• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Panorama Fachkliniken

Talkback
Image

Kurstraße 22
88175 Scheidegg
Bayern

135 von 165 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

207 Bewertungen

Sortierung
Filter

super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.06.2016 bis zum 27.07.2016 in dieser Klinik. Dieser Aufenthalt war mein erster in einer psychosomatischen Klinik. Bevor ich nach Scheidegg ging war ich angespannt, da ich nicht wusste, was auf mich zukommt. Nach dem Aufenthalt kann ich sagen, es war das beste was mir passieren konnte. Ich hatten einen super Therapeuten Herr Dr. Kräuter und die Visite bei Herrn Dr. Dogs war anstrengend aber er hat die Gabe die Probleme auf den Punkt zu bringen. Das Sportprogramm ist super. Ich habe in Scheidegg 8 Kilogramm abgenommen. Die Küche ist super. Vielen Dank an Herrn Kräuter und das gesamte Team.

Gute Versorgung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Herzlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 27.7.2016 - 3.8.2016 war ich Patient in der Panoramaklinik Scheidegg.
Vom ersten Tag an war ich von der Herzlichkeit und Freundlichkeit des Personals, der Ärzte und der Therapeuten angetan.
Der Patient ist hier eine Persönlichkeit und keine Nummer in einem Behandlungsplan.
Das Gesamtpaket ist stimmig und wird auf jeden einzelnen Patienten abgestimmt und immer wieder verändert, je nach Behandlungsverlauf.
Freie Therapeutenwahl, abwechslungsreiche Therapien ( Kunst-,Tanz- u. Bewegungstherapie ) führen zu einer mehr als guten Versorgung.
Die herrliche Landschaft im Westallgäu ist mit Geld nicht zu bezahlen.
Die Unterbringung in einem ehemaligen Hotel mit exzellenter Küche und Freizeitangebot lässt einen schnell vergessen das man Patient in einer Klinik ist.

Beste Klinik, Besten Ärzte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Programm,Mitpatienten,Chefarzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Angst&Panik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April 2016 für 6 Wochen im Haupthaus. Anfangs war es sehr schwer für mich aber nach ca. zwei Wochen habe ich was gemerkt.Was ich sagen kann ist, das Programm was angeboten wird ist sehr vielfältig!Was mir besonders gefallen hat:Kunsttherapie,Tanz der Gefühle,Gruppentherapie,Einzeltherapie,usw. Die Einstimmung war für mich immer sehr besonders weil ich mich dort meiner Angst mehrfach gestellt habe. Ich hatte eine riesige Angst davor aber es war das beste von den ganzen 6 Wochen!!Ich hätte davor nicht gedacht das ich dies jemals sagen würde.Ein grosses Dankeschön an der stelle an Herrn Dr. D.Und Frau A. !!Ich kann die Klinik nur jedem empfehlen. Die Mitpatienten haben mir auch sehr sehr geholfen. Auch wenn es nicht einfach war es hat mir sehr viel gebracht.
Liebe grüße an alle.
Tina

War o.k.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Konnte mich auf mich besinnen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke!!!!!!!!!!!.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (einiges könnte renoviert werden)
Pro:
Sporttherapeuten , Therapeutin, Mitpatienten
Kontra:
Sonderaufgaben, Gruppentherapie , Sonntägl. Schweigen beim Mittagessen
Krankheitsbild:
Burn Out, Angststörung, Schwindel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober/November 2015 für 6 Wochen in der Klinik. Der Anfang fiel mir sehr schwer. Ich wurde an einen Vierer-Tisch gesetzt , an dem kaum einer zum Essen da war Dadurch war es anfangs schwer mit anderen Mitpatienten in Kontakt zu kommen.
Ich habe aber zum Glück noch sehr positive Kontakte knüpfen können
Meine Ärztin und Therapeutin war sehr nett. Allerdings hatte ich von Anfang an das Gefühl , dass man auf Grund der Vielzahl meiner Probleme und der begrenzten Aufenthaltsdauer nicht so richtig an meine Probleme heran wollte.
Der Sport hat mit geholfen körperlicher wieder fit zu werden.
Allerdings wurde mir vom Chefarzt zu einem Sport geraten,, obwohl ich an diesem Tag meine Bedenken hatte . Geendet hat das ganze in einem körperlichen Zusammenbruch.
Kunsttherapie (vor allem Einzel ) und Tanztherapie waren super. Qi Gong und Walken habe ich mir beibehalten. Die Sporttherapeuten waren alle super.
Gruppentherapie und die morgendliche Zusammenkünfte habe ich sehr kritisch gesehen.
Die teilweisen seltsamen Sonderaufgaben , die manchen Patienten auferlegt wurden fand ich wenig hilfreich, teilweise peinlich und habe dies auch für mich abgelehnt.
Weiter fand ich das Abschlussgespräch als eher unbefriedigend. Der Fall war wohl schon abgeschlossen....
Insgesamt wurde Kritik nicht gerne gehört und es kam während meines Aufenthalts zu mehreren frühzeitigen Abreisen , weil man auf die Patientenkritik nicht eingehen wollte
Ganz negativ fand ich das sonntägliche Schweigen beim Mittagessen. Gerade für die, die keinen besuch am Wochenende hatten , wäre ja dies eine Gelegenheit gewesen sich mal zu unterhalten.
Sonst war das Essen o.k.
In der Klinik fühlte ich mich in einem beschützten Raum. Ich war der festen Meinung mir geht es wieder besser. Ich sollte auch nach einer Woche zu Hause wieder Arbeiten.
Leider ging es mir zu Hause dann wieder schlechter als vorher. Der Alltag hat mich völlig überrumpelt. Ich war noch insgesamt 2 Monate zu Hause.

Und nach der Kur?

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn-out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Angehörige eines Patienten, der 6 Wochen in der Panoramaklinik Scheidegg verbracht hat, möchte ich die euphorischen 6-Sterne-Erfahrungsberichte der Patienen ergänzen: Wer ein Maximum an therapeutischen Interventionen in einem Minimum an Zeit für einen ordentlichen Seelentornado und die eine oder andere Erkenntnis sucht, ist dort sicher sehr zufrieden. Allerdings: nichts für schwache Gemüter, da die Patientengemeinschaft selbst, mit den vielen, zum Teil massiven Problematiken als Intervention eingesetzt wird! Pech, wer sich da nicht gut abgrenzen kann. Auch nichts für Menschen, die meinen, ein Kuraufenthalt löse tiefsitzende, strukturelle Entwicklungsdefizite und danach sei keine weitergehende therapeutische Reflexion der eigenen Beziehungsfähigkeit nötig. Denn offensichtlich ist diese Einsicht auch in 6 Wochen von den besten aller TherapeutInnen nicht nachhaltig vermittelt worden. Aber, ach, was solls? Danach kommt Mann ja wieder selber gut klar .... hat so viel Bewegendes erlebt .. die wunderbare Käseglockenfreiheit genossen, wurde dazu auch wohlwollend und warmherzig beglückwünscht und wird sich leider weiterhin wundern, warum sich nach ein paar Wochen Hardcore-Therapie nicht wirklich etwas in den privaten und beruflichen Beziehungen positiv und nachhaltig verändert.
Meine Fazit ist: in der Klinik selbst wäre weniger sicher mehr. Und es gibt durchaus Kliniken, die es tatsächlich schaffen, in wenigen Wochen die Einsichtsfähigkeit für weitergehende Psychotherapie und nachhaltige Besserung zu vermitteln. Scheidegg war es in diesem Falle nicht.

1 Kommentar

Karlheinz123 am 02.07.2016

Hallo Nomen, ihr klinikbericht sprich mich an darum möchte ich in kommentieren.

Ich zähle mich auch zu diesem Patienten die einen 6-sterne Erfahrungsbericht abgeben. Ich habe mich auf meine Ärztin verlassen die die richtige Klinik für mich ausgewählt hat. Ich selbst als Patient bin nicht an einem Seelen Tornado interessiert gewesen habe ihn dennoch erlebt. Ich war 1996 zum ersten Mal wegen Burnout damals hieß es eher Erschöpfungsdepression in einer Klinik Scheidegg war mein fünfter Klinikaufenthalt und somit habe ich in Sachen Psychotherapie schon einiges erlebt und mich auch jahrelang eingelesen.

