Mutter-Kind-Klinik Rerik/Ostsee

Talkback
Image

John-Brinckman-Str. 10
18230 Ostseebad Rerik
Mecklenburg-Vorpommern

34 von 41 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

41 Bewertungen

Sortierung
Filter

Großartige Mütterkur

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Kopfkissen ersetzen)
Pro:
Rundumversorgung mit freier Entscheidung wieviel man von was machen möchte
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe eine Mütterkur im September 2022 in Rerik genossen. Alle Mitarbeiter*innen waren überaus freundlich und zuvorkommend. Das Angebot an Anwendungen war sehr ausgewogen und abwechslungsreich. Die Umgebung ist phantastisch. Man kann unglaublich viel unternehmen und auch mal essen gehen. Das Klinikessen ist abwechslungsreich. Es wird vor Ort gekocht. Die Zimmer sind sehr gut ausgestattet und werden zweimal in der Woche gereinigt. Ein Luxus. Lediglich ein gutes Kopfkissen sollte man sich selbst mitbringen. Die vorhandenen Kopfkissen sind mit zusammengeklumpten Kunststoffflocken gefüllt und eher unangenehm. Es gibt eine Sauna und ein Schwimmbad.

1 Kommentar

Annett770512 am 09.11.2022

Hallo, eine Frage. Sind in der Klinik nur Mütter oder werden 7n d3r Kl7n7k auch Mütter und Kinder untergebracht?

Lieben Dank

Kinderbetreuung mittelmäßig, teuere Klinik.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Psychologische Gespräche waren gut, eine Physiotherapeutin auch.)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Abläufe und Umgangston im Kinderland mangelhaft.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sehr schönes Außengelände, Zimmer in Ordnung.)
Pro:
Super schöne Lage, tolles Gelänge.
Kontra:
Einzelne unfreundliche Mitarbeiterinnen im Kinderland, wenig flexible/mittelmäßige Betreuung.
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Kurklinik in Rerik ist wunderschön am Salzhaff gelegen. Das Außengelände ist schön und bietet einige Spielmöglichkeiten. Man ist schnell am Meer und bei einem größeren Spielplatz.
Auch wenn die Auszeit vom Alltag gut tat, war ich enttäuscht, dass ich insgesamt wenig Zeit für mich und zur Erholung hatte. Erstmal musste man sich die ersten 5 Tage alleine um die Kinder kümmern bis es richtig los ging mit der Betreuung. Im Kinderland ging es teilweise recht lieblos zu, so dass ich froh war dass meine Kinder schon etwas größer und unkompliziert sind (4,7,7). Viele jüngere Kinder erlebte ich schreiend in der Garderobe. Auf einzelne Anliegen wurde dort wenig eingegangen. Zu bestimmten Zeiten mussten alle Kinder gemeinsam auf die Toilette, ob sie mussten oder nicht (das kennen wir anders).
In der Mittagspause musste man die Kinder selber betreuen (also leider keine Mittagsruhe für Mütter), damit das Kinderland "desinfiziert" werden konnte. Als ich einmal wenige Minuten zu spät kam wurde ich in unangemessen Ton zurecht gewiesen, dass dies nun von ihrer Mittagspause abginge...Ähnliche Erfahrungen machten andere Mütter, was unglaublich ist.
Man musste oft ganz schön von Termin zu Termin hetzen. Das sorgte insgesamt für nicht so viel Entspannung. Die einzelnen Sportangebote waren gut.
Die Kinder durften (wegen Corona) nicht ans Buffett, was die Essenabläufe auch eher unentspannt machte. Das Essen ist gut.

Bei Privatpatienten kann ich nur dazu raten sich vorher ganz genau zu informieren, was die PKV an Kosten übernimmt da ich leider auf einem sehr hohen Eigenkostenanteil sitzen geblieben bin. Wie ich im Nachhinein von anderen erfuhr ist diese Klinik auch im Verhältnis zu anderen ziemlich teuer. Die Begleitkinder zahlen exakt genauso viel wie man selbst (mit Anwendungen). Das erklärt sich mir nicht.
Am Ende waren es nochmal 4 Tage ohne Anwendungen (wegen Feiertagen), was die Kurzeit leider ziemlich minimiert hat.
Es war eine insgesamt gute Erfahrung mit diversen Abstrichen.

Mit Kleinkind nicht nochmal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir (33, 14, 9 und 2) haben die Kur nach 14 Tagen abbrechen müssen, erst ist der kleine nach Hause gefahren, da an Betreuung null zu denken war. In der Gruppe fehlte mir persönlich der liebevolle Umgang zu den kleinen. Der erste Tag war nur ein da sind wir und hier haben sie das Kind, die Termine sind sehr zeitig gewesen, ein bisschen Eingewöhnen, null möglich, er hat schon ab der Rezeption geschrien als er gesehen hat wir gehen in die Richtung. Ab Dienstag wollte ich dann richtig durchstarten, als der kleine dann nach hause mit dem Papa ist, montags der Anruf wir sind Kontaktperson, ein Tag später dann der positive test beim mittleren, also packen und Abbruch.

Insgesamt bis auf die Betreuung war es ein recht schöner Aufenthalt. Jedoch läuft das Putzteam ohne mundschutz umher das hat mich doch sehr gestört und putzen, naja.

Die beiden großen waren bei den Seelöwen und rundum glücklich.

Die Umgebung ist super schön und es gab für die Kinder draußen viel zu spielen.

Einfach toll!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik und Bewegungsapparat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit 2 Kindern hier. Alles in allem einfach nur toll!!
Nette Mitarbeiter, strukturiertes Konzept, trotzdem freie Zeit zum Einteilen, sehr gute Kinderbetreuung, schöne freie Angebote, gutes Essen und Rerik mit dem Salzhaff ist einfach sehr schön! Nur empfehlenswert!!
Vielen Dank an das gesamte Team der Klinik!

Sehr erholsame Familienkur - volle Empfehlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
trotz Corona-Rahmenbedingungen wurde ein erholsamer Kurbetrieb gewährleistet
Kontra:
durch die Situation etwas eingeschränkte Behandlungen, dafür kleinere Gruppen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind als Familie am 15.7. zur Kur gefahren,
d.h. Mutter, Vater und zwei Söhne (8 und 10 Jahre).
Uns hat es sehr gut gefallen und wir konnten uns sehr erholen, auch wenn wir gern noch geblieben wären.
Die Gegend ist klasse. Man kann mit jeder Frage zum Bezugstherapeuten, der kompetent hilft.
Durch Corona gab es einige Einschränkungen, jedoch waren wir in Summe froh, dass die Kur stattfinden konnte.
Jederzeit wieder - der Erholungseffekt ist mit größeren Kinern größer als mit kleinen Kindern, das ist aber auch in anderen Kurkliniken so.
Unsere Kinder sind sehr gern zur liebevollen Kinderbetreuung gegangen und sprechen heute noch davon.
Sehr gute Freunde haben wir auch gefunden.

Wir möchten uns bedanken! es war wunderschön

Die Mama wird voll umsorgt...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Mutter- Kind- Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir genießen gerade eine sehr schöne und erholsame Kur in Rerik. Tolles Haus, super nette Mitarbeiter, von Reinigung, Empfang über Sporttherapeuten und Sozialarbeiter! Sehr zu empfehlen, große Angebotsvielfalt, gute Verpflegung und die Kids sind super umsorgt und bekommen auch sehr viel angeboten!

Super, aber mit Abstrichen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung
Kontra:
Kursangebot
Krankheitsbild:
Migräne, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin gerade mit meinen Kindern (2+5)zurück aus Rerik.
Eine richtige Erholung konnte nicht stattfinden. Dies ist dem Alter des Kleinen zuzuschreiben. Man hat insgesamt doch viel Freizeit und ist viel mit dem Kindern allein. Das war mir vorher klar, aber in der Kur hat sich das nochmal anders dargestellt als im Alltag zu Hause und war doch auch anstrengender ohne helfenden Partner, Oma etc. Eine Kur mit einem Kind unter 4 halte ich somit für schwierig.

Die Kinderbetreuung war ganz toll. Wir waren bei den Muscheln und Seesternen. Die Erzieherinnen waren alle ganz toll und haben viel mit den Kids gemacht. Bei meinem Kleinen war die Eingewöhnung anfangs etwas schwierig, da er aber schon Krippenerfahrung hat, klappte es dann auch ganz gut und ich musste mir keine Sorgen machen.

Das Haus, Zimmer und die Umgebung sind sehr schön. Strand ist mit Kids in etwa zwanzig Minuten über die Haffpromenade fußläufig erreichbar. Wir hatten Laufrad und Roller dabei. Ein kleiner Strand am Haff ist in wenigen Minuten erreichbar und hat zum erfrischen super gereicht. Alles in allem ist die Lage perfekt und es fehlt nichts.

Im Restaurant gibt es eine begrenzte Zahl an Tripp Trapps, ohne Halterung. Mein 2-jähriger hatte zu Beginn sogar nur einen Stuhl mit dickem Sitzpolster. Somit war die Essensituation für uns sehr chaotisch. Er stand ständig auf und lief davon. Ich habe in den ersten 1,5 Wochen nur schnell nebenbei gegessen. Durch eine zufällige Situation ergab es sich dann aber, dass uns ein Tripp Trapp zum Hochstuhl umgebaut wurde. Lt. der Angestellten des Restaurants war dies auch gar kein Problem. Ich wusste es halt leider nur nicht und hab mich, so wie auch viele andere mit kleinen Kindern, bis dahin total abgekämpft beim Essen. Daher der Tipp, gleich zu Beginn fragen, ob ein Hochstuhl umgebaut werden kann.

Ansonsten war das Sportangebot okay. Überwiegend Nordic Walking, Rückenfit, Wassergymnastik, Black Roll, Bauch Beine Po, Yoga(leider nur einmal pro Woche). Die Listen werden Sonntag ganz früh ausgehängt. Man muss sich schnell eintragen, sonst sind begehrte Sachen schnell weg. Vieles vormittags hat sich mit meinem Therapieplan überschritten,obwohl ich nur wenige Termine hatte. Das war etwas schade. Der Therapieplan war insgesamt etwas dürftig, das lag aber wohl an dem Diagnosen. Ein bisschen Stressbewältigung wurde gemacht im Gesprächskreis. Die drei Gespräche mit meiner Bezugstherapeutin waren auch eher kurz, aber sehr nett.

Rundum alles super

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie,Kinderbetreuung,Essen
Kontra:
Beschwerden von anderen Kurteilnehmern
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen top, Mitarbeiter alle stets freundlich, Mitsprache bei Therapieauswahl ..trotzdem ausreichend Zeit für sich selbst ...oder Freizeitangeboten ....,es ist ruhig und sauber, Kinderbetreuung war ebenfalls super ...besonderen Dank an die Gruppe Käpt’n Brass Erzieherin Bianca und Leiterin Frau Zwicker ...meine Kinder haben sich rund um wohl und aufgehoben gefühlt ...! Alles in Allem ich /wir kommen in 4 Jahren wieder !!!

***** Sterne Kur ;-)

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zu viel gutes!
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenembolie, Neurodermitis, Atemprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo.
Ich war mit meinen beiden Kindern 10 und 5 in der Zeit vom 02.04.-23.04.19 in Rerik.
Die Klinik ist einfach wundervoll von Anfang bis Ende kann ich nur positiv berichten. Zimmer neu und modern, essen ausreichend und sehr lecker. Auch genügend Obst und Gemüse.(Nörgler finden immer was) aber vergessen das es eine Klinik ist wo man sich erholen soll und nicht Party machen. Kinderbetreuung liebevoll und viel draußen.(ja kurze Eingewöhnung aber man ist ja auch nur 3 Wochen da, wie lang soll die da sein?)
Therapien großzügig und gut abgestimmt Plus viele Extras die man dazu machen konnte.

Alle die meckern haben den Sinn nicht verstanden! Ich habe so viele tolle Menschen kennengelernt und viel Zeit mit meinen Kids gehabt. Erholung stand ganz oben.
Es ist kein 5 Sterne Hotel, sondern eine Kur, aber die verdient 5 Sterne!

Dafür ein ganz großes liebes DANKE liebes Awo Sano Team!
Ihr macht einen tollen Job ;-)

Rundumpaket für Körper und Seele

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke Frau K.....)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter stets freundlich
Kontra:
meckernde Patienten
Krankheitsbild:
Überlastung; Rückenbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem 3jährigen Sohn im Janur zur Mutter-Kind-Kur in Rerik und bin hellauf begeistert.

Die Unterbringung im bunten Haus war großzügig und hell( jedoch nicht hellhörig).Da wir im Familienbett schlafen, hatten wir ein großes Doppelbett.( Die gesamte Klinik wird grad nach und nach auf familienfreundliche Betten umgerüstet. Schön, dass es hier eine Anpassung gibt!)

Das Essen war vielfältig und jederzeit genug.An 21 Kurtagen gab es 63 verschiedene Mittagessen zur Auswahl, es doppelte sich nie etwas.
Ja, es ist Großküchenessen, dementsprechend schmeckt es nicht immer wie zu Hause. Das muss es aber auch nicht! :-) lediglich für die kleinen wären am Abend hie und da ein paar Nudeln noch sinnvoll.

Die Bezugstherapeutin ging voll und ganz auf meine Wünsche ein und ließ mir Raum für eine eigene Therapiegestaltung.

Das Kinderland (Kindergarten) hat meine besondere Hochachtung verdient. Sowohl die Gruppenleitung als ausch die Kitaleitung sind hervorragend Kompetente Damen mit viel Herz und Einfühlungsvermögen.Ein Lob natürlich auch an alle anderen Erzieher und Betreuer. Mein Sohn war sehr gern bei Euch.

Ich konnte viel Sport treiben,war spazieren und hatte netten Kontakt zu anderen Mamas und Papas.
Mit meinem Sohn war ich viel in der Sauna und in der Schwimmhalle, heißgeliebt von ihm war der "Tobe-; Spielraum" im Bunten Haus. Natüllich waren wir auch an der Ostsee, diese ist fußläufig doch ein Stück- wir benötigten für die Strecke einen Bollerwagen. Diesen kann man sich an der Rezeption kostenfrei ausleihen.

Und schon komme ich zur guten Fee des Hauses. Die Rezeptionistin hatte immer ein offenens Ohr und war stets freundlich.Ja, auch sie hat mal Pause oder muss Büroarbeiten im Hinterzimmer erledigen.

Ich möchte die Damen der Küche und der Raumpflege nicht vergessen. Es gab stets ein Lächeln in den Gesichtern.

Einzig störend fand ich bisweilen das gemeckere einiger Mütter, denen man nichts recht machen ko

Vielen, vielen Dank und liebe Grüße

Weihnachtskur Rerik 2018/2019

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung, ärtzliche Betreuung, sozialpädagogische Betreuung, Verpflegung, Unterbringung, Kreativangebote, Sportangebote
Kontra:
Lage
Krankheitsbild:
Asthma (Kind), Psychosomatik, Erschöpfung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren über Weihnachten und Silvester 2018/2019 zur Mutter-Kind-Kur bei der AWO Sano in Rerik. Die Klinikabläufe und Organisation sind sehr gut, wobei vieles doch noch sehr "old-school" gehandhabt wird. Das hat sicher seine Vor- und Nachteile sagt aber nichts über die Qualität aus. Wir (Mutter mit 2 Kindern 2 und 7 Jahre alt) haben uns gut betreut gefühlt. Natürlich waren sowohl die zeitliche Lage über die Feiertage und das Alter der Kinder etwas schwierig und haben uns das Ankommen und die Eingewöhnung entsprechend erschwert.

Die Kinderbetreuung war professionel und gerade was die Kleinen angeht sehr liebevoll. Alle Erzieher waren überaus freundlich und lieb. Die "Kita"-Leitung eine umwerfend freundliche, liebe und verständnisvolle Frau.

Die Verpflegung war gut, an der ein oder anderen Stelle harperte es manchmal, aber wir waren uns durchaus bewusst, dass es nunmal nicht wie zuhause schmeckt wenn für viele verschiedene Ansprüche und Geschmäcker gekocht werden muss. Dafür waren die Mahlzeiten immer ausgewogen und das Personal immer freundlich und entgegenkommend.

Auf unsere Extrawünsche im Vorfeld (Familienbett mit dem Kleinsten) wurde entsprechend eingegangen und wir hatten 2 Zimmer wovon eines ein großes Doppelbett hatte und somit ideal für uns war.

Das Therapieangebot war gut, hätte aber besser sein können. Ich möchte fast vermuten, dass zu einem anderen Zeitpunkt (weniger Feiertage etc) das Angebot umfangreicher gewesen wäre.

Allen in allem, hat sich die Klinik sehr bemüht allen ein schönes Weihnachtsfest weg von zuhause zu bereiten und vorallem für die Kinder wurde gut gesorgt (Weihnachtsmann brachte Geschenke, es wurde gebastelt etc).

Die Sozialpädagogen waren nett und aufmerksam und sind auf unsere Thematiken gut eingegangen. Auch die ärtzliche Betreuung hat einen guten und kompetenten Eindruck gemacht.
Bei uns war lediglich das Alter des Jüngsten (2) der Grund warum eine Erholung nicht wirklich erreicht wurde.

Man fühlt sich rund um wohl.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf Wünsche wurde zusätzlich eingegangen.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Im Kinderland werden die Kinder sehr einfühlsam betreut.
Kontra:
Die Lautstärke im Restaurant führt hin und wieder zu stressigen Situationen.
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir (Mutter mit 2 Kindern im Alter von 2 und 4 Jahren) waren das erste Mal zur Kur und es hat uns sehr gefallen. Die Zimmer sind groß und sauber, beim Essen findet jeder etwas das ihm schmeckt und das Personal war immer sehr freundlich und hilfsbereit. Hervorheben möchte ich die liebevolle Betreuung meiner Kinder im Kinderland. Ich habe viele Angebote nutzen können und habe viele Anregungen für meinen Alltag mit nach Hause genommen. Ich kann diese Kurklinik nur empfehlen.

Es wird keine Erholung all inklusive, eher Massenabfertiegung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (furchtbare Psychlogin)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Standart Program obligatorisch)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (wollen keine Bieten hören, alles zu unflexibel)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (zu weit bis zum Speisesaal, keine Spielsachen und Unterhaltung)
Pro:
Natur
Kontra:
Zu groß, zu laut, langweilig, zu unflexibel
Krankheitsbild:
Psychosonatik
Erfahrungsbericht:

- Wir waren im September und fast alle Kinder und Mamas da krank geworden. Ich und mein Kind hatten Bronchitis. Dabei musste ich mit dem Fiber meine Tochter weiter alleine betreuen.
- Kleine Kinder gehen in die Kita, - Personal betreut die da, aber es ist dort langweilig.
- Jeden Tag gibt es während der Betreung Termine, - Kurse, Ärzte, Behandlungen, die man besuchen soll.
- Im Speisesaal ist laut, hektisch, viel zu eng. Und die Teller muss man selbst aufräumen.
- Sauna nur zu dritt in bestimmten Stunden. Das gleiche ist mit Schwimmbad. Das Qualität ist auch mittelmässig.
Das Prinzip von allen Kuren ist ungefähr gleich. Ich fliege lieber in einen All inkliusive Hotel mit Animation und Kinderbetreung, statt sich auf einem Kur zu langweilen.

2 Kommentare

Vanessa3009 am 27.01.2019

Dann ist Ihnen nicht bewusst wobei es in einer Kur geht! Also buchen Sie wirklich lieber einen Urlaub! Wie ksnn einem langweilig sein wenn die Ostsee vor der Tür liegt???

  • Alle Kommentare anzeigen

Hammer

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Immer höflich
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma und Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist dort einfach nur ankommen und Wohlfühlen.Es wurde auf meine wünsche eingegangen.Die Asthmaschulung war sehr hilfreich..es wurde gut erklärt,gezeigt und die Therapeutin hat immer selbst mitgemacht!Die Appartements sind super ausgestattet,medizinische Betreuung war top! Kinderbetreuung war fantastisch,meine Kinder im Alter von 9Jahren,4Jahren und 1 wurden immer herzlich empfangen und gut betreut.Das Essen war für eine so breitgefächerte Menschenmenge ganz gut!...Fragen wurden auch an der Rezeption immer höflich beantwortet und gut erklärt!...ich kann rerik nur weiter empfehlen und sollte ich noch mal eine Mutter kind Kur genehmigt bekommen, würde ich hier gerne wieder hinfahren!

Neustart

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr schön gelegen zwischen Salzhaff und Ostsee. Auch nach 3 Wochen wurde der tägliche Spaziergang zum Meer nicht langweilig.
Wir (Mutter + 1 Kind) waren in einem kleinen Appartement mit 2 separaten Schlafzimmern plus Bad untergebracht. Alles zweckmäßig eingerichtet und sauber. Die Reinigung erfolgte 2x wöchentlich. Für die eigene Reinigung zwischendurch standen Handfeger und ein Staubsauger zur Verfügung.
Das Essen haben wir im Speisesaal des Haupthauses eingenommen. Am ersten Tag bekamen wir einen Tisch zugewiesen - sehr praktisch, da man dann nicht mit vollen Tabletts nach einem freien Platz suchen musste. Saßen mit 2 weiteren Familien zusammen, mit denen sich sehr nette Gespräche und gemeinsame Unternehmungen ergeben haben. Die Kinder waren ungefähr in einem Alter, somit passten die Interessen.
Das Essen gab es in Buffetform. Alles in allem sehr abwechslungsreich, lecker und frisch. Kaffee konnte man sich morgens am Automaten holen. Mittags und Abends gab es Wasser, Tee und Saft.
Im Aufnahmegespräch musste man sich für eine Therapiegruppe entscheiden, daraus ergab sich dann der Therapieplan, den man nach Belieben mit weiteren Angeboten ergänzen konnte, soweit es von den Zeiten passte (z.B. Walken, Rückenfit, Muskelentspannung, Schwimmen etc.). Die Therapeuten (bei mir Physio und Ernährung) waren alle sehr motiviert, motivierend und stets freundlich. Über die Ärzte kann ich keine Angaben machen, da ich diese außer zur Aufnahme- und Abschlussuntersuchung nicht aufsuchen musste.
Die Kinderbetreuung war von den Zeiten her sehr flexibel und die Betreuer haben sich sehr nett um die Kinder gekümmert. Jeden Tag gab es Bastelangebote und einen Spaziergang.
Natürlich hängt es von den Menschen ab, die einen in so einer Kur umgeben und von den eigenen "Baustellen", die man so mitbringt, ob man sich wohlfühlt oder nicht. Ich hatte 3 wunderbare Wochen und war sehr traurig, dass ich wieder nach Hause "musste"!

Tolle Kurklinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 218   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Desinteressierte Ärztin die während der Behandlung auf Ihrem tablet zockt. Beschwerden wurden ignoriert, bzw. negiert.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Ausstattung, leckeres Essen, liebe mit-Patientinnen
Kontra:
Ärztliche Versorgung
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Infektanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten eine super tolle Zeit in Rerik. Die Klinik ist sehr schön gelegen und bestens ausgestattet. Alles sauber und modern und das Essen sehr schmackhaft.
Am liebsten würden wir direkt wieder dorthin fahren.

Empfehlenswerte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Gegend, tolle Klinik
Kontra:
Kleine Organisationsprobleme
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand, Trauerverarbeitung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn und ich hatten sehr erholsame und erlebnisreiche Wochen in Rerik. Bis auf ein paar Kleinigkeiten die nicht der Rede wert sind, war alles bestens. Die Bezugstherapeuten,sowie die Physiotherapeuten und Erzieher machen eine super Arbeit. Sehr herzlich und immer freundlich wird man aufgenommen und behandelt. Ich kann die Klinik sehr empfehlen.

