Waldkliniken Eisenberg

Talkback
Foto - Waldkliniken Eisenberg

Klosterlausnitzer Straße 81
07607 Eisenberg
Thüringen

402 von 436 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
beste Erfahrung
Qualität der Beratung
beste Beratung
Medizinische Behandlung
beste Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

39 Anfragen für Waldkliniken Eisenberg

Anfrage schreiben

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von Sternchen210

Verdacht auf Spondylodiszitis

Hallo bei mir besteht der Verdacht auf eine Spondylodiszitis. Im MRT Bericht steht Spondylitis mit Verdacht auf Abszess. Ich wohne in Bitterfeld kann ich mich bei Ihnen behandeln lassen??? Ein Einweisungsschein liegt vor. Allerdings ist dort ein Krankenhaus in Halle vermerkt.
Wie lange dauert so eine Behandlung im Durchschnitt.?
Für einen positiven Bescheid wäre ich sehr dankbar

Antwort von Klinikleitung-WKE
am

Hallo Sternchen210,

tut mir leid, dass ich mich jetzt erst zurückmelde.
Ihre Anfrage habe ich heute gleich weitergeleitet an unseren Departmentleiter für Wirbelsäule und habe auch sofort Rückmeldung bekommen.
Evtl. ist Ihnen zwischenzeitlich auch schon geholfen worden. Ansonsten können Sie gerne zu uns kommen. Wenn Sie morgen kommen, dann direkt über die Notaufnahme. Die Behandlung hängt von der Schwere der Infektion und den Symptomen ab. Sollte operiert werden müssen,kann eine Behandlung über 2 Wochen notwendig werden.

Ich hoffe Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Bastian Guntermann
Waldkliniken Team

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von Fröhsi

Hüft TEP - wer noch?

Wer ist Anfang Juni auch dort? Würde mich über Kontakt(e) im Vorfeld freuen.

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von zuck

Rückenschmerzen undefinierbar

Ich habe seit längerer Zeit Rückenschmerzen von der linken Schulter beginnend bis zu Lende. Bin Herzkrank (Defibrillator). Hätte gern einen Termin zwecks einer gründlichen Untersuchung und weiteren Behandlung.

Antwort von Klinikleitung-WKE
am

Hallo zuck,

vielen Dank für die Anfrage.
Unter der Telefonnummer unseres Service Centers 036691 - 81602 können Sie direkt einen Termin vereinbaren. Die Damen vom Service Center werden sicher, nach Ihrer konkreten Beschreibung, einen Termin in dem jeweiligen speziellen orthopädische Department in unserem Haus finden.
Alternativ können Sie auch eine Terminanfrage über unsere website und dem Terminbutton stellen
www.waldkliniken-eisenberg.de

Ich hoffe Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben.

Ihr Waldkliniken Eisenberg Team

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von Schama

Arthrose an beiden Kniegelenken

Sehr geehrte Damen und Herren,
hier meine Frage:
Ich habe in beiden Kniegelenken Arthrose mit starken Schmerzen in beiden Gelenken. Besteht die Möglichkeit in beide Kniegelenke zeitgleich jeweils ein neues Kniegelenk einzusetzen?
Mit freundlichem Gruss
Schama

Antwort von Klinikleitung-WKE
am

Hallo schama,

vielen Dank für Ihre Anfrage.
Leider kann ich diese nicht pauschal mit ja oder nein beantworten.
Grundsätzlich empfehlen wir, nicht beide Knie gleichzeitig operieren zu lassen. Es gibt immer wieder einzelne Ausnahmefälle, wo dies möglich ist und dann auch mal gemacht wird; nach ausführlicher Beratung.
Aber es ist keinesfalls der Standard!!!
Und das hat verschiedenste Gründe, einer der entscheidenden ist, dass vor allem die Wiedererlangung der Mobilität mit zwei neu implantierten Gelenken kräfteraubender, anstrengender und langwieriger ist.
Daher empfehlen wir, mit der Erfahrung unserer Patienten, eine Knie-OP nach der anderen.

