Niederrhein-Klinik Korschenbroich

Talkback
Image

Regentenstraße 22
41352 Korschenbroich
Nordrhein-Westfalen

86 von 106 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

107 Bewertungen

Sortierung
Filter

5 1/2 Monate Reha

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes, herzliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Guillain Barré Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 30.3.2020 wurde ich nach fast 5wöchigem Klinikaufenthalt wegen der Behandlung eines Guillain Barré-Syndroms in die Niederrhein Klinik verlegt.
Ich war fast vollständig gelähmt, konnte weder alleine essen und trinken,noch mich in irgendeiner Form selbstständig bewegen.
D.h. ich war bei allem auf Hilfe angewiesen.

Die ersten Bewegungstherapien fanden im Bett statt, wobei ich schon nach wenigen Übungen total erschöpft war.

Nach 1 Monat musste ich am Dekubitus (eine Folge des langen Liegens) operiert werden, es erfolgte eine Verlegung ins Krankenhaus; anschl. erneute Aufnahme in der Niederrhein Klinik.

Ab Mitte Juni kam dann im wahrsten Sinne des Wortes etwas „Bewegung“ in meinen Körper, ich konnte plötzlich alleine auf der Bettkante sitzen.
Da es in größeren Schritten nun bergauf ging, stellten die Therapeuten sich jeden Tag neu auf meine Fortschritte ein und motivierten mich immer wieder.

Ab Mitte August konnte ich mein Zimmer alleine mit Rollator verlassen, in der letzten August Woche mich ohne Rollator im Zimmer bewegen.

Am 10.9.2020 verließ ich die Klinik, zwar mit Hilfe der Gehstützen, aber doch selbstständig.

Diesen Erfolg verdanke ich dem unermüdlichen Einsatz des gesamten Personals.
Angefangen mit dem gesamten Ärzteteam, das immer wieder neu um eine Verlängerung meiner Reha kämpfte, bis hin zu den Therapeuten, die meinen Körper jeden Tag forderten, und mich zu Höchstleistungen motivierten. Ebenso danke ich dem gesamten Pflegepersonal.
Insgesamt bin ich mit meinem Aufenthalt in der Klinik sehr zufrieden, wurde sehr gut betreut, und bin froh und dankbar, dass sich diese Erfolge erzielen ließen.

Leider konnte ich mein Zuhause nur gut 14 Tage genießen, da ich nochmals für 2 Wochen aufgrund eines Bandscheibenvorfalls in eine Klinik musste.
Wegen der noch starken Schmerzen kann ich zwar noch nicht mein gesamtes Trainingsprogramm absolvieren, aber es wird immer besser.

Es gibt bessere Kliniken

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Aufnahme und Organisation - Ablauf beim Essen sehr schlecht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer und Klinikgebäude /Gelände)
Pro:
Krankengymnastik
Kontra:
Arzt
Krankheitsbild:
Hüft Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Hüft Op hatte ich mir diese Klinik auf Empfehlung ausgesucht. Was leider für mich persönlich im Nachhinein ein Fehler war. Das einzige Positive ist das Klinikgebäude und die Zimmer, was meiner Meinung nach aber nicht ausschlaggebend sein sollte.
Leider bekam ich einen sehr unfreundlichen und arroganten Stationsarzt zugewiesen. Wenn man Herrn A. wegen Problemen mit den Anwendungen oder Schmerzen aufsuchte und Rat wollte, wurde man buchstäblich „zwischen Tür und Angel“ abgefertigt. Er öffnete seine Tür gerade mal einen Spalt und man stand für das Gespräch vor der Tür auf dem Flur. Der Herr Dr. saß dann an seinem Schreibtisch und handelte das ganze mit Spaltbreit geöffneter Tür in 3-4 m Entfernung unfreundlich und genervt ab. Von Privatsphäre und Datenschutz mal ganz abgesehen. Gleichzeitig wurde man von ihm angepflaumt und angemotzt.
Wie ich von Mitpatienten erfahren habe, war ich nicht die einzige der es so erging.
Nur traut sich keiner etwas zu sagen.

Auch meine Beschwerde beim Chefarzt blieb anscheinend erfolglos. Mein Wunsch doch einen anderen Stationsarzt als Ansprechpartner zu bekommen wurde nicht entsprochen.

Nachdem ich dann überwiegend nur noch 2 (ab und zu mal 3) Anwendungen (nachweisbar) pro Tag hatte, habe ich nach Rücksprache mit der Krankenkasse die Reha vorzeitig abgebrochen.

Die Schlangen beim Essen (wie schon öfters hier erwähnt) sind katastrophal.
Die Krankengymnastik war super, alle anderen meiner wenigen Anwendungen waren Massenabfertigung. Meist in Gruppen von 8-10 Leuten. Das kenne ich besser und effektiver.

Ich war 2019 in Bad Neuenahr und mein Fazit ist, das ich besser wieder dahin zur AHB gegangen wäre.

Ich spreche hier nur von der Abteilung Orthopädie und diesen einen Stationsarzt. Die anderen Ärzte kann ich nicht beurteilen.

2 Kommentare

AehlsNRK am 20.10.2020

Sehr geehrte sheela6,

wir bedauern es außerordentlich, dass Sie die Kommunikation mit Ihrem Stationsarzt als unfreundlich empfunden haben. Unser Chefarzt hat bereits während Ihres Aufenthaltes in einem persönlichen Gespräch ausdrücklich sein Bedauern darüber ausgesprochen und ein klärendes Gespräch mit dem ärztlichen Mitarbeiter angekündigt.

Dieses Gespräch ist zwischenzeitlich erfolgt. Demnach bestand für Ihren Stationsarzt aus verschiedenen Gründen tatsächlich eine gewisse Stresssituation. Andererseits hat er Sie auch nicht abweisen wollen. Hier wäre ein gesonderter Gesprächstermin unter entspannteren Bedingungen sicherlich der bessere Weg für beide Parteien gewesen. Insoweit entschuldigen wir uns auf diesem Weg erneut für den von Ihnen geschilderten Ablauf.

Leider kann sich unser Chefarzt nur an das Gespräch, allerdings nicht an Ihren Namen erinnern. Da Sie Ihre Bewertung unter Pseudonym vorgenommen haben, ist es uns nicht möglich, zu Ihrem Therapieplan Stellung zu beziehen. Der Chefarzt erinnert sich jedoch in den letzten Wochen an keine Patientin, die ihren Therapieplan bemängelt hätte. Auch in diesem Fall hätten Sie Ihre Unzufriedenheit vor Ort ausdrücken können, um die Therapiesituation neu zu besprechen.

Schließlich kann man die äußeren Rahmenbedingungen Ihrer Rehabilitation aus dem Jahr 2019 sicherlich nicht mit den schwierigen Umständen und Hygienemaßnahmen, unter denen Ihre Behandlung jetzt an der Niederrhein Klinik stattgefunden hat, vergleichen.

Wir wünschen Ihnen für Ihre weitere Genesung alles Gute!

