Universitätsklinikum Regensburg

Talkback
Image

Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg
Bayern

293 von 354 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

356 Bewertungen

Sortierung
Filter

Unfallchirurgen und plastische Chirurgen dieses Ärzteteam ist nur zu empfehlen !!!!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr sehr guter Ärzteteam die Plastische Chirurgen,Dr. Klein,Dr. Wenzel, Dr.Koch, Dr.Diesch / Unfallchirurgen Dr.Mahr, Dr.Weber, Dr.Schenk)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sozialberatung Frau Schulz)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Alte Zimmer)
Pro:
Fachlich und Menschlich super Team
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Offener Oberschenkelbruch /Weichteilverletzung u.a. nach Motorradunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten im August 2020 einen unverschuldeten Motorradunfall. ich wurde mit einem offenen Oberschenkelbruch ,extremen Weichteil Verletzungen unterhalb dem Knie ,Kreuzbandriss ,Nervenschädigung ,Lymphschädigung,mehrere Knochenbrüche am unteren Fuß und einem teilamputierten Finger ins UKR geflogen.
Ohne die extrem fachliche Kompetenz von den Plastischen
Chirurgien Dr.Klein, Frau Dr. Wenzel , Dr. Koch und Frau Dr. Diesch und
den Unfallchirurgen Dr. Mahr, Dr. Weber und Frau Dr. Schenk weiß ich nicht ob ich mein Bein noch hätte.
Sie alle haben super Arbeit geleistet ,gehen auf den Patienten ein ,nehmen Sorgen und Probleme sehr ernst und lassen nichts unversucht um zu helfen.
Ein extra Dank an Dr Mahr ,der sich immer Zeit genommen hat mir alles sehr gut erklären sogar alls ich schon zuhause war konnte ich Ihn erreichen wenn es Probleme mit meinem Bein gab.
Fachlich und Menschlich ist dieses Team absolute Superklasse. Auch bei den Nachsorge Untersuchungen hat jeder von ihnen immer ein offenes Ohr und nimmt sich Zeit . Ich bin sehr dankbar das ich so ein Glück hatte auf dieses Ärzteteam zu treffen.
Auch die Anästhesisten und die OP Teams, ich hatte bestimmt 6 oder 7 verschiedene ,sind alle sehr fachkundig und kümmern sich sehr um ihre Patienten und nehmen einem die Angst.
Auch auf der Station 54/55 fühlte ich mich bei insgesamt 10 Wochen Aufenthalt von den Krankenschwestern und Pflegern sehr gut versorgt und aufgehoben. Egal wer Dienst hatte sie waren alle immer sehr auf das Wohl ihrer Patienten bedacht und halfen wo sie konnten,auch mit einem offenen Ohr oder einem Tee wenn man mal ,down, war.
Die Pysioabteilung ist super aufgestellt und man fühlt sich rundum wohl .
Außer dem Essen und die Kosten vom Fernseher gibt es nichts negatives, wobei das bei meinen Verletzungen das geringste Übel war.
Ich kann die Uni uneingeschränkt Empfehlen und würde mich jederzeit wieder dort behandeln lassen.
Glg Kropf S.

kompetente und erfolgreiche Behandlung

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachlich kompetent und freundliches Umfeld
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von meinem Augenarzt mit der Diagnose Netzhautablösung ins Uniklinikum Regensburg eingewiesen.
Da ich Privatpatient bin, habe ich die Chefarztbehandlung bei Professor Helbig gewählt. Die Erstuntersuchung und stationäre Aufnahme erfolgte zügig und ohne Probleme. Das Personal auf der Station war sehr freundlich und hilfsbereit. Die Operation erfolgte am nächsten Tag unter örtlicher Betäubung durch Prof. Helbig. Der Glaskörper wurde entfernt und die Netzhaut durch Laser wieder "angenäht" und Gas eingefüllt. 2 Tage nach der OP wurde ich entlassen. Nach ca. 2 - 3 Wochen konnte ich wieder klar und ohne Einschränkungen sehen. Ich bin sehr zufrieden, das war wirklich perfekt. Auch die Nachuntersuchung durch meinen Augenarzt bestätigte den Erfolg.

Ich kann die Klinik und Herrn Prof. Helbig weiterempfehlen.

Gesund werden mit Profis

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiterstab, Unterbringung, und das Entertainment einfach spitze
Kontra:
das Essen
Krankheitsbild:
multiples Myelon und Amyloidose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

> Voruntersuchungen: kompetente Ärzte, viel Zeit für Gespräche, fühlte mich sehr gut informiert und begleitet
>Abläufe: der gesamte Behandlungsablauf war transparent, fachlich sehr gut begleitet und durchgeführt.
Egal ob Pflegepersonal oder Ärzte/Innen, es war immer genug Zeit da für Gespräche.
Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben.
> Verpflegung ist sehr diskussionswürdig.

