• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Reha Zentrum Lübben

Talkback
Image

Postbautenstraße 50
15907 Lübben
Brandenburg

91 von 109 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

110 Bewertungen

Sortierung
Filter

Wer Therapien erwartet - diese Klinik bitte nicht wählen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Rehaziele leider alle nicht erreicht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich war über Weihnachten und Neujahr dort - sehr gute Dekoration)
Pro:
saubere Zimmer, gutes Essen
Kontra:
schlechte medizinische Betreuung, keine Therapien
Krankheitsbild:
Brustkrebs mit Metastasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sauber, die Zimmer auch.
Das Essen ist gut und abwechslungsreich.
Das Personal ist nett, bis auf einige Ausnahmen im Speisesaal.Die Rezeption war nur bis 17 Uhr besetzt, am Wochenende garnicht.Habe ich als Patientin eine Frage an diese Mitarbeiter - fühle ich mich als Störer,Fragen werden nur sehr knapp beantwortet.
Die Mitarbeiter in der Ergo- und Physiotherapie sind sehr kompetent und freundlich. Die Freude an Beruf ist ihnen anzumerken. Allerdings steht Ergotherapie kaum im Therapieplan. Die zusätzlichen Samstagsangebote sind mit höchsten 4 Patienten kaum zu erreichen.
Die medizinische Versorgung war sehr schlecht. Die Ärzte waren sich untereinander kaum einig. Einige bezeichen sich als "Fußvolk", die anderen meinen über ihre Kollegen, diese haben nicht zu sagen. Meine unzähligen Befunde, die ich im Vorfeld abgegeben habe - hat wohl keiner der Ärzte richtig gelesen. Ständig musste ich bei den vielen wechselnden Ärzten meine Diagnosen wiederholen.
Ich fühlte mich nirgendwo gut betreut. Obwohl ich nach 3 überstandenen OPs, Chemo, Bestrahlung und Antihormontherpie gehofft hatte in der Klinik gestärkt zu werden, war dies leider nicht der Fall. Ich durfte nicht ins Schwimmbad wg angeblicher Sturzgefahr, bekam keine körperliche Ertüchtigung (außer Oberarmgymnastik), kein Walking, keine Übungen zur Stärkung von Rücken oder Beinen. Auch die zwingend benötigte Lymphdrainiage wurde abgelehnt obwohl ich diese zu Hause auch regelmäßig bekam. Von vielen Therapien, die von der Klinik eigentlich angeboten werden - habe ich erst aus dem abschließenden Bewertungsbogen erfahren. Mein Therapieplan bestand zum größten Teil aus Vorträgen und Seminaren. Dafür muss ich aber nicht in eine stationäre Rehaklinik fahren.

Von anderen Patienten, die zur gleichen Zeit in anderen Rehakliniken Sachsen untergebracht waren habe ich Therapiepläne gesehen.Sie hatten an 2 Tagen mehr Behandlungen wie ich in einer Woche.

Sehr gute Klinik mit kleineren Mängeln

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wenn man häufig in der Reha ist und so lange krank ist, dann kann man den Sozialarbeitern noch Hilfestellung geben. :-))
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Oberärztin der Onkologie war super. Bei den anderen Ärzten hatte ich den Eindruck, dass sie sich mit meinem Krankheitsbild nicht wirklich auskennen.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Bei einer Verlängerung dass Zimmer wechseln zu müssen, ist absolut unverständlich. Für einen schwer kranken Menschen ist das nicht leicht.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Zimmer sind sauber und gut ausgestattet.)
Pro:
Sehr gute Physiotherapie, sehr gute Ergotherapie, sehr gutes Essen, sehr saubere Zimmer. Sehr gute Oberärztin.
Kontra:
Überteuerte Technik, (Fernsehen +Wlan), Zimmerdisposition(Ich sollte nach drei Wochen in ein anderes Zimmer umziehen) Öffnungszeiten der Rezeption (max bis 17.00 Uhr) Wechselnde Ärzte. Ich habe zu jeder Visite mit einem anderen Arzt zu tun.
Krankheitsbild:
Brustkrebs mit Knochenmetastasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt außerhalb von Lübben. Es fahren stündlich Busse in die Stadt.
Ein Cafe gehört zur Einrichtung. Dort kann man am Abend auch mal ein Glas Bier oder Wein genießen. Die Preise sind moderat.

Für Waschmaschine und Trockner könnte man auch mit Chips arbeiten. Ansonsten benötigt man immer das passende Kleingeld.

Die Rezeption hat nur bis 17.00 Uhr auf. Das ist echt ein Witz. Das habe ich bisher in keiner Reha erlebt. 20.00 Uhr in der Wochen ist das Mindeste. Besonders alte Menschen benötigen in den ersten Tagen einen Ansprechpartner.

Außer hin und wieder einen Diaabend und furchtbare Musik im Cafe gab es kein Rahmenprogramm. Malkurse, Buchvorstellungen, Kabarett etc fehlten völlig.

Fernseher und WLAN waren viel zu teuer. Das ist absolut nicht mehr zeitgemäß. Jeder Patient hat insbesondere in der Reha wenig Geld. Auch für Rentner ist der Fernseher viel zu teuer.

Das Essen war sehr lecker. Die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich.
Die Klinik ist sehr sauber und im Großen und Ganzen okay.

Bitte nicht hinfahren,Desinteresse der Onkologische Ärzte am Patienten

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal ist sehr freundlich
Kontra:
Ärzte haben wenig Interesse am Patienten
Krankheitsbild:
Non hodgkin Lymphom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2018 im Reha Zentrum Lübben,als onkologische Patientin.Die Betreuung durch die Ärzte bewerte ich als mangelhaft und mit wirklich sehr wenig Interesse am Patienten. Wenn man so wie ich motiviert hierher kommt,wird das nicht ernst genommen. Es wird ein minimales Standartprogramm gefahren,Wünsche äußern braucht man nicht.Es gibt in diesem Programm auch keine Steigerung oder Weiterentwicklung.Sofern man ein wenig den Anspruch auf Heilung bzw.weitere Gesunden an sich selbst,sollte man diese Klinik meiden.