Sie schreiben nichts für schwache Gemüter
Ich als Patient wenn ich in eine Klinik komme bin schwach und wie sie richtig schreiben sind die anderen Patienten mit ihrem zum Teil massiven Problematiken alles andere als eine Wohltat.
Ebenso stimme ich Ihnen bei das ein Kuraufenthalt keine tiefsitzende strukturelle Entwicklungsdefizite lösen kann. Scheidegg ist eine Klinik und kein Kurhotel. Demzufolge traue ich persönlich nach meiner eigenen Erfahrung der Klinik durchaus zu solch kleine Wunder zu vollbringen. Inwiefern sich der Patient danach noch die Kraft hat weiter an sich zu arbeiten eventuell ambulant oder wieder einen Klinikaufenthalt zu wählen ist außerhalb meiner Beurteilung. Aber freiwillig und aus Lust und Tollerei wählt niemand einen solchen Aufenthalt. Auch habe ich mich nicht in einer käseglocken Freiheit gefühlt sondern wie sie richtig schreiben es war ein paar es waren ein paar Wochen Hardcore Therapie. Bei mir hat es sich nachhaltig positiv verändert.
Mein Fazit lautet: die Betreuung vor während und nach dem Klinikaufenthalt ist für mich Vorbild mäßig. Die zehn Monate Wartezeit absolut angebracht sich vorzubereiten damit man einen relativ stabilen aufnahmezustand bekommt. Scheidegg war es in meinem Fall das beste was mir passieren konnte.
Ich wünsche Ihnen und ihre ganzen Familie alles erdenklich Gute und eine optimale Gesundung.
Ganz liebe Grüße Karlheinz

Beste Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach alles!!!
Kontra:
Es gab eine ungute Erfahrung, die aber im Letzten nicht mehr ins Gewicht gefallen ist...
Krankheitsbild:
Depression, Ängste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war mein 4. Klinikaufenthalt (vorher 3 Rehas). Es war die beste Klinik, die ich bisher erlebt hatte. Für mich hat einfach alles gestimmt. Ich bin dankbar für diese Zeit in der Panoramaklinik in denen ich sovielen wohlwollenden und verständnisvollen Ärzten und Therapeuten begegnet bin. Der Chef der Klinik ist einfach unbeschreiblich. Man spürt, dass er schon vieles erlebt hatte von dem, was so mancher Patient an Problemen mitbringt.
Die Mitpatienten waren klasse, das Essen prima, das Haus und die Gegend super.... ich war rundum zufrieden und fühlte mich jederzeit gut aufgehoben....
Danke an alle Therapeuten und Ärzte in der Klinik. Ich war vom 12. Januar für Wochen da....

5 sterne klinik da wirst wieder gesund

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer wieder gerne)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man lernt und staunt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mehr geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (positiv besser als was ich bis jetzt kenne)
Pro:
alles aber wirklich alles
Kontra:
nö da gibt es nichts
Krankheitsbild:
angst trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

HALLO IHR LIEBEN
ich war letztes Jahr dort einmalig konnte viel lernen und habe viel mitgenommen
es ist wie eine große Familie-man wird sehr freundlich aufgenommen und auch entlassen
ich hatte eine super Psychologin gehabt total lieb Frau Humm sei gegrüßt.....leider kann ich den Termin dieses Jahr am 21.6 nicht wahr nehmen und muss verschieben...auf ende Oktober -November...wer tauschen möchte bitte mich privat anschreiben dann könnten wir das regeln mit der Leitung...ansonsten ich werde immer wieder in diese Klinik gehen und kann nur jeden dazu raten
in diesem sinne
LIEBEN GRUSS FRAU RÜDELE
tine

Stabilisierung war ebenfalls erfolgreich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Fähigkeit, zur Ruhe kommen können und sehr schöne Landschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Stabilisierung meiner Depression und Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor zwei Jahren wegen schwerer Depressionen und Burnout bereits für 6 Wochen erfolgreich in der Panorama Fachklinik. Dieses Mal war ich zur Stabilisierung noch einmal für 5 Wochen dort. Wieder habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt und auch die Therapien waren genauso erfolgreich.
Unter anderen Bedingungen dort angereist, dachte ich zu wissen was mich dort erwartet.
Wieder wurde ich, genauso wie vor 2 Jahren, mit einer Freundlichkeit aufgenommen, sodass ich mich sofort wie Zuhause fühlte.
Mit meiner Meinung, ich wüsste was mich dieses mal erwartet und was auf mich zukommt, lag ich völlig falsch, denn auch in meinem jetzigen Zustand wussten die Therapeuten die richtigen Methoden anzuwenden, und haben mir gezeigt, wo meine Schwachstellen sind.
Der Abschied ist mir wieder recht schwer gefallen, aber ich habe viel dazugelernt und denke, dass ich es jetzt endgültig zurück ins reale Leben geschafft habe. Es war die absolut richtige Entscheidung noch einmal in die Klinik gegangen zu sein und kann das nur weiterempfehlen.
Ich danke dem gesamten Team, besonders aber Herrn E., Herrn M., Frau Ch.,Fr. R. Und Herrn Dr. D.
Liebe Grüße Bettina W.

Wartezeit 10 Monate!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ich bin krank, Aufnahmemöglichkeit erst in 10 Monaten...)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Lt. Beschreibungen- Eingangsgespräche, Einzeltherapie, Gruppentherapie, Therapeutenwechsel, Anwendungen, Sport, Künstlerisches- Top!)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Lt. Bewertungen ein hoher Prozentsatz an Patienten mit Verbesserung der Krankheit, Erholung und Zuversicht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Was kann hier an der langen Wartezeit geändert werden?)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Lt. Beschreibung und Bewertungen toll!)
Pro:
Beschreibung der Klinik stimmt mit den hier gegebenen Bwertungen überein!
Kontra:
Wartezeit von 10 Monaten versus Behandlungsnotwendigkeit
Krankheitsbild:
PTBS, Depression, Panikattacken, Schlaflosigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Endlich scheine ich eine Klinik gefunden zu haben, die laut Beschreibung und Bewertungen für uns passen würde, da muß ich hören, dass die Zeit bis zur Aufnahme eine Wartezeit von 10 Monaten beträgt!!
Ja, da setze ich meine Krankheit samt den Panikattacken einfach mal auf "Bitte warten!"

(Dies soll keine negative Bewertung für die Klinik selbst sein)

1 Kommentar

trucker1953 am 18.05.2016

Hallo Santena,
wenn ich Deine Bewertung richtig deute, hast Du sie vor Deinem Aufenthalt verfaßt, und stehst dabei - zusätzlich zum Leidensdruck durch Deine Krankheitssymptome - unter dem Eindruck der langen Wartezeit. Hast Du Dich denn schon im direkten Kontakt mit der Klinikverwaltung auf die Dringlichkeitsliste setzen lassen? Diesbezüglich würde es Dir sicherlich auch helfen, im Rahmen der vorstationären Betreuung am Patienten-Forum teilzunehmen sowie am Chat, der jeden Mittwochabend von 18 Uhr bis 19.30 Uhr stattfindet. Hier kannst Du, auch im Vorfeld, alle Deine Fragen an die Moderatorin richten. Alles Liebe und Gute für Dich!
Freundlicher Gruß
Klaus

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einzelzimmer, Super Panorama Ausblick.
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Professionelle Betreuung von gesamten Team. Von ersten Tag haben sich alle sehr gut um mich gekümmert.
Jede Patient bekommt individuellen Terapieplan.
Dank die tolle Vorträge habe ich erfahren, wie ich im Allteg mit meinem Stress und Probleme besser umgehen soll,dazu habe ich gelernt was im Leben wichtig ist.
Die ganze Aufenthalt hat mir neue Wege zum besserm Leben gezeigt.

Dafür möchte ich mich beim ganzen Team herzlich bedanken.

Ich war vom 17.2. bis 6.4. im Haus Hubertus der Panoramaklinik.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich habe zwar keinen Vergleich zu anderen Kliniken, aber dieser Therapieansatz und diese Qualität, kann sicher bei vielen psychosomatischen Diagnosen gut helfen.
Kontra:
Kleinlich finde ich die erhobene Parkgebühr. Auch die Münzautomaten für Kaffee, Waschmaschine und Trockner sind nicht mehr zeitgemäß. Die Sportanlage ist klein und gealtert.
Krankheitsbild:
Akutes Erschöpfungssyndrom aufgrund einer Partnerschafts- und Lebenskrise.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sowohl die Zimmer als auch die allgemeinen Räume sind in einem guten Zustand und haben eher Hotel wie Klinikcharakter. Über Essenauswahl und Qualität lässt sich wie immer trefflich streiten. Insgesamt ist die Auswahl aus täglich drei Gerichten ausgewogen und überwiegend gut. Das Patientenmanagement ist sehr gut.
Das Motto der Klinik „den Mensch im Blick“ wird gelebt. Dies ist sicher bei 50 Patienten im Haus Hubertus besser möglich wie im Haupthaus mit 150 Patienten. Das Behandlungskonzept setzt nur dosiert auf Medikamente. In der Hauptsache aber auf Bewegung im Freien, Entspannungstechniken und kreative Methoden. Vor allem Tanz- und Maltherapie waren für mich sehr spannend und mit großen, emotionalen und selbsterkennenden Ergebnissen verbunden. Es hat mir sehr geholfen mir Dinge bewusst zu machen, die für mich wichtig und gut sind. Besonders die paartherapeutische Erfahrung des Chefarztes hat mir sehr geholfen. Hier ist viel Praxiserfahrung zu spüren. Was die Tiefe der Therapie angeht, muss sich aber jeder im Klaren sein, dass er immer nur Teilaufmerksamkeit bekommen kann. Es ist auch in dieser Klinik ohne den echten Willen und die Konzentration auf sich und seine Krankheit nicht zu schaffen. Aber die Qualität der Therapeuten und Ärzte (und Panoramakliniken sind weit mehr als der EINE Arzt) ist sehr gut. Ich bin gesundheitlich gestärkt, mit innerer Balance und mit neuem Blick auf viele Dinge des Arbeits- und Privatlebens weggegangen. Ich bin sehr dankbar für diese Zeit.

