Vital-Kliniken GmbH - Klinik Buchenholm

Talkback
Image

Plöner Straße 20
23714 Bad Malente
Schleswig-Holstein

53 von 87 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

87 Bewertungen

Sortierung
Filter

Klinik nicht geeignet für AHB nach Wirbelsäulen Op

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten sehr gute Küche
Kontra:
Keine Mitspracherecht
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose/langstreckige Spondylodese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2022 zur AHB in der Vital-Klinik
Zuerst das Positive:
sehr gute nette Therapeuten
gutes Essen
Insgesamt nettes Personal
Die Klinik liegt sehr schön direkt am See.
Nun das Negative
Für Patienten die nicht so gut zu Fuß sind gibt es, außer das sehr nette Café,nichts.
Keine Teeküche,keine Getränkeautomaten keine Möglichkeit sich gemütlich mit anderen Patienten auszutauschen. Das Schwimmbad durfte außerhalb der Therapien nicht genutzt werden.(laut Internet abends freies Schwimmen möglich) Da ja alle Patienten erwachsen und mündig sind hätte man ja auch eine Liste auslegen können. (z.B. 6 Personen alle 1/2Std.wäre ja auch trotz Corona möglich gewesen )
Der Chefarzt wirkte auf mich sehr überheblich. Ich fühlte mich z.T. wie im Kindergarten Abstandskontrolle d.d.Chefarzt vor und im Speisesaal,im Gymnastikraum. Die Vorträge durch ihn begannen meistens mit seinem großartigem Werdegang Patienten wurden z.T.respektlos behandelt auch mit der Schweigepflicht wurde es nicht so genau genommen.
Die Therapie war 0-8-15 und sicher nichts für Patienten die eine große Wirbelsäule-OP gerade hinter sich haben.An einem Tag 4 Vorträge hintereinander am nächsten 5 Sporteinheiten.Das obwohl man nicht so lange sitzen darf und kann.

Gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapeuten, leckeres Mittagessen
Kontra:
Kunsttherapie
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2022 in der Reha-Klinik. Mein Zimmer war modern eingerichtet, renoviert u mit Laminatboden. Ich war 3 Wochen vor Ort. Die Sport- u Bewegungstherapien waren sehr gut. Die 2 x künstlerische Betätigung durch Malen gefiel mir nicht, da nur Malen mit Aquarellfarbe u Kreide möglich war. Und irgendwie wertete der Therapeut ständig die Ergebnisse. Durch die Zeit zum Jahresende hatte ich bei insgesamt 3 Einzelgesprächen mit Psychotherapeuten einen Persinalwechsel. Das hat mir leider gar nichts gebracht. Essen war lecker. Auf Wünsche wird schnell eingegangen. Alle Angestellten sind dort super nett u bemüht. Region ist sehr ländlich u ruhig.

Enttäuschend

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Abend
Mehr als enttäuscht von dieser Klinik!
Meine Mutter war bei ihnen Patientin. Hatte Psychosomatische Probleme. Erstmals wurden 1,5 Wochen gar nichts getan. Weder ein Programm noch eine Einführung in die Gruppen etc.
Dann passierte es, sie bekam Corona. Ihr wurde gesagt sie müsste SOFORT abreisen. Wo ich mir denke, sie ist doch in einer Klinik? Ist man da nicht für ausgelegt? Wenn bald alle Patienten Corona haben? Ist dann die Klinik leer?
Also schickten sie meine Mutter mit ständigen Panikattacken eine aktuellen Coronainfektion ( mit starken Symptomen) nach Hause. Sie versuchte die 4,5h Autofahrt selber zu bewältigen. Nach 1,5h war dann alles vorbei. Wir holten sie natürlich ab. Aber da frage ich mich, wie kann sowas sein? Eine ältere Dame mit starken Symptomen + psychischer Belastung einfach auf eine 4,5h Autofahrt nach Hause zu schicken? Ein isozimmer hätte doch gereicht? Kriegt jedes Kreuzfahrtschiff hin. Danke für eine sehr traumatisierte Mutter.

Auf der Internetseite viel versprochen, aber....

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
...die Umgebung und die Nähe zur Ostsee
Kontra:
Kritikfähigkeit, bei fragwürdigen Therapieangeboten kam die Ansage:... die DRV verlangt das aber von Ihnen!!! Quatsch
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo! Ich bin nicht pingelig, aber:
Trotz pünktlicher Anreise gab es nur ein "gut+günstig" Lunchpaket mit altem Brot und angetrockneten Käse usw.
Zudem bekam man ein Zimmer, dass keinerlei etwas mit dem auf der Internetseite präsentierten Zimmer zu tun hatte, abgewohnt mit muffigen, fleckigen Teppich! Weitere erhebliche Mängel:
-Fernseher defekt, wurde nach Reklamation ausgetauscht
-Stehlampe defekt, wurde nach Reklamation ausgetauscht
-Matratzen durchgelegen, wurden 2 x ausgetauscht, jedoch keine Besserung, man lag in einem Pflegebett auf einem dreiteiligen Metallrost, schlafen daher kaum möglich, dann Wechsel in das Gästebett, dort im Lattenrost gebrochene Leisten, ebenfalls kein vernünftiger Schlaf möglich.
-keine Verdunklungsmöglichkeit durch Rollo oder Jalousie
-Schwarzschimmel im Bad (Dusche und Duschstuhl)
-Fensterrahmen beim Öffnen des Fensters stark verschmutzt
-Tapeten verschmutzt
-Im Bad viele defekte Fliesen und Fliesenfugen
-Im Bad verrosteter Heizkörper
-Raucherlounge direkt vor dem Haupteingang (LAUTSTÄRKE), es schallt bis in die 5.Etage
-die Mahlzeiten eintönig, ohne Gewürze, portionierter Teller, wenig Abwechslung bezgl. Salat, Aufschnitt
-die Brötchen hatten eine "gummiartige Konsistenz"
-Therapien nicht dem Krankheitsbild entsprechend
-Berufsorientiertes Werken fragwürdig(Vogelhaus, Pappmache oder Tonarbeiten)
-Zeitmanagement zwischen den Therapien
-Schmimmbad in freien Zeiten nicht nutzbar
-Trotz Sportlichkeit Einordnung in Seniorengruppe sowie Fahrradtraining, obwohl man tgl. 20 km mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt
-Sport immer mit FFP2-Maske, übelst!!!
-Fragwürdige Hygienemaßnahmen im ganzen Haus, besonders im Speisesaal (ein auf und ab), Schwachsinn!!!
-Eine für 14 Tage bestellte Begleitperson soll am Tag 75 Euro zahlen für ein dermaßen schlechtes Zimmer? Niemals!!!
Alles in allem, ich habe aufgrund der schlechten Leistungen die REHA nach 12 Tagen abgebrochen, davon fast 10 Tage schlaflos, obwohl keine Schlafstörungen bestehen! NEVER COME BACK

Eine gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten waren super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Oft zu eng getaktet)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten super nett. Küchen Personal super nett und das Essen war super
Kontra:
Personal mangel. Kein Kühlschrank auf Zimmer und kein Wasserspender im WP Haus
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2022 in der Klinik. Hab mich entschlossen trotz der schlechten Kritiken hier meine Reha zu machen. Ich bin froh dass ich es getan habe. Klar sind die Zimmer nicht luxuriös aber sind vollkommen ausreichend. Es wird auch renoviert hier. Zur Klinik : ein großer Lob an die Küche das Mittagessen war super lecker. Die Therapeuten waren zu 90% freundlich und hilfsbereit. Man hat ein strammes Programm zu den man es nicht immer schafft pünktlich zu bekommen, was aber auch okay ist. Der MTT/Fitness Raum ist ausreichend und auch freiwillig zu bestimmten Zeiten zugänglich Die Umgebung hier ist sehr schön und sehr ruhig. Es hat sich für mich gut angefühlt und wurde wieder kommen.Das es sich natürlich auch hier nit ums Finanzielle dreht, können natürlich so viele Dinge aus den neusten Stand gebracht werden. Corona und die dazu notwendigen Regeln waren auch hier present und trotzdem hatte ich eine tolle Zeit hier.

Eine Rehaklinik mit bester Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal ist sehr engagiert
Kontra:
Zimmer sind unterirdisch
Krankheitsbild:
Trauma
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine hervorragende Lage direkt am See und Wald. Geschäfte des täglichen Bedarfs sind fußläufig erreichbar. Die Seepromenade hat viele Sitzmöglichkeiten, die zum Verweilen einladen inkl. romantischer Sonnenuntergänge. Das Gastronomieangebot ist vielfältig. Sehr zu empfehlen ist das hauseigene Café mit täglich selbstproduzierten Kuchen und Torten und gutem Kaffee. Das Essensangebot ist sehr vielfältig und köstlich.
Das Personal nebst Klinikleitung ist sehr zuvorkommend und sehr bedacht, den Patient*innen einen angenehmen Aufenthalt mit bestmöglichen Behandlungserfolg zu gewährleisten. Die Therapiepläne sind sehr umfangreich, die Termine professionell geleitet.
Gewünscht hätte ich mir mehr Ausstrahlung bei dem Mitarbeiterinnen an der Rezeption, gleichwohl sie immer zuvorkommend waren, wirkten sie aber stets überarbeitet.
Sehr enttäuscht hat mich das Zimmer. Der Teppich sowie das Badezimmer sind sehr unhygienisch. Es bedarf hier dringendst einer Renovierung/ Sanierung.

REHAZIEL erreicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Lage, viele Anwendungen möglich, Kunst- und.Klangtherapie
Kontra:
Keine nennenswerten Sachen
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Wochen Aufenthalt.Zu Beginn eine Erstuntersuchung mit ausführlicher Massnahmenbesprechung. Persönliche Wünsche und Änderungen wurden berücksichtigt. Umfangreiche Fitnessmöglichkeiten indoor und Outdoor. 24/7 Bereitschaft eines Arztes. Medizinische Versorgung Note 1
Pflegerische Versorgung Note 1
Hauswirtschaft,Sauberkeit Note 1
Küche Service, Freundl. Note 1
Hydrojet (WAssermassagebett) frei benutzbar.
Das Essen war üppig und sehr lecker.Abendessen z.B. 7 Sorten Käse. Obst wurde ständig dazu ( kostenlos) angeboten. Wasserspender Tag und Nacht bereit.
Ausstattung: TV,Internet,Telefon
Fahrradverleih. Grosser Buchenwald nebenan. Wege gut beschildert.
Lage: Direkt an der Seepromenade. Malente fußläufig zu erreichen.Bahnhof mit guten Anschlussmöglichkeiten.

Ich habe mich hier "sauwohl" gefühlt. REHA Ziel wurde voll erreicht.

Schöne Gegend

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Man muss sich um alles selber kümmern)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nettes Personal in der Klink und Essen ist lecker.
Kontra:
Kaffeeautomaten fehlt und keine Veranstaltungen oder Ausflüge.
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erst Tag war katastrophal,zum Mittagessen gab es nur ein Lunchpaket, obwohl ich gegen 10 angereist war und hatte keine Rundführung in der Klink,schade. Das gesamte Personal ist sehr nett ,ausser an der Rezeption, zickig. Die Anwendungen und Therapien waren gut,ausser der Zeitplanung war schlecht. Wegen Corona war in der gesamten Klink Maskenpflicht, auch beim Sport .Zimmer mit Bad war nicht das neueste, aber okay,es wurde jeden Tag gereinigt ausser am Wochenende und Feiertagen, aber leider wurde kein Staub gewischt,obwohl ich immer alles freigeräumt hatte. Das Essen war sehr abwechslungsreich und lecker,ausser das mit den 3 Gruppen hat mir nicht gefallen,war in der 3. Gruppe, Frühstück gab es erst um 8:20 Uhr,finde ich spät,ab und zu hatte ich vor dem Frühstück eine Anwendung. Es gibt nicht mal ein ein Kaffeeautomaten, ausser ein Wasserspender und das Wasser konnte man nur gleich trinken, wenn es etwas länger in der Flasche abgefüllt war hatte es ein schlechten Nachgeschmack, dachte erst ich bilde es mir ein ,darauf hatte ich andere gefragt und die hatten es bestätigt. Es gab keine Veranstaltung und Ausflüge,musste man sich selber drum kümmern. Ich hatte 5 Tage kein Wlanempfang, der mir nicht erstattet wurde, ausser eine neue Karte,für eine Woche Verlängerung, damit konnte ich nichts anfangen, da ich nur 3 Wochen Aufenthalt hatte,denn ich hatte eine Karte für 3 Wochen. Parkplatz ist vorhanden gegen eine Gebühr von 25 € für den gesamten Aufenthalt. Es gibt ein Café,der von 12 Uhr bis 18Uhr geöffnet ist,da gibt es fast alles, Kuchen und Torte sind selbst gemacht,sehr lecker. Nach einer Zeit Eingewöhnung hat es mir in der Klinik gefallen, ob es was gebracht hat wird sich zeigen.

Reha in der holsteinischen Schweiz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schöne Gegend
Kontra:
Zu straffer Zeitplan
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine erste Reha und alles in allem war es ein angenehmer Aufenthalt.
Positives: Es wurde sich für jeden Zeit genommen, obwohl man merkte, dass sich das medizinische Personal an der Grenze der Belastbarkeit befand. Eine schöne Gegend in der viel unternommen werden kann. Alle freundlich, kompetent und geduldig. Essen ok.
Negatives: Reinigung etwas nachlässig, aber auch zu wenig Personal. Strammer Zeitplan der Anwendungen, was teilweise in Stress ausartet oder schwierig zu schaffen ist, auch den kostenträgern geschuldet. Saftige Preise für Parkplätze, WLAN etc.

Klinik kann man empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des gesamten Personals
Kontra:
Das Café gehört in qualifizierte Hände.
Krankheitsbild:
PTBS, Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik vielleicht etwas in die Jahre gekommen, aber dennoch war alles zu meiner Zufriedenheit. Von der Freundlichkeit der Mitarbeiter, über das Essen bis hin zum Therapieangebot. Ich weiß nicht, was manche hier zu meckern haben. Ich kann mir natürlich eine Kur in einem 5 Sterne Haus selbst finanzieren und dann Ansprüche stellen. Die meisten GKV Versicherten jedoch haben hier vielleicht die beste Zeit ihres Lebens verbracht. Es war eine traumhafte Umgebung, man konnte viel unternehmen. Der Nahverkehr bot gute Anschlussmöglichkeiten nach Kiel, Lübeck und auch an die Ostseeküste. Dafür muss man natürlich etwas Selbständigkeit an den Tag legen und seinen Arsch bewegen. Auch wer mit dem Essen nicht zufrieden war, hatte ja die Möglichkeit, in die umliegenden Restaurationen auszuweichen. Aber das Essen war eigentlich völlig in Ordnung. Das Haus könnte einen neuen farblichen Anstrich gut vertragen. Dennoch würde ich das Haus, schon wegen seiner exponierten Lage, uneingeschränkt weiterempfehlen.

Beurteilung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegekräfte
Kontra:
Zimmerreinigung
Krankheitsbild:
Knie
Erfahrungsbericht:

Pflegekräfte sind sehr kompetent und freundlich. Man fühlt sich ernst genommen und sie nehmen sich Zeit. Volle Punktzahl.
Servicekräfte im Speisesaal immer hilfsbereit und freundlich.
Fühlte mich sehr wohl.
Die Zimmer Reinigung war sehr schlecht. Der Fußboden ist dreckig und nur schnell schnell.
Hygiene schlecht.
Mit den Therapeuten klappte es auch sehr gut. Haben alle Fragen gut beantwortet und erklärt.
Als Verbesserung wäre es toll, wenn die Hüft oder Knie Patienten getrennt voneinander bessere Informationen bekommen.
Eine Fußpflege im Haus wäre perfekt

Sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz bei hohem Engagement
Kontra:
Coronabedingt konnten nicht alle Bereiche genutzt werden
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal war sehr freundlich, engagiert und kompetent. Vom Reinigungspersonal über das Küchenpersonal bis zu den Physio- und Psychotherapeuten, genau wie auch die Ärzte.

Bei Wünschen oder Fragen war immer ein offenes Ohr zu finden!

Ganzheitliches Konzept mit Gesprächen gepaart mit diversen sportlichen Altivitäten. Angepasst an den jeweiligen Patienten!

Gute und sehr persönliche Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal und Therapie
Kontra:
Teilweise ältere Ausstattung
Krankheitsbild:
Angst-Panik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Aufenthalt wirklich sehr zufrieden. Der Empfang und mein Ankommen war sehr nett und organisiert. Der Therapieplan war sehr ausgewogen und es gab für mich persönlich in 4 Wochen nur einmal eine Änderung. Auch ein Konsil war kein Problem. Die Ausstattung meines Zimmers war einfach und es war noch eines der älteren Zimmer. Diese werden aber nach und nach renoviert. Insgesamt ist die Ausstattung aber absolut in Ordnung. Das beste an der Klinik ist das Personal. Wirklich alle (Therapeuten, Reinigung, Küche, Ärzte etc.) geben sich sehr viel Mühe und machen alles möglich. Das Haus ist wohl eher klein im Verhältnis zu anderen, was es persönlicher macht. Die Philosophie des Hauses gefällt mir auch sehr gut! Machen und probieren und sich nicht einfach hingeben.
Das Essen war ebenfalls immer gut. 3 Essen standen mittags zur Wahl. Abends Brot und Brötchen, Salat und oft auch etwas Warmes wie z.B. eine Heißwurst. Morgens gab es alles was man braucht.
Auf Grund der Pandemie gab es natürlich einige Einschränkungen. Essensgruppen waren geplant und wurden auch konsequent angewandt. Schwimmen und saunieren waren außerhalb von Anwendungen nicht möglich. Dafür konnte man die Halle oder den Fitnessbereich nutzen, auch wenn man keine Anwendung dort hatte.
Mich persönlich hat der Aufenthalt weiter gebracht und ich danke allen dafür!

REHA Ziele konnten nicht erreicht werden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (nehmen die Kritik der Patienten nicht wahr)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (welcher Psych. Therapeut ist ein Zufall, lesen Befunde oberflächlich)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Orthopädisch fachlich schlecht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Schlechtes Terminmanagement, vieles nicht nutzbar)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Renovierungsbedarf, Cafeteria sehr lecker mit eigenen Kuchen)
Pro:
Umgebung, leckere örtliche Restaurants
Kontra:
mangelndes Klinikmanagement
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist wohl in die Jahre gekommen, der Reparaturstau ist offensichtlich. Angespannte Stimmung zwischen den Ortho und Psych, hohe Personalfluktuation, mancher Therapeut gibt sich Mühe. Schlechte Terminplanung, geringe Therapieeffizienz, einfallsloses Essensangebot.

Mein Fazit: die Klinik ist aktuell leider nicht zu empfehlen, es gibt deutlich bessere!

Rechtzeitig angekommen, kein Mittagessen, bekam Lunchpaket. Zimmer im WP abgewohnter als im Haupthaus. Toiletten sahen eklig aus, Duschvorhang, Balkon verdreckt. Zimmer WP oberflächlich gereinigt. Habe Zimmer im Haupthaus bekommen. Matratze im Bett war zu hart/dünn, die Betten quietschen. Fernseher im Zimmer, Programme sind seit Dezember gestört, FB versifft. Und dafür 40 €! Drei Wo. parken 25,-€, Waschen + Trocknen 2,50€, Internet 3 Wochen 15 € Abzocke! Essen in 3 Schichten a 35 min, seit 2020. Man sitzt bei Frühstück, Mittag- und Abendessen meist alleine am Tisch. Anstellen in der Schlange und warten am „Buffet“, Zeit für Mittagessen ~20 Min. Buffet wenig Abwechslung, häufig derselbe Salat. Einfallsloses Anstaltsessen, lieblos angerichtet. Früh/Abends häufig identisch kaum wechselnde Wurst(Geflügel)- und Käsesorten. Brot vom Vortag gibt es auch. Buffet ist meist schon rasch leer geräubert. Personal ist meistens freundlich, Filterkaffee, Saft ist Instant Saft, Obst meist Äpfel und Bananen. Suppe nur Sonntag und Samstag meist Eintopf. Essensplan beginnt nach 4 Wo. von vorne. Kochgeruch von Mittagessen beim Frühstück.
Kaum Angebote einer Abendbeschäftigung. Kneipe nicht wirklich in der Nähe. Bei den Therapeuten kann man Glück haben, sie geben sich Mühe.
Von den Ärzten in der Orthopädie ist abzuraten. Chefarzt kommt mit einer arroganten Allgemeinhaltung unsympathisch rüber. Für alle Psychosomatische Patienten sind manuelle Massagen obsolet. Arzt (Hr. P.) hat „sogar“ Röntgenaugen, er erkennt z.B. ohne jegliche Körperliche Untersuchung aus der Distanz bei einer USG-Luxation die Unversehrtheit der Bänder. usw. ...

sehr gute Anschlußheilbehandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
durch Fachpersonal qualifizierte Unterstützung
Kontra:
Räume veraltet, werden zum Teil renoviert
Krankheitsbild:
Hüftgelenk ersetzt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anschlußheilbehandlung nach Hüft OP. Unterbringung im Doppelzimmer allein sowie Vollverpflegung. Heilbehandlung durch qualifiziertes Personal sehr gut.
Lage am Dieksee sehr schön. Kleinigkeiten stören etwas: Internet zum Teil nicht funktionsfähig und mit Zusatzkosten, Spülung der Toilette nicht einwandfrei da veraltet. Nach und nach werden die Zimmer offenbar renoviert.
Die Mahlzeiten sind gesund und sehr schmackhaft, nettes Personal um den Patienten bemüht. Insgesamt aber eine erfolgreiche Anschlussheilbehandlung.

