• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Kurpfalzklinik Bad Dürkheim

Talkback
Image

Salinenstraße 19
67098 Bad Dürkheim
Rheinland-Pfalz

17 von 26 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Eigene Bewertung abgeben

63 Bewertungen

Sortierung
Filter

Außen hui, ...

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Gebäudeeinrichtung
Kontra:
Ärtzliche Betreuung, Essen, Organisation
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt Mai/Juni 14. 2 von 3 Aufzügen langzeitig defekt (Rollatorpatienten!), pauschale Anwendungen, Medikamentierung führte zu Unverträglichkeiten (mehrfaches Erbrechen), ebenso Essen, z.B. wird Tee kalt angerührt aus Pulver, nicht überbrüht. Weiteres Essen, auch in Cafeteria äußerst einfach. Bei Anreise keine Transportkarren f Koffer verfügbar. Gebäude war Hotel, keine klinikspez. Einrichtung (überschneidende Toilettentüren, keine Gehilfenhalter usw.). Betreuende Ärtzin recht unfreundlich, eine andere sehr freundlich, wies darauf hin, dass Lymphdrainage ohne Strümpfe durchgeführt werden müsse. In der Praxis so nie dort gemacht worden. Ein Artzt wechselte vor mir einen Patienten mit offener Wunde ohne Handschuhe, musste ihn auf Hygienevorschriften hinweisen, bevor er an meine Wunde ging. Essen in 2 Schichten mit 3/4 h Zeit je Gruppe. Rezeption teils überlastet, da organisatorisch viel dort aufschlägt. Lange Schlangen und große Gruppen bei Anwendungen. Betreute Unterkunft nur im EG in Mehrbettenzimmern. Personal für Zimmerservice usw. sehr nett. Mineralwasser muss kastenweise gekauft werden. Lieferung aufs Zimmer kostet 3 E extra. War meine bisher schlechteste Kur, leider. "Investoren wollen halt nur mein Bestes" war mein Gedanke dazu.

Herr Thomas Böhm und sein Therapeuten Team sind super!!!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent, hab mich sehr gut aufgehoben gefühlt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles klat gelaufen ohne Zwischenfälle.)
Pro:
Ich kann mich wieder freuen und schau positiv in die Zukunft!
Kontra:
Ich hatte Pech uns nicht immer schönes Wetter.
Krankheitsbild:
Depressionen/Polyneuropathi, Panikstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als erstes ein Dank von mir..!
Ich möchte als allererstes den Chefarzt Herrn Thomas Böhm hervorheben sowie sein therapeutisches Team, was mit seiner Kompetenz in den Therapien, auf dem Weg meiner Genesung beigetragen hat bedanken. Bei meiner persönlichen Psychotherapeutin Frau Stahlmann und Frau Saidy, bedanke ich mich ganz besonders aus dem Team, VIELEN DANK!!
Was ich nicht vergessen werde ist der Psychiater und Chefarzt Herr Thomas Böhm, der immer da war! Und ich dann aus den Gesprächen mit ihm, gestärkt aus seinem Sprechzimmer wieder heraus gekommen bin, seine Ruhe und seine Ausstrahlung während der Gespräche, waren mehr wert als jede Medizin! Nicht zu vergessen seine Vorträge über die Psychosomatik die er gehalten hat, welche der Schlüssel auf dem Weg zu meiner Genesung bleiben werden.
Ich war zu Reha in der Kurpfalz-Klinik Bad Dürkheim, wegen Depressionen nach Mobbing am Arbeitsplatz und einer Polyneuropathi.
Nachdem ich seit über 12 Monate arbeitsunfähig gewesen bin und für mich durch meine Erkrankung nichts mehr war wie davor, dazu wegen meiner Depressionen und Panikstörungen, in ein psychisches Loch festgefahren war..! BIN ICH HEUTE NACH MEINER 7 WÖCHIGEN REHA, GLÜCKLICH GENAU IN DIESER KLINIK GEWESEN ZU SEIN!
Das Haus, die Anlage und die Umgebung vor der Haustür liegend, hat zusätzlich zu meiner Genesung beigetragen.
Zimmer sind groß, großes Bad, sauber, sehr schön eingerichtet, mit Balkon, Tele. TV, Kühlschrank.
Personal war bis zum letzten Glied immer freundlich und hilfsbereit.
Die Sporthalle, Schwimmbad und der Fitnessraum konnten auch in der Freizeit genutzt werden, was den Aufenthalt zusätzlich bereicherten.
Das Haus ist weniger wie eine Klinik ausgestattet sondern mehr wie ein gehobenes Hotel, was mehr als angenehm war die Zeit dort verbringen zu dürfen.
Ich empfehle dieses Haus einem jeden Patienten, bei Fragen stehe ich auch gerne zu Verfügung.

MfG
Papadopoulos

2 Kommentare

tine2211 am 30.06.2014

Hallo g bzw Kindergruppen.Gibt es auch Kleinkindbetreuung?

