Hänslehof Mutter-Vater-Kind-Kurklinik GmbH

Talkback
Image

Hofstr. 13
78073 Bad Dürrheim
Baden-Württemberg

54 von 81 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

81 Bewertungen

Sortierung
Filter

Danke lieber Hänslehof!

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist wunderbar!
Meine drei Kinder haben sich in den Betreuungsgruppen und in ihren jeweiligen Therapien sehr wohl gefühlt. Auch wir Eltern waren gut aufgehoben und haben in den Vorträgen und Gesprächen viel Unterstützung erfahren.
Wir kommen gerne wieder!

Klinik ist zu empfehlen ! Aber Verbesserungen noch möglich.

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22/09/22
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Gürtelrose ja / nein / Diagnose schwammig…..)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Veraltete Zimmer, aber sauber. Ein Lob an die Reinigungskräfte)
Pro:
Kinderbetreuung auch für die Kleinsten sehr liebevoll, Essen gut und abwechslungsreich, nettes Personal
Kontra:
Wenn man in der Klinik krank wird sollte man gleich heim geschickt werden und nicht versucht werden abzuwarten wie die Krankheit verläuft.
Krankheitsbild:
Erholung, Entspannung einfach mal eine Auszeit vom stressigen Alltag
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind vorzeitig abgereist da bei meinem Kleinkind Verdacht auf Windpocken diagnostiziert wurde. Ich selbst hatte am 2 Tag meines Aufenthaltes eine Gürtelrose entwickelt und wohl dadurch mein Kind angesteckt. Leider verstehe ich nicht warum man mich dann so lange in der Klinik gehalten hat zumal die Krankheit ja doch sehr ansteckend ist. Durch die Diagnose konnte ich natürlich nicht alle verordneten Angebote antreten was sehr schade war. Auch hätte meine Bettwäsche zumindest das Kopfkissen täglich gewechselt werden müssen. Die Reinigungskräfte waren so lieb, mir mehr Handtücher bereit zu stellen sodass ich mehrmals - als nur 2 mal die Woche - neue Handtücher erhalten habe. Das tragen der Mundmasken war schon sehr lästig. Es hätte mehr gebracht 1 oder 2 mal die Woche in der Klinik einen Coronatest durchzuführen bzw. Auch am Haupteingang ein Fiebermessgerät anzubringen wo sich jeder kurz selbst hätte testen können. In den Unterlagen der Kurklinik war aufgeführt man müsse sich täglich selbst Fieber messen. Ich glaube das hat keiner gemacht und auch kein Buch darüber geführt bzw. Es hat auch keiner kontrolliert. Daher der Tipp mit dem Messgerät am Eingang, anstatt überall Desinfektionsmittel Stationen. Die Kleinkindbetreuung ist sehr gut. Die Erzieherinnen sehr einfühlsam und liebevoll. Für ältere Kinder ist die Betreuung auch gut mein großer ist sehr gerne dort hin gegangen und auch in die Schule. Die Lehrerin war sehr nett. Was die Betreuung betrifft kann ich die Klinik absolut weiterempfehlen und auch die angebotenen Sportgruppen, ob es Nordic walking, Wirbelsäulengymnastik oder Powerfitness war die Physiotherapeuten waren sehr motiviert. Das Schwimmbad war Anzahlmäßig begrenzt was ok ist. Nur die Idee mit den Enten fand ich nicht gut. Wenn man die Sauna oder Schwimmbad benutzen wollte musste man komplett in Badesachen an der Rezeption stehen und schauen ob es noch freie Enten gab um dann 1 Stunde das Angebot zu nutzen. Vorschlag erst die Ente und dann umziehen lassen und die Zeit einfach um eine halbe Stunde verlängern. Auch die Vorträge waren interessant, aber leider konnte ich manche nicht besuchen. Schön wäre es auch wenn die Pläne besser abgestimmt werden würden. Oft ist 1 Stunde frei dann hat man 1 Stunde einen Vortrag und dann wieder 1 Stunde Freizeit dann muss man die Kinder von der Betreuung schon wieder abholen.

Wir fanden den Aufenthalt toll

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor 5 Wochen in der Klinik und war sehr zufrieden. Meine beiden Kinder sind sehr gerne in die Gruppen gegangen. Auch die Therapieangebote und das Essen fanden wir toll.

Wir können die Klinik nur weiter empfehlen.

Hänslehof

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes gesundes Essen
Kontra:
Einschränkungen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

9/2022
Unsere Erfahrung
Bad Dürrheim ist eine wunderschöne Kur-Stadt mit vielen gesundheitlichen Angeboten, ganz ohne Corona-Einschränkungen, keine Maskenpflicht (auch in Solemar Gesundheitszentrum) ?????????

Hänslehof war für mich und die Kinder EIN SCHOCK! ????
In ganzem Haus gilt sehr strenke Maskenpflicht, Besuchsverbot, Abstand 1,5 m mit Maske. Böden sind markiert, wo wir Soldaten genau stehen müssen.
Starke Einschränkungen im Schwimmbad (Maske, max.18Personen nur max 1 St.Badezeit).
Beim Essen - Buffet Maskenpflicht, Abstand 1,5m,  max.3 Personen gleichzeitig am Buffet, KINDER UNTER 12 JAHREN DÜRFEN SICH AM BUFFET NICHT BEDIENEN!!! ???????
Maske darf man erst am Tisch abmachen.
Für Kinder gilt leider auch Maskenpflicht. Ich kann nicht zusehen, wie die kleine mit Maske leise spielen, in der Schule mit Masken sitzen..????????
Sehr traurig und sehr dumm.

Auch in großem Aufzug darf nur eine eigene Familie fahren. Also ständig Warteschlangen ohne Ende, alle brav mit Masken, halten leise Abstand und füllen sich dabei SICHER GANZ WOHL..????????
Sogar bei Massagen im liegen muss man ganze Zeit Maske tragen.
Beim Waschen darf man kein eigenes Waschmittel benutzen, man muss ein chemisches Waschmittel an der Rezeption kaufen. Mein Kind hat Hautalergie, wir haben unseren biologischen mitgenommen..Leider Pech.
Warum?? Weil Corona.. ????????

Wenn eine Mutter oder Kind die Maske unter der Nase hat, wird von Rezeptionsdamen laut arogant angeschrien.
Miteinander quatschen die und lachen ohne Maske ????

Ein absoluter Corona-Wahnsinn hier.
Keine psychische Enspannung für mich unter dieser Umständen möglich.
Ständig an Maske denken, Absand, Verbote..

In gleicher Zeit gehen tausende Menschen ohne Masken zum Fußball, zum Konzert am Samstag, mehrere Tausende zum Oktoberfest, in Schulen keine Maskenpflicht mehr, beim Einkaufen, Therme oder Gesundheitszentrum Solemar ????????
Sehr sehr sehr sehr traurig hier ????????

Die Kinder wollen jeden Tag nach Hause, sogar besser in die Schule ????
Wir haben abgebrochen.

Hier war ich richtig aufgehoben!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesundes, abwechselungsreiches und leckeres Essen sowie eine liebevolle Kinderbetreuung, in die mein Sohn täglich mit einerm Lachen hingegangen ist. Die Vorträge, die von der Kinderpsychologin gehalten wurden, waren besonders informativ und hilfreich.
Kontra:
Ein wenig veraltetes Bad, aber alles war sauber und funktionierte einwandfrei
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung
Erfahrungsbericht:

Alles in allem war ich sehr zufrieden mit der Klinik. Besonders hervorzuheben ist die ruhige Umgebung, da die Klinik direkt am Wald liegt. Auch der nahegelegene Park lädt zur Entspannung ein.
Daher war der Aufenthalt dort für mich sehr erholsam.
Auch das durchweg freundliche, hilfsbereite und kompetente Personal -von den Empfangsdamen, dem Küchenpersonal im Speisesaal, den Reinigungskräften bis zu den Erzieherinnen, Therapeuten und Ärzten sowie Krankenschwestern- möchte ich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen.
Mit der Coronasituation ist die Klinik professionell umgegangen und dennoch konnte ich Aktivitäten wie Schwimmbad, Fitnessraum und Sauna -natürlich mit Teilnehmereinschränkungen und Hygienebedingungen- nachgehen.

Bei einer weiteren Verschreibung einer Kur würde ich mich sofort wieder für diese Klinik entscheiden.

Nicht zu empfehlen die Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Reinigungskräfte, Rezeptionskräfte bzw. Damen sind sehr freundlich und hilfsbereit.
Kontra:
Erzieherinnen haben Erziehungstill aus den 19 Jahrhundert
Krankheitsbild:
Schwere Episode Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Empfangsdamen sind sehr nett und versuchen einen zu helfen.
Essen ist Geschmacklich gut und reichhaltig sowie vielfältig.
Reinigungskräfte sind sehr nett und sehr saubere Zimmer.
Ein super Pluspunkt ist der eigene Schwimmbad sowie Trainingsraum.
Größe Manko in den Bereich Betreung der Kinder.
Erzieherinnen sind teilweise überfordert und lassen es die kleinen Kinder spüren.
Habe nach 4 Tage Kur abrechnen müssen zum Wohle meiner Kindern.
Erziehungsstil wie aus der Steinzeit.
Leider keine Einsicht bei Betreungsleitung und Kurleitung, die auch Eltern nicht verstehen was durch so ein Verhalten in der Kinder aus löst.
Der angebliche Psychologe erklärt einen für verrückt und geht auf die Sorgen und Ängste nicht ein.
Stattdessen unterstellt er das Kind hätte gelogen.
Hat wohl sein Beruf verfehlt.
Kann die Klinik nicht empfehlen mit sensible Kinder.
Sind selbst mit der aktuelle Lage überfordert und das merkt man.

Sehr sehr zufrieden!

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Außer Kindergruppe für die Kleinen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Anwendungen, Personal, Essen, Einrichtung, Aktivitäten, Kinderbetreuung für größere Kinder
Kontra:
Kinderbetreuung für kleinere Kinder
Krankheitsbild:
Eltern-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

*Das Team: Alle, wirklich alle (Ärzte, Schwestern, Rezeptiondamen, Etagendamen, Hausmeister) waren sehr freundlich, kompetent und hilfsbereit. Gingen auf alle unsere Fragen und Wünsche ganz persönlich ein!
*Behandlung: Sowohl wir, als auch unsere Kinder hatten unterschiedliche Anwendungen von Arztbesprechungen bis zum Sport. Heileurythmie, Entspannungtherapie und Kunsttherapie standen auch im Programm. Ernährungsberatung, psychologische Gespräche, Kinder-Psychologie, Erziehungsberatung, Fitness, Kindersport, Massage, Nordic Walking, Schwimmbad, Sauna - das alles haben wir bekommen! Außerdem Zwischen- und Kontrollgespräche. Jede Woche unterschiedliche Vorträge im Haus - alles einfach top!
*Kinderbetreuung: Unser großes Kind haben wir nur beim Essen und nach dem Abendbrot gesehen - Betreuungsgruppe und Schulgruppe, Sport/Kunst-Therapien - wurde alles sehr positiv bewertet und es ging immer sehr gerne hin.
Beim Kleinen - können wir ein Punkt abziehen - das war leider nicht so gut. Die Erzieherinnen könnten ein bisschen aktiver und interessierter sein, waren aber immer freundlich. Nach der Meldung bei der Abteilungschefin wurde auf unseren Wunsch nach mehr Aktivität eingegangen. Leider war bei unserem Kleinen die Kennenlernen-Phase vermasselt und danach hat es nicht mehr funktioniert (er hatte aber auch keine Gruppenerfahrung). Von der anderen Kindergruppe haben wir das gleiche gehört. Also wenn euer Kind schon in den Kindergarten geht, würde es wahrscheinlich auch auf Kur funktionieren. Sonst evtl. nicht... (Da wir zu zweit waren und uns abwechseln konnten, hat es uns nicht direkt getroffen. Für einen Elternteil alleine wird es ohne Kinderbetreung nicht möglich an den Angeboten teilzunehmen).

Im Großen und Ganzen sind wir sehr sehr zufrieden. Mehr könnt ihr bei Google-Maps-Bewertungen lesen.

Nie wieder.

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Psychologin super
Kontra:
Essen, Räumlichkeiten
Krankheitsbild:
Depression, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist nicht zu empfehlen. Die Zimmer sind veraltet, kaum Platz mit einer vierköpfigen Familie. Die Fenster sind Einfachglas.
Das Essen ist eine totale Katastrophe. Frühstück und Abendessen immer das Gleiche, z.B Brot, Aufschnitt, Getränke. Das Mittagessen ist überhaupt nicht kindgerecht. Mit der Klinikleitung ist diesbezüglich kein Reden. Die Eingangs- bzw. Endgespräche mit den Ärtzen war ein Wunschkonzert. Nicht noch einmal.

Super Klinik

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Komplette Belegschaft der Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Söhne und ich waren vom 22.07 - 12.08.2020 dort in Behandlung.
Uns hat es einfach super gefallen. Die Kinderbetreuung war super (meine Jungs konnten es immer nicht erwarten wieder dorthin zu gehen)
Das komplette Personal war sehr nett und hat sofort geholfen.
Vorträge, psychologische und Pädagogische Gespräche waren sehr interessant und vor allem sehr hilfreich.
Die drei Wochen waren eine Erholung für unsere gestresste Psyche und wir kommen bestimmt wieder!!

Dankeschön

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine Kur endete vor einer Woche und ich habe sehr davon profitiert. Nach dem ganzen Corona-Stress wurde ich im Hänslehof warmherzig empfangen und in Bezug auf meine Probleme perfekt unterstützt. Alle waren sehr bemüht und haben trotz Corona-Verordnung versucht, das beste draus zu machen. Von mir ein herzliches Dankeschön an das Team. Auch mein Sohn 9 Jahre fand es super endlich wieder mit anderen Kindern spielen zu dürfen. Wir gingen total entspannt nach Hause.

Miserable Organisation, Intransparente Informationen im Vorfeld

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Betrifft die Einzeltherapien)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wald in direkter Umgebung
Kontra:
Wenig bis keine echte Erholung
Krankheitsbild:
Stress, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Mo-Sa Bauarbeiten- drinnen wie draußen.
Trotz Gespräche mit Klinikleitung nur unzureichende, minimale Besserung.
Für so lautstarke und umfangreiche Renovierungsmaßnahmen sollte ein Kurhaus geschlossen werden.

In Kombination mit all den Einschränkungen durch Corona, dem geringeren Entspannungsangebot, welches sich durch sämtliche Bereiche zieht ( Kinderbetreuung, Zustände im Speisesaal, Freizeitangebot wie schwimmen und Sauna, etc. ....) eine absolute Katastrophe für eine Kur!

Wer hier wirklich mit ernsthafter mentaler Erschöpfung Ruhe und Erholung sucht, ist definitiv falsch in dieser Klinik.

Vielleicht ist es was für Patienten, die eher mit rein körperlichen Schwierigkeiten kommen und mal eine kleine Pause brauchen.
Aber wer hier wirklich eine lang ersehnte Kur und Pause sucht, sowie Kraft schöpfen möchte und muss, ist hier nicht gut aufgehoben.

Wir fahren nun nach 3 Wochen frustriert, müde und erholen uns zu Hause von dieser Kur.

2 Kommentare

kreischer am 20.07.2020

Liebe Frau "Waldliebhaber"!
Es tut mir von Herzen leid, daß Ihr Kurerfolg durch die Baumaßnahmen geschmälert wurde.Deswegen hoffe ich sehr, daß Sie sich (neben allen anderen Therapien) gerne an unser gutes Gespräch in der Eziehungsberatung, an die offenen Gesprächsrunden und die pädagogischen Voträge erinnern und lange davon profitieren werden.
Vielleicht sehen wir uns im nächsten oder übernächsten Jahr wieder, in aller Ruhe, mit einer schönen neuen Außenanlage und hoffentliche ohne Corona!
Ich werde da sein!
Viele liebe Grüße,
Sabine Kreischer.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr schöne Kur. Für jeden was dabei

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erziehungskurse
Kontra:
An manchen Tagen war das Essen sehr schlecht. Gerade mit kleinen Kindern Schwierig
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn (3 Jahre) da . Wir waren sehr zufrieden es war ein schöner Ausgleich zwischen Pflicht und Freiwillige Termine . Das Angebot war abwechslungsreich. Wir sind mit Auto angereist was eine super Entscheidung war , da wir am Wochenende sehr viel unternehmen konnten.

Gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vater Kind Kur vom 22.01-12.02.20

Alles bestens gerne wieder und ehrlich die Akkupunktur hat mich endlich schmerzfrei im Lendenbereich gemacht.

Danke an das komplette Team von der Leitung bis zur Servicekraft.

Liebe Grüße aus dem Lipperland

Klare Empfehlung!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nette Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Überbelastung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt das 2. mal hier und bin wieder sehr zufrieden.
Das Personal ist durchweg freundlich und zuvorkommend.
Die Zimmer sind schlicht eingerichtet, aber ausreichend und sauber.
Das Essen ist gut (alles in Buffetform) und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Wer sich hier nichts findet ist selber schuld.
Hier wird in der eigenen Küche gekocht und wenig Fertigprodukte verwendet. Auf Ernährungseinschränkungen wird prompt reagiert.
Gute Mischung aus Pflichtterminen und freiwilligen Angeboten.

Absolut empfehlenswert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Erschöpfung und Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit meinem achtjährigen Sohn war ich in den Osterferien 2018 in der Klinik. Es war ein rundum tolles Erlebnis. Die Ärzte waren sehr einfühlsam und das verordnete Programm richtete dich allumfassend an unsere Bedarfe.
Ich kann das komplett familiär und liebevoll geführte Klinkteam wärmstens empfehlen.
Wir sind gestärkt in den Arbeitsalltag zurückgekehrt und zehren heute noch von den schönen Erinnerungen.
Wir können diese sehr gut in der Natur gelegenen Klinik nur mit voller Pubktzahl empfehlen!
I.L.

Anthroposophisch nicht, aber als normale Kur gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Wöchentliche Anreise bringt viel Unruhe)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etwas altbacken, aber ok)
Pro:
Therapeutenteam, Anwendungen, Angebote, Service, Zimmer sind gut
Kontra:
Verordnung von anthroposophischen Therapien nur bei entsprechendem Hausarzt, Heileurythmie in zu kleinem Raum...
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Hänslehof ist zu empfehlen, solange man den versprochenen anthroposophischen Ansatz nicht erwartet. Bis auf das es einige entsprechende Anwendungen gibt (wenn ein anthroposophischer Hausarzt vorhanden ist), ist hier nichts anthroposophisch. Schade.

Ansonsten ist diese Einrichtung zu empfehlen. Aus dem Geld was die Kasse zahlt machen sie einiges/ geben sich Mühe, die Therapeuten sind überwiegend gut,sie sind freundlich...

unzureichende Umsetzung in Kuranwendung für Kind

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ausstattung war in Ordnung
Kontra:
unklare Abläufe
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Kindermedizin
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik kann ich nicht weiterempfehlen. Von insgesamt 3 Wochen musste ich 1 Woche lang 14 Gespräche in der Kur führen, wollte mit dem Anliegen nicht gleich zur Kurleitung, da ich mich nicht beschweren wollte. Mein Kind hatte von der ltd. Ärztin eine Verordnung bekommen, die nicht geeignet war. Die Ärztin hätte dies wissen können, wenn sie sich im Hs. mit einer Pädagogin zu diesem Fachbgebiet ausgetauscht hätte und auch über die Inhalte der Anwendung Kenntnis gehabt hätte. Ich bin nicht der Meinung, dass alle Schlechtleistung mit einem turbulenten Klinikbetrieb entschuldigt werden kann.
Alles in allem geben sich die Mitarbeiter sehr viel Mühe. Von der Klinik- und Geschäftsltg. müsste Achtsamkeit gegenüber allen die mit dem Hänslehof in Berührung kommen gelebt werden.

Gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Angebot bei Nicht-Patirntenkindee
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 27.3-17.4 mit meiner Tochter dort
Ich finde das Haus gut, die Therapien toll und ein sehr umfangreiches Angebot
Ebenso möchte ich lobenswert erwähnen dass es mit Besuch ganz unkompliziert gehandhabt wird
Gerne wieder

Schöne Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rezeption, Kurleitung, Pysiotherapeuten, Pädagogdn, Erziehungsberaterin
Kontra:
Krankheitsbild:
Kraft tanken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig, von gefühlten 200 Umdrehungen in die Entspannung und Erholung zu kommen. Das vielfältige Angebot macht es einem leicht, den Tag zu gestalten.
Von der ärztlichen Betreuung habe ich mir mehr versprochen. Ich hatte das Pech an die Ärztin und an die Psychologin zu geraten, die neu waren und den Umgang mit den Patientinnen wohl in diesem Rahmen noch nicht gewohnt waren.
Die Vorträge zum Thema Kindererziehung und schulischen Herausforderungen waren klasse. Hier möchte ich die Pädagoginnen und die Erziehungsberaterin hervorheben.
Die anfängliche Scheu mit meinen Schulkindern (2. Klasse) als Begleitkinder die Kur zu besuchen, hat sich gelegt. Aufgrund der hervorragenden Betreuung sind beide nach der Kur mit dem gleichen Wissensstand wieder in den Schulbetrieb eingestiegen (waren sogar zwei Arbeitsblätter vorraus).
Die Zimmer sind zweckmäßig und ausreichend. Das Reinigungspersonal macht einen super Job. Über das Essen könnte man diskutieren, aber bekanntlich sind ja Gechmäcker verschieden.
Die Lautstärke im Speisesaal könnte man dämmen, wenn es mehr Rücksichtnahme unter den Besucher geben würde. Aber die bleibt ja, egal wo man ist, mittlerweile auf der Strecke.
Schwimmbad ist toll, Spielplatz sehr schön angelegt.
Was gibt es noch zu sagen? Wir waren vom 27.02.-20.03.19 bei leider schlechtem Wetter. Dennoch haben wir eine schöne Zeit gehabt.
Mutter-Kind-Kur gerne wieder!
Vielen Dank an den Hänslehof!

Kur ist kein Urlaub!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dankbar endlich Zeit für mich zu haben!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Mütterkurhilfe hat mich informiert über die Klinik)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klinikleitung ist sehr nett!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Saubere Zimmer und gute Behandlung!)
Pro:
Erneuerung seiner Kraftreserven
Kontra:
Krankenkassen Verhalten
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächst mal ist eine Mutter Kind Kur kein Urlaub!
Es geht darum wie in einen Krankenhaus, dass man behandelt wird! Jeder Mensch ist dankbar wenn der Blinddarm erfolgreich operiert wurde und die Umstände des Zimmers sind unwichtig. Genauso sollte man Dankbar sein, dass man in einer Kur endlich Zeit für sich hat und das man dort einmal neue Muskeln und Kraft aufbauen darf. Man sollte sich einfach freuen nicht aufräumen, nicht Essen kochen und nicht einkaufen zu müssen und auch nicht arbeiten zu müssen! In meinen Alltag habe ich gar keine Zeit für mich und meine Recourccen Diese sind aber dringend erforderlich!Krankenkasse sind die Organe die ständig am Geld drehen und ganz ehrlich mit 70-80€ bei Vollpension zu erhöhten Betriebskosten kann kaum genug übrig bleiben! Krankenkassen lehnen auch seit Oktober wieder mehr ab! Ich kann nur jeden Empfehlen der hier hin möchte sich an die Mütterkurhilfe zu wenden. Diese Beratungsstelle belegt den Hänslehof und sie sind die einzigen die auch Widersprüche schreiben!

Sehr schöne Mutter/Vater-Kind-Kur Einrichtung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Leider hatte ich das Gefühl das meine Ärztin mir nicht wirklich zugehört hat, ich hatte am Anfang die falsche Therapie, das musste abgeändert werden und ich hatte somit leider zu spät die richtige Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (sehr Hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Altmodische Möbel, die Betten sind furchtbar)
Pro:
Sehr viele Angebote
Kontra:
Der Lärm im Speisesaal und durch die Nachbarn
Krankheitsbild:
Depression, Erschöpfung, Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner 9 Jährigen Tochter da, wir hatten eine sehr schöne Zeit im Hänslehof, wir haben unsere Bindung sogar noch verbessern können (auch wenn diese schon vorher sehr gut war)
Das Personal ist bis auf wenige ausnahmen sehr freundlich und Hilfsbereit.
Die Zimmer sind Hell und Praktisch eingerichtet, leider sind diese aber sehr hellhörig, wir haben immer unsere Nachbarn reden oder auch schimpfen gehört auch mitten in der Nacht! Leider haben sich einige nicht an die vorgeschriebene Ruhezeiten gehalten und es war bis spät Nachts sehr laut!
Die Betten sind eine Katastrophe, meine Matratze war so unbequem das sich meine Rückenschmerzen in der Zeit verschlimmert haben.
Das Essen war abwechslungsreich und wurde immer frisch gekocht, man hat immer etwas gefunden.
Die Betreuung war echt super, meine Tochter hatte die Möglichkeit nach der Mittagspause schwimmen zu gehen und in die Nachmittagsbetreuung zu gehen. Mit den Kindern wurde viel unternommen, es wird also nie langweilig ;)
Im Speisesaal war es leider immer zu laut, das kam aber oft auch durch die Eltern die sehr viel Unruhe mit gebracht haben in dem sie mit ihren Kinder die ganze Zeit geschumpfen und gemeckert haben, diese haben natürlich dann angefangen zu weinen und haben auch das Besteck runter geworfen. Die ersten Tage hatte ich deswegen sehr oft Kopfschmerzen.
Die Therapie Möglichkeiten sind Vielseitig und es ist für jeden was dabei und man kann viel ausprobieren.
Ganz besonders toll fanden wir die Kreativwerkstatt, es gibt eine sehr große Auswahl und die Damen helfen gerne und haben sehr gute tipps (vielen Dank dafür) unser Zuhause ist jetzt mit vielen neuen Dekorationen verschönert worden.
Aber man sollte wirklich genug "Taschengeld" mit nehmen, es sind viele kleine Kosten die nirgends aufgelistet werden.

Wir kamen gut erholt wieder!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
zu laut ( was wohl leider an den Eltern lag , die ihre Kinder nicht im Griff haben )
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat 90 Zimmer was aber durch das gute Konzept ( 3 Speiseräume) kaum auffällt. Zimmer werden gerade renoviert, unseres wohl noch nicht aber es war sehr sauber und auch noch gut in Schuss.( leider sind die Zimmer sehr hellhörig :( ) Essen ist sehr gut - wer hier meckert oder nichts findet war noch nie in anderen Einrichtungen.
Kinderbetreuung für Teenager leider mangelhaft
Sportangebote könnten mehr sein , Vorträge waren sehr hilfreich und interessant.

Eher unzufrieden

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Stressbewältigung und Trauer Verarbeitung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 5.12.18 bis eigentlich 26.12.18 dort.hab aber nach 10 Tagen abgebrochen...personal und alles war sehr nett...aber da waren alle mit Magen Darm.. man hat vorher schon ein Zettel bekommen wie man sich bei Magen Darm verhalten soll..allein dieses Blatt hat mir die Bestätigung gegeben..wir waren 6 Tage dort und schon hätten wir Magen Darm.. weiß nicht woran es liegt aber es waren viele Kinder schon 3 bis 4 mal isoliert wegen dem Müll...also ich werde definitiv keine kur mehr antreten.so schade wie es ist...weil nur dort krank zu sein ist auch keine Lösung.man kann keine Anwendungen machen weil man nur im Zimmer bleiben muss..was ich natürlich dann auch versteh..aber es muss ja irgendwas sein das wenn man schon mit der Krankheit vorbereitet wird...also nie wieder Sorry

Zufrieden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Super Personal
Kontra:
Gibt nix
Krankheitsbild:
Stressbewältigung und Trauer Verarbeitung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn (7) und ich waren vom 5.12.18 bis einschliesslich 26.12.18 dort..sind aber 10 Tage früher nach Hause.ansich war es wirklich schön dort..personal sehr nett und hilfsbereit.im essensbereich auch sehr nettes Personal.aber ich konnte keine einzige Anwendung machen.waren nach dem 3ten Tag schon krank.magen Darm steht dort an erster Stelle.wird 48 std isoliert.was ich natürlich auch verstehe.hab mich auf einen Schlag nicht mehr wohl gefühlt und wollte nur noch heim.aber soll nicht heissen das die Klinik jetzt schlecht sei.im Gegenteil.. die Schwestern waren auch sehr hilfsbereit und sofort zur Stelle wo es meinen Sohn nicht gut ging.aber nochmal würde ich es allerdings nicht mehr machen.egal welche kur.hat nix mit dem hänslehof zu tun.

Schwarzwald eine schöne Gegend

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2p18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umgebung, liebevolle Mitarbeiter, Hänslehof super
Kontra:
Konzept überdenken, Kursbuch organisation
Krankheitsbild:
Adipositas, Rücken, Born Out poo
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn 4 Jahre vom 14.11-5.12.2018 hier.
Das Haus ist sehr schön aufgebaut, die Zimmer schön und gemütlich und völlig ausreichend.
Die Zimmer Reinigung auch klasse.
Angebote von Entspannung bis zu Vorträge über Essen und psychologische Themen. Klar wiederholt es sich auch immer wieder. Die 3. Woche zog sich nu wirklich, kaum noch Anwendungen und da mann vieles schon durch hat will mann zum schluss nur noch nach Hause. Zur Kita Betreuung kann mann 2x am Tag in Anspruch nehmen,es wird viel gebastelt und jeden Tag gibt es andere Themen, die Kinder gehen auch viel raus also alles in einem super. Die Gruppen müssten grösser sein und Alters entsprechend 3-6 jährige und nicht so arg gemischt.
Das Essen auch in allem gut nur irgendwann ist mann es auch leid immer Mortadella, Grießbrei usw.

Die Organisation des Kursbuch und der jeweiligen Anwendung muss unbedingt angepasst werden - Krankengymnastik verordnet nicht eingetragen, Erziehungsberatung das gleiche, so das mann da nach fragen müsste.

Alles in einem muss ich sagen die 3 Wochen ohne Alltag und Arbeit mit seinem Kind einfach genießen zu können war schön. Mal schauen was mann von den wenigen Dingen mit nehmen kann.


LG

Mir hat die Klinik sehr gut gefallen!

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sportangebote, Umgebung, Essen,
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.10.-07.11. zur Kur im Hänslehof. Ich war aufgrund der Bewertungen auch etwas skeptisch, zumal es meine erste Kur war und ich eh skeptisch war.Kurz gesagt, mir hat alles gefallen. Die Zimmer waren geräumig und sauber. Wir hatten einen schönen Balkow mit Blick zum Wald, dadurch sehr ruhig. Mein Sohn hatte einen abgetrennten Schlafbereich.Das Angebot im Hänslehof war sehr gut. Es gab Vorträge zu verschiedenen Themen, sehr empfehlenswert war der Vortrag über Pubertät und zum Thema Hausaufgaben. Das Sportangebot war auch sehr gut und vielfältig. Besonders gefallen hat mir das Schlingentraining und Tai Bo sowie Selbstverteidigung. Die Intensität des Trainings ist immer etwas abhängig vom Trainer. Besonders toll war das Training bei Petra, da habe ich sogar im Wasser geschwitzt, von den anderen Kursen ganz zu schweigen. Bedanken möchte ich mich auch bei dem Servicepersonal vom Speisesaal „Alte Vogtei“. Die Damen waren immer sehr fleißig und haben versucht, auch wenn etwas schon alle war, noch nachzulegen. Wenn viele Leute auf einmal essen, war das Buffet schnell leer, es wurde aber sofort nachgelegt. Das Essen war sehr lecker und es gibt sogar Bio-Brot. In 3 Wochen gab es kein Mittagessen doppelt! Toll ist auch, dass man auch am Wochenende ein Lunchpaket bekommt und man jederzeit Obst mitnehmen kann. Die Kinderbetreuung bieten einiges an Beschäftigung an. Mein Sohn ,11 Jahre alt, hat schnell Freunde gefunden und ihm hat besonders das Schwimmbad und die Spielelounge im Keller gefallen, wo man Tischtennis, Kicker und Airhockey spielen kann.
Ich kann den Hänslehof wirklich nur empfehlen und verstehe alle schlechten Bewertungen nicht.

Erholung

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung, Sportangebote
Kontra:
keine neuen Erkenntnisse bzgl. der Krankheitsbilder
Krankheitsbild:
LRS, Enuresis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Kinder (8 und 10) sind von einer 3-wöchigen Mutter-Kind-Kur zurück. Uns hat es allen sehr gut gefallen. Die Kinder hatten in der Zeit Unterricht, sodass sie in der Schule nicht viel verpasst haben. Für mich war es sehr erholsam, da die Kinder sehr gerne in die Gruppe gingen, bzw. ihre Therapien gerne besuchten. Schön fand ich, dass ich mir meine Zeit frei einteilen konnte und die Vorträge bzw. Sportangebote nutzen konnte, die ich wollte. Auch die Massagen und Akupunktur waren sehr angenehm. Das Personal war freundlich und hilfsbereit. Auch im Speisesaal (Alte Vogtei) war es sehr angenehm, das Essen war abwechslungsreich und immer ausreichend vorhanden. Klar gab es zu Anfang etwas Wartezeiten, aber wenn man etwas gewartet hat, bis der größte Ansturm vorbei war, dann ging alles problemlos und zügig.
Die Vorträge waren interessant, leider war die Zeit meist zu kurz.
Auf die Probleme der Kinder konnte nicht eingegangen werden (LRS und Enuresis), aber diese Probleme können auch nicht in 3 Wochen gelöst werden. Die Erziehungsberatung war sehr gut und hat mir neue Ansatzpunkte aufgezeigt, an denen ich weiterarbeiten kann.
Meine Kinder haben schnell neue Freunde gefunden und ich habe auch neue Kontakte geknüpft. Es war ein toller Kurgang. Wir waren eine schöne Truppe und haben auch viel miteinander unternommen.
Die Gegend ist sehr schön und wir waren viel im Wald und im Kurpark unterwegs.
Im Haus war es nachts sehr ruhig. Die Zimmer sind ausreichend groß und für die Kinder gibt es einen abteilten Schlafraum mit Stockbett.
Ich würde die Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Als kleine Anregung könnte man vielleicht ein Begrüßungscafe und Abschlusscafe machen. Schade war das sich einige Termine überschnitten haben. Aber vielleicht ist das organisatorisch nicht anders möglich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entwicklungsverzögerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sibylle

Hallo,

Meine Tochter (11 Jahre) und ich kamen letzte Woche vom Hänslehof nach Hause und uns hat es sehr gut gefallen.
Das Personal an der Rezeption ist sehr nett und hilfsbereit.
Wir waren in der alten Vogtei zum Frühstück/Mittagessen/Abendessen.
Hier waren die "Essensdamen" auch sehr nett. Das Essen war immer sehr abwechslungsreich und sehr lecker. Und es war auch genug da und hat für jeden gereicht.
Was ich gut fand das man immer seinen festen Essensplatz hatte und so hat man sich relativ schnell wohlgefühlt und ist auch immer ins Gespräch mit anderen Mamas oder Papas gekommen.
Da es insgesamt 3 Speisesäle sind und jeder für sich war war es auch von der Lautstärke in Ordnung.
Die Erzieherinnen und Lehrer waren auch sehr nett und haben viel gebastelt und sich viel Mühe gegeben.
Die Therapeuten haben meiner Tochter und mir sehr viel geholfen.
Da das Kurhaus sehr zentral liegt konnte man alles gut zu Fuß erreichen (Kurpark,Wald,kleiner Supermarkt, Eiscafe....).
Wir haben uns sehr wohl gefühlt und konnten uns gut erholen.
Die Zimmer waren auch immer sauber.
Wir können den Hänslehof weiterempfehlen und wenn wir nochmal die Möglichkeit haben eine Kur zu machen dann würde ich hier wieder herkommen.