Von B bis Z Spitze

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bis auf die Trägheit der mich behandelnden Ärzte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besonders positiv der Schwesternbereich und die Therapeuten
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Mamma-Ca.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April/Mai 2018 in Lübben zur Reha. Schon im Vorfeld habe ich mich über diese Klinik informiert. Nach meinen nun eigenen Erfahrungen kann ich sagen: Jederzeit wieder.
Von B bis Z war alles Spitze. Ich habe mich wohl gefühlt, die Anwendungen waren gut aufeinander abgestimmt. Die Therapeuten 1A. Hervorheben möchte ich die Damen und Herren im Schwesternbereich, allesamt überaus freundlich, jederzeit bereit, niemals habe ich jemanden mit schlechter Laune erlebt.
Warum nun nicht von A bis Z? A wie Ärzte.
Ich arbeite selbst in einem Krankenhaus und kann mit Fug und Recht behaupten, würden diese - mich zu diesem Zeitpunkt behandelnden Ärzte - in einem "normalen" Krankenhaus arbeiten, sie würden keine 2 Wochen überstehen. Absolut träge, emotionslos und ich wurde den Eindruck nicht los, dass man als Patient nur störend empfunden wird. Also in diesem Bereich ist noch viel Luft nach oben.
Sonst habe ich mich super erholt, habe mich wohl gefühlt und würde jederzeit wieder ins Reha-Zentrum Lübben kommen.

Rehaeinrichtung zum Wohlfühlen und Weiterempfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle sehr freundlich und kompetent)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nicht nur das Knie als Reha gesehen, sondern den ganzen Menschen und seine Beschwerden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (flüssig und immer aktuell)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (tolles Ambiente)
Pro:
Kompetente ärztliche und physiotherapeutische Begletung
Kontra:
Freizeitangebote zwischen den Anwendungen und Abends
Krankheitsbild:
Arthrose Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine tolle Lage und der Baustil gefiel mir auch sehr gut. Schöne große Anlage im Grünen mit zwei Teichen.

Kompetenz ja, Herz nein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltung stur und herzlos)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Kommt sehr auf den behandelnden Arzt an)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Chefarzt OK)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Verwaltung darf nicht dominieren, sondern dienen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Licht konnte vom Bett aus nicht bedient werden)
Pro:
Fachdienstliche Belange, Küche
Kontra:
Verwaltung, Disposition, Organisation
Krankheitsbild:
Implantat linke Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Begleitperson war ich drei Wochen im Reha-Zentrum Lübben und konnte viele Eindrücke sammeln. Die Lage ist landschaftlich reizvoll und die Infrastuktur ansprechend; die medizinische Versorgung sowie die Küche verdienen sich in der Regel gute bis sehr gute Noten. Ganz anders verhält es sich im Verwaltungsbereich (Administration und Disposition). Hier ist der Umgang eher frostig, wenig freundlich und sehr unpersönlich. Und es gibt Dinge, die es in einem "Vorzeigehaus" einfach nicht geben darf.

Da ist einmal der von der Reha Lübben organisierte Patiententransport vom Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau nach Lübben. Die Fahrt wurde mit einer guten Stunde veranschlagt. Doch weil der Fahrer Order hatte, noch drei weitere Patienten im Osten von Berlin abzuholen, verzögerte sich die Fahrt drastisch. Mehr als zwei Stunden wurde mit dem älteren, unbequemen Fahrzeug allein auf Berliner Kopfsteinpflasterstrassen herumgekarrt. Die Fahrt dauerte schliesslich satte dreieinhalb Stunden - und das mit frisch operierten Patienten! Das kann man doch nicht machen!

Ein ähnlich unmöglicher Punkt ist das Platzieren der Patientenbetten, wo der frischoperierte Patient, wenn er die Beleuchtung im Zimmer bedienen will, aus dem Bett steigen muss, um dann mühsam im Dunkeln wieder ins Bett zu gelangen. Bei einem längeren Spaziergang hatte ich mir mein linkes Knie verknackst. Ich bekam starke Schmerzen und konnte mich nur noch mühsam fortbewegen. Ein eigentlicher Notfall. Dafür hatte die zuständige Bettendisposition (bei der ich mich melden musste) aber nur ein Achselzucken übrig. Wenn ich wolle, könne ich mich in drei Tagen (!) zur ärztlichen Visite anmelden. Das ist schon ein sehr fragwürdiges Vorgehen! Dass in einem Reha-Zentrum keine erste Hilfe geleistet wird, gibt mir jedenfalls sehr zu denken.

Wie einfach wäre es doch, solche Missstände zu vermeiden! Doch wo sich Verwaltungsbedienstete wie "Könige" aufspielen, wird es für das Umfeld schwierig (das ist nicht nur im Reha-Zentrum Lübben so). Nicht umsonst heisst es: "Eine Kette ist nur so stark wie das schwächste Glied". Verwaltung und Administration sind im Reha-Zentrum Lübben (aus der Sicht des Patienten) eine Schwachstelle. Deshalb gibt es für das Reha-Zentrum, trotz seinen zwei Awards, selbstverständlich keine fünf Sterne.

Ich komme gern wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Sauberkeit, sehr gutes Essen, Ruhe
Kontra:
Teures Internet/TV
Krankheitsbild:
NHL
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eigentlich wollte ich in eine andere Klinik, aber schon in der ersten Woche bat ich um eine Verlängerung, weil es mir so gut gefallen hat.
Sei es das Körbeflechten, die Marnitz-Massage, die Hockergruppe, Psychoimmunologie und und und...
Das Essen hat sehr gut geschmeckt.
Besonders gut fand ich den Streuselkuchen im Cafe Lichtblick.
Ich hatte das TV-Internet-Telefon-Paket gebucht und hatte im gesamten Haus sehr gutes Wlan. 3,90€/Tag fand ich aber schon etwas heftig.
Ich werde auf jeden Fall versuchen, noch eine Reha-Maßnahme in Lübben zu kriegen.

TOP KLINIK

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten, sehr gute Organisation
Kontra:
Abendessen könnte abwechslungsreicher sein
Krankheitsbild:
Oberschenkelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich herzlich bedanken bei all denen die mich wieder mobil gemacht haben.Besonderer Dank gilt Frau Wasske meiner Physiotherapeutin. Natürlich auch das gesamte Team möchte ich meinen Dank aussprechen. Ich habe mich von der ersten Stunde an gut aufgehoben gefühlt.Nach meinen Erfahrungen kann ich die Klinik nur weiterempfehlen.

