• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Rehaklinik Glotterbad

Talkback
Image

Gehrenstr. 10
79286 Glottertal
Baden-Württemberg

57 von 66 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Eigene Bewertung abgeben

113 Bewertungen

Sortierung
Filter

Neuer Mensch

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gesammte Atmosphäre im Haus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratungsgespräche ohne Zeitdruck)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut auf mich zugeschnitten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch im Zeitplan mal flexibel)
Pro:
Betreuung durch frau Dr. Rudinger
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann den Vorbericht von Judith 123 uneingeschränkt bestätigen.
An dieser Stelle nochmals ein riesiges Dankeschön an alle Ärtzte und Therapeuten, sowie an die Badeabteilung und nicht zu vergessen auch an das Hauskeeping, durch die Reihe nochmals Danke.
Auf meinen im Vorfeld geäußerten Wunsch auf ein Ruhiges Zimmer wurde mir durch die Unterbringung im Haus Kandel voll entsprochen.
Auch wenn die Küche nicht unbedingt die von Mutter zu Hause entsprach, so war sie doch durch die große Auswahl mehr als akzeptabel, teilweise für meinen Geschmack sogar überduchschnittlich und so manches Hotel auf Malle kann sich da eine Scheibe abschneiden.
Zur ärtzlichen Beratung kann ich nur sagen:" Top
mit *"!!!!Ein Eingangsgespräch am Ankunftstag von etwar 2,5Std, wo gibt es sowas??
Das Therapeutische Programm war ohne Ausnahme 1a. Egal ob QI_Gong, Gyrokinesis, Aqua-Power,WS-Schule oder auch NW, die Leute wissen was sie tuen.
Meine Gesprächsrunde mit den Mitpatienten unter der Leitung von Frau Dr. Rudinger war ein voller Erfolg. Ebenso die Ergotherapie bei Herrn Sichler.
Selbst das Wellnessprogramm mit Fango und Bädern fehlte nicht.
Fazit:
Sechs Wochen Glotterbad, sofort wieder!!!!
Meine Frau behauptet einen komplett neuen Menschen zurück bekommen zu haben, auch von Ihr ein Dankeschön.
Meine Empfehlung an alle die noch das Vergnügen haben ins Glotterbad gehen zu dürfen, begebt Euch völlig Wertfrei dorthin und nehmt alles an was man Euch anbietet, es lohnt sich, selbst die Märchenstunde für Erwachsene am Donnerstag.
Gesunde Grüße ans Glotterbad und an Alle die noch dort sind vom
Dieter(oder auch "Hans im Glück", nicht war Frau Rudinger)
PS. Judith wie gehts zu Hause?

Daumen HOCH

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter der gesamten Klinik, Therapie, Freizeitgestaltung (Badminton), Lage, einfach alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Post traumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in dem Zeitraum vom 14.01.14 bis zum 08.04.2014 in der Rehaklinik Glotterbad, auf der Station 2 im Haus Kandel. Ich kann durchweg nur positives berichten. Die Mitarbeiter aus allen Fachbereichen sind super freundlich, hilfsbereit und aufgeschlossen. Das Therapieprogramm wurde exakt mit mir und meinen Wünschen und Bedürfnissen abgesprochen. Das Essen war in den 12 Wochen die ich da war, immer gut und abwechslungsreich. Patienten die das Essen lieber würziger mögen, können sich dort jederzeit mit dem vorhanden Pfefferstreuer bzw Salzstreuer behelfen. Natürlich ist es sehr wichtig, dass die eigene Einstellung, was das Therapieprogramm bzw den gewünschten Therapieerfolg angeht stimmig ist. Man sollte schon selbst gewillt sein, etwas an sich evtl. seiner Denk-oder Lebensweise/haltung zu überdenken oder sogar zu ändern. Ansonsten nie den Mut verlieren oder aufgeben egal wie schwer manch eine Therapie auch ist. Es waren die schönsten, härtesten aber auch erfolgreichsten 12 Wochen die ich seit meinem Krankheitsbeginn im Oktober 13 hatte. Ansonsten lasst es einfach auf euch zukommen und nehmt mit was geht :)

Super Reha

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Therapeuten
Kontra:
Haus Luser
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 3.02-6.03 in der Klinik. Ich kann sie nur weiter empfelen. Ich war im Haus Luser,als kleiner Tip geht ins Haus Sonnenbühl das ist neuer und freundlicher.Die Threrapeuten sind super und sehr freundlich.Ein großen Dank an Frau Mickausch und Frau Wilke. Die Zimmer sind freundlich eingerichtet.Das Essen könnte etwas abwechlungsreicher sein und nicht immer die kleiche Wurst,aber es schmeckte trotzdem gut. Die Natur ist wunderbar und man kann wunderbare Ausflüge machen. Am ersten Tag, bekommt man ja die Konus Karte und mit der kann man Bus und Bahn umsost fahren.Die Märchenstunde Donnerstags ist nur zu empfelen.Auch der Ausflug mit Veronika zum Titisee war 1A ,nochmal einen großen Dank.Bei mir war der Therapieplan,leider immer ziemlich voll aber da kann man jederzeit mit dem Arzt und der Schwester reden.Die Mitpatieten sind auch alle super nett gewesen.Auch da nochmal einen großen Dank an S,B,B,J,E,und R, die Häkelstunden werde ich vermissen.

1 Kommentar

Hightower am 13.03.2014

Hallo Maggi71,

ich war 2007,2009,2011,2012 im Glottertal.Immer im Haus Kandel....Station3

Deinen Erfahrungen kann ich voll und ganz zustimmen.
Nur in einem Punkt muss Ich doch wiedersprechen.

Das ruhigste Haus ist Haus Kandel...die Zimmer dort sind wie die anderen auch sehr sauber und zweckmäßig.

Haus Sonnenbühl ist sehr modern , weil zuletzt gebaut , das stimmt.
Es ist aber auch sehr sehr hellhörig. Ich weiss von Mitpatienten das man selbst das Pupsen seines Nachbarn hört wenn man Wand an Wand schläft.

Wunderschöne Auszeit

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013/14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Wohlfühlen wie in einem Hotel
Kontra:
Frühstückszeit etwas knapp bemessen
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte 6 Wochen in einer wunderbaren Klinik eine Auszeit genießen um an mir zu arbeiten.
Ich fühlte mich vom ersten Tag an sehr wohl in einer Umgebung von netten Ärzten, sehr netten aufmerksamen Therapeuten und den vielen sehr sympathischen Mitpatienten. Ich hatte ein wunderschönes Zimmer mit Blick aufs Glottertal und die Rheinebene im Haus Sonnenbühl. Die Zimmer sind hier sehr freundlich und hell, allerdings auch sehr hellhörig. Wenn man sich allerdings mit dem Zimmernachbar gut versteht und aufeinander Rücksicht nimmt ist dies gewiss kein Problem. Die Mahlzeiten waren sehr abwechslungsreich und für eine Klinik sehr gut, sodaß ich ganz vergessen habe, daß ich eigentlich abnehmen wollte. Auch von meinem Platz im kleinen Speiseraum war ich ganz begeistert. Das wunderschöne Schwimmbad hat mich ebenfalls total beeindruckt und mich des Öfteren zum Schwimmen "eingeladen". Kurz und gut: sollte ich noch einmal eine Kur beantragen müssen, wollte ich unbedingt wieder in die schöne Klinik im Glottertal.

