• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

MediClin Albert Schweitzer Klinik & MediClin Baar Klinik

Talkback
Image

Parkstraße 10
78126 Königsfeld
Baden-Württemberg

103 von 137 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

181 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr schlechte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Mir fällt traurigerweise kein einziges Pro ein
Krankheitsbild:
PTC
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wochenlang kein fließend Wasser, Baulärm (z.B. fand eine Biofeedbacktestung, zur quantitativen Messung von Stress, unter den erschütternden Geräuschen eines Schlagbohrers statt.), Staub, sehr schlechtes Essen, eine deprimierende Architektur (die meisten Therapieräume im muffigen Kellergeschoss), seltsam autoritäres Auftreten der Therapeuten (jeden Morgen um acht müssen die Patienten in einem kleinem Raum mit dem Rücken zu Wand stehend antreten, wobei die Therapeuten sitzend und lehrerhaft den Tagesablauf ankündigen.


Dies fast den schrecklichen Aufenthalt sehr gut zusammen, wobei ich hier einige Beanstandungen zu Gunsten der schnellen Lesbarkeit weggelassen habe

Ich benötige eine Reha von der Reha.

4 Kommentare

didl am 17.09.2016

Sie benötigen mehr als eine Reha

  • Alle Kommentare anzeigen

Wasser in Tröpfchenform

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenembolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Begrüßung stelle ich mir schon etwas freundlicher vor.
Kein freundliches Wort, oder eine kurze Einweisung.
Auf der Station wurde ich dann äusserst unfreundlich empfangen.

insgesamt unzufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
freundliche MA, hervorragende Physiotherapeutin (Frau N.)
Kontra:
finanzorientiert, kaum individuelle Therapie, drückendes Ambiente, abgewohnt
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung, Diabetes, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

im Gesamtbild scheint in der MediClin in Königsfeld der finanzielle Erfolg des Konzerns im Vordergrund zu stehen, der Patient augenscheinlich nicht!
Patienten mit 30.-€ für 3 Wochen WLAN zur Kasse zu bitten (bei max. 500MB/Tag und das auch noch unzuverlässig) empfanden die Patienten als unverschämt

unzureichend waren
- Ernährung
- Sportangebot
- Individualität

bei Hinweisen, bzw. Beschwerden, fühlte sich offensichtlich niemand so richtig zuständig (auch kein Chefarzt od. kaufm. Leiter); die Verantwortung wurde hin- u. hergeschoben

die Disposition des Behandlungsplans geriet teilweise zur Farce:
1 (!!) Termin am Vormittag, ein zweiter dann um 16.30 (am besten freitags), dazwischen Leerlauf - und das war mitnichten ein Einzelfall

die Ausstattung/Möblierung war sehr in die Jahre gekommen
das Haus selbst gleicht eher einem Karnikelbau, als einer modernen medizinischen Einrichtung
es dauert Tage, um sich zurechtzufinden

personell in allen Bereichen unterbesetzt, das können auch motivierte Reinigungskräfte, Physios und Therapeuten nicht ausgleichen


ein "Einschluss" um 22, bzw. 23.00h (auch am WE) wirkt reichlich antiquiert

Fachlich " Hervorragend "

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Betreuung
Kontra:
Salatbuffet könnte vielfältiger sein
Krankheitsbild:
Herzprobleme, Übergewicht ,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wunderschöne Lage, gute Ausstattung der Zimmer,
sehr freundliche Aufnahme, gutes personal, immer
hilfsbereit. Wenn jemand Ruhe, Erholung, Natur pur und wer für den Alltag wieder Kräfte sammeln will, kann ich nur empfehlen !

Nie wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Auf den ersten Blick ein sehr unfreundliches Haus)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Sport war klasse)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (dauert alles zu lange)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr nette Menschen kennengelernt
Kontra:
Chefpsychologin nicht kompetent
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus liegt im Nirgendwo was aber auch ganz schön sein kann. Es gibt keinen Fernseher auf den Zimmern und das Wlan funktioniert auch nicht einwandfrei. Die Zimmer waren nicht wirklich sauber, hatte zwei Wochen lang ein dunkles Haar in der Seifenschale (ich bin blond) Das Zimmer stinkte nach dem Linolum, nicht angenehm.
Wurde von einem Therapeuten genötigt eine Massnahme mitzumachen obwohl ich mich sträubte. Wenn ich nicht mitgemacht hätte, dann hätte Sie mir gute Anwendungen gestrichen.
Die Baustelle wurde im Anschreiben nicht erwähnt, auch dass man 1 Woche lang tagsüber kein fliessend Wasser hatte, wurde von der Verwaltung nicht als störend empfunden.
Ich war im Juni/Juli dort und da war es schon manchmal recht heiss. Schon doof wenn man nicht duschen gehen kann.
Ich werde dieses Haus nicht mehr betreten, denn es hat mir nicht gut getan.Ich hoffe dass jeder der das liest die richtige Entscheidung trifft ob er dort hingeht oder nicht.

Sehr gute Behandlung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kostenlose Tageszeitungen / freundliche und entspannte Atmosphäre
Kontra:
Gebührenpflichtiges WLAN + TV (auf dem Zimmer)
Krankheitsbild:
Endokarditis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angenehmer Aufenthalt.
Saubere Zimmer.
Abwechslungsreiches Essen
das frisch im Haus zubereitet wird.
Sehr freundliches Personal
und fachkompetente Ärzte.
Kann eigentlich nichts Negatives oder gravierend Störendes während meines Aufenthalts bemängeln.Sehr gute Versorgung in ärztlicher wie menschlicher Hinsicht.Währe auch noch länger geblieben.

2 Kommentare

didl am 18.09.2016

Buchen sie den nächsten Urlaub in einer Reha, es sind noch Steuergelder da....Und die Menschen die dort arbeiten müssen sich nicht nur ihr gezicke anhören sondern ihre Reha auch noch mitfinanzieren....
Ich würde mich schämen solch eine Rachebewertung zu schreiben

  • Alle Kommentare anzeigen

Nicht für Schmerzpatienten!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schmerzverstärkung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein Fachwissen über Opiat- Behandlungen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Therapiepläne - Änderungen dauerten Tage)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schneller RehaTermin
Kontra:
keine ganzheitliche Betrachtung des Patienten
Krankheitsbild:
Intercostalneuralgie= chronisches Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Baar Klinik zur Reha. Durch mein Fachwissen wird meine Bewertung beeinflusst.

Die Zimmer waren ohne Fernseher, aber ausreichend eingerichtet. Die Zimmer waren nur oberflächig sauber, die Putzfrau gab in ihrem Zeitplan aber ihr Bestes.
Die Lampen, der Bettrahmen, Bilder, Heizung und Balkon waren recht unsauber.
Die Fernsehräume waren ungemütlich eingerichtet.

Das Essen war in Ordnung.

