• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Klinik Horumersiel

Talkback
Image

Möwenstr. 170
26434 Wangerland
Niedersachsen

50 von 68 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

72 Bewertungen

Sortierung
Filter

Eine tolle Klinik!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich komme noch mal wieder!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Kenntnis zu unseren Krankheitsbildern!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kein Wunsch blieb offen!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super freundliches Personal!
Kontra:
die Zeit ist viel zu kurz
Krankheitsbild:
akute Belastungsstörung, Schlafstörungen, Morbus Crohn (Remission)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Kur-Klinik bedingungslos weiterempfehlen. Ausstattung: in Ordung, Platz hatten wir genug. Wir hatten ein 2-Zimmer-Appartment mit Balkon. Einen Aufenhaltsraum mit Küche war gleich gegenüber von unserem Appartment, sowie einen Raum mit Waschmaschine mit Trockner. Essen: absolut TOPP! Für Allergiker, Zöliakie usw. wurde extra gekocht und am Buffett war alles deklariert. Eine Ernährungsberaterin hat am Anfang alles an "Besonderheiten" aufgenommen und man konnte auch immer mal wieder Wünsche äußern. Der Lärmpegel im Speisesaal war ab und zu mal etwas hoch, aber man durfte auch sein Essen mit aufs Zimmer nehmen. Es gab immer frisches Obst (abwechslungreich) sowie mittags und abends eine Salatbar. Gekocht wurde mediteran. Etwas salzarm, aber lecker mit vielen Kräutern. Behandlung: Alle was ich mir gewünscht hatte, wurde mir auch angeboten. Beim Erstgespräch sollte man unbedingt schon wissen, was man möchte. Massage konnte selber dazu gebucht werden für 15 €. Ich habe Wassergymnastik, Rückenschule, Progressive Muskelentspannung, Physiotherapie sowie Vortäge zum Stressmanagment erhalten. Meine kleine Tochter (Diagnose Zöliakie) hatte auch Wassergymnastik, Sport, Ernährungsschule mit backen in der Lehrküche sowie Physiotherapie. Meine große Tochter (Migräne und leichtes Übergewicht) hatte auch Wassergymnastik, Sport und Ernährungsschule nach Ampelfarben. Schule/Betreuung: Die Schulpflichtigen Kinder haben Unterricht in kleinen Gruppen aber nur max. 1,5 Stunden am Tag. Ansonsten wurden die Kinder in altersgerechten Gruppen betreut von 8-16 Uhr. Personal: Mehr als freundlich! Es wurde sofort und immer mit einem Lächeln die Dinge gebracht oder geändert. Sehr fürsorglich und hilfsbereit!Aus hygienetechnischer Sicht wird aufs Händeschütteln verzichtet und an allen Knotenpunkten sind Desinfektionsmittelspender angebracht. Freizeit: Von der Klinik aus konnten wir Erwachsenen verschiedene kreative Angebote wahrnehmen. Für die Kinder wurde in den Gruppen viele schöne Sachen gebastelt oder unternommen. Am Wochenende konnte man Touren (Wilhemhaven, Jever, Bremerhaven) dazubuchen für kleines Geld. Ansonsten kann man Fahrräder über die Klinik ausleihen. Das Schwimmbecken wurde von uns abends ausgiebig genutzt.Lage: Schöner kleiner Kurort. Keine Hektik, kaum Autos, viel frische Luft und das Meer! Sehr schöner Sandstrand in Schillig. Im Herbst (26.10.-16.11.) eine sehr schöne Zeit, wenn kaum noch Touristen da sind.

1 Kommentar

samson9 am 05.12.2016

Vielen Dank an die Leiterin der Klinik, durch die tollen Vortäge, habe ich viel mitnehmen können. Aber mir auch zusätzlich auf dem Hauskanal andere Themen angeschaut.

Ein Tipp: Fahrt nicht mit zu kleinen Kindern (unter 3 Jahren) zur Mutter-Kind-Kur. Da hat man als Mutter aber auch als Kind nicht wirklich etwas von einer Kur.

Super war es mit meinen schulpflichtigen und großen Kindern (9 + 13 Jahre alt). Sie konnten sich selbsständig auf dem Gelände bewegen, sowie alleine in ihre Behandlungen gehen. Wir hatten viel Zeit für einander. Die Kinder haben schnell neue Freunde dort gefunden und nach drei Wochen gab es einen tränenreichen Abschied. Aber nicht für immer...

Klein und sehr fein...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ein sehr familiäres Umfeld
Kontra:
das die Zeit so kurz war
Krankheitsbild:
Burnout/Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war bis vor 5 Wochen in der Privatklinik und habe sehr gute Erfahrungen gesammelt. Ich war nach einem sehr bewegten Jahr, soweit, zur Ruhe kommen zu wollen und wurde von Anfang bis zum Ende hervorragend unterstützt und aufgefangen.
Ich bin unter anderem durch die tollen Bewertungen auf diese Klinik gekommen und war aber etwas verunsichert, ob der Negativbewertungen. Ich hatte also Angst, dass bei so einer überwältigenden Mehrheit an positive Aussagen irgendwas nicht ganz Koscher ist.
Doch schon am ersten Tag meiner Ankunft wurde ich von der Klinikleitung und dem gesamten Team sehr herzlich empfangen. Es ist kaum zu glauben, aber man fühlt sich ein stückweit wie zuhause.
Das gesamte Team war, von Anfang bis zum Ende, hundertprozentig aufopfernd und interessiert.
Das Essen wurde während der gesamten Zeit frisch gekocht und man fühlte sich wie in einem Restaurant. Auch das Frühstücksbuffet war frisch, umfangreich und sehr lecker.
Wenn man besondere Wünsche oder Interessen hatte, wurden diese einem von Angel., der guten Seele des Hauses, quasi von den Lippen abgelesen und sie hat alles organisatorische möglich gemacht.
Auch Probleme mit der Krankenkasse wurden, wie versprochen, von mir weg gehalten und das hat somit eine weitere Sorge aus dem Weg geräumt.
Noch nach dem Aufenthalt stehe ich im Kontakt mit der Klinikleitung und bin unglaublich dankbar für die erstklassige Rundumversorgung und das aufopferungsvolle Verhalten des gesamten Teams.
Ich hätte niemals gedacht, dass ich so gut versorgt werde.
Die therapeutischen Angebote waren überschaubar, aber alle empfehlenswert. Jedoch ist eine Fähigkeit und Bereitschaft sich um die eigene Genesung zu kümmern und sich mit sich selbst zu beschäftigen, sehr wichtig.
Ich kann jedem nur empfehlen in diese astreine Klinik zu gehen.
Ich danke dem gesamten Team und freue mich, dass ich diese vier Wochen in ihrem Haus verbringen konnte. Ich würde jederzeit wieder dorthin gehen.

Tolle Mutter Kind Maßnahme in Friesenhörn

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
toller Service
Kontra:
gibt es nicht...
Krankheitsbild:
Überlastung - Rückenschmerzen - Stress
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zurück im Rheinland können wir über die letzten 3 Wochen fast nur Positives berichten. Die Maßnahme war für alle eine absolut bereichernde Erfahrung. Meine Kinder und ich haben sehr diese Nettigkeit der Mitarbeiter in allen Bereichen geschätzt und auf alle Zusatz(wünsche) wird versucht einzugehen. Das Essen ist sehr ausgewogen und lecker, die Kinderbetreuung ist gut, es wird in den einzelnen Gruppen viel gebastelt, Ausflüge gemacht, gesungen und einfach gemeinsam viel erlebt. Auch wenn die Eingewöhnungsphase manchmal ein paar Tage dauert sowohl für uns Mütter als auch für die Kids , sollte man Geduld haben und ohne Erwartngshaltung anreisen. Alles weitere findet sich zu seiner Zeit. Die Klinik liegt optimal für Familien am Deich, der Strand ist nicht weit entfernt. Das kleine Dorf bietet ein paar Souvenierläden, Eisdielen, Cafés etc. An sich bietet das Klinikgelände aber auch schon viel, mehrere Spielplätze, großer Sportplatz, Schwimmbecken, auch für kleine Kids zum Wassergewöhnen ausreichend, Aufenthaltsräume, Cafeteria. Wenn man am Wochenende doch mal Tatendrang oder Aktionismus verspürt, gibt es vor Ort die Möglichkeiten, Inseltouren mit dem Schiff zu machen, Radtouren (Räder kann man im Ort ausleihen..)..man braucht eigentlich kein Auto um in Friesenhörn zur Ruhe zu kommen. Das Meer und die nette Anlage mit ihren ebenso netten Mitarbeitern, die alle sehr kinderfreundlich sind, geben Ihr Bestes. Ein kleiner Tip am Rande: Sollte man mit befreundeten Müttern anreisen und die Kinder in diesselbe Betreuungsgruppe gehen möchten, sollte man dies bei der Anmeldung unbedingt angeben, dann kann die Leitung dies auch bei der Planung der Gruppen ggf. noch berücksichtigen.Es gibt unterschiedliche Essenzeiten, das kann manchmal zu Stress führen, je nach dem ob man in der frühen Gruppe ist, bleibt wenig zeit zwischendurch für längere Strandbesuche. Aber der Abend kann hierfür auch noch genutzt werden.
Alles in Allem..immer wieder nach Friesenhörn:-)

Klinik mit Herz und Kompetenz

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetente Mitarbeiter/innen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinikkonzept, Tolle und kompetente Mitarbeiter/innen, Essen
Kontra:
Lärmpegel im Speisesaal, Hellhörige Appartments
Krankheitsbild:
Schlafstörungen, Trauerbewältigung
Erfahrungsbericht:

Wir hatten das Glück, nun schon zum zweiten Mal hier sein zu dürfen. Der ganze Ablauf rund um das Klinikgeschehen ist ein logistisches Meisterwerk. Hut ab davor + auch herzlichen Dank an alle fleissigen und freundlichen Mitarbeiter in dieser tollen Klinik. Wer sich darauf einlässt, kann hier wirklich viel mitnehmen, ob es die einzigartigen Vorträge (vor allem von Frau Janssen), die Gespräche mit den Psychologen, die ärztliche Behandlung oder die Patientenbegleitung ist. Hervorzuheben ist unbedingt auch der psysiotherapeutische Bereich (geniale osteopathische Behandlung). Alle helfen, wenn sie können und dürfen. Innerhalb kürzester Zeit hat man schon seinen Behandlungsplan und man hat es selbst in der Hand, ob man viele Punkte darauf hat oder wenig.
Die Klinik (fast wie ein kleines Dörfchen)mit einfachen, aber zweckmäßig eingerichteten Appartments, liegt direkt hinterm Deich und nicht weit vom Strand. Fahrräder leihen macht auf jeden Fall Spaß + Sinn. Dann ist man auch fast überall schnell. Fußläufig auch der kleine, gemütliche Ort. Unbedingt Kleidung für alle Fälle mitnehmen. Waschmaschine+Trockner sind gg. kleines Geld vorhanden (nur WM muss mitgebracht werden).
Einziges Manko dieser Klinik (weil absolute Fehlkonstruktion): Wer im großen Speisesaal der Strandburg isst, braucht geräuschunempfindliche Ohren, der Lärmpegel ist unwahrscheinlich (trotz 2-Schichten-Essen), vor allem durch die Kleinsten.
Die Küche selber und das Personal dort sind klasse. Mediterran + salzarm, trotzdem lecker und auf fast alle Unverträglichkeiten wird sich umgehend eingestellt. Vor allem die Diätassistentinnen tun wirklich ihr Bestes, damit es einem gut geht.
Fazit: Wer nach 11 Tagen :-) langsam dort zur Ruhe kommt und sich auf die Angebote dort einlässt,kann wirklich unwahrscheinlich viel mitnehmen.So kurze Wege vom Wunsch/Benötigten bis zum Termin beim Behandler gibt es daheim mit Sicherheit nicht und die Menschen dort sind wirklich kompetent und hilfsbereit.Absolut empfehlenswert.

Positiv überrascht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter Therapie Vorträge
Kontra:
Krankheitsbild:
Reflux Rücken Psychosomatik Ernährung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat es in der Mutter Kind Klinik super gefallen obwohl ich bedenken hatte und vorher nie in die Kur wollte.
Die ersten Tage waren schwierig mein Sohn 7 hat 4-5 Tage gebraucht um sich an die neue Umgebung ohne Papa zu gewöhnen. Mich hat auch erst das Heimweh gepackt aber wo wir uns eingewöhnt haben verging die Zeit wie im Flug.
Die Kinderbetreuung hat meinem Sohn so gut gefallen das er immer wenn er keine Anwendungen hatte in die Betreuung wollte.
Mein Sohn und ich waren Patienten.
Die Therapien haben uns sehr gut gefallen. Auch die Vorträge von Frau Janssen waren super.
Wir hatten ein Zimmer im EG im Haus Wattenmeer - wir waren positiv überrascht von dem Zimmer es ist ja schließlich kein Hotel.
Das Essen war absolut in Ordnung.
Im Speisesaal ist zwar immer sehr viel trouble aber wir hatten Glück nur an einem vierer Tisch zu sitzen. Mein Sohn und ich sind in der Zeit krank geworden - Grippe - die ärztliche Behandlung war super. Die Kinderärztin ist einfach klasse. Als kleiner Tipp geht mit den kleinen nicht sofort an den Strand es gibt 3 Klimazonen mein Sohn hatte starke Probleme mit Kopfschmerzen die ersten Tage weil ich das nicht wusste und als erstes zum Strand gegangen bin.
Sicherlich wird nicht jedem alles gut gefallen aber lasst euch drauf ein und dann könnt ihr eine schöne Zeit haben. Bei Fragen oder wenn man Hilfe braucht kann man sich jederzeit an die freundlichen Mitarbeiter wenden.
Wir werden wieder kommen

Für uns nicht die richtige Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Eigentlich würde ich 3 Sterne geben aber das funktioniert nicht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kinderbetreuung war bei uns nicht gut)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Schimmel im Zimmer ansonsten freundlich gestaltet)
Pro:
Sehr nettes Personal
Kontra:
Schimmel im Zimmer, Betreuung von Kleinstkindern
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Stress, HWS Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir mussten leider vorzeitig nach Hause fahren weil mich der Noro-Virus erwischt hatte. (andere hatten diesen auch)
Dies wurde bei mir erst durch Zufall 6 Tage später festgestellt weil zuvor in meiner Blutprobe erhöhte Entzündungswerte bemerkt wurden.
Es wäre vielleicht gut bei jeden der an Magen-Darm erkrankt gleich zu untersuchen ob es der Noro oder Rota Virus ist, dies hätte evtl. die Verbreitung eingeschränk.

Personal: freundlich und meist hilfsbereit. Ganz besonders die Damen im Speisesaal sind super nett!
Essen: schmeckte gut nur hätte ich mich ab und zu über etwas herzhaftes gefreut. Habe 3 kg abgenommen. (habe allerdings eh schon Untergewicht).

Therapien: hatte ich leider, aufgrund das ich in Quarantäne war, nur 3 Stück. Einen Vortrag über Partnerschaft von Fr. Jansen der mir sehr gut gefallen hat! Ein Gruppengespräch über Stress mit Kleinstkindern welches ich auch hilfreich fand und 1× Wirbelsäulengymnastik.

Kinderbetreuung: Beide Kinder waren in selber Gruppe. Für meinen 3 jährigen war es ok.
Meine Kleine (14 Monate) saß ständig nur in ihren Wagen (Sie konnte bereits laufen). Auch draußen auf dem Spielplatz habe ich gesehen das sie im Wagen saß obwohl sie es liebt im Sand zu spielen.
Ausflüge wurden mit den Kindern in der Gruppe keine gemacht. (außer kurze Spaziergänge) Ich habe selbst in einen Mutter-Kind-Kurheim ein längeres Praktikum gemacht und dort wurden schon mit den Kleinsten soviele Ausflüge unternommen (Tiergehege, Aquarium usw.) Das fand ich auch etwas schade.

Was mich im Nachhinein sehr gestört hat aber an mir selbst lag:
Die Klinik besteht ja aus verschiedenen Häusern. So muss man, wenn man z.b. in den Speisesaal geht die Kinder ständig an und ausziehen. Mit kleinen Kindern kann das echt nervig werden.

Ich kann der Klinik somit leider nur eine durchschnittliche Bewertung geben. Ich persönlich würde dort nicht mehr hinfahren aber es empfindet eben jeder anders und für einige ist es bestimmt die Traumklinik. Für uns leider nicht.;)

Mehr Schein als Sein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Vorträge der Leitung, Physiotherapie, viel Zeit
Kontra:
Sehr enge Zimmer, Kinderbetreuung war eher Aufbewahrung
Krankheitsbild:
Psychosomakik, HWS,
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Angekommen in der Klinik wurde man in sein Appartement, bei uns 2. Stock, gebracht. Die Begleitung ging sofort zur Treppe, obwohl wir Gepäck für 3 Wochen dabei hatten. Erst auf Nachfrage wurde klar, dass es keinen Aufzug gibt, allerdings der Hausservice die Koffer hochbringt. Anders als im Internet abgebildet sind die Räume sehr klein, für mein Kind 2m*3 m mit Schrägen und für mich 3m*3m mit etwas weniger Schräge aber total vollgestopft mit Möbeln, die man zwar benötig,aber nicht schön und liebevoll, sondern zweckmäßig und teilweise abgewohnt sind. Wie gut, dass wir alles Glück mit dem Wetter hatten und uns nicht in dieser "Hucke" aufhalten mussten.
Na-ja, ich sollte und wollte zur Kur für Psychochosomatik. Allerdings hatte ich nach dem Eingangsgespräch nur eine einzige Sitzung und die nur auf Nachfrage. Das war enttäuschend.
Die Physio und die Entspannung waren super und die Vorträge von Frau Janssen sind unschlagbar gut. Fast haben sie das Überleben für mich dort gesichert. Nein, ganz so schlimm war es nicht, da alle sehr freundlich und bemüht sind und mir die Ruhe und Seeluft gutgetan haben.
Ach ja, für die Kinder gab es den Kinderhort. Dort wurde zwar für die Kinder nicht wirklich etwas veranstaltet, allerdings hat sich mein Sohn dort wohlgefühlt, da er sofort "Freunde" gefunden hatte. In die Kurschule ist er gerne gegangen.
Das Essen hat immer gemeinsam mit den Kindern stattgefunden. So gab es immer lange Schlangen am Buffet, es war sehr unruhig im Saal und das Essen, das essbar aber nicht wirklich gut war, immer kalt. Mütter mit mehreren oder kleinen Kindern hatten hier richtig Stress, da sie mehrere Essen heranschaffen mussten und die Kinder ohne Aufsicht waren.