Klasse Klinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 27.11 2013 bis 08.01 2014 in der Klinik. Ich kann sie nur empfehlen. Alle Anwendungen waren auf mein Krankheitsbild zugeschnitten.Richtig toll. Ich konnte mich absolut erholen.Zu jeder Zeit war das Personal mit offenem Ohr für mich da.Ich bin jetzt noch dankbar, weil ich so vieles mitnehmen konnte. Vegetarisches Essen war auch gut, da gibt es nichts zu meckern. Landschaftlich traumhaft und viele Ausflugsziele von Colmar bis nach Straßburg.
Die Mitpatienten haben ebenso zu meiner Erholung beigetragen.Ich würde wieder hingehen, ganz klar!!!!

*Gefühl Willkommen zu sein* Ich durfte nicht gehen! Ich MUSSTE,leider

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 13/14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (geeigneter Anwendungsplan müsste schneller stehen)
Pro:
Zwischenmenschliche Atmosphäre, Freizeitatelier+Ausweichmöglichkeit, Konuskarte , Lage, Einzelzimmer
Kontra:
des öfteren die Koordination der Zeiten von Anwendungen (Therapieplanung)
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik läd zum Wohlfühlen ein.
Das Freizeitatelier bietet einiges an, einfach reingehen und eigene Ideen umsetzen oder sich inspirieren lassen. Die Begleitung im Atelier ist sehr freundlich, kompetent, motivierend und ansprechbar. Negativ ist, dass die wenigen Öffnungszeiten oftmals mit den Anwendungen kollidieren und am WE generell geschlossen ist.
Positiv ist, dass man am Wochenende (+Feiertage),sowie Mo-Fr ab 18.00H auf den Bereich Kunst- u. Ergotherapie ausweichen kann.
Das Personal ist allg. sehr freundlich, unheimlich aufmerksam,aufgeschlossen, authentisch,kompetent,aufbauend,empathisch, kontaktfreudig,rücksichtsvoll u.v.m
(sicher gibt es wie überall einzelne Ausnahmen, doch hier sammeln sich augenscheinlich wirklich positive Mitarbeiter).Die Anwendungen sind wirkungsvoll,doch leider - zumindest war das bei mir so,dauert es viel zu lange, bis der geeignete Anwendungsplan "ausgetüftelt" ist (bei mir in Wo. 5 - also der letzten). Der Patient steht hier jedoch beim Personal integriert im Mittelpunkt.War zumindest bei meinen
"Fachausgebildeten Wegbegleitern" der Fall.
Die Mahlzeiten sind zumindest am Mittag,wenn auch gewürzarm,abwechslungsreich.Auf dem Tisch stehen "Nachwürzprodukte".Den Rest wissen die Mitarbeiter mit ihrer Wesensart wett zu machen.
Das "Ausflugsprogramm" ist nach meiner Wahrnehmung mehr ein sich kreislaufartig wiederholendes Programm, mit einzelnen Highlights dazwischen.Die Ausflugsleiterin V. ist aber immer mit viel Elan, Humor und Freude dabei. Positiv ist sicher auch die s.g. Konuskarte (freie Fahrt voraus mit dem ÖPNV).
Mit Abmeldung besteht auch die Möglichkeit den Mahlzeiten nicht beiwohnen zu müssen.Bei den MitarbeiterINNEN auf meiner Station(2-Kandel)und meiner Stationsärztin Frau Dr. N. war die Leidenschaft für die Aufgabe deutlich spürbar!Kenne nur Haus Sonnenbühl, Haus Kandel und z.T. Haus Luser, letzteres wirkt allerdings - nennen wir es unharmonisch und eher kalt. Sonnenbühl und Kandel führen ohne große Umwege, verbunden durch Babarahalle zum Speisesaal (großer + kleiner), die Atmosphäre hier wirkt warm und positiv. Cafeteria, Leseraum und Sauna sind, ebenso wie Schwimmbad, vorhanden. Die Innenarchitektur könnte hier etwas "fröhlicher" sein ;-)Das Schwimmbad ist nicht für empfindliche Haut geeignet (viel Chlor)
Manches hätte ich ausserhalb des Gebäudes jedoch nicht unbedingt sehen müssen.
Die Schwarzwaldklinik ist im Bau, Besichtigung nicht möglich!!!

2 Kommentare

Augenblick2014 am 25.01.2014

Kann man sie zufällig über email erreichen? Dankeschön Augenblick

  • Alle Kommentare anzeigen

Einfach gut

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013/14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Arzt, Therapeuten
Kontra:
Sauberkeit,Wenig Abwechslung bei Frühstck/Abendessen
Krankheitsbild:
Asthma, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gerade komme ich von der Reha. Ich war 6 Wochen hier über Weihnachten u. Silvester.War im Haupthaus Stat.B Mein Arzt Dr.B. war super. Ging auf meine Bedürfnisse ein und nahm sich immer viel Zeit, ich wurde gefragt was ich an Therapie machen wollte und mein Therapieheft war nicht zu voll.Gerade die Gespräche mit Arzt u. Psychologen haben mir sehr geholfen.Die Maltherapie und die KBT Gruppe war für mich so gut- Vielen Dank Fr. A. u. Fr.F Das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit.In der Weihnachtszeit gab es Plätzchen backen,Singabende wo viel gelacht wurde , Advendskaffes mit Programm, kinoabende und kleine feine Musikalische Konzerte.Besonderen Dank an Fr.H. die die Freizeit- Kreativangebote organisierte.Ich hab mit ihrer Hilfe wieder angefangen zu stricken.
Bemängeln muss ich die Sauberkeit meines Zimmers.Das putzen war sehr schlampig.
Die Wurst bei Frühstück u.Abendessen war extrem eintönig und auch hat die Abwechslung gefehlt.Mittags wurde sehr Salzarm bzw. Salzlos gekocht und Brokolie fast täglich.1-2 die Woche gab es super gewürztes Essen.
Die Köche können abschmecken wenn auch selten. Doch ich muss anmerken das am Silvesterabend ein klasse Bufett gab.
Ich würde wieder hierher kommen und empfehle die Klinik weiter.Ich hab mich wohlgefühlt.

Hat nicht überzeugt!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (zu wenig)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden ("EDV" ist schuld!!)
Pro:
Meine Tischnachbarn
Kontra:
Arztgespräche
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War fünf Wochen zur Reha im Glotterbad.

Zimmer hatter ich im "Luser" Haus. Fand das Zimmer in Ordnung, hatte ein Doppelbett und auch einen Balkon. Das einzige schlechte an diesem Zimmer war der Geruch im Bad. Roch ein wenig streng aus dem Abfluss und der Toilette.
Das mit den drei Waschmaschinen im Luser Haus, ich versteh nicht, dass das nicht schon längst geändert worden ist. Drei Maschinen sind definitiv zu wenig für die ganzen Patienten. Was mich auch sehr ärgerte, da hat man einen Euro eingeworfen, Maschine ist fertig, braucht also keinen Strom mehr und das restliche Guthaben von dem Euro läuft trotzdem ab!

Speisesaal und Essen
Der Speisesaal ist recht laut, doch nach ein paar Tagen hatte ich mich da schon dran gewöhnt.
Die Anwesenheitspflicht fand ich auch in Ordnung, es ist aus Sicherheit dem Patienten gegenüber.
Das Essen ist salzarm, Gewöhnungssache...Im Großen und Ganzen kann man sich nicht über das Essen beschweren, doch nach einer gewissen Zeit kann mans aber auch nimmer sehn.

