• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Panorama Fachkliniken

Talkback
Image

Kurstraße 22
88175 Scheidegg
Bayern

79 von 95 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Eigene Bewertung abgeben

137 Bewertungen

Sortierung
Filter

Eine richtig gute Lebensphase

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super Zeit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unglaublich vielfältig und gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (interessante neue Aspekte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tiptop, lief alles sehr unproblematisch bei mir)
Pro:
gutes aufeinander abgestimmtes Therapiekonzept, richtig gutes Gesamtteam
Kontra:
nichts - Anpassungen (auf hohem Niveau!!!) waren bei Bedarf vor Ort unkompliziert möglich
Krankheitsbild:
Depression, Morbus Meniere
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir ganz bewußt diese Klinik ausgewählt, weil ich gerne auch ein gutes Angebot im Bereich der Sporttherapie und Naturheilkunde in Anspruch nehmen wollte.

Mein Aufenthalt im BeziehungsTrainingslager Scheidegg war sehr gut.
Scheidegg ist zu einer ganz besonderen Lebensphase für mich geworden, in der ich nicht nur Lebensferude sondern auch Freunde fürs Leben gefunden habe.

Ich durfte 6 Wochen in Scheidegg mit einem tollen und abwechslungsreichen multimodalen Therapieangebot verbringen.
Die Therapeutenzuordnung war für mich ganz toll - um meine Depression herum wurde ich zusätzlich auch mit unterschiedlichen sehr wirksamen naturheilkundlichen Mitteln versorgt.

Auf der Internetseite habe ich mich vor dm Aufenthalt gut über die verschiedenen Therapieangebote informieren können, so dass ich auch meinen 'TherapieWunschzettel' abgeben konnte. Ergänzt wurde dies mit Kunst und Tanz und zu meiner Überraschung auch mit der Empfehlung einer Wachtherapie.
Das fand ich erst nicht so lustig, aber ich wußte schon sehr, dass sich meine Therapeutin dabei etwas gedacht hat.
Freiwillig habe ich diese Wachtherapie dann mit meinem 'KlinikKumpel' wiederholt und wir konnten erneut eine ganz besondere Nacht verbringen.

Besonders nachhaltig waren für mich neben den Wachtherapien auch die freiwillige gemeinschaftliche Fastenwoche sowie meine Medizinwanderung, bei denen ich Themen bearbeiten konnte und überraschenderweise auch meine Angst vor Hunden gemindert wurde.

Ich habe mich immer sehr auf meine Einzeltherapiestunde gefreut. Die Gruppentherapiestunden waren für mich auch ganz klasse und richtig gut.

Jetzt balanciere ich zuhause auf meinem Drahtseil und halte meinen Kompass fest, den mir meine Therapeutin bei unserm Abschied an mein Herz gelegt hat.

Scheidegg ist für mich mehr als eine Empfehlung, das GesamteGroßTeam über Service, Küche, Pflege, Therapeuten, ist unglaublich positiv - zeigt bei Bedarf aber auch notwendige Grenzen auf. DANKE für diese gute LebensZeit!

Trainingslager Scheidegg

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gelungenes Gesamtkonzept - absolut empfehlenswert!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ein offenes Ohr, für alle seelischen und körperlichen Nöte!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Burnout, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo,

ich war vor ein paar Wochen in dieser Klinik - Haus Hubertus und kann nur Positves berichten.

Tanzen, malen, Qigong und die guten Bewertungen die ich davor gelesen hatte, veranlassten mich, mir diese Klinik auszusuchen, um wieder an Seele und Körper, Geist zu gesunden.

Alles war einfach GENIAL, aber zum Teil auch anstrengend, da es auch schmerzen kann, was da alles hoch geschüttelt wurde.
Doch aus dem "Negativen" ist viel Positives entstanden.

Die Einzelgespräche und die Gruppentherapie gaben mir das Gefühl verstanden und gesehen worden zu sein! Danke, Danke, Danke
Einfühlsame Therapeuten, die mich durch die vielen schmerzhaften Gefühle geführt haben. Danke an Herrn Ha. und Herrn Kr.

Tanz und Kunst bei Frau Ha. und Herrn Mo. waren genial und unglaublich gut
Beide haben erheblich dazu beigetragen, dass ich wieder zu mir selbst gefunden habe.

Frau Del., Frau Kar., Frau Bal., Frau Ebe. haben das Ihrige getan, um mit Sport, Spaß, Bewegung, Atem und Achtsamkeit und Entspannung zum vollen Erfolg für mich bei mir anzukommen.

Durch die Mitpatienten hatte ich einen starken Rückhalt erfahren und hier ein neues Wolfsrudel gefunden, dass mich beschützt hat, verteitigt hat und liebevoll umhegt hat. Danke an alle


Dr. Dogs - ihre Vorträge waren mitreißend und nie langweilig! Danke auch Sie Herr Dr. Dogs mit Ihren Therapeuten, dass Sie in einer für mich schwierigen Zeit hinter mir standen und für mich eine Grenze gezogen haben.

Ich bin nach 6 Wochen Aufenthalt hier als
- ICH BIN ICH - mit einer Klarheit und Selbstsicherheit herausgegangen und habe die Gewissheit und das Vertrauen, dass alles - aber auch wirklich ALLES gut wird.

Ein herzliches D A N K E an das gesamte Team von Therapeuten (Sport, Einzel, Gruppe,Kunst und Tanz, Massage - einfach alle! ;-) ) dem Pflege-team, die für alle seelischen und körperlichen Nöte stets ein offenes Ohr hatten.

Für mich war der Aufenthalt ganz klar
WUNDERBAR um bei MIR anzukommen.
1000.. x Danke

Mobbing

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nicht empfehlen. Dort wird gemobbt.

3 Kommentare

eRIKa_find-en am 17.04.2014

@Ratingen1966
Vielleicht war es für Dich einfach nicht der richtige Ort oder die richtige Zeit für Scheidegg...
Ich kann für mich nur sagen, dass ich mich in der Klinik sehr wohl fühlte und es für mich keine andere Alternative gab.
Ich fühlte mich sehr wohl in dieser Klinik und konnte viel mitnehmen in meinen Alltag.

Nun ja, man kann nicht mit allen Menschen "gut Freund" sein.
Trotzdem alles Gute

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein perfekter Klinikaufenthalt

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
siehe Erfahrungsbericht
Kontra:
trotz intensiven Nachdenkens nichts gefunden
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich im Februar/März 2014 in der Panoramaklinik aufgehalten.
Als ich vor meinem Aufenthalt die vielen positiven Bewertungen las,war ich sehr skeptisch,ob hier tatsächlich die Realität wiedergegeben wird.Jetzt,nach meinem Aufenthalt,kann ich auch die positivsten Beurteilungen eindeutig bestätigen.Ich bin nun seit mehr als 3 Wochen wieder zuhause und habe meine berufliche Tätigkeit inzwischen wieder aufgenommen. Ich fühle mich bei der Arbeit und privat wie ein anderer Mensch! Ich spüre, dass ich zu mir selbst gefunden habe. Mit dem in Scheidegg gewonnenen Schatz an neuen Erkenntnissen und Erfahrungen habe ich mein Selbstwertgefühl deutlich weiterentwickelt und mein Selbstbewusstsein wiedergefunden. Ich kann mein Leben wieder genießen und meine Aufgaben mit neuer Kraft angehen.
Einige„Highlights“ meines Aufenthaltes:

- die Einzelgespräche mit meinem Therapeuten(Hr R)
- die Gespräche und praktischen Übungen in den Gruppentherapien
- die sehr stimmigen Tipps und Anregungen bei den Visiten von Dr.D
- die außerordentlich kompetenten,gut verständlichen,humorvollen Vorträge
- der freundliche,transparente Umgang zwischen Mitarbeitern und Patienten
- die Einzeltanztherapien,durch die ich einzigartige Körperwahrnehmungserfahrungen
sammeln konnte und praktische Tipps zum Verhalten im täglichen Leben erhielt
- die Gruppentanztherapien,die mir Erfahrungen zum Verständnis meiner Gefühlswelt und Kommunikationsstruktur vermittelten
- die Kunsttherapien,in denen Hintergründe meiner unbewussten Lebens-und Umwelt-wahrnehmung aufgedeckt und hinterfragt wurden
- unvergessliche Begegnungen und intensive Gespräche mit verständnisvollen Menschen
- erholsame Aktivitäten in der Natur (Wanderungen, Ausflüge, Radfahrten)
- der Genuss der wunderschönen Landschaft,in der die Klinik sich befindet
- die perfekte Rundumversorgung der Klinik (Pflegepersonal,Küche,Reinigung,Verwaltung)

Vielen Dank an alle Mitarbeiter!Sie machen die Klinik zu etwas ganz Besonderem! Hörmi

Endlich wieder Lebensfreude! Top Klinik!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Top Atmosphäre, zahlreiche Therapien, individuell, Blick, Ruhe, gepflegt, gemütlich (Hotelcharakter), Schwimmbad, Sauna, herzlicher Zusammenhalt unter den Mitpatienten
Kontra:
Essen gut, aber leider immer zu schwer/ungesund – Rahm, Sahne & Co.
Krankheitsbild:
Rezidivierende depressive Störung, Erschöpfung/Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Abreise aus der Panorama Fachklinik in Scheidegg liegt erst ein paar Tage zurück und ich bin mehr als dankbar für die letzten wunderbaren 6 Wochen. Es gab für mich unendlich viele wertvolle Momente, unvergessliche Tänze, hilfreiche Gespräche, ein tolles Angebot an Therapien und auch sehr viele herzliche Begegnungen mit Therapeuten/Ärzten, Schwestern und Mitpatienten. Rückblickend gesehen, bin ich glücklich, dass ich mich für einen stat. Aufenthalt entschieden habe – es hätte auch keinen besseren Ort als die Panoramafachklinik für mich geben können! Durch meinen Aufenthalt habe ich nicht nur mehr Klarheit für meine weitere Zukunft bekommen, sondern auch gelernt, mich selbst wieder zu spüren, achtsamer zu sein und die Freude am Leben zuzulassen. Dieses wieder gefundene, neue Lebensgefühl möchte ich nie wieder verlieren, auch wenn noch einige Herausforderungen im Alltag vor mir liegen! Hierfür jedoch fühle ich mich nun mehr als gestärkt und zuversichtlich.