Die Klinik ist nicht für Schmerzpatienten ausgelegt. Keine schmerztherapeutische Ausrichtung, trotz Schmerzsyndrom, wurde ich in diese Rehaeinrichtung geschickt, da sie dafür qualifiziert sei.
Auch ein Anruf vor Reha- Beginn bei dieser Klinik- bekam ich die Antwort, dass Sie durchaus Schmerzpatienten behandeln.
Leider war ich auch die Einzigste, kein Austausch mit anderen Schmerzpatienten - obwohl ich mir dies sehr gewünscht habe.


Die Ärzte waren unsicher im Umgang mit Morphin. Eine Ärztin wusste nicht, dass ich ein Opiat einnehme (sie kannte das Medikament nicht). Auch die Anordnung in der Kurve wurde falsch übertragen.
Dosisänderungen wurden in der Kurve nicht notiert, dies führte zu Verwirrungen, als der Arzt sich im Urlaub befand.

Die Physiotherapie- Abteilung machte einen Unterschied in der Behandlung der Patienten der "Baar Klinik" (Stichwort= Sie denken nur an die Schmerzen!)Die KG Termine waren stark begrenzt (5x in 5 Wo), wo zu Hause meine notwendige Therapien bei 2x/wö waren.
Beschwerde bei Physiotherapie- Abteilung, Arzt, Bezugstherapeut und Oberarzt= keine weiteren Termine, ich hätte mehr als genug erhalten (obwohl der Arzt die KG angeordnet hatte)
Stattdessen bekam ich Rotlicht.

Durch nicht ausreichend angepasste Schmerztherapie, unzureichend Physiotherapie, ein nicht- individueller Therapieplan verschlechterte sich mein Allgemeinzustand- so dass ich immer noch einige Wochen nach Reha- Ende gesundheitlich mehr eingeschränkt bin- als VOR Reha - Beginn.

Eine schriftliche Beschwerde habe ich bei meinem zuständigen Kostenträger eingereicht.

1 Kommentar

Leon20 am 21.08.2016

Wie schnell hattest du deinen Reha Termin ?


Gruß

Leon

SEHR NETT IMMER GERNE

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bin sehr zufrieden,es wird viel gemacht für meine Krankeheit.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratung war Top,immer geholfen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (War sehr zufrieden,sehr nett und geholfen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (War sehr zufrieden!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wie ich gesehn habe wird alles noch schöner...toll!!!!)
Pro:
Alle waren,lieb freundlich..auch Essen und Anwendungen.
Kontra:
Naja...das Wetter war nicht so schön..bisschen.Hoffe die Sonne scheint !
Krankheitsbild:
Depressionen,Trauma,Schmerz,Erschöpfung,Angst...usw.
Erfahrungsbericht:

Am Anfang hatte ich viel Angst wie es wird. Nur langsam wurde ich etwas wärmer.Alles wurde gemacht das es mir besser geht.
Hier war ich angenommen,hatte Hilfe so was hab ich nicht gehen.Wenn man aus den dunkeln kommt,freut man sich das liebe Menschen sind. und Hilfen.
Alles war sehr zufrieden...herzlichen und danke noch mal.
Für Therapie,Ärzte,Schwestern;Auch die Reinigung,
Hilfe wenn ich nicht in der Klinik die Anwendungen finden konnte durch meine Krankheit.
Auch beim Essen wurde viel gemacht und waren höfflich.

So...man kann viel schreiben...für alles eine Note 1 herzlichen dank!

Vergeudete Zeit in der Rehaklinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (aufgrund unqualifizierter Physiotherapie unzufrieden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mit einer Ernährungsberaterin war ich sehr zufrieden, ansonsten sinnlose Vortragsreihen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Den Sinn der Röntgenaufnahme bei Rehabeginn nicht verstanden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es fühlte sich niemand so richtig für etwas zuständig, speziell als es kein Trinkwasser gab)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (als Klinik überwiegend OK)
Pro:
Überwiegend freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Katastrophale Physiotherapie
Krankheitsbild:
COPD, Belastungsasthma und Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit von 13.06.-04.07. Patient der Albert-Schweitzer-Klinik. Neben der Erkrankung der Atemwege habe ich auch Übergewicht.

Ich hoffte hier den richtigen Schwung, sowie einen Trainings- und Abnehmplan für meinen weiteren persönlichen Weg nach der Reha zu bekommen.

Fazit:
Es gibt keine Diäternährung, bzw. für Übergewichtige zugeschnittene Speisen. Zudem waren vegetarische Gerichte des öfteren mit 3 bis 4-fachem Fettgehalt gegenüber den anderen beiden Gerichten im Angebot. Die Buffetform verführt zum All-You-Can-Eat. Die Qualiät der angebotenen Speisen war für eine Klinik OK.

Das Zimmer war zweckmässig und ordentlich eingerichtet und aufgrund einer engagierten Reinigungskraft stets sauber. Einziges Manko war die spärliche Wasserversorgung am Waschbecken und unter der Dusche.

Das Therapiekonzept und Physiotherapie waren leider eine riesige Enttäuschung.

Laufgruppen waren teilweise mit bis zu 40 Patienten vollgestopft.
Nordic-Walking wurde ohne Aufwärmen und ohne abschließendem Dehnen ausgeübt.

Oberflächliche Gruppeneinweisung in das Gerätetraining, nach welcher man abends und am Wochenende auf eigene Verantwortung und ohne fachliche Aufsicht trainieren durfte. Einen persönlichen Trainingsplan gibt es nicht.

Eine Atemgymnastik die den Namen nicht verdient. In den 3 Wochen hat uns niemand gezeigt, wie man beim Laufen richtig atmet und somit seine Ausdauer erhöhen kann.

Entspannungstherapie auf Bodenmatte in Turnhalle bei grellem Licht und Baustellenlärm sinnlos.

Nicht zu vergessen, dass uns der Leiter der Therapie sagte, dass 80% der Patienten die er täglich sieht nicht richtig Laufen können, doch wie man es richtig macht, hat auch er uns nicht gezeigt.

Die Physiotherapie wirkte insgesamt überfordert und unterbesetzt.

Ich habe selbstverständlich dem Arzt meine Unmut kundgetan, dieser meinte aber nur, dass die Physiotherapie nicht in seinem Zuständigkeitsbereich liegt.

Aufgrund dieser Erfahrung kann ich die Klinik nicht weiterempfehlen.

