• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

HELIOS Rehaklinik Damp

Talkback
Image

Seute-Deern-Ring 30
24351 Damp

185 von 282 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Eigene Bewertung abgeben

355 Bewertungen

Sortierung
Filter

Gute Erfahrungen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
AHB nach Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem mein Aufenthalt in Damp feststand, habe ich auf dieser Seite die vielen negativen Bewertungen gelesen und bin mit gemischten Gefühlen angereist. Ich wurde jedoch sehr freundlich empfangen und habe zu keiner Zeit das Gefühl gehabt, nicht gut behandelt zu werden. Schwestern, Therapeuten und Ärzte haben mich nach drei Wochen wieder einigermaßen hinbekommen, die Rehamaßnahme hat mir tatsächlich etwas gebracht. Nun habe ich auch zu Hause ein Ergometer und benutze es jeden Tag, hoffentlich halte ich das durch… Untergebracht war ich in einem Einzelzimmer, das regelmäßig gereinigt wurde. Die Bettwäsche wurde planmäßig nach elf Tagen gewechselt, die Handtücher alle vier Tage, später noch öfter. Es gab feste Essenszeiten, zum Frühstück und Abendessen gab es immer ein Buffet, das Mittagessen wurde am Tisch serviert, am Vortag hatte man die Möglichkeit, aus drei Gerichten auszusuchen. Es gibt einen Waschsalon, der leider mit normalen Haushaltstrocknern ausgestattet ist, eine Wäsche dauert also mit Trockner etwa drei Stunden. Der Waschsalon ist mit dem kostenlosen Bus erreichbar.

Super Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde am 08.01.2016 eine Knieprothese eingesetzt. Ich fühlte mich zu jeder Zeit sehr gut aufgehoben. Ärzte und Schwestern waren sehr kompetent und freundlich.

REHA AUFENDHALT FÜR VIER WOCHEN

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15-16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
PERSONAL UND TERAPEUTEN GUT
Kontra:
ESSEN ZUM KOTZEN
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ICH WAR VON 9.12.15-06.01.16 IN DER REHA KLINIK DAMP IM HAUS PASSAT
DAS PESONAL UND DIE TERAPEUTEN SEHR FREUNDLICH UND SEHR HILFBEREIT UND DIE ZIMMER GEHN IN ORDNUNG
WAS SEHR MANGELHAFT IST DAS IST DIE DREI MAHLZEITEN AM TAG BEIM MITTAG ZU WENIG UND BEIM FRÜH UND ABEND ZU WENIG AUSWAHL
ALSO DAS HEIST MANN GEHT AM ADEND INS MOBY-DICK UND EINE GUTE CÜRRYWURST ESSEN

positives stellvertretend für sonst schweigende Mehrheit die zweite

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, Therapeuten, Verwaltungsangestellte, Alle
Kontra:
XXXX
Krankheitsbild:
sehr starke Rückenbeschwerden/ Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jetzt hätte ich in meiner vorigen Bewertung fast den wichtigen Pflegedienst/Schwestern vergessen.
Der Pflegedienst ist ebenfalls überdurchschnittlich und hervorragend. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind ausnahmslos freundlich,hilfsbereit und immer erreichbar.
An die Meckerer: es ist wie überall auf der Welt, wie man in den Wald hereinruft, so schallt es heraus.
In diesem Sinne, weiter so und lasst Euch von den Negativsten nicht deprimieren.

positives stellvertretend für sonst schweigende Mehrheit

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alle Bereiche
Kontra:
XXX
Krankheitsbild:
Psychotherapie, Neurologie/Orthopädie wg extremer Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik in Damp ist in allen Bereichen sehr gut bis sensationell.
1) Therapien : erstklassig
2) Mitarbeiter : sehr freundlich
3) Seminare/Vorträge : erstklassig und verständlich erklärt
4) Sportangebot/Schwimmen : überdurchschnittlich
5) Physiotherapeuten :freundlich, sachkundig, hilfsbereit
6) Verpflegung : Für eine Großküche sehr gut bzw. angemessen
Mir fällt auf Anhieb kein Punkt ein der mir Anlass zur Kritik gibt. Ich möchte mal ausdrücklich erwähnen, dass die Meckerer sich immer lautstark zu Wort melden und der überwiegende Teil der zufriedenen schweigt.
In dem Sinne: Weiter so, liebe Ärzte, Therapeuten, Verwaltungsangestellte und alle anderen.
Vielen Dank für alles.

1 Kommentar

Willi772 am 03.02.2016

Sie haben vor Ihrem Kommentar also tatsächlich ALLE bisherigen Patientinnen und Patienten zu ihrem Aufenthalt und ihrem Eindruck befragt??? Dann Hut ab vor dieser Leistung!!!

Präventivkur Bundeswehr

Neurologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Präventivkur Bundeswehr
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positiv:
-Aufnahme
-Unterbringung
-Schöner Kraftraum, Schwimmbad,Sauna

Negativ:
-Essen unterste Schublade, weit unter Truppenküchenniveau
-am 14.01.2016 gab es zum Abendessen kein Brot mehr, nur Knäcke vorhanden
-Kellner äußern sich selbst schon über Essen und Aufbau des Ganzen
-Teekanne am Abendbrottisch sinnlos,jeder macht sich seinen Tee am Buffet selbst,Kannen gehen meist voll zurück
-Früh- und Abendbuffet äußerst lieblos und eintönig angerichtet
-Mittag fehlt die Möglichkeit einen Tee oder einen Salat zu haben
-für 6,50€ am Tag kann man abgeschottet vom Pöpel besser Essen, hat mehr Auswahl und auch die Platten sind schön hergerichtet.

Die Kur ist zum Abnehmen ideal, jedoch nicht für normale Leute und auch keine Bundeswehrangehöriger, es ist verständlich, warum die Menge an BW-Angehörigen hier Stück für Stück zurückgeht.
-Fernsehen kostet 1,50 am Tag, also DVBT mitnehmen dann klappts ;-)
-keine Parkplätze vorm Haus
-WLAN kostet einmalig 5€

Also an alle Kameraden, meiner Meinung nach ist das hier nix für uns, eher etwas für alte und wirklich kranke Menschen. Mein Eindruck bestätigt den unlängst bei RTL gezeigten Bericht über HELIO, deren Hauptauftrag die Gewinnmaximierung und nicht der Kunde ist, schade...

1 Kommentar

luchti27 am 19.01.2016

Tagebuch:
-am 18.01.2016 bekamen die Kellner bei Abendessen (EssensGrp 5) die Anweisung keine großen Salatschüsseln mehr auszugeben, da scheinbar die Patienten abends zu Viel Salat essen, SCHLECHT ! In ´diversen Ernährungsseminaren hier im Hause wird von gesunder Ernährung gesprochen, wenn man das aber tun möchte, ist es auch wieder nicht Recht, typisch, Geld vor Patient :-((

-am 19.01.2016 wurde morgens während des Frühstücks (EssensGrp 5) das Mobiliar des Speisesaales umgeräumt, mit dem Ergebnis, dass der zugeteilte Tisch bereits von anderen hilflos nach einem Platz suchenden Patienten besetzt war. Sehr sehr unprofessionell, dies gerade während der Frühstückszeit zu machen, Erholung sieht anders aus :-((

Rehaklinik Damp - Einmal und nie wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Lage direkt an der Ostsee
Kontra:
Unterkunft, Essen, Ärzte
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2015 für drei Wochen in dieser Klinik zur Reha. Untergebracht war ich im Hause Pamir.

Ich möchte jetzt auch meine Erfahrungen und Eindrücke über die Klinik nicht alle einzeln beschreiben und aufzählen, da dies erstens zu umfangreich würde und andere Bewerter/innen dies schon mehrfach sehr ausführlich getan haben.

Nur ganz kurz zusammenfassend:
Mein Zimmer war schmuddelig und abgewohnt, es hat gemüffelt.
Das Essen war eine einzige Zumutung, und zwar Frühstück, Mittag und Abendessen. Ohne Restaurants und Bäcker vor Ort hätte ich wahrscheinlich in den drei Wochen 10 Kilo abgenommen. Und ich bin mit Idealgewicht dort angereist!
Und ja, ich weiß: es ist kein 5-Sterne Hotel, aber für 154 Euro pro Nacht hätte ich wirklich mehr erwartet!!