Einfach toll

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Atmosphäre, Umgebung, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind nun Grade zurück aus einer drei wöchigen Kur am Hänslehof.Meine Töchter, 5 und 8Jahre alt,beide Patienten und ich haben uns rundum unglaublich wohl gefühlt.Wirklich alle Mitarbeiter sind sehr freundlich, zuvorkommend und aufmerksam. In meinen Ohren ist es ein sehr ruhiges und ausgeglichenes Kurhaus.Die Nächte waren sehr ruhig und ich bin ein empfindlicher Schläfer. Im EssensRaum,die alte Vogtei, ging es außerordentlich gesittet und ruhig zu. Das Essen hat mir und meinen Kindern immer gut geschmeckt und es War auch reichlich da.Sowohl die kinderBetreuung als auch die Schulgruppen waren durchweg gut.DieKinder der Villa kunterbunt waren jeden vormittag draußen im Park und es wurde auch zusätzlich noch gebastelt. Grossen Respekt an die Erzieher die jede Woche neue Kinder eingewöhnen müssen.Mit allen Angeboten war ich sehr zufrieden besonders die pädagogischen bzw psychologischen Vorträge waren sehr gut. Wir waren sehr angetan vom Hänslehof und obwohl meine Kinder grosse Heimweh Kinder sind war dies nur vereinzelt der Fall. Das Angebot, die Ruhe und absolut sympathische und positive Stimmung im Haus hat uns alle sehr geholfen. Wir kommen gerne wieder und ich werde den Hänslehof auch immer weiterempfehlen. Meine Sorge geprägt durch die relativ unbefriedigende Bewertung hier war völlig unbegründet.

Richtig enttäuscht

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Erfahrungsbericht:

Ich bin richtig enttäuscht von dieser Klinik ich war September 2018 dort und was ich erlebt habe möchte ich nie wieder erleben das ist keine Mutter-Kind-Kur hauptsache die Klinik bekommt die Geld von der Krankenkasse und die Patientin ist der Klinik scheißegal ob die Patienten zu den Terminen gehen können ob die Patienten Zeit haben die Termine wahrzunehmen das interessiert keinen ich war da meine Tochter war 2 Jahre alt und sie wollte nicht in der Gruppe gehen sie hat immer geweint dann bekam ich einen anruf Frau... Ihre Tochter ist nicht schnell kommen Sie bitte unter muss ich meine Tochter mitnehmen weil sich nicht still war ich könnte keinen Termin wahrnehmen und keiner hat mich dabei unterstützt weil mittagessen möchte man gerne in Ruhe essen das geht auch nicht was da im Essenssaal los ist ist Katastrophe das Essen ist ekelhaft das schmeckt überhaupt nicht meine Kinder haben überhaupt nicht gegessen ich musste jeden Abend für die fettiges essen kaufen angeblich Kinder unter zehn dürfen nicht am Buffet wen interessiert es wäre achtet dadrauf überall Wettingen gesabbert gehustet alles auf das Essen heghine ist 0 dort kein Wunder dass die Kinder oder Patienten dort immer Magen-Darm haben und er krank sind und alles kostet Geld Geld Geld Geld ob die Klinik nicht genug Geld von der Krankenkasse bekommt in jedes Krankenhaus in Deutschland ist stellt das Krankenhaus das Wasser zur Verfügung kostenlos außer Hänsel Hof kostet es Geld will mein Wäsche waschen kostet es Geld holt man zu spät die Wäsche aus der Waschmaschine geht die Tür nicht auf kostet extra Geld sich gerne was ausleihen kostet das Geld Willmann Kaffee oder ein Stück Kuchen nachmittags Essen muss man das extra bezahlen Kaffee 1 € und Kuchen 2,50 € das ist nicht normal ich rate jedem oder jeden Vater von dieser Klinik ab

2 Kommentare

nicowiwi am 10.10.2018

Ja Krankenhäuser stellen den Patienten Wasser/Sprudel und Tee zur freien Verfügung, viele Mutter-Kind-Kur-Kliniken tuen das nicht, ich kenne zumindest keine Mutter-Kind-Kur-Klinik die das tut und ich war schon in mehreren.

Das gleiche gilt für Kaffee und Kuchen es hat hier noch keiner der sich darüber beschwert hat auch nur eine andere Klinik genannt in der man Kaffee und Kuchen umsonst bekommt (im Krankenhaus auch nicht), es bieten noch nicht mal alle Kuchen an. Das gleiche gilt für das Benutzen der Waschmaschine, man zahlt überall dafür.

Nur in der Mütterkur (ohne Kinder) gab es einen Abfüllautomat für Wasser, aber ganz ehrlich das Wasser war das normale Leitungswasser, braucht man dafür extra einen Automaten ? Und wie hygienisch wäre so ein Automat der öffentlich zugänglich im Haus rumsteht und an den jedes Kind dran kommt ? Ich will nicht wissen wieviel da mit dem Mund dranhängen, weil gerade kein Becher oder keine Flasche zur Verfügung steht.

  • Alle Kommentare anzeigen

Gerne wieder

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Asperger Syndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir sind nun zum zweiten mal im Hänslehof und wenn die Krankenkasse mitmacht, nicht zum letzten mal dort.
Unser autistischer Sohn hat sich hier gut eingefunden und die Therapie hat ihm Spaß gemacht und auch viel gebracht.
Hier ist jeder Mitarbeiter sehr freundlich und hilfsbereit. Egal ob es sich um die Damen an der Rezeption, die Etagendamen,die Therapeuten, die Krankenschwestern, oder das Servicepersonal im Speisesaal handelt.
Zum Essen kann ich folgendes sagen: hier wird frisch gekocht und ich habe kein Essen gehabt, daß nicht genießbar war. Uns hat es geschmeckt! Wer sich über ein unhygienische Buffet beschwert, sollte daran denken daß es sie Patienten sind, die auf das Essen niesen oder husten. Am ersten Tag wollte mein 7 Jähriger Brot holen, wurde aber von der Servicedame freundlich aufgefordert, das von der Mama machen zu lassen. An jedem All you can eat Buffet geht es bestimmt unhygienische zu als hier. Und es ist nicht die Schuld der Klinik, wenn sich Patienten oder Kinder daneben benehmen.
Die Kinderbetreuung, in unserem Fall die Monkeys war auch sehr freundlich und schön. Die Kinder waren fast täglich an der frischen Luft um sich auszutoben und hatten auch die Möglichkeit in der Gruppe kreativ zu werden. Auch hier sollte man nicht vergessen, daß es sich um eine Klinik handelt, die sich auf Kinder mit ADHS/ADS, Autismus und Hochbegabung spezialisiert hat. Da kann es in den Gruppen schon mal unruhig werden....
Das Sportprogramm ist toll, vor allem hat mir die Piloga Stunde (Pilates und Yoga) sehr gefallen.
Sehr informativ sind die Vortäge, die zu verschiedenen Themen gehalten werden.
Die Erziehungsberatung ist auch sehr positiv zu erwähnen. Es ist mir selten passiert, daß jemand meine Kinder in so kurzer Zeit so gut eingeschätzt hat.
Bad Dürrheim ist ein schöner Ort und auch am Wochenende kann man viel unternehmen. Und man sollte nicht vergessen daß es kein Hotel ist, sondern eine Kurklinik, aber eine sehr gute!

Burnout

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gegend, Klima, Natur, schöner Ort
Kontra:
Kinderbetreuung, Essen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin enttäuscht, fast schon schockiert von dieser "Klinik".
Zum einen ist alles sehr alt und runtergekommen. Im meinen Zimmer haut es ständig die Sicherung raus. Matratzen übelst durchgelegen und ein Mief der trotz Dauergeöffneter Türe nicht besser wird. Duschköpfe, die nicht festzustellen sind, Spülungen, die so laut sind, dass selbst das Kind davon wach wird (wohlbemerkt von anderen Zimmern).
Eine Klimaanlage gibt's nicht, das ist super im 5. Stock direkt unterm Dach. Einen Ventilator auch nicht.
Das Kinderzimmer ist lediglich ne Wand die durchgezogen wurde, mit einer Türe die sich nicht ganz schliessen lässt. Heißt auf deutsch: wenn das Kind schläft, leise sein, TV auf minimal und bloß kein Licht einschalten. Temperaturen von mindestens 2-3 Grad mehr im Kinderzimmer da niemand dran gedacht hat für Belüftung zu sorgen!

Das Essen unterirdisch! Jedes Mensa Essen schmeckt besser. Die warmen Gerichte sind entweder Päckchen oder TK kost. Für eine öko zertifizierte Klinik ein Armutszeugnis. Die salate versalzen oder ganz fad. Das Brot schmeckt gut, der Kaffee auch.
Außerhalb der Essenszeiten gibt's einen Kaffeeautomat der nimmt pro Tasse 1 Euro. Ansonsten gibt's nur Wasser, das kostet natürlich auch, 3,50 pro Kasten, wird einem ins Zimmer gebracht.
An 19 Uhr ist Abendruhe. Interessiert jedoch die wenigsten mit älteren Kindern, da wird rumgeschrien, auf den Gängen gerannt usw.
Kinderbetreuung ganz schlimm. 20-30 Kinder auf einen Raum, es bleibt null für etwas einzelbetreuung, gerade in den ersten Tagen. Kinder stehen heulend im Zimmer, da kümmert sich keiner drum. Mein Kind ist 3,in der Gruppe nur 6-8 jährige. Die anderen Gruppen wären wohl schon voll gewesen. Und ich soll als Mutter entspannen und gesund werden wenn ich von diesen Umständen weiß. Ich kann so manche positive Bewertung nicht nachvollziehen, wir finden es schrecklich hier und muß schauen dass mein Kind hier keinen Knacks abbekommt. Pädagogik völlig unzureichend und echt erschreckend! Nie wieder!

2 Kommentare

leo7 am 13.08.2018

Liebe/r Patient/in unserer Klinik,

so wie es sich anhört sind Sie momentan noch Gast in unserer Klinik. Ich würde mich freuen, wenn Sie zu mir ins Büro kommen würden, damit wir über Ihre Themen sprechen können.

Herzliche Grüsse
Aline Schreijäg de Ortiz

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr positiv

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einem komischen Gefühl zur Kur gefahren, da viele Bewertungen sehr schlecht sind.Also waren meine Erwartungen nicht sehr hoch.
Ich empfand die drei Wochen als sehr positiv. Alles war super.Das Zimmer großzügig und zweckmäßig, die Anwendungen super und es waren immer alle sehr freundlich (bin ich auch gewesen). Kinderbetreuung war sehr gut! Es wurde sehr gut (auch schon im Vorfeld) auf mein autistisches Kind eingegangen. Jeden Tag sind die Kinder draußen gewesen und haben tolle Sachen erlebt. Mein Kind fühlte sich sehr wohl. Das Essen war gut ( man sollte Bedenken, es ist kein 5?Hotel sondern eine Kurklinik).Unser Essenssaal war klein, ruhig und Die Sevicekräfte sehr angenehm. Die Umgebung ist einfach toll! Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen!!!

Nicht zu Empfehlen !

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
VORSICHT am Buffet SPUCKALARM , einige Putzfrauen sehr unfreundlich
Kontra:
Empfangspersonal/Rezeption sehr freundlich, NKD ,Bäcker oder zb Eisdiele 10 min Weg
Krankheitsbild:
Kind = Frühchen , Infektanfälligkeit / Ich = Migräne ,Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2 Kommentare

Melli1987 am 13.03.2019

Nur für deinen Kommentar habe ich mich hier angemeldet. Du warst in einer Kureinrichtung, nicht im Hotel! Das ist kein Urlaub auf Allgemeine Kosten.... Ja natürlich ist es laut, bei so vielen Menschen und auch anstrengend, aber den Sinn einer Kur hat du definitiv nicht verstanden

  • Alle Kommentare anzeigen

Wertschätzung auf allen Ebenen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Team, Lage, Essen, Kurse
Kontra:
Lange Anfahrt aus NRW
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn und ich waren Ostern 2018 im Gänslehof. Absolut empfehlenswert! Die Klinik wird sehr wertschätzend geleitet und das Wohl der Kurgäste steht bei allen, von den Reinigungskräften, Rezeptionistinnen, Ärzten, Kursleiterinnen bis zur Geschäftsführung an erster Stelle. Und würden alle Wünsche erfüllt und wir sind sehr lecker bekocht worden. Sicherlich die beste Mutter/Kind-Klinik Deutschlands!
Irma

Meine Meinung zur Kur

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwimmbad / Lage der Klinik
Kontra:
Mutter Kind Aktion! ???
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Meinung - so habe ich es persönlich empfunden.

Lage: des Hauses ist wirklich schön, es gibt viele lange Waldwege, einen kleinen See und viele Spielplätze in der Nähe.
Der Ort bietet alles was man braucht... Toysrus, Lebensmittelgeschäfte, Drogerie, Textil usw.!
Haus: hat ein kleines aber super ausreichendes Schwimmbad mit Sauna, Dampfbad und Solarium.
Leider konnte man Sauna und Dampfbad nur am Wochenende nutzen, da es nur abends an ist & man ja schlecht sein Kind alleine im Zimmer lassen kann.
Fitness ist klein, aber da ich immer alleine dort wAr, hat es auf jeden Fall gereicht.
Das Zimmer hat einen abgetrennten Raum fürs Kind, der aber leider nicht richtig geschlossen werden konnte.
So war ich also gezwungen abends um 19 Uhr alles dunkel zu machen und nichts mehr zu sagen, damit das Kind schlafen kann.
Restaurant: positiv ist die Hygiene.
Es waren wirklich viele Krank dorten. Durch die Desinfiktionspender - blieb uns das erspart.
Frühstück echt super. Evtl Bischen Abwechslung wäre bei 3 Wochen schön. Oder abgepackte Marmeladen (fände ich persönlich hygienischer wie ein großer Topf)
Mittagessen Katastrophe. Total ungesund und meistens TK - Ware oder jeden Tag Kartoffeln. Salat ja, da wird dann drauf gehustet... Ne Danke! Bakterienalarm.
Kam man am Anfang müsste man ewig anstehen. kam man am Ende, war alles leer.
Abendessen Brotzeit ok.
Anwendungen waren super, wenn man sein Kind den ganzen Tag abschieben will.
für Mutter und Kind oder Therapiekinder gibt es fast garnichts.
Personal teils/teils.
Manche wirklich sehr freundlich. Aber manche wirklich unmöglich!
Kinderbetreuung finde ich nicht schön, es werden 20 bis 30 Kinder in einen kleinen Raum gesteckt und von den Erziehern wirklich für Kleinigkeiten geschimpft.
meine Resonanz:
Dort Urlaub machen ja, ein Kur nein!
Außer man möchte sein Kind den ganzen Tag abgegeben um dann erstmal gemütlich eine rauchen zu gehen.

Leider ungeeignet!

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwimmbad
Kontra:
Kinderbetreuung!
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist meiner Meinung nach nicht auf die Genesung sondern auf Profit aus. Die Kinderbetreuung funktionierte überhaupt nicht obwohl die Ärzte den Befund vor Abreise gesehen haben und uns trotzdem willkommen hießen. Somit konnte meine Frau keine Behandlung wahrnehmen. Und auf nachfrage zur vorzeitigen abreise wurde immer gesagt man soll es sich doch uberlegen. Bestimmte Personen an der Rezeption sind sehr unfreundlich.
Das Essen ist ungesund und TK. Personen die abnehmen wollen sollten sich das überlegen. Ich werde diese haus nicht weiterempfehlen und auch nicht mehr besuchen. Schade

Top volle Sterne

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bornaut Schlafstörungen Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ganzheitliche ökozertifizierte Kurklinik

Frauen
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Disko, Weinkeller, Kegelbahn, antrophosophisch Schwimmbad)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Wir sind eine freie und neutrale Beratungsstelle.
Eine Mutter Kind Kur ist dazu da neue Kraft zu schöpfen. Bei mangelnder Versorgung und Qualität ist das oft die Grundlage der Krankenkassen die die Preise ständig in den Keller drücken. Dennoch waren wir bei unseren Besuch in dieser Klinik im Dezember 2017 überrascht, welche Therapiemöglichkeiten hier vorhanden sind. Musiktherapie . Kunsttherapie, Heileurythmie da es auch eine anthroposophische Kurklinik ist, waren durch aus Alleinstellungsmerkmale, die nicht üblich sind woanders.
Bei weiteren Fragen kann man sich gerne an uns wenden über unsere Homepage
www.mutter-kind-kur-antrag.de

1 Kommentar

kurberatung am 23.01.2018

Der ehemalige Weinkeller der Vogtei , dient heute nicht als Weinkeller :-)
Leider konnte ich den Bericht hier nicht abändern, daher als Zusatz Kommentar.

Ich möchte noch einmal betonen, das es eine gute Kurklinik ist mit ein wunderbaren Therapiekonzept, die Alleinstellungsmerkmale besitzt.

Schöne 3 Wochen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Nicht genutzt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Nicht genutzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter, damals 3,9 Jahre, und ich waren vom 18.10-8.11.im Hänsleh Hof. Nachdem ich erstmal ziemlich erschlagen war von der Größe und der Anzahl der Kurgäste-pro Kurgang so 30 Familien, also mal 3, wurde es von Tag zu Tag besser.Wir hatten einen sehr netten Kurgang und ein Riesen Glück mit unseren Tischnachbarn.Ein Kurgang kommt in den gleichen Speisesaal.So richtig geht es erst am Montag los und ab da gibt's von 7:30-18 Uhr such keine Langeweile, wenn man sich auf die Angebote einlässt.Wir fanden manchmal keine Zeit für einen langen Spaziergang unter der Woche;-).Diese haben wir dann mangels Auto an den WEs nachgeholt.Der Ort ist wirklich schön.Im Solemar waren wir 6 mal, so gut hat es uns dort gefallen. Die Zimmer im Hänsle Hof sind zweckmäßig, wirklich sehr sauber.Das Essen lecker, reichhaltig .Die Angebote abwechslungsreich. Ärzte und Schwestern haben wir nicht in Anspruch nehmen müssen, wir hatten nix;-) Das einzige Manko ist die Kinderbetreuung, die wirklich furchtbar ist, zumindest in der Villa Kunterbunt zu unserer Zeit.33 Kinder in einem stickig Raum, Kinder werden angemeckert und angeschrien bzw nicht getröstet.Meine Tochter hat es dort gehasst.Haben mit mehreren Eltern das Gespräch mit der Leitung gesucht.Die Geschäftsführung weiss auch um das Problem mit den grossen Kindergruppen und sind dabei diese auszubauen.Sonst können wir nichts negatives berichten.Wir hatten eine sehr schöne Zeit,da wir auch nur zur Entspannung , ohne iwelche Probleme, dorthin gekommen sind.Alles in allem haben wir die Zeit sehr genossen, brauchen aber keine Kur mehr, zu Hause ist es schöner und im eigenen Bett schläft man immer noch am besten.Zu unseren Tischnachbarn-2 Mamas mit 2 Mädels-haben wir immer noch Kontakt.

Einfach gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter (7 Jahre) über Weihnachten und Sylvester zur Mutter-Kind-Kur im Hänslehof.

Der Hänslehof ist eine sehr empfehlenswerte Kurklinik.

Die Klinik ist ein Familienbetrieb und das spürt man in allen Ebenen. Uns hat besonders die Aufmachung der gesamten Einrichtung gefallen, die überhaupt keinen Klinikcharakter hat. Alle Aufenthaltsräume, Speiseräume, Therapieräume usw.haben etwas Besonderes und waren gerade über die Feiertage liebevoll und geschmackvoll geschmückt.
Das Personal in der Kurklinik war sehr freundlich und engagiert. Um alle unsere Anliegen wurde sich sofort gekümmert. Sehr zu loben ist das Personal im Gastronomiebereich und die Etagendamen. Das Personal im Empfangsbereich ist sehr höflich und kompetent. Auch das Personal im medizinischen Bereich hat uns sofort bei allen Problemen geholfen.

Der Schwimm- und Saunabereich ist frisch renoviert und modern. Der Pool ausreichend groß, es gibt eine Finnische- und eine Dampfsauna und ein Solarium.

Das Therapiangebot ist sehr vielfältig und gut.
Meiner Tochter und mir hat das „Nähe und Distanz Projekt“ besonders gut gefallen und uns auch sehr geholfen wieder zueinander zu finden.

Jeden Dienstag, Freitag und Samstag wird eine Kinderdisco veranstaltet. Es gibt super leckere alkoholfreie Cocktails und ein tolles Musikprogramm. Die erlernten Break Dance Schritte können dann gezeigt werden. Das hat den Kinder sehr viel Spaß gemacht und eine Verbundenheit gebracht.

Wir danken allen, die uns geholfen haben wieder Erholung und Freude zu spüren!!

Wir kommen wieder!

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung, Angebote, Umfeld
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes, Erschöpfung, Asperger Autismus, ADHS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im November als komplette Familie da. Mein Mann, ich und unsere Kinder (11, 8, 3, 2 und 10 Monate).
Wir waren von dem vielfältigen Angeboten begeistert. Einen großen Toberaum, ein Schwimmbad, Sauna und natürlich alle Vorträge, Aktivitäten und Anwendungen. Das Essen war toll. Wer hier schreibt langweilig, der soll mir zeigen wie viele verschiedene Wurst und Salatsorten er dauernd serviert. Abends gab es zusätzlich auch eine warme Speise und Mittags gab es in unseren 3 Wochen kein Gericht doppelt. Alles isz frisch gekocht und ohne Convinienced etc.
Die Zimmer waren praktisch und mit ausreichend komfort ausgestattet. Vor allem toll sind die großen Bäder mit Wanne.
Das Einzige was uns zu teuer war, war das Waschen.
Ansonsten rundum eine tolle Klinik und tolles Personal.
Vor allem Hut ab für das pädagogische Team, welches sich jede Woche wieder auf neue Kinder einstellen und die Gruppendynamik neu sondieren muss.
Wir kommen in 2 Jahren gerne wieder!

1 Kommentar

Mel2804 am 20.12.2017

Hallo wie ich sehe waren Sie ja erst im Hänslehof.Wir 2 Erwachsene und unsere 3 Kinder fahren nächste Woche hin.Uns würde gesagt wir würden ein Apartment bekommen.Was hatten Sie ?

Ich danke Ihnen liebe Grüße Melanie

Erholung pur!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Wohlbefinden
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Verarbeitung verschiedene Ereignisse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich an der Klinik angekommen bin, habe ich mich sofort wohl gefühlt. das gesamte Personal einem einen willkommenen Eindruck vermittelt.
An der Rezeption wurde ich sofort herzlich und freundlich begrüßt und diese Freundlichkeit hält über die gesamte Kur an. Das Personal in der Psychologie ist sehr kompetent und konnte mir sehr gut helfen.
Der Essensbereich ist in drei Restaurants unterteilt, so dass ich der Lautstärkepegel der Kinder im Rahmen hält. Das Essen war gut und auch abwechslungsreich. Wer hier sagt, es hätte jeden Tag das gleiche gegeben der muss in einer anderen Einrichtung gewesen sein. Denn es gab jeden Tag verschiedenen käse, Wurst, Marmelade…
Das Personal im Restaurant war immer hilfsbereit, man hat sie immer ansprechen können und alles was man wollte wurde noch mal gebracht. Zudem empfinde ich es als sehr positiv, dass man das Essen auch jederzeit mit aufs Zimmer nehmen darf, um die Mahlzeit dann dort mit seinem Kind einzunehmen. Außerdem konnte man immer für Ausflüge Obst Getränke und auch Brötchen mitnehmen.
Die Hygiene wird in diesem Haus sehr groß geschrieben, man kann sich an jeder Stelle die Hände desinfizieren.
Das Sport Angebot war sehr vielfältig und auch die Physiotherapie war sehr gut.
Das Kreativangebot war hervorragend. Man konnte verschiedenste Sachen basteln, bemalen, töpfern, Schmuck machen,… man konnte zu jeder Tag und Nacht Zeit mit seinem Schlüssel in der Werkstatt arbeiten.
Die Kinderbetreuung war in Ordnung. Meiner Meinung nach könnten die Gruppen etwas kleiner sein und zudem muss man nach einer Lösung suchen, dass die Kinder mehr rausgehen können. Dies war oft aufgrund von Patienten Kindern nicht möglich.
Die Lage der Klinik ist auch sehr schön, man kann sofort im Wald spazieren gehen oder auch wandern. Zudem gibt es in Ort verschiedene Einkaufsmöglichkeiten und auch schöne Spielplätze. Ausflugsziele an den Bodensee oder zu Wasserfällen,...sind in ca 45 min Fahrzeit möglich.

Wir fanden es wunderbar!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich verstehe die schlechten Bewertungen hier gar nicht. Man kann in 3 Wochen keine Wunder erwarten und man muss sich darauf einlassen und das hat bei mir und meiner Tochter wunderbar geklappt.
Ich war echt traurig, dass es nach Hause ging.
Wir waren Ende Juni im Hänslehof und es hat uns super gefallen.
Das Zimmer war gross und wir hatten einen Balkon zum Spielplatz raus und abends schien dort schön die Sonne drauf. Das Essen war total ok. Zum Mittag gab es die gesamten 3 Wochen nicht einmal das selbe. Frühstück und Abendbrot waren für uns auch in Ordnung. Man hatte immer den selben Tisch und kam so gut mit anderen Mamis ins Gespräch. Es gibt auch 3 Speisesäle so dass sich alles gut verteilt. Klar ist es manchmal laut, aber es ist nun mal eine Mutter-Kind Einrichtung, nicht ein schickimicki Hotel. Die Mitarbeiter für die Sportkurse (konnte man sich immer aussuchen, wo man hingeht-fand ich prima)und Massagen waren voll lieb. Hier möchte ich Inka, Petra und Mila erwähnen. Petras TaiBo Kurs war MEGA!!! Die Schwester Renate ist auch ein echter Engel. Die Kurleitung hatte immer ein offenes Ohr. Danke hier an Frau Jahnke.
(sorry ich wollte schon viel eher etwas Schönes schreiben)
Meiner Tochter hat es in der Gruppe bei Sonja und Cora sehr gut gefallen. Klar waren es viele Kinder, aber das fand sie nicht weiter tragisch.
Sie hat auch tolle Sachen gebastelt und Freunde gefunden.
Ich würde sehr gerne nochmal in den Hänslehof gehen.

Es geht auch besser....

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erziehungsberatung, Psychol. Gespräche, Sporttherapien
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Winter mit meinen beiden Kindern (8 und 5) in der Klinik. Nach 7 Stunden Zugfahrt mussten wir sofort zum Aufnahmegespräch - in Jacken, mit leerem Magen und völlig erschöpft. Der Arzt war jenseits der Rente...
Die verordneten Behandlungen waren allesamt perfekt (Erziehungsberatung, Massage, Aquafit,...). Wirklich toll war, dass man sich seine Kurse selbst aussuchen durfte.
Das Essen war oft sehr langweilig, es gab wirklich täglich das selbe zum Frühstück und zum Abendessen. Man musste die Kinder bedienen, weil sie sich nicht selbst am Buffet bedienen durften. Leise mussten sie sein und ja nicht herumlaufen. Auch die Zeiten waren viel zu früh, da hat noch kein Mensch Hunger. Essen war also sehr stressig!
Die Kinderbetreuung war sehr unmotiviert. Beide Gruppen waren laut, stickig, die "Erzieher" sind in den 3 Wochen höchstens 3 Mal rausgegangen. Ich musste also täglich ein Nachmittagsprogramm abspulen, um meine bewegungsfreudigen Kinder irgendwie auszupowern.
Die Schule kam sehr gut an, auch die Sportkurse der Kinder.
Das Zimmer war in Ordnung, nervig aber war, dass die Kinder jedes Geräusch von mir hörten und ich abends gezwungen war, still im Bett zu liegen, bis sie schliefen. Sie hatten einen abgetrennten Bereich im Zimmer - ohne Belüftung... Für uns war das nichts, wir mögen es getrennt voneinander und luftig...
Sauberkeit und Lautstärke waren in Ordnung, Bewegungsmöglichkeiten wie gesagt viel zu wenig. Bad Dürrheim aber ist eine Reise wert, im Winter allerdings waren leider einige Angebote nicht offen bzw. der Wald war matschig. Es schneite nie. Fastnacht war interessant.

Tolle Zeit

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Umgebung, sehr freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo. Wir waren im August 2017 im Hänslehof. .Mein Sohn 4 wollte gar nicht mehr nach Hause. ..Es war eine tolle Zeit und ich habe mich sehr gut erholt. .Danke an das gesamte Team. .Wir haben nur freundliche Mitarbeiter kennengelernt. .Das Essen war gut..Die Anlage sehr gepflegt. .Kommen gerne wieder. .

Inakzeptable Kinderbetreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Psychosoziale Beratung
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Anzeichen von Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Egal, wer Schuld dran ist (Krankenkasse oder Klinikbetreiber): eine Kinderbetreuung mit bis zu 34 Kindern in einem Raum (mit wöchentlichem Wechsel eines Teils der Kinder aufgrund von wöchentlicher An- und Abreise) boykottiert sicher nicht nur in unserem Fall einen Kurerfolg (das hier an verschiedener Stelle erwähnte "Kräfte tanken" ist wohl die mindeste Erwartung an eine Kur?!)! Die (ziemlich jungen) Betreuer waren bemüht, aber häufig bestanden pädagogische Maßnahmen (sei es ob Kinder weinten oder sich stritten) im Anrufen der Eltern und Abholen lassen der Kinder! Es ist sehr schwierig, sich auf irgendein Angebot der Klinik einlassen zu können wenn man ständig quasi auf Abruf ist...
Positiv erwähnen möchte ich aber das sozialpädagogische Angebot (ich hatte eine tolle psychosoziale Beratung und Erziehungsberatung)!!!
Beim Arzt hatte ich das Gefühl, dass alle mit dem Oberthema Burnout nach dem absolut gleichen Schema "abgefertigt wurden!
Zuletzt noch etwas Positives: die Verpflegung im Hänslehof war für solch ein relatives großes System meiner Meinung nach sehr gut: es gab viele frische Salate und diverse Sorten frisches Brot und Brötchen und durchaus Abwechslung beim Mittagessen.
Leider würde ich den Hänslehof trotz der positiven Aspekte aus erstgenanntem Grund nicht weiter empfehlen!!!

Alles super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Allgemeine Abgeschlagenheit / drohender Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Betreuung und der meiner Begleitkinder sehr zufrieden. Alle Mitarbeiter der Hänslehof Klinik waren sehr freundlich, bemüht und zuvorkommend. Die Zimmer waren schön und groß genug. Das Essen war auch total ausreichend und abwechslungsreich. Man bedenke, es handelt sich hierbei um eine Klinik und kein 5*-Hotel. Das Örtchen Bad Dürrheim ist sehr schön. Man kann viel auch fußläufig erreichen. Der wunderschöne Kurpark udn das Solemar sind fußläufig erreichbar.

Sehr nette Ärzte, Schwestern, Kinderbetreuer, Rezeption. Alles in Allem sehr empfehlenswert.

Hänslehof Bad Dürrheim

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Topklinik, super Personal und Küche, schöne Umgebung
Kontra:
könnte etwas moderner sein
Krankheitsbild:
Stressabbau und Erholung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer 3 wöchigen Mutter-Kind-Kur mit unserem Sohn im Hänslehof kann ich nur sehr gutes berichten. Diese Klinik ist wirklich empfehlenswert. Sehr nettes und hilfsbereites Personal. Unterkunft (nicht auf neuesten Stand) und Verpflegung ist Top. Selbst die Umgebung ist Vielfältig und Abwechslungsreich, sehr viele Ausflugsmöglichkeiten auch ohne eigenem Auto möglich. Es wird sehr viel angeboten. Auch der Ablauf der Anwendungen in der KLinik sind gut und hilfreich, ebenfalls die Betreuung für die Kinder ist perfekt und interessant für Kinder. Falls ich wieder die Möglichkeit bekomme, würde ich sehr gerne wieder 3 Wochen dort verbringen.

Immer wieder gerne dorthin

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der 3-wöchige Aufenthalt im Hänslehof im Juni 2017 war traumhaft und verging wie im Flug. Von der Kinderbetreuung, über die ärztliche Betreuung bis hin zum Etagenpersonal war alles perfekt. Die 3 Wochen haben mir sehr, sehr gut getan. Gerne wäre ich noch eine Woche länger geblieben. Ich kann den Hänslehof sehr empfehlen und werde definitiv noch einmal wiederkommen.

Erfahrungen im Hänslehof

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Einzelgespräche
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Frühjahr mit meiner Tochter (4) im Hänslehof. Ich kenne weitere Kureinrichtungen und war hier nicht wirklich zufrieden. Die Aufnahme/ Entlassungsgespräche durch die Fachärzte sind monoton und ich hatte das Gefühl nach einem Schema abgefertigt zu werden. Eine Mutter - Kind - Kur steht und fällt mit der Kinderbetreuung. Diese war wirklich nicht gut. Erst nach Beschwerde bei der Klinikleitung wurde das Kind entgegengenommen, ansonsten stellte man es eigentlich nur ab. Die Betreuerinnen machten einen überforderten Eindruck und die Gruppe war mit bis zu 34 Kindern völlig überfüllt. Der Raum war lieblos eingerichtet, Spielzeug war schnuddelig und kaputt.
Konnte meine Tochter nachmittags niemals dazu bewegen nochmal hinzugehen. Habe sie immer mit viel Tränen und schlechtem Gewissen abgegeben.
Das Zimmer war soweit o.k. - Badezimmer bedarf allerdings dringend einer Renovierung. An den Armaturen sammelt sich bereits Grünspan.Türen und Fenster müssten mal standardisiert werden. Babyphone hat nicht funktioniert. Lt. der zuständigen Schwester kommt das öfter vor.
Das Essen war gut. Auf spezielle Essenswünsche wird soweit bei dieser Massenabfertigung möglich, trotzdem eingegangen.
Die therapeutischen Anwendungen waren gut. Das Personal war nett.
Schwimmbad war auch o.k., allerdings aufgrund von Renovierungsarbeiten teilweise geschlossen und wenn nicht deswegen, immer wieder wegen technischer Defekte. Ein Aufenthaltsraum - eher für Kinder ab 12 und Erwachsene.

Eine schöne, aktive und erfolgreiche Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Die Kindergruppen waren recht groß, mein Sohn kam aber gut zurecht.
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Zöliakie (beide)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir (mein Sohn-6 Jahre und ich, Alleinerziehende Mama) sind gerade von unserer 3 wöchigen Mutter-Kind-Kur zurück und sind beide vollkommen zufrieden mit der Einrichtung sowie den Mitarbeitern!

Wir haben wunderbare Wochen verlebt, die uns beiden in jeglicher Form gut taten . Das Angebot der Einrichtung war prima-sportlich sowie physiotherapeutisch (ich habe einen fast runderneuerten Rücken-Hurra-und Danke, Danke, Danke ans Team Physio!) und auch hinsichtlich der angebotenen Vorträge oder der Kreativangebote.

Die Kindergruppen waren recht groß-allerdings kam mein Sohn damit gut zurecht. Auch gab es keine größeren zankereien-die Erzieher hatten alles gut im Griff.

Die für uns nötige Diät (glutenfreies Essen) wurde sehr gut berücksichtigt.

Die Mitarbeiter (vom Empfang bis zu den Haustechnikern - allesamt!) waren stets freundlich , offen und bemüht alle Wünsche erfüllen zu können.

Langeweile kam nie auf, da auch ohne Auto vieles erreichbar ist. Auch ein paar kühlere Tage konnten wir mühelos aktiv gestalten.

Letztlich fiel uns der Abschied richtig schwer.
Danke für alles!

super!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle sehr bemüht!
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Autismus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war letztes Jahr im September im Hänslehof und kann die vorige Bewertung überhaupt nicht bestätigen. Ich möchte daher auch meinen Erfahrungsbericht schreiben.

Ich ging mit meinem Sohn (12 Jahre) und meiner Tochter (8 Jahre) in Kur. Mein Sohn hat die Diagnose Asperger Autist.

Es gibt nicht viele Kliniken die Kinder mit Autismus aufnehmen. Meine Kurberatung hat mir aber den Hänslehof empfholen und ich war froh darüber.

Bevor wir einen Termin festgelegt haben, wurde ich wegen meinem Sohn angerufen. Am Telefon konnten wir schon besprechen wie es in der Kinderbetreuung abläuft. Mir wurde gesagt, dass während der Ferienzeit die Hortgruppen ziemlich groß sind und ich wurde gefragt ob mein Sohn damit klar kommen würde. Ich hatte nicht den Eindruck, dass etwas schön geredet wird, sondern ehrlich besprochen wird, was möglich ist und was nicht.
Ich wollte in der Ferienzeit in Kur fahren, dass meine Kinder die Schule nicht verpassen.

