Universitätsklinikum Regensburg

Talkback
Image

Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg
Bayern

247 von 308 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

309 Bewertungen

Sortierung
Filter

Lymphknotentransplantation ein voller Erfolg

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr zu empfehlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphödem nach MammaCa/OP 2006
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 2006 nach MammaCa und MammaAmp. re. Lymphpatientin mit 2x wöchentl. 45 Min. Lymphdrainage wegen ausgeprägtem Lymphödem re. Brust/Arm/Rumpf. Ich wurde hervorragend in der plast. Chirurgie behandelt u. operiert - es wurden Lymphknoten aus der Leiste in die Achsel verpflanzt - mit vollem Erfolg. Ich muss keine Kompressionsmieder mehr tragen und auch nach 3 Monaten nur noch ganz wenig Lymphdrainage in Anspruch nehmen. Ich bin total begeistert, hatte zuvor nur 2 % Lymphleistung in dem Bereich.

Kompetent und menschlich

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute medizinische Versorgung und tolle und sehr menschliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirntumor
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung lief alles reibungslos.
Wir sind Herrn Professor Schmidt aus Hamburg ca. 750 Kilometer hinterhergereist,
und haben diesen Aufwand nicht bereut. Professor Schmidt hat mich bereits im August 2019 in Hamburg erfolgreich operiert. In Regensburg hat das im Januar 2020 ebenfalls sehr gut geklappt. Professor Schmidt ist nicht nur ein sehr guter Arzt, sondern auch ein toller Mensch.
Sowohl alle weiteren Ärzte, als auch das Pflegepersonal haben mich jederzeit sehr gut betreut. Ich bin dem gesamten Team sehr dankbar !

Ärzte sehr kompetent, Essen grottenschlecht

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Naßzelle nach dem Duschen sehr rutschig.)
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
LWS - OP wegen lockerer Schrauben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach kleineren Unstimmigkeiten mit der Leitstelle Neurochirurgie entschloß ich mich doch zu einer 3. Operation der LWS wegen locker gewordener Schrauben, die 12 Monate vorher eingesetzt wurden. DIe Patientenaufnahme war einfach, etwas zeitaufwendig.
Am 17.01. erfolgte eine fast 4 stündige Op, bei der die lockeren Schrauben durch größere ersetzt wurden. Der Operateur, Dr. Haj hat sehr gute Arbeit geleistet und mich im Anschluß engmaschig betreut.
Das Plegepersonal war immer freundlich und zuvorkommend, manche Schülerin sollte jedoch an ihrer Freundlichkeit arbeiten.
Das Essen war grausam!
Beim Frühstück mit Brötchen, Butter und Marmelade kann man nicht viel falsch machen.
Das Mittagessen war geschmacklos, das Beste waren noch Cremesuppen und Eintopf (verkochtes Gemüse)
Abends entschied ich mich immer für Suppe (lauwarm) und Griesbrei oder Milchreis.
Manche Ärzte kamen ins Patientenzimmer, ohne sich namentlich vorzustellen. Ich persönlich bevorzuge es, wenn mein Gegenüber mich anschaut und ich ihn mit Namen ansprechen kann. Liegt vielleicht an meinem Alter und meiner Erziehung.

sehr zu empfehlen

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Hygiene
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik kann ich nur empfehlen! Meine OP verlief perfekt, keinerlei Probleme. Das Personal, die Ärzte super nett. Hygiene ist topp!

sehr positves erlebnis, es wurde schnell und kompetent ogeholfen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zielstrebig umsichtig geholfen op erst als es nicht mehr anders ging)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keinerlei probleme, reinigungskräfte könnten mehr motiviert werden, ihre aufgabe ist auch sehr wichtig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
prof bohr und sein team machen einfach tolle arbeit
Kontra:
Krankheitsbild:
geplatzte arterie in der nasenhöle
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

vom ersten augenblick an sehr freundliche aufnahme, gute stimmung bei den mitarbeitern, wohl des patienten von allen mitarbeitern egal welche funktion immer von interesse, alle hilfsbereit, sehr kompetent

Fachliche gute Beratung und pflegerisch sehr freundliche Betreuung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal besonders aufmerksam und äußerst hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal der gesamten Abteilung war stets bemüht, die Wünsche der Patienten zu erfüllen und den Aufenthalt zu angenehm wie möglich zu gestalten.

Schlechtes Pflegepersonal, freundliche kompetente ärzte

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sehr kleine Nasszelle sehr schwierig alleine reinzukommen mit Rollstuhl und infusionsstander)
Pro:
Kompetente Ärzte
Kontra:
Schlechtes Pflegepersonal, viel zu kleine Nasszelle
Krankheitsbild:
Muskellappenplastik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fand sehr schade dass ich nach der dritten OP als ich Hilfe des Pflegepersonal brauchte diese kaum bekommen hab, pk haben sich teilweise den ganzen tvormittag/ Nachmittag nicht sehen lassen erst nach 4 Stunden Dienst zum essen austeilen, schmerzmedis glfest angesetzt zu bestimmten uhrzeiteb wurde nur von wenigen pk pünktlich gebracht meistens musste ich nachfragen und die medis kamen. Erst 1-2 Stunden später als eigentlich angeordnet und dies auch nur wegen meiner Nachfrage, Bett war nach OP blutig, wurde nach 2 OP die Kissen einfach umgedreht dass beide Seiten blutig waren so dass dies dann von Angehörigen überzogen wurde.

