Vital-Kliniken GmbH - Klinik Buchenholm

Talkback
Image

Plöner Straße 20
23714 Bad Malente
Schleswig-Holstein

48 von 69 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

69 Bewertungen

Sortierung
Filter

Positiv

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Könnte trotzdem besser bei Psychosomatik besser sein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Doppelzimmer wären Richtung See auch super)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Traumatherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom April bis Juni 2019 dort.
Ich hatte einen super tollen Psychologen. Er war von Anfang an sehr bemüht, anhand meiner Symptome mehr rauszubekommen. Er deckte bei mir innerhalb von 2 Wochen eine versteckte PTBS auf, so dass mein Aufenthalt auf 12 Wochen verlängert wurde. Ich fühlte mich dort sehr wohl. Bei meiner Entlassung wurde vereinbart, sollte ich daheim keinen passenden Psychologen finden, dort eine Intervallbehandlung durchzuführen. Leider sah es meine Rentenversicherung anders, obwohl ich bis zur Antragstellung und Widerspruchseinlegung immer noch keinen Psychologen hatte.
Ich würde jederzeit wieder dort hinfahren

Super Gegend, aber Klinikleitung muss sich mehr anstrengen, und für den PATIENTEN da sein.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (für die, die ich bekam)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (wurde teilweise nicht weiter geleitet)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (sehr altbacken im WP, unzufrieden mit unterschiedlichen Grössen der Zimmer.Warum bekommen Hausfrauen und Rentner die kleinsten Zimmer.)
Pro:
Küche, Reinigungspersonal, Cafeteria
Kontra:
Freizeitangebote
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 3 wöchige Kur Ende Januar begann mit einer Panikattacke. denn ich wurde in den
" Wohnpark" gesteckt, ins kleinste Zimmer , was die hatten.( Mein Fehler war, ich hatte vorher im Planungsbüro angerufen, und gefragt, ob ich ein Zimmer mit Balkon bekommen könnte, wegen meiner nächtl. Panikattacken).
Natürlich habe ich meine Koffer nicht ausgepackt. Beim anschliessenden Arztgespräch habe ich deutlich gemacht, das ich in diesem Zimmer die Kur nicht beginnen werde. Meine Ärztin hat mir innerhalb von 3 Stunden ein anderes Zimmer besorgt, und ich konnte mich nun auf die Kur einlassen.
Mein Aufenthalt war sehr angenehm, einerseits wegen dem hervorragenden Personal (Küche top, Reinigungspersonal top, sowie Therapeuten, meine Ärztin und meine Psychologin, alle sehr freundlich und nett.)
Das Einzige , was mir und anderen missfiel, war die Tatsache, das wir im WP uns zurückgesetzt
( 2. Klasse )fühlten. Zu jeder Behandlung, jedem Flaschen nachfüllen, oder Freizeitangebot , mussten wir ins Haupthaus hinunter. Also Berg runter, Berg rauf, Tag für Tag.
Habe dort auch sehr nette Mitpatienten kennengelernt. Ich persönlich kann nichts negatives berichten,da mein Therapieplan nicht sonderlich "belastet" war.
Jetzt das ABER :
Gespräche mit anderen Patienten waren negativer.
Eine Mitpatienten musste 1 Woche lang hart kämpfen, um ein anderes Zimmer zu bekommen. Sie hatte auch so ein super Kleines wie ich.
Andere bekamen Behandlungen, die sie nicht wollten oder für ihren Gesundheitszustand unzumutbar waren. Die sie benötigten, bekamen sie nicht.
Der Chefarzt der Orthopädie wurde mehrmals negativ genannt.Und man darf nicht krank werden, einige Damen vom Pflegepersonal leiten es nicht weiter an Arzt und Küche. Wenn die Mitpatienten da nicht helfen würden, sehe es schlecht aus für den Kranken.
Mein Fazit, mir hat die Kur etwas gebracht. Aber manche Mitpatienten konnten der Kur wenig abgewinnen bzw. hatten sehr viel Stress und Ärger, ob mit Pflegepersonal oder auch Planungsbüro.

1 Kommentar

karin225 am 17.05.2020

Februar 2019 durfte ich 5 Wochen in dieser wunderbaren Klinik verbringen. Ich hatte genau das kleine Zimmer im WP und war dort sehr glücklich. Im Gegensatz zur Klinik hatte man dort Urlaubs feeling. War mit dem Auto angereist ,somit war ich mobil und konnte die schöne Ostsee in der Freizeit erkunden. Ich kann sagen , es war mitunter die schönste Zeit in meinem Leben. Jederzeit würde ich wieder hin fahren

Erfolgreiche Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Abends das Essen
Krankheitsbild:
PTBS nach Verkehrsunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik konnte mit ihren Therapeuten und Ärzten überzeugen. Essen war gut. Man konnte jederzeit einen Nachschlag nehmen. Anwendungen waren gut organisiert. In der Umgebung gibt es genügend Freizeitmoglichkeiten. Meine Reha war ein voller Erfolg. Nicht nur das man mir mit meiner Krankheit geholfen hat,sondern ich habe dort die Liebe meines Lebens getroffen. Danke an alle.

Unmögliches Benehmen der Klinikleitung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Versteifung der Lendenwirbelsaeule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befinde mich zurzeit in einer AHB in der Vital Klinik Malente. Als ich heute am Nachmittag von einem Spaziergang zurück kam, musste ich feststellen, dass man ohne mich darüber informiert zu haben, den im Zimmer befindlichen Lehnsessel und den dazugehörigen Stuhl gegen zwei billige Stühle aus einer Wartezone ausgetauscht hatte. Auf meine Beschwerde an der Rezeption wurde mir mitgeteilt, dass das auf Anordnung des Chefarztes geschehen sei. Ich bin total entsetzt von dieser Maßnahme und werde selbstverständlich umgehend meine Krankenkasse davon informieren. Ich bin nicht bereit, dieses Vorgehen hinzunehmen.

Narzist als Chefarzt Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflege, Therapie, Verpflegung
Kontra:
Ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal und die Therapeuten bemühen sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten um eine sehr gute Versorgung ihrer Patienten. Das og. Personal wird jedoch durch den sehr arroganten Chefartz der Orthopädie sehr gemassregelt. Leider bekommt man als Patient diese Missstimmung mit. Auch mit den zugewiesenen Ärzten sind durch sprachliche Umstände Kommunikationen sehr schlecht möglich. Unterbringung und Verpflegung sind ausgezeichnet und suchen ihresgleichen. Aufgrund der ärztlichen Situation würde ich mir überlegen, wieder in diese Klinik zu gehen.

1 Kommentar

Rehabilitationsteam am 08.01.2020

Vielen Dank für Ihr großes Lob an die Pflege, Therapie und Verpflegung. Sie schreiben, dass neben der Verpflegung auch die Unterbringung ausgezeichnet waren. Das freut uns, wir bekommen tatsächlich sehr viel Anerkennung für unsere engagierte Arbeit. Nicht nachvollziehen können wir allerdings Ihre Meinung zum Chefarzt.

