• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

AWO Klinik Zur Solequelle

Talkback
Image

Zur Solequelle 2
91438 Bad Windsheim
Bayern

32 von 52 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
keine gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

52 Bewertungen

Sortierung
Filter

Kur erfolgreich abgeschlossen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zeitlich könnten Anwendungen z. T. Besser aufeinander abgestimmt sein, was aus nachvollziehbaren organisatorischen Gründen nicht geht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wohlfühlklima
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es handelt sich um eine kleine überschaubare Mutter-Kind-Klinik, die sehr familiär ist. Man fühlt sich sofort sehr willkommen und rund um gut aufgehoben. Mitarbeiter, Therapeuten, Erzieher in der Kindrbetreuung geben sich sehr viel Mühe und man merkt, dass sie gern hier arbeiten. Das Essen ist sehr lecker und abwechslungsreich. Die Klinik und die Ausstattung sind zwar schon älter, aber es ist zweckmäßig, alles gut durchdacht und in Ordnung gehalten. Verschiedene Aufenthaltsbereiche für den Nachmittag wie Turnraum oder Teile der Kitas stehen zur Verfügung. Die Therapien und Gespräche bringen sehr viele gute Anhaltspunkte für den Alltag und es gibt freiwillige Zusatzangrbote, z.B. Walken oder Circle Training an Geräten. Ich würde jederzeit wieder hierher kommen.

Erholung in Bayern

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (kaum Beratung bei Schuppenflechte bzw. Psoriasis)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (super freundliche Verwaltungsmitarbeiter)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (für die Dauer von drei Wochen hätte ich mir mehr Wohlfühlatmosphäre gewünscht)
Pro:
tolle Landschaft, freundliche Therapeuten, super Essen,
Kontra:
Kinderbetreuung, keine Schule, hellhöriges Gebäude, Gebühr für Fernseher (zu hoch und nicht gerechtfertigt)
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober mit meinen drei Kindern in dieser Kurklinik. Der telefonische Erstkontakt in der Solequelle war sehr freundlich und es wurden mir alle meine Fragen ausführlich beantwortet. Am Tag der Anreise wurden wir vom Hausmeister und einer Kollegin am Bahnhof in Bad Windsheim abgeholt. In der Klinik angekommen wurden wir sehr nett in Empfang genommen.Da ich mich vorher telefonisch erkundigt hatte, konnte ich mit meinen drei Mädels ein Doppelzimmer beziehen. Somit hatten wir zwei Räume, die durch eine Verbindungstür getrennt waren , zwei kleine Flure und zwei Badezimmer. Ausserdem hatten wir einen Balkon mit herrlicher Aussicht auf den Kurpark. Den Therapieplan konnte man sich in Absprache mit dem Arzt, selber gestalten. Das fand ich prima und jeder konnte für sich induviduell entscheiden, welches Kurziel er erreichen möchte. Die Einführung in das "Nordic Walking" wurde durch eine Physiotherapeutin durchgeführt. Nach dieser Einführung konnte man sich dann die Stöcke beim Hausmeister abholen und im Anschluss ist man dann selbst dafür verantwortlich, wie oft man diese verwendet. Die Seminare waren super. Es ging zum Beispiel um Selbstwert, Zeitmanagement und Resilienz. Das waren spannende Themen und von der Dozentin Frau Olesch waren alle sehr angetan. Von der Kinderbetreuung war ich enttäuscht. Es gibt dort, je nach Alter der Kinder, verschiedene Gruppen. Die ganz Kleinen gehen in das Kinderland 1 und 2. Dort hat mir die Nähe und die Empathie für die Kleinen gefehlt. Im Kinderclub hat es der Großen sehr gut gefallen. Die Erzieher waren sehr freundlich und sind auch auf die einzelnen Kinder eingegangen. Wie schon viele berichtet haben, ist das Haus in einem "älteren Zustand". Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet, leider ohne "Wohlfühlfaktor". Im gesamten Haus ist es sehr hellhörig und so manches Einschlafen war schwierig.Für die drei Wochen musste man eine Gebühr von 30,00 Euro für den Fernseher bezahlen. Dieser hatte die Größe von einem PC-Bildschirm.

Die inneren Werte zählen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stress Management
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein altes Haus,mit zweckmäßig eingerichteten Zimmern und doch würde ich gerne bleiben oder jedes Jahr wieder kommen.
Ich habe soviel Neues gelernt, so häufig den Blickwinkel gewechselt und fühle mich dem Alltag wieder gewachsen. Lasst Euch drauf ein, hört auf zu meckern und genießt drei Wochen, in denen ihr nicht kochen,einkaufen, putzen und waschen müsst.
Lernt was über Erziehung, Gelassenheit, Ernährung von Menschen,die es nicht besser wissen sondern es gut mit euch meinen.
Eine einmalige Chance!

Klinik gut, aber...

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, orthopädische Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über die Klinik selber wurde ja bereits viel berichtet. Ich kann mich den eher positiven Schilderungen anschließen.

ABER: Was ich im Vorfeld gerne gewusst hätte: 4 km von Bad Windsheim ist ein Hubschrauber-Stützpunkt der US-Armee. Und die dürfen im Sommer bis 2 Uhr Nachts hier fliegen, was sie auch tun! Konstanter Fluglärm trotz geschlossener Fenster. Heute ist der 12.07.16, gerade 23:38 und die fliegen bereits seit Stunden ununterbrochen. Die Klinik kann nix dafür, aber das hätte ich gerne vorher gewusst. Mich wundert, dass das noch nicht gepostet wurde.

Tolles Kurhaus, ich würde jederzeit wieder hin

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Erholung, Zeit für mich
Kontra:
Frühstück und Abendbrot könnte abwechslungsreicher sein
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ebenfalls im Juni mit meinen beiden Kindern (5 Jahre/ 2 Jahre) in der Solequelle.
Es war eine unvergesslich schöne Kur, die erste für mich.
Das Kurhaus ist zwar etwas älter jedoch absolut ausreichend für den alltäglichen Bedarf. Ich war eher positiv überrascht nachdem ich hier die Bewertungen gelesen hatte, hatte ich mir ein urst altes Haus vorgestellt. Ich fand es total okay. Hellhörig ist das Haus natürlich ein bisschen. Aber ganz ehrlich, welches Hotel ist das nicht? Ich glaube es fällt hier nur auf weil in jedem Zimmer ein Kind ist. Mit ein bisschen gegenseitiger Rücksichtsnahme ist das völlig in Ordnung.
Was ich toll fand, man konnte sich jederzeit Wasserkästen beim Hausmeister holen. Also kein schweres geschleppe von zu trinken. Auch Handtücher gab es vom Haus, die man nach belieben wechseln konnte.
Das Essen war sehr lecker. Mittags war es sehr abwechslungsreich. Hier kann man selbst entscheiden ob die Kinder mit dabei sein sollen oder nicht. Ich für mich habe es mal genossen in Ruhe essen zu können :-)
Abends gab es eigentlich immer Brot, Brötchen, Wurst, Käse und verschieden Salate. Ab und an mal eine Suppe oder Grießbrei.
Das Kurhaus liegt inmitten eines wunderschönen Kurparks. Einkaufsmöglichkeiten sowie das Zentrum und Eisdielen sind innerhalb von 10 Minuten Fußweg locker zu erreichen.
Für die Kinder war das Kneipp-Becken bei der Hitze mit das größte. Dies erreicht man innerhalb von 5 Geh-Minuten. Die Franken Therme liegt direkt dahinter. Hier können zwar Kinder unter 6 Jahre nicht offiziell rein, jedoch hat das Kurhaus mit der Therme eine Vereinbarung dass die Kinder mit ihren Müttern 2x in der Woche rein dürfen, kostenlos. Auch die Mütter dürfen alleine 2x in der Woche kostenlos rein.

Die Kinderbetreuung war okay. Sie haben sich alle Mühe gegeben. Schön fand ich dass sie 2x am Tag mit den Kindern raus sind, auch mit den kleinen.
Das Personal war nett und freundlich. Die Anwendungen waren toll und ein ganz großer Dank geht an die Muttis!

Sehr empfehlenswert!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Anwendungen, Angebote, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Küche
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Infektanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Kind (2,5 Jahre) im Juni 2016 in Bad Windsheim und wir beide hatten eine wunderschöne Zeit. Die Kurklinik liegt im schönen Kurpark, direkt an der Franken Therme, unmittelbarer Nähe des Bahnhofs und bis zur Stadtmitte sind es etwa 10 Minuten Fußweg.
An erster Stelle ein großes Lob an das gesamte Personal, angefangen vom Hausmeister und Krankenschwester bis zur Leitungsposition. Alle sind sehr bemüht und versuchen, alle Wünsche so weit wie möglich zu erfüllen. Man bekommt nie sofort ein "nein", es wird erst geschaut, ob es möglich gemacht werden kann. Die Küche und das Essen hervorragend!! Die Anwendungen sind vielseitig und man kann auf Wunsch bei Über- oder Unterforderung Anwendungen individuell anpassen lassen.
Sehr zu empfehlen das Anti-Stress-Management sowie Body Fit und Rücken Fit.
Kostenlosen Eintritt in die Therme gibt es auch 2x wöchentlich entweder für Mutter mit Kind oder auch mal für die Mama alleine.
Die Kinderbetreuung fand ich in Ordnung. Sie waren bemüht und kümmerten sich um die Kleinen. Es wird regelmäßig rausgegangen (2x täglich). Klar ist es für die Kinder schwierig, sich sofort an die neue Umgebung, Leute, "Freunde" zu gewöhnen. Mit der Zeit wurde es aber bei uns immer besser... Jedes Wochenende waren Ausflüge organisiert (Freilandmuseum, Playmobil Funpark, Wildtierpark...), unterschiedliche Kreativangebote (Basteln), Fackelwanderung, Lichterfest und und und... Und die Sauna konnte man auch ca. alle 2 Tage abends gemütlich nutzen.
Alles sehr sauber und gepflegt, auch wenn das Haus älter ist.
Großes Lob an das gesamte Team und vielen Dank für alles!!!

