• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Das Bewertungseinmaleins

Was sollte in einem Erfahrungsbericht stehen?

  • ein Erfahrungsbericht gibt die persönliche Erfahrung wieder. Die Nutzer wollen wissen, wie eine Klinik wahrgenommen wurde.
  • ein Erfahrungsbericht ist nicht zu allgemein geschrieben. Es dreht sich um subjektive Wahrnehmungen.
  • jeder Erfahrungsbericht ist eine Hilfestellung für andere Menschen. Die Berichte beinhalten hilfreiche Informationen.

Was sollte nicht in einem Erfahrungsbericht stehen?

  • auf Namensnennungen wird verzichtet. Es dreht sich um Kliniken, Einzelpersonen sollen nicht an den Pranger gestellt werden.
  • Beleidigungen, Schmähkritik sowie Andeutungen von Straftaten sind nicht Gegenstand der Erfahrungsberichte.

Was sollte noch beachtet werden?

  • Klinikbewertungen.de hilft bei der Kliniksuche. Wir als Redaktion können nicht sagen, welches die beste Klinik ist. Die Erfahrungsberichte zeigen auf, wie andere Menschen die jeweiligen Kliniken wahrgenommen haben, so kann jeder Nutzer aus den gemachten Erfahrungen lernen. Daher ist es wichtig, dass Betroffene einen Bericht schreiben, denn jede Erfahrung ist relevant.
  • die Daten der Nutzer werden nicht weitergegeben. In den Berichten wird lediglich der selbstgewählte Nutzername angegeben, deshalb sollte dieser mit Bedacht gewählt werden.
  • für die Veröffentlichung der Beiträge ist Klinikbewertungen.de verantwortlich. Sollte es wegen eines Beitrags Probleme geben, bitten wir um sofortige Benachrichtigung per Email: feedback@medizinfo.com
  • ein Erfahrungsbericht muss transparent sein. Im Bericht muss die entsprechende Rolle angegeben werden. So können andere Nutzer besser nachvollziehen, in welchem Zusammenhang die Erfahrung entstanden ist. Ebenso sollten sich Klinikmitarbeiter schon bei der Anmeldung als solche ausgeben.
  • Erfahrungsberichte werden von der Redaktion darauf geprüft, ob ihre Inhalte den Vorgaben entsprechen. Die Redaktion behält sich vor, bei falschen Tatsachendarstellungen sowie Nichtbeachtung der oben gemachten Vorgaben, was nicht in einem Erfahrungsbericht stehen sollte, Beiträge zu ändern, zu kürzen oder ganz zu sperren. Dasselbe gilt falls sich herausstellt, dass die Bewerterin oder der Bewerter seine Rolle unzutreffend angegeben hat.

Private Nachrichten

Sie können auf Klinikbewertungen.de private Nachrichten mit anderen Nutzern austauschen.

Sie finden neben jeder abgegebenen Bewertungen oder Kommentar von angemeldeten Nutzern einen Briefumschlag. Klicken Sie auf diesen, melden Sie sich kostenlos an und schreiben eine Nachricht an den jeweiligen Nutzer.

» Mehr Infos über private Nachrichten...

Die privaten Nachrichten sind anonym. Achten Sie bitte trotzdem darauf, was Sie in den Nachrichten über sich preisgeben.

...und nun sollten Sie Ihre Erfahrung veröffentlichen!

Zur Kliniksuche