• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Universitätsklinikum Regensburg

Talkback
Image

Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg
Bayern

189 von 253 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

253 Bewertungen

Sortierung
Filter

Neue Wege bringen neue Chancen

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top top top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wenig Erfahrung mit ausländischen Versicherungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Persönliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Sekundäre Lymphödem linkes Bein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach langem Suchen fand ich hier das Zentrum für Lymph chirurgie und meinen behandelnden Arzt Dr. Taeger. Sein Versprechen mich persönlich zu operieren, vor und nachzubehandeln war eine große Beruhigung für mich und absolut nicht selbstverständlich. Durch seine chirurgische Expertise und die neueste operative Hightec Ausstattung kam kein anderes Zentrum in Frage. Alles verlief sehr gut und ich bin seeehr glücklich über das Ergebnis. Der Aufenthalt war sehr angenehm. Und besonders die Nachbetreuung war perfekt: 2 mal Lymphdrainage täglich, anpaßbarer Maßstrumph bereits nach 5 Tagen... Was soll ich sagen? Ich empfehle Jedem mit einem Lymphödem hier her zu kommen.

Zufriedener Patient

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
sehr gute medizinische und pflegerische Betreuung
Kontra:
Unterbringung/Verpflegung optimierungsfähig
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- Ablauf Aufnahme gut organisiert/zielgerichtet
- medizinische Betreuung vor und nach der OP strahlte Kompetenz aus
- pflegerische Betreuung zuvorkommend
- Ablauf Entlassung verzögerungsfrei
- Verpflegung optimierungsfähig
- Betten gewöhnungsbedürftig; KEIN Bettenservice!
- ohne Hinweis: KEIN Handtuchservice

Avastin Therapie

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Menschichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Osler
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Kompetenz, auch fachübergreifend, in Kombination mit großer Menschlichkeit! Die Ärzte sowie das Personal und die Ausstattung der Klinik sind hervorragend. Eine bessere Betreuung hätte ich nirgends erhalten. Ich bin mehr als zufrieden und komme immer gerne wieder. Die Terminvergabe, die Entlassungsberichte, die komplette Administration sind ebenfalls hervorragend! Dankeschön für Ihren Einsatz und die perfekte Betreuung!

Kompetent

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente freundliche Ärzte und
Pflegepersonal.
Sehr gutes Essen.

Sehr zufrieden mit operativer Lymphödem Therapie

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Beratung, grosse Fachkompetenz, sehr moderne technische Ausstattung, überdurchschnittliche interne Kommunikation
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Lymphödem (Bein, einseitig)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliche Auskunft und telefonische Terminvergabe durch das Personal in der Leitstelle.

Sehr gute Erreichbarkeit durch die direkte Autobahnanbindung. Grosser Parkplatz.

Termin wurde super eingehalten, nur geringe Wartezeiten, flüssige Ablauforganisation.

Fundierte und einfühlsame Anamnese durch den leitenden Oberarzt des Fachbereich.

Hohes Mass an Fachkompetenz und Erfahrung.

Therapiemöglichkeiten und Risiken wurden verständlich und geduldig erläutert.
Reichlich Gelegenheit für Rückfragen.

Sehr gute Kommunikation zwischen der Leitstelle, dem medizinischen Personal und der Station.

Angenehme Unterbringung im freundlichen 2-Bett Zimmer mit Dusche und WC im Zimmer.

Sympathisches, hilfsbereite und kompetentes Pflegepersonal.

Herzlichen Dank.

Empfehlung

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Auf Nachfrage erhält man zusätzliche Decken und Kissen ect.)
Pro:
Alles super.
Kontra:
Die Reinigungskräfte benötigen klare Worte. Von selbst putzen sie nur das nötigste.
Krankheitsbild:
Netzhaut Ablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt war sehr angenehm. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit und zuvorkommend.
Man wird liebevoll versorgt und begegnet viel Verständnis und Mitgefühl.

Das Essen war wirklich gut und es besteht die Auswahl zwischen 4 Gerichten und das für alle 3 Tagesmahlzeiten.

Die Klinik kann für den Bereich Augenheilkunde sehr empfohlen werden.

Die Ärzte sind sehr kompetent und auch rücksichtsvoll und vorsichtig bei den Untersuchungen.

einfach nur TOP !!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gürtelrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War jetzt 10 Tage in der Dermatologie in der Uniklinik in Regensburg ud bin sehr Zufrieden!!!
Egal ob Ärzte oder Stationsschwestern waren einfach nur Spitze :-)
Macht weiter so <3

Immer wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1918   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz schwerer Krankheit beste Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ein Arzt zur Stelle auch Schwester)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles mit Überlegung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sauber Freundlich gut Aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Leukämie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal war spitze immer Freundlich sofort zur Stelle auch die Ärzte . Wenn man Fragen hatte haben wir immer eine Korekte Antwort bekommen . Einfach super.Die Station war saubere und jeder hat sich an die Hygieneanweisungen gehalten.