Super Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolle Vorträge die zum Nachdenken und Ändern animieren, sehr gut abgestimmter Behandlungsplan,guter Service, schönes Freizeitangebot
Kontra:
Es gab nichts zu meckern ;)
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Kind (3) und ich haben sehr gute Erfahrungen gemacht. Gute Behandlung, eigene Wünsche wurden einbezogen, alle waren sehr lieb und bemüht alle Wünsche zu erfüllen, sehr gute und lebendige gestaltete Vorträge, tolles Kitateam, super essen und mit der Nordsee vor der Haustür...was will man mehr :)

Von super bis Katastrophe alles vorhanden. Kann weder Empfehlen noch Abraten.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (neutral: einiges toll, einiges mangelhaft)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Qualität geht hier über Quantität! Toll!)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Alle bemüht und hilfsbereit, trotzdem nur oberflächliche med. Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Generell gut organisiert, aber nicht bei Reparaturen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ausstattung Klinik gut, Zimmer weniger, tolle Freizeit- und Kreativangebote)
Pro:
Immer bemüht und hilfsbereit
Kontra:
Der Wille ist da, aber Umsetzung zur Abhilfe teilweise nicht möglich
Krankheitsbild:
Depression, Schlafstörung, Essstörung, HWS-Syndrom, Infektanfälligkeit, Bronchitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober/November 2015 mit meinem 4jährigen Sohn in dieser Klinik. Als privat Versicherte bedeutet das für uns immense Kosten auf denen wir sitzen bleiben. Der angestrebte Erholungseffekt blieb vollständig aus. Obwohl ich 2 Wochen vor Anreise sämtliche Arztberichte schickte, wurden auf meine Beschwerden kaum Rücksicht genommen:
Knie-Arthrose: Koffer in 2. Stock schleppen, keine Wassergymnastik bekommen, beim Yoga auf Knien rumrutschen oder Zuschauen
Schlafstörung: Bett zwischen brummenden Kühlschrank und Fernsehkommode gequetscht, Haus sehr hellhörig
Depression: aufgrund defekten Rollladen und gerissener Fensterscheibe und kaputter Glühbirne im Dunkeln sitzen. Reparaturen nur notdürftig, nach mehrmaligen Bitten und schriftlicher Meldung keine Reaktion
Durchfall Kind: Einzige "Behandlung" zunächst nur, dass wir in Quarantäne gesteckt wurden. Erst durch Unterstützung der Ernährungsberatung kam eine Lebensmittelunverträglichkeit zur Sprache.
Essstörung: Ich hatte das Gefühl, dass am Buffet hauptsächlich für Adipositas-Patienten gesorgt wurde. Die farbliche Ampel-Kennzeichnung ist für Patienten mit anorektisch/bulimischen Hintergrund eine Zumutung. Da tauchten beim Anblick rot gekennzeichneter LM alte Symptome wieder auf, die man Zuhause schon überwunden hatte.

Kontra:
Therapieplan unzureichend auf Symptome abgestimmt, nachträgliche Änderung trotz vorheriger Versprechen nur schwer möglich, da Plätze in Kursen schon vergeben waren
Medizinische Behandlung unzureichend, teilweise sogar fehlerhaft
Zimmer (ungünstig eingerichtet, viele kaputte Dinge, Reparaturen unzureichend, laut)
Keine medizinischen Massagen
Sauna (kann teilweise mit Kindern aufgesucht werden, diese sind jedoch unerträglich heiß. Da 2 vorhanden sind könnte man eine davon auch niedriger temparieren)
Zwischenbewertungsbogen überflüssig, da keine Reaktion (außer Ernährungsberatung reagiert)
Handtücher immer fleckig

Pro:
Vorträge
Psychosozialer Dienst
Krankenschwestern
Kinderbetreuung
Ernährungsberatung
Küchenpersonal
Ostheopathie
Physiotherapie
Speisesaal Haus Seewind klein, dadurch Lautstärke erträglich
Spielplätze

1 Kommentar

Hinkebeinchen am 14.04.2016

Leider weiß ich nicht wie ich meine Bewertung ändern kann, deshalb hier ein Kommentar:
Ich habe die Klinikleitung nach meinem Aufenthalt angeschrieben, die Situation geschildert und um Rückmeldung gebeten. Tatsächlich bekam ich eine Stellungnahme der Klinikleitung, die mich sehr überraschte und erfreute. Man zeigte sich sehr einfühlend, professionell und kam mir auch einer Bitte nach. So komme ich abschließend zum Fazit, dass es sich um eine professionell geführte Klinik mit großem Potenzial handelt und ein Großteil meiner negativen Erfahrungen auch auf eine eine Anhäufung persönlichen Pechs zurückzuführen sein muss. Das Klinik Konzept ist gut. Man versicherte mir, dass den Vorfällen nachgegangen und Abhilfe geleistet wird.
Ich danke der Klinikleitung vielmals und könnte mir inzwischen durchaus vorstellen einen erneuten Aufenthalt in der Klinik anzustreben.

100 % ZUFRIEDENHEIT

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vorträge von Frau Janssen auf alle Fälle besuchen
Kontra:
N I C H T S
Krankheitsbild:
Psychosomatische Störungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur eins sagen: RUNDUM MEHR ALS ZUFRIEDEN !!!

Wir (meine Mädels 11 und 6) und ich (43) hatten drei wundervolle Wochen und es gab Tränen beim Abschied.

Auch nach langem Überlegen fällt mir nichts....aber auch Garnichts schlechtes ein.

Das komplette Personal ist mehr als freundlich und hilfsbereit. Die Ärzte und Psychologen nehmen sich Zeit und helfen wo sie können.

Die Zimmer sind zweckmäßig und absolut ausreichend.

Die Kinder haben sich in ihrer jeweiligen Betreuung pudelwohl gefühlt und wollten auch wenn sie nicht mussten hin.

Die absoluten Highlights waren die Vorträge von Frau Janssen.....die sowohl sehr lustig, als auch traurig, hilfreich sowie motivierend waren. Einfach eine ganz tolle Frau.

Friesenhörn, wir vermissen dich und kommen bestimmt wieder !!!

Erholung und Kraft tanken für meine Kinder und mich!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit aller Mitarbeiter war unübertroffen!
Kontra:
Fällt mir auch zwei Wochen nach meiner Rückkehr noch nichts ein!
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung und Erschöpfung, HWS-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte vom 03.-24.06.2015 mit meinen beiden Söhnen (8 und 10 Jahre alt) die Zeit in Horumersiel nutzen und genießen.

Wir haben uns vom ersten Tag an gut aufgehoben und sehr wohl gefühlt. Die Abläufe waren gut strukturiert, die Therapiepläne für meine Kinder und mich nach einem ausführlichen Aufnahmegespräch maßgeschneidert und somit war das Einleben in der Klinik für uns ein Kinderspiel.

Wir hatten ein recht großes Appartment, das zweckmäßig eingerichtet war. Dank mitgebrachten Dingen wie Kaffeemaschine und Wasserkocher war es für die drei Wochen perfekt.
Wer jedoch die Kurklinik mit einem Luxus-5 Sterne-Hotel vergleicht, wird sich hier nicht wohlfühlen. Dann scheint aber aus meiner Sicht ein grundlegendes Problem vorzuherrschen, warum man in die Kur gefahren ist.
Man wird in dieser Klinik nicht auf Rosen gebettet und auch die wöchentliche Massage wird man im Therapieplan vergeblich suchen. Der Aufenthalt hat nichts mit Wellnessurlaub zu tun. Man speist hier auch nicht "à la carte", aber selbst mein extrem wählerischer Sohn ist immer satt geworden. Darüber hinaus darf man nach drei Wochen Zuhause wieder über den eigenen Kühlschrankinhalt herfallen. Aber auch hier scheint es eher ein grundsätzliches Problem zu sein, wenn einem acht Brotsorten am Abend zu wenig erscheinen.

Wer die Kur aber als das versteht, was sie sein soll - nämlich eine Maßnahme, die von der jeweiligen Krankenkasse bezahlt wird - der kann und wird sich hier wohlfühlen. Lasst euch auf das ein, was euch hier angeboten wird und geht denen aus dem Weg, die immer und überall was zu nörgeln haben, dann habt ihr hier eine tolle Zeit.

Wer den Aufenthalt in der Friesenhörn-Klinik nutzen möchte, um an mitgebrachten Problemen zu arbeiten (egal ob psychisch oder physisch), der ist hier richtig gut aufgehoben.

Besonders empfehlenswert sind die Vorträge von Frau Janßen, die mich immer wieder zum Lachen und zum Weinen gebracht hat! DANKESCHÖN an Sie!!!

Ich würde jederzeit wieder kommen!

1 Kommentar

sandy66 am 03.09.2015

Und wir haben das Glück, dass wir noch zwei Wochen da sein dürfen. Ich kann mich Deinem Kommentar nur anschließen, diese Klinik ist wirklich unheimlich toll!!!

Rundum zufrieden und super erholt

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vorträge von Frau Janssen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem 10 jährigen Sohn vom 13.05.-03.06.2015 in Horumersiel. Die Klinik ist auf mehrere Gebäude verteilt und hat dadurch den Charakter eines Feriendorfes. Man muss also immer zu den Therapien die Gebäude wechseln und ist somit immer an der frischen Luft, was auch so gewollt ist.
Die Therapien werden mit einem abgesprochen und nicht einfach verordnet. Ich hatte Osteopathie bei Holger, der einfach super war. Die sportlichen Therapien wie Nordic Walking, Wirbelsäulengymnastik und Wassergymnastik hatte ich bei Martina, die immer gut gelaunt war und einen super motivierte.
Mein Sohn fühlte sich in der Robbengruppe sehr wohl und auch die schulische Betreuung passte, wobei immer die Threpien im Vordergrund stehen.
Die Einzelgespräche beim psychosozialen Dienst und auch die Ergotherapie meines Sohnes waren sehr hilfreich. Am meisten könnte ich aber aus den Vorträgen von Frau Janssen für mich mitnehmen.
Wir waren in einem Appartement im Haus Friesenhof untergebracht, welches sehr groß und modern eingerichtet war. Die Damen vom Reinigungsdienst waren immer sehr freundlich und ordentlich. Man konnte sich bei Bedarf aus einem öffentlich zugänglichen Schrank selber Handtücher und Bettwäsche heraus nehmen. Ansonsten wurde bei mir wegen Hausstauballergie die Bettwäsche wöchentlich gewechselt.
Das Haus Friesenhof hat einen eigenen Speisesaal, welcher nicht so groß ist und es dadurch nie sehr laut wurde. Das Essen war immer in Buffetform und man konnte frei wählen. Ich fand das Essen sehr gut, vor allem wenn man bedenkt, dass es eine große Kurklinik ist. Die Damen im Speisesaal waren überwiegend sehr nett und hilfsbereit.
Die Verwaltung und Patientenbegleitung hatte super Öffnungszeiten und immer ein offenes Ohr.
Ich kann diese Klinik guten Gewissens weiter empfehlen!!!
Ein kleiner Tip noch: unbedingt den Sandstrand von Schillig besuchen und eine Wattwanderung mitmachen. Super sind auch die Leihfahrräder von der Firma Blinkfür. Kann man diese für kleines Geld vor Ort über die Patinetenverwaltung organisieren.

