Niederrhein-Klinik Korschenbroich

Talkback
Image

Regentenstraße 22
41352 Korschenbroich
Nordrhein-Westfalen

93 von 116 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

117 Bewertungen

Sortierung
Filter

Super Reha-Erfolg

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundum gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurologie (Hirnoperstion)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

-sehr gute Arztgespräche
-sehr gute, vielfältige TherapeutInnen/Therapien
-sehr gute Unterbringung(Hotelstandard)
-sehr gute, abwechlungreiche Mahlzeiten
-sehr freundliches Prsonal

1 Kommentar

AehlsNRK am 08.09.2021

Vielen Dank für Ihre Top-Bewertung und alles Gute!

Empfehlenswete Klinik für eine AHB

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Heilbehandlung, freundliches Personal
Kontra:
Kleinere "Schwachstellen"
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der erste Eindruck: Ein modernes, ansprechendes Gebäude, ein sehr schöner, gepflegter Park.
Ich habe mich nach einer kurzen Eingewöhnungzeit dort wohlgefühlt.
Hervorzuheben sind die freundliche Atmosphäre, die zuvorkommenden und kompetenten Mitarbeiter.
Der über die Postfächer verteilte, individuelle Therapieplan wurde von der Klinik zuverlässig und pünktlich eingehalten. Mit dem Ergebnis der drei-wöchigen Heilbehandlung war ich sehr zufrieden.

Kleinere "Schwachstellen":

Die Kennzeichnung der Funktionsräume ist inkonsistent und im Anfang etwas verwirrend. Es empfiehlt sich, beim Einchecken um einen Übersichtsplan ("Wo finde ich was?") über die Lage dieser Räume zu bitten.

Leider gibt es nur 2 Aufzüge, die wegen Corona nur durch je 4 Personen gleichzeitig benutzt werden dürfen. Da gibt es dann häufiger Wartezeiten.

Das Restaurant macht einen guten Job. Frühstück und Abendessen könnten noch etwas abwechslungsreicher sein.

In Erinnerung bleiben mir insbesondere meine freundlichen, hervorragenden Physiotherapeuten.

1 Kommentar

AehlsNRK am 08.09.2021

Vielen Dank für Ihr Feedback und Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir haben Ihnen gerne geholfen.

Eine neue Beschilderung war schon für letztes Jahr geplant. Leider hat uns Corona da erstmal einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dafür hilft unser freundliches Personal gerne bei der Raumsuche und nach kurzer Zeit kennen sich die meisten Patientinnen und Patienten dann in unserer beschaulichen Klinik aus.

Dankbarkeit

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall, Leberthrombose, Diabetis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Neurologie, Chefarzt Dr. Schaufenberg und die Therapeuten kann ich nur empfehlen.
Ich kann nur loben und mich bedankenund würde jederzeit wieder dort in die Reha gehen.
Herr Dr. Schaufenberg kannte sich mit den Problemen gut aus und hat mir die Angst genommen. Herr Overberg hat mich dazu gebracht wieder ohne Rollator und Stock zu gehen. Die Logopädin hat mir sehr gut geholfen. Ausserdem die Ergotherapie, die Neuropsychologin hat sich sehr um mich gekümmert.
Das Essen war gut. Ich möchte mich nochmal sehr bedanken.

1 Kommentar

AehlsNRK am 08.09.2021

Vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung! Schön, dass wir Ihnen helfen konnten und Sie sich bei uns wohl gefühlt haben. Alles Gute für die weitere Genesung!

Eine sehr zufriedene Patientin

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
informativ und unterstützend
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 11.Juni bis zum 2.Juli in der Klinik.Ich habe mich sehr wohlgefühlt.
Das Zimmer war sehr gemütlich eingerichtet mit Balkon und einem großen Badezimmer.Insgesamt war alles sehr sauber. Bei der Hitze gab es frische Bettlaken und Handtücher.
Der Park ist wunderschön.Besonders haben mir die vielen Seerosen auf dem großen Teich gefallen.Der Park ist sehr geeignet für das individuelle Training, aber auch zum Entspannen.
Alle, die PflegerInnen,PhysiotherapeutInnen und ÄrztInnen habe ich als sehr geduldig, hilfsbereit, kompetent und herzlich erlebt.
Frühstück und Mittagessen waren ausreichend und abwechslungsreich, das Abendessen allerdings 21Tage lang immer gleich.
Empfehlen würde ich einen Bücherschrank für den Austausch von Büchern. Auch das Zeitungsangebot in der Cafeteria ist ausbaufähig.
Aus diesen 3 Wochen nehme ich viele positive Erfahrungen, Übungen und Anregungen mit,so dass ich mich sehr gestärkt fühle.

1 Kommentar

AehlsNRK am 19.07.2021

Liebe Emilia,

vielen Dank für Ihr umfassendes und motivierendes Feedback! Wir freuen uns sehr, dass es Ihnen bei uns so gut gefallen hat.

Ihre Anregungen nehmen wir gerne auf. Leider hat sich unsere über Jahre angebotene Bücherei mit der Möglichkeit des Büchertauschs keiner großen Beliebtheit erfreut. Vielleicht können wir einen solchen Schrank aber im Aufenthaltsraum unterbringen.

Alles Gute weiterhin :-)

Freundliche und kompetente Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten besonders arrangiert
Kontra:
Zimmer könnten einen neuen Anstrich gebrauchen
Krankheitsbild:
Radikaloperation der Prostata
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 01.06. bis zum 22.06.2021 in der Onkologie zur Wiederherstellung der Kontinenz nach der Entfernung der Prostata in der AHB.
Alle Mitarbeiter (Empfang, Küchenpersonal, Organisation usw., Therapeuten, Pflegepersonal und Ärzte) waren freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Man hatte den Eindruck alle machen ihre Arbeit gerne. Im medizinischen Bereich konnten meine Fragen alle ausführlich beantwortet werden.
Neben den praktischen Übungen gab es auch informative Vorträge.
Wegen Corona konnte des Unterhaltungsangebot nicht stattfinden.
Nach meinem Aufenthalt habe ich die Kontinenz erheblich verbessern können.
Zum Schluss noch einen dank an die Küche das Essen war sehr schmackhaft.

1 Kommentar

AehlsNRK am 02.07.2021

Lieber Wilfred,

solch ein Feedback hört man gerne! Wir freuen uns sehr über Ihre freundlichen Worte, die unseren engagierten Kolleginnen und Kollegen nochmals zusätzliche Motivation und Bestätigung geben. Vielen Dank dafür!

Alles Gute bei der weiteren Genesung!

Ihre Niederrhein Klinik

Reha Aufenthalt in Korschenbroich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Therapeuten ausnahmslos nett und kompetent. Auf Fragen wird eingegangen und aus diesem Grund kann ich die Klinik nur empfehlen. Freundlichkeit der Mitarbeiter an der Rezeption. Oberarzt Dr. C war sehr kompetent und hat sich auch Zeit bei der Visite ge
Kontra:
Interne Organisation verbesserungswürdig, musste die Gehschule 3x wiederholen. Man musste auch mehrmals am Tag in sein Postfach schauen, weil der Therapieplan sich geändert hat. Chefarztvisite Dr. H zeitlich sehr knapp (1 - 2 Minuten).
Krankheitsbild:
Einsatz einer Hüftprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einer Hüft-OP stationärer Patient der Klinik vom 17.05,-03.05.2021
Das Aufnahmegespräch war schnell und nicht informativ.
Habe ein Komfortzimmer gebucht, musste dafür über 47 Euro pro Tag bezahlen, darin war die Tagezeitung enthalten, die gab es aber nur bis Freitag weil Samstag kein Mitarbeiter im Haus war.
Da Zimmer war okay aber die Reinigung miserabel, es wurde in 2-3 Minuten das Zimmer gereinigt.
Die Ablagen im Zimmer sowie im Bad wurden in den knapp 3 Wochen nicht einmal gereinigt.
Die Tische im Speisesaal war wegen Corona die erste viertel Stunde nur mit einer Person belegt und danach wenn alles voll war durften zwei Personen am Tisch sitzen , nicht zu verstehen, da der Tisch mit einer Plexiglasscheibe getrennt war.
Alle Kantinenmitarbeiterinnen waren immer freundlich und hilfsbereit in jeder Situation Speisenangebot, zumindest mittags war gut. Für jeden war etwas dabei.
Frühstück: normale Brötchen und Körner Brötchen, Knäckebrot und div Marmelade sowie Wurst und Käse. Abendessen: war meist wie das Frühstück nur keine Brötchen sondern Brot Sonntags und Mittwochs gab es morgens immer Eier.
Durch Corona bedingt war es für das Personal und Patienten mit Einschränkungen verbunden, aber alle haben sich Mühe gegeben uns den Aufenthalt so gut wie möglich zu machen. Die Reha hat gut angeschlagen dank der Therapeuten.
Die Anlage mit Park, Fischteich und schattigen Plätzen und Bänken ist sehr schön und erholsam.
Da ich eine sehr nette Clique kennengelernt habe und mir gut geholfen wurde, würde ich die Klinik empfehlen. Einen Stern Abzug gibt es aber für die Reinigung des Zimmers und die Visite des Chefarztes.

1 Kommentar

AehlsNRK am 15.06.2021

Lieber Patient,

vielen Dank für Ihre umfassende, ehrliche und überwiegend positive Bewertung Ihrer Erfahrungen in der Niederrhein Klinik. Wir freuen uns, dass Sie sich wohlgefühlt haben und wir einen Teil zu Ihrer Genesung beitragen durften.

Wir nehmen Ihr Feedback ernst und versuchen daraus stets zu verbessern. Leider dürfen unsere Reinigunskräfte keine privaten Gegenstände hochheben oder verschieben. Aus diesem Grund konnten Ihre Ablagen nicht gereinigt werden. Das wussten Sie vermutlich nicht und durch Ihren Hinweis werden wir dieses zukünftig besser kommunizieren.

Weiterhin alles Gute!

Ihr Team der Niederrhein Klinik

So schnell ist vieles anders

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
engagiertes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Schlaganfall veränderte mein komplettes Leben.
Mein stationärer Aufenthalt ging über 6 Wochen. Dank der Ärzte, des Pflegepersonals und vor allen der intensiven therapeutischen sowie der insgesamt angenehmen , freundlichen und hilfsbereiten Atmosphäre konnte ich in dieser Zeit eine gewisse Normalität zurückerlangen.
Es ist mir wieder eine selbstständige Körperpflege, normales Essen und Trinken (vorher starke Schluckbeschwerden) sowie eigene Fortbewegung (noch mit Gehhilfe) möglich. Auch des Treppengehen klappt wieder ganz gut.
Ich danke allen die dazu beigetragen, mich immer wieder motiviert und mir Mut zugesprochen haben.
Danke!!!

1 Kommentar

AehlsNRK am 02.06.2021

Liebe Patientin oder lieber Patient,

danke für Ihr tolles Feedback. Schön, dass Sie sich bei uns so wohl gefühlt haben und wir Ihnen gut helfen konnten!

Alles Gute! Wir hoffen mit Ihnen, dass es weiterhin bergauf geht!

Ihre Niederrhein Klinik

Super Rehaklinik!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
-das Essen schmeckt gut, das Personal ist freundlich, schönes Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke Mobilitätseinschränkung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe den Aufenthalt (im April 2021) in der Rehaklinik sehr positiv empfunden.
Das Pflegepersonal, die Ärzt*innen und auch die Therapeut*innen kümmern sich sehr gut um die Patient*innen. Ich habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt und dank der einfühlsamen und bestimmten Art Aller viele Erfolge erzielen können.
Daher ein großes "Danke"!

1 Kommentar

AehlsNRK am 02.06.2021

Liebe Anna,

vielen Dank für Ihr sehr positives Feedback! Wir freuen uns, dass wir Ihnen helfen konnten und wünschen Ihnen alles Gute auf Ihrem Weg zurück in die Normalität!

Ihre Niederrhein Klinik

Empfehlenswert, kompetent und empathisch

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Interne Abläufe, Corona-Hygienekonzept
Kontra:
eingeschränkte Auswahl beim Frühstück und Abendessen
Krankheitsbild:
Speiseröhrenkrebs/Gist mit Magenhochzug
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der Entfernung eines Tumors in der Speiseröhre mit anschließendem notwendigen Magenhochzug habe ich mir die Niederrheinklinik in Korschenbroich für meine Anschlussheilbehandlung ausgesucht. Die Klinik ist hell, freundlich und modern eingerichtet. Alle Anwendungen finden unter "einem Dach" statt, d.h. man muss keine weiten Wege z.Bsp. in ein anderes Haus gehen. Man bekommt als stationärer Patient ein Einzelzimmer zugewiesen, welches zweckmäßig eingerichtet ist (TV, optional Telefon gegen Gebühr, begehbare Dusche). WLAN für 10 EURO für den gesamten Aufenthalt buchbar (WLAN im gesamten Objekt vorhanden, Empfang ist gut / Streaming ist möglich ;) Drei Handtücher sind vorhanden und werden regelmäßig gewechselt. Das Bett wird wöchentlich einmal neu bezogen. Sowohl die Ärzte im Bereich der Onkologie, als auch die Physiotherapeuten*innen sind sehr einfühlsam und wissen wovon sie reden / sind fachlich kompetent. Da ich mich im Bereich der Ernährung erheblich anpassen, umstellen musste, hatte ich die Erwartung, dass mir Entsprechendes mit auf den Weg gegeben wird. Meine Erwartungen wurden im Bereich der Beratung dank der Kompetenz der Diätassistentinnen vollkommen erfüllt. Namen dürfen hier ja leider nicht genannt werden, aber danke an Fr.R, die in der Lehrküche tägliche Zwischenmahlzeiten insbesondere für die "Magen-Gruppe" gezaubert hat (Puddings, Obst, selbst gebackener Kirsch-Streuselkuchen und vieles mehr). Zur Auswahl gab es täglich drei Mittagsmahlzeiten im Speisesaal. Diese waren sehr schmackhaft. Nur das Frühstück und das Abendessen ließen zu wünschen übrig, einfach zu eintönig. Ich hätte mir Müsli / Müsli-Auswahl gewünscht und nicht nur einmal wöchentlich Stuten. Ei / Rührei hätte es gerne auch mal öfter geben dürfen. Die Speisen / Getränke hätten zudem mehr auf die "Magen-Gruppe" abgestimmt sein dürfen. Z.Bsp. Pflaumensaft bei "Verstopfungen". Insgesamt kann ich die Klinik nur empfehlen und würde im Fall eines Falles wieder dort meine Reha absolvieren.

1 Kommentar

AehlsNRK am 02.06.2021

Lieber Michel_007,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht und Ihr Feedback zu unserer onkologischen Reha!

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich freuen, dass die persönliche Betreuung und der damit verbundene Einsatz sich auszahlen und so gut ankommen. Das motiviert uns, weiterhin mit Leidenschaft unsere Patientinnen und Patienten zu versorgen.

Auch unsere Küche freut sich über Ihre ehrliche und gut gemeinte Rückmeldung.

Für die weitere Genesung wünschen wir Ihnen alles Gute!

Ihre Niederrhein Klinik

Keine individuelle Förderung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Unterbringung und gute Physiotherapeuten
Kontra:
Keine individuelle Förderung
Krankheitsbild:
Kniegelenksersatz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 03. 02. 2021 nach Kniegelenksersatz in der Reha Klinik. Die Klinik ist in einem sehr schönen neuen Gebäudekomplex untergebracht. Die Unterbringung erfolgte in sehr nett eingerichteten Einzelzimmern.
Ich kam in die Klinik nach einer sehr gelungenen Knie OP und konnte schon ohne Unterarmstützen nahezu schmerzfrei laufen. Das Knie konnte ich schon über 90 Grad beugen.
Die Patienten sind hier weitgehend sich selbst überlassen. Die aufnehmende Ärtztin wirkte etwas überfordert. Das Pflegepersonal war zum Teil sehr unfreundlich. Den für mich zuständigen Arzt lernte ich erst nach einer Woche bei der Mittwochsvisite kennen. Er erklärte mir, dass in der Klinik niemand vor Ablauf von sechs Wochen ohne Unterarmgehstützen herumlaufen dürfe. Als Begründung sagte er mir, dass das die vorherrschende Meinung sei. Als ich Ihn damit konfrontierte, dass der operierende Arzt mir als Rehaziel das freie Laufen mit ordentlichem Gangbild ohne Schonhaltung genannt hätte, meinte er nur, ich sei ja ein erwachsener Mensch und könne machen was ich wolle.
Ich fühlte mich nicht genug gefördert, da die Klinik recht klein ist und deshalb nur nicht homogene Gruppen gebildet werden können.
Wie sich später herausstellte, hatte man den Entlassbericht des operierenden Arztes nicht gelesen, bzw. mit dem Entlassbericht eines anderen Patienten, der in einer Düsseldorfer Klinik operiert wurde, verwechselt.
Immerhin hatte die Stationsärztin die Größe den Fehler zuzugeben und sich bei mir zu entschuldigen.
Wir haben dann gemeinsam eine Woche nach meiner Entlassung einen neuen Entlassbericht formuliert.
Für Patienten, deren Operation nicht so erfolgreich war, ist diese Klinik zu empfehlen.
War die Operation, wie in meinem Fall erfolgreich sollte man besser eine größere Reha Klinik wählen, die besser in der Lage ist auf die persönlichen Bedürfnisse der einzelnen Patienten ein zu gehen.
Die Physiotherapeuten, die zumeist noch in der Ausbildung waren, haben hervorragende Arbeit geleistet.

1 Kommentar

AehlsNRK am 02.06.2021

Lieber Patient oder liebe Patientin,

vielen Dank für Ihr Feedback. Dieses hilft uns, uns zu verbessern und die nächsten Patienten noch besser begleiten zu können.

Wir bedauern, dass Sie sich nicht in dem Maße betreut gefühlt haben, wie Sie es sich gewünscht hätten. Unsere Gruppentherapie kann immer nur mit einem gewissen „Kompromiss“ in Hinblick auf die Leistungsfähigkeit und das Alter unserer Kniepatienten zusammengestellt werden. Wie Sie selbst schildern, kommen sehr wenige Patientinnen und Patienten in einem offenbar so guten Zustand wie Sie in unserer Reha an. Das wird aber in anderen Kliniken auch der Fall sein. Unsere Therapiepläne bestehen dennoch zum größten Teil aus individuellen Maßnahmen, mit denen wir Sie innerhalb Ihrer Möglichkeiten fördern konnten. Dieses ist unsere Physiotherapeuten Ihrem Feedback nach dann auch hervorragend gelungen.

Leider ist es offenbar zu den von Ihnen beschriebwenen Missverständnissen in der Kommunikation mit unseren Ärzten gekommen. Hierfür entschuldigen wir uns aufrichtig nochmal.
Im Hinblick auf den Gebrauch von Unterarmgehstützen mag es patienten-individuell bei den Operateuren durchaus etwas unterschiedliche Vorstellungen geben. Ein 6-Wochen-Zeitraum wird sich dabei aber im Rahmen der allgemein üblichen Empfehlungen bewegen. Wir freuen uns jedoch mit Ihnen, dass Sie ein außerordentlich gutes Operationsergebnis bekommen haben und es Ihnen so schnell wieder so gut gegangen ist.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine schnelle Genesung und alles erdenklich Gute!

Ihre Niederrhein Klinik

Ganz gut, aber z.T. verbesserungsbedürftig, was die interne Organisation betrifft.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bezogen auf die Krankengymnastik usw.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (naja, siehe oben)
Pro:
Medizinische Betreuung durch Krankengymnasten*innen absolut top. zumindest, was "meine" Therapeuten angeht.
Kontra:
Interne Orga verbesserungsbedürftig. Oft weiß die linke Hand nicht, was die rechte gesagt hat,
Krankheitsbild:
Einsatz einer Hüftprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Verdammt weite Wege vom Aufzug (nur 2 Stück für meist Gehbehinderte) z.B. zum Speisesaal oder zum Raucher-Pavillon.

Oft sehr enge Flure; 1,50 m Abstand meist unmöglich, außer, man wählt seitliche Umwege, wenn möglich.

Chefarztvisite zeitlich sehr knapp (1 - 2 Minuten). Wenig aussagefähig.

Cafeteria-Preise umgewöhnlich hoch gegenüber den Preisen außerhalb der Klinik, Angebot ist dürftig.

Keine eindeutige Information, wann und wo man medizinische Hilfe findet (Schwesternzimmer z.B.). Bekommt man erst nach Tagen durch Erfahrung oder Fragen.

Erstklassige Betreuung durch Krankengymnasten*innen.
Die Leute haben Ahnung und wissen, was man braucht und was zu tun ist.
Zeitlich sehr exakt abgestimmte Termine!!

Teilweise widersprüchliche Zeitangaben/Informationen in den eingangs oder per Post erhaltenen Angaben (Beispiel: soll ich am Ende des Aufenthalts mein Zimmer um 8 oder um 9 Uhr räumen) Natürlich nur eine Kleinigkeit.

Sehr höfliches und zuvorkommendes Personal im Speisesaal.

Speisenangebot, zumindest mittags sehr zufriedenstellend. Für jeden meist etwas dabei.
Frühstück: geht so. Abendessen: absolut langweilig.

Die Zimmer und deren Ausstattung sind ok. Man kann sich wohlfühlen.

Sehr zufrieden mit der Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir hat der Aufenthalt sehr gut gefallen. Die Vorträge der leitenden Diätassistentin waren sehr lehrreich, gut erklärt und ich habe viele gute Tipps für den Alltag bekommen. Ich bin sehr zufrieden.

1 Kommentar

AehlsNRK am 07.04.2021

Vielen Dank für Ihr tolles Feedback! Frau Bernzen wird sich freuen, dass ihre Vorträge so gut ankommen. Wir haben Ihnen gerne geholfen und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

großartige Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Organisation Speisesaal optimierbar)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (insbesondere Therapieräume und Zimmer)
Pro:
Physiotherapie, Pflegestützpunkt B1 und B2, Zimmer
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüftgelenk - TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einer Hüft-OP stationärer Patient der Klinik. Ich habe mich hier sehr gut aufgehoben gefühlt. Obwohl ich mich nach einem Kontakt im Speisesaal mit einem positiv auf Corona getesteten Patienten nach gut zwei Wochen in häusliche Quarantäne begeben habe, konnte ich aufgrund sehr guter Physiotherapie das Therapieziel in dieser Zeit erreichen. Die gesamte Betreuung habe ich als sehr gut empfunden. Das Personal im Speisesaal war trotz Stress immer hilfsbereit und freundlich. Die teilweise negativen Bewertungen bezüglich der Verpflegung kann ich nicht nachvollziehen.
Ich konnte mich aufgrund der überraschenden Quarantäne nicht von den Physiotherapeuten und dem weiteren Personal verabschieden und bedanken, daher auf diesem Weg ein ganz großes Dankeschön für Alles.

Rehamaßnahme

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter an der Rezeption
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war drei Wochen nach einem Schlaganfall Patientin in dieser Klinik. Mein Problem war derart, dass meine Gangsicherheit nicht gegeben war. Während des Aufenthaltes in der Klinik, wurde ich größtenteils von Praktikanten beim Lauftraining betreut. Ansonsten hatte ich noch Übungen am Ergometer sowie diverse Übungen durch sitzen auf einem Hocker. Hirntraining sowie diverse Übungen für das Gehirn erübrigten sich, da hier keine Beeinträchtigungen vorhanden waren.
Der Aufenthalt in der Klinik wurde auf drei Wochen verkürzt, da man der Meinung war, ich sei wiederhergestellt.
Die ärztliche Betreuung, war täglich vorhanden.
Bezüglich der Einrichtung ist mir besonders der Speisesaal in unangenehmer Erinnerung, was wohl durch diverse Corona Auflagen gegeben war. Es gab während dieser Zeit keinerlei Angebote für Freizeitgestaltung, alles aufgehoben.
Ganz negativ ist die Abgabe von Speisen zum Mittagessen. Die Auswahl unter drei angebotenen Gerichte, führte immer wieder zu Diskussionen mit dem Personal. Es war schlichtweg unmöglich, die Beilage in den Gerichten auszutauschen. Man gibt einfach auf, da bei diesen Speisen keinerlei Ernährungsvorgaben eingehalten wurden.
Das Gemüse zum Beispiel, war so zerkocht, dass dort keinerlei Geschmack zu erwarten war. Joghurt als Dessert, wohl nur einmal die Woche, ansonsten vorgefertigte Becher mit Pudding. Dies basiert wohl darauf, dass das Essen anderweitig vorgefertigt wird.
Bezüglich der Versorgung mit Getränken, man konnte sich eine Flasche kaufen und hatte dann die Möglichkeit, sich an zwei Stellen der Klinik, Wasser abzufüllen. Dann bleibt noch zu bemerken, dass in diesem Haus nur zwei Fahrstühle vorhanden sind, welches bei der Anzahl der Patienten immer wieder zu Wartezeiten führt.
Der von der Klinik so angepriesene Park war kaum zu nutzen, da die Wege vom Regen aufgeweicht waren.

1 Kommentar

AehlsNRK am 02.03.2021

Liebe Patientin,

schade, dass Sie Ihren Aufenthalt an der Qualität des Essens und an coronabedingten Einschränkungen bemessen. In den täglichen Therapieeinheiten arbeitete unser Fachpersonal an der Verbesserung Ihres Befindens. Leider hat die Krankenkasse Ihre Reha verkürzt. Darauf hatten wir als Einrichtung keinen Einfluss.

In wöchentlich stattfindenden interdisziplinären Teambesprechungen wurden gemeinsam mit den beteiligten Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten Ihre individuellen Therapieziele überprüft und angepasst. Die tägliche Krankengymnastik war inhaltlich auf die von Ihnen beschriebene Gangunsicherheit ausgerichtet, obwohl Sie auch im Rahmen der Ergotherapie Feinmotoriktraining und Hirnleistungstraining erhielten und Ihnen weitere Bewegungsangebote offenstanden. Ein Bestandteil Ihrer Therapie, die Gangschule, wurde teilweise durch Auszubildende der Physiotherapie mit allen notwendigen Zulassungen zu dem praktischen Teil der Ausbildung angeleitet. Diese werden kontinuierlich durch speziell geschulte Anleiter und Dozenten der ausbildenden Akademien für Physiotherapie begleitet und sind in der Lage diese Therapieform sicher und selbstständig durchzuführen.

Eine vollwertige Ernährung sehen auch wir als Grundlage für eine gute Genesung. Beim Mittagessen können die Patienten auf Wunsch die Komponenten unterschiedlich kombinieren und sich am Salatbüffet bedienen. Auch die Auswahl an Getränken ist vielfältiger, als von Ihnen beschrieben. Es gibt einen Getränkeautomaten mit diversen Kaltgetränken, einen Heißgetränkeautomaten und nachmittags bietet unsere Cafeteria verschiedene Getränke zum Erwerb an. Zu den Mahlzeiten gibt es Kaffee, Saft, Milch, Buttermilch, Vitamindrink und Tee.

Selbstverständlich gibt es auch bei uns aufgrund von Corona Unannehmlichkeiten, wie längere Wartezeiten bei den Mahlzeiten und an den Aufzügen. Die beliebten Freizeitangebote dürfen zum Schutz der Patienten leider nicht stattfinden. Dieser Zustand besteht ja auch außerhalb unserer Einrichtung und fordert von uns allen viel Verständnis und Kooperation.

Wir wünschen Ihnen alles Gute bei der weiteren Genesung!

Sehr freundliche und kompetente Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente, engagierte und freundliche Klinik. Dies alles auch unter Berücksichtigung der Corona-Pandemie.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionelles, kompetentes und engagiertes Personal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Inkontinenz nach Prostatektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach radikaler Protatatektomie (Karzinom) war ich insgesamt vier Wochen ambulant zur AHB in dieser Einrichtung. Die Reha diente der Wiederherstellung der Kontinzenz und der körperliches Fitness nach der OP.
Die Einrichtung ist ein sehr helles, offenes und freundliches Haus.

Der Empfang und die organisatorische Aufnahme erfolgten kompetent und freundlich. Taggleich wurde die medizinische Untersuchung durch die Ärztin durchgeführt. Meine spontanen Fragen konnten hier abschliessend beantwortet werden. Daraufhin wurde der am Folgetag beginnende (wöchentliche) Therapieplan erstellt.

