• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Hänslehof Mutter-Vater-Kind-Kurklinik GmbH

Talkback
Image

Hofstr. 13
78073 Bad Dürrheim
Baden-Württemberg

78 von 117 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

118 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr positiv

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einem komischen Gefühl zur Kur gefahren, da viele Bewertungen sehr schlecht sind.Also waren meine Erwartungen nicht sehr hoch.
Ich empfand die drei Wochen als sehr positiv. Alles war super.Das Zimmer großzügig und zweckmäßig, die Anwendungen super und es waren immer alle sehr freundlich (bin ich auch gewesen). Kinderbetreuung war sehr gut! Es wurde sehr gut (auch schon im Vorfeld) auf mein autistisches Kind eingegangen. Jeden Tag sind die Kinder draußen gewesen und haben tolle Sachen erlebt. Mein Kind fühlte sich sehr wohl. Das Essen war gut ( man sollte Bedenken, es ist kein 5?Hotel sondern eine Kurklinik).Unser Essenssaal war klein, ruhig und Die Sevicekräfte sehr angenehm. Die Umgebung ist einfach toll! Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen!!!

Nicht zu Empfehlen !

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
VORSICHT am Buffet SPUCKALARM , einige Putzfrauen sehr unfreundlich
Kontra:
Empfangspersonal/Rezeption sehr freundlich, NKD ,Bäcker oder zb Eisdiele 10 min Weg
Krankheitsbild:
Kind = Frühchen , Infektanfälligkeit / Ich = Migräne ,Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was soll ich groß sagen ...Im Hänselhof eine Mutter-Kind-Kur NICHT NOCH EINMAL!!!

Aufnahme Gespräch bei Dr Barros ganz ok ,netter älterer Mann ,den man aber kaum versteht ,da er sehr gebrochen Deutsch redet.
Behandlungen ,wie Massagen nicht angenehm ,man liegt über eine halbe Stunde auf einer extrem harten Liege ,bei Übergewicht kommt das echt gut ....
Klimaanlagen in diesem Haus/Hotel ???? Sucht man vergeblich,trotz durchweg am Tag und in der Nacht Fenster auf ,herrscht hier stickige Luft !!! Auf gut Deutsch gesagt ,MAN SCHWITZT SICH KAPUTT IM SOMMER HIER!!

Beim Speisesaal fehlten mir echt die Worte!!

Wir wurden im blauen Salon untergebracht.
Käse -Wurst -Salate steht schön alles offen und nicht abgedeckt???? rum ,Marmeladen zum Frühstück werden lieblos in 3L Gläser gefüllt und für alle zugänglich ????
VORSICHT SPUCKALARM ????????????Obwohl extra ein Schild aufgehangen ist KINDER DÜRFEN SICH ERST AB 10 JAHREN AM BUFFET BEDIENEN ,scheint es kaum eine Mutter zu interessieren ,da rennen 6-8 jährige um das Buffet ,greifen mit ihren dreckigen Händen auf die Käse und Wurstplatten wäääääääää PFUI !!! Wirklich der reinste Ekelalarm !!!!!
Mittagessen teilweise NULL gewürzt ,gut man kann auch nach salzen zur Not ....


Erholung ???? Ein Fremdwort in dieser Klinik !!! Devinitiv zu laut ...
Im Speisesaal täglicher Kampf um's Essen ,wenn man zu spät kommt gibt es nichts mehr oder es wurde schon überall schööööön drauf gespuckt ???????????? Die Lautstärke im Speisesaal UNERTRÄGLICH ,brüllende schreiende Kinder durchweg ! Manchmal versteht man sein eigenes Wort nicht mehr ...Zu den Ruhezeiten zb Mittags und Abends ,trotzdem laut ,Fenster werden zu geschlagen ,auf den Hotel Gängen wird gespielt und rum gebrüllt ...

In den Hänslehof werde ich nicht noch einmal fahren !!!
Das Geld kann man sich wirklich sparren !! Für das Geld was man hier noch zusätzlich lässt ( Eigenanteil,Begleitpersonkosten usw ) ,kann man lieber selbst in Urlaub fahren und kommt erholter wieder nachhause zurück ,als wie hier im Hänslehof...

Wertschätzung auf allen Ebenen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Team, Lage, Essen, Kurse
Kontra:
Lange Anfahrt aus NRW
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn und ich waren Ostern 2018 im Gänslehof. Absolut empfehlenswert! Die Klinik wird sehr wertschätzend geleitet und das Wohl der Kurgäste steht bei allen, von den Reinigungskräften, Rezeptionistinnen, Ärzten, Kursleiterinnen bis zur Geschäftsführung an erster Stelle. Und würden alle Wünsche erfüllt und wir sind sehr lecker bekocht worden. Sicherlich die beste Mutter/Kind-Klinik Deutschlands!
Irma

Meine Meinung zur Kur

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwimmbad / Lage der Klinik
Kontra:
Mutter Kind Aktion! ???
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Meinung - so habe ich es persönlich empfunden.

Lage: des Hauses ist wirklich schön, es gibt viele lange Waldwege, einen kleinen See und viele Spielplätze in der Nähe.
Der Ort bietet alles was man braucht... Toysrus, Lebensmittelgeschäfte, Drogerie, Textil usw.!
Haus: hat ein kleines aber super ausreichendes Schwimmbad mit Sauna, Dampfbad und Solarium.
Leider konnte man Sauna und Dampfbad nur am Wochenende nutzen, da es nur abends an ist & man ja schlecht sein Kind alleine im Zimmer lassen kann.
Fitness ist klein, aber da ich immer alleine dort wAr, hat es auf jeden Fall gereicht.
Das Zimmer hat einen abgetrennten Raum fürs Kind, der aber leider nicht richtig geschlossen werden konnte.
So war ich also gezwungen abends um 19 Uhr alles dunkel zu machen und nichts mehr zu sagen, damit das Kind schlafen kann.
Restaurant: positiv ist die Hygiene.
Es waren wirklich viele Krank dorten. Durch die Desinfiktionspender - blieb uns das erspart.
Frühstück echt super. Evtl Bischen Abwechslung wäre bei 3 Wochen schön. Oder abgepackte Marmeladen (fände ich persönlich hygienischer wie ein großer Topf)
Mittagessen Katastrophe. Total ungesund und meistens TK - Ware oder jeden Tag Kartoffeln. Salat ja, da wird dann drauf gehustet... Ne Danke! Bakterienalarm.
Kam man am Anfang müsste man ewig anstehen. kam man am Ende, war alles leer.
Abendessen Brotzeit ok.
Anwendungen waren super, wenn man sein Kind den ganzen Tag abschieben will.
für Mutter und Kind oder Therapiekinder gibt es fast garnichts.
Personal teils/teils.
Manche wirklich sehr freundlich. Aber manche wirklich unmöglich!
Kinderbetreuung finde ich nicht schön, es werden 20 bis 30 Kinder in einen kleinen Raum gesteckt und von den Erziehern wirklich für Kleinigkeiten geschimpft.
meine Resonanz:
Dort Urlaub machen ja, ein Kur nein!
Außer man möchte sein Kind den ganzen Tag abgegeben um dann erstmal gemütlich eine rauchen zu gehen.

Leider ungeeignet!

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwimmbad
Kontra:
Kinderbetreuung!
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist meiner Meinung nach nicht auf die Genesung sondern auf Profit aus. Die Kinderbetreuung funktionierte überhaupt nicht obwohl die Ärzte den Befund vor Abreise gesehen haben und uns trotzdem willkommen hießen. Somit konnte meine Frau keine Behandlung wahrnehmen. Und auf nachfrage zur vorzeitigen abreise wurde immer gesagt man soll es sich doch uberlegen. Bestimmte Personen an der Rezeption sind sehr unfreundlich.
Das Essen ist ungesund und TK. Personen die abnehmen wollen sollten sich das überlegen. Ich werde diese haus nicht weiterempfehlen und auch nicht mehr besuchen. Schade

Top volle Sterne

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bornaut Schlafstörungen Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir eine fünf köpfige Familie wurden sehr herzlich empfangen und auch im vorfeld schon hatten wir immer wieder fragen und da merkte man das ist alles kein problem.
Den Mittwoch hat man zum ankommen und erkunden. Donnerstag wird man begrüßt durch die Geschäftsleitung und das Aufnahme Gespräch in der Betreuung findet statt.alles ganz entspannt ????.freitags findet die Kurbucheinweißung statt.Wenn man will kann man auch vorher schon zu Aktivitäten hin.so richtig los geht es am Montag. Und ich muss sagen es war super.Ich hatte immer angst vor einer Kur. Nun möchte ich nicht mehr nachhause.ob von der Hausdame bis zur Kurleitung alle genen ihr bestes und drüber hinaus.ich freue mich schon sehr auf die nächste Kur.

ganzheitliche ökozertifizierte Kurklinik

Frauen
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Disko, Weinkeller, Kegelbahn, antrophosophisch Schwimmbad)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Wir sind eine freie und neutrale Beratungsstelle.
Eine Mutter Kind Kur ist dazu da neue Kraft zu schöpfen. Bei mangelnder Versorgung und Qualität ist das oft die Grundlage der Krankenkassen die die Preise ständig in den Keller drücken. Dennoch waren wir bei unseren Besuch in dieser Klinik im Dezember 2017 überrascht, welche Therapiemöglichkeiten hier vorhanden sind. Musiktherapie . Kunsttherapie, Heileurythmie da es auch eine anthroposophische Kurklinik ist, waren durch aus Alleinstellungsmerkmale, die nicht üblich sind woanders.
Bei weiteren Fragen kann man sich gerne an uns wenden über unsere Homepage
www.mutter-kind-kur-antrag.de

1 Kommentar

kurberatung am 23.01.2018

Der ehemalige Weinkeller der Vogtei , dient heute nicht als Weinkeller :-)
Leider konnte ich den Bericht hier nicht abändern, daher als Zusatz Kommentar.

Ich möchte noch einmal betonen, das es eine gute Kurklinik ist mit ein wunderbaren Therapiekonzept, die Alleinstellungsmerkmale besitzt.

Schöne 3 Wochen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Nicht genutzt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Nicht genutzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter, damals 3,9 Jahre, und ich waren vom 18.10-8.11.im Hänsleh Hof. Nachdem ich erstmal ziemlich erschlagen war von der Größe und der Anzahl der Kurgäste-pro Kurgang so 30 Familien, also mal 3, wurde es von Tag zu Tag besser.Wir hatten einen sehr netten Kurgang und ein Riesen Glück mit unseren Tischnachbarn.Ein Kurgang kommt in den gleichen Speisesaal.So richtig geht es erst am Montag los und ab da gibt's von 7:30-18 Uhr such keine Langeweile, wenn man sich auf die Angebote einlässt.Wir fanden manchmal keine Zeit für einen langen Spaziergang unter der Woche;-).Diese haben wir dann mangels Auto an den WEs nachgeholt.Der Ort ist wirklich schön.Im Solemar waren wir 6 mal, so gut hat es uns dort gefallen. Die Zimmer im Hänsle Hof sind zweckmäßig, wirklich sehr sauber.Das Essen lecker, reichhaltig .Die Angebote abwechslungsreich. Ärzte und Schwestern haben wir nicht in Anspruch nehmen müssen, wir hatten nix;-) Das einzige Manko ist die Kinderbetreuung, die wirklich furchtbar ist, zumindest in der Villa Kunterbunt zu unserer Zeit.33 Kinder in einem stickig Raum, Kinder werden angemeckert und angeschrien bzw nicht getröstet.Meine Tochter hat es dort gehasst.Haben mit mehreren Eltern das Gespräch mit der Leitung gesucht.Die Geschäftsführung weiss auch um das Problem mit den grossen Kindergruppen und sind dabei diese auszubauen.Sonst können wir nichts negatives berichten.Wir hatten eine sehr schöne Zeit,da wir auch nur zur Entspannung , ohne iwelche Probleme, dorthin gekommen sind.Alles in allem haben wir die Zeit sehr genossen, brauchen aber keine Kur mehr, zu Hause ist es schöner und im eigenen Bett schläft man immer noch am besten.Zu unseren Tischnachbarn-2 Mamas mit 2 Mädels-haben wir immer noch Kontakt.

Einfach gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter (7 Jahre) über Weihnachten und Sylvester zur Mutter-Kind-Kur im Hänslehof.

Der Hänslehof ist eine sehr empfehlenswerte Kurklinik.

Die Klinik ist ein Familienbetrieb und das spürt man in allen Ebenen. Uns hat besonders die Aufmachung der gesamten Einrichtung gefallen, die überhaupt keinen Klinikcharakter hat. Alle Aufenthaltsräume, Speiseräume, Therapieräume usw.haben etwas Besonderes und waren gerade über die Feiertage liebevoll und geschmackvoll geschmückt.
Das Personal in der Kurklinik war sehr freundlich und engagiert. Um alle unsere Anliegen wurde sich sofort gekümmert. Sehr zu loben ist das Personal im Gastronomiebereich und die Etagendamen. Das Personal im Empfangsbereich ist sehr höflich und kompetent. Auch das Personal im medizinischen Bereich hat uns sofort bei allen Problemen geholfen.

Der Schwimm- und Saunabereich ist frisch renoviert und modern. Der Pool ausreichend groß, es gibt eine Finnische- und eine Dampfsauna und ein Solarium.

Das Therapiangebot ist sehr vielfältig und gut.
Meiner Tochter und mir hat das „Nähe und Distanz Projekt“ besonders gut gefallen und uns auch sehr geholfen wieder zueinander zu finden.

Jeden Dienstag, Freitag und Samstag wird eine Kinderdisco veranstaltet. Es gibt super leckere alkoholfreie Cocktails und ein tolles Musikprogramm. Die erlernten Break Dance Schritte können dann gezeigt werden. Das hat den Kinder sehr viel Spaß gemacht und eine Verbundenheit gebracht.

Wir danken allen, die uns geholfen haben wieder Erholung und Freude zu spüren!!

Wir kommen wieder!

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung, Angebote, Umfeld
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes, Erschöpfung, Asperger Autismus, ADHS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im November als komplette Familie da. Mein Mann, ich und unsere Kinder (11, 8, 3, 2 und 10 Monate).
Wir waren von dem vielfältigen Angeboten begeistert. Einen großen Toberaum, ein Schwimmbad, Sauna und natürlich alle Vorträge, Aktivitäten und Anwendungen. Das Essen war toll. Wer hier schreibt langweilig, der soll mir zeigen wie viele verschiedene Wurst und Salatsorten er dauernd serviert. Abends gab es zusätzlich auch eine warme Speise und Mittags gab es in unseren 3 Wochen kein Gericht doppelt. Alles isz frisch gekocht und ohne Convinienced etc.
Die Zimmer waren praktisch und mit ausreichend komfort ausgestattet. Vor allem toll sind die großen Bäder mit Wanne.
Das Einzige was uns zu teuer war, war das Waschen.
Ansonsten rundum eine tolle Klinik und tolles Personal.
Vor allem Hut ab für das pädagogische Team, welches sich jede Woche wieder auf neue Kinder einstellen und die Gruppendynamik neu sondieren muss.
Wir kommen in 2 Jahren gerne wieder!

1 Kommentar

Mel2804 am 20.12.2017

Hallo wie ich sehe waren Sie ja erst im Hänslehof.Wir 2 Erwachsene und unsere 3 Kinder fahren nächste Woche hin.Uns würde gesagt wir würden ein Apartment bekommen.Was hatten Sie ?

Ich danke Ihnen liebe Grüße Melanie

Erholung pur!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Wohlbefinden
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Verarbeitung verschiedene Ereignisse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich an der Klinik angekommen bin, habe ich mich sofort wohl gefühlt. das gesamte Personal einem einen willkommenen Eindruck vermittelt.
An der Rezeption wurde ich sofort herzlich und freundlich begrüßt und diese Freundlichkeit hält über die gesamte Kur an. Das Personal in der Psychologie ist sehr kompetent und konnte mir sehr gut helfen.
Der Essensbereich ist in drei Restaurants unterteilt, so dass ich der Lautstärkepegel der Kinder im Rahmen hält. Das Essen war gut und auch abwechslungsreich. Wer hier sagt, es hätte jeden Tag das gleiche gegeben der muss in einer anderen Einrichtung gewesen sein. Denn es gab jeden Tag verschiedenen käse, Wurst, Marmelade…
Das Personal im Restaurant war immer hilfsbereit, man hat sie immer ansprechen können und alles was man wollte wurde noch mal gebracht. Zudem empfinde ich es als sehr positiv, dass man das Essen auch jederzeit mit aufs Zimmer nehmen darf, um die Mahlzeit dann dort mit seinem Kind einzunehmen. Außerdem konnte man immer für Ausflüge Obst Getränke und auch Brötchen mitnehmen.
Die Hygiene wird in diesem Haus sehr groß geschrieben, man kann sich an jeder Stelle die Hände desinfizieren.
Das Sport Angebot war sehr vielfältig und auch die Physiotherapie war sehr gut.
Das Kreativangebot war hervorragend. Man konnte verschiedenste Sachen basteln, bemalen, töpfern, Schmuck machen,… man konnte zu jeder Tag und Nacht Zeit mit seinem Schlüssel in der Werkstatt arbeiten.
Die Kinderbetreuung war in Ordnung. Meiner Meinung nach könnten die Gruppen etwas kleiner sein und zudem muss man nach einer Lösung suchen, dass die Kinder mehr rausgehen können. Dies war oft aufgrund von Patienten Kindern nicht möglich.
Die Lage der Klinik ist auch sehr schön, man kann sofort im Wald spazieren gehen oder auch wandern. Zudem gibt es in Ort verschiedene Einkaufsmöglichkeiten und auch schöne Spielplätze. Ausflugsziele an den Bodensee oder zu Wasserfällen,...sind in ca 45 min Fahrzeit möglich.