Meinen Kindern hat es sehr gut in den Hortgruppen gefallen. Auch mein Sohn wurde gut aufgenommen. Ich hatte den Eindruck dass die Erzieherinnen schon viel Erfahrung mit Autisten gemacht haben.
Natürlich war es laut bei so vielen Jugendlichen, aber als sich mein Sohn gut in der Klinik ausgekannt hatte, haben wir mit der Erzieherin ausgemacht, dass er sich eine Auszeit nehmen kann und selbständig ins Zimmer kann.
Das hat wunderbar geklappt. Er hat sogar bei Ausflügen mit den anderen Kindern mitgemacht.

Die Musiktherapie tat meinem Sohn sehr gut.

Da mein Sohn etwas speziell beim Essen ist, konnten wir sogar unsere Mahlzeiten auf dem Zimmer einnehmen, statt im Speisesaal.

Es gibt auf jeden Fall genug Angebote an denen man Teil nehmn kann. Ich fand das Mutter-Kind Nordic Walking mit meiner Tochter super und die Einzelgespräche taten mir sehr gut.

Auch der Austausch mit den anderen Mamas, die auch "besondere" Kinder haben, tat mir richtig gut.

So, ich könnte noch viel mehr tolle Sachen schreiben über die Klinik und das Personal. Aber dazu reicht der Platz nicht :)

Ich war rundum zufrieden und meine nächste Kur wird wieder im Hänslehof sein!

Nie wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Krankheitsbild:
Autist, Depressionen,Alleinerziehend
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meine Kinder junge 11 Jahre autist und Tochter 7 Monate dort im April 2017.
wir sind rund rum unzufrieden gewesen.
Ich war schon in einigen kuren aber das habe ich noch nie erlebt.
Warum die Autisten annehmen weiß ich immer noch nicht. Sie sind mit allen Kindern Mega überfordert.
Es fehlt überall Struktur.
Rückzugsort für Kleinkinder fehlen. Bei regen musste ich in einen Raum sitzen mit meiner kleine wo nur 10 bis 15 jährige waren die sich entweder verprügelt haben oder an ihre Handys saßen.
Kaum Anwendungen für mich. War auch jede Woche das gleiche.
Mittag essen ging garnicht.
Und Personal zum Teil sehr unfreundlich
Das ganze Haus war sehr hellhörig meine Kinder kamen nicht zur Ruhe

2 Kommentare

kurberatung am 17.05.2017

Die Klinik Hänslehof nimmt Autistenkinder auf, da die Wartezeit bei behinderten Kinder sehr lang ist!
Zudem werden weder Autistenkinder in 3 Wochen einen Erfolg haben mit irgendwelchen Therapien, noch Verbesserungen erhalten. Eine Mutter Kind Kur ist ausschliesslich dazu da um neue Kraft zu bekommen!
3 Wochen bei Erkrankungen, oder psychosozialen Problemen sind viel zu kurz!
Ein bisschen Sport durch Muskelaufbau und ein paar Ansätze kann man mitnehmen wie man Zuhause weiter machen will!
Eine Mutter Kind Kur ist eine PRÄVENTIONSKUR... Eine vor der Krankheit Kur. Eine ich bin morgens Müde ich sehne mich nach Ruhe und Kraft!

Ein Autistenkind zu versorgen ist eine schwere Belastung für eine Mama. Daher sollten sie die 21 tage genießen indem sie nicht einkaufen, nicht sauber machen, nicht essen kochen und einfach die Seele baumeln lassen! Schlappen an Jogginganzug und sich Revitalisieren ! Kraft tanken!

Daher ist die Aufnahme für Autistenkinder gut, da sie sonst fast keiner aufnehmen würde!

Thema Essen:
Der Leistungsträger ( IHRE KRANKENKASSE ) bezahlt nur geminderte Tagessätze im Vergleich zur Leistung!
Dieser liegt zwischen 70-72 Euro wenn nicht sogar weniger! Dazu gehören alle Therapien, Ärzte , 8 stündige Kinderbetreuung und das Essen!
Wenn sie sich ein Hotelzimmer nehmen zu 70€ was denken sie was sie dafür bekommen ? Alle Mutter Kind Kliniken tun ihr Bestes! Einige Kliniken haben ein Gesamtbuget für die 3 Mahlzeiten am Tag von unter 3€
Daher sollten sie sich wegen dem Essen an ihre Krankenkasse wenden die die Preise aus wirtschaftlichen Gründen immer weiter senken!

Ich würde es sehr begrüßen wenn man nach dieser Information seine Meinung überdenkt.
Info und Hilfe Hier: www.mutter-kind-kur-antrag.de

  • Alle Kommentare anzeigen

Zu empfehlen!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Essen, Anwendungen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir taten die 3 Wochen im Hänslehof total gut!

Ich war mit meinem 2 jährigen Sohn und meiner 6 jährigen Tochter dort.

Die Größe des Zimmers fand ich ok. Meine Kinder hatten einen kleinen Raum für sich und ich hatte ein Doppelbett für mich.

Die ersten Tage waren etwas unruhig, weil man sich erst mal im Haus und mit den Terminen zurecht finden musste. Aber es gab auch viele Informationen in einer Mappe, die man sich dann auch in Ruhe durchlesen konnte. Außerdem kennen sich die Damen an der Rezeption super aus!

Es gab für Erwachsene viel Auswahl im Kurplan was man machen möchte. Ich hatte außerdem noch 3 mal Massage bekommen. Herrlich! Auch meiner Tochter hatte es gut gefallen in der Sporttherapie und Aquafit.

Das Essen fand ich super lecker. Vor allem weil man sich immer was vom Buffet raussuchen kann. Es ist einfach mal sehr erholsam wenn man nicht kochen muss!

Meinen Kindern hat es sehr gut in der Kinderbetreuung gefallen. Natürlich haben die beiden auch erst mal etwas Zeit gebraucht um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen.
In der Kleinkindbetreuung kann man die Kinder erst mal nur eine Stunde am Vormittag und eine am Nachmittag in die Betreuung bringen. Anschließend kann man dann selbst entscheiden wann und wie lange man die Kinder bringen möchte. Die Betreuerinnen waren total liebevoll, was mir ein sehr gutes Gefühl gegeben hat.
Im Kindergarten war jeden Tag ein anderes Angebot. Und auch die Erzieherinnen haben sich ins Zeug gelegt, dass sich die Kinder wohl fühlen.

Allgemein war das ganze Personal immer sehr hilfsbereit und freundlich!

Die Lage vom Kurhaus fand ich auch super. Man erreicht eigentlich alles zu Fuß.

Ich kann den Hänslehof nur empfehlen!

Tolle Zeit im Hänslehof

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner kleinen Tochter und meinem Sohn im April im Hänslehof und kann den vorangegangen Berichten überhaupt nicht zustimmen. Wir fanden es toll. Meine Kinder gingen sehr gerne in die Gruppe. Die Eingewöhnung fand ich sehr gut. Ich gab meine Kleine anfangs morgens eine Stunde und mittags nochmals eine Stunde ab. Sie konnte sich sehr gut daran gewöhnen. Danach hat man die Chance das Kind länger abzugeben, wenn man das möchte. Meine Tochter und ich haben die Betreuung langsam aufgebaut und ich denke das war gut so. Mein Sohn ging von Anfang an sehr gerne in die Gruppe, er ist aber auch schon sieben Jahre alt. An den Programmen des Kurplans konnte ich problemlos teilnehmen. Diese brachten mir übrigens sehr viel. Man kann sich selbst aussuchen, woran man teilnimmt.

Die Speisesäle sind um 12.00 Uhr ziemlich voll das stimmt. Wir sind daher meist erst 12.30 Uhr essen gegangen und hatten daher die Möglichkeit das Essen in Ruhe einzunehmen, da die meisten schon wieder weg waren. Es gibt drei Speisesäle, was ich gut finde, somit sind nicht so viele Menschen in einem Raum.

Das Schwimmbad wird hier als renovierungsbedürftig bezeichnet, dem kann ich nicht zustimmen. Das Schwimmbad wurde erst neu renoviert und sieht super aus. Dazu sind auch Fotos über facebook zu sehen. Mein Sohn kann schon sicher schwimmen und ging daher immer von 13.00-13.45 Uhr in die betreute Schwimmgruppe. Daher war ihm in der Mittagszeit kaum langweilig.

Also ich kann nur sagen, dass mir das Haus sehr gut gefallen hat und ich von den Therapie sehr profitiert habe. Auch ist es direkt am Wald gelegen, wo ich mit meinen Kindern schöne Spaziergänge erlebte.

Ich möchte hiermit dem ganzen Team vom Hänslehof nochmals herzlich danken.

NICHT ZU EMPFEHLEN

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Erziehungsberatung gut)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophe)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein Interesse am Patient)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Sehr unfreundliche Empfangsdamen- inkompetente Team
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Kuraufenthalt liegt nun schon seit einet Weile zurück. Leider muss ich mich immer noch ärgern und bin enttäuscht, dass ich meine 3 Wochen Kur so verbracht habe.
Als erstes muss ich die sehr unfreundlichen Empfangsdamen bemängeln.
Weiter ging es mit den unkompetenten Ärzten.
Die Eingewöhnung der Kinderbetreuung ist mir bis heute ein Rätsel!!!! Es ist mehr eine Aufbewahrung wie ein liebevolles Aufnehmen der kleinen Kinder. Ein gutes Gefühl hatte ich nie!!!!
Ich frage mich ob die Zuständigen die Bögen, die man Zuhause ausfüllen soll, jemals lesen. Nichts davon was ich aufgeschrieben habe, wurde umgesetzt (Betten, Zimmer).
Tja und dann die Geschichte mit dem Speisesaal. Es gibt nur ein WC neben dem Empfang. Kinder sollen da nicht alleine rein. Das heisst, ein Kind muss, alle meine Kinder watscheln hinter her, da ich sie aufgrund ihres Alters nicht alleine sitzen lassen kann. Unterstützung durch das Personal beläuft sich gen Null! Sie sind sehr nett, aber haben einfach keine Zeit zu unterstützen.
Das Hallenbad& die Zimmer sollten dringend erneuert werden. Auch die Sauberkeit lässt sehr zu wünschen übrig.
Bei Krankheit im Zimmer essen leuchtet mir ein, nur wo hinsitzen wenn man nur eine kleinen Tisch und zwei Stühle im Zimmer hat, aber eine Großfamilie ist?
Falls ein Kind in die Notaufnahme muss, kann man auf keinerlei Hilfe hoffen!!! Was man mit den anderen Kindern in der Zeit macht, interessiert niemanden!!! Bei einer Fremden Mama lassen oder gar mitnehmen?
Übrigens, die Farbe vom Keramik bemalen geht nach dem ersten Spülen ab. Obwohl die zuständige Dame gesagt hat, es würde prima halten- selbst in der Spülmaschine.
Also in allen Bereichen nichts als Ärger!!
Ich kann das Kurhaus aus meiner Sicht auf keinen Fall empfehlen!!!

KATASTROPHAL

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr Unfreundlich)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr schlecht)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schlecht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keiner weiß was der andere Tut....)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (sehr viel Defekt, sehr lieblos, dreckig.)
Pro:
Kontra:
alles Schlecht
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Keine Erholungseinrichtung Nicht zu empfehlen!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Wollten für Begöeitperson 30€ obwohl es von vorne hinein abgesprochen gewesen ist durch Kurvermittler 20€. Nach Beschwerde wegen Rechnung auf 20€ pro Tag geändert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich kann diese Einrichtung absolut nicht empfehlen. Sind sehr enttäuscht über die ungenügende medizinische Versorgung, da unser Sohn sich dort mit Scharlach angesteckt hatte. Erst im 10KM entfernten Krankenhaus wurde die Krankheit von Krankenhaus Ärztin diagnostiziert. Arzt war leider nicht in der Lage zu helfen .
Viele Kinder krank sowieso Erwachsene.
Das Essen mangelhaft eintöniges Frühstück sowie Abendessen in Buffetform. Immer das gleiche an Wurst . Es gibt keine Eier oder mal Nutellaaufstrich. Jeden Tag die gleiche Wurstauswahl und die harten Brötchen zum Frühstück.
Speisesaal zu laut total ungemütlich.

Das Zimmer komischer Geruch trotz Lüftung dazu alt.
Sauberkeit nicht hygienisch .

Ab 19 Uhr Ruhe im Haus keine Möglichkeiten für Kleinkinder zu toben , springen oder sich motorisch zu beschäftigen.
Kein Wlan im Zimmer.
Wenn man in Karantene ist , falls das Kind / Kinder krank werden ähnelt es einem Gefängniss. Kommt aus Zimmer nicht raus.
Falls man keinen Fernseher extra bezahlt hat fällt einem die Decke im Zimmer auf den Kopf.
Schwimmbad Ist viel zu kaltes Wasser und für die Anzahl der Besucher viel zu klein.
Kinderbecken überhaupt nicht vorhanden.
Kindergruppe Villa zu gross. Mein grosser klagte täglich über Kopfschmerzen wie ein weiteres Kind das er dort kennenlernte.
Fazit: Kein Erholungsort gewesen Schade !
Nicht nochmal dorthin. Von anderen im Nachhinein nach dieser Katastrophe bessere Einrichtungen in der Nordsee/ Ostsee empfohlen bekommen.
Sehr sehr Schade !!!!!

Geschmacksache

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ganz ok!)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Freundliches Personal)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Maseurinen
Kontra:
ÄrztlicheBetreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer: ok leider innenliegendes Bad und modriger Geruch...aber man hält sich ja wenig im. Zimmer auf...nur zum schlafen...daher ok und Fenster auf...

Reinigung der Zimmer leider nur oberflächlich... Um es sauber zu haben sollte man selbst nachputzen...

Essen
War ok bis auf Brötchen die waren hart wie stein
Speisesaal es gibt drei Essensräume
Gut: Essenszeit ohne kinder 11:30-12 Uhr
Sonst sehr laut...da leider spielecke im Speiseraum fehlt...

Programm: leider zu wenig Sportauswahl...kein Dance fit
Sehr gutes Entspannungsangebot
Sehr gut das man sich selbst Programm mit Ausnahme der Verordnungen heraussuchen kann
Sehr gute Maseurinen!!
Sehr gute Erziehungsberaterin gibt sehr gute Tipps!!
Vorträge: war nicht bei allen Geschmacksache...für mich nicht gut da zu oberflächlich...

Ärzte: weniger gut... Sieht man nur am Anfang und muss noch erklären warum man in kur ist. Gegen Ende nur kurzes Feedback..keine Untersuchung mehr..

Leider gibt es auch kein Kinderkrankenzimmer, wenn Kind krank wird muss man mit diesm auf dem Zimmer bleiben.. Wäre schön zumindest kind kurz für halbe Stunde abgeben zu können..um Massage machen zu können...
Mein Sohn war 2x krank konnte deshalb meine Anwendungen nicht besuchen...
Was ich auch nicht gut finde wenn Kind stark krank zB scharlach muss man trotzdem bleiben..ansonsten muss du selbst kosten für frühe Abreise bezahlen

Umgebung zentral gelegen...bad dürheim
Nicht weit in das solemar Thermalbad
Salinensee mit Spielplatz sehr zu empfehlen

Fazit: Geschmacksache... Jeder sollte sich selbst ein Bild machen!!!

Sehr erholsamer Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
eigentlich alles, Freundlichkeit, Auswahl der Anwendungen, Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn (13) und ich waren beide als Patienten im Januar 2017 im Hänslehof.

Zimmer:
Unser Zimmer fanden wir ok, natürlich sind Kleinigkeiten die renoviert gehören, aber funktionieren tut alles gut und für den Zweck war es völlig ausreichend.

Anwendungen:
Beim Arztgespräch werden die Verordnungen ausgewählt, daher hier unbedingt gleich sagen was und wieviel man will. Ich empfand die Auswahl der Anwendungen gut und ausreichend. Das System der freien Auswahl zur Teilnahme bei vielen Therapieangeboten gibt einem die Möglichkeit selbst zu entscheiden was/wieviel man macht.
Schade fand ich das auf der Homepage kein Hinweis auf die Altersbeschränkung bei Kindern für einige Angebot zu finden war. Wir sind u.a. wegen dem Nähe-Distanz Programm in den Hänslehof - diese Therapie geht aber nur mit Kindern bis zum 12. Geburtstag :-(
Mir haben alle Anwendungen gut geholfen und ich habe fast alles ausprobiert.

Kinder/Betreuung/Schule:
Für ältere Kinder kann es durchaus etwas langweilig werden, aber im großen und ganzen war die Betreuung/Beschäftigung ok. Schule pro Tag nur 2 Stunden und man sollte sich im Vorfeld selbst einen Überblick verschaffen was das Kind an Aufgaben von der Schule mitbekommen hat.
Hat man mehrere kleinere Kinder, die auch Anwendungen bekommen, dann kann es durchaus auch mal stressig werden das man alles unter einen Hut bekommt. Hier haben die Familien einen Vorteil, wenn beide Elternteile an der Kur teilnehmen, so dass man sich unterstützen kann.

Essen:
Ich fand das Essen schmackhaft und durchaus auch abwechslungsreich - es ist schließlich kein Sternehotel sondern eine Klinik. Mehr als 5 Sorten Brot zur Auswahl braucht kein Mensch. Ich hab mich damit sehr wohl gefühlt und ich habe die Zeit genutzt in den 3 Wochen mit dem Anti-Diät Konzept des Hänslehofs meine Ernährung zu hinterfragen und tatsächlich auch umzustellen.

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, das sich alle Mitarbeiter am Hänslehof sehr um das Wohl der Patienten bemühen und das alle sehr freundlich sind. Ich kann den Hänslehof absolut weiterempfehlen und würde jederzeit wieder hinfahren!

Störend sind mir andere Mütter/Eltern aufgefallen, die nicht auf ihre Kinder geachtet haben und sich nicht an Ruhezeiten oder an die Regeln im Speiseraum gehalten haben.

Mutter Kind Kur Maßnahme

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Kinder haben kein eigenes Zimmer, aber einen abgetrennten Bereich mit Schiebetür und Bullauge.)
Pro:
Bachblütentherapie, Personal sehr freundlich und hilfsbereit, Lage ist optimal- zu Fuß sind es 3 Minuten in die Fußgängerzone und hinter der Klinik liegt direkt der Wald,super für Spaziergänge
Kontra:
teilweise sind die Flure etwas dunkel
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom, Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter (3) und ich waren im September 2012 für 3 Wochen in der Klinik. Es hat uns sehr gut gefallen, die Therapien/ Gruppen waren inhaltlich und zeitlich gut organisiert. Es gibt dort 3 Speiseräume, dadurch ist eine relativ ruhige Atmosphäre beim Essen. Alle Mahlzeiten in Buffetform (Mittags 3 Menüs) mit einer guten Auswahl - man findet auf jeden Fall etwas für seinen Geschmack.
Die Zimmer sind mit einem Kühlschrank und TV (natürlich auch mit eigenem Bad) ausgestattet. Die Kinder haben zwar keinen eigenen Raum, aber einen abgetrennten Bereich mit Schiebetür. Da kann man abends in Ruhe TV schauen oder lesen. Die Zeit auf dem Zimmer ist eh sehr gering! Das Haus bietet auch eine Babyphoneanlage an. Dies funktioniert per Anruf auf das Handy. Dann kann man sich am Abend auch mal mit anderen in der Teeküche treffen oder in den "Weinkeller" (hier ist der Empfang aber sehr schlecht).
In der Kinderbetreuung hat sich meine Tochter sehr wohl gefühlt, die Gruppen waren bei gutem Wetter auch oft draußen.
An verschiedenen Abenden/ Nachmittagen gab es noch extra Angebote (Materialkosten musste man selbst tragen) z.B. Schmuck gestalten, Seidenmalerei. Wochenenden waren immer zur freien Verfügung :) mit der Bahn nach Konstanz ist zu empfehlen.
Die direkte Umgebung der Klinik ist super! Hinter dem Haus beginnt der Wald, der zum spazieren gehen einlädt und auf der anderen Seite ist man in wenigen Minuten in der Fußgängerzone mit Cafe, Eisdiele und weitere diverse Geschäfte. Es gibt in Bad Dürrheim auch einen ganz tollen Kurpark mit Spielplatz und wo man als Kind viele Dinge entdecken kann.
Ich bin mit vielen Eindrücken nach Hause gefahren, konnte wertvolle Ideen umsetzen.
Diese Klinik und das meine stationäre Maßnahme überhaupt genehmigt wurde habe ich der Mütterkurhilfe Hamburg zu verdanken! Wenn jemand Hilfe braucht ist man dort gut beraten:) Kann daher nur jedem Raten Hilfe bei der Beantragung in Anspruch zu nehmen.

Bemüht

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Nachdem ich Druck machte...)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asperger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schwerpunkt bei meinem Sohn Autusmus mit ADHS

Wir waren am Hänslehof vor 4 Jahren. Bemüht,, aber richtig wussten sie nicht was sie tun sollten.Mein Sohn war Therapiekind ,aber erst als ich darauf bestand das etwas zu geschehen habe ,haben sie im 2 mal in 3 Wochen auf seinem Winsch Massage verschrieben.
Laut war es im Essensraum .Ein grosser Stress...
Ansonstens war es schön.Meine Tochter und mein Sohn waren zufrieden.Dadurch das der Spielplatz genau vor unserem Balkon war konnte ich in alleine runter lassen,es hat ihm viel Eigenständigkeit gegeben...

Noch nach Monaten sehr angetan!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Komplikation beim verlängerten Tagesausflug in die Schweiz mit dem späten Nachhausekommen am 2. Feiertag.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ganzheitlich, familienfreundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Kurzeitraum liegt schon fast ein Jahr zurück, meine 3 Kinder (7, 10 und 13)und ich waren über Weihnachten und Neujahr da - und ich will hiermit sehr gerne meine Empfehlung aussprechen und evtl. Sorgen und Ängste in Bezug auf das familiäre Weihnachtsfest zu nehmen - für diejenigen, bei denen dieser Kurzeitraum gewählt ist.
Selbst Monate nach der Kur erinnere ich mich immer noch gerne an Impulse, die ich dort bekommen habe. Ich fühlte mich sehr gesehen, das Motto "Alles kann, nichts muss" tat MIR sehr gut!
Die Beratung (psyhosoziale Gespräche und Kunsttherapie) waren unglaublich gut für mich. Beide Therapeutinnen haben für mich genau den richtigen Umgang gefunden - und mir immer angeboten, den nächsten Termin ganz nach meinem Wunsch zu machen. (Das hätte also durchaus mehr als 1 x die Woche sein können - und das über die Feiertage!)
Meine Problematik wurde sehr ganzheitlich betrachtet, was ich mir durch das Einholen von Informationen verschiedener Kliniken auch vom Hänslehof versprochen hatte. Sogar die Ärztin hat das gleich erkannt und dementsprechend gehandelt.
Dass die Familie im Vordergrund steht, finde ich wirklich schön. Mein Mann war ganze 9 Tage dabei und konnte/sollte sogar auch an verschiedenen Dingen teilnehmen. Auch ein Beratungsgespräch zu zweit gab es.
Was also die Weihnachtszeit angeht, so kann man es sich dort durchaus sehr gemütlich machen. Wir hatten sogar unser eigenes kleines Bäumchen mit. Unsere Wohnung war sehr großzügig, sehr sauber und vieles hatte für mich "Hotelcharakter". Kerzen dürfen auf den Zimmern nicht angezündet werden. Verständlich, aber schade.
Die Nachteile: Die Kinderbetreuung war für meine beiden großen Jungs ziemlich langweilig. Und gegen das Asthma meines ältesten Sohnes, der eigentlich Behandlungskind war, wurde nicht sooo viel gemacht. Es war nichtmal klar, wer die Medikamente nun aufschreiben darf usw. Mein Sohn denkt leider auch nicht so gern an die Zeit zurück.
Aber insgesamt gibt es auch im Nachhinien 5 Sterne!

Wir waren sehr glücklich im Hänslehof

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer, Betreuung, Essen, Kurangebot, Umgebung, Bekanntschaften
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Kindern (2 und 4) im August 2016 im Hänslehof.
Nach der ersten anstrengenden Eingewöhnungswoche haben wir uns sehr gut eingelebt. Es hat uns rundum gut gefallen, vom Haus über die Zimmer übers Essen bis zur Kinderbetreuung und den Anwendungsangeboten. Wir kommen in 4 Jahren wieder und freuen uns schon, möglichst viel(e) wiederzuerkennen - vielen Dank!!!

Schöner, erholsamer Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wäre gern länger geblieben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Qualifiziertes Personal)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Familiär geführtes Haus. Sehr gut)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (schöne Zimmer)
Pro:
Gesamtkonzept
Kontra:
Einseitiges Abendessen
Krankheitsbild:
psychische Überlastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Überwiegend nettes Personal,
Gutes Konzept,
Gesundes Essen (abends wenig Abwechslung, Mittagessen top)
Sauna und kleines Schwimmbad im Haus
Kurze Wege
Kein Gefühl dafür, dass man abgezockt wird.
schöne Zimmer
Physiotherapeuten aktivieren etwas zu lasch (bis auf eine :-) )
Anliegen werden schnell geprüft und umgesetzt
Kinder waren sehr zufrieden

Aufenthalt hat mir sehr gut getan.

Gerne wieder.

Nicht geeignet für verhaltensauffällige Kinder!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (In der kurzen Zeit gar nichts)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Massagen waren hektisch)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Haus
Kontra:
Profil
Krankheitsbild:
Erschöpfung, FAS, FASD, Asperger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 06.07. - 27.07.2016 war meine Mutter - Kind - Kur im Hänslehof angegeben. Nach einer netten Begrüßung haben wir auch pünktlich unser Zimmer bekommen.Das Haus ist sehr schön, nicht zu groß.
Nun wirbt die Klinik damit, auch verhaltensauffällige Kinder aufzunehmen. Während sich meine 6jährige gut eingelebt hatte, hatte mein 11-jähriger Sohn Probleme sich in der Gruppe zurechtzufinden. Wir sind Mittwochs angekommen, am Donnerstag war er den ganzen Tag in der Gruppe, am Freitag nur vormittags.
Veränderungen kann mein Sohn nur schwer mitmachen, und er braucht Zeit, sich einzuleben und die neuen Strukturen und Regeln zu verinnerlichen. Am Montag nachmittag hat er nun aufgrund einer Kleinigkeit einen Wutanfall bekommen. Dies äußert sich in lautes Schreien und selber verletzen. Leider hat er in dieser Situation eine Scheibe eingetreten. Ich war erst 10 Minuten später vor Ort, da war er schon vor Erschöpfung eingeschlafen.Ich habe ihn dann auf
auf meinem Zimmer betreut. Telefonisch kam noch eine Nachfrage von der Erziehungsberatung ob er sich beruhigt hätte.
Am nächsten Tag, Dienstag, versuchte ich die Kurleitung zu erreichen wegen der kaputten Scheibe. Mein Sohn ging vormittags wieder in die Betreuung, dort wurde dann nochmals besprochen wie es demnächst besser laufen könnte. Im Büro sagte man mir, es eile nicht, die Kurleitung wäre z.Z. nicht im Haus. Um 10 vor 2 kam dann ein Anruf von der Kurleitung, das ich bitte ins Büro kommen sollte.
Dort war ich dann auch, wo ich gedacht habe es geht u.a. um den Schaden den mein Sohn verursacht hat. Darüber wurde aber kaum gesprochen, mir wurde leider gesagt, ich müsste das Haus mit meinen Kindern verlassen. Das müsste nicht mehr heute sein, aber doch bitte spätestens bis zum Frühstück. Hallo?! Kein Gespräch, nichts? Wir wurden einfach rausgeworfen mit der Begründung am nächsten Tag käme ein Kind im Rollstuhl an, und mein Kind ginge dann gar nicht. Und das bei einer Klinik, die sich angeblich auf solche Kinder einlässt!!

2 Kommentare

Imke77 am 31.08.2016

Tatsächlich "kümmert" sich die Klinik eher um die Mütter, als um die Kinder. So stehen z.B. Psychologinnen (meine war wirklich gut) für die Eltern zur Verfügung, Kinderpsychologen gibt es aber nicht. Bei den Indikationen, die die Klinik auch für Kinder beansprucht sollte das aber sein.
Im Eltern-Kind Kurs "Nähe und Distanz" wurde von der Kursleiterin sogar extra darauf hingewiesen, dass sie das, was im Kurs zwischen Eltern und Kind abläuft nicht bewerten wird. Mein Fazit daher, wer sich als Mutter beraten lassen will ist hier gut aufgehoben, die Kinder werden allerdings eher nicht angemessen mit einbezogen/behandelt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Kur Juli 2016

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Kind im Juli 2016 im Hänslehof zur Kur und es hat uns super gefallen. Es ist ein Familienbetrieb, was man auch spürt und es war für mich bei der Auswahl auch ausschlaggebend.Ich war vorher schon in so einigen Kurkliniken an der Nord- und Ostsee und es hieß, sie wären die Besten. Jetzt kann ich sagen.... der Hänslehof hat Diese noch bei Weitem übertroffen. Er ist der Mercedes unter den Kurkliniken. Dieses bestätigten auch viele Mütter in unserem Kurgang. Die vielen negativen Bewertungen hier stimmen nicht!!!!!! Ich bin wirklich sehr sehr pingelig was die Sauberkeit, Organisation, Betreuung, Zimmer, Essen, Ausstattung, Programm, Freundlichkeit usw angeht. Und ich wurde wirklich in keinem Bereich enttäuscht! !!!! Das Essen ist super lecker!!! Es war auch nie zu laut im Speisesaal, man konnte nachher gut abschätzen, welche Essenszeit die Ruhigste ist. Ein riesen Lob an die Damen der Rezeption! !! Herausragende Leistungen! !!!!!
Nach etwa 10 Tagen wurden die Betten frisch bezogen , das gibt es sonst nirgendwo. Das Sport und Vortragsprogramm konnte man sich selbst zusammenstellen. Einfach genial, habe ich noch nie vorher erlebt. Schlafen konnte man super im Hänslehof, das Haus ist absolut nicht hellhörig, das habe ich auch in anderen Häusern viel negativer in Erinnerung. Die Besitzer des Hänslehofes sind super nett, sehr bemüht und kümmern sich wirklich.
Selbst mein Kind, welches unbedingt ans Meer wollte, sagte zum Schluss " Hier fahren wir nochmal hin!"
Alle Daumen hoch für den Hänslehof! !!!! Von wegen altmodisch eingerichtet. ..... er ist einfach top!!!! Wir kommen wieder! !!!!!

Hänslehof Juli 2016 Teil 1

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr hilfsbereites Personal
Kontra:
zu wenig Erziehunsberatung
Krankheitsbild:
Erschöpfung, hochbegabtes Kind soziale Anpassungsprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juli 2016 war ich mit meinen beiden Kindern (7 Jahre und 4 Jahre) zur Kur im Hänslehof.
Den Hänslehof habe ich bewusst ausgewählt, weil er damit wirbt, auch auf hochbegabte Kinder und ihre Probleme spezialisiert zu sein.
Die Klinik ist nicht ganz neu aber man hat gleich das Gefühl willkommen zu sein. Sie ist sehr sauber.
Unter dreijährige Kinder essen alle Mahlzeiten mit den Eltern. Über dreijährige Kinder können mittags in der Kindergruppe essen, oder mit den Eltern essen. Von 11.30 bis 12.00 ist der Speiseraum nur für Erwachsene geöffnet, so dass man bei Bedarf einmal am Tag die Möglichkeit hat, ganz in Ruhe zu essen. Das Essen ist immer frisch, abwechslungsreich und trifft den allgemeinen Geschmack.
Von 13.00 - 14.00 haben die Kindergruppen geschlossen und es herrscht eine allgemeine Ruhepflicht. Das heisst, Ruhe im Haus und draussen.
Die Zimmer sind ziemlich groß und alle mit eigenem Balkon. In unserem Zimmer gab es ein Doppelbett für mich und für die Kinder eine Art Kajüte mit Stockbett.
Der Hänslehof bietet ein breites Sportangebot auch außerhalb der Therapien. Die psychologische Betreuung/Beratung tat mir sehr gut. Leider fiel das eigentliche Thema, weshalb wir im Hänslehof waren sehr knapp aus. In den drei Wochen erhält man 30 Minuten Erziehungsberatung (zwar sehr kompetent, aber definitiv zu kurz da die Eltern, die hier sind in der Regel schon lange "Leidenswege" hinter sich haben). Die Gruppenangebote zum Thema "ADS/ADHS, Autismus, Hochbegabung" sind mit einen einzigen Kurs für alle drei Gruppen gemeinsam von 45 Minuten viel zu kurz.
Dennoch kann man gute Impulse für Zuhause erhalten.
Die Kinderbetreuung war für mich ok. Ich hatte aber das Gefühl, dass Kinder über 14 sich ziemlich gelangweilt haben.
Bei der wunderschönen Lage würde ich unbedingt ein Auto empfehlen! In Bad Dürrheim selber bekommt man aber auch alles, was man braucht/vergessen hat. Ich kann mir in jedem Fall vorstellen, wieder zu kommen.
Die Klinik bietet auch Familienkuren an.

Super Einrichtung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal , siehe Beschreibung
Kontra:
Krankheitsbild:
ADS, Erholung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen drei Kindern im Juni/Juli im Hänsle Hof Gewesen.
Besonders zu loben sind das gesamte Personal, hervorzuheben das Schwesternzimmer und die Rezeption!
Es wird sehr auf die Sauberkeit geachtet, was ich sehr gut finde . Anliegen werden ernst genommen Und es wird auf jeden Fall versucht Eine Lösung zu finden.
Die Kita Gruppen gehen so oft wie möglich mit den Kindern Nach draußen oder unternehmen auch schöne Ausflüge . Die Zimmer sind zweckmäßig und ordentlich eingerichtet. Das Essen war gut, wenn auch nach drei Wochen etwas abwechslungslos. Im program , sollte jeder etwas für sich finden , was einem liegt oder interessiert.
Also ein großes Lob und an alle Kritiker hier , völlig unbegründet. Wenn man hier etwas zu meckern findet, dann auf hohem Niveau!

positiv überrascht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
leichte Depressionen/ Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Mutter von zwei kleinen Kindern ( 10 Monate und 4 Jahre ).
Anfangs hatte ich Bedenken bezüglich der Kur, da ich schon viel schlechtes von anderen Einrichtungen gehört habe.
deshalb War ich sehr überrascht und glücklich darüber, dass im Hänselhof so schön war.
Ausschließlich die ersten zwei Tage waren etwas anstrengend, was auch an der Anreise von mehr als 8 h gelegen haben kann und dass man sich im Gebäude einfach noch nicht auskannte.
Ab dem Wochenende ging es stetig aufwärts.
die Kinder sind gerne in die Betreuung gegangen und die Anwendung waren auch sehr angenehm und aufbauend, was vorallem an dem durchweg freundlichen Personal lag.
zudem empfand ich es sehr angenehm, dass man sich die Kurse und Aktivitäten selbst aussuchen und takten konnte.
so blieb auch zeit um allein ohne Kinder zu entspannen. Zb im Kurpark und einen vormittag im Solemar, welches sehr zu empfehlen ist.
Die Kinder haben sich ebenfalls rund um wohl gefühlt, wussten sich jeder Zeit zu beschäftigen.
Das einzige, was mich trotzdem etwas nerven gekostet hat, wofür nicht direkt die Einrichtung schuld war , war die Nichteinhaltung der abendlichen Ruhezeiten mehrere Eltern und dessen Kinder. Was ich sehr schade fand.
Das Personal hat zwar eingriffen, allerdings hat es die besagten Personen wenig gestört. Und da muss aus meiner Sicht vllt noch an einem Konzept geabreitet werden, dass andere Kurteilnehmer nicht in ihrer Ruhe gestört werden (ich spreche von 22uhr )

Positiv beeindruckt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Hänslehof Klinik ist ein guter Ort um für sich als Mutter, als auch für das Kind, wieder neue Kraft und Energie zu schöpfen. Ich war mit meinem 7 jährigen Sohn dort und wir wurden sehr nett und umfangreich betreut.
Als Mutter sollte man doch schon ein bißchen drauf achten, dass die Kinder nicht allzu klein sind.
Mein Sohn und ich haben sehr viel mit nach Haus genommen, was wir auch in unserem Alltag ändern können. Es ist auf jeden Fall nicht mit einem Urlaub zu verwechseln.