Einmal und nie wieder

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einmal und nie wieder.
Meine zwei Kinder und ich haben uns dort gar nicht wohl gefühlt. Die Kinderbetreuung gerade im Kids Club ließ zu wünschen übrig. Mein Sohn 9 Jahre fand es überhaupt nicht schön dort. Meine Tochter 5 Jahre hat sich hingegen im Kinderland wohl gefühlt. Was mich betrifft bin ich froh, dass die Kur vorbei ist. Das Haus ist sehr hellhörig. Wenn der Zimmernachbar gehustet hat oder die Toilette benutzt hat, hat man dies mitbekommen. Das Personal War freundlich und hilfsbereit.

Super! Immer wieder gern.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besonders mit der Psychologin)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hausmeister, Personal, Freundlichkeit, Gegend, Angebote bzw Anwendungen
Kontra:
EINE Nachtschwester
Krankheitsbild:
Traumatisiert, Stress, Asthma, Schlafprobleme, Schmerzen
Erfahrungsbericht:

Kuraufenthalt vom 3.2.-24.2.2016
mit 2 Kindern (9,11).

Wir hätten uns gern als Dauerkurgäste eintragen lassen. Wollten gar nicht mehr nach Hause.

Das Personal ist stets freundlich gewesen u handelt Situativ. Als ich nach einem psychologischen Gespräch in Tränen ausbrach, war sofort jemand zur Stelle u kümmerte sich um mich. Auch für andere Belange fand ich immer einen Ansprechpartner.
Hervorzuheben ist der Hausmeister! Man kann ihn schon als Seele des Hauses bezeichnen. Auch die Psychologin war total super! Fachlich u menschlich.
Eine Erzieherin im Kids Club müssen wir großes Lob aussprechen. Sie war sehr einfühlsam, hatte den Überblick u es lief auch gut unter den Kindern, das merkte man daran, als sie ein paar Tage nicht anwesend war. Leider hörte sie in der Solequelle auf zu arbeiten u wechselte den Arbeitsort.

Mit dem Kids Club waren die Kinder u ich zufrieden. Tolle Angebote im Gestalten, Bewegung, Kommunikativ.
Es gab Entspannung, Fitness u Konlikttraining.Bastelergebnisse konnten die Kinder mit nach Hause nehmen. Die Hausaufgabenbetreuung war super.

Ich selbst hatte verschiedene Anwendungen: Massage- super; Muskelentspannungstraining - gut, aber ist für einen längeren Zeitraum, da ich lernen musste mich wieder zu entspannen; Nordic Walking- gut und gewöhnungsbedürftig wegen den Stöcken :D ; Anti-Stress-Ressourcen-Management - super!; psychologische Gespräche - SUPER!!!
Es gab abends Angebote für Mütter, die man wahrnehmen konnte. Für die Betreuung der Kinder sorgten die Nachtschwestern mit den Lauschgängen. Zu diesen Angeboten konnte man sich auch gut untereinander austauschen auch beim Basteln. Lob der Betreuerin für die Ideen mit den Ketten u Armbändern.

Die Umgebung ist super. Sehr erholsam, lädt für Ausflüge ein. Am We wurde von der Klinik für Mutter u Kind(ern) Ausflüge angeboten. Zur Stadt nicht weit.

Klasse war der wöchentliche Besuch der Therme. Haut u Atmung (Asthma) erholten sich sichtlich.

Die Einrichtung der Zimmer ist unterschiedlich. Das Haus u die Möbel sind etwas in die Jahre gekommen. Was mich u die Kinder nicht störte. Jugendherbergsfeeling :D
Das Personal selbst renoviert u repariert das Haus Stück für Stück.
Negativ eine Nachtschwester! Aber ihr Verhalten sollte man nicht auf andere beziehen.
Es ist eine Kur!!! und kein Urlaub! Man sollte schon selbst aus seinem Loch kommen u etwas tun, damit es einem besser geht! Austausch unter den Müttern unbezahlbar!

1 Kommentar

Brina1720 am 29.04.2016

Hallo, mir hat deine Bewertung total gefallen. Ich gehe im Juni in das Kurhaus und freue mich schon sehr darauf. Jetzt wo ich deine Bewertung gelesen habe, freue ich mich noch mehr darauf. Vorallem war sie so schön detailiert. Bisher wusste ich nicht ob es Abendangebote oder Angebote am Wochenende gibt.
Ich hoffe mein Aufenthalt wird genauso schön wie deiner. Habe ein kleines bisschen bedenken weil meine Kinder wesentlich jünger sind als deine (bald 2 Jahre und 5 Jahre).
Vielen Dank nochmal.
Lg Brina

Etwas alt aber gut von der Betreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter,ganz besonders der Hausmeister
Kontra:
Arzt
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen 4 jährigen Sohn in der Zeit vom 03.02.-24.02.2016 in der Klinik zur Solequelle. Leider war er die ersten 11 Tage krank und hatte nur ab und zu eine Anwendung,in dieser Zeit wurde er von den netten Schwestern Frau Mack und Frau Rosi Müller betreut,die mein Sohn sehr schnell ins Herz geschlossen hat.Frau Müller strahlt eine Ruhe aus die nicht nur Kinder beruhigt,sondern auch die Mütter.Spitzenklasse ist auch der Hausmeister der uns in der Selbstverteidigung "flach gelegt " hat.Hatten so viel Spaß mit ihn.Das Antistressmanagement war sehr hilfreich.Es wurde zwar gerade Renoviert und es hatb nach Lack gestunken,aber nachdem wir unsere Kritik vorgetragen haben wurden sofort die Malerarbeiten eingestellt.Die Mitarbeiter gehen auf die Sorgen und Ängste der Patienten ein.Eine negative Erfahrung hatte ich mit den Notdienst In Bad Windsheim,aber ist ja nicht die Schuld der Klinik.Hier auch noch meinen besonderen Dank an Schwester Hermann.Ich bin Erholt nach Hause gefahren.

1 Kommentar

Yvonne16 am 13.09.2016

die hieß aber nicht Mack, Gabi aber sonst finde ich dein Eintrag cool.

Erholung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (bei genauer Hinsehen ,manches kaputt)
Pro:
Gute Lage
Kontra:
Renovierung
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Abgespannt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ich war in der Klinik vom 03.02 bis 24.02.16
Ich hatte meinen 6 jährigen Sohn mit dabei.
Ich bin entspannt nach Hause. Das Sprotangebot sowie alle anderen Anwendungen sind Top. Ein Lob geht an den netten Hausmeister, der gern bei Einen Feueralarm
Käsekuchen ohne Rosinen möchte ???? und eine Kanne Kaffee.
Der Kidsclub hat mein Sohn besonders gefallen. Es waren alle nett.
Nur was mich etwas gestört hat, war das Renoviert worden ist. Gut Wandfarbe kann man ertragen,aber nicht die Dämpfe von Lackfarben, und das 24 Stunden.
Das Essen War gut,ich setze es zu Hause etwas um. Die Lage des Haus ist auch optimal am Kurpark und Zentrum nah, man hat es nicht weit bis in die Stadt Bad Windsheim. Auch Einkaufsmöglichkeiten unmittelbar in der Nähe Lidl,Netto,Norma und REWE.

Positive Erfahrungen gemacht

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
immer freundlich und zuvorkommend
Kontra:
zu wenig spielzeug für kleine kinder
Krankheitsbild:
Phyischisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war mit meinen beiden kindern da zur mutter kind kur.
also ich habe nur positive erfahrungen gemacht, das pflege personal und das sonstige personal waren immer freundlich und haben immer versucht die wünsche oder probleme zu lösen.
also ich würde wieder da hin fahren.

Prädikat Wertvoll

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 11.11. bis 2.12.2015 mit meiner 4-jährigen Tochter in der Solequelle und kann nur das Beste berichten.
Insbesondere das Stress-Zeit-Ressourcen-Krisenmanagement bei Frau Corona war ein echter Gewinn für mich von dem ich auch langfristig profitieren werde.
Aber auch mit allem anderen war ich rundweg sehr zufrieden.
Die sportlichen Angebote sind auch für Nicht-Sportler geeignet. Man wird beim kompletten "Plan"( der sehr gut organisiert war) gefragt und hat die freie Entscheidung woran man teilnehmen möchte. Ein sehr enagiertes Mitarbeiter Team und eine wohltuende,freundliche und hilfsbereit unterstützende Atmosphäre im Haus.
Das Essen war liebevoll angerichtet und sehr lecker. Auch an Käseliebhaber wurde gedacht. Die Kinderbetreuung im Haus war prima.

Für abends wurden immer wieder "Lauschgänge" angeboten so das man das Haus verlassen konnte.

Die Zimmer sind sauber und ruhig, insbesondere die ausfahrbare Trennwand war eine sehr gut durchdachte Idee. Ob Büro, Empfang, Küche, Krankenschwester, (Judo-)Hausmeister ... wirklich jeder war als hilfreicher Ansprechpartner jederzeit für einen da. Als ich einen Facharzt benötigte wurde sofort ausser Haus ein Termin vereinbart und ein Taxi ( nicht auf meine Rechnung) geordert. Meine mitgebrachten Erwartungen wurden nicht erfüllt sondern weit übertroffen!

Die Ausflüge und Bastelaktionen waren gut geplant und durchgeführt. Auch Extras wie der Schmink- und Pflegeabend sowie der Selbstverteidigungskurs (letzteres hätte länger bzw. auf mehrere Treffen aufgeteilt sein dürfen :-) sind bemerkenswert.

Man kann hier nicht alles aufführen....

Das wichtigste: Ich kann das Kurhaus wirklich guten Gewissens weiterempfehlen. Wer wieder auf die Beine kommen will und gleichzeitig eine neue Orientierung braucht ist hier in guten Händen.... und erlebt dabei noch eine schöne Zeit.
Ich bin froh das ich mich für dieses Haus entschieden hatte.

Heidi H. aus M.

