Reha-Klinikum Hoher Fläming

Talkback
Image

Hermann-Lielje-Str.3
14806 Bad Belzig
Brandenburg

60 von 78 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

79 Bewertungen

Sortierung
Filter

Gesundheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Verbesserung der Gesundheit)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Trainingsraum zu klein und schlecht belüftet)
Pro:
Wassergymnastik, Waldcafe
Kontra:
Wer kein Ersatzteil bekommen hat, ist in dieser Einrichtung fehl am Platz.
Krankheitsbild:
Vielseitige körperliche Einschränkungen des Knochensystems
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man eine Knie- und/oder Hüftprothese erhalten hat, mag diese Einrichtung gut sein, jedoch nicht wenn man zur Mobilisierung des Knochengerüstes oder Fitmachung für den Job in diese Einrichtung kommt.

Die Betten sind zu hart, Seitenschläfer bekommen Probleme. Die Matratzte bestand aus 2 zusammengeklebten jeweils 6 cm Schaumstoffteilen, fest umzogen teils aus Plastik bestehendem Überzug.

Zu wenige Anwendungen - wer wie gesagt ein Ersatzteil bekommen hat, ist hier gut aufgehoben, denn diese Patienten erhalten mehr Anwendungen.

Auf Nachfragen und Bitten trotzdem nicht mehr Anwendungen erhalten.

Keine Auswahl beim täglichen Mittagessen. Wir sind alle Individuen, da sollte es möglich sein wenigesten zwischen 3 Gerichten zu wählen. Das Gemüse war in der Regel zerkocht. Die Servicekräfte sind teils sehr Maulfaul.

Die Stationsschwestern waren sehr freundlich.

Der Park ist schön angelegt, aber sehr klein und auf die Dauer langweilig. Einzig das Waldcafe ist ein Lichtblick.

Diese Einrichtung ist für Menschen gut geeignet, die nicht viel laufen wollen oder können. Alle anderen sollten möglichst mit dem eignen PKW anreisen, im Umland lässt sich einiges entdecken.

Ich war sehr zufrieden!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das gesamte Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit!
Kontra:
Sehr abgelegen und es gibt kein Handynetz!
Krankheitsbild:
Knie Teilprothese (Schlittenprothese)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinikanlage und der zugehörige Park ist sehr schön und sehr ruhig.
Man sollte auf seinem Smart Phone WhatsApp installiert haben und sich in der Klinik WLAN buchen (3 Wochen für 20€) dann kann man über WhatsApp telefonieren oder angerufen werden.Sonst gibt es kein Handynetz.Oder man bucht an der Rezeption ein FestnetzTelefon.
Für Raucher können die Terrassen in der 1. Etage rechts und links des Haupteinganges genutzt werden.
Da die Anlage sehr abgelegen ist,kann man jedoch mit dem Linienbus der Stadt Bad Belzig von der Klinik nach Bad Belzig fahren Fahrpreis 1,40 €.
Haltestelle direkt vor dem Haupteingang der Klinik.

Starre standardisierte Behandlungsabläufe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Behandlung nach standardisierten Kriterien, keine Berücksichtigung individueller Fortschritte bzw. Fertigkeiten)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Durch Arzt: nicht nur keine, sondern Abwertung eigene Fragen und Erfahrungen)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Falsche Wundbehandlung, dadurch kaum Benutzung des Bades möglich, Abschlussbericht teilweise unrichtig)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Trotz Beriches des Physiotherapeuten keine Änderung der vorgesehenen Behandlungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Gutes Essensangebot)
Pro:
Essen, Freundliches Pflege- und physiotherapeutiscjes Personal
Kontra:
Unfähige und unfreundliche Stationsärztin
Krankheitsbild:
Reha nach Hüftoperation
Erfahrungsbericht:

Abhängigkeit von einer desinteressierten, arroganten und wortkargen Stationsärztin, die vor allem über den Behandlungsablauf entscheidet.

TOP Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Liegt sehr schön mitten im Wald und prächtiges altes Hauptgebäzde
Kontra:
Nichts negatives
Krankheitsbild:
Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Klinik ????es wird mit dem Patient der Therapieplan besprochen und gegebenenfalls auch nochmals geändert.Strammes Programm mit Therapien Visite nimmt sich Zeit . Essen ist prima , Koch kocht noch selbst. Klinik liegt mitten im Wald, sehr schön gelegen. Wer gerne auf Tour ist nicht so geeignet muss man mit Bus in Stadt fahren. Schönes altes Hauptgebäude und neuere Bettenhäuser. Zimmer ist prima. Negativ ist lediglich das kein Handynetz verfügbar ist. Welan kann für 3 Wochen für 20€ gekauft werden und man kann dann gut über WhatsApp telefonieren. Ich würde sofort wieder kommen ????????

Das gesundheitssystem von heute

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Mutter einer Tochter die sich im Juni da wegen eines Bandscheibenvorfall's befand. Ich bin erschrocken über das gesundheitssystem. Sie bekam teilweise 2.bis 3 Anwendungen pro Tag. Teilweise sind sie da gestresst und genervt, sodass sie sich nicht mehr traute was zu fragen. Aber eigentlich geht es ja um ihr und ihre Gesundheit. Das Essen ist nicht vielfältig und frisch. Traurig das die Jugend diese Erfahrung schon machen muss.

Beste Reha-Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Extrem freundliche und Kompetente Therapeuten
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Versteifung der Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März 2020 nach einer schweren Wirbelsäulen-OP in dieser Klinik. Dort habe ich mich ausgesprochen wohl gefühlt.Das Gelände ist sehr schön gelegen.Somit konnte ich in dem angrezenden Park und Wald spazieren gehen.
Das gesamte Personal,angefangen von den Reinigungskräften bis zu den behandelnden Ärzten und Therapeuten sind sehr aufmerksam und extrem bemüht, dass man sich als Patient sehr wohl fühlt.Alle Therapien wurden nach einem abgesprochenen Plan erstellt und sehr sorgfälltig durchgeführt.
Das Essen wurde in der eigenen Küche sehr schmackhaft zubereitet und auf Sonderwünsche gern eingegangen. Ich habe die Corona-Krise in diesem Hause miterlebt. Das war für das gesamte Personal eine große Herausforderung, die exellent gemeistert wurde. Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl als Nummer abgestempelt zu werden.
Besonderen Dank nochmals an meine Ärztin und an die sehr gute psychologische Betreuung. Somit war der Kopf frei um mich voll und ganz auf meine Genesung zu konzentrieren.
Ich war und bin mit dieser Klinik sehr zufrieden und würde auf jeden Fall immer wieder dorthin gehen.

gelungene op Knie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles spricht für diese Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
chirurgieeingriff
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das "Oberlinhaus" Bad Belzig ist nicht nur schön gelegen, sondern zeichnet sich auch durch Kompetenz von Ärzten, Physiotherapeuten, Schwestern und allen Mitarbeitern aus, die Maßnahmen der Reha optimal den Patienten zuzuordnen und durchzuführen. Dies erfolgt in Absprache mit dem jeweiligen Patienten, so dass die Reha-Maßnahmen angenehm, aber vor allem erfolgreich, durchgeführt werden können.
Dafür noch einmal vielen Dank für die fürsorgliche Behandlung und Betreuung an alle Mitarbeiter dieser Klinik.