Jetzt zu den Anwendungen
Am ersten Tag Gespräch mit dem Arzt/in. Ich kam mir eigentlich so vor, als ob man mir einen Katalog vorlegt und ich kann mir raussuchen was ich möchte. Da wurde dann auf dem gelben Blatt angekreuzt und dann mal schaun, was man alles so bekommt.
Wollte eigentlich sehr viel Sport machen, doch das lief dann erst in der dritten Woche an. Ein Beispiel noch, ich hatte noch nie Probleme mit dem Rücken und bekam Rückenschule verordnet. Hab da dann mal eine Stunde mitgemacht und das dann aber gleich wieder streichen lassen. Andere Mitpatienten hatten Rückenprobleme, bekamen das dann aber nicht verordnet. ???
Was mir ganz arg auf die Nerven ging war die Aussage : Da ist die EDV schuld!!!
Zu der Zeit war gerade Computerumstellung und immer wenn irgendwas nicht klappte kam diese Aussage....
Auch hatte ich, trotz meiner ziemlich argen Depressionen keine Einzelgespräche. Ich hatte einmal die Woche fünfzehn Minuten mit meiner Ärztin und das wars - kann echt nicht nachvollziehn, warum das so ist.
Wenn ein Therapeut krank war, fielen die Anwendungen aus und es gibt keine Vertretung. Und es fiel ziemlicht oft was aus...

Was aber wirklich sehr positiv ist :
In den ganzen fünf Wochen habe ich von keinem Mitarbeiter, angefangen von der Reinigungsfrau bis hin zum Chefgarzt, ein böses Wort gehört. In dieser Klinik sind wirklich alle sehr freundlich.

1 Kommentar

Schwarzwaldengel am 05.12.2013

P.S.

"Mitgenommen" habe ich nichts aus dieser Klinik.
Was mir am allermeisten gebracht hat, waren die Gespräche mit meinen Tischnachbarn aus dem Speisesaal!

Glotterbadklinik immer wieder

Klinischer Fachbereich: Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle haben sich bemüht und waren immer freundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Einzeltherapien gibt es etwas zu wenig)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mein Stationsarzt hatte sich viel Zeit genommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Einiges könnte schneller gehen)
Pro:
hier findet man Ruhe und Erholung
Kontra:
einige Leute waren im Zimmer sehr laut
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach kurzer Eingewöhnung hat es mir sehr gut gefallen, alle waren sehr nett und hilfsbereit.Wenn man etwas für sich erreichen will ist hier die richtige Stelle. Theraphien sollten angenommen werden auch wenn sie im ersten Moment vielleicht nicht so passen. An den Wochenenden werden Ausflüge angeboten die sehr viel Spass machen.Ich hatte ein Doppelzimmer mit Balkon,leider etwas hellhörig aber sonst OK. Das Essen ist Geschmacksache aber nicht schlecht,mir hatte es gereicht. Danke an alle die mich betreut haben, besonders mein Stationsarzt auf Station C
Gruss an alle Badmintonspieler die mit mir mitte August bis September dort waren, es hat viel Spass gemacht.

Danke

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerz/Psychosomatic
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in der Zeit vom 14.08. bis 24.09.2013 in der Klinik verweilt. Danke an das gesamte Team. Wer sich vornimmt etwas für sich zu tun, ist hier an der richtigen Stelle.

Herrvorragend!

Klinischer Fachbereich: Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Wer da war kommt wieder!
Kontra:
Der Speisesaal!
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Geniale Klinik!
Supernette Mitarbeiter bis herunter zum Hausmeister!
Selbst der ist Nett wenn man freundlich ist.
Einziges Manko ist der Speisesaal. Atmosphäre wie in einem Hühnerstahl. Esst wo anders!

kann nur positives berichten

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
individuelle Behandlung
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Deppression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Glotterbad wird man nicht als "Nummer", sondern als Mensch mit sehr individueller, ganzheitlicher Betreuung behandelt. Personal, Ärzte, Therapheuten, Lage der Klinik, Anwendungen, Therapieangebote, ORGA, Essen, Freizeitangebote, Hallenbad, Sauna... Alles in Allem: ich war sehr zufrieden! Natürlich muss man sich auf die Angebote/Therapien einlassen und selbst "mitarbeiten" - mir hat die REHA sehr gut getan, hab viel "mitgenommen" und ich würde sofort wieder hinfahren :-)

Lerne auf den Körper richtig zu hören.

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Essensanwesenheit pflicht...)
Pro:
gute Anwendungen, lage, Betreuung
Kontra:
Laute Zimmer, Strikter Essenszwang also Anwesenheitspfl.
Krankheitsbild:
Angststörung, Diabetis
Erfahrungsbericht:

Nach der ersten Woche war mir wegen der Einschlusszeiten klar, das eine Ambulante Behandlung mir besser gepasst hätte. Aber in der 2. Woche war es schon ok, denn es galt ja für alle.
Die Betreuung war recht toll ich kann kaum klagen. Der Austausch mit den Patienten überwiegend toll.
Mein OA Dr Schmitt war sehr gut hat mir gut geholfen und fast jeden Wunsch erfüllt.
Die Gegend ist schön und auch wenn das Dorf sehr lang gezogen ist war ok.
Die TV Schwarzwaldklinik ist um die ecke.
Zimmer waren schön, aber die Betten mist und hellhörig.

Aufenthalt in Glotterbad

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,
also ich kann über Glotterbad nur positives berichten. Es geht schon los beim Stationspersonal und den Therapeuten. Alle haben immer ein offenes Ohr für die Patienten und gehen auf die Belange und Bedürfnisse ein. Ich hoffe das ich in den nächsten Jahren noch einmal einen Aufenthalt in der Reha Klinik Glotterbad in Anspruch nehmen darf.

Sehr schöner Aufenthalt

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es hat mir sehr gut gefallen. Das Personal war durchweg freundlich.

super tolle Klinik

Klinischer Fachbereich: Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war dort sehr gut aufgehoben,habe viel dazugelernt. sehr gute und freundliche mitarbeiter.
schöne zimmer gutes essen.

gute freizeitangebote

Besser gehts kaum! Gut angelegte Rentenbeiträge

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wer sich bewegen will, kommt hier voll auf seine Kosten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wer weis was er will und sich Neuem nicht verschließt dem wird geholfen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fand immer ein offenes Ohr und man kann nicht alles haben.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir fällt nichts negatives ein)
Pro:
Die gesamte Klinik Glotterbad mit allem drum und dran
Kontra:
Man kann sich manche Mitpatienten leider nicht aussuchen
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom, Arbeitsplatzkonflikt, Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

D. Beyer
Ich hatte das Vergnügen im Januar ( 7.) bis Februar (19.) in Glotterbad im Haupthaus mich erholen zu dürfen. Von Anfang anwurde ALLES und das kann man wörtlich nehmen mit mir besprochen. Keine Therapie wurde aufgezwungen und so ziemlich alles war nützlich und ich habe mich selten gelangweilt. Es machte Spass hier zu sein auch wenn ich das nicht gleich bemerkte. Oberarzt Dr. Kleine-Tebbe sei hier ebenso Frau Dr. Waschitscheck herzlichen Dank geschuldet. Überhaupt bis auf Kleinigkeiten kann ich mich über niemanden dort negativ äußern und die wor mir nicht so lagen habe ich links liegen gelassen.Wer sich bewegen will hat hier die Möglichkeit und zwar First class. Ein von zu Hause mitgebrachtes orthopädisches Problem wurde gleich mitbehandelt inkl. CT und Facharzttermin in Freiburg. Am Wochenende ist eigentlich immer irgendein Programm angeboten das kurzweilig ist und wer nicht mag hat die Möglichkeit sich an jede Menge freiwillige Aktivitäten aurzutoben. Kultur bietet die Umgebung ebenso wie Gastronomie bwohl ich kein einziges Mal in einer Gaststätte(trotz Fasnet) gewesen war. Auto kann man getrost zu Hause lassen, die Bus und Bahnverbindungen sind tadellos und vor allem kostenlos in einem sehr großem Radius (Basel). Tiefgarage ist im Haus und mit 1,50€ pro Tag kein Schnäppchen aber wegen vereinzelt auftretender Marder vielleicht doch eine gute Investition.(Für die die am Waldrand parken müssen).Es gibt einen W-Lan Raum, der aber sehr bescheiden ist, da die Internetgeschwindigkeit sehr zu wünschen lässt.(Ich habe auf Internet verzichtet und habe es überlebt!). Essen ist schmackhaft, reichlich aber Morgens und Abends hie und da etwas einfallslos, man gibt sich aber trotzdem Mühe ich kam gut damit zurecht, auch wenn ich nach 6 Wochen über Zuchini so meine kleinen Witze mach. Die Räume sind etwas Hellhörig und je nach Nachbar kann es nervig sein. Ich hatte Glück, andere weniger. Auch die Mitpatienten, es gibt solche und solche - leider -Thats life aber erträglich.
Kurz gesagt : Wer sich sehr gut erholen will, freiwillig vor Ort ist und sich auf Neues einlassen kann, wird im Glotterbad seine Zeit genießen können und wiederkommen wenn es geht.
ICH WAR MIT FAST 100% mehr wie zufrieden mit allem.

