Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein – Heilig Geist

Talkback
Image

Dr. Heinz Maurer Platz 2
56154 Boppard
Rheinland-Pfalz

10 von 16 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

16 Bewertungen

Sortierung
Filter

Zu viele Ausfälle

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr liebe und fähige Therapeuten
Kontra:
Kaum stattfindende Therapien
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapeuten und das Personal sind sehr lieb und auch fähig. Leider fielen in der Zeit meines Aufenthaltes gut 3/4 der anberaumten Gespräche und Therapien aus.
Das Essen ist gelinde gesagt grauenhaft.
Die Abläufe sind organisiert.
Die Zimmer sind okay.

Menschenwürdig

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Unglaublich
Krankheitsbild:
Gebrochener Arm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter hat sich den rechten Arm gebrochen und kam nach Boppard in die Unfallchirugie.Klar muss man warten bis man dran kommt.Sie wurde mehrmals geröngt bis es hieß sie sollte da bleiben um eine Gehirnerschütterung auszuschließen.Was sie auch tat.Bis sie allerdings ein Zimmer bekam war es mittlerweile 19uhr Abends.Meine Mutter 84jahre alt bekam in dieser Zeit nichts zu Essen angeboten, im Gegenteil es wurde ihr noch frech geantwortet das Personal hat auch lange nichts gegessen!!!Ich wollte dann zu meiner Mutter aber ich durfte nicht zu ihr!!Ich bin geimpft aber sie ließen mich nicht zu ihr...Erst am nächsten Tag konnte ich sie innerhalb der Besuchszeiten für 1stunde besuchen...
Dann das nächste. Sie bekommt eine zugeschraubte Flasche Wasser vor die Nase gestellt,es kommt aber niemand auf die Idee das die Frau diese gar nicht öffnen kann da sie den Arm gebrochen hat...Ich habe mich soooo aufgeregt...Was ist hier in Deutschland Los??Wo bleibt die Menschlichkeit????
Und dann darf man als Tochter noch nicht mal unterstützend da sein...Ich bin Fassungslos!!!

1 Kommentar

GK-Mittelrhein2 am 27.10.2021

Guten Tag Minkimaus,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihre Erlebnisse und Eindrücke in unserem Hause festzuhalten.
Es ist uns ein großes Anliegen, Ihren Schilderungen nachzugehen und die Geschehnisse so gut wie möglich aufzuklären. Deshalb bitten wir Sie, direkten Kontakt unter „[email protected]“ mit uns aufzunehmen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute,
Ihre Unternehmenskommunikation

Der Fußgott

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super freundliches Team! Hervorragendes Essen. Immer ein Ohr für Ihre Patienten
Kontra:
Kein Geldautomat, Das Cafe hat zu wenig Auswahl an Speisen!
Krankheitsbild:
Diabetische Füße Fersen beide offen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit diabetischen Füße zu Dr Riepe von meiner Hausärztin überwiesen worden. Zum unkomplizierte ich bin vom ganzen Team freundlich und unkompliziert aufgenommen worden. Dr Riepe hat
Sich megaviel Zeit genommen und mir alles erklärt wie er und sein Team meine Füße retten will. Der Vorgang wird nicht einfach aber daß wusste ich. Ich habe bis heute 17 OP hinter mir in renommierten Kliniken in Hamburg die immer nur meine offenen Fersen gereinigt aber nie ein Konzept mir vorgelegt haben. Hier ganz anders klares Konzept. Ich dachte ich hätte in Hamburg den Fußgott kennengelernt aber dem ist leider nicht so denn dieser residiert in Boppard! Es gibt keinen besseren.Wenn du ein Problem mit Diabetes und deinen Füßen hast bist du hier bestens aufgehoben.

1 Kommentar

GK-Mittelrhein2 am 27.10.2021

Sehr geehrter Robert0512,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung, die zugleich Motivation und Bestätigung für unser Team ist. Gerne geben wir Ihr Lob an die Beteiligten weiter!

Wir wünschen Ihnen alles Gute,
Ihre Unternehmenskommunikation

Katastrophe

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (man hat das Gefühl als wären hier alle auf Valium)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Gibt keine)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Der komplette Ablauf war warten bis nach einer Dreiviertelst
Krankheitsbild:
Prellung Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir warteten eine Dreiviertelstunde bis überhaupt erst ein Arzt sich den Fuß ansah. Der Arzt bewegte sich mehr nach hinten als nach vorne - eine Schlaftablette! Dann wurden wir zum Röntgen geschickt. Dort warteten wir wieder eine halbe std auf die zuständige Dame, die sich nicht im Haus aufhielt und gefühlt erst aus dem Schwimmbad hier her zitiert wurde. Der Akt des Röntgen verlief zügig.
Abschlussgespräch gab es keins, weil wir nach einer weiteren halben std warten immer noch nicht im Behandlungszimmer besucht wurden.
Fazit: Nie wieder Bopparder Krankenhaus