Das gesamte Personal wie Ärzte, Physiotherapeuten, Mitarbeiter der Pflege, der Organisation und im Restaurant waren sehr freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Hier gab es keine Reklamationen. Dies alles natürlich unter "Corona-Bedingungen".

Auch die Therapeuten*innen waren durchweg kompetent und freundlich. Sie standen für Fragen und Korrekturen jederzeit zur Verfügung.

In den wöchentlichen Arztgesprächen mit der Stationsärztin und dem Chefarzt konnten meine Fragen vollständig beantwortet werden. Da sich bei mir schon nach relativ kurzer Zeit die Fitness verbesserte, wurde mein Therapieplan auch nach meinen Wünschen angepasst.

Sicherlich gibt es in einer Einrichtung dieser Größe zwischen den Anwendungen auch mal "Leerlauf" und Pausen. Dieses fand ich aber nicht störend, da der Aufenthalt dort eben der Reha dient. Auch wenn ein evtl. mögliches "Unterhaltungsangebot" in der Einrichtung aufgrund Corona nicht stattfinden konnte.

Neben den praktischen Kursen wurden auch regelmäßig informative Vorträge hinsichtlich der Krankheitsbilder und aber auch zur Ernährung angeboten. Hier standen die Vortragenden auch für persönliche Fragen zur Verfügung.

Nach meinem Aufenthalt habe ich die Kontinenz fast komplett zurück erlangt. Ich finde, ein sehr guter Erfolg. Außerdem konnte ich nach meiner OP meine Fitness erheblich verbessern.
Ich kann die Klinik uneingeschränkt weiter empfehlen.

1 Kommentar

AehlsNRK am 01.02.2021

Lieber JB80,
schön, dass es Ihnen bei uns so gut gefallen hat und Sie Ihre positiven Erfahrungen auf diesem Wege teilen möchten.
Unser Team arbeitet unter erschwerten Bedingungen leidenschaftlich, um Menschen wie Ihnen zu helfen. So ein tolles Feedback ist für unsere Mitarbeitenden eine schöne Bestätigung und Motivation. Vielen Dank dafür!

Hier ist man in besten Händen!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles Topp von Mensch bis Material
Kontra:
Die diversen Vorträge schienen mir teilweise etwas kurz und oberflächlich (Sozialdienst, Ernährung, Männer-Probleme)
Krankheitsbild:
Radikale Prostatektomie weg. Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ambulanter Patient vom 17.12.2020 bis 12.01.2021.
Saubere, moderne Klinik, günstige Lage, große Tiefgarage, optimale Therapie-Räume, sehr gute Sporthalle, großer schöner Park.
Sehr gute Betreuung durch Ärzte/innen, Physiotherapeuten/innen und Krankenschwestern.
Alle sind sehr freundlich und hilfsbereit, die Therapeuten/innen topp ausgebildet.
Man hat den Eindruck, alle machen ihren Job gerne und mit großer Freude!
Gute Kantine, schmackhafte Küche mit 3 Gerichten täglich zur Auswahl.
Ich habe mich hier sehr wohl und in besten Händen gefühlt und habe gesundheitlich große Fortschritte erzielt.
Danke an das gesamte Team.
Diese Klinik ist SEHR ZU EMPFEHLEN!!!

1 Kommentar

AehlsNRK am 20.01.2021

Vielen Dank für Ihre schönen Worte. So ein Feedback hört man gerne! Behalten Sie sich Ihren Optimismus bei und werden Sie schnell wieder gesund. Alles Gute!

Freundlich, aber sehr oberflächlich für Krebspatient*innen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sportangebot
Kontra:
Fehlendes ganzheitliches onkologisches Behandlungskonzept
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist sicher als orthopädische Reha-Klinik zu empfehlen, wird aber dem Anspruch einer ganzheitlich ausgerichteten onkologischen Reha-Klinik nicht gerecht.
Der Fokus liegt ganz klar auf der körperlichen Rehabilitation. Angebote für Geist und Psyche greifen zu kurz.
Auch wenn ich während meines 4-wöchigen Aufenthalts dank des guten Sportangebotes wieder zu Kräften gekommen bin, fehlte es mir an Angeboten wie Kunst-, Musiktherapie oder auch Körpertherapie. Außerdem gab es kaum Austausch mit Gleichgesinnten, da die Gruppenangebote stets in Form von Kurzvorträgen stattfanden.
Erst auf meine Bitte hin bekam ich ein paar Fango-Anwendungen wegen meiner Rückenbeschwerden. Sonst gab es keinerlei Massagen, Osteopathie oder andere Einzelanwendungen.
Ebenfalls zu bemängeln ist das Essen. Mittags gab es eine weich gekochte Gemüsebeilage ODER ein Schälchen mit Salat. Wer sich fälschlicherweise am Salat bediente, wurde zurückgepfiffen. Morgens Müsli mit frischem Obst? Leider Fehlanzeige. Wer sich gesund ernähren möchte, ist in dieser Klinik an der falschen Adresse.
Zum Glück bekam ich wegen meines Untergewichts Zwischenmahlzeiten verordnet, die ich mir morgens abholen durfte. Die überaus netten Diätassistentinnen mit ihrem zum Teil selbstgemachten Essensangebot waren ein Highlight.
Die Klinik ist gut organisiert und alle Mitarbeiter*innen bis auf wenige Ausnahmen freundlich und bemüht. Da gibt es nichts zu meckern.

1 Kommentar

AehlsNRK am 25.01.2021

Liebe/r Berti20102,

wir freuen uns, dass wir mit Ihnen eines der wichtigsten Ziele jeder Rehabilitation erreichen konnten und Sie wieder körperlich zu Kräften gekommen sind. Schön ist auch, dass die Betreuung durch unsere Ernährungsberaterinnen ein Highlight für Sie war.

Die Unterstützung der Krankheitsverarbeitung ("Geist und Psyche") ist auch uns ein wesentliches Anliegen. Unsere psychoonkologische Abteilung hält dazu verschiedene Angebote bereit, auch wenn wir nicht immer alle Wünsche unserer Patienten erfüllen können. Zum Beispiel schlagen unsere Entspannungsreisen mit Musik eine Brücke vom Autogenen Training zur rezeptiven Musiktherapie.

Leider ist es eine Tatsache, dass der Austausch mit Gleichgesinnten zu Corona-Zeiten nicht so frei möglich ist wie sonst – auch weil Patientencafeteria und andere Freizeitangebote geschlossen sein müssen und der ausgiebige Schwatz nach dem Vortrag unterbleiben soll. Auch wir hoffen, dass in dieser Hinsicht bald wieder bessere Zeiten kommen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen alles Gute - bitte bleiben Sie gesund.

Freundliche Professionalität

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Fachlichkeit der Mitarbeiter*innen
Kontra:
Manchmal etwas hektische Betriebsamkeit
Krankheitsbild:
Neues Hüftgelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in dieser Reha-Klinik auch unter den restriktiven Coronabedingungen gut betreut gefühlt. Die Mitarbeiter*innen waren fast ausschließlich freundlich, zuvorkommend und fachlich versiert - auch strahlten sie Optimismus aus. Die medizinische Betreuung war insgesamt gut, jedoch von Zurückhaltung bestimmt, was ganz o.k. für mich war. Wenn ich Bedarfe hatte, wurden sie auch ernst genommen und zeitnah beantwortet. Der Physiobereich war sehr gut ausgestattet und ich profitierte von vielen verschiedenen Behandlungen, die alle freundlich und gut angeleitet wurden.
Das Essen war gut - Wartezeiten bei der Essensausgabe gab es kaum. In meinem ruhigen EZ (sogar mit Balkon) konnte ich mich ebenso erholen wie auch online arbeiten (Clinical office!). Das WLan funktioniert prima. Die Gesamtatmosphäre in der Klinik ist von Professionalität bestimmt - wer Anschluss sucht, findet ihn, wer nicht, kann hier auch gut für sich bleiben. Ich würde wiederkommen.

1 Kommentar

AehlsNRK am 20.01.2021

Vielen Dank für Ihren ehrlichen Erfahrungsbericht. Schön zu hören, dass Sie das gefunden haben, was Ihnen wichtig war und Sie sich bei uns wohlgefühlt haben. Wir freuen uns, dass wir Ihnen helfen konnten. Alles Gute!

Gute Rehaklinik nach Hüft TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent, freundlich und sehr gute Physiotherapie
Kontra:
Nichts wesentliches
Krankheitsbild:
Hüft TEP links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach fast 3 wöchiger Reha kann ich zusammenfassend die Klinik zu 100% empfehlen. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten war der Aufenthalt sehr gut. Der Chefarzt hat sich sehr freundlich um meine Belange und Fragen gekümmert und die Physiotherapie war einfach sehr gut. Mein mir zugeteilter Physiotherapeut Herr B. war und ist äußerst kompetent und hat aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen erheblich zu meiner Genesung beigetragen. Hier stimmt das Vertrauensverhältnis und das erzielte Ergebnis einfach perfekt.

Die Damen bei der Essensausgabe sind immer sehr freundlich und hilfsbereit.

Ich kann die Klinik nach Hüft TEP uneingeschränkt empfehlen und bedanke mich für die gute Betreuung in allen Bereichen.

1 Kommentar

AehlsNRK am 04.01.2021

Liebe/r WG09,
wir freuen uns, dass wir Ihnen helfen konnten und Sie sich bei uns wohlgefühlt haben! Für die weitere Genesung wünschen wir alles Gute!

Ambulante AHB unter Coronbedingungen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten Team
Kontra:
Kantine unter Coronabedingungen
Krankheitsbild:
Prostatektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3-wöchige ambulante AHB.
Besonders hervorheben möchte ich das Physiotherapeuten Team. Unglaublich freundlich und sehr kompetent. Große Vielfalt in den Anwendungen und langweilig wurde es auch nicht, da der Tagesplan doch ziemlich ausgefüllt war.
Einen Verbesserungsvorschlag habe ich zu der Therapie Beckenbodengymnastik. Diese gliedert sich in 2 Teile. Nachteilig empfinde ich, dass die Therapeuten laufend wechseln. In der Gruppe 1 macht sich das nicht so nachteilig bemerkbar, wie in der fortgeschrittenen Gruppe 2. Hier würde ein kontinuierlicher Aufbau von den Übungen im Liegen, über Übungen im Sitzen bis zur „Championsleague“ mit Übungen im Stehen, Gehen und Treppensteigen mehr Sinn machen. Ich hatte nur eine Session aus der „Championsleague“, die war aber leider nicht am Ende, sondern mitten drin. Dies erfordert Ein gewisses Maß an Automatismen, die ich aber erst zum Ende der Therapie einigermaßen intus hatte.Hier würde eine bessere Abstimmung erheblich mehr Ergebnis bringen.
Die Qualität der Verpflegung könnte besser sein, ist sie wahrscheinlich auch in Coronafreien Zeiten.
Drei Bemerkungen zu den Hygienemaßnahmen wegen Corona:
1. Das Personal machte sehr freundlich und unermüdlich auf das fehlende Tragen von Masken aufmerksam.
2. Die Mindestabstände konnten oder wurden auch des Öfteren beim Personal untereinander nicht eingehalten
3. Es ist fraglich, ob bei den Mahlzeiten Wasserflaschen aufgestellt werden müssen, die von mehreren Patienten auch nacheinander zum Verzehr in eigenen Gläsern verwendet werden. Das ist schon ohne Corona unhygienisch.
Über die Qualität der medizinischen Versorgung kann ich keine positive oder negative Bewertung abgeben, da es bei mir zum Glück täglich bergauf ging, und es nichts zu behandeln gab. Chefarzt war nur in einer Visite anwesend.
Ansonsten auch von der Ausstattung sehr empfehlenswert.

Gut mit Luft nach oben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (im therapeutischen Bereich)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (keine Zeit und auf Abstand bedacht)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (alle sehr freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten alle fachlich und menschlich zu empfehlen
Kontra:
Ärzte auf Abstand, keine Zeit und nicht empathisch
Krankheitsbild:
Hüft TEP links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit einer Woche in der Klinik. Aufnahme und Zimmer sind vorbildlich. Die Therapeuten ausnahmslos nett und kompetent. Auf Fragen wird eingegangen und auf die vorgetragenen Belange top eingegangen. In diesem Bereich kann ich die Klinik nur empfehlen.

Der Behandlungplan könnte sinnvoller und effizienter gestaltet werden. Hier ist in Bezug auf die Anwendungen noch Luft nach oben. Fast täglich sind als Lückenbüßer Filme auf dem Zimmer anzusehen...,
Und diese stehen gleich mehrfach auf dem Therapieprogramm - Das ist Lückenfüllung!!! Auch soll man Filme nach Plan mehrfach anschauen....

Ich werde mir die medizinische Betreuung in den nächsten 2 Wochen noch genau weiter ansehen. Bisher ist die ausreichend bis mangelhaft trotz Chefarztbehandlung. Kaum Zeit, keine ausreichende Erklärung und Therapiebesprechung. Man kommt sich als lästiger Patient und Fragesteller vor. Andere Ärzte können die Patienten kaum grüßen und viele der älteren Patienten sind daher sehr verunsichert. Da hätte ich mir bisher 100% mehr versprochen. Da ich viele Jahre leitend im Gesundheitswesen tätig war kann ich mir hier ein Urteil erlauben.

Ich werde die noch verbleibenden Wochen genau beobachten und wenn möglich weiter berichten. Wäre die Physiotherapie nicht so top, hätte ich bereits abgebrochen. Im Sinne zukünftiger Patienten und der Patienten die sich nicht trauen werde ich dies weiter beobachten und ggf. ein Gespräch mit der Leitung des Klinikverbundes suchen.

Eine vernünftige adäquate medizinische Betreuung ist aus meiner Sicht unabdingbar. Und mit ernsten Blicken durch Ärzte einschüchtern lassen sollte sich keiner.

1 Kommentar

WG09 am 21.12.2020

Update: Heute wieder Arzt- und Chefarztkontakt: Freundlich, auf Fragen eingehend, sehr hilfsbereit . Kein Vergleich zur vorigen Woche. So fühlt man sich gut auf- und angenommen. Physiotherapie heute auch wieder perfekt. Wenn das jetzt so bleibt 100% Weiterempfehlung.

Absolut zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles perfekt
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Neo Blase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Klinik.Hier werden körperliche und seelische Probleme besprochen.Tolle Therapeuten,egal was gemacht wird es wird besprochen.Zimmer sind klasse und sauber.Das einzigste was zu bemängeln ist ist das Essen.auf der Internetseite steht reichhaltiges Büfett,das ist absolut nicht der Fall,es ist so spärlich das man sich in der Cafeteria noch essen kaufen muss.
Mittags gibt es wenn nur Rentnerportionen.Fazit Note 2 + wenns Essen besser wäre Note 1

Nicht empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Einzelzimmer
Kontra:
Zu viel um es hier aufzuführeb
Krankheitsbild:
TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Verstehe überhaupt nicht, wie diese hervorragenden Focus-Bewertungen zustande gekommen sind!?
Ich würde diese Klinik keinesfalls nochmal aufsuchen!

1 Kommentar

AehlsNRK am 15.12.2020

Liebe/r Elgeist,

schade, dass es Ihnen bei uns nicht gefallen hat. Leider schreiben Sie anonym ohne Konkretes zu benennen. So nehmen Sie uns die Möglichkeit, zu Ihren Erfahrungen Stellung zu beziehen.

Wir hätten Sie gerne ähnlich zufrieden wie unsere anderen Patienten entlassen. Sie können Sich weiterhin gerne jederzeit bei unserer Orthopädie melden, um Ihre Erfahrungen aufzuarbeiten und Ihre Verbesserungsvorschläge weiterzugeben. Das Sekretariat der Orthopädie ist für Sie telefonisch erreichbar unter: 02161 979 111.

Gute Besserung und eine besinnliche Weihnachtszeit!

5 1/2 Monate Reha

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes, herzliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Guillain Barré Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 30.3.2020 wurde ich nach fast 5wöchigem Klinikaufenthalt wegen der Behandlung eines Guillain Barré-Syndroms in die Niederrhein Klinik verlegt.
Ich war fast vollständig gelähmt, konnte weder alleine essen und trinken,noch mich in irgendeiner Form selbstständig bewegen.
D.h. ich war bei allem auf Hilfe angewiesen.

Die ersten Bewegungstherapien fanden im Bett statt, wobei ich schon nach wenigen Übungen total erschöpft war.

Nach 1 Monat musste ich am Dekubitus (eine Folge des langen Liegens) operiert werden, es erfolgte eine Verlegung ins Krankenhaus; anschl. erneute Aufnahme in der Niederrhein Klinik.

Ab Mitte Juni kam dann im wahrsten Sinne des Wortes etwas „Bewegung“ in meinen Körper, ich konnte plötzlich alleine auf der Bettkante sitzen.
Da es in größeren Schritten nun bergauf ging, stellten die Therapeuten sich jeden Tag neu auf meine Fortschritte ein und motivierten mich immer wieder.

Ab Mitte August konnte ich mein Zimmer alleine mit Rollator verlassen, in der letzten August Woche mich ohne Rollator im Zimmer bewegen.

Am 10.9.2020 verließ ich die Klinik, zwar mit Hilfe der Gehstützen, aber doch selbstständig.

Diesen Erfolg verdanke ich dem unermüdlichen Einsatz des gesamten Personals.
Angefangen mit dem gesamten Ärzteteam, das immer wieder neu um eine Verlängerung meiner Reha kämpfte, bis hin zu den Therapeuten, die meinen Körper jeden Tag forderten, und mich zu Höchstleistungen motivierten. Ebenso danke ich dem gesamten Pflegepersonal.
Insgesamt bin ich mit meinem Aufenthalt in der Klinik sehr zufrieden, wurde sehr gut betreut, und bin froh und dankbar, dass sich diese Erfolge erzielen ließen.

Leider konnte ich mein Zuhause nur gut 14 Tage genießen, da ich nochmals für 2 Wochen aufgrund eines Bandscheibenvorfalls in eine Klinik musste.
Wegen der noch starken Schmerzen kann ich zwar noch nicht mein gesamtes Trainingsprogramm absolvieren, aber es wird immer besser.

Es gibt bessere Kliniken

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Aufnahme und Organisation - Ablauf beim Essen sehr schlecht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer und Klinikgebäude /Gelände)
Pro:
Krankengymnastik
Kontra:
Arzt
Krankheitsbild:
Hüft Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Hüft Op hatte ich mir diese Klinik auf Empfehlung ausgesucht. Was leider für mich persönlich im Nachhinein ein Fehler war. Das einzige Positive ist das Klinikgebäude und die Zimmer, was meiner Meinung nach aber nicht ausschlaggebend sein sollte.
Leider bekam ich einen sehr unfreundlichen und arroganten Stationsarzt zugewiesen. Wenn man Herrn A. wegen Problemen mit den Anwendungen oder Schmerzen aufsuchte und Rat wollte, wurde man buchstäblich „zwischen Tür und Angel“ abgefertigt. Er öffnete seine Tür gerade mal einen Spalt und man stand für das Gespräch vor der Tür auf dem Flur. Der Herr Dr. saß dann an seinem Schreibtisch und handelte das ganze mit Spaltbreit geöffneter Tür in 3-4 m Entfernung unfreundlich und genervt ab. Von Privatsphäre und Datenschutz mal ganz abgesehen. Gleichzeitig wurde man von ihm angepflaumt und angemotzt.
Wie ich von Mitpatienten erfahren habe, war ich nicht die einzige der es so erging.
Nur traut sich keiner etwas zu sagen.

Auch meine Beschwerde beim Chefarzt blieb anscheinend erfolglos. Mein Wunsch doch einen anderen Stationsarzt als Ansprechpartner zu bekommen wurde nicht entsprochen.

Nachdem ich dann überwiegend nur noch 2 (ab und zu mal 3) Anwendungen (nachweisbar) pro Tag hatte, habe ich nach Rücksprache mit der Krankenkasse die Reha vorzeitig abgebrochen.

Die Schlangen beim Essen (wie schon öfters hier erwähnt) sind katastrophal.
Die Krankengymnastik war super, alle anderen meiner wenigen Anwendungen waren Massenabfertigung. Meist in Gruppen von 8-10 Leuten. Das kenne ich besser und effektiver.

Ich war 2019 in Bad Neuenahr und mein Fazit ist, das ich besser wieder dahin zur AHB gegangen wäre.

Ich spreche hier nur von der Abteilung Orthopädie und diesen einen Stationsarzt. Die anderen Ärzte kann ich nicht beurteilen.

3 Kommentare

AehlsNRK am 20.10.2020

Sehr geehrte sheela6,

wir bedauern es außerordentlich, dass Sie die Kommunikation mit Ihrem Stationsarzt als unfreundlich empfunden haben. Unser Chefarzt hat bereits während Ihres Aufenthaltes in einem persönlichen Gespräch ausdrücklich sein Bedauern darüber ausgesprochen und ein klärendes Gespräch mit dem ärztlichen Mitarbeiter angekündigt.

Dieses Gespräch ist zwischenzeitlich erfolgt. Demnach bestand für Ihren Stationsarzt aus verschiedenen Gründen tatsächlich eine gewisse Stresssituation. Andererseits hat er Sie auch nicht abweisen wollen. Hier wäre ein gesonderter Gesprächstermin unter entspannteren Bedingungen sicherlich der bessere Weg für beide Parteien gewesen. Insoweit entschuldigen wir uns auf diesem Weg erneut für den von Ihnen geschilderten Ablauf.

Leider kann sich unser Chefarzt nur an das Gespräch, allerdings nicht an Ihren Namen erinnern. Da Sie Ihre Bewertung unter Pseudonym vorgenommen haben, ist es uns nicht möglich, zu Ihrem Therapieplan Stellung zu beziehen. Der Chefarzt erinnert sich jedoch in den letzten Wochen an keine Patientin, die ihren Therapieplan bemängelt hätte. Auch in diesem Fall hätten Sie Ihre Unzufriedenheit vor Ort ausdrücken können, um die Therapiesituation neu zu besprechen.

Schließlich kann man die äußeren Rahmenbedingungen Ihrer Rehabilitation aus dem Jahr 2019 sicherlich nicht mit den schwierigen Umständen und Hygienemaßnahmen, unter denen Ihre Behandlung jetzt an der Niederrhein Klinik stattgefunden hat, vergleichen.

Wir wünschen Ihnen für Ihre weitere Genesung alles Gute!

  • Alle Kommentare anzeigen

Gründlicher Irrtum

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
das Personal war weites gehend freundlich und hilfsbereit
Kontra:
zu wenig ausgebildetes Personal
Krankheitsbild:
neue Hüften
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe das zweite Mal in diesem Jahr meine Reha in der Klinik verbracht, weil es das Erste Mal( nach meiner ersten Hüft-OP auch wirklich gut war und habe mich deshalb entschieden auch die zweite Reha dort zu verbringen.Nun erfahre ich, dass ich
mich gründlich geirrt hatte.....von den
stattgefundenen Anwendungen waren ganze sieben von Fachpersonal durchgeführt worden ( was der Chefarzt der Orthopädie durch "die Blume" auch noch eingestanden hat)....der Rest an Personal war wohl überwiegend noch nicht mit der Ausbildung fertig oder war wohl das sogenannte "Corona Hilfspersonal", will sagen Not Hilfspersonal mit mehr oder wenig Ahnung der Materie.
Ich möchte es nicht versäumen den Menschen zu danken, welche ihr "Handwerk" verstanden haben und es mir durch ihre Arbeit auch bewiesen haben.
Das Anstehen ( meist zwischen 10 Minuten und dreißig Minuten), um zum Essen zu gelangen wurde mit Corona entschuldigt ( wobei es nur einer optimalen Logistik bedurft hätte ).Ich denke, dass es so war, dass man dachte, dass alle Patienten wohl alle Zeit der Welt hätten.
Ergo
Nach drei Wochen hatte ich nicht annähernd das Ziel der ersten Reha erreicht und muss nun darauf hoffen, dass mein behandelnder Arzt mir jede Menge Krankengymnastik verschreibt, damit ich bald wieder schmerzfrei und ohne Krücken laufen / gehen kann.
Empfehlen kann ich aus genannten Gründen diese Klinik n i c h t.

1 Kommentar

AehlsNRK am 19.10.2020

Sehr geehrter Nico 1408,

um denen uns anvertrauten Menschen auf ihrem Weg der Genesung zu unterstützen, versuchen wir die bestmögliche Therapie anzubieten. Schade, dass Ihre Erwartungen an den Aufenthalt in der Niederrhein Klinik nicht ganz erfüllt werden konnten. Gerne hätten Sie uns im Laufe des Aufenthaltes ansprechen können, um die Therapie besser an Ihre Wünsche anpassen zu können.

Wir können Ihnen versichern, dass in der Therapie der Niederrhein Klinik kein: "Corona Hilfspersonal“ wie Sie es beschrieben haben, eingesetzt wird. Bisher konnte die Niederrhein Klinik die Pandemie glücklicherweise ohne größere personelle Ausfälle bewältigen. Auch die bei uns beschäftigten Auszubildenden der Physiotherapie haben die notwendigen Prüfungen zur Zulassung zu dem praktischen Teil der Ausbildung bestanden und werden kontinuierlich durch speziell geschulte Anleiter mit langjähriger Erfahrung und zusätzlich durch die Dozenten der ausbildenden Akademien für Physiotherapie begleitet und betreut.

Da Sie Ihre Bewertung im Portal unter Pseudonym vornehmen, können wir Ihren Therapieplan nicht nachvollziehen. Unser Chefarzt erinnert sich allerdings auch nicht daran, in einem Gespräch mit einem Patienten direkt oder indirekt die therapeutischen Zustände in der Klinik kritisiert zu haben, da dies auch nicht seiner Meinung entspricht.

Die Sicherheit unserer Patienten und unseres Personals ist uns sehr wichtig. Daher mussten wir einige Abläufe im Hause aufgrund der Corona-Pandemie verändern, was zum Teil zu Unannehmlichkeiten wie Wartezeiten geführt hat. In dieser neuen Situation lernen wir täglich dazu und versuchen unsere Abläufe auch unter den erschwerten Bedingungen zu optimieren.

Für Ihren weiteren Genesungsweg wünschen wir Ihnen, dass Sie schon bald wieder schmerzfrei und ohne Stützen gehen können.

Mobilität wieder hergesellt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Frühstück und Abendessen sollte dringend überarbeitet werden)
Pro:
Kompetenz der Ärzte, Schwestern, Therapeuten
Kontra:
trotz eigener Küche fehlt es an moderner Ernährung und Qualität
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente und freundliche Ärzte und Schwestern, gepaart mit guten Therapeuten haben mir innerhalb meiner Reha wieder auf die Beine geholfen. Am Anfang war ich in der Lage einige Meter zu Laufen ohne in Atemnot zu geraten, wohin ich am Ende der Reha in der Lage war, zwei Etagen über die Treppe zu überwinden.

Die Klinik ist mit Modernen Zimmern ausgestattet und verfügt über ein schönes, gepflegtes Außengelände.

Ich kann die Klinik nur weite empfehlen!

Fast alles optimal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztl. Betreuung und Durchführung aller Anwendungen
Kontra:
Essensausgabe
Krankheitsbild:
HüftOP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Betreuung war optimal. Ebenso alle Anwendungen waren hilfreich und führten zur Verbesserung der Krankeitssituation. Alle Physiotherapeuten/innen waren freundlich und standen immer für Fragen zur Verfügung.
Viel Luft nach oben gibt es bei der Essensausgabe. Dies hat nichts mit der Coronasituation zu tun, sondern trotz großem Bemühens des Personals kam es immer zu langen Schlangen vor dem Eingang des Speisesaals. Fast alle Patienten benötigen Hilfe, da mit Krücken das Tragen des Tabletts schlecht möglich ist. Aber mit 2 oder 3 Hilfen für Nachfüllen und Platzsuchen ist der Rückstau vorprogrammiert. Hier muss einfach mehr Personal eingeplant werden, will man Verbesserungen erzielen.

