• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Reha-Zentrum Bad Salzuflen, Klinik Am Lietholz

Talkback
Image

Lietholzstr. 31
32105 Bad Salzuflen
Nordrhein-Westfalen

60 von 73 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Eigene Bewertung abgeben

121 Bewertungen

Sortierung
Filter

Ein sehr guter Rehaerfolg

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles bis auf die Bestuhlung in den Seminarräumen
Kontra:
Bestuhlung ist für eine Orthopädische Klinik nicht gut
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWS, Arthrose im Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen in der Klinik und es gibt nichts auszusetzen. Sehr freundliches Personal. Ich hatte einen sehr netten Stationsarzt mit dem man reden könnte und der auch zuhörte und er hat für mich genau die richtigen Anwendungen verordnet, es waren nicht viele, aber diese waren gut. Man kann noch sehr viel mehr erreichen, wenn man selbst noch einiges tut. Als ich entlassen wurde, konnte ich problemlos 8 km walken ohne Schmerzen. Habe die Klinik schmerzfrei verlassen. Wenn nochmal eine Reha, dann nur in Bad Salzuflen in der Lietholzklinik. Einige Mitpatienten waren eine Katastrophe, die wollten nur Party machen, die sollten besser zu Hause bleiben und den Platz denjenigen überlassen, die wirklich um eine Reha kämpfen müssen. Aber ich habe mich von denen fern gehalten und dann war es gut. Zimmer sind klein, aber sauber, Essen fand ich sehr gut und es gibt ein paar nette Cafés in der Nähe und vor allem kann man wunderbar spazieren gehen und das Städtchen ist sehr schön und in 10 Minuten von der Klinik zu Fuß durch den schönen Kurpark zu erreichen.

Sehr gutes Haus

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die gute Begleitung der Stationstärztin und die gute Behandlung und Anleitung der Therapeuten
Kontra:
Kaffee könnte besser sein
Krankheitsbild:
Arthrose in den Schulter und Kniegelenken, skoreliose im unteren LWS Bereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen Patient in der Klinik und War sehr sehr zufrieden. Es wurde mir von seitens der Therapeuten und der stationstärztin wunderbar geholfen. Und gehe nun Schmerzfreien und mit mehr Beweglichkeit nach hause. Ich würde jederzeit wieder kommen und kann dieses Haus nur weiterempfehlen. ...einfach super. ..
Dankeschön für die Hilfe. ...Dankeee

1 Kommentar

Regina11 am 24.07.2014

Ich möchte mich nochmal ganz Herzlich bei Frau Dr. M. ZIMMER 332 bedanken, die mich in dieser Zeit sehr gut betreut hat.
Auch vielen vielen Dank an alle Therapeuten die mich während dieser Zeit sehr kompetent begleitet haben. ..

Konnte leider nicht mehr schreiben, das nur max. 2000 Zeichenmöglich sind

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Die harte Matratze, einige Therapeuten.
Kontra:
Dr. Lindig, Fr. Doktor Hertel, Geräuschkulisse im Speisesaal, die schlechte Stühle in den Räumen 77a und b, sinnfreie Vorträge mit teilweise altem Präsentationen.
Krankheitsbild:
HWS/LWS Bandscheibenvorfälle, Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Folgende Aussagen spiegeln meine persönlichen Empfindungen bzw. Meinungen dar.

Das Essen hat mir gut geschmeckt, es sollte aber mehr Rohkost vorhanden sein. Die Menge war ausreichend. Zwei Flaschen Wasser reichten mir für den Tag.
Die Größe des Zimmers war in Ordnung und es gab genug Stauplatz für Koffer und Bekleidung. Das Bett muss selber gemacht werden. Staubgesaugt wurde im Zimmer nicht jeden Tag. Dienstags und Freitags werden die Handtücher getauscht. Es ist zu empfehlen sich ein oder zwei Handtücher extra mitzubringen. Für mich war die Matratze schön hart, aber das ist bei jedem anders. Bei meinem Bett war kein Fußteil dran, so hatte ich auf der lange Matratze mehr als gut Platz. Der Duschstrahl in der vierte Etage ist etwas schwach. Beim Essen ist die Geräuschkulisse doch recht hoch und etwas nervig. Die Essenausgabe gleicht einer Firmenkantine.

Nach der Einweisung auf dem Ergometer bzw. dem Laufband können diese in der Freizeit bzw. wenn zwischen den Anwendungen Pausen sind, genutzt werden. Das Bewegungsbad ist außerhalb der Therapiezeit genutzt werden.
Die Eingangsuntersuchung bei Dr. Lindig dauerte ca. 30 Minuten und es waren, wie ich einen Tag später festgestellt haben, nicht alle Diagnosen aufgeführt. So war der Behandlungsplan nur für die anderen Diagnosen zusammengestellt und nicht für das was zur Zeit akut ist.
Die Visiten von Fr. Dr. Hertel am folgenden Tag war sehr oberflächig und dauert nur 90 Sekunden. Die mitgebrachten Röntgen- und MRT-Bilder hat sich kein Arzt angesehen.
Zwischen den Anwendungen, teilweise mehr als eine Stunde, war genug Zeit um sich beim MTT, Ergometer oder Laufband zu bewegen.
Am Nachmittag, oft nur teilweise sinnfreie Seminare bzw. eine Behandlung, gab es oft nur ein bis zwei Anwendungen.

Die erste Visite nach knapp einer Woche war ein wenig enttäuschend. O-Ton beim eintreten in das Arztzimmer Dr. Lindig.: Guten Tag, setzen sie sich, was möchten sie streichen. Schweigen auf beiden Seiten des Tisches. Meine Antwort: Ich möchten nichts streichen, sondern was (Massage HWS) dazu haben. Wieder kurzes Schweigen. Dann die Antwort: Ja, die Termine sind alle voll und das ist ja wie Wellness. Schauen sie bitte mal nach dem Essen in ihr Postfach. Naja kurz und gut war dann das Gespräch nach wenigen Minuten beendet. Nach dem Essen war tatsächlich ein neuer Plan in meinem Postfach. Beim Blättern kam dann die Ernüchterung. Es wurden fünf Hydrojet-Massagen gestrichen...

Irena-Programm mit Langzeitwirkung

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten wissen Bescheid
Kontra:
----
Krankheitsbild:
Phobischer Schwnkungsschwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als "Irena-Patient" bin ich mit dem Ablauf und der Durchführung des Programms sehr zufrieden ! Die Therapeuten waren sehr engagiert, alle sehr kompetent in ihrem Fachgebiet, freundlich und flexibel.
die Therapie hat mir sehr viel gebracht und ich kann die Klinik nur wärmstens empfehlen.

Kein WLAN ! Tv selber mitbringen!!

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Kein WLAN ist total veraltet / kein Tv ( Leihen oder selber mitbringen))
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Stellt sich noch raus!)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ob es hilft steht in den Sternen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Umgebung / Personal /Einzelzimmer mit Bad
Kontra:
Kein WLAN ( aber 3G ) und Seminare sind Zeitverschwendung
Krankheitsbild:
Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo.
Bin aktuell in der Klinik am Lietholz aufgrund eines doppelten Bandscheibenvorfalls. Ich wurde noch nicht operiert und nehme täglich Betäubungsmittel + Schmerzmittel.

Die Behandlungen sind an sich Ok. Viel freies arbeiten was durch kleben von Barcodes dokumentiert wird. Wirbelsäulengymnastik bei Frau Käufer ist wirklich Top. Aber die ganzen Seminare bzw.. Filme sind Zeitverschwendung. Kann man besser im schönen Park walken gehen. Macht mehr Sinn.

