• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Limes Schlossklinik Rostocker Land

Talkback
Foto - Limes Schlossklinik Rostocker Land

Gutshofallee 1
17166 Teterow
Mecklenburg-Vorpommern

22 von 27 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

27 Bewertungen

Sortierung
Filter

Ein Team von Profis!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
siehe Bericht.
Kontra:
nichts gefunden!
Krankheitsbild:
Schwere Depression, Schlafstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir die vorhandenen Bewertungen, die positiven und auch negativen, sehr gut durchgelesen und kann die Positiven gut mit unterschreiben, allerdings kann ich als Patient, der gut 3 Monate in der Klinik war, die Negativen nicht so ganz nachvollziehen. Zu einer hilfreichen Therapie gehören insbesondere auch das richtige Maß an Eigenverantwortung und sich öffnen gegenüber den therapeutischen Angeboten.

Eine immer freundliche und zuvorkommende Behandlung durch das Servicepersonal und das Patientenmanagement, kompetente Ärzte, Therapeuten und Co-Therapeuten, ein strukturiertes und individuelles Therapieprogramm, ein sehr lehr- und hilfreiches Angebot der Ernährungsberaterin, ein absolut vielseitiges und auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche abgestimmtes Bewegungs- und Sportprogramm durch das Sportare Team. Nicht nur die direkte psychologische Betreuung, sondern auch die Angebote wie Kunsttherapie, Theatergruppe, Physiotherapie wie etwa "gesunder Rücken" und das Arbeiten mit Pferden sorgen für ein Klima indem man wieder neu durchstarten kann.

Aber auch das nichttherapeutische Umfeld, wie der historische Gutshof, der See, die schöne mecklenburgische Landschaft mit den alten Eichen, das leckere Eis in Teterow und die absolut gute und ausgewogene Küche der Klinik, sorgen nicht nur für ein Wohlfühlen im Bauch, sondern helfen auch mit den Kopf wieder frei zu machen und sind so ein Teil der Therapie.

Die Frage: Kann man sich in einer Klinik wohlfühlen (an für sich ein Widerspruch in sich)? Antwort: Ich konnte!

Dafür, dass ich mich jetzt in meiner Haut wieder wohl fühle, ein dickes Dankeschön an alle Mitarbeiter/innen dieser Klinik! Ihr Konzept ist das Richtige. Machen Sie alle weiter so.

1 Kommentar

Pati9 am 28.06.2018

Zweck dieses Portales ist es, Kliniken zu bewerten und nicht die negativen Kritiken anderer Patienten abzuwerten.

Sonst könnte leicht der Eindruck entstehen, diese Bewertungen wurden von Klinikmitarbeitern geschrieben, um die negativen Rezensionen als falsch darzustellen.

Keine einfühlsamen Therapeuten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gebäude, Umgebung, Pflegepersonal
Kontra:
Therapeuten
Krankheitsbild:
PTBS, Essstörung, Sclhafstörung, Depression, Suizidalität
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit der Diagnose schwere Depression als Traumafolgestörung und atyp. Anorexie als Akutpatient, nach Selbstmordversuch.
Die Therapeutin glaubte die Diagnose nicht, mit der Begründung, die traumatischen Erlebnisse lägen ja länger zurück. Für eine Essstörung war ich ihr nicht dünn genug, sondern normal gewichtig (bei BMI 17,8 weil Anorexie erst ab <17,5), obwohl ich in den drei Tagen Aufenthalt gerade ein Mal nur etwas Blattsalat gegessen habe, sonst nichts (das ist niemandem aufgefallen). Nachdem sie beim ersten Gespräch mir von oben herab klar gemacht hat, dass sie mir nichts glaubt, als ob ich mir meine Probleme einbilden würde, habe ich ihr Büro und anschliessend die Klinik verlassen.

Ich hätte einen Therapeuten gebraucht, der mir zuhört und herzlich mit mir umgeht, und nicht jemanden, der mich noch kleiner macht, als ich mich schon selbst fühle.

Ich habe am Tag danach an das Patientenmanagement geschrieben, mit der Bitte um Weiterleitung an das Qualitätsmanagement gebeten. Ich habe keine Antwort bekommen.

1 Kommentar

VorstandLimes am 15.06.2018

Sehr geehrte Ballerina80,

vielen Dank für Ihre konstruktive Rückmeldung (Pros / Kontras).

Es tut uns wirklich sehr leid, dass ein negativer Eindruck bei Ihnen entstehen konnte. Wir hätten gerne die Möglichkeit bekommen, darüber mit Ihnen persönlich zu sprechen - dazu waren die zwei Tage, die Sie bei uns waren, aber einfach zu kurz. Wir bieten Ihnen jederzeit an, noch einmal das Gespräch mit uns zu führen - dafür ist uns Ihr Anliegen zu wichtig, ohne hier auf Einzelheiten eingehen zu können.

Ihre Fragen, Anmerkungen und Kritiken an das Qualitätsmanagement werden in jedem Fall in einer angemessenen zeitlichen Frist beantwortet, die uns auch die Chance gibt, intern die Sachverhalte zu besprechen.

Mit freundlichen Grüßen
Richard v. Bergmann-Korn und das Team der Limes Schlossklinik Rostocker Land

Klinik-Highlight in der Mecklenburger Schweiz

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unzulänglichkeiten wurden instant beseitigt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schloss-Ambiente, Sauberkeit, Luxus-Essen, freundliche Mitarbeiter
Kontra:
keinerlei Beanstandungen
Krankheitsbild:
Mittelschwere Depression, Schlafstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte als Patientin das Glück, dass mir mit der Auswahl der LIMES-Schlossklinik Teschow tatsächlich auf Anhieb der grosse Wurf gelungen war.
Auf der Suche nach einer Klinik, die mir helfen sollte, mein seelisches Gleichgewicht nach erlebter Krebskrankheit und dem Verlust meiner beruflichen Karriere soweit wieder herzustellen, dass wieder Freude und Sinnhaftigkeit in mein Leben einzögen, war ich in meiner Recherche auf diese Klinik mit ihrem anspruchsvollen und vielseitigen Konzept gestossen. Die relative Nähe zu meinem Wohnort und dem Onkologen meines Vertrauens spielten bei meiner Auswahl eine nicht unerhebliche Rolle. Bereits beim Vorgespräch mit dem Patientenmenagement, der Klinikbesichtigung und letztlich dem Chefarztgespräch fielen mir und meinem Gatten die grosse Freundlichkeit, Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft auf, die ich an dieser Stelle nach 11 Wochen Therapie jedem einzelnen Mitarbeiter der Klinik bescheinigen möchte. Das wunderschönen Ambiente der Schlossklinik, das spitzenmässigen Essensangebot und die reizvollen Umgebung können lange ihresgleichen suchen. An diesem Ort hat man also bereits von den äusseren Gegebenheiten allerbeste Vorraussetzungen, gesund ins Leben zurückzufinden. Die vielfältigen verbalen, nonverbalen, physio- und ergotherapeutischen, künstlerischen und sportlichen Therapien haben mir sehr geholfen, meine Schlafstörungen weitgehend einzudämmen und meine angeborene Fröhlichkeit wiederzufinden. Daran hat das fachlich kompetente Ärzte- und Therapeutenteam ebenso wie das Team der Co-Therapeuten ohne Frage eine erhebliche Aktie. Um niemanden zu vergessen, möchte ich mich auf diesem Wege ganz herzlich bei allen sichtibaren und unsichtbaren Geistern der Schlossklinik Teschow dafür bedanken, dass mir der Abschied sehr schwer gefallen ist. Das kleine Cafe der Klinik und die mit Liebe geführte Boutique werden mir ebenso in liebevoller Erinnerung bleiben wie die vielen netten Menschen, die ich ich Teschow kennenlernen durfte.

