• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Paracelsus-Klinik am Silbersee Hannover-Langenhagen

Talkback
Image

Oertzeweg 24
30851 Langenhagen
Niedersachsen

21 von 31 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
beste Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

41 Bewertungen

Sortierung
Filter

wenn Krankenhaus dann hier. Kompetent und menschlich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Atmosphäre, fachl. Kompetenz, Umgang mit Patienten, Garten
Kontra:
Es gibt aus meiner Sicht nichts
Krankheitsbild:
Hüft-Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin wegen einer Hüft-Op hier in der Klinik. Von dem ersten Kontakt - Abklärung bzgl. Op bis heute - 10 Tage nach der Op - kann ich nur sagen: etwas Besseres konnte mir nicht passieren.
Aufklärung durch Arzt vor Op: 1 a
Narkosegespräch vor Op: 1a
Umfassend, in sehr freundlicher Atmosphäre und immer ohne Zeitdruck, man hat immer das Gefühl - und das hat sich während meines Aufenthaltes bewahrheitet- Hier steht der Mensch, der Patient immer im Vordergrund.
Ein ganz grosser Dank an meinen operierenden Arzt und sein Team, an die Schwestern und Pfleger auf der Intensiv - Danke für die Hilfsbereitschaft und ihre liebevolle, humorvolle Pflege -
Ein ganz herzlicher Dank an meine Physiotherapeuten - es hat richtig Spaß gemacht, auch wenn ich mal Muskelkater hatte;
Und DANKE an alle Schwestern und
Pfleger und Prakrikanten auf Station 5. Soviel Freude, so viel gute Laune, soviel Zeit für den Patienten, soviel Gedanken was dem Patienten noch gut tun könnte, ich kann nur nochmal von ganzem herzen DANKE sagen.
Morgen werde ich entlassen - es geht mir richtig gut.
Auch die gesamte Organisation von Aufnahme bis Entlassung - besser und menschlicher geht nicht.
Fazit: wenn Krankenhaus - dann hier!!!

Ach so - nur zur Info: ich War schon in anderen Krankenhäusern, kann also vergleichen

Großes Lob an Herrn Steven Ristau

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Herr Ristau ist ein sehr kompetenter und einfühlsamer Arzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hallux Valgus Nachoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Oktober 2014 wurde ich am rechten Fuß wegen eines Hallux Valgus in Walsrode in einer orthopädischen Praxis operiert.
Nach ca einem halben Jahr wurde dort festgestellt, dass die Knochenheilung nach dem Eingriff nicht stattgefunden hat und sich eine Pseudarthrose ("Falschgelenk") ausgebildet hat und zwei Schrauben gebrochen sind.
Daraufhin wurde ich in Hannover in der Paracelsusklinik bei Herrn Ristau vorstellig.
Dort bekam ich sofort einen Termin und Herr Ristau nahm sich ausgesprochen viel Zeit und erklärte mir genau was mit meinem Fuß geschehen war und wie man nun das Problem angehen würde.
Ende Mai 2015 wurde ich stationär in die Paracelsusklinik eingewiesen und von ihm operiert. Er kam zweimal täglich zu mir und kümmerte sich rührend um mich. Auch sonst fühlte ich mich in der Paracelsusklinik sehr gut aufgehoben.
Auch bei den Nachuntersuchungen war ich nie nur "eine Nummer", sondern hatte immer das Gefühl, sehr gut behandelt zu werden.
Die Operation ist sehr gut verlaufen und es geht mir gut.
Herr Ristau ist ein absolut kompetenter Arzt, der sein Handwerk versteht und der mit Ruhe und Professionalität agiert.
Ich kann diesen Orthopäden nur wärmstens weiterempfehlen.

"Alles gut"

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Riesenzelltumor am Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles positiv (mit Ausnahme des Papierkrams).
Von dem ersten Gespräch bis zur Entlassung:
- gut organisiert
- gute medizinische Beratung
- nette, humorvolle Ärzte, Krankenschwestern und
auch übriges Personal

Kann die Klinik zu 100 % empfehlen.

eine Lanze für die Paracelsklinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ich bin wieder gesund
Kontra:
Krankheitsbild:
Miniskusanriß im rechten Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In den Medien wird immer wieder über schlechte Erfahrungen in Bezug auf Arzt/Patientendialog, schlechte Hygiene, miserables Essen und unfreundliche Krankenschwestern und Pfleger berichtet.
Daher möchte ich es nicht versäumen, eine Lanze für die Paracelsusklinik in Hannover zu brechen.

Von der Aufnahme (für einen Laien, der gottseidank wenig mit Klinikaufenthalten zu tun hat (ein immenser Papieraufwand)bis zur Entlassung kann ich hier nur sehr positives berichten.

Das Vorgespräch mit dem behandelnden Chirurgen verlief detailiert. Auf meine Sorgen zum Thema Betäubung (mein Vater ist an einer malignen Hyperthermie verstorben)und resistente Keime wurde eingehend und mit viel Zeit eingegangen.

Die Aufnahme auf der Station 4 kann ich nur als professionell bezeichnen. Die diensthabenen Schwestern haben sich mit Namen vorgestellt, mich in die weiteren stationären Abläufe eingeweiht, mich zu meinem Zimmer geleitet, und mich für die Operation vorbereitet.

Kaum lag ich im Bett, wurde ich auch schon zu den OP-Sälen gefahren. Dort nahm mich der Anästisist in Empfang. Mit lockeren Sprüchen (und das am frühen Morgen)wurde mir die Spinalbetäubung gesetzt. Nervosität meinerseits konnte überhaupt nicht aufkommen.

Dann gings auch schon in den OP-Saal. Der Chirurg fragte mich, ob ich den Eingriff mitverfolgen möchte. Das war schon faszinierend, wie er mit seinen Geräten und der Kamera in meinem Knie seine Arbeit geleistet hat.
Auch im Anschluß an die OP im Aufwachraum hatte ich nie das Gefühl, alleine zu sein. Obwohl 6 Patienten im Raum lagen, hatte die verantwortliche Schwester jeden im Blick.