1 Kommentar

AehlsNRK am 15.09.2020

Lieber MPE2020,
wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und wir Ihnen bei der Genesung eine wertvolle Hilfe sein konnten.
Selbstverständlich sind wir immer bemüht, unsere Prozesse zu optimieren und die uns anvertrauten Personen in allen Bereichen bestmöglich zu betreuen. Auch bei der Essensausgabe überprüfen wir stetig die Situation und haben bereits eine strukturelle Veränderung in Gang gesetzt. Allerdings werden wir den psychologischen Aspekt der durch die Corona-bedingten Abstände verlängerten Warteschlange vor dem Eingang des Speisesaals nicht aufheben können.
Für Ihre weitere Genesung wünschen wir Ihnen alles Gute!
Ihr Team der Niederrhein Klinik

Ruhige Station und auskunftfreudiges Team

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Team, Therapeuten, Stationsärztin, Essen, Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund eines leichten Schlaganfalls für 3 Wochen in Reha. In dieser Zeit war ich mit der Betreuung durch das Ärzteteam und vor allem der Krankenpfleger(innen) sehr zufrieden. Die Außenanlage lud mit viel Grün und einem kleinen Park zum Spazierengehen ein.

Auch die Therapie wurde zu meiner vollen Zufriedenheit im Hinblick auf die gezielte Wiederherstellung meiner Mobilität durchgeführt. Das gute Essen und ein Einzelzimmer mit entsprechender Ausstattung halfen mir bei der Genesung. Ich kann diese Einrichtung sehr empfehlen.

bin bestens zufrieden

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ich fand des gesamten Ablauf und Aufenthalt sehr hilfreich
Kontra:
Krankheitsbild:
Onkologie Prostata
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich bin mit der Wahl dieser Klinik sehr zufrieden. Sehr gutes Personal, sehr gute Unterbringung und prima Einrichtung.

Ein Ort der individuellen hochkompetenten Begleitung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das gesamte Klinikpersonal macht einen tollen Job
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Niederrheinklinik Korschenbroich war in jeder Hinsicht sehr wertvoll für mich. Ich verlasse die Klinik nach der Reha körperlich und seelisch gestärkt. Es ist ein idealer Ort, sich um sich selbst, die eigenen Bedürfnisse, zu kümmern und zur Ruhe zu kommen. Die Anlage mit Park, Fischteich und Obstbäumen, schattigen Plätzen und Bänken ist sehr schön und erholsam auch an den Wochenenden. Fünf Minuten zu Fuß entfernt liegt ein schönes Waldgebiet, in dem tolle Spaziergänge möglich sind. Viel Zeit habe ich in dem hervorragend ausgestatteten Geräteraum verbracht, und konnte dort wunderbar trainieren und Kondition wieder aufbauen. Das Beste an der Niederrheinklinik sind die Menschen, die hier arbeiten, in all den unterschiedlichen Einheiten. Das Pflegepersonal, die Ärzt*innen, die Therapeut*innen und Sportlehrer*innen, das Reinigungspersonal, die Sozialberater*innen, die Pförtner, das Küchenpersonal: alle sind sehr freundlich, offen und zugewandt. Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt als eine von vielen Patientinnen in einem Massenbetrieb gefühlt, sondern hatte den Eindruck, als Einzelfall gesehen und behandelt zu werden. Alle gaben mir das Gefühl, dass sie dazu beitragen möchten, dass ich mich wohl fühle und wieder gesund werde. Trotz der vielen Patient*innen mit so unterschiedlichen Bedürfnissen Leistungsständen ist es den Therapeut*innen gelungen, eine individuelle Beziehung zu uns Patient*innen aufzubauen. Ich finde das sehr bemerkenswert, denn so viele Menschen kommen und gehen hier. Besonders gut und wirkungsvoll fand ich, dass es zweimal die Woche eine ärztliche Visite gab, bei der ich alles ansprechen konnte, was ich wichtig fand und bei der auch mein Therapieplan nachjustiert wurde. Bei speziellen Fragen wurden direkt die Kolleg*innen aus dem jeweiligen Fachgebiet mit konsultiert. Ich habe den Eindruck, dass die Klinik hervorragend geführt wird - und der Teamgeist strahlt einfach aus auf uns Patient*innen. Danke an das gesamte Klinik-Team!

Erfolgreiche Reha

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Leiszung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Geballtes Fachwissen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Richtige Behandlungen erhalten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (keinerlei Beschwerden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Müsste mal teilweise renopviert werden)
Pro:
Fachliche Kompetenz und Menschlichkeit
Kontra:
kein Kühlschrank im Zimmer
Krankheitsbild:
Gehirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

4wöchiger Aufenthalt in Corona-Zeiten

Sehr gute fachliche Kompetenz sowohl aller Therapeuten-(innen) als auch der Krankenpfleger(-innen). Hervorragendes Ärzteteam insbesondere der Chefarzt selbst. 5 Termine obwohl ich nur Kassenpatient bin - beste Beratung, Hilfestellung und Therapien!

Würde immer gerne wiederkommen!!

Einzig das Bewegungsbad war geschlossen und der Ablauf der Mahlzeiten durch Corona verlangsamt.

Sämtliche Kantinenmitarbeiterinnen waren immer freindlich und hilfsbereit in jeder Sizuation - Essen war auch o.k. Mitarbeiter der Rezeption und Verwaltung haben auch keine negativen Erinnerungen hinterlassen.

Alles in allem gut versorgt und sehr gut medizinisch behandelt worden!

Mitarbeiter Rezeption

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles positiv
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier gibt es leider einen jungen Mitarbeiter der in keiner Form Anstand oder Freundlichkeit besitzt. Er pöbelt die Gäste im Außenbereich an und die Patienten ebenfalls. Das sollte nicht sein. Er fällt bei jeder Schicht unangenehm auf.

Dieser junge Mann am 16.8.2020

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (100 Punkte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich hoffe es bleibt so)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles Prima
Kontra:
Zu warm
Krankheitsbild:
Entfernte der Bauchspeicheldrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde bereits als Kommentar abgegeben

1 Kommentar

AehlsNRK am 17.08.2020

Lieber Bruno1965,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung und Ihren Kommentar bei berni2606.

Wie schon geschrieben, nehmen wir Kritik immer ernst und versuchen unseren Patientinnen und Patienten die bestmögliche Versorgung in einer entspannten und herzlichen Atmosphäre zu ermöglichen.

Alles Gute!

mitarbeiterbeschwerde

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr zufrieden mit allem
Kontra:
dieser eine Mitarbeiter
Krankheitsbild:
lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

guten Tag. ich bin Patient in ihrem Haus und bin mit allem sehr zufrieden. anmerken muss ich aber einen Mitarbeiter am Empfang ihres Hauses. der junge Mann schlägt einen Ton an der nicht nur mir aufstösst. ich spreche ihm jegliche memschenkentniss ab. von Fingerspitzengefühl ganz zu schweigen. heute ist Sonntag der 16
08.2020. 15:50 uhr und der junge Mann ist im Dienst.

2 Kommentare

Bruno1965 am 16.08.2020

Leider hat der junge Mann auch Besucher angeranzt, so das diese einen nicht sehr guten Eindruck bekommen haben. Vielleicht fehlt Ihm ja die Übung im freundlichen Umgang mit seinen Mitmenschen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Schlechte Kommunikation, unmenschliche Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
-
Kontra:
Schlechte Kommunikation, Keine Sicherheitsvorkehrungen
Krankheitsbild:
Hirnmetastasen + Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann leider gar nichts Gutes über diese Klinik berichten. Meine Mutter war dort zur neurolischen Reha nach einer Hirn OP (+ Hirnblutung) zur Behandlung und eigentlich ist alles nur noch schlimmer geworden, in jeder Hinsicht. Dass eine Reha nicht unbedingt Heilung oder Besserung verspricht ist mir durchaus klar. Jedoch ist meine Mutter zweimal (!!!) innerhalb der Rehazeit schwer gestürzt, beide Male jeweils mit einer Platzwunde ins Krankenhaus gekommen. Aufsicht gab es diesbezüglich überhaupt nicht, obwohl man um die Instabilität wusste. Von dem zweiten Sturz habe ich auch nur durch Zufall mitbekommen, bei dem Ersten wurde ich relativ schnell "abgefertigt", auf Nachfragen wurde nicht eingegangen, ich wurde abgeschüttelt. Die Pfleger waren größtenteils unfreundlich und nicht grade verständnisvoll oder willig auch nur in irgendeiner Form mit mir, als Tochter einer schwer kranken Mutter, vernünftig zu kommunizieren. Die Kommunikation im Allgemeinen, vor allem jetzt in Corona Zeiten wo sowieso das Besuchen schon nur sehr eingeschränkt möglich ist, war mehr als nur katastrophal. Wenn die Klinik etwas von mir wollte, musste ich sofort alles entscheiden, am besten noch am selben Tag. Ich wurde Montags angerufen mit den Worten "Ihre Mutter wird nächsten Montag entlassen" - auf die Frage warum, wurde rumgedruckst und irgendwas von "nicht rehafähig" geredet. Was das genau bedeutet hat, wurde mir nicht erläutert. Warum auch, geht ja auch nur um meine kranke Mutter. Dann gab man mir AM SELBEN TAG noch großzügiger Weise bis 16 Uhr Zeit zu entscheiden, ob meine Mutter ins Heim geht oder zu Hause gepflegt wird. Ich musste dann also innerhalb von 4 Tagen (!!) Hilfsmittel sowie Pflegedienst organisieren. Das ist dreist und unmenschlich. Ich kann einfach nur 0 Sterne für diese Klinik geben. Nie, nie wieder.

1 Kommentar

AehlsNRK am 03.08.2020

Sehr geehrte/r akumu6,

wir würden gerne zu Ihren Erfahrungen in der neurologischen Rehabilitation Stellung nehmen. Leider sehen wir in diesem besonderen Fall ebenso einen erfolglosen und komplikationsbelasteten Verlauf der Rehabilitationsbehandlung. Da die Patientin mit ihrem Rollstuhl schon eigenständig mobil war, konnte sie nur im Stationsbereich und in den Therapien sowie bei der pflegerischen Betreuung beaufsichtigt werden. Die Möglichkeit der kontinuierlichen Beaufsichtigung ist jedoch im offenen Klinikbereich grundsätzlich nicht möglich und birgt damit Risiken für Sturzereignisse.

Ihrer Anmerkung zu den "schwierigen Zeiten" der direkten Kommunikation während der Corona Pandemie kann man natürlich nicht widersprechen. Dies ist für alle eine zusätzliche Belastung. Hingegen sind Ärzte und Sozialdienst im aktiven Kontakt an die betreuenden Angehörigen herangetreten, um die Entlasssituation gemeinsam zu organisieren. So erfolgten eine Pflegegradeinstufung, die Verordnung von Hilfsmitteln und die Organisation einer weiteren ambulanten Pflege mit den entsprechenden Rezepten.

Schade, dass Sie den Behandlungsverlauf als so problembelastet beschreiben. Im persönlichen Kontakt mit der Patientin herrschte eine gute Zufriedenheit mit den Umständen der Behandlung und der Entlassung in den häuslichen Bereich.

Ihr Team der Niederrhein Klinik

Nicht alles durch Corona zu begründen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde nicht mehr dorthin gehen. Zu wenige zielführende Anwendungen.

Die Cafeteria war wegen Corona geschlossen.lediglich täglich 1 Stunde nachmittags öffnete der Kiosk. Das Schwimmbad war für Patienten geschlossen, während Sportvereine das Bad intensiv nutzten.

Als Raucher müsste ich auf Krücken 500 Meter auf Krücken wandern oder an die Hauptverkehrsstrasde wandern, wo man mangels einer Sitzgelegenheit mit den Krücken dumm rumstehen durfte. Gehbehinderte Raucher weg von dieser Klinik.

Der Service war nicht gut. Um Hilfe beim Strümpfe anziehen zu bekommen müsste man morgens zwischen 6.30 Uhr und 7 Uhr Klingeln und abends zwischen 19.30 Uhr und 20 Uhr. Danach hatte man quasi Stubenarrest.
Es ist am Wochenende ohne Anwendungen sehr schön um 6 Uhr wegen Strümpfen aufzustehen .

Eine Betätigung der Notfallklingel blieb 20 Minuten ohne Reaktion.

Unschön auch, wenn man mehr als 4 Stunden auf einen angekündigten Arzt warten muss.

Die täglichen Schlangen von teilweise 100 Metern bei der Essensausgabe sind unzumutbar. In Corona Zeiten hat das Haus einfach zu viele Patienten.

Das Mittagessen war gut. Die anderen Mahlzeiten waren doch recht einseitig, aber erträglich.

Mein Zimmer war sauber und würde gut gereinigt. DieMöblierung war veraltet.

1 Kommentar

AehlsNRK am 03.08.2020

Sehr geehrter Bernd6004,

wir bedauern, dass Sie die positiven Erfahrungen unserer anderen Rehabilitanden nicht teilen konnten. Gerne möchten wir zu Ihren Schilderungen Stellung nehmen.

Um für unsere stationären, teilweise abwehrgeschwächten Patienten im Rahmen der Corona-Pandemie weiterhin ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleisten zu können, haben wir das Schwimmbad bisher leider noch nicht für den stationären Regelbetrieb öffnen können. Abhängig von der weiteren Entwicklung der Pandemie überprüfen wir auch eine solche Entscheidung regelmäßig. Der ambulante (externe) Schwimmbadbetrieb läuft über strikt vom regulären Klinikbetrieb abgesonderte Wege, um Kontakte auszuschließen.

Unser Raucherbereich mit Sitzgelegenheiten im Park ist vom Gartenausgang 50 Meter entfernt. Hier sollen sich die Raucher bevorzugt aufhalten. Um den Haupteingang rauchfrei zu halten, ist auch hier in 50 Meter Entfernung ein Aschenbecher am Wegrand des Bürgersteigs aufgestellt. Ein Blick auf Google Maps dürfte diese Angaben bestätigen. Dass um einen der Klinikausgänge zu erreichen ein Paar Meter zurückgelegt werden müssen, versteht sich von selbst.

Unsere Rehabilitanden bekommen während der Mittagszeit unterschiedliche Essenszeiten zugewiesen, um die Lage im Speisesaal etwas zu entspannen. Leider kommt es dennoch zu den beliebteren Uhrzeiten zu einem erhöhten Andrang.

Sollte bezüglich der Pflege noch Gesprächsbedarf bestehen, können Sie gerne mit unserer Pflegedienstleiterin Karin Müller sprechen (T 02161 979 160).

Wir wünschen Ihnen für die weitere Genesung alles Gute!

Ihr Team der Niederrhein Klinik

M.lesaar

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute ärztliche Betreuung. Das Pflegepersonal sowie die Physiotherapeuten haben immer Zeit für den Patienten. Ich kann diese Klinik und diese Station nur empfehlen.

Die Zeit in der Reha-Klinik hat mir gut getan

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Physiotherapeuten, Verwaltungsmitarbeiter, Sportangebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Zervixkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung durch die behandelnden Ärzte, Physiotherapeuten und den Verwaltungsmitarbeitern war richtig gut. Alle waren stets ansprechbar und haben geholfen, sodass ich mich als Patientin gut versorgt fühlte.
Die Sporteinheiten als auch die Ruhe im Haus haben mir sehr gut getan.

Zudem hat mir das Gebäude mit seiner Lichtdurchflutung und der dazugehörige Park sehr gut gefallen. Der Park lädt zum Spaziergang und zum Walken ein. Es sind genug Sitzflächen und Ruheliegen vorhanden.

Physiotherapie die Freude macht und hilft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
AHB nach BandscheibenOP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Behandlung ist sehr gut. Besonders hervorzuheben ist die Pysiotherapie, die Therapeuten sind engagiert und gehen auf eigene Wünsche ein, man sollte selbst mitdenken und auch Vorschläge machen, auf die dann auch eingegangen wird. Ich führe die hervorragende Krankengymnastik zur Zeit noch ambulant in der Klinik weiter.

Zugewandtheit und Kompetenz

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die der Corona-Pandemie geschuldeten Einschränkungen dienten ausschließlich unserer Sicherheit.)
Pro:
Der ganze Mensch wurde in den Blick genommen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Trotz widriger Umstände und zusätzlicher (nicht nur mentaler) Belastungen aufgrund der Corona-Pandemie fühlte ich mich vom Tage der Aufnahme bis zur Entlassung in der Niederrhein Klinik Korschenbroich rundum gut aufgehoben und sicher. Das gesamte Team war intensiv um mein Wohlergehen bemüht.
Der Therapieplan wurde nach einem ausführlichen ersten Arztgespräch genau auf meine Bedürfnisse zugeschnitten. Im Rahmen der täglichen Arztvisite konnte ich offene Fragen klären und zahlreiche Informationen einholen. Auch die Physiotherapeut*innen, die Psycholog*innen, die Ernährungsberatung sowie die Krankenhausseelsorge zeichneten sich durch Zugewandtheit und Kompetenz aus. Das leibliche Wohl kam ebenfalls nicht zu kurz, und mittags konnte stets zwischen drei Gerichten gewählt werden.
Der wunderschön angelegte Klinikpark lud immer wieder zu Spaziergängen und zum Verweilen am idyllischen Teich ein.
Ich bin sehr dankbar, dass ich meine Anschlussheilbehandlung in Korschenbroich verbringen durfte.

Reha Korschenbroich

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolles Team)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Team
Kontra:
Parkplätze
Krankheitsbild:
Hodenkrebs mit drei Spätrezidiven
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erstmal sorry für die ein oder andere Rechtschreibfehler, die sind geschuldet einem Schlaganfall..

Ich, 2010 Diagnose Krebs, 2010-2011 dann Chemotherapie, 2011 Schlaganfall und OP. Dann sollte es gut sein, bis 2015 Tumormarker stiegen und man sucht, 2018 und 2019 Weihnachten und Neujahr OP's gehabt .
Dann 2019 hier in der reha gewesen, top. Die haben mich wortwörtlich auf die Füße gestellt. Jeder wusste was er tut....

Dann 2020 in Februar wieder Spätrezidiv, nicht schön, aber musste raus..
Wieder hier in der Klinik Korschenbroich.
Corona Krise, aber jeder ist bemüht und klar greift man nicht auf ein volles Programm, aber jeder versteht sein Handwerk und ist engagiert.

Immer wieder hier her...

Ich glaube und hoffe, für mich das es ein Ende hat, aber wenn nicht dann wieder hier her....

Lg und auf beste Gesundheit

Ärzte und Therapeuten sehr gut

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Patienten lässt man am WE (auch während Corona) nach Hause gehen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (s.u.)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (s.u.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Corona nicht genügend ernst genommen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (s.u.)
Pro:
Therapeuten sehr gut
Kontra:
Geschäftsführung LASCH im Umgang mit Corona
Krankheitsbild:
Prostatakrebs mit Fernmetastasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 3. - 10. MÄRZ

habe ich meinen Mann in die Reha begleitet.

Ärzte und Therapeuten sehr gut !

Zimmer und Einrichtung sehr gut !

Patienten fahren am Wochenende teilweise nach Hause
und
trudeln dann am Sonntagabend wieder ein.
Corona lässt grüßen.
RÜCHSICHTSLOS ! den Therapeuten und den Patienten
gegenüber.

Die ersten 3 Tage im Speisesaal Personalmangel.

Eine Dame war zuständig für auffüllen von
Speisen und Getränken, Geschirr . Besteck.
Die Tabletts der orthopädischen Patienten musste sie
zum Tisch bringen und später wieder abräumen.
Patienten entsprechend genervt , weil die Zeit zum
nächsten Termin drängte.

Ab dem 7. März deutliche Besserung.

Essen mässig warm, wurde geliefert.


Brokkoli und Rosenkohl bräunlich , matschig und
unappetitlich.
Keine Reaktion auf meine Beschwerde - Mail an die
Geschäftsleitung in Neuss.

1 Kommentar

AehlsNRK am 19.03.2020

Sehr geehrte/r HILLA50,

unser Klinikgelände während einer stationären Reha zu verlassen, ist grundsätzlich untersagt. Das war auch schon vor der Corona-Krise so und hat auch versicherungstechnische Gründe. Wenn Patienten entgegen der Anweisung das Klinikgelände eigenmächtig verlassen, können wir dies leider nicht verhindern. Wir können nur an die Vernunft der Patientinnen und Patienten appellieren und tun dies auch an verschiedensten Stellen.

Dem Vorwurf, wir würden nicht genug gegen die Ausbreitung von Viren in unserem Haus tun, treten wir entschieden entgegen. Wir befolgen alle Anweisungen des Gesundheitsamts und haben alle Erlasse des Gesundheitsministeriums umgehend umgesetzt. Darüberhinaus treffen wir weitere nicht geforderte Vorkehrungen, wie die weitestgehende Schließung der ambulanten Physiotherapie und die Absage interner Veranstaltungen.

Ihr Team der Niederrhein Klinik

Nach Hüft-Op schnell wieder fit!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Hüftarthrose links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 7.1.2020 in der Rheintorklinik an einer Hüftarthrose operiert worden. Mir wurde eine Kappenprothese nach MacMinn eingesetzt. Die Reha fand vom 21.1. bis zum 7.2. ambulant in der Niederrhein Klinik statt und war so erfolgreich, dass ich schon am 10.2. wieder in meinem Beruf tätig sein konnte, was für mich als Selbstständiger sehr wichtig war. Besonders hervorzuheben sind die Freundlichkeit und Kompetenz der behandlenden Ärzte und Physiotherapeuten.
Ich kann jetzt in meinem Beruf wieder beschwerdefrei arbeiten und habe auch privat Lebensqualität zurückgewonnen!
Vielen Dank an das Team der Niederrhein-Klinik!

Behandlungserfolg

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Organisation, ärztliche Betreuung, Essen
Kontra:
Cafeteria Öffnungszeit abends
Krankheitsbild:
Reha nach Prostatektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit meinem 4 wöchigen Aufenthalt in der Niederrhein- Klinik sehr zufrieden. Aufnahme, Ärzte und Therapeuten, denen mein besonderer Dank gilt, aber auch die Mitarbeiter in Küche, Cafeteria, auf der Station waren außerordentlich bemüht, zum Behandlungserfolg beizutragen.

Die Einrichtung ist sauber, es gibt nur Einzelzimmer, das Essen ist ausreichend und geschmacklich i.O.die Organisation der Anwendungen, alles ist hervorragend.

Ich kann die Niederrhein-Klinik nur weiter empfehlen, der Behandlungserfolg bei mir ist super.

Ich würde mir abends eine längere Öffnungszeit der Cafeteria wünschen.

Sehr gute Betreuung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflege, Ärzte, Therapien
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zu einer Anschlussheilbehandlung nach Krebs-OP und Chemo in der Niederrheinklinik. Von der Aufnahme bis zur Entlassung bin ich sehr gut betreut worden.Ärzte, Schwestern, Therapeuten, einfach jeder in diesem Haus tut alles menschenmögliche damit es den Patienten schnell wieder besser geht.
Auch das Essen war schmackhaft und es gab eine reiche Auswahl. Das Küchenpersonal hat immer geholfen und war sehr sehr freundlich.
Mein Zimmer war stets sehr sauber und es gab nichts zu beanstanden.
Ich würde diese Klinik jedem empfehlen, ebenso würde ich bei Notwendigkeit jederzeit dort wieder eine Rehamaßnahme machen.

Ein gut geführtes Haus

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Küche und Servicepersonal. Ärzte, Pfleger und Therapeuten
Kontra:
Extrem lange Warteschlange bei telefonischen Versuchen extern die Klinik zu erreichen.
Krankheitsbild:
Polyneuropathie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein sehr gut geführtes Haus. Ärzte, Therapeuten, Pflegepersonal und Küchenteam sehr motiviert und engagiert. Empfehle das Haus sehr gerne weiter. Ich war in verschiedenen Rehaeinrichtungen und kann dieses Urteil daher auch im Vergleich treffen. Das Haus bietet auch in den Abendstunden abwechslungsreiches Programm und rundet mit der guten Beschäftigungstherapie das Angebot ab.
Insbesondere das Angebot im Verpflegungsbereich sowie bei den Servicekräften hat mich sehr zufrieden gestellt.

Jederzeit wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke an Frau Ivanow)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Stationsärztin ,Physiotherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Sarkom linker Oberschenkel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach 5 Wochen in der Klinik kann ich nur Danke sagen-
kompetente Physiotherapie
Stationsärztin hat immer ein offenes Ohr und sehr umfassende Therapie
überaus freundliches Personal in allen Bereichen

Rundherum Zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (War erfolgreich für Knochen und Seele)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Personal ist groß artig
Kontra:
Raucherbereich vor der Klinik ist unschön
Krankheitsbild:
Trümmerbruch des Beckens
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus ist sehr gut! Schon beim betreten der Klinik fällt die helle und freundliche Atmosphäre auf, dann beginnt der Aufnahmeprozess. Die Mitarbeiterinnen an der Rezeption sind freundlich und hilfsbereit, die Ehrenamtlichen die eine Art Einführung übernehmen und auch das schöne Zimmer zeigen sind kompetent und hilfsbereit.

Dann geht es auch schon los: Therapie ist angesagt. Alle, wirklich alle MitarbeiterInnen sind klasse. Die Therapie ist auf den Patienten abgestimmt, der Patient kann jederzeit Änderungen wünschen, oder auch Wünsche äussern, prima!

Schwestern auf den Stationen, Verwaltung und Ärzte, es passt alles gut zusammen, man mag es kaum glauben. Alles rund um die Krankheit ist in der Klinik in besten Händen.

Küche: sehr freundliche, aufmerksame Helferinnen unterstützen den Patienten mit Gehhilfen, Rollator oder Rollstuhl bei den Mahlzeiten. Wirklich weisse Engel! Die Qualität der Küche halte ich für überdurchschnittlich für eine Klinik. Es mangelt an nichts und der Patient kann Menge und Art seiner Mahlzeit selbst bestimmen.

Das Freizeitangebot ist für mich ok. 2x die Woche wurde musiziert, und wer möchte kann in gemütlichen Sitzecken zum Gespräch zusammen sitzen.

Ich habe mich, nachdem ich bereits onkologisch in dieser Klinik war entschieden, auch mit meiner orthopädischen ReHa in die Niederrheinklinik zurück zu kehren.

War eine gute Entscheidung.....

PRIMA REHA

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Hüfte rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Hüft-OP war ich für 3 Wochen (10-11/2019) zur Reha in der Niederrheinklinik in Korschenbroich. Um es gleich zu sagen, ich war sehr zufrieden.

Die Therapeuten, die Schwestern und Pfleger, das Küchenpersonal und das Sericepersonal waren immer freundlich und hilfsbereit, genauso auch das Reinigungpersonal. Auch die Ärzte, vor allem der Chefarzt, waren trotz teilweiser Personalengpässe immer da, wenn es darum ging, "Problemchen" zu lösen.

Hier wurde alles getan, um schnell wieder gesund zu werden. Wenn etwas zu bemängeln wäre, dass das WLAN manchmal doch sehr langsam war. Aber damit kann man leben, denn auch in Hotels oder Ferienparks geht das WLAN in die Knie, wenn alle zur gleichen Zeit ins Internet wollen.

Ich würde jederzeit wieder, wenn erforderlich, dort eine Reha machen. Ich bedanke mich bei allen, die mir den Aufenthalt, so angenehm wie möglich, gemacht haben.

Der Tip von Bekannten war sehr gut, nach Korschenbroich zu gehen. Auch ich kann es ohne Einschränkungen weiterempfehlen.

Super Umfeld für die Genesung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Therapien waren alle sehr gut und haben mich sehr weit gebracht.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte
Erfahrungsbericht:

Bei sehr guter Unterbringung, super Therapeuten und Ärzten sowie einem außerordentlich netten und hilfsbereiten Personal konnte ich mich ganz auf die Genesung konzentrieren.

nie wieder Korschenbroich

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich kann diese Klinik absolut nicht empfehlen.

Im Vordergrund meiner Rehabilitationsmaßnahme stand die Verbesserung der allgemeinen körperlichen Leistungsfähigkeit. Eingetreten ist genau das Gegenteil.Vor der der Reha ging es mir ganz gut, was sich aber in den 3 Wochen schnell geändert hat. Die Therapiepläne wurden nicht mit mir, dem Patienten, abgesprochen sondern m,E. nach einfach nur "voll" gepackt ohne Erklärung warum und weshalb diese Anwendung.
Die Kurse und Vorträge wurden innerhalb kürzester Zeit abgearbeitet.
Auf meine Nachfragen nach mehr und anderen Anwendungen lagen dann keine Angebote vor, wie z.B. Yoga, Pilates u.s.w.

Das Beschäftigungsangebot ist sehr gering und die Klinik bietet nicht viel, außer einem 600 Meter langem Spazierweg in dem kleinen Park.

