• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Fachklinik Weserland

Talkback
Image

Vogelreichsweg 49
31812 Bad Pyrmont
Niedersachsen

29 von 46 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

47 Bewertungen

Sortierung
Filter

alles nicht Patienten angepasst

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten gaben sich viel Mühe,absprachen Berichte mit dem Arzt liefen ins leere oder wurden nicht beachtet!
Kontra:
Arzt verwechselt Cholesterinsenker mit B-Blocker...auf hinweise blieb er bei seiner Meinung
Krankheitsbild:
Herz-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war das erste und letzte mal in dieser hochgelegende Wunderklinikum man nur Durchgeschleust wird da Ich mir durch andere Kliniken die schon hinter mir liegen ein gutes Bild machen konnte!!!
Der TV-Bildschirm konnte man allerdings wahrnehmen wenn man eine Lupe dabei gehabt hätte.
Allgemeine Sauberkeit war nicht an der Tagesordnung.
Das Essen war einfach ein Hit und auch die Selbstbedienung an der Theke es war immer genügend da
wenn man gleich zum Anfang da war...
Die Abläufe in der Klinik sind schwer zu durchschauen und nachvollziehbar in keiner weise!!!

Nicht zu Empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das Speisesaal Personal sehr freundlich.
Kontra:
Keine MTT möglichkeit ausserhalb der Anwendung
Krankheitsbild:
Schrittmacher
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik sehr unsauber durch Teppichboden überall auch in Essenssaal. Die Zimmer werden auch nur oberflächlich
gemacht. Und die Klinik liegt auf einen Berg Das ist für Herz und Lungenkranke sehr schlecht. 6 % Steigung

von der Stadt Bergauf.

Das Haus und die Klinikleitung müssten dringend überarbeitet werden.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Abteilungsärzte und die Therapeuten
Kontra:
nichts.
Krankheitsbild:
Pneumologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.06. -13.07.2018 in der Klinik zur Reha. Die Ärzte und Therapeuten waren gut. Mir war klar, dass ich nicht in einem 5 Sternehotel war aber das Mittagessen mediterane war eine Katastrophe. Die meisten Gerichte waren halbfertig oder Konservenprodukte. Das Frühstück war einigermassen und das Abendessen auch. Die Anwendungen haben mir sehr geholfen. Die Zimmer waren sauber. Der kleine Fernseher war aus den 60er Jahren und der Toilettentopf für ältere Mittmenschen zu niederig.

Reha nach Bypass Operation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Könnte nicht besser)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Vielleicht WLAN auf dem Zimmer.Ist doch heute Standard)
Pro:
Komplett Alles
Kontra:
NICHTS
Krankheitsbild:
3 Bypässe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Bypass OP am 02.02.2018 kam ich am 15.02.2018 zur Reha nach Bad Pyrmont. Ich würde von einem Taxi zuhause abgeholt.Ich kam völlig "kaputt in der Reha an. Es wurden für mich die drei besten Wochen meiner Krankheit.Ich hatte einen sehr guten Arzt an meiner Seite, der mir die richtigen Maßnahmen verordnete.Viel Sport und eine ausgewogene Ernährung haben mich ganz schne?l wiedèr fit werden lassen.Auch meine Diabetiswerte hat man gut einstellen können.Das Haus ist zwar schon in die Tage gekommen, aber es war alles Sauber.Die Zimmer gut ausgestattet und das Essen abwechslungsreich. Die Angestellten waren alle sehr freundlich. Seit dem 07.März bin ich nun zu Hause und es geht mir richtig gut."?ANKE DOKTOR G.

Alles Prima

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Lage
Krankheitsbild:
Herzrhytmusstörumng und Bronchialasthma.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Grundsätzlich finde ich die gesamte Klinik rundum gut. Es sollte aber darauf hingewiesen werden, dass vor allen Dingen die Freundlichkeit von der Reinigmachefrau bis zum Oberarzt vorherrschend ist, Jeder, aber auch Jeder ist sehr freundlich und zuvorkommend.
Auch das Interesse am Patienten ist für jeden Mitarbeiter der Klinik sehr groß.
Die Zimmer sind gut wie die umfangreiche Einrichtung.
Das Essen hat eine gute Qualität, ist natürlich etwas wenig gewürzt, was aber bei den Vorgaben (gesunde Ernährung) verständlich ist.
Die Lage der Klinik ist problematisch, aber das durch Bus-und Taxenverkehr für Erleichterug gesorgt ist zufriedenstellend.
Vielen Dank für die gute Betreuung
Otto Warszus

Nur Mies

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Umgebung, Essen, Unterkunft, Betreuung. Einfach alles)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es gibt keine Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man geht kranker als man kommt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ausnahme: 3 Mitarbeiter)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Unsauber, Kaputt, armselig und extrem Deprimierend)
Pro:
3 Mitarbeiter waren sehr nett
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3 Wochen Horror. Der einzige Lichtblick waren 3 Mitarbeiter.

Erfahrungsbericht

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Allumfassende Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes,Herz-u. Kreislaufprobleme,Gelenkschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langwierigen Bemühungen bekam ich von der DAK eine Vorsorgekur bewilligt.
Im Eingangsgespräch wurde mir dargelegt, dass ich eigentlich falsch in dieser Einrichtung wäre.
Aber entsprechend der Anamnese hat man einen Behandlungsplan für mich erarbeitet und versucht, meine"Baustellen"(Diabetes, Bluthochdruck,
Gelenkschmerzen etc.) zu berücksichtigen.
Dem behandelnden Chefarzt und seinem Team ist es gelungen, dass ich mit gut eingestelltem Diabetes und ohne Hilfe von Stock bzw. Rollator nach Hause fahren konnte.