EvaMatilda2015

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (insbesondere das Stress-Bewältigungs-Seminar war sehr gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Vielzahl der unübersichtlichen Aushänge hat mich z.T. überfordert. Der Therapieplan könnte - zB als Stundenplan ausgedruckt - übersichtlicher sein)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (das Haus ist in die Jahre gekommen - Zimmer werden jedoch nach und nach renoviert)
Pro:
Lage der Klinik: Kurpark, Therme, Ortszentrum: alles gut erreichbar bzw. vor der Tür // Sehr gute Küche // engagiertes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war gemeinsam mit meiner dreijährigen Tochter Teilnehmerin der Dezember-Kur 2015 und kann mich meiner Vorrednerin TanjaPaulMia2015 nur anschließen:

ein zwar etwas in die Jahre gekommenes Haus

mit engagiertem Personal (besonderen Dank ans Kinderland 2, die Küche!!, die Krankenschwestern und den Hausmeister),

guter Lage um beim Sport (Therme, Nordic Walken im Park; Progressive Muskelentspannung etc.) erst zur Ruhe zu kommen bzw. aufzutanken

und um dann mit Hilfe der Seminarangebote (hier insbesondere Stressbewältigung) neue Impulse zu erhalten.

In wie weit sich diese Impulse im Alltag umsetzen lassen, wird die Zeit zeigen: Die Motivation hierzu ist sicherlich da.


Schon im Vorfeld der Kur war mir gesagt worden, dass gerade der Kontakt zu den anderen Müttern/Kindern bereichernd sein würde: und so war es!!

Danke für gemeinsame Gesellschaftsspiele, Löwengebrüll, Glitzinägel, Taschenlampenausflüge ... gute Gespräche und viel Gelächter.

Mutter Kind Kur

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das beste was ich je machen konnte
Kontra:
Krankheitsbild:
Angstzustände und Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 2.-23. Dezember 2015 mit meinen Kindern zur Mutter Kind Kur und ich muss sagen es war wunderbar. Ein wirklich toller Aufenthalt. Ich war so erschöpft und habe dort erstmal alles neu sortieren können. WICHTIG!!! Wir sind OHNE Erwartungen hin gefahren, haben uns das einfachste Zimmer vorgestellt und alles auf uns zukommen lassen.
Eine Kur ist kein Urlaub und die Klinik kein Hotel, aber wenn man die Kurse und Angebote wahrnimmt, merkt wie es einem besser und besser geht, hat man das Gefühl dem Urlaub schon sehr nahe zu sein, denn für all das ist man selbst verantwortlich.

Wir haben sehr nette Leute kennengelernt, sportliche Aktionen lieben gelernt ???? und viel gelacht.

Meine Kinder sind in dieser Zeit unheimlich gewachsen und die Abnabelung hat hervorragend geklappt. Vor allem habe ich als Mutter es geschafft mich mal zu lösen.... wow, ich habe unheimlich viel mitgenommen. Sei es aus dem Vortrag Stress, Erziehung, Schlafstörungen, und und und. Jedes auf seine Art und Weise super. Vielen vielen Dank dafür. Meine ganze Familie profitiert davon.

Und ich bin in Gedanken stets ein Stück in der Kur, denn jetzt im Alltag versuche ich mir die Zeiten besser einzuteilen und mir gezielt auch mal ein wenig Zeit NUR für mich zu gönnen. Nicht mehr von Termin zu Termin hetzen. Und jedes Mal wenn ich es wieder geschafft habe gehe ich mit einem Lächeln ins Bett und denke mir:"siehst du geht doch!"

Ich kann nur jedem ans Herz legen, nehmt die Kur so wie sie kommt, mit den unterschiedlichen Leuten, die da zusammen treffen, mit den verschiedenen Gegebenheiten, es ist so wie es ist und nur ihr seid euer Glückes Schmied.

Bemerkenswert auch, dass sich die Erzieher in so kurzer Zeit auf die Kinder einstellen können und versuchen jedem gerecht zu werden. Meine Kinder fanden es super. Und das Abschlusslied vom Kids club "Schneeglöckchen" begleitet mit Gitarre war einfach nur herzzerreißend. Gerne kommen wir wieder. Danke nochmal für alles.

Wir kommen gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zu jeder Zeit fand man einen kompetenten Ansprechpartner.
Kontra:
Zubereitung des Essens war nicht immer frisch und zu oft gab es süße Speisen.
Krankheitsbild:
chron. Erschöpfung + HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar mit meinen beiden Kindern in Bad Windsheim.
Uns hat die Kur sehr viel gebracht und wir konnten viele positive Ansätze mit nach Hause nehmen.
Die Betreuung durch das Personal und die vielen fleißigen, teils unsichtbaren Hände war ein super Rundumpaket. Vielen vielen Dank.

Die vielen negativen Beurteilungen kann ich nicht bestätigen. Eine Kur ist kein 5-Sterne-Luxusurlaub!!!
Man hatte bei allen Abläufen des Tagesplanes ein Mitspracherecht, so dass man sich auch mal in Absprache eine Auszeit nehmen konnte. Voraussetzung hierfür ist natürlich die Kommunikation. Man muss Wünsche ansprechen und sich nicht an falscher Stelle Beschweren!
Zum Thema "Magen-Darm" kann man nur den Kopf schütteln. Viele Mütter haben ihre Kinder trotz Krankheitserscheinungen in die Betreuung gegeben, somit war die dauerhafte Ansteckung die Folge. An mangelnder Hygiene durch die Reinigungskräfte hat dies nicht gelegen.

Einzig den Speiseplan sollte man überarbeiten. Es müssen frische Produkte auf den Teller und keine Fertigprodukte. Eine Mutter die frisch kocht (trotz 40 Stundenwoche) schmeckt den Unterschied. Des Weiteren sind die vielen süßen Speisen fehl am Platz.

Kur ist kein Urlaub und kein *****Hotel

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (gleich null)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Küche, Kinderbetreuung, Personal, Krankenschwestern
Kontra:
ärztl. Betreuung
Krankheitsbild:
Morbus Boeck (Lungenerkrankung)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt direkt im Kurpark, sehr zentral, Stadtnähe und nähe zur Therme sind günstig. Das Haus an sich ist etwas in die Jahre gekommen, doch davon sollte man sich nicht abschrecken lassen. Die Zimmer sind sehr geräumig, teilweise mit Balkon. Zimmer und Bad waren sauber, Möbel veraltert. Habe aber auch Zimmer von Mitpatientinnen gesehen, die bereits
mit neuen Möbel ausgestattet waren. Man ist immer bemüht nach und nach zu renovieren. Ein besonderes Lob an die Küche mit Personal, das Essen war sehr lecker und abwechslungsreich.Auch das Team der Kinderbetreung gibt sich die grösste Mühe die Kids zu unterhalten, es kommt bei diesen vielfälltigen Programm keine lange Weile auf.
Sei es basteln, spielen, Ausflüge.... Im Gesamtpaket waren wir mit unseren Kuraufenthalt
zurfrieden.

Durchaus zufrieden....

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nettes Personal, sinnvolle Anwendungen, tolle Mitpatientinnen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Hat mir die Augen geöffnet)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Liegt aber an dem Arzt im Ort, nicht an den Schwestern in der Klinik)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (völlig komplikationsfrei)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wer kein 5* Hotel erwartet, wird zufrieden sein ;))
Pro:
Die Mahlzeiten, das Personal, die Anwendungen
Kontra:
der Arzt im Ort, die Essenssituation
Krankheitsbild:
PTBS u.a
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

...
kamen wir Ende Juli aus der Kur zurück.
Ich wusste natürlich vor der Anreise, dass sich mein Krankheitsbild nicht durch 3 Wochen Kur verbessert und fuhr deshalb ohne große Erwartungen los..

Die ersten Tage waren aufgrund der ganzen Infoveranstaltungen, Eingangsuntersuchungen usw. recht hektisch. Das legte sich allerdings schnell wieder.

Eine Kur ist nicht die Lösung aller Probleme.
Man kommt danach nicht nach Hause und alle Sorgen sind schlagartig "Schnee von gestern".
Aber diese Maßnahme kann, wenn man sich darauf einlässt, anregen, seine bisherige Sichtweise und sein Handeln zu überdenken um es bestenfalls zu ändern.
Und genau das ist bei mir eingetreten.

Vor allem dem Stressmanagement konnte ich persönlich viel abgewinnen.
Ich habe erkannt, wie viel unnötigen Stress ich mir im Alltag selbst mache und es wurden Anregungen mit auf den Weg gegeben, wie man dies in Zukunft vermeiden oder zumindest minimieren kann.
Vielen Dank dafür.

Ein besonderer Dank gilt auch der Küche.
Das Essen war ausnahmslos spitze, vor allem das Frischkornmüsli kann ich nur empfehlen. Das esse ich nun jeden Morgen zu Hause und es schmeckt - man glaubt es kaum- auch meinem Partner und unserem Sohn. :)

Negatives gibt es von mir persönlich kaum zu berichten.
Lediglich die Essenssituation ist etwas schwierig für Frauen, die sich besonders bei den Mahlzeiten Ruhe wünschen. Es war stets viel Gewusel und recht laut. Ich bin deshalb des Öfteren mit meinem Tablett aufs Zimmer gegangen und habe dort gegessen.

Unverstanden gefühlt habe ich mich von dem Arzt, zu dem man von dem netten Hausmeister gefahren wurde.
Ich war zwei Mal in seiner Praxis und habe mich beide Male über sein Auftreten, seine nichtssagenden Diagnosen und ruppigen Antworten geärgert.

Nichtsdestotrotz kann ich dieses Kurhaus bedenkenlos empfehlen.

PS:
Vielen Dank für das Geburtstagsgeschenk.
Derartige Aufmerksamkeiten sind keine Selbstverständlichkeit
Ich habe mich sehr darüber gefreut und es gleich eingelöst :)

sehr zufrieden, gut erholt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 7/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Umsorgung
Kontra:
harte Bettmatrazen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin froh das ich vor der Kur keine Berichte nachgelesen habe. Für mich u meine Tochter war es eine schöne Kur. Das Personal war immer gut aufgestellt u freundlich, immer bemüht die anliegenden Wünsche zu erfüllen.
Die Zimmer entsprechen eben nicht die eines Hotels, aber es ist alles notwendige vorhanden u vor allem sauber.
Muss zugeben am Anreisetag gab es schon Enttäuschung über den fehlenden Balkon, jedoch gewöhnt man sich daran. Das Essen war lecker und reichlich. Der tolle Kurpark gleich am Haus einfach super. Die Anwendungen werden zusammen festgelegt und somit optimal ausgesucht.
Die Möglichkeit von der Kur aus in die Therme mit Kind zu gehen war toll und ich denke das kam bei jeden gut an.
Danke nochmal für so manchen neuen Einblick in den Alltag.

