Vital-Kliniken GmbH - Klinik Buchenholm

Talkback
Image

Plöner Straße 20
23714 Bad Malente
Schleswig-Holstein

52 von 85 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

85 Bewertungen

Sortierung
Filter

Enttäuschend

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Abend
Mehr als enttäuscht von dieser Klinik!
Meine Mutter war bei ihnen Patientin. Hatte Psychosomatische Probleme. Erstmals wurden 1,5 Wochen gar nichts getan. Weder ein Programm noch eine Einführung in die Gruppen etc.
Dann passierte es, sie bekam Corona. Ihr wurde gesagt sie müsste SOFORT abreisen. Wo ich mir denke, sie ist doch in einer Klinik? Ist man da nicht für ausgelegt? Wenn bald alle Patienten Corona haben? Ist dann die Klinik leer?
Also schickten sie meine Mutter mit ständigen Panikattacken eine aktuellen Coronainfektion ( mit starken Symptomen) nach Hause. Sie versuchte die 4,5h Autofahrt selber zu bewältigen. Nach 1,5h war dann alles vorbei. Wir holten sie natürlich ab. Aber da frage ich mich, wie kann sowas sein? Eine ältere Dame mit starken Symptomen + psychischer Belastung einfach auf eine 4,5h Autofahrt nach Hause zu schicken? Ein isozimmer hätte doch gereicht? Kriegt jedes Kreuzfahrtschiff hin. Danke für eine sehr traumatisierte Mutter.

Auf der Internetseite viel versprochen, aber....

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
...die Umgebung und die Nähe zur Ostsee
Kontra:
Kritikfähigkeit, bei fragwürdigen Therapieangeboten kam die Ansage:... die DRV verlangt das aber von Ihnen!!! Quatsch
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo! Ich bin nicht pingelig, aber:
Trotz pünktlicher Anreise gab es nur ein "gut+günstig" Lunchpaket mit altem Brot und angetrockneten Käse usw.
Zudem bekam man ein Zimmer, dass keinerlei etwas mit dem auf der Internetseite präsentierten Zimmer zu tun hatte, abgewohnt mit muffigen, fleckigen Teppich! Weitere erhebliche Mängel:
-Fernseher defekt, wurde nach Reklamation ausgetauscht
-Stehlampe defekt, wurde nach Reklamation ausgetauscht
-Matratzen durchgelegen, wurden 2 x ausgetauscht, jedoch keine Besserung, man lag in einem Pflegebett auf einem dreiteiligen Metallrost, schlafen daher kaum möglich, dann Wechsel in das Gästebett, dort im Lattenrost gebrochene Leisten, ebenfalls kein vernünftiger Schlaf möglich.
-keine Verdunklungsmöglichkeit durch Rollo oder Jalousie
-Schwarzschimmel im Bad (Dusche und Duschstuhl)
-Fensterrahmen beim Öffnen des Fensters stark verschmutzt
-Tapeten verschmutzt
-Im Bad viele defekte Fliesen und Fliesenfugen
-Im Bad verrosteter Heizkörper
-Raucherlounge direkt vor dem Haupteingang (LAUTSTÄRKE), es schallt bis in die 5.Etage
-die Mahlzeiten eintönig, ohne Gewürze, portionierter Teller, wenig Abwechslung bezgl. Salat, Aufschnitt
-die Brötchen hatten eine "gummiartige Konsistenz"
-Therapien nicht dem Krankheitsbild entsprechend
-Berufsorientiertes Werken fragwürdig(Vogelhaus, Pappmache oder Tonarbeiten)
-Zeitmanagement zwischen den Therapien
-Schmimmbad in freien Zeiten nicht nutzbar
-Trotz Sportlichkeit Einordnung in Seniorengruppe sowie Fahrradtraining, obwohl man tgl. 20 km mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt
-Sport immer mit FFP2-Maske, übelst!!!
-Fragwürdige Hygienemaßnahmen im ganzen Haus, besonders im Speisesaal (ein auf und ab), Schwachsinn!!!
-Eine für 14 Tage bestellte Begleitperson soll am Tag 75 Euro zahlen für ein dermaßen schlechtes Zimmer? Niemals!!!
Alles in allem, ich habe aufgrund der schlechten Leistungen die REHA nach 12 Tagen abgebrochen, davon fast 10 Tage schlaflos, obwohl keine Schlafstörungen bestehen! NEVER COME BACK

Eine gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten waren super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Oft zu eng getaktet)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten super nett. Küchen Personal super nett und das Essen war super
Kontra:
Personal mangel. Kein Kühlschrank auf Zimmer und kein Wasserspender im WP Haus
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2022 in der Klinik. Hab mich entschlossen trotz der schlechten Kritiken hier meine Reha zu machen. Ich bin froh dass ich es getan habe. Klar sind die Zimmer nicht luxuriös aber sind vollkommen ausreichend. Es wird auch renoviert hier. Zur Klinik : ein großer Lob an die Küche das Mittagessen war super lecker. Die Therapeuten waren zu 90% freundlich und hilfsbereit. Man hat ein strammes Programm zu den man es nicht immer schafft pünktlich zu bekommen, was aber auch okay ist. Der MTT/Fitness Raum ist ausreichend und auch freiwillig zu bestimmten Zeiten zugänglich Die Umgebung hier ist sehr schön und sehr ruhig. Es hat sich für mich gut angefühlt und wurde wieder kommen.Das es sich natürlich auch hier nit ums Finanzielle dreht, können natürlich so viele Dinge aus den neusten Stand gebracht werden. Corona und die dazu notwendigen Regeln waren auch hier present und trotzdem hatte ich eine tolle Zeit hier.

Eine Rehaklinik mit bester Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal ist sehr engagiert
Kontra:
Zimmer sind unterirdisch
Krankheitsbild:
Trauma
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine hervorragende Lage direkt am See und Wald. Geschäfte des täglichen Bedarfs sind fußläufig erreichbar. Die Seepromenade hat viele Sitzmöglichkeiten, die zum Verweilen einladen inkl. romantischer Sonnenuntergänge. Das Gastronomieangebot ist vielfältig. Sehr zu empfehlen ist das hauseigene Café mit täglich selbstproduzierten Kuchen und Torten und gutem Kaffee. Das Essensangebot ist sehr vielfältig und köstlich.
Das Personal nebst Klinikleitung ist sehr zuvorkommend und sehr bedacht, den Patient*innen einen angenehmen Aufenthalt mit bestmöglichen Behandlungserfolg zu gewährleisten. Die Therapiepläne sind sehr umfangreich, die Termine professionell geleitet.
Gewünscht hätte ich mir mehr Ausstrahlung bei dem Mitarbeiterinnen an der Rezeption, gleichwohl sie immer zuvorkommend waren, wirkten sie aber stets überarbeitet.
Sehr enttäuscht hat mich das Zimmer. Der Teppich sowie das Badezimmer sind sehr unhygienisch. Es bedarf hier dringendst einer Renovierung/ Sanierung.