Wir fanden es wunderbar!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich verstehe die schlechten Bewertungen hier gar nicht. Man kann in 3 Wochen keine Wunder erwarten und man muss sich darauf einlassen und das hat bei mir und meiner Tochter wunderbar geklappt.
Ich war echt traurig, dass es nach Hause ging.
Wir waren Ende Juni im Hänslehof und es hat uns super gefallen.
Das Zimmer war gross und wir hatten einen Balkon zum Spielplatz raus und abends schien dort schön die Sonne drauf. Das Essen war total ok. Zum Mittag gab es die gesamten 3 Wochen nicht einmal das selbe. Frühstück und Abendbrot waren für uns auch in Ordnung. Man hatte immer den selben Tisch und kam so gut mit anderen Mamis ins Gespräch. Es gibt auch 3 Speisesäle so dass sich alles gut verteilt. Klar ist es manchmal laut, aber es ist nun mal eine Mutter-Kind Einrichtung, nicht ein schickimicki Hotel. Die Mitarbeiter für die Sportkurse (konnte man sich immer aussuchen, wo man hingeht-fand ich prima)und Massagen waren voll lieb. Hier möchte ich Inka, Petra und Mila erwähnen. Petras TaiBo Kurs war MEGA!!! Die Schwester Renate ist auch ein echter Engel. Die Kurleitung hatte immer ein offenes Ohr. Danke hier an Frau Jahnke.
(sorry ich wollte schon viel eher etwas Schönes schreiben)
Meiner Tochter hat es in der Gruppe bei Sonja und Cora sehr gut gefallen. Klar waren es viele Kinder, aber das fand sie nicht weiter tragisch.
Sie hat auch tolle Sachen gebastelt und Freunde gefunden.
Ich würde sehr gerne nochmal in den Hänslehof gehen.

Es geht auch besser....

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erziehungsberatung, Psychol. Gespräche, Sporttherapien
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Winter mit meinen beiden Kindern (8 und 5) in der Klinik. Nach 7 Stunden Zugfahrt mussten wir sofort zum Aufnahmegespräch - in Jacken, mit leerem Magen und völlig erschöpft. Der Arzt war jenseits der Rente...
Die verordneten Behandlungen waren allesamt perfekt (Erziehungsberatung, Massage, Aquafit,...). Wirklich toll war, dass man sich seine Kurse selbst aussuchen durfte.
Das Essen war oft sehr langweilig, es gab wirklich täglich das selbe zum Frühstück und zum Abendessen. Man musste die Kinder bedienen, weil sie sich nicht selbst am Buffet bedienen durften. Leise mussten sie sein und ja nicht herumlaufen. Auch die Zeiten waren viel zu früh, da hat noch kein Mensch Hunger. Essen war also sehr stressig!
Die Kinderbetreuung war sehr unmotiviert. Beide Gruppen waren laut, stickig, die "Erzieher" sind in den 3 Wochen höchstens 3 Mal rausgegangen. Ich musste also täglich ein Nachmittagsprogramm abspulen, um meine bewegungsfreudigen Kinder irgendwie auszupowern.
Die Schule kam sehr gut an, auch die Sportkurse der Kinder.
Das Zimmer war in Ordnung, nervig aber war, dass die Kinder jedes Geräusch von mir hörten und ich abends gezwungen war, still im Bett zu liegen, bis sie schliefen. Sie hatten einen abgetrennten Bereich im Zimmer - ohne Belüftung... Für uns war das nichts, wir mögen es getrennt voneinander und luftig...
Sauberkeit und Lautstärke waren in Ordnung, Bewegungsmöglichkeiten wie gesagt viel zu wenig. Bad Dürrheim aber ist eine Reise wert, im Winter allerdings waren leider einige Angebote nicht offen bzw. der Wald war matschig. Es schneite nie. Fastnacht war interessant.

Tolle Zeit

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Umgebung, sehr freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo. Wir waren im August 2017 im Hänslehof. .Mein Sohn 4 wollte gar nicht mehr nach Hause. ..Es war eine tolle Zeit und ich habe mich sehr gut erholt. .Danke an das gesamte Team. .Wir haben nur freundliche Mitarbeiter kennengelernt. .Das Essen war gut..Die Anlage sehr gepflegt. .Kommen gerne wieder. .

Inakzeptable Kinderbetreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Psychosoziale Beratung
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Anzeichen von Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Egal, wer Schuld dran ist (Krankenkasse oder Klinikbetreiber): eine Kinderbetreuung mit bis zu 34 Kindern in einem Raum (mit wöchentlichem Wechsel eines Teils der Kinder aufgrund von wöchentlicher An- und Abreise) boykottiert sicher nicht nur in unserem Fall einen Kurerfolg (das hier an verschiedener Stelle erwähnte "Kräfte tanken" ist wohl die mindeste Erwartung an eine Kur?!)! Die (ziemlich jungen) Betreuer waren bemüht, aber häufig bestanden pädagogische Maßnahmen (sei es ob Kinder weinten oder sich stritten) im Anrufen der Eltern und Abholen lassen der Kinder! Es ist sehr schwierig, sich auf irgendein Angebot der Klinik einlassen zu können wenn man ständig quasi auf Abruf ist...
Positiv erwähnen möchte ich aber das sozialpädagogische Angebot (ich hatte eine tolle psychosoziale Beratung und Erziehungsberatung)!!!
Beim Arzt hatte ich das Gefühl, dass alle mit dem Oberthema Burnout nach dem absolut gleichen Schema "abgefertigt wurden!
Zuletzt noch etwas Positives: die Verpflegung im Hänslehof war für solch ein relatives großes System meiner Meinung nach sehr gut: es gab viele frische Salate und diverse Sorten frisches Brot und Brötchen und durchaus Abwechslung beim Mittagessen.
Leider würde ich den Hänslehof trotz der positiven Aspekte aus erstgenanntem Grund nicht weiter empfehlen!!!

Alles super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Allgemeine Abgeschlagenheit / drohender Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Betreuung und der meiner Begleitkinder sehr zufrieden. Alle Mitarbeiter der Hänslehof Klinik waren sehr freundlich, bemüht und zuvorkommend. Die Zimmer waren schön und groß genug. Das Essen war auch total ausreichend und abwechslungsreich. Man bedenke, es handelt sich hierbei um eine Klinik und kein 5*-Hotel. Das Örtchen Bad Dürrheim ist sehr schön. Man kann viel auch fußläufig erreichen. Der wunderschöne Kurpark udn das Solemar sind fußläufig erreichbar.

Sehr nette Ärzte, Schwestern, Kinderbetreuer, Rezeption. Alles in Allem sehr empfehlenswert.

Hänslehof Bad Dürrheim

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Topklinik, super Personal und Küche, schöne Umgebung
Kontra:
könnte etwas moderner sein
Krankheitsbild:
Stressabbau und Erholung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer 3 wöchigen Mutter-Kind-Kur mit unserem Sohn im Hänslehof kann ich nur sehr gutes berichten. Diese Klinik ist wirklich empfehlenswert. Sehr nettes und hilfsbereites Personal. Unterkunft (nicht auf neuesten Stand) und Verpflegung ist Top. Selbst die Umgebung ist Vielfältig und Abwechslungsreich, sehr viele Ausflugsmöglichkeiten auch ohne eigenem Auto möglich. Es wird sehr viel angeboten. Auch der Ablauf der Anwendungen in der KLinik sind gut und hilfreich, ebenfalls die Betreuung für die Kinder ist perfekt und interessant für Kinder. Falls ich wieder die Möglichkeit bekomme, würde ich sehr gerne wieder 3 Wochen dort verbringen.

Immer wieder gerne dorthin

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der 3-wöchige Aufenthalt im Hänslehof im Juni 2017 war traumhaft und verging wie im Flug. Von der Kinderbetreuung, über die ärztliche Betreuung bis hin zum Etagenpersonal war alles perfekt. Die 3 Wochen haben mir sehr, sehr gut getan. Gerne wäre ich noch eine Woche länger geblieben. Ich kann den Hänslehof sehr empfehlen und werde definitiv noch einmal wiederkommen.

