Universitätsklinikum Regensburg

Talkback
Image

Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg
Bayern

278 von 342 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

343 Bewertungen

Sortierung
Filter

CI Implantat

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr Freundlich und Medizinisch erstklassig
Kontra:
???
Krankheitsbild:
Surditas rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr Organisiert und Freundlich.
Medizinisch erstklassig.

Uniklinik Regensburg rettet meinen Sohn

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
1 A Klinik
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Kopfverletzung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Exzellente Klinik. Mein Sohn hatte einen Unfall mit Kopfverletzung. 1 A Betreuung in der Notaufnahme, sehr kompetente Behandlung auf der Station 81. Alles tadellos verheilt. Wir sind der Klinik und dem Personal ewig dankbar

Super tolles Personal und Ärzte na

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wegen dem Rauchen muss ich leider punktabzug machen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Behandlung von den Ärzten und Personal
Kontra:
Weite Wege zum Rauchen besonders in den Raucher Stationen sind nicht einmal eine sitzgelegenheit haben. Auch im außenbereich darf man sich nicht setzen wenn man raucht sonst oberen Etage geschimpft. Finde das echt schade für so ein tolles Klinikum
Krankheitsbild:
Schienbeinbruch, und der Fraktur des oberen und unteren sprunggelenkes und kniebeschwerden ja
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War in der unfallchirurgie bei am 4.09 2020 bei Frau Doktor Schenk. Die Frau ist super! Ausgiebig beraten untersucht und sehr freundlich. Auch das Personal finde ich bringt überdurchschnittliche Leistung und Freundlichkeit trotz der hohen aufkommens der Patienten. Ich habe auch meine mutter schon hingeschickt auch diese hat sie super beraten und behandelt. Nur mit dem Rauchen tue ich dies eine solche Sache, irgendwie läuft das nicht so richtig, finde ich für so ein tolles Klinikum

Aufenthalt im Klinikum

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super kompetent die Ärzte Personal und Freundlichkeit
Kontra:
Das Rauchen ist wirklich schwierig besonders als Patient ich finde es nicht angemessen diese weite Wege besonders in diesem racher Stationen ohne sitzgelegenheit
Krankheitsbild:
Lymphom Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wieder mal sehr positiv überrascht! Das Personal auf der St.54 war super!sehr freundlich und kompetent!
Dr.Koch,Fr.dr.Ankerer sowie Fr.Dr.Graf.sehr kompitent U sehr freundlich
Hauch meine OP ist super verlaufen Die Anestiesi war richtig angenehm.Das Essen war auch gut,wenn es nicht reichen sollte bekommt man noch was ????????.Es gibt eine Teeküche auf jeder St.hier bekommt man kostenlos noch vieles.Die Zimmer waren auch immer sauber.Nur mit dem Rauchen ist es so eine Sache????lange Wege zu den Raucherstationen.Bei Regen ein Unding!Noch dazu wenn mann eingeschränkt ist!Fast unmöglich ohne Hilfe U auch mit.Nicht einmal eine Sitzmöglichkeiten!Wenn Mann sich dann auf eine Bank im Aussenbereich Sitz,wird von der Obersten Etage geschimpft!Es kann doch nicht sein das in einem solch tollen Klinikum Ärzte,Personal U auch andere Mitarbeiter in eine (Sadienebüchse) sich mit Patienten stehen müssen.

Absolut empfehlenswert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nettes und kompetentes Klinikpersonal
Kontra:
Veraltete Zimmer. Vorallem das Bad.
Krankheitsbild:
Mandelabszess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente und einfühlsame Ärzte. Sehr nette Schwestern und Pfleger.
Maximalversorgung egal ob Tag oder Nacht.

Menschlich, zugewandt und kompetent! Falls es erforderlich werden sollte, weiß ich, wo ich sehr gut aufgehoben bin!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Da gibt es nichts zu sagen!
Krankheitsbild:
Hypophysentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zwischen dem 10. August und dem 20. August in der Neurochirurgie, Station 59! Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Pflegekräften, Ärzten, Servicemitarbeitern sowie dem Küchenpersonal bedanken! Alle waren jederzeit freundlich, hilfsbereit, kompetent, zugewandt und herzlich! Ganz besonders herzlich möchte ich mich bei den Ärzten und dem Pflegepersonal bedanken, die mich am 11. August operiert hatten. An dieser Stelle möchte ich auch ganz besonders die Verpflegung loben! Das Essen ist abwechslungsreich, sehr lecker und gesund! Noch nie hatte es mir so gut geschmeckt in einem Krankenhaus! Alles in allem verdient, meiner Meinung nach, das Uniklinikum Regensburg den 2. Platz unter Deutschlands Krankenhaus zurecht!

Hervorragende Betreuung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
beidseitige arterielle Verschlüsse in den Unterschenkeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bedanke mich für die hervorragende Betreuung durch das gesamte TEAM von Frau Prof. Dr. Pfister, der Station 11 sowie der Intensivstation.
Durch die mir dort zuerkannte Behandlung (es wurden alle nur erdenklichen Möglichkeiten zur Ursachenforschung und Behandlung ausgeschöpft) konnte mein linker Fuß wenn nicht sogar beide Unterschenkel gerettet werden.
Ich war vom 2.8.2019 bis Mitte November 2019 auf Station 11 (mit einem 3 wöchigen Gastaufenthalt in St.Josef für die O2-Druckkammer). Nachdem nun gut ein Jahr seit der notfallmäßigen Einlieferung ins UKR mit einer doch recht düsteren Prognose vergangen ist, bin ich heute wieder einigermaßen auf dem Damm, und auch in der Lage, diese Zeilen zu verfassen. Das Einzige was jetzt fehlt ist ein kleines Stück vom großen Zeh. Hätt auch anders ausgehen können.
Manches geht wieder gut, manches halt (noch) nicht, aber ich bin trotz allem dankbar und zufrieden.

Unzumutbare Wartezeit

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Nachdem der Oberarzt anwesend war, reibungsloser Ablauf)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundlicher Oberarzt
Kontra:
Schlechte Organisation der Abläufe
Krankheitsbild:
Pterygium
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 12.08.2020 hatte meine 85 jährige Mutter einen Termin um 1100 zur Untersuchung und ggf. OP Abklärung.
Wir waren bereits um 1030 vor Ort.
Nach ausfüllen der Unterlagen schicke man uns zum Warteraum 2.
Es fanden zunächst Voruntersuchungen statt.
Gegen 1500 hatte meine Mutter das erste Mal Kontakt mit einem Arzt.
Danach wurde sie in den Warteraum, mit dem Hinweis, sie müsse auf den Oberarzt warten, verwiesen.
Gegen 1600 wurde sie beim Oberarzt vorstellig.
Der Termin endete um 1615.
Einer 85 jährigen Frau eine 5 Stunden und 45 Minuten lange Wartezeit zuzumuten ist ein Unding.
Hier scheint es an der Organisation zu mangeln.
Es waren noch zahlreiche andere Patienten mit ähnlichen Wartezeiten anwesend.

1 Kommentar

UKR am 13.08.2020

Das UKR nimmt zu oben stehender Bewertung wie folgt Stellung:

Es tut uns sehr Leid, dass der Termin im UKR für die Patientin und ihre(n) Angehörige(n) sehr zeitumfassend war. Wir haben den Ablauf des Termins nachgeprüft und müssen hier richtigstellen, dass die lange Dauer des Aufenthalts durch eine gewisse Mitverantwortung der Patientin / der Angehörigen zustandekam. Dadurch erfolgten die entsprechenden Untersuchungen erst mit Verzögerung.
Hinzu kamen Notfälle, die erstversorgt werden mussten, was jederzeit vorkommen kann und wofür wir um Verständnis bitten. Dies wurde der Patientin auch vermittelt.

Am Ende des Termins entschuldigte sich die behandelnde Ärztin bei der Patientin für die lange Dauer, was die Patientin mit Verständnis beantwortete.

Sollte nun im Nachhinein doch Unzufriedenheit aufgekommen sein, stehen unser Qualitätsmanagegment und die Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde gern für weitere Gespräche zur Verfügung.

Wir hoffen dennoch, dass mit der ärztlichen Leistung Zufriedenheit besteht.

Dr. Isolde Schäfer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Lymphovenöse Anastomosen

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sowohl Ärzte, Pfleger, Physiotherapeuten als auch Küche)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sekundäres Lymphödem, Stadium II
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei meinem sekundäres Lymphödem im rechten Bein, Stadium II, erfolgte im UKR die Anlage von 2 lymphovenösen Anastomosen im Bereich des Knies.

Bereits nach 2 Tagen hatte sich das operierte Bein von den Zehen bis zum Knie zu 95 % dem Normalzustand angenähert.

Ich kann das absolut kompetente Ärzteteam wie auch die Klinik insoweit uneingeschränkt empfehlen.

Herztransplantiert

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Entscheidung werden wohl überlegt, und in Abstimmung mit dem Patienten getroffen
Kontra:
Krankheitsbild:
Herztransplantiert
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam als völlig aussichtsloser Herz-Patient noch ins UKR. Durch die außerordentliche Fachkompetenz von Prof. Schmid und Kollegen wurde mein Zustand stabilisiert.

Insgesamt verbrachte ich über 100 Tage auf den verschiedenen Herz-Thorax-Stationen. Letztlich wurde ich im Frühjahr 2020 Herz-transplantiert.

Ich kann dem gesamten UKR ausnahmslos nur das beste Zeugnis ausstellen. Alle sind absolut fachkompetent, nett, hilfsbereit und technisch auf neustem Stand. Das Patientenwohl seht immer im Vordergrund. Jede Entscheidung wird sehr sorgfältig, nach bestem Wissen und im Sinne des Patienten getroffen.

Sehr angenehmer Aufenthalt

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN auf den Zimmer wäre Empfehlenswert!)
Pro:
Sehr nette, kompetente Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Feigwarzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe einen sehr angenehmen Aufenthalt erlebt!
Sehr nettes kompetentes Personal!
Positiv überrascht!

Vorzeigeklinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegekräfte, Verwaltung, Ärzte
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Akne inversa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und sehr kompetentes Personal. Sowohl die Pflegekräfte als auch alle Ärzte waren offen für jegliche Fragen und hilfsbereit.

In der UK Regensburg fühlte ich mich sehr wohl.

Vorzeigeklinik im Hinblick auf Mitarbeiter und Qualität!

super ärztliche behandlung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ganzes personal
Kontra:
Krankheitsbild:
defi
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

bin seit 2000 patient und immer alles ok

Beste Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ohrspeicheldrüsentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Parotistumorentfernung in der HNO-Abteilung der Klinik.
Hervorragende Ärzte, tolle Schwestern und Pfleger.
Kann ich unbedingt weiterempfehlen.
Vielen Dank an alle in der Klinik

Mieser Service, und Veraltete Stationen.

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Keine Antwort auf Mails oder Faxe. Wlan auf der Station.
Krankheitsbild:
Glaukom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Elektronisch auf den Stand der Steinzeit geblieben. Fragebögen werden auf jeden Bereich neu Händisch ausgefüllt. E-Mail Anfragen werden nicht beantwortet. Einzelzimmer sind so gut wie nicht verfügbar. Informationen auf der Homepage nur Oberflächlich, keine Angaben zu den Zimmern, Parken für Stationäre Patienten.

1 Kommentar

UKR am 17.07.2020

Das UKR nimmt zur oben stehenden Bewertung wie folgt Stellung:

Der Patient ist seit langem im UKR bekannt und in Behandlung. Er wird sehr intensiv in der Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde betreut. Selbstverständlich wird er nach dem aktuellsten medizinisch-wissenschaftlichen Kenntnisstand diagnostiziert und behandelt. Gegen unprofessionelle Einschätzungen wie "elektronisch auf dem Stand der Steinzeit" verwehren wir uns!
Auf seine vielfältigen Kontaktaufnahmen über diverse Kommunikationskanäle hat das UKR stets umgehend reagiert und dem Patienten auch Informationen rund um den stationären Aufenthalt zukommen lassen.
Wir wünschen gute Besserung!

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Isolde Schäfer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Das beste Klinik für Lymphödem Operationen

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Internet fehlt)
Pro:
Erfahrene Ärzte
Kontra:
Internet anschluss fehlt
Krankheitsbild:
Lymphödem grad II rechtes Bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute erfahrung gemacht komme aus köln bin 49 Jahre alt,leide seit 2017 lymphödem grad II ,ich rate jeden patienten ohne angst sich operieren lassen innerhalb kurze zeit habe schon 2 kg gewicht verloren das bein glänzd und spannt nicht mehr ich bin sehr sehr sehr zufrieden mit der ergebnis traut euch fürs operieren,zu spätes kommen heist weniger erfolg deshalb nicht mit der operations entscheidung verspäten, ich bereue meine entscheidung nicht ,ich bin sehr glücklisch über das ergebniss ,das ergebniss sah ich schon am nächsten tag der operation,wartet bitte nicht lange mit dem Beschwerde bild,es war sehr leicht ein termin zu kriegen ,organisation vorgespräch operation war unkompliziert,insgesamt war ich stationär 6 nächte, Krankenschwestern und Ärzte auf Plastische Chirurgie station 54 sind sehr sehr nett freundlisch,ich habe mich sehr wohl gefühlt.Ich habe uni klinik und Dr.Taeger ausgesucht weil ich vorher recherschiert habe wo die besten chirurg mit erfolg gibt ,desshalb habe ich die 5 stunden fahrt von Köln nach Regensburg in kauf genommen,mein recherche hat mich nicht im stich gelassen,Dr Taeger nimmt sich zeit für patienten obwohl er so eine erfolgreiche Chirurg ist ,merkt man ihm das gar nicht an er ist sehr nett sehr menschlisch ,kümmert sich um einen.Mein dank gilt für das ganze Uniklinikum Regensburg und Dr. TAEGER

Uniklinik Regensburg spielt in der Chempions League

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (manchmal musste man sich Infos aktiv holen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (im UKR ja, in Bad Abbach weniger)
Pro:
Medizintechnische Behandlung lässt einen staunen
Kontra:
Krankheitsbild:
Myelom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Station ist baulich freundlich und offen.
Ärzte und Pflegepersonal fachlich und menschlich äußerst kompetent, sie wissen was sie wann und warum tun und können dies auch vermitteln.
Möglichkeit der weiteren Behandlung in einem Einzelzimmer in der Asklepius-Klinik Bad Abbach. Vorteil dort: Einzelzimmer (an Uniklinik nicht möglich), Balkon und damit die Möglichkeit mehr Besucher zumindest vom Balkon aus zu sehen und zu sprechen, als die obligatorische eine Bezugsperson. Weitere Betreuung durch Oberärzte der Uniklinik. Nachteil dort: Verpflegung mangelhaft.

Lymphvenöse Anastomose – phantastisches Ergebnis

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Fachabteilung des UKR
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphödem
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Lymphvenöse Anastomose – phantastisches Ergebnis

Ich habe seit ca. 10 Jahren ein sekundäres und, wie sich im während des Klinikaufenthaltes herausstelle, wohl auch ein leichtes primäres Lymphödem im linken Bein. Mein linkes Bein war vor dem Eingriff insbesondere am Köchel und im Wadenbereich nahezu doppelt so dick wie das rechte. Ich wurde super auf die OP vorbereitet und der Eingriff verlief vollkommen komplikationslos. Bereits einen Tag nach dem Eingriff war eine deutliche Veränderung in meinem Bein erkennbar. Die angeschlossenen Lymphbahnen nahmen wieder ihre „Arbeit“ auf. Nach 6 Tagen konnte ich die Uniklinik verlassen. Durch den Eingriff gab es für mich eine nicht für möglich gehaltene Verbesserung im linken Bein. Ich bin von den Ergebnissen absolut begeistert und kann den Eingriff uneingeschränkt empfehlen.
Ein großes Lob gilt den Mitarbeitern der plastischen Chirurgie der Uniklinik in Regensburg, insbesondere dem geschäftsführenden Oberarzt, seinem Ärzteteam und den Krankenschwestern der Station 56. Ausnahmslos alle waren immer für Fragen ansprechbar, kompetent, sehr freundlich und hilfsbereit. Egal ob Schwester, Physiotherapeut, Doktorandin, Stationsärzte oder der geschäftsführende Oberarzt selbst. Alle sind mit Herz und Seele dabei. Das merkt man sehr deutlich und spricht absolut für die Abteilung der plastischen Chirurgie.
Vielen Dank!

sehr empfehlenswert

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Wartezeiten bei Terminen in der ambulanten Poliklinik (nimmt man aber gerne in Kauf)
Krankheitsbild:
Dysgnathie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für eine Kieferfehlstellungs OP auf Station 47. Die Station ist wirklich gut organisiert und das gesamte Personal ist sehr kompetent. Meine Chirurgin war jeden Tag da um nach dem rechten zu sehen und ist jederzeit bei Problemen erreichbar. Auch nach dem stationären Aufenthalt wird man noch gut betreut.

Lymphödem überaus erfolgreich behandelt

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hervorragender Arzt und sehr freundliche Pfleger und Krankenschwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin letzte Woche an einem Lymphödem meines rechten Unterschenkels, an dem ich über 40 Jahre gelitten habe, operiert worden. Ich kann diese OP nur jedem empfehlen, der auch an solchen Ödemen leidet. Ich trage seit über 40 Jahren Kompressionsstrümpfe und gehe zur Lymphdrainage, trotzdem wurde mein Leiden immer schlimmer. Ich erkundigte mich nach einer operativen Möglichkeit, bin dabei auf die Uniklinik in Regensburg gestoßen und hatte im Januar einen Besprechungstermin. Bei diesem Termin wurde mein Bein gründlichst untersucht und ich wurde in einem sehr netten Gespräch mit 2 Ärzten vollständig über einen operativen Eingriff aufgeklärt. Letzte Woche war nun die OP und bereits 1 Tag danach war schon ein deutlicher Erfolg sichtbar. Der Knöchel war nur noch ein bisschen dicker als der andere. Die Lymphe fingen also gleich an, in der neuen Bahn zu arbeiten. Am Tag meiner Entlassung war mein krankes Bein genauso dünn wie das gesunde. Die Wade war ganz weich. Ich hatte keinerlei Schmerzen. Ich bin einfach nur happy, dass ich mich zu diesem Schritt entschieden hatte. Der operierende Arzt der plastischen Chirurgie (leider darf ich hier keine Namen nennen) hat eine sehr, sehr gute Arbeit geleistet. Ich bin ihm sehr dankbar dafür. Meine Lebensqualität hat sich enorm verbessert. Wie gesagt, ich kann wirklich jedem Patienten diese Operation in der Uni Klinik in Regensburg in der plastischen Chirurgie empfehlen. Das gesamte Personal ist sehr nett und hilfsbereit. Trauen sie sich. Ich habe mich auch getraut und es nicht bereut.

Wesentliche Verbesserung eines Lymphödems nach Anastomose

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ärztliche Kompetenz und nettes Personal
Kontra:
Essen (Verpflegung) verbesserungswürdig -Mittagessen teils kalt
Krankheitsbild:
Lymphödem nach Tumorerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich leide seit ca. 18 Jahren nach einer Tumorerkrankung und ca. 60 OP´s an einem starken Lymphödem im rechten Bein mit starken Verhärtungen und Berstschmerzen mit Bewegungseinschränkungen. Auf Grund dieses Lymphödems muss ich 2 Mal wöchentlich zur Lymphdrainage und bin 1 - 2 Mal jährlich zur akuten Behandlung in einer Fachklinik, unter anderem in der Lymphopthklinik in Pommelsbrunn. Während eines Klinikaufenthalts wurde ich von einem anderen Patienten und vom Chefarzt der Klinik, Herrn Dr. Schingale auf die Möglichkeit einer OP (Anastomose) hingewiesen. Auf Grund dieser Aussagen vereinbarte ich im Nov. 2019 einen Termin in der Uni-Klinik Regensburg bei Herrn Dr. Täger. Bei der sehr gründlichen Untersuchung bei Herrn Dr. Täger und seinem Team u. a. mit Hilfe von Kontrastmitteln wurde mir an Hand einer guten Aufklärung die OP-Möglichkeit erklärt. Diese OP (Anastomose) wurde im Mai 2020 durch Herrn Dr. Täger durchgeführt. Bereits nach einigen Tagen schrumpfte der Umfang meines Beines sehr deutlich. Die Schmerzen wurden wesentlich besser. Mit dem Aufenthalt in der Uni-Klinik (ärztliche Versorgung nach OP und Physio-Anwendungen) war ich sehr zufrieden und kann sie nur weiter empfehlen. Vielen Dank an alle Beteiligten.

rundum zufrieden, wurde selbst als junge Patientin ernst genommen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bei Pro und im Bericht ausführlich zu lesen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird sich Zeit genommen und wirklich besprochen, wie das weitere Vorgehen von statten gehen soll)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jeder Patient ist individuell und manchmal muss einfach für einzelne Patienten die richtige Behandlung gefunden werden (das hat übrigens nichts mit Behandlungsfehler zu tun!!!))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (höchstens 1 1/2 Stunden (auch bei hohem Patientenaufkommen) gewartet, was vollkommen zu verkraften ist)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wartebereich offen gestaltet, auch Kinder finden hier Spielmöglichkeiten)
Pro:
freundliches Team, kürzere Wartezeiten als in einigen Praxen, man wird ernstgenommen
Kontra:
unzufriedene Mitpatienten (warum auch immer viel gemeckert wird, ich habe andere Erfahrungen an glsichen Tagen gemacht)
Krankheitsbild:
Otitis externa bds. mit Abszessbildung bds.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden.
Zuerst möchte ich eins sagen, an alle unzufriedenen Patienten: Ob es nun gestresste Mitarbeiter oder längere Wartezeiten sind - Sie sind hier an einem Uniklinikum und hier gibt es nun einfach Mal Notfälle, die einem vorgezogen werden können. Klar ist es nicht schön mit Schmerzen. oder einem Kind etwas länger warten zu müssen, aber es gibt Patienten, die bspw. mit einer Nachblutung einer Mandelentfernung in der Notaufnahme sitzen und zwingend vorgezogen werden müssen. Denken Sie einfach dran, es könnte auch einer Ihrer Angehörigen oder Bekannten sein.

Ich habe in den letzten 3 Wochen 5x die HNO-Ambulanz und 1x die Notaufnahme wegen meiner Beschwerden aufsuchen müssen und ich kann sagen, ich musste höchstens eine Stunde, vielleicht mal 1 1/2 auf einen Arzt warten. Und ja, wenn man dann eine Folgeuntersuchung hat, dann geht das warten hald von vorne los. Organisatorisch ist es leider schwierig, bei der Terminvereinbarung schon zB. einen Hörtest zu takten. Sowas ist hald auch kein Notfall und deshalb sollte man froh sein, wenn man die Untersuchung im Haus kriegt und nicht zu einem niedergelassenen Arzt noch extra gehen muss. Auch mit Kind - es gibt dort ein kleines Spielhäuschen und zwei andere digitale Spielgeräte.

Auch waren zu mir alle Mitarbeiter recht freundlich, vielleicht lags aber auch daran, dass ich mich nicht für alles unnötig beschwert habe. Es geht hier um unsere eigene Gesundheit, da kann man mal etwas Zeit investieren.

Bei mir wurde die Diagnose schnell gestellt, besprochen und behandelt. Kenn ich von einigen HNO-Praxen ganz anders, die einem einfach durchschleusen und Beratungszettel für Diagnosen verteilen und ohne Besprechung einfach die Krankheit behandeln.

Zu allerletzt möchte ich noch sagen, dass ich hier das erste Mal richtig behandelt wurde. Leider schon oft die Erfahrung gemacht, dass man einfach abgeschoben wird, weil man jung ist und eh gesund ist und nicht wirklich was hat.

Danke an das gesamte Team der HNO am UKR

Unfassbarer Zustand

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: ab 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Findet gar keine statt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es gibt keine Behandlung nur reden reden reden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Termine Ambulant werden eingehalten + - 30min
Kontra:
Wenig Hilfe bis gar keine
Krankheitsbild:
Darm-Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich leide seit 10 Jahren an Unmengen Allergien,oder Histamin-Mastzellenerkrankung, was genau wurde nie rausgefunden! Man macht sich ja auch keine Mühe, man wird in die Psychoecke gestellt damit hat es sich!
Ich bin mittlweile nur noch am schlafen,kann vor schmerzen kaum noch laufen, der ganze Körper schmerzt und brennt, im Kopf als ob alles entzündet wäre Tinnitus-Kopfbrummen, 10 Jahre Durchfall,
Nackenschmerzen-Muskel und Gelenkschmerzen, das Gefühl Dement zu werden usw... könnte noch Ellenlang weiter schreiben!
Was macht die Uniklinik?? war vor kurzem wieder "Ambulant"dort,irgendwas in den PC tippen,und irgend einen Test, so Quasi bloß das was gemacht wird,damit der Kranke das Gefühl hat, es wird was gemacht...
Mittlerweile hab ich nur noch das Gefühl, die wollen mich nur abschieben,selbst in der Notfallambulanz wird getrickst um mich loszuwerden,bekomm dann einen Termin bei einem Arzt Ambulant, der einem dann erklärt damit müßen Sie leben... ich wette dieser Arzt könnte damit auch nicht Leben!
Ich bin mit vielen in Kontakt die eine ähnliche Krankheit haben, den meisten wird geholfen soweit es geht, und Ernst genommen, bloß das ist bei mir bei weitem nicht der Fall, das ist ein Rennen gegen geschlossenen Türen, so Quasi der hat es bis jetzt überlebt,soll er weiter dahinsichen!
Sorry aber ich bin tief enttäuscht über diese "Uniklinik" hab mein Leben lang gearbeitet,und krank geworden, und bin jetzt Spinner-Hypochonder...die billigste Diagnose!

3 Kommentare

UKR am 04.06.2020

Das UKR nimmt zu dieser Bewertung wie folgt Stellung:

Wir bedauern sehr, dass der Patient mit den Leistungen des UKR nicht zufrieden ist. Angesichts seiner schon langen Behandlungszeit im UKR und vielen, teils auch erfolgreichen Therapieansätzen können wir die Härte seiner Kritik nicht nachvollziehen. Wir versichern jedoch, dass immer alles getan wurde, um den Patienten mit seinen Beschwerden ernst zu nehmen, ihn umfassend zu untersuchen und Maßnahmen gegen seine Beschwerden zu ergreifen. Unser Beschwerdemanagement wird ihn umgehend kontaktieren, um eventuelle Missverständnisse aus dem Weg zu räumen.

Dr. Isolde Schäfer
Leiterin Unternehmenskommunikation

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr empfehlenswert

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gesamte Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphödem Stadium 2-3
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit ca. 5 Jahren leide ich an einem Lymphödem
meines rechten Beines. Nachdem mir meine Physiotherapeutin die Klinik empfahl, vereinbarte ich dort einen Termin beim Dr. Teager.
Er meinte, dass ich mich gut für eine OP(Anastomose) eigne. Diese wurde schließlich im Januar 2020 durchgeführt. Das Ergebnis ist bemerkenswert, bereits nach wenigen Tagen schrumpfte der Umfang (ca. 12cm) meines Wadenbeines und Fußes.
Mit der OP und dem Aufenthalt im der Klinik bin ich
sehr zufrieden und empfehle diese uneingeschränkt weiter.
Mein größter Dank gilt dem Team um Dr. Teager.

Ich habe einen sehr großen Teil Lebensqualität wieder gewonnen

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: seit 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr. Taeger und seine Team sind fantastisch
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Sekundäres Lymphödem rechtes Bein Stadium 2-3
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit ca. 6 Jahren leide ich an einem Lymphödem am rechten Bein (Stadium 2-3).
Meine behandelnde Ärztin empfahl mir eine Untersuchung an der Uni - Klinik Regensburg bei Herrn PD Dr. med. Taeger vorzunehmen. Nach einer telefonischen Kontaktaufnahme fand diese im Sept.2019 statt. Dr. Taeger empfahl eine OP bei der Lymphbahnen mit Venen verbunden werden um den Lymphfluss
wieder zu verbessern.
Die OP fand am 23.1.2020 statt und verlief ohne Probleme. Die Nachsorge wurde in vorbildlicher Weise von Herrn Dr. Taeger und anderen Ärzten täglich vorgenommen. Auch die im Anschluss vorgenommene Physiotherapie (Lymphdrainage) verlief erfolgreich.
Ich kann das Ärzteteam um Dr. Taeger sowie die Schwestern und Pflegekräfte nur
empfehlen. Ihre medizinische Kompetenz, die Fürsorge und menschliche Anteilnahme sind vorbildlich und nicht mehr zu toppen.Das Ergebnis der OP war für mich persönlich ein Wunder und ich danke hier noch einmal von Herzen dafür. Ich habe einen sehr großen Teil Lebensqualität wieder gewonnen!
p.s. Für Angehörige steht neben dem Unigelände ein modernes Patientenhaus zur
Verfügung. Hier können Angehörige in geschmackvoll eingerichteten Zimmern
zu günstigen Preisen übernachten. Sie sparen dadurch längere Anreisen und können immer in der Nähe ihrer Angehörigen sein.

VIELEN DANK

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Ärzte und Schwestern, tolles Personal auch in der Verwaltung
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchdeckenstraffung nach großer Gewichtsabnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Gewichtsabnahme von 132 kg wurden mir im Januar 2020 knapp 7 kg überschüssige Haut am Bauch entfernt.

Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und überglücklich, denn ich bin ein ganz neuer Mensch. Ich danke dem Oberarzt Dr. Taeger und seinem Team für die professionelle Behandlung und Betreuung vor, während und nach der OP.

Auch in Coronazeiten fühle ich mich in der Uniklinik Regensburg sehr gut aufgehoben, denn es ist jederzeit ein Arzt telefonisch erreichbar. Oberarzt Dr. Taeger kümmert sich und ruft zurück. Ein ganz toller Arzt, den ich zusammen mit seinem Team nur weiterempfehlen kann.

Danke für neues Leben Uni Klinik Regensburg

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Immer   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles nur gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Transplantation Bauchspeicheldrüse und Niere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit 44 Jahren vor ca. 1 Jahr (05.05.2019) mit zwei Organen (Niere und Bauchspeicheldrüse) an der Uniklinik Regensburg transplantiert worden. Vorher hatte ich mit 3 x wöchentlich Dialyse und einhergehender Verschlechterung keine allzu guten Zukunftsaussichten mehr. Die Transplantation ermöglichte mir wieder ganze neue Zukunftsaussichten mit neuer Lebensqualität und normalem Leben.
Für diese einzigartige Chance möchte ich mich ganz besonders beim Spender und Transplatationszentrum Regensburg und den jeweiligen Abteilungen (wie Neurologie, Chirurgie, Intensivmedizin, etc.) sowie dem jeweiligen Fachpersonal und Pflegern herzlichst bedanken.

Top-Klinik, bestens zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Menschlichkeit, fachübergreifender Therapieansatz
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphdrüsenkrebs (Lymphom)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit etwa vier Wochen zur Behandlung eines Lymphoms durch Chemotherapie und Stammzellentransplantation hier.

Die Onkologie der Uniklinik Regensburg kann ich mit voller Überzeugung weiter empfehlen. Die Kompetenz der Mitarbeiter, die Ausstattung, das menschlich-freundliche Einfühlungsvermögen des Personals und die fachübergreifende interdisziplinäre Arbeitsweise sind nach meiner Meinung herausragend.

Ich fühle mich seit dem ersten Tag bestens aufgehoben und diese Meinung wird auch im im Gespräch mit anderen Patienten immer wieder bestätigt, was bei der Schwere einer solchen Diagnose sehr wichtig ist - VIELEN DANK

1A Top

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Superfreundliches Pflegepersonal, Geklingelt und waren innerhalb 5 Minuten im Zimmer
Kontra:
Viel zu viel Essen
Krankheitsbild:
Lebertransplantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in diese Klinik gekommen aufgrund eines akuten Leberversagens, und habe dann auch einen neue Spender Leber bekommen.
Superfreundliches Personal, Chefarztvisite super haben sich auch Zeit genommen und sind auch Fragen eingegangen. Top Hygienemaßnahmen befand mich hier in den besten Händen

Bestes Krankenhaus aller Zeiten

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (das Beschwerdemanagement sollte überarbeitet werden. Da kriegt man nur Bescheid, daß es an die Fachabteilung geleitet wird....)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Sorgfalt, Behandlung als Kunde.
Kontra:
Wartezeiten
Krankheitsbild:
Abszess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine recht aufwendige Geschichte und war innerhalb von einem guten Monat 22 Tage in der HNO. Das Klima ist dort schon fast familiär. Aber ich habe es auch an anderen Patienten gemerkt, die nur ein paar Tage Gast sind: ein super-freundliches, fleißiges, sehr aufmerksames Team.
Kann ich nur empfehlen. Die Wartezeiten dort muß man in Kauf nehmen, denn man wird auch nicht einfach durchgeschleust: die Ärzte nehmen sich viel Zeit, gehen auf Nummer sicher...

Keine Panik-----Uniklinik

In der Gefäßchirurgie bestens aufgehoben

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sehr viel Verwaltundgkram)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchaortenaneurysma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Chefärztin sehr kompetent und sehr freundlich. Auch das Ärzteteam sehr vertrauenserweckend.
Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben.

Verdacht auf Metastasen im Rachenbereich

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gewebeprobe im Rachenbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliche und qualifizierte Aufnahme, Betreuung und Behandlung.Kann ich weiterempfehlen. Essen ist zufriedenstellend,zu Hause schmeckt es mir aber besser.

Total OP Nasenbabylon

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
2 OP war endlich erfolgreich
Kontra:
1 OP. Warum nicht gleich hier eine Gesamtentfernug so 2 x 4 Wochen Scjmerzen
Krankheitsbild:
Nasenbabylon
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

OP derNasenhöhle
2 x erstmal am 21.01.2ü und am 2.3.20 Total OP des gutartigen Babylon
War 2 x seht schmerzhaft über 4 Wochen
Nur mit massiven Schmerzmittel zu ertragen

Lymphödem

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die gesamte Betreuung durch das Ärzteteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphödem Stadium 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 5.2.2020 bin ich in der Abteilung für plastische Hand, und Wiederherstellungschirurgie operiert worden.
In 2017 erlangte ich nach einer OP eine Lymphödem am rechten Bein. Nach einer unzähligen Odyssee an Therapien und Ärzten die mir leider nicht helfen konnten, bin ich glücklicherweise durch Eigenrecherche auf Herrn Dr. Taeger im UKR Regensburg gestoßen. Im September 2019 war ich dort zur Lyhmhsprechstunde und eine Operation am rechten Bein wurde hier empfohlen. Am 5.2.2020 sind dann am erkrankten Bein 2x lymphovenöse Anastomosen durchgeführt worden. Ich bin sehr zufrieden mit dem bisherigen Ergebnis. Meine Lebensqualität ist wieder enorm gestiegen und meine täglichen Schmerzen haben sich bis auf fast 0 reduziert. Die OP liegt noch nicht lange zurück und auf das tatsächliche Ergebniss freue ich mich bereits. Die nächste Nachuntersuchung ist bereits Mitte Mai in Regensburg. Mein größter Dank gilt dem Team Dr. Teager und Kollegen.

Lymphknotentransplantation ein voller Erfolg

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr zu empfehlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphödem nach MammaCa/OP 2006
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 2006 nach MammaCa und MammaAmp. re. Lymphpatientin mit 2x wöchentl. 45 Min. Lymphdrainage wegen ausgeprägtem Lymphödem re. Brust/Arm/Rumpf. Ich wurde hervorragend in der plast. Chirurgie behandelt u. operiert - es wurden Lymphknoten aus der Leiste in die Achsel verpflanzt - mit vollem Erfolg. Ich muss keine Kompressionsmieder mehr tragen und auch nach 3 Monaten nur noch ganz wenig Lymphdrainage in Anspruch nehmen. Ich bin total begeistert, hatte zuvor nur 2 % Lymphleistung in dem Bereich.