Beste Behandlung mit höchster Verantwortung, Kompetenz und Menschlichkeit

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018-2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Spürbare persönliche Verantwortung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gallengangscholestase - Verdacht auf PSC oder bösartiger Tumor
Erfahrungsbericht:

Unser Sohn kam über die Notaufnahme zur Inneren Medizin der Universitätsklinik Regensburg, nachdem er mit derselben Krankheit bereits in zwei anderen Krankenhäusern untersucht und behandelt worden war.
Diese Abteilung die beste Bewertung, die wir uns vorstellen können. Der Patient wurde trotz schwierigster Diagnoselage mit dem Anspruch aufgenommen, dass eine Diagnose erstellt und eine Behandlung erfolgen wird, bevor er wieder entlassen werden kann. Dieses Versprechen wurde über Wochen tagtäglich eingelöst und erhielt alle Untersuchungen so behutsam und schonend wie möglich, aber dennoch konsequent mit dem Ziel, die Krankheitslage genau zu erfassen und mögliche Behandlungswege aufzuzeigen. Die Betreuung sowohl durch die Ärzte als auch durch das Pflegepersonal war ausgezeichent gut, besonders auch im Vergleich zu anderen Krankenhäusern. Seiner speziellen Bedürfnislage wurde jederzeit Rechnung gestellt, auch die Ernährung wurde individuell angepasst, und auch psychologisch sowie mit Bewegungstherapie wurde er optimal versorgt. Wir konnten ihn von 8:00 Uhr bis spät abends immer besuchen, wenn er es wollte und wir stießen dabei immer auf offene Augen und Ohren. Besonders wertvoll fanden wir die Einbeziehung in laufende oder beginnen die Studien, die ihm in Zukunft auch alle Chancen für eine gute Behandlung eröffnen werden. Für uns war es besonders wohltuend, zu spüren, dass bei aller notwendigen Distanz in der Arbeit auch die Ärzte jederzeit mitfühlend und verständnisvoll auf dem Patienten und seine Angehörigen eingingen. Wir fühlten uns tatsächlich auch persönlich durch die behandelnden Ärzte sehr gut betreut und erhielten jederzeit gewünschte Auskunft und Gelegenheit zum klärenden Gespräch. Auch schwierige und problematische Diagnoseverfahren wurden gut begründet und nachvollziehbar dargestellt und so das Einverständnis des Patienten immer erreicht.

Schiefe Knollnase nach völlig misslungener OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (diese waren zwar in Ordnung, aber ich bin dermaßen sauer...)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
leichtfertiger Umgang mit der Gesundheit des Patienten
Krankheitsbild:
Nasentrennwandverkrümmung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte vor einiger Zeit eine Nasen-OP in der Uni-Klinik Regensburg (Revisions OP, die erste war auch schon dort).
Jetzt habe ich eine schiefe, unsymmetrische Knollnase auf die ich ständig angesprochen werde.

Zunächst wurde mir der Termin regelrecht aufgeschwatzt bzw. rein gedrückt, dann musste alles schnell schnell und hopplahopp gehen.
Nach der OP habe ich die Ärztin darauf hin gewiesen, dass die Nase doch schief sei, sie sagte "nein nein, dass passt alles und würde nur durch die Schiene so aussehen".
Jetzt habe ich eine schiefe Knollnase. Und ich werde mehrmals am Tag schmerzlich daran erinnert, bei jedem Blick in den Spiegel, und wenn ich von Leuten darauf angesprochen werde.

Mir scheint das hier der Umsatz wichtiger ist als das Ergebnis und der Patient.
Während die Ärzte schön an mir verdient haben bin ich für den Rest meines Lebens völlig entstellt.
Bei der Nachbesprechung hatte ich sogar den Eindruck, dass man sich über mich lustig mache. "Sie haben ja dafür unterschrieben, dass das auch mal schief gehen kann" wurde da geäußert.

Es ist mir ein Rätsel,wie man so leichtfertig mit der Gesundheit eines Menschen umgehen kann!

Ich kann nur jedem empfehlen sich den Partner für ein solch sensibles Thema wie eine Nasen OP ganz genau anzuschauen.

Das ist natürlich alles nur meine Meinung, aber diese habe ich dafür umso schmerzhafter.

Ich werde sicher nie wieder in diese Klinik gehen! Ich war in der HNO.