  • Alle Kommentare anzeigen

Unhöflichkeit und Abwimmeln von Besuchern

Klinischer Fachbereich: Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nichts positives
Kontra:
Schweigepflicht ein dehnbarer Begriff
Krankheitsbild:
nach Bypass-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute wollte ich meinen Onkel, der nach Bypass-OP in der Parkklinik zur Reha ist, besuchen. Dazu bin ich 300 km weit angereist. Leider wusste ich nicht in welchem Zimmer er ist. Dies wollte ich an der Rezeption erfahren, stellte mich an und wartete in entsprechendem Abstand, da die Mitarbeiterin gerade telefonierte und zwar so laut, dass ich jeden Patientennamen der Anreiseliste gut verstehen konnte, also von Schweigepflicht hat die Dame wohl keine Ahnung !! Aber die Zimmernr. meines Onkels dürfe sie mir nicht sagen, ich solle doch mal im Speisesaal oder der Cafeteria nachschauen oder soll ihn anderweitig, also über Handy versuchen zu erreichen; nur leider bsitzt er kein solches. Auf dem Weg zum Speisesaal habe ich Pflegepersonal angesprochen und wurde sehr höflich angeschrieen. Da ich selbst über 30 Jahre in Rehakliniken gearbeitet habe, bin ich sehr erstaunt über solch unhöfliches Personal und unverständlicher Umgang mit Besuchern. Diese Klinik ist schon deshalb nicht zu empfehlen !!!

Hier gibt's nichts zu meckern

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach kurzen "Anlauf-Schwierigkeiten" bezüglich Zimmerbelegung - alles positiv.

Besser geht es fast nicht!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten und Klima
Kontra:
Überschneidungen im Therapieplan
Krankheitsbild:
Angstpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich bin begeistert von der Klinik! Im Großen und Ganzen für so eine große Klinik gut organisiert, ansonsten kann man jederzeit das Personal fragen. Die Therapeuten und Ärzte leisten Großartiges! Vor allem Frau Es-Saidy, Dr. Schlachter und Herr Koch! Es wird auf Wünsche eingegangen und ich fühle mich super betreut! Auch von den anderen Patienten wird man als "Neuankömmling" sehr nett aufgenommen. Wenn es Nörgler gibt, die das Essen bemängeln - welches übrigens nich schlecht ist - oder sich über Ruhezeiten beschweren möchte ich doch mal erwähnen, dass man sich hier trotzdem in einer KLINIK befindet und nicht in einem HOTEL! Geboten ist rundherum aber fast so viel wie in einem Urlaub... Außerdem wunderschöne Zimmer mit Balkon und Kühlschrank!
Danke an das gesamte Klinikteam!!!

Wirklich empfehlenswerte Klinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Psychologen und Ärzte
Kontra:
Gemütlicher Raum zum Austausch und Treffen
Krankheitsbild:
Angstzustände, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Februar war ich in der Psychosomatik der Parkklinik für 5 Wochen Patientin, aufgrund einer Angsterkrankung und Depression.
Die Unterbringung hat das Ambiente eines 4 Sterne Hotels. Ich lobe dahingehend auch die Sauberkeit und Auswahl an wirklich sehr wertvollen Materialien, die den Aufenthalt mit einem Urlaubsgefühl in Verbindung brachten. Medizinisch habe ich mich jederzeit in guten Händen gewußt. Herr Koch ist ein wirklich guter Psychologe. Herr Dr. Böhm, als der mich behandelnde Arzt, nahm sich für mich sehr viel Zeit und zeigte ein großes Einfühlungsvermögen und Kompetenz, wie ich es bislang bei Ärzten vermißt habe. Die zwei würde ich gerne in den Alltag mitnehmen. Die Schwestern auf der Station waren ebenfalls sehr hilfsbereit. Nachteilig war in meinen Augen ein fehlender Aufenthaltsraum , wo man sich gemütlich zurückziehen hätte können, um ein wenig unter sich sein zu können. Ich hätte gerne in einem Kreis ähnlich Betroffener, mich noch privat ausgetauscht. Das Essen war gut, jeder kann nach seinem Geschmack etwas finden. Insgesamt habe ich mich sehr gut erholt und suche mir jetzt auch, wo ich nun weis wie es auch sein kann privat gute Therapeuten. ,

Altersheim

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
lage und zimmer
Kontra:
der rest
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik gleicht einem Altenheim.90 Prozent der Patienten ist um die 70 Jahre alt und knie oder hüft geschätigt..die psychosomatische Abteilung führt mit 30 Betten ein Schattendasein...männer antei liegt bei 80 Prozent .Das essen ist immer das selbe mit extrem wenig salat ..Samstag mittag gibt es nur eine Suppe.Psychotherapeuten sind in Ordnung und auch der Oberarzt versteht sein Handwerk.Die Lage der Klinik ist Zentrums nah.Zimmer sind Modern und gut eingerichtet.Wurde die Klinik nicht empfehlen da man als psychosomatischer Patient wenig gleichgesinnte hat und durch die einen Altersheim gleichende klinik herunter. gezogen wird.War bereits drei mal auf Reha und diese Klinik ist mit abstand die schlechteste.

Positive-Reha

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde jederzeit gut beratan)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
hat alles prima von der Aufnahme bis zur Entlassung geklappt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 2013 aufgrund einer Knie-TEP in der Park-
Klinik untergebracht. Ich war mit allem sehr zufrieden. Die
ärztliche Betreung war spitze. Besonderen Dank gilt auch den
Physio-Therapeuten.

Qualität statt Quantität

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern
Kontra:
Essen - Anwendungen - Preise
Krankheitsbild:
Kniegelenksprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich empfinde es als Frechheit das man als Patient eine Kiste Wasser für 10,30 € kaufen muss, da man nicht in der Lage ist in den 800m entfernten Markt zu gelangen (Grade mal 3 Tage aus dem Krankenhaus) und mit Krücken noch nicht wirklich fit. Die Preise in der Cafeteria eine Zumutung und reine Abzocke. Das Essen sehr langweilig (Abends, bzw. morgens) wenig Obst.
Von den Ärzten (Oberärztin Stöhrer im besonderen) sehr gut betreut, das gleiche gilt für die Schwestern von Station 1 und 3.
Die Anwendungen würde ich persönlich eher als Massenabfertigung beschreiben, schnell, schnell die nächste Gruppe wartet schon. Krankengymnastik, sehr langweilig und nicht wirklich individuell auf den einzelnen abgestimmt (Massenabfertigung eben) Der Raum für den Gerätesport viel zu klein und überfüllt. Die Vorträge sehr langweilig bis auf den von Fr. Dr. Stöhrer über die Knie und Hüftprothesen.
Ich werde in naher Zukunft eine zweite Prothese benötigen, aber mir Sicherheit keine Reha in Bad Dürkheim, schade eigentlich, denn wie schon erwähnt fühlte ich mich bei Ärzten und Schwestern gut aufgehoben.