2 Kommentare

Gräfin1 am 09.07.2016

Lieber attache, warum haben Sie den Leiter der Physio Abteilung nicht persönlich angesprochen und ihm ihre Unzufriedenheit mitgeteilt? Ich war vor einiger Zeit Patientin in der ASK und ich habe den Leiter der Physios als sehr kompetent und mit stets offenen Ohren für die Patienten erlebt. Genauso wie seine Mitarbeiter der Physio Abteilung. Ich war sehr zufrieden mit der Physiotherapie. Meine persönliche Meinung ist, dass der Erfolg einer Reha zum größten Teil an einem selbst liegt. Mir hat die Reha in der ASK sehr viel gebracht und kann diese Klinik weiterempfehlen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Exzellent

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr personenbezogene Behandlung
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Aortenvitium, hochgradige Stenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Emil-Andreas 53
Kardiologie
Ich war vom 26.04.2016 - 25.05.16 in der Klinik.
Mein Eindruck von der Klinik ist exzellent.
Alle Mitarbeiter der Klinik und insbesondere die Ärzte, Schwestern und Therapeuten sind sehr kompetent, extrem freundlich und hilfsbereit.
Ich empfehle die Klinik allen Patienten, deren Beschwerden der Spezialisierung der REHA-Klinik entsprechen.

tolle Erfahrung, Danke

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit in allen Ebenen
Kontra:
Schnee am 24 April :)
Krankheitsbild:
mittelgradige depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 05.04.16 bis 10.05.16 zu meiner ersten Reha. Hatte davor schon bammel, dass ich vor lauter Heimweh mich nicht auf die Therapie einlassen kann. Diese Angst wurde mir aber schon am ersten Tag genommen. Die Begrüßung war sehr herzlich. Egal, wen man im Haus getroffen hat, Mitpatienten, oder Personal, grüßten freundlich. Nach dem Abendessen wurde einem ein Pate zugeteilt, der einem das doch recht verwinkelte Haus und die Gegebenheiten erklärte. Nur gut, daß auf der Rückseite des Patientenbuchs eine Skizze war, sonst hätte ich mich wohl verlaufen.
Nun zum Essen. Alles frisch. Viele verschiedene Salate mit hauseigenen Dressings. Nun gut, es war immer was dabei, was geschmeckt hat. Abends gabs dazu mittwochs Milchreis/ Griesbrei, Wurstsalat, Frikadellen, Pellkartoffeln mit Quark.....
Abwechslungsreiche Therapieprogramme, meist gut getaktet. Es wurde nicht langweilig. Ganz tolle Mitpatienten kennengelernt. Langweile, und somit Heimweh kam nicht auf.
Ich fuhlte mich gut aufgehoben, Fragen wurden immer nett und freundlich beantwortet. Kann die Klinik nur empfehlen.
Die Umgebung ist der Hammer. Hab in 5 Wochen 568 km gelaufen. Man musste einfach raus, bei der Luft. Meine Freundin nannte dies: Champagnerluft. Recht hat sie
Lob an meinen Therapeut Hr. D.W. er hatte viel Geduld mit mir hibbeligen Wesen.

Stefan58

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Umbauarbeiten
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.05.16 - 14.06.2016 in der Klinik.
Mein Eindruck von der Klinik ist durchaus positiv. Das Personal vom Empfang bis zur Reinigungskraft waren alle extrem freundlich und hilfsbereit.
Ein ganz dickes Lob an die Therapeuten!!
Etwas störend war der Umbau der Cafeteria und der Wasserdruck der Dusche.
Ich würde die Klinik jedem empfehlen !!

sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Traumenkomplex herausgearbeitet; umfassende Unterstützung bei Lebensmittel-Unv.
Kontra:
wegen der Kürze des Aufenthalts generell kaum Trauma-Konfrontation (EMDR) möglich.
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gut organisiertes Haus mit meist sehr freundlichen Beschäftigten.
Die Diätassistentin war sehr unterstützend und ließ für mich ggfs. verträgliche Nahrungsmittel in der Küche bereitstellen! War aber wegen der umfangreichen Wahlmöglichkeiten (!) Gott sei Dank nicht täglich nötig, trotzdem großer Einsatz und gute Tipps!! Danke nochmals an dieser Stelle!
Mein Therapieplan war ausreichend gefüllt!
Schwimmbad mind. 1 x/Woche, mit Wasser-Gymnastik, aber auch Spaß-Spielen - kann auch außerhalb der Therapiestunden genutzt werden.
Ein Werkraum ist 24 Std. geöffnet, also auch abends malen, Korb flechten etc. möglich. Angefangene und liebgewordene Werkstücke ev. im eigenen Zimmer aufbewahren.
Insgesamt vielseitige Angebote, die ich im rechten Maß, mit freundlichen Therapeuten und ohne Zwang erlebt habe.
Reizvolle Umgebung (Wald, Wiesen, Bächlein und Seen) mit guten Ausflugsmöglichkeiten; samstags u.A. angeboten: Wanderungen bzw. Bus-Ausflüge (ich war in Zürich, Freiburg, Straßburg und sehr zufrieden!) Empfehlenswert die Waldau-Schänke mit Live-Musik! Auch die Triberger Wasserfälle oder das Schwarzwälder Freilichtmuseum in Gutach!
Gute Einkaufsmöglichkeiten im Ort, der schnell erreicht wird.
Last but not least: Klasse Mitpatienten!

Durchwachsen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.03 bis zum 19.04.16 in der Baar Klinik.
Die Klinik ist teilweise renoviert, ich war im 2 Stock, da leider noch nicht. Die Zimmer sind sehr sehr hellhörig. Das Essen naja, wenn man 5 Wochen dort ist, hängt es einem irgendwann zum Hals raus. Vor allem Frühstück und Abendessen immer das gleiche.
Das Mittagessen, naja man hat eigentlich was gefunden und wenn es nur Salat war. Nur der panierte Fisch, bitte Finger weglassen iiiiiii.
Schade ist auch, das die Patienten von der Baar Klinik in einem hinteren Raum untergebracht sind. Da ist die Essenauswahl nicht so groß und man muss in die vorderen Räume zur Albert Schweizer Klinik, da ist die Auswahl viel größer.
Nun zu den Anwendungen und Therapeuten:
Also mein Gesprächstherapeut, sorry Herr M.O, war für mich leider nichts. Ich denke, er war mit meinen Problemen einfach überfordert, da er noch recht jung ist. Ich hab das zwar beim Chefarzt angesprochen, aber den hat es nicht wirklich interessiert.
ich hätte gerne eine Woche verlängert, weil es mir einfach noch nicht 100 Prozent gut ging, aber was habe ich zu hören bekommen? Ja bei Ihnen ist das was langwieriges. Hallo wie können die einen einschätzen, nach 1 längeren Gespräch ( Aufnahmegespräch)und zweimal 20 Minuten. Beim letzten Gespräch war es nur eine Abfrage wie es einem gefallen hat. Sorry aber da erhofft man sich mehr. Da gehören zu mindestens 2 Gespräche pro Woche gemacht, damit es wirklich was bringt. Die anderen Therapeuten sind Klasse und geben sich sehr viel mühe. Stocktanz bei Frau Christ ist super. Es gehört dort vielmehr mit Musik gemacht, weil das tut richtig gut. Was für mich auch fehlte, war mehr Therapien für Depressionen.
Die Schwestern im Stationszimmer, naja manche sind sehr nett und andere haben echt Haare auf den Zähnen. Ich habe die Zeit hier genossen und hab ganz tolle Menschen kennengelernt.

Bemerkenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Zimmer manche etwas älter
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen 5-wöchigen Aufenthalt in der Klinik. Am Anfang mit Vorbehalten die sich rasch in Luft auflösten. Die Therapeuten waren klasse - haben wirklich einen auf mich zugeschnittenen Therapieplan erstellt / Mann-Frau muss sich auch darauf einlassen WOLLEN. Die Lage - sehr erholsam und das Essen - jeder findet das passende für sich.
Im übrigen werden auch die kleinsten Anliegen von der Geschäfts- und Klinikleitung sehr ernst genommen - was ich als Patientin bemerkenswert fand. Jederzeit empfehlenswert.

Älteres Haus aber klasse Mannschaft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wie gesagt: manche Einrichtungen schon etwas älter ...)
Pro:
kompetente Therapeuten, abwechslungsreiches Essen
Kontra:
ältere Einrichtungen (Sauna, Zimmer, ...)
Krankheitsbild:
Burn Out, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik empfehle ich gerne weiter. Das Gebäude ist schon etwas in die Jahre gekommen (wurde wohl in den 70ern gebaut) und damit an manchen Stellen etwas veraltet). Dies wird aber wieder durch die sehr gute und freundliche Betreuung vonseiten der Therapeuten und allen andern Angestellten der Klinik egalisiert. Letztendlich zählt doch nur dies.
Das Essen ist sehr abwechslungsreich und der Speiseplan wiederholt sich erst wieder alle 8 Wochen. Das Essen wird in der eigenen Küche vor Ort gekocht und die Leute in der Küche leisten hervorragende Arbeit. Was mir besonders gefiel, war das Verhältnis der Klinikleitung zu den Patienten. Hier kann man sich auf Augenhöhe unterhalten, kein "Halbgott-In-Weiss-Gehabe" wie leider immer noch an vielen anderen Kliniken üblich.

Jederzeit wieder

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sanierungsstau)
Pro:
Ärzteteam, Physioteam, Empfang, Küche
Kontra:
Gebäude, Haustechnik
Krankheitsbild:
Stent
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe meine AHB in der ASK-Klinik genossen. In Abstimmung mit dem Ärzteteam hat mich das Physio-Team richtig gefordert. Das tat mir gut. Es war schön zu erleben, was mein Körper zu leisten im Stande ist.
Auch aus den Fachvorträgen konnte ich viel lernen.
Das Essen war gut und reichlich, obwohl die Menge auf dem Teller zunächst einmal etwas Anderes hätte vermuten lassen.
Einziger Wehrmutstropfen ist das in Jahre gekommene Gebäude. (Sanierungsstau). Wasserdruck in der Dusche mal mit Druck, mal ohne, mal heiß, mal kalt.
Würde aber auf jeden Fall wieder hingehen.

kann ich nur empfehlen - würde die Klinik auf jeden Fall wieder wählen.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physio-Team sehr motiviert,fordernd und vorausschauend
Kontra:
recht kurze Essenszeiten
Krankheitsbild:
Anschluss Reha nach Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Anschluss-Reha war ich dort sehr gut untergebracht. Die Anwendungen waren sehr ausgewogen und gut eingeteilt. Die Freiräume waren sehr gut in der Natur zu nutzen. Gute Betreuung durch das Physio-Team. Küche und Wohnbereich super. (Kann nicht jeden Geschmack treffen),
es ist kein Sternerestaurant zu erwarten.
Das Personal sachlich und korrekt. Wenige Mitarbeiter etwas sehr sachlich. die meisten aber sehr zuvorkommend und sehr sehr freundlich.

Jederzeit wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
alles gut
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann diese Klinik, nur weiterempfehlen.
Von der Reinigungskraft, Rezeption über Therapeuten und Ärtzte, sehr gutes freunliches Personal.

Das Essen ,ist für eine Klinik sehr gut. Es gibt trotzdem immmer wieder Patienten, die an allem etwas auszusetzen haben.

"LEUTE" ihr seit nur zu Besuch in einer Klinik und nicht in einem
"5 STERNE HOTEL".

Ich wurde sehr gut, durch meine Co und Psychotherapeuten betreut.

Jederzeit wieder.

Gute Erholung im Schwarzwald

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Verpflegung, Personal, Angebote
Kontra:
Zimmerausstattung
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom, Burn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist sehr freundlich, hier wird einem echt geholfen. Bis auf die Zimmerausstattung kann man sich wirklich sehr gut erholen und das Essen in Büffetform (morgens, mittags, abends) ist abwechslungsreich und lecker. Sportlich ist auch einiges geboten (ob wandern, walken, joggen, schwimmen...) , alles kann nichts muss. Kann ich nur empfehlen...

Gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02.16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliche Mitarbeiter / Hilfsbereitschaft
Kontra:
Essen könnte besser sein
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man sollte nicht alles glauben was man zu lesen bekommt - ich war auf Empfehlung einer Bekannten und habe es nicht bereut. Es wurde in den letzten Jahren sehr viel investiert - alles auf einmal geht nicht. In diesem Haus befinden sich 280 Patienten - es gibt immer welche die meckern oder sich nicht an die Vorgaben u. Regeln halten. Gerne komme ich wieder. Danke an alle - besonders der Rezeption.

1 Kommentar

didl am 13.04.2016

Essen könnte besser sein ist keine Aussage....
Was könnte besser sein? Geschmack? Menge? Abwechslung?
Allen recht getan,ist eine Kunst die keiner kann.
Versuchen sie mal 380 Menschen aus 3 Generationen Geschmacklich unter einen Hut zu bekommen....Und wer aus drei Gerichten am Tag nichts findet, der soll ins Restaurant gehen und sich für knapp 5 Euro pro Tag verköstigen lassen.

NIE MEHR WIEDER !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nie mehr wieder)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung ?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (mit der Physiotherapie)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Chaotisch und patientenfeindlch)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (eine Klinik unterhalb der Verschleissgrenze)
Pro:
eine Physiotherapeutin - Frau Neininger - nochmals: DANKE
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
Depressive Episode - Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nun möchte ich noch ein paar Worte zum nicht zu toppenden Abschluss meines Klinikaufenthaltes berichten. DAS BESTE KOMMT HALT ZUM SCHLUSS ! Nachdem ich bei Glatteis auf dem beleuchteten und nicht gestreuten Seniorenpfad zum Parkplatz (der Weg wird vornehmlich von Senioren mit Rolator frequentiert !) ausgerutscht und mir die Kniescheibe gebrochen hatte, wurde die Reha einvernehmlich abgebrochen. Da ich mit dem PKW angereist war, sollte mich mein Mann am folgenden Tag abholen. Wohlweislich hatte ich mit meinem Therapeuten abgeklärt, dass ich das Zimmer so lange belegen dürfe, bis mein Mann mit der Bahn angereist und mich abholen würde. Niemand hat mir geholfen , mein auf fünf Wochen ausgelegtes Gepäck zu packen, niemand hat mir die Koffer vom Schrank geholt usw. Stattdessen bekam ich, nachdem ich vom Packen erschöpft auf dem Bett lag, einen Anruf von der Rezeption, ich solle doch bitte mein Gepäck nach unten schaffen (wie erwähnt, mit einer gebrochen Kniescheibe und Ganzbein-Orthese !)und das Zimmer für die Säuberung frei machen. Es wäre Anreisetag und das Zimmer würde dringend benötigt. Ich könnte auch unten an der Rezeption auf meinen Mann warten ! Liebe MediClin-Baar-Klinik, nach diesem Anruf war ich endgültig bedient !! Mein Dank auch an die Klinikleitung, von der sich, außer meinem Bezugstherapeuten, niemand blicken ließ. Ich habe es zur Kenntnis genommen und kann ihnen versichern, niemals mehr werde ich auch nur einen Fuß in ihre Klinik setzen !! Dessen können sie gewiss sein !!!
Platz leider begrenzt: Kompletter Bericht sende ich gern zu: zessa05@web.de

5 Kommentare

didl am 28.02.2016

Das soll ne Bewertung sein?