Erfahrungen im Hänslehof

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Einzelgespräche
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Frühjahr mit meiner Tochter (4) im Hänslehof. Ich kenne weitere Kureinrichtungen und war hier nicht wirklich zufrieden. Die Aufnahme/ Entlassungsgespräche durch die Fachärzte sind monoton und ich hatte das Gefühl nach einem Schema abgefertigt zu werden. Eine Mutter - Kind - Kur steht und fällt mit der Kinderbetreuung. Diese war wirklich nicht gut. Erst nach Beschwerde bei der Klinikleitung wurde das Kind entgegengenommen, ansonsten stellte man es eigentlich nur ab. Die Betreuerinnen machten einen überforderten Eindruck und die Gruppe war mit bis zu 34 Kindern völlig überfüllt. Der Raum war lieblos eingerichtet, Spielzeug war schnuddelig und kaputt.
Konnte meine Tochter nachmittags niemals dazu bewegen nochmal hinzugehen. Habe sie immer mit viel Tränen und schlechtem Gewissen abgegeben.
Das Zimmer war soweit o.k. - Badezimmer bedarf allerdings dringend einer Renovierung. An den Armaturen sammelt sich bereits Grünspan.Türen und Fenster müssten mal standardisiert werden. Babyphone hat nicht funktioniert. Lt. der zuständigen Schwester kommt das öfter vor.
Das Essen war gut. Auf spezielle Essenswünsche wird soweit bei dieser Massenabfertigung möglich, trotzdem eingegangen.
Die therapeutischen Anwendungen waren gut. Das Personal war nett.
Schwimmbad war auch o.k., allerdings aufgrund von Renovierungsarbeiten teilweise geschlossen und wenn nicht deswegen, immer wieder wegen technischer Defekte. Ein Aufenthaltsraum - eher für Kinder ab 12 und Erwachsene.

Eine schöne, aktive und erfolgreiche Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Mitarbeiter - wunderbar! ????
Kontra:
Die Kindergruppen waren recht groß, mein Sohn kam aber gut zurecht.
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Zöliakie (beide)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir (mein Sohn-6 Jahre und ich, Alleinerziehende Mama) sind gerade von unserer 3 wöchigen Mutter-Kind-Kur zurück und sind beide vollkommen zufrieden mit der Einrichtung sowie den Mitarbeitern!

Wir haben wunderbare Wochen verlebt, die uns beiden in jeglicher Form gut taten . Das Angebot der Einrichtung war prima-sportlich sowie physiotherapeutisch (ich habe einen fast runderneuerten Rücken-Hurra-und Danke, Danke, Danke ans Team Physio!) und auch hinsichtlich der angebotenen Vorträge oder der Kreativangebote.

Die Kindergruppen waren recht groß-allerdings kam mein Sohn damit gut zurecht. Auch gab es keine größeren zankereien-die Erzieher hatten alles gut im Griff.

Die für uns nötige Diät (glutenfreies Essen) wurde sehr gut berücksichtigt.

Die Mitarbeiter (vom Empfang bis zu den Haustechnikern - allesamt!) waren stets freundlich , offen und bemüht alle Wünsche erfüllen zu können.

Langeweile kam nie auf, da auch ohne Auto vieles erreichbar ist. Auch ein paar kühlere Tage konnten wir mühelos aktiv gestalten.

Letztlich fiel uns der Abschied richtig schwer.
Danke für alles!

super!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle sehr bemüht!
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Autismus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war letztes Jahr im September im Hänslehof und kann die vorige Bewertung überhaupt nicht bestätigen. Ich möchte daher auch meinen Erfahrungsbericht schreiben.

Ich ging mit meinem Sohn (12 Jahre) und meiner Tochter (8 Jahre) in Kur. Mein Sohn hat die Diagnose Asperger Autist.

Es gibt nicht viele Kliniken die Kinder mit Autismus aufnehmen. Meine Kurberatung hat mir aber den Hänslehof empfholen und ich war froh darüber.

Bevor wir einen Termin festgelegt haben, wurde ich wegen meinem Sohn angerufen. Am Telefon konnten wir schon besprechen wie es in der Kinderbetreuung abläuft. Mir wurde gesagt, dass während der Ferienzeit die Hortgruppen ziemlich groß sind und ich wurde gefragt ob mein Sohn damit klar kommen würde. Ich hatte nicht den Eindruck, dass etwas schön geredet wird, sondern ehrlich besprochen wird, was möglich ist und was nicht.
Ich wollte in der Ferienzeit in Kur fahren, dass meine Kinder die Schule nicht verpassen.

Meinen Kindern hat es sehr gut in den Hortgruppen gefallen. Auch mein Sohn wurde gut aufgenommen. Ich hatte den Eindruck dass die Erzieherinnen schon viel Erfahrung mit Autisten gemacht haben.
Natürlich war es laut bei so vielen Jugendlichen, aber als sich mein Sohn gut in der Klinik ausgekannt hatte, haben wir mit der Erzieherin ausgemacht, dass er sich eine Auszeit nehmen kann und selbständig ins Zimmer kann.
Das hat wunderbar geklappt. Er hat sogar bei Ausflügen mit den anderen Kindern mitgemacht.

Die Musiktherapie tat meinem Sohn sehr gut.

Da mein Sohn etwas speziell beim Essen ist, konnten wir sogar unsere Mahlzeiten auf dem Zimmer einnehmen, statt im Speisesaal.

Es gibt auf jeden Fall genug Angebote an denen man Teil nehmn kann. Ich fand das Mutter-Kind Nordic Walking mit meiner Tochter super und die Einzelgespräche taten mir sehr gut.

Auch der Austausch mit den anderen Mamas, die auch "besondere" Kinder haben, tat mir richtig gut.

So, ich könnte noch viel mehr tolle Sachen schreiben über die Klinik und das Personal. Aber dazu reicht der Platz nicht :)

Ich war rundum zufrieden und meine nächste Kur wird wieder im Hänslehof sein!

Nie wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Krankheitsbild:
Autist, Depressionen,Alleinerziehend
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meine Kinder junge 11 Jahre autist und Tochter 7 Monate dort im April 2017.
wir sind rund rum unzufrieden gewesen.
Ich war schon in einigen kuren aber das habe ich noch nie erlebt.
Warum die Autisten annehmen weiß ich immer noch nicht. Sie sind mit allen Kindern Mega überfordert.
Es fehlt überall Struktur.
Rückzugsort für Kleinkinder fehlen. Bei regen musste ich in einen Raum sitzen mit meiner kleine wo nur 10 bis 15 jährige waren die sich entweder verprügelt haben oder an ihre Handys saßen.
Kaum Anwendungen für mich. War auch jede Woche das gleiche.
Mittag essen ging garnicht.
Und Personal zum Teil sehr unfreundlich
Das ganze Haus war sehr hellhörig meine Kinder kamen nicht zur Ruhe

1 Kommentar

kurberatung am 17.05.2017

Die Klinik Hänslehof nimmt Autistenkinder auf, da die Wartezeit bei behinderten Kinder sehr lang ist!
Zudem werden weder Autistenkinder in 3 Wochen einen Erfolg haben mit irgendwelchen Therapien, noch Verbesserungen erhalten. Eine Mutter Kind Kur ist ausschliesslich dazu da um neue Kraft zu bekommen!
3 Wochen bei Erkrankungen, oder psychosozialen Problemen sind viel zu kurz!
Ein bisschen Sport durch Muskelaufbau und ein paar Ansätze kann man mitnehmen wie man Zuhause weiter machen will!
Eine Mutter Kind Kur ist eine PRÄVENTIONSKUR... Eine vor der Krankheit Kur. Eine ich bin morgens Müde ich sehne mich nach Ruhe und Kraft!

Ein Autistenkind zu versorgen ist eine schwere Belastung für eine Mama. Daher sollten sie die 21 tage genießen indem sie nicht einkaufen, nicht sauber machen, nicht essen kochen und einfach die Seele baumeln lassen! Schlappen an Jogginganzug und sich Revitalisieren ! Kraft tanken!

Daher ist die Aufnahme für Autistenkinder gut, da sie sonst fast keiner aufnehmen würde!

Thema Essen:
Der Leistungsträger ( IHRE KRANKENKASSE ) bezahlt nur geminderte Tagessätze im Vergleich zur Leistung!
Dieser liegt zwischen 70-72 Euro wenn nicht sogar weniger! Dazu gehören alle Therapien, Ärzte , 8 stündige Kinderbetreuung und das Essen!
Wenn sie sich ein Hotelzimmer nehmen zu 70€ was denken sie was sie dafür bekommen ? Alle Mutter Kind Kliniken tun ihr Bestes! Einige Kliniken haben ein Gesamtbuget für die 3 Mahlzeiten am Tag von unter 3€
Daher sollten sie sich wegen dem Essen an ihre Krankenkasse wenden die die Preise aus wirtschaftlichen Gründen immer weiter senken!

Ich würde es sehr begrüßen wenn man nach dieser Information seine Meinung überdenkt.
Info und Hilfe Hier: www.mutter-kind-kur-antrag.de

Zu empfehlen!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Essen, Anwendungen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir taten die 3 Wochen im Hänslehof total gut!