Die Medikation wird ohne Absprache geändert und muß so hingenommen werden.
An der Organisation sollte auch noch gearbeitet werden und Frühstück und Abendessen sollten innerhalb von 3 Wochen auch mal wechseln. Jeden Morgen und jeden Abend gab es die gleichen Sorten Aufschnitt. Matschigen Obstsalat aus der Dose.
Mittagessen war ok, jeweils 3 Gerichte zur Auswahl mit Suppe als Vorspeise und Salat aus Buffet.


Mir persönlich hat der Aufenthalt nur Nachteile gebracht und ich habe jetzt, 1 Woche nach Entlassung noch Probleme mit der ganzen Verarbeitung, sodaß ich jetzt meinen Psychologen zu Rate ziehen muß.

Was ich aus dieser Klinik mitgenommen habe, ist Thrombose in beiden Beinen, die vorher nicht vorhanden war.

Über Ärzte und Pflegepersonal kann ich nicht viel sagen, weil sie meistens auf der Flucht waren.

die Reha auf der Orthopädie scheint ganz ok zu sein.

1 Kommentar

AehlsNRK am 08.11.2019

Liebe gab959,

Wir bedauern, dass Sie so wenig von der Rehabilitationsmaßnahme in unserem Haus profitiert haben. Leider gibt es gerade in der Onkologie keine Garantie auf Verbesserung durch die Rehabilitationsmaßnahme, so sehr Patient, Therapeutenteam und Arzt sich das auch wünschen und daraufhinarbeiten.
Die Frage nach den möglichen Gründen für die von Ihnen beschriebene Verschlechterung der Befindlichkeit bzw. die aufgetretenen Thrombosen würden wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen erörtern. Hierzu können Sie sehr gerne einen Gesprächstermin bei unserem Chefarzt (02161 979 121) vereinbaren.
Auf einige Punkte Ihrer Bewertung möchten wir gerne bereits hier näher eingehen:
Therapiepläne und Veränderungen der Medikation werden üblicherweise in den regelmäßigen Visiten besprochen. Hier besteht auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Unklarheiten zu klären und auch Kritik oder Wünsche zu äußern.
Schließlich sind in dem Rahmen, der von den Kostenträgern vorgegeben wird, nicht alle Therapiewünsche erfüllbar - so sind z.B. Yoga und Pilates keine von den Kostenträgern finanzierten Angebote. Wir bedauern es, dass in unserem dennoch breiten Angebot nicht das für Sie Richtige dabei gewesen ist - auch nicht in dem Beschäftigungsangebot mit regelmäßigen abendlichen Veranstaltungen und einer reichhaltig ausgestatteten Beschäftigungstherapie und gut sortierten Klinikbibliothek.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr Team der Niederrhein Klinik

Reha Erfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Einteilung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal und Einrichtung
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Hüft-Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha nach Hüft-Op.
Die Reha-Klinik Korschenbroich hat eine sehr gute Physiotherapie. Die Therapeuten sind super ausgebildet, freundlich und gehen speziell auf die Patienten ein. Wer hier wirklich eine Reha macht um schnell wieder hergestellt zu sein, findet eine sehr gute Behandlung. Die medizinische Betreuung ist klasse sowohl Die Ärzte als auch das Pflegepersonal sind nicht nur gut ausgebildet sondern auch sehr freundlich. Das Essen ist gut wer auf Grund von Hilfsmitteln nicht selber das Essen zum Tisch bringen kann hatt immer Hilfe vom Personal. Die Cafeteria hatt normale Preise und auch hier sind immer freundlich Personen zur Hilfe da. Im Außenbereich findet man einen gemütlichen und gepflegten Park.
Ich persönlich kann die Reha-Klinik Korschenbroich nur empfehlen und würde jederzeit wieder eine Reha hier machen.

Fühlte mich gut aufgehoben

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (hatte mich vorher schon informiert)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wurde sogar zwischdurch auf den Gängen von den Ärzten angesprochen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sarkom (Amputation)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist modern, das Personal sehr nett und freundlich. Ich war im Rahmen einer Krebserkrankung dort und habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt. Herauszuheben waren die Schwestern von D1 die sich ausgezeichnet um meine Wundheilung gekümmert haben. Hierfür noch mal ein großes Dankeschön!Die Anwendungen sind gut und die Therapeuten gehen auf jeden gezielt ein. Das Essen ist für eine Klinik ganz gut und abwechslungsreich. Die Damen im Speisesaal sind auch immer sehr bemüht jedem zu helfen. Mein Zimmer war sehr gut ausgestattet und hatte schon fast Hotelatmosphäre.
Die Sauberkeit war gut.

Fachlich uper Reha

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Prostata OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Prostata OP war ich in der Niederrheinklink zur Reha. Die Aufnahme durch die Ärztin war sehr freundlich und informativ.
Die Therapeutenwaren alle sehr kompetent fachkundig und sehr freundlich. Auf meine spez. Probleme sind sie eingegangen und haben gemeinsam dafür gesorgt, dass ich die 5. Woche Reha erhalten habe und der Kontinent einen großen Schritt nahe gekommen bin. Danke

Besser geht nicht

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Konnte vom ersten Moment an abschalten. Musste mich um nichts kümmern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratung wird groß geschrieben. Ich war mir in irgend einem Punkt unsicher. Kein Problem. Es gab immer ein offenes Ohr.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anwendungen wurden so ausgewählt, dass ich mich nach 1 Woche schon an Kondition und Bewegung gesteigert hatte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anträge Wiedereingliederung wurden mir alle ausgefüllt. Hatte mit nix was zu tun.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kühlschrank auf jedem Zimmer wäre super. Gerade wenn man 3 Wochen dort ist und Krankheitsbedingt Joghurts... und 5 Mahlzeiten zu sich nehmen muss.)
Pro:
Super Engagement des Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Niederrhein Klinik ist ein sehr helles und freundliches Haus. Das Personal ist immer freundlich und stets bemüht, dass es einem als Patient gut geht und man sich gut zurecht findet. Mein Ziel wieder fit zu werden und Kondition aufzubauen wurde von Ärzten und Physiotherapeuten voll unterstützt. Ich hatte viele Anwendungen in vielen Bereichen und zwischendurch Entspannung. Das Essen war gut. Mittags konnte man aus 3 Angeboten wählen (Leider gibt es auch hier Leute die meckern und eine Reha mit Hotel verwechseln). Das Gelände rund um das Haus ist sehr schön park ähnlich angelegt. Die Reha Klinik liegt zentral im Ort. Mir hat es dort top gefallen. Ein dickes Dankeschön an alle dort. Dank Ihnen kann ich ab dem 13.5.mit meiner Wiedereingliederung anfangen. Nur 7 Wochen nach meiner OP. Ein tolles Team.

Nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten sehr nett und hilfsbereit
Kontra:
Menschenunwürdiges Verhalten der Ärzte
Krankheitsbild:
Hüfttep
Erfahrungsbericht:

Diese Rehaklinik kann ich nicht guten Gewissens weiter empfehlen. Die Stationsärztin sowie auch der Chefarzt interessiert es nicht wie es ihnen geht.Die Stationsärztin hat nen Ton am Leib, es ist unglaublich. Das sage nicht nur ich. Habe mich auch mit anderen Patienten unterhalten. Man steht mit seinen Sorgen und Ängsten alleine da!Wird als Hypochonder hingestellt.Der Chefarzt ist nicht besser. Als ich auf meine mit Wasser gefüllten Beine hinwies, sagte er nur "Sie wollen doch nicht sagen das sie vorher schlanke Beine hatten".Komisch nur, dass ich Zuhause nach Vorstellung beim Hausarzt innerhalb von 3 Tagen 7 Kilo/7Liter Wasser verloren habe. Ich musste mich Nachts aufsetzen um vernünftig atmen zu können.
ICH war psychisch so angeschlagen das ich nur geheult habe. Mein Hausarzt war völlig irritiert das ich nach der Reha so fertig war.

1 Kommentar

AehlsNRK am 05.04.2019

Liebe/r Manu71955,

wir haben mit Bestürzen Ihre Erfahrungen bei uns in der Niederrhein Klinik zur Kenntnis genommen. Selbstverständlich möchten wir, dass alle unsere Patientinnen und Patienten mit einem guten Gefühl und einer Verbesserung Ihrer Lebensqualität unsere Reha im Anschluss an Ihre Behandlung verlassen. Wir bedauern, dass Sie nicht die gleichen positiven Erfahrungen gemacht haben, wie die meisten unserer Patientinnen und Patienten.

Gerne würden wir mit Ihnen das persönliche Gespräch suchen, um konkreter von Ihrem Fall zu erfahren und von Ihren Erfahrungen profitieren zu können.

Bitte rufen Sie uns an 02161 979111
oder schreiben uns eine E-Mail [email protected]
damit wir Sie zurückrufen können.

Ihr Team der Niederrhein Klinik

Chondrosarkom Schädelbasis

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
Es gab nix zu meckern
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik. War schon zum 2. Mal dort und fand es wieder super.

Sehr zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Bei wichtigen Themen den Chefarzt fragen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals, sauber, hell, sehr kompetente Ernährungsberatung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Pankreaskopfkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 3 Wochen ambulant in der Klinik verbracht und kann hier nur Positives berichten.
Das gesamte Personal ist durchweg sehr freundlich, hilfsbereit und jederzeit bereit zuzuhören und zu helfen.Ich wurde dort nach erfolgter Chemotherapie wieder aufgepäppelt und fit gemacht.
Man geht bei der Gestaltung der Therapiepläne auch auf persönliche Wünsche ein (zB Massage, Bewegungsbad). Die Therapiepläne werden häufiger geändert, es mach Sinn, morgens und abends beim Stützpunkt nachzufragen.
Besonders möchte ich die Ernährungsberaterin hervorheben, die mit Herzblut, viel Enthusiasmus und großer Sachkenntnis überzeugt. Es macht sehr viel Spass Ihren Vorträgen zu folgen und sie bereitet jeden morgen extra Kalorienreiches und schmackhaftes für Ihre Schützlinge zu. Einfach perfekt!
Die Terminplanung für die Stationsarzt- und Chefarztvisite ist etwas verbesserungswürdig, trotz Termin wartet man , bis man drankommt (wie im richtigen Leben ;)
Das Essen hat gute Kantinenqualität. Es gibt nichts zu meckern, schließlich ist es kein Sternerestaurant.Auch für die Patienten mit Gehbehinderung steht immer eine Hilfsperson parat, die das Tablett an den Tisch bringt. Wartezeiten gibt es kaum, man hat meistens nur ein paar Leute in der Schlange vor sich (max. 5 min).
Das Gebäude ist hell und sehr ansprechend, in den Erholungspausen habe ich immer einen Platz in den bequemen Sitzgruppen gefunden.
Die Klinik hat einen schönen, kleinen Park.
Nach meiner OP werde ich wieder dort meine Anschlussheilbehandlung machen.

Reha nach Krebs-OP

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 219   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (keine ernsthafte Bewertung, da ambulanter Patient)
Pro:
nur positive Erfahrungen
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Prostatektomie (Karzinom)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Januar/Februar 2019 eine Reha-Massnahme nach Prostatektomie (Karzinom)zur Wiederherstellung der Kontinenz erfolgreich absolviert. Ärztliche Betreuung durch den CA und die Behandlungen durch die in jeder Beziehung ausgezeichnete pysiotherapeutische Abteilung des Hauses haben keine Wünsche offen gelassen. Das Reha-Ziel wurde voll umfänglich erreicht. Die Massnahme an dieser Klinik durch zu führen war eine der weisesten Entscheidungen, die ich jemals getroffen habe. Allen an meiner Behandlung Beteilgten kann ich nur aus tiefstem Herzen danken. Ich kann die Klinik uneingeschränkt empfehlen und wünsche allen Prostata-Patienten, dass sie die notwendige post-operative Behandlung in diesem Hause ob stationär oder ambulant durch führen dürfen.

Ziel erheblich verfehlt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Mangelnde Behandlung
Krankheitsbild:
Hüftendoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ehemaliger Patient habe ich folgende Kritikpunkte
Die Reha-klinik blieb weit hinter meinen Erwartungen und ihren Möglichkeiten. Bei nur 1,5 Anwendungen, speziell auf meine Beschwerden, war der Genesungserfolg minimal. Die gesamten Anwendungen beliefen sich auf 3,0 je Werktag, was auch nur minimalistisch war. Einzelgymnastik wurde nur 6x innerhalb von 17 (13) Tagen gewährt. Die gesamten Therapiedauer betrug nur 18 Tage, statt der gängigen 21Tage.
Die Kommunikation ist stark verbesserungswürdig. Zugesagte Anwendungen (Ergometer) wurden nicht verordnet. Zusammenfassend kann ich für meine Person sagen, Ziel verfehlt und Allgemeinzustand eher verschlechtert. Meine Empfehlung, eine ambulante Therapie ist vor zu ziehen, da hier der Betroffene absolut im Vordergrund steht. Beschwerden wurden zur Kenntnis genommen, das war's.
Die Therapeuten waren in jeder Beziehung freundlich und hilfsbereit.
Die Kantine blieb nur durchschnittlich, gekochtes Gemüse und übergartes Fleisch oder Fisch waren die Regel. Die, von mir gewählten, Speisen zu Mittag, waren alle nur lauwarm (in der Kinderbetreuung hätte das zu Ausschluss der Essenslieferung geführt).
In der Gesamtbewertung würde ich nur 1 Stern von 5 vergeben.
Bitte bedenkt, das ist nur meine Meinung.

Empfehlenswerte Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Überwiegend freundliche und nette Mitarbeiter
Kontra:
Nichts worüber ich mich wirklich ernsthaft aufgeregt hätte.
Krankheitsbild:
Schlittenprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

3 Wochen Reha im Dezember/Januaer 2018/19 also über Weihnachten/Neujahr. Die Klinik liegt fußläufig nahe der kleinen Korschenbroicher Altstadt und angrenzend einem Einkaufszentrum.
Die Einzelzimmer sind angenehm groß. Etwas vermisst habe ich im Bad die Möglichkeit, Wasser aufzustauen um zum Beispiel die Füße reinzustellen, so konnte man nur abduschen. Außerdem müffelte das Klo etwas stärker. Das Bett ist höhenverstellbar und für Übungen gut nutzbar. Die meisten Zimmer sind angenehm ruhig. Am Frühstück gabs aus meiner Sicht nichts zu beanstanden und auch das Mittagessen war ok. Auf`s Abendessen habe ich regelmäßig verzichtet und mich Nachmittags im hauseigenen Cafe mit Kuchen (größere Auswahl) versorgt (separate Kosten). Das Küchenpersonal war sehr hilfsbereit und freundlich beim tragen der Mahlzeiten zu den Esstischen. Die Damen waren überwiegend im fortgeschrittenen Alter und noch von der "alten Schule" im positiven Sinne. Der Oberarzt nahm sich ausreichend Zeit. Die Therapeuten waren freundlich und einsatzfreudig. Nicht so gut war die Organisation für die Blutabnahmen. Außerdem scheint es sinnvoll,Medikamente, die man sonst auch einnimmet, in ausreichender Zahl selbst mitzubringen.

Klinik mit gutem Personal, Einrichtung etwas älter

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal vom Fach, Ziele werden erreicht
Kontra:
Spartanische Einrichtung, wenig Unterhaltungsangebot
Krankheitsbild:
Mamakarziom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Niederrhein-Klinik Korschenbroich bietet Reha u.a. in den Bereichen Orthopädie und Onkologie.
Obwohl das Gebäude ein recht großer Komplex ist, wirkt alles offen und freundlich.
Der Empfang ist stets besetzt und das Personal freundlich. In allen Fachbereichen hat man als Patient den Eindruck dass das Personal vom Fach ist, vom Chefarzt bis zur Putzfrau.
Die Physiotherapeuten beantworten offene Fragen kompetent. Viele meiner vereinbarten Ziele konnte ich erreichen. Hatte ich andere Wünsche bezüglich des Theraphieplans, wurde auf diese -sofern medizinisch nichts dagegen sprach- eingegangen.
Die Geräte im Geräteraum sind zwar technisch komplett in Ordnung , jedoch nicht mehr auf neuesten Stand.
Beim Essen werden täglich 3 Gerichte zur Auswahl als Buffet angeboten, immer Salat, als Vorspeise eine Suppe und immer einen Nachtisch. Möchte man vom Hauptgericht etwas mehr oder weniger, geht die Küchenhilfe darauf ein. Das Essen ist für meine Begriffe für ein Klinikessen gut.
Das Restaurant wirkt etwas kahl. Auch ist es etwas schwierig für die orthopädischen Patienten mit ihren Krücken und Rollatoren, sich selbst zu bedienen, doch bekommt jeder Hilfe der sie benötigt.
Zum Frühstück und Abendessen gibt es verschiedene Sorten Brot, Aufschnitt u.a. Leider kommt dadurch extrem viel Müll zustande, da Marmelade & Co in Plastik dargeboten werden.
Die Zimmer werden in verschiedenen Kategorien angeboten, es kommt auf den Kostenträger und die eigene Zuzahlung an. Ich habe ein Einzelzimmer, in dem zwei Einzelbetten stehen. Eines ist im Kopf- und Fußteil elektrisch verstellbar. Zimmer und Möbel sind nicht mehr auf neuesten Stand, für ein Klinikzimmer aber akzeptabel. Das innenliegende Bad ist ok, ebenfalls etwas älter.
Insgesamt hat man subjektiv den Eindruck, dass fast nur Senioren da sind; dies mag in der Natur der Sache liegen dass insbesondere Ältere eine neue Hüfte bekommen. Wer jedoch hauptsächlich junge Mitpatienten sucht, mag hier enttäuscht werden. Ich persönlich denke, dass es auf den einzelnen Menschen ankommt.
Ein Café mit guter Auswahl ist ebenso vorhanden wie auch drei Automaten. In der zweiten Etage gibt es eine Bibliothek, in der Eingangshalle gibt es eine Puzzle Station sowie einen Raum für Beschäftigungstheraphie.
Die Klinik liegt nur wenige Gehminuten vom beschaulichen Ortskern entfernt.
Man sollte sich aus versicherungstechnischen Gründen unbedingt erkundigen, ob man die Klinik verlassen darf!

Qualifizierte Kräfte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
engagierte Fachkräfte
Kontra:
ORGANISATION/REZEPTION
Krankheitsbild:
REHABILITATION NACH HÜFTOPERATION
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hüftendoskopie
Ich War für 3 Wochen zur Rehabilitation hier.Die Behandlungen wurden alle mit Engagement ausgeführt. Das Personal War immer sehr freundich.
In der Kantine wurde einem immer sehr schnell geholfen.
Man merkte allerdings den Personalnotstand.Termine wurden schon mal kurzfristig umgelegt oder ganz gestrichen.
Dieses Problem scheint aber auch an der Organisation zu liegen.Terminäneungen habe ich teilweise zufällig erfahren.
Die Heizung War erst nach 2 Reklamationen als solche zu bezeichnen.
Die Dame an der Rezeption scheint schnell überfordert zu sein.Die Ansprache War ziemlich unpersönlich und auf Fragen wurde schnippisch geantortet.
Bei meiner Schlüsselabgabe (morgens um 7.30) wurde mein Sohn und ich mit der wütenden Frage angegangen"warum können die Leute nicht warten,bis wir aufmachen".Auf meine Frage "Haben Sie gehört,das ich mich über irgendetwas beschwert hätte",wurde mir dieFrage nochmal sehr unhöflich gestellt.Das diese Frau schon morgens vor Arbeitsbeginn frustriert ist,sollte man nicht an der Kundschaft auslasse.GANZ SCHLECHTER STIL.
HÄTTE MIR AUCH MEHR WIE 3 ANWENDUNGEN PRO TAG GEWÜNSCHT

Well Done

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kleinigkeiten nicht zu 100% i.O.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kleinigkeiten nicht zu 100% i.O.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Arrangement, Freundlichkeit, Flexibilität
Kontra:
WLan ist Kappes, Sauberkeit in den Zimmer, Plötzliches Eintreten in das Zimmer
Krankheitsbild:
entfernte Niere mit Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patient vom 4.-23.10.2018 nach Entfernung meiner linken Niere bedingt durch einen Nierentumor. Von einer Chemo- oder Stahlenbehandlung war ich im Vorfeld nicht betroffen. Aufgrund meiner Kraftlosigkeit und eines extremen Gewichtverlustes war das Reha-Ziel, mich in den 3 Wochen einigermaßen aufzurichten und mir psychologische Unterstützung zu geben.


Das gesamte Personal angefangen bei den Küchenhelfern, Physio-Therapeuten bis hin zu den medizinisch Verantwortlichen zeigte sich kompetent, hilfsbereit, freundlich und flexible. Abstimmungen zwischen den Ärzten und ausführenden Schwestern könnte noch etwas optimiert werden.


Der Gebäudekomplex mit dem kleinen umlaufenden Park ist sehr freundlich gestaltet. Der Stadtkern von Korschenbroich ist in wenigen Gehminuten zu erreichen.


Kulinarische Versorgung. Ja, eine Reha-Klinik hat sicherlich keinen 5 Sternestatus. Jedoch wer hier Grund zur Beschwerde hat klagt mmn auf hohen Niveau. Auch entspricht die Versorgung nicht allen modernen Ernährungsstrategien (Bsp. basisches Essen). Jedoch muss das vermutlich geringe Budget in Betrachtung gezogen werden und bei "nur" 3 Wochen kann eine nicht perfekte Ernährung nicht "Kriegsentscheidend sein.


Ein Grußwort an die Permanentnörgler. Ja zu Stoßzeiten können sich kleine Schlangen bilden. Es gibt auch 2 Tage hintereinander Bierschinken usw usw. Alle Anwesenden haben doch ihr Päckchen zu tragen und solche Nichtigkeiten sollten den Blutdruck doch nicht erhöhen.

Ein wenig Kritik am Rande von mir:
- WLan (10 Euro pauschal) nicht zu gebrauchen;
- Positionen Wasserspender etwas unsauber;
- Staub im Zimmer und Bad könnte besser gereinigt werden;
- einmal anklopfen und dann direkt das Zimmer betreten geht mmn gar nicht.

Ich zumindest bin mit den Klinikleistungen sehr zufrieden und habe meine Ziele in den 3 Wochen erreicht.

Jeder Zeit immer wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Reinigung des Zimmers unbefriedigend, Therapieraum im UG schlecht erreichbar für Rollstuhlfahrer
Krankheitsbild:
Chondrosarkom linkes Becken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer 2018 zur Reha nach einer inneren Hemipelvektomie (Becken-OP) in der Klinik.
Sehr gute medizinische Betreuung durch das gesamte Ärzteteam. Sehr gute und engagierte Therapeuten. Meine Therapie war sehr erfolgreich und ich habe mein gestecktes Ziel (Bewältigung von kürzeren Strecken mit Unterarmgehstützen und ohne Rollstuhl) erreicht. Das Pflegepersonal war meistens freundlich und hilfsbereit. Freundliche Unterstützung durch das Servicepersonal im Speiseraum, war für mich als Rollstuhlfahrer sehr hilfreich. Das Essen, besonders der Kuchen war sehr lecker. Die Mitarbeiter der Verwaltung und Rezeption haben alle Anliegen kompetent und zügig bearbeitet. Die Unterbringung in einem großen, hellen und rollstuhlgerechten Zimmer war vorbildlich. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.
Mein Fazit: Ich kann die Klinik bestens empfehlen und würde immer wieder kommen.

Ich war sehr zufrieden !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles ok
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlittenprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik mit sehr Kompetenten Ärtzte und Therpeuten !

Fantastische Einrichtung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent, Engagiert, Professionell
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Inkontinenz nach Prostataentfernung wegen Proststakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach radikaler Proststektomie wegen Prostata-Krebs war ich vom 20. August bis 07. September als ambulanter Patient in dieser schönen Einrichtung.
Ich kann allen Mitarbeitern, Ärzten, Pflegekräften sowie den Physiotherapeuten, nur ein "sehr gut" ausstellen für ihre Arbeit. Obwohl die Klinik voll belegt war und auch rund 25 ambulante Patienten dazukamen, wurden die Therapien immer richtig dosiert und mit großer Sorgfalt durchgeführt, dennoch kam der Humor und Spaß nicht zu kurz. Neben vielen praktischen Kursen wurden auch immer wieder interessante theoretische Informationsveranstaltungen angeboten.
Nach 3 Wochen intensiven Beckenbodentrainings bin in nunmehr wieder "trocken" und habe meine Lebensqualität zu 100 % zurückerlangt. Fantastisch.
Auf diese Klinik und auf das, was dort geleistet wird, können alle Verantwortlichen mit Recht sehr stoz sein. Danke!

Hier werdenSie geholfen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten mit viel Engagement
Kontra:
nix zu kritisieren
Krankheitsbild:
Reha nach Hüft Tep.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Therapeuten , alle Anwendungen haben mir geholfen .Alle Mitarbeiter im Service sind freundlich und hilfsbereit .Jede Frage wird beantwortet .Stationsschwestern bestens.Essen Trinken Kuchen sehr lecker .Personal imEssensraum und Cafe sehr gut .Hatte mit meinem Stationsarzt immer gute und informative Gespräche.Empfehle die Niederrheinklinik unbedingt weiter .

Einmal und nie wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Zimmer, Verwaltung
Kontra:
Einiges, siehe Bericht
Krankheitsbild:
Neues Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einmal und nie wieder. So einen Chefarzt habe ich noch nie erlebt.Es zählt nur sein Wort!! Aus Basta.!!!! Dem Himmel sei Dank gibt es wenigstens einen sehr netten und verständnisvollen Oberarzt.Die Therapeuten waren sehr nett und machten einen guten Job, ebenso das Pflegepersonal auf der Station und auch die Mitarbeiterinnen in der Verwaltung. Der Speiseraum gleicht einer Wartehalle im Bahnhof. Morgens , mittags und abends wird das Essen in Buffetform gereicht. Klasse für jemanden mit zwei Krücken !! Auch wenn zwei Mitarbeiterinnen sich bemühten, diesen Patienten zu helfen.Man stand in der Schlange, hier und da bekam man noch einen Rollator von hinten in die Beine.Aus diesen Gründen habe ich einige Male aufs Essen verzichtet.

Danke

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Engagiert und immer freundlich
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

vom 23.5. bis 20.6.2018 war ich Patient. Nach der Chemo-Behandlung hat mir die Reha sehr geholfen.
Das gesamte Personal ist kompetent, engagiert und immer freundlich. Stellvertretend: Meine Ärztin: medizinische und therapeutische Behandlung einfühlsam, Ernährungsberatung: findet für jeden das richtige Maß, man spürt ihr Beruf ist gleichzeitig Berufung, durch ihr hat man
mehr Spaß beim Essen und am Leben.
Speisesaal: freundlich, hilfsbereit, fix bei der
Arbeit, von ihr können andere noch viel lernen.
Rezeption: Ist immer gut drauf, zeigt immer ein Lächeln auf den Lippen, ist humorvoll, sehr hilfsbereit, hat trotz Stress immer die passende Antwort.
Ich kann meine volle Zufriedenheit hiermit zum Ausdruck bringen und werde die Klinik gern weiter empfehlen.
Wünsche allen viel Spaß bei der Arbeit zum Wohl
der anvertrauten Patienten und bedanke mich hiermit ganz herzlich.
Gottes Segen und weiterhin alles Gute allen Mitarbeitern der Niederrhein-Klinik mit viele
Grüße aus Dingden Wi. Me.
P.S.
Hinweis für alle Nörgler/Meckerer:
Halten Sie sich an den Reha-Plan bzgl. der Zeiten für den Aufenthalt im Speisesaal; somit
verhindern Sie Stau bzw. Sie helfen mit für einen reibungslosen Aufenthalt.

Lahmarschigkeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Lassen bei Anfragen ewig auf Antwort warten
Krankheitsbild:
KnieTepunfreundluch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Kniegelenksop wollte ich meine Reha in Korschenbroich machen.
Um mich etwas über das Haus zu informieren, bat ich in den letzten sechs Wochen mehrfach darum mir doch bitte Infomaterial zu kommen zu lassen.

Pustekuchen, ich warte noch immer darauf!

