• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Universitätsklinikum Regensburg

Talkback
Image

Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg
Bayern

183 von 249 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

249 Bewertungen

Sortierung
Filter

Hotel mit angeschlossener Klinik

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das überaus nette und freundliche Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 23.10.18 nach einer Netzhautablösung stationär aufgenommen. Die Abläufe dazu waren klar gegliedert, die Anlaufstellen waren sehr gut gekennzeichnet. Wenn man das UKR das erste Mal betritt, beeindruckt der Eingangsbereich, das lichtdurchflutete Foyer mit der imposant-geschwungenen Treppe, die Info-Theke und die Cafeteria. Auch mit seiner durchdachten baulichen Anordnung sind alle Fachbereiche gut erreichbar. Das Personal war von Anfang an kompetent, nett und freundlich. Am nächsten Tag wurde in Vollnarkose die Netzhaut wieder angebracht, gerichtet und eine Gasfüllung eingebracht. Nach der OP wurde vorbildliche Nachsorge geleistet, sodass ich am 27.10.18 aus dem UKR entlassen werden konnte. Eine Nachkontrolle am 29.11.18 im UKR verlief sehr zufriedenstellend. Bei der letzten Untersuchung meiner Augenärztin Anfang Dezember hatte ich bereits wieder 80% auf dem op. Auge.
Ich möchte mich auf diesem Wege bei allen in der Klinik bedanken, die zu meiner Genesung beigetragen haben, insbesondere meinem Operateur, allen Ärzten/innen, dem Pflegepersonal, dem Patienten-Fahrdienst, dem Küchenpersonal, dem Reinigungsteam und der Verwaltung.

Menigiom

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Keilbeinflügel-Menigiom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

stationäre Aufnahme am 15.11.2018, Folgetag 6 Stündige Operation. Super Beratung und Betreuung durch Dr. Haj Amer. Klasse Pflegepersonal. Entlassung 22.112018. Dr. Haj ist ein sehr guter Arzt. Klärt seine Patienten richtig auf und ist direkt.

Desolater Personeller Mißstandin der Leitung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2918   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachlich gut
Kontra:
Personell desolatt Gefäßchirurgie
Krankheitsbild:
Gefäßchirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei meinem Erfahrungsbericht geht es grundsätzlich um ein Personelles Ereignis, das ich in dieser Art noch nicht erlebt habe.

Ich war Dialysepatient und bin seit einem Jahr Transplantiert. Zur Entfernung des Shunt hielt ich mich für eine Nacht - so zugesagt - in der Gefäßchirurgie auf.
Bei der Visite am Folgetag hörte man schon am Flur heftige und laute Diskussionen und vor der Tür Begann eine wohl Ältere Dame in voller Lautstärke zu Schreien und es war unschwer erkennbar dass hier eine Schwester zur "Sau" gemacht wurde.
Anschließen betrat eine Gruppe von Personen mit hängenden Köpfen und Sprachlos das Zimmer.
Die dann folgende Visite im Ablauf :
Eintreten ins Zimmer, alle grüßten, nur die leitende Ärztin nicht.

Ein Blick aus zwei Meter Entfernung auf Patient 1 dann ein paar bissige Worte zur Schwester.

Das Gleiche bei mir, Pat. 2, dann umgedreht und raus.

Kein Gruß, kein Blick, kein Wort an den Patienten
Dauer 1 Minute
Auf Nachfragen bei der Schwester wurde mir gesagt dass es sich um die Leiterin der Gefäßchirurgie Frau Prof. Dr. Pfister handelt
So werden offensichtlich gesetzlich Versicherte behandelt !!!
Diese Frau ist mit der Personalführung wohl heillos überfordert, Dies spiegelt sich auch in der völlig demotivierten und ungeordneten Arbeitsweise der Mitarbeiter wieder.

1 Kommentar

UKR am 06.12.2018

Sehr geehrter Herr Shunt2,

wir bedauern sehr, dass Sie diesen Eindruck von unserer Gefäßchirurgie erhalten haben. Wir können Ihnen aber versichern, dass dies nicht der am Universitätsklinikum Regensburg übliche Umgangston ist. Wir sind stets auf die Schaffung eines arbeitnehmerfreundlichen Umfeldes bedacht und haben hierfür unter anderem eine eigene Personalentwicklung am UKR angesiedelt. Wir haben Ihre Kritik an die betroffenen Personen weitergegeben, mit der Leiterin der Gefäßchirurgie konnten Sie zwischenzeitlich sofern ich informiert bin, persönlich telefonieren.

Mit freundlichen Grüßen und alles Gute!
Susanne Körber

Komm. Leiterin der Unternehmenskommunikation

Die Augenheilkunde der UKR ist Top

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Grüner Star
Erfahrungsbericht:

Die UKR ist meines achtens eine der besten Kliniken Deutschlands.Ich bin sehr zufrieden mit dem Personal,
das sehr freundlich ist und sich für den Patienten einsetzt.