Ich nicht wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Küche ist perfekt
Kontra:
siehe Text
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt ist generell sehr angenehm, da Therapeuten (trotz Überbelastung) und Servicepersonal immer nett und freundlich sind.
Der Medizinische Aufenthalt ist meiner Meinung nach sehr abhängig von dem Mediziner dem man zugewiesen wird (z.B. Sprachliche Barriere überwinden).
Bei mir war es so, dass ich gesagt habe ich hätte gern mehr Anwendungen und dann weniger bekommen habe, oder Anwendungen bekommen habe, die für meinen Gesundheitszustand noch gar nicht angesagt waren und ich daraufhin wieder weggeschickt wurde.
Die Küche ist super und alles schmeckt perfekt. Das Personal ist immer bemüht, für den Patienten das Beste zu machen.
Mein Fazit:
Nach der Unterhaltung mit mehreren Mitpatienten, kann ich die Klinik für Kniepatienten nicht empfehlen.
Schade, das was einen gut tut bekommt man nicht verordnet.

Oh nein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik WAR in der Vergangenheit ein sehr gutes Haus mit sehr guten Therapeuten, einer sehr guten Küche und einem sehr guten Ruf.
Leider hat die jetzige Klinikleitung dieses hervorragende Niveau restlos heruntergewirtschaftet, sodass von einem dortigen Aufenthalt, abzuraten ist.
Die Einsparungen, die in jeglicher Art spürbar und erkennbar sind , tragen in keinster Weise zu einer Genesung bei.

Das Trauma ist bis heute überwunden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Psychologe, Küche, Reinigungspersonal
Kontra:
Cafeteria
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor ein paar Monaten für 9 Wochen in der Klinik. Am Anfang war ich total skeptisch, ob ich so lange dort bleiben soll. Aber die Entscheidung bereue ich bis heute kein bisschen. Ich hatte ein Trauma mit Alpträumen usw. Ich danke meinem jungen und erfrischenden Therapeuten der mit mir gemeinsam daran gearbeitet hat. Ich hätte nie daran geglaubt das ich mit Emtr einmal wieder frei von allem bin.
Mein Trauma ist bis heute weg. Keine Alpträume mehr, keine schlaflosen Nächte. Ich kann mich nur nochmal von ganzen Herzen bei ihnen bedanken!!!!!

Habe in der Klinik auch ganz tolle Mitpatienten kennengelernt. Anfangs hatte ich Bedenken. Wirklich schlechtes kann ich über die Klinik nicht sagen. Obwohl da gibt es was, die Cafeteria sollte länger geöffnet haben. Grosses Lob an die Küche. Das Essen war zu 99% einfach klasse. Die Zimmerdamen sind auch immer freundlich und zuvorkommend gewesen.

Ich kann die Klinik nur wärmstens empfehlen. Vorallem wenn man ein Trauma hat.

Entspannung pur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klasse Gegend, schöne Klinik direkt am Dieksee
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich verweilte 5 Wochen in dieser tollen Klinik. Die Umgebung ist einfach ein Traum. Die Klinik liegt direkt an der Promenade am Dieksee, unmittelbar am Waldesrand. Ich habe Nordic Walking lieben gelernt und konnte jederzeit alleine oder mit den Mitpatienten im Wald laufen gehen, vielen Dank.
Das Mittagessen ist sehr abwechslungsreich und immer lecker. Frühstück und Abendessen allerdings sehr eintönig. Die verordneten Anwendungen und Therapien waren ausreichend für mich. Wenn mal etwas ausgefallen ist (z.b. Erkrankung des Therapeuten), hab ich mir die Zeit für mich genommenen und bin z.B. walken gegangen. Die meisten Therapeuten sind sehr gut drauf (liebe Grüße an Mona und Krystof) und leiten super gut an. Die psychotherapeutische
Betreuung fand ich rundum gelungen, die Gespräche waren sehr gut (vielen Dank vor allem an Frau Tassler und Frau Nagel!).
Insgesamt hatte ich 5 Wochen eine rundum gelungene Reha in der Vitalklinik. Ich bedanke mich beim immer netten Personal von der Küche, den Therapeuten, dem Reinigungspersonal und vor allem bei meinen wunderbaren Mitpatienten.

Tolle Klinik,aber mit Planungsproblemen.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich gehe gestärkt aus der Reha in den Alltag)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nicht top,aber zufrieden stellend)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nicht alles,aber einiges war wirklich gut!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Daran muss gearbeitet werden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Für mich völlig ausreichend)
Pro:
Erholungsfaktor TOP
Kontra:
Zu viele kurzfristige Ausfälle
Krankheitsbild:
Stresssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wie überall im Leben sollte man sich hinterfragen was man erwarten kann,bzw sollte.Nach den zuletzt geposteten Erfahrungen hatte ich so meine Bedenken,die auch teilweise bestätigt wurden.

Der Ausfall des Fahrstuhls hat mich nicht so sehr betroffen,da ich eh im WP untergebracht war.
Dort hatte ich eine prima Unterkunft mit Balkon.
Die Planungen habe ich oft ändern dürfen,da sich mir persönlich einige Tagesabläufe überschnitten hatten,aber man kann über alles reden(Falls jemand im Büro ist).Habe dort oft mein eigenes Ding gemacht(Jeden Tag Nordic Walking).Das muss aber jeder für sich entscheiden.Die PMR bei Herrn H.der die Klinik leider verlassen hat war gut.Auch die Sportabteilung fand ich sehr nett.

Für viele ist das Essen ein wichtiger Aspekt.Das Frühstück ist völlig okay und das Abendessen könnte zwar etwas mehr Auswahl bereit halten,ist aber auch i.O.
Das Mittagessen ist über jeden Zweifel erhaben.das ist wirklich gut.Das Küchenteam ist ein Highlight der Klinik.Ganz ehrlich.Dafür möchte ich mich im Nachhinein noch einmal bedanken,was ich aber auch schon vor Ort des öfteren getan hatte!!!

Sollte da aber der Sparmodus einsetzen,bin ich jetzt ganz ehrlich,können die auch dicht machen.

Am Ende sind doch einige Anwendungen ausgefallen und man war auf sich gestellt.Ich komme damit klar,aber einige fanden das eher nicht förderlich.

Wer Stress abbauen möchte,sollte sich damit keine weitere Baustelle eröffnen....

nicht wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nettes Personal
Kontra:
Klinikleitung erinnert an BER
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Essen Super
Leitung der Klinik schlecht
Fahrstuhl war 3 Wochen ausgefallen, der zweite auch 3 Tage, somit waren viele auf ihrer Station gefangen.
Kegelbahn defekt und vieles anderes auch.
Dafür Abzocke
40 Euro Fernsehen
25 Euro Parkplatz
21 Euro Internet
45 Euro 15 Euro pro Woche Fahrrad

Zusammen 131 Euro, also Reha nicht für alle.

Cafeteria ist nur bis 16:30 Uhr geöffnet.
Also sitzt am Abend jeder auf sein Zimmer, selbst Sportsbar war leer.(trotz Champions League)

1 Kommentar

Klinikleitung-Buchenholm am 11.10.2019

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

wir bedauern es sehr, dass Sie während Ihres Aufenthaltes einen so schlechten Eindruck von unserer Klinik gewonnen haben.

Unsere Leistungen unterliegen einem ständigen internen und externen Qualitätsmanagement. Ihre sachlichen Kritikpunkte werden im Rahmen dessen kritisch hinterfragt und gegebenenfalls korrigiert.

Im Rahmen eben dieses Qualitätsmanagements werden unsere Leistungen von einer ganz überwiegenden Mehrheit der bei uns rehabilitierten Patienten mit sehr gut bewertet. Das Sie von der Verpflegung begeistert waren, ist ein schönes Kompliment an unsere Küche, welches wir gerne an die Abteilung weitergeben.