Kränker nach Hause

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Plan zeitl.schlecht getaktet.Man kam oft zur Anwendung später)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen schmeckte gut
Kontra:
In der 3ten Schicht sah Essen durchwühlt aus
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Coronazeit: in 3 Schichten Essen.Dafür je 35 Min.Zeit-anstellen Essen holen Essen u.abräumen.
8:20-8:55.Um 9 Uhr Wassergymnastik/vorher im Zim.duschen.Oder um 9 Uhr wandern.Anfangsuntersg.EKG - angeblich Herzinfarkt gehabt!Nä.Tg.nachgefragt, ob man ein 2tes EKG machen könnte.Antwort:Sie hatten doch keinen!Elektroden saßen zu hoch.Einige Patienten ging es auch so.Komme kränker nach 6 Wochen nach Hause!Der Chefarzt ist paar Tg.später in Ruhestand gegangen.
Es gab keine Entschuldigung.
Herr Schuth gibt tolle für Übungen für zu Hause!

Dickes Dankeschön an das gesamte Team der Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wie zu Hause)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Orthopädiepatient/verstellbares Bett-was soll da falsch sein)
Pro:
Toller Einsatz und tolle Freundlichkeit in allen Bereichen
Kontra:
Die Damen und Herren der Planung der Anwendungen sollten sich an die ärztlichen Verschreibungen halten, auch zeitlich
Krankheitsbild:
Knieteilprothese AHB
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 30.12.21-19.01.22 in Ihrer KliniK zur AHB. Ich kann nur sagen , soviel Freundlichkeit und Zuwendung erlebt man nicht alltäglich. Gerade unter diesen erschwerten Bedingungen ist es für alle sehr Vorteilhaft wenn der Umgang miteinander so ist.
Die Anwendungen waren super und durch die kurzen Wege im Hause auch für anfangs "Gehbehinderte "gut zu meistern. Eines hat mir besonders gefallen, das Einlassen der Therapeuten auf jeden einzelnen Patienten. Ich habe ausschließlich gute Erfahrungen gemacht.Ob bei der manuellen Lymphdrainage, Fr. Kroll hatte viel Arbeit bei mir,in der medizinischen Abteilung oder Einzelkrankengymnastik. Aber, man muß auch wieder fit werden wollen. Man muß den Biss haben dort viel zu erreichen. Ich konnte am Ende sagen, "alles hat sich gelohnt "und konnte teilweise schon ohne Gehhilfen laufen. Das Essen war bombig und auch das Personal im Küchenbereich, man sollte nicht meckern bei soviel Hilfsbereitschaft. DANKE AN ALLE DAFÜR!!!

War nicht gut aufgehoben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (ein Beinfreies Bett war nicht möglich)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik war nicht sauber. die Toiletten hatten Ränder. Die Betten waren furchtbar. Es wurde noch Effizienz/Verfügbarkeit aufgeteilt. So lag ich in einem Krankenhausbett und eine Orthopädische Patientin musste in einem normalen Hotelbett. Ich konnte die ganze Zeit nicht schlafen. Wenn ich vor Erschöpfung nicht mitgemacht habe, hieß es, dem Träger würde gemeldet ich sei nicht kooperativ. Die waren nur an der Erfüllung der Vorgaben interessiert. Das Leitbild empfand ich persönlich als Witz.
Ich kanns beweisen, da der Kurs den ich gesundheitlich nicht machen konnte in der 3. Woche immer noch im Programm stand. Ich habe zudem allergische Reaktion auf Medikamente bekommen mit Ödemen an beiden Füßen, dass ich 2 Tage kaum Laufen konnte. Nebenwirkungen können passieren. Mich hat die Reaktion geschockt. Als es wieder weg war, hieß es, ich hätte mir das eingebildet (Hab zum Glück Fotos mit Metadaten)
Ansonsten hieß es Psychosomatik sei eingebildet ich soll mich mehr bewegen, obwohl ich da nicht konnte. Richtig krass wurde es als ich dem Träger sagte ich will heim. Der Klinikdirektor schrieb nachweislich ich könne mich gern beschweren, er würde "in dem gebotenen Umfang antworten". Da wird ein völlig ungleiches Machtverhältnis ausgenutzt.
In der Orthopädie habe ich auf der FB-Gruppe nur Gutes gehört. Aber ich (persönliche Meinung) habe mich gar nicht gut aufgehoben gefühlt.
Da Essen war auch echt eklig weich gekocht. Anmerkung der Ernährungsberatung "Seien sie froh, nicht in der 3 Gruppe zu sein, da ist richtig weich." Zur Strafe bekam ich eine extra Portion Gemüse, was mit Reibekuchen und Rotkohl endete, wo selbst das Küchenpersonal irritiert guckte. So viele wie ich da hab heulen sehen, scheint die Taktik "ganz Brechen und wieder Aufbauen" (Alles persönliche Meinung und persönliche Erfahrung - Meinungsfreiheit)
Zu meiner Bewertung auf Google konnte ich Fotos und Screenshots ergänzen. Falls jemand Wert auf Beweise legt.

1 Kommentar

Schilksee am 19.03.2022

Moin,

wie heißt denn die Gruppen bei FB? Ich bin da leider nicht fündig geworden und würde mich vor meinem Aufenthalt gerne noch etwas informieren.

Vielen Dank

Voller Erfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Ärzte, Pflegepersonal und die Therapeuten
Kontra:
Die Zeit zwischen den Anwendungen war manchmal sehr eng bemessen.
Krankheitsbild:
komplexe PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.11. - 22.12.2021 in der Klinik Buchenholm in Malente, wegen einer PTBS Behandlung und ich kann nur positives berichten. Das Personal von Krankenschwestern, Therapeuten und Service war sehr freundlich und ging auf Wünsche ein. Meine Ärztin war auch sehr nett und höflich. Die Verpflegung war gut und reichlich. Es gab täglich mehrere Gerichte zur Auswahl In der Woche gab es 3 Gerichte, 2 mit Fleisch und 1 vegetarisches Gericht zur Auswahl. Am Wochenende gab es 2 Gerichte zur Auswahl, 1 mit Fleisch und 1 vergetarisches zur Auswahl. Das Zimmer war groß und praktisch, aber gut eingerichtet. Die Anwendungen und Gruppen haben mir gut getan und ich kann diese Klinik weiter empfehlen.

Kommunikation verbesserungswürdig

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, Therapeuten
Kontra:
Zimmer z.T. abgewohnt, alte Betten
Krankheitsbild:
TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Koordination der Reha-Massnahmen wirkte z.T. desorganisiert. Die Erreichbarkeit der Klinik für telefonische Rückfragen erlebten wir als schlecht, Anrufe wurden zumeist umgeleitet oder nicht entgegengenommen. Im Kontakt war das Empfangspersonal oft kurz angebunden oder unfreundlich. Auch die Kommunikation mit der zuweisenden orthopädischen Klinik wirkte unkoordiniert.

Leider nicht wie erhofft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Lage am See
Kontra:
Freundlichkeit lässt zu wünschen übrig
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hätte mir mehr Freundlichkeit und eine individuelle Behandlung gewünscht. Sehr wenig patientenorientiert!! Nach Rücksprache gab es nur unfreundliche und Antworten von oben herab. Ich kann keine Empfehlung aussprechen.

KATASTROPHAL

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unzumutbare Therapieumstände)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden ("nehmen Se Medikamente")
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es gab keine)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (entweder nicht vorhanden oder geschlossen)
Pro:
Die Umgebung ist sehr schön
Kontra:
Klinik, Zimmer, Verwaltung, Essen, Therapieangebot
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im September 2021 mit großen Hoffnungen und Erwartungen nach Malente gereist, da die Buchenholmklinik laut ihrer Internetpräsenz den Patienten ganzheitlich behandelt. Mit der Indikation Chronische Schmerzen / Anpassungsstörung / Depression klärte ich im Vorwege telefonisch bei der Verwaltung der Klinik ab, ob ich hier mit den Beschwerden "an der richtigen Adresse" sei. Mir wurde sehr freundlich erklärt, dass diese Art der Erkrankung sehr gut in der Buchenholmklinik behandelt werden kann. Bei der Anamnese bei einer Assistenzärztin teilte mir diese unmissverständlich mit, dass in der Klinik ENTWEDER einer psychosomatische ODER eine orthopädische Behandlung erfolge. Eine ganzheitliche Behandlung sei nicht vorgesehen und auch nicht möglich.
Ich teilte der Ärztin meinen Unmut mit und bat darum, einen Entscheidungsträger der Klinik zu sprechen. Antwort: "Ich schreibe eine Email an die Verwaltung!"

OK, man muss ja das Beste aus der Situation machen und so bezog ich, nach einem 5-minütigen Fußmarsch durch einen kleinen Wald mein "Hospizzimmer".
Lange Rede, gar kein Sinn...
Ich habe während meines Aufenthaltes niemanden aus dem Bereich der Verwaltung sprechen dürfen, es wurden lediglich Emails seitens der Ärzte verschickt.
Ich habe keinerlei Therapieangebot, welches mir bei meiner Problematik hätte helfen können, erhalten.
Sowohl die "Trauergruppe", die "Stressgruppe" als auch die "Depressionsgruppe" seien voll, so dass ich mich mit 12 !!! weiteren Patienten in einer beschwerdeunspezifischen Gruppe wiederfand.
Absolut katastrophal!

Es gibt in der Klinik kein Freizeitangebot, keine Teeküche und keinen Aufenthaltsraum für Patienten. Das Schwimmbad ist aufgrund von Personalmangel geschlossen, die Sauna wird angeblich aus Pandemiegründen nicht betrieben. Die Turnhalle steht den Patienten meist an den Abenden zur freien Verfügung. Allerdings darf die Halle nur von 2 Personen
Ich könnte hier tatsächlich noch mehrere Seiten mit unzumutbaren Umständen füllen, was aber zu weit führen würde.
Und jetzt noch eine Anekdote, die die Stimmung und das Klima in der Klinik sehr gut beschreiben kann.
An einem Abend in der Woche wollte ich mit Mitpatienten die Turnhalle nutzen, um dort Tischtennis zu spielen. In der Halle befand sich bereits der Chefarzt der Orthopädie samt seiner Partnerin, um zu tanzen. Kurzum, er verwies uns der Halle, da er diese bei der Rezeption reserviert habe. Komplett gelogen.

Nie wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Küche und das Personal super
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen Angstzustände Panikatacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Klinik und bin total enttäuscht.
Man bekommt kein Mittagessen bei Ankunft obwohl man bis 10 Uhr da war.Es gibt dort keinen kaffeautomat noch ein Getränkeautomat. Die Cafeteria hat nur von 12bis18 Uhr geöffnet.Zur Stadt mitte sind es 2 Kilometer. Mit Rollator kommt man nur mit dem Taxi hin.Die Rezeption ist nur bis 16 Uhr anwesend. Danach ist die Automatiktür geschlossen und man kommt nur noch durch die schwergängige Seitentür rein.Mit Rollator oder Unterarmgehilfen fast nicht zu schaffen diese Tür zu öffnen.Am Freitag dem 13.8.2021 war die Rezeption schon ab 13 Uhr nicht mehr besetzt das heißt die Automatiktür geschlossen. Eine Frechheit ist es das man 40 Euro für Fernseh und Telefon bezahlen muss. Wenn man es nicht haben möchte dann wird beides abgestellt weil es zusammen gekoppelt ist . Und das in der Coronazeit.Es ist ein unding das man 3x den Psychologen wechseln muss.Was einem nicht hilft.Es geht gar nicht das der Chefarzt seine Ärzte vor den Patienten so runterputzt das gleich ein Arzt gekündigt hat. Mir hat die Reha nichts gebracht im gegenteil bin ich genauso wieder nach Hause gefahren wie ich dort angekommen bin. Nie wieder fahre ich dort hin.

unzureichende Ärztliche Betreuung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Chefarzt
Krankheitsbild:
Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai in der Klinik wegen chronischer Rückenbeschwerden. Die Erstaufnahme war in meinen Augen zu Oberflächlich. Der Therapieplan war teilweise unsinnig und unstrukturiert. Ein Ärztliche Zwischenuntersuchung erfolgt nicht. ein paar Tage vor der Entlassung aus der Reha erfolgt die Abschlussuntersuchung durch den Oberarzt. Diese war ein Witz einmal links einmal rechts den Oberkörper bewegen einmal nach vorne Bücken fertig war die Untersuchung. Der Chefarzt Orthopädie war abgehoben und drohte seinen Patienten wenn Sie nicht an jeder Maßnahme teilnehmen das den Versicherungsträger zu melden.

Die Therapeuten waren alle durchweg sehr gut, freundlich zu den Patienten und immer bemüht das richtige Maß bei den Anwendungen bei den Patienten zu finden.

Das Essen war Mittags sehr gut. Morgens und Abends eher Langweilig weil wenig Abwechselung.

Die Zimmer wurden zwar täglich gereinigt. Das alter der Zimmer konnte das nicht verdecken verbraucht und verschlissen. Bei mir in der Dusche zum teil schwarzer Schimmel in den ecken.

1 Kommentar

Romy67 am 31.08.2021

Ich kann all dies was sie geschrieben haben nur bestätigen .Der Chefarzt ist sehr abgehoben und droht den Patienten.
Die Ärzte gehen nicht auf den Patienten ein .

Leider nicht so gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Umgang und Stimmung im Haus, Wenig Behandlungen
Krankheitsbild:
Depression und Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum ersten Mal in einer Rehamaßnahme, ich weiß nicht, ob mein Antrag falsch gestellt wurde, oder ob ich nicht wusste, wie man sich in einer Klinik verhält und für sich sorgt.
Thema war Psychsomatik mit Angststörung und Trauerbewältigung, ich habe meinen Sohn verloren.
Das Krasseste fand ich, dass ich nicht in die Trauergruppe kam, die wohl sehr gut war.
Ich war aber so mit der Bewältigung der neuen Situation beschäftigt, dass ich erst nach einiger Zeit fragte, ob ich nicht teilnehmen könne.
Wollen Sie denn, war die Rückfrage.
Das hat mich total irritiert, ich war davon ausgegangen, dass die passende Behandlung erfolgt, nicht , dass man darum kämpfen muss.Was man ja oft nicht kann , wenn man in einer desolaten Verfassung ist.
Also , keine Trauergruppe, die ich dringend benötigt hätte. Dafür eine zusammengewürfelte Truppe mit etwas lustloser Psychologin, die es als Beratungsveranstaltung aufzog.
Wir hatten gar keinen richtigen Kontakt untereinander. Ich komme selbst aus dem Arbeitsbereich, hatte mir hier viel mehr erwartet, gewünscht und vor allem gebraucht.
Angeblich wegen Corona nicht möglich, ich hatte vorher angerufen, da hieß es alles findet statt, das war definitiv nicht richtig .
Überhaupt fühlte ich mich eher in einer Spoortreha und oft fehl am Platz.
Mit Sportkursen wurde man zugeballert.
Bezüglich meiner Angststörung sagte man mir vorher am Telefon, ich solle lieber nicht anreisen, bei zu viel Angst würde man sich nicht einlassen.....
Nicht sehr einladend, aber das habe ich ganz gut hingekriegt, habe mich aber nicht unterstützt gefühlt.
Die Klinik bewirbt die Behandlung von Angststörungen!!
Überhaupt war das Personal, außer Küche und Speisesaal, eher muffig und abweisend, nicht schön, wenn man doch mal nette Worte braucht.
Also insgesamt fand ich die psychosomatische Betreuung und Therapie nicht gut,viel zu wenig,die Einzelgespräche waren o.k,
Es gab nicht Schönes, wie Tanzen , Musik
Gruppendynamische Prozesse, Massage.
Ich fühlte mich fehl am Platz und mir ging es nicht gut danach, weil ich spürte,dass ich nicht viel bekommen habe,was ich gebraucht hätte und sehr
auf diese Reha gewartet hatte.
Ich bleibe etwas traurig und enttäuscht zurück, vielleicht wird unter dem neuen Chefarzt manches anders, das wäre zu wünschen.
Die Umgebung ist Traumhaft, Zimmer waren o.k.
Die vielen Wanderungen haben mich
gerettet , aber das war ja irgendwie nicht der Sinn der Sache.

Hilfreich und eine Kraftquelle für neuen Lebensmut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Trauergruppe
Kontra:
Krankheitsbild:
Trauer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Trauergruppe in der Klinik vermisse ich sehr. Ich muss noch ganz oft an die schönen Stunden denken. Es hat mir unglaublich viel Kraft und neuen Lebensmut gegeben. Noch heute denke ich ganz oft an die einfühlsamen und hilfreichen Worte der Therapeuten. Danke Herr Baumann und Frau Horn.

Auch möchte ich dem Küchenpersonal von Herzen für den unermüdlichen Einsatz danken!

Es war eine sehr schöne Zeit in dieser Klinik.

Immer wieder stationäre AHB in Malente

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Immer wieder gern
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knie-Endprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich weilte 3 Wochen in der Klinik nach meiner Knie-Tep OP und muss sagen, es hat mir sehr gut gefallen und es hat auch was gebracht, dank der Vielfalt der therapeutischen Anwendungen unter einem Dach.Das Zimmer war ok, am besten war das verstellbare Bett. Alle Mitarbeiter von der Rezeption über die Servicekräfte im Speisesaal und vorallem die Therapeuten und Ärzte gaben ihr Bestes zur Gesundung. Vielen Dank nochmal an die Köche , denn das Essen war abwechslungsreich und geschmacklich gut.
Vorallem möchte ich nicht vergessen die taffe Chefin der Cafeteria zu erwähnen. Man hat sich jeden Tag zwischen den Therapien gefreut auf Caffee Creme und den selbstgebackenen Kuchen & Torten. Das hat alles dazu beigetragen, gesunder zu werden. Die Lage der Klinik ist ruhig man kann mit den Krücken gut am nahegelegenen Diecksee spazieren gehen.
DANKE nochmal für Alles!

Volle Zufriedenheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Für mich ist alles super gelaufen
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-Implantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich empfand ich den 3-wöchigen Reha-Aufenthalt optimal, sachlich, kompetent, freundlich. Empfehle ich gerne weiter.

sehr kompetente Mitarbeiter/in, Pfleger/in und Ärzte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die freundliche, hilfsbereite Atmosphäre
Kontra:
ein kleines, renovierungsbedürftiges, jedoch zweckmäßiges Zimmer
Krankheitsbild:
Orthopädie, BSV LWS nach OP / BSV HWS / div. andere ...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist sehr gut organisiert. Obwohl ich wegen einer Erkrankung nach nur 4 Tage wieder entlassen wurde, prägten mich die nachfolgenden Gegebenheiten.

Der telefonische Kontakt mit Frau ... bezgl. Anreise, Abholung, Zugverspätung und Abholung obwohl ich erst 25 Min. nach der möglichen Abholzeit eingetroffenb bin.

Der freundliche Empfang an der Rezeption, mit ausf. Erklärung der nächsten Schritte.

Auch die Erstuntersuchung beim Pflegedienst mit nicht möglicher Erfassung der Arztbriefe, Diagnosen usw.(Koffer mit den Unterlagen waren noch nicht eingetroffen)

Die sehr einfühlsame, intensive und ausführliche ärztliche Untersuchung trotz fehlender ärztlicher Unterlagen mit detaillierter Erklärung der weiteren Maßnahmen...

Die ersten auf mein Beschwerdebild abgestimmten Anwendungen...

Leider erkrankte ich am 3. Tag meiner Reha und musste Abbrechen. Aber auch da konnte ich das haronische Arbeitsklima der Klinik bemerken.
Ich möchte mich deshalb für die Fürsorge

des gesamten Personals,
der zuständigen Ärztin,
der Verwaltung und auch
des ortophädischen Chefarztes

bedanken.

Enttäuschend !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr schöne Natur
Kontra:
ärztliche Betreuung,Terminplanung, Angebot
Krankheitsbild:
Knieprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik ist traumhaft schön. Es empfiehlt sich ein eigenes Rad mitzubringen, als auch einen PKW.
Die Verpflegung, sowie Ausstattung der Zimmer sind ok.
Ich bin bereits zum 6. Mal hier, mein letzter Aufenthalt war der Schlechteste was die Leistung der Anwendungen, ärztliche Betreuung, sowie der Planung betrifft. Ich wurde im Vorfeld bereits von Kollegen eindringlich gewarnt, dass dies der Status Quo seit dem Chefarzt Wechsel sei. Ich war wegen Knieproblemen hier, und habe
die Reha ohne Veränderung wieder beendet. Das Preis-/Leistungsverhältnis( Anwendungen ) ist ungenügend. Ich habe als Privatpatient nicht EINE Einzelanwendung erhalten. Bei der Eingangsuntersuchung wurde ich gefragt wie viele Stockwerke, und welche Strecke ich gehen kann. Die Zwischenuntersuchung beinhaltete ebenfalls diese beiden Fragen vom selben Arzt. So eingehend bin ich noch nirgends untersucht worden ;(.Nordic Walking/Rückengymnastik/MTT/Wassergymnastik/Vorträge, das schlecht geplant und nicht zu umfangreich, das war es. Ich werde ,wie viele Kollegen, in Zukunft eine Reha in der Vital Klinik Malente ablehnen, und die Ärzte in ihrem Bemühen die Arbeitsplätze in der Klinik abzubauen in vollem Umfang unterstützen !