Wenn der ganze Betrieb so lahmarschig ist wie der Infoversand, da sage ich nein danke

Jederzeit wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes und freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 3 Wochen Aufenthalt fühle ich mich deutlich fiter und glaube, dass alles wieder so sein kann, wie vor der Erkrankung. Dank des kompetenten und freundlichen Personals fühlt man sich in den richtigen Händen. Die Klinik ist sehr zu empfehlen

Eine vollkommen gelungene REHA

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (10 Sterne)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das komplette Personal
Kontra:
Keine festen Plätze während der Mahlzeiten
Krankheitsbild:
Blasen und Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem 3 wöchigen Aufenthalt im April 2018, kann ich der medizinischen und physiotherapeutischen Abteilung ein ganz ganz großes Dankeschön sagen für die sehr gute
Leistung, die sie an mir vollbracht haben.
Ich bin nach 32 Monaten Kontinent.
Ich kann euch nur hiermit nur nochmals meinen herzlichen
Dank aussprechen und euch mit bestem Gewissen weiter empfehlen.

Fit in den Sommer

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war ein angenehmer Aufenthalt in der Klinik. Ein ausgewähltes Sportprogramm hat mit mich wieder fit gemacht

Rehabilitation nach OP

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinik ist sehr empfehlenswert
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Organisation und Betreuung ist sehr zu empfehlen

Tolle Rehaklinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtkonzept
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
geheiltes Lymphom (Krebs) mit auswirkungen auf den Bewehungsapparat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Rehaklinik.
Hat mir nach der Chemo und Bestrahlung sehr geholfen Kraft aufzubauen und wieder fit fürs Leben zu werden.

Essen ist gut, man findet immer etwas das schmeckt.

Internet ist etwas langsam, reicht aber zum surfen und Videos schauen.

Die Beratung und Betreuung durch die Ärzte und das Pflegepersonal ist sehr gut. Das Therapieangebot ist vielfältig und umfangreich. Zudem macht es viel Spass.

Die Putzfrauen, der Sozialdienst und das Küchenpersonal sind freundlich und hilfsbereit.
Das einzige was mir irgendwie nicht gefallen hat waren die Vorträge der Diätassistentin. Diese wirkte irgendwie inkompetent. Dieses hat bei mir aber keinen Einfluss auf den Therapieerfolg gehabt.

Alles in Allem bin ich sehr froh hier gewesen zu sein und bin überzeugt, dass mir das Programm hier extrem geholfen hat!

Vielen Dank an das gesamte Team!

chaotische zustände

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war selber einmal in dieser klinik vor 7 jahren patient.damals war alles noch sehr zufriedenstellend.aber heute,2017, muß ich leider ein anderes urteil abgeben.mein lebenspartner befindet sich zur zeit wegen einer reha-maßnahme in dieser klinik.habe feststellen müssen,daß es keine feste platzzuweisung mehr gibt.dies ist keine gute lösung,da viele sich einzeln setzen oder man sitz täglich mit irgend anderen am tisch,dabei heißt es doch,daß menschen mit der gleichen krankheit sich austauschen sollten um besser mit ihrer situation um zu gehen.dann die riesigen schlangen am frühstücks-mittags und abendbüffet.das knapp besetzte personal
ist total überfordert.dann finde ich es auch nicht gut organisiert,daß menschen mit den krücken teilweise 3/4 stunde stehen müssen,um an ihr essen zu gelangen.hinzu kommt noch das teilweise nicht besonders gute essen,viele patienten bestätigten mir das auf meine frage,nur haben die meisten nicht den mut sich darüber öffentlich zu äußern.ein patient sagte mir heute,er sei zum 2.mal in dieser klinik,beim ersten mal auch die bestätigung,daß alles ok war,jedoch dieses mal sei es wesentlich schlechter,wenn er dies vorher gewußt hätte,wäre er in eine andere klinik gegangen.diese ganzen unschönen dinge tragen nicht zur guten reha-erholung bei.selbst das personal hat sich auch geäußert,daß es mit der momentanen situation nicht zufrieden sei.wie beobachtet,gehen oft die teller mit essen teilweise zu 2/3 wieder zurück.da fragt man sich,ob die klinik leitung blind ist und solche mißstände einfach nicht sehen will.
ich kann aus diesen gründen diese klinik überhaupt nicht weiter empfehlen.
von der medizinischen seite her kann man zufrieden sein.

1 Kommentar

Donald2 am 22.01.2018

Ich bin zwar Patient der Orthopädie, doch die Verhältnisse sind (im Speisesaal) doch für alle Patienten gleich.Nach 1 Woche kann ich nur feststellen,daß die Damen vom Küchenpersonal äußerst kompetent und hilfsbereit sind, mir wegen der Gehbehinderung nach längstens 1 Minute alles Gewünschte aufs Tablett gelegt und zum Wunschtisch gebracht haben. Wenn es beliebt, kann ich zu jeder Mahlzeit den Tisch wechseln und neue Leute kennenlernen.
Das halte ich für besser als die Regelung, die ich vor 7 Jahren erlebte. Am Ende meiner Rewhea saß ich allein am "Stammtisch", denn die Mitpatienten waren abgereist.
Die Auswahl der Speisen sind heute noch besser, die Ärzte
kompetenter und die Therapeuten wie bisher Spitze.
Wer hier nicht gesund wird, ist selber schuld.
Danke, daß es diese Reha-Klinik gibt!

Donald2

SPITZE

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Ablauf der Kantine
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur gutes berichten;-))
Die zimmer sind gut und werden täglich gereinigt.Das Essen ist Spitze!!! alles andere wäre meckern auf sehr hohem niveu;-))
Die Schwestern sind sehr nett und HIlfsbereit und die Therapeuten...die sind der HAMMER!!! sowie auch die Ärzte!!!
Ich habe mich sehr wohlgefühlt und kann und werde die Klinik weiter empfehlen

Eine gute Wahl

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt in der vierten Woche hier und kann über die Klinik nur Gutes berichten.

Das Zimmer mit Balkon ist super. Es wird täglich gereinigt.

Die Anwendungen sind ausreichend und teilweise deutlich besser als meine Erwartungen. Insbesondere die Lymphdrainage und die progressive Muskelentspannung. Auch die Ärzte gehen auf die Patienten ein.

Etwas nervig ist die lange Schlange beim Abendessen. Die Qualiät des Essens ist aber gut.

Einmal die Woche ist Livemusik! Habe ich jedesmal genossen.

Erhaltung der Kontinenz

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 201   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Komptentes Personal
Kontra:
Teilweise zu lange Wartezeiten zwischen den Behandlungen
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Therapeuten. Abwechslungreiche Anwendungen. Freundliches Personal.
Ich war im August 2017 als Patient nach einer Prostatarektomie für 3 Wochen ambulant betreut worden. Hauptanwendungen waren zum Erhalt der Kontinenz. Diese wurden erfolgreich umgesetzt.
Aber es wurden auch Anwendungen zur Kräftigung der Muskulatur, und zur Entspannung durchgeführt.
Alles in allem war ich sehr zufrieden.

Die Fokus-Auszeichnung 2017 gab es zu Recht

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vor allem die Physiotherapie)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie und ärztliche Beratung
Kontra:
der Aufnahmetag
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Erfahrungsbericht:

Für den Aufnahmetag braucht man eventuell starke Nerven und Geduld, denn das Aufhahmeprocedere gestaltete sich recht chaotisch. Ansonsten sind die Damen und Herren an der Rezeption sehr freundlich und hilfsbereit. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und liegen zum Teil sehr idyllisch zum Park.....mit einem kleinen Balkon. Mein Zimmer lag zur Straße raus.....gegenüber dem Rauchertreffpunkt an der Telefonzelle.....Der Speisesaal versprüht den Charme einer Kantine, aber das Essen ist gut und das Personal nett und hilfsbereit.
Die ärztliche Betreuung und Beratung empfand ich als gut, die physiotherapeutischen Anwendungen als ausgezeichnet, sowohl in der physikalischen Therapie wie Massagen etc als auch in der Physiotherapie. Ich habe hier sehr viele hilfreiche Tipps und Anregungen bekommen.
Insgesamt ein ausgezeichneter Rehaverlauf.

Alles Bestens

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Papillakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war nun mein zweiter Aufenthalt in dieser Klinik. Ich kann wiederholt meine volle Zufriedenheit hiermit zum Ausdruck bringen.
Einrichtungen und Personal einfach perfeckt.
Empfang, Verwaltung, Ärzte, Pflegepersonal und Therapeuten trotz permanenten Stress immer freundlich.

Das einzig störende ist, daß häufige Mobilfukgeräte
einiger Patienten bei den Therapien klingelten.
Hier sollte die Klinikleitung ein generelles Handyverbot in den Therapiebereichen erlassen.
Aus meiner Sicht gibt es keine zwingende Notwendigkeit Mobilfunkgeräte in diesen Bereichen zu nutzen.

Immer wieder hier hin !

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gesamte Reha
Kontra:
keine negativen Eindrücke gesammelt
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik bei der ALLES stimmt. Das Personal ist nett und freundlich. Die Schwestern und Pfleger verstehen ihr Handwerk und sind trotz dem Stress einer Klinik freundlich und hilfsbereit.
Die Ärzte sind kompetent und helfen wo sie nur können.

Die Physio-Abteilung ist das was man sich wünscht. Sie helfen auch über ihren Job hinaus...und alles mit einem lächeln auf den Lippen.

Das man es nicht jedem Recht machen kann mit dem Essen ist allseitrs bekannt. Aber in den 3 Wochen die ich hier mit Vollkost verbracht habe, war IMMER etwas dabei was ich nehmen konnte und geschmeckt hat es auch zu 90%

Also ich kann die Reha in dieser Klinik nur empfehlen !!

Immer wieder dort hin!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik, Ausstattung, Personal
Kontra:
Der Kaffee im Speisesaal :-\
Krankheitsbild:
Bösartiges Sarkom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun schon zum zweiten Mal in dieser Klinik zur Reha. Ich finde es sehr angenehm hier. Es gibt immer Leute, die was zu meckern haben z.B. über das Essen oder das Personal, aber man darf nicht vergessen das Krankenhäuser nur ein festgelegtes Budget für das Essen haben. Dafür ist es sehr gut. Auch das Personal des Speisesaals ist super. Nur drei Personen versorgen so viele Patienten und helfen allen die an Gehstützen laufen oder im Rollstuhl sitzen. Da können die beweglichen Patienten ruhig mal etwas warten bevor das Buffet wieder aufgefüllt wird. Alles geht zügig und alle sind sehr freundlich.
Die Physiotherapeuten sind auch sehr nett und kompetent. Je nach Fähigkeiten und Möglichkeiten gehen sie auf jeden ein.
Besonders möchte ich Fr. Dr. Rommelmann danken. Sie ist so nett und freundlich und ein besonderer Mensch.
Ich habe sehr profitiert von dem Aufenthalt.
Danke an alle mit denen ich zu tun hatte.

Alles gut

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schönes Haus, freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.04 bis zum 11.05.2017 in Kur. Das Haus zeichnet sich durch seine klare und helle Architektur aus. Die Zimmer sind auch angenehm.
Das Personal war insgesamt sehr freundlich und auch kompetent.
Änderungswünsche vom Therapieablauf wurden wenn möglich in die Tat umgesetzt.Das Essen ist für eine Großküche gut. Im Ergotherapieraum kümmerte sich Frau Schwarz sehr kompetent um die mal- und bastelfreudigen Patienten. Eine sehr angenehme Beschäftigung neben den anderen Anwendungen. Was etwas besser sein könnte ist das Freizeitangebot. Tischtennisplatten oder ähnliches wären gut, grade für die jüngeren Patienten.
Hier würde ich auch gerne ein zweites Mal in Kur gehen.

Behandlungsziele Dank einer guten Klinik erreicht

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Angebot an Anwendungen
Kontra:
Freizeitgestaltung
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen. Meine persönlichen Ziele, nämlich die weitere Verbesserung der Leistungsfähigkeit, die Aufarbeitung der Probleme, die eine Krankheit mit sich bringt, die physikalischen Anwendungen zur Behebung von körperlichen Einschränkungen wurden zu meiner vollen Zufriedenheit erreicht. Das Personal ist durchweg freundlich. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und an der Sauberkeit gibt es von meiner Seite auch nichts zu bemängeln. Das leidige Thema "Essen": da ich bereits einige Vergleichsmöglichkeiten hatte, kann ich versichern, dass es vollkommen in Ordnung war. Sicher geht es besser, aber wir sollten nicht vergessen, dass wir auf einem hohen Niveau jammern. Schade fand ich, dass es nur wenig Freizeitangebote gab, um auch eine Gemeinschaft zu fördern. Die Cafeteria hat abends geschlossen, es wurden keine Ausflüge am Wochenende angeboten und die wenigen Veranstaltungen waren leider etwas lieblos. Da ich selbst nicht aus dieser Gegend komme hätte ich mir das so einiges an "mehr" gewünscht.
Mein besonders dicke Lob geht an die Bäderabteilung, die Sporttherapeuten und die Ärztin. Vielen Dank, ich werde noch gern an Sie zurückdenken.

Die schlechteste aller Reha Küchen in Deutschland

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha nach 2 Tagen abgebrochen. Alles steht und fällt mit dem Essen. Das ist hier unter aller Kanone. Salate aus den Beutel. Dosengemüse und Nudelsalat aus dem Eimer. Kommt man, nach einen Termin, der vor dem Frühstück liegt zum essen,bekommt man nur noch die Reste zu essen die der Rest der Klinik nicht gegessen hat. Küchenpersonal unfreundlich. Und wehe man kommt etwas früher zum Mittagessen,man wartet bis zur vorgegeben Zeit. Sucht euch eine andere Klinik.

Voller Erfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr.Gadaffi)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schönes Zimmer)
Pro:
Gute Therapeuten
Kontra:
Ärzte könnten freundlicher sein und grüßen
Krankheitsbild:
Knievoll Ersatz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe einen Knievoll Ersatz und bin mit den Therapeuten, besonders Herrn Matz , Krankengymnastik, sehr zufrieden, die Ärzte, ich habe sie nicht gebraucht, ausser zur Visite, freundlich. Sonst mit allem zufrieden. Würde mich wieder für diese Reha entscheiden. Hat viel gebracht. War sicher auch der Verdienst des guten Operators von der Orthopädie Viersen Süchteln.

Rundum zufrieden

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetente Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.1.2017 bis zum 10.2.2017 in Ambulanter Reha in dieser Klinik.
Ich fühlte mich vom ersten Tag an gut aufgehoben und war sehr zufrieden mit allen Anwendungen.
Das gesamte Personal war sehr freundlich und kompetent.
Alle gingen zu meiner vollsten Zufriedenheit auf meine persönlichen Bedürfnisse ein.
Auch das Mittagessen lies nichts zu wünschen übrig.
Auf gute Hygiene wurde streng geachtet.
Für mich persönlich war es ein sehr erfolgreicher Aufenthalt.
ich möchte mich hiermit bei allen recht herzlich bedanken, die dazu beigetragen haben, dass es mir viel besser geht.
Mein besonderer Dank auch an Frau Schwarz,
die mich beim Malen tatkräftig unterstützt hatte.

TOP-TOP-TOP

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
besser geht nicht
Kontra:
Kontra in dieser Klinik nur für notorische Nörgler.
Krankheitsbild:
Prostatakrebs, Ersatzhüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier ist eine Bewertung einfach. Vom Chefarzt bis zur Stationsärztin und dem Pflegepersonal einfach perfekt. Das medizinische Team arbeitet sorgfältig Hand in Hand und ist dabei immer TOP freundlich ohne die Mitleidsnummer zu spielen. Excellent ist das einzig richtige Wort für die Physiotherapie, welche zielgerichtete Anwendungen organisiert und perfekt durchführt. Besser geht nicht.
Selbst das Reinigungspersonal ist ohne Tadel. Stets freundlich, umsichtig, sorgsam bei der täglichen Reinigung des Zimmers. Einmal hatte ich nachts Nasenbluten und hinterließ 2 kleine Blutflecken auf dem Laken. Am nächsten Tag wurde das Laken ohne dass man darum bitten musste, ausgewechselt.
Natürlich ist eine Klinik kein Gourmet - Restaurant. Dennoch möchte ich nur zu gerne auch hier meine Top Zufriedenheit zum Ausdruck bringen.

Mein Fazit für diese Klinik (habe Vergleichsmöglichkeiten): Hier kümmert man sich um die Belange des Patienten in jeder Hinsicht perfekt. Und bevor ich es vergesse, das Patientenzimmer entspricht locker einem 3 Sterne Hotel und ist TOP gepflegt, wie die gesamte Anlage. Kleiner Wermutstropfen ist die Cafeteria, sie wird halt nur nebenbei betrieben. Dennoch sind Kaffee und Kuchen Spitze.

Sehr gutes Reha Ergebnis mit umfangreicher onkologischer Beratung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vielfältige und abwechslungsreiche Rehaübungen mit hohen Informationsgehalt
Kontra:
Krankheitsbild:
Radikale Prostatektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als verhältnismäßig junger Patient mit einer radikalen Prostatektomie wusste ich vorab nicht, ob ich mich nach der OP für eine reine physiotherapeutische Beckenbodenbehandlung oder eine ambulante 3 wöchige Rehabehandlung entscheiden sollte.
Zum Glück habe ich mich dann für eine 3-wöchige Rehamaßnahme in der Niederrhein Klinik Korschenbroich entschieden. Hier hat man den Rehaplan stets auf meine schnell voranschreitende Genesung individuell angepasst. Somit wurde mir nie langweilig und ich wurde immer mehr "gefordert".
Darüber hinaus fand man dort die Zeit, sich sehr breit und detailliert onkologisch beraten zu lassen.
Ich kann diese Klinik uneingeschränkt weiter empfehlen!

Super Rehamaßnahmen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles super)
Pro:
Allen Abteilungen ein großes Lob
Kontra:
Kein
Krankheitsbild:
Bronchialkarzinom - Lungen OP. + LWS OP.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 10.03.2016 bis 31.03.2016 wurde ich nach einer Lungenoperation und WS.-Operationen mit entsprechenden Reha Maßnahmen in der Onkologie der Niederrhein Klinik behandelt. Während dieser Behandlungszeit wurde ich wegen diesen beiden Krankheitsbildern von den zuständigen Ärzten; Physiotherapeuten; Sozialdienst und Klinikpersonal vorbildlich behandelt und betreut. Während meines Aufenthaltes in dieser Klinik hat sich der bereits bestehende gute Ruf, der dieser Klinik vorauseilt, wieder einmal mehr bestätigt. Aus diesem Grund möchte ich mich hiermit noch einmal beim gesamten Klinikpersonal für ihre kompetente und vorzügliche Behandlung bedanken.

REHA nach KnieTEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute medizinische und therapeutische Betreuung
Kontra:
schade, dass es keinen Gemeinschaftsraum gibt
Krankheitsbild:
KnieTEP links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gute medizinische und therapeutische Betreuung
gute Aufklärung und Information durch gezielte Vorträge
nettes und dem Patienten zugewandtes Pflegepersonal
freundliche Unterstützung bei der Essensausgabe (Essen wird an den Platz gebracht)
freundliche, geräumige und helle Zimmer, die täglich gereinigt werden
frische Handtücher und Bettzeug wie im Hotel (Wechsel jede Woche)

Hervorragende Betreuung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wiederherstellung der physischen Leistungsfähigkeit
Kontra:
Keine Aufbereitung der psychischen Komponente
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik wärmstens empfehlen, gerade in Hinsicht auf die physische Wiederherstellung nach einer Krebserkrankung.

Die Betreuung durch den sehr engagierten Chefarzt möchte ich besonders hervorheben, er hatte immer ein offenes Ohr und auch seine fachlichen Qualitäten haben mich jederzeit überzeugt.

Das gesamte Team der Physiotherapie beeindruckt durch seriöse Arbeit, die auch immer den Patienten im Mittelpunkt sieht.

Für das leibliche Wohl wurde im Speisesaal durch qualitativ hochwertiges Essen gesorgt, das Personal dort beeindruckte trotz großen Andrangs durch Flexibilität beim Erfüllen von Sonderwünschen.

Leider kommt die psychische Betreuung zu kurz, es wäre z.B. wünschenswert, Gruppengespräche einzuführen.

Insgesamt habe ich den 3-wöchigen Aufenthalt genossen.

ein optimistisch mobilisierter Patient und eine ausgeruhte Begleitperson sind nach Hause gefahrenD

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (der besondere Dank gilt Frau Ivanovals StationsÄrztin)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die med.und therapeutische Behandlungen waren sehr gut
Kontra:
der organisatorische Ablaufmuss der Chefarztvisite muss verbessert werden,durch lange Wartezeiten werden Anwendungen verpasstt
Krankheitsbild:
kleinzelliges Bronchialcarcinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Drei Wochen waren mein Mann(Patient)und ich in Ihrer Klinik.Schon die Begrüßung war sehr freundlich und wir wurden von einem schönen Zim-
mer überrascht.Bei 35Grad haben wir den schattigen
Balkonal als Wohltat empfunden.
Ansonsten hat wir keinen Anlass zum Meckern.Service
und Essen waren gut,auch auf evtl.Sonderwünsche
wurde eingegangen.
Ganz besonders möchten wir uns bei unserer Stationsärztin Frau Ivanov bedanken und der Thera-
peutin Frau Losch.

Sollte die Notwendigkeit bestehen,was wir nicht hoffen,kommen wir gerne wieder in Ihre Klinik

Schöne Klinik mit unfreundlichen Personal (ausgenommen Physiotherapeuten).

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Ärzte fühlen sich bei Anliegen genervt (Termin Sozialer Dienst))
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Bei der Blutabnahme hat es stark nachgeblutet (Marumar-Patient) obwohl sehr lange auf die Einstichstelle gedrückt wurde. Man wurde hier deswegen angemotzt!!! Geht garnicht!!!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Termine wurden vergeben, an denen man nicht Teilnehmen konnte.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundliche Ärzte
Krankheitsbild:
Oberschenkelfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

...

sehr empfehlenswerte Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles hat gestimmt
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.6. bis 8.7.2016 zur Rehabilitation nach einer neuen Hüfte in dieser Klinik.
Die Therapeuten waren sehr kompetent und freundlich
Mit dem Ergebnis der Terapie bin ich sehr zufrieden.
Das Personal im Speisesaal war sehr zuvorkommend und jeder Zeit für mich da.
Untergebracht war ich in einem großen Einzelzimmer mit Flachbildschirm und Blick in den sehr schönen Park.
Mein Fazit: ich kann die Klinik bestens empfehlen!

Reha mit Wohlfühlcharakter

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes, engagiertes, kooperatives und freundliches Team
Kontra:
Mitpatienten, die nörgeln und schlechte Stimmung verbreiten
Krankheitsbild:
Morbus Hodgkin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 25.05.- 21.06.2016 war ich zur Anschlussrehabilitation hier und fühlte mich von Anfang an sehr gut aufgehoben.
Zum Gebäude: Es ist hell und freundlich, die Zimmer sind gut und zweckmäßig eingerichtet, sodass ich mich dort sehr wohlgefühlt habe.
Das schmackhafte Essen wird im Speisesaal morgens und abends in Buffetform, mittags als Wahlmenue eingenommen. Die immer freundlichen Servicekräfte verlieren auch in Stoßzeiten und gegenüber nörgelnden Patinten nicht ihre gute Laune.
Der gesamte organisatorische Ablauf verlief von der Aufnahme bis zur Entlassung reibungslos.
Sowohl die Ärzt/innen als auch die Therapeut/innen sind sehr freundlich, einfühlsam, kompetent und kooperativ.
Pro Woche finden für jeden Patienten mindestens zwei Visiten mit der Stations- und der Chefärztin statt. Hier werden auch die Therapiepläne mit den Patienten besprochen und daraus resultierende Änderungen innerhalb kürzester Zeit eingearbeitet. Weil Ärzte und Therapeuten sich gegenseitig über den Entwicklungsstand der Patienten informieren, berücksichtigen die individuellen Therapie-Pläne das Vermögen jedes einzelnen und bauen darauf auf. So konnte ich hinsichtlich meines körperlichen und psychischen Befindens sehr gute Fortschritte erzielen. Darüber hinaus erhielt ich viele gute Hinweise, wie ich zu Hause effektiv an mir weiterarbeiten kann.
In regelmäßig stattfindenden Vorträgen und Gruppengesprächen werden einzelne Aspekte einer Krebserkrankung vermittelt und besprochen. Auch über die Möglichkeiten zur Wiedereingliederung in den Beruf wurde umfassend informiert und zum Ende meiner Reha waren die vorbereitenden Schritte bereits erledigt.

Alles in allem kann ich meine vier Wochen Reha-Aufenthalt nur als äußerst gelungen bezeichnen und möchte mich beim gesamten Team noch einmal ganz herzlich bedanken!!!

Perfekte Rehaklinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nörgelnde Mitpatienten.
Krankheitsbild:
Mama CA - Metastasen an den Knochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.5.-02.06.2016 zur stationären Reha in dieser Klinik. Da ich Wiederholungstäterin bin - ich war bereits schon zum 4. Male da - finde ich die Klinik sehr gut. Diese ist ein großes, helles Gebäude und lädt zum Verweilen ein.
Vom freundlichen Empfang über die Aufnahme bis hin zum Zimmer läuft alles gut organisiert ab.
Die Ärzte/innen sind kompetent, haben immer ein offenes Ohr und stehen fast jederzeit zur Verfügung. Das Zusammenarbeiten der Therapeuten mit den Ärzten funktioniert perfekt, somit war mein Therapierplan sehr gut. Auch hier: ein herzliches Dankeschön an die gesamte Abteilung der Physiotherapeuten !!!
Speisesaal: Überwiegenden werden die Speisen in Buffetform angeboten, Mittagessen wählt man einen Tag vorher durch ankreuzen aus. Sehr freundliches und schnelles Personal und immer ein Lächeln im Gesicht.
Vielen herzlichen Dank an alle (auch die, die ich nicht einzeln aufgeführt habe)!!!
Ihr seid die Besten !!!!!!!

Reha linke Hüfte erneuert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (nur bei den Anwendungsmöglichkeiten)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (art der Umsetzung)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (selbst nach Anfrage nicht mehr oder besser)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (schnell und zügig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (über Unterkunft und Verpflegung sehr gut)
Pro:
Personal
Kontra:
Ärzteteam
Krankheitsbild:
neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein mittel klasse Hotel gute Verpflegung nettes Service Personal von da her eine runde Sache.Die Therapeuten waren gut,jedoch was für einen Hüftpatienten angeboten wurde war für mich mehr als schlecht.11 Tage immer das Gleiche:Gehtest,Hüftgruppe,Funktionsgymnastik und Krankengymnastik(noch das Beste).Auf Nachfrage anderer Therapien geschah nichts.Ich bin der Ansicht nicht der Patient sondern der Arzt muß entscheiden zumal bei mir noch eine starke Einblutung und ein schlechtes arbeiten des Lümpfsystems(dickes Bein)noch hinzu kam .Ich fühlte mich sehr vernachlässigt ,da auch die Möglichkeit im Fitnesstudio nicht angeboten wurde.Ich habe auf meinem Zimmer noch eigene Gymnastik gemacht um für mich einen Erfolg zu haben.Mein Urteil über diese Therapie ist einfach mangelhaft,das Ergebnis nicht zu frieden stellend,ich werde ihre Klinik nicht empfehlen

Sonne und Schatten

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Therapeuten
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Bronchialkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 5.4.2016 - 26.4.2016 war bzw. bin ich Patient in der Niederrhein Klinik Korschenbroich
Von Anfang an wurde ich gut Betreut. Die Chefärztin Dr. med. Hagen-Aukamp ist eine sehr kompetente und einfühlsame Onkologin. Die Physiotherapeuten sind alle nett, besonders hervorheben möchte ich Herrn Rybczynski und Frau Nikopoulou die beiden haben alles versucht. Leider haben die Therapien nicht den erwünschten Erfolg gebracht . Auch aus der Verwaltung möchte ich Frau Wieners hervorheben sie hat alle Verwaltungstechnischen Probleme sofort gelöst. Z.b. Ein Zimmerwechsel zum Garten hin wurde problemlos arrangiert.
Allerdings wo Sonne ist fällt auch Schatten: Erstens: Klopfen und sofort die Türe öffnen ist ein Unding so gibt es keinerlei Privatsphäre. Zweitens: Die Sauberkeit ist nicht die aller beste (wofür die Raumpflegerinen keine Schuld haben, es ist zu wenig Personal) Zu guter letzt der Speisesaal oder soll ich besser schreiben die Kantine und das Essen. Für über 100 Patienten 2 kleine Kühltheken das kann nicht klappen und über das katastrophale Mittagessen möchte ich gar nicht schreiben.
Da es meine erste Reha war bzw. noch ist kann ich keine Angaben darüber machen ob mann diese Klinik weiter empfehlen kann oder nicht.

