Parkland Klinik

Talkback
Image

Im Kreuzfeld 6
34537 Bad Wildungen
Hessen

75 von 113 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

113 Bewertungen

Sortierung
Filter

Abzocke

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer
Kontra:
Ärzte und Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keine Weiterempfehlung ! die Ärzte und Pflegerinnen sind teils sehr überheblich und gehen nicht auf die Patienten ein.
WLAN und TV Gebühren sind die reinste Abzocke,je 2 Euro am Tag !
Nie wieder diese Klinik !

Tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Zimmer, Anwendungen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Leichte Angststörung, leichte Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Juni 2022 für fünf Wochen in der Klinik. Zuerst muss ich etwas zu den negativen Bewertungen sagen! Man sollte schon mitarbeiten wenn man Erfolg haben möchte. Ich kann wirklich nur positives Feedback geben, angefangen von der Aufnahme bis zu meiner Abreise war alles super schön und alle waren sehr, sehr freundlich. Mein Zimmer war im 4. Stock mit Balkon, sehr groß und zweckmäßig eingerichtet. Natürlich kostet der Fernseher, Telefon und das Internet etwas...muss doch jeder selber wissen ob er dies nutzen möchte. Das Essen war gut und abwechslungsreich. Die Therapien waren sehr gut und ich konnte vieles mit nach Hause nehmen.

Problem nicht behandelt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sozialhelferin war super
Kontra:
Angebotenes nicht erhalten
Krankheitsbild:
Binge Eating Disorder und Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor 2 Jahren war ich Patientin in der Parkland Klinik, die auf ihrer Webseite ausdrücklich schreibt, dass sie auch Binge Eating Disorder behandeln, nicht nur Adiposotas. Aufgrund dieser Aussage habe ich die Klinik aufgesucht, doch ich wurde bitter enttäuscht. Es kümmerte sich keiner darum, im Gegensatz zu allen Magersüchtigen. Nach 3 Wochen hat mich eine Mitpatientin zur Ernährungstherapeutin "geschleppt". Dort habe ich dann 1 x wöchentlich eine Stunde bekommen. Bei 4 Wochen Restzeit, ließ sich meine Störung jedoch leider nicht beheben. Amsonsten wurde hauptsächlich meine Depression behandelt( die Zeit war ok). Jedem der jedoch diese Essstörung hat, kann ich die Klinik nicht empfehlen!

Auf jeden Fall zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal, Therapeuten haben Ahnung
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS, schwere Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von mitte März an für 10 Wochen in der Parklandklinik akut trauma Frauen. Das gesamte Personal ist sowas von freundlich, das habe ich nicht erwartet (hatte schon eine schlechte Erfahrung in einer anderen Klinik). Meine Psychologin hätte ich am liebsten mit genommen. Sie hat mir sehr viel geholfen und halt gegeben. Vielen Dank Frau S.!!Mein Zimmer war im ersten Stock, mit Teppichboden, großem Bad. Schön eingerichtet, mit Balkon zum Speisesaal. Die Reinigungskraft C.S.)war super ,sehr gründlich und nett.
Im Zimmer über mir war immer das schieben der Stühle sehr zu hören da in diesem Zimmer pvc Boden war, vielleicht könnte man da Abhilfe schaffen in dem man Filzgleiter anbringt.
Wegen vieler "körperlichen" Baustellen hatte ich wöchentlich Krankengymnasik bei Frau M., eine Physiotherapeutin die Ahnung hatte und dafür gesorgt hat das meine Beschwerden nicht noch schlimmer werden.
Ganz toll fand ich Bogenschießen sowie Nordic walking.
Am Tag konnte man 30 Minuten das Schwimmbad nutzen, was ich täglich in Anspruch nahm.
Allerdings ist die Anzahl der Personen die gleichzeitig schwimmen dürfen mit 6 zuviel,da man sich dauernd in die Quere kam. 4,maximal 5 Personen würden das ganze angenehmer machen.
Das Essen war gut, es gab Buffet. Ich fand es sehr angenehm das jeder extra saß,und es mehrere Gruppen gab die unterschiedliche Essenszeiten hatten. Ich war in der letzten Gruppe, was mir sehr recht war da ich nicht so früh was essen kann. Durch meine diversen Allergien hatte ich jede Woche ein Gespräch mit dem Koch, vielen Dank das dies möglich war.
Ich werde mich auf jeden Fall um eine erneute Aufnahme bemühen um weiter an meinen Problemen zu arbeiten.
Vielen Dank für alles

Verschwendete Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (lag am System, nicht an der Therapeutin)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (viel zu teures und unzuverlässiges WLan und Fernsehen,)
Pro:
Der Therapeut im Kreativraum ,Bogenschießen
Kontra:
Krankheitsbild:
mittelgradige Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte schon zweimal eine psychosomatische Reha, die mir immer gut getan haben. Diesmal 2021 war das aber nicht so. Durch die strengen Coronaregeln (im Sommer) habe ich unter Einsamkeit gelitten, zu zweit am Eßtisch, eine Plastikwand dazwischen ließen kein Gespräch aufkommen und es erschwerte auch den Kontakt zu den anderen. Strenge Essenszeiten, die nie wechselten, so mußte ich immer um 7.00 frühstücken - auch am Wochenende , 11.15 Mittagessen und 17.oo Abendessen. Vieles war chaotisch organisiert, Therapiezeiten um die Hälfte gekürzt, Freizeitprogramm wenig und nur für die ganz Schnellen, die sich anmeldeten, sobald der Aushang hing. Versprochenes wurde nicht eingehalten und bei Beschwerden wurde ich mir gesagt, es wäre für meine Krankheit vielleicht nicht gut, wenn ich das Versprochene so vehement einforderte. Als ich dann sauer wurde - bekam ich eine Abmahnung.Erst nach vier Wochen hatte ich einigermaßen verstanden, was ich tun muß, um zurechtzufinden. Geholfen hat mir dann erst zuhause meine Therapeutin. Für mich war es verschwendete Zeit.

Beste Klinik, die ich kenne

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019-2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Therapeuten, Essen, Zimmer, Angebote...
Kontra:
Sehr strenges Konzept, Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Anorexie, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Bezug auf Essstörungen ist man dort gut aufgehoben, wenn man genug Kraft und Willen hat, sich an die Vorgaben zu halten. Wenn man nicht schnell genug (700g pro Woche) zunimmt, fliegt man raus und kann es nach 3 Wochen noch einmal probieren.
Es gibt nur Einzelzimmer mit kleinem Balkon. Die Therapien sind wirklich wirklich gut. Die Atmosphäre hat manchmal mehr etwas von Urlaub. Das Essen ist sehr gut. Es gibt ein kleines Schwimmbad und um die Klinik herum ist es sehr grün. Die Schwestern und Pfleger sind oft eher unempathisch und sehr kurz angebunden.
Die Ärzte greifen dort auch eher selten in die "Pharma-Trickkiste".

Alles super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles positiv
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 13.04.22 bis 25.5.22 in der Parklandklinik. Habe mich dort sehr wohl gefühlt. Die Klinik war sauber, das Essen sehr gut und sämtliche Mitarbeiter/innen sehr freundlich. Die Klinik kann ich nur empfehlen und würde jederzeit wieder hingehen.

Ist die Klinik vielleicht mit mir überfordert?

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Therapeutin wirkte unsicher)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Scheinbar mit mir überfordert)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kann ich nichts zu sagen)
Pro:
Kontra:
Organisation wohl chaotisch, Desinteresse an meiner Person
Krankheitsbild:
Div. Traumata
Erfahrungsbericht:

Ich sollte Ende April ein telefonisches Erstgespräch haben.
Dieses kam durch Erkrankungen des zuständigen Psychologen nicht zu stande.
Kein Problem, wir sind alle Menschen und äußerte entsprechend Verständnis und man gab mir für die darauffolgende Woche einen neuen Termin.
Eine Woche später dann wieder dort angerufen und dieses Mal erfolgreich gewesen. Die Psychologin sagte, wir hätten jetzt eine halbe Stunde Zeit um meine Problematik zu erörtern.
Darauf meinte ich, daß ich das gesetzte Zeitfenster als zu kurz erachte.
Das werden wir schon sehen, waren die Worte am anderen Ende der Leitung.
Ich führte aus das ich an div. Traumata leide und mein Privatleben im sozialen Umfeld nicht geregelt bekäme. Es wurde ab und an nachgefragt und fleißig mitgeschrieben. Nun war die Zeit abgelaufen und die Therapeutin meinte, das ist aber viel.
Sie meinte, dass mich in 14 Tagen jemand anrufen werde um das weitere Verfahren mit mir zu besprechen und ob die Klinik überhaupt die richtige für mich sei und ob ich noch Fragen hätte. Letztlich verblieben wir auf den abstrakten Termin (ein genauer Tag konnte nicht genannt werden).
Funkstille
So habe ich gerade (16:15 Uhr) nach ca. vier Wochen in der Klink angerufen. Es sei niemand mehr da sagte die Stimme am anderen Ende. Ich solle es morgen wieder probieren.
Es scheint mir in dem Haus ein organisatorisches Chaos vorzulegen.
Dies ist für mich untragbar. Ich möchte nicht wissen wie es aussieht wenn man dort Patient ist.

Eine gute Zeit in der Parkland Klinik.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Offene Gruppengespräche
Kontra:
Mehr Einzelgespräche wären wünschenswert.
Krankheitsbild:
Burn out (Depression)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 8 Monaten auf der Warteliste konnte ich Anfang März 2022 meine 5 bzw. 6wöchige Reha in der Parkland Klinik antreten. Ich persönlich hatte nichts an der Klinik auszusetzen. Mein Zimmer war in Ordnung, das Reinigungspersonal war immer nett und zuvorkommend, die Therapeuten waren immer für mich da, die Physio- und Bäderapteilung war top, die Mitarbeiter an der Rezeption immer sehr hilfsbereit und die Verpflegung durch die Küche war aus Meiner Sicht auch mehr als in Ordnung. Wichtige Erfahrungen über mich selbst konnte ich im Bogenschießen und Boxen sammeln. Bei der Depressionsgruppe wäre ein 4. Teil sehr hilfreich gewesen. FFP2 Maskenpflicht, Plexiglasscheiben im Speisesaal, die einer Unterhaltung sehr hinderlich waren und sonstige Kontaktbeschränkungen waren der Coronasituation geschuldet und können nicht der Klinik zur Last gelegt werden.

Immer wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gut aufgehoben gefühlt
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression und Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hielt mich 2021 für acht Wochen in der Klinik auf. Ich kann die Klinik sehr empfehlen. Das Essen ist sehr gut, die Sauberkeit war hervorragend, sehr freundliches Personal, natürlich gibt es auch hier 1-2 nicht so freundlich Schwester. Die Ärzte und Therapeuten waren sehr einfühlsam und sehr freundlich.
Die Internet-Verbindung war nicht gut und für das Fernsehen musste Gebühr gezahlt werden.
Aber das war für mich kein Grund die Klinik nicht zu wählen. Ich würde mich auf jeden Fall wieder für die Klinik entscheiden.

Immer wieder gerne

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Therapeuten und tolles Personal
Kontra:
Medien einfach zu teuer
Krankheitsbild:
PTBS, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo. Ich war vom 13.10.21-12.01.2022 in der Klinik. Bereits das dritte mal.
Sicherlich war es etwas lästig, dass man immer mit Maske rumlaufen musste und sie auch in den Therapien nicht absetzen durfte. Aber dafür kann die Klinik auch nichts.
Das immer über das Essen gemeckert wird, ist für mich nicht nachvollziehbar. Man hat immer etwas gefunden und wenn man es sich aus 3 Büffetanlaufstellen selbst zusammengestellt hat.
Die Zimmer uns Räumlichkeiten waren sauber. Und sein eigenes Zimmer kann man sich auch selber gemütlich gestalten.
Schade war, dass sehr viele Gruppentherapien ausgefallen sind, aber auch das ist dem Corona Virus geschuldet. Denn bei meinen vorherigen Aufenthalten fiel kaum etwas aus.
Mit meinen Therapeuten und Ärzten bin ich, bis auf eine (Bewegungstherapie) sehr zufrieden gewesen. Meine Einzeltherapeutin war einfach nur super.
Wir waren auch eine sehr gute Gruppe und haben uns immer gut gegenseitig aufgefangen.
Ärgerlich war, dass einige Mitpatienten, dass mit der Maskenpflicht überhaupt nicht ernst genommen haben und diese, sowie am Abend das Personal weg war, auch die Masken weggelassen haben. Wenn sich mal alle Personen dran halten würden, würde die Pandemie auch schneller vorbei sein.
Ärgerlich war auch ein Zwischenfall mit meinem Postfach, wo ich mir einfach vom kaufmännischen Leiter eine erste und angemessene Reaktion gewünscht hätte. Daher gibt es einen Stern Abzug. Nehmt bitte immer alles gleich raus, wenn ihr etwas in eurem Postfach habt.
Ansonsten würde ich jederzeit wieder diese Klinik wählen, wenn es nochmal erforderlich ist.

Tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Einzelzimmer
Kontra:
Teures TV und Internet, teilweise kein Ersatz für ausgefallene Therapien
Krankheitsbild:
Anorexie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Monate in der Parklandklinik auf der Akutstation und habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Ein Grund für meine Entscheidung diese Klinik für meinen Heilungsweg zu nehmen, waren die Einzelzimmer sowie das Angebot von EMDR. Die Therapeuten waren alle toll.
Ich würde mich immer wieder für de Klinik entscheiden, hier stimmt einfach (fast)alles. Vom Essen über Behandlungsangebot wie Boxen, Yoga, Aquagymnastik und die tollen Mitarbeiter. Ganz grosses Lob!

Professionalität

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einzeltherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression/Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Klinik im November 2021, insgesamt 6 Wochen. Die Klinik kann ich 100 % weiter empfehlen. Besonders die psychotherapeutische und medizinische Betreuung war sehr professionel und auf einem sehr hohem fachlichem Niveau.
Vielen Dank, Station 3, weiter so.

Super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020 -2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Ptbs und schwere Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 14 Wochen in der Klinik. Ich kann nur sagen das ich mich sehr wohl gefühlt habe. Es hat mir sehr viel gegeben .Meine Therapeuten Frau Heckendorf und Frau Schröder waren für mich da.Ich habe mich bei den Einzelgespräche sicher gefühlt. Ich kann es nicht verstehen was andere hier für Kritiken schreiben. Es ist kein fünf Sterne Hotel. Von meiner Seite aus fünf Sterne plus .Werde immer wieder kommen.

1 Kommentar

PLK01 am 28.12.2021

Guten Tag,

wir freuen uns über Ihre lobenden Worte und werden Sie gerne an die Mitarbeitenden weitergeben.


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Parkland-Team

Ein Stern ist noch zu viel.katastrophaler Verein!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Unfreundliches Personal. Inkompetente Angestellte, Ärzte psychologen
Krankheitsbild:
Essstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Stern ist noch zu viel!!! Erwachsene anorektische Personen sind hier fehl am Platz! Inkompetentes Personal & Ärzte! 2 Klassen Gesellschaft akut und reha bereich..für kein Geld der Welt noch mal in diese Klinik! Kann ich nur abraten!!!!!!mir ging es schlechter als vorher. Gern näheres..einfach kommi hinterlassen

2 Kommentare

Sippie10 am 28.12.2021

Hey, ich gehe selbst jetzt dann in diese Klinik. Kannst du mir erzählen warum du es so schlimm fandest? :)

  • Alle Kommentare anzeigen

Albträume

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwimmbad und die Bewegungstherapie
Kontra:
Schwesterzimmer, Psychische Betreuung
Krankheitsbild:
Depressionen und Ängste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Tage in Quarantäne wegen Corona, obwohl ich keinerlei Anzeichen der Krankheit hatte, durfte ich mein Zimmer nicht verlassen. Mir wurde angedroht wenn ich es doch machen würde, könnte ich nach Hause fahren.
Während dieser Zeit hat sich niemand um mich gekümmert, ich wurde lediglich gefragt was ich zum Essen haben wolle. Ich war so traurig und habe mich telefonisch über den Zustand beschwert. Das hat jedoch niemanden interessiert! Das soll doch eine Psychosomatische Klinik sein aber so was geht gar nicht!
Wegen dieser Beschwerde wurde ich nach der Quaratäne sogar noch vom Oberarzt gerügt.
Das hat mich so runtergezogen daß es mir nach dem Aufenthalt noch schlimmer ging wie vorher!
Das war für mich ein Albtraum, schlimmer kann es im Gefängnis nicht sein!
Ich sag nur: NIE wieder Parklandklinik!!

1 Kommentar

Muffin777 am 15.12.2021

Kann ich nur zustimmen..schlimmste Klinik die ich je erleben musste

Enttäuschende Reha die mich eher zurück geworfen hat

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Es waren sehr freundliche Angestellte, Reinigung, Pflege , Sporttherapeuten Top
Kontra:
- Eintöniges Essen an dem augenscheinlich gespart wird - extrem laut auf den Zimmer kaum Entspannung möglich - teures Internet,TV - arroganter älterer Oberarzt der ein von oben herab behandelt und nicht ernst nimmt ,nicht tragbar
Krankheitsbild:
Depressionen, Ängste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war eine sehr kalte Pandemie geschuldete Atmosphäre. Aber das Personal Anmeldung, Küche, Reinigung ect. War sehr freundlich ,leider war es auf dem Zimmer auch oft sehr laut, entspannung war kaum möglich,was überhaupt nicht geht ist das arrogante Verhalten des in die Jahre gekommenen Oberarztes, er nahm mich in unserem Gespräch überhaupt nicht für voll und zog Dinge die mich sehr stark belasten noch ins lächerliche. Nach solchen Gesprächen ist die Reha gelaufen !

Massenabfertigung ohne Wohlfühleffekt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr enttäuschend)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliche Pflege,- und Reinigungskräfte
Kontra:
sehr lautes Zimmer, teures Internet, respektloses Verhalten vom Oberarzt, das Essen und die Atmosphäre im Essensraum, Sportarten wie Boxen kann man nicht mit Make betreiben, kühle Atmosphäre ohne Wohlfühleffekt
Krankheitsbild:
Depressionen, Ängste, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt war eine Enttäuschung!
Es ging am ersten Tag los mit einem Rundgang in dem wir die Klinik kennenlernen sollten. Wir wurden in einer lustlosen kurzrunde durch ein paar Gänge gejagt, da wollte wohl jemand Feierabend haben. Wie ich später bemerkte, wurde uns noch nicht mal die Hälfte gezeigt. Bzw erklärt. Enttäuschend war auch die Corona bedingte Platzordnung beim Essen, Kontakt beim Essen war mir nicht möglich. Das Essenwar nicht einfallsreich, man merkte das gespart werden sollte. Die Zimmer waren sehr schlicht gehalten, nicht gemütlich aber so ok. Wenn Du nicht der ständige Lärm wäre, gegenüber Behandlungsraum, also ständig Leute vor der Tür, die lautstark redeten. Nach 2 Wochen wurden dann angefangen im Nachbarzimmer das Badezimmer zu sanieren,ein dröhnender Bohrhammer, kreischender Fliesenschneider usw.
Eine Unverschämtheit von eine Rehaklinik!!! Das Sportangebot war soweit ob, ausser das man selbst in der großen Turnhalle beim Boxen Maske tragen musste, konnte man sich also schenken!
Das Gespräch beim Oberarzt war grenzwertig, es wurden Sorgen und Nöte ins lächerliche gezogen bzw. Herunter gespielt. So geht man nicht mit Patienten um!
WLAN Empfang war sehr schwach, dafür aber sehr teuer ( wlan/tv/tel=5Euro/Tag), positiv muss ich die Mitarbeiter in der Reinigung,Pflege und Sporttherapeuten erwähnen, immer sehr freundlich.
Unter dem Strich hätte ich mir die Reha schenken können !

4 Kommentare

PLK01 am 19.11.2021

Sehr geehrte/r Mac*67,

wir bedauern, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in der Parkland-Klinik nicht uneingeschränkt zufrieden waren. Wir sind stets bemüht die bestmögliche Versorgung und individuelle Behandlung für unsere Patient:innen zu leisten. Im Rahmen unserer Bemühungen, uns stetig zu verbessern, werden wir auch Ihre Rückmeldung berücksichtigen.

Einige Anmerkungen sollten dennoch gestattet sein:

Grundsätzlich sind uns Rückmeldung, auch kritische, sehr wichtig. Sie sollten aber aber auch respektvoll formuliert werden.
Wir haben viel hinsichtlich Ausstattung und Einrichtung unserer Klinik unternommen, damit sich alle wohlfühlen können. Dennoch handelt es sich um eine Klinik und trotz vielfach erneuerter Ausstattung und Errichtung eines Neubaus bleibt es nicht aus, dass regelmäßig Instandhaltungsmaßnahmen notwendig sind.

Problematisch wird es, wenn Patient:innen nicht bereit sind, die im Rahmen der immer noch angespannten Corona-Pandemiesituation behördlicherseits angeordneten Auflagen (z. B. Maskenpflicht, Abstandregelungen usw.) nicht mittragen. Hier ist uns der Schutz aller wichtig, daher waren die von Ihnen bemängelten Hygienemaßnahmen notwendig und auch sinnvoll.

Wir hoffen, dass Sie dennoch die positiven Aspekte Ihrer Behandlung bei uns für Ihren Alltag mitnehmen können.

Ihr
Parkland-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

gute Angebote, aber durch Personalmangel nicht intensiv durchführbar

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (siehe Erfahrungsbericht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einzelgespräche waren gut, die Abteilung der Physiotherapie mit Schwimmbad habe ich genossen
Kontra:
Verwaltung!!!
Krankheitsbild:
mittelgradige Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Klinik.
Ich war am Anfang sehr optimistisch und von allen Behandlungen begeistert. Leider liefen die Behandlungen für mich nicht kontinuierlich. Durch ständige Umstrukturierungen, wegen Krankheit, Urlaub und letztendlich Personalmangel, fielen für mich Gruppentherapie und Bewegungstherapie fast vollständig aus. Angebote, wie z.B. Bogenschießen standen nicht auf meinem Behandlungsplan.
Durch die Coronaregeln war die Kontaktaufnahme mit anderen Patienten erheblich erschwert. Dies hörte ich auch von anderen Mitpatienten, die schon früher in der Klinik gewesen waren und von der Gruppendynamik fast schwärmten. So war auch die Essenssituation sehr eingeschränkt um mal länger zu reden. Die Patienten essen in 3 Schichten einzeln oder zu zweit an einem Tisch mit Scheibe. Nach 25 Minuten muss der Platz wegen der Reinigung des Tisches für die nächsten Patienten verlassen werden.
Das Essen war sehr gut und Lebensmittelunverträglichkeiten wurden berücksichtigt.
Der Bereich Verwaltung mit Aufnahme und Entlassung, sowie, wenn man etwas im Schwesternzimmer abholen will, bedarf, meiner Meinung nach, einer völligen Erneuerung und durchdachten Organisation. Zumal ich dann noch bei der Entlassung unfreundlich behandelt wurde, da eine völlig überforderte Mitarbeiterin meinen Kurzbericht nicht ausdrucken konnte, da der Computer abgestürzt war.....Chaos ohne Ende....

Enttäuscht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ernährungsberatung
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
Bulimie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 10 Wochen in der Klinik wegen bulimie. Mir hat sie nicht wirklich geholfen, in meinem Abschlussbericht steht ich hätte auf Verlängerung verzichtet, ja das stimmt, weil meine Therapeutin mir gesagt hat es bringt nichts, wenn ich länger bleibe, außer ich würde mich krass ändern. Danke dafür , was ich ändern soll sagte sie nicht, erst nach Nachfrage, hätte sie mir auch vorher mal sagen sollen. Außerdem haben sich meine Werte bei den psychologischen tests fast alle verschlechtert, dennoch wurde ich auf Empfehlung meiner Therapeutin entlassen.
Ansonsten kam ich schon gut zurecht, auch die ernährungsberatung ist sehr gut. Man muss einfach Glück haben und den richtigen einzelTherapeuten zu bekommen.
Man kommt leider auch schwer in bestimmte Therapien rein, weil sie voll sind, und in meiner letzten Woche musste ich nochmal die Gruppe in einer Therapie wechseln, welches auch eine schlechte Organisation zuschulden kam.

1 Kommentar

PLK01 am 18.10.2021

Sehr geehrte Marie218,

wir bedauern, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in der Parkland-Klinik nicht uneingeschränkt zufrieden waren. Wir sind stets bemüht die bestmögliche Versorgung und individuelle Behandlung für unsere Patient:innen zu leisten. Im Rahmen unserer Bemühungen, uns stetig zu verbessern, werden wir auch Ihre Rückmeldung berücksichtigen.

Wir hoffen, dass Sie dennoch die positiven Aspekte Ihrer Behandlung bei uns für Ihren Alltag mitnehmen können.


