• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Redaktionsblog

Das kann nicht wahr sein

18.06.2014 unter Redaktion, Sonstiges

Über Geschmack lässt sich zwar streiten, aber gewinnen kann man den Streit nicht.
Oft werden Berichte bei uns in der Redaktion als Verstoß gemeldet, weil die geschilderten Erfahrungen nicht der eigenen Wahrnehmung entsprechen. „Der Bericht kann nicht wahr sein, denn bei uns war das Personal unfreundlich. Das muss eine Manipulation von einem Klinikmitarbeiter sein“ oder „der Bericht kann nicht wahr sein, denn bei uns war das Personal freundlich. Das ist üble Nachrede von einem Meckerer“. Diese Meldungen betreffen sowohl negative, als auch positive Erfahrungsberichte.

Selbstverständlich gehen wir den Hinweisen immer nach und wir sind dankbar für die Meldungen unserer aufmerksamen Nutzer, doch in den meisten Fällen gibt es keine Grundlage um einzugreifen. Es sind subjektive Werturteile, die in einer Meinungsäußerung zulässig sind.
Leider halten einige Menschen ihre eigene Wahrnehmung für die unumstößliche Realität und Abweichungen hiervon können unmöglich wahr sein. Uns wundert das immer sehr, denn im Leben gibt es immer abweichende subjektive Wahrnehmungen und wenn man jede Abweichung als Manipulation oder Lüge versteht, wird ein menschliches Gespräch geradezu unmöglich.
Es gibt Erfahrungsberichte bei uns auf der Seite, in denen wird der Chefarzt als freundlich und kompetent beschrieben. In anderen Berichten zur Klinik, wird derselbe Chefarzt als inkompetent und unfreundlich wahrgenommen und bezeichnet, obwohl dieser in beiden Fällen dieselbe Leistung gebracht hat. Beide Darstellungen sind zulässig und keiner der beiden muss gelogen sein. Vielleicht ist die eine Beschreibung richtiger als die andere? Vielleicht sind beide falsch? Darüber kann man streiten, aber alleine die abweichende Wahrnehmung ist kein Beleg für eine Manipulation.