Jederzeit wieder diese Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles Super!!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Migräne ( Kinder : Bronchitis)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo.
Ich war im April 2015 mit meinen Töchtern ( 5/12 Jahre)in der Klinik und würde sehr gerne nochmal dorthin fahren.
Im großen und ganzen waren wir sehr zu frieden und haben uns super erholt.
Natürlich gab es hier und dort Kleinigkeiten die hätten nicht sein müssen, aber die sind keine Rede wert.
Das gesamte Personal, top! Appartements, Essen, Betreuung alles super.Die Kids haben sich pudelwohl gefühlt.

Ich konnte sehr viel Zeit alleine verbringen.Konnte sehr viel Kraft tanken und mich einfach von dem Alltagsstress erholen.Meine Anwendungen konnte ich mir nach den Arzt- und Psychologengespräch selber aussuchen.( Es wurden Vorschläge gemacht was zu mir bzw zu meinem Krankheitsbild passen würde und dann konnte ich wählen.)
Das Motto: Weniger ist mehr!!!
Somit hatte ich tolle Anwendungen und auch genug Freizeit.
Was mir sehr viel gebracht hat sind die Vorträge von Frau Janßen.Aus diesen Vorträgen habe ich soviel mitgenommen und versuche soviel wie möglich davon zu Hause umzusetzen.Also Frau Janßen war mein persönliches Highlight in der Kur.

Leider waren die drei Wochen sehr schnell vorbei, aber ich würde jedem diese Klinik empfehlen.
Betonung liegt auf Klinik, also kein Urlaub und auch kein 5 Sterne Hotel.

Ganz lieben Gruß
Nancy

sehr kompetente Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Klinik, immer wieder gern
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Mutter-Kind-Klinik.
Mein Sohn 7 Jahre und ich 41 Jahre haben uns sehr wohl gefühlt.Die ärztliche Betreuung, sowie die psychologische Betreuung waren sehr gut bzw. hilfreich. Frau Janssens Vorträge waren sehr informativ und ausführlich aber auch humorvoll.

3 Kommentare

inemli am 23.03.2015

Hallo, gibt es da einen Sandstrand oder Steinstrand?
lg

  • Alle Kommentare anzeigen

jeder Zeit wieder! Super!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jeder Zeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (waren immer hilfsbereit und nett)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (haben uns sehr wohl gefühlt)
Pro:
ein Ort wo man sich wirklich erholen kann und sehr gute Behandlungen bekommt
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Stress, Schlafstörungen, Tickstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn und ich waren vom 18.2.-11.3. in der Klinik. Es war eine so tolle, erholsame, ruhige schöne Zeit für uns, wofür ich so dankbar bin. Wir konnten hier so gut uns erholen und neue Kräfte sammeln.

Die Zimmer waren gross genug und vollkommen ausreichend.Es wurde regelmässig geputzt.

Die Behandlungen waren sehr gut und die Vorträge von Frau Dr. Jannsen super. Sie regten mich sehr zum Nachdenken an, Danke Frau Jannsen!
Ich kann diese Klinik 100 Prozent weiter empfehlen! Mein Sohn auch.
Vielen dank für die tolle Zeit, wir würden jeder Zeit wieder kommen, sofort.

Erholung direkt am Deich

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rämlichkeiten, Lage, sehr bemühtes Freundliches Personal
Kontra:
Situation im Speisesaal
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner 6-jährigen Tochter im Februar / März in der Friesenhörn-Klinik in Horumersiel.

Ich war positiv überrascht. Die Räumlichkeiten erinnern mehr an einen Ferienkomplex direkt am Deich als an eine sterile Klinik.

Es ist natürlich kein 5 Sterne Hotel, aber die Zimmer sind ausreichend groß mit eigenem Bad (Dusche mit tiefer Duschwanne, so dass Kinder auch darin baden können), separatem Kinderzimmer mit Etagenbett und kleinem Schreibtisch. Im Hauptzimmer stehen ein kleiner Esstisch, ein gemütliches Sofa, TV und das Bett der Mutter. In der Regel hat man eine Terrasse oder einen Balkon.

Die Klinik ist in verschiedene Häuser aufgeteilt, sodass einem die Größe zum Glück nicht so auffällt. Gemeinschaftsräume und Waschmaschine mit Trockner (1,50 Euro) sind vorhanden.

Ich habe mir bewusst eine Klinik ausgesucht, in der die Kinder mit den Müttern zusammen essen. Mir war klar, dass sich nicht alle Kinder benehmen können, aber die tatsächliche Situation im Speisesaal fand ich dann doch erschreckend. Es glich eher einem Indoorspielplatz. Vom Getobe der Kinder als auch dem Lärmpegel. Darauf sollte man sich einstellen.

Das Essen war ok. Es gab morgens und abends immer wechselnden Aufschnitt, Obst, Brot, Brötchen, Müsli etc.. In den drei Wochen gab es kein Mittagsgericht doppelt. Natürlich ist das Essen dann Geschmackssache. Wie gesagt: Es ist kein 5-Sterne-Hotel.

Die Anwendungen waren gut und man konnte bei der Planung mitreden.

Der ärztliche Dienst hat mich nicht gerade begeistert, ich fand die Behandlung ziemlich unpersönlich.

Der Physiotherapeut ist super ebenso wie meine Therapeutin des psychosozialen Diensts.

Die Kinderbetreuung ist nach Altersgruppen getrennt. Eine Eingewöhnungszeit gibt es bei 3 Wochen Kur natürlich nicht, dass sollte jedem klar sein.

Die Erzieherinnen sind jedoch sehr engagiert sich in der kurzen Zeit auf die Kinder einzustellen und es wird viel gebastelt und draußen auf den beiden Spielplätzen gespielt.

Im Endeffekt ist natürlich die Frage, was man selbst mit aus der Kur nimmt. Man hat aber genug Zeit, auch zur Ruhe zu kommen und bekommt Denkanstöße.

Mir hat die Zeit dort sehr gut getan.

2 Kommentare

Dani1104 am 31.03.2015

Hallo,

ich fahre mit 4 von 6 Kindern dort zur Kur. (Ab dem 2.9.2015 für 3 Wochen)

Bin sehr gespannt, das ist die erste Kur für uns...

Ich habe gelesen das ein Fernseher ausgeliehen werden muss....ist das noch immer so?

Grüße, Dani

  • Alle Kommentare anzeigen

Eine Klinik für die Seele :)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Pychologin, super liebe Ärztin, Frau Jansen eine wahnsinns Frau.
Kontra:
Die Mitwarbeiter in der Arztpraxis wie auch in der Patientenbetreuung taten sich mit der Freundlichkeit zum Teil sehr schwer...
Krankheitsbild:
HWS- Syndom, Asthma, Herzrhythmusstörungen, Reizdarmsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind heute aus einer wundervollen Zeit in Horumersiel zurückgekehrt. Ich hatte anfänglich meine Schwierigkeiten dort richtig anzukommen, es ist einfach alles ganz neu. Man muss erstmal langsam von 280 auf 0 runterfahren.... Die Anwendungen waren nicht sehr viele aber dafür effektiv. Die Vorträge waren einsame Spitze und die Psycholgin super... (Sie hat mir wahnsinnig geholfen)
Das Essen war okay, nichts weltbewegenes aber für jeden etwas dabei denke ich...
Alles in allem eine tolle Klinik die ganz viel Wert auf jeden Einzelnen legt und einen nicht "Weichstreichelt" sondern auf einen "neuen" Alltag vorbereiten kann...
Wir hatten eine tolle Zeit und freuen uns wenn wir in 2 oder 4 Jahren noch einmal dort Kraft tanken können...

19.11.14-10.12.14

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo liebe Damen!

Ich bin derzeit noch für 2 Tage in der Klinik und war bis jetzt sehr zufrieden mit den Angeboten, den Mitarbeitern, den Zimmern, der Reinigung, dem Essen, der Freundlichkeit, mit der medizinischen Betreuung, dem Hort und der Kinderbetreuung.

Ich würde jederzeit wieder hier her kommen.

Traurig finde ich das Chaos in dem Speisesaal, welches man aber nicht der Klinik ankreiden sollte, sondern den Patientinnen samt Kinder.

Meine Erfahrung war, dass die meisten der meckernden Frauen genau diejenigen waren, die ihre Kinder umherlaufen lassen haben.

Ganz besonders schlimm ist es jetzt am Ende, wo jede extrem gereizt ist und niemand mehr auf seine Kinder achtet. Nach dem Motto "Wir fahren eh bald."

Heute hatten mindestens 4 Kinder Glück, dass ich ihnen nicht auf die Hände getreten bin, als ich mit meinem Tablett zum Tisch lief.
Unter jedem Tisch krochen sie quer durch den Saal...und genau eine dieser Mütter beschwerte sich morgens noch über die nicht aufpassenden Mütter und unerzogenen Kinder.

Wenn jeder ein bisschen Acht genommen hätte, wäre das alles ganz anders abgelaufen.

Ich finde es nur sehr unfair, dass dies auf die Klinik abgewälzt wird.

Hier bemüht sich jeder einzelne auf die Wünsche der Patienten einzugehen, für das Speisesaalproblem waren wir alle selbst verantwortlich.

Ich wünsche Euch allen alles gute für die nächsten Ziele und eine angenehme Heimfahrt!