Super Klinik, sehr zu empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015-2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Gesamtarrangement stimmt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super Therapeut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ebenso super Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Angestellten, die Klinik, das Konzept, die Landschaft.
Kontra:
Die Wintertemperaturen auf dem Badmintoncourt;-)
Krankheitsbild:
Burnout , Tinitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Verlängerung war ich über den Jahreswechsel 6 Wochen in der Panoramaklinik. Mir wurde dort sehr geholfen. Es stimmte einfach alles, vom Glück als Kassenpatient ein Zimmer mit Südlage und Blick auf die Alpen zu bekommen, über den tollen Service und die Anwendungen, sowie die freundlichen Mitarbeiter, über die Location selber mit Schwimmbad Sauna. etc., einer wunderschönen Natur sowie über die vielen tollen Mitpatienten, mit denen ich teilweise heute noch in Kontakt stehe.

Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich und bemühen sich ordentlich um ihre Patienten. An dieser Stelle möchte ich besonders meinem Arzt danken, der nicht nur als Therapeut sondern auch als Arzt sehr gut und einfühlsam war. Die Anwendungen sind vielfältig und wenn man sich darauf einlässt auch gut und wirkungsvoll. Einzel- und Gruppentherapien haben mich sehr gut weitergebracht.

Ein Grund für diese Klinik war für mich, dass es auch als Kassenpatient nur Einzelzimmer gibt.Der zweite die Natur in der die Klinik steht. An den Wochenenden kann man sehr viel an Wanderungen und weiteren Aktivitäten unternehmen.

Kurz gesagt, die Klinik ist sehr zu empfehlen!

danke ,panorama-klinik-scheidegg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (was will man mehr?!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jede frage wurde gerne beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles was man braucht!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kann nicht meckern)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (zum wohlfühlen u. gesund werden)
Pro:
menschlich,respekt und achtung,
Kontra:
keines
Krankheitsbild:
ptbs/angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

6 wochen in scheidegg,besser geht nicht!! alles war wirklich zum wohlfühlen und stabilisieren.therapeuten,ärzte,zimmerservice,küche,pflegeteam----es war klasse!!
wenn ich noch mal muss/sollte,werde ich gerne wieder dort hin.
alles individuell f.d.einzelnen. da ist man wirklich noch mensch.

danke an alle!!

Intensiv, wertschätzend, individuell und menschlich! DANKE!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich immer umfangreich psychisch und somatisch beraten gefühlt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zurückhaltend mit Medikamenten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Durchaus freundlicher und zuvorkommender Kontakt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Klima, Therapeutenteam, individuelle Therapieangebote
Kontra:
Fitnesstudiogeräte sind etwas in die Jahre gekommen, Mittagsessen ist nicht wirklich gesund
Krankheitsbild:
PTBS, Tachykardie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auch nach meinem 2. Aufenthalt in der Privatklinik Hubertus kann ich nur positives berichten. Die Therapiepläne werden individuell für jeden Patienten zusammengestellt, die Therapien sind abwechslungsreich und intensiv. Das Klima im Haus ist warmherzig und wertschätzend.

Hier steht wirklich der Mensch im Mittelpunkt! Ich wurde ganzheitlich, therapie-übergreifend betreut und individuell mit meiner Geschichte und meinen Bedürfnissen ernst genommen und behandelt. Habe mich zu jederzeit geschützt, gesehen und medizinisch gut betreut gefühlt.

Die Klinik hat eine tolle Lage, der Ausblick auf das Bergpanorama ist einfach umwerfend! Helle und freundliche Zimmer, Frühstück und Abendessen lässt keine Wünsche offen, schöner Aufenthaltsraum, Fitnessstudio, Badmintonhalle, Boxsack, alles vorhanden! Das Schwimmbad und der Saunabereich sind sehr gepflegt und alles in einem ist die Klinik sehr ruhig und harmonisch.

Außerhalb der Klinik gibt es tolle Angebote wie Reittherapie, Silberschmiedekurs oder gemeinsames Kochen. Wer die Therapien und Angebote nutzt hat sehr gute Vorraussetzungen für eine wertvolle Zeit. Besonders hilfreich war für mich die Wachtherapie in Kombination mit dem Tanz der Gefühle, Körperwahrnehmung Einzel (und Gruppe!) Biofeedback, Tanztherapie, Kunst Einzel & Gruppe, sowie das Achtsamkeitstraining. Die Therapien sind sehr Ressourcenorientiert und körperbezogen. Ich konnte viele Therapieinhalte in meinen Alltag integrieren und erlerntes ganz gezielt umsetzen.

Meine Symptomatik hat sich deutlich gebessert! Vielen Dank an das ganze Team (angefangen beim Hausmeister, Reinigungskräften, Service, Schwestern, Ärzten und Therapeuten) für diese besondere und intensive Zeit. Ich habe mich rundum wohl gefühlt!

Wochen um wieder neuen Lebensmut zu schaffen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
morgendliches Zusammentreffen aller Patienten
Kontra:
mehr physiotherapeutische Möglichkeiten
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Behandlung in der Klinik war für mich ein Zukunft fördernder Erfolg.
Die therapeutischen Anwendungen haben einen positiven Einfluss auf meine Problematik erbracht.
Es war ein kunterbuntes Programm an Anwendungen möglich.
Ich hatte kaum den Eindruck, mich in einem Krankenhaus
zu befinden.
Die Einrichtungen waren auf allgäuerische gemütlich eingerichtet.Die Zimmer waren ausreichend groß.Der
Speisesaal nicht kantinenartig gestaltet.

Für das leibliche Wohl machte der Koch sich auch täglich Gedanken.

Personal sowie Therapeuten und Ärzte waren immer freundlich und stets um einen bemüht.

Ich habe mich sehr wohl gefühlt;es ist schließlich kein Hotel,was oft vergessen wird.

Super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr. Dogs, Therapeuten, Anwendungen, Landschaft, Essen
Kontra:
es gibt nix zu bemängeln - außer den etwas hellhörigen Zimmern -
Krankheitsbild:
Depressionen, Ängste
Erfahrungsbericht:

Ich war 2 mal in dieser Klinik die ich mir selbst ausgesucht hatte und nie bereut habe.
Dr. Dogs ein Kapazität, Psychologen super,
Behandlungen ebenso.
Es gibt nix aber auch gar nix außer den etwas hellhörigen Zimmern was man auszusetzen hat. Die Küche exzellent. Therapien super, landschaftlich ein Traum. Auch das hauseigene Schwimmbad mit Sauna und Dampfbad ein Genuss.
Wenn man das Glück hat hier in die Panoramaklinik zu kommen kann man nur dankbar sein.
Ich hatte vorher schon mit 2 anderen Kliniken Erfahrung gemacht, deshalb kann ich die Panoramaklinik in Scheidegg als die beste weit und breit bezeichnen.

1 Kommentar

Honig26 am 03.06.2016

Hallo Li, in welchen Kliniken warst du noch stationär?
Danke und viele Grüße
Honig

Anstrengend und gleichzeitig heilsam

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Laune, bestes Essen, tolles Personal in wunderbarer Landschaft
Kontra:
zunehmender und unsinniger Verwaltungsaufwand für Klinikpersonal
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe hier wirklich das Gefühl vermittelt bekommen, dass das gesamte Klinikteam - vom Chef bis zum Koch und Zimmerservide - bemüht ist, tatsächlich zu helfen. Ich stand als M e n s c h und nicht als Patient im Mittelpunkt und fühlte mich ernst genommen und ich war offen für alle für mich überraschenden Therapieangebote, in deren Mittelpunkt ebenfalls Vertrauen, Miteinander und vor allem auch Humor steht - sehr angenehm und noch wirksamer!!

Krebserkrankung wäre Selbstverletzung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer
Kontra:
Therapeutin Herz... (war auch meine Ärztin)
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sonderkostform (glutenfrei vegetarisch) konnte nicht umgesetzt werden. Fast jeden Tag trockenen Reis mit Karotten. Am We einmal gar nichts.
Blut im Urin und Schmerzen wurde als Selbstverletzung dargestellt. Nach selbst erfolgter Entlassung und Besuch der Uroligie stellte sich eine Krebserkrankung heraus. Meine berufliche Kompetenz wurde ständig in Frage gestellt.

1 Kommentar

trucker1953 am 03.03.2016

Leider steige ich bei Deiner negativen Bewertung nicht ganz durch. Mit welchem Krankheitsbild bist Du denn überhaupt in die Klinik eingewiesen worden? War es nicht schon vor dem Klinikaufenthalt möglich, Untersuchungen, z. B. eine umfassende Gesundheits- oder Krebsvorsorge bzw. wie jetzt geschehen, in der Urologie durchzuführen? Ich kann hier Deine Aussage gegen die Panorama-Klinik nicht nachvollziehen, oder ich verstehe die Zusammenhänge einfach nicht? Natürlich tut es mir sehr leid, daß Du die Diagnose Krebs erfahren mußtest. Ich wünsche Dir von Herzen, daß eine komplette Genesung eintritt!