Hervorragende Betreuung im UKR - Case Management, Ärzteteam, Pflegepersonal

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde aufgrund einer schweren Erkrankung ins UKR Chirurgie Station 57 überwiesen. Während seines 3-wöchigen Klinikaufenthaltes konnte ich im neu eröffneten Angehörigenhaus der Leukämiehilfe Ostbayern wohnen. Dies war in dieser Situation sehr hilfreich und praktisch für mich.

Die tolle Organisation im Case Management hat uns den Aufnahmeprozess enorm erleichtert, die kompetenten Mitarbeiter haben sich aller Erfordernisse angenommen und in einer sehr belastenden Situation alle notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet.

Wir wurden während unseres Aufenthalts von einem sehr kompetenten, interdisziplinären Ärzteteam betreut, das den Krankheitsfall von allen Seiten beleuchtet und in vielen internen Abstimmungsrunden die individuell optimale Therapie gesucht hat. Wir wurden eng in den weiteren Behandlungsverlauf eingebunden und hatten immer wieder die Möglichkeit, uns die Situation erläutern zu lassen und die für uns wichtigen Fragen zu stellen. Dabei wurden wir zudem von einem äußerst angenehmen, freundlichen Pflegeteam betreut, das sich jederzeit aller unserer Belange und Wünsche angenommen hat, um uns in dieser schweren Situation zu unterstützen. Wir haben uns hier sehr gut verstanden und aufgenommen gefühlt. Herzlichen Dank dafür!

sehr zufrieden

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
grüner Star
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

wenn man nach einiger Zeit die Wege und Abläufe kennt, findet man sich recht gut zurecht.
Anfangs ist man unsicher und Hilflos, sucht gelegendlich vergebens Hilfestellung.
Behandlungsgespräch, die eigendliche Behandlung und auch die stationäre Unterbringung sehr gut. Mn hat von Anfang an volles Vertrauen.
Die Station könnte mehr Personal vertragen. Älteren Patienten die nicht mehr so fit sind kann oft nicht genügend Zeit gewitmet werden.
Als Privatpatient hat man nicht den Eindruck groß bevorzugt zu werden, was ich auch nicht wollte!

Besser kann´s nicht werden!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfühlsam, verständlich und die Ärzte hatten keinen Zeitdruck)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
durchgehende Information
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hier ist man noch Mensch. Ärzte und Personal nehmen sich Zeit. Erklärungen erfolgen verständlich und ich konnte jederzeit Nachfragen bzw. einen Termin mit meinem Mann und den Ärzten vereinbaren. Auf der Onkologie ist alles von A - Z durchgeplant. Als ich hier stationär aufgenommen wurde, wusste ich, jetzt wird alles gut.

Auf dem Weg der Besserung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe gute Ratschläge zu meinen Fragen bekommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe vertraut und gewonnen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vom Zahnarzt bis Strahlentherapie)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Doppelabfragen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (mehr brauchte ich nicht)
Pro:
motivierend
Kontra:
Nebenwirkungen
Krankheitsbild:
Zungengrundcarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr persönliche Ansprache, freundlich.

strahlen hohe fachliche und menschliche Kompetenz aus

Not OP

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles Bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhaut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

alles Bestens

Planungsprobleme bei der Patientenaufnahme

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2108
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Planung der Patientenaufnahme mit MRGN-Keimen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegekräfte
Kontra:
Verwaltung
Krankheitsbild:
Anastomose im Dickdarn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste stationäre Aufenthalt im September diesen Jahres gestaltete sich sehr positiv. Jedoch war im November eine Nachbehandlung der Anastomose im Dickdarm nötig. Ich erhielt eine schriftliche Bestätigung des Termins. Da ich mit dem 3MRGN-Keim infiziert bin, wurde mir im Vorfeld vom Case Management bei einem Anruf mitgeteilt, es könne zwecks des Keims kein fester Aufnahmetermin genannt werden, obwohl eine sechswöchige Vorlaufzeit für die Planung wohl völlig ausreichend sein muss!

Mit wurde nochmals telefonisch mitgeteilt, es erfolge nochmals eine telefonische Benachrichtigung vor dem Aufnahmetermin, diese Benachrichtigung blieb leider aus. So kam es, wie es kommen musste, mir wurde an einem Wochentag ohne vorherige Rücksprache ein plötzlicher Aufnahmetermin genannt. Da ich eine längere Anreise zum Klinikum hatte, musste ich mir sehr kurzfristig einen Fahrer organisieren.

Im Krankenhaus angekommen wurde mir sehr zügig auf der Stadtion mein Zimmer zugeteilt. Wenig später stellte sich nebenbei heraus, dass der Patient, der mit mir auf dem Isolierzimmer lag ebenfalls zu einer Darmuntersuchung anwesend war. Dieser musste so wie ich eine Darmreinigung im Vorfeld der Untersuchung durchführen.

Da sich in auf den Zimmern nur eine Toilette befindet, wurde mir als Lösungsvorschlag ggf. ein Toilettenstuhl vorgeschlagen, nötigenfalls gäbe es auch noch die Besucher-WC's, die sich wohlgemerkt am anderen Ende des Ganges befanden.

Da ich mit dem Prozedere ganz und gar nicht zufrieden war, blieb mir nur noch das Klinikum zu verlassen.