Das ist eine Rache Bewertung.

Wie war das Essen?
Wie waren die Abläufe?
Gab es Fernseher,Telefon Internet????

  • Alle Kommentare anzeigen

Hier wurde mir wirklich schnell geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte, nettes , hilfsbereites Personal
Kontra:
Etwas dürftiges Freizeitprogramm für Menschen meines Alters (57 Jahre)
Krankheitsbild:
Depressionen/Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik, die ich wirklich nur empfehlen kann.Sehr freundliches Personal,kompetente Ärzte,ordentliches Essen...wirklich eine Klinik zum Wohlfühlen.
Auch wenn während meines Aufenthaltes eine Umbaumaßnahme durchgeführt wurde gab es keinen Grund zur Klage.
Obwohl ich über die Weihnachtstage und Silvester in der Klinik war,eine besondere Zeit also,habe ich dank der netten Mitpatienten und der Bemühungen des Personals angenehme Feiertage verbringen können.
Besondere Erwähnung sollte an dieser Stelle die ausgezeichnete und einfühlsame Arbeit der mit mir befassten Psychotherapeuten finden.
Probleme (wie an der Dusche im meinem Zimmer)wurden schnellstens behoben, nach einer Stunde war wieder alles in Ordnung.
Sollte ich noch einmal eine Reha-Maßnahme benötigen, dann gerne wieder in der Baar-Klinik in Königsfeld.

Tolle Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung, Anwendungen, Personal
Kontra:
hellhörige Zimmer, Stühle ohne Filzgleiter
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Oktober bis November 2015 in der Baarklinik und war generell sehr zufrieden.

Sehr nettes Personal, sowohl Ärzte, Therapeuten oder auch Schwestern, ich fühlte mich immer gut betreut.

Das Therapieangebot war umfassend vielschichtig, besonders toll fand ich das Trommeln (Musiktherapie).

Essen war generell ok.
Beim Mittagessen gab es für meinen persönlichen Geschmack zu oft Kartoffeln aber immer Salat, wie auch abends, was mir gut gefiel.

Den Streifenhörnchen, die im Sommer draußen, im Winter drinnen sind hätte ich stundenlang zugucken können.
Die Umgebung gab viel Möglichkeit zum Laufen in der Natur.

Der einzig negative Punkt für mich war, dass die Zimmer sehr hellhörig waren und dass man im ganzen Haus das Stühlerücken hörte.
Filzgleiter unter den Stühlen könnten das verbessern.

Mein Zimmer war schön, neuere Möbel, das Bad war noch in älterem Zustand aber auch völlig ok.

Ich würde wieder kommen :-)

Superzufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Superfreundliches und kompetentes Klinikpersonal; sehr gute Betreuung und Coaching durch die Ärzte und Therapeuten; sehr gute medizinische Vorträge
Kontra:
negativ war nur der hohe Geräuschpegel im Speisesaal
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende 2015 für 5 Wochen Patientin in dieser Klink. Noch vor dem Aufenthalt dachte ich, dass ich nie wieder an meiner alten Arbeitsstelle arbeiten kann. Auch privat war ich total antriebs- und lustlos, zu allem musste ich mich zwingen.

In der Klinik habe ich durch viel Sport und Bewegung, Einzel- und Gruppentherapie, Coaching für den Arbeitsplatz, Kreativtherapie und Biofeedbackmessungen viel über mich und mein Verhalten gelernt, gelernt wie ich gut entspannen kann, bekam wieder Lust und Freude am Leben und an Bewegung. Außerdem bekam ich viele Anregungen für neue Hobbys oder Freizeitgestaltungen und viel "Rüstzeug" für mein weiteres Leben.

Nach der Reha bin ich sehr zuversichtlich nach Hause gefahren. Aktuell bin ich zurück an meinem alten Arbeitsplatz und versuche eine Wiedereingliederung, welche ich bis jetzt bestens bewältige.

Gesamt gesehen war meine Reha in der Baar Klinik in Königsfeld sehr gut, sehr erfolgreich und ich würde jedem Anderen einen Aufenthalt in dieser Klinik empfehlen!

5 Wochen Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Konzept der Klinik,nette Mitpatienten
Kontra:
Zeitmanagment
Krankheitsbild:
funktionelle Herzprobleme,Depression,fehlgeleitete Immunabwehr
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe nun ca. 3 Monate Abstand zu meiner Kur. Der Anreisetag war stressig-ich kam sehr spät an(nach ca 10h Bahnfahrt!).Das Aufnahmeprozedere erfolgte in "Eilmärschen".
Ansonsten war es eine gute Zeit! Das Konzept der Klinik legt viel Wert auf das Zusammenkommen der Patienten.Habe da viele nette Leute kennengelernt-man muß sich nur drauf einlassen!
Sport/Freizeitmögl.waren sehr gut und lassen viel Raum für
Eigeninitiativen der Patienten.
Essen/Zimmer waren i.O-bin da allerdings sehr anspruchslos.
Gesundheitl. hat mir die Reha leider nicht viel geholfen,da wohl meine Problematik recht komplex ist u.nicht den gängigen Krankheitsbildern enspricht.
Ich hätte mir mehr Physiotheraphie(habe Kniescheibenarthrose) gewünscht.
Es gab auch keine Wasser/Kneippanw.-da kann mann im Ort aber
etwas machen.
Das Zeitmanagment(Softwareproblem?)bei den Therapien war nicht gut.
Das Personal fand ich kompetent u.meistens freundlich-es wurden auch Ausnahmen ermöglicht.

Sehr gute Klinik kleine Mängel an Bausubstanz und Organisation

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man kann die Klinik auf jedenfall empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Nette und kompetente Therapeuten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP, vorallem die Physioabteilung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (unflexible Küche, Kaffe nur früh ansonsten nur sehr teuer zu erwerben, Software für Therapiepläne sehr Mangelhaft)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es ist da was man braucht aber alles ein wenig veraltet. Wird viel gemacht aber dauert halt alles.)
Pro:
Therapeuten, Freizeitangebot, sehr nettes Personal bis hin zur Putzfrau
Kontra:
Organisation (Softwarebedingt), Küche zu unflexibel, Kaffeetrinker feindliche Umgebung
Krankheitsbild:
Burn-Out mit mittelgratigen Depressionen und Angst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte über meinen Aufenthalt in der MediClin Baar Klinik in Königsfeld berichten in welcher ich zur Reha war.