Tolle Klinik, freundliche Pfleger*innen und Ärzte

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ältere Zimmer, aber ist halt ein KH)
Pro:
Freundlich, professionell
Kontra:
Krankheitsbild:
Blinddarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr großes Lob an die Station 56, allg. Chirurgie, sowie die Notaufnahme!
Schon bei der Ankunft wurde sich professionell und fürsorglich gekümmert. Es wurde jeder Handgriff für Laien gut erklärt und alles abgesprochen, dadurch wurde sehr viel Anspannung und Sorgen genommen.
Erwähnenswert ist zudem, dass die Pfleger*innen und auch Ärzte trotz allgemein schwierigen Pandemie-Situation immer sehr freundlich waren und auch immer Zeit für einen kurzen Witz hatten!
Selbst in der Notaufnahme wurde sich mehrfach entschuldigt, da ich aufgrund mehrerer Notfälle warten musste; was für mich als „Blinddarm-Patient“ selbstverständlich nichts ausmachte.

Es war eilig

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht nicht!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die sehr ausführlichen Infos vor der OP
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Polypen in Stirn und Nebenhöhlen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pflegepersonal, Stationsschwestern, Narkoseärzte, Professor.
Alle haben sehr gut und liebevoll gearbeitet, um mir den Klinik- Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.
Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten.

Es müssen viel mehr Betroffene erfahren, dass ihnen hier geholfen werden kann

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Herr Dr. Taeger hat mit seinem Team tolle Arbeit geleistet.
Kontra:
Krankheitsbild:
Ich wurde am Lymphödem operiert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Anmeldung bis zum nach Hause gehen finde ich diese Klinik sehr gut. Ärzte, Pflegepersonal und Servicepersonal alle sind sehr freundlich und kompetent.

Ich hätte am Anfang nicht gedacht, dass das Ergebnis so super wird.

Seit 2018 hatte ich ein eskaliertes Lymphödem am linken Bein, ich konnte keine normalen Schuhe mehr tragen, da ich mit dem Fuß in keinen Schuh mehr rein kam. Keine Hose wollte mehr passen, da ich zwei unterschiedlich starke Beine hatte.

Nur durch Zufall habe ich erfahren, dass es hier eine Möglichkeit zur Operation gibt. Das ist sehr schade, wenn mehr Patienten von ihren Ärzten oder Lymphologen davon erfahren würden, könnten mehr Patienten davon profitieren, vor allem in einem früheren Stadium.

Whipple OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Noch mehr als sehr zu frieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Team nur zu empfehlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Whipple OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super super Betreuung von Oberärztin Dr. Sabine Opitz, auch nach meinem Klinik Aufenthalt.
Alle Ärzte und Pflegepersonal sind top.
Alles super, kann ich nur empfehlen

Fühlte mich sehr gut informiert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung auf der Station
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Sehr gründliche Diagnose, die dem Patient genau erklärt wurde.

noch nicht erlebt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte sehr bemüht
Kontra:
manches Personal überfordert?
Krankheitsbild:
Herz OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich sollte am Do um 9 Uhr in der Uni sein, alles war geplant. Am Mittwoch Abend 17:05 Uhr kam der Anruf das die OP verschoben werden muss. Sehr ärgerlich! Kann passieren, aber die Aussage am Telefon: Sie können ja froh sein das sie nächste Woche schon einen Ersatztermin bekommen haben!gibt einem schon zu denken.
Ärztliche Behandlung war gut und auch viele Schwestern waren bemüht und freundlich.
Als mir am letzten Tag bei der Visite mitgeteilt wurde das alles in Ordnung sei und ich nach Hause kann kam keine 2 Minuten später eine Schwester rein, mit der ich bis dato noch keine Bekanntschaft gemacht hatte. Sie forderte mich auf das Bett zu verlassen und zu packen da sie mein Bett für einen anderen Patienten bräuchte. Ich sagte ihr das ich den Zugang noch hatte und die Fäden noch raus müssten. Ihre Aussage: Ist mir egal, sie wären auch froh wenn sie als Patient kämen und gleich ein Bett hätten. Ab diesem Moment schaute sie alle zwei Minuten rein und sah nach ob ich schon fertig sei. Mein Frühstück stand zu diesem Zeitpunkt noch da.
Der Ton und die Art und Weise wie diese Schwester mit mir umgegangen ist kann mann nicht als freundlich bezeichnen.
Als ich dann fertig war wollte ich bei dieser Schwester einen Taxischein holen (da ich mit Taxi gekommen war). Sie meinte nur: Ich solle öffentliche Verkehrsmittel nutzen, diesen Schein bekommen sie nicht, sie können ja Auto fahren.
Ich sagte ihr das ich mit dem Taxi gekommen bin und kein Auto hier hätte, daraufhin meinte sie nur: nicht mein Problem wie sie nach Hause kommen!
Schon traurig wenn eine einzelne Person einen den Aufenthalt im nachhinein so vermiesen kann das man, wenns nicht unbedingt sein muss, diese Klinik nicht mehr betreten mag.