Kompetent und menschlich

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute medizinische Versorgung und tolle und sehr menschliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirntumor
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung lief alles reibungslos.
Wir sind Herrn Professor Schmidt aus Hamburg ca. 750 Kilometer hinterhergereist,
und haben diesen Aufwand nicht bereut. Professor Schmidt hat mich bereits im August 2019 in Hamburg erfolgreich operiert. In Regensburg hat das im Januar 2020 ebenfalls sehr gut geklappt. Professor Schmidt ist nicht nur ein sehr guter Arzt, sondern auch ein toller Mensch.
Sowohl alle weiteren Ärzte, als auch das Pflegepersonal haben mich jederzeit sehr gut betreut. Ich bin dem gesamten Team sehr dankbar !

Ärzte sehr kompetent, Essen grottenschlecht

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Naßzelle nach dem Duschen sehr rutschig.)
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
LWS - OP wegen lockerer Schrauben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach kleineren Unstimmigkeiten mit der Leitstelle Neurochirurgie entschloß ich mich doch zu einer 3. Operation der LWS wegen locker gewordener Schrauben, die 12 Monate vorher eingesetzt wurden. DIe Patientenaufnahme war einfach, etwas zeitaufwendig.
Am 17.01. erfolgte eine fast 4 stündige Op, bei der die lockeren Schrauben durch größere ersetzt wurden. Der Operateur, Dr. Haj hat sehr gute Arbeit geleistet und mich im Anschluß engmaschig betreut.
Das Plegepersonal war immer freundlich und zuvorkommend, manche Schülerin sollte jedoch an ihrer Freundlichkeit arbeiten.
Das Essen war grausam!
Beim Frühstück mit Brötchen, Butter und Marmelade kann man nicht viel falsch machen.
Das Mittagessen war geschmacklos, das Beste waren noch Cremesuppen und Eintopf (verkochtes Gemüse)
Abends entschied ich mich immer für Suppe (lauwarm) und Griesbrei oder Milchreis.
Manche Ärzte kamen ins Patientenzimmer, ohne sich namentlich vorzustellen. Ich persönlich bevorzuge es, wenn mein Gegenüber mich anschaut und ich ihn mit Namen ansprechen kann. Liegt vielleicht an meinem Alter und meiner Erziehung.

sehr zu empfehlen

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Hygiene
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik kann ich nur empfehlen! Meine OP verlief perfekt, keinerlei Probleme. Das Personal, die Ärzte super nett. Hygiene ist topp!

sehr positves erlebnis, es wurde schnell und kompetent ogeholfen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zielstrebig umsichtig geholfen op erst als es nicht mehr anders ging)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keinerlei probleme, reinigungskräfte könnten mehr motiviert werden, ihre aufgabe ist auch sehr wichtig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
prof bohr und sein team machen einfach tolle arbeit
Kontra:
Krankheitsbild:
geplatzte arterie in der nasenhöle
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

vom ersten augenblick an sehr freundliche aufnahme, gute stimmung bei den mitarbeitern, wohl des patienten von allen mitarbeitern egal welche funktion immer von interesse, alle hilfsbereit, sehr kompetent

Fachliche gute Beratung und pflegerisch sehr freundliche Betreuung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal besonders aufmerksam und äußerst hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal der gesamten Abteilung war stets bemüht, die Wünsche der Patienten zu erfüllen und den Aufenthalt zu angenehm wie möglich zu gestalten.

Schlechtes Pflegepersonal, freundliche kompetente ärzte

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sehr kleine Nasszelle sehr schwierig alleine reinzukommen mit Rollstuhl und infusionsstander)
Pro:
Kompetente Ärzte
Kontra:
Schlechtes Pflegepersonal, viel zu kleine Nasszelle
Krankheitsbild:
Muskellappenplastik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fand sehr schade dass ich nach der dritten OP als ich Hilfe des Pflegepersonal brauchte diese kaum bekommen hab, pk haben sich teilweise den ganzen tvormittag/ Nachmittag nicht sehen lassen erst nach 4 Stunden Dienst zum essen austeilen, schmerzmedis glfest angesetzt zu bestimmten uhrzeiteb wurde nur von wenigen pk pünktlich gebracht meistens musste ich nachfragen und die medis kamen. Erst 1-2 Stunden später als eigentlich angeordnet und dies auch nur wegen meiner Nachfrage, Bett war nach OP blutig, wurde nach 2 OP die Kissen einfach umgedreht dass beide Seiten blutig waren so dass dies dann von Angehörigen überzogen wurde.

Absolutes No go für kleinkinder

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nie wieder)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Dame am Hno empfang
Kontra:
Wartezeit / unhöfliche assistenzärzte
Krankheitsbild:
Paukenguss / polypen
Erfahrungsbericht:

Wir hatten einen Termin mit unseren Sohn 2,5 jahre.
Zwecks paukenguss und polypen.
Nach Stunden warte zeit... Wo allerdings schon ettliche andere patienten dran genommen wurden die nach uns Kamen... Wurde mein Sohn kurz von einem assistensarzt begutachtet nach einer weiteren stunde des wartens und Auf ansprechen was den nun sei wurde ich sehr pampig und plump auf den warte Bereich zurück verwiesen.
Ein hörtest wurde zwar gemacht allerdings ohne Erfolg da ein 2,5 jähriges kind nicht den anweisungen der dame folgen konnte die erklärt hat das die blaue kurfe auf dem monitor sein rückschlag des Trommelfells wäre und er das und das sagen muss wenn er das und das hört. Nach insegsammt 5,5 Stunden sind wir ohne gespräch oder diagnose wieder nachhause gefahren. Für mich unverständlich wie man ein klein kind so lange warten lassen kann. Und dann wird man auf nachfragen noch so forsch angemault. Für mich ein absolutes no go. Mit kleinen Kindern.

1 Kommentar

UKR am 22.01.2020

Sehr geehrte Julz93,

wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung Ihres Sohnes am UKR nicht zufrieden waren.

Dennoch möchten wir an dieser Stelle auf Ihre Begründung kurz Bezug nehmen:

Der ärztliche Erstkontakt erfolgte nach zwei Stunden, der Hörtest bereits eine halbe Stunde später. Die Wartezeit lässt sich u.a. durch das hohe Patientenaufkommen und insbesondere die
Behandlung von Notfällen an diesem Tag erklären. Trotz dieser Situation wurden Bemühungen unternommen, das Kind schnellstmöglich weiter zu behandeln.

In diesem Rahmen wurden mit der Mutter des Patienten von ärztlicher und pflegerischer Seite wiederholt
Gespräche mit Erläuterungen der Situation geführt.

Es folgten mehrere Gespräche mit der Mutter des Kindes, u.a. während der ausführlichen Anamnese sowie körperlichen Untersuchung. Auch nach der erfolgten Diagnostik wurden die erhobenen Befunde, die Diagnose und das weitere Vorgehen mit der
Mutter des Kindes besprochen.

Sollten Sie dennoch weiteren Bedarf eines Austauschs haben, können Sie sich jederzeit an unser Beschwerdemanagement unter [email protected] wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Körber

Unternehmenskommunikation des UKR

Bestes Krankenhaus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Nov.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beste medizinische Versorgung durch kompetente Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Parotistumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beste medizinische Versorgung und Beratung durch Ärzte und Pflegepersonal.

Das Krankenhaus kann zu 100 Prozent weiter empfohlen werden.

Lymphödem

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sekundäres Lymphödem Stadium 2-3
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bekam am 11.11.2019 eine Transplantation freier Lymhknotenklappen durch Herrn PD Dr. med. Taeger.
Schon bei den Voruntersuchungn wurde ich gut beraten, aufgeklärt und sehr zuvorkommend auf die Operation vorbereitet.
Die OP selbst verlief ohne Komplikationen. Ab dem 1. Tag nach der OP kümmerte sich der Oberarzt Dr. Taeger selbst täglich um mich sowie Herr Dr. med. Koch als Stationsarzt.
Hab schon mehrere Krankenhausaufenthalte hinter mir, eine so umfassende Betreuung durch Oberarzt und Stationsarzt aber noch nicht erlebt.
Der momentane Verlauf ist gut.
Die weiteren Kontrolltermine finden wieder in der Klinik statt.
Ich kann diese OP mit diesem Ärzteteam nur empfehlen.
Waltraud K.

Sehr guter Behandlungsverlauf

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Im gesamten Bereich sehr freundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Fragen werden beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Höchster Standard)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich und zeitnah)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es ist alles da, was man braucht)
Pro:
Sehr gute Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Klinik-Essen (ist aber wohl in jeder Klinik gleich...:-) )
Krankheitsbild:
Morbus-Osler
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durch mehrfache ambulante und stationäre Aufenthalte kann ich sagen, dass sich die Ärzte durch höchste
Kompetenz auszeichnen. Auch dadurch, dass sie sehr
auf den Patienten eingehen.
Auch das Pflegepersonal ist sehr freundlich und
unterstützt im Heilungsverlauf.

Bestnoten von mir!

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Außergewöhnlich gut.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlich, geduldig, kkar)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bisher immer höchster Standard)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zur Anmeldung langes Warten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sauber, patientenfreundlich)
Pro:
Fachlich auf modernstem Stand; menschlich ausgeprochen nett.
Kontra:
Gelegentlich Wartezeiten für Termine.
Krankheitsbild:
Zahn-/Kieferenrzündung mit OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die gesamte MKG-Abteilung ist wirklich hervorragend! Fachlich Spitze, ausgezeichnet organisiert und gleichzeitig ausgesprochen nett und mitfühlend. Fünf Sterne ??????????, keine Frage!

Lippenverschluss Baby

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr liebe Ärtze, tolle Schwestern, super OP Ergebnis
Kontra:
Das Essen
Krankheitsbild:
Lippenverschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn ist mit einer Lippenspalte auf die Welt gekommen. Ich hatte sehr große Angst vor der Op, diese wurde mir aber durch Professor Dr. Reichert genommen. Wir haben uns sofort gut aufgehoben gefühlt und es ist alles bestens verlaufen. Wir sind mit dem Ergebniss mehr als zufrieden und sehr dankbar. Bei Professor Dr. Reichert hat man nicht das Gefühl, dass man nur eine Nummer ist, er nimmt sich wirklich sehr viel Zeit für seine kleinen Patienten und auch für die Eltern. Was ich auch sehr sehr gut finde, das hier verucht wird, alles so angenehm wie möglich zu machen. Hier wird nicht wie in sehr vielen anderen Krankenhäusern mit Magensonde usw gearbeitet und es hat sehr gut geklappt. Er hat gleich wieder seine Flasche getrunken.

Anlage einer lymphovenösen Anastomose

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Operation sehr gut durchgeführt
Kontra:
Krankheitsbild:
Sekundäres Lymphödem Stadium II
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Vorbereitung auf die OP. Die OP selbst verlief problemlos und in wenigen Tagen stellte sich schon ein Erfolg ein. Das Konzept der Nachsorge ist überzeugend :2x Lymphdrainage tgl. (vielen Dank an das Physio-Team!) bzw. Lymphapress am We, gute Wundbetreuung. 2 Tage nach der OP gab es schon den Kompressionsstrumpf mit Klettverschluss. Gute Vorbereitung für die Nachbehandlung am Heimatort.
Sehr freundliche Menschen und eine super Verpflegung!

Klasse Klinik !!!

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es wird sich Zeit genommen
Kontra:
Essen etwas spärlich
Krankheitsbild:
Narbe auf dem Auge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fuhr im Juni mit stark entzündetem Auge in die Notaufnahme, nachdem mich zuvor zwei Kliniken nicht aufgenommen haben, da nicht ihr Fachgebiet ?!?
Ich habe während der Fahrt mit meinem Mann, nach Regensburg schon in der Klinik angerufen um abzuklären ob diese Klinik mich aufnimmt. Ich wurde sogar direkt mit einer Ärztin verbunden die mich telefonisch betreute bis ich ankam. In der Aufnahme musste ich nur kurz warten und kam sofort dran, sehr freundlich, sehr kompetent wurde ich behandelt. Es wurde eine Narbe auf dem Auge festgestellt, die mir empfohlen wurde per Laser OP zu entfernen. Ich hatte am Donnerstag Termin, ich hatte sehr starke Angst und mein Kreislauf war auch nicht der beste, wurde aber vom Team beruhigt, aufgebaut und liebevoll begleitet. Also besser gehts wirklich nicht. Manche welche negativ bewerten sollten sich im klaren sein, das Sie sich nicht in einem Hotel im Urlaub befinden, sondern eben in einer Klinik. Ich selbst arbeite in einem Hotel mit Anschluss an eine Klinik und da gibts eben schon Unterschiede zwischen Urlauber und Patient.
Also ich kann die Uni Klinik absolut empfehlen und habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Wartezeiten lassen sich nicht vermeiden, was für mich darauf schliessen lässt, das eben jeder Patient individuell seiner Situation behandelt wird und dann gehts nunmal doch länger und der nächste muss eben etwas warten. Tolle Klinik, tolles Personal, das Essen war etwas spärlich, ich bin nun mit 52 kilo nicht die dickste aber mir war es fast zu wenig, gut das es eine Cafeteria gibt ???? Aber wie gesagt es ist eine Klinik und kein Hotel.

bei der Uni Klinik Regensburg ist mann gut aufgehoben

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Beratung - Voruntersuchung
OP bei Teilnakose ohne Schmerzen
Versorgung und Betreuung auf Station 50
vorbildlich.
Ärtzte sowie Pflegepersonal und sonstige
Dienstleister sehr nett trotz unverkenbaren Streß.
Allen mein dank für den 3 tägigen aufenthalt der
so angenehm wie möglich gemacht wurde.

Dankbar

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ganze Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Spondylolistese LW 4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.10.2019 bis 30.10.2019 Patient in der Neurochirogie im UKR. Im August 2019 hatte Ich eine Termin zum Gespräch mit Untersuchung zu meiner Behandlung mit OP.Von der ersten Minute an hatte Ich ein sehr gutes Gefühl,und die Ärtzte und das Pflege Personal mit allen Mitarbeitern war stets freundlich und zu jeder Tages oder Nachtzeit für einen da.Selbst die Ärtzte bei der täglichen Visite zur selben Zeit beantworteten jede Frage und hatten stets ein Lächeln im Gesicht.Ich persöhnlich werde mich jeder Zeit wieder ins UKR begeben wenn es sein müßte,und werde dieses Krankenhaus auf jeded Fall weiter empfehlen.Einen großen Dank an alle Angestellten der Neurochirogie.MfG Patient

lange Wartezeit und wenig Kommunikation

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nettes und bemühtes Stationsteam
Kontra:
Wartezeit, Kommunikation
Krankheitsbild:
Sinusitis, Septumperforation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme einen Tag vor der geplanten OP um 7.30 Uhr, Wartezeit knapp 20 Minuten;
stationäre Aufnahme ca 10 Uhr, davor reine Wartezeit mit vielen anderen Patienten - nur eben einen Stock höher, anschließend weitergereicht zu zwei weiteren Untersuchungen mit jeweils ebenfalls ca 1,5 Stunden Wartezeit.
Zimmerbezug gegen 14 Uhr, noch immer kein Essen und trinken! Wird man im Wartebereich nicht angetroffen bei Aufruf wird man übergangen, daher auch kein Kioskbesuch o.ä. möglich wenn man alleine ist.
Weitere Untersuchung/Chefarztvorstellung um 14.30 Uhr ohne Laborergebnisse, hier wird bereits mögliche OP-Verzögerung angesprochen.
Auf Drängen dann gegen 16 Uhr erste Mahlzeit erhalten. Keine offizielle Bettbelegung in der EDV erfolgt, daher vorerst kein Abendessen.
Info bei der Abendrunde, dass wegen der anstehenden OP ab Mitternacht keine Nahrungs- und Getränkeaufnahme erfolgen darf. Also letztes Essen und trinken gegen 19 Uhr und symptombedingt frühe Nachtruhe.
OP-Tag: Morgenrunde gegen 7 Uhr, OP sei auf 12 Uhr geplant, gegen 11 Uhr Vorbereitung - Umziehen etc.
Erste Nachfrage meinerseits 11.35 Uhr, Info lautet OP ist frei, bitte etwas Geduld. Zweite Nachfrage meinerseits, inzwischen mit deutlich Hunger, Durst und Kopfschmerzen um 12.45 Uhr. Bitte um etwas Geduld, jedoch keine Reaktion. Dritte Nachfrage meinerseits gegen 13.30 Uhr, auf Drängen Schmerzmittel und Infusion.
Erste Rückmeldung durch Ärztin um 14.30 Uhr: OP kann aus „Kapazitätsgründen“ nicht stattfinden. Auf Nachfrage noch Symptombehandlung vor Ort.
Entlassung - mit neuem Termin drei Monate in die Zukunft - gegen 17 Uhr.
Die Gesamtorganisation lässt sehr zu wünschen übrig, schlechte Kommunikation zwischen den Abteilungen. Sehr lange Wartezeiten. Ausbaden müssen es dann die „Unschuldigen“ auf der Station.

Empfehlenswerte Klinik

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Aufenthalt in der Klinik und die Sauberkeit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde eigehend und gut von Dr. Taeger beraten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetenter Arzt Dr. Taeger und seine Assistenten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Sekundäres Lyphfödem Grad 2 Bein links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde im Juli 2019 eine lymphvenöse Anastomose am linken Bein von Dr. Taeger durchgeführt.Ein zufriedenstellender Erfolg hat sich in ca 3 Monaten eingestellt.Würde jedem betroffenen Patienten diesen Eingriff empfehlen,bei dem bisher keine konfessionelle Behandlung Erfolg brachte.Bei Dr.Taeger war ich in besten Händen und kann ihn als Spezialisten auf diesem Gebiet nur weiterempfehlen,danke an ihn!
Die Klinik Regensburg zählt für mich insgesamt zu der Besten in der ich bisher war.Hier zählt für mich besonders auch das Personal,daß alles mögliche tat,um mir den 7tägigen Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.Erwähneswert sei noch die hohe Personaldichte auf meiner Station.
Zusammenfassend kann ich nur sagen,würde auch mit jeder anderen Krankheit diese Klinik aufsuchen

Hier stimmt alles

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung und Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz-Thorax-Chirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Spitzenärzte und Top-Behandlung, supernettes Pflegepersonal und optimale Betreuung, besser geht's nicht.

Bewertung

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte..Personal..Essen
Kontra:
Zu alte und kleine Stadtion
Krankheitsbild:
Morbus Basedow
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War jetzt 4.tage in der Radiojodtherapie..Diese stadtion ist viel zu alt und zu klein für diese moderne Klinik.. Ganz schlimm ist das man keine Fenster öffnen kann..Nur in einen Zimmer kann man kippen..Wenn man schon 48.std das Zimmer nicht verlassen darf eine Qual..Man darf ja auch nicht in den Garten..Das gehört auch anders geregelt..man sollte die Leute wenigstens 3.mal am Tag für eine halbe Stunde raus lassen zum Rauchen oder das man sich bewegen kann..Zimmer gehören modernisiert..Man hat zwar Fernseher und Radio am Bett..Der Bildschirm ist so klein das man nach 2.std Kopfweh bekommt und Nackenstarre..Man darf nur alle 3 bis 4.tage Duschen für 3.min..toll wenn dann das Wasser nur kalt ist..Was Lobenswert ist..Sind Die Ärzte und das Personal..Alle sehr Freundlich und Hilfsbereit..Und das Essen einfach nur TOP..

1 Kommentar

UKR am 05.11.2019

Sehr geehrte Lunablond,

vielen Dank für Ihr ehrliches Feedback und das Lob, über das wir uns sehr freuen!

Die baulichen Gegebenheiten und Abläufe auf unserer Strahlenschutzstation sind angepasst an die gesetzlichen Vorgaben zum Strahlenschutz und müssen sich daher in sehr strikt vorgegebenem Rahmen bewegen.

Dazu zählt auch, dass während der Behandlung mit radioaktiven Arzneimitteln je nach notwendiger Radioaktivitätsmenge die Station für einen gewissen Zeitraum nicht verlassen werden darf, leider auch nicht zum Rauchen. Wir verstehen, dass dies unbefriedigend ist, leider ist es aber notwendig. Wir weisen daher unsere Patienten vor jeder Spezialbehandlungen ausgiebig darauf hin.

Bei bestimmten Radioaktivitätsmengen kann in der Regel ein eigener Patientengarten genutzt werden, aufgrund aktueller Baumaßnahmen auf dem Gelände ist dieser - auf absehbare Zeit - nur eingeschränkt nutzbar.

Mit den besten Wünschen und freundlichen Grüßen
Susanne Körber

Komm. Abteilungsleiterin Unternehmenskommunikation UKR

Sehr freundliche Uniklinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Junges und erfahrenes Team vereint
Kontra:
Krankheitsbild:
Adenotomie (zystisch)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter 1 Nacht in der Uni. Ich war so begeistert, wie nett und freundlich das Personal war. Ob es bei der Aufnahme war, auf Station, der Pfleger zum OP wie auch das OP Team. Ich durfte bis zur Schleuse mit. Dort wurde dann nochmal genau nachgefragt wer die Patienten ist, Alter, was operiert wird. Dies nur nochmal um Verwechslungen zu vermeiden. Die Patienten haben zwar ein Armband mit Namen versehen und am Bett steht auch der Name, aber ich habe das super gefunden wirklich Verwechslungen zu vermeiden. Meine Tochter wurde freundlich aufgenommen und ihr die Angst genommen. Sehr großes Lob. Und auch ein sehr großes Lob ans Team im Aufwachraum. Tolle Arbeit die auch hier geleistet wird. Auch wenn dort viel zu tun ist, nur freundliche Schwestern, Pfleger und Narkoseärzte. Wirklich ganz großes Lob an die Uniklinik.

Mehr Lebensqualität!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Bäder könnten evtl. eine Modernisierung gebrauchen)
Pro:
rundum zufrieden
Kontra:
Nichts zu beanstanden
Krankheitsbild:
Sekundäres Lymphödem rechtes Bein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2019 entschloss ich mich, aufmerksam geworden durch einen Bericht im BR, zu einer Vorstellung bei Dr. Taeger. Von der ersten Minute an fühlte ich mich absolut kompetent und zugleich menschlich sehr gut beraten. Das komplette Team nahm sich für das Erstgespräch soviel Zeit, bis meine letzte Frage (und ich hatte viele!) geklärt war. Nach diesem Gespräch war ich mir sicher: entweder hier und von Dr. Taeger operiert - oder gar nicht! Zum Glück entschied ich mich für Ersteres.

Von der Aufnahme, über die OP-Vorbereitung, die OP (neues OP-Verfahren mit modernster Technik) Nachsorge (incl der Physiotherapie im Anschluss an die OP in Form von Lymphdrainage) bis hin zu den immer freundlichen Schwestern und Pflegern auf Station, habe ich mich immer gut aufgehoben gefühlt. Ich hatte immer Vertrauen in den Prozess, was -so empfinde ich- bei der Genesung wesentlich mitspielt. Grund hierfür war auch, dass Herr Dr. Taeger stets persönliches Interesse an seinen operierten Patienten und ein offenes Ohr für aufgekommene Fragen hatte

Das Ergebnis der OP war für mich persönlich ein Wunder und ich danke hier noch einmal von Herzen dafür. Ich habe einen sehr großen Teil Lebensqualität wieder gewonnen!

Und was soll ich sagen? Letzte Woche fand die zweite OP statt, die mein Bein noch einmal verbessert hat. Diese Entscheidung und das damit Dr.Taeger und Team entgegengebrachte Vertrauen spricht wohl für sich...

Hier ist man gut aufgehoben

Nephrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Organisation und Ansprechbarkeit
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Nierenversagen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir haben meine Mutter aus der Intensivstation des Krankenhauses Roding hierher verlegen lassen, da dort keinerlei Diagnostik hinsichtlich des Nierenversagens stattgefunden hat.
Sofort nach deren Ankunft wurden diverse Diagnoseverfahren eingeleitet.
Hervor zu heben ist die Gesprächsbereitschaft der Ärzte, die wirklich auf das Anliegen und die Sorgen der Patienten und deren Angehörige eingehen, sich Zeit nehmen und sofort alles Nötige veranlassen.
Dies gilt auch für das Pflegepersonal, das nicht nur die körperlichen Bedürfnisse befriedigt, sondern auch sehr einfühlsam, liebevoll und kompetent auf die Patienten eingeht und sich auch um deren Mobilisierung kümmert.
Immer war jemand ansprechbar und kümmerte sich sofort um das Anliegen.
Wer hier in Behandlung ist, ist wirklich gut aufgehoben!
Vielen Dank dem gesamten Personal für die liebevolle und kompetente Behandlung einer alten, dementen Frau, die hier nicht nur liegen gelassen wurde, sondern wieder ins Leben zurück gefunden hat!

Sehr gute Gesundheitsfürsorge

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz und gepaart mit viel Einfühlungsvermögen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gefäßerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gutes Bestellsystem,bei Voruntersuchungen und auch zur stationären Aufnahme. Die Wartezeiten waren gering, alles ging zügig und vor allem sehr kompetent und freundlich.
Jeder Patient bekommt gleichermaßen Aufmerksamkeit. Das gesamte Personal ist sehr aufmerksam.
Unser Dank gilt insbesondere der Station 10/11.Hier waren gute Betreuung und Freundlichkeit selbstverständlich. Zum gesund werden hat man hier beste Voraussetzungen.

Wie Schicksal es so einfädelt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hab am 26.09.2019 um 14:45 klein bis mittleren Herzinfarkt erlitten.War sehr komisches Gefühl.Mit Krankenwagen ins Klinikum gebracht .Hab Eindrücke die einzige Patientin zu sein .Sehr Freundliches und kompetentes Personal .
Auf Bildern war nichts zu sehen , erst auf Basis meinen Blütwerten war klar , das es um Herzinfarkt handelt .Darauf hin wurde Herzkateter eingesetzt und das schlimmste verhindert .Bin froh das Dank Zufall ich in der Zeit mit mener Tochter in Regensburg war und ins Uniklinikum gebracht worden bin.

1 Woche Klinikaufenthalt nach OP

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Expertise & Empathie
Kontra:
Die Fernseher an den Betten sind zu klein (Augenzwinkersmiley)
Krankheitsbild:
Lymphödem
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Team der Plastischen Chirurgie ist ausgesprochen freundlich und vor Allem äußerst empathisch. Ich habe mich während des Aufenthalts (1 Woche nach OP) gut aufgehoben gefühlt. Zudem ist die OP, für die ich nach Regensburg gekommen bin, in Deutschland in dieser Form wirklich einzigartig. Vielen Dank an das ganze Team! Eine super Kombination aus Expertise und Empathie.

Perfekte Behandlung - super aufgehoben

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wartezeiten bei der Ambulanz)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz und sehr freundliches Personal
Kontra:
Nasszelle bereits in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Basaliom Stirn
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aufgrund eines Basalioms an der Stirn vom Hautarzt an die Uniklinik Regensburg überwiesen.
Bei der Voruntersuchung wurde ich sehr kompetent und umfassend über die Behandlungsmethoden beraten. Aufgrund der Auslastung und der Behandlungsmethode "Schnittrandkontrollierte Chirurgie" war der nächste freie, stationäre OP-Termin allerdings erst in 4 Monaten verfügbar.
Am OP-Tag verlief vom Eintreffen um 7:00 ab alles wie am Schnürchen. Das Krankenzimmer war vorbereitet, die Voruntersuchung routiniert und umfassend, der OP-Termin reserviert - alles bestens. Für das Krankenbett bekam ich eine Verlängerung auf 2,20m was sehr zum komfortableren Liegen beitrug. Die ärztliche Versorgung war sehr kompetent und gewissenhaft. Der Wundverschluss wurde mit Verschiebeplastik durchgeführt - was in meinem Fall grenzwertig und aufwändig (nahezu 4 cm Überdeckung erforderlich) war aber von der Operateurin sehr routiniert und professionell ausgeführt wurde. Bei der OP unter örtlicher Betäubung wurden die einzelnen Schritte laufend erklärt. Mein Eindruck war, das Patientenwohl steht auf jeden Fall im Vordergrund und die aufwändigere Verschiebeplastik wurde angewandt (auch wenn eine Hauttransplantation einfacher, schneller und vielleicht besser abzurechnen wäre). DANKE!
Die Schwestern auf der Station 52 und im OP waren stets ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Sehr erfreulich war, dass die OP-Schwester, bei einem ambulanten Termin zum Wundverband, zum Verbandwechsel dazukam und sich nach dem Befinden erkundete. Hier ist der Patient nicht nur eine Nummer.

Ich bin ausgesprochen zufrieden und empfehle die Dermatologie gerne weiter.

Hüftprothese rechts

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
rundum hervorragende Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftprothesen OP rechts bei Hüftkopfnekrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem im Juli 2019 bei mir eine Hüftkopfnekrose rechts diagnostiziert wurde suchte ich die ambulante unfallchirurgische Sprechstunde der Universitätsklinik auf.Es musste eine Hüftprothese eingesetzt werden und im Vorgespräch mit Herrn Dr. Baumann wurde ich umfassend über die OP aufgeklärt, konnte meinerseits meine Fragen stellen, die in freundlich-verbindlicher Art beantwortet wurden.Ich ging voll Vertrauen in die OP.Es folgten nach der OP tägliche physiotherapeutische Behandlungen,die jeden Tag Fortschritte brachten. Die kompetenten und immer freundlichen Therapeuten bewirkten ein aktives und zuversichtliches Mitmachen, was mir sehr gut getan hat.Aufgrund der guten Betreuung der Schwestern, Therapeuten und Ärzte konnte ich nach 6 Tagen die Station 54 in guter Verfassung verlassen.
In der anschließenden REHA fiel mein guter Zustand den Therapeuten positiv auf.
Mein großer Dank gilt allen, die zu dieser Entwicklung beigetragen haben.

Beckenbruch nicht erkannt

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Nicht einmal Wunde wurde gereinigt
Krankheitsbild:
Trauma nach Rollerunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde letztes Jahr notfallmäßig , nach dem ich vom Roller gefahren wurde, eingeliefert. Mein rechtes Sprunggelenk wurde am Unfallort verbunden da es stark blutete- dies wurde geröntgt und als alter Bruch deglariert- ich hatte noch nie solche Schmerzen und konnte mich nicht erinnern das ich mir das Sprunggelenk oder eine andere Extremität je gebrochen hatte- das schlimmste der Verband wurde nicht entfernt! Ich wusch mir am nächsten Tag selbst den Asphalt aus der Wunde!,
Mein Becken wurde geröntgt und nach 4 Stunden Wartezeit wurde ich mit einem Rezept über 400!! Ibuprofen entlassen.
Die Schmerzen waren höllisch zur Weiterversorgung bekam ich erst nach 4 Tagen einen Termin bei einem Durchgangsarzt(BG) .
Zum Abschluss kommend ich dachte ich bin die größte Meme! Ein paar Prellungen und ich fühle mich so beschissen. Als dann der BG - Arzt ein Ct anforderte kam erst zu Tage das mein Becken 3 x gebrochen ist und das Sprungelenk war ein frischer Bruch. Dies wurde aber leider durch die falsche Vordiagnose der Klinik erst nach und nach festgestellt, wie gesagt da hatte ich schon gedacht ich werde verrückt und ich halte nichts aus!!

1 Kommentar

UKR am 26.08.2019

Sehr geehrte/r Nettl26,

wir bedauern sehr, dass Ihre Erfahrungen mit unserem Haus in einer negativen Bewertung resultieren.
Das Universitätsklinikum Regensburg nimmt Lob und Kritik seiner Patienten sehr ernst. Wir möchten Ihnen daher anbieten, Ihren Fall noch einmal gemeinsam mit Ihnen aufzuarbeiten und zu prüfen. Da dies anhand einer (anonymen) Bewertung auf klinikbewertungen.de leider nicht möglich ist, bitte ich Sie, sich unter [email protected] noch einmal direkt an uns zu wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Katja Rußwurm
(Pressesprecherin UKR)

Danke den netten Schwestern

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nett und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Personal, die Schwestern haben immer ein offenes Ohr und sind in jeder Situation hilfsbereit! Fühle mich hier extrem gut aufgehoben!

Hervorragende Betreuung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015-2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung
Kontra:
Etwas „Luft nach oben“ besteht bzgl. organisatorischer Abläufe
Krankheitsbild:
Rhinoliquorrhoe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 2015 in HNO-ärztlicher Behandlung der Uniklinik Regensburg. Es wurden insgesamt 4 Operationen und etliche klinische Kontrollen durchgeführt .
In der HNO-Abteilung wurde ich sowohl stationär als auch ambulant von ärztlicher als auch von pflegerischer Seite stets hervorragend betreut.

UKR HNO - sehr kompetent und empfehlenwert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Essen ist eine Katastrophe!
Krankheitsbild:
HNO OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Personal und Fakultätsleitung HNO sehr freundlich und zuvorkommend. Analog gilt für die Anästhesie.
Eine größere OP verlief gänzlich unkompliziert.
Die Aufklärung war fachgerecht.

Lediglich das Essen ist eine Katastrophe!
Es ist liebloses ungesundes Kantinenessen wie vor 30 Jahren.

Hervorragende Betreuung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 7/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflege, Therapie, Ärztliche Betreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Unklare neurologische Erkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei etwas unklarem neurologischem Krankheitsbild wurden zügig und effizient sämtliche erforderlichen diagnostischen Maßnahmen durchgeführt.
Bezüglich der therapeutischen , pflegerischen und ärztlichen Behandung fühlte ich mich in der neurologischen Abteilung (stroke/Normalstation) hervorragend betreut.

Eine Klinik in der alles passt!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragende Betreuung in UKR)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bekam stets eine aufschlussreiche Erklärung von den Ärzten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nach 2 schweren Pankreas-Operationen konnte ich die Klinik in gutem Zustand verlassen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ernährungsberatung und Sozialberatung 1 A)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Man ist in der Klinik, nicht im Hotel, jedoch schöne und freundliche 2-Bett-Zimmer)
Pro:
Hervorragende Zusammenarbeit - Ärzte und Pflegepersonl
Kontra:
Die Nasszellen sind schon sehr veraltet, Duschvorhang weg,Duschtüre rein
Krankheitsbild:
Karzinom im Kopf des Pankreas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aufgrund eines Karzinom im Pakreaskopf
in die UKR überwiesen. Station 57 Zimmer 8 und 16.
Nach 2 großen Operationen wurde ich für 5 Tage in
die Intensiv-Station gebracht. Hier wurde ich Tag
und Nacht von Schwestern umsorgt. Man ist hier keine Nummer, man wird stets mit dem Namen ange-
sprochen. Die Versorgung war professionell. Ganz
großer Dank an alle Schwestern und natürlich auch
an die Ärzte. OA Dr. Plank hat stets über das
Krankheitsbild Erklärungen abgegeben. Selbstverständlich waren auch alle anderen dienst-
habenden Ärzte sehr kompetent.
Nun wieder meine Verlegung auf Stat. 57. Auch hier sofort ein "super" Ärzteteam, das den Krank-
heitsfall von allen Seiten beleuchtete und in in-ternen Abstimmungsrunden besprochen hat. -Therapie-
Ich und meine Frau, die stets an meiner Seite war,
wurden immer eingebunden in den weiteren Behandlungsverlauf. Konnten immer Fragen stellen,
die auch beantwortet wurden. Das frendliche Pflege-
personal hat sich stets unserer Wünsche und Belange
angenommen. Wir wurden auch viel in dieser schweren
Situation unterstützt. Besonderer Dank an OA Frau
Dr. Hackl, Frau Dr. Hottenrott sowie Dr. Brennfleck
und natürlich an an alle anderen Ärzte der Station.
Auf dieser Station fühlt man sich wirklich sehr gut aufgehoben und verstanden.
Ganz, ganz herzlichen Dank für Alles.
Anmerken möcht ich noch, meine Frau hatte sich
im Angehörigenhaus der Leukämiehilfe ein kleines
aber feines Appartement gemietet, das war in
dieser für uns schweren Zeit sehr hilfreich und
praktisch. Alles ging auch hier unkompliziert
von der Ankunft bis zur Abreise meiner Frau. Vielen Dank an Frau Gebhard und Frau Thurow! -Super -

Amnanese sollte eigentlich das wichtigste sein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Urtikaria usw.
Erfahrungsbericht:

Hatte heute ambulanten Termin:
Bin gekommen wegen Angidiöme, Quaddeln, Juckreiz und wollte ein ausführliches Arztgespräch führen und mich über weiteres Vorgehen noch abstimmen. Die Ärztin nahm sich kaum Zeit , fragte nicht mal nach weiteren Befunden usw.
Verschrieb mir Tabletten zum Bekämpfen der Symptome.
Das lustige (für mich eigentlich nicht) , war vor 3 Tagen auch da , selbe Abteilung und jetzt wurde mir sogar eine andere Dosis als vor 3 Tagen verordnet. Da bist nur noch sprachlos. Ursachenforschung wo die Beschwerden herkommen wurden heute gar nicht besprochen. So kann eine Behandlung nicht funktionieren und darf auch nicht sein. Ich komme mir als Patient nur noch verarscht vor

2 Kommentare

UKR am 26.08.2019

Das Universitätsklinikum Regensburg nimmt Lob und Kritik seiner Patienten sehr ernst. Wir bedauern daher, dass Ihre Erfahrung
in unserem Haus in einer negativen Bewertung resultiert.
Leider können wir durch Ihre anonyme Bewertung Ihre Behandlung nicht nachvollziehen und den Sachverhalt dadurch nicht prüfen. Gerne möchten wir Ihnen aber anbieten, dass wir die Behandlung gemeinsam mit Ihnen aufarbeiten. Hierzu möchte ich Sie bitten, sich unter [email protected] noch einmal direkt an uns zu wenden.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit besten Grüßen
Katja Rußwurm
(Pressesprecherin UKR)

  • Alle Kommentare anzeigen

Uneingeschränkt empfehlenswert in medizinischer Beratung, Fachpersonal und Gesamtleistung!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bewertung mitTendenz zum sehr zufrieden.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ist seitens den Managements noch ausbaufähig)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (durchwegs positiv)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (kaum ist der Wundverband drauf, folgt eine Untersuchung in einem anderem Bereich mit Wundverband wieder ab, dann Rückkehr zur Station mit offener, unversorgter Wunde und nur dort Wundverband wieder drauf. Ein NO GO in Bezug auf mögliche Keimbildung!!!!)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (etwas spartaniche veraltete Möbel, WLAN fehlt auf vielen Stationen. Ein NO GO für unser kommunikatives Zeitalter!!!!)
Pro:
Freundliches und sehr bemühtes Personal, sehr gute medizinische Kompetenz.
Kontra:
Schlechtes Zeitmanagement und mangelhafte Betreuung bei ansteigender Nervosität des Patienten unmittelbar vor der OP.
Krankheitsbild:
Gallenblasensteine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das größtenteils junge Personal ist bemüht, allem gerecht zu werden, was für die jeweilige Behandlung und zügige Genesung wichtig ist. Dabei ist das Personal überwiegend freundlich und korrekt. Am Tag der Operation musste ich jedoch 6 Stunden länger als dem vorher bekanntgegebenen Termin warten und bekam in dieser Zeit keinerlei weitere Informationen über den möglichen Beginn der OP, sowie in diesem Zusammenhang insgesamt 19 Stunden keine Nahrung und 13 Stunden keine Getränke (nicht einmal etwas Wasser!). Die medizinische und persönliche Betreuung war in der Zeit vor dem eigentlichen Eingriff nicht gegeben und somit ein ernst zu nehmender Mangel, jedoch war die medizinische und fachliche Betreuung nach dem Eingriff sehr positiv. Die Beratung zum persönlichen Verhalten nach dem Eingriff wurde meist nur auf eigene Nachfrage gegeben, jedoch waren hier vor allem die jungen Pflegekräfte sehr engagiert und ergriffen oft auch die Eigeninitiative. Positiv ist auch, dass man sich im ganzen Haus frei bewegen kann, wobei ich etwas die grundlegende Freundlichkeit des Klinikpersonals auf den Fluren bei Begegnungen vermisst habe. Bei direktem Kontakt mit dem jeweiligen Personal wurde man jedoch grundsätzlich freundlich und korrekt behandelt. Insgesamt hinterlässt das Klinikum einen überaus positiven Eindruck während des Aufenthaltes.

Guter Heilprozess aufgrund des Personals

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich, Hilfsbereit und Zeit für den Patienten genommen
Kontra:
Der Kaffee morgens war zweimal kalt
Krankheitsbild:
Schnittverletzung mit Motorsäge an beiden Unterschenkeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Klinik von der Notaufnahme, über OP und stationärer Behandlung durchlaufen. Ich lag auf Station 53. Zu keiner Zeit habe ich unfreundliche oder genervte Mitarbeiter gesehen oder erleben müssen.

In der Notaufnahme waren Sie natürlich unter Stress und auch hat die Behandlung dort etwas gedauert. Man hat aber immer nach mir geschaut und war trotz allen Stresses freundlich und auskunftsbereit.
Über das Essen mag man diskutieren, aber bitte nicht vergessen, dass man nicht in einem Wellness Tempel liegt. Es ist und bleibt ein Krankenhaus.

Alles in allem habe ich dort eine tolle Unterstützung bei meiner Genesung erfahren dürfen

Pro war auch, dass an einem Tag Studenten mit einem Arzt zu mir kamen. Die Studierende hat vorher einiges über mich in Erfahrung gebracht. Der Arzt hat dann an meinem Bett noch einmal die Notaufnahme bei der Studierenden abgefragt. Eine vorbildliche Vorbereitung und sicherlich hilfreich für das weitere Studium

Raucherbereich vor KUNO

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Absprachen zwischen arzt Schwester könnten besser sein)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Spielzimmer bräuchte jemand der zuständig ist für Sauberkeit und den Zustand der Spiele achtet)
Pro:
Gutes Krankenhaus und viele indoor Möglichkeiten für kinder
Kontra:
Kein ansprechender outdoor Bereich mit vielen Kippen am Boden
Krankheitsbild:
ONKO
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik und Behandlung ist bestens was mich und viele andere Eltern stört (viele selbst Raucher) vor dem Eingang der KUNO stehen genügend Aschenbecher um seine Zigaretten zu entsorgen, doch meistens werfen Ärzte und Schwestern sie einfach auf den Boden. Wenn man sie dabei ertappt und anspricht haben sie keine Antwort und gehen.
Natürlich sind raucherbereiche wichtig vor allem für die Eltern der schwer kranken Kinder, aber diese sollten sauber gehalten werden und abgegrenzt für Kinder sein (ein Pavillon oder eingezäunter Bereich mit Bänken)

Es ist schließlich der Eingang sozusagen das Aushängeschild der Kinderklinik und sollte meiner Meinung nach kinderfreundlich gestaltet stein
Evtl. Mit Spielplatz oder mehr Sitzgelegenheiten
Da man dort oft mit seinen Kindern ist oder vorbei geht
Und es kein schöner Anblick ist wenn überall Zigarettenstummel am Boden liegen bei den kleinen muss man aufpassen das sie sie nicht in den Mund stecken und das sollte ja in so einer Klinik nicht vorkommen. Ich hoffe und wünsche mir das dass bald geändert wird.

1 Kommentar

UKR am 15.07.2019

Sehr geehrte Frau, sehr geehrter Herr Stnala,

wir freuen uns, dass Sie sich in unserer KUNO-Klinik gut aufgehoben fühlen. Aktuell laufen Planungen zur Neugestaltung des Außenbereichs, die wir hoffen baldmöglichst angehen zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Körber

Komm. Leitung der Unternehmenskommunikation des UKR

Operation an der Halsschlagader

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Stenose der A. carotis interna links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein besonderer Dank an Frau Prof. Dr. med. Karin Pfister sowie an Prof. Dr. med. Bernhard Graf und Frau Prof. Dr. med. Birgit Linnemann sowie den beteiligten Ärzten und dem Pflegepersonal für die hervorragende Betreuung vor, während und nach der Operation sowie des kompletten Klinikaufenthalts vom 24.06. bis 02.07.2019. Die Uniklinik Regensburg kann man bestens und uneingeschränkt weiterempfehlen. Ich fühlte mich bestens aufgehoben und betreut. Weiter so!

Mit besten Grüßen,

Klaus Geigenfeind
(Station 11, Zimmer 6).

Lympho-venöse Anastomose linkes Bein

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Primäres Lymphödem an den Beinen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durch vorangehende Aufenthalte in Lymphkliniken und Austausch mit anderen Patienten und Physiotherapeuten bin ich auf den Beitrag im Bayrischen Rundfunk über die LVA gestoßen. Nach 20 Jahren endlich ein Lichtblick für meine chronische Erkrankung, für die es jahrelang keine andere Behandlungsmethode außer der klassischen MLD, Kompressionsverband und Entstauungskur gab!!! Es hieß immer bloß keine Verletzungen, Injektionen, Stiche etc. in den betroffenen Gliedmaßen. Ich schöpfte Hoffung und ließ mich ausführlich durch Dr. Taeger und sein Team beraten, fasste Mut und ließ mich operieren.

Bei fortgeschrittenem Krankheitsbild und einem defizitären Lymphsystem wie bei mir ist der OP-Erfolg sicherlich zurück haltend zu bewerten. Mein Gewebe ist jedoch deutlich weicher geworden und der Umfang etwas reduziert, witzigerweise auch im rechten Bein. Ich habe auch innerhalb kurzer Zeit an Gewicht verloren, was vermutlich auf eine Reduzierung des Ödems zurückzuführen ist. Ich kann nur jeden ermutigen, sich im UKR beraten zu lassen. Ich bin so dankbar, dass sich Dr. Taeger und sein Team dieser zugegebenermaßen stiefmütterlichen Fachrichtung der Medizin angenommen haben und dadurch vielen Patienten Hoffung geben.

Ich kann mich nur anschließen: Dr. Taeger ist ein sehr kompetenter und menschlicher Arzt, der seine Behandlung transparent macht und verständlich erklärt.

****

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr gut von Dr. Taeger und seinem Team ( lymphovenöse Anastomose) versorgt gefüllt. Auch wurde man ernst genommen wenn man Fragen und Probleme hatte.

Durch die Lymohovenöse Anastomose verbessert sich das Lymphödem sehr gut

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erweiterung der Lymphchirurgie und Berichte in der Presse wären wichtig. Viele Menschen warten auf Hilfe.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Herr Dr. Taeger und sein Team arbeiten auf sehr hohem Nieveau. Der Patient wird sehr gut eingebunden.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Allerhöchste Qualität bei der plastischen Lymphchirugie. Auch die anschl. Versorgung mit Lymphdrainge lief einwandfrei. Auch sehr gute Tpps von der Physiotherapeutin.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundliche und kompetente Mitarbeiter.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles sehr geordnet und übersichtlich.)
Pro:
Kompetenter Arzt mit viel Hintergrundwissen und Interese am Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Sekundäres Lymphödem nach Wertheim-Meigs OP vor 20 Jahren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe seit 20 Jahren ein Sek. Lymphödem und bin über eine Internet-Recherche zu einem Beitrag des Bayerischen Rundfunks "Lymphchirurgie" auf die Uniklinik aufmerksam geworden. Ich nahm im Februar 2019 Mailkontakt mit Herrn Dr. Taeger auf. Daraufhin vereinbarten wir einen Vorstellungstermin im April 2019. Ich komme aus Hamburg und buchte sofort einen Flug für den April. Ich erhielt eine ausführliche sehr kompetente Beratung über den Zustand meines gut gepflegten Lymphödems und die Möglichkeiten einer OP der "Lymphovenösen Anastomose". Meine Fragen wurden komplett beantwortet und wir vereinbarten einen OP-Termin im Juni 2019. Am Tag meiner stationären Aufnahme, einen Tag vor der OP, wurde eine Volumenmessung des Beines mittels eines 3-D-Scanners vorgenommen. Des Weiteren wurde mir ein Kontrastmittel gespritzt und das Lymphsystem im Bein wurde auf einem Bildschirm sichtbar - einmalig so einen Einblick zu erhalten. Am Tag nach meiner OP wurde sofort Lymphdrainage verordnet, einmal täglich vom Therapeuten und die zweite Anwendung mittels eines Lymphomaten, der auch eine große Wirkung zeigte. Das Lymphödem wurde mit einem Kompressionsstrumpf Stärke 3 der einen Klettverschluss hat versorgt. Große Klasse - mein Bein wird ständig dünner - Danke Herr Dr. Taeger

Lymphovenöse Anastomose

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachlich sehr kompetent und dabei menschlich und verständnisvoll
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich leide seit mehreren Jahren an einem Lymphödem.
Über Internetrecherche bin ich auf eine operative Möglichkeit gestoßen, die eine Verbesserung in Aussicht stellt, die sog. lymphovenöse Anastomose.
Mein erstes Beratungsgespräch über OP-Verfahren
in der Lymphchirurgie, hatte ich in einer anderen
Klinik und dies war alles andere als positiv.

Ganz anders hier in der Uniklinik Regensburg.
Im Erstgespräch hatte ich sofort ein gutes Gefühl.
Sehr nett, geduldig bei Nachfragen, gute Aufklärung
ohne das Blaue vom Himmel zu versprechen.
Dies hat sich während meines Klinikaufenthaltes genauso fortgeführt.

Das ganze Personal ist sehr kompetent und dabei freundlich und hilfsbereit. Ob Krankenpfleger, Physiotherapeuten oder Ärzte, über alle kann ich nur positives berichten.
Mir ist auch der gute Umgang innerhalb des Personals aufgefallen. Die Ärzte verhielten sich hier nie arrogant gegenüber Personal oder Patient.

Und dann hat die Operation auch noch zu einem guten Ergebnis geführt.
Vielen Dank dafür.

Hervorragende Behandlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Unglaublich freundliches und kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
OP Laterale Halszyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragend geschultes Personal. Unglaublich freundlich trotz erkennbaren Personalmangel. Perfekt getimte Abläufe. Zu jeder Tages und Nachtzeit Pflegekräfte erreichbar. Sehr gute Beratung beim Vorgespräch und der Voruntersuchung

Sehr Zufrieden

Nephrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Transplantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche und Fachkompetente Schwestern und Pfleger.
Hier nehmen sich auch die Ärzte Zeit für Fragen die im Laufe des Aufenthaltes auftauchen.
Nephrologie kann ich nur empfehlen.

Leben gerettet

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundlich, kompetent, menschlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Kehlkopfdeckel Entzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in einer lebensbedrohlichen Lage überaus professionell behandelt, menschlich und freundlich. Mir wurde sehr kompetent geholfen.

Erstklassige Behandlung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
offener Schienbein-, Wadenbeinbruch und Trümmerbruch vom Sprungelenk
Erfahrungsbericht:

Ich bedanke mich für die hervorragende Betreuung meines Ehemanns durch das Team von Frau Prof. Dr. Pfister. Durch Ihre Behandlung konnte der Fuss meines Mannes geretet werden.
Die zusammenarbeit mit Unfall- und Plastischer Chirugie war ausergewöhnlich gut.
Wir können und werden sie weiter empfehlen.

Inge K.

Beste Behandlung die man sich vorstellen kann

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Ärzte sind sehr kompetent und haben meinen Vater immer wieder aufgebaut und bestärkt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes Team.
Wir fühlen uns sehr gut aufgehoben in der Klinik.
Hochzufrieden waren wir durch die Betreuung von Frau Prof. Pfister.

Menschlich, fachlich, gut

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin über die Notaufnahme in die Gefäßchirurgie gekommen. Bereits in der Notaufnahme konnten die dazugerufenen Gefäßchirurgen sehr schnell ein seltenes Krankheitsbild bei mir diagnostizieren. Angenehm war wie gut sie in der Anamnese zuhören konnten und die richtigen Fragen stellen. In der heutigen Hektik ja leider nicht immer selbstverständlich. Die weiteren Untersuchungen sind gleich festgelegt und eingeleitet worden.
Auch der weitere stationäre Aufenthalt auf Station 11 war sehr angenehm. Schwestern und Pfleger sind freundlich, hilfsbereit und tüchtig. Ärzte bis zur ärztlichen Leitung sind ansprechbar, geben Auskunft auf Fragen und sind Kompetent.

Das ich mal warten muss wenn ein dringenderer Notfall mit dem Hubschrauber eingeliefert wird halte ich übrigens für selbstverständlich - würde ich auch nicht anders wollen.

Ich bin ausgesprochen zufrieden und empfehle den Fachbereich gerne weiter.

Bauchdeckenbruch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
eine voll dem besprochenen Ablauf erfolgte Behandlung ohne Zwischenfall
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchdeckenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch bei meinem 2. Aufenthalt in dieser Klinik kann ich den Mitarbeitern Kompetenz, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft attestieren.
Man ist hier bestens aufgehoben.

Leberteilresektion

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (soweit Aussagen zum Krankheitsbild wegen mangelnder Erfahrungswerte aufgrund geringer Krankheitsfälle möglich waren)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute OP-Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Karzinom in der Leber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mitarbeiter der Klinik haben auf mich durchweg einen sehr kompetenten Eindruck gemacht, waren stets freundlich und hilfsbereit.

Erfolgreiche OP

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ablauf und Erfolg wie im Patientengespräch mitgeteilt
Kontra:
Krankheitsbild:
ACI Stenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Augezeichnete Medizinische und Pflegerische Betreuung

Habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde als Notfall vom Augenarzt überwiesen und bin an einem Freitag Nachmittag in der Notaufnahme angekommen. Dort wurde sehr schnell mit allen augenärztlichen Untersuchungen begonnen sowie notwendige Laboruntersuchungen für OP/Narkose und Aufklärungsgespräche durchgeführt, in der Hoffnung, noch am selben Tag operiert zu werden. Hat dann umständehalber an dem Abend mit der OP leider nicht mehr geklappt, aber ich wurde dann am nächsten Morgen sofort operiert.
Übers Wochenende war dann nicht so viel los auf der Station, eine Nacht sogar im "Einzelzimmer".
Wurde dann am Montag wieder nach Hause entlassen und bis dahin waren alle Untersuchungen, die Verpflegung sowie der gesamte Aufenthalt sehr angenehm, mit überwiegend sehr freundlichem und hilfsbereiten Stationspersonal und Ärzteteam.

Auch die einige Wochen später stattgefundene Nachuntersuchung war sehr angenehm; es wurde nochmals alles genau untersucht, auf alle Fragen wurde eingegangen, mit geringen Wartezeiten vor und zwischen den Untersuchungen.

Ich kann die UNI-Augenklinik Regensburg uneingeschränkt empfehlen.

Schlechte kollegiale Verhältnisse und null Kundenorientierung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Kundenorientierung fehlt
Krankheitsbild:
Sportunfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Motto Kundenorientierung ist bei der Notaufnahme leider noch nicht angekommen!
Da wird man als „Kunde“ behandelt, als wäre man Bittsteller! So wird man vom Arzt zum Empfang der Notaufnahme geschickt, um Dokumente ausfüllen zu lassen. Der Empfang meint jedoch, man solle erst am Schluss kommen und dann mit allen Dokumenten gesammelt.
Leider muss der Patient das scheinbar sehr schlechte Verhältnis der Kollegen ausbaden!
Schade!

Lymphovenöse Anastomose (LVA)

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gott seid Dank gibt es diese Lymphchirurgen. Das Team dürfte gerne noch größer sein. Der Bedarf ist rießig)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für eine Klinik erstaunlich viel Geduld und Zeit für die Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tipp-Topp. Allerhöchste Qualität bei der plastischen Lymphchirurgie)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Man muss in einigen Punkten proaktiv einfordern und immer gut mitdenken)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nur 3 Stockwerke. Viel Licht. Besucherbereiche mit herrlichem Rundblick unterstützen die Genesung und helfen gegen Lagerkoller. Tolle Erker im Zimmer mit viel Licht und geschickter Ausnutzung des Platzes)
Pro:
Sehr gute OP-Technik, sehr gute Operateure, sehr gutes Teamworking
Kontra:
Lymphpatienten liegen zusammen mit Schwerstverletzten auf Unfallchirurgischer Station
Krankheitsbild:
I89.01 R - Primäres Lymphödem Bein rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei einem Lymphödem ist eine lymphovenöse Anastomose eine Chance auf Besserung, die eintreten kann oder nicht. Der sehr einfühlsame und kompetente Oberarzt Dr. Taeger ist ohne jeglichen Dünkel. Es gibt offen zu, wo das heutige medizinische Wissen endet und Spekulation beginnt. Seine unprätentiöse Beratung hilft sehr bei der eigenen Entscheidung, ob die Chance es wert ist, das OP-Risiko auf sich zu nehmen.

Die mikrochirurgische OP ist hochkomplex und an der Grenze dessen, was operativ machbar ist. Es gibt nur einen kleinen Schnitt, so dass man praktisch keine OP-Schmerzen hat.

Die plastische Chirurgie ist Teil der Unfallchirurgie mit der Folge, dass man auf der Station umgeben ist von meist schwer verletzen Unfallpatienten, da das UKR eine Klinik der höchsten Versorgungsstufe für die besonders komplizierten Fälle ist. Im 2-Bett-Zimmer ist dies schwierig. Als Lymphpatient bräuchte man viel Ruhe und zumindest ein paar Gleichgesinnte um sich. Intensiv zu betreuende Unfallpatienten sind da eher das Gegenteil. Auf andere Stationen passt man wohl noch weniger. Ein eigener, kleiner Bereich für Lymphpatienten wäre wünschenswert.

Die Stationsschwestern sind unaufgeregt trotz hohem Termindruck. Wer die Oberpfalz und Regensburg mag, fühlt sich hier sofort heimisch.

Physio-Versorung ist topp! 2x täglich durch gut mit den Ärzten abgestimmtes Team für die 4-5 Tage, die man nach der OP stationär bleibt. Dann Versorgung mit einem speziellen Kompressionsstrumpf mit Klettverschluss.

Reha ab 6 Wochen nach der OP als Anschlussheilbehandlung ist sehr sinnvoll. Die Sozialberatung hilft beim Genehmigungskampf. Eigene Erfahrung im Umgang mit Rentenversicherung und PKV ist aber notwendig. Genehmigung vor der OP zu erkämpfen wäre zu empfehlen. Erst in der Klinik zu beginnen, ist sehr knapp.

Würde ich wieder das UKR für diese OP wählen? Sofort und ohne jegliche Zweifel!

Sehr gut aufgehoben und perfekt behandelt

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 5/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (äusserst kompetent und zugleich für mich als Laie verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr professionell und umsichtig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes, freundliches und zuvorkommendes Personal und Arzteteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Schiel OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erfreulich ist die Erreichbarkeit mit öffentlichen und privaten Verkehrsmittel. Beim Betreten durch den Haupteingang findet man sich durch klare Informationen und Beschilderung in der Klink schnell zurecht. Die Wege sind möglichst kurz gehalten und klar gekennzeichnet. Als Patient fühlte ich mich durch das aufgeschlossene und zuvorkommende Personal sofort wohl.Die Voruntersuchungen und Nachuntersuchungen waren äusserst gewissenhaft. Die OP war super profesionell. Die Betreuung auf der Station und das Entlassungsgespräch möchte ich ebenfalls als sehr positiv hervorheben. Ich fühlte mich rundum sehr gut aufgehoben :-))

Empfehlenswert

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes und kompetentes Personal und Ärzte.

wunderbar, ich sehe wieder alles klar

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
grandiose ärtliche Leistung
Kontra:
Krankheitsbild:
OP Augen grauer Star
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufnahme: Unkompliziert,freundlich und aufmerksam
Operation hervorragend 100% zufrieden
Essen: leider niemals bekommen was ich bestellt habe, war aber nicht so schlimm.

Nie wieder Uniklinik Regensburg kein Vertrauen!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflege Personal :sind alle toll und sehr freundlich!!!
Kontra:
Ärzte: sie hören kaum zu , ständige Eile , ich wurde nicht ernst genommen
Krankheitsbild:
Bandscheiben Vorfall l5 S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde in 05.2017 an der Uniklinik Regensburg an einem Bandscheiben Vorfall operiert An der Uniklinik haben sie nicht die Ursache behoben,denn ich hatte immer wieder über Schmerzen geplagt und wurde nie ernst genommen . "Ja das ist nicht so schlimm " wurde mir gesagt " mein rechtes Bein fing an nach eine Weile zu zucken, nach nicht ganz einem Jahr Februar 2018 habe ich sehr starke Nervenschmerzen bekommen. Ich musste ins Krankenhaus zu Notaufnahme aber nicht Uniklinik da habe ich schon kein Vertrauen mehr gehabt. Seit dem wurde ich 2x operiert und erst jetzt haben sie festgestellt dass an der Uniklinik nicht richtig operiert worden bin. Da war immer noch ein Stück von dem restlichen Bandscheibe, direkt der auf der Nerv drückte vorhanden was angeblich aber entfernt worden war! Nichts da!! Ich habe immer noch Nervenbeschädigung. Erst vor 2 Wochen wurde der Ursache gefunden im barmherzige Brüder. In diese 2 Jahren bin ich durch die Schmerzenshölle gegangen und es ist immer noch vorhanden. Ich bin richtig wütend, dass man mich nicht ernst genommen haben an der Uniklinik Regensburg. Nie wieder würde ich freiwillig dahingehen wollen!

Super Personal

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sorgfältige Untersuchung und Behandlung
Kontra:
Etwas lange Wartezeiten bei den Untersuchungen, aber der große Zulauf, spricht für die Klinik.
Krankheitsbild:
Epiretinaler Gliose am rechten Auge
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Augenklinik kann ich nur empfehlen. Das Pflegepersonal kümmert sich liebevoll. Die Anästhesisten sind sehr einfühlsam und beruhigend, die Ärzte sehr nett und kompetent. Das Essen schmeckte. Was will man mehr. Jederzeit würde ich wieder hier einchecken.

Optimales Ergebnis

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit und höchste Fachkompetenz
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Rhythmusstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Seit Jahren plagten mich zunehmende Herzrhythmusstörungen.
Nach eingehenden Voruntersuchungen und umfassenden Vorgesprächen erfolgte am Donnerstag vor 1 Woche die Ablationsbehandlung durch Dr. Ücer.
Voruntersuchungen, Anaesthesie ( immerhin 4 Stunden), die Durchführung des Eingriffs, die Nachbetreuung auf Station und das gesamte Drumherum - optimale Organisation und herzliche, menschliche Betreuung mit überragender Fachkompetenz in allen Aspekten der Behandlung.
Danke für den gelungenen Eingriff!

Eis+Kaffeeautomat in der Radiojodtherapie

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: seit 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (kein Kaffee vor 8 ist für Frühaufsteher ungenügend)
Pro:
Sehr gute medizinische Versorgung
Kontra:
kein Kühlschrank im Krankenzimmer
Krankheitsbild:
Schilddrüsenkrebs mit Metastase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Nuklearmedizin verlief sehr angenehm. Ärzte und Krankenschwestern waren sehr freundlich und zuvorkommend. Allerdings finde ich, wenn Menschen schon 4 Tage wegen des Strahlenschutzgesetzes eingesperrt sein müssen, selbst wenn die Strahlung schon vorher gesunken ist, sollte die Station mit Eis-,Süßkeiten und Kaffeeautomaten ausgestattet sein. Für mich als Frühaufsteher war es unangenehm 4 Stunden zu warten, bis es um 8.00 Uhr endlich Frühstück gab.
Wenn die Zimmer mit Kühlschrank und Wasserkocher ausgestattet wären, könnte man Joghurt und Quark so wie löslichen Kaffee von zuhause mitbringen und die Wartezeit angenehmer gestalten.
Der Kräutergarten erinnert mehr an einen Käfig. Hier sollte ein fester Aschenbecher angebracht werden.

Sehr gut aufgehoben

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles spricht für diese Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolles Ärzteteam, kompetent, freundlich. Pflege wird hier noch menschlich und familiär gelebt.

Ungeheuerlich!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zyste am Gallenweg
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben im Mai 2018 unser Kind (3 Jahre) an der Uniklinik Regensburg vorgestellt. Der Grund war eine sehr große Choledochuszyste an der Galle mit Verdacht auf eine beginnende Leberzirrhose. Unsere Tochter wurde untersucht. Nach der Diagnose fuhren wir wieder nach Hause. Ca. 1 Woche später verschlechterte sich der Zustand unserer Tochter zusehend. Sie hatte Schmerzen im Bauchbereich und schlief deshalb kaum noch. Zudem lief sie am Körper gelb an. Wir meldeten dies der Klinik Regensburg, die Antwort war, daß am ursprünglichen Plan festgehalten wird. Wir waren fassungslos und schockiert. Daraufhin kontaktierten wir Experten der Uniklinik Tübingen und schilderten unseren Fall. 1 Woche später wurde unser Kind operiert, die Zyste erfolgreich entfernt. Stand heute (1 Jahr später) hat sich die Leber erholt, alle Werte entsprechen der Norm eines gesunden Kindes.

1 Kommentar

UKR am 17.04.2019

Sehr geehrte/r fralu2,

das Universitätsklinikum Regensburg nimmt Kritik und Anregungen seiner Patienten sehr ernst.
Leider können wir im Rahmen der Bewertung auf klinikbewertungen.de keine detaillierte Stellungnahme zu Ihrem Kommentar geben. Wenn Sie möchten, können Sie sich aber gerne auch noch mal an Ihre behandelnden Ärzte seitens des UKR oder auch unter [email protected] an unser Beschwerdemanagement wenden. Wir arbeiten die Behandlung Ihrer Tochter dann gerne noch einmal gemeinsam mit Ihnen auf.

Mit freundlichen Grüßen
Katja Rußwurm
(Pressesprecherin UKR)

Notfallaufnahme

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Abläufe sind sehr gut koordiniert.
Kontra:
Wartezeiten in der Poliklinik sind etwas lang.
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War bereits das 4. mal in der Augenklinik. Abläufe sind professionell. Überaus freundliches Personal (Ärzte und Schwestern). Hervorragende Aufklärung durch den behandelnden Arzt. Wartezeiten in der Poliklinik sind etwas lang, aber bei der Masse an Patienten nicht verwunderlich.Leitstelle war wie immer gut vorbereitet und Akten bereitgestellt.

Operation eines Lymphödem

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es ging alles reibungslos und zügig.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit, Service
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom ersten Moment an, wo wir im UKR ankamen wurden wir von dem ganzen Personal sehr freundlich und immer mit einem Lächeln im Gesicht empfangen. Wir wurden sehr kompetent vom betreuenden Arzt/ Operateur beraten und auf alle unsere Fragen wurde ausführlich geantwortet. Die OP-Technik war für uns neuartig, der behandelnde Arzt war jedoch sehr kompetent und erfahren in seinem Fachbereich. Dabei hat er sich viel Zeit genommen uns jeden Schritt vor und nach der OP zu erklären. Mir als Patient wurden somit meine anfänglichen Sorgen genommen.

Nach der OP wurde ich von der Station gut betreut. Es war sehr sauber und gepflegt. Auch die Physiotherapeuten waren sehr gut vernetzt mit dem Arzt und der Abteilung. Es wurde sich stets um mich gekümmert.

Da wir eine weite Anreise hatten und keine Erfahrungswerte in Bezug auf diese OP hatten, wurden wir in jeglicher Hinsicht positiv überzeugt. Aufgrund vorheriger Klinikaufenthalte in anderen Städten kann ich für mich nur sagen, dass ich mich hier besonders gut aufgehoben gefühlt habe.

Auch aufgrund der besonders schönen Aussicht in die Natur hat man sich gut erholt trotz der OP. Es war immer eine sehr ruhige Atmosphäre und man hatte bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern keine Hektik oder Stress verspürt.

Auch Parkmöglichkeiten waren für meine Begleitung gegeben.
Ich bin dankbar für diese positive Erfahrung und kann guten Gewissens diese Klinik jederzeit weiterempfehlen.

Mit dem besten Dank einer Patientin aus Bonn.

1 Kommentar

Eva11113 am 11.04.2019

?????????????????????

Glaukom - OP

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Glaukom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war rund herum sehr zufrieden. Das Pflegepersonal war freundlich, sehr hilfsbereit und nahm sich ausreichend Zeit. Meine Wünsche wurden berücksichtigt. Die Ärzte und Ärztinnen haben alles gut erklärt und waren sehr freundlich.

24-Stunden-Aufenthalt mit Chefarztgespräch

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundlicher Service
Kontra:
Krankheitsbild:
Langzeit-Augeninnendruckmessung wg. Grünem Star
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufnahme und Weiterleitung professionell mit sehr freundlichem Personal, Aufnahme auf Station auch sehr freundlich. Ärztliche Betreuung sowie Chefarztgespräch professionell und freundlich, Arzt hat sich Zeit genommen, kein Streß, keine Hektik. Versorgung auf Station sehr gut.

Professionelles Team

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich wurde als Notfall eingeliefert.
Die Aufnahme mitten in der Nacht war professionell und schnell. Eine Operation war unausweichlich. Die nächtliche Betreuung war top.Leider gab es keine freien Betten in der Augenstation, so dass ich den Rest der Nacht bis zur OP nachmittags in der Neuro verbringen musste, hatte aber ein Zweibettzimmer mit einem guten Bettnachbarn. Nach der OP wurde ich auf ein Zimmer in die richtige Station gebracht.
Die OP war scheinbar erfolgreich, so dass ich nur gute Bewertungen aussprechen kann.
Die Betreuung auf der Station war sehr gut.
Lange bleibt man hier nicht, da die Betten benötigt werden.Spricht ja für die Station.

Super

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Augen Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient in der Uniklinik in Regensburg wegen einer Augen Op. Ich war sehr zufrieden mit der Op und mit der Freundlichkeit der Ärtzten und dem Station Personal.

"Das Wohl der Patienten steht an erster Stelle + sollte ausdrücklich eingefordert werden !"

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
teilweise bemühtes Personal
Kontra:
wenig Rücksichtnahme auf hohes Alter der Patientin
Krankheitsbild:
Darmkarzinom / Herzinsuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Schwiegermutter ((86 J.) wurde vor 21 Tagen aufgrund eines wieder gewachsenen Darmtumors ins Uniklinikum Rgb. eingewiesen > geplante OP wegen einer Herzschwäche verschoben + vor 1 Woche zunächst Herzklappe mittels Katheter eingesetzt. Um den `Sinusrhythmus, also den regelmäßigen Herzschlag, zu stabilisieren, erfolgte heute noch eine Kardioversion (=Elektroschocktherapie) + die Karzinom-OP sollte dann relativ zeitnah schon in gut 10 Tagen erfolgen > etwas viel auf einmal in dem Alter !!
Gestern wurde noch ein Basaliom (=Hauttumor) am Unterarm entfernt + der eigentlich `leichte´ Eingriff ohne Narkose war für morgens geplant, verzögerte sich jedoch auf 14.00 Uhr. Ich bin gestern gegen 11.00 zu Besuch gekommen und wollte auch das Gespräch mit den behandelnden Ärzten suchen + einiges hinterfragen.
Nach Rücksprache mit dem verantwortlichen Herzspezialisten wurde gleich noch eine Besprechung mit der zuständigen Ärztin von der Chirurgie angesetzt ( mit Patientin + mir ! ) Unglaublich, aber wahr: Unsere Oma wurde direkt!! nach dem Eingriff im OP-Leibchen zum Treffpunkt verbracht + mir im Rollstuhl übergeben mit dem Hinweis, doch bitte noch eine Wartenummer zu ziehen!!! Es war inzwischen schon 15.15 + meine 86-jährige Schwiegermama hatte bis dato den ganzen Tag noch nichts zum Essen bekommen > warum auch immer, da sie ja keine Vollnarkose hatte?!? Völlig fassungslos darüber wies ich den "Überbringer" nun doch etwas ungehalten an, schleunigst das angesetzte Gespräch zu organisieren, damit die Oma sobald als möglich wieder auf ihr Zimmer kann, um endlich etwas zu sich zu nehmen..://
Diese von mir dann auch angesprochene, ja doch katastrophale Gesamtsituation ignorierte die Chirurgin
bei der Unterredung konsequent > die Dame interessierte sich eigentlich "nur" für die ausstehende OP bezüglich des Darmkarzinoms!!
Diese "abgestumpfte Empathielosigkeit" schockierte mich zusätzlich und ich stelle das Wohl der sehr betagten Patientin völlig zu Recht + explizit in Frage !!:((

Gute Erstversorgung

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Schnittverletzung rechte Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Schnitt im Haushalt wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag der Schnitt (6 cm) genäht und vor allem die abgetrennte Sehne zusammengeflickt. Die persönliche und ärztliche Betreuung war sehr menschlich und kompetent. Auch die weitere Versorgung während des 2-tägigen stationären Aufenthalts und die Nachuntersuchungen waren vorbildlich.
Die Abteilung von Prof. Prantl ist aus meiner Sicht absolut weiter zu empfehlen.