Schlimmste Klinik

Nephrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor am Oberschenkel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die schlimmste Klinik in der ich je war, und ich bin schon sehr viel rum gekommen.
Wochenlanges warten bis sich jemand bequemt überhaupt auf mehrfache Anfragen des Hausarztes zu antworten.
Termin zur ambulanten Voruntersuchung, stundenlang hatte kein Arzt für mich Zeit. Wir sind unverrichteter Dinge 150 km wieder heim gefahren.
Drei Monate auf einen Termin zur Punktion gewartet, EINE Woche musste ich dann stationär warten,bis der einfache Eingriff gemacht wurde.
Mir wurde über längere Zeit nur die Hälfte eines angegebenen Medikaments gegeben, weil nicht richtig gelesen wurde.
Ich wurde dadurch so blutarm, dass ich mich wochenlang nicht erholt habe.
Eine Bluttransfusion war nötig.
Das schlimmste war aber, dass ich von Mitte Oktober bis Anfang Dezember täglich unter sehr starken Schmerzen auf Nachricht gewartet habe ,wann ich operiert werde. Auf mehrmalige Anfragen keine Antwort.
Die Krönung war das diese '' Klinik'' ,nachdem ich mich dann endgültig für eine andere Klinik entschieden habe, sechs Wochen nicht fähig war, meine Papiere weiter zu schicken.
Wochenlanges warten unter sehr starken Schmerzen,in denen auch wieder mehrmals nachgefragt wurde was los ist.
Ich bin aus allen Wolken gefallen!!!
Ich denke die neue Klinik weiß schon längst Bescheid!
Dieses Klinikum sieht mich nie wieder!
Ich bin immer noch FASSUNGSLOS!
In dieser langen, langen Zeit ist mein Tumor am Oberschenkel munter größer und größer geworden. Bravo Regensburg

1 Kommentar

UKR am 16.01.2019

Sehr geehrte Ana9,

wir bedauern es sehr, dass Sie sich am Universitätsklinikum Regensburg nicht ausreichend behandelt fühlen. Wie Ihnen im direkten Gespräch mit der Nephrologie bereits mitgeteilt wurde, wurde Ihr Fall aufgrund der Komplexität und der damit verbundenen nicht unerheblichen Risiken ausführlich mit allen beteiligten Fachbereichen, unter anderem im Rahmen unserer Tumorkonferenz, besprochen, um das bestmögliche Ergebnis für Sie zu erzielen. Hierfür sind unter anderem auch ausführliche Voruntersuchungen zur Abklärung im Vorfeld nötig. Unsere Nephrologie hat Sie im Anschluss zudem bei der Suche nach einem zu Ihrem Krankheitsbild passenden spezialisierten Zentrum unterstützt, wartet aber hier selbst noch auf Rückantwort durch die dortigen Ansprechpartner.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Körber

Komm. Abteilungsleiterin der Unternehmenskommunikation

Eine tolle Klinik

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles BESTENS
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Lipome
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Große Lipome (200gr) wurden entfernt.
Ich war von Anfang bis Ende (Vorgespräch/OP und danach -Punktionen w/Flüssigkeitsansammlung) begeistert.
Der Dank gilt Herrn Prof. Dr.Dr. Prantl und seinem hervorragendem Team.
Alle, auch die Aufnahmedamen,waren SUPER.
Nochmals herzlichen Dank an ALLE.

Aufenthalt vom 16.10. - 18.10.2018

Allgemein: auch die Verpflegung war sehr in Ordnung

Ignorierter Dekubitus

Nephrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von 9.11.18 bis 29.11.18 war mein Mann bei ihnen auf der Nephrologie in Behandlung. Es wurde eine Sepsis festgestellt. Und sehr hoher Kreatin Wert diagnostiziert. Mein Mann war sehr schlapp und müde schlief viel. Klagte immer wieder über Schmerzen an den Unterschenkel sowie an den Fersen die linke Ferse war rot blau verfärbt ich wies auch eine Schwester darauf hin, ob sich da nicht etwa ein Dekubitus entwickeln könnte diese meinte er soll sich mehr bewegen. Dann wird das schon wieder. Ich verlangte ein weiteres Kissen um die Fersen frei zu lagern. So lange ich da war funktionierte das auch. Ich sagte auch der Schwester das mein Mann zu Hause eine antidekubitus Würfelmatratze hat. Da meinte die Schwester diese Matratze wäre mir festende genauso gut. Er benötigt keine andere Matratze. Am 29.11. wurde er entlassen obwohl zugesichert wurde das er bleiben kann bis die Anschlußheilbehandlung beginnt. Zu Hause hab ich dann großflächige wunden an beiden Unterschenkel, eine nekrortische Ferse links sowie ein ca. 8cm im Durchmesser großen Dekubitus an der linken Gesäß seite entdeckt die mit Hydrokoloidpflaster versorgt war. Aber beide Unterschenkel waren nicht versorgt obwohl offenen Wunden vorhanden waren und die Wunden an der Hose klebte. Ebenso die linke Ferse war unversorgt. Ich war entsetzt. Kein Zeile von den Wunden wurde in den Arztbrief erwähnt. Und das in einer Uniklinik

1 Kommentar

UKR am 16.01.2019

Sehr geehrte Frau Riamarie2014,

wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung Ihres Mannes am Universitätsklinikum Regensburg nicht zufrieden waren. Der hausinternen Dokumentation ist zu entnehmen, dass der Patient von Beginn an auf einer Anti-Dekubitus-Matratze gelagert und über die Notwendigkeit einer regelmäßigen Verlagerung des Liegeschwerpunkts informiert wurde. Zudem wurde ein Lagerungsplan für ihn ausgearbeitet. Nachdem diese Maßnahmen zu keiner Verbesserung geführt haben, wurde entsprechendes Verbandsmaterial eingesetzt. Diese Maßnahmen umfassten selbstverständlich auch die Fersen Ihres Mannes. Die zeitliche Unterbrechung zwischen Klinikaufenthalt und Rehabilitation wurde im Vorfeld mit dem Patienten besprochen und fand dessen Zustimmung.