  • Alle Kommentare anzeigen

Gründlicher Irrtum

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
das Personal war weites gehend freundlich und hilfsbereit
Kontra:
zu wenig ausgebildetes Personal
Krankheitsbild:
neue Hüften
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe das zweite Mal in diesem Jahr meine Reha in der Klinik verbracht, weil es das Erste Mal( nach meiner ersten Hüft-OP auch wirklich gut war und habe mich deshalb entschieden auch die zweite Reha dort zu verbringen.Nun erfahre ich, dass ich
mich gründlich geirrt hatte.....von den
stattgefundenen Anwendungen waren ganze sieben von Fachpersonal durchgeführt worden ( was der Chefarzt der Orthopädie durch "die Blume" auch noch eingestanden hat)....der Rest an Personal war wohl überwiegend noch nicht mit der Ausbildung fertig oder war wohl das sogenannte "Corona Hilfspersonal", will sagen Not Hilfspersonal mit mehr oder wenig Ahnung der Materie.
Ich möchte es nicht versäumen den Menschen zu danken, welche ihr "Handwerk" verstanden haben und es mir durch ihre Arbeit auch bewiesen haben.
Das Anstehen ( meist zwischen 10 Minuten und dreißig Minuten), um zum Essen zu gelangen wurde mit Corona entschuldigt ( wobei es nur einer optimalen Logistik bedurft hätte ).Ich denke, dass es so war, dass man dachte, dass alle Patienten wohl alle Zeit der Welt hätten.
Ergo
Nach drei Wochen hatte ich nicht annähernd das Ziel der ersten Reha erreicht und muss nun darauf hoffen, dass mein behandelnder Arzt mir jede Menge Krankengymnastik verschreibt, damit ich bald wieder schmerzfrei und ohne Krücken laufen / gehen kann.
Empfehlen kann ich aus genannten Gründen diese Klinik n i c h t.

1 Kommentar

AehlsNRK am 19.10.2020

Sehr geehrter Nico 1408,

um denen uns anvertrauten Menschen auf ihrem Weg der Genesung zu unterstützen, versuchen wir die bestmögliche Therapie anzubieten. Schade, dass Ihre Erwartungen an den Aufenthalt in der Niederrhein Klinik nicht ganz erfüllt werden konnten. Gerne hätten Sie uns im Laufe des Aufenthaltes ansprechen können, um die Therapie besser an Ihre Wünsche anpassen zu können.

Wir können Ihnen versichern, dass in der Therapie der Niederrhein Klinik kein: "Corona Hilfspersonal“ wie Sie es beschrieben haben, eingesetzt wird. Bisher konnte die Niederrhein Klinik die Pandemie glücklicherweise ohne größere personelle Ausfälle bewältigen. Auch die bei uns beschäftigten Auszubildenden der Physiotherapie haben die notwendigen Prüfungen zur Zulassung zu dem praktischen Teil der Ausbildung bestanden und werden kontinuierlich durch speziell geschulte Anleiter mit langjähriger Erfahrung und zusätzlich durch die Dozenten der ausbildenden Akademien für Physiotherapie begleitet und betreut.

Da Sie Ihre Bewertung im Portal unter Pseudonym vornehmen, können wir Ihren Therapieplan nicht nachvollziehen. Unser Chefarzt erinnert sich allerdings auch nicht daran, in einem Gespräch mit einem Patienten direkt oder indirekt die therapeutischen Zustände in der Klinik kritisiert zu haben, da dies auch nicht seiner Meinung entspricht.

Die Sicherheit unserer Patienten und unseres Personals ist uns sehr wichtig. Daher mussten wir einige Abläufe im Hause aufgrund der Corona-Pandemie verändern, was zum Teil zu Unannehmlichkeiten wie Wartezeiten geführt hat. In dieser neuen Situation lernen wir täglich dazu und versuchen unsere Abläufe auch unter den erschwerten Bedingungen zu optimieren.

Für Ihren weiteren Genesungsweg wünschen wir Ihnen, dass Sie schon bald wieder schmerzfrei und ohne Stützen gehen können.

Mobilität wieder hergesellt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Frühstück und Abendessen sollte dringend überarbeitet werden)
Pro:
Kompetenz der Ärzte, Schwestern, Therapeuten
Kontra:
trotz eigener Küche fehlt es an moderner Ernährung und Qualität
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente und freundliche Ärzte und Schwestern, gepaart mit guten Therapeuten haben mir innerhalb meiner Reha wieder auf die Beine geholfen. Am Anfang war ich in der Lage einige Meter zu Laufen ohne in Atemnot zu geraten, wohin ich am Ende der Reha in der Lage war, zwei Etagen über die Treppe zu überwinden.

Die Klinik ist mit Modernen Zimmern ausgestattet und verfügt über ein schönes, gepflegtes Außengelände.

Ich kann die Klinik nur weite empfehlen!

Fast alles optimal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztl. Betreuung und Durchführung aller Anwendungen
Kontra:
Essensausgabe
Krankheitsbild:
HüftOP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Betreuung war optimal. Ebenso alle Anwendungen waren hilfreich und führten zur Verbesserung der Krankeitssituation. Alle Physiotherapeuten/innen waren freundlich und standen immer für Fragen zur Verfügung.
Viel Luft nach oben gibt es bei der Essensausgabe. Dies hat nichts mit der Coronasituation zu tun, sondern trotz großem Bemühens des Personals kam es immer zu langen Schlangen vor dem Eingang des Speisesaals. Fast alle Patienten benötigen Hilfe, da mit Krücken das Tragen des Tabletts schlecht möglich ist. Aber mit 2 oder 3 Hilfen für Nachfüllen und Platzsuchen ist der Rückstau vorprogrammiert. Hier muss einfach mehr Personal eingeplant werden, will man Verbesserungen erzielen.

1 Kommentar

AehlsNRK am 15.09.2020

Lieber MPE2020,
wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und wir Ihnen bei der Genesung eine wertvolle Hilfe sein konnten.
Selbstverständlich sind wir immer bemüht, unsere Prozesse zu optimieren und die uns anvertrauten Personen in allen Bereichen bestmöglich zu betreuen. Auch bei der Essensausgabe überprüfen wir stetig die Situation und haben bereits eine strukturelle Veränderung in Gang gesetzt. Allerdings werden wir den psychologischen Aspekt der durch die Corona-bedingten Abstände verlängerten Warteschlange vor dem Eingang des Speisesaals nicht aufheben können.
Für Ihre weitere Genesung wünschen wir Ihnen alles Gute!
Ihr Team der Niederrhein Klinik

Ruhige Station und auskunftfreudiges Team

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Team, Therapeuten, Stationsärztin, Essen, Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund eines leichten Schlaganfalls für 3 Wochen in Reha. In dieser Zeit war ich mit der Betreuung durch das Ärzteteam und vor allem der Krankenpfleger(innen) sehr zufrieden. Die Außenanlage lud mit viel Grün und einem kleinen Park zum Spazierengehen ein.

Auch die Therapie wurde zu meiner vollen Zufriedenheit im Hinblick auf die gezielte Wiederherstellung meiner Mobilität durchgeführt. Das gute Essen und ein Einzelzimmer mit entsprechender Ausstattung halfen mir bei der Genesung. Ich kann diese Einrichtung sehr empfehlen.

bin bestens zufrieden

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ich fand des gesamten Ablauf und Aufenthalt sehr hilfreich
Kontra:
Krankheitsbild:
Onkologie Prostata
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich bin mit der Wahl dieser Klinik sehr zufrieden. Sehr gutes Personal, sehr gute Unterbringung und prima Einrichtung.