Der professionelle aber trotzdem herzliche Umgang auf der Station von Seiten der Schwestern und Pfleger setzte sich fort.

Das Frühstück fällt etwas mager aus, lag aber wohl an mir, da ich die Karte nicht richtig gelesen habe. Mittagessen ist sehr gut und schmackhaft. Hülsenfrüchte sollten allerdings vermieden werden.

Rundherum kann ich abschließend nur sagen:

DANKE an alle

1 Kommentar

Paracelsus-Klinik_H-L am 16.02.2015

Vielen Dank für Ihre tolle Bewertung! Die Abteilungen haben sich sehr über Ihren Beitrag gefreut.

Mit den besten Grüßen aus der Paracelsus-Klinik am Silbersee in Hannover-Langenhagen

Top Klinik...Top Ärzte....Top Pflegepersonal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014+2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetens des gesamten Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Hallux OP rechts und links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am 13.06.14 + 19.01.15 jeweils eine Hallux OP . Herr Dr.Steven Ristau operierte mich jeweils . Alles supi :-) Kompetenter ...sehr netter ...führsorglicher Doc . Im Juni 2014 lag ich auf Station 5 und im Januar 2015 lag ich auf Station 4 . Tolles ...nettes Pflegepersonal :-) Zimmer sauber :-) Verpflegung Top :-) Bin sehr zufrieden mit dem ganzen Umfeld :-) Immer wieder.

1 Kommentar

Paracelsus-Klinik_H-L am 04.02.2015

Vielen Dank für Ihre tolle Bewertung! Herr Ristau hat sich sehr über Ihren Beitrag gefreut.

Mit den besten Grüßen aus der Paracelsus-Klinik am Silbersee

wählt ein anderes Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Rezeption
Kontra:
Ärztin
Krankheitsbild:
Blinddarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren in der Nacht in der Notfallaufnahme.
Zuerst möchte ich erwähnen, dass die Frau an der Rezeption sehr freundlich, hilfsbereit und schnell war.
Bei der Ärztin fällt mir allerdings nichts mehr ein. Begrüßung und Verabschiedung scheint sie nicht für nötig zu halten. Mein Freund klagte über Bauchschmerzen, mit dem Verdacht auf Blinddarm. Sie fragte ihn, was sie ,, denn da jetzt machen sollte". Dann wies sie ihn daraufhin, dass eine Blutauswertung ja eine halbe Stunde dauern sollte. Letztendlich konnte sie sich aufraffen diese doch durchzuführen(wie gnädig). Dabei kam heraus, dass ein erhöhter Wert auf ein Magenverderben oder eventuell den Blinddarm schließen könnte. Aber der Oberarzt würde erst gegen 11.00Uhr kommen. Meinem Freund bliebe die Wahl. Dadurch das sie es aber so hinstellte, dass er übertreiben würde, wollte er nach Hause.
Fazit, nach weiteren 2h bin ich mit ihm in ein anderes Krankenhaus. In diesem stellte sich heraus, dass es tatsächlich der Blinddarm ist.
Ganz ehrlich: spart euch den Weg und fahrt in ein anderes Krankenhaus, wenn ihr es vermeiden könnt.

Ich mag es dort

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013-heute   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Es wäre schön, wenn man vorher gesagt bekommt wann genau (Uhrzeit) die OP stattfindet.)
Pro:
Ärtze, Schwestern,
Kontra:
Krankheitsbild:
Lipödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits 5mal in dieser Klinik und es folgen, aufgrund des Krankheitsbildes und den notwendigen Operationen, noch weitere.

Die Klinik ist nicht die allerneuste, aber man befindet sich ja im Krankenhaus und nicht um 5* Urlaub. Ich habe lieber Topaktuelle Geräte im OP, anstatt moderne Betten oder Fernseher. Täglich kommt Reinigungspersonal und wischt durch und kümmert sich um den WC- und Duschbereich - ja das geht alles sehr schnell und es wird auch mal ein Krümel vergessen... aber die Arme muss viele Stationen alleine putzen, pro Zimmer hat die 8 min Zeit. Da kann man schonmal Verständnis zeigen.

Während meiner Aufenthalte lag ich auf Station 4/5 und einmal auf Station 2. Die Schwestern sind immer freundlich, selbst wenn etwas Stress aufgrund der vielen Arbeit aufkommt. Über das Essen kann man auch nicht meckern, Freitags gibt es immer sehr leckeren Fisch. Die Auswahl für Frühstück und Abendbrot ist mehr als ausreichend.

In einer Rezenssion habe ich gelesen, das sich jemand beschwerte das man im OP nackt vor dem Personal stehen muss, weil man abgewaschen wird. Meine OPs sind immer an den Beinen, Po oder Oberarmen. In diesem Fall müssen alle Körperteile ordentlich desinfiziert werden. Logisch das man dann nicht im Nachthemd vor dem Arzt und OP Schwestern stehen kann. Ganz ehrlich, das ist deren Job und man muss sich da wirklich nicht so anstellen. Ich habe immer viel Spaß vorher im OP (ja das klingt komisch, aber man muss es ja nicht alles so verbissen sehen)

Vom Narkosearzt, über die Schwestern und die behandelnden Ärzte sind alle super nett und lustig. Dr. Conevski und Dr. Hasse machen einen Spitzenjob und auch wenn 6-7 OPs an einem Tag stattfinden, haben sie immer ein nettes Wort für einen übrig.

3 Kommentare

Imotehp am 26.07.2014

hallo auch, darf ich mal frage wie lange sie nach der op noch in der klinik blieben.

besten dank liebe grüße imotehp

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr gute Erfahrung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Engagement der Physiotherapeuten
Kontra:
Die Dauer der Aufzüge ;)
Krankheitsbild:
Ewing Sarkom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte ein Ewing Sarkom im Unterschenkel und habe nach einem Jahr Chemotherapie eine Reha in Bad elster angetreten. Ich schreibe diesen Bericht in den letzten Tages meines Aufenthaltes.