1 Kommentar

Bubbels25 am 16.01.2013

...ach ja, ziemlich langweilig vor allem am Wochenende, da nicht wirklich irgendwas angeboten wird. Außer in die Klotze kucken, oder lesen, bleibt nicht viel sofern man noch auf Gehilfen angewiesen ist.

Überzeugung

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärtze und Therapeuten
Kontra:
Nachtschwester und Regelung der Patienenauf- und abnahme
Krankheitsbild:
Depression, Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man wurde wie im Kindergarten behandelt. Um 23.00 Uhr im Bettliegen, dabei ist es wichtig für die Patienten der Abteilung mit einander zu sprechen. Wir haben uns ruhig verhalten und mit einander gesprochen. Die Nachtschwester hat das nicht verstanden und hat uns wie kleine Kinder aufs Zimmer geschickt. Als ich mich dann beschwerte darüber hat sie mich angebrüllt. Es ging soweit, das bei mir vor der Zimmertür stand, klopfte und im gleich augenblick im Zimmer stand. Ich konnte noch nicht einmal herein sagen. Sie wollen doch das die Patienten genesen und positives Feedback über die Klinik erzählen. Das geht so nicht.
Zu den Therapeuten und Fachärzten möchte ich folgendes sagen.
Sie waren alle super gewesen, besonders hervorheben möchte ich Fr. Maibaum, Fr. Es-Saidy und ganz besonders Hr. Ehrenberger. Er verstand es den Patienten zu helfen. Nur wegen Herrn Ehrenberger würde ich diese Reha sofort wiederholen, denn er hat mir und bestimmt schon viel geholfen. Er war leider in der Zeit wo ich da war 2 Wochen in Urlaub. Schade....
Ich möchte mich allen Recht herzlich bedanken und wünsche euch allen für die Zukunft alles Gute.

Spitzenklinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Posttraumatischebelastungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Spitzenklinik mit absolut kopetenten Team.
Die Gruppengespräche wie auch die Einzelgespräche
waren sehr hilfreich.
Ergo, Kunsttherapie,Wassergymnastik,Massage,
Wannenbäder was will man mehr?
Das war wie ein Wellnesurlaub.
Essen und Personal absolut nichts auszusetzen.

Diese Klinik kann ich wirklich empflehlen!!
Danke an das ganze Team ich komme wieder.

Ganz vielen lieben Dank für einen wunderbaren Aufenthalt

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ich habe viel gelernt und verstehe meine Krankheit besser!
Kontra:
Mutter-Kind Betreuung (Abendstunden) ist leider nicht optimal
Krankheitsbild:
Panikattacken, BurnOut, Verspannungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin erstmal entsetzt über all die negativen Bewertungen. Ich war im Zeitraum Oktober bis November 2012 in der Klinik und habe mich rundum wohl gefühlt. Es fand ein Vorgespräch mit dem Chefarzt statt, ein Gespräch mit meiner Psychotherapeutin und mit der Kunsttherapeutin. Die Ärzte wurden sowohl im Gruppemgespräch vorgestellt als auch im freitags stattfindendem Patientenforum. Hier wurden einem auch die Mitpatienten vorgestellt, sodass man immer einen Ansprechpartner hatte. Zur Begrüßung wurde ich von einem Mitpatienten aus meiner Gruppe vom Zimmer abgeholt und durchs Haus geführt. Mir wurde alles erklärt und gezeigt. Meinen Tagesplan fand ich am nächsten Tag in meinem "eigenen" Hausbriefkasten. Mein Tag war gut durchgeplant. Aufgrund meines Krankheitsbildes hatte ich folgende Anwenungen: Frühsport 3x / Woche, Aquajogging und Aqua-Wirbelsäule, Kunsttherapie und freies Werken. Autogenes Training und progress. Muskelentsp., versch. Gruppentherapien und Vorträge zu vielen interessanten Themen die auf meine Krankheit aufgebaut waren. Das Wochenende steht zur freien Verfügung und konnte mit versch. Freizeittips optimal verbracht werden. Zusätzlich wurde ein Spiele- und Bastelabend angeboten. Schwimmen und Muskeltraining in den Abendstunden wurde ebenfalls angeboten. Die Zimmer mit Balkon und TV / telefon sind absolut ausreichend und entsprechen der Ausstattung eines Hotels. Das Essen war immer ausreichend!!!Wer eine 5 Sterne Küche erwartet, sollte lieber in den Urlaub fahren und nicht in ein "Krankenhaus"!! Die Cafeteria bietet eine gute Auswahl an Kuchen und getränken, Zeitschriften und Snacks. Das Klima bzw. der Empfangsbereich ähnelt einem Hotel mit großem Aufenthaltsbereich (Sessel / Couchen) in dem wir viele schöne Abende in kleiner und großer Runde verbracht haben. Ganz vielen lieben Dank an "meinen" Medizinmann, meine "Psychotanten" und natürlich auch an meine "Basteltanten". (kleiner Insiderscherz)