Ich war mit meinem 2 jährigen Sohn und meiner 6 jährigen Tochter dort.

Die Größe des Zimmers fand ich ok. Meine Kinder hatten einen kleinen Raum für sich und ich hatte ein Doppelbett für mich.

Die ersten Tage waren etwas unruhig, weil man sich erst mal im Haus und mit den Terminen zurecht finden musste. Aber es gab auch viele Informationen in einer Mappe, die man sich dann auch in Ruhe durchlesen konnte. Außerdem kennen sich die Damen an der Rezeption super aus!

Es gab für Erwachsene viel Auswahl im Kurplan was man machen möchte. Ich hatte außerdem noch 3 mal Massage bekommen. Herrlich! Auch meiner Tochter hatte es gut gefallen in der Sporttherapie und Aquafit.

Das Essen fand ich super lecker. Vor allem weil man sich immer was vom Buffet raussuchen kann. Es ist einfach mal sehr erholsam wenn man nicht kochen muss!

Meinen Kindern hat es sehr gut in der Kinderbetreuung gefallen. Natürlich haben die beiden auch erst mal etwas Zeit gebraucht um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen.
In der Kleinkindbetreuung kann man die Kinder erst mal nur eine Stunde am Vormittag und eine am Nachmittag in die Betreuung bringen. Anschließend kann man dann selbst entscheiden wann und wie lange man die Kinder bringen möchte. Die Betreuerinnen waren total liebevoll, was mir ein sehr gutes Gefühl gegeben hat.
Im Kindergarten war jeden Tag ein anderes Angebot. Und auch die Erzieherinnen haben sich ins Zeug gelegt, dass sich die Kinder wohl fühlen.

Allgemein war das ganze Personal immer sehr hilfsbereit und freundlich!

Die Lage vom Kurhaus fand ich auch super. Man erreicht eigentlich alles zu Fuß.

Ich kann den Hänslehof nur empfehlen!

Tolle Zeit im Hänslehof

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner kleinen Tochter und meinem Sohn im April im Hänslehof und kann den vorangegangen Berichten überhaupt nicht zustimmen. Wir fanden es toll. Meine Kinder gingen sehr gerne in die Gruppe. Die Eingewöhnung fand ich sehr gut. Ich gab meine Kleine anfangs morgens eine Stunde und mittags nochmals eine Stunde ab. Sie konnte sich sehr gut daran gewöhnen. Danach hat man die Chance das Kind länger abzugeben, wenn man das möchte. Meine Tochter und ich haben die Betreuung langsam aufgebaut und ich denke das war gut so. Mein Sohn ging von Anfang an sehr gerne in die Gruppe, er ist aber auch schon sieben Jahre alt. An den Programmen des Kurplans konnte ich problemlos teilnehmen. Diese brachten mir übrigens sehr viel. Man kann sich selbst aussuchen, woran man teilnimmt.

Die Speisesäle sind um 12.00 Uhr ziemlich voll das stimmt. Wir sind daher meist erst 12.30 Uhr essen gegangen und hatten daher die Möglichkeit das Essen in Ruhe einzunehmen, da die meisten schon wieder weg waren. Es gibt drei Speisesäle, was ich gut finde, somit sind nicht so viele Menschen in einem Raum.

Das Schwimmbad wird hier als renovierungsbedürftig bezeichnet, dem kann ich nicht zustimmen. Das Schwimmbad wurde erst neu renoviert und sieht super aus. Dazu sind auch Fotos über facebook zu sehen. Mein Sohn kann schon sicher schwimmen und ging daher immer von 13.00-13.45 Uhr in die betreute Schwimmgruppe. Daher war ihm in der Mittagszeit kaum langweilig.

Also ich kann nur sagen, dass mir das Haus sehr gut gefallen hat und ich von den Therapie sehr profitiert habe. Auch ist es direkt am Wald gelegen, wo ich mit meinen Kindern schöne Spaziergänge erlebte.

Ich möchte hiermit dem ganzen Team vom Hänslehof nochmals herzlich danken.

NICHT ZU EMPFEHLEN

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Erziehungsberatung gut)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophe)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein Interesse am Patient)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Sehr unfreundliche Empfangsdamen- inkompetente Team
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Kuraufenthalt liegt nun schon seit einet Weile zurück. Leider muss ich mich immer noch ärgern und bin enttäuscht, dass ich meine 3 Wochen Kur so verbracht habe.
Als erstes muss ich die sehr unfreundlichen Empfangsdamen bemängeln.
Weiter ging es mit den unkompetenten Ärzten.
Die Eingewöhnung der Kinderbetreuung ist mir bis heute ein Rätsel!!!! Es ist mehr eine Aufbewahrung wie ein liebevolles Aufnehmen der kleinen Kinder. Ein gutes Gefühl hatte ich nie!!!!
Ich frage mich ob die Zuständigen die Bögen, die man Zuhause ausfüllen soll, jemals lesen. Nichts davon was ich aufgeschrieben habe, wurde umgesetzt (Betten, Zimmer).
Tja und dann die Geschichte mit dem Speisesaal. Es gibt nur ein WC neben dem Empfang. Kinder sollen da nicht alleine rein. Das heisst, ein Kind muss, alle meine Kinder watscheln hinter her, da ich sie aufgrund ihres Alters nicht alleine sitzen lassen kann. Unterstützung durch das Personal beläuft sich gen Null! Sie sind sehr nett, aber haben einfach keine Zeit zu unterstützen.
Das Hallenbad& die Zimmer sollten dringend erneuert werden. Auch die Sauberkeit lässt sehr zu wünschen übrig.
Bei Krankheit im Zimmer essen leuchtet mir ein, nur wo hinsitzen wenn man nur eine kleinen Tisch und zwei Stühle im Zimmer hat, aber eine Großfamilie ist?
Falls ein Kind in die Notaufnahme muss, kann man auf keinerlei Hilfe hoffen!!! Was man mit den anderen Kindern in der Zeit macht, interessiert niemanden!!! Bei einer Fremden Mama lassen oder gar mitnehmen?
Übrigens, die Farbe vom Keramik bemalen geht nach dem ersten Spülen ab. Obwohl die zuständige Dame gesagt hat, es würde prima halten- selbst in der Spülmaschine.
Also in allen Bereichen nichts als Ärger!!
Ich kann das Kurhaus aus meiner Sicht auf keinen Fall empfehlen!!!

KATASTROPHAL

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr Unfreundlich)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr schlecht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schlecht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keiner weiß was der andere Tut....)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (sehr viel Defekt, sehr lieblos, dreckig.)
Pro:
Kontra:
alles Schlecht
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

nachdem ich Kur-Gast in der Kur Klinik Hänslehof war, muss ich heute dringend meinem Ärger Luft machen. Bereits bei der Ankunft wurden meine Kinder und ich sehr unfreundlich empfangen. Dies setzte sich den ganzen Aufenthalt fort.
Die Kinderbetreuung war eine einzige Katastrope, in den großen Gruppen wechselten ständig die „Erzieher“ (Kinderpfleger), in der Gruppe für U3 war die Betreuung sehr lieblos und die „Eingewöhnung“ war auch wirklich fraglich. 1 Stunde am Tag und nach 3 Tagen also am Dienstag konnten die Kinder dann 6 Stunden bleiben??? Warum staffelt man das nicht???
Noch dazu kam das ich die Kinder nicht den ganzen Tag abgeben konnte. Über die Mittagszeit waren alle 3 Kinder immer bei mir. Es sollte Mittagsruhe herrschen, was ja an sich gut war, das die Kleinen schlafen konnten. Aber was sollte ich mit den Großen machen??? Auf den Spielplatz durften sie nicht, es gab auch keinen Aufenthaltsraum oder ähnliches.... An Fasching durften die Kinder nur Vormittags abgegeben werden, und am Nachmittag nur wenn man eine Anwendung hatte, aber auch nur in dieser Zeit der Anwendung. Also musste ich schon wieder Programm machen, doof wenn man selber Fasching nicht mag.
Das ist nicht sonderlich erholsam wenn man auf Kur ist.
Im Zimmer musste ich feststellen, dass im Bad das Wasser immer hinter der Toilette runter lief und trotz mehrmaligem Beschweren an der Rezeption wurde es nicht repariert. Zudem war das Zimmer viel zu klein für 4 Personen/5 Personen. In der Küche die in meinem Zimmer war, gab es leider nichts (kein Topf, kein Löffel, keine Teller.... Nichts.). Im Essens-Saal hing ein Zettel worauf stand:
Wir bitten sie das die Kinder auf ihrem Platz sitzen bleiben und alles solle ruhig ablaufen.
Mit KINDERN????
Wie soll so etwas mit Kindern funktionieren?????? Noch ein großes Manko ist das keine Toilette in der nähe der Essensräume war, wenn also ein Kind mal „musste“ musste man alle anderen entweder mitschleppen oder eine andere Mutter bitten mal nach den anderen Kindern zu schauen.
Das Geschirr war auch oft nicht ordentlich gespült.
Allgemein war es im Haus nicht sonderlich sauber.
So nun zum Ärzte-Team.
Sehr unfreundlich, keine Kompetenz. Leider kann ich nicht mehr schreiben.
ABER: ich würde NIEMALS wieder dort hin fahren...

Keine Erholungseinrichtung Nicht zu empfehlen!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Wollten für Begöeitperson 30€ obwohl es von vorne hinein abgesprochen gewesen ist durch Kurvermittler 20€. Nach Beschwerde wegen Rechnung auf 20€ pro Tag geändert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich kann diese Einrichtung absolut nicht empfehlen. Sind sehr enttäuscht über die ungenügende medizinische Versorgung, da unser Sohn sich dort mit Scharlach angesteckt hatte. Erst im 10KM entfernten Krankenhaus wurde die Krankheit von Krankenhaus Ärztin diagnostiziert. Arzt war leider nicht in der Lage zu helfen .
Viele Kinder krank sowieso Erwachsene.
Das Essen mangelhaft eintöniges Frühstück sowie Abendessen in Buffetform. Immer das gleiche an Wurst . Es gibt keine Eier oder mal Nutellaaufstrich. Jeden Tag die gleiche Wurstauswahl und die harten Brötchen zum Frühstück.
Speisesaal zu laut total ungemütlich.

Das Zimmer komischer Geruch trotz Lüftung dazu alt.
Sauberkeit nicht hygienisch .

Ab 19 Uhr Ruhe im Haus keine Möglichkeiten für Kleinkinder zu toben , springen oder sich motorisch zu beschäftigen.
Kein Wlan im Zimmer.
Wenn man in Karantene ist , falls das Kind / Kinder krank werden ähnelt es einem Gefängniss. Kommt aus Zimmer nicht raus.
Falls man keinen Fernseher extra bezahlt hat fällt einem die Decke im Zimmer auf den Kopf.
Schwimmbad Ist viel zu kaltes Wasser und für die Anzahl der Besucher viel zu klein.
Kinderbecken überhaupt nicht vorhanden.
Kindergruppe Villa zu gross. Mein grosser klagte täglich über Kopfschmerzen wie ein weiteres Kind das er dort kennenlernte.
Fazit: Kein Erholungsort gewesen Schade !
Nicht nochmal dorthin. Von anderen im Nachhinein nach dieser Katastrophe bessere Einrichtungen in der Nordsee/ Ostsee empfohlen bekommen.
Sehr sehr Schade !!!!!

Geschmacksache

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ganz ok!)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Freundliches Personal)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Maseurinen
Kontra:
ÄrztlicheBetreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer: ok leider innenliegendes Bad und modriger Geruch...aber man hält sich ja wenig im. Zimmer auf...nur zum schlafen...daher ok und Fenster auf...

Reinigung der Zimmer leider nur oberflächlich... Um es sauber zu haben sollte man selbst nachputzen...

Essen
War ok bis auf Brötchen die waren hart wie stein
Speisesaal es gibt drei Essensräume
Gut: Essenszeit ohne kinder 11:30-12 Uhr
Sonst sehr laut...da leider spielecke im Speiseraum fehlt...

Programm: leider zu wenig Sportauswahl...kein Dance fit
Sehr gutes Entspannungsangebot
Sehr gut das man sich selbst Programm mit Ausnahme der Verordnungen heraussuchen kann
Sehr gute Maseurinen!!
Sehr gute Erziehungsberaterin gibt sehr gute Tipps!!
Vorträge: war nicht bei allen Geschmacksache...für mich nicht gut da zu oberflächlich...

Ärzte: weniger gut... Sieht man nur am Anfang und muss noch erklären warum man in kur ist. Gegen Ende nur kurzes Feedback..keine Untersuchung mehr..

Leider gibt es auch kein Kinderkrankenzimmer, wenn Kind krank wird muss man mit diesm auf dem Zimmer bleiben.. Wäre schön zumindest kind kurz für halbe Stunde abgeben zu können..um Massage machen zu können...
Mein Sohn war 2x krank konnte deshalb meine Anwendungen nicht besuchen...
Was ich auch nicht gut finde wenn Kind stark krank zB scharlach muss man trotzdem bleiben..ansonsten muss du selbst kosten für frühe Abreise bezahlen

Umgebung zentral gelegen...bad dürheim
Nicht weit in das solemar Thermalbad
Salinensee mit Spielplatz sehr zu empfehlen

Fazit: Geschmacksache... Jeder sollte sich selbst ein Bild machen!!!

Sehr erholsamer Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
eigentlich alles, Freundlichkeit, Auswahl der Anwendungen, Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn (13) und ich waren beide als Patienten im Januar 2017 im Hänslehof.

Zimmer:
Unser Zimmer fanden wir ok, natürlich sind Kleinigkeiten die renoviert gehören, aber funktionieren tut alles gut und für den Zweck war es völlig ausreichend.

Anwendungen:
Beim Arztgespräch werden die Verordnungen ausgewählt, daher hier unbedingt gleich sagen was und wieviel man will. Ich empfand die Auswahl der Anwendungen gut und ausreichend. Das System der freien Auswahl zur Teilnahme bei vielen Therapieangeboten gibt einem die Möglichkeit selbst zu entscheiden was/wieviel man macht.
Schade fand ich das auf der Homepage kein Hinweis auf die Altersbeschränkung bei Kindern für einige Angebot zu finden war. Wir sind u.a. wegen dem Nähe-Distanz Programm in den Hänslehof - diese Therapie geht aber nur mit Kindern bis zum 12. Geburtstag :-(
Mir haben alle Anwendungen gut geholfen und ich habe fast alles ausprobiert.

Kinder/Betreuung/Schule:
Für ältere Kinder kann es durchaus etwas langweilig werden, aber im großen und ganzen war die Betreuung/Beschäftigung ok. Schule pro Tag nur 2 Stunden und man sollte sich im Vorfeld selbst einen Überblick verschaffen was das Kind an Aufgaben von der Schule mitbekommen hat.
Hat man mehrere kleinere Kinder, die auch Anwendungen bekommen, dann kann es durchaus auch mal stressig werden das man alles unter einen Hut bekommt. Hier haben die Familien einen Vorteil, wenn beide Elternteile an der Kur teilnehmen, so dass man sich unterstützen kann.

Essen:
Ich fand das Essen schmackhaft und durchaus auch abwechslungsreich - es ist schließlich kein Sternehotel sondern eine Klinik. Mehr als 5 Sorten Brot zur Auswahl braucht kein Mensch. Ich hab mich damit sehr wohl gefühlt und ich habe die Zeit genutzt in den 3 Wochen mit dem Anti-Diät Konzept des Hänslehofs meine Ernährung zu hinterfragen und tatsächlich auch umzustellen.

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, das sich alle Mitarbeiter am Hänslehof sehr um das Wohl der Patienten bemühen und das alle sehr freundlich sind. Ich kann den Hänslehof absolut weiterempfehlen und würde jederzeit wieder hinfahren!

Störend sind mir andere Mütter/Eltern aufgefallen, die nicht auf ihre Kinder geachtet haben und sich nicht an Ruhezeiten oder an die Regeln im Speiseraum gehalten haben.

