• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

HELIOS ENDO-Klinik Hamburg

Talkback
Image

Holstenstraße 2
22767 Hamburg
Hamburg

272 von 300 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
beste Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

26 Anfragen für HELIOS ENDO-Klinik Hamburg

Anfrage schreiben

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von sakki

Hüft TEP

Aufenthaltszeitraum: 08/2018 bis 08/2018

Hallo,
vielleicht kann mir jemand weiter helfen.
Bei mir wurde sehr erfolgreich 2010 eine Knie TEP von
Chefarzt Dr. Plutat durchgeführt.
Da noch eine äußerst komplizierte Hüft TEP ansteht habe ich mich vor zwei Jahren wieder an Chefarzt J.Plutat gewandt der sich diese schwierige OP zutraute.
Zwei schon angesetzte OP Termine musste ich in der Zwischenzeit wegen kurzfristiger und langwieriger Harnwegs Entzündungen absagen.
Jetzt sind die Schmerzen unerträglich geworden und ich wollte einen neuen Termin bei Herrn Plutat machen und war sehr bestürzt das der geniale Operateur und Mensch meines Vertrauens im März 2018 im alter von nur 61 Jahren plötzlich verstorben ist. RIP Dr.Plutat er wird mir in Erinnerung bleiben.
Nun meine Frage nach 39 Jahren mit OP,s und Schmerzen durch einen unverschuldeten Unfall, an wenn kann ich mich in der Endo Klinik vertrauensvoll wenden der mit einem ebenso großen Berufsethos gesegnet ist wie Dr. Plutat.
siggi.schroeder@gmx.net

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von daga3

Knieprothese /Vibrationsplatte

Guten Tag, meine Damen und Herren,

ich war 2013 zwecks Knie-OP in ihrer Klinik,
welche sehr erfolgreich war. Ich bin absolut schmerzfrei und habe seitdem keinerlei Beschwerden.
Nun möchte ich zum Sommer hin wieder Sport betreiben
wozu ich mir eine Vibrationsplatte gekauft habe, jedoch bin ich mir unsicher, ob ich sie auch benutzen darf?-
wie wirkt es sich auf die Prothese aus, meinem Knie?
auf eine baldige Antwort
mit freundlichen Grüßen
D. Müller

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von graz53

Hüft tep re.

Aufenthaltszeitraum: 16.03.2017

Ich befand mich am 16.3.2017 in ihrer ambulanten Sprechstunde ...ich habe weiterhin Schwierigkeiten im Bewegungsapperat Hüfte ...nun stellte sich heraus das der Pfannenrand überstehend ist und daher die Hüfte luxiert...(nun bereits zum 6.mal)letztmalig bei einer klinischen Untersuchung ...Nun die Frage: Ich setze auf ihre Erfahrung und würde gerne Risiken und Vorteile für eine Op Hüft tep Austausch erfahren ...Und hoffe das meine Odyssee bald ein Ende hat...

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von Hina2

Op Methode

Wird eine Hüft TEP auch minimalinvasiv eingesetzt bzw.operiert?

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von Susan62

Knie TEP

Hallo!
Ich bin 55 Jahre alt, habe Diabetis und Polyneuropathie (nach Chemo in 2013 wg. Mammakarzinom) und Arthrose und noch ein paar andere Erkrankungen.
2008 wurden mir im re. Knie Hemicaps "eingebaut". Seitdem kann ich nicht mehr in die Hocke gehen oder mich hinknien.
Während der Reha in diesem Jahr wurde festgestllt das die Hemicaps wohl nicht mehr richtig sitzen und die Kniescheibe festgewachsen ist. Die li. Kniescheibe ist nur noch wenig beweglich.
Es wurde mir empfohlen über eine TEP nachzudenken und mir von Orthopäden in der Endo-Klinik die Diagnose bestätigen und mich behandeln zu lassen.
Die Arthrose in beiden Großzehengelenken ist ziemlich weit fortgeschritten, zusammmen mit der Polyneuropathie kann ich daher schlecht laufen.
Welche OP Methoden werden zum Ablösen der Kniescheiben verwendet und kann ich dann wieder schmerzfrei laufen?
Könnte man bei den Großzehengelenken auch was tun? Wenn ja was?
Bedanke mich vorab schon mal für ein Rückmeldung.
Gruß Susan

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von Dora48

Hüft Tep

Hallo,
ich hätte gern das Team der Endoklinik gefragt, ob man eine Langschaftprothese noch einmal wechseln kann. Ich habe die Prothese 2002 bekommen und nun tut sie mir weh. Eine Röntgenaufnahme wurde gemacht. Drei Orthopäden haben nichts verdächtiges gesehen. Da ich aber schon dreimal einen Zustand vor einer Hüft OP hatte kenne ich die Schmerzen. Ich bekam 1997 re. meine 1. Tep, diese wurde 2002 gewechselt weil locker und Inlay gebrochen, 2005 bekam ich li. eine Tep. Bin mit Displasy geboren.
Mit freundlichem Gruß
Dora48

