• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Privatklinik "Der Jägerwinkel"

Talkback
Foto - Privatklinik "Der Jägerwinkel"

Jägerstr. 29
83707 Bad Wiessee
Bayern

135 von 155 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

157 Bewertungen

Sortierung
Filter

Schade um die vertane Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Da ich als psychosomatischer Patient in diese Klinik gegangen bin, finde ich es peinlich für die Klinik, wenn ich sage, dass Zimmer und Essen gut waren.
Kontra:
Die Abhängigkeit von einem sehr speziellen Arzt.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider muss ich mich der Bewertung von Bernardette voll anschließen. Ich gehöre, wie viele andere Patienten, zu denen, die beschlossen haben, den Jägerwinkel für immer zu meiden, bis die Psychosomatik neu besetzt ist. Ich wollte diesen endlosen Kommentardiskussionen aus dem Weg gehen und für mich einfach schwer enttäuscht mit dieser Klinik abschließen. Aber ich kann nicht hinnehmen, dass diejenige, die sich endlich traut, den Mund aufzumachen, als Miesmacher hingestellt wird. Mir ging es ähnlich wie Bernardettes Partner. Mit den Behandlungsmethoden des Arztes in der Psychosomatik war ich gar nicht einverstanden. Da er aber der einzige ist und ich mir schließlich Hilfe vom Jägerwinkel erhofft hatte, habe ich mich nicht beschwert. Wenn ein zweiter Kollege vor Ort wäre, könnte man ja den Wunsch äußern, von diesem behandelt zu werden, aber ich wollte es mir nicht mit dem einzigen Arzt dort verscherzen. Zumal ich morgens bei der Visite deutlich gemerkt hatte, wer ihm sympathisch ist und wer nicht. Das zeigt sich auch bei der Terminvergabe und den Therapieangeboten. Also habe ich geschwiegen, um das Beste für mich rauszuholen. Ich hörte von einer KLinikmitarbeiterin, der ich mich in meiner Not anvertraut hatte, dass dort im Januar eine tolle, verantwortungsbewusste Psychiaterin gearbeitet hat, die leider schon nach 4 Wochen wieder entlassen wurde. Anscheinend sei es immer wieder zu Differenzen zwischen ihr und dem Leiter der Psychosomatik gekommen - wegen seiner Therapiemethoden. Sie hatte sich für Patienten eingesetzt, die nicht mit ihm konform gingen. Vielleicht hatte er Angst, dass bald alle Patienten zu ihr wechseln wollten? Mir wurde die Klinik von einer Freundin empfohlen, die bei der Vorgängerin von ihm stationär über mehrere Wochen war. Ihr war sehr geholfen worden. Die Therapie sah aber nach enttäuschter Rücksprache mit ihr ganz anders aus! Gegen den Jägerwinkel ist nichts zusagen. Das finde ich auch. Aber die Psychosomatik kann ich nicht weiterempfehlen.

Mehrmals gute Erfahrungen als Patient

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ausstattung des Badezimmers, Renovierungsbedürftigkeit des Schwimmbades)
Pro:
Ärztliche Betreuung, individuelle und erfolgreiche Behandlung durch die Physiotherapeuten.
Kontra:
Fehlendes Controlling der Therapieplanung, fehlende Kommunikation zw. Patient und Terminplanung.
Krankheitsbild:
Orthopädische Probleme im Rücken und Beinverletzung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit orthopädischen Problemen bereits zum fünften Mal in der Privatklinik Jägerwinkel.
Dezember 2017 und Januar 2018 mit 7 Wochen und ab April 2018 mit 12 Wochen.
Dank der Unterstützung des Arztes wurde eine sofortige Einweisung mit zielorientierter Behandlung im Jägerwinkel initiiert. Sehr erfolgreich war die professionelle und individuelle Behandlung der Physiotherapeuten.
Alle Mitarbeiter des Hauses waren sehr aufmerksam, hilfsbereit und freundlich.
Mein Zimmer war 2017 in Ordnung, für 2018 sehr schön mit Blick in den Park. Das Haus mit den Außenanlagen laden zur Entspannung und Erholung ein.
Meine Verbesserungswünsche sind:
• Personeller Ausbau der Physiotherapeuten
• Das Schwimmbad ist renovierungsbedürftig
• Organisation und Controlling der Therapieplanung mit einer Vorausschau für eine Woche

Aufgrund meiner Erfahrungen mit Sportverletzungen und orthopädischen Problemen kann ich jedem Betroffenem den Aufenthalt in der Privatklinik Jägerwinkel sehr empfehlen.
Ich konnte jeweils geheilt und wieder als sporttauglich die Klinik verlassen. Das steht für mich an erster Stelle.
11. Juli 2018/Tenkan

Ein Paradies zum Wohlfühlen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
siehe Text
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Unterschenkelfraktur mehrfach
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik als Paradies? In diesem Fall schon. Sie liegt in einem absolut ruhigen Wohngebiet eingebettet in einen wunderschönen gepflegten Park, die Terrassen der Zimmer im Erdgeschoss sind umrahmt von Rosenstöcken – ich habe auf jeder Seite über 90 Blüten gezählt.
Aber auch die Mitarbeiter verdienen höchstes Lob. Das Pflegepersonal handelt hingebungsvoll und zuvorkommend, man fühlt sich wie in einer liebevollen Familie gut aufgehoben, beim Therapiepersonal ist man wortwörtlich in besten Händen mit sehr effektiven und perfekt auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmten Maßnahmen, und die Ärzteschaft ist äußerst kompetent und vertrauenswürdig. Hinzu kommt eine umfangreiche Geräteausstattung für Diagnostik und Therapie.
Die Küche ist eine echte Ausnahmeerscheinung. Der Chefkoch scheint äußerst erfolgreich auf einen Michelin-Stern hinzuarbeiten: er zaubert raffinierte und wohlschmeckende Kreationen. Da ich es ab und zu aber auch gerne bodenständig mag, habe ich bisweilen auf die alternative Speisekarte zurückgegriffen und war auch dort angenehm fündig geworden.
Meine Krankenkasse, die Versicherungskammer Bayern, hatte problemlos zwei Mal verlängert, so dass ich mich in den insgesamt 5 Wochen bestens erholt habe: liegend wurde ich mit einem Krankenwagen aus einer Münchner Unfallchirurgie antransportiert, mit einem Spazierstock habe ich die Klinik wieder verlassen.
Gerne denke ich an die freundlichen Menschen in der Anmeldung zurück und die vielen interessanten Patienten, die man dort kennengelernt hat. Möge ein jeder den Weg in diese Klinik finden, er kommt „rundum erneuert“ zurück.
Um jeglichen Verdacht auszuschließen: dies ist kein gesponserter Beitrag, Interessenten können gerne in der Klinik unter dem Stichwort „Zimmer 234, 17.05.18 bis 20.06.18“ ihre Telefonnummer hinterlassen und meinen Rückruf bestellen, ich stehe aus voller Überzeugung zu jeglicher Auskunft sehr gerne zur Verfügung.
Jetzt wünsche ich allen, die das lesen und betroffen sind, von ganzem Herzen gute Besserung. Eine Anmeldung zu einem Aufenthalt in dieser Klinik ist ein erster Schritt dazu.

1 Kommentar

Bernadette2017 am 24.06.2018

Lieber Wolf 67, wir freuen uns sehr, dass Sie sich gut aufgehoben gefühlt haben. Ich wollte hiermit noch einmal festhalten, dass wir nicht gegen den Jägerwinkel gesprochen, sondern nur unsere Erfahrung mit der Abteilung der Psychosomatik kundgetan haben. Im Hinblick auf die Physiotherapie und die Mitarbeiter der Klinik sowie das Ambiente, kann ich Ihre positive Bewertung nur unterstreichen. In Ihrem Fall haben die medizinische Seite und das Ambiente perfekt harmoniert, in unserem Fall hat es sich nur auf das letztere beschränkt. Allerdings hätten wir im Hinblick darauf, dass es sich ja um einen Krankenhausaufenthalt handelt, gerne etwas von dem Luxus getauscht gegen eine bessere therapeutische Betreuung.