Alles super gelaufen

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Anästhesie bräuchte mehr Zeit und Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Prof Helbig und sein Team
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles bestens gelaufen. Besonders hervorzuheben ist Prof. Helbig und sein Team

OP am Augenlid

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Operation und Betreuung hervorragend
Kontra:
Krankheitsbild:
Viruswarze am Unterlid rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angenehme Räumlichkeiten

UKR immer wieder gerne !!! aber lieber gesund bleiben !!!

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zeitmangel! man muß oft nachfragen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (viele, oft lange wege, lange wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Ärzte + fleissige Schwestern/Pfleger/Stationshilfen TOP!!!
Kontra:
l a n g e w a r t e z e i t e n ü b e r a l l
Krankheitsbild:
akut hoher Augendruck
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

MEDIZINISCH IST MAN DA SICHERLICH SEHR GUT BETREUT.Meine Behandlung war sehr erfolgreich.

PATIENT ist ja "der Geduldige" und das lernt man da. Der leider nötige "Papierkram" verursacht LANGE Wartezeiten... da hilft nur Geduld und ein gutes Buch.

Stationäre Betreuung bestens, freundlich,angenehm, hilfsbereit,gute Pflege!!, Essen ok.

Mit Bus sehr gut erreichbar!!!

Empfehlenswertes Krankenhaus

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Wege zum Spazierengehen
Kontra:
Krankheitsbild:
Augenverletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte bzw. Krankenschwestern / Pfleger sind sehr nett und hilfsbereit zu den Patienten.

OP gut überstanden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes freundliches Team
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Merkelzellkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine freundlich helle gut strukturierte Klinik mit qualifizierzen Ärzten und Pflegepersonal ausgestattet.

Alles gut

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
vieles
Kontra:
weniges
Krankheitsbild:
Glaukom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte, freundliches Stationspersonal

nur zu empfehlen

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP-Team war super
Kontra:
Der Weg vom Bett zum OP-Raum
Krankheitsbild:
Basaliom Nasenrücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde durch meinen Hautarzt ein Basalim auf der Nase festgestellt. Er schickte mich zur weiteren Diagnostik in die Uni.Rgbg. Bei der Leitstelle musste ich zwar 4 Std. warten,aber die Ärztin hatte trotzdem Zeit für mich und meine Fragen. Musste dann 3 Monate auf einen stationären Termin warten. Was mich etwas abschreckte. Musste dann 3 Tage in der Klinik bleiben, das Personal/Ärzte auf der Station waren total freundlich und bemüht. Besonders das OP-Team war super. Waren so freundlich und lustig, nahmen mir die ganze Angst vor und während der OP. Sogar der Chefarzt machte Visite bei mir. Das einzige was mir gar nicht gefallen hat, war der Weg von der Station zum OP-Raum. Mit dem Rollstuhl (nur mit Krankenhaushemd und Bademantel bekleidet) wird man duch die ganze ambulante Leitstelle geschoben, durch die ganze Menschenmenge. War sehr unangenehm, da man von allen angestarrt wird.

schlechte Behandlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmverschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich schon eine Nacht in einem anderen Krankenhaus mit heftigsten Schmerzen lag, wurde ich mit Verdacht auf Darmverschluss in die Uniklinik eingeliefert.
Es wurde mir Abführmittel (bei einem kompletten Darmverschluss???) verabreicht und ein Ultraschall durchgeführt - ohne Ergebnis.
Erst nach einem weiteren Tag und sehr starken Schmerzen bekam ich am Spätnachmittag!! ein MRT. Das Ergebnis war, dass ein Darmverschluss nicht mehr auszuschließen ist - ich wurde operiert.
Es war ein Darmverschluss der schon eine Bauchfellentzündung verursacht hat.

Die Behandlung und auch der Nachsorge ist nicht zufriedenstellend und meiner Meinung nach schon fahrlässig. Mit Darmverschluss liegt man zwei Tage mit starken Schmerzen im Bett.
Ich war schon mehrmals im der Uniklinik, man hat den Eindruck, die Behandlung wird immer schlechter und auch nach der OP wird einem nichts über den OP-Ablauf erklärt, bei der Visite schnellstmöglich abgehandelt.
Die OP ist gut verlaufen, mit dem Ergebnis der Chirurgin war ich sehr zufrieden!

Tolle Leistung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung der Ärzte und des Pflegepersonals
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberbauchschmerzen rechts, stets geblähter Bauch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Tolle Erfahrung.
Die Uni-Klinik Regensburg war das vierte Krankenhaus.
Die Kliniken in Amberg, Schwandorf und Weiden i.d. Opf konnten oder wollten mir nicht helfen und haben mich als Simulanten hingestellt.
Erst die Ärzte der Uni-Klinik Regensburg haben mich ernst genommen und mir geholfen.

Vielen Dank dafür!!!!!

Stadion C1-47

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Team
Kontra:
viel Wartezeit (zu wenig Personal)
Krankheitsbild:
Kiefer-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr gute und ausführliche Beratung und auch Folgen des Eingriffs.
sehr freundlich, hilfsbereit, liebevoll Pfleger(innen). Klasse Ärzte (verstehen auch Mal nen Scherz).
??lichen Dank ????