Makellose Rehaklinik- einfach alles wunderbar

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles super, fühle mich sehr gestärkt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein kleines Bisschen umständlich , aber alles gut verlaufen und gut nachvollziehbar)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung, Umgang, Personal, Umgebung, Klinik-Anlage
Kontra:
Krankheitsbild:
Probleme nach 3 Kathetereinsätzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 3 Herz-Operationen wusste ich einfach nicht mehr, welche Belastung ich auf mich nehmen konnte, zudem war ich sehr erschöpft. Als ich in der Klinik war, merkte ich, dass ich mir einiges zutrauen kann, dass ich Herausforderungen auf mich nehmen kann und das alles durch die tollen Behandlungen (sowohl sportliche,als auch physische).Die Aktivitäten waren sehr toll,die Schwimmhalle hat mir besonders gut gefallen. In der Klinik ist, wohin man auch schaut, alles perfekt ausgeschildert, man kann sich auf jeden Fall zurecht finden. Und um ehrlich zu sein, hatte ich garnicht das Gefühl in einer Klinik zu sein. Ich habe mich total wohl und wie Zuhause gefühlt. Der Umgang und das Personal ist einfach nur lobenswert.Man hatte nie das Gefühl , alleine oder unbeobachtet zu sein, es bestand nie Grund zur Angst oder Furcht vor Belastungen. Durch Beratungen zum Thema Ernährung, weiß ich jetzt genau, was ich essen sollte und achte jetzt besonders darauf.Alle Besprechungen waren sehr aufschlussreich und meine Fragen und Probleme wurden mir äußerst freundlich beantwortet.Ich hatte das Gefühl, dass ich als komplett gesunder Mensch aus der Klinik gekommen und weiß jetzt, dass man auch mit Herzkrankheiten ein ganz normales Leben leben kann. Ich danke der Krankenkasse DAK für diese Möglichkeit .Ebenso möchte ich der Klinik großen Dank aussprechen und hoffe, dass sie noch lange erhalten beleibt :). Besonders dankbar bin ich meiner behandelnden Ärztin Frau Lialiukhina; Frau Charles , eine tolle Physiotherapeutin mit der Gymnastik sehr viel Spaß gemacht hat ; Herr Vehrs , der Ergotherapeut; und dem Klinikdirektor, Herr Zühlke, der sehr sorgvoll war und an dem Wohlergehen seiner Patienten interessiert ist. Ich danke einfach jedem, der mir in dieser Zeit geholfen hat, da mir gezeigt wurde, dass das Leben weitergeht. :)
Liebe Grüße , Ludmilla Mai

Ich wurde rangenommen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
viel Bewegung
Kontra:
nichts Außergewöhnlcihes
Krankheitsbild:
Defi, Übergewicht, Bewegungsdmangel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Klinik.
Der Aufenthalt hat mir sehr geholfen und war genau, das was ich gesucht hatte. Die Ärzte/innen
und Mitarbeiter/innen waren alle sehr freundlich
und bemüht alles in die rechten Bahnen zu leiten.
Ich war überrascht, daß so viele ältere Menschen in der Klinik untergebracht waren.
Das Essen ist gewöhnungsbedürftig, aber es muß aus gesundheitlichen Gründen wsohl in dieser Form verabrecht werden.

Gut erholt!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal/Ärzte sehr hilfsbereit
Kontra:
keine Mittagsruhe
Krankheitsbild:
Herz-Lungen Transplant
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun seit einer Woche wieder von der REHA zu Hause und möchte nun gerne meine Erfahrungen mitteilen. Natürlich habe ich auch die Bewertungen gelesen, bevor ich mich auf den Weg in die Weserland-Klinik machte. Ich kann durchweg nur Positives berichten über das Personal sowie die Anwendungen. Mir hat es einfach nur gut getan und ich war auch gerne bereit, alle angebotenen/verschriebenen Anwendungen anzunehmen und auch mit vollem Einsatz mitzumachen. Gibt es Unstimmigkeiten, sollte man diese an richtiger Stelle platzieren und nicht andere Patienten damit nerven, die können nämlich nichts ändern! Wie oft habe ich gehört, dass Patienten etwas nicht passt, sie allerdings nicht das Personal oder die Ärzte angesprochen haben, sondern draußen vor der Tür ihrem Ärger Luft gemacht haben. Sehr sinnvoll! Das Zimmer ist praktisch eingerichtet, wird gründlich gereinigt von Mo – Frei. Etwas unpraktisch ist vielleicht die Höhe der Duschwanne, aber ich weiß nicht, ob das in jedem Zimmer so ist. Ich hatte kein wirkliches Problem damit, aber es gibt auch ältere Patienten, denen eine ebene Dusche lieber wäre. Schön fand ich den Balkon, das findet man auch nicht in jeder Klinik. Das Essen war lecker und ich denke, jeder wird satt davon. Schön wäre es, wenn man nach dem Kneippen die Füße desinfizieren könnte. Vielleicht fällt der Klinik ja noch eine Lösung dafür ein. Klar, gibt es immer Dinge, die man gerne anders hätte, aber das sind nur Kleinigkeiten, die meiner Erholung nicht im Wege standen. Man muss sich halt ein bisschen umstellen, anpassen, organisieren......Alles in allem habe ich den Aufenthalt sehr genossen und ging gestärkt und positiv nach Hause. Ich würde jederzeit wieder in dieses Haus zur REHA gehen! Vielen Dank für all die Unterstützung, die ich bekommen habe. Liebe Grüße aus Mannheim

Super Rehaklinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die fachliche Kompetenz
Kontra:
die Lage der Klinik
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 20.03. bis 09.04.2017 war ich in der Weserland Klinik in Bad Pyrmont. Ich kann nur gutes über die Klinik berichten. Das gesamte Personal der Klinik war sehr freundlich und kompetent. Das Essen war abwechslungsreich, sehr gut und ausreichend. Die Zimmer waren geräumig, hell sauber und hatte genügend Stauraum. Begeistert war ich insbesondere von dem Lungenfacharzt, der mich betreute. Sowie der Stationsärztin, die jeden Tag ansprechbar war. Mit allen Anwendungen war ich sehr Zufrieden, die meinem Krankheitsbild angepasst waren. Zu dem war es am Abend und in der Nacht sehr ruhig.

zufriedener REHA Patient

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ausstattung der Zimmer und Lobby schon etwas in die Jahre gekommen)
Pro:
Ärzte und Therapeuten super kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war vom 08.02.2017 bis 01.03.2017 hier. erst einmal muß ich sagen, dass ich sehr negative Beiträge im Internet gelesen hatte, diese kann ich allesamt nicht bestätigen. Für mich war die REHA-Maßnahme ein voller Erfolg, die Ärzte halte ich alle, die ich kennenlernen durfte, für sehr kompetent. Die Sporttherapeuten waren ebenfalls super gut und hatten immer wertvolle Tipps zur Verbesserung der Gesundheit auf Lager, das Essen, über das so viel negatives verbreitet worden war, war zwar salzarm aber schmackhaft. Man konnte von Montags bis Freitags zwischen 3 Hauptgerichten auswählen und es haben sich die Gerichte 3 Wochen lang nicht wiederholt, Samstag und Sonntag konnte man immer noch zwischen zwei Gerichten auswählen, und es scheint mir unwahrscheinlich, dass man da nichts finden kann. Mir persönlich hat alles geschmeckt, was ich mir ausgesucht hatte. Das kalte Buffett zu allen Mahlzeiten war vielfältig und auch abwechslungsreich und immer auch fürs Auge angerichtet, das hatte ich wirklich schon schlechter... kann selbstverständlich mit einem 5-6 Sterne Hotel nicht mithalten, aber das habe ich auch nicht erwartet. Insgesamt war das gesamte Personal super, super freundlich. Die Zimmer waren sinvoll eingerichtet, allerdings auch schon ein wenig in die Jahre gekommen, ebenso die Lobby - das ist aber nicht wirklich schlimm, denn man brauchte für einen Kaffee oder Getränke, Süßigkeiten, Zeitungen, Kleinigkeiten für den täglich Bedarf oder, oder, oder... Abends auch mal ein Bier, Wein, Alster, Weizen, natürlich auch alkoholfrei, wenn man wollte, aus dem Haus gehen. alles im Allen war es eine super REHA, die ich sehr genossen habe...