2 Kommentare

GK-Mittelrhein2 am 16.08.2021

Guten Tag SN82,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihre Erlebnisse und Eindrücke in unserem Hause festzuhalten.
Es ist uns ein großes Anliegen, Ihren Schilderungen nachzugehen und die Geschehnisse so gut wie möglich aufzuklären. Deshalb bitten wir Sie, direkten Kontakt unter „[email protected]“ mit uns aufzunehmen

Wir wünschen Ihnen alles Gute,
Ihre Unternehmenskommunikation

  • Alle Kommentare anzeigen

erfolgreicher Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, hatten Glück bei der Patientenauswahl
Kontra:
Pflegepersonal teilweise unaufmerksam
Krankheitsbild:
Depression, Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt (3 Wochen) hat mir sehr geholfen, die Therapeuten sind klasse und haben den Nerv getroffen. Pflegepersonal allgemein gut (bis auf wenige Ausnahmen). Die Corona-Einschränkungen werden streng eingehalten und ggf. Restriktionen bei Nicht-Einhaltungen ausgesprochen. Das Essen war für ein Krankenhaus angemessen und zufriedenstellend. Zimmer sehr sauber, gutes Reinigungspersonal. Pflegepersonal war immer erreichbar und ansprechbar.

1 Kommentar

GK-Mittelrhein2 am 17.05.2021

Sehr geehrter Thomas864,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung, die zugleich Motivation und Bestätigung für unser Team ist.
Gerne geben wir Ihr Lob an die Beteiligten weiter!

Wir wünschen Ihnen alles Gute,
Ihre Unternehmenskommunikation

Tolles Team der Gefäßchirugie

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (volle Punktzahl)
Pro:
100% er Erfolg
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Diabet. Fuß, Ulcus
Erfahrungsbericht:

Ich war mehrmals in der Gefäßchirugie, sowohl stationär als auch ambulant wegen einem offenen Bein. Mein Fazit: Diese Abteilung mit Dr. Riepe ist absolute Spitze. Es geht zu wie in einer Familie, kurze Wege, total nette Schwestern, gute Küche und vor allen Dingen gute medizinische Behandlung. Dr. Riepe ist ein toller Arzt und äußerst netter Mensch. Er hat mir sehr geholfen. Nun bin ich wieder 100% genesen. Dieses Team kann ich nur wärmstens empfehlen!!

Glück im Unglück

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Trümmerbruch des Handgelenkes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 19.9. kam ich in die Klinik und es wurde im Verlauf der Behandlung, links ein Trümmerbruch diagnostiziert.Der Chefarzt übernahm am nächsten Tag die OP. Rechts habe ich seid 57 Jahren eine Hemipharese, bin dadurch eingeschränkt.Daher war die Wiederherstellung meines linken Handgelenkes sehr wichtig und die OP gelang hervorragend. Auch das Krankenhauspersonal war sehr freundlich und kompetent. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und kann dieses Krankenhaus nur wärmstens empfehlen.

Super Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Arzt Dr. Lehmann)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragendes Ergebnis dank Dr. Lehmann)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (2 Bett Zimmer Zusatzleitung)
Pro:
Pflegepersonal kümmert sich super um alle Patientenbelange
Kontra:
Krankheitsbild:
Hämorriden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kleine aber feine Klinik.
Behandlung durch Dr. Lehmann war super. Einen besseren Arzt kann man sich nicht wünschen! Er nimmt sich Zeit um Fragen zu beantworten und alles zu erklären. Überhaupt nicht abgehoben.
Ein Musterbeispiel an Arzt.
Pflegepersonal kümmerte sich stets um alle Belange und waren immer freundlich, auch in Stressituationen.
Schöne Unterbringung (2 Bettzimmer Zusatzleistung)
Gutes Essen.

Weiterempfehlung für diese Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gut geschultes Personal,Freundlichkeit,Essen
Kontra:
Eigentlich nicht viel..Schwimmbad wäre schön,Müsste mehr Ersatz für erkranktes Personal geben
Krankheitsbild:
Depression mit Angsttörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Getrost kann ich die Abteilung für Psychosomatik weitermpfehlen
Ich war tatsächlich 7 Wochen Patientin.
Das Personal ist wirklich gut geschult,Ansprechpartner sind rund um die Uhr da,jeden Morgen in der Früh Frühgespräch..finde ich super wichtig!!
Man fühlt sich Ernst genommen. Essen ist gut. Sportangebot gut..Therapien ebenfalls,finde ich.
Wenn in eine Klinik dann dorthin,war einmal woanders letztes Jahr..da ging es mir sehr schlecht,da man zuviel auf sich allein gestellt war,kaum verständnisvolle Ansprechpartner hatte.