Der Ausfall des Fahrstuhls stellte tatsächlich eine Belastung für Patienten und Mitarbeiter dar. Eine schnellere Reparatur hätten auch wir erwartet, diese war aber tatsächlich nicht möglich. Der zeitgleiche Ausfall des 2. Fahrstuhles war jedoch nach 2-3 Stunden behoben. Die Mobilität und Beweglichkeit der Patienten war aufgrund des technischen Defektes nicht eingeschränkt.

Gerne hätten wir uns bereits während Ihres Aufenthaltes im Rahmen eines persönlichen Gespräches mit Ihnen zu den genannten Kritikpunkten ausgetauscht.

Wir wünschen Ihnen für Ihre weitere Genesung alle Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Die Klinikleitung
Vital-Klinik Buchenholm

Tolle Klinik die kaputt gespart wird

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (das Planungsbüro konnte oder wollte keine besseren Abläufe planen - sehr schade)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlichkeit der leiderprobten Mitarbeiter
Kontra:
keine Massagen, Moorpackungen usw , 40€ für ein sinnloses Telefon
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider muß ich mich den Vorrednern soweit anschließen , zur Zeit ist die Klinik nicht unbedingt weiter zu empfehlen.
Schlechte Stimmung bei den Mitarbeitern und ganz schlechte Disposition der Tagesabläufe , vollkommen unkoordiniert zum Teil.

Die Klinik ist wohl im extremen Umbruch oder vor Schließung bzw. Änderung des Trägers . Seit dem 01 Juli sind z.B. Moorpackungen aus Kostengründen gestrichen.
Wenige zum Teil widersprüchliche Anwendungen wie
PMR Entspannung und anschließend Nordik Walking anstatt umgekehrt als eines von unzähligen Beispielen .Wenige von der Klinik angebotene Veranstaltungen .
Die Cafeteria ist nun wieder mehr als 2 Std am Nachmittag geöffnet und ein echtes Highlight.
Positiv ist das Mittagessen zu erwähnen und die Freundlichkeit sämtlicher Mitarbeiter .
Sehr Schade für dieses eigentlich schöne Haus in toller Lage, das aus Kostengründen Massagen, Moorpackungen usw. nicht mehr angeboten werden. Nur Wandern und Nordic Walking alleine ist nix. Bei den Psychologen/innen muß man Glück haben den oder die richtige zu bekommen. Manche sind super und bei anderen kann man die Therapie direkt vergessen.
Ein Ärgernis sind die 40€ für zur Verfügung stellen eines Telefons im Zimmer was man nicht braucht oder die 25€ Parkgebühr auf dem viel zu kleinen Parkplatz.

1 Kommentar

QualitätsserviceVK am 01.10.2019

Vielen Dank zur Bewertung Ihres Klinikaufenthaltes bei uns.

Die von Ihnen aufgeführten kritischen Anmerkungen werden wir aufnehmen und im Sinne einer Verbesserung der Qualität in der Patientenversorgung anpassen. Trotz der vielen positiven genannten Aspekte ist es uns bei Ihnen leider nicht gelungen, ihren Erwartungen in dem gewünschten Maß zu entsprechen. Die Klinik Buchenholm orientiert sich in den medizinisch-therapeutischen Verordnungen an den geforderten Leistungskatalog. Regelmäßige Auditierungen gewährleisten eine hohe Behandlungsqualität.

Richtigstellen möchten wir, dass die Klinik weder vor einer Schließung noch einem Trägerwechsel steht.

Ihre Anregung zur Überprüfung der kostenpflichtigen Zusatzleistungen nehmen wir auch gerne auf.

Klinik mit Potential

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals, Lage direkt am See
Kontra:
Zahl der Anwendungen, Freizeitangebote
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik mit viel Potential in wunderbar ruhiger Lage.
Leider jedoch scheint hier hauptsächlich der Sparzwang der Leitung an erster Stelle zu stehen. Anwendungen teils sehr rar.
Das Hauptaugenmerk wird auf die Kunden der Vitalwochen gelegt.

Der Großteil des Personals ist sehr freundlich. Dies gilt für alle Bereiche.
Hier hat man den Eindruck, dass auch unter Dauerstress versucht wird den Patienten zu helfen.

1 Kommentar

MaHa69 am 03.05.2019

Vielen Dank für die Bewertung!

Hier gehen die Meinungen ja sehr auseinander, das negative scheint zu überwiegen..

Ich reise in zwei Wochen an und lasse mich einfach mal überraschen, wie es werden wird.

Habe Ich bislang jedesmal so gemacht.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende!

Nicht weiterzuempfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ohne)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ohne)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Zu wenig und zu kurz)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophe)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Trotz 40€ Gebühr für ein Telefon was niemand benötigt)
Pro:
Schlecht geführtes Haus
Kontra:
Tolle Lage
Krankheitsbild:
Orthopädische Behandlung und Burn Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider zur Zeit nicht weiter zu empfehlen.Schlechte Stimmung bei den Mitarbeitern.Schlechte Disposition der Tagesabläufe , unkoordiniert . Häufige Ausfälle der Behandlungen .Klinik ist wohl im Umbruch oder vor Schließung bzw. Änderung des Trägers .
Wenige zum Teil widersprüchliche Anwendungen wie
PMR Entspannung und anschließend Nordik Walking anstatt umgekehrt als eines von unzähligen Beispielen .
Wenige von der Klinik angebotene Veranstaltungen .
Auch die Cafeteria ist nur 2 Std am Nachmittag geöffnet.
Schwimmhalle nur selten nutzbar wegen Mangel an Bademeister .Positiv ist das Mittagessen zu erwähnen welches in einem Raum mit Lautstärke einer Bahnhofshalle eingenommen wird .
Da ich Krankheitsbedingt schon mal hier Gast sein durfte und es hier damals überhaupt nichts zu bemängeln gab bin ich enttäuscht und rate ab hier einen Aufenthalt zu planen . Sehr Schade für dieses eigentlich schöne Haus in toller Lage .
Auch die 40€ für zur Verfügung stellen eines Telefons am Zimmer oder die 25€ Parkgebühr heitern die Stimmung hier nicht auf .

Empfehlenswerte Klinik in reizvoller Umgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Atmosphäre, kompetentes Personal
Kontra:
Wenig Freizeitangebote für Patienten mit orthopädischen Einschränkungen
Krankheitsbild:
Vegetative und körperliche Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe Anfang 2019 sechs Wochen in Malente verbracht. Mein Hauptziel war die Wiederherstelung von physischen Ressourcen, ich fühlte mich erschöpft und müde.
Dies ist mir im vollen Umfang gelungen.
Mir wurde ein ausgewogener Mix aus therapeutischen Anwendungen, Sportangeboten und ausreichend Freizeit zur individuellen Gestaltung geboten.
Hervorzuheben ist die ruhige Lage der Klinik (Zimmer zur Seeseite), das sehr gute, gesunde und abwechlungsreiche Essen sowie die kompetenten Physiotherapeuten.
Die psychotherapeutischen Behandlungen benote ich mit der Schulnote befriedigend, das reichte aber für mich völlig aus.
Andere medizinische Behandlungen habe ich nicht in Anspruch genommen, da ich keine benötigte.