Im großen und ganzen echt toll

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Angebote
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo
Es war eine sehr schöne Zeit in der Klinik. Man kann viel an sportlichen Aktivitäten ausprobieren und schauen was einem liegt. Die Vorträge waren teilweise sehr interessant und es wurde auch nur so viel erzählt das man es sich auch behalten kann und man auch damit arbeiten kann. Mir hat es sehr gefallen das man alles machen kann aber nichts muss. Das Personal ist sehr nett und wir haben uns echt wohl gefühlt. Die erziehungsberatung ist echt Hammer, das ist eine ganz tolle Frau die das macht. Bei Regen gibt es zur Zeit leider noch nicht so viel Möglichkeiten was im Haus zu machen aber das wird ja gerade geändert. Ich würde auf jeden Fall wieder hinfahren.ist sehr zu empfehlen.

Sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016+   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wegen Renovierungsbedürftigkeit)
Pro:
Erziehungsberatung, Piloga, Vorträge
Kontra:
teilweise renovierungsbedürtig
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Meine beiden Kinder und ich waren im Mai 2016 im Hänslehof, und es hat uns sehr gut gefallen.

Da die positiven Sachen deutlich überwogen haben, möchte ich nur kurz was zu den negativen sagen. Wir hatten keinen schönen Speisesaal (alte Möbel, enges Büffet), die Bäder sowie der Schwimmbad- und Saunabereich müssen erneuert werden. Die Therapiegruppen waren teilweise zu voll.

Aber es wird nach und nach renoviert, und auch im jetzigen Zustand lässt es sich dort sehr gut kuren. Die Zimmer haben schöne Möbel, die Zimmer sind hell.

Es gibt ein umfangreiches Vortragsprogramm zu allen möglichen Themen. Das Niveau der Vorträge richtet sich dabei oft auch nach den speziellen Fragen, die gestellt werden.

Es gibt Vorträge zu Partnerschaft, Stress, Essen mit Genusstraining und sogar Schulungen in Kindermassagetechniken.

Besonders hervorzuheben ist aber die Erziehungsberatung. Auch für "Verhaltensbesonderheiten" bei Kindern erhält man hilfreiche und vor allem alltagstaugliche Ratschläge.

Manuelle Therapie, Piloga, Beckenbodengymnastik haben mir sehr bei meinen Rückenbeschwerden weitergeholfen. Aquafit hat sehr viel Spaß gemacht. Nordic Walking war auch auf dem niedrigsten Niveau sehr anstrengend, aber ich hab immer mitgemacht. Für Sportlichere gibt es Tae Bo und Dance fit. Ich hab es wenigstens versucht.

Den Kindern haben ihre Therapien auch sehr viel Spaß gemacht. Aus den Betreuungsguppen wollten sie manchmal gar nicht weg. Ich hab keine Erfahrung mit anderen Kurschulen. Meinem Gefühl nach aber waren die Lehrer im Hänslehof auf alles vorbereitet. Man wird gleich zu Beginn umfassend über das pädagogische Konzept informiert, sodass ich die Kinder mit einem guten Gefühl in ihre Schulzimmer geschickt habe.

Zum Schluss etwas zum Essen. Das Mittagessen war sehr gut. Morgens und Abends gibt es eben normales kaltes Büffet. Wir hatten nichts dran auszusetzen, obwohl wir pingelig sind und teilweise besondere Kost benötigten. Ein Ernährungsvortrag hat das Essenskonzept zum Thema.

Wir würden den Hänslehof uneingeschränkt weiterempfehlen.

Gerne wieder im Händlehof

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
mehr auf Unverträglichkeiten und Allergien eingehen
Krankheitsbild:
Burn out, Stress, chronische Erkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wir waren vom 11.05.-01.06.im Hänslehof. So lange noch alles frisch ist, wollte ich hier eine kurze Info über den Hänslehof für andere Mütter / Väter geben.Die Kur war toll. Die Einrichtung war gut. Sauber und zweckmäßig. Man darf hier natürlich nicht vergessen, das man auf Kur und nicht in einem 4 Sterne Haus ist. Die Inhaber sind bemüht und am Renovieren der Zimmer. Das Bett war gut. Ich habe schon in Hotels schlechter geschlafen.Die Ärzte sind o.k, aber vor allem da meine Kinder krank wurden haben sie sich toll um sie gekümmert. Wartezeit vielleicht 10 Minuten. Schwestern standen uns 24h zur Verfügung.Die Therapeuthen waren toll. Auch konnte man sich seine Zeit größten Teils selber einteilen ( bis auf die vorgegebenen Termine von Massage, Akkupunktur etc). Es war einem frei gestellt ob man von Termin zu Termin hetzen wollte oder sich auch mal eine Auszeit mit oder ohne Kinder, einem oder allen zu nehmen. Das Essen war in Ordnung. Wir haben am Ende der Kur einen Abschlusskaffee mit dem Inhaber des Hauses gehabt und er hat sowohl Lob als auch Kritik angenommen. Die Inhaber sind bemüht und wissen sehr wohl um ihre Schwächen und sind dabei diese zu beseitigen und die Anlage nach und nach zu renovieren. Auch darf man nicht vergessen, das man so eine Einrichtung nicht einfach zumachen kann. Der Betrieb muss weiter laufen.Aktuell soll im Sommer das Schwimmbad renoviert werden. Auf dem Parkplatz wird eine neue Schule gebaut, damit man auch hier noch Räume zum spielen für die Kinder bei schlechtem Wetter schafft - Beginn Ende 2016. Gut ist das auch die Väter als Begleitpersonen mitkommen dürfen. Nicht zuletzt aufgrund der guten Belegung ist eine Verlängerung dort schwierig.Die Zeit war toll ich konnte viel aus den Therapien und Vorträgen für mich mitnehmen und werde auf jeden Fall wieder eine Kur beantragen.
Auch für meine Kinder war es super. Beide haben sich sehr wohl gefühlt. Die Kinder haben tgl. 4 Schulstunden. Was in Einrichtungen nicht üblich ist.

Negative Erinnerungen bleiben.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
viele nette Leute kennengelernt
Kontra:
Therapie stell ich mir anders vor.
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Mädels,

es ist schon etwas länger her, dass ich dort mit meinem Kind zur Erholung war. Endlich konnte ich mal wieder etwas Luft holen. Die Leute dort waren überwiegend nett, Essen und Zimmer waren auch o. k., aber über die damaligen Einzelgespräche kann ich nichts Gutes sagen. Leider ging ich kranker heim als ich kam.

Ich frage mich, wem es wohl auch so ergangen ist und würde mich gern per persönliche Nachricht über eure Erfahrungen vertraulich austauschen. Dafür müsst ihr nur den Briefumschlag anklicken, der hier irgenwo sichtbar ist. Dann können wir uns persönlich "unterhalten".

Traut euch, Mädels, und schreibt mir! Ich beantworte jede freundlich formulierte Mail.

Hänslehof eine positive Erfahrung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Anwendungen / Personal
Kontra:
Zimmer, eintöniges Essen
Krankheitsbild:
Stress, Burn Out, Kind mit Konzentrationsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich komme gerade aus meiner Kur im Hänslehof. War dort vom 16 März bis 6 April. Ich fange mal mit dem positiven an, da es in meinem Fall überwiegt.
Der Aufenthalt war für mich sehr erholsam. Die Anwendungen taten mir gut, besonders gut fand ich das ich mir aussuchen konnte welche Anwendungen ich wahrnehmen möchte. Es bestand kein zwang und kein muss Programm, davon hat man ja auch zu Hause genug. Somit konnte ich mir meine Zeit frei Einteilen und mich auch einfach mal Ausruhen und nichts tun.Die Vorträge zu den verschiedenen Themen, Erziehung, Stress und Ernährung sind super und sehr informative. Vor allem Frau Kreischer aus der Erziehungsberatung ist TOP.
Psychologisch wurde ich auch sehr gut betreut, bekam tips die ich nun auch im Alltag anwenden kann, um mir einiges zu erleichtern.
Besonders hervor zu heben ist auch Petra, ihre Massagen waren hart aber wirkungsvoll. Eine wahnsinnige Kraft und Power die Frau, die man auch beim Aqua Fit oder walken bewundert und davon profitieren konnte.
Mein Sohn (9) war auch Patient, gut bei ihm fand ich das er nicht all zu viele Anwendungen hatte, somit blieb ihm auch Zeit neben der Schule und Anwendungen zu spielen und einfach Kind sein zu dürfen. Er fand so viele Freunde und hatte eine so tolle Zeit das es ein tränenereicher Abschied war.Man kann sehr viel um den Häslehof unternehmen, Auto erleichtert allerdings einges.
Nun zu dem negativen, die Zimmer und Bäder sind leider sehr alt und abgewohnt,aber da man sich kaum im Zimmer aufhält kann man damit für 3 Wochen klar kommen. Das Essen war morgens und Abends immer das selbe, nach einigen Tagen kann man es nicht mehr sehen. Qulitätsmässig ist es aber gut. Es müsste Wasser zur freien Verfügng im Aufenthaltsraum geben. Und die Rezeption war zu oft nicht besetzt.
Allerdings sind das alles Kleinigkeiten und niemand ist perfekt und man kann es auch nie allen Recht machen.

Hänslehof für mich war eine super positive und erholsame Erfahrung, komme gerne wieder.

Leider keine Erholung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (War alles in allen zu stressig.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (War wirklich gut !)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Desinteressiert)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (leider sollte uns etwas nachgesandt werden, dazu kam es nie.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erziehungs-beratung, Physio
Kontra:
zu viel Trubel
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine erste Mutter-Kind-kur.
Die ersten Tage sind sehr chaotisch, bis man sich zurechtfindet, sind wohl auch dafür gedacht, den den Kurplan gibt es erst am Freitag mittag, dann ist eh Wochenende, auch musste ich meinen Sohn am Montag nochmal neu in der Kleinkindgruppe eingewöhnen.
Ich fand das Haus extrem warm, fast gar überhitzt.
Das Zimmer war zweckmäßig, alles hat funktioniert, es war nichts kaputt und wurde gut gereinigt.
Die sport Angebote waren gut, allgemein waren die Mitarbeiter der Physio sehr freundlich und haben mich gut zum schwitzen gebracht.
Wir haben die Ärzte nur zur Aufnahme und Abschluss gesehen, zwischendurch, als wir einen gebraucht hätten, war leider keiner im Haus.

Die Schwestern waren super, ebenso die Erziehungs-beratung!

Einige gute Vorträge habe ich besucht und kann manches umsetzen.
Leider war es zeitlich so dicht aufeinander, das ich oft in Stress gekommen bin, obwohl ich Entspannung gesucht habe.

Das Essen war gut, leider lassen viele Mütter ihre Kinder ins Buffet husten, obwohl man seine Kinder gut am Tisch sitzen lassen kann.

Die allwöchtenliche An-und Abreise empfand ich als störend.

Die Kreativität-Werkstatt haben wir gut und gerne besucht.

Zum Ende der kur sind wir krank geworden und nur noch auf dem Zimmer festgesessen, kein Arzt im Haus, bis es richtig schlimm wurde und wir dann ins kh geschickt worden sind.

Was ich gut fand, das mein Partner uns besuchen und im Zimmer schlafen konnte.

Fazit:
Ich fühle mich um ein paar Erfahrungen reicher, manche tipps setze ich um. Allerdings ist die gewünschte Erholung nicht eingetreten.

Hier nie wieder

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Total heruntergekommen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Totale Veräppelung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (4 Tage sitzt man nur rum)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Höhren sich nett an, sind's aber nicht)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Minus Sterne vergabe)
Pro:
Ein paar nette Angestellte
Kontra:
Hält nichts was versprochen wird
Krankheitsbild:
Keine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorsicht!!! Ich kann nur dringend abraten. Die Fotos sind alle vor Jahren gemacht worden. Alles ist total heruntergekommen & absolut lieblos gestaltet. In der Kinderbetreuung gibt es nur lautes Plastik Spielzeug & das Essen wird gern fritiert. Hier kann man nur kränker nach Hause gehen. Das ganze Gebäude ist total überhitzt & das Wort Anthroposophie überhaupt zu erwähnen ist totale Veräppelung. Anrufen braucht man auch nicht, denn es wird nur nach dem Mund geredet. Die Zimmer sind eine Katastrophe, mit Löchern überall, kaputten Schränken, schiefen Tischen & Stühlen. Schade das man so eine Einrichtung nicht verklagen kann. Alle Vorträge sind so lächerlich & oberflächlich. Es tut mir leid das zu sagen, aber gebildete Mütter werden sich hier sehr alleine fühlen. Drumherum gibt's auch nicht's Schönes. Eigentlich sollte es auch heißen: Mutter ohne Kind Kur. Ich finde es sehr wichtig auch solche Meinungen zu lesen, damit man sich genau für die Kur, die ja helfen soll, vorbereiten kann. Fazit: hier wird nur der letzte € rausgezogen, für eine Baracke mit null Qualität.

5 Kommentare

Biest666 am 21.03.2016

Das sind schon extreme Aussagen.
Die Bilder sind evtl nicht gerade 1 Stunde alt, aber sorry, ich war nun 2 mal im Hänslehof und beide Male entsprachen die Zimmer genau den Bildern. Alles heil, alles sauber.. Evtl woanders gewesen?

Das essen, das ist eh immer und auch überall Geschmackssache.
Die Vorträge waren immer super und hallo?? Was heisst gebildetete Mütter werden sich alleine fühlen?
Da fehlen mir echt die Worte. Verwechselt mit einer Uni Vorlesung?

Anthroposophie? Also sorry wir hatten da super Gute Behandlungen.
Der letzte Euro wird rausgezogen? Doch mit einem Urlaub verwechselt?
Sorry aber ich glaube das einige das wirklich gern verwechseln. Wir haben sehr viel mit nach Haus genommen und viel dort gelernt.

Das einzige wo ich zustimmen kann, das sind die Kleinkindergruppen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Erholsame Kur mit vielen Angeboten

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (aber muss weiter saniert und modernisiert werden)
Pro:
tolle Sozialpädagogin, toller Kurplan, nettes Personal, gutes Essen
Kontra:
in Kleinkindgruppe leider zu wenig spazieren gegangen
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand, Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meinen Kindern und mir hat es sehr gut gefallen.
Erzieherinnen in den Kindergartengruppen sehr nett. Vielen Dank an die Peanuts und Pinguine.
Leider etwas Personalmangel. Pinguine konnten deswegen nur selten spazieren gehen.

Personal durchweg sehr freundlich und hilfsbereit. Aber für mich ist auch klar, so wie ich behandelt werden möchte, behandel ich auch meine Mitmenschen.

Kurplan ist super. Tolle Sportangebote und Vorträge. Vorallem meine liebe Dame für Erziehung.

Mit Fango, Massage, Akupunktur und Salzgrotte und frei wählbaren Angebot war ich den ganzen Tag beschäftigt und konnte mich trotzdem toll erholen.

Thema Neurodermitis sind wir bei mir leider nicht weiter gekommen. Hatte mir mehr erhofft.

Kurhaus wird jetzt nach und nach saniert, was auf jedenfall sinnvoll ist.

Hatten aber trotzdem ein schönes und sauberes Zimmer.

Essen war sehr lecker. Scharfe Messer wären noch super.

Speisesaal teilweise laut. Hing auch viel von der Laune der Eltern und Kindern ab.

In nur ca. 3 Minuten zu Fuss ist man Mitten im Ort mit Einkaufsmöglichkeiten.

Katastrophe

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die netten Damen an der Rezeption, Frau Kreische
Kontra:
Unorganisiertheit, Dessinteresse am Patienten
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Schmerzen, autistisches Kind
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

hotti22 am 28.05.2016

Hallo

Die negativ Bewertungen können alle nachvollzogen werden,bin leider selbst enttäuscht worden. Von daher,wenn man kranke/behinderte Kinder hat,ist eine "Erholung" in dieser Einrichtung nicht zu empfehlen. Für Autismus - es kommt darauf an,welche Hilfe hier benötigt wird (neue/veränderte Medikation, Elternschule usw) ist evtl die Klinik St. Lukas in Liebenau am Bodensee zu empfehlen. Es ist zwar sehr anstrengend dort, aber jeder empfindet es vielleicht anders. Autismus ist dort kein Fremdwort. Das Personal sehr freundlich. Vielleicht einfach dort probieren. Ich finde es eh gefährlich, dass der Hänslehof weiterhin damit wirbt, behinderte Kinder gut betreuen zu können (egal ob seelische Behinderung, körperlich,geistig usw). Sie können es definitiv nicht.

Die Kur ist eine Chance,die man nicht vorbeiziehen lassen darf

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Personal
Kontra:
Kur dauert leider nur 3 Wochen
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Zimmer war sehr geräumig mit großer Fensterfront. Meine Etagendame Frau Sandra war extrem hilfsbereit und stets freundlich.
Die Betreuerinnen in der Pinguin-Gruppe haben sich mit meinen Mädchen (Zwillinge) sehr viel Mühe gegeben; danke an alle!
Sportangebote sind reich gefächert- ich habe mir das herausgesucht, was ich auch zuhause problemlos machen kann, z.B. Nordic Walking und Piloga sowie Wirbelsäulengymnastik.
Durch Beckenbodengymnastik habe ich gelernt, mich richtig hinzusetzen!
Weiterhin haben mir Fango, Massagen, Akupunktur geholfen, schmerzfrei zu werden- danke nochmals an alle, die in den besagten Bereichen arbeiten!
Die Service-Damen im Speisesaal (Alte Vogtei) sind ganz toll: humorvoll, immer ein nettes Wort, selbst bei quirligen 3jährigen stets ruhiges Blut bewahrend... liebe Frauen Hannelore, Petra, Andrea, Esmeralda.... das macht Ihnen so schnell keiner nach!!! Danke nochmals an dieser Stelle!
Das Essen war für mich sehr gut; das Morgen-und Abendbuffet bietet für jeden etwas, es gibt mehrere Brot-und Brötchensorten und wechselnde Rohkostsalate. Es war für mich super, dass ich mich nicht um Einkauf, Kochen und Spülen kümmern musste!
Auch der Vortrag "Anti-Diät" war äußerst hilfreich zur Kontrolle und Umstellung meines Essverhaltens.
Entgegen vieler vorangegangener Meinungen habe ich mich im Gegenteil gewundert, dass der allwöchentliche An-und Abreisetag so ruhig verläuft.
Alles in allem empfehle ich auf jeden Fall den Hänslehof: Ich habe die Kur als Chance gesehen, mich vom Alltag auszuklinken, und die Kureinrichtung hat alles getan, damit ich tatsächlich das Alltagsgetriebe für 3 Wochen vergessen konnte.

Hänslehof ist super!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich schließe mich dem insgesamt positivem Bericht von SKJSCH an!!!

Es waren heilende und erholsame 3 Wochen für mich und meine Kinder und so manches mal wünsche ich mich wieder zurück zum Hänslehof!

Macht weiter so!

Wir haben uns rundum wohlgefühlt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (daran wird aber laufend gearbeitet)
Pro:
Personal, Essen, Lage, Sportangebot, Vorträge, Beratung, ganzheitlichen Behandlungen
Kontra:
die wöchentliche An-und Abreise (bringt viel Unruhe)
Krankheitsbild:
Stresssymptome
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Klinikpersonal ist unglaublich freundlich (immer) und sehr bemüht auf jeden Einzelnen individuell einzugehen.

Die Damen am Empfang hatten immer ein freundliches herzliches Wort und waren sehr bemüht es allen so schön und angenehm wie möglich zu machen.

Die Ärztin war sehr kompetent und einfühlsam. Leider war die Zeit manchmal etwas zu kurz und dann kam schon der nächste.

Die Therapien und Behandlungen waren umfangreich, sehr gut und haben einem auch wirklich geholfen (Fango, Massagen, Akupunktur, Bachblüten, Homöopathie und mehr.)

Die Vorträge lagen im Bereich Ernährung, Erziehung, Stressbewältigung und Gesundheit (vor allem Atemwege und Infekte). Bis auf eine Ausnahme waren alle Vorträge sehr hilfreich und informativ. Die Vortragenden waren sehr kompetent. Ich konnte viele Impulse mitnehmen. Leider war die Zeit oft zu kurz, um tiefer ins Thema einsteigen zu können.

Die Sportangebote waren sehr gut. Die Massagen waren großartig. Das Personal der Physioabteilung sehr kompetent und freundlich.

Das Essen hat mir sehr gut geschmeckt. Es war abwechslungsreich und einfach lecker.

Die Erzieher sind sehr gut auf meinen Sohn eingegangen dem es anfangs nicht leicht viel sich auf die neue Situation einzustellen. Die Erzieherinnen waren sehr einfühlsam. Sie waren immer freundlich und ich hatte den Eindruck beide Erzieherinnen sind engagiert und gehen auf die Kinder ein.

Die Zimmer waren schlicht, aber gemütlich und für diese drei Wochen völlig ok. Wir haben uns auf unserem Zimmer sehr wohl gefühlt.

Die Organisation und der Ablauf der gesamten Kur lief sehr gut. Der Hänslehof ist strukturiert und hat ein gutes System mit so vielen Menschen und Bedürfnissen umzugehen.
Das einzige was ich etwas störend fand, dass wöchentlich An-und Abreise war. Es hat viel Unruhe reingebracht.

Ich kann den Hänslehof absolut weiter empfehlen. Gerade für jemanden der nicht die medizinische Standardbetreuung haben möchte und nach einer ganzheitlichen Sicht auf den Menschen sucht ist hier absolut richtig.

Auch mein Sohn hat sich sehr wohl gefühlt und wollte noch länger bleiben

Nicht weiter zuempfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (War top)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Angestellten waren freundlich
Kontra:
Es war alles in allem viel zu hektisch und teilweise viel zu laut
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War jetzt zum zweiten mal hier, aber dieses mal war es keine gute Erholung für mich,immer waren irgendwo Bauarbeiten und immer viel Lärm..... Es gab morgens und abends immer das selbe,gleiche wurst, gleiches Brot viel zu eintönig, und Salat Buffet ließ auch zu wünschen übrig....

Das war für mich super toll war,ich konnte mein Geburtstag mit meine Kur Mädels feiern.....

Angestellt war zuvorkommend und immer nett....

Ich von meiner Seite empfehle duese s Haus nicht weiter....

Überfüllter Hänslehof

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Therapeuten 1a)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Personal klasse)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
zu laut
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine erste Kur.
Erholung :kein Erfolg,
Überfüllt, dementsprechend zulaut,
Essen war befriedigend,Kurleitung einmal in drei Wochen gesehen,mir hat das persönliche gefehlt..jede Woche an-und abreise zu viel von dem Geschehen mitbekommen.
Stressig war für mich persönlich hin-her Rennerei,wegen Schule oder Betreuung.(zuhause sind die Kinder bis 16 Uhr betreut).
Positiv:Personal 1a, Vortrâge waren interessant,

Herzlichkeit und Menschlichkeit: Oberste Priorität im Hänslehof! (Familienbetrieb mit viel Herz direkt am Wald!)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wir wurden ernst genommen und auf individuelle Bedürfnisse wurde eingegangen...)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sportangebote, Ernährungsberatung, Erziehungsberatung, die Schwestern im Schwesternzimmen, Klima...
Kontra:
Physiobereich (Aber nur das Inventar! Das Personal verdient großes Lob!) & manch Zimmer & Inventar (Wird aber gerade in Angriff genommen!)
Krankheitsbild:
Erschöpfung und Kind mit Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Hänslehof liegt direkt am Wald-wunderschön.

Die Kinderbetreuung(3-6 J.)
ist gut.(Es ist natürlich schwierig wenn jede Woche Kinder abreisen und neue dazu kommen. Leider entsteht dadurch oft eine regelrechte Unruhe, es ist aber nicht zu vermeiden und da muss man dann eben einfach durch.)


Lautstärke im Speisesaal
war zuviel,aber dafür sind die Familien selbst verantwortlich.(Mein Rat für zukünftig Kurende:Wem es zuviel ist,kann sein Essen auch mal mit auf´s Zimmer nehmen anstatt sich aufzuregen!)
Das Essen ist abwechslungsreich,für jeden ist etwas dabei,morgens und abends Aufschnitt,Brot und Brötchen in verschiedenen Varianten-sogar für meine allergische Tochter war immer etwas dabei,was sie essen durfte!(Einmalig!)Das Servicepersonal ist sehr zuvorkommend,ging auf individuelle Wünsche ein & war bemüht allen gerecht zu werden.

Zur ärztlichen Betreuung
möchte ich den Schwestern (besonders Schwester Renate) ganz besonderen Dank und großes Lob aussprechen, die uns immer liebevoll umsorgt haben. Macht weiter so! Bei euch fühlt man sich gut aufgehoben und als Mensch ernst genommen. Vielen Dank für die Fürsorglichkeit!

Ernährungsberatung:
Frau Rittersen hat sich so gut um das leibliche Wohl meiner Tochter und das (gemeinsam mit mir) Pläne machen dafür gekümmert, dass ich zum 1.Mal das Gefühl bekam, es auch zukünftig hinzubekommen ohne mich wahnsinnig zu stressen. Ihr gilt mein größter Dank!!! Danke auch für die Beratung der Hautpflege(für meine Tochter mit Neurodermitis)& ihr persönliches Arrangement!

Physioabteilung(&Schwimmbad)
ist leider renovierungsbedürftig,aber das Personal ist spitze!
Tai Bo, Dance Fit und Medium Nordic Walking gefiel mir am besten!
Sport-&Entspannungangebote waren top.

Erziehungsberatung:
Frau Kreischer ist sehr kompetent & gibt gute Tips, die man dann nur selbst umsetzen muss!

Empfehlenswerte Vorträge:
Anti-Diät-Konzept
Erziehungsvorträge
...
Wir hatten eine schöne Zeit & haben hier sogar neue Freunde gefunden!
Kommen gern mal wieder!!!

hänslehof ist eine Erfahrung wert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pro:
Schwestern Ärztin und physio Abteilung sehr nett und hilfsbereit ganz liebe Menschen
die Damen von der Rezeption waren auch sehr nett liebevoll und hilfsbereit
Mittagessen war für mich Persönlich nicht immer schmackhaft Frühstück und Abendessen war gut
der kur Plan war auch sehr reichlich mit angeboten besetzt
Kontra:
Der lärmpegel ist sehr unangenehm wie im blauen Salon so auch im roten Salon kinder und jugendfreie Zeit im roten Salon wurde nicht eingehalten mann hatte einfach keine ruhe
Bauarbeiten waren etwas nervig
leider konnte ich mich nicht erholen und auch nicht abschalten
mehr Angebote für Kinder anbieten vorallem an den Wochenenden

ansonsten war es ganz gut dort

Die Kur war für die Katz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Könnte schöner, sauberer und liebevoller sein)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Zu wenig Einzeltherapie)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal sehr nett, Umgebung toll
Kontra:
Medizinische Betreuung (Ärzte) reinste Katastrophe
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall , beginnendes Bornout , Kind mit Konzentrationssstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr viel Lärm durch ständige Umbauarbeiten, teilweise veraltet und renovierungsbedürftig( Schwimmbad). Medizinische Versorgung sehr mangelhaft, Patientenakten wurden nicht gelesen dadurch keine oder schlechte Verordnungen. Mein Sohn wurde in der 2Woche krank, weil sich die Ärztin nicht erklären konnte woher die Halsschmerzen und Fieber kamen wurden wir nach Hause entlassen ( soll der Kinderarzt abklären ). Sozialpädagogen teils so unterschiedliche Aussagen zum Teil sogar beleidigend meinem Sohn gegenüber. Essen sehr eintönig und lieblos. Nett waren das Servicepersonal und die Physioabteilung. Leider nur 5 Massagen in drei Wochen

Kur ja, hänslehof Nein

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Ärztin meinte wenn mich der Baulärm stört sollte ich abreisen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (alle super nett)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Angestellten alle suuuuuuuper
Kontra:
Umbauarbeiten mit boschhammer unerträglich
Krankheitsbild:
Erholung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War jetzt zum zweiten mal im hänslehof. Dieses mal war es null erholend. umbaulärm von morgens bis abends in und ums haus.es wurden keine ruhe Zeiten eingehalten.das essen war zum größten Teil unter aller kanone.erst nach einer Beschwerde von den Patienten wurde es besser.

Erholung gleich null.
Das einzigste was super klasse war, waren die Angestellten im haus.immer freundlich und immer ein lächeln auf den lippen.
Fazit! !
Mutter Kind Kur immer wieder gerne , nur nicht mehr im hänslehof

Super Tolle Erholung im Hänslehof

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physio, Sauberkeit,Essen,Freundlichkeit
Kontra:
Beschäftigung von älteren Kindern
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun zum zweiten mal im Hänslehof.
Ich hatte vorab wirklich überlegt ob und was ich nun erwarte.
Ich kann als Fazit vorab nur sagen : Herz was willst Du mehr??

Die Zimmer sind ausreichend gros und sehr zweckmässig eingerichtet.
Für die Kinder steht eine kleine abgetrennte Koje zur Verfügung.
Zu klein sind die Zimmer auf keinem Fall. Wir haben uns eigentlich nur zur Schlafenszeit drin aufgehalten, oder zum umziehen und Duschen.

Die Etagendamen sind einfach spitze!! Sehr sauber und ordentlich, aber auch immer ein freundliches Wort für einen. Dickes Danke nochmal.

Das Essen...für uns allemal ausreichend.

Frühstück als Buffet, ob Süss oder deftig, alles dabei. Quark, Joghurt Müsli ist auch ausreichend vorhanden.

Am Mittag hatte man 2 Gerichte zur Auswahl.
Ein veganes und ein "normales" Da dies auch als Buffet angeboten wurde, konnte man die einzelnen Komponenten auch gut mischen.
Auch ein Salatbuffet war jeden Mittag vorhanden und auch reichlich.

Das Abendessen war auch in Buffetform. Im NOrmalfall war auch immer ein warmes Gericht dabei, natürlich auch wieder Rohkost und genügend Salatauswahl.

Besonders hervorzuheben sind auch die Damen der Rezeption. Geduldig, lieb freundlich und immer in Lächeln auf den Lieben haben sie all unsere Wünsche erfüllt. Mit einer Engelsgeduld wofür ich sie manches Mal bewundert habe.

Auch mit unser tollen Kindergruppe - Regenbogen- hatten wir erneut großes Glück und ich ein glückliches Kind.

Kommen wir da gleich zu dem einzigen Großen Kritikpunkt.

Das Internet und die Teenies.
Bei unserem ersten Aufenthalt gab es im Roten Salon noch kein W-lan und ich glaube das war auch gut so.
Trotz großem Verbotsschild an der Tür waren dort immer zwischen 5 und 20 Teenies anzufinden.
Zu Zeiten wo die Kinder eigentlich entweder in der Schule oder in der Gruppe sein sollten.
Der Lärmpegel war da leider oft sehr hoch und die Kinder resistent gegen irgendwelche Ansagen irgendwelcher Erwachsenen.

Finde aber auch das das auch eine Sache der Eltern ist das ihre Kinder sich nicht dort aufhalten.
Als "Ausrede" wurde dann genommen..in der VIP Lounge für die Kinder sei das W-Lan so schlecht... Schade..das die Kinder heute nichts anderes mehr zu tun haben.
Aber...gleichzeitig sollte es allerdings auch etwas mehr Platz für Kinder ab 10 oder 12 Jahren geben. Und auch mehr Angebote die Altersgerecht sind in der Gruppe.

Im Physio und Sportbereich sind keine Wünsche offen.

Sehr zu empfehlen !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (nur einmal Massage in der Woche ist zu wenig.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Fenster sind schon etwas älter, was aber wohl in naher Zukunft geändert werden soll.)
Pro:
Essen, Personal, Nähe zu Ausflugszielen, großer Parkplatz,
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne familiengeführte Kurklinik direkt am Wald. Ich war als Patientin mit meinen beiden Kindern im Septmber 2015 dort. Erstmal war unser Zimmer/Apartment super großzügig geschnitten. Wir hatten super Platz. Die ersten Tage sind zum Zurechtfinden bzw. die Kinder an den Kindergarten zu gewöhnen. Wenn dies funktioniert, dann kann man entspannt seine Therapien, Anwendungen, Sportprogramme etc. wahrnehmen. Man kann selbst entscheiden, an welchen Programmen, im wöchentlichen Kurplan, man teilnehmen möchte. Man sollte wirklich alles der Angebote ausprobieren (sofern es zeitlich passt). Das Essen ist sehr gut! Es gibt immer ein vegetarisches Gericht zum Mittag zu dem normalen Mittagessen.Auf Wunsch bekommt man auch laktosefreies Essen.
Für die Babies bekommt man Brei bzw. Gläschen auf Wunsch.
Die Lage der Klinik ist super-man ist gleich im Wald und in der Stadt. Zahlreiche Spielplätze sind in unmittelbarer Nähe und gut zu Fuß erreichbar. Das Personal ist durchweg sehr freundlich und hilfsbereit.
Im Keller befinden sich drei Waschmaschinen und ein Trockner.
Man ist innerhalb einer Stunde am Bodensee oder an anderen zahlreichen Ausflugsorten.

Schöne Klinik mit toller Lage ( nähe Bodensee u.s.w.)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (meinen Rückenschmerzen wurde nicht viel Beachtung geschenkt, alle bekommen so ziehmlich das gleiche verordnet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (das Montag erst das Program beginnt ist schade. Die Einführung ins Walken ist Freitag früh, das wird einem aber erst Freitag mittag gesagt, dann soll man eine woche warten, :-( blöde)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (für die Kinder gibts keine schönen Aufenthaltsräume, dafür war mein Zimmer sehr geräumig und nett eingerichtet)
Pro:
Sportangebote, Unterbringung
Kontra:
Kinderbetreuung in der Regenbogengruppe, Sicherheit
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schön fand ich es das man frei entscheiden durfte welche Angebote man war nimmt. Für meinen Geschmack hätten es noch mehr Sportangebote sein können.
Leider fing das Programm erst Montag richtig an, die esten Tage waren für das für das "erst mal ankommen" reserviert. Das fand ich sehr schade - drei Wochen sind sehr schnell vorbei.
Das Walking fand ich gut, leider zu wenig, und keine korrektur oder hinweise von den Therapeuten. Die Gruppen zu groß.
Tai Bo hat allen sehr viel Spaß gemacht.
Leider haben die Sportangebote und Verordungen mir nicht helfen können Rückenprobleme zu verbessern. Nur 2x pro Woche KG oder Massage - ist einfach zu wenig! Erholsam war es aber schon :-)
Mit der Kinderbetreuung war ich Teilweise zufrieden. Die Pinguine waren Super: Tägl. draußen und viel im Kurpark. Die Regenbogengruppe ist fast nicht raus. DVD - Kucken beim schönsten Wetter ?!-das muss nicht sein. Trotz beschwerde beim Abteilungsleiter leider keine Verbresserung.
Mit dem Essen waren wir auch zufrieden, viel Bio und Körnerbrötchen. Allerdings darf man nicht vergessen das es kein Hotel ist, für eine Klinik war es echt gut. Kleiner Tipp - gleich in der ersten Woche zu den Anti-Diät-Vortrag gehen, ich habe erst mal gut zugelegt, statt abgenommen.
Thema Sicherheit: es haben sich gleich zwei Kinder in diesem Kurgang ( etwas schwerer verletzt) Die Kurleitung sollte dringend ein paar dinge unternehmen. z.B. für ausreichend Fallschutz am Klettergerüst sorgen. Die Kelgelbahn gehört gesperrt oder umgebaut.
Im großen und ganzen war ich sehr zufrieden. Durch die gute Lage hatte die Kur viel Urlaubskarkter, wenn man ein Auto dabei hat kann man am Wochenende viele schöne Ausflüge machen: Bodensee, Reinfall, Titisee, Wasserfälle bei Trieberg.

Wer WIRKLICH was für sich und seine Kinder tun will... geht zum Hänslehof

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013, 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles war total stimmig... und tat sooo gut..
Kontra:
rauchende Mütter die NUR in Ihrer Ecke saßen und Ihre Kinder ignorierten.....
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren zum 2. Mal in dieser Klink und es war einfach nur genial....
Vielen herzlichen Dank dem ganzen Personal dort... Sei es im Speisesaal... die Küche für das total leckre Essen.... Dr. Barros für die absolut passende, beste med. Betreuung... Schwester Renate und Ihren Kolleginnen.... der Physioabteilung für Aquafit mit " schmackes", und sehr guttuendes Entspannungsprogramm und sehr effektivem Sport!!!