Top Klinik

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent,Nett,Organisiert
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Amputation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr guter organisierter Ablauf. Kurze Wartezeiten.Stationen mit Pfleger/innen sehr nett,zuvorkommend,kompetent und immer ein Ohr offen.Ärzte sehr Kompetent und angenehm

Sehr zufriedener Patient

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachtechnisch und Pflegetechnisch sehr gut
Kontra:
Jeden Tag die gleiche Wurst zum Frühstück
Krankheitsbild:
Tumor Entfernung im Kopf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gut erreichbarer und breit orientierte Klinik.
Klinik ist zwar nicht die Neusete aber sauber, gut strukturiert und ausgestattet.

Die Abteilung Neurochirurgie ist fachtechnisch TOP. Pflegepersonal nett, zuvorkommend und stets hilfsbereit.

Man fühlt sich als Patient gut aufgehoben und zur Gast.

Medizinische Kompetenz und Stärkung des Patientenvertrauens

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erstklassig - fundiert - perspektivenreich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Heilungsprozess schneller und nachhaltiger als in vergleichbaren Berichten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unkompliziert, schnell, patientennah)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (funktional, kurze Wege)
Pro:
Große Transparenz aller Behandlungsschritte, erstklassige Kommunikation
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Subtotale Ruptur Achillessehne
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Sportunfall - ich bin beim Laufen gestolpert, kam unglücklich auf - wurde ich von der Hausärztin in die Unfallchirurgie verwiesen. Dort fand schnell eine eingehende Diagnostik statt. Die mögliche Ursache wurde über ein Kernspin verifiziert - subtotale Ruptur der Achillessehne (am Knochenansatz). Ich wurde über alle diagnostischen Prozesse sehr transparent aufgeklärt, therapeutische Maßnahmen wurden vorgeschlagen und mit mir besprochen: keine Operation, Tragen eines "Astronautenschuhs", Gehen mit Armstützen. Die dafür notwendigen Geräte wurden direkt bereitgestellt. Es wurde eine Verlaufsprognose aufgestellt und 14-tägig erneuert. Durch die vertrauensvolle Behandlung wurde ein hohes Patienten-Commitment bei mir erzeugt und - trotz der notwendigen Bewegungseinschränkungen - ein aktives Mitwirken meinerseits erzielt, immer wieder durch diagnostische Maßnahmen und ausführliche Gespräche unterstützt. Der Heilungsprozess verlief schnell und sehr positiv, die physiotherapeutische Weiterbehandlung wurde gemeinsam besprochen. Alle beteiligten Personen (Chefarzt, Oberarzt, weitere Ärztinnen und Ärzte, Pflegekräfte) trugen zu der trotz der unerfreulichen Verletzung angenehmen Atmosphäre bei.

Eine tolle Station

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolles Personal und Ärzte

Absolute Fachkompetenz

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Absolute fachliche und menschliche Kompetenz
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bauchaortenaneurysma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als im Herbst 2020 bei mir durch einen aussergewöhnlichen Zufall ein Bauchaortenaneurysma entdeckt wurde, verlegte mich der Notdienst umgehend in die Gefäßchirurgische Abteilung der Uni-Klinik Regensburg. Ich verbrachte dort ca. 2 Wochen auf der Intensivstation und nach zwei aufwändigen operativen Eingriffen eine weitere Woche auf der Normalstation der Gefäßchirurgie.
Nach einer dreiwöchigen Reha-Maßnahme wurde dort Ende des Jahres bei mir im Rahmen eines einwöchigen stationären Aufenthalts noch ein weiteres Aneurysma in der rechten Kniekehle operativ entfernt.
Mit einem gewissen zeitlichen Abstand zu dieser einschneidenden Lebenserfahrung, möchte ich all denen sehr herzlich danken, die mir seitens des Uni-Klinikums Regensburg während dieser Zeit geholfen und zu meiner Genesung beigetragen haben. Dies gilt im besonderen Maße für die Leitung der Gefäßchirurgischen Abteilung, ihrem Stellvertreter und all den weiteren Mitarbeitern der Abteilung – ob Ärzte oder Pflegepersonal. Ihre fachliche Kompetenz ihr operatives Können ist der Grund für meine gute Genesung, wozu auch ein überaus freundlicher Umgang sicher mit beigetragen hat. Dies gilt auch und vor allem für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Intensivstation 90 und ihrem Leiter.

Uneingeschränkt zu empfehlen

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Professionalität
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patienten mit Lymphödem sind in disem Krankenhaus und in den Händen von Dr. Teager und seinem Team bestens aufgehoben. Mein Bein hat viel an Umfang verloren, wovon ich und mein Umfeld mehr als begeistert sind. Dieser Eingriff ist absolut empfehlenswert für Menschen mit einem Lymphödem. Je früher man sich operieren lässt,desto besser sind die Erfolgschancen.
Für mich stellt es eine große Erleichterung dar.
Herzlichen Dank nochmal!