Nicht zu empfehlen.

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Organisation mangelhaft
Krankheitsbild:
Prostata OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ambulanter Patient wird man in dieser Klinik benachteiligt. Die Wartezeiten zwischen den Anwendungen sind mit 1,5 bis 2 Stunden zu hoch. Ich habe es erlebt, dass die ersten 2 Anwendungen morgens ausgefallen sind, habe keinen Anruf von der Klinik erhalten, hatte somit eine Wartezeit von 3,5 Stunden. Auf meinen Beschwerdebrief habe ich keine Antwort erhalten. An einem Tag kam ich um 10:45 Uhr zur ersten Anwendung in die Klinik, an der Rezeption holte ich mir den neuesten Behandlungsplan aus dem ich ersehen konnte, dass ich an diesem Tag bereits um 9:15 Uhr einen Termin hatte. Die Organisation ist chaotisch, dies habe ich auch während der Visiten angesprochen, jedoch ist man nicht auf meine Beschwerden eingegangen und hat nichts geändert.
Es gibt im Keller einen Ruheraum mit 5 Liegesesseln, diese sind meist belegt und man findet keinen Platz.
Ein weiterer Nachteil für ambulante Patienten ist die Essenszeit um 13:00 Uhr. An den meisten Tagen war der Suppentopf leer und der Obstkorb bestand nur noch aus Äpfeln. Die stationären Patienten hatten sich bei den früheren Essenszeiten die Taschen gefüllt. Der Korb wurde auch nicht mehr aufgefüllt. Nach meiner Beschwerde erhielt ich in den letzten zwei Tagen Obst in einem kleinen Schälchen und die übrigen ambulanten Patienten bekamen Obst zugeteilt. Das fand ich und auch meine Tisch Nachbarn lächerlich.
Die Beckenbodengymnastik war je nach Therapeut gut aber auch oft lustlos veranstaltet. Durch Krankheit der Therapeuten wurden in der letzten Woche oft die Gruppen 1 und 2 zusammenlegt was für die fortgeschrittenen ein Nachteil war.

Sehr empfehlenswert

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Erfahrungsbericht:

Nach Brustkrebs - Operation und anschließender Strahlenbehandlung wurde ich im Januar 2016 ambulant in der Klinik behandelt. Um einen erheblichen Eigenanteil nicht zahlen zu müssen, habe ich als Privatpatientin auf die Chefarztbehandlung verzichtet. Ich habe die Entscheidung nicht bereut, denn besser hätte die Behandlung nicht sein können. Bei regelmäßigen Visiten - auch der Chefärztin - wurde ich in die Behandlungsplanung mit einbezogen. Meinem Wunsch nach mehr Sporttherapie wurde umgehend entsprochen und bei einem psychischen Tief hatte ich eine Stunde später schon einen Termin bei der Psychologin. Das Miteinander von orthopädischen und onkologischen Patienten habe ich als positiv empfunden. Ich würde mich immer wieder für diese Klinik entscheiden.

empfehlenswert

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
Reha nach Prostata-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

medizinisch gut, organisatorisch verbesserungsbedürftig

Reha mit gutem Erfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (angenehme Atmosphäre im ganzen Haus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (meine Unsicherheit wurde mir durch gute Aufklärung genommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Hartmann begleitete die Behandlung und es kam schnell zu einer Verbesserung der Hüftgelenkbeweglichkeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapiepläne waren übersichtlich, Abholung aus KH und Rückreise nach Hause klappten problemlos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr schönes Zimmer mit Balkon und Blick in den schönen Park)
Pro:
Physiotherapeuten machen hervorragende Arbeit
Kontra:
manche Mitpatienten waren richtige Stinkstiefel
Krankheitsbild:
zenentfreie Hüft-TEP wegen Dysplasiesoarthrose
Erfahrungsbericht:

Reha mit gutem Behandlungserfolg.
Von der Aufnahme bis zur Entlassung fühlte ich mich gut betreut und informiert. Die Anwendungen waren effizient und ich konnte nach 17 Tagen Aufenthalt in diesem freundlichen, hellen Haus eine deutlich bessere Beweglichkeit verzeichnen.Die medizinische Überwachung war durch regelmäßige Visiten von Dr. Hartmann hervorragend, sodass ich sehr schnell die Schmerzmittel reduzieren konnte. Die Physiotherapeuten gaben gute Tips und ich freute mich, über die mit ihrer Hilfe, wieder erlangte Selbständigkeit. Das Einzelzimmer war gut ausgestattet, die Speisen waren reichhaltig. Allerdings waren die Abläufe im Speisesaal etwas kaotisch. Das System müßte einmal neu überdacht werden.

Auch die 3. Reha in diesem Hause, war wie immer perfekt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Bediensteten der Klinik
Kontra:
Nörgelnde Partienten
Krankheitsbild:
Brustkrebs/Knochenmetastasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Personal der Niederrhein-Klinik war sehr zuvorkommend und immer freundlich !!!
Die Ärzte und Therapeuten waren sehr kompetent und freundlich. Die Zusammenarbeit im Hinblick auf den Therapieplan, funktionierte perfekt.
Das Essen war gut, man konnte zwischen drei Mittagsgerichten auswählen und morgens und abends gab es Buffet. Das Personal im Speisesaal war äußerst freundlich!
Mein Zimmer ohne Balkon dafür mit Ausblick in den Garten, war sauber und nett eingerichtet.
Alles in allem: Ich habe mich rundum wohl gefühlt und meine Ziele konnte ich gut erreichen. Gerne würde ich auch zum 4. Mal eine Reha in dieser Klinik verbringen.
Vielem Daaaaaank für alles !!!!

Mehr Negativ als Positiv

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Einzeltherapie
Kontra:
Die Aufnahme
Krankheitsbild:
Neues Kniegelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik werde ich nicht weiter empfehlen,
ich empfand diese Klinik als Chaosklinik.
In sämtlichen Bereichen mangelte es schon an
Höflichkeit am Patienten. Auch an Sauberkeit.
Ich war 21 Tage in der Klinik, wo 3 Tage bevor in nach Hause entlassen wurde, das Bett überzogen wurde.
Und auf meinen ausdrücklichen Wunsch gesaugt wurde, da vom Vorgänger noch Reste im Zimmer waren.
Junge Therapeuten gingen nicht auf die
Patienten ein. Ich führte teilweise lange
Diskussionen, warum ich die eine oder andere
Anwendung nicht machen wollte. (Angst)

Es fehlten auch Halter für die ganzen Gehhilfen.
Nur in den Therapiezimmern waren diese vorhanden.

Nun möchte ich auch etwas positives sagen.
Ältere Therapeuthen,an die ich gerate
bin, konnten teilweise die Fehler der jüngeren Therapeuten in Ordnung bringen.

Das Essenspersonal war sehr freundlich, selbst als gerade Neuerungen gemacht wurden und ein
Chaos losbrach.
Großen Dank an Frau Dr. Seipelt.

Licht und Schatten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die "alten" Physiotherapeuten, Architektur, Garten
Kontra:
Betten, Bestuhlung, die "jungen" Physiotherapeuten
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine uneingeschränkte Lobeshymne kann ich nicht anstimmen, allerdings auch keinen Verriss. Wie überall im Leben gibt es auch in dieser Klinik Licht- und Schattenseiten.

Zur Lichtseite zählt die Architektur des Hauses: hell, geschmackvoll, nicht nach Klinik aussehend und trotz der 17 Jahre sehr modern anmutend. Der schön gestaltete Garten mit Teich, Froschkonzerten und zauberhaften Entenküken rundet das Bild ab. Die Zimmer sind nett eingerichtet, jedoch könnten die Bäder m. E. renoviert werden: Schimmel in den Fugen der Dusche ist ein no go!

Das Bett habe ich persönlich als Katastrophe empfunden, erinnert es doch eher an eine Gefängnispritsche. Gerade für Hüftpatienten, die lange Zeit nur auf dem Rücken schlafen dürfen, stellen diese Teile eine Qual dar.

Ebenso ist bei der kompletten Bestuhlung der Klinik (Eingangshalle, Speisesaal, Vortragssaal, Garten) wohl nicht einen Moment an orthopädische Leiden gedacht worden. Sämtliche Sitzgelegenheiten sind schlicht zu niedrig.

Der schöne, helle Speisesaal inkl. der dort arbeitenden, robust liebevollen Damen, gehört wiederum zur Lichtseite. Das Essen ist schmackhaft und abwechslungsreich. Dass eine Großküche aber unmöglich Essen "wie bei Muttern" bieten kann, versteht sich von selbst.

Bei der Physio trennt sich die Spreu vom Weizen. Die alteingesessenen Therapeuten sind allesamt ganz hervorragend; den neuen, meist sehr jungen Leuten mangelt es hingegen teils an Engagement und Können. Das ist sehr schade.

Ein Freizeitangebot für "jüngere" Patienten (ich bin 58) existiert schlicht nicht!

Dennoch werde ich auch die Reha nach meiner zweiten OP hier absolvieren. Allerdings dann ohne die selbst zu zahlende Wahlleistung "Chefarztbehandlung". Angeblich soll diese intensivere Anwendungen und besonders gute, erfahrene Therapeuten beinhalten. In meinem Fall traf dies jedoch absolut nicht zu, was Zufall, oder Versehen gewesen sein mag, mich aber sehr enttäuscht und ein Geschmäckle von Abzocke hinterlässt.

Für Stomapatienten nicht geeignet

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Keine adäquate Stomaversorgung
Krankheitsbild:
Urostoma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe Ende Mai ein Urostoma bekommen und war dann zur Reha in dieser Klinik. Diese Klinik ist für Stomapatienten nicht geeignet, eigentlich wollte ich dort die selbstständige Stomaversorgung erlernen. Dies ist dort in keinster Weise geschehen, die einzige festangestellte Stomatherapeutin(die wirklich gut ist) ist arbeitstechnisch total überlastet. Diese Klinik hat wohl externe Stomatherapeuten ( keine Ahnung wie das funktioniert,scheinbar sind die nicht dort angestellt , kommen mir eher wie Verkäufer vor)und die haben m.E nach keine Ahnung und sind sehr Lustlos. Ich bin dort Entlassen worden ohne das mir ein einziges Mal gezeigt wurde wie die Stomabeutel selbst zu wechseln sind .
FÜR STOMAPATIENTEN NICHT ZU EMPFEHLEN

Gute Rehaklinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung des linken Lungenfluegels
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Personal
Sehr saubere verhältnisse im innen und Aussenbereich.
Sehr nette Ärzte und Pflegepersonal.
Sehr gute Therapeuten.

Hervorragende Rehabilitation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (5 Wochen nach Rollstuhlgebundenheit laufen können - ein Wunder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In jeder Weise unterstützend)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei Bedarf wurden weitere Untersuchungen eingeschoben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zu viele Zettel mit Terminen im Anfang verwirren, freundliche Hilfe bei WLAN Einrichtung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer mit vielen Hilfen (Greifer, langer Schuhlöffel), schöner Park)
Pro:
Ausgewogene Therapien, schönes Ambiente
Kontra:
Notorische Langschläfer müssen früh raus
Krankheitsbild:
Hüft - Totalendoprothese TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einer Hüft-TEP-Operation für 17 Tage in einem der Einzelzimmer - es gibt nur solche - und konnte durch ein Zustellbett auch meine Frau mitnehmen. Wir fühlten uns gut aufgehoben bei den sehr freundlichen Schwestern und Therapeuten. Meine Frau konnte bei allen Gruppentherapien mitmachen und bekam wie jeder andere Hilfe. Die Einzelbehandlung in der Krankengymnastik war mit Erklärungen sehr wirkungsvoll, so dass ich 3 Wochen nach der Operation im Zimmer schon ohne Gehilfen laufen und nach 17 Tagen Reha die Klinik frei gehend verlassen konnte. Die medizinische Betreuung war kompetent und stets aktuell. Die Verpflegung war wegen reicher Auswahl - mittags zwischen 3 Gerichten - besser als vorher im Krankenhaus. Wenn in den Beurteilungen die wenigen Unzufriedenen u.a. über zu weite Wege klagen, haben sie offenbar nicht kapiert, dass diese Teil der Therapie sind. Erfreulich auch der hübsche Park, der täglich Bewegung in angenehmer Umgebung gestatte. Ich kann dieses Haus nur empfehlen.

Sehr zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr engagierte Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr erfahrene und engagierte Therapeuten, freundliche , hilfsbereite Schwestern und Ärzte abwechslungsreiches , schmackhaftes Essen.
Die Zimmer wurden gründlich gereinigt.
Der vierwöchige Aufenthalt verging wie im Fluge und hatte den erwünschten Effekt der Herstellung der Kontinenz.

Optimale Behandlungen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten
Kontra:
Umkleidemöglichkeit für das Bewegungsbad sehr eng! Hier "H"
Krankheitsbild:
Hüftendoprothese links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung bestens betreut.

Wärmste Empfehlung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität, perfekte Organisation, Freundlichkeit und Sauberkeit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Systemerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach erfolgreicher Therapie eines NHL Lymphoms 2014 war ich Jan/Feb 2015 für 5 Wochen ambulant in einer vornehmlich sport-orientierten Reha in der Niederrheinklinik in Korschenbroich. Ich war rundum zufrieden. Das betrifft alle Bereiche wie ärztliche Betreuung, die Professionalität und Freundlichkeit des therapeutischen Fachpersonals, das Anwendungsangebot, die nahezu sterile Sauberkeit und sogar das Essen. Die Atmosphäre war frei von Hektik. Perfekte organisatorische Abläufe. Wenn erforderlich, flexible Durchführung von Anwendungen. Das Parken in der hauseigenen Tiefgarage war überaus bequem.
Insgesamt habe ich das Therapieziel erreicht und kann die Reha-Klinik im Allgemeinen und den Fachbereich Onkologie im Besonderen nur wärmstens empfehlen.

erfolgreiche Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Dez. 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (werde die Klinik weiterempfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (verständliche Beantwortung aller Fragen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bei evtl. Problemen wird sofort reagiert. bei mir wurde eine sofortige Ultraschall-Untersuchsung angeordnet um eine Thrombose auszuschließen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer ansprechbar, freundlich und hilfsbereit)
Pro:
Der gesamte Aufenthalt verlief reibungslos und für mich perfekt und erfolgreich.
Kontra:
mir fällt auf Anhieb nichts ein, bzw. nichts nennenswertes.
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war meine allererste Reha, bin 70 +. Personal/Therapeuten immer freundlich und hilfsbereit. Auch bei älteren Patienten beschäftigte man sich immer sehr geduldig mit Fragen und Problemen.
Primär war für mich die ärztliche und therapeutische Versorgung. Aber auch die Unterkunft/Zimmer und die Verpflegung ließen nichts zu wünschen übrig. Bei den Mahlzeiten hatte aufmerksames Personal immer eine gute Übersicht und alles im Griff. Auch die Verwaltungsmitarbeiter waren immer ansprechsbar und hilfsbereit.
Allen die zu meiner schnellen Genesung/Mobilität und Selbständigskeit direkt und indirekt beigetragen haben spreche ich hiermit meinen Dank aus. Falls ich mich nochmal für eine Reha-Einrichtung entscheiden müßte, würde ich mit Überzeugung wieder diese "wohnortnahe Klinik" für mich auswählen.

Klinik mit sehr guten Anwendungen , aber weiten Wegen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zementierte Implantation eines Knie-TEP mit Patellaersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat meine Erwartungen bzgl. Der Behandlungen mehr als erfüllt. Sehr viele und gute Anwendungen (bis zu 7! pro Tag), sodass nach Ende der Reha bereits ohne! Gehhilfen gehen konnte. Was man wissen sollte, ist, dass die Wege in der Klinik sehr weit sind (was ja auch der Übung dient), für sehr alte Patienten vielleicht aber zu anstrengend sind.

Ich war sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
wie schon von mir beschrieben Note eins
Kontra:
Krankheitsbild:
Leberkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die klinik nur empfehlen, Ärzte einfühlsam,terapeuten (damit meine ich alle) sind kompetent und freudlich,die reinigungsfachkräfte sind top.Das Essen ist abwechslungsreich,von mir note zwei. Die klinik selbst ist gut ausgestattet und das abwechslungsreiche abend programm mit musik ( bands,chöre und und) war in den drei wöchigen aufenthalt die ich hier erholsam verbracht habe gut.Rezeption,Speisesall,Cafeteria,empfangshalle rund um gut.

EINFACH NUR TOLL

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sämtliches Personal, Einrichtung, Essen, Umgebung
Kontra:
Meckernde Patienten
Krankheitsbild:
Krebs (Wippel-OP)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich im Februar 2014 zur Reha wegen einer Krebserkrankung musste, war ich erst einmal nicht begeistert, mich nach langem Krankenhausaufenthalt wieder von meiner Familie zu verabschieden. Allerdings habe ich mich gleich nach der Ankunft in der Reha-Einrichtung wohlgefühlt. Sämtliches Personal ist sehr zuvorkommend und äußerst freundlich, besonders hervorheben möchte ich hier die Damen der Ernährungsberatung als auch die Schwestern und Therapeuten. Das Essen war gut, man konnte zwischen drei Mittagsgerichten auswählen und das Morgen- und Abendbuffet war super. Auch das Personal im Speisesaal war äußerst freundlich. Die Zimmer sind sauber und für eine Reha-Einrichtung komfortabel. Die "Kleine Stadt" ist sehr schön, Einkaufsmöglichkeiten und eine schöne Architektur. Sollte ich noch einmal in eine Reha müssen, wäre es mein Wunsch, wieder hierher fahren zu dürfen. Allen, die mir so bei meiner Genehsung geholfen haben, nochmals meinen allerherzlichsten Dank.

Super Reha nach HWS- OP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Humor und viel Lächeln
Kontra:
Krankheitsbild:
OP nach Bandscheibenvorfällen in der HWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe nach einer HWS- Operation eine dreiwöchige Reha in der Klinik ableisten dürfen. Mein Dank geht zunächst an die Damen der Verwaltung,die stets ansprechbar und immer hilfsbereit waren.Und ganz besonders möchte ich mich bei dem hervorragenden Ärzte-und Therapeutenteam bedanken. Nicht nur die hohe Sachkompetenz, sondern auch die Freundlichkeit und der Humor aller Personen haben entscheidend zu meinem Genesungsprozess beigetragen.

Diese Reha-Klinik ist Klasse!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles sehr sauber. Die Mahlzeiten sind schon klasse. Nur ist leider die Cafeteria viel zu früh geschlossen.

Bemerkenswertes

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Herr Meißner von der Physiotherapie
Kontra:
zu kurze Öffnungszeit der Cafeteria
Krankheitsbild:
Zustand nach Korrekturspondylodese BWK 11 bis SWK 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mitarbeiter der Physiotherapie waren für mich bestens geschult. Darüber kann ich nur gutes sagen. Die Abstände waren oft sehr lang, es gab viele Zwischenräume.
Die Schwestern auf der 2. Etage waren sehr genervt und unfreundlich. Zum Stützstrumpfeanziehen kamen sie nur widerwillig. Meine Zimmernachbarin musste sehr lange auf eine Schwester warten (fast eine Stunde). Sie weinte und bat mich um Hilfe. Das kann und darf nicht sein. Auf Fragen der Patientin bezüglich der Schmerzmedikation bekam sie in meiner Gegenwart nur sehr widerwillig eine Antwort.
Ansonsten war ein Problem, dass die Cafeteria um 18.oo Uhr geschlossen hatte. Es war keine Kommunikation bei einer Cola oder ähnl. mehr möglich. Das wurde oft bemängelt.

Mit Hilfe zur Selbsthilfe

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (waren unauffällig)
Pro:
onkologische und orthopädische Betreuung war sehr gut
Kontra:
das Abendessen etwas abwechkungsreicher anbieten
Krankheitsbild:
Onkologische Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit 2 Gehilfen kam ich "getackert" und geschwächt in die Klink. Ein hilfreicher Geist brachte mich und meine Koffer mit dem Aufzug in den 1. Stock und bot an mir den Schrank ein zu räumen oder mir einen Überblick über das "Wo ist was". Die Schwesternstation war immer besetzt und so konnte ich auch auf der Etage sachdienliche Antworten erhalten. Die ärztliche Betreuung war sehr gut,ich hatte das Gefühl rundherum mit meinen Sorgen und Problemen wahrgenommen zu werden. Meinen Wünsche wurden im Rahmen meiner körperlichen Möglichkeit nahe gekommen. Die Stationsvisiten und auch die Chefvisiten wurden so koordiniert, dass auch die Einzel- oder Gruppen-Anwendungen und Vorträge hintereinander gingen. Die Vorträge bezogen sich während meiner Zeit auf Ernährung, Lymphen, Stressbewältigung, Gynäkologisch-Onkologischen Probleme und Lösungen sowie Wissenswertes für Berufstätige. Nachfragen war erwünscht und spezielle Lösungen wurden für Betroffene erarbeitet UND bereits koordiniert.
Die Arbeit in den Gruppen waren mit gemischten orthopädischen und onkologischen Mitpatienten konzentriert und fröhlich. In der Einzeltherapie wurden spezielle Schwächen bearbeitet und das mit viel Geschick auch mit Geräten. Das Abendprogramm, ca. 2 Mal die Woche war entweder musikalisch und Kabarett, und sehr angenehm. Die Beschäftigungstherapie bot Seidenmalerei oder Speckstein oder, oder, oder.
Das Essen war ausgewogen und abwechslungsreich- lediglich das Abendessen hätte für mich etwas mehr Abwechslung verdient. Der Service im Eßsaal war aufmerksam, der Empfang im Voyee immer hilfsbereit und fröhlich.
Die 4 Wochen haben mich körperlich und hoffentlich geistig auch wieder fit gemacht. Wenn jetzt noch die Ausdauer dazu kommt bin ich 100% mit mir zufrieden. Und das Rüstzeug habe ich in der Klink Korschenbroich bekommen.

Für Stomaträger nicht zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (z.b.falsche Auskünfte in der Sozialberatung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Küchenpersonal und Therapeuten
Kontra:
kaum Freizeitbeschäftigung,Kein Zutritt zum Schwimmbad
Krankheitsbild:
Darmkrebs und Stomaträger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann Stomaträgern nur abraten,diese Klinik aufzusuchen!!!Stomaträger haben keinen Zutritt zum Schwimmbad(aus hygienschen Gründen)lächerlich!!!Die Cafeteria schliesst um 18 Uhr!!!Somit hat man die 2 Möglichkeiten um noch zusammenzusitzen,Klinik verlassen oder sein Zimmer aufsuchen!!!Die Sitzmöglichkeiten im Foyer sind sehr eingeschränkt!!!Um 21.30 Uhr wird die Klinik verschlossen um zur gleichen Zeit kontrolliert das Pflegepersonal die Anwesenheit im Zimmer(bei abgeschlossener Zimmertuer wird diese vom Pflegepersonal geöffnet!!!Essen war soweit in Ordnung!!!Therapeuten und Servicepersonal der Küche sehr bemüht und soweit Ok!!!Freizeitbeschäftigung mangelhaft!!!!Bei Ankunft war das Schwimmbad geschlossen und wurde erst nach 2 Wochen in Betrieb genommen(ZUTRITT FÜR STOMATRÄGER NICHT ERWÜNSCHT)Freies schwimmen für andere Patienten 2x in der Woche für je eine Stunde!!!Ich würde diese Klinik nicht mehr wählen!!!

soviele Halbgötter in Weiss sind nicht zu ertragen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schnelle Abfertigung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schauen sich nicht die mitgebrachten Röntgenbilder und Arztbefunde an)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Einzelkrankengymnastik ist TOP !!!
Kontra:
Ärzte sind nicht gesprächsbereit
Krankheitsbild:
neues Hüftgelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Ablauf und die Organisation lassen zu wünschen übrig.
Bei Ankunft mit dem Gepäck zum Schwesternzimmer, lange Wartezeiten. Stühle für Hüftpatienten zu niedrig.
Dann aufs Zimmer , wenn man Glück hat funktioniert der Fahrstuhl !!!
Dann wieder runter zum Arztgespräch.
Ansonsten wieder lange Wartezeiten.
Arzt schaut sich die mitgebrachten Röntgenaufnahmen nicht an.
Erstellt einen Therapieplan der leider nicht sehr befriedigend ist. Sehr wenig Therapieansätze . Hüftpatienten dürfen nicht ins Schwimmbecken. Ergotherapien wurde nicht angeboten.
Konnte nach verlassen des Hauses noch immer mit den Gehstützen vorlieb nehmen.
Zimmer in der 3. Etage
Ein Aufzug defekt.

Zimmer und Pflegepersonal okay.

Küche okay.

Ein besonderes Lob an die Physiotherapie. Sie waren die einzigen die Licht in das Dunkel brachte. TOP

Von A - Z alles Bestens... ICH komme wieder!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fragen werden sachlich und verständlich beantwortet)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Problemen wird sich sofort angenommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ohne Probleme)
Pro:
Personal der gesamten Klinik
Kontra:
TEILWEISE das Essen
Krankheitsbild:
Nierenzellkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bis auf das Frühstücks bzw. Abendbuffet kann ich ausschließlich NUR Gutes über diese Klinik berichten. Ich habe dort 3 Wochen AHB gemacht und bin sehr zufrieden.

Schon beim Eintreffen in der Klinik wurde ich an der Rezeption sehr freundlich empfangen und aufgenommen. Man war mir behilflich meine Sachen auf die Station D1 und ins Zimmer zu bringen. Meiner behandelnden Ärztin Frau Dr. Ivanov gilt mein besonderer Dank. Die Aufnahmeuntersuchung verlief sehr professionell und Fragen wurden mir -auch für Laien- verständlich und zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. Bei gesundheitlichen Problemen die nichts mit der eigentlichen Erkrankung zutun haben war sofort ein Arzt zur Stelle. Es wurde vom diensthabenden Arzt wie auch vom Stations Personal immer wieder nachgefragt wie es mir geht. Es wurde sich wirklich sehr um die Patienten gekümmert und bemüht, trotz chronischer Unterbesetzung!

Die Anwendungen wurden perfekt auf mich abgestimmt. Es war immer genügend Zeit zwischen den Behandlungen bzw. Anwendungen.

Die Therapeuten waren alle samt super nett und professionell. Auch sie hatten bei Problemen immer einen guten Rat wie man "Beschwerden" lindern kann.

Auch das Personal der Lehrküche weiß was es tut... sie geben gute Tipps und helfen wo sie nur können.

Lediglich das Frühstücks -bzw. Abendbuffet fand ich teilweise sehr "dürftig". Es war immer genug von allem da, die Wurst und der Käse jedoch wiederholten sich zum Teil Morgens und Abends über 3-4 Mahlzeiten. Für einen extrem an Untergewicht leidenden Patienten wie mich, der zum Essen animiert werden soll und zunehmen MUSS, sind dies die denkbar schlechtesten Voraussetzungen. Das Mittagessen war bis auf wenige Ausnahmen gut und lecker.

Auch die Zimmer waren sauber, sehr freundlich und hell eingerichtet.

Ich kann nicht verstehen wie es hier Leute gibt, die über Alles und Jeden nur am Motzen sind.