REHAZIEL erreicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Lage, viele Anwendungen möglich, Kunst- und.Klangtherapie
Kontra:
Keine nennenswerten Sachen
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Wochen Aufenthalt.Zu Beginn eine Erstuntersuchung mit ausführlicher Massnahmenbesprechung. Persönliche Wünsche und Änderungen wurden berücksichtigt. Umfangreiche Fitnessmöglichkeiten indoor und Outdoor. 24/7 Bereitschaft eines Arztes. Medizinische Versorgung Note 1
Pflegerische Versorgung Note 1
Hauswirtschaft,Sauberkeit Note 1
Küche Service, Freundl. Note 1
Hydrojet (WAssermassagebett) frei benutzbar.
Das Essen war üppig und sehr lecker.Abendessen z.B. 7 Sorten Käse. Obst wurde ständig dazu ( kostenlos) angeboten. Wasserspender Tag und Nacht bereit.
Ausstattung: TV,Internet,Telefon
Fahrradverleih. Grosser Buchenwald nebenan. Wege gut beschildert.
Lage: Direkt an der Seepromenade. Malente fußläufig zu erreichen.Bahnhof mit guten Anschlussmöglichkeiten.

Ich habe mich hier "sauwohl" gefühlt. REHA Ziel wurde voll erreicht.

Schöne Gegend

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Man muss sich um alles selber kümmern)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nettes Personal in der Klink und Essen ist lecker.
Kontra:
Kaffeeautomaten fehlt und keine Veranstaltungen oder Ausflüge.
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erst Tag war katastrophal,zum Mittagessen gab es nur ein Lunchpaket, obwohl ich gegen 10 angereist war und hatte keine Rundführung in der Klink,schade. Das gesamte Personal ist sehr nett ,ausser an der Rezeption, zickig. Die Anwendungen und Therapien waren gut,ausser der Zeitplanung war schlecht. Wegen Corona war in der gesamten Klink Maskenpflicht, auch beim Sport .Zimmer mit Bad war nicht das neueste, aber okay,es wurde jeden Tag gereinigt ausser am Wochenende und Feiertagen, aber leider wurde kein Staub gewischt,obwohl ich immer alles freigeräumt hatte. Das Essen war sehr abwechslungsreich und lecker,ausser das mit den 3 Gruppen hat mir nicht gefallen,war in der 3. Gruppe, Frühstück gab es erst um 8:20 Uhr,finde ich spät,ab und zu hatte ich vor dem Frühstück eine Anwendung. Es gibt nicht mal ein ein Kaffeeautomaten, ausser ein Wasserspender und das Wasser konnte man nur gleich trinken, wenn es etwas länger in der Flasche abgefüllt war hatte es ein schlechten Nachgeschmack, dachte erst ich bilde es mir ein ,darauf hatte ich andere gefragt und die hatten es bestätigt. Es gab keine Veranstaltung und Ausflüge,musste man sich selber drum kümmern. Ich hatte 5 Tage kein Wlanempfang, der mir nicht erstattet wurde, ausser eine neue Karte,für eine Woche Verlängerung, damit konnte ich nichts anfangen, da ich nur 3 Wochen Aufenthalt hatte,denn ich hatte eine Karte für 3 Wochen. Parkplatz ist vorhanden gegen eine Gebühr von 25 € für den gesamten Aufenthalt. Es gibt ein Café,der von 12 Uhr bis 18Uhr geöffnet ist,da gibt es fast alles, Kuchen und Torte sind selbst gemacht,sehr lecker. Nach einer Zeit Eingewöhnung hat es mir in der Klinik gefallen, ob es was gebracht hat wird sich zeigen.

Reha in der holsteinischen Schweiz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schöne Gegend
Kontra:
Zu straffer Zeitplan
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine erste Reha und alles in allem war es ein angenehmer Aufenthalt.
Positives: Es wurde sich für jeden Zeit genommen, obwohl man merkte, dass sich das medizinische Personal an der Grenze der Belastbarkeit befand. Eine schöne Gegend in der viel unternommen werden kann. Alle freundlich, kompetent und geduldig. Essen ok.
Negatives: Reinigung etwas nachlässig, aber auch zu wenig Personal. Strammer Zeitplan der Anwendungen, was teilweise in Stress ausartet oder schwierig zu schaffen ist, auch den kostenträgern geschuldet. Saftige Preise für Parkplätze, WLAN etc.

Klinik kann man empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des gesamten Personals
Kontra:
Das Café gehört in qualifizierte Hände.
Krankheitsbild:
PTBS, Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik vielleicht etwas in die Jahre gekommen, aber dennoch war alles zu meiner Zufriedenheit. Von der Freundlichkeit der Mitarbeiter, über das Essen bis hin zum Therapieangebot. Ich weiß nicht, was manche hier zu meckern haben. Ich kann mir natürlich eine Kur in einem 5 Sterne Haus selbst finanzieren und dann Ansprüche stellen. Die meisten GKV Versicherten jedoch haben hier vielleicht die beste Zeit ihres Lebens verbracht. Es war eine traumhafte Umgebung, man konnte viel unternehmen. Der Nahverkehr bot gute Anschlussmöglichkeiten nach Kiel, Lübeck und auch an die Ostseeküste. Dafür muss man natürlich etwas Selbständigkeit an den Tag legen und seinen Arsch bewegen. Auch wer mit dem Essen nicht zufrieden war, hatte ja die Möglichkeit, in die umliegenden Restaurationen auszuweichen. Aber das Essen war eigentlich völlig in Ordnung. Das Haus könnte einen neuen farblichen Anstrich gut vertragen. Dennoch würde ich das Haus, schon wegen seiner exponierten Lage, uneingeschränkt weiterempfehlen.

Beurteilung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegekräfte
Kontra:
Zimmerreinigung
Krankheitsbild:
Knie
Erfahrungsbericht:

Pflegekräfte sind sehr kompetent und freundlich. Man fühlt sich ernst genommen und sie nehmen sich Zeit. Volle Punktzahl.
Servicekräfte im Speisesaal immer hilfsbereit und freundlich.
Fühlte mich sehr wohl.
Die Zimmer Reinigung war sehr schlecht. Der Fußboden ist dreckig und nur schnell schnell.
Hygiene schlecht.
Mit den Therapeuten klappte es auch sehr gut. Haben alle Fragen gut beantwortet und erklärt.
Als Verbesserung wäre es toll, wenn die Hüft oder Knie Patienten getrennt voneinander bessere Informationen bekommen.
Eine Fußpflege im Haus wäre perfekt

Sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz bei hohem Engagement
Kontra:
Coronabedingt konnten nicht alle Bereiche genutzt werden
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal war sehr freundlich, engagiert und kompetent. Vom Reinigungspersonal über das Küchenpersonal bis zu den Physio- und Psychotherapeuten, genau wie auch die Ärzte.

Bei Wünschen oder Fragen war immer ein offenes Ohr zu finden!

Ganzheitliches Konzept mit Gesprächen gepaart mit diversen sportlichen Altivitäten. Angepasst an den jeweiligen Patienten!