EIN WUNDERBARER ORT - HERVORRAGENDE ADRESSE

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hier steht der Mensch wirklich im Mittelpunkt. Wunderbare Lage.
Kontra:
Krankheitsbild:
Ängste, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war für mich der richtige Ort, hier habe ich in einer schwierigen Lebenssituation Hilfe und Unterstützung bekommen. Das gesamte Team hat mir immer das Gefühl gegeben, mich ernst zu nehmen und mit mir die beste Behandlungsform zu finden. Das ganzheitliche Konzept der Klinik mit Psychosomatik, Psychotherapeutische Medizin, Schulmedizin und Naturheilverfahren war für mich genau passend. Eine wichtige Erfahrung auf dem Weg zur Heilung ist auch die Begegnung und der Austausch mit den anderen Menschen, die in einer vergleichbaren Situation sind, gewesen. Einfühlungsvermögen, Respekt, Mitmenschlichkeit, manchmal auch notwendige Abgrenzung, Tränen, Freude und herzliches Lachen, das alles habe ich in den 6 Wochen meines Aufenthaltes erleben dürfen. Mein Weg zurück in den Alltag wurde auch gut begleitet. Dazu gehörte ein "Koffer" voller Anregungen, Arbeitsunterlagen, CDs mit heilsamen Liedern, besondere Hausaufgaben, eigene Werke aus der Kunsttherapie und vielen guten Wünschen. Ich fühle wie in mir Zuversicht, Gelassenheit, Selbstwert und Freude wächst. Danke für die heilsamen Wochen bei Ihnen und mit Ihnen

hochqualifiziert und mit viel Herz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einzelzimmer für alle in Traumlage
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Professionelle, herzliche Betreuung vom gesamten Team.
Ich hatte vom ersten Tag an immer das Gefühl -
hier kümmert sich wirklich jeder um dich.
Auch die hervorragende Küche (hier wird noch
selbst gekocht) hat mich begeistert.

Vielen Dank nochmal für Alles.

1 Kommentar

tine53 am 06.06.2016

warst du über weihnachten dort war es schön wie lange warst du da?

im Regen stehen gelassen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wenn es einem wirklich sehr schlecht geht/ man ein komplexes Krankheitsbild mitbringt ist diese Klinik nichts)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ich wurde in einer schweren Krisensituation ohne das Aufzeigen von möglichen Alternativen nach Hause geschickt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Aufnahme war früher als geplant möglich- "Abschiebung"ebenfalls)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einzelzimmer als Standard, wenn auch sehr hellhörig)
Pro:
freundlich
Kontra:
dogmatisch
Krankheitsbild:
rezidivierende Depression, Magersucht, Borderline-Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir diese Klinik unter anderem herausgesucht, weil ich dachte hier würde nicht einfach nach Schema F behandelt, sondern individuell(er) auf den Patienten eingegangen-Pustekuchen.Mir wurde gesagt,dass ich mich in einer Krisensituation an das Pflegepersonal wenden sollte-und es fällt mir schwer so angeschlagen um Hilfe zu bitten.Heulend,sehr verzweifelt habe ich das getan und habe bei dem Pfleger auch meine immerwiederkehrenden Suizidfantasien und "Rachegelüste"angesprochen. Nicht ohne darauf hinzuweisen,dass ich aber nichts davon in die Tat umsetzen würde.Mich hat das Gespräch ein wenig entlastet, er wurde aber nervös und bat die diensthabende Ärztin nochmals mit mir zu reden,worüber ich froh bin.Es war das einzige Gespräch,indem ich auch wirklich inhaltlich etwas anbringen konnte und mich verstanden gefühlt habe.Sie war auch nicht beunruhigt wegen meinem Zustand.Am nächsten morgen kam dann mein eigentlicher Bezugstherapeut auf mich zu.Sehr aufgewühlt,angespannt,fordernd wollte er darauf bestehen,dass ich einen "Anti-Suizivertrag"unterschreibe.Ich habe versucht ihm zu erklären,dass ich so etwas nicht brauche(die Klinik aber halt schon)weil ich trotz meiner Gedanken nicht beabsichtige mir etwas anzutun und ich mich dadurch sehr in die Enge gedrängt fühle und es gerade dann so wäre als müsste ich etwas in der Richtung tun. Das Gespräch mit dem Oberarzt brachte keine Klärung,wohl aber konnte er meinen Therapeuten etwas beruhigen.Weil ich diesen Vertrag dann nicht unterschrieben habe musste ich so schnell wie möglich abreisen um einem Patienten Platz zu machen, der dann auch wirklich an sich arbeiten möchte.Ich habe gelernt in schwer aushaltbaren Situationen besser die Klappe zu halten.Was ich der Klinik letztlich zum Vorwurf mache ist,dass sie mich lediglich abgeschoben haben,in einem sehr verzweifelten Zustand,wovon sie wussten,dass mich zu Hause nichts auffängt,ich nichts essen kann ohne sich mit mir um eine Verlegung in eine ander Klinik zu kümmern.

3 Kommentare

schildkrötchen am 14.11.2015

kann es sein, dass du dich im Ton vergreifst? Kann ja sein, dass die Therapeuten auf DICH prima eingegangen sind auf mich eben überhaupt nicht und ich habe deutlich angesprochen was mit mir los ist.

  • Alle Kommentare anzeigen

Super zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sportprogramm, Wellnesbereich, Therapeuten
Kontra:
Essen war zu lecker, habe zugenommen ;)
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich war Anfang des Jahres dort und kann nun nach dem Aufenthalt in einer anderen Klinik ein Urteil fällen:

ich war hellauf begeistert, jeder hatte ein Einzelzimmer mit Balkon oder Terasse, der Swimmingpool war meine Leidenschaft, bei 28 Grad machte es so Spaß, dass ich mindestens 1 Mal am Tag schwamm oder einfach darin entspannte

das Essen wiederholt sich zwar nach ca. 4 Wochen (zu Hause esse ich nicht so abwechslungsreich), aber dafür ist es sehr lecker und besser als in manch einer Wirtschaft (und hat nichts mit dem Essen einer Klinik gemein)

ich wurde von Frau Fuchs betreut und fühlte mich seit Beginn meiner Erkrankung zum ersten mal wieder richtig wertgeschätzt und verstanden, würde sie beim nächsten mal sofort wieder nehmen
ihr konnte ich mich richtig öffnen und einiges über mich erfahren, so erkannte sie, dass die vorgehaltenen Kapazitäten nicht ausreichen würden, um mich in ca. 5 Wochen wieder fit zu machen
sie empfahl mir eine entsprechende Klinik, in welcher ich zunächst meine Emotionen/Gefühle freilegen lassen sollte, danach könnte ich dort weitermachen und richtig vom Programm profitieren (also keine Spur von Geldmacherei wie bei anderen Kliniken)

die Vorträge von Dr. Maurer waren immer lehrreich wie auch unterhaltsam, er hat einfach einen tollen Humor, auch wenn er über seine Frau erzählt :)

ich hatte mir die Klinik auch wegen dem Sportprogramm ausgewählt, dies hat vor Ort auch gut angeschlagen, leider war die Walkinggruppe wegen dem Regenwetter nichts für mich, aber im Urlaub kann man auch keinen Sonnenschein wählen ^^

hier hat man sich stets Zeit für mich genommen und ich fühlte mich danach um einiges besser als zuvor

Probleme konnte ich Frau Fuchs nach und nach immer besser erläutern und selbst was nur unterschwellig in meiner Stimme oder Mimik mitschwang, hat sie erkannt und mich direkt darauf angesprochen, so konnte ich auch über Dinge sprechen, die ich selbst mit meinen Angehörigen nicht besprechen konnte

ich kann die Klinik jedem empfehlen

Der richtige Ort für einen grundsätzlichen Dreh

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wie ein Hotel, war ja auch mal ein Sporthotel, unglaubliches Panorama auf die Alpen)
Pro:
Das Miteinander, das Konzept, die Praxis, die Menschen, die Berge, viel Tanz, Bewegung und Kunst!
Kontra:
definitiv nichts
Krankheitsbild:
Burn Out | mittlere bis schwere Depression | Essstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wunderheilungen gibt es nicht. Und der Chefarzt und "spiritus rector" der Scheidegger Panorama Fachklinik Dr. Christian Dogs würde sich gegen den Begriff Wunder sowieso verwahren. Mit einem spöttisch-liebevollen Blick und einer witzig-provozierenden Bemerkung, die einen schnurstracks auf den Boden der Tatsachen zurückholt und auf sich selbst setzt. Zu Recht, denn das Konzept der Klinik ist alles andere als verwaschen esoterisch oder rein menschelnd, sondern an den neuesten Erkenntnissen der Medizin und Psychologie ausgerichtet. Hier passt der Begriff ganzheitlich endlich einmal. Wissenschaftlich ist die Klinik m. E. wegweisend für die Entwicklung des Gesundheitssektors. Sie beweist, dass wissenschaftliche Konzepte an Menschen ausgerichtet werden können, und gerade deshalb in der Praxis erfolgreich sind. Die überall spürbare Wertschätzung beginnt bei den Mitarbeitern selbst – vom Chefarzt bis zur Reinigungskraft ein hochkompetentes und -engagiertes Team. Und wer dann wie ich im Juni aus seinen festgefahrenen und hoffnungslos erscheinenden Verhaltens- und Lebensstrukturen dorthin kommt, in diese so positive, dem Leben zugewandte Atmosphäre, der oder die kann es subjektiv schon als wunderbar/wundersam erleben, dass dunkelste Wolken sich binnen weniger Wochen auflösen und dahinter so viel Licht zum Vorschein kommt ... kaum zu glauben ... Klar war und ist das auch Arbeit. Gerade im Nachhinein! Doch die Erfahrung, wieder Zugang zu mir selbst zu finden, mich selbst, meine Lebensfreude und Abenteuerlust wieder zu spüren, war für mich entscheidend, mein Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen. Der Zusammenhang von Behandlungen, Gesprächs- und Gruppentherapie, Tanz/Bewegung und Kunst ist einzigartig! Dazu kommen manchmal verrückte "Hausaufgaben". Pinkfarbener Nagellack hat zum Beispiel meine ansonsten blutig abgekauten Fingernägel bis heute gerettet... Und im Nachgang habe ich auf der Grundlage des Erlebten 8 Kilo abgenommen. Ganz ohne Anstrengung. Einfach so. DANKE.