1 Kommentar

Mput am 13.06.2018

Ich habe eben festgestellt, dass mir trotz mehrmaligen Lesens meiner Klinikbewertung der SchlossklinikTeschow darin einige Flüchtigkeitsfehler unterlaufen sind, die aber keineswegs sinnentstellend sind und die man mir bitte nachsehen möge!
Mit freundlichen Grüssen Mput

Herzlichen Dank !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
siehe Bericht
Kontra:
von meiner Seite aus wirklich gar nichts
Krankheitsbild:
Mittelschwere Depressionsepisode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,
vorab möchte ich kurz über die hier abgegeben negativen Bewertung Stellung nehmen:
Wenn sich jemand über eine Currywurst aufregen kann obwohl die buffetmäßig angebotenen Alternativen allein schon ausreichend sind oder sich über Flecken auf Teppichen sowie schmuddeligem Inventar abwertend äußern kann, hat meines Erachtens den Sinn seines / ihres Aufenthaltes nicht verstanden. Er oder Sie hat es dann wohl auch nicht geschafft sich soweit zu öffnen um die angebotene Hilfe überhaupt ansatzweise anzunehmen.
Mich würde es nicht wundern, wenn dahingehend eine entsprechender Erfolg bei den Betroffenen ausblieb.
Da kann ich bedingt ein geringes Mitleid empfinden.

Zu den negativen Bewertungen des Psychischen Fachpersonal kann ich nur insoweit meine Meinung äußern, dass es jeweils im eigenen Interesse besteht die Probleme anzusprechen um Änderungen zum eigen Wohlergehen herbeizuführen.
Wenn darin wiederum das Problem bestehen sollte, dann findet sich sicherlich auch eine Ansprechperson, ob intern oder extern, um diese Sachverhalte zu lösen.

Zu meinen Aufenthalt in der Limes Schlossklinik Rostocker Land GmbH:
Ich könnte eine ellenlangen Bericht schreiben. Dazu fehlt mir aber irgendwie die Lust. Deshalb in Kurzform:
HERZLCIHEN DANK für alles und an JEDEN!

- beste Qualität und Quantität zum Frühstück, Mittag und Abendessen
- top ausgestattete Zimmer
- hervorragender Zimmerservice
- liebevolle und hilfsbereite Servicekräfte
- zuvorkommende Rezeptionsmitarbeiter
- professionelles Patientenmanagement
- auf jeden individuell eingehende Co-Therapeuten mit viel Gefühl, Liebe und Hilfsbereitschaft
- kompetente Therapeuten und Ärzte
- eine super Betreuung durch die Sportare-Menschen
- an alle externen Therapeuten und Fachkräfte eine großes Lob

Sollte ich irgendetwas oder irgendwen (z.B. Küchenpersonal und Hausmeister) vergessen haben: auch an diese Menschen ein herzliches Dankeschön für die freundliche und zuvorkommende Art der Hilfsbereitschaft.

Fazit:
Mir hat mein Aufenthalt in der LIMES Schlossklinik sehr geholfen und ich habe wirklich neue Lebenskraft mit nach Hause genommen.
Und sollte ich etwas zu meckern gehabt haben (es waren wirklich Kleinigkeiten), wurde sofort Abhilfe geschaffen.

Ich hoffe für mich, das ich nicht wiederkommen soll / muss / darf. :-))
Für die Klinik und die Menschen die dort arbeiten wünsche ich für die Zukunft alles Gute

1 Kommentar

Berichterstatter22 am 08.05.2018

O.k. es liegt also an mir, dass der Klinikaufenthalt nichts gebracht hat. Diese Klinik ist toll und hilft jedem. Wer dort keine Hilfe findet, dem ist also nicht zu helfen. Mir geht es nach dieser Klinik schlechter wie vorher. Wieder mal habe ich versagt. Obwohl ich mir Mühe gegeben habe und alles getan habe, was ich konnte.

Menschen wie mir kann also nicht geholfen werden. Somit habe ich die Wahl zwischen weiterhin schlecht leben oder gar nicht zu leben?

Sie haben Recht: Flecken auf dem Teppich oder dem Sessel sind nicht enorm wichtig und haben auch bei mir keinen Einfluss auf die Therapie gehabt. Aber es passt nicht zum Internetauftritt der Klinik und nicht zum Preis-/Leistungsverhältnis. Ein Hotel in dem es so aussieht würde ich sofort wieder verlassen, eine Ferienwohnung auch. Dort würde ich es als Beleidigung bzw. Zumutung für mich als Gast sehen. Genau so würde ich keinen Gast bei mir so etwas zumuten. Hätte ich nur solches Inventar würde ich Gästen das im Vorraus sagen.
Diese Klinik ist kein Wohltätigkeitsverein. Ziel ist es mit den Patienten Profit zu machen. Dabei wird genutzt, dass Patienten sehr viel ertragen. Oft wohl auch, weil ja die Krankenkasse zahlt. Würden Sie diese Ausstattung in einem Hotel akzeptieren? Würden Sie es bei einer Urlaubsbuchung einfach hinnehmen, wenn versprochene Leistungen (z.B. Fitnesskurse, Ausflüge, geführte Radtouren,....) wegen Personalmangel nicht stattfinden? Ohne Geld zurück zu fordern?
In dieser Klinik nehmen es die Patienten hin, dass Therapien wegen Personalmangel oder Urlaub ausfallen, bzw. gekürzt werden, entgegen der Werbung nur ein Mal die Woche Einzel möglich ist, ........
Schön ist der Aufenthalt in der Klinik trotzdem - Urlaub von der Krankenkasse bezahlt. Man ist umsorgt und hat sehr viel Freizeit die man für sich nutzen kann.
Helfen kann diese Klinik trotzdem - wenn man mit dem für sich richtigen Therapeuten zusammentrifft.