Da ich Ihre Konstitution, Alter und auch Arthrose-Grad nicht kenne und einschätzen kann, bedarf es tatsächlich einer Besichtigung unserer Experten im Knie-Department hier in den Waldkliniken, um eine korrekte Aussage für Sie persönlich zu treffen.

Ich hoffe Ihnen hiermit erstmal weitergeholfen zu haben.
Bastian Gunterman

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von stammkunde2

Termin für anstehende Knie-OP

Für meine anstehende, weil dringend angesagt,nunmehr 4.OP (dieses Mal Knie links (bisher Knie rechts 2010, Hüft_OPs 1998 und 2004)in Eisenberg, habe ich vor, mir einen Termin zu holen.
Benötige ich zum Termin eine Überweisung vom Hausarzt oder vom Orthopäden?

Antwort von Klinikleitung-WKE
am

Hallo stammkunde2,

über das Service Center (Tel. 036691-81602) können Sie direkt einen Termin vereinbaren.
Für die orthopädische Sprechstunde benötigen Sie eine Überweisung. Hier reicht eine vom Hausarzt.
Vorteil hierbei ist es, dass dieser dann auch die Befunde und Berichte erhält und dann auch die Nachsorge übernehmen kann.

Ich hoffe Ihnen hiermit alles beantwortet zu haben.
Ansonsten können Ihnen die Damen von unserem Service Center über die Terminvereinbarung sämtliche noch ausstehenden Antworten geben.

Viele Grüße
Ihr Waldkliniken Team

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von sab23

Hüft-OP

Mich interessiert, ob die Hüft-OP bei Ihnen zementfrei und minimalinvasiv durchgeführt wird?

Besten Dank.

Antwort von Klinikleitung-WKE
am

Hallo sab23,

erstmal muss ich mich entschuldigen, dass die Beantwortung Ihrer Anfrage so lange auf sich Warten hat lassen!!

Eine generelle Aussage, dass wir bei Ihnen zementfrei operieren kann ich Ihnen nicht geben, da dies tatsächlich individuell auf den Patienten ankommt. Dies hängt von der Knochenstruktur ab, ob es möglich ist den Schaft in dem Knochen zu verklemmen oder ob es notwendig ist, mit Knochenzement den Schaft im Oberschenkelknochen zu verankern.
Wir führen an unserem Haus die minimalinvasive Operationstechnik durch. Allerdings ist auch dies individuell nicht bei allen Patienten sinnvoll oder gar möglich. Aber grundsätzlich wird seitens unseres sehr erfahrenen Hüftdepartment-Teams die für den Patienten bestmögliche Operationsmethode gewählt. D.h. so minimal wie möglich und so invasiv wie nötig, um den Patienten eine schnellstmögliche Genesung und Lebensqualitätssteigerung zu gewährleisten.


Mit besten Grüßen
Ihr Waldkliniken Team

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von Sunlymoon

Knie TEP in Ihrer Klinik

Aufenthaltszeitraum: 01.03.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte anfragen, ob ich als Patientin aus Potsdam auch eine Knie-TEP bei Ihnen durchführen lassen könnte, obwohl ich doch "um die Ecke"auch eine renomierte Klinik zur Verfügung hätte, in der meine erste Knie-OP durchgeführt wurde. Jetzt geht es um das 2. Gelenk.
Wie würde die Reha-Nachsorge erfolgen?
Wäre ich selbst für die Anfahrt verantwortlich?
In welchem Reha-Kurheim wäre man untergebracht?

Ich wäre dankbar für eine Antwort.
Freundliche Grüße
Sunlymoon

Antwort von Klinikleitung-REK
am

Sehr geehrte Sunlymoon,

erstmal muss ich mich entschuldigen, dass ich Ihre Anfrage erst jetzt beantworte bzw. mich melde.