Nie wieder diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (erforderliche Anwendungen zu wenig oder gar nicht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (möchte ich mich nicht zu äußern)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Entlassungsberichte sind teils vorgefertigt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal im Speisesaal und Therapeuten
Kontra:
Chef- und Oberarzt
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Empfang sehr nett u. hifsbereit, Zimmer alt aber OK, außer Matratzen, die dringend ausgetauscht gehören, dringend notwendige Anwendungen wie manuelle Lymphdrainage bekommt man nicht da der Chefarzt der Meinung ist mechanische Drainage sei besser, machen andere alles falsch, nur er macht das richtig, deshalb bin ich auch mit einem massiven Ödem (laut Entlassungsbericht)entlassen worden. Eine sehr arrogante Haltung vom Chefarzt. Verordnet wurde 2 X am Tag die Beinschiene, bek. habe ich 1 X, nach Beschwerde 2 Tage 2 X pro Tag dann gar nicht mehr, wieder beschwert, dann 2 Tage 1 X, erwartet werden vom Arzt 90 Grad, nur wo sollen die herkommen wenn das gesamte Bein stark geschwollen ist.Mein Ziel konnte so nicht erreicht werden. Das Personal war in allen Bereichen nett und hat sich sehr bemüht.Essen war Ok, Brötchen haben glaube ich keinen Ofen gesehen, Brot war viel zu dick geschn., es gab morgens wie abends 2 Sorten Aufschnitt, Käse etwas mehr. Salat gab es jeden Tag, mittags und abends immer den gleichen, 3 Wochen lang. Durch Goronna 3 Essgruppen a 35 Min., Wartezeit vor dem Speisesaal bis zu 15 Min.stehen (super bei neuenm Knie oder Hüfte). In der ganzen Klinik ein Wasserautomat, Flasche dafür muß gekauft werden. Keine Möglichkeit sich mal aus einem Automat etwas anderes zu holen. Cafeteria sehr gut, hatte kleines Angebot an Toilettenartikel u. Süßigkeit, allerdings etwas überteuert (Cola 1,80). Im Großen und Ganzen hoffe ich hier nie wieder hinzumüssen. Die Klinik ist nicht zu empfehlen. Raucher dürfen sich bei Regen im Fahrradschuppen aufhalten, Stühle gibt es nicht, es sei man leiht sie in der Cafeteria aus. Freizeitangebot habe ich nicht gesehen. Drei Tage vor Abreise Termin beim Oberarzt, welcher alles operieren will, ich glaube auch noch am liebsten selbst.Krankenakte wird nur oberflächlich beachtet,deshalb meinte er auch, die nicht bekommenen Anwendungen kommen noch (3 Tage vor Abreise, hahaha.Für mich eine armseelige Gesamtleistung.Platz fehlt f. weiteres.

Erholung mit Aussicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gute Betreuung
Kontra:
keine Aufenthaltsräume, schlechte Auswahl der TV-Programme
Krankheitsbild:
veg. Erschöpfung, Depressionen, orthopädische Erkrankungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- gutes Hygienekonzept bzgl. SARS-Cov2
- sehr freundliches Pflege- und Servicepersonal
- sehr gute physische und psychische Betreuung
- in der angeschlossenen Cafeteria gibt es sehr leckeren, selbstgebackenen Kuchen und den besten Kaffee


- wegen Sars-Cov2 waren Sauna und Schwimmbad leider in der Freizeit nicht verfügbar
- es gibt keine gemütlichen Aufenthaltsräume
- trotz Angabe, dass SKY-TV vorhanden ist, fehlen die Hauptkanäle mit den Serien, Spielfilmen und Sport.

Gerne wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gespräche mit Psychologen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war total hilfreich. Ich hatte das Gück einen ganz tollen Psychologen (riesen Gruß an Etage 3) zu haben. Von Beginn an habe ich mich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Ich hätte ihn am liebsten mitgenommen um meine Therapie bei ihm fortzuführen. Ich war froh das die Gruppe auch von ihm gehalten wurde. Ich hatte echt Angst davor.

Ich bin seid der Kur wieder auf dem Weg der Besserung und dafür bin ich sehr dankbar.

Zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort gewesen !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Unterstützung von A - Z
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Gonarthrose , Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Genau vor 1 Jahr konnte ich in diese wunderbare Klinik - 5 wöchentliche Reha Aufenthalt zu absolvieren.
Es war meine erste richtige Rehabilitation und ich bin mit vollen Ängsten und einem Zuversicht gefahren.
Es sind manchmal Momente im Leben , wenn ALLES PLÖTZLICH PASST UND ALLES STIMMT ! So war in meinem Fall !
Und man ist bereit alles zu geben und alle Kräfte umzusetzen um positive Ereignisse zu bekommen.
Die herzliche und willkommene Atmosphäre vom Verwaltung ( Frau Heike Lucas ) , von dem Chef Arzt , allen Therapeuten und ganzen Personal hatten Endscheiden Einfluss auf mein Wohlbefinden !
Ich habe alles umgesetzt was in meinen Kräften zu umgesetzten war ! 8 kg abgenommen, alle Blutwerte verbessert und ein Balance zwischen Körper und Seele gefunden. Keine Diät gemacht, jeden Tag richtig und ordentlich ( dank die tolle Küche :) ! ) gegessen und genossen . Wenn die Atmosphäre, Ambiente und professionelle Unterstützung stimmt- dann stimmt einfach alles und man vergisst plötzlich die ganze Welt um sich und alle sorgen und ist konzentriert nur auf eigene Gesundheit und Genesung.
Ich möchte nach 1 Jahr nochmal Danke sagen, dass ich das Glück hatte so tolle Unterstützung ( Dr.Sick ! ) zu bekommen um viele neue Perspektive zu sehen und zu finden . Ich gehe weiter meinen Weg und erinnere mich immer wieder gerne an die wunderbare Zeiten in Bad MALENTE und meine Endscheidungen die ich mich jetzt prägen.

Mit herzlichen Grüßen,
Barbara aus Berlin

Positiv

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Könnte trotzdem besser bei Psychosomatik besser sein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Doppelzimmer wären Richtung See auch super)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Traumatherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom April bis Juni 2019 dort.
Ich hatte einen super tollen Psychologen. Er war von Anfang an sehr bemüht, anhand meiner Symptome mehr rauszubekommen. Er deckte bei mir innerhalb von 2 Wochen eine versteckte PTBS auf, so dass mein Aufenthalt auf 12 Wochen verlängert wurde. Ich fühlte mich dort sehr wohl. Bei meiner Entlassung wurde vereinbart, sollte ich daheim keinen passenden Psychologen finden, dort eine Intervallbehandlung durchzuführen. Leider sah es meine Rentenversicherung anders, obwohl ich bis zur Antragstellung und Widerspruchseinlegung immer noch keinen Psychologen hatte.
Ich würde jederzeit wieder dort hinfahren

1 Kommentar

Tinni47 am 18.07.2020

Hallo
habe mal 3 Fragen:
1. Ist die Unterbringung in Einzelzimmern?
2. Habe aufgrund eines Tinnitus große Schwierigkeiten mit hellhörigen Zimmern, speziell die Räume der Gruppentherapien. Wie sind diese Räumlichkeiten?
3. Wie stark waren die Einschränkungen aufgrund Corona?

Super Gegend, aber Klinikleitung muss sich mehr anstrengen, und für den PATIENTEN da sein.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (für die, die ich bekam)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (wurde teilweise nicht weiter geleitet)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (sehr altbacken im WP, unzufrieden mit unterschiedlichen Grössen der Zimmer.Warum bekommen Hausfrauen und Rentner die kleinsten Zimmer.)
Pro:
Küche, Reinigungspersonal, Cafeteria
Kontra:
Freizeitangebote
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 3 wöchige Kur Ende Januar begann mit einer Panikattacke. denn ich wurde in den
" Wohnpark" gesteckt, ins kleinste Zimmer , was die hatten.( Mein Fehler war, ich hatte vorher im Planungsbüro angerufen, und gefragt, ob ich ein Zimmer mit Balkon bekommen könnte, wegen meiner nächtl. Panikattacken).
Natürlich habe ich meine Koffer nicht ausgepackt. Beim anschliessenden Arztgespräch habe ich deutlich gemacht, das ich in diesem Zimmer die Kur nicht beginnen werde. Meine Ärztin hat mir innerhalb von 3 Stunden ein anderes Zimmer besorgt, und ich konnte mich nun auf die Kur einlassen.
Mein Aufenthalt war sehr angenehm, einerseits wegen dem hervorragenden Personal (Küche top, Reinigungspersonal top, sowie Therapeuten, meine Ärztin und meine Psychologin, alle sehr freundlich und nett.)
Das Einzige , was mir und anderen missfiel, war die Tatsache, das wir im WP uns zurückgesetzt
( 2. Klasse )fühlten. Zu jeder Behandlung, jedem Flaschen nachfüllen, oder Freizeitangebot , mussten wir ins Haupthaus hinunter. Also Berg runter, Berg rauf, Tag für Tag.
Habe dort auch sehr nette Mitpatienten kennengelernt. Ich persönlich kann nichts negatives berichten,da mein Therapieplan nicht sonderlich "belastet" war.
Jetzt das ABER :
Gespräche mit anderen Patienten waren negativer.
Eine Mitpatienten musste 1 Woche lang hart kämpfen, um ein anderes Zimmer zu bekommen. Sie hatte auch so ein super Kleines wie ich.
Andere bekamen Behandlungen, die sie nicht wollten oder für ihren Gesundheitszustand unzumutbar waren. Die sie benötigten, bekamen sie nicht.
Der Chefarzt der Orthopädie wurde mehrmals negativ genannt.Und man darf nicht krank werden, einige Damen vom Pflegepersonal leiten es nicht weiter an Arzt und Küche. Wenn die Mitpatienten da nicht helfen würden, sehe es schlecht aus für den Kranken.
Mein Fazit, mir hat die Kur etwas gebracht. Aber manche Mitpatienten konnten der Kur wenig abgewinnen bzw. hatten sehr viel Stress und Ärger, ob mit Pflegepersonal oder auch Planungsbüro.

1 Kommentar

karin225 am 17.05.2020

Februar 2019 durfte ich 5 Wochen in dieser wunderbaren Klinik verbringen. Ich hatte genau das kleine Zimmer im WP und war dort sehr glücklich. Im Gegensatz zur Klinik hatte man dort Urlaubs feeling. War mit dem Auto angereist ,somit war ich mobil und konnte die schöne Ostsee in der Freizeit erkunden. Ich kann sagen , es war mitunter die schönste Zeit in meinem Leben. Jederzeit würde ich wieder hin fahren

Erfolgreiche Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Abends das Essen
Krankheitsbild:
PTBS nach Verkehrsunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik konnte mit ihren Therapeuten und Ärzten überzeugen. Essen war gut. Man konnte jederzeit einen Nachschlag nehmen. Anwendungen waren gut organisiert. In der Umgebung gibt es genügend Freizeitmoglichkeiten. Meine Reha war ein voller Erfolg. Nicht nur das man mir mit meiner Krankheit geholfen hat,sondern ich habe dort die Liebe meines Lebens getroffen. Danke an alle.

Unmögliches Benehmen der Klinikleitung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Versteifung der Lendenwirbelsaeule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befinde mich zurzeit in einer AHB in der Vital Klinik Malente. Als ich heute am Nachmittag von einem Spaziergang zurück kam, musste ich feststellen, dass man ohne mich darüber informiert zu haben, den im Zimmer befindlichen Lehnsessel und den dazugehörigen Stuhl gegen zwei billige Stühle aus einer Wartezone ausgetauscht hatte. Auf meine Beschwerde an der Rezeption wurde mir mitgeteilt, dass das auf Anordnung des Chefarztes geschehen sei. Ich bin total entsetzt von dieser Maßnahme und werde selbstverständlich umgehend meine Krankenkasse davon informieren. Ich bin nicht bereit, dieses Vorgehen hinzunehmen.

Narzist als Chefarzt Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflege, Therapie, Verpflegung
Kontra:
Ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal und die Therapeuten bemühen sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten um eine sehr gute Versorgung ihrer Patienten. Das og. Personal wird jedoch durch den sehr arroganten Chefartz der Orthopädie sehr gemassregelt. Leider bekommt man als Patient diese Missstimmung mit. Auch mit den zugewiesenen Ärzten sind durch sprachliche Umstände Kommunikationen sehr schlecht möglich. Unterbringung und Verpflegung sind ausgezeichnet und suchen ihresgleichen. Aufgrund der ärztlichen Situation würde ich mir überlegen, wieder in diese Klinik zu gehen.

1 Kommentar

Rehabilitationsteam am 08.01.2020

Vielen Dank für Ihr großes Lob an die Pflege, Therapie und Verpflegung. Sie schreiben, dass neben der Verpflegung auch die Unterbringung ausgezeichnet waren. Das freut uns, wir bekommen tatsächlich sehr viel Anerkennung für unsere engagierte Arbeit. Nicht nachvollziehen können wir allerdings Ihre Meinung zum Chefarzt.

Ich nicht wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Küche ist perfekt
Kontra:
siehe Text
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt ist generell sehr angenehm, da Therapeuten (trotz Überbelastung) und Servicepersonal immer nett und freundlich sind.
Der Medizinische Aufenthalt ist meiner Meinung nach sehr abhängig von dem Mediziner dem man zugewiesen wird (z.B. Sprachliche Barriere überwinden).
Bei mir war es so, dass ich gesagt habe ich hätte gern mehr Anwendungen und dann weniger bekommen habe, oder Anwendungen bekommen habe, die für meinen Gesundheitszustand noch gar nicht angesagt waren und ich daraufhin wieder weggeschickt wurde.
Die Küche ist super und alles schmeckt perfekt. Das Personal ist immer bemüht, für den Patienten das Beste zu machen.
Mein Fazit:
Nach der Unterhaltung mit mehreren Mitpatienten, kann ich die Klinik für Kniepatienten nicht empfehlen.
Schade, das was einen gut tut bekommt man nicht verordnet.

Oh nein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik WAR in der Vergangenheit ein sehr gutes Haus mit sehr guten Therapeuten, einer sehr guten Küche und einem sehr guten Ruf.
Leider hat die jetzige Klinikleitung dieses hervorragende Niveau restlos heruntergewirtschaftet, sodass von einem dortigen Aufenthalt, abzuraten ist.
Die Einsparungen, die in jeglicher Art spürbar und erkennbar sind , tragen in keinster Weise zu einer Genesung bei.

Das Trauma ist bis heute überwunden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Psychologe, Küche, Reinigungspersonal
Kontra:
Cafeteria
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor ein paar Monaten für 9 Wochen in der Klinik. Am Anfang war ich total skeptisch, ob ich so lange dort bleiben soll. Aber die Entscheidung bereue ich bis heute kein bisschen. Ich hatte ein Trauma mit Alpträumen usw. Ich danke meinem jungen und erfrischenden Therapeuten der mit mir gemeinsam daran gearbeitet hat. Ich hätte nie daran geglaubt das ich mit Emtr einmal wieder frei von allem bin.
Mein Trauma ist bis heute weg. Keine Alpträume mehr, keine schlaflosen Nächte. Ich kann mich nur nochmal von ganzen Herzen bei ihnen bedanken!!!!!

Habe in der Klinik auch ganz tolle Mitpatienten kennengelernt. Anfangs hatte ich Bedenken. Wirklich schlechtes kann ich über die Klinik nicht sagen. Obwohl da gibt es was, die Cafeteria sollte länger geöffnet haben. Grosses Lob an die Küche. Das Essen war zu 99% einfach klasse. Die Zimmerdamen sind auch immer freundlich und zuvorkommend gewesen.

Ich kann die Klinik nur wärmstens empfehlen. Vorallem wenn man ein Trauma hat.

Entspannung pur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klasse Gegend, schöne Klinik direkt am Dieksee
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich verweilte 5 Wochen in dieser tollen Klinik. Die Umgebung ist einfach ein Traum. Die Klinik liegt direkt an der Promenade am Dieksee, unmittelbar am Waldesrand. Ich habe Nordic Walking lieben gelernt und konnte jederzeit alleine oder mit den Mitpatienten im Wald laufen gehen, vielen Dank.
Das Mittagessen ist sehr abwechslungsreich und immer lecker. Frühstück und Abendessen allerdings sehr eintönig. Die verordneten Anwendungen und Therapien waren ausreichend für mich. Wenn mal etwas ausgefallen ist (z.b. Erkrankung des Therapeuten), hab ich mir die Zeit für mich genommenen und bin z.B. walken gegangen. Die meisten Therapeuten sind sehr gut drauf (liebe Grüße an Mona und Krystof) und leiten super gut an. Die psychotherapeutische
Betreuung fand ich rundum gelungen, die Gespräche waren sehr gut (vielen Dank vor allem an Frau Tassler und Frau Nagel!).
Insgesamt hatte ich 5 Wochen eine rundum gelungene Reha in der Vitalklinik. Ich bedanke mich beim immer netten Personal von der Küche, den Therapeuten, dem Reinigungspersonal und vor allem bei meinen wunderbaren Mitpatienten.

Tolle Klinik,aber mit Planungsproblemen.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich gehe gestärkt aus der Reha in den Alltag)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nicht top,aber zufrieden stellend)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nicht alles,aber einiges war wirklich gut!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Daran muss gearbeitet werden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Für mich völlig ausreichend)
Pro:
Erholungsfaktor TOP
Kontra:
Zu viele kurzfristige Ausfälle
Krankheitsbild:
Stresssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wie überall im Leben sollte man sich hinterfragen was man erwarten kann,bzw sollte.Nach den zuletzt geposteten Erfahrungen hatte ich so meine Bedenken,die auch teilweise bestätigt wurden.

Der Ausfall des Fahrstuhls hat mich nicht so sehr betroffen,da ich eh im WP untergebracht war.
Dort hatte ich eine prima Unterkunft mit Balkon.
Die Planungen habe ich oft ändern dürfen,da sich mir persönlich einige Tagesabläufe überschnitten hatten,aber man kann über alles reden(Falls jemand im Büro ist).Habe dort oft mein eigenes Ding gemacht(Jeden Tag Nordic Walking).Das muss aber jeder für sich entscheiden.Die PMR bei Herrn H.der die Klinik leider verlassen hat war gut.Auch die Sportabteilung fand ich sehr nett.

Für viele ist das Essen ein wichtiger Aspekt.Das Frühstück ist völlig okay und das Abendessen könnte zwar etwas mehr Auswahl bereit halten,ist aber auch i.O.
Das Mittagessen ist über jeden Zweifel erhaben.das ist wirklich gut.Das Küchenteam ist ein Highlight der Klinik.Ganz ehrlich.Dafür möchte ich mich im Nachhinein noch einmal bedanken,was ich aber auch schon vor Ort des öfteren getan hatte!!!

Sollte da aber der Sparmodus einsetzen,bin ich jetzt ganz ehrlich,können die auch dicht machen.

Am Ende sind doch einige Anwendungen ausgefallen und man war auf sich gestellt.Ich komme damit klar,aber einige fanden das eher nicht förderlich.

Wer Stress abbauen möchte,sollte sich damit keine weitere Baustelle eröffnen....

nicht wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nettes Personal
Kontra:
Klinikleitung erinnert an BER
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Essen Super
Leitung der Klinik schlecht
Fahrstuhl war 3 Wochen ausgefallen, der zweite auch 3 Tage, somit waren viele auf ihrer Station gefangen.
Kegelbahn defekt und vieles anderes auch.
Dafür Abzocke
40 Euro Fernsehen
25 Euro Parkplatz
21 Euro Internet
45 Euro 15 Euro pro Woche Fahrrad

Zusammen 131 Euro, also Reha nicht für alle.

Cafeteria ist nur bis 16:30 Uhr geöffnet.
Also sitzt am Abend jeder auf sein Zimmer, selbst Sportsbar war leer.(trotz Champions League)

1 Kommentar

Klinikleitung-Buchenholm am 11.10.2019

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

wir bedauern es sehr, dass Sie während Ihres Aufenthaltes einen so schlechten Eindruck von unserer Klinik gewonnen haben.

Unsere Leistungen unterliegen einem ständigen internen und externen Qualitätsmanagement. Ihre sachlichen Kritikpunkte werden im Rahmen dessen kritisch hinterfragt und gegebenenfalls korrigiert.

Im Rahmen eben dieses Qualitätsmanagements werden unsere Leistungen von einer ganz überwiegenden Mehrheit der bei uns rehabilitierten Patienten mit sehr gut bewertet. Das Sie von der Verpflegung begeistert waren, ist ein schönes Kompliment an unsere Küche, welches wir gerne an die Abteilung weitergeben.

Der Ausfall des Fahrstuhls stellte tatsächlich eine Belastung für Patienten und Mitarbeiter dar. Eine schnellere Reparatur hätten auch wir erwartet, diese war aber tatsächlich nicht möglich. Der zeitgleiche Ausfall des 2. Fahrstuhles war jedoch nach 2-3 Stunden behoben. Die Mobilität und Beweglichkeit der Patienten war aufgrund des technischen Defektes nicht eingeschränkt.