Top Versorgung - großes Dankeschön

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Team, Organisation, Versorgung, Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,
Von der Kur hier in Rerik kann ich noch nicht viel berichten...wir sind seit einer Woche hier und sie hat aufgrund folgendem noch nicht richtig gestartet...
Aber von dem Personal kann ich um so mehr berichten!
Ich kam nämlich hier an mit einem fiebernden Kind, das total überraschend auf der Fahrt erkrankt war.
Wir wurden sofort nach Ankunft zum Arzt gebracht und danach aufs Zimmer.
Die gesamte letzte Woche wurden wir sehr fürsorglich betreut - von der Ärztin, über die Schwerstern und Rezeption, bis hin zur Bezugstherapeutin - wirklich einwandfrei! Wir bekamen Essen aufs Zimmer, jeder wusste über den neusten Stand Bescheid, ich musste mich um nichts kümmern, die Organisation hier ist wirklich super, Hand in Hand. Selbst eine außerordentliche Kinderbetreuung wurde ermöglicht, denn auch ich war nach zwei Tagen erkrankt und fühlte mich ziemlich aufgeschmissen...
Deswegen erstmal - vor Kurbericht - ein großes Dankeschön an das tolle Team hier! Und an alle, die Bedenken oder Beschwerden haben: redet mit den Leuten! Nur so kann sich etwas verändern, nicht alles geht, aber es wird sich wirklich bemüht, wenn es drauf ankommt

Von Erholung keine Spur!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Kinderbetreuung, Unterbringung, Essen, Anwendungen, Betreuung
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anreise mit 2 Kindern (12 und 30 Monate). Unterbringung nicht adäquat, solange alle in ihren eigenen Betten schlafen mag es gehen, aber mit einem Familienbett wird es schwierig auf 90cm Breite. Auf Nachfrage bzgl. einer anderen Schlafgelegenheit wurde ich belächelt über die Situation dass beide Kinder bei mir im Bett schlafen.
Essen nicht akzeptabel. Am Morgen keine Möglichkeit Joghurt für die kleine zu bekommen (Aussage:den gibt es nur abends). Demnach entweder 3 Wochen lang nur Croissant und Toast oder Bananen morgens. Den die richtigen Brötchen und Schwarzbrot sind eben mit 4 Zähnen schwierig zu essen. Mittagessen oft geschmacksarm, Kartoffeln oft nur vorgekocht, aber nicht richtig zu Ende gegart.
Alles in allem war das Essen eine Zumutung wenn man auf gesunde und ausgewogene Ernährung achten möchte.
Die Therapien waren nicht auf jeden persönlich zu geschnitten sondern 0815.
Wen man einer aktiven Läuferin zum Beispiel Nordic walking auf den Plan schreibt ist es eher sinnfrei. Auch die Gruppengespraeche waren nicht sehr persönlich, sondern an die breite Masse gerichtet, ohne eine persönliche Einbringung und Austausch zuzulassen.
Die Kinderbetreuung war ein absolutes Desaster. Die große hat sich jeden Morgen an mich geklammert und geschrien und gezetert dass sie nicht in die Betreuung möchte. Die Erzieherin meinte nur... "Lassen sie mal, die beruhigt sich gleich". Aber vor der Tür hörte es sich anders an.
Noch schlechter mit der kleinen, sie war in einer Gruppe mit sieben Kindern die alle älter waren. Die Betreuung war katastrophal -eine Erzieherin und eine Schülerin. Es war von ihrer Seite aus nicht möglich die kleine adäquat zu betreuen. Nach 20 Minuten wurde ich immer wieder angerufen, wegen unterschiedlicher Probleme -
schläft nicht, isst nicht, weint nur. Aber es gab für die kleine auch immer Gründe -zwischen sieben Kindern kann sie nicht einfach schlafen, beim Essen stand kein Trinken auf dem Tisch, sie hatte aber Durst.
Von Erholung keine Spur!!!

Nie wieder Rerik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Kinderbetreuung!! Außenbereich, Landschaft
Kontra:
Essen, Sauberkeit, Ärzte, Angebote, Freizeitmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Erschöpfung, leichte Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im August 3 Wochen in Rerik. Ich hatte mich im Vorfeld so sehr darauf gefreut, da ich durch die positiven Erinnerungen an unsere letzte Kur vor 4 Jahren große Hoffnungen daran setzte, mich auch in dieser Kur gut zu erholen.
Leider war dem überhaupt nicht so.
Schon beim ersten Betreten unseres sehr kleinen Appartments (man konnte sich kaum darin bewegen) fiel mir auf, dass dieses nicht gerade grundgereinigt war, was man eigentlich nach jedem Kurdurchlauf erwarten dürfte. Zudem Wände, Bettwäsche etc. alles in weiß gehalten. Bettdecken und -Kissen mit einer Art Stroh gefüllt und sehr unbequem, von der Matratze ganz zu schweigen.
Im Laufe der Kur erfuhr ich dann, dass es im anderen Haus wesentliche großzügigere und schönere Appartments gab (so viel zur 2-Klassen-Gesellschaft).
Meine Kinder kamen ebenfalls mit Indikationen (Sohn mit Belastungsasthma, Tochter mit Knick-Senk-Fuß, leichter Skoliose und Reizdarm-Symptomatik), bekamen dafür aber keine Anwendungen. Begründungen des Arztes waren: Anwendungen finden erst ab 5 Jahren statt (mein Sohn wurde einige Wochen danach 5) und Senkfüße und Skoliose hätte ja ohnehin jeder, das wäre nichts besonderes. Im Verlauf habe ich auch da erfahren, dass andere Kinder (3-jährige!) wegen Fußfehlstellungen Krankengymnastik bekamen. Wahrscheinlich kommt es darauf an, welcher Arzt für einen zuständig ist...
Das Essen war typische Großkantinenkost (TK-Kost, sehr fett- und zuckerhaltig, Salat war nicht frisch und schmutzig). Leider nichts für Menschen, die sich bewusst ernähren. Aufgrunddessen entwickelte meine Tochter Bauchschmerzen und leichten Durchfall. Als ich den Arzt deshalb aufsuchte und ihn um darmberuhigende Medikation oder weitere Untersuchungen bat, wurde er plötzlich extrem unfreundlich und verhängte eine 3-tägige Quarantäne, ohne weitere Untersuchungen zu veranlassen oder Perenterol oder Kohle zu verschreiben, obwohl ich ihn mehrmals darauf hinwies, dass bereits im Anmeldebogen ihre Reizdarmsymtomatik indiziert war.

1 Kommentar

kal3 am 12.09.2017

Nachtrag:

Beim Essen wurde man ziemlich gehetzt, da man nur begrenzt Zeit hatte zu essen. Meinen Sohn musste ich mittags abholen von der Betreuung, da er in einer Mittagsschlafgruppe war und ich nicht wollte, dass er schläft, da er sonst abends bis 23 Uhr wach ist.
Die psychologische Betreuung ist genaugenommen keine. Wenn man also wirklich psychische Probleme hat, wird man dort enttäuscht. Die Gesprächskreise sind sehr oberflächlich gehalten, da zu viele Teilnehmer und zu wenig Stunden, um mal tiefer in die Problematiken der Einzelnen einzutauchen. Kurz: Man war sehr sich selbst überlassen und musste selbst schauen, wie man das mit der Erholung hinbekommt...
Ich will nicht alles schlecht reden. Die Kinderbetreuung war top, allen voran die Leitung! Die Außenanlage dank des auf demselben Gelände befindlichen Feriendorfes sehr großzügig mit Spielplätzen und Spielwiese. Landschaftlich natürlich auch sehr schön. Allerdings kaum Freizeit- oder Einkaufsmöglichkeiten, da Rerik ein Dorf ist. Am Wochenende also auch flop, vor allem, wenn das Wetter schlecht ist und man kein Auto dabei hat.
Für andere Kurteilnehmer ist dieses Haus mit seinen Maßnahmen vielleicht gut und richtig, mir hat sie dieses Mal leider überhaupt nichts gebracht :-(

Absolut empfehlenswert!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapien, Personal, Lage, Angebote, Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma / Heuschnupfen, Verspannungen, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir (40, 11, 8) waren vom 19.07. bis 09.08.17 in dieser Klinik und ich kann nur sagen: FABELHAFT!

Gute Therapien (Asthmaschule, Rückenschule), schön gelegen, nette Anlage, tolles Personal, lecker Essen, vielfältige Angebote,...

Wir haben uns hier wunderbar erholt und würden sofort wieder hinfahren! Ich kann diese Klinik zu 100 % weiterempfehlen!

Rerik ist einfach nur toll

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.06.bis 19.07.2017, mit meinen Kindern 7 und 3 Jahre alt,in der Mutter-Kind Klinik in Rerik. Es war vom ersten Tag an alles super.
Die Kinderbetreuung war sehr herzlich,sodass man den Rest um so besser genießen konnte.

Der Ort und die Lage der Klinik ist einfach nur traumhaft!!

Das gesamte Personal ist top!

Man hatte genug Zeit und Raum individuell zu entscheiden, was man zur Entspannung und Genesung braucht!

Ich kann solch eine Kur in der Klinik zu 100% weiter empfehlen!
Viel zu schnell gingen die 3 Wochen rum...

Super erholsame 3 Wochen in Rerik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Organisation, tolle Lage, gutes Konzept)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr nette und kompetente Therapeutin)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
KITA-Betreuung, nette Therapeuten
Kontra:
zu wenig Sportangebote, genervtes Küchenpersonal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Kinder (8 und 4) und ich waren vom 27.06. bis 18.07.2017 in Rerik. Eine sehr gute Klinik. Direkt am Salzhaff gelegen, ca. 10 Minuten zu Fuß bis zur Ostsee. Ruhige Promenade mit tollem Spielplatz. Auf dem Gelände ist auch das Feriendorf. Diese Gäste nutzen auch das Schwimmbad. Sehr schöne Anlage mit Spielplatz, Trampolin und Fußballplatz.
Die Kinderbetreuung war super. Liebevolle Eingewöhnung die ersten 3 Tage. Man kann immer selbst entscheiden, wann man die Kinder abholt. Sehr viel gebastelt und jeden Tag an der frischen Luft.
Der Therapieplan ist mit wenigen Anwendungen bestückt. Jeder kann entscheiden, wieviel er sich dazubucht. Sehr gutes Konzept. Einigen Müttern hätten Angebote wie Aerobic, Step oder Zumba gefallen. Das Essen war für uns ok. Ich hatte eine super nette Bezugstherapeutin. Eine Anreise vor 16 Uhr macht aus unserer Sicht keinen Sinn, da erst dann die Zimmervergabe mit der Bezugstherapeutin beginnt.
Edeka ist in 10 Minuten erreichbar. Dort befindet sich auch die Bushaltestelle.
Wir haben sehr viel unternommen und die 3 Wochen total genossen. Die Klinik können wir uneingeschränkt weiterempfehlen.
Man sollte immer bedenken, dass es eine Kur ist. Wir haben uns aber trotzdem wie im Urlaub gefühlt.

Entspannter Aufenthalt (wie Urlaub)

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Kinderbetreuung
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2017 mit meinen beiden Kindern (2 und 6) in Rerik.

Wir hatten eine tolle Zeit. Meine Kinder haben sofort Anschluss gefunden und sich in der Kinderbetreuung wohl gefühlt (tolle Kinderbetreuung! Kita-Erfahrung dennoch sehr hilfreich)!
Betreuung von 8:00 - 16:30 möglich. Bei den Kleinen auch mit Mittagessen und Mittagsschlaf in der Gruppe. Das hat toll geklappt und so konnte ich auch bis nachmittags ohne die Kinder entspannen. Oft mussten die Kinder um 14 Uhr noch geweckt werden, weil alle so fest geschlummert haben ;-)

Landschaftlich sehr toll. Auf der einen Seite das Salzhaff und auf der anderen die Ostsee. Schöne Strandabschnitte, kleine Promenade für Eis und Pizza usw., Fahrradverleih (Fahrräder waren schon nützlich), Edeka in der Nähe.

Essen gut, man kann immer was finden... Immer auch Salat und Obst. Meckern ist hier echt unangebracht (ist schließlich kein Hotel)!

Nicht so voll gepackte Pläne, freiwillig kann man sich aber Angebote dazusuchen.

Wir hatten eine tolle Zeit, die viel zu schnell um war. Es war wie Urlaub. Wir haben viele Ausflüge gemacht, aber auch oft nur am Strand gesessen. Wir würden sofort wieder kommen und können die Klinik uneingeschränkt empfehlen.

Nahezu perfekte Kur auch für Väter

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Zimmer, Kinderbetreuung
Kontra:
Essen gelegentlich
Krankheitsbild:
Erschöpfung Rückenbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 26.4 bis 17.5 in der Klinik als Vater/Kind Kur. Und ich muss wirklich sagen es war nahezu perfekt. TRAUMHAFT schön.

Ich war mit meinem Kind in einer großzügigen Wohnung untergebracht. Es war mehr wie genug Platz dort für uns.

Das Personal war immer freundlich, immer nett und zuvorkommend. Von der Putzfrau bis zum Arzt.

Anreise macht nicht vor 16 Uhr Sinn. Erst dort beginnt dein Bezugstherapeut mit der Aufnahme und der Verteilung ins Zimmer.

Parkplatz für 63.- zu teuer und zu eng. Dafür auf dem Gelände. An der Strasse stehen aber ca. 10 kostenfreie Parkplätze bereit die öffentlich sind. Mit dem Auto ist man flexibler.

Mit dem Bus ca. 10 - 15 Minuten Fußweg zur Bushaltestelle kommt man nach Kühlungsborn usw.

Edeka ist die gleiche Strecke entfernt dort bekommt man eigentlich alles.

Der Ort ist um diese Jahreszeit ruhig und echt angenehm. Man hat alles zur Entspannung.

Die Therapeuten sind mega gut. Vor allem die Physiologie.

Die Therapie Pläne sind nicht voll und man kann entspannt sich in weitere Kurse eintragen. Muss man aber nicht. Wir hatten genug Zeit füreinander.

Die KinderBetreuung ist das Ultra plus dieser Klinik. Also perfekt und liebe und nett. Mein Kind war sehe gerne dort und auch gut aufgehoben.

Das Essen ist in Ordnung erwartet kein Hotel.... Je nachdem in welchem Speisesaal man isst, ist es etwas laut.

Ich kann nur jedem empfehlen dort hin zu fahren. Ich bin nahezu schmerzlos heim gefahren und bin total entspannt.

Dieses Team und die Klinik machen einen super Job.

PS: genug Geld mitnehmen ist zu empfehlen. Gibt aber Banken im Ort.

Super Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen Sohn (4) von 14.03.17 bis 4.4.17 in Rerik. Wir fanden es sehr schön da und würden auch gern wieder hin fahren. Die Kinderbetreuung war Top er hat sich wohl gefühlt. Ein kleines Manko war das Essen manchmal haben die Kinder nur trockene Nudeln abends gegessen da die Soße Ihnen nicht Anstand und auf Anfrage zwecks Ketchup würde Nein gesagt. Und Senf hätte auch das ein oder andere mal da sein können.

Eine traumhaft schöne kurklinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliches Team,Klinik,Anwendungen,Mitarbeiter,Kinderbetreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma,adipositas,Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt wirklich rein gar nichts zu bemängeln,ich war 15.März-05'April mit meiner gesamten Familie dort Kinder alter von 6,9 und 11 Jahren,und ich muss sagen für jedes Alter die optimale Betreuung und umfangreiche Angebote an Aktivitäten.

Die klinik ist super toll aufgeteilt,und überschaubar.

Die Wohnung die wir hatten war super groß und man ist sich nicht auf die.Füße getreten,auch ohne Auto hat man genug Möglichkeiten sich die Zeit zu vertreiben

Das essen ost umfangreich und immer frisch.

Die Anwendungen sind super abgestimmt so das man immer ausreichend zeit zwischendrin hat.
Die Kinder sind von 8 bis 16.30 uhr betreut...was will man mehr

Also ich habe mich super aufgehoben gefühlt ich würde jeder zeit wieder hinfahren

Und so erholt war ich schon lange nicht mehr

Mutter Kind Kur Ostseebad Rerik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gibt nix negatives
Kontra:
Die Zimmer Größe sie sind einfach zu klein wenn man mit mehr als ein Kind fährt
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Anstrengungsasthma beim Kind
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 14.03 - 04.04.17 mit meine 3 Kinder im Alter von 13 J., 5 J. und 2 Jahren da. Uns hat es dort sehr gefallen und würden am liebsten sofort wieder hin fahren.

Sehr erholsame Zeit, Kleinkindbetreuung nicht optimal

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Angebotenen Therapien und Anwendungen
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Belastungsdepression, Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte täglich ein bis zwei Anwendungen, die ich über freiwillige Anwendungen ergänzen konnte. Dadurch konnte ich selber gut steuern, ob ich mehr Freizeit, Sport, Entspannungsübungen oder mehr Familieninteraktion haben wollte. Leider wurden für Kinder unter vier Jahre nur einmal pro Woche Familieninteraktionen angeboten, so dass es schwierig war einen Platz zu bekommen. Die Anwendungen waren sehr hilfreich und die meisten haben viel Spaß gemacht. Auch reine Begleitkinder haben einmal in der Woche Sport, die Größeren auch Kinderentspannung.
Das Essen ist besser als im normalen Krankenhaus aber natürlich nicht mit einem Restaurant zu vergleichen. Es gibt immer ein Vollwert-, ein vegetarisches und ein Kindermenü. Im Speisesaal ist es unruhig, aber für die Menge an Kindern fand ich es nicht laut. Das Küchenpersonal ist sehr freundlich.
Die Unterbringung war in den beiden großen Häusern eher zweckmäßig, in den Appartments sehr geräumig, dafür mit Schimmel an den Wänden. Dafür, dass sonst überall viel Wert auf Hygiene gelegt wird, fand ich die Reinigung sehr oberflächlich, aber es war nicht dreckig.
Die Kinderbetreuung bei den 3-4jährigen war sehr herzlich und die Kinder haben sich vom ersten Augenblick an wohl gefühlt! Leider müssen die Kinder in diesem Alter Mittagsschlaf halten. Wenn die Mutter nachts nicht Kinder bespaßen sondern schlafen will muss sie die Kinder von 12:00 bis 14:30 Uhr selber betreuen. Das kann zu Schwierigkeiten führen, weil manche Therapien bis 12:00 Uhr gehen. Die Betreuung der 2jährigen hätte ich mir deutlich freundlicher und den Kindern zugewandter gewünscht! Wenn ein 2jähriges Kind trotzt oder seine Mama vermisst, sollte das eine Erzieherin nicht überfordern. Die Einstellung "... klapt bei allen Kindern" halte ich für sehr naiv!
Ich bin völlig schmerzfrei und sehr erholt nach Hause gefahren, ich hatte vorher nicht gedacht, dass mir der Aufenthalt so helfen könnte. Es war unsere erste Kur und ich hoffe nicht die Letzte!

Schöne Klinik, gute Organisation und leckeres Essen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Organisation, Hygiene, Essen, freundliche Mitarbeiter
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Asthma, Neurodermitis, Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren drei Wochen in der Mutter-Kind-Klinik in Rerik und der Aufenthalt hat absolut meine Erwartungen übertroffen! Es war meine erste Kur und ich hatte meine kleine Tochter (2 Jahre) dabei.
Zuerst einmal ist das Gelände schön übersichtlich gestaltet, alles ist sauber und ordentlich, wir haben uns schnell zurecht gefunden und alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und haben uns gerne weitergeholfen.
Die Therapiepläne waren gut zu schaffen, so dass man auch noch Zeit hatte, sich selbst Angebote rauszusuchen. Natürlich waren die ausgehängten Angebote, in die man sich eintragen konnte schnell voll. Aber man durfte sich trotzdem noch darunter schreiben. Die Räume hatten genug Kapazitäten, so dass jeder das wahrnehmen konnte, was er wollte. Eigentlich waren drei Wochen noch zu kurz, um wirklich alle Angebote mitzunehmen, denn sowohl Sport, Entspannung als auch kreative Angebote waren reichlich vorhanden! Und von den Kosten her hielt es sich in Grenzen. Es war, finde ich, wirklich günstig für das, was dort geboten wurde (kreative Sachen, wie Schatztruhen basteln oder Leuchttürme anmalen musste man extra zahlen).
Das Salzhaff und zwei Kinderspielplätze waren auch direkt um die Ecke, so dass man nicht weit laufen musste.
Meine Tochter hat sich in der Betreuung sehr wohl gefühlt, die Erzieher waren wirklich sehr nett und einfühlsam und nach der ersten Woche hat es dann auch super geklappt!
Und das Essen war wirklich sehr lecker! Also wer dort abnehmen möchte, könnte Probleme haben, weil die Auswahl wirklich wie in einem Hotel riesig ist! Es gab jeden morgen frische Brötchen und ganz viel Obst. Nach jedem Mittagessen gab es Nachtisch, was wir zu Hause eigentlich nicht immer haben, von daher war es wirklich Luxus.
Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen! Wir würden jederzeit wiederkommen!

Erholung pur mit Zeit für Sport und Relaxen sowie Aktivitäten mit Kind

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erholung, Bewegung, kein Alltagsstress, kein Haushalt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapie genau dem Behandlungsziel angepasst)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Krankengymnastik sehr flüchtig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Prima)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (großzügige Raumgrößen, sauber, sehr ruhig und sehr hell (Residenz Meeresblick))
Pro:
Überschaubare Anlage, auch kleinere Kinder wissen schnell wo sich etwas befindet
Kontra:
W-LAN- und Funknetz eher grauenvoll, aber das hat auch was positives
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Rücken- und Knieprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn (5 Jahre) und ich haben uns während der Kur sehr gut erholt.

Die Umgebung lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein und aufgrund der Nähe zum Wasser und den Abwechslungen (Spielplätze und Hafen am Salzhaff sowie die Seebrücke an der Ostsee)lassen sich diese auch für Kinder kurzweilig gestalten. Ausflüge im näheren Umfeld (Bummeln in Kühlungsborn, Haffrundffahrt in Rerik oder der Leuchtturm in Bastorf)sowie etwas entfernter bei Rostock (z.B. Karls Erdbeerhof)bieten genügend Möglichkeiten für interessante Ausflüge. Das Klima ist angenehm mild und gut für Haut und Atemwege.

Die Klinik ist überschaubar, bietet aber alles was Mann (oder Frau) und Kind braucht. Ein kleines Schwimmbad, Saunen, Kreativangebote (mäßig kostenpflichtig), Bewegungsraum für Kinder sowie Möglichkeiten für Tischtennis oder auch eine Bibliothek zum entspannten verweilen sowie ausreichend Outdoor-Spielplätze. In 3 Minuten ist man am Salzhaff, bis zur Ostsee dauert der Spaziergang vielleicht 10 bis 15 Minuten (wenn man am Spielplatz vorbeikommt). Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden (kostenfrei neben dem Klinikgelände auf einer Wiese). EInkaufsmöglichkeit und Geldautomat ca. 10 Min. entfernt.

Öffentliche Verkehrsmittel ohne Wertung, da nicht genutzt.

Das Essen ist Abwechslungsreich und ausreichend,frisches Obst und Gemüse sind immer vorhanden und darf auch mitgenommen werden.
Kaffee gibt es leider nur zum Frühstück (für mich war nur Espresso mit Milch geniesbar, der Kaffee am Bezahlautmat im Haupthaus ist gelinde gesagt eine Frechheit und ist noch nicht einmal den günstigen Euro wert!).

Die Kinderbetreuung war in der Gruppe 4- bis 6-jährige sehr toll, jeden Tag raus, basteln, einmal pro Woche turnen, täglich Obstmahlzeit etc. sowie einfühlsame Betreuerinnen.

Therapien und Massagen völlig i.O. und freiwillig ausbaufähig.

Alles in Allem war der Aufenthalt sehr gelungen (nicht zu verwechseln mit Urlaub) und wir würden sofort wieder fahren. Danke an das meist freundliche Team.

Rerik - Erholung pur

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Lief prima.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich, Vielfältig, Erholung pur
Kontra:
Bad war initial echt dreckig (wurde auf Nachfrage sofort nachgereinigt)
Krankheitsbild:
Rücken, Stress, Überlastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben die Klinik nach drei Wochen Kur heute verlassen und können über weite Bereiche nur ein großes Lob aussprechen. Das Personal ist sehr freundlich, die Räumlichkeiten ansprechend, die Kinderbetreuung super, das Essen schmackhaft und die Angebote vor Ort vielfältig.

Personal: Man konnte sich jederzeit an die Damen und den Herren der Rezeption wenden und es wurde einem umgehend geholfen.

Kinderbetreuung: Altersgerechte Betreuungsgruppen mit
sehr netten Erziehern und schönen Räumen. Ich hatte alle Altersgruppen dabei (1,6,10) und fand alle Gruppen angenehm. Meine Kinder haben sich wohlgefühlt. Besonders die ersten Eingewöhnungstage sind super. Auch die Schule findet im Kuralltag angemessen Platz (2h, Therapie hat aber immer Vorrang).

Essen: Es gibt morgens
und abends immer mehrere Brotsorten, vielfältige Aufschnitte, Salate und meistens irgendwas Besonderes (Eierkuchen, Dips, Suppen, Croassants, Eier ...) Zum Frühstück wird der Kaffeeautomat mit Latte und Co freigeschaltet. Leider nur dann. Ein Kaffee zum Mittag oder am Nachmittag wäre häufig nicht schlecht gewesen. Dafür steht ein einfacher Bezahlautomat zur Verfügung. Der schmeckt aber nicht. Zum Mittagessen gibt es 3 Menüs zur Wahl und reichlich Salat. Zum Kaffee muss man sich im Edeka selber versorgen.

Angebote: Es gibt ein herrliches Kreativcenter (genügend Geld mitnehmen ;-) ) in dem Mann/Frau/Kind die tollsten Dinge basteln kann. Auf Verordnung gibt es Massagen, Behandlungen, Nordic Walking usw. und zusätzlich noch genügend Angebote zur freien Wahl. Ab und an kommt ein Geschäft und verkauft Dinge. In unserem Fall coole und bezahlbare Kinderklamotten.