Das Thema "Aufzug" ist auch genau so, wie es die meisten negativ beschrieben haben. Man nimmt wirklich besser, soweit man kann, das Treppenhaus.

Meine behandelnden Ärzte kamen mir völlig lustlos und unmotiviert vor. Und dass, obwohl ich sie in den drei Wochen nur dreimal für jeweils 20 Minuten zu sehen bekam, nämlich zum Aufnahmegespräch, zur Halbzeit und zum Abschlussgespräch.

Das absolute Highlight war jedoch, dass ich zum Abschlussgespräch eine andere Ärtzin hatte, da die Ärtzin von den ersten beiden Einheiten zu der Zeit Urlaub hatte.

Und diese Ärtzin, die mich drei Wochen lang überhaupt nicht gesehen hatte, geschweige denn untersucht, die schrieb dann meinen Abschlussbericht. Sie muss aber über imaginäre Kräfte verfügen, denn sie gab mir schriftlich, dass ich kerngesund bin.

Kurzum: die drei Wochen Damp hätte ich mir absolut schenken können, denn sie haben mir gesundheitlich absolut nichts gebracht bzw. geholfen.

Ich hoffe, dass es anderen Patienten dort besser ergeht, ich kann die Einrichtung insgesamt jedenfalls nicht empfehlen!

Vorbildliche Reha Klinik trotz ihres Alters

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung; Kompetenz des Personals und der Therapeuten/innen
Kontra:
Alter der Gebäude; Reinigung der Räume
Krankheitsbild:
Bypassoperation nach Herzinfarkt
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 23.11.2015 aus dem UKSH Kiel nach einer Herzoperation (drei Bypässe)sechs Tage nach der O.P. zur Reha in die Helios Klinik "Haus Passat" verlegt.

Da ich kaum mehr als 20 m ohne Unterstützung laufen konnte habe ich mit einem längeren Aufenthalt in Damp gerechnet.

Bereits der Empfang in der Klinik war sehr freundlich und von intensiver Betreuung geprägt.

Nach dem ich mein geräumiges Zimmer bezogen hatte -welches Welten von der Unterbringung im UKSH entfernt war- wusste ich, hier bin ich richtig.

Nicht nur die Unterbringung, die Ruhe innerhalb des Klinikgeländes, der ideale Standort direkt an der Ostsee und das Essen veranlassen mich nunmehr zu dieser Bewertung, sondern auch die Betreuung durch die kompetenten Therapeuten/innen und das ausgewogene auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene Programm welches von den Medizinern zusammengestellt wurde.

Ich fand mich zu keiner Zeit überfordert mit den verordneten Maßnahmen und konnte bereits nach drei Tagen auf einen Rollator verzichten.

In diesem Zusammenhang möchte ich mich bei allen Mitarbeitern/innen der Klinik, insbesondere bei Herrn Dr. Henke und seiner Kollegin Frau Dr. Milz für die freundliche Aufnahme und medizinische Betreuung bedanken.

Trotz meiner ausgeprägten Skepsis über den eignen Gesundheitszustand wurde mir immerwährend Mut gemacht und meine Leistung konnte kontinuierlich gesteigert werden.

Nicht zuletzt auch dadurch bin ich lediglich vom 23.11. bis 12.12.2015 stationär behandelt worden und konnte meine anschließende Heilbehandlung unter Zuhilfenahme meines Hausarztes zuhause fortsetzen.

Ich kann diese Einrichtung nur weiterempfehlen und würde jederzeit wieder eine Reha-Maßnahme dort absolvieren.

Hans Soltysiak

Rundherum zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztin und Terminplanung
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Miller Fisher Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober/ November 2015 im Haus Passat und habe mich sehr wohl gefühlt. Ich hatte eine sehr nette Ärztin die sich viel Zeit genommen hat und auch sehr kompetent war. Auch die Anwendungen, ca. 6 pro Tag haben mir sehr geholfen. Die Terminplanungen waren super. Ich war rundherum zufrieden. Auch das kostenlose Schwimmbad am Abend habe ich täglich genutzt. Essen und Sauberkeit waren für eine Reha ok.

Vorzeigeklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlungen und Therapeuten
Kontra:
Ständig kaputte Fahrstühle
Krankheitsbild:
Knie-Teilprothese links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer kleinen Eingewöhnungsphase empfand ich den Aufenthalt als sehr angenehm. Die Klinik ist toll gelegen. Ich hatte das Glück, im 8.Stock mit Meerblick unterzukommen. Ein Traum!!
Sehr gewöhnungsbedürftig ist das Essen! Morgens und abends wenig Abwechslung. Eine kalorienarme Ernährung ist nicht wirklich möglich. Zu lange Wartezeiten für Patienten mit Gestützen.
Privatpatienten dagegen speisen hinter geschlossenen Türen mit eigener Servicekraft und extra Buffett. Zweiklassengesellschaft?

Med top Unterkunft und Service Flop

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Undichte Türen, Reinigung der Zimmer)
Pro:
Medizinische Abteilung
Kontra:
Service und Terminvergabe
Krankheitsbild:
Led
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Essen ist sehr eintönig die Unterkunft ist für den gebotenen Standard absolut zu teuer für 130€ die Nachtt bekomme ich ein Luxushotel und kein Zimmer mit nassem Boden. Das Gebäude müsste Grundsanierung werden und nicht ausgepresst werden wie eine Zitrone. Das reinigungspersonal der Zimmer ist sehr schlecht da kommt der Ausdruck dreckverteilungs technik. Fahrstühle müsste mal die Schaltung geändert werden.
Servicepersonal sollte mal geschult werden. Med Personal bis auf Ausnahmen top. Terminvergabe schlecht Hauptsache alles voll gedrückt.

Die Reha in Damp ist das beste was es gibt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Ärzte, Anwendungen, Freizeitangebote etc.
Kontra:
es war alles in bester Ordnung
Krankheitsbild:
Orthopädie
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang Oktober bis in die erste Woche im November im Haus Passat untergebracht, nach einer Hüftgelenks-OP im Frühjahr hatte ich da große Schwierigkeiten, wieder auf die Beine zu kommen, zumal ich ja nun auch noch berufstätig bin. Die Rehaklinik Damp hat erstklassige Therapeuten, worüber ich mich im nachhinein sehr bedanken möchte. Ich kann mich auf jeden Fall nach einem mehrwöchigen Aufenthalt wieder besser bewegen. Die Wege vom Haus Passat sind ja gottseidank nicht so weit entfernt gewesen wie für diejenigen, die vom Haus Pamir zu den Anwendungen mussten. Ich weiß auch schon jetzt, dass ich nach dorthin immer wieder fahren werde. Das Essen war gut bis mittelmäßig, aber eigentlich gab es da gar nichts zu meckern. Aber es gibt ja immer wieder Menschen, die alles bemeckern, ist halt leider so. Ich wäre lieber zu einer anderen Jahreszeit in Damp gewesen, ein paar Monate früher, aber es hatte sich eben halt alles etwas verschoben.
Viele nette Leute habe ich auch kennen gelernt die ich sehr gerne in Erinnerung behalten werde.