Wir haben Ihre Rückmeldung aber gerne aufgenommen und werden Ihnen selbstverständlich einen detaillierteren Arztbrief mit der Beschreibung der genauen Wundversorgung zukommen lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Körber

Komm. Abteilungsleiterin Unternehmenskommunikation

Kann man sich nicht beschweren

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Grauer star
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist super, dass einzige das mich stört sind die langen Wartezeiten aber da kann man nicht unbedingt viel ändern.

Kompetent und Menschlich

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Patient wird stehts eingebunden was Vertrauen erzeugt
Kontra:
NA
Krankheitsbild:
Parotistumor
Erfahrungsbericht:

Grund: Parotistumor.
Gesammteindruck: Sehr menschlich und kompetent.

Der erste Kontakt hat mich aus meinem Schokzustand befreit.Der Assistenzarzt konnte mich durch seine menschliche und vertrauenserweckende Art beruhigen. Der Grund meines Aufenthalts wurde noch einmal bestaetigt, Parotistumor.
Die Vorbereitung und durchfuehrung der notwendigen OP verlief auf einem sehr ruhigen und vertrauenserweckendem Level ab und erzielte somit ein sehr gutes Ergebnis. Der stationaere Aufenthalt war sehr angenehm und zu meiner vollsten Zufriedenheit.Ich kann die UKR im Bereich HNO nur waermstens empfehlen.

Danke

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Es war alles Top
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenkaznom Nasenrekonztruktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo! Ich wurde 4 mal seit 17 Sept in Regensburg Operiert, eine Nasenrekonstuktion bei Frau DR ARTINGER und war sehr zufrieden. Ob Krankenschwestern Asistenzärzte oder Oberärzte alle Bereiche waren Top in der HNO. Danke für alles LG Mario Weiss

Hotel mit angeschlossener Klinik

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das überaus nette und freundliche Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 23.10.18 nach einer Netzhautablösung stationär aufgenommen. Die Abläufe dazu waren klar gegliedert, die Anlaufstellen waren sehr gut gekennzeichnet. Wenn man das UKR das erste Mal betritt, beeindruckt der Eingangsbereich, das lichtdurchflutete Foyer mit der imposant-geschwungenen Treppe, die Info-Theke und die Cafeteria. Auch mit seiner durchdachten baulichen Anordnung sind alle Fachbereiche gut erreichbar. Das Personal war von Anfang an kompetent, nett und freundlich. Am nächsten Tag wurde in Vollnarkose die Netzhaut wieder angebracht, gerichtet und eine Gasfüllung eingebracht. Nach der OP wurde vorbildliche Nachsorge geleistet, sodass ich am 27.10.18 aus dem UKR entlassen werden konnte. Eine Nachkontrolle am 29.11.18 im UKR verlief sehr zufriedenstellend. Bei der letzten Untersuchung meiner Augenärztin Anfang Dezember hatte ich bereits wieder 80% auf dem op. Auge.
Ich möchte mich auf diesem Wege bei allen in der Klinik bedanken, die zu meiner Genesung beigetragen haben, insbesondere meinem Operateur, allen Ärzten/innen, dem Pflegepersonal, dem Patienten-Fahrdienst, dem Küchenpersonal, dem Reinigungsteam und der Verwaltung.

Menigiom

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Keilbeinflügel-Menigiom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

stationäre Aufnahme am 15.11.2018, Folgetag 6 Stündige Operation. Super Beratung und Betreuung durch Dr. Haj Amer. Klasse Pflegepersonal. Entlassung 22.112018. Dr. Haj ist ein sehr guter Arzt. Klärt seine Patienten richtig auf und ist direkt.

Desolater Personeller Mißstandin der Leitung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2918   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachlich gut
Kontra:
Personell desolatt Gefäßchirurgie
Krankheitsbild:
Gefäßchirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei meinem Erfahrungsbericht geht es grundsätzlich um ein Personelles Ereignis, das ich in dieser Art noch nicht erlebt habe.

Ich war Dialysepatient und bin seit einem Jahr Transplantiert. Zur Entfernung des Shunt hielt ich mich für eine Nacht - so zugesagt - in der Gefäßchirurgie auf.
Bei der Visite am Folgetag hörte man schon am Flur heftige und laute Diskussionen und vor der Tür Begann eine wohl Ältere Dame in voller Lautstärke zu Schreien und es war unschwer erkennbar dass hier eine Schwester zur "Sau" gemacht wurde.
Anschließen betrat eine Gruppe von Personen mit hängenden Köpfen und Sprachlos das Zimmer.
Die dann folgende Visite im Ablauf :
Eintreten ins Zimmer, alle grüßten, nur die leitende Ärztin nicht.

Ein Blick aus zwei Meter Entfernung auf Patient 1 dann ein paar bissige Worte zur Schwester.

