CIP Klinik Dr. Schlemmer

Talkback
Foto - CIP Klinik Dr. Schlemmer

Stefanie-von-Strechine-Straße 16
83646 Bad Tölz
Bayern

116 von 146 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

146 Bewertungen

Sortierung
Filter

Das was ich brauchte!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
?
Krankheitsbild:
Mittelgradige Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut empfehlenswert! Von den Therapeuten über die Küche bis hin zum Empfang.
Einfach nur empfehlenswert!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 14.01.2021

Sehr geehrte/r Meme000,

herzlichen Dank für Ihre gute Bewertung.
Wir freuen uns sehr, dass Sie unsere Klinik weiterempfehlen würden.
Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Gute bis sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Absprache und Koordinierung der verschiedenen "Abteilungen"
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Erfahrungsbericht:

Ich war im September/Oktober 2020 wegen Depressionen in ihrer Klinik.
In allen Bereichen habe ich nur positive Erfahrungen gemacht.
Das gesamte Personal war einfach gesagt, "GUT"!!

Vielen Dank!!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 14.01.2021

Sehr geehrte/r buWi2,

vielen herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung genommen haben.
Es freut uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Super klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
????
Kontra:
????
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das beste was einen passieren kann.
Werde die Klinik weiter empfehlen ????

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 13.11.2020

Sehr geehrte Lisa1111,

vielen herzlichen Dank für Ihre super Rückmeldung.
Wir freuen uns sehr darüber.
Bleiben Sie gesund und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Vielen Dank!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS und schwere Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe von meinem stationären Klinikaufenthalt sehr profitiert.
Die Aufnahme erfolgte schnell und die Mitarbeiter vom Patientenservice haben die Aufnahme schnell abgewickelt und standen bei Fragen immer zur Verfügung.
Die Therapien waren breit gefächert und ich konnte auf unterschiedliche Weise lernen mit mir und meinen Problemen umzugehen. Die Kommunikation im Team wirkte auf mich perfekt abgestimmt und alle Therapeuten ( Körper/Kunst/Einzel...) mit denen ich gearbeitet habe waren immer gut über die aktuelle Lage informiert.
Ein großes Dank gilt auch den Mitarbeitern der Pflege, die rund um die Uhr zur Verfügung stehen und an die ich mich immer wenden konnte, wenn es schwierig war.
Ich bin super zufrieden und es geht mir so viel besse, als ich es für möglich gehalten habe! Ich würde die Klinik weiterempfehlen und auch selber wieder kommen falls notwendig.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 08.10.2020

Sehr geehrte Blume98,

vielen herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihre Erfahrung zu teilen. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und gestärkt wieder nach Hause gehen.
Wir leiten sehr gerne Ihr großes Lob an das gesamte Team weiter.
Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Die beste aller Entscheidungen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Interdisziplinäre Zusammenarbeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein Traum von einer Klinik! Sehr gute medizinische & psychotherapeutische Behandlung, sehr gutes Sportangebot, sehr zuvorkommende Mitarbeiter, sehr gute Lage.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 01.10.2020

Sehr geehrte/r Psycho2020,

vielen herzlichen Dank für Ihr sehr gutes Feedback.
Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und wünschen Ihnen alles Gute auf Ihrem weiteren Weg.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihr CIP Klinik Dr. Schlemmer

Soweit sehr zufrieden!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal, Therapeuten, Empfang alle super freundlich
Kontra:
Essen, Papierverschwendung durch zu viele neue Zeitpläne
Krankheitsbild:
Komplexe Posttraumatische Belastungsstörung Identitätsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Gesamten sehr zufrieden mit meinem 12 wöchigen Aufenthalt. Das Pflegepersonal auf Station 7 war immer für einen da und hat immer geholfen (auch in Krisensituationen). Sehr sehr großes Lob!
Ebenfalls war ich auch mit meiner Einzeltherapeutin mehr als zufrieden! Danke an Fr. Lehr! Eine extrem kompetente Therapeutin, die mehr als nötig für einen getan hat! Und auch die Oberärztin Fr. Seidel, die immer sehr lösungsorientiert und hilfsbereit mit einem gearbeitet hat.
Gruppentherapien haben auch sehr viel wissen vermittelt und auch zum Abschluss wurde viel mitgegeben, damit man nach der Zeit in der Klinik nicht in wieder in ein tiefes Loch fällt.

Nun meine nicht so positiven Empfindungen.
Ich finde es sehr sehr schade, dass mir bereits am Anfang gesagt wurde „Wir behandeln die Dissoziative Identitätsstörung (DIS) hier eigentlich nicht und das ist eine Ausnahme“
Es gibt so viele Menschen, die sehnlich auf eine stationäre Behandlung warten und es daran scheitert wegen einer einzigen zusätzlichen Diagnose (DIS).
Vielleicht konnten die Therapeuten nun sehen, dass keine bösen-amoklaufende Anteile (wie im Film „Split“) in einem schlummern und sind offener für Menschen, die die gleiche Diagnose haben wie ich!

Außerdem ist es Empfehlenswert das einzeltherapeutische Sportangebot auszuweiten, dass viele bei uns in Anspruch nehmen wollten, aber es leider zu wenig Kapazität hierfür gab.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 08.10.2020

Sehr geehrte/r Sam_Weiler,

vielen herzliche Dank für Ihre sehr gute Bewertung und dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihre Erfahrungen mit uns zu teilen.
Wir werden sehr gerne Ihr großes Lob an die Pflege und Therapeuten weiter geben.
Wir haben Ihre Anregung bzgl. der Nebendiagnosen aufgenommen und werden diese im Leitungsteam besprechen. Vielen Dank das Sie ihre Empfindung mit uns teilen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Top

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Knieprobleme zu lange angehalten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Papierverschwendung
Krankheitsbild:
Angststörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fand den Aufenthalt hier sehr bereichernd. Das Essen, Therapien, Pflege, Patientenservice und Reinigungskräfte waren hervorragend.
Ich kann mich über fast nichts beschweren. Außer das es zu lange gedauert hat bis die richtige Behandlung für meine Knieprobleme gefunden wurde.
Immer weiter so.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 22.09.2020

Sehr geehrter Matze27,

vielen herzlichen Dank für Ihre 6* Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie viel aus Ihrem Aufenthalt bei uns mitnehmen konnten.
Wir bedauern, dass Sie das Gefühl hatten, dass die Behandlung Ihrer Knieprobleme zu lange gedauert hat und hoffen das sich diese wieder gebessert haben.

Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

schwere Dep. Klinik top

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 6-9/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Psychologin 1+
Kontra:
Küche 2
Krankheitsbild:
Burn Out, Deppression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

99 Prozent des Personals waren sehr freundlich und hilfsbereit, egal ob an der Anmeldung, der Pflege oder in den Behandlungen.
Die Therapeutinnen waren sehr kompetent und darauf bedacht das man nicht über seine Grenzen geht und fragten auch immer wieder nach ob es einem gut geht bei den Übungen, des weiteren wurde auch immer wieder erklärt das man während der sportlichen Aktivitäten, bei Bedarf,auch mal Pause machen darf und auch etwas trinken soll/kann.
Teilweise waren die Termine etwas eng hintereinander aber wenn man etwas zu spät kam ging die Welt auch nicht unter.
Man wurde nicht schräg angesehen oder gar bestraft, da war sehr viel Nachsicht dabei.
Meine Psychologin Fr. Hudler war auch SUPER und zu 1000 Prozent weiterzuempfehlen und meine Ärzte Hr. Dr. Spittelmeister und Hr. Dr. Lang
sind auch sehr einfühlsame, kompetente und erfahrene Ärzte die ihre Medikation mit mir, vor Änderungen, besprochen haben.
Meine Erfahrungen in der Klinik waren sehr gut und ich kann sie nur jedem weiterempfehlen der eine psychische Erkrankung hat.
F.B.Glatze

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 07.09.2020

Sehr geehrte/r F.B.Glatze,

vielen herzlichen Dank das Sie sich die Zeit genommen haben uns ein sehr gutes Feedback zu schreiben.
Wir freuen uns sehr, dass Sie sich erholen konnten und gestärkt unsere Klinik verlassen haben.
Vielen Dank auch für Ihren Hinweis zur Terminvergabe. Wir werden uns diese Thematik genauer ansehen und ggf. Anpassungen an der Vergabe der Termine vornehmen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute auf Ihrem weiteren Weg.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Das Gesamtkonzept stimmt für meine Erkrankung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wert liegt auf Zusammenarbeit mit dem Patienten
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sommer in Bad Tölz
In die Klinik kam ich im Juni als Schmerzpatientin mit starken psychischen Überlastungssymptomen. Vom ersten Tag an habe ich mich mit meinen Problemen angenommen gefühlt. Alle ärztlichen und therapeutischen Maßnahmen werden genau besprochen. Mir hat am besten geholfen, dass das Behandlungskonzept aus unterschiedlichen Komponenten besteht (individuelles Therapiekonzept, Kraft, Ausdauer, Entspannung) und dass ich die vollständige Kontrolle behalten durfte (z. B. Tabletten ja/nein). In der wöchentlichen Oberarztvisite, gemeinsam mit der Psycholgin, wurde abgeglichen, ob alles stimmig ist und wie es weitergehen soll. Das hat wesentlich dazu beigetragen, dass ich uneingeschränkt mitarbeiten konnte, weil ich Vertrauen hatte. Mein Ziel war die Wiederherstellung meiner Selbstbestimmung und der Arbeitsfähigkeit. Dafür hat die Empathie aller Mitarbeiter, ob Reinigung, Pflege, Sozialberatung, Küche, Verwaltung oder das medizinisch/therapeutische Team und dessen Zusammenarbeit beigetragen. Ich bedanke mich bei allen MitarbeiterInnen der Dr. Schlemmerklinik von ganzem Herzen. Zusammenfassend mit Goethes Worten: "Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein." Viele Skills nehme ich mit nach Hause und habe Zeit gehabt(10 Wochen!), diese in der Klinik bereits ausgiebig zu üben, damit sie im Alltag auch griffbereit sind und diese Zeit ist notwendig und kostbar. Allen MitarbeiterInnen wünsche ich Gesundheit und Wohlergehen. PS: Frau Rudolph und Frau Heimerl sowie Frau Hartmann/Huber werde ich ganz besonders in Erinnerung behalten, da ich mich mit der Achtsamkeit und der Kunsttherapie auf Neuland begeben, Vorurteile abgelegt und durch ihre Güte gelernt habe, das Neue zu genießen. :-)

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 24.08.2020

Sehr geehrte/r Sommerflieder2,

wir danken Ihnen herzlichst für dieses wunderbare Feedback.
Uns freut es sehr, dass Ihr Aufenthalt so erfolgreich war und uns gestärkt und mit neuer Kraft wieder verlassen konnten.
Ihr Lob werden wir sehr gerne an das Team weitergeben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Erfolg auf Ihrem weiteren Weg.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Danke!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fachliche, menschliche Kompetenz
Kontra:
hellhörige Zimmer / Lautstärke Speisesaal
Krankheitsbild:
Depression/ Erschöpfung
Erfahrungsbericht:

Es war eine der besten Entscheidungen, die ich während meiner Krankengeschichte getroffen habe. Es waren letztendlich 11 Wochen, die ich in der Dr.Schlemmer Klinik verbringen durfte. Ich hätte nie gedacht, dass ich es so lange, weg von daheim, in einer Klinik aushalten würde.
Wirklich JEDER in der Klinik hat mir das Gefühl gegeben, sehr gut aufgehoben zu sein, geachtet, respektiert und kompetent betreut zu werden.
Besonders beeindruckt war ich, wie individuell die Therapien auf mich zugeschnitten waren und wie alle einzelnen Therapiebereiche miteinander, im positiven Sinne, vernetzt waren.
Somit griffen bei mir alle Therapien wunderbar ineinander. Ausgehend von der guten Einzelgesprächstherapie über die bereichernde Kunsttherapie, intensive Körpertherapie, die Craniosacrale-Therapie, Sozialberatung, bis hin zur Gruppentherapie (Schematherapie u. Achtsamkeit) fügte sich zum Ende hin, alles erfolgreich, zu einem positiven Ergebnis für mich zusammen.
Hervorheben möchte ich auch alle Sporttherapeutinnen, die mit ihrer motivierenden Art und Fachkompetenz ebenfalls einen großen Anteil an meinem guten Befinden haben.

Allerdings waren es auch sehr anstrengende Wochen für mich. Es bedeutete für mich, viel persönliches Engagement, das sich einlassen auf die Therapien und auch das an sich arbeiten. Doch mit der Unterstützung der Therapeuten und der immer freundlichen, gut beratenden Pflegekräfte (Station1), konnte es mir gelingen.

Die Vorbereitung auf das Heimkommen wurde gut unterstützt. So gab es z.B., Kontaktdaten von Kunsttherapeuten, Körpertherapeuten und weiteren unterstützenden Hilfsangeboten.

Ich bedanke mich auch auf diesem Wege bei alle Reinigungskräften...., der „Rezeption „....., Gärtnern,.....Küchenpersonal,......Haustechnikern,.... Therapeuten/innen,.....Ärzten,....und auch allen Mitpatienten!!

Danke für die Hilfe, denn in der Verfassung in der ich war , als ich in die Dr.Schlemmer Klinik kam, möchte ich nicht wieder sein.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 24.08.2020

Sehr geehrte/r RG63,

erst einmal vielen herzlichen Dank für Ihre sehr gute Bewertung und dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihre Erfahrung zu teilen.
Uns freut es sehr, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben und wir Ihnen helfen konnten.
Wir werden Ihr Lob an sehr gerne an das gesamte Team weiter geben.

Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute und viel Erfolg.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin auf Empfehlung von weit her nach Bad Tölz zur Behandlung von Burnout/Depression angereist.
Ich fand diese Klinik gleich nach dem lockdown vor, die sich intensiv und sehr persönlich um mich gekümmert haben. Allen Beschwerden wurden nachgegangen und auch eine Weiterleitung an andere Fachärzte wurde eingeleitet.
Ich fand eine Fülle von kompetenten Mitarbeitern vor, die sowohl im ärztlichen Bereich, als auch im Service und in der Haustechnik angesiedelt waren.
Nach 11 Wochen verlasse ich nun das Haus und nehme eine intensive Eigenerkenntnis und Rüstzeug mit, um meinen Alltag neu zu gestalten und zu erleben.
Zu allen Lob gehört natürlich auch Kritik. Diese ist eher allgemeiner Art. Die Patientenzimmer sind überwiegend für 2 Personen ausgerichtet. In Coronazeiten fand eine Einzelbelegung statt. Da ich persönlich ein "unruhiger Geist" bin, wäre eine Zweierbelegung für mich ein hoher Stessfaktor gewesen und ich bin davon überzeugt, dass meine Behandlingsergebnisse wesentlich schlechter ausgefallen wären. Verbesserungswürdig ist die Technik im Bereich WLAN und die Situation im Speisesaal (Lautstärke).

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 17.08.2020

Sehr geehrte/r 202006ich,

vielen herzlichen Dank für Ihr sehr positives Feedback. Wir freuen uns sehr, dass von Ihrem Aufenthalt bei uns profitieren konnten und gestärkt wieder nach Hause sind.
Wir werden Ihr Lob für das Team sehr gerne weiter geben.
Für Ihre Anmerkungen bzgl. der Ausstattungen (Technik, Speisesaal und Zimmerbelegung) danken wir Ihnen. Diese Bereiche sind uns bekannt und wir arbeiten bereits an Lösungen, um den Aufenthalt noch angenehmer zu gestalten.

Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Sehr unprofesionell

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Mitpatienten
Kontra:
Die Mitarbeiter
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie der Name sagt, ist das Essen gut. Das war es aber auch schon.Einige Mitarbeiter, versuchen sich als besser darzustellen indem sie den Patienten schlechter machen und auch noch brechen wollen. Besonders hervorgetan hat sich, neben einigen Krankenschwestern, ein "Therapeut": Name will ich hier nicht nennen, aber die meisten wollen nicht zu ihm, wenn es irgendwie möglich ist.
Mir haben, im Gegensatz dazu, die Mitpatienten aber dann unheimlich gut getan, die waren spitze und fangen einen auf.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 07.08.2020

Sehr geehrte/r MarioundLuigi,

vielen Dank für Ihre offenen Worte. Es tut uns leid zu lesen, dass Sie mit Ihrem Therapie-Aufenthalt bei uns nicht zufrieden waren. Wir versuchen unser bestmögliches all unseren Patienten gerecht zu werden, sodass sich diese bei uns aufgehoben und wohl fühlen.
Daher ist es uns sehr wichtig, die von Ihnen beschriebene Situation besser nachvollziehen zu können.
Bitte melden Sie sich dazu gerne bei unserer Klinikleitung, diese steht Ihnen als Ansprechpartner unter [email protected] zur Verfügung.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Inkompetent und überfordert

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Borderline Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mich zur DBT für Borderliner angemeldet.
Meine Aufnahme wurde ohne Begründung abgelehnt.
Erst nach mehrmaliger Nachfrage wurde mir der Grund der Ablehnung mitgeteilt.
Mein Krankheitsbild wäre zu komplex.
Eine Borderlinestörung ist erstens immer komplex und zweitens sucht man gerade deshalb eine Klinik auf, sonst wäre eine ambulante Therapie ja ausreichend.
Die Klinik wirbt groß für eine Borderlinebehandlung, ist aber scheinbar mit Menschen,die wirklich dringend Hilfe benötigen überfordert.
Scheinbar möchte diese Klinik ohne großen Aufwand Geld verdienen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 07.08.2020

Sehr geehrte/r Borderliner2,

wir können nachvollziehen, dass Sie wegen der nicht stattgefundenen Aufnahme, verärgert sind.
Wir machen uns diese Entscheidung nicht leicht und wägen immer sehr sorgsam ab, ob wir ein Krankheitsbild behandeln können oder dieses auch für die Spezialstationen zu komplex ist.
Wenn dies der Fall ist, stehen wir dennoch immer mit dem einweisenden Arzt bzw. Therapeuten über alternative Behandlungsplätze im engen Austausch, sodass dieser weitere Schritte einleiten kann.

Sollten Sie weitere Fragen haben, steht Ihnen das Team der Patientenaufnahme gerne zur Verfügung:
08041 / 8086 - 501 bzw. 08041 / 8086 - 505


Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

DISKRIMINIERUNG!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

DISKRIMINIERUNG!!!
Nachdem meine Frau endlich nach zwei Monaten ihre Psychologin dazu gebracht hatte ihre Unterlagen nach Bad Tölz zu Faxen, hat sie etwa eine Woche später dort angerufen.
Montag früh wurde ihr am Telefon mitgeteilt, dass ihre Unterlagen in der Klinik Dr. Schlemmer angekommen wären, es aber bis zu fünf Monaten dauern könnte bis zur Aufnahme. Am selben Abend zeigte ihr ihr Psychotherapeut einen Brief den er von der Klinik bekam. In ihm stand, dass sie NICHT aufgenommen werden könne, aufgrund ihrer ADIPOSITAS! Das war der einzige Angegebene Grund.

Ich finde dieses Verhalten der Klinik Dr. Schlemmer einfach nur DISKRIMINIEREND und unverschämt!!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 07.08.2020

Sehr geehrter EddyK7670,

wir bedauern, dass unterschiedliche Aussagen zum Aufnahmeantrag getätigt worden sind.
Wir haben die internen Abläufe analysiert und bereits Maßnahmen zur Verbesserung eingeleitet.
Wir prüfen alle Aufnahmeanträge immer sehr genau und machen uns die Entscheidung, jemanden nicht aufnehmen zu können, nicht leicht. Leider gibt es einzelne Diagnose-Kombinationen, die in unserem Haus nicht behandelt werden können.
Aus diesem Grund empfehlen wir bei einer nicht möglichen Aufnahme auch immer Alternativhäuser für eine weitere Behandlung.

Das Team der Patientenaufnahme steht Ihnen gerne bei weiteren Fragen unter folgender Nummer zur Verfügung:
08041 / 8086 - 501 bzw. 08041 / 8086 - 505 .

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Extrem enttäuscht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine gute interne Kommunikation. Wenn eine Info nicht weiter gegeben wird and die Fachkraft wird der Patient beschuldigt und bestraft.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Teilweise kein Verständnis für die Patienten die gerade da sind weil sie Hilfe brauchen.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam her weil es für mich mehr oder weniger die letzte Option war aus eigener Sicht. Der Anfang war eher schwierig. Es ging mit der Zeit besser aber es gab jede Woche irgendwelche neue Probleme.

Ich würde teilweise unfair behandelt vielleicht unbewusst wegen meiner Hautfarbe. Es hieß man darf nichts kurzes tragen dabei sah ich, dass mehrere andere Patienten in Hotpants rumlaufen mir hat man aber dauernd gesagt ich darf es nicht.

Ganz oft wurden mir Sachen unterstellt nur weil ich stoich bin, statt zu fragen hat man mir Sachen vorgeworfen. Ich habe mich an manchen Tagen schlechter dort gefühlt als zuhause.

Viele meiner Probleme habe ich kaum gelöst, ich habe als einziges positives mitgenommen, dass ich meine Gefühle besser ausdrücken sollte damit sie nicht falsch interpretiert werden. Meine Therapeutin war super und eine der wenigen positiven Dinge dort.

Knapp 3 Wochen vor Entlassung wurde ich rausgeschmissen weil ich Streit mit eine Pflegekraft hatte (keine Therapeutin). Ich hätte ein freiwilliges Gespräch bei der Dame und wollte ihn absagen weil mir nicht nach reden war, dies wollte sie nicht akzeptieren und redete weiter auf mich ein und fing an mich zu kritisieren und als ich mich aufregte fing sie an zu lügen, sie hätte mir nie das gesagt was mich so aufgeregt hätte. Ich stürmte laut raus und sagte etwas unschönes, kann ich zugeben, dass es nicht OK war aber als labile Person ist es manchmal schwer und wenn jemand da sitzt und auf dich einredet ist es nicht einfach.

Statt die Kommunikation zu suchen und nach Lösungen zu schauen wurde ich rausgeschmissen, ohne meine Therapie fertig zu machen, ohne irgendwelche Hilfe für zuhause. Ich bin ja in die Klinik weil ich teilweise Probleme mit meinen Impulsen habe, wie soll ich sie überwinden wenn man mich nach einem Fehler rausschmeißt?
Mir ging es nach der Klinik wesentlich schlechter als vorher.
Freiwillig gehe ich nie wieder hin und empfehle es auch nicht weiter.

2 Kommentare

Kliniksprecher_Ideamed am 14.08.2020

Sehr geehrte Chocolatechip,

vielen Dank für Ihre offenen Worte. Es tut uns Leid zu lesen, dass Sie mit Ihrem Therapie-Aufenthalt bei uns nicht zufrieden waren.
Ihr Lob für die Küche und die Therapeutin geben wir sehr gerne an das Team weiter.
Unsere Patienten behandeln wir nach den ethnischen Grundsätzen, d.h. unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft.
Uns liegt nicht nur das Wohl unserer Patienten am Herzen, sondern auch das unserer Mitarbeiter, weswegen wir bei eklatanten Verstößen gegen die Hausordnung bzw. bei sorgsamen Umgang miteinander Konsequenzen ziehen müssen.
Sollten Sie eine konkret Situation gehabt haben, bei welcher Sie sich ungerecht behandelt gefühlt haben, möchten wir Sie bitten uns das gerne unter [email protected] oder auch telefonisch unter 080841 / 8086 0 mitzuteilen, sodass wir Ihre Sichtweise besser nachvollziehen können.

Sollten Sie den Wunsch nach einem persönlichen Gespräch haben, stehen wir Ihnen ebenfalls unter den oben genannten Kontaktdaten gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

  • Alle Kommentare anzeigen

Mehr kann man sich nicht wünschen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Klima im gesamten Haus sucht seinesgleichen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Empathisch, individuell, zielgerichtet)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Somatisch und psychisch stets gute Versorgung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Höflich, bemüht, freundlich, selbst im Chaos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Intensive individuelle Betreuung von Anfang bis Ende
Kontra:
Krankheitsbild:
rezidivierende Depression (schwere Episode), Borderline Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich bereits 2017 im Borderline-Setting der Dr.Schlemmer-Klinik ausschließlich gute Erfahrungen gemacht hatte stand für mich fest, nach Möglichkeit auch die nun nötige Behandlung einer sehr schweren depressiven Episode in Bad Tölz zu vollziehen. Bereits im Vorfeld waren die Mitarbeiter*innen der Klinik unglaublich bemüht und hilfsbereit. Aufgrund der Schwere des Krankheitsbildes war dadurch dankbarerweise eine recht kurzfristige Aufnahme möglich, was definitiv nicht in allen Akutkrankenhäusern der Psychosomatik selbstverständlich ist.

Dank einer Zusatzversicherung kam ich in den Genuss, auf der im Februar neu gegründeten Privatstation aufgenommen zu werden und hätte es nicht besser treffen können. Mein Zustand bei Ankunft war äußerst schlecht und die Angst, dass dieser sich nicht ändern würde war immens. Durch das überaus behutsame, aber professionelle und zielgerichtete Vorgehen der Therapeut*innen und der versierten Pflegekräfte konnte ich mich dennoch verhältnismäßig schnell gut auf die Behandlung einlassen. Das gesamte Team gab mir stets das Gefühl, willkommen und gesehen zu sein. Mir wurden immer wieder die kleinen und großen Fortschritte, welche ich machte, aber selbst (noch) nicht sehen konnte, aufgezeigt. Insbesondere die positive und wertschätzende Grundhaltung aller Mitarbeiter*innen hat mir sehr geholfen. Das therapeutische Programm war intensiv aber genau dadurch außerordentlich effektiv. Auch war die Behandlung stets individuell und an meinen persönlichen Bedürfnissen und Bedarfen ausgerichtet. Vor allem die leitende Oberärztin setzte sich über die Maße für ihre Patient*innen ein. Hervorzuheben ist auch das ausgezeichnete Entlassmanagement, insbesondere durch die Sozialberatung. Mir wurde bei sämtlichen Vorkehrungen für die Rückkehr nach Hause und den weiteren Behandlungsweg geholfen.

Die maximale Anzahl an Zeichen lässt es nicht zu, hinreichend zu beschreiben, wie positiv die Behandlung und der Aufenthalt war und wie dankbar ich bin. Danke!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 09.06.2020

Sehr geehrte/r strawberryfields,

vielen herzlichen Dank für Ihre sehr gute Bewertung.
Wir freuen uns sehr zu hören, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und gestärkt nach Hause gehen.
Ihre lobenden Worte geben wir sehr gerne an alle Mitarbeiter weiter.
Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Super TherapeutenTeam

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (es wurde auf somatischer Ebene von meinem Körperarzt wenig Initiative ergriffen und mir in der Hinsicht nicht geholfen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einzel und Sporttherapeutin, Gruppen, TREEP- Programm,...
Kontra:
Körperarzt
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte große Angst am Anfang in die Klinik zu gehen. Ich war mir nicht sicher ob das der richtige Weg ist und ob ich gut aufgehoben sein würde. Jedoch hatte ich gleich an meinem ersten Tag mein erstes Einzel mit Frau Eibl, ich habe mich sofort verstanden und ernstgenommen gefühlt. In den Wochen in denen ich in der Klinik war hatte ich das Gefühl das meine Therapeutin mit mir und nicht an mir arbeitet. Meine Gruppen haben mir auch sehr viel gebracht und meine Probleme wurden von mehreren Seiten beleuchtet. Ob Körpertherapie, Kunst oder Achtsamkeit jede einzelne Stunde hat unsere TREEP- Gruppe gestärkt, sodass man die Zeit nicht "alleine" sondern mit einem Gemeinschaftsgefühl erlebt hat. Der Sport bei Frau Behrend hat mir besonders viel Spaß gemacht, jede*r konnte teilnehmen wo und wann er/ sie wollte und man konnte sich richtig auspowern! Die Arbeit mit Frau Eibl tat mir sehr gut, Sie hat mir immer transparent vermittelt was wir machen, was Sie vor hat und in welche Richtung wir gehen. Auch bei der Einstellung meiner Medikation (psychischer Seite) wurde ich immer aufgeklärt und meine Meinung sehr ernst genommen. Leider musste ich wegen Corona, die Klinik drei Wochen vor eigentlichem Ende verlassen. Ich war mir sehr unsicher ob ich schon so weit bin oder ob ich in so einer Situation gut daheim aufgehoben bin. Als Unterstützung haben wir meine einzel Termine mit Frau Eibl per Telefon weitergeführt und ich wurde, auch von weiter weg, gut daheim eingegliedert und mein Aufenthalt abgeschlossen. Das hat mir gezeigt dass ich als Patientin wirklich im Vordergrund stehe und man auf meine Wünsche und Bedürfnisse jederzeit eingegangen ist! Mir hat der Aufenthalt so viel gebracht und ich setze immer noch regelmäßig das gelernte um und ich weiß ich werde dort immer eine Anlaufstelle haben!

3 Kommentare

Kliniksprecher_Ideamed am 02.06.2020

Sehr geehrte NeleK,

vielen herzlichen Dank für Ihre sehr gute Bewertung.
Wir freuen uns sehr zuhören, dass Sie sich bei uns geborgen gefühlt haben und Sie gestärkt nach Hause gegangen sind.
Ihr großes Lob, geben wir sehr gerne an die Kolleginnen und Kollegen weiter.
Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg weiterhin alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr hilfreiche Erfahrungen, die ich nicht missen möchte!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Der Speisesaal (Lärmpegel) könnte größer sein, was in der warmen Jahreszeit aber nicht so zum Tragen kommt, weil es auch im Freien Plätze gibt.)
Pro:
Die Freundlichkeit, Kompetenz und Hilfsbereitschaft der Klinikmitarbeiter
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression, Dysthymie, Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erwartungen waren bei Aufnahme nicht hoch. Ich wusste nicht, wie es mit mir weitergehen soll, war erschöpft, antrieblos und hatte so große Schuldgefühle, dass ich mir den Klinikaufenthalt fast nicht erlaubt hätte. Jetzt habe ich eine Perspektive, viel weniger Schuldgefühle und fühle mich gesehen und ernst genommen. Diese Erfahrung hilft mir sehr, weiterhin für mich einzutreten. Gleich am Aufnahmetag wurde klar, dass ich in guten Händen bin, was mich voll erleichterte. Ich war in der Villa Bellaria untergebracht, wo mir besonders der große Wintergarten als Aufenthaltsraum gefiel. Meine Therapeutin habe ich als offen, sehr kompetent und empathisch erlebt. Dass sie noch jung ist, war keinesfall ein Nachteil. Meine Sozialpädagogin war superengagiert und ebenfalls sehr einfühlsam. Von der sympathischen Körperärztin bekam ich wertvolle Ernährungstipps und bei Bedarf immer schnell einen Termin. Die Pflegekräfte waren rund um die Uhr für einen da, verantwortungsbewusst, fürsorglich und hilfsbereit. Bei den Visiten konnte man seine Anliegen vorbringen und gemeinsam mit dem erfreulich menschlichen Chefarzt Lösungen finden. Die Verwaltungsmitarbeiter kümmerten sich immer freundlich um meine Anliegen. Besonders als im Zusammenhang mit Corona vieles umorganisiert werden musste, bewunderte ich, dass ich ihren stark erhöhten Arbeitsaufwand nie zu spüren bekam. Von dem abwechslungsreichen, kreativen Essensangebot konnte ich wegen Unverträglichkeiten leider nicht in vollem Maße profitieren. Aber auch für mich wurde immer wieder etwas Leckeres auf den Teller gezaubert und die Küchenkräfte waren trotz ihres zeitweisen Stresses humorvoll und entgegenkommend. Meine Bewegungstherapeutin war einfallsreich und unterhaltsam und vermittelte jeweils auch Alternativübungen bei körperlichen Einschränkungen. Die Klinik liegt direkt am Kurpark, ideal für Morgengymnastik, Walkingrunden und Achtsamkeitsübungen, was ich sehr genossen habe. Danke Leute - ich habe euch ins Herz geschlossen!!!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 02.06.2020

Sehr geehrte Lillo2,

vielen herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung genommen haben.
Wir freuen uns sehr über Ihren tollen Erfahrungsbericht und werden Ihr großes Lob sehr gerne an die Kolleginnen und Kollegen weiter geben.
Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg weiterhin alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Wir leben im jetzt und hier, der Lieblingsspruch ohne ratgeber

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2011/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Küche super
Kontra:
Psychologen zu einseitig
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2011 das erste mal dort und konnte zu diesem Zeitpunkt die Klinik wirklich empfehlen.
2016 hatte ich einen zweiten Aufenthalt, der war nicht zufriedenstellend.
Leider hat das Personal gewechselt, wie ich feststellen musste, und die guten waren weg.
meine Psychologin zu Hause hat das geschafft was die Klinik nicht geschafft hat.
Deswegen habe ich sogar persöhnlich der Klinik gesagt das sie mich dort nicht mehr sehen werden.
Das gute ist durch meine Ortsbehandlung wird es auch nicht mehr notwenig sein.

2 Kommentare

anniflo am 23.04.2020

echt jetzt?
ist das eine Bewertung für den Kinikaufenthalt 2016?

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent, menschlich, patientenorientiert
Kontra:
Krankheitsbild:
Komplexe PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Januar bis April 2020 bereits zum 2.mal auf der Traumastation der CIP Klinik in Bad Tölz und war wieder sehr zufrieden.

Bereits während meines ersten Aufenthaltes von April 2019 bis Juli 2019 erlebte ich die Klinik als sehr kompetent, freundlich und menschlich und der Aufenthalt hat mir sehr geholfen.

Auch beim zweiten Aufenthalt wurde ich nicht enttäuscht! Die Therapie war sehr anstrengend und herausfordernd, doch die Therapeuten, die Pflege und auch die Leitung waren stets dahinter, die Patienten bestmöglich zu unterstützen.

Etwas schwierig war der (teils) krankheits- und teils persobalbedingte Mangel an Pflegepersonal, der allerdings von Station 3/4 so gut wie möglich kompensiert wurde.

Auf Patientenwünsche und Anregungen zum Therapieverlauf wurde so gut eingegangen, wie ich es noch in keiner anderen Klinik erlebt habe. Auch Patientenservice und Küche waren wieder super und ich komme gerne wieder!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.04.2020

Sehr geehrte missdizzy,

vielen herzlichen Dank für Ihre herausragende Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wieder wohlfühlten und wir Ihnen Helfen konnten.
Unser gesamtes Team hat sich sehr über Ihre Worte gefreut.
Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Absolut empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hier wird einem geholfen!
Kontra:
Es gibt rein gar nichts zu bemängeln!
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Klinik aufgrund der vielen positiven Bewertungen für mich ausgewählt. Nach einem Aufenthalt von 9 Wochen und 3 Tagen, kann ich zu 100% den vorangegangenen positiven Bewertungen nur zustimmen. So viel Empathie, Zuspruch und Fürsorge habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht erhalten. Mir wurde von den Ärztinnen und Therapeutinnen sowie Stations-MitarbeiterInnen in jeder Hinsicht geholfen. Besonders hervorzuheben ist, dass das gesamte Klinikpersonal immer sehr freundlich und sehr hilfsbereit ist. Vom Aufnahme- bis zum Entlassungstag ist alles bestens durch organisiert. Auch für danach, wird einem vom Entlassungsmanagement sehr gut weiter geholfen. Die Mitpatienten waren allesamt auch sehr nett und angenehm. Die Zimmer sind alle sehr schön eingerichtet und man findet in den Einbauschränken genug Platz. Die Kästchen zum Absperren sind auch sehr zweckmäßig. Das Frühstück kann locker mit einem guten Mittelklassehotel mithalten. Ich habe mir sehr oft das Wahlmenü gekauft, weil das für mich schon Sterneniveau hat. Abends hätte ich mir mehr eiweißreiche Speisen gewünscht. Ich möchte mich auf diesem Weg noch mal bei allen meinen Ärztinnen und Therapeutinnen und der Pflege bedanken. Ihr habt mir sehr geholfen und ich wende all das Erlernte in meinem Altag sehr gut an. Macht weiter so! Und auch noch herzlichen Dank, an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Rezeption, die immer ein offenes Ohr für mich gehabt haben.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 17.03.2020

Sehr geehrte Birgitta65,

vielen herzlichen Dank für Ihre herausragende Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlfühlten und wir Ihnen Helfen konnten.
Unser gesamtes Team freut sich sehr über Ihre Worte.

Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Vielen lieben Dank an die tollen Ärzte, Psychologen und an das Pflegepersonal.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klinik zum Gesundwerden/Wohlfühlen
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom/Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich über den Jahreswechsel 2019/20 aufgrund eines Burnouts in der Klinik.

Dort wurde ich sehr freundlich in einem extra ruhigen Empfangsraum aufgenommen. Der notwendige administrative Papierteil wurde einem so leicht wie möglich gemacht. Nach dem Empfang wird einem die Klinik mit den wichtigsten Informationen vorgestellt, danach bekommt man das Zimmer (Einzelzimmer oder Zweibettzimmer) gezeigt. Die Zimmer machen einen sehr guten und wohnlichen Eindruck (kein Krankenhausstil). Das hat mir für meine Genesung sehr geholfen.

Mit dem Programm der Klinik kann morgens ab 7.30/8.00 Uhr begonnen werden (Frühsport, Besinnung oder Achtsamkeit). Der weitere persönliche Tagesplan hängt von der vorliegenden Erkrankung ab. Gegen 16 Uhr sind die Termine meistens beendet. Dazwischen bleibt immer wieder mal genügend Zeit zum Ausruhen/Schlafen/Sport/Spazierengehen.

Die ärztliche und psychologische Betreuung war hervorragend. Mit der Verordnung von Medikamenten wird sehr vorsichtig umgegangen und darauf geachtet, dass Nebenwirkungen untereinander vermieden werden. Zweimal pro Woche finden die psychologischen Einzelgespräche statt und einmal pro Woche eine Oberarztvisite.

Das Essen schmeckt hervorragend und es hat sich in meinem Zeitraum kaum wiederholt. Das Frühstück ist ebenfalls sensationell. Es gibt alles von Müsli bis zum Kuchen und geschmacksvolle Brotsorten.

Alle Mitarbeiter der Klinik waren stets sehr freundlich. Die Klinik liegt schön ruhig in der Kurzone. Bis zum Zentrum braucht man zu Fuß etwa 15 Minuten. Die Klinik strahlt insgesamt eine sehr positive Atmosphäre aus. Ich habe mich von der ersten Minute an wohl gefühlt.

Die Gegend in und um Bad Tölz lädt zum Wandern und zu schönen Spaziergängen ein.

Ich kann die Klinik nur bestens weiterempfehlen.

Beste Grüße an Herrn F.F. und Frau E. vom Empfang

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 25.02.2020

Sehr geehrte/r MZA,

vielen herzlichen Dank für Ihre herausragende Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlfühlten und wir Ihnen Helfen konnten.
Unser gesamtes Team hat sich sehr über Ihre Worte gefreut.
Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

nie wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sporttherapie, kunst
Kontra:
Therapeuten, Ärzte, Stationsleitung
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Neue Leitung der Traumastation und folglich unprofessioneller Umgang mit Patienten
Mitarbeiter sind gegangen die Ahnung von der Behandlung von Traumapatienten hatten und gekommen sind Mitarbeiter ohne jegliche Erfahrung und das in diesen so schwierigen und speziellen Arbeitsfeld
So bleibt der Patient auf der Strecke und Patienten werden ungleich behandelt der Patient der mit einem schwerwiegenden Problem kommt wird nicht mehr gesehen und so kann ihm nicht mehr geholfen werden es wird viel geredet und gesprochen aber nichts davon gehalten Therapeuten gehen in den Urlaub obwohl es so wichtig wäre dass sie über den Zeitraum hinweg vorwiegend Ansprechpartner sind dann entsteht Chaos weil sich niemand mehr wirklich zuständig fühlt mit Urlaub und Krankheit und Unerfahrenheit und dann passieren Dinge auf der Station die eigentlich in so einem Bereich nicht passieren dürften das Essen war okay da kann man nicht meckern

4 Kommentare

anniflo am 17.02.2020

Was ist denn gerade in der Klinik los? Nun bekomme ich auch allmählich Angst denn ich habe für August einen Termin bin aber ganz verunsichert!

  • Alle Kommentare anzeigen

Dynamisch, individuell, heilsam, kompetent

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019-20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gestern endete mein fast zwölfwöchiger Aufenthalt, bei dem ich mich sehr gut aufgehoben, geschützt und wertgeschätzt fühlte. Der Patient wird als Individuum wahrgenommen, mit Fingerspitzengefühl und reichhaltiger Kompetenz behandelt. Die Routine und Erfahrung der Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte bieten ein geschütztes Umfeld, wärend kontinuierliche Fortbildung und Integrierung moderner oder überarbeiteter Therapieansätze ein Maximum an Heilung ermöglichen. Das Therapiekonzept habe ich als sehr dynamisch erlebt, da die Patienten in ihrer Verantwortung für sich und ihren Fortschritt mitfühlend unterstützt wurden, statt sie in einer passiven Haltung verharren zu lassen.
Wer seine Melancholie oder dysfunktionales Verhalten pflegen will, ist hier - denke ich - falsch. Wer verstehen, umdenken und dazulernen will, kann hier - meiner Meinung nach - passende Hilfestellungen bekommen.

Therapie super, Räumlichkeiten nicht gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
wenig Gemütlichkeit
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

insges. haben mir alle Therapien sehr geholfen. Vielen Dank ans ganze Haus!!! ALLE Mitarbeiter total hilfsbereit und freundlich und kompetent.
Hier noch Feedback zum "Drum herum":

Küche:
Insgesamt hat es fast immer gut geschmeckt. Leider wird sehr oft mit sehr viel Fett gekocht.
Nach dem Mittagessen riechen die Haare und die Kleidung jedes Mal wahnsinnig stark nach Essen, das ist unangenehm.

WLAN:
Absolut steinzeitlich, WLAN kostet für Patienten 1 € am Tag, leider funktioniert es an vielen Tagen gar nicht oder sehr schlecht. Im Aufenthaltsraum ist der WLAN Empfang sehr schlecht. Auf den Zimmern gibt es nur LAN und kein WLAN.

Räumlichkeiten:
Aufenthaltsraum viel zu klein für so viele Patienten, dadurch kaum Rückzugsmöglichkeit, vor allem, wenn man im Doppelzimmer ist und dann nirgendwo im Haus seine Ruhe finden kann. Der Speisesaal ist extrem laut. Das ist für viele Patienten wahnsinnig belastend da insbesondere bei affektiven Störungen Lärm ein großer Stressor ist.

Kosten:
Man bezahlt für das Internet 1 €/Tag, für die Waschmaschine und den Trockner jeweils 2 € pro Benutzung, Arbeitsmaterial kann man freiwillig für 10 € pro Skript erwerben, Kopien sind teuer, Parkhaus ist neuerdings kostenpflichtig auch für Patienten.

Totschweigen ist keine Lösung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum zweiten Mal Patient in der Klinik, und muss sagen das mir auch der zweite Aufenthalt dort nicht wirklich weitergeholfen hat.
Während des Aufenthalts hat man zwar die Möglichkeit runterzukommen was einem das Gefühl vermittelt es würde sich bessern, die ist jedoch nur ein Trugbild da man in der Klinik wie unter einer Käseglocke sitzt und von außen nichts an einen heran kommt wenn man dies nicht möchte, dann kommt irgendwann der Tag der Entlassung und es bricht alles wieder auf einmal auf einen herein, da keine direkte Weiterbehandlung gewährleistet ist obwohl man angibt das man nach dem Aufenthalt noch keinen Weiterbehandelden Arzt hat.
Dazu kommt das ich während meines Aufenthaltes mehr als einmal erleben musste wie Mitpatienten von einem Bestattungsunternehmen aus der Klinik gebracht wurden, dennoch wird einem gesagt man dürfte nicht darüber sprechen und es wird jedes mal alles unter den Tisch gekehrt, konfrontiert man Oberärzte damit mit haben sie ihren Standardspruch bereit " wir können auch nicht alles bemerken " und das obwohl sogar Patienten merken wenn bei einem dieses Risiko des Suizid besteht, aber gut bei nur einer Nachtschwester und einem Bereitschaftsarzt pro Nacht was will man da erwarten.

Auch sollte erwähnt werden das die Damen und Herren vom Empfang,den Reinigungskräften und der Küche sehr nett und aufmerksam sind sowie der Großteil der Pfleger und Pflegerinnen.

3 Kommentare

Kliniksprecher_Ideamed am 31.01.2020

Sehr geehrte/r EvilSadness,

vielen Dank für Ihre offenen Worte. Wir bedauern sehr, dass Sie das Gefühl haben, nicht von der Therapie bei uns zu profitieren. Im Rahmen des Entlassmanagements sollte sichergestellt sein, dass eine Weiterbehandlung an den stationären Aufenthalt gewährleistet ist. Um dies in Ihren speziellen Fall überprüfen zu können, wenden Sie sich doch bitte an [email protected]
Wir haben Ihre Kritikpunkt aufgenommen und werden diese innerhalb des Teams besprechen. Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Beste Grüße
CIP Klinik Dr. Schlemmer

  • Alle Kommentare anzeigen

Enttäuschung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
PflegeKräfte, Umgebung, viel Freizeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Erfahrungsbericht:

Ich war vom Aug 2019-Okt.2019 in der Klinik,
Es sollte eigentlich mir helfen, hat aber noch mehr Schaden hinzugefügt. Als Patientin habe ich mich dort als Versuchkaninchen gefühlt. Ich bin in eine Sog. Treep Gruppe reingerutscht, hätte ich es gewusst wäre ich gar nicht soweit kommen lassen. Man hat in dem Programm Seminare über Depression, Körpertherapie, Achtsamkeit, Sporttherapie und Kunsttherapie, obwohl mir Kunsttherapie nicht gut getan hat, hat man mich gezwungen daran teilzunehmen. Das war eine bodenlose Frechheit das hat niemanden interessiert wie es mir geht. Am Ende des Programms hieß es dass das Programm zu Ende sei, ich kann dann auch entlassen werden! Obwohl ich noch nicht soweit war, nicht fit genug war das hat auch niemanden interessiert. Einzig gute in der Klinik waren die Pflegekräfte alle waren sehr hilfsbereit, einfühlsam, waren immer für mich da. Ich habe auch wunderbare Menschen kennengelernt wo sich das ganze sich erleichtert und aushaltbar gemacht hat.
Ich bin immer noch, heute noch enttäuscht, ich wünsche das andere Patienten nicht so sehr leiden müssen wie ich! Ich werde diese Umgehensweise niemals vergessen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 10.12.2019

Sehr geehrte/r A.D.81,

vielen Dank für Ihre offenen Worte. Es tut uns leid zu lesen, dass Sie mit Ihrem Therapie-Aufenthalt bei uns nicht zufrieden waren.
Uns ist es sehr wichtig, die von Ihnen beschriebene Situation besser nachvollziehen zu können.
Bitte melden Sie sich dazu gern bei unserer Klinikleitung, diese steht Ihnen als Ansprechpartner unter [email protected] .
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz

Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Danke für die Achtsamkeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut, einfach gut)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Könnte somatisch bißchen mehr sein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Note eins, immer ein offenes Ohr)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sind sehr hellhörig, aber o.k.)
Pro:
Angestellte und Essen verdienen die Note eins
Kontra:
schlechte Wegbeschilderung zur Klinik
Krankheitsbild:
schwere Depresion, Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik. Gute Ärzte und Therapeuten, das Konzept ist sehr gut und schlüssig.
Zimmer sind auch voll in Ordnung.
Die Küche ist einsame Spitze.
Das Zusammenspiel von Gruppen, Einzel, Kunst, Achtsamkeit und Fertigkeiten ergibt eine Vielzahl an schlüssigen Möglichkeiten, sich total zu rehabilisieren.
Respekt vor allen Mitarbeitern, wie man in acht einhalb Wochen einen Menschen wieder komplett auf die Beine gestellt hat!!!
Macht weiter so, Ihr seid einsame Spitze und ich werde Euch immer wieder gerne besuchen.
Schade, dass die Somatik ein bißchen auf der Strecke bleibt, aber für die Zeit des Klinik- aufenthaltes ist auch dies zu überbrücken.