Zufriedene Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Raucherecke muss weg..)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (leider wurde der Rücken nicht beachtet)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer am Fahrstuhl..keine gute Erholung)
Pro:
nettes Team insgesamt
Kontra:
langes anstehen zu den Mahlzeiten..keine grosse Auswahl
Krankheitsbild:
Knie Tep -Wechsel.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 19 Tage in dieser Reha-Klinik gewesen. Meine Therapien waren gut/speziell auch auf mein Krankheitsbild bezogen.Die Mitarbeiter von der Terminplanung haben ein dickes Lob verdient-sie versuchten immer alles zu berücksichtigen. Auch das Team der Therapeuten..einfach Spitze und sehr einfühlsam.Soetwas wünscht man sich auch öfters in einer normalen Physiotherapie.Da ich das 2.Mal dort war,konnte ich grosse Unterschiede beim Essen feststellen.Man merkt die Sparmassnahmen,die Wurstsorten wurden mehrmals verwendet ,mehrere Tage lang.Das Mittagessen hat auch sehr nachgelassen.Einige Patienten die gut zu Fuss waren sind oft nach Belzig gefahren zum Mittagessen. Das lange anstehen an den Büffets ,sowie das frühe Abenbrot/17.00 ist unverständlich.Von vielen älteren Patienten wurde das infizieren der Hände einfach ignoriert.Dazu müsste es eine Veränderung geben!!Auch wenn man erst gegen 8.00/8.30 zum Frühstück kam,gab es nur noch 1 Büffett und das Obstangebot war nur noch miserabel gewesen.Es gibt immer noch Leute die sich den Therpiebeutel voll machen mit Obst..obwohl drann steht nur 1 Stück!!Die Servierkräfte sind voll nett und unter der Chefin oft zu Spässen bereit.Zu den Mittagsangebot müsste Wasser auf den Tischen stehen,das wäre mal zu bedenken.Das Altersverhältnis an den Tischen müsste besser gemischt werden,dann wäre auch vieles entspannter.

Kein 2. Mal diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Entlassung bei Alleinversorgung in einem weniger guten Zustand)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Keine Berücksichtigung von Vorerkrankungen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Gut strukturiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bedarfsorientiert)
Pro:
Sehr gute Therapeuten, einfühlsam und gut auf den Patienten ausgerichtet
Kontra:
Ärzte gingen auf Vorerkrankungen nicht ein, keine Verlängerungsmöglichkeit
Krankheitsbild:
Femurfraktur (Oberschenkelfraktur)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich, weiblich, 55 Jahre, kam nach einem Unfall (erneute Oberschenkelfraktur) mit Anschluss Reha in diese Klinik.

Die positiven Punkte der Klinik sind für mich:
Das Klinikpersonal war freundlich und hilfsbereit.
Die Abläufe sind gut durchstrukturiert.
Das Essen war abwechslungsreich, regional, frisch und gut schmeckend.
Die Therapeuten waren einfühlsam, gut auf den Patienten ausgerichtet und haben ihre Arbeit sehr gut gemacht.
Die Ausstattung der Zimmer (ich hatte kein Krankenhausbett) war bedarfsorientiert und von der Größe her gut ausreichend, wenn man auf Gehstützen angewiesen ist

Nun zu den negativ Punkten:
Man ist sozusagen von der Außenwelt isoliert, wenn man so wie ich Alleinversorger ist. Mobilfunk war, wenn überhaupt, in der Klinik nur an bestimmten Stellen mit schlechtem Empfang möglich. Ein WLAN Anschluss konnte kostenpflichtig hinzu gebucht werden.
Ich hatte oft nur 3 Anwendungstermine pro Tag.
Die behandelnden Ärzte gingen nur wenig auf meinen Krankheitsverlauf mit vielen chronischen Vorerkrankungen ein.
Aufgrund eines chronischen Lymphödems bekam ich neue Kompressionsstrümpfe in der orthopädischen Werkstatt der Klinik verordnet. Die Kompressionsstrümpfe verbesserten den Zustand der Ödeme nicht, da ich anstelle der erforderlichen Flachstrickquälität nur eine Rundstrickvariante, für Ödempatienten nicht ausreichend, bekam. Für chronische Lymphödeme ist dies nicht zu empfehlen.

Bei der Schwere meiner Erkrankung wäre eine Verlängerung ratsam gewesen. Diese wurde aber gar nicht erst beantragt. Das Argument des Chefarztes dafür war, dass das Haus schon für die nächsten 2 Monate voll ausgebucht ist. Nach welchen Kriterien hier eine Verlängerung genehmigt wird ist fraglich. Ich bin dann alleinversorgend, unsicher laufend mit 2 Gehstützen in einem weniger guten Zustand entlassen worden.
Deshalb wird es kein 2. Mal für mich in dieser Klinik geben.

Hat nicht geholfen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: sport   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen war gut
Kontra:
Anwendungen nicht abgestimmt auf mich
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt ziemlich abgelegen im Wald. Handy Empfang gleich null. WLAN muss man extra kaufen.
Die Anwendungen waren meines erachten nicht auf mich abgestimmt. War immer das gleiche.
Das Abendessen ist zu früh (17:00 Uhr)

Eher enttäüschend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Keine Massgen während andere Patienten mit gk)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Keine Massagen. für andere Patienten vom gleichen Kostenträger ging das aber)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
die Umgebung, schöner Wald zum spazieren gehen
Kontra:
Ekelige unrenovierte Zimmer
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

schreckliche unrenovierte Zimmer im 1. bis 3.ten OH im Neubau, versiffte Teppiche, unangenehmer Raumgeruch.

Für Menschen die sich nach neuen Trends wie glutenarm, vegetarisch etc ernähren ist es die Katastrophe. kaum gekochtes Gemüse. Keine Auswahl beim Mittagsgericht. Abendessen schon um 17.15. Obst ist auf 1 Stück begrenzt. Wurst natürlich nicht. jeden Abend süssen Joghurt. nix Bio nix Tierschutz. Nur Kuhkäse, nix Schaf oder Ziegenkäse. Nur bei Unverträglichkeit gibt es täglich den gleichen ziegenfrischkäse.

Physiotherapeuten sind sehr engagiert.