Rundum zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente, freundliche Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Refluxralyngitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sauber wo man hinsieht, trotz teilweisem Massenandrang.
Freundliches Personal an allen Ecken.
-
Kompetente Ärzte

1 Kommentar

Eva11113 am 10.04.2019

Wirst halt ein volgsamer Junge gewesen sein. Der nichts hinterfragt!!!!

Höchstes Niveau in allen Bereichen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Pansinusitis/Draf 3 OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super freundliches Personal in allen Abteilungen und Servicebereichen.
Großartige Betreuung durch Prof. Kühnel (Operateur) und Prof. Bohr nach OP. Höchste Fachkompetenz, neueste Techniken und auch menschlich top. Man fühlt sich sicher und bestens aufgehoben. Bekommt klare Anleitungen auch für die Zeit nach der OP. Jede Frage wird geduldig beantwortet.
Die Klinik selbst ist perfekt organisiert: Chefarztvisite verlässlich um 7.15 Uhr. Am Entlasstag ist alles vorbereitet, sodass keine lästige Wartezeit entsteht.

Sehr zufrieden!

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz des Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundlicher Empfang an der Notaufnahme! Dort auch schnell alle Checks durchlaufen und trotz Bettenmangel in der Augenklinik erstmal in der Chirurgie für eine Nacht
Am nächsten Tag trotzdem reibungsloser Ablauf mit OP und Umverlegung in die Augenklinik
In beiden Abteilungen freundliches und hilfsbereites Personal, auch alle Transporte ohne Wartezeit
Ärztliche Betreuung sehr gut, Ärzte und Pflegekräfte immer ansprechbar

Wenn schon ins Krankenhaus, dann hier.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (SAP Ausfall bei Aufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kleine Fernseher, etwas höher Tagespreis)
Pro:
Personal der Station 51
Kontra:
Raucher halten sich nicht immer in ihrem Bereich auf, selbst das Klinikpersonal raucht schon aus dem Gebäude kommend auf dem Weg zum Raucherbereich
Krankheitsbild:
Mandelentzündungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal der Station, ebenso die Ärzte. Schnelle und kompetente Erklärungen zur OP, Krankheitsbild und Heilungsverlauf.
Sehr offener , freundlicher Empfangsbereich.
Fernsehgebühr etwas hoch.
Kiosk und Cafeteria gut bestückt.
Sehr gutes Reinigungspersonal, sehr sauber.

2 Kommentare

Eva11113 am 10.04.2019

Was nenst Du sauber,? Das Kloooo, dann Waschbecken, alles mit dem selben Lappen, anschliesend der Esstisch....

  • Alle Kommentare anzeigen

Behandlung eine einzige Katastrophe

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Damen an der Anmeldung sehr nett
Kontra:
Ärtzin sehr unfreundlich und gestreßt
Krankheitsbild:
Basaliom Nasenrücken - Nachsorge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im September an einem Basaliom (Nase)operiert. Ich war sehr zufrieden mit dem
stationären Aufenthalt. Ich bekam einen Tumorpass zugeschickt. Ich hatte einen Nachsorgetermin im März. Sollte zwischen 8-10 Uhr da sein. Ich musste dann trotz Termin erstmal 2 Std. warten bis eine ziemlich gestresste und unfreundliche Ärztin mich aufrief und als erstes sagte, sie habe keine Zeit, was ich denn will. Bei mir hatte sich ca. 14 Tage vor dem Termin ein Eiterbatzen an der Narbe gebildet, das mich arg schmerzte. Ich zeigte ihr das und bekam zur Antwort, man könne da nichts machen ich muss abwarten. Aber sicherheitshalber soll ich noch auf den Operateur warten, damit er sich das ansehen kann. Also wartete ich nochmal 2 Std. damit er das mir das gleiche sagte. Ich wollte auch dass sie mir meine Nachsorge in den Tumorpass einschrieb, was die Ärztin verweigerte ohne mir einen Grund zu nennen. Hatte dann noch eine Frage, aber sie winkte ab und rief den nächsten Patienten auf, so dass wir dann zu viert im Behandlungsraum standen. War ziemlich entsetzt, dass ich so behandelt wurde ganz zu schweigen ob
die schon mal was von Datenschutz gehört haben.
War dann 3 Tage später bei meinem Hautarzt, der ritzte mir die Narbe auf und holte Eiter und Fadenrestklumpen aus der ziemlich geschwollenen Narbe raus. Er hat mich von meinen Schmerzen befreien können und war auch ziemlich entsetzt, wie es mir in der Uni erging. Zur ambulanten Behandlung gehe ich da bestimmt nicht mehr hin.

Schrecklich

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mundsoor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schrecklich !
Und ein Stern noch zu viel! Ärzte unfreundlich und da bilden sich die Assistentsärzte schon ein ihnen gehört die Klinik.

Da ich seid 5 jahren auf Pilzbefall in der Mundschleimhaut mit säure vom HNO behandelt werde ,suchte ich nochmals nach drei Jahren die Uniklinik auf,nun die Infektiologie um mir hilfe zu hohlen.Obwohl ich mir nicht viel erwartete ,wurde ich trotzdem negativ noch überrascht.
Ein sehr junger Assistenzarzt,der sich für den Chefarzt hielt ,sitzt nun mir gegenüber und ich kam mir ab den Moment vor ,als wäre er mehr genervt und gelangweilt mir,als interessiert daran zu sein mir zu helfen.

Ende vom Lied ,er machte ein oberflächlichen speichelabstrich und das was,erst bei Nachfrage ob evtl. eine Blutabnahme nicht angemessen sei ,willigte er ein mit ,ja können wir ja auch noch machen.

Da es leider nicht die erste schlechte Erfahrungen sind mit dieser Klinik,war es an der Zeit mal auch seine Meinung zu äussern .
Ich bin der Meinung ,dass sich die Uniklinik in den letzten 15 Jahren so zum negativen weiter entwickelt hat und nicht mehr empfehlenswert ist .

Heute bekam ich den Brief und nein ich war nicht überrascht, dass mir zur HNO geraten wurde zu biopsie machen lassen ,hätte sich der unfreundlich Arzt aber besser erkundigt ,hätte er gewusst das dieses alles schon in der Uniklinik gemacht wurde vor 3 Jahren!

2 Kommentare

Yvi07 am 25.03.2019

Feedback von der Uniklinik Regensburg.
Nachdem meine Bewertung gelesen wurde,erhielt ich einen Anruf,wo man sich für das Benehmen und den ganzen Umständen bei mir entschuldigte und mir das Angebot gemacht wurde ,dass sie sich Stationär um meine Krankheitsbild gern kümmern würden.
Ich bin posetiv überrascht,da es ein sehr angenehmes Gespräch war und die Klinik weiter an einer Lösung meines Krankheitsbild interessiert ist.

  • Alle Kommentare anzeigen

24 Stunden Augendruck

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Technik
Kontra:
Krankheitsbild:
Grüner Star
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war rundum zufrieden! Nette und freundliche Schwestern und Ärzte! Essen okay! Jederzeit wieder!

Augen OP

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Sehr angenehm der Aufenthalt in dieser Klinik
Krankheitsbild:
Augenklinik sehr angenehm
Erfahrungsbericht:

Man wird hier sehr zuvorkommend behandelt von Ärzten und dem Klinikprsonal, Ärzte nehmen sich Zeit für die Patienten auch wenn diese tausend Fragen haben genauso wie das Stationspersonal.Man kann sich über nichts beschweren,

ausserordentliche aerztliche Kompetenz

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Modernste technische Geraete)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sekundaeres Lymphoedem li Bein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde vergangene Woche eine lymphovenoese Anastomose am li. Bein erfolgreich durchgefuehrt.
Bereits das vorangegangene Beratungsgespraech mit dem behandelnden Oberarzt und seinem Kollegen war ausfuehrlich und sehr freundlich. Bei stationaerer Aufnahme wurden die noetigen Untersuchungen und Massnahmen zuegig durchgeführt.
Die Op, die dem Chirurgen ein Maximum an Koennen,Konzentration und Fingerfertigkeit abverlangt wegen der minimalen Groesse der Lymphgefaesse, verlief problemlos, die postoperative Betreung durch den Operateur und den Stationsarzt war ausgezeichnet und einfuehlsam. Bereits am Tag nach dem Eingriff wurde 2 mal am Tag Lymphdraiage durchgefuehrt und bereits am 3. Tag erhielt ich einen neuen Kompressionsstrumpf.
Ich bin sehr zufrieden und gluecklich mit dem Ergebnis.
Vielen herzlichen Dank!

Für mich TOP

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ganzkörper - Ekzem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich von meinem Hautarzt eine Überweisung in die dermatologische Abteilung der Universitätsklinik Regensburg erhalten habe, wollte meine Neugier wissen, wie diese bewertet wird.
Nach doch vielen negativen Bewertungen bin ich mit gemischten Gefühlen dort eingetroffen.
ABER: was soll ich sagen, nichts ( aber auch wirklich nichts aus den Negativbewertungen) kann ich bestätigen.
Ich habe mich auf eine Wartezeit (ohne Termin) von mind. 2 Stunden eingestellt.
Tatsächlich wurde ich nach ca dieser Zeit zum 1. Mal aufgerufen - hier wurden mein Krankheitsverlauf abgefragt. Es kam eine Ärztin hinzu, die sich ebenso genau informierte und mich untersuchte. Rezepte wurden ausgestellt - Biopsie und Blutabnahme wurden angeordnet. Innerhalb von ca 1 weiteren Stunde wurden diese durchgeführt, dazu noch ein Informationsgespräch zur Lichttherapie.
Alles in Allem war ich mit dem zeitlichen Ablauf echt zufrieden - das habe ich schon ganz anders erlebt.

Und noch viel wichtiger:
Alle Ärztinnen und das medizinische Personal waren zwar durchaus flott, aber nicht hektisch. Alle waren freundlich und höflich. Meine Fragen wurden angehört und klar verständlich beantwortet.

Für mich heißt das ganz klar: Daumen hoch

Augen-OP Feb. 2019

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche und stationäre Betreuung
Kontra:
etwas umständliche Aufnahme - wohl bedingt, da keine Ankündigung durch örtlichen Augenarzt am Vortag möglich
Krankheitsbild:
Augen-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vom örtlichen Augenarzt an die UniKlinik Regensburg w. Netzhautablösung überwiesen. Diese ist mit öff. Nahverkehr (Bahn, Bus) sehr gut zu erreichen.
Die Aufnahme war sehr freundlich, gestaltete sich aber mit Voruntersuchungen zeitaufwändig von 8 bis 13.30 Uhr, da am Vortag die Aufnahme nicht mehr telefonisch vereinbart werden konnte und so mußte ich auch die meiste Zeit meine Tasche und warme Jacke mit herumschleppen.
OP, ärztliche Untersuchungen und Betreuung während Aufenthalt in Klinik war sehr gut, Essen auch ok, die allermeisten Mitarbeiterinnen sehr aufmerksam und superfreundlich -
zusammenfassend kann ich das UniKlinikum Regensburg im Fachbereich "Augen" in jedem Fall weiterempfehlen.

Lebensrettungsklinik

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte Schwestern Pfleger und die Ausstattung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aussergewöhnlich gut über die gesammte Behandlungszeit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aussergewöhnlicher Einsatz aller Beteiligten.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sauberkeit und Hilfsbereitschaft nicht zu übertreffen.)
Pro:
Das Personal ist etwas ganz besonderes.
Kontra:
Leider weit von München entfernt.
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 23.8.2018 wurde meine Frau per Hubschrauber vom Freisinger Krankenhaus eingeliefert. Nachdem sie einen Herzinfarkt erlitten hat und das Freisinger Krankenhaus hoffnungslos überfordert war und sich nur noch helfen konnte sie ins Koma zu versetzen flog man sie nach Regensburg in die Uniklinik. In der gleichen Nacht sah ich meine Frau klinisch tot. Sie wurde mit der Herz/Lungenmaschine im laufe von ca. 2 Wochen wiederbelebt. Erst am 19.10.2018 konnte sie in eine REHA entlassen werden. In dieser Zeit lag sie auf der Intensivstation 93. Die Ärzte und alle Schwestern und Pfleger haben sich um sie gekümmert als gäbe es keine anderen Patienten.( natürlich ohne andere zu vernachlässigen.) Ich könnte auf Details eingehen, das würde jedoch den Rahmen des Berichts sprengen. Tatsache ist jedoch durch den Einsatz aller Beteiligten und auch den technischen Möglichkeiten haben die Regensburger das Leben meiner Frau gerettet. Ich kann niemanden sagen wie dankbar ich diesen Leuten bin. Bei einer Herz oder Lungenkrankheit kann ich nur jeden raten sofort in die Uniklinik Regensburg zu fahren.
An dieser Stelle nochmals vielen Dank allen beteiligten Ärzten, Schwestern und Pflegern.

Man ist in besten Händen

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Man ist für jede Frage offen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Bedürfnisse des einzelnen werden Berücksichtigt
Kontra:
Krankheitsbild:
morbus Dubuytren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Vorstellungsgespräch bis zur OP, wurde ich sehr freundlich und Kompetent beraten und behandelt. Ob Ärzte oder das Personal auf der Station, alle waren sehr freundlich und hilfsbereit.

Der ohne Frage vorhandene Stress wurde nicht an den Patienten weitergeben. Die Zimmer sind gepflegt und gut Ausgestattet.

Die Verpflegung ist vielseitig und ausgewogen und bietet gute Auswahlmöglichkeiten.

Von allen Ärzten, sowie auch vom Pflegepersonal, wurde das Gefühl vermittelt, in guten Händen zu sein. Fachlich wie auch menschlich, ist ein sehr gutes Klima zu spüren. Dies ist auch bei der postoperativen Behandlung so.

Neue Wege bringen neue Chancen

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top top top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wenig Erfahrung mit ausländischen Versicherungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Persönliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Sekundäre Lymphödem linkes Bein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach langem Suchen fand ich hier das Zentrum für Lymph chirurgie und meinen behandelnden Arzt Dr. Taeger. Sein Versprechen mich persönlich zu operieren, vor und nachzubehandeln war eine große Beruhigung für mich und absolut nicht selbstverständlich. Durch seine chirurgische Expertise und die neueste operative Hightec Ausstattung kam kein anderes Zentrum in Frage. Alles verlief sehr gut und ich bin seeehr glücklich über das Ergebnis. Der Aufenthalt war sehr angenehm. Und besonders die Nachbetreuung war perfekt: 2 mal Lymphdrainage täglich, anpaßbarer Maßstrumph bereits nach 5 Tagen... Was soll ich sagen? Ich empfehle Jedem mit einem Lymphödem hier her zu kommen.

Zufriedener Patient

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
sehr gute medizinische und pflegerische Betreuung
Kontra:
Unterbringung/Verpflegung optimierungsfähig
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- Ablauf Aufnahme gut organisiert/zielgerichtet
- medizinische Betreuung vor und nach der OP strahlte Kompetenz aus
- pflegerische Betreuung zuvorkommend
- Ablauf Entlassung verzögerungsfrei
- Verpflegung optimierungsfähig
- Betten gewöhnungsbedürftig; KEIN Bettenservice!
- ohne Hinweis: KEIN Handtuchservice

Avastin Therapie

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Menschichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Osler
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Kompetenz, auch fachübergreifend, in Kombination mit großer Menschlichkeit! Die Ärzte sowie das Personal und die Ausstattung der Klinik sind hervorragend. Eine bessere Betreuung hätte ich nirgends erhalten. Ich bin mehr als zufrieden und komme immer gerne wieder. Die Terminvergabe, die Entlassungsberichte, die komplette Administration sind ebenfalls hervorragend! Dankeschön für Ihren Einsatz und die perfekte Betreuung!

Kompetent

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente freundliche Ärzte und
Pflegepersonal.
Sehr gutes Essen.

Sehr zufrieden mit operativer Lymphödem Therapie

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Beratung, grosse Fachkompetenz, sehr moderne technische Ausstattung, überdurchschnittliche interne Kommunikation
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Lymphödem (Bein, einseitig)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliche Auskunft und telefonische Terminvergabe durch das Personal in der Leitstelle.

Sehr gute Erreichbarkeit durch die direkte Autobahnanbindung. Grosser Parkplatz.

Termin wurde super eingehalten, nur geringe Wartezeiten, flüssige Ablauforganisation.

Fundierte und einfühlsame Anamnese durch den leitenden Oberarzt des Fachbereich.

Hohes Mass an Fachkompetenz und Erfahrung.

Therapiemöglichkeiten und Risiken wurden verständlich und geduldig erläutert.
Reichlich Gelegenheit für Rückfragen.

Sehr gute Kommunikation zwischen der Leitstelle, dem medizinischen Personal und der Station.

Angenehme Unterbringung im freundlichen 2-Bett Zimmer mit Dusche und WC im Zimmer.

Sympathisches, hilfsbereite und kompetentes Pflegepersonal.

Herzlichen Dank.

Empfehlung

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Auf Nachfrage erhält man zusätzliche Decken und Kissen ect.)
Pro:
Alles super.
Kontra:
Die Reinigungskräfte benötigen klare Worte. Von selbst putzen sie nur das nötigste.
Krankheitsbild:
Netzhaut Ablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt war sehr angenehm. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit und zuvorkommend.
Man wird liebevoll versorgt und begegnet viel Verständnis und Mitgefühl.

Das Essen war wirklich gut und es besteht die Auswahl zwischen 4 Gerichten und das für alle 3 Tagesmahlzeiten.

Die Klinik kann für den Bereich Augenheilkunde sehr empfohlen werden.

Die Ärzte sind sehr kompetent und auch rücksichtsvoll und vorsichtig bei den Untersuchungen.

einfach nur TOP !!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gürtelrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War jetzt 10 Tage in der Dermatologie in der Uniklinik in Regensburg ud bin sehr Zufrieden!!!
Egal ob Ärzte oder Stationsschwestern waren einfach nur Spitze :-)
Macht weiter so <3

Immer wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1918   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz schwerer Krankheit beste Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ein Arzt zur Stelle auch Schwester)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles mit Überlegung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sauber Freundlich gut Aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Leukämie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal war spitze immer Freundlich sofort zur Stelle auch die Ärzte . Wenn man Fragen hatte haben wir immer eine Korekte Antwort bekommen . Einfach super.Die Station war saubere und jeder hat sich an die Hygieneanweisungen gehalten.

Beste Behandlung mit höchster Verantwortung, Kompetenz und Menschlichkeit

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018-2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Spürbare persönliche Verantwortung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gallengangscholestase - Verdacht auf PSC oder bösartiger Tumor
Erfahrungsbericht:

Unser Sohn kam über die Notaufnahme zur Inneren Medizin der Universitätsklinik Regensburg, nachdem er mit derselben Krankheit bereits in zwei anderen Krankenhäusern untersucht und behandelt worden war.
Diese Abteilung die beste Bewertung, die wir uns vorstellen können. Der Patient wurde trotz schwierigster Diagnoselage mit dem Anspruch aufgenommen, dass eine Diagnose erstellt und eine Behandlung erfolgen wird, bevor er wieder entlassen werden kann. Dieses Versprechen wurde über Wochen tagtäglich eingelöst und erhielt alle Untersuchungen so behutsam und schonend wie möglich, aber dennoch konsequent mit dem Ziel, die Krankheitslage genau zu erfassen und mögliche Behandlungswege aufzuzeigen. Die Betreuung sowohl durch die Ärzte als auch durch das Pflegepersonal war ausgezeichent gut, besonders auch im Vergleich zu anderen Krankenhäusern. Seiner speziellen Bedürfnislage wurde jederzeit Rechnung gestellt, auch die Ernährung wurde individuell angepasst, und auch psychologisch sowie mit Bewegungstherapie wurde er optimal versorgt. Wir konnten ihn von 8:00 Uhr bis spät abends immer besuchen, wenn er es wollte und wir stießen dabei immer auf offene Augen und Ohren. Besonders wertvoll fanden wir die Einbeziehung in laufende oder beginnen die Studien, die ihm in Zukunft auch alle Chancen für eine gute Behandlung eröffnen werden. Für uns war es besonders wohltuend, zu spüren, dass bei aller notwendigen Distanz in der Arbeit auch die Ärzte jederzeit mitfühlend und verständnisvoll auf dem Patienten und seine Angehörigen eingingen. Wir fühlten uns tatsächlich auch persönlich durch die behandelnden Ärzte sehr gut betreut und erhielten jederzeit gewünschte Auskunft und Gelegenheit zum klärenden Gespräch. Auch schwierige und problematische Diagnoseverfahren wurden gut begründet und nachvollziehbar dargestellt und so das Einverständnis des Patienten immer erreicht.

Schiefe Knollnase nach völlig misslungener OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (diese waren zwar in Ordnung, aber ich bin dermaßen sauer...)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
leichtfertiger Umgang mit der Gesundheit des Patienten
Krankheitsbild:
Nasentrennwandverkrümmung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte vor einiger Zeit eine Nasen-OP in der Uni-Klinik Regensburg (Revisions OP, die erste war auch schon dort).
Jetzt habe ich eine schiefe, unsymmetrische Knollnase auf die ich ständig angesprochen werde.

Zunächst wurde mir der Termin regelrecht aufgeschwatzt bzw. rein gedrückt, dann musste alles schnell schnell und hopplahopp gehen.
Nach der OP habe ich die Ärztin darauf hin gewiesen, dass die Nase doch schief sei, sie sagte "nein nein, dass passt alles und würde nur durch die Schiene so aussehen".
Jetzt habe ich eine schiefe Knollnase. Und ich werde mehrmals am Tag schmerzlich daran erinnert, bei jedem Blick in den Spiegel, und wenn ich von Leuten darauf angesprochen werde.

Mir scheint das hier der Umsatz wichtiger ist als das Ergebnis und der Patient.
Während die Ärzte schön an mir verdient haben bin ich für den Rest meines Lebens völlig entstellt.
Bei der Nachbesprechung hatte ich sogar den Eindruck, dass man sich über mich lustig mache. "Sie haben ja dafür unterschrieben, dass das auch mal schief gehen kann" wurde da geäußert.

Es ist mir ein Rätsel,wie man so leichtfertig mit der Gesundheit eines Menschen umgehen kann!

Ich kann nur jedem empfehlen sich den Partner für ein solch sensibles Thema wie eine Nasen OP ganz genau anzuschauen.

Das ist natürlich alles nur meine Meinung, aber diese habe ich dafür umso schmerzhafter.

Ich werde sicher nie wieder in diese Klinik gehen! Ich war in der HNO.

Schlimmste Klinik

Nephrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor am Oberschenkel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die schlimmste Klinik in der ich je war, und ich bin schon sehr viel rum gekommen.
Wochenlanges warten bis sich jemand bequemt überhaupt auf mehrfache Anfragen des Hausarztes zu antworten.
Termin zur ambulanten Voruntersuchung, stundenlang hatte kein Arzt für mich Zeit. Wir sind unverrichteter Dinge 150 km wieder heim gefahren.
Drei Monate auf einen Termin zur Punktion gewartet, EINE Woche musste ich dann stationär warten,bis der einfache Eingriff gemacht wurde.
Mir wurde über längere Zeit nur die Hälfte eines angegebenen Medikaments gegeben, weil nicht richtig gelesen wurde.
Ich wurde dadurch so blutarm, dass ich mich wochenlang nicht erholt habe.
Eine Bluttransfusion war nötig.
Das schlimmste war aber, dass ich von Mitte Oktober bis Anfang Dezember täglich unter sehr starken Schmerzen auf Nachricht gewartet habe ,wann ich operiert werde. Auf mehrmalige Anfragen keine Antwort.
Die Krönung war das diese '' Klinik'' ,nachdem ich mich dann endgültig für eine andere Klinik entschieden habe, sechs Wochen nicht fähig war, meine Papiere weiter zu schicken.
Wochenlanges warten unter sehr starken Schmerzen,in denen auch wieder mehrmals nachgefragt wurde was los ist.
Ich bin aus allen Wolken gefallen!!!
Ich denke die neue Klinik weiß schon längst Bescheid!
Dieses Klinikum sieht mich nie wieder!
Ich bin immer noch FASSUNGSLOS!
In dieser langen, langen Zeit ist mein Tumor am Oberschenkel munter größer und größer geworden. Bravo Regensburg

1 Kommentar

UKR am 16.01.2019

Sehr geehrte Ana9,

wir bedauern es sehr, dass Sie sich am Universitätsklinikum Regensburg nicht ausreichend behandelt fühlen. Wie Ihnen im direkten Gespräch mit der Nephrologie bereits mitgeteilt wurde, wurde Ihr Fall aufgrund der Komplexität und der damit verbundenen nicht unerheblichen Risiken ausführlich mit allen beteiligten Fachbereichen, unter anderem im Rahmen unserer Tumorkonferenz, besprochen, um das bestmögliche Ergebnis für Sie zu erzielen. Hierfür sind unter anderem auch ausführliche Voruntersuchungen zur Abklärung im Vorfeld nötig. Unsere Nephrologie hat Sie im Anschluss zudem bei der Suche nach einem zu Ihrem Krankheitsbild passenden spezialisierten Zentrum unterstützt, wartet aber hier selbst noch auf Rückantwort durch die dortigen Ansprechpartner.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Körber

Komm. Abteilungsleiterin der Unternehmenskommunikation

Eine tolle Klinik

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles BESTENS
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Lipome
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Große Lipome (200gr) wurden entfernt.
Ich war von Anfang bis Ende (Vorgespräch/OP und danach -Punktionen w/Flüssigkeitsansammlung) begeistert.
Der Dank gilt Herrn Prof. Dr.Dr. Prantl und seinem hervorragendem Team.
Alle, auch die Aufnahmedamen,waren SUPER.
Nochmals herzlichen Dank an ALLE.

Aufenthalt vom 16.10. - 18.10.2018

Allgemein: auch die Verpflegung war sehr in Ordnung

Ignorierter Dekubitus

Nephrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von 9.11.18 bis 29.11.18 war mein Mann bei ihnen auf der Nephrologie in Behandlung. Es wurde eine Sepsis festgestellt. Und sehr hoher Kreatin Wert diagnostiziert. Mein Mann war sehr schlapp und müde schlief viel. Klagte immer wieder über Schmerzen an den Unterschenkel sowie an den Fersen die linke Ferse war rot blau verfärbt ich wies auch eine Schwester darauf hin, ob sich da nicht etwa ein Dekubitus entwickeln könnte diese meinte er soll sich mehr bewegen. Dann wird das schon wieder. Ich verlangte ein weiteres Kissen um die Fersen frei zu lagern. So lange ich da war funktionierte das auch. Ich sagte auch der Schwester das mein Mann zu Hause eine antidekubitus Würfelmatratze hat. Da meinte die Schwester diese Matratze wäre mir festende genauso gut. Er benötigt keine andere Matratze. Am 29.11. wurde er entlassen obwohl zugesichert wurde das er bleiben kann bis die Anschlußheilbehandlung beginnt. Zu Hause hab ich dann großflächige wunden an beiden Unterschenkel, eine nekrortische Ferse links sowie ein ca. 8cm im Durchmesser großen Dekubitus an der linken Gesäß seite entdeckt die mit Hydrokoloidpflaster versorgt war. Aber beide Unterschenkel waren nicht versorgt obwohl offenen Wunden vorhanden waren und die Wunden an der Hose klebte. Ebenso die linke Ferse war unversorgt. Ich war entsetzt. Kein Zeile von den Wunden wurde in den Arztbrief erwähnt. Und das in einer Uniklinik

1 Kommentar

UKR am 16.01.2019

Sehr geehrte Frau Riamarie2014,

wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung Ihres Mannes am Universitätsklinikum Regensburg nicht zufrieden waren. Der hausinternen Dokumentation ist zu entnehmen, dass der Patient von Beginn an auf einer Anti-Dekubitus-Matratze gelagert und über die Notwendigkeit einer regelmäßigen Verlagerung des Liegeschwerpunkts informiert wurde. Zudem wurde ein Lagerungsplan für ihn ausgearbeitet. Nachdem diese Maßnahmen zu keiner Verbesserung geführt haben, wurde entsprechendes Verbandsmaterial eingesetzt. Diese Maßnahmen umfassten selbstverständlich auch die Fersen Ihres Mannes. Die zeitliche Unterbrechung zwischen Klinikaufenthalt und Rehabilitation wurde im Vorfeld mit dem Patienten besprochen und fand dessen Zustimmung.

Wir haben Ihre Rückmeldung aber gerne aufgenommen und werden Ihnen selbstverständlich einen detaillierteren Arztbrief mit der Beschreibung der genauen Wundversorgung zukommen lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Körber

Komm. Abteilungsleiterin Unternehmenskommunikation

Kann man sich nicht beschweren

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Grauer star
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist super, dass einzige das mich stört sind die langen Wartezeiten aber da kann man nicht unbedingt viel ändern.

Kompetent und Menschlich

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Patient wird stehts eingebunden was Vertrauen erzeugt
Kontra:
NA
Krankheitsbild:
Parotistumor
Erfahrungsbericht:

Grund: Parotistumor.
Gesammteindruck: Sehr menschlich und kompetent.

Der erste Kontakt hat mich aus meinem Schokzustand befreit.Der Assistenzarzt konnte mich durch seine menschliche und vertrauenserweckende Art beruhigen. Der Grund meines Aufenthalts wurde noch einmal bestaetigt, Parotistumor.
Die Vorbereitung und durchfuehrung der notwendigen OP verlief auf einem sehr ruhigen und vertrauenserweckendem Level ab und erzielte somit ein sehr gutes Ergebnis. Der stationaere Aufenthalt war sehr angenehm und zu meiner vollsten Zufriedenheit.Ich kann die UKR im Bereich HNO nur waermstens empfehlen.

Danke

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Es war alles Top
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenkaznom Nasenrekonztruktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo! Ich wurde 4 mal seit 17 Sept in Regensburg Operiert, eine Nasenrekonstuktion bei Frau DR ARTINGER und war sehr zufrieden. Ob Krankenschwestern Asistenzärzte oder Oberärzte alle Bereiche waren Top in der HNO. Danke für alles LG Mario Weiss

Hotel mit angeschlossener Klinik

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das überaus nette und freundliche Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 23.10.18 nach einer Netzhautablösung stationär aufgenommen. Die Abläufe dazu waren klar gegliedert, die Anlaufstellen waren sehr gut gekennzeichnet. Wenn man das UKR das erste Mal betritt, beeindruckt der Eingangsbereich, das lichtdurchflutete Foyer mit der imposant-geschwungenen Treppe, die Info-Theke und die Cafeteria. Auch mit seiner durchdachten baulichen Anordnung sind alle Fachbereiche gut erreichbar. Das Personal war von Anfang an kompetent, nett und freundlich. Am nächsten Tag wurde in Vollnarkose die Netzhaut wieder angebracht, gerichtet und eine Gasfüllung eingebracht. Nach der OP wurde vorbildliche Nachsorge geleistet, sodass ich am 27.10.18 aus dem UKR entlassen werden konnte. Eine Nachkontrolle am 29.11.18 im UKR verlief sehr zufriedenstellend. Bei der letzten Untersuchung meiner Augenärztin Anfang Dezember hatte ich bereits wieder 80% auf dem op. Auge.
Ich möchte mich auf diesem Wege bei allen in der Klinik bedanken, die zu meiner Genesung beigetragen haben, insbesondere meinem Operateur, allen Ärzten/innen, dem Pflegepersonal, dem Patienten-Fahrdienst, dem Küchenpersonal, dem Reinigungsteam und der Verwaltung.

Menigiom

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Keilbeinflügel-Menigiom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

stationäre Aufnahme am 15.11.2018, Folgetag 6 Stündige Operation. Super Beratung und Betreuung durch Dr. Haj Amer. Klasse Pflegepersonal. Entlassung 22.112018. Dr. Haj ist ein sehr guter Arzt. Klärt seine Patienten richtig auf und ist direkt.

Desolater Personeller Mißstandin der Leitung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2918   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachlich gut
Kontra:
Personell desolatt Gefäßchirurgie
Krankheitsbild:
Gefäßchirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei meinem Erfahrungsbericht geht es grundsätzlich um ein Personelles Ereignis, das ich in dieser Art noch nicht erlebt habe.

Ich war Dialysepatient und bin seit einem Jahr Transplantiert. Zur Entfernung des Shunt hielt ich mich für eine Nacht - so zugesagt - in der Gefäßchirurgie auf.
Bei der Visite am Folgetag hörte man schon am Flur heftige und laute Diskussionen und vor der Tür Begann eine wohl Ältere Dame in voller Lautstärke zu Schreien und es war unschwer erkennbar dass hier eine Schwester zur "Sau" gemacht wurde.
Anschließen betrat eine Gruppe von Personen mit hängenden Köpfen und Sprachlos das Zimmer.
Die dann folgende Visite im Ablauf :
Eintreten ins Zimmer, alle grüßten, nur die leitende Ärztin nicht.

Ein Blick aus zwei Meter Entfernung auf Patient 1 dann ein paar bissige Worte zur Schwester.

Das Gleiche bei mir, Pat. 2, dann umgedreht und raus.

Kein Gruß, kein Blick, kein Wort an den Patienten
Dauer 1 Minute
Auf Nachfragen bei der Schwester wurde mir gesagt dass es sich um die Leiterin der Gefäßchirurgie Frau Prof. Dr. Pfister handelt
So werden offensichtlich gesetzlich Versicherte behandelt !!!
Diese Frau ist mit der Personalführung wohl heillos überfordert, Dies spiegelt sich auch in der völlig demotivierten und ungeordneten Arbeitsweise der Mitarbeiter wieder.

1 Kommentar

UKR am 06.12.2018

Sehr geehrter Herr Shunt2,

wir bedauern sehr, dass Sie diesen Eindruck von unserer Gefäßchirurgie erhalten haben. Wir können Ihnen aber versichern, dass dies nicht der am Universitätsklinikum Regensburg übliche Umgangston ist. Wir sind stets auf die Schaffung eines arbeitnehmerfreundlichen Umfeldes bedacht und haben hierfür unter anderem eine eigene Personalentwicklung am UKR angesiedelt. Wir haben Ihre Kritik an die betroffenen Personen weitergegeben, mit der Leiterin der Gefäßchirurgie konnten Sie zwischenzeitlich sofern ich informiert bin, persönlich telefonieren.

Mit freundlichen Grüßen und alles Gute!
Susanne Körber

Komm. Leiterin der Unternehmenskommunikation

Die Augenheilkunde der UKR ist Top

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Grüner Star
Erfahrungsbericht:

Die UKR ist meines achtens eine der besten Kliniken Deutschlands.Ich bin sehr zufrieden mit dem Personal,
das sehr freundlich ist und sich für den Patienten einsetzt.

Hervorragende Betreuung im UKR - Case Management, Ärzteteam, Pflegepersonal

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde aufgrund einer schweren Erkrankung ins UKR Chirurgie Station 57 überwiesen. Während seines 3-wöchigen Klinikaufenthaltes konnte ich im neu eröffneten Angehörigenhaus der Leukämiehilfe Ostbayern wohnen. Dies war in dieser Situation sehr hilfreich und praktisch für mich.

Die tolle Organisation im Case Management hat uns den Aufnahmeprozess enorm erleichtert, die kompetenten Mitarbeiter haben sich aller Erfordernisse angenommen und in einer sehr belastenden Situation alle notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet.