Vorab muss man mal sagen dass ich diese Klinik weiterempfehlen kann. Man liest hier auch oft nicht so positive Dinge aber wenn man dort ist wird man angenehm überrascht.

Klar sind einige Dinge nicht so toll, das weis die Klinikleitung und versucht ständig zu verbessern.

Zudem darf man nicht vergessen wozu man hier ist, nämlich um Gesund zu werden und man kann in einer Klinik einfach kein 4 Sterne Hotel erwarten das geht nicht.

Und das wird man hier. Wenn jemand bereit und offen für neue und moderne Konzepte ist dem wird in der Klinik geholfen.

Die Therapeuten sind Klasse und sehr locker was eine angenehme Atmosphäre schafft, zudem fühlt man sich durch das sehr bemühte Personal gut aufgehoben.

Besonders hervorzuheben ist die Physioabteilung die sind alle Klasse und verstehen wirklich was von Ihrem Handwerk. Das kann ich gut beurteilen weil ich schon häufiger solche Gesundheitsmaßnahmen brauchte und auch die Ergebnisse für sich sprechen.

Natürlich sollen auch Negativdinge genannt sein, die bei nicht so toleranten Patienten erwähnt sein wollen weil diese wirklich verbesserungswürdig sind. Das ist zum einen die Software welche die Therapiepläne macht. Hier ist das System sehr unflexibel und man darf in der Vergabe der Therapien keine Logik erwarten. Es kann leicht passieren dass man an einem Tag von Termin zu Termin hetzt und dann wieder Tage mit 3 - 4 h Leerlauf hat. Zudem teilte mir der Computer einige Einweisungen an Angebote erst zum Ende meiner Zeit ein, bin einfach schon vorher hin und habe gesagt brauche da und da noch Einweisung an Geräte.

Das andere ist die Küche. Über Geschmack lässt sich streiten deswegen Bewerte ich diesen Punkt mal nicht. Das Buffet ist reichhaltig unumstritten aber die Beilagen zu den einheitlichen Hauptgerichten sind sehr sehr eintönig. Lediglich Samstags Pasta ansonsten musste ich 5 Wochen Kartoffeln essen.

Professionell mit Herz und Humor für Patienten

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung, Service, Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD - Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in den drei Wochen meines Aufenthaltes mehr als wohl gefühlt.

Die Betreuung durch Ärzte, Schwestern, Therapeuten und Servicekräfte war perfekt. Mit Professionalität, Herz und Humor wurden alle Situationen gemeistert und auch die letzte Frage beantwortet.

Die Unterbringung ist hell, funktional und ansprechend. Die Zusatzmöglichkeiten wie z.B. Wäschepflege (inkl. trocknen und bügeln) super. Der kleine Balkon bietet eine entspannte Sitzmöglichkeit.

Die Verpflegung ist abwechslungsreich und bietet für jeden Geschmack etwas. Ich habe nicht so viel Auswahl zu Hause und war mit dem Angebot sehr zufrieden. Mein Favorit: Grießbrei mit Zimt und Zucker. Danke dafür.

Der Kiosk verfügt über all die Dinge, die man garantiert vergessen hat (Tassen, Kannen, Waschartikel etc.), so dass niemand gezwungen ist, das Haus zu verlassen. Das Café bietet leckeren Kuchen, Kaffee und andere nette Leckereien für zwischendurch.

Die Klinik liegt idyllisch und die Möglichkeiten sich draußen zu betätigen sind vielfältig. Parkflächen sind ausreichend vorhanden.

Fazit: Als Patient kann man nicht mehr verlangen.

Nie wieder....

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Küche/Pysioabteilung
Kontra:
was übrig bleibt
Krankheitsbild:
Borout/Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik gefiel mir gut. Das Essen war gut und das Servicepersonal war echt nett und hilfsbereit. Die Physiotherapeuten waren allesamt sehr hilfsbereit und weitgehend Kompetent.Die Zimmergröße fand ich Ok, an der Sauberkeit könnte man noch arbeiten. Absolut lächerlich fand ich das Fernsehverbot auf den Zimmern...ich bin kein pubertierender Teenie den man reglementieren muss. Das Sportprogramm war absolut witzig gestaltet....z.B. geführte Spaziergänge bei denen das Seilchen zum Festhalten fehlte, oder aber der psychosomatische Sport in der Halle oder dem Schwimmbad auf Kindergartenniveau, waren das absolute Highlight meiner Tage dort. Nicht zu vergessen der tolle Kraftraum. Ich war absolut begeistert von der Auswahl der Geräte und der vielen Hanteln die es dort gab.....das geht garnicht...einfach nur schlimm. Auch gab es verschiedene Beschäftigungstherapien auf Vorschulniveau, genannt Kreativtherapie, Nonverbaleselbsterfahrung ect...fand ich absolut erheiternd. Es hat mir überhaupt nichts gebracht. Auch das der Ehepartner nicht auf dem Zimmer übernachten darf, ist erheiternd. Dafür wird das Kurschattentum gepflegt...bitte dabei auf eine ausgewogene Verteilung von Männern und Frauen achten.
Ja zu den Therapien muss ich sagen: Ich hatte pro Woche ein Einzelgespräch und mehrere Gesprächsrunden, aber bei verschiedenen Therapeuten, was nicht zielführend war. Auch sollten Therapeuten nicht im Beisein anderer Patienten unqualifizierte Bemerkungen über anwesende Patienten machen. Das baut keinerlei Vertrauen auf. Das Hauptproblem (Schlafstörung) wurde nicht ansatzweise beachtet und behandelt. Fazit: Ich habe die Reha früher beendet und mir geht es nicht wirklich besser, das Gegenteil ist der Fall. Körperlich geht es mir jetzt wieder schlechter, wegen fehlender geeigneter Sportmöglichkeiten... Vielen lieben Dank an die lieben Mitstreiter, von euch habe ich viel mitgenommen und einige werden mir immer in Erinnerung bleiben. Danke euch für die schöne Zeit

Es war nicht alles schlecht....

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physio und weitere Begleittherapien
Kontra:
Der einzelne Patient zählt wenig
Krankheitsbild:
Angstsymptomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich dem letzten Kommentar zu Klinik nur anschließen.

Psychosomatisch geht m.E. das Klinikkonzept nicht auf, aber alle "Begleit"therapien waren super. Besonders seien hier Stocktanz und Trommeln erwähnt, diese wurden von sog. "externen" Mitarbeitern geleitet und waren TOP!!!

Auch ich kann nur sagen, die Physio ist spitze! Hier gilt mein besonderer Dank Frau Neininger -ich weiß man soll keine Namen nennen-, ein toller Mensch, mit magischen Händen.

Danke möchte ich allen meinen Mitpatienten und natürlich Odin sagen:

Ohne Euch wäre es mir nur halb so gut gegangen!

Der Zusammenhalt und das Miteinander der Patienten, reißt einiges raus!