Gute und sehr persönliche Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal und Therapie
Kontra:
Teilweise ältere Ausstattung
Krankheitsbild:
Angst-Panik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Aufenthalt wirklich sehr zufrieden. Der Empfang und mein Ankommen war sehr nett und organisiert. Der Therapieplan war sehr ausgewogen und es gab für mich persönlich in 4 Wochen nur einmal eine Änderung. Auch ein Konsil war kein Problem. Die Ausstattung meines Zimmers war einfach und es war noch eines der älteren Zimmer. Diese werden aber nach und nach renoviert. Insgesamt ist die Ausstattung aber absolut in Ordnung. Das beste an der Klinik ist das Personal. Wirklich alle (Therapeuten, Reinigung, Küche, Ärzte etc.) geben sich sehr viel Mühe und machen alles möglich. Das Haus ist wohl eher klein im Verhältnis zu anderen, was es persönlicher macht. Die Philosophie des Hauses gefällt mir auch sehr gut! Machen und probieren und sich nicht einfach hingeben.
Das Essen war ebenfalls immer gut. 3 Essen standen mittags zur Wahl. Abends Brot und Brötchen, Salat und oft auch etwas Warmes wie z.B. eine Heißwurst. Morgens gab es alles was man braucht.
Auf Grund der Pandemie gab es natürlich einige Einschränkungen. Essensgruppen waren geplant und wurden auch konsequent angewandt. Schwimmen und saunieren waren außerhalb von Anwendungen nicht möglich. Dafür konnte man die Halle oder den Fitnessbereich nutzen, auch wenn man keine Anwendung dort hatte.
Mich persönlich hat der Aufenthalt weiter gebracht und ich danke allen dafür!

REHA Ziele konnten nicht erreicht werden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (nehmen die Kritik der Patienten nicht wahr)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (welcher Psych. Therapeut ist ein Zufall, lesen Befunde oberflächlich)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Orthopädisch fachlich schlecht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Schlechtes Terminmanagement, vieles nicht nutzbar)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Renovierungsbedarf, Cafeteria sehr lecker mit eigenen Kuchen)
Pro:
Umgebung, leckere örtliche Restaurants
Kontra:
mangelndes Klinikmanagement
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist wohl in die Jahre gekommen, der Reparaturstau ist offensichtlich. Angespannte Stimmung zwischen den Ortho und Psych, hohe Personalfluktuation, mancher Therapeut gibt sich Mühe. Schlechte Terminplanung, geringe Therapieeffizienz, einfallsloses Essensangebot.

Mein Fazit: die Klinik ist aktuell leider nicht zu empfehlen, es gibt deutlich bessere!

Rechtzeitig angekommen, kein Mittagessen, bekam Lunchpaket. Zimmer im WP abgewohnter als im Haupthaus. Toiletten sahen eklig aus, Duschvorhang, Balkon verdreckt. Zimmer WP oberflächlich gereinigt. Habe Zimmer im Haupthaus bekommen. Matratze im Bett war zu hart/dünn, die Betten quietschen. Fernseher im Zimmer, Programme sind seit Dezember gestört, FB versifft. Und dafür 40 €! Drei Wo. parken 25,-€, Waschen + Trocknen 2,50€, Internet 3 Wochen 15 € Abzocke! Essen in 3 Schichten a 35 min, seit 2020. Man sitzt bei Frühstück, Mittag- und Abendessen meist alleine am Tisch. Anstellen in der Schlange und warten am „Buffet“, Zeit für Mittagessen ~20 Min. Buffet wenig Abwechslung, häufig derselbe Salat. Einfallsloses Anstaltsessen, lieblos angerichtet. Früh/Abends häufig identisch kaum wechselnde Wurst(Geflügel)- und Käsesorten. Brot vom Vortag gibt es auch. Buffet ist meist schon rasch leer geräubert. Personal ist meistens freundlich, Filterkaffee, Saft ist Instant Saft, Obst meist Äpfel und Bananen. Suppe nur Sonntag und Samstag meist Eintopf. Essensplan beginnt nach 4 Wo. von vorne. Kochgeruch von Mittagessen beim Frühstück.
Kaum Angebote einer Abendbeschäftigung. Kneipe nicht wirklich in der Nähe. Bei den Therapeuten kann man Glück haben, sie geben sich Mühe.
Von den Ärzten in der Orthopädie ist abzuraten. Chefarzt kommt mit einer arroganten Allgemeinhaltung unsympathisch rüber. Für alle Psychosomatische Patienten sind manuelle Massagen obsolet. Arzt (Hr. P.) hat „sogar“ Röntgenaugen, er erkennt z.B. ohne jegliche Körperliche Untersuchung aus der Distanz bei einer USG-Luxation die Unversehrtheit der Bänder. usw. ...

sehr gute Anschlußheilbehandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
durch Fachpersonal qualifizierte Unterstützung
Kontra:
Räume veraltet, werden zum Teil renoviert
Krankheitsbild:
Hüftgelenk ersetzt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anschlußheilbehandlung nach Hüft OP. Unterbringung im Doppelzimmer allein sowie Vollverpflegung. Heilbehandlung durch qualifiziertes Personal sehr gut.
Lage am Dieksee sehr schön. Kleinigkeiten stören etwas: Internet zum Teil nicht funktionsfähig und mit Zusatzkosten, Spülung der Toilette nicht einwandfrei da veraltet. Nach und nach werden die Zimmer offenbar renoviert.
Die Mahlzeiten sind gesund und sehr schmackhaft, nettes Personal um den Patienten bemüht. Insgesamt aber eine erfolgreiche Anschlussheilbehandlung.

Kränker nach Hause

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Plan zeitl.schlecht getaktet.Man kam oft zur Anwendung später)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen schmeckte gut
Kontra:
In der 3ten Schicht sah Essen durchwühlt aus
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Coronazeit: in 3 Schichten Essen.Dafür je 35 Min.Zeit-anstellen Essen holen Essen u.abräumen.
8:20-8:55.Um 9 Uhr Wassergymnastik/vorher im Zim.duschen.Oder um 9 Uhr wandern.Anfangsuntersg.EKG - angeblich Herzinfarkt gehabt!Nä.Tg.nachgefragt, ob man ein 2tes EKG machen könnte.Antwort:Sie hatten doch keinen!Elektroden saßen zu hoch.Einige Patienten ging es auch so.Komme kränker nach 6 Wochen nach Hause!Der Chefarzt ist paar Tg.später in Ruhestand gegangen.
Es gab keine Entschuldigung.
Herr Schuth gibt tolle für Übungen für zu Hause!

Dickes Dankeschön an das gesamte Team der Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wie zu Hause)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Orthopädiepatient/verstellbares Bett-was soll da falsch sein)
Pro:
Toller Einsatz und tolle Freundlichkeit in allen Bereichen
Kontra:
Die Damen und Herren der Planung der Anwendungen sollten sich an die ärztlichen Verschreibungen halten, auch zeitlich
Krankheitsbild:
Knieteilprothese AHB
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 30.12.21-19.01.22 in Ihrer KliniK zur AHB. Ich kann nur sagen , soviel Freundlichkeit und Zuwendung erlebt man nicht alltäglich. Gerade unter diesen erschwerten Bedingungen ist es für alle sehr Vorteilhaft wenn der Umgang miteinander so ist.
Die Anwendungen waren super und durch die kurzen Wege im Hause auch für anfangs "Gehbehinderte "gut zu meistern. Eines hat mir besonders gefallen, das Einlassen der Therapeuten auf jeden einzelnen Patienten. Ich habe ausschließlich gute Erfahrungen gemacht.Ob bei der manuellen Lymphdrainage, Fr. Kroll hatte viel Arbeit bei mir,in der medizinischen Abteilung oder Einzelkrankengymnastik. Aber, man muß auch wieder fit werden wollen. Man muß den Biss haben dort viel zu erreichen. Ich konnte am Ende sagen, "alles hat sich gelohnt "und konnte teilweise schon ohne Gehhilfen laufen. Das Essen war bombig und auch das Personal im Küchenbereich, man sollte nicht meckern bei soviel Hilfsbereitschaft. DANKE AN ALLE DAFÜR!!!

War nicht gut aufgehoben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (ein Beinfreies Bett war nicht möglich)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik war nicht sauber. die Toiletten hatten Ränder. Die Betten waren furchtbar. Es wurde noch Effizienz/Verfügbarkeit aufgeteilt. So lag ich in einem Krankenhausbett und eine Orthopädische Patientin musste in einem normalen Hotelbett. Ich konnte die ganze Zeit nicht schlafen. Wenn ich vor Erschöpfung nicht mitgemacht habe, hieß es, dem Träger würde gemeldet ich sei nicht kooperativ. Die waren nur an der Erfüllung der Vorgaben interessiert. Das Leitbild empfand ich persönlich als Witz.
Ich kanns beweisen, da der Kurs den ich gesundheitlich nicht machen konnte in der 3. Woche immer noch im Programm stand. Ich habe zudem allergische Reaktion auf Medikamente bekommen mit Ödemen an beiden Füßen, dass ich 2 Tage kaum Laufen konnte. Nebenwirkungen können passieren. Mich hat die Reaktion geschockt. Als es wieder weg war, hieß es, ich hätte mir das eingebildet (Hab zum Glück Fotos mit Metadaten)
Ansonsten hieß es Psychosomatik sei eingebildet ich soll mich mehr bewegen, obwohl ich da nicht konnte. Richtig krass wurde es als ich dem Träger sagte ich will heim. Der Klinikdirektor schrieb nachweislich ich könne mich gern beschweren, er würde "in dem gebotenen Umfang antworten". Da wird ein völlig ungleiches Machtverhältnis ausgenutzt.
In der Orthopädie habe ich auf der FB-Gruppe nur Gutes gehört. Aber ich (persönliche Meinung) habe mich gar nicht gut aufgehoben gefühlt.
Da Essen war auch echt eklig weich gekocht. Anmerkung der Ernährungsberatung "Seien sie froh, nicht in der 3 Gruppe zu sein, da ist richtig weich." Zur Strafe bekam ich eine extra Portion Gemüse, was mit Reibekuchen und Rotkohl endete, wo selbst das Küchenpersonal irritiert guckte. So viele wie ich da hab heulen sehen, scheint die Taktik "ganz Brechen und wieder Aufbauen" (Alles persönliche Meinung und persönliche Erfahrung - Meinungsfreiheit)
Zu meiner Bewertung auf Google konnte ich Fotos und Screenshots ergänzen. Falls jemand Wert auf Beweise legt.

1 Kommentar

Schilksee am 19.03.2022

Moin,

wie heißt denn die Gruppen bei FB? Ich bin da leider nicht fündig geworden und würde mich vor meinem Aufenthalt gerne noch etwas informieren.

Vielen Dank

Voller Erfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Ärzte, Pflegepersonal und die Therapeuten
Kontra:
Die Zeit zwischen den Anwendungen war manchmal sehr eng bemessen.
Krankheitsbild:
komplexe PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.11. - 22.12.2021 in der Klinik Buchenholm in Malente, wegen einer PTBS Behandlung und ich kann nur positives berichten. Das Personal von Krankenschwestern, Therapeuten und Service war sehr freundlich und ging auf Wünsche ein. Meine Ärztin war auch sehr nett und höflich. Die Verpflegung war gut und reichlich. Es gab täglich mehrere Gerichte zur Auswahl In der Woche gab es 3 Gerichte, 2 mit Fleisch und 1 vegetarisches Gericht zur Auswahl. Am Wochenende gab es 2 Gerichte zur Auswahl, 1 mit Fleisch und 1 vergetarisches zur Auswahl. Das Zimmer war groß und praktisch, aber gut eingerichtet. Die Anwendungen und Gruppen haben mir gut getan und ich kann diese Klinik weiter empfehlen.

Kommunikation verbesserungswürdig

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, Therapeuten
Kontra:
Zimmer z.T. abgewohnt, alte Betten
Krankheitsbild:
TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Koordination der Reha-Massnahmen wirkte z.T. desorganisiert. Die Erreichbarkeit der Klinik für telefonische Rückfragen erlebten wir als schlecht, Anrufe wurden zumeist umgeleitet oder nicht entgegengenommen. Im Kontakt war das Empfangspersonal oft kurz angebunden oder unfreundlich. Auch die Kommunikation mit der zuweisenden orthopädischen Klinik wirkte unkoordiniert.

Leider nicht wie erhofft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Lage am See
Kontra:
Freundlichkeit lässt zu wünschen übrig
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hätte mir mehr Freundlichkeit und eine individuelle Behandlung gewünscht. Sehr wenig patientenorientiert!! Nach Rücksprache gab es nur unfreundliche und Antworten von oben herab. Ich kann keine Empfehlung aussprechen.

KATASTROPHAL

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unzumutbare Therapieumstände)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden ("nehmen Se Medikamente")
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es gab keine)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (entweder nicht vorhanden oder geschlossen)
Pro:
Die Umgebung ist sehr schön
Kontra:
Klinik, Zimmer, Verwaltung, Essen, Therapieangebot
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im September 2021 mit großen Hoffnungen und Erwartungen nach Malente gereist, da die Buchenholmklinik laut ihrer Internetpräsenz den Patienten ganzheitlich behandelt. Mit der Indikation Chronische Schmerzen / Anpassungsstörung / Depression klärte ich im Vorwege telefonisch bei der Verwaltung der Klinik ab, ob ich hier mit den Beschwerden "an der richtigen Adresse" sei. Mir wurde sehr freundlich erklärt, dass diese Art der Erkrankung sehr gut in der Buchenholmklinik behandelt werden kann. Bei der Anamnese bei einer Assistenzärztin teilte mir diese unmissverständlich mit, dass in der Klinik ENTWEDER einer psychosomatische ODER eine orthopädische Behandlung erfolge. Eine ganzheitliche Behandlung sei nicht vorgesehen und auch nicht möglich.
Ich teilte der Ärztin meinen Unmut mit und bat darum, einen Entscheidungsträger der Klinik zu sprechen. Antwort: "Ich schreibe eine Email an die Verwaltung!"

OK, man muss ja das Beste aus der Situation machen und so bezog ich, nach einem 5-minütigen Fußmarsch durch einen kleinen Wald mein "Hospizzimmer".
Lange Rede, gar kein Sinn...
Ich habe während meines Aufenthaltes niemanden aus dem Bereich der Verwaltung sprechen dürfen, es wurden lediglich Emails seitens der Ärzte verschickt.
Ich habe keinerlei Therapieangebot, welches mir bei meiner Problematik hätte helfen können, erhalten.
Sowohl die "Trauergruppe", die "Stressgruppe" als auch die "Depressionsgruppe" seien voll, so dass ich mich mit 12 !!! weiteren Patienten in einer beschwerdeunspezifischen Gruppe wiederfand.
Absolut katastrophal!

Es gibt in der Klinik kein Freizeitangebot, keine Teeküche und keinen Aufenthaltsraum für Patienten. Das Schwimmbad ist aufgrund von Personalmangel geschlossen, die Sauna wird angeblich aus Pandemiegründen nicht betrieben. Die Turnhalle steht den Patienten meist an den Abenden zur freien Verfügung. Allerdings darf die Halle nur von 2 Personen
Ich könnte hier tatsächlich noch mehrere Seiten mit unzumutbaren Umständen füllen, was aber zu weit führen würde.
Und jetzt noch eine Anekdote, die die Stimmung und das Klima in der Klinik sehr gut beschreiben kann.
An einem Abend in der Woche wollte ich mit Mitpatienten die Turnhalle nutzen, um dort Tischtennis zu spielen. In der Halle befand sich bereits der Chefarzt der Orthopädie samt seiner Partnerin, um zu tanzen. Kurzum, er verwies uns der Halle, da er diese bei der Rezeption reserviert habe. Komplett gelogen.

Nie wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Küche und das Personal super
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen Angstzustände Panikatacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Klinik und bin total enttäuscht.
Man bekommt kein Mittagessen bei Ankunft obwohl man bis 10 Uhr da war.Es gibt dort keinen kaffeautomat noch ein Getränkeautomat. Die Cafeteria hat nur von 12bis18 Uhr geöffnet.Zur Stadt mitte sind es 2 Kilometer. Mit Rollator kommt man nur mit dem Taxi hin.Die Rezeption ist nur bis 16 Uhr anwesend. Danach ist die Automatiktür geschlossen und man kommt nur noch durch die schwergängige Seitentür rein.Mit Rollator oder Unterarmgehilfen fast nicht zu schaffen diese Tür zu öffnen.Am Freitag dem 13.8.2021 war die Rezeption schon ab 13 Uhr nicht mehr besetzt das heißt die Automatiktür geschlossen. Eine Frechheit ist es das man 40 Euro für Fernseh und Telefon bezahlen muss. Wenn man es nicht haben möchte dann wird beides abgestellt weil es zusammen gekoppelt ist . Und das in der Coronazeit.Es ist ein unding das man 3x den Psychologen wechseln muss.Was einem nicht hilft.Es geht gar nicht das der Chefarzt seine Ärzte vor den Patienten so runterputzt das gleich ein Arzt gekündigt hat. Mir hat die Reha nichts gebracht im gegenteil bin ich genauso wieder nach Hause gefahren wie ich dort angekommen bin. Nie wieder fahre ich dort hin.

unzureichende Ärztliche Betreuung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Chefarzt
Krankheitsbild:
Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai in der Klinik wegen chronischer Rückenbeschwerden. Die Erstaufnahme war in meinen Augen zu Oberflächlich. Der Therapieplan war teilweise unsinnig und unstrukturiert. Ein Ärztliche Zwischenuntersuchung erfolgt nicht. ein paar Tage vor der Entlassung aus der Reha erfolgt die Abschlussuntersuchung durch den Oberarzt. Diese war ein Witz einmal links einmal rechts den Oberkörper bewegen einmal nach vorne Bücken fertig war die Untersuchung. Der Chefarzt Orthopädie war abgehoben und drohte seinen Patienten wenn Sie nicht an jeder Maßnahme teilnehmen das den Versicherungsträger zu melden.

Die Therapeuten waren alle durchweg sehr gut, freundlich zu den Patienten und immer bemüht das richtige Maß bei den Anwendungen bei den Patienten zu finden.

Das Essen war Mittags sehr gut. Morgens und Abends eher Langweilig weil wenig Abwechselung.

Die Zimmer wurden zwar täglich gereinigt. Das alter der Zimmer konnte das nicht verdecken verbraucht und verschlissen. Bei mir in der Dusche zum teil schwarzer Schimmel in den ecken.

1 Kommentar

Romy67 am 31.08.2021

Ich kann all dies was sie geschrieben haben nur bestätigen .Der Chefarzt ist sehr abgehoben und droht den Patienten.
Die Ärzte gehen nicht auf den Patienten ein .

Leider nicht so gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Umgang und Stimmung im Haus, Wenig Behandlungen
Krankheitsbild:
Depression und Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum ersten Mal in einer Rehamaßnahme, ich weiß nicht, ob mein Antrag falsch gestellt wurde, oder ob ich nicht wusste, wie man sich in einer Klinik verhält und für sich sorgt.
Thema war Psychsomatik mit Angststörung und Trauerbewältigung, ich habe meinen Sohn verloren.
Das Krasseste fand ich, dass ich nicht in die Trauergruppe kam, die wohl sehr gut war.
Ich war aber so mit der Bewältigung der neuen Situation beschäftigt, dass ich erst nach einiger Zeit fragte, ob ich nicht teilnehmen könne.
Wollen Sie denn, war die Rückfrage.
Das hat mich total irritiert, ich war davon ausgegangen, dass die passende Behandlung erfolgt, nicht , dass man darum kämpfen muss.Was man ja oft nicht kann , wenn man in einer desolaten Verfassung ist.
Also , keine Trauergruppe, die ich dringend benötigt hätte. Dafür eine zusammengewürfelte Truppe mit etwas lustloser Psychologin, die es als Beratungsveranstaltung aufzog.
Wir hatten gar keinen richtigen Kontakt untereinander. Ich komme selbst aus dem Arbeitsbereich, hatte mir hier viel mehr erwartet, gewünscht und vor allem gebraucht.
Angeblich wegen Corona nicht möglich, ich hatte vorher angerufen, da hieß es alles findet statt, das war definitiv nicht richtig .
Überhaupt fühlte ich mich eher in einer Spoortreha und oft fehl am Platz.
Mit Sportkursen wurde man zugeballert.
Bezüglich meiner Angststörung sagte man mir vorher am Telefon, ich solle lieber nicht anreisen, bei zu viel Angst würde man sich nicht einlassen.....
Nicht sehr einladend, aber das habe ich ganz gut hingekriegt, habe mich aber nicht unterstützt gefühlt.
Die Klinik bewirbt die Behandlung von Angststörungen!!
Überhaupt war das Personal, außer Küche und Speisesaal, eher muffig und abweisend, nicht schön, wenn man doch mal nette Worte braucht.
Also insgesamt fand ich die psychosomatische Betreuung und Therapie nicht gut,viel zu wenig,die Einzelgespräche waren o.k,
Es gab nicht Schönes, wie Tanzen , Musik
Gruppendynamische Prozesse, Massage.
Ich fühlte mich fehl am Platz und mir ging es nicht gut danach, weil ich spürte,dass ich nicht viel bekommen habe,was ich gebraucht hätte und sehr
auf diese Reha gewartet hatte.
Ich bleibe etwas traurig und enttäuscht zurück, vielleicht wird unter dem neuen Chefarzt manches anders, das wäre zu wünschen.
Die Umgebung ist Traumhaft, Zimmer waren o.k.
Die vielen Wanderungen haben mich
gerettet , aber das war ja irgendwie nicht der Sinn der Sache.