Die Einzelzimmer sind gut, allerdings ohne Tv Gerät.
Anstatt sich hier ein Gerät zu mieten (teuer) sollte man sich ein Tv mitbringen.
Anschluss ( analog über Kabel) vorhanden. WLAN gibts auch nicht.(einWitz)!
Empfang aber 3G und im Kurpark kann man sich WLAN über die Touristeninformation gratis freischalten lassen.

Kurpark und Umgebung läd zum Nordic walking oder spazieren gehen ein. Ist echt schön. Im Ort stehen Salinen für angenehme Luft und es gibt Cafés/ Kneipen / Restaurant und Kino u.v.m.

Alterdurchschnitt ist hoch - und durch mich stark gedrückt ( 35 ).
Ü 50 ist eher Durchschnitt.

Geheimtipp soll das Café Schulte hier sein ( muss ich noch hin) .
Mega Torten zu Top preisen und abends Tanz ( mumienschubsen ).

Waschmaschinen gibts auch !!

Alles in allem aber echt angenehm hier.

Habs mir schlimmer vorgestellt

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Anwendungen, freie Gestaltung ab Nachmittags
Kontra:
kostenpflichtiges leihen von Fahrrädern und TV Geräten
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
im gesamten gesehen, würde ich dieser Klinik eine 2-3 geben.

Von den Angeboten/Anwendungen her kann man sich nicht beschweren, dass Essen ist ist besser als in allg. Krankenhäusern.
Leider gibt es nur Medium Wasser ( es werden zwei Flaschen zur Verfügung gestellt, werden gegen volle wieder getauscht ), morgens Kaffee, Tee und Milch, abends nur Tee.
Die Duschen sind leicht gewöhnungsbedürftig, etwas eng.
Die Zimmer an sich sind gemütlich, aber einen Kühlschrank, oder Fernsehgerät sucht man vergebens- zumindest den Fernseher kann man sich zwar leihen (70 €/ 3 Wochen ), was ich persönlich teuer finde.
Die Matratzen sind recht hart, man kann aber Auflagen bekommen.
Fahrräder kann man sich auch leihen, aber auch hier heißt es wieder bezahlen. 20 für drei aufeinander folgende Tage, 40 für eine, 70 für drei Wochen.
Nochmal zu den Zimmern, die Nordseite sind mit Jalousien ausgestattet. Auf der Südseite haben die meisten Zimmer einen Balkon, aber dafür nur eine dunkle Gardine zum zuziehen.
Genug Platz für mitgebrachte Sachen ist vorhanden.
Drei Steckdosen im Zimmer, zumindest bei mir.
Waschen und trocknen kosten jeweils 2 €, Bügeleisen und Brett sind vorhanden und können umsonst benutzt werden.
Tip, wer mit Auto kommt, sollte sich einen Wäscheständer mitbringen.

Es ist meine erste Reha und ich würde, wenn es aus gesundheitlichen Gründen sein müsste, gerne wieder kommen.

Für mich eine wirklich hervorragende Reha-Klink

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche Mitarbeiter, kompetente Ärzte, gute Küche
Kontra:
hohe Leihgebühr TV-Geräte, unbequeme Bestuhlung Seminarraum
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle Lendenwirbelbereich, Arthrose Nacken- und Schulterbereich, Fingerpolyarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich ist es die optimale Klinik. Bereits im September 2009 war ich in dieser Klinik und war erfreut, als im Oktober 2013 meinem Wunsch auf Wiederholung entsprochen wurde.
Auch hatte ich beide Male den besten Stationsarzt der Klinik, den Dr. Schatzschneider. Dieser Arzt nimmt sich viel Zeit für seine Patienten. Schon beim Eingangsgespräch bemerkt man, dass er sich die Krankenunterlagen vorher gut durchgelesen hat und stimmt dann das Reha-Programm darauf ab.
Ich hatte eine Vielzahl an Anwendungen, was auf meine unterschiedlichen Krankheitsbilder zurückzuführen war. Es wurde nicht nur eine Krankheit behandelt, sondern alle. Auch möchte ich eine Lanze für die Oberärztin brechen. Zu mir war sie sehr freundlich. Aufgefallen war mir, dass gerade die Patienten, die sich nicht an die Therapien hielten, auf diese Ärztin schimpften. Es gab viele, die ihre Barcodes nur aufklebten und ansonsten sich lieber dem Freizeitvergnügen widmeten. Aber ständig nörgeln, das konnten sie gut. Dabei gab es so gut wie gar nichts zu bemängeln. Mir hat das Essen sehr gut geschmeckt, das Zimmer und das Bad waren ausreichend groß; das Zimmer bot viele Staumöglichkeiten. Die Zimmer waren sehr sauber und der Betten- und Handtuchwechsel erfolgte regelmäßig. In der Klinik wurden einige Freizeitkurse angeboten, die teilweise in der benachbarten Klinik abgehalten wurden, was aber nicht schlimm war, denn ein paar Meter zu laufen hat noch niemandem geschadet. Parkmöglichkeiten waren reichlich, wenn auch nicht unbedingt in unmittelbarer Nähe, vorhanden. Die Behandlungen waren hervorragend. Ich habe diese Klinik nach 4 Wochen fast schmerzfrei verlassen. Einen Minuspunkt gibt es nur für das fehlende TV-Gerät, hier insbesondere für die hohen Leihgebühren, falls man nicht ohne Fernseher auskommen kann. Ich hatte gänzlich darauf verzichtet, hab mich lieber abends mit einem guten Buch ins Bett gelegt. Die Klinik liegt optimal direkt am Kurpark, in ca. 10 Minuten erreicht man das wunderschöne Städtchen.

Die beste Klinik für orthopädische Diagnosen

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013-2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Zusammenarbeit zwischen Patient und Klinik
Kontra:
Die Wartezeit könnte kürzer sein
Krankheitsbild:
Wirbelsäulen-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Andere sollten erfahren, das diese Klinik mir innerhalb meiner Zeit absolut geholfen hat durch überzeugende Kompetenz, Menschlichkeit, Sauberkeit,nicht nur in den Patientenzimmern, sondern überall, die aufallende Höflichkleit bei allen Mitarbeitern und den wirklich effektiven Behandlungen,die, wenn man sich klar darüber ist, mitzuarbeiten, wirklich helfen und einem das Gefühl wiedergeben, sich besser und ohne Schmerzen zu bewegen!!!!!
Mir wurde auch geholfen, was die Nachsorge angeht!
Die Zusammenarbeit mit den Ärzten, Schwestern und anderen Mitarbeitern ist fliessend und wirkt angenehm auf den Tagesablauf, den ich dort erfahren durfte!!
Die ständige Bereitschaft, mir bei aufkommenden Fragen zu helfen, empfand ich sehr befreiend und beruhigend!
Ich kann diese Klinik wirklich empfehlen bei orthopädischen Diagnosen.
Eine sehr gute Erfahrung, die ich nicht mehr missen möchte!!
Sollte ich wieder in die Situation kommen, würde ich mich in jedem Fall für diese Klinik entscheiden!!
Sehr schön empfand ich auch die Nähe zum Kurpark!

Einfach nur tiefenentspannt

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

will hier keinen Erfahrungsbericht schreiben. Einfach eine gelungene Reha. Es gibt nichts auszusetzen. Personal, Ärzte, Küche, Service - einfach klasse.