Mehr Schein als sein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Essen, die Massage, Physiotherapie
Kontra:
das lässt sich nicht kurz fassen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Ehepartner war letztes Jahr stationär im Jägerwinkel wegen einer Depression. Leider gibt es dort nur einen zuständigen Arzt, der sehr speziell in seinem Verhalten und mit seinen Therapiemethoden ist. Die Ärzte zuhause waren entsetzt, als wir von den angewandten Medikamenten berichtet haben. Bevor man sich diese Sachen geben lässt, sollte man auf jeden Fall im Internet darüber recherchieren. Die Aufklärung von Klinikseite ist unrealistisch und dürftig! Auch unsere Krankenkasse fragte bei Rechnungseinreichung nach, weil es ihr ungewöhnlich vorkam.
Der zuständige Therapeut war sehr jung und leider meistens anderer Meinung als der Arzt. Wenn das Team schon nicht einer Meinung ist...
Mehrere Mitpatienten waren auch sehr unzufrieden. Da wir mit ihnen noch in Kontakt stehen, wissen wir, dass sie einfach für sich beschlossen haben, diese Klinik nicht mehr zu nutzen, geschweige denn zu empfehlen. Zusammen haben wir aber beschlossen unsere Erfahrung zu teilen, damit sich jeder selbst überlegen kann, ob ihm das gut tut.
Wir haben mitbekommen, dass der leitende Arzt der Psychosomatik mit vielen Patienten per Du ist, was anscheinend absolut tabu ist in einer guten therapeutischen Beziehung. Außerdem fühlte sich mein Partner dadurch in der großen Morgenvisite immer zurückgesetzt. Auch den Mitpatienten ist das übel aufgestoßen und überhaupt nicht professionell.
Leider hat der Aufenthalt gar nichts gebracht, eher geschadet.
Die Massagen, besonders durch Herrn J. und das Team der Physiotherapie hingegen waren spitze und sehr motiviert. Auch das Essen ist sehr zu empfehlen und das Serviceteam überaus freundlich.
Alles in Allem ist die Klinik für die Orthopädie oder als Hotel auf Krankenkassenkosten sehr zu empfehlen, was leider in unserem Fall bei der Psychosomatik überhaupt nicht zutrifft.

8 Kommentare

cb-2017 am 22.06.2018

Als ehemaliger Patient kann ich das nur bestätigen. Über die Nebenwirkungen beziehungsweise die Folgen einer Ketamin Behandlung wird nicht aufgeklärt. Welche Risiken damit eingegangen werden kann man lediglich in Google nachsehen oder am erschrockenen Gesicht später behandelnder Ärzte in anderen Kliniken erkennen. Es ist wohl auch so, dass bestimmte Medikamente nicht von jedem Arzt gegeben werden dürfen. Das erfährt man dort allerdings nicht.
Als Patient vertraut man darauf, dass alles was man erzählt auch vertraulich und diskret behandelt wird. Traurig hinterher zu erfahren, dass dem nicht so ist. Wenn ich meinem Therapeuten nicht vertrauen kann, wem dann? Was im Vertrauen erzählt wird bleibt nicht dort, wo man es angebracht hat.
In Bezug auf Professionalität bei der Erstellung des Arztbriefes sollte außerdem Sachlichkeit die Grundlage sein und nicht der scheinbar gekränkte Stolz der Therapeuten.

  • Alle Kommentare anzeigen

Der Jägerwinkel Rehabilitation vom Feinsten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Physiotherapeuten und die ärztliche Betreuung
Kontra:
Der Service und das Restaurant
Krankheitsbild:
Implantation eines künstlichen Hüftgelenkes / Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Klinik zur Reha nach der Implantation eines Hüft-teps. Es ist mein 2. nach 11 Jahren, diesmal die andere Seite und habe daher den Vergleich zu meiner damaligen Reha-Klinik.
Den Jägerwinkel hatte ich mir für die Reha in Absprache mit meinem Operateur und meinem Psychotherapeuten ausgewählt, weil der Krankenhauscharakter dort nicht im Vordergrund steht. Und geanuso hat sie sich mir bei der Ankunft dargestellt. Ich konnte vorher auswählen, ob ich ein Krankenbett oder ein "normales" möchte. Ich entschied mich für ein "normales", weil die Krankenhausatmosphäre aufgrund meiner Traumata diese nur noch verschlimmert. Es war die richtige Entscheidung, denn das Doppelbett (mein Partner war ein paar Tage bei mir) stellte sich als modernes Bett von angenehmer Höhe, mit vielseitig automatisch verstellbarem Lattenrost und sehr guter Matratze dar.
Ansonsten waren Zimmer und Bad von der Einrichtung her etwas in die Jahre gekommen. Die Dusche hatte einen höheren Einstieg und war wirklich sehr eng. Positiv war, dass sowohl am Bett als auch in der Dusche Notknöpfe angebracht waren, mit denen man die diensthabenden Schwestern und Pfleger rufen konnte, und diese waren jederzeit bereit.
Aber das Beste waren die Fachärzte und ganz besonders hervorzuheben die Physio-Abteilung. Ganz grosses Lob an deren Kompetenz und Freundlichkeit. Ich hätte nie gedacht, auch im Vergleich zu vor 11 Jahren, dass ich so schnell so tolle Fortschritte mache.
Breite Kompetenz, Freundlichkeit und kurzfristige Erreichbarkeit der Ärzte, sowohl konventionell als auch bei TCM.
Das Service-Personal des Restaurants sollte sich daran ein Beispiel nehmen. Da hatte man leider oft den Eindruck, dass wir als Gäste (Patienten) ihren Ablauf störten und man kam sich wie ein Bittsteller vor, wenn man warten musste, bis man jemanden ansprechen durfte um z.B. den Teller zum Tisch zu bringen, das sich mit Krücken sehr schwierig darstellt.

1 Kommentar

Bernadette2017 am 27.06.2018

Die Funktion der Klinik Bewertungen ist doch, dass jeder seine eigenen Erfahrungen einstellen kann, damit neue Patienten sich vorab ein Bild machen können, was sie dort erwarten kann. Unsere Erfahrungen waren die beschriebenen und ich habe das, hoffe ich, sachlich und emotionslos rübergebracht. Deswegen hatte ich ja für meinen Partner die Formulierung übernommen. Ich habe kein Interesse an seitenlangen Kommentar-Diskussionen. Ich denke, das ist auch nicht der Sinn einer Bewertung. Wie ich bereits in meiner Beurteilung erwähnte, ist das nicht einmal nur unsere Meinung, sondern wir haben uns mit anderen Patienten abgesprochen. Dass ich jetzt hier in den Beschuss gerate, weil ich meine Meinung kundtue, zeigt ein falsches Verhalten von Ihrer Seite. Merkwürdig ist doch, dass Sie es vorher nicht für nötig gehalten haben eine positive Beurteilung zu schreiben, sondern erst im Nachhinein versuchen, die kritisierten Punkte zu rechtfertigen. Warum sind Sie denn vorher nicht auf die Idee gekommen? Ich ziehe mich jetzt aus dieser Diskussion zurück mit den Worten: "der getroffene Hund bellt!" und unterstreiche hiermit noch einmal, dass das unsere Erfahrung war und bitte die Mitpatienten, die der gleichen Meinung waren, einen eigenen Bericht zu verfassen, damit man merkt, dass es nicht nur eine einzelne Erfahrung war. Ein Lob zeigt, dass etwas gut war, in Ihrem Fall entspricht die Verteidigung einer Rechtfertigung und die ist nur von Nöten, wenn etwas schlecht war.

absolut empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (die Behandlungspläne sollten früher zur Verfügung gestellt werden (z.B. für mindestens 3 Tage im voraus) und die Reihenfolge der einzelnen Anwendungen noch besser koordiniert werden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
individuelle therapeutische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur AHB nach einer Knie-Operation (TEP rechts)für 3 Wochen im Jägerwinkel. Unterbringung im wunderschönen Einzelzimmer mit Balkon zum Garten und die vegetarische Verpflegung waren hervorragend. Vor allem aber war die sehr individuelle Betreuung durch die Physiotherapeuten absolute Spitze. Hier wird planvoll vorgegangen und genau abgestimmt auf die Bedürfnisse des Patienten behandelt. Das habe ich bei meiner ersten Knie-OP im vergangenen Jahr in einer anderen Reha-Einrichtung am Thiersee ganz anders, nämlich viel schlechter und ohne jedes Eingehen auf die individuelle Situation erlebt. Durch den direkten Vergleich kann ich feststellen, dass der Jägerwinkel um Welten besser und absolut empfehlenswert ist.

Erfolgreiche Rehamaßnahmr

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Individuelle Therapiestunden
Kontra:
Ein gewisser Investitionsstau am Gebäude
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall mit neurologischen Ausfällen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Individuelle Therapiestunden haben bei mir zu Schmerzfreiheit und besserer Mobilität des Fußes geführt.
Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und hilfsbereit. Die Verpflegung war meistenteils gut. Hier und da war ein gewisser Investitionsstau am Gebäude zu sehen.
Das Preis-/Leistungsverhältnis war angemessen.

Vorbereitung zur Hüft OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamtbild des Jägerwinkels
Kontra:
Krankheitsbild:
starke Hüftprobleme mit pschosomatischen Begleiterscheinungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Perfekt organisiert und mit sehr freundlichem kompetenten Personal habe ich 4 Wochen in der Klinik zur vollsten Zufriedenheit verbracht. Ich fühlte mich als Patient in der orthopädischen wie auch in der psychosomatischen Betreuung sehr wohl. Ich bin dabei, mich auf eine Hüftoperation vorzubereiten und dafür eine zweite Meinung einzuholen. Gleichzeitig erfolgte eine umfangreiche Physiotherapie als gute Grundlage für eine OP.
Äußerst angenehm empfand ich neben den Ärzten und den medizinischen Anwendungen das schöne Ambiente, den Blumenschmuck in alle Räumen und die Leistungen der Küche.

Die Abendunterhaltung war eher dürftig, einer Klinik angepasst!
Unangenehm war der mehrtägige! Ausfall des einzigen Lifts im Hause.

Ich werde nach erfolgter OP sicherlich wiederkommen.
Der Jägerwinkel ist absolut empfehlenswert.

Tolle Ärzte und Therapeuten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ein toller Arzt der sich viel Zeit für seine Patienten nimmt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Schöne Zimmer, gutes Restaurant)
Pro:
Top Arzt in der Psyhosomatik
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war für 3 Monate im Jägerwinkel. Besonders hervorzuheben ist der Leiter der Psychosomatik sowie die Psychotherapeuten und Physiotherapeuten. Alle geben sich hier sehr viel Mühe und leisten weit mehr als ich es je erlebt habe.

Restaurant und Außenanlagen sind toll und laden zum entspannen ein. Die virtuosen kulinarischen Experimente des Chefkochs sind allerdings etwas zu anspruchsvoll. Weniger wäre hier mehr. Getränke während des Mittag- und Abendessens müssen separat bezahlt werden und gehören nicht zum Tagessatz wie in anderen Kliniken.

Die Zimmer sind schön eingerichtet und sauber. Jeder Patient bekommt ein Einzelzimmer.

2 Kommentare

QM13 am 25.04.2018

Sehr geehrte/r Prince1981,

vielen Dank für Ihre Bewertung.
Es freut uns sehr, dass Sie mit der medizinischen Versorgung zufrieden waren und Sie sich in unserem Haus wohlgefühlt haben.

Unsere Rechnungsabteilung setzt grundsätzlich großzügige Zahlungsziele und steht unseren Patienten, bei der Abwicklung der Rechnungen, stets unterstützend zur Seite.
Zu Ihrem speziellen Fall können wir hier, ohne weitere Informationen, leider keine Stellung nehmen.
Deshalb würde es uns freuen, wenn Sie uns die Möglichkeit geben Ihren Vorgang zu überprüfen.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Patienten QM, unter der Durchwahl 612 auf oder schicken uns eine Mail.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Gesundheit und alles Gute.

Ihre Privatklinik Jägerwinkel

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein echtes Armutszeugnis

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Patientin im Stich gelassen
Krankheitsbild:
Depressionen, Ängste, Grippe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine beste Freundin ging vor ein paar Wochen zur Behandlung sehr krank in den Jägerwinkel. Nach einer OP hatte sie schwere Depressionen und immer wieder Ängste. Sie war auch sehr schlimm erkältet (grippig), als sie an den Tegernsee gefahren ist und hatte einen Virus, wegen dem sie kaum noch hören konnte.

Nach nicht ganz einer Woche kam sie zurück nach Hause, wo ich sie in einem viel schlimmeren Zustand getroffen habe. Ich arbeite seit Jahren in der Krankenpflege. Ihr Infekt war viel schlimmer, auf einem Ohr hörte sie gar nichts mehr und ihr Husten war sehr schlimm, sie konnte kaum noch sprechen. Einen Patienten in dem Zustand Auto fahren zu lassen geht gar nicht!
Einen Patienten nicht zu behandeln, weil er zu viele Allergien hat - da fehlen mir einfach die Worte. Übrigens gibt es Tests, mit denen man auf Viren testen kann...Wenn man seinem Patienten schon nicht glaubt, sollte man das wenigstens neu testen.
Und dann noch ein Arzt, der seinen kranken Patienten tagelang nicht sprechen oder sehen will. Sie hat immer wieder gesagt, wie schlecht es ihr ging, täglich schlechter.

Am schlimmsten finde ich, dass meine Freundin um den Notdienst gebeten hat, weil kein Arzt erreichbar war oder kommen wollte - über Ostern waren alle weg. Nicht mal den hat sie bekommen. Statt dessen ein "Tschüss, das war's"?

Vielleicht sollte man die Qualifikation der Ärzte mal checken, auch deren Verantwortungsgefühl. Solchen Ärzten darf man keine Patienten schicken.

Ich habe auch die Rechnungen gesehen, die vom Jägerwinkel kamen. Falsch, mit Leistungen, die sie nicht bekommen hat. Ich kann nur jedem raten, seine Rechnungen ganz genau zu prüfen! Am besten, man spricht gleich mit seiner Krankenkasse darüber. - Ich habe auch gehört, dass es wohl schon Kassen gibt, die den Jägerwinkel nicht mehr auf ihrer Klinikliste haben.

Sie können sich nicht mal für Ihr mieses Verhalten entschuldigen! Das ist wirklich ein Armutszeugnis.

Für Orthopädie unbedingt zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielleicht sogar mehr als unmittelbar erforderlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nicht mehr ganz neu, aber sehr gut in Schuss)
Pro:
Überwiegend Einzelbetreuung durch die Physiotherapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberschenkelfraktur durch den Trochanter
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Jägerwinkel wurde mir im Bekanntenkreis auf Grund seiner Orthopädie-Abteilung empfohlen. Meine Erwartungen wurden in vollem Umfang erfüllt. Die Physiotherapeuten sind durchaus fordernd aber niemals überfordernd.

Auf Grund meines mit Hilfe eines Gamma-Nagels wiederhergestellten Oberschenkels waren für mich die Manuelle Therapie, allgemeine Krankengymnastik und Gangschule sehr wichtig. Das Team unter der Leitung von Alexander (Sascha) Scheurer hat sich in den fast vier Wochen vorzüglich um mich gekümmert. Die Therapeuten informierten sich gegenseitig über den Fortschritt der Therapie, sodass auch bei wechselnden Therapeuten auf den erreichten Entwicklungsstand aufgebaut werden konnte. Begleitend dazu wurde man in der Massageabteilung behandelt.

Der Jägerwinkel verfügt über ein großzügiges Hallenbad von etwa 20 x 8 m und einen freundlichen Außenbereich mit Terassen und zusätzlichem Sommerbad. Somit haben die Patienten genügend Möglichkeiten, ihre Freizeit zu verbringen, ohne sich gegenseitig "auf die Füße" zu treten.

Unterkunft und Verpflegung haben den Charakter eines sehr soliden Hotels. Bei den Mahlzeiten gab es stets eine kalorienarme und eine vegatarische Variante zur Auswahl. Regelmäßig wurden Buffets mit einer vielfältigen Auswahl an Speisen angeboten. Die Preise der Getränke waren moderat.

1 Kommentar

QM13 am 10.04.2018

Sehr geehrte/r Zwieslerwaldhäusler,

herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben Ihren Klinikaufenthalt zu bewerten.
Wir wünschen Ihnen für die Zukunft viel Gesundheit und
alles Gute.

Mit den besten Grüßen
Ihre Privatklinik Jägerwinkel

Viel kränker als bei Ankunft nach Hause gefahren

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich erfuhr keine Hilfe und wurde ignoriert, mein Gesundheitszustand war nach 5 Tagen bei Abreise erheblich schlechter als bei Ankunft)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung? Ich hatte einen Arzt der mich falsch behandeln wollte & einen, den mein Gesundheitszustand nicht interessierte und der nicht mit mir sprechen wollte.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Behandlung? Über die Ostertage war ebenfalls keinerlei Behandlung/Infusion vorgesehen.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Therapieplan nicht abgesprochen, für mich geplante Behandlungen völlig unpassend (KG am Morgen im Freien bei einer Gehbehinderung und chronischen Schmerzen sowie akutem Infekt der Atemwege), versprochene Infusionen wurden nicht gegeben)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Ärzte weigerten sich mich zu behandeln, zu sehen und zu sprechen, Notdienst wird nicht gerufen, kein Arzt erreichbar über Feiertage, verantwortungsloses und freches Verhalten
Krankheitsbild:
Depressionen, Panikattacken, chronische Schmerzen, schwerer viraler Infekt der Atemwege
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zum 3. Mal war ich im JW, bisher sehr zufrieden. Doch diesmal.....