danke, danke, danke!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser gehts nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr vorbildlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es funktioniert alles perfekt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (vom allerfeinsten)
Pro:
land des lächelns
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
schwere depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Liebes Team Teschow, liebe Limes AG! Wieder einmal bin ich durch mein hyperaktives Naturell in eine Depression geplumst. Der Chefarzt nahm mich gleich auf wie ein Vater seine Kinder.
Diese Klinik mitten im paradiesischen Ambiente der mecklenburgischen Schweiz war für mich das Beste was ich bisher kannte und ein riesenhafter positiver Zugewinn für mein weiteres Leben. Wie im „Land des Lächelns“ wird man hier von allen Mitarbeitern, ob Arzt , Therapeut oder Raumservice, ob Hausmeister oder Küchenservice angelächelt, begrüßt, und behandelt als wenn man in einer Familie ist. Das gesamte Team funktioniert wie ein BMW-hightec-Getriebe, jedes Rad an seinem Platz. Auch die Ausstattung, die grünen Teppiche und das grüne Zimmer sowie jedes Detail, vor allem auch die Wandbilder von Alfredo sind ausgefeilt und entsprichen einem hohen Niveau. Hier muss man einfach gesund werden. Ganzheitlich geschützt genesen hat in vollem Umfang bei mir funktioniert. Mit neuer Kraft zurück ins Leben im wahrsten Sinne des Wortes gibt mir einen riesigen Auftrieb, ganz zu schweigen von den vielen Erkenntnissen, die man in den Therapien gewinnt, um ein Leben noch besser zu gestalten und psychische Erkrankungen gänzlich aus dem Leben zu verbannen. Dem Chefarzt mit seinem Stechschritt, seinen Zähnen wenn er lächelt gilt besonderer Dank. Er ist einfach für mich der Beste und hat gleich mehrere psychische und psychologische Handwerkskünste erlernt. Hervorzuheben sind seine herausragenden Fähigkeiten auf dem Gebiet der Akkupunktur. Danke für die erfolgreiche Behandlung.
ich könnte an dieser stelle noch zahlreiche namhafte Mitarbeiter nennen mit vorbildlichen Leistungen. das würde den Rahmen einer Bewertung sprengen. Eines muss aber noch gesagt werden. ich habe schon in verschiedenen Hotels genächtigt und gespeist wie z.b. SAS Radison, Dorint u. a. . Was Limes bietet an Verpflegung ist phänomänal. Genau das richtige für psychisch kranke, Nahrung fürs Gehirn soweit die Vielfalt reicht. Deshalb nochmals einen Dank an das gesamte Küchenteam.

Enttäuschend

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Engagement des Personals unterhalb der Leitungsebene
Kontra:
Therapie, Organisation
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eigentlich stehe ich Bewertungsportalen skeptisch gegenüber und habe länger überlegt, ob ich über meinen zurückliegenden Aufenthalt berichte. Allerdings gehörte ich zu denjenigen, die im Vertrauen auf die exzellenten Bewertungen diese Klinik wählten. Im Nachhinein nivellierte sich das Bild deutlich. Die Halbwertzeit von schlechten Beurteilungen der Klinik auf dieser Seite ist kurz. Ich konnte in den letzten Wochen mehrfach beobachten, dass schlechte Beurteilungen nach kurzer Zeit wie von Zauberhand verschwanden. Bei einer veröffentlichten (positiven) Beurteilung (Blume61) passen berichtete Einzelheiten nicht zum Jahr 2017. Honi soit qui mal y pense. In Kenntnis all dieser Umstände hätte ich mir die Behandlung dort erspart. Ja, die Lage der Klinik ist idyllisch und die Zimmer sind, bis auf einen etwas morbiden Charme mit deutlichen Abstrichen noch in Ordnung. Allerdings sind gute Verpflegung, Lage und Unterbringung wohl Mindestanforderungen, die man bei Tagessätzen von jenseits der 500 EUR erwarten darf. Entscheidend ist das therapeutische Umfeld. Hier jedoch hat die Klinik, außer einen imposanten Internet-Auftritt und klangvoller Namen in einem Beirat, wozu auch immer der sein mag, wenig zu bieten. Sehr junge, unerfahrene Therapeuten und Ärzte (erfahrene haben die Klinik reihenweise verlassen), ein an Beliebigkeit kaum zu überbietendes Therapieangebot (meine Therapiepläne entsprachen weitesgehend denen von Schmerzpatienten, Patienten mit Angststörungen und Traumafolgepatienten) und ein wirklich nur mit ungenügend zu bezeichendes organisatorisches Umfeld (Therapieplanung, Vertretungen, Kritikfähigkeit und Verhalten in Ausnahmesituationen) hatten mit dem formulierten Anspruch der Klinik nichts zu tun. Insgesamt eine Klinik, die wohl treffend mit dem Bonmot beschrieben ist, „Messt mich an meine Worten, ich an meine Taten“. Hervorzuheben sind die Freundlichkeit und Engagement sämtlichen Personal unterhalb der Leitungsebene.

2 Kommentare

VorstandLimes am 06.03.2018

Sehr geehrte/r Jannihh

Kritischen Anmerkungen stellen wir uns gerne – sie helfen uns dabei, immer besser zu werden - solange die Kritik konstruktiv im Dialog geübt wird. Ein solches Forum soll vor allem Anregung für konkrete Verbesserungsvorschläge seitens der Klinik bieten und auch eine Orientierungshilfe für zukünftige Patienten sein, die selbst nach geeigneten Kliniken und Therapieangeboten suchen.

Ein Bewertungs-Kleinkrieg gegen eine Klinik im 24 Stundenrythmus, der aus unsachlichen, zum Teil unqualifizierten und auch aus menschenverachtende Äußerungen besteht, ist aus unser Sicht keine konstruktive Kritik. Einträge dieser Art, die beabsichtigen, den Ruf von Personen oder Institutionen zu schädigen, werden von dem Betreiber einer Plattform aus rechtlichen Gründen entfernt. Dies als Erklärung zu Ihrer Bemerkung.

Wir sind noch ein junge Klinik und haben in den letzten zwei Jahren unser Team mit über 90 gut ausgebildeten und motivierten Mitarbeitern aufgebaut. Eine pauschale Verurteilung unserer Mitarbeiter, die rund um die Uhr für unsere anspruchsvollen und hilfsbedürftigen Patienten da sind, lassen wir in der von Ihnen gewählten Form nicht zu. Bei uns arbeiten in allen Bereichen engagierte Kolleginnen und Kollegen, die mit ihren individuellen Kenntnissen und Fähigkeiten zu uns gekommen sind - Frauen und Männer aller Altersklassen, für die alleine zählt, sich intensiv mit den Menschen zu befassen und hier einen besonderen Ort zu schaffen, an dem sich die Mehrheit unserer Gäste wohl fühlen kann – dies ist die Grundvoraussetzung für Heilung.

Das Sie dies anders empfinden oder empfunden haben, tut uns sehr leid.