Das Gleiche bei mir, Pat. 2, dann umgedreht und raus.

Kein Gruß, kein Blick, kein Wort an den Patienten
Dauer 1 Minute
Auf Nachfragen bei der Schwester wurde mir gesagt dass es sich um die Leiterin der Gefäßchirurgie Frau Prof. Dr. Pfister handelt
So werden offensichtlich gesetzlich Versicherte behandelt !!!
Diese Frau ist mit der Personalführung wohl heillos überfordert, Dies spiegelt sich auch in der völlig demotivierten und ungeordneten Arbeitsweise der Mitarbeiter wieder.

1 Kommentar

UKR am 06.12.2018

Sehr geehrter Herr Shunt2,

wir bedauern sehr, dass Sie diesen Eindruck von unserer Gefäßchirurgie erhalten haben. Wir können Ihnen aber versichern, dass dies nicht der am Universitätsklinikum Regensburg übliche Umgangston ist. Wir sind stets auf die Schaffung eines arbeitnehmerfreundlichen Umfeldes bedacht und haben hierfür unter anderem eine eigene Personalentwicklung am UKR angesiedelt. Wir haben Ihre Kritik an die betroffenen Personen weitergegeben, mit der Leiterin der Gefäßchirurgie konnten Sie zwischenzeitlich sofern ich informiert bin, persönlich telefonieren.

Mit freundlichen Grüßen und alles Gute!
Susanne Körber

Komm. Leiterin der Unternehmenskommunikation

Die Augenheilkunde der UKR ist Top

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Grüner Star
Erfahrungsbericht:

Die UKR ist meines achtens eine der besten Kliniken Deutschlands.Ich bin sehr zufrieden mit dem Personal,
das sehr freundlich ist und sich für den Patienten einsetzt.

Hervorragende Betreuung im UKR - Case Management, Ärzteteam, Pflegepersonal

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde aufgrund einer schweren Erkrankung ins UKR Chirurgie Station 57 überwiesen. Während seines 3-wöchigen Klinikaufenthaltes konnte ich im neu eröffneten Angehörigenhaus der Leukämiehilfe Ostbayern wohnen. Dies war in dieser Situation sehr hilfreich und praktisch für mich.

Die tolle Organisation im Case Management hat uns den Aufnahmeprozess enorm erleichtert, die kompetenten Mitarbeiter haben sich aller Erfordernisse angenommen und in einer sehr belastenden Situation alle notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet.

Wir wurden während unseres Aufenthalts von einem sehr kompetenten, interdisziplinären Ärzteteam betreut, das den Krankheitsfall von allen Seiten beleuchtet und in vielen internen Abstimmungsrunden die individuell optimale Therapie gesucht hat. Wir wurden eng in den weiteren Behandlungsverlauf eingebunden und hatten immer wieder die Möglichkeit, uns die Situation erläutern zu lassen und die für uns wichtigen Fragen zu stellen. Dabei wurden wir zudem von einem äußerst angenehmen, freundlichen Pflegeteam betreut, das sich jederzeit aller unserer Belange und Wünsche angenommen hat, um uns in dieser schweren Situation zu unterstützen. Wir haben uns hier sehr gut verstanden und aufgenommen gefühlt. Herzlichen Dank dafür!

sehr zufrieden

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
grüner Star
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

wenn man nach einiger Zeit die Wege und Abläufe kennt, findet man sich recht gut zurecht.
Anfangs ist man unsicher und Hilflos, sucht gelegendlich vergebens Hilfestellung.
Behandlungsgespräch, die eigendliche Behandlung und auch die stationäre Unterbringung sehr gut. Mn hat von Anfang an volles Vertrauen.
Die Station könnte mehr Personal vertragen. Älteren Patienten die nicht mehr so fit sind kann oft nicht genügend Zeit gewitmet werden.
Als Privatpatient hat man nicht den Eindruck groß bevorzugt zu werden, was ich auch nicht wollte!

Besser kann´s nicht werden!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfühlsam, verständlich und die Ärzte hatten keinen Zeitdruck)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
durchgehende Information
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hier ist man noch Mensch. Ärzte und Personal nehmen sich Zeit. Erklärungen erfolgen verständlich und ich konnte jederzeit Nachfragen bzw. einen Termin mit meinem Mann und den Ärzten vereinbaren. Auf der Onkologie ist alles von A - Z durchgeplant. Als ich hier stationär aufgenommen wurde, wusste ich, jetzt wird alles gut.