Nach meiner chemotherapie hat mir der aufenthalt in der Paracelsus Klinik in Bad elster sehr dabei geholfen wieder in einen normalen Tagesrhytmus zurück zu finden und optimistisch in die Zukunft zu schauen. Durch sehr engagierte Physiotherapeuten konnte mein Pyrenäusnerv wieder aktiviert werden und ich bin jetzt sehr optimistisch eines Tages wieder joggen zu können.

Die Klinik ist wie auch die ganze Umgebung sehr schön und das essen sehr gut. Auch fand ich hier sehr schenll Anschluss zu anderen Patienten. Im Nachhinein betrachte ich diese Reha als Urlaub mit konzentriertem Aufbautraining.

Ich bin sehr zufrieden mit der Klinik und kann sie absolut weiterempfehlen.

Das einzige was mich gestört hat waren die Auzüge. Sie brauchen lange und sind schlecht mit einander verschaltet. Aber dies war auch ein zusätzlicher Anreiz die Treppen zu benutzen und mich sportlich zu betätigen. ;)

Viele Grüße ans Therapeutenteam

Aussen pfui, innen hui

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Durchgehend überall sehr freundliches Personal
Kontra:
Da fällt mir wirklich nichts ein
Krankheitsbild:
Korrektur Nasenscheidewand, Nasenmuschelentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von außen sieht man dem Gebäude an, dass es schon ein paar Jahre hinter sich hat und schön ist wirklich was anderes, aber innen das genau Gegenteil:

Schon an der Anmeldung morgens im sieben wurde ich sehr freundlich empfangen und das war keine aufgesetzte, professionelle Freundlichkeit, sondern echte Herzlichkeit.
Genau so ging es auf der Station weiter: Schwestern, die offensichtlich viel zu tun hatten, aber trotzdem sehr freundlich und hilfsbereit waren.

Der Pfleger, der mich zur OP brachte war ebenfalls sehr freundlich und blieb bei mir, bis ich übergeben wurde (kennt man aus anderen Kliniken leider anders) und das OP-Personal konzentriert, kompetent und in der Lage, sich auf den Patienten individuell einzustellen (wir haben Scherze gemacht).

Auf der Aufwachstation das gleiche Bild: Obwohl ständig Patienten aus OPs reingeschoben wurden und andere auf ihre Stationen abgeholt wurden, keine Hektik, freundliche Worte und immer ein Lächeln.

Im Zimmer kam dann direkt eine Schwester, die fragte, wie es mir geht und da ich Hunger hatte, schaffte sie es irgendwie, nachmittags um drei noch ein warmes Essen zu besorgen (nicht ohne vorsorglich eine Spuckschale dazu zu stellen, falls mir schlecht würde).

Wo immer man auch war: Überall freundliche, hilfsbereite Mitarbeiter, auch Ärzte grüßen überall und das blieb so bis zur Entlassung.

Es sind ausreichend Parkplätze vorhanden (zumindest morgens um sieben), der angrenzende Park ist sehr schön und ich wurde ständig von einem zutraulichen Eichhörnchen begleitet.

Das Essen ist eher Mittelklasse.

Das ganze Haus riecht nicht so schrecklich nach Krankenhaus, alle Bereiche sind in freundlichen Farben gestaltet und dezent, aber liebevoll dekoriert.

Für mich ist dieses Krankenhaus uneingeschränkt zu empfehlen.

Krankenhaus mal anders :-)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (betrifft Prof. Dr. Siebert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (betrifft Prof. Dr. Siebert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz
Kontra:
Parkplätze kaum vorhanden
Krankheitsbild:
Meniskusriß
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Selten habe ich einen derart positiven Eindruck durch Besuche in Kliniken bekommen. Es ist heutzutage leider nicht selbstverständlich, dass man von der ersten Sekunde bis zum Anschluss aller Gespräche und Behandlungen freundlich aufgenommen und versorgt wird. Insofern geht ein Dank an die Kollegen der Aufnahme sowie an die Mitarbeiter der Radiologie. Der größte Dank jedoch geht an Herrn Prof. Dr. Siebert, der mich in einer ruhigen und beeindruckenden Art und Weise behandelte und bei mir einen sehr positiven, bleibenden Eindruck hinterlassen hat.
Ich bin mir natürlich sicher, dass der gute Ruf von Herrn Prof. Siebert bekannt ist und keinerlei Zuspruch bedarf. Ich möchte es dennoch tun.
Im übrigen wurde mir die Klinik und insbesondere Prof. Siebert von einem Freund empfohlen, der ebenfalls nur positive Erfahrungen erlebt hat.
Allerdings habe ich dennoch eine negative Erinnerung: die kaum vorhandenen Parkplätze sind sicher nicht sehr schön, aber aufgrund der Infrastruktur nicht zu ändern.
Insgesamt absolut Note 1 für diese Klinik.
Besten Dank...

Eine Klinik die man weiterempfehlen muss!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute ärztliche Behandlung und Aufklärung. Hier wird dem Patienten noch zugehört .
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik die ich jedem empfehlen kann.Man wird sehr gut betreut und das Personal ist immer freundlich. Die ärztliche Versorgung ist mehr als perfekt. In den Visiten hat man die Möglichkeit alles zu erfragen und die Ärzte nehmen sich die Zeit alles zu beantworten. Das hat heute leider Seltenheitswert. Aber in dieser Klinik ist man ein Mensch und keine Nummer. Macht weiter so!

Vielfach SUPER

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
***** für Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.8. bis 3.9.2013 als Patient des Teams um Prof.
Dr. Christian H. Siebert wegen gonarthrose stationaer in Behandlung.
Schon im Vorgespräch (8.9.13) hatte ich ein sehr positives Gefühl durch den Arzt Steven Ristau der alle Vorgänge ausführ- lich und einfühlsam erklärte und sich dafür auch viel Zeit nahm.
Die Aufnahme in der Klinik und die Zeit vor, während und nach der Operation kann ich nur *positiv* bewerten das gilt für das gesamte Team Ärzte, Schwestern und und und.