1 Kommentar

tine2211 am 30.06.2014

Hallo hab mal ne Frage .Ich soll so schnell wie möglich zr Reha aber ich habe noch nichts von Kinderbetreung gelesen.Ich habe sechjährigen Sohn der mit muss.Gebt mir mal ein paar Tips wie es mit Kindern bzw Betreuung wärent meiner Terapien und Anwendungen dort ausschaut. Im Vorraus besten Dank

Nicht zu Empfehlen

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Patienten
Kontra:
Betreuung
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2007 in dieser Klinik !! Kam Mittwochs an und bin Dienstags wieder nach Hause gefahren !!! Nach knapp einer Woche hatte Ich noch keinen Therapeuten gesehen geschweige gesprochen !!!!! Es wurde eine Eingangsuntersuchung gemacht das war es dann !!! Auf nachfrage bekam Ich keine Antwort !!!! Beim Essen kam es einem vor wer nicht schnell genug am Trog war bekommt nichts mehr !!! Der Höhepunkt war als Ich zum Obertherapeuten ging um nachzufragen wann die Therapie dann endlich beginnt wurde mir gesagt irgendwann wird sich schon einer melden !!! Die Drohungen von diesem (Herren ??? ) habe ich mir nicht gefallen lassen und bin im Einverständniss der Rentenv. dieses Haus wieder verlassen !!! Ob dieses Team augetauscht wurde ??? ( Hoffe es ) !!!

eine Zumutung

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keiner war zuständig)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Vollprothese Hüfte rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rehabeginn, 27.11.2012 um 12.30Uhr
Rehaende nach 4 Stunden
3 Wochen nach der OP sollte ich die Reha beginnen. Aufnahmeuntersuchung: Sie sind eine der wenigen Patienten hier, die topfitt sind. Unterbringung auf der Pflegestation in einem winzigen 2-Bett-Zimmer. Für die Einteilung der Zimmer war angeblich niemand zuständig. Später wurde der Bericht zur Anmeldung der Reha genannt, bei mir erstellt einen Tag nach der OP, aktuell 3 Wochen alt. Da niemand verbindliche Aussagen über den Bezug eines Zimmers auf einer anderen Station machen konnte, habe ich die Reha im Einvernehmen mit der Krankenkasse beendet. Wäre ich dort geblienen, hätte ich anschließend eine weitere Reha mit Rundumbetreuung im psychologischen Bereich gebraucht. Ich war schon mehrmals in einer Reha, so etwas wie dort habe ich noch nie erlebt.
Im übrigen hatten mehrere Gäste das gleiche Problem, wurden zum Teil immer wieder vertröstet. Das Ziel der Leitung, ein volles Haus, egal unter welchen Bedingungen, wird erreicht. Mit mir nicht, danke!!!!

Verschwendete Lebenszeit

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Die Empfangsdame
Kontra:
Das Essen war eine Zumutung
Krankheitsbild:
Bipolar affektiv
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde an einem Freitag in die Klinik einbestellt. D.h. Zimmer beziehen, Eingangsuntersuchung und das war es dann auch. Das ganze Wochenende war ich auf mich allein gestellt. Drei Tage ohne Behandlung. Hauptsache die Betten sind belegt. Privatklinik eben.

Obwohl mir bereits für Samstag ein Therapieplan zugesagt wurde, musste ich mich am Montag früh durch alle Instanzen nach dem Plan durchfragen, bis er dann zufälligerweise in der Ablage des Schwesternzimmers gefunden wurde.

Der Therapieplan war ein Witz. Ich bin mit einer psychischen Erkrankung in diese Klinik gegangen und erhoffte mir Aktivierung meines verlorenen Antriebs und Selbstbewusstseins.
Diese Klinik ist definitiv nicht für psychische Erkrankungen ausgestattet. Mag sein, dass Burnout Patienten hier den Erholungsfaktor für sich nutzen können. Aber das war es auch schon.

Die psychische Abteilung fristet ein Schattendasein in dieser Klinik. Was sich auch in der Ausstattung der "Fachabteilung" bemerkbar macht.

Mir wurde eine Psychotherapeutin zugeteilt, die sich schon im ersten Gespräch deutlich überfordert zeigte und später in der Gruppentherapie gar nichts mehr auf die Reihe bekam. Da ich Therapieerfahren bin, war ich darüber mehr als entsetzt, wem ich mich hier anvertrauen sollte.

Der Therapieplan insgesamt war nicht auf meine Krankheit abgestimmt und wies im Tagesverlauf zu viele Leerlaufzeiten auf, die keinen strukturierten Tagesablauf zuließen.

Im Hinblick auf die nicht zufriedenstellende Gesamtsituation habe ich meine Forderungen nach Verbesserungen dem Chefarzt vorgetragen, der sich aber nicht in der Lage sah diese herbei zu führen und hier auch keinen Handlungsbedarf entdecken konnte. Letztendlich einigten wir uns darauf, dass diese Klinik nicht der geeignete Ort wäre, meine Krankheit zu behandeln.

Fazit: Ich habe in der falschen Hoffnung Hilfe zu finden, meine Zeit verschwendet, die ich anderweitig sicher sinnvoller hätte verbringen können.

Nie wieder diese Einrichtung

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (2 Minuten Eingangsuntersuchung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (sehr unfreundlich)
Pro:
Physiotherapeuten/innen
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
Wirbelsäulen-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zimmer:
kein Krankenbett; muffeliger Teppichboden; Reinigung dürftig;
Ärztliche Betreuung:
Eingangsuntersuchung zwei Minuten lang, durchgeführt von einem Facharzt für innere Medizin; zu angekündigten Visiten ist der Arzt mehrmals nicht erschienen
Physiotherapie:
In der ersten Woche zu wenig Anwendungen, nach Beschwerde anschließend Top; sehr gute engagierte freundliche Therapeuten/innnen in Physio und Sport; Ablauf jedoch chaotisch, da Treffpunkt zu klein und zu eng; Anzahl der Patienten bei Gruppentherapie (zw. 15 und 20) zu groß;
Essen:
Speisesaal zu klein, zu eng und zu laut; nicht für Patienten mit Rollator oder Gehhilfen geeignet.
Frühstück und Abendessen immer das Gleiche; Mittagessen o.k.
Verwaltung:
Unfreundlich

Besser als gedacht

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sport- und Bewegungstherapien
Kontra:
eintönige Vorträge, mit Ausnahme Hüft- und Kniegelenk!
Krankheitsbild:
Gelenkersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit Vorbehalten und wurde positiv überrascht. Wer bereit ist, dass gesamte Sport-Angebot zu nutzen und auch etwas Eigeninitiative zeigt, ist in der Park-Klinik gut aufgehoben.

Die Unterbringung in Einzelzimmern mit Flat-Screen hat Hotel-Charakter. Von meinem Zimmer (4. Etage) aus hatte ich einen wundervollen Blick zur Saline, leider riss mich morgens ab ca. 5:45 Uhr immer der Aufzug aus dem Schlaf und die Lamellenvorhänge waren sehr lichtdurchlässig - aber ansonsten war es, abgesehen von Baggerarbeiten tagsüber im benachbartem Kurpark, absolut ruhig.

Da geht es im Speisesaal schon lauter zu. Leider sind die Mitarbeiter oft mit der Austeilung des Mittagessens überfordert. Morgens und abends (allerdings sehr eintönig) gibt es Buffet. Qualitativ und quantitiv waren die Speisen in Ordnung; Patienten die hier nur meckern, sollten bitte daran denken, dass sie nicht im 4* Hotel sind!

Die Hausführung nach 3 Tagen war unnötig, bis dahin hatte ich mich durch Nachfragen und eigene Erkundungen schon zurecht gefunden.

Die Vorträge sind in Zeiten von Powerpoint eine Zumutung. Außer einen Vortrag (Hüft- und Kniegelenk-Ersatz) sind alle recht eintönig bzw. unnötig. Man braucht nach 2,5 Wochen Aufenthalt keinen Vortrag mehr darüber, wie man sich mit meinem neuen Gelenk verhalten soll - bis dahin hat man alles schon mal gehört (Krankenhaus, Ergogruppe, ...)

Das Beste für mich waren die Anwendungen im Bewegungsbad und Geräteraum. Die meisten Therapeuten sind sehr engagiert und m. E. auch kompetent. Hier wurden meine Erwartungen übertroffen und ich verließ die Einrichtung wieder vollends hergestellt ;-)

Mein Fazit: Trotz einiger Schwächen überragen hier doch die Vorzüge. Die von mir aufgeführten Mängel sollen der Klinik zur Verbesserung dienen.
Die Umgebung ist traumhaft, ist man hier doch in der Toskana von Deutschland.
Zum Wohl. Die Pfalz.

Gerne wieder...

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Freundlichkeit
Kontra:
teilw. chaotische Abläufe, keine Vertretungen
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während meiner Rehazeit,habe ich mich hier sehr gut aufgehoben gefühlt . Die Therapeuten waren größtenteils sehr gut und für mich eine große Hilfe. Ebenso war ein sehr gutes Gruppengefühl in meiner Gruppe sowie auch übergreifend zu anderen Mitpatienten aus anderen Gruppen.
Wer die Natur und den Wein liebt, kann nach den Therapien die wunderschöne Landschaft genießen. Allein das ist Erholung pur.

Das einzig Negative, was ich bemerken muss: das Abendessen könnte ein wenig abwechslungsreicher sein.

Mein Fazit: Wer hier was erreichen will wird das auch.

gelungene Reha mit drei Kindern

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
nettes und kompetentes Personal
Kontra:
immer das selbe Abendessen
Erfahrungsbericht:

das ganze Personal ist super nett und zuvorkommend,
bei Problemen sofort Hilfestellung oder Lösung.
Die Anwendungen waren abwechslungsvoll und vielseitig.
Die Therapeuten humorvoll und richtig gut.
Ärzteteam und Psychotherapeuten waren auch sehr zuvorkommend
und direkt " nicht um den heißen Brei ".
Kinderbetreuung sehr abwechslungsreich meine Mädchen hatten immer viel Spass

Belegungsplan-Chaos

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (fand nicht statt/war bei 1. Mal sehr gut)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (fand nicht statt/war beim 1. Mal sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hauptkritikpunkt!!!)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter sollte Ende April/ Anfang Mai ihre Reha wegen ihrem 2. neuen Hüftgeleng antreten. Sie war 1 Jahr zuvor ebenfalls in der Parkklinik und damals sehr zufrieden. Doch dieses Mal wurde ihr ein Zimmer (noch mit einem alten Eisenbett möbiliert)in der Geriatrie zugewiesen. Meine Mutter ist zwar 76, aber absolut fit!!! Die Rezeption teilte ihr mit, dies sei von ihrem Arzt so veranlasst. Das entsprach absolut nicht der Tatsache. Meine Mutter verließ die Klinik und nimmt nun ihre Reha ambulant wahr. Vor ein paar Tagen erfuhr sie, dass es noch mehreren Patienten so ergangen sei. Wenn diese Klinik nicht in der Lage ist ihren Belegungsplan patienengerecht zu machen, sollte man sich doch mal Gedanken um das Belegungssystem machen.

fühlte mich gut betreut, komme wieder

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klima in der Klinik fördert Genesung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mut machend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fortschritte gut feststellbar)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (transparent)
Pro:
wertschätzende Behandlung
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

freundlicher Empfang und umfassende Info über Klinik, ärztliche, medizinische und therapeutische Behandlung wertschätzend, umfassend, angenehme Atmosphäre in der gesamten Klinik, Mitarbeiterinnnen und Mitarbeiter freundlich und zugewandt, Speiseplan abwechslungsreich, schmackhafte Gerichte, sehr freundliches und hilfsbereites Servicepersonal, Therapeuten motivierend und fördernd, Vorträge in der Klinik ergänzen positiv den Therapieplan, Reinigungspersonal freundlich und hilfsbereit; bei meiner anstehenden nächsten Hüft-OP im März 2012 möchte ich mich wieder in die Behandlung der Klinik begeben;

Hervorragende Klinik

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut Top sehr zu empfehlen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
KOMPLETTES PERSONAL SEHR GUT
Kontra:
EINGANG ,AUFNAHME
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Reha in der Parkklinik fand vom 28.12.2011-18.01.2012 statt. Ich gebe zu der Empfang das kleine Manko aber sonst eine hervorragende Klinik. Zimmer sehr gut, Essen kann man nicht meckern

1 Kommentar

LillyLee am 24.01.2012

Hallo - ich bin ab 6 März in der Klinik und wäre über ein paar Tips sehr dankbar. Wie ist es denn da mit Internet Zugang? Viele Grüße Lilly

Erholsamer Kuraufenthalt

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Optimale Lage, Stadtzentrum, Wanderwege gut zu erreichen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Problembewältigung wird sehr ernst genommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragende medizinische Betreuung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unproblematisch und freundlich)
Pro:
Zuvorkommender, rücksichtsvoller Umgang mit Patienten
Kontra:
-----
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik bietet ein sehr angenehmes Ambiente.

Ärzte und Therapeuten sind sehr behmüht um den Patienten.
In allen Bereichen erfährt man eine zuvorkommende, freundliche Atmosphäre.
Im Psychologischen Bereich erfährt man eine sehr rücksichtsvolle Betreuung und fühlt sich nicht machtlos den eigenen Problemen ausgeliefert.

Die Zimmereinrichtung lässt sich als sehr gemütlich beschreiben.
Die Mahlzeiten sind üppig, vielfältig und geschmacklich hervorragend.

Fazit: Hier kann der Patient mit Hilfe der therapeutischen Angebote, den Ärzten und Psychologen aktiv und effektiv an seiner Genesung arbeiten.

Fast alles positiv

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten, Anwendungen
Kontra:
Informationen bei Ankunft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.10. - 05.11.2011 in der Park-Klinik als orthopädischer Patient zur Reha. Als sehr positiv bewerte ich die verordneten Anwendungen, die Kompetenz und Freundlichkeit der Therapeuten und Ärzte. Auch die Ausstattung der Zimmer, die Verpflegung und die Freundlichkeit des Personals kann man nur positiv bewerten.
Als lediglich ausreichend oder teilweise mangelhaft empfand ich die Einweisungen bei der Ankunft, wo man sich fast alles selbst erfragen und erkunden mußte. Eine offizielle Führung findet nur Freitags statt. Bei Ankunft am Montag hilft das nicht wirklich weiter.

Sehr zu Frieden

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Meine Therapeutin war immer für mich da hat mich immer wieder aufgebaut wenn es mir nicht gut ging und sie hat sich immer sorgen um mich gemacht ich danke ihr für alles
Kontra:
Essen hätte etwas besser sein können aber bin ja nicht zum essen dort hin gegangen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden wurde gut betreut war immer jemand da wenn man Hilfe gebraucht hat nettes Personal und Therapeuten

Reha mit Hotelcharakter

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
ausgezeichnete psychologische Betreuung
Kontra:
nicht für Rheumis geeignet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik mit einem besonderen Ambiente.
Die psychologische Begleitung in meiner Reha war sehr gut.Ich binn mit einem Gefühl nach Hause gefahren hier professionelle Hilfe bekommen zu haben, mit der ich auch ohne Betreuung meinen weiteren Weg gut bewältigen kann.
Leider muß ich sagen, daß die Klinik nicht wirklich für Rheumakranke geeignet ist, da die Therapeuten diesebezüglich nicht ausgebildet sind. Schade , sonst war es eine gelungene Kur.
Danke an alle die mich betreut haben.

Super Klinik

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
gibt es nichts auszusetzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fand die ganze Belegschaft sehr nett und die Therapie hat mir sehr geholfen .....Ich würde immer wieder nach Bad Dürkheim gehen ......Ich hatte nie den Eindruck das die Menschen die dort arbeiten es nicht gerne tun.......Danke dem Rehateam für die Hilfe und Freundliche Behandlung

Antwortzeit Verwaltung unakzeptabel

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Dezember 2009 bis Januar 2010 in der Klinik und hatte ein positives Feedback gegeben. Mittlerweile muss ich der Organisation/Verwaltung der Klinik eine schlechte Beurteilung geben. Auf eine Anfrage per e-mail habe ich trotz einer Erinnerung nach 3 Moanten Wartezeit noch keine Antwort bekommen. Ich denke das muesste mit der vorhandenen modernen Kommunikationsstruktur zeitnah machbar sein.

Tolles Ambiente

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Verpflegung und Unterkunft
Kontra:
Informationsfluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.08-10.09.2011 in der Klinik.Mein erster Eindruck war das ich mit Anfang 40 in einem Altenheim gelandet wäre,aber in einem Luxusaltenheim.Nach ein paar Tage hatte ich schnell Kontakt zu gleichaltrigen und jüngeren Kurgästen mit denen ich sehr viel Spass hatte.(gehört ja auch zum Genessungsprozess) Zur Kurklinik sei gesagt:Edles Ambiente ,sehr gutes Essen,gute Ärzte und Therapeuten.Insgesamt ein angenehmer Aufenthalt.Ein wenig happert es am Informationsfluss zum Ablauf in der Klinik ,aber nach Eigenrecherche weiß man wie es geht.Schade war das es keine Kaffeeautomaten/ Getränkeautomaten u.o. Futtergrippen gab die man am Abend evtl gelegentlich benötigt hätte.
Alles im allen hatte ich einen sehr angenehmen Aufenthalt mit einem Luxeriös eingerichtetem Zimmer(z:B 81 Flatfernseher) und auch viel Spass in den Abendstunden mit meinen Kurfreunden bis spät in die Nacht.Wo trotz lautstarken Feiern auf den Zimmern und Balkon keinerlei Beschwerden am nächsten Tag laut wurden(Toll)
Fazit:Zu einer Kur zählt ja auch der Erholungsfaktor um zu genesen.Das ist in dieser Klinik voll gegeben auch zu der nähe zur Stadt Dürkheim mit ihrem schönen Kurpark und tollen Infrastruktur.Meines erachtens ist diese Klinik für Orthopädische sowie Psychosomatische Krankheiten sehr empfehlendswert. Gruß an alle die mit mir dort waren!!

1 Kommentar

JürgenZi608 am 19.05.2011

Sorry bei der angabe des Datums habe ich mich vertan es soll 2010 heissen nicht 2011.

4 Wochen die ein leben verändern...

Klinischer Fachbereich: Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung
Kontra:
Essen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfangs war der Aufenthalt wirklich hart.. Sehr viel alte Leute in der Klinik, und man denkt man ist im Altenheim. Nach 2 Wochen hatte ich mich dann eingelebt und "Freunde" gefunden, Freunde fürs Leben. Der Aufenthalt war eine Erfahrung fürs Leben. Nie dachte ich das es so einen zusammenhalt untereinander gibt.. WAHNSINN! Die Therapien waren auch super, vielen Dank an Fr. Heintzel sowie Dr. Stallknecht. Essen war ganz ok, nur das Abendessen war immer das gleiche.. also wirklich eintönig.. Für meinen Sohn war die Kinderbetreuung wirklich super, sie haben unheimlich viel unternommen und er hat sich absolut wohl gefühlt. Nur die Klinik selbst ist für Kinder nicht geeignet.
Ebenso fehlt ein Raum in dem Mann sich abends mal in der Gruppe treffen kann und länger Spiele machen kann als bis 21 uhr.
Ansonsten war es wirklich eine tolle Zeit.. Die besten 5 Wochen meines Lebens. Was aber den Menschen zu verdanken ist die mit mir zur gleichen Zeit dort waren. Freunde-Wahre Freunde!!

Sehr zu empfehlen!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Betreuung
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 13.09.2010 bis 09.10.2010 in Ihrer Klinik und habe mich sehr wohl gefühlt.
Die einzelnen Behandlungen und Anwendungen waren sehr erfolgreich.
Meinen besonderen Dank an Dr. Stallknecht und Dr. Steinbrunn
und die Therapeuten.
Die Unterbringung war hervorragend und ich würde jederzeit
wieder Ihre Klinik bevorzugen.
G.B.

Super Klinik jederzeit wieder

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
fast alles
Kontra:
kein Internet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war von 18.08-11.09 in der Kurpfalzklinik und muss sagen ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen es hat mir dort sehr gut gefallen.
Ein großes Lob an die Kinderbetreuung das Team ist spitze.
Meinen drei Kids hat es super gefallen.
Das Essen war auch soweit okay.
Die Ausstattung der Zimmer super wie im hotel.
Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik fahren.
Das einzige neg war das es kein Internet gibt und die nutzung des Telefons und Fernsehen ist sehr teuer.

Keinerlei Heilungserfolg

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Landschaft
Kontra:
sehr vieles
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war fünf Wochen in der Klinik und es hat mir überhaupt nicht´s gebracht!
Ewiger Gruppen und Therapeuten wechsel musste ich erleben, so das ich nie vertrauen zu jemanden aufbauen konnte!
Eine Abschlußuntersuchung gab es überhaupt nicht, obwohl es im Bericht großartig steht. Das beste ist ja das am schluss die Ärzte nicht einmal mehr wusten, durch den ganzen wechsel, wer für mich zuständig war.
Ich fühlte mich am ende schlechter als vor der Reha, kann jeden der wirklich Hilfe sucht nur von der Klinik abraten!
Das Essen ist eindönig ganz zu schweigen von dem unfreundlichen Personal in den Speißeräumen!
Nie wieder diese Klinik!