Absolutes No go für kleinkinder

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nie wieder)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Dame am Hno empfang
Kontra:
Wartezeit / unhöfliche assistenzärzte
Krankheitsbild:
Paukenguss / polypen
Erfahrungsbericht:

Wir hatten einen Termin mit unseren Sohn 2,5 jahre.
Zwecks paukenguss und polypen.
Nach Stunden warte zeit... Wo allerdings schon ettliche andere patienten dran genommen wurden die nach uns Kamen... Wurde mein Sohn kurz von einem assistensarzt begutachtet nach einer weiteren stunde des wartens und Auf ansprechen was den nun sei wurde ich sehr pampig und plump auf den warte Bereich zurück verwiesen.
Ein hörtest wurde zwar gemacht allerdings ohne Erfolg da ein 2,5 jähriges kind nicht den anweisungen der dame folgen konnte die erklärt hat das die blaue kurfe auf dem monitor sein rückschlag des Trommelfells wäre und er das und das sagen muss wenn er das und das hört. Nach insegsammt 5,5 Stunden sind wir ohne gespräch oder diagnose wieder nachhause gefahren. Für mich unverständlich wie man ein klein kind so lange warten lassen kann. Und dann wird man auf nachfragen noch so forsch angemault. Für mich ein absolutes no go. Mit kleinen Kindern.

1 Kommentar

UKR am 22.01.2020

Sehr geehrte Julz93,

wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung Ihres Sohnes am UKR nicht zufrieden waren.

Dennoch möchten wir an dieser Stelle auf Ihre Begründung kurz Bezug nehmen:

Der ärztliche Erstkontakt erfolgte nach zwei Stunden, der Hörtest bereits eine halbe Stunde später. Die Wartezeit lässt sich u.a. durch das hohe Patientenaufkommen und insbesondere die
Behandlung von Notfällen an diesem Tag erklären. Trotz dieser Situation wurden Bemühungen unternommen, das Kind schnellstmöglich weiter zu behandeln.

In diesem Rahmen wurden mit der Mutter des Patienten von ärztlicher und pflegerischer Seite wiederholt
Gespräche mit Erläuterungen der Situation geführt.

Es folgten mehrere Gespräche mit der Mutter des Kindes, u.a. während der ausführlichen Anamnese sowie körperlichen Untersuchung. Auch nach der erfolgten Diagnostik wurden die erhobenen Befunde, die Diagnose und das weitere Vorgehen mit der
Mutter des Kindes besprochen.

Sollten Sie dennoch weiteren Bedarf eines Austauschs haben, können Sie sich jederzeit an unser Beschwerdemanagement unter [email protected] wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Körber

Unternehmenskommunikation des UKR

Bestes Krankenhaus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Nov.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beste medizinische Versorgung durch kompetente Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Parotistumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beste medizinische Versorgung und Beratung durch Ärzte und Pflegepersonal.

Das Krankenhaus kann zu 100 Prozent weiter empfohlen werden.

Lymphödem

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sekundäres Lymphödem Stadium 2-3
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bekam am 11.11.2019 eine Transplantation freier Lymhknotenklappen durch Herrn PD Dr. med. Taeger.
Schon bei den Voruntersuchungn wurde ich gut beraten, aufgeklärt und sehr zuvorkommend auf die Operation vorbereitet.
Die OP selbst verlief ohne Komplikationen. Ab dem 1. Tag nach der OP kümmerte sich der Oberarzt Dr. Taeger selbst täglich um mich sowie Herr Dr. med. Koch als Stationsarzt.
Hab schon mehrere Krankenhausaufenthalte hinter mir, eine so umfassende Betreuung durch Oberarzt und Stationsarzt aber noch nicht erlebt.
Der momentane Verlauf ist gut.
Die weiteren Kontrolltermine finden wieder in der Klinik statt.
Ich kann diese OP mit diesem Ärzteteam nur empfehlen.
Waltraud K.

Sehr guter Behandlungsverlauf

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Im gesamten Bereich sehr freundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Fragen werden beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Höchster Standard)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich und zeitnah)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es ist alles da, was man braucht)
Pro:
Sehr gute Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Klinik-Essen (ist aber wohl in jeder Klinik gleich...:-) )
Krankheitsbild:
Morbus-Osler
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durch mehrfache ambulante und stationäre Aufenthalte kann ich sagen, dass sich die Ärzte durch höchste
Kompetenz auszeichnen. Auch dadurch, dass sie sehr
auf den Patienten eingehen.
Auch das Pflegepersonal ist sehr freundlich und
unterstützt im Heilungsverlauf.

Bestnoten von mir!

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Außergewöhnlich gut.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlich, geduldig, kkar)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bisher immer höchster Standard)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zur Anmeldung langes Warten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sauber, patientenfreundlich)
Pro:
Fachlich auf modernstem Stand; menschlich ausgeprochen nett.
Kontra:
Gelegentlich Wartezeiten für Termine.
Krankheitsbild:
Zahn-/Kieferenrzündung mit OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die gesamte MKG-Abteilung ist wirklich hervorragend! Fachlich Spitze, ausgezeichnet organisiert und gleichzeitig ausgesprochen nett und mitfühlend. Fünf Sterne ??????????, keine Frage!

Lippenverschluss Baby

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr liebe Ärtze, tolle Schwestern, super OP Ergebnis
Kontra:
Das Essen
Krankheitsbild:
Lippenverschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn ist mit einer Lippenspalte auf die Welt gekommen. Ich hatte sehr große Angst vor der Op, diese wurde mir aber durch Professor Dr. Reichert genommen. Wir haben uns sofort gut aufgehoben gefühlt und es ist alles bestens verlaufen. Wir sind mit dem Ergebniss mehr als zufrieden und sehr dankbar. Bei Professor Dr. Reichert hat man nicht das Gefühl, dass man nur eine Nummer ist, er nimmt sich wirklich sehr viel Zeit für seine kleinen Patienten und auch für die Eltern. Was ich auch sehr sehr gut finde, das hier verucht wird, alles so angenehm wie möglich zu machen. Hier wird nicht wie in sehr vielen anderen Krankenhäusern mit Magensonde usw gearbeitet und es hat sehr gut geklappt. Er hat gleich wieder seine Flasche getrunken.

Anlage einer lymphovenösen Anastomose

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Operation sehr gut durchgeführt
Kontra:
Krankheitsbild:
Sekundäres Lymphödem Stadium II
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Vorbereitung auf die OP. Die OP selbst verlief problemlos und in wenigen Tagen stellte sich schon ein Erfolg ein. Das Konzept der Nachsorge ist überzeugend :2x Lymphdrainage tgl. (vielen Dank an das Physio-Team!) bzw. Lymphapress am We, gute Wundbetreuung. 2 Tage nach der OP gab es schon den Kompressionsstrumpf mit Klettverschluss. Gute Vorbereitung für die Nachbehandlung am Heimatort.
Sehr freundliche Menschen und eine super Verpflegung!

Klasse Klinik !!!

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es wird sich Zeit genommen
Kontra:
Essen etwas spärlich
Krankheitsbild:
Narbe auf dem Auge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fuhr im Juni mit stark entzündetem Auge in die Notaufnahme, nachdem mich zuvor zwei Kliniken nicht aufgenommen haben, da nicht ihr Fachgebiet ?!?
Ich habe während der Fahrt mit meinem Mann, nach Regensburg schon in der Klinik angerufen um abzuklären ob diese Klinik mich aufnimmt. Ich wurde sogar direkt mit einer Ärztin verbunden die mich telefonisch betreute bis ich ankam. In der Aufnahme musste ich nur kurz warten und kam sofort dran, sehr freundlich, sehr kompetent wurde ich behandelt. Es wurde eine Narbe auf dem Auge festgestellt, die mir empfohlen wurde per Laser OP zu entfernen. Ich hatte am Donnerstag Termin, ich hatte sehr starke Angst und mein Kreislauf war auch nicht der beste, wurde aber vom Team beruhigt, aufgebaut und liebevoll begleitet. Also besser gehts wirklich nicht. Manche welche negativ bewerten sollten sich im klaren sein, das Sie sich nicht in einem Hotel im Urlaub befinden, sondern eben in einer Klinik. Ich selbst arbeite in einem Hotel mit Anschluss an eine Klinik und da gibts eben schon Unterschiede zwischen Urlauber und Patient.
Also ich kann die Uni Klinik absolut empfehlen und habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Wartezeiten lassen sich nicht vermeiden, was für mich darauf schliessen lässt, das eben jeder Patient individuell seiner Situation behandelt wird und dann gehts nunmal doch länger und der nächste muss eben etwas warten. Tolle Klinik, tolles Personal, das Essen war etwas spärlich, ich bin nun mit 52 kilo nicht die dickste aber mir war es fast zu wenig, gut das es eine Cafeteria gibt ???? Aber wie gesagt es ist eine Klinik und kein Hotel.

bei der Uni Klinik Regensburg ist mann gut aufgehoben

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Beratung - Voruntersuchung
OP bei Teilnakose ohne Schmerzen
Versorgung und Betreuung auf Station 50
vorbildlich.
Ärtzte sowie Pflegepersonal und sonstige
Dienstleister sehr nett trotz unverkenbaren Streß.
Allen mein dank für den 3 tägigen aufenthalt der
so angenehm wie möglich gemacht wurde.

Dankbar

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ganze Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Spondylolistese LW 4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.10.2019 bis 30.10.2019 Patient in der Neurochirogie im UKR. Im August 2019 hatte Ich eine Termin zum Gespräch mit Untersuchung zu meiner Behandlung mit OP.Von der ersten Minute an hatte Ich ein sehr gutes Gefühl,und die Ärtzte und das Pflege Personal mit allen Mitarbeitern war stets freundlich und zu jeder Tages oder Nachtzeit für einen da.Selbst die Ärtzte bei der täglichen Visite zur selben Zeit beantworteten jede Frage und hatten stets ein Lächeln im Gesicht.Ich persöhnlich werde mich jeder Zeit wieder ins UKR begeben wenn es sein müßte,und werde dieses Krankenhaus auf jeded Fall weiter empfehlen.Einen großen Dank an alle Angestellten der Neurochirogie.MfG Patient

lange Wartezeit und wenig Kommunikation

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nettes und bemühtes Stationsteam
Kontra:
Wartezeit, Kommunikation
Krankheitsbild:
Sinusitis, Septumperforation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme einen Tag vor der geplanten OP um 7.30 Uhr, Wartezeit knapp 20 Minuten;
stationäre Aufnahme ca 10 Uhr, davor reine Wartezeit mit vielen anderen Patienten - nur eben einen Stock höher, anschließend weitergereicht zu zwei weiteren Untersuchungen mit jeweils ebenfalls ca 1,5 Stunden Wartezeit.
Zimmerbezug gegen 14 Uhr, noch immer kein Essen und trinken! Wird man im Wartebereich nicht angetroffen bei Aufruf wird man übergangen, daher auch kein Kioskbesuch o.ä. möglich wenn man alleine ist.
Weitere Untersuchung/Chefarztvorstellung um 14.30 Uhr ohne Laborergebnisse, hier wird bereits mögliche OP-Verzögerung angesprochen.
Auf Drängen dann gegen 16 Uhr erste Mahlzeit erhalten. Keine offizielle Bettbelegung in der EDV erfolgt, daher vorerst kein Abendessen.
Info bei der Abendrunde, dass wegen der anstehenden OP ab Mitternacht keine Nahrungs- und Getränkeaufnahme erfolgen darf. Also letztes Essen und trinken gegen 19 Uhr und symptombedingt frühe Nachtruhe.
OP-Tag: Morgenrunde gegen 7 Uhr, OP sei auf 12 Uhr geplant, gegen 11 Uhr Vorbereitung - Umziehen etc.
Erste Nachfrage meinerseits 11.35 Uhr, Info lautet OP ist frei, bitte etwas Geduld. Zweite Nachfrage meinerseits, inzwischen mit deutlich Hunger, Durst und Kopfschmerzen um 12.45 Uhr. Bitte um etwas Geduld, jedoch keine Reaktion. Dritte Nachfrage meinerseits gegen 13.30 Uhr, auf Drängen Schmerzmittel und Infusion.
Erste Rückmeldung durch Ärztin um 14.30 Uhr: OP kann aus „Kapazitätsgründen“ nicht stattfinden. Auf Nachfrage noch Symptombehandlung vor Ort.
Entlassung - mit neuem Termin drei Monate in die Zukunft - gegen 17 Uhr.
Die Gesamtorganisation lässt sehr zu wünschen übrig, schlechte Kommunikation zwischen den Abteilungen. Sehr lange Wartezeiten. Ausbaden müssen es dann die „Unschuldigen“ auf der Station.