5 Sterne

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal war sehr nett, die Ärzte sind sehr gut, alles war sauber und ordentlich. Die Operation ist ohne Komplikationen verlaufen. Ich war gut aufgehoben und kann diese Klinik nur weiterempfehlen.

Mangelhafte Organisation

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gutes Personal und Ärzte
Kontra:
Unmögliche Orgenisation
Krankheitsbild:
Arteriosklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachbereich Angiologie
Vorbemerkung: Die Untersuchungen und Unterbringung im Heilig Geist Klinikum Boppard, der Eingriff fand im Stiftsklinikum Koblenz statt.
Erster Termin war der 15.11.18, wurde kurzfristig abgesagt und auf den 20.11. verschoben. Am 20. zur OP vorbereitet, rasiert und Infusion gelegt, von Morgens auf die Mittagszeit verlegt und dann endgültig abgesagt,nach Hause geschickt mit der Ansage, eventuell nach zwei Tagen wieder kommen zu müssen, ohne festen Termin!
Ich habe klar gemacht,dass ich nur wiederkomme wenn ein fester Termin steht. Am 27.11 wurde der Eigriff durchgeführt, alles verlief reibungslos.Ich bekam sogar mein vereinbartes Zweibettzimmer, was zuvor nicht klappte.
Bezeichnend die Aussage einer Klinikmitarbeiterin in Koblenz:"Unser Schwerpunkt ist die Neurochirurgie - Beine machen wir nebenbei"
Übrigens war ich schon am 04.10.2012 in derselben Klinik und damals musste ich im Warteraum vor dem OP Saal in Koblenz 10 Stunden warten!!
Der Fehler liegt in der mangelhaften Organisation zwischen Boppard und Koblenz - Unterbringung in Boppard und Eingriff in Koblenz, Hin- und Rücktransport im Taxi bzw. Krankenwagen. Koblenz übernimmt alle Notfälle,deshalb sind Termine nicht planbar und der Patient wird auf Abruf "eingelagert" !

Sehr zufrieden

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (das Krankenhaus ist schon etwa älter und hat kein W-Lan für die Patienten)
Pro:
Fachkompetenz, Freundlichkeit und Effizienz
Kontra:
Präsentation der Mahlzeiten war eher im Bereich "lieblos" angesiedelt
Krankheitsbild:
Herzprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war vom 10. bis 13. 7. 2018 wegen Herzproblemen in dieser Klinik. Von der Aufnahme über die diversen Untersuchungen bis zur Entlassung kann ich nur Positives berichten. Alles ging ohne größere Wartezeiten, ohne Hektik und Stress von statten. Die Kompetenz der Ärzte und auch des Pflegepersonals ist über jeden Zweifel erhaben. Die Freundlichkeit aller Mitarbeiter die sich um mich gekümmert haben muss besonders lobend erwähnt werden. Das einzige kleine Manko ist das Essen und vor allen dingen dessen Präsentation.In Großküchen macht man sich aber selten darüber Gedanken dass das Auge auch mit isst.

Die Schwestern waren sehr freundlich und verantwortungsbewusst- die zuständigen Ärzte waren es definitiv nicht!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (siehe Erfahrungsbericht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (siehe Erfahrungsbericht)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (siehe Erfahrungsbericht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Machte einen "sauberen" Eindruck)
Pro:
siehe Erfahrungsbericht
Kontra:
siehe Erfahrungsbericht
Krankheitsbild:
Ulcus Cruris
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Eindruck einer mangelhaften Anamnese und Gesamtwahrnehmung der Wundproblematik
- Bei der Medikamentenvergabe wurde trotz
mehrmaligen Hinweis auf Nierenprobleme dies nicht berücksichtigt, was schlussendlich zu heftigen Nebenwirkungen führte.
- Nur EINE Lymphdrainage im Laufe des Aufenthaltszeitraums, für mehr hatte der Therapeut keine Zeit!
- Zuständiger Wundarzt war im Laufe des ganzen Krankenhausaufenthaltes mehrmals im Raum aber hat sich die Wunde NICHT einmal angesehen
- Die Entlassung erfolgte OHNE eine ordentliche Abschlussuntersuchung- und Besprechung mit irgendeinem Arzt
(z.B. Hinweise zur weiteren Wundversorgung etc.)
- Ein Entlassungsbrief wurde mir nicht ausgehändigt
- Auf der Bitte einen Taxischein frühzeitig auszustellen wurde nicht nachgekommen
- Hatte das Gefühl als Patientin von Ärzten überhaupt nicht wahrgenommen zu werden
FAZIT: Die Schwestern waren sehr freundlich und verantwortungsbewusst- die zuständigen Ärzte waren es definitiv nicht. Die Gefäßabteilung in diesem KH ist meiner Ansicht nach absolut nicht empfehlenswert und zu vermeiden!