Rerik: Obwohl Winter und damit tote Hose war, liegt Rerik an einem herrlichen Salzhaff. Die Ostsee ist auch nicht weit vom Heim entfernt. Vorteil Winter: nicht so viele Kurgäste, nichts ist überlaufen; Vorteil Sommer: das muss wie im Urlaub sein. Man kann herrlich spazieren gehen und es gibt schöne Spielplätze.

Kindfaktor kommt zu kurz!!! Teil Restaurant, Allgemein

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freizeitangebot, Zimmer
Kontra:
Restaurant, Essen, Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Adipositas, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Restaurant / Essen:

Vor dem Restaurant hängt ein großer Restaurant Knigge mit Benimmregeln u.a. Die Kinder sollen nicht im Restaurant herumlaufen, sich nciht selbst am Buffet bedienen und wenn die Kinder schreien und sich nicht beruhigen lassen, soll man alsbald das Restaurant verlassen. Auf das letzteren Punkt wurden wir auch einmal verwiesen. Ich hatte gerade das Restaurant betreteten und meine Tochter fing an zu schreien, da es gerade ein Sonntag war wollte und es Eis gab wollte ich Sie damit beruhigen, da wurde ich schon von einer Mitarbeiterin angesprochen, dass ich doch das Restaurant verlassen sollte, da meine Tochter am schreien war. Ein Glück war an diesem Tag mein Mann zu Besuch der sich dann vor dem Restaurant um meine Tochter kümmern konnte. Die Essseneinnahme war für mich ein purer Stressfaktor, da man immer Angst haben musste des Restaurants verwiesen zu werden. Bufett Essen ist mit Kinder eh schon schwierig. Wobei auf die Tabletts gerade mal drei kleine Teller passen. Man besorgt also erstmal Essen und Trinken für die Kinder um diese zu beruhigen, holt sich dann schnell selber was, im schlechtesten Fall sind die Kinder dann schon satt und werden unruhig also Schnell Essen runterschlingen und wieder raus. Hier hätte ich gerade bei einer Mutter Kind Klinik einen Spielbereich und ein Kinderbufett erwaretet. Der Restaurant Knigge wurde meinen Erkenntnissen nach zum Schutz der Mitarbeiter aufgestellt, da wie ich aus einem Gespräch mit einem Mitarbeiter erfahren habe "man ja Verständins dafür haben müsste dass Sie es nicht aushalten könnten wenn ein Kind beim Essen schreit". ZUdem hätte ich eine freie Platzwahl ganz gut gefunden.

Allgemein:

Es wäre schön wenn gerade in einer Mutter-Kind Klinik es möglich wäre, dass die Väter (gegen Aufpreis) wenn Sie zu Besuch sind mit in der Klinik Essen und Schlafen können und nicht ins Feriendorf rüber gehen müssen.

Kindfaktor kommt zu kurz!!! Teil 1 Anreise, Kinderbetreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freizeitangebot, Zimmer
Kontra:
Restaurant, Essen, Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Adipositas, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anreise:

Es empfeiehlt sich erst zu 16:00 Uhr anzureisen, da man vorher eh nicht auf sein Zimmer kommt. Die Zimmerverteilung beginnt erst um 16:00 Uhr, dann werden die Patienten einzeln oder in kleinen Gruppen bis max. drei Familien abgeholt wodurch sich die Zimmerverteilung hinzieht und die Kinder beiweilen unruhig werden. Hier wäre eine zeitliche Staffelung sicher entspannter. ZUdem Wäre ein Gepäckservice Hilfreich. Anreise mit zwei Kindern und dem entsprechenden Gepäck gestaltet sich schwierig. Tipp: Wer die Parkplatzgebühren sparen will für den gibt es in 100 m Entfernung einen kostenlosen Sandparkplatz.

Kinderbetreuung:

Die Eingewöhnung der Kinder unter drei Jahren sollte länger sein. Ich bin mit zwei Kindern (2 und 4 Jahre) angereist. Hatte je Kind gerade mal 10 Minuten dann sollte ich Sie alleine lassen. Bei meinem 4 Jährigen Sohn klappte das auch. Bei meiner 2 jährige Tochter, trotz Krippen Erfahrung hingegen nicht. Sie merkte das ich gehen wollte und fing an zu schreien (wohlgemerkt schreien nicht weinen). Ich wollte Sie noch beruhigen wurde aber von der Erzieherin mit den Worten "gehen Sie man , die beruhigt sich schon" des Raumes verwiesen. Während mein Tochter von der Erzieherin im Klammergriff festgehalten wurde. Kein Wunder, dass meine Tochter, daraufhin schon beim betreten des Kindergartenbereiches Anfing zu schreien. Die nächsten Tage gestalteten sich ähnlich. Ich hatte extra etwas länger Zeit eingeoplant um mein Tochter abzugeben, aber meine Tochter wurde mir quasi schreiend aus der Hand gerissen. Erst nach einem Gespräch mit der KITA Leitung besserte sich die Lage und ich durfte einen Moment länger meine Tochter verabschieden und die Zweitkraft in deer Gruppe kümmerte sich mehr um meine Tochter. Zudem kam dann noch eine Beschwerde der Erzieherin, dass mein Tochter ja auch sehr laut schreien würde. Sorry wer mit schreienden Kinder nicht umgehen kann sollte lieber keine Erzieherin werden.

Schlechter Zeitraum wegen Krankheit in gesamter Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gutes Essen, Freizeitangebote, Appartement, Rezeption
Kontra:
Zeitraum, Ärzte,Ausnahmen bei Mitarbeitern
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Gelenk-und Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

16.11.-07.12.
Wir hatten das Glück in einem schönen Appartement untergebracht zu sein. So konnten wir uns nach Bedarf in Ruhe zurückziehen,was bei den Zimmern im Haupthaus bzw. Buntem Haus nicht möglich gewesen sein soll.
Am Haff konnte man schön spazieren gehen und der Weg bis zur Ostsee war auch ok.
Die Reinigung der Zimmer war in Ordnung.
Das Essen war prima. Reichhaltig und abwechslungsreich.
Die Therapien waren gut und Freizeitangebote standen reichlich zur Auswahl.
Anfallende Reparaturen wurden sofort erledigt.
Die Rezeption war immer sehr freundlich.
In allen anderen Bereichen, wie Therapeuten, Küche, Reinigung... gab es leider Ausnahmen, was man am Verhalten oder am genervten Gesichtsausdruck bemerkte.
Zu unserer Zeit brach in der gesamten Klinik leider ein Magen-Darm und Atemwegsinfekt aus, was dann leider alles mit Stress verbunden war. Wir waren leider auf Grund dessen die ganze Kurzeit krank und konnten die Kur nicht geniessen, sehr schade!
Von der ärztlichen Seite bin ich sehr enttäuscht. Mir gegenüber ging es, aber nicht meinem Sohn gegenüber. Er war lange krank und hatte Schmerzen. Wenn mein Sohn schwitzige Hände hat, sie sich dann trocken reibt und er sich beim rausgehen aus dem Arztzimmer unfreundlich nachrufen lassen muss, dass er sich vor Freude die Hände reibt nicht in die Schule zu müssen, finde ich so etwas von Seiten einer Ärztin sehr unprofessionell und unangebracht. Sie hat ihn untersucht, festgestellt was er hat und als Arztin müsste man wissen was das für Schmerzen bereitet. Mein Sohn hatte ganz andere Probleme als über die Schule nachzudenken. Auch der eine Arzt war unfreundlich und man kam sich bei ihm für dumm hingestellt vor. Nach Austausch mit anderen Müttern ging es leider nicht nur uns so.
Alles in allem lag unser Durchgang in einem schlechten Zeitraum.

Hier ein paar brauchbare Tipps!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Teil 3:
Die Halbinsel steht komplett unter Naturschutz und darf nicht betreten werden.

Sonstiges:
Meiner Meinung nach macht es wirklich Sinn, einen Parkplatz zu mieten. Rerik ist diesbezüglich nicht sehr freigiebig…
Bei Regen kommt schnell mal Langeweile auf. Das dortige Team bietet viele Bastelaktivitäten an, z.B. Leuchtturm bemalen, Schatztruhe gestalten, Steine „einfilzen“.
Alle drei Wochen bietet eine Buchhandlung Bücher im Foyer-Bereich an. Mehrfach kommt ein Klamottenhändler und bietet etwas an. EC-Karten-Zahlung ist möglich.
Genug Sportsachen mitnehmen: Sport-BHs, Draußen- und Drinnensportschuhe, lange und kurze Hosen, Funktionsshirts, kleiner Rucksack etc.
Einen Tipp zur Schwimmhalle: An den Rändern unter Wasser befinden sich Knöpfe, um die Massagestrudel, Gegenstromanlage und kleinen Wasserfall zu aktivieren. Die meisten Kids vermissten ihren Tauchring bzw. Schwimmbrille. Das Salzwasser in der Halle ist fast badewannenmäßig warm.
Am Familientag (Eintragen ist quasi Pflicht) ist der Ausflug zum Stadtmuseum sehr empfehlenswert. Der dortige Verantwortliche macht eine ganz bezaubernde und lustige Führung. Alle Kids und Eltern waren begeistert.
Sonntags wird des Öfteren Ponyreiten angeboten (1/2 Std). Auf die Aushänge achten. Helme bringt der Besitzer mit. Man kann gerne mitlaufen und Fotos machen.
Bei Kopfschmerzen oder akuten Verspannungen nicht scheuen, die Ärzte zu kontaktieren. In der Regel bekommt man zusätzliche Massagen.

Hier ein paar brauchbare Tipps!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Teil 2:
Der Müll wird außer sonntags täglich entfernt. Neue Bettwäsche kann man immer zu den Rezeptionszeiten abholen. Verschmutzte Handtücher und Bettwäsche werden in die Dusche oder die Badewanne gelegt und mit dem Müll mitgenommen.
Waschmaschinen und Trockner sind gegen etwas Kleingeld benutzbar. Ein Wäscheständer steht auf jedem Balkon bzw. jede Terrasse und Wäscheklammern sind im Schrank. Waschmittel muss (vielleicht in einer kleinen Zip-Tüte) selbst mitgebracht werden.

Essen:
In jedem Wohnhaus gibt es ein eigenes Restaurant. Es wird auf eher kleine Räumlichkeiten geachtet. Es hallt nicht unbedingt so laut, wie man es vielleicht erwartet. Es gibt drei Gerichte zur Wahl und zusätzlich Salat. Reste werden abends noch einmal angeboten, was natürlich sehr gut ist, da ja generell zu viele Lebensmittel weggeworfen werden.
Keine Angst vor dem Vego-Tag: morgens Pfannkuchen satt, mittags Pasta satt, abends Pommes satt – wer will da nicht Vegetarier werden…
Abnehmen empfinde ich dort als eher schwierig, zu viele leckere Verführungen. (Adipöse bekommen als erstes einen Schrittzähler und ein entsprechendes Sportprogramm.)
Zu Geburtstagen wird der Essenstisch dekoriert (egal ob Erwachsener oder Kind).
Es gibt ein Restaurant mit Cocktails (sehr große Cocktails!!) etc. Dort darf man seinen Besuch mit hinnehmen. Dazu dort anmelden, bei „seinem“ Restaurant wird man dann automatisch abgemeldet. Kosten für die Kinder fallen nicht an. Der dort wohnende Erwachsene zahlt ca. 8€ und Besuch ca. 15€. Das Essen ist in der Basis gleich, nur etwas besser. Dazu gibt es drei interessante Zapfhähne: einen für Bier, einen für Rotwein und einen für Weißwein.

Ort:
Ruhiges Gewässer befindet sich quasi direkt vor der Haustür. Es geht sehr weit, sehr flach rein – allerdings ist es sehr steinig und stark bewachsen. In der Tat wird dort eher mit dem Kescher „gearbeitet“ oder man nimmt Surf-, Segel- oder Keit-Stunden. Gerade für die Teenager interessant.
Der Weg zum Strand ist zu Fuß 20Min weit. Allerdings ist der Weg sehr schön, samt Eisständen und Spielplatz. An der Rezeption stehen Bollerwagen zur Verfügung.
Edeka ist der einzig nennenswerte Supermarkt. Eine Ladenstraße gibt es dort nicht. Edeka hat eine Post und einen Bäcker. Auch Banken sind in der Nähe. Edeka ist zu Fuß in ca. 20Min (eher langweiliger Weg) zu erreichen, mit dem Auto keine 3 Min.

Hier ein paar brauchbare Tipps!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Teil 1:

An- & Abreise:
Bei der Anreise ist es zwar möglich, schon vorab seinen Zimmerschlüssel zu bekommen, jedoch kann man ohne seine Bezugstherapeutin nicht in die Zimmer gehen und die starten frühestens um 16h mit den Aufnahmen. Vorher wird im Restaurant gewartet, Kuchen und Getränke stehen in der Zeit (und nur an diesem Tag) kostenlos dort zur Verfügung.
Die Abreise muss bereits um 9h morgens an dem entsprechenden Tag erfolgt sein.
Keine Kur wird verlängert.

Zimmer:
Das Essen ist generell auf den Zimmern untersagt, ebenso Kerzen, Rauchen und Alkohol.
In der warmen Jahreszeit macht es Sinn Insektenspray und Mückenmittel für die Zimmer mitzubringen.
Badehandtücher für den Strand sollten mitgebracht werden. Für Sport und Therapien stehen extra Handtücher zur Verfügung. In den Zimmern selbst sind genügend kleine und große Handtücher vorhanden.
Für die Entspannungen befinden sich in den Zimmern Wolldecken, die zu jenen Veranstaltungen mitgenommen werden. Sie sind natürlich sauber, aber alle Personen, die eine eigene Kuscheldecke (im Auto) mitgenommen hatten, wurden durchaus beneidet.
Ein Föhn befindet sich nicht auf dem Zimmer. Er kann allerdings geliehen werden. Mir ist leider nicht bekannt, ob dabei Kosten entstehen.
Da die Badezimmer in der Regel keine Fenster, sondern eine langsame Lüftung haben, macht es Sinn, eine Flasche Raumspray zu besorgen.
Sinnvoll ist das Mitbringen von etwas Spüli, einem Geschirrhandtuch, ein paar Tupperdosen für Kekse und einem Apfelmesser.
Auf jedem Zimmer befindet sich WLan, ein Telefon (muss bezahlt werden) und ein Fernseher. Man sollte eine TV-Zeitschrift dabeihaben.
Die Zimmer haben eine Pinnwand, an die man seine Termine für die Anwendungen hängen kann. Da man aber in den drei Wochen doch recht viele Zettel sammelt, sollte man einen kleinen Ordner (eventuell mit Locher) mitnehmen.
Die Schränke sind abschließbar. Kein Safe.
Am ersten Tag bekommt jede Familie eine Wasserflasche geschenkt. Es macht aber durchaus Sinn, die angebotenen Getränkeflaschen an der Rezeption zu kaufen. Alle Mütter, die eigene Flaschen mithatten, wurden mit der Zeit von ihren Kindern überredet, auch die blauen Flaschen zu bekommen. Wie halt alle. Es gibt dort einen Automaten, an dem man bequem kaltes Wasser mit oder ohne Kohlensäure (kostenlos) zapfen kann (aber auch in andere Flaschen).
Die Zimmerreinigung erfolgt zweimal die Woche (ohne Betten machen).

Gelungene kur

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Waren alle nett und hilfsbereit
Kontra:
Etwas mehr hygiene im bad
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist traumhaft schön dort.die zimmer sind völlig ausreichend,allerdings nehmen die putzfrauen es nicht so ernst mit dem sauber machrn.bei mir hat es mit dem bad gemängelt.
Kommen wir zum esssen.da ist alles super lecker,noch mal ein dickes lob an das küchen team.die kinderbwtreuung war auch supi,alles in allem eine gelungende kur

schöne saubere Klinik mit freundlichem Personal und ruhiger Lage

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Empfehlenswert, aber es gibt sicher auch schönere Kliniken, das ist aber immer so)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Psychologin noch etwas unerfahren aber nett, Ärztin sehr bedacht auf das wohl)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten waren sehr nett und kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich finde Anreise 16.00 Uhr reicht spät und Abreise 9.00Uhr knapp)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Tolles großes Zimmer mit Balkon und Blick auf Salzhaff und Blick ins Grüne)
Pro:
Kinderbetreuung, Speiseauswahl, Sauberkeit, freundlichkeit
Kontra:
Entfernung zum Strand, Kosten für das Drumherum, Hohe Parkgebühr (63€)
Krankheitsbild:
Asthma und Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es handelt sich hier um eine Klinik die an ein Feriendorf angeschlossen ist, wo auch sehr viele Behinderte Menschen Urlaub machen (für Kinder manchmal beängstigend).

Diese Klinik liegt direkt am Salzhaff und verfügt über ein schönes großes Gelände mit Spielmöglichkeiten für die Kinder.
Den Weg zum Strand und Einkaufen finde ich persönlich etwas weit... Aber Bewegung tut ja bekanntlich gut.

Was mir persönlich etwas gefehlt hat war ein Angebot an Fisch zum Abendessen, wenigstens 1 mal die Woche, man ist ja schließlich an der Ostsee.
Das Frühstück und das Abendessen war teilweise sehr einseitig, aber nicht schlecht.
Beim Mittag konnte man zwischen 3 Menüs auswählen bzw. frei kombinieren.

Auch das freie Kreative Gestalten fand ich persönlich sehr teuer, das Angebot war Mo -Fr da, aber man konnte nicht immer mit machen, das hätte dann wohl den finanziellen Rahmen gesprengt.

Ein Dickes Lob geht an die Kinderbetreuung, meine Tochter war in der Käptain Brass Gruppe und hat sich doch sehr wohl gefühlt... Auch das gebastelte ist ganz toll.

Was dort auch sehr auffällt, man muss sich überall bevor man räumlichkeiten betritt desinfizieren, es wird sehr viel Wert auf Hygiene gelegt.

Von der Sauberkeit her kann man nicht meckern, Mo und Do wurden die Zimmer gereinig und auf Wunsch erfolgte ein Handtuchwechsel, der Müll wurde tgl. außer Sonntag geleert.

Aufgrund meiner Frühschwangerschaft sah mein Therapieplan nicht ganz so voll aus, was mich persönlich aber nicht weiter störte, da ich so sehr viel Zeit mit meiner Tochter hatte.
Ich habe 4x Massagen und Pelose Packung erhalten und 3x Krankengymnastik, desweiteren 2x Asthmaschwimmen und 2x Atemgymnastik!
Ich war in Vorträgen zum Thema Stress (der war richtig Klasse) und Thema Depression (relativ nüchtern gehalten), ich hatte ein Seminar zum Thema Asthma.

Es gab aber auch die möglichkeit sich in freie Angebote Einzutragen u.a. Entspannung, Nordic Walking,Bauch Beine Po...

Das Anbebot war da und Reichhaltig!

Das wars... :)

Super Klinik- sehr zu empfehlen!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle sehr bemüht
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit meinem 4-jährigen Sohn hier und ich kann nur sagen: Super Betreuung, das gesamte Klinikteam ist sehr freundlich und sehr bemüht. Wir fühlen uns sehr gut aufgehoben und super wohl! Großen Dank an alle Mitarbeiter und an das medizinische Personal!!!!

Ebenfalls ein Lob an die Küche! Wer noch meckert, ist selber Schuld! Wer jammert und meckert, der tut es auf sehr hohen Niveau!

Wir bleiben noch bis zum 21.06.16 und freuen uns darüber!

Empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinik, Umgebung, Kinderbetreuung
Kontra:
eintönige Angebote
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Depression, Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

19.04. - 10.05. mit 2 1/2 Jähriger Tochter:

REINIGUNG: 2 Mal die Woche Reinigung, die teilweise hätte gründlicher sein können (Bodenreinigung).Jeden Tag Müllleerung.

KLINIK / RESTAURANT: Das Restaurant ist sauber und es wird abwechslungsreiches,gutes Essen geboten.Sehr zufriedenstellend! Natürlich ist dort auch viel Chaos und laut. Man bekommt einen Tisch zugeteilt sodass es keinen Platzkampf gibt. Die KLINIK an sich ist sehr hellhörig was auch bis abends 23 Uhr gehen kann. Hier braucht man gute Nerven.Es wird natürlich auch viel in den Gängen rumgerannt. Auf dem Gelände gibt es Spielplätze für jedes Alter.

BEGINN:Freundlicher Empfang, Einweisung durch persönliche Psychologin. Die Psychologin war super lieb und sehr einfühlend. Gespräche mit Ihr sind immer möglich!

KITA: Die Eingewöhnung ging bis Freitag, der Montag war dann schon mit Mittagsschlaf. Eine Woche ist dann schon gut rum. Die Erzieher geben sich super viel Mühe, haben Spass an Ihrer Arbeit und geben wirklich alles! Das merkte auch meine Kleine. Es wird viel mit den Kindern gemacht, sowie auch Spaziergänge. VIELEN DANK AN EUCH!!!!!!!

ABLAUF / ORGANISATION: Termine wurden manchmal ungünstig gelegt sodass ich zwar Zeit für mich hatte, allerdings immer gewissen Termindruck hatte. Aber man hat immer die Möglichkeit, etwas abzusagen wenn einem etwas nichts bringt (Vortäge...)

ANGEBOTE: Erst ist man überwältigt, muss sich auch schnell in eine Liste eintragen, sonst ist alles voll! (Schwimmen, Nordic, BBP) Schnell stellt man aber auch fest, dass die Sportangebote eintönig sind, das hat mich enttäuscht, wie wäre es mit Yoga, Zumba, Step Aerobik??? Es wird aber auch etwas mit Kind angeboten. Massagen waren ok, wenn mal einer Krank ist, gibts keinen neuen Termin :-( Durch das Gewühle in Physioräumen ist auch Entspannung nicht unbedingt gegeben. Aber alle sehr nett!

Alles in Allem: Ich würde wieder hinfahren! Die Umgebung ist ein Traum, man ist dort super aufgehoben und dieses Gefühl wird einem auch gegeben.

Prima,

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Erzieher, Zimmer, Lage
Kontra:
hmmmm nichts gravierendes
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Depressionen vorbeugen, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind gerade aus unserer Mutter Kind Kur aus Rerik zurück. Leider ist es schon vorbei.
Eigentlich möchte ich sofort wieder hin.
Wir sind Mama und drei Kinder. Die drei (6,2,4) waren in unterschiedlichen Gruppen untergebracht und es waren alle Betreuer spitze. Natürlich suchen sich Kinder ihren Liebling aus. Meine kleine kannte vorher noch keine Fremdbetreuung.Dadurch war der Start wirklich etwas schwer. Aber die Betreuer haben sich wirklich Mühe gegeben und nach einer Weile hat sie sogar da Mittagsschlaf gemacht und zum Schluss hat sie geweint, weil sie Tschüß sagen musste.
Mir ging es fast ähnlich.
Jeden Tag unternehmen die Kinder etwas tolles.Ich glaube aber für Kinder zw1-2 war es doch sehr schwer ( nachbargruppe) wobei die Erzieher sich meiner Meinung nach auch hier richtig ins Zeug gelegt haben.
Alle sind sehr nett und hilfsbereit. Meine Bezugstherapeutin war einfach klasse. Hat sich sehr viel Zeit im Erstgespräch gelassen und hatte auch zwischendurch immer Zeit für mich. Wem die verordneten Therapien nicht reichen, der kann sich immer noch zusätzlich zu etwas eintragen z.B Sport , Rücken fit etc. Das dort 150 Leute untergebracht sind, merkt man nicht. Natürlich ist es beim Essen manchmal laut, aber der Speisesaal ist extra schon unterteilt, so dass es wirklich geht.den 2. Speisesaal im bunten Haus kenne ich nicht. Bei gutem Wetter kann man das wirklich gute Essen auch draußen genießen. Essen ist auf gehobenen Kantinen Niveau..Besser. frische Salate. Sogar immer eine laktosefreie Variante. Immer nettes Küchenpersonal.
Unsere Unterbringung würde ich sogar als Ferienwohnung mieten. Jeden Tag kommt jemand und nimmt den Müll mit. Mo und do wird geputzt.
Umgebung wunderschön!!! Haff direkt vor der Tür. Ostsee mit kleinen Kindern schon ein bißchen weiter aber man kann sich Bollerwagen borgen.
Super zum Nordic Walking.Erst als Pflicht dann alleine
Schwimmbad o.K Umkleidekabine zu klein.
Therapeuten nett. Vorträge klasse.
Massagen gut.
Fazit :ich will zurück

Immer wieder gerne

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Bandscheiben und Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter im Sommer dort. Es war alles super. Wir waren im bunten Haus untergebracht und das Appartement war ausreichend. Es gab 2 Schlafzimmer und einen riesigen Balkon. Die Lage der Klinik ist super. Für meinen Geschmack. Man ist schnell am Haff und in 10-15 Minuten am Strand. Kommt auf die Schnelligkeit der Kinder an :-). Über das Essen kann ich mich nicht beschweren. Es gab für jeden etwas und frisches Obst und Gemüse war immer genug da. Am Haffplatz sind aber sonst auch kleine Restaurants, die preislich völlig okay sind...wenn man mal was anderes will. Man hat viel Freizeit und kann die Seele baumeln lassen. Auch ohne Auto kommt man überall hin. Es werden auch Gruppenfahrten angeboten. Ich kam mit den Angestellten sehr gut klar. Man soll halt offen sein und keine Rundumbespaßung erwarten. Man muss sich auch selber mal was Gutes tun :-). Ich würde jederzeit wieder in die Klinik fahren :-).