Tolle Klinik - auf jeden Fall weiterzuempfehlen

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung und Therapie
Kontra:
Kann nichts berichten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni in der Klinik und kann nur positiv davon berichten. Die Klinik ist sehr schön ausgestattet und sehr sauber. Die ärztliche Betreuung und die Therapien haben mir sehr gut getan. Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich. Ich kann die Park-Klinik nur weiterempfehlen!

parkklinik teils gut, teils nicht in ordnung

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Zimmer sehr gut
Kontra:
ärztliche Betreuung schlecht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2010 nach einer Hüft TEP zur REHA in der Park-
klinik. Absolut chaotisch ist der Therapieplan - 3 Behandlungen
in der Therapiekarte in einer halben Stunde. Gruppen u. Einzel-KG waren in Ordnung. Allerdings an den Geräten schlechte Betreuung - der Therapeut lies die Patienten des öfteren alleine. Die ärztliche Betreuung ist gleich null Abschluß-untersuchung ist ein Witz, sie dauerte genau 6 MIn.
Die Zimmer sind sehr gut und sauber, das Essen ist auch gut.
Mein Fazit - für einen Patienten der keine großen Probleme hat
geeignet. Bei gesundheitlichen Problemen wird man alleine
gelassen

Sehr gute Klinik

Klinischer Fachbereich: Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Behandlung und Betreuung
Kontra:
Kein Internetzugang
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 27.04.10-08.06.10 Patientin der Kurpfalzklinik für psychosom. Erkrankungen. Ich bin sehr zufrieden mit der Behandlung und der Betreuung gewesen und würde jederzeit wieder dort hinfahren. Das gesamte Team von Schwestern, Psychotherapeuten und dem Chefarzt waren immer für mich da und ich fühlte mich sehr wohl dort. Desweiteren möchte erwähnen, dass das Zimmer sauber und das gesamte Personal sehr freundlich war. Ich weiß, dass es einige Beschwerden über das Essen gibt, dass kann ich nicht sagen. Ich war immer zufrieden, es hat geschmeckt und war auch ausreichend. Ist ja schließlich kein Urlaubsaufenthalt dort.

Jederzeit wieder

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Freundlichkeit
Kontra:
Kein Internet, Preise für Telefon und TV,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.3. bis 14. 5. Patientin mit Kind in der KPK und kann dazu nur sagen, dass ich durch manche Bewertungen hier mit einem schlechten Gefühl dort angereist bin. Hätte ich mir sparen können. Die Kindergruppe hat sehr viel mit den Kids unternommen, Ärzte und Therapeuten waren gute Ansprechpartner. Auch die Servicekräfte, Küche und die anderen im Hintergrund arbeitenden Menschen haben ein Lob verdient. Natürlich gibt es dort wie auch überall sonst hier und da ein schwarzes Schaf, aber darüber kann man wegsehen.

Mit Computerunterstützung würde einiges bei der Leitstelle einfacher laufen. Internet fehlt dort gänzlich, auch ein Negativ sind die Preise für den TV und das Telefon.

Ein schwarzes Schaf unter den Rehakliniken

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein ausreichendes Arztgespräch)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Sauberkeit
Kontra:
Frühstück,Abendessen,Ärzte,Therapeuten u. v.m
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.04.2010 bis 11.05.2010 in der Parkklinik.Ich bin ohne Schmerzen angereist und mit Schmerzen abgereist.Diese Reha hat für mich nicht das gewünschte Ergebnis gebracht,was daran liegt,dass die Ärzte und Therapeuten kein bißchen auf mich eingegangen sind.Ich hatte den Eindruck,dass es niemand interessiert wo meine Problemzonen sind.In dieser Klinik herrscht nur Chaos(z.B.Therapiekarte).Therapeuten erscheinen zu spät,was von meiner Zeit abging.Wurde natürlich nicht nachgeholt.Dort ist eine reine Massenabfertigung und Abzocke.Diese Klinik werde ich auf keinen Fall weiterempfehlen!

1 Kommentar

gaba51 am 20.01.2012

Ich weiss nicht in welcher Klinik Sie waren meine Reha fand vom 28.12.2011-18.01.2012 statt.Mein URTEIL sehr gut.

Ich habe mich gut erholt und meine Probleme in den Griff gekriegt.

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kompetente Therapeuten, Nettes Servicepersonal
Kontra:
Chaotische Organisation, Zimmer nicht für Behinderte geeignet
Erfahrungsbericht:

Das Therapieangebot für psychosomatische Pateineten ist stimmig. Das Konzept der unterstützenden Gruppentherapie hat bei mir gut geholfen, sicher auch wegen der ausgewogenen Zusammensetzung der Gruppe und der guten Therapeutin. Wir haben uns gegenseitig sehr unterstützt und vertieft kennengelernt. Das hat für mich und auch die meisten Mit-Patienten einen tollen Kurerfolg gebracht.
Sehr positiv berwerte ich auch die Mitbehandlung durch die Kardiologie und die Physiotherapie, auch hier: kompetente Ärzte und Therapeuten. Ich fühlte mich ernst genommen und gut behandelt
Negativ zu Buche schlägt:
- Wie in jedem Betrieb gibt es auch hier einzelne schwarze Schafe unter Personal und unter den Patienten.
- Die Organisation des Hauses ist chaotisch, der Computer ist praktisch nicht existent, und eine Organisation vieler Termine und Vorgänge "per Hand" führt zu Fehlern und ist wenig komfortabel.

Ist der Ruf erst ruiniert.....

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (war ein pflegeleichter Fall)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Das Haus ist in einer schönen Umgebung
Kontra:
Nicht unbedingt für Gehhilfenbenutzer geeignet, die Böden im Eingangsbereich sind sehr glatt.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrung deckt sich mit den kritischen Bewertungen
der vorangegangenen.
Man muss schon ein gestandener Mensch sein, um mit
den Umgangsformen in der Kurklinik zurecht zukommen.
Mein Eindruck ist, dass der Besitzer dieser Privatklinik
keine Absicht und Einsicht hat etwas zu verändern.
Das könnte nur der Kostenträger des Patienten mit
weniger Geld für schlechte Leistung.
Als Krankenhauspatient ist man darauf angewiesen sofort einen Rehaplatz zu bekommen und da bleibt nichts anderes
als Bad Dürkheim, denn die als "besser"geführten Häuser
bekannt, sind auf lange Zeit ausgebucht.

Weitere Bewertungen anzeigen...