1 Kommentar

Bedingt am 14.09.2013

Kurz gesagt?
Ein großartiger Arzt, wenn auch laut!

Gute 5 Wochen

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter, Freizeitgestaltung, Therapien
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So, die 5 Wochen sind geschafft...am 11.03. gehts wieder nach hause. Alles in allem war es ein guter Aufenthalt. Ich fange mal mit dem negativen an:
Die Zimmer (Haus Luser) könnten sauberer sein. Als ich ankam, war sehr viel Staub und Spinnweben vorhanden. Auch die Duschen gehören mal Generalgereinigt.
Der MTT-Raum (Fitness) ist am Wochenende nur von 8:30-11:30Uhr geöffnet...sehr schlecht !!!
Frühstück und Abendessen dürfte etwas Abwechslungsreicher sein.

Positiv:
Sehr viele Freizeitgestaltungsmöglichkeiten im Haus.
Mittagessen hat mir persönlich sehr gut geschmeckt. Sehr gut sind auch die Köche bei der Essensausgabe.
Mitarbeiter sind sehr bemüht und freundlich.
Super Gegend.
Nette und kompetente Therapeuten.
Gute Therapiegestaltung.
ICH HABE DAS RAUCHEN AUFGEGEBEN !!!!!

Das einige Therapien ausgfallen waren, lag an der Grippewelle. Dafür kann halt die Klinik nichts. Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt und konnte mich gut entspannen.

Mein Dank geht an:

Frau Dr. Martin
Den Therapeuten Frau Breithaupt, Frau Huber, Herrn Scheel und Herrn Fallentin
Dem Küchenpersonal - insbesondere den beiden Köchen an der Essensausgabe (sorry dass ich immer 2-3 Mal nachgeholt habe und euren Durchschnitt durcheinander gebracht habe :-) mir hats halt geschmeckt)
Den Damen, die immer wieder für Essensnachschub gesorgt haben.

Gaaaaanz liebe Grüße gehen an:
Tobias, Beate, Bianca, Giesela, Sari dem Stier, Gerolf, Elke, Thomas (du findest deinen Weg!), Steff (i), Trix, und Derya.

Man sieht sich immer zwei Mal im Leben :-)

Frank

Du kannst nur Dich selbst ändern, nicht die anderen

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
meist freundliches und engagiertes Personal
Kontra:
Terminplanung/Therapieplan
Krankheitsbild:
Borderline, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar dort, hatte vorher keine Reha Erfahrungen.
Positiv fand ich die engagierte Stationsärztin, den Oberarzt und diverse Therapeuten die eigentlich alle einen kompetenten Eindruck machten.
Auch da gibt es Unterschiede und zum Teil wurden von Mitpatienten gegenteilige Erfahrungen berichtet. Ich denke mal es ist wie in der realen Welt: Wie man in den Wald ruft, so schallt es auch zurück. Man sollte allerdings auch bereit sein , sich darauf einzulassen und nicht mit einer vorgefertigten Meinung hinkommen. Ich fand zwar nicht alles stimmig aber habe für mich schon einiges mitgenommen.

Bei der Planung des Therapieplanes müssen verschiedene Abteilungen zusammenarbeiten, oft geht einiges wegen Terminüberschneidungen oder mangels Gerätschaft nicht ganz so reibungslos. Ich würde aber auf jeden Fall dazu raten nachdrücklich Sachen einzufordern, wenn es einem am Herzen liegt.

Das Essen ist genießbar und bis auf das Abendessen zwar kein Highlight, aber sowas erwartet hoffentlich auch keiner in einer Klinik. Nerviger fand ich die Hexenkessel Stimmung im Speßesaal und die Lautstärke des Palavers, was stark an ein Volksfest erinnerte. Ok es mag Leute geben die sowas mögen, ich tue es nicht.

Raucher treffen sich entweder auf der Raucher Hütte oder der Bushaltestelle.Hier werden oft auch interessante Gespräche geführt, die durchaus genauso nutzbringend sein können wie die Therapie ;)

Vielfach hörte ich von Patienten die Arbeitsplatzkonflikte hatten, dass ihnen der Einsatz der Sozialarbeiter recht spät terminiert wurde. In der Regel finden diese Termine in der letzten vorletzten Woche statt. Wem das zu spät erscheint sollte bei der Stationsärztin/Arzt diesbezüglich vorsprechen.

Es gibt 3 waschmaschinen und 2 Trockner, hierfür werden 1 € Münzen benötigt, hier ist manchmal eine geschickte Terminwahl nötig um dranzukommen (Tip: 7 Uhr morgens ;) )

Insgesamt gesehen muß ich mich in meiner Firma selber freischaufeln aber habe aus der Reha einiges mitgenommen.

1 Kommentar

DBeyer am 25.03.2013

Viktor bist Du es? Dann mal eine Gruß von mir (KPT und Muskelentspannung siehe meinen bERICHT OBEN AN:)

Wunderschöner Kuraufenthalt

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Wann wird gut aufgefangen/angenommen
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf grund meiner schweren Augenerkrankung und der damit verbundenen Depressionen habe ich mir bewusst im Vorfeld diese Klinik ausgesucht. Hiermit möchte ich mich bei allen Mitarbeitern, Ärzten, Betreuern und Krankenschwestern von ganzem Herzen bedanken!

Ich war vom 16.01.2013 bis 13.02.2013 in der Reha-Klinik.
Herzliche Grüße
Andrea Ruffing

na ja

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Glottertal ist wunderschön
Kontra:
Therapeutische Betreuung
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 6 Wochen dort zur Behandlung.
Positiv: schöne Einzelzimmer, Essen, viel Freizeit, schöne Gegend,
Sportangebot

Negativ: psychotherapeutische Betreuung 1 x die Woche ein kurzes Arztgespräch, ich wurde in irgendwelche Gruppen gesteckt, die mir nicht gutgetan haben. Ich sagte dies den Ärzten/Pflegern, wurde abgetan: wir machen mit IHnen kein Fass auf, dass müssen sie zuhause mit einem Therapeuten machen.

Na ja, zum Flirten hat man dafür mehr Gelegenheit. Offenbar ist das Glotterbad aufgrund der Einzelzimmer und deren Benutzbarkeit wohl ein beliebter Urlaubsort, wenn ich die Geräusche aus den Nachbarzimmern richtig gedeutet habe.
Gernervt hat mich und auch andere Patientinnen, dass man ständig angebaggert wurde, irgendwann bin ich deswegen nicht mehr ins Schwimmbad bzw. war nur kurz im Speisesaal.

Nachts und an Wochenenden ist die med. Betreuung mies. Eine Schwester für alle Patienten, oft mussten sich die Patienten selbst gegenseitig in Krisen unterstützen. Fand ich sehr belastend.