Änderungswünsche bzgl. Therapoeplan werden nur wenig berücksichtigt angeblich sind alle Termine fast immer ausgebucht.
Verlängerungen sind nur selten zu bekommen weil die Klonik dUerhsft ausgebucht ist. Nach welchen Kriterien Verlöngerungen bewilligt werden ist absolut nicht transparent und wenig nachvollziehbar.

Neues Kniegelenk rechts

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Küche
Kontra:
in den renovierten Zimmern zu kleine Waschbecken
Krankheitsbild:
Große Knieprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gut geführte Klinik, alle Abläufe klappen bestens. Zeiten der Anwendungen werden eingehalten, erfahrenes und durchweg freundliches Personal.
Sehr gutes Essen und schöne Umgebung bei guter Luft.

Ein Volltreffer

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mir wurde das Gefühl gegeben, dass hier der Mensch im Vordergrund der Bemühungen steht. Nicht nur der Patient, auch die Mitarbeiter.
Kontra:
Auch nach langem Überlegen, fällt mir nichts ein.
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem nahezu endlosen Hickhack mit dem Rentenversicherungsträger bekam ich für meine Reha die Oberlin-Rehaklinik in Bad Belzig zugewiesen. Ich hatte mich vorher nicht über die Klinik informiert, ich war nur froh, dass ich 4 Wochen nach meiner Knie-TEP überhaupt endlich eine Fachklinik hatte.

Der Transport zur Klinik war durch die Klinik organisiert und erfolgte reibungslos. Der erste Eindruckvom Gebäude und Gelände: hier hätte Thomas Manns "Zauberberg" geschrieben worden sein können. Nur das Alpenpanorama fehlte. Ein toles, saniertes, romantisch anmutendes Kurhaus. Ich wurde in der Klinik sehr freundlich empfangen und bekam ein schönes, modernes, geräumiges und freundlich eingerichtetes Zimmer auf der Station 4A.

3 Wochen mit zahlreichen Anwendungen und Therapien liefen reibungslos.

Eigentlich wollte ich mich ja beschweren, weil ich NICHTS, aber auch garnichts gefunden habe, worüber ich mich beschweren könnte. Ich habe mich rundherum sehr gut betreut und behandelt gefühlt. Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und hilfsbereit. Die Verpflegung war vielseitig, frisch, regional und sehr schmackhaft.
Das ganze Haus macht einen sauberen und gepflegten Eindruck. Das Reinigungspersonal macht keinen frustrierten und gehetzten Eindruck. Selbst winzige kleine Reparaturen wurden sofort erledigt, wenn man die Rezeption informierte. Ein Matratzenaufleger und ein Nackenstützkissen stellten auch kein unlösbares Problem dar. Perfekt.

Besonders positiv ist mir aufgefallen, dass alle Mitarbeiter auf die ich traf das Gefühl vermitteln, dass sie gern im Haus arbeiten, dass sie sich als Mitarbeiter geachtet und geschätzt fühlen. Dies spiegelt sich im Umgang mit den Patienten deutlich wider und trägt wesentlich zum Wohlbefinden der Patienten und deren Genesung bei.

Ich habe in den 3 Wochen Reha sehr gute Fortschritte auf meinem Weg zurück ins Alltagsleben gemacht und kann die Klinik aus vollster Überzeugung empfehlen. Sollte ich jemals wieder einer Reha dieses Fachbereiches bedürfen, steht meine Entscheidung für das Reha-Klinikum Hoher Fläming fest.

Aufenthalt in der Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das Personal ist super!
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
2. Hüfte OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich bin schon 2x in dieser Rehaeinrichtung gewesen (2x Hüfte-OP).
Ich kann mich nur lobend äußern.
Das gesamte Personal ist immer zuvorkommend und hilfsbereit gewesen. Das Essen ist super!
Mit den Ärzten ist ein gutes arbeiten gewesen- man muss eben nur selber reden und Fragen stellen und dann klappt alles super.
Toll ist de Parkanlage, da kann man zu jeder Zeit spazieren gehen oder sich auf die Bank setzen oder die Liegen nutzen. Man kann dort die Natur genießen. Das kleine Kaffee mit Eis, selbstgebackenen Kuchen und Getränken ist toll.
Toll ist das kostenlose Ticket um nach Belzig reinfahren zu können, habe ich in noch keiner anderen Einrichtung vorgefunden.
Internet ist mangelhaft, aber ausreichend. Den Preis finde ich allerdings etwas überhöht, wo es doch heute Flatrate gibt.
Ich würde diese Rehaeinrichtung immer wieder selber besuchen wenn es notwendig werden sollte.
Ratsam ist es, leichte und lockere Kleidung mitzunehmen.
Also, allen einen guten Aufenthalt!

Eine erholsame und schöne Zeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapien im angenehmen Ambiente
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hüft TEP rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mich für die Reha-Einrichtung entschieden, weil ich im Vorfeld sehr gute Bewertungen über die Klinik gelesen hatte. Wurde auch nicht enttäuscht, denn die Freundlichkeit und die Einsatzbereitschaft der Mitarbeiter vom Chefarzt, Krankenschwestern, Therapeuten bis zu den auf Sauberkeit bedachten Reinigungskräften waren tatsächlich super.
Ein ganz besonderes Lob geht an die Küche – es gab in drei Wochen nichts was nicht schmeckte.
Die Köche sind tatsächlich meisterhaft. Es gab viel leckeres Gemüse und oft ein umfangreiches Salat-Buffet. Das Ambiente im Restaurant war sehr ansprechend und mit den weißen Tischtüchern wurde das Ganze noch abgerundet.
Der Kurpark ist wunderschön und obwohl ich den Rundgang unzählige Male machte, war es immer wieder sehr entspannend und erholsam und wurde auch nie langweilig. Wenn man tatsächlich mal einen Tapetenwechsel möchte, gibt es die Möglichkeit mit dem Bus nach Bad Belzig zu fahren – Bushaltestelle direkt an der Klinik.
Für unzureichend halte allerdings ich die Anzahl an Anwendungen in Bezug auf die Physiotherapie.
In drei Wochen gerade mal 4 Anwendungen. Zwei Physiotherapie-Anwendungen wurden durch Übungen an der Sprossenwand regelrecht verschwendet, denn das gehört meiner Meinung nach zur Krankengymnastik.
In drei Wochen zwei "echte" Physiotherapie-Termine mit ca. 20 Minuten Behandlungsdauer sind bei einer 3-wöchigen stationären Reha erheblich zu wenig. Dahingehend bin ich doch etwas enttäuscht, denn die individuelle Betrachtung meiner gesundheitlichen Situation ist leider zu kurz gekommen.
Positiv ist anzumerken, dass die Schwimmhalle, der Trainingsraum und auch der Gymnastikraum oftmals in den Abendstunden und an den Wochenenden zur freien Verfügung stehen. Somit kann man noch zusätzlich etwas für die Fitness und Mobilisierung machen.
Ich habe es nicht bereut, nach meiner Hüft-OP die anschließende REHA in Bad Belzig gemacht zu haben. Vielen Dank für die gute Zeit und Erholung in Bad Belzig.