Der Therapieplan wurde nicht wirklich mit mir besprochen. Meinem Infekt wurde nicht begegnet. Der FA "Innere" weigerte sich mir wegen meiner Allergien Immunsystem stärkende Infusionen zu geben: "Dann muss ich ja nachschauen was da drin ist. Das weiss ich doch nicht!" Vor Anreise war festgestellt, dass es sich um einen Virus handelte. Er wollte mir dennoch Antibiotika geben, da er den Ergebnissen meiner Ärzte zu Hause nicht glaubte. Mir wurde Spirovitaltherapie verordnet, die meinen Zustand noch verschlimmerte.

Infusionen versprach mir mein zuständiger Arzt/Leiter Psychosomatik (LP). Eine bekam ich, um eine 2. musste ich den ganzen Tag bitten. Mein Zustand verschlechterte sich täglich, doch es wurde nichts zur Besserung meines Immunsystems oder meines psychischen Zustands getan. Ich bat am Tag vor meiner Abreise mehrmals um ein Gespräch mit dem LP, erfolglos.

Mehrfach hatte ich seit Ankunft nachts den Notfallknopf drücken müssen. Abends musste ich wieder die Pfleger bemühen, ich brauchte dringend einen Arzt. Keiner mehr im Haus. Der Bereitschafsarzt sei schon fort und nicht erreichbar. Vor Dienstag (in 4 Tagen w/Ostern) käme keiner mehr.

Ich bat an der Rezeption um die Nummer des Notdienstes, die ich nicht bekam. Statt dessen rief der FA Innere an um mir wieder zu erklären, dass ich Antibiotika bräuchte. Mir ging es physisch und psychisch so schlecht, dass ich beschloss abzureisen, bevor ich es nicht mehr konnte und sich mein Zustand ohne Behandlung noch weiter verschlechterte. Ein Notdienst wurde nicht gerufen, ich wurde panisch. Ich erhielt noch einen Anruf des LP, der ebenfalls nicht kommen wollte, mit infantiler Trotzreaktion. Es interessierte nicht meine Fahrtüchtigkeit oder mein derzeitiger Zustand.

"Sie reisen ab" - "Ja." - Er sagte: "O.K., das war's, tschüß!" -

Das war VERANTWORTUNGSLOS, FRECH & IGNORANT bei einem Hilfe suchenden, depressiven, panischen Patienten.

Rundum die beste Nachbehandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schulter TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Jägerwinkel ist eine kleine Privatklinik mit besten Ärzten und Therapeuten. Die individuelle Betreuung, das wunderschöne Ambiente und die besten Fachkräfte tragen dazu bei, dass man sich äußerst wohl fühlt und rasch genesen kann. Jeder Patient wird persönlich angesprochen und betreut.
Das Haus entspricht einem gehobenen Hotel in dem man sich rundum betreut fühlt. Neben der besten medizinischen Betreuung und vorwiegend Einzeltherapien ist auch die ausgezeichnete Küche hervorzuheben.
Ich würde immer wieder in dieses Haus kommen.

1 Kommentar

QM13 am 29.03.2018

Sehr geehrte/r Traudi212,

das gesamte Team des Jägerwinkels freut sich sehr über Ihre Bewertung.

Vielen herzlichen Dank.

Wir wünschen Ihnen schöne Ostertage und
für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.

Ihre Privatklinik Jägerwinkel

TOP KLINIK

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundlich, kompetent und sauber.
Kontra:
Krankheitsbild:
Rücken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche und kompetente Ärzte und Therapeuten.
Nicht wie in vielen anderen Kliniken nur Gruppenbehandlung, 2-4 Einzelbehandlungen am Tag,
einfach Top!
Das Essen ist sehr gut.

1 Kommentar

QM13 am 29.03.2018

Sehr geehrte/r TimoK65,

herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung.

Ein schönes Osterfest und viel Gesundheit
wünscht Ihnen

Ihre Privatklinik Jägerwinkel

Erfolgreiche Rekonvaleszenz

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Bemühen um das Wohlergehen des Patienten
Kontra:
Etwas abgelegen vom See und Ortszentrum
Krankheitsbild:
Reha nach Herzoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute med. Betreuung; sehr gut qualifiziertes med. Personal; sehr angenehmes Ambiente; gute Verpflegung; sehr freundliches und zuvorkommendes Personal.

1 Kommentar

QM13 am 29.03.2018

Sehr geehrter Kurt64,

wir freuen uns sehr, dass Sie sich in unserer Klinik wohlgefühlt haben und bedanken uns ganz herzlich für Ihre positive Bewertung.

Wir wünschen Ihnen schöne Osterfeiertage.
Alles Gute und viel Gesundheit!

Mit besten Grüßen
Ihre Privatklinik Jägerwinkel

Resümee des stationären Aufenthaltes

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 201ß   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten ausgezeichnet
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik verfügt über ausgesprochen kompetente
Therapeuten sowohl in der Psychosomatik als auch
in der Physiotherapie.
Darüber hinaus sind sämtliche Mitarbeiter des Hauses ausgesprochen freundlich und den Patienten
zugewandt.
Für persönliche Anliegen haben die Mitarbeiter stets ein offenes Ohr.
Das Ambiente der Klinik ist sehr schön, ebenso wie die Zimmerausstattung.
Das Essen ist ebenfalls sehr gut.
Auch bei meinem zweiten Aufenthalt habe ich mein Therapieziel erreicht und verlasse gestärkt die Klinik.

1 Kommentar

QM13 am 23.03.2018

Sehr geehrte Birgit122,

es freut uns ganz besonders, dass Sie auch mit Ihrem zweiten Aufenthalt in unserer Klinik zufrieden waren.
Herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben Ihre Erfahrungen zu teilen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Gesundheit.

Viele Grüße
Ihre Privatklink Jägerwinkel

Nur zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopädische Probleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schöne Lage am schönen Tegernsee
Management sehr schnell, sehr effektiv, sehr flexibel, immer mit einem offenen Ohr für die Patienten.Was braucht man mehr.
Medizinische Betreuung ausgezeichnet.
Therapeuten ausgezeichnet und immer über die Bedürfnisse der Patienten informiert. Kleine Therapiegruppen; individuelle Betreuung.
Küche abwechsungsreich, nie langweilig und immer gut schmeckend.
Service sehr freundlich.
Das gesamte Konzept paßt ausgezeichnet.
Die Klinik ist sehr zu empfehlen.

1 Kommentar

QM13 am 23.03.2018

Sehr geehrte/r Dimi56,

herzlichen Dank für die positiven Worte und die Weiterempfehlung.
Es freut uns sehr, dass alles zu Ihrer Zufriedenheit war.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.

Mit besten Grüßen
Ihre Privatklinik Jägerwinkel

Nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundlichkeit der angestellten
Kontra:
Völlige Überforderung bei kleinsten problemen
Krankheitsbild:
LWS Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es wurde trotz vorheriger telefonischer und schriftlicher Absprachen nichts eingehalten, auch die engagierten Versuche Probleme zu lösen sind aufgrund mangelnder Qualifikation fehlgeschlagen.
Wie mein Vorredner hier bemerkte wiegen wohl die finanziellen Aspekte ...
Und ich kann Ihm in allen anderen Punkten auch zustimmen.

1 Kommentar

QM13 am 14.03.2018

Sehr geehrte/r Gros,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben unsere Klinik zu bewerten.

Wie wir Ihren Angaben entnehmen, waren Sie mit Ihrem Aufenthalt nicht zufrieden. Das bedauern wir sehr.

Leider können wir nicht zu den einzelnen Kritikpunkten Stellung nehmen,
da wir nicht wissen um welche Absprachen bzw. Probleme es sich handelte.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns die Gelegenheit geben diese Punkte in einem persönlichen Gespräch zu erörtern.

Sie erreichen unser Verbesserungsmanagement von Montag bis Donnerstag unter der Durchwahl 612. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Mit den besten Grüßen
Ihre Privatklinik Jägerwinkel

Medizinisch mäßig, Rechnungen (zu) hoch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie, Ambiente, Essen
Kontra:
Ärztin und Krankenpflege, Arztrechnungen
Krankheitsbild:
Hüft-Endoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es hätte so schön sein können: angenehmes gepflegtes Haus mit freundlichen, motivierten Mitarbeitern in Restaurant, Rezeption, Zimmerservice und Physiotherapie. Aber es wurde unschön: gestresste, extrem unfreundliche Ärztin, die herumgeschrieen hat, dass sie nichts für irgendwelche Terminpannen kann. Am Aufnahmetag kein Arzttermin, deshalb Abends Diskussion mit Pfleger, ob ich ohne Rezept die Antithrombosespritze und ein Schmerzmittel bekomme. Nächster Termin war erst für den Abreisetag geplant.
Festhaftendes Klinikpflaster verursachte neue Wunden und auf meine Schmerzäußerung dann noch pampige Bemerkungen von einer Krankenschwester: "Sie sind aber empfindlich!". Als ich der Ärztin von den neuen Wunden berichten will, giftet Sie: "Warum Sind Sie noch hier?". So eine unempathische Ärztin habe ich noch nicht erlebt. Ihre Untersuchungen waren dürftig.
Ohne Rücksprache mit mir gab es unnötige Termine wie z.B. Einlagenanpassung kurz nach Hüft-OP, noch mit Stöcken unterwegs. Es müssen wohl alle Bereiche ausgelastet werden. Auf meinen Beschwerdebrief an Herrn Dr. Marianowicz über die extrem unfreundliche und teils auch unprofessionelle medizinische Behandlung (Wundversorgung) gab es keine Reaktion.
Die Rechnungen stimmen mit den teils dürftigen Untersuchungen nicht überein: Es werden viele Leistungen abgerechnet, die nicht erbracht wurden, so z.B. zwei mal angeblich "Schmerzerstanamnese", die laut Gebührenordnung für Ärzte mind. 60 Min. dauern muss, in einer 20 minütigen Visite und angeblich vier mal "eingehende neurologische Untersuchung", jeweils ohne Befund. Korrektur der Rechnungen erfolgte bisher (nach zwei Monaten) nur teilweise.

3 Kommentare

QM13 am 14.03.2018

Sehr geehrte/r Magg6

vielen Dank für Ihre Bewertung und die positiven Worte zu Beginn.

Es tut uns sehr leid, dass nicht alles zu Ihrer Zufriedenheit war. Unser Verbesserungsmanagement hatte sich bereits mit Ihnen in Verbindung gesetzt und Ihre Beschwerde an den entsprechenden Stellen kommuniziert. Ein Arztwechsel war zu diesem Zeitpunkt leider nicht möglich.
Es wäre sehr hilfreich gewesen zu wissen, dass es noch mehr Kritikpunkte gab. Es ist uns sehr wichtig, dass der Patient sich nicht unnötig belastet, deshalb ist unser Anspruch immer eine zeitnahe Klärung durch unser Verbesserungsmanagement.

In Bezug auf die Berechnung würden wir uns freuen, wenn wir das in einem persönlichen Gespräch erörtern könnten, damit auch hier eine schnelle Klärung erfolgen kann. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Mit besten Grüßen
Ihre Privatklinik Jägerwinkel

  • Alle Kommentare anzeigen

Lob an die Physio

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physio / Küche / Service
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Jägerwinkel am Tegernsee lebt von der hervorragenden Physiotherapie bzw. den motivierten und motivierenden Mitarbeiter/innen dieses Bereiches.

Service, Zimmer, Küche, Lage sind sehr gut, die ein oder andere minimale Kritik am Essen könnte man zwar anbringen - aber das wären wirklich nur Details und sind hier zu vernachlässigen.

Die orthopädisch/ärztliche Versorgung war nach meinem Eindruck unpersönlich z.T. menschlich uninteressiert und fast kalt. Meines Eindruckes nach wurde sich stark am finanziellen Aspekt orientiert.

Ich kann nur empfehlen, die Tagespläne aufzubewahren und mit den Rechnungen zu vergleichen.

1 Kommentar

QM13 am 22.02.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr frogar,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben Ihren Aufenthalt in unserer Klinik zu bewerten.

Die Zufriedenheit unserer Patienten liegt uns sehr am Herzen. Deshalb freuen wir uns sehr über Ihre positiven Worte. Das motiviert und bestätigt uns in unserer täglichen Arbeit.

Ihre unschönen Erfahrungen und Eindrücke bei dem ärztlichen Kontakt, bedauern wir sehr.

Hier hätte sich gerne unser Verbesserungsmanagement eingeschaltet, um zeitnah lösungsorientierte Gespräche mit den Verantwortlichen zu führen.

Leider war nichts über den Vorfall bekannt.

Gerne haben wir den Hinweis aufgenommen und entsprechend kommuniziert. Vielen Dank, solche Hinweise helfen uns sehr, uns weiter zu verbessern.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit!

Ihre Privatklinik Jägerwinkel

Erholung

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hyperthonie, Schlafstörung, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Angenehme Aufnahme
Schöne praktikable Zimmer
Bei Essen wird auch auf vegetarisch Rücksicht genommen
Liebes hilfsbereites Personal
kompetente Ärte und Therapeuten

Empfehlenswertes Haus, aber mit einigen Kritikpunkten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Kritikpunkte sind alle änderbar!)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
siehe oben
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Jägerwinkel ist ein Haus mit Tradition und hebt sich ganz sicher von den meisten Privatkliniken positiv ab.
Er ist gut geführt, das Personal in den Abteilungen freundlich bis sehr freundlich (vor allem in der Physio und im Pflegebereich -Zimmer- und Zimmermädchen).
Es gibt aber eindeutigen Renovierungstau: mein Zimmer hatte einen verfleckten Teppichboden, das Bad entsprach nicht dem modernen Standard, die Halle und das Schwimmbad haben es auch dringend nötig.
Meine beiden Hauptkritikpunkte:
1. Physioanwendungen:
den meisten Patienten, so auch mir, wurden zu viele Anwendungen aufoktroyiert und bisweilen nicht gut getimt, und am Abend zuvor (ca 19.30h) schriftlich mitgeteilt. Man hat praktisch keine Gelegenheit, Änderungswünsche anzubringen. Darüber habe ich viele Klagen gehört. Gut zu wissen ist: beim ersten Aufnahmegespräch legt der behandelnde Arzt den Therapieplan fest, daran wird sich in den kommenden Wochen nichts ändern. Bei dieser Gelegenheit muss man unbedingt Einfluss nehmen dürfen!
2. Die Küche
Bei meinem Aufenthalt im Jahr 2011, war das Essen ausgezeichnet. 2017 hörte man nun immer wieder die gleiche Kritik der Gäste. Der Koch hatte Sterneambitionen, die er nur bedingt umzusetzen vermochte. Serviert er doch eine extreme Speisefolge und bizarre Kombinationen, außerdem oft zu stark gesalzen. Bei einem Aufenthalt von 3-4 Wochen, käme eine gute, bürgerlich Küche sicher besser an. Leider erwies sich die Leitung diesbezüglich beratungsresistent. Auf meine wohlmeinende Kritik bekam ich zu hören: gehen Sie erstmal zur Konkurrenz (ins Haus XY), dann sehen Sie, was sie da bekommen...
Bei einem eventuellen neuerlichen Aufenthalt würde ich mir wünschen, dass meine Kritik Berücksichtigung fände.

Endlich eine Ursache für die Schmerzen gefunden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gründliche Untersuchung! Höflicher, gepflegter Umgang mit den Patienten!
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen/HWS/Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe jahrelang Schmerzen gehabt, ohne die Ursache zu kennen. In anderen kliniken wurde nur der Bandscheibenvorfall in der HWS operiert/behandelt, weitere Untersuchungen wurden abgelehnt, obwohl ich z.B auch Schmerzen in der Hüfte hatte. Im Jägerwinkel wurde ich sehr gründlich untersucht, habe eine Diganose bekommen und kann jetzt entsprechend damit umgehen. ich kann diese klinik mit gutem Gewissen weiter empfehlen. Das ist keine Klinik, die Krankheit verwaltet, sondern eine die Gesundheit wiederherstellen will. Dieses Konzept spürt man im gesamten Umgang mit den Patienten!

Vorher Vergleichen Bzw. Informieren

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Tolle Umgebung
Kontra:
Das finanziele steht in vordergrund
Krankheitsbild:
Bandscheiben vorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- Zimmer zu Laut Anlieferung um 6 Uhr
- Auf Beschwerden folgt keine Reaktion
- Ablauf der Anwendungen Chaotisch
- Schwimmbad Renovier bedürftig
- Die Suppen lauwarm
- Speisen überteuert
- Massage Zeiten wurden nicht eingehalten
Streicheleinheiten und zu Laut
- Preis Leistungsverhältnis nicht gegeben
- Wehrend der Kaffee Zeit Lärm (Bauarbeiten)

1 Kommentar

QM1 am 06.11.2017

Sehr geehrter SiegiH,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben unsere Klinik zu bewerten.
Mit Bedauern stellen wir fest, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt nicht zufrieden waren.

Das Wohl und die Zufriedenheit unserer Patienten liegen uns sehr am Herzen. In der Regel nimmt sich das Verbesserungsmanagement unserer Klinik der Anliegen unserer Patienten an, um schnellstmöglich Abhilfe zu schaffen.

In Ihrem Fall war lediglich bekannt, dass Sie sich über die Lautstärke bei der Anlieferung beklagt haben.
Dieser Thematik haben wir uns sofort angenommen und den Lärm abgestellt.
Bei Umbauarbeiten achten wir sehr darauf, dass die Ruhezeiten von 12:00 – 15:00 Uhr und ab 18:00 Uhr eingehalten werden.
Auch Ihre anderen Hinweise haben wir dankend aufgenommen. Das hilft uns sehr, uns weiter zu verbessern.
Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit!

Ihre Privatklinik Jägerwinkel

Rundum gut aufgehoben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal, abwechslungsreiches und gutes Essen
Kontra:
Organisation ist manchmal nicht ideal
Krankheitsbild:
Mittelgradige depressive Episode nach Hörsturz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Klassische Privatklinik – Zimmer und allgemein zugängliche Bereiche sind eher Hotel ähnlich, insgesamt gehobene Ausstattung und Einrichtung, dasselbe gilt auch für das gesamte Personal. Sehr freundlich, äußerst kompetent und sehr stark auf den individuellen Patienten eingehen.

Die Psychosomatik, die ist hier seit ein paar Jahren gibt, ist mit sehr guten Therapeuten ausgestattet, der leitende Arzt ist eher experimentell unterwegs (muss man mögen und zulassen, lohnt sich aber!), Ist aber ein exzellenter Analytiker und redet nicht lange um den heißen Brei herum.

Die Lage am herrlichen Tegernsee ist natürlich ganz besonders attraktiv, die Nähe zu guten Restaurants, jeglichen Freizeitmöglichkeiten und natürlich die Stadt München steigert die Attraktivität weiter.

Therapeuten sehr gut, bei Essenswünschen unflexibel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinischen Anwendungen sowie die Ärzte sind sehr gut. Lediglich das Angebot der Speisen lässt sehr zu wünschen übrig. Eine Klinik, die sich selbst mit einem high class Hotel vergleicht sollte mehr auf die Wünsche der Patienten eingehen und bei einem Tagespreis nur für Verpflegung und Unterkunft sollte zu den Mittags- und Abendmahlzeiten auch Tee, Kaffee und Wasser im Preis enthalten sein. Abends grundsätzlich nur warme Speisen zu erhalten ist heute nicht mehr üblich. Gerade für Bayern darf es ruhig auch mal ein Brotzeitteller sein. Auch eine Beilagenänderung mit 5 Euro in Rechnung zu stellen, gibt einen unangenehmen Beigeschmack.

Sehr empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, Verständnis, Geduld der Mitarbeiter, Ärzte und Therapeuten sind einmalig
Kontra:
Der Koch ist nicht in der Lage das Essen auf Patienten mit Nahrungsmittelallergien, Diabetiker, etc. abzustimmen. Freches Verhalten und unschönes Auftreten.
Krankheitsbild:
Depressionen & chronische Schmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zum 2. Mal durfte ich einen Aufenthalt im JW geniessen. Bereits bei Antragstellung wurde mir freundlich und kompetent geholfen, Aufnahme und Abwicklung der Formalitäten erfolgten reibungslos. Im Vorfeld durfte ich Wünsche äussern, deren Umsetzung nicht selbstverständlich waren doch berücksichtigt wurden.

Das Servicepersonal im Restaurant haben mir mit viel Freundlichkeit, Witz, Geduld, Verständnis und der immer persönlichen Ansprache den Aufenthalt sehr angenehm gemacht.
Manko ist der Koch, der in 5 Wochen nicht in der Lage war mein Essen unter Berücksichtigung meiner Lebensmittelallergien zuzubereiten. In einer Klinik ist das für mich selbstverständlich. Andere Patienten hatten ebenfalls Probleme wegen z.B. Diabetes, Schonkost, etc.
Trotz Adressierung im Vorfeld und stetiger Ansprache während meines Aufenthaltes musste ich immer wieder mein Essen zurück gehen lassen. In einem Falle 2x, beim 3. Servieren erhielt ich ein paar Salatblätter ohne Sauce. Zu Fleisch wurden entweder die Beilagen gleich weggelassen, die Sauce auch gleich. Auf meine Bitte, mir Sauce zuzubereiten wurde mir aus der Küche ein Schälchen Olivenöl serviert. Es gibt keine andere Sauce. "Basta"- Auch wollte mir der Koch vorschreiben, was ich zu essen hätte, trotz der Vorbestellung am Tag vorher. Ein solches Verhalten ist ignorant und frech. Die Begriffe "Gemüse" und "Obstauswahl" sind ihm fremd. Auch die äussere Erscheinung ist mehr als unappetitlich. Für den JW unangemessen.

Die Therapeuten in der Physiotherapie waren herzlich und wunderbar, kompetent und immer mit einem Lächeln für den Patienten. Das war sehr schön, vielen Dank!

Mein besonderer Dank gilt der Psychosomatik und meinem Arzt, der mit soviel Einsatz und Energie weit über das normale Maß hinaus Hilfe und Beistand leistete. Das ist für mich keine Selbstverständlichkeit. Die mir geschenkte Schmerzfreiheit war unbezahlbar. Meine Therapeuten waren verständnisvoll und geduldig. Ich werde die Spaziergänge vermissen :-) VIELEN DANK DAFÜR!

Schade, dass es so kurz war (nur 3 Wochen)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit wieder!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (tolles Zimmer, schöner Aufenthaltsbereich, gute Geräte)
Pro:
hervorragende Pysiotherapeuten und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
inkompletter Querschnitt, Hirnblutung, Zynovialzyste
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist absolut empfehlenswert. Hervorragende Therapeuten und sehr freundliches, hilfsbereites Personal. Die Umgebung ist wunderschön und für die Heilung ein netter Zusatzeffekt, aber in der Hauptsache sind es die Ärzte und Therapeuten, die ich hervorheben möchte. Da ich seit 25 Jahren Patient mit schweren Problemen (inkomplette Querschnittlähmung) bin, habe ich wirklich viel Erfahrung mit solchen Behandlungen und kann nur sagen: zum Jägerwinkel komme ich immer wieder sehr gern.
Sowohl die orthopädischen als auch die neurologischen Probleme werden konsequent und sachkundig behandelt, ich gehe in wesentlich verbessertem Zustand nach Hause als ich gekommen bin.

Gut aufgehoben im JägerwinkelAusstattung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ausstattung der Physiotherapie(Geräte+Räume)+Bewegungsbad.
Kontra:
Einige Einrichtungsdefizite, die sicher bald behoben werden.
Krankheitsbild:
Wirbelsäulen OP L4/5 und L3/4 spinal stenosen.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in einem sehr grossen, parkähnlichen, sehr gepflegten Grundstück. Am Haus liegt zur Südseite eine Terrasse, auf der gegessen werden kann. Die Zimmer sind unterschiedlich gestaltet und ausgestattet. Einige entsprechen nicht den Ansprüchen, die für € 250 täglich gestellt werden. In manchen Räumen und Fluren liegt Teppichboden und auch Teppiche (Rezeptionsbereich). Stolperfallen für die vielen Patienten mit Wirbelsäulen-, Hüftgelenks-, Kniegelenks- und sonstigen -operationen des Bewegungsapparates.
Die ärztliche Betreuung durch Belegärzte ist gut bis sehr gut.
Die alles überragenden Kernstücke der Klinik sind die physiotherapeutischen- und Massage-Abteilungen. Die Angehörigen dieser Abteilungen sind sehr gut ausgebildet und gehen hochmotiviert und gleichzeitig geduldig an ihre Aufgaben. In diesen Abteilungen geht, bei aller Ernsthaftigkeit den Patienten mit teilweise sehr unterschiedlichen Krankheitsbildern gegenüber, eine ansteckende Fröhlichkeit von den Therapeuten aus. Sie haben für jeden Patienten ein Lächeln, das nicht aufgesetzt und natürlich ansteckend ist. Ich habe viele Patienten gesehen, die ernst und wohl auch etwas verkrampft zur Therapie kamen, und locker und entspannt, manchmal mit der Andeutung eines Lächelns gingen. Diese Stimmung trägt sicher zu den Heilerfolgen, die ich in den 3 Wochen bei Mitpatienten beobachten konnte, bei.
Verwaltungsabläufe und administrative, organisatorische Verfahren laufen routiniert ab. Die Betreuung der Patienten ist bei dem Guest Manager in sehr guten Händen - wie auch die Aktivitäten der Quality Managerin. Nicht zuletzt ist die durchaus gute Küche zu erwähnen. Ich kann die Privatklinik Jägerwinkel weiterempfehlen.

Sehr schöne Klinik (mit kleinen Macken)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung durch hervorragende Ärzte und Therapeuten; freundlicher Service
Kontra:
Leider manchmal etwas chaotisch in der Organisation
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Klinik mit angenehmem Ambiente.
Ich war sehr zufrieden mit der Behandlung im Fachbereich Psychosomatik. Eine ganz besondere Erfahrung!
Auch durch die anderen Fachbereiche wurde ich sehr gut betreut! Ein ganz besonderer Dank hierbei an die Ärztin von der TCM!
Organisatorisch ist die Klinik manchmal leider etwas chaotisch, was zum Glück dem Gesamtbild keinen Abbruch tut, vor allem dank der Dame vom Qualitätsmanagement ständig freundlicher Bemühung, im Rahmen Ihrer Möglichkeiten Probleme schnellstmöglich und unbürokratisch zu beheben.
Einem großen Minuspunkt soll hier Aufmerksamkeit geschenkt werden: Während meines Aufenthalts in der Klinik wurden bei mir sehr viele Lebensmittelunverträglichkeiten diagnostiziert. Dies hatte zur Folge, dass ich viele Speisen vom Menü der Klinik nicht essen konnte. Wenn dies der Fall war, konnte ich lediglich einen Gemüseteller bestellen. Andere mögliche Optionen waren nur gegen Aufpreis erhältlich. Da es nicht um „Extrawürste“ ging, sondern um die durch die Klinik festgestellten Unverträglichkeiten, sollte man doch in einer solchen Privatklinik davon ausgehen dürfen, dass Alternativen für Allergiker ohne Aufpreis bereitgestellt werden.
Aber abgesehen davon war ich sehr zufrieden mit meinem Aufenthalt im Jägerwinkel.

Jederzeit wiederholen wenn nötig!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Überraschend gute Erfahrung
Kontra:
Krankheitsbild:
Endoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr sorgfältige medizinische Behandlung!!, ! Endoprothese !
aufmerksame und engagierte Physiotherapeuten,
sehr gute Ausstattung von verschiedenen Geräten,
Hallenbad für intensive Wassergymnastik mit richtiger Temperatur,

Gut auf einander abgestimmte Behandlungspläne.

Keine "Klinikatmosphäre" sondern grosszügige ,behagliche,
bayerische Hotelatmosphäre auf einem grossen natürlichen
Gelände mit schönen Bäumen und einem kleinen Aussenschwimm-
bad.
Abwechslungsreiche und gute Küche, mit Auswahlmöglichkeiten.

Mehrere aufschlussreiche und interessante Vorträge während dreier
Wochen.

Pro Woche ein "get-to know-Cocktail" für die Patienten

Ein gepflegter gut funktionierender Hotelbetrieb mit freundlichem
Personal .

Rasche Regeneration in wohltuender Atmosphäre

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Effektivität der Therapie, Ambiente, Freundlichkeit, Qualität der Mahlzeiten
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Pancolitis, Kolektomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach schwerer OP kam ich zur AHB in diese einmalige Rehaeinrichtung. Die kompetente u. umsichtige Betreuung durch den FA Dr. H. trug ebenso zur raschen Regeneration bei wie das an ein Wellnesshotel erinnernde Ambiente im Haus. Eine Wohltat nach einem langen Aufenthalt in einer Akutklinik. Man fühlt sich sofort wohl in dem "Wellnessresort" mit wunderschönem Garten, Terrasse (auch für Hauptmahlzeiten u. nachmittags Kaffee & Kuchen),Innen- und Außenpool, modern eingerichtetem Fitnesscenter,...Neben dieser Ausstattung trägt das Personal in hohem Maß zum Wohlfühlen und Gelingen der Reha bei. Die Pflegekräfte, die Angestellten im Bereich des Service, der Rezeption und im Verwaltungsbereich sind ausnahmslos sehr freundlich und unternehmen alles ihnen Mögliche, um Patientenwünsche zu erfüllen. Ein individueller Therapieplan, der sich durch eine gute Balance zwischen aktiven (KG)u. entspannenden Einheiten auszeichnet, trägt viel zur Regeneration bei. Das Team an Physiotherapeuten spricht sich über die gesundheitl. Probleme der Patienten ab und trainiert so besonders zielgerichtet. Alle Therapeuten (KG, Massagen) waren stets gut gelaunt und sehr motiviert, so dass die "Zusammenarbeit" nicht nur effektiv war, sondern auch Spaß machte. Da sich Fortschritte bei mir erfreulicherweise rasch einstellten, werde ich die Physiotherapie im unter selber Leitung stehenden Marianowicz Zentrum München fortsetzen.
Als besonders entspannend für Körper und Seele empfand ich im Jägerwinkel die Ayurvedamassagen, durchgeführt von Herrn J. in sehr angenehmer Atmosphäre. Schade, dass diese nicht auch in München angeboten werden. Auch sie würde ich gern weiterhin ambulant genießen, da sie so gut getan haben.
Außer dem therap. Bereich verdient auch die Küche höchstes Lob. Das reichhaltige Frühstücksbuffet und das je 3-gängige Mittag- und Abendessen (klassisch, kohlenhydratarm oder vegetarisch zur Wahl) zeichnen sich durch besonders guten Geschmack, Ideenreichtum und Frische aus. Beim Frühstück wählt man die Menüs für den Folgetag, die sehr abwechslungsreich gestaltet sind-so gab es in den 25 Tagen meines Aufenthalts keine Wiederholung. Highlights sind das feine Abendbuffet am Montag sowie der Cocktailabend am Dienstag, gekonnt und liebevoll arrangiert von Herrn B. Zur angenehmen, fast familiären Atmosphäre trägt auch bei, dass man bereits kurz nach Anreise von allen Angestellten namentlich angesprochen wird. Man ist hier nicht nur eine Nummer.

Wohlfühlen in der Klinik Jägerwinkel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des gesamten Personals.
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war in der Klinik Jägerwinkel/ Bad Wiessee ein sehr
guter stationärer Krankenhausaufenthalt.
Die Fachärztin Frau Dr. med. Michaela Wöhlermann ist
eine sehr kompetente und sehr freundliche Ärztin,
die sich für ihre Patienten Zeit nimmt.
Man fühlt sich von Frau Dr. Wöhlermann hervorragend
ärztlich versorgt.
Auch das Team von der Physikalischen Therapie leistet
eine sehr gute Behandlung.
Die Klinikmitarbeiter sind alle sehr höflich und
stehen dem Patienten stets für Fragen zur Verfügung.

Ich persönlich kann nur positives von der Klinik
Jägerwinkel berichten und die Klink nur weiter-
empfehlen.

Vollkommene Zufriedenheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
persönlicher Umgang mit dem Patienten rundum
Kontra:
nur für Privatpatienten
Krankheitsbild:
Verkümmerung von Muskeln und dadurch Probleme der Wirbelsäule
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin zu 100 % zufrieden gewesen.
Die Ärzte kümmern sich sehr genau um den Patienten, es sind auch Ärzte aus verschiedenen Fachbereichen da.
Die Physiotherapeuten sind ausgesprochen gut, jeder einzelne Patient wird entsprechend betreut, Gruppen bestehen meist nur aus 3 Patienten . Es gibt ein schönes Hallenbad, das man auch neben der Wassergymnastik nutzen kann. Für den Sommer ist auch ein Außenpool vorhanden.Es herrscht ein sehr persönliches Verhältnis, egal ob in der Physiotherapie oder beim Essen, man wird stets mit Namen angesprochen.
Das Essen ist hervorragend, es gibt mittags und abends ein 3 Gänge Menue, mit vielen Besonderheiten und immer köstlich zubereitet.
Die Klinik ist wunderschön am Waldrand gelegen. Viele der Zimmer haben Balkon und gehen auf den großen, gepflegten Garten hinaus.

Tolle Therapeuten

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Therapien über die ganze Behandlungszeit hinweg
Kontra:
Zuteilung welcher Arzt zuständig ist
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Herausragendde Therapeuten, tolle Betreuung, gutes Essen, schöne Zimmer, super-Blick auf den Wallberg und den Tegernsee- was will man als Patient mehr?

Danke an die Physiotherapie!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapie und Ayurvedamassage
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Herz der Klinik sind die absolut kompetenten, empathischen und humorvollen Physiotherapeuten, die in enger Absprache bestens über jeden einzelnen Patienten im Bilde sind und dadurch eine optimale Behandlung garantieren.

Ein besonderer Genuss ist die Ayurvedamassage.
Nur schade, dass diese nicht in München angeboten wird!

Auch der Service ist immer bemüht, allen Ansprüchen gerecht zu werden.

Ich persönlich fühlte mich 5 Wochen lang sehr wohl und habe nach einer Knie-OP große Fortschritte gemacht.

Der Jägerwinkel: Eine Wohlfühloase

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Zusammenspiel aller Kräfte des Hauses (einschl. Service)
Kontra:
entfällt
Krankheitsbild:
arterielle Hypertonie II-III, psychovegetatives Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach drei Wochen in der Klinik "Der Jägerwinkel" fühlen sich meine Frau, die ebenfalls als Patientin eingewiesen war, wie Neugeboren.

Die Klinik empfängt ihre Patienten mit Herzlichkeit, bietet ihnen ein angenehmes Ambiente, sorgt für exzellente Unterbringung und Verpflegung und durch wöchentliche Kennenlernaktionen für ein harmonisches Miteinander.

Bereits am Tage der Anreise (bei uns war es der Sonntag, der 5. März 2017) findet das erste Arztgespräch statt. Der aufnehmende Arzt sorgt dafür, dass bereits am Folgetage die ersten Anwendungen stattfinden können.

Wir konnten dabei feststellen, dass sowohl die Schwesternabteilung als auch die Krankengymnasten ihre Arbeit "am Patienten" fachlich versiert, stets freundlich und fürsorglich verrichteten.

Bleibt noch ein Wort zur ärztlichen Betreuung. Wir hatten es zur Hauptsache mit dem Facharzt für innere Medizin, und einer Fachärztin für Allgemeinmedizin und TCM zu tun.

Beiden Ärzten möchten wir besondere "Einfühlsamkeit" in unsere unterschiedlichen Befunde bescheinigen. Sie sind behutsam mit uns umgegangen und haben die richtigen Behandlungen angeordnet, so dass wir nach drei Wochen sagen können: unsere Krankheitsbilder haben sich entscheidend verbessert.

Wir können die Privatklinik "Der Jägerwinkel" uneingeschränkt empfehlen.

Ein Traumhaus zum Gesund werden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Absolute Freundlichkeit aller Mitarbeiter und sehr hohe Fachkompetenz der Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall L4/L5/S1
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin durch die Münchner Praxis auf den Jägerwinkel aufmerksam geworden und war dort für die Behandlung meines Bandscheibenvorfalls zwei Monate vor Ort.
Für mich ist der Jägerwinkel eine ausgezeichnete Privatklinik, in der man durch die Ärzte, Therapeuten und das gesamte Service-Personal hervorragend betreut wird. Jeder Wunsch - sei er noch so ausgefallen - wird durch das nette Team der Patientenbetreuung möglich gemacht.
Der Standard der Zimmer ist vergleichbar mit einem 4*-Hotel. Von der Nespresso-Maschine bis hin zur gut bestückten Minibar ist alles vorhanden.
Besonders gut war für mich das Essen im Restaurant. Das Küchenteam kocht hier auf enorm gutem Niveau und man wird gesund bekocht, sodass einer Genesung nichts im Wege steht. Man konnte zwischen dem klassischen, leichten und vegetarischen Menü auswählen und auch ohne Probleme Gänge kombinieren. Mir hat das leichte kohlenhydratfreie Menü sehr zugesagt. Sehr gut fand ich auch, dass Abends eher leichte Gerichte häufig Fisch) vorgesehen waren. Einmal pro Woche gibt es ein typisch bayrisches Buffet. Jeder Bissen vom Frühstück bis zum Abendessen war von hervorragender Qualität, wo man die Frische geschmeckt hat.
Auch das Ambiente und die Einrichtung des Restaurants ist sehr schön. Bei sonnigem Wetter konnten wir die Terrasse nutzen. Direkt am Garten war es dort auch Mittags bei Kaffee&Kuchen gut auszuhalten.
Der Therapiebereich mit Hallenbad, Freibad und Fitnessstudio ist komplett im UG untergebracht und alles ist in kurzen Wegen erreichbar. Die Geräte sind modern und entsprechen den heutigen therapeutischen Anforderungen. Sehr gut finde ich, dass es Abends auch teilweise Vorträge von Therapeuten und Ärzten gibt.
Wer etwas Zeit hat (wie ich), erreicht in ca. 10 Gehminuten das Ufer des Tegernsee, wo man schöne Spaziergänge machen kann.
Ich würde jederzeit wieder in den Jägerwinkel gehen und kann es nur wärmstens empfehlen. Ein perfekter Ort, um gesund zu werden!

Der "Jägerwinkel": ein Eldorado für auch als Gäste behandelte Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Vielleicht ist die Verwaltung etwas überlastet. Meine Entlassung (2 beantragte Verlängerungen) wurde mir sowie den Therapeuten zweimal voreilig mitgeteilt.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das freundliche, fast familiäre Ambiente ist unübertrefflich.
Kontra:
Überraschend: die Bezahlung mit Kreditkarten wird nicht akzeptiert. Bedauerlich: Ein so wichtiger Radiosender wie der Deutschlandfunk konnte nicht empfangen werden.
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenoperation (Versteifung)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer schwierigen Wirbelsäulenoperation verbrachte ich Anfang 2017 fünf Wochen in der mir empfohlenen Privatklinik Jägerwinkel. In dem mir angebotenen geräumigen Zimmer mit TV, WLan sowie mit einer Terrasse mit schöner Aussicht habe ich mich ausgesprochen wohl gefühlt. Sehr geschätzt habe ich die Möglichkeit, mit meinen Stöcken per Aufzug direkt in das Untergeschoss zu gelangen, wo sich einerseits die ausgedehnte "integrative" medizinische Abteilung (Vertreter verschiedener Fachrichtungen, Labor, C-Bogen etc.)befindet und andererseits die Abteilung für Krankengymnastik (inklusive Schwimmbad) bzw. für Massage. Sowohl die je nach Bedarf erfolgte ärztliche Beratung und Behandlung (u.a. einmal wöchentlich Visite der ärztlichen Direktion im Patientenzimmer) als auch die Kompetenz und das Einfühlungsvermögen der stets freundlichen Therapeuten/Therapeutinnen (wochentäglicher Behandlungsplan: 4 - 8 Anwendungen) bzw. Schwestern und Pfleger verdienen hervorgehoben zu werden. In der Klinik nicht vorhandene Arznei- oder sonstige Hilfsmittel werden von der Ortsapotheke geliefert.
Zu den herausragenden Besonderheiten des "Jägerwinkels" gehört zweifelsohne die Behandlung der Patienten nicht nur als Kranke, sondern auch als "Gäste". Genannt sei hier - neben der Rezeption (mit einem eigenen "guest manager") - das die Genesung auf seine Weise unterstützende vorzügliche "Hotel-Restaurant": adrett gedeckte Tische, jeweils 3 sehr verschiedenartige gesunde (Fisch, Fleisch, viel Gemüse und Salat) Menüs zur Auswahl, zuvorkommendes Personal und einmal wöchentlich ein vom Koch zubereitetes kaltes und warmes "Buffet". Erwähnt seien ferner die Lobby (mit einer kleinen Bibliothek und einem Angebot an Tageszeitungen) sowie eine gemütliche "Wohnhalle", wo u.a. wöchentlich ein Gäste-Cocktail zum Kennenlernen und Erfahrungsaustausch stattfindet sowie ein medizinischer Vortrag zu bewährten oder neuartigen Therapien (z.B.Stammzellentherapie zur Behandlung von Arthrose).

Eine zielorientierte perfekte REHA-Einrichtung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die persönliche individuelle Betreuung mit abwechslungsreichen Anwendungen, das hervorragende Essen, das ansprechende Ambiente, die gute Lage
Kontra:
Kein Zugang zum Fitnessbereich am Sonntag
Krankheitsbild:
Transplantation einer neuen Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Woche nach dem Einsetzen einer neuen Hüfte in München kam ich zur REHA in die Klinik. Schnell wurde das Zimmer mit den Hilfsmitteln zum Sitzen in der Toilette und für einen Stuhl ausgestattet. Die im Verlauf von 3 Wochen durchgeführten zielgerichteten Anwendungen führten sehr schnell zum Austausch der Krücken gegen Walking-Stöcke. Die wechselnden Therapeuten/innen waren ausnahmslos hervorragend in ihren durchgeführten Maßnahmen. Nachdem ich schon einige REHA's erlebt hatte war ich von den angebotenen Leistungen immer wieder positiv überrascht. Das gesamte Ambiente der Klinik mit seinen ausgezeichneten Behandlungsräumen bis hin zum stilvollen Restaurant leistete einen hohen Beitrag zu meiner schnellen Genesung. Der Fitnessbereich mit seinen hochwertigen Trainingsgeräten ließ keine Wünsche offen. Die ärztliche Betreuung orthopädisch, internistisch, psychologisch und nach TCM war perfekt. Das Essen entsprach bei jeder Malzeit einem hohen Niveau. Die namentliche Bedienung und Betreuung ließ einen familiären Eindruck entstehen.
Alles in Allem fand ich nicht den geringsten Kritikpunkt und werde nach den zurück liegenden 3 Wochen jetzt zuversichtlich mit der neuen Hüfte wieder in den Alltag zurückkehren.
Vielen herzlichen Dank an das gesamte Team.

Weitere Bewertungen anzeigen...