Der richtige Weg!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die besten, professionellsten und engagiertesten Mitarbeiter/-innen unter einem Dach!
Kontra:
Überhaupt nichts!
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Panorama-Klinik war vom 29. 7. 2015 bis zum 9. 9. 2015. Seit Oktober 2014 bin ich krankgeschrieben und in ambulanter psychosomatischer Behandlung mit den Diagnosen Depression, Angstattacken und nicht mehr vorhandenes Selbstwertgefühl. Meine Therapeutin und mein Hausarzt rieten mir aufgrund meines Krankheitsbildes zu einem stationären Aufenthalt. Da ich keinerlei Erfahrungen mit psychosomatischen Kliniken hatte gab es Bedenken meinerseits ob ich diesen Weg überhaupt gehen sollte, und ob nach langer Suche meine Entscheidung für die Panoramaklinik in Scheidegg die richtige war. Fazit: Sie war in vollem Umfang richtig!!! Viele Mitpatienten/-innen, die schon wiederholt in der Panoramaklinik waren, bestätigten meinen Eindruck daß dieses Haus nicht zu toppen ist - und das in jeglicher Hinsicht! Hier wurde individuell auf meine Krankheitssymptome eingegangen, mit mir und für mich gearbeitet und daraus resultierte die Erkenntnis - hier geht es wirklich nur um MICH wenn ich bereit bin die therapeutischen Hilfestellungen anzunehmen und aktiv mitzumachen!!! Diese 6 intensivsten und erfahrungsreichsten Wochen meines Lebens(und ich bin mit meinen 62 Jahren schon eine Strecke gegangen)haben mich positiv verändert. Es wurden Türen aufgestoßen und es reifte die Erkenntnis in mir daß ich auf dem richtigen Weg bin. Dies ist richtig harte Arbeit und es war nur eine - aber entscheidende - Etappe, aus der Dunkelheit heraus. 2016 will ich wiederkommen und, wie Herr Dr. Meyers es bei der Visite nannte, den "Feinschliff" anpacken. Herr Dr. Dogs und sein Top-Team vor und hinter den Kulissen haben mir die richtige Richtung gezeigt! Und ich durfte so viele wunderbare Menschen unter den Mitpatienten/-innen kennenlernen mit deren Hilfe ich ungeahnte gute Wesenszüge und Fähigkeiten bei mir entdeckt habe. Allen vielen, lieben Dank dafür!! Das war unvergesslich und bewegend! Allen Suchenden sei gesagt - die Entscheidung pro Panorama-Klinik ist zu 100% richtig!!!

Hilfreich aber auch anstrengend

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik hat man Gelegenheit zu sich zu kommen. Mit guten
Therapeuten zu arbeiten. Der sportliche Bereich könnte noch verbessert werden. Leider gibt es bis auf die Kunsttherapie (ist toll-) keine kreativen Angebote wie z.B. Trommeln, töpfern, etc.
Auch der Austausch mit anderen Patienten kann sehr hilfreich sein,
wenn auch immer wieder Nörgler dabei sind. Wichtig ist - sich auch abzugrenzen und "Selbst zu sein". Hier darf "ich die Hauptperson sein".
Kann die Klinik unbedingt weiterempfehlen.

der Mensch steht im Mittelpunkt :-)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wenn's wieder mal sein müsste, dann dort hin)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wunderbar, lief wie am Schnürchen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schöne Umgebung, schönes Zimmer, wunderbarer Blick auf die Allgäuer Berge)
Pro:
die Ärzte und Therapien
Kontra:
negative Mitpatienten
Krankheitsbild:
Tinnitus und leichte Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo,

ich war vom 16.06. bis 27.07.2015 in dieser wunderbaren Klinik, in dem der Mensch tatsächlich im Mittelpunkt steht. Da es hier schon sehr viele positive Bewertungen gibt, möchte ich mich nicht mehr detailliert äußern, sondern kann mich nur voll und ganz dem bereits Geschriebenen anschliessen.
Auch für mich war es die beste Entscheidung dort hin zu gehen. Ich habe mich rundum wohl und sehr gut betreut gefühlt!

Was ich aber als wichtig erachte ist, geben Sie sich Zeit zum Eingewöhnen. Die ersten Tage wird nicht so viel passieren, da ein individueller Behandlungsplan erstellt wird. Also, nicht ungeduldig werden ;-).
Weiters ist es sehr wichtig, sich nicht mit den Problemen Anderer zu beschäftigen und sich klar von anstrengenden Mitpatienten abzugrenzen... das musste ich auch erst lernen.

Ich sage danke zu allen Therapeuten, vor allem Frau Anderson (die Einzelgespräche bei Ihnen haben mich zu meinen Bedürfnissen und Gefühlen geführt!), Frau Herzog (Ihre Herzlichkeit und Ihre Akkupunktur haben meine Spannungen gelöst!), Frau Schwarz (danke für Ihr Einfühlungsvermögen und Tanz der Gefühle war der absolute Höhepunkt für mich, danke, dass Sie mich dazu ermutigt haben!), Herr Dogs (danke für das Familiengespräch mit meinem Sohn, ich habe eine neue Sichtweise bekommen und sehe nun positiv in die Zukunft!).

Wäre die Panorama Klinik ein Hotel, würde ich jedes Jahr dort Urlaub machen aber so hoffe ich, dass ich, gestärkt wie ich nun bin, nicht mehr hin muss.
Sollte es aber wieder einmal der Fall sein, dann wäre es für mich, wie nach Hause kommen.

Sehr gutes Konzept, vielfältiges Angebot,erfahrene Therapeuten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wohlfühlatmosphäre auf allen Ebenen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich finde das Konzept total gelungen. Es gibt sehr vielfältige Angebote, die alle zusammen wirken.
Die Einzelgespräche, die für mich sehr wichtig waren, die Bewegungsangebote, die Vorträge über psychosomatische Themen, die Kunst- und Tanztherapien, die entspannenden Massagen, die Gesprächsangebote von Hr. Linsenmeyer und Hr. Wiese, das informative und humorvolle Persönlichkeitsseminar von Hr. Ehlers und die Einzeltherapieen bei Fr. Anderson (deren Klarheit, Einfühlungsvermögen und Kompetenz ich sehr schätze) und das Seminar Gewaltfreie Kommunikation haben sehr zur Besserung meines Zustandes beigetragen. Auch die Einzelvisiten bei Hr. Dogs habe ich sehr geschätzt, auch wenn sie mich das ein oder andere Mal sehr herausgefordert haben. Hr. Dogs trifft die Dinge auf den Punkt, die Mischung aus Provokation, Einfühlung, Wahrheit und Humor ist einzigartig.
Das Biofeedback von Fr. Cichella ist auch sehr hilfreich. Ihre einfühlsame Art und die ruhige Stimme sind besser wie jede Cd.
Auch das Rahmenangebot (Sauna, Schwimmbad, die Lage und der Ausblick auf die Berge, das gute Essen, das freundliche, motivierte Personal-weiter so!!!) ist wirklich toll. Die Mitarbeiter und Therapeuten, mit denen immer eine Begegnung auf Augenhöhe möglich war, hätten immer wieder mal Blumen verdient, oder Lob….
Ich fühle mich durch die Zeit und die Erfahrungen, auch durch den wertvollen Austausch mit den Mitpatienten reich beschenkt und gut vorbereitet für das Leben, das ja nach der Klinik wieder auf einen wartet und nicht immer nur schont. Die Einstimmungen mit Hr. Dogs fand ich einen schön um in den Tag zu starten, seine klaren, guten Ansagen, ausreichend mit Humor bestückt und gute, ausgewählte Texte, die zum Nachdenken und Fühlen anregen….
Wer sich in dieser Klinik nicht wohlfühlt, dem ist nicht mehr zu helfen :-)
Herzlichen Dank.