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Parkland-Team

Stefanie Nagel

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Plan
Krankheitsbild:
PTBS DEPRESSION
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke an die Therapeuten, Ärzte und allen anderen, mir hat die Klinik sehr geholfen, ich sag einfach nur Danke war zur Traumatherapie dort

Gute Therapie, aber kaum engeren Kontakte zu Mitpatienten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Einzelterapie, Bogenschießen, Tolle Landschaft zum Wandern
Kontra:
Überall MNS, schwer Kontakte zu finden, Generelles Alkoholverbot
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier mein persönlicher Eindruck von meinem 8 Wochen akut, in der Parklandklinik. Dieser Eindruck ist zweigeteilt. Zunächst das Positive: Hier hat jeder ein schönes Einzelzimmer! Meine Therapeutinnen waren für mich eine große Hilfe! Die Einzeltherapie empfand ich als exzellent. Auch die Gruppen waren sehr hilfreich. Dann gab es Sport und Entspannungseinheiten. Die waren durch die Bank gut. Bei mir war Bogenschießen die Nummer eins. Alle Angestellten, von der Reinigungskraft bis zu den Ärzten, waren durchweg nett und hilfsbereit! Das Essen war gut! Nun zum für mich weniger schönen: Die Internetanbindung war eine Katastrophe! Bezahlte man die 2€/Tag, musste man sich X mal am Tag neu anmelden und oft lief es trotzdem nicht. In der letzten Woche schien es besser zu laufen. Fernsehen kostete noch mal 2€/Tag. Im ganzen Haus herrschte Mund-Nase-Schutz-Pflicht, auch bei Einzel- und Gruppengesprächen und Sport. Gegessen wurde wegen Corona in 3 Schichten von jeweils 35 min. Man saß dabei an Einzel- oder Zweimann-Tischen mit Trennscheibe. Nur beim Essen konnte man seine Mitpatienten ohne MNS sehen und sprechen. So war es schwer jemanden kennen zu lernen und wenn man sich kannte, fand man sich nicht mehr wieder, durch unterschiedliche Zeiten und durch den MNS. Meine Anlaufzeit rund 3 Wochen. In der Parklandklinik herrschte „Generelles Alkoholverbot“, mit Kontrollen! OK, das kann man auch positiv sehen, ich fand das jedenfalls blöd!
So ging ich aus dieser Klinik mit gemischten Gefühlen! Von dort konnte ich jedenfalls, nicht die Erinnerungen an Menschen mit nachhause nehmen, die mich nach anderen Klinikaufenthalten noch lange getragen haben, dazu fehlte der innige und enge Kontakt! Damit ist für mich, ein ganz wesentlicher Teil eines solchen Aufenthalts auf der Strecke geblieben! Daß ist sehr schade! Corona und die (vermeintlich) nötigen Regeln machen vieles kaputt!

Nicht geeignet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer
Kontra:
Umgang mit Patienten
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für schwere psychomatische Beschwerden überhaupt nicht geeignet. Das junge Personal ist zwar nett aber absolut überfordert. Essen ok, Zimmer groß und bis auf das Bett ebenfalls alles in Ordnung. Was die Regeln angeht kann ich die Vorgehensweise von Personal nicht verstehen und frage mich ob so was überhaupt rechtlich möglich ist.Habe im Zimmer nach 23:00Uhr telefonieren müssen, auf einmal wird mein Zimmer einfach geöffnet und ich werde drauf aufmerksam gemacht,dass ich zu laut bin. Ich frage mich ist das ein Gefängnis? Hätte man nicht vorher über Haustelefon reagieren können? Datenschutz, Privatsphäre, respektvolle Umgang bekommt man nur von der Reinigungskraft.

Schaft man sich selbst ab?

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physio, Theraputen, Freizeitpädagogen
Kontra:
Umgang mit Problemen
Krankheitsbild:
Depressionen, PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun nach 2018 diese Jahr das zweite Mal in dieser Klinik und bin eher enttäuscht und auch entsetzt über gewisse Vorgehensweisen! habe erfahren, dass man die Sporthalle wegen Unfällen beim Fussballspielen(war nicht erlaubt), geschlossen hat für die freie Verfügung. Somit hat man pubertär statt kompetent alle Patienten bestraft, statt diejenigen zu maßregelen, die sich nicht an die Regeln gehalten haben. Ist ja wie früher in der Schule. Strafe für alle, wenn einer was getan hat. Somit wurden ein sozialer und vor allem gesundheitlich extrem wichtiger Treffpunkt abgeschafft! Mit Kompetenz kann dies nichts zu tun haben. Das ist schon grob fahrlässig für eine psychosomatische Klinik! Der Kicker, wurde begschaft weil zu laut! Obwohl einige Patienten darauf hingewiesen, dass es extra dafür leise Kickerbälle gibt, wird hier nichts getan. Wieder mal alle bestaft, weil einige damit nicht klar kamen. Ansonsten wirkt die Klinik leicht zermürbt. Man hat nicht mehr das Gefühl eine Einheit vor sich zu haben sondern ein zerrüterter Haufen wo div. Umstände tiefe Spuren hinterlassen haben. Der neue Speisesaal und das Essen? Nett, aber das Essen war vorher um längen besser. Vor allem die Auswahl und der zwei wöchige Brunch waren schon ein Highlight. Frage mich ernsthaft wer so0 inkompetent solche Entscheidungen trifft?! Wohlgemerkt, mit Corona hat dies alles nichts zu tun! Da muß man sagen wird versucht was möglich ist um Therapien etc. statt finden zu lassen. Psychotherapie mit Maske? Ja, sicherlich nur noch ein drittel wertvoll. Dafür kann die Klinik nichts, aber gerade der soziale Kontakte und auch die Nähe, Umarmungen sind immens wichtig wirkende Mittel in einer solchen Klinik. Mit horrenden WLAN udn Fernsehgebühren werden die Menschen leider nach wie vor abgezockt. WLAN, das mal gut und mal gar nicht läuft. Schade, mit ein wenig mehr Kompetenz könnte man das einfachst behebn. Vorschläge können zwar eingebracht werden, ist aber wohl eher ein Papierabfallkasten denn das sich jemand dem annimmt. Es fehlt meiner Meinung nach an Kompetenz, Weitsicht und Umsicht. Die Therapie an sich, nett...wobei ich anhand immer merhr Patienten die schond es öfterens dorthin kommen, den Eindruck bekomme, das genau das beabsichtigt ist. Es fehlt deutlich an Intensivität in den Therapien.

2 Kommentare

Surivor88 am 15.08.2021

Bei allem Respekt, wenn Sie eine PTBS haben, und an Depressionen leiden dann wäre der Kicker Kasten, das spielen in der Turnhalle mein kleinstes Problem...
Ich habe auch eine komplexe PTBS und solche Kommentare wie Ihre verunsichern einen enorm...

  • Alle Kommentare anzeigen

Ahmed

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
ADHS Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In einem psychiatrischen Krankenhaus hatte Essbegleitung. wo die Essberater meine Essen-Zutaten beobachten, dass ich pro Mahlzeit nicht viel esse.