Mein Dank gilt vor allem meinen Therapeuten, insbesondere Frau v. N. und dem Chefarzt der Klinik, Dr. D. – eine wahre Koryphäe auf seinem Fachgebiet! Obwohl ich nur sehr kurze (und oftmals provokative) Visite-Termine mit Hr. D. „genießen“ konnte (inkl. einem Paargespräch mit meinem Mann), hat mich jede Minute mit ihm (und natürlich auch mit den anderen Therapeuten) ein Stück weitergebracht, mir mehr und mehr Klarheit gegeben und neue Wege/Ansätze aufgezeigt.

Fazit zu Dr. D.: Noch nie habe ich einen Arzt/Psychiater kennengelernt, der so intensiv und auf positive Art und Weise in die Psyche eines Menschen eindringen und bestimmte wichtige Punkte triggern kann. Auch seine wöchentlichen Vorträge für alle Patienten und seine morgendlichen "Ansagen/Geschichten" sind absolut bemerkenswert (und bleiben unvergesslich).

Empfehlung: Wenn ein stationärer Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik von Nöten ist, dann nach Scheidegg!

3 Kommentare

Bella68 am 25.02.2014

Prima, daß Dr. D. so toll ist. Hoffentlich ist das auch alles echt und ernst gemeint.

  • Alle Kommentare anzeigen

Empfehlenswert!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War sehr schön!!

1 Kommentar

Bella68 am 27.01.2014

Geht es bitte etwas konkreter? Was war denn hilfreich?

Die beste Klinik Deutschlands

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
top angebot an therapies, ein sehr gutes Klima
Kontra:
kein kontra
Krankheitsbild:
Depression, Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

um es kurz zu fassen! wenn eine psychosomatische Klinik dann nur die Panorama Klinik in Scheidegg! eine Erfahrung und ein Angebot an Therapien....der Wahnsinn! meine bis hierhin beste zeit! vielen dank an alle Therapeuten und an das ganze team!

Diese Klinik hat meine Lebensqualität wieder hergestellt

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier passt alles)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vor allem die Naturheilkundlichen empfehlungen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Genau richtig für mich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hat alles gepasst)
Pro:
Sehr gutes Konzept, sehr gute Ärzte
Kontra:
Reduktionsdiät nicht erhältlich
Krankheitsbild:
Depression, Ängste, Morbus Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom 2.10.2013 bis 29.10 war ich Patient in der Privatklinik Hubertus, die zu den Panorama-Fachkliniken gehört. Mein Einlieferungszustand war sehr schlecht, vor allem psychisch, da ich neben Ängsten und Depressionen auch noch mit einer Parkinson-Diagnose leben musste. Die Unterkunft ist sehr schön und mein Zimmer war prima, nicht alle hatten so viel Glück. Generell hat aber die Panorama-Klinik den schöneren Blick. Gleich bei der 1. Visite von Dr. M. bekam ich ein gutes Gefühl denn er ist wirklich ein empathischer Mensch und hervorragender Arzt, wir lagen auch gleich auf einer Linie, so dass ich auch ganz richtig Herrn Dr. Krä.... zugeordnet wurde. Diesem hervorragenden Arzt habe ich es zu verdanken, dass ich nun einen der besten November der letzten 10 Jahre erleben darf.
Zum einen taten die Gespräche mit Hr. Dr. Krä... sehr gut, zum anderen war auch die Guppentherapie hilfreich, denn ich konnte einen wesentlichen Belastungspunkt in meinem Leben verarbeiten. Die restlichen Therapien vom Malen über das Tanzen und Hypnotherapie taten sehr gut, zeigten ihre Wirkung aber nur sehr langsam. Am wirksamsten war die durchwachte Nacht mit dem Schlafentzug. Nach einer dann geschlafenen Nacht war mein Zustand viel besser und viel auch nie mehr so tief wie vorher. Wichtig ist auch, dass mir Dr. Krä... die Naturmedizin nahe brachte und ich nun wesentliche Mengen meiner Parkinson-Medikamente einsparen kann, was den Körper entlastet. Auch die Ernährungsberatung hat sehr geholfen, denn ich habe inzwischen 10 kg abgenommen. Nach der Klinik habe ich mit den Naturmedizinischen Mitteln begonnen und bin von der sehr positiven Wirkung begeistert.
Ein wichtiger Pluspunkt sind auch die vielen Gespräche, die man mit den anderen Patienten führt. Die ganze Klinik ist eine riesige Selbsthilfegruppe, die sehr gut funktioniert. Ich habe sehr liebe und wertvolle Menschen kennen gelernt. Zu kritisieren habe ich nur einen Punkt: Das Essen ist zwar hervorragend und reichlich, aber es ist einfach nicht möglich, sich kalorienreduziert zu ernähren, ohne große Mengen auf dem Teller zu lassen. Es gibt keine halben Portionen oder eine spezielle Reduktionsdiät.
Der Schwimm- und Saunabereich ist schön.Natürlich vielen Dank an Frau Rü..., die die ganze Anmeldung voll im Griff hat und mich gut unterbringen konnte. Nach der Entlassung ging es mir deutlich besser, so dass ich mich so gut fühle wieder einen Arbeitsversuch zu starten.

1 Kommentar

Gina43 am 03.03.2014

hallo ich wollte mal fragen ob man in der Klinik ein Einzelzimmer hat ?Rauchen erlaubt ?
lg
Gaby

Für 6 Wochen stat. in der Privatklinik Hubertus

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich hier in der Klinik sehr aufgehoben und wohl gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein Dankeschön an Chefarzt Dr. M., Ärztin Fr. Dr. K.,Therapeut Hr. H.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein Dankeschön an Frau Rü....)
Pro:
Freundliches und aufmerksames Pflegepersonal, TherapeutenInnen, ÄrzteInnen und Servicekräfte
Kontra:
Schade, dass es keine Couch beim Psychotherapeuten gab! ;-)
Krankheitsbild:
Depression, Anorexia nervosa
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich (Österreicherin) habe mir die Privat-Klinik Hubertus in Scheidegg ausgesucht, da ich nicht in meinem Heimatland Österreich/Vlbg in eine Klinik wollte, aber auch nicht so weit entfernt davon.
Ich war sehr überrascht, eine hervorragende Klinik in sehr schöner Lage.

Ich kam in die Klinik als ein kl. Häufchen Elend, negativ denkend... und ging nach 6 Wochen Aufenthalt größer und viel positiver und voller Optimismus wieder raus.

Ein herzliches Dankschön ans gesamte Personal der Privat-Klinik Hubertus, den Freundlichkeit, Kompetenz und Fürsorge war hervorragend.
Ich hatte eine aufregende, anstrengende, aber auch sehr hilfreiche und heilende Zeit in der Klinik.
Habe viele nette Mitpatienten kennengelernt und auch von den gemeinsamen Gesprächen sehr profitiert. Auch die gemeinsamen Unternehmungen wie Ausflüge, Wandern, Green House am Abend... waren super.
Vom Essen, Unterkunft, Mitpatienten, über die zahlreichen Therapien wie Tanztherapie, Kunsttherapie, DBT, Massage, Sport, Einzel- und Gruppentherapie.... alles zusammen war ein erfolgreicher Mix.
Auch die Fachvorträge von Hr. Dr. D. und Hr. Dr. M. waren interessant und hilfreich.

Meine Wahl war richtig!
Die Klinik ist ein warmherziger Ort wo man sich geborgen fühlt!

Ich empfehle sie gerne weiter!

Top Klinik, nur zu empfehlen!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr gute Behandlung!
Kontra:
Wartezeit
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Klinik hier in Scheidegg und ich finde die Vorgehens- und Arbeitsweise einfach nur super!
Die Gruppen- und Einzeltherapie mit meinem Therapeuten Hr. Bonin hat mir sehr geholfen. Er hat mir gezeigt wie ich mit meinen Sympthomen und meiner Depression besser umgehen kann und nun kann ich meine Krankheit besser verstehen. In einem Familiengespräch hat Hr. Bonin meinen Eltern erklärt was eine Drepression ist und wie sie funktioniert und nun können meine Eltern damit auch anders umgehen (bei dem Gespräch war ich natürlich auch dabei).
Man hat hier in der Klinik natürlich nicht nur Gruppen- und Einzeltherapie. Es gibt viele andere Therapien wie z.B. Tanztherapie, Frühsport, Massagen, Achtsamkeitstraining und und und.... Das tolle daran ist, dass nicht alle Patienten den selben Therapieplan haben wie in den meisten anderen Kliniken in denen ich schon war, sondern jeder seinen Individuellen auf sich abgestimmten Therapieplan hat.
Die Klinik kann ich wirklich nur weiterempfehlen denn das gesamte Klinikpersonal, die Therapien und auch die Klinikleitung sind einfach spitze!!!!!!