Es wäre für die ersten Tage ein "Pate" ganz gut.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 25.11.2019

Sehr geehrte/r Richie5,

vielen herzlichen Dank für Ihre sehr gute Bewertung.
Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlfühlten und wir Ihnen Helfen konnten.
Unser gesamtes Team hat sich sehr über Ihre Worte gefreut.
Ihre Verbesserungsvorschläge haben wir aufgenommen und werde diese im Team weiter besprechen.

Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Für eine Zeit Familie sein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr zugewandtes Bezugsteam
Kontra:
Mein Abschlussbericht ist noch nicht da.
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Frühsommer für zwölf Wochen in dieser Klinik behandelt. Anfangs bekam ich in einer stets freundlichen Atmosphäre Zeit zum Ankommen geschenkt. Neben ersten Therapien lernte ich das Personal,einige Mitpatienten, die
Häuser, Rituale und die wunderschöne Natur kennen. Isar, Almwiesen und Berge luden zum Wandern, Draußensein und Gesundwerden ein. Als dann die TREEP3- Gruppe,der ich wegen meiner chronisch verlaufenden Depressionen zugeordnet war,startete, begann eine sehr intensive und hilfreiche Zeit. Zum ersten Mal nach einigen Klinikaufenthalten erlebte ich, dass acht Patienten vom ersten bis zum letzten Tag zusammen in der Gruppe blieben. Das erleichterte die Kommunikation erheblich. Jedem Einzelnen wurden aktives Zuhören und Aufmerksamkeit gegeben.Dazu erfuhren wir eine ausschließlich zugewandte und wohltuende Betreuung durch ein festes Bezugsteam, welches aus Ärzten, Therapeuten, Sozialarbeitern und dem Pflegepersonal bestand. Da wusste jeder über jeden, was gerade dran war,was gebraucht wird.Das führte zu einer sehr individuellen Behandlung, in der ich mich verstanden und angenommen fühlte. Neben dem bedeutsamen Achtsamkeitstraining lernten wir Skills kennen. Wenn Du diese Skills nur oft genug übst und wenn Du nicht aufgibst, dann helfen sie Dir, psychisch gesund zu werden und zu bleiben.
Durch das kompetente
Zusammenspiel des Personals traf ich ganz unerwartet auf einen neuen Weg, der mich nach und nach glücklicher leben lässt. Doch Du musst dran bleiben an dem, was Du aus der Klinik mitnimmst!
Ich möchte nun noch Danke sagen, für die freundliche Begrüßung durch das Personal bei jeder Begegnung, dass ich in der wunderschönen neu umgebauten Villa Bellaria wohnen durfte,für so viele liebe Menschen,für das Abwischen von Tränen,für Humor und Lachen, für die alten Bäume,an die ich mich achtsam anlehnen durfte, für die wunderbaren Fotografien in den Häusern und für "Über sieben Brücken musst du gehen" meinem Abschiedslied der Musikgruppe.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 14.10.2019

Sehr geehrte Gänseblümchen9,

vielen herzlichen Dank für Ihre herausragende Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlfühlten und wir Ihnen Helfen konnten.
Unser gesamtes Team hat sich sehr über Ihre Worte gefreut.
Wegen Ihren noch fehlenden Entlassungsbericht, setzen Sie sich doch bitte mit Herrn Bollmeyer ([email protected] oder 08041/8086-460) in Verbindung, damit wir der Sachen auf den Grund gehen können.

Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

R.Marsala

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Ärzte, Krankenschwester Therapeuten Psychotherapeut
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wahr 8 Wochen lang in der CIP Klinik Dr Schlemmer. Am Tag mein Ankunft begrüßen Sie mich mit Freundlichkeit und Höflichkeit ich habe mich sofort wohl gefühlt. Ich möchte mich bei alle Mitarbeitern bedanken für ihre Professionalität,Kompetenz und Freundlichkeit.
Ein besonderen Dank geht an Körperarzt und Psychotherapeut er behandelte meinen Fall mit Kompetenz, Professionalität und Menschlichkeit Ich denke er hat mich sehr geholfen (GRAZIE) Ich kann die Klinik weiter empfehlen

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 02.10.2019

Sehr geehrte/r RMarsala86,

vielen herzlichen Dank für Ihre herausragende Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlfühlten und wir Ihnen Helfen konnten.
Unser gesamtes Team hat sich sehr über Ihre Worte gefreut.
Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Sie geben sich Mühe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (alle geben sich Mühe, selbst der Empfang ist nett.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (viele Therapeutinnen sind noch in der Ausbildung und daher schlecht)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Körperärzte waren nett und kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (teilweise verwirrende Informationen, im Regelfall aber transparent und effizient)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (24/7 gibt es die Möglichkeit von Getränken wie Sprudelwasser und Tee. Sinnvolle Zimmergestaltung)
Pro:
klare Strukturen, Transparenz, geschlossene Frauen-Gruppen für Sicherheit
Kontra:
Wenig indivudalisierbar, starke Abhängigkeit von der jeweiligen Gruppe, teilweise veraltete Unterlagen
Krankheitsbild:
Trauma PTBS (komplexe)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Gruppen im Bereich Trauma sind immer geschlossen und bestehen aus 6 Frauen. Das hat Vorteile (kleine Gruppe, schnelles kennenlernen) und Nachteile (wenn man mit denen nicht klar kommt, steckt man 12 Wochen lang fest...).
Wenn man Probleme organisatorischer Art hat, sind diese klar ansprechbar. Wir hatten ein diverses Team, d.h. jede von uns hat mal eine Pfleger*in mehr oder weniger gerne, aber alle sind eigentlich unterstütztend und hilfsbereit.
Mir gefällt die Kommunikation im Team sehr gut, alles wird weiter gegeben (nach Ansage logischweise!). Das heisst wenn es mir z.B. nicht gut geht (Nachrichten von zu Hause oder was auch immer), muss ich das nicht allen immer wieder erklären / rechtfertigen, sondern die wissen schon Bescheid. Sehr erleichternd für mich.
Der persönliche Nahraum wird respektiert, keine Zimmerbesuche / Überwachung oder was auch immer. Die Kompetenz und Selbstwirksamkeitserfahrung der Einzelnen wird gefördert.
Es gibt 3-5 Termine pro Tag, plus freiwillige Angebote. So kann frau sich individuell überlegen, was sie machen möchte, es ist Zeit für Sie und für "Hausaufgaben" da.
Es gibt schriftliche Unterlagen zum Nachlesen und lernen, alles wird - auch mehrfach und ausführlich - erklärt und besprochen.
Kontra: Die Unterlagen selber sind allerdings oft schon sehr alt, enthalten Rechtschreibfehler, falsche Verweise und widersprüchliche Informationen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 02.10.2019

Sehr geehrte honkitonk,

vielen Dank für Ihr wertvolles Feedback. Es freut uns, dass Sie mit der Behandlung in unserer Klinik zufrieden waren.
Uns ist es sehr wichtig, die von Ihnen beschriebenen negativen Sachen nachvollziehen zu können. Deshalb möchten wir Sie bitten, sich an unseren Patientenservice zu wenden, der Ihnen unter der folgenden E-Mail-Adresse als Ansprechpartner zur Verfügung steht:
[email protected] .
Telefonisch sind die Kollegen unter 08041 / 8 086 501 oder 08041 / 8 086 -505 zu erreichen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihr Team der Klinik Dr. Schlemmer

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
vielfältige Therapieangebote, sehr gute Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 11 Wochen Patientin in der Klinik. Schon bei der Ankunft wurde ich äußerst freundlich empfangen. Aufgrund negativer Erfahrung aus anderen Kliniken hatte ich ein Einzelzimmer (mit erheblicher Eigenleistung). Gerade die wenigen Therapien und die Menge an freier Zeit am Anfang haben mir sehr geholfen, erst mal festzustellen, was ich überhaupt brauche und zu mir selbst zu kommen. Die Therapeuten arbeiten Hand in Hand und sprechen sich sehr gut über den einzelnen Patienten ab. Es wird auch sehr viel auf die Bedürfnisse des einzelnen Patienten eingegangen. Dass hier auch eine gewisse Selbstverantwortung an die Patienten gegeben wird, ob ich die Angebote annehme oder nicht, finde ich sehr gut. Das Therapieangebot ist sehr groß und individuell. Für mich war es die richtige Mischung für Körper, Seele und Geist. Gerade die Stunden in der Kunst- und Körpertherapie sowie die Achtsamkeit für Einsteiger am Morgen haben mir sehr viel gebracht und gelöst. Über die Schematherapie und die Einzelstunden wurde mir sehr viel bewusst und ein neuer Weg gezeigt. Mit Walking, Qi Gong und Wirbelsäulengymnastik war für meinen Körper gut gesorgt. Das Personal - ob Küche, Patientenservice oder Therapieplanung bzw. auf Station - waren stets freundlich und hilfsbereit
Das Essen war in der Regel sehr gut und reichhaltig, die Auswahl groß genug. Dass kostenlos Wasser und Tee jederzeit zur Verfügung standen, war Spitze.
Einziges kleines Manko sind die hellhörigen Zimmer. Jedes Stühlerücken bzw. Vorhänge zuziehen ist zu hören.
Ich kann die Klinik zu 100 % weiterempfehlen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 29.08.2019

Sehr geehrte/r Lagertha11,

vielen herzlichen Dank für die Abgabe einer Bewertung.
Wir freuen uns sehr, dass Sie von Ihrem Aufenthalt bei uns profitieren konnten und gestärkt nach Hause gehen.
Ihr großes Lob geben wir sehr gerne an das gesamte Team weiter.

Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzlich Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Eine gute Klinik....aber Möglichkeiten für Verbesserungen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Zusammenarbeit
Kontra:
Doppelzimmer
Krankheitsbild:
komplexe PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

okay,nun möchte ich auch ein paar Worte und Gedanken über meinen Aufenthalt in dieser Klinik schreiben.
Die Wartezeit waren etwa 11 Monate und ich entschied mich für ein Doppelzimmer.Das würde ich nie wieder so tun! Ich hatte aufgrund von mehreren Schwierigkeiten 4 neue Mitpatienten und das gestaltete sich einfach sehr schwierig. Nach Therapien,wo ich einfach erschöpft war,traurig,verzweifelt,bei Hausaufgaben die mich oft verzweifeln ließen, konnte ich einfach nicht an diese Gefühle ran,weil immer die Mitbewohnerin kommen könnte,also unterdrücken und nicht weinen. Weinte ich und es entstanden Gespräche war das gefährlich,denn im Vertrag steht das wir nicht über uns und unsere Geschichte reden dürfen mit anderen.
Ich finde in einer Psychosomatik,besonders auf Traumastation sind Einzelzimmer ein MUSS!
Die Zimmer an sich waren schön...nicht mega modern,aber doch völlig ausreichend!
Das Sportprogramm...das war soooo mega. Ich liebe Fr.B...., sie hat mir sehr geholfen.
Immer Kinn hoch...auf die Haltung achten...sagte Sie und das brannte sich ein. Ich lernte Yoga lieben und das andere Sportprogramm, nur leider war das viel zu wenig. Gerade mehr freie Sportangebote sollten angeboten werden,meiner Meinung nach,denn mir hat Sport in Zeiten des Selbsthasses und der Anspannung am meisten geholfen. Jetzt gibt es wenigstens den Fitnessraum! In Urlaubszeiten fiel leider der Sport komplett aus,das darf nicht sein,finde ich, das ist doch das was helffen kann!
viel zu wenig Aufenthaltsmöglichkeiten!Eine Idee wäre am Wochenende ein offener Kunstraum um kreativ sein zu können denn das hilft oft auch!
Gerade weil es Menschen gibt die gar nicht rausgehen können!
Es lief wirklich nicht alles glatt,es gab vieles womit ich nicht einverstanden war,aber es gab auch vieles was mir geholfen hat.
Der Speiseraum ist wie er ist,ABER dieser Zeitungständer mitten am Ausgang und dazu noch ein Notausgang das geht gar nicht! Das dort keiner gestürzt ist war mir ein Rätsel!
Ich komme wieder! Worte aus!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 05.08.2019

Sehr geehrte/r anniflo,

vielen Dank für ihre positive Rückmeldung, als auch konstruktiven Kritikpunkten. Wir werden die Machbarkeit der Umsetzung im Team besprechen.
Sollten Sie weitere Punkte haben, könne Sie uns auch gerne telefonisch unter 08041-8086 505 o. 08041-8086 460 sowie unter [email protected] erreichen.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Ich glaube, mir hat's geholfen :-)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Zugang war ein wenig holperig. Klarheit tut mir besonders am Anfang von ganz neuen Situationen gut. (Kostenübernahme tatsächlich klar? Bei Krankenhauseinweisung überhaupt notwendig? Wer ruft wen an, um den Starttermin festzumachen?)

Ein Doppelzimmer war eine echte Herausforderung für mich. Das würde ich wahrscheinlich eher nicht mehr auf mich nehmen.

Ich habe zum Teil recht gut und sehr vielseitig in der Klinik gegessen, habe auch gute Anregungen für das eigene vegetarische Kochen bekommen.

Ein Freizeitangebot gab es tatsächlich nicht wirklich und der Mangel an Ablenkung hat mich dazu gebracht, Dinge zu tun, von denen ich sonst immer behaupte, ich käme nicht dazu. Für mich war das sehr gut so.

Die therapeutische Hilfe fand ich ganz spitze. In den verhaltenstherapeutisch geprägten Einzeltherapiestunden erlangte ich mehr Verständnis für die Entstehung und Aufrechterhaltung meiner Schwierigkeiten, Handwerkszeug für den Umgang mit Krisen und erste Ansatzpunkte für das Beschreiten eines neuen Weges. In der Kunst- und Körpertherapie hatte ich die Chance, das Besprochene und vieles mehr tatsächlich zu erleben und oft überraschende Einsichten zu gewinnen. Das Zusammenspiel der unterschiedlichen Therapieformen im Kontakt mit den unterschiedlichen TherapeutInnen war für mich eigentlich der Clou an dieser Klinik. Die TherapeutInnen und ÄrztInnen begegneten mir mit viel Wohlwollen und Ernsthaftigkeit. Sie machten es mir leicht, mich zu öffnen. Auch bezüglich körperlicher Beschwerden erlebte ich viel Sorgfalt und Genauigkeit von Seiten der zuständigen Ärztin. Meine kritische Haltung Psychopharmaka gegenüber wurde wahr- und ernstgenommen, auch wenn sie nicht unbedingt geteilt wurde.
Die Mitarbeiterinnen der Pflege waren für mich da, auch nachts, auch wenn ich in Krisen geriet. Das gab viel Sicherheit. Die Schemagruppe und die Angstgruppe waren spannend!

Gestern kam der Arztbericht bei mir an. Auch da: Sachlichkeit, Respekt, Transparenz.
Danke.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 05.08.2019

Sehr geehrte/r Kyralina,

vielen herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben unsere Klinik zu bewerten.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit uns zufrieden waren und Sie gestärkt unser Haus verlassen konnten.
Für Ihre konstruktiven Kritik- bzw. Verbesserungsvorschlägen möchten wir uns bei Ihnen bedanken. Wir werden diese im Team besprechen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Schlechte Klinkl

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
keine
Kontra:
keine Freizeitmöglichkeit, Essen eine Katastrophe
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik kann ich nicht empfehlen
Die Therapeuten machen ihren Job.
Das Küchenpersonal muss nochmal auf eine Kochschule, damit sie lernen wie man gut und gesund kocht.
Zwischen den Terminen muss man teilweise 2-3 Stunden warten oder man hat keinen Termin.

2 Kommentare

Kliniksprecher_Ideamed am 19.06.2019

Sehr geehrter Roy12,

vielen Dank für Ihre offenen Worte. Uns ist es sehr wichtig, die von Ihnen beschriebene Situation besser nachvollziehen zu können. Deshalb möchten wir Sie bitten, sich an unseren Patientenservice zu wenden, der Ihnen unter der folgenden E-Mail-Adresse als Ansprechpartner zur Verfügung steht: [email protected] . Telefonisch sind die Kollegen unter 08041 / 8 086 -505 oder 08041 / 8 086 -460 zu erreichen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Wir wünschen Ihnen alles Gute
Ihr Team der Schlemmerklinik

  • Alle Kommentare anzeigen

CIP DR SCHLEMMER, Qualität auf höchstem Niveau. Sie bietet tiefen analytische und verhaltenstherapie an.s

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich wurde als Mensch in meiner Individualität wahrgenommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hohe Fachqualität, grosses Wissen, Zeit für den Patienten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr liebevoll bemüht für das Beste zum Wohl des Patienten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (liebevoll und respektvoll betreut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (hohe Qualität, grosser Standar)
Pro:
eine Klinik wo der Patient "Mensch" sein darf und keine "Nummer" ist.
Kontra:
Krankheitsbild:
Reaktionelle Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,ich bin Patient in der CIP KLINIK DR SCHLEMMER im Jahr 2019 in Bad Tölz.
Ich möchte gerne meine Erfahrung an andere Patienten weiter geben. Ich habe Erfahrung in anderen psychosomatischen Kliniks auf Grund meinem Schicksaals.
Für mich gibt zwei verschiedene Arten von Konzepten im psychosomatischem Bereich.
* mehr auf Gesellschaftliches Konzept
* mehr auf Individualität basiertes Konzept.
Die CIP KLINIK DR SCHLEMMER basiert sich mehr auf IndividualiTät.
Das heisst, hier startet der Patient nicht in einer Gruppe, sondern einzel. Der Patient wird liebevoll von der erste Minute an von Fachkräften/ Therapeuten empathisch abgeholt.
Jeder Patient hat seinen festen einzel Therapeuten,
(2 mal 40 Minuten/pro Woche),
sowie sein zugeteilten Oberarzt im Gespräch
(1mal 10 Minuten).
Der Patient arbeitet sehr viel im einzel Gespräch. Nebenbei stehen auch Gruppen an die ganz interessant und lehrreich sind. Jeder Patient hat ein ausgewähltes Therapeuten-Team die sich zu Gunsten des Patient in ihrem Fachwissen täglich beraten.
Der Patient ist individual betreut und arbeitet in einem massgeschneidertem Programm zusammen mit mehreren Therapeuten.
Die CIP Klinik DR SCHLEMMER bietet gemeinsam mit ihrem Therapeuten Team eine hoch qualitative Arbeit auf neustem Stand.
Der In und Aussenbereich der KLinik sind sehr geschmackvoll und qualitativ eingerichtet.
Das Personal, vom kleinsten Aufgabenbereich bis hin zur Direktion, jede Seele bemüht sich sehr den Patienten human und respektvoll zu entgegnen, alles zum Wohl des Bedürftigem Mensch mit seiner verletzter Seele.
Die Küche ist sehr Einfallsreich und bietet täglich 3 hoch qualitative Auswahlmenüs an.

Die Klinik DR SCHLEMMER ist ein Haus zur eigener Erkenntnis seiner verletzten Seele,zur Wahrnehmung/Annahme seiner Lebensgeschichte, wie eine fachliche Begleitung auf dem Weg der Genesung.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 14.06.2019

Sehr geehrte Karin553,

vielen herzlichen Dank für Ihre herausragende Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlfühlten und wir Ihnen Helfen konnten.
Unser gesamtes Team hat sich sehr über Ihre Worte gefreut.
Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Moises

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Große Zufriedenheit
Kontra:
Parkplatzmange
Krankheitsbild:
Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute nach 10 wochen entlassen war echt super.
Personal, Therapeuten und Ärzte sehr gut.
Haben alle viel Geduld.
Viele Grüsse und Danke!
A. Moises

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 02.05.2019

Sehr geehrte/r A.Moises,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben und uns weiterempfehlen. Es freut uns zu hören, dass es ein solch positiver und hilfreicher Aufenthalt für Sie war!

Herzliche Grüße aus Bad Tölz und weiterhin alles Gute,
Ihr CIP Klinik Dr. Schlemmer

Klare Weiterempfehlung!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (aber Arztbrief sollte binnen 4 Wochen verschickt werden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolle Zimmer, sehr freundliche Mitarbeiter
Kontra:
fehlender Fitnessraum
Krankheitsbild:
Burnout
Erfahrungsbericht:

Mein Klinikaufenthalt betrug 7 Wochen. Bereits vor meiner Aufnahme wurde mit mir telefonisch alles Wichtige besprochen, sodass einer routinierten persönlichen Aufnahme vor Ort nichts mehr im Wege stand. Von Anfang an bis zum Schluss wurde ich hier freundlich und wertschätzend behandelt egal, von welchem Mitarbeiter der Klinik. Überhaupt der Patientenservice ist sehr freundlich und hilfsbereit, egal, ob ich nach Wanderkarten suchte oder Busverbindungen brauchte oder oder oder.
Meine Körper- und Psychotherapeutin hatte mich auch sehr gut eingestuft, sodass ich an den ausgesuchten Therapien in Einzel und Gruppe gefühlt richtig eingeteilt war. Generell kann ich sagen, dass alle Therapeut*innen und Ärzt*innen hier sehr patientenbezogen arbeiten und alle sehr nett sind. Klinikbezogenes Arbeitsmaterial ist sehr informativ und zur Weiterbearbeitung gedacht und gemacht.
Die Bewegungsangebote sind hier gut: Tae Bo, Yoga, Qigong, WS-Gymnastik, Lauftraining. Manches ist offenes Training, manches solltet ihr euch gleich bei Interesse von eurem Körperarzt verordnen lassen. Einfach ansprechen und u.U. mit Nachdruck darauf bestehen. Manko ist leider noch der fehlende Fitnessraum. Wenigstens einige Ergometer sollten zur Benutzung parat stehen.
Bei der offenen Musikgruppe muss keiner gut singen können, es geht um Gemeinschaftlichkeit und Stimme. Seine eigene Stimme auch als Vibrationen in seinem Körper kennenzulernen, war sehr schön.
Die Küche war top, auf Nahrungsunverträglichkeiten wird eingegangen. So hatte ich mit dem Team wegen meine Glutenunverträglichkeit besondere Absprachen. Das Team ist sehr flexibel und kooperativ!
Ich persönlich habe mir für diesen Aufenthalt (mein Erster!) ein EZ gegönnt. Kann ich jedem nur empfehlen, der Ruhe haben möchte, gerade nach Einzeltherapien. Die Zimmer sind sehr schön, hell und ruhig, die meisten mit Balkon und einzeln abschließbar, die Betten weich, das Bad sauber.
Ich habe mich hier rundum wohlgefühlt. Danke!
Klare Weiterempfehlung!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 27.03.2019

Sehr geehrte/r Effi2019,

vielen herzlichen Dank für Ihre sehr gute Bewertung und dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihre Erfahrungen mit uns zu teilen.
Ihr großes Lob geben wir sehr gerne an das Team.
Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Eine Klinik in der man als Mensch gesehen wird

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung , gute Ärzte/Psychologen und Pflege
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angemeldet habe ich mich ueber das Portal der Klinik und bekam sehr schnell Antwort!
Ich war vom 11.12.18 bis 13.02.19 in der Klinik.
Ab der ersten Minute wurde man als Mensch und nicht als Nummer gesehen .
Der Patientenservice war sofort fuer alle Fragen da!

Meine Einzeltherapeutin (Psychotherapeutin, Körperärztin) hat in der ersten Stunde direkt erkannt was mit mir los ist und entsprechend ein Programm fuer mich zusammen gestellt !

Gruppentherapien waren genau auf meine Beduerfnisse abgestimmt !

Einmal die Woche gibt es eine Visite bei der noch einmal gesondert geschaut wird ob es noch offene Fragen gibt( Leit.Oberaerztin , Therapeutin ,Pflege)

Ich habe alle Ärzte und Therapeuten als sehr ruhig, zugewandt und respektvoll im Umgang mit den Patienten erlebt.

Das Essensangebot ist mit keiner Klinik vergleichbar.Absolute Spitze ! ! !

Alle Klinikmitarbeiter , vom Reinigungsdienst,Pflege, Verwaltung, Küche, Therapeuten...) achten darauf, dass der Aufenthalt und die Rahmenbedingungen so angenehm wie möglich gestaltet sind.

Diese Klinik kann man ohne Bedenken weiter empfehlen !

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.03.2019

Sehr geehrte/r NordmannAC,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um uns weiter zu empfehlen.
Es freut uns zu hören, dass Sie von Ihrem Aufenthalt bei uns profitieren konnten und wir Ihnen bei ihrer Genesung weiter helfen konnten.
Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Mitarbeiter weiter.

Das gesamte Team wünscht Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Gute Entscheidung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Therapieprogramm
Kontra:
Küche nicht ganz perfekt vorbereitet auf Lebensmittelunverträglichkeiten
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super freundliche Mitarbeiter. Sowohl die Therapeuten, als auch die Pflegekräfte sind alle sehr freundlich und herzlich. Außerdem gibt es in der Umgebung viele Möglichkeiten für kurze Spaziergänge oder auch wandern zu gehen. Die Kunsttherapie war für mich persönlich besonders hilfreich. Und auch das Sportangebot mit Yoga, Tae bo, Wirbelsäulengymnastik, Zumba und Qigong ist sehr vielfältig, wobei fast alles auf freiwilliger Basis ist. Besonders unterstützend war auch die Möglichkeit jederzeit zu seinem Pflegestützpunkt gehen zu können, ob nur zum Reden, als auch, weil man kurz Hilfe benötigt. Das war mein erster Klinikbesuch und ich würde, falls es nötig ist, gerne wieder in diese Klinik gehen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 04.03.2019

Sehr geehrte YogaLady123,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben und uns weiterempfehlen. Es freut uns zu hören, dass es ein solch positiver und hilfreicher Aufenthalt für Sie war!

Herzliche Grüße aus Bad Tölz und weiterhin alles Gute,
Ihr CIP Klinik Dr. Schlemmer

Mehr als sehr zufrieden!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gut abgestimmtes Konzept vereint mir sehr guten Ärzten und Therapeuten
Kontra:
-----
Krankheitsbild:
Essstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war mein erster Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik. Zwischen der Anmeldung und der Aufnahme sind nur 4 Wochen vergangen (bei anderen Kliniken wurden mir Wartezeiten von 6 Monaten angegeben). Ich war dann insgesamt 12 Wochen in der Schlemmerklinik.

Ausstattung, Einrichtung, Freizeitangebot und Atmosphäre geben einem das Gefühl nicht in einer Klinik zu sein.

Es gibt einen wöchentlichen Plan, der individuell für jeden Patienten entwickelt wird. Dort sind alle Pflichtprogramme enthalten. Als Patient kann man mit Absprache des Einzeltherapeuten Änderungen und Wünsche mit einbringen. (Im Ess-Setting z.b. Yoga)

Das Team an der Rezeption ist sehr aufmerksam und jederzeit freundlich. Schon nach einer Woche wurde ich persönlich mit Namen angesprochen.

Das Küchenteam hat uns immer sehr lecker bekocht. Von mir aus hätte es abends gerne öfters Milchreis geben dürfen ;-) Aber sonst Top!

Das Pflegepersonal auf Station 5 war zum größten Teil einfach wunderbar. Es wurde immer sehr persönlich auf die Probleme eingegangen. Eine Ausnahme gab es allerdings, da hieß es dann nur Augen zu und Zähne zusammenbeißen.

Alle Ärzte und Therapeuten sind individuell perfekt auf meine Therapie abgestimmt worden. Selbst in den Gruppentherapien ging man auf jeden Patienten individuell ein.

Es gibt auch eine Sozialberatung, welche bei Fragen zu Bewerbungen, Wiedereingliederung usw. beisteht und berät. (Habe dies aber nicht in Anspruch nehmen müssen, daher keine Bewertung des Ganzen)

Allgemein kann man sagen, dass das gesamte Team perfekte Arbeit leistet und jeder Einzelne zu meinem Therapieerfolg beigetragen hat. Daher ein von Herzen kommendes DANKESCHÖN an alle.

Sollte es nochmal dazu kommen, dass ich mich in stationäre Therapie begebe, ist meine erste und einzige Wahl auf jeden Fall die CIP Dr. Schlemmer Klinik.

Wirklich gute Arbeit! Weiter so!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 28.02.2019

Sehr geehrte/r L92S,

vielen herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um uns weiter zu empfehlen. Es freut uns sehr zu hören, dass Sie von Ihrem Aufenthalt bei uns profitieren konnten und wir Ihnen bei ihrer Genesung weiter helfen konnten.
Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Mitarbeiter weiter.

Das gesamte Team wünscht Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Wirklich gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Patientenservice + Empfang = topp!!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (TV teuer, Internetverbindung schlecht.)
Pro:
das spezielle Trauma-setting
Kontra:
DZ
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beim Trauma-setting über 12 Wochen sind verschiedene therapeutische Maßnahmen gut aufeinander abgestimmt und auch ein Grundlagenwissen zur Traumathematik wird verständlich vermittelt.

Es gibt 2 Traumagruppen mit jeweils 6 Patientinnen, die parallel laufen.
Neben den 2 Einzelgesprächen pro Woche, mit einer festen Bezugstherapeutin, gibt es regelmäßig Einzeltermine mit der Bezugspflege
sowie 1x wöchentlich eine ausführliche Visite.
Darüber hinaus finden Gruppentherapien in Achtsamkeit, Körper, Kunst und Sport statt und ergänzend dazu die Theorie bezüglich Skills und DBT.
Alle involvierten Therapeutinnen sind jederzeit auf dem aktuellen Stand des individuellen Therapieverlaufs.

Die festen Minigruppen bieten einerseits einen sicheren Rahmen, andererseits eine Herausforderung, sofern es sich nicht homogen gestaltet....

Meiner persönlichen Erfahrung nach sollten in diesem intensiven setting ausschließlich Einzelzimmer belegt werden, damit die Patientinnen sich uneingeschränkt den Erfordernissen stellen können!

Im Verlauf der Therapie besteht die Möglichkeit auch in Körper oder Kunst Einzeltermine wahrzunehmen.
Wünschenswert wäre hier eine Ergänzung durch Einzel in Sport/TB
und auch das Selbstwerttraining könnte gerne mehr Raum einnehmen.
An dieser Stelle muss besonders lobenswert die Sporttherapeutin,
Frau B. erwähnt werden! Sie trägt maßgeblich zum Wohlbefinden der Patientinnen bei, nicht zuletzt durch ihre positive, herzliche + pragmatische Art!

Sämtliche Mitarbeiter_Innen sind freundlich + hilfsbereit und die Lage der Klinik spricht für sich.

Für mich persönlich gab es leider einige Stolpersteine, die die Sache nicht ganz 'rund' gemacht haben, so dass ich mir noch etwas mehr Zeit gewünscht hätte.... (aber - das ist sicher nicht repräsentativ).

Fazit:
Die Klinik ist wirklich empfehlenswert!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 28.01.2019

Sehr geehrte/r Schmitzebillala,

vielen herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben unsere Klinik zu bewerten.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit uns zufrieden waren und Sie gestärkt unser Haus verlassen konnten.
Für Ihre konstruktiven Kritik-bzw. Verbesserungsvorschlägen möchten wir uns bei Ihnen bedanken. Wir werden diese im Team besprechen.


Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.


Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Ihr seid spitze

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Der Lärm beim Essen,was aber leider nicht anders machbar ist
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit der Schlemmer Klinik.

Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen daß es eine bessere Klinik gibt!?
Die Klinik ist wirklich vergleichbar mit einem Hotel :-)

Ärzte,Psychologen,Therapeuten,Pfleger,der Empfang und der Koch inkl seinem Team bekommen von mir die Note 1!

Auch wenn sich das blöd anhört aber ich komme gerne wieder.....Habe mich sehr wohl gefühlt.

Vielen vielen herzlichen Dank für alles.
Macht so weiter

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 24.01.2019

Sehr geehrte/r Sunny-Witti,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um uns weiter zu empfehlen.
Es freut uns zu hören, dass Sie von Ihrem Aufenthalt bei uns profitieren konnten und wir Ihnen bei ihrer Genesung weiter helfen konnten.
Sehr gerne geben wir Ihr Lob an unsere Mitarbeiter weiter.

Das gesamte Team wünscht Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Mit herzlichen Grüßen aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Dr. Schlemmerklinik einfach super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mehr Einzelzimmer)
Pro:
Gute Ärzte und Psychologen Pflege
Kontra:
Zu wenige Einzelzimmer
Krankheitsbild:
Boderleiner Persönlichkeitsstörung zwänge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sie haben sehr gute Ärzte und Pflege. Das Essen ist einmalig hier. Zimmer sind gut die Einrichtung ist ok. Internet und Fehrnseh Gebühren sind überzogen. Hab für 12 Wochen 100€ Fernsh und 7€ in der Woche für Internet. Da doch viele Patienten auf Krankengeld oder Geld von Rentenversicherung bekommen.Mir wer eine etwas mehr Strenke im Haus lieber. Das Wohnzimmer für die Patienten solte auch nur für Patienten sein. Es kommen auch Besucher ins Wohnzimmer mit kinder dan hat man keine Ruhe. Was mich auch stört die Patienten einige lassen ihr Geschirr überall stehn. Da könnte die klinkleitung schon strenger sein.

3 Kommentare

Kliniksprecher_Ideamed am 22.01.2019

Sehr geehrte/r Berggeist70,

vielen Dank für Ihr großes Lob. Wir geben dieses sehr gerne an das gesamte Team weiter.
Für Ihre konstruktive Kritik für die Themen Einzelzimmer, Kosten Internet/Fernseher, strengere Klinikleitung bedanken wir uns bei Ihnen. Wir werden diese im Team besprechen.

Für Ihren weiteren Weg wünschen wir Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

  • Alle Kommentare anzeigen

Positive Erfahrungen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute und freundliche Betreuung durch alle Mitarbeiter
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.10.18 bis 10.1.19 in der Klinik. Die Aufnahme erfolgte schnell, freundlich und sehr gut organisiert, auch während des Aufenthaltes kann man sich jederzeit mit Fragen oder bei organisatorischen Problemen an den Patientenservice wenden.
Bei meinen Einzeltherapeuten und -ärzten (Psychotherapeutin, Körpertherapeutin, Körperärztin und Ltd. Oberarzt) habe ich mich menschlich und fachlich sehr gut betreut und aufgehoben und auch ernst genommen gefühlt.

Die Gruppentherapien waren interessant gestaltet, die Therapeutinnen sind auf die Bedürfnisse der einzelnen Patienten eingegangen und man bekommt hilfreiches Arbeitsmaterial, das auch nach dem Klinikaufenthalt weiterhilft.

Ich habe alle Ärzte und Therapeuten als sehr ruhig, zugewandt und respektvoll im Umgang mit den Patienten erlebt.

Das Bewegungsangebot ist abwechslungsreich und trotz körperlicher Einschränkungen konnte ich davon profitieren.

Das Essensangebot ist hervorragend, es gibt eine große Auswahl, täglich frisches Obst und auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten wird Rücksicht genommen.

Alle Klinikmitarbeiter (Reinigungsdienst,Pflege, Verwaltung, Küche, Therapeuten...) achten darauf, dass der Aufenthalt und die Rahmenbedingungen so angenehm wie möglich gestaltet sind.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 16.01.2019

Sehr geehrte/r C68S,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um uns weiter zu empfehlen. Es freut uns sehr zu hören, dass Sie von Ihrem Aufenthalt bei uns profitieren konnten und wir Ihnen bei ihrer Genesung weiter helfen konnten. Sehr gerne geben wir Ihr großes Lob an unsere Mitarbeiter weiter.

Das gesamte Team wünscht Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Mit herzlichen Grüßen aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Noch keinen Abschluss Bericht erhalten nach 5 Monaten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit der Behandlung in derSchlemmer Klinik war ich zufrieden, was mich jedoch sehr enttäuscht ist, dass ich nach 5 Monaten noch immer keinen Abschluss Bericht erhalten habe, trotz mehrmaliger schriftlicher sowie telefonischer Anfragen.
Dass ich den Bericht dringend brauche zur Weiterleitung und Bearbeitung eines Antrages ist der Schlemmer Klinik bekannt, aber anscheinend egal.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 28.11.2018

Sehr geehrte/r Akkia,

vielen Dank für Ihr wertvolles Feedback. Es freut uns, dass Sie mit der Behandlung in unserer Klinik zufrieden waren.
Für die lange Wartezeit auf Ihren Entlassungsbericht möchten wir uns bei Ihnen in aller Form entschuldigen.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Kollegen vom Patienten-Service, Herrn Erik Bollmeyer auf ([email protected] oder gerne auch telefonisch 08041/8086-460), damit wir den Sachverhalt für Sie umgehend klären können.
So unterstützen Sie uns, zur Optimierung unsere eigenen Abläufe zu hinterfragen. Vielen Dank!

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Klinik Dr. Schlemmer

Mein Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sport
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun schon zum zweiten mal auf der Traumastation. Auch der Zweite Aufenthalt hat mir sehr weitergeholfen. Die Therapeutinnen und Ärzte waren immer offen für die Probleme die so auftauchten. Auch die Schwestern der Traumastation waren sehr nett. Allerdings waren sie recht oft krank sodass Bezugspflege ausgefallen ist.

Die Therapien waren auch sehr gut und für jeden war etwas dabei. Von Kunst,Körpertherapie, Achtsamkeit, Ressourcengruppe bis Sport. Aber dieses Jahr waren die Termine ziemlich doof gelegt. An machen Tagen hatte man nur einen einzigen Termin am nächsten Tag war der Terminkalender so zugestopft das man nur von Termin zu Termin gehetzt ist und überhaupt keine Zeit hatte um mal zu verschnaufen.

Am besten an der Klinik war die Sporttherapie. Frau B. macht das echt super. Da ist es egal ob man dick, dünn, sportlich oder absolut unsportlich ist. Jeder darf und kann bei ihr mitmachen. Auch das Selbstwerttraining das bei Therapheutischen Boxen mit dabei war war mega. Das hat mir richtig weitergeholfen. Und ich gehe nun an gewisse Situationen ganz anders ran.

Meine Kritik für die Aufenthalte:
- zu wenig Sport! Zwei mal die Woche Sport ist zu wenig. Gerade zu Expo Zeiten wäre mehr Sport echt hilfreich.
- Sporteinzel! Gibt es leider nicht aber wäre so wichtig.Ich kam an meine Gefühle am besten über Sport/Bewegung ran.. was echt doof war weil es Sport nur in der Gruppe gibt. Ein Einzel würde hier sehr viel helfen.
- Gruppenräume Es gibt leider für alle Patienten nur einen Aufenthaltsraum und Essensraum um sich mit Mitpatienten zusammenzusetzen. Mit einer Genehmigung kann man sich ausserhalb der Therapiezeit auch noch in die zwei Therapieräume zurückziehen. Das ist viel zu wenig. Wie oft wollten wir mal Gruppenintern einen Film gucken und alle Räume waren besetzt. Auf die Zimmer darf man ja leider nicht. Und zudem hat man in den Therapieräumen oben auch kein Internet. Das sollte man noch eine andere Lösung finden.

Super schöne Zeit dort verbracht!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das ganze Personal, sauberes Gebäude, gutes Essen, Sportangebote
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 10 Wochen in der Klinik und muss zugeben dass dies eine meiner besten Entscheidungen war dort hinzugehen!
Von der Putzfrau bis zum Oberarzt, alle haben bei mir einen positiven Eindruck hinterlassen. Es würde sich immer um mein Wohlbefinden bemüht und sogar das Essen war richtig gut. Bei den Schwestern kam man sich rund um die Uhr richtig umsorgt vor.
Trotz meiner anfänglichen Schwierigkeiten konnte ich nach einiger Zeit bei den Mitpatienten Fuß fassen.
Die Zeit verging wie im Flug.
Zum Schluss würde ich noch anbringen dass es zwar Raum gibt um Zeit mit Mitpatienten zu verbringen (da man diese nicht mit aufs Zimmer nehmen darf), aber dieser recht gering ist.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 04.09.2018

Sehr geehrte/r tinapi,

vielen herzlichen Dank für Ihre sehr gute Bewertung und dass Sie sich die Zeit genommen haben,Ihre Erfahrungen mit uns zu teilen.
Ihr großes Lob geben wir sehr gerne an das Team weiter und danke für Ihren wertvollen Hinweis zu unseren Aufenthaltsräumen. Dem werden wir gerne nachgehen.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

einfach super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nur alle pro
Kontra:
kein Kontra
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach alles passt, die Traumatherpie kann ich nur empfehlen.

Schon beim betreten der Klinik merkt man das gute Arbeitsklima, egal ob Patientenservice, Reinigungspersonal oder Küche,sowie Pflege und Therapeuten und die Ärzte.
Man fühlt sich sofort gut aufgehoben.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 23.08.2018

Hallo christa603,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns zu bewerten.
Wir freuen uns sehr zu hören, dass Sie von dem Aufenthalt profitieren konnten. Unser Team wird sich über Ihr Lob sehr freuen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!

Liebe Grüße aus Bad Tölz
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Schöne Klinik, vielversprechendes Konzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (der Einstieg war zu schwer)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (nur oberflächliche Untersuchung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (in einer Psychosomatik müssen meiner Meinung nach EZ sein)
Pro:
tolle Umgebung, kompetente Ärzte
Kontra:
keine gute Eingliederung
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung, Panik, BPS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik macht rundum einen positiven Eindruck. Schönes Gebäude, viele Therapiemöglichkeiten und kompetente Ärzte und Ansprechpartner. Auch kulinarisch wird man gut versorgt und landschaftlich natürlich auch eine tolle Oase.

Leider ist es mir nicht gelungen lange in der Klinik zu bleiben. Für mich ist es sehr sehr schwer mit neuen Orten zurecht zu kommen und ich bin mir am Anfang sehr verloren und überfordert vorgekommen. Auch auf Anfrage hat mir in diesem Zusammenhang das Einfühlungsvermögen gefehlt und ich hatte den Eindruck, dass man mich lieber loshaben würde. Ich hätte dort sehr gerne eine Therapie gemacht, habe aber keinerlei Halt zu Beginn gefunden.

Ich habe das dann gleich am Anfang angesprochen und nur gehört, dass ich es entweder schaffen will oder nicht. Als ich erklärt habe, dass es mir sehr sehr schwer fällt an einem neuen Ort zu bleiben und auch niemanden kenne, wurde sofort ein "Haltevertrag" vorgeschlagen, was ich nicht verstehe - sollte es nicht darum gehen, dass man die Hürden erst einmal verringert und sie DANN Stück für Stück steigert?

Wie gesagt, ich wäre sehr gerne geblieben und habe einen besseren Eindruck als von anderen Kliniken. Die Bewerbung und alle Prozesse wurden sehr schnell bearbeitet und auch die Aufnahme ist schnell und problemlos verlaufen. Danach aber war man ziemlich alleine gelassen und wenn man keine anderen Patienten kennt und keinen Ansprechpartner hat, dann ist es sehr schwer machbar. Außerdem gab es viele formale Termine, die ich schwer einhalten konnte wegen einer schweren Depression, was das Ganze noch einmal erschwert hat.

Es wäre wirklich sehr sehr schön für Patienten gerade beim Einstieg in eine Klinik mehr begleitet zu werden und unterstützt zu werden und einen Ansprechpartner bzw. eine Begleitung zu haben, um das zu schaffen!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 13.08.2018

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre offenen Worte. Uns ist es sehr wichtig, die von Ihnen beschriebene Situation besser nachvollziehen zu können, um den Therapieeinstieg zu hinterfragen. Deshalb möchten wir Sie bitten, sich an unseren Patientenservice zu wenden, der Ihnen unter der folgenden E-Mail-Adresse als Ansprechpartner zur Verfügung steht: [email protected] . Telefonisch sind die Kollegen unter 08041 / 8 086 -501 oder 08041 / 8 086 -505 zu erreichen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Wir wünschen Ihnen alles Gute
Ihr Team der Schlemmerklinik

Empfehlenswert wenn man wirklich was tun möchte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das gesamte Team, die Anlage, Fitnessraus, Zimmer, Küche
Kontra:
nur unwichtige Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
PTBS Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde von November 2017 bis Februar 2018 in der Trauma-Abteilung der Schlemmer Klinik behandelt, und bin heilfroh, dass ich mir diese sinnvolle Auszeit gegönnt habe. Alle Mitarbeiter, von der Putzfrau zu der Klinikleitung, sind aufrichtig bemüht einen den Aufenthalt so angenehm wie unter den Umständen möglich zu gestalten. Ich hatte ein sehr geräumiges Einzelzimmer, mein Zimmer wurde täglich gereinigt, das Essen war gut, und jeden hatte ein offenes Ohr. Mir hat es viel gelehrt und geholfen. Klar können ein paar Wochen nicht alles heilen, aber es kann dir ein gutes Stück weiterhelfen - wenn du es annimmst, auch wenn du nicht immer verstehst warum es gut sein soll. Vertraue und dir wird geholfen. Vielen Dank an das ganze Team für nicht nur eine tolle aber vor allen sehr gut investierte Zeit in meine Gesundheit, seelisch wie körperlich.

3 Kommentare

Kliniksprecher_Ideamed am 14.06.2018

Lieber Patient / Liebe Patientin,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um uns weiter zu empfehlen. Es freut uns zu hören, dass Sie von Ihrem Aufenthalt bei uns profitieren konnten und wir Ihnen bei ihrer Genesung weiter helfen konnten. Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Mitarbeiter weiter.

Das gesamte Team wünscht Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute.

Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

  • Alle Kommentare anzeigen

Erfahrungs- und Tatsachenbericht einer Klinik-Therapieanmeldung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Agieren nicht im Interesse des Patienten / Fehlende Führsorge und nicht vorhandenes Fingerspitzengefühl
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mich am Anfang des letzten Jahres (2017) in der Klinik ganz offiziell und mit sämtlichen gewünschten Dokumenten bezüglich einer Burnout-Therapie angemeldet. Nach sechs Wochen ohne Rückantwort und trotz mehrfacher telefonischer inkl. Mail-Kontaktaufnahmen meinerseits, musste ich feststellen, dass ich mich auf die Aussagen der Mitarbeiter durchweg nicht verlassen konnte.

Mehrfach wurde mir mitgeteilt, dass ich natürlich aufgenommen werden kann und das sich umgehend wieder eine Ärztin oder eine Kollegin bei mir meldet.

Da die Aktivitäten mir bereits sehr schwer fielen und sehr viel Aufwände generierten, bat ich nochmals proaktiv telefonisch um eine umgehende Information.

Diese erhielt ich nun erstmalig nach einigen Tagen. In einem Schreiben wurde mir mitgeteilt, dass es für mich kein passendes Setting geben würde und ich dadurch nicht aufgenommen werden kann.

Ich war doch sehr überrascht, da mir im Vorfeld eindeutig mitgeteilt wurde, dass eine Therapie für mich möglich wäre. Auch heute werden Burnout-Therapien angepriesen ohne einen Hinweis auf abweichende und somit ausschliessende Ausprägungen.

Nach Erhalt dieses von einer Ärztin erstellten Dokumentes, versuchte ich mich über die GL zu beschweren. Es folgte eine freundliche Kontaktaufnahme, allerdings ohne schlüssige Informationen, hier wurde nochmals auf ein fehlendes Setting verwiesen.

Da ich danach und bereits vorher, mich mit meinen normalüblichen sowie vorliegenden und in jeder Lektüre über Burnout nachzulesenden Symtomen, in jeder Klinik ohne Probleme anmelden konnte, empfand ich die Art und Weise wie mit mir als Patienten umgegangen wurde, als eine extrem negative Erfahrung die mir in meinem Zustand doch sehr geschadet hatte.

Geprägt durch diese Erfahrungen kann ich Burnout-Patienten nur abraten eine Therapie in dieser Klinik anzustreben.

Als Bewerbung für Burnout-Therapien kann dieses Denk- und Verhaltensmuster sicher keinesfalls dienen.

3 Kommentare

Jetzt201722 am 19.05.2018

Ich nehme an die Info, dass man Sie aufnehmen kann, kam von einer gewöhnlichen "Schreibkraft" der Klinik. Auf der Homepage und in der Klinikbroschüre stehen keine Indikation für Burnout, also Erschöpfungssyndrom oder wie immer das heute bezeichnet wird. Meiner Ansicht nach haben die aufgrund dieser Infos im Netz keinerlei Kompetenz dieses Krankheitsbild zu therapieren. Wer weiß welche Erfahrung Ihnen erspart blieb.

  • Alle Kommentare anzeigen

Persönliche Betreuung rundum

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
professionelle Bedingungen rundum
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!
Nach 11 Wochen Aufenthalt kann ich im Rückblick nur positives berichten. Die Klinik ist rundum professionell aufgestellt. Angefangen von den Rahmenbedingungen wie z.B. der Unterkunft, die ehrer Hotel- als Klinikcharakter hat. Die Verpflegung ist phantastisch. Sämtliche Mitarbeiter geben den Eindruck wieder, gerne dort zu arbeiten. Ich wurde bereits am 2. Tag mit Namen angesprochen, von Mitarbeitern, die ich noch nie gesehen hatte.
Die Therapie wurde persönlich angepasst, und war dann auch sehr stimmig. Allerdings dauert das auch seine Zeit, was einen längeren Aufenthalt erfordert. Das war mir zu Beginn nicht so bewußt, und ich habe meine Zeit gebraucht, mich darauf einzustellen. Zwischenzeitlich weiß ich, daß ich in dieser Klinik nicht richtig bin, wenn ich nur 6 Wochen für den Aufenthalt einplane.
Vielen Dank an die Klinik!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 02.05.2018

Liebe Patientin, lieber Patient,

wir bedanken uns bei Ihnen für das erfreuliche Feedback. Das Lob geben wir gerne an unser gesamtes Team weiter.

Alles Gute für Sie.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz

Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Trauma mit Borderline-persönlichkeitsstörung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super stimmiges Therapie Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Trauma - Borderline-persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 12 Wochen auf der Trauma Station. Das Therapieangebot war sehr gut. Die Therapeutinnen sehr gut informiert und motiviert.Es erfolgte eine offene Kommunikation,wie die Therapie aufgebaut ist. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Ich konnte einiges erreichen und kann sagen,die 12 WOchen haben sich rentiert. Wir waren eine Gruppe von 6 Frauen. Die Station bestand aus zwei Gruppen. Die Gruppe war fest zugeteilt,ohne Wechsel. Dadurch war es möglich ein vertrautes Umfeld zu schaffen. Jede Patientin hatte eine fest zugeteilt Therapeutin und Bezugsschwester. Im Krankheitsfall wurde die Therapie von einer anderen Therapeutin weiter geführt. Es kam ganz selten zu Ausfällen.
Generell war das ganze Personal sehr freundlich.
Gesamt kann ich sagen, dass dies der beste Aufenthalt bzgl Trauma war-besonders da es die Kombi mit Borderline-persönlichkeitsstörung gab.
Für die Therapie gibt es ein Manual das beim Empfang erworben werden kann.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 02.05.2018

Liebe Patientin, lieber Patient,

wir bedanken uns herzlich für Ihre ausführliche Bewertung der Traumastation und wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg nur das Beste!

Wir geben das Lob gerne an die Kollegen weiter.

Herzliche Grüße vom gesamten Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer.

Wegen Nebenerkrankung Parkinson nach Eingangsuntersuchung rausgeschmissen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (fand nicht statt)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (fand nicht statt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Klinik hatte einer Teil meiner Unterlagen verloren)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
--
Kontra:
unvollständige Ausschlussliste Patienten
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 13. Dez. 2017 war für mich Anreisetag in der Schlemmer-Klinik. Nach der körperlichen Untersuchung wurde ich sofort rausgeschmissen, weil ich angegeben hatte, dass ich als Nebenerkrankung die erbliche Form von Morbus Parkinson und die damit verbundenen REM-Schlafstörungen habe. (Hatte meine Ärztin im Arztbrief vergessen). Eine Nachfrage meiner Ärztin ergab, dass Patienten wie ich grundsätzlich nicht aufgenommen werden.

Ich finde es eine Sauerei, dass in der Ausschlussliste nicht stand, dass Parkinson-Patienten mit REM-Schlafstörung (davon sind viele Parkinson-Patienten betroffen) grundsätzlich von der Behandlung ausgeschlossen sind.

Ausführliche Anamnese für eine individuelle Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Grosses therapeutisches Spektrum für eine individuelle Behandlung
Kontra:
Persönliche Anliegen bzgl. der Organisation brauchen oft leider Nachdruck
Krankheitsbild:
rezidivierende depressive Episoden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 9.10.2017 wegen meiner rezidivierenden depressiven Episoden und Persönlichkeitsstörung stationär hier. Ich war positiv überrascht, wie freundlich und aktiv ich hier aufgenommen wurde. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl in meinen Belangen nicht ernst genommen zu werden.
Besonders gefallen hat mit die sehr intensive Anamnesephase zu Beginn meines Aufenthalts. Anhand einiger Tests und Fragebögen, welche in den Einzeltherapeutenstunden ausführlich besprochen und ausgewertet wurden, hatte ich das Gefühl, dass meiner Erkrankung wirklich auf den Zahn gefühlt wird.
Das Therapieprogramm war gut auf mein Krankheitsbild abgestimmt und ich konnte einiges an Erfahrungen und Erkenntnissen daraus mitnehmen.

Als Tipp:
Tauscht euch zu Beginn gleich mit Mitpatienten aus, welche Therapiemöglichkeiten es hier gibt und fragt eure Einzeltherapeuten gleich zu Beginn auch nach den Möglichkeiten. Denn die meisten Gruppentherapien haben Wartelisten und je früher ihr euch Eintragen lasst, desto schneller bekommt ihr einen Platz.

Weitere Kurztipps:
- Wenn ihr ein Auto habt, beantragt gleich einen Tiefgaragenstellplatz -> Weil Warteliste
- Macht Waschtermine 1-1,5 Wochen im Voraus aus. Es gibt nur 2 Maschinen auf ~130 Patienten
- Beantragt gleich zu Beginn die Benutzung der Turnhalle, wenn ihr diese vorhabt, öfter zu Nutzen (Tischtennis, Feder-, Volleyball, etc.)

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 13.12.2017

Hallo TanzFuchs,

wir geben Ihr Lob sehr gerne an unser Team weiter. Wir freuen uns zu hören, dass Sie von dem Aufenthalt profitieren konnten!
Vielen Dank auch, dass Sie uns bewertet haben.

Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

"Hingabevoller Aufenthalt"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr empfehlenswert
Kontra:
Krankheitsbild:
rezidivierende Depressionen und generalisierte Angst- und Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!
Ich bin seit 27.09.17 in der CIP Klinik Dr. Schlemmer stationär aufgenommen und in 5 Tagen muss ich hier leider ausziehen. Ich wäre auch noch länger geblieben, denn ich fühle und fühlte mich hier immer wohl und gut aufgehoben.Ob es die Zimmer, das Personal (ich meine hier das ganze Personal, vom Koch bis zum Raumpflege-Team), die Therapeuten, die Schwestern oder das Essen ist, hier hat alles gepasst. Die Therapien sind klar strukturiert und ausgefeilt und bauen so ein stabiles Umfeld für die persönlichen, hmmm wie sag' ich das..., Erlebnisse mit Körper, Geist und Seele. Ich kann behaupten, dass es für mich das richtige Haus, die richtigen Therapien und Therapeuten waren, die mir geholfen haben soweit zu kommen, wie ich nur kommen konnte. Alles hat seine Zeit und seine Weile.
Ich bedanke mich bei all diesen Menschen, die dafür gesorgt haben mich so weit zu bringen!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 13.12.2017

Hallo Zimmer 407,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben und uns weiterempfehlen. Es freut uns zu hören, dass es ein solch positiver und hilfreicher Aufenthalt für Sie war!

Herzliche Grüße aus Bad Tölz und weiterhin alles Gute,
Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Hier wird der Patient wertgeschätzt!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Therapie wird auf den Patienten zu 100% abgestimmt.
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere rez.Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr dankbar, dass mich mein Weg in diese Klinik geführt hat.
Noch nie habe ich mich so verstanden gefühlt wie hier.
Ich hatte das große Glück schon nach dem ersten Einzelgesprächstermin bei meiner Therapeutin zu wissen: " Hier bin ich richtig ".
Noch eine Steigerung war für mich zu erfahren, dass ich an einem besonderen Programm: " DDMD + TREEP " teilnehmen durfte.
Ich habe mir ein großes Wissen über meine schwere Depression aneignen dürfen.
Auch wurde mir ausreichend Werkzeug und Unterlagen mit auf den Weg gegeben, meinem Leben neu zu begegnen.
Hier wurde die Therapie um mich herum aufgebaut.
Und ich wurde nicht einfach in irgendwelche Vorträge oder Gruppen gesteckt.
Meine Dankeschön geht hiermit an alle Teammitglieder der CIP Schlemmerklinik in Bad Tölz.
Von den Zimmerdamen an, die wie Engel täglich ihre Arbeit verrichten damit der Patient immer ein geputztes Zimmer/Bad hat, immer frische Bettwäsche und frische Handtücher.
Über das gesamte Personal des Patientenservices und der Therapieplanung, die für alle Sorgen immer ein offenes Ohr haben.
Hin zu einem phantastischen Essen und dass dreimal am Tag und immer gesund abwechslungsreich und einfach köstlich. Am Nachmittag auch noch Kaffee und Kuchen, einfach lecker.
Von den Sporttherapeuten, Kunsttherapeuten, Körperpsychotherapeuten, Achtsamskeitstherapeuten, Einzeltherapeuten, Stationskräften, Körperärzten, Oberärzten bis hin zur Klinikleitung.
Ich wurde von jedem wertgeschätzt, dafür eine großes Dankeschön.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 13.12.2017

Hallo Gefühl,

vielen Dank für Ihre Bewertung! Wir freuen uns, dass wir Ihnen helfen konnten und Sie sich bei uns wohlgefühlt haben.

Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Man befindet sich einfach in guten Händen!!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
therapeutische Versorgung in Einzel, Sport-und Kunstmaßnahmen
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man am Abgrund steht und meint es geht nicht mehr weiter, dann ist man hier gut aufgehoben. Natürlich muss man Geduld haben, dies geht nicht von jetzt auf gleich. Aber alle in der Klinik angefangen von den Ärzten,Therapeuten, Patientenservice, Empfang und sogar der tollen Versorgung durch die Küche tun ihr Bestes damit man sich in der Klinik gut aufgehoben fühlt. Je mehr man sich öffnet umso mehr nimmt man mit nach Hause, wenn man seine Situation ändern bzw. verbessern will. Auch ist man nicht allein, alle sind in einer ähnlichen Lage.
Also Daumen hoch für diese Klinik in jeglicher Hinsicht!!!!!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 23.10.2017

Hallo Elke1211,

wir geben Ihr Lob sehr gerne an unser Team weiter. Wir freuen uns zu hören, dass Sie von dem Aufenthalt profitieren konnten!
Vielen Dank auch, dass Sie uns bewertet haben.

Das gesamte Team wünscht Ihnen weiterhin alles Gute!

Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Dankbarkeit für einen sehr hilfreichen Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Konzept und Umsetzung
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin der Schlemmerklinik sehr dankbar für die äußerst erfolgreiche und stabilisierende Behandlung von Depressionen. Nicht nur das Grundkonzept war überzeugend, auch die Umsetzung gelang vorzüglich, dies durch sehr gute Therapeuten und Ärzte in allen Gebieten, sei es Kunst- und Körpertherapie, sei es Einzel oder die Arbeit in Gruppen. Die wunderschöne Lage mitten in der Natur des Oberlandes sowie die liebevolle Ausgestaltung der Zimmer, das gesunde und gute Essen und die hervorragende und stets freundliche Versorgung durch den Patientenservice sowie alle, die im Haus arbeiten, tun ein Übriges. Vielen Dank!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 23.10.2017

Guten Tag Markus9,

vielen Dank für Ihre Bewertung! Es ist schön zu hören, dass Sie solch positive Erfahrung in der Klinik gemacht haben und wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!

Ihr CIP Klinik Dr. Schlemmer

Neue Wege "einfach" wagen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 2017 über 10 Wochen in Bad Tölz verbracht und war entgegen meiner Erwartung total begeistert von der Klinik Dr.Schlemmer.
Es war einer der wichtigsten Schritte meines Lebens und kann jedem empfehlen auch ein Schritt in diese Richtung zu wagen..
Umfeld top, Angestellte top und mein Wochenplan nach den ersten Ankommwochen auch super ausgeglichen gefüllt.
Lieben Dank

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 23.10.2017

Hallo MeinName3,

es freut uns zu hören, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten und Sie gestärkt entlassen konnte! Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertungen genommen haben uns weiterhin alles Gute!

Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Diese Chance sollte man zu schätzen wissen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nur ganz wenige Abstriche, die aber einen Abzug der Bewertung nicht rechtfertigen würden!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klinik mit Wohlfühlfaktor in allen Berreichen
Kontra:
Waschsituation und Internet mit nötigen Verbesserungen
Krankheitsbild:
depres. Störung, Zwangsged. und- Handlungen gemischt, chron. Schmerzstörung m. psych. Faktor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun fast drei Monate in der CIP Klinik und bin wirklich froh darüber, das ich diese Chance erhalten habe! Jeder der die Möglichkeit zu einem Aufenthalt in dieser Klinik bekommt, kann sich glücklich schätzen und sollte sich auf Alles was kommt einlassen!
Ich habe hier so viel positives erlebt und mitnehmen können, dass ein Bericht wirklich zu lang werden würde! Daher gebe ich einfach nur kurz wichtige Stichpunkte:
- Das gesamte Klinik Team (vom Arzt bis zur Küchenhilfe) ist IMMER freundlich und macht eine super Arbeit!
- Man fühlt sich sofort wohl und fast wie zu Hause !
- Die Zimmerausstattung ist TOP im vergleich zu anderen Kliniken !
- Das Essen ist für mein Empfinden der HAMMER und besser als in dem ein oder anderen Restaurant in der Nähe !
- Therapien sind vielfältig und sehr gut durchdacht (auch wenn dies nicht immer den Eindruck macht)!
- Die Umgebung ist traumhaft und bietet unendliche Freizeitmöglichkeiten !
- Lediglich die Patienten sollten etwas mehr Rücksicht aufeinander üben !
Für mich persönlich war der Aufenthalt sehr erfolgreich, und ich werde die Klinik definitiv weiter empfehlen !!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 23.10.2017

Guten Tag crazy2017,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben und uns weiterempfehlen. Es freut uns zu hören, dass es ein solch positiver und hilfreicher Aufenthalt für Sie war!

Herzliche Grüße aus Bad Tölz und weiterhin alles Gute,
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

zu empfehlende Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
individuelle, kompetente Therapie, Essen sehr gut, Zimmer wohnlich
Kontra:
schlechtes W-Lan-Netz, nur 2 Waschmaschinen für alle Patienten
Krankheitsbild:
Essstörung, Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf der Essstörungsstation und im Traumasetting und habe somit einen umfangreichen Einblick in das Klinikleben bekommen. Ich bin unendlich dankbar für die individuelle, tiefgründige, aber auch herausfordernde Therapie. Meine Therapeutinnen habe ich allesamt sehr fundiert, menschlich, vertrauensvoll und liebevoll erlebt. Das kleine Klinikhaus schafft eine private Atmosphäre, so dass man sich hier "fast" wie zu Hause fühlen kann. Das gesamte Personal ist freundlich, vor allem hat mich beeindruckt, dass ich recht schnell mit meinem Namen angesprochen wurde. Kleine Verbesserungen wären beim W-Lan und bei den Wäschewaschmöglichkeiten anzumerken. Das W-Lan funktioniert nur sehr langsam und es gibt einfach viel zu wenig Waschmaschienen für die 130 Patienten/innen.
Insgesamt aber eine sehr zu empfehlende Klinik..

2 Kommentare

Kliniksprecher_Ideamed am 12.09.2017

Guten Tag JuSo,

wir freuen uns, dass Sie solch positives Feedback hinterlassen haben und geben Ihr Lob sehr gerne an das gesamte Team weiter!
Schön, dass Sie von dem Aufenthalt bei uns so profitierten konnten! Ihr Feedback nehmen wir gerne entgegen und geben es an die Klinikleitung weiter.

Vielen Dank, dass Sie uns bewertet haben und herzliche Grüße aus Bad Tölz

Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

  • Alle Kommentare anzeigen

Für jeden empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ich würde mir bei langer Wartezeit ab und zu ein Update wünschen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Umgang mit den Patienten, immer ein offenes Ohr, Aussenbereich und Lage der Klinik
Kontra:
wenig Überblick über die Vielfalt an Therapien und Gruppen, Freiwillige Sportkurse sehr intensiv für "normale, weniger Sportlliche"
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 8 Wochen in der Klinik und kann es jedem nur empfehlen. Hier kann jeder etwas mitnehmen.

Ich hatte ein ungutes Gefühl, bevor ich angereist bin, weil ich Angst hatte, mich nicht wohl und nicht "zuhause" zu fühlen. Aber das war völlig unbegründet. Schon bei der Begrüßung durch den sehr freundlichen und kompetenten Patientenservice fühlte ich mich wohl und willkommen.
Generell hat jeder Patient gegenüber anderen Patienten Respekt. Jeder weiß, wie es ist, wenn es einem mal nicht so gut geht und versteht es, dass man Zeit für sich braucht.
Die Mitarbeiter (Pflegekräfte, Patientenservice, Therapeuten, Ärzte,..) waren alle sehr freundlich und haben sich wirklich um einen gekümmert und wollten wirklich wissen, wie es einem geht. Diesen Punkt finde ich sehr wichtig, da man dann nicht das Gefühl hat, man würde als Patient nur "abgefertigt", sondern man wird als Mensch wahrgenommen. Auch positiv fand ich, dass das Therapeutenpersonal relativ jung ist und man auf Augenhöhe miteinander umgegangen ist.

Auch bei den Therapien wurde anfangs immer dazu gesagt, dass man jederzeit rausgehen kann, mit kurzer Absprache, wenn einem etwas zu viel wird. Es war sehr wichtig für mich, auch wenn ich nur einmal eine Therapie vorzeitig verlassen habe, auf mich zu achten und zu merken, wann mir etwas gut tut und wann nicht.

Über das Essen kann ich, wie jeder, nur positives berichten. Es gibt viele verschiedene Gerichte über die Wochen und die Küche lässt sich viel Neues einfallen, damit es nie langweilig wird. Das Essen trägt, obwohl man gar nicht so drauf achtet, viel zum Wohlbefinden bei.

Mir persönlich haben die Einzeltherapie und die Gruppen am meisten geholfen. In der kurzen Zeit hat sich der Blick auf meine Probleme und die Krankheit verändert und ich blicke etwas positiver in die Zukunft. Auch weil ich Techniken gelernt habe, um aus einem Tief wieder herauszukommen.

Ich möchte die Zeit hier auf keinen Fall missen! Vielen Dank liebes Schlemmer Team!

2 Kommentare

Kliniksprecher_Ideamed am 06.09.2017

Guten Tag laura2012,

wir nehmen Ihren Dank gerne entgegen und freuen uns, dass Sie von Ihrem Aufenthalt so positiv profitieren konnten. Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben und uns weiterempfehlen!

Herzliche Grüße aus Bad Tölz,
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

  • Alle Kommentare anzeigen

Die beste Medizin um gesund zu bleiben!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr modern und stiltreffendes Mobilar)
Pro:
Individuelle Patientenbehandlung abgestimmt auf die jeweiigen Krankheitsbilder
Kontra:
teilweise lange Wartezeiten bis Gruppentermine starten können
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr herzliche und freundliche Betreuung - beginnend vom Patientenservice bis zur Einzeltherapeutin. Alle sind stets bemüht und kennen dich bereits am ersten Tag mit vollständigen Namen. Therapieplan ist individuell auf dich abgestimmt. Erholungspausen zwischen den Therapien im wunderschön gelegenen Kurbäderteil von Tölz kann jeder Kraft tanken und entspannen.
Therapieangebote sind verpflihtend und in kleinen Gruppen gehalten.
Zimmer sind geräumig und laden zum Ausruhen auf Balkon oder kleinen Terasse im Sommer ein. 24 h Zugung zum Abfüllen von Wasser (Mineralwasser oder Tee). Am Nachmittag bietet sich die Möglichkeit über ein leckeres Kuchenbuffet oder Eissortiement sich mit anderen Patienten bei einer Tasse Kaffee auszutauschen.
Essen ist abwechslungsreich und schmackhaft - super Ausswahl (Früh und Abend Buffet)

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 04.09.2017

Guten Tag AT1992,

vielen Dank für Ihre Bewertung! Es ist schön zu hören, dass Sie solch positive Erfahrung in der Klinik gemacht haben und wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!

Ihr CIP Klinik Dr. Schlemmer

Ich empfehle es jedem diese klinik zu besuchen!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Mehr Möglichkeiten für gemeinsame Aktivitäten wären schön)
Pro:
Familiäres Klima
Kontra:
Kosten für WLAN und Fernsehen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von April bis Anfang Juli in der klinik. Es war mein erster Klinikaufenthalt. Am Anfang war es schwer aber das war mir von Anfang an bewusst, neue Umgebung, neue Menschen und ich wusste überhaupt nicht was auf mich zu kam. Aber ich muss sagen man hat mich dort sehr freundlich empfangen. Die Schwestern waren sehr lieb zu mir und haben versucht mir den Aufenthalt so schön wie möglich zu gestalten. Sie waren jederzeit für mich da. Auch das restliche Team der klinik hatten immer ein offenes Ohr und es herrschte ein familiäres Klima.
Was den Aufenthalt sehr auflockert.
Therapeutisch war ich auch sehr zufrieden, am Anfang läuft es etwas schleppend bis man Therapien bekommt aber das ist alles Teil der Therapie. Am Anfang möchten Sie einen kennenlernen und man soll selbst erstmal zur Ruhe kommen.
Ab der 6.,7. Woche ging es dann in die Tiefe und es war eine schwere Zeit aber man ist nie alleine und hat jederzeit jemanden zum reden. Selbst mit mitpatienten kann man sich sehr viel austauschen und lernen. Sie haben mir die Zeit sehr versüßt. Und wenn es einem doch mal richtig schlecht fühlt kann man jederzeit zu den Schwestern gehen und sich Hilfe holen. Man muss sich nur überwinden sich die Hilfe zu holen. Gedanken lesen können sie leider nicht :)
Die Therapeuten oder Ärzte sind sehr freundlich und sehr bemüht den Aufenthalt so schön wie möglich zu gestalten.
Die Lage der klinik ist sehr schön. Es ist nur 10 min bis zu Stadtmitte entfernt dort gibt es jede Menge Geschäfte, Restaurants und vieles mehr. Man kann wunderschön an der Isar spazieren gehen oder mit dem Rad viele schöne Orte besuchen.
Ich empfehlen es jedem diese Erfahrung zu machen. Ich habe es nicht einmal bereut. Ja es tut weh und ja es wird nicht immer schön sein aber danach geht man noch gestärkter aus der Klinik raus. Und hat so viele schöne Momente und Erfahrungen erlebt die man sonst nirgendwo findet.

Traut euch ihr könnt nur daraus profitieren. :)
Liebe Grüße :)

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 04.09.2017

Guten Tag LisaW,

danke, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben und uns weiterempfehlen! Wir freuen uns zu hören, dass Sie solch positive Erfahrung gemacht haben und gestärkt entlassen werden konnten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und senden liebe Grüße aus Bad Tölz,

Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

In Ordnung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Therapeutische Fachkräfte
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik an sich ist ein sehr schöner Ort zum Gesund werden. Schöne Lage, ruhig und die Rundumversorgung sprich Essen, Zimmer etc. sind auch nicht zu bemängeln. Meine persönliche Erfahrung mit dem therapeutischen Personal ist leider nicht sehr positiv ausgefallen. Schnell gereizt, nicht angemessene Aussagen und unangemessener Ton standen oft im Vordergrund. Die Therapie ist mir im Großen und Ganzen zu verallgemeinert und vergisst die jeweiligen Individuen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 04.09.2017

Guten Tag Giotto,

vielen Dank für Ihre Bewertung und Ihr Feedback.

Wir bedauern es, hören zu müssen, dass die Therapie für Ihren Geschmack zu allgemein gehalten war und würden diesen Sachverhalt gerne nachvollziehen.
Daher würden wir uns über ein persönliches Gespräch mit Ihnen freuen. Nur so können wir unsere Abläufe ggf. verbessern.

Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie Zeit haben, zu unserer Klinikleitung über [email protected] Kontakt aufzunehmen.

Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Einfach Super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit elf Wochen bin ich in der Cip-Klinik Dr.Schlemmer, untergebracht.
Bereits am Anreisetag stellte ich fest, dass alle Mitarbeiter einem das Ankommen, durch ihre einfühlsame Freundlichkeit erleichtern. Bis zum heutigen Tag hat sich an meiner Einstellung nichts geändert. Hierfür schon einmal ein herzliches "Danke".
Der gute Eindruck setzte sich in dem schönen und geräumigen Einzelzimmer fort, das mit einem Flachbildfernseher, Telefon und einem W-LAN -Anschluss ausgestattet ist. Kosten pro Tag und Nutzungseinheit je 1,00€. Die Handtücher im Duschbad werden von der Klinik zur Verfügung gestellt. Hervorheben möchte ich, dass die Planung der Therapieeinheiten zwischen dem Therapeuten und Patienten abgesprochen- und somit sehr individuell gewählt werden können. Die ausgegebenen Therapiepläne werden sehr übersichtlich und personifiziert ausgedruckt und jedem Patienten in sein persönliches Postfach gelegt.Eventuelle Änderungen werden sehr schnell und umfänglich bekanntgegeben, so, dass Sie sich immer auf dem neusten Stand befinden können. Auf Grund meines Behandlungserfolges und des nicht zu vergessenden Wohlfühlfaktor möchte ich die Klinik Dr. Schlemmer ohne wenn und aber weiterempfehlen.
Da das leibliche Wohl nicht unwichtig ist, möchte ich auch dieses Thema aufgreifen. Der Tag beginnt bereits mit einem sehr ausgewogenem Frühstücksbuffet. Mittags besteht die Möglichkeit zwischen drei verschiedenen Menüs (gehoben) zu wählen. Das Abendessen wird wieder in Buffetform angeboten und lässt in der Regel keinen Wunsch offen. Kurz gesagt: "Das ausgewogene Speisenangebot wie auch dessen Qualität übertrifft, eine klassische Krankenhausverköstigung um Längen." Wer hier nicht zufrieden ist wird auch eine gehobene Gastronomie bemängeln.
Die oben beschriebenen Themen haben zwar einen nicht unerheblichen Anteil an meiner Genesung, jedoch ist die kompetente ärztliche- und therapeutische Betreuung, als das ausschlaggebende Element zu benennen. Vielen Dank an alle Mitarbeiter!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 04.09.2017

Hallo GeorgSch,

wir freuen uns zu hören, dass Sie bei uns Kraft tanken konnten und gestärkt entlassen werden konnten! Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben.

Das gesamte Team wünscht weiterhin alles Gute und sendet herzliche Grüße aus Bad Tölz.

Die kleinen Schritte sind es, die uns Helfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wow, also das Servicepersonal ist Spitze!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es wird stets an noch mehr Komfort gearbeitet)
Pro:
Ausstattung, Servicepersonal, das Klavier
Kontra:
Einige auseinandersetzungen auf üblem Niveau mit Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Borderline Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wollte in keine Klinik. Mein Arzt hat mir die Dr. Schlemmer Klinik allerdings sehr empfohlen. Und nach monatelangem überlegen und quälen habe ich mich doch entschlossen. Ich hatte große Angst davor meine Familie zu verlassen und ganze drei Monate allein und eingesperrt zu sein. So meine Vorstellung von einem stationärem Aufenthalt.

Im März 2017 also war es dann so weit. Ich wurde freundlich empfangen. Die Hausdame hat mich überall herumgeführt und mich auf mein Zimmer gebracht. Ich hatte ein Doppelzimmer und das war auch wirklich schön so.

Nach einigen Tagen bemerkte ich, dass ich ziemlich frei war. Die Mitpatienten waren eine gute Starthilfe.

Ich begann sofort mit Therapien, da ich gleich in einem festen Setting war. In meiner Gruppe fühlte ich mich sofort wohl.

Therapie ist anstrengend und man muss es wollen. Ich wollte und gab alles.
DBT ist eine tolle Sache und hat mir sehr geholfen andere Seiten zu sehen und meinen Blickwinkel zu ändern. Das ist wichtig.

Gegen Ende der Therapie brach Panik und Angst aus - ich fühlte mich noch nicht so weit. Auch mit diesem Anliegen wurde mir geholfen und unterstützt bei der Entlassvorbereitung.

Alles in allem: dass die Therapeuten, Oberärzte und das Personal gut bis hervorragend arbeiten wurde schon sehr oft gesagt. Daher ein kleiner Einblick von mir.

Man muss Therapie wollen. Man muss an sich arbeiten. Es ist manchmal schwierig Ja, aber wenn man sich frei macht von allem das einen festhält und sich einlässt, hat man großen Erfolg.

Im Borderline Thema hatte ich einige durchbrüche und fühle mich so viel weniger geborderlined :D Depressionen und körperliche Befindlichkeiten die mich momentan plagen waren nicht Teil der Therapie und kann ich hier niemandem zum Vorwurf machen.

Ich würde wiederkommen. Aber jetzt erstmal schaue ich, dass ich es alleine schaffe.

Vielen Dank an alle. Auch an die Mitpatienten, ohne die ich es niemals geschafft hätte so viel Freude und Liebe zuzulassen und zu erfahren.

Danke.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 04.09.2017

Guten Tag #minimalstörend,

vielen Dank für dieses positive Feedback und dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben.

Wie Sie erwähnten, ist der eigen Wille eine großer Baustein unseres Konzeptes und wir freuen uns wirklich zu hören, dass Sie diesen Willen bei uns umsetzen konnten! Wir geben Ihr Feedback sehr gerne an das gesamte Team weiter und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!

Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Von "Schwarz" zu "Bunt"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Stimmiges Gesamtpaket
Kontra:
Ausfall ohne Vertretung
Krankheitsbild:
rez. depressive Störung, schwere Episode / Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es erstaunt mich selbst jetzt nach meiner Entlassung immernoch, wie sehr mir der Aufenthalt in der CIP Klinik Dr. Schlemmer geholfen hat, wieder mit beiden Füßen fest auf dem Boden zu stehen; nachdem ich zuvor immer der (tiefstdepressiven) Meinung war, dass sich nie etwas ändern könne. Es folgt eine grobe (subjektive) Aufschlüsselung:

Bad Tölz als Standort besitzt einen charamanten Altstadtcharakter und ist gut in die natürliche Umgebung integriert. Wen es zwischen den Therapien zum Busen der Natur zieht, der wird auf den nahen Hausbergen, bei einem Isar- oder Waldspaziergang oder an einem der vielen größeren Seen in der Nähe genug Möglichkeiten finden können, frische Luft zu schnappen.

Neben den intensiven Einzelgesprächsterminen gibt es auch thematisierte Gruppentherapien, Körperpsychotherapie oder spezifische Settings, in denen genauer auf das eigene Krankheitsbild eingegangen und das Übel bei der Wurzel gepackt wird. Hierbei erfolgt eine solide Grundausstattung mit mentalen Werkzeugen im Kampf gegen die Depression. Wenn mir die Zeit zwischen den Einzelterminen zu lang wurde, fand ich immer ein offenes Ohr und hilfreiche Tipps bei den herzigen Pflegekräften auf der Station.

Als sportlichen Ausgleich dazu gibt es verschiedenste Bewegungsangebote; Frühsport, Aqua Gymnastik, Wirbelsäulengymnastik, Qi Gong, Bikram Yoga, Tae Bo oder Zumba (vor allem Zumba). Alles angeleitet von motivierenden, aber verständnisvollen Sporttherapeutinnen bei denen die Regel gilt "Alles kann, nichts muss, hauptsache Spaß an der Bewegung". Darüber hinaus gibt es auch noch Kunsttherapie und einmal wöchentlich eine freiwillige Gesangsgruppe, deren Besuch ich als eher unmusikalischer Mensch trotzdem empfehle.

Für die leibliche Verpflegung wird mit frischer und abwechslungsreicher Küche gesorgt; die Zimmer werden täglich gereinigt und am Patientenservice wird man mit Freundlichkeit begegnet.

Ein stimmiges Gesamtpaket - herzlichen Dank an meine Therapeutinnen und die gesamte Belegschaft.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 04.07.2017

Guten Tag UrsaMinor,

vielen Dank, dass sich Zeit für eine solch detaillierte Bewertung genommen haben!

Wir freuen uns zu hören, dass Sie nachhaltig von unserem Behandlungskonzept profitieren können und des gesamte Team wünscht Ihnen weiterhin alles Gute!

Herzliche Grüße aus Bad Tölz,
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Ganzheitliche Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bis auf Sporttherapieausfälle)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Intensive Betreuung, Kommunikation, vielseitige Therapien
Kontra:
Krankheitsbild:
Komplexe PTBS, Essstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dank 12 Wochen intensiver Therapie habe ich Motivation und Wege erarbeitet, um mein Leben lebenswerter zu gestalten.
Die Therapien sind auf einander abgestimmt und die Inhalte flexibel auf die individuellen Bedürfnisse angepasst.
Es lohnt sich offen für Neues zu sein, sich auf die Therapien einzulassen und auch immer wieder zu versuchen schwierigen Themen - Gefühlen und Veränderungen von Verhaltensweisen - offen gegenüber zu sein.
Es kostet Kraft aus der "kranken Komfortzone" auszutreten und die therapeutischen Werkzeuge, die man innerhalb der vielen Therapien erarbeiten und möglichst schon im Klinikalltag erproben kann, regelmäßig täglich anzuwenden.
Ich bin dankbar, dass ich für mich viel Potential entdeckt habe, um meinen Lebensweg gesünder und glücklicher zu gestalten. Wenn auch es Kraft und Überwindung kostet den "neuen Weg" kontinuierlich zu beschreiten.
Ich empfehle jedem, im geschützten Klinikumfeld zu üben üben üben in Bezug auf neue, geänderte Verhaltensweisen. Und sich nicht zu verurteilen, wenn anfangs Erfolge und Verständnis mäßig eintreten.
Wichtig ist, dranzubleiben und achtsam im Moment präsent zu sein. Ich habe dadurch Zukunftsängste massiv reduzieren können.
Die einzeltherapeutischen Sitzungen und Gespräche mit meiner Bezugsschwester waren einfühlsam, wahnsinnig wertvoll.
Insgesamt ist der Informationsaustausch im Stationsteam sehr effektiv und die Betreuung umfangreich und wertschätzend. Ebenso wie die hervorragende Küche samt ihrem freundlichen Personal, dem motivierten Reinigungsteam und auch die Verwaltung unterstützt engagiert. Herzlich war auch der Empfang. Von der Hausdame wurde ich sogleich mit dem Haus und meinem schönen Zimmer vertraut gemacht.
Ich bin riesig dankbar, dass mir so sehr geholfen wurde.
Therapie ist anstrengend, aber das Leben flexibel und abenteuerlich - ich habe Glück und Lebensfreude entdeckt und zu Grunde liegende Verhaltensweisen, Gedanken in mein Leben integriert, die ich vorher nie wahrnehmen konnte. Danke!!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 26.06.2017

Guten Tag lebenshungrig,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine solch detaillierte Rückmeldung genommen haben! Es freut uns zu hören, dass Sie gestärkt und motiviert entlassen werden konnten und derartig von unserem Behandlungskonzept profitieren konnten.

Ihr Feedback geben wir gerne weiter - solche Rückmeldungen sind für unser Team enorm wichtig!

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und senden herzliche Grüße aus Bad Tölz,

Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Leben lernen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinikteam
Kontra:
Internet des Hauses
Krankheitsbild:
Schwere depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragend Klinik um das Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. Therapeuten und Ärzte nehmen sich Zeit und erarbeiten gemeinsam im Team heraus was der Patient individuell benötigt. Alle Mitarbeiter sind bemüht auf den einzelnen Patienten einzugehen und zu helfen. Klinikregeln werden klar kommuniziert und umgesetzt. Das ermöglicht viel Eigenverantwortung und Freiheit in der Freizeitgestaltung inmitten der Berge und Seen im bayerischen Oberland. Ein sehr gutes Küchenteam zaubert immer wieder abwechslungsreiche Gerichte. Die Therapieplanung geht engagiert auf die Bedürfnisse der Patienten ein. Die Doppelzimmer sind ausreichend. Lediglich das Internet der Klinik ist unterdimensioniert. Wer aber Vorsorgt und mobil aufrüsten hat in der Klinik guten LTE Empfang. Ich war 10 Wochen hier und nun fällt mir der Abschied schwer. Vielen Dank ans ganze Klinikteam ich habe jetzt eine Idee und die Werkzeuge mein Leben anzugehen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.06.2017

Guten Tag Stefan062017,

vielen Dank, dass Sie uns bewertet haben. Wir freuen uns, dass Sie gestärkt entlassen werden konnten und wünschen Ihnen alles Gute!

Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Der Aufenthalt ist goldwert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Moderne Zimmer, Hotelflair)
Pro:
freundliches Personal, tolle interne Kommunikation unter Ärzten und Therapeuten, leckeres Essen, man fühlt sich einfach wohl, Schwestern die sich Zeit nehmen
Kontra:
Bei Fr. R. Sportprogramm wird nicht auf die Ausführung geachtet sondern nur von ihr vorgeturnt..
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich im Frühjahr 2017 für 10 Wochen als Patient mit einer mittelgradigen Depression in der Dr.Schlemmer Klinik. Ich kann ausschließlich positiv von meinem Aufenthalt berichten.Die Anmeldung verlief problemlos. Schon bei der Ankunft wurde man herzlich vom Empfangsservice begrüßt. Auch während der gesamten Wochen waren die Mitarbeiter des Empfangs immer freundlich und hilfsbereit.
Die ersten Tage und Wochen vergingen wie im Fluge. Ich habe das große Glück gehabt Fr. M. als meine Therapeutin gehabt zu haben. Zweimal die Woche saßen wir zusammen und haben gemeinsam an mir gearbeitet. Frau M. schafft durch ihr angenehmes und freundliches Wesen eine angenehme Wohlfühlbasis. Gleichzeitig hat sie mich qualifiziert und bestimmt durch die Therapiesitzungen geleitet. Ich habe mich von Anfang an verstanden gefühlt und gemeinsam haben wir alles an Therapieerfolgen rausgeholt, was in den 10 Wochen möglich gewesen ist.?
Wenn es mir zwischen den Therapien nicht gut gegangen ist, habe ich jeder Zeit das Stationszimmer aufgesucht und dort immer ein offenes Ohr, warme Worte und gute Ratschläge bekommen.
Insgesamt muss man einfach sagen haben sich alle Ärzte, Schwestern und Therapeuten wahnsinnig gut untereinander abgesprochen so dass man den Eindruck hatte das jeder zu jedem Zeitpunkt die neusten Befindlichkeitsinformationen von einem hatte.
Herr T. ist ein absolutes Phänomen. Ich habe zuvor noch nie einen so tiefgründigen Menschen kennengelernt der mich nach so kurzer Zeit durchleuchtet und lesen konnte. Die Stunden mit ihm waren immer sehr anstrengend weil man so viel neues über sich gelernt hat, aber absolut empfehlenswert und zum Therapieerfolg beitragend.
Die Chefärzte und Therapeuten haben mir das Gefühl geben sich wirklich grundlegend mit meiner Problematik beschäftigt zu haben und haben mir so ein gut tuendes Gefühl der Sicherheit vermittelt.Das einmalwöchentliche Tae Bo von Frau B. war mein persönliches Sporthiglight. Frau B. strahlt einfach eine so positive und motivierende Kraft aus, die einfach nur ansteckend ist. Sie ist ein richtiger Sonnenschein und hat mir jeden Donnerstag versüßt.

Zu guter Letzt möchte ich noch auf die Küche zusprechen können. Das Essen war Allzeit lecker! Der Küchenchef war immer ansprechbar, nett und gut gelaunt. Ich kann den Aufenthalt in der Klinik nur empfehlen. Mir geht es nach den 10 Wochen zu 75% besser als vorher!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.06.2017

Guten Tag MiaMur88,

wir freuen uns, dass Sie sich Zeit für die Bewertung genommen haben und bedanken uns für das Feedback. Schön, dass es Ihnen so viel besser geht und Sie einiges mitnehmen können!

Herzliche Grüße aus Bad Tölz,
Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Überdurchschnittlich gute Betreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Weit gefächertes, professionelles Therapieangebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression/Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus einer akuten Notsituation heraus habe ich nach Akut-Einweisung und Rücksprache mit der Klinik nach nur vier Wochen Wartezeit einen Platz in der Klinik bekommen. Aufgrund meiner freiberuflichen Tätigkeit konnte ich leider nur sieben Wochen bleiben, gerne hätte ich das eine oder andere Gruppenangebot noch wahrgenommen. Der Umfang der individuellen Betreuung und der Angebote ist sehr weit gefächert, es wird interdisciplinär gearbeitet und neben verschiedenen Gruppenangeboten (abgestimmt auf die Diagnose bzw. die einzelne Person) gibt es zahlreiche, sehr gute Einzelangebote! Im Haus gibt es immer Ansprechpartner (Rezeption bzw. Pflegestützpunkt), man kann Termine bei der Sozialberatung wahrnehmen und hat Mitsprache bei der Auswahl der individuellen Therapie-Angebote. Die wunderschöne Umgebung der Klinik lädt zu zahlreichen Wanderungen, Radtouren & Spaziergängen ein. Für wichtige Auswärtstermine kann man sich jederzeit befreien lassen, der jeweiligen Umfeld-/Alltagssituation der Patienten wird wesentliche Bachtung geschenkt. Ein weiterer Pluspunkt ist das wirklich gute Speisenangebot: viel frische Kost und viel Auswahl (Salate, Obst, Buffet). Ich fühlte mich extrem gut betreut, auch wenn der Aufenthalt natürlich einiges an Eigenarbeit bzw. Eigen-Intitiative erfordert hat! Herzlichen Dank an das gesamte Team***

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.06.2017

Guten Tag Butterfly3,

vielen Dank für die lobenden Worte! Wir freuen uns, dass wir Sie bestärkt entlassen konnten und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute! Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben.

Herzliche Grüße
Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Keine Nummer....sondern Mensch

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten,Pflege,Patientenservice,Planung,
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression,Burnout,PTB
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 12 Wochen in der CIP Klinik und ich würde immer wieder dorthin gehen!
Die Therapeuten sind durchwegs einsame Klasse und haben mich wieder aufgebaut und mich gelehrt mit mir achtsam umzugehen.
Ich war im DBT-D und habe mit der Gruppe Achtsamkeit,Kunsttherapie,Basisgruppe,Bezugsgruppe und Bewegungstherapie gehabt....Echt tolle Erfahrung.
Der Kunsttherapie stand ich anfangs skeptisch gegenüber..aber Fr.G.hat mir alle Skepsis genommen und ich konnte mich voll darauf einlassen.
Hervorheben möchte ich die Craniosacrale Therapie bei Fr.R....der Wahnsinn.Sie hat mir meine ganzen Emotionen wiedergegeben...keine Ahnung wie...aber ich bin ihr unendlich dankbar.
Die Muskelentspannung bei Fr.R.war durch diese tolle ruhige Stimme einfach wunderbar.Auch das "Körper Einzel" hat mich weitergebracht.
Die Bewegungstherapie bei Fr.R.super!
Ganz besonderer Dank gilt meiner Therapeutin Fr.Dr.H...eine tolle Frau und bringt die Dinge auf den Punkt.
Ich komme wahnsinng gestärkt aus dieser Klinik.
Alle Menschen dort ob Pflege,Therapeuten,Ärzte,Küche,Patientenservice,Raumpflegerinnen...sehr menschlich,zugewendet.
Man ist keine Nummer..sondern wirklich Mensch.Auch habe ich viele tolle Menschen kennengelernt die ähnliches erlebt haben wie ich.
Ich danke allen Beteiligten von ganzen Herzen und empfehle die Klinik uneingeschränkt weiter.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.06.2017

Hallo Bastet76,

schön zu hören, dass Sie so viel von Ihrem Aufenthalt mitnehmen können. Wir leiten Ihr Lob nur zu gerne an unser Team weiter und wünschen weiterhin alles Gute.

Herzliche Grüße vom gesamten Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Sehr gute Vernetzung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Erfahrungsbericht:

Alle an der Behandlung Beteiligten sind
sehr gut vernetzt und bekommen so
ein umfassendes Bild des Patienten
und seiner Problematik.

Dies ermöglicht eine individuell
abgestimmte Therapie nach dem
aktuellsten Stand der Forschung und so
erfuhr ich hier die Hilfe zur Selbsthilfe
und erhielt das umfassende
Handwerkzeug für die Zukunft,
bzw. natürlich das "Hier und Jetzt".
;-)

Sehr empfehlenswert!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.06.2017

Guten Tag auf_gehts,

vielen Dank für Ihr positives Feedback! Wir geben Ihre Rückmeldung gerne an unser Team weiter und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz,
das Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Die beste Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles war fantastisch)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragend)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Exzellent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zum wohlfühlen)
Pro:
Hervorragende Klinik
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Ärzte und Therapeuten. Haben mir sehr geholfen.Gruppen- und Einzeltherapien genial
Das gesamte Personal überaus herzlich und zuvorkommend. Die Zimmer sehr schön. Die Gegend sehr erholsam. Das Essen sehr gut. Für jedes Anliegen immer einen Ansprechpartner. Ich kann die Klinik von ganzem Herzen weiter empfehlen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.06.2017

Hallo Mokrie59,

vielen Dank, dass Sie uns weiterempfehlen und uns bewertet haben. Schön zu hören, dass Sie mit dem Aufenthalt so zufrieden waren und gestärkt nach Hause gehen.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz und weiterhin alles Gute wünscht das Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Sehr zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Engagement, Menschlichkeit, Fürsorge an einem Platz
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus lebt von der Fürsorge und Professionalität seiner Fachkräfte und Services. Die Damen und Herren sind aufmerksam, stets freundlich und so ist eine Aufarbeitung sehr gut möglich, weil man sich so gut und sicher aufgehoben fühlt. Die vielen therapeutischen Möglichkeiten wie Körpertherapie, Kunsttherapie, Sport und Musikgruppe sowie das landschaftliche Umfeld sorgen für ein weiteres Plus. Ich kann die Klinik nur empfehlen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.06.2017

Hallo SSieg,

schön, dass Sie uns solche positive Rückmeldung geben! Es freut das gesamte Team zu hören, dass Sie sich bei uns aufgehoben gefühlt haben.Vielen Dank, dass Sie uns bewertet haben und weiterhin alles Gute.

Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Top Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super nettes Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rundum alles Super
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
mittelgradige Depression , Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich ab dem ersten moment Verstanden und sehr gut aufgehoben gefühlt. In dieser Klinik ist der austausch unter Ärzten , Pflegern und Therapeuten absolout einmalig. Jeder weiß was er tut. Das Personal ist super Nett und freundlich. Super Küche. Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen sollte ich je nocheinmal eine Klinik brauche dann nur dort hin !!!

Vielen Vielen Dank an alle !!!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.06.2017

Guten Tag Michl82,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben. Wir freuen uns, dass "Rundum alles Super" war.

Herzliche Grüße vom gesamten Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Jeder weiß, was er tut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gut ausgebildete Mitarbeiter, gutes Essen, abwechslungsreiches Tagesprogramm
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war knapp 10 Wochen in der Schlemmer-Klinik Bad Tölz und kann diese Klinik nur jedem weiter empfehlen! Ich hatte das Gefühl, sehr gut aufgehoben zu sein. Jeder Therapeut und jede Schwester war immer voll informiert, was gerade Sache ist und konnte demnach auch entsprechend reagieren. Das liegt daran dass auf den Stationen regelmäßig interne Gespräche stattfinden und die Übergabe der Therapeuten 1A funktioniert. Die Therapeuten wussten alle haargenau, was sie tun.

Des Weiteren bin ich begeistert davon, dass jeder Patient Tests durchlaufen muss, um die Therapien direkt auf ihn anzupassen und Diagnosen stellen zu können. Sprich, es bekommt nicht jeder einfach irgendwelche Therapien (mal ausgenommen der Pflichttermine für alle), sondern der Patient erarbeitet diese gemeinsam in einem Gespräch mit seinem Therapeuten.

In puncto Sauberkeit gibt es auch nichts zu bemängeln. Jeden Tag wurde das Zimmer gewischt, Müll entsorgt und das Bad geputzt. Zwei Mal die Woche gab es frische Handtücher und alle zwei Wochen wurde das Bett neu bezogen.

Das Essen war spitze! Man hat die Wahl zwischen einem vegetarischen Gericht und einem Fleisch-Gericht (jeweils an der Essens-Ausgabe abzuholen) sowie einem Wahlleistungsmenü, das 4 Euro kostet und frisch aus der Küche an den Platz serviert wird. Auch das Abendessen war stets abwechslungsreich und das Frühstück ausgewogen für jeden Geschmack.

Die Lage der Klinik ist natürlich top! Das Städtchen erreicht man gemütlich in nur 10-15 Minuten zu Fuß. Auch zum Spazieren gehen, Wandern oder Joggen ist der Standort ein optimaler Ausgangspunkt.

Alles in allem hatte ich einen super Aufenthalt und kann allen Angestellten dort nur danken! Sollte ich wieder einmal in eine psychosomatische Klinik gehen müssen, würde ich auf jeden Fall erneut die Schlemmer-Klinik wählen!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.06.2017

Hallo Ramunzl,

wir nehmen Ihren Dank gerne entgegen und freuen uns, dass Sie von Ihrem Aufenthalt so positiv profitieren konnten. Vielen Dank, dass Sie uns bewertet haben!

Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Vorsicht unerfahrenes Personal für Kassenpatienten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Mangelnde Kompetenz, Selbstüberschätzung der Therapeuten
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 8 Wochen “Behandlung“ in dieser Klinik wegen einer bis dato nur leichten Depression kommt mein Angehöriger zurück und ist seither extrem depressiv, suizidgefährdet und muss seinen Job aufgeben. Was haben sie dort nur gemacht mit ihm?? Von dieser Klinik kann ich nur dringend abraten!!! Die Therapeutin war noch sehr jung und unerfahren und hat unsere Familie zerstört statt zu helfen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 13.04.2017

Sehr geehrte Hilke12345678,

Ihre Rückmeldung zum Aufenthalt Ihres Angehörigen in der CIP Klinik Dr. Schlemmer haben wir zur Kenntnis genommen. Wir bedauern sehr zu lesen, dass der Klinikaufenthalt dem Patienten zur keiner Besserung seines gesundheitlichen Zustandes verhelfen konnte. Da Sie den Aufenthalt einer anderen Person und gleichzeitig anonym bewerten, ist es für uns sehr schwer, die Situation einzuordnen und Ihnen eine konkrete Rückmeldung zu geben. An dieser Stelle möchten wir jedoch betonen, dass es einer von unseren Qualitätsmerkmalen ist, dass bei uns ausschließlich fertig ausgebildetes Personal im Team arbeitet. Um den Behandlungserfolg bei allen Patienten sicherzustellen, wird die psychotherapeutische Behandlung zusätzlich durch Oberarztvisiten und wöchentliche Fallkonferenzen ergänzt.
Wir stehen Ihnen für weitere Rückfragen gerne unter [email protected] zur Verfügung.

Echt Super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klasse Essen, Super Personal und Angebote
Kontra:
Krankheitsbild:
Depresion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt 9 wochen in der Klinik und muss sagen das Ich sehr zufrieden bin. Das Personal allenvoran die Therapeuten sind echt super, ich fühlte mich sehr gut betreut und unterstützt und kann die Klinik nur wärmsten Empfehlen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.06.2017

Guten Tag Nico92,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben und uns weiterempfehlen! Wir freuen uns zu hören, dass Ihnen der Aufenthalt in unserer Klinik so viel gebracht hat.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz,
Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Würde jederzeit wieder dorthin gehen.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Sehr viel Zettelwirtschaft durch die Therapieplanung.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 12 Wochen vollstationär in der Trauma-Station in der Dr. Schlemmer Klinik.

Es war meine erste Therapieerfahrung als solche und ich bin echt begeistert.

Es lief nicht immer alles reibungslos, jedoch konnte man jedes entstandene Problem schnell und unkompliziert wieder lösen.

Die eigene Motivation spielt sowohl dabei, als auch beim Therapieerfolg eine große Rolle.

Jedes meiner Bedürfnisse wurde angehört und mit mir gemeinsam wurde an einer bestmöglichen Lösung für alle Seiten gearbeitet.

Das Therapieangebot ist sehr vielfältig und jeder einzelne Therapeut ist sehr emphatisch und verständnisvoll.
Egal ob Oberarzt, Therapeut, Pflegepersonal oder Reinigungskraft, man kann jederzeit von einem höflichen, respektvollen und wertschätzenden Kontakt ausgehen.

Die Küche ist sehr gut, das Küchenpersonal bis auf wenige Ausnahmen auch. Es gibt jeden Tag viele verschiedene und abwechslungsreiche Salate, jeden Tag drei Hauptgerichte mit frischem Gemüse und eine leckere Nachspeise.

Sowohl das Klinikgebäude, als auch die Zimmer oder das Außengelände der Klinik wird stets gepflegt. In 15 Gehminuten ist man sofort in der Innenstadt von Tölz und an der Isar.

Ich kann diese Klinik jedem nur wärmstens empfehlen, der aktiv an seiner Genesung teilhaben will und für sich den bestmöglichen Erfolg mitnehmen will.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.06.2017

Hallo Fr.X,

wir freuen uns zu hören, dass Sie gerade bei Ihrem ersten derartigen Aufenthalt solch positive Erfahrung machen konnten! Diese Rückmeldungen sind für das komplette Team enorm wichtig!

Weiterhin alles Gute und herzliche Grüße aus Bad Tölz,
Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Wieder zu einem achtsameren Umgang mit sich selbst finden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
On top kommt - die Klinik liegt schön im bezaubernden & grünen Bad Tölz
Kontra:
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

12 Wochen voller neuer und wertvoller Erkenntnisse.
An deren Ende sich Zuversicht anknüpfen konnte.
Zuversicht das eigene Leben wieder gut und achtsam angehen zu können.

Der eigene hohe Kraftaufwand, welcher ohne Zweifel eine wichtige Rolle spielte, sich aber gelohnt hat, wurde stets auf hohem Niveau begleitet.
Sei es von Seiten der Therapeuten und Leitung wie auch von allen weiteren Bereichen und deren Menschen die solch eine Klinik ausmachen und den Patienten während seinem Aufenthalt begleiten bzw. bestmöglich unterstützen und versorgen.

Hervorheben möchte ich da vor allem die therapeutische Kommunikation auf Augenhöhe. Auch die Kräfte der Pflegestationen haben das Herz am rechten Fleck.

Und wenn man sagt Liebe geht durch den Magen, so hat das gesamte Küchen-Team der Klinik meine Sympathien jeden Tag auf's Neue geweckt.
Berücksichtigt man die Dauer des Aufenthaltes, so kann sich das durchaus sehen lassen.

Mein Fazit: Ich bin dankbar in dieser Klinik einen für mich positiven Aufenthalt erfahren zu haben und kann sie daher persönlich mit bestem Wissen absolut weiter empfehlen!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.06.2017

Guten Tag Flow17,

wir freuen uns über solch positive Rückmeldungen!
Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben.

Wir, das komplette Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer, senden herzliche Grüße aus dem schönen Bad Tölz.

Hilfe zur Selbsthilfe und Verantwortung für mein Leben übernehmen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vernetzung des Teams untereinander
Kontra:
Krankheitsbild:
rezividierende depressive Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In einer psychosomatischen Klinik arbeitet der Patient an sich - und das ist in aller Regel Schwerstarbeit. Das Team aus Therapeuten/Körperärzten/Pflegepersonal und Verwaltungsmitarbeitern in dieser Klinik ist so ausgezeichnet vernetzt, motiviert, empathisch und ausgebildet, dass diese Arbeit erträglich wird. Sie legen den Finger in die Wunde und nennen auch unangenehme Dinge beim Namen - ich fühlte mich jedoch zu keiner Zeit allein gelassen oder sogar überfordert. Es ging um mich und in meinem Tempo! Überhaupt Zeit: die Verweildauer in dieser Klinik war für mich (es war nicht mein erster Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik) mit 10 Wochen ungewöhnlich lang. Das Team lässt sich Zeit, den Patienten kennenzulernen, um den für ihn optimalen Therapieplan zusammenzustellen. Das war für mich anfangs schwer auszuhalten, da ich schon viele, sehr viele Therapiestunden hinter mir hatte. Jetzt weiß ich, dass es sinnvoll ist. Mein Widerstand gegen dieses Vorgehen trug dazu bei, mich damit auseinanderzusetzen und vor allem - darauf einzulassen. Und das ist in meinen Augen das Wichtigste; sich einlassen auf Neues, Fremdes, gewohntes Terrain zu verlassen (denn dort ging es für mich nicht mehr weiter) und die Chancen, die sich in dieser Klinik bieten, wahrzunehmen und zu ergreifen. Ich wiederhole mich: Es ist Schwerstarbeit, die mir keiner abnimmt und kostet viel Mut - diese Klinik und diese großartigen dort Menschen machen es erträglich. Und wem das noch nicht reicht: das Essen ist eine Wucht (was an Weihnachten und Silvester aufgefahren wurde, lässt manches 5 Sterne Hotel alt aussehen) und es gibt schlimmere Ecken in Deutschland als den Isarwinkel :-))
Ich bin sehr glücklich, diese Erfahrungen gemacht zu haben.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.06.2017

Guten Tag 4vs,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns zu bewerten. Es freut uns umso mehr zu hören, dass Sie nach anfänglicher Schwierigkeiten doch von unserem Therapiekonzept profitieren konnten - Die angesprochene Teamvernetzung ist dabei ein wichtiger Ansatzpunkt unseres Konzeptes!

Das gesamte Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer wünscht weiterhin alles Gute für die Zukunft.

SEHR ZU EMPFEHLEN

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Kein Contra
Krankheitsbild:
Depressionen Generalisierte Angst und Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo
Da ich mich nun nach 14 Wochen wieder nach Hause begebe möchte ich es nicht versäumen mein Urteil hier zu schreiben.
Kann nur jedem empfehlen professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen wen einem der Arzt einen Klinikaufenthalt empfiehlt.
Wen ich schon Monate eher gewusst hätte das es was gibt wo man sich wirklich gut aufgehoben fühlt.
Hätte ich mir viel erspart.
Z.B.Psychiatrie
Ich kann die Schlemmerklinik nur jedem empfehlen.
Man lernt was man braucht um mit der Krankheit Depression Angst u.Panikattacken umzugehn.
Oder auch sie ganz loszuwerden.
Mann muss natürlich viel an sich arbeiten da es auch hier einem niemand abnimmt.
So wie sich manche das vorstellen. ????????????
Ich kann nur sagen mir hat es gut geholfen und ich schließe es nicht aus wiederzukommen sobald ich bemerke das der Strudel wieder nach unten geht.
Danke an alle Mitarbeiter der Klinik !!!!!!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 20.06.2017

Hallo Hechse10,

wir freuen uns zu hören, dass Sie bei uns die Hilfe gefunden haben, die Sie benötigt haben. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung genommen haben und weiterhin alles Gute.

Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Ich kann die Schlemmer Klinik nur empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeut und Umfeld
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression und Zwangsgedanken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin schon das zweite mal in der Schlemmerklinik in Behandlung gewesen und bin froh, dass ich hier seien durfte. Durch mehrere Aufenthalte in anderen Einrichtungen habe ich Vergleiche und musste feststellen, dass die Schlemmerklinik im Gesamtpaket die Beste ist. Großes Glück hatte ich mit Hr. Dr.G., meinem Therapeuten. Durch seine hervorragenden Behandlungsmethoden konnten wir meine Depression und Zwangsgedanken erheblich abschwächen und meinen Gesundheitszustand nachhaltig erheblich verbessern. Dazu beigetragen hat auch das optimale Umfeld (Krankenschwestern, Empfang, Einrichtung, sehr gute Küche, Mitpatienten) und Bad Tölz mit seiner tollen Umgebung.
Es ist gut zu wissen, dass es diese Klinik gibt.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 13.04.2017

Guten Tag Hotte59,

wir freuen uns zu hören, dass wir Sie auch beim 2. Aufenthalt gestärkt nach Hause entlassen konnten. Solch Rückmeldung ist für unser gesamtes Team von enormen Wert und bestätigt uns in unserer Arbeit! Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für die Bewertung genommen haben.

Das gesamte Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer wünscht Ihnen weiterhin alles Gute.

Auf den Patienten sehr gut abgestimmte Therapieplanung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Sauberkeit in den Zimmern
Krankheitsbild:
PTBS (komplex), kombinierte Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir mit der Auswahl einer für mich passenden Klinik viel Zeit gelassen und vorab mit diversen Kliniken telefoniert. So konnte ich bereits im Vorfeld einen Eindruck gewinnen, ob auf meinen Entwicklungsstand individuell eingegangen wird oder eben nicht. Daher viel es mir am Ende leicht, mich für die Klinik Dr. Schlemmer zu entscheiden, und meine Wahl war goldrichtig.

Hervorzuheben ist insbesondere, dass ich einen kleinen, aber fein auf mich abgestimmten Therapieplan bekam, der mich optimal unterstützte. Weder wurde ich überfordert, noch musste ich an Gruppen/Therapien teilnehmen, die weniger hilfreich für mich waren.

So hatte ich zwischen meinen Sitzungen genügend Zeit, um den Anregungen meiner Therapeuten nachzugehen und neue Erkenntnisse zu verarbeiten. Das war nicht immer leicht, denn die fachliche Kompetenz meiner Therapeuten war herausragend und mir wurden ganz neue Blickwinkel ermöglicht.

Die zentrale Frage in meinen Therapien war: "Wer bin ich wirklich?" Dieser Ansatz verschaffte mir Zugang zu vielen unterdrückten Gefühlen, insbesondere zu meinem fehlenden Mitgefühl mir selbst gegenüber. Hierfür haben sich die Therapeuten sehr auf mich und meine Geschichte eingelassen, was keine Selbstverständlichkeit ist. Dafür gilt mein größter Dank!

Sehr zufrieden war ich auch mit den Damen und Herren vom Patientenservice, wo ich immer ein freundliches Wort hörte und einen angenehmen Service empfing!!!

Das Essen war nicht so ganz mein Geschmack, da ich mich zu Hause einfach ganz anders ernähre.

Zu bemängeln ist die Sauberkeit in den Zimmern und im Aufenthaltsraum. In den Zimmern sollte mit frischen Wasser/Lappen geputzt werden und im Aufenthaltsraum fehlt ein Spülbecken.

Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen, da die Therapien einfach toll waren!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 13.04.2017

Hallo Carry4,

vielen Dank, dass Sie uns bewertet haben.
Wir freuen uns zu hören, dass Sie von dem Aufenthalt in unserer Klinik derartig profitieren konnten. Ihr Feedback geben wir gerne weiter.

Das gesamte Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer wünscht Ihnen weiterhin alles Gute!

Ein absolut hervorragendes Haus in jeder Hinsicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr persönlich in der Zuwendung; alle Therapeuten sind auf hohem Niveau miteinander vernetzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Borderline
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für mich war dieser Aufenthalt der dritte innerhalb von 15 Jahren, wobei der zweite nur 3 Jahre zurücklag. Vom Tag der Aufnahme an spürte ich in der Schlemmerklinik einen besonderen, dem Patienten sehr zugewandten Geist. Therapeuten, Stationsschwester, Patientenservice, Küche, Hauspersonal,.. sind aufmerksam und immer bemüht dem Patienten weiterzuhelfen. In der Verbindung von Verhaltens- und Tiefenpsychologie konnte ich endlich gute Ansätze finden, trotz meiner Erkrankung im Leben wieder Fuß zu fassen. So bin ich tatsächlich sehr dankbar für die Zeit, die ich in der Schlemmerklinik verbringen durfte und für alles was ich dort gelernt habe. Wenn man sich auf die Behandlungen und Therapien einlässt - die Wochen sind dann wirklich intensiv und anstrengend - nimmt man viel mit und lernt sogar wie man mit Rückschlägen umgehen kann.
Bleibt noch zu erwähnen, dass auch die Zimmer sehr wohnlich sind und das gesamte Küchenteam auf hohem Niveau für die Verpflegung der Patienten sorgt.

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 13.04.2017

Guten Tag Marg66,

es freut uns zu hören, dass Sie solch positiven Erinnerungen an die Zeit in der CIP Klinik Dr. Schlemmer haben. Wir freuen uns ebenfalls, dass Sie viel von der Zeit bei uns mitnehmen konnten und wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung genommen haben.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz, Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Eine Wohltat für Körper und Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeutinnnen / Personal
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression / Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit der Diagnose Erschöpfungsdepression, Burnout und Hypertonie kam ich in die CIP Klinik Dr. Schlemmer nach Bad Tölz. Zunächst war ich skeptisch hinsichtlich eines Therapieerfolges. Meine Zweifel wurden jedoch sehr schnell beseitigt. Die "Schlemmerklinik" verfügt über ausgezeichnete und sehr kompetente Therapeutinnen, Ärzte (weiblich und männlich)und Pflegepersonal. Die unterschiedlichsten Therapieformen und auch das sportliche Programm können mit der "Note sehr gut" bewertet werden. Mein ganz besonderer Dank geht an die junge, sehr kompetente und liebenswerte Therapeutin Frau Filser. Sie hat mir die Augen geöffnet und sehr zum gewünschten Therapieerfolg beigetragen. Am liebsten würde ich jetzt alle Therapeutinnen, Ärzte / Ärztinnen und das gesamte Personal positiv erwähnen, was hier jedoch wohl den Rahmen sprengen würde. Bezeichnend für die Klinik ist, dass auf ca. 130 Patienten ca. 120 Klinikbeschäftigte kommen! (Therapeutinnen, Stationsschwestern, Empfang + Verwaltung, Küchenpersonal, Reinigungskräfte etc.) Das Essen macht dem Namen der Klinik alle Ehre. Die Zimmer sind ordentlich und das gesamte Personal ist hilfsbereit und freundlich. Dankeschön auch an Frau Rudolph für die sehr effektive Körperpsychotherapie und Muskelentspannung, an Frau Staudenmaier für die Schemagruppentherapie, an Frau Rinnert für die Wirbelsäulengymnastik, an Frau Stabrey für die Wassergymnastik, Frau Haimerl für die wunderbare Kunsttherapie, Frau Dr. Maike Kohnert für die kompetente Betreuung und Beantwortung der vielen Fragen. Herzlichen Dank an die stets freundlichen Damen und Herren vom Empfang. Ein ganz herzliches Dankeschön an Frau Evelyn Seling... Ich kann diese Klinik in Bad Tölz bestens empfehlen!

1 Kommentar

Kliniksprecher_Ideamed am 13.04.2017

Hallo Stefano17,

vielen Dank für das positive Feedback und dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben. Gerne geben wir ihr Lob an das gesamte Team weiter und wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft!

Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

TOPP mit 5-Sternchen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
TOPP von A-Z
Kontra:
nichts!
Krankheitsbild:
Burn-Out (überstresst)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

TOPP-Klinik von A- Z!
Ärzte, Therapeuten, Krankenschwestern, Service-Point im Empfangsbereich, Küche incl. deren Mitarbeiter/innen, Hausmeister und Reinigungspersonal -- für mich ein absolut kompetentes, sehr freundliches überaus nettes und verständnisvolles "Klinik-Team" - zu jeder Tages- und Nachtzeit stets mit einem Lächeln hilfsbereit zur Seite stehend! :)
Dr. Schlemmer - der Name ist Programm bei der tgl. Verpflegung früh, mittags und abends.
Ein Klinikaufenthalt zum Wohlfühlen! :)

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 10.04.2017

Guten Tag lion662,

wir freuen uns zu hören, dass Sie sich "von A-Z" bei uns wohl gefühlt haben und Sie von Ihrem Aufenthalt profitieren konnten.
Solche Rückmeldungen bestärken uns in unserer Arbeit und sind von enormen Wert!
Danke, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung genommen haben.

Alles Gute wünscht das gesamte Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Ein Geschenk und eine besondere Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Breites Spektrum an Stationen/Gruppen/Therapien.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Gute Beratung - aber man sollte Eigeninitiative mitbringen.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jede/r Therapeut versucht immer jedem Patienten zu helfen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ansprechbar, flexibel und kompetent.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Räume mit Atmosphäre zum Ankommen und Wohlfühlen.)
Pro:
Klinik-Team und Mitpatienten sind sehr motiviert und das steckt an.
Kontra:
Visite (15 min / Woche) und überhaupt Kontakt zu Oberärzt/In ist knapp.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war erst in einer Akut-Klink, in der ich wieder zur Besinnung gekommen bin und die mir die CIP Kinik empfohlen hat - ich kam also schon etwas klarer an mit dem Entschluss "etwas" ändern zu wollen. Mit meiner Therapeutin habe ich 3 Therapie-Ziele formulieren können, auf die wir während der gut 8 Wochen in 2 Einzelsitzungen pro Woche immer wieder zurück gekommen sind. Die Aufnahme war freundlich, die Schwestern/Pfleger auf den Stationen sorgen eisern dafür, dass man Medikamente, Blutproben, EKGs etc. nicht vergisst und waren auch sonst immer für akute Probleme ansprechbar. Das Angebot an Bewegung drinnen & draussen (Gymnastik, Wasser, Yoga, therapeutisches Boxen etc.) ist vielfältig und hilft natürlich immer Antriebslosigkeit und depressive Gedanken zurück zu drängen und die eigenen Ressourcen für die therapeutische Arbeit freizulegen - Laufen hilft ! Yoga stand ich skeptisch gegenüber - aber ich habe gelernt, wieviel Fitness, Balance, Kraft und Körperhaltung ausmachen - auch nach der Klinik. Die Musik- und Kunstgruppe boten einen zwanglosen aber unerwartet direkten Zugang zu verborgenen oder verdrängten Gefühlen, Gedanken, Erinnerungen und Wünschen. Der Begrüßungsvortrag hat gezeigt, wie engagiert das ganze Team für die Patienten und gegen Stigmatisierung von psychischen Störungen unterwegs ist. Er hat das Thema Achtsamkeit in den Mittelpunkt gerückt und es zieht sich auch durch morgendliche Besinnung sowie alle anderen wöchentlichen Gruppen (Achtsamkeit, Muskel-Entspannung, Depression, Selbsthilfe) an denen ich teilgenommen habe. Achtsamkeit ist tatsächlich ein Schlüssel, um langfristig für sich etwas zu verändern. Die Stationsgruppe hat mir geholfen mich anderen gegenüber soweit zu öffnen wie ich wollte. Die gesamte Atmosphäre im Haus war sehr positiv - ich habe viele nette, wertvolle und hilfsbereite Menschen kennengelernt. Die Entscheidung für 8 Wochen Klinikaufenthalt war nicht leicht - für mich war es ein Geschenk und hat sich gelohnt !

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 10.04.2017

Guten Tag Kopfkino,

es ist schön zu hören, dass Sie von der Motivation der Mitpatienten und unseres Teams so profitieren konnten!
Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben und weiterhin alles Gute.

Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

weiter empfelung der traumastation

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr hilfreich)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurden ausserhalb artztermine vereinbart)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr nette therepeuten und personal
Kontra:
lärm wegen Umbau .Wilan geht garnicht zahlt man umdonst
Krankheitsbild:
depression trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich 2015 in der Schlemmerklinik auch durch Empfelung.Es war harte Zeit für überhaupt mit fremden Person zu reden.Dank meiner damaligen Therapeutin Fr.R kam schritt für schritt weiter.Es wurden mehrere Sitzungen gemacht und andere therapin .So kam es raus das Ich eine Traumatherapie sollte.Ich wurde sehr ernst genommen und jeder von Personal ärzte schwstern waren sehr liebevoll und hilsbedarf.Ich bekam unterstzüng wo ich hilfe holen kann es wurden ausserhalb der klinik termine ausgemacht.Wo ich nachder klinik eine therapeutische unterstüzung bekam und versorgt wurde.Auch im Haus bekam ich erstgesprach mit Fr.B wegen Traumatherapie.Wo ich dann richtig imformiert worden bin was genau es war und natürlich der Ablauf.Ich war einverstanden und erfreut das ich hilfe bekomme.Im februar 2016kam ich wieder in die Schlemmerklinik.Es ist eine sehr schwere Zeit für mich gewesen .Dennoch muss ich sagen meine therapeutin F.H und körperärztin Fr.S auch Sozialberatin auch Leiterin der Trauma sehr nett hilfsbereit und liebevoll.Bei den schwester war h?n und wieder uneinstimmungen es wurde auch darüber geredet und lösungen gesucht.Achtsamkeitstunde war sehr hart.Ich war in sehr guten Händen hiermit danke ich der Traumastation von ganzen Herzen natürlich auch Personal von Empfang .Ich habe auch die anderen bewertungen gelesen. Ich kann aber jetzt nicht Therapeuten beschuldigen das es mir nicht gut geht die haben ihr bestes gemacht .Ich muss damit leben denn Trauma geht von heute auf morgen nicht weg.Mir ist es jetzt bewusst das ich zeit brauche und natürlich weiter zu therapie.Zu stabiliesierung würde Ich natürlich nochmal Traumastation in der Schlemmerklinik machen da man wirklich gut aufgehoben ist.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 10.04.2017

Hallo P.G24,

wir geben Ihr Lob sehr gerne an unser Team weiter. Wir freuen uns zu hören, dass Sie von dem Aufenthalt profitieren konnten.
Vielen Dank auch, dass Sie uns bewertet haben.

Das gesamte Team, insbesondere das Trauma-Team, wünscht Ihnen weiterhin alles Gute!

Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Empfehlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik kann ich nur empfehlen, ich habe mich sehr aufgehoben gefühlt. Es sind alle sehr nett und hilfsbereit, sei es Patientenempfang, Therapeuten und Ärzte sowie das Reinigungspersonal. Ein sehr großes Lob spreche ich der Küche aus. Das Essen war super, sehr einfallsreich und gut! Der Chefkoch hat mich sehr gut beraten aufgrund meines Reizdarmsyndromes, worauf die Beschwerden deutlich besser geworden sind. Eine TOLLE Klinik!!

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 10.04.2017

Guten Tag Lisa1711,

schön, dass Ihnen der Aufenthalt so viel gebracht hat!
Wir geben Ihr Lob sehr gerne an unser gesamtes Team weiter.

Vielen Dank, dass Sie uns weiterempfehlen und weiterhin alles Gute, Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

sehr gute Klink, mit familären Flair

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Essstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr gute Betreuung, exzellentes Personal, hervorragendes Essen
Zimmer sauber, gut ausgestattet, gute Lage
sehr persönlich, fast familiär. Personal kennt alle Patienten mit Namen, PErsonal gut vernetzt auch zu Ärzten

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 10.04.2017

Guten Tag nxtina,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben und uns weiterempfehlen. Es ist schön zu hören, dass es Ihnen bei uns gut erging.

Das gesamte Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer wünscht Ihnen weiterhin alles Gute und sendet Grüße aus Bad Tölz!

Harte aber tolle Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Oberärztin, Therapeutin&Körperärztin, Pflegepersonal, Mitpatienten
Kontra:
Unstimmigkeiten des Pflegepersonals untereinander; der ständige Baulärm; unmenschliches Verhalten mancher Pflegerpersonalkräften
Krankheitsbild:
Depression, Esstörung, Trauma, Angststörung, Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus meinen Augen ist die die Klinik sehr zu empfehlen. Allerdings war ich zuvor noch in keiner Klinik, kenne aber andere Kliniken durch meine Schwester.

Anfangs hab ich mir sehr schwer getan mich zurecht zu finden. Ich fand keinen wirklichen Anschluss zu meinen Mitpatienten. Ich wurde aber sehr gut von meiner Therapeutin aufgefangen.
Über die Weihnachtszeit und Neujahrszeit wurde die Klinik schön hergerichtet. Allerdings fand ich es als Esspatientin schwierig, dass im ganzen Haus Plätzchen und Schokolade frei zugänglich war.
Ich hab die Zeit wahnsinnig "genossen". Es war eine sehr, sehr harte Zeit, auch mit vielen Konflikten mit dem Pflegepersonal. Aber ich hatte das größte Glück mit meiner Therapeutin und mit den meisten meiner Mitpatienten aus meinem Setting, in welchem ich war. Dennoch sind die 12 Wochen eine besondere Erfahrung gewesen. Der Weggang der Therapeutin (Fr.R) die ich dort hatte, ist allerdings ein großer Verlust für die Klinik.
Ich komme noch immer gern zu Besuch vorbei und jedes mal wird man herzlich willkommen geheißen.

Erwähnenswert sind die netten Reinigungskräfte, die Hausmeister und natürlich der Empfang und die Verwaltung.
Negativ war leider der Baulärm. Aber war auch verständlich, irgendwann muss ja umgebaut werden :) und dafür kam unter anderem ein schönes Aquarium in den Gruppenraum.

Danke für die hilfreiche Zeit.

Nur zu Empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich,Hilfsbereit,Kompetent,sehr gute Küche
Kontra:
kleiner Sportraum
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdeprssion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Zeit die ich hier verbringen durfte war wohl das Beste was mir in meiner Situation passieren konnte.Für alle diejenigen die der Meinung sind, „..ich geh da hin und bin in 4 Wochen wieder weg und alles ist gut“ denen sei gesagt,diese vier Wochen brauchen Sie um erst mal anzukommen bevor die eigentliche Therapie beginnen und greifen kann.Zusätzlich möchte ich anmerken das die Therapeuten Ihnen nur den Weg zeigen können, gehen muss diesen jeder Patient selbst.Das bedeutet jede Menge Arbeit,an sich selbst,in den Gruppen und mit den Mitpatienten.Die Therapeuten sind sehr gut,aber die beste Therapie findet mit den Menschen statt mit denen Sie dort Ihre Zeit verbringen und mit denen Sie dort wohnen und leben.Ich war in dieser Zeit auf Station eins untergebracht und fühlte mich dort sehr gut betreut, von den Reinigungskräften über die Stationsschwestern,die Verwaltung um Frau Mittermaier waren alle Mitarbeiter sehr freundlich, hilfsbereit und hatten stets ein offenes Ohr und ein freundliches Wort.Wünsche oder Anliegen wurden nach Möglichkeit und im Rahmen der Klinikregeln unkompliziert erfüllt. Alle Mitarbeiter sind darum bemüht das es Ihnen während Ihres Aufenthaltes in der Klinik an nichts fehlt, da aber alle nur Menschen sind und keine Helleseher muss man mit den Leuten reden wenn mal was nicht so läuft wie es vielleicht sein sollte. Anliegen die in der Visite von mir vorgetragen wurden, wurden vom Arzt und Therapeuten zeitnah und kompetent gelöst.Auch auf die körperliche Gesundheit wird sehr geachtet, wenn etwas nicht im Haus geklärt werden kann wird umgehend ein externer Arzt hinzu gezogen.Besonders erwähnen möchte ich noch die hervorragende Küche in der Schlemmer Klinik,die hier angebotenen Speisen findet man sonst wohl eher in einem Hotel als in einer Klinik.Es stehen täglich ein Standard,- ein Fleischfreies und ein Wahl-Menü gegen geringen Aufpreis zur Auswahl.Ein Salatbüfett u.wechselnde Nachspeisen runden das ganze ab.Vielen Dank an das gesamte Küchen und Restaurant Personal,ihr macht einen tollen Job.Zu den vielen angesprochenen Ausfallzeiten in anderen Bewertungen möchte ich sagen das kann gut oder auch nicht gut sein.In meinem pers.Fall hatte ich das „Glück“ mit Therapeuten zu arbeiten die beide sehr prof.und doch total unterschiedlich waren,sich somit für mich positiv ergänzten.Hier werden Wege aufgezeigt,gehen müssen Sie diese aber sebst.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 10.04.2017

Hallo UlrichSch,

wir freuen uns zu hören, dass es Ihnen bei uns gut erging und Sie einiges mitnehmen konnten. Solche Rückmeldungen sind für unser Team von großem Wert und enorm wichtig! Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben und uns weiterempfehlen.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz und alles Gute wünscht das Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Für mich das hilfreichste was ich je erfahren durfte!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rezidivierende schwere Depression, PTBS, Persönlichkeitsstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2015 12 Wochen wegen schwerer Depressionen und 2016 zur Traumatherapie in der Klinik Dr. Schlemmer.
Vorneweg möchte ich eines schreiben - wer wirklich Hilfe sucht und diese auch annimmt, der bekommt sie hier ganz sicherlich!
Ich möchte nicht über die einzelnen Aufenthalte schreiben, sondern diese zusammenfassen. Es ergab sich jedesmal genau das gleiche Bild für mich.
Alles an Therapien was stattfand war sehr gut organisiert. Die Absprache im Team immer sehr hervorzuheben. Für mich als Patientin hat es sehr vieles sehr erleichtert. Wenn ich Fragen hatte, konnte ich die immer stellen, es war nie zuviel und soweit möglich wurde dies sofort geklärt.
Zu zwei in doch einigen Bewertungen "negativ" beschriebenen möchte ich mich äußern.
Zum einen Urlaubs- und Krankheitsausfälle der Therapien. Therapeuten sind auch nur Menschen und wie es ambulant eben auch vorkommt wird jemand krank oder hat Urlaub.
Zum anderen die "Therapieplanung". Bei über 100 Patienten kann es vorkommen das mal etwas schiefläuft, auch hier sind nur wieder Menschen am Werk und keine Maschinen. Klären lässt sich auch hier jederzeit alles und der Plan wird umgehend dahingehend geändert! Ein bisschen Eigenverantwortung denk ich ist nicht gerade das schlimmste!
Ganz besonders möchte ich mich beim Pflegepersonal der Station 5+6 und der Traumaunit bedanken!Immer ein offenes Ohr, immer ein guter Ratschlag und sehr sehr hilfsbereit! Was allerdings für das gesamte Haus gilt, ob es der Patientenservice, das Küchenpersonal (das Essen ist wirklich ein Traum!), die Hausmeister, die Reinigungskräfte und alle anderen helfenden Hände gilt!
Alle Therapeuten die ich kennen gelernt habe sind fachlich wirklich sehr gut. Das menschliche und auch für mich als Patientin machbare ist nie aus den Augen verloren worden! Ebenso die s.g. Körperärzte immer zur Stelle und immer fachlich wie menschlich sehr gut!
Ich hoffe nicht, das ich nochmals einen Klinikaufenthalt benötige, wenn doch dann nur in der Schlemmer Klinik!

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 19.01.2017

Guten Tag SimoneS.,

herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung unserer Klinik. Unser gesamtes Team, besonders aber unser Trauma-Team, freut sich, dass es Ihnen bei uns gut ergangen ist und unser Behandlungskonzept wirkt.

Alles Gute und herzliche Grüße aus Bad Tölz,
Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Heilendes Umfeld in zweifelhafter Therapie

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Medizinische Behandlung in Bezug auf Medikamente pp.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umfeld; Bad Tölz;
Kontra:
Therapie überflüssig und zu wenig (zu wenig gute); Misstrauen; Verbote; kontraproduktive Regeln
Krankheitsbild:
Schwere Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Jahr 2015 kam ich in diese Klinik.
Als recht junger Mensch hatte ich zunächst Probleme, mich einzufinden. Zwar wurden mit mir Gespräche geführt, als ich anfangs wieder abbrechen wollte. Wirklich davon abgehalten hat mich aber meine ambulante Therapeutin, die sich um mich gekümmert habe, obwohl ich eben in einer stationären Klinik war.

Einzelgespräche hat man maximal zweimal in der Woche, das war - soweit ich weiß - bei allen Krankheitsbildern so, wobei ich Essstörungen nicht beurteilen kann.
Der Kontakt zu Mitpatienten ist selbstverständlich sehr groß, man isst oft zusammen, trifft sich pp. Über die privaten Probleme zu sprechen ist jedoch "verboten". Natürlich machen es ausnahmslos doch alle. Und es ist auch klar, dass der Fokus bei einem selbst bleiben soll. Darum geht es nicht. Es geht darum, dass wirklich alles abgeblockt werden soll, was auch nur irgendwie mit der Krankheit zu tun hat. Alles.

Jemand wie ich, der enorme soziale Schwierigkeiten hat, wurde dazu angehalten, eine dort entstandene Freundschaft weniger intensiv auszuleben.
Das Personal ist ... schwierig. Es gibt (je nach Station) sehr freundliche Pfleger. Einige sind es nicht. Besuch soll man nicht länger als wenige Minuten mit auf sein Zimmer nehmen, egal, ob es ein Einzelzimmer ist, oder der Zimmerkollege gerade gar nicht da ist.
Je nach Lust und Laune eines Anwesenden Pflegers soll man auch niemanden mitnehmen, was sich nur durch immense Diskussionen umgehen lässt. Oder: man macht es einfach, ohne Bescheid zu geben. Was bleibt einem anderes übrig.

Selbst in dem angeblich umfangreichsten Programm (Depressions-DBT) ist man nicht ausgelastet,verloren. Als sozial ängstliche Person, noch schlimmer. Es wird einem geraten, auch in Kontakt zu anderen zu treten (am Anfang, wenn es noch nicht so intensiv ist). Aber wie, wenn man genau dazu gekommen ist? Damit man das lernt.

Schließlich klappt es irgendwann. Die Menschen, das Umfeld, die Normalität helfen einem.
Die Therapie ... kann man sich schenken.

Nicht immer ist es leicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011+2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das Essen ist super und ärztliche Betreuung
Kontra:
bei Hilfe nicht auf die Pflegekräfte hoffen
Krankheitsbild:
60.3 und F32.2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wichtig ist vor allem ganz genau im vorfeld alles abzuklären, sonst passieren viele Fehler so wie bei mir.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 13.12.2016

Hallo bambina70,

vielen Dank für Ihre Bewertung des Aufenthalts in der CIP Klnik Dr. Schlemmer. Unserem gesamten Team, speziell dem Pflegeteam, gehen Ihre Worte sehr nahe. Aufgrund der Anonymität Ihrer Schilderungen ist es für uns jedoch schwer, diese Situation nachzuvolziehen und ggf. zu kommentieren. Daher würden wir uns über ein persönliches Gespräch mit Ihnen freuen. Nur so können wir unsere Abläufe ggf. verbessern.
Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie Zeit haben, zu unserem Klinikleiter Herrn Schultz unter [email protected] Kontakt aufzunehmen.

Herzlichen Dank und viele Grüße aus Bad Tölz,
Ihr Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

Tolle Klinik, freundliches Personal - aber man muss SELBST an sich arbeiten wollen....

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Programmauswahl der Therapie und Sportvarianten ist hervorragend
Kontra:
Wlan und Internet sind eine KATASTROPHE
Krankheitsbild:
Depressive Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich war es der erste Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik, ich wusste also überhaupt nicht was auf mich zu kommt!
Die Aufnahme lief reibungslos und freundlich, mir wurde alles genau erklärt und konnte mein Zimmer sehr schnell beziehen!
Die Ausstattung der Zimmer ist angenehm und kompfortabel, auf Wunsch konnten Kissen und Decken nachbestellt werden und auch mit den Putzfrauen konnte man für "Sonderwünsche" reden.
Die Zuteilung zu den Therapeuten lief auf die jeweilige Situation und Erkrankung abgestimmt und war sehr zielführend.
Auch wenn man in den ersten 2 Wochen etwas "planlos" war so fügte sich dennoch alles zu einem Ganzen.

Das Essen war reichlich, sehr gut und abwechslungsreich.

Da ich über Weihnachten und Silvester vor Ort war kann ich nur sagen, dass sich hier auch viel für die Patienten überlegt wurde.

Einzig das Internet ist so langsam, dass man sich besser einen Internetstick zu legt als vor Ort bei der Klinik einen Zugang zu beantragen!

Wenn man bereit ist an sich und SEINEN PROBLEMEN zu arbeiten und die Therapiemaßnahmen wahrnimmt, dann wird einem hier sehr gut geholfen und das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 05.12.2016

Hallo Susanne81,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, unsere Klinik zu bewerten!

Wir freuen uns zu hören, dass wir Ihnen durch unser Behandlungskonzept und die Umgebung weiterhelfen konnten und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Ohne Worte!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essensangebot
Kontra:
Umgang mit Menschen
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik super ausgestattet, sauber, tolles Essen. Pflegepersonal mit Ausnahme Traumastation sehr liebevoll und einfühlsam.

Negativ:
Traumastation, insbesonders Pflegepersonal.
Übefordert, wenig bis kein Einfühlungsvermögen.
Handlungsbedarf in akuter Not wird nach Befinden jeweiliger Pflegekraft bemessen.
Vertrauliche Angelegenheiten werden umgehend weitergetragen->Hinblick auf Krankheitsbild Trauma mehr als schädigend.

Überforderung des gesamten Teams bei schwerwiegenden Störungsbildern, Einsicht Fehlanzeige, Patient ist schuld, soll sich zusammenreißen.
Völlige Invalidierung von Emotionen, Angstzuständen.
Sinnlose Forderungen, Drohungen in akuter Not.

DBT ist Mantra des Teams, wird eingesetzt ohne für jeweilige Situation passende menschliche Alternative in Erwägung zu ziehen, oder akute Not abzuwenden. Hier gilt DBT vor gesundem Menschenverstand.

Wenig bis gar keine Intuition, zeigt sich in Reaktion auf starke Emotionen von Patientinnen, teilweise Bestrafung für Patientinnen für verständliche Reaktionen wie Weinen in absoluter Not.
Angst Kontrolle über Patienten zu verlieren scheint groß, selbst positive Gruppendynamik wird sanktioniert.
Möglichkeit zur Kritik während des Aufenthaltes nur formell vorhanden.

Fazit:
Eine Ausbildung in jeweiliger Fachrichtung Trauma, macht noch keine gute Pflegekraft aus. Hier fehlt die Empathie, diese ist nicht durch Ausblidung erlernbar. Dringend notwendig, mindestens eine Pflegekraft mit langjähriger Erfahrung mit Traumapatienten, anwendbares Wissen um medizinische Versorgung!
Der Wille dem Patienten zu helfen ist da, die Einsicht dass Fehler passieren, diese aber auch zugegeben und gut gemacht werden müssen, fehlt.
Für Traumapatienten ist diese Klinik bist jetzt nicht zu empfehlen, schädigend bis retraumatisierend.

Entlassene Patientinnen berichten durchgehend über Verschlechterung des Krankheitsbildes nach und während Aufenthaltes!

Persönliches Fazit: Mich hat der Aufenthalt gebrochen.

2 Kommentare

Kliniksprecher_cipgruppe am 13.12.2016

Hallo Kerry2,

vielen Dank für Ihre Bewertung unserer Klinik. Es tut uns sehr leid, dass wir Ihnen nicht helfen konnten. Speziell dem Team der Trauma-Unit, aber auch der Klinikleitung, liegt es sehr am Herzen, Ihre Erfahrungen in einem persönlichen Gespräch besser nachvollziehen zu können, um ggf. daraus Verbesserungsmassnahmen abzuleiten.
Wir danken Ihnen, wenn Sie zu unserem Klinikleiter Herrn Schultz unter [email protected] Kontakt aufnehmen.

Herzliche Grüße aus Bad Tölz,
Ihr Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

  • Alle Kommentare anzeigen

Absolut empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Eigenverantwortung, Therapiekonzept, Lage, Küche
Kontra:
räumliche Enge bei schlechtem Wetter
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer 2016 insgesamt 11 Wochen in der Schlemmer-Klinik und kann diese uneingeschränkt weiterempfehlen. Das Therapiekonzept ist sehr umfassend und baut auf der Eigenverantwortung des Patienten auf, d.h. der Patient wird in alle (!) therapeutischen Entscheidungen in die Mitverantwortung genommen. Die sonstigen Rahmenbedingungen sind für eine längere Auszeit ideal - die Zimmer sind für längere Aufenthalte ausgelegt, freundlich, auch im Doppelzimmer genügend Raum für Individualität, die Küche ist ausgezeichnet und ausgewogen und nimmt auch auf individuelle Bedürfnisse Rücksicht (vegan, vegetarisch, laktosefrei, etc.). Die Klinik liegt am Ortsrand mit fußläufigem Zugang zum Isarufer und zahlreichen Wanderwegen in der herrlichen Voralpenlandschaft. Ideal zum Kraft tanken und genesen. Kunsttherapie und zahlreiche Sport- und Bewegungsangebote gehören zum Behandlungsstandard (inkl. Wassergymnastik, Frühsport, etc.). Ich persönlich habe besonders das zusätzliche Angebot an Musiktherapie und das tolle Klavier und das Meerwasseraquarium im Aufenthaltsraum geschätzt.

Kritisch anzumerken ist, dass in der Sommerzeit leider häufig Therapien wegen Urlaub oder Krankheit ausgefallen sind. Bedingt durch die Jahreszeit und das schöne Wetter gab es zudem zahlreiche Möglichkeiten, sich außerhalb der Therapiezeiten zurückzuziehen. Bei schlechtem Wetter ist es tatsächlich häufig sehr laut und eng (Speisesaal, Aufenthaltsraum und Lobby).

Sowohl das therapeutische Personal als auch die Pflegekräfte sind sehr engagiert und machen einen guten Job - immer auf Augenhöhe und mit viel Verständnis und zahlreichen Hilfestellungen. Ich gehe nach Hause mit einem großen Repertoire an Fertigkeiten, um den Alltag künftig besser zu bewältigen.

Ich empfehle die Klinik uneingeschränkt für alle, die eigenverantwortlich mit ihrer Erkrankung umgehen können/wollen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 05.12.2016

Guten Tag waldfrau192,

danke, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung genommen haben. Wir freuen uns zu hören, dass Ihnen die Zeit bei uns gut getan hat - solche Rückmeldungen sind für unser Team enorm wichtig!

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und herzliche Grüße aus Bad Tölz.

Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

...einfach nur dankbar...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
...Das einzige was ich zu bemängeln habe, ist die Lautstärke im Speisesaal. Zu wenig Platz für die Anzahl der Patienten.
Krankheitsbild:
schwere depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr dankbar, dass ich im Juli diesen Jahres einen Platz in der Schlemmer Klinik erhielt. Ich war zu diesem Zeitpunkt ganz weit unten, verzweifelt, das Leben war für mich quälend und eine einzige Belastung. Ich hatte wenig Hoffnung, dass mir überhaupt noch jemand helfen konnte. Aber ein Fünkchen war da noch, sonst hätte ich diesen Weg nicht angetreten.

Und heute sage ich: "Ich lebe und die Klinik hat mich im wahrsten Sinne gerettet." Ich hatte einen super Therapeuten, dem ich viel zu verdanken habe. Er hat mir durch eine neue Sichtweise und Denkansätze, dass Leben wieder greifbar gemacht, worüber ich ihm so dankbar bin. Aber auch die anderen Therapien wie Achtsamkeit, Schemagruppe, Stress Bewältigung, Kunsttherapie etc. haben mir sehr geholfen an die innersten Themen in mir zu gelangen und diese nach und nach aufzuarbeiten...Die Therapie wird individuell auf jeden einzelnen Patienten zugeschnitten, was ich sehr gut finde. Ich hatte nie einen zu vollen Terminplan, weil ich einfach viel Ruhe für mich brauchte, für Streß und Lärm sehr anfällig bin. So konnte ich zu mir finden und langsam heraus finden was ich im Leben will, wohin ich will, was mich am Leben hält. Ein großer Dank an die gesamte Klinik. Ich fühlte mich von der Aufnahme bis hin zur Entlassung immer gut betreut. Auch an das Pflegepersonal der Station 6, welche sehr einfühlsam waren und immer die richtigen Worte fanden...

Es war ein harter Weg und ich weiß das er auch noch nicht zu Ende ist und ich täglich an mir arbeiten muss. Jetzt erst im normalen Alltag wird sich zeigen, wie stabil ich bin. Aber ich bin froh, dass ich mich auf die Reise zurück ins Leben gemacht habe. Man muss sich Zeit geben, Geduld haben und auch bereit sein, etwas verändern zu wollen, denn letztendlich liegt die Lösung nur in einem Selbst....

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 05.12.2016

Hallo smile1706,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben! Es ist uns sehr wichtig, das sich unsere Patienten gut aufgehoben fühlen.

Danke für Ihr Vertrauen!
Herzliche Grüße aus Bad Tölz

Ihr Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

sehr empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
professionell, sehr gut organisiert,
Kontra:
da Arbeiten auch nur Menschen
Krankheitsbild:
mittelschwere bis schwere Depression, psychosomatische Störungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Grundsätzlich sehr kompetente, sympatische und engagierte Mitarbeiter;

Empfang:
hilfsbereit, freundlich, man wird mit Namen angesprochen, kann immer mit seinen Wünschen kommen, auch am Wochenende.
Oberärzte:
machen einen fachlich sehr kompetenten, erfahren Eindruck
Pflegestation/Nachtschwester:
Man muss seine/n Pfleger/in finden; hatte diese aber bis auf 2x nicht nötig.
Nicht jede auf meiner Station (5+6) war engagiert und sympatisch, was aber die anderen wieder ausgeglichen haben. Menschen hald :-)
Therapeuten:
Viele Spitzenkräfte, motiviert, engagiert. Meine waren schon ausgesprochen gut. Ich hatte Glück, die richtigen für meine Probleme zu bekommen.
Ich hatte 2 Einzeltherapien, 1 Körpertherapie und Gruppentherapien in der Woche, das ist natürlich absoluter Luxus und ich habe jede Sekunde genutzt.
Man kann sich aber grundsätzlich den/die Therapeuten nicht aussuchen. Bei meiner ambulanten Therapeutin konnte ich selbst nach 5 Sitzungen entscheiden.
Auch muss man aber natürlich selbst mitmachen -arbeiten und nicht im Bett liegen und auf ein Wunder warten.
Küche:
sind ein wenig im Stress, versuchen aber das Beste daraus machen, i.d.R. sehr freundlich, Essen für ein Krankenhaus sehr gut.
Wahlleistungsessen für €4,00 extra hat fast schon Gourmetniveau.
Die Chefin bei der Essensausgabe (Blonde lange Haare) muß aber dringend an Ihrem Ton und der in der Klinik herrschenden Hilfsbereitschaft arbeiten. Ich war ein Patient und kein kleiner dummer Junge.
Einen Kaffee (nach der Frühstückszeit) bei Ihr zu bekommen, war immer eine Herausforderung. Auch ab 13.30UHR, ging die Crew selbst in Pause, obwohl ab dieser Zeit die Cafteria öffnete. (deshalb die einzig wirklich schlechte 3 Bewertung)
Auch fragte ich sie nach den sehr guten selbstgemachten Marmeladen (bes. "grüne Tomate"); tja leider nix!! "hamma nicht"
Zimmer/Anlage:
hatte Aufgrund eines Attestes ein Einzelzimmer, sonst sind Doppelzimmer die Regel;
Zimmer schön und gepflegt; für meinen Geschmack ein wenig hellhörig in der Nacht. 23.00-07.00 Uhr Nachtruhe.
Sonst sehr Ruhig im Kurbereich von Tölz gelegen. Schöne Gärten und Anlage um die 3 Klinikhäuser die sehr gepflegt und geschmackvoll angelegt sind.
Für mich als Nichtraucher aber liegen einfach zu viel Zigaretten auf dem Gelände rum. (trotz Raucherbereich) Werden nicht regelmäßig entfernt.

Reinigung:
gehen mit Patienten sehr freundlich um, richten die Reinigung auch mal nach Patienten, gerade wenn man ungestört in seinem Zimmer sein will/muss. Reinigung tägl. außer Sonntags; ich konnte so schnell garkeinen Schmutz machen. ;-)
Hausmeister: freundlich, hilfsbereit, locker. Konnte mir gleich bei der Ankunft mit einem Werkzeug aushelfen, da mein Kofferschloß klemmte.

Viel Angebot an Therapien/Bewegung und das Tölzer Land tut noch sein übriges. Kurzer Weg in die Innenstadt.
Besonders hervorzuheben ist natürlich Frau Behrend, bei der ich Yoga und Zumba ausprobieren konnte.

Auch die Mitpatienten kann man sich nicht aussuchen; es gibt da alles, was man sonst nie treffen würde.
Nach gewisser Zeit, wenn man dies auch will, kann man aber Kontakt zu dem einen oder anderen Patienten finden (bes. Schema) und auch über den Aufenthalt hinaus aufrecht erhalten.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 13.10.2016

Hallo Mich53,

herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung unserer Klinik. Unser gesamtes Team freut sich, dass es Ihnen bei uns gut ergangen ist und das unser Behandlungskonzept wirkt.

Wir freuen uns, bald Ihren Erfahrungsbericht zu lesen.

Alles Gute und herzliche Grüße aus Bad Tölz,
Ihr Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

Klinik zum Wohlfühlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Therapeuten, schöne Atmosphäre, tolles Essen
Kontra:
zu wenig Sitzmöglichkeiten im Aussenbereich
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die gesamte Klinikanlage hat einen positiven Eindruck bei mir hinterlassen. Die Doppelzimmer sind angenehm eingerichtet , so dass ich mich dort wohl fühlen konnte. Über die Qualität der Verpflegung kann ich nur Gutes berichten. Das Angebot ist sehr reichhaltig und das Essen schmeckt ausgezeichnet.
Mit meinen Einzeltherapeuten war ich sehr zufrieden und der Umgang sowie die Gespräche der Patienten untereinander waren für mich sehr angenehm.
Die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sind sehr vielseitig.
Diese Klinik würde ich durchaus weiter empfehlen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 13.10.2016

Hallo luhib,

vielen Dank für Ihre schöne Bewertung und Ihr Vertrauen, indem Sie unsere Klinik weiterempfehlen. Für unser Team ist das die größte Erfüllung und Motivation!

Wir wünschen Ihnen alles Gute und senden herzliche Grüße aus Bad Tölz,
Ihr Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

Nicht empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Das Konzept hält nicht das, was es zusagt.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Teilweise aber auch richtig gut!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Problematisch, dass eine Gesamtbewertung sich durch solche Werte nach oben verschiebt, weil die Ausstattung der Räume Schwierigkeiten in der Therapie nicht ausgleicht. Dennoch ist die Ausstattung top. Allerdings zu wenig verschiedene Aufthaltsräume.)
Pro:
Vorbereitung der Aufnahme mit konkreter Zielsetzung
Kontra:
Ausgelieferte Situation wegen Gefälle Patientin- Klinikstruktur (Macht- Ohmacht)
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung, Traumafolgeerkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Betrifft die TRAUMA UNIT
Nicht hilfreiche Zeit, Umstrukturierungen des Konzeptes während laufender Gruppe, kein geschützter Rahmen für alle Patientinnen, sehr ungleiche Unterstützung (teilweise für Einzelpersonen sehr hilfreich aber auf Kosten anderer Personen aus demselben Setting), konstruktiv benannte Probleme nicht annehmend verändert (dann seien es eben "Übungsfelder" für die Patientinnen statt auch definitive Fehler einzugestehen und diese auch zu beseitigen). Lange Zeit für Ausarbeitung der Problemstellung des Einzelnen ohne Zeit das dann auch anzugehen, zu bearbeiten.
Durch Verhaltensanalysen und Androhung anderer Konsequenzen sehr ausgelieferte Grundsituation für Patientinnen (ausschließlich weibliche Patientinnen in dem Setting)statt positiv verstärkende Arbeit unter Verwendung eben dieser Techniken (Verhaltensanalyse zum Verstehen und als Veränderungsbasis statt das Drohung einsetzend).
Nachwirkungen eines Traumasettings, in dem ebenfalls ausgelieferte Situationen für Patientinnen stattfinden... fatal.

Schade und sehr bedauerlich, dass trotz Thematisierung keine wirklichen Lösungen während der Behandlungszeit gefunden werden konnten (Da alle entsprechenden Punkte von verschiedenen Personen gemeinsam und auch von mir als Einzelperson auch schon während der Therapie angesprochen wurden und bei den zuständigen Personen und eben nicht erst und ausschließlich in dieser Bewertung)

Schwierig, dass das wirklich sehr überzeugende und zu Recht mit sehr gutem Ruf bestehende CIP Dr. Schlemmer Klinikkonzept an dieser Stelle so ungut gewesen ist.
Trotz Einzelpersonen des Personals, die empathisch, kompetent, philantropisch, einfach überzeugend, sympatisch und engagiert tätig sind.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 13.10.2016

Hallo Sommerpatientin,

es tut uns leid zu lesen, dass Sie mit Ihrem Therapie-Aufenthalt bei uns nicht zufrieden waren. Gern würden wir Ihre Erfahrungen im persönlichen Rahmen besprechen und unsere Abläufe ggf. verbessern. Bitte melden Sie sich dazu gern bei unserer Klinikleitung unter bjö[email protected]

Vielen Dank und herzliche Grüße aus Bad Tölz,

Ihr Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

Die Trauma Unit war einfach nur gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwestern, Therapeuten und Therapie, Und alle Anderen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Komplexe PTBS, Borderline. ...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hab 12 Wochen auf der Trauma Unit verbracht. Die Schwestern und Therapeuten haben sehr gute Arbeit geleistet. Die Schwestern hatten jederzeit ein offenes Ohr für meine Anliegen. Auch die Therapeuten haben sehr gute Arbeit geleistet und zu meiner Einzeltherapeutin hatte ich von Anfang an ein sehr gutes Verhältnis. Auch alle Anderen Beteiligten waren sehr nett, von der Reinigungsfrau bis zum Küchenpersonal, Patientenservice und Hausmeister einfach alle waren super nett.
Mir persönlich hat die Therapie wirklich gut getan und ich bin ein großes Stück voran gekommen.
Ich möchte mich nochmal ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken und kann die Klinik Guten Gewissens weiter empfehlen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 13.10.2016

Hallo Gaga71,

ein herzliches Dankeschön speziell im Namen des Teams der Trauma-Unit und der gesamten Klinik für Ihre positive Bewertung! Es freut uns sehr zu lesen, dass Ihnen die Therapie nachhaltig geholfen hat und dass Sie sich auch menschlich auf der Station gut aufgehoben gefühlt hatten - genau das ist unser Ziel!

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und senden herzliche Grüße aus Bad Tölz

Ihr Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

Vielen Dank für alles

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles in allem, 1a Kommunikation
Kontra:
Wenig Parkplätze, längere Wartezeiten
Krankheitsbild:
Trauma, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Betreuung durch die Trauma Unit! Stets liebevoller Umgang. Küche war top. Würd diese Klinik jederzeit empfehlen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 13.10.2016

Hallo PuschelFFB,

herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung unserer Trauma-Station! Wir freuen uns sehr, dass Ihnen der Therapieaufenthalt bei uns geholfen hat und sie sich willkommen gefühlt haben.

Danke für Ihre Vertrauen und die Weiterempfehlung!
Herzliche Grüße aus Bad Tölz,
Ihr Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

Behandelt als Borderliner, der ich nicht bin

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (zufrieden wäre ich Borderliner)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (zufrieden wäre ich Borderliner)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Behandlung
Kontra:
Für ein nicht vorhandenes Krankheitsbild
Krankheitsbild:
Depressionen bei Hochbegabung
Erfahrungsbericht:

Ich kam in die Klinik aufgrund einer depressiven Phase, dort fühlte ich mich von der Ärztin ziemlich schnell in eine Schublade gesteckt, mein Wunsch nach einem Arztwechsel und die Versuche sie auf Fehler bei der Erstaufnahme hinzuweisen wurden übergangen.
Im späteren Verlauf kam ich gut mit der Ärztin klar und entwickelte auch einige Sympathie für sie. Jedoch schien sie mich weiterhin als Borderliner zu stigmatisieren wozu ich selber einen guten Teil beitrug, nicht durch Borderline Typisches Verhalten sondern da ich in Richtung Borderline Argumentierte um vor mir selbst eine Rechtfertigung für nicht akzeptierte Gefühle zu haben und um einen Narzissmus Verdacht entgegen zu wirken der im Raum stand.
Ich machte gut mit, die Gesamte Behandlung über.

Leider fand ich mich in einigen Punkten nicht ernst genommen, als männliches Opfer häuslicher Gewalt ist man Ignoranz und Spott gewohnt jedoch hätte ich mir als ich diese Thema andeutete doch lieber eine Andere Erwartung gewünscht als die das ich diese Äußerung zurücknehme und angleiche in einer Art die mich nicht als Opfer einer solchen Beziehung darstellt. (diese Erwartung stand meiner Meinung nach im Raum, sie wurde nicht verbal geäußert,demnach eine subjektive Einschätzung)

Die Arbeitshypothese des Borderliners halte ich im Nachhinein für falsch. Das diese verwendet wurde obwohl ich einen IQ Test vorlegte der auf eine Überdurchschnittliche bis Hochbegabung hindeutet interpretiere ich als ein Mangelndes Wissen über Hochbegabung. Die Symptome überschneiden sich zuweil, dennoch wäre zu erwarten das professionelle Ärzte dort zu unterscheiden wissen.

Als Ergebnis der Behandlung bin ich über 1,5 Jahre in dem Glauben ein Borderliner zu sein durch die Welt gelaufen was mich sehr tief verunsicherte.
Ich ging immer davon aus Borderline Typische Verhaltensweisen kompensieren zu müssen, was da keine vorhanden waren zu einem großen Verlust an Lebensqualität führte.

Ich brachte diese Bedenken per Mail vor und bekam keine Antwort.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 13.10.2016

Hallo Keinborderliner,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit nehmen, eine Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt bei uns zu geben. Wir bedauern, dass Ihre Situation in der Klinik nicht geklärt werden konnte. Wir wahren die Anonymität unserer Patienten im Internet und freuen uns, Ihre Erfahrungen im persönlichen Kontakt zu besprechen. Sie ererichen unsere Klinikleitung unter [email protected]

Viele Grüße
Ihr Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

Nur 1 Mal das reicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Küche,Zimmer,Hausmeister
Kontra:
Schwestern
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 8 Wochen in der CIP Klinik.

Das gute daran war die Küche und die Zimmer!

Leider sind viele Sachen bei mir falschgelaufen.

Schwestern immer überfordert und genervt wenn man wegen einem Anliegen kam.

Oder komme gleich wieder steht auf dem Schild mit einer Telefonnummer nur in dringenden Fällen anrufen.Wenn der Stützpunkt nicht besetzt ist.

Die netten Leute sollten mal als richtige Krankenschwestern im Krankenhaus arbeiten dann kann man so vielleicht sein wie sie!!!!

Therapien sind gut gewesen!
Kunst,Körpergymnastik,Joga,Wassergym.morgen Bewegung im Kurpark und nicht zu vergessen die Achtsamkeits Gruppe war super

Therapeuten und Ärzte na ja mittelmäßig
sie machen ihr Ding wie sie es gelernt haben!
Gehen nicht ein auf die Probleme ein wo man hat leider!!

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 13.10.2016

Hallo Jango2000,

vielen Dank für Ihre differenzierte Bewertung. Um die Qualität unserer Klinik zu verbessern, würden wir uns über ein persönliches Gespräch zu Ihren Erfarungen bei uns freuen. Melden Sie sich dazu gern bei unserer Klinikleitung unter bjö[email protected]

Herzlichen Dank und viele Grüße aus Bad Tölz,
Ihr CIP Klinik Dr. Schlemmer

Erfahrungsbericht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nur bezogen auf die Zimmer)
Pro:
Zimmer, Reinigungskräfte, Küche
Kontra:
Teilweise unfreundliche Mitarbeiter, Therapien unstrukturiert
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 6 Wochen in der Klinik und werde nächste Woche entlassen. Insgesamt ist dies mein 2. Aufenthalt. Vor 5 Jahren war ich sehr zufrieden. Diesmal weniger. Die Mitarbeiter sind bemüht aber einige eher unhöflich und unmotiviert. Ich nehme hier am DBT-D Programm Teil. An sich eine gute Idee. eingeteilt in 8 Modulen. Leider ist die Dauer so lange das es unmöglich ist alles durch zu nehmen. Und durch die häufig wechselnden Therapeuten wirklich sehr unstrukturiert. Schade. Die Zeit hier war Ok. Aber länger muss nicht sein.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 13.10.2016

Hallo Slifer,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zum Aufenthalt in der CIP Klinik Dr. Schlemmer. Wir bedauern sehr, dass diese nicht sehr positiv ausfällt. Wir sind stets bemüht, unsere Abläufe und Kommunikation zu verbessern und wären Ihnen für ein persönliches Gespräch zu Ihren Erfahrungen bei uns sehr dankbar. Unsere Klinikleitung freut sich über Ihre Kontaktaufnahme unter bjö[email protected]

Herzliche Grüße,
Ihr Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

Tolle Zeit in Tölz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gutes Gesamtpaket
Kontra:
Nicht erwähnenswerte Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 12-wöchiger Aufenthalt in der Schlemmer Klinik hat mich im Leben ein großes Stück vorangebracht. Angefangen bei den Ärzten, Psychologen, Therapeuten, Pflegekräften über die Verwaltung und der Küche bis zu den Raumpflegerinnen und Hausmeistern. Es war alles top.

Bad Tölz und die wunderschöne oberbayerische Umgebung tun ein Übriges, um wieder ins Leben zurückzufinden.

Freilich muß man in sich gehen und aktiv an der Veränderung mitarbeiten, um etwas zu erreichen. Auch die zweiwöchige Eingewöhnungsphase ist notwendig, um zur Ruhe zu kommen und überhaupt therapiefähig zu werden. Die Therapeuten sind kompetent, engagiert und hören wirklich zu. Ich habe aktiv an meiner Therapiegestaltung mitgewirkt und alles bekommen, was ich wollte. Sogar mehr, als ich erwartet hatte.

Der Name Schlemmer ist Programm: Das Essen ist wirklich hervorragend, besonders das Frühstück. Sogar Sonderwünsche wurden vom Küchenchef prompt erfüllt.

Ein Dank an alle. Die Zeit in Tölz war echt schön. Manchmal auch hart, das muß auch sein.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 13.10.2016

Hallo Gerge-Clooney,

vielen Dank für Ihre Zeit und Motivation, Ihre positiven Erfahrungen mit der CIP Klinik Dr. Schlemmer auf Klinikbewertungen zu teilen. Wir freuen uns sehr zu lesen, dass Sie eine angenehme Zeit bei uns hatten und dass die Therapie nachhaltig wirkt.

Auch unser Küchen-Team hat sich über Ihre Worte sehr gefreut. Für unseren Küchenchef ist das Essen "Eine Umarmung von Innen" und wenn die Patienten das spüren, ist das für ihn eine Erfüllung.

Wir wünschen Ihnen wieterhin Alles Gute und grüßen herzlich aus Bad Tölz,

Ihr Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

Ein Geschenk

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ein in sich greifendes Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Colitis Ulcerosa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 10 Wochen Aufenthalt in diesem wundervollen Haus, bin ich zwar nicht geheilt, aber sicherlich auf einem guten Weg, das gelernte umzusetzen.

Ich habe mich vom ersten Tag an dort richtig gefühlt. Ich bin nicht nur mit einer schweren Depression, sondern auch in einem akuten Colitis Ulcerosa Schub in die Klinik gekommen. Darauf ist die Klinik natürlich nicht wirklich vorbereitet und es wurde überlegt mich wieder zu entlassen, aber die behandelnden Ärzte und Therapeuten, sowie der wundervolle Chefkoch, waren bereit mir die Chance zu geben, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

Wer wirklich an sich arbeiten möchte, ist hier richtig, es findet sich immer ein Ansprechpartner, Kommunikation funktioniert, die Wege sind kurz, es wird versucht möglichst schnell zu reagieren.

Die Therapieangebote sind vielfältig und werden gemeinsam erarbeitet.Für mich persönlich waren die Gesprächstherapie, Körperpsychotherapie, Achtsamkeit, Tae Boe,Schema Gruppe,Kunsttherapie, Besinnung am morgen, Frühgymnastik, Wassergymnastik und das gute Essen sehr starke Säulen, ich fühlte mich nie allein gelassen.

Es gibt genügend Möglichkeiten sich zurück zu ziehen, Gemeinschaftsräume zum spielen, ein Klavier, selber sportlich aktiv zu werden,die Lage direkt am Kurpark, naheder Isar, Blomberg oder wohin auch immer, macht den Aufenthalt zusätzlich sehr angenehm.
Das kleine Schwimmbad, braucht mal eine Sanierung, das Fitnessraum ist überschaubar, es ist schließlich eine Psychosomatische Akutklinik und kein Wellnesstempel.

Natürlich kann immer noch das ein oder andere verbessert werden, und ich habe auch den ein oder anderen Verbesserungsvorschlag gemacht, ist ja einfach auch eine Frage der Erwartungshaltung, da ich schon ein paar Kliniken, Rehahäuser hinter mir habe, kann ich für mich nur sagen, es war ein Geschenk, als hier kommen zu dürfen.
Ich würde mir nur mehr Rücksicht von den Rauchern wünschen, die sich zum größten Teil nicht an die Regeln halten, das ist traurig.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 13.10.2016

Hallo summer2011,

das gesamte Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer bedankt sich herzlich für Ihre schöne Bewertung! Es ist uns sehr wichtig zu wissen, das unsere Behandlungsansätze wirkungsvoll sind und die Patienten sich bei uns wohl fühlen.

Danke für Ihr Vertrauen und die Weiterempfehlung!
Herzlcihe Grüße aus Bad Tölz,
Ihr Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

Leider kann ich die Schlemmerklinik nicht empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Stadt Bad Tölz ist sehr hübsch und man kann privat in der näheren Umgebung schöne Wanderungen machen. Leider war das auch schon das Beste und daher kann ich persönlich die Klinik nicht empfehlen.

Die 3 Monate die ich dort verbracht habe, haben mich sehr frustriert und enttäuscht. Ich fühlte mich speziell von meiner Oberärztin und meinem Körpertherapeut als Patientin nicht ernst genommen. Insbesondere in den letzten Wochen hatte der Aufenthalt dort für mich keinen therapeutischen Nutzen. Stattdessen schien es nur noch darum zu gehen, den guten Ruf der Klinik zu wahren.

Zu bemängeln finde ich außerdem die Vorbereitung auf den Zeitraum nach der Entlassung. In dieser Hinsicht fühlte ich mich größtenteils allein gelassen.

2 Kommentare

Kliniksprecher_cipgruppe am 17.08.2016

Sehr geehrte GerdaKramer,

vielen Dank für Ihre Bewertung der CIP Klinik Dr. Schlemmer, die zu unserem Bedauern nicht so positiv ausfällt. Ein Dialog mit unsren Patienten ist uns wichtig. Unser Patientenservice-Team, die Therapeuten sowie unsere Hausdame haben immer ein offenes Ohr für Patientenanliegen. Wir finden es schade, dass Sie Ihre Kritikpunkte nicht schon während des Aufenthaltes geäußert und dem Klinikteam somit die Möglichkeit gegeben haben, Ihren Aufenthalt zu verbessern.
Wir stehen gern für ein persönliches Gespräch unter [email protected] zur Verfügung, um ggf. weitere Punkte klären zu können.

Mit herzlichen Grüßen,
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

  • Alle Kommentare anzeigen

DANKE!!! DANKE!!! DANKE!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tip Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle sehr angagiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wie im Hotel)
Pro:
Top Therapeuten und Betreuung der Schwestern! Gerade das Borderline Setting (DBT) war super intensiv und hilfreich! Einmaliges Wohlfühlambiente für eine Genesung! Top Essen!
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Emotionale Persönlichkeitsstörung vom Typ Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War zuvor in zwei anderen Kliniken, das hätte ich mir sparen können! Im DBT Setting wurde wirklich sehr intensiv mit uns gearbeitet! Ich hätte das Glück Frau J. Als Therapeutin zu haben und Herrn T. Als Achtsamkeitstrainer...Das war das Beste was mir passieren konnte! Die zwölf Wochen waren oft sehr anstrengend, da man wirklich hart an sich arbeitet ABER die wunderschöne Umgebung, die Möglichkeiten dem Klinik Alltag zu entfliehen und die Mitpatienten, haben das alles wieder gut gemacht!

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 17.08.2016

Sehr geehrte SaritaLaLoca,
ganz herzlichen Dank für Ihre Bewertung unserer Klinik. Wir freuen uns sehr zu hören, dass es Ihnen während der Behandlung gut ergangen ist und hoffen, dass die Therapie nachhaltig hilft.
Alles Gute und herzliche Grüße aus Bad Tölz
Ihr Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

Eine lebenslange Reise mit sich selbst

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Geschenk mit sich selbst auseinander zu setzen dürfen
Kontra:
Das ein oder andere, nichts weltbewegendes
Krankheitsbild:
Persönlichkeits Defizite
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte den Mut nach vielfachen Stolpern mir professionelle Hilfe zuteil werden zu lassen! Und diese Hilfe in der CIP KLINIK SCHLEMMER war sehr sehr hilfreich! Meine Lebensqualität hat sich im Nachhinein spürbar verbessert. Ach ja die Schlemmer-Klinik ist nicht perfekt, dafür sehr eindrucksvoll in Ihrem Tun. Herausragende Therapeuten, sehr gute Verwaltung sowie tolle Pfleger/innen. Auch die Raumpflegerinnen möchte ich nicht vergessen, Sie haben eine sehr gute Arbeit geleistet. Und nicht zu vergessen die sensationelle Küche!!!!

Jeder sollte sich bewusst sein wenn er sich in diese Klinik einweisen lässt, das Er/Sie hier mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Lebensaufgabe eingeht, was heißen soll das es auch nach dem Klinikaufenthalt noch lange nicht vorbei ist. Geben sich die Zeit hierfür die Sie benötigen, erwarten Sie keine Wunder, denn was vielleicht über Jahrzehnte nicht richtig "gelaufen" ist kann nicht plötzlich nach spätestens 12 Wochen weg sein. Seien Sie zu 100 % bereit dafür die Reise mit sich selbst zu beginnen und zukünftig fortzusetzen. Es lohnt sich absolut!!!! Ich persönlich wünsche Ihnen hierbei allzeit gutes Gelingen. Stellen Sie sich bitte auf längere Wartezeiten ein, bevor das Programm in der Schlemmer-Klinik beginnen kann. Sie sind nicht der/die einzigste!!!!

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 17.08.2016

Hallo Maxwell2,

wir möchten uns herzlich für Ihr sehr persönliches Kommentar nach dem Therapie-Aufenthalt in der CIP Klinik Dr. Schlemmer bedanken.
Zunächst einmal: solche positiven Rückmeldungen von unseren Patienten, die wir auch an das ganze Team weiterleiten, sind eine große Freude und eine starke Bestätigung unserer täglichen Arbeit. Unser oberstes Ziel ist es, den Patienten so indievieudell wie möglich zu behandlen und mit unseren Therapiekonzept nachhaltig zu helfen. Und das wirkt - das lesen und hören wir immer wieder.

Alles Gute für Sie.
Herzliche Grüße
Ihr Team Klinik Dr. Schlemmer

Traurig

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Hatte Hoffnung
Kontra:
Krankheitsbild:
Narzisstische Persönlichkeitsstörrung
Erfahrungsbericht:

Nachdem mein noch Lebensgefährte am Hl.Abend 2015 sich angemeldet hatte mit Einweisung der Hausörztin, wurden seitens der Klinik keine Arztberichte usw. Angefordert.Nach einen Anruf von mir Anruf Mitte Januar bekam ich die Antwort die Anmeldung liegt zur Begutachtung beim Chefarzt.
Nachdem H.K.rechts der Isar in die Psychatrie ging wurde vom Sozialdienst Kontakt mit der Schlemmerklinik aufgenommen,der dann erfuhr man hätte die Anmeldung storniert.Das Storno erfolgte ohne das Wissen des Patienten H. K..Das Storno hat man zurück gezogen und die Anmeldung lief erneut diesmal von rechts der Isar.und es hieß es kann bis Anfang Juni dauern bis ein Therapieplatz frei ist Nachdem Herr K fast 7 Wochen in der Pyschatrie war wo leider da er Neuropathische Schmerzen an den Händen bekam die in der Neurologie noch geklärt werden nach Haus.Der Abschlussbericht von rechts der Isar ging zu Ihnen an die Klinik.
Heute den 12.05.16 kam die Absage mit den Verweis auf die Hausärztin.
Ich bin sehr enttäuscht nach so langer Wartezeit abzusagen.
Ich selber war 2003 u2004 in der Schlemmerklinik und habe deshalb Herrn K.die Klinik empfohlen da er unter Narzisstischen Persönlichkeotsstörrungen leidet
Die Absage hat die Trennung als Folge durch einen Streit um eine Therapie wozu Herr K. sich endlich nach fast 15 Jahre Beziehung durchgerungen hat und durch Ihre Absage wahrscheinlich nichtig ist
Ich werde dadurch diese Klinik nicht mehr empfehlen

Insgesamt nicht gut, würde nicht mehr hin

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sport
Kontra:
Körpertherapie, Pflegepersonal usw.
Krankheitsbild:
Trauma
Erfahrungsbericht:

Nicht empfehlenswert. Muss anderen negativen Kommentaren weitgehend recht geben.

Immer wieder Konflikte mit Pflegepersonal und Therapeuten von Traumastation.
Körpertherapeutin auch nicht kompetent. Stunden bei ihr gar nicht hilfreich. Sie kann sich auf Nichts einlassen, auf keine Bitte der Patienten eingehen. Redet viel zu viel, löchert Patienten mit Fragen, auch zu Trauma und auch wenn man sagt, man mag nicht. Schade und nervig.

Pflegepersonal geht nicht sehr freundlich mit Patienten um. Scheinen oft überfordert zu sein, verdrehen Tatsachen, schimpfen und kritisieren viel. Sehr streng und nicht unbedingt hilfsbereit. Gespräche haben mich eher noch mehr verwirrt und eigene Unsicherheit und Selbsthass und geringes Selbstwertgefühl verstärkt. Haben uns manchmal gefühlt wie im Bootcamp für Schwererziehbare Jugendliche.

Pflegerin hat mir Diagnosen von anderen Patienten aus meiner Gruppe verraten! Das ist gegen Schweigepflicht!

Station ist ständig unbesetzt und keiner da. Machen sehr oft und sehr lange Pausen und sind dann höchstens über Telefon erreichbar. Eine Pflegerin macht während Arbeitszeit Handarbeiten und malt und bastelt Privatzeugs aber wenn man mit einer Bitte kommt heißt es immer sie wäre so im Stress.

Pfleger und Therapeuten nehmen Patienten nicht so ernst in ihren Ängsten. Reden alles klein und verdrehen Tatsachen, aber Patienten sollen sich in allem immer anpassen und alles akkzeptieren statt auf ihre Bedürfnise zu hören. Machen falsche Versprechen, die sie nicht halten.

Therapiegespräche und Gruppensitzungen besser. In der Klinik keine Möglichkeit sich irgendwo mit anderen Patienten von seiner Station ungestört zusammen aufzuhalten, weil nur ein Aufenthaltsraum, der ist viel zu klein und für alle Patienten der Klinik.

Übrigens wird nur den braven Patienten gesagt, dass man Klinik bewerten kann. Also denen, die alles freundlich mitmachen und nie Kritik haben. Denen, die was kritisieren, wird das nicht gesagt. Nur deshalb so viele tolle Bewertungen.

2 Kommentare

Kliniksprecher_cipgruppe am 17.08.2016

Hallo luna28,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben, eine Bewertung zu unserer Klinik zu verfassen. Wir bedauern sehr zu lesen, dass so viele Dinge während Ihres Aufenthaltes bei uns schief gelaufen sind. Um all das besser einschätzen und überprüfen zu können, bitten wir Sie um persönliche Kontaktaufnahme unter [email protected]

Ihren Vorwurf bezüglich der Bewertungen durch ausgesuchte Patienten möchten wir an dieser Stelle ganz klar zurückweisen. Die Plattform www.klinikbewertungen.de sowie unser Klinikprofil hier sind öffentlich zugänglich. Wir verweisen außerdem auch auf unserer Homepage darauf, dass die Klinik hier bewertbar ist. Es ist uns grundsätzlich wichtig zu hören, wie es unseren Patienten in der Klinik ergeht, damit wir die Abläufe optimieren können. Diese Plattform ist neben unseren Patientenbefragungen und persönlichen Gesprächen ein weiterer Kanal dafür.

Mit freundlichen Grüßen
Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

  • Alle Kommentare anzeigen

Von Traumastation dringend abzuraten!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (viel mehr geschadet als geholfen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nur selten ernst genommen. Schwestern absolut inkompetent, null Empathie)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ärzte gut/überweisen ggf. an Facharzt, Pflegepersonal total überfordert)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einzelzimmer super, zu wenige Aufenthaltsräume)
Pro:
Sport bei Fr B., Zumba, Mitpatienten
Kontra:
Pflegepersonal: Willkür und Autorität statt Zuverlässigk. und Hilfe, Körpertherapie
Krankheitsbild:
Traumafolgestörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Bewertung richtet sich ausschließlich auf die im Januar 2016 neu wiedereröffnete Traumastation der Schlemmer Klinik.

Nach 12 Wochen stationären Aufenthalts geht es mir jetzt schlechter als vor der Aufnahme, was nicht mit dem Bearbeiten von belastenden Themen und Therapieinhalten zu tun hat, sondern mit den Umständen und der Art, wie einem dort als Patienten begegnet wird.

Insbesondere das damals neu eingestellte Pflegepersonal hat großen Schaden bei mir angerichtet und ist für eine Traumastation absolut ungeeignet: Absolut ungenügend geschult/ausgebildet, leider nicht kompetent, teilweise völlig überfordert, extrem autoritär, aber ohne jedes Feingefühl oder Einfühlungsvermögen.

Ich habe durch zahlreiche negative Erlebnisse im Kontakt mit dem Pflegeteam meiner Station noch weiter das Vertrauen in Menschen (und v.a. auch Menschen, die eigentlich einen "helfenden Beruf" ergriffen haben/Fachleute) verloren und habe einen großen Teil Hoffnung auf Hilfe, Menschlichkeit, Heilung und meine Zukunft in der Klinik verloren.

Die Therapeuten waren an für sich gut, bemüht und sehr freundlich, haben mein Thema jedoch ungenügend aufgegriffen (und wohl auch leider nie wirklich verstanden) und meiner Ansicht nach kaum Lösungen für die - von vielen Patienten immer wieder geäußerten - schrecklichen Umstände bezüglich der Pflege gesucht, sondern viele nach Ausreden klingende Erklärungen vorgebracht oder den Patienten die Schuld gegeben.

Das Pflegepersonal auf anderen Stationen ist dazu völlig konträr, wie ich in den seltenen Kontakten erleben durfte: Sehr nett, herzlich, verständnisvoll,... - jede von den Schwestern dort wäre so unbeschreiblich hilfreicher für die Traumapatienten gewesen als die uns zugeteilten Schwestern!

Die Mitpatienten sind toll und der Kontakt mit ihnen äußerst hilfreich und wohltuend.
Ich war in einem riesigen, bestens ausgestatteten EZ untergebracht.
Leider wochenlang höllischer Baulärm.
Umgebung der Klinik wunderschön.
Sport bei Fr B. SUPER!!!

3 Kommentare

Kliniksprecher_cipgruppe am 17.08.2016

Hallo User3,
wir danken Ihnen für Ihre Mühe, die CIP Klinik Dr. Schlemmer zu bewerten. Leider entnehmen wir Ihrer Bewertung, dass der Aufenthalt nicht Ihren Erwartungen entsprach.
Da die Bewertung anonym erfolgt, würden wir uns über die persönliche Kontaktaufnahme freuen, damit wir die beschriebenen Begebenheiten überprüfen können. Ihre Rückmeldung ist für uns im Sinne unseres Qualitätsmanagements sehr wertvoll.

Für ein persönliches Gespräch stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Sie erreichen uns unter [email protected]

Mit herzlichen Grüßen,
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

  • Alle Kommentare anzeigen

Hervorragende Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches und kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich kam diese Klinik zur rechten Zeit und war Gold wert. Ich hatte das Glück während einer schweren depressiven Phase aufgenommen zu werden und erfuhr eine hingebungsvolle und kompetente Führsorge. Das abwechslungsreiche Therapieprogram und die hervorragende Betreuung durch Therapeuten und Pflegepersonal sorgten bei mir letztlich für eine deutliche Besserung. Ich war insgesamt 11 Wochen in der Klinik und kann sie jedem weiterempfehlen, der an ernsthafter Besserung interessiert ist und dafür den Rat von Fachleuten annimmt.
Auch ich möchte noch ein Lob an die Küche loswerden. Gerade während der für mich schwersten Zeit hat mich die Qualität der Speisen begeistert.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 17.08.2016

Hallo Ric2,

herzlichen Dank für Ihre positive Rückmeldung nach dem Therapie-Aufenthalt in der CIP Klinik Dr. Schlemmer.
Unser ganzes Team, auch das Küchenteam, freut sich sehr zu hören, dass es Ihnen bei uns gut ergangen ist und Sie von der Therapie auch nach der Entlassung profitieren. Wie Sie richtig schreiben, die Mitarbeit des Patienten ist bei der Therapie-Behandlung entscheidend. Schön, dass wir Ihnen helfen konnten.

Alles Gute für Sie.
Herzliche Grüße aus Bad Tölz,
Ihr Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

Anmeldung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Leider war ich noch nicht dort. Meine Anmeldung läuft von Anfang an nicht gut ab. So dass ich schon Angst vor meinem Aufenthalt habe. Ständig wird man verschoben, erfährt auch nicht warum. Und wenn sich die Aufnahme schon ändert. Könnte man ja mal mich von selber anrufen und Bescheid geben, dass es sich wieder verschieben wird. Das ist schon alles sehr traurig und setzt mir zu. Ich hatte mein Vorstellungsgespräch im
Februar. Und es hieß das dieses Gespräch nur statt findet, wenn dann zeitnah der Aufenthalt Eintritt. Mir wurde März gesagt. Aus dem natürlich nichts wurde. Dann wurde ich nochmal verschoben und jetzt wieder. Ich frage mich wieso das passiert. Und wenn man nachfrägt bekommt man darauf auch keinerlei Antwort. Sehr zermürbend ! Hinterlässt keinen guten Eindruck

sehr zufrieden und beeindruckt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfühlsame Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Angst und Panikstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 2015 für ca. 10 Wochen in freiwilliger Behandlung in der Klinik. Da ich mich schon vorher informierte welche Klinik für meine Probleme in Frage kam,
hatte ich schon eine leichte Vorstellung von der Schlemmer Klinik und ich wurde nicht enttäuscht. Ich bin heute froh das ich sie mir raus gesucht hatte.
Besonders hervor heben möchte ich meine beiden Therapeuten die mich mit einfühlsamer Hand in meine Seele schauen ließen und ich mich ohne Angst vor Ihnen mein Herz öffnen konnte. Diese Gesprächstherapie möchte ich nicht missen ( Problem Inneres Kind) . Somit konnte ich meiner Grundproblematik (Kindheit) in den 10 Wo. gründlich auf den Grund gehen. Unterstützt wurde dies mit Spezialgruppen die meine Angst und Panikstörungen gezielt angingen, sowie mit den Traumata Grp. die sich dann wiederum mit dem Inneren Kind beschäftigten, das sich durch gezielte Rollenspiele intensiv mit den sogenannten Triggerpoints auseinander setzten. Das war so eine tolle Sache die mir dabei half mein Verhalten als Erwachsener zu spiegeln und in der Gruppe zu korrigieren .
Ich genoss die anfängliche Ruhe,
Dies wurde hervorragend unterstützt durch leichten Sport, Qi Gong viele Spaziergänge und Achtsamkeitsübungen.
Nicht unterschlagen möchte ich die gute und fürsorgliche Art der Ärzte und vor allem die Nacht und Tag-Schwestern auf den Stationen. Danke.
Das Essen....keine Frage , ein Knaller ...hmmmm sehr lecker. Jeder Tag ein Genuss.
Was mir viel half waren die Kunststunden , die mir sehr viel brachten und viel Emotionen bei mir wach rüttelten.
Summa summarum für mich eine schmerzliche aber sehr sehr gute Zeit in der ich meine Problem kennenlernte und heute noch weis wie ich damit umgehen kann. Danke dafür dem Team Schlemmer.
Mittlerweile ist ein Jahr vorüber und meine Entwicklung geht weiter, eure Hilfspunkte begleiten mich weiter und ich hoffe das es so bleibt.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 24.04.2016

Hallo Wern111,

wir bedanken uns herzlich für Ihren positiven Kommentar. Es freut uns, dass Sie den Aufenthalt in der CIP Klinik Dr. Schlemmer bei Ihrer Erkrankung als hilfreich empfunden haben und wünschen Ihnen alles Gute!

Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

VIELEN DANK EUCH ALLEN

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Diese Klinik ist einsame spitze)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist ein Traum!! Ich war fast 12 Wochen Patient auf Station 6. Ich konnte nicht einen einzigen Kritikpunkt finden.
Fangen wir vielleicht von oben an. Die Visite bei der Oberärztin war wohltuend und aufbauend. Ihre freundliche und liebevolle Art ist hierbei besonders zu erwähnen.
Meine Ärztin und Therapeutin war hervorragend. Die Gespräche mit ihr haben mir sehr viel gebracht. Sie hatte bezüglich den Umgang mit mir immer das richtige Händchen. Auch Sie hatte eine sehr liebevolle und freundliche Art an sich.
Die Therapeutin im Rahmen der Körperpsychotherapie war genial. Was diese Frau mit mir erarbeitet hat ist schier unglaublich. Ich war von ihr total begeistert. Auch Sie hatte eine wunderbare Art an sich.
Mit Kunst hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt gar nichts am Hut. Doch diese Frau hat es geschafft mich zu begeistern. Mit Ihrer freundlichen Art und Weise und ihrem können hat Sie es geschafft in mir die Freude daran zu erwecken.
Total begeistert war ich von der Frau, welche unter anderem Joga abgehalten hat. Sie hat es oft geschafft, dass es mir nach Joga besser ging als zuvor. Auch Sie hatte eine sehr freundliche Ausstrahlung.
Gymnastik war vor der Klinik nie mein Ding. Doch auch da gab es eine Frau, die mit Ihrer Ausstrahlung und Ihrem Geschick mit uns Patienten umzugehen es geschafft hat, mich dafür ein wenig zu Begeistern.
Meine Sozialberaterin war kompetent, freundlich und hilfsbereit.
Pflegedienst,Therapieplanung und Patientenservice waren auch stets freundlich und hilfsbereit. Sie hatten immer ein offenes Ohr.
Auch die Reinigungsfrau möchte ich erwähnen. Über Sie kann ich nur positives schreiben.
Zu guter Letzt möchte ich noch die Küche erwähnen. Was die jeden Tag auf die Teller gezaubert haben, war nur vom Feinsten. Es gibt keinen Tag, wo das Essen nicht sehr gut war. Großes Lob.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 24.04.2016

Hallo HAC,

herzlichen Dank für Ihre positive Rückmeldung nach Ihrem Aufenthalt bei uns. Es ist erfreulich zu hören, dass wir mit unserem Therapiekonzept eine Besserung bei Ihnen erzielen konnten. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

nie mehr wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (kann nicht beurteilt werden weil nichts bekommen habe)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (wurde nicht beansprucht)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (doppelzimmer)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wie bestellt aber nicht abgeholt. Nach wenigen Tagen Abbruch, da sich niemand um einen kümmert und Probleme von einem selbst verschuldet werden. nach 5 tagen noch keine Behandlungstermine

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 19.04.2016

Hallo Joe54,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Rückmeldung über Ihren Aufenthalt in der CIP Klinik Dr. Schlemmer genommen haben. Da die Bewertung anonym erfolgt, können wir Ihren Fall nicht konkret zuordnen. Wir können aber mit Sicherheit sagen, dass es sich laut unserem System keine Patienten in der Klinik befanden, die in den 5 Tagen keine Behandlungs- oder Therapietermine hatten. Der Therapieplan wird für jeden Patienten individuell erstellt und berücksichtig viele Faktoren, wie zum Beispiel das Erkrankungsbild oder die aktuelle Verfassung des Patienten. Gerade in der Anfangszeit „überfluten“ wir die Pläne nicht mit den Behandlungen, denn auch Ruhezeiten sind wichtig zum Ankommen und Verarbeiten.
Für ein persönliches Gespräch stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Sie erreichen uns unter [email protected]


Mit herzlichen Grüßen,
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Warnung vor neuer Traumastation!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Therapie sinnlos)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Ärzte ok. Schwestern total überfordert.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne Einzelzimmer)
Pro:
Mitpatienten, Schwestern anderer Stationen
Kontra:
Schwestern der Traumastation, nicht aufgefangen werden
Krankheitsbild:
Traumafolgestörungen
Erfahrungsbericht:

Traumastation:
Hat mir absolut geschadet und lange Stabilisierungsarbeit kaputt gemacht. Es findet mehr Retraumatisierung statt (in mehreren Bereichen) als Traumaarbeit oder professionelle Traumakonfrontation! Ich gehe in einem viel schlechterem Zustand als ich gekommen bin.

Traumastation Jan.16 neu eröffnet.
Cotherapeutisch zuständig 3 Schwestern. Davon kennt sich keine wirklich mit Trauma und Traumapatienten aus, aber alle tun so.
Zwei der Schwestern haben noch nie im psychosomatischen Bereich gearbeitet oder es ist Jahre her. Die beiden sind völlig neu im Haus, kennen sich null aus, völlig überfordert.
Bei einem Panikanfall wird still dagesessen und abgewartet bis er irgendwann von allein nachlässt. Sonst keinerlei Hilfe,kein Ansprechen,kein Anbieten von Skills. Schuld daran ist der Patient,weil er nicht klar äußern konnte,was er braucht! (Wie auch in einem Panikanfall,wenn man nicht mehr denken kann??)