Krankenhaus gibt dem Patienten ein Gefühl hier richtig aufgehoben zu sein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche Aufnahme und viel Zeit für den Patienten, keine sterile Massenabfertigung
Kontra:
Krankheitsbild:
Meniskus Abriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen Termin zur Vorbereitung einer OP für am nächsten Tag.
Ich wurde hier vom Empfang bis in die Fachabteilung
äußerst freundlich aufgenommen. Man hatte ein gutes Gefühl hier in einem guten Krankenhaus zu sein.
Auch die Ärzte waren sehr kompetent, freundlich und hatten sich die Zeit genommen auch Fragen ausreichend
und verständlich zu beantworten.

So etwas erlebt man selten. Kann ich jedem empfehlen.

Woher soll ich das wissen..

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Arzthelferin
Kontra:
Osteuropäische kaltherzigkeit
Krankheitsbild:
Notaufnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Notaufnahme war eine Katastrophe verschlafene Ärztin die nicht einmal Guten Abend sagt nur mit den Augen untersucht einen nicht mal abtastet oder an der schmerzenden stelle genauer hinschaut.Sieht nicht nach Thrombose aus weil nicht heiss und dick .Haben sie Ibu zuhause dann nehmen sie noch eine.Auf die frage was es denn ist .Woher soll ich das wissen....Russisches Roulette

Heilung durch professionelle Mitarbeiter

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Unzufrieden wie in allen Krankenhäuser wegen der kostenpflichtigen Medienunterhaltung)
Pro:
Das ganze Team
Kontra:
Qualitätmanegment im Bezug auf die Terrasse und Raucher
Krankheitsbild:
Magenschleimhautreizung, Herzklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für ein 3 Bett Zimmer war es nicht nur geräumig genug, sondern man hatte mit seinem Bettnachbarn eine tolle Gemeinschaft, was ganz sicher auch am Pflegepersonal liegt, dass immer mit guter Laune und Motivation dazu beigetragen hat, dass alles perfekt rollt. Die Ärzte haben mich alle verstanden im Hinblick auf meine Belange und ich habe mich zu keiner Zeit unbeachtet gefühlt. Das Frühstück wird in diesem Krankenhaus schön spät gebracht, kurz nach Acht :-), und alle Mahlzeiten, vom Frühstück bis zum Abendbrot sind sehr genießbar und ausreichend. Trotz aller aufwendigen Arbeitsabläufe sind die Schwestern immer aufmerksam und sehr oft mit einem Lächeln auf meine Wünsche im Bezug eines Verbands oder einer anderen Pflegeeigenschaft da gewesen. Ich kann die Klinik in Boppard für alle Notfälle empfehlen. Mit einem lieben Gruß an alle dort Roland Nolte

Sehr freundliche Abteilung, aber zu viele Ausfälle!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rund um sind alle wirklich sehr sehr freundlich!
Kontra:
Zu viele kurzfristige Ausfälle im Therapieplan
Krankheitsbild:
Starke Depressionen und langjährige chronische Schmerzen!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da auch ich im Jahr 2014 mehrere Wochen im "Stiftungsklinikum Mittelrhein" in Boppard in der psychosomatischen Abteilung untergebracht war und mich vorher ebenfalls hier informiert hatte, möchte ich natürlich auch ein paar Zeilen hier hinterlassen!

Leider konnte man mir hier (trotz langem Aufenthalt) in Sachen Depressionen und chronischen Schmerzen) nicht helfen, was aber jetzt nicht unbedingt an der Klinik selber liegen muss.

Ich habe meine Probleme leider seit mehreren Jahren zu lange vor mir her geschoben. So kam es, dass ich in Sachen Depressionen und chronischen Schmerzen leider genauso entlassen wurde, wie ich auch als Akkutfall eingewiesen wurde.

Trotz allem muss ich sagen, dass man hier schon sehr bemüht war und ich das erste Mal seit über 2 Jahrzehnten wieder das Wort "Vertrauen in die Ärzte" in den Mund nehmen konnte - besonders was Chefarzt Dr. Schubert sowie meine Psychologin betrifft.

Was mir allerdings nicht so zugesagt hat war, dass einfach immer wieder kurzfristig zu viele Therapien wegen Krankheit der Therapeuten etc. ausgefallen sind und nicht (oder nur selten) ersetzt wurden. Als ich mich vorher über den Behandlungsunterschied zwischen Reha und Krankenhaus informiert hatte, sagte man mir immer, im Krankenhaus wäre alles viel intensiver, was ich aber ehrlich gesagt nicht festgestellt habe.