Empfehlenswerte Klinik

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Aufenthalt in der Klinik und die Sauberkeit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde eigehend und gut von Dr. Taeger beraten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetenter Arzt Dr. Taeger und seine Assistenten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Sekundäres Lyphfödem Grad 2 Bein links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde im Juli 2019 eine lymphvenöse Anastomose am linken Bein von Dr. Taeger durchgeführt.Ein zufriedenstellender Erfolg hat sich in ca 3 Monaten eingestellt.Würde jedem betroffenen Patienten diesen Eingriff empfehlen,bei dem bisher keine konfessionelle Behandlung Erfolg brachte.Bei Dr.Taeger war ich in besten Händen und kann ihn als Spezialisten auf diesem Gebiet nur weiterempfehlen,danke an ihn!
Die Klinik Regensburg zählt für mich insgesamt zu der Besten in der ich bisher war.Hier zählt für mich besonders auch das Personal,daß alles mögliche tat,um mir den 7tägigen Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.Erwähneswert sei noch die hohe Personaldichte auf meiner Station.
Zusammenfassend kann ich nur sagen,würde auch mit jeder anderen Krankheit diese Klinik aufsuchen

Hier stimmt alles

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung und Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz-Thorax-Chirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Spitzenärzte und Top-Behandlung, supernettes Pflegepersonal und optimale Betreuung, besser geht's nicht.

Bewertung

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte..Personal..Essen
Kontra:
Zu alte und kleine Stadtion
Krankheitsbild:
Morbus Basedow
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War jetzt 4.tage in der Radiojodtherapie..Diese stadtion ist viel zu alt und zu klein für diese moderne Klinik.. Ganz schlimm ist das man keine Fenster öffnen kann..Nur in einen Zimmer kann man kippen..Wenn man schon 48.std das Zimmer nicht verlassen darf eine Qual..Man darf ja auch nicht in den Garten..Das gehört auch anders geregelt..man sollte die Leute wenigstens 3.mal am Tag für eine halbe Stunde raus lassen zum Rauchen oder das man sich bewegen kann..Zimmer gehören modernisiert..Man hat zwar Fernseher und Radio am Bett..Der Bildschirm ist so klein das man nach 2.std Kopfweh bekommt und Nackenstarre..Man darf nur alle 3 bis 4.tage Duschen für 3.min..toll wenn dann das Wasser nur kalt ist..Was Lobenswert ist..Sind Die Ärzte und das Personal..Alle sehr Freundlich und Hilfsbereit..Und das Essen einfach nur TOP..

1 Kommentar

UKR am 05.11.2019

Sehr geehrte Lunablond,

vielen Dank für Ihr ehrliches Feedback und das Lob, über das wir uns sehr freuen!

Die baulichen Gegebenheiten und Abläufe auf unserer Strahlenschutzstation sind angepasst an die gesetzlichen Vorgaben zum Strahlenschutz und müssen sich daher in sehr strikt vorgegebenem Rahmen bewegen.

Dazu zählt auch, dass während der Behandlung mit radioaktiven Arzneimitteln je nach notwendiger Radioaktivitätsmenge die Station für einen gewissen Zeitraum nicht verlassen werden darf, leider auch nicht zum Rauchen. Wir verstehen, dass dies unbefriedigend ist, leider ist es aber notwendig. Wir weisen daher unsere Patienten vor jeder Spezialbehandlungen ausgiebig darauf hin.

Bei bestimmten Radioaktivitätsmengen kann in der Regel ein eigener Patientengarten genutzt werden, aufgrund aktueller Baumaßnahmen auf dem Gelände ist dieser - auf absehbare Zeit - nur eingeschränkt nutzbar.

Mit den besten Wünschen und freundlichen Grüßen
Susanne Körber

Komm. Abteilungsleiterin Unternehmenskommunikation UKR

Sehr freundliche Uniklinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Junges und erfahrenes Team vereint
Kontra:
Krankheitsbild:
Adenotomie (zystisch)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter 1 Nacht in der Uni. Ich war so begeistert, wie nett und freundlich das Personal war. Ob es bei der Aufnahme war, auf Station, der Pfleger zum OP wie auch das OP Team. Ich durfte bis zur Schleuse mit. Dort wurde dann nochmal genau nachgefragt wer die Patienten ist, Alter, was operiert wird. Dies nur nochmal um Verwechslungen zu vermeiden. Die Patienten haben zwar ein Armband mit Namen versehen und am Bett steht auch der Name, aber ich habe das super gefunden wirklich Verwechslungen zu vermeiden. Meine Tochter wurde freundlich aufgenommen und ihr die Angst genommen. Sehr großes Lob. Und auch ein sehr großes Lob ans Team im Aufwachraum. Tolle Arbeit die auch hier geleistet wird. Auch wenn dort viel zu tun ist, nur freundliche Schwestern, Pfleger und Narkoseärzte. Wirklich ganz großes Lob an die Uniklinik.