1 Kommentar

ostsee74 am 21.03.2016

Hi.wann warst du denn genau auf Kur in rerik?

Akku ist wieder aufgeladen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ostseenähe, freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Depressionsprophylaxe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn (7 Jahre) und ich haben uns in Rerik sehr wohl gefühlt. Es herrscht eine wirklich sehr freundliche und zugewandte Atmosphäre dort. Das Essen ist abwechslungsreich und meist sehr schmackhaft. Es gibt viele Salate und immer frisches Obst. Zum Mittag kann man aus 3 Essen auswählen oder, so wie ich es gemacht habe, alles mal kosten. Die Zimmer sind großzügig und hell. Die Therapien sind anders als bei der REHA auf Bewegung und Entspannung abgestimmt. Die Vorträge zum Thema Stress und Depressionen waren sehr gut. Die Selbstfürsorgegruppe dafür oberflächlich und nicht gut moderiert. Die Gruppe mit 18 Frauen viel zu groß. Ich hatte gehofft mit einem individuellerem Plan, einer Anregung rauszugehen. Statt dessen gab es viele allgemeingültige Ratschläge (HOBBY, Sport usw.), die man schwer umsetzen kann. Auch mit der Therapeutin hatte ich etwas Pech. Sie machte nur das 15min. Erstgespråch und ging dann in den Urlaub. Die vertretende Therapeutin War sehr nett. Das Gespräch dauerte nur 10min. Weitere Gespräche wurden nicht angeboten. Wir haben uns trotzdem erholt und machten zauberhafte Bekanntschaften. Da wir das Auto dabei hatten, konnten wir Ausflüge nach Wismar, K?hlungsborn und Warnemünde und Karls Hof machen. Sowohl Haff, als auch Ostsee sind atemberaubend schön. Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei der Kreativfrau. Sie gab wunderbare Anregungen und wir haben viel mit und ohne Kind gebastelt. Das War Erholung pur.....

große Klinik, wenig Individualität ,landschaftlich unvergleichlich schön

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gute Organisation, Termine gut abgestimmt, genug Freiraum)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
viel Freiraum, nichts wird aufgedrängt, sehr schöne Lage und reizvolle Umgebung
Kontra:
Therapieprogramm nicht individuell, Massenabfertigung
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik befindet sich in einer sehr reizvollen und, gerade im Herbst romantischen, Umgebung
Das war für mich und meine 3 Kinder schon der erste Erholungsfaktor. Die Mitarbeiter jeglicher Abteilung waren stets freundlich und hilfsbereit, es gab sehr wenige Ausnahmen.Meine Kinder sind 3, 5 und 7 und haben sich alle in der Kinderbetreuung pudelwohl gefühlt. Die Erziehrinnen haben den Kindern wirklich eine schöne Zeit bereitet, auf individuelle Sorgen und Probleme wurde so gut es ging eingegangen.
Die Klinik ist mit ihren 70 Mütterplätzen doch eine relativ große Klinik, was eine gewissen Anonymität verschafft. Zum einen gut, denn man kann wirklich das tun, was man möchte, man wird zu nichts gedrängelt oder überredet. Allerdings ist es auch schwer, in so einer großen Menge Kontakte zu knüpfen. Auch ein Speisesaal mit ca. 40 Müttern + Kindern dient nicht gerade der Erholung. Über das Speiseangebot kann man nichts schlechtes sagen, es war alles da, was man sonst zu Hause nicht in diesem Umfang zur Verfügung hat.Die Klinikleitung hat sich vor ihren Patientinnen versteckt, keine Begrüßung ihrerseits o.ä. .
Wer sich in Zukunft in dieser Klinik erholen möchte, sollte unbedingt ein Putzmittel dabei haben, denn das wirklich freundliche Putzpersonal war mit den vielen Zimmern sicherlich überfordert. Ich bin absolut nicht penibel, aber als Hausstauballergikerin hatte ich in den Zimmern echt meine Probleme. Trotzdem sind die Zimmer hell und freundlich eingerichtet. Auch das Gelände um das Haus herum und die Nähe zum Salzhaff ist ideal für Mama und Kinder.In der Klinik befindet sich kein Trockenraum, d.h., nasse Matschhosen, Gummistiefel, Badesachen ect. müssen im Zimmer getrocknet werden.Die Anwendungen waren laut einiger Mitpatientinnen eher auf Sparprogramm geschaltet, was mich weniger gestört hat, denn so hatte ich viel Zeit für mich und keinen Stress. Ansonsten lief wirklich viel nach Schema F, die beiden Einzelgespräche mit meiner Therapeutin waren nach 10 min beendet.

1 Kommentar

ostsee74 am 23.11.2015

Bei meinem Aufenthalt in der kur Klinik hat uns die klinikleitung auch nicht begrüßt.Und da gebe ich dir recht,auch ich hätte mir mehr Kontakt zu anderen Müttern gewünscht.Durch die Unterbringung in 2 Häusern war es auch bei mir nicht möglich.

tolle Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man ist uns in jeder Hinsicht hilfreich entgegengekommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr bemüht bestmöglich zu helfen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer freundlich, sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle waren freundlich, Organisation war top)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (für eine Klinik prima)
Pro:
engagiertes und qualifiziertes Personal
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 6.10.-27.10.2015 in Rerik ( ich 39 mit drei Kindern 8,4 und 1 ).

Essen: gute Auswahl, schmackhaft

Zimmer : geräumig und sauber

Therapeuten: freundlich und kompetent

Kinderland : toll ausgestattet, ganz tolle Erzieher

Hallenbad: warm und ausreichend gross

Kreativangebot : abwechslungsreich

Wer ein Hotel erwartet, sollte einen Urlaub buchen. Für eine Klinik alles prima.

Das Salzhaff ist genial für die Haut

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Bezugstherapeutin ist nicht auf Vorschläge eingegangen)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (wir fühlten uns bei den Ärzten sehr gut aufgehoben)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Termine oder Änderungen waren immer pünktlich im Kasten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer zwar klein,aber hell und sauber)
Pro:
Klima,Betreuung,Hallenbad
Kontra:
Probleme mit der Bezugstherapeutin,es ist sehr laut auf dem Gelände
Krankheitsbild:
Rücken und Schmerzen in den Händen,Hautprobleme,Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 15.07-5.08.2015 Patienten in dem Kurhaus.Die Abläufe waren schnell und Reibungslos.Das Team des Kurhauses war mega lieb.Von der Rezepzion bis zu den Reinigungskräften.Ausnahmen gibt es aber trozdem.Einige unmotivierte Küchendamen,und meine Bezugstherapeutin.Die Therpiepläne waren zwar nicht ausreichend,zumindenst in der letzten Woche.Aber dafür gab es genug freie Angebote im Haus,die man mitnehmen konnte.So auch die Kretivwerkstatt,oder das Hallenbad.Wir fuhren auch des öfteren nach Kühlungsborn.Frühstück und Abendessen waren leider nicht mein Fall.Zu Mittag fand man immer was leckeres von den 3 Gerichten.Bewegung hat man rund um das Haus sehr viel.Und das war auch gut so.Mein Kontra für das Haus ist der Lärm auf dem Gelände,der auch oft bis nach 22.30 andauerte.Aber auch am Tage sehr anstrengend sein kann.Zwei Therapeuten möchte ich am meisten danken für die Motivation,den Ansporn,den"ich schaffe das" Erfolg und die tollen Anregungen und Rezepte für zu Hause.Erst war das Heimweh gross,nun ist das Fernweh gross.Ich würde sofort packen und wieder fahren.

2 Kommentare

ostsee74 am 01.09.2015

Hallo liebe Mamas.Suche Leute die zur selben Zeit wie ich in rerik waren,zum Erfahrungsaustausch.

  • Alle Kommentare anzeigen

TOLL!! Sofort wieder! Ich packe schon mal...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde sofort wieder hinfahren!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ich hatte leider eine Bezugstherapeutin, die mit mir nicht zurecht kam.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Arzt hörte zu und gab neben Tipps auch Medikamente aus.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Rezeptionistinnen waren spitze, ICH kam mit allen gut zurecht!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Unsere Zimmer waren groß, das Gelände ist angenehm weiträumig und ruhig.)
Pro:
Lage, MitarbeiterInnen, Freundlichkeit, Unterbringung, Atmosphäre, Ausstattung
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Rückenprobleme, Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind heute von der Kur zurückgekommen und würden SOFORT wieder hinfahren!
Unser Zwei-Zimmer-Appartment war groß und geräumig, der Wintergarten an Regentagen ein großer Gewinn. Meine Kinder (8 + 13) sind gerne auf dem weitläufigen Gelände unterwegs gewesen, ob auf den Trampolinen oder im Kickerraum.
Das Frühstück war spitze, und wenn das Mittagessen mal nicht so toll war (das kam vor), dann gab es ein großes Salatbuffet und Nachtisch. Wer hungrig ging, dem war nicht zu helfen.
Wir hatten uns Fahrräder geliehen und das kann ich nur empfehlen - wir waren in wenigen Minuten am weniger belebten Strand, konnten spontan kleinere und größere Touren machen - die Kinder fanden es klasse, obwowhl sie erst skeptisch waren.
Die Sportangebote waren prima, es lag auch an einem selber, ob man sie annahm (oder auch nicht). Bei den Kindern war es manchmal etwas wenig an Angeboten, wenn sie nur Begleitkinder waren. Die Kleine fand die Betreuung klasse (hat Tischtennis für sich entdeckt), die Große war oft nicht so zufrieden, obwohl es 21 Kinder in ihrer Altersgruppe gab. Sie hätte sich mehr Angebote gewünscht, da aber viele ihrer Kumpels lieber auf dem Handy spielten, lag es nicht unbedingt an der Betreuung selber.
Vielleicht wären auch Abendangebote nur für "Große" klasse gewesen.
Die Freundlichkeit nahezu aller MitarbeiterInnen war sehr angenehm - ich hatte lediglich mit meiner Bezugstherapeutin Pech, die weder umgänglich, noch hilfreich war. Aber sie war eine Ausnahme und letztlich dann doch zu umgehen.
Toll fanden wir Schwimmbad und Sauna, natürlich das Meer, das Salzhaff und den Strand, auch in der Hochsaison.
Es gibt im Haus auch einen Computeraum (kaum genutzt), eine Bibliothek und diverse Räume zur freien Nutzung.
Mütter, die mit der Erwartung an ein Hotel anreisten, waren enttäuscht, das galt auch für die Mütter, die sich nicht aktiv einbringen, sondern bespaßt werden wollten, am liebsten rund um die Uhr.
Es gibt viel Freizeit, die man nutzen kann!

Tolle Klinik sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle waren sehr um uns bemüht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (tolle saubere Klinik)
Pro:
alles Klasse
Kontra:
Nichts !!!
Krankheitsbild:
Rückenprobleme Kopfschmerzen Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Kinder ( 8+11) und ich durften uns vom 23.06.-14.07.2015 in der Mutter-Kind-Klinik in Rerik erholen.
Die Lage der Klinik am Salzhaff ist toll bis zum Strand sind es ca 15 min zu Fuss. Die Appartments bestehen aus einem Kinderzimmer ( Stockbett) und einem Einzelzimmer ( TV) mit Balkon und geräumigen Flur. Wir hatten genügend Platz , die Zimmer waren sauber hell und freundlich.
Die Mitarbeiter, egal aus welcher Abteilung,waren sehr um unser Wohl bemüht. Die Therapie und Sportangebote sind toll.( bei mir sind TROTZ Urlaubs- und Krankheitszeiten keine Anwendungen ausgefallen DANKE AN DAS TEAM, bei einzelnen wurde max. eine Anwendung abgesagt )Das Essen war sehr abwechlungsreich und lecker. Mittags und abends gab es immer 4/5 verschiedene frische Salate.
Auf jeder Etage gab es eine Küche und eine Waschmaschine .Die Sporttherapeuten waren sehr animierend und mit viel Spaß bei der Sache ich habe noch nie soviel und so gern Sport gemacht. Mein Rücken dankt es mir. Meinen Kindern hat es sehr gut gefallen sie haben in den Kindergruppen
viel gebastelt , Ausflüge gemacht usw.
Von unserer Seite können wir die Klinik sehr empfehlen, es gab wirklich nichts wo nicht okay war !!! Obwohl es natürlich Patientinnen gab die an allem was auszusetzen hatten.
Aus meiner persönlichen Sicht möchte ich sagen das es für die Mütter mit größeren Kindern ( ab 4-5 Jahren ) sicher erholsamer ist als für Mamas mit Kleinkindern , weil man sich dann im Speisesaal, auf dem Spielplatz , usw. leichter tut. Aber das ist ja Einstellungssache und hat nichts mit der Klinik zu tun !

Kuranlage punktet nur durch die gute Lage

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
fehlender Indoor Spielplatz zum austoben bei Schlechtwetter
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich (W 33) besuche derzeit mit meinen 2 Kindern (2,4) die Klinik.
Grundsätzlich ein schöner Ort und Prima Lage.
Essen:auf den ersten Blick ok
Mittags: nur aus TK oder Tüte, viele Sachen sind Fertigware. Kartoffeln vorgekocht, Gemüse TK und Fleisch und Fisch sterben mehrfach.
Kekse oder ähnliches für Kaffeepause muss man mitbringen/ kaufen.

Zimmer: sehr klein, Bad eingeschränkt nutzbar (1 Ablage). Dusche für Kinder m.E. unmöglich zu gebrauchen. Hauptduschzeit ist Wasser oft lauwarm :-(
2 x wöchentl. Reinigung, Betten muss man selbst machen.
Auf den Zimmern keine Tasse, Teller o.ä. für Snacks vorhanden.

Viele Mitarbeiter hier sind sehr nett, die wenigen unmotivierten sind schnell zu entdecken.

Die Räume der Kita sind toll ausgestattet. Die Mitarbeiter flexibel und nett. Insgesamt sehr gut, wenn die eigenen Kids mitspielen. ;-)

Bastelangebote wie mehrfach beschrieben gegen Kostenübernahme möglich. Preise sind moderat.

Ich werde sicherlich Rerik wieder besuchen.

Alles super!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Feb. 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
med. Abteil, Ärzte, Rezi, Zimmer, Essen... alles sehr gut
Kontra:
Parkplatzgebühr auch im Winter zu hoch, Speisesaal zu laut wg. Unvernunft anderer Mütter die trotz Belehrung sich nicht um ihre Kinder kümmern beim Essen!
Krankheitsbild:
Skoliose, Übergewicht, Handekzem, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Febr./März mit zwei meiner Kinder. (10 u.12) in Rerik zur Kur. Ausser das mir der Parkplatz zu teuer war (aber man kann außerhalb parken)fanden wir die Kur toll und sehr erholsam. Wir wurden gleich am Eingang empfangen, denn wir kamen etwa später. Unser Appartement war geräumig und wenn man bissel Ordnung hielt, war genug Platz überall. Die Angebote waren sehr reichlich, ob Sport oder Freizeit, es war für jeden was da. Das Essen war gut und um Sonderwünsche kümmerte sich das Personal sofort. In der med. Abteilung fühlte ich mich gut aufgehoben, habe viel mit nach Hause genommen. Die Ärzte waren kompetent, nur bei Magen-Darm sollte man etwas strenger sein wg. der Rückfallgefahr. Die Handwerker u. Zimmerfrauen waren schnell, freundlich und sauber, die Rezi machte manches möglich. Alles in allem war die Kur sehr erfolgreich nur viel zu kurz!!! Und eins noch - Muttis kümmert euch mehr um eure Kinder beim Essen! Es geht nicht, das Kinder übers Buffet husten und niesen, Kleinkinder sich selbst bedienen und dann die Sachen wieder hinschmeißen. Man muss auch Verständnis haben, dass das nicht jeder gut findet! Ansonsten nochmals Dank an alle für die gute Betreuung! Und Gruß an alle lieben Mitkurerinnen!

Eine sehr gelunge erholsame Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundlichkeit, kinderbetreuung, außenanlage
Kontra:
kalte schwimhalle, ablagemöglichkeit in den Zimmern
Krankheitsbild:
Überlastung/ Erschöpfung/ Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine 1. MuKiKu und ich war positiv überrascht!
Es waren alle immer so so freundlich!!! TOLL
Wir (33+5+2) haben die 3 Wochen in vollen Zügen genossen. Super Lage, sehr schöne Anlage. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und sauber. Gibt's nix zu meckern. Leider fehlten Ablagemöglichkeiten im Bad und in den Zimmern selber.
Die Kinderbetreuung war SPITZE! Sie haben sich alle so viel Mühe gegeben es den kleinen und großen Kids recht zu machen. Toll. Ich konnte ohne schlechtes Gewissen auch mal entspannen.
Essen war abwechslungsreich und reichhaltig. Keiner musste hungern. Nur da viele im Speisesaal gleichzeitig essen, wird es laut. Das geht nach 3 Wochen echt auf die Nerven.
Das Schwimmbad konnten wir nicht oft nutzen, da es meist sehr kalt (wasser und luft) war.
Ich würde jederzeit wieder hinfahren!

vielen Dank, es ist traumhaft

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir (mein Sohn und ich) verbringen hier gerade eine traumhafte Zeit. Es gibt einfach nichts zu meckern. Die Apartments sind ausreichend, die Sauberkeit ist super, Reparaturen werden umgehend durchgeführt, die Mitarbeiter im Restaurant, in der Kita und am Empfang sind super lieb und hilfsbereit. Die Anwendungen sind toll und wir haben viel Freizeit für uns. Ausflugs- und Freizeitangebote gibt es reichlich (Mehrkosten). Es ist wirklich ganz toll hier. Letztlich hängt es aber davon ab, was man aus seinem Aufenthalt selber macht. Das Essen ist nicht so unser Ding (Hausmannskost und angemachte Salate), aber wir verhungern nicht und finden immer etwas. Ich kann jedem nur empfehlen, hier her zu fahren und möchte mich bei allen Mitarbeitern ganz herzlich für die tolle Zeit hier bedanken. Das Schwimmbad ist klein, mein Sohn liebt es (mit Wasserfall und Gegenstromanlage) und die Sauna ist phantastisch.
Dankeschön

Unsere MuKiKu 2o15, 26+3 Jahre alt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit aller Mitarbeiter, Lage, Kinderland
Kontra:
nur morgens Kaffee, kein grosser Aufenthaltsraum indem.Kinder spielen und Muttis sich beim Kaffee austauschen können
Krankheitsbild:
Angstzustände, Depression, Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute möchte ich an dieser stelle mal von meinem kuraufentalt vom 10.3-31.3.2015 berichten. Gleich zur Ankunft (die nachmittags stattfindet) wurden wir nett an der Rezeption empfangen und in den Speisesaal geleitet, von dem wir einzeln von unseren bezugsthwrapeuten aufgerufen und ins Zimmer gebracht wurden! Die Zimmer sind hell, freundlich und absolut in Ordnung! Man wird an Tische zugeteilt wo sich Muttis befinden, die in etwa gleich alt sind somit bekommt man schnell Anschluss. das Gelände ist gross und es gibt zwei Spielplätze, die Umgebung ist super und man kann viel unternehmen von Ponyreiten bis stadttouren oder ein indoorspielplatz auf der Insel poel in der nähe! Meine Therapeutin Frau A. War einfach super und ich danke ihr für alles! Sie hatte immer ein offenes Ohr! Das junge Team der physio Therapeuten war jung dynamisch und auch, wenn sie einen manchmal ziemlich quälten, hatte ich immer gute Laune nach den Anwendungen :-) das Kinderland war toll mein kleiner hat sich in der seepiratenGruppe sehr wohl gefühlt und wenn das Wetter mitspielt sind die Gruppen immer mit so süssen kleinen riesenbollerwagen raus gegangen! Die Kindergärtnerinnen waren sehr empathisch und freundlich! Das essen war abwechslungsreich! Aber durch soviele Kinder muss man sich dran gewöhnen, dass es recht laut werden kann beiden Mahlzeiten!Das Schwimmbad fand ich nicht so toll die umkleideKabinen sind sehr klein und die schränke gehen nicht abzuschließen!ich war in meiner Freizeit super gerne in der bastel Werkstatt dort gibt es immer wechselnde Angebote! In unserer kur haben sich sämtliche Altersklassen an Muttis verstanden was ich als sehr positiv empfand, auch wenn es manchmal schwierig war, da alle Mütter ihren Kindern andere Grenzen setzten(sei es beim essen aufstehen, oder In der Turnhalle) alles in allem würde ich wieder hinfahren :-) danke für alles die zeit hat mir viel gebracht!

Klinik sehr empfehlenswert!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle Klinik, tolle Organisation, gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten freundlich, einfühlsam, kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr netter Arzt, ist super auf Kinder eingegenagen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super organisiert, nette Ansprechpartner, flexibel, hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schöne Zimmer, schöne Klinik, sauber, ordentlich)
Pro:
Lage Klinik, Freundlichkeit Mitarbeiter, top Kinderbetreuung, lecker Essen
Kontra:
drei Wochen sind zu kurz, wären gern noch länger geblieben
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen Kindern (2 und 6 Jahre) im Januar in Rerik zur Mutter-Kind-Kur und kann diese Klinik nur jedem weiter empfehlen. Wir haben uns alle drei super wohl gefühlt und konnten uns richtig erholen, entspannen und die Zeit gemeinsam genießen. Wir hatten schöne Zimmer, sauber, ordentlich und gemütlich eingerichtet. Bettwäsche und Handtücher wurden gewechselt, wenn man diese in der Dusche abgelegt hatte. Das Essen war sehr abwechslungsreich und lecker, für jeden Geschmack war etwas dabei und man konnte sich die Mahlzeiten flexibel zusammenstellen. Es gab stets frisches Obst und Salatbuffet. Kaffee gab es morgens oder gegen Gebühr rund um die Uhr am Automaten, oder man kocht sich in der Teeküche selbst welchen. Das Personal war sehr freundlich, ob an der Rezeption oder in der Küche. Die Therapeuten waren freundlich und engagiert. Der Therapieplan war gut strukturiert und ließ genügend Freiraum. Man konnte sich in zusätzliche Angebote, wie Entspannung, Rückenfit mit verschiedenen Geräten, Nordic Walking, Aquafit, Bauch-Beine-Po, etc. eintragen. Die Listen hingen ab Samstag aus und auch wenn sie schon voll waren, konnte man trotzdem meist noch mitmachen, weil vielleicht jemand nicht kam und sich nicht gestrichen hatte. Das Meerwasserschwimmbad war sauber und schön warm, nur die Umkleiden sind etwas eng. Die Kinderbetreuung war einfach top! Die Kinder fühlen sich wohl und werden herzlich aufgenommen. Sie sind jeden Tag draußen gewesen und haben viel gemalt, gebastelt, gesungen und gekuschelt. Ein gaaaaanz großes Lob an die Erzieherinnen der Seepferdchen- und Freischwimmergruppe!!! Die Kinderbetreuung kann ganz individuell und flexibel abgestimmt werden und so kann sich jede/r Mutti/Vati für sich selbst so viel Zeit nehmen, wie man möchte.
Uns haben die drei Wochen wirklich sehr viel gebracht, wir konnten viel für uns mitnehmen und sind gestärkt und motiviert aus der Kur entlassen wurden. Vielen Dank für alles und weiter so!!! Wir kommen gerne wieder!!!

DANKE! Freundliches Personal, gutes Essen, tolle Lage

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich hatte eine tolle, inspirierende Therapeutin)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (flotte Organisation, immer hilfsbereite Rezeption)
Pro:
großes kinderfreundliches Gelände, ruhige Lage
Kontra:
auch am WE und Feiertags frühes Frühstück
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich weiß, man kann immer über etwas meckern.Weil immer andere Schuld sind. Ich jedenfalls hatte gemeinsam mit meinem sechsjährigen Sohn drei tolle Wochen in Rerik (16.12.14-6.1.15).

Mein Mann hatte über die Feiertage ein Appartement auf dem Gelände im umliegenden Feriendorf, war auch in der Klinikanlage willkommen. Gäste nutzen für die Hauptmahlzeiten einen anderen Speisesaal als Patienten, dafür gab es Kaffeerunden, zu denen Besuch willkommen war. Ich fand die Regelung rücksichtsvoll gegenüber Elernteilen, die keinen Besuch bekamen. Die Weihnachtszeit war fröhlich und liebevoll gestaltet.