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von Dorolene

Kniegelenksprothese und starker Hallux

Hallo, ich bin 65 Jahre alt und habe jetzt zwei Arthroskopien Knie rechts hinter mir ( 1996 und 2016).Seit der letzten Arthroskopie wurde das Knie nicht besser.Ich kann kaum mehr als 100 Meter laufen und war deshalb heute im MRT. Das Ergebnis ist: Ich brauche ein neues Kniegelenk, weil alles, was kaputt sein kann, auch kaputt ist. Gleichzeitig wackle ich seit 4 Jahren am gleichen Bein mit einem starken Hallux herum, der auch dringend operiert werden muss. Manchmal weiß ich nicht, was mehr schmerzt, der Fuß oder das Knie.
Ich bin Schulleiterin und werde noch zwei Jahre über den Renteneintrittstermin ( dieses Jahr)weiter arbeiten, weil ich große Freude an meiner Arbeit habe. Damit ich nicht so viel in der Schule ausfalle, würde ich gerne beide Operationen in einem Durchgang machen lassen, weil beides auch am gleichen Bein ist und ich möchte dann die Reha auch gleich mit beidem, Knie und Fuß durchziehen.Ist das bei Ihnen möglich?
Freundlicher Gruß,
Doro

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von Hina2

Op Methode

Hallo,
ich bin 51Jahre alt und benötige zeitnah wohl ein neues Hüftgelenk aufgrund Arthrose.Wird in ihrer Klinik ein Kurzschaft Hüftgelenk auch minimalinvasiv eingesetzt?
Mir wurde gesagt das dabei die Muskeln umgangen werden und somit der Heilungsprozess
besser voran geht.
Ich hatte schon mit dieser Op Methode einen Termin zur Op,die ich aber aufgrund mangelnder Hygiene in dem Krankenhaus dann abgesagt habe.
Ich suche jetzt eine geeignete Klinik die solch eine Op Methode anwenden.
Gruss Marie

Antwort von ENDO-Klinik
am

Sehr geehrte Frau „Marie“,

herzlichen Dank für Ihre Anfrage, über die wir uns sehr gefreut haben.
Der minimalinvasive Zugang von vorn, den Sie höchstwahrscheinlich meinen, wird von uns nicht durchgeführt, da in der Literatur im Zusammenhang mit diesem Zugang mehr Komplikationen beschrieben werden. Wir haben mit dem von uns durchgeführten sogenannten dorsalen Zugang die besten Erfahrungen und sehen im Vergleich zu anderen Zugängen keine Nachteile.
Wir schlagen Ihnen daher vor, sich bei uns über die für Sie optimale OP beraten zu lassen. Vor Ort können wir in einem persönlichen Gespräch auch am besten klären, welche Art Schaft geeignet ist, da die Auswahl des Schaftes stets nach anatomischen Gegebenheiten erfolgt.
Für einen Termin melden Sie sich bitte unter der 040-3197-1225. Wir hoffen, dass wir Ihnen zunächst mit dieser Auskunft helfen konnten.
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Jörg Neumann

Klinischer Fachbereich: Orthopädie   |  Anfrage von Sigi9

Verdacht auf Hüft-Infekt

Bei mir besteht Verdacht auf eine Hüft-Infektion.Habe im Mai 2016 ein hüftgelenk bekommen.Am 9.2.wurde eine Punktion vorgenommen,also Gelenkflüssigkeit entnommen,das ins Labor gegeben wurde.Ich würde telefonich benachrichtigt.Ist das normal,das sowas so lange dauert?

Antwort von Larissa76
am

Hallo.
Wollte mal fragen, wie es bei Ihnen aussieht? Hat sich der Verdacht bestätigt? Ich bin nähmlich in der selben Sitiationund würde mich über Ihre Antwort freuen.
LG
Larissa

Antwort von Sigi9
am

Hallo Larissa,
bei mir hat sich der Verdacht auf Hüftinfekt gottseidank nicht bestätigt.Das Punktieren ist eine ziemliche Tortur.Sie Punktieren zur Kontrolle ein zweites mal.Das läuft unter OP bedingungen,mit Flügelhemd und Haube auf Kopf und an den Füßen.Aber bei mir bleibt immer noch die periartikuläre Ossification.Was das ist,musst du mal googeln.Der OP Termin ist zwischen 8,5-12.5.
Viel Glück

Antwort von Larissa76
am

Leider hat sich bei mir der Verdacht bestätigt, es sind Streptokokken. Am 2 Mai ist die Aufnahme, am 4 Mai die Op. Bei der Aufnahme punktieren sie die andere Hüfte, ich hoffe, da ist nichts, sonst halleluja... Wenn Sie möchten, können wir gerne im Kontakt bleiben, gerne auch per whats App.Die Handynummer schicke ich Ihnen in die Private Nachricht.
LG
Larissa

Ältere Anfragen anzeigen...

Neue Anfragen für andere Kliniken

Sie sind nicht sicher, ob dieses Anfrageforum der richtige Ort für Ihre Frage ist? Schauen Sie existierende Anfragen an, dann wissen Sie mehr: