Privatklinik "Der Jägerwinkel"

Talkback
Foto - Privatklinik "Der Jägerwinkel"

Jägerstr. 29
83707 Bad Wiessee
Bayern

115 von 137 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

139 Bewertungen

Sortierung
Filter

Licht und Schatten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen einer Hüftoperation drei Wochen in dieser Klinik im März 2020.

Positiv

Pflegeteam
Ich war wenig auf diese Mitarbeiter angewiesen, da ich weitestgehend schnell mobilisiert war. Immer hatte ich in den wenigen Minuten des Kontaktes gute Erfahrungen gemacht.

Reinigung
Die Reinigung war immer sehr gut.

Physiotherapie
Die Therapeuten waren sehr gut. Mir ist insbesondere Herr Roth und Herr Dollinger als überdurchschnittlich motiviert und erfahren in Erinnerung. Aber auch die meisten anderen Behandlungen waren gut und patientenorientiert.

Arzt
Ich habe mich gelegentlich gefragt, ob es hier so viele Kontakte braucht, um das Geschäftsinteresse zu wahren und weniger die Krankenkasse zu schonen. Der Ton war allerdings gut.

Negativ

Ich habe mir einen Notizzettel mit einigen Punkten gemacht, unsystematisch, aber wichtig für die Klinik und für künftige Interessenten:

Hauptkritikpunkt für mich ist der völlig überzogene Preis einer Junior Suite mit 380 Euro, inklusive Verpflegung.
Da andere Leistungen eigens abgerechnet werden, kann ich diesen Preis nicht für gerechtfertigt halten, er ist 80 bis 100 Euro zu hoch pro Tag.

Lärm
Vor meinem Zimmer 320 im ersten Stock befand sich die Terrasse für die Patienten. Bei gutem Wetter gab es hier immer einige rücksichtslose Gäste, die sich laut unterhalten oder sehr laut telefonieren mussten. Das war im Zimmer meist unerträglich, auch gute Ohrstöpsel haben keine Hilfe gebracht.
Ich habe das telefonisch bei einem Mitarbeiter moniert und schriftlich bei der Geschäftsleitung. Meine Frage war, weshalb soll ich einen solchen Preis zahlen, wenn ich an schönen Tagen mein Zimmer von 10 Uhr bis meist 18 Uhr nicht benutzen kann wegen dieser Lärmstörung.
Auf diese Leistungsstörung erwarte ich einen finanziellen Ausgleich.

Rauchen
Neben dieser Lärmstörung gab es wiederholt Belästigungen durch Raucher nach der Windrichtung. Auf meiner Terrasse war das sehr widerlich.
Weshalb schafft es die Klinik nicht, das Rauchen auf der Terrasse zu untersagen? Diese Belästigung haben viele Nichtraucher erlitten bei ihrem Aufenthalt auf der Außenterrasse.

Verpflegung
Büfett
Wegen der Virusproblematik gab es in meiner Zeit leider dieses Angebot nicht.
Die Zuwendung der Damen war mangelhaft an vielen Tagen, teils sogar äußerst widerlich. Ich habe das reklamiert, was dann etwas Verbesserung gebracht hat.
Restliche Bewertung auf einem anderen Portal.

Für mich gibt es keine bessere Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es bleiben keine Wünsche offen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War für viele Wochen im Jägerwinkel und das nicht das erste Mal. Das ankommen ist so herzlich,dass es sich anfühlt, als käme man zu Freunden. Alle Ärzte, Schwestern, Pfleger in den verschiedenen Abteilungen geben ihr bestes und tragen somit zu einem ganzheitlichen Heilungsprozess bei. Auch den fleißigen Helfer, die alles dafür tun, Zimmer und Haus stets äußerst gepflegt und sauber zu halten, möchte ich lobenswert erwähnen. Dem gesamten Servicepersonal, insbesonders der Leitung Frau Jasmina, die mit ganzem Einsatz, professionellem und herzlichen Engagement dafür sorgt, dass keine Wünsche offen bleiben und das Wohlergehen der Patienten stets im Auge behält, gilt mein ganz besonderes Lob. Zum Schluss nun ein riesengroßes "DANKESCHÖN" an meine Therapeutin Frau E.Gerhard und der Leitung der Psychosomatik, Herrn Dr.C.Etzer, die an fachlicher Kompetenz und an Menschlichkeit nicht zu übertreffen sind . Auch dem gesamten Team von Herrn Dr. Etzer und der guten Seele im Sekretariat sage ich DANKE für alles. Wir sehen uns wieder!! r.b.

Sehr gut aufgehoben

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Bessere Organisation für die Behandlungspläne)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hatte ein gutes Zimmer, Blick in den Garten.)
Pro:
Beste Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Onkologie und Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War viele Wochen in dieser Privatklinik. Die Mitarbeiter im Service, an der Rezeption, die Hausmeister und Zimmermädchen, in der Krankenstation - Schwesternzimmer, die Therapeuten, Masseure und die guten Fachärzte, speziell Herr Dr. Etzer mit seinem super Team und Mitarbeitern, trugen zu 100% meiner Genesung bei. Dafür herzlichen Dank. Herr Dr. Etzer war jederzeit für mich und seine anderen Patienten da. Teilweise auch nach seinem langen Arbeitstag.
Kann diese Klinik aus vollem Herzen weiterempfehlen. In diesem Ambiente wird Ihnen geholfen. Die Ärzte und die Psychologen hören zu und nehmen das Problem der Patienten ernst.
Großen Dank auch an den Service und die Küche. Jeder Wunsch wird Ihnen von den Augen abgelesen.
Leider habe ich auch miterlebt dass gewisse Patienten sehr unfreundlich mit den Mitarbeitern umgehen ……… und trotzdem bleiben die Mitarbeiter im Restaurant Profis. Toll !
Zu erwähnen ist auch die Blumenpracht überall im Haus. Ein Genuss. Danke Frau Maria.

Liebe Grüße
Renate M. aus München

Nur zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Hüftoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Top Ärzte
Top Therapeuten
Sehr sehr gutes Klima in allen Bereichen

Der perfekte Ort um psychisch gesund zu werden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Ambiente, die Behandlungsmethoden, die ärztliche Kompetenz
Kontra:
Teilweise veraltete Zimmer, überhöhte Getränkepreise
Krankheitsbild:
Depressionen mit zusätzlichem Burn Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich befinde mich seit sechs Wochen im Jägerwinkel auf Grund von Depressionen und zusätzlichen Burn Out.
Es ist aus meiner Sicht für psychisch kranke Patienten der perfekte Ort. Dadurch, dass es keine reine psychosomatische Klinik ist, tut die Durchmischung der Patienten sehr gut. Der Jägerwinkel hat eher das Ambiente eines Hotels. Die Zimmer sind zwar teilweise noch veraltet, aber trotzdem haben sie ihren Charme. Es gibt keine feste Essenszeiten, im Restaurant vergisst man komplett, dass man in einer Klinik ist.
Sicherlich einzigartig ist das ganzheitliche Behandlungskonzept für psychisch kranke. Der Tag ist angenehm durchgetaktet mit verschiedensten Behandlungen, aufgeteilt auf Psychotherapie, Physiotherapie und Massagen.
Hervorzuheben ist der Leiter der Psychologie, gleichzeitig stellvertretender ärztlicher Leiter der Klinik.
Er und sein Team schaffen es durch nicht alltägliche Behandlungsmethoden, dass man sich schon nach sehr kurzer Zeit sehr gut aufgehoben und verstanden fühlt.
Obwohl in unserer Gruppe die verschiedensten psychischen Leiden vorkommen, sind sich alle einig, dass der leitende Arzt quasi durch einen durchschaut und die Ursachen eines jeden einzelnen schnell erkannt hat und die passenden Therapiemethoden findet.
Man merkt auch, dass man nicht eine Nummer ist, sondern dass einem zugehört wird, das erzählte auch gespeichert wird und man komplett ernstgenommen wird.

Superklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
s.oben
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose,Z.n.Op.,chron.Schmerezsyndrom LWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

gelungene Verknüpfung Klinik und Sterne-Hotel

sehr gute Ärzte,sehr gute Physioabteilung

Organisation der Anwendungen hervorragend

Ausstattung Physioabtg.auf neuestem Stand

Sauberkeit bzw Hygiene 1a

äußerst gesundes Essen,super

freundliche Angestellte

Die Betreuung im Jägerwinkel ist 1 A

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Klinikkonzept ist überragend
Kontra:
Krankheitsbild:
Bipolare Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Jägerwinkel wird man als Patient ganzheitlich betreut und behandelt. Die fürsorgliche Behandlung durch das Servicepersonal und Ärzte und Therapeuten trägt wesentlich zum Behandlungserfolg bei. Ich war wegen einer manischen Depression monatelang in der Klinik mit hervorragendem Behandlungserfolg.

Großartig!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Konservative Behandlungsmethoden in der Physiotherapie
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Knieprobleme infolge Meniskus- und Sehnenansatzentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundlicher, kompetenter Umgang

Rundum zufrieden

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr menschlicher Umgang
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schwächezustand nach Lungenentzündung in hohem Alter
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche und kompetente Betreuung

Immer wieder gern

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hohe Bereitschaft zur Individualität
Kontra:
Qualität des Essens
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kenne den Jägerwinkel seit Mitte der 90-er Jahre, bisher allerdings immer im Rahmen orthopädischer Themenstellungen. Nach einer Krebsdiagnose und erfolgter OP, habe ich dort zunächst 3 Wochen Anschlussheilbehandlung verbracht und war anschließend im Rahmen der Chemotherapie (beim Konsiliararzt der Klinik in Rottach-Egern durchgeführt) während 6 Monaten mtl. jeweils 5 Tage zur medizinischen Begleitung dort.
Insbesondere habe ich geschätzt, dass der mich betreuende Arzt, Dr. H., in enger Abstimmung mit mir eine individuelle Behandlung zusammengestellt hat, die mich in kürzester Zeit körperlich wieder fit machte und mich perfekt auf die Chemo vorbereitete. Diese Möglichkeit der Mitbestimmung war für mich wichtig, da ich z. B. an jeglicher psychologischen Behandlung nicht interessiert war und ausschließlich gezielt an der körperlichen Fitness und am Thema "Achtsamkeit" arbeiten wollte. Das hat perfekt geklappt. Besser hätte ich es nicht antreffen können.
Neben der hohen Bereitschaft auf den Patienten individuell einzugehen, möchte ich die hervorragende Qualität der Physiotherapeuten, Masseure und des Ayurveda-Spezialisten hervorheben sowie die zuvorkommende Freundlichkeit, die ich überall im Haus erlebt habe. Ein Aspekt, der einen nicht geringen Anteil am Wohlbefinden während dieser Zeit ausmacht.
Verbesserungspotential gibt es aus meiner Sicht aber auch: Die meisten Badezimmer bedürfen m. E. dringend einer Renovierung und das Essen war in früheren Jahren wesentlich besser. Heute steht viel Fleisch und Gemüse mit Speck und Zwiebeln auf dem Speiseplan. Da würde ich mir eine leichtere und auch schmackhaftere Küche wünschen.

Erste Wahl für eine orthopädische REHA Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schöne, ruhige Lage mit Wohlfühlfaktor
Kontra:
Therapieplanung verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
REHA nach Hüft OP mit Implantation einer Prothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach der ersten Nacht in der längst vorbestellten günstigsten Zimmerkategorie wurde ich zu einem Patientengespräch mit der Verwaltung bestellt und vor die Wahl gestellt, für einen Aufpreis von 49 € pro Tag das "irrtümlich" zugeteilte Zimmer zu behalten oder umzuziehen. Ob da System dahinter steckt???
Ansonsten bietet das Haus ein leicht angestaubtes, aber durchaus gemütliches Ambiente. Überzeugende Sauberkeit, gute Gastronomie mit bestem Service und erstklassige, sehr freundliche, kompetente und engagierte Therapeuten zumindest im orthopädischen Bereich. Die ärztliche Versorgung entspricht in problemlosen Fällen der eines Kurarztes.

Negativ ist zu bewerten, dass der Patient nur einen kurzfristigen (täglichen) Therapieplan erhält und praktisch keinen Einfluss auf dessen Ausgestaltung hat. Es gibt dafür schlicht keinen direkten Ansprechpartner in Hause und man muss über die nicht immer gut gelaunte Sprechstundenhilfe des Arztes seine diesbezüglichen Wünsche vortragen. Erfolg zweifelhaft.

Eine chaotische Klinik

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundlich, bemüht und sehr gutes Personal im Bereich Massage, Physiotherapie und Krankengymnastik
Kontra:
Chaotische Verwaltung, wenig Kommunikationen der Fachabteilungen untereinander und für Internistische Erkrankungen nicht zu empfehlen
Krankheitsbild:
Darm OP, Teil- Entfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Privatklinik bewirbt mehrere Fachgebiete, wo bei aber lediglich die Orthopädie und Psychsomatik als gut erachtet werden kann. Die Disziplin Inneremedizin wird von 2 Ärzten geleitet wovon der eine nahe zu 80 Jahre alt ist und eher überfordert und daher ein ihm bekanntes Standard Programm bei jedem Patienten und egal welcher Diagnose abspult, auf den Patienten geht er wenig ein, es schient Ihn nicht zu interessieren. Der zweite Internet ist Kardiologe, sehr mitfühlend, hört zu und wendet heute übliche Behandlungsmethoden an die eine kurze Verweildauer des Patienten sicherstellt.
Krankengymnastik, Physiotherapie und Massage Abteilung sind mit erstklassigen Fachkräften besetzt, die trotz täglichem organisations Chaos immer freundlich bleiben.
Das Management und die Organisation der Abteilungen untereinander sowie die Behandlungspläne sind mehr als chaotisch, mann bekommt den Eindruck die Fachbereiche kommunizieren nicht miteinander.

Das "Restaurant" und auch die Ernährungsberatung sind freundlich aber völlig überfordert, dem entsprechend sind auch Patienten mit besonderen Diät Anforderungen einem täglichen Kampf sowie der Unwissenheit und mangelnder Kommunikation zwischen Arzt/ Verordnung und Küche ausgesetzt.

Generell gewinnt man den Eindruck, das etwas Angeboten wird, das nicht " geliefert" werden kann. Ziel der Verwaltungspersonals und auch mancher Ärzte ist nicht den Patienten schnell auf die Beine zu bekommen, sondern möglichst viel Zusatzleistungen/Anwendungen zu verkaufen und den Patienten möglichst lange zu halten.