Die Pfleger/rinnen beim täglichen Pflegegespräch waren (fast alle) durch die Bank super nett und freundlich und hatten jederzeit ein offenes Ohr, wenn man mal Redebedarf hatte. Ganz besonder vermissen werde ich mit Sicherheit Personen wie "Frau Braun", "Frau Krummenauer" und "Frau Bohrmann" womit ich hier einfach mal DANKE sagen möchte!

1 Kommentar

RedBanan am 06.03.2015

Einen kleinen Zusatz möchte ich noch hinzufügen!

Das Essen war den ganzen Aufenthalt über sehr sehr gut, so dass es da absolut nichts zu meckern gibt. Deswegen auch hier ein Lob an die Küche. Auch war die psychosomatische Abteilung immer sehr sauber und auch freundlich gestaltet.

Als Fazit würde ich diese Klinik definitiv weiter empfehlen auch würde ich sie selbst jederzeit wieder besuchen!

tolle station sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles...... super leckeres essen
Kontra:
das frühgespräch
Krankheitsbild:
phobischer schwindel, angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war 5 Wochen dort und kann nur gutes sagen.....tolles Team,gute Therapien,sehr gute Psychologen....die gruppen waren nicht so gross, was ich als sehr angenehm empfand....so konnte auf jeden eingegangen werden. der Chef und Oberarzt sehr kompetent und dabei sehr menschlich........das essen war einfach nur suuuuuper lecker....nochmal Kompliment an die küche.....zu hause hätte es nicht besser schmecken können. das einzige was ich zu bemängeln habe ist das frühgespräch das jeden morgen auch an den Wochenenden zwischen 7 und 7,45 Uhr stattfindet...es ist pflichtprogramm und mann muss sehr früh aufstehen um sich in eine liste einzutragen um dann ewig darauf zu warten auch dran zu kommen.da wäre die suche nach einer anderen lösung wünschenswert.......aber das war aus meiner sicht auch der einzige kritikpunkt.ansonsten schönes ,helles zimmer mit Fernseher und Kühlschrank,sehr netten putzfeen und im ganzen haus sehr nettes und hilfsbereites personal.es war eine angenehme zeit und ich würde diese Station jeden mit gutem gewissen empfehlen

Hier gewinnt man sehr schnell Vertrauen zum Arzteteam

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann über Stiftungsklinikum Mittelrhein- Boppard nur positives berichten. Meiner Mutter (90 Jahre alt) wurde in der Klinik (Zimmer 315) 2 mal sehr gut geholfen.Das war eine sehr gute Teamarbeit des ganzen Personals die sich auf meine Mutter gut ausgewirkt hat. Die Therapieplanung war immer gut abgestimmt und gut organisiert.
Der Oberarzt Dr. Raddatz und der Assistenzarzt Dr. Kaul: das sind die Ärzte wie man sich sie als Patient wünschen kann. Fachlich kompetent , erklären sie sehr genau die Therapie und die Krankheit, finden immer ein nettes Wort für ihre Patienten, machen keine unterschiede ob Privat oder Kassenpatient. Man fühlt sich hier jederzeit bestens aufgehoben.
Ich kann die Klinik mit gutem Gewissen weiter empfehlen und wünsche dem Ärzteteam und dem Personal alles Gute.Vielen Dank für Alles.

So soll es sein!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sogar andere Belange konnten diesbez. geklärt werden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr gute Anleitungen zur Selbsthilfe
Kontra:
Reinigungspersonal wollte ich nicht sein!
Krankheitsbild:
Angststörung/soz. Phobie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann hauptsächlich Positives berichten, als ich Patient in der Klinik war. Es war zwar bereits im Januar diesen Jahres (also vor 9Monaten)dort, schreibe aber bewußt erst jetzt, da ich es mit Abstand betrachten kann und ich sehe was mir der Auffenthalt im Enddeffekt gebracht hat.

Das Pflegepersonal und die behandelnden Ärzte mit denen ich zu tun hatte, waren immer sehr kompetent und ich fühlte mich in meinen Belangen ernst genommen.

Den Therapeuten bei dem ich meine Einzeltherapie hatte, verdanke ich eine völlig neue Sichtweise meiner Problematik,auf diese ich nie im Leben gekommen wäre. Darüber bin ich ihm sehr dankbar, hoffe natürlich ich kann mir diese Sichtweise in meinen besonderen Krisensituationen beibehalten, was mir bis jetzt bestens gelungen ist!!!. Nur dafür bin nur ICH ALLEINE verantwortlich. Ich habe in der Therapie nur das Werkzeug und Anleitung in die Hand bekommen, „reparieren“ muss ich schon selbst!