Wohlfühlfaktor garantiert !!!!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Essen und das Personal
Kontra:
Kinderbereich, aber das ist ja Ansichtssache
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Absolute Wohlfühlgarantie!!!!!

Nach kurzer stressiger Eingewöhnung aber sehr sehr schön! Das gesamte Personal ist wahnsinnig zuvorkommend, freundlich und haben immer ein offenes Ohr, egal wann!

Vom Essen kann man nur schwärmen !!!!!!! Perfekt!

Sportliche Angebote waren toll, ebenso die anderen Angebote und Vorträge.
Für mich und meine 2 Kinder kann ich so vieles mitnehmen, wir werden unser Leben sehr verändern!
Dafür ein riesiges Dankeschön!!!!!

Ein großes Dankeschön an die Solequelle und auf ein hoffentliches Wiedersehen im Jahre 2017!!!!!

Super kur!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Krankenschwester jeden Tag im Haus,sehr kompetent. Kinderarzt im Ort allerdings unterste Kanone)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter, essen, Umgebung
Kontra:
kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann all diese negativen und teilweise bösen aussagen der anderen nicht nachvollziehen.
Ich war von ende Juni bis Anfang Juli dort.zusammen mit meinem Sohn (2,5 Jahre alt)
Die Betreuung des Personals war überdurchschnitt gut. Alle waren sehr freundlich Und vorallem hilfsbereit. Mein zimmer war sehr geräumig, mit eigenem Balkon, großem bett,hochbett für mein Sohn und großem Badezimmer. Das Kinderzimmer war durch eine schiebewand getrennt, so konnte ich aus einem, zwei Zimmer machen.

Die reinigungskraft kam 3 mal die Woche und hat gründlich sauber gemacht. Wir waren in der ersten Woche krank,wärend dieser Zeit kam die reinigungskraft sogar täglich. Es gab nichts zu beanstanden.
Natürlich war es kein 5 Sterne hotel. Heißt,die Möbel waren aus schlichtem Holz und weisen gebrauchsspuren auf. Aber alles sauber und Ordentlich.

Die Angebote an Vorträge waren auch sehr gut. MAn konnte selber wählen woran man Interesse hat.zum Beispiel "Trauer" oder "alleinerziehend "
Das Thema stress-,zeit-und resourcenmanagment ist nur zu empfehlen. Extrem Realitätsnah und die Dame die den Vortrag hält ist einfach Weltklasse.
Einkaufsmöglichkeiten (Lidl,rewe,netto,norma) liegen 5 min. zu Fuß entfernt. Trotzdem ist es dank des Kurparks sehr ruhig gelegen. Es gibt sehr viel im Kurpark zu entdecken. Zum Beispiel ein streichelzoo, sportgeräte oder auch kneippbecken mit Fischteich. Wirklich sehr schön.
Das essen ist sehr lecker gewesen, für jeden etwas dabei und auch zum abnehmen geeignet. Immer frische Salate und Obst vorhanden. Auf Besonderheiten wie zum Beispiel kein Schweinefleisch oder laktosefrei wurde ausführlich eingegangen.
Bei der Eingewöhnung im Kindergarten könnte man sich etwas mehr Zeit nehmen,da die Kinder schon am zweiten Tag für 6 Stunden in Betreuung sollen. Mein Sohn war vor der Kur schon in der kita daher hatten wir keine Probleme mit Trennungsschmerz oder ähnlichem. Da man aber individuell die Kinder auch früher holen konnt, fand ich es okay.

2 Kommentare

suelavcha am 22.07.2015

ich empfinde es als durchaus zynisch und respektlos, die schlechten, ehrlichen erfahrungen dritter, die dort durchaus schäden erlitten, völlig plumpdreist als schlicht "böse" zu bezeichnen, da generell jeder einen rechtsanspruch auf eigene erfahrungen hat.

es macht wirklich keinen spass wochenlang wegen unausrottbarem, meldepflichtigem "noro virus" in einem hellhörigen kleinen zimmer gefangen zu sein, wo man jedes punkeln des nachbarn mitanhören muss, wegen einem virus der sich da offensichtlich auch jahrelang hartnäckig hielt.

es kommt vermutlich nur auf die hartnäckigkeit der verweigerung einer aufgabe einer leitung an, das muss nicht unbedingt menschlich sein und kann auch auf ein überdurchschnittlich und vielleicht auch verkrampft ausgeprägtes karrierebewusstsein der leitung zurückzuführen sein.

die klinik selber geniesst auch im ort selber einen sehr schlechten ruf.

  • Alle Kommentare anzeigen

Habe mich dort wohl gefühlt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ich würde wieder mit meinem Kind herkommen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (die ersten beiden Tage besser organisieren,bitte Infoveranstaltungen an diesen Tagen auchohne Kinder)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (eine Renovierung in den nächsten Jahren wäre schön,etwas mehr kindlicher gestalten,auch an den Wänden)
Pro:
freundliches Personal das auf die Wünsche versucht einzugehen
Kontra:
die ersten beiden Tage sind mit zu vielen Infoveranstaltungen vollgestopft
Krankheitsbild:
Trauer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kuraufenthalt von Mitte Juni-Anfang Juli

Ich kann die negativen Beiträge nicht teilen,denn eine Kurmaßnahme ist kein Wellnessurlaub und ich war froh Abstand vom Alltag zubekommen

Das Zimmer war völlig ausreichend,auch wenn es etwas in die Jahre gekommen ist.Man konnte eine Zwischenwand einschieben und so konnte ich abends noch etwas im TV sehen wenn mein 4 jähriger Sohn schlief.Das Zimmer wurde alle 2-3 tage gesäubert und man konnte sich im Versorgungstrakt neue Handtücher holen(Man bedenke:es ist eine Kurklinik und kein Hotel!)

Das gesamte Personal ob Verwaltung,Therapeuten,Ärzte,Krankenschwestern,Renigungsservice,Küche und Hausmeister waren stehts freundlich und hatten ein offenes Ohr für eventuelle Belange und haben diese auch versucht umzusetzen im Rahmen des Möglichen.

Das Essen war gut bis sehr gut und bei über 100 Patienten ist es nicht immer einfach alle Geschmäcker zutreffen. Anfangs hatte ich etwas Probleme mit "so gesundem Essen"aber am Ende fand ich es so lecker,besonders das Salatbuffet.Es war auch immer ausreichend Speisen vorhanden. Das einzige etwas negative war, das es Frühstück und Abendbrot etwas einseitig war.Es gab tägl. die selbe Wurst,Käse und früh Müsli usw.Aber egal letztendlich hab ich es genossen mal nicht zu kochen,abwaschen usw

Mein Sohn war im Kidsclub.Er hatte keine Probleme sich einzugewöhnen und fühlte sich dort sehr wohl.Das Personal hat sich sehr gut um ihn gekümmert und so konnte ich beruhigt meine Termine wahrnehmen.Die einzelnen Gruppen waren täglich an der frischen Luft,haben Ausflüge unternommen.

Die Therapien waren zeitlich gut abgestimmt so das immer genug Zeit war zum schwimmen zugehen oder Mutter-Kind-Aktionen durchzuführen.Es gab drei ärtzliche/therap. Gespräche um die Ziele festzulegen und den momentanen AZ zu bewerten.
Das sportliche Programm war gut und abwechslungsreich von Aerobic bis Nordicwalking sowie erhielt man Massagen auf Verordnung

Insgesamt habe ich mich dort wohlgefühlt

Jederzeit wieder nach Bad Windsheim

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals,Therapien
Kontra:
Die schon etwas in die Jahre gekommene Zimmerausstattung
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt Mai/Juni 2015 mit Kind (10 Jahre).
- freundliches, stets hilfsbereites Personal
- leckeres, abwechslungsreiches Essen
- tolle Therapien (u.a. Rückenfit, Bodyfit)
- hilfreiche Vorträge (Stress, Erziehung)
- stets hilfsbereiter und engagierter Hausmeister Thomas, der auch noch Judostunden für Kinder und einen Selbstverteidigungskurs für Frauen gegeben hat---Spitze!!!!!
- jeden Sonntag wird ein Ausflug angeboten
- auch an den Wochenenden wird z. B. basteln, Mutter-Kind-Entspannung angeboten
- sogar am Feiertag fanden ein paar Therapien statt!
- mein Kind hat sich im Kids Club sehr wohl gefühlt, danke an alle Betreuer
- der Lauschgang ist spitze!!!
Wir haben uns gut erholt, ein großes Dankeschön an das Team der Solequelle!!!!!!
Als Anregung: die Zimmerausstattung könnte mal wieder "überarbeitet" werden und das Haus im Innenbereich könnte viel bunter gestaltet werden!

Die negativen Bewertungen sind nicht nachvollziehbar, wenn man zur Kur fährt, sollte man sich auch auf alles einlassen, dann wird es ein schöner Aufenthalt.

Wir kommen wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kinderbetreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
psychosomatisch und Trauer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn (fast 7 Jahre) und ich waren vom 27.05. bis 17.6.2015 in Bad Windsheim.
Die Einrichtung der Zimmer ist zweckmäßig, aber völlig ausreichend.
Die Kinderbetreuung (Kids Club1) war laut meines Sohnes sitze.
Der Küche muß ein grosses Lob ausgesprochen werden.
Die Therapien wurden mit mir abgesprochen und wurden auch geandert,aus gesundheitlichen Gründen.
Der Selbstbehauptungskurs war der Knaller. Danke lieber Hausmeister.
Auch für Ausflüge wurde gesorgt. Und wenn man keine Auto hat, kein Problem für bestimmte Ausflüge wurde ein Bus organisiert.
Am Montag und Freitag durften wir für 1,5 Std. kostenlos die Soletherme mit oder ohne Kinder nutzen.
Der Lauschgang an 5 Abenden die Woche wurde von den Mamas gern genutzt. Für mich als Alleinerziehende der Hit.

