Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von Charlie13 am 10.08.2016
Titel: "Hier ein paar brauchbare Tipps!"
Erfahrungsbericht: "Teil 3:
Die Halbinsel steht komplett unter Naturschutz und darf nicht betreten werden.

Sonstiges:
Meiner Meinung nach macht es wirklich Sinn, einen Parkplatz zu mieten. Rerik ist diesbezüglich nicht sehr freigiebig…
Bei Regen kommt schnell mal Langeweile auf. Das dortige Team bietet viele Bastelaktivitäten an, z.B. Leuchtturm bemalen, Schatztruhe gestalten, Steine „einfilzen“.
Alle drei Wochen bietet eine Buchhandlung Bücher im Foyer-Bereich an. Mehrfach kommt ein Klamottenhändler und bietet etwas an. EC-Karten-Zahlung ist möglich.
Genug Sportsachen mitnehmen: Sport-BHs, Draußen- und Drinnensportschuhe, lange und kurze Hosen, Funktionsshirts, kleiner Rucksack etc.
Einen Tipp zur Schwimmhalle: An den Rändern unter Wasser befinden sich Knöpfe, um die Massagestrudel, Gegenstromanlage und kleinen Wasserfall zu aktivieren. Die meisten Kids vermissten ihren Tauchring bzw. Schwimmbrille. Das Salzwasser in der Halle ist fast badewannenmäßig warm.
Am Familientag (Eintragen ist quasi Pflicht) ist der Ausflug zum Stadtmuseum sehr empfehlenswert. Der dortige Verantwortliche macht eine ganz bezaubernde und lustige Führung. Alle Kids und Eltern waren begeistert.
Sonntags wird des Öfteren Ponyreiten angeboten (1/2 Std). Auf die Aushänge achten. Helme bringt der Besitzer mit. Man kann gerne mitlaufen und Fotos machen.
Bei Kopfschmerzen oder akuten Verspannungen nicht scheuen, die Ärzte zu kontaktieren. In der Regel bekommt man zusätzliche Massagen."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.