Nicht unbedingt!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal, Außenanlagen, Essen
Kontra:
Anzahl der Anwendungen
Krankheitsbild:
Femurfraktur
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund einer Oberschenkelfraktur im Mai für 3 Wochen dort! Als erstes möchte ich erwähnen, dass das gesamte Personal, also von der Reinigungskraft, dem Servicepersonal im Essensbereich, der Rezeption, den Schwestern, den Therapeuten und Ärzten, immer sehr nett und hilfsbereit ist. Die Mahlzeiten sind reichlich und frisch. Die Zimmer noch ganz überwiegend im Krankenhauslook, also nicht so, wie im Prospekt dargestellt. Die Außenanlagen sehr gepflegt und großzügig!
Für unzureichend halte ich die Anzahl an Anwendungen. In drei Wochen sechs echte Physiotherapietermine a 20 Minuten Anwendungszeit sind für mich bei einer stationären Rehaklinik erheblich zu wenig. Zusätzlich gab es Fangopackungen, Wassergymnastik in der Schwimmhalle, die Beingruppe und die Muckibude. Eine Massage zur Lockerung der Oberschenkelmuskulatur habe ich 1 x erhalten, ging aber zu Lasten einer Anwendung! Auf die mit zunehmender Belastung einhergehenden Kniebeschwerden wurde nicht reagiert.
Insgesamt fehlt es an jedweder individuellen Betrachtung des Patienten. Die Gruppen bestehen aus nur schwach belastbaren und schon weit fortgeschrittenen, also deutlich leistungsfähigeren Patienten. Letztlich bestimmt jeder für sich ob er/sie noch Extraschichten in der Schwimmhalle oder der Muckibude außerhalb der Therapiezeiten einlegt.
Die wöchentlichen Therapiepläne werden aufgehübscht mit ständigen Vorträgen, die man sich aber als halbwegs intelligenter Mensch sparen kann. Lässt man diese Termine außen vor, ergibt sich unglaublich viel Freizeit zum herumgammeln. Wer es mag???
WLAN funktioniert, wer öfter mal telefonieren muss, kommt um das Festnetz, was zusätzlich kostet, nicht umhin.
Ich habe im Anschluss an die Reha Physiotherapietermine von meinem Arzt verordnet bekommen. Jeder einzelne Termin ersetzt quasi eine Woche stationären Aufenthalt. Das muss man wissen! Heute würde ich mich für eine ambulante Reha entscheiden. Voraussetzung ist natürlich, dass man körperlich dazu in der Lage ist.

Positiver Eindruck mit kleinen Einschränkungen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
engagierte Mitarbeiter
Kontra:
kostenpflichtiges WLAN
Krankheitsbild:
LWS- und HWS-Prolaps, Skoliose, Schulter-Impingement,beidseitig.
Erfahrungsbericht:

Als erstes möchte ich das stets freundliche und engagierte Personal loben. Das Essen ist sehr gut. Der Chefarzt ist eine Seele von Mensch. Der Wohnraum ist gut. Die Handtücher werden ständig gewechselt. Alles macht einen sauberen Eindruck, bis auf die Flecken in der Auslegware. Der Kurpark ist sehr schön angelegt und man findet dort seinen Frieden. Ein Bus fährt bis vor die Haustür, die von den Patienten umsonst benutzt werden können, um damit nach Belzig fahren zu können. Die Anwendungen sind fordernd und fördernd, allerdings kommt das individuelle ein wenig zu kurz. Mehr Physiotherapietermine wären wünschenswert gewesen.
Was verbesserungswürdig ist, sind die Freizeitangebote, besonders für die meist älteren Patienten. Telefon und WLAN sind kostenpflichtig und das, obwohl ein Empfang mittels Mobilfunk so gut wie unmöglich ist. Begrüßen würde ich auch die Aufstellung von Getränke-Automaten, zumindest die von Wasserspendern auf jeder Station.
Fazit: Ich habe mich dort gut aufgehoben und wohl gefühlt.

Eine empfehlenswerte Rehalklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapie, Verpflegung durch ausgezeichnete Küche, ruhige Lage in herrlicher Umgebung, stets freundliches und kompetentes Personal
Kontra:
?????
Krankheitsbild:
Total-Endoprothese linkes Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in Bad Belzig zur Rehakur nach einer Knie-OP (TEP) und kann diese Klinik nur weiter empfehlen!! Ich habe mich dort rundherum wohlgefühlt - Unterbringung, Therapieprogramm, Versorgung, Verpflegung und Betreuung durch ALLE Mitarbeiter/innen - egal ob Ärzte, Therapeuten, Pfleger, Schwestern etc. (männliche und weibliche sind natürlich gemeint....:)) kann ich nur positiv bewerten!! Mir ist bewusst, dass alle Mitarbeiter/innen ein hohes Arbeitspensum zu bewältigen haben und trotzdem waren alles stets freundlich und hilfsbereit - und kompetent sowieso - in jeder Situation. Dafür mein herzlicher Dank!!

Rundum zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionelle und freundliche Betreuung, Patientenorientiert.
Kontra:
In der Gerätehalle war es ziemlich warm - in diesem Extrem-Sommer wohl nicht vermeidbar.
Krankheitsbild:
Hüft OP/schwere Dyspepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war hier im Juli/August 2018 nach einer schwierigen Hüft-OP/Dysplasie und kann die Oberin-Rehaklinik uneingeschränkt weiterempfehlen. Auf Therapie- bzw. Änderungswünsche wurde flexibel reagiert und Physiotherapeuten, Ärzte und die Service-Mitarbeiter waren sehr kompetent und sehr freundlich. Besonders angenehm: An den Geräten und im Hallenbad kann auch am Wochenende trainiert werden, was bei den meisten Rehakliniken nämlich nicht der Fall ist: da wird die Rehaklinik am Wochenende zum Hotel. In der Oberin-Klinik dagegen kann man auch am Wochenende schwimmen; allerdings würde ich Patienten empfehlen, bis zum "Ziehen der Fäden" nach der OP/Krankenhausaufenthalt evtl. noch 10 Tage zuhause zu bleiben, um dann in der Rehaklinik "ins Wasser" zu können. Sonst geht es nämlich nicht. Ebenfalls sehr schön: der Park. Das Essen: sehr lecker.

gelungene Rehabilitation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
regionale und super leckere Verpflegung
Kontra:
Fahrstuhl mehrmals außer Betrieb, mußte in die 3.Etage laufen
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute und freundliche fachliche und pflegerische Betreuung, nette Umgebung mit guter Luft zum Erholen, hübsch angelegter Park, schöne Zimmer, super Essen aus der Region.