Ich werde mich bis spätestens Mittwoch bzgl. Reha und ihren Fragen hierzu melden.

Bzgl. Ihrer ersten Frage. Sie haben als Patientin die freie Arztwahl und dies gilt natürlich auch bei der Entscheidung bzgl. einer Operation. Das heißt, ja sie können auch bei uns in Eisenberg ihr Knie operieren lassen.

Bzgl. der Anfahrt kommt es z.T. auf die Krankenkasse an, ob diese die Anfahrt übernimmt. Aber hier habe ich gerade Kontakt mit unserer Expertin im Haus aufgenommen und werde ihnen hierzu gerne zeitnah RÜckmeldung geben.

Ich bitte für die verzögerte Antwort nochmal um Entschuldigung und hoffe, dass ich Ihnen aber bald zu allen Fragen eine zufriedenstellende Antwort geben kann.

Mit besten Grüßen
Ihr Waldkliniken Team

Antwort von Klinikleitung-REK
am

Sehr geehrte Sunlymoon,

jetzt kann ich Ihre Fragen beantworten:

Wäre ich selbst für die Anfahrt verantwortlich?
Wie bereits vermutet, müssten Sie dies bitte mit Ihrer Krankenkasse direkt klären. Dies wird unterschiedlich gehandhabt, so gibt es Kassen die Bewilligen die Anfahrtskosten, obwohl eine vergleichbare Klinik ortsnah ist und andere nicht.

Wie würde die Reha-Nachsorge erfolgen? In welchem Reha-Kurheim wäre man untergebracht?
Die Reha wird direkt am OP-Tag von uns beantragt (eine vorherige Beantragung ist seitens Kostenträger nicht möglich).
Was Sie vorab mit ihrem Kostenträger klären können, ist welche Reha-Kliniken seitens des Kostenträger in Betracht kämen und der Transfer dorthin.
Kostenträger sind bei Arbeitnehmern unterschiedlich, z.B."normale" Arbeitnehmer ist die RV zuständig, bei Beamten Beihilfe&Privatversicherung. Bei Rentnern die KV.

Ich hoffe Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben.
VG
Ihre Waldkliniken

Antwort von Sunlymoon
am

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich werde es mir überlegen.
Freundliche Grüße
sunlymoon

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von P.Peter

Ellenbogenarthrose

Guten Abend kurz zum stand Termin 04.09.2017 ist gemacht danke.

Ich hatte heute mal Zeit im nach Bewertungen über Ellenbogengelenksarthose sprich teil oder vollprothesen OP gesucht leider gar nichts gefunden.

Gehört das überhaupt zum Spektrum mit Erfahrung.

Knie Hüfte.... da habe sie einen Top Ruf.

Deswegen werden sie mich verstehen das nachfrage da nicht viele Kliniken sich da ran trauen was mir heute der Ehrlichkeit halber auch von einer SRH Klinik gesagt wurde bitte suchen Sie Ärzte mit Erfahrung Punkto Ellenbogengelenks-OP

Danke vorab

Antwort von Klinikleitung-REK
am

Hallo Herr Peter,

unser OA Dr. Wagner führt derartige Operationen aus. Sie wird in der Tat nicht so häufig durch geführt (ca. 5 Mal/Jahr). OA Wagner kann leider auch keinen Kollegen benennen, der diese OP seines Wissens nach durchführt.

Es ist natürlich Ihre Entscheidung. Aber vielleicht sollten Sie sich trotzdem untersuchen/beraten lassen. Einen Termin haben Sie ja erstmal.


Herzliche Grüße aus Eisenberg
Kathleen Bernhardt

Antwort von P.Peter
am

Danke für die Info erst mal

Werde mich noch weiter umsehen wer so etwas noch macht. Es geht nur wegen den Schmerzen bei mir etwas um die Zeit.

Danke

Antwort von Klinikleitung-REK
am

Hallo Herr Peter,

das kann ich sehr gut verstehen. Ich hoffe, dass Sie zeitnah eine Lösung finden und von Ihren Schmerzen befreit werden.