Kompetenz und Freundlichkeit gut für meine Gesundheit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zeitplan übersichtlich aufgebaut. Sauberkeit im gesamten Haus sowie freudlichkeit. Gutes schmackhaftes Essen.
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gerne habe ich zum 2ten mal das Haus Weserland nach einer 3 Bypassoperation aufgesucht. Die Herzlichkeit und Höflichkeit begann am Empfang, der auskunftsfreudigen Hausdame, die die Regeln und das Haus vorstellte. Von diesem Moment an habe ich mich wohlgefühlt und den Aufenthalt in vollen Zügen genossen. Mein Zimmer in der 2ten Etage entsprach meinen Vorstellungen, es war freundlich eingerichtet mit einem Ausblick in die Umgebung. Die Sauberkeit und die Klinikhygiene im gesamten Haus ließ keine Wünsche offen.

Der behandelte Arzt sowie die Oberärztin nahmen sich sehr viel Zeit für verständliche Gespräche. Der für meine Belange entwickelte Therapieplan war gut gefüllt aber auch mit ausreichenden Erholungszeiten. Das gesamte Personal war hoch motiviert.

Das Küchen- und Serviceteam hat für ein schmackhaftes, abwechslungsreiches Essen und freundliche Bedienung gesorgt. Dem Team gilt ein besonderes Lob.
Leider war die schöne erholsame Zeit zu schnell vorbei und wäre gerne noch länger geblieben.

LG - W.F.

Caffetteria

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schade , dass mit das Beste in dieser Klinik kaum Erwähnung findet und das war für mich der abendliche Treff in der Caffetteria. Freundliches Personal besonders die Petra,die sich auch Zeit nahmen wenn du mal reden wolltest. Einfach super!! Es ist zwar schon über ein Jahr her als ich dort war, aber daran denke ich mit Freude zurück nach dem Aufenthalt in einer Klinik die sichtlich in die Jahre gekommen ist. Auch mit den anderen Mitarbeitern hab ich biis auf eine arrogante Dame an der Rezeption positive Erfahrung gemacht. Es grüßt einer vom damaligen Bardolinistammtisch.

Totale Katastophe

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt mit Stent
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war vom 1.11.'16 bis 21.11.'16 nach Herzinfarkt mit Stent dort zur REHA. Er kam nach 3 Wochen kränker zurück, als er hingegangen ist. Als er aus dem Auto stieg, habe ich einen gewaltigen Schreck bekommen, wie ein Mensch innerhalb von eineinhalb Wochen SO abbauen kann!(Ich hatte ihn nach der Hälfte seines Aufenthaltes mit einem Carepaket besucht!

Das Essen: Zum Frühstück Brötchen, die innen teilweise noch gefroren waren...Mittagessen: Halb rohes Gemüse, Kartoffeln nicht gar, Fleisch trocken und zäh. Er ist jemand, der dringend zunehmen muss, hat aber noch mehr abgenommen (54 kg bei 171cm!).
Aber das ist ja alles noch harmlos......

Nach einem Vortrag fiel er um...der Ursache wurde NICHT auf den Grund gegangen. Psychologische Gespräche: 2 Gespräche in 3 Wochen! Nach einem Infarkt VIEL ZU WENIG! Wegen der fehlenden Gespräche ist viel kaputt gemacht worden.

Seit dem 21.11. '16 hat er bisher noch 2x in der Klinik gelegen, ist in psychologischer Behandlung mit Antidepressiva und wird in absehbarer Zeit in einer psychosomatischen Klinik aufgenommen!

Er hat sämtlichen Lebensmut verloren und kapselt sich ab. Mit ausreichender psychologischer Behandlung wäre es ganz sicher nicht so weit gekommen!

Unser Fazit: NIE WIEDER DIESE KLINIK!

Schrittmachernachsorge

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

man geht mit der erwartung in die klinik, um auf alle frage und sorgen, welche in gedanken stets vorhanden sind, eine antwort zu bekommen, weil das team dort, angeblich!, mehr zeit habe, als die niedergelassenen ärzte.....
weit gefehlt!
vielmehr wird dort eine art fitnessprogramm abgewickelt, welches sogar mit psychischen druck durchgesetzt werden soll.....
widerspruch wird nicht geduldet, und auf die fragen, z.B. ob ein schrittmacheer richtig sitzt, bezw. die elktroden zuverlässig sitzen, wie auch in deren vorträgen zu hören ist,findet man sich beim psychologen wieder.....
kein ultraschall, bei ankunft kein auslesen des schrittmachers, kein langzeit EKG, kein Langzeitblutdruck.... all das erst nach einer woche, also einem drittel der zu verfügung stehenden zeit!!
aufbesondere körperliche einschränkungen, bezw. bereits schlechte und schmerzhafte erfahrungen wird nahezu keine rücksicht genommen.....

Noch viel zu tun

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Komfort ok, aber medizinische Ausstattung inadäquat)
Pro:
freundlich und bemüht
Kontra:
wenig gekonnt
Krankheitsbild:
KHK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Primärkontakt Rezption: professionell
Primärkontakt Pflege: käme in Akutmedizin oder moderner ambulanter Einrichtung nicht zurecht
Primärkontakt aufnehmender Arzt: wenig Ahnung von Kardiologie, von Reha, Sozialsystem Deutschland allenfalls in Anflügen, fühlt sich von Patienten gelangweilt und belästigt.
Primärkontakt Diagnostik: Damen desinteressiert bis nett, anwesender Arzt ignoriert Patienten, wahrt keine Privatspäre, lenkt Damen durch Privatgespräche und private Internetrecherche, die dann für ihn durchgeführt wird von der Arbeit ab. Persönl ungepflegt wirkend.

Prozesse/Abläufe: undurchsichtig, nicht jeder bekommt Einführung/Hausführung
gibt es Visiten? wann? mit wem?

Chefarztkontakt seitens fachlicher Kompetenz ok

Haus mit 9 Stockwerken, von denen 3 wegen feuerpolizeilichen Mängeln geschlossen, auf den anderen menschliche Brandwachen
für 9 Stockwerke 2 Schwesternzimmer,
2 Blutdruckmesskabinen, alle den Patienten zugänglichen Blutdruckmessgeräte und Waagen (jeweils 2) sind nicht geeicht!!!!!!!!!

Inadäuquate Mitbehandlung Risikofaktoren

Rehabilationerwartung erfüllt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
individuelle Förderung der Rehabilation
Kontra:
bessere Pflege der weitläufigen Außenanlagen
Krankheitsbild:
akute kornare Erkrankung bei gegebener Leukämie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik - Mitarbeiter zeigten sich fachlich kompetent und begegneten mir mit Empathie, sodass von Beginn an ein Wohlfühleffekt eintrat, der vier Wochen durchhielt. Ein ausreichend gestaltetes Therapieangebot, das auf die individuelle Steigerung der Leistungsfähigkeit im Sinne echter Rehabilitation abzielt, war stets gegeben.