Ärztin hat keine Lust und keine Ahnung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nur die an der Information war gut und nett)
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Muskelzerrung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So ein scheiß Krankenhaus bin in der Notaufnahme und warte und warte und in ein anderes Zimmer schreit eine ältere Dame seit 1, 5 Stunden das sie noch Hunger hat ( die nachtschicht beachtet die Dame nicht) nach 2 Stunden werde ich in ein Zimmer mit zwei Patienten gebracht und die Ärztin hat keine Ahnung was sie machen soll. Und weiß nicht was ich habe ob ich nur eine zerung oder ein muskelfaserriss .

Danke

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kurz und verstendlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tadellos)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell)
Pro:
sehr zufriden
Kontra:
Krankheitsbild:
keiserschnitt
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
nein
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

4 keiserschnitte in der klinik gemacht,bin sehr zufriden!Dr.Kotula-an die spitze der Meisterschaft.

Super zufrieden!!!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
freundlichkeit, Kompetenz, Erfahrung, Atmosphäre
Kontra:
für mich persönlich war die Entferung das einzige Kontra da ich ca 45 min Anfahrt hatte
Krankheitsbild:
Schönheits-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Paracelsus Klinik nur empfehlen! Habe dort nach einer Schönheits-OP 1 1/2 Tage gelegt und war super zufrienden. Die Schwestern waren sehr bemüht das es einem gut geht und super freundlich!!! Würde dort auf jeden Fall immer wieder hin gehen!

Immer wieder Paracelsus

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008, 2009,2010,2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Von "A" wie Aufnahme bis "Z" wie Zimmer
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Lipödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 2008 war ich 6 mal wegen Liposuktionen und zuletzt wegen einer Brustverkleinerung in der Paracelsus-Klinik. Ich würde in keine andere Klinik gehen.
Sicher sind die Schwestern auch mal überfordert - aber dennoch tun sie was sie können, um allen Patienten gerecht zu werden. Meine Erfahrung: Ein freundliches Wort und das kleine Wörtchen "Bitte" garantieren eine perfekte Betreuung.
Ich war für meine OPs sowohl auf der 5 - und wenn dort alles voll war auch auf der 2 (Entbindungsstation)untergebracht.
Zu keinem Zeitpunkt gab es Grund zur Beschwerde.
Was die Freundlichkeit der Narkoseärzte anbelangt - naja, einmal ist keinmal sag ich da nur. Aber auch da half eine Beschwerde bei der Klinikleitung.
Das OP-Personal war immer sehr freundlich und rührend um mich besorgt.
Aber auch da denke ich - jeder hat mal einen schlechten Tag -Patient, Pflegepersonal, Ärzte.
Leider bin ich recht weit von der Klinik entfernt, sodass ich sie leider nicht zu meiner "Hausklinik" machen kann.

1 Kommentar

charly07 am 07.10.2013

Hallo,wie war es nach dem Eingriff mit den Schmerzen???? Ich habe am 4.11. dafür einen Termin und die Angst ist sehr groß!
Liebe Grüße charly07

Postiv

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gute Betreuung
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich lag auf der Staion 5 (Bauchdeckenrekonstruktion) und muß sagen das ich im vollem Umfang zufrieden war und bin!Ich muß dazu sagen das ich nicht das erste mal eine Op hatte und den unterschied von anderen Krankenhäusern sehr wohl kenne!Alles in allen,gut sowie ein toller Park zum erholen!

Personal (Ärzte)

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Aufnahme
Kontra:
Verabreichung der Medikamente
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz einer genauen Dosierung von Medikamenten eines Leberfacharztes wurden andere Medikamente vom Krankenhaus gegeben. Das führte nach meiner Entlassung zu Wasseransammlungen in meinen Beinen (keine OP).
Vor einer Darmspiegelung bekam ich ein Klistier. Leider hatten die nebeneinander liegenden Patientenzimmer nur eine Toilette. Ein Toilettenstuhl fehlte auch. Das Resultat kann man sich vorstellen. Des wieteren machten täglich wechselnde Ärzte immer unterschiedliche Aussagen.

ich komme wieder

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010,2011,2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte
Kontra:
Zu wenig Personal, sodass man selbst an Medikamente erinnern muss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine erste Lipo hatte ich im Jahr 2010. Bis heute 4 Lipos gehabt und 3 folgen in diesem Jahr noch.
Das Essen ist ok, hatte schon schlimmeres Krankenhaus-Essen.
Das Personal scheint manchmal etwas "überfordert". Musste auch emhrfach an meine Infusion und meine Thrombosespritze erinnern. Aber sonst waren alle nett und freundlich. Kommt denke ich auch teilweise darauf an, wie man selbst das personal behandelt. Es sind auch nur Menschen. Ist man selbst "nett" wird man sicher auch nett behandelt.
Im Op stimmt es schon, das man etwas unsensiebel behandelt wird. Es ist für eine Frau mit einem Lipödem sicher eh nicht leicht sich nackt zu zeigen, dann noch fremden Menschen, aber auch die tun ihre Arbeit. Ist eben ein blödes Gefühl sich da hinzustellen und sich abwaschen zu lassen, aber da muss man eben durch.
Die Anästhesieärzte sind aber dann sehr nett und man fühlt sich gut aufgehoben.
Alles in Allem, hat sich mein Leben durch die bisher 4 Ops sehr positiv entwickelt. Alles gut!!!

Nie wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Noch nie was Schlimmeres gesehen)
Pro:
Da fällt mir beim besten Willen nichts ein
Kontra:
So ziemlich alles
Erfahrungsbericht:

Ich lag auf Station 4 vom 14.05 bis 18.05.
Das Chaos pur. Pflegekräfte die praktisch nicht vorhanden waren und total überfordert. Hygiene auf unterstem Standard, wenn überhaupt.
Wie das auf anderen Stationen ist kann ich nicht beurteilen, aber laut anderen Patienten genau so schlimm.
Da weiß die linke Hand nicht was die Rechte tut.
Ich bin heilfroh da raus zu sein und nie wieder hin zu müssen.

Schon ein Erlebnis.........

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Versorgung hätte besser sein können!)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Von den Ärzten gut- ansonsten ohne Worte!)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Tolles Ärzteteam Plast./ Chirurg .......
Kontra:
Total gestresste Schwestern...........
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte auf der 5 sind SPITZE- allerdings ist das Pfelgepersonal völlig unterbesetzt( 2 Schwestern für eine Station völlig unmöglich).Deswegen sind sie extrem gereizt und teilw. sehr unfreundlich- da muß man schon mal eine Tag lang warten, das einem die Schläuche gezogen werden......- obwohl die Ärzte es morgens 7.30 Uhr! in der Visite angewiesen haben. Wenn man bedenkt, das man meist ja nicht freiwillig im Krankenhaus liegt und auf die Schw. angewiesen ist, ist das schon sehr erschreckend!
Essen war O.K.- Zimmer groß, aber unpersönlich für eine Platisch/Chirurg. Station. da kann man sich doch ( außer auf dem Flur) ein "wenig" Wohlfühlatmosp. wünschen.
Das Reinigen der Zimmer wurde auch sehr "spartanisch" vorgenommen- hoffentlich ist das im OP besser gehandhabt.
Dort allerdings lassen die OP- Schwestern zu wünschen übrig- wenn man unten im Vorbreitungsraum schon liegt, dürfte man sich doch etwas Mitgefühl wünschen- GOTT sein Dank, wenn dann nette Narkoseärzte und nettes Personal im Aufwachraum zu finden ist.

Schlimmer geht es kaum

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Nette kompetente Schwestern
Kontra:
trotz vorgenommener Renovierungen runtergekommen, keine Ärzte, keine Visite, keine Ansprechpartner
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach nur chaotisch. Keine Zuständigkeiten, keine Visite und kein Ansprechpartner. Fünf Tage ließ sich kein Arzt blicken und erst nach mehrmaliger Aufforderung kam dann eine Ärztin, die sich aber als solche nicht zu erkennen gab, sich nicht vorstellte und auch keinerlei Angaben zum Krankheitsverlauf machte, sondern nur fragte wie es dem Patienten geht und dann wieder verschwand. Um ihr Nichterscheinen irgendwie zu begründen, stellte sie meinen Mann als verwirrt da und beauftragte einen Psychologen mit der Überprüfung des Geisteszustandes. Anmerken dazu möchte ich, dass mein Mann wegen einer Lungenentzündung in Behandlung war und ansonsten, auch jetzt vom Krankenbett aus, eine Firma leitet.
Meine Hochachtung gilt den Krankenschwestern, die diese Klinik aufrechterhalten und tapfer gegen dieses Chaos ankämpfen und versuchen, den Patienten den Aufenthalt in dieser Klinik etwas angenehmer zu machen.

dagmar böckenholt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (wegen Sauberkeit)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundlich in jeder hinsicht
Kontra:
Sauberkeit im Duschbereich läßt sehr zu wünschen übrig. eine ganze Woche lag ein rotes Stück Glas in der Dusche. Duschboden sowie Duschtüren sind sehr verschmutzt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war stationär vom 08.2012 bis 17.02.2012 bei Ihnen.
das Personal und insbesondere die Schwestern auf Station 4 waren klasse. Immer da und immer freundlich.

So etwas habe ich noch nie erlebt - im positiven Sinne

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
der Patient steht im Mittelpunkt
Kontra:
veraltetes Inventar, 4-Bett-Zimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 12.-15.11.2011 das erst mal zu einer Liposuktion in der Klinik. Das Personal ist super freundlich und hilfsbereit.
Leider hatte am Tag meiner OP eine Schwester keinen so guten Tag und ich kam mir etwas hilflos und verloren vor. Ich schrieb eine kurze Beschwerde und am anderen Tag wurde sich vom Arzt und der Bereichsleiterin sofort dafür entschuldigt. Ich bekam einige Aufmerksamkeiten als Entschuldigung und mit der betroffenen Schwester wurde gesprochen.
Was ich ganz besonders toll fand, dass die betroffene Schwester, obwohl sie frei hatte, vor meiner Abreise bei mir vorbei kam um mit mir über ihr Verhalten zu sprechen und sich bei mir zu entschuldigen. Das nenne ich mal Service am Patienten!
Die Klinik ist an sich schön aber das Inventar doch sehr veraltet. Das Essen ist gut und die Auswahl ausreichend. Ich habe mich wohlgefühlt und komme gerne wieder :-)

Nie wieder in der Paracelsus Klinik

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Leider fallen mir keine Pro-Argumente ein
Kontra:
unfreundliches und unfähiges Personal (Von der Stillberaterin bis zum Entbindungsarzt)
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
nein
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Seit der Entbindung meines Sohnes in der Paracelsus Klinik am Silbersee in Langenhagen habe ich nach der Episiotomie dauernde Dammschmerzen und drückende Schmerzen perianal.
Die Folgen der unqualifizierten Entbindung waren starker Blutverlust, schwierige, postoperative Wiederherstellung der anatomischen Verhältnisse, Wundheilungsstörungen und weitere ausgeprägte Beschwerden begleiten meinen Alltag. Niemand sagte mir, dass nach einer lateralen Episiotomie auf feste Kost (z.B. Brötchen) verzichtet werden muss und ich überwiegend flüssige Mahlzeiten sowie ballaststoffreiche Kost zu sich nehmen soll. Konsequenz davon waren drückende Schmerzen perianal, keine Stuhlfrequenz seit der Entbindung und umgebene Induration mit Fluktuation (Fieber).
Zum Schluss erfolgte von dem Arzt eine einminütige, äußerliche Abschlussuntersuchung. Nach kurzem Schauen hat er sich für seine „Näharbeiten“ selbst gelobt und entlass uns aus der Klinik mit den Worten: „Es ist alles in Ordnung.“
Zu Hause angekommen hatte ich höllische Schmerzen im gesamten Unterleib, im After sowie Taubheit in den Beinen, mit starken Zugschmerzen im Rückenmark. Aufgrund dieser Schmerzen und der Schmerzen im After konnte ich keinerlei Nahrung zu sich nehmen, mit der Folge, dass keine Milch produziert werden konnte und mein Sohn im hungrigen Zustand dauern geschrieen hat. Daraufhin rief ich meine Hebamme an, die nach dem sofortigen Erscheinen festgestellt hat, dass ich im Scheidenbereich einen ½ brustgroßen Abszess hatte und im After einen riesigen Hämatom. Es ist uns unerklärlich, wie man einer Patientin in diesem Zustand sagen kann, dass alles in Ordnung sei, sie könne nach Hause gehen. Der Befund wurde von meiner behandelnden Frauenärztin bestätigt. Da ich inzwischen meinen Sohn stille, hat er aufgrund meiner Einnahme von Antibiotika Magenverstimmungen und Durchfall.
In einer Woche seit meiner Entlassung aus der Paracelsus Klinik war ich beim Notarzt, zwei Mal bei der Frauenärztin und bei dem Koloproktologen im Dickdarmzentrum. Nach dem Anschauen folgte bei jedem Arzt ein Kommentar „Du armes Mädchen wurdest aber stark tritiert.“ Die Ärzte können keine Worte finden, haben nur Mitleid und schüttelten mit dem Kopf über die durchgeführten Entbindungsarbeiten in der Paracelsus Klinik.
Nie wieder in der PC.

1 Kommentar

Tine2011 am 18.09.2012

Ich bin froh, dass noch jemand seine negativen Erfahrungen hier aufschreibt! Die Klinik ist für jemanden, bei dem alles gut verläuft vielleicht ok, bei auftretenden Problemen jedoch eine absolute Katastrophe! Übrigens mein Dammschnitt wurde auch sehr schlecht genäht. Beim Geschlechtsverkehr habe ich nach wie vor Probleme. Bei einer weiteren Geburt in einem anderen Krankenhaus werde ich mit den Ärtzten dort besprechen, ob man noch etwas verändern (retten) kann!
Alles Gute für dich, Kotula!

natürlich und familienfreudlich

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden ((der damalige Belegarzt in der Gyn war etwas ruppig da schon älter, aber sonst ok))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Essen, Zimmer, Hygiene
Kontra:
-
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist zwar schon etwas her das ich in dieser Klinik entbunden habe, aber auch beim zweiten Kind werde ich nicht lange überlegen und mich dort zur Entbindung anmelden. Die Hebammen sind fast alle sehr nett und hilfsbereit. Die Schwestern ebenfalls. Die Geburt ist so weit wie möglich selbstbestimmt. Es wird so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig in die natürliche Geburt eingegriffen. Auch die Vor- und Nachsorge war genau richtig. Die Bettenverteilung ist super, das Essen ebenfalls. Hervorzuheben ist auch die Stillberatung. Jederzeit wieder und mit sehr gutem Gefühl.

Katastrophal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Helle und freundliche Station und Kreissääle
Kontra:
Alles andere
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Hier der zweite Teil meiner Bewertung:
Noch während der Schwangerschaft wurden bei mir Streptokokken des Typs B festgestellt. Das bedeutet wärend der Geburt Antibiotika (hat tatsächlich gut geklappt) sowie eine gute Beobachtung der Neugeborenen auf bestimmte Symptome. Glücklicherweise hatte ich mich selbst vorher erkundigt, denn die Krankenschwestern hatten null Ahnung, wie sich später herausstellte. Der Befund stand dick und gelb angemarkert im Mutterpass, keine Ahnung, wie sie diesen übersehen konnten.
Bei der U2 kam dann ebenfalls (so wie auch der Anästhesist) eine externe Ärtztin. Diese eröffnete uns dann, dass die Atemprobleme (der Kleine hat ein wenig geröchelt) sehr grenzwertig gewesen wären, und wir fast nicht entlassen worden wären. Da habe ich mich doch glatt gefragt, wie es sein kann, dass das vorher niemendem aufgefallen ist und niemand danach gesehen hat????
Die Ärtztin hat dann noch Werbung für ihre eigene Praxis gemacht und mir einen Flyer mitgegeben. Merkwürdig.
Das Büffet morgens und abends war ok, das Mittagessen ungenießbar. Das Familienzimmer, das wir hatten schön und im gegensatz zu anderen Krankenhäusern günstig.

Katastrophal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Helle und freundliche Station und Kreissääle
Kontra:
Alles andere
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Insgesammt bin ich sehr unzufrieden. Die Klinik warb und überzeugte mich ursprünglich mit der selbstbestimmten Geburt. Der Kreissaal sowie die Station waren sehr hell und großzügig eingerichtet, das Personal wirkte freundlich.
Aber: Aufgrung sehr starker Schmerzen habe ich mehr oder weniger ohne Rücksprache eine Betäubungssprite von der Hebamme bekommen ... geholfen hat diese gar nichts und auf die Frage nach einer PDA bekam ich zur Antwort, dass diese aufgrund der anderen Betäubung erst in zwei Stunden möglich wäre. Eine Aufklärung darüber im Vorfeld wäre nett gewesen.
Der Anästhesist kam dann schließlich nach zwei Stunden, schlecht gelaunt, so auch seine Anästhesieschwester (muss wohl an dem Feiertag gelegen haben, sie hätten vielleicht lieber frei gehabt) und wenig einfühlsam. Nachdem die PDA gelegt war, verschwanden die beiden wieder und das Nachspritzen musste von einem anderen Artzt erledigt werden. Das ist irgendwie schiefgelaufen und bedeutete für mich den Rest der Geburt höllische Schmerzen.
Irgendwann hat sich dann wohl eine der Hebammen gedacht, ein Kaiserschnitt könnte die Lösung sein und hat den Gynäkologen dazu befragt. Mit keinem Wort wurde ich oder mein Freund gefragt. Glücklicherweise war der Gynäkologe dagegen, statt dessen entschied sich dieser zu einem späteren Zeitpunkt zu einem Dammschnitt (auch ohne mich vorher zu befragen). Zugegegeben, der Dammschnitt war eine gute Idee, dennoch wäre ich gerne vorher gefragt worden.
Zu der Wochenstation: Es fing schon damit an, dass kein Anästhesist vor Ort war, der mir den PDAZugang ziehen konnte. Dieses geschah erst nach mehreren Nachfragen und einem halben Tag Wartezeit. Nach einem Tag hatte ich ziemliche Probleme mit wunden Brustwarzen. Keine der Schwestern ist auf die Idee gekommen, mir Stillhütchen zu geben, was die Lösung gewesen wäre. Noch nicht einmal die Nachsorgehebamme, die auch aus diesem Krankenhaus stammte. So habe ich 6 Wochen mit höllischen Schmerzen beim Stillen herumgedocktert. Schade!