Besser kann es einem in einer Reha-Einrichtung nicht gehen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen wie im Sterne-Lokal
Kontra:
Krankheitsbild:
beidseitige Hüfttotaloperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

An dieser von mir auf Empfehlung gewählten Reha- Einrichtung ist besonders die gleichbleibend hohe Einsatzbereitschaft und die Freundlichkeit aller Mitarbeiter vom Chefarzt, über Ärzteteam, Krankenschwestern, Therapeuten bis zu den auf absolute Sauberkeit bedachten Reinigungskräfte hervorzuheben.
Nicht genug loben kann man die Küche. Geleitet von einem absoluten Meister des Fachs bereitet die Küchencrew Speisen, die man kaum besser machen kann. Beeindruckend sind die geschmacklich schwer zu übertreffenden Saucen. Instantprodukte finden da keine Verwendung. Und aus frischen Gemüse ist nicht nur das umfangreiche Salatbuffet, sondern auch die warme Gemüsebeilage. Da nimmt man es gern in Kauf, dass nur ein Essen angeboten wird. Den edlen Rahmen bilden die mit täglich gewechselten schneeweißen Tischdecken bedeckten Tische.
Etwas mit Wehmut sehe ich das nahende Ende meines Aufenthalts. Ich habe zu keinem Zeitpunkt bereut, nicht deutlich nähere Reha-Einrichtung in und rund um Berlin gewählt zu haben. Sollte ich noch einmal vor der Entscheidung stehen würde ich mich wieder für Bad Belzig entscheiden.
Lobend erwähnen möchte ich noch, dass Kassen- wie Prvatpatienten gleich behandelt werden, auch vom vorbildlich agierenden Chefarzt.

Zuviele Patienten- wenig Therapien

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter sehr freundlich, hilfsbereit
Kontra:
Das Rauchen,Alkohol bis on die Nacht
Krankheitsbild:
Knie tep rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im September wurde ich in der oberlinklinik operiert. Die umsorgung in dieser Klinik ist sehr zuvorkommend, und auch die Schwestern-trotz personalmangel haben immer gelächelt. Mitte September bin ich dann in die Reha nach Bad belzig gekommen. Auch dort waren alle sehr nett und stehts bemüht um zu helfen. Leider sind viele Therapien ausgefallen-oder es wurden Behandlungen mit vielen Patienten durchgeführt,weil die Therapeuten krank waren. Auf den beiden aussenbalkonen wurfe viel geraucht und Alkohol bis spät in die Nacht verkonsumiert. Reha -und Alkohol vertragen sich nicht!! Das Servicepersonal war ringsum bemüht immer freundlich zu sein. Eine gute Einrichtung,aber zuviele Patienten- Lautstärke im Speisesaal. Das essen war sehr gut und abwechslungsreich. Ein Lob an die Küche! Das Zimmer war sehr schön-richtig zum wohl fühlen,nur dss Bett-das wsr gewöhnungsbedürftig,man hatte das Gefühl das man raus fällt.

Diese Einrichtung ist einzigartig!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
wirklich ALLES super
Kontra:
NEIN
Krankheitsbild:
Coxarthrose Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juli 2018 wurde ich an der Hüfte in Potsdam, Oberlinklinik, operiert.Es erfolgte dann die Anschlussheilbehandlung in Bad Belzig.
Ich kann die Klinik/ die Rehaeinrichtung nur weiter empfehlen.
Das gesamte Personal strahlt eine Ruhe und Freundlichkeit aus- bewundernswert und einzigartig.
Das Essen ist super!
Im Januar 2019 muss meine andere Hüfte operiert werden, es stellt sich für mich nicht die Frage wo ich es machen lasse und wo ich zur Reha gehe.
Auch wenn es sich komisch anhört, aber ich komme sehr gerne wieder!

Wunderbare Rehaklinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter mit Emphatie und Liebe zum Beruf
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Anschlussheilbehandlung nach Hüftoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einer erfolgreichen Hüftoperation (im Oberlinhaus in Potsdam-Babelsberg) zur Anschlussheilbehandlung 3 Wochen in der hervorragenden Rehaklinik "Hoher Fläming" in Bad Belzig. Dort wurde ich sehr gut behandelt und konnte große Fortschritte machen. Die Mitarbeiter waren, angefangen von den Therapeuten über die Schwestern, die Küchen-und Servivekräfte bis hin zum Reinigungspersonal motiviert, stets freundlich, geduldig und hilfsbereit. Diese Klinik kann ich uneingeschränkt weiter empfehlen. Sollte eines Tages meine andere Hüfte auch operiert werden müssen, dann wünsche ich mir wieder diese Klinik zur Rekonvaleszenz. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter, die selbst unter schwierigen Bedingungen gearbeitet haben, bedingt durch die deutschlandweit grassierende Grippewelle, die auch beinahe jeden in der Rehaklinik erwischte.

2010 gegen 2018

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (DRV Berater nur alle 4 Wochen vor Ort)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke dafür)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Rahmenprogramm nicht zufriedenstellend Ausstattung zufrieden)
Pro:
Die Ärztin 2010
Kontra:
Rahmenprogramm ,Freizeitangebot ...
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September 2010 das erste mal dort
Die Ärztin war als ...Hervorragend...zu bezeichnen.
Das möchte ich wirklich hervorheben.

Bei der Chefvisite war ich doch etwas über die Worte schockiert...sie haben hier einen Fernseher und ab 19.00 Uhr wäre doch das Zimmer zu hüten.
Nach unseren neuen Aspekten ist die Erholung und das Gespräch mit anderen --Kranken..für das Gesundheitsbild förderlich
Auch ich kann bestätigen das ,das Freizeitangebot wie folgt war:
Bastelraum 3 Tage besetzt. danach wegen Urlaub ....keine Anleitung.
Rahmenprogramm ,singen mit dem Pfarrer und 3 Veranstaltungen in...3 Wochen.
Schade,denn in Rehakliniken im Norden, wird gerade an den Wochenenden ein Rahmenprogramm erstellt.
Das fördert die schnelle Erholung.Ebenso gibt es zur Erleichterung ....Wasserspender in jeder Etage.

Da ich in geraumer Zeit wieder vor Ort sein werde, bin ich gespannt, was sich angepasst oder verbessert hat.
Ich hoffe aber wieder auf die ---GUTE BEHANDLUNG.. wie gehabt.