NIE WIEDER - ERGEBNIS: linkes Auge nun BLIND

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
NICHTS
Kontra:
ALLES
Krankheitsbild:
Augeninfarkt (rekanalisierter Arterienastverschluss)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter (Anfng 60,topfit) kam am Sonntag, den 9.9.2018 wegen einem Infarkt im Auge in der Notaufnahme der Augenklink der Uniklinik Regensburg an. Da sie schon einmal (vor14Tagen)einen Infarkt im gleichen Auge hatte, wusste Sie was zu tun war, nämlich sich innerhalb der ersten 4-5 Stunden nach dem Infarkt direkt augenärztlich behandeln zu lassen. Sie wurde erfolgreich nach einem Augeninfarkt in der Uniklinik Düsseldorf (14 Tage zuvor)behandelt und konnte danach wieder 100% sehen, da sie eine Druckmassage (der Embolus wird von Auge wegmassiert und eine Parazentese (ins Auge pieksen um Druck zusenken) bekommen hat. Dies hat sie auch der behandelnden Ärztin gesagt, was zu tun und ihr die Entlassungspapiere gezeigt. Ihre patzige Antwort war: das ist nicht wissenschaftlich erwiesen, das mache ich nicht. Meine Mutter flehte sie an, doch die Druckmassage(die erfolgreich in Düsseldorf und Köln angewandt wird)vorzunehmen. nun ihre Antwort:sie können das gerne selber machen!!!
Wo sind wir denn hier gelandet,in der Steinzeit?
Eine Patientin soll sich selbst behandeln, womöglich noch selbst ohne Narkose operieren?Ich kann und will es einfach noch nicht glauben.
Meine Mutter ist nun auf dem Auge fast blind, die Ärztin hat sie nach 5min aus der Augenklinik ausgewiesen in die Neurologische Abteilung überwiesen.Meine Mutter ist allerdings körperlich topfit,was auch aus ihren Papieren hervorging, da sie sämtlich Untersuchungen in Düsseldorf gemacht hatte.Die Augenklinik hat sie nur noch einmal nach 2 Tagen kurz betreten dürfen, um endgültig festzustellen,dass der Sehnerv abgestorben ist,da die Sauerstoffversorgung zu lange ausgesetzt hat.Ein Augenarzt hat auch nicht mehr ausführlich mit ihr gesprochen,obwohl sie nun von einem Tag auf den andern blind ist!(ich stelle mir das so vor, wenn man einen Menschen mit Herzinfarkt einfach liegen lässt und keine Herzdruckmassage vornimmt, und wartet bis er stirbt).
ICH KANN NUR JEDEM RATEN EINEN GROSSEN BOGEN UM DIESE KLINIK ZU MACHEN!

2 Kommentare

UKR am 25.09.2018

Sehr geehrte Sally1232,

wir bedauern, dass Sie den Eindruck haben, dass Ihre Mutter am Universitätsklinikum Regensburg nicht ausreichend behandelt wurde.

Die beschriebene Behandlung erfolgte jedoch leitliniengerecht. Von der Durchführung einer Parazentese wird in den Leitlinien ausdrücklich abgeraten. Die Massage des Auges kann wenn dann durch den Patienten selbst am besten durchgeführt werden, eine Aufnahme auf der Neurologie wird empfohlen und wurde der Patientin auch angeraten.

Bei einem Augeninfarkt kann es zu einer spontanen Besserung in den ersten Stunden kommen, einen Wirksamkeitsnachweis einer Behandlung gibt es jedoch nicht. Eine Behandlung, die nicht wirksam ist, aber Risiken mit sich bringt, sollte nicht durchgeführt werden. Die Empfehlungen können auf
https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/045-013l_S2e_Retinale_Arterienverschluesse_2017-08.pdf
nachgelesen werden.

Leider ist es nicht unüblich, dass es bei dieser Erkrankung nicht zu einer Besserung kommt.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Körber

Komm. Leiterin der Unternehmenskommunikation des UKR

  • Alle Kommentare anzeigen

Karzinom an der Zunge, Behandlung in der Uni Klinik Regensburg

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Hier wird natürlich alles im Fließbandtempo durchgeführt, besonders schlimm für ältere Patienten!!!)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (keinen Tag die selben Ärzte und dann jeden tag eine andere Meinung)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Teilweise schon sehr alte Ausstattung, hatte zum Glück ein Einzelzimmer.)
Pro:
Die Schwestern auf der Station sind sehr freundlich und auch bestrebt für den Patienten das beste zu machen, man merkt das die Leute hier gern arbeiten, natürlich auch die Ärzte
Kontra:
Das Krankenzimmer war nicht an allen Ecken sauber, schlechte kontrolle der Putzfrauen. Schade ist auch das eine Dokumentation mit Bilder und eine Auswertung warum dieser Krebs entstanden ist, nicht ermittelt wird. Hier wird nur die Stelle behandelt die da
Krankheitsbild:
Zungenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Patient der das 2 mal an einem Zungenkarzinom operiert wurde
Das erste mal 12/2017
OP war Ok natürlich mit ca 5 Tagen Schwierigkeiten mit Essen
nach 5 Tage wurde in der Tumorkonferenz entschieden das die Lymknoten am
Hals raussollen diese waren nicht befallen, Schnitt vom Ohr nach unten ca 20cm!
Nach ca 14 Tage war alles vorbei und ich wurde wieder enlassen.
Bei der Nachuntersuchung nach 4 Wochen wurde diskutiert ob bei der Zunge ein Nachschnitt notwendig sei, da der Randbereich nu 2-3mm war ( laut Patologe) , dieser sollte mindestens 5mm betragen!
Die OP Verantwortliche hat gemeint das der Abstand Ok war. Also wurde nicht nachgeschnitten.
Damals war ich natürlich erleichtert.