Alles Gute Ihnen!
Kathleen Bernhardt
Waldkrankenhaus Eisenberg

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von P.Peter

Ellenbogenarthrose

Guten Morgen
Habe gerade die Klinik im Netz gefunden mit den vielen positiven Bewertungen ihrer Arbeit.
Meine Frage ist einfach ich suche eine 2te Meinung zu meinem schlimmer werdenden Problem mit dem rechten Arm. Das heist die bewegungseinschränkung nimmt immer mehr zu und bedeutet für mich als 51 jährigen nix positives im Alltag glättungen wurden 2 x gemacht wo auch eine gute schmerzfreie zeit war nun bin ich dieser Tage ausgerutscht und habe mich aus Reflex abgefangen und jetzt gabe echte schmerzen und bewegung ist extrem Schmerzhaft.

Meine Frage ist halt Ellenbogen Behandlungen sind die möglich? Kurzfristig neue CT Aufnahmen vorhanden (07.07.2017) Suche Hilfe bei meinem Artrose Problem wegen der zunehmenden bewegungseinschränkung.

Danke vorab
Mit freundlichen Grüßen
P.Peter

Antwort von Klinikleitung-REK
am

Sehr geehrter Herr Peter,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich habe mich heute mit den Ärzten besprochen. Es wäre gut, wenn Sie sich direkt in der orthopädischen Sprechstunde vorstellen, da eine Ferndiagnose natürlich nicht hilfreich ist :-)

Bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin in unserer Ambulanz für die Sportsprechstunde unter

036691 - 81602 oder unter [email protected]

Bringen Sie dazu dann bitte auch die CT-Aufnahmen mit.

Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise und bis dahin alles Gute!

Ihr Waldkrankenhaus Eisenberg
i.A. Kathleen Bernhardt

Antwort von P.Peter
am

Danke

für die schnelle Antwort werde heute gleich mal versuchen einen Termin zu bekommen. Sie haben mir erst mal geholfen da diese Form der Arthrose ja nicht so häufig vorkommt.

Antwort von P.Peter
am

Danke

für die schnelle Antwort werde heute gleich mal versuchen einen Termin zu bekommen. Sie haben mir erst mal geholfen da diese Form der Arthrose ja nicht so häufig vorkommt.

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von rene213

krankenschein

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich war in Behandlung (Unfallschaden Bein )in ihrer Klinik hier wurde mir durch den behandelten Arzt gesagt das mir mein Hausarzt den Krankenschein ausstellt.Leider hat er dies heut abgelehnt und mir geraten mich bei einem Orthopäden anzumelden.Ich kann das nun nicht verstehen ich bin doch in Ihrer Klinik in Behandlung.Einen Termin bekomme ich natürlich nicht gleich.Mein alter Krankenschein läuft am 19.10.16 ab was soll ich nun machen?

MfG
Hünniger Rene
21.12.68

Antwort von Klinikleitung-REK
am

Wir werden uns gleich morgen früh um Ihre Anfrage kümmern. Ich bin sicher, wir finden schnell eine Lösung. Es wäre hilfreich, wenn Sie mir Ihre Kontaktdaten mailen:
[email protected]

Einen schönen Abend!

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von yvomeirud

Kniebeschwerden und mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wende ich mich an sie da sich meine Beschwerden im Knie nach der Arthroskopie (Knorpelglättung im Bereich der medialen Fermurkondyle; Resektion der Plica mediopatellaris; Injektion 2 Ampullen Lipotalon u. Bucain; Schmerztherapie) am 12.05.2016 im Krankenhaus Apolda nicht bessern. Empfehlung zur Weiterbehandlung: Bei Beschwerdepersistenz besteht bei 3.-gradiger retropatellarer u. 3.-4.-gradiger Chondropathie des medialen Kompartments die Indikation einer medialen Schlittenprothese.
Des Weiteren habe ich seit ~10 Jahren stechende Schmerzen in der li Leiste (phasenweise bei jedem Schritt) u. Bandscheibenvorfälle in der LWS (nach 30 Minuten stehen/Laufen wird der Oberschenkel taub).
2002 wurde mir in Bad Berka die HWS 5/6 versteift.
Ebenso habe ich mehrmals im Jahr akute Schulter- u. Nackenschmerzen rechts (Schmerzmittel u. Physio lindern kurzzeitig) Ich bin gerade 56 J.(1,70m mit 101kg leider...)und suche umfassende Hilfe.
MfG Yvonne Meißner