Wiederholung gewünscht

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Patienten, die ständig nörgeln. Bestuhlung in Räumen 77. Handtücher.
Krankheitsbild:
HWS, LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt dort war vom 21.01.2014 bis zum 11.02.2014. Die mir hier in großer Vielfalt angebotenen und auferlegten Therapien und Seminare haben mich sehr angesprochen und mir weitergeholfen. Echt klasse und sehr energisch habe ich die Therapien bei Frau Reker empfunden.
Im Wasser und auch auf der Gymnastikmatte habe ich viele Übungen gelernt und werde einen Teil davon in mein jetzt festes Bewegungsprogramm aufnehmen. Ich habe als Patientin viel Neues für den täglichen und langfristigen Umgang mit meinen Problemen HWS/LWS erfahren, insbesondere an Beispielen für die Gestaltung meines Arbeitsplatzes am PC. Für mich selbst ganz unerwartet konnte mir Frau Müller-Tüns noch eine Ergotherapie für einen im letzten Jahr gebrochenen Finger anordnen. Frau Kersten in der Klinik Lipperland hat mir Wege und Mittel gezeigt, um meinen Finger hoffentlich wieder gängig zu machen. Bei all den Anstrengungen und Terminen kamen auch Freude und Spaß nicht zu kurz. Während dieser Zeit kam ich mir bei den Mahlzeiten und der therapiefreien Zeiten vor wie in einem Wellnesscenter. Denn wann und wo habe ich diese Möglichkeiten zum Sport incl. Schwimmbad im Hause. Das habe ich sehr genossen, ebenso das abwechslungsreiche Essen, den Service, ganz ohne mein Zutun. Das absolute Highlite war für mich die Wärme/Massageabteilung. Nach Hydrojetmassage und der wohltuenden Massage von Frau Reimer hätte ich mir einen niemals endenden Aufenthalt gewünscht. Kurzum: Ich war rundum zufrieden und würde meinen Besuch dort gerne wiederholen.
Bei Kontra: Der Lärm im Eingangsbereich nach 22:00 müsste unbedingt eingeschränkt werden.

Ich war in der richtigen Klinik!

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013/14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Physiotherapeutinnen
Kontra:
manche PatientInnen
Krankheitsbild:
Knie-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer sich selber einbringt, die Angebote in Anspruch nimmt, Fragen stellt und Ratschläge annehmen kann, hat die Möglichkeit hier viel für sich zu erreichen.
Für mich waren die letzten 5 Wochen sehr erfolgreich.
Vielen Dank dafür an das gesamte Team, speziell an die Physiotherapeutinnen (und die Küche).

Reha f?r mich leider mit negativem Ausgang

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals, Essen, Lage der Klinik
Kontra:
Parkmõglichkeiten unmöglich, ebenfals Bestuhlung
Krankheitsbild:
Arthrosen, Bandscheibenvorfålle HWS und LWS, Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich mich nicht den guten Bewertungen der anderen anschließen. F?r mich war der Aufenthalt in der Klinik keineswegs erfolgreich. Ich hatte einfach "zuviele Krankheitsbilder". Im Behandlungsplan wurde nur eine Krankheit ber?cksichtigt. Auf meinen Einspruch bekam ich zur Antwort:"Was sollen wir denn alles behandeln". Ich bin ja aber deshalb zur Reha gefahren, um geholfen zu werden. Die Behandlung der Patienten durch die verschiedenen Årzte, ist leider zu unterschiedlich. Manche haben alles bekommen was sie wollten.Ganz großes Pech hatte ich mit meiner Krankengymnastin. Da sie leider meine verschiedenen Krankheitsbilder nicht berücksichtigt hat, wurde ich vollkommen falsch behandelt. Dies wurde mir von meinem Orthopäden und Physiotherapeuten zu Hause bestätigt. Mit ihr war aber nicht zu reden. Die Bestätigung der nicht korrekten Behandlung bekam ich kurz vor Ende der Reha, da erfolgte ein Therapheutenwechsel. Die Behandlung war wie Tag und Nacht. Håtte ich diese Therapheutin die gesamte Reha gehabt, wår die Reha ein Erfolg gewesen. Es war meine erste Reha, beim nåchsten Mal wår ich schlauer. Also nichts gefallen lassen, bei Problemen beim Chefarzt beschweren, dann passiert auch was. Bis auf 2 Ausnahmen ist das ganze Personal sehr freundlich. Die anderen Behandlungen waren gut, nur zu wenig. Essen ist gut und K?chenpersonal ist top, genauso die Reinigungskråfte. Sehr gut, die Benutzung des Bewegungsbades in der Freizeit. Zimmer und Umgebung sehr schön. Manko, die Bestuhlung im Vortragsraum und Cafeteria. Wie schon beschrieben, håtte ich eine andere Krankengymnastin gehabt, wår mein Urteil positiv ausgefallen. So bin ich leider kranker nach Hause gefahren, als hin. Habe daraus gelernt, in Zukunft w?rde ich soetwas nicht noch mal mitmachen.

Klinik zum Wohlfühlen

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit aller Angestellten
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS - Probleme und Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 3 Wochen zur Reha: Sehr umfassendes, freundliches Eingangsgespräch mit Herrn Dr. Schatzschneider,habe vielfältiges therapeutisches Spektrum verordnet bekommen, auch Möglichkeiten vermittelt bekommen, um zuhause weiter trainieren zu können,

alles sehr gut organisiert, Sonderwünsche wurden nach Möglichkeit berücksichtigt, Personal (Ärtze,Therapeuten,Küchenpersonal,Reinemachefrauen)allesamt sehr freundlich

sehr schöne Zimmer,wunderbare Möglichkeiten zum Wandern, gepflegte Kuranlagen, toller Weihnachtsmarkt, schönes Stadtbild

würde sofort wiederkommen

Äußerst gewinnbringende Reha!

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich sehr gute Ärzte, Therapeuten, Pflegepersonal
Kontra:
Teuerer Fehrnsehverleih, zu kleine Tische im Speisesaal
Krankheitsbild:
Nach HWS und LWS OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte November für 3 Wochen in der Klinik. Es ist mir dort sehr gut geholfen worden. Meine Schmerzen und Bewegungsunfähigkeit konnten zwar nicht ausreichend behandelt werden, aber mir sind Wege aufgezeigt worden, um diese Missstände wirkungsvoll zu begegnen. Ich hahe jeden Tag Krankengymnastik als "Einzelanwendung" gehabt. Dank Frau Wulfkühler habe ich Übungen kennenlernen dürfen, die mir wirklich weiter gebracht haben und Spaß machten. Ich wurde jeden Tag nach meinen Befinden gefragt. Anschließend sind die Anwendungen darauf abgestimmt worden. Die Ärzte, insbesondere Dr. Schatzschneider, haben sehr viel Zeit in meine Bedürfnisse investiert. Insbesondere wurde ich dort als "ganzer" Menschen gesehen und behandelt. Danke für die tolle und vollkommene Zeit und Erfahrungen!

Zufrieden

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS Degeneratives Cervikalsyndrom / Neuroforameneinengung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war ein sehr angenehmer und erholsamer Aufenthalt. Eine Heilung darf man natürlich nicht erwarten, es wird einem aber dort vermittelt, wie man sein Leben besser gestalten kann um beschwerdefreier leben zu können. Das Personal ist kompetent, freundlich und hilfsbereit. Herr Dr. Seyferth hat meinen Anwendungsplan hervorragend auf meine Bedürfnisse abgestimmt. Das Essen dort war gut.
Frühstück und Abendbrot in Buffetform !
Die Zimmer sind ausreichend groß und gepflegt.
Fernseher kann man sich in der Klinik ausleihen,
wer aber einen kleinen Fernseher hat, sollte diesen mitbringen (an das Antennenkabel denken!)
Leider gibt es in der Klinik kein W-Lan !
Parkplatzsituation wird meiner Meinung nach hier
stellenweise ein wenig negativ übertrieben. Zwar sind die Parkplätze direkt an der Klinik begrenzt und es dauert wohl auch in der Regel so ca. 1 Woche bis man dort einen zugewiesen bekommt (muss beim Pförtner beantragt werden!), in der unmittelbaren Umgebung gibt es aber genügend Parkraum.