.

Super Klinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter/innen freundlich kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,
war vom 29.10.-06.12.12 in der Klinik Glotterbad und wollte hier meine Eindrücke veröffentlichen.
Ich habe mich die ganze sehr wohlgefühlt, denn es hat alles, bis auf das Wetter, gepasst. Aber dafür kann die Klinik ja nichts. Ich konnte bei den mir empfohlenen / verordneten Therapien auch ein „Wörtchen“ mitreden und das eine oder andere auch beenden, was für andere Mitpaptienten positiv war, denn manche Plätze waren sehr sehr begrenzt. So hatte dann doch jeder etwas davon. Das gesamte Personal, da lege ich großen Wert drauf, war immer freundlich, hilfsbereit und kompetent. Ich hatte ein Zimmer im vierten Stock (4.05) und wenn das Wetter mal passte, hatte ich eine großartige Aussicht. Das Essen ist wie immer Geschmacksache, aber ich konnte und musste mich nie beschweren. Was gefehlt hat war mal ein Frühstücksei, wenigstens am Samstag/Sonntag.
Das ist also ein kurzer aktueller Bericht aus der Klinik und wer mehr wissen möchte, soll sich doch bitte bei mir melden.
Viele Grüße
Klaus

Erfolglos

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (hat mir nicht geholfen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
nette Umgebung für jemanden, der gerne wandert
Kontra:
für (schwere) Depression nicht geeignet
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 19.07.2011 bis 16.08.2011 wegen Depressionen im Glottertal. Der Erfolg war gleich null. Ich wurde als arbeitsunfähig entlassen. Zur falschen Zeit am falschen Ort? Ich denke, mit einer (schweren) Depression ist man dort nicht gut aufgehoben.
Ich habe mich sehr allein gelassen gefühlt. Mein behandelnder Arzt (Dr.W...) hat sich nicht für mich interessiert, sondern m.M. nach einfach Dienst nach Vorschrift gemacht. Sein erster Satz war: "Es ist fast unmöglich eine Verlängerung zu bekommen...", obwohl ich das mit keiner Silbe angesprochen hatte!?
Ich fand es relativ schwierig Kontakte zu Mitpatienten zu bekommen. Ich wollte/konnte abends nicht in die Kneipe gehen. Ein geeigneter Aufenthaltsraum fehlt.
Das Essen war so, daß ich ca. 3 kg abgenommen habe.
Fazit für mich:
Ich könnte dort nur hingehen, wenn ich gesund bin (i.M. geht es mit relativ gut). Aber dann habe ich keine Lust dazu.

7 Kommentare

Alex33 am 29.12.2012

Ich war letztes Jahr,für einige Wochen wegen Depressionen und Panikattacken in dieser Klinik.Ich kann Ihre Eindrücke voll und ganz bestätigen und wundere mich sehr über die vielen anderen positiven Bewertungen.Diese Klinik ist bei Depressionen weniger geeignet,eventuell bei erstmaligem Burnout und psychosomatischen Erkrankungen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Neugierig für 2013

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reha erst 2013)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reha ab 2013)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reha ab 2013)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reha ab 2013)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik, Asthma
Erfahrungsbericht:

BeyerD@online.de

Hallo zusammen
werde ab 7.1.2012 in Glotterbad meine Reha antreten. Psychsomatik und Asthma ist mein Thema dort.
Die vielen, vielen positiven Bewertungen sind schon sehr aufbauend. Fast schon zu positiv. Meine Frage wo sind die Haken?

War vor 2 Jahren in Bad Saulgaus Sonnenhalde und komplett an der falschen Stelle (eine einzige Katastrophe, lest meine Bewertungen) und habe abgebrochen vor lauter schlechter Erfahrungen.

Sollte jemand hier Tipps und Tricks haben, gerade jetzt wo der Winter da ist, bin für alles dankbar. Vielleicht sieht man sich ja. Frohes Fest aus Horde Daniel

1 Kommentar

opelfritze am 20.12.2012

Hallo Daniel!
Es gibt keinen Hacken !!!
Ich war selbst dort vom 31.10.2012 bis 12.12.2012 und kann Dir aus eigener Erfahrung sagen,das mir die Reha 100% Erfolg gebracht hat.Noch ein kleiner Tipp:Bitte nim Regenfeste Schuhe und Kleidung mit,weil wanderungen bei jedem Wetter auf jedenfall statfinden.Ich wünsche Dir eine gute Zeit in der Glotterbadklinik.

Gruß Elmar

habe fragen

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
agoraphobie
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen, ich habe bis jetzt nur sehr gutes gelesen und habe einige fragen und hoffe auf antworten:
ich komme nächste woche rein und hab ne panikstörung. weiß jemand, ob die klinik dafür gut ist? wird an der angst gearbeitet??
weiß jemand, wie lang man längstens bleiben kann?
muss man in der gruppe essen oder auf dem zimmer?
kann man schwimmen ablehnen? denn auf dem schreiben steht, dass man badesachen mitbringen soll...
wird man nachts eingeschlossen oder kann man immer rein und raus???

mein erlebtes in der glottertalklinik 2012

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Aufmerksamkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war 2005 schon in der glottertal klinik und jetzt im oktober 2012 das zweite mal. es hat sich einiges verändert, in den bereichen die ich kennengelernt habe sind viele weiterentwiklungen geschehen. sehr positiv!! das personal ist gut auf die psychosomatischen patienten vorbereitet und geschult.die therapie angebote sind gut, die behandlungen sehr gut+++. bewährtes personal! macht weiter so!!!
habe für mich die ruhe gefunden, um an mir arbeiten zu können.
beobachtete, das einige patienten ihr image nicht oder nur schlecht loslassen können, und dadurch nicht den gewünschten therapie erfolg erreicht haben. wünsche allen ein besseres gelingen, nur etwas mehr mut!
es lohnt sich!!
bin nun einige wochen zuhause, mein leben richtet sich etwas anders aus. es ist lebenswerter geworden!
und die veränderungen fügen sich langsam in den alltag ein.
möchte zum schluß dem personal, den therapeuten und ärtzten danken für eure aufmerksamkeit und fachkompetenz!!!
möchte die glottertalklinik weiterempfehlen.

Beste Rehaklinik im Schwarzwald !!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gutes Essen !
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychsomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik,Zimmer,Personal;aerztliche und therapeutische Versorgung,so wie fuer die Lage bekommt diese hervoragende Klinik im schoenen Glottertal von mir die Bestnote Note 1+++

Ich war schon in vielen Psychsomatischen Kliniken aber der Spitzenreiter war und bleibt fuer mich die Glotterbadklinik im Glottertal.Es ist fuer mich ,als waere ich 6 Wochen im Urlaub gewesen.Ich selbst kann die Klinik mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Ein sehr zufriedener Rehabilitant.

Tolle Klinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt wieder 4 Wochen in meinem normalen Leben zurück. Ich war in der Klinik vom 24.9.-29.10.2012 und kann nur Gutes erzählen. Alles und Alle sind hier unheimlich nett. Man findet sehr schnell Anschluss (auch wenn sich hinterher niemand mehr meldet) und kann mit Fragen jederzeit zu Jedem kommen. Gesamtes Personal sehr nett und hilfsbereit. Ich war im Haus Sonnenbühl, Station D. Schönes Haus, moderne Zimmer. Essen war in den 5 Wochen abwechslungsreich und gut. Beim Frühstück am Wochenende hätte ich mir ein EI gewünscht. Ansonsten alles super, Anwendungen, Gespräche, Kunsttherapie einfach alles.
Werde bestimmt in zwei Jahren wieder eine Kur beantragen und will wieder in die Klinik Glotterbad.