Auf dem Weg der Besserung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe gute Ratschläge zu meinen Fragen bekommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe vertraut und gewonnen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vom Zahnarzt bis Strahlentherapie)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Doppelabfragen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (mehr brauchte ich nicht)
Pro:
motivierend
Kontra:
Nebenwirkungen
Krankheitsbild:
Zungengrundcarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr persönliche Ansprache, freundlich.

strahlen hohe fachliche und menschliche Kompetenz aus

Not OP

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles Bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhaut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

alles Bestens

Planungsprobleme bei der Patientenaufnahme

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2108
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Planung der Patientenaufnahme mit MRGN-Keimen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegekräfte
Kontra:
Verwaltung
Krankheitsbild:
Anastomose im Dickdarn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste stationäre Aufenthalt im September diesen Jahres gestaltete sich sehr positiv. Jedoch war im November eine Nachbehandlung der Anastomose im Dickdarm nötig. Ich erhielt eine schriftliche Bestätigung des Termins. Da ich mit dem 3MRGN-Keim infiziert bin, wurde mir im Vorfeld vom Case Management bei einem Anruf mitgeteilt, es könne zwecks des Keims kein fester Aufnahmetermin genannt werden, obwohl eine sechswöchige Vorlaufzeit für die Planung wohl völlig ausreichend sein muss!

Mit wurde nochmals telefonisch mitgeteilt, es erfolge nochmals eine telefonische Benachrichtigung vor dem Aufnahmetermin, diese Benachrichtigung blieb leider aus. So kam es, wie es kommen musste, mir wurde an einem Wochentag ohne vorherige Rücksprache ein plötzlicher Aufnahmetermin genannt. Da ich eine längere Anreise zum Klinikum hatte, musste ich mir sehr kurzfristig einen Fahrer organisieren.

Im Krankenhaus angekommen wurde mir sehr zügig auf der Stadtion mein Zimmer zugeteilt. Wenig später stellte sich nebenbei heraus, dass der Patient, der mit mir auf dem Isolierzimmer lag ebenfalls zu einer Darmuntersuchung anwesend war. Dieser musste so wie ich eine Darmreinigung im Vorfeld der Untersuchung durchführen.

Da sich in auf den Zimmern nur eine Toilette befindet, wurde mir als Lösungsvorschlag ggf. ein Toilettenstuhl vorgeschlagen, nötigenfalls gäbe es auch noch die Besucher-WC's, die sich wohlgemerkt am anderen Ende des Ganges befanden.

Da ich mit dem Prozedere ganz und gar nicht zufrieden war, blieb mir nur noch das Klinikum zu verlassen.

Alles super gelaufen

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Anästhesie bräuchte mehr Zeit und Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Prof Helbig und sein Team
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles bestens gelaufen. Besonders hervorzuheben ist Prof. Helbig und sein Team

OP am Augenlid

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Operation und Betreuung hervorragend
Kontra:
Krankheitsbild:
Viruswarze am Unterlid rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angenehme Räumlichkeiten

UKR immer wieder gerne !!! aber lieber gesund bleiben !!!

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zeitmangel! man muß oft nachfragen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (viele, oft lange wege, lange wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Ärzte + fleissige Schwestern/Pfleger/Stationshilfen TOP!!!
Kontra:
l a n g e w a r t e z e i t e n ü b e r a l l
Krankheitsbild:
akut hoher Augendruck
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

MEDIZINISCH IST MAN DA SICHERLICH SEHR GUT BETREUT.Meine Behandlung war sehr erfolgreich.

PATIENT ist ja "der Geduldige" und das lernt man da. Der leider nötige "Papierkram" verursacht LANGE Wartezeiten... da hilft nur Geduld und ein gutes Buch.

Stationäre Betreuung bestens, freundlich,angenehm, hilfsbereit,gute Pflege!!, Essen ok.

Mit Bus sehr gut erreichbar!!!

Empfehlenswertes Krankenhaus

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Wege zum Spazierengehen
Kontra:
Krankheitsbild:
Augenverletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte bzw. Krankenschwestern / Pfleger sind sehr nett und hilfsbereit zu den Patienten.

OP gut überstanden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes freundliches Team
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Merkelzellkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine freundlich helle gut strukturierte Klinik mit qualifizierzen Ärzten und Pflegepersonal ausgestattet.

Alles gut

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
vieles
Kontra:
weniges
Krankheitsbild:
Glaukom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte, freundliches Stationspersonal

nur zu empfehlen

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP-Team war super
Kontra:
Der Weg vom Bett zum OP-Raum
Krankheitsbild:
Basaliom Nasenrücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde durch meinen Hautarzt ein Basalim auf der Nase festgestellt. Er schickte mich zur weiteren Diagnostik in die Uni.Rgbg. Bei der Leitstelle musste ich zwar 4 Std. warten,aber die Ärztin hatte trotzdem Zeit für mich und meine Fragen. Musste dann 3 Monate auf einen stationären Termin warten. Was mich etwas abschreckte. Musste dann 3 Tage in der Klinik bleiben, das Personal/Ärzte auf der Station waren total freundlich und bemüht. Besonders das OP-Team war super. Waren so freundlich und lustig, nahmen mir die ganze Angst vor und während der OP. Sogar der Chefarzt machte Visite bei mir. Das einzige was mir gar nicht gefallen hat, war der Weg von der Station zum OP-Raum. Mit dem Rollstuhl (nur mit Krankenhaushemd und Bademantel bekleidet) wird man duch die ganze ambulante Leitstelle geschoben, durch die ganze Menschenmenge. War sehr unangenehm, da man von allen angestarrt wird.

schlechte Behandlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmverschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich schon eine Nacht in einem anderen Krankenhaus mit heftigsten Schmerzen lag, wurde ich mit Verdacht auf Darmverschluss in die Uniklinik eingeliefert.
Es wurde mir Abführmittel (bei einem kompletten Darmverschluss???) verabreicht und ein Ultraschall durchgeführt - ohne Ergebnis.
Erst nach einem weiteren Tag und sehr starken Schmerzen bekam ich am Spätnachmittag!! ein MRT. Das Ergebnis war, dass ein Darmverschluss nicht mehr auszuschließen ist - ich wurde operiert.
Es war ein Darmverschluss der schon eine Bauchfellentzündung verursacht hat.