Die Einrichtung ist keine moderne Wellnessoase, aber zweckmäßig und ausreichend ausgestattet.

Nicht zuletzt tragen die ausreichend räumlichen Gegebenheiten, der tägliche Zimmerservice, der häufige Bettwäsche- und Handtuchwechsel und insbesondere der Service im Speisesaal mit dem vielfältigen, abwechslungsreichen Speisenangebot
zum Erholungserfolg bei.

Kompetenz und Freundlichkeit - was will man mehr

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tägl. Zeitplan übersichtlich aufgebaut
Kontra:
2 Aufzüge sind zu wenig (oft Gerangel, vor allem zur Rush-hour)
Krankheitsbild:
Herzinfarkt und 5 Stents
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Herzinfarkt wurde ich hier höflich und zuvorkommend empfangen. Vom ersten Tag an konnte man sich wohlfühlen. Am nächsten Tag wurde man grob mit allen Einrichtungen im Hause vertraut gemacht. - Die Wege sind bewußt nicht kurz gehalten. Bewegung, nicht Faulheit sind Trumpf.

Ärzte und Therapeuten hörten einem zu, man erhielt gute Anweisungen und Tipps um Fortschritte zur Genesung zu machen. Kontrolle
im medizinischen Bereich war perfekt.

Das Zimmer war klein, aber sauber und zweckmäßig
eingerichtet. Man hatte einen wunderbaren, unverbauten Blick ins Weserbergland. Das herrliche Wetter während meines Aufenthaltes
war zudem nicht zu toppen.

Das Essen war schmackhaft, abwechslungsreich und
gut. Salzarm zwar, man mußte sich zunächst daran gewöhnen - ist eben gesünder als zuviel -
nur um gesund zu werden bin ich gekommen.
Die Bedienung im Speisesaal war sehr nett und
zuvorkommend.

eine gute Investition für meine Gesundheit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz, Lunge, LWS und Schultern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorab habe ich die Klinikbewertungen dieser Einrichtung mit gemischten Gefühlen gelesen. Aber seitdem ich dort vom 04.08.-01.09.2016 selbst in der Reha war, kann ich viele negative Bewertungen nicht verstehen.
Mein Zimmer im 8. Stock war freundlich eingerichtet und hatte einen riesigen Stauraum. Naja, der Mini-Röhren-Fernseher war nicht so wichtig für mich. Vom Balkon bot sich mir ein traumhafter Blick auf den Sonnenaufgang und in die weite Ferne. Morgens vor 6 Uhr grasten die Rehe auf dem freien Feld neben den Schrebergärten. Zu dieser Seite des Gebäudes hatte ich leider keinen Internetempfang und war enttäuscht, dass die Klinik kein WLAN anbot.-Einige (immer die gleichen Leute) Nörgeler und Meckerer haben versucht, andere Patienten "aufzumischen", was ihnen selbst nicht gut getan hat. - Das Essen war abwechslungsreich und schmackhaft. - Meine Ärzte haben meinen Therapieplan auf meine Belange einstellen können und waren trotz sprachlicher Defizite gut zu verstehen und sehr freundlich. - Das Servicepersonal verdient mein besonderes Lob. Die Damen haben dem Leitspruch der Klinik alle Ehre gemacht. So auch die Schwestern und Therapeuten, bis auf eine Ausnahme. - Die Klinikhygiene wurde groß geschrieben und auch überwacht. - Gestärkt, beweglicher, informiert und nicht nur gewichtsmäßig leichter kann ich in die Zukunft sehen.

Vorsorgende Gesundheitsmaßnahmen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzrasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir beendeten nach 4 Wochen Vorsorgemaßnahmen (Kur) am 31.08.2016 nun schon den 4. Aufenthalt in den letzten 12 Jahren in der Fachklinik Weserland, Bad Pyrmont, für meine Frau Edeltraud mit gutem Erfolg und für mich mit einem Volltreffer! Der Chefarzt hat mein Herzrasen nach 2/3 der Kurdauer durch viele Termine mit Einsatz medizinischer Geräte voll in den Griff bekommen. Der Herzschrittmacher konnte durch perfekte Medikamentenumstellung abgewendet werden. Ferner haben wir erlebt, dass die organisatorischen Maßnahmen, auch Sauberkeit, wirklich perfekt sind. Ebenso sei das gute und gesunde Essen erwähnt. Aber nicht zuletzt das fürsorgliche, freundliche Personal aller Bereiche. Wir sind sicher, dass die 4 Aufenthalte zu unserem relativ guten Zustand beigetragen haben. Dafür sagen wir (77 und 83 Jahre alt) jetzt herzlichst: "Dankeschön für alle Beteiligten"

Edeltraud und Hardy Bethke, Kempten/Allgäu
30.08.2016

.. meine Erwartungen wurden übertroffen!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Aufenthalt nach einem Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 26.5.-22.06.16 war ich zu einer Kur in der Weserland Klinik. Ich muss sagen, so ein Ortswechsel fiel mir nicht leicht. Aber von Beginn an wurde ich von allen Mitarbeitern äußerst freundlich und zuvorkommen willkommen geheißen.
Die Wege in dem Gebäude sind am Anfang schon recht verwirrend. Aber wenn man sich nicht zurecht fand war immer ein hilfsbereiter Mitarbeiter zugegen, der einem half.
Die Zimmer sind sauber, wohnlich und funktional eingerichtet.
Das Pflege-, Stations-, Reinigungs- und Empfangspersonal war, wie bereits erwähnt, sehr zuvorkommend und freundlich.
Die Betreuung durch den Arzt war 'auf Augenhöhe'. Mein Arzt nahm sich immer ausreichen Zeit. Ebenso ging er auf meine Wünsche ein und wir passten die Anwendungen sinnvoll an. Es dauerte ein paar Tage, bis ich meinen Rhythmus gefunden hatte.
So schaffte ich es während meines Aufenthalts eine Fitness zu erlangen, an die ich zu Beginn nicht zu träumen gewagt hätte.
Da ich eine Laktose- und Glutenunverträglichkeit habe, hatte ich zuerst Bedenken, ob das in der Kur gut gehen würde. Aber ich muss sagen.... alles war perfekt organisiert.
Das Freizeitangebot war sehr vielfältig. Gerne hätte ich an weiteren Veranstaltungen teilgenommen.
Ich genoss es, auf der Außenanlage spazieren zu gehen. Das Haus liegt abgeschieden in wunderbarer Natur.
Insgesamt möchte ich sagen, dass meine Erwartungen übertroffen wurden.

erfolgreiche Reha

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetente Ärzte und personal
Kontra:
Fahrstuhl für Rollator Benutzer einrichten
Krankheitsbild:
Herzinfarkt und stent
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war 3 Wochen in dieser Klinik zur Reha nach einem Herzinfarkt und habe mich dort sehr wohl gefühlt. Gute Ärzte und Therapeuten die immer ansprechbar und erreichbar waren. Das Personal war freundlich und kompetent.Die Klinik ist jederzeit zu empfehlen.