Ohne Erfolg!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Nehmen Patienten auf für deren Indikation sie keine Therapie anbieten können.
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli in Damp. Angereist mit der Hoffnung ein Stück in der Traumabewältigung voran zukommen. Das Aufnahmegespräch lief noch recht gut genauso wie das erste Einzelgespräch. Dann ging meine behandelte Ärztin in Urlaub und ich bekam eine neue Bezugstherapeutin. Von da an hatte ich noch 3 Einzelgespäche die diesen Namen nicht verdienen. Die "Gespräche" dauerten etwa 5 bis allerhöchstens 10 Minuten. Es ging dabei nur darum wie ich mit dem Therapieplan klar komme. Auf meine Frage warum keine Traumatherapie stattfindet, hieß es dann nur "wir bieten hier keine Traumatherapie an". Mein Hinweis das aber auf der Homepage Traumatherapie steht und das diese ja von meinem Kostenträger auch gefordert wurde, wurde damit abgeschmetter "wir haben vor einiger Zeit Traumath. angeboten aber seit Kurzem machen wir dies nicht mehr". Ich hätte mich eben besser informieren müssen! Außer Bewegungstherapie hatte ich noch 6 Gruppensitzungen. Von denen aber 3 Sitzungen ein einziger Patient für sich beanspruchte und die Therapeutin nicht in der Lage war das entsprechend zu managen. Also blieben dann für 7 Patienten noch 3 Sitzungen. Ich möchte hier nicht auf Unterbringung und Essen eigehen, weil ich denke dass die Behandlung das allerwichtigste ist! Und von der bin ich mehr als enttäuscht! Die Reha dauerte 5 Wochen aber ich bin kein Stück in dieser Zeit vorangekommen.

1 Kommentar

Glittergirl1 am 14.11.2015

Das mag wohl sein, dass es für Psychosomatik nicht so vieles gibt als wie bei Wirbelsäulenerkrankungen und OP´s. Da ist Damp als Rehaklinik führend drin und auch weit und breit bekannt. Es gibt nichts besseres als Damp. Die haben erstklasige Therapeuten.
Ich von meiner Seite aus kann nur sagen, dass ich nach dorthin immer wieder fahren würde, da mir die Anwendungen sehr geholfen haben. Vielleicht hättest Du Dir ja auch besser mal ein schönes Programm zusammenstellen lassen sollen, mal anders abschalten etc. (das kann man doch da so auch den Ärzten sagen, die machen das dann doch auch, dann wärst Du vielleicht auch auf ganz andere Gedanken gekommen und von dort wieder frohen Mutes weggefahren.

Keine Empfehlung , auch nicht als Privatpatient

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Viele Info´s)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Massenbetrieb)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Teilweise erheblich in die Jahre gekommen)
Pro:
gut organisiert, schöne Lage der Klinik
Kontra:
Einheitsbehandlung
Krankheitsbild:
Hüftgelenksarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Seit es Fallpauschalen gibt ist die Anschlußheilbehandlung allerhöchstens ausreichend , in weiten Teilen mangelhaft. So auch in den HELIOSKliniken. Wer gut zuwege ist kommt ganz gut wieder raus. Wer nicht der Norm entspricht fällt durch das Raster. Das betrifft vorallem Ältere. Ich habe bis heute (OP vor 2 Jahren) keine ausreichende Alltagstauglichkeit der operierten Hüfte. Die Nachbehandlung zu Hause dauerte ewig und imPrinzip bis heute.

Wenn ich könnte, immer wieder Damp

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Therapeuten und alle Anwendungen, da gab es ja mehr als genug von
Kontra:
nichts negatives
Krankheitsbild:
LWS, BWS und Asthma Bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 01.10.-29.10.2015 in der Rehaklinik Damp im Haus Pamir untergebracht. Vom 11. Stock aus hatte ich einen wundervollen Blick auf das Meer. Die Anwendungen dort haben mir sehr gut getan und ich möchte an dieser Stelle hier noch an alle Therapeuten meinen herzlichen Dank aussprechen für die gut geleistete Arbeit. Ebenso wurden viele Seminare angeboten, die sehr lehrreich waren. Ich werde auch zu Hause vieles davon für mich umsetzen können, damit es mir in Zukunft wieder besser gehen wird, sozusagen, den inneren Schweinehund überwinden. Das Essen war gar nicht mal so schlecht, jedenfalls war es besser als im Jahr 2008, als ich das 1. Mal dort gewesen bin. Damals hat das Mittagessen nach gar nichts geschmeckt, ohne Würze.
Nur Frühstück und Abendbrot hätte etwas abwechslungsreicher sein können, da gab es leider immer jeden Tag das gleiche, auch das Frühstücksei am Sonntag hatte gefehlt. Aber man ist ja schließlich nicht nur zum Essen nach Damp gekommen, sondern der Gesundheit wegen. Die Hauptsache ist doch, dass es einem anschließend wieder besser geht, oder??

Mit freundlichem Gruß
Ma(Rita) aus Köln

ich würde dort keine Reha mehr machen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Stationsarzt
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
Myokardinfakt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Oktober 2015 in der Rehaklinik Damp. Das einzig Positive war der Stationsarzt. Das Essen ist eine Zumutung. Das Besteck schmutzig, Personal unfreundlich. Bei den Therapieplänen fehlt bei den einzelnen Anwendungen die Angabe was man mitbringen oder anziehen soll. Bis auf einige Ausnahmen sind die Therapeuten unfreundlich und pampig.

2 Kommentare

Jubelstein am 08.11.2015

Guten Tag Bessy 2
Sie scheinen ein Zeitgenosse zu sein, der an allen Dingen des täglichen Lebens etwas auszusetzen hat.
Sie sind ein unzufriedener Mensch.Anders kann ich Ihre Bewertung nicht sehen. Meine Frau war in der gleichen Zeit 4 Wochen in Damp, war mit den Anwendungen und Therapien und Therapeuten sehr zufrieden. Eine Bewertung dieser medizinischen Leistungen kann ich jedoch nicht selber abgeben. Aber alles Andere, denn ich war 4 Tage als Gast in der Reha-Klink-Damp
und kann sagen, dass das Essen sehr zufriedenstellend war, es war alles sauber (auch das Besteck und Geschirr )Die Mitarbeiter im Service waren sehr zuvorkommend und freundlich.
Das Sprichwort " wie man in den Wald hinein ruft, schallt es heraus " scheint für Sie zutreffend zu sein.
MfG. Jubelstein

  • Alle Kommentare anzeigen

jederzeit wieder nach damp

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gutes und freundliches personal
Kontra:
da fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
schultersteife
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes und motiviertes Personal. Sehr gute Aufklärung vor der Operation. Keinerlei schmerzen durch sehr gute schmerzterapeuten.würde sofort wieder hier her fahren.hoffentlich bleibt alles so wie es ist

absolut zufriedener Kurgast

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (3 verschiedene Ärzte in 5 Wochen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ALLES ( sogar das Wetter war klasse)
Kontra:
NICHTS (nur ständig nörgelnde Kurgäste)
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits 2013 schon in Damp. Bin also Wiederholungstäter. Es hat sich alles verbessert im Haus Pamir. Das Essen war einwandfrei und man bekommt jetzt auch Wasser kostenfrei. Die Sauberkeit war auch in Ordnung, die Frauen dort geben sich große Mühe. Handtuch- und Bettwäschewechsel war Top.
Die Therapeuten sind einfach nur SPITZE.
Bin wieder total erholt, dank auch der täglichen Treppenläufe (11. Stock)!!
Fr. Dr. Osseforth war klasse.

Damp ist empfehlenswert!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Einweisung in die Gesamt-Anlage ist erforderlich!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sicherheitsaspekte in Zimmern überprüfen!)
Pro:
Theraphien, engagiertes Personal, Lage direkt an der See
Kontra:
beschränkte Infrastruktur für Freizeitgestaltung
Krankheitsbild:
Rücken- und Knieprobleme (ohne aktuelle Op)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorweg: Ich schließe mich den letzten -positiven- Bewertungen inhaltlich in fast allen Punkten an, meine 08/2015 durchgeführte Reha war erfolgreich und ich sowohl mit den Behandlungen, der Unterbringung und auch dem Personal mehr als zufrieden! Die weitläufige Anlage hat einige strukturelle und leichte bauliche Mängel. Dem Rehaerfolg ist das jedoch nicht abträglich. Zudem wird renoviert, auch die Zimmer. Meins im 7. Stock Haus Pamir war in Ordnung und wurde sauber gehalten. Jedoch zur Straßenseite hin recht laut (Verkehr). Die Möwen machen zeitweise richtig Lärm, woanders sind's halt die Kirchenglocken ...

Die 3 Fahrstühle im Haus sind weder langsam, noch überlastet. Selbst in Stoßzeiten bei voller Belegung betrugen die Wartezeiten nicht mehr als 3 Minuten, bei 15 Stockwerken völlig normal. Kein Problem, seinen Zeitplan einzuhalten!

Auch wegen der Essenqualität braucht sich niemand Gedanken zu machen, dazu verweise ich auf meine Vorbewerter.

Ein paar allgemeine Infos:
Damp ist ein Komplex aus Reha-Patienten div. Krankheitsbilder, dazu Polizei und Bundeswehr auf Reha, normalen Urlaubern (Zielgruppe "junge Familien") und Wochenend-Gästen (Jachthafen), entsprechend gemischt sind auch das Publikum und die Einrichtungen dafür. In der Feriensaison war viel los, auch abends mit Musik an Promenade und Strand. Sonstiges Freizeitangebot eher mau, etwas Kultur und Ausflüge am Wochenende. Kein Aufenthalts- oder Fernsehraum für den Abend, das ist völlig unverständlich! In der Nebensaison ist dazu das gastronomische Angebot sehr eingeschränkt, eine gewachsene dörfliche Struktur fehlt. Ebenso sind die Möglichkeiten mit dem Nahverkehr in die Umgebung (Eckerförde oder Kappeln) beschränkt. Wer die Möglichkeit hat, sollte vielleicht doch mit dem eigenen Auto anreisen, um hier etwas unternehmen zu können. Allerdings - auch in jüngster Zeit - Autoaufbrüche auf dem Großparkplatz mit Benzinklau! Eigene Freizeitbeschäftigung einplanen!

Reha ist empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Mai 2015 in der Helios Reha Klinik in Damp. Hatte vorher die schlechten Bewertungen gelesen und kann den meisten NICHT zustimmen.
Mein Zimmer war gut. Ausreichend groß, helle Möblierung, Aussicht auf den Yachthafen, nachmittagliche/abendliche Sonne (wenn sie denn schien). Ich hatte alles was ich brauchte. Es war auch ausreichend sauber. Habe auch ein weiteres Zimmer, Richtung Meer, gesehen und ebenfalls für gut befunden. Ich bin zur Reha und nicht im Luxushotel!
Das Problem mit den Fahrstühlen ist meineserachtens total überbewertet. Ja, es gibt Tage/Zeiten wo man etwas länger warten musste, aber nicht 15 Min., wie von einigen Mitpatienten behauptet wurde. Es waren höchsten 5/6 Min. und das auch nur manchmal.
Ja, das Fernsehen ist zu teuer. Ich habe mir einen DVBT-Stick und eine extra Antenne besorgt und konnte über meinen Laptop fernsehen - das benutze ich jetzt manchmal in meinem Garten. Ich hatte zwar ein Antennenkabel mit, wie in einem Kommentar beschrieben, aber das hat bei mir nicht funktioniert.
Die Therapeuten und die Schwestern auf der Station sind alle in Ordnung gewesen. Wie überall gibt es gute und bessere. Freundliche und weniger freundliche. Man selbst hat auch nicht immer einen guten Tag - wie man in den Wald hineinruft...
Der einzige wirkliche Negativpunkt war das Essen. Da ich als Vegetarierin bzw. Fast-Veganerin nicht alles esse, hatte ich wenig bis keine Auswahl und geschmacklich war es größtenteils eine Katastrophe. Abends immer der gleiche "harte" Salat und die 2 gleichen Fertig-Soßen, wie jeden Tag. Nach 3 Wochen konnte ich es nicht mehr sehen. Als Brotauftrich gab es für mich nur veganen Aufstrich - alle 3 oder 4 Sorten bestanden nur aus Fett und dem gleichen Geschmack aus der Chemiekiste. Das Mittagessen war allerdings meistens geschmacklich und qualitativ o.k. Bei der nächsten Reha nehme ich mir Essens-Vorräte mit.
Ansonsten kann ich die Reha empfehlen.

1 Kommentar

renate5 am 23.08.2015

das kann ich nur bestätigen. Im Oktober fahre ich nun zum 2. Mal nach dorthin. Ich freue mich schon.

Jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vielfältige Anwendungen, engagierte Therapeuten
Kontra:
20 Min Anwendung ist oftmals einfach zu kurz
Krankheitsbild:
BSV HWS / LWS, Schulterimpignement
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor kurzem 3 Wochen in Damp

Mit meinem Arzt war ich sehr zufrieden, er war freundlich u offen.
Die Therapeuten sind alle, bis auf 2 Ausnahmen, deren Namen man nicht nennen muss, weil diese allgemein bekannt sind, freundlich, engagiert, kompetent, teilweise humorvoll und sehr sympathisch

Die Therapien an sich sind vielfältig.
Besonders gut haben mir die Anwendungen gefallen, die man bisher nicht kannte, bzw nicht verordnet bekam.
Eine kleine Kritik ; 6 x Physio in 3 Wochen ist deutlich zu wenig.
Was mich beeindruckt hat war die logistische Leistung ; alle Termine für dermaßen viele Patienten.... und alles war pünktlich auf die Minute. Unglaublich ! Chapeau !

Ja, die Zimmer sind eher spartanisch, wenn ich auch den Schreibtisch vor dem Fenster, mit Blick auf`s Meer, sehr schön fand !!
Ja, 1 x in 2 Wochen saugen ist etwas wenig
Ein Duschvorhang ist eklig
Ich verstehe das viele Gemeckere über die Fahrstühle in keinster Weise.
Ja, manchmal dauerte es 3 Min, aber man ist ja nicht auf der Flucht !

Sehr gut gefallen haben mir die Verbindungsgänge
Bei Mistwetter, oder im Bademantel zum Schwimmbad - das ist grossartig.
Was wurde in den Bewertungen über das Essen hergezogen.
Frühstück - absolut in Ordnung !
Ok, der Kaffee könnte etwas besser sein.
Mittag - variierte von "ganz lecker " bis " Na ja"
Abendbrot - ja, das fand ich allerdings auch sehr langweilig. Brot oft trocken, Salat IMMER der Gleiche

Die Lage ist top ! Die Gartenanlage gepflegt.
Die Angebote drumherum sind ebenfalls ausreichend und nett.

Die Belüftung im Therapiezentrum / u.a. Kraftbereich ist dringend verbesserungswürdig.

Ja, etwas hat mich, und fast alle, sehr verärgert
1,60 Euro AM TAG für TV - das ist ungeheuerlich und entspricht nicht der heutigen Zeit. Die allgemeine Meinung war " Abzocke "
Ich finde, das muss wirklich nicht sein.

Ich würde jeder Zeit und sehr gern wieder nach Damp fahren.

Vielen Dank !

1 Kommentar

Blacklady2 am 02.11.2015

Hallihallo,

was für Angebote gibts denn drumherum bzw. für die Freizeit, wo findet man diese? Schade, dass es keinen Gemeinschaftsraum gibt.

Ich fahre in 10 Tagen hin.

Viele Grüße :-)

Rehaklinik Damp immer wieder :)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Einiges :)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war super zufrieden in der Reha Klinik Damp :) war im haus Pamir untergebracht , das zimmer war gut, hatte blick ans meer und Natur :) Mein Arzt ging sehr auf mich ein, und hatte zeit für mich :)Therapeuten waren Super :) Ein groses Lob an euch :) Pflegepersonal super Nett :) Reception die Frauen waren immer freundlich :) Personal im Speisesaal immer Nett und Freundlich :) Es liegt direkt an der Ostsee :) Das Essen, naja ich war ja nicht im 4 sterne Hotel :) Frühstück, Arbendbrot war gut,Mittag nicht immer mein geschmack, aber es war auch teilweise OK ;) Ich würde immer wieder meine Reha dort machen, und kann es jedem Empfehlen :) Es gibt immer wieder Nörgler, aber höre nicht auf die, macht eure eigenen Erfahrungen..... Allen wünsche ich eine schöne Reha in Damp ;)

trotz kleiner Mängel, immer wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Therapeuten
Kontra:
mit Gehstützen im Speisesaal
Krankheitsbild:
neues Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bis zum 23.7.2015 Patientin in der Rehaklinik Damp. Mein Zimmer im 9. Stock war super.
Die Umgebung direkt an der Ostsee einfach traumhaft! Erholung pur!
Die Ärzte waren sehr freundlich und haben sich immer viel Zeit genommen. Die Schwestern hätten netter sein können sowie auch die Damen an der Rezeption. Dank an die Therapeuten, wie Fr. Schley, Fr. Töller und Herrn Hildebrand. Die waren super kompetent, einfach toll!!!
Was ich leider überhaupt nicht schön fand, war das Anstehen mit Unterarmstützen beim Frühstück und Abendbrot. Es waren manchmal 10 Minuten und länger. Alles in einem würde ich immer wieder nach Damp in die Klinik und auch in die Rehaklinik gehen.

Aufenthalt ab den 12.8.15

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Hallo, wer ist denn ab den 12.8.15 in der Klinik? Da es mein erster Reha Aufenthalt ist, Bin ich ein bisschen hibbelig und freue mich schon auf eine Behandlung und darauf das es mir besser gehen wird.

Es kann auch gerne Mail Kontakt aufgebaut werden.

Gute Reha - gute Mobilisation!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Anleitung und Info durch sehr erfahrene Physiotherapeuten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wertschätzend, patientenorientiert, zuhörend, umfassend informierend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (alles ein wenig "ollerich" und abgewohnt)
Pro:
medizinisch und therapeutische Betreuung; Organisation der Tagesstruktur; Vielfalt der Trainingseinheiten
Kontra:
Einrichtung und Ausstattung
Krankheitsbild:
Knieendprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 07.07.- 28.07.2015 in der Rehaklinik in Damp und fand die medizinische und physioterapeuthische Betreuung ausgezeichnet.
Das Rehaprogramm ist sehr ausgewogen, zielführend, und erfolgreich. Die Abstimmung und Organisation der Trainingseinheiten klappte hervorragend und ließ immer noch genügend Regenerationszeit. Die ergänzenden Vorträge sind sehr informativ und zielen auf den mündigen Patienten ab.
Alle Behandler sind hochkompetent und auch noch am Ende des Arbeitstages motiviert und sehr patientenorientiert.

Im Vergleich zu meinem Aufenthalt vor 5 Jahren hat sich die Qualität der Einrichtung in allen Bereichen gesteigert. Inbesondere die Qualität und Vielfalt des Essens hat sich verbessert. Das Abendessen könnte jedoch durchaus noch abwechslungsreicher sein.

Eine sukzessive Renovierung der Bewohnerzimmer und der allgemeinen Räume würde das Gesamtbild erheblich verbessern. Die Sauberkeit in meiner 9.Etage war sehr zufriedenstellend. In anderen
Etagen soll dies lt.anderen Rehabilitanden wohl nicht so optimal sein.

Das mir zu Beginn des Aufenthalts zugewiesene Zimmer war extrem verraucht. Ein Umzug in ein anderes erfolgte problemlos am nächsten Tag.

1 Kommentar

Doro201 am 15.08.2015

Guten Tag
ich stimme Ihnen überwiegend zu, aber das Zimmer war extrem verraucht ??? Das kann ich kaum glauben. Bei bei dem strikten Rauchverbot, mit Hinweis auf hohe Kostenbelastung, bei Zuwiderhandlung

Aber wenn Umzug möglich war, ist ja alles gut

Wunderbare Reha in Damp

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2998   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr schöne Zimmer, mit Meerblick oder in diese schöne Landschaft)
Pro:
einfach alles
Kontra:
es gibt nichts zu meckern
Krankheitsbild:
Knochen kaputt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich komme nach Damp und ich freue mich jetzt schon darauf, nach 7 -Jahren wieder dort zu sein.

1 Kommentar

Super2011 am 31.07.2015

Ihre untenstehenden Kommentare sind Spinnerei und teilweise Beleidigend.

Reha vom 10.7 - 31.7.2015

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Anwendungen Freundlichkeit
Kontra:
Fahrstüle Essen
Krankheitsbild:
Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch ich war vom 10. bis zum 31. Juli 2015 Gast in der Rehaklinik im Haus Passat 9 OG. Da gibt es so gut wie fast nichts zu beanstanden. Es kamen zu keinem Zeitpunkt Zweifel daran auf, dass ich als Patient dort im Mittelpunkt stehe. Das Personal wirkt sehr bemüht und ist stets freundlich. Ich habe die 3 Wochen sehr genossen. Man hat mir dort das Rüstzeug gegeben, mit meiner Knie OP umzugehen und die Anwendungen waren gut.

Ich sage Herzlich Danke an die Dynamische Trainingstherapie Gruppe: Herrn Karsten Hildebrandt Michael Grimm und Frau Rosi Hänel
!!! Ihr seit SPITZE !!!



Das Essen war ok. Sicher kein Gourmetrestaurant, aber denoch gut man wird satt. Auch wenn das Mittagessen mal nicht genug ist, kann man leicht Nachschlag bekommen.

Der Zimmerservice im 9 OG sollte ein wenig mehr Zeit bekommen, um wenigstens alle zwei Tage mal Staub zu wischen und zu saugen. Passierte einmal in zwei Wochen.Danke an die Blonde Mitarbeiterin mit Brille.

Die Raucher werden sehr benachteidigt.Hatte aber Viel Spass in der Raucherecke,lange nicht so gelacht ;-)))

Für die Fahrstühle sollte die Aufzugfirma dauernd einen Mechaniker vor Ort haben. Von den 8 Aufzügen fahren 3 bis zum 8 Stock und 4 bis in die 12. Etage. Da dort kein Tag vergeht, an dem mindestens einer ausfällt, kann dass leicht Probleme aufwerfen. Dann kann es sein, dass man für ein paar Etagen 15 Minuten braucht.
Ansonsten gibt es keinen großen Anlass zu klagen.Ich würde gern wiederkommen.

würde sofort wieder hinfahren

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Wohngebäude
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super gelegen. Gebäude in die Jahre gekommen. Sauberkeit teilweise nicht i.O. Super Anwendungen und Abends kommt keine Langeweile auf. Ärzte und Therapeuten sehr gut. Essen i.O.
Es wird viel über das Essen und die Aufzüge gelästert. Kann nur sagen... halb so wild.

1 Kommentar

renate5 am 26.07.2015

ja, da gebe ich Dir vollkommen Recht. Das war im Jahr 2008 eine tolle Reha. Mir hat sie sehr gut getan. Freundliche und sehr nette Stationsschwestern, Ärzte, Diätassistentin und was es sonst noch git. Sehr schön gelegen am Meer, kommt nie Langeweile auf und ich hoffe, das ich in diesem Jahr wieder dorthin fahren darf.

LG

Der Patient steht hier im Mittelpunkt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, fachliche Kompetenz
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer nicht immer top
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 3. bis zum 23. Juni 2015 Gast in der Rehaklinik im Haus Passat. Da gibt es so gut wie nichts zu beanstanden. Es kamen zu keinem Zeitpunkt Zweifel daran auf, dass ich als Patient dort im Mittelpunkt stehe. Das Personal wirkt sehr bemüht und ist stets freundlich. Ich habe die 3 Wochen sehr genossen. Man hat mir dort das Rüstzeug gegeben, mit meiner Krankheit umzugehen und die Anwendungen waren gut.
Man kann ein Fragezeichen hinter die Inhalationstherapie setzen. Da muss man sich vor ein Gerät platzieren und 10 Min. lang salzhaltige Luft einatmen. Das wirkt überflüssig angesichts der Tatsache, dass sich die Klinik direkt an der Ostküste befindet, wo man diese Luft dauernd einatmet.
Das Essen war ok. Sicher kein Gourmetrestaurant, aber gut und gesund und man wird satt. Auch wenn das Mittagessen mal nicht genug ist, kann man leicht Nachschlag bekommen.

Der Zimmerservice sollte ein wenig mehr Zeit bekommen, um wenigstens alle zwei Tage mal Staub zu wischen und zu saugen. Passierte einmal in zwei Wochen.

Für die Fahrstühle sollte die Aufzugfirma dauernd einen Mechaniker vor Ort haben. Von den 8 Aufzügen fahren 3 bis zum 8 Stock und 4 bis in die 12. Etage. Da dort kein Tag vergeht, an dem mindestens einer ausfällt, kann dass leicht Probleme aufwerfen. Dann kann es sein, dass man für ein paar Etagen 15 Minuten braucht.
Ansonsten gibt es keinen Anlass zu klagen.