Freundliche Grüße
Richard v. Bergmann-Korn
Vorstand der Limes Schlosskliniken AG

  • Alle Kommentare anzeigen

Man sollte manches dringend besser machen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Mitarbeiter und Mitpatienten
Kontra:
Organisation und Durchführung
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Man erlebt eine große Bandbreite an diesem Ort.
Es brauchte in meinem Fall schon eine ganze Weile, bis ich mich überwinden konnte eingewiesen zu werden. Die freundliche Aufnahme bei der Ankunft zerstreute erste einmal allen Zweifel.
Sehr guten Eindruck machten die Aufnahme und Vorstellungsgespräche bei den einzelnen Fachbereichen. Leider wurde aber auch dabei schon klar, dass es kaum mehr als 2-mal die Woche Psychotherapie geben wird und wenn man Pech hat, am selben Tag auch noch Gruppentherapie angesetzt wird. Das entsprach genau der Frequenz die mir zuhause nicht mehr reichte und warum ich in eine Klinik wollte. Über die gesamte Verweildauer habe ich nicht einmal einen Chefarzt zu Gesicht bekommen, obwohl meine Versicherung dies trägt!
Für meinen Geschmack wird auch zu viel Künstlerische und zu viel zu wenig aktive Therapie angeboten. Was Sportare sein soll, habe ich nicht verstanden. Alle Sportangebote fanden in Gruppen statt und jeweils ohne individuelle Anpassugen.
Leider scheint auch das verwendete System zur Therapieplanung nicht zu funktionieren. Ein ziemliches Durcheinander von Therapien die man abgewählt hat und wild aufeinander folgende Termine, die man oft wegen langer Laufwege, oder dem Wunsch nach einer Dusche nach dem Sport nicht einhalten kann.
Die Küche ist sensationell, zumindest zum Mittag. Nach einer Weile hätte man doch gerne einmal eine andere Wurst als Aufschnitt, aber das nur nebenbei.
Leider muss man auch zugeben, dass das Haus „in die Jahre“ gekommen ist. Manche Möbel passen genau so wenig zum Tagessatz wie der Zustand der Teppiche. Besonders unangenehm empfand ich, dass die Therapieräume und sogar die Sporthalle mit Teppich ausgelegt sind und manche Spuren tragen. Besonders Übungen am Boden werden da zur Mutprobe!
Wenn das Personal nicht so unglaublich nett und motiviert gewesen wäre, hätte ich mir sicherlich Gedanken über eine frühzeitige Abreise machen müssen, so konnte die schöne Umgebung ihren Teil tun und ich bin entspannt abgereist.

1 Kommentar

CALimes am 01.03.2018

Sehr geehrter advokat2 ,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung genommen haben. Gerne hätten wir bereits während des Klinikaufenthaltes mit Ihnen gesprochen – denn viele Probleme, Missverständnisse und Herausforderungen lassen sich aus unserer Sicht am besten gleich klären. Dafür steht Limes. Nicht alles kann natürlich zur Zufriedenheit des Einzelnen gelöst werden. So sprechen Sie zum Beispiel den Teppichfussboden in unserer Sporthalle an – wie in allen Tennishallen handelt es sich hierbei um einen speziellen Belag, der die hygienischen Anforderungen im Sportbereich hervorragend erfüllt. Die von Ihnen angesprochene Therapiedichte (Einzel / Gruppen) wird ebenfalls individuell zwischen Patient und Bezugs-Therapeut vereinbart. Was dem einen zuviel erscheint, ist einem anderen eventuell zu wenig. Auch das Thema Ernährung steht immer wieder für uns auf der Prioritätenliste – 96% unserer Patienten bescheinigen uns die hohe Qualität der Limes-Küche. Schade aber, dass dies alles erst jetzt zum Thema wird – unsere Prozesse wie offene Chefarzt-Sprechstunde, wöchentliche Geschäftsführer-Sprechzeiten etc. sehen eigentlich vor, dass Wünsche und Anmerkungen unserer Gäste zeitnah angehört werden können.
Wir nehmen kritische Rückmeldungen grundsätzlich sehr ernst, da Sie uns die Möglichkeiten geben, Verbesserungen für die Zukunft abzuleiten.
Gern möchten wir Ihr Anliegen umfassend nachvollziehen. Sie können uns sehr gerne Ihre Kontaktdaten an kontakt(at)limes.care senden - für ein persönliches Gespräch stehe ich und mein Team Ihnen sehr gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Arne Kresin
Chefarzt

Selbstfindung mit Wohlfühlcharakter

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wohlfühlfaktor)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Patientenmanagement, Rezeption)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefarzt, Psyocholgen, Co-Therapeuten, etc.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Therapieplanung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
herzliches Team, Behandlungen, Kulinarik, Umgebung,
Kontra:
"noch" nicht ganz perfekt
Krankheitsbild:
Depression
Erfahrungsbericht:

Ich habe lang überlegt, ob ich meine Erfahrung in Form eine Klinikbewertung preisgebe. Nachdem, was momentan auf dieser Seite für unsachliche und nicht der Wahrheit entsprechende Bewertungen kursierten, musste ich es jetzt tun.

Ich habe zu mir selbst einen Zugang gefunden und alte Verletzungen konnten anfangen zu heilen.
Neben den Einzel- und Gruppentherapien bekommt man eine Vielzahl von weiteren kreativen Angeboten wie ein umfangreiches Programm aus "SPORTARE" und Physiotherapie, Kunst-, Tanz- und Körpertherapie, Pferdetherapie sowie Ergotherapie.
Die besondere Atmosphäre unter den Mitarbeitern angefangen von den Zimmerfrauen und Handwerkern über das Personal (Restaurant, Küche, Rezeption) bis hin zum großartigem Chefarzt hinter dem ein kompetentes und professionelles Team steht, war nur ein Grund, mich "aufgehoben und geborgen" zu fühlen.
Selbstverständlich gibt es auch noch Punkte, wie z.B. die Therapieplanung, welche man optimieren sollte. Aber auch hier findet man offene Ohren bei der Geschäftsleitung.

Das eine Klinik die Entscheidung trifft, einen Patienten zu entlassen, welcher anscheinend nicht bereit ist an seinen Themen zu arbeiten, zeigt mir, welche Wichtigkeit jeder einzelne Patient an diesem Ort hat. Wer nicht bereit und fähig ist, sich auf Neues einzulassen und sich auch zu verändern sowie an sich zu arbeiten, ist hier falsch.
Jeder von uns hat seine Gründe, warum wir uns entscheiden uns helfen zu lassen und dann müssen wir es auch sein, die es zulassen.

Das Leben ist wunderbar und nur ich allein bin dafür verantwortlich! Das habe ich hier lernen dürfen.

Die Limes Schlossklinik hilft und fördert nach Kräften, daher kann ich sie uneingeschränkt weiterempfehlen.

1 Kommentar

Berichterstatter22 am 12.02.2018

Das Leben ist wunderbar und nur ich alleine bin dafür verantwortlich?
Ja, genau das wird dort gelehrt!!!! Wenn mir das jemand sagt, der aufgrund widriger Umstände obdachlos ist und auf der Strasse lebt: o.k. Aber wenn es jemand sagt, der sein gutes Auskommen hat und für sich die passende Arbeit hat und mit seinem Leben zufrieden ist, dann ist es arrogant. In unserer Gesellschaft gibt es Gewinner und Verlierer, Glückspilze und Pechvögel, da liegt es nicht nur am Einzelnen!
Viele Mitpatienten haben wirklich Schlimmes erlebt und müssen starke Belastungen aushalten (traumatische Erlebnisse, lebensbedrohliche Erkrankungen, Todesfälle, (drohender) Verlust der Arbeit oder Frührente, finanzielle Probleme, Unfälle,...). Da ist der obige Satz einfach unpassend, insbesondere wenn die Situation noch andauert! Da bringt es nichts, das schön zu reden, das halbvolle Glas zu sehen oder zu akzeptieren, was man nicht ändern kann, so wie es in der Klinik gelehrt wird. Den Patienten geht es berechtigt schlecht! Und das gehört auch zum Leben dazu. Es ist nicht immer wunderbar! Es kann aber wieder besser werden. Was aber nicht nur am Einzelnen liegt.

Fehlender Therapieerfolg liegt am Patienten? Nein. Ich bin der Meinung, dass dann Therapeuten nicht die richtige Therapie gefunden haben.