Schade ist nur wirklich dass Nachts kein direkter Ansprechpartner auf der Station ist. Auch die Sauberkeit ist doch sehr zu bemängeln, was aber nicht am Reinigungspersonal selbst liegt (diese arbeiten korrekt), sondern der Organisation, da nur alle 2Tage zum putzen eingeteilt wurde. Und das in einem Krankenhaus...

Ansonsten kann ich wirklich nur Loben:

Therapieplanung gut auf einzelnen abgestimmt
Gruppentherapie prima
Einzeltherapie für mich am wichtigsten u. effektivsten
andere Therapien sehr gut durchdacht u. Organisiert
Essen klasse, Lob an die Küche!
Zimmer war hell, Bad schön
Verwaltungsabläufe gut organisiert
Gemeinschaft unter den Mitpatienten gut gefördert und gute „Übung“(dabei noch ganz liebe Menschen kennengelernt)
„Pausen“ bzw. Leerzeiten o.k., da einfach mal „Nichts tun“ auch der Gesundung dient, wenn man es richtig nutzt!!!

Mein Endresultat: Weiter so, Station 10

1 Kommentar

RedBanan am 25.11.2014

Hallo Heavy2013!

Bei mir steht in Kürze ebenfalls ein Aufenthalt in dieser Klinik (psychosomatische Abteilung) an, wobei die Länge wohl zwischen 2 oder 5 Wochen variieren soll, habe ich gehört!

Dürfte ich Sie mal was wichtiges Fragen?

Gibt es dort am Anfang sowas wie eine Kontaktsperre, so dass man das Handy abgenommen bekommt und mit seiner Frau oder Lebensgefährtin keinen Kontakt haben darf?

Wäre sehr wichtig für mich zu wissen!
Für ein Feedback wäre ich Ihnen unendlich dankbar!

LG RedBanan

Abgewiesen vom Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Größte drecksladen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?!)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Behandlung?!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welcher Ablauf?)
Pro:
Überhaupt gar nichts
Kontra:
Alles und nochmal den Anbau obendrauf
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieses Krankenhaus kann man total vergessen da ich ja neben dran wohne kann ich genau sehen wieviele potenzielle Patienten sich in das Krankenhaus begeben nur um wieder abgewiesen zu werden da sie kein "Notfall" wären. Ich kriege dies immer öfter mit und nun da ein Bekannter von mir schmerzen im Knie hatte sodass er nur noch humpelnd voran kam und dennoch abgewiesen wurde er solle sich bitte zu einem Arzt, an dieser Stelle möchte ich hinzufügen das es ein Samstag war, in einen Ort begeben soll der eine rund halbe stunde Fahrtzeit mit dem Auto entfernt ist. Vor allem wenn man nur die Möglichkeit hat mit einem öffentlichen Verkehrsmittel dorthin zu gelangen welches in diesem Fall der Zug wäre der nur alle zwei Stunden fährt und dann noch von Schmerzen geplagt durch die ganze Stadt laufen muss ist das meiner Meinung nach sowieso eine Frechheit. An dieser Stelle frage ich mich dann auch warum soviel unserer Steuergelder dafür verbraucht wurden diese Klinik zu vergrößern wenn sie sowieso keine Patienten aufnehmen will nach dem Motto "ne kein bock dich zu behandeln ich hab lieber frei". Ich finde sowas echt furchtbar ich sag nur Armes Deutschland .

nicht behandelt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 4   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
sturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin gestern gestürzt mein Arzt schickt mich zum röntgen ins hl Geist. Die schicken mich weg mit der Begründung ich sei kein Notfall und die dürften mich nicht röntgen. Ich finde das eine bodenlose Frechheit wenn man einen Patienten mit schmerzen wegschickt..daß war das letzte mal das ich da war. ..danke für die Hilfe. ...

zum Himmel schreiend

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
ein paar gute Ärzte
Kontra:
der gesamte Psychosomatikbereich ist schmutzig,dunkel und trist
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen in dieser Abteilung waren nur negativ.Das Essen war abwechslungslos und man hatte
kaum eine Auswahl zum Frühstück und Abendessen.Die hygienischen Verhältnisse schreien zum Himmel,sowohl im Speiseraum,als auch in der Gemeinschaftsküche.Diese löst sich durch feuchte Spanplatten fast auf.Auch im Kühlschrank herrscht Chaos pur,was Platz und Sauberkeit angeht.
Das Personal hat zwar Zeit,doch man ist sich fast nur selbst überlassen.Die Zimmer sind dunkel und trist.
Die Ärzte und Psychotherapeuten machen eine Tiefenpsychologie,die nicht für jeden angebracht ist.Jeden Morgen muß man einen Rapport abgeben über sein Befinden und wie der Schlaf war.Dazu muß man ewige Zeit warten in bedrückender Stimmung,welches alles nicht zur Heilung beiträgt.Es werden einem
ständig Schuldgefühle und Versagen eingeredet.Schwindel als Symptom einer Depression
komme davon,dass man sich selbst beschwindelt und sich etwas vormacht.Mich hat diese Zeit in der Klinik so belastet und meine Depression wurde unerträglich!!Hier sollten die Krankenkassen mal genauer hinsehen.