Vielen Dank an alle Mitarbeiter des Hauses.

1 Kommentar

orakel09 am 12.09.2015

hallo,
ich würde gerne wissen, wie der tagesablauf in der solequelle ist, meine tochter 13J . bekommt schon panik das sie 7 Stunden in die betreuung muss

Komme gerne wieder nach Bad Windsheim

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Ausstattung ist zwar in die Jahre gekommen, allerdings ok)
Pro:
sehr familiäres, herzliches Klima
Kontra:
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War Ende Mai für 3 Wochen in der Kurklinik Zur Solequelle. Mein Sohn ( 5 Jahre) und ich waren rundum zufrieden. Aussage meines Sohnes, er will da nächstes Jahr wieder hin. Die Kinderbetreuung im Kinderland 2 war super!! Es wurde auf die Bedürfnisse meines Sohnes klasse eingegangen, obwohl er nur Begleitkind war.
Unser Zimmer war sauber, das Essen lecker und gesund. Therapieplan wurde mit mir abgesprochen und ich konnte selbst bestimmen, welche Einheiten ich machen möchte.
Die Einrichtung kann ich guten Gewissens weiterempfehlen. Dies war meine 2. Kur, die wirklich gut lief. Meine erste Kur in einem anderen Haus (Amrum) war da weniger erfolgreich.
Hier in Bad Windsheim hatten wir keinen Magen-Darm-Infekt, was ja auch sehr wichtig für einen angenehmen Aufenthalt ist.
Dazu kommt das milde Klima von Bad Windsheim, der herrliche Kurgarten und die vielen Freizeitmöglichkeiten (auch bei schlechtem Wetter)
Auch vom Kurhaus gab es viele Aktivitäten zur Stärkung der Mutter-Kind-Bindung: gemeinsames Basteln, Gipsabdrücke, gemeinsam in die Frankentherme (Mo und Fr), Spaßolympiade, kostenlose Busfahrten zum Wildpark (Bad Mergentheim) und Playmobilland. Das Team in der Klinik zur Solequelle ist sehr freundlich. Super Service war das kostenlose Wasser auf den Zimmern.

Top Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Essen,Sport
Kontra:
Arzt, Franken Therme
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 27.05 bis 17.06.15 in der Klinik und muss sagen das meine Erwartungen übertroffen wurden, ich mache das mal in Stichpunkten....
1. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und hilfsbereit IMMER zu jeder Zeit
2. Das Essen war sehr lecker und abwechslungsreich nur die Suppen waren nicht mein Fall aber das ist ja Geschmackssache...
3. Das Haus ist etwas in die Jahre gekommen und bräuchte einen frischen Anstrich mit BUNTER Farbe, nichts desto trotz sehr sauber und mein Zimmer war recht gemütlich.
4. Der Hausmeister Thomas ist DER Mann im Haus, hatte immer ein offenes Ohr und war sehr hilfsbereit aber das Beste war sein Judo Unterricht für die Kids (meine wollten nie eine Std. verpassen) und der Selbstverteidigungs Kurs für Frauen hat soviel Spaß gemacht ;) WEITER SO!
5.Mein kleiner Sohn (5 Jahre) hatte ganz arge Trennungsprobleme deshalb hatten wir einige Schwierigkeiten mit der Kinderbetreuung aber im großen und ganzen lief es ganz gut. Die Betreuer waren alle sehr bemüht und freundlich.
6.Mit den Anwendungen war ich sehr zufrieden wenn irgendwas mit den Terminen nicht gepasst hat wurde gleich umgeändert oder getauscht.
Body Fit hat sehr viel Spaß gemacht.
Ich war etwas enttäuscht von Vortrag übers Essen und Essen in der Familie habe mehr erwartet , mehr Tipps u.s.w.
7. Über die Franken Therme kann ich nicht wirklich was Positives sagen, ich fand das Personal sehr unfreundlich, mit den kindern hat man gemerkt das man nur Geduldet ist und eigentlich gar nicht will das sie rein kommen :( eigentlich nur was für Senioren ab 60+......
8.Die Ausflüge waren ok, je nach dem was man daraus macht.
9Die Medizinische Versorgung ist nicht so gut aber das kommt auf den Arzt drauf an der gerade Dienst hat.

Wir waren eine ganz tolle Truppe und ich würde jederzeit wieder dort eine Kur machen.

Tolle Kur tolle Menschen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Anwendungen, Betreuung, Essen
Kontra:
medizinische Untersuchung
Krankheitsbild:
Überlastete Mama von 3 Kindern mit kranken Man
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem so viel schlechtes über diese Klinik geschrieben wurde, hier ein paar sehr positive Bemerkungen denn das hat die Solequelle echt verdient.
Man muss zuvor wissen und sich im klaren sein das es kein Wellnessurlaub oder Hotelaufenthalt ist. Man sollte bereit sein viel Neues anzunehmen und sich auf diese tolle Kur wirklich einlassen, denn man macht diesen Schritt um Etwas oder sogar sich selber zu ändern um viel positives mit nach Hause zu nehmen. Darüber hinaus muß ich aber noch festhalten das der Zusammenhalt und das Klima unter den Frauen passen muß.
Das Team der Solequelle ist immer und zu jeder Zeit bereit Wünsche zu erfüllen. Auch Änderungen des Behandlungsplanes sind kein Thema. Das essen war für uns sehr gewöhnungsbedürftig, aber sehr sehr lecker. Die Anwendungen waren für uns sehr hilfreich und haben viel positive Anstöße mit nach Hause genommen. Sport jeden Tag auch zusätzlich zu den verordneten Sachen.
Die Zimmer waren für uns absolut passend. Es ist kein Hotel und auch etwas in die Jahre gekommen, auch farblich könnte man einiges aufhübschen. Aber was nicht ist kann ja noch werden. Der Hausmeister ( unser lieber Thomas )
Judotrainer und Mädchen für alles war echt ne Wucht.
Ich kann diese Klinik absolut weiter empfehlen und würde wieder da hin fahren denn Ich bin wieder ich und meine Kinder haben sich sehr wohl gefühlt.

eine gelungene erste Mutter-Kind-Kur in Bad Windsheim!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die Mitarbeiter arbeiten gern dort und sehr gut!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (viele hilfreiche und praxisrelevante Tipps)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (damit meine ich NICHT die Klinikeigenen Schwestern!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gut durchdacht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Flure könnten "bunter" sein)
Pro:
das gesamte Personal!, der Kurpark, das schöne Wetter
Kontra:
Raucherecke stört Nichtraucher
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Rückenbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn und ich durften im Mai 2015 nach Bad Windsheim. Es war unsere erste Mutter-Kind-Kur und wir haben sie sehr genossen. Die positiven Kommentare kann ich allesamt bestätigen. Zu den negativen lässt sich bedauerlicherweise nur sagen, dass jeder selbst seines Glückes Schmied ist und für sein Unglück nicht andere verantwortlich machen sollte. Schon gar nicht Menschen, wie die Angestellten der AWO-Klinik, die ihre Arbeit so gewissenhaft, kompetent und mit Liebe machen! Man sollte nicht vergessen, dass es ein Privileg ist, 3 Wochen kostenfrei zu einer Kur zu fahren, bei der man von allen Seiten Hilfe angeboten bekommt. Ich jedenfalls ziehe den Hut vor Schwestern, Therapeuten, Küchenpersonal, Verwaltung, Hausmeister, Kinderbetreuung und allen anderen Mitarbeitern der Klinik, die sich immer wieder auf so viele verschiedene Menschen und deren Bedürfnisse und Nöte einstellen. Die Krankenschwestern kümmern sich rührend um ihre Patienten und der Lauchgang ist wirklich eine ganz tolle Sache! Die Mitarbeiter der Kinderbetreuung sind einfach cool und bauen zu jedem Kind schnell eine Verbindung her und können detailiert Auskunft über das Tagesgeschehen geben. Die Küche kriegt von mir 2 Daumen! Es war stets lecker und unwahrscheinlich vielfältig. Das Frischkornmüsli wöllte man am liebsten mit nach Hause nehmen. Das Personal im Speisesaal sollte einen schwarzen Frack tragen, da sie die Wünsche fast wie ein Kellner erfüllen. Wirklich klasse! Besonders toll fand ich, dass am letzten Tag extra für uns gegrillt wurde. Danke Hausmeister! Die Gesprächsrunden, Einzelgespräche und Small Talks mit anderen Muttis haben mir unwahrscheinlich gut getan. Sehr interessante Ansätze, sodass man durchaus gestärkt in den Alltag zurückkehren kann. Die Sporteinheiten waren toll und sehr erbauend! Ein letztes Lob an die Verwaltung, denn hinter jeder guten Fassade steckt viel "unsichtbare" Arbeit im Voraus und überhaupt. Weiter so und alles Gute!

Ich war total zufrieden!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (war nicht das neueste Haus, aber o.k. Gut fand ich die Schiebetüren in den Zimmer. Da konnte man zu ziehen, wenn die Kinder schliefen.)
Pro:
Personal, Kurpark, Kursangebot, Sportmöglichkeiten, Eisdielen im Ort
Kontra:
Massenabfertigung beim medizinischen Dienst
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich war im Mai 2015 zur Mutter-Kind-Kur in Bad Windsheim und bin echt froh dort gewesen zu sein. Ich habe sehr nette Leute kennen gelernt, die in ähnlichen Situationen sind. Ich fand die Kurse, wie Selbstbewußtseinstraining und Stressmanagement, Konfliktbewältigung sowie Alleinerziehend und glücklich sehr interessant und motivierend und hatte viele Aha-Effekte. Außerdem konnte ich endlich mal wieder Sport treiben. Wir durften in der Freizeit die Fitnessgeräte gegenüber in der Killiani-Klinik nutzen. Die Kneiptheraphie war in 5 Minuten Fußweg erreichbar und ebenfalls jederzeit kostenlos machbar. Schön war auch, dass wir 2x die Woche ins Thermalbad konnten. Mit oder ohne Kinder. Dort durften wir auch an der Wassergymnastik teilnehmen. Das Essen fand ich lecker, das Personal freundlich und hilfsbereit. Es gab einen Spielplatz, wo sich die kleinen austoben konnten und einen Kreativraum, wo sich Mamas austoben konnten ;-)
Der Ort hat eine schöne kleine Altstadt und ein Freilandmuseum, welches auch Monatstickets anbietet. Es gibt zwei Eisdielen mit sehr gutem Eis. Die Zeit ist wie im Flug vergangen und ich wäre gerne länger geblieben. Die negativen Bewertungen kann ich nicht bestätigen. Alle haben sich viel Mühe gegeben, damit wir eine gute Zeit haben. Was tolles war der Lauschgang abends, wo Krankenschwestern im 15 Minuten-Takt durch die Zimmer sind und nach den Kindern schauten, wenn man sich in die Liste eintrug. Ich war zuvor seit 3 Jahren nicht mehr weg gewesen...