Gerne hätten wir uns bereits während Ihres Aufenthaltes im Rahmen eines persönlichen Gespräches mit Ihnen zu den genannten Kritikpunkten ausgetauscht.

Wir wünschen Ihnen für Ihre weitere Genesung alle Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Die Klinikleitung
Vital-Klinik Buchenholm

Tolle Klinik die kaputt gespart wird

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (das Planungsbüro konnte oder wollte keine besseren Abläufe planen - sehr schade)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlichkeit der leiderprobten Mitarbeiter
Kontra:
keine Massagen, Moorpackungen usw , 40€ für ein sinnloses Telefon
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider muß ich mich den Vorrednern soweit anschließen , zur Zeit ist die Klinik nicht unbedingt weiter zu empfehlen.
Schlechte Stimmung bei den Mitarbeitern und ganz schlechte Disposition der Tagesabläufe , vollkommen unkoordiniert zum Teil.

Die Klinik ist wohl im extremen Umbruch oder vor Schließung bzw. Änderung des Trägers . Seit dem 01 Juli sind z.B. Moorpackungen aus Kostengründen gestrichen.
Wenige zum Teil widersprüchliche Anwendungen wie
PMR Entspannung und anschließend Nordik Walking anstatt umgekehrt als eines von unzähligen Beispielen .Wenige von der Klinik angebotene Veranstaltungen .
Die Cafeteria ist nun wieder mehr als 2 Std am Nachmittag geöffnet und ein echtes Highlight.
Positiv ist das Mittagessen zu erwähnen und die Freundlichkeit sämtlicher Mitarbeiter .
Sehr Schade für dieses eigentlich schöne Haus in toller Lage, das aus Kostengründen Massagen, Moorpackungen usw. nicht mehr angeboten werden. Nur Wandern und Nordic Walking alleine ist nix. Bei den Psychologen/innen muß man Glück haben den oder die richtige zu bekommen. Manche sind super und bei anderen kann man die Therapie direkt vergessen.
Ein Ärgernis sind die 40€ für zur Verfügung stellen eines Telefons im Zimmer was man nicht braucht oder die 25€ Parkgebühr auf dem viel zu kleinen Parkplatz.

1 Kommentar

QualitätsserviceVK am 01.10.2019

Vielen Dank zur Bewertung Ihres Klinikaufenthaltes bei uns.

Die von Ihnen aufgeführten kritischen Anmerkungen werden wir aufnehmen und im Sinne einer Verbesserung der Qualität in der Patientenversorgung anpassen. Trotz der vielen positiven genannten Aspekte ist es uns bei Ihnen leider nicht gelungen, ihren Erwartungen in dem gewünschten Maß zu entsprechen. Die Klinik Buchenholm orientiert sich in den medizinisch-therapeutischen Verordnungen an den geforderten Leistungskatalog. Regelmäßige Auditierungen gewährleisten eine hohe Behandlungsqualität.

Richtigstellen möchten wir, dass die Klinik weder vor einer Schließung noch einem Trägerwechsel steht.

Ihre Anregung zur Überprüfung der kostenpflichtigen Zusatzleistungen nehmen wir auch gerne auf.

Klinik mit Potential

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals, Lage direkt am See
Kontra:
Zahl der Anwendungen, Freizeitangebote
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik mit viel Potential in wunderbar ruhiger Lage.
Leider jedoch scheint hier hauptsächlich der Sparzwang der Leitung an erster Stelle zu stehen. Anwendungen teils sehr rar.
Das Hauptaugenmerk wird auf die Kunden der Vitalwochen gelegt.

Der Großteil des Personals ist sehr freundlich. Dies gilt für alle Bereiche.
Hier hat man den Eindruck, dass auch unter Dauerstress versucht wird den Patienten zu helfen.

1 Kommentar

MaHa69 am 03.05.2019

Vielen Dank für die Bewertung!

Hier gehen die Meinungen ja sehr auseinander, das negative scheint zu überwiegen..

Ich reise in zwei Wochen an und lasse mich einfach mal überraschen, wie es werden wird.

Habe Ich bislang jedesmal so gemacht.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende!

Nicht weiterzuempfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ohne)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ohne)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Zu wenig und zu kurz)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophe)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Trotz 40€ Gebühr für ein Telefon was niemand benötigt)
Pro:
Schlecht geführtes Haus
Kontra:
Tolle Lage
Krankheitsbild:
Orthopädische Behandlung und Burn Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider zur Zeit nicht weiter zu empfehlen.Schlechte Stimmung bei den Mitarbeitern.Schlechte Disposition der Tagesabläufe , unkoordiniert . Häufige Ausfälle der Behandlungen .Klinik ist wohl im Umbruch oder vor Schließung bzw. Änderung des Trägers .
Wenige zum Teil widersprüchliche Anwendungen wie
PMR Entspannung und anschließend Nordik Walking anstatt umgekehrt als eines von unzähligen Beispielen .
Wenige von der Klinik angebotene Veranstaltungen .
Auch die Cafeteria ist nur 2 Std am Nachmittag geöffnet.
Schwimmhalle nur selten nutzbar wegen Mangel an Bademeister .Positiv ist das Mittagessen zu erwähnen welches in einem Raum mit Lautstärke einer Bahnhofshalle eingenommen wird .
Da ich Krankheitsbedingt schon mal hier Gast sein durfte und es hier damals überhaupt nichts zu bemängeln gab bin ich enttäuscht und rate ab hier einen Aufenthalt zu planen . Sehr Schade für dieses eigentlich schöne Haus in toller Lage .
Auch die 40€ für zur Verfügung stellen eines Telefons am Zimmer oder die 25€ Parkgebühr heitern die Stimmung hier nicht auf .

Empfehlenswerte Klinik in reizvoller Umgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Atmosphäre, kompetentes Personal
Kontra:
Wenig Freizeitangebote für Patienten mit orthopädischen Einschränkungen
Krankheitsbild:
Vegetative und körperliche Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe Anfang 2019 sechs Wochen in Malente verbracht. Mein Hauptziel war die Wiederherstelung von physischen Ressourcen, ich fühlte mich erschöpft und müde.
Dies ist mir im vollen Umfang gelungen.
Mir wurde ein ausgewogener Mix aus therapeutischen Anwendungen, Sportangeboten und ausreichend Freizeit zur individuellen Gestaltung geboten.
Hervorzuheben ist die ruhige Lage der Klinik (Zimmer zur Seeseite), das sehr gute, gesunde und abwechlungsreiche Essen sowie die kompetenten Physiotherapeuten.
Die psychotherapeutischen Behandlungen benote ich mit der Schulnote befriedigend, das reichte aber für mich völlig aus.
Andere medizinische Behandlungen habe ich nicht in Anspruch genommen, da ich keine benötigte.

Gute Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer, Mittagessen, Anwendungen, Therapie-Gespräche
Kontra:
Teueres WLAN, Ferseher, Parken, mieses Abendbrot
Krankheitsbild:
Depressive Episode, massive Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik eingentlich o.k.
Leider scheint hier ein nicht allzu Gutes "Klima" zu herrschen.
Therapeuten sehr oft krank. Es fallen schon mal Anwendungen aus. Auch ist der eine oder andere Therapeut schon mal gereizt.

Die Zimmer sind prima.

Fernseher und Telefon 40€ pro Aufenthalt !!!
Internet für 6 Wochen 36 € extra !!! (unverschämt)
Darüber hinaus öfters Ausfall es Internets.
Parkplatz für 6 Wochen 25 € extra !!!
Wird somit schon recht teuer hier.

Mittagessen super
Frühstück o.k.
Abendessen bei so langem Aufenthalt eine Katastrophe.

Tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Mir fällt gar nichts ein
Krankheitsbild:
Angst und Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Wochen durfte ich in dieser wunderbaren Klinik verbringen. Ich habe keinen einzigen Kritikpunkt,selbst das Essen (lebe vegan )war ein Genuss. Kann diese Klinik wärmstens weiter empfehlen
Hiermit möchte ich mich bei jedem einzelnen Mitarbeiter herzlichst bedanken

1 Kommentar

Chrispisrsen am 14.12.2019

Hallo,
Ich leide leider auch an einer Angststörung und suche deshalb nach einer geeigneten Klinik. Doch ist es schwierig, da viele negative Meinungen über diese Klinik geschrieben wurden.
Mir ist es so wichtig das es keine Laufband Arbeit ist, sondern wirklich auf mich eingegangen wird und das sie mich wieder auf einen erträglichen und glücklichen Lebensweg bringen.
Gruß

Klinik für alle die in die Gesund werden wollen und die Natur lieben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Lage, menschlicher Umgang zwischen Pat - Personal
Kontra:
Lage: Für Menschen mit Knie-/Hüftproblemen nicht geeignet, Holsteinische Schweiz ist doch ganz schön hügellich
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr schön am Dieksee gelegen. Das Personal ist freundlich. Man beachte aber immer die Regel: Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es wieder heraus. Alle meine Wünsche, die erfüllbar waren, wurden erfüllt. Mehr Anwendungen wurden von meinem Kostenträger nicht übernommen, dafür kann ich aber die Klinik nicht verantwortlich machen. Besonders zu hervorheben ist, dass in der Klinik gekocht wird. Ich habe in 6 Wochen nur 2 mal etwas gehabt, was ich nicht mochte. Aber dafür konnte ich mir dann das andere Essen nehmen. Ja, jeder kann über die Auswahlmenge an Aufschnitt meckern, aber zu Hause hat man auch nicht viel mehr.
Anregungen zur Verbesserung der Kommunikation zwischen Pat und Therapeuten bezüglich Ausfall von Gruppenstunden oben im Holm wurden schnell angenommen und umgesetzt.

Insgesamt zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schöne, ruhige Lage
Kontra:
absolut unnötige Extrakosten (TV/WLan)
Krankheitsbild:
Stresspatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1. Unterbringung : Gut

2. Verpflegung: Frühstück/Mittag Gut bis Sehr gut
Abendessen : auf Dauer sehr, sehr eintönig .....

3. Behandlung : Für mich genau richtig (Stresspatient), also viel Ruhe und Zeit zum Entspannen.
Das Personal ist trotz sehr hektische Betriebs und angespannter Personallage sehr geduldig und versucht zu helfen wo es geht.

4. Servicepauschale: Die zusätzlichen Kosten für TV/Telefon sind nicht gerechtfertigt, zumal in den zu zahlenden €40 nicht mal WLan enthalten ist und dieses für 3 Wochen €18 extra kostet. Leider ist in der Unterkunft des Wohnparks kein 3G/H+/UMTS Netz - daher muss man praktisch WLan buchen.
Auf dem Zimmer ist nur ein einziger Sky-Sportsender empfangbar(Bundesliga-Konferenz). Das ist dann schon als "Schummelpaket" zu bezeichnen.

5. Freizeitangebot: Das ist als eher "mau" zu bezeichnen. Immerhin gibt es eine Cafeteria im Untergeschoss mit Außenterrasse. Außer leckerem selbstgebackenem Kuchen gibt es hier abends neben den üblichen Softgetränken auch Bier und Wein. Laut Gerüchten aber nur bis Jahresende - was natürlich keinen Sinn macht, da dann die "Kundschaft" in die umliegende Gastronomie abwandert...
Neben einer in die Jahre gekommenen Kegelbahn gibt es unter anderem noch einen Billardtisch.

Insgesamt kann ich diese Klinik aber empfehlen.

Fast wie Urlaub

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Phsychsomatic
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt vom 12.09. - 17.10.2018

Ich war sehr zufrieden - alle sehr nett, sehr hilfsbereit und freundlich - die Essensversorgung war spitze und abwechslungsreich.

Die Zimmer zwar in die Jahre gekommen aber sauber.


Das Schwimmbad wurde in meiner Zeit kernsaniert -
musste aber wohl sein. 3 x in der Woche war ein Ersatzschwimmen in Eutin angeboten.

Leider konnten sich einige Patienten nicht benehmen, sodas die Sauna mehrfach gesperrt werden musste.

Kann die Klinik nur weiterempfehlen.

Wie man in der Wald hineinruft - so schallt es heraus.

Kritik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (mit Psychlogie zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Psychologin
Kontra:
Arzt
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich ankam war meine Zimmer nicht fertig. Die erste Nacht in einem Ersatzzimmer. Die psychologische Betreuung war sehr gut. Die medizinische konnte man vergessen. Dem Arzt kam es nur darauf sn möglichst viele Anwendungen zu verordnen. Nach 2 Wochen wurde durch die Psychologin die Aufenthaltsdauer von 3 auf 6 Wochen verlängert. Zum Essen: Das Mittagessen war in Ordnung. Frühstück und Abendessen war immer gleich. Dieselben Wurst- und Käsesorten.4 Wochen nach meiner Entlassung ist immer noch kein Abschlußbericht trotz mehrmaliger Nachfrage da.

Sehr geringe Behandlungsdichte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Vorbereitung für Zuhause durch Sozialdienst war gut)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Mitpatienten, gutes Essen, freundliches Personal
Kontra:
wenig Unterstützung durch gezielte Anwendungen
Krankheitsbild:
Hüft-TEP bei Koxarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unzufrieden mit Behandlungsdichte. Je 2x pro Woche Einzelkrankengymnastik ,Moorpackung und Lymphdrainage. Von einer manuellen Lymphdrainage (ab 2. Woche) musste ich meinen behandelnden Arzt trotz "Elefantenfuß" erst überzeugen. Auch Gruppen gab es nur spärlich. Oft bin ich den ganzen Nachmittag nur herumgesessen.
Mehrfache Gespräche mit den Ärzten diesbezüglich (die Initiative ging dabei immer von mir aus) blieben weitgehend erfolglos."Die Kassen zahlen nicht mehr." Zwar stand auf meinem Behandlungsplan täglich von 18-21 Uhr MTT-Training (freiwillig) in einem Fitness-Center im 5. Stock, das jedoch durchgängig nicht mit einem Trainer besetzt war, der gebraucht wurde zur Haltungskorrektur und Einstellung der Geräte. Hier reichen 25 Minuten Einführung in einer Gruppe nicht aus.
Mein ohnehin fehlendes Vertrauen in die Klinik ist nach Lesen des Entlassungsberichts bestätigt worden.Da werden Behandlungen geschildert, die nicht stattgefunden haben. Es ist dort von "täglicher balneophysikalischer Therapie" die Rede, dabei war ich während der ganzen Zeit nur zweimal mit einer Gruppe im Wasser und bekam auch sonst keine Anwendungen, die mit Wasser zu tun haben, abgesehen von den Moorpackungen. Auch war von Antithrombosestrümpfen bis zur 5. Woche nach OP die Rede, obwohl ich nie einen solchen gesehen hatte. Mit der Begründung daß "ein Verlängerungsantrag nicht möglich" sei sollte ich nach 3 Wochen entlassen werden. Dabei zahlt die Barmer eine Pauschale für 21-28 Tage.
Positiv anzumerken ist, dass das Personal trotz eng getakteter Arbeitspläne immer freundlich und das Essen schmackhaft und abwechslungsreich war.

TOP Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis auf die Dauer der Ausstellung des Abschlussbericht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Super Ärzte
Kontra:
Verwaltung zu lash
Krankheitsbild:
Psychosomatik und RückenOP mit Dauerschmerzen unter Oxycodon
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Empfang war super nett. Alles wurde gut erklärt. Ärzte und klinisches Personal kann ich nur loben. Ebenso die Küche und das Personal dort. Das war eine REHA wie man sie sich wünscht. Ich hätte aucu verlängern können, das aber durch einen Todesfall in der Familie nicht ging.
Das Einzigste das ich bemängele ist das mein Abschlussbericht nach 3 Monaten (!!!!!!!!!!!!) immer noch nicht fertig ist. Das ist nicht nachzuvollziehen.

Danke an das Personal der Vital-Klinik Malente!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
Ärzte wenig Zeit für Gespräche
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fünf Wochen war ich in der Einrichtung. Hier lief alles ganz gut ab. Die Zimmer sind so lala, man gewöhnt sich mit der Zeit daran, auch ans Bad etwas in die Jahre gekommen aber o.k. Die Therapeuten sind alle sehr nett und kompetent. (hervorheben Frau Kroll, Frau Ens) in der Massageabteilung. Das Schwimmbad durfte man nicht betreten da Aufsichtspersonal fehlte! Sauna ohne Aufguss etc.! Doktor Sick möchte ich Loben, er hat für mich eine gute Therapie zusammengestellt. Das Essen war sehr gut und auch das Küchenpersonal stets freundlich und nett. Meine Psychologin Frau Kewitsch war auch sehr bemüht und es hat mit uns gleich von Anfang an gut geklappt.
Dafür nochmal Danke! Leider gibt es wenig Freizeitbeschäftigung im Haus. Wenn man kein Auto mit hat ist man aufgeschmissen.Zum Glück habe ich sehr liebe und nette Mitpatienten kennengelernt die mich ab und zu mitgenommen haben. Man sitzt ja sonst nur auf dem Zimmer rum wenn alle Anwendungen sowie das Essen vorbei sind.Da sollte man sich mal überlegen wie man die Leute noch beschäftigen kann das gilt natürlich auch am Wochenende.(total tote Hose)! Alles in allem war es trotzdem eine gelungene Reha die mir ein bisschen was gebracht hat!Danke an das Personal der Vital-Klinik Malente.

Tolle Klinik (mit kleinen Mankos)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Erholungsfaktoren)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (wenig Arztgespräche angeboten, aber fragen bekommt man mit Eigeninitiative beantwortet)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle, kompetente und nette Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Planungsbüro hat keinen beneidenswerten Job, sind aber bemüht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (tolles Zimmer ab Woche 2, unbezahlbarer Ausblick)
Pro:
Super Lage am See, tolle Aussicht, nettes Personal
Kontra:
wenig Anwendungen, Schwimmbad konnte nicht frei genutzt werden (dank Beschwerden von Vorpatientin)
Krankheitsbild:
ISG, LWS/BWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine super Lage mit unbezahlbarem Blick. Trotz Mangel an Therapeuten und Mitarbeitern (Urlaub, krank oder einfach fehlendes Personal) und der dadurch bedingten Überlastung der verbliebenen, waren diese super nett und sehr bemüht. Der Mangel liegt vermutlich in der Leitung oder ist allgem. Sparmaßnahmen zu verdanken. Die Anzahl der Anwendungen hielt sich, vermutlich aus genannten Gründen, in Grenzen. Wenn man aber ein bisschen Selbständigkeit an den Tag legt und sich flexibel zeigt, findet man auch selbst Möglichkeiten, sich sinnvoll sportlich zu betätigen und/oder einfach die Seele baumeln zu lassen.
Essen ist absolut in Ordnung. In 4 Wochen keine einzige Wiederholung beim Mittagessen. Wasser still/Medium/classic steht einem Tag und Nacht in beliebiger Menge zur Verfügung. Die Cafeteria bietet jeden Tag selbst- und frisch gebackenen Kuchen. Super lecker.
Die Zimmer sind praktisch und ausreichend, teils allerdings noch mit Teppichboden ausgestattet. Fand ich für eine Klinik jetzt nicht sooo hygienisch. Nach Arztgespräch durfte ich das Zimmer aber tauschen. Auch das verlief total unproblematisch. Sowohl die Damen an der Rezeption aber auch das Reinigungspersonal waren echt hilfsbereit und nett. Die Liegewiese läd zum sonnen (Sicht- und Windgeschützt) und entspannen ein. Alles in allem hatte ich eine tolle Zeit, auch bedingt durch die netten Menschen, die ich dort kennen lernen durfte.
Die Anwendungen hätten, wie schon gesagt, mehr sein können. Aber die angebotenen waren hilfreich und ich habe viele Tips und Anregungen mitgenommen.
Es gab allerdings auch negatives. Nämlich die Personen, die morgens schon mit mieser Laune aufstehen und wohl dadurch an fast allem und jedem etwas auszusetzen haben. Wenn ich was schlechtes suche, werde ich das natürlich auch finden. Die Klinik ist insgesamt sicherlich nicht perfekt, aber für das, was ich mir von einer Kur versprochen habe, doch sehr nahe dran. Lieben Dank dafür an alle MitarbeiterInnen. Komme gern wieder.

Bei psychologischen Problemen: Klinik ungeeignet!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Falsche Beratung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein psychologicher Behandlungsschwerpunkt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Verwaltung vermutlich unterbesetzt. Unqualifiziert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wunderschöne Lage am See)
Pro:
Krankenschwestern und Küchenpersonal waren bemüht und freundlich.
Kontra:
Psychologische Betreuung ausgesprochen schlecht!
Krankheitsbild:
generalisierte Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Selbstzahler hatte ich mich zur Verbesserung meiner "generalisieren Angstzustände in der Vital-Klinik angemeldet. Bei einem Vorgespräch wurden mir zwei Einzelgespräche pro Woche zugesagt. In der Praxis gab es nur ein Einzelgespräch. Begründung: Die Krankenkassen wollen es so(wieso bestimmen Krankenkassen bei Selbstzahlung). Das Schwimmbad war nicht benutzbar, da kein Aufsichtspersonal vorhanden war. Die Betreuung durch den zuständigen Arzt war grenzwertig (Termine wurden kurzfristig verschoben und der Arzt war bei genannten Sprechzeiten nicht anwesend).
Am Wochenende gab es verständlicher Weise keine Anwendung. Die einzige Anwendung am Freitag war die Benutzung des Ergonometers. Bei einer Tagesgebühr von 145,00 € ist das eine Frechheit.
Bei der ersten Kontaktaufnahme vor der Kur war die Klinik von morgens 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr telefonisch nicht erreichbar. Erst auf Grund einer Intervention in der Zentrale wurde ein telefonischer Kontakt möglich.

Personal war bis auf einige Ausnahmen sehr höflich (Ausnahme:Als ich um 16:00 Uhr eine Postsendung in der Rezeption abholen wollte, war die Antwort des Rezetioniste (der sich in angrenzenden Büro gerade die Hose zuknöpfte: Ich bin nicht mehr hier!).

Ich habe die Kur aufgrund einer unzureichenden psychologischen Betreuung nach 10 Tagen abgebrochen. Gespräche mit anderen Kurteilnehmern berichteten von den gleichen Erfahrungen.
Bei spychischen Problemen ist von einer Kur in dieser Klinik dringenst abzuraten-

Schön gelegene Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (die Therapeuten waren super)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super Therapeuten, sehr nettes Personal, hervorragende Küche
Kontra:
Ärztin - nicht sehr freundlich
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Klinik - super gelegen. Homepage müsste überarbeitet werden, denn nicht jeder kann den Fahrdienst in Anspruch nehmen und auch muss man die Tabletten die zu einem anderen Krankheitsbild gehören mitbringen.Die Parkgebühren in Höhe von 25€ pro Aufentalt finde ich heftig. Meine Ärztin war sehr distanziert und hat mir auf Anfrage auch erstmal keine Anwendungen für meine anderen Krankheitsbilder verordnet - habe dann doch über meine super nette Psychologin für meinen Rücken Massagen erhalten. Alle Therapeuten waren dort super und überhaupt bis auf die Ärztin waren alle Angestellten dort super freundlich und hilfsbereit. Die Küche war hervorragend und es wurden einem auch Sonderwünsche bei Unverträglichkeit usw. sofort ermöglicht. Die Caffeteria lockte täglich mit ihrem jeden Tag selbstgebackenen frischen Kuchen. Insgesammt habe ich mich dort gut aufgehoben gefühlt - und bei einer ev. späteren Reha werde ich hartnäckiger nach Behandlungen fragen. Vielen lieben Dank nochmals an das ganze Team der Klinik.

Nicht zu empfehlen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Reaktion von Seiten des Verwaltungspersonals)
Pro:
Kontra:
Schlechte Organisation
Krankheitsbild:
Schmerztherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr entäuscht über die äußerst schlechte Organisation. Auf mehrere Anfragen meinerseits bzgl. Terminbestätigung zum Antritt meiner Reha wurde über Wochen nicht reagiert. Als der Termin endlich feststand wurde mir ein Tag vor Rehaantritt dieser abesagt. Zwischenzeitlich wurde mein Gepäck jedoch schon in der Klinik angeliefert. Eine Rücksendung des Gepäckes wurde mir verweigert, mit der Aussage ich müsse mich darum selber kümmern. Außer Spesen nix gewesen!Ich empfehle diese Klinik bestimmt nich weiter.

1 Kommentar

anni1967 am 08.06.2018

Hallo
Waren sie denn Nu schon dort zur Reha?
Ich warte auf Termin von der Klinik, von der KK habe vor 1 1/2 Wochen die Zusage bekommen. Wie lange hat es vom Brief von der Klinik bis zum termin gedauert, wie ist die Wartezeit?


MfG.
Anja

Eine Bitte....

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fahre erst noch zur Reha)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fahre erst noch zur Reha)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fahre erst noch zur Reha)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Ich fahre erst noch zur Reha)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich fahre erst noch zur Reha)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörung
Erfahrungsbericht:

Vorab: Ich werde meinen Aufenthalt erst noch antreten, freue mich aber auf die Zeit denn ich die fast durchweg positiven Beurteilungen gelesen habe.

Was ich persönlich für ein Unding halte ist ein Punkt in dem Einladungsschreiben.
Dort wird erwartet das man Einverständniserklärungen ankreuzt. Entbindung der Schweigepflicht etc. Das ist ja auch in Ordnung.
Was aber gar nicht geht ist der Versuch der Klinik einen Freibrief für das Betreten des Zimmers zu erhalten, auch in Abwesenheit des Patienten.
In der Einladung steht irgendwann "Einverständniserklärung zum Betreten des Zimmers".
Im ersten Satz wird suggeriert das nur Handwerker im Notfall das Zimmer, auch in Abwesenheit des Patienten, betreten dürfen. Das ist eine Selbstverständlichkeit das im Notfall das Zimmer betreten werden darf. Die Frechheit an sich besteht in den folgenden Zeilen der Erklärung. "Auch Therapeuten und Verwaltungspersonal dürfen das Zimmer betreten um, z.B. Therapiepläne zu hinterlegen" Gerade eine Klinik die psychosomatische Patienten aufnimmt sollte von solchen "Einverständniserklärungen" Abstand nehmen.
Ich schätze das der Großteil der Patienten ihre Einwilligung zu dieser Erklärung geben. Denn sie möchten schnell und ohne Stress behandelt werden. Aus Angst nicht aufgenommen zu werden wird dort bestimmt viel zu oft ein "ja" angekreuzt. Jeder Psychotherapeut sollte wissen das es unnötigen Druck auf Patienten ausübt wenn sie befürchten müssen das ihr Zimmer zwischendurch von Fremden in Augenschein genommen wird. Bitte löschen sie diesen Passus aus ihrer Einladung.
Ich bin trotzdem gespannt zu erleben das alle positiven Bewertungen hier auch zutreffen.

1 Kommentar

anni1967 am 04.06.2018

Hallo

Hast du deine Reha schon angetreten? LG. Anja

Sehr gute Reha-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Knie-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 19.1. bis 8.2.2018 nach einer Knie-OP in der Klinik Buchenholm und rundherum zufrieden. Die Therapeuten waren kompetent und haben mir sehr geholfen, alle Mitarbeiter der Klinik nett und freundlich und auch die Verpflegung war sehr gut.Ich kann diese Klinik nur empfehlen.

Gerne würde ich wieder kommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage am Waldrand und am See
Kontra:
Speisesaal sehr laut
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die fünf Wochen im Juli vergingen wie im Flug. Die Behandlungen waren sehr angenehm, das Personal sehr freundlich und zuvorkommend. Die Verpflegung außerordentlich gut, aber gegen den Lautstärkepegel im Speisesaal sollte unbedingt etwas unternommen werden. Gerne wäre ich noch länger geblieben, aber alles hat ein Ende...
Leider war im Juli Urlaubszeit, deshalb waren manche Bereiche der Klinik unterbesetzt.

Goldener Otober

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vorträge
Kontra:
Keine Organisation für Skat Doppelkopf Tischtennis usw.
Krankheitsbild:
HERZRYTHMUSSTÖRUNG
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vital Klinik Buchenholm in Bad Malente

Landschaftlich schön gelegen in der Holsteinischen Schweiz.
Lage direkt am Dieksee und am Wald, dem Holm.

Klinik ruhig, sehr gut Lärm gedämpft.
Direktes Zimmer neben dem Fahrstuhl keine Belästigung.
Ebenso von den anderen Zimmern oder Flur.

Essen sehr abwechselungsreich und schackhaft.

Fühstücksbuffet:
Brötchen, verschiedene Schwarzbrotsorten,Graubrot, kein Weißbrot.
Wurst ,Käse ,Tomaten ,Quark,verschiedene Marmelade , Honig
Müsli und Milch.
Obst,Apfel,Birne,Banane.

Mittags 3 verschiedene Gerichte , von denen man sich für eins am Vorabend entscheiden muß !
Gericht 1 ist Standard, wenn man sich nicht für 2 oder 3 entschieden hat.
Gericht 3 ist vegetarisch.

Abends:
verschiedene Schwarzbrotsorten,Graubrot, kein Weißbrot.
Wurst ,Käse ,Tomaten ,Quark,verschiedene Marmelade , Honig.
Obst,Apfel,Birne,Banane.

Manchmal gibt es Überraschungen, wie:
Würstchen mit Kartoffelsalat
Rollmops und Gurken
Makrele (mit Kartoffelsalat)
spezielle angemachte Salate wie z.B. Waldorfsalat oder Fleischsalat.

Das Personal und die Schwestern sind sehr freundlich und hilfsbereit.

Essenszeiten:
Frühstück 7 Uhr.
Mittagessen in 2 Gruppen 11:45 und 12:30 Uhr.
Samstags und Sonntag 11:45 Uhr.
Abendessen:17 Uhr.


Es gibt Ärzte für
Kardiologie
Orthopädie
Ernährung

Psychosomatik
Psychologie

Genaueres über das Internet
Klinik Buchenholm in Malente

Es sind vorhanden:
Schwimmbad
Kneipbecken
Sauna
Gymnastiksaal (für Volleyball,Baskettball ,Tischtennis)
Bibliothek mit Ruheraum (Phantastische Aussicht)

MTT Gerätesaal(Muckibude) mit Geräten und Ergometern (Fahrradfahren mit Belastung)
MTT Medizinisch Technische Therapie

Natürlich sind alle Labore und Anwendungen für die medizinische Rehabilitation vorhanden.

Es gibt eine Cafeteria und Freizeitraum für Kegeln und Billard.
Ein Fernsehraum ist vorhanden.
Auf den Zimmern steht auch ein sehr guter Fernseher (Samsung HG32EC470 81cm 32Zoll).
Alle Hauptprogramme und norddeutschen Regionalprogramme.(Hotel Modus)
Auch Sky Sport.

Es gibt eine ruhig gelegene Bibliothek mit einem herrlichen Ausblick auf den Dieksee.

Die Zimmer sind geräumig und praktisch eingerichtet.
Fernseher, Schreibtisch,Esstisch undSchrank mit Schließfach.
WLAN kann gebucht werden.
Parken Kostet 25€ für 4 Wochen.
Fernsehen kostet 10€
Es gibt einen Waschraum mit 2 Waschmaschinen einem Trockner ,ein Bügelbrett.

Immer wieder gerne in diese Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit u. Hilfsbereitschaft des ges. Personals. Essen
Kontra:
der Lärmpegel im gr. Speisesaal.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War vom 26.06.2017 für 4 Wochen in der Klinik zur Reha. Obwohl ich wegen Rückenbeschwerden dort war, wurde ich auf Grund von Schlafstörungen(43 Jahre Wechseldienst) dem Bereich Psychosomatik zugeteilt. Vom Arzt bekam ich aber trotzdem alle von mir gewünschten Therapien verordnet. Es war schon meine 4. Reha in dieser Klinik und werde immer wieder dort hin fahren. Leider habe ich aber das Gefühl das unter dem neuen Chefarzt nur noch die Psychiatrie und Psychosomatik Vorrang haben. Auch die Servicegebühr finde ich etwas Übertrieben da auch an anderer Seite eingespart wird z.B.: keine Begrüßungsgeschenke mehr auf den Zimmern ( Tasche, Kugelschreiber etc.). Leider fehlt auf den Zimmern ein kleiner Kühlschrank.

Gerne ein 2. mal!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich noch nie so verstanden gefühlt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal durchweg freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Buchenholmklinik in Bad Malente und mein Fazit ist: Ich würde dort immer wieder zur Kur fahren.
Für mich gibt es nichts zu meckern.
Es war alles wirklich top. Angefangen bei den Zimmern (Hauptgebäude mit Blick auf den See), über das Essen, die Therapien (Therapeuten mit einbegriffen), die Umgebung usw. usw. Wenn ein Hinweis zu geben ist, dann ist es der Raum mit den Waschmaschinen: 2 Waschmaschinen und ein Trockner für das ganze Haus ist ziemlich wenig. Und wenn manche Patienten nicht die Wäscheständer für die Zeit des Aufenthalts als ihr Eigentum betrachten und die Ständer mit auf das Zimmer nehmen würden, dann wären ausreichend Trockenmöglichkeiten da. Als Hinweis für die, die noch dorthin fahren, packt eine mobile Wäscheleine für Euer Zimmer ein. :-)
Die Tanzabende Mittwochs sind toll, es wäre wünschenswert, wenn so etwas öfters angeboten wird. Die Abende ziehen sich manchmal ein wenig, man kann ja nicht jeden Abend in der Cafeteria sitzen. Da wäre es schön, wenn vielleicht Pilates oder Yoga als Alternative auf dem Programm steht.
Aber das war´s dann auch schon. Ich freue mich auf ein Wiedersehen!

Sehr empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke an Frau Hartwig-Weber ( leider ist sie nicht mehr da))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Vorhänge in den Zimmern zu lichtdurchlässig)
Pro:
Idyllische Lage der Klinik, Blick auf den See, Freundlichkeit der MA, Freizeitanegbote, Leseraum mit Blick auf den See im 5. Stock
Kontra:
Abendbrot (für Vegetarier viel zu wenig Auswahl)
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 1. Reha, war eine Reise ins Ungewisse, jedoch bin ich sehr zufrieden mit der Klinik in der schönen Idylle am Dieksee.

Da man mich vergessen hatte vom Bahnhof abzuholen,und mir mein Handy jedoch anzeigte, dass es Fußläufig gut zu erreichen ist bin ich dann zu Fuß gegangen,in 15 Min Fußläufig zu erreichen.

Ich bin freundlich empfangen worden sowohl an der Rezeption als auch im pflegerischen und ärztlichen Bereich.Ich habe auch nicht einen Mitarbeiter dort unfreundlich erlebt. Alle sind sehr nett und auch hilfsbereit. Ich hatte schon bei einer vorherigen Bewertung gelesen, dass sich die Mitarbeiter an einen erinnern und mit Namen ansprechen, das Namensgedächtnis einiger Mitarbeiter kann ich demnach nur bestätigen.

Ich hatte ein Zimmer zur Eingangsseite also im Osten. Zimmer sind praktisch eingerichtet, schon etwas in die Jahre gekommen aber gepflegt und sauber.

Die Therapien waren teilweise ganz gut, teilweise weniger gut getimed, es war zeitweise etwas stressig und man hetzte von einem Termin zum nächsten. An anderen Tagen war viel Leerlauf.Aber die Therapien und Anwendungen haben echt Spaß gemacht und waren wohltuend.

Sauberkeit in den Zimmern, im Gebäude, Sauna wirklich top ABER in den 5 Wochen die ich dort war wurde die Dusche auf meinem Zimmer nie geputzt, das fand ich nicht so lecker.

Was Abzocke ist, ist die Pauschale für Telefon und Fernseher ( wer telefoniert heutzutage noch über Festnetz?)Das sollte überdacht werden.

Das Essen war okay, Mittag und Frühstück sehr gut, Abendbrot ist ausbaufähig ( für Vegetarier wird es sehr schwierig).

Kunsttherapie war super, faszinierend was aus etwas Farbe und sich davon leiten lassen so für Bilder entstehen danke an Frau Köster und ihr Sicht auf die Dinge.

Frau Kükenshöner,eine junge,motivierte Psychologin, hat mir sehr geholfen. Auch die Depressionsgruppe war hilfreich. Wobei ich schade finde dass man nach 6 Teilnahmen dann damit durch ist und sich alles wiederholt.

Leider ist meine Zeit dort jetzt zu Ende.

Reha ein voller Erfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Mitarbeiter, das gute Essen, die Anwendungen, die Lage der Klinik
Kontra:
empfehlenswert wäre vielleicht ein kleiner Kühlschrank im Zimmer
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression und Rückenbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.05. bis 21.06.2017 aufgrund von Depressionen in der Vital Klinik Buchenholm. Ich wurde freundlich empfangen und vom ersten bis letzten Tag von allen Pflegekräften,Therapeuten,
Ärzten und sonstigen Mitarbeitern freundlich und zuvorkommend behandelt. Ich kann nur sagen das ich nur positive Erfahrungen gemacht habe und die Vital Klinik Buchenholm bestens weiterempfehlen kann.

Der Aufenthalt in der Klinik war für mich sehr gut.

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Hartwig-Weber und Frau Taßler…besser geht’s nicht.)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Hartwig-Weber und Frau Taßler…besser geht’s nicht.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (siehe)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fast alles
Kontra:
Aufenthaltsraum/Sozialraum Terrasse
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Lage und schöner Umgebung!! Der Aufenthalt in der Klinik war für mich sehr gut.
Habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

Das Essen war super, bis auf Kleinigkeiten beim Abendbrot :-) ab 18.00 nur Reste.
Küchenpersonal war sehr freundlich und immer hilfsbereit.
Personal komplett durch die Bank freundlich. Team ist total super.
Hatte meine Freiheiten beim Sport (MTT) da ich nur mein eigenes Ding gemacht hatte und auch durfte. Vielen DANK noch mal.
Eine Ausnahme…Herr Ka… sollte mal über ein Umschulung nachdenken.
Leider vielen einige Gruppenrunden aus und dank H. Ka… schlechter Abstimmung auch doppelt gemacht (hintereinander).

Ein sehr hoher DANK geht an Frau Hartwig-Weber und Frau Taßler…besser geht’s nicht.


@ Klinikleitung dickes Minus kein Gemeinschaftsraum für Patienten (Aufenthaltsraum)
Aber man wird 6-mal angesprochen, wann man seine 40€ bezahlt, bis dann der Fernseher aus dem Zimmer genommen wird den ich nie wollte.
Ein wenig penetrant war es schon :-) Gruß an H. Freitag.

Da die gesamt Terrasse verpachtet ist, müsste doch genug Geld rein kommen.

Ich habe erlebt, dass ein Patient ein kleines Bier bestellt hat und man hat im gesagt, ob er kein richtiger Mann sei und ein großes Bier bestellen kann.

Auch eigene Getränke auf der Terrasse sind nicht erwünscht. Denn wenn man eigene Getränke mitbringt, wird man vom Personal der Cafeteria Fotografiert und der Klinikleitung gemeldet.

Nein, das war kein Scherz. Scheiss auf BGB § 1004 Persönlichkeitsrecht und das in einer Klinik. Gewinnmaximierung ist doch viel besser.

Man kann sich den ganzen Tag in der Cafeteria voll laufen lassen aber beim Abendrot ist Alkohol verbot.



Hätte die Klinik einen vernünftigen Aufenthaltsraum/Sozialraum und hätte man eine kleine Fläche der wo man das Trinken kann was man will, wäre die Klinik ein Note 1 für mich wert.

So dann noch mal an alle Beste Grüße.

Tolle Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Versorgung, Lage, sport Möglichkeiten
Kontra:
Duschbereich Männer
Krankheitsbild:
Hüfte, Knie, Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik war für mich mehr als Zufriedenstellend. Die Anwendungen sowie die Betreuung durch die Therapeuten war vorbildlich. Die Zimmer waren gut wobei leicht in die Jahre gekommen.

Das Essen war hervorragend und für mich bestand überhaupt kein Grund zur Kritik. Auch das Küchenpersonal war sehr freundlich und immer hilfsbereit.

Die Lage ist toll so das man viele Möglichkeiten zu Freizeitnutzung vorfindet.

Es gab nur einen Punkt zur Kritik das was der Männerduschbereich im Schwimmbad dieser ist stark Sanierungsbedürftig. Ich hoffe dass dieser bis zu meinem nächsten Aufenthalt instand gesetzt wurde.

Für eine Begleitperson zu teuer

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundlich, gute Lage
Kontra:
Zu teuer für Begleitperson
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab Mitte März 2017 für 21 Tage Gast in der Klinik.
Auffallend war die freundliche Zugewandtheit fast aller Mitarbeiter. Angenehm empfand ich auch die relativ geringe Patientenanzahl (ca. 150 Gäste). Das Speisen-Angebot war recht ordentlich und nicht zu bemeckern (Achtung: Bratfisch kann die Küche nicht).
Die Kur-Leistungen kann ich aus Mangel an Vergleichsmöglichkeiten nicht beurteilen. Ich fand sie aber mindestens als angenehm.
Problematisch fand ich, dass jeder Mitarbeiter (also Ärzte, Pflegekräfte, Bürokräfte sowie Personen in Straßenkleidung) einfach so den Küchenbereich, der ja extra als HYGIENE-Bereich ausgewiesen wurde, betreten durfte. Dies ist mit den einschlägigen Bestimmungen sicherlich nicht zu vereinbaren.
Negativ: Ich hatte eine Begleitperson dabei, die für die 21 Tage sage und schreibe 1491,00 Euro zahlen musste. Dafür wurde dann in das (ohnehin schon sehr kleine) Einzelzimmer ein weiteres Bett gestellt. Die Begleitperson hatte nicht mal eine Nachttischleuchte. Obwohl in dem Preis die Vollpension und abendliche Nutzungsmöglichkeit des Schwimmbades enthalten war, halte ich diese Preisgestaltung für mindestens grenzwertig. Also Vorsicht bei Begleitperson, der Preis dafür ist absolut unangemessen und steht in keinem Verhältnis zur gebotenen Leistung.