AUSSTATTUNG
Die Klinik liegt sehr ruhig auf einem großem eigenen Gelände am Salzhaff, es gibt Bollerwagen zum Ausleihen für den Weg zum Ostseestrand(kostet wie auch andere Sportgeräte nichts, nur Pfand hinterlegen). Es gibt einen Fußballplatz, zwei Spielplätze, ein Schwimmbad und eine Saunaanlage, dazu zwei Mehrzweckräume, die für Tischtennis, Fußball, Turnen, Yoga etc. individuell genutzt werden können. Die Unterteilung in verschiedene Häuser fand ich schön, freundlicher als ein riesiger "Kasten".

ANGEBOTE
Alle mir bekannten Therapiepläne boten genug individuelle Freizeit. Die Zusatzkurse waren z.B. Nordic Walking, Rückenfit, Entspannung. Manche waren schneller voll, andere eher spärlich belegt. Wir haben als Mütter/Väter oft die Möglichkeit individueller Verabredungen zu Sport, Sauna und Ausflügen genutzt.

ESSEN
Das Essen war abwechslungsreich und lecker (ich bin da durchaus nicht anspruchslos), täglich mit Salatbuffet, Gemüseauswahl und frischem Obst, aber auch Deftiges dabei und Kinderhits wie Pommes und Milchreis.

PERSONAL
Meine Therapeutin hatte ein aufmerksames Ohr und gute Ideen, die Kinderbetreuung war großartig, die Rezeption fröhlich und hilfsbereit, die Kursleiter fit & engagiert.

WOHNEN
Sehr ruhig, genug kleinere Aufenthaltsräume, gemütlich und sauber.

FAZIT
Ich hatte Raum & Zeit, über meine Alltagsgestaltung nachzudenken. Besser als in jedem Urlaub. Danke.

Rerik, gerne wieder !!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
Speisesaal zu klein und kalt
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner 6 jährigen Tochter vom 18.11. - 09.12. 14 in Rerik. Uns hat es dort sehr gut gefallen. Meine Bezugstherapeutin war sehr nett und ist auf Wünsche eingegangen. Ein großes Lob auch an die Physiotherapeuten! Auch die Damen an der Rezeption waren immer sehr freundlich!

Die Klinik ist etwas in die Jahre gekommen. Unser Zimmer war sauber und auch frische Handtücher hat man bekommen. Reparaturen wurden umgehend durch die Haushandwerker vorgenommen. Einzig die Sauberkeit im Schwimmbad (besonders in der Damenumkleide) wäre zu bemängeln.

Das Essen hat gut geschmeckt. Es gab abwechslungsreiches Essen. Die Kritik die hier aufkam, dass die Reste verwertet wurden, kann ich nicht nachempfinden! Zuhause schmeißt man schließlich auch nicht alles weg. In der Tat gab es abends die Reste vom Mittag. Finde ich nicht schlimm. Muss ja keiner nehmen!

Es kann nicht schaden ein bisschen Geld mitzunehmen. Alle Angebote (basteln, reiten etc.) sind auf freiwilliger Basis. Es wird also niemand gezwungen Geld auszugeben. Parkplatz muss nicht gemietet werden. Mein Auto stand während der Zeit vor der Klinik.

Wir würden wieder nach Rerik fahren.

Sehr schöne Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr schöne Klinik, eingebunden zwischen Salzhaff und der Ostsee)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapieplan nach Absprache alles top)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sowohl Physio als auch persönliche Ansprechpartnerin ( Bezugstherapeutin ) sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (strukturierter Therapieplan und organisierter Ablauf)
Pro:
Lage, Unterkunft, Therapien, Verpflegung
Kontra:
Parkplatz ( 52,50 Euro ) dafür aber direkt am Apartment. Kostenlose Parkplätze aber in der Nähe
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also zunächst einmal kurze Stellungnahme zum letzten Bericht.

Ich durfte als Vater mit 2 Töchtern einen wunderbaren Klinikaufenthalt um Weihnachten / Neujahr dort erleben. Das Väter dort nicht Willkommen sind ist der aller größte Quatsch.

Die Klinik liegt sehr schön am Salzhaff und auch am wunderschönen Ostseestrand mit der Seebrücke kann man es sich wirklich gut gehen lassen wenn man eine ruhige Lage vom Alltagsstress sucht. ( Rerik war zu unserer Reisezeit ruhig und beschaulich )


Wir wurden am Anreisetag freundlich empfangen und uns wurde auch unsere Bezugstherapeutin zugewiesen, die während des gesamten Aufenthaltes auch außerhalb der eh schon bestehenden Termine immer ein offenes Ohr hatte.
Vielen Dank an Fr. Ahrendt

Die Klinik selbst besteht aus mehreren Häusern in denen die Patienten unter gebracht sind. Andere Väter mit ihren Kindern und wir hatten sogar den Luxus ein Apartment zu bewohnen.

Die Verpflegung erfolgt in Buffetform und uns fehlte nichts. Alles was uns in den 3 Wochen geboten wurde war absolut in Ordnung und genießbar. ( Mittags und Abends umfangreiches Salatbuffet )

Therapiepläne sind gut strukturiert sodass man auch noch genügend Zeit für sich selbst oder mit den Kindern gemeinsam findet.

Zusätzlich zu den festen Terminen kann man sich in freie Angebote an der Tafel im Haupthaus eintragen ( Rückentraining, Nordic-Walking, Entspannung ) diese hingen bei uns Samstags Abends aus. Die Plätze waren allerdings schnell ausgefüllt. Allerdings muss ich sagen, das ich es 2mal erleben konnte, das sich dort z.B zur Entspannung ca. 12 Leute eingetragen haben und wir dann mit 4 Patienten eine relaxte Std verbringen durften

Meine Mädels haben sich in ihren altersgerechten Gruppen sehr sehr wohl gefühlt.
Das Mittagessen nehmen die Kinder in ihren Gruppen ein, somit hat man dort Zeit für sich selbst ( aber auf Wunsch ist eine gemeinsame Mahlzeit jederzeit möglich )

Also ich kann nur jedem raten macht euer eigenes Bild. Wir haben es nicht bereut.

Achtung einseitig

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ("übel, übel...sehr übel)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Netter Versuch
Kontra:
Familien feindlich
Krankheitsbild:
Überlastung
Erfahrungsbericht:

Ich Kann nur warnen, wer nicht ohne Familie ist, kann hier nur entäuscht sein. Vater ist hier der Dämon. Wie schon Vorväter und Mütter gesagt haben : ich könnte garnicht soviel fressen wie ich kotzen möchte.
Weihnachten ist nur für geschädigte Frsuen nicht für Familien mit Vater geeignet.
Hier ist Frauenhaus Programm.
Meine Kinder sind krak vor Angst das Papa weg geht und die Ehefrau ist im permanenten Stess weil der (böse) Vater nicht helfen kenn und darf. Gemeinsame Mahlzeiten sind verboten.
Wo die Familie auch nur halbwegs in ordnung ist "Finger weg von dieser Bessereungsanstalt" für gedemütigte Frsuen (oder besser gesagt Hilflose)
Echt ein verbohrter übeler Verein.

1 Kommentar

Schnattchen76 am 05.01.2015

Hätten Sie nicht die Möglichkeit gehabt, als Familie zu fahren, wenn Ihre Frau so sehr stressbelastet ist? Ich allein hätte eine Mutter-Kind-Kur auch nicht gepackt. Deswegen sind wir als Familie gefahren (Vater und Kinder über Vater-Kind-Kur und ich als Mama über eine Mütterkur). Ansonsten finde ich Ihre Kritik ziemlich hitzig und völlig unkonstruktiv. Ich habe hier nicht den Eindruck, dass Väter unerwünscht sind/waren. Ich finde, die Klinik hat sich sehr viel Mühe gegeben, die Weihnachtstage und Silvester/Neujahr so angenehm wie möglich für die Familien gestalten. Die Besuchszeiten wurden verlängert und die Angehörigen konnten an der Kaffeerunde und am Silvesterbuffet und Neujahrsbrunch teilnehmen. Ansonsten gelten hier natürlich Regeln. Dies ist immer noch eine Klinik.

Wir waren froh als alles vorbei war !!!Nie wieder Rerik !!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Insgesamt sehr enttäuschender Aufenthalt !!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ohne richtige Inhalte, Vorträge mit 70 Personen Gruppengespräche mit 30 Personen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mehr als schlecht, sehr unfreundliche Ärzte , alles sehr gezwungen, nicht wirklich beratend eher Bewertend , Kinderarzt sehr beleidigend und Lustlos)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Gesundheitliches Attest ohne Konsequnzen, Störungskarten für jeden Anlass, Rezeption wirkt sehr oft genervt , teilw. sehr unfreundlich)
Pro:
Seelöwengruppe - Kinderbetreuung Top !!!!
Kontra:
Man benötigt sehr viel zusätzliches Geld zum basteln, Gegestände ausleihen,Angebote,sehr scmutzig, unfreundliche Mitarbeiter, Essen sehr schlecht,teilw. nur eine Abfertigung , Angebote fallen ersatzlos aus !! Medizinische Versorgung schlecht !!
Krankheitsbild:
Erschöpfung,beginnende Depressionen, Stress, Diabetis ,Hypertonie,Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir meine beiden Jungs (13 und 10 und ich 36) sind jetzt 2 Tage aus Rerik zurück, Gott sei dank . Aufenthalt war vom 18.11.204 bis zum 09.12.204. Es war unsere erste und wohl auch vorerst letzte Kur. Wir haben die Kur angetreten , da es mir in dem letzten halben Jahr gesundheitlich sehr mies ging, Hypertonie, Diabetes, Erschöpfung und beginnende Depressionen ein Infekt nach dem anderen. Also fuhren wir voller Erwartung nach Rerik mit dem Auto(sinnvoll).Beide Jungs fuhren als Therapiekinder mit, sollten Anwendungen bekommen. Böses erwachen gab es bereits bei Ankunft. Parkplatzkosten von 52,50 € und das war erst der Anfang. Alle Bastelangebote kosten, teilw. sehr viel, Wasserflaschen kosten, sonst darf man sich kein Wasser holen, Kaffee kostet. Für alles muss Pfand hinterlegt werden. Speisesaal sehr voll sehr laut, wir saßen am Eingang also noch sehr zugig. Kinder Schreien und werfen mit Speisen und Geschirr fallen samt Hochstuhl um, das Essen obwohl 3 Menüs sehr schlecht teilw. sah man das es aus Resten hergestellt war. Leere Sachen wurden nicht aufgefüllt Essenzeiten sehr knapp z.b Frühstück von 07:30 Uhr bis 8:30 Uhr , man wurde Punkt 8:30 Uhr förmlich aus dem Speisesaal geworfen. Zimmer sehr schmutzig Sichtreinigung DI+ FR. Betten wurden nicht bezogen in den 3 Wochen, Reinigung sehr schlecht, Dusche schimmelig Duschkopf verkalkt und Schimmelig, Zimmer sehr klein und laut, schlafen kaum möglich. Therapien nicht individuell, Therapien werden ersatzlos gestrichen, freie Angebote zu knapp sofort voll. Medizinische Versorgung mehr als schlecht , sehr unfreundliche Ärzte mehr bewertend als beratend. Kinderarzt sehr unfreundlich. Massagetherapien sehr laut, keine Entspannung möglich, jeder 2.Satz von den Mitarbeiter " Müssen sie sich eben Beschweren". Top war die Kinderbetreuung in der Seelöwengruppe, haben sich hier sehr viel Mühe gegeben, aber auch die muss mit 3 € pro Kind bezahlt werden . Die Kinder hatten für die Atemwege überhaupt keine Therapien. Kursschule ist ein Witz, nur beratende Tätigkeit aber keine Ernsthaftigkeit , Kinder müssen sehr viel selbständig erarbeiten wenig Hilfe von der Lehrerin.

sehr empfehlenswert ***

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr erholsame gegend durch salzhaff und meer
Kontra:
man muß noch vieles zusätzlich bezahlen
Krankheitsbild:
Adipositas und Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich (31)war mit meiner tochter (5) vom 28.10.14 - 18.11.14 dort.
Bis auf das die margen darm seuche ausgebrochen war hat uns der Aufenthalt super gut gefallen.
Ich bin hauptsächlich zum abnehmen bei adipositas dort gewesen.
Die pflichtanwendungen waren nicht so viele da hab ich mich bei weiteren Anwendungen die ausgeschrieben waren eingetragen. ( man muß schnell sein da die Plätze meist begrenzt sind und nicht für alle reichen)!

Die mitarbeiter waren alle sehr nett.
Das essen hat eigentlich immer sehr gut geschmeckt.
Die kita hat sich sehr liebevoll um meine Tochter gekümmert.
Das einzig negative war vielleicht das man für den parkplatz 52,50 € bezahlen sollte und die Plätze echt schmal waren(nicht grad kingerecht).wir haben unser auto an der Straße oder auf dem nahliegenden großen öffentlichen parkplatz abgestellt.;-)
man sollte auf jeden fall genug geld mitbehmen da man für jede Kleinigkeit bezahlen muß sei es eine flasche zum wasser holen. Basteln mit oder ohne kind. Waschen. Unternehmungen wie z.b. ponyreiten
Ich wünsche allen viel Spaß und erfolg dort.

Gerne immer wieder, aber mit keinem 1 Jährigen Kind mehr

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde einem immer schnell geholfen bei Problemen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Hätte gerne mehr entspannende Anwendungen gehabt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Dr. Marita K. DIE BESTE!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Super nette Betreuung und super nette Mitarbeiter in allen Bereichen
Kontra:
Wenig Spielemöglichkeiten drinne bei schlechtem Wetter, besonders für Einjährige
Krankheitsbild:
Erschöpfung und Kids Atemwegsprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir (meine 3 Kids im Alter von 6, 4 und genau 1 Jahr und ich mit 34) waren vom 24.06.-15.07.2014 in Rerik und es war eine super Zeit. Für mich zwar super stressig, da 2 Kids fast ne Woche krank waren und einer nicht so gerne in die KiTa ging, aber sonst top.
Das Essen war ok und die Sauberkeit (bei mir im Zimmer) top.
Die Anwendungen konnte ich leider kaum warhnehmen, wegen der Krankheit der Kinder.

Die KiTa Mitarbeiter waren super klasse!
Der Kleinste hatte sich sogar schneller eingelebt als der größere Bruder.
Hier nochmals ein super Lob an die Erzieherinnen.
Als ich ärztliche Hilfe brauchte für die Kids war ich stets bestens versorgt und sehr sehr liebevoll behandelt worden (danke an Fr. Dr. Marita K. ohne sie hätte ich wohl nie meinen langersehnten Krankenhausbericht erhalten).

Für kleinere Kinder könnten mehr Spielemöglichkeiten geschaffen werden in der Freizeit, wenn man mal kein gutes Wetter hat.

Ich würde jederzeit wieder hinfahren, aber mit einem Kind von 1 Jahr konnte ich mich ehrlich gesagt nicht wirklich erholen.

Aber die Natur und das Salzhaff und die Ostsee, ein Traum.

Achso, besonders wollte ich nochmals die Hausmeister loben, sobald man was zu reparien hatte, oder sonst ein Problem, sie waren immer schnell und hilfsbereit!

Eine sehr schöne Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles war super
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es War alles zu unserer Zufriedenheit, mein Sohn und ich haben uns sehr wohl gefühlt. Es war eine sehr schöne Zeit und ging viel zu schnell vorbei.

tolle Kurklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute und kompetent gemachte therapeutische Angebote, gutes Essen
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand, Rückenbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nichts Negatives über die Klinik berichten. Ich war im Februar 2014 mit meiner Tochter in Rerik. Die Therapieangebote, das Essen, Freizeit etc. waren super. Alle Mitarbeiter mit denen ich Kontakt hatte waren sehr nett und kompetent. Wenn man sich für eine Kur entscheidet hängt der Erfolg natürlich immer von der inneren Einstellung zur Kur ab. Wenn die nicht stimmt, findet man immer etwas Negatives. Wenn man mit dem Vorhaben anreist, Dinge in seinem Leben verändern zu wollen und dafür Anregungen sucht und die nötige Entspannung, ist Rerik die richtige Adresse. Ich konnte viel mitnehmen.

Einfach toll

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Für eine Kureinrichtung war das Essen príma
Kontra:
Die ersten zweit Tage sind etwas unruhig
Krankheitsbild:
Stress und Überforderung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort zur Mutter-Kind-Kur und es war eine traumhaft schöne Zeit. Ich würde sofort wieder hinfahren

Alles in allem Top! Ich möchte wieder zurück und vermisse die neuen Freunde!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super freundliche Mitarbeiter, Gespräche mit der Bezugstherapeutin Top! Wir hatten alle sehr viel Spaß und sehr viele Nette Menschen kennengelernt.
Kontra:
Keine eigene Aussenspielfläche für die Kurkinder Vermischung mit Feriendorf. Frühstück nur bis 08:30 Uhr
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 01.04.2014 bis zum 22.04.2014 in Rerik, ich kann nur sagen die negativen Bewertungen die ich gelesen habe, hatten mich anfangs etwas beunruhigt. Als ich in Rerik ankam, stellte sich für mich das Gegenteil heraus. Ich wurde sehr freundlich erwartet, mir wurde die Klinik und mein Zimmer gezeigt, danach ging es schon zum Abendessen, dieses hatte alles was man brauch, genauso auch das Frühstück, das Mittagessen war anfangs geschmacklich gewöhnungsbedürftig, aber immer für jeden was dabei. Unser Zimmer war geräumig und sauber, wir hatten das Glück und hatten ein Zimmer im EG mit Terrasse und Garten, in dem die Jungs auch zwischendurch spielen konnten. Die Kinderland Mitarbeiter waren Super nett, ein besonderen Dank noch mal an Marion & Sophie aus der Seestern Gruppe und Melanie & Marita aus der Käpt´n Brass Gruppe, die waren wirklich super zu den Kindern. Ich hatte das Glück und mein älterer Sohn (Vinko 8) konnte an einer Projektwoche teilnehmen, in der die Kinder ihrer Kreativität freien lauf lassen konnten und im Anschluss wurde ein Film gedreht, die Kindern hatten daran sehr viel Spaß!
Die Physiotherapeuten waren sehr freundlich und ich durfte fast täglich unterschiedliche Massagen genießen. Meine Söhne haben fast jede frei Minute entweder im Garten oder auf dem Bolzplatz mit Fussball spielen verbracht, wir haben von 22 Tagen bestimmt 15 mal das Schwimmbad genutzt und ich war des öfteren mal mit anderen Mamis in der Sauna und im Dampfbad. Die Sportangebote waren absolut ausreichend, natürlich musste man sich am besten Samstags schon vor dem Frühstück eintragen, man hätte aber auch ohne Probleme zu einem Kurs gehen können auch wenn er schon voll war, es kam immer wieder vor das jemand vergessen hat sich zu streichen, eigentlich reicht es wenn man 2-3 Kurse in der Woche macht, ich war zusätzlich noch jeden Tag mit anderen Müttern Nordic Walking. Der Höhepunkt ist einfach die Natur rund um Rerik ein Traum! Alles im allen war ich sehr zufrieden mit der Kur!

1 Kommentar

Muewoman am 04.05.2014

Juhu,

nach so einer Bewertung freut man sich noch mehr dort bald hin zu dürfen :D

Hoffentlich bekomme ich auch ein EG Zimmer, denn bei 3 Jungs (einer dann erst 1 Jahr) ist Kontrolle und Sichtkontakt wichtig :)
LG Miri

Sooo viel positive Energie aufnehmen !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Febr. 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr angenehme, entspannte Atmosphäre)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr einfühlsam und bedarfsorientiert)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr hilfsbereit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auf Anregungen eingehend)
Pro:
Freundlichkeit, Einfühlungsvermögen
Kontra:
es findet sich einfach nichts Negatives
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von den Therapeuten, den Ärzten, den Küchenmitarbeitern über den Reinigungsfachfrauen zum Hausmeister alle sind sie freundlich und voller positiver Ausstrahlung. Ständig darum bemüht, dass man sich wohl fühlt, es einem an nichts fehlt und man die Zeit mit sich und seinen Kindern ungetrübt genießen kann. Sei es ein Reparaturwunsch, eine Behandlungsterminverschiebung oder eine Änderung im Therapieplan, es ließ sich immer eine sofortige Lösung finden.
Diese Kurklinik bietet einem das perfekte Umfeld, sozusagen eine kleine Insel fern des Alltags, zu sich zu finden, über sich nachzudenken, sich neue Ziele zu setzen und Energie zu tanken.
Die reizvolle Natur des Salzhaffes und der Ostsee gibt es noch oben drauf.

1 Kommentar

mama37 am 26.03.2014

hallo ,ich habe vor in die kurklinik nach Rerik zu fahren ,ich habe dazu kurz eine frage an sie ,ist das zimmer so aktuell wie auf den bildern ??mit dem doppelbett??und kann man das schwimmbad immer nutzen auch nach den anwendungen so privat mit den kindern?ß
ich würde mich sehr freuen von ihnen zu hören ,lg antje

Wir kommen bestimmt wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Feb. 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sonderwünsche werden jederzeit berücksichtigt)
Pro:
Fast alles super organisiert!
Kontra:
Sauberkeit im Restaurant
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Kindern (1,5 + 3 Jahre alt) im Februar in Rerik. Der Aufenthalt in der Klinik hat mir sehr gut gefallen.

Das Appartement war ausreichend eingerichtet/groß . Essen war super lecker!! Es gab täglich 2-3 Gerichte zur Auswahl, plus Salatbuffet.

Der Therapieplan war optimal und nicht zu stressig. Man konnte jederzeit freie Sportangebote oder Vorträge dazu"buchen".

Die Kitamitarbeiter haben sich alle sehr viel Mühe gegeben, auch wenn meine Kinder bis zum letzten Tag bitterlich geweint haben, beim Abgeben.

Leider war die Sauberkeit im Restaurant nicht ganz so optimal gewährleistet. Der Fussboden war nicht leicht zu reinigen, habe ich so empfunden. Meine Kinder haben leider täglich mehrere Lebensmittel (auch flüssig) auf den Boden geworfen. Aber das notdürftige Aufwischen mit den nicht ausreichend vorhandenen Servietten war einfach nicht effektiv, da sich die Flüssigkeiten sofort im Material festsetzten. Obwohl mir von den Ärzten, Küchenpersonal und der Rezeption versichert wurde, dass regelmäßig speziell gereinigt würde, konnte ich "unsere" Flecken über viele Tage nachvollziehen. :-(
Was natürlich in einer Zeit wo der Magen-Darm-Virus umgeht sehr riskant scheint.

Die Ärzte waren überwiegend auch sehr nett. Es gab nur eine, die wenig geduldig wirkte. Aber wenn man etwas hatte wurde man mit jedem hilfreichen Medikament direkt vor Ort versorgt und behandelt. (Fiebersaft, Mittel gegen Durchfall/Erbrechen, auch homöopathische Mittel, selbst Nasentropfen/-spray!)
Die Mitarbeiter an Rezeption, bei den Sportangeboten und auch die Reinigungskräfte waren immer sehr freundlich und sind auf jede Anmerkung eingegangen.

Es fehlte leider an einer kleinen Vesper-Zeit am Wochenende. Da konnte man sich aber gut Obst vom Frühstück mitnehmen oder im nahegelegenden Supermarkt selbst holen was man für nötig hielt. Meine Kinder halten längere Pausen (Mittag bis Abendessen) ohne Essen leider noch nicht aus.

Alles in Allem war es für mich eine schöne Zeit.

Ich möchte so gerne zurück

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im Februar in Rerik und ich muss sagen, es war top!
Das Appartement war sehr schön und ruhig. Das Essen absolut lecker, immer 3 Essen zur Auswahl und untereinander kombinierbar, leckere Salate (auch zum selbermixen). Also da gabs nicht zu meckern. Die Sportangebote super (ich war jeden Tag einmal in der Schwimmhalle). Und alle Mitarbeiter so was von nett und lieb. Die Therapien waren für mich überschaubar und überhaupt nicht mit Terminstress verbunden. Und man kann ja jederzeit die freien und indikativen Angebote (Vorträge zu Erziehung, Stress etc.)oder die Sport- oder Bastelangebote dazu kombinieren.
Achtung Geld für's Basteln einstecken, es gibt mitunter 3-4 Bastelangebote pro Tag und es wiederholt sich kaum.
Jedenfalls gabs bei mir zum Abschied Tränen, ich wollte überhaupt nicht nach Hause.