Kritik und Machtdemonstration wird hier groß geschrieben. Anfangs mussten die Patienten bei kleinen "Fehlern" (z.B. bei versehentlicher kl. Verspätung in den ersten Tagen wo man sich eh noch nicht auskennt) ohne Vorwarnung Wiedergutmachungen leisten.
Ständig wird man kritisiert, oft ohne dass man was dafür kann, aber da hört einem keiner zu. An allem sind immer die Patienten Schuld. Von Seiten der Schwestern gibt es nie eine Entschuldigung,auch wenn sie offensichtlich was falsch gemacht haben. Sie stärken alle Selbstzweifel und Selbsthass.

Therapeuten nett. Exposition wird aber wenn einmal begonnen dann auch um jeden Preis durchgezogen. Auch wenn dann nicht mehr genügend Zeit für Stabilisierung vor Entlassung ist und man währenddessen null aufgefangen wird.


Am hilfreichsten sind die Mitpatienten,die einen mehr stützen als Personal. Aus der 1. Gruppe sind 50% vorzeitig abgereist,weil Umstände so schlimm. Auch mir hat die Zeit hier geschadet!!
Schwestern von anderen Stationen sind übrigens sehr kompetent und total nett und einfühlsam und helfen einem super!

Überwiegend positiver Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Authentisches Personal
Kontra:
Lärm wegen Umbaumaßnahmen
Krankheitsbild:
Rez. depressive Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zuerst ein paar Worte zu mir: Zum ersten Mal in meinem Leben wurde ich in einer psychosomatischen Klinik behandelt - neun Wochen lang!

Die ersten Berührungen mit der Klinik Dr. Schlemmer - die Telefonate - verliefen auf einer sehr freundlichen und sympathischen Ebene. Ein paar Wochen später an meinem ersten Tag in der Klinik bekam ich Unmengen von Informationen, die ich mir in meinem Zustand kaum merken konnte. Mein Tipp: Kugelschreiber und Block bereithalten.

Die Patienten werden zu den Mahlzeiten keinem Tisch zugewiesen - für mich ein Segen, da ich die ersten drei Wochen Zeit für mich benötigte und mich separat setzen konnte. Als ich bereit war, mich zu öffnen suchte ich mir "meinen" Tisch mit netten Mitpatienten aus, die ich in den Gruppentherapien kennenlernen durfte.

Ich hatte das Glück, dass ich in der psychotherapeutischen Einzeltherapie eine erfahrene Therapeutin und in der Körperpsychotherapie, Einzel, einen bemerkenswerten Therapeuten zugewiesen bekam. Eine zweiwöchige Urlaubsvertretung kam noch hinzu - so konnte ich von den Erfahrungen dreier Therapeuten profitieren, die mir eine weibliche und eine männliche Sicht aufzeigen konnten.

Die ersten Wochen verliefen schleppend, die Gruppentermine (Stressbewältigungs-, Depressions-, Achtsamkeitsgruppe etc.) werden erst vergeben, wenn die Mindestanzahl an Patienten für einen neuen Kurs im Haus ist - so hatte ich Zeit, in der Klinik anzukommen.

Als Teilnehmer der Depressionsgruppe hatte ich ein Mal pro Woche Yoga. Eine tolle Erfahrung, die alle Patienten bekommen sollten!

Der Geschmack des Essens war für eine Klinik dieser Größe überdurchschnittlich gut, bei der Qualität sind lediglich die aus Kostengründen fehlenden biologisch angebauten Lebensmitteln anzusprechen. Besondere Ernährungsformen (Vegan/Nahrungsmittelunverträglichkeiten) werden in der Küche berücksichtigt.

Ein dicker Negativpunkt: Der wochenlange Baulärm.

Ich habe mich in der Klinik aufgenommen gefühlt und kann sie gut weiterempfehlen.

Wieder zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rezidivierente schwere Depression
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich mit einer rezidivierten Depression nun zum 2.ten Mal in der Klinik verweilte, diesmal für 12 Wochen, hier meine kurze Zusammenfassung:
Die Aufnahme in die Klinik gestaltete sich sehr freundlich. In den ersten Wochen hat man gewiss sehr viel Zeit um "anzukommen". Manch einer mag das negativ sehen, für mich ist es wieder sehr hilfreich gewesen. Die Ausstattung der Zimmer ist gut, in der Klinik ist selbst wünscht man sich vielleicht eine bessere Möglichkeit an Gruppenräumen, wobei man den Speisesaal auch abends nutzen kann. TV und Internet sind für Kassenpatienten kostenpflichtig mit je 1,-€ pro Tag. Das Internet ist mittlerweile auch in einer nutzbaren Geschwindigkeit vorhanden, leider konnte ich davon nur kurz provitieren.
Die Verpflegung hervorragend und wer sich hier beschwert, sollte sich Gedanken machen, ob er eine solche Verpflegung auch zu Hause geniesst.
Ich war wieder im DBT-Programm untergebracht und füllte mich wohl. Die Therapien waren gut. Hervorragend war wieder die Einzeltherapie, wobei ich hier auch das Glück hatte, die selbe Therapeutin wie beim letzten Mal zu haben.
Es gibt allerdings auch negatives zu berichten. Ich habe dies während meines Aufenthaltes der Klinik auch mitgeteilt. Hauptkritikpunkt für mich ist der derzeit herrschende Lärm durch die Umbaumassnahmen. Ich verstehe die Klinik, die ihre Infrastruktur auf den neuesten Stand bringen will, allerdings geht das momentan auf Kosten der derzeitigen Patienten. Zum zweiten ist es eine manchmal spürbare Belastung durch "überfordertes?" Personal. Dies merkbar in den Bereichen Sauberkeit und Pflege. Drittens fällt aus Personalmangel öfter auch Therapie aus, bei mir war es leider die Kunst- und Gestaltungstherapie.
Mit dem vorhergesagten Wegfall des Schwimmbades fällt ein meiner Ansicht nach wichtiger Baustein in der Therapie weg.
Alles in Allem kann ich die Klinik aber weiterempfehlen. Gefordert ist man immer zuerst selbst. Ich zumindest sage Danke für den gesundheitlichen Aufbau.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 24.04.2016

Hallo DiPa215,

herzlichen Dank für Ihre Bewertung und die Weiterempfehlung unserer Klinik. es freut uns sehr, dass Sie auch den . Aufenthalt als positiv empfunden haben. Ihre Kritikpunkte haben wir uns zu Herzen genommen und werden daran arbeiten.
Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Ihr Team CIP Klinik Dr. Schlemmer

Alles super!!!!!!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Küche
Kontra:
Terminvergabe
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme war leider etwas zu hektisch.

Nach der Eingewöhnungszeit sehr gutes Gefühl des geborgenseins. Die Therapeuten sind geduldig, einfühlsam und immer freundlich.
Die Reinigung war immer freundlich, hilfsbereit und gewissenhaft.
Das Essen war immer lecker, abwechslungsreich und nett angerichtet. Das Buffet wurde regelmäßig aufgefüllt. Auch das Personal war freundlich und hat spezielle Wünsche erfüllt. Auch wenn der ein oder andere Koch so seine Eigenart hat... was ja in dem Gewerbe "normal" ist. (Wer sich in der Gastronomie auskennt, weiß das). ;-)

Großes Fazit: Ich würde jederzeit wieder dort "einziehen" bzw. die Klinik weiterempfehlen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 17.02.2016

Sehr geehrte Gretl2,

herzlichen Dank für Ihren positiven Kommentar. Wir freuen uns sehr zu hören, dass es Ihnen in der CIP Klinik Dr. Schlemmer gut ergangen ist und wünschen Ihnen alles Gute!

Ihr Team der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Nicht noch mal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beratung? zu was?)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (viel Luft nach oben)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Einzelzimmer
Kontra:
zu viele Patienten für das Haus
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin eigentlich hier hin gekommen, auf Grund der vielen positiven Bewertungen, aber jetzt, nach ca 10Wo kann ich nur sagen, es war ein Fehler.
Wie schon genannt, wartet man mehrere Wochen bis das überhaupt etwas passiert, dann wird man mit Terminen zugeschüttet, zT so eng das man kaum Zeit hat Luft zu holen. Das Küchenpersonal ist unfreundlich und überfordert, man muss sich um 11:50 Uhr zum Essen anstellen, damit man in der Stunde bis zur nächsten Anwendung noch Zeit für einen Toilettengang haben will. Seit Wochen wird umgebaut, Lärm im ganzen Haupthaus, über Stunden. Abschalten und Ruhe finden, ünmöglich. Das Essen wird von Woche zu Woche schlechter. Parkplätze sind auch Mangelware, Raucher sind Aussätzige und Patienten nerven einfach. Das Personal scheint kronisch überlastet, man sollte sich mal gedanken über die Arbeitsweise hier machen.
Die Therapie hätte man auch ambulant machen können, denn um sich 2 mal pro Wochen den Cheff der Klinik als Vorträger anzuhören, Bilder malen, seinen körperpsychologischen Raum zu finden oder achtsam mit sich umzugehen, dafür brauche ich nicht 11 Wochen in eine Einrichtugn einziehen. Geldmacherei nennt man sowas.
Sollte ich nochmal in eine KLinik müssen, dann sicherlich nicht nach hier.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 09.02.2016

Hallo TTler,
vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben. Wir bedauern, dass Ihr Klinikaufenthalt nicht zu Ihrer Zufriedenheit verlief. Wir stehen mit unseren Patienten stets im Dialog und es liegt uns viel daran, ihre Meinung zu hören und ggf. unsere Abläufe zu optimieren. Deswegen hätten wir uns gefreut, wenn Sie Ihre Kritikpunkte schon früher angesprochen und dem Klinikteam somit die Gelegenheit gegeben hätten, Ihren Aufenthalt von insgesamt 11 Wochen angenehmer zu gestalten. Unser Patientenservice-Team, die Therapeuten sowie unsere Hausdame haben immer ein offenes Ohr für Patientenanliegen.
Wir möchten gern kurz zu einzelnen Punkten Stellung nehmen:
- Grundsätzlich geben wir unseren Patienten zu Beginn etwas Zeit, anzukommen und sich auf den Aufenthalt in der Klinik einzulassen. Die Therapieplanung richtet sich zum einen nach dem individuellen Störungsbild und wird je nach Patient maßgeschneidert durch die Therapeuten angepasst. Zum anderen sind Therapiegespräche in festen geschlossenen Gruppen ein wichtiger, und ein sehr effektiver, Bestandteil unseres Konzepts. Diese störungsspezifischen Gruppen bilden sich je nach Anreise der Patienten, die sich unserer Steuerung entzieht. Es kann somit vorkommen, dass ein Patient mehr oder weniger auf den Start seiner Gruppentherapie wartet. Letztendlich bekommt jede/r PatientIn die für ihn/sie notwendige Therapiedosis innerhalb des Klinikaufenthaltes.
- Mit unseren Modernisierungsarbeiten sorgen wir dafür, dass unsere Patienten in Einzel- und Zweibettzimmern untergebracht sind und ihr Aufenthalt so noch komfortabler wird. Wir versuchen dennoch, mit den Umbaumaßnahmen den Klinikbetrieb so wenig wie möglich zu stören.
- Aufgrund der infrastrukturellen Gegebenheiten ist es so, dass wir in der Tat nicht für jeden Patienten einen eigenen Parkplatz zur Verfügung haben. Unser Patientenservice weist die Patienten vor der Anreise auf diesen Fakt hin, so dass sie auch in Erwägung ziehen können, mit dem öffentlichen Verkehrsmittel anzureisen.

Wir stehen gern für ein persönliches Gespräch unter [email protected] zur Verfügung, um ggf. weitere Punkte klären zu können.

Mit herzlichen Grüßen,
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Patientenwidrig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schöne Zimmer
Kontra:
zu wenig Einzelzimmer
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mal davon abgesehen, dass man mehrere Wochen nach Aufnahme warten darf, bis die Therapien starten (man muss sich also konsequent selbst beschäftigen, was zwar wichtig ist, aber nicht Sinn eines bezahlten Klinikaufenthaltes), wird man bei Problemen (die sich automatisch ergeben, wenn man mit gestressten Menschen unter einem Dach ist) mit Mitpatienten vollkommen im Stich gelassen, Gespräche mit Pflegerinnen zwischendurch werden standardmäßig nach einem bestimmten Muster rational abgehandelt ohne wirklich auf den Menschen vor sich einzugehen (man fühlt sich genauso wie vorher). Das Küchenpersonal ist eine Zumutung, frech, unfreundlich und genervt, so dass man gar nicht mehr gern zum Essen geht in die Kantine. Auch organisatorisch gesehen läuft die Küche schlecht. Nicht genug Essen bzw Trinken da.
Bei den Oberärzten bekommt man teilweise Sätze zu hören wie "Und dafür haben Sie mich jetzt aus der Mittagspause geholt?" obwohl es um ein ernsthaftes Problem ging, woraufhin die Patientin in Tränen ausbrach, weil sie mit den Nerven eh schon am Ende war.
In anderen Kliniken gibt es einen Tutoren, der einem anfangs alles wichtige zeigt, hier gibt es am Aufnahmetag neben auszufüllenden Formularen eine knappe Einweisung. Für den ersten Tag alles etwas viel.
Es gibt natürlich auch positive Dinge, jedoch sehe ich davon ab, hier jemals wieder her zu kommen.

1 Kommentar

Kliniksprecher_cipgruppe am 09.02.2016

Sehr geehrte Mara77,

wir danken Ihnen für Ihre Mühe, die CIP Klinik Dr. Schlemmer zu bewerten. Leider entnehmen wir Ihrer Bewertung, dass der Aufenthalt nicht Ihren Erwartungen entsprach. Es ist sehr schade, dass Sie über die positiven Dinge, die Sie bei uns in der Klinik erlebt haben, nicht berichten. Wir bedauern außerdem, dass Sie während Ihres Aufenthalts Ihre Unzufriedenheit nicht zum Ausdruckt gebracht haben – in einem persönlichen Gespräch können wir die Bedürfnisse unserer Patienten besser verstehen und gemeinsam eine gute Lösung bei Problemen finden. Wir weisen allerdings Ihren Vorwurf „Patientenwidrig“ hiermit von uns. Im Übrigen kümmert sich unsere Hausdame, die seit über 20 Jahren bei uns arbeitet und mit dem Haus und den Abläufen bestens vertraut ist, persönlich um jeden „Neuankömmling“ - sie hat somit schon vielen Patienten ihre Anfangszeit in der Klinik erleichtert. Sie führt die Patienten nach der Aufnahme durch das Haus, zeigt Ihnen die Zimmer, stellt ggf. den Zimmergenossen oder die Zimmergenossin vor und erklärt die Essenszeiten und die Hausregeln. Sicher liegt es an ihr, aber auch an dem gesamten Team des Hauses, 96,6 Prozent unserer Patienten, laut unserer Qualitätsbefragung im 3. Und 4. Quartal 2015, die CIP Klinik Dr. Schlemmer weiterempfehlen würden.

Zur Einschätzung und Überprüfung der beschriebenen Begebenheiten während Ihres Aufenthaltes würden wir uns freuen, wenn Sie uns Ihre konkrete, konstruktive Kritik persönlich mitteilen – denn die ist für uns im Sinne unseres Qualitätsmanagements sehr wertvoll.

Für ein persönliches Gespräch stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Sie erreichen uns unter [email protected]

Mit herzlichen Grüßen,
Ihre CIP Klinik Dr. Schlemmer

Sehr gute Klikik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich aufgehoben gefühlt.
Mich hat beeindruckt dass das Therapeutische Team aus Psychologen, Ärzten, Kunst- und Bewegungstherapeuten und der Pflege eng zusammen gearbeitet hat und immer jeder innerhalb kürzester Zeit Bescheid wusste.

Den Patientenservice habe ich immer als freundlich und hilfsbereit empfunden.

Insgesamt bin ich super zufrieden und ich konnte sehr viel über mich lernen und mir geht es wesentlich besser.

Entäuscht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nettes Personal inkl. Ärzte
Kontra:
Tischbelegungsplan um leichter Kontakt auf nehemen zu können. Zu wenig anwendungen. Man ist da wie bestellt und nicht abgeholt.
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tja was soll ich sagen, ich bin nicht zufrieden gestellt worden.
Hatte mir mehr diesbezüglich versprochen. Der Kontakt zu anderen Patienten ist kaum bzw. garnicht aufgekommen. Die Therapien waren zu wenig, besser gesagt die Zeitabstände von den Anwendungen so lang das ich bei einer Ambulanten ReHa besser bedient gewesen wäre.
Naja nun habe ich die Therapie Vorzeitig beendet und muss sagen das es für mich der richtige weg wahr, denn sonst wäre ich Kränker heimgekommen wie Ich dahin gekommen bin. Denn mir war der Kontakt zu den Anderen wichtig und wenn es nicht möglich ist oder war ist das schon traurig, zumal man Einsam ist.
Nette Schwestern und Ärzte, aber keine Tischbelegung, bei Früh- Mittag- oder Abendessen die einen Kontakt ereinfacht hätte, wie ich schon bei anderen ReHa Kliniken mit Erlebt habe und sehr hilfreich ist.

Eine Erfahrung die ich niemals vergesse (positiv)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jederzeit wieder !!!! Danke an das gesamte Team)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz Kassenpatient absolut top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unkompliziert und sehr freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wohlfühlen auf hohem Niveau)
Pro:
Team,Unterbringung,Versorgung,Umgebung
Kontra:
Internet verbesserungsfähig
Krankheitsbild:
Angststörung Deppresionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr einfühlsames Personal,kompetent und kommunikativ .PflegerÄrzte und Therapeuten sind der beste Beweis dafür das man einen Job nicht nur des Geldes wegen macht sondern auch aus Berufung und Überzeugung.Dank dieses Teams bin ich Beschwerdefrei und habe viele neue Wege kennengelernt das Leben zu meistern ohne sich dabei selbst zu vergessen.
Die Klinik ist sauber sehr schön ausgestattet und in einer sehr schönen Lage.Keine weißen Kittel und auch ansonsten bekommt man nicht vermittelt in einer Klinik zu sein.Absolut empfehlenswert

Individuelle Therapie in Wohlfühlatmosphäre

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am besten finde ich die gute Vernetzung der Teammitglieder untereinander. So sind die jeweiligen Therapeuten immer auf dem neuesten "Stand" des Patienten.
Außerdem möchte ich die Flexibilität hervorheben, die Therapeuten und Ärzte beweisen, indem jederzeit ein Schwerpunktwechsel innerhalb der Therapie möglich ist. Das ermöglicht einen sehr individuellen Zuschnitt der Therapie auf den einzelnen Patienten.
Ich habe (fast) alle Mitarbeiter als sehr freundlich erlebt.
Der Patientenservice ist für sämtliche Problemchen offen und hilft, wo er kann.

Ein guter Ort, um zu heilen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zwischen Mai und August 2015 zwölf Wochen lang in der Klinik Dr. Schlemmer. Es war für mich ein guter Ort und eine sehr wertvolle Zeit, aus der ich viel mitgenommen habe.
Ich habe das therapeutische Team als äußerst kompetent, engagiert, zugewandt und warmherzig empfunden. Das gilt für meine Einzeltherapeutin und das Pflegeteam genauso wie für die Kunst- und Bewegungstherapeuten oder die für mich zuständige Oberärztin. Dabei habe ich die gute Abstimmung des Teams untereinander als besonders wirkungsvoll erlebt. Am Ende hatte ich das Gefühl, in meinen Nöten und Ressourcen wirklich erkannt und gehört worden zu sein und auf dieser Basis einen stimmigen und hilfreichen individuellen Therapiezuschnitt erhalten zu haben.
Wertgeschätzt habe ich auch, was unter dem Label „Achtsamkeit“ angeboten wird. Nach einer Runde Frühsport im Kurpark habe ich beispielsweise jeden Tag mit Sitzen in Stille begonnen, unter Anleitung eines Therapeuten, der auf der Grundlage jahrelanger eigener buddhistischer Praxis authentisch und undogmatisch den Beitrag der buddhistischen Psychologie für einen offenen und aufmerksamen Umgang mit der eigenen Menschlichkeit erlebbar macht.
So würde ich das Therapieangebot der Dr. Schlemmer-Klinik am ehesten mit „Klasse statt Masse“ bezeichnen. Verbunden aber auch mit dem Hinweis, dass die Therapiepläne in Urlaubszeiten, Krankheitsfällen und zu Aufenthaltsbeginn und –ende manchmal arg ausgedünnt waren. Hier spürt man ein kaufmännisch optimiertes Personalbudget und wünscht sich auch im Sinne der Klinikangestellten z.B. eine Teamassistenz für die Einzeltherapeuten, die bei Bürokratie und Dokumentation unterstützt , oder ein oder zwei Personen mehr pro Pflegestützpunkt, unter anderem auch, weil es gerade unter den Pflegerinnen super kompetente Menschen gibt, die sich auch inhaltlich wirkungsvoll in die Therapie einbringen – wenn denn Zeit dafür ist.
Bleibt noch zu sagen, dass die Zimmer, Räumlichkeiten und das Essen klasse sind und eher einem Hotel- als Klinikstandard entsprechen. Das waren für mich wichtige Rahmenbedingungen fürs Wohlfühlen in einem Zuhause auf Zeit. Und wem Naturerleben und –schönheit für seine Regeneration wichtig sind, der kommt im Voralpenland rund um Bad Tölz auf jeden Fall auf seine Kosten.

Jederzeit wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapieprogramm
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 10 Wochen in der Klinik und kann diese nur weiterempfehlen. Meine Therapeutin war super und meine Therapien waren sehr gut auf mich abgestimmt.Ich habe mich dort so wohl gefüllt das ich garnicht mehr nach Hause wollte.Aber das Leben ist kein Wunschkonzert.Ich danke allen Therapeuten und Mitarbeiter,ihr seit ein tolles Team.

Sehr kompetente Klinik für Körper, Geist & Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jederzeit gerne wieder! Sehr empfehlenswert!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetentes Ärzteteam)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erfahrene Mitarbeiter)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hotel-Atmosphäre, ruhig und sauber)
Pro:
Therapeuten, Ärzte, Essen
Kontra:
Lautstärke am Abend bedingt durch Raucher vor dem Eingangsbereich
Krankheitsbild:
Depression schwer - mittelschwer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Wartezeit auf einen Platz hat ca. 6 Wochen betragen. Die CIP Klinik Dr. Schlemmer in Bad Tölz wurde mir von einer Mitarbeiterin des SPDI (Sozialpsychiatrischer Dienst) in meinem Wohnort empfohlen. Ein Blick auf die Website genügte und mein Bauchgefühl sagte JA. Als ich das OK bekam, dass ich anreisen darf war ich sehr, sehr erleichtert. Denn ich hatte ein hartes Jahr mit vielen negativen Ereignissen hinter mir. Diagnose: schwere Depression.
Nach meiner Anreise wurde ich sehr freundlich empfangen. In meinem Zimmer erhielt ich vom ersten Moment an ein Gefühl von Schutz, Ruhe und Geborgenheit.
Die Ärztinnen kann ich alle sehr empfehlen. Die Schwestern auf der Pflegestation sind immer für mich da gewesen, wenn ich ein offenes Ohr oder ein Medikament brauchte, um mein Wohlbefinden zu verbessern.
Ein großer Dank geht an alle meine Therapeuten, die besser nicht hätten sein können. Doch eines muss gesagt sein, ich war bereit mir helfen zu lassen und nahm jedes Angebot dankbar an. Die Therapie wurde individuell zusammengestellt.

Ich habe sehr die Ruhe und Ordnung im Haus genossen. Der Rhythmus gab mir Halt in einer sehr schwierigen Zeit.

Wohltuend war das Essen. Sehr gut! Ich bin immer gerne in den Speisesaal gegangen. Auch wenn es bei so vielen Personen laut zugeht. Es war sehr unterstützend viele gute Mahlzeiten zu erhalten. Verbessern könnte man hier, dass man die Lebensmittel deklariert und auch auf Unverträglichkeiten (die viele Patienten haben) mehr eingeht. Z.B. Laktose, Weißmehl etc.

Von der Reinigungsfrau bis zum Hausmeister, von der Sozialberatung bis hin zur Körpertherapie. Alle waren mir so sehr hilfreich und haben mir eine wunderbare Zeit möglich gemacht.

Die Klinikzeit zeigt mir: Mit Depression muss man sich nicht verstecken. Im richtigen Haus lässt sie sich prima behandeln.
11 Wochen war ich in der CIP Klinik und ich möchte keinen Tag missen. Mir hat das sehr geholfen und ich gehe mit Boden unter den Füßen nachhause. Danke!

Kommunikation einfach schlecht gelaufen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (? ! ? Was soll ich da sagen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche ?)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (leider nicht in den Genuß gekommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (habe ich nur im Internet gesehen)
Pro:
Viele positive Bewertungen ---- ???
Kontra:
Kommunikaton schlecht --- Am Telefon kurz angebunden --- Leider
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand ... vielleicht auch Depression
Erfahrungsbericht:

Leider ist die Kommunikation zwischen Klinik und Patient total fehlgelaufen.

Anmeldung: Anfang Oktober 2014 (Anmeldebogen ausgefüllt, Brief der Ärztin, Bestätigung der Gesprächstherapie)

Nachgefragt: Anmeldung ist angekommen, liegt bei der Oberärztin auf dem Tisch, soll auf Rückmeldung warten.

Januar 2015: Unterlagen fehlen

Nachgefrage: Was fehlt? Antwort: Schaut gut aus. Wenn noch was fehlt, ruft die Klinik an.

Nachgefragt im Mai 2015: Nach dem Verlauf und ob ich überhaupt noch auf einer Liste stehe?

NEIN ---- LEIDER NEIN

Aufrund der vielen positiven Bewertungen bin ich einfach nur Enttäuscht.

Absolut tolle und hilfreiche Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression Angst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Herzlicher und freundlicher Empfang. Angenehme Atmosphäre unter den Patienten. Ich fand sehr schnell Anschluss. Nettes Pflegepersonal,die immer ein offenes Ohr hatten. Schöne Zimmer, egal ob Einzel-, oder Doppelzimmer. Essen war sehr gut. Super Therapeuten. Ich hatte das große Glück, dass ich ins DBT Programm gekommen bin. Für mich war die Klinik ein absoluter Glücksgriff und ich habe dort ganz viel fürs Leben gelernt.
Klinik hat ne tolle Lage. Man ist zu Fuß in zehn Minuten in der Stadt.

Wer nicht mehr weiter kann , dem wird hier geholfen !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Qualifiziertes Team)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer für jemanden da)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erste Klasse und ich bin Kassenpatient)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fühlte mich verstanden
Kontra:
Krankheitsbild:
Lebenskrise / Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach ein tolles Team ! Man fühlt sich aufgehoben und versorgt . Kann ich nur weiterempfehlen , wer Hilfe braucht , bekommt sie hier !

Diese Klinik würde ich sofort wieder aufsuchen bei Rückfall!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gut zusammengestelltes Therapieprogramm!
Kontra:
Krankheitsbild:
mitterlgradige Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich habe 10 Wochen in der Klinik über Weihnachten verbracht und hatte große Bedenken vorher.
Über Weihnachten und Neujahr war mein Tagesplan noch nicht sehr ausgefüllt und das war sehr gut .Ich konnte ankommen, mit anderen Patienten mich austauschen und Unsicherheiten niedrig halten.
Da ich Lehrerin bin, bin ich doch sehr kritisch mit der Bewertung von Klinikprogrammen.
Meine Bedenken wurden nach 4 Wochen völlig zerstreut: ich konnte mich besonders in der Schemagruppe mit sehr "alten" Mustern auseinander setzen. Das ist auch sehr schmerzhaft aber notwendig. Die Stationsschwestern sind äußerst verständnisvoll und geduldig. Sie stehen Tag und Nacht bereit!

Das Programm der Klinik ist sehr gut zusammengestellt und persönliche Wünsche werden berücksichtigt. Die Therapeuten/innen sind engagiert und mit Hausaufgaben ist man doch mit dem Wochenprogramm beschäftigt - aber positiv!
In der Kunsttherapie habe ich bisher still gelegte Fähigkeiten wieder entdeckt und werde sie weiter ausbauen.

Abschließend kann ich nur sagen, dass ich diese Klinik - sollte es mir wieder schlecht gehen- wieder aufsuchen werde. Ich kann sie nur weiter empfehlen! Die Verpflegung ist nebenbei prima!

P.S. Die Umgebung in dieser herrlichen Berglandschaft "heilt" übrigens mit!

Eine wertvolle Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Teraphie
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Depressionen
Erfahrungsbericht:

Ich war für 3 Monate in der Klinik zur Behandlung. Anfangs war es sehr schwierig für mich da ich in einer tiefen Depression rein kam. Mit der Zeit konnte ich immer mehr von meinem Aufenthalt profitieren. Die Therapieangebote sowie das Essen und das drumherum waren sehr zufriedenstellend. Ich habe für mich sehr große Fortschritte gemacht und kann mit Zuversicht in die Zukunft blicken.
Sofern man bereit ist sich auch die Therapie einzulassen, kann man mit dieser Klinik meiner Meinung nach wenig falsch machen.

ich kann jetzt mit meiner Krankheit leben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es war für die schwere Zeit mein zu Hause)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man bekommt alles vorgestellt und kann mitentscheiden und Wünsche äußern)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bekommt sofort einen Termin beim Arzt wenn was ist)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Damen wussten immer über alles bescheid und haben einem stets geholfen! Unkompliziert!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Nicht wie im Krankenhaus sondern eine große WG)
Pro:
Therapeuten, Schwestern, der französiche Koch, die Zimmerfeen, man konnte jedes 2. Wochenende 1 Nacht weg außerhalb der Klinik sein, schnelle Aufnahme wenn man glück hat (bei mir 3 Wochen)
Kontra:
wer sucht der findet...
Krankheitsbild:
redizivierende schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich gerade wieder auf Klinik suche bin (wollte wieder dort hin aber mir wurde empfohlen in eine ander Klinik zu gehen wegen Binge-Eating und dem zu hohen BMI) und ich (27) sehe wie wichtig es ist solche Berichte zu haben, möchte ich noch nachträglich meine Erfahrung weitergeben um anderen die Suche und Entscheidung zu erleichtern!
Ich war vom 30.04.2013 bis 11.7.2013 als Patientin in der Schlemmer Klinik. Es war die Beste Entscheidung, die ich habe treffen können. Es ist sehr familiär und man fühlt sich sofort aufgenommen. Durch die überschaubare Anzahl an Patienten fällt man als Neuling schnell auf und bekommt dadurch schnellen Anschluss an die Mitpatienten.
Die ersten 2 Wochen hat man nur Einzel-Therapie und kann an den allgemeinen Aktivitäten teilnehmen. Es ist bewusst so gemacht damit man zur Ruhe kommt und langsam zu sich findet.
Dann wird geschaut je nach Krankheitsbild in welche Therapiegruppe man kommt. Erst wenn ein Platz frei wird kommt man hinzu und hat dann diverse zusätzliche Therapie. Ich kam in die DBT-Gruppe. Wir hatten gemeinsam Kunsttherapie, Bewegung, Achtsamkeitsgruppe, Entspannung nach Jakobsen, Gruppensitzung mit Therapeut und Freitags ohne Therapeut um die kommende Woche zu reflektieren und sich Tipps und sogar Hilfe von Gruppenteilnehmern zu holen.
Man muss jedoch offen sein und sich darauf einlassen erst dann merkt man wieviel es einem bringt!
Hinzu kamen noch Aquajogging, morgendlicher Frühsport(Pflicht), Zumba, Tae-Boe, Yoga und Quigong. Kleinen Fitnessraum gibt es auch noch und wenn man wollte durfte man in der Halle Tischtennis spielen.

2Bett Zimmer waren total gemütlich und ausgestattet mit Telefon, Balkon, Flatscreen, Badezimmer und Internet. Nach Absprache mit Therapeut auch Einzelzimmer wenn gerade eins frei war. Waschmaschine und Trockner sind auch vorhanden.

Fazit:Super Therapeuten, tolles Essen, super herzliche Mitarbeiter und dazu in einer wunderschönen Umgebung! Und man kann dort tolle Freunde finden die einen verstehen!!

Einmalig Gut!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/ 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer freundlich trotz viel Arbeit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Auch die Küche ist überdurchschnittlich, vor allem Weihnachten!)
Pro:
Das Gesamtkonzept ist ausgezeichnet
Kontra:
Krankheitsbild:
Mittelgradig depressive Episode, Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik Dr. Schlemmer ist als Kassenanerkanntes Klinikum für psychosomatische Behandlungen eine ganz große Ausnahmeerscheinung.

In Zeiten von stark erodierten Kassenleistungen bietet diese Klinik ärztliche Leistungen und ein Wohlfühl-Ambiente, das Standards setzt.

Es beginnt mit der Ankunft in einem hell, freundlich und einladend wirkendem Gebäude mit ebensolchen 2-Bett-Zimmern, bei ärztlicher Verschreibung auch mit Einzelzimmern.

Das Personal am Empfang ist sehr freundlich und hilfsbereit wie auch die Stationsschwestern, die die Patientenbetreuung außerhalb der Therapiezeiten rund um die Uhr absichern und nimmermüde sind, die Gesundheit und das Wohlbefinden der Patienten sicher zu stellen, keine leichte Aufgabe im Umfeld psychischer Krankheitsbilder.

Weiter geht es mit den Fachkräften, von Oberärzt(inn)en bis Therapeut(inn)en fühlte ich mich stets gut verstanden und individuell behandelt, durchaus keine Selbstverständlichkeit.

Mir haben die einzelnen Therapieangebote sehr geholfen, von der Einzeltherapie über die Gruppentherapien (z.B. Schemagruppe) bis zur Körper-Einzeltherapie.

In den Gruppen entstehen auf der Grundlage des freien Austauschs zu den Themen nicht selten Beziehungen und Sympathien der Patienten untereinander, die Toleranz und gegenseitiges Verständnis fördern und so die Therapieansätze unterstützen und multiplizieren.

Ergänzt und abgewechselt wurden diese sehr tief gehenden Therapien durch diverse Sport- und Entspannungsangebote.

Von Morgengymnastik mit jeder Menge koordinativer Übungen bis Nordik Walking in der großartigen Landschaft des Isartals um Bad Tölz.
Für Ambitionierte gibt es ein schweißtreibendes Zumba-Angebot mit einer Trainerin, die eine Ausnahmeerscheinung in jeglicher Hinsicht ist. Wer es etwas ruhiger und immer noch anstrengend angehen lassen will, geht in die Yoga Angebote derselben Trainerin, wer weniger Schweißtreibend bevorzugt, geht in Qi-Gong und ist auch hier in besten Händen einer weiteren ausgezeichneten Trainerin.

Wenn Sie Anfangs der Meinung sind, es gehe hier „zu langsam“, die Termine seien zu großzügig verteilt: es ist so gewollt. Entschleunigung heißt das Zauberwort, lassen Sie sich darauf ein, es ist sehr wohltuend!

All das beschriebene funktioniert am besten mit viel Toleranz, das Bayerische Leben und leben lassen ist hier Gebot.

Danke allen vielmals für diese wunderschöne Zeit!

SEHR zu empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Zwischenmenschlichkeit, Angebot, Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 8. Dez. 14 bis 30.01.15 in dieser Klinik. Von Beginn an sehr freundliches und hilfsbereites Personal. So wünscht man sich eine Aufnahme und den Aufenthalt - sehr gute und kompetente Betreuung! Gute Ausstattung für Freizeitgestaltung im Haus und zentrale Lage für Unternehmungen außerhalb des Klinikbereiches.
Essen durchweg auf Restaurantstandart - lecker, abwechslungsreich und reichhaltig.
Wenn man jedoch unbedingt auch Kritik üben will, so kann ich nur die etwas hellhörigen Zimmer während des Tages anführen. Ab 22:30 Uhr war alles mucks-mäuschen-still :-)

Jederzeit würde ich diese Klinik wieder wählen und möchte diese auch sehr gerne weiterempfehlen!

Eine sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute und intensive Therapien
Kontra:
Es könnte alles besser geputzt werden
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste Eindruck der klinik war sehr gut.
Kein Krankenhausgefühl eher wie ein Hotel und das trägt sehr viel bei der Genesung bei. Das Essen ist sehr gut. Blos es könnte noch etwas gründlicher gereinigt werden in manchen Ecken und unter Stühlen.
Die Therapien sind sehr Intensiev aber das ist auch gut so. Ich war 12 Wochen in der Klinik aber die Zeit braucht man aber auch. Die Ärzte und Psychologen waren sehr nett und immer für einen da.
Bad Tölz ist eine schöne Stadt. An der Isar spazieren gehen oder auf dem Kalvarienberg.
Ich kann die Klinik sehr gut weiterempfehlen .

D A N K E - mir hat´s geholfen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Menschlichkeit, Therapieangebote, Esssetting, Gesamtkonzept der Klinik
Kontra:
vorab Aufenthalt im Krankenhaus Agatharied
Krankheitsbild:
Essstörung (Bulimie)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich berichte in folgendem Erfahrungsbericht ausschließlich über MEIN PERSÖNLICHES EMPFINDEN - schließlich sind Geschmäcker verschieden und Nörgler gibt´s auch immer und überall =)Zudem muss gesagt werden, dass Patienten die bzgl. Essstörung kommen an einem speziellen Esssetting teilnehmen und dadurch einige Sonderregelungen und spezielle Therapiestunden haben!

Ich hatte das Glück gegen Ende des Jahres 2014 für 10 Wochen in der Schlemmerklinik sein zu dürfen und bin dafür auch im Nachhinein sehr dankbar! Schon beim ersten Kontakt mit der Klinik hatte ich das Gefühl professionell und zugleich mit viel Menschlichkeit konfrontiert zu sein.

Da ich am Esssetting teilnahm verbrachte ich vorab 14 Tage im KKH Agatharied. Diese Zeit empfand ich als wenig gewinnbringend und hätte gern darauf verzichtet. Direkt im Anschluss an das KKH kam ich nach Bad Tölz und wurde dort die ganze Zeit über super betreut! Schöne Zimmer, tolles Essen, super Therapiestunden etc. Die Balance zwischen Therapien und freier Zeit war sehr gut und somit war immer wieder für Freizeit gesorgt. Ich hatte 2 Einzelgespräche pro Woche, Kunsttherapie, Gruppentherapie, Sport, Körpertherapie, Visite ... um nur einen kleinen Einblick zu geben.

Am gesonderten Esstisch für Esspatienten herrscht trotz klaren Regeln (!) kein Druck was allerdings viel Eigenverantwortung voraussetzt!!! Es gibt "Richtmengen und Richtessen" welche aber im Grunde genommen bei den Buffets eigenverantwortlich zusammengestellt werden. Frühstück und Brotzeit waren Buffetform/Mittagessen portioniert. Frühstück und Mittagessen mit Essbegleitung (Ausnahmen Wochenenden), 2x wöchentlich wiegen. Ich hatte die ganze Zeit über das Gefühl individuell und wohlwollend behandelt zu werden. Den Leuten lag wirklich was daran, dass ich gesund werde und das war ein wunderschönes Gefühl!

Nach 3 vorhergehenden erfolglosen Reha-Aufenthalten hat mir die Schlemmerklinik sehr geholfen und ich würde diese jederzeit weiterempfehlen!

ich würde jederzeit wieder in diese klinik gehen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hatte bluthochdruck und wurde vorsorglich zum internisten geschickt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
fachlichkeit, klinik, freundlichkeit des personals, essen, therapieangebot
Kontra:
Krankheitsbild:
depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 8 Wochen zur Behandlung einer Depression in der schlemmerklinik. Ich bin froh, dass ich mich für diesen Aufenthalt, vor allem in dieser klinik mit dieser wunderschönen Umgebung, entschieden habe. Die Räumlichkeiten, wie auch das essen waren hervorragend. Die Angebote waren auf den einzelnen Patienten gut abgestimmt. Für die Bewegung wurde viel angeboten, aber auch achtsam sein mit sich in Form von stilleübungen oder Therapien kamen nicht zu kurz. Ich konnte erfahren, dass mich fachlich qualifizierte wie auch sehr menschliche Therapeuten betreuten und mit mir arbeiteten. Als ich die Klinik verließ hatte ich das Gefühl meinen Alltag wieder meistern zu können. Positiv war natürlich der tolle kontakt zu den anderen patienten und zimmernachbarn. Da hatte ich natürlich großes glück! Momentan bin ich noch krank geschrieben, hoffe mit Hilfe von Arbeitgeber, kollegen/innen und dem "gelernten" meinen arbeitsalltag bewältigen zu können. Ich war inzwischen schon öfters zu Besuch in der Klinik. Es war eine schöne Zeit in der Schlemmerklinik in Bad Tölz! Danke dafür.

Ok, aber bitte nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (ok)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Verlorene Unterlagen, Fehler im Therapieplan, Dokumente fehlten)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Datenschutz verbesserungsfähig)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Falsche Abrechnungen, Leistungen wurde in Rechnung gestellt, die nicht erbracht wurden wie etwa Hypnose.)
Pro:
Zimmer, Essen, Achtsamkeitsübungen, gute Sporttherapeuten
Kontra:
Bezugstherapeutin, Ärztinnen, Verwaltung, viel Leerlauf, komplette Wochentage ohne Therapie
Krankheitsbild:
Depression.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vorab: Ich wollte in diese Klinik & der Aufenthalt dort hat mir auch geholfen & mich stabilisiert. Dennoch möchte ich nicht dorthin zurück.
Das Essen war sehr gut & abwechslungsreich, die Zimmer, zumindest die für Privatpatienten, waren gut mit TV & Internet, meins hatte auch einen Balkon. Alles sehr sauber & gut in Schuss. 3 Wochen lang hatte ich eine Einzel-Kunsttherapie sowie zwei Termine bei einer Osteopathin.

Problem: Ich bin mir als Patientin nicht ernst genommen vorgekommen. Ich habe mich etwa zwei Mal über Glassplitter im Essen beschwert & als lapidare Antwort die Info bekommen, dass das auch in Zukunft vorkommen würde & unvermeidbar sei.

Einzelgespräche mit der Bezugstherapeutin sind oft ersatzlos ausgefallen. Wichtige Therapieteile begannen erst nach 5 Wochen.

Datenschutz.

Bei der wöchentlichen Visite war der Körperarzt so gelangweilt, dass er ständig in einem Buch gelesen hat. Ich habe mich in der Visite nicht wohl gefühlt und wurde wiederholt dazu genötigt, über Inhalte meiner Einzeltherapie zu sprechen. Feindseliges Abschlussgespräch.

Schlimm war die wöchentl. einstündige Gruppensitzung, in der alle im Kreis saßen & erzählen sollten, wie es ihnen ging. Niederschmetternd, weil viel gejammert wurde & es kein Entrinnen gab. Geneigte Patienten hatten eine ideale Bühne, allen von ihrem Leid zu berichten.

Zum Stabilisieren ist die Klinik ok. Meine Therapeutin "draußen" hat einen Großteil des dort Propagierten korrigiert und gerade gerückt. Sie schüttelt oft den Kopf, wenn ich ihr von Übungen aus der Klinik berichte oder Arbeitsergebnisse zeige.

Unzufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn sie mit einem nicht weiterwissen wird man einfach gegangen. Total unzufrieden mit der Klinik. Vor meinen 6 Wochen Aufenthalt ging es mir besser.

1 Kommentar

Pummeline am 17.08.2014

Was ist passiert? Eine solche Bewertung ist überhaupt nicht hilfreich!

viele Hebel zum ansetzen angeboten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
rezidivierende Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 10 Wochen Behandlung sehe ich mit deutlich gestärktem Selbstwert wieder positiv in die Zukunft. Zwar passierten gelegentlich Fehler im Behandlungsplan - wie überall, wo Menschen arbeiten - diese wurden auf meine Nachfrage hin jedoch zeitnah und zu meiner vollen Zufriedenheit korrigiert.
Um meine Depression zu bekämpfen waren neben der landschaftlich schönen Lage und den Unternehmungen mit Mitpatienten das vielseitige Angebot der Klinik hilfreich.
Dazu gehören thematische Gruppen, Einzelgespräche mit der Psychotherapeutin und bei Bedarf auch beim Körperpsychotherapeuten, jederzeit einem Körperarzt als Ansprechpartner, Frühsport, Sportgruppen, Wassergymnastik, Gestaltungstherapie, Musiktreff, Achtsamkeit. Da ich mir zur Rückenstärkung wegen gelegentlicher Rückenschmerzen einige Übungen aneignen wollte, wurde mir eine Bewegungstherapeutin zur Seite gestellt. Sympathisch und mit viel Sachverstand betreute sie mich 1-2 mal pro Woche, übte mit mir die Gesamtzeit meines Aufenthaltes mit großem Erfolg.
In allen drei Gebäuden herrscht das Motto "Rücksicht und Behutsamkeit zuerst", was sich auch bei fast allen Mitpatienten widerspiegelt.
Wertvolle Unterstützung erhielt ich auch von der Mitarbeiterin der Sozialstelle, die mich zielgerichtet beraten und auch meinen Wiedereingliederungsplan für die Arbeit mit mir aufgestellt hat.
Natürlich läßt sich auch hier Kritisches finden, wenn man denn unbedingt danach sucht. So ist leider kein Brennofen vorhanden, um eventuell entstandene Tonkunst haltbar zu machen und der französische Koch scheint kein Freund von Gewürzen zu sein. Dafür sind die selbst hergestellten Marmeladen ein Traum und an Wochenend- und Feiertagen werden Tüten zur Mitnahme einer kleinen Brotzeit für einen Ausflug bereit gestellt. Die Damen und Herren am Empfang helfen mit Infos, Locher und Waschmarken weiter, ich habe sie stets freundlich und hilfsbereit erlebt.
Bei Patienten mit depressiver Symptomatik/ Ängsten empfehle ich diese Einrichtung gern.

Das dort erlebte verarbeiten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: ca. 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Schöne Zimmer, Verwaltung, Essen, Landschaft
Kontra:
Oberärztin, Ärztin, Pfleger, Therapeuten(nicht alle)
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor einigen Jahren in der Klinik und habe bis heute das dort erlebt nicht verarbeiten können und frage mich bis heute wie soetwas möglich sein kann.
Damals kam ich völlig niedergeschlagen aber mit Hoffnung in die Klinik.
Ich hatte diese innere Unruhe in mir, wegen der ich immer wieder auf und ab ging um diese "negative Energie" in mir irgendwie abzubauen bzw los zu werden.
Das muss dieser italienische Pfleger vom Fenster aus beobachtet haben.
Eine Tages bat er mich dann zu sich in Schwestern/Pflegezimmer und stellte mir dann komische Fragen so von wegen was ich zu Hause so machen würde, wenn es mir schlecht geht. Als ich darauf erwiderte dass ich nicht verstünde was ich meinte, fragte er mich ob ich denn schon ab und zu mal kiffen oder sonstige Drogen nehmen würde damit es mir besser ginge.
Das verschlug mir zunächst die Sprache und dann teilte ich ihm mit dass ich noch nie in meinem Leben Drogen genommen habe.
Er liess das Thema ruhen und meinte dann nach einigen Minuten, dass er mich beobachtet hätte und mir nicht glauben würde dass mir überhaupt etwas fehlen würde.
Ich würde das alles nur abziehen um in irgendeiner weise davon zu profitieren.
Was will man darauf noch entgegnen?
Seinem Kollegen schien das offensichtlich sehr unangenehm, aber er schritt nicht ein.
Wie denn auch? Da hätte er sich nur unbeliebt gemacht.