Wohlfühloase bei leichter Depression - Bei ernsthaftem Behandlungsbedarf wenig empfehlenswert

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Als Kurhotel für Ermüdete ausgezeichnet, als Akutkrankenhaus für Härtefälle eher unzureichend)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Medikationsumstellung durch sehr aufmerksamen Chefarzt war der einzig nennenswerte Behandlungsfortschritt während des Aufenthalts)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ernsthafte Bemühungen, ein wirksames therapeutisches Behandlungskonzept zu finden, waren nicht erkennbar.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Aufenthaltsverlängerung scheitert durch fahrlässiges Verhalten der Therapeutin)
Pro:
Hochmoderne, gepflegte Anlage voll aufmerksamer Servicekräfte (Bewirtung, Zimmerservice). Komfortable Unterbringung (Einzelzimmer mit Tageslichtbad, Wellnessbereich). Abwechslungsreicher Speiseplan, qualitativ bemerkenswertes Essen, zivilisiertes Publikum
Kontra:
Wenig tatsächliche Behandlungszeit, konzeptlose Gruppentherapie, inhaltlich mangelhaftes Gutachten führt zu abrupter Entlassung
Krankheitsbild:
Angststörung, Panikstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Erfahrungsbericht bezieht sich auf die Privatklinik Hubertus.

Das Fazit vorweg: Wer unter alltagsbedingten Belastungserscheinungen leidet wird in dieser Klinik eine paradiesische Erholungsmöglichkeit nebst Anfängeryoga und Aquagymnastik vorfinden - meine persönliche Leidensgeschichte ist jedoch weniger kurzfristig und umgebungsbedingt und hätte einer intensiveren therapeutischen Herangehensweise bedurft, weshalb ich die erhofften Fortschritte dort leider nicht erwirken konnte.

Viele Aspekte der sogenannten Akutklinik sind durchaus lobenswert, wobei es sich dabei eher um die Rahmenbedingungen handelt: Unterbringung, Hygiene, Verpflegung und Service sind von beeindruckender Qualität.

Das eher spielerisch orientierte Behandlungsprogramm hingegen (Tanztherapie, Kunsttherapie, Walking, Trommeln) hat eher Kurcharakter und wurde meinem persönlichen Bedürfnis, unter professioneller Supervision ein seriöses therapeutisches Konzept zu finden, nicht gerecht.

Zwei Einzelgesprächstermine pro Woche entsprechen eher einem ambulanten Therapieintervall als der erhofften Intensivbehandlung; die Therapiegruppen sind wahllos zusammengewürfelt und deutlich zu groß (>10 Personen) - somit kommt dort nur zum Zuge, wer sich in den Vordergrund kämpft.

Lobend zu erwähnend bleibt die aufmerksame Medikationsumstellung durch den freundlichen und äußerst empathischen Chefarzt - nach Jahren erfolgloser und teils sogar kontraproduktiver Medikation endlich ein Fortschritt.

Eine markerschütternde Enttäuschung stellte allerdings meine Einzeltherapeutin dar: Mit jovialer Leichtigkeit kokettierend, keine ernsthaften therapeutischen Maßnahmen ergreifend, vermittelte sie den Trugschluss, eine Aufenthaltsverlängerung - weiterer Behandlungsbedarf wurde mir ärztlich wie therapeutisch attestiert - sei reine Formsache und erledigt. Tatsächlich saß ich wenige Tage später unvermittelt auf der Straße und die Therapeutin zog sich trotz meiner offensichtlichen Labilität aus der Affäre.

Panorama

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (dank eigener Zusatzeinheiten war ich rundum zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wenn mit Tinnitus Therapie geworben wird, sollte diese auch ausgeführt werden)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank an Frau Rü...)
Pro:
4 Wochen super
Kontra:
nach Therapeutenwechsel in ein Loch gefallen
Krankheitsbild:
Episode mittel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
im August 13 war ich 5 Wochen als Kassenpatient in der PFk.
Ich kam dorthin ohne großen eigenen Antrieb, da vieles in den letzten Jahren schief gelaufen war. Ich konnte mit erhobenem Kopf von dort weggehen, weil ich einiges geschafft habe, was ich mir nicht mehr vorstellen konnte.
Ich hoffe, dass dies lange anhält. Geholfen haben mir dabei ganz vorzüglich mein Therapeut, Herr D-kas und die Gruppe um Herrn P.
Obwohl ich da so meine Probleme habe, fühlte ich mich von den Mitpatienten schnell akzeptiert und aufgenommen. In der Freizeit konnte ich jederzeit wählen zwischen Einzel- und Gemeinschaftsaktivitäten. Und so war es gut.
Dass es in der sommerlichen Urlaubszeit zu Engpässen und Therapeutenwechsel kommen kann ist ärgerlich, vor allem, wenn man jemandem zugeteilt wird, der sich wegen 2 Sitzungen offensichtlich nicht mehr in die Krankengeschichte vertiefen will, einen nicht in seine Gruppe holt und dies auch noch durch Körpersprache und Aufbau von Barrieren sehr deutlich macht. Das war nicht professionell!
Das Essen hat sich in den 5 Wochen nicht wiederholt und war ganz hervorragend. Täglich wurde mein Zimmer geputzt, da kann ich auch mal einen Flecken auf dem Teppich ignorieren.
Wenn man sich auf alles einlässt, was an Therapieformen angeboten wird, dann kann man vieles für sich entdecken. Hab auch jetzt mal wieder das entschleunigte Gehen im Wald ausprobiert und siehe da, ohne Gruppenzwang funktionierte es wunderbar.
Was habe ich gelernt? Sehr schnell sah ich ständig irgendwelche Bilder vor mir. Ich nehme an, dass dies durch den fast völligen Verzicht auf Technik (PC, TV ...) hervorgerufen wurde. Anhand von Bildern gelang es mir auch meinen "Abschied" zu gestalten. So taucht nun auch Dr. Dogs vor meinem geistigen Auge auf, dessen Einstimmung und Vorträge ich schon beginne zu vermissen.
Ich kann das Panorama nur empfehlen. Mir hat es gut getan und es hat mich wieder auf eine neue Spur gebracht. Danke dafür.

Eine Chance!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einzigartiges Therapiekonzept, heilsame menschliche Atmosphäre und Natur, Mitpatienten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke Frau Rü.!)
Pro:
Für mich die beste Psychosomatische Klinik weit und breit!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ja, es gibt sie wirklich!

Eine Klinik, die das hält was sie verspricht, "Der Mensch im Mittelpunkt."

Ich war von Mai bis Anfang Juli in Scheidegg.

Ich habe 9 Monate auf den Termin gewartet, mir ging es wirklich sehr schlecht, doch ich habe durchgehalten.

Es hat sich gelohnt!

Diese Klinik ist nicht vergleichbar mit einem anderen Akutrankenhaus.
Doch wer meint, hier "Urlaub" machen zu können, dem ist offenbar nicht bewusst warum er hier ist.

Meine Therapeutin Frau L. ist eine sehr kompetente Begleitung für mich gewesen, sowohl die Einzel - als auch die Gruppengespräche mit ihr und Frau G. waren sehr emotional und sehr hilfreich für mich.
Ich war allerdings auch vom ersten Tag an bereit mich zu öffnen, einzulassen und alles mitzunehmen, was mir angeboten wurde.

Der "Tanz der Gefühle" war unschlagbar gut, Tanzen, die Therapien mit Musik und Bewegung, und der wöchentliche Besuch von Pfarrerin Frau O. zur "Singstunde" haben meine Seele wieder zum Leben erweckt.

Das Übrige taten die Sport - und Entspannungsangebote, die wunderschöne Natur und die Gespräche und Unternehmungen mit den Mitpatienten.
Ich fühlte mich dort wie neu geboren, immer wohlwissend, dass ich hart an mir arbeiten muss.

Doch allein das Gefühl, dass ich noch "lebe" war überwältigend.
Wir haben viel geweint und genauso viel gelacht.

Ich danke von Herzen dem Chefarzt Dr. D. - dem Besten aller Docs - für seine morgendlichen Worte zur Einstimmung, seinen Humor, seine fachlich genialen Vorträge.

Ein wunderbarer Mensch und Facharzt, für mich das Herz der Klinik.

Lieben Dank auch an Dr. Maurer für seine humorvoll gestalteten Vorträge, an meine Therapeutin Fr. L., meine Ärztin Fr. Dr. St.
an das komplette Therapeutenteam, das Physioteam, meine Reinigungskraft M., den Service und den Super - Koch!
Ihr seid Klasse!

Wer die Chance hat nach Scheidegg zu dürfen, sollte sie nutzen.
Wem es nicht gefällt, der kann jederzeit abreisen!