Alle 6 Wochen Nachuntersuchung, hier wird eine sicht und tast prüfung von Zunge und Hals durchgeführt. Auch eine Ultraschalluntersuchung vom Hals wird durchgeführt um die Lymphknoten zu beobachten.

Im August 2018 sagte ich den Untersuchenden Assistenzarzt das ich wieder das selbe spüre, an der selben Stelle ( fühlt sich an wie ein Fistel und schlechter Geschmack im Mundraum) wie beim letzten mal. Daraufhin hat er Gewebe entnommenen. Nach einer Woche wurde mir berichtet ( natürlich von einer ganz anderen Assistenzärztin) das nichts gefunden wurde!! Daraufhin sagte ich der das dies eigentlich nicht möglich ist und die Entnahme nicht an der richtigen Stelle durchgeführt wurde. Daraufhin wurde nochmal Gewebe entnommen genau an der Stelle. Nach wiederunm 1 Woche kam das Ergebnis das es wieder ein Karzinom ist.
Nach 10 Tagen wurde ich wieder in der Uni Klinik Reg. operiert.
Nach aussage der Ärzte wurde jetzt ein Randbereich von 5mm erreicht.
Es sind jetzt 5 Tage nach der OP momentan kann ich noch nicht sprechen , essen ist natürlich sehr schwierig, jedoch zeigt sich jeden Tag eine Besserung.
Bin 56 Männlich kein Raucher kein übermäßiger Alkoholkonsum

Bin jetzt gespannt wie es weitergeht????

Untersuchung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Können immer Auskunft geben
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkatheder
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches Personal, fachlich kompetente Ärzte
tolle, offene, freundliche und zuvorkommende Klinikmitarbeiter, insbesondere die Krankenschwestern mit Helfern.

Kompetentes Fachpersonal

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles sehr, sehr gut gelaufen. Absolutes kompetentes Personal von der Pflege bis zu den Ärzten. Unbedingt empfelenwert. Würde jedezeit wieder die OP dort durchführen lassen

Darmkrebs

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zusammenarbeit Ärzte mit Pflegepersonal
Kontra:
Die Ausstattung der Zimmer, vor allem der Naßzelle, ist etwas in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 25.05.2018 erfolgreich an Darmkrebs operiert und mir wurde dabei ein doppelläufiges Ileostoma verübergehend angelegt. Am 01.06.2018 wurde ich wieder entlassen.

Leider hat sich die Naht entzündet und ich wurde am 04.06.2018 wieder eingewiesen. Die Entzündung wurde dann bis 15.06 behandelt

Anschließend war ich noch ein paar Mal ambulant zur Darmspülung in der Klinik.

Am 28.08 wurde das Ileostoma wieder rückverlegt.

Ich war sehr positiv überrascht über die gute Zusammenarbeit des Ärzteteams mit dem Pflegepersonal.

Ich hab mich bei meinen stationären Aufenthalten auf Station 48 immer sehr wohl gefühlt. Die Betreuung war vorbildlich.

Lungenkrebs und Operation

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Speziell die Röntgenabteilung bedarf allerdings einer Kommunikationsschulung.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Medizintechnische Ausstattung sehr gut)
Pro:
Fachliche Kompetenz Mediziner und Pflegepersonal, Freundlichkeit, Menschlichkeit,
Kontra:
Verbesserungswürdig ist die Terminkoordination zwischen Station und Röntgenabteilung
Krankheitsbild:
Lungentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einen Diagnostik-Termin für eine lebenswichtige Untersuchung bekam ich von Berlin aus binnen einer Woche. Es folgte innerhalb weniger Tage kurzstationäre Aufnahme zur weiteren Abklärung. Ebenso kurzfristig 4 Termine zur Aufklärungsgesprächen verschiedener Fachrichtungen. Endgültiger OP-Termin nach 4 Tagen möglich.

Ich danke den ärztlichen Lebensrettern und den vielen freundlichen Pflege-, Verwaltungs- und Service-Mitarbeitern für Ihren Einsatz.