super tolle Entbindungsklinik

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
super nette Schwestern, gutes Essen, Stillzimmer
Kontra:
keine angeschlossene Kinderklinik, daher auch keine Frühgeburten
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik für die Entbindung nur weiter empfehlen. Die Kreissäle sind sehr schön eingerichtet. Man kann auch im Wasser gebären, wenn man das möchte.
Die Schwestern/ Hebammen und Ärzte sind alle super nett und total hilfsbereit. Auch wenn es vielleicht mit dem Stillen nicht auf Anhieb klappen will, zeigen sie es einem trotzdem immer und immer wieder gern.
Man hat morgens und abends ein kleines Buffet und mittags bekommt man sein Essen ans Bett getragen; es ist auch sehr lecker! :-)
So man möchte, kann man mit dem Kindsvater zusammen ein Familienzimmer beziehen (wenn es frei ist, und nicht zu viele frisch gebackene Mamis da sind).
Die Besuchszeiten sind super. Der Papa kann den ganzen Tag bei seiner neuen Familie sein, bis 21:00 h. Und wenn es mal etwas später wird, sehen die Schwestern das auch nicht ganz so eng.
Sie haben auf der Wochenbettstation 2-Bettzimmer. Wenn "wenig los ist", wird aber nur eine Frau pro Zimmer untergebracht.
Wenn man möchte, kann man zum Stillen auch ins "Stillzimmer" gehen, wenn z.B. die Zimmernachbarin Besuch hat oder so. Das ist sehr angenehm, weil man dort eben ungestört sein, oder sich auch mit den anderen Mamis austauschen kann!
Alles in allem eine Top Klinik für die Geburt. Ich würde immer wieder dort entbinden wollen. Da es auch eine recht kleine Klinik ist und überhaupt nicht nach Krankenhaus riecht, kann man sich dort sehr wohl fühlen! :-)

5 x Katastrophe!!!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008,2009,2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (siehe unten)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Narkosegepräch von pampig bis nett, Aufnahme hat einen etwas spröden Charme.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Musste oft selbst an Antibiotikum erinnern usw.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Aufnahme teilweise überfordert und unfreundlich. Patientenmanagement professionell freundlich, mehr nicht.)
Pro:
Personal ist überwiegend sehr nett.
Kontra:
Oft zuviel Patienten und zu wenig Personal.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn ich die Bewertungen lese, frage ich mich, ob ich fünfmal in einer anderen Klinik war. Meine Eindrucke sind ganz schlimm. Hier einige Beispiele von 5 OPs: im OP wird keinerlei Rücksicht auf das Schamgefühl der Patienten genommen, im OP stehen mehrere Personen und unterhalten sich, während man nackt mit Desinfektionmittel abgewaschen wird, "weil es praktischer ist, wenn der Patient noch wach ist", schreckliche Situation! Außerdem sollte ich mich ausziehen und nackt warten, obwohl erst alles für das Abwaschen vorbereitet werden musste. Vorher besprochene Abläufe werden dem OP-Team nicht weitergegeben, ich wurde verwechselt und man wusste nicht, dass ich jetzt dran bin. Man hat mich fallenlassen, sodass vor der OP die Wirbelsäule geröngt werden musste, später stand in der Akte, ich sei "ausgerutscht", was nicht stimmt. Als ich schon fast auf dem OP-Tisch lag, wurde der Plan geändert und ich musste wieder auf das Zimmer und das bei einer Angstpatientin! Der OP-Tisch war ganz hochgestellt und als ich fragte, wie ich da draufkommen soll (mit Beruhigungspille schon etwas benebelt), sagte die Schwester "dann müssen sie eben hüpfen!" Gott-sei-Dank wusste eine andere Schwester, dass man den Tisch runterfahren kann...Die erste wusste das nicht!!!!!! Zugesagte Zimmer waren belegt, das extra vorbestellte Spezialbett war nicht da und wurde erst nach mehrmaligem Nachfragen angebracht. Und: ich sage gern meinen Eindruck der Klinikleitung oder dem Patientenmanagement, damit das nicht wieder vorkommt, aber es interessiert die nicht wirklich. Meine 6. OP habe ich einen Tag vorher abgesagt, weil auch diesmal schon im Vorfeld vieles schiefging. Als gebranntes Kind habe ich die Notbremse gezogen und suche jetzt nach Alternativen. Alles in Allem 5x ein ziemlich schlechter Eindruck, aber das Personal war bemüht und nett - immerhin. Dass der Arzt nicht zu empfehlen ist, weil es von Allem nichts wissen will, liegt nicht am Krankenhaus, da Belegarzt, aber es trug nicht zur Zufriedenheit bei.