Ich will Hier Raus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Frieden findet man zu Hause eher)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Nur Teilweise geschultes Personal)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Teilweise gut)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Rechts weiß nicht was Links tut)
Pro:
Essen ist Ok
Kontra:
Unprofesionelles Handeln
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt keinen pool.
Es keine Waschmaschiene.

Die Zimmer sind Teilweise nicht Renoviert.
Die Nasszellen im Zimmer sind Uralt wie das geschmiere auf den Fliesen.
Das Krankenhaus gleicht einer Baustelle und Verwöhnt einen den ganzen tag mit Presslufthammersound.
Die Altbau Zimmer haben seit Jahrzehnten keinen Farbeimer mehr gesehen.

Gerade auf Station 4 (Psychosomatik) gibt es Nachts keine geeigneten ansprechpartner. Und für fast alle Probleme oder Beschwerden die hier zutagekommen gibt es die Pattentlösung nummero uno: Schreiben sie eine Meinungskarte.

Wer darauf abfährt Nachts von Güterzügen und Dieselloks Wachgehalten zu werden ist hier richtig.
Das Essen ist solala.

Es ist seltsam das es im 3. Stock (Gefäßkrankheiten!!!!!)eine Raucherterrasse angeboten wird welche vom 4. Stock, Tagsüber, aber nicht genutzt werden darf.

Wochentags ist Ausgangsperre von 20:00 Uhr bis 07:00 Uhr
Und am Wochenende Darf man nur bis 19:30 Uhr nach draußen.

Und wenn Ihnen das nicht gefällt bleiben sie doch einfach zu Hause.

vorzüglicher Teamwork

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Psychotherapie
Kontra:
teilweise Sportaktivität
Krankheitsbild:
F 33.1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient in der Klinik und kann sie gut empfehlen. Der Aufenthalt dort hat mir sehr geholfen, mein Leiden in den Griff zu bekommen. In schwierigen Fällen kann man bestimmt in 5 Wochen keine Wunder erleben, für mich war es jedoch ein kleiner Wunder, da ich am Ende des Aufenthaltes als völlig anderer Mensch entlassen wurde. Nicht dass die Krankheit endgültig geheilt wurde, aber dank des Engagements des ganzen Teams, konnte ich mich sehr gut erholen, Distanz gewinnen und neue Kraft schöpfen. Ausserdem wurden zum ersten Mal in meinem Leben die Zusammenhänge der Krankheitsursachen wie Mosaiksteine zusammengefügt und definiert, was einen enormen Fortschritt für mich bedeutete. Es ist schwer eine einzelne Person dafür zu loben, denn es war vor allem die Teamarbeit, die sich auf mich sehr gut ausgewirkt hat. Das bestätigt nicht nur eine gute Konzeption, exzelente Führung und Kompetenz der Fachkräfte. Eine große Rolle hat die herzliche Zuwendung und große Sensibilität jedes Mitarbeiters und jeder Mitarbeiterin des Pflegeteams gespielt. Bravo!

nicht zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (das Motto "was ist das")
Pro:
schnelle Aufnahme
Kontra:
Struktur, Hilfs und Freizeitangebot,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich kann mich nur der aller obersten Meinung des Schreibers anschliessen. War 2008 dort und hatte etwas das Gefühl das sich da was auf die Fahnen geschrieben wird was nicht geleistet werden kann...
Ich war dort mit Esstörung und Burn Out und kann nur sagen für Esstörungen sind die leider dort viel zu unerfahren und konnten mir nicht helfen, bekam noch nicht mal Diät essen oder sonstiges, stattdessen konnte man seinen Frust noch in der Stadt weg schlemmen :-(
Bei uns war es damals so das das "Strick-Fiber" mangels Angeboten ausbrach. Ausser einmal Entspannung am Tag und wenn man Glück hatte mal ein kurzes Gespräch in der Gruppe gab es leider keine sonstigen Angebote...
Würde die Klinik nicht empfehlen

Eine Baustelle im wahrsten Sinne des Wortes

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Chaos pur)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Bis auf einen Arzt "GULAG")
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man sollte russisch können)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Chaos)
Pro:
Da fällt mir nichts ein
Kontra:
Alles
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn Sie für 50 Euro pro Tag Folgendes suchen, "empfehle" ich Station 9 Zimmer 313. Sie erhalten eine Dusche auf dem Flur mit allen anderen Patienten, uraltes Mobiliar, dürfen Ihre Notdurft in einem nachträglich im Zimmer integriertem Verschlag ohne Fenster und Lüftung verrichten - Sie haben aber einen Flachbildfernseher. Ach so - für die nächsten zwei Jahre erhalten Sie als Gratiszugabe jeden Tag 8 Stunden Bausstellenlärm. Viel "Vergnügen". Lichtblick : bemühtes Pflegepersonal.