IMmer wieder gern

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
arthrosen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer ausreichend groß, praktisch eingerichtet (Schreibtischstuhl etwas niedrig)
An einigen Stellen war die Beschilderung der Flure verwirrend, nach zwei Tagen war alles auffindbar.
Abläufe gut organisiert,
PErsonal nett und immer für Fragen offen
Essen OK,
Vielfälligte Anwendungen, auch nach GEspräch immer wieder anpasssbar und die Ärtze und Therapeuten hatten Muße was neues auszuprobieren.
Lage der Klinik zum Ort gut, Leihräder vorhanden.
Leider zu wenige Parkplätze für PKW und gefühlt eine schlechte organisation der Parkplatzverwaltung

Kurzweilige Entspannung und Hilfe

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich, kompetent
Kontra:
starre Zeiten
Krankheitsbild:
Bandscheiben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Neben durchwegs kompetenten Mitarbeitern besticht die Einrichtung mit ihrer Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft. Die Klinik ist örtlich sehr gut gelegen und bietet ausserhalb der Anwendungen viel kurzweil. Ein persönliches Manko sind die Einschlusszeiten am Wochenende von 23:00 und einer Gleichberechtigung gegenüber Rauchern.

Gute Klinik

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Physiotherapeutin
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibe HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also, die Klinik am Lietholz ist wirklich gut. Das gesamte Personal ist sehr aufmerksam u kümmert sich um die Patienten!
Kleines Mankerle allerdings: das Schließen der Türen um 23 Uhr.
In der Woche absolut in Ordnung aber am Freitag u Samstag ist es einfach zu früh!
Meine Pysiotherapeutin Fr. Reker hat sich bestens um mich gekümmert u mehr entdeckt als mein Orthopäde!
Dickes Lob an Frau Reker!!
Diese Klinik ist nur zu empfehlen! U an alle Nörgler im Bezug auf das Essen: es ist wirklich gut u lecker!
In zwei Jahren werd ich wieder dahin fahren ;)

Steffi P - erholsame Zeit

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
glutenfreie Kost
Kontra:
nur Gruppen-Sport-Therapien
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen/Skoliose, beg. Osteochondrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Lietholz-Klinik vom 17.07.bis 07.08.2013. Es war rundum eine tolle Zeit. Das Programm war bei mir gut ausgefüllt. Ich habe sehr viel Sport getrieben und fühle mich wesentlich fitter als vor der Reha. Besonderen Dank an Frau Käufer - es war immer sehr anstrengend, hat aber eine Menge gebracht! Mein Zimmer war gut. An das Bett musste man sich erst gewöhnen. Nach einer Woche war die Müdigkeit aber so groß, dass der Schlaf endlich kam... Die Klinik liegt optimal zum walken und wandern. Leider merkt man, dass immer mehr Personal gestrichen wird. Ich hatte das Glück nicht nur Hydrojet-Massagen sondern auch 3 manuelle Massagen zu bekommen, das hatte aber nicht jeder meiner "Kur-Kollegen". Besonders möchte ich noch hervorheben, dass auch auf meine Zöliakie super eingegangen wurde und das mit dem glutenfreiem Essen Super geklappt hat. Vielen Dank und liebe Grüße an das Küchenpersonal - ihr seid klasse! Aufgrund der Parkplatz-Situation sollte man wirklich überlegen, ob eine Anreise mit dem Zug möglich ist. In den 3 Wochen habe ich nicht einmal ein Auto benötigt. Es ging alles zu Fuß oder per Fahrrad. Dank des Super-Sommerwetters haben wir auch den Kurpark mit seinem Biergarten und Cafe gut ausnutzen können. Liebe Grüße an meine Kur-Kollegen - wir hatten eine tolle Zeit!!

2 Kommentare

libelle47 am 05.09.2013

zum Kontra,stimmt nicht,bin grad hier.Kommt aufs Krankheitsbild an,hab zum Beispiel gar keinen Gruppensport,nur Einzelsport,außer im Bewegungsbad

  • Alle Kommentare anzeigen

Massenabfertigung

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
gute Lage, gutes Essen
Kontra:
keine wirkliche Hilfe
Krankheitsbild:
LWS, Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt sehr schön und zentral, man kann alles sehr gut
zu Fuß erreichen.
Alle Angestellten in den einzelnen Bereichen sind mehr oder weniger freundlich, man muss bedenken das dort viele Patienten
am Tag behandelt und versorgt werden so das man immer einer unter vielen bleibt.
Viele Anwendungen werden in Gruppen durchgeführt sind aber
im ganzen ok.
Die Ärzte in der Klinik haben auf Grund der vielen Patienten kaum ausreichend Zeit auf den einzelnen wirklich eingehen zu können, es gleicht mehr einer Massenabfertigung.
Auch in dieser Klinik merkt man den Sparzwang enorm, die
Anwendungen sind spärlich gerade bei der Massage.
Das Essen in der Kantine ist gut, ein vielseitiges Angebot
und Auswahlmöglichkeit liegt vor, die Zimmer sind vom Platzangebot her sehr gut.
Patienten die mit der Hoffnung die Reha antreten als Rentner
entlassen zu werden muss ich leider enttäuschen, eine Klinik
die im Auftrag der deutschen Rentenversicherung arbeitet
entlässt nur arbeitsfähige Patienten.

Super Klinik

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 17.7.13 bis 7.8.2013 in der Klinik und kann wirklich nur gutes berichten. Nettes Klinikpersonal, gute Küche. Keine Überlastung. Hervorheben kann ich Frau Becks, Frau,Recker,Frau Kecker und Frau Szubatowski.
Für mich war es vergleichbar mit einem bezahlten Sporturlaub.
Schade dass ich Mittwoch wieder abreise.

1 Kommentar

anna28 am 27.08.2013

Ja Hans, das war wirklich doof! Aber deine Bewertung ist einfach nur geil!!!
Grüße Anna ;))

Massenbetrieb

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Umfeld
Kontra:
Behandlungskonzept
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort im Mai/Juni 2012 zur Reha.
Das Personal ist überwiegend freundlich,aber ich hatte keinerlei individuelles Behandlungskonzept. Insgesamt 1, 1/2 Stunden Einzelphysiotherapie in 3 Wochen. Man bekommt sein Programm und dann ist man 3 Wochen mehr oder weniger sich selbst überlassen.wenn man selber was für sich tut o.k. Aber für eine teure Reha hätte ich mir echt mehr erwartet. Die ärztliche Betreuung ist schlecht und oberflächlich..
Am meisten hat mich geärgert, dass die "behandelnde"Ärztin in den Entlassungsbericht nur Selbstlob reinschreibt und Verbesserungen reinschreibt die sie sich selber ausgedacht hat, obwohl man sich über die fehlende Betreuung und das Angebot beschwert hat...

Als drei Wochen Auszeit o.K. Weil Bad Salzuflen ein netter Ort ist. Als teures Behandlungskonzept sehr unzureichend und nur sehr begrenzt hilfreich und zu empfehlen.....

Klasse Klinik

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal und Ärzte
Kontra:
Stühle im TV Raum und Cafeteria
Krankheitsbild:
LWS Op und Athrose Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte März bis Mitte April in der Klinik. Also ich kann wirklich nur positives berichten. Super freundliches Personal, wirklich herzlicher Empfang, super Betreuung von den Therapeuten und den Ärzten. War meine erste Reha, und würde jederzeit wieder in diese Klinik fahren. Mit viel Fleiss und Eigeninitiative geht es mir viel viel besser. Man muss nur halt mitarbeiten, dann geht es auch. War auf jeden Fall eine sehr schöne Zeit, habe viele viele nette Menschen kennengelernt. Die Zimmer sind freundlich eingerichtet und sauber. Die Putzfeen sind klasse und machen eine tolle Arbeit. Ich wünsche allen, die in diese Klinik kommen viel Erfolg und gute Besserung...