Freuen Sie sich, wenn die Therapie Ihnen geholfen hat, aber deswegen muss die Therpie dort nicht jedem helfen. Mir geht es aufgrund dem Gelernten schlechter wie vor der Klinik - obwohl sich meine Situation verbessert hat.

Und: Warten Sie ab, ob es eine positive Langzeitwirkung gibt!

Die Lage der Klinik ist toll, man ist versorgt, das normale Leben ist weit weg. Da stellt sich schnell Euphorie ein. Interessant wäre, ob es wirklich Patienten gibt, die nach mehreren Jahren sagen: An der Situation konnte ich nichts ändern, aber ich bin jetzt trotzdem glücklich.

Die Stärken liegen im Marketing … (nur 2000 Zeichen erlaubt – bei Fragen melden)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (siehe Erfahrungsbericht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (siehe Erfahrungsbericht)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Organisation und Abläufe
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das „Neue“ im Behandlungskonzept sucht man vergebens. Krasses Missverhältnis von Preis und Leistung.

Freundliche Therapeuten und breites Angebot. Schade, dass man auf freie Termine oft vergeblich wartet. Nur 2x Einzeltherapie pro Woche. Super Sporttherapeuten aber unzulängliche Sportmöglichkeiten; das besondere Sportare Konzept erschloss sich mir nicht. Pro Woche zwei Lauf bzw. Walkeinheiten auf öffentlichen Straßen (!) und auf Asphalt (!). Super Physiotherapeutinnen: Note Eins.

Freizeitgestaltung in Selbstorganisation; insbesondere an Wochenenden. Anfangs war zumindest noch am Nachmittag ein buntes Miteinander der Patienten zu beobachten. Nachdem der kostenfreie Kaffee gestrichen wurden, hat sich diese wertvolle Kommunikationsstruktur aufgelöst. Gute Verpflegung und toller Service. Leider wird noch in Hotelkategorien gedacht: Nektar zum Essen oder Currywurst beim Abendessen sind ein no-go. Hotelzimmer mit Renovierungsstau. Fleckige Teppiche und verschmutztes, abgestoßenes Mobiliar. Für Psychosmatik ungeeignet: Fernseher direkt vor dem Bett montiert und völlig unzureichende Beleuchtung. Dunkle Zimmer und Behandlung von Depressionen passen nicht zusammen. Lahmes WLAN.

Katastrophale interne Abläufe. Sonntags erhält man einen Therapieplan für die nächste Woche und ist regelmäßig erstaunt, dass die abgesprochenen Therapien nicht enthalten sind, dafür Therapien die ausdrücklich abgewählt wurden, wieder auftauchen und es zu Belegungen kommt, die unsinnig sind. So kommt es vor, dass man einem Tag drei Sporteinheiten, am nächsten Tag drei Kreativeinheiten, am dritten Tag sowohl Einzel- und Gruppentherapie, am vierten Tag zwei bis drei Entspannungseinheiten und am fünften Tag so gut wie gar nichts verordnet bekommt. Das fast schon als fliegender Wechsel zu bezeichnende Kommen und Gehen von Therapeuten sorgt für beständig neue Gesichter.

Fazit: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit liegen Welten.

Sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein toller Ort zum Kraft sammeln. Sehr gutes Therapeutengespann. Beinahe schon zu gute Küche, geführt von einem sehr angenehmen und engagierten Team. Die Klinik selbst ist an Komfort kaum zu überbieten, die Lage traumhaft schön und alle Mitarbeiter (vom Service bis zum Geschäftsführer haben immer ein offenes Ohr).
Ich kann und werde diese Klinik bedenkenlos weiterempfehlen. TOP!

Keine neue Kraft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir geht es nach der Klinik schlechter wie zuvor.

Vorweg: Es gab in der Klinik gute Therapeuten. Aber zu wenige Therapeuten für die Anzahl der Patienten. Das gesamte Personal war sehr freundlich, die Sporttherapeuten waren super, die Physiotherapeuten und die Pflege auch. Intern schien aber einiges nicht zu passen. Stimmen die Angaben anderer Patienten hat diese Klinik einen hohen Therapeutenverschleiß. Und auch während meines Aufenthaltes haben zwei Therapeuten das Haus wieder verlassen (was bei der Größe viel ist).

Das Haus selber ist renovierungsbedürftig, insbesondere Sessel und Teppichböden in den Zimmern waren schmutzig.

Meine Therapie war (Personalmangel) nicht individuell sondern richtete sich danach, wo noch Platz frei war. Daher waren die ersten drei Wochen nur Chaos. Die nächsten drei Wochen war ich dann tatsächlich in einer festen Gruppe.

Im Gegensatz zu mehrmals wöchentlich versprochenen Einzelgesprächen (damalige Internetangaben und telefonische Nachfrage) gab es diese nur ein mal in der Woche (natürlich bei gleichen Tagessatz).

Der Tagessatz der Klinik und die angebotene Therapie standen in einem großen Missverhältnis. Bei einer Reisebuchung mit diesem Missverhältnis zwischen angepriesener und tatsächlicher Leistung hätte ich geklagt.

Zu meiner Aufenthaltszeit waren viele unzufrieden. Mich wundert, dass keiner hier schreibt. Aber es schreiben ja insgesamt nur sehr wenige Patienten.

Ist die Therapie erfolglos, liegt es am Patienten, denn: die Therapeuten können einen nur die Schwimmhilfen geben, schwimmen muss der Patient schon selber.

2 Kommentare

CALimes am 21.12.2017

Sehr geehrter Berichterstatter2,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir nehmen kritische Rückmeldungen grundsätzlich sehr ernst, da Sie uns die Möglichkeiten geben, Verbesserungen für die Zukunft abzuleiten.
Gern möchten wir Ihr Anliegen umfassend nachvollziehen und Sie daher bitten, uns Ihre Kontaktdaten an kontakt(at)limes.care, zu senden.
Für ein persönliches Gespräch stehe ich Ihnen sehr gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Arne Kresin
Chefarzt

  • Alle Kommentare anzeigen

Da wird einem geholfen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach nur gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout/Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Limes Schlossklinik kann ich nur weiterempfehlen. Ich durfte vier Monate dort sein und mein Aufenthalt war sehr hilfreich. Das Servicepersonal ist äußerst nett und hilfsbereit. Die Ärzte und Therapeuten außerordentlich kompetent.
Die Klinik fühlt sich an, wie ein Aufenthalt in einem 5SterneHotel. Das Sportprogramm ist fantastisch.