Auch gibt es Mahlzeitpflicht, wo ich immer ankreuzen sollte, dass ich anwesend war.

Zudem messt man mein Gewicht aller 3 Tagen..

Ich verlor pro Tag 250 Gram, obwohl ich ganz normal und vollkost esse. Auch esse ich Kuchen. Jedoch ist alles geringer als mein Verhalten Zuhause.

Jetzt habe ich viel Motivation, um das zuhause umzusetzen, da ich bemerkt hatte, dass wenn ich mich so verhalte, verliere ich deutlich Gewicht.

Diese Begleitung und Zwang haben mir in der Praxis das gezeigt und bewiesen.

War besser als theoritische Tips, die man auf Internet liest.

Miese Erfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Toll.

Man hat Einzelbettzimmer auch wenn man nicht privat-versichert ist.

Ich konnte da Essstörungen BEWÄLTIGEN...

Gerne immer wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Matratze
Kontra:
Anwendungen
Krankheitsbild:
Psychologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik kann ich nur weiterempfehlen vom Arzt bis zur Reinigungskraft alle sehr nett und freundlich tolle Anwendungen und auch die anderen Patienten waren super! Wenn ich nochmal eine Reha bekomme würde ich sofort wieder kommen.

Sehr gute Fachklinik in schöner Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielen Dank an das gesamte Personal. Ich habe mich sehr wohl gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches, kompetentes Personal in allen Sparten. Boxen und Bogen schießen hat mir sehr gut gefallen und mir geholfen
Kontra:
Es könnten mehr Nordic Walking Gruppen geben (Levelorientiert) Lehrküche fehlt
Krankheitsbild:
Depression, Ängste, Anorexie, Migräne, Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz steigender Zahlen von Covid 19 Patienten während der Pandemie konnten hilfreiche und abwechslungsreiche Therapien angeboten und wahrgenommen werden. SEHR freundliches Personal. Ich konnte zu JEDER Zeit zum Pflegepersona oder Rezeption gehen mit meinen Fragen, Anliegen, Therapiewünschen und wurde von dort aus an die entsprechenden Stellen sehr zeitnah weitergeleitet.
Ich hatte ein super schönes, ab mittags sonniges, ruhiges, sauberes Zimmer im 4. Stock.
Das Essen war sehr lecker und abwechslungsreich. Ich fühlte mich als Mensch sehr ernst und wahrgenommen. Sehr fachkompetentes Personal.
Insgesamt waren die 6 Wochen für mich sehr hilfreich.
Die Hygienevorschriften wurden sehr gut umgesetzt.
Viele Möglichkeiten hatte ich: Rückengymnastik, Nordic Walking, Therapeutische Einzelgespräche, Klavier spielen auf eigenen Wunsch, Spaziergänge, Joggen, Kreativer Bereich, Gruppen-und Einzelgespräche, Ergotherapie, Progressive Muskelentspannung, Yoga, Hydrojet (Massage), Kneipptretbecken, Schwimmen, Rückzugsmöglichkeit im Einzelzimmer mit Balkon, Boxen und Bogen schießen als therapeutische Maßnahme unter Anleitung, Hilfe bei der Sozialberatung u.v.m.
Fußläufig alles gut erreichbar (wenn man gut zu Fuß ist)
Fahrrad fahren eher ungünstig, da es viele Hügel - Gefälle dort ist.Deshalb habe ich auch mein Fahrrad zu Hause gelassen.
Leider war das Wetter im April und Mai wie so vielerorts sehr schlecht, bis auf einen Tag.

Viel zu lange Wartezeit für Akuteinweisung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Lange Wartezeit)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Freundlich)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bipolar, Essstörungen,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon zweimal in der Klinik und bisher immer sehr zufrieden.
Jetzt warte ich allerdings mit einer Akutkrise....auf eine Aufnahme in der Akutstation schon seit sechs Monaten indes ist immer noch nicht absehbar.Das ist eine Zumutung.
Akut bedeutet für mich möglichst zeitnah Hilfe zu bekommen.

Nichts für Traumapatienten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Komplexe PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist nicht für Patienten mit Traumafolgestörung geeignet.
Hier zählt nur Gesetz und Wirtschaftlichkeit der Klinik.
Wenn Therapeuten überfordert, dann besser Verlegung/Abtransport in eine andere Klinik.

1 Kommentar

Dirk123 am 22.05.2021

Hallo wie verlegung in eine andere Klinik wenns nicht klappt kann man dann nicht nach Hause warum verlegen die

Positives über die Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten/Ärzte/Pfleger
Kontra:
Das Essen im allgemeinen könnte etwas wärmer sein es war nur lauwarm
Krankheitsbild:
Psychose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 02.12.20 - 27.01.21 Patient in der o.g. Klinik.
Die Therapien sind trotz Corona sehr zahlreich.Es gibt ausschließlich Einzelzimmer was sehr angenehm ist.
Im Speisesaal sitzen maximal 2 Personen an einen Tisch,und es wird in 3 Schichten gegessen,damit der Speisesaal nicht überfüllt ist trotz Corona Zeit.
Das Personal vom Arzt bis zum Therapeut ist sehr freundlich und hilfsbereit,ebenfalls ist positiv das Schwestern/Pflegerzimmer im EG zu erwähnen.
Auch das restliche Personal der Klinik von Reinemacherfrau bis zum Hausmeister über die Rezeption ist positiv zu erwähnen.
Das Fernsehen ist im Moment in der Klinik kostenlos auf dem Zimmer was ebenfalls sehr angenehm ist.
Diese Klinik ist weiter zu empfehlen.

1 Kommentar

sigicat am 16.02.2021

Hallo- das wollte ich gerne wissen!

Gibt es in jedem Zimmer einen Fernseher?

Welches Netz für Internet/WLAN ist dort in der Klinik?

Gibt es dort Aquafittness bzw. ein Schwimmbad und finden die Kurse auch statt trotz Corona?
(Bin bald in der Klinik)

Gruß sigicat

Naja

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer
Kontra:
W-lan bricht dauernd zusammen.
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keine besonderen Terapien!
Vieles fällt aus.
Extremer Baulärm.
Essen ok

Wunderbar!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Absolutes Top Zimmer)
Pro:
Individuelle Wünsche werden berücksichtigt, super Zimmer, aufgefangen, Ruhe bekommen
Kontra:
WLAN zu teuer für die mangelhafte Verbindung
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik gab mir alles, was ich gebraucht habe.
6 Wochen nichts müssen, aufgefangen werden, sich beschützt und geborgen fühlen. Natürlich sind die Anzahl der Einzelsitzungen nur eine Bestandsaufnahme und stützend, aber im Vergleich u anderen Kliniken bieten die Gespräch jemandem, der am Ende ist alles.Trost , Verständnis.Alles darf sein.
Jeder war sehr sehr freundlich.Die Zimmer sind fabelhaft.Ich habe es mir sehr gemütlich gemacht, und alles drum herum war fast perfekt.Meine Anwendungen ausreichend, sanft, wohltuend.
Ein kleiner Punktabzug in der B Note geht auf die wirklich desolate wlan Verbindung.Ich hatte höchstens zu 50% ein Netz.Als ich das freundlich ansprach , musste ich nicht mehr bezahlen.Auch das der TV Anschluss umsonst war, ist aufgrund der geringen Freizeitangebote in Corona eine ganz wunderbare Geste der Klinikleitung gewesen.10 Punkt!
Ich bin unendlich dankbar für diese wunderbare Erfahrung.Ein Ort der Güte, Zuwendung , Trost, Verständniss.Alles was mich so furchtbar belastet, hatte Raum.Gerade in diesen Zeiten ein guter Ort.
Danke Danke Danke

DIESE REHA hat mich vorangebracht.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufenthalt zu keiner Zeit bedauert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeutin super, Arzt ... na, ja, war eben da)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wenn ich Hilfe benötigte war auch jemand da)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (mir hat es an Nichts gefehlt)
Pro:
Alles hat dazu beigetragen, dass es mir wieder deutlich besser geht
Kontra:
überzogene Ansprüche, Meckern von Mitpatienten über Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Depressionen, Schlafstörungen, Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik uneingeschränkt empfehlen.
In den 7 Wochen meines Aufenthalts fühlte ich mich bestens aufgehoben und betreut. Das Personal war stets freundlich, hilfsbereit, kompetent und einfühlsam. Die Menschen, die Anwendungen, die Therapiegespräche und die Örtlichkeit haben mir außerordentlich geholfen, meine körperliche und seelische Verfassung zu stabilisieren und deutlich zu verbessern.
Die aufgrund von CORONA verkleinerten Gruppengrößen empfand ich als positiv, auch wenn das zu Einschränkungen des Therapieangebots geführt hat.
Der Umfang der zwischen meiner Therapeutin / meinem Arzt und mir abgestimmten Anwendungen war vom 1. bist zum letzten Tag genau richtig für mich.
Das Essen war gut, teilweise überraschende Zusammenstellungen und nach 7 Wochen, weniger überraschend, monoton.
Lediglich die Anzahl der angebotenen Teesorten könnte aus meiner Sicht umfangreicher sein.

Hervorzuheben ist Möglichkeit auf dem sehr gut ausgebauten Wegenetz Spaziergänge und sportliche Aktivitäten (Nordic Walking, Jogging, Radfahren, Wandern)zu betreiben. Die entsprechenden körperlichen Aktivitäten waren in der Umgebung (Kurpark, ausgedehnte Waldflächen)im Juni und Juli zwar anstrengend, aber für mich Entspannung pur.

Postitive Erfahrungen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Bessere Koodination und sinnvollere Planung der Anwendungen und Therapien (rein organisatorisch)
Krankheitsbild:
Depression, Adipositas und Binge Eating
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 8 wöchiger Klinikaufenthalt war gesundheitlich ein großer Erfolg. Ich schätze die hohe fachlicher Kompetenz der Therapeuten und der Ärzte und fühlte mich, auch wenn es bei dem Krankheitsbild nicht immer einfach war, rund herum gut aufgehoben und betreut. Das erste Mal seit Jahren hatte ich das Gefühl genau richtig behandelt und auch verstanden zu werden.

Auch an großes Lob an das ganze Personal das mir stets freundlich und motivierend begegnete.Ich konnte so meine Kreativität und Freude an der Bewegung wieder entdecken und dadurch auch die Lebensfreude.

Nicht zu vergessen die Essenstherapeutinnen, die mich in allen Krisen aufmunternd begleitet haben, die Schwestern, welche immer ein offenes Ohr hatten usw. Das Essen war übrigens prima und ich hatte ein großes tolles Zimmer, das gut gereinigt wurde. Sonderwünsche wurden wenn möglich immer erfüllt.

Als einzigen Negativpunkt werte ich die Therapieplanung. Diese sollte sinnvoller aufeinander abgestimmt werden, z.B. nicht alle sportliche Aktivitäten komlett an einem Tag und dann das ganze sportliche Programm komplett an einem anderen Tag und dazwischen dazwischen Leerlauf.

Trotz dieses kleinen Negativpunktes verlasse ich die Klinik so positiv wie seit langem nicht mehr und hoffe mir etwas in den Alltag bewahren zu können. Mir wurde sehr geholfen. Dankeschön.

Beste Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles zusammen top Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS , Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist für mich das beste was mir passieren konnte !
Hier wird man in der gesamten Zeit als Patient gesehen und nicht wie in anderen Kliniken nur als eine „Nummer“.
Man findet rund um die Uhr Hilfe , wenn man welche benötigt.
Das gesamte Klinik Personal ist einfach nur spitze , angefangen von den Ärzten über sämtliche Therapeuten bis hin zum Reinigungspersonal . Das Küchenpersonal und die lieben Mitarbeiterinnen in der Bäderabteilung haben immer ein freundliches Lächeln im Gesicht !
Nicht zu vergessen das leckere Essen , was jeden Tag auf ein neues schmeckte und immer sehr abwechslungsreich gewesen ist, Danke an die Küche, ihr seit spitze.
Trotz Corona , es ist bei mir nicht ein einziges Mal eine Therapie ausgefallen . Ich bin wieder ein ganzes Stück weiter gekommen mit meiner Problematik, und dafür möchte ich mich bei der Klinik bedanken !!
Ihr habt für mich das unmögliche, möglich gemacht, DANKE !!

Kerstin H

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur sagen ich war sehr zufrieden in der Parklandklinik. Trotz Corona hat das Personal alles möglich gemacht. Ein großes Lob an die Ärzte und Therapeuten. Ihr seid Spitze. Die Zimmer waren immer ordentlich. Das Reinigungspersonal war immer nett. Die Damen an der Rezeption waren auch immer gut drauf. Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen. Mir wurde hier sehr geholfen.

Bitter enttäuscht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette P
Kontra:
Zimmer
Krankheitsbild:
Psyxhe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon dreimal in der Parkland Klinik und war immer mit allem sehr zufrieden.
Habe da noch eine 5 Sterne Bewertung abgegeben.
Am Dienstag bin ich dort angekommen voller Hoffnung das mir hier wie 3 mal zuvor gut geholfen wird.
Ich habe dort ein Zimmer bekommen mit dreckiger Toilette, Mülleimer flog im Bad herum, Ungezieferbox stand mitten im Bad(keiner wußte warum). Als ich das Zimmer betrat kam eine Reinigungskraft mit einem Betttuch aus dem Zimmer und sagte sie hätte einen Grashhüpfer gefangen. Es sah alles so aus als hätte jemand fluchtartig das Zimmer. Schwestern Rezeüzion keiner konnte helfen
Hatte dann Termin bei der Psychologin die hat alles versucht das ich ein anderes Zimmer bekomme. War leider nicht möglich
Bin dann spätabends nach Hause gefahren.
Am nächsten Morgen hab ich nochmal bei der Anmeldung angerufen da hat Frau N.gesagt was ich noch will man hätte mir ja ein anderes Zimmer an dem Tag noch geben wollen
Daraufhin rief ich nochmal die nette Psychologin an und sie sagte mir dann auch ihr letzter Stand war es wäre nicht frei.
Mich hat das jetzt richtig runter gezogen, weil ich mich dort immer wohl gefühlt habe. Das war meine Anlaufstelle wo mir auch immer geholfen wurde. Ich hätte auch Frau Dr. Adams gehabt eine sehr kompetente Ärztin mit viel Fachwissen und wahnsinnig nett.
Ich hoffe das andere soviel Glück haben wie ich dreimal.zuvor.

Psychosomatik mit möglichst viel Profit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (für Kurschattenliebhaber dennoch geeignet)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fließband, Baukaustensystem, Rasterdenken)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Der Nächste bitte!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Papierkrieg)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Geschmacklos, unfunktional)
Pro:
wenige Therapeuten sind einfühlsam und kompetent
Kontra:
die Geschäftsleitung wirkt wie ein Gott
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die hier geschilderten Bewertungen nachvollziehen. Die Klinik ist für leichte Beschwerden oder REHA-Freunde geeignet, nicht jedoch für ernsthaft psychische Erkrankungen. Hier wird auf Verlegung und Abtransport gesetzt.

Die Stimmung ist auf Rente oder Erwerbsminderung angesetzt, alle Patienten sind somit potentielle Antragsteller und werden als solche betrachtet.

Unerfahrene Assistenzärzte und Therapeuten entscheiden mittels Gutachten oder Arztbrief über den weiteren Fortgang des Krankheitsbildes. Andere Erkrankungen werden müßig akzeptiert.

Es gibt Akut- und REHA Patienten. Beide bekommen voneinander nichts mit. Eine Begegnungsstätte gibt es nicht.

Die Struktur und Anwendungen werden als Muss betrachtet und können nicht geändert werden. Eine Übersicht hierzu fehlt, wenn ein Patient zum Boxen eingeteilt wird, dass muss er oder sie dahin.

Entspannung heisst in der Klinik Klangwoge, der Sinn ist fraglich, da Baustellen rundum und nicht nachwirkend.

Oberärzte wirken teils angewidert auf Patienten, besonders in Corona Zeiten gibt es welche, die auf Begegnungen zusätzlich wie Cholera oder Pestbefall reagieren.

Die Unterkunft ist entweder in Richtung Raucherecke bzw. Baustelle oder über Küche mit frischen Sauerkrautdämpfen und Klapperkarrenwettrennen. Weckzeiten täglich 5.40 Uhr.

Die Geschäftsleitung wirkt überheblich, ein Gefühl, dass es nur ums Geld geht, ist in der Einrichtung ständig präsent.

2 Kommentare

Lafee21 am 08.07.2020

Hallo Wolfgang,

ich soll demnächst in die Parklandklinik Akut gehen. Ich überlege nach Ihren Bericht ob das die richtige Klinik für mich ist. Ich habe einige Fragen die für mich sehr wichtig sind, von dem Klinikaufenthalt hängt sehr viel für mich ab. Kann ich sie denn mal persönlich kontaktieren, dass würde mir sehr weiter helfen.

Liebe Grüße .......

  • Alle Kommentare anzeigen

Gezielt behandeln heißt Bogenschießen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Matratze, kein Freizeitangebot, an der Rezeption liegen 6 Spiele zum Selberwegnehmen)
Pro:
Schwimmbad, Ausgang
Kontra:
Struktur, Organigramm, Intransparenz, Ignoranz, Schubladendenken
Krankheitsbild:
Depression, Fettsucht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik erscheint auf dem ersten Blick gut intakt und strukturiert. Schwimmbad und Fitnessraum sind zum Beispiel modern und in Schuß.
Auf dem zweiten Blick ist die Organisation mehr mit sich selbst beschäftigt, anstelle den Patienten im Blick zu haben. Das Schema, den Patienten Anwendungen oder Therapie zuzuteilen ensteht in der Tagesform des jeweiligen Therapeuten oder Arztes. Es gibt keineÜbersicht, welche Therapien angeboten werden (Krankengymnastik, Tai-Chi, Wassergymnastik oder Boxen). Demzufolge werden die Kurse befüllt und nicht besprochen. Bogenschießen kann für den einen durchaus interessant sein, für den anderen hilft das keinesfalls weiter. Ca. 40 Minuten Gesprächstherapie in der Woche sind für eine psychsomatische "Klinik" zu wenig. Weitere Therapien gibt es diesbezüglich nicht.

Die Unterkunft insbesondere Matratze ist eine Zumutung. Dünn, aus Plastik und raschelintensiv.

Das Essen ist für eine "Klinik" mit Ernährungsberatung und Adipositas ein Buch mit sieben Siegeln. Es scheint reine Glücksache, für was man sich entscheidet. Beratung und Coaching hierzu Fehlanzeige. Das Personal gibt sich Mühe.

Die Baustellen rund um die "Klinik" und intern sind grenzwertig. Es ist irrsinnig, Entspannungskurse anzubieten während draußen der Presslufthammer arbeitet. Die Umbauabreiten gehen damit zu Lasten der Patienten und der Kostenträger schmeißt doppelt Geld zum Fenster raus.

Der Papierverbauch im Haus ist außergewöhnlich hoch und verdient den Roten Engel! Beste Grüße auch an den Druckerhersteller und Verbrauchsmaterial.

Weitere Bewertungen anzeigen...