Dass ich in den Augen von dem Pfleger, der in meinen Augen die Sicht der Klinik repräsentierte wie ein Schauspieler und Lügner da stand traf mich tief und mir ging es einige Wochen so unglaublich schlecht deshalb.
Sogar mein Blutdruck war über Wochen wesentlich erhöht, obwohl ich eigentlich zu einem niedrigen Blutdruck neige.

Ich beschwerte mich natürlich auch.
Doch ca.2 Wochen später wurde ich ohne jeglichen Therapieansatz unter Vorspiegelung falscher Tatsachen von jetzt auf gleich aus der Klinik geworfen.
Dabei trank ich zu diesem Zeitpunkt seit Jahren schon nicht mal einen Tropfen Alkohol. Jeder der mich kannte wusste das auch von mir.

Mein Hausarzt der mich allerdings seit Jahren kennt und weiß was ich für ein Mensch bin händigte mir den Arztbrief dennoch aus. Er vertritt die Einstellung "Es geht hier um sie, also haben sie auch ein Recht zu erfahren was darin steht.

Vorläufige Bewertung: Kapazitätsmangel an spezifischen Therapieangebote - intransparente Vorgehensweise

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (vorläufig)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (vorläufig)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Organisation, gutes Sportangebot, gutes Essen
Kontra:
Die wesentlichen Informationen zu den spezifischen Therapie-Programme erhielt ich nur von Mitpatienten
Krankheitsbild:
Wiederkehrenede Depression mit ausgeprägtem Morgentief
Erfahrungsbericht:

Dies ist ein vorläufiger Erfahrungsbericht, den ich nach 3 Wochen Klinikaufenthalt schreibe. Er ist geprägt von meinem akuten Leidensdruck einer wiederkehrenden schweren Depression mit einem ausgeprägten Morgentief, das einhergeht mit Weinkrämpfen und einem Gefühl der absoluten Hilflosigkeit und Verlassenheit. Diesem Klinikaufenhalt ging eine fast 10-wöchige Behandlung in einem psychiatrischen Krankenhaus voraus.
Vor 4 Jahren war ich bereits Patient in der Schlemmerklinik und habe mich damals vor allem durch sportliche Aktivitäten wieder selbst stabilisiert.
Damals wie heute wurde mir nur ein sehr grobmaschiges unspezifisches Therapie-Angebot gemacht. Dieses habe ich mit meinen Möglichkeiten genutzt. Mit der damaligen Therapeutin fand ich keine gemeinsame Wellenlänge. Nachdem mir aber nicht gesagt werden konnte, wie lange die Behandlung andauern sollte, habe ich nach 6 Wochen entschieden, den Klinikaufenthalt vorzeitig zu beenden.
Ich habe den Eindruck, dass sich das Konzept der Klinik trotz Ortsveränderung und neuem Chefarzt nicht signifikant geändert hat.
Mein Zustand ist leider heute deutlich instabiler als vor 4 Jahren. Plätze in den spezifischen Depressions-Programmen sind weiterhin Mangelware, so dass ich den Austausch in den öffentlichen Räumen der Klinik selbst organisieren muss. Ich würde mir ein deutlich intensiveres Betreuungsangebot wünschen. Wie bereits in anderen Erfahrungsberichten angeklungen ist, erscheinen mir die Pflegerinnen teilweise eher abgebrüht und wenig einfühlsam. Ich vermute, dass sie keine spezifische Fachkrankenschwester-Ausbildung absolviert haben.
Selbstverständlich liegt meine Stabilisierung in meiner eigenen Verantwortung.
Die Verantwortung der Klinik sehe ich allerdings darin, die Angebote der Klinik klar offen zu legen und frühzeitig einzuschätzen, ob die angebotenen Therapien dem Patienten helfen.
Auch die Nachsorge muss optimiert werden. Hierzu muss vom Gesundheitssystem ein effektives Anreizsystem geschaffen werden.

1 Kommentar

rechenbt am 25.05.2014

Liebe Leser,

ich bedaure, dass ich meine Bewertung während meines noch laufenden Aufenthalts abgegeben habe, dazu noch zu einer Zeit, als es mir viel schlechter ging als jetzt. Dadurch ist meine Beurteilung besonders negativ gefärbt.
Sicher ist einiges in der Klinik verbesserungswürdig, dazu will ich aber erst am Ende meines Aufenthalts ein Urteil abgeben. Bis dahin möchte ich meinen Kommentar allerdings nicht so stehen lassen.
Aktuell sind für mich 3 Punkte wichtig.

1. Ich habe mich für die Klinik Dr. Schlemmer entschieden, weil die Klinik mich vor 4 Jahren nach einer depressiven Episode wieder auf die Beine gebracht hat und das, obwohl ich damals nicht in einem spezifischen Depressions-Programm behandelt wurde.

2. Die Pflegekräfte habe ich nur so lange als abgebrüht wahrgenommen so lange ich nicht den Kontakt zu ihnen gesucht habe. Inzwischen bin ich über meinen Schatten gesprungen und erlebe die Pflegekäfte als sehr kompetent, menschlich und mitfühlend. Ich weiß, dass die Pflegekräfte meine Bewertung hier im Portal kennen. Ich habe mich bei ihnen umgehend entschudigt, weil meine Beurteilung völlig überzogen und unzutreffend war.

3. In der 5. Woche meines Aufenthaltes bin ich in das spezifische Depressionsprogramm gekommen. Dies mag sich recht langwierig anhören. Ich habe es auch so empfunden. Allerdings habe ich vorher die Visten beim Oberarzt nicht ausreichend genutzt, mein Bedürfnis nach einem raschen Einstieg in das spezifische Therapieprogramm deutlich zu machen. Vermutlich hätte dann die Klinik früher au meine Wünsche reagiert.

Viele Grüße,


Thomas Rechenbach

hat wirklich gut getan

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
patientenservice, therapeutin
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vieles steht und fällt mit dem verantwortlichen Therapeuten.
Ich hatte da sehr viel Glück und wurde von vielen Patienten beneidet.
Meine Ärztin ist trotz ihres jungen Alters, eine hervoragende, einfühlsame Ärztin, die auch über viel Erfahrung und Wissen verfügt.
Sie konnte mir sogar ein bisschen Geborgenheit geben.

Ansonsten.war auch zufrieden (Essen, usw)

Eine gute, schwere Zeit.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die 'Heinzelmännchen' kümmern sich um alles, der Pat. hat Zeit für sich.
Kontra:
Terminplanung muss überwacht werden.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik besteht im Wesentlichen aus zwei Gebäuden: Einem ehemaligen Hotel, in dem die Patienten wohnen und in dem sich die Ess- und Aufenthaltsräume sowie zwei Seminarräume befinden, und einem Therapiehaus nebenan. Dort befinden sich Turnhalle, Schwimmbad, Fitnessraum und die Zimmer der Therapeuten. Beide Gebäude sind mit einem Gang verbunden, man muss bei Mistwetter nicht unbedingt über den Hof laufen. Hinter diesen beiden Gebäuden liegt noch die 'Villa', dort befinden sich ebenfalls noch einige Therapie- und Seminarräume.

Die Klinik hat (geschätzt) Platz für knapp 200 Patienten, ich empfand sie als erfreulich übersichtlich. Zu meiner Zeit waren deutlich mehr Frauen als Männer in der Klinik, ca 70/30. Die Patienten komen hauptsächlich aus den Bereichen Depression und Borderline, ein paar 'Essgestörte' waren auch dabei. Der Umgang miteinander ist außerordentlich gut.

Verpflegung und Organisation sind über jeden Zweifel erhaben. Das Team in der Küche leistet sehr gute Arbeit, wenn man mal etwas Besonderes möchte, geht man einfach hin und wünscht es sich. Der Koch ist manchmal etwas knurrig, aber ein guter Mensch. Was er kann, macht er möglich. Und er kann viel! Wer über das Essen meckert hat kein Problem mit der Küche, sondern mit sich selber.

Die meisten Zimmer sind Doppelzimmer, es gibt auch einige Einzel- und (wenige) Dreibettzimmer. Wer unbedingt ein Einzelzimmer braucht, muss das entwerder bezahlen oder von seinem einweisenden Arzt verordnet bekommen. Bei Fragen dazu: Einfach enrufen. Der Patientenservice ist nett und hilfsbereit.

Fernsehen kostet 1€ pro Tag, Internet nochmal 1€. Auf den Zimmern hat jeder seinen eigenen Fernseher (Kopfhörer mitbringen!), Internet kommt per Kabel. Unten in der Lobby gibt es auch WLAN, das aber ebenfalls Geld kostet. Alternativ kann man (mit dem passenden Tarif) natürlich über sein Handy ins Internet. Für's Auto gibt es eine Tiefgarage mit einer Warteliste für freie Plätze.

Die Therapeuten arbeiten sehr eng vernetzt. Sport, Kunst, Achtsamkeit, Psychologe, Stationszimmer, alle reden miteinader und sind über den einzelnen Patienten informiert. Die Therapeutenstellen sind nicht doppelt besetzt: Wenn ein Therapeut Urlaub hat, krank wird oder auf einem Seminar ist, fallen seine Termine aus.

Nur zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Therapeuten (das eingespielte Team)
Kontra:
die Verwaltung (bis auf drei Mitarbeiter)
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt seit 10 Wochen Patientin hier und kann die Klinik nur weiterempfehlen. Die Therapeuten sind spitze und die Oberärztin nimmt sich Zeit für jeden Einzelnen. Ich darf hier sehr viel lernen und auch ausprobieren und üben.
Leider ist der Verwaltungsapparat eine einzige Katastrophe und man muss selbst dahinter sein, dass alles im Plan steht. Aber von der fachlichen Kompetenz nur zu empfehlen. Auch die kleine Anzahl für das Traumasetting finde ich sehr gut und man profitiert davon. Hier wird man ernst genommen und nicht ruhig gestellt. Auch der relativ grosse Freiraum und die Eigenverantwortung ist ein großer Vorteil der Klinik. Ich bin trotz der schmerzhaften Therapie froh hier sein zu dürfen.

Danke für die erfolgreiche Zeit...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn Out - Depression
Erfahrungsbericht:

Auch ich durfte 2012 12 Wochen in dieser sehr guten Klinik verbringen und mich in aller Ruhe mit mir, meiner Krankheit und meinen Befindlichkeiten beschäftigen. Ich habe diese wertvolle Zeit genossen und da haben mich auch die paar Nörgler, die es immer geben wird, nicht gestört. Man sollte allerdings nicht vergessen, dass es sich nicht um einen Erholungsurlaub handelt, wobei man in dieser wundervollen Umgebung manchmal schon fast den Eindruck haben könnte. Auf der einen Seite bekommt man im Rahmen der Klinik alle Freiräume, die man haben möchte, um zu tun was einem gut tut. Auf der anderen Seite sollte man schon selbst hart an sich arbeiten. Wer mit der Einstellung "..ihr seid die Ärzte, nun helft mir mal..." dahin geht, hat dort auch nichts verloren. Es war eine lehrreiche Zeit, an die ich auch jetzt, 5 Monate nach Klinikaufenthalt, gerne zurückdenke.
Danke an alle "Schlemmerer". Zu erwähnen ist, dass der Frauenanteil in der Klinik sehr hoch ist und fast sämtliche psychischen Erkrankungsbilder hier aufeinander treffen. Das Alter der Patienten ist von 18 - 70 Jahre, wobei der Altersdurchschnitt meines Erachtens eher bei 25-45 Jahren liegt.

Positive Veränderung durch Eigenverantwortung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
individuell, vielschichtig, kompetentes Personal, vielseitiges Sportangebot, Schwimmbad, Fitnessraum
Kontra:
Tanz- und Musiktherapie würden das Angebot noch kompletter machen
Krankheitsbild:
Depression (Burn out) - Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik habe ich mich selbst und meine Lebensfreude wiedergefunden, nachdem ich vollkommen orientierungslos und ausgebrannt nach einer viel kürzeren Wartezeit als vorgesehen aufgenommen wurde.
Das Personal ist kompetent und freundlich, die Organisation größtenteils effizient.
Die Räumlichkeiten sind angenehm und wirken durch kleine Aufmerksamkeiten (Tischdeko passend zu Festen und Jahreszeiten) häuslich.
Die Küche ist gut, bei besonderen Anlässen hervorragend, auf Lebensmittel- unverträglichkeiten wird Rücksicht genommen.

Wie im Internet angekündigt, wird die Therapie tatsächlich auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmt und ist sehr vielseitig.
In dieser Klinik wird der/die Patient/-in als eigenverantwortliches Individuum behandelt. Das bedeutet, er/sie hat viele in klare Regeln eingerahmte Freiheiten. Zu Beginn steckt ihr euch die persönlichen Therapieziele und arbeitet selbst aktiv daran mit, diese zu erreichen.

Meine Empfehlung: Vorsicht mit überhöhten Erwartungen. Wunder werden keine vollbracht.
Die Therapie ist vor allem ein Prozess des Bewusstmachens und man bekommt als Patient/-in viele Instrumente und Strukturen mit, die dann im "richtigen" Leben ein- und umgesetzt werden müssen, damit der Therapieerfolg sichtbar wird. Das alles ist äußerst anstrengend und fordert Höchsteinsatz von euch. Aber es lohnt sich.
Ich bin sehr dankbar für die Zeit in der Klinik.

Kritik auf Sachebene

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe nach kurzer Zeit schon das Gefühl, endlich das Richtige zu tun)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Interaktion der Therapeuten, Therapeuten, Umfeld, Angebot
Kontra:
ein wenig das Essen, aber das ist Geschmackssache
Krankheitsbild:
Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit mittlerweile drei Wochen Patient der Klinik Dr. Schlemmer.
Bereits nach dieser recht kurzen Zeit kann ich ein klares Bild dieses Betriebes zeichnen, welches ehrlich, ohne neidvolle Anfeindungen bestimmter Ärzte, oder Ärztinnen ist und in der Grundaussage durchweg positiv ausfällt.
Vorweg: Entgegen vieler hier bereits beschriebener Meinungen bin ich im Punkt Essen etwas kritischer, es ist - nun gut, es ist wirklich Kantinen-Essen, nicht mehr, nicht weniger. Geschmacklich eher bescheiden, aber mit etwas Nachwürzen kann man das beheben. Einen ''....französischen Koch....'', wie im Prospekt-Auftritt der Klinik beschrieben kann ich nicht herausschmecken, es sei denn, er hat zuvor eben auch nur in einer Kantine gekocht und die Bezeichnung ist wertfrei nur auf seine Herkunft bezogen...
Doch bei allem Meckern am Essen - es ist offenbar noch viel besser, als in manch anderer Klinik, so habe ich mir zumindest sagen lassen. Außerdem: des Essens wegen ist man schließlich nicht hier.

Zu den wichtigen Punkten:
Das therapeutische Personal ist größtenteils sehr jung, das ist auffällig. Die Leute wirken sehr engagiert, dynamisch und offensichtlich findet eine sehr gute Interaktion zwischen den einzelnen Therapeuten statt. Ich kann hier nur ein großes Lob aussprechen !!
Auch im körperlichen Therapie-Bereich bleibt bei mir kein Wunsch offen, auch hier: Versierte und vor allem motivierende Therapeuten, die mir (als Sportmuffel) wirklich Lust auf mehr gemacht haben, das will etwas heißen.
Zu den ewigen Nörglern:
Wer hier herkommt und nicht WIRKLICH ETWAS ÄNDERN WILL, dafür nicht bereit ist, hart an sich zu arbeiten, will, dass ANDERE allein die Arbeit tun, der wird unzufrieden sein, über Ärzte schimpfen, über das Angebot, über Alles.
Er wird mit dieser Einstellung jedoch in KEINER Klinik vorankommen.
Erfolg kommt nur durch eigene Mitarbeit, egal, wo man sich aufhält, das kann Einem keiner abnehmen.

1 Kommentar

daisy_19 am 14.01.2014

Ich werde dem nächst in die Klink gehen und würde gerne wissen welches durchschnitt Alter die Patienten haben. würde mich um eine Rückmeldung freuen. lg daisy

Wahnsinnig intensive Zeit mit viel Raum für sich selbst

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ganzheitliche Therapie, Klinikgestaltung, Gegend
Kontra:
Essen (habe viele Unverträglichkeiten)
Krankheitsbild:
Panikstörung, Schmerzstörung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nach 12! Wochen Klinikaufenthalt wieder zurück.
Die ganzheitliche Betreuung in der Klinik war ausgesprochen gut. Ich fühlte mich nach einigen Tagen sehr wohl, vor allem weil man nicht als Patient mit einer Erkrankung wahrgenommen wird, sondern als ganzer Mensch.

Sehr positiv empfand ich es, dass nicht einfach nach der Einweisungsdiagnose die Behandlung startet, sondern dass sich das ganze Team von Therapeuten und Ärzten über Wochen hinweg ein Bild vom Patienten macht und dann nach und nach ganz behutsam die einzelnen Therapien starten. Eben keine Behandlung von der Stange, sondern ganz individuell auf den Menschen abgestimmt.

Die Terapien waren alle sehr intensiv und haben mich in der Zeit einen rießigen Schritt voran gebracht. Das Wichtigste daran ist es aber, sich auf alles völlig offen und ohne Vorurteile einzulassen - dort sind echte Profis am Werk. Natürlich kann einem kein Therapeut den Weg abnehmen. Den muss jeder schön brav selbst gehen - aber die Begleitung dabei ist hervorragend!

Meine Einzeltherapeutin war stets über die anderen Therapien und meine Fortschritte informiert und hat mir immer dabei geholfen, die Dinge aus den Stunden und aus dem Klinikalltag richtig einzuordnen und für mich zu verstehen.

Besonders hilfreich fand ich die körperbezogene Psychotherapie, die mich zu den Grundfesten meiner Gefühle geleitet hat, so das ich nun wesendlich näher bei mir und meinen Emotionen bin.

Auch die Kunsttherapie war ein für mich bisher völlig unbekanntes Medium, seinen Gedanken und Gefühlen Raum zu geben, sich auszudücken.

Besonders toll fand ich das offene Konzept der Klinik, frei nach dem Motto "alles was einem gut tut" und jeder für sich in Eigenverantwortung. Dadurch wird man nicht zu stark geführt und von der Außenwelt abgeschottet, was den Schritt zurück aus der Klinik etwas leichter macht.

Neben den ganzen Therapien waren selbstverständlich auch die intensieven und vertrauensvollen Gespräche mit den Mitpatienten eine rießige Hilfe.

Alles in allem habe ich in 12 Wochen eine kleine neue Heimat gefunden, so dass mir der Abschied sehr sehr schwer gefallen ist.

Unkompetent

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012/13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Schöne Gegend
Kontra:
Nachtschlusszeiten
Krankheitsbild:
PTBS, Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war selbst in dieser Klinik. Ich fande es schade, dass man auf der Internetseite nicht erfahren hat, dass man für Internet und TV Geld bezahlen muss - es wurde angepriesen, aber jedoch ohne Details.
Auch konnte man im Raucherbereich nur bis 22:00 Uhr rauchen, dann wurden die Türen verschlossen - und auf den Balkonen/Terassen ist das Rauchen untersagt!

Auch muss ich leider sagen, dass das Essen sich alle 4 Wochen wiederholt hat.
Das Pflegeteam ist unkompetent und nicht teamorientiert d.h die eine Hand wusste nicht was die andere tat!

Ich war sehr enttäuscht, auch wenn meine Behandlung mit Erfolg abgeschlossen wurde.

Noch einmal würde ich dort nicht hingehen.

3 Kommentare

Ophelia76 am 15.11.2013

Entschuldige, aber - es ist toll, ÜBERHAUPT Internet auf dem Zimmer, oder im Aufenthaltsraum zu haben, auch, dass Rauchen ÜBERHAUPT erlaubt ist!! Wer eine Klinik mit einer Jugendherberge verwechselt.... sorry.... ;)

  • Alle Kommentare anzeigen

Imagine...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012/13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therpie mit allem was dazu gehört und Umgebung der Klinik
Kontra:
Therapieausfall ohne Ersatz
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vertrauen, Schutz, Sicherheit, Geborgenheit, ernst genommen werden und dabei selbstbestimmt mit entscheiden dürfen, ja so etwas gibt es wirklich und die Klinik mit all ihren Therapeuten, Ärzten, der Pflege, dem Servicepersonal hat mir diese Dinge geschenkt. Danke.

Sie halten dir den Spiegel vor- wenn Du es zulassen kannst

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ganzheitliche, respektvolle Behandlung
Kontra:
die Zimmerpflege durch das Putzpersonal (zuwenig Mitarbeiterinnen, zuviele Zimmer- Hygienestandard leider nur ausreichend)
Krankheitsbild:
rez. Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

12 anstrengende, nachdenkliche, heilsame Wochen...

Ob es die Gymnastik am Morgen, die Einzelgespräche bei der Psychologin, die versch. Therapien, das Essen oder auch die Umgebung betrifft- alles zusammen fügte mich nach und nach stückchenweise wieder zusammen.
Der Weg ist mehr als beschwerlich; sie nehmen dir den Rucksack nicht ab, doch zwischendurch kannst du ihn mit Unterstützung ausräumen, dir den Inhalt erklären lassen oder schweigend ausruhen.

Einziges Manko war das z. Teil unzureichende praktische Fachwissen des Pflegepersonals.
Bezugspflege gibt es nicht; die Schwestern sind angenehme Ansprechpartner innerhalb der tägl. Medikamentenausgabe, therapeutisch wirkten sie leider oft nicht angemessen empathisch oder symptomatisch überfordert.

5 verschenkte Wochen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Agressiv)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Das normale 1 mal 1)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ist ok allerdings Kommunikationsprobleme intern)
Pro:
Gutes Wetter. Berge
Kontra:
Der Rest
Krankheitsbild:
Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin seit 5 Wochen da. Gestern wurde mir vorgeworfen ich wäre nur wegen der Rentenversicherung da. Darauf hin habe ich mich besoffen weil ich weg wollte. Resultat. Heute Nacht auf der Intensiv. Heute Mittag zurückgekommen. Entlassung. Oberärztin drohte mir die Polizei zu holen wenn ich nicht innerhalb einer 1/2 Stunde gehen würde. Ist leider alles für die Katz. 10 Männer auf 120 Frauen. Muss leider sagen dass es mich mehr kaputt gemacht hat als geholfen hat. Aber gut das muss jeder selbst wissen. Essen ist aufgebackene Tiefkühlkost. Ob das gesund ist?

Wo die Welt noch in Ordnung ist

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Angststörung, schwere depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich in der Klinik von Ende Januar bis Ende März 2013 aufgrund erstmal aufgetretene Depression ( eigentlich Burnout ) Für mich war die Klinik Rettung weil es mir echt schlecht ging und ich glaube, wäre ich zu Hause geblieben ginge es mir jetzt nicht so gut. Ich möchte mich bei allen bedanken,angefangen bei meinen lieben Kollegginen Krankenschwestern die trotz schlechte Besetzung immer Zeit für mich hatten, besonders nette nNchtschwester die uns wie Mutti jede Nacht gute Nacht wünschte, meine Psychotherapeutin die mich in meine Kindheit begleitet hat und mir geholfen hat meine Eltern wieder lieben zu können, der Kunsttherapeutin die mein Interesse für Schönes und meine kreative Seite wieder in mir geweckt hat, der Frau Behrend bei der ich Yoga entdeckt habe,meiner Körperärztin die, obwohl sie wusste dass ich hypochonder bin meine Beschwerden ernst nahm,l ieben Dank an die Frau:"mein Auto, mein Mann, mein Bott"die mit einfachen Übungen Essenz des Lebens berührte, dem Küchenteam das mich mit tollen vegetarischen Gerichten wieder ins Leben geholt hat nach dem ich wochenlang nichts mehr gegessen habe und auch natürlich den Damen auf der Rezeption sowie netter Putzdame aus Kasachstan und allen anderen die mir begegnet sind auf meinem Weg aus dem tiefen, schwarzen Brunnen namens Depression. Danke.!!!! Und damit die Patienten auch von der Bewertung was haben...diejenigen die nur Urlaub machen wollen...und nicht "wirklich" krank sind empfehle ich dann doch ein 5 Sterne Hotel...für die aber, die verzweifelt sind, nicht weiter wissen und plötzlich in normaler Welt nicht zurecht finden, empfehle ich die Klinnik vom ganzen Herzen als ein Ort wo sie Verständniss, Ruhe und sogar Liebe finden und wo sie langsam vorbereitet werden wieder im Alltag zu funktionieren... Blaschi

Immer noch guter Ruf?

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kommunikationsmangel)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (psychisch keine Besserung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Chaotische Organisation)
Pro:
Lage, Zimmer, einige Therapien, Sozialberatung, Rezeption, Reinigungsfachkräfte, Hausmeister
Kontra:
Psychotherapeutin, Kommunikation, Organisation, Pflegepersonal
Krankheitsbild:
rezidivierende Depression, schwere Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus einer Akutklinik kam ich m. schweren Depressionen n. Suizidversuch für 12 Wochen in die Schl. Klinik. Ich fühlte mich dort die ersten Wochen sehr allein gelassen. Auch Anschluss zu finden war schwer (nicht nur meine Meinung). Da half mir auch der zwangsverordnete Kurztermin bei den Schwestern nicht, die mich auffangen sollten. Diese fragten dann meist etwas gelangweilt nach dem Befinden. Bei Krisen fühlte ich mich von ihnen nicht ernst genommen oder wurde auch auf später vertröstet. Die Organisation d. Therapien war chaotisch. Eine fest zugesicherte Therapie bekam ich dann doch nicht. Eine andere Therapie, die ich begonnen hatte, fiel aus u. ich kam später in die gleiche Therapie, wieder in die 1. Stunde. Eine Therapie wurde so spät angesetzt, dass ich sie nicht beenden konnte, eine Sporttherapie, die mir gut tat für meine chron. Schmerzen wurden einfach abgesetzt. Von den Einzelgesprächen hatte ich mir viel erhofft. Leider kam ich mit meiner Therapeutin gar nicht klar. Die EG waren diffus und oberflächlich. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass sie nicht bei der Sache war. Die Therapien waren sonst (bis auf d. Gestaltungsgruppe und d. Selbstsicherheitstraining) gut. Sehr gut fand ich d. Schmerzgruppe und d. damit verbundene Körpertherapie. Vermisst habe ich eine kognitive Therapie. Aber die steht wohl nur einer kleinen Elite-Gruppe zu, die am DBT-D Progr. teilnehmen darf. Die Küche soll schon mal besser gewesen sein und wir fanden 3 Haare, 1 Haushaltsgummi und 1 Stein im Essen. Es gehen auch Gerüchte um, dass der Chefkoch z. Jahresende gekündigt hat. Die Schlemmer Klinik hat oder hatte? einen sehr guten Ruf. Es gab sehr viele unzufriedene Patienten während meines Aufenthalts. Es gab einige Patienten die schon 2 mal in dieser Klinik waren u. bestätigten, dass d. Qualität erheblich nachgelassen habe. Ich bin mehr als unzufrieden mit meiner Genesung/Behandlung und weiß im Moment nicht wie es weiter gehen soll, aber das hat dort niemanden interessiert. Ich solle froh sein, selbst wenn ich nur 10% mitnehmen könne, wäre das doch besser als gar nichts, hieß es ..., ob die bei der Kostendeckung genauso denken? Erwähnen sollte ich, dass anscheinend eine Umstrukturierung ansteht und es in Zukunft so was wie "DBT für alle" geben soll. Nur nütz MIR das nichts...

2 Kommentare

Janine_26 am 28.09.2013

Sie sprechen mir aus der Seele, ich hatte im Salat eine kleine Schnecke! oO

  • Alle Kommentare anzeigen

Klare Strukturen, wenig Geborgenheit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Behandlungselemente sollten besser aufeinander abgestimmt werden. Kompetente Bezugspflege würde das Gefühl von Aufgehobensein fördern.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr engagierte Sozialberatung)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (gute und individuelle Beratung zur medikamentösen Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Patientenservice, Hausmeister, Reinigungskräfte sehr zuvorkommend)
Pro:
Viel Einzeltherapie, individuelle Beratung
Kontra:
Pflegepersonal uninteressiert, Doppelzimmer
Krankheitsbild:
rezidivierende Depression, schwere Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist gut durchorganisiert und auf Effektivität ausgerichtet. Das meine ich jetzt nicht negativ, aber es kann auf manchen schon ein bisschen verwirrend wirken, dieses Räderwerk. Ich bin erfahren in solchen Strukturen, darum hat es mich nicht erschreckt. Allerdings hatte ich kein Gefühl von Geborgenheit. Ich kam als Verlegung aus einer Akutklinik nach einer suizidalen Krise und es wurde sehr schnell Eigenverantwortung gefordert. Auch das nicht schlecht, aber im "DBT-D" Programm soll ja die Akzeptanz der Situation gleichberechtigt mit dem Wunsch nach Veränderung bearbeitet werden und wenn nicht meine großartige Einzeltherapeutin gewesen wäre, dann wäre der erste Teil untergegangen. Diese hat sich wirklich sehr um mich bemüht und mir in den relativ kurzen sechs Wochen in einigen problematischen Punkten sehr weitergeholfen und mir Mut gemacht, dass ich doch mehr Einfluss auf den Verlauf meiner Krankheit habe als ich dachte. Ein Gruppengefühl kommt schlecht auf in dieser Struktur, da die Sitzungen im DBT-Programm eher schematisch ablaufen, auch weil die Zeit so knapp bemessen ist. Positiv, dass man sich sehr bemüht hat, mich schnell in einem passenden Programm unterzubringen.Ich hätte auch länger bleiben können, aber das war aus persönlichen Gründen nicht möglich. Enttäuschend war das Pflegepersonal, von dem ich mich in einer Krise nicht beachtet fühlte und das eine körperliche Krise nicht ernst genommen hat. Das begleitende Therapieprogramm ist sehr bewegungsorientiert und gut gemacht, Kunsttherapie gibt es ebenfalls, aber die steht irgendwie zusammenhanglos da.
Die Räumlichkeiten sind sehr schön gestaltet, auch das Doppelzimmer bietet Rückzugsmöglichkeit, trotzdem wäre mir ein Einzelzimmer lieber gewesen. Das ist aber nur mit Wartezeit zu bekommen. Das Essen ist gut, für zwischendurch stehen Wasserspender und Tee zur Verfügung. Bad Tölz ist ein wunderhübsches Städtchen und in der tollen Umgebung kann man viel unternehmen.

Unsägliche Klinik !!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen; tolle Landschaft
Kontra:
Das gesamte Konzept der Klinik..........
Krankheitsbild:
Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit frühester Jugend leider traumatisiert; meine Diagnose(n): "Kombinierte Persönlichkeitsstörung mit emotional instabilen und dissozialen Zügen; (phasenweises) depressiv-suizidales Syndrom; narzißtische Persönlichkeitsstörung."

So weit, so gut (oder eher schlecht).

Was ich in dieser arroganten, selbstherrlichen Gelddruckmaschinerie dann allerdings erlebt habe, spottete jeder Beschreibung:

Ich hatte in den Jahren zuvor kleinkriminelle Delikte begangen = fast ausnahmslos absolut sinnlose, dumme Ladendiebstähle (von Sachen, mit denen ich in Wahrheit nicht das Geringste anfangen konnte, z. B. Gummi-Haarringe für Mädchen.........), und stand unter Bewährungsüberwachung, als ich - naiv, wie ich war - mir wirkliche Hilfe hier erhoffte. (Meine Delikte waren ein einziger, grauenhafter HILFESCHREI nach Unterstützung und Verständnis.............)

Was ich angetroffen habe:

Eine selbstgerechte, bösartige, irrwitzige "Law-and-Order"-Mentalität, welche mir nicht die geringste Chance gab, mich mit meinen absolut idiotischen (und genauso absolut GAR NICHT zu meiner Persönlichkeit passenden !!) Schwachsinns-Delikten auseinander zu setzen..........!!!

Najaaaa, was soll man sich auch erwarten von einem Klinikleiter, der seinen protzigen Porsche tagtäglich knallhart "knartsch" vor den Haupteingang der Klinik routinemäßig absolut unverschämt in Meterweite (illegal) "parkte", statt ihn einfach auf dem allen zugänglichen Klinikparkplatz zu platzieren..........

Und SO gestaltete sich dann auch meine "Therapie":

Als Erstes mußte ich einen absolut undurchsichtigen, merkwürdigen, "hausgemachten" 'Computertest' "absolvieren"; dieser "ergab" dann angeblich, daß ich "aggressiv eingestellt" sei..........!!!

Und von da an ging mein Aufenthalt dort vollends "den Bach runter".........!

Leider hatte ich sooooo viel (dummes) Vertrauen in die Kompetenz der Leute dort, daß ich mich gutgläubig auf das Personal dort einließ; es gab derart VIEL Leerlauf in den "Behandlungen" dort, daß eigentlich von Anfang an klar war, daß sich die ganzen "Bemühungen" absolut nicht um uns Patientinnen "drehten"........

High End-Psychosomatik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles prima, ohne deutsches "aber"
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe auf meinem langen Weg ja schon viel erlebt, gut, bescheiden, ausreichend, aber das hier war in jeder Hinsicht ein Glückstreffer. Das Beste daran - ich habe wohl so viel gelernt dabei, dass eine weitere Depression gerne kommen kann, aber an der Eingangstür stehen bleiben muß. Das durchlaufene DBTD-Programm mit Einzeltherapie, Fertigkeitentraining, Achtsamkeitsgruppe, Gestaltungstherapie, Bezugsgruppe beinhaltet aus meiner Sicht alles was eine moderne Psychosomatik bieten kann, homogener, komplexer geht es nicht. Die Interaktion von Ärzten, Theraputen, der Stationsschwestern und innerhalb der Gruppe kann effektiver nicht sein. Mittags etwas wichtiges passiert, am Nachmittag wußte es der übernehmende Therapeut - genial vernetzt und immer auf das Wohl des Patienten aus. Das ergänzende Programm mit Stressbewätigungsgruppe, Kreislauftraining, Wirbelsäulengymnastik, Qi Gong, Musiktherapie und weiteren optionalen Angeboten ergänzte alles nach eigenem, therapeutisch abgestimmten Maß perfekt. Ein großes Lob auch an den Oberarzt, der mit viel Fingerspitzengefühl und immensem Fachwissen zum Therapieerfolg beigetragen hat, v.a. das Aufgreifen der Medikation eines SSNRI hat deutlich hierzu beigetragen. Und nun zum Umfeld, die Klinik liegt enorm schön am Kurpark im schönen Bad Tölz, das Haus ist hervorragend eingerichtet, die Zimmer sind exzelltent konzipiertund heimelig, das Putzpersonal hierfür gehört wohl schon zum Therapeutenteam, so witzig. Das Essen des lothringischen Sternekochs (kein Scherz) war sehr gut und immer abwechslungsreich, die vier Kilo mehr am Buckel habe ich sehr gerne mitgenommen. Die Rezeption immer sofort zur Stelle. Die benötigte Sozialberatung war sehr schnell und enorm effektiv. Das Miteinander unter den Patienten wurde sehr gefördert z.B. durch die Bezugsgruppe und hat zum Therapieerfolg deutlich beigetragen und wenige, sehr intensive Beziehungen entstanden. Danke dem Schlemmer-Team, ich weiß wo ich hin gehen werde, wenn es kneift. In großer Hochachtung Dieterle

Ein Glück, dass es sie gibt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die Achtsamkeit aller Beteiligten
Kontra:
Fällt mir grad nichts ein
Krankheitsbild:
Depression, Manisch-Depressiv
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Okt. 12 bis Jan. 13 fast 12 Wochen in der Klinik. Ich bin 56 und mein Leben ist höchst turbulent verlaufen und ich habe - ich weiß nicht wie oft - immer wieder von vorne anfangen müssen, sowohl in meinen Beziehungen als auch beruflich. Ich war, als ich in die Klinik kam, total erschöpft und wußte nicht so recht, wie es weitergehen soll. Es ist so anstrengend, immer diese Trennungen und diese Neu-Anfänge. Es dauerte etwa 2-3 Wochen, bis ich einigermaßen angekommen war, in einer Situation, in der ich mich wirklich um nichts kümmern sollte, als nur um mich selbst. Ich lag quasi am Boden - und da gab es Menschen in der Klinik, die halfen mir dabei, mich wieder aufzurappeln und zu sehen, dass es einen Weg gibt, und dass das mein Weg ist und dass dieser Weg einzigartig und kostbar ist. Natürlich kann niemand anderer meinen Weg gehen, als nur ich selber. Und wenn ich lieber liegengeblieben wäre, um den Rest meines Lebens darüber zu klagen, dass das Schicksal so gemein zu mir war, dann hätte mir niemand helfen können. So aber fühle ich mich heute wie vom Glück begünstigt. Dass es so etwas gibt! Eine Auszeit, in der ich nicht einmal einkaufen musste oder kochen. Nciht mal mein Bett beziehen oder den Boden mal wischen. Für all das gab es gute Geister, nein, richtige Menschen, die das machten. Damit ich wieder aufsteh. Und dazu die Therapeutinnen und Therapeuten. Ich hatte in meiner Jugend sehr schlechte ERfahrungen mit Psychiatire gemacht. Aber bei Schlemmers machen die das wirklich gut! Die Einzelgespräche: Klasse, sehr kompetent! Kunst: Wunderbar! Morgenmeditation: Mach ich heute noch! QiGong: So schön! Wieder singen, wieder tanzen, jeden Tag raus an die Isar! Das Leben wurde wieder schön! Die Achtsamkeit, die dort herrscht! Ein Traum! Und die Mit-Patienten: Da könnte die eine oder andere echte Freundschaft draus entstehen. Zuhause angekommen brauchte ich auch 2-3 Wochen, bis ich in der "harten" Realität angekommen war. Ich gehe jetzt meinen Weg zu Ende.

zuerst schmlemmer, dann kommt lange nichts, dann die anderen!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
in jeder hinsicht, perfekt!
Kontra:
keine fernsehraum
Krankheitsbild:
depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin in die klinik rein und bei der willkommensbegrüssung sagte die ärztin: sie haben depressionen, wenn sie das nicht gewusst haben, dann wissen sie es jetzt!
das war hart, aber auch die wahrheit.

der anfang war für mich die hölle. wollte oft abbrechen,
aber die schwestern von der station 6 und meine therapeutin haben mich jedesmal beruhigt.

ich muss sagen, die klinik ist die absolute Nr.1
von A-Z das heisst, von arzt bis zimmerfrau, genial

Meine Ärztin hat einen neuen Menschen aus mir gemacht. was mir am besten gefallen hat, 2x in der woche einzelgespräch.
alles was mich bewegt hat, haben wir besprochen und eine lösung gefunden. für diese ärztin gibts volle punktzahl.

ich auf den geschmack zu malen gekommen.
auch hier super-klasse therapeutinnen.

Die Chefärztin ist sehr kompetent.
sie war immer bestens informiert.
alles was sie gesagt hatte,
entsprach der wahrheit!

die küche errinert mich an ein sterne-hotel.
hab trotzdem 2 kg abgenommen, obwohl ich mir meistens einen nachschlag geholt habe ;o))

Die zimmerfrau ist seeehr nett und sie gab mir auch mehrere tips, wo die einheimischen hingehen, z.b. sauna, essen usw.
wenn sie ins zimmer kam, mit einem lächeln. da muss es einem beser gehen.
ich habe festgestellt, dass sich alle große mühe machen!

noch was!!
ihr braucht nicht meinen, die therapeuten können zaubern
und euch einfach so gesundmachen.

wenn ihr euch nicht öffnet und mit ihnen arbeitet,
dann vergesst es und bleibt lieber zuhause.

ich weiss wovon ich rede, da eine patientin,
die nicht mitgemacht hatte, aber länger bleiben wollte,
einfach entlassen wurde.

heute wurde ich nach 8 wochen entlassen.
als neuer mensch, der rücksichtsvoll ist, viel ruhiger geworden ist und sehr zufrieden ist.

wie gesagt, ich wollte am anfang soo oft abbrechen,
bin aber froh, dass ich es nicht gemacht habe.
nach 8 wochen wollte ich nicht mehr heim.

ich hoffe, dass ich alles gelernte umsetzten kann.

lg DJ

1 Kommentar

jofe am 03.07.2013

Wie lange waren denn die Wartezeiten? Mir wurde gesagt 8 Wochen maximal (eher weniger) Ist das realsitisch?

Erfahrungsbericht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Ich wurde nicht ernst genommen)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
guter Therapieansatz
Kontra:
Abschlußberatung
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Juni bis Oktober 2011 , insgesamt 12 Wochen in der
Schlemmerklinik. Die Therapie hat mir sehr geholfen. Bei
nicht wenigen Therapeuten hat man gemerkt ,daß sie voll
dahinterstehen. Es war auch jemand da, wenn man in einer
Krise war. Es ging um Achtsamkeit und Techniken ,die helfen ,
eine Krise zu umgehen oder zumindest abzumildern. das kann
in manchen Situationen lebensrettend sein. ich bin froh ,daß
ich die Therapie machen konnte.
Da ich vor über 10 Jahren auch schon Depressionen hatte,
habe ich damals meine Arbeiszeit auf zwei drittel reduziert.
Ich war 9Jahre fast nie krank (nur eine Woche).
Ich habe jeweils nach 2Wochen eine Woche frei gehabt.
Durch den Zeitpuffer der Freiwoche konnte sich,auch wenn
ich mal schlechter drauf war,der Druck, der in die Depression
führte,nicht mehr aufbauen. Das war meine Rettung.
Ich habe mir ,auch schon vor der Therapie, überlegt,meine
Arbeitszeit auf eine halbe Stelle zu reduzieren,um meine Kräfte
so einteilen zu können,daß ich noch länger arbeiten kann und
nicht in die Frührente rutsche.(nach jeweils 1Woche arbeiten
eine Woche frei).
Als ich den Vorschlag,am Ende der Therapie,machte,kam
das Gegenargument "Mann kann nicht eine Woche arbeiten und
dann eine Woche freihaben".Da habe ich das genaue Gegenteil
der Therapie erlebt. Ich wurde gar nicht ernst genommen.Ich muß es durchhalten und hinnehmen wenn es mir dreckig geht, ich mache es mir zu leicht.
Ich habe es trozdem gemacht und bin seit 1Jahr und 4Monaten
frei von Depressionen und war nicht einen Tag krank.
Vielleicht sollte man nicht alle über einen Kamm scheren. Was
für mich gut ist ,ist für den anderen vielleicht das genaue
Gegenteil und umgekehrt.
Ich bin froh,daß ich von der eigentlichen Therapie sehr viel
mitgenommen habe.
Übrigens das Essen war sehr gut,so wie die Betreuung und
die Therapieangebote.
Abgesehen von der Abschlußberatung würde ich die Klinik
weiterempfehlen.

Erst das Leid, dann die Lebensfreude..

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011 u. 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Engagiertes, hilfsbereites Reinigungspersonal!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Internet-Verwaltung unflexibel.. sonst sehr zufreiden.)
Pro:
Therapie-Team, Therapie-Inhalte/-Plan, Essen
Kontra:
6 Wochen Krücken..."keine Arme, keine Kekse!" :-)
Krankheitsbild:
Essstörung
Erfahrungsbericht:

Auf Grund einer langwierigen, chronischen Bulimia Nervosa habe ich 2011 erstmalig verzweifelt ärztl. Hilfe aufgesucht und wurde nach dementsprechend gastroskopischem Bildmaterial dann sogleich nach Agatharied (med. Vorbehandlung) bzw. Bad Tölz (12-wöchige Therapie jeweils 2011 und 2012) überwiesen. Die Therpaie war intensiv und umfangreich (Konzept im Detail auf Klinik-HP). Desto mehr ich es geschafft habe mich auf die Therapaie einzulassen - mein Verhalten u. Denken kritsich zu reflektieren und vorallem dabei ehrlich gegenüber mir selbst zu sein - desto mehr habe ich profitiert von den stützenden und richtungsweisenden Therapieinhalten.
Mein Behandlungsteam hat engagiert und eng zusammengearbeitet, insb. 2012 wurde ich als "Dank" dafür, dass ich meine "Fassade" hab fallen lassen können, mit vielen Erfahrungen hinsichtlich der Bedeutung und Funktion meiner Essstörung belohnt: Ich habe wütend, ärgerlich und kindlich sein dürfen und meine Gefühle empathisch aufmerksamen Therapeuten anvertrauen dürfen - ohne dabei (vor-)urteilend analysiert oder gar abgewiesen zu werden. Sogar habe ich aus Fehlern und Rückfällen lernen dürfen. Druck habe ich mir primär selbst gemacht, die notwendige Struktur - mein Glück - wurde mir bei Bedarf "auferzwungen" - so hatte ich den Kopf frei für wertvolle Therapien.
Fürsorge war allzeit abrufbar und Hilfe authentisch! Zudem hatte ich eine wundervolle Gruppe an Mitpatienten, wobei wertvolle Therapieerfahrungen davon allgemein nicht abhängig sind: Wer gesund werden will, der versucht bestenfalls in jeder Situation, in jedem Gefühl, die Chance zu sehen, etwas für sich daraus zu lernen. Wer sich selbst gegenüber nicht ehrlich ist, von sich ablenkt und primär andere kritisiert - am Esstisch ist die Verlockung groß - der hat weder Zeit noch Raum sich professioneller Hilfe anzunehmen. Und die gibt´s in der Schlemmerklinik zu Genüge! Ich bin unendlich dankbar über das Glück an dieses Team geraten zu sein. Wenn auch es mega² anstrengend war.. :-)

Durfte beide Häuser erleben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009 und 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Haus ,Zimmer , Personal , Küche
Kontra:
das die Therapeuten häufig "Krank" sind
Krankheitsbild:
Depression , Panikattacken , Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Kritikleserin und Leser
Zuerst muss ich sagen das es an Euch liegt was ihr daraus macht .
Es ist kein Zuckerschlecken , das muss einem klar sein .
Ich war selbst 3x in der Schlemmerklinik (2x in Bad Wiessee und beim 3.x in Bad Tölz) .
Was mich erfreut hat das die Klinik meinen Wunsch nachgekommen ist und ich bei meinem 3. Aufenthalt in Tölz die Therapeutin bekommen habe wie beim 2. wie in Wiessee .
Was mich persönlich sehr gestört hat : das es IMMER Mitpatienten gibt die versuchen im Rampenlicht stehen zu wollen und/ oder Mitpatienten schlecht machen , auszunutzen ....
hat mich persönlich zwar nicht betroffen , aber ich habe viele Freundschaften geschlossen mit denen ich auch jetzt noch regelmäßig im Kontakt bin und wir sogar mehrmals im Jahr ein treffen haben .
Nun zurück zur Klinik . Wie schon geschrieben ist es schwer wenn die / der Therapeut ständig krank o. im Urlaub ist sich auf eine Therapie einzulassen ... auch das mit den Gruppentherapien war für mich persönlich eher Kontraproduktiv (genauso wie Entspannungstherapie in der Gruppe) ... aber letztendlich möchte ich mich für die vielen Gespräche mit den Schwestern bedanken . Sie waren immer gerade aus , auch wenn´s mal hart war was sie sagten ... auch dem Personal in der Küche oder am Empfang möchte ich danken .
Ob ich nochmal hingehen würde ? Ja , wenn dann wieder in die Schlemmerklinik !!!
Bitte tu Dir selbst einen gefallen und geh nicht hin mit der Meinung jetzt bin ich hier ... dann macht mal !!!! Geholfen kann nur denen werden die selbst bereit sind mit / an sich zu arbeiten .

nie diese Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
gepflegtes Erscheinungsbild
Kontra:
negative Beeinflussung der Patientin
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter ist in der Klinik. Ich kann sagen, die Klinik hat mir mein Kind genommen und ihrem Verlobten die zukünftige Frau. Was soll ich von einer Klinik halten in denen sich die Therapeuten weigern mit den Angehörigen zu sprechen! Meine Tochter wurde dazu gebracht sich von uns zu trennen (Verlobter, Mutter). Wir haben grosse Angst um Sie.