Wir wurden während unseres Aufenthalts von einem sehr kompetenten, interdisziplinären Ärzteteam betreut, das den Krankheitsfall von allen Seiten beleuchtet und in vielen internen Abstimmungsrunden die individuell optimale Therapie gesucht hat. Wir wurden eng in den weiteren Behandlungsverlauf eingebunden und hatten immer wieder die Möglichkeit, uns die Situation erläutern zu lassen und die für uns wichtigen Fragen zu stellen. Dabei wurden wir zudem von einem äußerst angenehmen, freundlichen Pflegeteam betreut, das sich jederzeit aller unserer Belange und Wünsche angenommen hat, um uns in dieser schweren Situation zu unterstützen. Wir haben uns hier sehr gut verstanden und aufgenommen gefühlt. Herzlichen Dank dafür!

sehr zufrieden

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
grüner Star
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

wenn man nach einiger Zeit die Wege und Abläufe kennt, findet man sich recht gut zurecht.
Anfangs ist man unsicher und Hilflos, sucht gelegendlich vergebens Hilfestellung.
Behandlungsgespräch, die eigendliche Behandlung und auch die stationäre Unterbringung sehr gut. Mn hat von Anfang an volles Vertrauen.
Die Station könnte mehr Personal vertragen. Älteren Patienten die nicht mehr so fit sind kann oft nicht genügend Zeit gewitmet werden.
Als Privatpatient hat man nicht den Eindruck groß bevorzugt zu werden, was ich auch nicht wollte!

Besser kann´s nicht werden!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfühlsam, verständlich und die Ärzte hatten keinen Zeitdruck)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
durchgehende Information
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hier ist man noch Mensch. Ärzte und Personal nehmen sich Zeit. Erklärungen erfolgen verständlich und ich konnte jederzeit Nachfragen bzw. einen Termin mit meinem Mann und den Ärzten vereinbaren. Auf der Onkologie ist alles von A - Z durchgeplant. Als ich hier stationär aufgenommen wurde, wusste ich, jetzt wird alles gut.

Auf dem Weg der Besserung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe gute Ratschläge zu meinen Fragen bekommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe vertraut und gewonnen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vom Zahnarzt bis Strahlentherapie)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Doppelabfragen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (mehr brauchte ich nicht)
Pro:
motivierend
Kontra:
Nebenwirkungen
Krankheitsbild:
Zungengrundcarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr persönliche Ansprache, freundlich.

strahlen hohe fachliche und menschliche Kompetenz aus

Not OP

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles Bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhaut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

alles Bestens

Planungsprobleme bei der Patientenaufnahme

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2108
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Planung der Patientenaufnahme mit MRGN-Keimen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegekräfte
Kontra:
Verwaltung
Krankheitsbild:
Anastomose im Dickdarn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste stationäre Aufenthalt im September diesen Jahres gestaltete sich sehr positiv. Jedoch war im November eine Nachbehandlung der Anastomose im Dickdarm nötig. Ich erhielt eine schriftliche Bestätigung des Termins. Da ich mit dem 3MRGN-Keim infiziert bin, wurde mir im Vorfeld vom Case Management bei einem Anruf mitgeteilt, es könne zwecks des Keims kein fester Aufnahmetermin genannt werden, obwohl eine sechswöchige Vorlaufzeit für die Planung wohl völlig ausreichend sein muss!

Mit wurde nochmals telefonisch mitgeteilt, es erfolge nochmals eine telefonische Benachrichtigung vor dem Aufnahmetermin, diese Benachrichtigung blieb leider aus. So kam es, wie es kommen musste, mir wurde an einem Wochentag ohne vorherige Rücksprache ein plötzlicher Aufnahmetermin genannt. Da ich eine längere Anreise zum Klinikum hatte, musste ich mir sehr kurzfristig einen Fahrer organisieren.

Im Krankenhaus angekommen wurde mir sehr zügig auf der Stadtion mein Zimmer zugeteilt. Wenig später stellte sich nebenbei heraus, dass der Patient, der mit mir auf dem Isolierzimmer lag ebenfalls zu einer Darmuntersuchung anwesend war. Dieser musste so wie ich eine Darmreinigung im Vorfeld der Untersuchung durchführen.

Da sich in auf den Zimmern nur eine Toilette befindet, wurde mir als Lösungsvorschlag ggf. ein Toilettenstuhl vorgeschlagen, nötigenfalls gäbe es auch noch die Besucher-WC's, die sich wohlgemerkt am anderen Ende des Ganges befanden.

Da ich mit dem Prozedere ganz und gar nicht zufrieden war, blieb mir nur noch das Klinikum zu verlassen.

Alles super gelaufen

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Anästhesie bräuchte mehr Zeit und Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Prof Helbig und sein Team
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles bestens gelaufen. Besonders hervorzuheben ist Prof. Helbig und sein Team

OP am Augenlid

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Operation und Betreuung hervorragend
Kontra:
Krankheitsbild:
Viruswarze am Unterlid rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angenehme Räumlichkeiten

UKR immer wieder gerne !!! aber lieber gesund bleiben !!!

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zeitmangel! man muß oft nachfragen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (viele, oft lange wege, lange wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Ärzte + fleissige Schwestern/Pfleger/Stationshilfen TOP!!!
Kontra:
l a n g e w a r t e z e i t e n ü b e r a l l
Krankheitsbild:
akut hoher Augendruck
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

MEDIZINISCH IST MAN DA SICHERLICH SEHR GUT BETREUT.Meine Behandlung war sehr erfolgreich.

PATIENT ist ja "der Geduldige" und das lernt man da. Der leider nötige "Papierkram" verursacht LANGE Wartezeiten... da hilft nur Geduld und ein gutes Buch.

Stationäre Betreuung bestens, freundlich,angenehm, hilfsbereit,gute Pflege!!, Essen ok.

Mit Bus sehr gut erreichbar!!!

Empfehlenswertes Krankenhaus

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Wege zum Spazierengehen
Kontra:
Krankheitsbild:
Augenverletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte bzw. Krankenschwestern / Pfleger sind sehr nett und hilfsbereit zu den Patienten.

OP gut überstanden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes freundliches Team
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Merkelzellkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine freundlich helle gut strukturierte Klinik mit qualifizierzen Ärzten und Pflegepersonal ausgestattet.

Alles gut

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
vieles
Kontra:
weniges
Krankheitsbild:
Glaukom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte, freundliches Stationspersonal

nur zu empfehlen

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP-Team war super
Kontra:
Der Weg vom Bett zum OP-Raum
Krankheitsbild:
Basaliom Nasenrücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde durch meinen Hautarzt ein Basalim auf der Nase festgestellt. Er schickte mich zur weiteren Diagnostik in die Uni.Rgbg. Bei der Leitstelle musste ich zwar 4 Std. warten,aber die Ärztin hatte trotzdem Zeit für mich und meine Fragen. Musste dann 3 Monate auf einen stationären Termin warten. Was mich etwas abschreckte. Musste dann 3 Tage in der Klinik bleiben, das Personal/Ärzte auf der Station waren total freundlich und bemüht. Besonders das OP-Team war super. Waren so freundlich und lustig, nahmen mir die ganze Angst vor und während der OP. Sogar der Chefarzt machte Visite bei mir. Das einzige was mir gar nicht gefallen hat, war der Weg von der Station zum OP-Raum. Mit dem Rollstuhl (nur mit Krankenhaushemd und Bademantel bekleidet) wird man duch die ganze ambulante Leitstelle geschoben, durch die ganze Menschenmenge. War sehr unangenehm, da man von allen angestarrt wird.

schlechte Behandlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmverschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich schon eine Nacht in einem anderen Krankenhaus mit heftigsten Schmerzen lag, wurde ich mit Verdacht auf Darmverschluss in die Uniklinik eingeliefert.
Es wurde mir Abführmittel (bei einem kompletten Darmverschluss???) verabreicht und ein Ultraschall durchgeführt - ohne Ergebnis.
Erst nach einem weiteren Tag und sehr starken Schmerzen bekam ich am Spätnachmittag!! ein MRT. Das Ergebnis war, dass ein Darmverschluss nicht mehr auszuschließen ist - ich wurde operiert.
Es war ein Darmverschluss der schon eine Bauchfellentzündung verursacht hat.

Die Behandlung und auch der Nachsorge ist nicht zufriedenstellend und meiner Meinung nach schon fahrlässig. Mit Darmverschluss liegt man zwei Tage mit starken Schmerzen im Bett.
Ich war schon mehrmals im der Uniklinik, man hat den Eindruck, die Behandlung wird immer schlechter und auch nach der OP wird einem nichts über den OP-Ablauf erklärt, bei der Visite schnellstmöglich abgehandelt.
Die OP ist gut verlaufen, mit dem Ergebnis der Chirurgin war ich sehr zufrieden!

Tolle Leistung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung der Ärzte und des Pflegepersonals
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberbauchschmerzen rechts, stets geblähter Bauch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Tolle Erfahrung.
Die Uni-Klinik Regensburg war das vierte Krankenhaus.
Die Kliniken in Amberg, Schwandorf und Weiden i.d. Opf konnten oder wollten mir nicht helfen und haben mich als Simulanten hingestellt.
Erst die Ärzte der Uni-Klinik Regensburg haben mich ernst genommen und mir geholfen.

Vielen Dank dafür!!!!!

Stadion C1-47

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Team
Kontra:
viel Wartezeit (zu wenig Personal)
Krankheitsbild:
Kiefer-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr gute und ausführliche Beratung und auch Folgen des Eingriffs.
sehr freundlich, hilfsbereit, liebevoll Pfleger(innen). Klasse Ärzte (verstehen auch Mal nen Scherz).
??lichen Dank ????

NIE WIEDER - ERGEBNIS: linkes Auge nun BLIND

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
NICHTS
Kontra:
ALLES
Krankheitsbild:
Augeninfarkt (rekanalisierter Arterienastverschluss)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter (Anfng 60,topfit) kam am Sonntag, den 9.9.2018 wegen einem Infarkt im Auge in der Notaufnahme der Augenklink der Uniklinik Regensburg an. Da sie schon einmal (vor14Tagen)einen Infarkt im gleichen Auge hatte, wusste Sie was zu tun war, nämlich sich innerhalb der ersten 4-5 Stunden nach dem Infarkt direkt augenärztlich behandeln zu lassen. Sie wurde erfolgreich nach einem Augeninfarkt in der Uniklinik Düsseldorf (14 Tage zuvor)behandelt und konnte danach wieder 100% sehen, da sie eine Druckmassage (der Embolus wird von Auge wegmassiert und eine Parazentese (ins Auge pieksen um Druck zusenken) bekommen hat. Dies hat sie auch der behandelnden Ärztin gesagt, was zu tun und ihr die Entlassungspapiere gezeigt. Ihre patzige Antwort war: das ist nicht wissenschaftlich erwiesen, das mache ich nicht. Meine Mutter flehte sie an, doch die Druckmassage(die erfolgreich in Düsseldorf und Köln angewandt wird)vorzunehmen. nun ihre Antwort:sie können das gerne selber machen!!!
Wo sind wir denn hier gelandet,in der Steinzeit?
Eine Patientin soll sich selbst behandeln, womöglich noch selbst ohne Narkose operieren?Ich kann und will es einfach noch nicht glauben.
Meine Mutter ist nun auf dem Auge fast blind, die Ärztin hat sie nach 5min aus der Augenklinik ausgewiesen in die Neurologische Abteilung überwiesen.Meine Mutter ist allerdings körperlich topfit,was auch aus ihren Papieren hervorging, da sie sämtlich Untersuchungen in Düsseldorf gemacht hatte.Die Augenklinik hat sie nur noch einmal nach 2 Tagen kurz betreten dürfen, um endgültig festzustellen,dass der Sehnerv abgestorben ist,da die Sauerstoffversorgung zu lange ausgesetzt hat.Ein Augenarzt hat auch nicht mehr ausführlich mit ihr gesprochen,obwohl sie nun von einem Tag auf den andern blind ist!(ich stelle mir das so vor, wenn man einen Menschen mit Herzinfarkt einfach liegen lässt und keine Herzdruckmassage vornimmt, und wartet bis er stirbt).
ICH KANN NUR JEDEM RATEN EINEN GROSSEN BOGEN UM DIESE KLINIK ZU MACHEN!

2 Kommentare

UKR am 25.09.2018

Sehr geehrte Sally1232,

wir bedauern, dass Sie den Eindruck haben, dass Ihre Mutter am Universitätsklinikum Regensburg nicht ausreichend behandelt wurde.

Die beschriebene Behandlung erfolgte jedoch leitliniengerecht. Von der Durchführung einer Parazentese wird in den Leitlinien ausdrücklich abgeraten. Die Massage des Auges kann wenn dann durch den Patienten selbst am besten durchgeführt werden, eine Aufnahme auf der Neurologie wird empfohlen und wurde der Patientin auch angeraten.

Bei einem Augeninfarkt kann es zu einer spontanen Besserung in den ersten Stunden kommen, einen Wirksamkeitsnachweis einer Behandlung gibt es jedoch nicht. Eine Behandlung, die nicht wirksam ist, aber Risiken mit sich bringt, sollte nicht durchgeführt werden. Die Empfehlungen können auf
https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/045-013l_S2e_Retinale_Arterienverschluesse_2017-08.pdf
nachgelesen werden.

Leider ist es nicht unüblich, dass es bei dieser Erkrankung nicht zu einer Besserung kommt.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Körber

Komm. Leiterin der Unternehmenskommunikation des UKR

  • Alle Kommentare anzeigen

Karzinom an der Zunge, Behandlung in der Uni Klinik Regensburg

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Hier wird natürlich alles im Fließbandtempo durchgeführt, besonders schlimm für ältere Patienten!!!)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (keinen Tag die selben Ärzte und dann jeden tag eine andere Meinung)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Teilweise schon sehr alte Ausstattung, hatte zum Glück ein Einzelzimmer.)
Pro:
Die Schwestern auf der Station sind sehr freundlich und auch bestrebt für den Patienten das beste zu machen, man merkt das die Leute hier gern arbeiten, natürlich auch die Ärzte
Kontra:
Das Krankenzimmer war nicht an allen Ecken sauber, schlechte kontrolle der Putzfrauen. Schade ist auch das eine Dokumentation mit Bilder und eine Auswertung warum dieser Krebs entstanden ist, nicht ermittelt wird. Hier wird nur die Stelle behandelt die da
Krankheitsbild:
Zungenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Patient der das 2 mal an einem Zungenkarzinom operiert wurde
Das erste mal 12/2017
OP war Ok natürlich mit ca 5 Tagen Schwierigkeiten mit Essen
nach 5 Tage wurde in der Tumorkonferenz entschieden das die Lymknoten am
Hals raussollen diese waren nicht befallen, Schnitt vom Ohr nach unten ca 20cm!
Nach ca 14 Tage war alles vorbei und ich wurde wieder enlassen.
Bei der Nachuntersuchung nach 4 Wochen wurde diskutiert ob bei der Zunge ein Nachschnitt notwendig sei, da der Randbereich nu 2-3mm war ( laut Patologe) , dieser sollte mindestens 5mm betragen!
Die OP Verantwortliche hat gemeint das der Abstand Ok war. Also wurde nicht nachgeschnitten.
Damals war ich natürlich erleichtert.

Alle 6 Wochen Nachuntersuchung, hier wird eine sicht und tast prüfung von Zunge und Hals durchgeführt. Auch eine Ultraschalluntersuchung vom Hals wird durchgeführt um die Lymphknoten zu beobachten.

Im August 2018 sagte ich den Untersuchenden Assistenzarzt das ich wieder das selbe spüre, an der selben Stelle ( fühlt sich an wie ein Fistel und schlechter Geschmack im Mundraum) wie beim letzten mal. Daraufhin hat er Gewebe entnommenen. Nach einer Woche wurde mir berichtet ( natürlich von einer ganz anderen Assistenzärztin) das nichts gefunden wurde!! Daraufhin sagte ich der das dies eigentlich nicht möglich ist und die Entnahme nicht an der richtigen Stelle durchgeführt wurde. Daraufhin wurde nochmal Gewebe entnommen genau an der Stelle. Nach wiederunm 1 Woche kam das Ergebnis das es wieder ein Karzinom ist.
Nach 10 Tagen wurde ich wieder in der Uni Klinik Reg. operiert.
Nach aussage der Ärzte wurde jetzt ein Randbereich von 5mm erreicht.
Es sind jetzt 5 Tage nach der OP momentan kann ich noch nicht sprechen , essen ist natürlich sehr schwierig, jedoch zeigt sich jeden Tag eine Besserung.
Bin 56 Männlich kein Raucher kein übermäßiger Alkoholkonsum

Bin jetzt gespannt wie es weitergeht????

Untersuchung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Können immer Auskunft geben
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkatheder
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches Personal, fachlich kompetente Ärzte
tolle, offene, freundliche und zuvorkommende Klinikmitarbeiter, insbesondere die Krankenschwestern mit Helfern.

Kompetentes Fachpersonal

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles sehr, sehr gut gelaufen. Absolutes kompetentes Personal von der Pflege bis zu den Ärzten. Unbedingt empfelenwert. Würde jedezeit wieder die OP dort durchführen lassen

Darmkrebs

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zusammenarbeit Ärzte mit Pflegepersonal
Kontra:
Die Ausstattung der Zimmer, vor allem der Naßzelle, ist etwas in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 25.05.2018 erfolgreich an Darmkrebs operiert und mir wurde dabei ein doppelläufiges Ileostoma verübergehend angelegt. Am 01.06.2018 wurde ich wieder entlassen.

Leider hat sich die Naht entzündet und ich wurde am 04.06.2018 wieder eingewiesen. Die Entzündung wurde dann bis 15.06 behandelt

Anschließend war ich noch ein paar Mal ambulant zur Darmspülung in der Klinik.

Am 28.08 wurde das Ileostoma wieder rückverlegt.

Ich war sehr positiv überrascht über die gute Zusammenarbeit des Ärzteteams mit dem Pflegepersonal.

Ich hab mich bei meinen stationären Aufenthalten auf Station 48 immer sehr wohl gefühlt. Die Betreuung war vorbildlich.

Lungenkrebs und Operation

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Speziell die Röntgenabteilung bedarf allerdings einer Kommunikationsschulung.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Medizintechnische Ausstattung sehr gut)
Pro:
Fachliche Kompetenz Mediziner und Pflegepersonal, Freundlichkeit, Menschlichkeit,
Kontra:
Verbesserungswürdig ist die Terminkoordination zwischen Station und Röntgenabteilung
Krankheitsbild:
Lungentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einen Diagnostik-Termin für eine lebenswichtige Untersuchung bekam ich von Berlin aus binnen einer Woche. Es folgte innerhalb weniger Tage kurzstationäre Aufnahme zur weiteren Abklärung. Ebenso kurzfristig 4 Termine zur Aufklärungsgesprächen verschiedener Fachrichtungen. Endgültiger OP-Termin nach 4 Tagen möglich.

Ich danke den ärztlichen Lebensrettern und den vielen freundlichen Pflege-, Verwaltungs- und Service-Mitarbeitern für Ihren Einsatz.

Rettung in letzter Minute

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Viel Geduld im Umgang mit meinen Problemen, sehr gute Schmerzbehandlung, komplizierte medizinische Maßnahmen wurden auch für Laien einfach erklärt,das Gefühl mit der Krankheit nicht allein gelassen zu werden.
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenarterienemblie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2018 erlitt ich eine Lungenarterienembolie. Nur durch das rasche Eingreifen meiner Begleitperson und des Notfallteams der Uni-Klinik sowie die anschließende ausgezeichnete Behandlung konnte mein Leben gerettet werden. Durch die gute Zusammenarbeit der verschiedenen Abteilungen wurden schlimme Folgeschäden für meine Gesundheit vermieden. Bei dem notwendigen mehrmonatigen Aufenthalt füllte ich mich physisch und psychisch sehr gut betreut. Auch im Stationsalltag hatten Ärzte und Pflegepersonal Zeit für aufmunternde Worte.Besonderen Dank gilt hier meinen beiden Ärztinnen sowie dem Personal auf der Staion 11

Herausragende Diagnose, Behandlung und Betreuung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (uneingeschränkt empfehlenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (uneingeschränkt empfehlenswert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (uneingeschränkt empfehlenswert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (uneingeschränkt empfehlenswert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (uneingeschränkt empfehlenswert)
Pro:
Herausragende Diagnose, Behandlung und Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Erkrankung des Verdauungstraktes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin ohne Einschränkung vollends zufrieden mit meinem Aufenthalt in der Uniklinik Regensburg.
Sowohl die fachliche Kompetenz der Ärzte als auch deren Betreuung und die des Pflegepersonals ließen keine Wünsche offen.
Vielen herzlichen Dank

Niemals mehr in die Hautklinik

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pfleger waren nett und freundlich
Kontra:
Fühle mich total schlecht behandelt in der Nachsorgr
Krankheitsbild:
Schwarzer Hautkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 25.Mai wurde bei mir ein malignes Melanom nachoperiert und ein Wächterlympfknoten entfernt. Nach einer Nacht durfte ich wieder nach Hause. Das Ergebnis der Biopsie sollte ich nach 2 bis 3 Wochen telefonisch erfahren. Für mich eine schwere Zeit, wußte ich doch nicht, was auf mich zukommt. Nach fast 3 Wochen habe ich in der Klinik nachgefragt. Dort versicherte man mir, ich würde zurück gerufen. Das Ergebnis war also da. Doch es passierte nichts. Am nächsten Tag, ein Freitag, habe ich erneut die Klinik kontaktiert. Wieder sollte ich zurück gerufen werden. Aber es passierte wieder nichts. Ein weiteres Wochenende in Ungewissheit. Ich war mit den Nerven am Ende. Am Montag habe ich meinen Hausarzt gebeten, für mich anzurufen. Endlich bekam ich ein Ergebnis. Alles gut. Die Klinik hat mich erst nach 4 Wochen verständigt. Es wurde mir zugesichert einen Tumorpass und einen Nachsorgekalender zu bekommen. Bis heute, fast 3 Monate nach der OP habe ich nichts bekommen. Ich würde niemals mehr in diese Klinik gehen. Ich kann jedem nur abraten. Die Rechnung über die OP war übrigens nach 3 Wochen da.

perfekte Klinik und super Menschlichkeit

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles bestens
Kontra:
Station 62 sollte besser auf die Patienten eingehen
Krankheitsbild:
Pancoast-Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War von Nov. 2017 bis April 2018 in sechs unterschiedlichen Stationen. Beste Station der Klinik ist die 46 mit Stefan (vielen Dank für die Mühen mir mir) als besten Pfleger.
Prof. Schulz ist ein sehr einfühlsamer Arzt und sehr bemüht (obwohl ich Kassenpatient bin). Vielen Dank Herr Professor.
Nichts gegen die Klinik, aber in wäre froh, nicht mehr dort sein zu müssen. Am 2. August 2018 bin ich auf Reha und hoffe, die Erfolge der Uni-Klinik weiter ausweiten zu können.

Für mich 1. Wahl!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende ärztliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Thrombotischer Verschluss der Arteria poplitea, femoralis profunda und ....
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aus einer anderen Klinik nach Regensburg verlegt, nachdem sich dort für mich die Zusammenarbeit zweier Fachbereiche als unzureichend herausstellte.
Diese Zusammenarbeit war im UKR gewährleistet. Meine Ärzte haben die notwendigen Informationen zusammengetragen und die Behandlung und Medikamentierung darauf abgestellt.
Die ärztliche Betreuung war hervorragend. Zu allen Zeiten wurden meine Fragen beantwortet. Über die medizinische Behandlung hinaus wurde auch zeitnah eine Krankengymnastik veranlasst.

Das Stationspersonal hat sich mehrmals täglich, auch ungerufen, um meine Bedürfnisse gekümmert und, soweit möglich, erfüllt. z.B. Bestellung einer Fußpflege.

Terminvereinbarung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte top
Kontra:
Termine und die Leitstelle
Krankheitsbild:
Tonsillen CA / Paukenröhrchen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater (Privat)
wurde an einem Tonsillen-Ca 2009 operiert.
Der Operateur und sein Team sind perfekt.

Auch die Pädaudio ist uneingeschränkt zu empfehlen. Dort ist meine Tochter halbjährlich zur Kontrolle.


Leider gibt es an der Leitstelle ein ganz großes Manko.
Während ich wenn ich die Termine für meine Vater vereinbare, komme ich ohne Probleme bei der Sekretärin durch. Ist aber eben auch das Sekretariat.


Wenn ich meiner Tochter einen Termin vereinbaren will oder anderweitig was benötige, muss ich Kontakt über die Leitstelle aufnehmen.
Da ist es Standard in der Leitung zu warten bis man nach 10 Minuten rausfliegt. Ich lasse immer den Lautsprecher an und warte und warte das ein Gespräch angenommen wird. Teilweise bis zu zwei Stunden wo ich permanent probiere. An vielen Tagen die Woche.
Mit dem Ergebnis dass man irgendwann nach Stunden warten, dort abnimmt und auflegt. Oder der Anrufbeatnworter ran geht, Feierabend.

Meine Tochter benötigt nunmehr seit Juni einen Termin. Leider kann ich keine vereinbaren.


Das ist im Zeitalter von Qualitätsmanagement in meine Augen völlig indiskutabel.

Kompetente Behandlung

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetente , ruhige sachliche Information und Behandling
Kontra:
Lange Wartezeiten an den verschiedensten Untersuchungs- und Aufnahmestationen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 85-jährige Vater hatte einen OP Termin und ich habe ihn zur Aufnahme begleitet und täglich besucht. Obwohl die Klinik naturgemäß sehr groß ist, geht das Gefühl, "Mensch " zu sein und als solcher behandelt zu werden, nicht gänzlich verloren. Alle Stellen, mit denen wir zu tun hatten,waren durchgehend freundlich und hilfs- sowie auskunftsbereit. Bei mir hat sich der Eindruck eingestellt und verfestigt, meinen Vater in guten und kompetenten Händen zu wissen. Dies gilt ausdrücklich für die behandelnden Ärzte und Schwestern, die mit großer Ruhe und Kompetenz meinen Vater untersuchten, die Anamnese aufnahmen und die weiteren Maßnahmen einleiteten. Wir waren zu jedem Zeitpunkt informiert über die Abläufe und diese wurden auch eingehalten. Herzlichen Dank dafür!

Einer Universitätsklinik nicht würdig!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (seinen Befunden muss man hinterherlaufen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unnötiger stationärer Aufenthalt ohne Behandlung)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Wasserhahn auf dem Zimmer während meines Aufenthalts die ganze Zeit defekt)
Pro:
Teile des Pflegepersonals sind super
Kontra:
leider so viel, dass ich als Patient nicht wieder kommen werde
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einer Universitätsklinik nicht würdig!

Hier nur einige meiner Erlebnisse:

- keine Auskunft über anstehende Behandlungen/Untersuchungen bei der tel. Terminvereinbarung für einen stationären Aufenthalt: "das müssten Sie doch wissen"

- Stationäre Aufnahme: man wird zur schnellen Unterschrift des Behandlungsvertrags gedrängt: "das können Sie sich später noch durchlesen, hier hier und hier unterschreiben"

- respektloser Umgang mit der Zeit des Patienten. Planung des Aufenthalts mit Aufnahme am Freitag und Behandlung am Montag. Kein Notfall, kein Arztkontakt und keinerlei Notwendigkeit den Samstag und Sonntag in der Klinik zu verbringen, lapidare Antwort des Case Managements: "da waren sonst keine Termine frei"

- Stationspersonal, welches sich bei Ankunft des Patienten nicht aus den Sozialräumen herausbequemt, es war nur ein "was ist?" zu hören. Wohlgemerkt ohne Begrüßung und Anrede.

- Arzt, der sich durch Nachfragen aus der Ruhe bringen lässt und sich durch Rumschreien lächerlich macht

Es ist die generelle Haltung vieler Angestellter (besonders des ärztlichen Personals), die ich während meinem Aufenthalt erleben durfte, welche sehr sehr verbesserungswürdig ist. Sobald eine Begegung auf Augenhöhe gefordert wird, bricht das Chaos aus. Auch wenn der Patient in einem Krankenbett liegt, möchte er über seine weitere Behandlung informiert werden.

Eine Bitte an die Unternehmenskommunikation des UKR:
sparen Sie sich die Mühe, auf meine Beschwerden mit Ihrem Standardschreiben (welches im Übringen immer nach folgendem Muster aufgebaut ist: Herausstellen der wenig positiven Bemerkungen, Betonung der guten ärztlichen Kompetenz, Beschwerde über die anonyme Internetbewertung, abstreiten der Missstände und leugnen der Verantwortung) zu antworten. Ich möchte auch keine persönliche Kontaktaufnahme, ich halte das Internet für ein hervorragendes Medium um anderen Patienten meine Erfahrung mitzuteilen.

Falls das UKR wirklich Interesse an der Verbesserung hat, wäre das vorbehaltslose Aufarbeiten der, wie auch immer bekannt gewordenen, Beschwerden ein erster Schritt. Das Beschwerdemanagement ist nich nur zur Erlangung der ISO-Zertifizierung da.

Seien Sie doch froh, dass einige ihrer Patienten sich überhaupt beschweren. Ein Patient, der sich nicht beschwert, dem ist Ihre "Patienten-Klinik-Bezieung" längst egal, der wird nicht wieder kommen. Derjenige, der sich bei Ihnen beschwert, ist an einer Verbesserung interessiert.

Wenig Interesse. Keine zufriedenstellende Auskunft.

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lipödem Arme und Beine bds.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Überweisung von Hautarzt mit Va. Lipödem Arme u. Beine bds.Nach kurzer Bestätigung der Diagnose,wurde uns mitgeteilt ,nicht zuständig zu sein.Es müsse alles der Hausarzt übernehmen.Die Srechstunde war somit erledigt.
Im Internet lese ich über interdiziplinäre Sprechstunde für Lymphologie an UKR.
Werbung mit Flyer ....

unterbesetzte Dermatologie

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Überlaufen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zu lange Wartezeit auf wichtige Diagnose und Op)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (unpersoenlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachwissen von erfahrenem Personal
Kontra:
völlig unterbestzt
Krankheitsbild:
bösartiger Hautkrebs im Gesicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Hausarzt hatte mich zum Hautarzt überwiesen, dieser nahm keine Patienten mehr auf und überwies mich zur Uni. Nach 3, 5h Wartezeit wurde der Verdacht (die Ärztin war sich nach meinem Eindruck sicher) auf Hautkrebs geäußert. Die Biopsie führte eine andere junge Ärztin durch. Nachdem die Dermatologie völlig ueberlaufen war (und ist) blieb keine Chance einer vernünftigen Aufklärung.
Bis zum Ergebnis dauerte es ueber 14 Tage. Von der Biopsie bis zur OP dauerte es ueber 5 Wochen. In dieser Zeit wuchs mein Tumor auf die doppelte Größe, was erhebliche Folgen hat.

Rundum zufrieden!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal (egal ob auf Station oder im OP!), Stationsärzte
Kontra:
Bettnachbarin :)
Krankheitsbild:
Nasenseptumdeviation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Mai 2018 wurde ich an der Uniklinik an der Nasenscheidewand operiert!

Ich kann nur dazu sagen, dass ich rundum zufrieden war. Bei meinem Eintreffen am Montag Morgen wurde ich kurz darauf schon in den OP abgeholt. Dort wurde ich bis zur Narkose wirklich sehr gut betreut (Und dass sage ich aus den Augen einer OP-Schwester). Nach der OP bin ich circa 1 Stunde im Aufwachraum gelegen. Dort wurde immer wieder nach meinem Befinden gefragt und auch auf Schmerzen sofort reagiert. Zurück auf Station 50 wurde immer wieder nach mir gesehen und auch mein Mittagessen bekam ich noch verspätet. (Dazu kann ich leider nicht viel sagen, da mein Geschmack aufgrund der Nasen-OP sehr beeinträchtigt war.)

Die Schwestern waren stets freundlich und zuvorkommend und auch die Ärzte nahmen sich Zeit meine Fragen ausführlich zu beantworten und mir die Weiterbehandlung zu erklären!

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass ich die HNO-Abteilung in der Uniklinik sehr empfehlen kann. Nur meine Bettnachbarin war etwas anstrengend, aber dafür kann die Klinik ja nun wirklich nichts! ;)

Ich fühlte mich zu jeder Minute gut aufgehoben

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das ganze Personal war super nett
Kontra:
Essen war weniger gut
Krankheitsbild:
Gefäsnaht nach Notaufnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wurde am 25.04 2018 als Notfall in die klinik eingeliefert.Alle Ärzte u. später das Pflegepersonal waren sehr kompetentu. hilfsbereit.Ich kann das Krankenhaus mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Implantat eines Teils des Wadenbeins im Unterkiefer

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Diagnose und OP , Stationsaufenthalt
Kontra:
Das Essen ist bescheiden und einfaltslos
Krankheitsbild:
Nekrose im Unterkiefer nach Strahlenbehandlung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Diagnose war eindeutig. Die Aufklärung zur anstehenden OP äußerst umfangreich und auch für einen Laien versteh- und nachvollziehbar. Beide Oberärzte, die auch später operierten, legten unabhängig von einander die Chancen und Risiken der OP dar. Alle Gespräche fanden in angenehmer Atmosphäre statt. Die Empathie der beiden Ärzte war deutlich spürbar.
Auf der Station fühlte ich mich sehr wohl. Alle Pflegerinnen und Pfleger waren stets freundlich und hilfsbereit. Die Stimmung war sehr angenehm und entspannt.
Höchstes Lob für Ärzte und Pflegepersonal.

In den besten Händen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
operative Entfernung FNH
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor kurzem Patientin der Abteilung Chirurgie und befand mich ca. 1 Woche in Behandlung auf der Station 48. Vom ersten Tag meiner Aufnahme bis zur Entlassung fühlte ich mich bestens betreut und rundum vorsorgt. Meine behandelnden Ärzte sowie auch das Pflegepersonal war immer freundlich, sehr kompetent und sie vermittelten mir das Gefühl in den besten Händen zu sein. Bereits am Tag des Aufnahmegespräches sowie während meines Aufenthaltes, wurde ich immer verständlich und ausführlich aufgeklärt. Insgesamt war ich mit meiner Behandlung sehr zufrieden und aus meiner Sicht wurde von Seiten der Ärzte und des Pflegepersonals alles getan, um mir meinen Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Super Klinikum

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man fühlt sich in der Klinik wohl
Kontra:
Da muß mann sicherlich lange suchen
Krankheitsbild:
Augen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Ärzteteam über das gesamte Personal bis hin zumm Essen, alles super.
Außer, dass morgens die Betten nicht aufgeschüttelt werden, habe ich nichts zu beanstanden.

Aus mediz. Sicht unbedingt weiter zu empfehlen.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung
Kontra:
Zimmer geht noch
Krankheitsbild:
Divertikel an Speiseröhre
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War 7 Tage in HNO Behandlung. Hervorragende medizinische Behandlung und Nachbetreuung nach OP. Überwiegend nettes Pflegepersonal. Verflegung gerade so in Ordnung.
Leider keine Einbettzimmer für Priv.Patienten.

Das stimmt nachdenklich!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16/17/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Ärzte
Kontra:
schwaches Personal
Krankheitsbild:
Leber-tace
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die fachliche Kompetenz der Ärzte ist super.
Das Stationspersonal bis auf Einzelpersonen ist
unter aller Würde. Man glaubt ja tatsächlich,
der Patient wäre für das Personal da und dabei sollte es doch umgekehrt sein. Grundsätzlich grüßt niemand !!! Auf eff. Detailfragen wird nicht eingegangen! "Ich komme gleich" heißt in
vielleicht einer Stunde! Ich hatte nach meinem
Eingriff starke Schmerzen und selbst nach mehr-
maligem Läuten wurde mir nach 45 min geholfen!
So gehts, trotz Personalmangel, eigentlich nicht!