Gute Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer, Mittagessen, Anwendungen, Therapie-Gespräche
Kontra:
Teueres WLAN, Ferseher, Parken, mieses Abendbrot
Krankheitsbild:
Depressive Episode, massive Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik eingentlich o.k.
Leider scheint hier ein nicht allzu Gutes "Klima" zu herrschen.
Therapeuten sehr oft krank. Es fallen schon mal Anwendungen aus. Auch ist der eine oder andere Therapeut schon mal gereizt.

Die Zimmer sind prima.

Fernseher und Telefon 40€ pro Aufenthalt !!!
Internet für 6 Wochen 36 € extra !!! (unverschämt)
Darüber hinaus öfters Ausfall es Internets.
Parkplatz für 6 Wochen 25 € extra !!!
Wird somit schon recht teuer hier.

Mittagessen super
Frühstück o.k.
Abendessen bei so langem Aufenthalt eine Katastrophe.

Tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Von A bis Z alles ???? gut
Kontra:
Mir fällt gar nichts ein
Krankheitsbild:
Angst und Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Wochen durfte ich in dieser wunderbaren Klinik verbringen. Ich habe keinen einzigen Kritikpunkt,selbst das Essen (lebe vegan )war ein Genuss. Kann diese Klinik wärmstens weiter empfehlen
Hiermit möchte ich mich bei jedem einzelnen Mitarbeiter herzlichst bedanken

1 Kommentar

Chrispisrsen am 14.12.2019

Hallo,
Ich leide leider auch an einer Angststörung und suche deshalb nach einer geeigneten Klinik. Doch ist es schwierig, da viele negative Meinungen über diese Klinik geschrieben wurden.
Mir ist es so wichtig das es keine Laufband Arbeit ist, sondern wirklich auf mich eingegangen wird und das sie mich wieder auf einen erträglichen und glücklichen Lebensweg bringen.
Gruß

Klinik für alle die in die Gesund werden wollen und die Natur lieben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Lage, menschlicher Umgang zwischen Pat - Personal
Kontra:
Lage: Für Menschen mit Knie-/Hüftproblemen nicht geeignet, Holsteinische Schweiz ist doch ganz schön hügellich
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr schön am Dieksee gelegen. Das Personal ist freundlich. Man beachte aber immer die Regel: Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es wieder heraus. Alle meine Wünsche, die erfüllbar waren, wurden erfüllt. Mehr Anwendungen wurden von meinem Kostenträger nicht übernommen, dafür kann ich aber die Klinik nicht verantwortlich machen. Besonders zu hervorheben ist, dass in der Klinik gekocht wird. Ich habe in 6 Wochen nur 2 mal etwas gehabt, was ich nicht mochte. Aber dafür konnte ich mir dann das andere Essen nehmen. Ja, jeder kann über die Auswahlmenge an Aufschnitt meckern, aber zu Hause hat man auch nicht viel mehr.
Anregungen zur Verbesserung der Kommunikation zwischen Pat und Therapeuten bezüglich Ausfall von Gruppenstunden oben im Holm wurden schnell angenommen und umgesetzt.

Insgesamt zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schöne, ruhige Lage
Kontra:
absolut unnötige Extrakosten (TV/WLan)
Krankheitsbild:
Stresspatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1. Unterbringung : Gut

2. Verpflegung: Frühstück/Mittag Gut bis Sehr gut
Abendessen : auf Dauer sehr, sehr eintönig .....

3. Behandlung : Für mich genau richtig (Stresspatient), also viel Ruhe und Zeit zum Entspannen.
Das Personal ist trotz sehr hektische Betriebs und angespannter Personallage sehr geduldig und versucht zu helfen wo es geht.

4. Servicepauschale: Die zusätzlichen Kosten für TV/Telefon sind nicht gerechtfertigt, zumal in den zu zahlenden €40 nicht mal WLan enthalten ist und dieses für 3 Wochen €18 extra kostet. Leider ist in der Unterkunft des Wohnparks kein 3G/H+/UMTS Netz - daher muss man praktisch WLan buchen.
Auf dem Zimmer ist nur ein einziger Sky-Sportsender empfangbar(Bundesliga-Konferenz). Das ist dann schon als "Schummelpaket" zu bezeichnen.

5. Freizeitangebot: Das ist als eher "mau" zu bezeichnen. Immerhin gibt es eine Cafeteria im Untergeschoss mit Außenterrasse. Außer leckerem selbstgebackenem Kuchen gibt es hier abends neben den üblichen Softgetränken auch Bier und Wein. Laut Gerüchten aber nur bis Jahresende - was natürlich keinen Sinn macht, da dann die "Kundschaft" in die umliegende Gastronomie abwandert...
Neben einer in die Jahre gekommenen Kegelbahn gibt es unter anderem noch einen Billardtisch.

Insgesamt kann ich diese Klinik aber empfehlen.

Fast wie Urlaub

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Phsychsomatic
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt vom 12.09. - 17.10.2018

Ich war sehr zufrieden - alle sehr nett, sehr hilfsbereit und freundlich - die Essensversorgung war spitze und abwechslungsreich.

Die Zimmer zwar in die Jahre gekommen aber sauber.


Das Schwimmbad wurde in meiner Zeit kernsaniert -
musste aber wohl sein. 3 x in der Woche war ein Ersatzschwimmen in Eutin angeboten.

Leider konnten sich einige Patienten nicht benehmen, sodas die Sauna mehrfach gesperrt werden musste.

Kann die Klinik nur weiterempfehlen.

Wie man in der Wald hineinruft - so schallt es heraus.

Kritik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (mit Psychlogie zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Psychologin
Kontra:
Arzt
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich ankam war meine Zimmer nicht fertig. Die erste Nacht in einem Ersatzzimmer. Die psychologische Betreuung war sehr gut. Die medizinische konnte man vergessen. Dem Arzt kam es nur darauf sn möglichst viele Anwendungen zu verordnen. Nach 2 Wochen wurde durch die Psychologin die Aufenthaltsdauer von 3 auf 6 Wochen verlängert. Zum Essen: Das Mittagessen war in Ordnung. Frühstück und Abendessen war immer gleich. Dieselben Wurst- und Käsesorten.4 Wochen nach meiner Entlassung ist immer noch kein Abschlußbericht trotz mehrmaliger Nachfrage da.

Sehr geringe Behandlungsdichte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Vorbereitung für Zuhause durch Sozialdienst war gut)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Mitpatienten, gutes Essen, freundliches Personal
Kontra:
wenig Unterstützung durch gezielte Anwendungen
Krankheitsbild:
Hüft-TEP bei Koxarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unzufrieden mit Behandlungsdichte. Je 2x pro Woche Einzelkrankengymnastik ,Moorpackung und Lymphdrainage. Von einer manuellen Lymphdrainage (ab 2. Woche) musste ich meinen behandelnden Arzt trotz "Elefantenfuß" erst überzeugen. Auch Gruppen gab es nur spärlich. Oft bin ich den ganzen Nachmittag nur herumgesessen.
Mehrfache Gespräche mit den Ärzten diesbezüglich (die Initiative ging dabei immer von mir aus) blieben weitgehend erfolglos."Die Kassen zahlen nicht mehr." Zwar stand auf meinem Behandlungsplan täglich von 18-21 Uhr MTT-Training (freiwillig) in einem Fitness-Center im 5. Stock, das jedoch durchgängig nicht mit einem Trainer besetzt war, der gebraucht wurde zur Haltungskorrektur und Einstellung der Geräte. Hier reichen 25 Minuten Einführung in einer Gruppe nicht aus.
Mein ohnehin fehlendes Vertrauen in die Klinik ist nach Lesen des Entlassungsberichts bestätigt worden.Da werden Behandlungen geschildert, die nicht stattgefunden haben. Es ist dort von "täglicher balneophysikalischer Therapie" die Rede, dabei war ich während der ganzen Zeit nur zweimal mit einer Gruppe im Wasser und bekam auch sonst keine Anwendungen, die mit Wasser zu tun haben, abgesehen von den Moorpackungen. Auch war von Antithrombosestrümpfen bis zur 5. Woche nach OP die Rede, obwohl ich nie einen solchen gesehen hatte. Mit der Begründung daß "ein Verlängerungsantrag nicht möglich" sei sollte ich nach 3 Wochen entlassen werden. Dabei zahlt die Barmer eine Pauschale für 21-28 Tage.
Positiv anzumerken ist, dass das Personal trotz eng getakteter Arbeitspläne immer freundlich und das Essen schmackhaft und abwechslungsreich war.