Hat mir gut getan

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gute Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Am Abend fast keine Abwechslung da nur stricken angeboten wird.
Krankheitsbild:
COPD Thrombose Aneurysma
Erfahrungsbericht:

Zimmer, Verpflegung und Personal sehr gut.
Ärzte kompetent und immer erreichbar.
Sehr schöne Lage, leider schlechte Verbindungen für Unternehmungen.

immer wieder gern

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (man muß das Alter des Hauses beachten)
Pro:
Essen / Behandlung
Kontra:
keins
Krankheitsbild:
Herz-Kreislauf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Behandlung und sehr guter Service.Besonders das auf die Behandlung abgestimmte Essen verdient ein großes Lob

Meine pos. Erfahrungen in der Weserlandklinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wo. in dieser Klinik zur Reha und habe mich dort sehr wohl gefühlt. Kompetentes Personal,
freundlich, gutes Essen. Fernseher könnte etwas größer sein und die Aussenanlage gepflegter. Zimmer
sind teilweise alt, aber sauber. Täglicher Busverkehr in die Stadt. Ich habe mich gut erholt.

Wir sind schwer enttäuscht.

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gutes Personal, gute Küche, relativ neue Möbel in den Zimmern
Kontra:
das total veraltete Haus, der oft defekte Aufzug, Fernsehr winzig
Krankheitsbild:
Bluthochdruck, Stenose, mein Mann: Bypass.Op.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde nach Bypass-Op.dort eingewiesen. Eine alternative Klinik stand nicht zur Debatte. Da ich selbst an Herzerkrankungen leide, fuhr ich mit. Der Aufenthalt kostete mir täglich 62 € (zu teuer, gegenüber anderen Kliniken). Die allgemeinen Sportgruppen durfte ich nicht mitmachen, Schwimmbad und Saunabenutzung schon.
Gleich zur Aufnahme funktionierte nur 1 von 2 Fahrstühlen (jeweils für 5 Pers.)1 Woche lang. Lange Schlagen und das Durcheinander davor, schwer herzkranke Personen, teilw. im hohen Alter u. mit Rollator, mussten warten und kamen zu spät zu den Anwendungen. Viele Patienten gingen die Treppen bis zum 9. Stock hoch, obwohl nach Herz-Op. nicht ratsam. Nach dieser 1. Woche begannen Bauarbeiten im Hause, von morgens 8.00 h bis 18.00 h hämmerten und flexten Baufirmen sämtliche Zwischentüren heraus, neue wurden eingebaut. Mittags war 1 Std. Pause, dann befanden sich aber viele schon wieder in der Therapie.
Die Zimmer heizten sich im Juli/Aug. dermaßen auf, dass man erst in der Morgenzeit schlafen konnte. Das uns zugesicherte Doppelzimmer war nicht verfügbar. An einem stürmischen, regnerischen Wochenende lebte mein Mann wie in einer "Tropfsteinhöhle". An mehreren Stellen regnete es herein, der Sturm blies unter den Türen hindurch. Erst nach 3-maliger Reklamation bekam er ein anderes Zimmer. Die Teppichböden und der Sessel waren versyfft. Das Badezimmer ist für frisch Operierte eine Zumutung. Mein Mann saß auf dem niedrigen Klo und kam nicht wieder hoch. Nicht mal eine Stange war an der Seite befestigt, zum Hochziehen.
Alles in allem zum Gebäude und Ausstattung: nicht mehr zeitgemäß und für die schwer Kranken und frisch Operierten eine Zumutung.
Das medizinische Personal und auch die Servicekräfte leisteten gute, teilweise sogar hervorragende Arbeit. Leider mussten Therapeuten draußen Wege frei schneiden, um mit Patienten Gehübungen auf der Treppe zur machen.
Aber der Wohlfühleffekt gehört zur Genesung, genauso wie gutes Essen.

Eine sehr gute Kur

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz - Kreislauf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zum ersten male in einer solchen Klinik gewesen.In den Kliniken in denen ich bisher war, wurde nach Kassenangehörigkeit behandelt.
In der Weserland - Klinik wurde ich schon am Empfang sehr freundlich begrüßt, es wurde sich Zeit genommen mir den weiteren Kurverlauf zu erklären.Das Zimmer wurde mir durch eine Schwester gezeigt. Alles Einzelzimmer, sehr gut ausgestattet.Meine Koffer befanden sich schon auf dem Zimmer. Nach ca. 2 Stunden hatte ich den 1. Maraton ( EKG - ärztl. Untersuchung und Blutentnahme ) hinter mir und ich konnte in den Speisesaal gehen. Ein großer Raum, freundlich ausgestattet mit 4er Tischen. Das Personak sehr nett und immer hilfsbereit. Vom Personal wurde mir ein Platz zugeteilt und ich konnte meine erste Mahlzeit 3 Gang Menü einnehmen. Diese Tischbesetzung hat sich als Ideal erwiesen. Wir sind nach 3 Wochen gemeinsam als sehr gute Freunde, die sich auch nach der Kur sicher immer wieder treffen werden, wenn auch teilweise große Entfernungen zu bewältigen sind. Leider wird es diese Klinik in naher Zukunft nicht mehr geben, da das Gebäude von 9 auf 3 Stockwerke verkleinert werden muß. Ein neuer Bettentrackt soll aber entstehen.

Alle waren sehr Nett!!!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Bypass-Op.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war 2014 zur Reha in der Klinik, ich kann nichts Negatives berichten. Die Therapien, die Mitarbeiter und auch die behandelnden Ärzte waren Super--- die mir zugeteilte Ärztin,eine Bulgarin, konnte ich wunderbar verstehen.
Das Haus ist in die Jahre gekommen, aber man kann nicht alles haben.
Die negativen Kritiken zur Verpflegung kann ich nicht nachvollziehen, aber Geschmack ist ver-
schieden.
Auch haben mir Tanzveranstaltungen oder Unterhaltungen verschiedener Art nicht gefehlt, es kommt immer auf die Kontakte an, die man pflegt.

Liebe Grüße an Joachim H.
Rita und Karl R.

Verehrte Kritiker, ich habe von 2014 nichts vergessen!