2 Kommentare

UKR am 22.04.2018

Das Universitätsklinikum Regensburg nimmt zu o.g. Bewertung wie folgt Stellung:

Zunächst freuen wir uns, dass der Patient / die Patientin mit der ärztlichen Kompetenz und der medizinischen Behandlung nach eigener Aussage "sehr zufrieden" war. Zugleich bedauern wir jedoch, dass offenbar die pflegerische Betreuung nicht als zufriedenstellend empfunden wurde. Der Patient / die Patientin gewichtet dies offenbar wesentlich stärker in der niedrigen Gesamtbewertung als die ärztliche Kompetenz und die Behandlungsqualität sowie das Behandlungsergebnis.

Wir können anhand einer anonymen Bewertung den Einzelfall leider nicht nachvollziehen. Zudem haben wir mehrere internistische Kliniken, so dass die Aufklärung der Dinge, die beim Bewerter zu Unzufriedenheit führten, mit den hier gemachten Angaben keineswegs möglich ist. Wir bieten deshalb an, direkt Kontakt zu unserem Qualitätsmanagement und/oder zur behandelnden Klinik/Station aufzunehmen, damit wir den Betreuungsverlauf gemeinsam analysieren können. Nur so ist es uns möglich, eventuelle Defizite zu erkennen und zu verbessern. Eine anonyme Bewertung im Internet macht dies nun mal nicht möglich und hilft damit weder dem Klinikum noch anderen Patienten weiter.

Dr. Isolde Schäfer
Leiterin Unternehmenskommunikation UKR

  • Alle Kommentare anzeigen

Super Klinik

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nette super kompetente Ärzte
Kontra:
Organisatorisch verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Gebrochene Hüfte und Arme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik. Ich wurde sehr gut versorgt und über jeden Behandlungsschritt super informiert. Nur am organisatorischen muss ein bisschen gearbeitet werden. Sonst eine ganz tolle Klinik

Top Klinik in allen Belangen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es passte einfach alles)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (detailliert und in einer für Laien verständlichen Sprache)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kurze Wartezeiten bei Untersuchungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schöne Zimmer und gutes Essen)
Pro:
professionelles und freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Trümmerbruch Schulterblatt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach einem schweren Waldunfall mit Rettungshubschrauber zur Uniklinik geflogen.
Neben zertrümmerten Schulterblatt, gebrochenem Schulterdach und gebrochenen Rippen war auch die Arterie im Oberarm gerissen.

Ich fühlte mich von Anfang an in guten Händen.
Beginnend mit der Notaufnahme, der Intensivstation und dann letztendlich der Station 54 kann ich nur Positives berichten.
Das Pflegepersonal war engagiert, immer freundlich und hoch qualifiziert.
Gleiches gilt für die Ärzte. Sie nehmen sich viel Zeit für die Patienten und finden immer die passenden Worte, welche auch der medizinische Laie versteht.
Die beiden Operationen - erst Arterie "geflickt" und später die Brüche - wurden hervorragend durchgeführt. Alles ist zwischenzeitlich gut verheilt.
Zudem möchte ich noch das "Schmerz-Team" hervorheben, welches wirklich dafür sorgt, dass die Schmerzen in einem erträglichen Maß bleiben.

Sehr positiv ist auch die Nachsorge zu bewerten. Hier trifft man ebenso auf sehr engagiertes Personal - Ärzte wie Pfleger.
Neben den eigentlichen Untersuchungen koordinieren die Ärzte weitere Untersuchungen anderer Fachbereiche, z.B. Neurologie, und fassen deren Ergebnisse zusammen.
Auch hier fühle ich mich gut versorgt und informiert.

Fachkompetenz und Freundlichkeit

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: seit 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung durch Interdisziplinäres Zentrum
Kontra:
Krankheitsbild:
morbus osler
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin aufgrund meiner morbus osler Diagnose am UKR in regelmässiger Betreuung/Behandlung (sowohl ambulant als auch stationär).
Die große fachliche Kompetenz und die interdizplinäre Arbeitsweise zeichnen die Behandlung aus. Ebenso ist die persönliche Ansprache sowie aufmerksame und freundliche Betreuung durch alle MitarbeiterInnen hervorzuheben.
Auf tel. Nachfragen oder e-mail Kontakt wird umgehend reagiert (auch ausserhalb der Dienstzeiten).
Alle erforderlichen Behandlungen werden durch den Fachbereich HNO organisiert und koordiniert - "ein Ansprechpartner für alles" stellt für mich als Patientin eine große Erleichterung dar. Es ist für mich daher kein Problem zu den Behandlungen von Leipzig nach Regensburg zu reisen.

Professionell und top behandelt

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
professionell und freundlich
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Knöchelbruch, Weber B + Implantat-Entfernung nach 1 Jahr
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sowohl im Rahmen der 1. OP direkt nach dem Bruch, wie auch nach gut einem Jahr bei der Materialentfernung alles top gelaufen und top organisiert. Notaufnahme, Anästhesie, OP, Versorgung auf Station: alles gut. Ärzte und Pflege professionell und freundlich. Beide Male völlig komplikationslos.

Gut, dass es so was gibt

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
immer für den Patienten da
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Entfernung mehrerer Zähne (9) unter sehr schweren Bedingungen bei Kieferklemme nach Strahlentherapie vor 25 Jahren.
Es wurden während des stat. Aufenthalts auch weitergehende wichtige Untersuchungen veranlasst (Bronchoskopie, Einsetzen einer Magensonde).

Kompetent, zuverlässig, stets kontaktierbar und immer freundlich

Versorgung und Betreuung auf höchstem Niveau

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Mensch steht im Vordergrund)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eingehende Aufklärung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf höchstem Niveau)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Organisation hervorragend)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlich, professionell
Kontra:
Krankheitsbild:
Handgelenkstrümmerfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem unglücklichen Sturz zog ich mir eine komplizierte Handgelenkstrümmerfraktur zu. Nach Eintreffen in der Notaufnahme wurde ich sofort mit einem Schmerzmittel versorgt und in kürzester Zeit erfolgten durch das ärztliche Team der Unfallchirurgie die notwendigen Untersuchungen sowie die OP, die hervorragend verlief, so dass ich schnell auf die Station 55 verlegt werden konnte. Bereits am Folgetag konnte ich wieder entlassen werden.

Mich beeindruckte der schnelle und präzise Ablauf, die für mich absolut perfekte und hoch qualifizierte medizinische Betreuung durch die unfallchirurgischen Ärzte und dem Pflegepersonal auf Station, im OP und in der Notaufnahme. Ich fühlte mich bestens aufgehoben und fürsorglich betreut.

Auch die ambulante Nachbehandlung in der Unfallchirurgie verlief super. Auch hier wurde ich beginnend von der Leitstelle über das Pflegepersonal sowie den Ärzten bestens behandelt.

Heute 6 Monate nach der OP bin ich mit dem Ergebnis der operativen Versorgung hoch zufrieden und gebe der Klinik die Höchstnote an Kompetenz, Freundlichkeit und Fürsorge.

in kurzer zeit gute Ergebnisse erzielt

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr feundlich, vom Professor bis zur Krankenschwester
Kontra:
Krankheitsbild:
Ekzem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundlich, kompetent, jederzeit einen Ansprechpartner (auch Ärzte, Oberärzte, Professor)

Sehr empfehlenswert

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung ist top
Kontra:
Zu wenig Stehtische im Eingangsbereich
Krankheitsbild:
BSV LW 3/4 operiert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetenter Umgang des Pflegepersonals mit dem Patienten,sehr freundlich.
Sehr guter Operateur,der sich nach der OP auch noch um den Patienten kümmert.
Sehr gute Stationsärzte,die sich wirklich gut um jeden Patienten kümmern.

Nichts festgestell

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
2 x Ortopäde, dann Uniklinik
Krankheitsbild:
Hand Kreuzbandriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ca. im Aug 2017 zur Untersuchung der re. Hand wegen Verletzung am 14.5.17 des kleinen Fingers in der Uniklinik. Dabei wurde festgestellt, dass nichts gebrochen, nichts gerissen war. Auf die Hand, wirklich zwischen Tür und Angel kurz daufgeschaut, mit CD nach Hause.
Dasselbe stellte ein Orthopäde in Rgst. im Mai 17 zuvor auch fest.
Weiterhin Schmerzen! Irgendwann muss es doch besser werden, aber Beeinträchtigung der Hand, Schmerzen!!!
Dann ging ich zu einem Handchirurgen, dieser stellte am 29.11.17 einen Kreuzbandriss an der Innenseite des kleinen Fingers fest, der die gleiche CD angeschaut hat und es mir zeigte und erklärte. Es wurde der Abspreizwinkel in Ruhestellung und abgespreitzer und angespannter Haltung vermessen, CD vergrößert. Dauer ca. 5 min.

Da fragt man sich?

Gesunde Grüße,

Lebersprechstunde 21.01.2018

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich noch einmal zu Wort melden bezüglich meines Kommentars vom 21.01.2018

Ich war sehr erfreut darüber, dass ich heute einen Anruf vom zuständigen Oberarzt der Inneren Medizin bekam, der mir meine Zweifel nehmen konnte und meine gesundheitliche Situation nochmals ausführlich erklärte und mir dadurch das große Fragezeichen in meinem Kopf nehmen konnte.
Denn ich hatte mich ja am Behandlungstag nicht so gut aufgehoben gefühlt. Was aber keineswegs an der medizinischen Kompetenz lag, eher an dem wie mit mir geredet wurde.

Medizinisch gesehen hatte ich nie einen Zweifel an die falsche Klinik geraten zu sein.
Ich hatte mich nur nicht gut beraten gefühlt, bzw. wie mit mir im zwischenmenschlichen umgegangen wurde.

Dies konnte jedoch durch das heutige Telefonat durch den zuständigen Oberarzt geklärt werden.
Und ich würde die Klinik auch jederzeit weiter empfehlen. Auch weil ich von von anderen Ärzten bei denen ich in Behandlung bin nur gute Meinungen gehört habe.

Ich möchte mich nochmals beim zuständigen Oberarzt für das Telefonat bedanken.

SUPER

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles Perfekt
Kontra:
Nix zu meckern
Krankheitsbild:
Handchirurgie Fingerarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ALLES SUPER
FREUNDLICHE ASSISTENZÄRZTE
OP ARZT TROTZ DEN STRESS SEHR PROFESSIONEL
HILFSBEREITE STATIONSSCHWESTERN C3 Station 54
OP VON A BIS Z (bis jetzt; hoffe gibt es keine weitere komplikationen) GUT VERLAUFEN
WÜNSCHE DEN GANZEN HANDCHIRURGISCHEM TEAM DAS WEITER SO TOLL IHRE ARBEIT BEWÄLTIGEN

Schnelle Diagnose und unverzüglicher Behandlungsbeginn

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal (Pflegedienst und Ärzteteam)
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Gürtelrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam über die Leitstelle Dermatologie in die Klinik. Die Wartezeit war akzeptabel, eine sofortige Unterbringung im Klinikum wurde ermöglicht. Die Behandlung der Erkrankung wurde sofort eingeleitet war sehr wirkungsvoll.

1 Kommentar

Eva11113 am 06.04.2019

Das ist zu schön um wahr zu sein!!!!!

Wenn Herz OP dann hier

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Im gesamten sehr zufrieden und sehr zu empfehlen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute und ausführliche Gespräche vor der OP mit den behandelnden Ärzten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Absprachen zwischen den Abteilungen könnten besser sein)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr empfehlenswert
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Aortenklappenersatz mechanisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich ging im Rahmen einer hochgradigen Aortenstenose (bin sei 2 Jahren im 1/2 jährichen Untersuchungsintervall in dieser Klinik) am 27.11.2017 stationär hierher und wurde am 30.11.2017 am offenen Brustkorb operiert. Eine mechanische Aortenklappe wurde eingesetzt. Am 2.11.2017 hatte ich bereits ein ausführliches Gespräch mit einem Arzt der Herz- Thorax Chirurgie, der mich über die verschiedenen Klappen aufklärte und mir auch erklärte, dass aufgrund meines Alters (43 Jahre) nur eine mechanische Klappe infrage kommt. Sowie über den Anschluss der Herz Lungenmaschine und die Dauer und Risiken der Operation. Alle Fragen, die wir uns zuhause notiert haben, hat uns der Arzt beantwortet, ohne dass wir fragen mussten. Es wurden sämtliche vorsorgliche Untersuchungen angeordnet und somit das Risiko einer Infektion während der OP minimiert. Dazu gehörte eine ausführliche Untersuchung beim HNO und Zahnarzt. Sowie Blutbilder, Lungenfunktionstests u.a. Die Klinik arbeitet sehr genau und sorgfältig. Nach der OP, die den ganzen Vormittag dauerte, hat der Chirurg persönlich meine Frau angerufen und sie über meinen Zustand informiert. Ein sehr großes Lob, dass er sich die Zeit genommen hat. Das ist nicht in jeder Klinik selbstverständlich. Am Abend wurde meiner Frau erlaubt, dass sie mich auf Intensivstation kurz besuchte. Danke für diese Menschlichkeit. Es ging mir von Tag zu Tag besser. Ich wurde in dieser Klinik sehr gut behandelt und gepflegt und konnte nach 11 Tagen entlassen werden, und danach auf REHA. Essen war gut. Hervorzuheben ist auch, dass ich hier bereits die Schulung mit dem INR Gerät hatte, um den Gerinnungswert für die Marcumareinnahme selbstständig durchführen zu können, damit die Quickwertmessung beim Hausarzt wegfallen kann.Das Gerät wurde von hier aus organisiert, was sonst wesentlich mehr Aufwand gewesen wäre. Danke dem gesamten Team und meine besondere Hochachtung den Herzchirurgen, die jeden Tag großartige Leistung vollbringen.

Lebersprechstunde

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unnfreundlich, ratlos wie vorher...
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr unfreundliche Assistenzärztin. Hat sich nicht mal vorgestellt. Und wie ich sagte das ich der Freund von der Patientin bin hat die Ärztin gesagt ist doch ihr egal wer alles mit kommt....Sehr unfreundlich. Nie wieder......

1 Kommentar

Kaffee79 am 21.01.2018

Ich hatte auf Grund eines Leberbefundes einen Termin in der Ambulanz der inneren Medizin des Uniklinikums. Im Vorfeld musste ich meine Arztbriefe und medizinischen Unterlagen zur Klinik schicken,damit man mir einen Termin in der richtigen Lebersprechstunde geben konnte,so laut telefonischer Auskunft der Angestellten. Als ich dann letzte Woche den Termin hatte,kam ich zu einer Assistenzärztin die es nicht interessiert wer mit mir in die Sprechstunde kommt, denn als sich mein Freund vorstellte,sagte sie nur es wäre ihr egal wen ich mitbringe. Nach eigener Aussage der Assistenzärztin, hatte sie keine Ahnung von meiner Erkrankung und konnte mir auf meine Fragen keine Antworten geben. Sie würde meine Beschwerde dem Oberarzt vorstellen und in der Mittagsrunde würde auch darüber gesprochen werden. Sie ruft mich dann zurück.
Doch nun frage ich mich warum man mich dann zwei Stunden Hinfahrt in Kauf nehmen lässt,wenn man mir dann keine Antworten oder weiteres Vorgehen zu meiner Erkrankung sagen kann. Vorallem warum kommt man dann nicht gleich zu einem kompetenten Arzt, der Ahnung hat. Das vorgehen macht für mich keinen Sinn und ist für den Patienten sehr unerfreulich. Die Assistenzärztin war vom Verhalten her sehr kühl, sie stellte sich nicht einmal vor als sie mich aufrief. Sie war sehr unfreundlich und desinteressiert. Sie musste ständig in den Unterlagen blättern obwohl die Unterlagen schon mindestens 3 Wochen in der Ambulanz vorlagen. Da gehe ich als Patient doch davon aus, dass sich der Arzt mit den Arztbriefen und den Erkrankungen befasst hat. Wenn ich nicht hingefahren wäre, wäre es für mich genauso gewesen. Sehr, sehr unbefriedigend. Vorallem was mich auch so sehr enttäuscht hat, dass nicht einmal die Assistenzärztin einen Plan über das weitere Vorgehen hatte.

Menschlichkeit

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronisches Schmerzsyndrom nach mehreren Bandscheiben-Op's u. teilw. Versteifung Wirbelsäule
Erfahrungsbericht:

Ich würde jetzt bereits zum dritten Mal in der Neurochirurgie (NCH) im Uniklinikum Regensburg stationär behandelt.

Diesmal stand ein Wechsel der implantierten Medikamenten-Pumpe (Batterie schwach) an.

Sämtliche Mitarbeiter, von der Patienten-Aufnahme angefangen übers Service-Personal (Essens-Ausgabe/Reinigungskräfte) bis hin zu den Pflegekräften und zu den Ärzten oder in meinem Fall der Oberarzt/Professor (man darf ja leider keine Namen nennen!) sind ohne Ausnahme sehr freundlich, zuvorkommend und kompetent!


Jeder nimmt sich Zeit und hat stets ein offenes Ohr für Fragen.

Ich fühle mich dort immer sehr gut aufgehoben.
Dort wird man als Mensch und nicht nur als Nummer angesehen!

Obwohl es zwar knappe 150km von meinem Wohnort Bayreuth bis Regensburg sind werde ich jederzeit wieder ins UKR gehen.

Bestmögliche Versorgung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles Positiv
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
chronische Pansinusitis li.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 09.01. bis 13.01.2018 auf der HNO Station 50 und ich kann nur sagen, was Besseres konnte mir nicht passieren. Die Ärztin hat mich absolut gut operiert. Mir ging es am selben Tag, nach ca. 3 - 4, Stunden, nach der OP wieder gut. Das Personal ist sehr freundlich und sehr hilfsbereit. Mein Mann war jeden Tag von in der Früh bis abends da und der ist auch von der ganzen Klinik begeistert. Das Klima, das Personal, wie auch die Ärzte die mich untersucht und betreut haben, alle sehr freundlich. Alles im allem kann ich die Universitätsklinik nur empfehlen.

Bestmögliche Versorgung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Routiniert, engagiert
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphknotenentfernung am Hals
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente ÄrzteInnen ,sehr aufmerksame und freundliche Pflegemitarbeiter, straff organisierte Abläufe kamen meinem Anliegen - die Uniklinik nach m.Operation zügig wieder zu verlassen - sehr entgegen.
Frau Dr.Kwok hat mich sicher und routiniert operiert, die mitbehandelnden Ärzte Herr Auerswald, Dr.Hoerner und Dr.Fischer haben mein Vertrauen gewonnen und so kann ich
die HNO -Klinik am UKR nur weiterempfehlen !

Erfahrungsbericht UKR Station 57

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Dialog Arzt - Patient ungenügend)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (etwas durcheinander,schlechte Absprachen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (manches dürfte schon erneuert werden)
Pro:
Klinik mit gutem Ruf
Kontra:
Mitarbeiterführung sollte oft geschult werden
Krankheitsbild:
Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station 57

(-)
Ärzte sprechen sich schlecht ab.
Mancher Arzt hat es nicht mal nötig sich vorzustellen.
Etwas wirrer Tagesablau.
sehr späte Essenszeiten.
Gänge viel zu eng überall steht etwas herum.
Care-Managment hört sich wohlklingend an.







(+)
großteil der Plegekräfte ist sehr freundlich und zuvorkommend vor allem sehr gut ausgebildet.
zügiger verlauf bei Untersuchungen.
Essensangebot ist sehr breit gefächert.

Profis

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Erisipel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater war dieses Jahr Dermatologisch in der Klinik in Behandlung. Wir waren mit allem sehr zufrieden!!! Die Aufnahme in der Notaufnahme, die stationäre, alles klappte Reibungslos.Da mein Vater aufgrund einer anderen Erkrankung gehbehindert ist, aber doch noch vieles allein machen kann, wurde er bei Bedarf vom Pflegepersonal immer unterstützt. Die Freundlichkeit des Pflegepersonals ist herausragend.
Mein Vater möchte bei Erkrankungen nur noch in die Uniklinik. Fühlen uns hier immer gut aufgehoben, informiert und behandelt!!!

HNO-Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Bäder (sollten evtl. modernisiert werden), Duschvorhänge!!!
Krankheitsbild:
Lymphknotenentfernung, nachfolgende Wundinfektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes, freundliches und kompetentes Personal.
Nach Lymphknotenentfernung und nachfolgender Wundinfektion beide Male guter organisatorischer- und Behandlungsablauf.

Sehr gute HNO-Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent, umgänglich, allgemein verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute junge Ärzte und Pflegepersonal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Politik sollte das Pflegepersonal stärken)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (alte Bäder, Duschvorhänge nicht zeitgemäß!?)
Pro:
Entspannte Atmosphäre, freundliches u. kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor an der Ohrspeicheldrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit einem besonders mulmigen Gefühl wegen einer Tumordiagnose im Uniklinikum aufgenommen. Aber im Klinikum war alles in Ordnung. Von der ersten Aufnahme über die ärztlichen Beratungen und Aufklärungen, Anästhesie, OP-Durchführung, Personal im Aufwachraum, Pflegepersonal, Reinigung u d Küche war alles wirklich gut. Das Personal war freundlich und kompetent. Ich bin froh,dieses Klinikum für meine OP gewählt zu haben.

Sicher aufgehoben

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Da griff ein Rad ins andere)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Aufklärung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schritt für Schritt erläutert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1 zu 1 Wiedergabe)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Das Bad war aaaalt!)
Pro:
Pflegepersonal super nett
Kontra:
Zimmer alt
Krankheitsbild:
Paroxysmales Vorhofflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pflegepersonal absolut Spitze. Ärzte sehr kompetent. Arztbericht ein paar Fehler im Alter(ein Jahr älter), Gewicht (10kg weniger und allgemeiner Zustand (fit). Ausstattung der Zimmer veraltet. Aber was zählt:" Ich fühlte mich gut aufgehoben und sicher."

1 Kommentar

Eva11113 am 06.04.2019

Koente ich den Namen deines Schutzengel haben.

Hohes Fieber - rasche und kompetente Hilfe

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besonnenheit
Kontra:
Krankheitsbild:
Infektion
Erfahrungsbericht:

Wg. plötzlichem Fieber und Schüttelfrost kam ich über die Notaufnahme auf die onkologische Station. Dort fand man ratz-fatz die Ursache: eine Infektion meines Portsystems. Nachdem der Port in örtlicher Betäubung entfernt entfernt wurde, war das Fieber weg.
Psychisch und emotional extrem herausfordernde Arbeit verrichten Ärzteschaft und Pflegedienst auf der Krebsstation jeden Tag. Trotzdem sind sie ausgesprochen zugewandt, freundlich, suchen nach individuellen Lösungen für den einzelnen Patienten. Ich hatte immer das Gefühl, dass jeder genau über mich Bescheid wusste. Klar musste auch mal eine Untersuchung verschoben werden, weil ein anderer Patient vorgezogen wurde, der die Untersuchung in dem Moment dringender brauchte. Dafür war die ganze Behandlung aber sehr zielorientiert und auf meine speziellen Bedürfnisse ausgerichtet (ich habe eine bösartige, seltene und fortgeschrittene Krebserkrankung, so dass die Zeit, die mir mit meiner Frau und Kindern (11 und 12 Jahre) bleibt begrenzt ist). So ging es dann -als sich eine Besserung abzeichnete- auch recht schnell mit der Entlassung nach Hause, so dass ich wieder bei meinen Lieben sein konnte. Ich war zu jeder Zeit gut informiert und konnte bei den Visiten alles fragen/besprechen was ich gerade wissen wollte. Es gibt "interdisziplinäre boards" in denen die einzelnen Fälle mit den Spezialisten aus den verwandten/benachbarten Fachgebieten besprochen werden, so dass immer eine optimale Lösung zwischen Internisten, Chirurgen, Strahlentherapeuten, Radiologen, Onkologen und z. B. Infektiologen für den individuellen Patienten gefunden werden kann.
=> auf "eBayisch": ALLES TOP - JEDERZEIT WIEDER!

Innere Medizin

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente nette Ärzte und nettes Pflegepersonal und man fühlt sich gut versorgt.

Ein sehr zufriedener Patient

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwarzer Hautkrebs
Erfahrungsbericht:

Ich kontaktierte ambulant den Fachbereich Dermatologie
um mir eine 2.Meinung zu meinem Problem Muttermale ein
zu holen. Ich war bis jetzt bei meinem Hautarzt in
unserer Stadt in Behandlung, was mir im nach hinein
im Ganzen gesehen nicht gerade dienlich war. Es wurde
bei der Untersuchung ein Superfiziell spreitendes
malignes Melanom (Stadium IA) diagnostiziert. Nach Aus-
sage der Ärzte wäre eine zu späte Behandlung dieser
Krankheit auf keinen Fall mehr heilbar gewesen und
hätte am Ende mit höchster Wahrscheinlich zum Tod ge-
führt. Nun zu meiner stationären Behandlung. Da ich ja schon einmal mit einer grossen Klinik wegen einer Operation (angeborene Hüftdysplasie) konfrontiert wurde, kann ich mir einen kleinen Vergleich über
Ärzte und Personal erlauben. Aus der Sicht des Patienten sind alle Ärzte immer für eine Auskunft bereit, was ja für jeden Kranken etwas positives ist.
Auch das Pflegepersonal gibt sich aller größte Mühe, immer freundlich und zuvorkommend gegenüber dem Patienten zu sein. Sollte ich nochmal stationär in
die Uniklinik (Dermatologie) eingewiesen werden, gehe ich ohne Vorbehalte wieder dort hin.

xxx

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (top)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (top)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (top)
Pro:
alles Top
Kontra:
Krankheitsbild:
Herpes Zoster
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

xxx

Trigeminusneuralgie / OP nach Janetta

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (veraltete Möbliernung)
Pro:
Beratung, Betreuung, OP
Kontra:
Krankheitsbild:
Trigeminusneuralgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Beratung hinsichtlich Behandlungsmöglichkeiten der Trigeminusneuralgie.
Empfehlung einer "OP nach Janetta"

nach Aufnahme ausführliche Aufklärungsgespräche

Komplikationsloser OP-Verlauf

seit der OP absolut beschwerdefrei

In guten Händen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (kleinere Verwechslungen bei den Patientendaten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegeteam
Kontra:
Parkplatzsituation für Patienten könnte besser sein
Krankheitsbild:
Leukämie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr gute Erfahrungen. Das junge motivierte Pflegeteam kann man nur loben. TOP. Ich hatte immer das Gefühl in guten Händen zu sein. Ebenso die angehenden Jungärzte/innen gaben keinerlei Grund zur Kritik und bei Unsicherheit erfolgte immer Rücksprache mit dem Oberarzt. Kein Vergleich mit einem Kreisstadt-Krankenhaus.

Wolfgang lauer

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Millionen Stern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Millionen Stern)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tausend Millionen Stern)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hotel ähnlich)
Pro:
Alles bestens
Kontra:
Es gibt nichts zu meckern
Krankheitsbild:
Unter Zucker Reflux Darm beschwerten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich viel laufend in den unter Zucker stand immer kurz vor dem Koma beim Diabetologen wurde ich mit 42 Unter Zucker abgewiesen wir haben keinem Thermin frei.Also begab ich mich in die Uniklinik nach Regensburg wo meine Krankheit von der ersten Minute an ernst genommen wurde.Meine Betreuende Oberärztin Frau Dr.med.Tanja Bergmann kümmerte sich rührend um mich.Mir wurde im Sept 2017 einen Stationären Aufendhalt zum 23.oktober angeboten.Den ich war genommen habe.Ich wurde auf der Station 14 der Inneren Medizin 1 aufgenommen.Durch verschiedene Untersuchungen wurde festgestellt das meine Bauchspeicheldrüse noch genug insullin produziert so das ich es eventuell gar nicht mehr brauche.Da ich Zusatz Privat Versichert bin werde ich von der Weltberümten Professorin Frau Dr.med.Martina Müller Schilling Behandelt.Ich hatte die Gelegenheit bei der Visite sie kennen zu lernen.Sie ist eine junge attraktive Frau die sich um das Wohl ihrer Patienten kümmert.Nicht wie in anderen Kliniken grüsst Gott wie geht's und tschüss.Nein diese Frau führt ausführliche Gespräche mit den Patienten.Ich lasse mich nur von ihr und ihrem Team Behandeln
Herr Oberarzt Dr
Med Michael Selgrad hat alles in Bewegung gesetzt um mein Unterucker raus zu finden und er hat es geschafft.Es Beweist das unsere Uniklinik in Regensburg die beste ist und Millionen Sterne verdient hat.Auch die Pflegekräfte sind für ihre Patienten immer da man kann sich wie zu Hause fühlen.Das ich mich hier natürlich Ambulant weiter behandelt lasse ist doch selbstverständlich.In guten Händen Gesund werden.Und diese Professorin und ihrem Mitarbeiter haben gute Hände

Hoffentlich gibts noch mehr solche Schwestern!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegekräfte
Kontra:
unnötig lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
mediane Halszyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War stationär zur Resektion der Halszyste auf Station 51.
Personal super nett. Die jungen Ärzt auf Zack, Öberärztin stellte sich leider nicht vor. Das Gespräch mit dem Prof. Strunz ist für die Katz`(kann man sich sparen).
OP und Anästhesie super verlaufen.
Nur im Vorfeld die lange Warterei in der Ambulanz wenn man keinen Termin hat (von 13:00 bis 18:30 Uhr, und dann war keiner mehr da zwecks Termine auszumachen).
Auch bei der Aufnahme müßte ich über 2,5 h auf den Narkosearzt warten. Sonst lief alles wie am Schnürchen.

Ganz besonders kompetent und nett waren Schwester Anna (Nacht), Schwester Renate (Sprechzimmer) und Schwester Simone (immer einen frechen Spruch auf der Lippe). Weiter so!

Totales Organeversagen mit Herzklappen Op

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
es war immer jehmand für mich da, wenn ich was brauchte
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Totales Organeversagen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Chefarzt mit seinen Team hat mir vor einem Jahr das Leben gerettet. Nach totalem Organeversagen und vier Wochen künstlichen Beatmung und einer schweren Herzklappen Op bin ich heute wieder voll Belastbar, keine Einschränkungen und mir geht es wieder sehr gut.
Herzlichen Dank an allen Ärzten, Schwestern, Pfleger, Therapeuten und auch meiner Lebensgefährtin die um mein leben gekämpft haben.
DANKE !

Beste Qualität

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche Leistung sehr gut und sehr gute Pflege
Kontra:
lange Wartezeiten in der Ambulanz
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Mai 2017 hatte ich eine Netzhautablösung und war deshalb stationär zur notwendigen Augen-OP im UKR. Ärzte und Pflegepersonal schienen mir sehr kompetent und waren ausgesprochen hilfsbereit. Jeder Behandlungsschritt wurde erklärt und das ganze Personal war sehr höflich und zuvorkommend. Die nachbehandelne Augenärztin, sie hat nichts mit dem UKR zu tun, bescheinigte mir eine ausgezeichnete fachliche Ausführung der OP.

unzufrieden mit der Verwaltung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte bemühen sich
Kontra:
Verwaltung ist das Letzte
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit langem bin ich Patient in dieser Klinik. In letzter Zeit passt aber die Abwicklung der Verwaltung überhaupt nicht mehr und der Service und die Höflichkeit tendieren gegen null.Es wird immer schlechter. Keiner ist es gewesen, keiner ist zuständig und der Patient hat es auszubaden. Mit der ärztlichen Behandlung war ich meistens zufrieden, aber das drumherum ist auch wichtig!

1 Kommentar

UKR am 04.01.2018

Das Universitätsklinikum Regensburg nimmt zu o.g. Bewertung wie folgt Stellung:

Wir bedauern sehr, dass die Patientin im UKR nicht vollständig zufrieden ist. Es freut uns sehr, dass die medizinische Leistung den Erwartungen entspricht. Wenn es denn Mängel in der verwaltungstechnischen Abwicklung gibt, kann uns dies nicht zufriedenstellen.
Wir sind stets bemüht, unsere Prozesse weiter zu verbessern, und freuen uns über ehrliches Feedback der Patienten. Probleme können wir jedoch nur dann beheben, wenn sie konkret benannt werden. Eine anonyme Bewertung mit der pauschalen Aussage, die Verwaltung des UKR sei "das Letzte", hilft da sicher nicht weiter.
Wir bieten der Patientin an, durch direkten Kontakt mit unserem Beschwerdemanagement, dem behandelnden Arzt oder der betreffenden Verwaltungsabteilung die Ursachen ihrer Unzufriedenheit aufzuarbeiten. Sie kann sie sich gern jederzeit an uns wenden. Die Bewertung in dieser Form ermöglicht leider keine Aufarbeitung des konkreten Sachverhaltes.

Dr. Isolde Schäfer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Im UKR ist man sehr gut aufgehoben

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführliche Arztgespräche)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (überdurchschnittlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (gutes Café, nette Zimmergestaltung)
Pro:
Hervorragende Ärzte. Freundliches,hilfsbereites Personal
Kontra:
----
Krankheitsbild:
Unterzucker, Insulinom, OP an der Bauchspeicheldrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe lange gezögert,ob ich die absolut gelungene,schwierige Bauchspeicheldrüsen-OP meiner Frau als Laie überhaupt bewerten kann.Ich kann mich hier lediglich bei den bewundernswerten Ärztinnen und Ärzten bedanken! Bewerten kann ich allerdings durch meine häufigen Besuche und Gespräche die Arbeit der Schwestern und Pfleger. Ob in der Intensivstation(Note 1 mit Stern!),der normalen Station oder auch bei Behandlungen waren Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit vorbildlich! Nicht zu vergessen die gute Ernährungs- und Sozialberatung in diesem Hause. Fazit (zumindest für die chirugische Abteilung): Besser geht's nicht !!

Keine Angabe

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Ärzte Psychotherapeuten und Physiotherapie
Kontra:
Teilweise falsches Medikament durch Pflegepersonal verabreicht bekommen
Krankheitsbild:
Chronischer schmerzpatient
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war am 29 August ambulant bei dr.lassen sehr sehr netter Arzt der sich Zeit nimmt für seine Patienten zum 2 Gespräch war paar Wochen vorher schon bei ihm jetzt wars zum besprechen der Befunde leider konnte ein Termin der vorher stattfinden sollte nicht wahrgenommen werden da der Termin da der Termin davor länger gedauert hat. Er hat mir gesagt er habe ein Bett frei und da ich für eine stationäre schmerzterapie geeignet bin hab ich das gerne angenommen bin am nächsten Tag gleich aufgenommen worden hatte eine sehr nette stationsarztin fr.dr. bundscherer sie hat sich immer bemüht wenn es jemanden Gesundheitlich nicht gut ging zum Beispiel an meinen Geburtstag ihr Nachfolge Stationsarzt dr.klier war auch super nett hat sich gemeinsam mit Dr lassen als ich nicht ansprechbar war um mich gekümmert wirklich super Ärzte oder Dr Klier hat auch abklären lassen wieso ich solche Bauchschmerzen und Nieren schmerzen hab blöder harnwegsinfekt mit Nieren schmerzen ist aber schon am abklingen im ganzen super Betreuung durch Ärzte Psychotherapeuten diese haben immer einen aufgemuntert und Entspannung Techniken gezeigt 2 kann ich gut anwenden und sie helfen vielen vielen herzlichen Dank ich bleibe in ambulanter Behandlung bei ihnen auch Recht herzlichen Dank an meine Physiotherapeutin fr.gurster sie hat mir auch viel gezeigt und es hat geholfen hab extra durch sie nach arztanordung einen Schuh bekommen für meinen Fuß jetzt muss er auch seine Wirkung nur noch zeigen dann bin ich glücklicher Schwestern und Pfleger waren auch alle nett und hatten ein offenes ohr nur mit Anordnungen z.b. Blutdruck messen hat es nicht so gut geklappt oder das ich genau pünktlich mein Betäubungsmittel bekomme darf nur 12 Stunden dazwischen sein. Oder hatte auch 2 Mal ein falsches bekommen zum Glück hab ich es noch früh genug gemerkt sonst hat alles gepasst auf Station 58 vielen Dank für alles

Empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super ärzte
Kontra:
am tag der aufnahme, musste ich überall hin mit gepäck. zum schluss erst konnte ich auf station. gescheider wäre, erst auf station und dann zu den ganzen untersuchungen.
Krankheitsbild:
Schilddrüsen op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

super nettes team. Zügiger Op termin. Wurde gut aufgeklärt. Arzt nahm sich Zeit und wurde gut aufgeklärt. keinerlei beschwerden nach der op. Sehr empfehlenswert.