Ein Ort der individuellen hochkompetenten Begleitung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das gesamte Klinikpersonal macht einen tollen Job
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Niederrheinklinik Korschenbroich war in jeder Hinsicht sehr wertvoll für mich. Ich verlasse die Klinik nach der Reha körperlich und seelisch gestärkt. Es ist ein idealer Ort, sich um sich selbst, die eigenen Bedürfnisse, zu kümmern und zur Ruhe zu kommen. Die Anlage mit Park, Fischteich und Obstbäumen, schattigen Plätzen und Bänken ist sehr schön und erholsam auch an den Wochenenden. Fünf Minuten zu Fuß entfernt liegt ein schönes Waldgebiet, in dem tolle Spaziergänge möglich sind. Viel Zeit habe ich in dem hervorragend ausgestatteten Geräteraum verbracht, und konnte dort wunderbar trainieren und Kondition wieder aufbauen. Das Beste an der Niederrheinklinik sind die Menschen, die hier arbeiten, in all den unterschiedlichen Einheiten. Das Pflegepersonal, die Ärzt*innen, die Therapeut*innen und Sportlehrer*innen, das Reinigungspersonal, die Sozialberater*innen, die Pförtner, das Küchenpersonal: alle sind sehr freundlich, offen und zugewandt. Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt als eine von vielen Patientinnen in einem Massenbetrieb gefühlt, sondern hatte den Eindruck, als Einzelfall gesehen und behandelt zu werden. Alle gaben mir das Gefühl, dass sie dazu beitragen möchten, dass ich mich wohl fühle und wieder gesund werde. Trotz der vielen Patient*innen mit so unterschiedlichen Bedürfnissen Leistungsständen ist es den Therapeut*innen gelungen, eine individuelle Beziehung zu uns Patient*innen aufzubauen. Ich finde das sehr bemerkenswert, denn so viele Menschen kommen und gehen hier. Besonders gut und wirkungsvoll fand ich, dass es zweimal die Woche eine ärztliche Visite gab, bei der ich alles ansprechen konnte, was ich wichtig fand und bei der auch mein Therapieplan nachjustiert wurde. Bei speziellen Fragen wurden direkt die Kolleg*innen aus dem jeweiligen Fachgebiet mit konsultiert. Ich habe den Eindruck, dass die Klinik hervorragend geführt wird - und der Teamgeist strahlt einfach aus auf uns Patient*innen. Danke an das gesamte Klinik-Team!

Erfolgreiche Reha

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Leiszung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Geballtes Fachwissen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Richtige Behandlungen erhalten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (keinerlei Beschwerden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Müsste mal teilweise renopviert werden)
Pro:
Fachliche Kompetenz und Menschlichkeit
Kontra:
kein Kühlschrank im Zimmer
Krankheitsbild:
Gehirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

4wöchiger Aufenthalt in Corona-Zeiten

Sehr gute fachliche Kompetenz sowohl aller Therapeuten-(innen) als auch der Krankenpfleger(-innen). Hervorragendes Ärzteteam insbesondere der Chefarzt selbst. 5 Termine obwohl ich nur Kassenpatient bin - beste Beratung, Hilfestellung und Therapien!

Würde immer gerne wiederkommen!!

Einzig das Bewegungsbad war geschlossen und der Ablauf der Mahlzeiten durch Corona verlangsamt.

Sämtliche Kantinenmitarbeiterinnen waren immer freindlich und hilfsbereit in jeder Sizuation - Essen war auch o.k. Mitarbeiter der Rezeption und Verwaltung haben auch keine negativen Erinnerungen hinterlassen.

Alles in allem gut versorgt und sehr gut medizinisch behandelt worden!

Mitarbeiter Rezeption

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles positiv
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier gibt es leider einen jungen Mitarbeiter der in keiner Form Anstand oder Freundlichkeit besitzt. Er pöbelt die Gäste im Außenbereich an und die Patienten ebenfalls. Das sollte nicht sein. Er fällt bei jeder Schicht unangenehm auf.

Dieser junge Mann am 16.8.2020

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (100 Punkte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich hoffe es bleibt so)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles Prima
Kontra:
Zu warm
Krankheitsbild:
Entfernte der Bauchspeicheldrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde bereits als Kommentar abgegeben

1 Kommentar

AehlsNRK am 17.08.2020

Lieber Bruno1965,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung und Ihren Kommentar bei berni2606.

Wie schon geschrieben, nehmen wir Kritik immer ernst und versuchen unseren Patientinnen und Patienten die bestmögliche Versorgung in einer entspannten und herzlichen Atmosphäre zu ermöglichen.

Alles Gute!

mitarbeiterbeschwerde

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr zufrieden mit allem
Kontra:
dieser eine Mitarbeiter
Krankheitsbild:
lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

guten Tag. ich bin Patient in ihrem Haus und bin mit allem sehr zufrieden. anmerken muss ich aber einen Mitarbeiter am Empfang ihres Hauses. der junge Mann schlägt einen Ton an der nicht nur mir aufstösst. ich spreche ihm jegliche memschenkentniss ab. von Fingerspitzengefühl ganz zu schweigen. heute ist Sonntag der 16
08.2020. 15:50 uhr und der junge Mann ist im Dienst.

2 Kommentare

Bruno1965 am 16.08.2020

Leider hat der junge Mann auch Besucher angeranzt, so das diese einen nicht sehr guten Eindruck bekommen haben. Vielleicht fehlt Ihm ja die Übung im freundlichen Umgang mit seinen Mitmenschen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Schlechte Kommunikation, unmenschliche Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
-
Kontra:
Schlechte Kommunikation, Keine Sicherheitsvorkehrungen
Krankheitsbild:
Hirnmetastasen + Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann leider gar nichts Gutes über diese Klinik berichten. Meine Mutter war dort zur neurolischen Reha nach einer Hirn OP (+ Hirnblutung) zur Behandlung und eigentlich ist alles nur noch schlimmer geworden, in jeder Hinsicht. Dass eine Reha nicht unbedingt Heilung oder Besserung verspricht ist mir durchaus klar. Jedoch ist meine Mutter zweimal (!!!) innerhalb der Rehazeit schwer gestürzt, beide Male jeweils mit einer Platzwunde ins Krankenhaus gekommen. Aufsicht gab es diesbezüglich überhaupt nicht, obwohl man um die Instabilität wusste. Von dem zweiten Sturz habe ich auch nur durch Zufall mitbekommen, bei dem Ersten wurde ich relativ schnell "abgefertigt", auf Nachfragen wurde nicht eingegangen, ich wurde abgeschüttelt. Die Pfleger waren größtenteils unfreundlich und nicht grade verständnisvoll oder willig auch nur in irgendeiner Form mit mir, als Tochter einer schwer kranken Mutter, vernünftig zu kommunizieren. Die Kommunikation im Allgemeinen, vor allem jetzt in Corona Zeiten wo sowieso das Besuchen schon nur sehr eingeschränkt möglich ist, war mehr als nur katastrophal. Wenn die Klinik etwas von mir wollte, musste ich sofort alles entscheiden, am besten noch am selben Tag. Ich wurde Montags angerufen mit den Worten "Ihre Mutter wird nächsten Montag entlassen" - auf die Frage warum, wurde rumgedruckst und irgendwas von "nicht rehafähig" geredet. Was das genau bedeutet hat, wurde mir nicht erläutert. Warum auch, geht ja auch nur um meine kranke Mutter. Dann gab man mir AM SELBEN TAG noch großzügiger Weise bis 16 Uhr Zeit zu entscheiden, ob meine Mutter ins Heim geht oder zu Hause gepflegt wird. Ich musste dann also innerhalb von 4 Tagen (!!) Hilfsmittel sowie Pflegedienst organisieren. Das ist dreist und unmenschlich. Ich kann einfach nur 0 Sterne für diese Klinik geben. Nie, nie wieder.