TOP Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis auf die Dauer der Ausstellung des Abschlussbericht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Super Ärzte
Kontra:
Verwaltung zu lash
Krankheitsbild:
Psychosomatik und RückenOP mit Dauerschmerzen unter Oxycodon
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Empfang war super nett. Alles wurde gut erklärt. Ärzte und klinisches Personal kann ich nur loben. Ebenso die Küche und das Personal dort. Das war eine REHA wie man sie sich wünscht. Ich hätte aucu verlängern können, das aber durch einen Todesfall in der Familie nicht ging.
Das Einzigste das ich bemängele ist das mein Abschlussbericht nach 3 Monaten (!!!!!!!!!!!!) immer noch nicht fertig ist. Das ist nicht nachzuvollziehen.

Danke an das Personal der Vital-Klinik Malente!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
Ärzte wenig Zeit für Gespräche
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fünf Wochen war ich in der Einrichtung. Hier lief alles ganz gut ab. Die Zimmer sind so lala, man gewöhnt sich mit der Zeit daran, auch ans Bad etwas in die Jahre gekommen aber o.k. Die Therapeuten sind alle sehr nett und kompetent. (hervorheben Frau Kroll, Frau Ens) in der Massageabteilung. Das Schwimmbad durfte man nicht betreten da Aufsichtspersonal fehlte! Sauna ohne Aufguss etc.! Doktor Sick möchte ich Loben, er hat für mich eine gute Therapie zusammengestellt. Das Essen war sehr gut und auch das Küchenpersonal stets freundlich und nett. Meine Psychologin Frau Kewitsch war auch sehr bemüht und es hat mit uns gleich von Anfang an gut geklappt.
Dafür nochmal Danke! Leider gibt es wenig Freizeitbeschäftigung im Haus. Wenn man kein Auto mit hat ist man aufgeschmissen.Zum Glück habe ich sehr liebe und nette Mitpatienten kennengelernt die mich ab und zu mitgenommen haben. Man sitzt ja sonst nur auf dem Zimmer rum wenn alle Anwendungen sowie das Essen vorbei sind.Da sollte man sich mal überlegen wie man die Leute noch beschäftigen kann das gilt natürlich auch am Wochenende.(total tote Hose)! Alles in allem war es trotzdem eine gelungene Reha die mir ein bisschen was gebracht hat!Danke an das Personal der Vital-Klinik Malente.

Tolle Klinik (mit kleinen Mankos)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Erholungsfaktoren)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (wenig Arztgespräche angeboten, aber fragen bekommt man mit Eigeninitiative beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle, kompetente und nette Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Planungsbüro hat keinen beneidenswerten Job, sind aber bemüht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (tolles Zimmer ab Woche 2, unbezahlbarer Ausblick)
Pro:
Super Lage am See, tolle Aussicht, nettes Personal
Kontra:
wenig Anwendungen, Schwimmbad konnte nicht frei genutzt werden (dank Beschwerden von Vorpatientin)
Krankheitsbild:
ISG, LWS/BWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine super Lage mit unbezahlbarem Blick. Trotz Mangel an Therapeuten und Mitarbeitern (Urlaub, krank oder einfach fehlendes Personal) und der dadurch bedingten Überlastung der verbliebenen, waren diese super nett und sehr bemüht. Der Mangel liegt vermutlich in der Leitung oder ist allgem. Sparmaßnahmen zu verdanken. Die Anzahl der Anwendungen hielt sich, vermutlich aus genannten Gründen, in Grenzen. Wenn man aber ein bisschen Selbständigkeit an den Tag legt und sich flexibel zeigt, findet man auch selbst Möglichkeiten, sich sinnvoll sportlich zu betätigen und/oder einfach die Seele baumeln zu lassen.
Essen ist absolut in Ordnung. In 4 Wochen keine einzige Wiederholung beim Mittagessen. Wasser still/Medium/classic steht einem Tag und Nacht in beliebiger Menge zur Verfügung. Die Cafeteria bietet jeden Tag selbst- und frisch gebackenen Kuchen. Super lecker.
Die Zimmer sind praktisch und ausreichend, teils allerdings noch mit Teppichboden ausgestattet. Fand ich für eine Klinik jetzt nicht sooo hygienisch. Nach Arztgespräch durfte ich das Zimmer aber tauschen. Auch das verlief total unproblematisch. Sowohl die Damen an der Rezeption aber auch das Reinigungspersonal waren echt hilfsbereit und nett. Die Liegewiese läd zum sonnen (Sicht- und Windgeschützt) und entspannen ein. Alles in allem hatte ich eine tolle Zeit, auch bedingt durch die netten Menschen, die ich dort kennen lernen durfte.
Die Anwendungen hätten, wie schon gesagt, mehr sein können. Aber die angebotenen waren hilfreich und ich habe viele Tips und Anregungen mitgenommen.
Es gab allerdings auch negatives. Nämlich die Personen, die morgens schon mit mieser Laune aufstehen und wohl dadurch an fast allem und jedem etwas auszusetzen haben. Wenn ich was schlechtes suche, werde ich das natürlich auch finden. Die Klinik ist insgesamt sicherlich nicht perfekt, aber für das, was ich mir von einer Kur versprochen habe, doch sehr nahe dran. Lieben Dank dafür an alle MitarbeiterInnen. Komme gern wieder.

Bei psychologischen Problemen: Klinik ungeeignet!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Falsche Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein psychologicher Behandlungsschwerpunkt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Verwaltung vermutlich unterbesetzt. Unqualifiziert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wunderschöne Lage am See)
Pro:
Krankenschwestern und Küchenpersonal waren bemüht und freundlich.
Kontra:
Psychologische Betreuung ausgesprochen schlecht!
Krankheitsbild:
generalisierte Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Selbstzahler hatte ich mich zur Verbesserung meiner "generalisieren Angstzustände in der Vital-Klinik angemeldet. Bei einem Vorgespräch wurden mir zwei Einzelgespräche pro Woche zugesagt. In der Praxis gab es nur ein Einzelgespräch. Begründung: Die Krankenkassen wollen es so(wieso bestimmen Krankenkassen bei Selbstzahlung). Das Schwimmbad war nicht benutzbar, da kein Aufsichtspersonal vorhanden war. Die Betreuung durch den zuständigen Arzt war grenzwertig (Termine wurden kurzfristig verschoben und der Arzt war bei genannten Sprechzeiten nicht anwesend).
Am Wochenende gab es verständlicher Weise keine Anwendung. Die einzige Anwendung am Freitag war die Benutzung des Ergonometers. Bei einer Tagesgebühr von 145,00 € ist das eine Frechheit.
Bei der ersten Kontaktaufnahme vor der Kur war die Klinik von morgens 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr telefonisch nicht erreichbar. Erst auf Grund einer Intervention in der Zentrale wurde ein telefonischer Kontakt möglich.