Leute, ihr habt keinen 5* Urlaub gebucht, ihr dürft nicht vergessen wo -und weswegen ihr dort seit!!!

klinikaufenthalt perfekt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
super team
Kontra:
nichts nennenswertes
Krankheitsbild:
kolonkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

perfekte genesung bei perfektem aufenthalt

Eine erfolgreiche Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundliche und angenehme Atmosphäre
Kontra:
Viel zu kurze Öffnugszeit der Cafeteria (17:00h)
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

von der Aufnahme bis zur Entlassung alle sehr freundlich und hilfsbereit.
Das Zimmer war hell und gemütlich.
Die ärztliche Versorgung war gut und kompetent.
Therapie und Therapeuten haben mir sehr geholfen.
Alles in allem ein schöner und erlolgreicher Aufenthalt

Reha-Ziel erreicht!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr persönlich
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Darm OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine erste Reha-Maßnahme.
Ich war angenehm überrascht, wie persönlich hier alles abläuft.
Alle Bereiche (u.a. Chef- Ober- und Ärzte, Station D1, Diagnostik, Physiotherapie, Rezeption und Speisesaal, Stoma-Versorgung) geben einem die Möglichkeit, sich wohl zu fühlen.
Die Einzelzimmer sind gut und gemütlich ausgestattet.
Die Klinik und die Außenanlagen sind sehr gepflegt.
In ein paar Gehminuten ist man im Ortszentrum von Korschenbroich.
Meine Ziele der Rehabilitationsmaßnahme habe ich erreicht.
Mein Fazit: Gesamtnote sehr gut

eine rundherum erfolgreiche Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Operation an der Wirbelsäule
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr gute Organisation,
sehr gute Angebote an therpeutischen Anwendungen
sehr gute ärztliche Betreuung
sehr guter Service bei Verwaltung, Küche, Hausdiensten,
gute Freizeitangebote,
sehr schönes Haus,
schöner, kleiner Park,

Immer wieder Niederrheinklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Nicht nur die gute medizinische Betreuung sei zu erwähnen. Auch für die Unterhaltung am Abend war bestens gesorgt
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Hüftgelenkprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in jeder Hinsicht sehr zufrieden. Die Ärzte, Schwestern, Krankenpfleger und Physiotherapeuten haben sehr gut Arbeit geleistet und ich war nach 3 Wochen schon sehr mobil.
Besonders erwähnenswert war auch die "Gute Küche".

Alles Bestens!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Organisation!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei meiner Reha alles sehr gut angetroffen.Auch bei der Nachsorge alles bestens!!

Absolut empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapeutische Betreuung einfach super
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Endoprothese Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anschließend nach meiner Hüft-OP habe ich auf eigenen Wunsch meine Reha in der Niederrhein-Klinik Korschenbroich im September 2013 absolviert. Ich war rundherum zufrieden. Besonderen Dank möchte ich den Therapeutinnen und Therapeuten - sehr, sehr kompetent - aussprechen. Sie haben mir sehr u.a. mit guten Tipps geholfen. Aber auch die Ärzte, Schwestern und das gesamte restliche Personal war sehr zuvorkommend (Es kommt natürlich auch darauf an, wie man mit den Menschen umgeht!!!)
Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht - in jeder Beziehung - und konnte nach der Reha fast beschwerdefrei nach Hause.
Jederzeit würde ich diese Reha-Einrichtung wieder aufsuchen.
DANKE AN ALLE !!!

Klinik unter einer schlecht geführten Leitung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (bei meiner Entlassung war ein Fahrstuhl seit 1 Woche defekt, 2. Fahrstuhl ging zur bis zur 2. Etage, wer in der 3. Etage wohnte musste Treppe laufen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (1. Woche, keine begleitende Betreuung, kommte 2 Tage nicht am Essen teilnehmen, es wurde von niemanden bemerkt)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (wurde das notwenige gemacht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Termin teilweise zu eng terminiert, Überschneidungen)
Pro:
Physiotherapie nette Mitarbeiter
Kontra:
Abteilung A..Pflegepersonal unfreundlich,mürrich
Krankheitsbild:
Oberschenkelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine Erfahrung:
Negativ:
schlecht geführte Klinik/ Management
Fahrstuhl bei meiner Abreise, war schon seit einer Woche defekt, so dass die Patienten die in der 3. Etage wohnten, die Treppe nehmen mussten.

Abteilung A:
Bei Ankunft in der Klinik, 1. Etage mit Koffer ins Zimmer begleitet, von da an war man sich selber überlassen.
2 Tage wegen große Schmerzen nicht zum Essen erschienen, wurde von niemand bemerkt.

Unter großen Schmerzen wurde man am ersten Tag in die 2. Etage ins Schwesterzimmer zitiert, da man ansonsten lt. Aussage der Schwester bei nicht erscheinen keine Schmerztabletten bekam.
einige Schwester/Pflegepersonal unfreundlich und ungehalten bei Fragen/Hilfe (zB. bei Thrombosestrümpfe an und ausziehen)

2. Etage im Zimmer, 3 Tage lang Wasser im Badezimmer, nur mit Badetücher ausgelegt, als Lösung wurde ein Eimer aufgestellt,
Zimmerwechsel wurde abgelehnt.

Positiv:
Zimmer waren nett eingerichtet, alles vorhanden.
Essen war gut
Bedienung auch unter Stress, immer nett und freundlich.
Physiotherapie immer nett und freundlich, besonders meine
Einzel - Therapeutin sei zu loben.

Muuuß nicht sein

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Gibt es nicht viel zu sagen
Kontra:
Schlechte Organisation
Krankheitsbild:
Lebercarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im September 2010/2011 in der Niederrhein-Klinik Korschenbroich. Zimmer waren so einigermaßen in Ordnung und das Essen so im Mittelmaß.Therapieabstimmungen waren teilweise schlecht Organiesiert,die eine Ärztin war Super. Die Chefin der Onkologie fand ich oberflächlich.Die Umgebung der Klinik war ja in Ordnung und Bahnhof um am Wochenende nach Hause fahren zu können war nicht weit weg.Freizeitangebote waren Mangelware.Würde nicht unbedingt hier nochmals zu einer Reha fahren.

Eine Klinik mit Herz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Willi von der Rezeption
Kontra:
Cafeteria öffnungszeiten und service
Krankheitsbild:
Analkarcinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war 3 wochen zur stationären reha dort und vom aufnahmetag an hat man sich super um mich gekümmert. es war immer eine schwester ansprechbar,die ärzte haben sich sehr viel zeit für einen genommen und das gesammte personal war stets freundlich und hilfsbereit.
das kreativangebot bei frau Sogbo hat mir besonders gut gefallen,- viele angebote und wirklich sehr schöne sachen die man dort machen kann!
das A und O war schon an der rezeption : Willi war die krönung ! egal zu welcher uhrzeit,-immer ein lustiges wort auf den lippen,immer freundlich...so fing jeder morgen sehr gut an :-)
das essen war ebenfalls gut. reichlich auswahl und auch dort das personal super freundlich.
ich habe mich dort vom ersten tag an wohl gefühlt und so sind die 3 wochen auch mega schnell vergangen...
falls das jemand aus der klinik liest: DANKE, IHR SEID KLASSE !!!!!

Super Klinik, super Personal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank an Dr. Frau Rommelmann eine super Ärztin)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Stationsärztin
Kontra:
Wasserspender nicht immer bereit!
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe bei meinem Aufenthalt in der Klink viel positives mit nach Hause genommen.
Die Begrüßung und Aufnahme im Hause war gut un schnell.
Das zugewiesene Zimmer war sauber und gut.
Ein großes Lob an die Ärtzte der Onkologie, ein super Team.
Die sportliche Betreuung der Therapeuten war auch einfach super.
Das Personal im Speiseraum sehr sehr freundlich und die gebotenen Speisen war reichhaltig und gut.
Ich war rundum zufrieden und habe mich sehr wohl gefühlt in der Niederrhein-Klinik

Toller Behandlungserfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und vollumfänglich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Behandlungswünsche wurden erfüllt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als ich in die Reha Klinik aufgenommen wurde, konnte ich nach einem Unfall ( Oberschenkelhalsbruch) nicht laufen. Dank der hervorragenden therapeutischen Betreuung hat sich dieses nach 3 Wochen Aufenthalt grundlegend geändert. Meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Die Therapeutinnen und Therapeuten verstehen ihr Handwerk. Insbesondere die Einzelbetreuung durch Herrn Baralic war äußerst wirksam.
Das Zimmer war in Ordnung, ich hätte mir allerdings einen Balkon gewünscht. Die Abläufe im Speisesaal sollten überdacht werden. Patienten, die sich nicht selbst bedienen können, werden am Tisch bedient, das System ist aber "renovierungsbedürftig."

Sehr guter Behandlungserfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen mit dieser Klinik sind rundum positiv.
Sehr gute und freundliche Therapeutinnen und Therapeuten und ein sehr gutes Therapieprogramm haben mir sehr geholfen.

Koordination .... ein Fremdwort!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (der Therapeuthen)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (der Therapeuthen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
super Stationsarzt , freundliche Therapeuthen
Kontra:
Chefärztin, "Anti"Planung, viele Vorträge+Gruppen
Krankheitsbild:
Mama
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Zimmer hat mich positiv überrascht.....aber das war es fast auch schon.
Die Koordination in der Klinik ist eine Kathastrophe.
Mal hat man Stunden zwischen Terminen frei, mal weiß man nicht wie man in Null-Minuten den Wechsel schaffen soll, vor allem wenn Verzug mit rein kommt, aber jeder Termin zeitlich begrenzt ist.
Das behandelnde Personal ist sehr freundlich, aber anscheinend total unterbesetzt. Es wird viel mit Vorträgen und Gruppenterminen gearbeítet damit wenig Personal viele Patienten betreut. Das persönliche Problem des Patienten geht dann unter.
Einzeltherapien müssen bei der Chefärztin erkämpft werden (fast unmöglich).
Der Stationsarzt war aber super. So richtig "vom alten Schlag" und mit dem Herz dabei. Er hörte zu, erklärte viel, konnte aber gegen die Cheffin nicht ankommen.
Die wichtige Ergotherapie für Krebsbetroffene gibt es nur freiwillig, die Vorstellung fand erst nach der Hälfte der Aufenthaltszeit statt..... schade!
Die psychologische Betreuung findet in unpassenden Mischgruppen statt, Einzelgespräche sind nur durch eigene Anforderung und nur begrenzt möglich.
Freizeitangebote gibt es keine.......oder sind mir nicht bekannt.
Das Essen ist schlecht. Morgens gibt es zum trockenen Brot zwar ein paar Brötchen, aber wer nicht direkt um 7Uhr ansteht kriegt das was überbleibt. Die Aufschnittauswahl bestand meist nur aus einer Wurst und einer Käsesorte. Wer die nicht mag hat Pech gehabt. Die Mittagsportionen sind teilweise ungewürzt und mehr als übersichtlich (Kleinstmengen).
Die Cafeteria ist lahm und überteuert ... denn außer zum Frühstück und Abendessen gibt es kein warmes Getränk mehr ohne zu zahlen.
FAZIT: Für onkologische Patienten NICHT!!! zu empfehlen.

1 Kommentar

tinixxx am 09.04.2013

Hallo Kiki, ich hätte es nicht besser formulieren können. War 3 Wochen da und bin seelig, dass ich die Reha hinter mir habe. Schade nur, das die 3 Wochen fast umsonst waren und ich jetzt sehen muss, wie ich klar komme. Ich will nie wieder dorthin. Schlechter geht es für onkologische Patienten (Mamma) kaum noch.

Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
neues Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Egal, ob Ärzte, Cafeteria, Ergotherapie, Haustechnik, Bäderabteilung, Pflege, Speisesaal oder Verwaltung:

alles: tip top

Auf jeden Fall zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Für mich einfach Alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich kann nur positiv berichten.

Ich war von August - September 2012 in der Niederrhein Klinik nach einer Hüft OP.
Ich fühlte mich überall sehr gut aufgehoben, ganz besonders von den Physiotherapeuten, die sehr viel zu meiner Gesundung beigetragen haben.

Die Zimmer waren gut und sauber und das Essen war sehr lecker und ausgewogen.
Das Personal war überall sehr freundlich und hilfsbereit.

Ich würde die Klinik auf jeden Fall weiter empfehlen und sollte ich nochmal eine Reha machen müssen, würde ich sofort da wieder hin fahren.

Eine hellauf begeisterte Patientin

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ALLES BESTENS
Kontra:
NICHTS
Krankheitsbild:
Hüft-Endoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Hüft-OP in Meerbusch-Lank begab ich mich zur ambulanten Reha (27.11. - 17.12.2012) in die Niederrhein-Klinik Korschenbroich. Nach der Anmeldung, die mir durch die netten Damen am Empfang sehr erleichtert wurde, fühlte ich mich fast schon, wie zu Hause. Ehrlich gesagt, so vielen freundlichen Menschen bin ich schon lange nicht mehr begegnet. Ob es die Schwestern, Oberärztin, Therapeuten oder die Bedienungen im Essensbereich waren, alle waren unglaublich nett u. hilfsbereit. Das Essen war abwechslungsreich und lecker.
Die Kritik über den Chefarzt kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, denn ich habe ihn als netten u. humorvollen Menschen kennengelernt. Leider gibt es überall Menschen, die über alles "MECKERN".
Die Therapien waren sehr effizient u. haben zu meiner schnellen Genesung beigetragen.
Hiermit möchte ich mich nochmals ganz herzlich bedanken.
Diese Klinik kann ich besten Gewissens weiterempfehlen.

sehr erfolgreicher Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (für einen Kranken eine sehr angenehme Atmosphäre)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sowohl im Vorfeld der Aufnahme als auch vor Ort)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (für mich als Orthopäde realistisch zu beurteilen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles hat bestens geklappt)
Pro:
rundum zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberschenkelbruch am Hüftgelernk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dr. med. E.V. - 74 Jahre - nach einer mehrwöchigen Reha-Maßnahme wegen eines oper. Oberschenkelbruches am Hüftgelenk, drängt es mich, eine sehr positive Bewertung abzugeben.Die Aufnahme verlief gut organisiert. Die Informationen im Vorfeld der Aufnahme durch die Verwaltung waren bestens, Das Haus bot eine helle, freundliche Atmosphäre, das Zimmer fernab von Krankenhauscharakter, schönes behindertengerechtes Bad, Hilfestellung morgens und abends durch die Schwester (möglich, aber von mir nicht in Anspruch genommen ).Die Schwestern stets freundlich und hilfsbereit, dabei äußerst präzise in der Ausführung ärztl. Anordnungen. Die Abteilung Physiotherapie ist mit allen Möglichkeiten ausgestattet, besonders zu erwähnen neben der Qualifikation ( für mich als Orthopäde erkennbar) die besonders freundl,. und hilfsbereite Art des Umgangs mit hilflosen Patienten.Behandlungspläne zeitlich und örtlich präzise schriftlich festgelegt, organisatorisch bestens.Ärztliche Betreuung und Überwachung durch regelmäßige Visiten umfassend, stets ansprechbare Ärzte , außerhalb jeglicher Kritik in persönlicher wie fachlicher Hinsicht.Essen ausreichend ,abwechslungsreich und freundlich serviert. Die Klinik ist durchgehend positiv zu bewerten , die Behandlungen haben mich sehr gut voran gebracht, wie es durch ambulante Maßnahmen sicherlich nicht möglich gewesen wäre. Ich kann die Klinik wärmstens empfehlen und danke für die Hilfe den Ärzten und dem gesamten Personal.

Einfach Klasse !!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012Habe am   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Nur eine Abteilung zu loben ist unfair den anderen gegenüber.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-Totalendoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe am 29.10.2012 eine neue Hüftprthese bekommen und war anschließend zur Reha in Korschenbroich. Weil erstmalig in einem Krankenhaus bzw. in einer Reha, war ich natürlich anfangs sehr misstrauisch. Mein Misstrauen war nur von kurzer Dauer. Das Flair des Hauses, die Freundlichkeit und Offenheit des gesamten Personals, angefangen bei der Reinigungsfrau bis hin zum Chefartz Dr. Claus, war so wohltuend, dass man fast die eigenen Beschwerden vergaß. Die vielen sehr guten Therapien ( 5 bis 8 pro Tag) taten ein übriges dazu, nicht in Selbstmitleid zu verfallen. Tolle Fachvorträge zielten speziel auf die Zeit nach der Reha ab. Super!!! Die Therapeuten sind eine Klasse für sich. Die Ärtzte ebenso, kommen bei den Visieten ohne Fachchinesisch aus und erklären ohne einen Anflug von Überheblichkeit die medezinische Sachlage. Das Essen war o.k. Einziger Wermuthstropfen: Die fünf Prozent Stinkstiefel (Patienten), die man in allen Lebenssituationen antrfft, machten auch in dieser Klinik auf sich aufmerksam. Leider ist dies Klientel eifriger bei der Klinikbewertung als die Zufriedenen. Der Auskunftsuchende soll sich hiervon hoffentlich nicht so sehr beeindrucken lassen. Dieses Haus kann man guten Gewissens wärmstens weiter empfelen.

alles bestens

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatanachsorge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

habe dort 4 Wochen ambulante Reha durchgeführt, alles bestens (Ärzte, Personal, Therapeuten, Rezeption, Essen)
für stationäre Patienten jedoch abends nur geringe Abwechslung/Unterhaltung

Schrecklich

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
endoprothes Kniegelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 11.10.2012 eine Knieporothese bekommen. Anschliessend war ich zur Reha in Korschenbroich. Die Reha hätte ich mir in dieser Klinik sparen können. Ich bin in einem schlechteren Gesundheistszustand nach Hause, als ich aus der Klinik in die Reha kam. Viele nutzlose Vorträge statt vernünftige Therapien. Viel zu wenig Einzeltherapien. Die Physiotherapeuten sind sehr gut und engagiert. Sehr unfreundliches Pflegepersonal auf Station A2. Ich hatte sehr starke Zahnschmerzen. Ich bat das Pflegepersonal um Hilfe zwecks Suche nach einem Zahnarzt. Es gab keine Hilfe sondern eine Kopie der Seite der Zahnärzte aus dem Branchenverzeichnis. Also habe habe ich mir selbst den Zahnarzt mühsam gesucht und selbst ein Taxi bestellt, um zum Zahnarzt zu kommen.
Ich habe, wie gesagt eine Knieprothese bekommen, und schlief in einem Bett mit viel zu weicher Matratze, so dass ich immer beim Aufstehen und zu Bett gehen immer auf einer Holzbettkante sitzen musste. Eine schmerzhafte Angelegenheit. Ich bat mehrmals die Matratze auszutauschen. Ich bekam zur Antwort, es gäbe keine anderen Matratzen.
Die Ärzte waren desinteressiert und ich glaube auch, sie haben nicht viel Ahnung.

Um in die 3.Etage zu kommen gab es nur einen Aufzug. So wartete man sehr oft bis zu 20 Minuten um in den Aufzug zu kommen.

Das Essen war in Ordnung. Das Küchenpersonal, das uns das Essen an den Tisch brachte war sehr liebevoll und besorgt. Das war das einzige Personal was wirklich sehr nett war.

Ich werde niemals mehr wieder in diese Reha-Klinik gehen. Sie hat diesen Namen nicht verdient. Ich kann diese Reha-Klinik keinem anderen Patienten weiterempfehlen.

Fast rundum wohl gefühlt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Intensive Arbeit an der Wiederherstellung
Kontra:
Krankheitsbild:
Cystektomie mit Neoblase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Anfang 60, männlich; habe zum ersten Mal eine Reha wahrgenommen.
Dementsprechend hatte ich viele Fragen, die wurden ausnahmslos ausführlich beantwortet: besonders von den Physiotherapeuten, den Schwestern und Pflegern etwas knapper, den Ärzt(inn)en während der Visiten. Die Visitentage - einmal wöchentlich auf dem Zimmer - waren wegen der z.T. erheblichen Wartezeiten (immer zwischen den Anwendungen) - echt nervig.
Waren Arzt oder Ärztin dann da, waren die Gespräche und Untersuchungen meist frei von jeglichem Zeitdruck, was natürlich die Wartezeiten für die anderen Patienten ausdehnt. Insofern nahm ich die Wartezeiten letztlich billigend in Kauf.
Davon abgesehen erlebte ich den organisatorischen Ablauf als sehr gut strukturiert.
Das betrifft die Anwendungen ebenso wie die Betreuung des Speisesaals und die Zimmerreinigung. Hervorzuheben hier auch wieder die Physiotherapeut(in)en. Gut ausgebildet und geduldig. Hier war auch schon mal ein privater Schnack oder bißchen Uzerei möglich, sehr schön aufgelockert also trotz der notwendigen professionellen Distanz.
Die Vorträge waren nicht immer kurzweilig, aber Fachleute sind nicht immer geschulte Redner; wichtiger waren die Inhalte, und die kamen kompetent rüber, egal, ob bei med. Themen (in meinem Fall "Urologische Tumore") oder bei der Erläuterung der Förderungsmöglichkeiten nach dem SGB oder der Ernährungsberatung.
Nicht vergessen möchte ich die psychologische Betreuung, die von einer Vortragsreihe über die möglichen psychischen Vorgänge bei einer Krebserkrankung über Gruppengespräche bis hin zu Einzelgesprächen reichte. Für diese Einzelbetreuung hier noch einmal mein besonderer Dank.

Was gibt es zu bemängeln? Für eine arme Socke sind die Preise in der Cafeteria astronomisch und als Raucher hat man besonders Pech: Rauchen nur im Pavillon. Und der liegt im Park und ist zugig. Kein Vergnügen während des verregneten Sommers (mein besonderes Mitgefühl gilt den Rauchern im Winter)... Fazit: Ginge wieder ins NRK.

Jederzeit wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009 und 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Erstklassiges Gesamtpaket
Kontra:
Dazu fällt mir irgendwie gar nichts ein, aber halt, eins hat mich immer gewaltig gestört: Mitpatient(inn)en, die sich auf nichts einlassen aber dennoch permanent meckern.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zweimal bin ich bereits als Patient (nicht operiertes Prostata CA) zu einer teilstationären Reha in der NRK gewesen und ich kann nur sagen, dass ich beide Male hochzufrieden gewesen bin.
Ein lichtdurchflutetes Haus mit Wohlfühlatmosphäre,
kompetente patientenorientierte ärztl. Betreuung,
hochmotiviertes freundliches Fachpersonal,
sehr gute Unterbringung.
Was die Verpflegung angeht: Mir hat alles geschmeckt, was ich mir aus dem Mittagsangebot aussuchen durfte.

Vielleicht liegt meine Zufriedenheit auch darin begründet, dass ich genau weiß: wenn ich als Patient nicht allen, die in irgendeiner Weise um mich bemüht sind, durch kooperatives Verhalten deutlich zeige, wie sehr ich selbst an der zumindest temporären Verbesserung meines Gesundheitszustandes interessiert bin, dann darf ich mich eigentlich über nichts wundern.

Die Rechte weis nicht, was die Linke tut

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten, Sportlehrer, Psycho/Sozial Beratung
Kontra:
Ärtze
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hätte mich besser im Vorfeld informiert.
Alles, was hier an negativem berichtet wurde, habe ich so auch erlebt! Mangelnde Sprachkompetenz beim Eingangsgespräch führte dazu, das ich im Entlassungsbericht als "Ex-Alkoholiker" bezeichnet wurde. Es wurde korrigiert und sich ausgiebig entschuldigt, aber die Ämter haben jetzt erstmal einen guten Eindruck. Aber das ist nur eines von vielen Beispielen. Beim Aufnahmegespräch wurde übersehen bzw.falsch verstanden, dass ich unter starkem Gewichtsverlust litt.(24 kg in 2 monaten) Und das mir der Dickdarm entfernt wurde. Dafür wurde ich aber ca. 50 Mal nach meiner Grösse und dem Gewicht gefragt. Mich mal auf der Klinikwaage zu zu wiegen, hielt der Pfleger nicht für nötig. Auch nicht, als ich ihn ausdrücklich darum bat. "Wiegen steht nicht auf dem Behandlungsplan, machen wir nächsten Montag". Da war es Dienstag! Und der kommende Montag war Pfingstmontag.
Das ich Ambulant in Behandlung war wurde in drei Wochen auch nicht geändert, Pfingstmontag war ich also Zuhause !Dann also nach Ansicht des Pflegers mal eben 13 Tage aufs Wiegen warten.
Und so weiter, in entweder dummschlauem, mit dämlichen Grinsen
vorgetragenen "wer lesen kann ist im Vorteil-Ton" oder im Kasernenhof Ton." Sie haben sich hier abzumelden, wir sind kein Hotel". Ich kann mich Gottseidank wehren, viele alte und gebrechliche Menschen aber nicht.
Die beiden am häufigsten gehörten Sätze:"Ich geh hier nicht weg, bevor ich mit dem Arzt gesprochen habe" und " Hier weiß die Rechte nicht, was die Linke tut"! Ach so, meine Therapie: am VM 20 Minuten Kraftraum, nachmittags 30 Minuten Laufband/Gymnastik. Ab und zu ein Vortrag und auf Drängen die Ernährungsberatung, 3 Mal psychologische Beratung, insgesamt ca. 60 Min., da es auf Grund der Verwechslung ambulant /stationär jedes Mal zu Verspätungen kam. Dafür 7 Stunden und 70 km jeden Tag.
Geschätzte Kosten, ab € 120 Tag! Ein Monat Mcfit und 15 Mal Krankengymastik hätte's auch getan. Ein dickes Lob an: die netten Schwestern, die Ernährungsberaterin, die Sportlehrer, die Psychologin und Sozialberaterin- bei den Ärzten kann ich damit nicht dienen!

Im Allgemeinen: Klasse!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal, Therapien, Zimmer, Essen
Kontra:
Für Raucher nur eine "Außenstelle"
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Prostata-Totaloperation habe ich die Möglichkeit wahrgenommen hier eine Reha in Anspruch zu nehmen.
Und ich bereue es nicht!

Zur Bewertung:

Rezeption:
Sehr freundliche und zuvorkommende Leute, die immer eine Antwort oder eine Lösung für ein eventuelles Problem haben.

Zimmer:
(Spezifisch für die Onkologie)
Große und überaus praktisch eingerichtete Zimmer (TV und Hifi-Anlage). Teilw. mit Kühlschrank und Balkon. Außerdem hatte ich einen Schreibtisch und einen Fernsehsessel.
Das "Bad" ist sehr großzügig angelegt. Neben dem WC und einem großen Waschbecken, wäre die Dusche, die sinnvollerweise ebenerdig ist, zu erwähnen.

Essen und Speisesaal:
Frühstück und Abendbrot ist am Buffet zusammenzustellen.
Das Mittagsmenü besteht aus 3 verschiedenen Vorgaben (mit Vorspeise und Nachtisch), von denen man sich morgens eine aussucht. Es ist sehr gut!
Es gibt ja immer Leute, die über's Essen meckern, aber für die habe ich eine Lösung: Bleibt zu Hause und futtert weiter euren Kaviar!
Besonders hier zu erwähnen: Die Servicekräfte! Immer nett und freundlich!

Pflegepersonal:
Die Schwestern haben viel um die Ohren, doch sie bemühen sich und schaffen es auch, bei Fragen oder Problemen für jeden da zu sein. Alle Mädels sind sehr freundlich und haben immer ein Lächeln übrig, bis auf eine einzige: Die geht anscheinend zum Lachen in den Keller.

Ärzte:
Permanent im Streß und es ist schwer, sie "außer der Reihe zu sprechen. Darum immer die Visiten in Anspruch nehmen. Dort bekommt man auf alle Fragen zufriedenstellende Antworten und Hilfe.
Alle Ärzte waren klasse, doch ich muß Frau Dr. Hagen-Aukamp und Herr Dr. Wehle besonders hervorheben!!!

Therapien:
Für Betroffene wichtig: Beckenbodenübungen. Ich habe sie sehr intensiv und konsequent mitgemacht. Ergebnis: Nach 2,5 Wochen keine Pampers mehr!!!
Die Therapeuten: Rybczynski, Meißner, Stefes und Frau Baralic sind mir sehr positiv aufgefallen, weil sie sich besonders um ihre Patienten kümmern!!!

Dank an alle!!!

Lieber nicht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Ich war im April 2012 zur Ambulanten Reha in der Klinik. Das Personal war freundlich , aber hier weiß die linke Hand nicht was die Rechte tut.Zwischen den zum Teil langen Wartenzeiten steht den ambulanten Patienten ein Ruheraum zur Verfügung der nicht akzeptabel ist. Das Theraphieangebot ist sehr überschaubar und geht oft nur bis Mittag. War das Geld nicht wert,

Freundliche, empfehlenswerte Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen war reichhaltig und ausgewogen.
Das Pflegepersonal war freundlich, zuvorkommend und
sehr hilfsbereit.
Die behandelnden Ärzte waren kompetent, nahmen sich
ausreichend Zeit für das Krankengespräch, sowie die Be-
handlung.
Es wurden immer mehrere Lösungsvorschläge angeboten
und nach eingehender Erörterung durchgeführt.

Knast

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unverschämmte Nachtskontrole in Eheparzimmer.
Ich kann nicht vor 22:00 schlafen gehen,weil werde dan von der Schwester auwgewacht und nicht wieder einschlafen kann.
Solche Praktiken sind besonders für Patienten der Onkologie,
nicht akceptabel.