1 Kommentar

AehlsNRK am 03.08.2020

Sehr geehrte/r akumu6,

wir würden gerne zu Ihren Erfahrungen in der neurologischen Rehabilitation Stellung nehmen. Leider sehen wir in diesem besonderen Fall ebenso einen erfolglosen und komplikationsbelasteten Verlauf der Rehabilitationsbehandlung. Da die Patientin mit ihrem Rollstuhl schon eigenständig mobil war, konnte sie nur im Stationsbereich und in den Therapien sowie bei der pflegerischen Betreuung beaufsichtigt werden. Die Möglichkeit der kontinuierlichen Beaufsichtigung ist jedoch im offenen Klinikbereich grundsätzlich nicht möglich und birgt damit Risiken für Sturzereignisse.

Ihrer Anmerkung zu den "schwierigen Zeiten" der direkten Kommunikation während der Corona Pandemie kann man natürlich nicht widersprechen. Dies ist für alle eine zusätzliche Belastung. Hingegen sind Ärzte und Sozialdienst im aktiven Kontakt an die betreuenden Angehörigen herangetreten, um die Entlasssituation gemeinsam zu organisieren. So erfolgten eine Pflegegradeinstufung, die Verordnung von Hilfsmitteln und die Organisation einer weiteren ambulanten Pflege mit den entsprechenden Rezepten.

Schade, dass Sie den Behandlungsverlauf als so problembelastet beschreiben. Im persönlichen Kontakt mit der Patientin herrschte eine gute Zufriedenheit mit den Umständen der Behandlung und der Entlassung in den häuslichen Bereich.

Ihr Team der Niederrhein Klinik

Nicht alles durch Corona zu begründen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde nicht mehr dorthin gehen. Zu wenige zielführende Anwendungen.

Die Cafeteria war wegen Corona geschlossen.lediglich täglich 1 Stunde nachmittags öffnete der Kiosk. Das Schwimmbad war für Patienten geschlossen, während Sportvereine das Bad intensiv nutzten.

Als Raucher müsste ich auf Krücken 500 Meter auf Krücken wandern oder an die Hauptverkehrsstrasde wandern, wo man mangels einer Sitzgelegenheit mit den Krücken dumm rumstehen durfte. Gehbehinderte Raucher weg von dieser Klinik.

Der Service war nicht gut. Um Hilfe beim Strümpfe anziehen zu bekommen müsste man morgens zwischen 6.30 Uhr und 7 Uhr Klingeln und abends zwischen 19.30 Uhr und 20 Uhr. Danach hatte man quasi Stubenarrest.
Es ist am Wochenende ohne Anwendungen sehr schön um 6 Uhr wegen Strümpfen aufzustehen .

Eine Betätigung der Notfallklingel blieb 20 Minuten ohne Reaktion.

Unschön auch, wenn man mehr als 4 Stunden auf einen angekündigten Arzt warten muss.

Die täglichen Schlangen von teilweise 100 Metern bei der Essensausgabe sind unzumutbar. In Corona Zeiten hat das Haus einfach zu viele Patienten.

Das Mittagessen war gut. Die anderen Mahlzeiten waren doch recht einseitig, aber erträglich.

Mein Zimmer war sauber und würde gut gereinigt. DieMöblierung war veraltet.

1 Kommentar

AehlsNRK am 03.08.2020

Sehr geehrter Bernd6004,

wir bedauern, dass Sie die positiven Erfahrungen unserer anderen Rehabilitanden nicht teilen konnten. Gerne möchten wir zu Ihren Schilderungen Stellung nehmen.

Um für unsere stationären, teilweise abwehrgeschwächten Patienten im Rahmen der Corona-Pandemie weiterhin ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleisten zu können, haben wir das Schwimmbad bisher leider noch nicht für den stationären Regelbetrieb öffnen können. Abhängig von der weiteren Entwicklung der Pandemie überprüfen wir auch eine solche Entscheidung regelmäßig. Der ambulante (externe) Schwimmbadbetrieb läuft über strikt vom regulären Klinikbetrieb abgesonderte Wege, um Kontakte auszuschließen.

Unser Raucherbereich mit Sitzgelegenheiten im Park ist vom Gartenausgang 50 Meter entfernt. Hier sollen sich die Raucher bevorzugt aufhalten. Um den Haupteingang rauchfrei zu halten, ist auch hier in 50 Meter Entfernung ein Aschenbecher am Wegrand des Bürgersteigs aufgestellt. Ein Blick auf Google Maps dürfte diese Angaben bestätigen. Dass um einen der Klinikausgänge zu erreichen ein Paar Meter zurückgelegt werden müssen, versteht sich von selbst.

Unsere Rehabilitanden bekommen während der Mittagszeit unterschiedliche Essenszeiten zugewiesen, um die Lage im Speisesaal etwas zu entspannen. Leider kommt es dennoch zu den beliebteren Uhrzeiten zu einem erhöhten Andrang.

Sollte bezüglich der Pflege noch Gesprächsbedarf bestehen, können Sie gerne mit unserer Pflegedienstleiterin Karin Müller sprechen (T 02161 979 160).

Wir wünschen Ihnen für die weitere Genesung alles Gute!

Ihr Team der Niederrhein Klinik

M.lesaar

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute ärztliche Betreuung. Das Pflegepersonal sowie die Physiotherapeuten haben immer Zeit für den Patienten. Ich kann diese Klinik und diese Station nur empfehlen.

Die Zeit in der Reha-Klinik hat mir gut getan

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Physiotherapeuten, Verwaltungsmitarbeiter, Sportangebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Zervixkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung durch die behandelnden Ärzte, Physiotherapeuten und den Verwaltungsmitarbeitern war richtig gut. Alle waren stets ansprechbar und haben geholfen, sodass ich mich als Patientin gut versorgt fühlte.
Die Sporteinheiten als auch die Ruhe im Haus haben mir sehr gut getan.

Zudem hat mir das Gebäude mit seiner Lichtdurchflutung und der dazugehörige Park sehr gut gefallen. Der Park lädt zum Spaziergang und zum Walken ein. Es sind genug Sitzflächen und Ruheliegen vorhanden.

Physiotherapie die Freude macht und hilft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
AHB nach BandscheibenOP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Behandlung ist sehr gut. Besonders hervorzuheben ist die Pysiotherapie, die Therapeuten sind engagiert und gehen auf eigene Wünsche ein, man sollte selbst mitdenken und auch Vorschläge machen, auf die dann auch eingegangen wird. Ich führe die hervorragende Krankengymnastik zur Zeit noch ambulant in der Klinik weiter.

Zugewandtheit und Kompetenz

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die der Corona-Pandemie geschuldeten Einschränkungen dienten ausschließlich unserer Sicherheit.)
Pro:
Der ganze Mensch wurde in den Blick genommen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Trotz widriger Umstände und zusätzlicher (nicht nur mentaler) Belastungen aufgrund der Corona-Pandemie fühlte ich mich vom Tage der Aufnahme bis zur Entlassung in der Niederrhein Klinik Korschenbroich rundum gut aufgehoben und sicher. Das gesamte Team war intensiv um mein Wohlergehen bemüht.
Der Therapieplan wurde nach einem ausführlichen ersten Arztgespräch genau auf meine Bedürfnisse zugeschnitten. Im Rahmen der täglichen Arztvisite konnte ich offene Fragen klären und zahlreiche Informationen einholen. Auch die Physiotherapeut*innen, die Psycholog*innen, die Ernährungsberatung sowie die Krankenhausseelsorge zeichneten sich durch Zugewandtheit und Kompetenz aus. Das leibliche Wohl kam ebenfalls nicht zu kurz, und mittags konnte stets zwischen drei Gerichten gewählt werden.
Der wunderschön angelegte Klinikpark lud immer wieder zu Spaziergängen und zum Verweilen am idyllischen Teich ein.
Ich bin sehr dankbar, dass ich meine Anschlussheilbehandlung in Korschenbroich verbringen durfte.