1 Kommentar

traum2015 am 02.07.2015

ich fahre auch demnächst dort in die klink .und es hört sich ja alles positiv an.dann kann ich mich ja schon darauf freuen

Ich würde wiederkommen (muss ich hoffentlich nicht)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1915   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich fühlte mich vom ersten Augenblick angenommen
Kontra:
Meckernde Mitpatienten
Krankheitsbild:
DEPRESSION
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 6.April für 6 Wochen in der Panoramaklinik in Scheidegg. Ich war trotz meiner tiefen Depression für alle Therapien offen, ich wollte ja aus meinem "Loch" wieder heraus. Ich kann mich den positiven Bewertungen nur anschliessen.Ich fühlte mich von Unterbringung und Verpflegung her wie in einem Hotel - inclusive Sauna, Fitnessraum, Schwimmbad und vielem mehr. Überhaupt kann "man" alle Räumlichkeiten auch in der Freizeit nutzen. Die Therapien wurden ganz auf MICH eingestellt. Natürlich durfte ich auch Wünsche äussern und sogar Angebote ablehnen ( ich bin für Yoga einfach nicht beweglich genug ), manche Therapien waren aber gerade weil ich mich damit schwer tat, am effektivStein, . Ich musste einen Therapeutenwechsel verkraften - aber das war ein wichtiger Schritt in Richtung Erfolg. Ich möchte mich hier nochmal ganz herzlich bedanken bei Service, Küche , Frau Rüdele und allen sicht-und unsichtbaren Mitarbeitern. Bei meinen Therapeuten Frau Blei, meinem Guru Herrn Mocka, meinem "Ersatz-Plewa", Frau Matischek, bei den heilenden "Frederickhänden"(bitte Schreibfehler zu entschuldigen),den Tanz- Entspannungs- und Sporttherapeuten muss ein 3faches Danke, Danke, Danke ausreichen. Wie bei meinem "Oskar" ein besonderer Dank an den Mann, der das alles mit möglich machte: Dr. D.
Nicht zu vergessen, die vielen netten Menschen, die ich kennenlernen durfte (Ingrid, Andrea, Franzi, Jörg, Jutta, Ute, Sabine, Jenny und ihr vielen anderen - ihr habt mir viel gegeben).
Ich singe bis meine Seele Flügel bekommt,
Ich tanze bis mein Körper schwebt,
Ich trommle mit dem Herzschlag der Erde.
ICH BIN ICH

Sehr zu empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zugewandte Therapeuten, zielgerichtetes Arbeiten, schöne Lage, EZ
Kontra:
lange Wartezeit auf einen Platz
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April/Mai 2015 für 6 Wochen in der Panoramaklinik in Scheidegg. Und wie so viele hier schon vor mir berichtet haben, war es das Beste, was mir passieren konnte. Bei meiner Ankunft war ich sehr niedergeschlagen und unruhig. Mein Befinden hat sich durch den Aufenthalt deutlich verbessert.

Die Unterbringung war hervorragend, ich habe mich gleich sehr wohl gefühlt. Allein der Ausblick ließ mich nicht los, ich mußte immerzu hinausschauen und über die Natur staunen. Auch das Essen war für Kantinenkost hervorragend. Es ist mir schleierhaft, wie man sich darüber beschwerden kann.

Morgens findet in dieser Klinik immer eine "Einstimmung" statt, in der man als Patient immer Lob, Kritik oder anderes äußern kann und nach der immer der persönliche Kontakt zu allen Therapeuten möglich ist. Der Chefarzt Herr Dr. Dogs gibt hier die Neuigkeiten des Tages bekannt. Auch mit ihm ist jederzeit Kontakt möglich. Das finde ich besonders bemerkenswert.

Es gibt für jeden Patienten einen Wochentherapieplan, auf den man als Patient Einfluß nehmen kann. Hier hat sich bewährt, erst mal die unbekannte Therapie auszuprobieren, und danach zu entscheiden. Ich konnte viele Anregungen zur Entspannung mit nach Hause nehmen. Auch die Tanztherapie und die Körperarbeit, sowie das Boxtraining haben mir sehr geholfen. Besonders hervorzuheben sind die zwei wöchentlichen Einzelgespräche. Diese waren sehr intensiv und ganz auf die Lösungsfindung für meine Probleme ausgerichtet. Durch die Anwendung moderner und klassischer Ansätze habe ich hier in kurzer Zeit viel mehr erreichen können, als in sehr vielen Stunden bei meiner Therapeutin zuhause.

Insgesamt möchte ich noch die fürsorgliche Atmosphäre der Therapeuten, Schestern und Pflegern loben. Ich habe mich hier außerordentlich aufgenommen und geschützt gefühlt. Auch die Stimmung unter den Mitpatienten hat sehr zu meiner Genesung beigetragen.
Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen!

Hubertusklinik - ein Geschenk!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde jederzeit bei Bedarf die Klinik erneut aufsuchen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Zimmer sind hell, freundlich und mit allem Notwendigen ausgestattet.)
Pro:
Die wunderschöne Lage, das Konzept der Klinik und die dort arbeitenden Menschen
Kontra:
Es gibt nichts Negatives zu berichten
Krankheitsbild:
Burn Out mit Depression und Ängsten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Hubertusklinik fühlte ich mich vom ersten Tag an gut aufgehoben. Die überschaubare Anzahl von Mitpatienten (ca. 55) lässt in kürzester Zeit eine familiäre Atmosphäre entstehen. Ich durfte in der Hubertusklinik "einfach nur sein", mich fallen und mir helfen lassen. Hervorragende und engagierte Therapeuten unterschiedlicher Disziplinen kümmerten sich in einer sehr kompetenten, freundlichen und achtsamen Art und Weise um die Patienten. Dies gilt auch und insbesondere für die Bezugstherapeuten!
Zimmer und Verpflegung sind bestens - wie in einem guten Hotel. Viele fleißige und freundliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor und hinter den Kulissen (Verwaltung, Schwestern, Physio, Reinigungskräfte, Hausmeister, Küchen- und Servicepersonal usw.) tragen ihren Teil dazu bei, dass der Patient den Aufenthalt genießen und sich auf sich besinnen kann. Den Austausch unter den Mitpatienten habe ich als sehr wertvoll erlebt. Die Vorträge von Dr. Dogs und Dr. Maurer waren interessant, aufschlussreich und kurzweilig. Die grandiose Landschaft mit den Bergen auf der einen und dem Bodensee auf der anderen Seite trägt ihren Teil zu einem gelingenden und unvergessenen Aufenthalt bei.
Ich habe meinen 6-wöchigen Aufenthalt vom ersten bis zum letzten Tag als wertvoll erlebt. Jetzt ist es an mir die zahlreichen Hilfestellungen und Impulse in meinen Alltag zu integrieren und umzusetzen - Schritt für Schritt.....

Eine unvergessliche und hilfreiche Zeit - super!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragend)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bei der Therapiezusammenstellung ist auch Eigeninitiative gefragt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Psychotherapie super, bei der ärztlichen Betreuung sind leider nicht alle fit in der Naturheilkunde)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (hervorragend)
Pro:
Haus, Therapiekonzept, Therapien, Therapeuten, Essen, Landschaft
Kontra:
mehr "Schein als Sein" bei den Therapieformen auf der Homepage
Krankheitsbild:
Erschöpfung mit Schlaflosigkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im März/April 2014 für 4 Wochen in der Klinik im Haus Hubertus und bin überaus dankbar für diese Zeit. Diese 4 Wochen sind für mich zu einem sehr wichtigen Lebensabschnitt geworden. Die Atmosphäre im Haus mit Schwimmbad, Sauna, Aufenthaltsräumen... die Zimmer - alles wunderbar für eine Heilung oder zumindest den Beginn ... Das Therapiekonzept mit der großen Vielfalt war sehr gut, v.a. Tanztherapie und Kunsttherapie sind etwas Besonderes, finde ich. Aber auch alle anderen Angebote waren toll, die Mischung macht´s! Für manche Therapien musste ich mich schon etwas "engagieren", d.h. Eigeninitiative ist gefragt, was einem Patienten, der vielleicht noch weiter "unten" ist als ich es war, schwer fällt. Den einzigen Kritikpunkt, den ich an der Klinik habe, ist, dass auf der Homepage eine Menge Therapieformen stehen, die meiner Erfahrung nach nicht (mehr?) angeboten werden. Schon alleine bei der Akupunktur musste ich ganz schön "drängen". Kann mir nicht vorstellen, dass Ohrkerzen und dergleichen noch gemacht werden. Auf jeden Fall werden meiner Erfahrung nach nur die "Standardtherapien" des Hauses angeboten. Diese sind jedoch auch schon genug und sehr gut. Dennoch gehört die Homepage diesbezüglich überarbeitet, da sonst "mehr Schein als Sein" entsteht, nach dem Motto "Papier ist geduldig".
Die Vorträge der Chefärzte waren immer super und empfehlen kann ich wärmstens das heilsame Singen mit der Pastorin.
Außer dem köstlichen Essen trägt natürlich die herrliche Landschaft in und um Scheidegg zur Heilung bei. Ich empfehle jedem, in dieser wunderbaren Landschaft viele Schritte zu gehen, alleine oder mit anderen. Mir hat es sehr geholfen, dort meine Gedanken schweifen zu lassen, mich zu spüren und wieder zu mir selbst zu kommen.
Das war auch mein Ergebnis: Ich bin bei mir "angekommen"!
Natürlich gilt es nach der Zeit in Scheidegg am eigenen Weg dranzubleiben ... Dort habe ich dazu die Kraft und diverse Möglichkeiten mit auf meinen weiteren Lebensweg genommen.