Verpfuschte Operation

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Op-Termin absolut nicht eingehalten)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Siehe Bericht
Krankheitsbild:
Tumorentfernung Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Operation an der Hand (Entfernung eines Tumors) wurde mein Fingernagel, welcher total mit Keimen besetzt war, auf die frische Wunde gelegt. Somit konnte sich eine super Infektion ausbreiten. Der Finger war schwarz und hatte einen sehr üblen Geruch. Auf Fotos möchte ich gern verzichten, sie gleichen einem Horrorfilm!
Ich musste in einer anderen Klinik notoperiert werden, hatte unglaubliche Schmerzen und muss mit Folgeschäden rechnen.
Die erste Operation hätte ein Handchirurg und KEIN Dermatologe ausführen dürfen. Außerdem hatte ich keine Nachbehandlung nach der Tumorentfernung in der Klinik. Das pathologische Ergebnis bekam ich erst nach 5 Wochen!!!
Diese Abteilung kann ich absolut nicht empfehlen!!!

Ich habe einen Tumor

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundum zufrieden
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Tumor Erkennung und Behandlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

es ist sehr zum Vorteil, wenn man beim betreten der Klinik sich kurz über die Aufteilung und Lage der einzelnen Bereiche sowie Stationen informiert (sehr gute Beschilderung vorhanden)
ein jeder Klinikmitarbeiter bietet Hilfe an
es wird eine sehr strukturierte Behandlung geboten
ein jeder Arzt nimmt sich Zeit für den Patient
die Zimmer sind ausreichend und funktionell eingerichtet
Verpflegung ist sehr vielfältig und richtig gut
man ist als Patient in sehr guten Händen (ärztlich sowie vom Schwestern-Team

Lymphödem

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019 OP   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphödem rechtes Bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

OP am 11.11.2019 durch Herrn PD Dr. Med. Taeger
Transplantation freier Lymphknotenklappen rechtes Bein

Am 25.02.2020 erste Nachuntersuchung
Am 05.11.2020 zweite Nachuntersuchung

Mein Bein ist seit der OP sichtlich schmäler und das Gewebe weicher.
Dr. Taeger war und ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Er hat sich sehr viel Zeit genommen. Es wurde ein Kontrastmittel gespritzt und in der Aufzeichnung sah man dann auch schon die ersten Wege der Lymphflüssigkeit durch den transplantierten Hautlappen.

Ich kann nur jedem empfehlen, bei Lymphödemen die OP bei Herrn PD Dr. Med. Taeger in der plastischen Chirurgie machen zu lassen.
W.K.

Perfekte Beratung und Durchführung der OP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich einwandfrei
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man hört zu
Man setzt sich ein
Man wird ernst genommen
Sehr gute fachliche Beratung und Untersuchung

Stammzellentransplantation

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Sichelzellanämie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer seltenen Bluterkrankung (Sichelzellanämie) hatte ich bereits mehrere Klinkaufenthhalte in verschiedenen Städten. Diese Erkrankung kann man mit der Knochenmark- bzw. Stammzellentransplantation heilen. Nach langem Überlegen und Abwägen von Risiken und Chancen, die mir der Chefarzt und die Oberärztin der KUNO ausführlich schilderten, habe ich mich im Sommer für die Behandlung mit einer Knochenmarktransplantation entschieden. Die Entscheidung für die Behandlung ist insbesondere aufgrund der Tatsache erfolgt, dass beide Ärzte extrem kompetent waren und sich nicht nur mit der Stammzellentransplantation, sondern auch mit dieser seltenen Blutkrankheit sehr gut auskannten, so dass ich zum ersten Mal zu den Ärzten ein enormes Vertrauen aufbauen konnte. In anderen Kliniken konnten die behandelnden Ärzte oft kaum was mit dem Wort „Sichelzellanämie“ anfangen. obwohl es Kliniken in Großstädten waren. Es folgten eine Reihe von Voruntersuchungen, die alle sehr gut geplant waren.
Die Behandlung erfolgte auf Station 82. Die Einzelzimmer waren ganz gut durchdacht, da man Familie und Freunde von den großen Fenstern aus sehen und mit denen zeitgleich telefonieren konnte. Die Ärzte sind top-qualifiziert und beantworteten alle Fragen sehr ausführlich. Bei auftretenden Komplikationen, wie z.B. ein Hautauschlag, die diese Behandlung auch mit sich bringen kann, wurde sofort reagiert. Auch das Pflegeteam hat stets die sehr strengen Hygienemaßnahmen beachtet und war auch jederzeit ansprechbar. Die Stimmung im Team ist sehr gut und diese wird an die Patienten auch weitergegeben. Ich bin sehr froh, dass der Chefarzt in der KUNO auch die Transplantation von Erwachsenen, die an der Sichelzellanämie erkannt sind, übernimmt, denn er hat bereits ziemlich viel Erfahrung mit solchen Fällen wie m.E. keiner in Deutschland. Das hat mir die „Angst“ genommen. Auch die sonstigen Leistungen wie die Zurverfügungstellung eines Patientenhauses für die Wochen nach der Behandlung war sehr viel Wert. Nach Entlassung kann man sich entscheiden, ob man die Nachbehandlungen dort oder in seiner Heimatstadt (bei mir München) macht. Ich habe mich nach den sehr guten Erfahrungen natürlich für die Nachbehandlungen in der UKR entschieden! Fazit: Besser geht es nicht!