Immer wieder gerne!

Klinischer Fachbereich: Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Überwiegend nettes Personal
Kontra:
Furchtbare Bestuhlung der TV/Seminarräume
Krankheitsbild:
Prostusion HWS und BWS, Gonarthorse Knie, Arthrose Hände, Unfall Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sehr herzlich in Empfang genommen und fühlte mich sofort zuhause und aufgehoben. Die Ärztin nahm sich im Aufnahmegespräch viel Zeit und HÖRTE zu! Entsprechend gut war auch mein Therapieplan, der zwar stellenweise etwas voll war, aber das war auch alles nötig und half mir recht gut. Generell möchte ich sagen gaben sich alle (ok, 2-3 Ausnahmen gab es, das ist aber wenig im Verhältnis) wirklich sehr viel Mühe und manche stachen besonders hervor!

Hmm, zum Essen möchte ich sagen Frühstück super toll, Mittagessen gab es drei Menüs zur Auswahl, Köche waren vor Ort aber wozu weiß ich nicht! Man konnte es durchaus essen, keine Frage, aber das waren zum großen Teil Halbfertigprodukte und Packetsaucen ohne Pfiff. Das Abendessen war wiederum sehr lecker und hatte dann Pfiff!

Freizeit konnte man vielseitig nutzen, liegt ja an jedem selber, was er daraus macht! Ich muss sagen, wir haben sie gut und vielschichtig genutzt, ich vermisse diese!

TV-Gerät leihen ist dort def. teuer, wer die Möglichkeit hat, sollte sich selber eines mitbringen. Ich hatte ein Klapp-TV mit DVB-T mit (Vorteil: klein und leicht) welches dann aber nur die Programme anbot, die rund um ARD und ZDF angesiedelt sind. Mir reichte das an Auswahl, aber manch einer schaut ja lieber die Privatsender.

Ach ja, wie schon geschrieben eigenen Handtücher mitbringen! Aber nicht weil der Wäschewechsel so schlecht ist, zwei mal wöchentlich, sondern weil man diese fürs Bewegungsbad, zum Unterlegen bei diversen Kursen/Geräten und Sauna benötigt! Die Handtücher des Hauses sind für die tägliche Körperhygiene gedacht.

nettes Haus mit guter Atmosphäre

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gute Küche, tolle Psysiotherapeuten
Kontra:
kein regelmäßiger Handtuchwechsel
Krankheitsbild:
Rücken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist eine angenehme Atmosphäre im Haus. Sehr nettes Personal und Ärtze. Man kann sich dort richtig wohl fühlen und gesund werden.
Wenn noch mal eine Reha, denn gerne in der Lietholtzklinik.
.....ach ja.. nehmt eigen Handtücher mit, denn der Wäschewechsel findet manchmal alle 4-5 Tage statt :-(

Lietholz immer wieder

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gibt immer Nörgler)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Individuell)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal von A-Z, Lage der Klinik
Kontra:
Bestuhlung, Bewegungsbad
Krankheitsbild:
Schulter-Op
Erfahrungsbericht:

Also ich war von Nov.12 bis Dez.12 in der Lietholz-Klinik und kann nur sagen "alles top".
Von der Patientenaufnahme bis zur Reinigungskraft sind alle super freundlich.
Es ist sauber, die Zimmer reichen aus.
Das Essen ist gut (Nörgler gibt es immer wieder :-( ), man hat Mittags 3 Gerichte zur Auswahl.
Der Therapieplan wird auf den Patienten abgestimmt, Wünsche entgegen genommen und meistens umgesetzt.
Zur Freizeitgestaltung kann ich nur sagen dass Bad Salzuflen genügend bietet.
Ich war letztes Jahr im Frühjahr schon dort, da kann man wunderbar in der Stadt bummeln, auf der Liegewiese an der Klinik relaxen und super Spazieren gehen in der Umgebung.
Vita-Sol, Cafe Schulte und Anno ein Muß!!!!
Dieses Jahr war es ein wenig anstrengeder, da es ja so früh dunkel, aber der Weihnachtsmarkt war schön, dass Konzert in der Salzetal-Klinik mit CA Dr. P.
Ich würde jederzeit wieder nach Lietholz fahren.
Natürlich gibt es immer Nörgler, aber so schlimm wie manche es darstellen ist es nicht.
Ich war jetzt 2x dort und kann nichts vom "Mallarco.Feeling" berichten.
Natürlich ist es vor der Klinik schon mal lauter, wenn Raucher draußen sind oder man Abends von Schulte in Horden kommt, aber es gibt schlimmers.
Ach und noch was zur O-Ärztin: ich hatte beide Male keine Probleme, so wie es in den Wald schalt, so schalt es herraus, und ich glaube Frau H. besitzt so viel Menschenkenntnis, um zu wissen, wenn sie vor sich hat!!!!
Ein paar Mankos gibt es: die Bestuhlung in den Seminarräumen, in der Cafeteria.
Das Bewegungsbad ist mir viel zu kalt und zu viel Chlor.
Und dass man keine Fernseher auf den Zimmern hat, sondern seinen eigenen mitbringen muss, bzw sich für viel Geld (60-70 Euro) einen leihen kann.

Danke

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
engagierte und nette Mitarbeiter vom Hausmeister bis zum Chefarzt
Kontra:
Bestuhlung Seminarräume
Krankheitsbild:
Skoliose/Chronische BWS-Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 1.Kur und ich fühlte mich vom 1.Moment an gut aufgenommen. Rezeption, Hausmeister, Schwestern, Stationsärztin, Küchenpersonal-1.Tag, Therapeuten, Chefarzt, Oberärztin, Reinigungskräfte-alle nett um mich u.die anderen bemüht. Hatte ich ein Problem o.eine Frage, habe ich sie gestellt u.bekam Hilfe. Brauchte ich meine Ruhe, fand ich sie auf meinem Zimmer mit herrlichem Blick auf den Kurpark. Wollte ich Gespräche mit Mitbewohnern, die großen roten Kommunikationssofas im Eingangsbereich boten meist die Möglichkeit, ebenso die Cafeteria und die unterschiedlichen Therapieräume.
Ich habe so viel gelernt, abgeschalten, hatte nach 2 Wochen das Gefühl, eine neue Wirbelsäule bekommen zu haben. Die Behandlungspläne waren manchmal eng oder auch manchmal schwer nachvollziehbar (Software???), doch das war kein wirkliches Problem für mich.
Die Zimmer und Therapieräume, ja das ganze Haus waren sauber und praktisch, die Entscheidung Fernseher für 60€ leihen traf ich gegen Fernsehen gucken während der Kur, mir hat nichts gefehlt!
Das Essen war vielfältig gut u.man konnte immer wählen, auch auf Wünsche versuchte man einzugehen, die ewigen Meckerer versteh' ich hier nicht. Besonders die leckeren Salate fand ich Klasse. 3 Wahlessen mittags, was will man mehr? Die Stühle im Seminar-/Fernsehraum u.Cafeteria waren nicht rückenfreundlich, hier wurde wohl an der falschen Stelle gespart? Und der Lärmpegel im Speiseraum war auch teilweise heftig -doch trübt das nicht meine Gesamteinschätzung.
4 Wochen Kur haben mir Dank der v.a. auch engagierten Therapeuten u.meines Wollens einiges gebracht.
VitaSol, Kurpark, Cafe Schulte, Anno sowie einige weitere nette Gaststätten in Bad Salzuflen, Musical-Chorkonzert in der Klinik Salzetal und natürlich der wunderschöne Weihnachtsmarkt boten genug Abwechslung in den behandlungsfreien Zeiten, wenn mir danach war.
Ich ging mit einem lachenden und einem weinenden Auge und komme gern wieder zurück, wenn ich es brauche.

1 Kommentar

entspannt am 03.01.2013

Kann dir nur zu stimmen. wir waren bestimmt zur gleichen zeit dort und bestimmt auch mal zusammen bei Schulte ;-)

Erholsamer Aufenthalt

Klinischer Fachbereich: Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
xxxxxxxxxxx
Krankheitsbild:
Listhese LWS, Lumboischialgien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich leide seit ca. 5 Jahren unter akuten chronischen Schmerzen im Lendenwirbelbereich. Der insgesamt 5wöchige Aufenthalt in der Klinik am Lietholz hat mich zwar nicht von den Schmerzen befreit, mir aber einmal mehr aufgezeigt, dass man durch spezielle Wirbelsäulengymnastik, um die Tiefenmuskulatur aufzubauen, viel gezielter seinen Schmerzen entgegenwirken kann. Ein großer Dank an dieser Stelle an Frau Reker! Sie ist eine klasse Physiotherapeutin.
Die Vorträge und Filmvorführugen sollte man sich auch verinnerlichen.
Das Personal - ganz egal, ob Ärzte, Physiotherapeuten, Psychotherapeuten, Pflegepersonal, Pförtner, Servicekräfte, Reinigungskräfte etc. - ist ausnahmslos freundlich und hilfsbereit.
Das Essen -mittags hat man 3 Gerichte, darunter 1 vegetarisches, zur Auswahl- ist abwechslungsreich und schmeckt sehr gut.
Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet, sehr sauber und es fehlt an nichts. Ich habe mich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt.
Außerdem gibt es tolle Wandermöglichkeiten in der nahen, wunderschönen Natur.

TOP KLINIK

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alle sehr nett und hilfsbereit
Kontra:
Stühle im Fernsehraum
Krankheitsbild:
Fusion L4-S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles perfekt ! Die Beschreibung von REG11 kann ich nur bestätigen.
Cafe Muckefuck, Cafe Schulte und Cafe Rosenbogen sind eine echte Sehenswürdigkeit. Bester Arzt ist für mich " Schatzi "
( Dr. Schatzschneider ). Er hört einem sehr gut zu und erklärt einem alles was er sagt und gibt gute Tips !

Immer wieder hierhin

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Anwendungen gut, essen super
Kontra:
weiß nix
Krankheitsbild:
Bandscheibenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im schönen Monat August in dieser Klinik. Die Betreuung durch die Ärzte war hervorragend. Einige Vortäge waren super. Die Anwendungen wurden auf meinen Gesundheitszustand zugeschnitten und füllten den Tagesplan meistens aus. Durch das freie Schwimmen, im hauseigenen Schwimmbad und das Sportprogramm, kam keine Langeweile auf. Die Therapeuten, ob im Fitnessbereich oder in der Bäderabteilung sind sehr freundlich. Das Küchenpersonal ist immer hilfsbereit und nett. Die Zimmer sind ausreichend groß mit viel Stauraum und teilweise mit Balkon.
Die Reinigungskräfte sorgen dafür, dass man sich im Zimmer wohlfühlen kann.
Das Örtchen Bad Salzufeln läd zum kleinen Bummel ein.
Das Angebot ist vielschichtig und gut.
Ein unbedigtes muss für Kuchenfans ist Cafe Schulte.
Riesige Tortenstücke guter Kaffe zum moderaten Preis.
Und am Abend, kann man bei gemischter Musik dort auch noch das Tanzbein schwingen, Absolut kein Baggerschuppen.
Obwohl die Möglichkeit Anschluss zu finden gegeben ist.
Ich würde meine nächste Kur wieder dort verbringen.
Empfehlenswert!!:)

Ein für mich sehr hilfreicher Klinikaufenthalt.

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes Personal und sehr hifreiche Therapien
Kontra:
Konnte ich nichts finden.
Krankheitsbild:
HWS, LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ganz tolles Klinikpersonal, angefangen bei "Schatzi" bis zum Reinigungspersonal. Sehr gute und kompetente Therapeuten, vielen Dank noch einmal an Alle. Behandlungsplan war teilweise sehr eng gestrickt, aber man ist ja nicht zum Faulenzen zur Reha, sondern um etwas gegen die Schmerzen zu tun. Essen ist sehr gut.
In der Freizeit sehr zu empfehlen sind das VitaSol und in der Stadt das Cafe`"Rosengarten" und die bayrische Gaststätte "Lebenslang", wo man gut essen kann und jeden ersten Samstag im Monat beim Karaokeabend seine Sangeskünste einbringen kann. Wir haben es getan.
Ansonsten gibt es einen wunderschönen Kurpark, wo man undbedingt das Wasser in der Wandelhalle probieren sollte. Wenn es die Zeit erlaubt, sollte man auch das Wildgehege besuchen und einige Wanderrouten ausprobieren.
Alles in allem für mich ein sehr positiver Aufenthalt, wo ich mir auch viele Tips zur Selbsthilfe mit nach Hause genommen habe. Die Klinik kann ich nur weiterempfehlen.

Insgesamt ok, aber - wie vermutlich alle - verbesserungswürdig

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Variabilität der Anwendungen
Kontra:
Anzahl KG pro Woche, Individualität
Krankheitsbild:
Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles subjektive Eindrücke!

Zimmer zweckmäßig, viel Stauraum. Bad beengt, Schiebetür. Alle Zimmer mit Teppichboden! - Gesaugt wird alle zwei Tage, Bad täglich außer WE geputzt.

Schwestern freundlich&hilfsbereit. Aufnahme beim Arzt ok, danach wöchentlich Visite, wobei man auch zwischendurch zum Arzt kann. Abschlussgespräch fand ich nicht gut, keine Nachfragen, keine Untersuchungen. Wichtig: fragt nach den Empfehlungen.

3 Mahlzeiten zu festen Zeiten immer am gleichen Tisch: Frühstück mit viel Auswahl. Mittags drei Menüs, ein vegetarisches. Für eine Großküche ok, warm und geschmacklich ganz gut. Wobei ich nicht verstehe, warum einige Fertigprodukte (zB Frühlingsrolle) genutzt werden. Oft Suppe&Salate. Abends versch. Brote, Aufschnitt etc. unterschiedliche „Salate“.

Das Programm: Einige Entspannungsanwendungen. 3x/Woche Einzel-KG bzw. 2xEinzel&1xGruppe. Bewegungsbad=Wassergymnastik 1x. Jeden zweiten Tag Fitnessstudio mit sechs Geräten. Zur freien Verfügung stehen 1 Crosstrainer, 1 Laufband, einige Ergometer. Ins Bewegungsbad kann man außerhalb der ohnehin eingetragenen Termine zu bestimmten Öffnungszeiten. Der Großteil bleibt also einem selbst überlassen! Viel Freizeit. Außer der freien Sachen kann man durch den schönen Kurpark in die Stadt gehen, empfehlenswert: ErlebnisGradierwerk, Café Rosenbogen & VitaSol.
Insgesamt eine gute Zeit, um viel Sport zu machen, Ruhe zu haben, sich mit seiner Krankheit zu beschäftigen. Allerdings nicht ausreichend individuell, besser nicht zu viel Verbesserung oder Veränderung erwarten, auch wenn man fleißig ist und viel macht.

Ein Vergleich zu Bad Sobernheim (war ich 3x): In dieser Klinik ist viel weniger spezifisches Training, wobei es schon alltagsnah&nicht ungeeignet ist. Trotzdem als Jugendlicher (< 18/20) tendenziell woanders hin fahren.

Jedes System ist verbesserungswürdig, letztlich sind wir alle wandelndes Geld. Nicht umsonst sagt der Oberarzt den KGs: „Macht die Leute nicht zu gesund, dann kommen sie nicht wieder.“

1 Kommentar

Himylali am 19.10.2012

Achja und nehmt Waschmittel und Seife mit ;)
Und die Parksituation ist nicht gut, aber auch nicht so fatal wie überall geschrieben. Es gibt einige nahe Parkplätze mit Wartezeit, auf der Straße aber genug andere.

Wenn Mann/Frau will kann es funktionieren!

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gute Betreuung im sportlichen Bereich!
Kontra:
Mehr Liegestühle für die kurzen Erholungspausen im garten!
Krankheitsbild:
dreifacher Bandscheibenvorfall HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im August 2012 bin ich für 3 Wochen in der Klinik am Lietholz gewesen und kann von dieser Zeit nur sehr positiv berichten.
Sicherlich findet man immer etwas zu meckern wenn man danach sucht, aber der Erfolg einer Reha hängt aus meiner Sicht nicht nur von der Klinik und dem Personal, sondern auch ganz stark davon ab, was man selbst für sich tut und mit welcher Eigendisziplin man die Reha durchführt.
In der Klinik am Lietholz wird man von sehr guten Physiotherapeuten betreut und wenn man sich nicht nur auf die Wellnesbehandlungen konzentriert (der Hydrojet ist hier bei allen Patenten beliebt!) und am Nachmittag mal in die Muckibude statt ins Kaffee Schulte geht (die Tortenstücke dort sollen riesig sein) kann man auch sportlich viel für sich tun (soweit gesundheitlich möglich).
Wie überall heutzutage hat auch diese Klinik nicht genug Personal um die Patienten bei jeder individuellen Anwendung (z.B. Muckibude, Ergometer, Bewegungsbad) intensiv zu betereuen. Hier ist man grundsätzlich selbst gefordert etwas für sich zu tun und sich nicht selbst zu betrügen. Leider haben wir sehr oft gesehen, dass Patienten ihren Barcode für die "durchgeführte" Anwendung auf den Meldezettel geklebt haben, ohne die Anwendung wirklich durchgeführt zu haben. Wer sich aber dann später darüber beschwerden tut, dass die Reha ja nichts gebracht hat, sollte sich mal an die eigene Nase fassen.

Die Zimmer sind zweckmäßig und werden regelmäßig und ordentlich gereinigt.

Das Essen ist aus meiner Sicht für eine Klinik als "gut" zu bezeichnen.
Wer sich wie ich (49, 115 kg) auf reduzierte Kost setzen läßt, muss beim Frühstücks- und Abendessen-Buffet halt selbst darauf achten was er sich auf den Teller tut (es gibt keine Kontrolle).
Ich für meinen Teil habe in den 3 Wochen Reha 7 kg abgenommen, ohne dabei zu hungern oder zu dursten! ;-)

1 Kommentar

inka69 am 01.11.2012

Hallo, FrankT.
Danke für Deinen Kommentar!
Als ich gelesen habe , was Du für Erfahrungen gemacht hast, da bin ich schon etwas beruhigter und entspannter. Ich reise in der 49 Kw an und freu mich schon auf Physio und co., wenn es denn so ist, wie Du es geschrieben hast
. Ok, danke und alles Gute Ina

Klinik super - für Skoliose ungeeignet

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war wegen Skoliose vor kurzem dort. Geholfen wird einem diesbezüglich überhaupt nicht. In der Einzel-KG wird sich zwar damit befasst, die ist aber nur zwei Mal die Woche für eine halbe Stunde. Den Rest der Zeit verbringt man mit Sport und Wärmebehandlungen. Nichts was für Skoliose geeignet ist.

Gegen die Klinik an sich ist nichts einzuwenden. Das Essen ist gut, das Personal freundlich. WLAN gibt es nicht, der Empfang für den Fernseher mäßig. Die Nutzung des Schwimmbades und der 'Mukkibude' hingegen, steht einem "jederzeit" zur Verfügung und Bad Salzuflen ist auch ein nettes Städtchen. Also, die Klinik ist super aber für Skoliose meines Erachtens völlig ungeeignet.

Fühlte mich sehr gut aufgehoben!

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Einzeltherapie - für mich eine große Hilfe zur Selbsthilfe!
Kontra:
keine Idee, gab's für mich nicht!
Krankheitsbild:
LWS u. HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 2. Aufenthalt in der Lietholzklinik (2008, 2012):
Tolle, fröhliche, motivierte und vor allem motivierende Therapeuten, die Anleitung zur Selbsthilfe geben! Freundliche und geduldige Ärzte, superleckeres Essen jeden Tag (na gut, bis auf die Kartoffelpuffer...), dafür dickes Lob an die Küche und das ges. Servicepersonal! Nette Zimmer mit viel Stauraum und zweckmäßigem Bad, beides wurde täglich gereinigt; regelmäßiger Handtuchtausch. Einen Fernseher würde ich möglichst selbst mitbringen, die Leihgebühr ist etwas zu hoch. Fahrräder kann man kostenfrei mieten. Waschmaschinen u. Trockner sind gegen geringe Gebühr buchbar. In der Cafeteria kann man gegen geringe Gebühr ins Internet. W-Lan gibts leider nicht.
Die Stadt selbst ist sehr hübsch, es gibt viele Cafés (besondere Empfehlung: Café Rosenbogen) und auch gute Einkaufsmöglichkeiten für das Nötigste. Samstags ein toller Wochenmarkt, dort kann man auch mal das Mittagessen "ersetzen", tolle Auswahl an Speisen. Der Kurpark ist hübsch angelegt und lädt auch zum Walken und Joggen ein. Für den Abend empfehle ich unbedingt einen Besuch im "Muckefuck". Jeden Mittwoch und Freitag ist Disco wie früher angesagt, mit toller Rockmusik aus den 70ern und 80ern. Sehr gemütlich und kultig dort! Der Chef persönlich, "legt auf".
Das "Café Schulte" bietet zu günstigen Preisen ihre berühmten Riesentortenstücke und Kuchen an, Abends geht dort die absolute Mega-Party ab, allerdings ist die Musik nicht so nach meinem Geschmack. Erfüllt aber voll das Klischee "Kur". Ausflugsziele fürs Wochenende: Detmold (Hermannsdenkmal, Externsteine), Herford, Lemgo, Bielefeld etc. Alles gut mit dem Bus erreichbar. Hier seien noch die auffällig freundlichen und hilfsbereiten Busfahrer der Stadt erwähnt.
Kurz und gut: Ich würde jederzeit wieder die Lietholzklinik wählen.

1 Kommentar

inka69 am 01.11.2012

Hallo, REG11, danke für die positive Meinung. Dein Kommentar macht richtig gute Laune und ich freue mich "fast "auf meine REHA, obwohl ich zu der Jahreszeit lieber zu Hause bleiben würde. Aber Gesundheit geht vor. Danke und alles Gute Ina

War prima - sehr zu empfehlen

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es ist kein Urlaub - daher alles o.k.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Physio super. Ärzte gut aber selten (1*/Woche))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte beraten mehr - das aber gut.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (für einzelne Dinge zu knappe Öffnungszeiten; aber sonst super)
Pro:
Physio, Bewegungsbad, Muckibude
Kontra:
Freizeitangebot durch die Klinik selber
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 26.7. bis 23.8.12 dort. Vorfall L4/L5 mit Belästigung von L5 und Fussheberlähmung im 03/12. War also aus der heftigen akuten Phase raus, kam aber mit Schmerzen und stark eingeschränkt (Kraft, Bewegung, Koordination) dort an.