Für mich die absolut richtige Entscheidung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Engagement aller Mitarbeiter/ Mitarbeiterinnen in sämtlichen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war sechs Wochen in dieser Klinik und weiß, dass es für mich genau die richtige Entscheidung war, hierher zu kommen.
Da ich bislang noch nicht in einer derartigen Klinik gewesen bin, kam ich mit sehr gemischten Gefühlen an. Ich war überrascht über die große Herzlichkeit und menschliche Wärme, die mir zuteil wurden. Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in sämtlichen Bereichen arbeiten kompetent und engagiert. Sie zeichnen sich durch eine außerordentliche Hilfsbereitschaft, große Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit gegenüber den Patienten aus. Alle Angelegenheiten konnten unkompliziert geregelt werden.
Aber auch das wunderbare Ambiente des Hauses, die liebevoll angerichteten Mahlzeiten bzw. die großartige Verpflegung überhaupt und die schöne Natur haben dazu beigetragen, dass ich mich bald sehr wohl gefühlt habe.
Besonders beeindruckt hat mich, dass im Ergebnis einer wirklich individuellen Diagnostik ein ganz persönlicher Therapieplan erstellt wurde, in dem meine Bedürfnisse und Wünsche Berücksichtigung gefunden haben. So habe ich insbesondere im Rahmen des Sportare-Konzeptes und der Ergotherapie viele schöne Dinge gemacht, die ich vorher noch nie getan hatte und die mir ganz viel Freude, die ich zwischenzeitlich krankheitsbedingt schon fast verlernt hatte, bereitet haben.
Diese schönen Erlebnisse haben sich ganz stark positiv auf mein Wohlbefinden ausgewirkt.
Nach meiner Ansicht hat die Klinik mit dem Leitsatz "Mit neuer Kraft zurück ins Leben - wir sind für Sie da !" Wort gehalten.
Dafür sage ich ganz herzlichen Dank!
Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.

Sehr wertvolles Gesamtkonzept - viel gelernt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein Schutzraum, in dem ich mich sehr sicher gefühlt habe)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Niedrige Patientenzahl, außergewöhnlicher Ort dank Schloss- und Naturarmosphäre, die besonders zugewandten Menschen, die dort arbeiten in allen Hierarchieebenen
Kontra:
Wer hier noch was zu meckern findet...
Krankheitsbild:
Depressionen, Burnout, PTBS und schwere körperliche Beschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

13 Wochen in Teschow liegen schon einige Wochen hinter mir und ich bin immer noch sehr dankbar, dass ich dort sein durfte. Das Setting ist außergewöhnlich, die Natur unvergesslich, das Essen sehr gut.
Die Therapeuten sind sehr kompetent und zugewandt und geduldig. Viele unterschiedliche Methoden haben mir ganz neue Perspektiven und Werkzeuge aufgezeigt. Dank Limes habe ich wieder zu meiner Ich-Stärke und zu meinen Ressourcen gefunden. Ich kann nur jedem Kranken wünschen, den Weg in diese Klinik zu finden und die Zeit dort maximal für die eigenen Themen zu nutzen und zu genießen. Im Nachhinein ging die Limes-Zeit viel zu schnell vorbei und schon hat einen der manchmal so schwierige Alltag wieder.

Besonders wertvoll für mich sind auch die engen Kontakte nach der Klinik zu den ehemaligen Mitpatienten. Die gemeinsame Zeit dort schweißt so zusammen, man fühlt sich nicht mehr so allein und kann sich auch für das echte Leben danach ein wertvolles Netzwerk aufbauen.

Super Klinik in einer schönen Umgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeitermotivation, Klinikkonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Burn out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr stimmiges Gesamtkonzept in einem außerordentlichen Ambiente. Dienst am Patienten ist hier oberstes Primat. Alle Mitarbeiter leben den Gedanken und sind stets besorgt um das Wohlergehen der Patienten und sehr hilfsbereit. Selbst der Geschäftsführer lebt den Dienstleistungsgedanken aktiv vor und hat immer ein Ohr für die Patienten. Mit neuer Kraft zurück ins Leben ist hier keine Marketing Phrase, sondern hier trifft die Aussage zu. Ich hatte eine sehr intensive Zeit und gehe gestärkt zurück in s Leben. Vielen Dank an die Klinikleitung und alle Mitarbeiter !!

das Beste was mir klinikbezüglich je passiert ist

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression, schizoide Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 15 Jahren "Erfahrung" in Depression und Persönlichkeitsstörung und Aufenthalten in verschiedenen Kliniken war dies mit Abstand die beste Betreuung, die ich dort genossen habe. Ganzheitliches Therapiekonzept, stets freundliche Zuwendung aller Klinikmitarbeiter und auch dem Überlassen von Freiräumen, Wohlfühlambiente und Begleitung für die Seele!

Ein schöner Ort mit einem großartigen Konzept und einem noch besseren Team

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
siehe unten
Kontra:
Der Winter war kalt und dunkel
Krankheitsbild:
Depression, Bi-Polar, Alkohol
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach verschiedenen (Anzahl 4) Aufenthalten in den letzten sieben Jahren suchte ich nach einer Alternative.
Innerhalb kürzester Zeit stieß ich auf die Limes Schlossklinik in Teschow - kurze Kontaktaufnahme und nach Rücksprache mit meiner KK gab ich die Zusage.
Da es mir psychisch absolut nicht gut ging, musste ich zwei Starttermine aufgrund totaler Erschöpfung absagen. Beim dritten Versuch bot mir das PatManagement sogar einen eigenen Fahrer an. Selbst dieser Versuch scheiterte meinerseits. Erst einen Tag später hatte ich das Glück endlich Teschow zu erreichen.
Wieso diese Einführung: Ich kenne keine Klinik, die sich so um das Wohl der Patienten im Vorwege kümmert. Alle Beteiligten haben einen hervorragenden Job geleistet - dafür bin ich allen sehr dankbar!
Mit der Aufnahme begann die eigentliche Überraschung. Das Haus hat einen absoluten Wohlfühlcharakter und jeder Angestelltehatte jederzeit ein Lächeln im Gesicht.
Therapie:
Aus der Vergangenheit meinte ich zu wissen, was ich brauche - dort wurde ich eines besseren belehrt. Nach wenigen Tagen konnte ich mich auf die Therapie einlassen. Die Therapie umfasst die klassischen Themen wie Einzel- oder Gruppengespräch (Gruppen bestanden aus max. sieben Patienten). In den Gesprächen sind die Therapeuten auf die eigenen Themen eingegangen und haben mir Zeit gelassen, alles zu verarbeiten. Daneben wird Ergo-, Gestaltungs-, Tanz-/Musik- und Sporttherapie angeboten. In Absprache mit dem Bezugstherapeuten wurde die Therapie angepasst. Wobei es kein Wunschkonzert ist, da die Therapeuten tunlichst darauf achten, dass die Therapie im therapeutischen Sinne erfolgt.
Freizeit:
Der Ort ist sehr abgelegen (war mein Ziel - mitten in der Natur am See). Das Schwimmbad incl Sauna oder die Sporthalle stehen zur freien Verfügung grdstzl jeden Abend zur Verfügung.

Ich denke, dass ich sagen kann, die richtige Entscheidung getroffen zu haben - wobei eher das PatManagement in meinem Sinne gehandelt hat.