1 Kommentar

sandraphilipp am 20.02.2015

Hallo könnten sie sich eventuell in Verbindung setzen ich fahre im Mai und habe sooo viele fragen :)
Lg Sandra

Nie, nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Na ja wenn mal überhaupt was positives sagen kann: Das Essen
Kontra:
Zimmer dreckig, Mitarbeiter unfreundlich, Ärzte naja
Krankheitsbild:
ISG-, Facettenarthrose, doppelter Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nie, nie wieder.

Wie man oben sieht war ich dort wegen einer orthopädischen Erkrankung und mein Sohn wegen immer wiederkehrenden Atemwegsinfekten.

Bei Ankuft wurden wir direkt in ein sehr dreckiges, großes Zimmer gebracht, von der Dame wurden uns sämtliche Informationen um die Ohren gehauen die man sofort behalten musste.

Am Folgetag war der Arzttermin wo man überhaupt nicht ernst genommen wurde, sondern von seitens der Ärztin in eine "Schublade" gesteckt wurde. Das Kind hat sie sich gar nicht angesehen.

Bein den Pychologen angekommen, was nach dem Arzt standart ist hat man dort ein Dauerabo für die 3 Wochen. Ob man will oder nicht. DIe reden dir dann was ein.

Als die Verordnungskarte kam hatte ich für 3 Wochen Stres, Gewicht & Essen sowie Nordic Walking auf dem Programm stehen, mein kurzer gar nichts.

Die Kinderbetreuung ist die reinste Katastrophe dort muss sich ein noch nicht einmal 3 jähriges Kind sofort eingewöhnen wenn das nicht klappt wird Dir das schreiende Kind vom Arm genommen und Du wirst weggeschickt zu Deinen Anwendungen mit der Aussage wir rufen sie dann an.

Leider ist dem nicht so, die lassen das Kind gerne schreien.

Nach mehrmaligen Beschwerden gab es für mich in der letzten Woche 2 Termine für mein Orthopädisches Anliegen.

Fazit:
Wir haben eine Woche vor Ende abgebrochen. Mein Kid hat sich dort eine Lungenentzündung eingefangen, obwohl ich mehrmals mit Ihm dort bei den Ärzten war. Es hieß immer nur das ist hier das Reizklima. Gott sei dank bin ich gefahren, ich mag gar nicht dran denken was sonst passiert wäre.

Wir haben jetzt wesentlich mehr Stress als vorhher.

unbedingt zu empfehlen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo
Ich War mit meinen 3 Kindern(14,12 &2) vom 8.10.14-29.10.14 in horumersil zur kur
Wir haben uns alle sehr erholen können und zerren immernoch aus diesen Kräften
Wir haben uns dort sehr wohl, aufgefangen, behütet und verstanden gefühlt
Das Personal, die ärztliche Versorgung und auch das Konzept stimmten alles
Ich komme gerne wieder

Sind begeistert gewesen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage, Klima, Anlage
Kontra:
Essen, zu viel Kohlenhydrate
Krankheitsbild:
Alleinerziehend - Bronchien - Kälteallergie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War ab Ende Oktober mit meiner 5 jährigen Tochter und kann nur sagen, uns hat es sehr gut getan.
Anlage schön, Anwendungen toll, Lage ruhig und schön, Vorträge gerade von der Leitung - top.

Unterkunft: Saubere große Zimmer, seperates Kinderzimmer mit Stockbett, LCD Fernsehr

Essen: Klinik/Kantinenessen ohne Gewürze meist aber ok

Kindergarten: alle sehr bemüht und freundlich und nett

Anwendungen: Walken, Yoga, Ruhe und Kraft, Essen und Ernährung, Stressmanagement, Therapie, Solebad, Asthmaschulung ....

Gegend: Sehr ruhig gelegen

Erschöpfung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ruhe
Kontra:
zu kurz
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sie hat mir Wege gezeigt das man nicht immer das machen muss was andere von einem verlangen. Man sollte auf sich hören. Und nur das tun was einem gut tut.

Die Kur war für meine Tochter und mich ein Geschenk

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
oprtimale Lage der Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni mit unserer Tochter in Horumersiel. Uns beiden hat die Mutterkindkur sehr gut getan. Wir hatten viel Zeit füreinander, was wir beide sehr genossen haben. Für uns war die Kur wie ein Geschenk. Ich kann die Friesenhörnklinik besten Gewissens weiter empfehlen.Natürlich gab es auch bei uns Mütter, die etwas zu meckern hatten. Nur, da muß man sich nicht anschließen.Wir waren da, um jeglichen positiven Input mitzunehmen, und diesen gab es genug, allein die drei Wochen einfach Zeit füreinander zu haben, ohne Arbeit, das ist doch toll.Zudem habe ich bis jetzt durch die freiwillig gewählte Ernährungsschule 18 kg abgenommen, einfach durch die gute Beratung, wie man die Ernährung umstellen kann. Vielen Dank den netten Ernährungsberatern. Ich möchte mich ganz herzlich auch bei Frau Janssen für die sehr guten Vorträge bedanken. Ausstattung der Zimmer waren in Ordnung, und das Essen war sehr abwechslungsreich. Unsere nächste Kur wird wieder in diese Klinik gehen!

Wer nett fragt bekommt hier nette und kompetente Hilfe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenprobleme / Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.7 bis 17.9.14 mit unserem 3-jährigem Sohn in der Klinik in Horumersiel. Wir hatten ein Zimmer im Hauptgebäude, 2. Etage mit Blick zum Deich.

Der Teppich war schon älter und es blieben auch Sand etc. nach der Reinigung zurück, aber es gibt einen Staubsauger, für alle, die es selbst besser können. Ansonsten wurde gut sauber geputzt und mit dem Sand konnten wir gut leben, es kam ja täglich Neuer dazu.

Das Essen reine Geschmackssache ist, muss ich wohl nicht erst sagen, uns hat es beiden geschmeckt, unser Sohn isst aber auch zu Hause viel Obst und Gemüse und fand so immer etwas, was er mochte. Es gab aber einige Kinder, denen die Nutella fehlte und die bei so viel gesunder Kost nichts gefunden haben.
Das Mittag- und Abendessen wird ein zwei "Schichten" eingenommen und da es immer mal Familien gab, die sich nicht an diese und die allgemeinen Verhaltensregeln gehalten haben, war es auch mal laut und chaotisch, aber das lag ja nicht an der Klinik, sondern an die Patientinnen!
Als Hinweis, für alle, die an den Essenszeiten was auszusetzen haben: das zweite Abendessen endet um 18:45 Uhr und danach muss das Personal noch aufräumen und sauber machen. Also bevor ihr motzt, fragt Euch mal, ob ihr selber so lange arbeiten möchtet.

Die ärztliche Betreuung fanden wir gut, auch unser sohn wurde behandelt, wenn etwas war, obwohl er "nur" Begleitkind war.

Die Anwendungen wurden sehr nach meinen Wünschen ausgesucht und brachten auch den gewünschten Erfolg.

Vom Psychosozialendienst war ich persönlich nicht ganz so begeistert, aber desshalb war die Kur ja nicht schlecht.

Das gesamte Personal war immer sehr nett und hilfsbereit, aber hier gilt wirklich die Regel, wie man in den Wald rein ruft, so hallt es heraus. Sprich wer nur rummotzt und arrogant herkommt, wird auch so behandelt.

2 Kommentare

kadi34 am 21.10.2014

Hallo ein schöner Bericht. :-)
Warst du in Schilling DRK Haus oder Friesenhoern?

  • Alle Kommentare anzeigen

War eine schöne Zeit

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Eine Ärztin die demotiviert, nicht richtig berät und in keiner Einheit mit der Klinik bildet. gehört da nicht hin.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Tolles Team, nette Menschen und eine schönes Fleckchen Erde
Kontra:
Manches wirkte "chaotisch"
Krankheitsbild:
MS, und Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Kinder (zwillinge 2,5 jahre) und Ich durfte drei Wochen in der schönen Klinik verbringen und kam am 15.10.2014 wieder nach Hause .
Ich hatte ein ebenerdig es Appartement und fühlte mich recht wohl.
Bad sehr klein und mit zwei Kleinkinder kann der Spass im Bad echt verrückt werden.
Telefon für Kleinkinder zu leicht erreichbar und wird zum Spass Objekt. Ich weis nicht wen wir hin und wieder störten :-) sorry dafür
Essen war ----ok------freute mich aber sehr auf ein steak daheim.
Frau Jannsen und ihre Schulungen einewirkliche Freude .
Ich finde die Frau toll und man bekommt viel information tips und Tricks, was jeder daraus am Ende macht ist jedem selbst über lassen.
Arztliche Betreuung und Behandlung
Ich hatte ein tolles erst Gespräch
Meine Kinder wurden am ersten Wochenende gleich krank UD. Starteten mit hohem Fieber
Die Schwestern sind allesamt toll und suoer nett. Sie haben mir immer gut geholfen und hatten immer ein Ohr.
Leider blieben sie bis zur Abreise krank und schleppten husten und rotznase vor sich her.
Ich war im großen und ganzen auch mit den Ärzten zufrieden, jedoch mit einer Ärztin mehr als unzufrieden. Anstatt Patienten zu motivieren, hinter dem Konzept der Klinik zu stehen und vor allem mal die Krankenakte zu lesen ------ stellte ich das komplette Gegenteil fest. Diese Ärztin passt in meinen Augen nicht in die Klinik. Und ich wurde mindestens zwei mal sehr unhöflich behandelt und Kinder in dem alter verstehen nicht viel von dem was eine fremde Person alles auf einmal von ihnen will. Gedukd und Talent für Kinder sind da nicht gegeben.