Angenehme Zeit

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
ärztliche Betreuung, Therapieplangestaltung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Zeitraum vom 25.März bis 15. April hier. Nachdem ich keinerlei Vergleiche zu anderen Kureinrichtungen habe, bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Ich konnte einige nette Menschen kennen lernen zu denen ich noch immer Kontakt habe und auch Abstand zum Alltag finden. Ich denke es ist immer eine Frage der Erwartungshaltung an eine Kur. Mir war es wichtig mit meinem Sohn aus unserem "Loch" heraus zukommen und dies ist mit dieser Maßnahme geschehen. Ich musste mich nicht ums Frühstück kümmern, der Speiseplan für mittags und abends war bekannt und das Zimmer wurde jeden 2. Tag geputzt, für mich als alleinerziehende und berufstätige Mutter schon Entspannung genug. Wenn man sich darauf einlässt wird man immer negative Punkte schneller aufgreifen als die positiven. Vielen Dank an die Psychologin, die eine für mich sehr schwierige Problematik gut lösen konnte. Dies kann ich jetzt nach 5 Wochen wieder im Alltag nur bestätigen. Für mich sind die kleinen Annehmlichkeiten schon viel Wert gewesen. Ein Dank an alle, die dazu beigetragen haben.

Es war schön!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatische Beschwerden, chronische Sinusitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine erste Mutter-Kind-Kur mit meinem 6jährigen Sohn hat uns hier sehr gut gefallen. Wegen chronischer Nasennebenhöhlenentzündung und psychosomatischen Beschwerden habe ich mich für diese Kur entschieden. Eine Kur ist kein Wellnessurlaub und die vielen negativen Bewertungen sind oft nicht gerechtfertigt. Das Haus ist schon etwas in die Jahre gekommen, aber wir haben uns hier wohl gefühlt. Mein Zimmer war weitestgehend sauber und das Essen meist lecker. Beim Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Mein Sohn ist in neuen Situationen eher anhänglich, er hat sich im Kids Club trotzdem schnell eingelebt und ist auch gerne hingegangen. Dadurch konnte ich meine Therapieangebote beruhigt wahrnehmen. Alle Mitarbeiter, auch die stellvertretende Leiterin und besonders der Hausmeister waren freundlich und sind auf unsere Fragen und Wünsche eingegangen. Die psychologischen Einzelgespräche waren leider etwas knapp, so dass ich erst um weitere Termine selbst nachfragen musste. Ich hatte Glück, ein Zimmer mit Ausblick auf den wunderschönen Kurpark zu haben. Zweimal die Woche konnten wir in die Frankenthermen kostenlos baden. Leider sind Kinder dort nur "geduldet". Außerhalb des von der Klinik festgelegten Zeitraums durften Kinder unter 6 Jahren gar nicht ins Bad. Die Therme und den Salzsee sollte man sich aber trotzdem nicht entgehen lassen. Mit vielen Müttern habe ich mich super verstanden, es waren schöne drei Wochen hier. Meiner Meinung nach kommt es immer darauf an, welche Erwartungen man hat und was man schließlich daraus macht, wenn's doch anders wird. Ich würde hier wieder herkommen und kann die Klinik zur Solequelle auch weiterempfehlen.

NICHT EMPFEHLENSWERT V.A. MIT KLEINEN KINDERN

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es gab nicht wirklich eine medizinische Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (altes Zimmer, altes Bad, sogar für den Fernseher musste gezahlt werden)
Pro:
HAUSMEISTER
Kontra:
ALLES AUßER HAUSMEISTER
Krankheitsbild:
familiäre Erschöpfung durch Krankheit Angehöriger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr unglücklich war die Zimmersituation, dass wir zu dritt (2,5 J.+10 Mon.) nur ein Zimmer hatten. Als die Kinder irgendwann endlich geschlafen haben, blieb mir nichts anderes übrig, als das Zimmer zu verlassen.Gemütlich fernsehen und die Beine abends mal hochlegen ist somit ausgefallen.
Zudem ist die Besucherregelung absolut nicht tragbsr. Gäste (auch Papas) dürfen nicht ins Haus, nicht mal auf die Terrasse. Anscheinend ist das vom Müttergenesungswerk so vorgeschrieben. In der Praxis bedeutet das, wenn der Papa oder die Großeltern ein Wochenende da sind, dann gibt es keine Möglichkeit (vor allem schlimm bei schlechtem Wetter), sich gemeinsam mit den Gästen hinzusetzen. Nicht mal eine Möglichkeit zur Toilette zu gehen, besteht für Gäste. Ich war also 2 der 3 Wochenenden "auf der Flucht", da das Wetter nicht so toll war, haben wir ein Freizeitprogramm in der Umgebung geplant mit dem Nebenerfolg, dass die Kinder beim "Heimfahren" gegen Abend immer eingeschlafen sind und ich noch größere Mühe hatte, sie ins Bett zu bringen.
Auf schlechtes Wetter ist die Klinik - gerade für kleiner Kinder - auch nicht eingestellt. Es gibt ein Spielzimmer im Kinder für die unter 3 Jährigen, aber das ist bei uns die gesamten 3 Wochen gesperrt gewesen, da es kranke Kinder gab (Magen-Darm), die dort betreut wurden. Ich nehme mal an, dass dies nicht ungewöhnlich ist, da bei 50 Kindern im Haus schnell ein Virus im Umlauf ist. Also gab es nur ein "Spielzimmer" mit ein paar Matratzen und Bücher für Kinder, die lesen können.
Die Kinderbetreuung hat meines Erachtens zu wenig Personal, gerade um die fehlende Eingewöhnung zu kompensieren. Gewechselt hat das Personal bei meinem Großen (2,5 J.) auch ständig. Selbst die Kleinsten sollen sich dem Rhythmus dort anpassen (12-2 Uhr Mittagsruhe). Mein Kleiner (10 Monate) schläft aber noch zwei Mal am Tag. Das war dort allerdings nicht möglich, weil man um 10 Uhr mit dem Bollerwagen raus geht, und darin können sie nicht schlafen und jemanden, der einen Kinderwagen nebenzu schieben kann, gibt es nicht. Die Kinderbetreuer (nicht alles Erzieher) sind aber sehr nett. Aber zu zweit mit 10 fremden Kindern von 10 Monaten bis 1,5 Jahren , ist meines Erachtens ein viel zu geringer Betreuungsschlüssel. Dementsprechend oft hat es nicht geklappt, die Kinder dort abzugeben, so dass man an den Therapien teilnehmen kann.Alles in allem waren es sehr sehr anstrengende 3 Wochen!! Nie wieder Bad Windsheim!

Mutter-Kind-Kur März/April 2015

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sport
Kontra:
Unterkunft
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe im März/April 2015 in dieser Einrichtung eine Mutter-Kind-Kur gemacht. Ich kann dieses Haus in keinem Fall weiterempfehlen. Die Unterkunft war wirklich eine Zumutung, sehr dunkel, verschlissene, alte, teilweise kaputte Möbel. Das Zimmer hatte Abstellkammer-Charakter. Es wurde mir gesagt, dass kein anderes (besseres) Zimmer zur Verfügung stünde, da das Haus voll ausgebucht war. Somit mussten wir notgedrungen 3 Wochen dort aushalten, da ich bei einem Abbruch der Maßnahme die Kosten hätte selber übernehmen müssen, dies war die Aussage der Leitung.


Beim Essen gab es zwar auch frische Lebensmittel (Gemüse, Obst), doch bei der Zubereitung vieler Gerichte wurden Fertigprodukte benutzt (Kartoffelpürree-Fertigprodukt, Frikadellen als Fertigprodukt, Kartoffelecken als Fertigprodukt, Fertig-Gewürzmischungen etc.)

Die Behandlungskinder haben nur geringe bis fast gar keine Behandlungen bekommen, da fragt man sich wie das mit den Krankenkassen abgerechnet wird....

Als wirklich überaus positiv sind die Krankenschwestern zu erwähnen, sie waren wirklich toll. Auch das andere Personal, Hausmeister, Küchenpersonal und Putzhilfen sind sehr zuvorkommend, aber klar: sie können an den dortigen Zuständen auch nichts ändern..
Die sportlichen Angebote waren gut, habe soviel wie möglich in Anspruch genommen, auch weil ich so wenig Zeit wie möglich auf dem Zimmer sein wollte...