DANKE an das gesamte Team

Sehr professionelle Hilfe

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr stimmiges Gesamtkonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn Out Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr stimmiges Gesamtkonzept. Mit neuer Kraft zurück ins Leben ist hier keine Marketing Phrase, sondern hier trifft die Aussage zu.

erstklassige Behandlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mir hat das sportliche Angebot sehr geholfen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zu allen Fragen bekam ich verständliche Antworten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besonders positiv ist die Kommunikation der Therapeuten und Ärzte zu meiner Behandlung zu erwähnen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (erstklassig, insbesondere die Arbeiten mit der Krankenversicherung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ich finde, dass es kaum besser geht)
Pro:
psycho- und ergotherapeutische Kompetenz
Kontra:
mir fällt wirklich nichts ein
Krankheitsbild:
F33.2 Rezidivierende schwere depressive Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Tja, was soll ich sagen? Es war mein erster Aufenthalt in einer stationären psychiatrischen Einrichtung und ich hatte gewaltige Angst nach Teschow zu fahren. Mir ging es sehr schlecht bevor ich hierher kam. Ich hatte mich komplett zurückgezogen. Mein Leben war vollständig zusammengebrochen.
Mein Stimmungsbild war: macht mit mir was ihr wollt. Ich kann nicht mehr. Ich war am Ende.
Was ich dann erlebt habe, war rückblickend betrachtet einfach nur genial. Ein super Haus in traumhaft ruhiger Lage. Personal, das einfühlsam und kompetenter nicht sein kann. Gute Laune von der Klinikleitung bis zum Gärtner. Es war kaum zu glauben. Eine wirklich heilsame Atmosphäre.
Zu Beginn wurde ich über ein individuelles Sportprogramm langsam wieder an Leistungsbereitschaft, Freude an meinem Körper und später schaffte ich auch noch Freude an meinen Mitmenschen und meiner Umgebung herangeführt. Sport tat mir gut, zuerst alleine. Ich wollte es so - später hatte ich viel mehr Freude und Spaß an Sport und Spiel mit anderen, Badminton, Tischtennis, Tennis u.a.m.
Ich bekam eine Medikation, die gut und notwendig war. Mein Vertrauen zahlte sich aus.
Respekt habe ich vor der Leistung der Verwaltung, die immer die erforderlichen Maßnahmen mit den Krankenversicherungen durchführten, so dass wir Patienten sorgenfrei therapiert werden konnten. Noch heute bin ich begeistert von meinem Behandlungserfolg und möchte deshalb keinen Mitarbeiter einzeln hervorheben. Sie waren während meiner Zeit alle Spitzenklasse. Super Gebäude, super Umfeld, super Essen, tolle Menschen (Personal und auch Patienten), erstklassige und intensive Einzel- und Gruppentherapien. Wirksames Konzept mit dem Sportprogramm. Nach mehr als einem Jahrzehnt lebe ich nun endlich wieder. Frei von Depressionen und Ängsten.

Liebes LIMES-Team, herzlichen Dank für alles.

Gern komme ich wieder. Aber nie mehr, hoffe ich, als Patient. Mir geht es wirklich sehr gut. Besonders gut finde ich das Angebot mit einer abschließenden Paartherapie.

1 Kommentar

sam1960 am 14.02.2017

Sorry,
ich habe als Patient geschrieben. Ich habe offensichtlich ein Kreuz falsch gesetzt.

sam1960

Positiver Erlebnisbericht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die ehrliche Freundlichkeit aller Angestellten und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die vorherigen Berichte in vollem Umfang nur bestätigen. Ich habe mich die ganze Zeit über sehr aufgehoben und bestens betreut gefühlt, besonders mit einer besonderen Herzlichkeit aller Angestellten, Therapeuten usw. Man nahm sich in jeder Situation Zeit bei Problemen und alle Wünsche und Anliegen wurden so gut wie möglich bearbeitet und erfüllt. Es war eine ganz besondere Zeit für mich, die ich nie vergessen werde!

Oberberg ist gut - Limes ist besser

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout, Erschöpfungsdepression, Schlafstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

„Wegen meiner chronischen Depression hatte ich bereits mehrfach in der Oberbergklinik Schwarzwald und ganz aktuell in der neuen Limes Schlossklinik Rostocker Land behandelt zu werden.
Über den Standard dieser neuen Einrichtung war ich positiv überrascht.

Es beginnt mit dem Abholservice der Klinik vom Bahnhof oder Flughafen.

Die Klinik befindet sich in einem ehemaligen Fünf-Sterne-Hotel und hat diesen Standard voll übernommen.

Die Verpflegung ist ausgezeichnet; es gibt täglich zwei warme Mahlzeiten (zum Teil á la carte). Selbstverständlich kann auch am Abend eine einfache kalte Mahlzeit eingenommen werden (auch Sonderwünsche)

Der Wellnessbereich mit Saune und Innen- und Außenpool ist hervorragend und die dort angebotene Wassergymnastik gut und erlebnisreich.

Die nach neuesten Maßstäben ausgebildete Krankengymnastin ist eine Meisterin ihrer Klasse.

Die Diplomsportlehrer gewährleisten eine sachgerechte Einführung in die dort angebotene „Sportare“. In der 60 x 40 Meter großen Sporthalle werden die verschiedensten Übungen durchgeführt und es befinden sich dort gute Sportgeräte. Direkt neben der Klinik befinden sich zwei Golfplätze (18 Loch und 9 Loch) und ein See.

Die ärztliche Versorgung ist einzigartig. Einer der internistischen Ärzte ist gleichzeitig Fliegerarzt und Facharzt für Sportmedizin.
Eine sorgfältige Eingangsuntersuchung ist selbstverständlich.
Bei der Bezugstherapeutin finden wöchentlich mindestens drei Einzelgespräche und drei Gruppenstunden statt.

Daneben erfolgt das Angebot der verschiedensten Kreativtherapien (auch z. B. „Theater“ und „Kritzeln“).
Eine der weiteren Besonderheiten dieser Fachklinik stellt das „offene Atelier“ dar: Eine Unmenge an Farben, Pinseln und an Leinwänden lädt hier zu nahezu uneingeschränkter Kreativität unter der Anleitung eines (im Eingangsbereich gelegentlich auch Harfe spielenden) professionellen Künstlers ein.
Die Unterbringung findet in Suiten mit jeweils zwei Zimmern sowie Bad und WC statt. Auch für Besuch ist stets ausreichend Platz.

Alles in allem handelt es sich bei den Limes Schlosskliniken Rostocker Land um eine einzigartig schöne sowie personell und sachmittelmäßig hervorragend ausgestattete Einrichtung, die von einer unvergleichlich hohen Qualität geprägt ist, was nicht zuletzt auch von ihrem hochqualifizierten wissenschaftlichen Beirat weiterhin gewährleistet wird.

2 Kommentare

CäLimes am 03.02.2017

Sehr geehrter Herr eberhardsturm,
ganz herzlichen Dank für die überaus wertschätzenden Worte in Ihrer Bewertung!Besonders gut hat mir dabei gefallen, wie gut und treffend sie die einzelnen Bausteine beschrieben haben-das macht das Limes-Konzept aus, dass wir Hand in Hand ganzheitlich handeln.

Beste Grüße, Ihnen alles, alles Gute,
Ihre
Alexandra Dippel
Ärztliche Direktorin

  • Alle Kommentare anzeigen

Eine einzigartig schöne und gute Einrichtung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Schwierigkeiten mit Mitpatientinnen und -patienten
Krankheitsbild:
Schwere Somatisierungsstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei der Limes Schlossklinik Rostocker Land handelt es sich um eine Fachklinik, die gerade durch ihre hervorragende Ausstattung überzeugt.