Gerne wieder diese Klinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles dort
Kontra:
Michts
Krankheitsbild:
COPD, Muskelschwäche und Kardiologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort super zufrieden-Zimmer war gut, Therapien und Therapeuten und Ärzte haben mir sehr geholfen (hab mich lange nicht so gut gefühlt wie nach dem Aufenthalt dort), Das Essen war erstklassig und der Kuchen in der Cafeteria ist nicht zu überbieten. Ich kann diese Klinik absolut weiterempfehlen.
Ach ja, das Personal,egal ob Pflegedienst oder Küche war immer sehr freundlich und hilfsbereit. Ich war dort im März 2017.
Gruß Werner

ärztliche Betreuung teilweise schlecht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Service, Küche, Rezeption, Physikalische Abteilung
Kontra:
ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Vital Klinik aufgrund der positiven Bewertungen hier beim Kostenträger BFA ausgesucht und die ursprünglich zugewiesene Klinik ändern lassen. Folglich war ich über Weihnachten dort, komme aber nur ca. 80 km entfernt. In der Klinik werden viele Leute von der Deutschen Bundesbahn aufgenommen, dann Leute die eine Anschlußreha nach z. B. Hüft TEP bekommen haben, und als ganz letztes werden dann mit ca. 5 Monaten Wartezeit die anderen aufgenommen.
Leider wurde ich vom ärztlichen Fachbereich ziemlich mies behandelt.

Service, Personal an der Rezeption, Küche und auch die Physiotherapie und Wassergymnastik (speziell Herr Cielinsky) waren super.

Leider war wie gesagt die ärztliche Betreuung wirklich voll daneben und nur einschüchternd.
Am ersten Tag wurde ich durch den Chefarzt Herrn Dr. Natmeßnig aufgenommen. Danach wurde ich dann über Weihnachten Frau M. zugeteilt.
Diese Frau hat keinerlei menschliches Einfühlungsgefühl und zieht Ihren "Stiefel" gnadenlos durch. Man denkt im Gespräch ehrlich nur "raus hier".

Ansich ist die Klinik super, toll organisiert (wenn man nicht zum Essen da war (unabgemeldet), ruft jemand an ob es einem gut geht). Die Klinik ist von den Betten nicht riesen groß. Aber ich würde trotzdem aufgrund der Betreuung (medizinisch, psychosomatische Gespräche waren ok) nicht wieder dort hingehen.
Der psychosomatische Patient ist immer ohne Gehör. Er ist ja krank.

Klasse Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles gut
Kontra:
Die Meckerer, auch bei uns am Tisch
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War mit meiner Frau vom 25.01. bis 22.02.2017 am schönen Dieksee in Malente. Das Wetter war nicht besonders und die Erkältungswelle was sehr krass.
Es ist eine wunderbare Klinik mit sehr freundlichem Personal. Die Mitarbeiter der Cafeteria alle super.
Unterkunft, Verpflegung und die Therapieanwendungen waren alle bestens. Hat uns sehr geholfen. Ist wirklich empfehlenswert.
Wir kommen wieder.

beste Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In meinem vorhergehenden Bericht habe ich einen Schreibfehler.

Es muß heissen, dass alle Wünsche nach möglichkeit erfüllt wurden.

Beste Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016 /2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenbeschwerden.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 21.12.2016 bis zum 25.01.2017 war ich nun zum 12.mal in der wünderschönen, direkt am Dieksee gelegenen, Buchenholm Klinik in Malente.

Ich möchte mich bei allen Mitarbeitern dieser Klinik für die Fürsorge und Freundlichkeit wärend meines Aufenthalts recht herzlich bedanken.

Von der Klinikleitung über das Ärzteteam, den Therapeuten,dem Reinigungspersonal den Damen am Empfang,dem Küchenpersonal und dem Personal in der Cafeteria bin ich bestens betreut worden.
Alle Wünsche,die erfüllt werden konnten wurden abgelehnt.

Ein besonderer Dank gilt dem Küchenpersonal.Was man uns zum Weihnachtsfest und über Neujahr serviert hat war mehr als Spitze.
Auch dem Personal in der Cafeteria gilt ein besonderer Dank.

Sollte ich nochmals eine Reha bekommen werde ich mich wieder für diese Klink entscheiden.

Nörgler,die es leider immer wieder gibt, frage ich, warum fahrt Ihr nicht nach allem schlechten was Ihr angeblich erlebt habt schnellstmöglich nach Hause.

Nun wünsche ich allen einen schönen Aufenthalt.

Dem gesamten Personal ein liebes Drückerchen und einen lieben Gruß von Eurem Loki Rudi aus Dortmund.

Unzumutbare Unterbringung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gute Therapeuten
Kontra:
mäßige Verpflegung, schlechte Unterbringung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme war chaotisch, man musste sich dort nochmal nachmittags melden, da die Damen z.B.nicht bereit waren beim Einchecken Zahlungen abzuwickeln.
Die Klinik verlangt von jedem Gast 40€ für TV und Telefon. Auch auf Gäste die darauf verzichten möchten, wird massiv eingewirkt die Summe zu zahlen.
WLAN funktioniert nur sehr eingeschränkt, im Wohnpark ist kein WLAN vorhanden.
Die Unterbringung ist Glücksache, bleibt man im Hauptgebäude kann man alle Leistungen genießen und sich in Pausen aufs Zimmer zurückziehen. Wenn man Pech hat erfolgt die Unterbringung im „Wohnpark“, ein Nebengebäude, das ca. 500m entfernt auf einem Berg liegt. Wenn man großes Pech hat, bekommt man dort ein kleines, dunkles Zimmer von der Größe einer Besenkammer zugewiesen (Koffer abstellen/öffnen nicht möglich). Man bezieht dann im Hauptgebäude einen Spind und darf dann eine Zweitausrüstung kaufen, da „Vergessen“ einen kilometerlangen Weg durch Kälte, Regen und Dunkelheit bedeuten würde.
Auch der Platz im Speisesaal ist vom Glück abhängig, hat man welches darf man den Ausblick auf den Diecksee genießen. Hat man Pech, findet man sich in der letzten Ecke wieder.
All diese großen Unterschiede werden selbstverständlich mit einem einheitlichen Tagessatz abgerechnet.
Die Verpflegung ist im Allgemeinen in Ordnung, allerdings mutet der Umgang mit den Speisen aus gesundheitlicher Sicht etwas seltsam an. Natürlich können bei vorhandenem Budget keine Bio-Produkte angeboten werden, aber was hat z.B. Süßstoff auf dem Tisch und als Zutat in vielen Speisen zu suchen? Auch werden viele industriell gefertigte Lebensmittel angeboten, deren Zutatenliste eher auf eine Herkunft aus einem Chemiewerk schließen lassen.
In dem Betrieb herrscht ein hoher Krankenstand, dadurch fallen schon mal Anwendungen aus. Auch nimmt das Personal es mit der Pünktlichkeit nicht so genau (oder kann es nicht). Man muss auch jedesmal betteln dass das Kneippbecken aufgefüllt wird, dafür ist wohl niemand zuständig.

2 Kommentare

rudilein am 18.02.2017

Sie sind mir in der Klinik schon sehr negativ aufgefallen Nichts war in Ordnung und keiner konnte Ihnen etwas recht machen.Warum sind Sie nicht nach wenigen Tagen abgereist?

  • Alle Kommentare anzeigen

Super Reha-Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Lage und das Klinikteam
Kontra:
Nichts zu meckern!
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer 2016 für 5 Wochen in der Vitalklinik Buchenholm. Ich wollte mich auf diesem Weg nochmal bei dem gesamten Klinikteam ganz herzlich bedanken und allen ein besinnliches Weihnachtsfest sowie alles erdenklich Gute fürs neue Jahr wünschen. Ich denke gern an die Zeit dort zurück, und der Aufenthalt hat mir sehr gut getan. Die Lage der Klinik ist ein Traum, die Mitarbeiter alle sehr bemüht und nett, die Verpflegung sehr gut. Die Klinik kann man auf alle Fälle weiter empfehlen. Danke und ganz liebe Grüße an die vielen netten Menschen, die ich dort kennenlernen durfte!

luftnot und gangprobleme ,

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
komme gerne wieder ,bin seit 2001 ständig gast " bei ihnen
Kontra:
Krankheitsbild:
zur zeit gehts mir nicht so gut luftnot
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

guten tag ,
ich war zuletzt im mai 2016 nach einem knietpwechsel ,zum widerholten male bei ihnen ,
und habe mich wie immer sehr gut aufgehoben gefühlt,
besonders die physiotherapie hat mir sehr gut geholfen ,der pflegedienst ist immer sehr zuvorkommend ,ich wünsche allen mitarbeitern des hauses ein frohes weihnachtsfest und alles gute fürs neue jahr ,ich freue mich auf irgendwann ein wiedersehen ,lg h.petersen

sehr empfehlenswerte klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
war alles gut
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die vitalklinik bad malente ist sehr empfehlenswert.in den 7 wochen habe ich mich nicht einmal gelangweilt.das essen war gut.die therapeuten waren gut. besonderer dank geht an frau schorr,frau kroll,herr heinicke,.grosses lob.die anwendungen waren sehr gut.
man kann im gebäude alles fast rund um die uhr frei nutzen...das fitnessstudio,die gym.halle..das schwimmbad usw...super.die zimmer super.am schärfsten ist ja der tanzlehrer der in der freizeit dancefit durchführt..ebenso das trommeln montags...die gegend..super..service..super.also jeder zeit wieder...

Professionelles Therapeutenteam

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Therapeuten und Schwestern
Kontra:
Wlan Empfang im Haus verbessern
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nach vorangegangener Knie-OP in der Zeit v. 8.8-23.8.2016 in der Vital-Klinik Buchenholm zur Reha gewesen. Mein körperlicher Zustand bei der Einlieferung war mehr als schlecht. Ich verdanke meine schnelle Genesung dem professionellen Therapeutenteam der Klinik. Eine sehr angenehme Atmosphäre in diesem Haus, freundliches Personal und eine wohltuende Aufmerksamkeit. Ich hatte nach einem Einkaufsbesuch in Malente (die Klinik organisiert jeden Dienstag für eingeschränkt bewegliche Patienten eine solche Einkaufsfahrt) entschieden, das Abendessen unabgemeldet ausfallen zu lassen. Um 20 Uhr des gleichen Tages erhielt ich einen Anruf der Stationsschwester, die sich nach meinem Wohlergehen erkundigte. Die Küche hatte gemeldet, dass ich nicht zum Abendessen erschienen sei. Wo gibt es so etwas sonst noch ?

Die Verpflegung war jeden Tag abwechslungsreich und sehr wohlschmeckend. Mittags konnte man zwischen 3 Gerichten wählen, die alle sehr, sehr schmackhaft waren. Nachteilig empfand ich den offensichtlichen Personalmangel im Pflegebereich, der durch manchmal stündliche Änderungen in den Anwendungen kompensiert werden musste. Ich musste lange warten, bis ich die von meinem Arzt verordneten Beinwickel erhalten konnte, obwohl hierzu ja eigentlich keine Fachkraft benötigt wird. Meine Bitte an die Klinikleitung wäre die Beschaffung eines leistungsfähigeren Routers für den WLAN Empfang. Ich musste jeden Morgen lange im Haus herum irren, um meine Tageszeitung auf mein Tablet zu laden. Das muss doch nicht sein.

Im Bedarfsfalle würde ich gerne wieder kommen. Es hat mir sehr, sehr gut gefallen.

Werner Schultz

Dankeschön an alle zu meiner Genesung bei getragen haben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank der Therapieabteilung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapieabteilung
Kontra:
Reinigung
Krankheitsbild:
Wirbelsäule, Schulter links und rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen,
Sehr geehrte Herren,
ich war vom 20.09.16 bis 18.10.16 in Ihrem Hause zur Reha. Ich habe mich sehr wohl bei Ihnen gefühlt. Ein sehr großes Lob an die gesamte Therapieabteilung. Da hat jeder sein aller bestes gegeben. Ein großes Dankeschön an alle. Danke Ihr wart einfach Spitze. Wenn es noch einmal Reha heißt, dann heißt es für mich "Buchenholm Klinik Malente " Ein großes Lob auch an das gesamte Team das für die Verpflegung zuständig war. Es war immer ausreichend an Essen da und es hat sehr gut geschmeckt. Ein paar Worte noch an die Damen und den Herren der Geschäftsleitung. Bitte kümmern Sie sich einmal intensiv um die Reinigung. Ich war während meines Aufenthaltes im Zimmer 317 untergebracht. Da musste ich mit Entsetzen festgestellten das die Zimmer runde Ecken haben und das die Reinigungskräfte von Staubputzen nicht viel hielten. ( in den einzelnen Terapieräumen genauso) Handtücher waren teilweise in einem sehr schlechten Zustand. Und von vielen Reha Patienten hörte man das die Matratze in einem fragwürdigen Zustand ist... Ich hatte mich gleich um eine bessere Matratze bemüht. Sie war auf jeden Fall besser wie die, die ich drin hatte bei der Anreise. Ich würde mich freuen, wenn Sie diese Punkte bis zu meiner nächsten Reha beseitigt. Wenn Sie mit soviel Kraft an die einzelnen Punkte heran gehen wie Ihre Mitarbeiter aus der Therapieabteilung an die Reha Patienten heran gehen, dann sehe ich sehr positiv in die Zukunft. In diesem Sinne noch einmal herzliche Grüße an das gesamte Team der Buchenholm Klinik Malente.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Hubert Stotzem

Himmel auf Erden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super freundlich und aufbauend)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (großes Lob an das Ärzteteam)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehrgut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Verpflegung und Therapie, Landschaft super wie auch das Umfeld
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Burnout depressive Episode (Erschöpfungszustand)
Erfahrungsbericht:

Die Klink ist absolut empehlenswert.
Unterbringung (Zimmer) ist gut.
Die Verpflegung ist eisame Spitze (kein Verbesserungspotential gegeben).
Das Personal (inklsive Raumkosmetik) ist sehr freundlich und kompetent.
Die Anwendungen sind absolut zielführend.
Die Therapeuten sind ser einfühlsam geben einem das Gefühl richtig gut aufgehoben zu sein. Der Arzt ist sehr freundlich, fachkompetent und hat mich zurück auf den richtigen Weg gewiesen. Die Verordnungen sind absolut treffen und haben in der kurzen Zeit zu einer wesentlichen Verbesserung meiner Erkrankung geführt.

Die Klink kann ich mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

Eine hervorragende, saubere Klinik. Gesamt Konzept sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Konnte wegen Hämathome einige auslassen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Nach drei Wochen trudelte mein Abschlussbericht beim Hausarzt ein, ich bekam bis heute keine Info!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich, zuvorkommend und immer gut drauf
Kontra:
Krankheitsbild:
Coxarthrose, Impl. einer Hüft Hybrid TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War sofort beeindruckt von der Fachkompetenz der Therapeuten.
Einzeltherapie führte zum Verständnis des eigenen Fehlverhaltens. Gruppentherapien und Krafttraining waren anfangs anstrengend aber sehr therapieunterstützend.
Die Klinik ist bestens ausgestattet. Tolle Therapieräume, gut ausgestatteter Geräteraum-Saal.
Eine hervorragende, saubere Klinik mit freundlichen, motivierten und fachlich kompetent ausgebildeten Therapeuten und zuverlässiges Pflegepersonal.

An aller erster Stelle möchte ich hier die Freundlichkeit des Personals hervorheben. Hier waren alle von Ärzten, Verwaltung, Physiotherapie, Restaurant bis hin zum Reinigungsdienst und Fahrdienst stets freundlich, zuvorkommend
und immer gut drauf
Für mich anfangs als Krückengeher waren sämtliche Behandlungsräume, Speisesaal etc . bequem in ca. fünf Minuten zu erreichen.
Von der Lage her liegt die Klinik super, der Ort ist nicht weit, schöne Umgebung mit großzügiger Parkanlage, Wald und nur ca. 200 m zur Uferpromenade des Dierksees für Spaziergänge.
Freundliche Mitarbeiter im ganzen Haus, sehr gute Küche, saubere und gut eingerichtete Zimmer runden das Gesundheits- und Wohlfühlprogramm ab.
Mein Einzelzimmer, Top renoviertes, behindertengerecht eingerichtetes Zimmer mit riesigem TV Bildschirm und separate großzügige Dusche-WC.
Dieses war sehr sauber und wurde zudem durch die hilfsbereiten Reinigungskräfte täglich gereinigt.
Ein ausdrückliches Lob geht auch an das komplette Küchenpersonal.
Das Essen in der Klinik hat durchaus Hotelstandart.
In den drei Wochen habe ich keinen Tag erlebt, an dem ich nicht voll zufrieden den Speisesaal verlassen habe, oder sich das Essen wiederholt hätte.
Neben liebevoll arrangierten Buffets sowie einer erstklassigen Auswahl, insbesondere der täglich wechselnden, frischen Salate (und das im Winter), sowie die hervorragende warme und kalte Küche mit seinen nationalen Gerichten, ließen absolut keine Patientenwünsche offen.
Morgens und Abends in Buffetform und Mittags ein Gericht, wahlweise Vollkost, Schonkost, vegetarisch.
Das tägliche Essen war abwechslungsreich, schmackhaft und wirklich gut.
Die Zusammenstellung und Darbietung ihres Büffets bereitete stets Freude und Spaß beim genüsslichen Essen.
Abgerundet wurde das ganze von einem sehr freundlichen, umsichtigen und hilfsbereiten Personal im Speisesaal.
Fazit: ich hatte eine sehr schöne Reha-Zeit in der Vital-Klinik Buchenholm.

Alles in Allem war es eine richtig gute Zeit!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bestuhlung auf dem Zimmer nicht bequem)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS/LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 08. bis 29.12.2015 machte ich eine Reha-Maßnahme in der Vital Klinik Buchenholm in Malente, und ich muss sagen, dass ich mich dort sehr wohl gefühlt habe.
Am Anreisetag wurde ich sehr freundlich von der Dame an der Rezeption, dem Pflegepersonal und dem Küchenpersonal begrüßt und „eingewiesen“. Jeder sagt jedem „Hallo“ und so entsteht eine sehr angenehme freundliche Atmosphäre im Haus.
Ich war während meiner Reha im deutlich kleineren (und ruhigen) Nebengebäude der Klinik untergebracht, das nur wenige Geh-Minuten vom Haupthaus entfernt liegt. Mir wurde im Haupthaus ein Spint in der Damen-Umkleide zugeteilt, damit ich meine Jacke sowie Sport- u. Badebekleidung während der einzelnen Anwendungen verstauen konnte.
Jeder Patient hat seinen eigenen kleinen Briefkasten, in dem man auch seine Therapiepläne findet. Der Klinik ist es sehr wichtig, dass sich die Patienten wohl fühlen. Sollten Termine/Anwendungen mal nicht wahrgenommen werden können, dann kann man diese problemlos ändern oder absagen.
Ein großes Lob an die Physiotherapeuten! Pünktlich und mit einem Lächeln im Gesicht wurde mit den Einzelbehandlungen (Krankengymnastik, Massage, Bäder etc.) begonnen, und individuell auf jeden eingegangen.
Jeder Patient hat die Möglichkeit, sich zurückzuziehen oder mitten drin zu sein. Die Cafeteria bietet nachmittags immer selbstgebackenen Kuchen & Torten, und abends kann man sich dort zum Feierabend-Trunk oder in der Sportsbar zum gemeinsamen Fernsehabend treffen. Kostenloses Kegeln und Billard-Spielen sind ebenfalls immer möglich. Ab und an finden besondere Veranstaltungen, wie z. B. Grillen statt.
Auf meinen Wunsch hin wurde ich vom Arzt über Weihnachten beurlaubt. Von denen, die nicht nach Hause fahren wollten oder konnten wurde berichtet, dass sich die Küche über die Feiertage besonders ins Zeug gelegt und tolle Menüs gezaubert hatte. Großes Lob!

Alles in Allem war es eine richtig gute Zeit in Buchenholm. Jeder ist hier eigenverantwortlich unterwegs, wenn einem etwas nicht passt, dann darf und sollte man es äußern. Die „Meckerer“ klagen m. E. auf hohem Niveau und denen sei gesagt: „Man wird hier bekocht & behandelt & umsorgt und darf sich ausschließlich um sich selbst kümmern… wo bitte schön habe ich diesen Luxus in meinem Alltag???
Vielen Dank an das gesamte Team und bewahren Sie sich ihre Freude an der Arbeit und mit den Menschen!

Immer wieder !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Aufnahmeunterlagen wurden zu spät zugesendet)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft - Tep rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient und Mensch habe ich mich in der orthopädischen Abteilung sehr aufgehoben gefühlt.
Aufnahme - Arzt - Anwendungen - Therapeuten - alles sehr positiv ( Kompetenz und Freundlichkeit ).Einen besonderen Dank an Frau Latendorf, Herr Heinicke und Schwester Ivonne.
Leider hatte ich ein sehr dunkles Zimmer erwischt, das schlägt nach einer gewissen Zeit doch etwas aufs Gemüt. Es können aber nicht alle Zimmer im 5. Stock mit Seeblick sein ;-)))
Die Küche war sehr gut ( hier wird noch gekocht ) und das Personal ist sehr freundlich.
Beim Abendbüffet hätte ich mir persönlich etwas mehr Fisch oder andere Alternativen gewünscht, da ich mich fleischlos ernähre.Vielleicht als kleine Anregung.
2014 war ich in Holm / Schönberg ( Hüft - Tep links )und ich bin froh, dass ich in diesem Jahr meine Reha in der Buchenholmklinik machen konnte.
Ich werde die Zeit in in guter Erinnerung behalten und die Klinik Buchenholm guten Gewissens weiter empfehlen. Vielen lieben Dank an das gesamte Team !