Behandlungsabläufe fraglich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Unstimmigkeiten bei den Ärzten, zieht die Bewertung leider runter.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Was die Physiotherapeuten betrifft, absolut Top.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nur ein Änderungswunsch im Therapieablauf wurde leider nicht berücksichtigt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Allg. Personal/Küche/Rezeption nett,zuvorkommend,also Super.
Kontra:
Unstümmigkeiten bei Therapieabläufen, entsprechend Therapieplanung fragwürdig.
Krankheitsbild:
Knie-Tep
Erfahrungsbericht:

Die Planung von Therapieabläufen und Aussage von Ober.- bzw. Chefarzt zieht die Bewertung der Klinik leider runter.
Beispiel: ich war wegen einer Knie-Tep OP zur Anschlussreha in dieser Rahaklinik,habe aber leider ständig Fangopackungen für den Rückenbereich bekommen.
Nach Anfrage, wieso das so sei, wurde doch tatsächlich geantwortet (Zitat)"wir haben keine Kapazitäten für Physiotherapeutische Einzelbehandlungen, bei der Fangopackung reicht schließlich ein Therapeut aus, um ca. 10 Patienten abzufertigen".
Nach dieser Art von Aussage, wäre vielleicht ein Überdenken von Situation der Rehaklinik, sowie der Planung von Behandlungs.- u. Arbeitsabläufen Sinnvoll.
Schade eigentlich, für eine ansonsten gut funktionierende Rehaklinik mit all ihren gutem Personal.

Ich komme wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Endoprothese Hüfte li.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe diese Reha-Klinik empfohlen bekommen von einigen, habe es nicht bereut. Idyllische Lage, gute Ausstattung, Freundlichkeit und Kompetenz fast überall, von der Rezeption angefangen. Die Küche ist spitze! Die Frische der Speisen ist beeindruckend, da brauche ich nicht drei Essen zur Auswahl. Bei drei Wochen Aufenthalt gab es jeden Tag etwas anderes.
Einziger Nachteil: Handy-Empfang miserabel, WhatsApp alle paar Stunden möglich, ebenso Mail-Kontakte. WLAN-Zugang in einigen Zimmern unmöglich, auch wenn man sich "reinkauft" - da sollte besser beraten werden. Mein Tipp: wenn Sie mobil genug sind, fahren Sie mit dem Bus (gratis)in die Stadt, setzen sich an die Haltestelle und laden Sie sich Ihre Zeitung (epaper) , Beipackzettel o.ä. runter, dann können Sie das in aller Ruhe auf dem Zimmer lesen, kostenfrei!
Aber ich würde wieder in dieses Haus gehen!

entwicklungsbedürftig

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
gute betreuung
Kontra:
schlechte betten der klinik nicht angemessen
Krankheitsbild:
hüft tp
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

alles soweit gut,
allerdings ist die versorgung mit mobiltelefon erreichbareit eine katastrohpe
die betten sind für eine rehaklinik einfach unzumutbar

Abschied mit sehr gutem Ergebnis

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
menschliche Nähe hilft mir bei der Reha
Kontra:
Krankheitsbild:
Beinamputation nach Klippel Trenaunay Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wunderschöne Umgebung und das Haus selbst bieten eine den Patienten (be)achtende Voraussetzung für gute Rehabilitation;
Fachlich und menschlich hervorragend geschultes Personal geht auf meine individuellen Gegebenheiten ein;
Ganzheitlicher Ansatz der Therapie gibt neue Impulse;
Ich komme mit einem Erfolg aus meiner Reha den ich nicht für möglich gehalten hätte: ich habe nicht nur Laufen gelernt, sondern Freude daran gefunden.

Himmel auf Erden wenn man anderes Kennt

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich, Kompetent, mitten in der Natur
Kontra:
muss man lange überlegen
Krankheitsbild:
sklerose der wirbelsäule und Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Grund der Erfahrung das man heute als Patient als Kostenfaktor wahrgenommen wird, hat mich die Klinik überrascht. Von der Aufnahme, an der Rezeption bis zum Schluss gibt es immer Ansprechpartner die freundlich, kompetent einem die nötigen Fragen beantworten und hilfreich zur Seite stehen. Bei gesundheitlichen Problemen reagieren wie "Mutter" zu Hause, was einem schon mal peinlich sein kann, aber zum Gesamtbild passt. Bei der Therapieplanung, welche bei etwa 300 Patienten, nicht einfach ist, kann es schon sein das man sich fragt warum Massage vor Fango, aber es werfe der den ersten Stein der es besser kann.
Die Ausstattung der Zimmer 1 a, die Betreuung auf den Stationen top.
Die Küche kann es sicher mit einem Sterne Hotel aufnehmen, vom Frühstück mit einem Buffet für jeden, über das ausgewogene Mittagessen mit Salatbuffet und Dessert zum Abendbrot mit ausladendem Buffet und vorallem schon 17 Uhr, was ich pers. begrüßt habe, kann hier jeder seinen vorlieben fröhnen.
Die Lage im Wald, hat einerseits den Vorteil der Ruhe, telefontechnisch den Nachteil der geringen Empfangbarkeit. Das WLan könnte etwas ausgebaut werden.
Die Mitarbeiter /innen des Therapiepunktes sind freundliche und offensichtlich zufriedene Mitarbeiter, welches sich positiv auf die Patienten überträgt. Umplanungen von Therapien kein Problem, man muss es halt ansprechen, wenn man etwas nicht verkraftet. Durch einen Vortrag erfuhr ich von einer speziellen Therapie, die auf meine Bitte hin auch sofort angesetzt wurde und dafür anderes was mir nicht bekam abgesetzt. Mitarbeit ist eben alles. Natürlich könnte man hier viele beim Namen nennen aber ich finde es wäre wäre denen vielen "kleinen und großen Geistern" abseits gegenüber ungerecht. Ich möchte ALLEN Mitarbeitern /innen danken auch wenn es wenige Verbesserungen gab, die sollen ja aber in der weiteren Folge noch kommen.