Mehr Lebensqualität!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Bäder könnten evtl. eine Modernisierung gebrauchen)
Pro:
rundum zufrieden
Kontra:
Nichts zu beanstanden
Krankheitsbild:
Sekundäres Lymphödem rechtes Bein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2019 entschloss ich mich, aufmerksam geworden durch einen Bericht im BR, zu einer Vorstellung bei Dr. Taeger. Von der ersten Minute an fühlte ich mich absolut kompetent und zugleich menschlich sehr gut beraten. Das komplette Team nahm sich für das Erstgespräch soviel Zeit, bis meine letzte Frage (und ich hatte viele!) geklärt war. Nach diesem Gespräch war ich mir sicher: entweder hier und von Dr. Taeger operiert - oder gar nicht! Zum Glück entschied ich mich für Ersteres.

Von der Aufnahme, über die OP-Vorbereitung, die OP (neues OP-Verfahren mit modernster Technik) Nachsorge (incl der Physiotherapie im Anschluss an die OP in Form von Lymphdrainage) bis hin zu den immer freundlichen Schwestern und Pflegern auf Station, habe ich mich immer gut aufgehoben gefühlt. Ich hatte immer Vertrauen in den Prozess, was -so empfinde ich- bei der Genesung wesentlich mitspielt. Grund hierfür war auch, dass Herr Dr. Taeger stets persönliches Interesse an seinen operierten Patienten und ein offenes Ohr für aufgekommene Fragen hatte

Das Ergebnis der OP war für mich persönlich ein Wunder und ich danke hier noch einmal von Herzen dafür. Ich habe einen sehr großen Teil Lebensqualität wieder gewonnen!

Und was soll ich sagen? Letzte Woche fand die zweite OP statt, die mein Bein noch einmal verbessert hat. Diese Entscheidung und das damit Dr.Taeger und Team entgegengebrachte Vertrauen spricht wohl für sich...

Hier ist man gut aufgehoben

Nephrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Organisation und Ansprechbarkeit
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Nierenversagen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir haben meine Mutter aus der Intensivstation des Krankenhauses Roding hierher verlegen lassen, da dort keinerlei Diagnostik hinsichtlich des Nierenversagens stattgefunden hat.
Sofort nach deren Ankunft wurden diverse Diagnoseverfahren eingeleitet.
Hervor zu heben ist die Gesprächsbereitschaft der Ärzte, die wirklich auf das Anliegen und die Sorgen der Patienten und deren Angehörige eingehen, sich Zeit nehmen und sofort alles Nötige veranlassen.
Dies gilt auch für das Pflegepersonal, das nicht nur die körperlichen Bedürfnisse befriedigt, sondern auch sehr einfühlsam, liebevoll und kompetent auf die Patienten eingeht und sich auch um deren Mobilisierung kümmert.
Immer war jemand ansprechbar und kümmerte sich sofort um das Anliegen.
Wer hier in Behandlung ist, ist wirklich gut aufgehoben!
Vielen Dank dem gesamten Personal für die liebevolle und kompetente Behandlung einer alten, dementen Frau, die hier nicht nur liegen gelassen wurde, sondern wieder ins Leben zurück gefunden hat!

Sehr gute Gesundheitsfürsorge

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz und gepaart mit viel Einfühlungsvermögen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gefäßerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gutes Bestellsystem,bei Voruntersuchungen und auch zur stationären Aufnahme. Die Wartezeiten waren gering, alles ging zügig und vor allem sehr kompetent und freundlich.
Jeder Patient bekommt gleichermaßen Aufmerksamkeit. Das gesamte Personal ist sehr aufmerksam.
Unser Dank gilt insbesondere der Station 10/11.Hier waren gute Betreuung und Freundlichkeit selbstverständlich. Zum gesund werden hat man hier beste Voraussetzungen.

Wie Schicksal es so einfädelt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hab am 26.09.2019 um 14:45 klein bis mittleren Herzinfarkt erlitten.War sehr komisches Gefühl.Mit Krankenwagen ins Klinikum gebracht .Hab Eindrücke die einzige Patientin zu sein .Sehr Freundliches und kompetentes Personal .
Auf Bildern war nichts zu sehen , erst auf Basis meinen Blütwerten war klar , das es um Herzinfarkt handelt .Darauf hin wurde Herzkateter eingesetzt und das schlimmste verhindert .Bin froh das Dank Zufall ich in der Zeit mit mener Tochter in Regensburg war und ins Uniklinikum gebracht worden bin.

1 Woche Klinikaufenthalt nach OP

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Expertise & Empathie
Kontra:
Die Fernseher an den Betten sind zu klein (Augenzwinkersmiley)
Krankheitsbild:
Lymphödem
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Team der Plastischen Chirurgie ist ausgesprochen freundlich und vor Allem äußerst empathisch. Ich habe mich während des Aufenthalts (1 Woche nach OP) gut aufgehoben gefühlt. Zudem ist die OP, für die ich nach Regensburg gekommen bin, in Deutschland in dieser Form wirklich einzigartig. Vielen Dank an das ganze Team! Eine super Kombination aus Expertise und Empathie.