Immer wieder gerne in die Vital- Klinik Buchenholm

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03.09.2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
sehr schlechtes, teilweise kein WLAN
Krankheitsbild:
Bandscheiben
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik nur empfehlen. Super freundliches Personal und sehr gute Therapeuten. Die Küche ist sehr gut. Nur schade das es immer noch Menschen gibt die mit nichts zufrieden sind und über das Essen nörgeln (möchte gerne mal sehen wie die Zuhause essen).Wenn ich noch mal in Reha muss, möchte ich wieder in diese Klink.

Zur Heilkur in die schöne "Holsteinischen Schweiz"

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr schöne Lage der Klinik
Kontra:
keine fachärztliche orthopädische Betreuung
Krankheitsbild:
Rheumatische Gelenkerkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sauber, gepflegt und wunderschön gelegen, direkt am Dierksee. Leider gab es keinen Facharzt für Orthopädie, obwohl ca. 70 % der Patienten mit Gelenkerkrankungen und rheumatischen Beschwerden eingewiesen wurden. Das therapeutische Personal ist zum größten Teil hochmotiviert und gut ausgebildet. Kompliment und Dank für die gute Betreuung u. a. an Frau Mews, Frau Kroll, Herrn Heinicke. Leider gab zu wenig geführte Nordic Walking Kurse und keine TMC -Angebote (z. B. Akkupunktur). Die eingeschränkte Nutzung des Fittnessraumes und des Schwimmbades ist etwas störend.In der Klinik gibt es keine Einkaufmöglichkeiten z. B. für Hygieneartikel. Der WLAN-Empfang ist nur sehr eingeschränkt möglich. Das Mittagssen war abwechslungreich und sehr schmackhaft. Leider war die Obst-und Fischauswahl etwas dürftig. Eier gab es nur Sonntags als Frühstücksei. Das gesellige Beisammensein in der Klinik wird kaum unterstützt,(keine gemeinsamen Tanz- Kegel-und Spieleabende) außer beim Grillen vor der Cafeteria. Das Ausleihen der gut gepflegten Fahrräder funktionierte problemlos.

Reha von 29.07.-18.08

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal freundlich
Kontra:
Ärzte wo
Krankheitsbild:
Adipodtas
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein zimmer lag im 3 Etage mit Blick auf den Diecksee super. War mit dem Zimmer sehr zufrieden .Das Essen zum Mittag wage in Ordnung. Beim Frühstück sollte man doch frische Brötchen geben und nicht Pappe sowie das Brot. Auch das Versprechen laut das Prospekt es gebe Fischspezialitäten - ich lache.

2 Kommentare

Buchenholm am 30.09.2015

Sehr geehrte bine7,

wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem Zimmer sehr zufrieden waren.

Beim Essen waren Sie mit unseren Brötchen und dem Brotangebot nicht einverstanden. Das ist schade und für uns auch nicht nachvollziehbar, da wir täglich mit frischen Brötchen und Brot von unserem regionalen Bäcker beliefert werden. Wir verwenden keine Fabrikwaren und haben 8 verschiedene Brötchensorten auf unserem Frühstücksbüffet im Angebot. Das gar nichts Schmackhaftes für Sie in der Zeit dabei war, ist schade. Ebenso sind in unseren wöchentlichen Menüs an 2-3 Tagen in der Woche Fischgerichte zur Auswahl. Auf unserem Abendbüffet bekommen Sie zudem Fischsalate oder Räucherfischplatten angeboten.

Leider können wir Ihre sehr negative Bewertung zur den anderen Punkten nicht nachvollziehen, da Sie dazu keinen Kommentar ins Forum gestellt haben.

Wir würden uns freuen, Sie bei Gelegenheit wieder in der Klinik Buchenholm willkommen heißen zu dürfen. Vielleicht gelingt es uns ja dann, Sie von unserer Leistungsfähigkeit zu überzeugen.

Ihre Klinikleitung

  • Alle Kommentare anzeigen

Rund um Sorglospaket

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Küche, Freundlichkeit aller Bediensteten
Kontra:
schlechtes WLAN Angebot
Krankheitsbild:
Rückenbeschwerden u. Herzrythmusstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich beim gesamten Team der Physiotherapie bedanken. Einzelkrankengymnastik bzw. Massagen haben geholfen meine Beschwerden zu lindern.
Ein ganz besonderer Dank gilt hier der Leiterin der Physioabteilung, Frau Sigmund u. den Therapeuten Frau Kroll, sowie Herr Heidrich.
WÄhrend meines 4 wöchentlichen Aufenthaltes habe ich mich in der Klinik sehr wohl gefühlt und kann mich hierfür bei allen herzlich bedanken.
Ein herzlicher Dank gilt Herrn Dr. Sick, der stets sich für das Wohl des Patienten einsetzt.

Ein Dankeschön

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mamma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 3 Wochen nach einer Brust-OP (Mamma-Karzinom - AHB)in der Klinik.
Zum Aufenthalt während dieser Zeit kann ich sehr viel Positives berichten.
Die Küche war sehr gut und das Personal total zuvorkommend und freundlich.
Außerdem möchte ich mich bei dieser Gelegenheit bei allen Therpeuten ganz herzlich bedanken. Alle waren sehr freundlich und äußerst kompetent.
Einen besonderen Dank an Frau Kroll. Die Behandlung bei ihr habe ich immer sehr genossen und ihre persönliche nette Ausstrahlung tat mir sehr gut.
Obwohl das Wetter nicht so rosig war, hielt ich mich viel im Freien auf und die Nähe zum Dieksee lud zum Entspannen ein.
Ein kleines negative Detail war das ziemlich dunkle Zimmer zur Hangseite.
Nochmals Dank.
Anita Titze

Vielen Dank

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02/03 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Liebes Klinik Team

Ich wollte mich auf diesem Wege nochmals bei Ihnen bedanken. Ich hatte eine sehr schöne Zeit im Ihren Haus. Für mich war es anstrengend,aber es hat sehr gut getan um wieder fit zu werden. Ich war sehr zufrieden mit allem was angeboten wurde. Ein besonderen Dank geht an die Küche und natürlich auch an Frau Dohse für die Unterstützung in Sachen Ernährung. Ein großes Lob und Dankeschön an alle Therapeutin die mich sehr motiviert haben das alles durch zu ziehen.

Vielen Dank

Matthias Röhr

Eine Super Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
es war alles Sehr sehr gut
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
PTBS nach zahlreichen Unfällen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom 23.12.2014 bis zum 17.02.2015(8 Wochen) war ich nun zum 11ten Mal zur Behandlung meiner PTBS Störung, nach zahlreichen Unfällen, in dieser wunderschön am Dieksee gelegenen Klinik.Auch dieses mal habe ich mich sehr sehr wohl gefühlt.Allen Mitarbeitern,ob Schwestern, Therapeuten,Reinigungspersonal,Empfangsdamen,Mitarbeitern der Verwaltung, Küchenpersonal,und den Mitarbeiterinnen und dem Chef der Cafeteria kann ich wieder mal ein großes Lob aussprechen.Keine Frage blieb unbeantwortet und keine Bitte wurde ausgeschlagen.Ein zusätzliches Lob gilt dem gesamten Küchenpersonal vor allem dem Chefkoch.Was uns zu Weihnachten und Neujahr hier serviert wurde war mehr als Spitze.Ich würde es als 5 Sterne Menü bezeichnen,denn ich war zum 4ten Mal über Weihnachten und Sylvester hier.Aber auch sonst war das Essen sehr sehr gut und reichlich.Man konnte aus drei verschiedenen Gerichten auswählen.Auch ein zusätzliches Lob gilt dem Personal und dem Chef der Cafeteria.Auch hier war immer eine freundliche und hervorragende Bedienung.Ich kann diese Klinik nur empfehlen.Natürlich gab es auch Meckerer aber denen wurde schnellstmöglich der Wind aus den Segeln genommen und zwar von uns Patienten.Nun wünsche ich,dass Ihr gesund bleibt und nehme Euch ganz lieb in den Arm.Bin zum Tanz in den Mai wieder in der Cafeteria.Bis bald sagt ganz lieb der Loki Rudi aus Dortmund.

Klinik - Aufenthalt mit maximalem Erfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gesamtpaket stimmt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtpaket stimmt
Kontra:
Das WLAN könnte noch verbessert weden
Krankheitsbild:
orthopädisch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

4 Wochen in einer wunderschön gelegenen Klinik. Auch im Januar zu empfehlen. Der Aufenthalt war für mich, einer Skoliosepatientin sehr erfolgreich. Arzt u. Therapeuten entwickelten einen idealen Plan für mich. Termine u. Freizeit waren gut aufeinander abgestimmt. Da ich schon einige andere Kliniken kennenlernt habe,kann ich nur sagen, so motivierte Therapeuten hatte ich schon lange nicht mehr. Auch das überige Personal war sehr freundlich u. hilfsbereit.
Für mich war alles fußläufig gut zu erreichen.
Mein Zimmer im 4. Stock bot einen super Blick über den Dieksee.
Das Essen wurde in 2 gesonderten Räumen gereicht. Täglich (außer Samstags) konnte man zwischen 3 Gerichten auswählen. Für mich war das Essen sehr schmackhaft u. vielseitig. Im großen Raum wurde das Frühstücks- u. Abendbuffet angerichtet. Der kleinere Raum war ruhiger, allerdings sorgte Tisch 33 zu meiner Zeit immer für gute Stimmung.
Ich habe mich in der Klink Buchenholm sehr wohl gefühlt und einiges an Fitness zurückerhalten.
Jederzeit wieder!!!!

Zimmer, Bad (Massiver Schimmel)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bad Massiver Schimmel befall)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Küche, Therapeuten
Kontra:
Verwaltung
Krankheitsbild:
Tinitus, Bluthochdruck
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War Ende des Jahres in der Klink Buchenholm,
Behandlung Küche war alles in Ordnug,
negativ auf dem Zimmer war das Bad mit Schimmel befallen, trotz beschwerde bei der Rezeption und Behandelden Arzt hat es fast vierzehn Tage gedauert bis ich ein neues Zimmer bekam.

1 Kommentar

Vital-Kliniken am 13.02.2015

Lieber Patient,
vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns, dass Ihnen Behandlung und Essen in unserer Klinik gefallen und gut getan haben. Dass Sie mit Ihrem Zimmer nicht zufrieden waren, bedauern wir sehr. Wie wir Ihnen bereits während Ihres Aufenthaltes mitgeteilt haben, handelt es sich bei den dunklen Ablagerungen nicht um „massiven Schimmel“. Die Ablagerungen an der Dusche entstehen bei sehr feuchtem Raumklima, sind leider sehr hartnäckig und mit herkömmlichen Reinigungsmethoden nicht zu entfernen. Nach Ihrem Auszug aus dem Zimmer wurden die Ablagerungen erfolgreich entfernt. Wichtig für Sie: Eine Gesundheitsgefährdung bestand durch diese Ablagerungen nicht! Wir haben Ihnen dennoch gerne ein anderes Zimmer zugeteilt, weil uns das Wohlbefinden unserer Patienten sehr am Herzen liegt. Dass dies nicht sofort möglich war, lag daran, dass die Klinik zu diesem Zeitpunkt voll belegt und kein Alternativzimmer frei war.

Super ,Super danke

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12. 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliches Behandlung Pflegepersonal Beratung Anwendungen gesamte Reha !!
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatische Syndrom Erschöpfung Zustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zu frieden und werde weiter empfehlen hier her zu kommen.

Sehr Erholsam

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
mit allem Sehr zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
2 neue Knie so wie 2 neue Hüften
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War von Mitte November bis Mitte Dezember 2013 zur Kur in Malente.Vom Haus war ich mit allem sehr zufrieden. Auch von der Umgebung. Vor allem das es zu der Zeit im Ort und Umgebung so ruig war. Da von Schwerme ich noch Heute.
16.12.2014 Ella Carstens

OLD Baskerville

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Küchenpersonal und Therapeuten!
Kontra:
Verwaltung, Logistik und alles Andere!
Krankheitsbild:
AHB nach neuer linker Hüfte.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider ist das das antike Schloss von Old Baskerville!
Diese Klinik sollte man mal auf den neusten Stand bringen! Die Verkaufsveranstaltungen auf dem Flur sind unerträglich. Man wird ohne Rücksicht auf Verluste von den Gaffern hin und her geschoben wenn man zum Essen will!
Ein richtiger Orthopäde war leider nicht vor Ort!
Obwohl sich die Therapeuten und Küchenpersonal alle Mühe gaben, wurde dies durch die Logistik und Verwaltung wieder zu Nichte gemacht!
Mein Gesamtfazit, freiwillig nie wieder!!!!

4 Kommentare

Vital-Kliniken am 14.11.2014

Lieber Patient Wahrheit50, dass Sie den Aufenthalt in unserer Klinik aufgrund des Verkaufsstandes im Foyer nicht genießen konnten, tut uns leid. Bereits seit mehreren Jahren haben wir dienstags und/oder mittwochs einen Stand im Foyer der Klinik mit wechselnden Angeboten (z. B. Schmuck, Pflegeartikel, Entspannungsmusik, Kreativ- und Bastelkurse). Das Angebot wurde von unseren Patienten/Gästen bisher immer positiv angenommen. Niemand wird zum Kauf genötigt und es wird auch niemand direkt angesprochen. Es ist auch immer ausreichend Platz, um an dem Verkaufsstand vorbei zu kommen.
Die ärztliche Betreuung wird grundsätzlich auf die Erkrankung des Patienten abgestimmt. Was mit „richtiger“ Orthopäde gemeint ist können wir leider nicht nachvollziehen. Gerne können Sie sich noch einmal telefonisch mit uns in Verbindung setzen, vielleicht können dann letzte Unstimmigkeiten noch geklärt werden.
Ihr Team der Klinik Buchenholm, Bad Malente

  • Alle Kommentare anzeigen

Immer wieder gerne!!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
kompetente Therapeuten, Arzt ging auf meine Wünsche ein, Essen
Kontra:
Matratzen, fehlende Lichtquellen in bestimmten Zimmern
Krankheitsbild:
Rücken, Psyche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum 2.Mal hier. Diesmal 5 Wochen. Es gab ausgezeichnete Anwendungen, die Therapeuten waren sehr kompetent. Ich hatte zu dem noch richtiges Sommerwetter. Das Essen war auch gut, aber spätestens nach 4 Wochen wird es langweilig. Dann geht man auch schon mal fremd essen. Neue Matratzen wären gut, die Zimmer hinten raus sind auch am Tag sehr dunkel. Mehr Lichtquellen wären angebracht.Zusammengefasst steht fest, ich würde jederzeit wieder kommen. Ich habe mich ausgezeichnet erholt.

Die beste Klinik die ich kenne

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.02.-19.03.2014 hier in der Klinik und kann nur positives berichten.
Angefangen von den Ärzten über das Küchenpersonal bis zu den Reinigungskräften-alles super.
Die Behandlungen waren sehr gut auf mein Krankheitsbild abgestimmt.
Das Physio-Team immer super gut drauf.
Der Oberarzt immer ein offenes Ohr für kleine Anliegen-super toll.
Die Psychologen der Klinik absolut zu empfehlen.
Ganz grossen Dank an das Küchenteam-die jeden Tag ein sehr schmackhaftes und reichliches Essen gezaubert haben.
Auch auf extrawünsche wurde rücksicht genommen.
Diese Klinik kann ich auf jeden Fall weiter empfehlen.
Die beste Klinik die ich bisher erleben durfte.
Super grosses Lob an alle der Buchenholm Klinik!!!
Danke ihr Danilo von Tisch 34

Beste Klinik die ich kenne

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer erneuten PTBS - Erkrankung war ich nun zum zehnten mal vom 18.12.2013 bis 12.2.2014 in der Buchenholmklinik in Malente.Ich habe diese Klinik ganz bewußt ausgesucht denn dort habe ich mich immer sehr sehr wohlgefühlt. Auch dieses mal gab es keinerlei Beanstandungen. Von den Ärzten über das Verwaltungs-Pflege-Küchen und Reinigungspersonal sowie den Therapeuten bis hin zu dem hervorragenden freundlichen Personal der Cafeteria kann ich nur lobenswert berichten. Auch dieses mal wurde über die Feiertage ein Menü serviert,dass einem 5 Sterne - Hotel alle Ehre gemacht hätte.Doch auch die Betreuung durch die Mitarbeiter in der Klinik ließ wie immer keinen Wunsch offen. Ich wurde nie allein gelassen sondern immer war irgendjemand für meine Fragen oder Problemchen ansprechbar.Das Essen war gut und reichlich und konnte jederzeit nachgeholt werden.Ich kann diese Klinik nur allen empfehlen.Ich werde noch in diesem Jahr privat einige Tage in Malente Urlaub machen und mich noch mals bei allen Mitarbeitern in dieser Klinik persönlich bedanken.Nun wünsche ich Euch allen noch einen guten Aufenthalt und gute Erholung in einer Klinik in der man sich einfach wohl fühlen muß.Euer Locki Rudilein aus Dortmund

Wieder da! Wieder super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012+2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS
Erfahrungsbericht:

Hallo liebe Leser
Ich kann mich nur wieder meinen Worten vom letzten Jahr anschließen. Ich bin durch ein blödes Ereigniss wieder krank geworden und war vom Mai bis Juli zur Reha in Malente.
Was mich total fasziniert hat,das mich in der Klinik, nach etwas über einem Jahr, alle wiedererkannt haben. Dieses ist für mich ein Zeichen gewesen, das man dort als Mensch gesehen wird. Dadurch konnte ich meine Behandlung besser annehmen.
Die Behandlung war bei mir im Übrigen wieder sehr Erfolgreich und bin seitdem wieder in meinem Beruf tätig.

Wohlfühlen in Bad Malente-Gremsmühlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr zu empfehlende Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Ärzte und sehr gut geschultes Personal. Therapeuten sind sehr kompetent und geben den Patienten gute Tipps für die Anwendungen und die Nachbehandlung zu Hause.
Ausstattung der Zimmer ist gut, Fernseher, Telefon.

Immer wieder da hin

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Erfahrungsbericht:

Ich bin vom 29. Januar 2013 bis zum 01. März 2013 in Bad Malente gewesen. Da habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt, in der Zeit, in der ich da sein durfte, habe viel gelernt, und auch mit nach Hause nehmen können. Und das sage ich nicht nur, weil mir langweilig ist, sondern weil es so ist.
Das Team ist total super. Mir wurde ganz unkompliziert geholfen, als ich mit der Haut Probleme bekommen habe. Einmal da gewesen, und bin hin und weg. Jederzeit wieder. Malente ist nur zu empfehlen

Einmal Buchenholm immer Buchenholm

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 27.11.2012 bis 8.1.2013 nun zum neunten mal zur PTBS - Behandlung in der Buchenholm Klinik in Bad Malente.Das Pflegepersonal,die Therapeuten und auch die Ärzte sind jederzeit auf meine Bedürfnisse und auf mein Krankheitsbild eingegangen.Auch das Küchen - Reinigungs- und Verwaltungspersonal war für alle Wünsche offen.Bei allen Anwendungen, ob im Nass - oder Massagebereich, in der Muckibude oder beim Wandern, es war immer ein Ansprechpartner da, der auf alle Wünsche einging und nach möglichkeit auch erfüllte.Das größte Lob muß ich dem Küchenpersonal aussprechen.Was über den Weihnachtsfeiertagen sowie über Sylvester und Neujahr dort auf den Tisch gezaubert wurde war einfach fantastisch.Ich war schon zum dritten mal über die Feiertage in der Buchenholm - Klinik und kann mir daher ein Urteil erlauben.Auch dem Leiter der Cafeteria seiner Frau und allen Mitarbeitern möchte ich ein großes Lob aussprechen.Auf jeden Wunsch der Gäste wurde schnellstmöglich reagiert. Das Angebot an selbstgemachten, sehr schmackhaften Kuchen welches täglich wechselte, ließ keine Wünsche offen.Auch die Auswahl an heißen und kalten Getränken ist überduchschnittlich.Hinzu kommen die Grillabende auf der Terasse mit Bratwurst und Grillfleisch.Auch bei den Musik und Tanzabenden hatten wir immer viel Spass.Wer sich in dieser Klinik nicht wohl fühlt wird sich in keiner Klinik wohl fühlen.Es gibt hier keinen Zwang, auch nicht bei den Anwendungen.Wieviele Kliniken ermöglichen ihren Patienten selbst zu entscheiden wann sie Abends oder Nachts zurück in der Klinik sind?Alles in allem kann ich dieses Haus nur weiter empfehlen.
Einen herzlichen Dank allen Mitarbeitern,die mir wieder einmal so schöne Stunden während meines Aufenthaltes ermöglicht haben.
Liebe Grüße sendet Euch der Locki Rudi

1 Kommentar

Scheiladie am 20.03.2013

auch ich werde dieses Jahr wieder in die Klinik Buchenholm fahren. Vor 4 Jahren war ich schon einmal da. Mal schauen, was sich so verändert hat. Damals war auch ich begeistert von dieser Klinik.