Personal war bis auf einige Ausnahmen sehr höflich (Ausnahme:Als ich um 16:00 Uhr eine Postsendung in der Rezeption abholen wollte, war die Antwort des Rezetioniste (der sich in angrenzenden Büro gerade die Hose zuknöpfte: Ich bin nicht mehr hier!).

Ich habe die Kur aufgrund einer unzureichenden psychologischen Betreuung nach 10 Tagen abgebrochen. Gespräche mit anderen Kurteilnehmern berichteten von den gleichen Erfahrungen.
Bei spychischen Problemen ist von einer Kur in dieser Klinik dringenst abzuraten-

Schön gelegene Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (die Therapeuten waren super)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super Therapeuten, sehr nettes Personal, hervorragende Küche
Kontra:
Ärztin - nicht sehr freundlich
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Klinik - super gelegen. Homepage müsste überarbeitet werden, denn nicht jeder kann den Fahrdienst in Anspruch nehmen und auch muss man die Tabletten die zu einem anderen Krankheitsbild gehören mitbringen.Die Parkgebühren in Höhe von 25€ pro Aufentalt finde ich heftig. Meine Ärztin war sehr distanziert und hat mir auf Anfrage auch erstmal keine Anwendungen für meine anderen Krankheitsbilder verordnet - habe dann doch über meine super nette Psychologin für meinen Rücken Massagen erhalten. Alle Therapeuten waren dort super und überhaupt bis auf die Ärztin waren alle Angestellten dort super freundlich und hilfsbereit. Die Küche war hervorragend und es wurden einem auch Sonderwünsche bei Unverträglichkeit usw. sofort ermöglicht. Die Caffeteria lockte täglich mit ihrem jeden Tag selbstgebackenen frischen Kuchen. Insgesammt habe ich mich dort gut aufgehoben gefühlt - und bei einer ev. späteren Reha werde ich hartnäckiger nach Behandlungen fragen. Vielen lieben Dank nochmals an das ganze Team der Klinik.

Nicht zu empfehlen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Reaktion von Seiten des Verwaltungspersonals)
Pro:
Kontra:
Schlechte Organisation
Krankheitsbild:
Schmerztherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr entäuscht über die äußerst schlechte Organisation. Auf mehrere Anfragen meinerseits bzgl. Terminbestätigung zum Antritt meiner Reha wurde über Wochen nicht reagiert. Als der Termin endlich feststand wurde mir ein Tag vor Rehaantritt dieser abesagt. Zwischenzeitlich wurde mein Gepäck jedoch schon in der Klinik angeliefert. Eine Rücksendung des Gepäckes wurde mir verweigert, mit der Aussage ich müsse mich darum selber kümmern. Außer Spesen nix gewesen!Ich empfehle diese Klinik bestimmt nich weiter.

1 Kommentar

anni1967 am 08.06.2018

Hallo
Waren sie denn Nu schon dort zur Reha?
Ich warte auf Termin von der Klinik, von der KK habe vor 1 1/2 Wochen die Zusage bekommen. Wie lange hat es vom Brief von der Klinik bis zum termin gedauert, wie ist die Wartezeit?


MfG.
Anja

Eine Bitte....

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fahre erst noch zur Reha)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fahre erst noch zur Reha)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fahre erst noch zur Reha)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Ich fahre erst noch zur Reha)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich fahre erst noch zur Reha)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörung
Erfahrungsbericht:

Vorab: Ich werde meinen Aufenthalt erst noch antreten, freue mich aber auf die Zeit denn ich die fast durchweg positiven Beurteilungen gelesen habe.

Was ich persönlich für ein Unding halte ist ein Punkt in dem Einladungsschreiben.
Dort wird erwartet das man Einverständniserklärungen ankreuzt. Entbindung der Schweigepflicht etc. Das ist ja auch in Ordnung.
Was aber gar nicht geht ist der Versuch der Klinik einen Freibrief für das Betreten des Zimmers zu erhalten, auch in Abwesenheit des Patienten.
In der Einladung steht irgendwann "Einverständniserklärung zum Betreten des Zimmers".
Im ersten Satz wird suggeriert das nur Handwerker im Notfall das Zimmer, auch in Abwesenheit des Patienten, betreten dürfen. Das ist eine Selbstverständlichkeit das im Notfall das Zimmer betreten werden darf. Die Frechheit an sich besteht in den folgenden Zeilen der Erklärung. "Auch Therapeuten und Verwaltungspersonal dürfen das Zimmer betreten um, z.B. Therapiepläne zu hinterlegen" Gerade eine Klinik die psychosomatische Patienten aufnimmt sollte von solchen "Einverständniserklärungen" Abstand nehmen.
Ich schätze das der Großteil der Patienten ihre Einwilligung zu dieser Erklärung geben. Denn sie möchten schnell und ohne Stress behandelt werden. Aus Angst nicht aufgenommen zu werden wird dort bestimmt viel zu oft ein "ja" angekreuzt. Jeder Psychotherapeut sollte wissen das es unnötigen Druck auf Patienten ausübt wenn sie befürchten müssen das ihr Zimmer zwischendurch von Fremden in Augenschein genommen wird. Bitte löschen sie diesen Passus aus ihrer Einladung.
Ich bin trotzdem gespannt zu erleben das alle positiven Bewertungen hier auch zutreffen.

1 Kommentar

anni1967 am 04.06.2018

Hallo

Hast du deine Reha schon angetreten? LG. Anja

Sehr gute Reha-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Knie-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 19.1. bis 8.2.2018 nach einer Knie-OP in der Klinik Buchenholm und rundherum zufrieden. Die Therapeuten waren kompetent und haben mir sehr geholfen, alle Mitarbeiter der Klinik nett und freundlich und auch die Verpflegung war sehr gut.Ich kann diese Klinik nur empfehlen.

Gerne würde ich wieder kommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage am Waldrand und am See
Kontra:
Speisesaal sehr laut
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die fünf Wochen im Juli vergingen wie im Flug. Die Behandlungen waren sehr angenehm, das Personal sehr freundlich und zuvorkommend. Die Verpflegung außerordentlich gut, aber gegen den Lautstärkepegel im Speisesaal sollte unbedingt etwas unternommen werden. Gerne wäre ich noch länger geblieben, aber alles hat ein Ende...
Leider war im Juli Urlaubszeit, deshalb waren manche Bereiche der Klinik unterbesetzt.

Goldener Otober

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vorträge
Kontra:
Keine Organisation für Skat Doppelkopf Tischtennis usw.
Krankheitsbild:
HERZRYTHMUSSTÖRUNG
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vital Klinik Buchenholm in Bad Malente

Landschaftlich schön gelegen in der Holsteinischen Schweiz.
Lage direkt am Dieksee und am Wald, dem Holm.

Klinik ruhig, sehr gut Lärm gedämpft.
Direktes Zimmer neben dem Fahrstuhl keine Belästigung.
Ebenso von den anderen Zimmern oder Flur.