Antwort von Klinikleitung-REK
am

Hallo Frau Meißner,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich leite diese an unsere Experten des Departments KNIE weiter und melde mich dann sofort bei Ihnen, wie wir weiter verfahren können.

Viele Grüße aus Eisenberg
Kathleen Bernhardt
-Kommunikation-

Antwort von yvomeirud
am

Vielen Dank für die schnelle Zwischeninformation
MfG Y. Meißner

Antwort von Klinikleitung-REK
am

Hallo Frau Meißner,

wie ich mir schon dachte - eine "Ferndiagnose" ist schwierig. Es wäre besser, wenn Sie sich direkt in der Kniesprechstunde anmelden. Bitte bringen Sie dazu auch Ihre Befunde/MRT/Röntgen (was Sie so haben) mit. Zur Terminvereinbarung rufen Sie bitte unsere orthopädische Ambulanz an:

0366 91 - 8 1602.

Viele Grüße und alles Gute Ihnen!

Antwort von yvomeirud
am

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich war nun am 23.6. bei Dr. Goralski in der ambulanten Sprechstunde. Nach dem Röntgen, in so einem Umfang wurde ich noch nie geröntgt) folgte noch ein CT der Hüfte. Auch dieser Befund bestätigt die Diagnose HÜFT-OP (am 19.7.16).
Das hat mich alles sehr geschockt und so habe ich auch vergessen, mir die Röntgenbilder und das CT aushändigen zu lassen. Ist das jetzt noch möglich? Und an wen muss ich mich wenden?? Auch habe ich Dr. Goralski nicht gefragt, ob und wann er seinen Befundbericht an meine Hausarztpraxis schickt. Die Praxis macht nämlich vome 4.7. bis 15.7. Urlaub und ich will ja wenigstens schon mal bezüglich Krankenhauseinweisungsschein in die Sprechstunde diese Woche.
Es wäre wirklich sehr nett, wenn sie mir kurzfristig weiter helfen könnten. Ich habe Angst ... aber es muss wohl sein, denn sonst kann das Knie auch nicht weiter behandelt werden.
MfG Yvonne Meißner

Antwort von Klinikleitung-REK
am

Ich bin gerade auf Termin unterwegs. Gegen Mittag bin ich wieder am Krankenhaus u kümmere mich dann gern um Ihre Anfrage. Das ist sicher alles bereits an Ihren Hausarzt weiter geleitet worden: ich frag dann nach u melde mich heute Nachmittag bei Ihnen!
VG
K Bernhardt

Antwort von Klinikleitung-REK
am

Guten Morgen !

Ihre Unterlagen sind an Ihren Hausarzt unterwegs bzw müssten bereits dort vorliegen.
Bis bald in Eisenberg und Alles Gute!

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von NDR1968

Mehrere "Baustellen"

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe am 20.06.16, aufgrund nun schon gut 12 Monate andauernde Schmerzen im linken Mittel- und Vorfuß, bei Ihnen einen Untersuchungstermin erhalten. Bisherige Untersuchungen (MRT, CT, Neurologie, Knochenszinti) bei diversen Ärzten haben leider zu keinem Befund geführt, welcher die Ursache der Schmerzen aufgedeckt hätte.
Nur hoffe ich, dass mir bei Ihnen weitergeholfen wird.