Hilfreich und eine Kraftquelle für neuen Lebensmut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Trauergruppe
Kontra:
Krankheitsbild:
Trauer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Trauergruppe in der Klinik vermisse ich sehr. Ich muss noch ganz oft an die schönen Stunden denken. Es hat mir unglaublich viel Kraft und neuen Lebensmut gegeben. Noch heute denke ich ganz oft an die einfühlsamen und hilfreichen Worte der Therapeuten. Danke Herr Baumann und Frau Horn.

Auch möchte ich dem Küchenpersonal von Herzen für den unermüdlichen Einsatz danken!

Es war eine sehr schöne Zeit in dieser Klinik.

Immer wieder stationäre AHB in Malente

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Immer wieder gern
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knie-Endprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich weilte 3 Wochen in der Klinik nach meiner Knie-Tep OP und muss sagen, es hat mir sehr gut gefallen und es hat auch was gebracht, dank der Vielfalt der therapeutischen Anwendungen unter einem Dach.Das Zimmer war ok, am besten war das verstellbare Bett. Alle Mitarbeiter von der Rezeption über die Servicekräfte im Speisesaal und vorallem die Therapeuten und Ärzte gaben ihr Bestes zur Gesundung. Vielen Dank nochmal an die Köche , denn das Essen war abwechslungsreich und geschmacklich gut.
Vorallem möchte ich nicht vergessen die taffe Chefin der Cafeteria zu erwähnen. Man hat sich jeden Tag zwischen den Therapien gefreut auf Caffee Creme und den selbstgebackenen Kuchen & Torten. Das hat alles dazu beigetragen, gesunder zu werden. Die Lage der Klinik ist ruhig man kann mit den Krücken gut am nahegelegenen Diecksee spazieren gehen.
DANKE nochmal für Alles!

Volle Zufriedenheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Für mich ist alles super gelaufen
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-Implantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich empfand ich den 3-wöchigen Reha-Aufenthalt optimal, sachlich, kompetent, freundlich. Empfehle ich gerne weiter.

sehr kompetente Mitarbeiter/in, Pfleger/in und Ärzte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die freundliche, hilfsbereite Atmosphäre
Kontra:
ein kleines, renovierungsbedürftiges, jedoch zweckmäßiges Zimmer
Krankheitsbild:
Orthopädie, BSV LWS nach OP / BSV HWS / div. andere ...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist sehr gut organisiert. Obwohl ich wegen einer Erkrankung nach nur 4 Tage wieder entlassen wurde, prägten mich die nachfolgenden Gegebenheiten.

Der telefonische Kontakt mit Frau ... bezgl. Anreise, Abholung, Zugverspätung und Abholung obwohl ich erst 25 Min. nach der möglichen Abholzeit eingetroffenb bin.

Der freundliche Empfang an der Rezeption, mit ausf. Erklärung der nächsten Schritte.

Auch die Erstuntersuchung beim Pflegedienst mit nicht möglicher Erfassung der Arztbriefe, Diagnosen usw.(Koffer mit den Unterlagen waren noch nicht eingetroffen)

Die sehr einfühlsame, intensive und ausführliche ärztliche Untersuchung trotz fehlender ärztlicher Unterlagen mit detaillierter Erklärung der weiteren Maßnahmen...

Die ersten auf mein Beschwerdebild abgestimmten Anwendungen...

Leider erkrankte ich am 3. Tag meiner Reha und musste Abbrechen. Aber auch da konnte ich das haronische Arbeitsklima der Klinik bemerken.
Ich möchte mich deshalb für die Fürsorge

des gesamten Personals,
der zuständigen Ärztin,
der Verwaltung und auch
des ortophädischen Chefarztes

bedanken.

Enttäuschend !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr schöne Natur
Kontra:
ärztliche Betreuung,Terminplanung, Angebot
Krankheitsbild:
Knieprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik ist traumhaft schön. Es empfiehlt sich ein eigenes Rad mitzubringen, als auch einen PKW.
Die Verpflegung, sowie Ausstattung der Zimmer sind ok.
Ich bin bereits zum 6. Mal hier, mein letzter Aufenthalt war der Schlechteste was die Leistung der Anwendungen, ärztliche Betreuung, sowie der Planung betrifft. Ich wurde im Vorfeld bereits von Kollegen eindringlich gewarnt, dass dies der Status Quo seit dem Chefarzt Wechsel sei. Ich war wegen Knieproblemen hier, und habe
die Reha ohne Veränderung wieder beendet. Das Preis-/Leistungsverhältnis( Anwendungen ) ist ungenügend. Ich habe als Privatpatient nicht EINE Einzelanwendung erhalten. Bei der Eingangsuntersuchung wurde ich gefragt wie viele Stockwerke, und welche Strecke ich gehen kann. Die Zwischenuntersuchung beinhaltete ebenfalls diese beiden Fragen vom selben Arzt. So eingehend bin ich noch nirgends untersucht worden ;(.Nordic Walking/Rückengymnastik/MTT/Wassergymnastik/Vorträge, das schlecht geplant und nicht zu umfangreich, das war es. Ich werde ,wie viele Kollegen, in Zukunft eine Reha in der Vital Klinik Malente ablehnen, und die Ärzte in ihrem Bemühen die Arbeitsplätze in der Klinik abzubauen in vollem Umfang unterstützen !

Nie wieder diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (erforderliche Anwendungen zu wenig oder gar nicht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (möchte ich mich nicht zu äußern)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Entlassungsberichte sind teils vorgefertigt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal im Speisesaal und Therapeuten
Kontra:
Chef- und Oberarzt
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Empfang sehr nett u. hifsbereit, Zimmer alt aber OK, außer Matratzen, die dringend ausgetauscht gehören, dringend notwendige Anwendungen wie manuelle Lymphdrainage bekommt man nicht da der Chefarzt der Meinung ist mechanische Drainage sei besser, machen andere alles falsch, nur er macht das richtig, deshalb bin ich auch mit einem massiven Ödem (laut Entlassungsbericht)entlassen worden. Eine sehr arrogante Haltung vom Chefarzt. Verordnet wurde 2 X am Tag die Beinschiene, bek. habe ich 1 X, nach Beschwerde 2 Tage 2 X pro Tag dann gar nicht mehr, wieder beschwert, dann 2 Tage 1 X, erwartet werden vom Arzt 90 Grad, nur wo sollen die herkommen wenn das gesamte Bein stark geschwollen ist.Mein Ziel konnte so nicht erreicht werden. Das Personal war in allen Bereichen nett und hat sich sehr bemüht.Essen war Ok, Brötchen haben glaube ich keinen Ofen gesehen, Brot war viel zu dick geschn., es gab morgens wie abends 2 Sorten Aufschnitt, Käse etwas mehr. Salat gab es jeden Tag, mittags und abends immer den gleichen, 3 Wochen lang. Durch Goronna 3 Essgruppen a 35 Min., Wartezeit vor dem Speisesaal bis zu 15 Min.stehen (super bei neuenm Knie oder Hüfte). In der ganzen Klinik ein Wasserautomat, Flasche dafür muß gekauft werden. Keine Möglichkeit sich mal aus einem Automat etwas anderes zu holen. Cafeteria sehr gut, hatte kleines Angebot an Toilettenartikel u. Süßigkeit, allerdings etwas überteuert (Cola 1,80). Im Großen und Ganzen hoffe ich hier nie wieder hinzumüssen. Die Klinik ist nicht zu empfehlen. Raucher dürfen sich bei Regen im Fahrradschuppen aufhalten, Stühle gibt es nicht, es sei man leiht sie in der Cafeteria aus. Freizeitangebot habe ich nicht gesehen. Drei Tage vor Abreise Termin beim Oberarzt, welcher alles operieren will, ich glaube auch noch am liebsten selbst.Krankenakte wird nur oberflächlich beachtet,deshalb meinte er auch, die nicht bekommenen Anwendungen kommen noch (3 Tage vor Abreise, hahaha.Für mich eine armseelige Gesamtleistung.Platz fehlt f. weiteres.