Die Behandlung und auch der Nachsorge ist nicht zufriedenstellend und meiner Meinung nach schon fahrlässig. Mit Darmverschluss liegt man zwei Tage mit starken Schmerzen im Bett.
Ich war schon mehrmals im der Uniklinik, man hat den Eindruck, die Behandlung wird immer schlechter und auch nach der OP wird einem nichts über den OP-Ablauf erklärt, bei der Visite schnellstmöglich abgehandelt.
Die OP ist gut verlaufen, mit dem Ergebnis der Chirurgin war ich sehr zufrieden!

Tolle Leistung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung der Ärzte und des Pflegepersonals
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberbauchschmerzen rechts, stets geblähter Bauch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Tolle Erfahrung.
Die Uni-Klinik Regensburg war das vierte Krankenhaus.
Die Kliniken in Amberg, Schwandorf und Weiden i.d. Opf konnten oder wollten mir nicht helfen und haben mich als Simulanten hingestellt.
Erst die Ärzte der Uni-Klinik Regensburg haben mich ernst genommen und mir geholfen.

Vielen Dank dafür!!!!!

Stadion C1-47

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Team
Kontra:
viel Wartezeit (zu wenig Personal)
Krankheitsbild:
Kiefer-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr gute und ausführliche Beratung und auch Folgen des Eingriffs.
sehr freundlich, hilfsbereit, liebevoll Pfleger(innen). Klasse Ärzte (verstehen auch Mal nen Scherz).
??lichen Dank ????

NIE WIEDER - ERGEBNIS: linkes Auge nun BLIND

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
NICHTS
Kontra:
ALLES
Krankheitsbild:
Augeninfarkt (rekanalisierter Arterienastverschluss)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter (Anfng 60,topfit) kam am Sonntag, den 9.9.2018 wegen einem Infarkt im Auge in der Notaufnahme der Augenklink der Uniklinik Regensburg an. Da sie schon einmal (vor14Tagen)einen Infarkt im gleichen Auge hatte, wusste Sie was zu tun war, nämlich sich innerhalb der ersten 4-5 Stunden nach dem Infarkt direkt augenärztlich behandeln zu lassen. Sie wurde erfolgreich nach einem Augeninfarkt in der Uniklinik Düsseldorf (14 Tage zuvor)behandelt und konnte danach wieder 100% sehen, da sie eine Druckmassage (der Embolus wird von Auge wegmassiert und eine Parazentese (ins Auge pieksen um Druck zusenken) bekommen hat. Dies hat sie auch der behandelnden Ärztin gesagt, was zu tun und ihr die Entlassungspapiere gezeigt. Ihre patzige Antwort war: das ist nicht wissenschaftlich erwiesen, das mache ich nicht. Meine Mutter flehte sie an, doch die Druckmassage(die erfolgreich in Düsseldorf und Köln angewandt wird)vorzunehmen. nun ihre Antwort:sie können das gerne selber machen!!!
Wo sind wir denn hier gelandet,in der Steinzeit?
Eine Patientin soll sich selbst behandeln, womöglich noch selbst ohne Narkose operieren?Ich kann und will es einfach noch nicht glauben.
Meine Mutter ist nun auf dem Auge fast blind, die Ärztin hat sie nach 5min aus der Augenklinik ausgewiesen in die Neurologische Abteilung überwiesen.Meine Mutter ist allerdings körperlich topfit,was auch aus ihren Papieren hervorging, da sie sämtlich Untersuchungen in Düsseldorf gemacht hatte.Die Augenklinik hat sie nur noch einmal nach 2 Tagen kurz betreten dürfen, um endgültig festzustellen,dass der Sehnerv abgestorben ist,da die Sauerstoffversorgung zu lange ausgesetzt hat.Ein Augenarzt hat auch nicht mehr ausführlich mit ihr gesprochen,obwohl sie nun von einem Tag auf den andern blind ist!(ich stelle mir das so vor, wenn man einen Menschen mit Herzinfarkt einfach liegen lässt und keine Herzdruckmassage vornimmt, und wartet bis er stirbt).
ICH KANN NUR JEDEM RATEN EINEN GROSSEN BOGEN UM DIESE KLINIK ZU MACHEN!