Hallo ihr im Glotterbad

Klinischer Fachbereich: Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr positive erfahrungsberichte
Kontra:
Wenig negatives
Krankheitsbild:
Apositas, Gebärmutter OP
Erfahrungsbericht:

Hallo im Glottertal
Ich habe einmal eine frage an euch und wäre sehr dankbar, wenn ihr euch die mühe macht und sie mir beantwortet. Ich komme nächste Woche für 5 Wochen und bin nun schon ganz schön aufgeregt. In den Einweisungspapieren stand, das man Kleidung für jedes Wetter mitnehmen muss und das Sport zu jeder Jahreszeit drausen statt findet. Nun ist die Frage auch bei Schnee? Was muss ich alles einpacken? Und in welchem Umfang findet Sport drausen statt? Ich bin Gesundheitlich noch sehr angschlagen, hatte 2 OP' s in den letzten zwei Jahren und bin somit noch sehr schlapp. Nun habe ich Angst, da ich auch Übergewichtig bin, das sie mich mit Sport und Aktivitäten überfordern und das ich nicht mitkomme und Gesundheitliche Probleme bekomme. Darf man den wirklich mitbestimmen bei den Terapien? Hat jemand Erfahrung mit Übergewicht, wie wird man da aufgenommen?

Es wäre Lieb, wenn mir jemand antworten würde ich Danke und wünsche allen eine schöne und erfolgreiche Zeit!!!

Bis nächste Woche

5 Kommentare

lesi am 30.10.2012

Hallo Marienhahn,
Herzlichen Glückwunsch, dort bist du bestens versorgt. Ich war ebenfalls 5 Wochen im Glottertal und nun schon 2 Wochen wieder zu Hause. Du brauchst keine Angst vor Überforderung haben, du mußt nichts machen, aber ich gebe dir den guten Rat, probiere einfach mal alles aus, die wissen schon was dir gut tut und wenns mal wirklich nicht passen sollte, einfach mit der Stationsschwester reden. Alle sind sehr nett dort und obwohl viele Patienten dort sind, hatte ich immer das Gefühl, dass sich alles um mich dreht. Auch 2 Wochen nach der Reha bin ich weiter auf einem guten Weg, aber ich bin auch mit einer positiven Einstellung dort hingegangen und meine Erwartungen wurden weit übertroffen.
Alles Gute im Glottertal wünscht dir Lesi und raus heisst bei jedem Wetter raus und du wirst sehen, auch das tut gut, mit der entsprechenden Kleidung...

  • Alle Kommentare anzeigen

DANKE

Klinischer Fachbereich: Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mann hat alles was man braucht, super Zimmer, super nette Mitarbeiter und vor allem Ruhe und Erholung.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Damen am Empfang waren immer sehr freundlich und zuvorkommend, ebenso wurde immer geholfen und alle Fragen wurden beantwortet ohne murrischen Blick.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unbedingt zu empfehlen!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit der Vewaltung und deren Abläufe hatte ich keine Berührungspunkte, aber ich denke im Hintergrund muss viel gearbeitet werden damit alles so Reibungslos gelaufen ist.)
Pro:
Hier würde der Platz nicht aussreichen, aber weil es oft so kritisch bewertet wurde... das Essen ist super nur das Frühstücks-Ei Sonntags fehlte! :-)
Kontra:
Das es keine bewirtete Cafeteria gibt und es überall Mitmenschen gibt die mit nichts zufrieden sind oder ZUHAUSE im 5 Sterne Hotel leben!!!!
Krankheitsbild:
Diabetes mellitus Typ 2 und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.09.2012 bis19.10.2012 in der Rehaklinik Glotterbad. Und ich kann alles sehr loben. Die Betreuung durch meine Stationsschwester Fr. Sch..... auf Station A war supergut und mehr als aussreichend. Die Damen vom Empfang haben einen gut aufgenommen und den Start leicht gemacht. Die Parkmöglichkeiten sind für Patienten gut, aber für Besucher leider nur unzureichend. Über die Küche kann ich nur gutes Berichten und auch die Damen des Speisesaals haben einen guten Job gemacht... Vielen DANK! Einziger Kritikpunkt: Sonntags ein Ei und ich mach EI,EI, EI!!:-)

Das Freizeitangebot ist gut geplant und man kann auch ohne Besuche der Besenwirtschaft oder anderer Lokalitäten die Abende gut gestalten. Hier ein kleiner Auszug: Montags: Tanzen, Dienstags: Seidenmalerei, Mittwochs: Lachyoga oder Gespräche über Gott und die Welt, Donnerstags: Märchenabend - absolut zu empfehlen und jeden Mittag von 15- 17 Uhr Freizeitatelier bei Frau K.......- ein absolutes muss. Auch wer glaubt nicht kreativ zu sein sie findet für jeden das richtige und die Zeit vergeht im Flug.

Ebenso muss ich sagen das es sinnvoll ist sein Strickzeug von Zuhause mitzunehmen, da derzeit überall kleine nette Gruppen abends mit selbigen im Haus vorzufinden sind und man dadurch schnellen Anschluß findet.

Achso und natürlich kann fast zu jederzeit der Fitnessraum (MTT) und Schwimmbad direkt im Haus genutzt werden. Eine Kegelbahn und ein DART Automat ist ebenfallsvorhanden.

Über die Physiotherapie soll meckern wer will, ich nicht. Super geschulte Menschen und nicht nur schnell schnell.

So nun glaub ich ist alles gesagt! Ich hoffe ihr könnt euch auf den Aufenthalt einlassen und gut Ruhe, Hilfe und Entspannung finden.

Was ich auf jeden Fall empfehle mitzunehmen sind: Taschenmesser oder Küchenmesser für Obst, 2 große Badetücher und Badeschlappen.

Viel Spaß in der Rehaklinik Glotterbad und viel Spaß in dieser super tollen Gegend.

PS: Der Friseur mit integrieter Post und das Blumenfachgeschäft kann ich nur empfeheln.

2 Kommentare

StrickFerse am 20.10.2012

Achso noch eine Gruß an Ina, Erich, Marianne, Sabine, Bärbel, Anne und Stelle. Hab heute schon wieder ein Ei gegessen!

  • Alle Kommentare anzeigen

Das Beste, was mir passieren konnte

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (für das Schnarchen kann ja leider keiner was)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurde schnell erkannt, was ich brauche)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (leider war ein Arztwechsel durch Urlaub, trotzdem war es okay)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die haben alles im Griff)
Pro:
tolle Wohlfühlathmosphäre
Kontra:
schlechter Schlaf durch Schnarcherin nebenan
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe versprochen, nach meiner Reha einen objektiven Bericht abzugeben. Ich bin positiv überrascht, wie gut mir jede Art von Therapie getan hat, obwohl ich manchmal zuerst dachte, das ist nichts für mich. Aber hier hat alles gepasst, schöne Zimmer, das gesamte Personal ist sehr freundlich, verständnisvolle Therapeuten und eine perfekte Organisation und das bei immerhin circa 180 Patienten.
Das Essen war okay, ich habe jedenfalls im Urlaub immer schon nach einer Woche alles über, das war hier auch nach 5 Wochen nicht der Fall, vor allem bei der Auswahl muss eigentlich für Jeden was dabei sein. Die Gegend ist herrlich, alles in allem bin ich auf einem guten Weg, wobei ich aber schon nach ein paar Tagen zu Hause merke, dass die guten Vorsätze gar nicht so leicht umzusetzen sind. Aber das ist wohl ein anderes Thema.
Ich kann diese Klinik 1000 prozentig weiterempfehlen und möchte mich bei allen bedanken, die mir diesen Aufenthalt so wertvoll gemacht haben.