Perfekte Behandlung - super aufgehoben

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wartezeiten bei der Ambulanz)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz und sehr freundliches Personal
Kontra:
Nasszelle bereits in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Basaliom Stirn
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aufgrund eines Basalioms an der Stirn vom Hautarzt an die Uniklinik Regensburg überwiesen.
Bei der Voruntersuchung wurde ich sehr kompetent und umfassend über die Behandlungsmethoden beraten. Aufgrund der Auslastung und der Behandlungsmethode "Schnittrandkontrollierte Chirurgie" war der nächste freie, stationäre OP-Termin allerdings erst in 4 Monaten verfügbar.
Am OP-Tag verlief vom Eintreffen um 7:00 ab alles wie am Schnürchen. Das Krankenzimmer war vorbereitet, die Voruntersuchung routiniert und umfassend, der OP-Termin reserviert - alles bestens. Für das Krankenbett bekam ich eine Verlängerung auf 2,20m was sehr zum komfortableren Liegen beitrug. Die ärztliche Versorgung war sehr kompetent und gewissenhaft. Der Wundverschluss wurde mit Verschiebeplastik durchgeführt - was in meinem Fall grenzwertig und aufwändig (nahezu 4 cm Überdeckung erforderlich) war aber von der Operateurin sehr routiniert und professionell ausgeführt wurde. Bei der OP unter örtlicher Betäubung wurden die einzelnen Schritte laufend erklärt. Mein Eindruck war, das Patientenwohl steht auf jeden Fall im Vordergrund und die aufwändigere Verschiebeplastik wurde angewandt (auch wenn eine Hauttransplantation einfacher, schneller und vielleicht besser abzurechnen wäre). DANKE!
Die Schwestern auf der Station 52 und im OP waren stets ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Sehr erfreulich war, dass die OP-Schwester, bei einem ambulanten Termin zum Wundverband, zum Verbandwechsel dazukam und sich nach dem Befinden erkundete. Hier ist der Patient nicht nur eine Nummer.

Ich bin ausgesprochen zufrieden und empfehle die Dermatologie gerne weiter.

Hüftprothese rechts

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
rundum hervorragende Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftprothesen OP rechts bei Hüftkopfnekrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem im Juli 2019 bei mir eine Hüftkopfnekrose rechts diagnostiziert wurde suchte ich die ambulante unfallchirurgische Sprechstunde der Universitätsklinik auf.Es musste eine Hüftprothese eingesetzt werden und im Vorgespräch mit Herrn Dr. Baumann wurde ich umfassend über die OP aufgeklärt, konnte meinerseits meine Fragen stellen, die in freundlich-verbindlicher Art beantwortet wurden.Ich ging voll Vertrauen in die OP.Es folgten nach der OP tägliche physiotherapeutische Behandlungen,die jeden Tag Fortschritte brachten. Die kompetenten und immer freundlichen Therapeuten bewirkten ein aktives und zuversichtliches Mitmachen, was mir sehr gut getan hat.Aufgrund der guten Betreuung der Schwestern, Therapeuten und Ärzte konnte ich nach 6 Tagen die Station 54 in guter Verfassung verlassen.
In der anschließenden REHA fiel mein guter Zustand den Therapeuten positiv auf.
Mein großer Dank gilt allen, die zu dieser Entwicklung beigetragen haben.

Beckenbruch nicht erkannt

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Nicht einmal Wunde wurde gereinigt
Krankheitsbild:
Trauma nach Rollerunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde letztes Jahr notfallmäßig , nach dem ich vom Roller gefahren wurde, eingeliefert. Mein rechtes Sprunggelenk wurde am Unfallort verbunden da es stark blutete- dies wurde geröntgt und als alter Bruch deglariert- ich hatte noch nie solche Schmerzen und konnte mich nicht erinnern das ich mir das Sprunggelenk oder eine andere Extremität je gebrochen hatte- das schlimmste der Verband wurde nicht entfernt! Ich wusch mir am nächsten Tag selbst den Asphalt aus der Wunde!,
Mein Becken wurde geröntgt und nach 4 Stunden Wartezeit wurde ich mit einem Rezept über 400!! Ibuprofen entlassen.
Die Schmerzen waren höllisch zur Weiterversorgung bekam ich erst nach 4 Tagen einen Termin bei einem Durchgangsarzt(BG) .
Zum Abschluss kommend ich dachte ich bin die größte Meme! Ein paar Prellungen und ich fühle mich so beschissen. Als dann der BG - Arzt ein Ct anforderte kam erst zu Tage das mein Becken 3 x gebrochen ist und das Sprungelenk war ein frischer Bruch. Dies wurde aber leider durch die falsche Vordiagnose der Klinik erst nach und nach festgestellt, wie gesagt da hatte ich schon gedacht ich werde verrückt und ich halte nichts aus!!

2 Kommentare

Esprit05 am 25.08.2019

Sie bekommen bei Ihrer Krankenkasse das Formular für die Klärung eines Behandlungsfehlers. Der MDK überprüft dann kostenlos für Sie, ob es sich um einen Behandlungsfehler handelt. Bestätigt sich der Verdacht, hat der Patient in der Regel Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche.

  • Alle Kommentare anzeigen

Danke den netten Schwestern

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nett und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Personal, die Schwestern haben immer ein offenes Ohr und sind in jeder Situation hilfsbereit! Fühle mich hier extrem gut aufgehoben!

Hervorragende Betreuung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015-2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung
Kontra:
Etwas „Luft nach oben“ besteht bzgl. organisatorischer Abläufe
Krankheitsbild:
Rhinoliquorrhoe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 2015 in HNO-ärztlicher Behandlung der Uniklinik Regensburg. Es wurden insgesamt 4 Operationen und etliche klinische Kontrollen durchgeführt .
In der HNO-Abteilung wurde ich sowohl stationär als auch ambulant von ärztlicher als auch von pflegerischer Seite stets hervorragend betreut.

UKR HNO - sehr kompetent und empfehlenwert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Essen ist eine Katastrophe!
Krankheitsbild:
HNO OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Personal und Fakultätsleitung HNO sehr freundlich und zuvorkommend. Analog gilt für die Anästhesie.
Eine größere OP verlief gänzlich unkompliziert.
Die Aufklärung war fachgerecht.

Lediglich das Essen ist eine Katastrophe!
Es ist liebloses ungesundes Kantinenessen wie vor 30 Jahren.