Ärzte für Copd Nicht geeignet

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Klinik hervotragend außer für COPD
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe festgestellt das der mir zugeordnete Arzt keine Ahnung von CoPD hatte .als es mir in Ihrer Klinik schlecht ging wurde mir nur gesagt ich müßte meine Tabletten pünktlicher nehmen dann wurde mir gesagt ich würde meinen Puls falsc hablesen außerdem wurde mir gesagt ich nhabe überall meine Spione die haben mir berichtet sie rauchen zuviel .Dieser Arzt ist unfähig eine Diagnose zusstellen Später wurde ich in Eutin In die Klinik eingewiesen ,dort wurde mir gesagt ein paar tage länger in Malente und ich wäre verm,utlich gestorben WSas allel auf Fehler desArtztest zurückzuführen ist

Nur zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Essen überdurchschnittlich gut
Kontra:
großer Zeitdruck beim Putzpersonal
Krankheitsbild:
Depression
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat ein breites Angebot von Anwendungen. Egal, ob es um Schulterschmerzen, Übergewicht oder Schlafstörungen ging, der Arzt ging auf meine Probleme ein und hat in Absprache mit mir die passenden ANwendungen verordnet.
Alle Therapeuten, überhaupt das ganze Personal, sind sehr freundlich und hilfsbereit. Das Essen ist spitzenmäßig und die Zimmer (nur Einzelzimmer) haben Fernseher und werden täglich geputzt (außer am Wochenende). Jeden Tag gibt es FReizeitangebote, für die die Klinik extra Leute zahlt (Malen, Tanzen, Basteln, Schwimmen im Kerzenlicht, Diavorträge, Ausflüge...). Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und mich super erholt.

Gerne wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Eigentlich alles, das Gesamtpaket stimmt
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in schöner Umgebung direkt am Dieksee. Mein Einzelzimmer lag im neu errichteten 5. Stockund war hell und freundlich ausgestattet. Ein Fernseher steht zur freien Benutzung in jedem Zimmer.
Das Personal in allen Bereichen (Ärzte, Pflege, Physiotherapeuten, Küche, Reinigung und Verwaltung) ist sehr freundlich und hilfsbereit. Das angestrebte Ziel des Leitbildes wurde erreicht. (Wir sind anders / besser als andere Kliniken)
Man fühlt sich sehr gut aufgehoben.
An meinem Tisch litt eine Person unter einer bestimmten Nahrungsmittelunverträglichkeit. Dieses wurde 1 X mit dem Küchenteam besprochen und dann tatsächlich bei jeder Mahlzeit berücksichtigt, ohne das nochmals ein Hinweis gegebn werden musste. Das hat mich sehr beeindruckt.
Ich habe die Klinik in sehr guter Erinnerung und werde sie auch gerne und guten Gewissens weiterempfehlen.

Zimmer ohne bequme Sitzmöglichkeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (psychisch sehr zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen schmackhaft
Kontra:
Entspannungsmöglichkeit nur auf harten Stühlen möglich
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinick überfüllt, mit Aussenwohngruppen ca. 250 m und angemieteter Pension.
Zimmer nur mit relativ harten Stühlen ausgestattet.
kein vernünftiger Sessel oder ähnliches zum anlehnen bzw. entspanntes fernsehen.

Durchatmen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Klima im Umgang miteinander
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBA
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin mehrfach in dieser Klinik gewesen und sehr zufrieden. Gerade weil viele Patienten eine Traumata Behandlung bekommen, ist der Umgangston sehr freundlich und behutsam. Angefangen von den Reinigungskräfen, über das Küchenpersonal bis zu den Therapeuten und letztlich den Ärzten ist das Klima ausgesprochen gut. Fühlte mich sehr geborgen. Der behandelnde Arzt hatte ein offenes Ohr für meine Probleme und besprach die anstehende Behandlung eingehend mit mir. Auch der mich behandelnde Therapeut ist sehr kompetent und engagiert. Die Klinik selbst liegt direkt am Dieksee. Bis zum Ort Malente sind es nur wenige Gehminuten und Spaziergänge in die nahe Umgebung sind ein Muß. Wer Ausflüge machen möchte, kann vom nahen Bahnhof in ca. 40 - 55 Minuten nach Kiel oder Lübeck fahren. Auch die Ostsee und Fehmarn sind nicht weit. Im 5ten Stock der Klinik ist nach dem Umbau ein Fitnessraum eingerichtet worden. Die Auswahl und Anzahl der Geräte dürfte ausreichend sein. Eine Cafeteria im Untergeschoss bietet eine angenehme Gastlichkeit zu akzeptablen Preisen. Kegeln, Tischtennis usw. sind stets möglich. Überhaupt gelingt die Orientierung recht schnell. Im Erdgeschoss sind die Behandlungsräume nach Buchstaben angeordnet und der "Dienstplan" zeigt genau an, wann man sich wo einzufinden hat. Wer nicht mit der Lupe nach Fehlern sucht, wird sich in der Vital Klinik wohlfühlen können. Bemerkenswert ist auch ein Wohnpark genanntes Außenhaus, ca. 200m vom Hauptgebäude entfernt, in dem schwer traumatisierte Patienten untergebracht werden. In dem Haus herrscht deutlich mehr Ruhe, zumal dort nicht viele Leute wohnen, nur die Eingangstür verursacht einen gewissen Lärmpegel. Das soll aber bald abgestellt werden. Fazit: Die Klinik Buchenholm ist empfehlenswert.

Erholung Pur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September/Oktober 2012 fünf Wochen Gast der Klinik Buchenholm. Aufgrund meiner Diagnose Erschöpfungszustand/Depression wurde ein ausgewogenes Programm mit Anwendungen, Therapiegesprächen, ärztlicher Betreuung und ausreichender Freizeit für mich erstellt. Ich konnte die Zeit gut für mich nutzen und bin begeistert von der Rundumversorgung der Klinik. Besonders loben möchte ich die Küche der Klinik. Trotz der "Massenverpflegung" gab es stets ein sehr schmackhaftes Essen. Das gesamte Personal habe ich als sehr freundlich und stets patientenorientiert erlebt. Ich war in der ruhigen Pension Locker in einem an die Klinik grenzenden Haus untergebracht und habe mich dort sehr wohl fühlen können.

Der Patient ist hier keine Nummer sondern Mensch!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Siehe Überschrift !)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ich hätte mir Workshop ähnliche Gruppengespräche gewünscht.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Es wird im Rahmen des möglichen individuell auf den Patienten eingegangen.
Kontra:
Durch drohende Sparmaßnahmen wird der Erfolg gefährdet.
Krankheitsbild:
Angst,Schmerzen,Depessiv
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist überschaubar, keine riesengroße Reha-maschine,
sie liegt direkt am Dieksee in einer wunderbaren Landschaft .
Ich habe mich während meines sechswöchigen Aufenthaltes
( Ende Juni bis Anfang August 2012) Sehr wohl und niemals
nur als Patient Nr. XX gefühlt, sondern es wurde stets individuell
auf mich und meine Wünsche eingegangen .

Man merkt das das gesamte Personal trotz hoher
Arbeitsbelastung mit sehr viel Herzblut dabei ist.
Diese Individuelle Betreuung ist wie ich denke ein
großer Faktor für die Gesundung des Patienten und wird
hoffentlich in Zukunft nicht kaputt gespart .

Mit etwas mehr Personal wäre auch mein einziger
Kritikpunkt : “Die manchmal kontraproduktive Abfolge
einiger Anwendungen “. In den Griff zu bekommen.

Positiv:
Das sehr gute Essen wird in einer eigenen Küche zubereitet !
Und nicht angeliefert und aufgewärmt wie andernorts.

Es werden noch Kneippanwendungen angeboten obwohl
diese der Klinik von den Kostenträgern ungenügend vergütet
werden !
Vielen Dank an alle !

Mit Sicherheit auch noch ein 3. Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Ausstattung, Personal, Lage
Kontra:
Das Personal macht teilweise einen gestressten Eindruck.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wie schon 2010 habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Auch meine Frau als Begleitperson hat sich super erholt.
Jederzeit wieder!!!!

Individualität

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Mensch bleibt Mensch
Kontra:
Wlan...
Erfahrungsbericht:

Uneingeschränkt ist das gesamte Klinikpersonal individuell darauf bedacht, zum Wohlsein des Patienten zu handeln, ob es dabei um die besondere Mahlzeit oder den gesonderten Therapieplan geht.

Hier ist man Mensch und wird auch so behandelt.

In diesem Sinne, vielen Dank an alle Mitarbeiter, die dazu beigetragen haben, dass ich einen erholsamen Aufenthalt hatte.

Hervoragende Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Psychotherapie, Physiotherapie
Kontra:
keine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei der Buchenholmklinik handelt es sich um eine Klinik in bester Lage. Direkt am Dieksee gelegen, lädt alleine die Aussicht und die Spaziergänge zur Erholung ein. Alle Angestellten dieser Klinik sind äusserst bedacht auf Freundlichkeit und das Wohlbefinden der Patienten. Ich kann hier aufgrund meiner Erkrankung hauptsächlich die Psychologische und die Physische Behandlung bewerten. Hierzu kann ich nur sagen, dass z.B. bei der Psychologischen Behandlung der Mensch im Vordergrund steht. Man wird sehr enst genommen und mit dem nötigen Respekt behandelt. Meine Psychotherapeutin ging äusserst behutsam und liebevoll mit meinen Themen um. Sie ist hier in der Klinik mit Sicherheit die Beste ihrers Faches. Ich konnte nach sechs Wochen intensiver Psychischer Behandlung die Klinik wieder Arbeitsfähig verlassen. Ich kann nur jedem mit Psychischen Problemen, empfehlen in diese Klinik zu kommen. Ebenfalls kümmert sich sowohl das Pflegepersonal, sowie die Ärzte hervoragend und ihre Patienten. Für autretende Probleme gibt es immer eine Lösung. Natürlich darf man auch die hervoragende Arbeit des Servicepersonals in der Küche nicht vergessen. Ich habe selten so gut gegessen und bin selten so gut und freundlich bedient worden wie hier. Denn in dem Herzstück der Klinik, die Küche, wird noch selbst gekocht. Ich kann mich nur noch einmal auf diese Weise bei allen Mitarbeitern, von der freundlichen Putzfrau bis hin zum Oberatzt bedanken. Ich wünsche den Mitarbeitern und dieser Klinik weiterhin viel Erfolg.

Hilfe in allen Bereichen garantiert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr nettes Personal
Kontra:
keine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt halt Menschen den kann keiner was recht machen,ich zähle nicht dazu.Mein Aufenthalt vom 20.05.-6.06.2012 in der Vital Klinik war für mich sehr hilfreich und es bestehen keinerlei Kritikpunkte. Diese Klinik kann ich mit ruhigen gewissen weiterempfehlen. Danke an das gesamte Personal für die schöne und hilfreiche Zeit in Bad Malente.Danke für alles.

Fünf Wochen für eine erfolgreiche Erholung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gesamte Klinik und die Atmosphäre
Kontra:
fehlendes WLAN auf den Zimmern, nicht zeitgemäß
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zunächst finde ich es beschissen, wenn ein gefrusteter Patient wie "as_ya", eine so schlechte Bewertung abgibt! So etwas kann man nicht ernst nehmen.

Die Klinik hat eine angenehme Ausstrahlung und liegt phantastisch gelegen an der idyllischen Seepromenade.

Ich war im Mai/Juni 2012 fünf Wochen hier und konnte mich sehr gut erholen. Auf meine Wünsche sowohl auf der Arztseite wie auch in der Verwaltung, speziell hier die Kantine, wurde besonders eingegangen.

Insgesamt bin ich auf sehr freundliches Personal gestoßen. Die Anwendungen waren genau dosiert, weder Übertreibung noch Langeweile. Passt alles.

Gruß ChM

ein wunderbarer Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
kein WLan im Wohnpark
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine 5 Wochen in der Klinik waren schön. Man wurde Herzlich aufgenommen vom gesamten Personal, angefangen bei den Ärzten bis zum Zimmermädchen.
Ich möchte mich noch vielmals bei allen Bedanken:-)

C.Peters

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Hallo liebe Leser
Ich war vom 11.04.12-16.05.12 in dieser Klinik, auf Grund einer schweren posttraumatischen Belastung und kann nur sagen, dass Sie mir alle, vom Arzt bis zum Psychologen, geholfen haben. Ich hatte das Gefühl, das man mir zuhört und ich fühlte mich auch verstanden,man muß auch was annehmen und sich öffnen können,nur so kann einem geholfen werden.
Auch über das Essen kann ich nicht meckern. Mir hat es immer geschmeckt und war immer satt. Freizeitmäßig hatten wir jeden Abend Spaß und haben sogar einen Rollstuhlfahrer das Kegeln ermöglicht.
Also, ich weiß nur eins, wenn ich nochmals wegen einer posttraumatischen Belastung zur Kur komme, dann in dieser Klinik!
Grüße

Patient nur Geldmaschine

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Patient nur Nummer, kein Mensch)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (auf Patient wird erst gar nicht eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
alles in diesem haus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sie nennen sich postraumatische Fachklinik. Dabei können sie noch nicht einmal Patienten mit Depressionen helfen, da sie ausser Gespräche nichts im Angebot haben. Und selbst in den Gesprächen wird kaum auf den Patienten eingegangen bzw. Signale erkannt. Im Prinzip macht man dort nur einfachen Wellness-Urlaub, aber es hat mit medizinischer Reha überhaupt nichts zu tun. In meinem Fall waren gerade zwei Gespräche, in denen ansatzweise an der Problematik gearbeitet wurde. Ansonsten wird dort alles nur sehr sehr oberflächlich und nur sehr allgemein behandelt bzw. über Vorträge vermittelt. Obwohl ich über 2 Liter am Tag getrunken hatte, fühlte ich mich die 4 Wochen dort nur ausgetrocknet. Meine Haut und die Augen waren nur noch schuppig und ich bekam Ansätze von Schuppenflechte. Da half auch das viele Cremen und die Augentropfen nicht. Beim Abschlußgespräch beantwortete sich der Arzt seine Fragen mit schlechten Witzen selbst, ohne eine Antwort meinerseits zu registrieren bzw. zu besprechen. "Wenn ich nicht schlafen kann, soll ich doch nicht bis morgens um zwei Cola trinken." - ich trinke ja auch Cola... Alles klar. "Und das Arbeitsamt wartet nur auf mich, die haben eine ganz tolle Arbeit für mich." - Gerade die haben mich depressiv werden lassen. Und nur so waren seine Sprüche. Im ganzen Haus gibt es nur einen kleinen Wasserspender für alle. Nur wer eine Thermoflasche mit hat, hat morgens die Möglichkeit sich noch heißes Wasser für Tee geben zu lassen. Ansonsten Pech oder eben selber kaufen. Aber die Flaschen zum selber Befüllen für das Wasser, muss man kaufen. Das nächste Problem: man hat keine Möglichkeit die Nachfüllflasche bzw. seine Thermoflaschen richtig abzuwaschen, da es keine Möglichkeit gibt. Das Essen? naja viel Pappchen und Breichen aus der Verpackung. Und mit nachholen ist da nicht. Predigen aber von gesundem Essen. Das einzig Gute dort sind die Physiotherapeuten. Die sind in Ordnung. Aber die Psychologen und Ärzte gehen nicht auf Patienten ein.

5 Kommentare

Buchenholm am 08.06.2012

Sehr geehrte(r) „as-ya“!

Es ist schade, dass es Ihnen so ganz und gar nicht bei uns gefallen hat. In den meisten Fällen gelingt es, dass unsere Gäste und Patienten sich in der Klinik gut aufgehoben fühlen. Patienten, die mit der Hauptdiagnose einer posttraumatischen Belastungsstörung oder Depression zu uns zur psychosomatischen Therapie kommen erhalten ein umfassendes Therapieprogramm mit Einzel- und Gruppentherapien. Häufig wird der gute und intensive Kontakt zwischen Patient und Arzt/ Therapeut als besonders positiv empfunden. Gerade bei einem Haus unserer Größe ist der individuelle Kontakt relativ eng, so dass auf Unzufriedenheit sehr schnell und unbürokratisch reagiert werden kann.
Wie Sie auch anderen Kommentaren im Forum entnehmen können, sind viele unserer Gäste mit unserem Speisenangebot sehr zufrieden. Dieses gilt sowohl für unser Frühstücks- und Abendbüffet, wie auch für die Wahlangebote zum Mittag, bei denen wir ausschließlich frische Lebensmittel verarbeiten. Diverse individuell abgestimmte Sonderkostformen werden je nach Bedarf angeboten. Unsere Ernährungsberaterinnen stehen jederzeit in den täglichen freien Sprechstunden für Sie zur Verfügung.
Daneben wird Ihnen kostenfrei Tee und Wasser den gesamten Tag angeboten. Natürlich müssen Sie dafür keine Nachfüllfalsche kaufen, da an dem Getränkeautomat ausreichend Gläser zur Verfügung stehen. Natürlich bieten wir auch speziell geeignete Flaschen zum Kauf an.
Gerne beantworte ich Ihre weiteren Fragen und Anregen auch persönlich. Schicken Sie mir eine Email an [email protected]

Ihr Qualitätsmanagement der Klinik Buchenholm

  • Alle Kommentare anzeigen

pe.we.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Stationsarzt (Station 2 )
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War von 26.01-16.02.2011 in der Klinik (leider Baustelle), Essen war ok(nur zu wenig), Zimmer war sauber(nur Bad war etwas zu eng),Fernseher zu alt und teilweise defekt. Pflegepersonal war nett und immer im Bilde. Besonderer Dank geht an die Frau aus der Massage und der Diabetes Schwester.
Das Personal der Cafeteria war super nett und freundlich. Auf meinen Wunsch hin wurde einen Tag vor Abreise Tiramisu angeboten.(auch sonst leckerer Kuchen)
Der Stationsarzt war nicht freundlich. Ich hätte wechsel sollen. Leider zu wenig Freizeit Angebote. Klinik ist aber zu empfehlen.

Sehr empfehlenswerte Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapieplan/Anwendungen
Kontra:
Baustelle neben der Klinik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine wunderschön gelegene Klinik, wenn man wie ich im Frühjahr dort ist.
Ärzte und Klinikmitarbeiter sind sehr nett und kompetent. Anwendungen/Therapie sehr gut koordiniert und auf das Krankheitsbild abgestimmt. Die Klinik bietet sehr viel an Aktivitäten an, wie z.B.: Nordic Walking, Ausflüge, Bastelkusre, etc.
Die Klinik hat drei Unterbringungsmöglichkeiten (Haupthaus, Haus auf dem Berg -Wohnpark- und Nebenshaus). Die Unterbringung im Nebenhaus, ist eine Katastrophe, da direkt daneben eine Baustelle ist -Lärm......!!!
Viele ältere Menschen in der Klinik, was jedoch gut gelöst ist, da es z.B.: zwei Speisesäle gibt (einen für jüngere, einen für ältere). Das Essen wechselt zwischen hervorragend und sehr schlecht, ist aber wahrscheinlich Geschmackssache. Im Haus ist auch eine Cafeteria, die einige Dinge des Alltags verkauft (Zahnbürste, etc.) sowie sehr leckeren (selbstgemachten) Kuchen, das Personal der Cafeteria ist jedoch ab und an anstrengend und launisch.....

3 Kommentare

Gabanihal am 31.01.2012

Ist es ein Problem für Sie, mit alten Menschen in einer Klinik zu sein? Wenn ja, dann denken Sie daran, dass auch Sie mal alt werden.

  • Alle Kommentare anzeigen

Prima

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal und Umgebung
Kontra:
Ergo und Fitnessraum klein, Räder alt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Absolut Spitze, Personal, Ausstattung, Umgebung.
2012 anvisiert.

Kur war erfolgreich

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
leider z.Z. Baustelle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 23.06.2010 bis zum 04.08.2010 hier in Bad Malente. Zurückschauend kann ich sagen, das dieser Aufenthalt für mich insgesamt sehr gut war. Es beginnt schon bei der Anreise, die für mich den ersten AHA Effekt hatte. Die Klinik mutet eher an wie ein Hotel das lindert die ersten Ängste. Im Empfangsbereich wird man dann sehr freundlich in Empfang genommen und auf die Zimmer geführt. Auch die Zimmer sind eher wie in einem Hotel, schön, hell und sauber. Ich habe mich in den 6 Wochen hier sehr wohl gefühlt. Ein großes Lob geht an sämtliche Mitarbeiter die hier arbeiten. In der Zeit die ich hier war, habe ich nie jemanden getroffen, der Mürrisch oder schlecht gelaunt war - man bekommt immer ein offenes Ohr! Danke! Auch die Therapie war gut durchdacht. Zum Schluss gab es leider ein wenig Terminprobleme da Ärzte im Urlaub oder Krank waren, und es ein wenig unkoordiniert gewirkt hat. Leider oder zum Glück begannen Baumaßnahmen am Haupthaus. Hier soll eine weitere Etage aufgebaut werden und die Ergometergeräte und Kraftraum untergebracht werden. Training über Malente mit Blick auf dem herrlichen See direkt vor der Tür und die schöne Landschaft, es wird sicherlich sehr schön werden wenn es fertig ist, ich drücke ganz fest die Daumen. Für die Wochenenden bietet es sich an, etwas zu unternehmen, da die Wochenenden in der Klinik sehr langweilig sind! Aber Malente bietet viele Möglichkeiten sich die Zeit zu Vertreiben und liegt sehr zental so das man Kiel und Lübeck schnell und unkompliziert mit dem Zug einen Besuch abstatten kann. Auch Danke an all die Menschen die ich hier kennenlernen durfte. Ich kann die Klinik also ohne Bedenken weiterempfehlen!