Ansonsten war ich wirklich zufrieden vom sportlichen her und eine tolle physio---ich danke euch "Quälern" weiter so ihr macht das toll

1 Kommentar

Stepo72 am 20.10.2014

Anmerkung; wir waren in der Friesenhörn Klinik in Dangast. Meine Bewertung ist für dangast

Muki Kur 2014

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (fragt am besten selbst immer wieder nach. egal was für problem ihr habt.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (nach arztwechsel sehr zufrieden!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (manchmal mit kleinen kinder nicht machbar.schlafenszeit, essen...)
Pro:
nach arztwechsel war fast alles gut.
Kontra:
man muss immer wieder nach fragen ob man nicht noch mehr unterstützung bekommt
Krankheitsbild:
Rückenprobleme, Stress....
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

herbst 2014
ich muss mich der meinung vieler anderen mütter wiedersetzen, frau jannsen ist eine nette und kompetente frau, aber wer keine eigenen kinder hat kann sehr leicht reden theorie und praxis sind zwei verschiede dinge.
darum war es für mich eher schwer ihr zuzuhören und zu glauben.

nach wenig behandlung durch meine erste ärztin habe ich gewechselt ab da war alles super. nur leider etwas spät.

die physiopraxis ist super- danke noch mal!

das essen fand ich im großen und ganzen auch wirklich gut. denkt immer daran bei sovielen leuten kann es nicht immer jedem schmecken.


zimmer sind schön groß.
leider zum teil etwas alt.
der balkon in meinem appartement war definitif nicht kindersicher! und das in einer muki klinik!

alles in allem aber eine schöne zeit.

2 Kommentare

ecki68 am 03.11.2014

Frau Jansen hat ein Kind :-)

  • Alle Kommentare anzeigen

Grosses Lob für Frau Janssen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 4   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal und Vorträge von Frau Janssen
Kontra:
Speisesaal-Atmosphäre
Krankheitsbild:
Erschöpfung/Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich war in der Zeit vom 17.09. - 08.10.14 in der Klinik.
Ich war sehr zufrieden, da ich mir vorab überhaupt nichts vorgestellt habe und auch keine Erwartungen hatte.
Ich war zufrieden mit allem, freundliches Personal, nette und hilfsbereite Ärzte und Arzthelfer...die Apartments waren ihrem Zeck angemessem, nämlich zum schlafen. Man soll sich halt draussen aufhalten...wir sind nur zum duschen und zum nächtigen ins Zimmer gegangen. Ich habe an grossartigen Seminaren teilnehmen dürfen und hatte endlich viel Zeit für meine Tochter und für Sport.
Das einzige was wirklich belastend und nervig war, waren Mütter die sich ständig zusammen gehortet haben und gemeckert haben. Völlig unbedründet zum grossen Teil. Ich weiss nicht was sie alle erwartet haben...
Ich gehe Vollzeit arbeiten und hatte noch nie soviel Freizeit. Ich bin dankbar für die tolle Zeit und spreche Frau Hannah Janssen ein ganz grosses Lob aus.

Nicht empfehlenswert!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kindergarten und medizinischer Dienst super
Kontra:
Appartment eine Frechheit
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also, ich bin Anfang dieser Woche zwei Tage vor eigentlichem Ende abgereist !
Zuerst die guten Sachen :
Die Klinik hat eine super Lage, man ist super schnell am Strand und auch in der Ortsmitte !
Die Abläufe in der Klinik gehen auch Hand in Hand und somit ist man immer bestens informiert !
Der medizinische Dienst ist stets bereit und für einen da und zu dem sehr freundlich!
Großes Lob an den Kindergarten, die ihren Job super gut gemacht haben !
Nun zu den schlechten Sachen :
Das appartment, eine Katastrophe ! Dreckig und alt ist garkein Ausdruck ! Überall Staub und lange Haare im Badezimmer war mein erster Eindruck der sich leider durch das ganze appartment durchgezogen hat ! Zweimal hab ich mich beschwert , es wurde geputzt aber von sich wohl fühlen fehlte jede Spur ! In der ganzen Wohnung liegt Teppich aus , der seine besten Zeiten hinter sich hat ! Es wurde behauptet das er bei jeder Endreinigung desinfiziert wird, was sich leider hinterher als Lüge rausgestellt hat !
Das Theater im Speisesaal morgens, mittags und Abends eine Katastrophe! In einem Raum mit gefühlten 100 Kindern und Eltern kann sich jeder vorstellen was es für eine Lautstärke und durcheinander war !
Im großen und ganzen in Ordnung aber nicht mehr in der Klinik und nur , wo die Mahlzeiten getrennt stattfinden !
Im übrigen ist es mit den dreckigen appartments jedem so gegangen und alle waren froh nach drei Wochen wieder nach Hause zu fahren !

1 Kommentar

Sunnshine17 am 04.12.2014

Oh ja wie recht du Hast ist bin eine Woche vor Ende abgereist, das Appartment wurde nie geputzt oder nur oberflächlich ich hatte sogar in der Küche am Fenster schlimmel und die BEhandlung ist eine reinste Katastrophe gesehen und dann in eine Schublade gesteckt Untersuchungen sehen bei mir anders aus

Eine wunderbare erholsame Zeit

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wir kommen immer wieder gerne)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nach Arztwechsel perfekt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung Robben und Sprechstundenhilfen superklasse
Kontra:
Unsere Ärztin war nicht interessiert, darum dann Wechsel
Krankheitsbild:
Burn out - Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir, mein Sohn (10) und ich waren im Juni in Horumersiel. Wir waren und sind begeistert. Wir zehren heute noch von den vielen guten Erfahrungen in der Klinik. Es war für uns eine wunderbare Zeit. Wir wurden nett empfangen, die Zimmer waren in Ordnung, die Sprechstundenhilfen in der Arztpraxis waren super. Immer hilfsbereit, sehr sehr nett, man wurde immer ernst genommen und es wurde sofort geholfen. Ein ganz ganz großes Lob an die Damen in der Arztpraxis. Auch an der Rezeption wurde man immer freundlich empfangen und auch hier war man immer hilfsbereit und gab bereitwillig freundlich Auskünfte. Ein großes Lob auch an die Kinderbetreuung bei den Robben. Mein Sohn war anfangs sehr ängstlich, doch nach ein paar Tagen war er von früh bis abends in der Kinderbetreuung. Die Friesenhörn WM fand er super klasse. Es gab dort in den drei Wochen ein tolles Programm für die Kinder. Mein Sohn war angemeldet bei den Adler-Kindern. Er hat dort toll mitgemacht und viel gelernt. Wir arbeiten heute zuhause immer noch mit der Ernährungspyramide. Das war eine ganz tolle Erfahrung. Die Betreuung der Adler-Kinder war super. Uns hat das Essen gut geschmeckt. Die Auswahl war reichlich und immer toll angerichtet. Das es im Speisesaal zu laut ist, kann man der Klinik nicht vorwerfen, würden nämlich manche Mütter ihre Kinder besser beaufsichtigen und nicht einfach rumlaufen und toben lassen, wäre der Geräuschpegel vermutlich auch geringer. Das wird von der Klinik auch angeregt, doch leider halten sich die Mütter nicht daran. Diese Mütter sind aber die ersten die sich beschweren, dass es zu laut ist. Wir hatten eine tolle Zeit in Horumersiel, wir waren nur mit dem Fahrrad unterwegs. Mein Sohn hat viele Freunde gefunden und war richtig glücklich und zufrieden. Auch mir hat die Zeit super gut getan. Wir denken heute noch oft an die tolle Zeit zurück und hoffen, dass wir wieder einmal kommen dürfen.

Zeit- und Geldverschwendung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Erholung 0, medizinisches Ziel nicht erreicht
Krankheitsbild:
Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren in den Sommerferien in dieser Klinik zur Kur.

Es fing schon bei der Ankunft an.Das Zimmer (im Hauptgebäude) war eine Zumutung. Sehr spatanisch eingerichtet, Möbel total veraltet, Sofa durchgesessen mit ekligem Speckrand, Teppich mindestens so alt wie die Klinik, dreckig, abgenutzt (hier fehlten schon Stücke), gesamte Zimmer mit einem ekligen Muff-Geruch.

Die Anwendungen fingen dann nach 1 Woche endlich mal an. Wir waren beide wegen einer Skoliose dort. Es gab 4 Termine zur Physio Einzel, der 1. davon ein reiner Gesprächstermin, also 3 Termine für 3 Wochen. Nachdem ich festgestellt hatte, das Yoga bei Skoliose absolut nicht empfehlenswert ist habe ich um Rückengymnastik gebeten. Dies war dann wenigstens jeden 2 Tag möglich, juchhuh.

Die Kinderbetreuung war für uns zu weit weg, am Ende der Klinik, komische Einteilung (Alter und Entfernung zum Zimmer unerklärlich).

Die Patientenverwaltung ist sehr unfreundlich, besser nicht ansprechen. Auf die Fragen nach der Fußpflege / Kosmetik wurde mir gesagt, diese sei schwanger, Vertretung gibt es nicht. Wo die nächste ist, weiss man nicht so genau. Wie ich dann kurz vor Abreise festgestellt habe ist 5 Fahrradminuten entfernt ein riesen Wellnesscenter mit allem, was man zum Verwöhnen braucht. Kann doch nicht sein, dass die das nicht wissen.

Essen eine Katastrophe. Mittags wird meditteran gekocht. Ist auch ok, aber ich denke, man kann nicht erwarten, dass Kinder das immer so mögen. Als es trockene Nudeln als Beilage gab (zu Gemüse), ohne Soße etc. habe ich dann mal freundlich nach Ketchup gefragt (meine Tochter ist übrigens untergewichtig). Daraufhin eine völlig pampige Antwort, dass wäre völlig unmöglich, das kann man nicht machen. Am nächsten Tag gab es dann Nudeln mit Ketchup.
Im Speisesaal ist es viel zu voll und zu laut. Wie soll man denn da zur Ruhe kommen?

Das einzig Positive waren die Vorträge von Frau Janßen, diese Frau ist super.