Tolle Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Es wird zugehört
Kontra:
Das Essen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik!
Kann ich nur empfehlen!
Super Ärzte, Psychologen und Krankenpfleger.

2 Kommentare

ziva09 am 19.11.2011

Hallo, ich muss im Dezember auch in diese Klinik und habe ganz schön bammel davor. Können wir vielleicht E mail Adressen austauschen? Ganz liebe Grüße

  • Alle Kommentare anzeigen

Große Hilfe dank hervorragender Kompetenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Hilfe, Freundlichkeit
Kontra:
Keine Beanstandungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte November bis Mitte Dezember 2010 fast 5 Wochen wegen eines "Bourn-Out-Syndromes" in der Klinik.
Hierbei habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Für das gesamte Klinikpersonal steht das Wohlergehen der Patienten
an erster Stelle. Man hat das Gefühl, stets ernst genommen zu werden. Neben der hervorragenden therapeutischen Kompetenz überzeugten auch die menschliche Wärme und Freundlichkeit der Mitarbeiter.

Die ärztliche Betreung mit den Chefärzten Dr. Schubert und
Dr. Hartkamp (der durch eine Vielzahl von Vorträgen und Ver-
öffentlichungen weit über die Grenzen Deutschlands bekannt ist) an der Spitze war hervorragend.

Das Schwesternteam um den "Guten Geist" der Station 10,
Schwester Beate, sorgte für eine liebevolle Betreuung und stand bei Sorgen und Fragen immer mit Rat und Tat zur Seite.

Die Klinik gibt den Patienten, die an den unterschiedlichsten Formen psychosomatischer Erkrankungen leiden, meines Erachtens die richtigen Impulse über die entsprechenden Therapieangebote und somit auch das nötige Werkzeug, um zu Hause an der weiteren Besserung der Symtome zu arbeiten.

Neben den Einzelgesprächen mit Frau Dr. Anbeh sowie den
Gruppengesprächen mit Herrn Dr. Branczyk, denen ich an dieser Stelle für Ihre tolle Unterstützung danke, habe ich an
folgenden Therapien teilgenommen: Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxion, Musiktherapie, körperzentrierte
Psychotherapie, Qi Gong sowie Wirbelsäulengymnastik.

Dank der hervorragenden Therapeuten konnte ich hierbei einige wichtige Anleitungen für mich mit nach Hause nehmen.
Auch der Austausch mit den Mitpatienten führte zu positiven Erkenntnissen.

Obwohl es für mich nur nachrangig war, möchte ich noch anmerken, dass sowohl das Essen als auch die Unterkunft im
2 Bett-Zimmer völlig in Ordnung war.

Ich kann die Station 10 des Krankenhauses "Hospital zum Hl. Geist" in Boppard daher mit bestem Gewissen weiter-empfehlen und hoffe, dass noch viele Patienten von dessen hervorragender Kompetenz provitieren werden.

Jederzeit wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
Kühl ausgestattete Zimmer.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit all meinen Problemen,ob psychischer oder physischer Seite,ernst genommen.Die Betreuung seitens der Schwestern war recht intensiv und freundlich.
Das Essen war,für ein Krankenhaus,wirklich sehr akzeptabel.
Als sehr positiv empfand ich,dass es nur Zimmer mit bis zu zwei Betten gab.
Die Atmosphäre war oft familiär und angenehm.Eine eigene Küche,in der man sich auch mal selber etwas kochen konnte,ist auch vorhanden.
Es hat mir dort gut gefallen.

Positive Überraschung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (man wird ernst genommen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Gespräche waren recht gut)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (freundliches Personal)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (unproblematisch)
Pro:
Akzeptanz
Kontra:
Essen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Herbst 2008 war ich für 2 Wochen Patient auf der Station für psychosomatische Medizin.
Ich habe auf diesem Gebiet schon so einiges kennenlernen dürfen und war positiv überrascht.
Man nimmt den Patienten dort an und vor allem nimmt man ihn ernst samt seiner psychischen UND somatischen Probleme.
Etwas störend ist die mangelnde Privatsphäre bei der morgendlichen Pflegevisite. (3 Patienten im Raum und die Frage nach Problemen. Möchte ich ja nicht vor allen klären!)
Kann es trotzdem nur weiterempfehlen.