Sehr gute Rehaklinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte, Personal, Therapeuten
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende August bis 10.Oktober in der Reha-Klinik Glotterbad und habe dort durchweg nur positive Erfahrungen gesammelt. Das Behandlungskonzept ist sehr gut und einfühlsam und wird individuell auf jeden Patienten zugeschnitten. Man hat Mitspracherecht bei der Therapiegestaltung.
Der ein oder andere Therapievorschlag mag einem manchmal schon seltsam vorkommen, aber ich kann euch nur raten "Probiert es erst mal aus", denn ich war auch positiv überrascht.
ich bin nach 6 Wochen deutlich gestärkt und fühle mich wieder besser. Mein besonderer Dank geht an das Personal und die Ärzte der Station B im Haus Sonnenbühl sowie an alle anderen Therapeuten, die mich wieder fit gemacht haben.

Gute Erfahrung

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gespräche, Freizeitgestaltung, Essen,
Kontra:
für mich zu lange Wartezeit, zu wenig Anwendungen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein erster Aufenthalt im Glotterbad war im Januar 2011. Die Wartezeit betrug damal 12 Wochen. Die Aufenthaltsdauer betrug nur 3 Wochen, bekam dann noch eine Verlängerung von 10 Tagen. Für mich leider zu wenig. Da ich als Intensivschwester beim Wachkomapatienten arbeite im 3 Schichtsystem war ich total ausgelaugt hatte keine Kraft mehr. Diese Auszeit -wenn auch zu kurz- gab mir wieder etwas Kraft und ich konnte meine Arbeit wieder aufnehmen.
Ich habe dort sehr viel über mich gelernt, da ich auch noch Diabetes habe, habe ich gelernt richtig zu essen, wobei bei 3 Schichten das auch nicht ganz einfach ist. Dort hat man ja einen geregelten Tagesablauf. Man kann alles lernen.

Wer kann helfen???

Klinischer Fachbereich: Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (war noch nicht dort)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (war noch nicht dort)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (möchte dort hin...)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (war noch nicht dort)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik/Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,hallo!
Ich würde gern die Glotterbad Klinik auf meinem Antrag als Wunsch angeben. Psychosomatik und Fibromyalgie(Scherztherapie) lese aber nur Kommentare aus der Psychosomatik. Wie ist es gibt es auch in Bezug auf Schmerztherapie Erfahrungen? Danke!!!

2 Kommentare

ulrike55 am 02.11.2013

fibromyalgie taucht zwar bei der klinik auf der homepage auf, scheint dort aber nicht dominant zu sein. da gibt es wohl bessere kliniken.

  • Alle Kommentare anzeigen

Jederzeit wieder

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Nahezu alles
Kontra:
Nörgelnde Mitpatienten und lange Wartezeit
Krankheitsbild:
Burnout, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin heute aus der 6-wöchigen Reha aus dem Glotterbad heimgekehrt und kann nur Gutes berichten. Ich war im Haus Luser (wo auch die Hundezimmer sind) untergebracht. Entgegen meiner Bedenken, war von den Hunden so gut wie nichts zu hören. Die Zimmer im Haus Luser sind zweckmäßig eingerichtet, man hat alles was man braucht. Sie sind zwar nicht so modern wie um Haus Sonnenbühl, dafür aber auch nicht so hellhörig. Der Therapieplan wird in Absprache mit dem Arzt erstellt. Ich habe jede empfohlene Therapie ausprobiert, sollte einem aber was nicht liegen, kann man die Anwendung nach Rücksprache jederzeit streichen lassen. Es ist jedenfalls für jeden was dabei, was ihm liegt oder gut tut (außer für die Dauernörgler). Besonders effektiv fand ich die Kunsttherapie. Schade war allerdings, daß bedingt durch die Urlaubzeit und Krankheit einige Termine ausgefallen sind. Das Essen fand ich persönlich super, nur abends wäre ein wenig Abwechslung schöner. Aber das war ja schon öfters zu lesen. Das mit dem Waschen fand ich auch nicht so dramatisch, aber ich war eben im Haus Luser untergebracht wo auch die Maschinen standen und konnte immer mal wieder schauen, ob was frei ist. Abends gibt es öfters mal Programm wie Lachyoga, Singen oder Märchenstunde (sehr zu empfehlen). Es gibt auch ein Freizeitatelier, wo man sich die Zeit mit allen möglichen Basteleien vertreiben kann. Auch am Wochenende gibt es Programmpunkte, aber die Umgebung bietet so viele Möglichkeiten, da wird es einem nicht langweilig. Ich persönlich habe sehr viel aus dem Glotterbad mitgenommen, vor allem waren auch die vielen Gespräche mit den Mitpatienten (vor allem am Raucherplatz) sehr hilfreich. Natürlich ist die Klinik eine riesengroße Käseglocke (man fühlt sich einfach verstanden), aber man muß einfach schauen, was man im Alltag daraus macht. Ich bin heute jedenfalls ungern nach Hause gefahren und würde jederzeit immer wieder gerne ins Glotterbad zurückkommen.

3 Kommentare

Auli am 15.08.2012

Hallo Pusteblume,

kann dir nur beipflichten. Ich belegte ein Hundezimmer im Haus Luser, war bis zum 6. August dort.

Lg von Auli

  • Alle Kommentare anzeigen

Top-Klinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
sehr hellhörig
Krankheitsbild:
Diabetes, Burn-Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich war von Februar bis Anfang April 2012 in der ReHa-Klinik Glotterbad stationär untergebracht. Für mein Auto hatte ich einen Platz in der Tiefgarage - das dauerte aber 14 Tage bis einer frei war.

Das Essen war immer gut, ich war über die Kreativität beim Essen angenehm überrascht. Nur der allabendliche Tee traf nicht meine Geschmacksnerven, aber ansonsten war das Essen top.

Dasselbe gilt für meine Ärzte und Therapeuten - wie das ganze Personal nach meinem Empfinden sehr engaiert und mit Herzblut bei der Sache war! Ich fühlte mich ausgesprochen wohl in Glotterbad, und der Ausgang am WE bis 23.30 h genügte mir auch.

Es werden von der Klinik an den Wochenenden ja auch Freizeitmaßnahmen wie Städtereisen nach Freiburg, Wanderungen u. ä. angeboten, die ich alle nutzte und die mir ausnehmend gut gefielen.

Fazit: die beste Klinik, die ich bei meinen bisher 3 ReHa-Aufenthalten kennen- und schätzen lernen durfte!

1 Kommentar

aswe77 am 21.07.2012

Soooo schlecht war der Tee auch nicht, lieber Tischnachbar :-)

Hauptsache negativ

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012?   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kann ich noch nicht beurteilen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (kann ich noch nicht beurteilen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (kann ich auch noch nicht beurteilen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (kann ich auch noch nicht beurteilen)
Pro:
ich lasse mich überraschen
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine persönlichen Erfahrungen werde ich nach meinem Aufenthalt berichten. Ich warte auf meine Aufnahme und ärgere mich über Leute, die hier so negativ berichten und andere verrückt machen wollen.
Ich lasse das aber nicht zu und werde unvoreingenommen in diese (meine erste) Reha gehen und da ich keine Prinzessin bin, denke ich, werde ich auch keine so "furchtbaren Empfindungen" wie so mancher hier haben.
Vielen Dank für die vielen positiven Bewertungen, dadurch freue ich mich richtig auf meinen Aufenthalt im Glotterbad und ich werde, selbst wenn mir einmal nicht alles passt, versuchen hinterher eine objektive Beurteilung abzugeben!!!