Seit Euch gewiss... Ihr im Hänslehof... wir kommen wieder.. :-)

Auch der Kinderbetreuung " Monkeys" ein herzliches Dankeschön....., der Erziehungsberatung, Ernährungsberatung... Einfach allen..... die uns halfen.. unsre Akkus wieder zu füllen...

schöne 3 Wochen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nettes und freundliches Personal in allen Bereichen
Kontra:
nörgelnde Mitpatienten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir (ich und meine 4 Kinder Zwillinge fast 11 Jahre und Zwillinge 7 Jahre) waren vom 24.6. - 15.7. 2015 im Hänslehof.

Die Zimmer waren sauber und zweckmässig, wir hatten 2 Zimmer mit Verbindungstür, 2 Bäder und in einem Zimmer war noch eine Ecke für Kinder abgetrennt, welche mit einer Schiebetür geschlossen werden konnte.

Das Essen war gut und abwechslungsreich. Mittags konnten die Mütter von 11:30 - 12:00 in Ruhe essen, Kinder durften erst ab 12 Uhr in den Speisesaal. Kinder ab 3 Jahre können auch in der Gruppe Mittagessen.

Meine Kinder waren alle Patienten. 2 Kinder bekamen Heilpädagogisches Gestalten und Psychomotorik, 1 Kind bekam Sporttherapie und Konzentrationstraining und ein Kind bekam Sporttherapie, Atemtherapie, Entspannungstraining und Salzgrotte verschrieben. Vormittags hatten meine Kinder 4 Stunden Schule.

Ich bekam 3 mal Massage, 2 mal Fango und 2 mal Manuelle Therapie. Ansonsten hab ich noch an Aquafit und Nordic Walking Soft (es gab noch Medium und Power) teilgenommen.
Man konnte (wenn man wollte) auch noch an Beckenbodengymnastig, Wirbelsäulengymnasti, Rückenschule, Tai Bo, Dance fit, Progessive Muskelentspannung teilnehmen. Dann gab es noch verschiedene Vorträge zu Erziehung, Stress, Partnerschaft, Ernährung, Astham, ADS/ADHS/Autismus. Man konnte zur Erziehungsberatung und zur Ernährungsberatung.

Super 3 Wochen im Hänlsehof

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tausend Dank Herrn Doktor Barrus und Schwester Brigitte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter im Haus sind super
Kontra:
Mütter die lieber zum rauchen gehen und ihre Kinder sich selbst überlassen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 13 Jährige Tochter ( ein Patienten Kind ) und ich hatten das Glück vom 10.06.2015 bis zum 01.07.2015 . Diese 3 Wochen hat mir gezeigt das ich auch ein Mensch bin und kein Roboter der nur nach den Anweisungen anderer lebt . Auch meiner Tochter hat es sehr viel gebracht sie hat mehr Selbstbewusst sein als vorher . Durch die Freundlichkeit im Haus haben wir uns sehr wohl gefüllt . Doktor Barrus hat mir viel Selbstvertrauen gegeben .

Wir haben uns sehr wohl gefühlt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr engagiertes Personal
Kontra:
- - -
Krankheitsbild:
Allergien bzw. Unverträglichkeiten
Erfahrungsbericht:

Eltern-Kind-Kur im Juni 2015. Ausgewählt wurde die Klinik wegen ihrer naturheilkundlichen/anthroposophischen Ausrichtung, der überschaubaren Größe und ihrer Lage. Alles in allem war die Zeit sehr erholsam, die Anwendungen/Behandlungen sehr gut, das Sportprogramm herausfordend, Unterbringung und Verpflegung nicht zu beanstanden. Kurz: Alles wie wir es von einer Kur erwartet haben. Es gibt hier ein sehr freundliches und engagiertes Personal, von den Reinigungskräften, Hausdamen- und -meistern über die Kinderbetreuung, die medizinischen Abteilungen, Rezeption bis hin zur Klinikleitung. Auf Wünsche und Anregungen wurde weitestgehend eingegangen und schnell reagiert. Eine Schwester ist auch nachts im Haus. Die Klinik ist bestrebt, sich baulich weiter zu verbessern (Bereich der Kinderbetreuung, Schwimmhalle). Viel Erfolg dabei, denn dann ist es aus unserer Sicht perfekt. Ein Faktor, auf den die Klinik keinen Einfluss hat: Die Patienten, mit ihren verschiedenen Ansprüchen und Erwartungen. Alle zufrieden zu stellen ist dabei kaum möglich, aber die Klinik bemüht sich redlich. Die Umgebung und der Schwarzwald bieten viel Abwechslung, aus unserer Sicht eine klare Empfehlung.

Gute Klinik,die ein paar Veränderungen benötigt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Personal in allen Bereichen,bis auf ein paar Ausnahmen
Kontra:
Schwimmbad, Trinkwasser musste bezahlt werden, im Winter ist der Aufenthalt eher weniger schön
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe diese Klinik als Patientin besucht und hatte meine zweijährige Tochter dabei. Im Grossen und Ganzen waren wir zufrieden. Die Zimmer die ich dort gesehen hatte,sowohl unser Zimmer,als auch die meiner neuen Freundin,waren super. Diese wurde immer gut gereinigt und die Reinigungsdamen waren sehr nett.
Das Personal in der Physio Abteilung war auch Top. Die meisten Schwestern auch. Aber es gibt halt überall "schwarze Schafe". Die Pinguin-Gruppe war klasse. Vielen lieben Dank an die Erzieherin Olga,da meine Kleine konnte zu dem Zeitpunkt nur Russisch. Das Essen war im Grossen und Ganzen auch gut. Was aber ein absolutes Desaster war und wahrscheinlich immer noch ist,ist das Schwimmbad. Ein Dach,das kaputt ist und tropft und schmutziges Wasser. Auch finde ich es erschreckend,dass man für das Wasser im Zimmer zahlen muss. Also das habe ich noch nie gehört und gesehen! Angeblich würden die Kinder mit dem Wasser spritzen.
Auch das Spielzimmer für die Kleinen ist erschreckend. Alles heruntergekommen und der zerfetzte Ball,den man sich an der Rezeption holen musste ist ekelhaft. Wenn man sich nicht Mal einen neuen Ball für 2? leisten kann. Naja...
Den Kaffe musste man sich im Automaten kaufen. Super. Davon kann man viele neue Bällen kaufen!!!!
Die Ärztin, die ich hatte war super. Zum Ende der Kur hatte ich auch 3kg abgenommen,da ich super gerne das Nordic Walking gemacht habe und im Fitnessraum war.
Das Solemar,dass wir besuchen durften war klasse.
Manche Mütter mit größeren Kindern wissen wollen nicht mehr wie es ist,wenn die Kinder klein sind.
Wenn man schon über die ganz kleinen schimpft,dann sollte man wenigsten dafür sorgen,dass die eigenen Kinder gut erzogen sind. Und nicht im Spielzimmer wie die Verrückten rum toben uns die Kleinen angreifen. Das Spielzimmer ist nicht für Kinder gedacht,die schon fast Teenager sind und sich nicht zu benehmen wissen.

Ich würde die Klinik wiederbesuchen,wenn es ein Paar Veränderungen geben würde. z.B.das Schwimmbad uns Aktivitäten,die auch an den Wochenenden stattfinden. Mein Mann kam zwar jedes Wochenende Aber manche,die sehr weit weg wohnten und kein Auto dabei hatten,waren echt aufgeschmissen.

1 Kommentar

nicowiwi am 10.06.2015

Hallo,

ich war auch schon in 3 anderen Mutter-Kind-Kurhäusern und in keinem ! gab es Wasser/Sprudel für aufs Zimmer kostenlos. Genauso wurde bei jeder der Kliniken drauf hingewiesen, dass man eigenes Spielzeug mitbringen soll, die meisten hatten nicht mal ein Spielzimmer.
Auch das mit den Angeboten an den Wochenenden ist eher normal, wenn man kein Auto dabei hat ist man fast überall sehr eingeschränkt mit dem was man Unternehmen kann, bis auf Busfahrten die in fast jedem Kurhaus kostenpflichtig angeboten werden.
Das sind also alles "Probleme" die nicht speziell der Hänslehof hat sondern die eher normal sind. Auch dass der Kaffee den man Nachmittags trinkt bezahlt werden muss (Und der Kuchen natürlcih auch wenn es welchen gibt)ist eher normal.
Das mit dem SChwimmbad ist natürlich ärgerlich und ich hoffe das Problem wurde mittlerweile behoben.

Liebe Grüße
Nicole

Eine Patientin schrieb uns per Mail

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Eine Patientin schrieb uns vor zwei Wochen.

Hallo , liebe Mitarbeiter des Hänslehofs,
ich war in der glücklichen Situation, in der Zeit vom 25.02.-18.03. dieses
Jahres eine Kur in Ihrem Haus absolvieren zu dürfen.
Für mich war es die erste Kur und ich kann nur sagen, es war das beste, was
ich machen konnte!!!
Begeistert war ich von den geräumigen Zimmern (wir hatten zwei mit einer
Verbindungstür und zwei Bäder), die durch tägliche
Reinigung immer sauber waren. Jeden Tag sich einfach am Buffet zu bedienen
und essen zu dürfen, ohne vorher einzukaufen
und zu kochen, war traumhaft. Das Personal im Speisesaal war immer nett,
wenn auch das Nachlegen der Speisen schon mal
etwas Wartezeit in Anspruch genommen hat. Obwohl alle Personen an der
Rezeption sehr freundlich waren, so ist mir Frau
Hausmann (ich hoffe, der Name stimmt) als besonders zuvorkommend und
kompetent in Erinnerung geblieben.
Das Sportprogramm war abwechslungsreich und Akupunktur, Massage, Fango sehr
erholsam. Genießen konnte ich beim Nordic
Walking die wundervolle Luft in Bad Dürrheim sowie die nette Umgebung. Auf
der einen Seite der Wald fürs Walken hinter
dem Haus, auf der anderen Seite das Örtchen Bad Dürrheim in 2 Minuten zu Fuß
zu erreichen: das war ideal.
Meine Kinder besuchten die Hänslehofschule bei Frau Gulde, die sich sehr um
die Korrektur der Aufgaben sowie um Nachschub
bei unserer Lehrerin zu Hause bemüht hat. Auch in den nachmittäglichen
Spielgruppen waren meine Kinder gut aufgehoben mit
Basteln, Ausflügen und Kickerturnieren...
Ich finde, Ihr Haus ist sehr gut organisiert, alles wird bestens erklärt und
Fragen wurden stets zufriedenstellend an der Rezeption
beantwortet. Auch die Regelung, dass die Kinder in der Mittagszeit unter
Aufsicht das Schwimmbad nutzen können, ist sowohl
ein tolles Angebot für die Kinder als auch eine schöne Möglichkeit für die
Mütter, die Mittagszeit als Mittagsruhe zu nutzen.
Als sehr gut empfand ich die Vorträge zu Ernährung, Erziehung und
Stressbewältigung. Ich konnte aus jedem etwas Nützliches
für meine persönliche Situation mitnehmen. Herausragend waren in diesen
Bereichen die Ernährungsberaterinnen, insbesondere
die Dame mit den dunklen kurzen Haaren und Brille (deren Namen ich vergessen
habe) und Herr Oehl im Bereich Erziehung.
Gedanklich bin ich immer noch bei Ihnen und kann immer nur wieder betonen,
dass das eine ganz tolle Zeit war!!

Danke

2 Kommentare

Nicki0175 am 18.05.2015

Ich habe mal eine frage , ich fahre am 21.10.2015 zur Kur und wollte wissen ob es auch Fernseher auf den Zimmern gibt ?

  • Alle Kommentare anzeigen

Mutter-Kind-Kur mit Einschränkungen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
freundliche Schwestern
Kontra:
veraltet, abgespecktes Sportprogramm, viele Erkrankte
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Hänslehof ist ein ziemlich in die Jahre gekommenes Gebäude. Unser Zimmer war jedoch ausreichend groß und mit separater Kajüte für unsern Sohn. Die Putzdamen haben immer ordentlich geputzt, jedoch hat es des öfteren muffig aus den Abflüssen gerochen.
Man bekommt medizinische Behandlungen verordnet, die man warnehmen muss, doch das komplett restliche Programm kann man selbst bestimmen. Hier sollte das Programm dringend überarbeitet werden. Teilweise überschneiden sich zu viele Kurse und sn denen man gerne teilnehmen möchte und für meinen Geschmack gab es zu wenige Sportangebote. Hienzu kam, dass eine Mitarbeiterin krank wurde und somit ein paar Kurse und sogar Massagebehandlungen ausgefallen sind. Das geht absolut nicht und in der Woche hatte ich so gut wie nichts zu tun.
Kinderbetreuung lässt zu wünschen übrig. Mein Sohn 2 Jahre hatte schwer zu kämpfen. Als er sich gerade an den KiGa einigermaßen gewöhnt hatte haben die Betreuer gewächselt (und in der nächsten Woche auch). Das ist in einer Kleinkindgruppe absolutes No-Go!!!
Dann ging es bei uns los nach 1 Woche: starke Erkältung, Bronchitis, Magen-Darm. Echt die Hölle und an Entspannung nicht zu denken. Man darf das Zimmer nicht verlassen. In besagter Magen-Darm-Nacht ist gefühlt jeder 2 betroffen gewesen!!! Ob dies tatsächlich nur ein Virus oder doch ein Hygieneproblem ist?
Uns ist es leider vergangenen und wir sind vorzeitig abgereist um uns zu Hause zu kurieren. Niemals werde ich im Winter nochmal eine Kur machen.

Es war in Ordnung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr viele nette Therapeuten und Pysiotherapeuten
Kontra:
Zu viel Lärm
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gut waren Tai Bo und Nordic Working , leider am Wochenende sehr langweilig da kaum Angebote .Sehr störend sind die hellhörigen Zimmer , so hört man ständig auch in der Nacht , Kleinkinder schreien und Stühle verrücken . Einen Wecker brauchten wir nicht , man konnte sich darauf verlassen um 6.30 Uhr von den lauten Geräuschen der anderen Familien geweckt zu werden , auch am Wochenende ! Das Essen war eintönig und geschmacklos!Das Schwimmbad war eine Woche defekt . Das Dampfbad die ganze Zeit außer Betrieb .Die Sauna fand ich schlecht , kein Ruhebereich ! Sehr viele ganz kleine Kinder , für ältere Kinder ab 8 Jahren nicht so gut geeignet !
Als wir an kamen waren sehr viele an Magen/ Darm erkrankt , später gab es eine Grippe Welle .
Positiv war das sehr freundliche Personal . Besonnders die Schwestern waren immer sehr bemüht und hilfsbereit !

sehr empfehlenswert - ein paar "Nebenwirkungen" ...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Physiotherapie, super Kursangebot, mehrere Anwendungen
Kontra:
(noch) Zimmer, defektes Dampfbad, defektes Schwimmbaddach
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt eine positive Erfahrung. Durch gute Kinderbetreuung wieder Zeit für sich selbst und für den eigenen Körper. Der Kursplan ist klasse !!! Besonders gefallen hat mir Tai Bo, ebenso Dance fit, Aqua Gym, nordic walking, Piloga und die Tiefenentspannung. Auch Beckenbodentraining und WS-Gymnastik sind im Angebot. Man muss nicht - aber man kann. Vorträge über Erziehung, Ernährung, Stress, Partnerschaft, Infektanfälligkeit, etc.

Bachblüten und Homöopathie.

Leider war das Schwimmbaddach undicht, und wir konnten die Hälfte der Zeit das Schwimmbad nicht nutzen (und Aqua fit ist entfallen). Das Dampfbad war ebenfalls außer Betrieb.

Die Zimmer werden gerade nach und nach renoviert; wer Glück hat, bekommt also schon ein Neues ...

Leider fehlen am Essensbuffet die Nutella für die Kinder, das Fruchtjoghurt und (wenigstens am Sonntag morgen) der Orangensaft - das gibt`s in unserer Stadt sogar in der Akutklinik.

Was gar nicht geht: den Sprudel bzw. Trinkwasser aus der Flasche zwischen den Mahlzeiten muss man sich käuflich erwerben (ist nicht inkludiert). Die Geschäftsführung erklärte dies damit, dass unsere Vorgänger im letzen Sommer verschwänderisch und unsachgemäß mit den Getränken umgegangen seien.

In jedem Krankenhaus in Deutschland wird man 24h täglich mit Sprudel versorgt und muss nicht nochmal extra dafür bezahlen !!!

Den Kaffee am Nachmittag muss man ebenfalls extra bezahlen (für 1,- € am Automat).

Das Programm im Haus am SA und SO ist etwas eintönig (wiederholt sich jedes Wochenende).

Leider sehr viele Magen-Darm-Erkrankte. Die betroffenen müssen auf dem Zimmer bleiben bis das schlimmste überstanden ist.

Sehr störend: die vielen "Heranwachsenden", die sich trotz "Verbot" im Roten Salon (nur für Erwachsene) aufhalten und spielend mit ihren Tablets und Handys einen riesen Lärm erzeugen.

Das Personal ist größtenteils sehr nett und kompetent; besonders hervorzuheben die Physiotherapie.

Die ersten 2 Tage dienen der "Orientierung"; die letzen 2 der Abreise.

2 Kommentare

Biest666 am 30.01.2015

Ohh seit wann ist der Rote Salon nur für Erwachsene?Als wir dort waren, konnten die Kinder dort auch rein. Und mein Sohn und ich hatten das meist als Treffpunkt ausgemacht

Also was das Wasser angeht;) Diese Aussage bekamen wir vor 2 Jahren schon zu hören.
Ich weiss net....einfach wär sicher, jeder der möchte kostenlos eine Kiste Wasser aufs Zimmer zustellen.
Wir hatten die dann bestellt und jede Woche ins Zimmer bekommen ( kostenpflichtig)

  • Alle Kommentare anzeigen

Eine gute Einrichtung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Rezeption, Schwestern, Physio, Kreativteam, Sportangebote, Therapeuten
Kontra:
Kinderbetreuung, Schwimmbad, im Winter zu viele Kranke unter einem Dach
Krankheitsbild:
Trennung, Erschöpfung, Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste Eindruck war zuerst einmal sehr positiv. Die Mitarbeiter der Rezeption sind sehr kompetent und freundlich. Alles verlief reibungslos, der Einzug ins Zimmer war auch ok, freundlich, groß und hell. Nicht positiv das ich mir mit meiner Tochter ein Doppelbett teilen musste ....alles etwas veraltet aber das störte nicht. Da Feiertage dazwischen waren fielen die ersten Tage leider schon mal keine Therapien an. Dadurch verlor man fast ne Woche. Man kann sich sein Programm sehr gut selbst zusammen stellen. Das positive am Hänslehof ist das fast alle Mitarbeiter sehr kompetent und vor allem sehr nett und hilfsbereit sind. Die Kinderbetreuung muss ich sehr kritisch beurteilen, da meine Tochter in einer Gruppe war die nicht altersgerecht war und sie deswegen dort auch nie hin wollte. Die schulische Betreuung war dagegen sehr gut. Das Essen ist Geschmacksache und natürlich wiederholt es sich, aber es ist ok. Zu unserer Zeit war das Schwimmbad ständig geschlossen wegen Verunreinigung, was sehr schade war. Wir hatten leider Pech, deswegen würde ich auch nie wieder im Winter fahren.....von drei Wochen zwei Wochen komplett krank. Bronchitis und Magen Darm Infekt....alles gehabt und mit uns zu diesem Zeitpunkt fast die halbe Klinik.... Ansonsten kann ich mich nur über die Kinder wundern die den ganzen Tag im Roten Salon sitzen und am Tablet spielen... Die Einrichtung ist dennoch zu empfehlen obwohl es ein bisschen mehr Angebote für die Kinder geben sollte.

Altes Haus in schöner Lage

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Anwendungen und Therapeuten
Kontra:
Zimmer (teilweise)
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September mit meiner Tochter im Hänslehof. Die Klinik ist sehr schön gelegen, alle TTherapeuten und Mitarbeiter sind sehr nett. Das kann aber nicht über das in die Jahre gekommene Klinikgebäude hinwegtäuschen...das erste Zimmer was wir bei Ankunft beziehen mussten war eine Zumutung. Ich denke ein privates Pensionszimmer aus den 70ern beschreibt es ganz gut. Nichts kindgerechtes. Nichts mit wohlfühlen und entspannen. Ein Ehebett, ein alter Schrank, ein schmutziger Teppich, ein alte muffiges Bad... Erst eine Woche später konnten wir umziehen. Zwischen den Zimmern lagen WELTEN. Hell und freundlich eingerichtet mit extra Schlafkoje für meine Tochter. Ab da konnte ich den Aufenthalt genießen. Weiteren Kritikpunkt: Verlängerung vom Haus aus komplett ausgeschlossen - KK stimmt zu, Haus lehnt ab da es mit neuen Patienten voll belegt ist. Wer in Auge fasst evtl länger als 3 Wochen zu bleiben dem muss ich dringend von der Klinik abraten. Essen und Anwendungen waren sehr gut.

1 Kommentar

Biest666 am 10.01.2015

Es ist aber in jeder Klinik so, wenn der nachfolgende Kurgang voll ist, ist er voll. Dann ist nunmal kein Zimmer frei.

In meinem Kurgang war ich nicht alleine die verlängern konnte. Ein Kurgang nach mir konnte es nicht, weil dann das Haus voll war.

eine sehr tolle Kurklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter (9J) und ich haben im Oktober den Haenslehof besucht. Es war eine sehr tolle Erfahrung für mich.
Der Anfangsstress legte sich schnell und man konnte sich ganz gut aufs wesentliche konzentrieren.
Die Betreuung der Kinder/Schulkinder war top.
Auch die Anwendungen sowie die Ernährungsschule/Antidiätkonzept für Kinder ist zu empfehlen.
Die Physioabteilung war spitze, sowie alle anderen Angebote.
Die Einrichtung ist zwar nicht auf dem neusten Stand aber wir haben uns sehr wohl gefühlt.
Das Essensangebot war abwechslungsreich.
Ich war unter anderem wegen starken Übergewicht in dieser Klinik, meine Tochter und natürlich auch ich haben bis jetzt sehr gut an Gewicht verloren, die Tips und Ratschläge können gut umgesetzt werden.
Das Antidiätkonzept ist wirklich hilfreich, kein lästiges Zählen von kcl oder ähnliches.
Wir würden es jeder Zeit wiederholen!

Gute Kur aber nicht mit Feiertagen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe mich trotz Organisationsstress erholt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Krankenschwester, Akupunktur, Psychologin, Massage je nach Masseur)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Bis man versteht, wie es abläuft, hat man ein paar Sachen verpasst)
Pro:
Zuhören, Aktivitäten
Kontra:
Essen, Organisation der Aktivitäten
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am Anfang war ich etwas nervös. Wie sieht es aus ? Wie ist die Organisation ? Welche Frauen sind da usw. Ich habe auch diese Kur-Krise nach dem ersten Wochenende bekommen. Soll normal sein. Ich würde sehr gut geholfen. Für meine Kinder (2x11) war es nicht so positiv, aber wenn es der Mutter besser geht, geht es der Familie später trotzdem besser oder nicht ?Mein Sohn (16) hätte sich sehr gelangweilt und hätte alle genervt.

Eine Sache würde ich nicht wieder machen, und zwar während Feiertage zu einer Kur zu gehen. Ich hatte es wegen den Kindern so gewählt. Das nächste Mal sollen sie etwas mehr Schule verpassen. Bis zum Sommer konnte ich nicht mehr warten. Es sind insgesamt 21 Tage zu zahlen aber effektiv sind es vielleicht 10. Ich war nicht in der Lage Tourismus zu machen und die Wochenende waren zu eintönig. Möglich waren Busfahrten, die bis 2 Stunde gedauert hätten. Ich war zu fertig dafür. Es gab Frauen, die sich für jedes Wochenende etwas ausgesucht hatten. Dazu kam, dass unter der Woche einige Kurse super voll waren. Es war schwierig die Entspannung zu bekommen, die man brauchte. Zum Glück gab es eine Psychologin, Fango, Taibo und Nordic Walking. Akupunktur hat auch sehr gut geholfen aber es waren noch Feiertage, so dass ich nicht genug bekam. Die Vorträge waren auch sehr interessant. Tolle Fachkräfte !

Das Essen hat mich gestresst, obwohl ich gern esse. Zeiten wie 17.00 bis 18.30 sind nicht Alltag tauglich. Das Abend Essen war öde, bis sie endlich etwas Warmes angeboten haben. Öfters müsste man nachfragen, um genug Essen für alle zu bekommen. Wurst und Brot ist wirklich nicht diätetisch !

Zum Schluss kam die nächste Gruppe und mich haben diese rauchende Teenies und Mutter gestört. Ich hatte keine Lust aussen zu sitzen, es gab auch keinen Platz.

Mein Zimmer war mein Refugium und die Kinder haben sich auch wohl gefühlt. Zu spät habe ich im Kunstzimmer entdeckt, dass eine Begleiterin da war. Schwimmen hatte ich keine Lust, auch zu voll.

4 Kommentare

meli27 am 10.08.2014

Hallo!
Hast du nen tip für kur-bzw hänslehofanfänger?
Glg meli

  • Alle Kommentare anzeigen

Schön, mit ein paar kleinen Kritikpunkten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Essen sollte verbessert werden!)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Kreischer ist SUPER toll!!!)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Akupunktur und Physio war einsame Spitze!!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (bei der Kurseinteilung kann noch nachgebessert werden, ansonsten TOP!)
Pro:
ganz ganz ganz nettes Personal, SUPER Physio!!!
Kontra:
Essen & volle Kurse
Krankheitsbild:
Überbelastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir (ich 30, Sohn 6) waren vom 21.05. - 11.06.2014 hier.
Es war unsere 2. MKK insgesamt, wir waren das 1. Mal auf dem Hänslehof.

Mein Fazit ist überwiegend positiv, ein paar Kritikpunkte habe ich allerdings schon.

Pro:

- Sehr sehr freundliches Personal! und zwar durchweg in allen Bereichen.
- 1A Physio-Abteilung!
- gang ganz liebe Krankenschwestern
- Akupunktur! hat mir bei meinen permantenten Kopfschmerzen sehr geholfen.
- Zimmer sind ausreichend groß, JEDES Zimmer hat eine Badewanne und einen Balkon!
- Man kann im Haus so ziemlich alles bzgl. Kinderbedarf ausleihen
- Verordnung von 3 Therme-Besuchen (Solemar)

Kontra:
- das Essen! es gab wirklich JEDEN Tag das Gleiche Frühstück!
Allgemein ist die Auswahl ist extrem beschränkt. Ich erwarte in einer Kurklinik kein 5* Restaurant, aber wenn ich täglich morgens und Abends (bis auf das warme Zusatzangebot) das Gleiche essen muss, werd ich zickig.
Mittagessen war gut, aber Vegetarier möchte ich da auch nicht sein.
Hier besteht in meinen Augen definitiv Verbesserungsbedarf!

- das Sportangebot.
Grundsätzlich fand ich das Angebot gut. Für mich hätte es ruhig noch ein wenig mehr sein dürfen. Leider waren die Kurse viel zu voll! Ich habe 1x bei der Beckenbodengymnastik und bei der Atemtherapie teilgenommen - hier waren wir 40!!! Patienten in einem recht kleinen Raum, wir lagen wirklich wie die Ölsardinen (danach hab ich mir die Teilnahme an diesen Kursen gespart) auch Aquafit war extrem voll.
Hier sollte dringend noch an der Kurseinteilung nachgebessert werden!
Dance Fit und Tai Bo waren SUPER! Wechselt leider im Wochenrhythmus, hätte von mir aus gerne parallel laufen können!

Ansonsten muss man schon ehrlich sagen, dass das Gebäude renovierungsbedürftig ist, hier darf man nicht zu viel Erwarten.

Erholt habe ich mich trotzdem sehr sehr gut!

Bad Dürrheim ist schön, für Kinder gibt es viele tolle Spielplätze, der Kurpark ist wunderschön! Es lohnt sich die Räder mitzubrinen, ausleihen ist umständlich und teuer!!

sehr Positiv

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sämtliches Personal
Kontra:
Kegelbahn sollte zeitnah einen neuen Belag bekommen
Krankheitsbild:
Erschöppfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 19.03.-09.04.2014 mit 2 meiner insgesamt 5 Kindern in der Vater - Kind - Kur gewesen.

Ich kann über die Klinik nur Positives Berichten.
Angefangen von den Ärzten , Krankenschwestern , den Zimmern und den Physiotherapeuten. Nicht zuvergessen das Essen.
Ich habe zu der Erholungskur meine 2 " Schwierigen Kinder " im Alter von 10 und 5 Jahren mitgenommen da ich besser mit ihnen auskomme als meine Ehefrau. Dort haben wir Bachblüten für die Jungen bekommen wobei sie ihre Blüten selbst aussuchen konnten. In den ersten 2 Tagen fand eine Verschlimmerung ihres " Gemütes " statt. Dies wäre aber nach den Erfahrungen der Krankenschwestern normal. Ab den 3. Tag war es wirklich Erholung für mich. Die Kinder stritten nicht mehr und es fand eine harmoniesierende Kur statt. Durch das tägliche Sportangebot wie Dance-Fit oder Tai-Bo, Nordic-Walking oder Aqua-Fit konnte ich meinen Körper stärken und mich mal so richtig auspowern.
Durch das Schwimmbad hatte ich jeden Tag die Möglichkeit mit meinen Kindern etwas zu unternehmen. Oder wir sind in den nahe gelegenden Kurpark spaziert und haben auf den großen Spielplatz getobt. Bis zu dem Gewerbegebiet läuft man mit Kindern ca. 20 - 30 Min. Dort sind jede Menge Einzelhandelsläden vertreten.Da kommt keiner zu kurz. Vorrausgesetzt, man(n)hat genug Geld dabei.

Das Essen ist reichhaltig und wird immer wieder aufgefüllt. Ob Vegetarisch oder Vollkost, alles ist verfügbar. Zudem haben Schulkinder die Möglichkeit mit ihren Klassenkameraden Mittag zuessen, was für das Elternteil mit mehreren Kindern eine super Entlastung ist.

Die Zimmer waren für eine Kur angemessen. Großes Bett , Kühlschrank und Fernseher.Die Zimmer wurden jeden Tag durchgewischt und jeden 2. Tag wurden die Handtücher ausgetauscht.

Es gibt die Möglichkeit zuwaschen ( 2,30€ ) und zutrocknen (1,30€ ).

Es steht abends ab 20.00 Uhr die Möglichkeit die Hauseigene Sauna zubesuchen oder auf die Sonnenbank (2€ für 4 min.) zugehen.

Eine Kegelbahn gibts auch.

Alles, was man braucht!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es wurde hier ja schon viel berichtet, deshalb beschränke ich mich auf ein paar Ergänzungen:

-Unser Zimmer war neu eingerichtet. Man hat hier wohl in letzter Zeit einiges renoviert.
Die Schlafkoje ist eine super Lösung für ein Einraumzimmer.

- Das Essen war gut und immer reichlich. Man darf nicht vergessen, daß man sich in einer Kurklinik- und nicht in einem Restaurant befindet.

-Ich habe in allen Abteilungen Freundlichkeit erfahren!

-Das Sportprogramm ist anspruchsvoll und es ist für jeden etwas dabei. Nodic Walking in drei Schwierigkeitsstufen, Aquafit, Dancefit, Tai Bo, Beckenboden- und Wirbelsäulengymnastik, Tiefenentspannung, Piloga.

-Das Schwimmbad kann außerhalb der Kurszeiten benutzt werden. Mein Sohn und ich waren täglich schwimmen.

- Die Schulbetreuung war für meinen Erstklässler gut. Eltern mit älteren Kindern sollten bedenken, daß der Schulstoff größtenteils selbst erarbeitet werden muß. Wer hiermit Probleme hat, sollte vielleicht auf die Ferien ausweichen.

-Die Kinderbetreuung ist gut! Man gibt sich hier Mühe. Kinobesuch, Bastelaktivitäten, jeden Tag draußen spielen. Was will man mehr?

-Ein Lob an die Krankenschwestern. Immer nett und freundlich! Schnelle Hilfe garantiert! Der erste Weg ist immer Homöopathisch, nach Wunsch aber auch Konventionell.

-Wir sind ohne Auto angereist.Am Wochenende gibt es kein Programm. Es gibt eine Buslinie, die stündlich nach Villingen fährt. Für ca. 15- 20 Euro kann man mit einem Busunternehmen Ausflugsfahrten machen. Dürrheim selbst ist überschaubar. Das Gewerbegebiet ist inn ca 20 min zu Fuß zu erreichen.


Fazit: Lieber Hänslehof, schön wars bei Euch!

Eine der schönsten Zeiten meines Lebens!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Wirklich alles. Familiäre Umgebung, freundschaftliche Betreuung, Kompetenz der Mitarbeiter
Kontra:
Das Kurende
Krankheitsbild:
Psychischosomatische Leiden, Atemwegserkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also die Zeit im Hänslehof Bad Dürrheim liegt nun schon knapp 1 Jahr zurück und es ist die einschneidenste Zeit meines Lebens gewesen. So kann ich es nur sagen. Ich habe mich mit meinen beiden Kindern sehr sehr wohl gefühlt.
Die Betreuung und das Engagement der Mitarbeiter verlässt das "normal Übliche" bei weitem.
Ich denke noch täglich an das Erlernte.
Man wird von einem sehr herzlichen Schwesternteam empfangen. Man fühlt sich nicht nur als Patient sondern viel mehr als Freund und eng Verbundener.
(Und nein, ich arbeite nicht dort!).
Die Pädagogen und Erzieher leisten erstklassige Arbeit. Die Ärzte... ich wünschte ich hätte am Ort so eine Betreuung gehabt. Es gab sogar nachhaltige Rückfragen, wie es uns ergangen ist im Laufe der weiterführenden Therapien.
Im Physiotherapeutenteam herrscht eine sehr gute Atmosphäre. Die Leiterin versteht ihr Fach und hat eine ausgezeichnete Art auf Menschen einzugehen. Das Eröffnungs- und Endgespräch mit dem Geschäftsführer runden das positive Gesamtbild ab. Ein Chef, dem das Wohl der Patienten am Herzen liegt. Keinen anderen Eindruck hatten wir.
Und alle die über eine Kur hier nachdenken: Ich kann den Hänslehof mit allerbestem Gewissen empfehlen. Sie werden begeistert sein. Wir wurden von einer kirchlichen Einrichtung hier her vermittelt. Ich habe auch dort meine positiven Erfahrungen zum Ausdruck gebracht.
Insgesamt eine sehr positiv prägende Zeit!

Ruhe, gute Luft, flexible Kurgestaltung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
große Kinder, Heilerythmie, Solemartherme
Kontra:
Kleinkindbetreuung, kleine Kinder machen einen Teil der Angebote unmöglich
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Trauer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt war ich zufrieden. Das Essen war abwechslungsreich, mittags und abends gab es immer Salat, abends immer auch eine warme Speise. Die Ernährungsberatung war sehr gut, auch mit Lebensmittelunverträglichkeiten. Ich bekam immer alternative Produkte. Super!
Die Ärztin war sehr nett und hilfsbereit, leider ab dem 10. Tag krank. Die Schwestern sind sehr kompetent, nett und hilfsbereit, haben immer erst alternativmedizinische Ideen vor Antibiose o.ä.. Akupunktur hatte ich bei einer Heilpraktikerin, die sehr kompetent, nett, hilfreich war. Heileurythmie ist spitzenklasse!!! Unbedingt nachfragen!!! Ebenso die rhythmischen Einreibungen. Physiotherapie kompetent bis naja, aber Beschwerden und Fragen führen immer zu guten Ergebnissen. Also: immer (nach)fragen!!! Ein superplus ist, dass die naheliegende Therme verschrieben und kostenfrei besucht werden kann (3 mal während der Kur!!!). Das ist unglaublich wohltuend!
Das Zimmer war groß, hell und ruhig - ich denke, es ist gut, ein großes Ruhebedürfnis zu äußern, denn dann gibt es ein Zimmer zum Wald hin (sehr viel ruhiger als nach vorn, wo sich der Spielplatz befindet). Ein wenig schade war, dass es im Bad und Eingangsbereich immer muffig roch, egal, wie ausgiebig ich gelüftet und die Badlüftung betätigt habe. Ich fand es toll, dass es ein großes Doppelbett gab, in dem meine 2jährige Tochter mit mir schlafen konnte (und mein 11jähriger Sohn in der ersten Nacht auch...). Bettgitter, Töpfchen und vieles mehr kann ausgeliehen werden.
Was ich nicht so toll fand, war das Sportangebot, wo es auf dem niedrigeren Level eigentlich nur Aquafit (okay) oder Nordic Walking gab. Dance fit und Tai Bo waren für mein Empfinden in einem irrsinnigen Tempo, so dass eigentlich niemand mehr folgen konnte und nicht unbedingt gesundheitsförderliche Bewegungen machte... Da würde ich mir ein low impact Angebot wünschen - Qigong oder Morgenyoga, Low Impact Aerobic oder freies Tanzen.
Leider kann ich hier nicht alles schreiben... der Platz reicht nicht. Großes Minus ist die Kleinkindbetreuung. Karge, kalte Räume und großes Weinen. Die wöchentliche Neuanreise bringt große Unruhe und macht alles noch schwieriger. Für Eltern mit Kindern ab 5-7 Jahren (je nach Selbstständigkeit) sicherlich super, für Kleine würde ich die Klinik nicht empfehlen

Jederzeit wieder!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Tinnitus, Epikondilitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich w,ar im Juni/ Juli mit meinen zwei Töchtern (1 und 8 Jahre) im Hänslehof und kann nur positives berichten.