Ich war sehr zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Oropharynxkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zwar längere Wartezeiten trotz Termin, aber kompetente Beratung und Unterstützung. Bei Verdacht auf Oropharynxkarzinom Wird zusätzlich zu Panendoskopie auch sofort Stalingrad gemacht

Lymohödem Op

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird gut erklärt und es wird sich Zeit für die Patienten genommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolles Team und gute zusammenarbeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Kein TV im Zimmer und ausleihen kostet über 5€pro Tag)
Pro:
Super Betreuung und Erklärung
Kontra:
Klinik ist leider etwas außerhalb
Krankheitsbild:
Lymohödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lymphpatienten sind in diser Klinik und in den Händen von Dr. Teager sehr gut aufgehoben. Mein Bein hat zwischen 4cm und 10cm Umfang an unterschiedlichen Stellen verloren, wovon ich und mein Umfeld sehr begeistert sind. Zudem würde es vom Gewebe her viel weicher. Ich kann Menschen mit einem Sekundären Lymohödem nur zu diesem kleinen Eingriff(wie als würde man sich mit dem Messer in den Finger schneiden, nicht mehr) absolut empfehlen. Je früher desto besser sind die Erfolgschancen.

Mir hat es mein Leben erleichtert. Danke nochmal

Chaos innerhalb der Verwaltung

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (erfordert stundenlanges warten für 5 Minuten Blutabnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
freundliche Assistenzärste die sehr bemüht sind
Kontra:
stundenlanges warten, sogar das Essen ist eine Zumutung
Krankheitsbild:
Melanom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mehr als schlechte Erfahrungen. Z.B. die Fäden nach OP am Ohr sind selbstauflösend. Nach 8 Wochen reklamiert, da sich die Wunde entzündet hat, Fäden lösen sich nicht auf. Wieder der Hinweis, die Fäden lösen sich von selbst auf. Nach 12 Wochen war alles vereitert, die Fäden wurden entfernt, Antibiotika, die Heilung dauerte dann über 6 Monate. Es waren keine selbstauflösende Fäden. OP Wächterknoten, es wurde mir versichert dass ich telefonisch und schriftlich über das Ergebnis verständigt werde. Auch der behandelde Arzt sollte verständigt werden. Nach 3 Wochen keinerlei Informationen, der behandelnde Hautarzt bekam aus Datenschutzgründen trotz Datenschutzerklärung keine Information. Tel. Zusicherung dass die Patientenunterlagen geschickt werden, das dauert inzwischen 3 Wochen, keine Reaktion, mein behandelnder Arzt kann ohne die Patientenunterlagen die zwingend erforderliche Behandlung bei "schwarzen Hautkrebs"nicht weiterführen. Telefonische Rückfragen enden in einer Warteschleife oder keine Zuständigkeit. Für eine Belehrung Anästhesie und einer Blutabnahme, Datenerfassung zur stationären Aufnahme, waren 11 Stunden erforderlich, das ist bei besten Willen nicht mehr nachvollziehbar.

Mein Lymph-Therapeut konnte seinen Augen nicht trauen!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr. Taeger und Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Sekundäres Lymphödem nach Wertheim Meigs und Bestrahlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 2018 leide ich durch die Folgen einer Krebserkrankung an einem sekundären Lymphödem am Bein und im Bereich des Rumpfes.
Behandelt wurde dieses seither klassisch, unter anderem in Form von wöchentlicher manueller Lymphdrainage. Eine andere potentiell progressivere Behandlung war keinen meiner behandelnden Ärzten oder Therapeuten bekannt.
Eine Heilung wurde ausgeschlossen. Eine Verschlechterung prognostiziert. Damit leben lernen empfohlen...

Auf die Möglichkeit der Verbesserungen des Lymphödems durch medizinische Verfahren am Universitätsklinikum Regensburg kam ich durch eigene Recherchen.
Und die beschriebenen Behandlungserfolge und Erfahrungsberichte gaben mir Hoffnung endlich aktiv etwas für einen positiven Krankheitsverlauf tun zu können.