Die Zeit nach Friesenhörn

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
psych. Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2014 mit meinen Kindern (Zwillinge von 5) in Horumersiel.
Es war eine wunderbare Zeit, die wir nicht missen wollen. Schon bei der Ankunft wurden wir mehr als herzlich empfangen und so sollte es auch die kommenden drei Wochen weitergehen. In allen Bereichen, egal ob Physiotherapie, psych. Betreuung oder auch die Kinderbetreuung - alles war super !!
Wir konnten einfach "ankommen". Die Zeit dort hat mir persönlich die Augen für viele Dinge in meinem Leben geöffnet und geholfen, mit den Situationen besser umzugehen.

Gerne kommen wir wieder. Denn wie sagte eine wundervolle Person dort vor Ort immer: "es gibt eine Zeit vor und eine Zeit nach Friesenhörn" und das ist so !!!

Vielen Dank für alles ....

Friesenhörn ist für mich ein Geschenk

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super Betreuung, jederzeit jemand ansprechbar)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle Gespräche, viel fachliche Kompetenz)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sofortige Behandlung und dann auch anschließnede Betreuung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hat alles reibungslos geklappt)
Pro:
med. Betreuung, Psychosoz. Dienst, Putzkolonne
Kontra:
schwierig, wenn es dauerhaft regnet
Krankheitsbild:
Übergewicht, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April/Mai in Horumersiel und muss sagen, dass es ein absoluter Glücksfall für mich war. Wenn Ihr in eine Kur fahren dürft, dann seht es als eine Chance für Euch... es ist mir sehr wichtig das zu sagen, denn Ihr bekommt dort etwas geschenkt - wenn Ihr das Geschenk annehmen könnt. Ihr bekommt die Möglichkeit, Euch mit Euch selber auseinanderzusetzen und zu konfrontieren. Das ist manchmal tränenreich und anstrengend, aber es ist immer gut, denn es hat seine Gründe, warum wir alle da sind. Gebt dem ganzen eine Chance! Wem das Essen mal nicht schmeckt, der kann nachsalzen - es muss dort keiner verhungern und Pommes gibt es auch im Ort ;o)
Brötchen dürft Ihr Euch immer mitnehmen bis zum Abwinken und zur Not gibt es abneds noch eine Heiße Tasse mit dem Wasserkocher zuberietet, den man sich ausleihen kann.
Wir hatten zweimal Anflüge von Infekten und wurden SUPER und sofort und schnell und total lieb von der Notschwester betreut, jedes "Zipperlein" wird ernst genommen, Taxifahrten zur weiteren Diagnostik organisiert etc. Die Anwendungen sind ein Angebot, wenn man zuviel hat, kann man sich problemlos abmelden. Es tut einfach gut, auch wenn es manchmal nicht einfach ist und das Reiz-Klima die Lütten, sprich die Kinder, manchmal auch echt anstrengend macht. Aber ES LOHNT SICH! Ich habe besonders von der Psycho-Abteilung profitiert und von Frau Janßen. Sie ist toll und das sagt wirklich JEDE! Und mal ehrlich... weil es einfach so ist :o)
Ein Fahrrad ist tatsächlich von Vorteil und als Supersonderangebot zu haben. Man ist einfach schneller und flexibler, ob Strand oder einkaufen oder einfach in der Freizeitgestaltung. Ein Stück Unabhängigkeit.
Drei Wochen scheinen erst so kurz, wenn man drinsteckt manchmal so undendlich lang und am Ende wundert man sich, was sich in drei Wochen alles bewegen kann.
Ich bin dankbar, das Geschenk Friesenhörn bekommen zu haben und hoffe in ein paar Jahren nochmal fahren zu dürfen.

1 Kommentar

majolusi am 10.03.2015

....nach den vorherigen Kommentaren zu dieser Klinik, liest man hier mal was positives.
Woher hast Du denn das Fahrrad organisiert?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen....

Sensationell, Phänomenal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles! Das Haus ist 5* Wert! Ein großes Lob an alle 320 Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenleiden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hier vereint eine Klinik alles unter einem Dach! Alle Krankheitsbilder werden abgedeckt. Die Verordnungen auf die persönlichen Belange 100% ausgelegt. Änderungswünsche können jederzeit angezeigt werden. Weniger ist mehr! Getreu diesem Motto kommt man hier zu Ruhe und kann sich ganz aucf sich und auf sein Kind konzentrieren. Zeit bekommt hier noch einmal eine ganz andere Bedeutung. Eine Paralellwelt fernab von Zeit und Raum. Alle, wirklich alle, einschl. der Putzfrauen, sind darauf bedacht, dass es einem gut geht und einem an nichts fehlt. Diese Klinik kann uneingeschränkt weiterempfohlen werden. Die Vorträge von Frau Janßen ein absolutes Highlight mit Witz, Charme und Tiefgang! Das Essen der Hammer! Hier vergisst man schnell, dass man in einer Klinik und nicht in einem Hotel wohnt. Die Kinderbertreuung ausgezeichnet und absolut flexibel in Bezug auf die Betreuungszeiten! Ein großes Lob an die Erzieherinnen und Erzieher!

Austattung der Klinik

Frauen
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bei Amazon Mein Kurbuch)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Leiterin Frau Janßen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Patientenbegleitung)
Pro:
gute Austattung
Kontra:
keine Massagen auf Kassenleistung
Krankheitsbild:
Angst Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mutter Kind Klinik Friesenhoern " Horumersiel"
Das Haus ist freundlich eingerichtet!
Die Apartments sind in einer guten Qualität. Eigene kleine Küche, Kuschelcouch Telefon Fernsehen !
Es gibt 3 Restaurants. Das Hauptrestaurant , eins Restaurant für die kleinen und eins für größeres Kids.

Die Fachausrichtung: Psyche Trauma Angst! Und natürlich auch alle Erschöpfungssymthome
Das Essen wird extra Salzarm und mit guten Ölen gekocht. Die Ernährungsberatung ist sehr gut!
Ich kann nur jedem Empfehlen sich auf eine Kur gut vorzubereiten denn diese 3 Wochen sind sehr kurz um sich erst vor Ort zu orientieren.
Dazu empfehle ich sich an eine neutrale Beratungsstelle zu wenden oder sich das Buch bei Amazon zu besorgen = Mein Kurbuch

1 Kommentar

Seestern123 am 27.06.2014

Hallo,

ich möchte nachfragen, WELCHE (freien) Angebote (Vorträge? Entspannung? Stress) nach den regulären Anwendungen angeboten werden, also im frühen oder Abendbereich. Nur für Mütter oder auch für Mutter und Kind?
Und kann man WÜnsche bezüglich des Hauses nennen oder werden die Häuser auf Grund des Alters zugeteilt? WElche Vor- und NAchteile haben die Häuser? Sind in jeden Häusern kleine Küchenzeilen? Mit Kühlschrank?

Ganz lieben Dank schon im voraus !

Hier arbeiten Menschen, Sie geben ihr bestes - jeden Tag! ...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Siehe Erfahrungsbericht, Rund um Stimmig)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetente einfühlsame Psychologin)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1 sehr gute Ärztin, Rest Statisten, die man umschiffen sollte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Am "Plan B" für Notfall wird und muss noch gearbeitet werden)
Pro:
Nordseeklima, Stressmanagement-Kurs, Atmosphäre im Haus
Kontra:
3 Wochen sind zu kurz, Verlängerung geht nicht, wegen ausgebucht
Krankheitsbild:
Asthma, psycho-sozialer Stress nach Suizidversuch Kind
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hier arbeiten Menschen mit dem Herzen am rechten Fleck diese Stimmung spürt man. (Menschen machen auch Fehler.) Meinem Sohn (7) und ich waren 14.05. bis 04.06. in Horumsersiel und haben uns sehr wohl gefühlt. Die Klinik ist ein echter Glücksfall! Sie liegt direkt hinter’m Deich, am Rande von Horumersiel, 5 Minuten zu Fuß entfernt. Das Meiste wird von der Klinik besorgt, für Extras gibt es eine Cafeteria und für die sonstigen Wünsche läuft man eben in den Ort. 4 Ausflüge (Jever, Wilhelmshafen, etc.) hat die Klinik organisiert, sodass man auf das Auto auch verzichten kann. Das Essen wurde in buffet-form gereicht, man bedient sich nach Geschmack. Sehr angenehm! Die Vollwertkost und die mediterrane Zubereitung sind anders als zuhause. Die Organisation vor Ort ist wirklich in Ordnung: zB die Essenszeiten sind tischweise etwas zeitverschoben, um die Geräusche im großen Speisesaal zu entzerren. Hat auch im Wesentlichen recht gut geklappt, aber schon 2 Brüllkinder am NachbarTisch und die Ruhe ist vorbei. Kinder!! Vielleicht doch lieber eine Auszeit im Kloster?
Auch für jede kleinste Anfrage versucht die engagierte Patientenbegleitung eine Lösung zu finden. Der freundliche Mensch wird hier in seiner Individualität sehr herzlich, freundlich und zuvorkommend aufgenommen. Zum Meer muss man den Deich überwinden; 50 Meter bis zur Küstenlinie, Wenn das Wasser da ist. Strandkörbe auf der grünen Wiese und kilometerlanges Watt sind für Sandstrandliebhaber gewöhnungsbedürftigt. Aber 10 Kinderfahrrad-Minuten entfernt findet man auch einen Sandstrand. Habe bei der Planung der Anwendungen meine Wünsche vorgetragen, die alle berücksichtigt wurden: Neu für uns war zum Beispiel: Kinder-Yoga, das hat unserem Sohn super gefallen Macht Euch auch nichts aus den sonstigen Ärzten, Statisten in Aushilfsrollen (Aufnahme etc). Mit echten Anliegen am besten gleich zu Frau Dr. Großmann: kompetent, sensibel und einfühlsam!
Besonders empfehlenswert sind die Vorträge von Dipl.Psych. Janssen!