Schwestern TOP - Klinik ALT

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Altes Interieur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Also ich habe diese Woche einen Brustvergrößerung und Straffung bei Dr. Hasse durchführen lassen. Bisher kann ich noch nicht viel zum Ergebnis sagen, da noch sehr schmerzhaft und geschwollen. Sieht aber schonmal ganz gut aus...
Zu der Klinik gibts folgendes zu sagen:
Ich bin nach der OP auf der Entbindungsstation gelandet, da kein anderes Zimmer mehr frei war. Hatte ein Doppelzimmer zur Alleinnutzung. Allerdings ist, zumindest auf dieser Station, alles aus der Steinzeit. Hier hätte ich meine Kinder nicht entbinden wollen. Ein riesiges Lob muß ich allerdings den Schwestern auf der Station aussprechen. Die waren wirklich sehr um mich bemüht und haben sich auch wirklich toll um mich gekümmert. Diesen Schwesternservice hatte ich bisher noch in keinem anderen KH.

Schlupflieder entfernt

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Organisiert, alles ohne Probleme)
Pro:
Perfekte Arbeit, Gute Beratung, Gute Betreuung
Kontra:
Schlechte Verkehrsanbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir wurden die Schluplieder entfernt, die vorherige Beratung durch Professor Dr. Dr. Johannes Hönig fand ich sehr professionell. Vor und nach der Operation wurde ich sehr gut betreut. Die Nachbehandlung war sehr gut. Das Gesamte Ergebnis ist echt Traumhaft schön geworden.

1 Kommentar

cho am 06.09.2013

hallo,ich habe jetzt soviel von horror im op gelesen mit ausziehen usw. ich habe auch eine gesichtsbehandlung beim prof.musstest du dich auch völlig ausziehen und dich desinfizieren lassen????ich bin echt geschockt,nachdem ich das gelesen habe.....

Professionelle Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Persönliche und professionelle Behandlung
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde 2007 am Knie durch Herrn Dr.Skutek operiert. Medizinisch sehr gut vorab beraten, Zeitplanung perfekt. Von der Aufnahme bis zur Entlassung hat alles sehr gut funktioniert. Ob Verpflegung, OP-Vorbereitung, OP, Nachsorge : alles super. Bis heute keinerlei Knieprobleme.

Ich habe in meinem Bekanntenkreis von der sehr guten Behandlung gesprochen und die Klinik beworben.

Erstklassiger Operateur

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Familiäre Atmosphäre
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von PD Dr. Skutek am Knie operiert wg. Arthrose.
Ein wunderbarer Arzt, verständnisvoll und sehr zugewandt. Die individuelle, persönliche Behandlung überzeugt. Schon kurze Zeit nach der Operation ging es mir sehr gut. Die Betreuung sowohl des Arztes als auch der Schwestern und des Sozialdienstes strahlt viel Wärme aus. Ich möchte anderen Patienten Mut machen. Mit meinem "neuen" Knie habe ich nach kurzer selbst auferlegter Pause bald wieder Golf gespielt.

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Familienzimmer, gutes Essen aufmerksame Schwestern
Kontra:
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Erscheinungsbild der Klinik war sehr gut. Von der Aufnahme, Entbindung & Aufenthalt bis zum Tag der Entlassung war ich sehr zufrieden. Die Familienzimmer sind eine gute Sache, so werden die Väter auch gleich gefordert....

Erstklassig

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Erstklassige Betreuung vor, während und nach der Entbindung.

Ambiente wie in einer Kurklinik

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alle Probleme auch nicht mediziner Art wurden schnell und promt erledigt
Kontra:
./.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Ärzte
freundliches und zuvorkommendes Pflegepersonal
Essen und Zimmer übereinstimmend gut

1 Kommentar

Mülli am 16.06.2009

Erfahrungsbericht meines Vaters, der keinen eigenen Internetzugang hat

Wohlfühlen totz Krankheit

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Wohlfühlen trozt Krankheit
Kontra:
Absprache Arzt -> Umsetzung in der Küche zu lange
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Ärzte und kompetentes Pflegeteam,
Individualität des Patienten wird bedacht,
große Einsatzbereitschaft des Peronals,
Eindruck einer Kurklinik nicht eines Krankenhauses,
gute Lage (bewaldeter See, Einkaufs-Centrum gegenüber)

Kompetent und freundlich!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin bei den Plastischen Chirurgen Dr Hasse und Prof Dr. Hönig in Behandlung und kann diese nur wärmstens empfehlen! Kompetenz und Freundlichkeit werden hier praktiziert!!

Lipödem-Zentrum in der Paracelsus-Klinik

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Deutlich-verständlich-klar)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bin sehr froh, gerade an diese beiden Ärzte gekommen zu sein.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Wohlbefinden der Patienten steht im Vordergund)
Pro:
Eine noch nie erlebte Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft in einer Klinik
Kontra:
Selbst das schlechte Wetter war nicht wirklich schlecht.....
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

vom 23.11. bis zum 28.11.2008 war ich wegen einer medizinisch notwendigen Liposuktion in der Paracelsusklinik in HAnnover-Langenhagen.
Ab dem Zeitpunkt der Aufnahme fühlte ich mich in diesem zwar noch kleinen, aber dafür umso ansprechenderen Krankenhaus gut aufgehoben.
Ein helles freundliches Zimmer und ein unermüdlich freundliches und hilfsbereites Pflegeteam machten den Aufenthalt, die OP und die anschließende Zeit sehr viel leichter.

Stets ein freundliches Wort der Schwestern und Pfleger, sehr zeitnahe Hilfestellung nach der OP als es nötig war und die ehrliche Herzlichkeit haben mir einen Krankenhausaufenthalt beschert, den ich bislang in diesem Umfang nicht gewohnt war.

Das Angebot der Speisen mit zahlreichen Variationen, die Cafeteria und auch in diesem Bereich die bereits erwähnte Freundlichkeit tragen ebenfalls zu einem angenehmen Aufenthalt bei.

Save the Best for Last:
Die behandelnden Ärzte Dr. Hasse und Prof.Hönig sind sehr um das Wohlergehen und -befinden ihrer PAtientinnen besorgt. Kompetente und vor allem verständliche Aufklärung über die bevorstehenden Eingriffe nehmen jegliche Angst und Beklemmungen.

Weitere Bewertungen anzeigen...