Ich jedenfalls bin sehr dankbar (auch meiner Krankenkasse), dass ich dort sein durfte und vermisse die Berge (und die Kühe!;-)

Diese Klinik kann Leben retten!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Charakter einer Privatklinik
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Schmerzstörung und Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Möge Sie Ihr Weg genau an diesen Ort, in diese Klinik führen. Ich möchte meinen Respekt und meine Hochachtung für das Konzept, welches hier erarbeitet und umgesetzt wurde, zum Ausdruck bringen. Neue Wege können Leben retten! Einige Patienten empfinden diese Bewertungen als zu positiv oder gar gefaikt. Ich war 2009 in dem Gebäude "Akutkrankenhaus". Sie dürfen mir glauben, hier ist ALLES echt. Leider interessiert das weder Krankenkasse noch den MDK. Nur wo Rehaklinik drauf steht, ist auch Rehaklinik drin. Sollte also schmerzbedingt eine berufliche Neuorientierung von Nöten sein, wünsche ich Ihnen für danach ein Netzwerk helfender Hände. Da "draußen" laufen leider keine Dr. Maurer's und Dr. Dogs herum. Ich hatte hier zum ersten Mal einen Arzt der wußte, wer ich bin, was mir fehlt, was zu tun ist und sich die nötige Zeit genommen hat. Das kannte ich vorher ausschließlich von HP. Deren Meinung tangiert aber ebenfalls niemanden und zudem streicht die Krankenkasse noch das Krankengeld. Ich wurde von der BKK sogar genötigt, nach meinem Aufenthalt in dieser Klinik, in welcher ich mich als Kassenpatient wie in einer "Privatklinik" gefühlt habe, in ein Gebäude mit der Bezeichung "Rehaklinik" zu fahren. Es war nicht auszuhalten. Ich hatte das Gefühl von der Sonne in den absoluten Schatten zu kommen, und bin nach einer Woche wieder abgereist. Im vergangenen Jahr habe ich mich, nach langer Quälerei, schmerzbedingt von meinem Job getrennt. Seitdem geht es mir besser. Leider wollen Gutachter vom MDK die Zusammenhänge zwischen Körper, Geist und Seele nicht verstehen. Schmerzen, welche man nicht belegen kann, gibt es eben nicht. Dann leidet der Patient unter einer "gedanklichen Einengung", er könne seiner Arbeit nicht mehr nachgehen. Deshalb wird mir auch keine Umschulung gewährt. Ich habe also die Wahl, wieder in den akuten Schmerz und die Depression zurückzugehen, oder ich verliere meine Wohnung. Sie haben die Wahl, sich genau für diese Klinik zu entscheiden. Ich wünsche Ihnen allen nur das Beste!

Topadresse für Psychosomatik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe 6 Wochen in einer sehr netten und freundlichen Atmosphäre verbracht. Die Angestellten sowie Therapeuten sind sehr kompetent und herzlich. Insbesondere ist das Essen hervorragend. Negativ hervorzuheben ist jedoch die strikte Trennung zwischen Kassenpatient sowie Kassenpatient mit Zusatzversicherung. Die Zusatzversicherten laufen zum Essen an den Kassenpatienten vorbei und Essen in einem separaten Raum und haben eine grössere und hochwertige Auswahl an Speisen. Ebenfalls negativ aufgefallen ist, dass NUR die Zusatzversicherten eine Sprechstunde beim Chefarzt geniesen und die "normalen" Kassenpatienten nicht.

Dankbarer Rückblick

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Unterkunft, Verpflegung, Therapien, Umgebung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Erfahrungsbericht:

Ein herzliches Dankschön an alle Miarbeiter der Panorama-Klinik. Ich hatte eine anstrengende, aber auch sehr hilfreiche und heilende Zeit in der Klinik. Vom Essen, Unterkunft über die zahlreichen Therapien wie Tanztherapie, Kunsttherapie, DBT, Massage, Sport, Einzel- und Gruppentherapie. Alles zusammen war ein erfolgreicher Mix zur Heilung und dass ich wieder lachen und auch hin und wieder stolz auf mich sein kann. Zudem kommt die traumhafte Lage mit dem Blick in die Alpen, die bei mir auch dazu beigetragen haben loszulassen und zu entspannen. Das Therapiekonzept von Dr. Dogs kann ich uneingeschränkt jedem empfehlen, der die Hoffnung und auch sich selbst verloren hat..
Die Fachvorträge waren sehr wichtig für mich, um zu begreifen, was mit mir passiert und wie man mit Trauer, Angst und Depression lernt umzugehen. Klar ändert man sein Wesen und seinen Charakter nicht in 6 Wochen, doch man lernt anders mit den Dingen umzugehen und sich selbst und die Herausforderungen anzunehmen..
Ein sehr gut geführtes Haus. Ich wünsche allen, die sich für die Panorama-Klinik entscheiden sich aktiv in den Prozess einzulassen von Anfang an und die Zeit für sich zu nutzen. Alles ist möglich, wenn man will..
Und obwohl ich die Zeit genutzt und genossen habe, so hoffe ich nicht wieder "einrücken" zu müssen, denn eine schwere Depression ist kein Zuckerschlecken..
Danke auch an meine Krankenkassen, die diese Behandlung unterstützt haben und an Frau Rüdele von der Verwaltung, die mir die Aufnahme so angenehm gemacht hat..

Scheidegg hervorragend gegen Burnout

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gesamtes Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Behandlungskonzept, Ärzte und Therapeuten
Kontra:
einige negativ eingestellte Patienten
Krankheitsbild:
Burnout, Erschöpfung, depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine hervorragende Klinik in absolut schöner Lage. Freundlichkeit, Kompetenz und Fürsorge des gesmten Personals ist hervorragend. Man muss sich allerdings auf die Behandlung einlassen und "mitmachen". Es gibt immer Nörgler und negativ eingestellete Patienten aber auch viele positive, nette Menschen die in Scheidegg Hilfe suchen. Habe viele Mitpatienten kennengelernt und aus Gesprächen und Gruppentherapie sehr profitiert. Mir wurde anfangs gesagt ich soll Dinge ausprobieren die ich sonst nicht mache. Das habe ich über 6 Wochen getan und wurde dadurch entschleunigt und körperlich deutlich fitter. Würde sofort wieder nach Scheidegg gehen, es ist wie Urlaub mit perfekter medizinischer Betreuung. Das gesamte Personal verdient ein Lob. Gestört haben mich nur einige negative Mitpatienten und Nörgler die sich auf die Behandlung nicht eingelassen haben.

Eine Klinik für Erfolg und Geborgenheit

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen mit dieser Klinik sind hervorragend.Ich war jetzt zum zweiten mal Patientin und habe eine sehr effektive Therapie erfahren.MeinTherapeut,der Herr mit den langen Haaren,ist ein äusserst kompetenter,in geradlinig strukturierter Arbeit handelnder,einfühlsamer,umsichtiger Therapeut dem ich den Sehr guten Erfolg meiner Therapie zu verdanken habe.
Die Klinik ansich ist ein warmherziger Ort mit dem Gefühl von grosser Geborgeheit.
Ich kann sie in allen Bereichen wärmstens empfehlen!

Ein Traum von Klinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
absolut geniale Therapeuten, Super Essen, tolle Schwestern, einfach liebevoll
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Depressiv + SVV
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam in die Klinik als ein häufchen Elend und wusste nicht mehr wie es weitergehen sollte. Nach 6 Wochen aufenthalt ging ich viel positiver wieder raus. Ich konnte wieder leben und Gefühle empfinden. Konnte mich sogar entspannen und habe mich als Mensch gefühlt.
Während des Aufenthaltes habe ich sooo viel Wärme und Verständnis bekommen. Meine Probleme wurden ausführlich betrachtet und mir möglichkeiten gegeben neue Erfahrungen zu sammeln. Bei Krisen war jederzeit ein Ansprechpartner da und man wurde nie abgespeist.
Das Zimmer war richtig schön mit kleinem eigenem Balkon oder Terasse. Auch das Essen war 1a. Der Speiseplan ließ eigentlich nie irgendwelche Wünsche offen. Freizeitgestalung war auch gut möglich und bot immer wieder abwechslung. Der kleine Ort Scheidegg ist zwar nicht zum mega Shopping geeignet, aber hat eine Menge kleine Kaffees, ne Bar und ähnliches.

Viel Wellness

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Konzept scheint auf allgemeine Wellness- und Entspannungsaktivitäten zu basieren, kaum Therapie für psychische Störungen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Umgebung, Einzelzimmer, keine Krankenhausatmosphäre
Kontra:
wenig Therapie
Krankheitsbild:
Depression und Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Empfehlung für alle, die eine Auszeit suchen.
Als positiv empfand ich, dass die Klinik relativ klein ist und überhaupt keine Krankenhausatmosphäre herrscht.

Dennoch will sich einfach keine familiäre Atmosphäre einstellen, so dass man unauffällig hier seine Zeit verbringen kann. Die Einzelsitzungen sind harmlos und plätschern an der Oberfläche. Auch die Gruppensitzungen brauchen Sie nicht zu fürchten. Die Gruppen sind so groß und heterogen in ihrer Zusammensetzung (der eine trauert, weil er ein Kind verloren hat, die andere hat Panikattacken, die andere wiederum chronische Schmerzen, etc.), dass es kaum über Oberflächiges oder für das eigene Problem Irrelevantes hinausgeht. Das Essen und die Zimmer sind gut, die Umgebung herrlich. Meine Empfehlung, solange die Kasse sowas zahlt: Buchen!

10 Kommentare

Manni51 am 23.08.2013

Genau solche Leute wie Sie sorgen dafür, dass die Klinik einen negativen Ruf bekommt. Wer sich erst gar nicht auf die Anwendungen und Therapiesitzungen einläßt, der bucht besser seinen Urlaub in einer kleinen Pension und wandert durchs Allgäu. Es ist natürlich viel praktischer, wenn man sich den Urlaub von der Krankenkasse bezahlen lassen kann.

  • Alle Kommentare anzeigen

ein hervorragendes haus in jeder beziehung

Klinischer Fachbereich: Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012- 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
nur zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich war zweimal in der panoramaklinik im haus hubertus. einmal januar 2012 und einmal dezember bis januar 2013 wegen schwersten depressionen. es hat mir beide male sehr, sehr gut getan. dort bin ich soviel echter menschenliebe begegnet, wie noch nie in meinen 72 jahren. vielen,vielen dank an all die überaus (kein vergleich mit der psychiatrie rechts der isar in münchen und in einer bekannten in bad tölz, name ist zur zeit nicht parat). atürlich dem ganzen küchenpersonalhiermit danke ich frau baumhof-teschke und frau hilgart für ihre überaus große geduld und menschenliebe, auch den 3 damen vom reinigungspersonal, vor allem der lieben frau bärle, natürlich dem gesamten küchenpersonal (die weihnachtsfeier ist mir unvergeßlich); dem freundlichen hausmeister, dem klinischen direktor für seinen humor und sein wahres menschsein usw. ich bin sehr dankbar, daß dieses haus existiert. solche psychosomatischen einrichtungen müßte es viel mehr geben für die an seelischen prolemen leidenden menschen, noch dazu bei so einem geringen tagesgeld. vielen, vielen dank euch allen, macht bitte so weiter. viele liebe grüße euch allen ursula pietschman ps.natürlich auch an die liebevollen schwestern und die bürokräfte.