1 Kommentar

renate5 am 26.07.2015

nun ja, mit den Aufzügen das war auch schon 2008 so miserabel. Ich habe damals im 15. Stockerk gewohnt und da haben die Wege immer etwas länger gedauert im Hause Pamier. Bin so des öfteren zu spät zur Anwendung gekommen, sorry, aber dafü´r konnte ich nix. Ansonsten find ich die Reha in Damp immer noch die Beste.Ich habe schon mehrere Kliniken im Laufe der Jahre durchlaufen, aber Damp ist einfach Klasse.Ich würde immer wieder nach dorthin fahren.

LG

Erfolgreiche Rehagutes

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gutes Team, habe mich immer gut aufgehoben gefühlt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 16.03.-03.04.2015 als Patient im Haus
Passat.Zimmer mit Blick zum Segelhafen war OK.
Ich bin mit großen Vorurteilen angereist, muss diese aber 100 % widerrufen. Ich hatte das Glück in die Dynamische Trainingstherapie mit Frau
Bergholz, Frau Gessel, Andreas und Herrn Bienge.
Sowohl Aqua Jogging als auch das Bewegungsbad
Hüft-Gruppe habe ich als sehr gut empfunden. Mein Dank gilt auch Oberarzt Winter. Ich fühle mich heute sehr gut absolut ohne Schmerzen.

1 Kommentar

renate5 am 26.07.2015

ja, dort fühlt man sich auch gut aufgehoben. Ich persönlich würde diese Rehaeinrichtung immer wieder weiterempfehlen.

LG

Zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreung und Therapien!
Kontra:
Fahrstühle ,Kosten für Ferseher!
Krankheitsbild:
Neue Hüfte!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War von Juni-Juli 2015 als Normalpatient in der Passat Klinik.War sehr zufrieden und würde die Klinik immer wieder weiter empfehlen und auf suchen.
Therapeuten fachlich sehr gut geschult und immer ein offenes Ohr.
Arzttermin ein mal pro Woche und nicht nur für 2-5 Minuten.Ist auf meine Wünsche eingegangen soweit es möglich war.
Renigung der Zimmer gut,immer frische Handtücher und es wurde regelmäßig sauber gemacht.
Service im Speiseraum 1a,immer hilfsbereit und freundlich.
Das Essen leider etwas lasch und es wiederholte sich nach der 3 Woche.
Fahrstühle eine einzige Katastrophe,fast immer 1-3 Fahrstühle defekt.Einmal war ich sogar 15 Minuten eingesperrt.Wenn man alles zusammen zählt,würden zig Stunden erreicht,die man im oder davor verbringt.
Die Möwen,am Anfang von allen geliebt,am Ende nur noch genervt.Ein Nestraub der Eier,wäre ein großer Fortschritt.
Die Reha-Klinik immer wieder.

1 Kommentar

renate5 am 26.07.2015

lol, da gebe ich Dir Recht. Damp immer wieder!!!

Immer wieder Damp

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche und Therapeutische Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich War im Juni zum 5. mal in Damp und hoffe das ich die Möglichkeit habe mich in Damp noch recht oft auf die Beine bringen lassen kann.

Das Problem: Möwen, wo mancheiner sich drüber aufregt, aber doch nicht ändern kann, ist für mich kein Grund darüber nachzudenken. Ich kann es doch nicht ändern.

Für mich ist die medizinische und Therapeutische Behandlung vorrangig. Und die ist super.

Im Speisesaal ist das Servicepersonal freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend.
Frühstück- und Abendbrotbüfett sind so das jeder sich morgens und abends ein abwechslungsreiches Essen zusammen stellen kann. (Ich glaube nicht das jemand zu Hause soviel Auswahl hat).
Beim Mittagessen kann man aus 3 Gerichten auswählen.
(Das habe ich zu Hause nicht und es schmeckt mir auch nicht immer gleich gut).

Das Zimmerservicepersonal tut was es kann. Die ihnen zur Verfügung stehende Zeit ist sehr begrenzt.

Beim Handtuch- und Wäschewechsel gab es keine Probleme.
Aber so wie ich in den Wald reinrufe, so kommt es wieder heraus.

Ich kenne auch andere Kliniken!

2 Kommentare

renate5 am 26.07.2015

Hi, geb doch den Reinigungsfrauen auch mal etwas. 5,--
Euro genügen schon und Du hast ein Blitzblankes Zimmer. Ansonsten ist das so ganz ok in Damp. Ich hatte dort nie im Jahr 2009 etwas zu meckern. Außer manches Mal das Mittagsessen, aber da kann man ja die Ecke rumgehen zum Dönerfritz und kann man sich dort lecker verwöhnen lassen, wenn man das möchte.Ich hoffe, dass ich dieses Jahr dort wieder hinkomkmen kann. Wäre mir immer wieder eine sehr groß Freude.

LG

  • Alle Kommentare anzeigen

Krankheitsbild übersehen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal und Lage der Klinik
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen im Haus Pamir. Zimmer war ok bis auf den Teppich, der voller Flecken war. Die Zimmerreinigung lässt zu Wünschen übrig ! 1 Mal die Woche wird gesaugt. Bad wurde in der gesamten Zeit nicht geputzt.Es gab in der Zeit einen Feueralarm um halb 4 Nachts,den ich leider nicht hörte. Wenn es gebrannt hätte, könnte ich den Artikel hier wahrscheinlich nicht schreiben,denn es wurde nicht nachgesehen,ob alle Patienten aus den Zimmern waren.
Zu meiner Ärztin dort : Katastrophe !! Keine Gespräche, selbst überfordert, unprofessionell. Sie ging auf meine Leiden überhaupt nicht ein. Stand ständig unter Zeitdruck,so das es sogar dazu kam,dass
Sie mich einmal raus geworfen hat. Von Anfang an sagte Sie mir, ich gehe auf jeden Fall gesund nach Hause. Egal wie die Reha verläuft. Diverse Äußerungen wie, ( wenn Ihr Tinnitus zu laut ist, gehen Sie doch arbeiten,dann ist er weg ), kann ich nicht verstehen. Das ist kein Arzt für mich. Ich wurde von einem Arzt noch nie so behandelt. Ich habe mich über die Person beim Beschwerde Management beschwert. Ich bekam darauf hin einen anderen Arzt zugewiesen, mit dem ich allerdings dann nur 1 Gespräch hatte und der dann den Abschlussbericht schrieb. Das,einfach nur nach Aktenlage.
So sollte eine Reha meiner Meinung nach nicht ablaufen. Generell war ich mit dem Essen und dem sonstigen Personal der Klinik relativ zufrieden. Die Telefon und Fernsehgebühren sind meiner Meinung nach überhöht. 1,60 Euro pro Tag für Fernseher und eine Grundgebühr von 0,55 Euro p.Tag für Telefon. Zum guten Schluss möchte ich sagen , das ich wegen der ärztlichen Betreuung niemals mehr nach Damp gehen würde. Alles andere war in Ordnung und ok.