Das wäre der ideale Zustand für die ReHa lt. Arzt dort!

Medizinisch klasse betreut, auch Behandlungsergebnis kann sich sehen lassen. Ich fühle mich inzwischen fast uneingeschränkt gut, was sicher auf die vielfältigen Bewegungs- und Sportmöglichkeiten dort zurückzuführen ist.

Aufnahmegespräch 1,5 Std - kommt aber auf Stationsarzt an; meiner war ein Schatz ..... ;-)

Der Behandlungsplan passte, bis auf Vorträge, die nicht zum Krankheitsbild passten. Teils gab es 7 Termine am Tag, am Anfang war das stressig, vor allem wenn noch Verwaltungskram dazu zu erledigen war; aber man kommt schnell klar.

Physiotherapeuten waren super (Danke Frau Koring!)

Würde sofort wieder kommen - wenn nötig.

Tipps: Schon beim zweiten Arztgespräch (bei mir nach 4 Tagen) wird festgelegt, ob man Verlängerung bekommt - oder nicht. Also: Nicht warten: Ansprechen, wenn der Arzt nicht von sich drauf kommt - sonst gehts nach 3 Wochen nach Hause - oder auf eine Warteliste. Ich habe von keinem gehört, der über Warteliste verlängert wurde.

Negativ / Kritik / Tipps:

Progamm beginnt teils 7:00 Uhr morgens. Klinik wird um 23:00 Uhr abgesperrt.

Zimmer nach vorne raus teils laut (bis 23:00 und ab 5:30 Lärm).

2 HWS-Patienten mit Lähmungen und/oder Schmerzen im Arm, für die es keine Besserung gab. Schwerpunkt wohl LWS ?!

Es ist keine Akut-Klinik! Wenn man z.B. Kortison an den Vorfall braucht ist man fehl am Platz.

TV zu teuer (> 60 Euro für 3 Wochen): Also: Selber mitbringen

Fahrrad und Nordic-Walking-Stöcke mitbringen sinnvoll. Klinik verleiht kostenlos gute Räder - aber über Warteliste und max. 3 Tage am Stück.

Biergarten beim Haus am See super und günstig. Cafe Schulte nicht mein Fall (Tanzcafe = "Mumienschubsen"

Essen o.k. für Grossküche, Zimmer auch o.k.

Klinikkonzept prima, absolut weiterzuempfehlen

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Klinikkonzept...Eigeninitiative ist gewünscht!
Kontra:
selbst bei langem Nachdenken fällt mir nichts ein. :-)
Krankheitsbild:
Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist absolut weiter zu empfehlen! Eigeninitiative ist gefragt. Neben terminierten Anwendungen liegt es an einem selbst, wieviel, wann und was man macht. Von Bewegungsbad über Entspannungstechniken, Laufband oder Ergometer bishin zum Gerätetraining ist alles möglich. NACH erfolgtem Training klebt man Barcodes auf eine Liste. Leider gibt es auch einige, die ihre Barcodes kleben, ohne dass sie ihr Training absolviert haben, aber die betrügen sich selbst!
Die Zimmer sind absolut zweckmäßig mit viel Stauraum. Fernseher gibt es nur zum ausleihen gegen Mietpreis.
Wlan gibt es nicht, dafür aber ein Internetterminal (0,50€ für 15 Min).
Das Essen ist abwechslungsreich und sehr lecker (finde ich, ist ja vieles Geschmackssache).
Fahrräder können kostenlos am Empfang für 3 Tage ausgeliehen werden. Gibt es keine Warteliste, kann man auch verlängern.
Waschmaschinen sind auch vorhanden. Dazu kauft man sich am Empfang Waschmarken für 1,40€ und bekommt dann eine Zeit genannt, zu der man dann die Maschinen benutzen kann.

Die Klinik liegt direkt am Kurpark, in ca 15-20 Minuten ist man in der Fußgängerzone, in der es sehr viele kleine gemütliche Cafes gibt. Auch zu empfehlen: Italiener "Il Faro", Spanier "Toro Blanco".

Alles in allem war ich sehr zufrieden und würde diese Klinik für einen erneuten Kuraufenthalt auf jeden Fall in Betracht ziehen.

2 Kommentare

Himylali am 20.08.2012

Wie sah denn der Tagesablauf ungefähr aus? Bzw. die Behandlungen bei dir? Habe auch Skoliose, war bisher nur in Bad Sobernheim und hab die Befürchtung, in dieser Klinik zu wenig (spezifische) Anwendungen zu erhalten. Danke schonmal für eine Antwort!

  • Alle Kommentare anzeigen

Tolle Zeit gehabt

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
(fast) nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit der Klinik.
Das gesamte Personal, vom Küchenpersonal über die Therapeuten bis hin zur Badeabteilung ist sehr nett. Man fühlt sich vom ersten Moment gut behandelt. Die Zimmer sind ausreichend gross, mit viel Stauraum.
Das Essen ist gut und abwechslungsreich.
Die Therapeuten sind sind kompetent und freundlich. Vor allem die Krankengymnastik in der Gruppe war sehr effektiv. Dabei war es sehr positiv, dass es immer wieder andere Übungen mit anderen Hilfsmitten gab. So wurde es nie langweilig. Insgesamt habe ich noch nie so viel Sport wie in den letzten 4 Wochen in meinem Leben gemacht.
Aber auch die anderen Therapien taten gut. Insgesamt waren es vier schöne Wochen, ich habe viele nette Leute kennengelernt und die Zeit sehr genossen.

1 Kommentar

flexuele am 05.08.2012

Hallo Dulci

wie sieht es mit Parkmöglichkeiten aus?trete meine Reha am 21.8. an

Mein Eindruck von der Klinik

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
in manchen Dingen etwas zu kleinlich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 3 Wochen in der Klinik verbringen dürfen und hatte bis auf klitzekleine Anregungen nichts auszusetzen.

1 Kommentar

RolfausE am 01.08.2012

Hallo steff,wie sieht es mit den Parkmöglichkeiten aus und wie kommt man als Raucher klar.

Rundherum gelungen

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Essen, Gesamtanlage
Kontra:
hellhörige Zimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war meine erste Kur und ich war vorher echt skeptisch, was mich dort erwartet- und ich kann nur sagen, daß meine Erwartungen in allem weit übertroffen wurden. Ich war dort, weil ich einen Bandscheibenvorfall in der LWS hatte.
Alle waren echt nett- von den Therapeuten, über die Ärzte bis zum Küchenpersonal. Das Programm, daß für mich aufgestellt wurde, war genau das, was ich mir gewünscht habe: es zeigte den Weg zur Selbsthilfe auf.
In vielen Seminaren und Übungen wurde einem gezeigt, was man tun kann, um sich selbst zu helfen. Wer meint er kommt in die Kur und die werden das dann schon machen, der wird schwer enttäuscht sein, denn so funktioniert das Ganze nicht. Man muß schon einiges selbst dafür tun, und hier werden einem halt die Grundlagen gezeigt. Den Rest muß man selbst machen.
Auf jedenfall habe ich für mich viel mitgenommen und erarbeitet und hoffe, daß es so gut weitergeht.
Allen, die ihre Kur noch vor sich haben, wünsche ich viel Spaß und Erfolg und daß sie auch so viele nette Leute und vielleicht auch neue Freunde finden, wie ich.

Weitere Bewertungen anzeigen...