Chefarzt erkennt als erster Arzt nach 10 Jahren Gendefekt.

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Man muss zum Teil 3 mal zum Chefarzt an einem Tag rein)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chefarzt erkennt Gendefekt
Kontra:
Ewige Wartezeiten (6,5 Std)
Krankheitsbild:
Glaukom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann hat mindestens 10 Jahre Glaukom. Der Chefarzt war der erste Arzt der uns mitgeteilt hat, dass es sich um einen Gendefekt handelt. Da mein Mann außerdem ein Hörgerät hat und eine Rot- Grün- Schwäche. Er beantwortet uns alle Fragen. Ärzte alle nett und höflich.
Ewige Wartezeiten (6,5 Std.)aber der Mann hat Ahnung. Die Wartezeiten könnte man vielleicht verkürzen wenn bestimmte Untersuchungen vorab gemacht würden z.B. Gesichtsfeld. Dann hätten wir 3 Std. weniger warten müssen.

Entfernung eines Tumors in der Nase

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachlich gut aufgehoben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jede Frage wird beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachlich sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (laufen rund, auch wenn man bei der Aufnahme Zeit einrechnen muss)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (angemessen)
Pro:
sehr engagiertes, fachlich offensichtlich sehr gutes Ärzteteam
Kontra:
das Essen ist in Ordnung, wenn man nicht lange bleiben muss
Krankheitsbild:
Invertiertes Papillom/ Nase; gutartiger Tumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- Angemessen flotte Aufnahme mit allen wichtigen
Voruntersuchungen und dabei sehr freundlichen
Menschen, die sich durchaus Zeit nehmen auf
Fragen und Sorgen einzugehen
- Sehr professionell durchgeführte Operation, in
der auch spontan wichtige Entscheidungen
getroffen werden mussten. Man ist in
fachlich "guten Händen" - soweit sich das als
Laie beurteilen lässt.
- Der leitende Professor der HNO-Klinik trägt
durch seine ruhige und souveräne Art sehr dazu
bei, dass man sich gut aufgehoben fühlt. Lässt
sich nicht zu Angst machenden Prognosen
hinreißen, sondern überlegt und reagiert
Schritt für Schritt. V.a. was die Möglichkeit
eines bösartigen Befundes betrifft.
- Sehr engagierter junger Assistenzarzt, der sich persönlich sehr kümmert und
fachliche Fragen für Laien gut erläutern
kann.
- Freundliches, motiviertes Pflegepersonal auf
der Station.
- Auch jetzt... Wochen später... gute
Nachbetreuung in den Sprechstunden.

Medizinisches Personal TOP, Management mangelhaft !!!

Onkologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Betreuung durch med. Personal absolut professionell...Danke !!!
Kontra:
Unterbringungsmodalitäten bei Stammzellenspendern sehr verbesserungswürdig !!!
Krankheitsbild:
Stammzellenspender
Erfahrungsbericht:

War als Stammzellenspender für 3 Tage stationär aufgenommen. Ich wurde bei den Voruntersuchungen vollumfänglich und zufriedenstellend über den Spendenablauf aufgeklärt. Weiter wurde ich gut durch den Spenden-Aufenthalt geleitet und vom Personal meiner Station (B4 Untergeschoß St. 20) sehr freundlich und zuvorkommend behandelt. Alle dort freundlich und professionell. Dasselbe durfte ich von den Damen der Transfusionsmedizin erfahren. Supernett und freundlich hat mich das professionelle Personal dort während zweier Tage durch die Zeit und Prozedur der Stammzellenspende begleitet. Danke dafür an beide Teams !

Negatives gab es leider auch....eine etwas unfreundliche Bürokraft bei der Patientenaufnahme am Schalter war nicht so toll. Für Chaos im Computersystem (2 Falle unter meinem Namen)kann ein Patient nunmal nichts. Das ist Eigenverschulden bei der Datenerfassung und sollte nicht durch Unfreundlichkeit dem Patienten angelastet werden.

Der wohl absolut inakzeptable Teil meines Aufenthalts war die Tatsache, daß ich als Spender in einem 2-Bett-Zimmer mit einem inkontinenten älteren Herrn untergebracht wurde, der eine permanente Bewachung die ganze Nacht über benötigte um ein entfernen der angeschlossenen Geräte zu verhindern. Da dieser Herr wohl frisch aus der Karantäneabteilung kam wurde es mir kurzerhand untersagt zu Duschen (!!!), angeblich wegen der Gefahr von Keimen. So etwas geht mE überhaupt mal garnicht. Eine deutliche Rüge an die Klinikleitung dafür !!! Das euer Betrieb nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten geführt wird kann ich verstehen, aber wenn sich der Spender schon durch eine Stammzellenspende ( und die daraus danach resultierende -übertragung ) rechnet und sich zur Teilnahme an einer Studie bereit erklärt, sollte ein Einzelzimmer mE eine Selbstverständlichkeit sein. Ich würde jedem potentiellen Spender empfehlen sich vor Aufnahme diesbzgl. eine Zusage geben zu lassen. Nochmals würde ich unter diesen Umständen keine Spende mehr im Uniklinikum machen.

1 Kommentar

UKR am 31.08.2017

Das Universitätsklinikum Regensburg bedauert es sehr, dass die stationäre Aufnahme und die Unterbringung auf Station nicht optimal waren. Wir versichern jedoch, in jedem einzelnen Fall - sowohl bei den Patienten als auch bei Stammzellspendern - die individuelle Situation bei der Unterbringung bestmöglich zu berücksichtigen. Leider gelingt dies nicht immer. Im konkreten Fall kam es zur einer kurzfristigen Überbelegung der betreffenden Station, so dass Einzelzimmer nicht möglich waren. Eine vorherige Zusage eines Einzelzimmers können wir leider nicht immer gewähren, weil wir als Akutkrankenhaus insbesondere Krebspatienten auch ungeplant zu jeder Tages- und Nachtzeitzeit aufnehmen, um diese in ihrer besonderen Situation stationär versorgen zu können.

Dass die Umstände für den Stammzellspender so unangenehm waren, war keineswegs beabsichtigt und wird hausintern weiter aufgearbeitet. In Zukunft werden wir mit weiteren räumlichen Kapazitäten außerhalb der Krankenstation mehr Möglichkeiten für eine adäquate Unterbringung von Stammzellspendern haben. Diese Kapazitäten befinden sich derzeit im Bau und werden 2018 in Betrieb genommen.

Wir hoffen dennoch, dass der betreffende Spender mit seiner Hilfsbereitschaft für schwerkranke Menschen auch künftig für Stammzellspenden zur Verfügung steht. Gern kann er sich mit seiner Kritik auch an unser Beschwerdemanagement oder die betreuenden Ärzte wenden, damit wir den Vorfall im direkten Kontakt noch besser erörtern und aufarbeiten können.

Mit allen guten Wünschen, größtem Respekt vor der Hilfsbereitschaft durch Stammzellspende und der Versicherung, dass das UKR alles tut, damit so etwas nicht wieder vorkommt,

Dr. Isolde Schäfer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Unmenschlichkeit gross geschrieben

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Aug. 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte ok
Kontra:
Rest miserabel
Krankheitsbild:
Entfernung der Schrauben im LWS Bereich
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Betrifft Bauteil C3, Station 54
Patientenaufnahme dauerte bei mir über 4 Std. Da weiss die Rechte Hand nicht was die Linke treibt. Unzumutbar!!!!
Schwestern sehr unfreundlich, wenig hilfsbereit. Bis auf eine.
Ich bekam falsches Essen, obwohl ich nicht alles essen darf, der Oberarzt lies sich in 6 Tagen nur 2x bei mir sehen. Weiss bis heute nicht genau was bei der Operation passiert ist, da die OP statt 2 Std. 4,5 Std. gedauert hat. Keiner klärte mich auf. Meine entfernten Schrauben sind verschwunden, ich bekam sie nicht. Obwohl das mein Eigentum ist. Die Sauberkeit lässt sehr zu wünschen übrig. Mein Nachttisch wurde in den 6 Tagen nicht einmal von der Putzfrau abgewischt. 3 Tage lang lag ein Bonbonpapier auf dem Fußboden. Keiner hob es auf. Ich konnte nicht, da ich mich nicht bücken konnte. Die Schwester warf das Bild von meinem Nachttisch. Aufgehoben hat sie es nicht mehr. Wurde nach der OP weder gelagert noch eingecremt. Lag über 24 Std. Hatte unsägliche Schmerzen. Keiner half mir. Die Wundversorgung fand in den 6 Tagen nur 2x statt. Wurde nach 6 Tagen aus dem Krankenhaus geworfen, da ich es mir erlaubte mich zu beschweren. Musste unter Schmerzen selbst nach Haus fahren, vollgepumpt mit Opiaten, obwohl ich noch nicht richtig gehen, stehen oder sitzen konnte. Der Stationsarzt sagte:" Sie sind mit Schmerzen allein von Ingolstadt nach Regensburg zu uns gefahren, also können Sie auch mit Schmerzen allein wieder heim fahren.
Ich habe noch nie ein so unorganisiertes, unordentliches, unmenschliches, versifftes Krankenhaus gesehen wie die Uniklinik von Regensburg.
Ich persönlich werde nie wieder dieses Krankenhaus besuchen. Ich bin maßlos enttäuscht.

3 Kommentare

UKR am 22.08.2017

Wir bedauern sehr, dass der/die Patient/in mit der Behandlung im Universitätsklinikum Regensburg nicht zufrieden war. So haben auch die behandelnden Ärzte bereits Kontakt aufgenommen, um die Angelegenheit im persönlichen Gespräch zu erörtern.

Gerne möchten wir jedoch auch an dieser Stelle wie folgt zu den Vorwürfen Stellung nehmen:
Die Durchführung der Operation wurde aufgrund eines komplizierten Sachverhalts von mindestens einem anderen Operateur abgelehnt. Im Universitätsklinikum Regensburg wurde dem/r Patienten/in dann eine Operationsmöglichkeit eröffnet. Wir haben sogar einen sehr kurzfristigen Termin ermöglicht, um der persönlichen Situation des/r Patienten/in bestmöglichst entgegenzukommen.
Der Verlust der Implantate ist bedauerlich. Wir haben uns hierfür bei dem/der Patienten/in bereits während des stationären Aufenthalts entschuldigt und die Umstände erklärt.
Wir möchten uns der Aussage verwehren, dass bei uns Patienten "aus dem Krankenhaus geworfen werden". Eine Entlassung erfolgt immer dann, wenn aus medizinischer Sicht kein Erfordernis mehr für eine weitere stationäre Behandlung besteht.
Zu den Vorwürfen einer mangelnden Sauberkeit dürfen wir ergänzen, dass bei einer kürzlich stattgefundenen Begehung im UKR keine Mängel bei der Reinigung festgestellt wurden. Wenn der/die Patient/in dies während des Aufenthalts anders empfunden hat, so wären wir über einen Hinweis dankbar gewesen.

Unsere Mitarbeiter des Qualitätsmanagements werden diesen Fall nun prüfen, so dass wir den konkreten Sachverhalt im gemeinsamen Dialog mit dem/r Patienten/in aufarbeiten können.

Wir wünschen dem/r Patienten/in alles Gute.
Katja Rußwurm
Stv. Leiterin Unternehmenskommunikation

  • Alle Kommentare anzeigen

Versuch einen Termin zu erhalten.

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Angabe möglich)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Angabe möglich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (keine Angabe möglich)
Pro:
Kontra:
nicht erreichbar, Telefonzentrale sehr unfreundlich, weigern sich zu verbinden.
Krankheitsbild:
rubens licher
Erfahrungsbericht:

Habe versucht telefonisch die Dermatologie zu erreichen.
Dort lief eine Bandansage mit der mir mitgeteilt wurde, dass ich max. 15 minuten auf eine Verbindung warten muss. Sollte bis dahin keine Verbindunng zustande kommen würde das Gespräch beendet. Im dirkten Anschluß an diese Bandansage lief sofort die nächst mit der Info, das kein Mitarbeiter zur Verfügung steht, sofort darauf wurde die Verbindung getrennt.
Meine Bitte in der Telefonzentrale mich zu verbinden wurde äußerst unfreundlich abgehandelt. Die Dermatologie sei völlig überlaufen und unterbesetzt. Alles würde an Sie überwiesen, auf dass der niedergelassene Hautarzt keine Lust hat usw. ging das lamentieren des Mitarbeiters.
Habe mitgeteilt ich wäre von meinem Zahnarzt und nicht von einem Hautarzt an die Uni verwiesen worden. Daraufhin legte der Mitarbeiter wortlos auf.

1 Kommentar

UKR am 31.08.2017

Das Universitätsklinikum Regensburg bedauert außerordentlich, dass es Anlass zur Kritik bezüglich der telefonischen Erreichbarkeit der Klinik und Poliklinik für Dermatologie des UKR gibt und dass dem Patienten von der Telefonzentrale nicht adäquat weitergeholfen wurde.

Es ist unser Interesse, die Patienten vom ersten Kontakt an professionell zu begleiten, zu beraten und schnellstmöglich Kontakt zum richtigen Ansprechpartner herzustellen. Dass dies im o.g. Fall nicht passierte, tut uns sehr Leid.
Wir arbeiten den Fall hausintern auf und ergreifen Maßnahmen, so dass dies nicht wieder vorkommen wird.

Dem betreffenden Patienten bieten wir gern an, sich direkt mit der Unternehmenskommunikation oder dem Beschwerdemanagement unseres Hauses in Verbindung zu setzen. Nur so können wir den Einzelfall noch genauer untersuchen.

Dr. Isolde Schäfer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Angela Gruber

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Auf der Station)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Po super)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr schnell)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (viele Haare am Boden bleiben kleben)
Pro:
Ärtze sind gut
Kontra:
Schwestern unfreundlich
Krankheitsbild:
Leberzyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich kam durch eine Notaufnahme in die Uni Klinik,
meine Erfahrung mit den Ärzten war gut,Notaufnahme super ...
die anderen Ärzte sollten sich aber etwas mehr zeit für Fragen und Antworten ihrer Patienten nehmen.
Die Schwester und Pfleger in der Intensivstation sind top ..freundlich behutsam und sehr Hilfsbereit.
Auf der Station 57 / C3
na ja, hier gibt es Schwestern die wären besser keine geworden, bitte Klingeln Sie aber am besten sie melden sich gar nicht bei uns was wollen die schon wieder und dann sind ein paar wenige Schwestern denen die Hilfsbereitschaft und freude am Beruf schon beim Begrüßen und bei der Pflege im Gesicht steht.
Die Schonkost von der Suppe bis zum Puddinng geht gar nicht viel zu süß und viel zu salzig.
Ich habe in einer privat Klinik gearbeit da gab es eine gute schmeckende Schonkost.

MfG

Top Mediziner im HNO Bereich

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verklebung Speicheldrüse im Mundraum
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Effiziente Behandlung und Untersuchung und schließlich Entfernung durch ambulante OP.

Danke UKR insbesondere HNO C2 Station 50

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundliche Mitarbeiterinnen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Anästhesieschwester und -Arzt waren sehr nett!
Kontra:
Krankheitsbild:
Stirnhöhlenoperation inclusive Paukenröhrchen ins Ohr
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme in der Verwaltung und auf der Station HNO C2 Station 50 bis in mein Zimmer lief alles perfekt. Kompetentes Personal kümmerte sich um mich. Meine Behandlung/Operation meinen Operateur, seinen Assistenzärzten und seiner freundlichen Chefsekretärin entsprach voll meinen Erwartungen. Dankeschön und nochmalls Gratulation zum 25jährigen UKR Jubiläum.

Sehr gute Adresse, wenn man krank ist

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betriebsklima offensichtlich ausserordentlich gut!
Kontra:
Krankheitsbild:
Mandeln
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich kam aufgrund starker Schmerzen sehr überraschend in die HNO der Uni-Klinik-Regensburg.
Vom ersten Augenblick an waren alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr zuvorkommend und freundlich.
Dies bestätigte sich auch bei der Untersuchung
des Arztes und Professors.

In den besten Händen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetent, einfühlsam
Kontra:
Krankheitsbild:
Bruch in der Stirnhöhle
Erfahrungsbericht:

Unser Sohn war nach einem schweren Sturz in der Behandlung von den HNO-Ärzten der Klinik und so in den besten Händen. Sein komplizierter Bruch in der Stirnnebenhöhle wurde erfolgreich operiert.
Alle Ärzte waren sehr hilfsbereit, freundlich und einfühlsam. Für uns war es sehr wichtig, dass sie uns über alle Schritte der Operation sowie der Behandlung detailliert informiert haben. Auf alle unserer Fragen haben wir kompetente Antworten und Erklärungen bekommen, auch die Fragen unseres 6jährigen Sohnes wurden immer ernst genommen. Wir danken Ihnen herzlich für Ihren Einsatz und die erfolgreiche Operation. Wir wünschen Ihnen im Interesse aller Ihrer kleinen Patienten weiterhin viel Erfolg.

Keine Rückmeldung

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Blutabnahme
Kontra:
es wurde keine biopsie durchgeführt
Krankheitsbild:
Verdacht auf Lupus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

um es zu wiederholen keiner ist gerne krank

bis heute keine Rückmeldung bekommen. Junge Ärzte völlig überfordert und haben keine Ahnung und vergessen Patienten anzurufen trotz auffälliger Blutergebnisse.

Das einzig gute war die Blutabnahme diese wurde sehr gut von der Schwester durchgeführt.

Nie wieder Uniklinik Regensburg

Freundliche Grüße

anonym

keiner ist gerne krank

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Meine Mutter war 6 Stunden in der Notaufnahme und es hat keinermal gefragt ob sie etwas zu trinken brauch oder sonstiges (es hatte 34 Grad an diesem Tag))
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Soll nochmal einer sagen die Schwestern und Pfleger hätten einen schweren Job. Egal wie lange und zu welcher Uhrzeit ich meine Mutter im Krankenhaus besucht habe, wenn sie mal Hilfe brauchte und klingelte, musste sie mindestens eine halbe Stunde warten. Das Krankenhauspersonal saß bei eine Plausch im Schwesternzimmer und hatte man mal eine Frage erntete man böse Blicke. Die Nachtschwester brüllte meine Mutter an, es wäre Schikane (weil sie sich getraut hat ,ein einziges mal zu klingeln)Sie durfte nach Anweisung des Arztes nicht alleine zur Toilette. Ich könnte noch ganz viele Beispiele bringen aber ich glaube es ändert sich sowieso nichts. Ich Frage mich nur wenn die Ärzte und das Pflegepersonal mit ihrer eigenen Familie auch so umgehen (was müssen da für Zustände herrschen)All diese Menschen haben es sich nicht ausgesucht, krank zu sein und ohne diese kranken Menschen hätten die Ärzte und Pfleger keinen Job. Ein wenig Respekt vor all den Patienten würde der gesamten UNIKLINIK nicht schaden.

1 Kommentar

UKR am 18.09.2017

Das Universitätsklinikum Regensburg nimmt zu o.g. Bewertung wie folgt Stellung:

Wir bedauern sehr, dass es für den/die Angehörige(n) der Patientin Anlass zu Kritik am Aufenthalt im Universitätsklinikum Regensburg gibt. Wir sind stets in allen Bereichen bemüht, alle Patienten bestens zu versorgen. Dass Sie als Angehörige(r) dennoch unzufrieden waren, kann uns nicht zufriedenstellen. Um die Vorwürfe prüfen und gegebenenfalls Verbesserungen herbeiführen zu können, wäre es jedoch hilfreich, wenn Sie sich direkt ans UKR wenden (die behandelnden Ärzte, Pflegekräfte und Mitarbeiter des Qualitätsmanagements stehen hierfür jederzeit gern zur Verfügung!). Auf dem anonymen Weg des Internet ist dies nun leider nicht möglich.

Eines kann jedoch an dieser Stelle versichert werden: kein Patient muss unnötig lange auf pflegerische Fürsorge warten. Es kommt in jeder Schicht auf Station wiederholt zu Besprechungen, die für reibungslose Abläufe und einen einheitlichen Informationsstand aller Mitarbeiter erforderlich sind. Mit einem "Plausch" hat dies nichts zu tun. Ebenso verwehren wir uns gegen den pauschalen Vorwurf, dass Angehörige oder Patienten im UKR "böse Blicke" ernten oder gar "angebrüllt" werden, wenn sie Hilfe benötigen. Respekt wird jedem Patienten im UKR entgegengebracht. Ebenso den Angehörigen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Isolde Schäfer
Leiterin der Unternehmenskommunikation

Perfekter geht es nicht!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1917   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle nahmen sich Zeit, egal für welches Anliegen
Kontra:
Krankheitsbild:
Vallekelzyste
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Letzte Woche wurde mir eine Zungenzyste entfernt. Die OP verlief sehr gut und ich wurde außerordentlich gut betreut, im Aufwachraum und auf der Station fühlte ich mich sehr geborgen und umsorgt. Mir begegnete ein kompetentes Ärzteteam, stets sehr freundlich, mit offenem Ohr. Auf der Station kam ebenfalls nie Hektik auf, die Schwestern waren hilfsbereit, sehr freundlich und überaus fleißig. Ich hatte den Eindruck, ob Ärzte oder Schwestern, jeder nimmt sich Zeit für mich - sehr außergewöhnlich und angenehm! Das Zimmer war sauber, hell und freundlich, es machte alles einen sehr gepflegten Eindruck auf mich und nichts war kompliziert.

Ich kann die Klinik nur wärmstens empfehlen!

Prothese - Bauchschlagader

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Team der operativen Intensiv
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenaneurisma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir haben als Angehörige sehr positive Erfahrungen gemacht. Es war eine sehr lange Zeit mit großen Eingriffen von sehr guten Chirurgen, Ärzten & eine sehr gute Betreuung des Pflegepersonals! Alle waren sehr freundlich und fachlich kompetent! Es ging zum Teil von einem Hoch ins nächste Tief, aber die behandelnden Ärzte haben nicht aufgegeben und hatten immer alles im Blick. Es war für uns die einzig richtige Entscheidung nach Regensburg zu gehen und würden es jederzeit wieder so machen. Ich bekam immer Auskunft (bis auf einmal von einer Schwester "ich kann Ihnen jetzt nichts sagen" - was mir in dem kritischen Zustand Angst bereitet hat).
Der Patient steht immer im Vordergrund und trotzdem fühlt man sich als Angehöriger mit einbezogen und informiert. Es wurde auch mir in der angespannten Zeit viel Verständnis entgegen gebracht und es wird auch da viel Zeit investiert. Nach Wochen auf der Intensiv kann ich auch sagen, dass der Umgang mit dem Patienten sehr freundlich und sorgsam war. Genauso aber motivierend und einfühlsam.
Ein herzliches Dankeschön an das ganze Team der Station 90B der operativen Intensiv! Auch auf einen Anruf und eine Frage meinerseits nach der Entlassung habe ich noch sehr umfassend und freundlich Rückmeldung bekommen. Bin für alles sehr dankbar!

Sehr kompetente Betreuung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe fachliche Kompetenz von Herrn Prof. Dr. Strutz und seinen Assistenten, insbes. Herrn Dr. Fischer
Kontra:
Keine Beanstandungen
Krankheitsbild:
Septumdeviation, Verkleinerung der Nasenmuscheln
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der erste Arztbesuch bei Herrn Prof. Dr. Strutz sowie die Voruntersuchung bei Herrn Auerswalde waren fachlich sehr überzeugend wie auch bei der Diagnose, so dass ich mich aufgrund der langjährigen Beschwerden zu der Behandlung/Operation sofort entschloss. Die Operation und die Vor- und Nachbehandlung durch Prof. Dr. Strutz und seines Teams, insbes. Herrn Dr. Fischer, verliefen sehr gut. Nach der Operation hatte ich keine Schmerzen und konnte nach kurzer Zeit durch die Nase wieder atmen.

Wegen der hohen fachlichen Kompetenz und den ausführlichen Erklärungen hatte ich auch keine Angst vor der Operation.

Aus diesem Grund möchte ich mich bei Herrn Prof. Dr. Strutz und Herrn Dr. Fischer herzlichst bedanken.

Eine ärztliche Behandlung durch Herrn Prof. Dr. Sturtz kann ich nur empfehlen.

Bestmögliche Betreuung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Ärzte und nettes Pflegepersonal, alle sehr professionell!
Kontra:
da gibt es nichts
Krankheitsbild:
nekrotisierende Fasziitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Diagnose war ein ziemlicher Schock, es war aber von Anfang an das Gefühl vorhanden in guten Händen zu sein. So war es dann auch, alles verlief erfolgreich. Sowohl die ärztliche Beratung und Behandlung durch Prof. Strutz und sein Team als auch die Betreuung durch das Pflegepersonal sind überdurchschnittlich gut. Ein Top Team, das beste Versorgung garantiert. Habe mich sehr wohl und sicher gefühlt, auch wenn ich froh bin gesund wieder zu Hause zu sein ;-)

Unwürdige Behandlung

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nix
Kontra:
Nicht einhalten von Terminen
Krankheitsbild:
Lymphom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin Privatpatient und hatte einen Termin beim Oberarzt. Der wurde erstens uns fast 2 Stunden überschritten. Dann wurde mir eine Assistenzärztin zugeteilt. Ich fragt aber höflich nach wieso denn der Oberarzt nicht da ist. Sie sagte, der hätte keine Zeit mehr. Dann holte sie den Professor - den ich gar nicht haben wollte! Der klärte mich sehr lapidar über meine Krankheit auf und wollte unbedingt das ich mir einen Lymphknoten in der Leiste rausschneiden lasse da sonst die Behandlung /Untersuchung sehr schmerzhaft werden könne...
Ich weigerte mich. Ich wurde dann noch punktiert und fotografiert (der Fotograf ist im Eingeweide des Klinikums versteckt).
Insgesamt fühlte ich mich weder ernst genommen bezüglich meiner Sorgen und Ängste, noch als Mensch.
Die Behandlung war unter aller Würde.
Nie wieder Klinikum!!!

Bin mittlerweilen am Barmherzigen in der Onkologie in Behandlung und fühle mich dort als Mensch wahrgenommen und behandelt!

2 Kommentare

UKR am 17.05.2017

Zur Bewertung vom 26. April 2017 nimmt das UKR wie folgt Stellung:

Aus den Angaben des Patienten heraus können wir leider nicht nachvollziehen, um welchen konkreten Fall es sich handelt. Gern hätten wir direkt Kontakt zum Bewerter aufgenommen und mit ihm gesprochen. Über das Medium "Internet" ist nun eine Reaktion leider nur eingeschränkt möglich.

Zunächst tut es uns sehr Leid, dass der Patient mit der Versorgung im UKR nicht vollständig zufrieden war. Es ist jedoch darauf hinzuweisen, dass es sich in diesem Fall um den Verdacht auf eine schwere Erkrankung handelt, dem mit umfassender Diagnostik und entsprechenden Experten nachgegangen werden muss. Hierfür ist der Patient in einem Universitätsklinikum bestens aufgehoben. Dass er nicht seinen Wunscharzt zu sprechen bekam, liegt daran, dass bei der entsprechenden Diagnose nicht jeder Arzt als Behandler in Frage kommt, sondern für unterschiedliche Krankheitsbilder ausgewiesene Experten am UKR verfügbar sind. Zugleich werden dem Patienten immer alle möglichen Diagnostikwege und Therapieoptionen erläutert und die sinnvollsten vorgeschlagen, wozu im Fall eines Lymphoms durchaus auch die operative Entfernung des Lymphknotens gehört. Dass der Patient nicht die gesamte vorgeschlagene Diagnostik in Anspruch nimmt, liegt in seinem eigenen Verantwortungs- und Entscheidungsbereich.

Gegen die Aussage, der Fotograf würde sich im "Eingeweide" des Universitätsklikums "verstecken", verwehren wir uns.

Gern kann sich der Bewerter mit uns in Verbindung setzen, damit wir seine Beschwerde hinsichtlich des Umgangs mit ihm konkret besprechen können. Hierfür haben sowohl das Beschwerdemanagement des UKR als auch die behandelnden Ärzte jederzeit ein offenes Ohr - auch für Kritik und Anregungen.

Wir wünschen dem Patienten alles Gute und vollständige Genesung!
Dr. Isolde Schäfer
Leiterin Unternehmenskommunikation

  • Alle Kommentare anzeigen

Hohe Kompetenz und Menschlichkeit

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Papilläres Schilddrüsenkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In einer für mich schwierigen Situation (Diagnose Schilddrüsenkarzinom) durfte ich die exzellente ärztliche Kompetenz und die menschliche Wärme in diesem Fachbereich/auf Station 51 erfahren.Meine Ärzte haben mich nicht nur medizinisch bestens betreut, sondern auch Mut gemacht. Die Schwestern und Pfleger waren immer sehr freundlich und hilfsbereit, so dass man sich gut aufgehoben fühlte. Der Patient steht hier im Mittelpunkt!

beste klink deutschlands

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles bestens
Kontra:
alles bestens
Krankheitsbild:
Nabelhernie und Bauchdeckenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik wird der Patient noch ernst genommen was man von Weidender Klinikum nicht Behaupten kann. Ich hatte seid längerer Zeit im Bauchberreich starke Schmerzen in dieser Klinik hat der Chefarzt Prof.Dr,J.Schlitt die Ursache gefunden zwei Nabelbrüche und ein Bauchdecken Bruch. Am Montag den 20.03.2017 wurde ich auf Station 48 untergebracht und am 21.03.2017 wurde ich vom Chefarzt persönlich Operiert. Und er hat seine Sache Super gemacht auch die Ärztliche Betreuung von den Stationsärzten war Super hier in dieser Klinik wird alles getan das es dem Patienten gut geht. Ich werde nur noch bei Krankheiten die Uniklinik in Regensburg aufsuchen.Unter dem Motto in Guten Händen gesund werden.Danke Herr Professor für die gute OP

sehr unbefriedigend

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
es gibt nichts Herausragendes für Pro
Kontra:
auf das wirkliche Problem wurde nicht eingegangen
Krankheitsbild:
Grauer Star in Verbindung mit einem neurologischen, das Auge tangierenden, Problem
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe ein neurologisches Problem, das auch das Auge tangiert. Es galt die Vorgehensweise und die Risiken bei einer bevorstehenden Operation des grauen Stars abzuklären.

Mein erster Eindruck von der Abteilung: unpersonliche, kühle Atmosphäre. Jegliches Nachfragen schien unerwünscht, was für das Sekretariat, das Personal bei den verschiedenen Test und die Ärzte gilt.

Eine Assistenzärztin untersuchte mich zunächst. Dann wurde ich kreuz und quer durch das Gebäude geschickt um verschiedene Tests zu machen. Hier viel vor allem die gewöhnungsbedürftige Organisation auf. Bei den Tests saßen manchmal mehrere Patienten in einem Raum zusammen, wasfür die Diskretion nicht gerade förderlich ist.

Die Assistenzärztin ging auf die Zusammenhänge mit meinem neurologischen Problem nicht ein. Mehrmaliges Nachfragen wurde abgeblockt. Dann stellte sie mir eine Frage, die mich zweifeln lies, ob sie mein spezielles, seltenes Syndrom überhaupt kennt. Es wurden mir keine Untersuchungsergebnisse mitgeteilt, noch irgend etwas erläutert.

Als Privatpatient hatte ich Anspruch auf Chefarztbehandlung. Die stellte sich so dar, dass dieser zum Schluss mir kurz mal ins Auge schaute und feststellte, dass mein grauer Star erst im Anfangsstadium ist. Auf mein Problem, warum ich überhaupt in das UK kam, wurde nicht eingegangen. Nachfragen schien wieder nicht erwünscht und wurde entweder mit Achselzucken oder knappen Antworten zurückgewiesen, bzw. ignoriert.

Ich hatte diesen Besuch sehr gut vorbereitet, hatte vorab alle Unterlagen, Befunde und eine Erläuterung meines Problems zugesandt, damit sich die Ärzte hätten vorbereiten können. Dies schien mir nicht der Fall gewesen zu sein. Ein ganzer Tag für die Katz! 8 Stunden gingen für An- und Abreise drauf.

In dieser Abteilung sollte die Qualitätssicherung der Klinik mal mit dem eisernen Besen durchfahren. So ein Umgang mit Patienten sollte längst schon der Vergangenheit angehören.

In dieser Abteilung herrscht kein guter Geist!

Patientenerfahrung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetentes Team)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (des gesamten Ärtzteteams)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Klinik
Kontra:
zutreffend für die HNO
Krankheitsbild:
Parotistumor links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

OP - Parotistumor

Mein stationärer Aufenthalt in der Uniklinik war durch die Schwestern auf der Station sehr angenehm.
Betreuung war hervorragend da Personal sehr freundlich und zuvor kommend ist. Man fühlt sich gut aufgehoben.
Beratung und Voruntersuchungen wurden gewissenhaft und sehr genau vorgenommen, was auch für die Nachuntersuchungen zutreffend ist.
Uniklinik Regensburg ist auf jedenfalls weiter empfehlen.
Ich war sehr überrascht da ich ein Mensch bin der Kliniken mit einem ungutem Gefühl aufsucht(Angst vor jeglichen Eingriffen).
In diesem Fall eine unberechtigte Angst.
Danke an alle in der Klinik für den positiven Eindruck.

Phantastisches Klinikum

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles positiv
Kontra:
Es gibt kein Kontra
Krankheitsbild:
OP wegen Gehörgangsverengung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes, aufgeschlossenes Stationspersonal. Sehr nette und kompetente Ärtztinnen. Für Ärtzte gilt bestimmt das Gleiche, hatte aber nur mit Ärtztinnen zu tun.
Das ganze Personal hat für jedes Problem immer ein offenes Ohr. Ich fühlte mich während meines stationären Aufenthaltes mehr als sehr gut betreut, d.h. pudelwohl.

3 Tage stationärer Aufenthalt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr freundliches Pflegeteam
Kontra:
warme Speisen verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wirklich angenehmer Klinikaufenthalt. Sehr freundliches Personal, immer hilfsbereit und sehr zuvorkommend und nett. Habe mich wirklich wohlgefühlt. Essen ist allerdings verbesserungswürdig.

Super super super!!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Station Schwestern waren super lieb
Kontra:
Essen könnte etwas mehr sein
Krankheitsbild:
Mandelabzess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war absolut zu Frieden. Ablauf war super und zackig. Die Schwestern haben immer ein lächeln auf den Lippen und gute Laune. Daumen hoch

Beste Klinik!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ausgezeichnete medizinische Beratung und Behandlung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
papilläres Schilddrüsenkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ursprünglich sollte bei mir 'nur' ein vergrößerter Lymphknoten entfernt werden. Bei dieser OP stellte sich heraus, dass ich ein papilläres Schilddrüsenkarzinom (Schilddrüsenkrebs) habe. Diese Diagnose trifft einen im ersten Moment ziemlich hart. Doch Prof. Dr. Strutz und Hr. Dr. Fischer halfen mir in dieser Zeit sehr und ließen mich nie alleine. Durch Ihre aufbauende und sympathische Art halfen Sie mir, in die richtige Richtung zu schauen. Die Ärzte und das Pflegeteam sind sehr menschlich und geben einem niemals das Gefühl zu viel Ihrer kostbaren Zeit in Anspruch zu nehmen. Bei Fragen oder Problemen wurde man immer ernst genommen und es wurde viel Zeit in jeden einzelnen Patienten investiert.

Mein Fazit: Ich habe für mich die richtige Klinik gewählt und würde jederzeit wieder hierhergehen.