3 Kommentare

Dameta am 10.06.2014

Hallo! Eine Frage: Wie kommt man vor Ort an Fahrräder? Hat die Klinik welche? Das würde mich wirklich sehr interessieren. Für eine Antwort wäre ich Dir sehr dankbar!

  • Alle Kommentare anzeigen

Hätte besser laufen können

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Klima der Küste
Kontra:
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Kur Aufenthalt war vom 14.05.14 bis 04.06.14 angedacht.
leider musste ich am 15 Tag vorzeitig abreisen, da meine Kinder (3 und 6 Jahre) krank wurden.
Leider waren wir auch nicht die ersten und einzigen, die ihre Kur früher beenden mussten.
Von Telefongesprächen mit anderen Müttern, habe ich nach meiner Abreise erfahren, dass immer mehr Krankheiten die Runde machen und die Klinikleitung sich nicht in jedem Fall kooperativ bei dem Wunsch einer Abreise, verhalten hat.

Zur Klinik an sich ist folgendes zu sagen.

Die Zimmer sind sehr spartanisch, jedoch zweckmäßig eingerichtet. die Kinderzimmer könnten liebevoller gestaltet sein.
Man muss jedoch bedenken, das man nicht in einem Hotel, sondern in einer Klinik ist. Unser Apartment befand sich im 4 Stock und ich erhielt weder bei der An- noch bei der Abreise Hilfe bei unserem Gepäck.

Das Reinigungspersonal könnte sich ein wenig mehr Mühe geben und etwas gründlicher sein.
das Klinikgelände ist sehr weitläufig und die damit verbundenen Wege sind für kleinere Kinder auf Dauer sehr anstrengend.
Das Essen ist nichts weltbewegendes, jedoch durchaus genießbar und reichlich.

Die Mahlzeiten liefen leider nicht sehr ruhig ab, da im recht großen Speisesaal ein großer Lärmpegel herrschte.

Die Patientenbegleitung war freundlich und hat versucht evtl. Probleme zeitnah zu lösen.

Bei der Planung der Anwendungen wurde auf eigene Wünsche eingegangen und sie wurden berücksichtigt.
Leider wurde mein Anwendungsplan fast täglich geändert.
Die Vorträge von Frau Janssen sind super.

Einen weiteren Kuraufenthalt werde ich in dieser Klinik jedoch nicht mehr erwägen.

2 Kommentare

99Luftballons am 05.06.2014

Genau diesem Zeitpunkt 14.05.14 bis 04.06.14 zur Kur in der Friesenhörn Klinik. Ja, es gab auch Krankheit.

Es waren dort wohl 120 Familien aus ganz Deutschland mit ganz unterschiedlicher Herkunft. (Normal oder?)
Es hat sich ein Clübchen spezieller Mütter, mit einem speziellen Krankheitsbild gebildet: Meckern, über andere hetzen und sich selbst bemitleiden bis kurz vor der Ohnmacht.

Diese Müttern benötigen vor einer Kur eigentlich erstmal eine umfangreiche Psychotherapie,
ansonsten ist die Kurmaßnahme völlig sinnlos und damit Verschwendung von Beitragsgeldern.

Die Allerschlimmsten sind die, die nicht aus eigenem Erleben berichten, sondern aus den Erzählungen anderer … noch dazu aus SMS und whatsApp Zeilen, die man sich nach der vorzeitigen Abreise noch mit den verbliebene Müttern austauscht.

Zuhause keine Stellung, keine eigenen Probleme,
also muss man sich über andere Leute begeiern.

Also wie blöd ist das denn? Null Sterne für diese Dame!

  • Alle Kommentare anzeigen

Super Klinik!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Klinik!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle immer sehr hilfsbereit!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetentes Personal und schnelle Terminabsprache!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundliches Personal und schnelle Abhilfe in allen Belangen!)
Pro:
Personal in allen Bereichen sehr hilfsbereit!
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Rückenbeschwerden, Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn (14 Monate) vom 12.03. bis 02.04. in Horumsersiel und die Klinik war ein echter Glücksfall! Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt, hatten ein kleines Appartment mit separatem Kinderzimmer und Balkon. Wir waren etwas abseits im Haus Seewind untergebracht. Für Kleinkinder in der ruhigeren Lage und dem separaten kleinen Speisesaal wirklich angenehm.

Wir sind auch mit dem Essen sehr gut zurecht gekommen, das immer in Buffetform serviert wird. Manche Gerichte sind wohl durch die Vollwertkost und die mediterrane Zubereitung etwas gewöhnungsbedürftig, aber da es immer Ausweichmöglichkeiten gibt, hatten wir keine Probleme. Auch auf die Bedürfnisse des Kleinen wurde sehr hilfsbereit eingegangen. Ob noch etwas püriert werden sollte oder man doch lieber noch ein Gläschen Obst, Brei oder sonstiges hätte: Das war alles kein Problem!

Ich kann die ganze Organisation vor Ort nur loben. Egal ob Behandlungen, akute Arzttermine, Kita oder sonstige Anliegen: Es wurde sich um alles schnellst- und bestmöglich gekümmert. Und die Patientenbegleitung bemüht sich bei jeder kleinsten Anfrage um Auskunft und Hilfe.

Die Klinik liegt etwas außerhalb vom kleinen Ort Horumersiel, der aber in fünf Minuten zu Fuß zu erreichen ist. Da in der Klinik für das Meiste wirklich bestens gesorgt ist, weiß ich nicht genau, welche großen Besorgungen man dort nicht zu Fuß machen könnte? Wir waren ohne Auto dort und sind sehr gut zurecht gekommen.
Und zum Meer sind es gerade mal 50 Meter.

Obwohl mein Kleiner bis dahin keine Kita-Erfahrung hatte, ist er dort auch wegen der liebevollen Betreuung sehr gut zurecht gekommen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Betreuerinnen!

Ein absolutes Highlight der Kur waren jedesmal wieder die Vorträge von Frau Janßen, die mit ihrer angenehmen und leicht ironischen Art immer wieder den Nagel auf den Kopf trifft. Gerne hätte ich die Vorträge als DVD mitgenommen, um auch zu Hause hin und wieder von ihren Anregungen zu profitieren.

2 Kommentare

Coco75 am 18.04.2014

Ich fahre Mittwoch hin und freue mich schon riesig! Besonders nach so vielen guten Bewertungen

  • Alle Kommentare anzeigen

Abschalten, verwöhnen lassen und genießen...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtpaket
Kontra:
nörgelnde Muttis
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mit meiner Tochter eine sehr erholsame Zeit in Horumersiel. Das Apartment war sehr gut und für unsere Bedürfnisse vollkommen ausreichend.
Das gesamte Personal war sehr nett und behilflich in allen Dingen. Wir haben uns von Anfang an sehr wohl gefühlt und ich konnte mich mal nur auf mich konzentrieren und vom Alltag abschalten.
Die Kinderbetreuung war super. Die Betreuerinnen haben sehr viel Geduld gehabt mit den weinenden Kindern, da es für sie ja alles neu war. Aber nach kurzer Zeit ging meine Tochter gerne in die Kita.
Die Verpflegung war ebenfalls sehr gut, wenngleich auch einige was auszusetzen hatten. Aber man kann es nicht jedem recht machen.
Am besten haben mir die Vorträge von Frau Janßen gefallen. Man fühlte sich verstanden und irgendwie erleichtert. Diese Motivation fehlt mir schon ein bisschen. Deswegen werden wir in 4 Jahren ganz bestimmt wieder nach Horumersiel kommen.
Und nicht zu vergessen die Nähe zur Nordsee und das gesamte Wangerland. Wir haben viele Ausflüge unternommen.

2 Kommentare

mege75 am 28.04.2014

Hallo
ich und mein Sohn 7 Jahre fahren im Juni nach Horumersiel. Wir freuen uns schon sehr darauf.

Wie ist es denn dort mit Wäsche waschen. Gibt es Waschmaschinen und was kostet das ungefähr muss man sich Mützgeld mitnehmen oder ist es kein Problem es vor Ort zu wechseln?

Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Viele Grüße
Melanie Gebhardt

  • Alle Kommentare anzeigen

Spitze!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
psychisches Erschöpfungssyndrom, psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind gestern aus horumersiel zurück gekommen und es war einfach SPITZE!
Wir haben uns sehr wohlgefühlt ob in unserem Appartement,in der Kinderbetreuung,bei den Anwendungen es war toll!!!
Das Mittagessen ist etwas gewöhnungsbedürftig,aber trotzdem in Ordnung,es wird mediterran gekocht!
Das einzige was etwas ungünstig ist,ist das die Kinder jede Mahlzeit mit den Müttern einnehmen,dh zum Mittag holen und abschließend wieder zur Betreuung bringen,da gibt's oft Tränen.
Die Vorträge von Frau Jansen u ihrem Team sind sehr interessant,Sie schafft es einfach auf eine lockere,lustige u zugleich fachliche Art einem gewisse Dinge mit anderen Augen sehen zu lassen!
Auch die Physiotherapie ist sehr gut,Herr Beck hat als Osteopath goldene Hände!
Wir kommen auf alle Fälle wieder!
Danke für die tolle u hilfreiche Zeit!

2 Kommentare

Zora95 am 03.04.2014

Hallo Silvia,
danke für Deinen Bericht.
Was genau meinst Du mit mediterranen Essen?
Gibt es viele Nudeln oder viel Fisch?
Weißt Du wie es mit Massagen geregelt ist?
Muss man die nun selber zahlen oder gibt es wie bereits gelesen : Codewörter ;-)
Schonmal vielen Dank für eine Antwort.

  • Alle Kommentare anzeigen

Beschwerde

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Angabe)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Extrem unfreundliches Verwaltungspersonal.

4 Kommentare

MaLeKa am 31.03.2014

Tolle Bewertung! Ausführlicher ging es wohl nicht. Nicht gerade hilfreich.

  • Alle Kommentare anzeigen

Weitere Bewertungen anzeigen...