Danke!!!

Toller Aufenthalt in einer perfekten psychosomatischen Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

ich war ab April für 5.Wochen in der Panorama Klinik und war restlos begeistert. Sie ist wunderschön im Westallgäu mit Blick auf die Alpen gelegen. Die Klinik war ursprünglich ein Hotel und demnach ist auch die Ausstattung hervorragend und für eine psychosomatische Klinik kaum zu erwarten. Alleine die Einzelzimmer sind für solche Kliniken eine absolute Besonderheit, oftmals sind 2- oder 3-Bettzimmer Standard(bestätigt durch ausführliche Recherche über psychosomatische Kliniken).
Deshalb kann ich die Kritik in diesem Portal nicht verstehen und auf keinen Fall teilen. Ich finde es gegenüber den Lesern dieses Portals,die sich eigenständig über die Klinik und ihrer Leistungen informieren wollen, ungerecht, durch negativen Bewertungen ein schlechtes Bild zu erzeugen und sich daher in ihrer Entscheidung ggf. beeinflussen lassen. Grundsätzlich enthält Kritik auch Vorteile, aber diese sollte angemessen und angebracht sein.
Ich kann selbstverständlich auch nur von meiner Sicht berichten aber ich kann diese Meinung von sehr vielen Gesprächen mit meinen Mitpatienten nur bestätigen.
Die angesprochenen Probleme hätten alle mit dem Therapeuten oder dem leitenden Oberartzt besprochen werden können, wozu auch in der Einstimmung aufgefordert wurde. Nach meiner Meinung gehört zu einem angemessenen Verhalten seine vorliegenden Probleme direkt vor Ort zu klären und nicht im Nachhinein negative Beurteilungen und Bewertungen abzugeben, die nicht mehr beeinflusst werden können.
Zum Essen kann ich nur sagen, dass es hervorragend war. Morgends und abends Buffet und mittags kann man zwischen einem Vollkost und einem vegetarischen Gericht wählen. Das Küchen- und Servicepersonal war sehr enangiert, freundlich und stets bemüht die verschiedenen Wünsche der Patienten zu erfüllen. Diese Einstellung trifft auch vollständig auf das gesamte Personal der Klinik zu.
Mit einer gewissen Eigeniniative und einem Veränderungswunsch lässt sich auch ein individueller Therapieplan nach seinen Bedürfnissen erstellen, der die Basis für eine gute Heilung bildet.
Ich hoffe, ich kann mit meinem Beitrag all denen helfen, die vor einer solchen Entscheidung stehen und wünsche allen angehenden Patienten einen schönen Aufenthalt und alles Gute für ihre Genesung.

Sehr hilfreich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zum ersten Mal fühlte ich mich wirklich aufgefangen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Oberarztvisiten konnte man vergessen, sonst gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (leider keine Untersuchungen bei körperlichen Beschwerden möglich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (schön, aber leider Umzug in ein Zimmer überm Gulli, da ein Privatpatient mein Zimmer wollte)
Pro:
die Zuwendung der meisten (nicht aller) Therapeuten, sehr engagierte Pflegekräfte
Kontra:
deutlicher Unterschied zwischen Privat- und Kassenpatienten
Krankheitsbild:
Schwere Depression, Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war als Kassenpatient im Haus Hubertus
Die Therapieangeboten haben mir sehr gutgetan. ich fühlt mich gut aufgehoben mit meinem Problemen, nachdem ich auf eigenen Wunsch die Therapeutin gewechselt habe. Toll, dass das ging. Wer sich das nicht traute (das ist schließlich auch ein Symptom), war z.T. sehr gequält, aber ich nicht.
Beim plötzlich angeordneten Zimmerwechsel wurden zuerst mal die Privatpatienten-Zusätze rausgeräumt (Fernseher, Bademalte, Föhn, ...), komisches Gefühl.
Wir wenigen Kassenpatienten verzichteten auf Einzelsitzungen bei Tanz- und Gestaltungstherapeuten, ... was nicht per se schlecht ist - aber die Gruppen in der Privat-Klinik zielen eben doch darauf ab, dass die Privatpatienten ihre Probleme in den Einzeltherapien bearbeiten. das bekam man dann auch dauernd mit, dass da die eigentlichen Lösungen gefunden werden, nicht in der Gruppe.
Mit Humor konnten wir das beim Essen nehmen, bei dem ich zu manchen Leckereien behaupten konnte, das sei "für Kassenpatienten reserviert!"

Trotzdem habe ich von den Privatpatientenvorzügen z.T. profitiert (Essen, kl. Klinik). Schade, dass der Unterschied so groß ist. ich dachte immer, der wird nur beim Service gemacht, aber er betrifft auch die Therapieangebote, jedenfalls in dieser Klinik.

Schade: Starke körperliche Schmerzen konnte ich erst nach der Klinik untersuchen lassen und die tatsächlich organische Ursache behandeln.
Toll: Meine posttraumatische Belastungsstörung wurde festgestellt und angemessen behandelt. ich kann mich und meine Grenzen jetzt viel besser einschätzen

2 Kommentare

Nelly14 am 11.06.2015

Hallo

Kann echt nur teilweise nach voll ziehen was du schreibst..ich war auch da im und April und gut das mit den Zimmern stimmt ...aber bei den Therapien wurden Unterschiede gemacht? das ist mir echt ein Rätsel...hmm...ich bin zwar privat und es waren gesetzlich Versicherte da ...aber das ist mir echt nicht bekannt und wenn du wie "normal" in die Panorama gekommen wärst ...wären dir die angeblichen Unterschiede nicht auf gefallen...

  • Alle Kommentare anzeigen

super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolles Konzept
Kontra:
nur peanuts
Krankheitsbild:
Depression, burn-out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war 5 Wochen in der Klinik und kann nur positives berichten.
Das Konzept war für mich ideal, ich habe wieder Energie und Kraft tanken können, ich bin wieder mit Zielen und konkreten Vorstellungen nach Hause gekommen
Ich habe die Zeit genützt und vom ersten Tag an Mitgearbeitet - das war für meinen Behandlungserfolg wichtig
Ich kann die Klinik zu 100% weiterempfehlen
Herzlichen Dank an alle Therapeuten und Mitpatienten
Natürlich tragen die traumhafte Umgebung, die Einzelzimmer und die räumliche Ausstattung der Klinik zur Genesung bei

DANKE Panorama Klinik !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hab mich sehr wohlgefühlt
Kontra:
peanuts...motzer gibts genügend hier
Krankheitsbild:
burnout, depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war für 5 wochen von mitte märz bis mitte april 2015 in der panorama fachklinik. und ich bin dankbar dafür. soviele möglichkeiten die angeboten wurden um wieder wege zurück zu mir selbst zu finden. seele und körper gleichermassen wieder aufzubauen. das hat funktioniert. es stört mich nicht, wenn eine sorte wurst mal beim essen aus war. wichtig waren für mich die vielen gespräche mit therapeuten und mitpatienten und die vielfältigen möglichlichkeiten sich auszuprobieren und wieder zu entdecken. es hat mir freude gemacht. selbst so sachen wie meditatives gehen, die ich ursprünglich gar nicht machen wollte, haben ihren charme und sinn für mich entwickelt. ich konnte und wollte etwas für mich tun. dazu bekam ich die passende hilfe und die angebote. ich habs genossen und bin nun wieder mit mehr freude und achtsamkeit im leben angekommen. ich kann wieder tanzen...ich hoffe noch lange von dieser energie und erfahrung zehren zu können. und wenn die batterie mal wieder leerlaufen sollte, dann weiss ich wohin ich mich wenden werde ! danke und LG aus Lindau :)

Es wird mit mehr geworben wie angeboten wird

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Zimmer, Hammer Gegend, Massagen
Kontra:
die individuellen Probleme interessieren nicht
Krankheitsbild:
Depressionen, SVV, Schmerz und Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich möchte auch mal was berichten ;O))