Reha Korschenbroich

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolles Team)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Team
Kontra:
Parkplätze
Krankheitsbild:
Hodenkrebs mit drei Spätrezidiven
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erstmal sorry für die ein oder andere Rechtschreibfehler, die sind geschuldet einem Schlaganfall..

Ich, 2010 Diagnose Krebs, 2010-2011 dann Chemotherapie, 2011 Schlaganfall und OP. Dann sollte es gut sein, bis 2015 Tumormarker stiegen und man sucht, 2018 und 2019 Weihnachten und Neujahr OP's gehabt .
Dann 2019 hier in der reha gewesen, top. Die haben mich wortwörtlich auf die Füße gestellt. Jeder wusste was er tut....

Dann 2020 in Februar wieder Spätrezidiv, nicht schön, aber musste raus..
Wieder hier in der Klinik Korschenbroich.
Corona Krise, aber jeder ist bemüht und klar greift man nicht auf ein volles Programm, aber jeder versteht sein Handwerk und ist engagiert.

Immer wieder hier her...

Ich glaube und hoffe, für mich das es ein Ende hat, aber wenn nicht dann wieder hier her....

Lg und auf beste Gesundheit

Ärzte und Therapeuten sehr gut

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Patienten lässt man am WE (auch während Corona) nach Hause gehen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (s.u.)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (s.u.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Corona nicht genügend ernst genommen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (s.u.)
Pro:
Therapeuten sehr gut
Kontra:
Geschäftsführung LASCH im Umgang mit Corona
Krankheitsbild:
Prostatakrebs mit Fernmetastasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 3. - 10. MÄRZ

habe ich meinen Mann in die Reha begleitet.

Ärzte und Therapeuten sehr gut !

Zimmer und Einrichtung sehr gut !

Patienten fahren am Wochenende teilweise nach Hause
und
trudeln dann am Sonntagabend wieder ein.
Corona lässt grüßen.
RÜCHSICHTSLOS ! den Therapeuten und den Patienten
gegenüber.

Die ersten 3 Tage im Speisesaal Personalmangel.

Eine Dame war zuständig für auffüllen von
Speisen und Getränken, Geschirr . Besteck.
Die Tabletts der orthopädischen Patienten musste sie
zum Tisch bringen und später wieder abräumen.
Patienten entsprechend genervt , weil die Zeit zum
nächsten Termin drängte.

Ab dem 7. März deutliche Besserung.

Essen mässig warm, wurde geliefert.


Brokkoli und Rosenkohl bräunlich , matschig und
unappetitlich.
Keine Reaktion auf meine Beschwerde - Mail an die
Geschäftsleitung in Neuss.

1 Kommentar

AehlsNRK am 19.03.2020

Sehr geehrte/r HILLA50,

unser Klinikgelände während einer stationären Reha zu verlassen, ist grundsätzlich untersagt. Das war auch schon vor der Corona-Krise so und hat auch versicherungstechnische Gründe. Wenn Patienten entgegen der Anweisung das Klinikgelände eigenmächtig verlassen, können wir dies leider nicht verhindern. Wir können nur an die Vernunft der Patientinnen und Patienten appellieren und tun dies auch an verschiedensten Stellen.

Dem Vorwurf, wir würden nicht genug gegen die Ausbreitung von Viren in unserem Haus tun, treten wir entschieden entgegen. Wir befolgen alle Anweisungen des Gesundheitsamts und haben alle Erlasse des Gesundheitsministeriums umgehend umgesetzt. Darüberhinaus treffen wir weitere nicht geforderte Vorkehrungen, wie die weitestgehende Schließung der ambulanten Physiotherapie und die Absage interner Veranstaltungen.

Ihr Team der Niederrhein Klinik

Nach Hüft-Op schnell wieder fit!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Hüftarthrose links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 7.1.2020 in der Rheintorklinik an einer Hüftarthrose operiert worden. Mir wurde eine Kappenprothese nach MacMinn eingesetzt. Die Reha fand vom 21.1. bis zum 7.2. ambulant in der Niederrhein Klinik statt und war so erfolgreich, dass ich schon am 10.2. wieder in meinem Beruf tätig sein konnte, was für mich als Selbstständiger sehr wichtig war. Besonders hervorzuheben sind die Freundlichkeit und Kompetenz der behandlenden Ärzte und Physiotherapeuten.
Ich kann jetzt in meinem Beruf wieder beschwerdefrei arbeiten und habe auch privat Lebensqualität zurückgewonnen!
Vielen Dank an das Team der Niederrhein-Klinik!

Behandlungserfolg

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Organisation, ärztliche Betreuung, Essen
Kontra:
Cafeteria Öffnungszeit abends
Krankheitsbild:
Reha nach Prostatektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit meinem 4 wöchigen Aufenthalt in der Niederrhein- Klinik sehr zufrieden. Aufnahme, Ärzte und Therapeuten, denen mein besonderer Dank gilt, aber auch die Mitarbeiter in Küche, Cafeteria, auf der Station waren außerordentlich bemüht, zum Behandlungserfolg beizutragen.

Die Einrichtung ist sauber, es gibt nur Einzelzimmer, das Essen ist ausreichend und geschmacklich i.O.die Organisation der Anwendungen, alles ist hervorragend.

Ich kann die Niederrhein-Klinik nur weiter empfehlen, der Behandlungserfolg bei mir ist super.

Ich würde mir abends eine längere Öffnungszeit der Cafeteria wünschen.

Sehr gute Betreuung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflege, Ärzte, Therapien
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zu einer Anschlussheilbehandlung nach Krebs-OP und Chemo in der Niederrheinklinik. Von der Aufnahme bis zur Entlassung bin ich sehr gut betreut worden.Ärzte, Schwestern, Therapeuten, einfach jeder in diesem Haus tut alles menschenmögliche damit es den Patienten schnell wieder besser geht.
Auch das Essen war schmackhaft und es gab eine reiche Auswahl. Das Küchenpersonal hat immer geholfen und war sehr sehr freundlich.
Mein Zimmer war stets sehr sauber und es gab nichts zu beanstanden.
Ich würde diese Klinik jedem empfehlen, ebenso würde ich bei Notwendigkeit jederzeit dort wieder eine Rehamaßnahme machen.

Ein gut geführtes Haus

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Küche und Servicepersonal. Ärzte, Pfleger und Therapeuten
Kontra:
Extrem lange Warteschlange bei telefonischen Versuchen extern die Klinik zu erreichen.
Krankheitsbild:
Polyneuropathie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein sehr gut geführtes Haus. Ärzte, Therapeuten, Pflegepersonal und Küchenteam sehr motiviert und engagiert. Empfehle das Haus sehr gerne weiter. Ich war in verschiedenen Rehaeinrichtungen und kann dieses Urteil daher auch im Vergleich treffen. Das Haus bietet auch in den Abendstunden abwechslungsreiches Programm und rundet mit der guten Beschäftigungstherapie das Angebot ab.
Insbesondere das Angebot im Verpflegungsbereich sowie bei den Servicekräften hat mich sehr zufrieden gestellt.

Jederzeit wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke an Frau Ivanow)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Stationsärztin ,Physiotherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Sarkom linker Oberschenkel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach 5 Wochen in der Klinik kann ich nur Danke sagen-
kompetente Physiotherapie
Stationsärztin hat immer ein offenes Ohr und sehr umfassende Therapie
überaus freundliches Personal in allen Bereichen

Rundherum Zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (War erfolgreich für Knochen und Seele)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Personal ist groß artig
Kontra:
Raucherbereich vor der Klinik ist unschön
Krankheitsbild:
Trümmerbruch des Beckens
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus ist sehr gut! Schon beim betreten der Klinik fällt die helle und freundliche Atmosphäre auf, dann beginnt der Aufnahmeprozess. Die Mitarbeiterinnen an der Rezeption sind freundlich und hilfsbereit, die Ehrenamtlichen die eine Art Einführung übernehmen und auch das schöne Zimmer zeigen sind kompetent und hilfsbereit.

Dann geht es auch schon los: Therapie ist angesagt. Alle, wirklich alle MitarbeiterInnen sind klasse. Die Therapie ist auf den Patienten abgestimmt, der Patient kann jederzeit Änderungen wünschen, oder auch Wünsche äussern, prima!

Schwestern auf den Stationen, Verwaltung und Ärzte, es passt alles gut zusammen, man mag es kaum glauben. Alles rund um die Krankheit ist in der Klinik in besten Händen.

Küche: sehr freundliche, aufmerksame Helferinnen unterstützen den Patienten mit Gehhilfen, Rollator oder Rollstuhl bei den Mahlzeiten. Wirklich weisse Engel! Die Qualität der Küche halte ich für überdurchschnittlich für eine Klinik. Es mangelt an nichts und der Patient kann Menge und Art seiner Mahlzeit selbst bestimmen.

Das Freizeitangebot ist für mich ok. 2x die Woche wurde musiziert, und wer möchte kann in gemütlichen Sitzecken zum Gespräch zusammen sitzen.

Ich habe mich, nachdem ich bereits onkologisch in dieser Klinik war entschieden, auch mit meiner orthopädischen ReHa in die Niederrheinklinik zurück zu kehren.

War eine gute Entscheidung.....

PRIMA REHA

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Hüfte rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Hüft-OP war ich für 3 Wochen (10-11/2019) zur Reha in der Niederrheinklinik in Korschenbroich. Um es gleich zu sagen, ich war sehr zufrieden.

Die Therapeuten, die Schwestern und Pfleger, das Küchenpersonal und das Sericepersonal waren immer freundlich und hilfsbereit, genauso auch das Reinigungpersonal. Auch die Ärzte, vor allem der Chefarzt, waren trotz teilweiser Personalengpässe immer da, wenn es darum ging, "Problemchen" zu lösen.

Hier wurde alles getan, um schnell wieder gesund zu werden. Wenn etwas zu bemängeln wäre, dass das WLAN manchmal doch sehr langsam war. Aber damit kann man leben, denn auch in Hotels oder Ferienparks geht das WLAN in die Knie, wenn alle zur gleichen Zeit ins Internet wollen.

Ich würde jederzeit wieder, wenn erforderlich, dort eine Reha machen. Ich bedanke mich bei allen, die mir den Aufenthalt, so angenehm wie möglich, gemacht haben.

Der Tip von Bekannten war sehr gut, nach Korschenbroich zu gehen. Auch ich kann es ohne Einschränkungen weiterempfehlen.

Super Umfeld für die Genesung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Therapien waren alle sehr gut und haben mich sehr weit gebracht.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte
Erfahrungsbericht:

Bei sehr guter Unterbringung, super Therapeuten und Ärzten sowie einem außerordentlich netten und hilfsbereiten Personal konnte ich mich ganz auf die Genesung konzentrieren.

nie wieder Korschenbroich

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich kann diese Klinik absolut nicht empfehlen.

Im Vordergrund meiner Rehabilitationsmaßnahme stand die Verbesserung der allgemeinen körperlichen Leistungsfähigkeit. Eingetreten ist genau das Gegenteil.Vor der der Reha ging es mir ganz gut, was sich aber in den 3 Wochen schnell geändert hat. Die Therapiepläne wurden nicht mit mir, dem Patienten, abgesprochen sondern m,E. nach einfach nur "voll" gepackt ohne Erklärung warum und weshalb diese Anwendung.
Die Kurse und Vorträge wurden innerhalb kürzester Zeit abgearbeitet.
Auf meine Nachfragen nach mehr und anderen Anwendungen lagen dann keine Angebote vor, wie z.B. Yoga, Pilates u.s.w.

Das Beschäftigungsangebot ist sehr gering und die Klinik bietet nicht viel, außer einem 600 Meter langem Spazierweg in dem kleinen Park.

Die Medikation wird ohne Absprache geändert und muß so hingenommen werden.
An der Organisation sollte auch noch gearbeitet werden und Frühstück und Abendessen sollten innerhalb von 3 Wochen auch mal wechseln. Jeden Morgen und jeden Abend gab es die gleichen Sorten Aufschnitt. Matschigen Obstsalat aus der Dose.
Mittagessen war ok, jeweils 3 Gerichte zur Auswahl mit Suppe als Vorspeise und Salat aus Buffet.


Mir persönlich hat der Aufenthalt nur Nachteile gebracht und ich habe jetzt, 1 Woche nach Entlassung noch Probleme mit der ganzen Verarbeitung, sodaß ich jetzt meinen Psychologen zu Rate ziehen muß.

Was ich aus dieser Klinik mitgenommen habe, ist Thrombose in beiden Beinen, die vorher nicht vorhanden war.

Über Ärzte und Pflegepersonal kann ich nicht viel sagen, weil sie meistens auf der Flucht waren.

die Reha auf der Orthopädie scheint ganz ok zu sein.

1 Kommentar

AehlsNRK am 08.11.2019

Liebe gab959,

Wir bedauern, dass Sie so wenig von der Rehabilitationsmaßnahme in unserem Haus profitiert haben. Leider gibt es gerade in der Onkologie keine Garantie auf Verbesserung durch die Rehabilitationsmaßnahme, so sehr Patient, Therapeutenteam und Arzt sich das auch wünschen und daraufhinarbeiten.
Die Frage nach den möglichen Gründen für die von Ihnen beschriebene Verschlechterung der Befindlichkeit bzw. die aufgetretenen Thrombosen würden wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen erörtern. Hierzu können Sie sehr gerne einen Gesprächstermin bei unserem Chefarzt (02161 979 121) vereinbaren.
Auf einige Punkte Ihrer Bewertung möchten wir gerne bereits hier näher eingehen:
Therapiepläne und Veränderungen der Medikation werden üblicherweise in den regelmäßigen Visiten besprochen. Hier besteht auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Unklarheiten zu klären und auch Kritik oder Wünsche zu äußern.
Schließlich sind in dem Rahmen, der von den Kostenträgern vorgegeben wird, nicht alle Therapiewünsche erfüllbar - so sind z.B. Yoga und Pilates keine von den Kostenträgern finanzierten Angebote. Wir bedauern es, dass in unserem dennoch breiten Angebot nicht das für Sie Richtige dabei gewesen ist - auch nicht in dem Beschäftigungsangebot mit regelmäßigen abendlichen Veranstaltungen und einer reichhaltig ausgestatteten Beschäftigungstherapie und gut sortierten Klinikbibliothek.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr Team der Niederrhein Klinik

Reha Erfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Einteilung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal und Einrichtung
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Hüft-Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha nach Hüft-Op.
Die Reha-Klinik Korschenbroich hat eine sehr gute Physiotherapie. Die Therapeuten sind super ausgebildet, freundlich und gehen speziell auf die Patienten ein. Wer hier wirklich eine Reha macht um schnell wieder hergestellt zu sein, findet eine sehr gute Behandlung. Die medizinische Betreuung ist klasse sowohl Die Ärzte als auch das Pflegepersonal sind nicht nur gut ausgebildet sondern auch sehr freundlich. Das Essen ist gut wer auf Grund von Hilfsmitteln nicht selber das Essen zum Tisch bringen kann hatt immer Hilfe vom Personal. Die Cafeteria hatt normale Preise und auch hier sind immer freundlich Personen zur Hilfe da. Im Außenbereich findet man einen gemütlichen und gepflegten Park.
Ich persönlich kann die Reha-Klinik Korschenbroich nur empfehlen und würde jederzeit wieder eine Reha hier machen.

Fühlte mich gut aufgehoben

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (hatte mich vorher schon informiert)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wurde sogar zwischdurch auf den Gängen von den Ärzten angesprochen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sarkom (Amputation)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist modern, das Personal sehr nett und freundlich. Ich war im Rahmen einer Krebserkrankung dort und habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt. Herauszuheben waren die Schwestern von D1 die sich ausgezeichnet um meine Wundheilung gekümmert haben. Hierfür noch mal ein großes Dankeschön!Die Anwendungen sind gut und die Therapeuten gehen auf jeden gezielt ein. Das Essen ist für eine Klinik ganz gut und abwechslungsreich. Die Damen im Speisesaal sind auch immer sehr bemüht jedem zu helfen. Mein Zimmer war sehr gut ausgestattet und hatte schon fast Hotelatmosphäre.
Die Sauberkeit war gut.

Fachlich uper Reha

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Prostata OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Prostata OP war ich in der Niederrheinklink zur Reha. Die Aufnahme durch die Ärztin war sehr freundlich und informativ.
Die Therapeutenwaren alle sehr kompetent fachkundig und sehr freundlich. Auf meine spez. Probleme sind sie eingegangen und haben gemeinsam dafür gesorgt, dass ich die 5. Woche Reha erhalten habe und der Kontinent einen großen Schritt nahe gekommen bin. Danke

Besser geht nicht

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Konnte vom ersten Moment an abschalten. Musste mich um nichts kümmern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratung wird groß geschrieben. Ich war mir in irgend einem Punkt unsicher. Kein Problem. Es gab immer ein offenes Ohr.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anwendungen wurden so ausgewählt, dass ich mich nach 1 Woche schon an Kondition und Bewegung gesteigert hatte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anträge Wiedereingliederung wurden mir alle ausgefüllt. Hatte mit nix was zu tun.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kühlschrank auf jedem Zimmer wäre super. Gerade wenn man 3 Wochen dort ist und Krankheitsbedingt Joghurts... und 5 Mahlzeiten zu sich nehmen muss.)
Pro:
Super Engagement des Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Niederrhein Klinik ist ein sehr helles und freundliches Haus. Das Personal ist immer freundlich und stets bemüht, dass es einem als Patient gut geht und man sich gut zurecht findet. Mein Ziel wieder fit zu werden und Kondition aufzubauen wurde von Ärzten und Physiotherapeuten voll unterstützt. Ich hatte viele Anwendungen in vielen Bereichen und zwischendurch Entspannung. Das Essen war gut. Mittags konnte man aus 3 Angeboten wählen (Leider gibt es auch hier Leute die meckern und eine Reha mit Hotel verwechseln). Das Gelände rund um das Haus ist sehr schön park ähnlich angelegt. Die Reha Klinik liegt zentral im Ort. Mir hat es dort top gefallen. Ein dickes Dankeschön an alle dort. Dank Ihnen kann ich ab dem 13.5.mit meiner Wiedereingliederung anfangen. Nur 7 Wochen nach meiner OP. Ein tolles Team.

Nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten sehr nett und hilfsbereit
Kontra:
Menschenunwürdiges Verhalten der Ärzte
Krankheitsbild:
Hüfttep
Erfahrungsbericht:

Diese Rehaklinik kann ich nicht guten Gewissens weiter empfehlen. Die Stationsärztin sowie auch der Chefarzt interessiert es nicht wie es ihnen geht.Die Stationsärztin hat nen Ton am Leib, es ist unglaublich. Das sage nicht nur ich. Habe mich auch mit anderen Patienten unterhalten. Man steht mit seinen Sorgen und Ängsten alleine da!Wird als Hypochonder hingestellt.Der Chefarzt ist nicht besser. Als ich auf meine mit Wasser gefüllten Beine hinwies, sagte er nur "Sie wollen doch nicht sagen das sie vorher schlanke Beine hatten".Komisch nur, dass ich Zuhause nach Vorstellung beim Hausarzt innerhalb von 3 Tagen 7 Kilo/7Liter Wasser verloren habe. Ich musste mich Nachts aufsetzen um vernünftig atmen zu können.
ICH war psychisch so angeschlagen das ich nur geheult habe. Mein Hausarzt war völlig irritiert das ich nach der Reha so fertig war.

1 Kommentar

AehlsNRK am 05.04.2019

Liebe/r Manu71955,

wir haben mit Bestürzen Ihre Erfahrungen bei uns in der Niederrhein Klinik zur Kenntnis genommen. Selbstverständlich möchten wir, dass alle unsere Patientinnen und Patienten mit einem guten Gefühl und einer Verbesserung Ihrer Lebensqualität unsere Reha im Anschluss an Ihre Behandlung verlassen. Wir bedauern, dass Sie nicht die gleichen positiven Erfahrungen gemacht haben, wie die meisten unserer Patientinnen und Patienten.

Gerne würden wir mit Ihnen das persönliche Gespräch suchen, um konkreter von Ihrem Fall zu erfahren und von Ihren Erfahrungen profitieren zu können.

Bitte rufen Sie uns an 02161 979111
oder schreiben uns eine E-Mail [email protected]
damit wir Sie zurückrufen können.

Ihr Team der Niederrhein Klinik

Chondrosarkom Schädelbasis

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
Es gab nix zu meckern
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik. War schon zum 2. Mal dort und fand es wieder super.

Sehr zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Bei wichtigen Themen den Chefarzt fragen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals, sauber, hell, sehr kompetente Ernährungsberatung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Pankreaskopfkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 3 Wochen ambulant in der Klinik verbracht und kann hier nur Positives berichten.
Das gesamte Personal ist durchweg sehr freundlich, hilfsbereit und jederzeit bereit zuzuhören und zu helfen.Ich wurde dort nach erfolgter Chemotherapie wieder aufgepäppelt und fit gemacht.
Man geht bei der Gestaltung der Therapiepläne auch auf persönliche Wünsche ein (zB Massage, Bewegungsbad). Die Therapiepläne werden häufiger geändert, es mach Sinn, morgens und abends beim Stützpunkt nachzufragen.
Besonders möchte ich die Ernährungsberaterin hervorheben, die mit Herzblut, viel Enthusiasmus und großer Sachkenntnis überzeugt. Es macht sehr viel Spass Ihren Vorträgen zu folgen und sie bereitet jeden morgen extra Kalorienreiches und schmackhaftes für Ihre Schützlinge zu. Einfach perfekt!
Die Terminplanung für die Stationsarzt- und Chefarztvisite ist etwas verbesserungswürdig, trotz Termin wartet man , bis man drankommt (wie im richtigen Leben ;)
Das Essen hat gute Kantinenqualität. Es gibt nichts zu meckern, schließlich ist es kein Sternerestaurant.Auch für die Patienten mit Gehbehinderung steht immer eine Hilfsperson parat, die das Tablett an den Tisch bringt. Wartezeiten gibt es kaum, man hat meistens nur ein paar Leute in der Schlange vor sich (max. 5 min).
Das Gebäude ist hell und sehr ansprechend, in den Erholungspausen habe ich immer einen Platz in den bequemen Sitzgruppen gefunden.
Die Klinik hat einen schönen, kleinen Park.
Nach meiner OP werde ich wieder dort meine Anschlussheilbehandlung machen.