Wer sich etwas Gutes tun will, sollte dort nicht hin

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Essen, Ortschaft, Freizeitgestaltung außerhalb der Klinik
Kontra:
Leitung, Therapeuten, Haus, Therapien, Ausstattung
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2006 in dieser Klinik und bin überrascht, dass sich in diesem Haus wohl nicht viel verändert hat. Mein negativer Eindruck wird hier vielfach bestätigt und offenbar sind meine Bemühungen, die AWO und Krankenkassen auf diese Missstände aufmerksam zu machen ins leere gelaufen. Nicht zuletzt die Klinikleitung missachtet, weshalb man sich überhaupt dazu entschließt eine Mutter-Kind-Kur anzutreten. Ich war mit zwei Kindern dort. Ich habe anfangs sehr offen mit der Sozialpädagogin über meine Probleme und Belastungen gesprochen, mit dem Ergebnis, dass alles, was ich ihr anvertraute, bei Kritik von meiner Seite gegen mich verwendet wurde:es würde mir nur so erscheinen, schließlich hätte ich psychische Probleme. Die Gesprächsthemen,leer und ergebnislos. Therapien müssen selbst organisiert werden,die Kinderbetreuung überfordert, ich wurde mehrfach gebeten, die Kinder bei mir zu behalten. Wohlfühlen in diesem Haus unmöglich. Es ist kalt, zugig und unsauber. Die Leitung und die Therapeuten arrogant und extrem auf ihre eigenen Grenzen bedacht. Am eckligsten war die Raucherecke vor den Garagen. Sie war beinahe jeden Tag abgesifft. Nichtraucher mussten allerdings dort hin, wenn das Kind ein Fahrzeug aus der Garage benutzen wollte. Wenn sich jemand über dieses Haus beschwert, hat es absolut nichts mit zu hohen Erwartungen zu tun. Das Haus bietet nicht ein Minimum um sich wohl zu fühlen. Ich habe nicht abgebrochen, war allerdings sehr froh, nahezu glücklich, als die drei Wochen endlich vorbei waren.Inzwischen war ich in einem anderen Kurhaus und weiss, dass es auch anders geht als in dieser Klinik. Ach ja, die medizinische Versorgung war damals katastrophal, ich hatte mir eine schwere Bronchitis zugezogen, die der Arzt nicht erkannte und kam mit hohem Fieber und angehender Lungenentzündung nach Hause zurück. Das Essen war damals gut und das Haus liegt in einer sehr schönen Umgebung, die viele Möglichkeiten zur eigenen Gestaltung bietet.

Enttäuschung auf fast allen Ebenen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Salatbuffet , Krankenschwestern, Hausmeister
Kontra:
ärztliche Betreuung , Ausstattung des Hauses ,
Krankheitsbild:
Pflege von Angehörigen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das War meine 2.Kur, und ich habe mir extra ein kleines Haus mit dem Schwerpunkt "Pflege von Angehörigen" gesucht und bin auf Empfehlung in die Klinik gekommen.
Mitgenommen habe ich leider nur ein schwer krankes Kind und einen Krankenhausaufenthalt, da meine Tochter trotz mehrfacher Arztvorstellung nicht wirklich behandelt wurde.
Im Gesamten War die ärztliche Betreuung wirklich niederschmetternd und muss wirklich als völlig mangelhaft bewertet werden.
Das Essen ist sehr übersichtlich, aber das Salatbuffet lecker.
Die Zimmer sehr einfach, der Fahrstuhl mehrfach kaputt .....Das Haus ist wirklich alt und zur Erholung nicht einladend.
Die Schwestern haben versucht mich vor allem Nachts mit meiner kranken Tochter zu unterstützen, der Hausmeister ist wirklich der Sonnenschein der Klinik , aber der konnte mir leider keine Hilfe bei meinen Fragen zum Umgang mit meinen kranken Familienangehörigen geben....
Alles in allem habe ich mich wahnsinnig auf die 3 Wochen gefreut , bin aber bitter enttäuscht und völlig fertig nach Hause gefahren.
Ich bin wirklich ein sehr positiv eingestellter Mensch, aber in dieser Klinik ist wirklich soviel " Baustelle" , so dass die Arbeit der Schwestern und der Rettungsplan des Hausmeisters die grundlegenden Schwierigkeiten nicht beheben können.

Kurmaßnahme 25.3.-15.4.2015

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (bezieht sich nur auf den Arzt der Einrichtung nicht auf den OA Orthopädie)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sporttherapeuten, Hausmeister, Krankenschwestern, Putzfrau, Psychosozialer Dienst
Kontra:
Einrichtungsleitung, Arzt
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
auch ich war vom 25.3. -15.4.15 in Bad Windsheim.
Dass ich mit allem zufrieden war kann ich nicht wirklich sagen, allerdings man sollte schon bei der Wahrheit bleiben.
Ich selber habe an den Sport-Möglichkeiten Zumba, Aerobic, Drums Alive teilgenommen die wirklich sehr gut waren! Keine Spur von Ausfall also. Die Sporttherapeuten waren sowieso mein Kur Highlight. Note 1.
Was allerdings ausfiel waren Angebote wie Kosmetik, Basteln am Abend obwohl sich mehrere Frauen angemeldet hatten.
Zur Kneipp Therapie brauchte man nur in den Kurpark gehen und Atemtherapie gab es auch. (Inhalation.)
Das Haus an sich ist eben schon in die Jahre gekommen und könnte ein Update gut gebrauchen!
Der Hausmeister ist der BESTE ever!
Immer nett, immer hilfsbereit!
Die Gespräche mit dem Psychosozialen Dienst waren gut. Leider ist die Einrichtungsleitung sagen wir mal ein wenig " Gewöhnungsbedürftig" wenn man zuhört ok, wenn man was will ist sehr wenig Zeit und der Ton entsprechend!
Nicht schön ist der Speiseraum. Viel zu klein daher ist es beim Essen sehr laut. Das Frühstück war übersichtlich aber ok. Mittags 2 Menüs, des öfteren aber zu wenig. Abends leider wenig Salate, viel Brot und zum Abnehmen zu viele Kohlehydrate. Schade!
Die Damen von der Hauswirtschaft waren super, nett und hilfsbereit!
Im Kids Club war eigentlich alles ok. Bis auf die Sache mit den Brötchenresten des Frühstücks. Das war unmöglich!
Den Vogel abgeschossen hat aber meiner Meinung nach der Arzt der Einrichtung. Null Interesse und man wird Ruck Zuck abgefertigt.
Während der Kur gab es ein paar Krankheitsfälle wie Magen-Darm Infekte u.ä. die sofort kundgetan wurden. Das es einen Läusebefall gab wurde dann doch erst mit einiger Verspätung bekanntgegeben. Na ja, war ja auch kurz vor der Abreise...

Alles in allem hab ich das Beste für mich und meine Tochter daraus gemacht und wir hatten ein paar schöne Tage in Mittelfranken dank lieber Kurbekannschaften.

Nochmal werde ich allerdings nicht hinfahren.

1 Kommentar

Schnecki123 am 27.04.2015

Ich warte übrigens noch auf die Bewertung einer Kurteilnehmerin die sich während einer Geprächsrunde mit dem Psychosozialen Dienst über die ungerechten Stellungsnahmen zum Haus in diesem Forum geäußert hat. Sie teilte mit umgehend nach Ankunft zu Hause einen sehr positiven Bericht zu verfassen und diesen online zu stellen!
Und, schon vergessen oder nochmal die Kur Revue passieren lassen???

Nie wieder

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kinderbetreuung war nett, Hausmeister war nett
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Erschöpfung/ HWS Prolaps
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
war in der Zeit von 25.03.15-15.04.15 in dem Kurhaus. Ich hatte die Bewertungen gelesen und mir aber gedacht ich bilde mir selbst eine Meinung. Eine Kur ist eben kein Wellnesshotel.
Es war meine 3 Mutter Kind Kur, aber so ein schlechtes Haus hatte ich noch nie.
Wo soll ich anfangen.
Die Anwendung sind echt ein Witz.Progressive-Muskel-Entspannung fand im Keller in einer kalten Turnhalle statt, was meiner Meinung nach überhaupt nicht entspannend war. Es gab sonst keine Angebote für weitere Entspannungsmöglichkeiten. Auch auf erneutem Nachfragen nicht.
Das Angebot an Anwendungen war sehr mager. Vieles wurde im Internet oder auf dem Flyer angeboten, aber nicht umgesetzt.
Die angekündigten Sport-Möglichkeiten (Zumba, Aerobic, Drums Alive) wurden ersatzlos gestrichen. Auch Krankengymnastik, Kneipptherapie sowie Atemtherapie wurden nicht angeboten. Im Abendprogramm sind mehrfach Termine einfach ausgefallen und man wartete umsonst.
Die Sauberkeit ließ oft zu wünschen übrig.Ich hatte richtig große Silberfische in meinem Bad.
Das Essen, für jemand der Abnehmen möchte total ungeeignet. Es gibt keine Kennzeichnungen was jemand der abnehmen möchte essen darf und was nicht. Das Frühstück war sehr einseitig. Die Atmosphäre im Speisesaal sehr unbefriedigend. Ich könnte jetzt ewig so weiter schreiben...
Ich kann nur empfehlen nicht dieses Haus zu wählen, aber jeder muss da seine eigenen Erfahrungen machen.
Ich kann nur sagen NIE WIEDER!

Toll!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal,Therapieangebot, Freizeitangebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das Glück dieses Jahr schon dort gewesen zu sein.
Das Angebotene Anti-Stress-Training ist äußerst wirksam, die anderen Therapien natürlich auch :).
Der Sport ist toll, das Personal freundlich und hilfsbereit.
Die Kinderbetreuung und die Therapien für Kinder sind echt super, meine Kinder waren begeistert.
Das Essen ist super lecker.

Was mir etwas negativ aufgefallen ist, ist das einige der Patienten eine Kur mit einem Urlaub in einem Wellnesshotel verwechseln.
Wer glaubt eine Kur ist ein von der Krankenkasse bezahlter Urlaub ist hier definitiv falsch.

Eine Kur in diesem Kurhaus bringt viele Anreize mit, Eigenverantwortlich sein Leben zu gestalten um dauerhaft Erfolgreich Gesund zu bleiben.

Ich bin sehr dankbar für die Zeit in diesem Kurhaus, da im nachhinein meine ganze Familie davon profitiert.