Die Kinderbetreuung war super! Meine kleine Tochter hat zuhause noch jegliche Flüssigkeitsaufnahme aus sämtlichen Trinkbehältnissen verweigert und trinkt nach der Kur supersauber aus dem Glas!! Vielen Dank dafür!!

Das Therapeuten-Team war m.E. sehr kompetent und zuvorkommend. Ärztliche Nachverordnungen wurden auch schon mal "auf dem kleinen Dienstweg" erledigt.

Das Essen war immer schmackhaft, frisch, appetitlich angerichtet und reichhaltig.

Die Zimmer, zwar etwas klein aber behaglich eingerichtet und immer super sauber geputzt! Auch dafür vielen Dank.

Den Damen an der Rezeption gilt meine besondere Hochachtung! Auch bei dem größten Trubel sind sie niemals genervt oder unfreundlich gewesen sondern hatten immer noch ein Lächeln übrig, wenn man mit seinen Problemen kam.

Wir haben uns sehr wohlgefühlt und uns toll erholt!

Top! Top! Top!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mehr Erholung geht nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (in 3 Wochen kann man nicht alle Probleme lösen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr bemüht, sehr freundlich)
Pro:
Freundlichkeit, Angebot, Wohlfühlen, Verwöhnen lassen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung / Enkopresis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir (mein Sohn und ich) waren für 3 Wochen im Juni/Juli im Hänslehof. Es war phantastisch erholsam. Ich kann nichts bemängeln. Alle Anwendungen, die wir uns wünschten, haben wir bekommen.

Die Zimmer waren super, einfach aber sauber und zum Wohlfühlen.

Das gesamte Personal war sehr bemüht und hilfsbereit. Immer wurde geholfen und unterstützt, nie war jemand unfreundlich oder genervt.

Das Essen super, es war immer lecker und frisch. Abwechslung gab es auch und wenn etwas fehlte, kam gleich auf Nachfrage Nachschub.

Das Fittness-Center war etwas düftig ausgestattet, aber immerhin waren gute Spinningräder da, auf denen man sich nach Herzenlust auspowern konnte.

Die Anwendungen und das angebotene Programm (Sport, Vorträge und Basteln) waren sehr umfangreich und für jeden was dabei.

Ich kann den Hänslehof nur empfehlen und würde jederzeit wieder hinfahren. Ich habe mich dort besser als in einem Urlaubshotel erholt und viel für meinen Alltag mitgenommen.

Ich kann wirklich nicht verstehen, warum einem diese KLinik nicht gefallen sollte. Ich denke, dem ist nicht zu helfen.

Wir fanden es super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter im Hänslehof zur Kur und wir waren begeistert.

Die Lage ist einzigartig -direkt am Wald gelegen. Die Kurleitung war uns gegenüber sehr offen und hat uns selbst bei kleinen Problemchen sofort geholfen.

Meine Tochter fühlte sich in Ihrer Kindergruppe richtig wohl uns spricht immer noch (drei Wochen später) von den Erzieherinnen. Ich kann diese Negativkritik überhaupt nicht bestätigen.

Auch was das Essen anbetrifft waren wir sehr zufrieden. Klar ist es nicht wie zu Hause aber man musste dafür auch nicht selbst kochen, einkaufen, spülen etc.

Ich empfehle den Hänslehof nur weiter und hoffe, dass sich niemand durch die Negativ-Berichte beirren lässt.

Hartz-IV-Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
sehr fähiges Personal
Kontra:
Kurleitung kann keine konstruktive Kritik annehmen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon beim Ankommen schossen mir die Tränen in die Augen. Sämtliche Kinderräume (sofern vorhanden) sind düster. Ich musste 3 Wochen mit meiner pubertierenden 12-jährigen Tochter im Ehebett schlafen. Die Zimmer sowie das ganze Haus ist aus den 70igern möbiliert. Für Teenis gibt es nur Verbote. Nicht einmal Fahrstuhl dürfen diese allein fahren. Das Essen lässt mehr als zu Wünschen übrig, einfach und wie auch sonst, immer nur das Billigste vom Billigen. In der Raucherecke saßen die jungen, überforderten Mütter mit ihren Sprößlingen und rauchten ohne Rücksicht auf Verluste. Die Klinikleitung ist für keine Kritik offen.
Trotz allem ein sehr großes Lob an die Hausdamen, Schwestern und Servicepersonal. Für die Massageabteilung auch ein Dank, vielleicht könnte hier etwas mehr Zuvorkommenheit und Pünktlichkeit gezeigt werden. Die Massagen waren max. 20 Minuten lang und man musste auch die "Fangopackung" allein sich abstreifen und aufstehen. Hier bedarf es wirklich mehr Höflichkeit und Pflichtbewußtsein.
Der Eindruck: "Kurz vor der Insolvenz" hat sich in diesen 3 Wochen nicht geändert.

PS: Besonders lobenswert war die Akkupunktur, auch wenn das Erstgespräch im Flur geführt wird, weil auch hier die Räume voll und überlegt sind.

Fazit:
Die Klinik ist nur für Mütter mit kleineren Kindern und mit geringem Niveau weiterempfehlenswert.

2 Kommentare

B72 am 18.07.2013

Sorry, aber hier muss ich wirklich den Kopf schütteln...

Wenn getrennte Betten wichtig sind (und das sind sie in manchen Fällen sicher und zu recht), dann lässt sich dieser Wunsch im Vorfeld bereits klären: vor Anreise auf dem "Anreisefragebogen" einfach angeben, dass man 2 getrennte Betten haben möchte - ich bezweifle sehr, dass diesem Wunsch nicht nachgegeben würde.

Die Ausstattung des Hauses ist wahrlich nicht wirklich aktuell, jedoch lässt sich auch dies bei einem Blick auf die Internetseite schon vorab feststellen - dann muss im Zweifel eben nach einem qualitativ hochwertigeren Haus gesucht werden.
Viel wichtiger ist doch aber eigentlich, dass die Zimmer / das Haus sauber sind / ist ?!


Und auch das Verbot für unter 14 Jährige ALLEINE Aufzug zu fahren, macht schon etwas Sinn:

- käme wirklich jedes Kind mit der Situation des "Steckenbleibens" in einem recht kleinen Aufzug klar ?
- oft genug fahren die "Teenies" aus Jux & Dollerei mit den Fahrstühlen. Rauf, runter, rauf, runter, ... während Mütter mit Kleinst- oder Kleinkindern auf den Aufzug warten.

... kommt eben immer drauf an, von welcher Seite man auf das Bild sieht....

Und ja - es gibt dort überforderte Mütter. Sogar einige. Sollte aber auch nicht verwunderlich sein, es ist letztlich doch eine Mutter-Kind-Kurklinik und kein **** Sterne Hotel.
Letztlich hat jede(r), der dort zur Kur geht, seinen ganz persönlichen Grund, weshalb er dort ist... und mündet nicht jeder Grund letztendlich in "Überforderung" ??

Kritik ist gut und wichtig - wenn sie jedoch massiv von persönlichen Empfindsamkeiten geprägt ist und damit destruktiv wird, ist denjenigen, die hier sachliche Info suchen, wenig geholfen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Gerne wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
tolle Lage, freundlich, sauber, familiär, Service
Kontra:
Essen (nur tlw.-s.Bericht), Kurleitung
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2013 mit meinem Sohn zur Kur - es war unsere erste Mutter-Kind-Kur.

Haus:
ehemaliges Hotel - das Gebäude hat bereits einige Jahre auf dem Buckel, es bestehen kleinere, neue Anbauten. Lift, Zimmer und Bäder sind tatsächlich etwas in die Jahre gekommen - jedoch stets sehr sauber und funktionell. Grundsätzlich sind die Zimmer in Richtung Wald ruhiger als die zum Eingang gelegenen, da sich hier auch der Spielplatz befindet.
Das Schwimmbad ist übersichtlich, aber ausreichend. Tiefe um die 1,25 m. Solarium & Sauna sind vorhanden. Habe ich jedoch nicht besucht.
Es gibt 3 Speiseräume, wobei die "alte Vogtei" hiervon m.E. der schönste ist. Der blaue Salon ist sehr groß, der Geräuschpegel Berichten nach ziemlich hoch. Die Hänslehofstuben sind recht düster gehalten.
Spielplatz mit einigen Spielgeräten direkt am Haus.
Therapien:
werden bei der Aufnahmeuntersuchung erörtert und dann individuell festgelegt. Physiologische Abteilung sehr freundlich und m.E. auch kompetent.
Sonstiges Angebot (Vorträge, Sport etc.):
Tai Bo über Tiefenentspannung, Piloga, Nordic Walking, u.v.a.m. Tlw. jedoch nur bedingt für Einsteiger / Anfänger geeignet.
Lage:
im Zentrum von Bad Dürrheim - fußläufig sind Supermarkt, Bäcker, Apotheke, Bank, NKD erreichbar.
Solemar und Kurpark (Abenteuerspielplatz & Minigolf) sind ebenso recht nah gelegen.
Gewerbegebiet (Toys'R'us, Aldi, Lidl, dm, Takko, Deichmann u.a.) ca. 20 Gehminuten.

Bzgl. der "Viren" - dank ignoranter Mütter, die ihr Kind, welches eigentlich Zimmerruhe hat, auf den Spielplatz zu den anderen schicken, breiten sich Viren gerne auch aus .... da kann die Klinik nichts für. Hier ist Sorgfalt und Verantwortung der einz. Kurgäste angebracht.

Ich bin sehr zufrieden, lediglich beim Essen fände ich eine größere Auswahl (auch für Ernährungsumstellung) sowie Angaben zu Nährwert der einz. Speisen wünschenswert.

Sehr freundliches Personal, nur die Kurleitung selbst sollte lernen, konstruktive Kritik an sich selbst zuzulassen.

Gerne wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im Mai im Hänselhof,wir fühlten uns vom ersten Tag an dort alle 3 (Muter/Vater/Kind) sehr wohl.Das Personal war in allen Bereichen im sehr nett,höflich und hilfsbereit.Es empfing uns stets mit einem Lächeln.Wer selbst dann auch lächelt wird auch so belohnt.
Die Zimmer waren groß genug,unser Sohn hat eigenes Abteil,was hier oft als zu klein beschreiben steht,aber das ist ja kein 5 Sternehotel und am Tage waren wir kaum auf den Zimmern.wir hatten den Balkon zum Wald hin und wurden so jeden Morgen mit Vogelgezwitscher geweckt,allein das macht einen guten Tag.
Der Kurplan war so gestalltet das für jeden was dabei war, ohne Stress,freiwählbar an welcher Therapie man teilnahm.
Wir waren zum Erholen nach meiner Krebstherapie dort und es war genau das Richtige für uns.Wer mehr oder etwas Anderes erwartet,solltet das ansprechen,denn nur meckern ändert nichts.
Die Therapien meines Partners (ambulante Badekur) fanden im Solemar statt,was zu fuss oder per Rad leicht erreichbar,auch dort klappte alles reibungslos.
Die Lage der Klinik ist ideal um Stadt und Kurpark zuerreichen,es werden Ausflugsmöglichkeiten geboten,auch die Gruppen der Kinder unternehmen etwas z.B. Kino,zumindest die Großen.
Die Betreuung in der Schule war super unser Sohn ging wohl zu 1.Mal gern zur Schule.
Beim Essen war immer was für jeden dabei und das Personal war immer bemüht alles recht schnell aufzufüllen. Und ja es war etwas lauter im Speisesaal,aber das ist schließlich eine Mutter/KIND-Kur.
Nach ein paar Tage hatten sich alle Mitkurenden etwas entspannt und es fanden sich kleine Grüppchen zusammen,was uns wohl allen sehr gut tat.Sich auszutauschen und einfach den Alltag hinter sich zulassen.
So gingen die 3 Wochen herum wie im Flug.So fiel uns der Abschied sehr schwer.
Was allerdings schade ist es gab viele Kurabbrecher,ich denke wir und viele andere haben lange um diese Kur gekämpft,da sollte man nicht wegen Heimweh oder zu wenig Fleisch beim Essen abbrechen.Das macht es den Kassen dann leicht Kuren abzulehnen.

Eine Erfahrung, auf die man gerne verzichten würde

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Der zeitliche und finanzielle Aufwand diese Kur anzutreten, um dann das zu erleben, was ich dort erleben musste, ließ mich in ein noch nie dagewesenes Loch stürzen.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Außer Massage gab es keine Behandlung. Und diese hilft mir bei Fuß- und Beinproblemen leider nicht weiter.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Die Rezeptionsmitarbeiter, Hausmeister, Hausdamen sind wirklich sehr bemüht. Die Basis der Verwaltung wirkt etwas verworren.)
Pro:
Zuverlässige Putzfrauen
Kontra:
Kinderbetreuung, Therapieplan, Speiseangebot, Verwaltung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Einrichtung ist sehr bemüht, den Gästen eine Grundlage zu bieten, um eine gute Zeit dort zu verbringen. Die Putzfrauen (Etagendamen) nehmen ihre Arbeit ernst. Die Gespräche mit der psychologischen Abteilung sind sehr angenehm und hilfreich.
Leider sollten solche gewichtigen Punkte, wie Behandlungsplan, Kinderbetreuung, Speiseangebote nochmals grundlegend überdacht werden. Im Vorfeld quält man sich stapelweise durch Formulare, in denen man ausführlich alle Problematiken schildert. Dann kommt man zur Kur, muss alles nochmals erzählen und bekommt daraufhin einen Standard-Kurplan, der so gar nichts mit den gesundheitlichen Defiziten zu tun hat. Die Erzieherinnen sind ganz nett. Jedoch sind ihnen die Hände gebunden - zwei Erzieherinnen für 30 Kinder! Ein Graus für Kinder die nicht einfach so "mitlaufen" und somit auch für die Mama/den Papa, die die Kinder nicht aufgehoben wissen und deshalb auch nicht abschalten können. Der Speiseplan und der Buffetaufbau ist nicht auf Gäste mit Ernährungsproblemen zugeschnitten. Es gibt keinerlei Anhaltspunkte, was für welche Patientengruppe von Vorteil wäre. Bio-Brot schön und gut. Aber beim Gemüse schmeckt man ausschließlich das Spritzmittel. Falls das Kind vorher Gemüse gegessen hat, dort und danach erst mal nicht mehr. Der Nachtisch ist oft versüßt und mit vielen Aromen angereichert.
Zudem gibt es dort jederzeit die Gelegenheit sich mit netten Viren zu infizieren. Schon beim Begrüßungsgespräch wird man deutlich darauf hingewiesen, wie man sich bei einem solchen Fall zu verhalten hat. Wer denkt, "naja, wird mich schon nicht treffen", dem drücken wir ganz fest die Daumen. Es gibt sogar Gäste, die es während ihrem Aufenthalt mehrmals hatten!! Auch wenn man noch so sehr auf die Hygieneregeln achtet, die Viren sind fest im Haus verankert. Aber man hörteauch von Gästne, die davon verschont blieben.
Vielleicht war es bei uns ja nur ein aufeinandertreffen unglücklicher Zustände. Hoffen wir´s.

Wir wollen wieder hin

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An diesem Haus gibt es so gar nichts zu meckern.
Vom ersten Tag an wird man regelrecht in Watte gepackt;-)
Das ganze Personal war immer sehr freundlich ,für alles hatten Sie
immer ein offenes Ohr.
Das Essen war sehr lecker und sehr abwechslungsreich....für jeden
Geschmack war immer was dabei.
Die Kinder waren sehr gut betreut...die Disco war auch bei
älteren Kindern sehr beliebt.
Am Abend kann man die Sauna geniesen was sehr schön entspannend
ist,also es ist für jeden was dabei.

Genau das Richtige für mich

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Lage und tolle Angebote. Hier ist für jeden etwas zu finden.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gab immer einen Ansprechpartner.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Angebote und es wurde auf Wünsche eingegangen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Struktur.)
Pro:
Personal und alles andere
Kontra:
konnte nichts finden
Krankheitsbild:
Rückenschbeschwerden
Erfahrungsbericht:

Super Personal - so nett und hilfsbereit. Ich konnte mich gut erholen und es hat mir nur gut getan.

Heileurythmie war absolut spitze. Die Therapeuten haben mir sehr geholfen. Vorträge und Einzelanwendungen waren sehr gut.

Sehr gute Alternative, wenn man anthroposophische Anwendungen möchte und damit leben kann, dass es in diese Richtung nicht zu 100 % durchgeführt wird.

Immer wieder gerne

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren 2007 im Hänslehof. Es war eine sehr schöne Zeit. Die psychologischen Gespräche haben mir sehr viel geholfen. Die Leute dort waren stets angenehm. Essen war wirklich super. Betreuung für die Kinder war spitze, danke an die tollen Erzieherinnen, denn es ist allemal wichtig zu wissen, dass die Kinder in guten Händen sind. Die Zimmer waren immer sauber. Massagen waren klasse. Sie geben sich alle viel Mühe. Sie machen dort auch Homöophatie. W'ir erinnern uns sehr gerne an die tolle Zeit zurück.

Alles vorhanden- Muttis-Kurhilfe hat getestet

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (bessere Absprache untereinander)
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben die Klinik im Feb.2013 getestet. Wir wurden an der Rezeption immer freundlich bedient, hatte man eine Beschwerde ect. wurde für schnelle Abhilfe gesorgt. Das Essen war gut und ausreichend, auch für Kleinkinder war es nicht allzu salzig und konnte püriert werden. Die Sportangebote waren sehr ausreichend, man konnte sich immer freiwillig irgendwo anschliessen. Aus meiner Sicht ist in der Klinik alles vorhanden, was eine kurbedürftige Mutter mit ihren Kindern braucht. Wir würden die Klinik weiterempfehlen. Wenn man etwas einkaufen möchte, findet man es direkt im Ort, auch hier findet man alles.Wer noch weitere Info´s benötigt, oder als Patient in diese Klinik möchte, kann sich gerne an mich wenden: [email protected]

Egal was andere sagen; WIR FANDEN ES SUPER!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Hänslehof hat einen tollen Hausaufbau. Manche Sachen (Lift, Möbel, Schwimmbadumkleiden, usw.) sind etwas in die Jahre gekommen und sehr Reparaturanfällig. Aber wir haben uns hier insgesamt sehr wohl und heimig gefühlt. Die Lage ist toll und ruhig.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei der Rezeption / Kurleitung gab des egal wann und warum, immer ein freundliches Wort und prompte Unterstützung von allen Seiten.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz unserer ständigen Krankheiten (Darminfekt, Bronchitis, Fieber usw.) konnten wir hier sehr viel neue Kraft für zuhause tanken. Wir kommen gerne wieder.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wir können dieses Haus nur weiterempfehlen. Es verfügt über super freundliche Mitarbeiterteam (fast durchgängig) und tollte Erholungsmöglichkeit.)
Pro:
wir haben uns sauwohl gefühlt
Kontra:
manche Sachen sind in die Jahre gekommen!
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 30.01 bis 27.02 im Hänslehof.
Die Betreuung durch die Ärzte und Krankenschwestern war sehr gut. Unsere Ärztin hat um unsere Verlängerung gekämpft und hatte immer ein offenes Ohr. Es gab immer nette und aufmunternde Worte von den Schwestern.
Die psychosozialen Einzelgespräche waren sehr gut.
Auch die Anwendung der physikalischen Abteilung waren spitze.
Beim Sport- und Fitnessangebot fand man schöne Kurse, die leider nicht immer für Einsteiger geeignet waren.
Die Kreativwerkstatt hatte schöne Bastelideen. Leider sind die Preise für die Materialien (die man dort vor Ort einkaufen kann) nicht gerade günstig wenn nicht sogar teuer, und somit nicht für den kleinen Geldbeutel geeignet.
Die Vorträge der Medizin, Psychologie und Pädagogik waren sehr interessant nur leider immer viel zu kurz. Meist gab es keine richtige Zeit für Gesprächsrunden oder praktische Übungen.
Leider ist das mit den Vorträgen der Ernährungsberatung etwas kompliziert. Man hat es schwer die ganzen widersprüchlichen Infos in einen Ernährungsplan zusammen zu fassen.
Die Verpflegung im Haus ist ganz plausibel. Das Essen ist leider nicht immer ganz warm. Beim Frühstücks- oder Abendbuffet ist leider nicht viel Abwechslung geboten – immer dieselbe Wurst, und oftmals einen süßen Brei. Außerdem muss man alle Getränke außer Wasser und Tee selbst zusätzlich zahlen.
Unsere beiden Zimmer waren jeweils sehr geräumig. Die Möbel sind leider schon etwas in die Jahre gekommen und zeigen viele Verschleißspuren. Trotz allem sind die Zimmer zweckmäßig und hübsch eingerichtet. Und man muss immer bedenken, dass man hier ist, um wieder gesund zu werden bzw. sich zu erholen und nicht um einen Wellnessurlaub zu machen.
Es gibt verschiedene Zimmertypen: Doppelzimmer mit Beistellbett oder Schlafkojen oder Verbindungstür oder auch Mehrzimmerappatements.
Die Damen der Zimmerreinigung und der Hausmeister machen eine super Arbeit.
Die Erzieherinnen der Krabbelgruppe und des Kindergartens sind super. Unsere Tochter (1,5J) war dort stets super aufgehoben.
Mein Sohn (5J) haben die schönen Ausflüge, das Basteln und das Bauen sehr gut gefallen.
Die Therapien für Kinder der Physio-, Heilpädagogik- und der Psychomotorikabteilung waren super.

1 Kommentar

ssunny1707 am 23.03.2013

wer noch mehr wissen will über den Kurablauf oder das Kurbuch kann sich gerne melden.

sehr schlechte medizinische Behandlung & Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
Medizinisches Personal
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen, Hohe Infektanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der gesamte Servicebereich (Küche, Reinigung u Empfang) war stets freundlich u hilfsbereit. Das Essen ist gut und abwechslungsreich. Die Physiotherapeuten sind sehr gut und gehen auch sehr liebevoll mit den Kindern um. Bei manchen Erzieherinnen sieht das schon wieder anders aus. Wir hatten eine sehr liebevolle in der Gruppe. Die Zimmer sind ordentlich und sauber, wenn auch nicht unbedingt sehr modern. Unsers war noch mit Teppich. Die Lage der Klinik ist traumhaft - 5 min in Stadt und hinterm Haus ist ein riesiger Wald; wunderschöne Parkanlagen!
Nun etwas zum medizinischen Bereich - dem Wichtigsten einer Kur. Die Klinik wirbt mit ganzheitlicher Behandlung - bei der Umsetzung ist sie leider meilenweit entfernt. Es werden lediglich Symptome behandelt, wenn überhaupt! Der Körper wird nicht als Ganzes gesehen. Die Ärzte haben sich die Gesundheitsberichte nicht einmal angeschaut. Ebenso stimmen die Behandlungen überhaupt nicht mit dem Krankheitsbild überein. Kind - sehr häufige Infekte - Behandlung - Entspannungstherapie in der Gruppe - mehr nicht. Bei mir starke Rückenschmerzen - Massagen, keine manuelle Therapie. Es wurden manche Dinge auf mein Drängen hin geändert, aber auch nicht alles was zur Genesung hätte beitragen können. Mit Antibiotika wird äußerst schnell und gern behandelt, wenn man ein rückfettendes PFLEGE!!!bad für das Kind wünscht, welches auch eine leichte Neurodermitis hat, wird es schwierig. Als ich bei der Diagnose "unspezifisch oder vielleicht grippaler Infekt" das Antibiotikum verweigerte, habe ich keine weitere medizinische Behandlung erhalten. In 4 Wochen waren 2 neue Ärzte da, Stammpersonal nur 1 Arzt. Ähnlich war es bei den Psychologen. Ich denke das ist äußerst fragwürdig, bedenklich und vielsagend. Die Namen an den Zimmertüren stimmen nur bei 3 von 6 Schildern überein. Der Rest wechselt regelmäßig. Für einen Tapetenwechsel reicht diese Kurklinik. Die medizinische Betreuung stellt ein Armutszeugnis für diese Klinik dar!!!

Vielen Dank, es war wunderschön

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtpaket
Kontra:
nicht erwähnenswert
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Hautekzem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im November/Dezember 2012 war ich mit meinen 3 Töchtern für insgesamt 4 Wochen im Hänslehof.
Ärzte: nett und kompetent, mein betreuender Arzt hatte eine tolle Idee wegen meinem Hautekzem, von der ich heute noch profitiere. Es wird gerne zunächst etwas homöopathisches versucht. Wer es nicht mag, muss es sagen.
Zimmer: die Bäder sind in fast allen Zimmern etwas "angestaubt", aber sehr sauber! Ansonsten kommt es darauf an, mit wievielen Kindern man anreist, dementsprechend wird man untergebracht. Wir hatten ein Zimmer mit einer dieser Schlafkojen und angerenzend das gleich nochmal. Manche kommen anscheinend mit diesen eingebauten "Kinderzimmern" nicht so klar, wir hatten keine Probleme. Die Einrichtung ist zweckmäßig und einigermaßen neu. Sowohl die Zimmerfrauen, als auch die Hausdame sind sehr nett und entgegenkommend.
Kinderbetreuung: Meine Kinder sind gerne gegangen und ich hatte ein gutes Gefühl. Die Betreuung erschien mir engagiert und liebevoll. Einige bemängelten, dass die Kinder nicht genug basteln und nicht genug alleine machen dürfen. Kann ich nicht bestätigen. Treffen jede Woche neue Kinder ein, da kann man nicht jedem sein Süppchen kochen.
Essen: bestens! Ich esse allerdings auch alles. Es gab immer viel zur Auswahl und auch abends immer noch etwas warmes. Ist wahrscheinlich wie in jedem guten Hotel, nach spätestens 2 Wochen will man das gewohnte Brot usw.
Therapien: kann man sich mehr oder weniger selbst zusammenstellen. Jeder bekommt anscheinend 3- 4 Massagen und diverse Sport-Entspannungs- und Beratungstherapie verordnet. In Abhängigkeit vom jeweiligen Therapeuten ist es mal besser, mal schlechter. Insgesamt hat mir die Therapie sehr gut getan.
Fazit: Man darf einfach nicht zuviel erwarten, sondern sollte es als Auszeit vom Alltag betrachten. Eine Kur ist kein 4 Sterne Urlaub. Letztendlich hat es jeder selbst in der Hand, wie er/sie seine Kur gestaltet und was er/sie daraus macht. Es ist eine gute Anregung für daheim. Alle Mitarbeiter der Klinik habe ich als sehr freundlich und entgegenkommend erlebt. Wenn einem der Schuh drückt, muss man auch sagen wo! Es war toll, dass mein Mann als Begleitperson mitdurfte und das sogar kostenlos. Insgesamt möchte ich mich hiermit noch einmal für die wirklich schöne und bereichernde Zeit bedanken.

Sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Psychosoziale, Ernährung, Erziehung)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Neurologie)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
90%
Kontra:
10%
Krankheitsbild:
Ernährung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, letzter Abend im Hänslehof. Meine Tochter und ich waren hier sehr zufrieden. Die Betreuung war in allen Abteilungen sehr zufriedenstellend. Wir fahren sehr erholt nach Hause. Unser Schwerpunkt lag in der Ernährungsberatung. Die Hänslehof Ernährungsberatung ist sehr zu empfehlen, da sie sehr viel Wert auf eine Ernährungsumstellung legt und nicht auf kurzfristige Diäten. Die Angebote, Vorträge und die Einzelgespräche waren zahlreich und informativ.

Ich selbst bin durch die Betreuung der psychosozialen Abteilung einen großen Schritt weitergekommen. Die neurologische Beratung und Betreuung war hervorragend. Auch hier meinen großen Dank.

Beim durchlesen der Kritiken ist mir aufgefallen, dass es einige Damen gibt, wie ich sie übrigens auch hier im Haus angetroffen habe, die anscheinend der Ansicht sind, eine Kur sei eine kostenlose Wellnessreise. Manche Mütter benahmen sich auch so als seien sie am Ballermann 6 auf "Malle". Genau diese Damen hatten nichts besseres zu tun als andauernd rumzunörgeln, statt mit konstruktiver Kritik an das Personal heran zutreten. Dieses war sehr bemüht, den Gästen entgegenzukommen, soweit es in ihrer Macht lag.

Die Kurleitung zeigte sich sehr interessiert an den Meinungen der Gäste. Ich hatte den Eindruck, dass sie auch bemüht sind, die Dinge zu ändern, die im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten dieser Klinik liegen.

Nocheinmal, einen großen Dank an den Hänslehof.

uneingeschränkt weiterzuempfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Macht weiter so!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit hilfsbereit und freundlich!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (viel Berufserfahrung!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ein Rädchen lief ins andere!)
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin begeistert vom Haenslehof. Ich bin vom 23.01.-13.02.2013 mit meinem Mann als Begleitperson und meinen zwei therapiebedürftigen Kindern (ADHS / sensomotorische Störung) dort gewesen. Die Kurklinik hat meine Erwartungen bei Weitem übertroffen. Die Ärzte haben sehr viel Berufserfahrung und können einen Patienten sehr gut einschätzen, was für Therapien notwendig sind. Das ganzheitliche Konzept war für mich genau das Richtige, auf der einen Seite das Sportprogramm, auf der anderen Seite die psychosozialen Gespräche, die Familientherapeutin, die immer ein offenes Ohr hat und mir sehr den Rücken gestärkt hat.
Auch die Kinder haben genau die Therapien verordnet bekommen, die sie benötigten (Sporttherapie, Atemtherapie, Konzentrationstraining, rhytmische Einreibungen, Psychomotorik, Heilpädagogisches Basteln, Körperwahrnehmung und Entspannung, kneippsche Teilgüsse). Auch bei den Vorträgen war für jeden etwas dabei.
Der Austausch, der dadurch mit anderen Müttern entstand, hat mir sehr gut getan, das man nicht alleine ist mit seinen Problemen. Das Essen gab es in Buffetform, und es war für jeden immer etwas Leckeres dabei. Die Essenssituation war sehr entspannt, da es drei Speiseräume gab, und sich so der Geräuschpegel sehr in Grenzen hielt. Mittags gab es auch die Möglichkeit, ohne Kinder zu essen.
Alles in allem ist das Personal im Haenslehof sehr freundlich hilfsbereit und immer gut gelaunt.
Ich war fast jeden Abend in der Sauna und im Schwimmbad, das alleine war schon Erholung und Entspannung pur.

In der Physioabteilung habe ich Massagen, Lymphdrainagen und rhytm. Einreibungen erhalten. Nach den Lymphdrainagen war ich jedesmal so entspannt, ich habe das sehr genossen und werde auf Empfehlung der Ärztin diese auch zu Hause mir weiter verordnen lassen.

Positiv war auch, dass jede Woche neue Gäste anreisen und abreisen, dadurch lernt man jede Woche neue Mütter mit neuen Erfahrungen kennen, und die An- und Abreisesituation artet nicht in Streß aus.

Ich kann die Klinik uneingeschränkt empfehlen und werde mit meiner Familie auf jeden Fall wiederkommen!!! Nochmals vielen vielen Dank an das Personal.

1 Kommentar

gk007de am 04.11.2013

Hallo,
ich möchte mit meinen Kinder (3 und 5) in Februar in den Hänslehof fahren. Können die Kinder dort mal Schlitten fahren; wie ist das Sport Angebot um diese Jahreszeit dort? LG

Tolle Mutter-Kind Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
99%
Kontra:
1%
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich kann die Klinik nur empfehlen. Allerdings evtl mit einer kleinen Einschränkung.
Anhand meiner "MItKurerinnen" muss ich sagen..mit Schulkindern hat man es dort einfach besser.
In den Gruppen war die Betreuung wohl nicht immer einfach.
Allerdings ich als Mutter eines Schulkindes, war sehr zufrieden. Auch die Betreuung am Nachmittag in der Gruppe der" Grossen" war toll und die Kinder haben viel gemacht und Spass gehabt.
Auch die Anwendungen meines Patientenkindes liefen super und gefielen ihm gut. Auch hier Vorteil ein grosses Kind zu haben...sie können dann schon alleine gehen und die Mutter ist etwas entspannter.

Die Sauberkeit und die Reinigung der Zimmer lässt keine Fragen offen.. Ich hatte es immer sauber und nett und das Personal war einfach klasse.

Das Vortragsangebot...ich habe mir wenige angehört, einfach weil es mich oft nicht betraf und wenn mal eins dabei war, hatte ich garantiert einen anderen Termin ...aber das war in Ordnung.

Die Schwestern und ihre Betreuung waren grosse Klasse und ich hatte immer das Gefühl ernstgenommen zu werden. Als ich an einem WE krank wurde...wurde immer nach mir geschaut..das Essen gebracht etc.

Das Sport Angebot...ist in Gruppen aufgeteilt und hätte ruhig in einigen Sachen etwas mehr sein können. Ich hätte von einigen Sachen gern mehr mitgenommen..genauso wie ich gern ein paar mehr Massagen gehabt hätte...aber wer hätte das niocht gern-
Physioabteilung....Manuelle Therapie, Lympfdrainage und Massage...wow..genial kann ich nur sagen..und ich würd mir wünschen es hier zu haus auch so zu haben.
Mein Sohn schwärmt noch heute von seiner Rythmischen Einreibung und meinte doch wirklich ich könnte das doch auch jeden Abend machen.

Also alles in allem....Wir wollen wieder zurück :) Alleine schon weil wir wirklich eine ganz tolle Gruppe waren

Nichts so wie es sein sollte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Lipolymphödem, infektanfällig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Hänslehof bietet bei weitem nicht das, was im Internet versprochen wird. Das "Zimmer" für die Kinder ist eine Zumutung, ein abgetrennter Schrank, wo wir die Kinder hören und sie uns. Das Essen schmeckt furchtbar und sieht auch so aus, sehr wenig Abwechslung. Unseren Zwillingen gefällt die Gruppe einigermaßen, aber was man für die Kinder gesundheitlich erreichen wollte, bzw. Auch für sich selbst, ist meilenweit vom Ziel entfernt. Die Putzfrauen sind auch nicht die gründlichsten, vergessen einen schon mal und sagen dann, da hing ne Karte "nicht stören" sehr witzig. Das Angebot ist wirklich mau und es wird nicht wirklich auf einen Eingegangen. Ich habe ein Lipolymphödem und mir wurde gesagt, dass man mir nicht wirklich weiterhelfen kann. Dann kann ich leicht zu Hause bleiben. Meine Lymphdrainagen sind jedes mal der Horror, weil die massiert wie ein Hufschmied. Einrichtung wirklich alt. Man versucht sich zu bemühen, was aber nicht wirklich gelingt, für mich ist die Kur reine Zeitverschwendung und Frust, werde morgen Abbrechen.