Klinik zu empfehlen, da Kompetenz auf allen Ebenen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wenn nötig , würde ich wieder in dieses Zentrum gehen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in allen Abteilungen gut aufgehoben)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Untersuchungen wurden gewissenhaft durchgeführt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nettes und freundliches Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wlanverbindung negativ, Bettlaken müssten als Spannlaken ausgetauscht werden)
Pro:
Gesamtkonzept stimmig
Kontra:
Wlan
Krankheitsbild:
Reha nach Hüft OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Klinik habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt :)

Sicher fällt es schwer es jeden Menschen Recht zu machen , in dieser Klinik versucht man es zumindest !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Träger und REHA- Klinik so sollte Zusammenarbeit aussehen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetenz auf allen Ebenen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erst das ärzliche Gespräch sehr gut, dann 1 x wöchentlich Visite sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Angefangen bei der Rezeption bis hin zum Café alles sehr gut, Küche ist "Spitzenklasse ")
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Fernseher ist etwas in die Jahre gekommen, WLAN befriedigend- reicht aber für die Ruhe der Patienten aus)
Pro:
Das Gesamtkonzept ist rundherum stimmig und passt
Kontra:
Krankheitsbild:
REHA nach Wechsel- OP Hüfte McMinn raus - herkömmliche rein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erst im November 2016 lernte ich nach einer Wechsel- OP eine andere REHA- Klinik kennen. So wusste ich nicht was auf mich zu kam, aber schlechter konnte es eigentlich nicht mehr gehen. Da ich 2008 schon einmal in Bad Belzig war (damals war es noch ein anderer Träger) entschied ich mich nach der 2. Wechsel- OP für diesen Standort . Und ich habe alles richtig gemacht ! An dieser Klinik sollten sich andere ein Beispiel nehmen. Von der Rezeption , zur ärztlichen und therapeutischen Behandlung, über eine hervorragende Küche bis hin zu einem sehr niveauvollen Café . Freundlich und nett sind eigentlich alle hier und wenn nicht, wer hatte nicht schon einmal einen schlechten Tag ?
Nachdem ich nun die Chance hatte zu vergleichen, würde ich immer wieder diese REHA- Klinik empfehlen.
Auch meinem zuständigen Professor und Oberarzt werde ich diesen Vergleich aufzeigen. Vielleicht schaffen sie es ja Einfluß auf die von ihnen favorisierte REHA- Klinik zu nehmen um dort die Qualität weiter zu verbessern.

ich würde wieder kommen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man kann ja probleme in der verplanung auch freundlich ansprechen. einen weg gibts immer)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (bäder in den zimmern, kl.fernseher)
Pro:
therapie, essen
Kontra:
irgendwas is ja immer
Krankheitsbild:
konservative kniebeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wer sich mit der ernährung und therapie wirklich auseinandersetzen möchte, ist hier richtig. zweckmäßige und vielseitige therapieformen und zeit zur erholung wechseln sich sinnvoll ab. die ernährung ist im vergleich zu anderen rehakliniken sehr gut, ausgewogen und vielseitig. das essen wird frisch zubereitet, was man deutlich merkt. obst , gemüse, fisch , fleisch alles da.
das personal ist durchweg freundlich und hilfsbereit.
einzig die in die jahre gekommenen bettenhäuser sind ein wermutstropfen.ich würde wieder kommen.

Enttäuscht über effektive 9 Anwendungstagen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Anwendungszeit zu kurz)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Chemiekeule bei Akute Bronchitis statt Inhalation)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer ok neu renoviert)
Pro:
Das Essen
Kontra:
Meine zuständige Ärztin
Krankheitsbild:
Knie TEP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 2014 wg Knie L.TEP sehr zufrieden.Diesmal war ich wg Knie R.TEP da. Jetzt wurde mir nur 17 Tagen incl.An-und Abreisetagen genehmigt und da ich auch noch einen Akuten Bronchitis bekam musste ich vier Tagen im Zimmer bleiben mit starke Medikamenten konnte ich danach nur eingeschränkt die wichtigsten Anwendungen mitmachen.Da ich Freitag kam und Montag abreisen sollte verlor ich schon durch Wochenenden wichtige Anwendungen plus die Krankentagen blieben reine Anwendungstagen übrig...neun! Trotzdem wurde keine Verlängerung genehmigt welche ich mehrfach angefragt hatte.Begründung; kein Zimmer frei Andere Patienten bekamen sehr wohl Verlängerung....wo nach wird das gemessen? Welcher Krankenkasse man hat? Sonst war mein Zimmer neu renoviert,Mittagessen,das Frühstück-und Abendbrotbüffet sehr gut.Ich hatte insgesamt sehr viel weniger Anwendungen als 2014.Habe meine Therapieheften von damals und heute fotografiert als Beweis.
Vor Entlassung wurde ich nur 10 Min.untersucht und nur das Bein/Knie vemessen was noch sehr heiss und geschwollen war. Beugung nur 80°! Ich war über die wenige Anwendungen sehr enttäuscht und hat mir dieses mal wenig
zur Heilung genutzt.

Vorfreude auf Hilfe und dann riesen Enttäuschung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ein besonderes Lob der Frau Heese an der Rezeption und Frau Wolter
Kontra:
Ich wurde wegen ein nicht nachgewiesenem Krankheitsbild auf zimmer festgehalten , Test wurde nicht durchgeführt
Krankheitsbild:
Rücken Probleme --5 LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin mit Vorfreude im Klinikum angereist ,,erster Schlag ins Gesicht als ich bei der Aufnahme Untersuchung einen Spruch bekommen habe weil meine Figur der Norm nicht entspricht ..

Anwendungen : sehr fähige Trainer --aber die Abstände zwischen den Anwendungen zu kurz

Speisen : Negativ -kein Wahl Essen , zum Mittagessen nichts zu trinken- kein warmer Tee obwohl Winter ,nur kaltes Wasser
wer Nachmittag eine Tasse Kaffee möchte, musste sie sich im Cafe selber kaufen .

Telefon -Internet muss man sich auch teuer kaufen

Hatte Rücken Probleme,musste 6 Stunden auf Entscheidung
warten ob ich eine Spritze bekomme ....

Die Krönung war das ich zum Ende meiner Reha wegen einer Krankheit im Zimmer festgehalten wurde ,welche sich auf Mutmaßungen beruht ..Auf Anfragen wegen Test bzw Schnelltest bekam ich nur dumme Antworten ....

Ich könnte noch viele Dinge aufzählen , aber für mich war die Reha enttäuschend und nicht hilfreich ...was ich sehr schade finde , bin mit mehr Schmerzen nach Hause gefahren , als ich angereist bin

1 Kommentar

sportler32 am 06.04.2017

vor dem speisesaal steht immer ein getränkeautomat und ein wasserspender befindet sich ebenfalls im foyer.und wenn in den wintermonaten durch viruserkrankungen eine erhöhte vorsicht gegeben ist, sollte man froh sein, statt nur zu meckern.und wahrscheinlich hast du genauso schnodderig das personal angemacht wie hier in der kritik. da gibts eben auch mal ne schodderige antwort zurück!!
und wenn die kasse schon vollpension und therapie bezahlt , kann man wohl erwarten, dass der kaffee auch mal selber bezahlt werden kann.
dann bleib doch das nächste mal zuhause, wenn alles so schei... ist!!!