Super Service

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern sehr kompetent und engagiert
Kontra:
Essen, es wurde nicht immer die Menüauswahl eingehalten
Krankheitsbild:
Gehörsturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden in dieser Klinik. Die Ärzte waren stets bemüht, die Schwestern sehr engagiert. Ich würde sofort wieder diese Klinik wählen.

oich danke Gott, daß es so eine klinik gibt

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sowohl direkt als auch zuvor am telefon)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht es nicht!!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (spontan, schnell und ausnahmslos immer freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (nur eingeschränkt rollstuhl tauglich)
Pro:
menschliche und kompetente Ärzte
Kontra:
keine urologie im haus
Krankheitsbild:
nervenschmerzen im gesicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In jedem Bereich absolut top
Schnelle und präzise Diagnostik, sehr gute Vorbereitung und sehr kompetente Beratung.
Eingriff und Nachbehandlung von top Fachärzten.
Danke

Kinder Onkologie Kuno

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leukämie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind seid 2016 in Behandlung in Kinder Onkologie und sind wir sehr zufrieden mit Personal und Ärzte.

Bestens versorgt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr ausführliche und persönliche Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (best qualifizierte Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gut organisierte Abläufe)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ausgezeichnete medizinische Beratung und Behandlung
Kontra:
es gab nichts zu beanstanden
Krankheitsbild:
Mandel OP; Schilddrüsen OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein herzliches Danke nochmals an Prof. Stutz und seinem gesamten Ärzteteam! Mit seiner vertrauenerweckenden, kompetenten Art versteht er es, den Patienten die Angst zu nehmen. Die Ausführung der OP, die Nachsorge und Betreuung auf der Station waren professionell von hoher fachlicher Qualität, aber auch geprägt von Freundlichkeit! Sie nahmen sich immer Zeit für den Patienten, was natürlich nicht immer einfach ist. Aber auch, oder gerade das zeichnet Ihr Team aus! Ich fühlte mich bei Ihnen bestens aufgehoben!

In guten Händen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (modern ausgestattete Klinik, ausgezeichnete Ärzte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetente, aber auch sehr persönliche Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auf sehr hohem Niveau)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (professionell und sehr zuvorkommend)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (freundliche Atmosphäre , zum Wohlfühlen)
Pro:
"die können das" war die Aussage meiner HNO Ärztin, und die können es wirklich
Kontra:
es gab nichts zu kritisieren
Krankheitsbild:
OP Reinke Ödem, Nasenmuschelverkleinerung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte seit Jahren eine sehr schlechte, tiefe und leise Stimme, die manchmal ganz versagte; trotzdem wollte ich die OP absolut nicht. Aber die ruhige, kompetente Art von Prof Strutz schuf sofort ein Vertrauensverhältnis. Und das zeichnet sein ganzes Team auf seiner Station aus, von den Ärzten bis zum Pflegepersonal:
Fachwissen, aber vor allem auch Menschlichkeit und Freundlichkeit; nicht nur den Fall sehen, sondern auch den Menschen. Ich bin froh, dass ich in "seine Hände gefallen bin"
Meine Stimme ist übrigens nach 4 Wochen schon sehr viel kräftiger, lauter und heller!

Kuno-Station 83

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal ist super
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor beim Kind
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind zur Behandlung in der KUNO-Kinderklinik Station 83. Dort sind wir in guter Behandlung und fühlen uns sehr wohl

Höllische Nervenschmerzen im Bein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr entäuscht !
Keiner von den Ärzten die ja zur Visite sehr zahlreich sind ,aber nur hier..will dich überhaupt sehen! << HINWEIS der REDAKTION: Die Klinik macht glaubhaft, dass es sehr wohl weitere Arztkontakte gab. >>
was ich da erlebt habe kann man gar nicht glauben!
So eine arrogante Belegschaft die dort herrscht ist schlichtweg eine Zumutung für einen Patienten der Hilfe braucht und sich vor Schmerzen nicht mehr retten kann!
Habe mich selbst um den Sozialdienst gekümmert! und lieg jetzt zu Hause mit den Schmerzen die ich vorher auch hatte..kann nicht sitzen laufen oder stehn.....mehrere Bandscheibenvofälle LW. Nie wieder Uniklnik Regensburg!

2 Kommentare

UKR am 13.03.2017

Das Universitätsklinikum Regensburg nimmt zur Bewertung von Dagi2017 wie folgt Stellung:

Zunächst bedauern wir sehr, dass die Patientin mit der Behandlung im Universitätsklinikum Regensburg nicht zufrieden war. Gern stehen ihr sowohl die behandelnden Ärzte als auch unser Qualitätsmanagement für weitere Gespräche zur Verfügung.

Dass die Patientin vom Behandlungsergebnis enttäuscht war, kam während des stationären Aufenthaltes nicht zum Ausdruck. Zudem ist es nicht richtig, dass der Patientin nicht geholfen wurde. Alle Schritte der Behandlung - einschließlich von der Patientin geäußerte Verbesserungen des Gesundheitszustandes und der ärztlichen Einschaltung des Sozialdienstes - sind lückenlos dokumentiert.

Wir wünschen der Patientin rasche Genesung und stehen sowohl für Gespräche als auch für die weitere Behandlung gern zur Verfügung.

Dr. Isolde Schäfer
Leiterin Unternehmenskommunikation

  • Alle Kommentare anzeigen

Fazit: immer wieder gerne!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betriebsklima klasse!
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Nebenhöhlen, Nasenscheidewand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach einer Voruntersuchung an den Nebenhöhlen operiert (Begradigung Nasenscheidewand, Verkleinerung Nasenmuschel, ...).

Die gesamte Abwicklung war höchst professionell, reibungslos und zwischenmenschlich hervorragend.

Auch die Nachbehandlungen und -untersuchungen waren zu meiner vollsten Zufriedenheit.

Besonders möchte ich betonen, dass Prof. Strutz ein außerordentlich positives Betriebsklima in seiner Abteilung hat.

Fazit: immer wieder gerne!

sehr gute Pneumologie

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lob an Dr. Lange
Kontra:
keins
Krankheitsbild:
Lungenbluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute zur Nachuntersuchung nach meinen fast 4 wöchigen Aufenthalt in der Klinik.

Ich möchte ein besonders hohes Lob an Dr. Lange ausdrücken.
Noch nie habe ich einen so freundlichen, ruhigen und kompetenten Arzt kennengelernt.

Ich war sehr zufrieden mit den Untersuchungen und deren Ergebnissen.

Vielen Dank,
Renate Fuchs

Freies Atmen und eine schöne Nase

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlichkeit und Kompetenz von A-Z)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratung so umfassend wie selten erlebt!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hochqualifizierter Operateur, tolles Ergebnis)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wer alles mitbringt, das wichtig ist, punktet immer)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (moderne Klinik mit schönen Bildern, Spielecken für Kinder)
Pro:
Optimales Ergebnis durch umfassende Beratung
Kontra:
dazu fällt mir gar nichts ein!
Krankheitsbild:
Atembeschwerden, Septum, Hakennase
Erfahrungsbericht:

Von der Terminvergabe bis zur geplanten OP fühlte ich mich in der HNO-Klinik bestens aufgehoben. Die Klinik vermittelt einen gepflegten und modernen Eindruck, der Patient kann sich schnell orientieren und wird überall freundlich empfangen.Verschiedene Fachabteilungen sind gut miteinander verknüpft und arbeiten Hand in Hand. Das persönliche Gespräch mit dem Arzt entscheidet oftmals darüber, ob sich eine Vertrauensbasis schaffen lässt. Ich fühlte mich mit meinen Poblemen ernst genommen und in einer entspannten Atmosphäre erklärte mir der Arzt, welche Möglichkeiten er mir anbieten könnte. Sämtliche Untersuchungen und Vorbereitungen überraschten mich positiv, weil hier Hände voller Sanftmut ihre fachlichen Handgriffe verrichteten. Das war einfach mehr als angenehm! Es gab zudem keinen Zeitdruck, sondern der Arzt nahm sich so viel Zeit wie nötig war, um all meine Fragen zu beantworten.Ich konnte immer schlecht atmen, weil meine Nasenscheidewand schief stand und war über die Anatomie meiner höckerigen Nase sehr unglücklich. Nachdem meine Anspannung verflogen war, fiel mir erst später auf, dass die HNO-Klinik auch einen Spielbereich für Kinder hat und dass sie der Modernen Kunst aufgeschlossen gegenüber steht. Der kleine Hunger kann in der Cafeteria ebenso gestillt werden wie der Wunsch nach Kuchen und Cappuccino.
Jeder Patient wünscht sich nach einer OP ein hübsches Zimmer mit Annehmlichkeiten, die er von zuhause gewohnt ist. Es hätte nicht besser sein können! Dazu eine himmlische Ruhe, freundliches Personal, ein Essen nach Wunsch und fernsehen nach Wahl. Bei den Visiten fehlten niemals die persönlichen Worte, mit denen sich der Arzt zuletzt verabschiedete. Die HNO-Klinik Regensburg war genau die richtige Wahl; ich habe mich bestens umsorgt gefühlt, dazu hätte man mir nicht besser helfen können als dort.Ich atme frei-und meine Nase sieht natürlich und feminin aus! Das bin ich! Ich habe 100% gewonnen! Ich kann diese Klinik nur wärmstens empfehlen!

Tumor im HNO- Bereich

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Moderne Klinik, beste Ärzte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Umfangreiche Aufklärung, sehr persönlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Neue Lebensqualität)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles sehr professionell)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Freundliche Atmosphäre, Wohlfühlfaktor)
Pro:
Vertrauen , Aufklärung und ein bestmögliches Ergebnis
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
Tumor im Rachen
Erfahrungsbericht:

Prof. Dr. Strutz hat mir schon nach kurzer Zeit meine Angst genommen. Keine Fragen blieben offen und er hat mein Vertäuen mit einem tollen Ergebnis belohnt. Er ist ein Könner und ein Arzt, der für den Patienten das bestmögliche Ergebnis erarbeitet. Dazu kann man sich in der Klinik wohlfühlen, das Personal ist sehr freundlich, die Atmosphäre entspannt. Alles, was der Patient braucht, findet man hier. Der Weg hat gelohnt, und ich kann die HNO-Klinik nur empfehlen. Auch die Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen ist vorbildlich. Die Nachsorge war ebenfalls lobenswert. Ich bin so froh, dass ich hier einen der besten Operateure gefunden habe, der zudem mit viel Offenheit und Sympatie auf den Patienten zugeht. Ob die eigenen Probleme ganz groß , bedenklich oder zur Routine gehören, hier wird geholfen, weil der Arzt sein Handwerk versteht!

Atemprobleme der Nase

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Durchweg alles bestens)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es bleiben keine Fragen offen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein hohes Niveau der technischen Hilfsmittel, super kompetentes Team der Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles wie man es sich wünscht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Eine Klinik mit Wohlfühlfaktor)
Pro:
Das bestmögliche Ergebnis ist das Ziel
Kontra:
Keine negativen Erkenntnisse
Krankheitsbild:
Schiefe Nasenscheidewand/ Septum
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein langer Leidensweg ist nun zu Ende. Seit Jahren quälten mich Atmungsprobleme, der Nasenspray war mein ständiger Begleiter und es ging mir einfach einmal besser, einmal schlechter, jedoch nie gut.
In der Ambulanz- Sprechstunde der HNO-Klinik wurde mir erklärt, dass nur ein operativer Eingriff Abhilfe schaffen könnte.
Allein der Blick vom Auto auf der Straße zu der hoch gelegenen Klinik war ein schöner Anblick, der mir Mut machte. Von den zahlreichen Parkplätzen führt ein Weg zu dem freundlich gehaltenen Eingangsbereich, wo man herzlich empfangen wird. Die Wegweiser sind klar und gut durchdacht, sodass man schnell sein Ziel finden kann. Die Ärzte haben allesamt einen sehr positiven Eindruck hinterlassen, sind genau und gründlich bei ihren Untersuchungen und beantworten auch Fragen, die man vielleicht vergessen hat zu stellen!
Die Zimmer sind so eingerichtet, dass man sich während seines Klinikaufenthalts sehr wohlfühlen kann. Das Essen war schmackhaft und lässt viele Wahlmöglichkeiten zu. Die Besuchszeiten sind sehr offen, sodass Berufstätige auch dann kommen können, wenn sie es einrichten können. Wer nicht im Bett bleiben muss, kann die Cafeteria besuchen, in den Außenanlagen spazieren gehen oder leiht sich einfach ein Buch aus. Es ist einfach eine Klinik, die dem Patienten auf Zeit ein Zuhause finden. Die Kompetenz der Ärzte steht aber an 1. Stelle, und die Qualität des hohen Standards ist beeindruckend. Ich hätte mich zu der OP viel früher entschließen sollen, denn das Ergebnis ist klasse, und ich habe sie weniger als belastend empfunden, sondern wie ein paar Tage Sonderurlaub, in denen ich von allen Seiten verwöhnt wurde. Wann kann man das sagen!? Man hat heute viele Kliniken zur Wahl, aber die HNO-Klinik in Regensburg mit ihrem tollen und fachlich beeindruckenden Ärzteteam verdient ein großes Lob. Das ist meine Empfehlung für Patienten auf ihrer Suche!

In guten Händen!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Chefarzt Prof. Strutz und sein Assistenzarzt Dr. Auerswald haben sich von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Entlassung aus dem Krankenhaus sehr intensiv um mich bemüht und mir von Anfang an das Gefühl gegeben, dass ich hier in den richtigen Händen bin. Die Untersuchung und die fachliche Beratung vor der Operation ließen bei mir keinen Zweifel an der fachlichen Kompetenz beider Mediziner aufkommen. Aufgrund der Diagnose wurde schnell gehandelt und auch meinem Wunsch nach einem Einzelzimmer entsprochen. Auch nach der Operation wurde ich ärztlich bestens versorgt und beraten. Auch meinem Wunsch, möglichst schnell wieder aus dem Krankenhaus entlassen zu werden, wurde ebenfalls entsprochen und gleichzeitig die weitere Behandlung im UKR fachübergreifend auf den Weg gebracht.

Außergewöhnlich gut und kompetent in allen Bereichen,10 Sterne

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In allen Bereichen äußerst zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde von jedem Assistenzarzt immer gut beraten, aber auch von den Professoren)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier können sich andere Kliniken ein Beispiel nehmen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekter Ablauf und immer Hilfestellung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Modern und gut. Nur leider kein W lan)
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz, Sehr gutes Beschwerdemanagement
Kontra:
Kein Wlan, Fernsehrgebühr sehr hoch(3,90 €)
Krankheitsbild:
therapieresistente Hypertonie ( therapierefraktäre Hypertonie)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für mich die beste Klinik bundesweit.

Leider habe ich schon in verschiedenen Kliniken, auch Unikliniken Erfahrungen, auf Grund meines Krankheitsbildes, sammeln müssen.
Die Kardiologie Station 19, ist eine außergewöhnlich gute Station, mit hervorragendem Personal.
( Ärzteteam und das Pflegepersonal)
Meine beiden behandelnden Professoren , aber auch meine Assistenzärzte , waren zu jeder Zeit über meinen aktuellen Status informiert, und kümmerten sich um ein sehr umfangreiches Behandlungsprogramm.
Man spürt einfach, das das Team um den leitenden Chefarzt, seinen Beruf liebt, und der Beruf von Berufung kommt.
Hier fühlt man sich in guten Händen.
Aber auch die Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen verläuft reibungslos und praktisch : "familiär".

Als Patient spürt man, das die Pflegefachkräfte sowie sämtliche behandelnde Ärzte miteinander sprechen und sich abstimmen.

Die jeweiligen Leitungskräfte , verstehen es, ihre Funktion entsprechend umzusetzen, so dass der Patient noch im Mittelpunkt steht.
Ich liege noch aktuell (seit 01.12.2016) auf dieser Station, und merke, hier werden meine Krankheitssymptome ernst genommen.
Ich empfehle jedem diese Klinik.
Für mich sind es 450 km Entfernung und ich bin froh, soweit gefahren zu sein.
Und wenn es mal kleine Unstimmigkeiten gibt, greift das hervorragende Beschwerdemanagement.

Frühstück, Mittagessen, Abendessen qualitativ und geschmacklich sehr gut, und man hat die Möglichkeit, Mahlzeiten selbst zusammenzustellen. Auswahl ausreichend und gut.


Einige Infos:
Überwiegend 2 Bettzimmer,
Kleinfernseher pro Bett für 3,90 € kalendertäglich
incl. Telefonflat, typischen deutsche Kanäle, Sky Bundesliga.
Handtücher gibt es auf Station
Kein W-lan
Gute Handyverbindung

Sehr gutes Ärzte-Team

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervorragende Beratung und medizinische Behandlung
Kontra:
lange Wartezeiten am Tag der Aufnahme
Krankheitsbild:
Kalter Knoten Schilddrüse: Thyroiditis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes Ärzte-Team: hervorragende Beratung und medizinische Behandlung

Pflegekräfte: immer zur Stelle, sehr freundlich und kompetent

Die Angst genommen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Organisation / Kompetenz
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Aneurysma Kopf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 01.12 eingecheckt , am 02.12.16 an einem Gehirn Aneurysma erfolgreich operiert ( Cliping) fühle ich mich hier bestens aufgehoben und betreut . Ich kann dem gesamten Team nur meinen Vertrauen aussprechen und mich herzlichst bedanken !
Jederzeit wieder . Mit freundlichen Grüßen A.Wild

Umgang mit Patienten ist schlimm.

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war öfter Ambulant und einmal Stationär in der Dermatologie. Nach einiger Zeit waren die Ergebnisse der Hautbiopsie noch nicht abgeschlossen. Erst danach hat sich ein Arzt der Uni Klinik Reg. Dermatologie bei mir gemeldet und da war ich schon in München Schwabing unter Chemobehandlung.

Auf Kritik zum Ablauf der Hautuntersuchungen wurde ich angeschriehen. Allgemein alle, vom Empfang bis zu den Ärzten machten alle einen sehr unzufriedenen Eindruck. Leider bekommen die Patienten das deutlich zu spüren.

2 Kommentare

UKR am 16.01.2017

Das UKR bedauert, dass der Patient mit der Behandlung im Jahr 2013 nicht zufrieden war. Anhand seiner Angaben kann versichert werden, dass alle Abläufe korrekt erfolgten und es zu keinen außergewöhnlich langen Wartezeiten auf die Befundergebnisse und deren Mitteilung kam.

Die Äußerung, der Patient sei auf Nachfragen "angeschriehen" worden, ist nicht haltbar, da dies grundsätzlich im Umgang mit unseren Patienten nicht vorkommt.

Die Klinik und Poliklinik für Dermatologie ist einer der höchstfrequentierten Bereiche des UKR. Hier werden jedes Jahr mehrere zehntausend Patienten mit höchster dermatologischer Fachexpertise behandelt. Vielleicht hat der Patient die Abläufe in einer so großen Klinik persönlich nicht als angenehm empfunden, dafür aber eine universitätsmedizinische Einrichtung in Anspruch genommen und Leistung bekommen. Wir sind stets bemüht, auch bei hohem Patientenaufkommen jeden einzelnen umfassend zu diagnsotizieren, zu beraten und zu therapieren. Dass die Mitarbeiter zügig und präzise arbeiten, um allen Patienten gerecht werden zu können, bedeutet noch nicht, dass sie unzufrieden sind.

Dem Patienten wurde mehrfach ein Gespräch angeboten, leider ging er hierauf bisher nicht ein.

  • Alle Kommentare anzeigen

Wer leidet hier mehr an Demenz?

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Absolute Verarsch......)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Dienst nach Vorschrift und Aktenlage
Krankheitsbild:
Allgemeines altersbedingtes körperliches Gebrechen mit Demenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bisher waren wir bei der stationären Behandlung meines u.a. demenzkranken Vaters sehr zufrieden. Er war in letzter Zeit 2x im UKR zur stationären Behandlung, leider kann ich von der heutigen Einlieferung in die Notaufnahme aufgrund einer Wasseransammlung in der Lunge heute nichts Gutes berichten. Nach der Notaufnahme wurde uns telef. mitgeteilt, dass mein Vater zur Behandlung in die Klinik nach Bad Kötzting verlegt wird. Das sind über 70 km Entfernung von unserem Wohnort! Auf Nachfrage im UKR gab mir der aufnehmende "Internist" folgende Auskunft: Angeblich gäbe es in ganz Regensburg und Umgebung einschl. der nächsten Krankenhäuser in Roding und Cham kein freies Bett zur Verfügung!! Außerdem hätte man meinen Vater gefragt, ob die Verlegung nach Bad KÖZ in Ordnung wäre und er "hat ja gesagt". Einen Demenzkranken 83-jährigen hat man gefragt!? Zudem hätten keine Kontaktdaten von Angehörigen vorgelegen, die sonst kontaktiert hätten können (obwohl mein Vater die letzten 3 Monate 2x für jeweils ca. 3 Wochen dort stationär behandelt wurde!). Einen 83-jährigen Demenzkranken zu befragen der die Fragestellung gar nicht mehr erkennen kann! Ich frage mich allen Ernstes wer hier mehr an Demenz leidet? Diese Antworten geben mir das untrügliche Gefühl vollkommen von diesem Internisten verarscht worden zu sein. Sein zusätzlicher Hinweis, man habe ja in Deutschland selbstverständlich freie Arzt- und Krankenhauswahl und wir können ja jederzeit meinen Vater noch in ein anderes KKH verlegen lassen trieb mir vollends die Zornesröte ins Gesicht und ich beendete das Gespräch. Nun kann sich jedermann ein eigenes Bild über die Zustände im UKR machen. Wie gesagt, bisher waren wir ja zufrieden mit der stationären Behandlung, dieses Handeln jedoch und das dann folgende stümperhafte und m. E. unverschämte Auftrteten des Internisten mit seinen unsäglichen Ausreden lässt mich zukünftig das UKR Regensburg meiden.

1 Kommentar

UKR am 29.11.2016

Sehr geehrte(r) Angehörige(r),

namens des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) möchte ich hiermit auf Ihre Bewertung vom 28.11.2016 antworten. Da Sie uns leider nicht direkt kontaktiert haben, sondern den öffentlichen Weg bevorzugen, kann auch meine Antwort nur auf diesem Weg erfolgen.

Soweit wir das anhand Ihrer Angaben nachvollziehen können, ist es richtig, dass ein Patient mit dem genannten Alter am genannten Behandlungstag per Einweisung durch den Hausarzt als Notfall ins UKR kam. Hier wurde er - gemäß unserem Versorgungsauftrag - als Notfallpatient adäquat erstversorgt. Infolge der Diagnostik ergab sich, dass der Patient stationär weiterbehandelt werden sollte. Nur kann das UKR in solchen Fällen zu keiner Zeit garantieren, dass die stationäre Aufnahme am selben Tag zwingend im UKR erfolgen kann.

Wenn im UKR kein Bett frei ist - und so war es nachweislich am 28.11., fragen die behandelnden Ärzte umgehend in den nächstgelegenen Krankenhäusern an, ob dort Kapazitäten zur stationären Aufnahme des Patienten verfügbar sind. Die Krankenhäuser in Regensburg und dem engeren Umkreis konnten den Patienten zu diesem Zeitpunkt leider alle nicht aufnehmen. Daraus ergab sich, dass in die Suche nach einem freien Behandlungsplatz immer weiter entfernt gelegene Klinika einbezogen werden mussten(!), um dem Patienten eine stationäre Weiterbehandlung überhaupt ermöglichen zu können.

Wir verstehen sehr gut, dass dies für Sie im ersten Moment nicht ersichtlich sein mag. Sie können aber sicher davon ausgehen, dass Ärzte und Pflegekräfte im UKR - auch und gerade in der sehr stark frequentierten Notaufnahme - immer alles versuchen, damit der Patient entweder im UKR oder zumindest im engeren Umkreis weiterbehandelt werden kann. Leider war dies in Ihrem Fall nicht möglich. Dennoch ist das UKR seinem Versorgungsauftrag vollumfänglich nachgekommen und hat sich um eine stationäre Weiterversorgung des Patienten gekümmert.

Wir bedauern es sehr, dass Sie sich übers Internet derart enttäuscht zeigen, obwohl sie mit den vorherigen beiden Aufenthalten im UKR nach eigener Aussage sehr zufrieden waren.
Wenn Sie uns direkt kontaktieren möchten, stehen wir für ein Gespräch sehr gern zur Verfügung.

In der Hoffnung auf gute Genesung des Patienten
Dr. Isolde Schäfer
Leiterin Unternehmenskommunikation

Kompetent und emphatisch

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
meine Ärzte
Kontra:
Wartezeiten
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Betreuung und OP durch H. Prof. Dr. Stutz hervorragend!
Ausgezeichnet und kompetent die tägliche Nachsorge durch H. Dr. Auerswald!
Vielen Dank an das Pflegepersonal.

Fachliche Kompetenz in Regensburg

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke an Prof. Dr. Strutz)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Bei der Aufnahme sehr lange Wartezeiten (7 Std. bis zum Krankenbett)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Beratung und Durchführung
Kontra:
Abteilungsübergreifend stimmen die Abläufe nicht
Krankheitsbild:
Mandelentfernung, Gaumenzäpfchen gekürzt, Gaumensegel gestrafft
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärzte haben eine sehr hohe fachliche und soziale Kompetenz. Operation ist sehr zufriedenstellend verlaufen.
Aufenthalt in der Klinik war sehr angenehm.
Teilweise lies die Fachlichkeit der Krankenschwestern zu wünschen übrig. Außerdem wurde nicht darauf geachtet das genügend kalte Eiskrawatten zum kühlen vorhanden sind. Auf der HNO Abteilung nach dem Schmerzmittel das wichtigste.
Grundsätzlich aber war der Aufenthalt sehr positiv zu bewerten.

So muss ein Krankenhaus sein.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Mittelschwere Epitheldisplacie mit Verdacht auf Bösartigkeit.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach negativen Erfahrungen mit der Klinik in Dachau, kamen wir ins Klinikum regensburg.
wir fühlten uns von Anfang an hervorragend betreut.
Obwohl es sich hier um ein großes Haus handelt war die Betreuung bestens. Herr Prof. Strutz hat mir das Gefühl gegeben dass man hier in guten Händen ist. Und das hat sich dann bestätigt.
Soweit ich das beurteilen kann wurde auch fachlich
Bestleistung erbracht.
Auch Asistenzarzt Auerswald sowie das Pflegepersonal kann man nur mit 5 Sternen bewerten.

Ich kann jedem Patienten dieses Haus wärmstens empfehlen.

Enttäuscht

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr lange Wartezeiten bei der Anästhesiologie.

2 Kommentare

UKR am 21.11.2016

Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) möchte zur Bewertung vom 11.11.2016 auf diesem Weg sein Bedauern ausdrücken. Leider hat sich die Patientin / der Patient während ihres / seines Aufenthaltes im Klinikum hierzu nicht geäußert, sonst wären wir dem gern nachgegangen, was bei einer anonymen Bewertung im Internet nun nicht möglich ist.

Gern kann sich die Patientin / der Patient auch im Nachgang jederzeit an die behandelnden Ärzte und das Qualitätsmanagement unseres Hauses wenden. Dann prüfen wir, warum die Wartezeit für den Patienten außergewöhnlich lang erschien.

Grundsätzlich sind die Abläufe im UKR so organisiert, dass es bei den vorbereitenden anästhesiologischen Gesprächen nicht zu langen Wartezeiten kommt. Im Rahmen unseres zertifizierten Qualitätsmanagements werden die Wartezeiten jedes einzelnen Patienten dokumentiert. Hierbei konnten wir in den letzten Monaten keine ungewöhnlich lange Wartezeit feststellen.

Dr. Isolde Schäfer
Leiterin Unternehmenskommunikation UKR

  • Alle Kommentare anzeigen

für mein Leben gekämpft

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Versorgung von Ärzten und Pflegern
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
pulmonale Hyperthonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von einem anderen Klinikum hierher in die Pneumologie überwiesen.

Als ich ankam hatte ich eine eitrige Lungenentzündung und eine eitrige Rippenfellentzündung.
Außerdem einem Lungenbluthochdruck von 130. (20 wäre normal)

Ich wurde über 3 Wochen in dieser Abteilung behandelt und kann sagen, dass ich sehr froh bin dass ich noch lebe.

Der Oberarzt und die Schwestern und Pfleger haben um mein Leben gekämpft.Vielen dank dafür.

Würde diese Klinik auf jeden Fall allen weiterempfehlen.

Kopf-OP Neurochirurgie

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
eingeblutetes Kavernom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In einer ortsnahen Uni-Klinik wurde bei mir ein Kavernom (hatte bereits eingeblutet) im Kleinhirn festgestellt. Nach MRT und Angiographie hat man dort von einer operativen Intervention erst einmal Abstand genommen. Man riet mir zur Beobachtung.
Auf Anraten einer Nachbarin (Krankenschwester) haben mein Mann und ich uns auf den langen Weg (500 km) zur Uni-Klinik Regensburg gemacht, um uns eine 2. Meinung einzuholen. Nach Sichtung der Unterlagen hat man mir dort geraten, das Kavernom zu operieren. Denn ein Kavernom das schon einmal geblutet hat, wird wahrscheinlich wieder bluten.

Ich habe dann einen Termin zur stat. Aufnahme vereinbart. Freitags Aufnahme, Voruntersuchungen und am Montag Operation. OP-Vorbereitungsgespräch wurde auch persönlich vom operierenden Oberarzt durchgeführt. Ich habe mich in dieser Klinik gut aufgehoben gefühlt. Sowohl Pflegepersonal als auch Ärzte waren freundlich und kompetent. Mir kam alles gut organisiert und strukturiert vor.

Die OP ist gut verlaufen, das Kavernom wurde kpl. entfernt.

Meinen herzlichsten Dank an den operierenden Oberarzt, Hr. Dr. Schebesch sowie das gesamte Team der Station 59, Intensivstation sowie die Ambulanz.

Routineeingriff wurde zur Katastrophe! Gesund rein, krank raus!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal war sehr bemüht, besorgt, freundlich und aufmerksam
Kontra:
Kompetenz der Ärzte
Krankheitsbild:
Hernie Narbenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Klinik in relativ gutem Allgemeinzustandaufgesucht, um einen Narbenbruch beheben zu lassen, der mir eigentlich keine Probleme bereitete,
aber eben gemacht werden sollte, weil die Gefahr bestand, dass der Darm einklemmt, ein Routineeingriff, bei dem ein künstliches Bauchnetz eingesetzt werden sollte und ich die Klinik nach 4- 5 Tagen wieder verlassen könne - so wurde es mir gesagt. Der Eingriff war dann auch schnell vorbei, jedoch stellte sich am Tag nach der OP heraus, dass der Operateur " versehentlich" 2 Löcher in den Darm geschnitten hatte und dies nicht mal bemerkte! Also folgte eine zweite OP, bei der das am Tag zuvor eingesetzte Bauchnetz wieder entfernt wurde und mir 30cm Darm entfernt werden mussten, der Bauchraum war zudem mit Keimen etc verunreinigt, diese mussten mittels eines eingestzten Schwamms mit Vakuumtherapie ausgeleitet werden. Ein völlig unnötiger schwerer 2.Eingriff, in dessen Anschluss ich dann eine Lungenembolie bekam, was einen Internsivaufenthalt zur Folge hatte. Im weiteren Verlauf passierte erneut ein
schwerwiegender Fehler, als mir bei einer notwendig gewordenen Magenspiegelung "versehentlich" zuviel Luft in den Bauchraum geblasen wurde, dies hatte einen sog. Platzbauch zur Folge und eine weitere sonntägliche NOT-OP,wo ich wirklich auf der Kippe stand, dann wieder Intensiv, nun war ich wirklich richtig unten. Ich kann sagen, dass ich durch meinen Aufenthalt erst richtig krank geworden bin, geblieben ist mir auch, dass ich für den Rest meines Lebens blutverdünnende Medikamente nehmen muss. Das hätte jedes PRovinzkrankenhaus besser gekonnt. Als absoluten Hohn empfinde ich den Entlassungsbrief, in dem darauf hingewiesen wird, ich möge auf absehbare Zeit nicht schwer heben, damit ich keinen Narbenbruch bekomme, Vor lauter Pannen und Komplikationen haben die Herrschaften wohl vergessen, warum ich sie ursprünglich eigentlich aufgesucht hatte. Nie wieder !!!!!!!

2 Kommentare

UKR am 04.11.2016

Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) möchte an dieser Stelle Bezug auf o.g. Bewertung nehmen und sein Bedauern darüber ausdrücken, dass die Patientin mit der Behandlung im UKR nicht zufrieden war.
Es ist richtig, dass es bei dieser Patientin zu Infektionskomplikationen kam, die leider nicht in jedem Fall vermeidbar sind. Es wurde aber seitens der Ärzte und Pflege alles getan, um der Patientin zu helfen.

Während des gesamten Aufenthaltes und auch bei Entlassung war die Patientin nicht negativ gegenüber dem UKR eingestellt. Wenn nun im Nachhinein Unzufriedenheit aufkommt, stehen der Patientin die behandelnden Ärzte sowie das Qualitätsmanagement des UKR jederzeit und gern zur Verfügung. Nur bei direkter Kontaktaufnahme mit dem UKR ist es möglich, die Abläufe nochmals genauer zu analysieren, der Patientin gegenüber ganz konkret Stellung zu beziehen und für die Zukunft die Therapieprozesse noch weiter zu verbessern. Eine anonyme Bewertung im Internet macht dies leider nicht möglich.

Wir wünschen der Patientin alles Gute und stehen ihr sowohl für die Nachsorge als auch für Fragen rund um die Behandlung gern zur Verfügung.

Dr. Isolde Schäfer
Leiterin Unternehmenskommunikation

  • Alle Kommentare anzeigen

Weiter zu empfehlen ????

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Eine OP wäre besser gewesen.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Qualitativ super mit Fingerspitzengefühl
Kontra:
Abstimmung abteilungsübergreifend
Krankheitsbild:
Kiefer-/NNH OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr strukturierte Klinik.
Fühlte mich sehr gut aufgehoben.
Abteilungsübergreifende Behandlungen
könnten besser abgestimmt werden!
Nach HNO OP musste ich nochmal in
der Kieferchirurgie operiert werden,
um Problem zu beseitigen. Dies war das
einzig Negative an der Sache.
Positiv: 2 Mal gut geschlafen und mit
null Schmerzen aufgewacht ;)

Sehr nette Schwestern Pfleger und Ärzte

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Gabs nix
Krankheitsbild:
Unklares koma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam abends als Notfall mit Hubschrauber in die Uniklinik ich kann hier nur von Erzählungen schildern und als ich wach wurde. Nach einer Notoperation am Fuß hatte nach der ersten op in wörth ein kompartmentssyndrom entwickelt das wurde gespalten am Nachmittag hab ich mich hingelegt zum Schlafen und bin ins Koma gefallen und wurde nach Regensburg in die Uniklinik geflogen da wurde ein cct angio gefahren weil nicht klar war was mit mir los ist kam nix raus zu meinen Eltern wurde gesagt sie wissen nicht ob ich wieder werde aber sie probieren mich von der beatmungsmaschiene weg zu tun und ob ich wach werde es dann es war um 21:15 und um 21:30 wurde ich wach Gott sei Dank. Über Nacht ging es mir einigermaßen gut am nächsten Morgen wollten mich die Krankengymnastik an den bettrand setzen dann wurde ich wieder bewußtlos für ca 5-10 Minuten dann wurde abgeklärt woran es liegt kam weiter nix raus hab dann noch a langzeit ekg dran bekommen ich muss sagen super Team auf der Intensivstation Station 92 super betreut.am Abend wurde ich wieder bewußtlos nach dem meine Eltern heim gefahren sind keiner wusste wieso es kam sogar der Oberarzt von der Neurologie wurde mir erzählt der hat mich ins bkh verlegen lassen hab alles nicht mitbekommen aber ich kann mich nur beim Team und Ärzten in der Uniklinik auf Station 92 recht herzlich bedanken für die gute Behandlung und Betreuung.