Waldkliniken Eisenberg

Talkback
Foto - Waldkliniken Eisenberg

Klosterlausnitzer Straße 81
07607 Eisenberg
Thüringen

395 von 429 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
beste Erfahrung
Qualität der Beratung
beste Beratung
Medizinische Behandlung
beste Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

36 Anfragen für Waldkliniken Eisenberg

Anfrage schreiben

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von zuck

Rückenschmerzen undefinierbar

Ich habe seit längerer Zeit Rückenschmerzen von der linken Schulter beginnend bis zu Lende. Bin Herzkrank (Defibrillator). Hätte gern einen Termin zwecks einer gründlichen Untersuchung und weiteren Behandlung.

Antwort von Klinikleitung-WKE
am

Hallo zuck,

vielen Dank für die Anfrage.
Unter der Telefonnummer unseres Service Centers 036691 - 81602 können Sie direkt einen Termin vereinbaren. Die Damen vom Service Center werden sicher, nach Ihrer konkreten Beschreibung, einen Termin in dem jeweiligen speziellen orthopädische Department in unserem Haus finden.
Alternativ können Sie auch eine Terminanfrage über unsere website und dem Terminbutton stellen
www.waldkliniken-eisenberg.de

Ich hoffe Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben.

Ihr Waldkliniken Eisenberg Team

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von Schama

Arthrose an beiden Kniegelenken

Sehr geehrte Damen und Herren,
hier meine Frage:
Ich habe in beiden Kniegelenken Arthrose mit starken Schmerzen in beiden Gelenken. Besteht die Möglichkeit in beide Kniegelenke zeitgleich jeweils ein neues Kniegelenk einzusetzen?
Mit freundlichem Gruss
Schama

Antwort von Klinikleitung-WKE
am

Hallo schama,

vielen Dank für Ihre Anfrage.
Leider kann ich diese nicht pauschal mit ja oder nein beantworten.
Grundsätzlich empfehlen wir, nicht beide Knie gleichzeitig operieren zu lassen. Es gibt immer wieder einzelne Ausnahmefälle, wo dies möglich ist und dann auch mal gemacht wird; nach ausführlicher Beratung.
Aber es ist keinesfalls der Standard!!!
Und das hat verschiedenste Gründe, einer der entscheidenden ist, dass vor allem die Wiedererlangung der Mobilität mit zwei neu implantierten Gelenken kräfteraubender, anstrengender und langwieriger ist.
Daher empfehlen wir, mit der Erfahrung unserer Patienten, eine Knie-OP nach der anderen.

Da ich Ihre Konstitution, Alter und auch Arthrose-Grad nicht kenne und einschätzen kann, bedarf es tatsächlich einer Besichtigung unserer Experten im Knie-Department hier in den Waldkliniken, um eine korrekte Aussage für Sie persönlich zu treffen.

Ich hoffe Ihnen hiermit erstmal weitergeholfen zu haben.
Bastian Gunterman

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von stammkunde2

Termin für anstehende Knie-OP

Für meine anstehende, weil dringend angesagt,nunmehr 4.OP (dieses Mal Knie links (bisher Knie rechts 2010, Hüft_OPs 1998 und 2004)in Eisenberg, habe ich vor, mir einen Termin zu holen.
Benötige ich zum Termin eine Überweisung vom Hausarzt oder vom Orthopäden?

Antwort von Klinikleitung-WKE
am

Hallo stammkunde2,

über das Service Center (Tel. 036691-81602) können Sie direkt einen Termin vereinbaren.
Für die orthopädische Sprechstunde benötigen Sie eine Überweisung. Hier reicht eine vom Hausarzt.
Vorteil hierbei ist es, dass dieser dann auch die Befunde und Berichte erhält und dann auch die Nachsorge übernehmen kann.

Ich hoffe Ihnen hiermit alles beantwortet zu haben.
Ansonsten können Ihnen die Damen von unserem Service Center über die Terminvereinbarung sämtliche noch ausstehenden Antworten geben.

Viele Grüße
Ihr Waldkliniken Team

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von sab23

Hüft-OP

Mich interessiert, ob die Hüft-OP bei Ihnen zementfrei und minimalinvasiv durchgeführt wird?

Besten Dank.

Antwort von Klinikleitung-WKE
am

Hallo sab23,

erstmal muss ich mich entschuldigen, dass die Beantwortung Ihrer Anfrage so lange auf sich Warten hat lassen!!

