Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von Leopold81 am 19.01.2017
Titel: "Kindfaktor kommt zu kurz!!! Teil 1 Anreise, Kinderbetreuung"
Erfahrungsbericht: "Anreise:

Es empfeiehlt sich erst zu 16:00 Uhr anzureisen, da man vorher eh nicht auf sein Zimmer kommt. Die Zimmerverteilung beginnt erst um 16:00 Uhr, dann werden die Patienten einzeln oder in kleinen Gruppen bis max. drei Familien abgeholt wodurch sich die Zimmerverteilung hinzieht und die Kinder beiweilen unruhig werden. Hier wäre eine zeitliche Staffelung sicher entspannter. ZUdem Wäre ein Gepäckservice Hilfreich. Anreise mit zwei Kindern und dem entsprechenden Gepäck gestaltet sich schwierig. Tipp: Wer die Parkplatzgebühren sparen will für den gibt es in 100 m Entfernung einen kostenlosen Sandparkplatz.

Kinderbetreuung:

Die Eingewöhnung der Kinder unter drei Jahren sollte länger sein. Ich bin mit zwei Kindern (2 und 4 Jahre) angereist. Hatte je Kind gerade mal 10 Minuten dann sollte ich Sie alleine lassen. Bei meinem 4 Jährigen Sohn klappte das auch. Bei meiner 2 jährige Tochter, trotz Krippen Erfahrung hingegen nicht. Sie merkte das ich gehen wollte und fing an zu schreien (wohlgemerkt schreien nicht weinen). Ich wollte Sie noch beruhigen wurde aber von der Erzieherin mit den Worten "gehen Sie man , die beruhigt sich schon" des Raumes verwiesen. Während mein Tochter von der Erzieherin im Klammergriff festgehalten wurde. Kein Wunder, dass meine Tochter, daraufhin schon beim betreten des Kindergartenbereiches Anfing zu schreien. Die nächsten Tage gestalteten sich ähnlich. Ich hatte extra etwas länger Zeit eingeoplant um mein Tochter abzugeben, aber meine Tochter wurde mir quasi schreiend aus der Hand gerissen. Erst nach einem Gespräch mit der KITA Leitung besserte sich die Lage und ich durfte einen Moment länger meine Tochter verabschieden und die Zweitkraft in deer Gruppe kümmerte sich mehr um meine Tochter. Zudem kam dann noch eine Beschwerde der Erzieherin, dass mein Tochter ja auch sehr laut schreien würde. Sorry wer mit schreienden Kinder nicht umgehen kann sollte lieber keine Erzieherin werden."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.