1 Kommentar

Ophelia76 am 25.10.2013

Wie sollen ein paar Wochen Klinikaufenthalt einen Menschen seine Kindheit und Liebe vergessen lassen, wenn diese gut waren und ein Fundament hatten! Man sollte hier keine Schuldzuweisungen machen, sondern bei sich selbst suchen, woran es liegen kann. Kein Arzt, keine Klinik, niemand ist in der Lage, eine Tochter von ihrer Mutter zu lösen, wenn nichts vorgefallen ist, was diese Lösung notwendig für die Tochter macht. Ebenso wird Keiner eine Frau von ihrem Verlobten entfremden, wenn nicht auch hier schon vorher etwas war, was ungut verlief. Es ist natürlich der einfachere Weg, einer Klinik, oder Ärzten die Schuld zu geben für etwas, was schwerfällt, sich selbst einzugestehen. Aber ehrlicher wäre es hier, die Ursache für eine Lösung woanders zu suchen.

Sehr gute Therapeuten, individueller Therapieplan, sehr gute Unterstützung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapien, Menschlichkeit, Lage, Zimmer, Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2012 für 10 Wochen in der Klinik und kann diese nur weiterempfehlen. Die Therapien waren sehr gut auf mich abgestimmt und selbst geäußerte Wünsche wurden ebenfalls berücksichtigt. Ich fühlte mich sehr gut betreut und konnte die Klinik mit vielen positiven Erfahrungen verlassen. Therapie bedeutet auch Selbstarbeit und Disziplin. Man kann die eigene Verantwortung nicht einfach abgeben, auch nicht in einer Klinik. Aber die Therapeuten, Ärzte und Schwestern helfen weiter, wenn man auf sie zugeht. Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen!! Leute, die darauf hoffen, dort auf Wunderheiler zu treffen, sollten Zuhause bleiben, weil sie den Menschen den Platz weg nehmen, die ernsthaft an sich arbeiten wollen!

Keine wirkliche Hilfe bei psychischen Problemen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nicht wirklich empfehlen. Mein Mann begab sich aufgrund verschiedener psychischer Probleme dort in Behandlung. Probleme, die von ihm als auch von mir angesprochen wurden, wurden wenig beachtet. Dafür wurden neue, nie dagewesene Probleme erörtert (z.B. berichtete mein Mann im Erstgespräch, daß er als Jugendlicher - also vor über 20 Jahren! - ganz gerne mal einen über den Durst getrunken hat, aber mittlerweile fast gar keinen Alkohol mehr trinkt. Kurzum wurde er in die Suchtgruppe gesteckt, wo er sich in keinster Weise angesprochen oder dazugehörend fühlte). Außerdem wollte mein Mann Gewicht reduzieren, da er deutliches Übergewicht hat. Man bot ihm keine spezielle Essgruppe o.ä. an -- Resultat: Mein Mann kam mit 5 kg mehr auf den Rippen aus dieser Klinik. Es gibt Therapiepläne, die werden einfach durchgezogen, ohne wirklich auf ein bestimmtes Ziel hinzuarbeiten. Es interessiert auch nicht, was die Patienten allein auf dem Zimmer treiben. Mein Mann verzog sich regelmäßig nach dem Abendessen auf sein Zimmer und lebte dort stundenlang per Laptop seine Internet-Spielsucht aus und wenn er am anderen Morgen Termine verschlief, war natürlich alles nicht so schlimm... Als ich dann selbst einmal zu einem Angehörigengespräch mit dem Körperarzt anwesend war und versuchte, die verschiedenen Probleme anzusprechen, wurde ich ständig vom Körperarzt unterbrochen, alles spielte er als harmlos herunter und zu guter Letzt stellte er MICH als "schwerst depressiv" dar, und ich wäre doch schließlich die behandlungsbedürftige... Selbst mein Mann war nach diesem Angehörigengespräch entsetzt und gestand mir dann schließlich, daß diese Klinik für ihn nur "Urlaub" ist, in denen er in Ruhe seiner Spiel- und Internetsucht nachgehen konnte. Er brach den Aufenthalt dann am nächsten Tag in dieser Klinik von sich aus ab. Wir standen wieder ganz am Anfang und mußten SELBST lernen, wie wir mit seinen (unseren) Problemen klarkommen. Aber nie wieder diese Klinik!

Aufnahmeantrag wegen des Alters (69) abgelehnt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Freundliche Mitarbeiterin in der Patientenaufnahme
Kontra:
Unakzeptable Ärzte-Entscheidung und unzuverlässig bei Rückrufvereibarungen
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung, Panikanfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau leidet an Depressionen, Ängsten und Panikanfällen. Im Internet fanden wir das Angebot der Klinik Dr. Schlemmer für eine entsprechende psychotherapeutische Behandlung. Der Hausarzt empfahl eine stationäre Behandlung, der meine Frau zustimmte. Wir erfüllten die Anforderungen der Klinik: Antragsformulare ausfüllen und an die Klinik schicken, Krankenhauseinweisung vom Arzt besorgen, telefonische Abstimmung zwischen Klinik- und Hausarzt wurde vereinbart. Das Telefonat kam nicht zustande. Wir baten den Hausarzt in der Klinik anzurufen. Der Hausarzt erreichte keinen Klinikarzt, Rückruf der Klinik erfolgte am nächsten Tag:
Die Aufnahme meiner Frau wurde abgelehnt, sie sei mit 69 Jahren zu alt, die Klinik nehme Patienten nur bis 65 Jahren an. Ältere würden nicht in die Therapie-Gruppen passen. Der Hausarzt war über die Entscheidung der Klinik verwundert, meine Frau und ich waren verärgert. Wir hatten alles Erforderliche getan, in der Internet-Präsentation und im Annahmeverfahren gab es keinen Alters-Ausschluss-Hinweis. Kann eine Klinik die Patientenaufnahme einer 69-Jährigen verweigern? Mein Versuch, mit der Klinik-Ärztin telefonisch zu sprechen, misslang: Vereinbarte Rückrufe wurden nicht getätigt.

2 Kommentare

Göttin am 18.08.2012

Da wird eine 69 jährige Frau mit Depressionen, Ängsten und Panikanfällen aufgrund ihres "zu hohen Alters" abgelehnt, weil sie nicht mehr in das Gruppen-Setting reinpasst!!! Boah, is des krass, man! Des kann`s ja jetzt wohl ned sein, oder??!! Mal ganz abgesehen von der Irrsinns-Wartezeit von 1 Jahr, bis man da mal antreten kann!!! Nee, Danke, für mich ein absolutes no-go.... und das in einer Akut-Klinik!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Achtung vor der Oberärztin - Gefühlslos und total unkompetent!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Oberärztin macht die Klinik schlecht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Mitpatienten, Haus allg., Umgebung, Essen
Kontra:
Oberärztin!!!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,
die Schlemer Klinik ist mit Sicherheit eine total schöne Klinik in der ich mich richtig wohl fühlte.
Danke an die Putzfrauen, an die Köche, den Service (super Essen: selbstgemachte Marmeladen, Mittagsbuffett und die warmen leckeren Brote am Abend ;-) ) und die Menschen dort.
Ihr seid TOP!
Ich habe mich eig. sehr wohl gefühlt, die Umgebung und die Zimmer sowie die Menschen haben einen großen Beitrag dazu geleistet, wäre da nicht ........ die Oberärztin!!!!
Den Bericht vom 12.4.12 kann ich nur nochmals sehr bekräftigen!!!!!

Urlaub Ja - Heilung Nein!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Pfleger, Schwestern Oberärztin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Gegend ist wunderschön! Die Zimmer sing gut!
Das Essen ist sehr gut!
Doch das weshalb man eigentlich hier ist, ist sehr sehr schlecht.
Das ist der Grund warum es teilweise gute Bewertungen zu dieser Klinik gibt. Menschen denen nicht wirklich was fehlt oder die nicht wirklich was an dieser Situation ändern wollen setzen sich auch nicht mit inkompetenten Pfleger und machtbessesen Ärzten, Psychologen und Oberärzten auseinander.
Sie genießen es in einer wunderschönen Gegend auf Kassenkosten auszuspannen, neue Freundschaften zu schließen, abends weg zu gehen und sehr gut zu essen.
Aber niemand der psychosomatische Probleme hat wird dort wirklich weiter kommen. Es sei denn man leidet z.B. unter Einsamkeit. Dann kann man natürlich wie in jeder anderen Klinik Freundschaften schließen. Oder auch schwimmen und wandern gehen. Die Kassen sollten in solche Kliniken (Wirtschaftsunternehmen) geheime Ermittler einschleußen!

1 Kommentar

AMuc am 16.04.2012

Leider kann ich ihre private Nachricht nicht öffnen. Ich werde es im Internetcafe versuchen sollte ich Zeit dazu finden

Alles im grünen Bereich seht selbst !!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich wohlgefühlt!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird alles angesprochen und nichts ausgelassen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Note 1 war immer jemand da und Fachlich gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles immer schnell und freundlich erledigt)
Pro:
Jeder Zeit wieder,hat gut geholfen bin überrascht
Kontra:
Baustelle fertig machen kurz vor Abschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu erst zu den Patienten die hier eine Aussage machen !! Ich selbst hatte Angst als ich manche Komentare gelesen hatte und ich finde es unfair wenn Sachen behauptet werden die andere zu Vorurteilen hinreisen lassen. Jeder hat eine andere Sichtweise von einer Masenabfertigung kann nicht die Rede sein. Jeder kann planen wann er was macht oder einen Therapeut sprechen will ,auch wenn es nicht immer sofort ist.Ich selbst habe hier einen sehr schönen Aufenthalt gehabt und habe mich wohlfühlen können. Ärzte und Schwestern waren immer da wenn es mal gekriselt hat oder wenn ich jemanden Brauchte. Was erwarte ich von einer Psychosomatischen Klinik das man mir hilft . Das Zimmer war toll und ich fühlte mich wohl darin . Hier waren sehr viele Patienten die ich jetzt ins Herz geschlossen habe sehr viele Ratschläge und tolle Vorschläge.Danke dafür!!!!! Danke auch an die Küche und das Personal war sehr schön und gut was es hier zum Essen gegeben hat. Auch will ich den Putzfrauen ein grosses Lob aussprechen ihr wart toll weiter so. Die Hausmeister haben mir Leid getan weil es immer wieder Menschen gibt die achtlos ihre Zigarettenkippen und Bonbonpapier weg schmeisen.Sie haben auch eine super Arbeit geleistet.Ich kann jeden nur empfehlen hier her zukommen und sich selbst ein Bild machen , mir hats geholfen.Alle Therapeuten waren sehr nett ob Sport Musizieren und alle die ich jetzt vergessen habe entschuldigt mich. Ganz besonders die Entspannung mit Frau Rudolph . Die Teeküche sei auch kurz erwähnt immer ein Ort wo jemand ist und sehr viele Patienten hin gehen um Verschiedene Wasser zu holen. Nun zum Schluss ich wünsche alle Patienten ein offenes Herz und eine gute Therapie hier im Haus . Ich selbst habe mich selbst überzeugen können das hier eine sehr gute Arbeit geleistet wurde und nicht denken ich komm hierher und alles ist gesund wenn ich gehe. Es ist ein Weg der aufgezeigt wird besser mit sich und seiner Krankheit um zu gehen. Viel herzliches Glück

sehr empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Baustelle
Erfahrungsbericht:

Ging auf Grund meiner inneren Einstellung nur ungern in eine Klinik, aber schon nach einer Woche fühlte ich mich wohl. Die Therapeuten, Ärzte, Pflegepersonal sind einfach super, man wird dort als Mensch behandelt. Die Sozialarbeiter helfen, wo sie helfen können. Der Therapieplan war zeitlich gut angepasst und in der Freizeit kann man sich die wunderbare Gegend anschauen, zu Fuß oder wie ich mit dem Auto ganz Oberbayern durchstöbern.
Essen vom feinsten, sogar abends gab es was Warmes. Wasser, Tee immer bereitstehend. Man bekommt schnell Anschluss an Mitpatienten, wenn man das will. Zimmer komfortabel, im Zweibett befindet sich zwischen den Betten eine ca 1,20m hohe Trennwand jeder hat Fernseher und Telefon. Hatte nach 6 1/2 Wochen die innere Ruhe gefunden, sehr empfehlenswerte Klinik. Ach ja die Baustelle ist bald abgeschlossen, nur noch wenig Lärm.

Weiter so!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (könnte nich besser sein)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer Personal Essen Therapien
Kontra:
Baustelle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war schon zum zweiten mal dort, und war wieder sehr zufrieden wie beim ersten mal. baulich haben sie sich sehr verbessert, doch den "guten Hausgeist" aus Bad wiessee haben sie mitgebracht. Auch die Küche ein Traum.
Ich konnte vieles dort lassen, aufarbeiten und vieles mitnehmen. Ärzte, Therapeuten und das Pflegepersonal waren einfach klasse und halfen mir (auch ohne zusätzliche Medikamente) über Krisen hinweg. Sie nahmen meine Ziele sehr ernst und halfen mir bei der Umsetzung. Dafür bin ich ihnen sehr dankbar. wenn ich mal wieder das Bedürfnis habe, bzw sich mein Zustand verschlechtern sollte komm ich sehr gerne wieder..........
Allerdings nervte die Baustelle.

1 Kommentar

sindy34 am 30.09.2011

Hallo kannst du etwas zu den Zimmern sagen und zu dem schwimmbad dort kann man es Abends nutzen.Hab gehört man darf nur zu zweit rein

Massenabfertigung, Desinteresse

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Umgebung, Zimmer, Essen
Kontra:
Schwestern, Ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Massenabfertigung!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Absolut kein Interesse am einzelnen Patienten! Mir wurde noch nie soviel Desinteresse entgegengebracht. Ich war wegen schwerer Depressionen dort und habe mich mehr als nur im Stich gelassen gefühlt. Wann immer ich Hilfe gebraucht habe und die erste Anlaufstelle das Schwesternzimmer ist, wurden mir nur unqualifizierte Ratschläge erteilt. Mit meinen Selbstmordgedanken hieß es dann ich solle spazieren gehen (hat meine sowieso schon sehr schlechte Stimmung nicht besser gemacht). Medikamente habe ich von den Schwestern NIE (als Bedarf aufgeschrieben) bekommen (wäre dringend angebracht gewesen) und ein Arzt wurde auch bei Selbstmordgedanken NIE gerufen! Als ich einmal danach verlangt habe hieß es nur, "was versprechen sie sich davon?"; in meinem schlechten Zustand konnte ich dann auch nicht mehr.
Zudem wurde man von den Schwestern sowas von herablassend behandelt! So als wäre man eh nicht ganz bei Sinnen.
In der Klinik konnte man auch so NIE spontan mit dem zugeteilten Arzt oder Therapeuten sprechen, man musste für alles einen Termin ausmachen.
Das einzig positive war eine sehr professionelle Oberärztin. Nur Schade, dass das auf ihr Team nicht zugetroffen hat.
Man musste auch jeden Tag seine Tabletten kontrollieren weil man mehrmals die Falschen bekommen hat.
Ich kann die Klinik niemandem empfehlen. Ich bin sehr enttäuscht. Ich war auch nicht die Einzige der es so ging.
Mein Plan war auch sehr leer, ich hatte teilweise mehrere Tage nachmittags gar kein Programm, was zu sehr negativen Gedanken geführt hat.
Insgesamt habe ich nach sehr ca. drei Wochen in eine andere Klinik gewechselt (ich war wiederum nicht die Einzige).
Die Klinik nimmt 120 Patienten auf, da geht man völlig unter.
Das einzig Positive waren noch die Zimmer, das Essen und die Umgebung.
Leider nicht zu empfehlen bei Depressionen, wenn man u. a. Suizidgedanken hat und Hilfe braucht. Geholfen wird einem hier leider nicht.

4 Kommentare

Hiob am 31.08.2011

Du sprichst mir aus der Seele. Ich war von Ende Oktober 2001 bis Januar 2002 wegen einer schweren Depression in der Schlemmer-Klinik. Ich war zu nichts mehr in der Lage, aber geholfen hat mir niemand. Die Ärzte und Schwestern hatten gar kein Interesse an meiner Genesung. Ich mußte ziemlich sinnlose Übungen mitmachen und wurde vom Personal geschimpft, wenn ich krakheitsbedingt dazu nicht in der Lage war. Ich bekam über zwei Monate lang kein richtiges Antidepressivum, sondern wurde mit Dogmatil, einer Mischung aus Neuroleptikum und Antidepressivum, das von der Stiftung Warentest sehr negativ beurteilt wird behandelt. Erst kurz vor meiner Entlassung, als die Krankenversicherung meinen Aufenthalt nicht mehr bezahlte, bekam ich ein Standart-Antidepressivum, das wahre Wunder bewirkte: Mir ging es rapide besser.

  • Alle Kommentare anzeigen

Selbstliebe

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gespräche mit den Mitpatienten
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen, gut; Zimmer, gut; med. Versorgung, Sehr Gut; psych. Beträuung abhängig vom Psychologen. Meine Meinung ist: Die Eigenverantwortung für einen selbst kann auch dort nicht an der Türe abgegeben werden.

1 Kommentar

sindy34 am 23.08.2011

Hallo wie lange musstest du denn auf deinen Platz warten ich warte schon seit Januar und bin jetzt auf Platz 10 :-(Und wie ist das da mit dem Schwimmbad steht das auch zur freien Nutzung am Abend?

Wartezeitchaos

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (kann noch nicht bewertet werden)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
freundlicher Arzt
Kontra:
Lange Wartezeit
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter entschied sich für einen stationären Aufenthalt in dieser Klinik und das erste Gespräch mit dem Patentenservice schilderte sie positiv, ihre Fragen wurden ihr beantwortet und sie schickte die nötigen Unterlagen hin.
Es hieß, dass die Wartezeit nach Eingang der Unterlagen in x Wochen betragen würde.

Dann nach 2 Wochen rief der Aufnahmearzt sie an und stellte ihr noch ein paar Fragen bzgl. der Symptomatik und sie sagte, dass sie das Gespäch sehr angenehm empfand, denn der Arzt fragte auch ob weitere Fragen von ihrer Seite noch vorhanden wären.

Meine Tochter fühlte sich nach dem Telefonat in ihrer Entscheidung in diese Klinik zu gehen bestärkt.
Dann kam auch 3 Wochen nach dem sie die Unterlagen zugeschickt hatte, die BEstätigung,
dass sie auf der Warteliste steht, aber wieder wurde von x Wochen geschrieben, obwohl es ja eigentlich x-3 Wochen sein müssten, denn die Unterlagen waren ja schon so lange dort.

Meine Tochter wartete die x Wochen, sogar noch weitere 2 Wochen, aber immer noch keine Informationen von Seiten der Klinik, auf ihre Anfrage hin, hieß es sie solle bitte nocht Geduld haben. Aber wie lange?

Meiner Tochter ging diese Ungewissheit sehr an die Nieren, ihr ging es schlechter durch diese ganzen Unsicherheiten.

Eine Woche später rief sie wieder an und fragte nach, die Dame am Telefon sagte plötzlich, dass es noch gar kein Gespräch mit dem Arzt gegeben hätte und das die Wartezeit sowie so viel länger sein...daraufhin war meine Tochter am Boden. Sie rief dann nochmals an und eine andere Mitarbeitern sagte ihr, dass sie Bescheid bekommt, sobald der Mitarbeitern etwas Neues bekannt ist.

Also sitzt meine Tochter jetzt hier rum, hat x Wochen gewartet und mittlerweile etwa x+4 Wochen, schon 4 Wochen länger und es gibt keine Informationen.
Für meine Tochter echt sehr schwer.

Ich kann nicht verstehen das man so mit Patienten umgeht!
Dann müsste man von Beginn an sagen, dass die Wartezeit mal nur 4 Wochen, mal 5 Monate ist oder?

1 Kommentar

karin2207 am 08.04.2012

Hallo Hilflose Mama, Ihre Situation kommt mir sehr bekannt vor. Auch ich bin eine hilflose Mutter mit einer verzweifelten Tochter, die seit Monaten auf einen stationären Therapieplatz wartet.
Ich würde gerne wissen, wie es Ihrer Tochter in der Zwischenzeit ergangen ist. Ist die Therapie beendet, wie hat ihr die Klinik gefallen?
LG

erholsame Reha-Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Super Essen, nette Belegschaft, schöne Umgebung
Kontra:
Zu viel Zeit vergeht, bis der Patient konkret behandelt wird.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schwerpunkt verhaltenstherapeutisch.
Es gibt unterschiedliche Stationen für Depressionen, Traumata, Essstörungen, Borderline
Es besteht ein enger Austausch zwischen den Therapeuten und dem Pflegepersonal.
Man muss schon etwas Geduld mitbringen, da das individuell zugeschnittene Programm erst nach der 2./3. Woche anfängt.
Durchschnittliche Aufenthaltszeit: 10 Wochen.
Insgesamt ist dies eine Wunderbare Reha-Klinik mit großem Erholungsergebnis. Meiner Meinung nach eher für Fälle geeignet, die sich bereits auf dem Weg aus der "Krise" befinden.
Das Personal ist insgesamt sehr freundlich und hilfsbereit.
Das Essen ist hervorragend, eine große Auswahl.
Es gibt 1- bis 3-Bett Zimmer. Wer Wert auf ein Einzelzimmer legt, sollte entw. privat versichert sein, oder es bei der Anmeldung gleich fordern. Die Zimmer an sich verfügen zum Großteil über einen Balkon. Alle haben abschließbare Schränke sowie einen kleinen Tresor für Wertsachen (pro Patient).
Es besteht die Möglichkeit, einen Tiefgaragenstellplatz zu erhalten.
Fernseher und Internet kosten Privatpatienten nichts. Die anderen müssen sich das bestellen (1 bzw. 1,50 EUR/Tag)
Zwischen den "Anwendungen" gibt es reichlich Freizeit, die man sehr gut an der Isar, in einem der zahlreichen Eiscafés oder einfach auch mit Mitpatienten verbringen kann.
Zapfenstreich ist um 22:30 Uhr.

1 Kommentar

aeoxyl am 23.07.2011

Achja, es besteht dort die Möglichkeit, seine Wäsche zu waschen. Bügeleisen verleihen sie auch.

Menschlichkeit und Menschenwürde

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Menschenwürde trotz Depression
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich durfte im Jahre 2008 noch die alte Schlemmer Klinik am Tegernsee wegen meines Burn Out und meiner Depressionen geniessen. Ich ging dort völlig geheilt für einige Monate weg, leider kam dann der Tsunami und ich habe in diesem meine ganze Familie verloren und ich habe seit dieser Zeit weitere 5 Kliniken besuchen dürfen. Keine dieser sogenannten modernen Einrichtungen hat die Menschlichkeit und Tiefer der alt- ehrwürdigen Schlemmer Klinik errreicht. Die heutigen Einrichtungen sind eiskalte Gelddruckmaschinen die für menschliche Zuwendung keine Zeit und Geld investieren wollen. Depressiv Krank zu sein, ist leider immer noch ein Stigma in unserer Gesellschaft trotz moderner Medizin Tempel.

Hilfe zur Selbsthilfe

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die individuellen Therapiepläne
Kontra:
der nackte patientenaufenthaltsraum
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von november bis anfang februar in der Klinik Dr.schlemmer in Bad Tölz...anfangs war ich sehr skeptisch und orientierungslos...es hat auch eine weile gedauert bis ich mich an die therapieabläufe ect. gewöhnt habe..aber es war ein sehr gelungener Aufenthalt für mich...ich war wegen einer schweren depression dort...und die Therapieangebote waren klasse...vorallem hat mir die Depressionsgruppe mit unterschiedlichen Fertigkeiten und Übungen geholfen..den jetzigen Alltag gut zubewältigen Die Therapeuten sind sehr engagiert und aufmerksam.....Von der Lage her kommt man zu Fuß gut in 15min in die Innenstadt...die zwar recht dürftig aber auch ganz nett ist...Das Essen war recht gut...so dass auch ich zum Frühstücker geworden bin..man muss beim Mittagessen rechtzeitig dasein...weil man sonst lange anstehen muss...doch es lohnt sich wirklich...es ist Mittags und Abends immer ein Salatbüffet vorhanden...es gibt immer ein Dessert..Ich habe dort viele positive und stärkende Momente erlebt..so dass ich diese Klinik jederzeit wieder in Anspruch nehmen würde.

Hervorragende Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2005   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
individuelle auf den Patienten abgestimmte
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Solange Dr. Lettner die Klinik leitete, dass beste was man an Behandlung bei psychsomatik erfahren konnte

Unfreundlichkeit kennt keine Grenzen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Die Lage
Kontra:
Kommunikation mit Angehörigen
Erfahrungsbericht:

Bei meiner Lebensgefährtin wurde 2010 die Krankheit Borderline diagnostiziert. Daraufhin empfahl man uns mehrere Kliniken, die sich dem Krankheitsbild annehmen, darunter auch die Klinik Dr. Schlemmer in Bad Tölz. Im August 2010 kam es dann erstmals zu einem persönlichen Gespräch in der Einrichtung. Der erste Eindruck war alles andere als positiv. In der Folge musste meine Lebensgefährtin bis Februar 2010 auf einen Therapieplatz warten, obwohl mehrere Stellen Dringlichkeit bescheinigten. Seit demm 03.02.2011 befindet sich meine Lebensgefährtin nun in der Einrichtung. Auf grund Ihres labilen psychischen Zustandes wollte sie das Personal mir gegenüber von der Schweigepflicht entbinden, da ich so ggf. intervenieren könnte. Gestern wurde meiner Lebensgefährtin mitgeteilt, dass eine Behandlung nur durchgeführt würde, sofern die v.g. Entbindung zurückgenommen wird. Darüber hinaus solle sie mit niemanden über die geführten Gespräche sprechen. Auch solle sie sich überlegen, ob ein gänzlicher Neuanfang (inklusive Trennung) sinnvoll sei, diesbezüglich wolle man sie unterstützen. Meine Lebensgefährtin rief mich natürlich an und berichtete mir davon. Ich erachte es als äußerst fragwürdig, wenn das Personal einer solchen Einrichtung, bereits nach knapp einer Woche von einem völlig neuen Anfang spricht.

Derzeit prüfen wir, ob es noch weitere Kliniken gibt, die sich meiner Lebensgefährtin annehmen. Die derzeitige Situation ist so nicht tragbar. Wir werden uns die Angelegenheit noch 1 Woche lang anschauen und dann erneut entscheiden.

Die Kommunikation mit dem Klinikperson gestaltet sich als äußerst unfreundlich. Anfragen werden einsilbig abgewiesen und/oder die Kompetenz anderen Fachbereichen überlassen, die wiederum die Anfragen nur weiterverschieben.

Im Allgemeinen bin ich als Angehöriger sehr unzufrieden mit dieser Einrichtung und werde ggf. rechtliche Schritte einleiten, sofern uns Anlass dazu gegeben wird.

1 Kommentar

mike29 am 11.01.2012

Vor dieser Klinik kann man nur warnen. Meine Frau wurde nach mehrern Panikattacken dort 16 Wochen !!! behandelt.
Die Familie wurde kategorisch ausgeschlossen und 16 Wochen nicht informiert.(Obwohl von der einweisenden Ärztin dringend empfohlen ) Sie ist jetzt Alkoholikerin weil es jeden Abend auf Tour ging auch noch mit dem Pflegepersonal. Und sexuelle Übergriffe nach Tabletten und Alkohol werden geduldet. Wenn man sich Beschweren will ist nie jemand zuständig und man wird abgewimmelt. Ich habe die Sache einem Rechtsanwalt übergeben, allein der Tatbestand dass das männliche Personal sich an Patientinnen ranmacht ist untragbar.

Einfach spitze

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik. Hat meiner Frau sehr geholfen. Spitzenmäßig war der damalige Chefarzt Dr. Lettner, den ich persönlich kennenlernen durfte.

2 Kommentare

mgrayman am 08.02.2011

Hallo uhu21262,

ich finde es etwas fragwürdig, dass Sie ständig kritische Bemerkungen kommentieren. Die Einrichtung hat auf jeden von uns einen unterschiedlichen Eindruck und dementsprechend erbitte ich Sie, die einzelnen Kommentare für sich sprechen zu lassen. Auch finde ich es eine Frechheit, dass sie einer anderen Patientin in Ihrem Kommentar mitteilten, dass diese ohnehin wiederholt therapiert werden müsse. Ich werde über Ihr Verhalten Beschwerde an der entsprechenden Stelle einreichen. Mfg Marvin Grayman

  • Alle Kommentare anzeigen

Hart, aber herzlich!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Essen, Mitpatienten, Sport
Kontra:
Freizeit, Bett-geh-Zeit,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich wurde sehr herzlich aufgenommen und auch wenn mein Verhalten am Anfang für viele bestimmt ziemlich lästig war, immer hatte jemand ein offenes Ohr für mich und ein Taschentuch für meine Tränen. Mein Zimmer war erst gewöhnungsbedürftig, aber nach ein paar Wochen fand ich es sehr gemütlich. Essen war klasse, was mir gleich mal 3 Kilo mehr beschert hat. Ich war sehr glücklich in Bad Wiessee und es war eine meiner schönsten aber auch härtesten Zeiten in meinem Leben

Viel Lehrgeld bezahlt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2002
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Tolle Lage
Kontra:
Zu viel Leerläufe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt ist zugegebener Weise schon einige Jahre her.
Was mir in Erinnerung blieb ist, sind teilweise sehr angagierte Terapheuten. Leider ging meine Ärztin nach wenigen Wochen in Mutterschutz, dann hatte ich 3 Wochen lang eine "Vertretung" als Arzt bis die eigentliche Vertreterin der Mutterschützlerin kam. Die ersten zwei Ärzte waren top, die dritte war unglaublich. Sie schrieb fleißig, sagte fast nichts. Von Teraphie konnte man bei der dritten Ärztin nicht reden.
Es gab bei meinen Wochenplänen viel lehrlauf, da man mir Sachen wie z.B. Körperwarnehmung versagte.
All die Anwendungen, die ich benötigte, und in Wiessee nicht bekam, holte ich 2007 in einer anderen Klinik in Bad Dürrheim nach. Dort hatte man eine modernere Klinik mit Einzelzimmer, inkl. Bad im Zimmer (im Büschlhaus musste ich über den Flur zum Duschraum).
In Bad Dürrheim nahm ich in 8 Wochen mehr mit als in 12 Wochen in Wiessee.

Lasst Euch darauf ein und Ihr nehmt viiiel mit!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009/2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Küche zu ungesund, aber lecker)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei der Blutabnahme allerdings waren sich die meisten Patienten einig, wen sie nicht wollten.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Tatsächliche "Teamarbeit"
Kontra:
Kein Ersatz bei Gruppen-/Therapieausfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist jetzt in Bad Tölz. Daher keine Info zu den örtlichen Gegebenheiten. Die 14 Wochen, die ich noch in Bad Wiessee verbracht habe, waren trotz aller Verunsicherung, Schmerzen, Chaos, Ablehnung, etc. die besten, die ich jemals erlebt habe, kenne auch andere Kliniken. Mit das Besondere an dieser verhaltenstherapeutisch orientierten Klinik sind die div. DBT-Gruppen für verschiedene Diagnosen (Depression, Borderline, Trauma).
Die DBT-T Gruppe besteht aus max. 6 Frauen, wird individuell betreut mit 2 x Einzel die Woche, div. Gruppen, überwiegend sehr zuvorkommende und warmherzige Stationsschwestern und -pfleger. Die Oberärztin ist mit Leib und Seele dabei, die für diese Gruppe zuständigen Therapeuten lassen sich individuell ein, so weit möglich, auch hier sind "Kämpfe" möglich und i.O. Selbst nach der Entlassung stehen sie telefonisch mal zur Seite, wenn man sie braucht! Die Achtsamkeitsgruppe + Körpereinzeltherapie waren für mich sehr hilfreich!
Das Konzept der Klinik ist "Wir sind als Team für den Patienten da, der uns einen Auftrag erteilt". Und sie halten sich tatsächlich daran, nehmen Kritik und Wünsche sehr ernst, ohne Vorwürfe zu machen oder Plattitüden von sich zu geben. Und können auch schon mal einen Fehler eingestehen. Das bedeutet keinesfalls "Heiteitei", sondern tatsächliche Auseinandersetzung, auch mal Wut, womit dann allerdings auch gearbeitet wird.
Für Menschen, die in ihrem Leben bisher wenig Wärme, Geduld, Aufmerksamkeit, Zuwendung erfahren haben, ist diese Klinik ein Ort, dem man sicher erst mißtrauisch gegenübersteht (kann doch nicht sein so etwas, alles gespielt...) und sich zu einem wahnsinnig wohltuenden Erlebnis mausern kann, wenn man es zulässt!!
Bzgl. Verwaltung, Zimmermanagement, etc. kann ich auch nur voller Lob sein, denn jeder hat versucht, die Wünsche zu erfüllen und entgegenzukommen. Auch in Streßzeiten!
Die Küche war für mich zwar sehr lecker, doch ungesund, die Ausgabe unhygienisch, Mitarbeiter teilweise sehr motzig, zu viel Semmeln, zu wenig Roggen-Körner-Brote, wenig Abwechslung für Vegetarier, doch sie haben sich sehr bemüht.
Was auch unschön war, war die blöde Tel. Vorwahl.
Würde jederzeit wieder hingehen!

Der Umzug hat sich absolut gelohnt!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Therapeuten, gute Ausstattung
Kontra:
Nun fehlender Seeblick
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war einer der ersten Patienten nach dem Umzu der Klinik vom Tegernsee nach Bad Tölz. Zuvor war ich schon 2 x in der Klinik. Der Umzug hat sich absolut gelohnt! Ich war zunächst skeptisch, da ich die Lage am Tegernsee sehr mochte. Dies aber zu Unrecht. Jetzt ist die Lage zwar nicht mehr ganz so gut, aber die Ausstattung dafür umso besser. Schöne große Zimmer, tollle Therapieräume, etc. Eben all das, was vorher etwas zu kurz kam.

Die Therapie und auch die ärztliche Betreuung war (wie immer) echt klasse. Alle hatten viel Zeit für mich und v.a. herrschte eine positive Stimmung in der Klinik. Das Personal schien motiviert und war mir liebevoll zugewand. DANKE!!!!

Sie haben mir geholfen zu Leben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Settings, Therapie, Therapeuten, Schwestern
Kontra:
Essen und Unterkunft, was sich ja ändert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schön öfter Patient in der Klinik und nur, weil mir sehr geholfen wurde. Die Therapeuten und das Pflegeteam, waren sehr kompetent und einfühlsam.
Das Essen war nicht so toll, aber das lag daran, dass der Koch eben sehr "bayerisch" gekocht hat und es gab zu viel Fleisch. Aber es war auch nicht das schlechteste. Nun die Zimmer..es war halt Altbau und das merkte man auch. Aber das interessierte mich nicht, ich war da um mir helfen zu lassen und nicht um Urlaub zu machen. Daher werde ich auch im April wieder hin gehen und mir von den erfahrenen Therapeuten helfen lassen!

Das absolut letzte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Geht woanders hin)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein Interesse seitens der Klinik an genesung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Alle unfreundlich)
Pro:
Die Lage
Kontra:
Alles
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist absolut das letzte. Das Personal ist ueberwiegend unfreundlich, die therapaeuten bis auf wenige Ausnahmen unfähig.
Ich hatte zwar ein Einzellzimmer, dieses hätte allerdings schon vor 30 Jahren renoviert gehoert. Den Rest der Klinik ( ich war in einem Nebengebäude) hätte man damals abreißen solln. Als ich mich beschwert habe wurde mir von meiner therapeutin mitgeteilt, dass ich ja freiwillig da sei und es mir freistünde zu gehen. als ich Ihr als Ziel angab, dass ich gesund werden möchte hat sie mir eröffnet, dass es darum nicht ginge.
Abschließend, bei dem fraß aus der Küche hab ich's dann doch 2 Tage ausgehalten.

"Da würde ich niemals jemanden hin überweisen"

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Engagement der Therapeuten
Kontra:
Anzahl der Therapien pro Woche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

"Da würde ich niemals jemanden hin überweisen." Dieser Ausspruch meiner ambulanten Therapeutin sagt eigentlich alles. Wenn nach sieben Monaten - Monaten, nicht Wochen - der Arztbrief noch nicht geschrieben oder diktiert ist, wirft das kein gutes Licht auf eine Klinik, egal welchen Kredit man ihr zu geben bereit ist. Wenn dann der Arztbrief auch noch so dürftig ausfällt, dass mein Hausarzt von "im Nachhinein zusammengestoppelt" spricht und meine Therapeutin von "da fehlt ja alles von Ausgangshypothese bis zum biographischen Teil", kommt bei mir der Ärger hoch, dreieinhalb Monate halb verplempert zu haben. Aber nicht ganz: Das Personal war sehr nett, meine Therapeuten über die Maßen engagiert, und es gab Phasen großer Intensität und Hilfsbereitschaft. Aber das Programm einer Woche hätte man auch gut und gerne an zwei Tagen absolvieren können - an manchen Tagen herrschte für die Mehrheit meiner Station absoluter Leerlauf, beziehungsweise "Kreislauftraining": 15 Minuten Laufen im Kreis. Und dies änderte sich über die gesamten 14 Wochen nicht, auch wenn von Klinikseite stets behauptet wurde, die Intensität der Behandlung würde nach einer Eingewöhnung zunehmen. Die Unterbringung war äußert mäßig, das Essen okay. Das Ende meiner Therapie schien mir willkürlich und war auch innerhalb der Ärzteschaft umstritten. Ohne Tegernsee müsste es eine solche Klinik eigentlich demnächst schwer haben. Da aber psychosomatische Erkrankungen zunehmen, sollte es nicht schwer fallen, weiter die Betten zu füllen. Schade, denn damit müssen sich solche Apparate oder das Gesundheitswesen insgesamt in Zukunft nicht stärker anstrengen, um den Patienten gerecht zu werden.

Auch ich war bei den "Schlemmerlingen"

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Küche, Umgebung
Kontra:
sehr renowierungsbedürftiges Haupthaus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bis vor 14 Tagen 8 Wochen in der Klinik wegen einer Depression. Ich kann nur sagen das ich sehr dankbar bin für diese Zeit. Klar war ich erst etwas über das Haupthaus enttäuscht, war aber nur froh ein Einzelzimmer zu haben. Nicht umsonst zieht die Klinik nächstes Jahr nach Bad Tölz. Was ich auch sehr schade finde, weil der Tegernsee nicht zu toppen ist.
Vom ganzen Personal und Therapeuten kann ich nur das Beste sagen. Alle immer sehr bemüht das man auch alles bekommt und sie waren immer für mich da wenn ich Hilfe brauchte.
Der neue "Küchenchef" ist auch einsame Spitze, das ganze Flair des Speisesaals hat sich verändert seit er da ist. Man hält sich nun auch gerne etwas länger darin auf.
Alles in allem hat mir die Zeit bei den "Schlemmerlingen" sehr viel gebracht, man muß allerdings auch mitarbeiten wollen !
Ich denke ich habe alles mitgenommen was mir geboten wurde. Jetzt geht es daran alles umzusetzen was ich gelernt habe. Aber ich denke ich schaffe das, und wenn nicht weiß ich wo mir geholfen wird.

1 Kommentar

niceklinik am 10.05.2011

Sorry ich finde der alte Küchenchef war hundertmal besser und sein Kochen auch.

Ein Wohlfühlort für Körper und Seele

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Teilweise sehr baufällig u alt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin mittlerweile 8 Wochen in der Klinik und rundum zufrieden.
Klar, das Haupthaus ist sanierungsbedürftig, und dennoch hat es seinen eigenen Charme, fühle ich mich dort pudelwohl.
Die Therapeuten sind spitze und haben echt einiges drauf, da verzichte ich gerne auf äußeren Luxus und Prunk.
Die direkte Lage am See ist einfach traumhaft, man hat trotz Abgeschiedenheit viele Möglichkeiten, kann wandern, am See etwas machen, der Tourismusverein bietet viel an, und auch Ausflüge nach Bad Tölz,Rottach-Egern und Tegernsee sind empfehlenswert, so dass man sich da fast wie im Urlaub fühlt.
Das Essen ist auch wirklich ok, abends gibt es ein reichhaltiges Büffet, Mittag 3 verschiedene Menüs (Eines kostenpflichtig, für Privatpatienten frei).
Therapieangebote sind vielseitig und sehr hilfreich, kann die Klinik nur weiterempfehlen

Super!!! Weiter so!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles wird genau erklärt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gezielt auf mich abgestimmt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zügiger Ablauf bei Verzögerung wird informiert)
Pro:
alles
Kontra:
nix
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin seit 2 Wochen in der Klinik. Das Haupthaus ist zwar alt aber sehr gemütlich und sauber. Das Personal in allen Bereichen sehr zuvorkommend und freundlich. Mir wurde gesagt, dass ich 3 Wochen zum Ankommen brauche, deshalb die Therapien auch stufenweise eingeführt. Damit denke ich habe ich den Kritikpunkt warum in den ersten beiden Wochen lnix oder wenig passiert erklärt. Denn bevor man weiß wie man behandelt, muss man doch erst wissen was der Patient braucht. Bin eher unsportlich und trotzdem machen mir die Aktivitäten Spaß und sie tun meiner Seele gut. Wenn ich es nicht besser wüßte würde ich sagen, dass die Klinik ihren Namen der ausgezeichneten Küche zu verdanken hat. Da kann man sich wirklich durchschlemmen und kann sich trotzdem bewußt ernähren. Da ich die Behandlung wirklich will, ist auch die Motivation auch vorhanden. Die Klinik ist auf uns Patienten angewiesen, da sie uns nur helfen kann wenn wir das wollen. durch eine gründliche Analyse haben sie innerhalb kürzester Zeit mein Problem erkannt. die Kritiker sollten sich das mal überlegen und sich selber miteinbeziehen, bevor sie so scharfe Urteile fällen. Warum glaubt Ihr, kommen viele schon zum zweiten oder dritten mal??? Wenn das Wetter jetz noch passen würde (und da kann die Klinik ja wirklich nix dafür) dann wäre es perfekt.

Nicht empfehlenswert!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2000
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Die Klinik liegt in einer schönen Lage
Kontra:
alles
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Klinik fühlt man sich nicht gut betreut oder ernst genommen! Man wird als Patient quasi "in die Ecke" gestellt und hat so zu funktionieren, wie es das Personal und die Ärzte gerne möchten!
In meiner Zeit dort hat sich ein Mitpatient in mich verliebt, als ich ihm klar machte, dass ich kein Interesse an ihm habe, wollte er sich umbringen und wurde nach Agatharied verlegt. Der Zwischenfall hat mich natürlich sehr getroffen, der lapidare Kommentar eines Therapeuten war, man wisse ja wohl schließlich wie man ausschaut und was für eine Ausstrahlung man habe. Nun ja, dafür das ich nicht hässlich geboren wurde, kann man mir aber nicht die Schuld geben.
Ein weiterer extrem negativer Aspekt der Klinik ist, ich war mehrfach ganze Nächte nicht in meinem Zimmer, was überhaupt niemandem aufgefallen ist. In einer Klinik für psychische Störungen sollte so etwas keinesfalls passieren!
Ich bin mittlerweile wieder praktisch gesund und denke, auch nach Jahren, noch mit Grausen an die Schlemmer Klinik zurück! Die Versorgung dort war so miserabel, dass meine Familie und ich davon überzeugt sind, dass sich mein Zustand, erst durch den Aufenthalt dort, extrem verschlechtert hat!

1 Kommentar

aeoxyl am 17.12.2010

Und wie bist du nun gesund geworden?

Sehr empfehlenswerte Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
sehr kompetente, persönliche und gute Betreuung
Kontra:
Unterbringung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Schlemmer-Klinik ist an sich eine ganz gute Klinik, schön gelegen und - wie ich finde - mit viel menschlicher und herzlicher Wärme. Das Haupthaus ist zwar alt und sanierungsbedürftig, aber die Nebenhäuser sind ganz ok - soweit man natürlich nicht den Anspruch an ein 5-Sterne-Hotel hat.
Aber jeder muß selber wissen, wo er seine Prioritäten setzt.

Wenn man mal in einer KLEINEN Krise steckt und etwas Abstand braucht, kann man da ganz gut hingehen, so als Kur sozusagen.
Aber bei schweren Krisensituationen und akuten und schweren psychischen Krankheiten würde ich persönlich von einer Behandlung in der Schlemmer-Klinik abraten, weil das Team dort einfach therapeutisch und medizinisch nicht drauf ausgelegt ist und meiner Meinung nach auch viel zu wenig Untersuchungen durchführen bzw. die Möglichkeiten dazu nicht gegeben sind.

In einer wirklich akuten und schweren Krankheitsphase würde ich - und ich spreche aus eigener Erfahrung - auf alle Fälle eine vollstationäre Behandlung in einer psychiatrischen Einrichtung empfehlen. ( z. B. Gauting, Rechts der Isar, Nußbaumstr., Max-Planck...)
Hier wird man einfach erst mal körperlich von Kopf bis Fuß durchgecheckt und auch die Blutwerte werden regelmäßig kontrolliert.
Aber es besteht die Möglichkeit wesentlich schneller und vor allem gezielter medikamentös eingestellt zu werden.
Und hier liegt erst mal der Schwerpunkt. Denn erst wenn man aus der akutesten Phase raus ist, ist man für Therapie wirklich zugänglich.
Im Anschluß wird oft noch eine Behandlung in der Tagklinik empfohlen und dann weiterhin zu einer ambulanten Therapie geraten.


Ich habe selber einen langen, harten Weg hinter mir und kann nun nur das was ich aus meinen Fehlern gelernt habe, an andere weitergeben.
Ich hätte mir die zwölf Wochen in Wiessee wahrscheinlich sparen können, wenn ich mal richtig informiert worden wäre.
So habe ich mich um alles selber kümmern müssen und dadurch auch am eigenen Leib spüren müssen, wie es ist, wenn
man in einer fast lebensbedrohlichen Lage an die falschen Leute kommt, bzw. die falsche Entscheidung getroffen hat.

Leider kann ich aus eigener Erfahrung nur sagen, es wird einem bei psychischen Problemen von den vermeintlichen Fachleuten einfach kaum geholfen und ist viel auf sich allein gestellt.
Zum Glück gibt es das Internet, wo man sich einigermaßen informieren kann und dann muß man noch einen guten Psychiater und Therapeuten finden, der einen dann bei der Einweisung unterstützt.

Ich finde, es ist auf jeden Fall wichtig, zu schauen, was man will und was einem am besten helfen kann und dies dann beim Einweiser auch "durchboxt"!

Vermutlich landet kaum einer gern in der Psychiatrie oder in der Psychosomatik, aber nur wenn mann sich seinen Problemen stellt und eine Behandlung zuläßt, kann eine Heilung /Linderung geschehen.
Und auch wenn`s schwer ist, sich und anderen eingestehen zu müssen, daß man professionelle psychiatrische Hilfe braucht, so muß sich niemand dafür schämen.
Es kann jeder mal in so eine Situation kommen, wo man alleine einfach nicht mehr weiterkommt...
So sollte man in so einem Fall die Möglichkeiten die es gibt - gerade in München - auch in Anspruch nehmen.

Finger weg von dieser Klinik!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: ----
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht: