Johannesbad Klinik Königshof

Talkback
Foto - Johannesbad Klinik Königshof

Hochbergle 1a
86983 Lechbruck am See
Bayern

55 von 90 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

91 Bewertungen

Sortierung
Filter

Wir kommen wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nettes, freundliches und kompetentes Personal
Kontra:
Nichts :-)
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt landschaftlich wunderschön. Es gibt einen Alt-und einen Neubau mit einem Innenhof, in welchem die Kinder schön spielen können. Es gibt viele Freizeitangebote am Nachmittag und am Wochenende. Die Mitarbeiter habe ich als durchweg nett, hilfsbereit und kompetent erlebt.

Wirklich ein Königshof :-P

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr sehr gut hat mir der sehr authentische Workshop zum Thema Erziehung gefallen
Kontra:
Silberfischchen Plage in meinem Badezimmer :-(
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Trennungssituation, Traumata, Psychomatic
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3 Wochen habe ich es mir mit meiner kleinen 2 jährigen Tochter gut gehen lassen. Ich war und bin wirklich sehr zufrieden mit der Klinik. Freundliches Personal, tolle und sehr motivierte Therapeuten, Pädagogen und Psychologen, ein super Angebot an Anwendungen , sehr schöne Freizeit - und Kreativangebote, die Umgebung ist einfach traumhaft und das Essen auch ein Träumchen :-)

Der Kindertreff ist auch sehr süß , liebe Erzieher - meine Tochter hat sich wohl gefühlt :-)

Unser Zimmer hatten wir im Altbau. Und auch hier war ich sehr zufrieden :-) vor allem mit dem schönen Balkon auf dem ich abends noch die Seele baumeln lassen konnte :-)

Wir sind also sehr begeistert und kommen gern wieder :-)

1 Kommentar

König2015 am 12.07.2019

Liebe Verfasserin,
vielen Dank für Ihre Bewertung.
Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns so wohl gefühlt haben und warten die nächsten vier Jahr auf Sie und Ihre Tochter.
Liebe Grüße vom gesamten Team.

Super Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es müsste für abends einen gemütlichen Aufenthaltsraum geben)
Pro:
Nur nette Leute
Kontra:
Kindertreff
Krankheitsbild:
Stress, Rückenprobleme, Schlafprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 8-jährige Tochter und ich waren im Juni in der Königshof Klinik in Lechbruck. Ich kann diese Klinik sehr empfehlen. Ich hatte im Vorfeld schon ein paar Telefonate mit der Verwaltung und wurde immer sehr umfassend und überaus freundlich am Telefon beraten. Die Natur ringsrum ist einfach nur traumhaft.
Wir hatten ein Zimmer im Neubau, welches sehr schön war. Einziger Nachteil kein Balkon, aber für mich war das nicht so wichtig. Das Essen ist sehr, sehr gut. Ich hatte echt Angst, dass ich zunehme. Hab ich aber durch die vielen Sportmöglichkeiten, zum Glück, nicht.
Sowohl die Ärzte, ich hatte 3 Arztgespräche, als auch das Physioteam sind sehr freundlich und zu 100% auf meine Wünsche eingegangen. Man muss halt nur mit den Leuten reden.
Das einzige, und das war wirklich das einzige, was mir persönlich nicht gefallen hat, war die Gruppe im Kindertreff für die Maxis. Diese Gruppe für die 8-14 jährigen ist meiner Meinung nach zu groß. Hier müsste es noch eine Gruppe für die 8-10 jährigen geben. Außerdem müsste hier eine weibliche Betreuungskraft mit in der Gruppe sein. 2 Männer finde ich unpassend.

1 Kommentar

König2015 am 12.07.2019

Liebe Susa,
vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich bereits im Vorfeld kompetent und freundlich beraten gefühlt haben.
Die Mitarbeiter egal ob Küche oder Physiotherapie haben immer das oberste Ziel, Ihren Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu machen. Dazu gehört sowohl das Essen, wie auch die Therapie, die medizinische Versorgung und alle anderen Abteilungen.
In der Maxigruppe sind ebenfalls weibliche Mitarbeiter, die wahrscheinlich während ihres Aufenthaltes nicht anwesend waren.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und hoffen, dass die Erholung noch lange anhält.
LG vom gesamten Team

Mutter-Kind-Kur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (3xArzt-Gespräch! (Aufnahme-, Zwischendurch-Abschlussgespräch))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
flexibles, dynamisches TherapeutInnen-Team
Kontra:
nette Zusatzaktivitäten, aber überholte Ansichten (kreative, zu zahlende Angebote bei einer recht einseitigen Dame)
Krankheitsbild:
Stress/Burnout/Rückenschmerzen/Schlafdefizit/Unruhe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik inmitten der Natur, nahe des wunderschönen Lechs (See), mit vielen Aktivitäten in der Natur, Zeit für verschiedenste Anwendungen, und jeder Menge Erlebnisse für Mutter/Vater und Kind/Kinder ...

1 Kommentar

König2015 am 12.07.2019

Liebe Berlinerin,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung genommen haben.
Unsere Natur ist einfach unschlagbar. Man kann die Seele baumeln lassen oder sich aktiv in der Natur bewegen.
Schön, dass auch Sie sich im schönen Allgäu wohl gefühlt haben.
Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Alltag und freuen uns, wenn wir Sie wieder bei uns begrüßen dürfen.
Schöne Grüße aus dem Allgäu

Jederzeit gerne wieder !!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor kurzem mit meinem 3 Kindern dort und hatte im Vorfeld einige Bedenken aufgrund mancher negativer Bewertunge. Aber ich muss sagen, das wir uns in diesem Haus total wohl gefühlt haben. Wir würden definitiv wieder kommen!!! Ich fühle mich nach 3 Wochen total erholt und körperlich fitter. Meinen 3 Kindern hat es dort auch sehr gut gefallen. Wir hatten nichts zu bemängeln. Alle aus dem Königshof Team haben sich immer sehr bemüht und waren immer sehr freundlich. Wie auch schon in anderen Bewertungen erwähnt, wer etwas zu meckern finden möchte, der wird auch was finden. Aber für uns waren es super schöne 3 Wochen.
Vielen Dank an das komplette Team vom Arzt bis zur Verwaltung!
Ich kann dieses Haus nur empfehlen!

1 Kommentar

König2015 am 07.05.2019

Lieber Verfasser,
vielen Dank für Ihre Bewertung.
Wir freuen uns, dass Sie sich erholen konnten und Ihre Kinder sich in unserer Betreuung wohl gefühlt haben.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und freuen uns, wenn wir uns in 4 Jahren wieder sehen.
Liebe Grüße aus dem Allgäu vom gesamten Team

Tolles Personal in großartiger, landschaftlich sehenswerter Lage.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kur, Leute und Umgebung - Top! Man fühlt sich willkommen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Arzt und die Therapeuten sind kompetent und haben mich gut beraten. Ich bin vollstens zufrieden.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Therapieplan war gut abgestimmt und die Einheiten wurden nach und nach intensiver.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unkomplizierte Abläufe, schnelle Hilfe und es wurde auf Wünsche eingegangen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Neubau Top! Die Bereiche im Altbau sind zum Teil in die Jahre gekommen, werden aber lt. Aussage der Mitarbeiter nach und nach erneuert.)
Pro:
Personal war stets freundlich und ist auf Belange eingegangen. Insbesondere das Personal der Physiotherapie war sehr motivierend und kompetent. Weiterhin ist das Essen großartig.
Kontra:
Teils nicht mehr zeitgemäße Einrichtung im Altbau. Leider sind die Umkleiden, Duschen und Toiletten beim Schwimmbad wegen einem Wasserschaden zur Zeit nicht nutzbar. Der Aufenthaltsraum ist leider von der Raumakustik miserabel.
Krankheitsbild:
Stress, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit meinem Sohn angereist und war sehr gestresst und überlastet. Die Anreise erfolgte mit der Bahn. Wir würden ohne Probleme mit weiteren Patienten im nahegelegen Marktoberdorf mit einem Bulli abgeholt. Der Fahrer war sehr nett und hat bereits auf der Fahrt zur Klinik uns Information zur Umgebung gegeben.
Nach der Anmeldung an der Rezeption, konnten wir umgehend unser Zimmer beziehen. Das Zimmer ist gut eingerichtet und mit liebenswerten Details ausgestattet (Ablage am Hochbett, tolle Bilder mit Motiven aus Bayern, ...).
Nun ging es das erste Mal in den Speisesaal zum Abendessen. Es gibt verschiedene Sorten Brot, Wurst, Käse, Salate und die Tagessuppe. Weiterhin gibt es Obst und eine Nachspeise.
Am nächsten Morgen sind wir gleich zum Frühstück. Dies ist ebenso reichhaltig wie das Abendessen. Ohne Suppe und Salat, dafür aber mit verschieden Sorten Müsli und Brötchen.
Darauf folgte das Arztgespräch. Es wurde das allg. Befinden festgestellt und allerhand gefragt. Der Arzt ging mit mir seine Einschätzung durch und erkundigte sich nach meinen Zielen. Dann würde mein Therapieplan erstellt.
Nun ging es für meinen Sohn in die Kita. Dort wurde er gut aufgenommen und es gibt dort allerhand zum spielen.
Mittags war ich von der Qualität der Speisen überrascht. Respekt für die tollen Gerichte. Das Essen ist lecker und schön angerichtet.
Darauffolgend gab es eine tolle Wanderung durch die Natur.
Über die Zeit wurde das Fitnessprogramm gesteigert (Nordic Walking, Wassergymnastik, schnelles Wandern, Zyklustraining etc.). Die Therapeuten waren immer motiviert und könnten uns mitziehen, selbst bei schlechtem Wetter. Auf Fragen wurde eingegangen.

Alles in allem war die Zeit in der Klinik Spitze!

Klar, gibt es immer was zu verbessern und die Situation mit dem Altbau ist jedem bewusst. Doch mit ein wenig Verständnis, muss jeder einsehen können, dass man nicht alles auf einmal baulich ändern kann. Der laufende Betrieb geht ja weiter!
Lt. Klinik sind Umbauten geplant.

Völlig fehl am Platz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht wirklich entspannend)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärztin sehr unfreundlich und mit meiner Diagnose weiß hier keiner was anzufangen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Auf Wünsche und Anmerkungen weiß keiner was zu tun ist.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Schwimmbad Türe steht immer auf, wobei das für die Kleinen sehr gefährlich sein könnte, Toiletten beim Schwimmbad kaputt schon seit Wochen. Im Saunabereich kommt die Decke runter. Ich könnte noch viel mehr nennen...)
Pro:
Freundlichkeit Rezeption, Restaurant und alle Therapeuten
Kontra:
Schmutzig, nicht kindersicher, überforderte Ärztin, Klinikleitung scheint auch mit Allem etwas überfordert
Krankheitsbild:
Erschöpfung und Anorexie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit meiner Diagnose Anorexie weiß hier keiner was anzufangen, anstatt dass ich mich erhole, entspanne oder Psychologengespräche führen kann, bekomme ich nur Gymnastik, Sport, Fitness, Training und wieder Sport. Dabei wusste man ja, dass ich keine Adipositas habe, wie die meisten hier. Ich bin hier nicht gut aufgehoben. Dazu kommt, dass nicht nur das Reinigungspersonal, sondern auch die Ärztin über Patienten lästert; mehrfach schon mit angehört, als ich dann darauf angesprochen habe, bekam ich ich nur als Antwort, wir haben ja nicht über Sie geredet. Also wirklich GRAUENVOLL.

Die Krankenkasse habe ich informiert. Würde gern Fotos mit anhängen, das geht aber leider nicht.

3 Kommentare

Königshof am 06.03.2019

Sehr geehrte Frau H.,
gerne möchten wir zu Ihrem Eintrag Stellung beziehen.

Die Diagnose Anorexie war nicht die Zuweisungsdiagnose in unserer Klinik. Wir können nur auf Diagnosen eingehen, die uns vom Arzt übermittelt werden.
Sie befinden sich in einer Vorsorgeeinrichtung und keiner Fachklinik für Anorexie, die natürlich andere Therapieansätze verfolgt.
Welche Anwendungen dem Patienten verordnet werden ist in unserer Klinik die Aufgabe des Arztes.
Eine Mutter-Kind-Maßnahme dient nicht dazu, alle Wünsche der Patienten zu erfüllen. Anmerkungen, die Sinn machen - bezogen auf die Zuweisungsdiagnose - können jederzeit mit dem Arzt besprochen werden.
Wir sehen nicht, dass Sie nur Bewegungstherapie verodnet bekommen haben. Hier ein Beispiel:
In einer Vorsorgemaßnahme sind standardmäßig 3 psychologische Einzelgespräche geplant.Bei Ihnen wurden bereits 4 Gespräche verordnet und geplant. Ebenfalls sind Entspannungstermine elementare Bausteine einer Vorsorgemaßnahme. Wie auch bei Ihnen verordnet und geplant.

Wie bereits mit Ihnen persönlich besprochen, hat die Ärztin nicht über Sie gelästert und auch nicht über Sie gesprochen. Das war Ihre subjektive Wahrnehmung.

Weder unser Ärztin Frau Dr. Raab, noch ich als Klinikleitung sind überfordert. Wie Sie zu dieser Einschätzung kommen, können wir nicht nachvollziehen.
Mit Patienten Gespräche führen und eine Lösung zu suchen oder aber auch Dinge klar zustellen sind unsere Aufgaben, die wir gerne machen. Ebenso alle anderen Mitarbeiter, die hier in unserer Klinik arbeiten.

Wir wünschen Ihnen noch eine angenehme dritte Woche.

  • Alle Kommentare anzeigen

Wir hatten eine schöne Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Therapie, freundliches Personal, wunderschöne Gegend
Kontra:
Etwas in die Jahre gekommene Ausstattung
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Burnout, Übergewicht, Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang dieses Jahres in der Klinik Königshof zur Mutter-Kind-Kur. Mit Verlängerung war ich vier Wochen dort und es war eine wirklich gute Zeit für mich und die Kinder.
Zimmer: wir waren im Altbau untergebracht. Sicher, die Ausstattung ist etwas in die Jahre gekommen, aber dafür war das Zimmer schön groß. Der Schlafbereich der Kinder könnte abgetrennt werden.
Das Essen war lecker und die meisten Kellner im Restaurant waren sehr umsichtig und freundlich.
Die Therapeuten, Schwestern und Ärzte habe ich immer als freundlich, motivierend und hilfreich erlebt. Ich habe mich gut erholt, viel gelernt und versuche jetzt, das ganze im Alltag umzusetzen. Besonders die Psychologin war eine große Hilfe für mich.
Ich denke, entscheidend sind die eigenen Erwartungen und die Bereitschaft zum Mitmachen. Es ist eine Klinik und kein 5 Sterne Hotel. Ich muss mich an Regeln halten im Interesse aller. Und ich muss mitmachen. Hier gab es leider einzelne, die das ganze nicht ernst genommen haben und natürlich fürchterlich gemeckert haben. Aber wie es in den Wald reinschallt...
Meine Erfahrung war jedenfalls: Auf freundliche Kritik wurde eingegangen und es wurden auch gerne unkomplizierte Lösungen gefunden.
Das Freizeitprogramm war z.T. etwas dürftig, aber wir haben dafür Schnee, Schwimmbad und Sauna genutzt.
Meine Kinder haben eine schöne Zeit im Kindertreff gehabt, viel erlebt.
Hervorragend war der Schwimmkurs, der angeboten wurde. Mein jüngerer Sohn hat hier innerhalb von kurzer Zeit schwimmen gelernt und konnte kurz nach der Kur das Seepferdchen ablegen.

Besonders liebevolle Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Gemeinschaftsräume sind sehr hellhörig.)
Pro:
Herzlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist sehr bemüht und äußerst freundlich. Die Klinik ist in der Natur gelegen. Wanderungen am See, im Wald und zum Ort sind bequem möglich. Die Behandlungen sind sehr gut und unterstützen die Erholung. Das Essen ist besonders gut für eine solche Klinik, da für Eltern und Kinder ein vielfältiges Angebot gemacht wird.

Therapie toll, Klinik könnte liebevoller sein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
unflexibel und lieblos eingerichtet
Krankheitsbild:
Mutter Kind Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Physioteam ist super. Kindertreff auch toll, bei den Zwergen könnten sie die Kinder häufiger wickeln.
Zimmer sind nicht so toll. Toller Blick auf den See, aber renovierungsbedürftig. Die schiebetüre zum Kinderbereich war nicht optimal.

Erholsame Zeit in toller Umgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Anwendungen, Essen und Kindertreff
Kontra:
Die Klinik ist schon etwas in die Jahre gekommen, für uns aber OK
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Kindern vom 12.12.-02.01.19 in der Klinik und uns allen hat es sehr gut gefallen. Trotz einiger Feiertage hatte ich genügend Anwendungen und vor allem draußen das Nordic Walking und Terrain Training waren super Angebote mit tollen Therapeuten. Die Jungs haben sich im Kindertreff wohl gefühlt und ich habe die Zeit von 8-16 Uhr in vollen Zügen genossen. Von nörgelnden Mitpatienten distanziert man sich am besten. Die gibt es ja überall. Ich habe viele nette Frauen kennengelernt. Das Essen war lecker, hauptsache ich musste Mal nicht kochen. Das Buffet an den Feiertagen war super. Ein Lob an das Küchenteam. Auch an der Rezeption wurden alle Fragen beantwortet und gelöst.
Danke für die schöne Zeit.

1 Kommentar

König2015 am 16.01.2019

Liebe Verasserin,
vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns, dass es Ihnen bei uns gefallen hat. Gerade über die Weihnachts-/Silvesterzeit ist es eine Herausforderung für uns Mitarbeiter, die Feiertage familiär zu gestalten und alles dafür zu tun, damit sich unsere Patienten in dieser besonderen Zeit bei uns wohl fühlen. Ihr Lob gebe ich gerne an das Küchen- und Kindertreffteam weiter. Wir wünschen Ihnen alles Liebe und würden uns freuen, Sie spätestens in vier Jahren wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

sehr schöne Vater-Kind-Kur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Landschaft, Team
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf Empfehlung in Lechbruck, trotz der vielen nicht so guten Bewertungen. Und ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden war.
Der allergrößte Pluspunkt für die Klinik ist die traumhafte Lage. Wenn man dann noch ein Zimmer mit Seeblick bekommt ist das der Hauptgewinn.

Die Therapeuten sind sehr gut und auch sehr freundlich. In den Gruppentherapien, Physio oder Psycho, herrschte immer eine lockere Atmosphäre. Es wird bei jedem Wetter draußen gelaufen.

Das Essen war gut, immer ausreichend und abwechslungsreich, auch das Dessert wurde immer wieder aufgefüllt und das Servicepersonal war stets freundlich. Natürlich ist es im Speisesaal manchmal recht laut, aber das ist auch nicht anders zu erwarten, immerhin hat die Klinik um die 70 Zimmer, da kommen sicher 100 Kinder zusammen.

Die Betreuung der Kinder im Kindertreff lässt auch keine Wünsche offen, meine Tochter hat sich dort sehr wohl gefühlt. Immer Mittwochs machen sie einen Ganztagesausflug und auch sonst waren sie viel draußen.

An den Wochenenden werden Ausflüge in die nähere Umgebung angeboten, gerade Neuschwanstein lohnt sich, da sich die Klinik da auch um die Führung kümmert. Sonst ist es sicher von Vorteil, wenn man ein Auto hat. Die Busverbindung ist nicht die Beste.

Wenn man aktiv etwas für sich und seine Gesundheit tun will, so hat man hier die besten Vorraussetzungen, wer einen 5 Sterne Wellness Urlaub erwartet ist jedoch falsch. Das sollte aber auch nicht der Sinn einer Eltern-Kind-Kur auf Kassenkosten sein.

1 Kommentar

König2015 am 26.11.2018

Lieber Papa,
vielen Dank für die Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie für sich etwas mitnehmen konnten.
Wir wünschen Ihnen alles Gute, dass Sie viel zuhause umsetzen können.
LG
Team Königshof

Therapie super, Klinik furchtbar

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Therapie war super und sehr hilfreich.
Kontra:
Die Hygiene auf den Zimmern ist ekelhaft.
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Fachpersonal an Therapeuten super.
Die Ärzte sind eine Katastrophe und die hygienischen Zustände nicht zumutbar.

Erfahrung und Bewertung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Mahlzeiten, Aufenthalt, Allgemein Zustand
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist sehr gut, aber der Rest ist einfach eine Katastrophe. Im Speiseraum ist ein Chaos wie am Bahnhof (am Wochenende besonders schlimm). Die Tische werden zugewiesen, doch keiner hält sich an die Absprachen und man muss den nächst möglichen Platz nehmen. Wenn die Patienten am Wochenende Besuch haben, dann dürfen die Besucher zusammen mit den Patienten gemeinsam am Tisch essen und es bleibt kein Platz mehr für die eigentlichen Patienten ohne Besucher. Die Mahlzeiten reichen fast nie aus und zum Frühstück und zum Abendessen gibt es immer nur Brot (gelegentlich auch eine Suppe die noch vom Mittagessen übrig geblieben ist). Warmen Tee oder Wasser kann man sich nur im Speisesaal und davor holen, d.h. man muss immer von oben nach unten laufen um etwas zu trinken. Außerdem gibt es nur einen Aufenthaltsraum im Erdgeschoss, der zudem keine ordentliche Spielecke hat und viel zu laut ist, da dort alle Altersstufen in einem Raum verteilt sind. Also ist es beim schlechten Wetter schlimm drinnen zu bleiben. Also Fazid; Frühstück und Abendbrod in sehr lauter Atmosphäre und am Wochenende nicht auszuhalten.

1 Kommentar

SteffiundLuke am 01.11.2018

Ich find es sehr schade, dass Sie sich nur auf die Mahlzeiten konzentrieren.
Man muss doch einfach mal viele Dinge in einer Kur, wo auch verdammt viele Menschen unterschiedlicherster Art aufeinander stoßen,ebenfalls berücksichtigen und nicht immer auf die anderen schauen.
Sondern auf sich!!!

Der Besuch am Wochenende war mir auch nicht recht.
Aber man kann gut vor die Tür gehen.
Lechbruck hat eine tolle Umgebung, um abzuschalten...
Ich wünsche Ihnen alles Liebe und Gute

Es hat uns getan

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer wieder gerne..)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Team Königshof
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebes Team vom Königshof in Lechbruck,
mein Sohn und ich waren im Nov/Dez 2017 bei Ihnen zur Kur.

Wir hatten eine wunderbare und erholsame Zeit bei Ihnen.
Gerne erinnern wir uns jetzt noch daran.

Wenn wir könnten, wären wir jetzt sofort wieder bei Ihnen.

Sie hatten ein tolles Angebot an Therapiestunden...

Ob Sport, Erholung, Kinder -Betreuung Physio- und Psychotherapie ....
Alles prima und einwandfrei!!!

Ich möchte auch die Damen an der Rezeption loben!!!
Dort wurde ich immer wieder sehr gut empfangen...egal, aus welchem Grund ich da war.

Das Reinigungsteam war auch prima.
Ebenfalls das Team im Restaurant...alles prima.

Die Umgebung war traumhaft.

Uns hat einfach alles gut gefallen und gut getan... DANKE!!

Simone Kirch

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Kuraufenthalt für mich und zwei meiner drei Kinder.

Wir wurden super empfangen und das Essen war perfekt. Alles war sehr sauber. Es gibt eine sehr gute Kinderbetreuung. Somit konnte ich mich den ganzen Tag richtig erholen und den Stress im Alltag als Alleinerziehende perfekt geniessen.
Einfach alles top...

1 Kommentar

König2015 am 22.08.2018

Liebe Frau Kirch,
vielen Dank für den lieben Eintrag.
Wir freuen uns, dass Ihnen den Aufenthalt so gut gefallen hat.
Wir würden uns freuen, Sie wieder bei uns begrüßen zu dürfen.
Liebe Grüße vom ganzen Team

Tolle Klinik, tolle Auszeit, hoher Erholungswert!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nach drei Wochen sehr gut erholt und fit.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetentes Personal, immer ansprechbar und hilfsbereit.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles wurde auf mich und meine Beschwerden abgestimmt, sodass meine Beschwerden sehr gut behandelt wurden.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es hatte alles sehr gut geklappt. Alles war gut organisiert.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Unser Zimmer war toll; die Klinikausstattung ist auch gut. Dass sie teilweise renovierungsbedürftig ist, ist bekannt.)
Pro:
Voller Erholungseffekt, nettes Personal, kompetenter Arzt, erfolgreiche Kurmaßnahme
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2018 drei Wochen in der Klinik Königshof und war sehr zufrieden. Ich habe mich hervorragend erholt und es war alles zu meiner vollsten Zufriedenheit. Das Kurziel wurde zu 100% erreicht.

Gute Erholung in traumhaft schöner Umgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Servicemitarbeiter, Lage/ Umgebung, Essen
Kontra:
Lautstärke im Essenssaal, rücksichtslose Mitpatienten
Krankheitsbild:
Erschöpfung, depressive Phase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin aktuell noch wenige Tage in der Einrichtung und absolut zufrieden. Die Mitarbeiter sind alle unglaublich nett, empathisch, positiv-mitreißend und sehr authentisch.
Hier wird darum gebeten, gerne jederzeit Feedback zu geben. Sowohl positiv als auch negativ. Alle Mitarbeiter sind sehr offen und wohlwollend. Wer natürlich in die Ecken schaut und Fehler sucht, wird auch Fehler finden. Wie fast überall! Wer sich aber auf die Einrichtung und die Therapie einlässt, kann eine wunderbar erholsame Zeit hier verbringen. Es liegt eben auch an einem selbst. Der Therapieplan wurde gemeinsam individuell besprochen und ich fand mich zu jeder Zeit angenehm erholt, aber auch in manchen Dingen gefordert. Jedoch niemals überfordert. Andere Patienten, die sich schlecht benommen haben (Lautstärke, übermäßig wilde Kinder, Sauberkeit im Essenssaal, Gerede über andere) sind höchstens das einzige, was wirklich stört. Die Lästereien über alles mögliche auf der Terrasse, die man sich vom Balkon aus anhören muss sind einfach nur unnötig.
Die Lautstärke im Speisesaal ist wie viele andere schon bemängelt haben extrem, aber nicht wirklich zu vermeiden.
Vielen Dank an das gesamte Team, bitte macht weiter so! Zu Hause werde ich mich sogar für einen Wasserfitnesskurs anmelden - hätte ich nicht gedacht! Besonderer Dank gilt auch den Therapeuten für die super abwechslungsreichen Sport-Anwendungen Gymnastik und Wasserfitness. Jedes Mal super effektiv, aber trotzdem immer total unterschiedliche Übungen. Ich war jedes Mal von neuem positiv überrascht und begeistert. Achja, wir hatten vom Balkon aus einen traumhaft schönen Ausblick auf den See.

1 Kommentar

Königshof am 11.08.2018

Liebe Frau S.,
vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir würden uns freuen, Sie in spätestens 4 Jahren wieder begrüßen zu dürfen.
Bis dahin wünscht Ihnen das gesamte Team der Klinik eine gute Zeit.
Liebe Grüße

eine schöne Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fachlich Top, egal ob ärztlich, ergotherapeutisch, physiotherap, Service
Kontra:
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine wirklich gute Zeit in der Klinik. Das Personal war freundlich und zuvorkommend. Die Ausstattung der Klinik war zweckmäßig, die Umgebungs schön, das Essen reichlich und lecker. Es wurde alles getan, damit wir uns wohl fühlten. Es gab viele Angebote während der Therapie und der Freizeit. Die Kinder haben sich im Kindertreff sehr wohl gefühlt. Und es ist wie überall, so wie es in den Wald hinein schallt so schallt es auch wieder heraus. Es gab nur Knatsch wenn sich Mütter wie Furien aufgeführt haben, Regeln ignorierten die eigentlich das Zusammenleben erleichtern sollen oder ihre Kinder unbeaufsichtigt durchs Haus toben ließen.

1 Kommentar

König2015 am 21.06.2018

Liebe Patientin,
vielen Dank, dass Sie sich für die Rückmeldung Zeit genommen haben. Wir freuen uns, dass es Ihnen bei uns gefallen hat und Sie etwas mit nach Hause nehmen konnten.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und sehen uns in 4 Jahren bestimmt wieder, oder?
LG vom gesamten Team

Menschenunwürdig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Psychologin war Top!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliches Reinigungspersonal, Spielplatz Am Haus
Kontra:
Keine Spielzimmer, Ärzte/Leitung der Klinik
Krankheitsbild:
Stress, Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich war die Woche, in der ich da war einfach nur schrecklich. Nach 8 Stunden Zugfahrt kamen wir an und wir waren total platt. Beim Abendessen hat mein Sohn sich dann übergeben, 2 Tage Quarantäne. 2 Tage später der Große. Ebenfalls 2 Tage Quarantäne. In dieser Zeit haben wir nur das Reinigungspersonal gesehen. Da hat man sich echt super gefühlt in einer fremden Umgebung, an einem fremden Ort. Hatte sehr schlimm mit Panikattacken zu kämpfen und keiner war da! Haben komplett den Anschluss verpasst. Mein Kleiner hat komplett das Essen verweigert, weil er sich nicht wohl gefühlt hat. Das wurde nicht ernst genommen, da kam die Aussage: er wird schon nicht verhungern! Für mich war es purer Stress da und ich war froh, als die Psychologin uns ermöglicht hat zu gehen!

1 Kommentar

König2015 am 17.05.2018

Sehr geehrte Frau R.,
die medizinische Versorgung bei Quarantäne ist ein implementierter und gelebter Prozess.
Das Gesundheitsamt schreibt vor, dass die gesamte Familie für 48 Stunden unter Quarantäne steht. Warum wird dies gemacht? Es könnten weitere Familienmitglieder eine Ansteckungsgefahr darstellen – wie es auch bei Ihnen der Fall war.
An zwei Tagen hatten Sie einen Arzttermin zur ärztlichen Versorgung. Ebenfalls werden während der Quarantänezeit alle Mahlzeiten von unserem Servicepersonal aufs Zimmer gebracht. Dass Sie nur das Reinigungspersonal gesehen haben ist so nicht richtig. Wir stehen immer für unsere Pateinten auch während der Quarantänezeit als Ansprechpartner zur Verfügung.
Die Information, dass Ihr Sohn das Essen verweigert, liegt uns nicht vor. Nach Ihren Informationen hat er schlecht gegessen, dieses Problem würden Sie aber schon von zuhause kennen. Das Kinder aufgrund einer Erkrankung wenig essen ist normal.
Sie haben uns informiert, dass Sie die Kurmaßnahme abbrechen möchten. Am selben Tag haben wir mit unserer Psychologin einen kurzfristigen Termin vereinbart zur weiteren Besprechung. Der Termin wurde durch die Klinikleitung eingesteuert.
Schade, dass Sie sich bei uns nicht wohl gefühlt haben, der Kurstart ist durch die Quarantäne sicherlich nicht optimal verlaufen.
Ihr Lob geben wir gerne an unsere Psychologin weiter und wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute.

Heidi Zink
Klinikleitung

ZUFRIEDEN!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind zufrieden es könnte zwar besser geputzt werden aber ist OK.Das Essen ist sehr gut,freundliches personal und traumhafte umgebung ???????? es gibt ganz viele freizeitangebote und möglichkeiten in der näheren umgebung ausflüge zu unternehmen.
Das kurprogramm ist ausreichend und wer nicht zufrieden ist kann das ohne probleme mit dem arzt besprechen ???? top.
Wir fühlen uns sehr wohl und wer meint er sei Im 4 Sterne Hotel,ist in einer kur Masnahme eh verkerhrt.

1 Kommentar

Blackforest123 am 01.05.2018

Die fragezeichen einfach übersehen das waren mal bildchen.

Johanbesbad Königshof

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Mittagsruhe
Krankheitsbild:
Mutter Kind Kur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit Kindern unter 4 Jahren völlig ungeeignet.
Mittagsschlaf nicht möglich!!!
Mittagsruhe nur von 12.30 bis 13 Uhr, nach 13 Uhr startet Musik, Putzkollone auf dem Flur, laute Kehrmaschine,Getrampel usw.
Es gibt zwar einen Kindertreff, aber dieser ermöglicht den Kleinen nicht, zu schlafen.Sehr hellhörig insgesamt !!!
Zimmer im 2 Stock, unter dem Kindertreff, der absolute Wahnsinn.
Haben da noch Glück gehabt.
Bei Anwendungen zur Mittagszeit wird die Betreeung über eine Babyphoneanlage im Haus gesteuert.
Bei Kindern, die keine Kita Erfahrung haben, fraglich.
Altbau Zimmer nur teilweise renoviert.
Haben ein Altbau Zimmer bezogen, wobei die Dusche extrem unhygienisch war.
Insgesamt ist die Anlage sehr abgewohnt.
Beschäftigung für die Kleinen ab 0 bis 3, eher schlecht!
Spielecke na ja,sehr sparsam.
Man muss auf gutes Wetter hoffen!!!!
Würde diese Anlage mit kleinen frei früh nicht weiter empfehlen!!!!!!
Umgebung und Ausflugsmöglichkeiten Top!!!!!

1 Kommentar

König2015 am 20.04.2018

Lieber Frau H.,
zunächst möchte ich mich recht herzlich für Ihre Rückmeldung bedanken. Es ist uns ein großes Anliegen, dass sich unsere kleinen und großen Patienten bei uns wohlfühlen.Der Betrieb einer Gesundheitseinrichtung verlangt im Tagesgeschäft nach ständiger Pflege in allen Bereichen und ständiger Organisation um allen Patienten einen reibungslosen und angenehm Aufenthalt zu ermöglichen. Dafür haben wir speziell ausgebildete und geschulte Reinigungskräfte, Facilitymanager, Therapeuten, Pflegekräfte, ...
Unsere Klinik hat täglich eine vom Kostenträger vorgegebenes Kontingent an Therapien durchzuführen. Das garantiert allen Patienten die bestmögliche Versorgung und eine gerechte Verteilung der Therapieangebot an alle. Um diese Vorgaben zu erfüllen ist es nicht möglich die Mittagspause zu verlängern, sonst würde sich der Tagesbetrieb bis weit in die Abendstunden ziehen, die für unsere Gäste sehr wichtig sind um Kraft für den nächsten Tag zu schöpfen. Es ist verständlich, dass für Kinder unter drei Jahren der Mittagsschlaf eine wichtige Rolle spielt. Dafür haben wir die Lösung mit unserer Babyphoneanlage implementiert, die dankend angenommen wird.Unser Kindertreff ist eine Begegnungsstätte für unsere kleinen Gäste, wo Sie ganz sie selbst sein können und mit Kindern aller Altersgruppen spielen und toben dürfen. Das ermöglicht den Eltern sich auf sich selbst konzentrieren zu können und Kraft zu tanken. Die Leistungen einer Kita können im Betrieb einer Klinik nicht umgesetzt werden, da die Schwerpunkte auf ganz unterschiedlichen Grundvoraussetzungen fußen.
Trotz bester Pflege kommt jedes Gebäude einmal in die Jahre. Gerade deshalb sind wir darauf bedacht unsere Immobilie auf dem neuesten Stand zu halten. Unser Altbau ist größtenteils renoviert, in 2018 werden wir alle weiteren Appartements auf den neuesten Stand bringen. Bei unseren Umbaumaßnahmen achten wir auf die zeitlichen Abläufe und planen die Maßnahmen so, dass unsere Patienten so wenig in Ihrem Alltag gestört werden wie möglich. Für Kinder unter 3 Jahren stellen wir eine eigene Spielebox zur Verfügung, welche über den Kindertreff ausgeliehen werden kann. An der Rezeption gibt es Bastelsäckchen mit verschiedenen Inhalten und unser Therapiebecken kann ab 17.00 Uhr und am Wochenende den ganzen Tag genutzt werden. Außerdem ist unser hauseigener Spielplatz für unsere Patienten jederzeit frei zugänglich.

Wohlfühlklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Entspannung
Kontra:
(Sauberkeit)
Krankheitsbild:
Stress, Schlafstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit der Klinik und deren Angebot. Die Sauberkeit bekommt leider einen Punkt abgezogen, jedoch war das Housekeeping nach Aufforderung unheimlich zuvorkommend! Alle waren sehr aufmerksam, fürsorglich und liebevoll. Der dortige Alltag war abwechslungsreich, so auch das Essen. Ich konnte sehr viel mitnehmen und war dort außerordentlich entspannt. Auch das Freizeitangebot in- und außerhalb der Klinik ließ nicht zu Wünschen übrig.
Was ich vermisste, war ein Kinderpsychologe /-therapeut und Kinderarzt für die Patientenkinder, bzw. eine Vertretung für die Erziehungsberaterin.

Klinik Königshof in Lechbruck kann ich nur empfehlen!

1 Kommentar

Sabine38 am 13.03.2018

Hallo. Hättest du paar Bilder von der Klinik . Zimmer....
Danke. Lg

kompetente Beratung. Top Anwendungen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pysio Team mit allen Angeboten Eltern-Kind Interaktion Kindbetreuung ab 3 Hilfe durch die Schwestern
Kontra:
Lautstärke man fängt sich echt schnell was ein
Krankheitsbild:
Mutter Kind Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kur vom 17.01- 7.2

Das Team der Physio. Top. Wissenswertes vermittelt. Stets nett und freundlich.
Ich War begeistert. Mein Therapieplan umfasste alles was ich brauchte.
Meine Tochter War sehr zufrieden in der RaupenGruppe.

Auf Rückfrage warum unten das Spielzimmer kein Spielzeug enthält, kam die Antwort das alles mal eingerichtet war aber wenn es mutwillig zerstört wird ist es zu teuer immer neu zu kaufen.
Fand es zwar auch schade, aber an dieser Stelle verständlich.

Habe selbst Leute kennen gelernt, die es nicht interessiert, wie ihre Kinder umgehen.

Das Essen ist okay und sorgte für 3 kg Gewichtsverlust.
Nette Leute kennen gelernt.

Nicht so gut: Die Lautstärke im Essensbereich. Da manche Kinder über Tische und Bänke gehen, das ist kaum auszuhalten.
Kleine Kinder können da schlecht essen.

Man hat sich in der kurzen Zeit echt viele Infekte eingefangen.
Viele hatten Magen Darm. Auch länger.

Bindehautentzündung ging rum.
Bronchitis.
Als wir fuhren kam noch Mandelentzündung hinzu, trotz das wir ständig desinfiziert haben.
Ich weiß nicht ob das so in jeder Einrichtung ist...

Nur gehört : Kur mit Kindern unter 3 allgemein schwer und die Betreuung war wohl auch nicht so gut, bzw nicht altersgerecht.

Die Umgebung und Luft im Winter nicht zu toppen und im Grossen und Ganzen waren es 3 Schöne Wochen.

Besonderen Dank an: Herrn Erhardt. Frau Danner. Frau Zäbisch. Frau Merkel.
Und die Damen aus dem Schwesternzimmer.
Und die Damen der Rezeption.

1 Kommentar

König2015 am 15.02.2018

Liebe Frau S.,

viele Dank für Ihren Eintrag.

Ich habe Ihre positive Rückmeldung gerade an unser Physioteam und die Raupengruppe weitergegeben. Alle haben sich sehr gefreut von Ihnen zu hören. Liebe Grüße zurück von beiden Teams!

Damit der Spielspaß für unsere kleinen Gäste nicht zu kurz kommt, dennoch aber die Hygiene und Sicherheit der Spielsachen gewahrt wird, haben wir einen vielseitigen Bücher- und Spieleschrank (Bücher, Gesellschaftsspiele…) eingerichtet, der zu den Öffnungszeiten der Rezeption geöffnet ist.

Wo viele Menschen beieinandersitzen und gemeinsam speisen lässt sich eine gewisse Lautstärke leider nicht vermeiden. Zur Reduzierung der Lautstärke haben wir die Essenszeiten am Abend in zwei Gruppen aufgeteilt. So ist es ruhiger und läutet einen entspannten Abend ein.

Gerade in der kalten Jahreszeit gibt es vermehrt Krankheitserreger, die auf klimabedingt geschwächte Immunsysteme treffen. Unsere Hygienebeauftragten, ein geschultes Reinigungsteam und regelmäßige Schulungen in Sachen Desinfektion sichern über das gesamte Jahr hinweg einen entsprechenden Hygienestandard. Aufgestellte Händedesinfektionsspender in Fluren, öffentlichen Räumen, Therapiezimmern etc. sichern die Hygienestandards unter den Patienten und allen Angestellten. Eine Nutzung kann nur nachdrücklich empfohlen werden. Sie verstehen sicher, dass die Nutzung nicht erzwungen werden kann. Sie haben das also ganz richtig gemacht, dass Sie sich regelmäßig die Hände desinfiziert haben, vielen Dank an dieser Stelle für Ihre Umsicht.

Im Moment haben wir strahlenden Sonnenschein mit Schnee und wie immer eine der schönsten Umgebungen. Wir freuen uns, dass wir an und mit diesem schönen Fleck Erde im Allgäu unseren Teil auf dem Weg Ihrer Genesung beitragen konnten.

Ich habe Ihren Dank an alle im Team weitergegeben und soll von allen recht herzlich Grüßen!
Wir wünschen Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit!

Alles Liebe
Heidi Zink
Klinikleitung

Diskriminierung, fehlende Offenheit, fehlende Menschlichkeit

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (siehe Bericht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Keinen gemütlichen Aufenthaltsraum, lieblos eingerichtet (außer bei der Physiotherapie), zu wenig Platz für so viele Menschen, schallende Räume)
Pro:
Die Therapeuten der Klinik sind sehr gut, insbesondere die Physiotherapeuten
Kontra:
Kinderbetreuung, Entspannungsangebot
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur
Erfahrungsbericht:

Das hier ist ein Fazit:

Die Klinik hat erst 4-5 Wochen vor Kurstart durch ein telefonisches Gespräch erfahren, dass Mikel das Down Syndrom hat. Scheinbar haben wir es bei der Anmeldung nicht explizit erwähnt. Es war keine Absicht sondern einfach zu offensichtlich, dass diese Information über andere Wege kommt. Da die Kinder als Begleitkinder angemeldet wurden, wurde der Kasse von den Kassen keine Information über die Kinder geschickt. Jedoch stand es in den ärztlichen Berichten von mir und meinem Mann, so dass die Klinik es hätte wissen müssen.

Es war trotzdem ungeschickt von uns und wir hätten es verstanden, wenn die Kur abgesagt worden wäre.

Nach einem telefonischen Gespräch mit dem Leiter der Kinderbetreuung der Klinik, in dem ich über Mikels Wesen, Alttag und Besonderheiten ausführlich berichtet habe, hieß es, dass ihm mein Bild über Mikel reiche, dass die Betreuung von Mikel kein Problem sein soll und dass er sich auf Mikel freut. Mikel kommt dann in der Gruppe für 3 und 4 jährige Kinder. Das ganze unter Vorbehalt, dass evtl. Einschränkungen in unserem Therapieplan geben könnte, falls es mit der Betreuung von Mikel nicht einwandfrei laufen sollte.

Was wir in dieser Klinik aber erlebt haben, ist eine Schande. Es war nicht einfach nur in keiner Weise Inklusion, es war Diskriminierung. Wir könnten kein „Versuchen“ seitens der Kinderbetreuung erkennen, sondern eine ablehnende Haltung gegenüber unseres Kindes. Unser Kind wurde in die Gruppe nicht integriert, man hat uns angelogen (Kinder zwischen 3 und 4 Jahre sind nicht trocken!), es gab wechselnde Erzieherinnen und wechselnde Gruppen für Mikel, man hat Mikel wie ein Objekt behandelt, den man für bestimmte Zeiten abstellen kann. Man ist auf Mikel nicht eingegangen, gar liebevoll mit ihm umgegangen. In dieser Klinik fehlt Offenheit und Menschlichkeit, und zwar von oben. Solche Mangeln übertragen sich über die Hierarchie nach unten. Die Mitarbeiter haben möglicherweise keine Chance, anderes zu agieren.

1 Kommentar

König2015 am 01.02.2018

Sehr geehrte Frau C.,

Danke für Ihre Rückmeldung und schade, dass wir Ihren Erwartungen nicht genügen konnten.

Die Behandlung von Familien mit Kindern, die einen besonderen Betreuungsaufwand erfordern ist für Sie als Eltern und die Mitarbeiter unserer Klinik eine Herausforderung, die dann gut gelingt, wenn bereits im Vorfeld eine gemeinsame Absprache zwischen Eltern und dem Team der Klinik erfolgt. Aus diesem Grund haben wir im Vorfeld ausführlich telefonisch mit Ihnen gemeinsam die Betreuungszeiten und -formen während des Aufenthaltes festgelegt.

Die Therapieplanung einer Klinik ist sehr komplex. Wir haben uns in der Organisation viel Zeit eingeplant, um auf Ihre Anforderungen einzugehen und die Betreuung auch durch Sie als Eltern gewährleisten zu können. Bei wenigen Ausnahmen war es uns leider nicht möglich, so dass Ihr Kind in der regulären Kinderbetreuung betreut wurde.

Sie erheben schwere Vorwürfe gegen uns. Ihr Kind kann aufgrund seiner besonderen Situation nicht durchgehend in der regulären Kinderbetreuung „mitlaufen“; von Diskriminierung kann keinesfalls die Rede sein.

Wir nehmen bereits seit einigen Jahren Familien mit Kindern auf die vermehrten Betreuungsaufwand benötigen. Die Kinder in der Gruppe, wie auch unsere Mitarbeiter, empfinden dies immer als Bereicherung der Gruppe. Das dabei auch einmal etwas nicht so funktioniert, wie erhofft ist normal. Die Teilnahme Ihres Kindes am Schwimmkurs beispielsweise mussten wir leider abbrechen, wollten es aber versuchen. Dennoch war Ihr Kind z.B. am Spielplatz, im Wald und hatte beim gemeinsamen Spielen mit anderen Kindern in der Gruppe viel Freude.

Gerne stehe ich Ihnen im persönlichen Gespräch zur Verfügung, um Ihnen mögliche Fragen zu beantworten.

Freundliche Grüße,
Heidi Zink
Klinikleiterin Johannesbad Klinik Königshof

Einmal und nie wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sauberkeit absolutes Muss)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Oberflächlich)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Kein Spielzimmer, Schwimmbad nur 1 Umkleidekabine und Schimmel)
Pro:
Essen
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei der Ankunft 3 Stunden Wartezeit bis das Zimmer bezugsfertig war. Das Zimmer war jedoch sehr schmutzig. Die Toilette, die Dusche schimmlig ,das Waschbecken, die Böden, die Fenster, die Schränke voller Sand.Die Kita für 2jährige war überfüllt, die Räume zu klein, überfordertes Personal. Ein Junge wurde auf dem hauseigenen Spielplatz vergessen und erst 1 Stunde später als die Mutter ihn in der Kita abholen wollte, auf dem Spielplatz gefunden. Es gab kein Spielzimmer bei schlechtem Wetter. Die Bettwäsche wurde nach Aufforderung erst in der 3. WOCHE gewechselt. Frische Handtücher waren Luxus. Erholungswert gleich null,da zu viele Anwendungen, durchschnittlich 6. War sehr stressig. Das Essen war ok. Die Therapeuten auch. Die Lage der Klinik ist sehr schön.

Dreck und Schimmel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Medizinische Beratung und Anwendungen
Kontra:
Dreck
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren nur zwei Wochen dort, zuerst bekommt man ein schreiben das die Zimmer um 15 Uhr bezugsfertig sind. Das war leider nicht der Fall, also warten, warten warten. Keine Möglichkeit Kinder die Wartezeit zu verkürzen da kein Spielzimmer vorhanden ist. Die öffentlichen Toiletten sehr dreckig, keine Handtücher vorhanden. Man bekommt in der Übergangszeit nicht mal ein Glas Wasser zur Verfügung.
Zimmer wurde erst nach 2 maliger Beschwerde gereinigt, Kaka vom vorherigen Hausgast noch an der Kloschüssel, Schimmel an Dusche und Waschbecken, Duschkof schon sehr verkalkt das kaum mehr Wasser durchkommt, überall Staub und Dreck der nicht nach einer angeblichen Grundreinigung da sein sollte. Nur Verdunklungsvorhänge vorhanden keine Gardinen die Bewohner des gegenüberliegenden Zimmer können schön ins Zimmer schauen, die Verdunklingsvorhänge löchrig wie von Mäusen zerfressen. Zimmer müffelt trotzdem ich den ganzen Tag das Fenster geöffnet hatte. Wie man sich in einem solchen Zimmer bzw. in der Einrichtung wohl fühlen sollte ist mir ein Rätsel.Speisesaal sehr eng und das Buffet sehr eintönig. WLAN kostenpflichtig aber funktioniert nicht bzw sehr sehr schlecht. Mein Kind fühlte sich sehr unwohl in der Einrichtung und im Kindertreff so das ich nach zwei Wochen abbrechen musste. Bei dem Vortrag für Kindererziehung bekommt man gesagt hören sie auf ihr Bauchgefühl und entscheiden Sie zum Wohle des Kindes wenn man eine Woche früher abbricht, weil das Kind nichts mehr ißt, nicht schläft und nur noch weint kostet es stolze 970€. Kein entgegenkommen der Klinik. Magen Darm Infekt die kompletten 2 Wochen im Umlauf. Reinigung der Zimmer und der Einrichtung mehr wie mangelhaft. Überall dreckig und versifft. Auch im Schwimmbad Schimmel. Ich bekam auch sehr wenig Anwendungen, aber immer eine spät nachmittags so das man sein Kind extra lange im Kindertreff lassen muss. Die Anwendungen waren ok die Mitarbeiter waren sehr bemüht, was man vom Empfang und Verwaltung nicht behaupten kann.

Konnte abschalten- Lage top

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
Ausstattung könnte etwas erneuert und heller gemacht werden.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im August in der Klinik und waren zufrieden.
Es waren alle sehr bemüht und die Lage ist top, vor allem bei einem Zimmer mit Seeblick.
Das Personal des Kindertreffs ist mit vollem Elan dabei und die Kids fühlten sich wohl.
Die Anwendungen waren super.
Was mir nicht gefiel, dass es viele Räume ohne Fenster gab...u d somit finster und gerade im Sportgeräteraum war das sehr störend.
Ebenso im Kindertreff in bestimmten Gruppen. Da das Personal aber täglich mit den Kids rausgeht und viel mit den Kids unternehmen hat das für die 3 Wochen nicht gestört. Im täglichen Kindergarten würd ich was sagen...

Im großen und ganzen war es eine schöne Kur und ich würde wieder hingehen ;-)

Für Allergiker nicht zu empfehlen!!!

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Anwendungen/Therapie gut, kompetentes und freundliches Fachpersonal)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Hohe Lautstärke, ner Seeblick war schön.)
Pro:
Nettes Personal, Anwendungen / Sportprogramme sind gut, schöne Gegend (toller Ausblick auf die Berge und den See)
Kontra:
Für Nahrungsmittel-Allergiker nicht zu empfehlen, Nahrung musste ich teilweise selber kaufen, Essensangebot am Buffet sehr einseitig, Sauberkeit auf Zimmern nicht gut, hoher Lautstärkepegel, keine Ruhe, etc. - siehe Bewertung
Krankheitsbild:
Allergien, Erschöpfung nach OP, Frauenmedizin, Schlafprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen für Allergiker wurde nicht kontrolliert obwohl Allergien unsererseits angegeben wurden. Heftige Allergische Reaktion unseres Kleinkindes war die Folge! Das Küchenteam war danach zwar sehr bemüht, bot alternatives Essen (nicht durchgebackenes Brot) und zuckerüberflutete Flakes an. Leider nicht genießbar. Buffet-Essen teilw. gar nicht od. mangelhaft beschriftet. Ein Aushang vorm Speisesaal dient als Anleitung. Man muss also jedes mal aus dem Speisesaal um nachzusehen was wo drin enthalten ist. Nicht zufriedenstellend Lediglich das Mittagessen war gut und wurde auf die eigenen Bedürfnisse angepasst. Molke-Bäder wurden unserem Kind verordnet, obwohl sie u.a. Kuhmilchallergiker ist. Sie reagierte darauf über die Haut.Es hieß dann das solche Reaktionen äußerst selten wären und damit nicht gerechnet wurde. Also ich persöblich kann das nicht nachvollziehen. Sauberkeit der Zimmer nicht ok. Verschimmelte Brote auf Abfalleimer in der Küche des Kindergartens, verunreinigte Toiletten bei Anreise, sowie ein verschwundenes Kleinkind während Betreuung durch KiTa-Personal (dessen Verschwinden bei Abholung durch die Mutter auffiel und später dann aufgefunden wurde), bieten nicht gerade eine vertrauensvolle Wohlfühl-und Entspannungsbasis. Reaktionen seitens Klinikleitung ließen zu wünschen übrig, stattdessen Zeitdruck wegen Entscheidung zur Abreise/Kurabbruch. Bei der Krankenkasse wurde ich wegen meiner "erregten" Reaktion schlecht dargestellt. "Klar, ist doch alles nicht so schlimm wenn das Kind durch solche Fehler krank gemacht wird - warum regt man sich deshalb auf, alles halb so wild wenn das Kind kaum Luft bekommt, Herzrasen hat und erbricht!" Lautstärke in der Klinik ließ einen kaum zur Ruhe finden! Kein Nachtwächter der für Ruhe sorgt. Die Bettwäsche nach allergischem Erbrechen wurde nur nach mehrfacher Nachfrage teilweise und nicht komplett gewechselt. Etwas Positives zum Schluß: Der Großteil des Personals war sehr lieb, die meißten Therapien waren auch gut.

Schön war es in Lechbruck

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen, Umgebung, Yoga, Physiotherapie, Sport
Kontra:
Fehlende Sitzmöglichkeiten und fehlendes Ambiente
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im August 2017 in der Mutter Kind Kur in Lechbruck in der Klinik Königshof und insgesamt hat es uns sehr gut gefallen. Wir haben uns wohlgefühlt. Das Essen war sehr gut und insbesondere das Mittagessen war qualitativ gut sowie lecker und nett angerichtet.

Die Sport und Physiotherapie war ebenfalls sehr gut. Das Therapieprogramm war umfangreich. Langeweile kam nicht auf. Ich habe mir viel Sport gewünscht und auch bekommen. Die Sportstunden waren kreativ und angemessen anstrengend. Herr Frie hat sich viel Mühe um meinen Rücken gegeben. Danke dafür. Einfach super.

Die Umgebung in Lechbruck ist toll. Wir haben viele Ausflüge gemacht. Wir hatten super Wetter mit viel Sonne.

Wir hatten Glück mit dem Zimmer im Erdgeschoss. Es war ausreichend groß und funktionell eingerichtet und hatte eine Aussicht auf den See. Vor allen Dingen war es dort angenehm ruhig und ich hatte einen Balkon. Das Zimmer war sauber geputzt. Im Bad allerdings gab es Silberfische.

Die Kinderbetreuung war bemüht, aber manchmal etwas langweilig für meinen älteren Sohn. Mein mittlerer Sohn hat sich in der Maxi Gruppe sehr wohlgefühlt. Mein jüngstes Kind hätte gerne mehr Sport im Rahmen der Betreuung gemacht. Es gab nicht allzuviele gleichaltrige Jugendliche und die Klinik hat für ältere Kinder nicht viel zu bieten. Das ist schade. Es bleibt kaum Platz dort Fußball zu spielen oder sich drinnen mit anderen Kindern zu treffen.

Das ist der Schwachpunkt der Klinik. Nach der Therapie und Betreuung gibt es keinen schönen Platz in und um die Klinik sich gemütlich aufzuhalten. Weder für Mütter noch für Kinder. Im Sommer ist das nicht ganz so tragisch wenn auch manchmal schade. Im Winter stelle ich mir das nicht so doll vor. Insgesamt fehlt das Ambiente und oft eine gründliche Reinigung in der Klinik was aber durch gute Therapie und gutes Essen sowie ausreichende Funktionalität und tolle Umgebung noch kompensiert wird. Back to the basics.
Durch die wenigen netten Plätze in der Klinik reduziert man sich auf das Wichtige nämlich Kids und Therapie. Ein paar nette Bänke würden aber nicht schaden.

Sauna ist okay. Schwimmbad ist klein aber ausreichend. Personal ist sehr freundlich und bemüht.

Dank der netten Mütter und des guten Sportprogrammes sowie des tollen Wetters war es insgesamt eine tolle Kur. Danke dafür.

Kommen gern wieder

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sportprogramm
Kontra:
Ernährungsberatung zu kurz und zu spät
Krankheitsbild:
Adipositas, psychosom. Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind nun wieder zu Hause angekommen und haben ein lachendes und ein weinendes Auge. Es waren tolle 3 Wochen, mit sehr lieben Personal und tollen Trainern. Vielen Dank an Frau ** für super Nordic Walking Stunden und Danke an Herrn ** für die tollen und lustigen Aqua Fitness Kurse. Danke natürlich auch an alle anderen im physio Team für entspannende Massagen und anstrengende Gymnastikeinheiten Großes Lob an die Küche, es war immer ein leckeres Essen auf dem Tisch und das bei so vielen Patienten. Danke an *** und *** für die tolle Betreuung in der Maxi Gruppe. Mein Sohn hat sich als Patient sehr wohl gefühlt und auch seine Behandlungen sind nicht zu kurz gekommen. Er wurde abgeholt und zurückgebracht, hat alles super funktioniert so das ich mich ganz auf meine Behandlungen konzentrieren konnte
Die Klinik liegt wunderschön und auch wenn man einen durchgeplanten Tag hatte, konnte man mit der Aussicht von der Terrasse aus toll entspannen. Würde jederzeit wiederkommen
WLAN funktionierte im Altbau nicht so gut alllerdings war es auch mal wieder schön und stressfrei das Handy einfach liegen zu lassen
Das Haus ist etwas in die Jahre gekommen aber wir haben uns trotzdem sehr wohl gefühlt. Die Freizeitangebote kommen von außerhalb so das die Klinik nichts dafür kann wenn etwas ausfällt kosten zw. 0,20 bis 8,00 Euro und einige gibt's auch umsonst. Fahrräder sollte man, wenns geht, mitbringen der Verleih in Ort ist zu teuer. Kleines Minus gibt es für die Situation im Speisesaal besonders abends war das laut, Buffet etwas langweilig da es immer das selbe gab und etwas eng. Dennoch würde ich wieder hinfahren. für mich war die Ernährungsberatung sehr wichtig, leider ist sie mir zu kurz gekommen. Klar gab es in der Gruppe Gespräche, aber individuell war es nur 1x 1 Stunde und das ganz blöd am ende der zweiten Woche so das ich bis dahin nicht wusste was und wieviel ich am Büfett nehmen sollte durfte konnte. vuel Zeit mit den Kindern hat man nicht da eher Urlaub statt Kur machen !

das Haus ist ein NO GO!

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Behandlungen ansich sind ok
Kontra:
in den Haus wird nur Geld gedruckt
Krankheitsbild:
Mutter/Kind Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau wollte eine Enspannte Zeit bei einer Mutter/Kind Kur im Haus verbringen, leider ist das in diesem Haus nicht möglich!

Zimmer werden nur unzureichend gereinigt und anschließend der Boden mit einem Desinfektions Puder bestäubt, so wenn die Kinder am boden krablen sehen sie nach 5 Metern aus als ob sie unter ein Bett duch jagt wo seit 10 Jahren nicht mehr rausgewischt wurde.

für das Internet das am Zimmer nicht und im Hauptbereich nur sporadisch geht verlangen sie 10 Euro, auf diesbezügliche Beschwerden wurde nicht reagiert.

das Personal für die Kinderbetreuung ist ungenügend ausgebildet oder mutiviert! die Kinder müssen zwischen den Anwendungen von der Mutter wieder geholt werden, so bleibt keine Zeit um zB nach dem Sport zu duschen und die Kinder werden unnötig gequält da sie mehrmals pro Tag abgeben werdn müssen.

Generell ist das Haus nicht für die Ansprüche der Mutter/kind Kur geeignet! Esstische im Speisesaal sind Scharfkantig. Aufzug ist vorhanden ist aber bei meinen mehrtägigen Besuch immer außer Betrieb gewesen. Das Spielzimmer in der Freizeit für die Kinder ist ein Witz!!! Praktisch kein Spielzeug nach der Betreuung verfügbar.

und zu letzt habe ich für meine zweite Tochter die ich Vorzeitig aus der Mutter/Kind Kur geholt hatte weil sie nur mehr geweint hat wenn sie zur Kinderbetreuung gehen sollte 46Euro pro Tag zahlen müssen für das, dass sie nicht mehr im Haus gegessen hat da sie nur Begleitperon war.

Fazit: das Haus ist das letzte und kann ich absolut nicht weiter empfehlen...

Lang

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Manchmal knapp mit der zeit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einiges könnte schon erneuert werden)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich war mit meinem 6 jährigen Sohn dort.
Das Personal muss ich sagen ist sehr freundlich sowie die Krankenschwestern waren sehr hilfsbereit und sehr freundlich.
Essen war mittags auch sehr lecker und sehr abwechslungsreich nur morgens und abends war es etwas eintönig und leider wenig Gemüse oder Obst. Kindertreff war sehr nett und sie waren mit den Kindern sehr viel an der frischen Luft.die zimmer waren ausreichend und sauber. Der Aufenthalts Raum war leider sehr schallend somit wurde es leider schnell laut für die Kinder hätte da so eine spielecke gefehlt z.b. Malecke . Vom Programm her war es sehr abwechslungsreich mit Sport und Entspannung.die Umgebung war sehr schön und hatte in der nähe auch mal gute Einkaufs Möglichkeiten.leider sind bei uns sehr viel abend Programme ausgefallen was sehr schade war. Ausflugsmöglichkeiten fürs Wochenende waren auch einige Geboten.

Nicht zu empfehlen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Alten Ausstattung,sehr in die Jahre gekommen)
Pro:
Servicepersonal
Kontra:
Lärm
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alte Ausstattung,nicht mal Vorhänge vor den Zimmern,jeder konnte rein schauen.Minifernseher oben in der Zimmerecke,Couch von 1970,auf der schon einige Kurpatienten saßen.
Essen war ok.Service ok.
Essensräume Minibuffet und Klinik ,Schwimmbad,alles viel zu klein für die Anzahl an Kurgästen mit Kindern.Plus die Anreise an WE und Feiertagen ,von Angehörigen ,kann das Hsus natürlich was dazu verdienen!Dadurch war es viel zu laut ,teilweise beim Essen und im Haus nicht auszuhalten.Keine Aufenthaltsräume für Erwachsene,wenn mal endlich unter der Woche was für Erwachsene angeboten wurde ,fiel es meistens aus oder wurde mittags abgesagt.Yoga wie im Hausprospekt angepriesen gab es da garnicht.
Buffettzeile viel zu klein für soviele Gäste.Schlange stehn.
Entspannungskurse Matte an Matte,viel zu viele Patienten kn einem Raum,da frag ich mich wie man da entspannen soll.Teilweise 20-25 Patienten im Raum.
Gymnastikübungen wurden aus einem Buch das auch schon in die Jahre gekommen ist abgelesen!!?
Fitnessraum,besteht aus 3 Ausdauergeräten,Beinpresse Rückenstrecker und noch 2 anderen Geräten.
Ich könnte noch einiges dazu schreiben,für mich war es nicht erholsam und ich war erleichtert als ich wieder heimreisen durfte.Es sind 5 Frauen schon frühr abgereist!!

Gute Erfahrung - gerne wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lecker Essen, Kinderbetreuung, Frau Mosch, Sauberkeit
Kontra:
Fehlende Freizeitaktivitäten
Krankheitsbild:
Psyche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Großen und Ganzen fand ich die Klinik wirklich toll!
Alle Mitarbeiter, wirklich alle, sind super freundlich und helfen schnell, ganz egal wie das Problem aussehen mag.
Das Essen ist super lecker! Es ist m.E. überall sehr sauber, zum Teil aber wirlich etwas in die Jahre gekommen. Trotzdem war ich froh über ein Zimmer im alten Gebäude, die sind nämlich größer!
Der Kindertreff ist klasse! Der Betreuungsschlüssel auch für ganz kleine (meine Tochter war noch nicht ganz 1) ist prima, man bekommt Rückmeldung und tatsächlich auch gemeldet, wenn es mal nicht funktioniert. Auch das war mir sehr wichtig, damit ich abschalten kann.
Die Sport- und Physioeinheiten sind prima, die hätte ich auch zuhause sehr gerne.
Die psychologischen Einzelgespräche haben mir jetzt nichts gebracht, aber da hat es wohl an der Personenkonstellation gehapert.
Das Ärzte-und Schwesterteam ist klasse und immer sehr sehr nett.
Schade ist, dass es im Aufenthaltsraum sehr kalt war (wir waren im November) und gerade kleinere Kinder dort nicht wirklich spielen konnten. Spielsachen mitbringen ist also nicht verkehrt.
Auch große Kinder rannten aus Mangel an Alternativen abends häufig dort herum, was dem Lärmpegel nicht gerade gut tat.
Im Speisesaal ist es gerade abends sehr laut, das liegt aber eher an den Eltern als am Saal... Ein bisschen könnte man schon nach seinen Kindern schauen.
Einmal gibt es ein Genießer-Buffet - das ist lecker, aber da ALLE zur gleichen Zeit essen ist es furchtbar furchtbar voll, da würde ich wohl das nächste Mal mit kleinem Kind lieber verzichten.
Am allerbesten ist Frau Mosch - vielen Dank für Alles! :-)
Die anderen (hauptsächlich) Mamis waren im Großteil sehr nett, man trifft auf einen Durchschnitt der Gesellschaft.
Es ist wirklich sehr zu empfehlen mit dem Auto anzureisen.

UNZUMUTBAR

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Aussicht aus dem Zimmer
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen, ich war mit meinem beiden Jungs vom 18. Januar 2017 bis 24. Januar 2017 zur Kur in Lechbruck. Mein jüngerer Sohn (8 Monate alt) hat sich mit der Fremdbetreuung schwer getan. Nach dem DRITTEN Tag wurde mir nahegelegt die Kur abzubrechen, der Kindertreff hätte beschlossen, dass es mit der Betreuung nicht funktionieren würde. Als Alternative wurde mir angeboten, doch jemanden von zuhause zu holen der meinen Sohn betreut. Was soll ich dazu sagen, wäre ich auf Kur wenn ich zu Hause jemanden hätte der meine Kinder betreut???

Nach drei Tagen Eingewöhnungszeit von einem 8 Monate alten Baby abzubrechen ist meiner Meinung nach extrem früh. Dies habe ich der Ärztin auch mitgeteilt, woraufhin mir mitgeteilt wurde, dass dies beschlossene Sache sei und das Angebot, ich könne ja jemanden von zu Hause für die Betreuung organisieren steht.

Die Klinik würde wohl Probleme mit der Krankenkasse bekommen wenn ich keine Anwendungen mache. Ich habe dort andere Mamas kennengelernt, die krankheitsbedingt (selbst krank oder Kinder krank) die ersten 10 Tage keine Anwendungen machen konnten.

Meine psychologischen EINZELGESPRÄCHE durfte ich auch mit Baby nicht wahrnehmen. Ich teilte der Ärztin mit, dass ich meine Therapie zu Hause auch mit Kind mache. Es ist doch immer noch besser die Therapie mit Kind zu machen als gar nicht. Natürlich würde ich meinen 4 Jahre alten Sohn nicht mitnehmen zur Therapie, aber bei einem 8 Monate alten Baby, das nichts versteht, ist das doch kein Problem??! In dieser Hinsicht ist die Klinik absolut unflexibel. Gottseidank ging es mir psychisch nicht so schlecht zu diesem Zeitpunkt. Nicht auszumalen was es für eine hilfesuchende Person bedeuten muss, wenn einem das Gespräch verwehrt wird weil man ein Baby hat.

Zu guter Letzt wird der von mir bereits bezahlte Schwimmkurs für meinem Großen nicht zurückerstattet. Eine absolute Frechheit mit jetzt auch noch mit finanzillen Schaden aus dieser Sache rauszugehen zu lassen.

Fehlende Professionalität in fast jedem Bereich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung
Kontra:
Schimmel in den Zimmern und im Bereich des Therapiebeckens!
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wie bereits viele geschrieben haben, war das ganze Personal sehr nett. Jedoch hat es an Professionalität gefehlt - in jedem Bereich.

Eine medizinische Behandlung fand kaum statt, im Physio-Bereich wurden wechselnde Therapeuten eingesetzt, die meine Krankheitsgeschichte nicht kannten und daher Fehler machten.
Die Anwendungen waren ganz nett, aber mehr nicht. Die Therapiepläne der Patienten unterschieden sich kaum, waren nicht auf den Patienten abgestimmt.
Die Zimmer im Altbau sind dringend renovierungsbedürftig - Schimmel an den Fenstern, Zentimeter hoch!!! Einrichtung nicht rückengerecht- nicht mal einen Wickeltisch auf entsprechender Höhe gab es! Kein Gitterbett mit herausnehmbaren Seitenstäben.

Das Schlimmste war aber die Lautstärke - im Speisesaal rennen und schreien die Kinder herum, klettern über die Bänke...für Ordnung hat in diesem Bereich niemand wirkungsvoll gesorgt.
Die Zimmer (Altbau) sind sehr hellhörig, Getrampel bis in die Nacht hinein war somit von oben zu hören.

Internet auf den Zimmern geht nicht, im Eingangsbereich nur sehr schlecht - teilweise nicht.
Die Verwaltung akzeptiert keine Kreditkarte oder Überweisung. Für Selbstzahler eine umständliche Situation!

Das einzige, was wirklich gut/professionell war: Die Kinderbetreuung!
Das Abendprogramm für Kinder und Erwachsene fand ich auch schön.

Ansonsten: Bemüht und nett, aber sonst nichts. Wer eine medizinische Behandlung möchte, sollte dringend wo anders hingehen.

Perfekte Mutter-Kind Kur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
voller Kurerfolg
Kontra:
NICHTS
Krankheitsbild:
Stress Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter (8Jahre) und ich (41Jahre) hatten eine 3 wöchige Mutter Kind Kur über Weihnachten und Silvester. Es war ein Traum!!!
Natürlich muss man sich im Klaren darüber sein, was man braucht. Mit weiteren Hilfen der Ärzte und Mitarbeitern ist dann der Erfolg garantiert.
Ebenfalls hat jeder in dieser Klinik ein offenes Ohr für alle Anliegen und eine Lösung wird gesucht und umgesetzt.
Die Kinderbetreuung war ebenfalls genial. Meine Tocher hatte ebenfalls Anwendungen und sie war sehr glücklich.
Zum Glück bekamen wir eine Verlängerung, was mit Hilfe der Verwaltungsmitarbeiter kein Problem war.
Wir können diese Klinik nur weiter empfehlen und sagen nochmal " vielen Dank"!!!

1 Kommentar

maddi3 am 12.01.2017

Hallo AmyNanni,

Du schreibst du hättest ohne Probleme eine Verlängerung bekommen, schreibst aber auch, das ihr 3 Wochen da wart! Warst du somit jetzt 3 oder 4 Wochen da?
In der Regel sind Mutter Kind Maßnahmen doch 3 Wochen oder täusche ich mich da jetzt?
Gruß Maddi

Sehr zu empfehlen, jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (physikal. Therapie Räume werden renoviert, danach best. gut)
Pro:
Anwendungen (alle), sehr freundliches Personal, leckeres Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenbeschwerden, Überlastung, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende November, Anfang Dezember auf Kur in Lechbruck. Das Personal, egal ob Verwaltung, Küche, Reinigungskräfte, medizinisches Personal, die Rezeption oder die Kinderbetreuer, war durchweg sehr freundlich und hilfsbereit, egal zu welcher Tages- und Nachtzeit oder Wünschen. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und so groß dass man auch gut mal ein paar Tage auf dem Zimmer verbringen kann (wegen Quarantäne). Der neue Anbau ist sehr schön und wertet das ansonsten doch schon etwas in die Jahre gekommene Hauptgebäude auf. Die Aufenthaltsräume sind etwas spartanisch eingerichtet und gerade am Wochenende bei schlechtem Wetter ist es gut wenn man selbst entsprechende Spielsachen für die Kinder dabei hat. Aber das ist tatsächlich der einzige Wehrmutstropfen. Die Landschaft drumrum ist traumhaft, die Anwendungen waren sehr gut auf meine Bedürfnisse abgestimmt (viel Sport, sehr hilfreiche Tipps zur Kindererziehung, sehr gute psychologische Gespräche, Entspannung), und auch wenn ich insgesamt nur 1,5 Wochen meiner Kur wirklich genießen konnte da die andere Zeit meine Kinder krank waren, so konnte ich doch sehr viel positives für meinen Alltag zu Hause mitnehmen. Die Klinik ist also durchweg zu empfehlen.

jederzeit gerne wieder

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das Gesamtkonzept aus Körper und Geist ist stimmig
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo wir waren bis vor einer Woche dort auf Kur und ich kann nur positives berichten . Hübsch und praktisch eingerichtete Zimmer . Das gesamte Personal im Haus ist einfach nur superlieb gewesen und alle waren immer bemüht auch Extrawünsche" möglich zu machen. Angefangen vom gut gelaunten Hausmeister über ne megafreundliche Rezeption, über die Küchendamen die echt in Krisenzeiten einiges leisten mussten und auch das mit einem Lächeln gemacht haben. die immer freundlichen und herzlichen Reinigungskräfte die auch unter schwierigen Bedingungen nicht das Lächeln verlernt haben und immer die richtigen und lieben Worte fanden, über das gesamte medizinische Personal, die Nachtschwester die auch nach dreimal Klingeln noch freundlich geholfen hat , die immer netten Arzthelferinnen und netten Ärzte und nicht zuletzt eine liebe Psychologin die mir zu so starken Fortschritten geholfen hat dass ich einfach nur Danke sagen möchte. Danke an alle Menschen die diese drei Wochen so schön gemacht haben. Danke an alle Physiotherapeuten die immer geduldig waren. Danke an die superliebe Kinderbetreuung. Mein Großer ist fünf und der Kleine fast ein Jahr und überwiegend konnte ich mich einfach fallenlassen und meine Anwendungen machen in dem Wissen den Kindern geht es gut. Leider hat uns zum Schluss ein Magendarmproblem erwischt aber auch da waren alle für uns da. Ich würde jederzeit wieder hinfahren. Die Landschaft ist schön und die klare Bergluft lädt zum laufen ein.

Weitere Bewertungen anzeigen...