2 Kommentare

Doro201 am 15.08.2015

Ich habe ganz andere Erfahrungen und es drängt sich leider der Eindruck auf : Wie man selbst behandelt werden möchte, so sei auch zu deinem Gegenüber

Schade - mir hat es so gut getan dort

  • Alle Kommentare anzeigen

Therapie gut, Verpflegung und Sauberkeit schlecht

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
ärztliche und therapeutische Betreuung
Kontra:
Verpflegung, Reinigung,
Krankheitsbild:
Lungenerkrankung und
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ärztliche und therapeutische Betreuung sehr gut.
Die Verpflegung katastrophal. Alle war aufs sparen ausgerichtet.4 Wochen nur Gummiwurst, Klebeschinken und Klebekäse. Sehr viele Lebensmittel sind portionsweise abgepackt, dadurch wird massenhaft Müll produziert. Es gab 4 Wochen kein Eier mit der schwachsinnigen Begründung die Salmonellengefahr sei zu groß. bei hartgekochten Eiern ist das Eiweiß völlig denaturiert und somit sind alle Salmonellen abgetötet.Das Buffet ist lieblos und phantsielos aufgebaut. 4 Wochen lang immer nur 3 Sorten Brot, keine Abwechslung. Saft gibt es nur am Montag und Donnerstag.Das Mittagessen ist fast immer ungenießbar- lediglich Speisen die bayrisch sind schmecken meistens. kein Wunder, das Essen wird aus Bayern angekarrt und in Damp lediglich erwärmt. Das Dessert ist von BASF oder Beyer Leverkusen. Es wird noch nicht mal ein Pudding frisch gekocht.Deshalb habe ich mir oft Essen und vor allem frisches Obst selbst gekauft.
Die Reinigung wird unregelmäßig durchgeführt, meine Dusche wurde 4 Wochen nicht gereinigt. Um mich wohlfühlen zu können habe ich dann mein Bad selbst gereinigt. Ein Balkon mit Seeblick ist zwar toll, aber meiner war wie fast alle Balkone nicht zu benutzen, da er voll mit Möwenschei.. bekleckert war, ebenso der Stuhl auf dem Balkon. Zu einer Reha gehören nicht nur eine gute medizinische und therapeutische Betreuung sondern auch gutes, gesundes Essen und eine saubere Umgebung.

2 Kommentare

Michael2806 am 27.06.2015

Frage mich gerade ob dieses BW nicht nach Hollidaychek gehört.
Es ist und bleibt eine Reha die nicht selber bezahlt werden muss.
Wichtig ist hier die Gesundheit und nicht irgendwelche Möwenscheisse. Und wenn das essen so schlecht ist müssten ja die anderen Patienten reihenweise eine Lebensmittelvergiftung haben.
Sorry aber über sowas kann ich mich aufregen. Ich fahre am 8.7. dorthin und bin Voller Hoffnung wieder gesund zu werden.
Wenn es mir ums Essen und Hygiene geht würde ich lieber wieder wie jedes Jahr in eine 5 Sterne Club Anlage. Ist mir aber leider aus gesundheitlichen Gründen dieses Jahr verwährt.
Trotzdem wünsche ich Gesundheitlich alles gute.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr gut aufgehoben gefühlt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Mittagessen
Krankheitsbild:
Knie-Endoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich verbrachte dieses Jahr 3 Wochen in der Rehaklinik nach Knie-Endoprothese und war sehr angetan von der hohen Kompetenz des medizinischen Personals und der Physio- bzw. Sporttherapeuten. Der Therapieplan war sehr gut abgestimmt, es wurde auch mehrfach nachgefragt, ob es so passt. Toll ist, dass alle Therapieeinrichtungen nahe beieinander sind, man muss zwar etwas laufen, aber dass kam mir ja zugute.

Ich war in Haus Passat untergebracht und habe mich dort wohlgefühlt. Na gut, die Einrichtung war etwas älter, WLAN hätte auch nicht geschadet, aber ich war zufrieden. Balkon mit Meerblick...was will man mehr zur Genesung? Das Zimmer war sauber, Handtücher bis zum Abwinken, das Reinigungspersonal sehr freundlich.

Das Einzig Negative ist m.E. das Mittagessen, es gab leider nichts Frisches, Salat sah schon sehr älter aus. Frisches Obst nur in geringem Masse. Aber auch dort das Servicepersonal sehr freundlich.

Alles in allem war ich sehr froh, in dieser Einrichtung meine Reha absolvieren zu können. Mir kommt es nicht unbedingt auf das Essen an, sondern das die Therapie stimmt, und das war zu 100% so.

1 Kommentar

renate5 am 26.07.2015

loll, jou, immer wieder Damp, juhu

Gute Zeit in Damp

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (überall engagierte Menschen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte waren sehr zugewandt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte haben sich gekümmert. Bei Unsicherheiten meinerseits wurde ich sofort beraten.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gut koordiniertes Trainingsprogramm)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (zweckmäßig aber ausreichend)
Pro:
überall freundliches Personal
Kontra:
Essenqualität war mittelmäßig
Krankheitsbild:
Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärztin und Arzt - sehr gründlich, sehr menschlicher Umgang
Medizinisches Pflegepersonal - äußerst zuvorkommend
Physiotherapeuten - sehr kompetent und freundlich
Sporttherapeuten - sehr kompetent und sehr engagiert
Essen - eher Kantinenatmosphäre, aber auch dort sehr bemühtes Personal
Essenqualität war mittelmäßig
Zimmer - Einzelzimmer, einfache Einrichtung aber zweckmäßig
Ergotherapeutin - als einzige sehr arrogant

Alles was ich wirklich zu bemängeln hätte waren die Möven, die sehr laut von früh morgens bis spät abends schrien. Ich hatte ein Zimmer im 2.Stock mit Seeblick. Auf dem Flachdach tummelten sich die Möven und konnten nicht vertrieben werden. Die Zimmer zum Parkplatz waren ruhiger.

Ich war 6 Wochen dort und hatte eine gute Zeit. Ich konnte mich gut erholen von einer Gehirnblutung und wurde wunderbar gekräftigt entlassen.

Reha in Damp

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut das Team der DTT)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Grundsauberkeit des Zimmers)
Pro:
Therapeutische und medizinische Betreuung
Kontra:
Unterbringung
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war vom 26.05 - 16.06.2015 Patient in der Reha Klinik in Damp, im Haus Pamir.
Vor meiner Anreise habe ich,wie bestimmt Viele hier, verschiedene Berichte bzw. Einschätzungen andere, ehemaliger Patienten gelesen.
Also fuhr ich mit gemischten Gefühlen los.
Ich dachte mach deine eigenen Erfahrungen.
Erst einmal ein riesengroßes Lob an die Truppe der DTT. Um nur einige zu nennen. Carmen, Lars und Arne aber auch alle Anderen, Ihr seid wirklich super. Euer Einfühlungsvermögen für jeden einzelnen Patienten und Eure Kompetenz ist unbeschreiblich. Dafür eine 1 mitmindestens 3 Sternchen.
Auch die medizinische Betreuung und die anderen Fachbereiche haben ein großes Lob verdient.
Das Essen, nun ja, ich war in einer Reha Klinik und nicht in einem 5 Sterne Hotel. Da muß halt dem medizinischen Aspekt Rechnung getragen werden. Ich bin jedenfalls nicht verhungert, im Gegenteil.
Nun zur Unterbringung. Diese Einschätzung trübt das Gesamtbild entscheident. Der Teppich im Zimmer war sehr fleckig. Ich möchte, bezug-nehmend auf die Farbgestaltung einiger Flecke, nicht wissen woher sie stammen. Ich bin jedefalls nie barfuß gegangen. Eine Renovierung der Wände und des Balkons erscheint mir dringend notwendig. Das Reinigungspersonal tut bestimmt sein Bestes um dem Patient den Aufenthalt so gut wie möglich zu gestalten.
Als Anregung möchte ich hier erwähnen, das es vielleicht angebracht wäre eine entsprechende Aufsichtsperson hinzu zu nehmen (Hausdame). Mir ist persönlich bekannt das es diese Option in anderen Reha Einrichtungen gibt.
Alles in allem möchte ich mich dennoch für die Fürsorge und Betreuung, welche ich erfahren durfte, bedanken.
Olaf Tlach

Wenn Kur, dann Damp

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hinterließ trotz kleiner Mängel einen sehr guten Gesamteindruck)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sowohl von meiner Ärztin als auch von den Therapeuten fühlte ich mich bei Fragen gut betreut.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das bezieht sich vor allem auf die Therapeuten.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz der Größe der Einrichtung lief logistisch und organisatorisch alles reibungslos ab.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Alles was man für eine gute Kur braucht ist vor Ort. Wer mehr will, auch mehr Freizeitbeschäftigungen, muss das außerhalb von Damp suchen.)
Pro:
hochmotivierte und kompetente Therapeuten
Kontra:
Mittagessen
Krankheitsbild:
HWS, Migräne/Kopfschmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Kur fand im April 2015 statt. Die in jeder Hinsicht schiere Größe der Klinik- und Kureinrichtungen in Damp und ihre recht isolierte Lage hatten mich vor und zu Beginn der Kur abgeschreckt. Um es vorweg zu nehmen: das war unbegründet und stellte sich eher als Vorteil heraus. Insgesamt lief alles positiv, so, wie ich es von einer guten Kur erwartet hatte. Besonders erwähnenswert:
(++)
Dickes PRO für die meisten der Therapeuten, denen ich anvertraut war. Kompetent, hochmotiviert, und "gut drauf" - so hat die Kur für mich persönlich einen Erfolg gebracht, den ich so nicht erwartet hatte.
(+)
Entgegen manch anderer Beurteilung: Frühstück und Abendessen bewerte ich ausdrücklich als gut. Die Auswahl ist reichlich, die Qualität ist gut. Man sollte bei der Beurteilung immer beachten, dass das Essen einer Gesundheitseinrichtung und nicht einem Urlaubshotel angepasst ist: wenig/kein Salz und fettreduziert. Trotzdem gibt auch jede Menge Normalkost. ABER: frisches Obst und Gemüse hätten wirklich etwas mehr Abwechslung vertragen, gerade weil es um gesundes Essen geht.
(o)
Auch wenn es mich persönlich nicht wirklich gestört hat: Möwen. Die Kliniken in Damp kämpfen augenscheinlich mit einer Übermacht dieser Vögel. Trotz einiger ausgeklügelter Maßnahmen sind die Möwen überall und in großen Scharen lautstark present. Das kann besonders in den Stunden der Dämmerung abends und früh schon extrem nervig sein. Auch möchte manch einer nicht 3 oder mehr Wochen in Nachbarschaft mit so vielen dieser großen (aber sehr interessanten!) Vögel verbringen.
(--)
KONTRA gibt es auf jeden Fall für das Mittagessen. Es geht nicht um die Menge, die reicht auch bei täglicher körperlicher Belastung mehr als aus. Sondern die teilweise mäßige Qualität ist kritikwürdig. Sie ist der Zubereitung geschuldet, es wird nicht frisch gekocht sondern nur erwärmt. Bei bestimmten Gerichten ist das einfach nicht akzeptabel, da lässt sich nichts vertuschen. Das wirkt sich klar negativ auf Geschmack und Konsistenz aus.

Klasse Vorsorge-Reha mit kleinen Macken

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: April 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Räumlichkeiten und Balkone bedürfen der Renovierung.)
Pro:
Therapien, Therapieräumlichkeiten, Lage zur Ostsee, Meerblick
Kontra:
Mittagessen, Aufzugsfahren, Warten auf den Aufzug, u. U. lange Wege
Krankheitsbild:
Koronare Herzkrankheit (KHK)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebe Interessenten,

im Vorfeld meine Vorsorgereha habe ich mir als Kardiopatient sehr viele Gedanken darüber gemacht, welche der möglichen 8 - 9 Kardio-Rehakliniken im Bereich der Nord-/Ostsee ich mir aussuchen sollte. Das Für und Wider in Sachen Damp musste ich abwägen. Ich gebe zu, dass Damp nicht meine bevorzugte Adresse für meine Reha war, allerdings muss ich bei nachgehender Betrachtung sagen - Damp war echt klasse. Das mal vorweg. Meine Pro und Contras in tabellarischer Form:

Pro:
- Lage an der Ostsee
- Einzelzimmer mit Meerblick (gilt nicht für alle Zimmer)
- Weitestgehende Freundlichkeit der Mitarbeiter
- Frühstück
- Wunderschöne Umgebung
- Alle Einrichtungen, mit Ausnahme der Olympiahalle sind trockenen Fußes zu erreichen
- Thalassotherapie mit Katrin Dombrowski +++
- Physiotherapie mit Helge Callsen +++
- Physiotherapie Kreislauftraining-Gruppe mit Harry Wolf +++
- Kennenlernen von Nordic-Walking (leider war ich nur in der Nordic-Walking light-Gruppe, sodass wir nur kleine Strecken gelaufen sind)
- Umgebung zum Fahrradfahren
- Angebot am Wochenende für Unternehmungen mit dem Bus (Flensburg, Kappeln, Eckernförde, Kiel, usw.) - Klasse!!!

Contra:
- Menge und Qualität des Mittagessens (leider Catering-Essen)
- Warten auf den Aufzug (je höher die bewohnte Etage, desto schlimmer wird es...)
- Mitunter weite Wege
- Ab und zu Terminüberschneidung oder zu kurze Zeiträume zwischen zwei Anwendungen
- Keine gewachsene (ggf. alte) kleinstädtische Umgebung mit Möglichkeiten zum Ausgehen und Flanieren außerhalb der Rehaanlage
- Die Zimmer, die Flure benötigen eine Auffrischung (Erneuerung Teppiche, tlw. Erneuerung der Bäder).
- In den klimatisierten Räumen des Therapie- bzw. Vital-Centrums lassen sich Dinge wie z. B. der Sonnenschutz bzw. die Luftgeschwindigkeit nicht einstellen.

Obwohl es die Busreisen am Wochenende gegeben hat und ich die auch ausgiebig genutzt habe, muss ich sagen, dass ich - sofern ich hier eine weitere Kur antreten würde, auf keinen Fall auf mein Auto und mein Fahrrad (kann auch im Hafen bei einem Fahrradverleih ausgeliehen werden)verzichten würde. Ich habe oben im Text Therapeuten persönlich benannt. Es gab natürlich noch eine Vielzahl an weiteren Mitarbeitern, die ich nicht erwähnt habe, die es aber auch verdient hätten, genannt zu werden. Die oben benannten waren aus meiner Sicht die besten...

Erfolgreiche Zeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Absolut professionelle Therapeuten. Spitzen Betreuung
Kontra:
Arztgespräche haben keinen großen Wert und erfolgen unter großen Zeitdruck.
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 07. Mai bis 28. Mai in Damp zur Reha. Angereist bin ich ohne eine bestimmte Erwartungshaltung und bin positiv überrascht worden. Zuerst muss man sagen, dass es sich ja nicht um Urlaub handelt, sondern darum, dass man etwas für sich und seine Gesundheit tut und dies weitestgehend fremdfinanziert. Das scheinen einige Mitpatienten während meines Aufenthaltes verwechselt zu haben. Die Therapeuten waren allesamt fachlich sehr gut, stets freundlich, motiviert und sind auch in Gruppentherapien auf die individuellen Probleme eingegangen. Das Anwendungsprogramm war mehr als gut tagesausfüllend und zielorientiert. Die Arztgespräche waren leider ohne großen Mehrwert, was aber wohl vom jeweilig betreuenden Arzt abhängig war. Aber letztlich sind die Anwendungen das entscheidende. Mein Zimmer war völlig ok. WLAN auf dem Zimmer sollte aber trotzdem mittlerweile Standard sein. Da kann noch nachgebessert werden. Gut, so manche Kritik am Essen kann ich schon nachvollziehen, obwohl ich damit klar kam und eigentlich nicht unzufrieden war. Nachschlag zu bekommen ist wirklich nicht leicht und den Damen an der Essenausgabe offensichtlich untersagt. Wenn man mal Appetit auf was besonders hatte, gab es ja genug Alternativen in der nahen Umgebung. Das Rührei z.B. morgens bei Dallmeyer ist klasse und nicht teuer. Die Fahrstühle kosten zwar manchmal etwas Zeit und Nerven, aber nach einigen Tagen kann man sich darauf einstellen. Das einzige, was ich wirklich kritisiere war ein durch betrunkene ausgelöster Feueralarm, morgens kurz nach drei Uhr, der völlig chaotisch ablief. Umherirrende Rollstuhlfahrer in hohen Stockwerken (kein Fahrstuhl ging), auf Gehhilfen angewiesene Menschen, ältere Menschen und kein Personal, was in irgendeiner Weise bei der Hausevakuierung über die außenliegende Feuertreppe behilflich war. Einen Ernstfall möchte ich dort nicht erleben! ;) Diesbezüglich sollte die Organisation nochmal überarbeitet werden.

Weitere Bewertungen anzeigen...