Das war eine wunderschöne Zeit.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schönes Haus, sehr schöne Zimmer, gutes Essen, freundliches Personal
Kontra:
Unzufriedenheit der Mitpatienten
Krankheitsbild:
Herz-Kreislauf-Erkrankung, Bypass-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Vorfeld haben meine Frau und ich uns, nachdem wir als Ziel unserer Kur genannt bekamen, mit den Möglichkeiten des Internet informiert.
Unter anderem suchten wir an Bewertungen der früheren Patienten. Erstaunlicherweise waren die Bewertungen von "sehr gut und zufrieden" bis "unmöglich und absolut negativ".
Wir ließen uns allerdings nicht davon beeindrucken, zumal eine gute Bekannte kurz vorher Gast in der Klinik sein durfte. Deren Bewertung war für uns kein Maßstab, denn eine Aussage "da waren nur alte Leute" ist aus dem Munde einer 80-jährigen nicht akzeptabel.
Aus unserer Sicht und dem Erlebten war unser Aufenthalt ein absolutes Erlebnis.
Der Empfang, das Haus, die Zimmer, die Küche, das Personal, die Medizinerinnen/Mediziner, die Einrichtungen, die kurzen Wege zu den Behandlungsräumen,das Umfeld, Bad Pyrmont, alles war sehr ansprechend und man fühlte sich ausgesprochen wohl.
Einzig die Mitpatienten waren auf die Dauer eine sich steigernde Belastung. Es ist uns unverständlich was man sich als Gast und Patient herausgenommen hat!! Frechheiten ist dabei sogar noch gelinde ausgedrückt. Eile bis Hetze waren an der Tagesordnung. Gemecker am der wirklich guten Küche allerwegen. Dazu kommen noch die völlig aus den Haaren gezogenen Kritiken am medizinischen Personal. Wie man in den Wald hinein ruft, so kommt es auch heraus. Mit ein wenig "Bitte" und einem sehr wichtigen "Danke" hatten wir eine tolle Zeit.
Danke-Danke-Danke-Danke!!!!!

Krank zurück von der Kur

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nettes Servicepersonal
Kontra:
kein Patientengerechtes Behandlungskonzept
Krankheitsbild:
Herz Kreisslauf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe meinen Vater, 78 J. alt, nach 3 Wochen Aufenthalt aus der Kureinrichtungen abgeholt und war sehr erschrocken über dessen Gesundheitszustand. Diese Kur hat ihn sichtlich mitgenommen, er berichtete immer wieder wie anstrengend für ihn die einzelnen Behandlungen für Herzkreislaufsystem waren und er nur wenig Verständnis für seine Beschwerden bei den behandelten Ärzten bekam. Sicherlich auch begründet mit den Sprachschwierigkeiten der Ärzte.
Das Essen über 3 Wochen ohne jegliche Abwechslung und der ständige Baulärm im ganzen Gebäude sind sicherlich auch nicht gerade gesundheitsfördernd. Allein die Probleme mit den Fahrstühlen sind unzumutbar. Da ich selbst im medizinischen Bereich arbeitete, kann ich diese Zustände nicht nachvollziehen.
Für mich entstand der Eindruck einer Massenabfertigung und nur auf Profit ausgerichtetes Unternehmen, wobei der Mensch nicht im Mittelpunkt steht.
Das stellt sich zum Abschluss nur die Frage, wofür eigentlich jahrelang Beiträge für die Krankenkassen bezahlt werden????

mir hat man sehr geholfen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
hilf dir selbst durch Bewegung und Ernährungsumstellung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2015 als Reha Patientin in dieser Klinik und kann sie nur lobend weiterempfehlen. Das Konzept ist stimmig und hat mir sehr geholfen.Vor allem das Therapeuten-Team empfand ich als sehr kompetent.????Das Klinikgebäude ist nicht neuwertig und bedarf der Renovierung, aber dies war zweitrangig. Ich werde zu einer Gesundheitswoche wieder in dieses Haus gehen, auch aus dem südlichsten Rand Deutschlands.

eine Reha, die mir in allem gut tat und mir half!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alle waren nett, hilfsbereit und haben mir mehr gibt holfen als ich erwartet hatte
Kontra:
zu lange Wartezeiten vor den Aufzügen, bei 9 Etagen ging es oft nicht ohne.
Krankheitsbild:
globale Herzinsuffizienz mit permanentem Vorhofflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni dieses Jahres zu AR in dieser Klinik. Gekommen bin ich mit der Hoffnung, gesundheitliche Verbesserung zu bekommen. Aber meine Erlebnisse über trafen meine Erwartung! Die Ärzte, Therapeuten und auch die Servicekräfte waren ohne Ausnahme nett und zuvorkommend. Die Informationen über meine persönliche Herzerkrankung und wie ich damit umgehen muss wurden mir in Einzelgesprächen und Vorträgen ausführlich und verständlich dargelegt. Ich würde diese Klinik jederzeit bei Bedarf wieder in Anspruch nehmen und sie auch aus vollster Überzeugung weiter empfehlen. U. H.

Erfahrung als Asthmatikerin

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Eine sehr zugewandte ärztliche wie pflegerische Betreuung. Auf dieser Basis kann ich das Klinikum jederzeit empfehlen.
Kontra:
Für Asthmatiker keine Atemmöglichkeiten im Pyrmonter Talkessel
Krankheitsbild:
Herzinfark, Asthma, COPD, Lungenemphysem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin aufgrund eines Herzinfarktes in die Klinik eingewiesen worden. Ich habe bereits einmal einen Bericht abgegeben, der offensichtlich nicht angenommen worden ist. Also: Was sollten andere über diese Klinik erfahren?: Ich bin dort sehr gut aufgenommen worden und habe, allerdings nicht entsprechend meiner vorherigen telefonischen Ansage ein Zimmer in unmittelbarer Fahrstuhlnähe erhalten. Sei's drum. Alles war in Ordnung. Das Klima in dieser Region natürlich nicht, einem Weserland-Talkessel, der für asthmatisch geprägte Patienten eher lebensgefährlich ist.

Was sollten andere über diese Klink erfahren: Ein scheusslicher Bau aus der Zeit der 70er vermutlich, die Zimmer aber schön hergerichtet und ansprechend hell und freundlich möbiliert. Das französische Balkönchen lädt bei sturmfreier Sommerzeit sicherlich zum Sitzen ein. Ein Stuhl steht bereit. Der Sessel im Zimmer sollte ausgetauscht werden, da unübersehbar versifft.

Schade, dass alle Räume noch mit dem seinerzeit obligatorischen Teppichboden ausgelegt sind. Ich denke, dass das Klinikum dabei ist, diesen Mangel im Sinne der Patienten zu beheben.

Und nun kommt mein Mangel, den ich selbst bis heute nicht verarbeitet habe:
Am 30. Dezember 2014 habe ich einen Anfall bekommen, der mich über eine Behandlung im Hause der Weserklinik dann im Bathildiskrankenhaus Pyrmont landen ließ.Ich würde gerne wissen, was da wirklich geschehen ist. Leider hat sich bisher niemand mir gegenüber dazu geäußert. Ich selbst kann mich an nichts erinnern. Ein Trauma, mit dem ich leben soll? Ich benötige Hilfe!

Und nicht die einer Mitarbeiterin des Versicherungsträgers, die mir am Telefon sagte, ich könne mich ja nun zu Hause erholen. Danke.

Ich bin gespannt, ob ich diesen Bericht noch einmal wieder finde. Mein erster Entwurf wurde schon entfernt oder nicht aufgenommen.

Allen Mitarbeiten in allen Bereichen der Klinik gilt mein höchster Dank, sie waren immer für mich da. Danke an Dr. Sepetcegil und Team, ebenso an die Schwestern und "Brüder" und das gesamte Team aller weiteren Therapien. Alles Spitze. Nur die Wetterlage nicht.

1 Kommentar

Filterchen am 15.05.2015

Sorry, ich hatte erwartet, dass seitens des Klinikums die Einträge der M/W-Patienten ausgewertet werden und ich z.B. eine Antwort auf meine Frage nach meiner Panikattacke (oder wie auch immer) vom 30.12.2014 bekomme. Nun bin ich doch ein wenig enttäuscht.

Nicht alles Negative stimmt was im Internet steht, aber früher war es Patientenfreundlicher

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gutes Essen, Gute Therapeuten, schlechte Organisation, Umfeld zu alt.
Kontra:
Umfeld der Patienten zu hohes Alter, Ärzte verstehen schlecht die deutsche Sprache, Sauna und Schwimmbadöffnungszeiten sind nicht dem Therapieplan angepasst, Massagen werden nicht mehr oder wiederwillig gegeben.Einrichtung teilweise zu alt. Tägliche An
Krankheitsbild:
Hoher Blutdrruck, allgem. Erschöpfung
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits 2x Gast in der Klinik Weserland 1997 und 2010, das war toll.

Ich habe mich auf diese Zeit und den Aufenthalt in 2015 sehr gefreut.

2015 war es aber mein letzter Aufenthalt dort.

Einige Ärzte unterhalten sich in Ihrer Muttersprache vor den Patienten, das ist nicht gut. Manchmal haben einige Ärzte auch Probleme mit der deutschen Sprache. Ergebnisse gibt es nur auf Nachfrage.

Der Therapieplan ist immer noch sehr gut und die medizinischen Anwendungen haben mir sehr geholfen.

Die Therapeuten sind eine gute und motivierte Truppe und es macht immer Spaß bei jeder Anwendung.

Das Umfeld (Patienten) haben ein viel zu hohes Durchschnittsalter und man fragt sich ob das so richtig ist, einige gehören eigentlich in ein Altersheim aber nicht in eine Kur- oder AHB Klinik.

Durch die täglichen individuellen Anreisen entstehen kaum Gruppen, viel Unruhe im Haus und jeder muss viel aus eigener Motivation machen.

Insgesamt war der Aufenthalt dort immer noch sehr gut und man geht auf die persönlichen Wünsche ein. Nicht alles was man hier so Negativ liest stimmt.

Leider müsste auch für viele Patienten ein Benimmkurs am Buffet oder zur Benutzung der Aufzüge eine Schulung durchgeführt werden.

Die Lehrküche ist immer noch Top und man lernt jedes Mal dazu.

Schwimmbad und Saunaöffnungszeiten (freie Zeit) müssten mal überdacht werden und an die individuelle Zeit angepasst werden. Sauna bis 22.00 Uhr z.B. Schwimmen kann man nur am WE wenn man einen vollen Plan hat.

Für Patienten unter 65 kann ich das mir dort begegnete Umfeld keine 3 Wochen empfehlen.

Das Haus ist voll und ich finde keine/kaum Freizeitangebote, die leeren Regale im Aufenthaltsbereich 1. Etage sprechen dafür ganz alleine. Früher waren dort Infos über die Gegend und Bad Pyrmont genauso zu finden wie Infos der Krankenkasse und viele Spiele.

Ich hoffe das einiges überdacht wird.

1 Kommentar

Filterchen am 15.05.2015

Schade, dass die älteren Mitpatienten von einer gewissen Altersklientel nicht mehr gewollt werden. Wir haben alle ein Recht auf Leben, mit 20 ebenso wie mit 70 oder 80. Lieber Freund / liebe Freundin aus der 9 Etage: Ich bin 66 und eigentlich froh und fröhlich, wenn nicht die Luft auf 25 % reduziert wäre, was mich einschränkt in vielen Dingen. Also, sei froh in deiner 9. Etage - es gibt immer Mitmenschen, denen es noch schlechter geht als uns. Hab einen wundervollen Tag :-)

Gut, wenn man weiss warum man eine Rehamaßnahme verordnet bekommt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Qualifiziertes Team
Kontra:
unmotivierte, ignorante Patienten
Krankheitsbild:
stressbedingter hoher Blutdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Bereiche geben sich große Mühe allen gerecht zu werden. Leider gibt es sehr viele Patienten, die ihre perönliche Situation, Überforderung und ihre Lustlosigkeit an die Mitarbeiter ungebremst weitergeben und auf sehr hohem Niveau Mosern! Zum Beispiel machen sie bei Qigong mit und verderben demjenigen, der das als Entspannung nutzen möchte durch ihre Lustlosigkeit und permanenten gemotze die Ruhe für die Übung! Da sollten die Patienten ehrlich zu sich sein und Qigong beim Arztgespräch ablehnen!
Das Essen ist sehr ausgewogen und Schmackhaft! Es gibt vegetarische Kost, Fleischgerichte und wenn man möchte viel Salat! Man sollte sich bewusst sein, daß es sich um eine Herzklinik handelt!
Um Patienten zu schützen hängen an den Wichtigen Stellen Desinfektionsmittelspender- leider sind viele nicht so Verantwortungsbewusst und schummeln indem sie sich nicht die Hände desinfizieren!!
Die Mitarbeiter weisen auf die Wichtigkeit hin und werden dann ignoriert oder angemosert!

Kurverlauf

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (s.Bericht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (s. Bericht)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (s. Bericht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (s.Bericht)
Pro:
Rückenschule / gymnastische Übungen
Kontra:
Belastung ERGO a.d. Fahrrad zu viele TN.
Krankheitsbild:
Kardiologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei größtem Verständnis für Unzulänglichkeiten hier ist einiges im argen.

Medizinische Betreuung durch die Ärzte unzureichend - da von der Nationalität
ungarischer Herkunft mit nur geringen deutschen Sprachkenntnissen.

War Bewohner im 9.Stock - gutes freundliches Zimmer, war a. d. Fahrstuhl
angewiesen. Wartezeit bis zu 10 Minuten - kam zu den Anwendungen
teilweise nicht pünktlich.

Terminliche Anwendugen zeitlich zu weit auseinander - bessere Abstimmung
wünschenswert.

Gepäck/Kofferversand durch HERMES unglücklich verlaufen. Koffer a.d.
Rücktransport war naäch 12 Tagen erst a.d. Domizilanschrift-irrtümlich durch
falschen Kofferaufkleber statt in Hamburg in Bayern gelandet.

Verpflegung gut /. Personal sehr freundlich /. Cafeteria ließ keine Wünsche
offen.

Verkehrsverbindung Bus gut.
Taxi-Beförderung nach vorheriger Anmeldung a.d.Rezeption zum Unkosten-
Beitrag von 1.- € optimal.

Hygiene sehr wichtig, doch leider keine Kontrolle

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Lob an die Service-Mitarbeiter, alle sehr freundlich.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Unzureichendes Deutsch ist schwierig für ältere Patienten.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Betreuung wechselte dauernd bei den Anwendungen.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (alles sehr routiniert. Am Empfang immer gute Stimmung. TOP.)
Pro:
Gutes Betriebsklima, alle sind gut drauf.
Kontra:
Einige Ärzte haben große Sprachschwierigkeiten
Krankheitsbild:
Defi nach plötzlichem Herztod mit Reanimation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik seit 2013 nicht mehr von der DAK betrieben, jetzt „Rehasan Fachklinik Weserland“. Laut Auskunft hat sich die DAK verpflichtet, das Haus für 3 Jahre zu belegen. Jeden Tag An-und Abreise. Lage auf einem Berg, 20 Minuten Fußweg in den Ort. Kein hauseigenes WLAN. Mitarbeiter nett und hilfsbereit.
Manchmal Stau am Lift. „Vollschlanke“ sollten zur eigenen Gesundheitsförderung auch mal die Treppe nutzen.
Zufahrtstrasse mit vielen kostenlosen Parkplätzen. Haustaxi für 1 Euro und die öffentliche Bushaltestelle vor dem Haus.
Große Zimmer, viel Platz in den Schränken, abschließbares Wertfach, Radio, Telefon, Mini-Röhrenfernseher. Sessel leider voller Flecken.
Zimmerreinigung jeden Werktag, Handtuchwechsel zweimal pro Woche.
Schwimmbad mit 16,5 Meter Länge, Sauna vorhanden. Kostenlos Badetücher
Frühstück 07.15 Mittagessen 11.30 Abendessen 18.00
Kein helles Brot! Mittags Auswahl aus drei Gerichten. Viele Salatsorten. Tagsüber kostenlos Tee. „Kostreduzierte“ können sich an den verbotenen Speisen völlig unkontrolliert bedienen. Desinfizierung der Hände wäre wichtig, aber keine Kontrolle. Immer wieder müssen Gäste wegen Magen- und Darmproblemen vom Personal (oftmals in voller Schutzkleidung) auf dem eigenen Zimmer versorgt werden.
Einmal gab es „Festliches Abendessen“ mit Sektempfang und leckerem Abendessen. Klinikleitung, Chefarzt und einige Mitarbeiter haben auch teilgenommen.
Am Kiosk die üblichen Dinge zu Cafeteria-Preisen. In der Stadt preiswerter. Auch alkoholische Getränke werden angeboten! Kaffee 2,20 Euro, Flasche Wasser 1,60 Euro. Silvesterabend war die Cafeteria gut besucht und der Pächter hat leckere Mitternachtssuppe und ein Feuerwerk spendiert.
Ärztliche Betreuung war Aufnahmegespräch, einmal Visite und Abschlußgespräch. Türkischer Arzt hatte Sprachprobleme. Für ältere Menschen unglücklich. Die Mehrzahl der Ärzte im Haus sind Ausländer. Der deutsche Chefarzt machte einen kompetenten Eindruck.
Personelle Betreuung bei den Anwendungen wechselt dauernd.

Erlebnisse eines Kuraufenthaltes

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Therapeuten und Servicekräfte
Kontra:
Organistaion
Krankheitsbild:
Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war das zweite und letzte mal in dieser Klinik.
Beim ersten Aufenthalt war alles zu meiner Zufriedenheit.
Jedoch den jetzigen Aufenthalt möchte ich nicht noch einmal erleben.
Die tägliche An- und Abreise eine Katastrophe.
Ständig neue Gruppenmitglieder bei den Therapien.
Im Speisesaal wechselten die Tischnachbarn dadurch ständig. Man konnte kaum Bekanntschaften aufbauen um irgendetwas gemeinsam ausserhalb der Therapien und am Wochenende zu unternehmen.
Durch den hohen Anteil von Patienten die einen Rollator benötigten waren die Aufzüge hoffnungslos überlastet. Wenn man dann im 9. Stock sein Zimmer hatte bekam man vom ersten bis letzten Tag ein Sondersportprogramm.
In der letzten Woche kaum noch Anwendungen weil einige Therapeuten in Urlaub waren und der Rest die Termine nicht mehr geschafft bekam.
Eine vom Chefarzt befürwortete Verlängerung wurde von der Verwaltung verweigert. Ich frage mich wer in der Klinik das sagen hat.
Für mich sieht das ganz danach aus das man nur auf Profit aus ist und den Patienten schnell wieder los werden will.

Das einzige positive waren die Therapeuten und Servicekräfte. Wenn man bedenkt das die Damen vom Service auch im Bedarfsfall zur Zimmerreinigung eingesetzt wurden kann man nur den Hut ziehen.

Mich sieht diese Klinik bestimmt nicht wieder

Erschöpfend

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern. KHK, Polyathrose, Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die individuelle Betreuung des Patienten sah so aus, das alle!!! 170 Insassen das gleiche machten, nämlich Sport in der Gruppe. Etwas abgewandelt nur in der Belastbarkeit.Zusätzlich wurden Entspannungsverfahren angeboten. Dazu viele Termine, so dass man nicht dazu kam, sich zu erholen. Orthopädische Begleiterkrankungen wurden nicht, wie im Flyer versprochen, mithehandelt, sondern einfach ignoriert. selbst die Bitte auf eigene Kosten Massagen, Bäder, Bestrahlungen dazu zu buchen wurden abgelehnt. Ich kam zurück mit schweren Schmerzzuständen und massiven Magen-Darmproblemen und war erstmal 14 Tage krank.
Die salzarme, fett- und fleischfreie Kost, Tee und Leitungswasser bekamen alle, auch die magersüchtigen, krebskranken und dünnen. Auch hier wurde massiv gespart, Aufschnitt 3 wochen lang Geflügelwurst, vegetarische Gerichte vorwiegend aus Karotten, Paprika und Zwiebelgemüse. Der Ansatz der mediteranen Küche blieb mir verborgen. Salate waren ok.

Die Ärztin und Physiotherapeuten bemüht.
Allerdings wies mich meine Ärztin im Laborbericht auf einen massiven Vitamin B Mangel hin. Zu Hause erklärte mir mein Arzt, das es sich un den Nüchternzucker handelte und Laborwerte bezüglich Vitamin B stellten sich als hervorragend heraus. So viel zur Kompetenz.

Immer wieder hatte man eklige Käfer - Blattwanzen - im Zimmer. Angeblich werden sie von den gelben Hauswänden angezogen und seien harmlos . Dennoch haben sie aus hygienischen Gründen nichts in einer Klinik zu suchen. Hier muss Abhilfe geschaffen werden.

Das Konzept der Klinik sind vor allem Einsparungen auf ganzer Linie .
Einige Patienten reisten in den erten Tagen wieder ab.

Da dies meine 4. Kur war und ich Vergleichsmöglichkeuíten habe, kann ich nur sagen, hierhin nie wieder.

Weitere Bewertungen anzeigen...