Nun aber zu meiner eigentlichen Anfrage.
Ich habe neben den o.g. Problemen im Fuß noch mehrere "Baustellen", vor allem was meine beiden Kniegelenke betrifft.
Da Sie ja auch im Bereich der Knie sehr große Erfahrungen haben, würde ich mich auch hier gerne von Ihnen untersuchen lassen.
Sollte ich mir bezgl. der Knie einen neuen Termin geben lassen, oder kann man das an einem Tag, also Fuß- und Knieuntersuchung abhandeln?

Brauche ich grundsätzlich eine Überweisung vom Hausarzt, oder kann ich auch ohne in die Orthopädische Ambulanz kommen?

Vielen Dank!

Klinischer Fachbereich: Kindermedizin   |  Anfrage von Doris80

Parkplatz

Aufenthaltszeitraum: 17.09.2013

Hallo!

Besteht die Möglichkeit für die Dauer des Aufenthaltes, meiner Tochter auf der Kinderstation, mein Auto auf dem Klinikgelände abzustellen (da ich sie begleite).

Vielen Dank für eine Antwort

Antwort von Klinikleitung-REK
am

Hallo Doris 80,

es stehen am Klinikgelände genügend Parkplätze zur Verfügung. Bitte parken Sie auf dem Parkplatz 4 (ist ausgeschildert)
Wenn Sie einen stationären Aufenthalt in unserem Hause haben, dann melden Sie sich bitte am Empfang und benennen das Fahrzeugkennzeichen und die Station, dies ist Grundlage für die Gebührenerfassung.

Mit freunlichen Grüßen,
Ihr Rudolf Elle Waldkrankenhaus

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von Hanghuhn

Knie-OP

Ist eine Knie-OP mit 180 kg möglich (die man mir nicht komplett ansieht bei 1,90 Körpergröße) ? Macht sie sinn und hält das auch? Es soll ja ein Verfahren mit verschrauben statt Zement geben?
Bei meiner Meniskus-OP 2012 stellte man einen Fast-Totalschaden fest, lehnte aber eine Knie -OP ob meines Körpergewichtes ab.
Ich arbeite als Busfahrer,bin also sonst fit.

Antwort von Klinikleitung-REK
am

Sehr geehrter Herr Hanghuhn,

Eine OP ist vom Gewicht unabhängig möglich. Gerade in diesen Fällen empfiehlt sich eine zementierte und keine zementfreie Versorgung. Zur zusätzlichen Sicherheit können Stielverlängerungen sinnvoll sein. Dies würde man anhand der Röntgenbilder vor der OP klären. In jedem Fall ist eine eingehende Untersuchung und Beratung erforderlich. Bitte wenden Sie sich für einen Termin an Frau Trützschler 036691/81010 Sekretariat der Orthopädischen Klinik.

Prof. Dr. med. Georg Matziolis
Chefarzt Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Waldkrankenhaus "Rudolf Elle" GmbH
Klosterlausnitzer Straße 81
07607 Eisenberg

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von Sandy1

WLAN

Gibt es in dem Krankenhaus in Eisenberg WLAN?

Antwort von Klinikleitung-REK
am

Hallo Sandy1,

wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen, für die späte Beantwortung entschuldigen! Uns ist es leider entgangen, dass es auf klinikbewertungen.de die Möglichkeit für Anfragen gibt.

Daher nun für Sie und für alle weiteren Interessenten:

- Das Waldkrankenhaus Rudolf Elle verfügt über kostenloses WLAN für alle unsere Patienten.

- Um und im Klinikgelände finden Sie ausreichend Parkmöglichkeiten.

Mit freundlichen Grüßen,

Die Klinikleitung

Neue Anfragen für andere Kliniken

Sie sind nicht sicher, ob dieses Anfrageforum der richtige Ort für Ihre Frage ist? Schauen Sie existierende Anfragen an, dann wissen Sie mehr:

Kur im Juli???

von Sanna2 am 05.06.2020 für AWO LangeoogKlinik