Rettung in letzter Minute

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Viel Geduld im Umgang mit meinen Problemen, sehr gute Schmerzbehandlung, komplizierte medizinische Maßnahmen wurden auch für Laien einfach erklärt,das Gefühl mit der Krankheit nicht allein gelassen zu werden.
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenarterienemblie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2018 erlitt ich eine Lungenarterienembolie. Nur durch das rasche Eingreifen meiner Begleitperson und des Notfallteams der Uni-Klinik sowie die anschließende ausgezeichnete Behandlung konnte mein Leben gerettet werden. Durch die gute Zusammenarbeit der verschiedenen Abteilungen wurden schlimme Folgeschäden für meine Gesundheit vermieden. Bei dem notwendigen mehrmonatigen Aufenthalt füllte ich mich physisch und psychisch sehr gut betreut. Auch im Stationsalltag hatten Ärzte und Pflegepersonal Zeit für aufmunternde Worte.Besonderen Dank gilt hier meinen beiden Ärztinnen sowie dem Personal auf der Staion 11

Herausragende Diagnose, Behandlung und Betreuung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (uneingeschränkt empfehlenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (uneingeschränkt empfehlenswert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (uneingeschränkt empfehlenswert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (uneingeschränkt empfehlenswert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (uneingeschränkt empfehlenswert)
Pro:
Herausragende Diagnose, Behandlung und Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Erkrankung des Verdauungstraktes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin ohne Einschränkung vollends zufrieden mit meinem Aufenthalt in der Uniklinik Regensburg.
Sowohl die fachliche Kompetenz der Ärzte als auch deren Betreuung und die des Pflegepersonals ließen keine Wünsche offen.
Vielen herzlichen Dank

Niemals mehr in die Hautklinik

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pfleger waren nett und freundlich
Kontra:
Fühle mich total schlecht behandelt in der Nachsorgr
Krankheitsbild:
Schwarzer Hautkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 25.Mai wurde bei mir ein malignes Melanom nachoperiert und ein Wächterlympfknoten entfernt. Nach einer Nacht durfte ich wieder nach Hause. Das Ergebnis der Biopsie sollte ich nach 2 bis 3 Wochen telefonisch erfahren. Für mich eine schwere Zeit, wußte ich doch nicht, was auf mich zukommt. Nach fast 3 Wochen habe ich in der Klinik nachgefragt. Dort versicherte man mir, ich würde zurück gerufen. Das Ergebnis war also da. Doch es passierte nichts. Am nächsten Tag, ein Freitag, habe ich erneut die Klinik kontaktiert. Wieder sollte ich zurück gerufen werden. Aber es passierte wieder nichts. Ein weiteres Wochenende in Ungewissheit. Ich war mit den Nerven am Ende. Am Montag habe ich meinen Hausarzt gebeten, für mich anzurufen. Endlich bekam ich ein Ergebnis. Alles gut. Die Klinik hat mich erst nach 4 Wochen verständigt. Es wurde mir zugesichert einen Tumorpass und einen Nachsorgekalender zu bekommen. Bis heute, fast 3 Monate nach der OP habe ich nichts bekommen. Ich würde niemals mehr in diese Klinik gehen. Ich kann jedem nur abraten. Die Rechnung über die OP war übrigens nach 3 Wochen da.

perfekte Klinik und super Menschlichkeit

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles bestens
Kontra:
Station 62 sollte besser auf die Patienten eingehen
Krankheitsbild:
Pancoast-Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War von Nov. 2017 bis April 2018 in sechs unterschiedlichen Stationen. Beste Station der Klinik ist die 46 mit Stefan (vielen Dank für die Mühen mir mir) als besten Pfleger.
Prof. Schulz ist ein sehr einfühlsamer Arzt und sehr bemüht (obwohl ich Kassenpatient bin). Vielen Dank Herr Professor.
Nichts gegen die Klinik, aber in wäre froh, nicht mehr dort sein zu müssen. Am 2. August 2018 bin ich auf Reha und hoffe, die Erfolge der Uni-Klinik weiter ausweiten zu können.

Für mich 1. Wahl!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende ärztliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Thrombotischer Verschluss der Arteria poplitea, femoralis profunda und ....
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aus einer anderen Klinik nach Regensburg verlegt, nachdem sich dort für mich die Zusammenarbeit zweier Fachbereiche als unzureichend herausstellte.
Diese Zusammenarbeit war im UKR gewährleistet. Meine Ärzte haben die notwendigen Informationen zusammengetragen und die Behandlung und Medikamentierung darauf abgestellt.
Die ärztliche Betreuung war hervorragend. Zu allen Zeiten wurden meine Fragen beantwortet. Über die medizinische Behandlung hinaus wurde auch zeitnah eine Krankengymnastik veranlasst.

Das Stationspersonal hat sich mehrmals täglich, auch ungerufen, um meine Bedürfnisse gekümmert und, soweit möglich, erfüllt. z.B. Bestellung einer Fußpflege.

Terminvereinbarung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte top
Kontra:
Termine und die Leitstelle
Krankheitsbild:
Tonsillen CA / Paukenröhrchen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater (Privat)
wurde an einem Tonsillen-Ca 2009 operiert.
Der Operateur und sein Team sind perfekt.

Auch die Pädaudio ist uneingeschränkt zu empfehlen. Dort ist meine Tochter halbjährlich zur Kontrolle.


Leider gibt es an der Leitstelle ein ganz großes Manko.
Während ich wenn ich die Termine für meine Vater vereinbare, komme ich ohne Probleme bei der Sekretärin durch. Ist aber eben auch das Sekretariat.