Essen sehr abwechselungsreich und schackhaft.

Fühstücksbuffet:
Brötchen, verschiedene Schwarzbrotsorten,Graubrot, kein Weißbrot.
Wurst ,Käse ,Tomaten ,Quark,verschiedene Marmelade , Honig
Müsli und Milch.
Obst,Apfel,Birne,Banane.

Mittags 3 verschiedene Gerichte , von denen man sich für eins am Vorabend entscheiden muß !
Gericht 1 ist Standard, wenn man sich nicht für 2 oder 3 entschieden hat.
Gericht 3 ist vegetarisch.

Abends:
verschiedene Schwarzbrotsorten,Graubrot, kein Weißbrot.
Wurst ,Käse ,Tomaten ,Quark,verschiedene Marmelade , Honig.
Obst,Apfel,Birne,Banane.

Manchmal gibt es Überraschungen, wie:
Würstchen mit Kartoffelsalat
Rollmops und Gurken
Makrele (mit Kartoffelsalat)
spezielle angemachte Salate wie z.B. Waldorfsalat oder Fleischsalat.

Das Personal und die Schwestern sind sehr freundlich und hilfsbereit.

Essenszeiten:
Frühstück 7 Uhr.
Mittagessen in 2 Gruppen 11:45 und 12:30 Uhr.
Samstags und Sonntag 11:45 Uhr.
Abendessen:17 Uhr.


Es gibt Ärzte für
Kardiologie
Orthopädie
Ernährung

Psychosomatik
Psychologie

Genaueres über das Internet
Klinik Buchenholm in Malente

Es sind vorhanden:
Schwimmbad
Kneipbecken
Sauna
Gymnastiksaal (für Volleyball,Baskettball ,Tischtennis)
Bibliothek mit Ruheraum (Phantastische Aussicht)

MTT Gerätesaal(Muckibude) mit Geräten und Ergometern (Fahrradfahren mit Belastung)
MTT Medizinisch Technische Therapie

Natürlich sind alle Labore und Anwendungen für die medizinische Rehabilitation vorhanden.

Es gibt eine Cafeteria und Freizeitraum für Kegeln und Billard.
Ein Fernsehraum ist vorhanden.
Auf den Zimmern steht auch ein sehr guter Fernseher (Samsung HG32EC470 81cm 32Zoll).
Alle Hauptprogramme und norddeutschen Regionalprogramme.(Hotel Modus)
Auch Sky Sport.

Es gibt eine ruhig gelegene Bibliothek mit einem herrlichen Ausblick auf den Dieksee.

Die Zimmer sind geräumig und praktisch eingerichtet.
Fernseher, Schreibtisch,Esstisch undSchrank mit Schließfach.
WLAN kann gebucht werden.
Parken Kostet 25€ für 4 Wochen.
Fernsehen kostet 10€
Es gibt einen Waschraum mit 2 Waschmaschinen einem Trockner ,ein Bügelbrett.

Immer wieder gerne in diese Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit u. Hilfsbereitschaft des ges. Personals. Essen
Kontra:
der Lärmpegel im gr. Speisesaal.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War vom 26.06.2017 für 4 Wochen in der Klinik zur Reha. Obwohl ich wegen Rückenbeschwerden dort war, wurde ich auf Grund von Schlafstörungen(43 Jahre Wechseldienst) dem Bereich Psychosomatik zugeteilt. Vom Arzt bekam ich aber trotzdem alle von mir gewünschten Therapien verordnet. Es war schon meine 4. Reha in dieser Klinik und werde immer wieder dort hin fahren. Leider habe ich aber das Gefühl das unter dem neuen Chefarzt nur noch die Psychiatrie und Psychosomatik Vorrang haben. Auch die Servicegebühr finde ich etwas Übertrieben da auch an anderer Seite eingespart wird z.B.: keine Begrüßungsgeschenke mehr auf den Zimmern ( Tasche, Kugelschreiber etc.). Leider fehlt auf den Zimmern ein kleiner Kühlschrank.

Gerne ein 2. mal!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich noch nie so verstanden gefühlt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal durchweg freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Buchenholmklinik in Bad Malente und mein Fazit ist: Ich würde dort immer wieder zur Kur fahren.
Für mich gibt es nichts zu meckern.
Es war alles wirklich top. Angefangen bei den Zimmern (Hauptgebäude mit Blick auf den See), über das Essen, die Therapien (Therapeuten mit einbegriffen), die Umgebung usw. usw. Wenn ein Hinweis zu geben ist, dann ist es der Raum mit den Waschmaschinen: 2 Waschmaschinen und ein Trockner für das ganze Haus ist ziemlich wenig. Und wenn manche Patienten nicht die Wäscheständer für die Zeit des Aufenthalts als ihr Eigentum betrachten und die Ständer mit auf das Zimmer nehmen würden, dann wären ausreichend Trockenmöglichkeiten da. Als Hinweis für die, die noch dorthin fahren, packt eine mobile Wäscheleine für Euer Zimmer ein. :-)
Die Tanzabende Mittwochs sind toll, es wäre wünschenswert, wenn so etwas öfters angeboten wird. Die Abende ziehen sich manchmal ein wenig, man kann ja nicht jeden Abend in der Cafeteria sitzen. Da wäre es schön, wenn vielleicht Pilates oder Yoga als Alternative auf dem Programm steht.
Aber das war´s dann auch schon. Ich freue mich auf ein Wiedersehen!

Sehr empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke an Frau Hartwig-Weber ( leider ist sie nicht mehr da))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Vorhänge in den Zimmern zu lichtdurchlässig)
Pro:
Idyllische Lage der Klinik, Blick auf den See, Freundlichkeit der MA, Freizeitanegbote, Leseraum mit Blick auf den See im 5. Stock
Kontra:
Abendbrot (für Vegetarier viel zu wenig Auswahl)
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 1. Reha, war eine Reise ins Ungewisse, jedoch bin ich sehr zufrieden mit der Klinik in der schönen Idylle am Dieksee.

Da man mich vergessen hatte vom Bahnhof abzuholen,und mir mein Handy jedoch anzeigte, dass es Fußläufig gut zu erreichen ist bin ich dann zu Fuß gegangen,in 15 Min Fußläufig zu erreichen.

Ich bin freundlich empfangen worden sowohl an der Rezeption als auch im pflegerischen und ärztlichen Bereich.Ich habe auch nicht einen Mitarbeiter dort unfreundlich erlebt. Alle sind sehr nett und auch hilfsbereit. Ich hatte schon bei einer vorherigen Bewertung gelesen, dass sich die Mitarbeiter an einen erinnern und mit Namen ansprechen, das Namensgedächtnis einiger Mitarbeiter kann ich demnach nur bestätigen.

Ich hatte ein Zimmer zur Eingangsseite also im Osten. Zimmer sind praktisch eingerichtet, schon etwas in die Jahre gekommen aber gepflegt und sauber.

Die Therapien waren teilweise ganz gut, teilweise weniger gut getimed, es war zeitweise etwas stressig und man hetzte von einem Termin zum nächsten. An anderen Tagen war viel Leerlauf.Aber die Therapien und Anwendungen haben echt Spaß gemacht und waren wohltuend.

Sauberkeit in den Zimmern, im Gebäude, Sauna wirklich top ABER in den 5 Wochen die ich dort war wurde die Dusche auf meinem Zimmer nie geputzt, das fand ich nicht so lecker.