Dr. Taeger ist mit Abstand der engagierteste und emphatischste Arzt, bei dem ich jemals in Behandlung war. Die Entscheidung zur Durchführung einer lympho-venösen Anastomose bereue ich zu keinem Zeitpunkt.
Ganz im Gegenteil: sie gibt mir begründete Hoffnung, endlich aktiv etwas gegen die Erkrankung tun zu können.
Mein Therapeut konnte nach dem Eingriff seinen Augen nicht trauen! Mein Bauch sah fast wieder aus wie vor der Erkrankung. Seitdem rät er all seinen Patienten dazu, Dr. Taeger in Regensburg aufzusuchen. Er verspricht keine Heilung, aber ausgeschlossen ist sie nicht und das gibt Hoffnung.

Danke!

Schlechtes Entlassmanagment

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenklappenstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Entlassmanagment sehr mangelhaft .
78 jähriger Patient wurde an einem Freitag Nachmittag entlassen .
Zustand nach Herzschrittmacher Und Aortenklappen OP.
Bekam keine Medikamente übers Wochenende mit.
Natürlich wusste der Patient nicht , dass er neue Medikamente benötigt .
Hausarzt hatte natürlich Freitag Nachmittag bereits geschlossen .
Man hat danach noch freundlich auf der Station der Herz Thorax Chirurgie angerufen , ob es denn möglich wäre , die Medikamente noch abzuholen. Die Medikamente waren nämlich essenziell für die neue Herzklappe .
Daraufhin meinte die Gesundheits und Krankenpflegerin , dass er in der Frühschicht entlassen worden sei und sie in der Tagschicht darüber nicht Bescheid wüsste .
Zudem seine Sie ja ein Krankenhaus und keine APOTHEKE.

Ihr war wohl nicht bewusst , dass sie eigentlich verpflichtet sind , Medikamente übers Wochenende mitzugeben .
Wir hätten auch trotz langer Anreise , es auf uns genommen , die Medikamente abzuholen , obwohl es ja nicht unser Verschulden war .
Dennoch war Ihnen unser Anliegen wohl egal ! traurig !!!

Die Strahlentherapie ist nicht für den Patienten da

  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
Ärztin nicht patientenfreundlich
Krankheitsbild:
Verdacht auf Karzinom in der Prostata
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht. Die Urologie der Uniklinik Regensburg "überwies" mich an die Strahlentherapie der Uniklinik Regensburg, um ein MRT machen zu lassen - ein Vorgang also innerhalb der Uniklinik.
5 Minuten vor meinem MRT-Termin wurde ich um bestimmte Blutwerte gefragt, die ich natürlich nicht hatte. Hat mir auch keiner mitgegeben bzw. gesagt, ich müsse diese mitbringen. Die Ärztin war nicht bereit, die Urologie der eigenen Klinik anzurufen, das sollte ich machen, obwohl ich keine Telefonnummer hatte. Nach einigem Hin und Her war die Ärztin wenigstens bereit, mir die Telefonnummer der Urologie geben. Gut, das machte ich dann mit meinem Handy, und sagte die geforderten Blutwerte der MRT-Abteilung. Irgendwie komisch.
Nach dem MRT fragte ich nach dem Ergebnis. Ich war ja sehr aufgeregt, was los sei mit mir (Krebs?) Niemand gab mir Auskunft, der zuständige Oberarzt hatte "keine Zeit". Hier wird über den Patienten, dem Betroffenen, ein Bericht weitergeschickt, ohne dass der Betroffene etwas erfährt. Also rief ich in der Urologie an, die mir 12 Tage später einen Termin gab. 12 Tage warten müssen, nur weil die Strahlentherapie der Uniklinik ist bereit ist, dem Patienten zu sagen, was los sei.
So gute Erfahrungen ich mit der Urologie machte, aber ein MRT an der Uniklinik werde ich nicht mehr machen lassen.

Super Klinikteam

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1A Betreunung in der Notaufnahme. Ärzte in der Neurochirurgie sehr kompetent und freundlich. Schwestern und Pfleger auf Station 58 / C4 super freundlich und hilfsbereit. Man ist in sehr guten Händen.

Lymphödem-Patienten aufgepasst!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen meinem Lymphödem operiert und hatte erst etwas Zweifel, aber der Arzt ist einfach ganz klasse!
Er macht seine Arbeit sehr sorgfältig, ist wirklich sehr verantwortungsbewusst, talentiert und was ich vor allem sehr schätze: sehr ehrlich!

Ich bin so unglaublich froh, dass ich von dieser Operation und von ihm erfahren habe, meine Lebensqualität hat sich so unglaublich verbessert, mein Bein ist nicht nur dünner, sondern auch deutlich belastbarer geworden.

Überlegt nicht lange, sondern macht es einfach! Ihr werdet es nicht bereuen!