Mutter Kind Kur Maßnahme

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Kinder haben kein eigenes Zimmer, aber einen abgetrennten Bereich mit Schiebetür und Bullauge.)
Pro:
Bachblütentherapie, Personal sehr freundlich und hilfsbereit, Lage ist optimal- zu Fuß sind es 3 Minuten in die Fußgängerzone und hinter der Klinik liegt direkt der Wald,super für Spaziergänge
Kontra:
teilweise sind die Flure etwas dunkel
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom, Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter (3) und ich waren im September 2012 für 3 Wochen in der Klinik. Es hat uns sehr gut gefallen, die Therapien/ Gruppen waren inhaltlich und zeitlich gut organisiert. Es gibt dort 3 Speiseräume, dadurch ist eine relativ ruhige Atmosphäre beim Essen. Alle Mahlzeiten in Buffetform (Mittags 3 Menüs) mit einer guten Auswahl - man findet auf jeden Fall etwas für seinen Geschmack.
Die Zimmer sind mit einem Kühlschrank und TV (natürlich auch mit eigenem Bad) ausgestattet. Die Kinder haben zwar keinen eigenen Raum, aber einen abgetrennten Bereich mit Schiebetür. Da kann man abends in Ruhe TV schauen oder lesen. Die Zeit auf dem Zimmer ist eh sehr gering! Das Haus bietet auch eine Babyphoneanlage an. Dies funktioniert per Anruf auf das Handy. Dann kann man sich am Abend auch mal mit anderen in der Teeküche treffen oder in den "Weinkeller" (hier ist der Empfang aber sehr schlecht).
In der Kinderbetreuung hat sich meine Tochter sehr wohl gefühlt, die Gruppen waren bei gutem Wetter auch oft draußen.
An verschiedenen Abenden/ Nachmittagen gab es noch extra Angebote (Materialkosten musste man selbst tragen) z.B. Schmuck gestalten, Seidenmalerei. Wochenenden waren immer zur freien Verfügung :) mit der Bahn nach Konstanz ist zu empfehlen.
Die direkte Umgebung der Klinik ist super! Hinter dem Haus beginnt der Wald, der zum spazieren gehen einlädt und auf der anderen Seite ist man in wenigen Minuten in der Fußgängerzone mit Cafe, Eisdiele und weitere diverse Geschäfte. Es gibt in Bad Dürrheim auch einen ganz tollen Kurpark mit Spielplatz und wo man als Kind viele Dinge entdecken kann.
Ich bin mit vielen Eindrücken nach Hause gefahren, konnte wertvolle Ideen umsetzen.
Diese Klinik und das meine stationäre Maßnahme überhaupt genehmigt wurde habe ich der Mütterkurhilfe Hamburg zu verdanken! Wenn jemand Hilfe braucht ist man dort gut beraten:) Kann daher nur jedem Raten Hilfe bei der Beantragung in Anspruch zu nehmen.

Bemüht

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Nachdem ich Druck machte...)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asperger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schwerpunkt bei meinem Sohn Autusmus mit ADHS

Wir waren am Hänslehof vor 4 Jahren. Bemüht,, aber richtig wussten sie nicht was sie tun sollten.Mein Sohn war Therapiekind ,aber erst als ich darauf bestand das etwas zu geschehen habe ,haben sie im 2 mal in 3 Wochen auf seinem Winsch Massage verschrieben.
Laut war es im Essensraum .Ein grosser Stress...
Ansonstens war es schön.Meine Tochter und mein Sohn waren zufrieden.Dadurch das der Spielplatz genau vor unserem Balkon war konnte ich in alleine runter lassen,es hat ihm viel Eigenständigkeit gegeben...

Noch nach Monaten sehr angetan!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Komplikation beim verlängerten Tagesausflug in die Schweiz mit dem späten Nachhausekommen am 2. Feiertag.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ganzheitlich, familienfreundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Kurzeitraum liegt schon fast ein Jahr zurück, meine 3 Kinder (7, 10 und 13)und ich waren über Weihnachten und Neujahr da - und ich will hiermit sehr gerne meine Empfehlung aussprechen und evtl. Sorgen und Ängste in Bezug auf das familiäre Weihnachtsfest zu nehmen - für diejenigen, bei denen dieser Kurzeitraum gewählt ist.
Selbst Monate nach der Kur erinnere ich mich immer noch gerne an Impulse, die ich dort bekommen habe. Ich fühlte mich sehr gesehen, das Motto "Alles kann, nichts muss" tat MIR sehr gut!
Die Beratung (psyhosoziale Gespräche und Kunsttherapie) waren unglaublich gut für mich. Beide Therapeutinnen haben für mich genau den richtigen Umgang gefunden - und mir immer angeboten, den nächsten Termin ganz nach meinem Wunsch zu machen. (Das hätte also durchaus mehr als 1 x die Woche sein können - und das über die Feiertage!)
Meine Problematik wurde sehr ganzheitlich betrachtet, was ich mir durch das Einholen von Informationen verschiedener Kliniken auch vom Hänslehof versprochen hatte. Sogar die Ärztin hat das gleich erkannt und dementsprechend gehandelt.
Dass die Familie im Vordergrund steht, finde ich wirklich schön. Mein Mann war ganze 9 Tage dabei und konnte/sollte sogar auch an verschiedenen Dingen teilnehmen. Auch ein Beratungsgespräch zu zweit gab es.
Was also die Weihnachtszeit angeht, so kann man es sich dort durchaus sehr gemütlich machen. Wir hatten sogar unser eigenes kleines Bäumchen mit. Unsere Wohnung war sehr großzügig, sehr sauber und vieles hatte für mich "Hotelcharakter". Kerzen dürfen auf den Zimmern nicht angezündet werden. Verständlich, aber schade.
Die Nachteile: Die Kinderbetreuung war für meine beiden großen Jungs ziemlich langweilig. Und gegen das Asthma meines ältesten Sohnes, der eigentlich Behandlungskind war, wurde nicht sooo viel gemacht. Es war nichtmal klar, wer die Medikamente nun aufschreiben darf usw. Mein Sohn denkt leider auch nicht so gern an die Zeit zurück.
Aber insgesamt gibt es auch im Nachhinien 5 Sterne!

Wir waren sehr glücklich im Hänslehof

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer, Betreuung, Essen, Kurangebot, Umgebung, Bekanntschaften
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Kindern (2 und 4) im August 2016 im Hänslehof.
Nach der ersten anstrengenden Eingewöhnungswoche haben wir uns sehr gut eingelebt. Es hat uns rundum gut gefallen, vom Haus über die Zimmer übers Essen bis zur Kinderbetreuung und den Anwendungsangeboten. Wir kommen in 4 Jahren wieder und freuen uns schon, möglichst viel(e) wiederzuerkennen - vielen Dank!!!

Schöner, erholsamer Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wäre gern länger geblieben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Qualifiziertes Personal)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Familiär geführtes Haus. Sehr gut)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (schöne Zimmer)
Pro:
Gesamtkonzept
Kontra:
Einseitiges Abendessen
Krankheitsbild:
psychische Überlastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Überwiegend nettes Personal,
Gutes Konzept,
Gesundes Essen (abends wenig Abwechslung, Mittagessen top)
Sauna und kleines Schwimmbad im Haus
Kurze Wege
Kein Gefühl dafür, dass man abgezockt wird.
schöne Zimmer
Physiotherapeuten aktivieren etwas zu lasch (bis auf eine :-) )
Anliegen werden schnell geprüft und umgesetzt
Kinder waren sehr zufrieden

Aufenthalt hat mir sehr gut getan.

Gerne wieder.

Nicht geeignet für verhaltensauffällige Kinder!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (In der kurzen Zeit gar nichts)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Massagen waren hektisch)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Haus
Kontra:
Profil
Krankheitsbild:
Erschöpfung, FAS, FASD, Asperger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 06.07. - 27.07.2016 war meine Mutter - Kind - Kur im Hänslehof angegeben. Nach einer netten Begrüßung haben wir auch pünktlich unser Zimmer bekommen.Das Haus ist sehr schön, nicht zu groß.
Nun wirbt die Klinik damit, auch verhaltensauffällige Kinder aufzunehmen. Während sich meine 6jährige gut eingelebt hatte, hatte mein 11-jähriger Sohn Probleme sich in der Gruppe zurechtzufinden. Wir sind Mittwochs angekommen, am Donnerstag war er den ganzen Tag in der Gruppe, am Freitag nur vormittags.
Veränderungen kann mein Sohn nur schwer mitmachen, und er braucht Zeit, sich einzuleben und die neuen Strukturen und Regeln zu verinnerlichen. Am Montag nachmittag hat er nun aufgrund einer Kleinigkeit einen Wutanfall bekommen. Dies äußert sich in lautes Schreien und selber verletzen. Leider hat er in dieser Situation eine Scheibe eingetreten. Ich war erst 10 Minuten später vor Ort, da war er schon vor Erschöpfung eingeschlafen.Ich habe ihn dann auf
auf meinem Zimmer betreut. Telefonisch kam noch eine Nachfrage von der Erziehungsberatung ob er sich beruhigt hätte.
Am nächsten Tag, Dienstag, versuchte ich die Kurleitung zu erreichen wegen der kaputten Scheibe. Mein Sohn ging vormittags wieder in die Betreuung, dort wurde dann nochmals besprochen wie es demnächst besser laufen könnte. Im Büro sagte man mir, es eile nicht, die Kurleitung wäre z.Z. nicht im Haus. Um 10 vor 2 kam dann ein Anruf von der Kurleitung, das ich bitte ins Büro kommen sollte.
Dort war ich dann auch, wo ich gedacht habe es geht u.a. um den Schaden den mein Sohn verursacht hat. Darüber wurde aber kaum gesprochen, mir wurde leider gesagt, ich müsste das Haus mit meinen Kindern verlassen. Das müsste nicht mehr heute sein, aber doch bitte spätestens bis zum Frühstück. Hallo?! Kein Gespräch, nichts? Wir wurden einfach rausgeworfen mit der Begründung am nächsten Tag käme ein Kind im Rollstuhl an, und mein Kind ginge dann gar nicht. Und das bei einer Klinik, die sich angeblich auf solche Kinder einlässt!!