Hoch kompetentes Haus Hubertus - Scheidegg

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
hohe Qualität der Therapie, hohes Engagement aller Mitarbeiter,
Kontra:
Verwaltung z. T. etwas schwerfällig, aber immer hilfbereit!
Krankheitsbild:
Depression, "Burnout"
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein tolles und erfolgreiches Konzept zur Behandlung von psychosomatischen Erkrankungen wird an dieser Klinik umgesetzt. Nach wenigen Wochen unterschiedlichster, auf den einzelnen Patienten abgestimmter, Einzeltherapien ist der Erfolg am eigenen Körper zu spüren. Schlafstörungen wurden beseitigt, bin jetzt medikamentenfrei!, depressive Episode ist so weit überwunden, dass ich bald wieder arbeitsfähig bin. Es arbeitet dort auf höchstem Niveau ein professionelles Therapeutenteam unter einer sehr engagierten und fachlich hoch kompetenten Leitung. Würde diese Klinik, dank des hervorragenden Erfolges und der Menschen dort, immer wieder guten Herzens empfehlen!
Entscheidend ist das Therapeutenteam, nicht das Niveau eines 4*-Hauses!

bin begeistert

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zeiten der Rezeption sind kurz)
Pro:
Klinikkonzept, individuelle Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBZ
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mai bis Ende Juni in Panoramaklinik, zusammen mit dem Pinguin und dem EX-Hasenfuß. Ich kann die gemachten Aussagen nur unterstreichen. Die Klinik ist super und hat mich in meinem Heilungsprozess ordentlich nach Vorne gebracht. Das Klinikkonzept ist brilliant und wird vom kompletten Haus gelebt. Vom Klinikleiter bis zur Reinigungskraft. Ich bin meinen Therapeuten sehr dankbar!! habe fast ein wenig Heimweh nach Scheidegg ein ein Ort der Besinnung zu sich selbst, war vorher noch nie so bei mir wie dort. Durch den Wald, das wunderschöne Panorama und den Runden im Klinikschwimmbad hatte ich viel Zeit mein Leben zu überdenken und neu zu sortieren.

Wichtig für alle Anreisenden ist die Sicherheit, dass es nur Einzelzimmer gib, das war mir sehr wichtig- einen Rückzugsort zu haben. Ein Therapeutenwechsel ist jederzeit möglich und wird auch ohne Probleme umgesetzt.
Falls jemand base/eplus als Handyanbieter hat, lohnt sich ein Roamingvertrag, da in der Klinik nur der österreische Anbieter Empfang hat. und die schon erwähnten 50cent Münzen für die Waschmaschine und den Trockner sollten im Gepäck nicht fehlen (2.50€ waschen, 1.50€ trocknen)

Auch wenn dieser Bericht für andere wieder zu schön um wahr zu sein klingt, kann ich nur nochmal wiederholen, dass es sich lohnt und für jeden, der sich auf diese ungewöhnliche Reise zu sich selbst einlassen möchte, eine Bereicherung ist.
Es gibt natürlich auch Leute, die ohne Ergebnis die Klinik verlassen, dann aber aus dem freuen Willen nicht mitarbeiten zu wollen.
In der Klinik kann einem nur geholfen werden, wenn man bereit ist an sich zu arbeiten, dann lohnt sich auch die Wartezeit. Der Rest, wie z.B. Bella aus dem Voreintrag sollte lieber wegbleiben und anderen nicht einen Platz wegnehmen.
Eine Meinung über die KLinik sollte man erst abgeben, wenn man sich selbst ein Urteil gemacht hat.

Liebe Grüße
Die Schneckenfreude

Immer wieder!!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle Lage, schöne Zimmer, Hotel Charakter)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ganzheitlich orientierte Klinik auf sehr hohen Niveau
Kontra:
Rezeption kurze Öffnungszeiten
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 6 Wochen Aufenthalt in Scheidegg bin ich nun zu Hause angekommen, und immer noch ganz begeistert vom Konzept der Klinik.
Wertschätzung, Achtung, Nähe und Distanz, Therapie , traumhafte Lage, hervorragende Küche, freundliches Personal, vom Hausmeister (wenn die Waschmaschine mal wieder spinnt ;-)) bis hin zum Reinigungspersonal war alles bestens. Ich kann mich dem EX-Hasenfuß nur anschließen.
Mein großes zusätzliches Glück war es noch, Herr B. als Therapeuten zu bekommen, seine Gruppensitzungen waren mit Frau H. als Co-Therapeutin total stimmig. Die intensive Gruppenarbeit, hat mir persönlich, vor allen Dingen in der Einstellungsarbeit, enorm viel gebracht.
Sport ohne überfordert zu werden, war genial, genau wie "Tanz der Gefühle". Mein persönliches Highlight war Freitags immer Salsa, ein echtes Therapiegeschenk, kostet allerdings 10€ pro Freitag Abend, ist es aber absolut wert!
Ich fühlte mich in der Klinik sehr ernst genommen und immer gut betreut und behütet.

9 Kommentare

Bella68 am 01.07.2013

Also mir klingt das hier alles zu idealtypisch. Und um es gleich vorab zu sagen. Ich war nicht in dieser Klinik. So viele positive Bewertungen in letzter Zeit. Sehr auffällig. Ich empfehle mal die Lektüre des Buches von Petzold/Märtens: Therapieschäden - Risiken und Nebenwirkungen von Psychotherapie.Bevor man sein blaues Wunder mit Psychotherapeuten erlebt!Lieber erst mal selbst erkundigen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Erfolgreicher Aufenthalt in der Klinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
super Atmosphäre
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Mai bis Ende Juni in der Panoramaklinik als Kassenpatient. Ich kann nur sagen es war einfach super. Die Zimmer waren sehr schön, die meisten mit Balkon. Der Teppichboden könnte allerdings einmal ersetzt werden. Das ist aber auch schon der einzige Kritikpunkt. Das Personal, angefangen von den Reinigungskräften, über das Küchen- und Servicepersonal, bis hin zum Ärzte- und Therapeutenteam war sehr freundlich und hilfsbereit. Mit meinem Therapeuten war ich sehr zufrieden. Die Zusammenarbeit klappte von der ersten Minute an.
Wenn man sich in der Klinik auf die vielen Angebote einlässt, kann man hier große Fortschritte machen.
Ich bin auf jeden Fall sehr froh, diese Kinik gefunden zu haben und kann sie nur jedem weiter empfehlen.

Wie eine Oase nach 100 Tagen Wüste

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (da ist fast nichts, was man besser machen könnte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (recht kurze Öffnungszeiten der Rezeption)
Pro:
Die Wertschätzung jedes einzelnen Patienten
Kontra:
nix gefunden
Krankheitsbild:
Angststörung, Panikattacken, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bleib da beim Lieblingswort meines Therapeuten und sage nur: Wow!
Unglaublich, was sich bei mir in nur 5 Wochen bewegt hat, wie sich mein Zustand massiv verbessert hat. So krass teilweise, dass ich schon fast wieder Angst davor bekommen habe, wie schnell das alles geht. Wer sich auf die vielfältigen, intensiven und bemerkenswerten Therapiemethoden voll einlässt, der kann in Scheidegg erstaunliche Schritte tun. Wer allerdings im Vorfeld schon meint, wissen zu können, was gut für ihn ist, über gewisse Therapien lächelt oder gar nicht erst hingeht - für den bewegt sich natürlich nicht viel. Auch solche Kandidaten habe ich erlebt. Das sind auch meistens die, die an allem etwas auszusetzen haben - und dann Wochen und Monate hier anonym sich beklagen, wie schlecht alles sei und dass keine Klinik so gut sein könne. Doch, ist sie!!!
Der Chefarzt ist ein unglaublich charismatischer Mensch, mit einer überragenden Redebegabung (jeder Vortrag ein Genuss). Er ist nach jeder Morgeneinstimmung kurz zu sprechen - wo gibt es so etwas schon? Genauso kann man zu allen anderen im Team morgens Kontakt aufnehmen, wenn irgendwo der Schuh drückt. Das System ist bemerkenswert.
Was der Gesundung unglaublich gut tut, ist die perfekte Lage inmitten der herrlichsten Natur mit traumhafter Aussicht, vielen Spazier- und Wanderwegen, einem wunderschönen "Therapie"-Wald direkt vor der Haustür, etc. Ganz viel Zeit der Therapie widmet sich dem Sport und der Entspannung/Meditation/Achtsamkeit - eine tolle Kombination. Ich habe auch Einzel- und Gruppentherapien als sehr wertvoll empfunden. Aber uneingeschränkter Höhepunkt ist der "Tanz der Gefühle". Zum ersten Mal seit zig Jahren bin ich an ganz tiefliegende Emotionen herangekommen, das war Wahnsinn.
Das Essen war bis auf wenige Ausnahmen überragend und sehr abwechslungsreich. Das gesamte Personal in den verschiedenen Bereichen habe ich als sehr freundlich und hilfreich erlebt. Die Öffnungszeiten der Verwaltung sind aber sehr kurz

8 Kommentare

nette47 am 27.06.2013

Ich kann diesen Beitrag hier nur unterschreiben !!! Ich durfte die tolle Atmosphäre dieser Klinik und die außergewöhnlichen Therapien im letzten Jahr genießen und war gerade beim Lesen wieder "voll" da ! Auch ich habe enorme Fortschritte gemacht und bin dankbar für diese Zeit !