8 Kommentare

Biest666 am 12.03.2013

Krass wie unterschiedlich die Meinungen hier sind. 27.02?? Na dann dürften wir uns dort ja noch gesehen haben.....
Die Zimmer waren immer gemacht und immer sauber. Das Personal da total lieb freundlich und klasse....
DAs Essen...entspricht evtl nicht einem 5 Sterne Hotel...aber besser und mit mehr Auswahl als in jedem KH in dem ich war.
Die Zimmer nochmal..ich find es nicht schlimm das mein Kind in der Koje neben mir war..warum auch..was soll ich erwarten?? 3 Zimmer Appartment wo ich genug räumliche Trennung hab? Das passte schon alles so.
Lympfdrainage....man ich hab es soooo geliebt. Masseurin wie ein Hufschmied....ist mir dort allerdings nicht untergekommen, und wenn es dann doch mal bissel zu doll war..ich hab schliesslich einen Mund um zu sagen das es mir vielleicht weh tut.
Klar, es gab auch sicher was, was mir nicht gefiel..aber man kann doch aus allem das Beste machen. Und ich habe sehr viel aus der Kur mitgenommen. Ich mache freiwillig und alleine hier zu Hause Sport...die Einzelgespräche waren super und haben mir total viel geholfen.
Also wir würden sofort wieder Anreisen

  • Alle Kommentare anzeigen

Lieber Hänslehof, macht weiter so :-)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in allen Bereichen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
überhaupt nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war als Patientin mit meiner Tochter (sie war Begleitperson) vom 16.01.-06.02.13 im Hänslehof. Mein Mann war die letzten 2 Woche als Besucher bei uns. Wir alle 3 hatten eine sehr schöne Zeit dort. Alle Mitarbeiter waren sehr bemüht jedem seine Wünsche zu erfüllen. Der Kurplan und die Termine für Massage u.s.w. waren gut miteinander zu verbinden. Wenn sich Termine bei den Anwendungen überschnitten bekam man sofort einen anderen Termin ohne Probleme. Wir waren im Blauen Salon untergebracht und konnten unser Mittagsessen in Ruhe von 11:30 bis 12:00 Uhr einnehmen (diese Zeit ist extra nur für Erwachsene). Durch die 3 Essensräume war die Lautstärke auch noch im grünen Bereich (Bedenke es ist ein Mutter-Kind Haus und Kindergeschrei ist da wohl auch normal). Die Schulbetreuung uns auch die Freizeitbetreuung meiner Tochter war optimal. Auch sie hatte den ganzen Tag Programm (Betreuung für jede Altersgruppe "einfach super") der natürlich nach der Schule freiwillig war. Die Erzieherinnen ließen sich immer etwas einfallen Kino, Basteln, Kreativangebote oder Kinderdisco. In der Mittagszeit sogar betreutes Schwimmen. Mein Mann und ich genossen die Abende dann mit Sauna, Schwimmen oder gemütlich im Vogtskeller. Auch er konnte sich super erholen, da auch für Besucher viele Angebote möglich sind. Alles in allem super Kur für mich und meine Familie!
Liebes Hänslehof-Team vielen Dank für die schöne Zeit, macht weiter so, wir kommen mit Sicherheit bestimmt wieder :-)

1 Kommentar

Elli10 am 09.02.2013

Hallo 030766,

gerne hätte ich Ihren Namen gewusst. Wir haben uns bestimmt im Hänslehof gesehen.
Können Sie vielleicht schreiben seit wann der Fahrstuhl und die Sauna wieder funktionsfähig sind?
Wie alt ist Ihr Kind?
Wie sind die Kinder denn ins Kino gekommen? Habe mich mit einigen Müttern unterhalten und keine von diesen hat erzählt, dass die Kinder im Kino waren! Dies wurde uns leider nicht angeboten.

Vielen Dank im Voraus für die ehrliche Antwort.

Nicht empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Klinik liegt direkt am Wald
Kontra:
auf Schwerpunkte wird nicht eingegangen
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale + Hautprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik ist nicht zu empfehlen, wenn man mit einer Erkrankung anreist. Klinik wirbt mit Schwerpunktbehandlung, tatsächsich ist es aber so, dass wir mit Asthma bronchiale und Hautproblemen angereist sind u. die einzige Behandlung diesbezüglich war: 3x Salzgrotte in 3 Wochen.
Einer der Fahrstühle ist seit Weihnachten außer Betrieb: dadurch unteranderem sehr lange Wartezeiten am An- u. Abreisetag (20 Minuten).
Sauna war während meiner gesamten Kur außer Betrieb u. bleibt es weiterhin, da keiner weiß wann diese wieder funktionsfähig ist.
Das Haus ist sehr abgewohnt und muss von Kissen und Bettdecken bis hin zu den Fenstern, Bändern und Türen saniert werden. Es zieht an allen Ecken u. Enden. Erkältung vorprogrammiert.
Es gibt keine Aufenthaltsräume für kleine Kinder - Bällebad seit Monaten geschlossen.
Teenie-Raum besteht aus 1 Tischtennisplatte, 1 Billiardtisch u. 1 Kicker - viel zu klein für so viele Kinder.
Bei der Kinderbetreuung muss man Glück haben und eine gute Gruppe erwischen (da gibt es aber nicht viele), ansonsten sind die Erzieherinnen viel zu jung u. können nicht auf die Kinder eingehen. Es gibt keinen Tagesplan und es wird fast nicht gebastelt. In 3 Wo. wurde ein Klatschbild und ein Schneemann gebastelt. Sehr wenig für eine fast Ganztagesbetreuung.
Das Frühstück ist super, Mittag- u. Abendessen sind geschmackslos und sehr knapp bemessen, wenn man nicht um 17 Uhr zum Abendessen erscheint, könnte es passieren, dass man kein warmes Essen mehr erhält.
Das Schwimmbad ist klein aber schön.
Sehr empfehlenswert ist der Kreativraum. Nette Damen die mit Rat u. Tat zur Verfügung stehen.
Es gibt zwar jede Woche einen Kurplan, aber sehr viele Aktivitäten sind nicht vorhanden u. es überscheiden sich dann auch die Kurse mit den eigenen Terminen oder anderen Kursen. Man hat nicht die Möglichkeit sich an allem was einen interessiert teilzunehmen.

1 Kommentar

030766 am 08.02.2013

war von 16.01. - 06.02.13 zweiter Fahrstuhl fährt wieder und Sauna ist auch wieder in Gang gesetzt. Personal, von Putzfrau bis Kurleitung waren alle seeehr nett und bemühten sich, es jedem..ja wirklich jedem, alles so angenehm wie möglich zu machen!! Meine Tochter und ich werden sicherlich wieder kommen :-)

Hänslehofkur ein voller Erfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War in der Weihnachtszeit mit meinen drei Kinder im Hänslehof zur Kur. Wir waren total begeistert vorallem, daß unser Papa zu Besuch kommen durfte und wir beide dann die Möglichkeit für ein Paargespräch hatten. Das hat der ganzen Familie sehr gut getan. Unsere Kinder sind sehr gerne in die Kindergruppen gegangen. Besonders entspannend fand ich die Möglichkeit, mein Mittagessen bei angenehmer Hintergrundmusik ohne meine Kinder einnehmen zu können, das haben wir zu Hause nicht.
Das Personal war in allen Bereichen unwahrscheinlich fürsorglich und nett.

Unsere große Tochter war wegen Übergewicht in der Ernährungsgruppe – vielen Dank nochmals an Frau Krippl, ohne ihre liebe Art hätte Jessica bestimmt nicht so lange durchgehalten.
Unser Sohn hat die Sporttherapie bei Mario sehr genossen und möchte gleich nächstes Jahr wieder in den Hänslehof fahren.
Unsere Kleinste hat zu Beginn in der Krabbelgruppe ein wenig Theater gemacht, doch die Erzieherinnen haben es hervorragend hingekriegt. Dafür bin ich unendlich dankbar.

In diesem Haus, das zwar nicht den neuesten Wohnstandard bietet, fühlten wir uns gleich geborgen und heimelig.
Alles was ich zuvor auf der Homepage gelesen und angeschaut hatte, hat meine Vorstellungen bei weitem übertroffen. Würde sofort wieder in den Hänslehof fahren.

Reinfall Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Krankheitsbild:
Trauer, Diät
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, dieses Kur-Haus kann ich nicht positiv bewerten. Als wir ankamen funktionierte nicht einer der 2 Aufzüge ! Also drei Koffer und Taschen in den 2.stock tragen . Im Schwesternzimmer wurden wir gewogen , gemessen und bei mir Blutdruck gemessen . Da der erste Wert laut Schwester falsch sein müßte, wurde noch Mals gemessen !!! Diese Wert gefiel ihr besser! War aber für mich viel zu hoch !!!
Am nächsten Tag war die Ärztliche Untersuchung an der Reihe ! Nachdem der Arzt meinen Sohn kurz untersucht hatte mußte dieser den Raum verlassen , sonst würde der Arzt nicht weiter reden!!! Mein Sohn ist 13 Jahre alt !! Beim Kinderarzt redet er auch mit meinem Sohn !
Mein Sohn bekam dann eine Empfehlung für die Ernährungsberatung , wegen der Therapie zur trauerbewältigung ( deshalb waren wir ja eigentlich da ) wurde nichts gesagt !!
Ich bekam Sachen aufgeschrieben , die ich aber nicht machen konnte oder wollte ( Fango , kann ich nicht bekomme dann keine Luft) ! Unsere Begleitperson bekam keine Anwendung , obwohl man uns diese zugesagt hatte !
Nach der Untersuchung ging ich aufs Zimmer , packte unsere Taschen und fuhr gegen 16 Uhr wieder Richtung Heimat !!! Meldete mich morgen bei meiner Kasse , teilte ihnen mit was das für Zustände da herrschen !
Bin sehr enttäuscht, von der Beratung der Caritas ! Hätte lieber auf meine Kasse gehört und wäre in ein anderes Haus Gefahren !!
Ein Haus das die besten Jahre schon hinter sich hat ! Altes Inventar !ein Kabuff zum schlafen für die Kinder mit Luftschlitz in der Wand ! Telefonanlage wird über eine teure 01805 Nummer finanziert!!! Dann lieber Wellness und Behandlung Zuhause !! Habe einen netten Satz aufgeschnappt von einem Patient "Wellnessurlaub für Hartz 4 Empfänger "" !!!

1 Kommentar

modamamba am 25.02.2013

Warum buchen Sie nicht einfach einen Urlaub im Reisebüro und bezahlen den selbst, den Ausdruck "Wellnessurlaub für Hartz IV - Empfänger" finde ich übrigens eine absolute Frechheit und völlig respektlos (aber so liest sich ja auch Ihr Beitrag). Sie waren auf einer Mutter-Kind-Maßnahme und nicht im Robinson-Club. Wissen Sie, wie hoch der Tagessatz einer solchen Klinik ist, den Ihre KK für Sie dort bezahlt? Beschweren Sie sich doch darüber mal bei Ihrer Kasse! Davon können Sie mit einer vierköpfigen Familie fast nicht essen gehen, aber den Müttern soll dort ein Wohlfühlprogramm geboten werden, das keinen Wunsch mehr offen lässt. Ich war selbst mit meinen beiden Kindern im Hänslehof (und auch schon in zwei anderen Häusern). Eine Mutter-Kind-Klinik kann keine Wunder vollbringen, dafür muss die Mutter ganz viel selbst in die Hand nehmen und sie muss v.a. auch kommunizieren - wer nach einem einzigen Tag abreist, hat das definitiv versäumt. Meine Kinder und ich haben uns dort super wohl gefühlt. Mein Plan war perfekt auf uns abgestimmt, mein Sohn wurde nachträglich als Patient beantragt und genehmigt. Die Erziehungsberatung war einfach super. Und wenn man Wünsche geäußert hat - egal welcher Art - wurden die erfüllt. ABER, und das hatte ich bei jeder der drei bisherigen Maßnahmen: Am allerallerschlimmsten fand ich immer und ausnahmslos solche Meckertanten wie Sie! Und ich war immer froh, wenn diese vorzeitig abgereist sind, denn die haben meist auch noch versucht, alle anderen mit ihrem Genöhle anzustecken!

positive Überraschung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war über die Weihnachtszeit mit meinem Sohn im Hänslehof und fand es sehr entspannt. Ich würde jederzeit wieder kommen. Besonders angesprochen hat mich, dass einem zwar von den Ärzten Therapieangebote empfohlen werden, man sich letztlich jedoch selbst seinen individuellen Kurplan zusammen stellen kann. Mein Sohn ging beim heilpädagogischen Gestalten richtig auf und mich haben die Kunsttherapie und Heileurythmie sehr viel weiter gebracht.

überfüllt und primitiv

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer mit meiner 9 jährigen Tochter dort. Es waren Ferien, das Haus total überfüllt, die Kindergruppen viel zu voll in kleinen engen Räumen mit hohem Geräuschpegel. Meine Tochter ist gern mit anderen Kindern zusammen und findet schnell Anschluß aber sie hat ADS, ist daher eher ruhig und zurückhaltend. Die Kindergruppen waren der Horror für sie, es sind alle möglichen Krankeheitsbilder zusammengestopft. Geschrei, Hitze, geschlossene Räume, keine Möglichkeit nach draussen zu gehen, ausser den täglichen gleichen Marsch zu einer bestimmten Stelle im Park. Der hauseigene einzige!!! Spielplatz für so viele Gruppen, kann dafür gar nicht genutzt werden. Ich war froh, wenn ich meine Tochter in der Betreuung wenigstens für 1 bis 2 Stunden unterbringen konnte, um die wenigen Anwendungen zu nutzen.

Das Haus in meinen Augen billig und primitiv, in privater Hand, wo nicht investiert wird. Total abgeschabte Sessel in einem Aufenthaltsraum, wo wir frech belogen wurden, indem gesagt wurde, "Jugendliche" hätten das gemacht. Aber bei genauem Hinsehen, sieht man, dass sich das Inventar vor Altersschwäche auflöst. Dreckige, fleckige Teppiche. "Medizinisches Bad" Bäderabteilung Fehlanzeige, man bekommt einen Badezusatz und soll in die zimmereigene Badwanne liegen!
Ich kann die teilweise guten Erfahrungsberichte überhaupt nicht nachvollziehen, aber ich hatte einige Mütter kennengelernt, die schon einige Male da waren und inzwischen ebenso schwer enttäuscht waren, so dass auch sie keinesfalls mehr in das Haus kommen wollen. Schade, man freut sich so lange auf eine Kur und dann nur Enttäuschung, null Erholung und viel Frustration.

2 Kommentare

Majof am 29.12.2012

Hallo, muss mich ihrer Meinung anschließen !! Bekam einen netten Satz eines Mannes mit " Wellnessurlaub für Hartz 4 Empfänger "

  • Alle Kommentare anzeigen

Kein guter Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
freundliches Team
Kontra:
vieles
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Erfahrungsbericht:

Ich berichte für eine Verwandte (u. Tochter), die sich im Hänslehof im Zeitraum Nov./Dez d. J. aufgehalten hatte. Laut ihren Schilderungen war der Aufenthalt für sie nicht befriedigend, wenn nicht sogar schlecht. Leider hat die Kur bei ihr keinen Erfolg gehabt.
Küche: sehr enttäuschend; wie einige Vorgänger bereits bewerteten, hat der Patient Pech, wenn er Allergien oder Unverträglichkeiten hat; es ist sehr anstrengend und zeitraubend.
Sportliches Angebot: hier hat sie zwar das ein oder andere mitgemacht, sie empfand das Gruppenangebot aber auch als zu wenig für den dreiwöchigen Aufenthalt. Insbesondere wird bei mehreren Krankheitsbildern einfach nicht genug angeboten, obwohl die Klinik dies in der Werbung anders darstellt.
Kurplan: der sei für sie nicht "Up-to-date" gewesen; hier könnte etwas mehr Technik und Organisation eingesetzt werden, ein wenig "chaotisch" nannte sie es.
Ärztl. Betreuung: hier war sie nicht zufrieden; als Erwachsener einem Kinderarzt zugeteilt zu werden ist schon komisch.
Kinderbetreuung: die Kleine ist anfangs in die Kinderbetreuung, aber leider gab es aus irgendwelchen Gründen dann Probleme, welche sich aber wieder legten.
Was auch nicht so gut ist, das Solemar befindet sich ein paar Meter weiter weg vom Hänslehof (mind. 20 min Gehzeit). In den Wintermonaten ist das einfach ein großer Minuspunkt.
Das hauseigene Hallenbad hatte kaltes Wasser und wirkte wohl nicht gerade einladend.
Viel mehr dazugelernt hat sie nicht.
Also die Verwandte meinte, da sie bereits eine Kur hinter sich hatte zum Vergleich, dass die beim Hänslehof die schlechtere und nicht zu empfehlende sei, und das in fast allen Punkten.
Sie sei traurig, weil sie sich sehr auf den Kuraufenthalt gefreut habe, auch um noch mehr zu lernen. Das erhoffte Ziel habe sie keineswegs erreichen können, weil einfach das Angebot nicht da war, was sie als schade empfand.
In der Werbung steht ein anderes Programm, was tatsächlich angeboten wird. Kann als irreführend bezeichnet werden.

Ich gebe einigen Vorgängern Recht, wenn diese das Programm kritisieren. Meine Verwandte ist sehr traurig, dass sie in den drei Wochen nichts lernen konnte. Die Erholung blieb ihr verwert, und das darf nicht sein.

3 Kommentare

Sassi2012 am 18.12.2012

Ich finde es sehr unglücklich eine Bewertung über eine Klinik zu schreiben, in der ich nicht persönlich war. Da schleichen sich nämlich gerne mal falsche Behauptungen ein.
Das Solemar ist zu Fuß innerhalb von 10 min. zu erreichen und sich darüber zu beschweren finde ich einfach unmöglich.
Manchmal frage ich mich, ob die Menschen, die hier so kritisieren, in einer anderen Klinik waren...

  • Alle Kommentare anzeigen

Absolut Empfehlenswert!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kinderbetreuung, Therapien, Umgebung, einfach alles ;-)
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war diesen Winter nun schon zum zweiten Mal im Hänslehof zur Kur und bin wieder nicht enttäuscht worden!
Das Team ist absolut zuvorkommend und versucht echt alle Wünsche zu erfüllen, es kann einem im Hänslehof eigentlich an nichts fehlen.
Das Essen ist super, in drei Wochen gab es mittags nicht einmal eine Wiederholung des Speiseplanes, soviel Auswahl hat man zu Hause nie!
Die Therapeuten sind fachlich absolut fit, die medizinischen Anwendungen waren sehr gut, ich hab selten eine so gute Massage bekommen.
Das Sportangebot des Hänslehof ist sehr vielfältig, da ist selbst für den größten Sportmuffel was dabei. Nordic Walking im tiefen Schnee in den Wäldern Bad Dürrheims war das absolute Top-Erlebnis meiner Kur!
Die Kinderbetreuung ist toll, die Kinder werden ohne Eingewöhnung abgegeben, was auch nachvollziehbar ist. Bis man richtig eingewöhnt hat, sind drei Wochen Kur ja auch schon wieder vorbei.
Meine beiden Jungs haben sich echt wohl gefühlt in den Kindergruppen.
Alles in allem waren es ganz tolle drei Wochen, falls ich wieder zur Kur fahre, möchte ich auf jeden Fall wieder in den Hänslehof! Die familiäre Atmosphäre ist absolut nicht zu toppen!

Sehr gute Erholung, kann ich nur empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun seit zwei Tagen wieder zuhause und kann nur allen Freunden und Bekannten erzählen wie schön und erholsam es im Hänskehof war. Ich war mit meinen drei Mädchen dort und wir habenund alle sehr wohl gefühlt. Sogar meine Jüngste hat sich mit ihren 9 Monaten in der Zwergengruppe wohlgefühlt. Die Betreuung allgemein war sehr gut und meine Großen (3u.6 JAhre) haben sich auch sehr wohlgefühlt. Die Zimmer waren sehr großzügig und wurden regelmäßig (jeden bzw. jeden zweiten Tag) gereinigt und geputzt. Mit dem Kurplan gab es nach der Einweisung auch keine Probleme, er war sehr übersichtlich gestaltet. Die medizinische Versorgung war sehr gut und die Schwestern sehr hilfsbereit. Über das Essen kann man sich gar nicht beschweren. Es gab in den drei Wochen Aufenthalt so gut wie keine Wiederholungen. Das Salatbüfet war sehr gut und abwechslungsreich. Wer da nicht zufrieden war, kann ich nicht verstehen. Ich war sehr sehr zufrieden und kann das Haus nur weiterempfehlen.

Vielen Dank

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Kindern 12 und 5 Jahre im Hänslehof und wir hatten dort eine tolle Betreuung.

Die Zimmer sind von der Grösse vollkommen ausreichend auch werden sie regelmäßig gereinigt, auch legt man sonst viel wert auf Sauberkeit ung Hygiene.

Der Kurplan der jeden Freitag für die kommende Woche herauskam war übersichtlich und gut organisiert, auch das Kurbuch war übersichtlich und gut zu verstehen, wer damit nicht zurecht kommt, hat dann wohl an der Einführung des Heftes gefählt.

Das Therapieangebot ist breitgefächert und somit ist für jeden etwas dabei.

Es gibt mehrer Speisesäle, so daß der Geräuschpegel nicht allzu hoch ist.
Eine Sache muß ich jedoch bemängeln und das sind die Eltern die nicht in der Lage sind ihre Kinder mal in die Schranken zu weisen, daß fängt an damit, daß sie sich am Buffet bedienen, obwohl es erst ab einen bestimmten Alter sein darf sich selbst was am Buffet zu nehmen oder es einigen Eltern egal ist, wenn Ihre Kinder im Speisesaal hin und her laufen. Auch halten es einige nicht für nötig sich die Hände zu desinfizieren.

Was ich aufjedenfall unbeding noch los werden muß sind die Negativbewertungen auf dieser Seite die apsolut nicht gerechtfertigt sind, daß sind immer die Leute die mit allem unzufrieden sind, eigentlich können sie einen richtig leid tun.



Vielen Dank an das gesamte Team.

1 Kommentar

escho79 am 15.12.2012

Ich glaube, Sie können einem Leid tun. Ich habe hier meine Bewertung sachlich und den Tatsachen entsprechend wiedergegeben und keinerlei Beleidigungen von mir gegeben, was Sie von sich jetzt nicht behaupten können. Schade eigentlich. Auch lasse ich mich von der Geschäftsleitung nicht blenden. Genug Ausreden, wie bereits erklärt, gab es und wird es in Zukunft auch geben. Für Fälle der Psychosomatik kann der Hänslehof vielleicht eine "Erholung" sein, aber in vielen anderen Fällen ist er einfach nur eine "Katastrophe". Es muss viel geändert oder der Patientenkreis eingeschränkt werden. Ich kann mit gutem Gewissen meine Bewertungen abgeben. Mir wurde die Erholung "genommen", nur weil die Geschäftsleitung es bis zum heutigen Tage nicht auf die Reihe gebracht hat bzw. nicht auf die Reihe bringen möchte, den Hänslehof allen Patientenbedürfnissen entsprechend "auszurüsten". Es sollte keine Neurodermitisschulung angeboten werden, wenn es eine solche überhaupt nicht gibt. Nach der Werbung und was die Geschäftsleitung der Krankenkassen präsentiert an Programm, richtet sich auch die Krankenkasse u.a. Diese Institute "vertrauen" darauf, dass der Patient dem Krankheitsbild entsprechend geschult und gut aufgehoben ist. Als Fachärztin z. B., sollte man "Tipps" usw. aus dem Stehgreif haben und nicht noch von einem Konzeptblatt ablesen, das ist inkompetent. Ich muss es nicht noch deutlicher aufzählen. Wenn Sie es für sich gut fanden, dann mag es so sein, es wurde genug in meiner Anwesenheit negativ über die Verwaltung usw. gesprochen und bewertet. Und das hat nichts mit dem zu tun, "dass es immer wieder Menschen geben würde, die mit allem unzufrieden seien". Ich habe genug Kompetenz, um zu wissen, dass dies keine angemessene Kureinrichtigung ist, insbesondere in Fällen von Hautkrankheiten usw. Schade, dass es immer wieder Menschen gibt, die geblendet werden können, weil deswegen können solche Kuranstalten auf diesem Niveau weitermachen und diejenigen, die wirklich eine "richtige" kompetente Kur benötigen, haben durch falsche, inkompetente Bewertungen das Nachsehen. Es liegen negative Bewertungen vor, die Jahre zurückliegen; dies zeigt, dass die Geschäftsleitung nichts ändern möchte und alle Ausreden einfach wirklich Ausreden sind. Deswegen muss gegengesteuert werden, um zu zeigen, dass jetzt endlich Handlungsbedarf besteht!
Warum wird der Kurplan erst Freitag ausgeteilt? Ist doch eigentlich immer wieder derselbe Ablauf, dann könnte der Plan für die drei Wochen bereits beim Check-In zur Verfügung gestellt werden. Einführungen des Kurbuchplans waren für "die Katz", konnte man sich einsparen und dafür nur Runde joggen gehen sowie die anderen "Vorträge", die einem nicht wirklich weiter gebracht haben. Mir wurde bereits erklärt wie z.B. eine kompetente Neurodermitisschulung aussieht, welche ja auch im Hänslehof "beworben" wurde: also es wird über die Art der Pflege der Haut einzeln und tiefergründig diskutiert und der Patient wird "richtig" eingeführt und "geschult". Dann kann es den ein oder anderen "Kochkurs" oder dergleichen geben, weil es nicht einfach ist, mit alternativen Lebensmittel (Hirse, Dinkel usw.) zu kochen oder zu backen, über Nahrungsmitteleinnahme, was beachtet werden müsste dabei usw., sollten Vorträge und Schulungen stattfinden, wie der Körper reagiert, wie bei Schüben reagiert werden sollte und noch so viel mehr. Ja wissen Sie, was im Hänslehof angeboten wird: ein halber bis dreiviertel Stündiger Vortrag, vom Konzept o. ä. abgelesen und den Inhalt dieses Vortrags kann ich in jeder Apothekenzeitung lesen, und das in drei Wochen!!!! Das kann nicht sein. Und das nur zum Thema Neurodermitis. Es gibt genügend andere Bereiche, bei denen es sich genau so verhält bzgl. Vorträge und "Schulungen".
Klar man kann, wenn man von daheim weg möchte, weil man "Ruhe" will, alles nach Friede, Freude, Eierkuchen bewerten, weil man vielleicht froh war, überhaupt von daheim weg gewesen zu sein. In meinem Fall: ich wollte die Kur, um was zu lernen, "Däumchen drehen" kann ich auch zu Hause!
Das Team an sich kann nichts dafür, wenn das Konzept der Geschäftsleitung "miserabel" ist und immer an das liebe Geld gedacht wird und nicht an den Patienten. Traurig auch, dass die Patienten einfach mit Ausreden "beruhigt" werden. Und ich hoffe, dass in Zukunft mehr Patienten, die nicht zufrieden waren, der Geschäftsleitung eindeutig zeigen, dass das so nicht mehr geht!!!! Dann wird auch denen geholfen, die wirklich eine "richtige" Kur benötigen.
Bezüglich des Essens: Es gab fast nur Wiederholungen, wenn man ein gutes Gedächtnis hat und Intoleranzen sowie Allergien dann merkt man sich sowas besonders gut! Genau nochmals hierzu: hierauf wird nicht eingegangen, trotz Ernährungsberatung. Es kann nicht sein, dass man seinem Essen "hinterherrennen" muss!!! Ich bin froh, dass mein Sohn keinen Allergieschock erlitten hat, weil bei dieser miserablen Küche, (der Koch meinte dann nur noch, dass dies Fertigkost sei, er wisse nicht, was in dem Essen sei), hat man mit allem rechnen müssen. Nach der zweiten Ernährungsberatung habe ich aufgegeben, denen irgendwie klar zu machen, dass das Essen so manch einen "krank" macht! Ach ja und zum Schluss heißt es dann noch, warum man am Anfang nichts gesagt hat! Witzig, das hat man, aber wurde einfach ignoriert! Das ist dann die Ausrede zum Schluss. Es ist schade.

Wir haben uns super Erholt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
allllllles
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallo, ich fahre mit meinem Sohn 2,5 jahre leider morgen wieder nach Hause. Wir waren von dem 14.november bis 5 Dezember 2012 dort. Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen. Ich aber auch mein Sohn konnten uns beide super erholen.
so wie zwei vorschreiber geschreiben haben das das Kurbuch system miserabel wären, kann ich nicht bestätigen. Nach der Einführung (die man freitagsmorgens nach der Anreise hat) bekommt man einen guten einblick! Man kann selbst aussuchen was man machen möchte und wenn man mal einen festen Termin nicht einhalten kann darf man den auch ruhig verschieben!
Aber ein besonderes Lob möchte ich der Zwergengruppe geben in der mein Sohn betreut wurde, schnell gewöhnte er sich an die Erzieher diese auch super auf die Bedürfnisse der Kinder eingingen. Dort fand er schnell seine Freund Fabio :-) und ab da waren die zwei nicht mehr zu bremsen.
Aber für Mama :-) gabs nix besseres wie die Massagen, diese warem einfach nur klasse und ich werde es echt sehr vermissen. Die angebote von Nordic Walking bis hin zur Tiefenmuskelentspannung oder Tai- Bo. Alles war Klasse und vieles nehme ich davon auch mit nach Hause!!

Allen ein dickes Dankeschön, hoffe das ich irgendwann wieder zu euch kommen kann/darf!

Liebe Grüße Sarah und Ben!

3 Kommentare

escho79 am 05.12.2012

Zu Ihrem Kommentar, "nicht so wie die Vorschreiber": Sie wissen nicht, was Einzelne unserer Gruppe damals durchgemacht haben. Meine Bewertung habe ich sachlich und genau wiedergegeben, den Tatsachen entsprechend, so wie ich es erlebt habe. 1 x Rückenschule o. ä. in der Woche kann einfach nicht "genug" sein. Das Kurbuchsystem ist ein Chaos. Da ich Ordnung und System gewohnt bin und weiß was machbar ist und nicht, kann ich dies gut einschätzen und beurteilen. Hierzu habe ich einfach genug Kompetenz. Dass es anders geht, zeigen div. andere Kureinrichtungen. Ausreden der Geschäftsleitung, dass alles Kosten würde usw., ich durfte mir genug Ausreden anhören in fast jedem Bereich, sind schade und zeigen, dass nichts gelernt wurde, all die Jahre, aber die Ausreden gehen den Verantwortlichen wohl nicht aus. Da ich zur Entspannung mit meinem Sohn da war und auch wegen Haut- und Migräneprobleme, also die Kur nicht wegen psychosomatischem Hintergrund benötigte, war mir auch im Klaren, was ich erwarten kann. Komisch nur, dass ich sobald ich daheim war, das Essen mir keine Probleme mehr bereitet hat, bis heute. Dass ich nicht genau untersucht wurde oder zu einem kompetenten Arzt weiterüberwiesen wurde, ist bis heute nicht nachvollziehbar. Das zeigt auch, dass die ärztliche Betreuung unverantwortlich ist! Und Sie wissen auch nicht, was nach der Kur passiert ist, insbes. in meinem Fall, dass nämlich die Vertretung der Geschäftsleitung mich persönlich anrief, Angelegenheiten, die unter Datenschutzrecht stehen, mir mitteilte, mich indirekt darum "bat", meinen Kommentar zu "löschen" o. ä., dafür könne man der Krankenkasse mitteilen, dass ich wieder in zwei Jahren eine Kur machen könne. Also liebe Sarah28, nach was hört sich das wohl an. Muss ich ja nicht hier deutlich sagen. Es ist in dieser Klinik dringend notwendig, Änderungen vorzunehmen, in fast jedem Bereich, nämlich dass ALLE Patienten sich vollumfänglich gut aufgehoben fühlen! Einer normalen Hotelküche hätte ich das Essen verziehen, von einer "Kurküche" kann einfach mehr erwartet werden... Der Hänslehof nimmt fast jeden an, obwohl z.B. es keinerlei Kompetenz im Bereich Neurodermitis gibt. Es wurde mir ja auch bestätigt, dass im Hänslehof Neurodermitis nur als Nebenfachbereich "behandelt" wird. Psychosomatik sei deren Spezialgebiet. Festzustellen war, dass wohl in vielen Bereichen einfach die Kompetenzen, Einrichtungen, Ausrüstungen sowie Angestellten fehlten usw... Genau, was mir jetzt noch einfällt, warum bisher kein "geeignetes" Verwaltungsprogramm, insbesondere für die bessere Verwaltung der Patientenakten, im Hänslehof eingeführt wurde, wurde mir von der Vertretung der Geschäftsleitung (Tochter) wie folgt erklärt: Es müssten dann weitere Mitarbeiter eingestellt werden und würde wohl ein Problem darstellen. Dieses Nichthandeln geht aber auf Kosten der Patienten, was der Geschäftsführung, wie es aussieht, nicht interessiere, so lässt diese es darstellen. Ich hätte es mit der Kommentierung des Kuraufenthaltes auch lassen können, aber auf Anraten des Kinderarztes und des Umfelds, vorallem um der Geschäftsführung auch klar zu machen, dass hier Handlungsbedarf herrscht, habe ich mich für die Bewertung hier entschieden, welche sachlich sowie den Tatsachen entsprechend erfolgte! Ich wäre froh, wenn jeder so ehrlich beurteilen würde, dann würde es eher zu Änderungen kommen. Ich habe mich nicht von der Geschäftsleitung blenden und überreden lassen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Hier wurde ich aufgefangen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
??
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober/November mit meiner zehn Monate alten Tochter im Hänslehof und fand es super. Conny und Helena in der Zwergengruppe hatten sofort Zugang zu meiner Kleinen und somit konnte ich sie während der Therapiezeiten ohne schlechtes Gewissen in der Krabbelgruppe lassen. Dennoch habe ich die Zeit mit ihr intensiv bei der Babymassage, Waldspaziergängen etc. genutzt. Das Essen fanden wir beide auch gut und die Therapeuten haben mich durch ihr Einfühlungsvermögen aus einem dunklen Loch befreit. Vielen lieben Dank an alle vom Hänslehof. Die Zeit bei euch war für mich eine unglaubliche Bereicherung.

Nicht zu empfehlen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nette Mitarbeiter
Kontra:
Organisation, medizinische Versorgung, Essen, Kinderbetreuung, Kursangebote
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War i. d. Zeit vom 31.10. bis 21.11.12 im Hänslehof, mit meinem Sohn (3 Jahre).
Das Positive: Die Mitarbeiter sind nett.
Das Essen kann für einen Aufenthalt von 1-2 Tage vielleicht o.k. sein. Allergien und Intoleranzen werden in Wirklichkeit ignoriert. Es kann auch schon mal sein, dass Schweinefleisch als Geflügelfleisch "verkauft" wird. Die Küche ist absolut nicht geeignet für Allergiker, Personen mit Intoleranzen usw. Es kann auch sein, dass Lebensmittel serviert werden, die bereits Tage zuvor am Buffet angeboten wurden.
Anfangs ist durch das chaotische Kurbuchplansystem des Hänslehofs an eine Entspannung überhaupt nicht zu denken und macht somit das eigentliche Ziel der Kur bereits hier zunichte: die Entspannung. Der Patient wird belastet und nicht entlastet, insbesondere wenn man noch kleine Patientenkinder hat ist dies unzumutbar.
Sportangebote gibt es, allerdings nur unzureichend: 3 Mal Piloga in einer dreiwöchigen Kur ist einfach zu wenig! Gleiches gilt bei anderen Kursangeboten.
Die medizinische Versorgung ist mangelhaft, teilweise "verpeilte" Ärzte. Es werden zig Globulis an Patienten vergeben, aber vorherige Aufklärungen über diese Art von Heilmethode ist unzureichend.
Es kann auch sein, dass jeder Gast/Patient ein Mal aufs Zimmer "verbannt" wird mit "Ausgehverbot" wegen Verdachts auf Magen-Darm-Infekt o.ä., ohne vorherige, gründliche Untersuchung. Die Versorgung während dieser "Verbannung" ist genauso mangelhaft wie die Betreuung während des ganzen Kuraufenthalts.
Die Zimmer sind teilweise o.k., die Lüftungsanlage der Bäder scheinen allerdings veraltet und verschmutzt zu sein, es muss mit muffigen Gerüchen gerechnet werden. Ich fand es teilweise unerträglich.
Die Kinderbetreuung kann o.k. sein. Definitiv sind die Erzieher nicht für die Betreuung behinderter Kinder und Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten geeignet!
Der Hänslehof ist auch nicht geeignet für Patienten mit Hautkrankheiten (Neurodermitis z.B.). Hier gibt es fast keine Kursangebote!