Beachtenswerte Reha-Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
-
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gepflegte Zimmer, ausgewogene Ernährung eine Diätassitentiin steht zur Verfügung, besonders gute Betreuung durch den Chefarzt und durch das Schwesternteam und vor allem täglich zwischen 6 und 8 Anwendungen durch besonders geschulte Physiotherapeuten.

Sehr zufriedener Patient!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/12 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzteteam, Krankengymnastik und Physiotherapie, pflegerische Betreuung, gepflegte Einzelzimmer, behindertengerechtes Bad, schmackhaftes Essen.
Kontra:
Mir fällt absolut nichts ein.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir wurde am 03.11.2011 im St. Cornelius Hospital in Dülken eine Knie-Endoprothese eingesetzt und am 15.11.2011 wurde ich zur Anschlussheilbehandlung in die Niederrhein-Klinik überwiesen.
Ich fühlte mich jederzeit in der Niederrhein-Klinik gut aufgehoben. Die Anwendungen begannen meist schon um 08.00 Uhr und wurden kontinuierlich über den ganzen Tag fortgesetzt. Das war zwar sehr anstrengend zwölf Tage nach der Operation, aber auch sehr effizient. Das Ärzteteam und die ganze medizinische Mannschaft (Therapeuten, Krankengymnasten und pflegerische Betreuung)war sehr engagiert und kompetent. Man bekam jederzeit einen Rat ~ ob man ihn hören wollte oder nicht.
Selbst so ein ungeduldiger Patient wie ich es war, wurde vor Überforderung geschützt und ab und an freundlich zu mehr Geduld ermahnt. Die Fortschritte waren aber von Tag zu Tag deutlich zu spüren und ich habe die Niederrhein Klinik am 06.12.2011 als zufriedener Patient verlassen.
Das helle, schöne Einzelzimmer mit einem behindertengerechen Bad trug zum Wohlbefinden bei. An der Sauberkeit der Reinigungskräfte war nichts auszusetzen.
Das Essen war abwechselungsreich (drei Gerichte standen immer zur Auswahl), sehr schmackhaft und die Bedienung immer freundlich.
Die Damen und Herrn der Verwaltung und an der Rezeption waren immer hilfsbereit, kompetent und freundlich.
Ansonsten verweise ich auch auf meinen Kommentar von D.Lambertz zum "RTOBI Bericht" vom 01.07.2011.
Ich kann die Niederrhein-Klinik aus Überzeugung weiterempfehlen und sie ist für mich im Bedarfsfall 1. Wahl.
D.Lambertz, Willich

Kompliment dem gesamten Klinikteam

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche,pflegerische Betreuung; Physiotherapie und Krankengymnastik; gepflegte Einzelzimmer und abwechslungsreiches Essen
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bezüglich meiner positiven Erfahrungen mit der Behandlung in der orthopädischen Abteilung der Niederrhein-Klinik vom 12.09. bis 3.10.2011 verweise ich auf meinen Kommentar von Gerdmartin zum RTOBI Bericht vom 1.07.2011.
Ein dankbarer Patient, der - wenn medizinisch erforderlich - sich wieder für die Reha in dieser Klinik entscheidet.

1 Kommentar

D.Lambertz am 31.12.2011

Es ist arm, wenn Menschen, die wahrscheinlich jedem öffentlichen, konstruktiven Kritikgespräch ausweichen, in derart abwertender Form unqualifiziert urteilen und Menschen anonym diskriminierend bewerten.
Ich kann dem Bericht von Gerdmartin2011 aus eigener Erfahrung voll und ganz zustimmen. In diesem Fall ist der beste Aussichtsturm die Gelassenheit. Eine Vielzahl von Menschen denken mit Dankbarkeit an den Aufenthalt in der Niederrhein-Klinik zurück. Dazu gehöre ich auch, ~ auch auf diesem Weg nochmals meinen Dank. Der ortopädischen Abteilung der Niederrhein-Klinik kann ich nur raten: Lernen Sie sich bei dieser Art von Bewertungen zu kratzen, bevor es juckt!!!

Reha war in Ordnung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Oberärzte
Kontra:
Assistenzärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit den Anwendungensehr zufrieden die Leute dort geben sich Mühe,und wer mitmacht wird auch Erfolg haben.Jeder sollte aber bedenken das dort keine Wunder gemacht werden.
Warum hier einige schreiben alles Müll kann ich nicht verstehen,das Essen ist so lala ist aber auch kein Hotel sondern eine Klinik,Die Zimmer werden im gegensatz was hier steht 2 x pro Woche gemacht und in den vier Wochen bekam ich 2 x neue Bettwäsche.
Die Schwestern sind meist überfordert weil sie unterbesetzt sind aber sie bemühen sich und es ist besser wie in den Meisten Krankenhäusern !!!!
Für die Onkologie ist Oberarzt Dr.Wehle ein Fachmann auf seinem Gebiet der auch auf Wunsch Einzelgespräche macht und alle Fragen beantwortet soweit beantwortet.

Ein großes MAKEL ist jedoch vorhanden die Assistenzärzte meist aus dem Ausland mit zum Teil fast keiner Erfahrung und erheblichen Sprachproblemen,deshalb kommen zum Teil falsche oder schlechte Berichte zustande,deshalb sollte Jeder in der wöchentlichen Visite (nicht die auf dem Zimmer)alles genau mit den Oberärzten abklären,die versuchen dann diesen Ärzten es zu erklären.
Ich denke ganz klar das es sich hier um einen Kostenfaktor handelt den schnell jemand ändern muss den die Kassen sparen bei diesen Ärzten zu lasten der Patienten.
Wenn man diesen Punkt vorher voll miteinplant würde ich die Klinik auf jedenfall wieterempfehlen.

da ich zu meiner Meinung (Tatsache) stehe kann mich auch jeder unter [email protected] weiter befragen Kennwort Reha

3 Kommentare

ll am 19.01.2012

Ich finde es sehr kurios,wie man in einem Artikel,der sprachlich kaum schlechter hätte sein können,so über sprachliche Defizite anderer Menschen herziehen kann.

  • Alle Kommentare anzeigen

Engagiertes Team - guter Erfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1911   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Individuelle Betreuung, großes Engagement
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Anfang der Reha war ich kaum gehfähig mit massiven Schluck- und Magenproblemen auf Grund von Bestrahlung - und hatte Bedenken, gleich wieder weggeschickt zu werden.
Aber es kam ganz anders. Die Ärzte kamen zur Visite aufs Zimmer und kümmerten sich sehr kreativ auch um die vielen kleinen Nebenbeschwerden von Schlaflosigkeit bis Halsweh. Um Ansteckung zu vermeiden, wurde das Essen aufs Zimmer gebracht - von Tag zu Tag von der Ernährungsberaterin geplant und langsam von Schon- auf Normalkost umgestellt. So konnte ich mich nach und nach erholen.
Die eigentliche Therapie dann war der Knaller. In Einzelsitzungen mit der Physiotherapeutin lernte ich, mit meinen Wirbelsäulenproblemen umzugehen, die Haltemuskulatur zu kräftigen, Sicherheit zu gewinnen und mich auf den Alltag vorzubereiten. Auch hier: Immer kreative Ideen, viel Einfühlungsvermögen, wertvolle Tipps. Dazu Rückenschule, Lymphdrainagen, Entspannungstraining. Das hat alles sehr viel gebracht.

Heute nach vier Wochen gehe ich im normalen Tempo auf der Straße, kann Treppen steigen und kenne die Tricks, um rückenschonend einzukaufen, in der Küche und im Büro zu werkeln und vorsichtig sportlich aktiv zu werden. Super!

Natürlich kann nicht alles gleich großartig sein: Es stimmt, auf die Arztvisite kann man lange warten. Auch zu Blutentnahmeterminen u.ä. werden offenbar immer alle gleichzeitig eingeladen. Die Vorträge sind von unterschiedlicher Qualität; einige bringen umsetzbare Informationen, andere sind wirklich verzichtbar. Das Essen: Mittags genug und abwechslungsreich, abends könnte etwas mehr Rohkost oder Salat angeboten werden. Manchmal wird die Zeit knapp, wenn kurz nach dem Essen der nächste Termin ansteht. Für Vegetarier und Schweinefleisch-Abstinente wäre es nett, mehr Alternativen zu bieten bzw. das Essen entsprechend zu kennzeichnen.

Aber das sind Nebenkriegsschauplätze. Insgesamt habe ich enorm profitiert und würde diese Klinik immer wieder wählen.

Niemals wieder diese Klinik!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Ärzte haben keine Zeit)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (welche und wann)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Zimmer, abwechslunges Essen
Kontra:
Ärzte, mediz. Pflegepersonal
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

„Das Wohl des Patienten steht im Mittelpunkt unseres Handelns“
Unter diesem Wahlspruch der Niederrhein-Klinik Korschenbroich habe ich mich vertrauensvoll am 06.10.2010 in diese begeben, um nach einer Kniegelenksoperation (neues Kniegelenk) wieder fit für den Alltag zu werden.
Sofort wurde mit Reha-Maßnahmen im Bereich Physiotherapie begonnen. Die Anwendungen als auch das dafür zuständige Personal waren mir hier eine sehr gute Hilfe und Stütze. Gerne möchte ich mich auf diesem Wege nochmals bei Ihnen bedanken.
Bei der medizinischen Betreuung sowohl durch das Pflegepersonal als auch im Besonderen dem Ärzteteam gilt eher das von Ihnen beschriebene Motto: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Niederrhein-Klinik Korschenbroich legen großen Wert auf Eigeninitiative und Eigenverantwortung der Patienten.“ In der Praxis sieht es so aus, dass es bei Fragen wegen meinem nicht abschwellen wollenden schmerzhaften Knie und eher vermehrter Zunahme an Schmerzmittel eher zu folgenden Antworten kam: „keine Zeit“, „können Sie nicht lesen, Sie sind zu früh“ oder man war gerade zu spät. Auch bei der wöchentlichen Visite wurden meine Ängste und Fragen als „normal“ abgetan. Nach 3 wöchigem Aufenthalt wurde mit der Abschlussuntersuchung alles als gut befunden und die Thrombosespritzen eingestellt. Die Kritik aufgrund der mangelnden medizinischen Betreuung wurde vom Chefarzt mit der Bitte beantwortet, dass nach der 2. Kniegelenksoperation eine andere Reha-Klinik aufgesucht werden soll.
Aufgrund meiner Schmerzen ging ich einen Tag nach meiner Entlassung zu meinem OP-Arzt. Bei der Sonografieuntersuchung wurde eine hochgradige Thrombose diagnostiziert und ein sofortiger Krankenhausaufenthalt mit umgehender Verabreichung von starken Thrombosespritzen und einer hohen Dosis Marcumar-Tabletten veranlasst.
Ein späterer Arzttermin nach der Reha hätte eine Lungenembolie mit entsprechenden Folgen zur Folge gehabt.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass die Kernsätze dieser Reha-Klinik im Bezug auf das medizinische Personal ernst genommen werden sollten. Sollte es zu Problemen kommen, müssen Sie aufgrund des kompetenten Personals mit dem schlimmsten rechnen.

So macht das gesund werden spaß!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Einzelzimmer, gutes Essen, nette und kompetente Klinikmitarbeiter
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im letzten Monat wurde meine Oma (Alter: 78) operiert, sie hat eine neue Hüfte bekommen. Die Operation wurde in dem Krankenhaus Neuwerk „Maria von den Aposteln“ durchgeführt. Anschließend wurde uns die Niederrhein-Klinik in Korschenbroich empfohlen.

Meine Oma hat dort ca. 2,5 Wochen verbracht. Sie kommt aus Polen und wohnt noch nicht so lange in Deutschland - selbstverständlich führte dies zu Verständigungsproblemen. Ich muss jedoch abschliessend sagen, dass die Physiotherapeuten sehr geduldig, nett und kompetent waren. Dieses kann ich auch über die dort arbeitenden Ärzte berichten.

Allgemein ist die in der Klinik herrschende Atmosphäre sehr, sehr angenehm. Ich hoffe, dass meine Oma jetzt für eine längere Zeit nicht in Krankenhäuser oder Reha-Kliniken eingeliefert werden muss - falls aber doch - ist die Niederrhein-Klinik unser Favorit!

Vielen lieben Dank an alle Mitarbeiter der Klinik! Weiter so!

sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 29.07.-15.08.11 in der Klinik.Ich muß Ihnen sagen,dass ich mit der Aufnahme,der Behandlung und dem Aufenthalt sehr zufrieden war.Das komplette Dienstleistungsangebot hat mich sehr überrascht. Sämtliche Arztinnen und Arzte,sowie das gesamte Pflegepersonal/Therapeutinnen und Therapeuten ist beispielhaft. Daher spreche ich meinen Dank und Anerkennung der gesammten Klinik aus,falls es denn sein muss,komme ich gerne wieder.

1 Kommentar

gertib am 18.08.2011

Ich bin gerade in der Klinik und kann den Kommentar meines Vorgängers nur bestätigen. Personal nett und freundlich, Ärzte und Pflegepersonal sehr hilfreich. Über alles kann hier geredet werden und es findet immer ein offenes Ohr, das ändert, was zu ändern ist. Kann die Klinik sehr gut weiter empfehlen.

nie wieder!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht einmal die bettwäsche erneuert,ich war 17 tage dort,es wurde nur einmal staubgesaugt.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (beratung? NICHT vorhanden)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ärzte kümmern sich um nichts,haben wenig bis keine ahnung verordnen so gut wie nichts,obwohl es medizinisch sinnvoll wäre.ich hatte geschwollene beine,wasser und ödeme..lymphdrainage im krankenhaus hat mir geholfen.wurde aber hier von den ärzten abgetan..das kommt durch die op,geht von selbst weg us)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (aufnahme ist mit sehr langer wartezeit verbunden,wenig information zum ablauf und der klinik,man muss alles selber rausfinden)
Pro:
einzelzimmer
Kontra:
ärzte,die keine ahnung haben,therpien,welche zu wenig sind.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

einzelzimmer ok.das einzig positive.essen ok.sauberkeit der zimmer? nicht einmal in 17 tagen aufenthalt frische bettwäsche.nur einmal staubgesaugt. ärtze sind DER FLOPP,es wurde nichts verordnet,sehr unfreundlich.unhöflich! es wird nicht mal angeklopft,wenn man ein patientenzimmer betritt! bis auf die schönen einzelzimmer ist diese klinik ein witz!!

Nutzlose Rehaeinrichtung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Der Therapieerfolg sollte das Wichtigste sein,dieser ist hier nicht gewährleistet.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte haben keine Zeit und geben wenig bis gar keine Informationen weiter.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die vollzogenen Behandlungen waren ein Witz und hätte jeder zu Hause auch machen können.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Räumlichkeiten,Umgebung
Kontra:
Ärzte,Pflegepersonal und Therapiepläne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater ist dieses Jahr nach einer Operation an der Wirbelsäule für 3 Wochen in diese Reha-Klinik gelangt. Rückwirkend betrachtet war der med. Nutzen gleich null. Wenn man 3 Wochen lang jeden Tag für max.2x20 Minuten eine Anwendung erhält, die dann noch zur Hälfte aus einem Gespräch besteht, dann stellt sich die berechtigte Frage,welchen Nutzen dies haben soll. Da ich selber an einem Krankenhaus arbeite,habe ich mir einen Überblick verschafft und kann nur sagen, dass obwohl die Rahmenbedingungen (Zimmer,Umgebung,Sportstätten) gegeben sind,viel zu wenig daraus gemacht wird. In 3 Wochen erhielt mein Vater tatsächlich nur knapp 300 Minuten Anwendungen. Obwohl mein Vater gerne auch andere Übungen gemacht oder das Schwimmbad einmal benutzt hätte, wurde ihm dies stets verweigert. Als er zum wiederholten Mal um eine weitere Anwendung bat,wurde ihm eine Ergotherapie verordnet, die er lt. Plan in der folgenden Woche erhalten sollte.Dieser Plan wurde daraufhin 5!!! x geändert, mit dem Ergebnis, dass die Ergotherapie ausfiel und er wiederum keine weitere Anwendung erhielt. Chefarzt und Stationsärztin nehmen sich kaum Zeit für die Patienten, sind schnippisch und unfreundlich. Auf Probleme älterer Menschen wird nicht eingegangen und man gibt dem Patienten das Gefühl nie Zeit zu haben. Ein Salbenverband , der meinem Vater für seine Arthrose in den Knien zugesagt worden war, wurde ihm nie angelegt.Man könnte an dieser Stelle noch mehrere Punkte anführen, aber das würde den Rahmen sprengen. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass man als alleinstehender,älterer Patient in so einer Einrichtung aufgeschmissen ist. Einen therapeutischen Fortschritt wird mein Vater im Anschluss an diese Reha erfahren,wenn ich mich privat um ihn kümmern werde. Es ist kein Wunder, dass ein Krankensystem bankrott geht,wenn solche Einrichtungen finanziert werden. Eine entsprechende Eingabe an die Krankenkasse meines Vaters werde ich machen.Insbesondere um zu sehen was genau abgerechnet worden ist.

Wie im Zoo - der Pfau und die Gorillas

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Wie beim PC - Technik ok; Software LAUSIG !)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (unvollstaendige, fehlende Informationen)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (sehr fordernd, wenig persoenliche Hilfen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (schauen Sie doch in Ihr Postfach)
Pro:
baulichen Gegebenheiten, Zimmer
Kontra:
Personal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gott sei Dank bin ich hier nicht Patient; ansonsten hätte ich zu vorhandenen orthopaedischen Problemen noch Probleme mit meinem Kreislauf oder schlimmeren.
Zum Positiven, ruhige Lage, nett eingerichtete Einzelzimmer mit TV und ebenerdiger Dusche, grossem Kleiderschrank und Sessel. helle Gaenge, offene Atmoshpere.
Essen oK, ist es im 2 Sterne Hotel im Taunus aber auch.
relativ preiswertes Parken in der klinikeigenen Tiefgarage.

Negativ, das Verhalten fast des kompletten Klinikpersonals !
Auf freundliche Nachfragen - pampige Antworten nach dem Motto dafuer hab ich keine Zeit, sehen Sie nicht die anderen Patienten, geht mich nichts an, muessen Sie sich selbst drum kuemmern, habe ich keine Ahnung, hab ich keine Zeit fuer, kommen Sie in meine naechste Sprechstunde, ups schon 3 Minuten miteinander gesprochen... und dies betrifft das komplette Personal der Klinik einschliesslich des Chefarztes der wie ein Pfau ueber die lichten Gaenge der Klinik wandelt und seinen pflegenden Gorillas einen pruefenden Blick zuwirft ob sie denn auch ordentlich zum Gewinn der Klinik beitragen.

Bei allem Verstaendnis fuer angespannte Kostensituation (Kassenpatienten) externen oder persoenlichen Pflichten und Arbeiten, Arbeitsbelastung, beruflichen Stress fehlt es m.E. in dieser sogenannten Reha-Klinik an etwas ganz Entscheidendem: RESPEKT

Respekt und Achtung vor der Person und den Beduerfnissen und Noeten seines Gegenuebers. Ausnahmen gab es leider nur wenige wie ich bei meinen haeufigen Besuchen leider festgestellt habe. Hier besteht erheblicher Schulungsbedarf !

Wie soll eine schnelle medizinische Rehabilitation erfolgen, wenn zwar das bauliche Umfeld stimmt, der persoenliche Umgang mit dem Personal aber zum staendigen Stressfaktor wird und die Gesundheit negativ beinflusst !

3 Kommentare

kurtzi54 am 31.07.2011

dem kann ich aus eigener Erfahrung nur zustimmen!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Niederreihnklinik ? Nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Einzelzimmer sehr sauber)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
gar nichts
Kontra:
gar nichts
Erfahrungsbericht:

Die klinik ist im ganzen schlecht zu bewerten ! erst mal gehören Röntgenbilder aus dem Krankenhaus wieder in den umschlag wo Sie drin waren. dann nicht auf einfach auf dem Schreibtisch im Zimmer des Patienten ! im krankenhaus herrcht auch Ordnung in der Chirugie ! das Personal ist sehr unfreundlich,auch am telefon ! Beim essen im Speiseraum meinen mansche Leute sie wären die ersten die mehr zu Essen haben müßten als andere ! das Personal sagt dazu überhaupt nichts, geschweige greift ein ! Miene Angehörigen werden bestimmt nie wieder in diese Klinik gehen !

verbesserungswürdige Hygiene im Speisesaal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Physiotherapeutische Anwendungen sind sehr gut. Allerdings hätte ich mir mehr Anwendungen gewünscht als nur 2-3. Mindestens 4 !! Die meisten Therapeuten sind sehr gut ausgebildet. Insbesondere die dort langjährig tätigen Mitarbeiter. Stark kritisieren muss ich die Hygiene im Speisesaal. Obwohl ich die Klinikleitung informiert hatte, kam es zu keiner Änderung bzw. Verbesserung

Kost & Logie gut, Therapie mäßig, Betreuung schlecht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
schöne Einzelzimmer, gesundes abwechslungsreiches Essen
Kontra:
keine individuelle Betreuung seitens der Ärzte und des Pflegepersonals
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich angekommen war, wurde ich vom Zivildienstleistenden freundlich empfangen und kurz eingewiesen. Danach musste ich allein zurechtkommen.
Es fanden in den drei Wochen insgesamt 4 Arztgespräche statt, bei vier verschiedenen Ärzten. Individuelle Fragen, die ich den Ärzten stellte, wurden nicht beantwortet.
Der Therapieplan wurde ohne Rückfrage erstellt. Ich bekam in den drei Wochen täglich vier verschiedene Gymnastikanwendungen, die zwar gut waren, aber die ganze Zeit gleich blieben, und nicht dem Heilungsfortschritt angepasst wurden. Nur bei der Hüftgymnastik gab es eine einzige Steigerungsstufe. Für persönliche Fragen stand täglich eine kurze Einzeltherapiezeit zur Verfügung, die wirklich gut genutzt werden konnte.
Die pflegerische Betreuung war teilweise sehr schlecht. Von allen Patienten (auch von den ältesten) wurde erwartet, dass sie sich allein versorgen (einschließlich Duschen und Strümpfe waschen). Nur beim An- und Ausziehen der Kompressionsstrümpfe wurde Hilfe angeboten.
Insgesamt waren Ärzte und Pflegepersonal bis auf wenige Ausnahmen abweisend und unfreundlich. Ich fühlte mich aus dem Grund in der Niederheinklinik nicht gut aufgehoben.

1 Kommentar

kurtzi54 am 31.07.2011

kann ich voll und ganz nur zustimmen

Klinik ist klasse, aber die Verpflegung ist traurig

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nur wegen Verpflegung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztinnen, Ärzte, Personal, Gebäude
Kontra:
Verpflegung
Erfahrungsbericht:

Sämtliche Ärztinnen und Ärzte, sowie das gesamte Pflegepersonal / Therapeutinnen und Therapeuten verdienen uneingeschränktes Lob. Solch fürsogliche Behandlung ist beispielhaft.
Allerdings ist die Verpflegung katastrophal !!!
Das Frühstücks,- und Abendbuffet ist zwar klasse, aber es geht nach dem Motto, "Wer nicht sehr frühzeitig kommt, hat Pech, bekommt dann nur noch was übrig ist." Schade, aber es gibt eben Menschen, die nur an sich allein denken und mehr Brötchen auf ihren Teller laden, als sie allein essen können (Es gibt ja auch noch meine liebe Familie......). Weiterhin ist das (angelieferte) Essen, jedenfalls zum großen Teil einfach nur "Ekelhaft". Das geht über total versalzene Kartoffeln, die wie Pappe schmecken, noch halbrohe, (teils noch blutige Koteletts, bis hin zu absollut faden "Fischgerichten", wo man schon dranschreiben muss, was es sein soll. >> Reklamationen beim sehr freundlichen Personal bleiben natürlich ohne Erfolg, denn man hat ja nichts anderes, da angeliefert.
Alles in allem eine hervorragende Klinik, die aber dringend ihren Essenlieferanten rausschmeissen sollte. Sonst ist der gute Ruf bald weg.

1 Kommentar

gertib am 18.08.2011

ist scheinbar geschehen, denn ich kann über das Essen nicht so meckern. Was stimmt ist: Früher Vogel fängt den Wurm, aber das hat mit dem Personal nichts zu tun, sondern mit dem (fast) krankhaften Egoismus mancher Patienten. Aber vielleicht hängt es auch mit der Erkrankung zusammen. Krebs verbrennt viele Kalorieen und die meisten nehmen drastisch ab, was später zur Folge hat, dass Patienten immens zuschlagen beim Essen, um nicht wieder in diese Essen-Stress-Situation zu kommen. Leider hat mein Krebs das noch nicht so schnell gerafft, bzw. ist sehr früh entdeckt worden und hat wohl daher noch nicht mitbekommen, dass er zu fressen hat, damit ich abnehme *grins*. Lieber dick und lebend sag ich mir da. Abtrainieren kann ich ja jetzt und habe so meine weitere Gesundheit selbst in der Hand. Ähnlich ist es mit dem Essen. Mund auf. Wie ich auch meinen Kindern sage: "Redenden Leuten kann geholfen werden".

Reha-Massnahme nach einem Bw-Dienstunfall am rechten Fuß

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich habe mich rundum wohl gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man hat mir in allen medizinischen Aspekten geholfen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das Endergebnis der Behandlung war sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Verwaltung war ok, aber die Abläufe könnten noch effizienter werden, d. h. mehr Behandlungen pro Tag)
Pro:
Das Gesamtangebot dieser Reha-Klinik
Kontra:
Behandlungsdichte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich schreibe erst heute meinen Erfahrungsbericht, weil ich erst heute diese HP sehe.

Ich war vom 01.-30.11.2004 in dieser Klinik auf Empfehlung meines Geschäftsfreundes. Nach meinem Unfall im März 2004 und 2 Operationen war die Zeit in Korschenbroich als sehr angenehm zu bezeichnen. Ich muss Ihnen sagen, dass ich mit der Aufnahme, der Behandlung und dem Aufenthalt sehr zufrieden war. Das gesamte Personal, medizinisch und nichtmedizinisch, waren zu mir sehr zuvorkommend. Ich als Teilstationärer Patient hatte ein sehr schönes ruhiges und sauberes Zimmer. Das Essen waren fast schon zu gut für mich, ich habe auch noch zugenommen. Das komplette Dienstleistungsangebot hat mich sehr überrascht. Daher spreche ich meinen Dank und Anerkennung der gesammten Klinik aus. falls es denn sein muss, komme ich gerne wieder.

Ausgezeichnete Rehaklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal und Zimmer
Kontra:
Wenig Beschäftigungsmöglichkeiten im Haus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 30.07.09 - 27.08.09 als Patient in de Niederrhein Klinik. Das gesamte Personal, angefangen von den Schwestern, Physiotherapeuten, Küchenpersonal, Verwaltungspersonal und Ärzten war sehr gut. Das Zimmer 1a.

Von daher war ich sehr zufrieden.

Unmenschlichkeit und keine Ahnung !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
nicht zu empfehlen, Menschen unwürdig !
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr unhöffliches Personal, Fachpersonal (Ärzte) können noch nicht mal eine Lungenentzündung feststellen, oder besser gesagt keine Symptome (kein Fieber, kein Husten, keine Luftnot) auch sonst kein Beschwerden ausser die nach der Tumorentfernung (Nephrektomie), werden Patienten mit V.a. Lungenentzündung einfach abgeschoben. Patieten die mehr pflege benötigen, werden einfach wieder abgeschoben, ohne vorher mit den Angehörigen in einem anständigen Ton (der in dieser Klinik nicht verhanden ist) dieses abzusprechen. Diese ist mit Abstand die schlechteste Rehaklinik die Ich in Deutschland kenne und ich kenne viele, da ich aus einem medischen Beruf komme.

Eine überschaubare Reha-Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Reha-Klinik Niederrhein in Kroschenbroich ist eine überschaubare Klinik. Daher ist persönlicher Kontakt, trotz der hohen Fluktuation der Patienten, leicht herzustellen. Die ärztliche Versorgung ist sehr gut, ebenso die Betreuung und ds Essen. Die Zimmer sind sauber und gepflegt.

Beste mir bekannte Reha - Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ernährungsberatung
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach Alles sehr gut.
Die Ernährungsberatung war das Beste was ich je kennen gelernt habe.