Ich bin auf jeden Fall sehr dankbar, ebenso wie alle anderen Patienten von hier, die ich durch Zufall kennen gelernt habe.

Zudem ist auch die Nachsorge sehr gründlich, der Arzt ist sehr interessiert und hilft einem, wo er nur kann.
Vielen Dank nochmal!

Wartezeit ein absolutes NoGo

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Termin nur zur Kontrolle vor knapp einem Jahr angemeldet. Heute pünktlich erschienen. Wartezeit betrug fast zwei Stunden. Ein absolutes NoGo!! Auf Nachfrage wurde mir mit einem Schulterzucken gesagt, es dauert halt. Man hätte mehr Verständnis, wenn man weiß warum. Mein Mann sollte dann nach knapp zwei Stunden dran kommen, dann sagt die Ärztin, sie muß weg zu einer OP. Was soll ich da noch bewerten?

CI Implantat

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr Freundlich und Medizinisch erstklassig
Kontra:
???
Krankheitsbild:
Surditas rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr Organisiert und Freundlich.
Medizinisch erstklassig.

Uniklinik Regensburg rettet meinen Sohn

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
1 A Klinik
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Kopfverletzung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Exzellente Klinik. Mein Sohn hatte einen Unfall mit Kopfverletzung. 1 A Betreuung in der Notaufnahme, sehr kompetente Behandlung auf der Station 81. Alles tadellos verheilt. Wir sind der Klinik und dem Personal ewig dankbar

Super tolles Personal und Ärzte na

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wegen dem Rauchen muss ich leider punktabzug machen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Behandlung von den Ärzten und Personal
Kontra:
Weite Wege zum Rauchen besonders in den Raucher Stationen sind nicht einmal eine sitzgelegenheit haben. Auch im außenbereich darf man sich nicht setzen wenn man raucht sonst oberen Etage geschimpft. Finde das echt schade für so ein tolles Klinikum
Krankheitsbild:
Schienbeinbruch, und der Fraktur des oberen und unteren sprunggelenkes und kniebeschwerden ja
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War in der unfallchirurgie bei am 4.09 2020 bei Frau Doktor Schenk. Die Frau ist super! Ausgiebig beraten untersucht und sehr freundlich. Auch das Personal finde ich bringt überdurchschnittliche Leistung und Freundlichkeit trotz der hohen aufkommens der Patienten. Ich habe auch meine mutter schon hingeschickt auch diese hat sie super beraten und behandelt. Nur mit dem Rauchen tue ich dies eine solche Sache, irgendwie läuft das nicht so richtig, finde ich für so ein tolles Klinikum

Aufenthalt im Klinikum

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super kompetent die Ärzte Personal und Freundlichkeit
Kontra:
Das Rauchen ist wirklich schwierig besonders als Patient ich finde es nicht angemessen diese weite Wege besonders in diesem racher Stationen ohne sitzgelegenheit
Krankheitsbild:
Lymphom Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut empfehlenswert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nettes und kompetentes Klinikpersonal
Kontra:
Veraltete Zimmer. Vorallem das Bad.
Krankheitsbild:
Mandelabszess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente und einfühlsame Ärzte. Sehr nette Schwestern und Pfleger.
Maximalversorgung egal ob Tag oder Nacht.

Menschlich, zugewandt und kompetent! Falls es erforderlich werden sollte, weiß ich, wo ich sehr gut aufgehoben bin!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Da gibt es nichts zu sagen!
Krankheitsbild:
Hypophysentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zwischen dem 10. August und dem 20. August in der Neurochirurgie, Station 59! Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Pflegekräften, Ärzten, Servicemitarbeitern sowie dem Küchenpersonal bedanken! Alle waren jederzeit freundlich, hilfsbereit, kompetent, zugewandt und herzlich! Ganz besonders herzlich möchte ich mich bei den Ärzten und dem Pflegepersonal bedanken, die mich am 11. August operiert hatten. An dieser Stelle möchte ich auch ganz besonders die Verpflegung loben! Das Essen ist abwechslungsreich, sehr lecker und gesund! Noch nie hatte es mir so gut geschmeckt in einem Krankenhaus! Alles in allem verdient, meiner Meinung nach, das Uniklinikum Regensburg den 2. Platz unter Deutschlands Krankenhaus zurecht!

Hervorragende Betreuung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
beidseitige arterielle Verschlüsse in den Unterschenkeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bedanke mich für die hervorragende Betreuung durch das gesamte TEAM von Frau Prof. Dr. Pfister, der Station 11 sowie der Intensivstation.
Durch die mir dort zuerkannte Behandlung (es wurden alle nur erdenklichen Möglichkeiten zur Ursachenforschung und Behandlung ausgeschöpft) konnte mein linker Fuß wenn nicht sogar beide Unterschenkel gerettet werden.
Ich war vom 2.8.2019 bis Mitte November 2019 auf Station 11 (mit einem 3 wöchigen Gastaufenthalt in St.Josef für die O2-Druckkammer). Nachdem nun gut ein Jahr seit der notfallmäßigen Einlieferung ins UKR mit einer doch recht düsteren Prognose vergangen ist, bin ich heute wieder einigermaßen auf dem Damm, und auch in der Lage, diese Zeilen zu verfassen. Das Einzige was jetzt fehlt ist ein kleines Stück vom großen Zeh. Hätt auch anders ausgehen können.
Manches geht wieder gut, manches halt (noch) nicht, aber ich bin trotz allem dankbar und zufrieden.