Was Abzocke ist, ist die Pauschale für Telefon und Fernseher ( wer telefoniert heutzutage noch über Festnetz?)Das sollte überdacht werden.

Das Essen war okay, Mittag und Frühstück sehr gut, Abendbrot ist ausbaufähig ( für Vegetarier wird es sehr schwierig).

Kunsttherapie war super, faszinierend was aus etwas Farbe und sich davon leiten lassen so für Bilder entstehen danke an Frau Köster und ihr Sicht auf die Dinge.

Frau Kükenshöner,eine junge,motivierte Psychologin, hat mir sehr geholfen. Auch die Depressionsgruppe war hilfreich. Wobei ich schade finde dass man nach 6 Teilnahmen dann damit durch ist und sich alles wiederholt.

Leider ist meine Zeit dort jetzt zu Ende.

Reha ein voller Erfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Mitarbeiter, das gute Essen, die Anwendungen, die Lage der Klinik
Kontra:
empfehlenswert wäre vielleicht ein kleiner Kühlschrank im Zimmer
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression und Rückenbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.05. bis 21.06.2017 aufgrund von Depressionen in der Vital Klinik Buchenholm. Ich wurde freundlich empfangen und vom ersten bis letzten Tag von allen Pflegekräften,Therapeuten,
Ärzten und sonstigen Mitarbeitern freundlich und zuvorkommend behandelt. Ich kann nur sagen das ich nur positive Erfahrungen gemacht habe und die Vital Klinik Buchenholm bestens weiterempfehlen kann.

Der Aufenthalt in der Klinik war für mich sehr gut.

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Hartwig-Weber und Frau Taßler…besser geht’s nicht.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Hartwig-Weber und Frau Taßler…besser geht’s nicht.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (siehe)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fast alles
Kontra:
Aufenthaltsraum/Sozialraum Terrasse
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Lage und schöner Umgebung!! Der Aufenthalt in der Klinik war für mich sehr gut.
Habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

Das Essen war super, bis auf Kleinigkeiten beim Abendbrot :-) ab 18.00 nur Reste.
Küchenpersonal war sehr freundlich und immer hilfsbereit.
Personal komplett durch die Bank freundlich. Team ist total super.
Hatte meine Freiheiten beim Sport (MTT) da ich nur mein eigenes Ding gemacht hatte und auch durfte. Vielen DANK noch mal.
Eine Ausnahme…Herr Ka… sollte mal über ein Umschulung nachdenken.
Leider vielen einige Gruppenrunden aus und dank H. Ka… schlechter Abstimmung auch doppelt gemacht (hintereinander).

Ein sehr hoher DANK geht an Frau Hartwig-Weber und Frau Taßler…besser geht’s nicht.


@ Klinikleitung dickes Minus kein Gemeinschaftsraum für Patienten (Aufenthaltsraum)
Aber man wird 6-mal angesprochen, wann man seine 40€ bezahlt, bis dann der Fernseher aus dem Zimmer genommen wird den ich nie wollte.
Ein wenig penetrant war es schon :-) Gruß an H. Freitag.

Da die gesamt Terrasse verpachtet ist, müsste doch genug Geld rein kommen.

Ich habe erlebt, dass ein Patient ein kleines Bier bestellt hat und man hat im gesagt, ob er kein richtiger Mann sei und ein großes Bier bestellen kann.

Auch eigene Getränke auf der Terrasse sind nicht erwünscht. Denn wenn man eigene Getränke mitbringt, wird man vom Personal der Cafeteria Fotografiert und der Klinikleitung gemeldet.

Nein, das war kein Scherz. Scheiss auf BGB § 1004 Persönlichkeitsrecht und das in einer Klinik. Gewinnmaximierung ist doch viel besser.

Man kann sich den ganzen Tag in der Cafeteria voll laufen lassen aber beim Abendrot ist Alkohol verbot.



Hätte die Klinik einen vernünftigen Aufenthaltsraum/Sozialraum und hätte man eine kleine Fläche der wo man das Trinken kann was man will, wäre die Klinik ein Note 1 für mich wert.

So dann noch mal an alle Beste Grüße.

Tolle Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Versorgung, Lage, sport Möglichkeiten
Kontra:
Duschbereich Männer
Krankheitsbild:
Hüfte, Knie, Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik war für mich mehr als Zufriedenstellend. Die Anwendungen sowie die Betreuung durch die Therapeuten war vorbildlich. Die Zimmer waren gut wobei leicht in die Jahre gekommen.

Das Essen war hervorragend und für mich bestand überhaupt kein Grund zur Kritik. Auch das Küchenpersonal war sehr freundlich und immer hilfsbereit.

Die Lage ist toll so das man viele Möglichkeiten zu Freizeitnutzung vorfindet.

Es gab nur einen Punkt zur Kritik das was der Männerduschbereich im Schwimmbad dieser ist stark Sanierungsbedürftig. Ich hoffe dass dieser bis zu meinem nächsten Aufenthalt instand gesetzt wurde.

Für eine Begleitperson zu teuer

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundlich, gute Lage
Kontra:
Zu teuer für Begleitperson
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab Mitte März 2017 für 21 Tage Gast in der Klinik.
Auffallend war die freundliche Zugewandtheit fast aller Mitarbeiter. Angenehm empfand ich auch die relativ geringe Patientenanzahl (ca. 150 Gäste). Das Speisen-Angebot war recht ordentlich und nicht zu bemeckern (Achtung: Bratfisch kann die Küche nicht).
Die Kur-Leistungen kann ich aus Mangel an Vergleichsmöglichkeiten nicht beurteilen. Ich fand sie aber mindestens als angenehm.
Problematisch fand ich, dass jeder Mitarbeiter (also Ärzte, Pflegekräfte, Bürokräfte sowie Personen in Straßenkleidung) einfach so den Küchenbereich, der ja extra als HYGIENE-Bereich ausgewiesen wurde, betreten durfte. Dies ist mit den einschlägigen Bestimmungen sicherlich nicht zu vereinbaren.
Negativ: Ich hatte eine Begleitperson dabei, die für die 21 Tage sage und schreibe 1491,00 Euro zahlen musste. Dafür wurde dann in das (ohnehin schon sehr kleine) Einzelzimmer ein weiteres Bett gestellt. Die Begleitperson hatte nicht mal eine Nachttischleuchte. Obwohl in dem Preis die Vollpension und abendliche Nutzungsmöglichkeit des Schwimmbades enthalten war, halte ich diese Preisgestaltung für mindestens grenzwertig. Also Vorsicht bei Begleitperson, der Preis dafür ist absolut unangemessen und steht in keinem Verhältnis zur gebotenen Leistung.

Gerne wieder diese Klinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles dort
Kontra:
Michts
Krankheitsbild:
COPD, Muskelschwäche und Kardiologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort super zufrieden-Zimmer war gut, Therapien und Therapeuten und Ärzte haben mir sehr geholfen (hab mich lange nicht so gut gefühlt wie nach dem Aufenthalt dort), Das Essen war erstklassig und der Kuchen in der Cafeteria ist nicht zu überbieten. Ich kann diese Klinik absolut weiterempfehlen.
Ach ja, das Personal,egal ob Pflegedienst oder Küche war immer sehr freundlich und hilfsbereit. Ich war dort im März 2017.
Gruß Werner

Weitere Bewertungen anzeigen...