1 Kommentar

Wassermännin am 24.04.2015

Ich war von Ende März bis Mitte April 2015 dort und kann die Bewertung von ChaiLatte überhaupt nicht nachvollziehen. Meine Problematik lag im HWS-Bereich, ausreichende Behandlungsmöglichkeiten gab es nicht, obwohl der Klinik der Befund vorher bekannt war. Die auf der Internetseite beschriebenen und im Prospekt ersichtlichen Behandlungsmöglichkeiten (u.a. TCM, Akupunktur, Bäder etc.) gab es nicht, wie mir der Arzt sagte, aus Kostengründen. Dann sollte man aber auch Patienten mit derartigen Beschwerden gar nicht erst annehmen. Ist schon unlautere Werbung.
Zur Anmerkung von ChaiLatte, wonach die Kur kein Wellnessaufenthalt ist, muss ich sagen, dass ich das auch nicht erwartet habe, aber was ich, als zu weiten Teilen selbst zahlender Privatpatient vorgefunden habe, war einfach nur "Bretterklasse". Die Einrichtung ist dermaßen in die Jahre gekommen, ich habe sowas zuletzt zu DDR-Zeiten gesehen, tut mir leid. Für mich war es wie eine Zeitreise in die Vergangenheit. Auch die positive Bewertung des Kids-Club kann ich nicht teilen. Highlight war, dass die Zwischenmahlzeit im Kids Club vormittags aus klein gebröselten Brötchenresten des Frühstücks bestand. Mein Kind hatte sich gefreut und gedacht, jetzt geht es Enten füttern. Aber nee, selber essen war angesagt. Das ist schon ein Armutszeugnis, zumal die Brötchenfragmente ohne Abdeckung vorher noch auf einem Servierwagen vor dem Club standen und jedermann im Vorbeigehen reinhusten konnte. Da braucht man sich dann auch nicht wundern, wenn der Rotavirus grassiert.

Bad Windsheim.Einfach toll!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kinderbetreuung und Anti-Stresstraining, toller Kurpark
Kontra:
Im Winter etwas zu wenige Räume zum Spielen, im Sommer gar kein Problem!
Krankheitsbild:
Erschöpfung/ Schlaflosigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schöne Mutter-Kind-Kur Klinik.
Eher kleiner und übersichtlich. Sehr gutes nettes Personal. Kinderbetreuung ist klasse und das Anti-Stresstraining hat sehr viel geholfen.Das Thermalbad ist das beste das ich kenne!
Wer Luxus sucht ist hier falsch, wer einfach mal abschalten will und die Kinder( damals 5 J. +18 Monate) gut versorgt haben möchte, ist hier richtig.Ich war vor 3 1/2 Jahren da und war sehr zufrieden,kann die negativen Bewertungen gar nicht verstehen. Das Essen war auch lecker. Auf Extra-Wünsche wurde eingegangen. Ich hatte eine sehr erholsame Kur.Und das beste:Habe wieder eine Kur bewilligt bekommen und darf im Frühling wieder nach Bad Windheim fahren.Ich freue mich schon sehr,ebenso wie meine Sohn,der noch gute Erinnerungen an unsere Kur hat!

1 Kommentar

sunny.80 am 11.10.2015

Hallo, darf ich mal ganz höflich fragen, wie du eine erneute Kur bewilligt bekommen hast? Das würde mich interessieren. Ist es immer noch gut, wenn man ein 2tes mal hinfährt? VG

Keine Empfehlung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (einfach nicht vorhanden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kurpark, physikalische Therapie und Therapeuten
Kontra:
Essen, Haus, Räumlichkeiten ...
Krankheitsbild:
Infekthäufigkeit, Gewichtsreduzierung, Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo - ich habe eine Weile überlegt, ob ich hier eine Bewertung abgeben soll, da dies sonst nicht mein Ding ist. Aber um anderen Müttern das zu erspraren, was ich erlebt habe, tue ich es.
Ich hatte auch von anderen Müttern schon sehr viel gutes von Mutter-Kind-Kuren erfahren und deswegen sehr viel Hoffnung in diese drei Wochen gesteckt.
Leider mußte ich auch in vielen Dingen sehr enttäuscht wieder heim fahren. Aber es gab auch gute Punkte.
Ich fange mit den negativen Punkten an:
- großes Ziel - Gewichtsreduzierung - dies erwähnt bei der Eingangsuntersuchung - Kommentar des Arztes (ich war schon davor bei einer Ernährungsberaterin/Ärztin in Behandlung und wollte das Programm fortsetzen): Alles moderner Humbug, essen's halt gescheit! Dies habe ich wirklich versucht - aber es ist mir aufgrund des Essensangebotes nicht gelungen. Zum Frühstück keine Abwechslung, nichts richtig beschriftet, man wußte nicht genau, was man ißt, wie viel Fett ... irgendwann ist auch der fettarme Joghurt ausgegangen und man war in einer Woche nicht in der Lage, diesen nachzukaufen, Mittagessen war okay - zwei Menüs und Salat, wenn man abends kohlehydratarm essen wollte, hätte man sich drei Wochen mit Gurke, Tomate, Karotte, Paprika begnügen müssen. Ich habe diese Mißstände mehrmals mit verschiedenen Personen vom personla besprochen - es hat sich aber nichts geändert - nur aufgrund der vielen Bewegung konnte ich so wenigstens mein Gewicht halten.
- nächstes Ziel - Verbesserung des Immunsystems - gleich am zweiten tag wurde mit mitgeteilt, dass eine Mutter-Kind-Kur nicht unbedingt dafür da ist, die Gesundheit zu stabilisieren - sondern die psychische Gesundheit - nun gut - dann eben nicht
- Krankheiten - in unserer Kur gab es diverse Krankheiten - Windpocken, Magen-Darm, Mund-Hand-FuS - meiner Meinung nach, wurden die Mütter viel zu wenig über diese Krankheiten aufgeklärt - es gingen im haus immer nur Gerüchte herum und man bekam nur auf konkretes Nachfragen eine ausführliche Antwort

1 Kommentar

Nixe76 am 16.10.2014

Weiter von oben - einfach zu wenig Zeichen:

Aufgrund dieser Vorfälle wurde man selbst schon verrückt und dachte bei jedem kleinen Anzeichen, dass das eigene Kind erkrankt. Zum Glück ist meine Tochter die ganze Zeit gesund geblieben.
Andere hatten weniger Glück und es sind sehr viele Mütter abgereist - was oft auf Unverständnis bei der Hausleitung stieß.

Aber es gibt auch einiges Positives zu berichten:
- Zuallererst die Einzelgespräche bei der Psychologin - das hat mir am allermeisten geholen - davon sollte es mehr Möglichkeiten geben

- auch der Kurpark war toll und man konnte viel mit den Kindern raus. Zum Glück hatten wir die meiste Zeit gutes Wetter - bei schlechtem Wetter wäre uns die Decke auf den Kopf gefallen.

- durch die Kinderbetreuung hatte man auch viel Zeit für sich - da ich an sehr vielen Angeboten teilgenommen habe, brauchte ich die auch sehr - allerdings sind diese Angebote bei weitem nicht das, was einem vor der Kur durch Homepage und Broschüren versprochen wird

- der größte Pluspunkt war der, dass man sich wieder so richtig auf sein eigenes Zuhause gefreut hat und es wieder zu schätzen wußte. Es gab auch einige Anregungen zum Nachdenken, wie man den Alltag gestalten könnte, um nicht bald wieder kurbedürftig zu sein.

Ich habe hier sicherlich noch nicht alles aufgeführt, was es zu sagen gäbe - aber ich hör jetzt trotzdem auf.
Mein Fazit: Nie wieder eine Mutter-Kind -Kur in diesem Haus!

Nicht die Klinik ist das Problem....

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal, Kinderbetreuung, Küche
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sicher ist es so, dass hier an finanzielle Grenzen gestoßen wird, es dürfte mehr Massagen oder Angebote geben, die maßgeblich zur Entspannung beitragen, denn die meisten Patientinnen kommen wegen Erschöpfung. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten haben Leitung und Personal aber ihr Bestes gegeben. Die Küche war super auf Draht! Großes Lob!

Auch ich musste feststellen, dass innerhalb weniger Tage viele Frauen abreisten. Ich selbst habe auch 3 - 4 Tage gebraucht, einfach um mich einzugewöhnen. Es tut mir leid das sagen zu müssen, aber die vielen Vollzeitmütter dort konnten im Gegensatz zu mir als Vollzeitarbeitende und Alleinerziehende die geschenkte Freizeit und Erholung scheinbar gar nicht wertschätzen. Die Krankenkassen zahlen einen Kuraufenthalt und keinen 5-Sterne-Luxus-Aufenthalt mit Butler. Es wurde genörgelt, gequengelt, gelästert was das Zeug hielt, das Essen war doof, das Zimmer war doof, unendlich setzte sich die Liste der Nörgeleien fort, man musste aufpassen, dass man von dem leidigen Genöhle nicht angesteckt wurde. Rechtzeitige Distanzierung hat mich gerettet!

Den Sinn der Kinderbetreuung hatten von 34 Frauen ca. die Hälfte nicht verstanden. Nämlich, dass die Kinder versorgt und betreut sind, während die Mütter ihren Anwendungen nachgehen. Während den Entspannungskursen schrieen und tobten die Kinder im Haus herum, statt in der Betreuung sinnvoll beschäftigt zu werden und störten somit die gesamte Anwendung. Gutes Zureden der Hausleitung wurde ignoriert, man lässt sich ja schließlich nicht sagen, wie man sein Kind betreut! Konflikte unter den Frauen konnten von denjenigen nicht kompromissbereit gelöst werden, Eskalationen standen täglich auf dem Plan. Eine davon uferte sogar derartig aus, dass ein Kind in die Sauna gesch*** hat und das Personal vielfachen Extraaufwand mit der Desinfektion hatte. Da braucht man sich nicht wundern, wenn sich Durchfallerkrankungen verteilen.

Beim Essen das in Buffetform gereicht wurde, der nächste Beweis von mangelndem Anstand und Unerzogenheit. Vollgeraffte überlaufende Teller wurden dort geschleppt und dann nicht oder kaum angerührt, der Rest musste vom Küchenpersonal dann entsorgt werden.

Alles hier aufzulisten, was meine lieben Mitpatientinnen sich dort an Unverschämtheiten erlaubt und geleistet haben, würde den Rahmen sprengen.

Fazit: Nicht die Klinik ist das Problem, sondern diese nervigen neurotischen unzufriedenen Frauen, denen man nichts recht machen kann.

Weitere Bewertungen anzeigen...