Unzumutbare Wartezeit

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Nachdem der Oberarzt anwesend war, reibungsloser Ablauf)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundlicher Oberarzt
Kontra:
Schlechte Organisation der Abläufe
Krankheitsbild:
Pterygium
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 12.08.2020 hatte meine 85 jährige Mutter einen Termin um 1100 zur Untersuchung und ggf. OP Abklärung.
Wir waren bereits um 1030 vor Ort.
Nach ausfüllen der Unterlagen schicke man uns zum Warteraum 2.
Es fanden zunächst Voruntersuchungen statt.
Gegen 1500 hatte meine Mutter das erste Mal Kontakt mit einem Arzt.
Danach wurde sie in den Warteraum, mit dem Hinweis, sie müsse auf den Oberarzt warten, verwiesen.
Gegen 1600 wurde sie beim Oberarzt vorstellig.
Der Termin endete um 1615.
Einer 85 jährigen Frau eine 5 Stunden und 45 Minuten lange Wartezeit zuzumuten ist ein Unding.
Hier scheint es an der Organisation zu mangeln.
Es waren noch zahlreiche andere Patienten mit ähnlichen Wartezeiten anwesend.

1 Kommentar

UKR am 13.08.2020

Das UKR nimmt zu oben stehender Bewertung wie folgt Stellung:

Es tut uns sehr Leid, dass der Termin im UKR für die Patientin und ihre(n) Angehörige(n) sehr zeitumfassend war. Wir haben den Ablauf des Termins nachgeprüft und müssen hier richtigstellen, dass die lange Dauer des Aufenthalts durch eine gewisse Mitverantwortung der Patientin / der Angehörigen zustandekam. Dadurch erfolgten die entsprechenden Untersuchungen erst mit Verzögerung.
Hinzu kamen Notfälle, die erstversorgt werden mussten, was jederzeit vorkommen kann und wofür wir um Verständnis bitten. Dies wurde der Patientin auch vermittelt.

Am Ende des Termins entschuldigte sich die behandelnde Ärztin bei der Patientin für die lange Dauer, was die Patientin mit Verständnis beantwortete.

Sollte nun im Nachhinein doch Unzufriedenheit aufgekommen sein, stehen unser Qualitätsmanagegment und die Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde gern für weitere Gespräche zur Verfügung.

Wir hoffen dennoch, dass mit der ärztlichen Leistung Zufriedenheit besteht.

Dr. Isolde Schäfer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Lymphovenöse Anastomosen

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sowohl Ärzte, Pfleger, Physiotherapeuten als auch Küche)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sekundäres Lymphödem, Stadium II
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei meinem sekundäres Lymphödem im rechten Bein, Stadium II, erfolgte im UKR die Anlage von 2 lymphovenösen Anastomosen im Bereich des Knies.

Bereits nach 2 Tagen hatte sich das operierte Bein von den Zehen bis zum Knie zu 95 % dem Normalzustand angenähert.

Ich kann das absolut kompetente Ärzteteam wie auch die Klinik insoweit uneingeschränkt empfehlen.

Herztransplantiert

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Entscheidung werden wohl überlegt, und in Abstimmung mit dem Patienten getroffen
Kontra:
Krankheitsbild:
Herztransplantiert
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam als völlig aussichtsloser Herz-Patient noch ins UKR. Durch die außerordentliche Fachkompetenz von Prof. Schmid und Kollegen wurde mein Zustand stabilisiert.

Insgesamt verbrachte ich über 100 Tage auf den verschiedenen Herz-Thorax-Stationen. Letztlich wurde ich im Frühjahr 2020 Herz-transplantiert.

Ich kann dem gesamten UKR ausnahmslos nur das beste Zeugnis ausstellen. Alle sind absolut fachkompetent, nett, hilfsbereit und technisch auf neustem Stand. Das Patientenwohl seht immer im Vordergrund. Jede Entscheidung wird sehr sorgfältig, nach bestem Wissen und im Sinne des Patienten getroffen.

Sehr angenehmer Aufenthalt

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN auf den Zimmer wäre Empfehlenswert!)
Pro:
Sehr nette, kompetente Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Feigwarzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe einen sehr angenehmen Aufenthalt erlebt!
Sehr nettes kompetentes Personal!
Positiv überrascht!

Weitere Bewertungen anzeigen...