wärmste Empfehlung für eine wohltuende AHB

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Küche, Anwendungen, Umfeld
Kontra:
provokative, ständige Unpünktlichkeit eines Physiotherapeuten
Krankheitsbild:
OP nach Bandscheibenvorfall & Stenose im LW-berich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Frühjahr 2014 war ich nach einer OP - Stenose im Lendenwirbelbereich & Bandscheibenvorfall - in dieser Reha-Klinik zu einer AHB.
Selbst das alte Haus mit neuem Trakt, der großzügige Park, die waldreiche Umgebung und das sehr freundliche Mitarbeiterteam hatten mir gleich zu Beginn gefallen. Das Essen ist für eine derartige Klinik nicht nur sehr gut, sondern auch das Serviceteam im Speisesaal ist sehr freundlich & holfsbereit. Selbst die Präsentation der Esswaren ist verlockend. Auch das extra gelegene Cafe´ bietet einen sehr schmackhaften Kuchen & Cafe´ u.v.m..
Die Physiotherapeuten haben nicht nur Fachkompetenz, sondern sind auch sehr freundlich, hilfsbereit und erklären gut mit entsprechenden Tips für den Alltag. Auch die Ärzteschaft trägt zum Wohle der Patienten bei.
Die Patientenzimmer sind ausreichend groß, gut ausgestattet - selbst für eine zusätzliche Aufbettung, und es sind keine unangenehmen Verschleißerscheinungen zu bemerken.
Selbst das kulturelle Angebot im Haus und dieser kleinen Kapelle ist ausreichend - natürlich stets Geschmacksache.
Dieses Haus kann man ohne Einschränkung auch als private Kureinrichtung mit Behandlung empfehlen.
Ich empfehele dieses Haus nach meinen
positiven Erfahrungen wärmstens.

Schmerzfreiheit hergestellt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Kompetenz und Hilfsbereitschaft aller Mirarbeitenden
Kontra:
Die etwas abgeschiedene Lage
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 09/2016 für 3 Wochen zur ASH in der Klinik und kann die Klinik nur in höchsten Tönen loben. An erster Stelle die Höhe Kompetenz in der Physiotherapie. Schon nach kurzer Zeit war ein merklicher Rückgang der Schmerzen in der Folge einer Bandscheiben OP erreicht. Das schöne Schwimmbad und die gute Ausstattung des Sportstudios haben die Motivation zur Mitarbeit gesteigert.
Überhaupt zeichneten sich alle MitarbeiterInnen durch große Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aus. Das Klinikessen war ausnahmslos lecker und gab wirklich keinen einzigen Tag, wo es nicht schmeckte.
Ein Glücksfall war für mich die Erkrankung des Stationsarztes und die zeitweilige Vertretung durch den stellvertretenden Chefarzt. Die Betreuung durch einen so Berufs- und Lebenserfahrenen Arzt war das Highlight des Aufenthaltes.
Es gab eine Ahnung davon, was das Geheimnis des Erfolges der Klinik ist: eine kompetente Leitung.
Ein kleiner Wermutstropfen ist die abgeschiedene Lage der Klinik. Sie ist aber ideal für denjenigen, der Ruhe zur Genesung braucht.

1 Kommentar

2015Charlie am 12.10.2016

Zwei Wochen nach der Entlassung kann ich sagen, dass die Schmerzfreiheit anhält und ich inzwischen sämtliche Schmerzmittel absetzen konnte. Deshalb noch einmal einen herzlichen Dank für die gute Behandlung!

Überzeugende Hauskultur statt sterile Hotelfreundlichkeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich habe das Gefühl, man freut sich, dass ich gekommen bin.
Kontra:
Langsam ist eine Renovierung einzelner Stationsbereiche erforderlich, aber es kommt wohl nach und nach.
Krankheitsbild:
TEP nach Coxarthrose bds.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin innerhalb von 6 Monaten zum zweiten Mal hier (2 mal TEP, einmal rechts und einmal links) und ich habe mir für das zweite mal wieder bewußt diese Einrichtung ausgesucht, da ich schon beim ersten Mal begeistert war über:

- die Empfangsmitarbeiterinnen die einen schon lächeln lassen, wenn man durch die Tür tritt und die spätestens beim zweiten Mal bereits meinen Namen und die Zimmernummer wusste.
- über das Therapeutenteam (Physios, Med.Badem, Sportlehrer und Ergotherapeuten: eine so offene Zuwendung und wirkliches Interesse an mir ist großartig
- die Ärztinnen und Ärzte bei denen man auch mit seiner eigenen Meinung, mit seinen Fragen und Ideen gefragt ist
- das Servicepersonal in Küche, Speisesaal, Waldcafe und auf den Stationen: als würde gerade darauf gewartet einen Wunsch zu erfüllen
- das Pflegepesonal auf den Stationen, durchgängig freundlich und kompetent
- Verwaltung und Technik so gut organisiert, dass man garnicht merkt, dass es sie gibt - und wenn dennoch jemand notwendig ist, klappt es sofort.

Hier gelingt es täglich wieder neu, eine Hauskultur zu leben die unterstützend, freundlich, zugewandt aber nicht aufdringlich ist. Meine Hochachtung vor dieser Leistung gegenüber allen Mitarbeitern und dem Management.

Und natürlich gibt es dort auch Platz für Menschen, die die gute Laune nicht dauernd vor sich hertragen - und auch die passen dazu und sind Teil des Teams.

Tolle Physiotherapie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
wenig ärztliche Betreueng
Krankheitsbild:
Hüft TEP re
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vielen Dank für die sehr gute Betreung nach meiner Hüftoperation. Das Haus bietet mit seinen tollen THerapeuten und der guten Ausstattung auch mit einem großen Bad alle Möglichkeiten schnell wieder auf die Beine zu kommen.

Wie die Dinge sich ändern können!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Physiotherapie)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Zimmer - Bedienungspersonal, Physiotherapeuten!!!
Kontra:
Abgestimmte Behandlung auf den Patienten.
Krankheitsbild:
Hüft TEP re. / li.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2015 schon einmal zur orthopädischen AHB in Bad Belzig und war wirklich sehr zufrieden. Das Personal, die Schwestern, alle Physiotherapeuten und die Ärzte waren genial.
Nun bin wieder zur orthopädischen AHB in Bad Belzig und ich bin überrascht wie sich in so kurzer Zeit Dinge ändern können. Das Personal, die Schwestern und auch die Physiotherapeuten sind so wie im letzten Jahr genial, aber dem einen oder anderem Arzt scheint die Situation über den Kopf zu wachsen. Anscheinend kürzt die DRV so viele Anwendungen die einem gut helfen wieder gesund zu werden. Der Punkt ist, dass ich damit unzufrieden bin und nicht die Behandlung wie im vorherigen Jahr bekomme. Dadurch werde ich langsamer mobil uns gesund und es ist obendrein ärgerlich um alles zu kämpfen was einem hilft.
Ich würde auch gern wieder kommen und die Klinik weiter empfehlen, aber nicht unter diesen Umständen.
Trotz alledem Vielen Dank an das ganze Team.

Weitere Bewertungen anzeigen...