2 Kommentare

Imke77 am 31.08.2016

Tatsächlich "kümmert" sich die Klinik eher um die Mütter, als um die Kinder. So stehen z.B. Psychologinnen (meine war wirklich gut) für die Eltern zur Verfügung, Kinderpsychologen gibt es aber nicht. Bei den Indikationen, die die Klinik auch für Kinder beansprucht sollte das aber sein.
Im Eltern-Kind Kurs "Nähe und Distanz" wurde von der Kursleiterin sogar extra darauf hingewiesen, dass sie das, was im Kurs zwischen Eltern und Kind abläuft nicht bewerten wird. Mein Fazit daher, wer sich als Mutter beraten lassen will ist hier gut aufgehoben, die Kinder werden allerdings eher nicht angemessen mit einbezogen/behandelt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Kur Juli 2016

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Kind im Juli 2016 im Hänslehof zur Kur und es hat uns super gefallen. Es ist ein Familienbetrieb, was man auch spürt und es war für mich bei der Auswahl auch ausschlaggebend.Ich war vorher schon in so einigen Kurkliniken an der Nord- und Ostsee und es hieß, sie wären die Besten. Jetzt kann ich sagen.... der Hänslehof hat Diese noch bei Weitem übertroffen. Er ist der Mercedes unter den Kurkliniken. Dieses bestätigten auch viele Mütter in unserem Kurgang. Die vielen negativen Bewertungen hier stimmen nicht!!!!!! Ich bin wirklich sehr sehr pingelig was die Sauberkeit, Organisation, Betreuung, Zimmer, Essen, Ausstattung, Programm, Freundlichkeit usw angeht. Und ich wurde wirklich in keinem Bereich enttäuscht! !!!! Das Essen ist super lecker!!! Es war auch nie zu laut im Speisesaal, man konnte nachher gut abschätzen, welche Essenszeit die Ruhigste ist. Ein riesen Lob an die Damen der Rezeption! !! Herausragende Leistungen! !!!!!
Nach etwa 10 Tagen wurden die Betten frisch bezogen , das gibt es sonst nirgendwo. Das Sport und Vortragsprogramm konnte man sich selbst zusammenstellen. Einfach genial, habe ich noch nie vorher erlebt. Schlafen konnte man super im Hänslehof, das Haus ist absolut nicht hellhörig, das habe ich auch in anderen Häusern viel negativer in Erinnerung. Die Besitzer des Hänslehofes sind super nett, sehr bemüht und kümmern sich wirklich.
Selbst mein Kind, welches unbedingt ans Meer wollte, sagte zum Schluss " Hier fahren wir nochmal hin!"
Alle Daumen hoch für den Hänslehof! !!!! Von wegen altmodisch eingerichtet. ..... er ist einfach top!!!! Wir kommen wieder! !!!!!

Hänslehof Juli 2016 Teil 1

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr hilfsbereites Personal
Kontra:
zu wenig Erziehunsberatung
Krankheitsbild:
Erschöpfung, hochbegabtes Kind soziale Anpassungsprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juli 2016 war ich mit meinen beiden Kindern (7 Jahre und 4 Jahre) zur Kur im Hänslehof.
Den Hänslehof habe ich bewusst ausgewählt, weil er damit wirbt, auch auf hochbegabte Kinder und ihre Probleme spezialisiert zu sein.
Die Klinik ist nicht ganz neu aber man hat gleich das Gefühl willkommen zu sein. Sie ist sehr sauber.
Unter dreijährige Kinder essen alle Mahlzeiten mit den Eltern. Über dreijährige Kinder können mittags in der Kindergruppe essen, oder mit den Eltern essen. Von 11.30 bis 12.00 ist der Speiseraum nur für Erwachsene geöffnet, so dass man bei Bedarf einmal am Tag die Möglichkeit hat, ganz in Ruhe zu essen. Das Essen ist immer frisch, abwechslungsreich und trifft den allgemeinen Geschmack.
Von 13.00 - 14.00 haben die Kindergruppen geschlossen und es herrscht eine allgemeine Ruhepflicht. Das heisst, Ruhe im Haus und draussen.
Die Zimmer sind ziemlich groß und alle mit eigenem Balkon. In unserem Zimmer gab es ein Doppelbett für mich und für die Kinder eine Art Kajüte mit Stockbett.
Der Hänslehof bietet ein breites Sportangebot auch außerhalb der Therapien. Die psychologische Betreuung/Beratung tat mir sehr gut. Leider fiel das eigentliche Thema, weshalb wir im Hänslehof waren sehr knapp aus. In den drei Wochen erhält man 30 Minuten Erziehungsberatung (zwar sehr kompetent, aber definitiv zu kurz da die Eltern, die hier sind in der Regel schon lange "Leidenswege" hinter sich haben). Die Gruppenangebote zum Thema "ADS/ADHS, Autismus, Hochbegabung" sind mit einen einzigen Kurs für alle drei Gruppen gemeinsam von 45 Minuten viel zu kurz.
Dennoch kann man gute Impulse für Zuhause erhalten.
Die Kinderbetreuung war für mich ok. Ich hatte aber das Gefühl, dass Kinder über 14 sich ziemlich gelangweilt haben.
Bei der wunderschönen Lage würde ich unbedingt ein Auto empfehlen! In Bad Dürrheim selber bekommt man aber auch alles, was man braucht/vergessen hat. Ich kann mir in jedem Fall vorstellen, wieder zu kommen.
Die Klinik bietet auch Familienkuren an.

Super Einrichtung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal , siehe Beschreibung
Kontra:
Krankheitsbild:
ADS, Erholung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen drei Kindern im Juni/Juli im Hänsle Hof Gewesen.
Besonders zu loben sind das gesamte Personal, hervorzuheben das Schwesternzimmer und die Rezeption!
Es wird sehr auf die Sauberkeit geachtet, was ich sehr gut finde . Anliegen werden ernst genommen Und es wird auf jeden Fall versucht Eine Lösung zu finden.
Die Kita Gruppen gehen so oft wie möglich mit den Kindern Nach draußen oder unternehmen auch schöne Ausflüge . Die Zimmer sind zweckmäßig und ordentlich eingerichtet. Das Essen war gut, wenn auch nach drei Wochen etwas abwechslungslos. Im program , sollte jeder etwas für sich finden , was einem liegt oder interessiert.
Also ein großes Lob und an alle Kritiker hier , völlig unbegründet. Wenn man hier etwas zu meckern findet, dann auf hohem Niveau!

positiv überrascht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
leichte Depressionen/ Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Mutter von zwei kleinen Kindern ( 10 Monate und 4 Jahre ).
Anfangs hatte ich Bedenken bezüglich der Kur, da ich schon viel schlechtes von anderen Einrichtungen gehört habe.
deshalb War ich sehr überrascht und glücklich darüber, dass im Hänselhof so schön war.
Ausschließlich die ersten zwei Tage waren etwas anstrengend, was auch an der Anreise von mehr als 8 h gelegen haben kann und dass man sich im Gebäude einfach noch nicht auskannte.
Ab dem Wochenende ging es stetig aufwärts.
die Kinder sind gerne in die Betreuung gegangen und die Anwendung waren auch sehr angenehm und aufbauend, was vorallem an dem durchweg freundlichen Personal lag.
zudem empfand ich es sehr angenehm, dass man sich die Kurse und Aktivitäten selbst aussuchen und takten konnte.
so blieb auch zeit um allein ohne Kinder zu entspannen. Zb im Kurpark und einen vormittag im Solemar, welches sehr zu empfehlen ist.
Die Kinder haben sich ebenfalls rund um wohl gefühlt, wussten sich jeder Zeit zu beschäftigen.
Das einzige, was mich trotzdem etwas nerven gekostet hat, wofür nicht direkt die Einrichtung schuld war , war die Nichteinhaltung der abendlichen Ruhezeiten mehrere Eltern und dessen Kinder. Was ich sehr schade fand.
Das Personal hat zwar eingriffen, allerdings hat es die besagten Personen wenig gestört. Und da muss aus meiner Sicht vllt noch an einem Konzept geabreitet werden, dass andere Kurteilnehmer nicht in ihrer Ruhe gestört werden (ich spreche von 22uhr )

Positiv beeindruckt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Hänslehof Klinik ist ein guter Ort um für sich als Mutter, als auch für das Kind, wieder neue Kraft und Energie zu schöpfen. Ich war mit meinem 7 jährigen Sohn dort und wir wurden sehr nett und umfangreich betreut.
Als Mutter sollte man doch schon ein bißchen drauf achten, dass die Kinder nicht allzu klein sind.
Mein Sohn und ich haben sehr viel mit nach Haus genommen, was wir auch in unserem Alltag ändern können. Es ist auf jeden Fall nicht mit einem Urlaub zu verwechseln.

Weitere Bewertungen anzeigen...