  • Alle Kommentare anzeigen

doch: die Klinik ist so gut!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fast familäres Klima, alle geben sich Mühe)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (für jeden wird die passende Zusammenstellung der Therapien ermittelt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (die Seele steht im Vordergrund, aber auch z.B. Erkältungen werden ernst genommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (die Rezeption hat sehr enge Öffnungszeiten)
Pro:
Therapeutenwechsel wirklich möglich, Wünsche werden nach Möglichkeit berücksichtigt
Kontra:
schon etwas verwohnt
Krankheitsbild:
Depressionen, Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab dem 15.05.2013 für erst mal 3 Wochen bewilligt in der Panoramafachklinik. 3 Wochen sind viel zu kurz, aber die Beantragung einer Verlängerung auf 5 Wochen funktionierte über die Therapeutin völlig problemlos.
Der erste Eindruck war sehr positiv. Schnelle Aufnahme, direkt ein erstes Gespräch mit meiner Therapeutin, Klinikführung und Einweisung im Speisesaal. Das Zimmer ist ausreichend groß mit wunderbarem Balkon. Das Bett ist etwas schmal mit guter Matratze. Genug Platz für Kleidung und Koffer. Nur der Teppich hat es einfach hinter sich. Das Essen war bis auf einige wenige Ausnahmen hervorragend. Immer 2 Menüs zur Auswahl, im Zuzahlungsbereich - genannt Aquarium - ein Drittes. Eins davon ein vegetarisches Essen. Frühstück und Abendessen wie in einem guten Hotel. Und wer bitte hat schon zu Hause jeden Tag ca. 4 Sorten Wurst, Käse und Salate zur Auswahl?!
Auch Schwimmbad, Sauna und "Lobby" und die "Freizeit" lassen einige Leute leider immer wieder vergessen, das man in einem Krankenhaus und nicht in einem Hotel ist.
Bei der Wahl der Therapien nimmt der Therapeut Rücksicht auf Vorlieben und sucht aber auch nach aktuellen Bedürfnissen aus. Da kann es schon mal passieren, das man um 7:00 Uhr beim Kneipen oder um 7:15 Uhr bei der Frühgymnastik erscheinen muss. Überhaupt liegt ein Großteil im Sport- und im Entspannungsbereich. Ich kannte viele Therapien überhaupt nicht, war aber für alles aufgeschlossen. Das muss man auch sein, auch wenn mein Schweinhund Günther mich oft zum Liegenbleiben überreden wollte.
Besonders haben mir der Tanz der Gefühle und die Körperwahrnehmungsübungen gefallen. Auch die Kunsttherapie war völlig anders, als erwartet aber mit Herrn M. einzigartig. Ich kann nur sagen: "auf alles einlassen und mitmachen! Es lohnt sich!"
Mein besonderer Dank gilt nochmal meiner Therapeutin, den vielen Kursleiter/innen, Dem Chefarzt Dr. D. und meinem vielen Mitpatientenmenschen (O., S., D., A., E., K., C. u.v.m.)
Euer Pinguin

Diese Klinik ist ein Geschenk für mich!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Für mich war Alles wichtig und richtig
Kontra:
Krankheitsbild:
Depr. und Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich ankam, fühlte ich mich klein, leer, einsam,überfordert.
Hier fühlte mich wie in einem guten Hotel, die Zimmer sind sehr schön, um sich wohlzufühlen. Das Essen ist ein Traum, für jeden ist was dabei, gesund und geschmackvoll. Leider werden auf Wunsch der Krankenkassen Unterschiede von Privatpatienten gemacht (mehr Obst und Getränke), mir hat es nichts ausgemacht. Das Personal ist liebevoll und immer für einen da.
Die Struktur der Klinik, war für mich sehr wichtig. die Einstimmung morgens, alle tollen Therapien ( die ich hier nicht alle aufzählen kann). die wunderbaren Massagen, die guten Dr. Dogs Vorträge. Meinen super Therapeuten Herr R. (man kann den Therapeuten wechseln, wenns nicht passt). Die Einzelgespäche und die Gruppengespräche helfen enorm weiter. DBT Gruppe ist sehr gut.
Leute, scheut Euch nicht vor einem (bei Bedarf) Paargespräch, es wirkt Wunder, auch wenn es kein Zuckerschlecken ist.
Hier ist man in einem geschütztem Raum, mit Achtung, Respekt und sehr tollen Menschen. Die Umgebung mit dem angrenzendem Wald tut den Rest. Ich danke Allen, die dazu beigetragen haben und im Besonderen Herrn R., daß ich mich jetzt so wohl fühle und sagen kann: Ich lebe- Ich bin Ich

Diese Klinik ist sehr zu empfehlen

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war zum zweiten mal in dieser Klinik wegen depression in Behandlung und kann sie nur weiter empfehlen. Es wird sich sehr gut um einen gekümmert und die Therapeuten sind wirklich klasse. Alle Anwendungen werden auf den Patienten abgestimmt und sind absolut Top. Mir hat der Aufenthalt in jedem Sinne sehr gut getan.

2 Kommentare

Bella68 am 15.06.2013

Ist das denn wirklich so? Das hört sich so idealtypisch an. Ich weiß nicht.

  • Alle Kommentare anzeigen

Behandlungserfolg

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Antreibslosikeit und Traurigkeit sind vorbei. Das positive Lebensgefühl ist zurück.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Einfühlsamkeit, belebende Einzeltherapien
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Psychosomatische Störungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein sehr kompetentes Ärzte- und Therapeutenteam haben mir wieder ein positives Lebensgefühl vermittelt. Die Schlafstörungen sind erheblich zurückgefahren. Ein von mir bisher unterschätztes Trauertrauma wurde nahezu komplett aufgearbeitet. Nur noch wenige verlorene Gedanken an die Vergangenheit bzw. Zukunftsängste sind noch vorhanden. Hier gilt es selbst weiterzuarbeiten und die gezeigten Therapien weiter durchzuführen. Die Wichtigkeit des Hier und Jetzt stehen in meinem Leben wieder im Fokus. Die aufeinander abgestimmten Folgen der Einzeltherapien, das fürsorgliches Personal in Verwaltung und Service, die gute und geräumige Ausstattung der Zimmer, eine hervorragende Verpflegung und genügend Freizeitangebote unterstützten und ergänzten die mehrwöchige stationäre Behandlung.

Diese kompetente Hilfe musste zum Erfolg führen.

Unbedingt empfehlenswert

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage, Ausstattung, Therapieangebote, Verpflegung, Service
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS, Panikstörung; Reha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich denke, diese Klinik eignet sich für Menschen, die ihre Gefühle in der Vergangenheit nicht oder nicht mehr ausleben konnten, sie gegen sich selbst gerichtet oder unterdrückt haben und daran letztlich erkrankt sind.
Hier wird sehr viel Wert darauf gelegt, dass man diese Gefühle erspüren und benennen kann, die Hintergründe der Erkrankung versteht und viele Techniken lernen kann um recht zügig seine Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern.
Dieses ganzheitliche Prinzip wird konsequent umgesetzt durch eine Vielzahl auf den einzelnen Patienten abgestimmter Therapieangebote.
Hierbei werden sowohl der Körper als auch die Seele berücksichtigt, denn auch das Sportangebot ist meiner Ansicht nach recht umfassend, so dass Jeder etwas für sich finden kann, was ihm Spaß macht und ihn weiter bringt.
Die Mischung zwischen Spannung und Entspannung bleibt dabei gewahrt.
Die Kliniken liegen landschaftlich sehr reizvoll. Von dort aus gibt es viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, sowohl im Winter als auch in den wärmeren Monaten. Nicht umsonst handelt es sich um eine Urlaubsregion, der Bodensee liegt auch nicht weit entfernt.

Das Klinikpersonal ist engagiert, sehr freundlich und kompetent.
Man ist hier wirklich bemüht den Patienten zu helfen, sie auf ihrem Weg zu begleiten und sie ein großes Stück voranzubringen, wenn sie es denn zulassen. Es ist jederzeit möglich, den Therapeuten, den Arzt oder auch eine Therapieform zu wechseln bzw zu ändern. Der Patient handelt hier nicht fremdbestimmt, bleibt Herr seiner Entscheidungen.
Die Räumlichkeiten ( Privatklinik Hubertus) sind hell, freundlich eingerichtet. Die Zimmer sind angenehm geräumig mit großer Nasszelle und einem bodentiefen Fenster entweder mit Terrasse oder Balkon. Wie in einem Hotel ist der damit verbundene Zimmerservice.
Auch das Essen ähnelt eher einem Hotelessen. Hier wird großen Wert auf Vielfalt und Qualität gelegt. Die Auswahl ist für ein Krankenhaus schon beeindruckend.
Ein schönes Hallenbad und eine Sauna runden das positive Bild ab.

Danke. Und das meine ich auch so!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man wird zu nichts gezwungen! weder Medikamenteneinnahme oder oder...)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke auch an Frau Rüdele!)
Pro:
das Gesamtpaket stimmte
Kontra:
wenn ich das Haar in der Suppe suche......
Krankheitsbild:
PTBS, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist nun schon acht Monate her seitdem ich die Panorama Fachklinik verlassen habe. In Behandlung war ich von Anfang Juli bis Mitte August.
Ich möchte mich bedanken für die Chance, diese Klinik aufsuchen zu dürfen und die Angebote dieser Kur für mich zu nutzen.