Erholung mit Aussicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gute Betreuung
Kontra:
keine Aufenthaltsräume, schlechte Auswahl der TV-Programme
Krankheitsbild:
veg. Erschöpfung, Depressionen, orthopädische Erkrankungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- gutes Hygienekonzept bzgl. SARS-Cov2
- sehr freundliches Pflege- und Servicepersonal
- sehr gute physische und psychische Betreuung
- in der angeschlossenen Cafeteria gibt es sehr leckeren, selbstgebackenen Kuchen und den besten Kaffee


- wegen Sars-Cov2 waren Sauna und Schwimmbad leider in der Freizeit nicht verfügbar
- es gibt keine gemütlichen Aufenthaltsräume
- trotz Angabe, dass SKY-TV vorhanden ist, fehlen die Hauptkanäle mit den Serien, Spielfilmen und Sport.

Gerne wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gespräche mit Psychologen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war total hilfreich. Ich hatte das Gück einen ganz tollen Psychologen (riesen Gruß an Etage 3) zu haben. Von Beginn an habe ich mich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Ich hätte ihn am liebsten mitgenommen um meine Therapie bei ihm fortzuführen. Ich war froh das die Gruppe auch von ihm gehalten wurde. Ich hatte echt Angst davor.

Ich bin seid der Kur wieder auf dem Weg der Besserung und dafür bin ich sehr dankbar.

Zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort gewesen !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Unterstützung von A - Z
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Gonarthrose , Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Genau vor 1 Jahr konnte ich in diese wunderbare Klinik - 5 wöchentliche Reha Aufenthalt zu absolvieren.
Es war meine erste richtige Rehabilitation und ich bin mit vollen Ängsten und einem Zuversicht gefahren.
Es sind manchmal Momente im Leben , wenn ALLES PLÖTZLICH PASST UND ALLES STIMMT ! So war in meinem Fall !
Und man ist bereit alles zu geben und alle Kräfte umzusetzen um positive Ereignisse zu bekommen.
Die herzliche und willkommene Atmosphäre vom Verwaltung ( Frau Heike Lucas ) , von dem Chef Arzt , allen Therapeuten und ganzen Personal hatten Endscheiden Einfluss auf mein Wohlbefinden !
Ich habe alles umgesetzt was in meinen Kräften zu umgesetzten war ! 8 kg abgenommen, alle Blutwerte verbessert und ein Balance zwischen Körper und Seele gefunden. Keine Diät gemacht, jeden Tag richtig und ordentlich ( dank die tolle Küche :) ! ) gegessen und genossen . Wenn die Atmosphäre, Ambiente und professionelle Unterstützung stimmt- dann stimmt einfach alles und man vergisst plötzlich die ganze Welt um sich und alle sorgen und ist konzentriert nur auf eigene Gesundheit und Genesung.
Ich möchte nach 1 Jahr nochmal Danke sagen, dass ich das Glück hatte so tolle Unterstützung ( Dr.Sick ! ) zu bekommen um viele neue Perspektive zu sehen und zu finden . Ich gehe weiter meinen Weg und erinnere mich immer wieder gerne an die wunderbare Zeiten in Bad MALENTE und meine Endscheidungen die ich mich jetzt prägen.

Mit herzlichen Grüßen,
Barbara aus Berlin

Positiv

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Könnte trotzdem besser bei Psychosomatik besser sein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Doppelzimmer wären Richtung See auch super)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Traumatherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom April bis Juni 2019 dort.
Ich hatte einen super tollen Psychologen. Er war von Anfang an sehr bemüht, anhand meiner Symptome mehr rauszubekommen. Er deckte bei mir innerhalb von 2 Wochen eine versteckte PTBS auf, so dass mein Aufenthalt auf 12 Wochen verlängert wurde. Ich fühlte mich dort sehr wohl. Bei meiner Entlassung wurde vereinbart, sollte ich daheim keinen passenden Psychologen finden, dort eine Intervallbehandlung durchzuführen. Leider sah es meine Rentenversicherung anders, obwohl ich bis zur Antragstellung und Widerspruchseinlegung immer noch keinen Psychologen hatte.
Ich würde jederzeit wieder dort hinfahren

1 Kommentar

Tinni47 am 18.07.2020

Hallo
habe mal 3 Fragen:
1. Ist die Unterbringung in Einzelzimmern?
2. Habe aufgrund eines Tinnitus große Schwierigkeiten mit hellhörigen Zimmern, speziell die Räume der Gruppentherapien. Wie sind diese Räumlichkeiten?
3. Wie stark waren die Einschränkungen aufgrund Corona?

Super Gegend, aber Klinikleitung muss sich mehr anstrengen, und für den PATIENTEN da sein.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (für die, die ich bekam)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (wurde teilweise nicht weiter geleitet)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (sehr altbacken im WP, unzufrieden mit unterschiedlichen Grössen der Zimmer.Warum bekommen Hausfrauen und Rentner die kleinsten Zimmer.)
Pro:
Küche, Reinigungspersonal, Cafeteria
Kontra:
Freizeitangebote
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 3 wöchige Kur Ende Januar begann mit einer Panikattacke. denn ich wurde in den
" Wohnpark" gesteckt, ins kleinste Zimmer , was die hatten.( Mein Fehler war, ich hatte vorher im Planungsbüro angerufen, und gefragt, ob ich ein Zimmer mit Balkon bekommen könnte, wegen meiner nächtl. Panikattacken).
Natürlich habe ich meine Koffer nicht ausgepackt. Beim anschliessenden Arztgespräch habe ich deutlich gemacht, das ich in diesem Zimmer die Kur nicht beginnen werde. Meine Ärztin hat mir innerhalb von 3 Stunden ein anderes Zimmer besorgt, und ich konnte mich nun auf die Kur einlassen.
Mein Aufenthalt war sehr angenehm, einerseits wegen dem hervorragenden Personal (Küche top, Reinigungspersonal top, sowie Therapeuten, meine Ärztin und meine Psychologin, alle sehr freundlich und nett.)
Das Einzige , was mir und anderen missfiel, war die Tatsache, das wir im WP uns zurückgesetzt
( 2. Klasse )fühlten. Zu jeder Behandlung, jedem Flaschen nachfüllen, oder Freizeitangebot , mussten wir ins Haupthaus hinunter. Also Berg runter, Berg rauf, Tag für Tag.
Habe dort auch sehr nette Mitpatienten kennengelernt. Ich persönlich kann nichts negatives berichten,da mein Therapieplan nicht sonderlich "belastet" war.
Jetzt das ABER :
Gespräche mit anderen Patienten waren negativer.
Eine Mitpatienten musste 1 Woche lang hart kämpfen, um ein anderes Zimmer zu bekommen. Sie hatte auch so ein super Kleines wie ich.
Andere bekamen Behandlungen, die sie nicht wollten oder für ihren Gesundheitszustand unzumutbar waren. Die sie benötigten, bekamen sie nicht.
Der Chefarzt der Orthopädie wurde mehrmals negativ genannt.Und man darf nicht krank werden, einige Damen vom Pflegepersonal leiten es nicht weiter an Arzt und Küche. Wenn die Mitpatienten da nicht helfen würden, sehe es schlecht aus für den Kranken.
Mein Fazit, mir hat die Kur etwas gebracht. Aber manche Mitpatienten konnten der Kur wenig abgewinnen bzw. hatten sehr viel Stress und Ärger, ob mit Pflegepersonal oder auch Planungsbüro.

1 Kommentar

karin225 am 17.05.2020

Februar 2019 durfte ich 5 Wochen in dieser wunderbaren Klinik verbringen. Ich hatte genau das kleine Zimmer im WP und war dort sehr glücklich. Im Gegensatz zur Klinik hatte man dort Urlaubs feeling. War mit dem Auto angereist ,somit war ich mobil und konnte die schöne Ostsee in der Freizeit erkunden. Ich kann sagen , es war mitunter die schönste Zeit in meinem Leben. Jederzeit würde ich wieder hin fahren

Erfolgreiche Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Abends das Essen
Krankheitsbild:
PTBS nach Verkehrsunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik konnte mit ihren Therapeuten und Ärzten überzeugen. Essen war gut. Man konnte jederzeit einen Nachschlag nehmen. Anwendungen waren gut organisiert. In der Umgebung gibt es genügend Freizeitmoglichkeiten. Meine Reha war ein voller Erfolg. Nicht nur das man mir mit meiner Krankheit geholfen hat,sondern ich habe dort die Liebe meines Lebens getroffen. Danke an alle.

Unmögliches Benehmen der Klinikleitung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Versteifung der Lendenwirbelsaeule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befinde mich zurzeit in einer AHB in der Vital Klinik Malente. Als ich heute am Nachmittag von einem Spaziergang zurück kam, musste ich feststellen, dass man ohne mich darüber informiert zu haben, den im Zimmer befindlichen Lehnsessel und den dazugehörigen Stuhl gegen zwei billige Stühle aus einer Wartezone ausgetauscht hatte. Auf meine Beschwerde an der Rezeption wurde mir mitgeteilt, dass das auf Anordnung des Chefarztes geschehen sei. Ich bin total entsetzt von dieser Maßnahme und werde selbstverständlich umgehend meine Krankenkasse davon informieren. Ich bin nicht bereit, dieses Vorgehen hinzunehmen.

Narzist als Chefarzt Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflege, Therapie, Verpflegung
Kontra:
Ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal und die Therapeuten bemühen sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten um eine sehr gute Versorgung ihrer Patienten. Das og. Personal wird jedoch durch den sehr arroganten Chefartz der Orthopädie sehr gemassregelt. Leider bekommt man als Patient diese Missstimmung mit. Auch mit den zugewiesenen Ärzten sind durch sprachliche Umstände Kommunikationen sehr schlecht möglich. Unterbringung und Verpflegung sind ausgezeichnet und suchen ihresgleichen. Aufgrund der ärztlichen Situation würde ich mir überlegen, wieder in diese Klinik zu gehen.

1 Kommentar

Rehabilitationsteam am 08.01.2020

Vielen Dank für Ihr großes Lob an die Pflege, Therapie und Verpflegung. Sie schreiben, dass neben der Verpflegung auch die Unterbringung ausgezeichnet waren. Das freut uns, wir bekommen tatsächlich sehr viel Anerkennung für unsere engagierte Arbeit. Nicht nachvollziehen können wir allerdings Ihre Meinung zum Chefarzt.

Ich nicht wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Küche ist perfekt
Kontra:
siehe Text
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt ist generell sehr angenehm, da Therapeuten (trotz Überbelastung) und Servicepersonal immer nett und freundlich sind.
Der Medizinische Aufenthalt ist meiner Meinung nach sehr abhängig von dem Mediziner dem man zugewiesen wird (z.B. Sprachliche Barriere überwinden).
Bei mir war es so, dass ich gesagt habe ich hätte gern mehr Anwendungen und dann weniger bekommen habe, oder Anwendungen bekommen habe, die für meinen Gesundheitszustand noch gar nicht angesagt waren und ich daraufhin wieder weggeschickt wurde.
Die Küche ist super und alles schmeckt perfekt. Das Personal ist immer bemüht, für den Patienten das Beste zu machen.
Mein Fazit:
Nach der Unterhaltung mit mehreren Mitpatienten, kann ich die Klinik für Kniepatienten nicht empfehlen.
Schade, das was einen gut tut bekommt man nicht verordnet.

Oh nein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik WAR in der Vergangenheit ein sehr gutes Haus mit sehr guten Therapeuten, einer sehr guten Küche und einem sehr guten Ruf.
Leider hat die jetzige Klinikleitung dieses hervorragende Niveau restlos heruntergewirtschaftet, sodass von einem dortigen Aufenthalt, abzuraten ist.
Die Einsparungen, die in jeglicher Art spürbar und erkennbar sind , tragen in keinster Weise zu einer Genesung bei.

Das Trauma ist bis heute überwunden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Psychologe, Küche, Reinigungspersonal
Kontra:
Cafeteria
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor ein paar Monaten für 9 Wochen in der Klinik. Am Anfang war ich total skeptisch, ob ich so lange dort bleiben soll. Aber die Entscheidung bereue ich bis heute kein bisschen. Ich hatte ein Trauma mit Alpträumen usw. Ich danke meinem jungen und erfrischenden Therapeuten der mit mir gemeinsam daran gearbeitet hat. Ich hätte nie daran geglaubt das ich mit Emtr einmal wieder frei von allem bin.
Mein Trauma ist bis heute weg. Keine Alpträume mehr, keine schlaflosen Nächte. Ich kann mich nur nochmal von ganzen Herzen bei ihnen bedanken!!!!!

Habe in der Klinik auch ganz tolle Mitpatienten kennengelernt. Anfangs hatte ich Bedenken. Wirklich schlechtes kann ich über die Klinik nicht sagen. Obwohl da gibt es was, die Cafeteria sollte länger geöffnet haben. Grosses Lob an die Küche. Das Essen war zu 99% einfach klasse. Die Zimmerdamen sind auch immer freundlich und zuvorkommend gewesen.

Ich kann die Klinik nur wärmstens empfehlen. Vorallem wenn man ein Trauma hat.

Weitere Bewertungen anzeigen...