Ganz tolle Einrichtung, wir würden gerne wieder hin

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Schwimmhalle, unsauber
Krankheitsbild:
Schlafstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muss hier leider eine Schneise schlagen.
Uns hat es sehr gut gefallen. Wir waren in Januar 2014 dort. Es waren viele Kinder krank da der Magen Darm Virus rumging aber die Mitarbeiter haben versucht alles in den Griff zu bekommen. Das Essen war abwechslungsreich und ich denke wenn 3 Mahlzeiten zur Auswahl stehen plus Salattheke reicht das völlig aus. Es gab auch kein anderes Frühstück wie Zuhause und Abendbrot war auch immer vielseitig. Immer Salat dazu fand ich selber super. Es war meine erst Kur. Das Sportangebot war vollkommen ausreichend, ich habe mich zu fast jeden Angebot eingetragen. Ob es Yoga oder Bauch Beine Po oder Rückenfit war, es war immer lustig und fordernd. Die Therapeuten sind sehr nett, so wie die ganze Belegschaft. Ab und zu habe ich mein Zimmer nachgefegt dadurch das wir immer wieder rein und raus sind, aber das kann ja nun wirklich nicht das Problem sein. Meine Handtücher wurden immer neu gebracht und das Zimmer war immer Tip Top sauber. Es kommt glaube ich immer darauf an was jeder einzelne sich von seiner Kur verspricht, meine Vorstellungen wurden erfüllt. Mir ist dort aufgefallen das sehr viele ,, rumnörgelten,, entweder war das essen mies, oder das Zimmer dreckig, oder die Betreuung übel, oder die Rezeption unfreundlich , oder , oder , oder.
Ich bin dort 3 Wochen meinen Weg gegangen und habe mich um nichts kümmern müssen, keinen Haushalt, kein Kochen, kein arbeiten, kein Zeitdruck und keine Zwänge. Genau das was ich mir gewünscht habe. Ich würde sehr gerne noch einmal dort hin, obwohl wir auch krank wurden haben wir alles supi überstanden. Und ganz viele neue Bekanntschaften habe ich auch geschlossen.

Danke

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Top motivierte Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat meine Zeit in Rerik sehr gut gefallen und ich würde mich freuen wenn ich mal wieder die Gelegenheit bekommen würde 3 Wochen mich zu erholen! Danke an alle Mitarbeiter, lauter motivierte sympathische Mitarbeiter! Danke!

ich fahre schon das 2. mal :-)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (manchmal etwas chaotisch aber auf gute weise ;-))
Pro:
wenn man kontaktfreudig ist hat man viel spass :-)
Kontra:
es war winter und wir waren eingeschneit ;-)
Krankheitsbild:
migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallo,
ich war vor 4 jahren zur kur in rerik und ich persönlich war sehr zufrieden und habe mich nach anfänglichen stress da mein kind auf der hinreise krank wurde sehr wohl gefühlt !
jetzt nach 4 jahren starten wir eine 2. kur dahin und diesmal sind wir aber zu dritt :-) und ich freue mich schon darauf!

die angebote und die umgebung
das kreativangebort war leider noch nichts wirkliches für meine damals 2 jährige tochter aber mit hilfestellung der mama klappte auch dies wunderbar ;-)! in der einrichtung fühlte sich meine tochter sehr wohl und auch ich habe die zeit der ruhe zwischen den therapien sehr genossen :-) !
das essen war gewöhnungssache aber trotz das ich sehr eigen beim essen bin , bin ich jeden tag satt geworden !
es gibt in jeder etage und auf jeder seite eine art teeküche wo man sich mit anderen müttern hinsetzten kann und sich etwas unterhalten kann ! kühlschrank und wasserkocher sind in jeder küche vorhanden !
schwimmhalle ist in einem anderen haus (warm anziehen)!
desweiteren sind in jeden bereich ein waschraum mit waschmaschine und wäschetrockner (bitte an kleingeld, waschmittel denken )
eines der therapieangebote war nordic walking und ich fand es sehr angenehm durch die winterlandschaft zu walken!
tja und weil es winter war konnten die kinder leider den spielplatz nicht nutzen aber wir haben uns zu helfen gewusst mit spielen und tanzen !
in unserer zeit war fasching dazwischen wo ein kleines fest für die kinder veranstaltet wurde was wir sehr schön fanden :-)!
ansonsten wurde am wochenende angeboten mit dem kurtaxi nach kühlungsborn zum shoppen zu fahren was wir auch 1x gemacht hatten :-) ! eine kutschfahrt wurde auch angeboten (bitte an geld denken)
ansonsten gibt es an und für sich nichts weiter in dem ort ausser das salzhass und die seebrücke zum anschauen gibt es ein paar souvenirshops , eine sparkasse, getränkeshop und ein edeka was im winter ein mühseliger weg ist -.- !
für jemanden der die ruhe sucht genau das richtige :-) !!

Waren schonmal da kommen wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Schöne Lage
Kontra:
Ohne Auto schlecht
Krankheitsbild:
Erholung vom Alltag
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich bin doch sehr verwundert über die sehr unterschiedlichen Meinungen zur Kureinrichtung.
Ich alleinerziehender Vater war mit meinem Sohn vor 4 j. schon mal dort in der Klinik. Wir waren zu denke ich nicht im Haupthaus untergebracht sondern hatten eine schöne Ferienwohnung. Bestimmt ruhiger als im Haupthaus. Also untergebracht waren wir sehr schön. Essen also das ist ja immer Geschmackssache aber uns hat es geschmeckt. Freizeitangebote vom Haus her war weniger angeboten, das könnte sicher etwas verbessert werden, so vor 4j. vielleicht hat sich ja was getan. Wir haben das Glück am 02.04.2014 nochmal eine Kurbewilligung bekommen zu haben. Wir freuen uns auf eine Menge Erholung ohne Stress und Hektik.

1 Kommentar

Sonnenschein30 am 06.03.2014

Hallo, wir sind auch ab dem 01.04. in Rerik.Bei uns ist es die 1. Kur.Wir sind schon sehr gespannt.Kannst du mir etwas zu der Kinderbetreuung sagen?Meine Tochter wird im April 2 Jahre geht in die Kita ist also Fremdbetreuung gewöhnt und mein kleiner ist im April 8 Monate alt.Die große ist 7 Jahre, da sehe ich kein Problem.LG

Wir wollen nur noch nach Hause

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung?)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Massage und Basteln
Kontra:
Der Rest
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich (30) und meine beiden Kinder (3 und 5) sind seit dem 29.10 in dieser Kurklinik. Das ist unsere erste Kur und leider kann ich diese Klinik nicht empfehlen. Ich Sitze gerade in meinem kleinen Zimmer, habe eine Stunde Pause zwischen den Anwendungen, und höre die ganze Zeit weinende Kinder (der Kindergarten ist direkt unter den Appartements). Dass es hier laut ist, stört mich weniger, aber dass die Kinder in den Kindergruppen ständig am Weinen sind und total ungerne in die Betreuung gehen, belastet alle Muttis. Mein Sohn schläft mit den Worten "ich will nicht in Kindergarten" ein und wacht mit diesen Worten auf. So kann man nicht entspannen und sich einfach bei der Massage gut gehen lassen. Das Essen schmeckt uns nicht wirklich, aber man gewöhnt sich. Die Zimmer sind OK, jedoch wird nur 2 mal in der Woche oberflächlich gereinigt. Die Bettwäsche wird nur bei Bedarf (bei uns war das wegen Bindehautentzündung) gebracht, man muss die Bettwäsche selbst wechseln, was sich sehr schwierig erweist, bei drei Betten. Das Freizeitangebot ist sehr mager, es gibt Ponyreiten, Kutschfahrt und Bastelangebote und alles kostet viel Geld. Es gibt zwar Gemeinschaftsräume, die man nach dem Essen nutzen kann, jedoch gibt es keine Spielsachen. Zu dem Wichtigsten: man bekommt einen Therapieplan, den man zwar selbst mit Sportangeboten ergänzen kann, jedoch sind es Standartmassnahmen, die alle Patienten bekommen. Also von wegen persönlicher Therapieplan. Es sind wenige Anwendungen am Tag. Bei den Kindern steht einmal Sport und Entspannung in der Woche, obwohl meine Kinder nicht als Begleitpersonen mitgekommen sind. Es gibt keine Gruppen Gespräche, zum Bsp. zu Erziehungsfragen. Entweder werden Vorträge mit min. 40 Teilnehmern gehalten oder es wird ein Film gezeigt. Ich habe hier noch von keiner Mutti gehört, dass sie mit der Kur zufrieden ist und alle wollen schnell nach Hause kommen, die Eltern und die Kinder.

1 Kommentar

modest am 19.11.2013

Hallo Njusja, ich habe mich mit meinen beiden Jungs auch in diesem Kurdurchgang befunden und kann dir nur zustimmen. Allerdings war ich mit der Kinderbetreuung recht zufrieden Aber das die Therapiepläne 0815 waren empfand ich auch. Bei mir wurde auch nur das Standartprogramm abgespuhlt ohne individuell auf meine Lage einzugehen. Was mich auch sehr gestört hat ist das die meiste Freizeitangebote für größere Kinder waren. Für meine 1,5 jährigen gab es garnix und für den 4,5 jährigen ein Freizeitangebot. Das fand ich schade und das machte die Wochenendgestaltung recht schwierig. Ich war sehr froh mit dem Auto dagewesen zu sein. Über das Essen mag ich garnicht schreiben....verschimmeltes Brot am Abend und vom Personal nur ein "kann ja mal passieren ist halt so", verschimmeltes Obst im Obstkorb oder merkwürdig saurer Karottensalat sind nur Auszüge. Wir sind froh heute wieder das eigene Heim genießen zu dürfen.

Ruhe und Entspannung in angenehmer Atmosphäre

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ruhe, Entspannung, körperliche Ertüchtigung
Kontra:
gab es nicht
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik hat eine wunderschöne Lage, ist auf mehrere Gebäude verteilt und befindet sich in einem Feriendorf. Man kommt dort an und kann entspannen.
Uns hat alles super gefallen. Die Organisation war perfekt. Etwaige Probleme wurden sofort abgestellt. Die 3 Wochen sind schnell vergangen und wir haben die Zeit sehr genossen. Wir können die Klinik sehr empfehlen und würden sofort wieder hinfahren.

1 Kommentar

feuerengel13 am 08.11.2013

Liebe Tiluha,

kannst du ein bisschen erzählen wie du den Alltag dort mit deinem Kind / deinen Kindern erlebt hast? Wie alt ist / sind dein Kind / deine Kinder?

Ich fahre im nächsten Jahr mit meinen beiden Kleinen in diese Klinik und bin schon sehr gespannt wie dort alles ist. Meine Kinder sind noch sehr klein (anderthalb und drei). Ich hoffe die fühlen sich dort wohl. Kann man dort auch am Wochenende mit den Kindern etwas machen, wie ist das Gelände oder die Umgebung für Kinder geeignet?

LG

Wunderbar - jederzeit gerne wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
perfekte Lage direkt am Wasser
Kontra:
gibt es keines
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich (37) war mit meinem Sohn (11) und meiner Tochter (7) im August / September 2013 in Rerik. Es war eine ganz tolle Zeit, die uns auch jetzt im Alltag immer noch positiv beeinflusst! Vor allem die vielen Sportangebote haben zur Erholung beigetragen. Allerdings waren auch die Therapiegespräche sehr hilfreich.
In dieser Klinik gilt: alles kann - nichts muss! Und das ist einfach toll!! Ich kann die Klinik nur mit bestem Gewissen weiter empfehlen.
Personal, Küche, Haus, Einrichtungen, Kinderbetreuung und nicht zuletzt die traumhafte Umgebung sind einfach toll!!!
Wir kommen wieder, spätestens in 4 Jahren...

:-)

Sehr gute Einrichtung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
was stört, kann man ändern lassen
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn out/ Rückenprobleme...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir (Mama-49, Tochter-11, Sohn-7 ) sind seit dem 17.9.2013 hier und sind sehr zufrieden. Wir wohnen im Hauptgebäude: 1 Mamazimmer mit Einzelbett, 2 kleinen Tischen 1 Stuhl, Fernseher , Nachtschrank und ein abschliessbarer 2-türiger Hängeschrank ( passen sogar viele Süßigkeiten rein, nicht nur Geldbörse und Handtasche, ein rechtgroßes Kinderzimmer mit Doppelstockbett und Tisch mit 2 Stühlen, im großen Flur steht ein 4-türiger Einbauschrank- jeweils eine Seite Fächer, andere Seite Kleiderstange mit Bügeln und ein Fach- oben noch Aufsätze mit 4 kleinen Türen- dazu im Schrank eine kleine Leiter,
im Bad 2 Waschbecken, WC und Dusche- alles super sauber.
Großer Balkon von beiden Zimmern zugänglich.
Da mein Sohn nicht ohne mich schlafen wollte, bekam ich sogar noch ein Bett bei mir reingestellt, somit hatte meine Tochter das Zimmer ab abends allein- also beide Kinder happy!
Kindergruppe für Große ist super- viel basteln und tolle Spiele. Der Kleine ist seit dem 3. Spielgruppentag auch gern dort- hat Freunde gefunden, Lego u. viel Draussen spielen-auch Fußball.
Essen ist super - uns schmeckts, kein Sternemenü aber besser als Schulessen: 3 Wahlessen, reichlich Gesundes ( Rohkost, Salat, Obst).
Physiotherapie gut/ Ärzte auch!
Personal sehr nett und hilfsbereit.
Umgebung top!

Super Kureinrichtung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr gute Küche
Kontra:
Betrung für ältere Kinder n. altersgerecht
Krankheitsbild:
Rückenbeschwerden
Erfahrungsbericht:

Sehr gut erhohlt! War mit meinen Töchtern 9 J. u. 11 J. vom 26.06.-17.07.13 bei schönstem Wetter dort. Essen war hervorragend, habe mir sogar Rezepte mitgeben lassen. Das med. Pers. sehr nett, freudl. u. hilfsbereit Zimmer sehr gut ausgestattet Schwimmbad ausreichend, leider nicht genügend Aqua-Angebote. Für meone ältere T. war die Betreung nicht altersgerecht. Leider gab es nicht genügend Angebote.

nicht zu empfehlen, sehr schöne Lage- wer aktiv etwas verändern will, ist hier am falschen Ort

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung, landschaftliche Lage
Kontra:
kleine Zimmer, Sportangebote muss man sich selber einschreiben---
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im Juli hier und sind sehr unzufrieden gewesen. Man wird in 3 Kategorien beim Erstgespräch eingeteilt--grüner, gelber oder roter Punkt... ICH HATTE EINEN GELBEN Punkt bekommen, d.h, ERHOLUNG und so war mein Therapieplan sehr mager mit Angeboten gefüllt, obgleich ich gesagt hatte, dass ich viel Sport machen möchte und abnehmen will...
Man kann sich dann zu seinem Plan in Sportangebote einschreiben- für ca. 70 Frauen gab es da ca. 10 Angebote. Samstag vormittag um 10 begann dann der Kampf um einen Platz in der Sportliste....
Dazu kommt, dass Schwimmbad und Sauna und Außengelände auch vom anliegendem Ferienpark genutzt werden...Also begrenzte Schwimmzeiten in der Halle, riesen Lärm abends vom Spielplatz- naja und in der Sauna gab es einen Frauentag...
Die Zimmer sind sehr unterschiedlich- wir hatten ein sehr kleines Appartment erwischt- allerdings war der Ausblick auf das Haff sehr schön. Im Speisesaal musste man teilweise 10-15 Minuten anstehen, um an das Essen zu kommen. Die Küche war mal sehr gut, und dann wieder sehr eintönig und fad. Die Kinderbetreuung war sehr gut, alle freundlich und nett.
Das Therapieangebot allgemein ist sehr oberflächlich und es gibt keine innovativen Therapiekonzepte und Angebote. Die Klinikleitung versteckt sich im Zimmer, es gab keine Begrüßung oder Vorstellung der zuständigen Damen...
Am Wochenende gibt es keine ärztliche Betreuung, es sind nur Leute an der Rezeption da. Wir hatten ein Kind mit Ausschlag das ganze Wochenende im Speisesaal sitzen, am Montag kam dann heraus , dass der Kleine Ringelröteln hatte---
In anderen Kliniken ist immer eine Schwester vor Ort und es gibt auch am Wochenende Sprechzeiten durch die Klinikärzte.

1 Kommentar

Chaosfamily am 15.10.2013

Nie wieder, wir waren 2010 dort zur Kur, ich war schwanger,hatte das dr Kurklinik auch mitgeteilt, bei mAnkunft wurde mir gesagt, das ich keine Behandlungen bekäme, weil ich schwanger wäre. Das Essen war widerlich, trotz das es zum Mittag 3 Essen zur Auswahl gab, waren alle 3 nicht essbar. Teilweise waren am WE die Mittagsessensäle leer, weil die Mütter lieber woanders aßen. Ohne Auto kommt man dort nirgends hin, von der Klinik aus werden auch keine Ausflüge organisiert. Rings um die Klinik sind Urlauberunterkünfte, so das man nie wieß, ob man einen Urlauber trifft oder jemanden aus der Klinik. Die Klinikleiterin hielt es nicht mal für nötig, sich vorzustellen. absolut nicht zu empfehlen. Der Strand ist Steinstrand, ohne Badeschuhe kan man nicht ins Wasser. Basteln kann man in einem völlig überteuerten Kreativshop, naja wie die Geld machen, wissen sie schon. Die Angebote, wo man sich eintragen kann, sind ruck zuck vergeben, weil es für teilweise über 100 Leute nur 8 Plätze gibt. Und die Bewohner des Haupthauses sind da immer schneller, weil die Aushänge nur im Haupthaus hängen.

sehr schöne Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
landschaftlich wunderschön
Kontra:
das kleine Zimmer
Krankheitsbild:
Burn out-Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir,meine 3 Kinder und ich , waren vom 4.6.-25.6 .in Rerik.
Es waren 3 tolle,erholsame Wochen.Die Kinder wurden gut u liebevoll betreut,sie haben sich sehr wohl gefühlt und sind eigentlich recht schüchtern. Essen toll,schmeckt ..sehr vielfältig,landschaftlich wunderschön.Das Personal sehr bemüht und freundlich.Wir hatten leider nicht das Glück in der Residenz zu wohnen und unser Zimmer wahr sehr klein und nicht wirklich toll für uns 4!!!Aber sonst kann ich diese Klinik wirklich weiterempfehlen.Das Therapieangebot ist sehr ausgeprägt und vielfältig.Würde jederzeit wieder dorthin und die Kids fanden es klasse!!!

3 sehr schöne Wochen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Landschaft, Ärzte, Betreuer, Physiotherapeuten, freie Angebote, Unterkunft, Essen
Kontra:
relativ kleine Räume für die Kindergruppen sowie ein kleiner Kurschulraum
Krankheitsbild:
Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen 3 Töchtern vom 24.4- 15.5.13 dort. Diese Mutter-Kind-Kurklinik ist auf jeden Fall weiterzuempfehlen. Angefangen bei der schönen Unterkunft, dem leckeren Essen und der tollen Anlage. Einfach alles super. Unsere Bezugstherapeutin war sehr nett und ist gut auf uns eingegangen. Die Ärzte sind sehr genau und freundlich und nehmen ergänzende Wünsche für den Therapieplan ernst. Die Unterkunft war super, was aber auch daran liegen kann, dass wir eine Ferienwohnung in der Residenz Meeresblick hatten. Die Physiotherapeuten waren supernett und hatten für alle ein offenens Ohr. Auch die Leute an der Rezeption sind freundlich und für alle Eventualitäten ausgerüstet. Meine Tochter hatte sich den Fuß am Wochenende verstaucht und es waren sofort Stützverband, Unterverband, Salbe und Kühlpack vorhanden. Die Therapiepläne waren auch gut und abwechslungsreich gefüllt, aber trotzdem zu meistern. Die freien Angebote waren toll und abwechslungsreich. Es gab indikationsergänzende Maßnahmen (Rückenschule, Entspannung und Nordic Walking), freie Angebote (z.B Bauch, Beine, Po; Aqua Fit) und Freizeitangebote (Ponyreiten am Haff, Vorlesegeschichten für kleine Kinder, Bewegungsparcour, usw.). Für kleinere Kinder gab es Bewegungsspiele und für größere Judo, Aqua-Fun und ebenfalls Bewegungsspiele, wobei es für größere Kinder etwas mehr Angebote hätten sein können. Das Kreativcenter ist toll, man hat viele verschiedene Bastelmöglichkeiten und die Preise sind auch okay. Die Kinderbetreuung war ganz gut, doch die Betreuungsräume sind sehr klein. Die Kurschule ist auch super, meinen Kindern ist der Anschluss in der Schule zu Hause leicht gefallen. Die Anlage ist fantastisch. Es gibt das Kurheim, ein Feriendorf, ein Schwimmbad und altersgerechtes Wohnen. Die Spielplätze sind sehr schön. Zum Haff sind es ca. 3 min und zum Strand ca. 15 min Fußweg. Die Landschaft und die Umgebung sind sehr schön. Meine Entscheidung mit dem Auto anzureisen um dort unabhängig zu sein, habe ich nicht bereut. Es waren 3 superschöne Wochen und die Klinik ist jedem zu empfehlen!

Wunderbar...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Im Bedarfsfall war sofort Hilfe da)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
nette Betreuung, super Lage, nette Kinderbetreuung
Kontra:
Sprechzeiten der Arztpraxis, Physioabteilung müsste richtige Kabinen haben
Krankheitsbild:
Depressionen, Burn-out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist WUNDERSCHÖN gelegen zwischen Salzhaff und Ostsee. Es wird neben den verordneten Anwendungen auch viel Zusätzliches angeboten. Die Kinderbetreuung läuft sehr gut, was ich bei diesem ständigen Kinderwechsel schon bemerkenswert finde. Die Bezugstherapeuten geben sich viel Mühe, alle Angestellten der Klinik empfand ich als sehr nett, hilfsbereit und bemüht, das es einem gut geht. Es werden Gesprächskreise angeboten, Schulungen, Vorträge, Sportangebote, Entspannung, usw.! Ich würde jederzeit wieder nach Rerik fahren!!!! Wir waren in der Residenz Meeresblick untergebracht, super - mit Blick von der Terrasse auf´s Salzhaff. Das Essen ist nunmal Großküche, aber dennoch hat es mir und sogar meinen Kindern meistens sehr gut geschmeckt. Man ist eben nicht in einem Hotel, sondern in einer Klinik, was man nicht vergessen darf! Die Sauberkeit war ok! Die Spielplätze auf dem Gelände bieten Spaß für alle Altersklassen. Man ist in 3 Minuten am Salzhaff und in max. 15 Minuten an der Ostsee (Fußweg). Es sind ausreichend Waschmaschinen vorhanden. Im Kreativ-Center werden täglich neue Bastelmöglichkeiten angeboten. Alles in allem waren es superschöne 3 Wochen und ich bedaure es, wieder zu Hause sein :-)

Es war eine schöne Auszeit...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02/2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Umgebung, viele Spieplätze,individuelle Gestaltung der Therapie
Kontra:
die Kurschule sollte individueller auf die unterschiedlichen Lernsysteme der Bundesländer eingehen; ein Aufenthaltsraum für die größeren Kids fehlt, wo die sich abends oder bei schlechtem Wetter treffen können
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,also wir sind gerade von der Kur in Rerik zurück und es hat meinen Kindern und mir super gefallen. Die Klinik liegt wunderschön zwischen Salzhaff und Ostsee. Der Kurerfolg hängt nicht nur von den Ärtzen und Therapien ab. Jeder sollte auch selbst dafür was tun, an sich und mit den Therapeuten arbeiten. Es gibt viele Angebote, was Sport, Entspannung und Gespräche betrifft und auch für die Kids ist was dabei. Die Kinderbetreuung ist klasse, zumal die Erzieher/innen sich alle 3 Wochen auf neue Kinder einstellen müssen. Man kann sehr viel mit gestalten, was den Therapieplan, die Anwendungen etc. betrifft. Auch die Bezugstherapeuten, zumindest war es bei mir so, waren immer erreichbar und sind auf Wünsche und Anregungen eingegangen. Auch das Rundherum hat gut gepasst. Das Essen war gut, man hatte viel Auswahl, und das einem mal etwas nicht schmeckt, ist glaube ich auch ganz normal. Das Schwimmbad und die Sauna kann man frei nutzen und auch mal ohne Kinder hingehen. Die Zimmer sind unterschiedlich groß, aber alle sind mit Kinderzimmer, Schlafzimmer, Bad und Balkon ausgestattet. Auch die Rezeption und die Hausmeister machen ihre Sache gut und waren freundlich und hilfsbereit. Es gibt einige die natürlich immer etwas zu meckern haben, aber das ist überall so, leider. Uns hat es super gefallen, wir haben die Freizeit und auch die Auszeit vom Alltag genossen, waren viel draussen auf den Spielplätzen oder an der Ostsee oder bei gemeinsamen Ausflügen. Wir haben die Ostsee und auch das Gelände im Winter erlebt, es war ruhig und angenehm. Ich könnte mir vorstellen, dass dies im Hochsommer anders ist , denn dann treffen Kurgäste und Feriengäste in der Anlage aufeinander und dann sind auch sicher die Spielplätze und das schöne Freigelände mit Fußballplatz, Volleyballplatz etc. sehr gut besucht und auch alles in allem wird es da turbulenter zugehen als jetzt im Winter, wo man fast alleine ist, wenn man früh an der Ostsee walken geht ;-)

Dankeschön

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012/2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich vor 5 Jahren mit meinen Kindern (heute 15 und 11) schon einmal in Rerik zu einer Mutter-Kind Kur war und ich so begeistert war, habe ich mich gefreut als bekannt wurde das wir doch nocheinmal hinfahren können. Dieses Jahr waren wir im Winter da, zur Weinachts-und Silvesterkur 2012/2013. Es war wieder sehr schön. Man kann es nur weiterempfehlen. Meine Kinder wurden in der Kinderbetreuung sehr gut betreut und ich hatte Zeit für mich. Das Freizeitprogramm war reichlich, von Judo und Aqua-Fun für die Kinder und Bauch-Beine-Po, Nordic Walking und Entspannung für die Muttis/Vatis. Das Essen war immer sehr reichlich und man hatte eine wirklich gute Auswahl. Das Zimmer war nicht sehr groß, doch es war sauber.Ein Dank an die Putzfrauen, die sich selbst am Neujahrsmorgen aufgerappelt haben und früh am Morgen gutgelaunt ins Zimmer kamen und sauber gemacht haben. Deshalb finde ich es frech, dass sich manche noch darüber aufregen. Wenn sie gestört werden und wenn's dreckig ist auch..Manchen kann man es einfach nicht recht machen!
Ich möchte die Kurklinik auf jeden Fall weiterempfehlen,auch im Winter.!

3 Kommentare

honey1702 am 18.01.2013

Sauberkeit sollte bei Hausstauballergie im Zimmer das A und O sein!!! In anderen Kliniken klatt das ja auch. Es ist nicht ok, dass Patienten erst Reizhusten von der Bettwäsche und die Kinder Ausschlag bekommen müssen, obwohl auf Allergien hingewiesen wurde!

  • Alle Kommentare anzeigen

unzufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
schöne Umgebung
Kontra:
Personal Essen Sauberkeit freizeitangebote
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

unzufrieden. wenig freizeitangebote wenig Möglichkeiten bei schlechtem Wetter drin was zu machen. wenig Gesprächstherapie. Essen auch naja. und kaum sportangebote bzw immer das gleiche.Kinderbetreuung auch schlecht wenig raus gegangen u oft sehr unfreundlich

2 Kommentare

lamalu am 11.02.2013

Stimmt!!!!!!!!!!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

eine super klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
es war einfach alles super
Kontra:
ausser freizeitangebote bei schlechtem wetter
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

also hier platzt einem ja gleich der a****, die Klinik in rerik ist sehr schön, und diese kleinen sogenannten tierchen hast du wohl selbst mitgebracht, denn als du abgereist warst war nichts mehr...ich finde es ne frechheit sowas zu behaupten, beim essen gab es jeden tag drei menü`s die man frei zusammen stellen konnte und ein super tolles salatbuffet, die silvesterparty war auch ein super erfolg, das sahen 95% der muttis so mit den ich da war, und es ist nunmal so die reinigung muss auch ihre arbeit machen, ich denke wer an rerik was auszusetzen hat, das sind die menschen die zu hause gar nichts haben, mit sich selbst unzufrieden sind und es dadurch versuchen anderen die schuld zu geben. manche vergessen echt das sie auf kur sind und nicht im Luxusurlaub. euch sollte die krankenkasse die kosten in rechnung stellen, schade das man an solche menschen kuren vergibt und nicht an solche die wirklich eine brauchen und dankbar für die hilfe sind.
ich möchte auf diesen wege meiner bezugstherapeutin Fr. korbanek sowie den serviceladys, Fr. Koch und Fr. Waschow nochmal ein riesiges Dankeschön für die tolle zeit bei euch aussprechen, ihr wart echt super, das restliche team natürlich auch, bis in vier jahren

4 Kommentare

honey1702 am 18.01.2013

zuerst finde ich es eine Frechheit mich hier zu beleidigen, wobei du mich gar nicht kennst! Zum anderen gab es schon nach 4 Tagen Beschwerden über die Klinik, und ich war nicht allein damit. Zudem, genau es ist eine KUR, wo die Gesundheit im Vordergrund steht! Wenn jedoch die Sauberkeit der Zimmer zu wünschen übrig lässt, nicht auf Allergien eingegangen wird, sodass erst Reizhusten und Ausschlag auftreten müssen, und zudem nicht Krankheitsspezifisch Therapien stattfinden, dann weiß ich warum so viele eine Kur als Urlaub nutzen...

  • Alle Kommentare anzeigen

Erste und letzte Kur, Bedarf gedeckt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Die Umgebung
Kontra:
Sauberkeit, Essen, "NETTIGKEIT"
Krankheitsbild:
Burnout/ADHS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe eben meine Kur abgebrochen, weil es einfach nicht mehr auszuhalten war. War mit meinem Sohn da, der wegen ADHS behandelt werden sollte.HAHA, 1x/woche 45min. Gruppengespräch, sonst Kinderbetreuung... Ich wurde vollkommen falsch eingestuft, sollte Zeit für mich haben, habe gesagt möchte Anwendungen, dann sollte ich auf einmal wegen Asthma behandelt werden. Schon nach 4 Tagen habe ich die KK informiert. Schlimmer war noch, dass wir Allergiker sind und uns erst die erste nacht tothusten mussten, da gar keine Allergikerbettwäsche drauf war. Mein Sohn hatte davon noch Ausschlag, wie andere Kinder auch. Die Rezeption ist sehr genervt wenn man Anliegen hat. Zusatzangebote waren so schnell voll, dass man nur Zeit totschlagen konnte. Die Reinigung kann man nicht als das bezeichnen! Es gab Silberfische, Bettwanzen (oder so, kl. schwarze Tiere auf Matratze) und Duschabfluß war verstopft (noch Haare von vorherigem Gast im Abfluß),sodass das Bad unter Wasser stand. Wir hatten die Winterkur, und ein Teil der Anwendungen fand nicht statt, wurde vorab NICHT gesagt! Sehr schade!!! Die Weihnachts- und Silvesterfeier mussten wir wegen der Lautstärke verlassen. Man konnte sich nicht unterhalten und es wurde auch nach Bitten nicht leisergedreht. Wir haben uns alle gefreut auf den Neujahrsbrunch, dass wir dann ausschlafen können, da die Feier ja bis 1Uhr Nachts ging.Pustekuchen, die Putzfrauen liefen um 9Uhr im Zimmer auf mit einem lauten "Guten Morgen". Dafür dass sie gleich wieder gingen, weil ja noch alle schliefen... Schönen Dank dafür, die Laune war also im Keller. Das Essen mochte mein Sohn nicht, da es nach nix wirklich geschmeckt hat. Die Sauna war öfters gar nicht an als wir rein sind, sehr ärgerlich wenn man wieder rüber zur Rezeption muss und die einen blöd anschaut nach dem Motto warum man denn erwarte die ginge... Im ganzen, verschwendete Zeit, zu viel Ärger,keinerlei Erholung, ekelig was die Sauberkeit angeht.Wir sind froh zu Hause zu sein, auch wenn Rerik schön ist

1 Kommentar

lamalu am 11.02.2013

Kann dieses nur bestätigen!!!!!

Awo-Sano Rerik...sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Wir sind wunderbar erholt
Kontra:
gibt es nicht!
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte vorausschicken, dass ich nicht das erste Mal zur Kur war und daher gut vergleichen kann.
Meine Tochter (9) und ich sind gerade zurück. Es waren 3 viel zu schnell vergangene Wochen mit maximalem Kurerfolg.

Die Klinik ist idyllisch gelegen, Halzhaff vor der Tür, Ostsee 15 min Fußweg ( wir hatten uns Räder geliehen ), vollkommen ausreichend ausgestattete Appartements mit Balkon bzw Terrasse ( Reinigung und Wäschewechsel ohne Probleme) Die zur Klinik gehörenden Häuser sind auf einem überschaubaren Gelände gelegen, was kurze Wege bedeutet.

Die ärztliche Betreuung war gut, der einzige Kritikpunkt von mir lag darin, dass es keinen Bezugsarzt gab, sondern bei jedem Termin ein anderer Arzt da war. Aber normalerweise hat man mit den Ärzten nur am Anfang und Ende der Kur zu tun, es sei denn man wird krank.

Die Verordnung der Anwendungen war zeitlich gut und freie Angebote standen genug zur Auswahl ( Walking täglich, Aqua-fit, Stretchíng, Bauch-Beine-Po, Kinderturnen, Judo,
Langhanteltraining, Entspanunng ...) Besonders die Sporttherapeuten haben mit Spaß ihre Arbeit getan.


Die Essen war wirklich sehr gut, gesund und abwechslungsreich. Das Küchenpersonal immer guter Laune und hilfsbereit. Es gibt mehrere Essensräume mit Tischzuweisung, wir hatten den größten und das war auch kein Problem. Lautstärke schwankte zwar aber größtenteils ging es, zumal die Essenszeiten auch 1 1/2 Stunden betrugen. Auch die Ernährungstherapeutin hatte ein gutes Feeling für ihre "Kunden".

Meine Tochter wurde in der "Seepiratengruppe" betreut, in der schulpflichtige Kinder waren. Dorthin konnte sie gehen, wenn ich Anwendungen hatte, aber auch jederzeit wenn sie Lust hatte. Hat ihr gut gefallen. Auch die Kurschule war gut. Wochentags immer 2 Schulstunden abarbeiten von Aufgaben, die wir von der Heimschule bekommen haben. Zeitlich lag das anfangs ungünstig, konnte ich aber problemlos abändern.

Es war eine uneingeschränkt schöne Zeit. Danke dafür!

2 Kommentare

Mausi1912 am 10.10.2012

Wie siehts mit dieser Hand-Mund-Fuss Krankheit aus?
Generell mit Krankheiten?
Klar viele Menschen viele Bakterien... nur diese Hand-Mund-Fuss krankheit kommt ja von nicht bedachter Hygienevorschritften... ich kenn jemand der ist grad dort und es ist immer noch so.....

  • Alle Kommentare anzeigen

Tolle Klinik, immer wieder gerne

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Personal ist super, es wird auf individuelle Bedürfnisse eingegangen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles in allem eine "runde Sache")
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das gesamte Personal ist sehr bemüht)
Pro:
Tolles Personal, super Lage, prima Kinderärztin
Kontra:
wenig Aufenthaltsmöglichkeiten bei schlechtem Wetter
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen zwei Kindern (4 Jahre und 20 Monate) in der Zeit vom 11.04. bis 02.05.2012 zur Kur in Rerik und wir haben die Zeit dort sehr genossen.

Das Essen ist sehr gut. Es gab täglich 3 Gerichte zur Auswahl und immer frische Salate. In den drei Wochen gab es jeden Tag etwas anderes und ich denke, es war immer für jeden etwas dabei.

Meine Bezugstherapeutin war echt super und ich habe mich bei ihr gut aufgehoben gefühlt. Zu Beginn der Kur haben wir gemeinsam einen Plan erstellt. Bei Bedarf konnte ich diesen aber auch jederzeit ändern.

Die Kinderbetreuung für meine 4-jährige Tochter war sehr gut und ich muß dem Personal dort ein großes Lob aussprechen. Sie spricht noch heute von der tollen Zeit in Rerik. Mein Sohn hat sich dagegen gar nicht wohlgefühlt. Er hat bisher keine Kita-Erfahrungen und es gab jeden Tag Tränen.
Manchmal hatte ich den Eindruck, dass die Erzieherinnen in seiner Gruppe mit den vielen kleinen Kindern etwas überfordert waren.

Ein großes Lob an die Kinderärztin. Mein Sohn war in der letzten Woche sehr krank und die Ärztin hat sich sehr gut um ihn gekümmert.

Die Klinik liegt sehr schön am Haff und bis zur Ostsee sind es etwa 15 Minuten Fußweg. Es gibt auf dem Gelände einen Spielplatz für die "Kleinen" und einen für die "Großen".
Wir hatten in den 3 Wochen Aufenthalt für April echt gutes Wetter und waren jeden Tag draußen.

Die Zimmer sind ausreichend und auch die Reinigung war ok. Bei dem vielen Sand und mit Kindern muß man aber auch mal selber einen Besen in die Hand nehmen. Man ist schließlich nicht in einem 4-Sterne-Hotel untergebracht.

Alles in allem fand ich, dass es eine "runde Sache" war. Sicher hat immer jemand etwas zu meckern. Jeder hat so seine Vorstellungen von einer Kur. Aber man sollte nie vergessen, dass man nicht zu einem Luxusurlaub fährt und das auch so manches von einem erwartet wird (u.a. die Teilnahme an Vorträgen etc.).

Schade, keine gute Werbung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
schöne Lage
Kontra:
keine adäquate Problemlösung, man kommt sich vor, als würde man nicht als Mensch behandelt, Kantinenessen,
Krankheitsbild:
ADHS; Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte gern über meine Erfahrungen über meine Kur im Jahr 2008 berichten. Es war meine erste mutter-Kind-Kur, auf die ich mich sehr gefreut hatte.
Die Kurklinik liegt direkt am Salzhaff, unweit der Ostsee, der Ort an sich ist sehr klein, aber zum Entspannen gut gegeinget.
Leider fühlte ich mich dort überhaupt nicht wohl, im Speisesaal war es laut, man hatte das Gefühl niemand nahm Rücksicht auf andere Mitpatientinnen, man musste grundsätzlich immer am selben Platz seine Mahlzeiten zu sich nehmen, so das sich mir keine Möglichkeit bot, in diesem Umfeld Kontakte aufzubauen. Was gerade am Anfang einer Kur sehr wichtig ist.
Das Betreuungsteam in der Kinderberteuung hat sich um meinen Sohn gut bemüht, er fühlte sich dort wohl.
Jedoch muss ich sagen, das ich bei der medizinischen Versorgung einiges zu bemängeln habe. Es wurde nicht auf meine speziellen Wünsche eingegangen, man hatte das Gefühl, man wird behandelt, wie ein Stück Ware, Hauptsache man war dort. Probleme meinerseits wurden nicht adäquat gelöst, Gesprächskreise(u.a. zum Thema Stress wurden vom Personal nicht ausgearbeitet, da angelblich keine Zeit war) waren für mich nicht sinnvoll.
Alles im allen war ich froh, als 3 Wochen endlich vorbei waren, und ich nach Hause fahren konnte.

Krankheiten werden nicht erkannt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Das essen ist gut
Kontra:
Die medizinische Versorgung schlecht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 3.7-15.7 in dieser Einrichtung, am Anfang alles prima, dann aber wurde mein Kind krank. Nur nach Aufforderung wurde ich Nachts in die Kinderklinik gebracht. Insgesamt war ich glaube 5 mal bei den Klinikeigenen Ärzten, jeden habe ich gefragt, was mein Kind hat, ob es ansteckend ist. Nein wurde mir gesagt alles gut. Mein Kind war kern gesund bevor ich angereist bin, dort bekam er die Hand-Mund-Fuss-Krankheit, die sich noch zu allem Überfluss mit Herpes infiziert hat. Mein Kind hat nach diesem Aufenthalt nun ein leben lang damit zu tun und steht jetzt kurz vor einem Krankenhausaufenthalt. Ich kann diese Einrichtung nicht empfehlen, denn keiner hat erkannt was mein Kind wirklich hat, nur die Abreise und der Besuch bei meinem Kinderarzt brachte mir Gewissheit. Ich denke das sollte jeder wissen. Bei uns in der Familie gibt es kein Herpes, falls man spekulieren will wo mein Kind sich das eingefangen hat.

Sehr erholsame 3 Wochen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 12.6.-3.7. zu unserer ersten Kur in der Mutter - KInd - Klinik Rerik.
Nach Ankunft bekamen wir zwar schon den Schlüssel zum Apartment, mußten dann aber noch warten, bis uns die Bezugstherapeutin aufs Zimmer brachte. Das war nicht schlimm für uns, denn so konnten wir einen ersten Eindruck bekommen.
Unsere Bezugstherapeutin war im übrigen wirklich sehr nett und hat sich auch um Fragen, die später aufkamen gekümmert.
Auch die Damen an der Rezeption waren zuvorkommend und hilfsbereit.
Unser Appartment bestand aus 2 kleinen Zimmern und wir waren im Erdgeschoss, so dass wir direkt nach draußen konnten.
Meiner MEinung nach hätte es ein klein wenig größer sein können, da im Kinderzimmer eigentlich schon der Platz fehlte, sich an den vorhandenen Tisch zu setzen.
Unsere Therapieangebote waren eigentlich sehr gut - allerdings hätte ich mir persönlich noch ein paar mehr Anwendungen gewünscht.
Für Mütter von sehr kleinen Kindern war das Programm, dass normale Programm sicher schon genug.
Das Asthmaprogramm war sehr informativ und auch die angebotenen Sportprogramme dazu super.
Auch die Mädels in der Physio kann ich nur lobend erwähnen.
Immer ein nettes Wort während der Behandlungen.
Die Betreuung im Kindergarten und auch bei den größeren war o.k. Meine Kinder sind gerne hingegangen.
Bei so vielen Kindern ist es halt schwierig in den 3 Wochen eine Bindung aufzubauen - die Erzieherinnen gaben sich aber Mühe.
Auf jeden Fall waren die Kids oft im Freien, was mir persönlich wegen der "Ostseeluft" sehr wichtig war.

Die Reinigung im Appartment war o.k. Ich habe immer alles freigeräumt und zumindest war es hinterher nass.
Sand ist immer schwierig und ich mußte halt öfter mal kehren.

Was ich wirklich total schwierig empfand war unsere Dusche, die sich von einer Sekunde auf die nächste von heiß auf kalt bzw. umgekehrt stellte. Für Erwachsene sicher nicht so schlimme, aber bei kleineren Kindern schon problematisch.

Alles in allem waren es 3 sehr schöne und erholsame Wochen. Wir hatten uns die ersten Tage von zu Hause schlimmer vorgestellt, aber die Kinder finden schnell Freunde und auch den Mamas fällt die Eingewöhnung nicht schwer.

W-Lan und Handyempfang ist total schlecht - aber man soll sich dort ja erholen und vielleicht mal wieder ein Buch

Tolle Klinik, tolles Team, eine wunderbare Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapie, Bezugstherapeuten, Sporttherapie, Asthmabehandlung
Kontra:
Kindertagesstätte, Reinigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Kurklinik Rerik liegt wunderbar nah am Salzhaff und ungefähr 15 Minuten Fußweg von der Ostsee entfernt. Rerik selbst ist ein kleiner absolut ruhiger Ort, ideal für einen Kuraufenthalt.
Das Essen ist für einen Klinikbetrieb gut und abwechslungsreich, Saisonobst und frischer Fisch (besonders weil die Klinik an der Ostsee ist) wären wünschenswert.
Die Physiotherapie, die Asthmatherapie und die Sporttherapie sind absolute Spitze, es wird auf Wünsche und Beschwerden eingegangen, man fühlt sich ernstgenommen und die Beschwerden klingen langsam ab.
Die Mitarbeiter an der Rezeption sind nett und hilfsbereit.
Die ärztliche Versorgung ist gut.
Die Kinderbetreuung lässt zu wünschen übrig. Es wird hier nach einem starren Konzept gearbeitet, die Kinder sind nicht in kindgerechten altersheterogenen Gruppen eingeteilt, sondern leider in entwicklungshemmenden alteshomogenen Gruppen, es finden kaum Freispielphasen statt und es wird nach starrem Tagesplan ohne Flexibilität vorgegangen. Kinder, die Mittags nicht schlafen, können nicht in der KiTa betreut werden (von daher für mich in der Mittagszeit keine Anwendung möglich). Dazu kommt, dass Geschwisterkinder getrennt werden. Die Mitarbeiter waren sehr nett und freundlich, es fehlte aber einigen an der notwendigen Empathie und Flexibilität.
Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und reichen vollkommen aus. Eine Ausstattung für U3-Kinder wäre wünschenswert (Wickeltisch, Wickelauflage, Nachttopf und keine Stehlampen etc.), ist aber an der Rezeption erhältlich.
Die Zimmerreinigung ist eine sogenannte Nullleistung. Es ist angegeben, dass Dienstags und Freitags eine Sichtreinigung durchgeführt wird. Alle Bereiche, die ich freigeräumt hatte, wurden in den 3 Wochen definitiv nicht geputzt, der Boden war nicht sauber, es wurde nur der Staub und Dreck von der einen Ecke in die andere befördert und dass obwohl dem Personal bekannt war, dass ich hochgradiger Hausstauballergiger bin.
Fazit: Tolle Klinik, super Team zu empfehlen!

1 Kommentar

KurJuli2012 am 07.08.2012

Wir waren im Juli in der Mutter- Kind-Klinik in Rerik und ich möchte noch eine Ergänzung zu dem Thema Kinderbetreuung loswerden.
Ist die Betreuung der jüngeren Kinder ( mein Sohn:4j) noch sehr liebevoll, so sind einige Erzieherinnen zu der Betreuung der älteren Jugendlichen kaum geeignet.
In diesem Sommer waren 22 Kinder der Altersstufe 11-12 in der Kur, so dass eigens dafür eine 'Freischwimmergruppe' eingerichtet wurde.
Diese wurde von einem Mann und einer Frau betreut. Das wäre ja eigentlich eine große Chance gewesen. Leider waren hier Mädchen zwar noch geduldet, aber Jungen aufgrund ihrer Lautstärke und ihres vorpubertären Verhaltens nicht erwünscht.

Die Erzieherin wünschte sich gleich nach wenigen Tagen in Anwesenheit der Kinder "ihren alten Job zurück" ( womit die Betreuung jüngerer Kinder gemeint war) und glänzte durch Parolen wie " morgen nehme ich euch das Monopoly weg, wenn ihr nicht was anderes spielt". Es kulminierte dann in einem Ausflug zum Kletterwald, auf den sich die Kinder riesig freuten und dessen Beginn sie gleich wieder mit ihrer Übellaunigkeit verdarb.
Fazit: Kinderbetreuung sehr gruppen- und betreuerabhängig. Von der auf der Homepage beworbenen 'viel Liebe' für ältere Kinder nicht bei allen etwas zu spüren. Unprofessionell!

Eine erholsame Zeit in Rerik!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Exzellente Physiotherapie
Kontra:
Wenige und zu kleine Räumlichkeiten für Kinder bei schlechtem Wetter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei der Ankunft:Taxi steht pünktlich in Neubukow,bei manchen Kassen muß man nicht zahlen,bei anderen ja-Kosten:15€.
Aufs Zimmer kann man erst16h,allerdings kann man sich bis dahin auf dem Gelände frei bewegen.Es gibt auch ein Ruheraum,das hab ich allerdings erst später erfahren.
15.45h wird man von einer persönlichen Bezugstherapeutin durchs Haus bis ins Zimmer geführt und über die wichtigsten Dinge unterrichtet.
Mängel wurden vom sehr freundlichen Haustechniker sofort behoben.
Das Appartment besteht aus 2Räumen,beide haben einen Zugang zum Balkon.Kinderbett ist ein Doppelstockbett und schon fertig bezogen.Das Bett für Mutter/Vater muß selbst bezogen werden.
Das App.ist einfach und zweckmäßig ausgestattet,ab1.Etage mit fantastischem Blick aufs Salzhaff.
Für Raucher sind Zimmer im Erdgeschoss empfehlenswert,weil man dann nur über die Terrasse zum Raucherpavillion gelangt aber schnell wieder zum App.zurück kann,falls was ist.Babyphons funktionieren dort nicht wirklich.
Internet auch nicht,die Klinik steht in einem Funkloch.Allerdings gibt es einen kleinen Raum mit 2PCs.
Müll wird täglich entleert,Handtücher,insofern sie auf dem Boden liegen,werden ausgetauscht,Sichtreinigung mit Wischen erfolgt 2mal die Woche.Ich war zufrieden.
Das Restaurant im Haupthaus ist unterteilt in3Räume,Essen gibt's am Buffet mit großer Salatbar.Es ist abwechslungsreich und über Geschmack läßt sich streiten.Es ist eben Großküche.Aber es war okay.
Die ärztliche Betreuung war sehr gut,ebenso die Physiotherapie,diese arbeitet auf höchstem Niveau und kann mit jeder guten Rehaklinik locker mithalten.
Das was ich mir erhofft hatte wurde abselut übertroffen.
Es gibt ein Schwimmbad,aber bei den vielen Kindern kommt der Chlorgestank einem schon an der Tür entgegen.Man ist sehr bemüht das Bad sauberzuhalten,aber das Personal kommt nicht hinterher.
Auf dem Gelände gibts 1Kleinkindspielplatz,das Haffin(Restaurant mit Terrasse wo man Rauchen kann) und davor 1großer Spielplatz-Mutter/Vater trinkt Kaffee und hat's Kind im Auge.
In der Kita hat sich meine Tochter sehr wohl gefühlt.

1 Kommentar

Saphir32 am 03.03.2017

Kann man das vorher in der linik sagen das man in den Erdgeschoss ein Zimmer möchte wegen Rauchen?

Eine wunderschöne Zeit, die leider zuende ging

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch Kleinigkeiten werden sehr ernst genommen (Rezeption, Kinderbetreuung etc.))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird auf individuelle Bedürfnisse eingegangen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man fühlt sich rund um ernst- und wahrgenommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Das Ankommen fühlt sich eigenartig an, da man kaum Informationen über den Ablauf der Ankunft bekommt, aber das findet sich schnell.)
Pro:
Die Bezugstherapeuten sind sensationell!
Kontra:
Wenig Aufenthaltsmöglichkeiten bei schlechtem Wetter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 23.05. - 13.06.12 in Rerik (mit meinen 2 Kindern, 8 und 4) und wir drei haben die Zeit seeeeeeehr genossen.

Das Essen ist wunderbar. Täglich gibt es 3 verschiedene Gerichte zur Auswahl (Kindergericht, Vegetarisches und noch ein Vollwertgericht), sowie eine Salatbar, an der man sich frei bedienen kann.

Die Bezugstherapeuten gehen sehr stark auf die Bedürfnisse des Jeweiligen ein, so dass man sich gut aufgehoben und betreut fühlt. Auch die freien Angebote entsprachen absolut meinem Geschmack: Nordic Walken täglich, Bauch-Beine-Po 1 x die Woche, Entspannung etc.

Die Kinderbetreuung hat mich besonders beeindruckt, so dass ich nach kurzer Zeit kein schlechtes Gewissen hatte, meine Tochter (4) bis 16 Uhr dort zu lassen. Sie ging lieber dort zur Kinderbetreuung, als zuhause in den Kindergarten. Dort gibt es Ausflüge, gemeinsames Mittagessen, Ruhestunde, Keksrunde und Draußenspielzeit. Respekt vor den Betreuern, die sich alle 3 Woche auf neue Kinder einstellen können.

Meine große Tochter war in der Schulgruppe, hatte dort jedoch mit dem großen Altersunterschieden (8 - 15 Jahre) Probleme. Indem ich ihr die Möglichkeit geboten habe, jederzeit alleine aus der Gruppe zu gehen und sich auf dem Gelände zu beschäftigen (mit anderen Kindern, denen diese Freiheit ebenfalls eingeräumt wurde), hat sie sich persönlich gut entwickelt und hatte ebenfalls ihren Spaß.

Das Gelände ist sehr übersichtlich. Es besteht zum einen aus den Klinikgebäuden und zum anderen aus einem Familienferiendorf, was sich insgesamt vermischt. Das Zentrum der Anlage ist der Spielplatz und das Haff-Inn, dass von unserer Kurtruppe gerne als Treffpunkt genutzt wurde. Wir hatten allerdings auch das Glück, dass es wunderschönes Wetter war.

Der größte Minuspunkt dort ist, dass das Internet nur sehr schleppend funktioniert. (Da hat die Klinik jedoch keine Schuld dran, da dort insgesamt ein "Internetloch" ist). Mit meinem UMTS-Stick brauchte ich ca. 5 Minuten, um Seiten aufzubauen *nerv*

Immer wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
freundliches Personal, tolle Kinderbetreuung
Kontra:
Hygiene im Schwimmbad, einige Extrakosten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist absolut empfehlenswert! Die gesamten Mitarbeiter, vom Reinigungspersonal bis hin zu den Ärzten (mit einer Ausnahme) waren alle sehr nett, zuvorkommend und wirklich um das Wohl von mir und meinen Kindern bemüht. Ich habe mich sehr wohlgefühlt und würde auf jeden Fall wieder diese Kinik wählen. Ich hatte Glück und eine eigene FW. Die Umgebung und die Lage sind einfach traumhaft und gut für die Seele! Die Sport- und Freizeitangebote waren Top und selbst ohne Auto wurde uns nie langweilig. Das Schwimmbad war nicht so sauber und hatte sogar Schimmel an der Decke, was aber nun nach der Renovierung erledigt sein dürfte. Die Sauna war auch kostenlos und sehr schön, das Essen immer frisch, abwechslungsreich und lecker! Der Speisesaal ist laut, aber bei mind. 20 Erw. + Kindern ist das nun wirklich normal, in jedem normalen Restaurant außerhalb ist es bei so einer Personenzahl ja auch nie leise! Ich war sehr zufrieden und hätte noch länger bleiben können! :-). Die Kinderbetreuung hat den ganzen Tag tolle Sachen im Programm und die Erzieherinnen sind geduldig, freundlich und offen für Fragen und auch mal leichte Kritik! Meine Kinder 4,5J und 14 Monate hat es sehr gefallen, auch, wenn der Kleine sich erst einige Zeit eingewöhnen musste! Auch als Mutter mit zwei kleinen Kindern wird einem die Zeit verschafft, die Therapien wahr zu nehmen, mit gutem Gefühl. Ich hatte mit zwei Kindern erst Bedenken, bin aber froh, dass ich trotzdem gefahren bin! Die Wohnung war immer sauber und die Handtücher und Mülleimer werden täglich gewechselt. Ersatzbettwäsche kommt bei Bedarf sofort, räumt man im Badezimmer seine Sachen zur Seite, ist auch alles TipTop! Wickeltisch, Wäscheständer und Gitterbett sind auch vorhanden und selbst Babynahrung ist kein Problem und wird mit einem Lächeln zubereitet und an den Tisch gebracht! Ich kann es wirklich nur empfehlen, dort hin zu fahren, die Zeit war sehr schön für uns und ich konnte Kraft tanken, dank der Maßnahmen und der Betreuung! :-).

eine tolle Kurklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapien, Lage
Kontra:
Mütter, die meinen, sie sind in einem Luxushotel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor nicht allzu langer Zeit in Rerik und kann meinen Vorgängerinnen nicht ganz beipflichten. Das war mein 3. Aufenthalt in einer Kurklinik und bis jetzt mit Abstand der erfolgreichste. Die Lage der Klinik ist einmalig am Wasser. Die Zimmer haben immer 2 Räume und es gibt ein Schwimmbad, das kann man auch nach den Therapien nutzen. Es gibt 2 Häuser und auch getrennte Speisesäale, im Haupthaus ist dieser sogar nochmal geteilt. Am Lärmpegel im Speisesaal ist aber meiner Meinung nach nicht die Klinik schuld, das liegt wohl eher an der Erziehung der gerade anwesenden Kinder. Die Bezugstherapeutin war immer ansprechbar. Therapien, Anwendungen und Kinderbetreuung waren super. Bei mir gab es überhaupt keine Probleme mit der Hygiene, alles war immer tiptop. Die Reinigung kann aber nur da saubermachen, wo nichts rumsteht oder liegt, sie dürfen nichts anfassen oder wegräumen. Also immer aufräumen und das Zimmer ist blitzsauber gemacht. Wenn ich nochmal eine Kur bekommen sollte, fahre ich auf jeden Fall wieder nach Rerik. Und immer daran denken, es ist eine Klinik und kein Hotel.

Schade das es hier so dreckig ist

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: OKT2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Nettes Team
Kontra:
Dreckig, Eckelfaktor!!!!!
Erfahrungsbericht:

Die Hygienischen Bedingungen sind Katastrophal,
mich wundert das hier das Gesundheitsamt nicht aktiv wird.
Auch das Essen ist gewöhnungsbedürftig.
Rießen Lärm im Speisesaal, sodas meine
kleine Tochter gar nicht essen konnte.
Zu laut und zuviele negative Eindrücke.
Dann gibt es für die Patienten
eine eigene Küche, nur gibt es da keinen einzigen Topf,
kein einziges Geschirr,
schade.
Ansonsten eine gute Klinik,
schöne Umgebung und das Meer ist traumhaft.

5 Kommentare

rerik2011 am 19.11.2011

DAS IST UNTERTRIEBEN; ES IST RICHTIG SCHMUTZIG

  • Alle Kommentare anzeigen

Rerik-immer wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2001   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis auf die Sauberkeit der Badezimmer)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Landschaft
Kontra:
Sauberkeit Badezimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September 2011 mit meiner Tochter (2) in Rerik und ich fand es einfach super! Das Haus und das Gelände sind toll, 2 Minuten Fußweg zum Salzhaff. Das Personal war von der Küchenhilfe bis zur Bezugstherapeutin immer nett. Ich hatte das Gefühl, dass jeder einzelne Mitarbeiter um mein Wohlergehen bemüht war. Im Speisesaal war es natürlich jeden Tag laut, was das Essverhalten meiner Tochter negativ beeinflusste, sie wollte lieber gucken als essen.Trotzdem hat sie ein Kilo zugenommen...ich leider auch!Die Landschaft ist ein Traum, wir hatten allerdings auch einen traumhaften Spätsommer. Ein Auto ist nicht schlecht, denn Kühlungsborn und Warnemünde sind absolut sehenswert.Beide Orte erreicht man aber auch gut mit dem Linienbus.Das Essen war reichhaltig, stets frisch und abwechslungsreich, in Büffetform und mittags konnte zwischen drei Gerichten gewählt werden. Die App. sind zweckmäßig eingerichtet, aber gemütlich.Die sportlichen Angebote waren klasse und auch die Freizeitangebote waren toll.Wer einmal an der Steilküste entlang walkt, kommt immer wieder her! Ich auf jeden Fall im nächsten Sommer ins Feriendorf der AWO! Das einzige Manko ist die Sauberkeit der Zimmer, besonders der Duschen (Schimmel!).Obwohl zweimal die Woche gereinigt wird,Handtuchwechsel täglich, war besonders das Bad manchmal unappetitlich.Und obwohl meine Therapeutin die Beschwerde in meinem Beisein weitergab, passierte nichts. Also ein Minuspunkt für die Reinigungsfirma!Danke von dieser Seite an die Therapeuten, Ärzte, Physio- und Sporttherapeuten, das Küchenpersonal, die Erzieherinnen, die Rezeption und die Haustechniker und das restliche Personal, das ich vergessen habe:Sie machen die Klinik erst zu dem was sie ist!

Ein voller Kurerfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfach klasse)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auf Wünsche und Fragen wurde sofort eingegangen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alternative Behandlungsmöglichkeiten (zu Tabletten u.s.w.) wurden aufgezeigt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man nahm sich Zeit für den Patienten)
Pro:
Medizinischen Behandlungen
Kontra:
Zusatzangebote zu schnell belegt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es waren 3 unvergessliche Wochen. Die Kureinrichtung ist sehr schön und die Zimmer waren geräumig. Leider war ich mit der Reinigung der Zimmer nicht zu 100% zu frieden. Das liegt allerdings im Auge des Betrachters.
Die Angestellten der Klinik waren freundlich und auf Fragen oder Wünsche wurde immer sofort eingegangen.

Von der medizinischen Seite her hatte ich nichts auszusetzen, weder beim Kind, noch bei mir. Die Behandlungen waren spitze und die Ärztin ist voll und ganz auf uns eingegangen. Solch eine Behandlung würde man sich zu Haus auch wünschen... Hinsichtlich der Zusatzangebote hatte man allerdings kaum eine Chance die zu nutzen, da zu wenig Plätze in den einzelnen Kursen vorhanden waren.

Hinsichtlich des Essens muss man sagen, dass dies sehr abwechslungsreich war und wirklich gut geschmeckt hat. Morgens und Abends am Buffet und Mittags immer 3 Essen zur freien Wahl. Auch für Vegetarier war immer was dabei. Leider war die Lautstärke im Speisesaal gewöhnungsbedürftig, obwohl das Personal die Kinder auch zur Ruhe ermahnt hat. Dies liegt also ganz allein an den Eltern !

Das Freizeitangebot war groß, es gab unter anderem Reiten für die Kleinen, Bastelnachmittage, Lampionumzug, Lagerfeuer und klasse Spielplätze. Bei schlechtem Wetter konnte man sich im Schwimmbad oder in der Sauna entspannen. Und natürlich ist da ja noch die Ostsee in ihrer vollen Pracht. Selbst bei etwas kühlerem Wetter war es für die Kinder ein Vergnügen im Sand zu spielen oder Steine zu sammeln.

Das Auto hatte ich dabei, da wir einige male nach Kühlungsborn, Nachbarort, gefahren sind um mit dem Molly, Dampflok zu fahren. Das war Klasse. Aber selbst der Bus fährt jede Stunde. Und shoppen kann man in Kühlungsborn von Montag bis Sonntag in unzähligen Geschäften.

Insgesamt ist zu sagen, dass diese Kur ein voller Erfolg war und wir kommen bestimmt wieder.

Macht weiter so.

mit Einschränkungen erholsam

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Gesamteindruck gut, noch steigerunsfähig)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (immer offene Ohren angetroffen, man tut was man kann)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (angenheme Behandlungen, könnte mehr sein)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (leider merkte man den Zoff der Angestellten untereinander)
Pro:
Nettes Personal, prima Klima
Kontra:
Reinheit des Geländes und der Räume
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider musste ich mein bereitgestelltes Allergikerzimmer bei Ankunft erstmal gründlich reinigen lassen. Danach war die Reinigung in Ordnung, zumindest im Zimmer. Zum Glück war ich im Janur/Februar dort denn den Balkon voller Vogelkot der Schwalben und einem Beutel mit einer vollen Windel die wer weiß wie lange in der Ecke des Balkones lag hätten mich nicht animiert diesen zu nutzen.

Das Abendangebot an Beschäftigung für Erwachsene und Kinder war mangelhaft (jeden Abend toben im Therapieraum, das wars), aber am Wochenende schöne Ausflüge angeboten.

Das Essen war in Ordnung und man hat versucht auf Grund meiner Lebensmittelallergie Alternativen zu finden.

Nettes Personal, bis auf eine Erzieherin in der Käpt`n Brassgruppe. Meine Tochter konnte sie nicht leiden weil sie immer abwertig sie beim Namen rief. Der "tolle Kindergeburtstag" der groß angepriesen wird war voll daneben. Eine Stunde lang ein paar alberne Kleinkinderspiele im Stuhlkreis ist nicht der Renner wenn man neun Jahre alt wird. Und das Geschenk war das Letzte, ein Duschbad für Erwachsen - wirklich einfallsreich für Pädagogen! Der bestellte Geburtstagskuchen in der Küche war ein mikriger Rühkuchen mit Smarties drauf für 9,- €. Wäre ich mal lieber zu edeka gegangen, da hätte ich eine tolle Torte für den selben Preis bekommen.

Nun gut, aber die Behandlungen waren gut, das Klima perfekt für Allergie und Asthma.

Das es laut ist im Speisesaal ist kaum vermeidbar aber einzugrenzen wenn Mütter ihre Kinder zu etwas Ruhe ermahnen und dafür sorgen dass sie mal beim essen sitzen bleiben und nicht am Thresen ständig alle Lebensmittel anfassen und dann doch nicht nehmen.

Im Winter ist in Rerik nicht viel los, aber da ich kein Partygänger bin konnte ich mit meiner Tochter bei der Ruhe herrliche Spaziergänge im Ort und an der Küste bzw. dem Salzhaff machen, eine Wohltat für die Lunge!

Viel Erholung am Salzhaff

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
hervorragend landschaftliche Umgebung
Kontra:
Lautstärke im Speisesaal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zugegeben- ich hatte eine mulmiges Gefühl vor Antritt meiner ersten Mutter-Kind-Kur mit zwei Kindern (2 und 4 Jahre) in Rerik. Doch es stellte sich als unbegründet heraus, was wohl in erster Linie dem überaus freundlichen und kompetenten Personal zu verdanken ist. Das Haus, die Zwei-Zimmer-Appartments und die Außenanlage mit zwei Spielplätzen sind sehr gepflegt. Das Essen wird jeden Tag frisch und abwechslungsreich zubereitet. Es wird sehr viel Wert auf gesunde Ernährung gelegt. Aufgrund der zahlreicehn Kinder ist es natürlich oft etwas laut im Speisesaal. Ich war von Mitte Januar bis Februar 2011 zu Gast und daher unsicher, ob es nicht besser wäre, ein Auto vor Ort da zu behalten. Ich habe es nie vermisst- auch nicht an den anwendungsfreien Wochenenden. Tägliche Spaziergänge am Salzhaff, entlang des kleinen Hafens und den Souvenirgeschäften bis hin zu Strand und Seebrücke waren immer aufregend. Wenn es regnet, darf man die Sport- und Veranstaltungsräume mit den Kindern nutzen, wo Trampolin, Turnmatten und Bälle für Abwechslung sorgen. Außerdem gibt es ein gut beheiztes Schwimmbad. Die Klinik ist eigentlich für 70 Mütter ausgelegt. Zu unserer Zeit war vielleicht nur ein Drittel da, was ich als angenehm empfand. Zudem waren kaum Touristen zu Gange. Ich würde jeder Zeit wieder in Rerik eine Kur machen. Okay, die Zimmerreinigung ließ manchmal zu wünschen übrig-störte aber wenig. Was richtig von Nachteil werden kann, ist, wenn ein Kind krank wird. Es darf natürlich nicht in die Kita - das ist aber überall und immer so..

Erholsame Kur in Rerik.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundliches, kompetentes Mitarbeiterteam
Kontra:
Speiseräume sehr laut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben uns die gesamten 3 Wochen in der Klinik Dank unserer Bezugstherapeutin und dem freundlichen Personal gut augehoben gefühlt. Die Kinderbetreuung ist sehr liebevoll auf meinen Sohn eingegangen, so dass ich guten Gewissens alles Pflichtanwendungen und viele freiwillige Angebote nutzen konnte. Das Zimmer war ausreichend groß und sauber, es bestand aus einem Raum für das Kind/die Kinder, einem Schlaf-Wohnraum für die Mutter, einem Bad mit Dusche, WC und 2 Waschbecken und einem Flur mit eingebauten Schränken. Zu jedem Zimmer gehörte ein Balkon bzw. Terrasse. Das Essen war lecker, vielseitig und da in Büffetform reichhaltig. Es wurde Wert auf gesunde Zubereitung gelegt, Pommes, Pizza etc. waren daher - zum Glück - nicht bzw. nur selten auf dem Speiseplan. Durch die Größe der Speiseräume und des davor liegenden Flures war es während des Essens immer arg laut. Die Kinder spielen auf dem Flur, der leider sehr hellhörig ist.
Zur Klinik gehört ein Schwimmbad. Lediglich der sanitäre Bereich (Duschen, Umkleide etc.) hätte mal wieder eine Renovierung nötig.
Die Lage der Klinik ist einmalig. Sie liegt direkt am Salzhaff, das zu Spaziergängen einläd, und unweit vom Ostsee-Strand.
Ein Auto wäre nicht schlecht, da Rerik ansich sehr klein ist und man an den anwendungsfreien Wochenenden schöne Ausflüge nach Wismar, Rostock, Warnemünde, Kühlungsborn etc. machen kann. Parken an der Klinik ist kostenpflichtig, aber es gibt ausreichend kostenfreie Parkplätze in der Nähe der Klinik.
Wir würden jederzeit wieder eine Kur in der AWO-Sano Klinik Rerik machen.

Es war toll, bin sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Organisation, Essen
Kontra:
das Schwimmbad durfte auch von Nichtpatienten benutzt werden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

eine gute 2+ bekommt diese Klinik von mir, das Essen war extrem vielseitig, frisch u. mehrfache Auswahl am Buffet, so dass jeder quasi auf seine Kosten kam, es gab mehrere Sorten von Kaffeegetränken/Tee morgens. Man durfte sich x-beliebig bedienen.
Freundlichkeit ist das A u. O in dieser Klinik, welche eine super Organisation u. hilfsbereite Rezeption hat.
Auch das Ärzteteam war gut zu erreichen u. nahm sich gerne schnell den Kranken an.
Man durfte auch "meckern", wurde oft gefragt, ob alles stimmt, d.h. man hat die Möglichkeit zu steuern.
Ich selbst musste nicht meckern, lediglich fand ich es nicht gut, dass das Schwimmbad für alle zugänglich ist u. nicht nur für Patienten.

Es wurde vielseitiges Kreativprogramm geboten, vielseitige Sportaktivitäten, freie Sauna, freies Internet, Freizeitbeschäftigung am Wochenende.

Alles in Allem bin ich froh, dort gewesen zu sein, kann es nur weiterempfehlen.

Nicht in der Winterzeit!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr freundliches + kompetentes Personal
Kontra:
kaum Spielmöglichkeiten für Kinder
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist funktional gut eingerichtet, d.h., die Appartments sind in Ordnung. Man bekommt eine allergiearme Einrichtung, wenn man das braucht. Wenn etwas defekt ist, wird dies umgehend instant gesetzt. Die Räume werden stets sauber gehalten. Man kann Bügeleisen, Windeleimer, WC-Aufsätze usw. gegen Leihgebühr erhalten.Die ärztliche Betreuung und die damit verbundenen Anordnungen für Anwendungen wie Massage oder die Teilnahme an Sportangeboten wie Nordic-Walking werden gut durchdacht und betreut. Man kann sich auch gegen zu viel Anordnungen wehren.Die psychotherapeutischen Gespräche und Seminare gegen Streß oder Kindererziehung versprechen Erfolg.....Man kann sich auch zusätzlich an freien Angeboten wie Sportgymnastik oder auch kreatives beteiligen.
Was ganz blöd laufen kann ist, wenn ein Kind krank wird (große Erkältungsgefahr für kleine Kinder im Winter), dieses nicht die Kinderbetreuung besuchen kann/will und man mit Kind bei Minusgraden die Zeit totschlagen muß. DENN ES GIBT KEINEN SPIELPLATZ IM INNEREN DER KLINIK! Wenn man mit dem Zug anreist kann das sogar noch schwieriger werden, weil Rerik ein kleiner Ort ist und man schlecht irgendwo hin Kommt. (Nur mit öffentlichen Verkehrsmittel, die Haltestelle ist ca. 20 Min. entfernt, genau wie die nächste Einkaufsmöglichkeit)!
Von Frühjahr bis Anfang Herbst dagegen kann ich mir vorstellen ist dieser Ort genau richtig, wenn man die Natur liebt und sich gerne draußen bewegt....Auch für Atemwegspatienten genau richtig, denn die Luft ist herrlich!
Das Essen ist o.k., sehr abwechslungsreich und die Kantine ist zweigeteilt. D.h. es gibt einen kleineren ruhigen Bereich aber auch einen sehr lauten großen Bereich, da muß man beim Antragstellen darauf achten dies mitzuberücksichtigen!
Es gibt immer ein vegetarisches Menü, eines ist Vollkost und eines ist das Kindermenü. Dazu muß ich sagen, hätten meine Kinder mehr davon gehabt, wenn es häufiger Nudeln als Beilage oder öfter einfach ein Würstchen gegeben hätte. Aber ich vermute, das die Diätassistentin des Hauses hier für mehr Gesundheit sorgt.....Die Kita ist nach Alter in verschiedene Gruppen unterteilt. Da alle Kinder Mittagsruhe(-schlaf) einhalten müssen und man während der Zeit die Kinder nicht abholen kann, kommt es manchmal zu Organisationsprobleme

2 Kommentare

joergi am 06.11.2011

Ihr Kommentar ist absolut strukturiert und insbesondere auch sehr differenziert. Was ich nicht verstehe ist Ihr Gesamturteil. ALLE wesentlichen Aspekte haben laut Ihrer eigenen Aussage gestimmt!! Wieso geben Sie dann nur 2 Sterne für die Gesamtzufriedenheit?? Weil Ihr Kind im Winter/ Herbst krank wurde? Was tun Sie denn dann zu Hause? Um richtig verstanden zu werden, ich arbeite nicht in der Klinik sondern bei der Konkurrenz, aber ich kenne das Haus als ein sehr gut geführtes und erfolgreiches Haus. DAS sagen Sie im Text letztendlich ja auch selbst. Nur die "Gewichtung" Ihrer Bewertung ist aufgrund des Textbeitrages nicht so ganz nachvollziehbar.

  • Alle Kommentare anzeigen

nur bedingt zu empfehlen...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

kleine zimmer, kantinenessen, kein facharzt, keine individuellen therapien.
für mütter, denen nichts fehlt und die ältere kinder haben evtl. ganz nett. für kleine kinder und wirklichem rückenleiden nicht empfehlenswert.

4* Kur-Klinik in Rerik/Ostseebad

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
freundliche Atmosphäre
Kontra:
-
Erfahrungsbericht:

Med. gut ausgestattete Klinik für die bereich der Psychosomatik und Schmerztherapie bei Gelenkerkrankungen.
Auch hervorragend bei Hauterkrankungen sowie bei Bronchialerkrankungen.
Neueste Einrichtungen, da 2000 gebaut (letzter Bau der Meeresresidenz 2008).
Direkt am Haff und nicht weit entfernt zur Ostseeküste. Traumhaftt!
Essen sehr gut, man kann wenn man möchte auch zunehmen!
Die Rezeption ist 24 Std. besetzt mit kompetenten Kräften die stets hilfsbereit sind.
Sehr viele Freizeitangebote und gute zusätzliche Angebote der Klinik selbst.
Prima Kreativ-Center sowie schöne Sauna.
Weitläufige Anlage mit integriertem Feriendorf der AWO.
Fast so gut wie ein 4 * Hotel.