Ich war vom 01.04 bis zum 05.05 in dieser Klinik.
Leider ist durch die ganzen Feiertage da nicht viel passiert.Es wird kaum was angeboten und wenn ist alles reaktiv teuer, was ich nicht so gut fand.Dann ist meine Therapeutin gleich in den Urlaub. Die Vertretung konnte mich nicht behalten.Kaum Anwendungen....und ich wollte vieles machen...aber alles voll....da kann man nichts machen ;O((
Da frag ich mich wieso lassen die dann einen da anreisen? Es ist viel Eigeniniative gefragt....find ich nicht so gut, gerade wenn man starke Depressionen und Selbstverletztendes Verhalten hat. Aber die Pfleger da waren echt fast alle super lieb...ganz besonders Pfleger Enico...danke fürs Zuhören.
Essen: naja. Also teilweise ne echte Katastrophe.....wenn du zu spät zum Frühstück kommst, ist nichts mehr da und selbst auf Nachfrage kommt nichts nach;O( Keine Beschrifung am Bufett...was es dann doch schwer macht raus zu finden, was ist das für Wurst, was sind das für Salate.....wir haben das in der Einstmmung angesprochen......doch geändert wurde nichts
Und es ist doch immer wieder das Gleiche.
Mit dem Zimmer hatte ich echt Glück. Schön groß und mit Panorama Blick.Die Vorträge von Dr. Dogs waren echt super.
Das Schweigen am Montag beim Mittagessen fand ich eigentlich ganz angenehm...auch wenn es manchmal schwer war sich nicht auszutauschen.
Sehr gut und wohltuend waren die Massagen und auch das PMR und der Frühsport mit Dagmar oder Jenny ;O))Sehr positiv fand ich die Gemeinschaft unter den Patienten auch wenn es bei mir ne Woche gedauert hat bis ich Anschluss gefunden hab.....da dank ich ganz lieb Sandra.....die mich einfach angequatscht hat.
Den Therapieplan fand ich teilweise echt zu leer.
Zum Schluss stellte man fest das ich da eigentlich falsch war mit meinen ganzen Bausteinen und ich eigentlich in eine andere Klinik müsste.....aber schriftlich bekommst du sowas nicht ;O((
Traurig...wenn man bedenkt das man fast 10 Monate auf einen Platz wartet und dann dso enttäuscht nach Hause fährt.
Ein nochmaliger Aufenthalt da wird für mich nicht in Frage kommen

wer nicht ganz ins Schema passt, hat es schwer

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (war nicht das, was ich erhofft hatte)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (nur eins der vielen Probleme wurde angegangen)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Verwaltungspersonal sehr hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer, Aufenthaltsräume sind ok)
Pro:
Massagen, Landschaft, Gruppentherapien
Kontra:
die individuellen Probleme interessieren nicht
Krankheitsbild:
Depressionen, Burnout, Tinitus, Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Krankenkasse hatte mir "bis zu 8 Wochen" genehmigt- doch bereits im Erstgespräch wurde ich darauf hingewiesen, dass das Konzept der Klinik auf 5 Wochen ausgelegt ist und jede Verlängerung gegenüber der Krankenkasse begründet werden müsse... kurz: ich bekam mit Mühe und nur wegen eines familiären schwierigen Vorfalls noch eine 6. Woche. Da ich aber über Weihnachten und Silvester dort war, fielen eh einige Therapietage weg, so dass ich effektiv doch wieder nur auf 5 Wochen kam. Hatte den Eindruck, der Ruf der Klinik "wir heilen in 5 Wochen, wozu andere Kliniken 12 Wochen brauchen" ist wichtiger als die Probleme der Patienten.
Therapien, die ich wollte, bekam ich nicht - dafür musste ich andere machen, die ich absolut nicht wollte. Klar ist eine Therapie kein Wunschkonzert, aber warum muss ich unbedingt zur Tanztherapie, obwohl es mir da immer wegen Tinitus zu laut ist (Therp.: "ICH finde es nicht zu laut und diskutiere nicht. Ich entscheide über die Lautstärke") und mir aufgrund Gleichgewichtsstörungen schwindlig wird? Da gäbe es sicher alternative Bewegungs-Angebote.
Essen: sieht schön aus, ich war anfangs von der Vielfalt begeistert, aber es ist dann doch immer wieder das Gleiche. Brotvielfalt habe ich vermisst.
Zimmer sind okay, werden täglich gereinigt. Bettwäsche und Handtücher oft gewechselt. Die Vorträge von Dr. Dogs und Dr. Maurer sind super, aber zu einer ungünstigen Zeit, zu der ich leicht müde war.
Das Schweigen am Samstag beim Mittagessen finde ich furchtbar und bedrückend.
Internet Empfang hat man nur am öffentlichen PC.
Sehr gut und wohltuend waren die Massagen, das Personal ist meist freundlich. Am Gebäude wird immer wieder etwas erneuert und verbessert.
Toll finde ich das Bad, die Sauna, gut war die Gemeinschaft unter den Patienten. Allerdings sind die Geräte im Fitnessraum zu wenig, zu alt und nicht besonders einladend.
Der Therapieplan ist zu voll, dadurch oft Terminstress.
Ich weiß nicht, ob ich nochmal dort hin gehen werde. Eher nicht.

KLinikaufenthalt in der Klinik Hubertus -bestens-

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es wird auf jeden Patienten individuell eingegangen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war vom 26.03.2015 bis 05.05.2015 in der Klinik Hubertus. War am Boden als ich in dieser Klinik ankam.
Es war wirklich das Beste was mir passieren konnte.
Dr. Mauerer und sein Team sind hervorragend. Es sind fast alle sehr, sehr freundlich. Mein besondere Dank gilt natürlich Dr. Mauerer. Ein hervorragender Chef hat auch ein gutes Team.
Es wird wirlich individuell auf JEDEN eingegangen. Habe tolle Werzeuge mitgenommen, die ich auch zu Hause anwenden kann. Arbeiten muss ich natürlich selber daran.

Mein besonderer Dank an Frau Dr. Fuchs und Frau
Dr. Steinmeier. Bin bestens mit Ihnen zurechtgekommen. Haben mir wirklich sehr geholfen, mein Leben wieder positiv zu sehen.

Auch noch schönen DANK an die Putzfee, Frau Bearle.
Die mit Freundlichkeit und bester Arbeit, das Wohlfühlen im Zimmer ermöglicht.

Auch die Verpflegung war wirklich lecker. Verstehe gar nicht wie man da meckern kann. Es ist abwechslungsreich und immer reichlich. Auch für das Auge Kosmetik pur.

Sollte ich wieder Probleme bekommen, werde ich nicht scheuen diese Klink aufzusuchen. Ich werde nicht mehr so lange warten, um diese wunderbare
Hilfe anzunehmen.

Auch die Vorträge 2x wöchentlich von Herrn Dr. Dogs und Herr Dr. Mauerer sind sehr gut vorgetragen. Es ist keine Minute langweilig und auch für den Laien gut zu verstehen.

Nicht zu vergessen in welch traumhaftem Panorama
sich diese Klinik befindet. Auch wenn man ein Zimmer ohne Bergblick hat, ist das nicht schlimm.
Ein paar Schritte außer Haus und man befindet sich in einer faszinierenden Bergwelt mit Rundumblick.

Weiterhin super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfektes timing, Danke Frau Rüdele)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Total zufrieden
Kontra:
Konnte ich ausblenden
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was kann das Gemüt mehr aufhellen, als beim Aufwachen auf eine grandiose Gebirgskette zu blicken. Thomas Mann würde bleich vor Neid.
Der Therapieplan wird gemeinsam mit dem Therapeuten ausgearbeitet. Dass essentielle Maßnahmen nicht abwählbar sind, ist nachvollziehbar.
Ein hohes Lob auf alle Servicebereiche. Die Küche ist ausgewogen und reichhaltig. Und wenn mich der Hunger noch plagte: es gab auch Nachschlag. Ich mußte nur auf das Personal zugehen, darum bitten und schon war mein Wunsch erfüllt. So einfach ist das Leben.
Die therapeutischen Maßnahmen waren hervorragend abgestimmt. Zwischen Ruhe und körperlichen Anstrengung war alles enthalten.
Mein Bezugstherapeut und die Gruppe waren einfach Spitze. Und als es nach einer Belastungsprobe für mich noch einmal eng wurde, wurde tatkräftige Hilfe in Form eines langen, zusätzlichen Einzelgesprächs gewährt.
Ich wurde hier auf einen guten Weg gebracht, den ich hoffe gehen zu können.
Und eines habe ich hier wirklich gelernt: Das A&O ist das Gespräch mit-, unter- und wie auch immer -einander.
Ich denke mit Freude an die Panorama-Klinik zurück und bin froh dort gewesen zu sein.

Liebe Grüße an alle
Thomas

3 Kommentare

schnösel am 01.05.2015

nun wenn man glück hatte und ein zimmer zu den Bergen hatte war es vielleicht etwas mehr erholsam. Mein zimmer lag richtung eingang und ich hatte 4 wochen eine baustelle vor dem fenster. Erholung pur.
Schön das du so zufrieden warst.

  • Alle Kommentare anzeigen

Der Mensch steht hier wirklich im Vordergrund

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besser geht nicht!
Kontra:
Nix!
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen Patient im März/April 2015. In dieser Klinik wird ein sehr wertschätzender Umgang gepflegt. Alle Ärzte und Psychologen leben das Motto: Der Mensch steht im Vordergrund vor. Man nimmt sich Zeit. Eine Vielzahl von Anwendungen helfen, zu sich zu finden und fördern den Heilungsprozess. Alle Anwendungen sind kostenfrei.
Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt und die Lage - Panorama zu den Alpen - runden die hervorragende Angebote in der Panoramaklinik ab.
Was auch sehr hilfreich ist, sind die Vorträge der Fachärzte zu bestimmten Themen der Psychosomatik. Einige Vorträge können kostenfrei im Internet geladen werden oder gebunden im Heftformat für 10 € gekauft werden - was ich nur empfehlen kann.
Ich bedanke mich hier herzlich für beste Betreuung, sehr gutes Essen und für die Zeit, die man sich hier nimmt für die Patienten.

1 Kommentar

schnösel am 30.04.2015

Warst du wirklich im Haupthaus und das als kassenpatient?

Weitere Bewertungen anzeigen...