Eine generelle Aussage, dass wir bei Ihnen zementfrei operieren kann ich Ihnen nicht geben, da dies tatsächlich individuell auf den Patienten ankommt. Dies hängt von der Knochenstruktur ab, ob es möglich ist den Schaft in dem Knochen zu verklemmen oder ob es notwendig ist, mit Knochenzement den Schaft im Oberschenkelknochen zu verankern.
Wir führen an unserem Haus die minimalinvasive Operationstechnik durch. Allerdings ist auch dies individuell nicht bei allen Patienten sinnvoll oder gar möglich. Aber grundsätzlich wird seitens unseres sehr erfahrenen Hüftdepartment-Teams die für den Patienten bestmögliche Operationsmethode gewählt. D.h. so minimal wie möglich und so invasiv wie nötig, um den Patienten eine schnellstmögliche Genesung und Lebensqualitätssteigerung zu gewährleisten.


Mit besten Grüßen
Ihr Waldkliniken Team

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von Sunlymoon

Knie TEP in Ihrer Klinik

Aufenthaltszeitraum: 01.03.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte anfragen, ob ich als Patientin aus Potsdam auch eine Knie-TEP bei Ihnen durchführen lassen könnte, obwohl ich doch "um die Ecke"auch eine renomierte Klinik zur Verfügung hätte, in der meine erste Knie-OP durchgeführt wurde. Jetzt geht es um das 2. Gelenk.
Wie würde die Reha-Nachsorge erfolgen?
Wäre ich selbst für die Anfahrt verantwortlich?
In welchem Reha-Kurheim wäre man untergebracht?

Ich wäre dankbar für eine Antwort.
Freundliche Grüße
Sunlymoon

Antwort von Klinikleitung-REK
am

Sehr geehrte Sunlymoon,

erstmal muss ich mich entschuldigen, dass ich Ihre Anfrage erst jetzt beantworte bzw. mich melde.

Ich werde mich bis spätestens Mittwoch bzgl. Reha und ihren Fragen hierzu melden.

Bzgl. Ihrer ersten Frage. Sie haben als Patientin die freie Arztwahl und dies gilt natürlich auch bei der Entscheidung bzgl. einer Operation. Das heißt, ja sie können auch bei uns in Eisenberg ihr Knie operieren lassen.

Bzgl. der Anfahrt kommt es z.T. auf die Krankenkasse an, ob diese die Anfahrt übernimmt. Aber hier habe ich gerade Kontakt mit unserer Expertin im Haus aufgenommen und werde ihnen hierzu gerne zeitnah RÜckmeldung geben.

Ich bitte für die verzögerte Antwort nochmal um Entschuldigung und hoffe, dass ich Ihnen aber bald zu allen Fragen eine zufriedenstellende Antwort geben kann.

Mit besten Grüßen
Ihr Waldkliniken Team

Antwort von Klinikleitung-REK
am

Sehr geehrte Sunlymoon,

jetzt kann ich Ihre Fragen beantworten:

Wäre ich selbst für die Anfahrt verantwortlich?
Wie bereits vermutet, müssten Sie dies bitte mit Ihrer Krankenkasse direkt klären. Dies wird unterschiedlich gehandhabt, so gibt es Kassen die Bewilligen die Anfahrtskosten, obwohl eine vergleichbare Klinik ortsnah ist und andere nicht.

Wie würde die Reha-Nachsorge erfolgen? In welchem Reha-Kurheim wäre man untergebracht?
Die Reha wird direkt am OP-Tag von uns beantragt (eine vorherige Beantragung ist seitens Kostenträger nicht möglich).
Was Sie vorab mit ihrem Kostenträger klären können, ist welche Reha-Kliniken seitens des Kostenträger in Betracht kämen und der Transfer dorthin.
Kostenträger sind bei Arbeitnehmern unterschiedlich, z.B."normale" Arbeitnehmer ist die RV zuständig, bei Beamten Beihilfe&Privatversicherung. Bei Rentnern die KV.

Ich hoffe Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben.
VG
Ihre Waldkliniken

Antwort von Sunlymoon
am

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich werde es mir überlegen.
Freundliche Grüße
sunlymoon

Ältere Anfragen anzeigen...

Neue Anfragen für andere Kliniken

Sie sind nicht sicher, ob dieses Anfrageforum der richtige Ort für Ihre Frage ist? Schauen Sie existierende Anfragen an, dann wissen Sie mehr:

Corona

von Topper am 29.03.2020 für Reha-Zentrum Seehof