Keine individuelle Behandlung und veralteter Wissensstand

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche Therapeuten
Kontra:
Veralteter Wissensstand der Orthopäden
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam nach einer Hüft-TEP mit OCM-Zugang 10 Tage nach der OP in die Reha-Klinik. Im Krankenhaus wurde mir schon nach wenigen Tagen empfohlen, ohne Gehhilfen zu laufen, was auch hervorragend funktionierte, Als in nach Lübben kam, lief ich sicher sowohl drinnen als auch draußen ohne Gehhilfen.
Dies war allerdings dem Oberarzt und auch einigen Physiotherapeuten sehr suspekt. Da mir das Krankenhaus im Entlassungsbericht zwar bestätigt hatte, dass ich sowohl mit als auch ohne Gehhilfen mobil sei, aber nicht explizit „erlaubte“, ohne Gehhilfen zu laufen, durfte ich mich draußen nicht ohne Gehhilfen sehen lassen. Obwohl einige Physiotherapeuten mir eine sehr gute Gangsicherheit bestätigten, setzte der Oberarzt seine Meinung, jeder Hüft-Patient müsse mindestens 6 Wochen mit Gehhilfen laufen, durch.
Bei der Aufnahmeuntersuchung wollte dieser Oberarzt mich wegen schlechter Leberwerte direkt ins Krankenhaus schicken. Erst ein Anruf meines Oprthopäden konnte ihn darüber aufklären, dass nach einer OP und den dabei und anschließend gegebenen Schmerzmitteln (u.a. Paracetamol) eine Beeinträchtigung der Leber völlig normal ist.Der Assistenzarzt, mit dem ich später zu tun hatte, war zu keiner eigenen Entscheidung fähig und musste jedesmal den Oberarzt fragen. Außerdem schien mir, dass auch sprachliche Einschränkungen zu Missverständnissen führten.
Die verordneten Behandlungen hätte ich besser auf meinen Gesundheitszustand angepasst erwartet. Ungünstig war auch, dass sich 4 verschiedene Physiotherapeuten bei der Einzel-KG abwechselten, so dass keine einheitliche Behandlung gegeben war. Ursache dafür war aber vermutlich der hohe Krankenstand, der zu diesem Zeitraum auch in anderen Reha-Kliniken zu finden war.
Lobend zu erwähnen ist die Freundlichkeit der Therapeuten, die sich wirklich viel Mühe geben.Das Haus ist sehr schön, leider zieht es aber sehr. Erkältungen waren damit leider vorprogrammiert.
Aufgrund meiner Erfahrungen mit der Behandlung kann ich Lübben NICHT empfehlen.

Es gibt bessere Einrichtungen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Lage und gutes Haus mit ausreichend eingerichteten Einzelzimmer
Kontra:
schlecht deutsch verstehende Ärzte, dadurch Verständigungsprobleme bei der Behandlung
Krankheitsbild:
AHB nach Chemo Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Patient zur AHB nach einer Chemo an der Klinik. Bei der Aufnahme durch den behandelnden Arzt gab es Verständigungsprobleme mit den im Vorfeld übermittelten Unterlagen. Hier wurde mehrfach auf die falsche Diagnose durch mich aufmerksam gemacht, was ignoriert wurde. Dadurch gab es bei der Erstellung des Behandlungsplanes einige Missverständnisse, die erst in einem Gespräch mit der Oberärztin beseitigt werden konnten.
Nach Beendigung meiner Reha muss ich sagen, dass ich mein Ziel nicht erreicht habe. Es ensteht der Eindruck, dass ein Standardprogramm gefahren wird. Eine Therapieplanung mit dem Patienten findet nicht statt und es wird kaum auf die Belange des Patienten eingegangen.
Die Therapeuten machen eine super Arbeit.
Hier sollten Ärzte und Therapeuten deutlich besser zusammenarbeiten zum Wohle der Patienten.
Dies ist meine persönliche Erfahrung. Andere Patienten haben sicher bessere Erfahrungen gemacht.

Diese Klinik kann ich nur allen Betroffenen empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es gibt nichts zu meckern
Kontra:
bis auf "kein Sprudel im Wasser"
Krankheitsbild:
Gebährmutterkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik war das Beste, was mir nach meiner Krankheit passieren konnte. Ich habe dort gelernt, damit umzugehen und wieder neuen Mut zu schöpfen. Die Anwendungen haben mir sehr gut getan, alle Therapeuten waren sehr nett und immer hilfsbereit und in ihrem Fach sehr gut. Das Zimmer war schön, mit Balkon und eigenem Badezimmer. Auch über das Essen konnte ich nichts sagen, viel Angebot und immer sehr frisch. Das einzige was mir fehlte, war Wasser mit Sprudel. Heute stehe ich wieder mit beiden Beinen im Berufsleben und die Seminare die ich in der Klinik besucht habe, helfen mir bei der einen oder anderen Konfliktsituation.

Ich danke noch einmal dem ganzen Team.

Chrissi aus Berlin

schmeiß deine vorurteile weg

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallochen 23 01 2018
ich bin über diese einrichtung sehr begeistert.
das ärtzteteam ist sehr freundlich und super kompetent.die mitarbeiter bei den anwendungen kann ich auch sagen super.fachlich auch sehr gut.bei der beratung von sozialfragen wuderbar.zuguterletzt das essen da kann ich auch sagen klasse.bus verbindung soll gut sein. habe ich aber nicht benutzt.
fehrnseher sind auf dem zimmer,muss bezahlt werden.
wlan ist auch gut,keine unterbrechung.muss auch bezahl werden. eins noch, die betten sind nicht verstellbar allso grade das kopfkissen war mir ein bischen klein. ansonsten würde ich
gerne wieder kommen danke.

u.otto

Tolle Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Betreung, Essen sehr abwechslungsreich
Kontra:
gab es nicht
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auch im Dezember 2017 in dieser Reha Klinik. ( Knie TEP).Das was meine Vorgängerin geschrieben hat, entspricht absolut nicht den Tatsachen. Sie ist uns allen dort schon negativ aufgefallen, weil sie mit sich und allen unzufrieden war.
Ich kann nur sehr positiv über diese Reha Klinik berichten. Alle Mitarbeiter, ob Ärzte, Krankenschwestern, Physiotherapeuten, sowie das Servicepersonal sind steht’s in positiver Sicht auf die Patienten eingegangen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und kann diese Klinik nur weiter empfehlen.

für Gehstützengänger, die auf Hilfe angewiesen sind, ungeeignet

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nie wieder Lübben)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Therapieangebote unzureichend)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Papierverschwendung)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Mittagessen
Kontra:
einfallsloses und nicht abwechslungsreiches Abendbrot
Krankheitsbild:
Knie -TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt Dezember 2017


Ich kam mit starken Schmerzen direkt aus dem Krankenhaus nach Lübben, konnte mich kaum mit
Gehstützen fortbewegen.

Weder im Schwesternbereich und schon gar nicht
im Speisesaal wurde darauf Rücksicht genommen.
Man gab mir ständig das Gefühl, ich falle hier allen nur zu Last.

Obendrein hatte ich noch ein sehr spartanisch eingerichtetes Zimmer ohne Teppichboden und fühlte mich die gesamten 21 Tage sehr unwohl.

Die Ärzte haben sich jedoch bemüht, mich mit einer
Schmerztherapie einzustellen, deren Erfolg sich aber in Grenzen hielt.

Sep.-Okt.2017

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich von der ersten Minute an sehr wohlgefühlt. Freundliche Mitarbeiter, tolle Atmosphäre und eine wunderschöne Landschaft drum herum. Die Einrichtung sowie die Geräte sind sehr modern und alle Anwendungen sind leicht und schnell zu erreichen. Sehr kompetente Behandlung und Betreuung.

Komme gern wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 08.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes Personal und Ausstattung der Klinik 1a
Kontra:
Einige verständnisschwieigkeiten mit " schlecht deutsch" sprechenden Ärzten
Krankheitsbild:
Schmerzsyndrom lws, bws, hws
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fühlte mich sofort wohl. Zimmeraustattung gut.
Essen immer frisch gekocht und 3 Wahlessen.grosse auswahl an salaten und wurst.
Sehr nettes Personal überall ob im Restaurant oder Pflege oder Ärzte.
Jede sdt fährt 1 Bus in die Stadt.
Die Therapie war sehr gut. Neue Geräte im mtt.ein Schwimmbad was auch ausserhalb der Therapie benutzt werden kann.
Besuch kann jederzeit kommen und dort schlafen und mitessen.
3xfanden Untersuchung von Ärzten statt.

Top Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Seminom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik, welche man uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Besonders der Service wird hier groß geschrieben. Alle Mitarbeiter strahlen eine Freundlichkeit aus wie man sie selten erlebt.
Mir hat das Angebot zu den Mahlzeiten gefallen. Alle "Meckerköppe" kann man nur fragen, was sie zu Hause essen.
Ich komme gern wieder.

Gute und empfehlenswerte Einrichtung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Internet,Telefon un TV Überteuert)
Pro:
Therapieen
Kontra:
zu viele Mücken
Krankheitsbild:
LWS/Prolaps nach altem Bruch
Erfahrungsbericht:

Bin am 13.07. dort angekommen, konnte nur unter Schmerzen laufen, liegen und sitzen. Innerhalb von 4 Wochen totaler Erfolg, was im Krankenhaus nicht ging.
Tolles Personal, gute Ärzte.

ERHOLUNG PUR

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wohlfühlen wird hier leicht gemacht
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
onkologischer Befund
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Sommer 2017 verbrachte ich meine Rehabilitation im Rehazentrum Lübben.
Nach der anstrengenden zurückliegenden Zeit war es Erholung pur.
Es tat gut wie empathisch ALLE mir begegneten Mitarbeiter des Hauses auf die Patienten eingingen.
Besonders dankbar bin ich dem Psychologenteam für ihre Impulse zur Stress-und Angstbewältigung.
Es machte Spaß an den modernen Geräten des MTT zu trainieren.
Dank des Atemtrainings kann ich nach langer Zeit wieder richtig durch atmen. Die freundlichen Physiotherapeuten überraschten mit abwechslungsreichen Übungen.
Durch die sauberen und geräumigen Einzelzimmer hat man genug Privatsphäre.
Die Terminplaner gingen sehr gut auf Wünsche ein.
Die Ärzte waren freundlich und hatten ein offenes Ohr für die Anliegen des Patienten.
Das Basteln in den Räumen der Ergotherapie machte Spaß.
Dank der festen Sitzplätze im Speisesaal konnte ich nette Bekanntschaften machen.
Insgesamt herrschte auch unter den Patienten ein guter Ton.
Fazit: Es war eine gute Zeit in Lübben.

Hier sind Profis am Werk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr professionelle Behandlungen im Bereich Orthopädie
Kontra:
Ich habe nichts gefunden
Krankheitsbild:
LWS/ HWS, Tibiakopfmehrfachfraktur, Impingementsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausgezeichnete Fachklinik. Sehr kompetente Sporttherapeuten. Hochwertige neue Geräte im Sportraum. Professionelle Betreuung während meines gesamten REHA Aufenthaltes. Sehr freundliches und hilfsbereites Personal.Ärzte und Pflegepersonal haben immer ein offenes Ohr. Ich kann diese Klinik insgesamt nur jedem Patienten empfehlen. Ich selbst war bereits in den vergangenen Jahren in 4 anderen REHA Zentren im Fachbereich Orthopädie . Lübben sticht hier wirklich positiv hervor.

Ein großes Lob für das Reha-Zentrum Lübben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die außerordentlich gute Organisation der Abläufe
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
LWS OP L4/L5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen in der Reha-Klinik und möchte mich auf diesem Wege noch einmal bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die außerordentlich gute und sehr freundliche Betreuung in allen Bereichen bedanken.
Sehr beeindruckt hat mich die Physiotherapeutin mit der Einzel KG und der Akupunktur-Masseur.
Ich bin in einem deutlich besseren Gesundheitszustand wieder nach Hause gefahren.
Auch mit der Abholung und der Rückfahrt durch das Taxiunternehmen aus Burg hat es sehr gut geklappt.
Ich hatte es mit der Reha Lübben sehr gut getroffen und kann diese Einrichtung jedem uneingeschränkt empfehlen!

Sehr empfehlenswerte Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die außerordentlich gute Organisation der Abläufe
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine moderne und sehr saubere Klinik, in der man sich bereits nach kurzer Eingewöhnung sehr wohl fühlen kann.Das Personal ist sehr freundlich und immer hilfsbereit, angefangen von den Ärzten, dem Schwesternbereich bis hin zum Service im Restaurant, der m.E. außerordentlich gut organisiert ist, z.B.wenn Gäste am Essen teilhaben wollen. Die Organisation der Behandlungen ist hervorragend, alles wird pünktlich zum vorgegebenen Termin durchgeführt.

Sehr gute Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Organisation
Kontra:
-.-
Krankheitsbild:
Prostata Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In allen Bereichen bestens organisiert. Empfehlenswert!

Spreewlad im Winter

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Mittagessen;Wasseranwendungen im Schwimmbad
Kontra:
Kein Freizeitangebot,Abendbrot langweilig,veraltete Geräte Fitness
Krankheitsbild:
Arthrose Knie,HWS-LWS-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rehaeinrichtung ist eher klein und überschaubar.
Personal sehr freundlich . Die Zimmer sind in Ordnung und zweckmäßig jedoch sehr hellhörig. Besonders zu empfehlen
sind die Wasseranwendungen im Schwimmbad.KG und Massagen haben eher Wellnessniveau. Gerätepark im Fitnessbereich veraltet und nicht mehr zeitgemäß. Die ärztliche Betreuung ist freundlich und nett.
Das Cafe Lichtblick ist sehr zu empfehlen.
Internet wie bereits oft genannt zu langsam, instabil, stark reglementiert und viel zu teuer.
Ein Freizeitangebot ist quasi nicht vorhanden. Tolles Essen gibt es im "Kleinen Gärtnerhaüschen in Lübben.Das Mittagessen in der Rehaeinrichtung ist top..Frühstück ist in Qrdnung....Abendbrot
zu einseitig...Salate eintönig und langweilig...
nie Fisch, Schafskäse, Tunfisch,etc.....immer die gleiche Wurst...Schade.

2 Kommentare

Johanna6 am 01.03.2017

Ich hatte das Glück, 4 Wochen eine AHB in Lübben durchzuführen. In den ersten Tagen dachte ich, tolles Büfett... Nach 4 Wochen fand ich es einfach nur noch lieblos und absolut einfallslos. Ich hatte auch den Eindruck, das dass Mittagessen vorwiegend aus Fertigprodukten bestand. Dennoch, die Kur hat mir sehr gut getan????

  • Alle Kommentare anzeigen

rundum gestärkt und kompetent betreut

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen *****
Kontra:
Trotz ziemlich hoher Kosten (2,50/Tag) WLAN instabil und nur für ein Endgerät, also immer entweder Laptop oder Telefon
Krankheitsbild:
Ovarialkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Dezember 2016 war ich für drei Wochen zur Reha in Lübben. Ich habe mich vom ersten Moment an willkommen und gut betreut gefühlt. Nahezu alle Mitarbeiter, von der Rezeption über Haustechnik, Zimmerservice und Küchenpersonal bis zu Ärzten, medizinischem Personal und Therapeuten waren zugewandt, engagiert und kompetent und auch die Terminplanung wurde nach Möglichkeit meinen Wünschen angepasst. In meiner ersten Woche wurde ich körperlich sehr geschont, da meine letzte Chemo erst vier Wochen zurücklag. Ich war sehr ungeduldig und fühlte mich unterfordert. Allerdings muss ich die Entscheidung der Ärzte im Nachhinein gut heißen, weil ich dadurch erst meine Grenzen und dann die Fortschritte richtig spüren konnte, die ich bei den nachfolgenden größeren körperlichen Herausforderungen machen konnte. Ich finde es sehr gut, dass die Klinik sich alternativen Heilmethoden, wie denen aus der asiatischen Tradition, öffnet. Wie wohltuend das wirkt, konnte ich bei der Akkupunktmassage und beim Idogo-Walking erleben. Das gemeinsame Singen am Freitag war eine Wohltat, wie auch das Malen nach Musik. Auch die verschiedenen Entspannungsangebote trugen viel zu meiner seelischen Stärkung bei. Zu guter Letzt will ich das Essen nicht unerwähnt lassen, dessen gute Qualität und reichhaltige Auswahl (bis zu acht verschiedene Salate mittags und abends!) auch entscheidend zum Wohlbefinden beitrugen. Ich würde jederzeit wieder hierher zur Reha fahren, zumal die märchenhaft verträumte Landschaft zu Erkundungsfahrten mit dem Rad einlädt, die ich im Winter nur sehr begrenzt wagen konnte.

Eine tolle Reha- Klinik !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Man sollte doch etwas freundlicher an der Rezeption sein!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer, gesamte Einrichtung, Therapeuten, Ärzte, Personal
Kontra:
TV-Gebühren sind echt zu hoch !
Krankheitsbild:
Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Zimmer,angenehm und komfortabel eingerichtet,weden täglich gereinigt von sehr freundlichen und sehr gründlichen Raumpflegerinnen!
Die Therapeuten durch die Bank absolute Profis, die nicht enfach nur ihren Job machen, sondern gerade den Menschen sehen. Das Mittagessen abwechslungs- reich und köstlich, Frühstück und Abendessen in Buffetform ausreichend.Das Mittagessen wird serviert ! Die Ärzte, mit denen ich zu tun hatte, immer freundlich zuvorkommend und vor allem kompetent Da ich keine Mittagsruhe brauchte, war mein Tag doch richtig gut ausgebucht. Also, Langeweile hatte ich nicht, und das war auch gut so !
Die Klinik selbst hat viele Annehmlichkeiten, wie das sehr schöne Cafe,das Schwimmbad, und nicht zu vergessen die Umgebung. Und wer sich am Wochenende den Spreewald anschauen möchte- gute und preiswerte Ausflüge werden angeboten!
Ich würde mich jederzeit wieder für eine Reha in dieser Klnik entscheiden.

.......ein wunderbarer Mutmacher!!!..........

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
onkologischer Befund
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist ein wunderbarer Mutmacher;
eine Klinik mit Fachkompetenz, Empathie und Niveau!

Sie arbeitet nach einem ganzheitlichen Konzept.

Die Anwendungen sind überwiegend praxisnah gestaltet und daheim leicht umsetzbar (....sofern der Schweinehund.....)

Das Leben im Haus ist geprägt von einer wohltuenden freundlichen Atmosphäre, in der es gelingt, den Kopf für das Wesentliche frei zu kriegen.

Ich bin überglücklich und zutiefst dankbar, dass es mit Hilfe des qualifizierten und hoch motivierten Fachpersonals gelungen ist, den Akku wieder in Gang zu setzen.
Ohne die kompetente Unterstützung wär ich wohl ziemlich am "dümpeln" d.h. desorientiert geblieben.

Während meines Reha-aufenthaltes (Nov./Dez. 2016) wurde ich im Rahmen meiner Möglichkeiten gefördert, gefordert und lernte meine bis dato unbekannten Leistungsgrenzen zu erspühren.
Den 1. dicken fetten Denkanstoß erhielt ich von einer Mitarbeiterin im Physiobereich. (An dieser Stelle: 1000 Dank für den Anschubs, der mich zum Aufwachen brachte!!!)
Im Anschluss reihten sich Aha-Erlebnisse wie Glieder an einer Kette.
Das war teils schmerzlich, aber auch notwendig, um aus der Tretmühle der Gewohnheit und Ausweglosigkeit zu gelangen.

Ich habe einen neuen Denkprozess in Gang setzen können, der mir körperlich, geistig und seelisch helfen wird, in Bewegung zu sein; frei nach dem Motto:"Die Heilung beginnt im Kopf."

Eine Patientin schenkte mir zum Abschied ein Poster mit vielen bewegenden Anregungen (...ich bin noch immer gerührt.....).
Der Titel des Posters lautet:"Lebe Dein Leben."

Nun bin ich bereit, Schritt für Schritt durchzustarten, bis ich irgendwann die Heilung im Herzen spüre.

Auf diesem Weg sende ich allen Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern, Patientinnen und Patienten symbolisch ein prall gefülltes Paket mit vielen guten Momenten zur Weihnachtszeit und einen gelingenden Start in das Jahr 2017!!!

Fürsorge, Kompetenz und Verantwortungsbereitschaft für den Einzelnen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Versorgung, Behandlung, Service
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein zweiter Klinikaufenthalts war wieder ein tolller Erfolg. Meine therapeutischen Maßnahmen wurden auf meine Beschwerden abgestimmt. Alle meine behandelnden Ärzte, Schwestern haben mich als Patient sehr gut behandelt.
Was mich besonders beeindruckt bei den Mitarbeitern- Freundlichkeit, Ehrlichkeit.
Patienten, die über diese Klinik schimpfen, sollten sich selbst mal beurteilen, ob sie nicht zum Lachen in Keller gehen müssen, das es niemand sieht.
Mein Aufenthalt vom 31.10.-28.11.2016 fiel in die Vorbereitung der Adventszeit. Soviel Liebe beim Schmücken des Hauses hat vielen Patienten die manchmal schwere Zeit ,leicht gemacht. Und auch hier konnte man die gute Zusammenarbeit unter allen Mitarbeitern erkennen, es war egal, in welcher Branche man im Haus tätig war, jeder der Zeit hatte , half mit.
Ich möchte mich besonders bei den Physiotherapeuten , Ergotherapeuten,Diätassistenten und den Mitarbeitern der Psychologie bedanken, die mit mir zu tun hatten. Sie haben mich weiter bestärkt, dass eine positive Einstellung zum Leben , das Leben lebenswert macht. Was manchmal unmöglich scheint, wird erreichbar. Auch in diesem Jahr habe ich wieder tolle Menschen kennengelernt. Unternehmungen,Gespräche, abendliche Gemütlichkeit haben ebenso dazu beigetragen, dass man sich wohlfühlen konnte.
Vielen Dank nochmal an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ich komme gern wieder und sei es nur zu Besuch. Ich wünsche allen eine besinnliche Weihnachtszeit im Kreise Ihrer Lieben.

Reha in Lübben, wirklich zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Siehe mein Erfahrungsbericht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In allen Belangen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Flexible Anpassung der Therapien)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Läuft)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles gut)
Pro:
Dir begegnet ein zugewandtes Menschenbild aller Mitarbeiter
Kontra:
Du bist im Niemandsland, kein Netz, WLAN nur für ein Endgerät...
Krankheitsbild:
Knochenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Klinikum hat vor allem ein engagiertesehr Fachpersonal. Mich beeindruckt insbesondere die Zuwendung zum Menschen, die ich hier erfahren darf.
Hier geht es nicht nur um den operierte Teil des Körpers, hier geht es um eine ganzheitliche Betrachtung des Patienten, um die physische und psychische Konstituierung des Patienten, bis hin zur Ernährungsberatung. Mir gefallen insbesondere die Ausflüge in die asiatische Bewegungstherapie. Wenn Ihr hier her kommt, lasst Euch darauf ein, es bringt wirklich etwas. Vorsichtig sein muss man mit dem Essen, das ist einfach viel zu gut. Abnehmen fällt schwer, das schafft man nur mit sehr viel Bewegung. Persönlich konnte ich mich hier sehr gut erholen. Von der Beweglichkeit her konnte ich hier Quantensprünge machen. Rückschläge gibt es auch, vor allem, wenn man selbst zu viel will... Die Therapeuten bringen dich dazu, dein richtiges Maß zu finden. Dabei haben sie immer den direkten Draht zum behandelten Arzt, der bei Unklarheiten sofort kontaktiert werden kann. Auch unter den Patienten begegnet man vielen interessanten Menschen, die häufig durch ihre schweren Erkrankungen an Scheidepunkten in ihren Leben stehen. Viele sind trotz allem bewundernswert lebensbejahend,verzagen nicht und geben dir noch Kraft, obwohl du dir nur einen Knochen gebrochen hast... Sie singen im Patientenchor und nehmen die kulturellen Angebote des Hauses dankbar an. Zusammengefasst, bin froh, hier gelandet zu sein und empfinde eine große Dankbarkeit. Alles Gute...

Für Reha mit Kindern sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute und zufriedene Mitarbeiter
Kontra:
recht hohe Internet- und TV-Gebühren
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 1.11.-29.11.16 mit meinen 2 Kindern (3 und 5 Jahre alt) zur orthopädischen Reha in Lübben.
Die Klinik ist sehr auf die Kinder ausgerichtet mit Spielzimmer, Spielplatz und 2-Raum-Appartements sowie einem Fahrdienst zur ortsansässigen Kita. Alle Mitarbeiter und auch die meisten Mitpatienten waren sehr tolerant den Kindern gegenüber.
Die Reha war fachlich sehr gut. Ich habe viel Wissenswerte über mein Krankheitsbild gelernt so das ich jetzt besser damit umgehen kann. Es wird eine ganzheitliche Behandlung von Körper und Seele erreicht indem z.B. auch alternative Behandlungen wie Akupunktmassage oder Idogo-Walken mit in den Behandlungsplan integriert sind. Änderungswünsche wurden umgehend von der Terminplanung umgesetzt. Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich, menschlich und fachlich sehr gut ausgebildet.
Ein abwechslungsreiches Freizeitangebot rundet den Aufenthalt ab. Sehr zu empfehlen ist das Singen freitagsabends und der Besuch der Waldschule.
Nicht vergessen werden darf das leckere und vielseitige Essensangebot, was wir sehr genossen haben.
Mir und meinen Kindern haben die 4 Wochen sehr gefallen und wir kommen bei Bedarf auf jeden Fall wieder!

Auf jeden Fall weiter zu empfehlen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufbau der Klinik, sämtliche Therapeuten, Schwestern, Ärzte, Service, Essen, Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
AHB nach Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein rundum schlüssiges und für die Genesung gewinnbringendes Komplettpaket!
Beginnend von der Abholung, über die Aufnahme, die Organisation und Abläufe, die kurzen Wege zu den Therapieräumen, das Zimmer, die Sauberkeit, die sehr engagierten und aus meiner Sicht fachlich sehr gut ausgebildeten Therapeuten(innen), der Service von der Zimmerreinigung bis hin zu den Hausmeistern, die Ärzte und ebenso engagierten Schwestern, das Essen (insbesondere das wechselnde und geschmacklich sehr gute Mittagsangebot) bis hin zur Heimfahrt vollends zufrieden.

Ein zweites Mal geboren !

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtbild
Kontra:
?
Krankheitsbild:
Prostatektomie (Da Vinci Methode)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebe Leserinnen und Leser,

innerhalb von 6 Wochen "erlebte" ich eine Prostatektomie mit anschließender Rehabilitation, welche meine Familie und mich vor enorme Veränderungen stellte und noch stellen wird.
Abschließende REHA in besagter Klinik bei Lübben empfand ich als sehr wertvoll und bedanke mich auf diesem Wege bei allen MitarbeiterInnen der Einrichtung aber auch bei vielen PatientInnen, mit denen ich während der 3 Wochen ins Gespräch gekommen bin.
Dank auch dem Kraftfahrer des Taxiunternehmens in Burg im Spreewald, der mir auf Hin- und Rücktransport ein angenehmer Gesprächspartner war.
Soll heißen, ich kann es jedem uneingeschränkt weiter empfehlen, seinen Heilungsprozess diesem Hause anzuvertrauen.

keine Klinik für Privatpatienten

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Jetzt gibt es hier ein Zirkus wegen meiner Herceptin Spritze. Abrechnungstechnisch! Bei Kassenpatienten kein Problem, sagte man mir.????
Ich soll die vorab selber bezahlen, um die 2.000 €. Das habe ich strikt verweigert. Ich hatte vorab EXTRA gefragt, ob ich Spritze hier bekommen kann.
Der leitende Oberarzt hat mir noch vorgeschlagen den Termin der Spritze zu verschieben, also auf den 11.11. oder die Reha eher abzubrechen, das wäre am 6.11. Am 7.11. würde ich die Spritze bekommen müssen. Ich habe mich gerade richtig über die Klinik aufgeregt! ???? Dem Oberarzt habe ich gesagt, dass ich am Liebsten heute heim fahren möchte. So ein Zirkus hier.
Hätte ich das gewusst, hätte ich mir eine andere Klinik ausgesucht. 
Schon mit dem vorab bezahlen war mir das nicht Recht. Von der Klinik in Ahreshoop habe ich letztes Jahr die Rechnung nach 2 oder 3 Wochen bekommen. Da gab es sowas nicht. ......und Telefon und Fernsehen war im Tagessatz enthalten. Ich habe dort sogar täglich 2 kleine Flaschen Saft bekommen. Und der Tagessatz war viel geringer als hier. Hier.....? Vielleicht war es doch die falsche Klinik für mich??????
Na mal sehen was rauskommt. Vielleicht bin ich morgen zu Hause. 

Klinik im Grünen mit Herz und viel Kompetenz

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (zu hohe Gebühren für Fernseher und WLAN)
Pro:
Mitarbeiter Physio und Bäderabteilung
Kontra:
zu hohe Gebühren für Fernseher und WLAN
Krankheitsbild:
OP LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Begrüßung am Anreistag war freundlich. Während der Hausmeister das Gepäck in mein Zimmer brachte erzählte er mir alles Wissenswertes zur Lage der Therapiebereiche und Bedienung der Technik im Zimmer. Die Eingangsuntersuchung fand bei einem symathischen Arzt statt, der sich sehr viel Zeit genommen hat.
Das ganz Besondere der Klinik sind die Therapeuten, sie arbeiten mit viel Herz, Spaß und Fachkompetenz. Von ihnen wurde beispielsweise gleich erkannt dass eine verordnete Anwendung nicht optimal für meine Erkrankung war. Sie sprachen sofort mit meinem Arzt und prompt wurde diese durch eine günstigere ersetzt. Herzlichen Dank nochmal dafür. Ein weiteres großes Plus ist die Offenheit der Klinik für alternative Heilmethoden wie z.B IDOGO-Walking,Qigong und Akkupunkt-Massage.
Abgerundet wird das Wohlfühlpaket durch die traumhafte Lage des Hauses, das leckere Essen und das gesamte überaus nette und aufmerksame Personal.
Bedanken möchte ich mich auch bei der Sozialarbeiterin, die mich sehr freundlich und mit viel Fachkompetenz beraten hat.
Ich habe mich richtig wohl und sehr gut betreut gefühlt.

Tolles Haus abgesehen der hohen Gebühren

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Zimmer, gesamte Einrichtung, Gegend
Kontra:
Sozialarbeiterin, hohe Fernseh- und Telefongebühren
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Einrichtung ist wirklich toll. Für mich war es die erste Reha meines Lebens, habe daher keinen Vergleich aber das brauche ich auch nicht. Die Zimmer sind ausreichend ausgestattet und erst das Essen. Allein von den täglich wechselnden Salaten hätte man satt werden können.
Das einzig Manko: ausgerechnet die Sozialarbeiterin Frau Franzke zeichnet sich nicht gerade durch Sozialkompetenz aus. So gab es während einer Schulung auf eine Frage von mir eine sehr patzige Antwort von ihr. Noch Minuten vorher sagte sie uns, wer Fragen hätte, solle ruhig fragen und dann eine solche Reaktion?
Naja ein weiteres Manko: ich finde die Gebühren für´s fernsehen sehr hoch, für 3 Wochen muß man 38 Euro berappen, mehr als das Doppelte einer GEZ Gebühr pro Monat. Der Stromverbrauch kann solche hohen Kosten nicht rechtfertigen weil man durch die vielen Therapien ohnehin nicht soviel zum Fernseh schauen kommt.

Sehr gute Betreuung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten,Ärzte,Essen,Aufbau der Klinik
Kontra:
Anwendungszeiten besser abstimmen
Krankheitsbild:
Onkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo.
Ich war im Februar 2016 in Lübben zur onkologschen Reha. Kompetentes Ärte-und Therapeuten-Team. Alle freundlich.
Das Essen und die Auswahl sind top.Besonders möchte ich die Psychologische Beratung mit Kursen wie Berufliches Streßtraining hervorheben. Dieses konnte ich im jetzigen Berufsleben gut einbinden.

Die Klinik ist etwas abseits aber kann ich guten Herzens weiterempfehlen.

rundum gelungener Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (die Therapiepläne verändern sich sehr oft)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (etwas mehr Kulturangebote wären schön gewesen)
Pro:
alle sind um einen bemüht
Kontra:
das Obst müsste gerechter verteilt werden
Krankheitsbild:
Polyarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann dem Bericht von Cossy nur zustimmen!
Der Arzt hat sich bei der Eingangsuntersuchung absolut viel Zeit genommen und sich um meine Beschwerden gekümmert.
Die Zimmer sind super toll groß, meist mit Balkon oder Terrasse. Schöne Flachbildfernseher, die an der Wand befestigt sind.
Die Klinik liegt völlig im Grünen, das ist schön ruhig. Ich war mit dem Auto dort und daher mobil; sonst fährt der Bus stündlich in den Ort.
In der ganzen Klinik herrscht eine patientenzugewandte Atmosphäre; jeder ist wirklich nett und bemüht.
Telefon, TV und WLAN ist leider kostenpflichtig, aber für 3,90 pro Tag hat man stabiles Internet (sonst ist es furchtbar instabil)und eine Telefon-Flat (auch für Handy-Telefonate).
Die Wasserspender kann man kostenlos nutzen; ich hatte eine eigene Flasche dabei und konnte die auch einsetzen.
Ich war auch mit dem Essen zufrieden. Kleines Manko: Mittags gibt es zwar immer Salat, aber selten frisches Gemüse. Und das "gute" Obst (Nektarinen, Pfirsiche etc.) ist ruck-zuck alle und es werden dann Äpfel etc. nachgelegt. Auch das Nachlegen am Buffet finde ich verbesserungswürdig; auch hier abends schnell der "gute" Aufschnitt (Schinken) alle etc.
Aber ich habe mich die 3 Wochen sehr, sehr wohl gefühlt und bin in deutlich besserem Zustand wieder gefahren als ich angekommen war. Ich fahre dort gerne wieder hin.
Das Idogo-Walking habe ich mit "nach Hause genommen", weil es mir so gut getan hat. Ich habe den Kauf des doch sehr teuren Stabes (51,-) nicht bereut.

Oase der Gesundheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute, individuell abgestimmte Behandlungen
Kontra:
Gebühren für TV, Wlan und Telefon sind zu hoch
Krankheitsbild:
AHB nach Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir geht das Herz auf, wenn ich meinen 4 wöchigen Aufenthalt in dieser Einrichtung reflektiere.
Da ich bereits mehrmals zu Reha`s und AHB`s war, kann ich mir eine objektive, weil vergleichende Bewertung, erlauben.
Die helle, sehr saubere, Klinik mit schönem Park, in dessen Seerosenteich die Frösche laut quaken, unterstützt das persönliche Wohlbefinden sehr.
Die Zimmer sind groß, meist mit Balkon und herrlich am Waldrand gelegen.
Es ist zu spüren, dass alle Mitarbeiter Freude an Ihrer Arbeit haben.Das überträgt sich auf die Patienten.
Die Verpflegung ist sehr schmackhaft, reichlich und abwechslungsreich.
Danke dem gesamten Klinikpersonal. Sie sind großartig!!!!
Ich hatte erstmalig in einer Reha einen Arzt, der mir zuhörte, persönliche Hinweise gab, mich teils ausbremsen musste, aber sehr wirkungsvolle Behandlungen anordnete.
Die Gangschule an meinem letzten Tag des Aufenthaltes konnte ich deshalb ohne Stützen absolvieren.
Vorteilhaft sind die Wasserspender. Es ist aber nicht notwendig, sich extra eine Flasche dafür für 5,00 € zu kaufen. Kleine, handelsübliche Flaschen tun es auch.
Wer es sich zutraut, sollte sich ein Fahrrad ausleihen (halber Tag = 5,00 €) und herrliche Touren durch den Spreewald unternehmen.
Ich habe das tägliche Schwimmen und die Sauna genossen. Statt der Anwendung der kalten Güsse hätte ich lieber ein Kneip - Aussenbecken bevorzugt, gern auch noch in den Abendstunden.
Wichtig während des Aufenthaltes ist immer, dass man selbst aktiv ist. Nur meckern und das "Haar in der Suppe suchen" ist der eigenen Gesundung nicht dienlich.
Für mich wird bei einer erneuten Notwendigkeit diese Rehaklinik immer eine bevorzugte Option sein.

Fast alles Super

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Sehr netter Oberarzt)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Schlechte Planung und zu viele unwichtige Termine)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (saubere und helle Anlage)
Pro:
Ärzte,Schwestern ,Service, Cafe und Gärtner, Zimmerfrauen
Kontra:
Rezeption und Terminplanung
Krankheitsbild:
Gynäkologische Onkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Personal ist bis auf wenige Ausnahmen sehr gut. Hervorzuheben sind hier besonders das Servicepersonal, auch im Cafe.Mein ganz besonderer Dank gilt den beiden Diätassistentinnen, welche mir als Veganerin sofort ein Mittagessen für jeden Tag zusammenstellten. Nicht zufrieden war ich mit den Damen der Terminplanung und der Rezeption, welche es nicht einmal für nötig hielten die Patienten zurückzugrüssen und auch sonst in keinster Weise auf die Wünsche derselben einzugehen.So ist es passiert, dass obwohl ich am Vorabend an der Rezeption Bescheid gab meine Koffer nicht aus dem Zimmer zur Rezeption gebracht wurden und der Hermesbote noch zwei mal hinkommen musste um endlich mein Gepäck zu erhalten.Die Küche ist in der Woche sehr gut (besonders die Salate und das Brot),am Wochenende dagegen ist das Mittagessen nicht gut und es gibt auch keine Salate.

Empfehlenswertes Reha-Zentrum

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit aller Mitarbeiter
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom 23.2.-15.3.2016 war ich in der Klinik, die ich mir vorher selbst ausgewählt hatte. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Besonders hervorhebenswert: überaus freundliche und kompetente Mitarbeiter in allen Bereichen des Hauses, ruhiges und sehr sauberes Zimmer. Wünsche wurden umgehend erfüllt, Anfragen(auch kritische Anmerkungen) beantwortet bzw. offen entgegengenommen. Der Behandlungsplan enthielt auf mich zugeschnittene Anwendungen, die zum vorgesehenen Ergebnis führten.
Das Frühstücks- und Abendbüfett hätte etwas abwechslungsreicher sein können. Alles in allem ist aber die Essensversorgung ausreichend und schmackhaft(betrifft auch das Cafe), vor allem regional ausgerichtet.
Meine Frau war als Begleitperson dabei und hatte ebenfalls Anwendungen gebucht.

Wir bedanken uns beide ganz herzlich beim Klinikteam für den angenehmen Aufenthalt!

Weitere Bewertungen anzeigen...