Reha nach Krebs-OP

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 219   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (keine ernsthafte Bewertung, da ambulanter Patient)
Pro:
nur positive Erfahrungen
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Prostatektomie (Karzinom)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Januar/Februar 2019 eine Reha-Massnahme nach Prostatektomie (Karzinom)zur Wiederherstellung der Kontinenz erfolgreich absolviert. Ärztliche Betreuung durch den CA und die Behandlungen durch die in jeder Beziehung ausgezeichnete pysiotherapeutische Abteilung des Hauses haben keine Wünsche offen gelassen. Das Reha-Ziel wurde voll umfänglich erreicht. Die Massnahme an dieser Klinik durch zu führen war eine der weisesten Entscheidungen, die ich jemals getroffen habe. Allen an meiner Behandlung Beteilgten kann ich nur aus tiefstem Herzen danken. Ich kann die Klinik uneingeschränkt empfehlen und wünsche allen Prostata-Patienten, dass sie die notwendige post-operative Behandlung in diesem Hause ob stationär oder ambulant durch führen dürfen.

Ziel erheblich verfehlt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Mangelnde Behandlung
Krankheitsbild:
Hüftendoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ehemaliger Patient habe ich folgende Kritikpunkte
Die Reha-klinik blieb weit hinter meinen Erwartungen und ihren Möglichkeiten. Bei nur 1,5 Anwendungen, speziell auf meine Beschwerden, war der Genesungserfolg minimal. Die gesamten Anwendungen beliefen sich auf 3,0 je Werktag, was auch nur minimalistisch war. Einzelgymnastik wurde nur 6x innerhalb von 17 (13) Tagen gewährt. Die gesamten Therapiedauer betrug nur 18 Tage, statt der gängigen 21Tage.
Die Kommunikation ist stark verbesserungswürdig. Zugesagte Anwendungen (Ergometer) wurden nicht verordnet. Zusammenfassend kann ich für meine Person sagen, Ziel verfehlt und Allgemeinzustand eher verschlechtert. Meine Empfehlung, eine ambulante Therapie ist vor zu ziehen, da hier der Betroffene absolut im Vordergrund steht. Beschwerden wurden zur Kenntnis genommen, das war's.
Die Therapeuten waren in jeder Beziehung freundlich und hilfsbereit.
Die Kantine blieb nur durchschnittlich, gekochtes Gemüse und übergartes Fleisch oder Fisch waren die Regel. Die, von mir gewählten, Speisen zu Mittag, waren alle nur lauwarm (in der Kinderbetreuung hätte das zu Ausschluss der Essenslieferung geführt).
In der Gesamtbewertung würde ich nur 1 Stern von 5 vergeben.
Bitte bedenkt, das ist nur meine Meinung.

Empfehlenswerte Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Überwiegend freundliche und nette Mitarbeiter
Kontra:
Nichts worüber ich mich wirklich ernsthaft aufgeregt hätte.
Krankheitsbild:
Schlittenprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

3 Wochen Reha im Dezember/Januaer 2018/19 also über Weihnachten/Neujahr. Die Klinik liegt fußläufig nahe der kleinen Korschenbroicher Altstadt und angrenzend einem Einkaufszentrum.
Die Einzelzimmer sind angenehm groß. Etwas vermisst habe ich im Bad die Möglichkeit, Wasser aufzustauen um zum Beispiel die Füße reinzustellen, so konnte man nur abduschen. Außerdem müffelte das Klo etwas stärker. Das Bett ist höhenverstellbar und für Übungen gut nutzbar. Die meisten Zimmer sind angenehm ruhig. Am Frühstück gabs aus meiner Sicht nichts zu beanstanden und auch das Mittagessen war ok. Auf`s Abendessen habe ich regelmäßig verzichtet und mich Nachmittags im hauseigenen Cafe mit Kuchen (größere Auswahl) versorgt (separate Kosten). Das Küchenpersonal war sehr hilfsbereit und freundlich beim tragen der Mahlzeiten zu den Esstischen. Die Damen waren überwiegend im fortgeschrittenen Alter und noch von der "alten Schule" im positiven Sinne. Der Oberarzt nahm sich ausreichend Zeit. Die Therapeuten waren freundlich und einsatzfreudig. Nicht so gut war die Organisation für die Blutabnahmen. Außerdem scheint es sinnvoll,Medikamente, die man sonst auch einnimmet, in ausreichender Zahl selbst mitzubringen.

Klinik mit gutem Personal, Einrichtung etwas älter

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal vom Fach, Ziele werden erreicht
Kontra:
Spartanische Einrichtung, wenig Unterhaltungsangebot
Krankheitsbild:
Mamakarziom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Niederrhein-Klinik Korschenbroich bietet Reha u.a. in den Bereichen Orthopädie und Onkologie.
Obwohl das Gebäude ein recht großer Komplex ist, wirkt alles offen und freundlich.
Der Empfang ist stets besetzt und das Personal freundlich. In allen Fachbereichen hat man als Patient den Eindruck dass das Personal vom Fach ist, vom Chefarzt bis zur Putzfrau.
Die Physiotherapeuten beantworten offene Fragen kompetent. Viele meiner vereinbarten Ziele konnte ich erreichen. Hatte ich andere Wünsche bezüglich des Theraphieplans, wurde auf diese -sofern medizinisch nichts dagegen sprach- eingegangen.
Die Geräte im Geräteraum sind zwar technisch komplett in Ordnung , jedoch nicht mehr auf neuesten Stand.
Beim Essen werden täglich 3 Gerichte zur Auswahl als Buffet angeboten, immer Salat, als Vorspeise eine Suppe und immer einen Nachtisch. Möchte man vom Hauptgericht etwas mehr oder weniger, geht die Küchenhilfe darauf ein. Das Essen ist für meine Begriffe für ein Klinikessen gut.
Das Restaurant wirkt etwas kahl. Auch ist es etwas schwierig für die orthopädischen Patienten mit ihren Krücken und Rollatoren, sich selbst zu bedienen, doch bekommt jeder Hilfe der sie benötigt.
Zum Frühstück und Abendessen gibt es verschiedene Sorten Brot, Aufschnitt u.a. Leider kommt dadurch extrem viel Müll zustande, da Marmelade & Co in Plastik dargeboten werden.
Die Zimmer werden in verschiedenen Kategorien angeboten, es kommt auf den Kostenträger und die eigene Zuzahlung an. Ich habe ein Einzelzimmer, in dem zwei Einzelbetten stehen. Eines ist im Kopf- und Fußteil elektrisch verstellbar. Zimmer und Möbel sind nicht mehr auf neuesten Stand, für ein Klinikzimmer aber akzeptabel. Das innenliegende Bad ist ok, ebenfalls etwas älter.
Insgesamt hat man subjektiv den Eindruck, dass fast nur Senioren da sind; dies mag in der Natur der Sache liegen dass insbesondere Ältere eine neue Hüfte bekommen. Wer jedoch hauptsächlich junge Mitpatienten sucht, mag hier enttäuscht werden. Ich persönlich denke, dass es auf den einzelnen Menschen ankommt.
Ein Café mit guter Auswahl ist ebenso vorhanden wie auch drei Automaten. In der zweiten Etage gibt es eine Bibliothek, in der Eingangshalle gibt es eine Puzzle Station sowie einen Raum für Beschäftigungstheraphie.
Die Klinik liegt nur wenige Gehminuten vom beschaulichen Ortskern entfernt.
Man sollte sich aus versicherungstechnischen Gründen unbedingt erkundigen, ob man die Klinik verlassen darf!

Weitere Bewertungen anzeigen...