Ich bin den Schwestern, Physiotherapeuten, Therapeuten, Raumpflegerinnen, Sporttherapeuten,... dem gesamten Team der Klinik dankbar und gebe aus ehrlicher Überzeugung eine glatte eins für die Zeit dort.

Sicherlich - wenn man das Haar in der Suppe sucht, so findet man bestimmt eines, oder auch zwei. Man könnte sich über das Essen beschweren, die wenige Obstauswahl, das Zimmer welches vielleicht nicht den Panorama-Blick hat sondern den Blick in den Innenhof... am besten noch: ich beschwere mich über das Wetter! - Aber wenn ich ehrlich bin, sind mir all diese Kleinigkeiten völlig egal.

Als ich in die Klinik einfuhr, ging es mir nach langer Wartezeit wirklich schlecht. Dort habe ich zum ersten Mal das Gefühl gehabt aufgefangen zu werden. Ganzheitlich - und interdisziplinär. Da war mir jede Kleinigkeit die für Unstimmung sorgen konnte vollkommen egal.
Ich bin der festen Überzeugung, Jedem, dem es wirklich schlecht geht und der diesen Aufenthalt in der Klinik ernsthaft braucht um wieder auf die Beine zu kommen - jedem wird der Aufenthalt dort gut tun und er wird zufrieden sein.

Ich bin nach sechs Wochen harter Arbeit an mir selbst, vielen Tränen und vielen Hochs und Tiefs vollkommen verändert heim gefahren.
Heute kann ich sagen, es war das beste was mir passieren konnte, die Zeit in Scheidegg. Ich habe unglaublich viele liebenswerte Menschen kennengelernt - Mitpatienten wie Therapeuten usw.
Wenn man bereit ist das Therapieangebot zu nutzen, mitzuarbeiten an sich und anderen (bzgl. Gruppentherapie) dann ist man in Scheidegg richtig. Ohne Bereitschaft etwas zu ändern bin ich doch in jeder Psychosomatischen Klinik falsch, oder nicht? Wenn ich wirklich raus will aus dem Loch - dann ab nach Scheidegg!

Uneingeschränkte Weiterempfehlung

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Vielfalt Therapieangebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression/Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war als gesetzlich Versicherte mit privater Zusatzversicherung 2012 von ca. Ende Oktober bis Ende November in der Panoramaklinik (Hauptahaus).
Die Klinik liegt in wunderschöner Hanglage mit einem fantastischen Panoramablick. Mein Zimmer war relativ groß.
Die Klinik war früher mal ein Relais Silence Hotel und wirkt deshalb nicht wie eine Klinik. Die Einrichtung und die Badezimmer könnten modernisiert werden, aber dennoch stört der Retro-Charme des Mobilars nicht. Das Essen war auch sehr gut, dennoch könnte das Obstangebot etwas reichhaltiger ausfallen.
Sowohl Ärtze/Therapeuten/Schwestern/Restaurant waren ausgesprochen freundlich/hilfsbereit/kompetent.
Das vielfältige Therapieangebot war einzigartig. Es ist für jeden etwas dabei. Ich war mit meiner Ärztin und Therapeutin Fr. Dr. Fuchs sehr zufrieden und die Einzelgespräche mit dem ärztlichen Direktor Dr. Dogs waren für mich sehr sehr hilfreich.
Der Aufenthalt hat mir neue Einsichten und Erkenntnisse für die Zeit nach der Klinik ermöglicht. Die Umsetzung muss ich in der Realität selbst machen. Mittlerweile sind seit Klinikaufenthalt ca. 2,5 Monate vergangen und ich bin auf einem sehr guten Weg. Besonders empfehlen kann ich die wöchentl. Vorträge und die morgendliche Einstimmung durch Dr. Dogs. Meine beiden Highlights waren der Schlafentzug und der Tanz der Gefühle. Für mich hat sich der Klinikaufenthalt auf jeden Fall gelohnt.

2 Kommentare

Bella68 am 22.02.2013

Ich halte diesen Kommentar für viel zu positiv. So viel Gute kann es meiner Ansicht nach nicht von /bei Menschen geben. So gut ist die Welt nicht.

  • Alle Kommentare anzeigen

Klinik unverändert gut

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012/13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten und Therapieangebote
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
PTBS, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ein zweites Mal Ende 2012/Anfang 2013 in der Klinik im Haupthaus untergebracht. Therapeuten/Therapien, sämtliche Schwestern und das gesamte Personal waren unverändert sehr freundlich, einfühlsam und hilfsbereit. Ich habe gegenüber meinem letzten Aufenthalt keine negativen Veränderungen feststellen können. Therapien, die nicht mehr angeboten wurden, wurden durch die gesetzliche KV gestrichen, das kann man also nicht der Klinik anlasten. Das Essen hatte sich keinesfalls verschlechtert. Die Unterschiede (kl. Äpfel für GV) zwischen Kassen- und Privatpatienten beim Essen gabs bereits schon 2010. Wen's stört, besser zuhause bleiben - oder bei der KV beschweren.
Ich bin in die Klinik ein zweites Mal gegangen mit dem Schwerpunkt auf meine Erkrankung und nicht wegen des Essens oder der schönen Aussicht. Ich verstehe nicht, wenn sich jemand so unwohl dort fühlt, dass er dann 6 Wochen verlorene Zeit in Kauf nimmt. Die Klinik bietet höchstmögliche Freiheit in der Wahl des Bezugstherapeuten usw..
Ich bin hervorragend behandelt worden und meine Symptome aufgrund meiner Krankheit haben sich wesentlich verbessert.
Ich kann die Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen.
Was mich während des Aufenthalts wirklich genervt hat waren die Nörgler und Unruhestifter unter den Kassenpatienten, die ständig Unruhe verbreiteten und miese Laune weitergaben. Also wer Wert auf gute Therapien und hervorragende Therapeuten legt, kann beruhigt die Klinik auswählen. Wer sich lieber über Essen, Unterbringung, angeblich unfreundliches Personal aufregen möchte, ist in dieser Klinik fehl am Platz!

4 Kommentare

schatzi am 05.02.2013

man muss die klinik auch nicht in den 7 himmel loben hört sich dann auch so an als wäre es gefaikt.... Es muss sich ja schon nee menge geändert haben den ich habe mich mit patienten unterhalten die schon das 2 mal dort waren und die haben es bestätigt. Und es gehört nun mal alles zusammen Personal ,Essen und Therapie um sich wohl zu fühlen.
Schön das es dir gereicht hat...... nur muss man auch die negativen Sachen mal hervorheben

  • Alle Kommentare anzeigen

Warum bleiben, wenn's nicht gefällt?

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Frau Rüdele war klasse)
Pro:
Super Klinikatmosphäre
Kontra:
-
Krankheitsbild:
burnout
Erfahrungsbericht:

Zufällig bin ich heute bei Klinikbewertungen gelandet und habe viele Eintragungen nachgelesen. Ich war selbst 2010 wegen eines burnouts 6 Wochen lang in der Panoramaklinik. Ich verdanke der Klinik und insbesondere Dr. Dogs und seinem Team sehr viel, weil ich seitdem überhaupt keine Probleme mehr habe und in Beruf und Beziehung total zufrieden bin. Ich verstehe nicht, warum hier manche im Nachhinein meckern. Dr. Dogs sagt bei jeder Begrüßung, daß man jederzeit den Therapeuten wechseln kann und auch jederzeit die Klinik ohne irgendwelche Nachteile verlassen kann, wenn es einem nicht gefällt. Warum - frage ich mich dann - sind diejenigen, denen es ganz offensichtlich nicht gefallen hat, nicht einfach gegangen? Mir auf jeden Fall hat es sehr geholfen und ich bin froh, daß es diese Klinik gibt! Ich habe auch nicht erlebt, daß irgendwelche Ankündigungen von homepage nicht umgesetzt werden.

3 Kommentare

Bella68 am 27.01.2013

Ich nehme an Sie sind Privatpatient, oder?

  • Alle Kommentare anzeigen

Enttäuscht

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (war sehr enttäuscht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (die HP verspricht mehr als geboten wird)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (übervordertes Personal unfreundliche Behandlung von den Schwestern)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (sehr unfreundliche Rezeptionistin)
Pro:
wunderschönes Panorama
Kontra:
es wird zu viel versprochen auf der HP
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war ende letzen jahres im Haupthaus und muss sagen es läßt echt zu wünschen übrig. die schwestern sind total überfordert und unfreundlich fühlte mich oft so als würde ich stören. Beim essen wird übelst eingespart bei den Kassenpatienten als Obst gibt es jeden Tag miniäpfel und die wurst ist immer die gleiche und oft glitschig. Die zusatzversicherten bekommen puderzucker in den po geblasen was ich schlimm finde. Es wird einem leider gezeigt das man nur kassenpatient ist.
Der chefarzt ist eingebildet und macht immer bemerkungen das einige kassenpatienten dort urlaub machen würden also urlaub stelle ich mir anders vor.
Die Klinik war mal echt richtig gut wie ich gehört habe, leider muss ich sagen hat es nachgelassen.
Bei der morgenbesprechung wird einem gesagt vom chef selber man solle eine positive bewertung machen im netz haben sie das wirklich nötig??? Auf der HP werden viele Berhandlungen angepriesen die für KP nicht möglich sind also machen sich viele falsche vorstellungen von der Klinik
einmal und nie wieder panorama!!!!

Sehr empfehlenswerte Klinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Einfühlsames und hochkompetentes Team
Kontra:
lange Wartezeit für Kassenpatienten
Krankheitsbild:
Depression, Chron.Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab 27.11. fast 5 Wochen im Haus Hubertus als Kassenpatient. Ich habe 9 Monate auf eine Aufnahme gewartet, aber die lange Wartezeit hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Meine Erwartungen an die Klinik und die Therapien wurden bei weitem übertroffen. Die Kombination der Einzel- und Gruppentherapie, der ansprechenden Tanz-, Kunst- und Sporttherapie waren für mich perfekt und haben mir sehr gut geholfen, wieder auf die "Beine zu kommen".
Ich hatte mir die Klinik ausgesucht, weil die Möglichkeit des Therapeutenwechsels bestand und weil Einzelzimmer angeboten werden. Beides ist nicht in jeder Klinik gegeben. Aber für mich war es Voraussetzung. Alle Therapeuten habe ich ohne Ausnahme als einfühlsam, hochqualifiziert und äußerst motiviert erlebt.
Die Klinik bietet viel Komfort und Behaglichkeit. In den modernen und sauberen Zimmern fühlt man sich sehr wohl und man genießt einen traumhaften Ausblick auf die Allgäuer Bergwelt. Für Kassenpatienten sind allerdings oft Zimmer zur Straßenseite vorgesehen, die dunkel und laut sind. Frühstücks- und Abendbüfett sind abwechslungsreich und das 3-Gang-Mittagsmenu (wahlweise 3 Gerichte) stellt eigentlich jeden zufrieden.
Ich habe kaum jemanden getroffen, der unhöflich oder unmotiviert war (außer der knurrige Drache von der Rezeption, der die Fähigkeit hatte, mir jedes Mal klar und deutlich zu machen, wer hier wirklich das Sagen hat). Unter den Mitpatienten habe ich viele nette, offene und freundliche Menschen kennengelernt, die einen auffangen, drücken, trösten oder einfach da.
Einen Aufenthalt kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen, denn Scheidegg bietet einen geschützten Rahmen für die Aufarbeitung von Problemen in vielfältiger Art und Weise, die man bei einer ambulanten Behandlung zuhause niemals erreichen kann. Die Klinik war das Beste, was ich für meine Gesundheit tun konnte. Eine sehr empfehlenswerte Klinik. Vielen Dank!

1 Kommentar

Interessentin am 30.01.2013

Danke für die sehr nützliche Bewertung, vor allem als Kassenpatientin. Informative Details. Super!

Top Klinik fuer Angst/Depressionen

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Individuell angepasstes Therapie Programm
Kontra:
Zimmer Tel zu teuer
Krankheitsbild:
Angst und Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin soeben von der Panorama Klinik - Haus Hubertus nach Hause gekommen. Uebergluecklich weil meine 5 Monate lange Depression (mittelschwer bis schwer) sowie Angst-stoerung vollkommen verschwunden sind. Teils hatte ich Glueck mit einer Medikamentenumstellung, aber viel hat auch mit dem umfangreichen Programm an Therapien zu tun, auf die ich mich uneingeschraenkt eingelassen habe. Ich habe lange nach einer Klinik gesucht und jetzt nach 6 Wochen Aufenthalt kann ich die Klinik nur weiterempfehlen. Ich habe in dieser Zeit unglaublich viele, wertvolle Gespraeche mit anderen Patienten fuehren koennen (vielleicht einer der effektivsten Therapien) und viele sind jetzt enge Freunde geworden. Ich weiss dass auch die meisten meiner Mitpatienten diese Meinung teilen wuerden. Mal abgesehen vom Therapie Angebot, den sehr erfahrenen Therapeuten (den man auch jederzeit wechseln kann wenn es nicht passt) ist die Klinik vergleichbar mit einem top Hotel. Es gibt nur Einzelzimmer was fuer mich absolut notwendig war. Ich kann mir gar nicht vorstellen ein Zimmer zu teilen in dem psychischen Zustand in dem ich mich befand. Sehr gut/informativ sind auch immer die Vortraege von den Chefaertzten (Maurer/Dogs). Es gibt auch genuegend Freizeit die man in der wunderschoenen Natur, im Fitness Studio, mit Boxen oder Tischtennisspielen verbringen kann. Das Essen hat mir mit ein paar Ausnahmen eigentlich immer gut geschmeckt, so dass die verlorenen Kilo wieder drauf sind. Nur wuerde ich aufpassen nicht das Zimmer Telefon zu benutzen, da das SEHR teuer werden kann. Also lieber das eigene Handy benutzten. Ich weiss das meine Bewertung ausgesprochen positiv ist, aber diese Klinik hat sie wirklich verdient!! Vielen Lieben Dank Panorama Kliniken, dass ich jetzt wieder LEBEN kann!!

1 Kommentar

basismensch am 28.12.2012

Hallo Nick, freut mich sehr zu lesen! Alles Gute Dir!
Gruß
M.

Eine wunderbare Zeit

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Einfühlsames und hochkompetentes Team
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression, PTBS, Dissoziation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ab 2.10. 6 Wochen im Haus Hubertus, daher beziehen sich meine Angaben nur auf dieses Haus. Beginnend mit der Anreise war die Begleitung sowohl durch das Pflegepersonal und das Therapeutenteam sehr achtsam und professionell.
Die Kombination und das in einander greifen der einzelnen Bausteine aus Einzel- und Gruppentherapie, Tanz-, Kunst- und Sporttherapie waren für mich genau das richtige und haben mir sehr gut weiter geholfen. Bei besonderen Anliegen war immer ein Ansprechpartner vor Ort, der schnell und zügig geholfen hat.
Durch den teilweise sehr engen Terminplan an den Tagen wird man dazu gezwungen sich aufzuraffen und wieder Struktur zu gewinnen, etwas, dass mir im Alltag unter Einfluss meiner Depression sehr schwer gefallen ist.
Einige der Angebote dort, können einem zu Anfang etwas "seltsam" vorkommen, dennoch verbirgt sich hinter jedem ein Sinn, daher ist es wichtig sich erstmal auf alles ein zu lassen. Merkt man, dass einige Dinge überhaupt nicht liegen, ist es immer möglich mit seinem Bezugstherapeuten zu sprechen und den Wochenplan zu verändern. Es geht darum gesund zu werden und auch die eigenen Bedürfnisse zu äußern und ernst zu nehmen. Gegen Ende der Zeit steht natürlich der Transfer in den Alltag im Vordergrund.
Zu guter Letzt ist zu sagen, dass die Mitpatienten in der Klink einen große Rolle spielen, jeder hier hat Verständnis für den anderen, kann nachvollziehen, wenn es schlecht geht und freut sich wenn es gut geht. Ich habe lange nicht mehr soviel geweint wie in der Zeit in Scheidegg, aber auch lange nicht mehr soviel gelacht.

Klinik war das Beste für meine Gesundheit!!!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Menschliche Therapeuten mit Einfühlungsvermögen auf Augenhöhe
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression, unsichere Persönlichkeitsstruktur, Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Panorama Fachklinik, Akutkrankenhaus, für gesetzlich Krankenversicherte (nicht in der Privatklinik). Die Klinik war das Beste, was ich je für meine Gesundheit getan habe bzw. der Ort, an dem je das Beste für meine Gesundheit getan wurde. Ich hatte eine sehr kompetente Einzeltherapeutin und zwei sehr kompetente Gruppentherapeuten. Man konnte den bzw. die Therapeutin auch wechseln. Alle, wirklich alle Mitarbeiter, die ich kennenlernen durfte, insbesondere meine Therapeuten und Ärzte, sprachen auf Augenhöhe, mit viel Verständnis und Einfühlungsvermögen, ohne Druck, freundlich und auf menschlicher Ebene mit mir. Ich habe über keinen Mitarbeiter in der Klinik, den ich kennenlernte, etwas Negatives zu berichten. Vom Klinikdirektor, über die Therapeuten und Ärzte, die Schwestern, den Küchenservice, die Reinigungskraft etc. Einfach toll!!! Das Therapieangebot mit eigenem Mitbestimmungsrecht war sehr vielfältig, individuell, interessant und hilfreich. Man teilte uns in der Klinik mit, dass bei jedem einzelnen Patienten nicht nur stur nach einer Psychotherapiemethode gearbeitet wird, sondern individuell geschaut wird, was der derjenige Patient individuell benötigt. z.B. Teile aus mehreren Psychotherapieformen. Die Klinik war in warmer Atmosphäre ausgestattet.Essen und Einzelzimmer hat mir auch gefallen. Ich habe mich regelrecht auf die morgendliche Einstimmung vom Klinikdirektor gefreut und auch auf die Therapien, was ich nicht für möglich gehalten hätte. Am Entlassungstag überkam mich richtige Wehmut zu gehen. Ansonsten handelt es sich um ein ganzheitliches Therapiekonzept ohne Zwang von Medikamenten und mit Akzeptanz dem gegenüber, der nicht den Wunsch hat Medikamente einzunehmen. Da Du Dich nur selbst ändern kannst, solltest Du, natürlich mit Hilfe der Therapeuten, selbst engagiert sein, auch nach der Klinik und nicht mit der Erwartung herangehen, dass die Therapeuten Dich gesund machen müssen, Dir keinen Druck machen und Geduld mit Dir haben. Ganz wichtig für den Therapieerfolg! Die Klinik verspricht auf Ihrer Internetseite nicht zu viel. Bis auf die angegebenen Therapieangebote Biofeedback und Autogenes Training, welche nicht mehr in Anspruch genommen werden konnten, soweit ich erfahren habe. Sehr empfehlenswerte und "Spitzen Klinik" !!!

Weitere Bewertungen anzeigen...