Hervorragende Betreuung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 7/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflege, Therapie, Ärztliche Betreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Unklare neurologische Erkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei etwas unklarem neurologischem Krankheitsbild wurden zügig und effizient sämtliche erforderlichen diagnostischen Maßnahmen durchgeführt.
Bezüglich der therapeutischen , pflegerischen und ärztlichen Behandung fühlte ich mich in der neurologischen Abteilung (stroke/Normalstation) hervorragend betreut.

Eine Klinik in der alles passt!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragende Betreuung in UKR)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bekam stets eine aufschlussreiche Erklärung von den Ärzten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nach 2 schweren Pankreas-Operationen konnte ich die Klinik in gutem Zustand verlassen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ernährungsberatung und Sozialberatung 1 A)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Man ist in der Klinik, nicht im Hotel, jedoch schöne und freundliche 2-Bett-Zimmer)
Pro:
Hervorragende Zusammenarbeit - Ärzte und Pflegepersonl
Kontra:
Die Nasszellen sind schon sehr veraltet, Duschvorhang weg,Duschtüre rein
Krankheitsbild:
Karzinom im Kopf des Pankreas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aufgrund eines Karzinom im Pakreaskopf
in die UKR überwiesen. Station 57 Zimmer 8 und 16.
Nach 2 großen Operationen wurde ich für 5 Tage in
die Intensiv-Station gebracht. Hier wurde ich Tag
und Nacht von Schwestern umsorgt. Man ist hier keine Nummer, man wird stets mit dem Namen ange-
sprochen. Die Versorgung war professionell. Ganz
großer Dank an alle Schwestern und natürlich auch
an die Ärzte. OA Dr. Plank hat stets über das
Krankheitsbild Erklärungen abgegeben. Selbstverständlich waren auch alle anderen dienst-
habenden Ärzte sehr kompetent.
Nun wieder meine Verlegung auf Stat. 57. Auch hier sofort ein "super" Ärzteteam, das den Krank-
heitsfall von allen Seiten beleuchtete und in in-ternen Abstimmungsrunden besprochen hat. -Therapie-
Ich und meine Frau, die stets an meiner Seite war,
wurden immer eingebunden in den weiteren Behandlungsverlauf. Konnten immer Fragen stellen,
die auch beantwortet wurden. Das frendliche Pflege-
personal hat sich stets unserer Wünsche und Belange
angenommen. Wir wurden auch viel in dieser schweren
Situation unterstützt. Besonderer Dank an OA Frau
Dr. Hackl, Frau Dr. Hottenrott sowie Dr. Brennfleck
und natürlich an an alle anderen Ärzte der Station.
Auf dieser Station fühlt man sich wirklich sehr gut aufgehoben und verstanden.
Ganz, ganz herzlichen Dank für Alles.
Anmerken möcht ich noch, meine Frau hatte sich
im Angehörigenhaus der Leukämiehilfe ein kleines
aber feines Appartement gemietet, das war in
dieser für uns schweren Zeit sehr hilfreich und
praktisch. Alles ging auch hier unkompliziert
von der Ankunft bis zur Abreise meiner Frau. Vielen Dank an Frau Gebhard und Frau Thurow! -Super -

Amnanese sollte eigentlich das wichtigste sein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Urtikaria usw.
Erfahrungsbericht:

Hatte heute ambulanten Termin:
Bin gekommen wegen Angidiöme, Quaddeln, Juckreiz und wollte ein ausführliches Arztgespräch führen und mich über weiteres Vorgehen noch abstimmen. Die Ärztin nahm sich kaum Zeit , fragte nicht mal nach weiteren Befunden usw.
Verschrieb mir Tabletten zum Bekämpfen der Symptome.
Das lustige (für mich eigentlich nicht) , war vor 3 Tagen auch da , selbe Abteilung und jetzt wurde mir sogar eine andere Dosis als vor 3 Tagen verordnet. Da bist nur noch sprachlos. Ursachenforschung wo die Beschwerden herkommen wurden heute gar nicht besprochen. So kann eine Behandlung nicht funktionieren und darf auch nicht sein. Ich komme mir als Patient nur noch verarscht vor

2 Kommentare

UKR am 26.08.2019

Das Universitätsklinikum Regensburg nimmt Lob und Kritik seiner Patienten sehr ernst. Wir bedauern daher, dass Ihre Erfahrung
in unserem Haus in einer negativen Bewertung resultiert.
Leider können wir durch Ihre anonyme Bewertung Ihre Behandlung nicht nachvollziehen und den Sachverhalt dadurch nicht prüfen. Gerne möchten wir Ihnen aber anbieten, dass wir die Behandlung gemeinsam mit Ihnen aufarbeiten. Hierzu möchte ich Sie bitten, sich unter [email protected] noch einmal direkt an uns zu wenden.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit besten Grüßen
Katja Rußwurm
(Pressesprecherin UKR)