Die Verwaltung /Organisation ist mehr als chaotisch. Der Patient muss sehr mündig sein um das zu bekommen was Sinnmach und auch vom Patienten so gewünscht wird.
Ausser für Psychosomatische Erkrankungen und der Orthopädie ist die Klinik nicht zu empfehlen

Sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
ein paar Zimmer
Krankheitsbild:
Deppresion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich vom ersten Tag an hier in guten Händen.
Das Ambiente dieser Klinik lässt einmal seine sorgen vergessen. Das Personal ist zuvorkommend, höflich, stets freundlich und behandelt einen nicht als Patienten, sondern als Gast. Das macht diese Klinik einzigartig.
Die Gruppentherapien geleitet von Frau G. Herrn Dr. E, Herrn M, werden sehr professionell geführt.
Dr. E Leiter der Psychosomatik, wird von seinem Team über jeden Schritt informiert.
Nicht zu vergessen ist Herr Dr. V von der Orthopädie. Auch Dr. V ist sehr kompetent und weiß, wo er anzusetzen hat.
Die professionelle geführte Physiotherapie, arbeitet auch körperliche Defizite auf.
Es wird auf wünsche vom Patienten zwecks Terminplanung eingegangen und umgesetzt.
Das Essen ist ok und die Küche geht gerne auf Sonderwünsche ein. Der Service ist stets freundlich zuvorkommend und versucht jeden Wusch des Patienten zu realisieren.
Ich durfte hier genug Kraft tanken, so dass ich jetzt stabil wieder in den Alltag zurückkehren kann.
Die ganze Klinik arbeitet Hand in Hand.

Betreungsangebot unzureichend

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Essen war gut aber die Auswahlmöglichkeiten waren gering)
Pro:
Personal, Sauberkeit
Kontra:
kein abgestimmtes Behandlungskonzept
Krankheitsbild:
Psychovegetative Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Haus insgesamt war in Ordnung. Auch habe ich von der orthopädischen Abteilung nur von positiven Erfahrungen gehört.
Ich selbst war in der Abteilung für Psychosomatik.
Leider haben sich hier meine Erwartungen nicht erfüllt.
Sowohl das Beratungsangebot als auch die personelle Betreuung hat nicht meinen Vorstellungen entsprochen.
In knapp 3 Wochen habe ich lediglich 2 Einzelgespräche erlebt.Entweder sind die anderen Termine wegen fehlender Therapeuten bezw.wegen eines für mich nicht akzeptablen Therapeuten ausgefallen.
Wie sagte ein kompetenter Facharzt, welcher in einer anderen Abteilung des Hauses untergebracht war, zu mir"
Sie sind hier durchs Raster gefallen".

Lobrede auf den "Jägerwinkel" von einer eigentlich sehr kritischen ärztlichen Kollegin

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
bestechendes Gesamtkonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Zustand nach Hüftgelenks-TEP 7 Tage vor Rehabeginn
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ruhig gelegene, gepflegte, eher kleinere Privatklinik. Sehr gute Organisation, sehr engagiertes , freundliches Personal.
Sehr gute, abwechslungsreiche, gesundhitsförderliche Gastronomie, täglich auch vegetarisches und leichtes Essen. Auch zahlreiche unangemeldete Besucher werden mitbedient.
Routunearztkontakte alls zwei bis drei Tage. Basisdiagnostik bis zum CT im Haus. Bei Bedarf Konsultation der Fachkollegen innere Medizin und psychosomatik im Haus.
Angenehmes Ambiente mit großem gepflegtem Klinikpark. Hallentherapiebad und Außen-Swimmingpool.
Das absolute Highlight des Hauses ist die physiotherapeutische Abteilung. Sehr motivierte und hochkompetente Mitarbeiter arbeiten gut abgestimmt nach den verschedensten Methoden mit und ohne Hilfsmittel oder Geräte. Die große Gerätehalle und das Hallenbad stehen rund um die Uhr zum Eigentraining zur Verfügung. Ausgezeichnete Sauberkeit und Hygiene, sehr angenehmes Betriebsklima. Die Übungseinheiten von 25 Minuten sind in einer Rehabilitation angemessen lang.
Ich wohnte in einem schönen, großzügigen Zimmer, das als es dann meinem Krankheitsbild entsprechend ausgestattet war, auch nichts mehr zu wünschen übrig ließ.

Reha

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Therapeuten waren super
Kontra:
kein Aufenthaltsraum
Krankheitsbild:
2 x Hüfte und LeistenOP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen zur Reha im Jägerwinkel. Ich hatte 3 OP´s und war gesundheitlich sehr angeschlagen. Die Anwendungen in der Reha waren äußerst effektiv und ich hatte großen Erfolg im Allgemeinzustand. Herr Dr. med.univ Philipp Vorauer war sehr kompetent und hat sich sehr um meine Gesundheit bemüht. Das Essen war vorzüglich und voll ausreichend. Ich kann diese Klinik
bestens weiter empfehlen.

Gestärktes Ich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bezieht sich ausschließlich auf die Psychosomatik)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Qualität der Therapien
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr schönes Haus mit angenehmer fast familiärer Atmosphäre. Sehr freundliche Mitarbeiter und kompetenter Chefarzt und Therapeuten. Bin diesmal zum dritten Mal in der Klinik und habe nochmal mehr proftiert als die zwei Male zuvor. Gehe gestärkt und zuversichtlich nach Hause. Würde jederzeit wieder kommen.

Ein großes Dankeschön!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles sehr gut und auf hohem Niveau.
Kontra:
Krankheitsbild:
Neues Kniegelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein großes Dankeschön an alle Mitarbeiter des Jägerwinkels. Der Empfang war sehr herzlich, die Servicemitarbeiter im Restaurant sind immer zur Stelle und haben mir jeden Wunsch erfüllt.
Die Ärzte und das gesamte Physio- und Massageteam sind sehr kompetent und gehen auf jeden einzelnen Patienten gesondert und individuell ein.
Ich habe ein neues Knie und bin nach 3 Wochen Physiotherapie wieder voll mobil. Nochmal ein großes Dankeschön an alle. Und wenn es sein muss, so komm ich gerne wieder.

Exzellente medizinische und therapeutische Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sowohl vor- als auch während des Klinikaufenthalts)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Ärzte (hier wird sich noch für den Patienten Zeit genommen!) dazu hervorragendes Essen und Ambiente
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Probleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Spitzenmedizin auf dem absolut neuestem Stand. Die Klinik Jägerwinkel hat mich mit seiner stilvollen wie herzlichen Atmosphäre überzeugt!
Dazu ein tolles Team an Ärzten, Therapeuten und Mitarbeitern!

TOP Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ambiente, Physiotherapie Anwendungen, hervorragende med. Betreuung!
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS Probleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits bei der Ankunft wird man von dem Team der Rezeption herzlich empfangen und auf das Zimmer begleitet. Man fühlt sich sofort einfach rundum wohl und zu 100 % gut betreut! In allen Bereichen der Klinik (med. Sekretariate, Pflegedienst, Rezeption etc.) findet man immer ein offenes Ohr.

Das Physiotherapie-Team geht auf jeden Patienten individuell und hoch kompetent ein. Bereits nach wenigen Tagen ging es mir besser!

Ich danke dem gesamten Klinik Jägerwinkel Team für die med. Behandlung und für den Aufenthalt! Ich kann den Jägerwinkel einfach nur JEDEM- von ganzem Herzen empfehlen!

fachlich absolut überzeugt von der Klinik; familiär im Umgang u. Ambiente

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16/18/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (von Rezeption bis Reinigungskräfte freundlich u. hilfsbereit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besonders hier die sehr kompetente Sozialarbeiterin)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte d. verschiedenen Abteilungen korrespondieren untereinander)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Terminpläne sollten wenigstens 2 Tage vorher ausgegeben werden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (gemütlich)
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Trigeminusneuralgie, atyp.Gesichtsschmerz, Rückenschmerzen, schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 25 Jahren heftigster Schmerzen u. erfolglosen Behandlungen in vielen neurol. u. psychosom. Kliniken kam ich 2016 erstmalig in den Jägerwinkel, Fb. Psychosomatik.
Damals konnte ich nur schwer sprechen, das Aufstehen allein war schon eine Belastung, Lebensfreude hatte ich keine mehr.
Der Leiter d. Fb. Psychosomatik, H.Dr.E. hat mich ausführlich über die speziellen Spritztechniken mit Procain gegen d.Neuralgie u. Ketamin bzgl. der Depression beraten. Meine Fragen wurden alle verständlich beantwortet.
Nach einer Woche konnte ich schon besser sprechen, die Dauerschmerzen wurden mit der Zeit erträglicher, die einschiessenden Schmerzen weniger in der Häufigkeit.
Die Behandlung mit Ketamin war bei mir durchaus hilf- u. erfolgreich.
Bei d. 1. Entlassung hatte ich wieder Mut u. Kraft, am Leben teilzunehmen.
Beim 2. Aufenthalt in d. P. hat mir H.Dr.V. v.d. sehr guten Orthopädie mit 3-maligem Spritzen geholfen, meinen Dauerschmerz im Rücken loszuwerden. Wieder bekam ich Ketamin u. Procain.
Mein Entlassungszustand dieses Mal ist für mich schon fast unglaublich, wenn ich an d. Zeit von vor 2 Jahren denke.
Ebenso wichtig u. massgebl. an d. Besserung gearbeitet haben d. phanthastische Therapeuten. Die Gruppentherapien sind sehr intensiv u. hilfreich. Was Ketamin betrifft, kann ich nur bestätigen, daß es ein sehr wirksames Mittel geg. Depression ist. Nebenwirkungen u. eine Abhängigkeit konnte ich nicht feststellen. Dass Dr.E. sich als Mensch u. nicht als abgehobener Chefarzt zeigt, mag für manche etwas unkonventionell sein (auch evtl. seine progressiven Behandlungsmethoden), ich fand dies aufbauend,-lockernd, ermunternd u.stabilisierend.
Die Physiotherapie war hervorragend f.mich. Insbes. für mein Kiefergelenk u.-muskulatur.Auch die Beweglichkeit insges. hat sich sehr gebessert. Fr.Dr.B. mit TCM u.H.J waren sehr unterstützend im Zus.hang m.d. and. Therapien. Ganz toll kümmerte sich die Sozialarbeiterin F.E.
Danke an alle Mitarbeiter des Hauses.
Ich würde jederzeit wiederk.

Positive Erfahrungen mit dem Jägerwinkel

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn-Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe einen 4-wöchigen Aufenthalt in der Klinik genossen. Der Grund war ein Burn-Out infolge starker beruflicher Belastung. Die Behandlung durch die Therapeuten (Dr. Etzer und Co.) war sehr kompetent/ ausgezeichnet. Die flankierenden Behandlunegn (Krankengymnastik, Massagen, Akupunktur etc.) waren eine ideale Ergänzung. Ich kann die Klinik uneingeschränkt empfehlen.

TOP !!! Sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Therapieplan manchmal sehr Computerlastig, konnte aber im Gespräch alles geklärt werden , ohne Probleme)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute nette Therapeuten, Ärzte in allen Fachbereichen, angenehmes Klima im Haus
Kontra:
keins
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden in der Klinik.
Noch am Anreisetag hatte ich ein Arztgespräch und wurde auf Grund meiner Schmerzen sofort infiltriert.
Das Programm wurde individuell auf einen abgestimmt und man hat täglich Fortschritte gemacht. An Tagen an denen man vielleicht etwas platt war, wurde dies von den tollen Therapeuten sofort aufgenommen und das Programm angepasst.
Die Therapeuten waren sehr gut , freundlich und jeder im Haus hat ein Lächeln. Vielen Dank nochmals dafür.
Die Ärzte kümmern sich sofort um einen , wenn es Probleme gibt. Man hat einen direkten Draht zu Arzt und Sekretariat.
Fachlich war ich ebenfalls sehr gut betreut und dies kann ich auf Grund einer medizinischen Ausbildung gut beurteilen.
Man konnte ebenfalls sich neben seiner Hauptdiagnose , durch checken lassen.

Das Haus hat ein sehr angenehmes Klima. Das Essen ist gut .

Bestnote Klinik!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles funktioniert bestens)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ebenfalls allerbestens)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent und herzlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungslos!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Ausstattung etwas angejährt, aber gemütlich und sauber! Lediglich vereinzelte Silberfische im Bad wären als Zimmergenossen verzichtbar gewesen.)
Pro:
Von 'krank' zu 'gesünder', 'noch gesünder' und stetig aufwärts!
Kontra:
nichts!
Krankheitsbild:
Gastrologie und Orthopädie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann den Jägerwinkel - ich war bereits ein zweites Mal da - nur mit allem Nachdruck empfehlen: Egal, wie schlecht es einem geht: Die Klinik schafft es, dass man im Rahmen des Möglichen
bestmöglichst wiederhergerichtet heim fährt.
Es handelt sich um keine sterile, anonyme Klinik, sondern um eine, bei der der Wohlfühlcharakter groß geschrieben wird. Ich hatte immer das Gefühl, dass das Menschliche groß geschrieben wird, bei bester fachlicher Behandlung gleichzeitig. ALLE in der Klnik sind freundlich: sei es die Rezeption, die Schwestern, die Ärzte, die Therapeuten oder das Reinigungsteam.
Das Physio-Team gehört zum Besten, was ich je erlebt habe! Was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, sind Kommentare auf dieser Seite, dass man überfordert würde: man wird gefordert, ja (deshalb war ich ja auch da), aber dadurch gefördert und nie überfordert. Bzw. wenn Grenzen erreicht werden, muss man das halt laut sagen. Die Therapeuten sind keine Hellseher. Sie haben sich jeden Tag neu auf das eingestellt, was man Ihnen zur eigenen Befindlichkeit sagte und einen Gang oder mehr zurückgeschaltet, wenn es zu viel wurde. Selbst wenn man einen 'nothing goes'-Tag zu haben glaubte, fiel den Therapeuten etwas ein, wie man 'soft' in die Bewegung fand.
Es gibt einen sehr schönen Garten, ein nettes Schwimmbad, eine Terrasse zum Sonne, Lesen, zur Ruhe kommen - dort habe ich die Zeit zwischen den Behandlungen gerne verbracht und konnte gut regenerieren.
Und nette Mitpatienten gab es auch :-)

Fühlte mich wohl

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Leider nur Tagesplän und keine Mehrtagspläne)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer für 250€ sind allenfalls 4*, teils darunter.)
Pro:
Fitnessraum, Schwimmbad / Pool und Sonnenterrasse stehen immer zur freien Nutzung zur Verfügung.
Kontra:
Es gibt nur Tagespläne mit den für den nächsten Tag festgelegten Behandlungsterminen und keine Mehrtagespläne oder gar Wochenpläne.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich sehr wohl in der Klinik.
Die Klinik ist nicht sehr groß und damit überschaubar und persönlich.

Das Psychosomatik-Team ist sehr engagiert und sehr gut.

Nervig: Es gibt nur Tagespläne mit den für den nächsten Tag festgelegten Behandlungsterminen und keine Mehrtagespläne oder gar Wochenpläne.

Angenehm: Fitnessraum, Schwimmbad / Pool und Sonnenterrasse stehen immer zur freien Nutzung zur Verfügung.

Alles wir Gut

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Blutvergiftung im Gallengang
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat von Anfang an einen sehr familiären Eindruck hinterlassen. Alles läuft hier "Hand in Hand" und ist sehr gut organisiert. Die Behandlungen in der Physio-Abteilung hab ich in dieser Klasse noch nicht erlebt. Ein so harmonisches, kompetentes und sehr gut Abgesprochenes Team sucht seines gleichen. Alle Übungen waren meinem Krankheitsbild (Hand in Hand mit dem Arzt) auf mich abgestimmt. Ich wurde nie über- aber auch nicht unterfordert.

Auch des Massageteam, Spirovitalteam und alle sonstigen Mitarbeiter waren immer freundlich und keine Frage war ihnen zu viel Sie zu beantworten.

Herr Dr. Huber, Innere Medizin, ist ein ausgesprochen kompetenter und freundlicher Arzt der immer ansprechbar war. Auch die ist ein Pluspunkt im Jägerwinkel dass man nur einen Ansprechpartner hat der alle Belange entgegen nimmt und gegebenenfalls für Lösungen sorgt.

Das Essen ist super und zu finden ist bei dem Speiseplan für jeden etwas.

Ich kann die Privatklinik Jägerwinkel zu 100% weiterempfehlen. Ich würde jeder Zeit, wenn nötig, wieder den Jägerwinkel auswählen.

Reha ohne Rücksicht auf Verluste

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Ärzte unzufrieden, Therapeuten sehr zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten und Servicekräfte
Kontra:
Therapieplan als Gewinnmaximierung
Krankheitsbild:
Reha nach einer Knie-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik im Jägerwinkel ist aus meiner Sicht ein auf Gewinnmaximierung ausgerichtetes Privatunternehmen. Das wäre legitim, wenn man nicht das Gefühl hätte, dass die Menschlichkeit auf der Strecke bleibt. Ausdrücklich von dieser Feststellung ausnehmen möchte ich die Physiotherapeuten und die Servicekräfte, die, wie ich beobachten konnte, selbst unter einem ungeheuren Druck stehen.

Ich kam nach einer Knie-OP zur Reha in die Klinik. Ich hatte eine lange und sehr anstrengende Anreise hinter mir, und wäre gerne erst einmal auf das Zimmer gegangen, um mich frisch zu machen. Aber zuerst musste ich die umständliche Prozedur der Aufnahme über mich ergehen lassen. Dann war mein Zimmer noch nicht bezugsfertig. Sitzerhöhungen fehlten völlig. Sonst sind die Zimmer in Ordnung, und sehr geschmackvoll eingerichtet. Die Bäder könnten größer sein - und behindertengerecht.

Die Physiotherapeuten und die Servicekräfte geben sich alle Mühe, einem den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Das kann man leider von dem Mann am Empfang nicht sagen.

Der Therapieplan ist sehr strikt; am Tag hat man bis zu fünf Anwendungen, zum Teil alle halbe Stunde . Man hat nie genug Zeit zwischen den Anwendungen um sich zu erholen oder etwas Sinnvolles zu tun. Das ist besonders für die älteren Patienten ein Problem. Ich bin einigen begegnet, für die der Tag zu eng getaktet war und die deshalb regelrecht verzweifelt waren. Die Behandlungspläne für den Folgetag lagen immer Abends auf den Zimmern, sodass man keinen Einfluss auf den Plan nehmen konnte. Wollte man eine Therapie ausfallen lassen - weil einem die Kraft fehlte - hiess es sofort: "Das müssen Sie dann privat bezahlen".

Davon, dass ich die Klinik in einem besseren Zustand verlassen habe, als bei meiner Ankunft, ist nur der abschliessende Arztbericht überzeugt. Ich konnte am Ende meines dreiwöchigen Aufenthalts noch nicht einmal mehr eine Treppe normal runtergehen. Ausserdem war ich total erschöpft.

kommt dem Ideal einer hochwertigen Reha Einrichtung mit der Anmutung eines Hotels der gehobenen Kategorie sehr nahe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ambiente ,Personal, Ausstattung,Atmossphäre
Kontra:
nichts wirklich erwähnenswertes
Krankheitsbild:
Versteifung der Wirbelsäule im LWS Bereich und Entfernung der LWS Stenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Stilvolles Landhotel der gehobenen Kategorie mit hervorragendem therapeutischem und medizinischen Personal sowie exzellenter moderner technischer Ausstattung.
Ideal zur Rehabilitation auch bei schwierigen Fällen.

Wieder auf eigenen Beinen laufen.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Eine ganze Woche war der Aufzug kaput.)
Pro:
Sehr gute Ärzte, Therapeuten und Pflegepersonal.
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam zur Rehabilitation nach einer Operation an der Wirbelsäule die im Universitätsklinikum Frankfurt durchgeführt worden ist. Beim Verlassen der Uni-Klinik konnte ich mich nur für kurze Zeit mit dem Rollstuhl bewegen.
Nach einem fast 6 wöchentlichem Aufenthalt in der Jägerwinkel Klinik kam ich nach Hause.
Hier konnte ich nach steigen von 2 mal 8 Treppen in meine Wohnung eintreten.
Schon nach 2 Wochen konnte ich durch die Wohnung laufen und allein fast alles Notwendige erledigen.
Dies habe ich den Ärzten, den Therapeuten und dem Pflegepersonal zu verdanken.
Vor Allem die sehr kompetenten und freundlichen Therapeuten, Frau Alexandra Egermann und Herr Roth haben mir geholfen mich von dem Rollstuhl zu trennen. Ich konnte mich dann mit einem Rollator bewegen.
Aber richtig auf meinen Beinen zu laufen hat mich Frau Jessika Winkler gebracht. Ich hatte praktisch keine Hoffnung irgendwann wieder laufen zu können!
Mit Worten und besonders mit Ihrem Blick; Sie sagte mir ich soll mich mit den Händen auf Ihre Schultern stützen und dann aufstehen!
Ich folgte ohne zu zögern und stand auf meinen Beinen!
Frau Winkler muss hypnotische Kräfte besitzen! Ich konnte keinem ihrer Befehle nicht folgen.
Ich fing an zu weinen. Von nun an werde ich wieder laufen können!
Meine Frau und ich haben festgestellt das Herr Bittner sehr freundlich, hilfsbereit, höflich und sehr kompetent uns mit Ratschlägen bzw. gute Lösungen immer geholfen hat.
Er ist praktisch die Seele des Betriebes: Veranstaltungen, Weihnachtsbaum schmücken und sogar Feuer im Kamin wurden mit Liebe erfolgreich organisiert.
Wir möchten auch über die Küche was sagen. Sehr oft waren die Gerichte für uns zu eigenartig. Wir hätten uns gefreut mindestens einmal in der Woche ein normales bürgerliches Menü zu bekommen.
Zum Schluss wollen wir uns für den schönen und erfolgreichen Aufenthalt in dieser Klinik selbstverständlich auch Herrn Dr. Marianowicz herzlich bedanken.

Wundervoll

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gesundwerden leicht gemacht!

Nach einem Unfall war ich 3 Wochen zur Reha in der Klinik.
Bereits bei der Anreise wird man von einem freundlichen Mitarbeiter begrüßt. Während meines gesamten Aufenthalts würde ich von freundlichen und höflichen Mitarbeitern bestens versorgt! Dienstleistung und Gastlichkeit wird hier gelebt. Das hervorragende Essen rundet dies ab. Mein Zimmer lag zum tollen verschneiten Garten. Sollte ich wieder ein mal zur Reha müssen dann nur im Jägerwinkel.

Gesundwerden kann manchmal wirklich schön sein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hat alles geklappt und auf die Behandlungen muss man nicht länger als 2 Minuten warten. Wenn man zu schwach ist, wird man von einem Pfleger zur Behandlung hin- und zurückgebracht.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Badezimmer in den Einzelzimmern sind etwas klein...)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs- Reha
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hab schon viele Kliniken gesehen - leider. Dann also 'Jägerwinkel'. Ich hatte gedacht: "Oh, Mann, schon wieder so ein Verein, bei dem ich sofort wieder den Koffer packen und verschwinden will." Tja, jetzt bin ich fast - fast! - gerne krank. Im" Jägerwinkel in Bad Wiessee ist das Ambiente wie in einem überaus gemütlichen Landhotel, mit z.B. kleiner Bibliothek mit Ohrensesseln (okay, die Bücher sind nicht gerade mein Geschmack, aber man kann nicht alles haben) und einem "Wohnzimmer", in dem man sich nachmittsg oder nach dem Essen trifft. In den Zimmern alles, was man braucht und will - inkl. Ohrensessel mit Hocker für meine müden Beine nach den Behandlungen (von Ausdauertraining bis Massage und Faszien-Therapie und Pilatis etc). Mein Zimmer hat - wie viele anderen - eine kleine Terrasse. Mit Balkon hätte mir aber auch gefallen. Die Ärzte und Physiotherapeuten verstehen nicht nur ihren Job, sondern haben auch Humor und gehen auf jeden Patienten ein. Einmal habe ich bei den Krankenschwestern und Pflegern einen völlig überflüssigen und unfairen Aufstand gemacht (angeblich nicht gelieferte Tabletten),die sind so ruhig und freundlch geblieben wie verständnisvolle Mütter, deren Kind sich schreiend auf dem Boden des Supermarktes wälzt. Noch ein Wort zum Essen - morgens üppigen Buffet (gesund bis köstlich), mittags und abends gibt es drei Menüs, aus denen man eines auswählen kann, eines vegetarisch. Ich bin jetzt zwei Wochen hier und "darf" noch eine Woche bleiben. Ich hatte tolle Anwendungen, die mich nach einer Krebs-OP wirklich wieder fit gemacht haben und wenn es mal wieder etwas bergab geht, komme ich wieder. Vielleicht im Sommer wenn meine Krankenkasse mich lässt), dann blühen hier überall Rosen und Kirschbäume. Jetzt ist Winter und alles Schnee-weiß. Romantisch.

TOP Physios

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz der Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-Endoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Jägerwinkel ist eine kleine familiäre Privatklinik mit einer hervorragenden Physioabteilung. Hier versteht man sein "Handwerk" und zwar ausnahmslos.
Die Atmosphäre ist angenehm und hat eindeutig Hotelcharakter. Das gesamte Personal ist freundlich und zuvorkommend.
Essen experimentell aber sehr gut.
Zimmer etwas in die Jahre gekommen aber akzeptabel.

Schöne Klinik, tolles Personal, herrliches Flair

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik wärmstens empfehlen .

Das Klinikpersonal ist in jedem Bereich wahnsinnig nett, hilfsbereit und zuvorkommend.

Das Personal bemüht sich sehr und ist professionell.


Man wird liebevoll gepflegt.

In meinen Augen 5 Sterne .

Erwartet man eine grosse Reha Klinik ist man hier falsch. Es handelt sich um eine kleine Anlage, in der man eine sehr guten persönlichen Kontakt zum Klinikpersonal und zum Patienten hat.


Die Zimmer sind sehr gemütlich eingerichtet und wer Im Erdgeschoss wohnt, hat Zugang zum wunderschönen und idyllischen Garten.

Es gibt einen Aussen - und Innenpool und das Reha Personal ist geduldig, ausdauernd, liebevoll und professionell.

in jeder Hinsicht sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Personal, Ambiente
Kontra:
-
Krankheitsbild:
div. Bandscheibenvorfälle
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen chronischer Schmerzen nach div. Bandscheibenvorfällen, Schulter-OP etc. war ich 4 Wochen in der Jägerwinkel-Klinik zu Gast.
Der Aufenthalt war ein voller Erfolg.

Das Wichtigste ist selbstverständlich die medizinische Betreuung und Therapie:
Ein hervorragendes Ärzte- und Therapeuten-Team arbeiten hier zusammen. Jeder Therapeut geht individuell auf den Patienten ein. Eine gute übergreifende Dokumentation führt zu einem sich ergänzenden und damit schlüssigen und effizienten Therapieverlauf.

Aber auch das Ambiente, die Zimmer, Aufenthaltsräume, die Lobby, die Therapieräume und vor allem der wunderbare Park mit all seinen bunten Bepflanzungen und Sitzecken sind sehr ansprechend und sorgen bestens für die nötige Entspannung.
Das Personal ist äußerst freundlich und zuvorkommend. Man fühlt sich sofort wohl.

Das Haus bemüht sich auch um eine besondere Küche mit gehobenem Standard. Essen ist persönliche Geschmacksache. Daher hierzu nur der Hinweis, dass mehr saisonales Gemüse und Obst, insbesondere aus der Region - vielleicht sogar Bio-Kost schön wäre und sich gut in den gehobenen Standard integrieren ließe.

Empfehlenswerte Klinik mit tollen Ärzten und Therapeuten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Psychotherapeuten, Physiotherapeuten, Zimmer, Ambiente, Umgebung
Kontra:
Therapieplanung, Abrechnungsmodalitäten, teilweise Essen
Krankheitsbild:
Depression und Verletzungsbeschwerden (Schmerzen)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits mehrfach zur Behandlung im Jägerwinkel. Gründe hierfür sind das ärztliche Team sowie die Psycho- und Physiotherapeuten. Weiterhin sprechen für mich das angenehme Ambiente, die familiäre Atmosphäre als auch die individuelle Betreuung dafür, dass ich immer wieder hierher komme.

Diesmal war ich aufgrund psychischer als auch orthopädischer Beschwerden im Jägerwinkel. Mein Eindruck: Mit Dr. V. für die Orthopädie sowie Dr. E. für die Psychosomatik hat die Klinik zwei hervorragende und wirklich erfahrene Ärzte an Bord.

In den vorherigen Bewertungen wurde Dr. E. und seine Behandlungsmethoden teilweise sehr negativ bewertet, was für mich nicht nachvollziehbar ist. Dr. E. geht neue und innovative Wege und weicht damit von manch klassischer Behandlung ab. Seine Art und Weise ist bestimmt nicht zu meiner kompatibel, dennoch schätze ich ihn aufgrund seiner fachlichen Kompetenz. So verspürte ich nach Umstellung meiner Medikation durch Dr. E. bereits nach kurzer Zeit wieder mehr körperliche und auch geistige Energie sowie ein merklich verbessertes Schlafverhalten. Dies hängt auch damit Zusammen, dass Dr. E. über den ‚Tellerrand‘ hinausschaut und sämtliche Aminosäuren analysieren lässt. Mit der Verabreichung von Ketamin geht er ebenfalls neue Wege. Ich selber stand anfangs einer Behandlung mit Ketamin auch kritisch gegenüber. Als ich jedoch nach den ersten Infusionen eine positive Veränderung meiner Stimmung feststellen konnte, hat sich meine Einstellung dazu geändert.

Das Therapeuten-Team empfinde ich ebenfalls als sehr gut, da es sehr diversifiziert ist, d.h. Psychotherapeuten mit unterschiedlichen Persönlichkeiten. Somit kann jeder Patient einen anschlussfähigen Therapeuten finden. Allerdings ist hier jeder Patient in der Selbstverantwortung im Rahmen der täglichen Kurzvisite Veränderungswünsche zu artikulieren, sofern die ‚Chemie‘ nicht stimmt. Wenn ich mir hier die Bewertungen durchlese bin ich schon verwundert, wie der ein oder andere im Nachgang loslegen kann, vor Ort aber anscheinend nicht in der Lage war diesen Punkt direkt anzusprechen.

Was die Orthopädie angeht, so ist das Team in der Physiotherapie für mich absolut unschlagbar! Hier merkt man wirklich, dass absolute Profis mit einem hervorragendem Fachwissen am Werk sind. Insbesondere möchte ich hier die individuelle Betreuung, die Abstimmung der Therapeuten untereinander sowie die Ausstattung mit neusten Trainingsgeräten hervorheben.

Sehr zu empfehlen!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie, ausgezeichnet
Kontra:
Küchenservice, inkompetent
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Insgesamt:In jedem Fall empfehlenswert.
Ausgezeichnet: Physiotherapie. Professionell, freundlich, kompetent, auf individuelle Bedürfnisse eingehend. Bei der Einlieferung konnte ich kaum gehen und war nach wenigen Tagen bereits mobilisiert!
Massage: Ein Top Masseur, der beste, den ich je hatte. Die anderen im Vergleich Durchschnitt.
Rezeption: sehr gut!
Küche: Mir persönlich wäre eine bio- und gesundheitsbewusste Küche lieber gewesen als Michelin-Ambitionen.
Küchenservice: Eine Katastrophe. M.E. gehört die gesamte Kellnercrew -
vor allem die männliche - ausgetauscht: vergesslich, überfordert selbst dann, wenn kaum Betrieb war, z.T. unfreundlich und genervt reagierend; über Kollegen mit/vor Patienten lästernd, und was gar nicht geht: Besteck, das auf den Boden gefallen ist, wird trotzdem auf den Tisch oder die Schubladen/Vorrat gelegt.
Krankenschwestern: sehr gut, sehr aufmerksam. Vereinzelt allerdings beim Setzen von Spritzen ungeschickt: schmerzhaft.
Behandelnder Arzt: ausgezeichnet. Kompetent, freundlich und sehr motivierend.
Therapieplanung: verbesserungsbedürftig. Kein Ansprechpartner; Zeiten Therapie am Morgen schlecht auf Frühstückszeiten abgestimmt. "Vorträge" haben m.E. nichts auf einem Behandlungsplan verloren.
Hallenbad: Renovierungsbedürftig!
Garten: wunderschön! Ein kleines Paradies.

Nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich bin kränker aus der Klinik raus als vorher. In einer anderen Klinik im Anschluss wurde mir dann sehr gut geholfen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es wurde mir gar nicht zugehört)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (egal ob mein Hausarzt, die Krankenkasse und auch ein befreundeter Gutachter, alle schlugen die Hände über dem Kopf zusammen, als sie von der Art der behandlung hörten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es wurden die falschen Therapien verordnet, bis zu meiner Abreise war eine Änderung nicht möglich)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Physiotherapeuten und die Massagen
Kontra:
Die Therapie in der Psychosomatik. Sogar die Therapeuten waren von den Infusionstherapien nicht überzeugt.
Krankheitsbild:
Panikattacken, Überforderung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schon das Aufnahmegespräch durch den Leiter der Psychosomatik war sehr merkwürdig. Er wirkte sehr abwesend, uninteressiert und tippte in einem Fort auf seinem Handy rum. Auch bei den folgenden Behandlungen gab er seinem Handy mehr Aufmerksamkeit, als unseren Gesprächen. Wenn ich meinen Arzt nur einmal wöchentlich sehe, kann ich da nicht erwarten, dass er geistig anwesend ist? Dies wurde auch von den Mitpatienten sehr bemängelt.
Seine Therapiemethoden waren ebenfalls sehr gewöhnungsbedürftig. Als ich erwähnte, dass ich mich sehr schwach fühle, bot er mir gleich Energietabletten an. Natürlich vertraute ich ihm, und unter dem Namen hört es sich ja auch harmlos an. Erst mein Arzt zuhause klärte mich auf, dass es sehr starke Tabletten mit vielen Nebenwirkungen sind, die eigentlich nur für Narkolepsie, eine Schlafkrankheit, zugelassen sind. Andere Tabletten, ebenfalls mit heftigen möglichen Nebenwirkungen, bietet er unter dem Namen Anti-Grübel-Tabletten an. Ich, als Laie, kann die Gefahr, die von solchen Medikamenten ausgeht, nicht einschätzen. Eine seriöse Aufklärung über Wirkung und Nebenwirkung wäre fairer gewesen.
Besonders schockiert war ich über die in dieser Klinik üblichen Infusionen. Während der Infusion wurde mir ganz schwindelig, es drehte sich alles, und ich dachte, ich müsse sterben. Als ich nach einer halben Stunde wieder zu mir gekommen bin, war ich alleine im Zimmer. Ich weiß bis heute nicht, was in der Zeit passiert ist. Das ist mir sehr unangenehm. Angekündigt wurde mir diese Infusion als "etwas zur Entspannung". Mein Hausarzt schlug die Hände über dem Kopf zusammen und sagte, dass sei eine Narkose und wird auch als Partydroge benutzt. Ich weiß nicht, ob die Klinikleitung über diese Behandlungsmethoden informiert ist?

1 Kommentar

Rimo162 am 10.08.2018

Ich war auch stationär im Jägerwinkel und habe mich immer gewundert, dass nie jemand dieses Thema mit dem Ketamin zur Sprache bringt. Unter vorgehaltener Hand ist das fast immer das Tagsgespräch der Psychosomatikpatienten. Egal, ob 30 oder 80 Jahre alt, jeder bekommt hier die Infusionen angeboten, wie wenn es Vitamintabletten wären. Ein gängiges Bild auf dem Klinikgang sind torkelnde Patienten nach dem "Trip". Ich glaube, daher kommt auch die gespaltene Bewertung, die man immer wieder findet. Diejenigen, die ein Drogenabenteuer suchen sind happy und zufrieden und kommen auch gerne wieder. Wer aber eine seriöse Behandlung und damit Lösung für seine Probleme sucht, findet sie dort nicht und ist damit sehr enttäuscht. Ich für meinen Tel bevorzuge letzteres und habe mich deswegen vom Jägerwinkel abgewandt.

Top Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr gepflegt)
Pro:
individuelle Betreuung, sehr gute Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS, schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun zum 4. mal im Jägerwinkel und rundum zufrieden.

Ich habe schwere Depressionen, und eine schnelle Aufnahme war sofort möglich.

Die Klinik ist sehr gepflegt und ich fühle mich immer sehr gut aufgehoben.
Gerade die Atmosphäre und die freundlichen Mitarbeiter im Restaurant und Empfang geben einem sofort das Gefühl willkommen zu sein.

Das Restaurant und die Terasse sind sehr einladend und durch die Restaurantleitung toll geführt. Die Mitarbeiter sind sehr aufmerksam, ohne aufdringlich zu sein.

Gartenanlage und Zimmer sind sehr gepflegt und geben einem die nötige Ruhe.

Die Ortophädie und speziell die Psychosomatik und der behandelnde Arzt sind Top. Ich hatte täglich Gruppen-, sowie Einzeltheraphien mit erstklassigen Therapeuten und habe meine Therapieziele erreicht. An einer nötigen Aufklärung durch die Ärzte mangelte es nicht. Ich wurde vor jeder Behandlung ausführlich aufgeklärt und fühlte mich jederzeit gut betreut.

Die Abteilung Psychosomatik ist wohl einmalig. Der leitende Arzt und auch mein Bezugstherapeut waren sehr daran interessiert mir zu helfen und waren jederzeit für mich ansprechbar. Gerade bei einem schweren Rückschlag wurde ich intensiv betreut und konnte jederzeit Hilfe finden.

Vielen Dank an das ganze Team!

3 Kommentare

rehmus am 29.07.2018

Ich war 2107 Patient im Jägerwinkel und habe andere Erfahrungen gemacht. Wenn ich diese und die vorangegangene Bewertung lese, die so widersprüchlich zu den anderen sind, frage ich mich, ob der Jägerwinkel diese nicht selbst eingestellt hat. Die Gegensätze der Bewertungen sind einfach zu gross um keine Zweifel an dem Überschwang dieser zu haben.

Meine Erfahrungen entsprechen denen der Patientin/des Patienten mit dem Taubheitsgefühl in Armen und Händen. Hierzu wurde mir vom Arzt gesagt das sei normal und komme öfter vor.

Ich selbst hatte Ketaminbehandlungen in den Einzelsitzungen. Diese würde ich nicht wiederholen, nachdem ich jetzt weiss, wie gefährlich das sein kann. Ich wurde nicht über die Risiken aufgeklärt. Andere Patienten haben mir erzählt, dass sie zu mehreren (2 und mehr Personen) Ketaminanwendungen bekommen, gemeinsam auf dem Boden liegend. Es war ganz normal andere Patienten zu fragen: "Hast Du schon Dein Ketamin gehabt?" Ich finde das ehrlich gesagt erschreckend und bedenklich.

Wenn ich die Bewertungen der letzten Monate lese frage ich mich, ob es sich wirklich um ein und dieselbe Klinik handelt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Danke für alles

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar bis März 2018 in der Klinik. Anreise, Zimmer und Essen hatte nichts mit einer Klinik zu tun. Super!!
In der Psychosomatik ist mir mit den Einzelgesprächen der Therapeuten, sowie die wöchentliche Sitzung mit dem Chefarzt (ketaminbehandlung und Gespräche ) sehr gut geholfen worden. Ich hatte sogar Abends um 20 Uhr noch einen Termin. Vielen Dank.

1 Kommentar

K-H.48 am 13.09.2018

Ich war 2016 Patient in dieser Klinik und ich kann bestätigen, dass man teilweise noch um 21.00 Uhr Termine bei dem leitenden Arzt der Psychosomatik bekommt. Allerdings kann ich mich erinnern, dass ihm bei mir in diesen späten Terminen öfters die Augen zu gefallen sind und er auch während des Gesprächs eingeschlafen ist. Dies war nicht nur bei mir der Fall. Natürlich haben wir Patienten uns darüber unterhalten. Ich war 6 Wochen stationär und hatte einmal pro Woche einen Termin bei ihm. Was bringt mir da ein schlafender Arzt? Ich habe auf jeden Fall nicht empfunden, dass mir diese späten Termine irgendetwas gebracht hätten. Es wirkte auf mich eher wie ein Abarbeiten eines zu vollen Stundenplans. Welche Leistung kann man 14 Stunden Arbeit noch bringen? Aber steht nicht jedem Patienten ein aufmerksamer Arzt zu? Jüngere Patienten sah ich um 23 Uhr noch zur Infusion zu ihm gehen.

schwere Herzinsuffizienz wurde übersehen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Atemnot und Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich dem Kommentar nur anschliessen und auch bestätigen, dass die Behandlungen risikoreich sind. Man wird nicht richtig untersucht und ungenügend aufgeklärt.

Als ich nach 4 Wochen Klinikaufenthalt, Schwerpunkt Atemnot und Panikattacken, wieder zu Hause war, ging es mir noch schlechter als zuvor.
Ich ging zu meinem Hausarzt, der entsetzt war, dass die Klinik nicht erkannt hatte, dass meine Herzklappe undicht war. Bei der anschliessenden kardiologischen Untersuchung wurde eine hochgradige Mitralklappeninsuffizienz festgestellt, ich musste sofort am Herzen operiert werden.
Fatal war auch die Behandlung mit Procain. Jetzt weiss ich, dass bei Herzproblemen niemals Procain gespritzt werden darf. Aber nachdem der Internist der Klinik meinen Herzfehler nicht erkannt und der Leiter der Psychosomatik mich nicht untersucht hatte, bekam ich dennoch Procain gespritzt.
Bei einer der nachfolgenden Behandlungen bekam ich wohl für meine Konstitution zu viel, so dass sich Angst und Atemnot einstellten. Ich bemerkte das Gefühl wie Ohnmacht, meine Arme und Hände wurden taub und unkontrollierbar. Ketamin hat er mir auch angeboten, aber nach meinen vorherigen Erfahrungen lehnte ich es Gott sei Dank ab.

Das wäre vielleicht mein Todesurteil gewesen.

2 Kommentare

KeAcker am 26.07.2018

Es ist wahrlich mehr als fahrlässig einen solchen Herzfehler bei der Auskultation zu "überhören" - was nahezu unmöglich ist. Das gelingt selbst einem Medizinstudenten im 1. Semester. Sie wären bei der Gabe von Ketamin mit Sicherheit verstorben. Diese Klinik scheint wirklich keine gut beleumundeten Mediziner zu haben. Sie können das zur Anzeige bringen!

  • Alle Kommentare anzeigen

Weitere Bewertungen anzeigen...