Odin liebt Königsfeld, Ruhe und Erholung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (zufrieden)
Pro:
Physios
Kontra:
Tiefkühlessen
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Viele Zimmer noch im Renovierungstatus, wird gemacht. Klinik als solches gut. Essen ist geniessbar aber leider viel aus dem Tiefkühler.
2 Wasserautomaten mit und ohne Blubber, kostenlos.
Kaffeeautomat teuer, cafeteria viel teuerrer.Raucherplatz ab dem 1.November geschlossen. Odin ist da.Physios alle super.Kein Schlaflabor.Sporthallen nutzbar auch abends. Schwimmbad auch und super. Kegelbahnen mit Geld. Billard auch Geld. Luft hohlen kostenlos. Ort ist nicht da, Wald dagegen sehr viel da.Zum erholen super.Personal bemüht. Ärzte nicht da. Aber was das schöne ist, lernt nette Leute kennen und wer mit dem Auto da ist kann sehr viel vom Schwarzwald sehen. Empfehlung für alle die nicht viel erwarten aber dann überrascht sind wie ruhig es dort ist.Sign bei ODIN and MC

Für Schlafapnoe Patienten völlig ungeeignet

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physioteam
Kontra:
Schlechte Organisation
Krankheitsbild:
Schlafapnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bewertung : ausreichend.
Für Schlafapnoe Patienten ist die Klinik völlig ungeeignet!
Es wird mit einem Schlaflabor geworben, das die Klinik nicht hat.
Auch die Organisation in dieser Klinik ist mangelhaft. Meine Akte wurde Vertauscht und es hat über eine Woche gedauert bis ich meine Anwendungen bekommen habe.
Das Klinikpersonal (bis auf dem Chefarzt) ist sehr nett und hilfsbereit.
Die Stationsärztin war auch sehr bemüht den Fehler mit der vertauschten Akte so gut es ging zu bereinigen. Das Essen war in Ordnung und das Physioteam war super, aber ein zweites Mal besuche ich diese Klinik nicht.
Gruß
Karin

Reha hat uns sehr geholfen

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sind sehr hellhörig)
Pro:
Betreuung durch Ärzte und Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche und pflegerische Betreuung war ausgezeichnet. Da meine Mutter nach der Operation noch sehr unstabil war, benötigte sie viel Betreuung, die sie jederzeit erhalten hat.

Vielen herzlichen Dank für die tolle Zeit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Untersuchungen und Therapien
Kontra:
teilweise das warme Mittagessen (etwas gut bürgerlich) :-)
Krankheitsbild:
Bluthochdruck und Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine gesundheitliche Situation war schlecht. Ich hatte Bluthochdruck und Übergewicht und war in einer schlechten gesundheitlichen Verfassung.

Die Behandlung in der Klinik war sehr gut.

Die Untersuchungen waren gründlich. Bei Fragen erhielt ich verständliche Auskünfte.

Die Ärzte und Therapeuten waren freundlich und es herrschte eine gute Stimmung in der Klinik.

Die Therapien wurden ganz auf meine Bedürfnisse angepasst.

Das Personal vom Empfang bis zum Mitarbeiter im Service hat professionelle Arbeit geleistet.

Das Haus an sich liegt ruhig, jedoch ist man auch zu Fuß in wenigen Minuten in dem Ort.

Es war kein Urlaub - aber durch diese Reha-Maßnahme konnte ich meinen Allgemeinzustand sehr verbessern und bin auch nach 4 Monaten noch immer auf einem guten Weg der Gewichtsreduktion. Dies ist darauf zurückzuführen, dass ich in der Albert-Schweitzer-Klinik den Start für die Umstellung meiner Ernährung erhalten habe.

Herzlichen Dank an alle Mitarbeiter

Wenn Hilfe zur Genesung / Heilung - dann hier

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal freundlich kompetent immer nett
Kontra:
für mich gibt es nichts auszusetzen
Krankheitsbild:
Kurzatmigkeit bei Belastung bei Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zu frieden mit allem drum und dran. Mir wurde super geholfen, alle Mitarbeiter waren sehr nett und immer freundlich. Ich kann diese Klinik nur empfehlen und werde - wenn ich die Möglichkeit habe - wieder hier her kommen.

Mir wurde sehr geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde psychotherapeutisch fachlich sehr gut und zuverlässig begleitet.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Klärung meiner körperlichen Begleitsymptome und der Herz- Kreislauf- Beeinträchtigungen war für mich sehr hilfreich.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (zu viele Therapien in der zweiten und dritten Woche)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Mein Zimmer war sehr gut eingerichtet. Es war ausreichend groß, hell, frisch renoviert und hatte einen Balkon.)
Pro:
kompetente psychotherapeutische Behandlung, durchgängig nettes Personal in allen Bereichen
Kontra:
kontra klingt grundsätzlich, und Grundsätzliches Kontra gibt es nicht für mich, natürlich auch einzelne Aspekte die nicht optimal sind, Für mich waren das eine zu hohe Therapiedichte in der zweiten und dritten Woche.
Krankheitsbild:
PTBS, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr froh, vom RV zeitnah den Platz in der Klinik zugewiesen bekommen zu haben.
Es war für mich dort eine sehr anstrengende Zeit. Aber die Anstrengungen haben sich gelohnt.
Meine Anstrengungen waren darauf hin ausgerichtet, dass ich durch die Therapien darauf gestoßen wurde, dass ich an einer PTBS leide. Es fiel mir sehr schwer dies zu akzeptieren.
Das traumaorientierte Behandlungskonzept (Psychoedukation und die begleitenden Körpertherapien) und insbesondere die hervorragende Begleitung durch meine Bezugstherapeutin von Station A haben mir geholfen, mich dieser Realität zu stellen. Mir wurden Wege aufgezeichnet (auch für die Zeit nach der Reha), wie ich Hilfe bekommen kann. Nun war meine Bereitschaft gefragt, mich offen auf die Hilfen einzulassen.

Sehr gut und hilfreich fand ich es auch, dass ich neben meiner Bezugstherapeutin noch eine Supervisorin hatte, die ich bei aktuellen Problemen unkompliziert ansprechen konnte. Dieses Angebot hat mich sehr unterstützt.

Für alle Patienten der jeweiligen Stationen gibt es morgens eine gemeinsame Besprechung mit allen Therapeuten. Dort kann man dann auch bei aktuellen Problemen seinen Bezugstherapeuten ansprechen.

Ich konnte gute und hilfreiche Kontakte mit Mitpatienten/Innen aufbauen. Meine Wahrnehmung ist die, dass es wirklich im entscheidenden Maße von jedem selbst abhängt, ob und wie er die Zeit in Königsfeld für sich nutzen kann.
Die Therapeuten sind sehr gut in ihrer Arbeit, und auch die Mitarbeiter von anderen Abteilungen. Aber die eigentliche Arbeit und das sich einlassen kann einem kein Mitarbeiter abnehmen. Das ist ein Prozess der oft schwer ist und den man selbst gehen muss.
Insofern sollte man Meinungen in denen die Klinik in der Bewertung nicht so gut abschneidet erst mal mit einer gewissen Skepsis zur Kenntnis nehmen und sich ein eigenes Bild verschaffen. Für mich hat sich diese Strategie bewährt.