2 Kommentare

annu2o12 am 02.07.2012

Hallo lesi,

genau die richtige Einstellung. Früher gabs auch kein Internet wo man gucken konnte, da musste man ins kalte Wasser springen und aufs beste hoffen.
Wenn du dir dieses positive, unvoreingenommene Denken erhältst, wirst du dich im Glottertal sehr gut aufgehoben fühlen. Warum hat das Glotterbad 16 Wochen wartezeit? Weil da alles schlecht ist und keiner hin will??? Nein bestimmt nicht. Ich war schon zweimal und freue mich auf das dritte Mal. Ich wünsche dir alles gute und erhalte dir deine positive Ausstahlung, davon können auch die Nörgler, die jedesmal da sind, provitieren.

  • Alle Kommentare anzeigen

Vom BurnOut zu Arbeitslust! Meine Wiedergeburt!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir konnte in rel. kurzer Zeit wieder ein lebenswertes Leben vermittelt werden.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte waren immer Kompetent.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Persönliches Coaching half meine Gedanken wieder zu Ordnen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von der ersten Kontaktaufnahme bis zum Tag der Entlassung keine Probleme)
Pro:
Zuvorkommendes Pflegepersonal und Ärzte
Kontra:
Chronisch negativ eingestellte Patienten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Reha-Klinik Glotterbad war wieder einmal ein voller Erfolg! Nach vorherigen Aufenthalten war dies meine vierte REHA in Glotterbad. Ausgebrannt vom Job und kurz vor dem Zusammenbruch kam ich an einem Montag Vormittag in der Klinik an. Durch frühere Aufenthalte fand ich mich sofort zurecht, was aber auch für einen Erstpatienten nicht schwer ist. Die Aufnahme war wie immer sehr Freundlich und Kompetent. Mein Zimmer im Gebäude Sonnenbühl, geräumig, mit allem notwendigen Komfort ausgestattet. Schnell waren Koffer und Taschen ausgepackt und deren Inhalt im geräumigen Schrank verstaut. Die Klinik ist in allen Gebäudeteilen auf die Bedürfnisse der Patienten eingerichtet. Sogar Hunde dürfen mitgebracht werden. Während meines Aufenthaltes waren Hundebesitzer mit insges. 5 Hunden in der Klinik. Es hat nie gestört, kein Gebell war zu hören und (oh Wunder) es lagen in der Umgebung keine "Tretminen" herum.
Der Therapieplan war in Absprache mit mir erstellt worden und auf meine Bedürfnisse ausgerichtet. Sport, persönliche Gespräche mit Ärzten und Therapeuten, einzeln und in Gruppen, Entspannungstraining, Chi Gong, Wassergymnastik, Krafttraining mit Geräten für meine geschwächte Muskulatur, halfen mir innerhalb meiner REHA-Zeit schnell wieder zu Kräften und vor Allem, zu mir zu kommen.
Kritik einzelner Reha-Patienten an Maßnahmen oder auch an den Speisen im Speisesaal konnten wir in geselligen Gesprächen außerhalb der Therapien schnell ausräumen! Man isst zu Hause auch nicht jeden Tag Kaviar und Kalbsschnitzel, da kann man so etwas auch in einer Klinik nicht unmittelbar erwarten.
Da meine Grunderkrankung auch psychosomatischen Ursprungs ist, kann ich mit bestem Gewissen die REHA-Klinik Glotterbad weiter empfehlen. Ich bin Arbeitsfähig, meine gesammte Verfassung hat sich stark gebessert, meine Blutwerte sind vom Aufnahme- bis zum Entlassungstag drastisch besser geworden. Meine psychische Verfassung ist so gut dass ich sogar mit bester Laune wieder zur Arbeit gehen konnte. Ich komme bestimmt wieder ins Glottertal zurück.

Wieder und wieder und wieder.......

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1996 und2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man bekommt die Anwendungen die man braucht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Sozialberatung war damals etwas lustlos)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die Menschlichkeit des Personals
Kontra:
4 Sterne gewohnte "Hotel Gäste"
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Jahr 1996 und im Jahr 2oo8 hier als Patientin und ich freue mich nun riesig, das ich dieses Jahr zum dritten mal hier sein darf. Etwas besseres als diese Klinik gibt es meiner Meinung nach nicht. Hier ist man sehr gut aufgehoben. Man hat Mitspracherecht bei den Behandlungen, wenn mal was nicht so passt, kann man es sagen und dann wird was anderes verordnet. Ich verstehe Menschen nicht, die hier übers Essen meckern. 1996 gab es hier noch kein Mittagsbüffet. Da wurde das Essen noch auf dem Teller an den Tisch gebracht. Und es war überwiegend Rindfleisch. Nach 4 Wochen konnte ich kein zähes Rind mehr sehen. Aber alles andere war einfach unschlagbar. Hier wurde der Grundstein für mein weiteres Leben gelegt. Da ist doch das Essen uninteressant. Ich bin auf jedenfall sehr sehr froh, das ich nach einigen Kämpfen mit der Rentenversicherung doch wieder hier her kommen kann. Es gibt nichts besseres. Ich war hier immens glücklich und auch am Boden zerstört. Aber gerade in diesem Wechselbad der Gefühle ist man hier sehr gut aufgehoben.

Das essen ist einfach nur grausam!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Die wunderbare Landschaft
Kontra:
Die Klinik allgemein
Erfahrungsbericht:

Mein Lebensgefährte ist seit 3,5 Wochen im Glotterbad. Habe Ihn bereits an zwei Wochenenden besucht. Wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter so das wir auch wunderbare Wanderungen unternehmen konnten. Ich habe, da er ein Doppezimmer hatte, bei Ihm im Zimmer übernachten konnte (Kosten 25 € pro Nacht). Zum Frühstück müssen die Patienten immer anwesend sein. Da fing doch der Tag bei vergammelte und vergorene Wurst richtig gut an (Kosten für den Besucher 5,50 €). Mittags gibt es immer etwas warmes zum Esssen (Kosten für Besucher 8,90 €). Abends wieder vergammelte Wurst und Käse (Kosten für Besucher 5,50 €). Ich kann nicht nachvollziehen, wie hier die Leute schreiben können, dass das Essen dort so gut ist?!?!? Am Sonntag gab es Rinderrouladen. Das konnte ja kein Mensch essen. Das Fleisch war schon mehr als TOD!!! Wir sind dann hinterher in eine Wirtschaft und haben uns dort was zum Mittagessen bestellt. Das Essen ist Mittags eise kalt. Natürlich gibt es dort auch eine Mikrowelle zum auswärmen aber ist das sinn der Sache. Der Fitnessbereich ist nur für Leute die gerne in die Sauna gehen. Es gibt keine Fenster und ist direkt über dem Schwimmbad. Wer da keinen Kreislaufzusammenbruch bekommt hat es richtig gut. Das Schwimmbad ist nicht schlecht. Leider ist am Samstag den ganzen Tag Schwimmkurs für Kid´s angesagt. Das wäre ja aber nicht mal das Problem. Aber danach wird da ja nicht mal sauer gemacht. Alles total verdreckt von den Eltern die mit Ihren Straßenschuhen da rumlaufen. Sehr unangenehm. Ein bisschen Hygiene wäre schon nicht schlecht. Alles in allem kann ich Besuchern nur Empfehlen nicht in der Klinik zu übernachten, dort auf keinem Fall etwas zu essen (außer mann will sich selber vergiften!!!). Der Koch gehört wirklich gekündigt. Ich bin froh, wenn mein Mann endlich nach 4 Wochen entlassen wird da er kurz vorm Nervenzusammenbruch ist. So eine Klinik kann niemanden zugemutet werden.

13 Kommentare

Nordsee24 am 17.05.2012

Schon krass Ihr Bericht ... und das als Wochenendbesucher ... dann lassen Sie Ihren Lebensgefährten doch in Ruhe seine Reha durchziehen --- meine Empfehlung!

  • Alle Kommentare anzeigen

Weitere Bewertungen anzeigen...