  • Alle Kommentare anzeigen

Uneingeschränkt empfehlenswert in medizinischer Beratung, Fachpersonal und Gesamtleistung!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bewertung mitTendenz zum sehr zufrieden.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ist seitens den Managements noch ausbaufähig)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (durchwegs positiv)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (kaum ist der Wundverband drauf, folgt eine Untersuchung in einem anderem Bereich mit Wundverband wieder ab, dann Rückkehr zur Station mit offener, unversorgter Wunde und nur dort Wundverband wieder drauf. Ein NO GO in Bezug auf mögliche Keimbildung!!!!)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (etwas spartaniche veraltete Möbel, WLAN fehlt auf vielen Stationen. Ein NO GO für unser kommunikatives Zeitalter!!!!)
Pro:
Freundliches und sehr bemühtes Personal, sehr gute medizinische Kompetenz.
Kontra:
Schlechtes Zeitmanagement und mangelhafte Betreuung bei ansteigender Nervosität des Patienten unmittelbar vor der OP.
Krankheitsbild:
Gallenblasensteine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das größtenteils junge Personal ist bemüht, allem gerecht zu werden, was für die jeweilige Behandlung und zügige Genesung wichtig ist. Dabei ist das Personal überwiegend freundlich und korrekt. Am Tag der Operation musste ich jedoch 6 Stunden länger als dem vorher bekanntgegebenen Termin warten und bekam in dieser Zeit keinerlei weitere Informationen über den möglichen Beginn der OP, sowie in diesem Zusammenhang insgesamt 19 Stunden keine Nahrung und 13 Stunden keine Getränke (nicht einmal etwas Wasser!). Die medizinische und persönliche Betreuung war in der Zeit vor dem eigentlichen Eingriff nicht gegeben und somit ein ernst zu nehmender Mangel, jedoch war die medizinische und fachliche Betreuung nach dem Eingriff sehr positiv. Die Beratung zum persönlichen Verhalten nach dem Eingriff wurde meist nur auf eigene Nachfrage gegeben, jedoch waren hier vor allem die jungen Pflegekräfte sehr engagiert und ergriffen oft auch die Eigeninitiative. Positiv ist auch, dass man sich im ganzen Haus frei bewegen kann, wobei ich etwas die grundlegende Freundlichkeit des Klinikpersonals auf den Fluren bei Begegnungen vermisst habe. Bei direktem Kontakt mit dem jeweiligen Personal wurde man jedoch grundsätzlich freundlich und korrekt behandelt. Insgesamt hinterlässt das Klinikum einen überaus positiven Eindruck während des Aufenthaltes.

Guter Heilprozess aufgrund des Personals

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich, Hilfsbereit und Zeit für den Patienten genommen
Kontra:
Der Kaffee morgens war zweimal kalt
Krankheitsbild:
Schnittverletzung mit Motorsäge an beiden Unterschenkeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Klinik von der Notaufnahme, über OP und stationärer Behandlung durchlaufen. Ich lag auf Station 53. Zu keiner Zeit habe ich unfreundliche oder genervte Mitarbeiter gesehen oder erleben müssen.

In der Notaufnahme waren Sie natürlich unter Stress und auch hat die Behandlung dort etwas gedauert. Man hat aber immer nach mir geschaut und war trotz allen Stresses freundlich und auskunftsbereit.
Über das Essen mag man diskutieren, aber bitte nicht vergessen, dass man nicht in einem Wellness Tempel liegt. Es ist und bleibt ein Krankenhaus.

Alles in allem habe ich dort eine tolle Unterstützung bei meiner Genesung erfahren dürfen

Pro war auch, dass an einem Tag Studenten mit einem Arzt zu mir kamen. Die Studierende hat vorher einiges über mich in Erfahrung gebracht. Der Arzt hat dann an meinem Bett noch einmal die Notaufnahme bei der Studierenden abgefragt. Eine vorbildliche Vorbereitung und sicherlich hilfreich für das weitere Studium

Raucherbereich vor KUNO

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Absprachen zwischen arzt Schwester könnten besser sein)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Spielzimmer bräuchte jemand der zuständig ist für Sauberkeit und den Zustand der Spiele achtet)
Pro:
Gutes Krankenhaus und viele indoor Möglichkeiten für kinder
Kontra:
Kein ansprechender outdoor Bereich mit vielen Kippen am Boden
Krankheitsbild:
ONKO
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik und Behandlung ist bestens was mich und viele andere Eltern stört (viele selbst Raucher) vor dem Eingang der KUNO stehen genügend Aschenbecher um seine Zigaretten zu entsorgen, doch meistens werfen Ärzte und Schwestern sie einfach auf den Boden. Wenn man sie dabei ertappt und anspricht haben sie keine Antwort und gehen.
Natürlich sind raucherbereiche wichtig vor allem für die Eltern der schwer kranken Kinder, aber diese sollten sauber gehalten werden und abgegrenzt für Kinder sein (ein Pavillon oder eingezäunter Bereich mit Bänken)

Es ist schließlich der Eingang sozusagen das Aushängeschild der Kinderklinik und sollte meiner Meinung nach kinderfreundlich gestaltet stein
Evtl. Mit Spielplatz oder mehr Sitzgelegenheiten
Da man dort oft mit seinen Kindern ist oder vorbei geht
Und es kein schöner Anblick ist wenn überall Zigarettenstummel am Boden liegen bei den kleinen muss man aufpassen das sie sie nicht in den Mund stecken und das sollte ja in so einer Klinik nicht vorkommen. Ich hoffe und wünsche mir das dass bald geändert wird.

1 Kommentar

UKR am 15.07.2019

Sehr geehrte Frau, sehr geehrter Herr Stnala,

wir freuen uns, dass Sie sich in unserer KUNO-Klinik gut aufgehoben fühlen. Aktuell laufen Planungen zur Neugestaltung des Außenbereichs, die wir hoffen baldmöglichst angehen zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Körber

Komm. Leitung der Unternehmenskommunikation des UKR

Operation an der Halsschlagader

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Stenose der A. carotis interna links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein besonderer Dank an Frau Prof. Dr. med. Karin Pfister sowie an Prof. Dr. med. Bernhard Graf und Frau Prof. Dr. med. Birgit Linnemann sowie den beteiligten Ärzten und dem Pflegepersonal für die hervorragende Betreuung vor, während und nach der Operation sowie des kompletten Klinikaufenthalts vom 24.06. bis 02.07.2019. Die Uniklinik Regensburg kann man bestens und uneingeschränkt weiterempfehlen. Ich fühlte mich bestens aufgehoben und betreut. Weiter so!

Mit besten Grüßen,

Klaus Geigenfeind
(Station 11, Zimmer 6).

Weitere Bewertungen anzeigen...