Was ein Stress

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Organisatorische Abläufe, Essen, Behandlung kleiner Kinder
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im November 2012 mit 2 Patientenkinder in den Hänslehof gefahren.
Ich fange mit dem positiven Sachen an: Die Mitarbeiter sind alle furchtbar nett. Die Sportangebote sind gut angeleitet und es gibt ein paar gute Therapeuten.
Nun zum Negativen:
•Das Essen ist mies. Die Fleischgerichte sind wie schlechtes Kantinenessen, aber geniessbar. Wenn man Vegetarier ist muss man mit geschmacksneutralem, trockenen Essen klar kommen. Wenn man dann noch zusätzlich Nahrungsmittelunverträglichkeiten hat, dann wird es sehr anstrengend (da man seinem Essen hinterher rennen muss) und man muss 3 Wochen mit ein und demselben Gemüse klar kommen. Säfte muss mal selbst kaufen und das Salatbuffet ist eher lieblos.
•Das Kurbuchsystem ist eine Katastrophe. In Zeiten wo man Computer benutzen könnte, noch mit Zetteln und Kreuzen zu arbeiten ist fast steinzeitlich, natürlich muss man als Patient rennen und seine sich überschneidenden Termine umlegen.
•Die Sportangebote sind qualitativ in Ordnung, aber die einzelnen Angebote werden nur einmal die Woche angeboten. Wenn man zu den Zeiten einen Termin hat hat man Pech.
•Kinder unter 3 werden als Patientenkinder nicht behandelt (wären zu jung), obwohl einem vor der Kur was anderes erzählt wird.
•Wer alternative Heilmethoden sucht, wird diese im Hänslehof nur rudimentär vorfinden (Bächblüten und bissl Homöopathie, Akupunktur nur selten).
•Wir hatten ein Zimmer neben dem Fahrstuhl. Dieser war auch noch zwei Zimmer weiter zu hören. Ein Baugerüst inklusive Krach hatten wir auch. Die Zimmer waren sauber, könnten aber mal renoviert werden.
•Die Kinderbetreuung ist gewährleistet ausser über die Mittagszeit. Mittagsschlaf für Mütter/Väter ist nicht, wenn die Kinder noch nicht selbstständig sind.

Achtung Baustelle

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
gute medizinische Abteilung
Kontra:
baustelle
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Achtung Baustelle! Die Klinik wird im Moment tlw. renoviert. Hierdurch kommt es zu massiver Lärmbelastigung, Geruchsbelästigung durch Lösungsmittel und Farben und zu Beeinträchtigungen, die Balkone sind nicht zu benutzen.

1 Kommentar

heidi1970 am 29.10.2012

Nachdem ich mittlerweile nun wieder zu Hause angekommen bin möchte ich meinen Beitrag um eine Rückschau auf die gesamte Kur ergänzen: In Summe hat sich die Kur gelohnt. Das Baugerüst war schnell wieder abgebaut. Die medizinische Abteilung ist empfehlenswert, insbesondere die Einzelgespräche haben mir sehr weitergeholfen.

Hänslehof immer wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
hab stark überlegt mir fällt aber nichts ein
Krankheitsbild:
Rückenbeschwerden,Schlafstörungen,Erschöpfung,Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im sep 2012 mit meinen beiden begleitkindern 8 und 12 jahre hier und ich bin sehr zufrieden gewesen genau wie meine kinder auch , wir wollten alle 3 nicht mehr weg !
ich finde es gut das erst mal mit alternative medizin versucht wird zu behandeln was bei uns besonders bei den kids (mal ohren mal hals oder auch bauchschmerzen) gut geholfen hat , ich bin eh kein freund von antibiotiker und das wird normal viel zu schnell gegeben !
die zimmer waren sauber und groß genug für uns 3 . es wird viel angeboten von aquafit über nordic-walking aber auch die kreativwerkstatt hatte ihren reitz obwohl ich nicht gerne bastel , piloga , dance fit und tai bo wurde auch gerne gemacht um nur einige zu nennen.
über das essen kann man meckern muß man aber nicht , sicher gibt es das ein oder andere was besser sein könnte aber ich glaube kein koch der welt kann für weit über 100 leute kochen und jeden geschmack treffen !
die massagen waren super , hätte zwar mehr sein können aber ich glaube davon bekommt keiner genug :D ich selber hatte 4 fango massagen und 2 kopfmassagen .
also alles im allen wir waren froh da gewesen zu sein mir hat es sehr gut getan und wenn ich darf fahre ich auch noch mal da hin!

keine Wiederholung gewünscht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (nur wegen guten Essens hätte ich auch in den Urlaub fahren können, Haus sehr alt)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Mamma-Untersuchung beim Mann? bei gesundheitl. Problemen erstmal Bach- Blüten und Alternativ-Medizin)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Essen ok, nette Leute
Kontra:
Ärzte mit Öko-Touch, wenig Angebot für große Kinder
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir waren im Sommer 2010 als Familie (m 43, w 42, w 15, m 9) in der Klinik, alle als Patienten. Wir hatten uns auf die "Reklame" verlassen, dass auf Familie mit Kindern in unterschiedlichem Alter Rücksicht genommen wird und diese ein Mehrraum- Zimmer bekommen. Haha. Bei der Anreise wurde uns gesagt, dass zu viele Familien im Haus seien, und dass unser Sohn sich daher den durch einen SCHRANK abgetrennten Kinderbereich mit unserer Tochter teilen müsste. Schon da wären wir am liebsten abgereist- drei Wochen mit vier Leuten auf 30qm? Ich bin kein Snob, aber mit vier privatversicherten Personen haben wir (bzw unsere KV und Beihilfe) für den Aufenthalt fast 6000 € bezahlt, da kann man doch wohl Entgegenkommen erwarten??? Nach drei Tagen hat unsere Tochter ein Einzelzimmer bekommen, das sie aber nochmal räumen musste. Alles sehr merkwürdig.
Die Betreuung für die Großen war nur wenig altersgerecht- mit 15 malt man nicht mehr so gern T-Shirts an, und die Gruppe war vom Alter sehr weit gefasst. Und wenn die dann gemeckert haben, durften sie auf dem Zimmer bleiben. Therapie? Hat sie nicht bekommen.
Uns als Eltern hat nur die Erholung was gebracht. Wenn man schon 10 Jahre ADHS-Erfahrung hat, weiß man oft mehr als die Therapeuten. Aber Kuchen Essen kann ich auch zu Hause.
Mit dem Essen waren wir einigermaßen zufrieden.

Was uns gar nicht gefallen hat: in der 3. Woche hat NRW Ferien bekommen, ab da war abends bis halb 12 Krach auf den Fluren. Mütter mit ihren Teenie-Söhnen, die sich von keinem was sagen lassen, haben ihre Kinder einfach "laufen lassen". Wer da zeitig schlafen wollte, hatte eben Pech.

NICHT gefallen hat uns auch die med. Betreuung. Die Ärztin war echt verpeilt. Bei der Abschlussuntersuchung wollte sie doch tatsächlich, dass mein Mann zur "Mamma- Untersuchung" geht- das ist Brustkrebsvorsorge. Sie hat nicht gemerkt, dass sie in meiner Akte liest ?!! Außerdem wollte sie, dass man so Zeug aus dem Reformhaus kauft- Schafwolle für die Ohren?! Wer s glaubt!

Immer wieder.....

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr vieles
Kontra:
fällt mir spontan nix ein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich verbrachte 3 wunderbare Wochen im Hänslehof. Es war eine tolle Zeit, die ich nicht missen will.
Ich konnte entspannen und Kraft tanken für den Alltag. Großes Lob an den Therapieplan... man konnte sich seine Therapien selbst auswählen und es war keine Pflicht, dadurch hatte ich keinen Stress, sondern konnte entspannt in den Tag gehen.
Ich war mit meinen beiden Kindern (2 und 5 Jahre) dort. Sie fühlten sich in der Kinderbetreuung gut aufgehoben. Die Pädagogen kümmerten sich rührend um meine Kleinen. *dickes Lob* Auch die Schwestern und Ärzte waren sehr bemüht um uns alle.
Essen.... PRIMA, es hat uns immer super geschmeckt. Büffet morgens und abends und mittags zwei Varianten. Sehr gut!

Kur im Hänslehof und es geht weiter ;-)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02.2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
super Therpeuten, schöne Zimmer, abwechslungsreiches Essen
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin vor einer Woche von meiner Kur im Hänslehof zurückgekehrt und profitiere immer noch wahnsinnig von der Kur. Vielen lieben Dank an das ganze Hänslehof Team

nächstes mal Mutter-Kind-Kur nicht im Hänslehof

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Schwesterzimmer, Kreativbereich
Kontra:
Abläufe, Patientenunterlagen nicht gelesen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer - gut
Essen - langweilig, nicht unbedingt kindertauglich, Brötchen hart
Schwimmbad zu kalt
Kurplan erst Freitag abend erhalten (Mittwoch angereist)
Kinderbetreuung gut, aber leider nicht dem Rhytmus zu haus angepasst

alles wirkt irgendwie angestaubt

1 Kommentar

Dr.Schiwago am 13.08.2012

so wie man in den wald ruft so schallt es zurück

Wer kein 5-Sterne-Hotel erwartet, wird sehr angenehm überrascht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundliche und hilfsbereite Menschen
Kontra:
zu kurz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich den positiven Bewertungen meiner Vorgängerinnen nur anschliessen.
Ich war mit meinem 4,5 jährigen Sohn da, der sich anfangs zwar schwer tat, aber mitlerweile am liebsten wieder zurück
möchte.
Ich habe sehr viel Ruhe und Kraft tanken können, was mir vor vielen Jahren bei einer Kur am Meer nicht so gelungen ist.
Wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt und würden es jeder Zeit wiederholen. Ich hatte auch grosses Glück mit den anderen Kurgästen. Habe schon lange nicht mehr so geklönt und gelacht. Einfach nur empfehlenswert.

Der Wohlfühlhof

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch mein Sohn war sehr zufrieden!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nette Physio- und Psychotherapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Organisation)
Pro:
Organisation, Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Hänslehof ist eine Mutter-Kind-Einrichtung. Ich war mit meinem 8-jährigen Sohn da. Im Hänslehof habe ich mich sofort gut aufgehoben gefühlt. Hier konnte ich mich in den drei Wochen vom 30.11.-21.12.2011 sehr gut erholen. Alles ist prima organisiert. Das Personal ist sehr nett und immer bemüht, allen Wünschen entgegen zu kommen. Das Betreiber-Ehepaar kümmert sich persönlich um die Gäste und ist für Kritik sehr offen und reagiert, wenn möglich, auch flexibel.
Die Klinik hat den Vorteil der wöchtentlichen Anreise. Auch kann der Partner mitgebracht werden. Die Anwendungen, Gespräche und Vorträge werden in Abstimmung mit dem Arzt zu Beginn der Kur verordnet. Die Menge der Anwendungen und die Menge der Freizeit haben sich gut ergänzt, es wurde weder zu viel noch zu langweilig. Die Kinderbetreuung war sehr gut und verlässlich, die Bezugspersonen haben in den drei Wochen nicht gewechselt, so dass sich auch schüchterne Kinder wohlfühlen konnten. Gerade auf die "schwierigen" Kinder wird hier sehr einfühlsam eingegangen, so dass sie sich frei entfalten können und merken, dass sie vorurteilsfrei hier aufgenommen werden. In der Schule (Klasse mit ca. 10 Kindern) arbeiten die Kinder ohne Vergleichsdruck und ohne Hausaufgaben sehr konzentriert.
Man merkt als Gast, dass ständig am Konzept gearbeitet und verbessert wird. Besonders erwähnenswert ist die Küche mit sehr abwechslungsreichen Gerichten - immer zwei zur Auswahl mit unterschiedlichen Beilagen, dazu Salat und Obst, Suppe und Dessert.

Hänslehof ein Haus in dem Kinder willkommen sind

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kinderbetreuung
Kontra:
nur je 3x Massage, Fango,Lyphdrainage HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Zeit vom 2.03 bis 23.03. 2011 war ich mit meiner Tochter (5J) zur Mutter Kind Kur im Hänslehof.
Unsere Erfahrungen waren positiv und wir würden jeder Zeit wieder eine Kur dort verbringen.
Die Kinderbetreuung ist sehr gut organisiert, 8:30 bis 12:30 incl. Mittagessen auf Wunsch, 13 bis 14 Uhr betreute Gruppe und ab 14 Uhr bis 17 Uhr reguläre Gruppe. Die Bedürfnisse der Kinder werden berücksichtigt und sie sind jeden Tag an der Frischen Luft, ihr absoluter highlite war der "Kletterbaum".
Für die Mütter und Väter gab es den "Roten Salon" der als Aufenthaltsraum dient und man sich jederZeit eine Tasse Kaffe ( 1€) aus einem Automaten kaufen konnte. Kuchen gabs nachmittags an der Rezeption.
Anhand eines Wochenplanes konnte man sich seine eigenen Angebote für die man sich intressierte aussuchen. Feste Termine gab es nur für Massagen, Fango, Lyphdrainagen usw.
Positiv ist auch das es mehrere Speißeräume gibt und so der Lärm im großen und ganzen eingedämmt werden konnte. Kinder durften sich erst ab 10 Jahren selbstständig am Buffet bedienen.
Leider wurden fast alle Wochenendausflüge abgesagt aus Mangel an Anmeldungen, es ist daher angebracht mit dem einen PKW Anzureisen, Kostenlose Parkplätze sind vorhanden.
Alle Angestellten haben ein offenes Ohr für jeden und sie nehmen sich auch Zeit für längere Gespräche.
Fazit: der Hänslehof ist Empfehlenswert für alle die etwas für sich und ihre Gesundheit tun wollen. Daumen hoch

Drei erholsame Wochen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hat alles bestens geklappt und die Kinder haben sich sehr wohl und geborgen gefühlt.

Großes Lob an das ganze Personal.

Für Naturheilkundler und Erholungssuchende

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
nette Krankenschwestern,Nordic Walking,Homöopathie
Kontra:
Rota-Virus,Kinderbetreuung unmotiviert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April/Mai 2010 mit 3 Kindern zwischen 3 und 6 Jahren im Hänslehof. Leider hat uns alle nacheinander der Rota-Virus erwischt (wie sehr viele zu der Zeit) obwohl die Klinik sehr auf Desinfektion achtete. Dadurch musste ich leider viel Zeit auf dem Zimmer verbringen worunter der Kurerfolg litt. Kurverlängerung wurde von der AOK abgelehnt. Im großen und ganzen war ich dort zufrieden. Wir hatten eine große Wohnung mit (etwas veralteter) Küche, aber völlig zweckmäßig. Allgemein ist die Anlage zwar nicht die neueste aber es wird ständig renoviert. Das Essen war wirklich klasse, auf 3 Speisesäle verteilt und dadurch nicht so laut! Tolle ausgeschilderte Nordic-Walking-Strecken direkt ab Haus. Kleines Schwimmbad in dem man abends oder auch zwischendurch mal ungestört ein paar Bahnen ziehen kann. Auf die Ruhezeiten wird sehr viel Wert gelegt - lärmende Personen werden ermahnt. Die Schwestern im Krankenzimmer ware alle (bis auf eine Hexe,die aber wohl nur Aushilfe ist) wirklich klasse. Es wird vorrangig naturheilkundlich behandelt. Wer das garnicht möchte bekommt wohl auf Wunsch auch was 'härteres'. Ich würde aber Menschen die mit alternativen bzw. naturheilkundlichen Methoden überhaupt nichts anfangen können diese Klinik nicht empfehlen ! Auch wer schwerwiegende medizinische Probleme oder starke Neurodermitis hat findet sicher eine geeignetere Klinik. Die Ärzte waren O.K., aber eben nicht das herausragende in dieser Klinik. Eine gestresste ausgepowerte Mami die Kraft tanken und mit neuen Anregungen neu durchstarten will ist hier richtig. Bei uns im Kurgang gab es ein paar Nörgler und ein paar die abgebrochen haben. Das waren aber genau die, die von Anfang an bei nichts mitgemacht haben und meist nur in der Raucherecke beim motzen zu sehen waren. Wenn man selbst motiviert und positiv an die Sache 'Kur' herangeht hat man auch was davon. Natürlich darf man sich kein Hotel erwarten mit 5gängigem tollem Menü und Nobelzimmer. Wunder bewirkt wohl kein Kurhaus !

Hänslehof

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auch von 03.11-24.11.2010 mit meinem Sohn(5 1/2j.) im Hänslehof! Wir waren beide zufrieden,mein Sohn sogar begeistert!

Die Kinderbetreung war wie schon erwähnt einfach SPITZENMÄßIG.
Die haben wirklich sehr viel gemacht mit den Kids.

Auch die Medizinische Betreung war Super. Zog mir leider in der Zeit ein starke Erkältung zu und das Personal war wirklich Hilfbereit!So das ich mich schonnen konnte und mir keine Gedanken um meinen Sohn machen mußte.

Wie schon erwähnt hätte das Essen ein bißchen würziger sein können,aber nach würzen kann mann immer! Es gab nie eine Wiederholung des Essens in den ganzen 3 Wochen.

Auch das Kreativangebot war super und abwechslungreich!Kinderspielplatz war direkt vor der Tür,so konnte man die Kids auch alleine mal raus lassen! Strasse war weit weg,so das man keine Angst haben mußte.

Glaubt wirklich nicht den neagtiven Berichten,macht euch eure eigne Meinung. Ich gehörte zu den Patienten die negativ eingestellt waren und wurde wirklich positiv überrascht!

Wünsche allen die noch in den Hänslehof fahren eine schöne erholsame Zeit dort!

Erst ausprobieren

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo also man darf wirklich nicht immer alles glauben was man liest. ich war mit meinen zwei Töchter 5 und 2 vom 3.11-24.11 im Hänslehof und wir fanden es super meine zwei Mädels wollten gar nicht mehr nach hause. Das Essen war super und jeden Tag gab es was anders. Nartürlich kann ich nicht erwarten das die mich in drei Wochen wieder hinbekommen dafür reicht die Zeit gar nicht aber man kann sich erholen und Tips mit nach hause nehmen. Zur Kinderbetreuung kann ich nur eins sagen EINFACH SPITZE was die mit den Kindern gemacht haben wie zu hause, klar meine Kleine hat beim abgeben auch als geheult aber die Mädels haben sie super getröstet. Auch Das es mal Laut war im Speiseraum ist ganz normal (sonst darf man nicht mit Kindern in Kur wenn man Ruhe will). Die Zimmer sind zwar älter aber sauber und geräumig und nicht renovierbedürftig. Wir drei würden auf jedenfall wieder hingehen und empfehlen ihn auch weiter und wenn man es genau nimmt gibt es ÜBERALL ein pro und contra auch in den eigenen vier Wänden. Alles gute!!!!

1 Kommentar

Manufood am 26.11.2010

Das hat bestimmt mein Sonnenschein Andrea geschrieben!!!!
Sehr schön!!!
Fettes Bussi
PS: Schon allein das wir uns kennen gelernt haben hat für mich die Kur zum 1a Erlebins gemacht!!!!
Grüßle Manu

Nicht immer alles glauben was man liest!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Personal, Essen
Kontra:
hab ich keins hi hi
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich war vom 03.-24.11.10 im Hänslehof!!! Ich kann nichts negatives Berichten, Essen war gut, keine einzige Wiederholung in den 3 Wochen, manchmal etwas fad aber da Kinder mitessen total in Ordnung, nachwürzen kann man immer!!! Zimmer wurden stets immer gereinigt. Das Personal ist immer höflich und zuvorkommend. Therapien für mich als auch für meine Tochter fand ich in Ordnung. Schön wäre es vielleicht wenn manche Behandlungen öfter gemacht werden würden. Ich und meine Tochter haben uns total erholt, es war wirklich schön und ich würde den Hänslehof auf jeden Fall weiterempfehlen!!!! Leute die nicht zufrieden sind sollten vielleicht speziell auf Ihre Krankheit oder Sorgen eine Fachkurklinik aufsuchen!!!! Wünsche allen die dort noch hingehen einen erholsamen Aufenthalt und lasst euch nicht einschüchtern von negativen Bewertungen, man sollte erstmal selbst dort hingehen um sich selbst eine Meinung zu bilden.

2 Kommentare

Micky2667 am 09.12.2010

Ich fahre am 29.12.2010 und ich freue mich schon darauf. Nachdem ich den Bericht gelesen habe.

  • Alle Kommentare anzeigen

NICHT zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
außer der Lage nichts
Kontra:
ärztl. Behandlung, Kinderbetreuung, Zimmer, Essen und vieles mehr
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang Oktober im Hänslehof und kann diese Kurklinik für Mütter mit kleinen Kindern NICHT weiterempfehlen! Dort herrscht ein Massenbetrieb, es war sehr laut und die Ruhezeiten wurden NICHT eingehalten. Im Nachbarzimmer war bis nachts 3 Uhr Lärm und auch nach mehreren Beschwerden hat sich nichts gebessert. An Erholung war also nicht zu denken! Die Kinderbetreuung war vom Konzept her nicht durchdacht. Unsere Kleinen (1 und fast 3) wollten nicht hingehen und haben jeden Tag geschrien, bis ich sie wieder abgeholt habe. Warum? Es gab keine "Eingewöhnungsphase" (wie man sie vom KiGa kennt) und das fand ich falsch. Die Ansteckungsrate in der Kindergruppe war sehr hoch, so dass wir gesund ankamen und krank wieder nach Hause fuhren. Außerdem war ich als Erwachsene beim Kinderarzt in Behandlung, der für alle "Wehwehchen" Globuli verschrieb, die aber nichts geholfen haben. Auf meine Beschwerden wurde nicht eingegangen. Die Fachvorträge zu bestimmten Themen waren sehr dürftig, z. B. über Neurodermitis gab es nur 1 Vortrag in 3 Wochen! Und der im Prospekt ausgeschriebene Yogakurs existiert gar nicht! Dafür gab es Aquafit in einem kleinen Schwimmbecken mit fast 30 teilnehmenden Personen - was für ein Spaß!
Mein Zimmer war sehr klein (ca. 20 qm) und es gab für die Kleinen nur eine Schlafkoje mit Schiebetür, damit sie etw. abgetrennt waren. Wenn man allerdings die Nachttischlampe anschaltete, war das ganze Zimmer taghell beleuchtet und das Licht schien auch in die Schlafkoje. Die Wände sind sehr hellhörig und die Einrichtung veraltet, vor allem die Bäder & Wasserleitungen waren alt und laut. Gesamteindruck des Zimmers: Renovierungsbedürftig!
Im Speisesaal herrschte viel Unruhe und es dauerte lange, bis die leeren Speisen wieder aufgefüllt wurden. Oft wiederholte sich das Essen. Obwohl wir nicht zum Abnehmen hingegangen sind, haben meine Kleinen 2 Kilo abgenommen und ich sogar 3 Kilo - und das bei Normalgewicht.
Mein Fazit: Viel Lärm und Unruhe - nie wieder Hänslehof!

1 Kommentar

lachmitmir am 24.04.2012

Hi!
Nicht böse sein, aber mit Kindern in dem Alter sollte man besser NICHT in Kur fahren.Sie sind damit komplett überfordert und das liegt NICHT an der Klinik, sondern einfach daran, dass sie noch zu klein sind. Ich hab´den Fehler auch gemacht... An ALLE Mamas mit so kleinen Kindern, fahrt auf keinen Fall an die See, das Klima vertragen die Kinder in diesem Alter nicht,da das Immunsystem noch voll in der Entwicklung steckt werden sie fast garantiert krank...!!!
Wenn ich es nochmal zu tun hätte, würde ich warten bis die Kids mindestens ein Jahr KITA-Erfahrung haben, dann wird´s leichter- glaubt mir.

Nie wieder!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Babysitter
Kontra:
Problembehandlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2010 mit 3 Kindern da und würde nicht wieder hin fahren.
Die Räumlichkeiten sind sehr sehr schön. Das Schwimmbad läßt sehr zu wünschen übrig, wenn es nicht gerade defekt war, war es kalt und ohne Stufen viel zu tief, keine Spielmöglichkeit für kleine Kinder. Die Pädagogen und Psychologen sind sehr kompetent jedoch scheinbar unterbesetzt. Das Sportprogramm für Kinder ist unzureichend außer Walking nichts gewesen. Es fand kein Verhaltenstraining, Eltern-Kind-Konfliktbehandlung, Persönlichkeitsstabilisierung statt, uns hat der Aufenthalt nicht den gewünschten Erfolg gebracht.

Erholung Pur !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das es eine Optimale Versorgung in allen Bereichen gab.
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war die letzten 3 FW im Hänslehof mit meiner Tochter 11,9 jahren,da meine Tochter nur Begleitperson war,trotz Übergewicht! hat Fr.Dr.Buchter sofort einen Antrag gestellt auf Patientenumwandlung. Erfolgreich.Die Krankenversorgung war TOP. Der Empfang durch den sehr netten Hausmeister fing schon mal toll an ( Bahnreisende waren wir ), dann der Service von der Rezeption, Koffer waren auf dem Zimmer, Einleitung übers Haus im Zimmer! Das Essen,die netten Raumkosmetikerinen, die Erzieherinen ,Sporttherapeuten,Massage,die nette Betreuung durch Gespräche, die Vorträge und und und.Wir waren voll zufrieden u.kamen uns wie im Hotel vor,es war schön u.das Personal immer freundlich.Meine Tochter würde sofort wieder hin. Sie hat erfolgreich abgenommen,aber erst zuhause. ( das Essen ist halt nicht so Lecker u.in Buffetform wie im HH) u.bewegen tut sie sich auch mehr. Fr. Rittersen sei DANK.Auch ich bin voll Erholt u. ruhiger geworden.ich habe soviel mitgenommen vom Hänselhof das ich noch lange davon zerren kann. DANKE allen. ( bachblüten u.Globolie sind sehr wirksam).
Ich war vor 7 Jahren das erstemal in Kur, 8 Std.Zugfahrt war schon Stress pur.Aber man ( bzw.Frau) muß nicht weit Reisen um sich zu erholen, Dad Dürrheim ist schon ein schönes Städtchen, wir hatten keinen Tag langeweile.
Aber ich denke das es jeder anders empfindet, aber Wunder macht keine Kurklinik ! Mann u.Frau müßen schon selber was tun, vorrausgenommen sie wollen,wer meint der Hänslehof müßte seine Problem lösen - DAS kann keine Klinik, aber der Anstoß oder Schubser hat man schon bekommen, was daraus machen müßen WIR selber!!!
Ich möchte mich bei dem Hänslehof TEAM bedanken,den das es ein TEAM ist spürte ich an der Harmonie von dem Haus.
Vielen vielen Dank für Alles und jeden.
A,Hauser-Müller

Nie wieder!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
kinderbetreuung
Kontra:
unproffessionell
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

entsetzlich! das ist vielleicht ganz schön für harz IV empfänger, aber ich war dankbar, daß mein baby eine lungenentzündung bekam und wir vorzeitig abreisen durften (denn das darf man auch nur in einem schwerwiegenden fall, da die klinik nicht auf das geld verzichten möchte). insgesamt sehr unproffessionell. ohrenuntersuchung meiner tochter, die eine mittelohrentzündung hatte ohne die verschriebene watte herauszunehmen. ich bekam eine tontherapie verschrieben, aber die therapeutin war in urlaub, da sollte ich dann alternativ malen. der psychotherapeut empfahl mir, mir in aachen einen therapeuten zu suchen. toller tip.
alles wird mit irgendwelchen kügelchen behandelt. das essen ist nicht gut. die therapieangebote sind dürftig. krankengymnastik wurde nach 15 minuten abgebrochen, weil die therapeutin dann in einen anderen kurs mußte. aquafit mit 30 mann im becken.
das erschreckendste war, daß die kurvermittlerin aus aachen (medipoint) offensichtlich nur nach der provision vermittelte, denn von durch medipoint vermittelten aachenern wimmelte es dort. ich stand zufällig neben jemandem an der rezeption, der wegen beihilfe selbst 50% zahlen mußte: 2700,- euro!!! das war die hälfte eines 3wöchigen aufenthaltes. das ist dieser aufenthalt niemals wert!
Ich kann nur jeder gestressten mutter raten: fahr eine woche in einen robinson club ohne kinder, danach geht es dir besser, aber bloß nicht in den hänslehof. da geht es sowohl dem vermittler als auch der klinik um gewinnmaximierung.
das einzig positive positive war die kinderbetreuung. die war nett und kompetent.

1 Kommentar

modamamba am 26.02.2013

"...aber ich war dankbar, daß mein baby eine lungenentzündung bekam..." - diesen (Teil-)Satz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Am Anfang des Satzes noch über Hartz IV - Empfänger lästern (diese Unverschämtheit leisten sich hier ja viele Mütter, die glauben, Sie wären Graf Knox), aber sich dann auf ein Niveau herablassen, dass man sich fragt, ob da vielleicht das Jugendamt besser geeignet ist als eine Mutter-Kind-Kur...

Hänselhof war SUPPER!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Danke, es war sehr schön. Alle Mitarbeiter waren sehr lieb. Wir haben uns sehr gut erholt!

Essen, Zimmer, Ärzte usw. war einfach Spitze!

Danke, wir kommen wieder.

Bewahranstalt mit Kassenzulassung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
die Lage
Kontra:
alles andere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor einigen Jahren zur Mutter-Kind-Kur im Hänslehof. Meine Kinder waren 1 und 3 Jahre alt, meine 20-jährige Tochter war GOTT-SEI-DANK als Begleitperson mit. Die Kleine bekam als ehemalige Frühgeburt ihre 3. Lungenentzündung und wurde mit Globolis therapiert, bis ich durch meinen Haus-Kinderarzt Druck ausübte, mein Sohn hatte eine schwere Grippe. Den Psychologen habe ich ganze drei mal gesehen. Die Betreuung war mäßig, das Essen ebenfalls. Die Nebenkosten im Haus für Kaffee und Wasser fand ich ganz schön happig. Wer weiß, was erst die Krankenkassen für den Aufenthalt zahlen?

Nie wieder Hänslehof

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Psychologin super
Kontra:
der rest
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich sollte vom 5.5- 25.5 in dieser Klinik sein. Jedoch habe ich die Kur abgebrochen und bin am 7.5 wieder nach Hause.

Ich würde dort nie wieder hin fahren.
Also wir dorten wahren gastierte gerade das ROTA Virus und promt hatte es mein kleiner am 2 Tag. Ein Kinderklinik aufenthalt inklusive.
Er spuckte nur und bekahm Fieber.
Mein kleiner 1,10 jahre fand es dort besch... Immer wenn er in die Gruppe sollte fing er an zu brüllen ohne Ende.
Das Essen dorten denke ich währe für ein Altenheim zufriedenstellend!!
Reinigung der öffentlichen Kinderspielsachen öhm hat das Spielzeug kaum gesehen.
Naja das Ende von der Geschichte
Mein kleiner hat albträume schreit nur noch nach Mama und hat 3 Kilo weniger in 2 tagen. Ich habe auch 2 Kilo abgenommen.

In jedem Krankenhaus ist der Service besser wie da dorten.
Achja wenn Ihr doch hin wollt Desinvektionsmittel dan noch etwas gegen erbrechen durchfall jedemenge Geld und etwas gegen langeweile sollte ihr auf jedenfall dabei haben.

Hänslehof

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,also wir waren auch im Hänslehof im Mai 2009 für drei wochen.D.h mein Mann,ich u.meine beiden Söhne.
Ich finde die Kuranstalt als empfelenswert, auch wenn sie so wie bei uns einpaar kleine Mängel hat. Wir waren wegen Neurodermitis in zwei Fällen dort. Wo bei uns nur verschiedene Globulis ausprobiert worden sind. Hat leider nicht angeschlagen. Auch vom essen waren wir alle vier nicht überzeugt. Meine Kinder mögen hauptsächlich nur Nudeln mit egal was. Und es gabt 2 Wochen nur Kartoffeln in versch. variationen. Natürlich geschmacksache. Und das zu dem Zeitpunkt so gut wie alle Magen darm bekamen fand ich nicht gerade prickelnt. Aber ansonsten war alles super und das personal besonderst die Krankenschwestern waren super lieb.

Mutter/Kind Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das gnze Personal war immer Freundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit unseren 2 Kindern im Mai09 dort.
Ich muß sagen die Klinik war ganz nach unsere vorstellungen und die Kinder haben sich auch dort sehr wohl gefühlt. Unsere Kinder sind 6 und11 Jahre. Ich bin dort hin nach meiner 2 Krebserkrankung den ich wollte mich dort von der Erkrankung erhollen und habe es auch können. Auch wen ich die einzige dort war mit so einer Erkrankung fande ich nicht schliem.(Wir waren 4 Wochen dort)
Für die Kinder wurde auch einiges geboten auch für Schulkinder Ausflüge, Kinobesuch,und verschidene Bastelarbeiten und die Erzieherinen auch ein dickes Lob an die Schulabteilung den die haben auch sehr gute Arbeit gemacht, den unsere Tochter hat dort einiges von Unterrichtsstoff auf hollen können.
Das essen war auch gut ,man ist aufgeteilt auf 3 Speißeräume immer eine Gruppe zusammen wo auch am gleichen Tag anreisen.
Die Erziehungsvorträge sind auch intresant gewesen, das Sportangebot war so das für jeden was dabei ist auch nach so einer Erkrankung.
Die Zimmer waren auch immer sauber kann nur jeden das Haus enpfehlen.

Vater/Kind im Hänslehof

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Babysitter
Kontra:
weiß nix
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März/April 09 zur Vater/Kindkur im Hänsehof, wir waren sehr zufrieden. Vom Keller bis zum Dach war alles super.
Fangen wir mal beim Dach an. Die Dortigen Gruppenräume, waren sehr schön. Durch die großen Fenster waren sie sehr hell und freundlich. In den Etagen darunter waren die Zimmer sie sind zweckmäßig eingrichtet und in den Schränken gab es genügend Stauraum für die Sachen. Die Zimmer wurden regelmäßig super gereinigt. Die Reinigungskräfte waren sehr freundlich und haben auch schon mal Sachen an die Seite geräumt, wenn ich dass mal wieder vergessen hatte :-)
In der 1. Etage war der med. Bereich. Ein Schwesternzimmer mit 24 h Dienst. Die Schwestern waren immer nett und freundlich und hatten für jedes Weh-Wehchen die passende Hilfe parat. Die Bäderabteilung war auch voll in Ordnung. Positiv ist, dass man für die Anwendungen das Haus nicht verlassen muss. Das kennt man ja auch anders.
Im Erdgeschoß war natürlich die Rezeption, die auch fast immer besetzt war. Alle Bediensteten waren freundlich, hilfsbereit, zuforkommend. Im roten Salon stand eine Kaffeemaschiene, die für einen Euro leckeren Kaffee machte.
Vom roten Salon aus konnte man auch den Spielplatz beobachten, so dass man dort gut sitzen und mit andern klönen konnte und dabei den Nachwuchs "im Auge hatte".
Im Keller gab es ein Bällebad für die Kleinen einen Raum mit TT-Billiard, und Kicker für die Größeren. Im Keller gab es aber auch drei Waschmaschienen, die ich als Mann auch bedienen konnte. Ich gebe zu, ich musste mir von einer Angestellten noch mal helfen lassen, aber dann klappte das Waschen auch bei mir. :-) Wer noch Fragen hat, kann sich gerne bei www.wer-kennt-wen.de in die Gruppe - Gast im Hänslehof- eintragen. Dort treffen sich ehemalige Gäste die sicher gerne weitere Auskunft geben.

Immer wieder Hänslehof

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2005
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wenn ich wieder eine Kur genehmigt bekomme, dann Hänslehof)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Feste Tischzuordnung bei den Mahlzeiten
Kontra:
mir fällt nicht ein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super freundliche, 24-Stunden ansprechbare medizinische Abteilung. Man kann sich als Mutter (wahrscheinlich auch als Vater) total enspannen und endlich mal was für sich tun. Und das ohne schlechtem Gewissen, denn die Kinder sind in Kindergruppen betreut.
Die Zimmer sind zweckmässig eingerichtet.
Das Essen schmeckt gigantisch.
Sehr großes Therapieprogramm ( z.B. Kreativbereich, Aquafit, Yoga, Walking, Ernährungsberatung, Psycho-Gespräche, Kunsttheapie, Massagen, Krankengymnastig, verschiedene Vorträge (Bachblüten, Stressabbau) autogenes Training, Traumreisen, Tanzen, Power-Gymnastik, und vieles mehr). Es gibt Angebote, dass sich Mütter und die Kinder wieder näherkommen, ebenso natürlich viele Therapieangebote für Kinder.