2 Kommentare

UKR am 25.09.2018

Sehr geehrte Sally1232,

wir bedauern, dass Sie den Eindruck haben, dass Ihre Mutter am Universitätsklinikum Regensburg nicht ausreichend behandelt wurde.

Die beschriebene Behandlung erfolgte jedoch leitliniengerecht. Von der Durchführung einer Parazentese wird in den Leitlinien ausdrücklich abgeraten. Die Massage des Auges kann wenn dann durch den Patienten selbst am besten durchgeführt werden, eine Aufnahme auf der Neurologie wird empfohlen und wurde der Patientin auch angeraten.

Bei einem Augeninfarkt kann es zu einer spontanen Besserung in den ersten Stunden kommen, einen Wirksamkeitsnachweis einer Behandlung gibt es jedoch nicht. Eine Behandlung, die nicht wirksam ist, aber Risiken mit sich bringt, sollte nicht durchgeführt werden. Die Empfehlungen können auf
https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/045-013l_S2e_Retinale_Arterienverschluesse_2017-08.pdf
nachgelesen werden.

Leider ist es nicht unüblich, dass es bei dieser Erkrankung nicht zu einer Besserung kommt.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Körber

Komm. Leiterin der Unternehmenskommunikation des UKR

  • Alle Kommentare anzeigen

Karzinom an der Zunge, Behandlung in der Uni Klinik Regensburg

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Hier wird natürlich alles im Fließbandtempo durchgeführt, besonders schlimm für ältere Patienten!!!)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (keinen Tag die selben Ärzte und dann jeden tag eine andere Meinung)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Teilweise schon sehr alte Ausstattung, hatte zum Glück ein Einzelzimmer.)
Pro:
Die Schwestern auf der Station sind sehr freundlich und auch bestrebt für den Patienten das beste zu machen, man merkt das die Leute hier gern arbeiten, natürlich auch die Ärzte
Kontra:
Das Krankenzimmer war nicht an allen Ecken sauber, schlechte kontrolle der Putzfrauen. Schade ist auch das eine Dokumentation mit Bilder und eine Auswertung warum dieser Krebs entstanden ist, nicht ermittelt wird. Hier wird nur die Stelle behandelt die da
Krankheitsbild:
Zungenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Patient der das 2 mal an einem Zungenkarzinom operiert wurde
Das erste mal 12/2017
OP war Ok natürlich mit ca 5 Tagen Schwierigkeiten mit Essen
nach 5 Tage wurde in der Tumorkonferenz entschieden das die Lymknoten am
Hals raussollen diese waren nicht befallen, Schnitt vom Ohr nach unten ca 20cm!
Nach ca 14 Tage war alles vorbei und ich wurde wieder enlassen.
Bei der Nachuntersuchung nach 4 Wochen wurde diskutiert ob bei der Zunge ein Nachschnitt notwendig sei, da der Randbereich nu 2-3mm war ( laut Patologe) , dieser sollte mindestens 5mm betragen!
Die OP Verantwortliche hat gemeint das der Abstand Ok war. Also wurde nicht nachgeschnitten.
Damals war ich natürlich erleichtert.

Alle 6 Wochen Nachuntersuchung, hier wird eine sicht und tast prüfung von Zunge und Hals durchgeführt. Auch eine Ultraschalluntersuchung vom Hals wird durchgeführt um die Lymphknoten zu beobachten.

Im August 2018 sagte ich den Untersuchenden Assistenzarzt das ich wieder das selbe spüre, an der selben Stelle ( fühlt sich an wie ein Fistel und schlechter Geschmack im Mundraum) wie beim letzten mal. Daraufhin hat er Gewebe entnommenen. Nach einer Woche wurde mir berichtet ( natürlich von einer ganz anderen Assistenzärztin) das nichts gefunden wurde!! Daraufhin sagte ich der das dies eigentlich nicht möglich ist und die Entnahme nicht an der richtigen Stelle durchgeführt wurde. Daraufhin wurde nochmal Gewebe entnommen genau an der Stelle. Nach wiederunm 1 Woche kam das Ergebnis das es wieder ein Karzinom ist.
Nach 10 Tagen wurde ich wieder in der Uni Klinik Reg. operiert.
Nach aussage der Ärzte wurde jetzt ein Randbereich von 5mm erreicht.
Es sind jetzt 5 Tage nach der OP momentan kann ich noch nicht sprechen , essen ist natürlich sehr schwierig, jedoch zeigt sich jeden Tag eine Besserung.
Bin 56 Männlich kein Raucher kein übermäßiger Alkoholkonsum

Bin jetzt gespannt wie es weitergeht????

Untersuchung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Können immer Auskunft geben
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkatheder
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches Personal, fachlich kompetente Ärzte
tolle, offene, freundliche und zuvorkommende Klinikmitarbeiter, insbesondere die Krankenschwestern mit Helfern.

Kompetentes Fachpersonal

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles sehr, sehr gut gelaufen. Absolutes kompetentes Personal von der Pflege bis zu den Ärzten. Unbedingt empfelenwert. Würde jedezeit wieder die OP dort durchführen lassen

Weitere Bewertungen anzeigen...