Wenn ich meiner Tochter einen Termin vereinbaren will oder anderweitig was benötige, muss ich Kontakt über die Leitstelle aufnehmen.
Da ist es Standard in der Leitung zu warten bis man nach 10 Minuten rausfliegt. Ich lasse immer den Lautsprecher an und warte und warte das ein Gespräch angenommen wird. Teilweise bis zu zwei Stunden wo ich permanent probiere. An vielen Tagen die Woche.
Mit dem Ergebnis dass man irgendwann nach Stunden warten, dort abnimmt und auflegt. Oder der Anrufbeatnworter ran geht, Feierabend.

Meine Tochter benötigt nunmehr seit Juni einen Termin. Leider kann ich keine vereinbaren.


Das ist im Zeitalter von Qualitätsmanagement in meine Augen völlig indiskutabel.

Kompetente Behandlung

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetente , ruhige sachliche Information und Behandling
Kontra:
Lange Wartezeiten an den verschiedensten Untersuchungs- und Aufnahmestationen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 85-jährige Vater hatte einen OP Termin und ich habe ihn zur Aufnahme begleitet und täglich besucht. Obwohl die Klinik naturgemäß sehr groß ist, geht das Gefühl, "Mensch " zu sein und als solcher behandelt zu werden, nicht gänzlich verloren. Alle Stellen, mit denen wir zu tun hatten,waren durchgehend freundlich und hilfs- sowie auskunftsbereit. Bei mir hat sich der Eindruck eingestellt und verfestigt, meinen Vater in guten und kompetenten Händen zu wissen. Dies gilt ausdrücklich für die behandelnden Ärzte und Schwestern, die mit großer Ruhe und Kompetenz meinen Vater untersuchten, die Anamnese aufnahmen und die weiteren Maßnahmen einleiteten. Wir waren zu jedem Zeitpunkt informiert über die Abläufe und diese wurden auch eingehalten. Herzlichen Dank dafür!

Einer Universitätsklinik nicht würdig!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (seinen Befunden muss man hinterherlaufen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unnötiger stationärer Aufenthalt ohne Behandlung)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Wasserhahn auf dem Zimmer während meines Aufenthalts die ganze Zeit defekt)
Pro:
Teile des Pflegepersonals sind super
Kontra:
leider so viel, dass ich als Patient nicht wieder kommen werde
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einer Universitätsklinik nicht würdig!

Hier nur einige meiner Erlebnisse:

- keine Auskunft über anstehende Behandlungen/Untersuchungen bei der tel. Terminvereinbarung für einen stationären Aufenthalt: "das müssten Sie doch wissen"

- Stationäre Aufnahme: man wird zur schnellen Unterschrift des Behandlungsvertrags gedrängt: "das können Sie sich später noch durchlesen, hier hier und hier unterschreiben"

- respektloser Umgang mit der Zeit des Patienten. Planung des Aufenthalts mit Aufnahme am Freitag und Behandlung am Montag. Kein Notfall, kein Arztkontakt und keinerlei Notwendigkeit den Samstag und Sonntag in der Klinik zu verbringen, lapidare Antwort des Case Managements: "da waren sonst keine Termine frei"

- Stationspersonal, welches sich bei Ankunft des Patienten nicht aus den Sozialräumen herausbequemt, es war nur ein "was ist?" zu hören. Wohlgemerkt ohne Begrüßung und Anrede.

- Arzt, der sich durch Nachfragen aus der Ruhe bringen lässt und sich durch Rumschreien lächerlich macht

Es ist die generelle Haltung vieler Angestellter (besonders des ärztlichen Personals), die ich während meinem Aufenthalt erleben durfte, welche sehr sehr verbesserungswürdig ist. Sobald eine Begegung auf Augenhöhe gefordert wird, bricht das Chaos aus. Auch wenn der Patient in einem Krankenbett liegt, möchte er über seine weitere Behandlung informiert werden.

Eine Bitte an die Unternehmenskommunikation des UKR:
sparen Sie sich die Mühe, auf meine Beschwerden mit Ihrem Standardschreiben (welches im Übringen immer nach folgendem Muster aufgebaut ist: Herausstellen der wenig positiven Bemerkungen, Betonung der guten ärztlichen Kompetenz, Beschwerde über die anonyme Internetbewertung, abstreiten der Missstände und leugnen der Verantwortung) zu antworten. Ich möchte auch keine persönliche Kontaktaufnahme, ich halte das Internet für ein hervorragendes Medium um anderen Patienten meine Erfahrung mitzuteilen.

Falls das UKR wirklich Interesse an der Verbesserung hat, wäre das vorbehaltslose Aufarbeiten der, wie auch immer bekannt gewordenen, Beschwerden ein erster Schritt. Das Beschwerdemanagement ist nich nur zur Erlangung der ISO-Zertifizierung da.

Seien Sie doch froh, dass einige ihrer Patienten sich überhaupt beschweren. Ein Patient, der sich nicht beschwert, dem ist Ihre "Patienten-Klinik-Bezieung" längst egal, der wird nicht wieder kommen. Derjenige, der sich bei Ihnen beschwert, ist an einer Verbesserung interessiert.

Wenig Interesse. Keine zufriedenstellende Auskunft.

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lipödem Arme und Beine bds.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Überweisung von Hautarzt mit Va. Lipödem Arme u. Beine bds.Nach kurzer Bestätigung der Diagnose,wurde uns mitgeteilt ,nicht zuständig zu sein.Es müsse alles der Hausarzt übernehmen.Die Srechstunde war somit erledigt.
Im Internet lese ich über interdiziplinäre Sprechstunde für Lymphologie an UKR.
Werbung mit Flyer ....

unterbesetzte Dermatologie

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Überlaufen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zu lange Wartezeit auf wichtige Diagnose und Op)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (unpersoenlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachwissen von erfahrenem Personal
Kontra:
völlig unterbestzt
Krankheitsbild:
bösartiger Hautkrebs im Gesicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Hausarzt hatte mich zum Hautarzt überwiesen, dieser nahm keine Patienten mehr auf und überwies mich zur Uni. Nach 3, 5h Wartezeit wurde der Verdacht (die Ärztin war sich nach meinem Eindruck sicher) auf Hautkrebs geäußert. Die Biopsie führte eine andere junge Ärztin durch. Nachdem die Dermatologie völlig ueberlaufen war (und ist) blieb keine Chance einer vernünftigen Aufklärung.
Bis zum Ergebnis dauerte es ueber 14 Tage. Von der Biopsie bis zur OP dauerte es ueber 5 Wochen. In dieser Zeit wuchs mein Tumor auf die doppelte Größe, was erhebliche Folgen hat.

Rundum zufrieden!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal (egal ob auf Station oder im OP!), Stationsärzte
Kontra:
Bettnachbarin :)
Krankheitsbild:
Nasenseptumdeviation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Mai 2018 wurde ich an der Uniklinik an der Nasenscheidewand operiert!

Ich kann nur dazu sagen, dass ich rundum zufrieden war. Bei meinem Eintreffen am Montag Morgen wurde ich kurz darauf schon in den OP abgeholt. Dort wurde ich bis zur Narkose wirklich sehr gut betreut (Und dass sage ich aus den Augen einer OP-Schwester). Nach der OP bin ich circa 1 Stunde im Aufwachraum gelegen. Dort wurde immer wieder nach meinem Befinden gefragt und auch auf Schmerzen sofort reagiert. Zurück auf Station 50 wurde immer wieder nach mir gesehen und auch mein Mittagessen bekam ich noch verspätet. (Dazu kann ich leider nicht viel sagen, da mein Geschmack aufgrund der Nasen-OP sehr beeinträchtigt war.)

Die Schwestern waren stets freundlich und zuvorkommend und auch die Ärzte nahmen sich Zeit meine Fragen ausführlich zu beantworten und mir die Weiterbehandlung zu erklären!

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass ich die HNO-Abteilung in der Uniklinik sehr empfehlen kann. Nur meine Bettnachbarin war etwas anstrengend, aber dafür kann die Klinik ja nun wirklich nichts! ;)

Ich fühlte mich zu jeder Minute gut aufgehoben

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das ganze Personal war super nett
Kontra:
Essen war weniger gut
Krankheitsbild:
Gefäsnaht nach Notaufnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wurde am 25.04 2018 als Notfall in die klinik eingeliefert.Alle Ärzte u. später das Pflegepersonal waren sehr kompetentu. hilfsbereit.Ich kann das Krankenhaus mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Implantat eines Teils des Wadenbeins im Unterkiefer

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Diagnose und OP , Stationsaufenthalt
Kontra:
Das Essen ist bescheiden und einfaltslos
Krankheitsbild:
Nekrose im Unterkiefer nach Strahlenbehandlung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Diagnose war eindeutig. Die Aufklärung zur anstehenden OP äußerst umfangreich und auch für einen Laien versteh- und nachvollziehbar. Beide Oberärzte, die auch später operierten, legten unabhängig von einander die Chancen und Risiken der OP dar. Alle Gespräche fanden in angenehmer Atmosphäre statt. Die Empathie der beiden Ärzte war deutlich spürbar.
Auf der Station fühlte ich mich sehr wohl. Alle Pflegerinnen und Pfleger waren stets freundlich und hilfsbereit. Die Stimmung war sehr angenehm und entspannt.
Höchstes Lob für Ärzte und Pflegepersonal.

In den besten Händen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
operative Entfernung FNH
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor kurzem Patientin der Abteilung Chirurgie und befand mich ca. 1 Woche in Behandlung auf der Station 48. Vom ersten Tag meiner Aufnahme bis zur Entlassung fühlte ich mich bestens betreut und rundum vorsorgt. Meine behandelnden Ärzte sowie auch das Pflegepersonal war immer freundlich, sehr kompetent und sie vermittelten mir das Gefühl in den besten Händen zu sein. Bereits am Tag des Aufnahmegespräches sowie während meines Aufenthaltes, wurde ich immer verständlich und ausführlich aufgeklärt. Insgesamt war ich mit meiner Behandlung sehr zufrieden und aus meiner Sicht wurde von Seiten der Ärzte und des Pflegepersonals alles getan, um mir meinen Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Weitere Bewertungen anzeigen...