Ich bin sehr dankbar für die Zeit in Königsfeld und für die Hilfe die ich hier bekommen habe.

In Form gebracht. . . . .

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche Versorgung
Kontra:
zu viel Gemecker der Patienten
Krankheitsbild:
Herzerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer komplizierten Herz-Op, war ich 5 Wochen zur Reha in der ASK-Klinik in Königsfeld.
Ich fühlte mich beim Chef-Kardiologen Dr. Witt, und meinem zuständigen Arzt Dr.Du bestens betreut, beachtet und versorgt.
Ich möchte anderen Patienten ans Herz legen, die Rechnung nach Ablauf der gesamten Rehazeit zu machen, und primär den medizinischen Erfolg zu messen. Ist das nicht wichtiger als bsp. die Küche ?
Insgesamt verfügt die Klinik über ein schlüssiges Konzept, mit dem Ziel, den Patienten zu mobilisieren.
In meinem Fall, ist dieses Ziel deutlich erreicht worden.
Lieben Dank dafür.

Musikdirektor Tobias Deuringer

Das Beste was mir passieren konnte!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Bezugstherapeuten und "Zusammenhalt" der Patienten untereinander.
Kontra:
Sehr Profitorientierte Klinik!
Krankheitsbild:
Depression, soziale Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

nachdem ich meine Reha-Bewilligung seitens der DRV erhalten habe und damit wusste wo ich hinkommen werde, habe ich als erstes hier in das Portal geschaut und ich muss sagen, dass ich nicht gerade sehr "erbaut" über die doch einigen negativen Kommentare war.....

Aber jetzt, nach der Reha, muss ich sagen war es einfach nur das Beste was mir passieren konnte und ich bin heilfroh dagewesene zu sein!

Die Klinik an sich sprüht einen eher nüchternen Charme aus, der an die 70er - 80er Jahre erinnert aber es wird immer noch fleißig umgebaut.
Was das Therapeutische angeht ist diese Klinik jedoch up to date. Es gibt verschiedenste Ergotherapeutische Anwendungen, gepaart mit Sport. Gut, die Termin für den Tag sind doch schon sehr eng teilweise gestaltet aber es variiert je nach Patient. Die Physios sind echt klasse und immer sehr nett. Die Bezugstherapeuten sind ebenfalls sehr Kompetent und gut geschult, wenn man sich denn drauf einlässt. Mir hat meine Bezugstherapeutin jedenfalls sehr geholfen und deshalb sage ich nochmal danke an dieser Stelle!
Die wichtigste Therapie läuft allerdings außerhalb der Anwendungen ab. Die Menschen die ich dort kennenlerne durfte haben mir sehr geholfen und ich danke ihnen sehr dafür. Allgemein ist der Zusammenhalt der Patienten in dieser Klinik außergewöhnlich und hilft ungemein.

Ich habe in diesen sechs Wochen erstmal wieder gelernt was das Menschsein ausmacht und bin sehr, sehr dankbar dafür!

Ich wünsche allen die sich für den Weg entscheiden eine prägende, hilfreiche Zeit und lasst euch nicht abschrecken - am Anfang ist es immer sehr schwierig!

Alles Gute!

negative Bewertung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
mehr als negativ
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallo , ich war Patientin mit einer lungenerkrankung und war 3wochen in der Klinik . Katastrophe , die Oberärztin sagte mir sie sei überqualifiziert nach einer Frage meinerseits, die Therapeuten waren dagegen alle sehr nett, hilfsbereit und immer ansprechbar mit freundlicher Auskunft. Das essen mittags war okay, aber es gab drei Wochen morgens und am Abend immer dasselbe Brot, dieselbe Wurst, denselben Käse usw. Obst, naja Äpfel, Birnen oder Kiwis, wenn es mal Melone gab, nahmen sich andere Patienten soviel das für andere nichts mehr da war. Tja und nachgelegt wurde wenn auch nichts gesichertes. Ich weiß ich war nicht im Hilton , aber das ging gar nicht . Aber ein ganz großes lob geht an den sozialen Dienst. Habe selten eine so kompetente und freundliche Frau kennengelernt. Und noch ein lob an den Chefarzt, auch er ist ein super Arzt. Aber ansonsten kann ich für mich nur sagen das ich dort kranker entlassen wurde als das ich hin bin. Ich kann dieses haus leider nur schlecht bewerten . Und werde mich auch beim meinem Versicherungsträger auf jeden fall noch beschweren. So das war es erst einmal. Ach ja, die Sauberkeit in den Umkleidekabinen im Schwimmbad war zum teil auch ganz eklig. Und auch im Zimmer wurde nicht immer das Bad geputzt. So das war es - denke ich.

2 Kommentare

didl am 15.07.2015

Hallo
Hier mal ein paar Infos:

Es gibt Täglich 5 Sorten Brot, morgens 3 Sorten Brötchen.
15 Sorten Wurst,18 Sorten Käse,Kornflakes,2 Sorten Müsli,
9 SortenMarmelade, NougatHonig, Fruchtcoktail, Naturjoghurt,
Fruchtjoghurt, Quark, Sonntag´s Rührei,
Obst:Montag Birnen, Dienstag Melonen, Mittwoch Bananen, Donnerstag Kiwi, Freitag Melonen, Samstag Birnen, Sonntag Bananen, Abends immer Äpfel.
Haben sie Zuhause eine größere Auswahl?

  • Alle Kommentare anzeigen

Gutes Personal - engagiert, herzlich, kompetent.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Manchmal erschien mir der Therapieplan etwas unlogisch. Dennoch war das Meiste gut und verständlich organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die therapeutischen Räume befinden sich hauptsächlich in einem etwas dunklen und ungemütlichen Untergeschoßbereich. Man möchte dies verbessern, stößt aber räumlich an Grenzen. Gut, dass es ein Schwimmbad gibt. Die Zimmer sind gut ausgestattet)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn Out
Erfahrungsbericht:

Wesentlich waren für mich die menschlich
guten Erfahrungen seitens des Personals. Ich hatte das Gefühl, dass in diesem Haus ein guter Geist weht und der Patient sehr ernst genommen wird. Ich fühlte mich gut aufgehoben und gehört. Ob Küchenpersonal, Reinigungsfachfrauen, Therapeuten oder Chefarzt - ich erlebte Entgegenkommen, Offenheit, Freundlichkeit und fachliche Kompetenz, natürlich unterschiedlich, doch insgesamt sehr gut.
Gut geführt erlebte ich die Gruppengespräche. Die Therapiearbeit stellte mich auch zufrieden.
Die Patienten wurden am Schluss der Zeit zu einem kritischen Austausch eingeladen, mit dem Ziel, wenn möglich, etwas zu verbessern.

Weitere Bewertungen anzeigen...