In dieser Einrichtung wird an nichts gespart.
Angefangen von der Abholung auch von einem weit entfernten Bahnhof bis hin zur Unterbringung in einer einzigartig schönen Suite und einer edlen Verpflegung (entweder vom Buffet oder à la carte) ist der durch Fachkräfte geleistete Grundservice einzigartig.

Sämtliche erforderlichen medizinischen Tests werden von qualifiziertem Personal durchgeführt.

Auf dieser Grundlage erfolgt eine Zuweisung zum recht breit angelegten Sportprogramm ("Sportare"), das in der eigenen Trainingshalle, im wunderschönen Hallenbad (mit Dampf- und Trockensauna sowie Erlebnisduschen) oder in der herrlichen Mecklenburgischen Schweiz (auch auf dem Teterower See) durchgeführt wird.

Die Psychotherapie ist ebenfalls sehr breit angelegt: Drei Therapiestunden bei der Bezugstherapeuten pro Wochen sind das Minimum. Daneben finden verschiedenste Gruppen- und Kreativtherapien (wie z. B. "Kritzeln" oder "Theater") statt.

Eine enge medizinische Betreuung ist selbstverständlich.

Bei all dem Positiven, das diese Fachklinik von anderen Einrichtungen für Psychotherapie und Psychosomatik deutlich unterscheidet, gab es leider auch weniger Angenehmes, wie z. B. Konflikte und sonstige "Dissonanzen" mit als schwierig aufzufassenden Mitpatientinnen und -patienten. Bei einer eher kleinen Fachklinik treten solche Schwierigkeiten deutlicher ausgeprägt auf als in Einrichtungen, die in hoher Zahl belegt sind: Diese Konflikte sind aber nicht auf die Limes Schlosskliniken zurückzuführen, sondern treten bei einer entsprechenden Klientel in der einen oder anderen Form überall auf.
Alles in allem können die Limes Schlosskliniken Rostocker Land als eine wunderbare Einrichtung bedenkenlos weiterempfohlen werden.

1 Kommentar

CäLimes am 20.01.2017

Sehr geehrter roldie05,
auch im Namen meiner Mitarbeiter danke ich Ihnen herzlich für Ihre offenen Worte und die schöne Rückmeldung. Ich wünsche Ihnen, bis wir uns im Sommer wieder sehen, alles erdenklich Gute!
Ihre
Alexandra Dippel
Ärztliche Direktorin
Limes Schlosskliniken

Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundherum gut betreut!
Kontra:
Gibt es nicht!
Krankheitsbild:
belastende Lebensereignisse, familiäre Verlusterlebnisse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Limes Schlossklinik Rostocker Land war eine besondere und richtig gute Zeit für mich.
Das ganzheitliche Konzept mit der großen Fürsorglichkeit konnte ich während meines Aufenthaltes immer spüren. Die Betreuung von Anfang an war einfach großartig.
Durch das kompetente Ärzte- und Therapeutenteam fühlte ich mich richtig gut aufgehoben.
Nach einer umfangreichen Diagnostik bekam ich meinen individuellen und speziellen Therapieplan. Besonders gut fand ich das innovative Sportkonzept draußen in der Natur oder in der hauseigenen Sport-, bzw. Schwimmhalle. Aber auch die Kunst- und Gestaltungstherapiemöglichkeiten waren einmalig.
Die Mahlzeiten (saisonal/regional) waren so abwechlungsreich und immer lecker! Sie wurden liebevoll angerichtet und wie in einem 5 Sterne Service angeboten.
Mit dem unfangreichen u. besonderen Service fühlte ich mich wie in einem wunderschönen Hotel!
So gerne denke ich an die Zeit zurück und möchte keinen Tag missen.

1 Kommentar

CäLimes am 16.01.2017

Sehr geehrte Sabine282,

im Namen des gesamten Team Limes vielen Dank für Ihre tollen Worte und für Sie die allerbesten Wünsche zum Neuen Jahr! Wir versprechen es-wir machen weiter so und freuen uns darüber, wenn Sie uns von Zeit zu Zeit einmal daran teilhaben lassen, wie es Ihnen geht. Wenn Sie mögen auch gerne beim "Ehemaligen-Treffen" am 28.4.17 anlässlich der Lesung der Autorin Heike Fuhljahn aus "Kalt erwischt". Eine Einladung folgt.

Herzliche Grüße
Ihre
Alexandra Dippel

Eine Klinik mit hohem Anspruch an Service, Qualität und medizinischer Betreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum Wohlfühlpaket um schnell gesund zu werden!
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die LIMES SchlossKlinik "Rostocker Land" kann ich nur weiter empfehlen.
Hier findet man einen ganzheitlichen Therapieansatz, den Bereich Sportare und ein hervorragendes Team aus Ärzten, Psychologen, Therapeuten, Sportmedizinern und Mitarbeitern im Patienmanagement. Aber auch der Hotelkomfort der Schlossimmobilie und die ruhige Naturlandschaft tragen zur schnellen Erholung bei. Auch hier ist der freundliche Umgang aller Mitarbeiter des Servicebereiches und die sehr gute Qualität des Essens aus meiner Sicht ein guter Baustein zur schnellen Genesung.
Insgesamt habe ich mich wie ein Gast in einem 4 bis 5 Sterne Hotel gefühlt und bin sehr dankbar für die Wiederherstellung meines Gesundheitszustandes.

Dank Limes endlich wieder schmerzfrei durch den Alltag

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer, Umgebung, Therapeuten, Personal, Essen, Therapiemaßnahmen
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Somatoforme Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer jahrelangen Ärzteodyssee, etlichen negativen Befunden und Ärzten die mir ständig sagten, ich habe nichts, konnte mir endlich geholfen werden. Auf einfühlsame Art und Weise brachte man nach ausführlichen Gesprächen bei, dass meine Rückenschmerzen nicht körperlich bedingt sind, sondern beruflicher Stress an meiner Seele nagt und sich dies in Form von Rückenschmerzen zeigt.
Gemeinsam mit Chefärztin und Therapeuten wurde ein Therapieplan entwickelt der mich nach ca. zwei Monaten wieder auf die Beine gebracht hat. Dafür möchte ich mich auf diesem Wege abermals bei dem gesamten Limes Team bedanken!

Ich würde die Klinik wirklich jedem
weiterempfehlen, der die Hoffnung verloren hat!

Top-Erholung in hochwertiger Umgebung ohne Klinikgefühl

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles, die Qualität, Flexibilität, Individualität, Service, Freundlichkeit, Angebot.
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychsomatische Anpassungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das neue Konzept, sich in Der Schlossklinik nicht wir in einem Krankenhaus zu fühlen hat bei mir toll funktioniert.
Es gibt großzügige Einzelzimmer und Freunde oder Angehörige können gar übernachten.
Der Service mit Sterneküche ist 1A, besser als in vielen Restaurants.
Die Therapien sind individuell zugeschnitten und sehr flexibel je nach Wunsch und Bedarf. Die hohe Frequenz von Einzeltherapien in Psychologie, Kunsttherapie, Bewegungstherapie, diversen Sportarten und mehr ist einzigartig. Und die Qualität ist extrem hoch.
Die Limes Schlossklinik ist ein idealer Rückzugsort und ich würde jederzeit wieder hingehen.

1 Kommentar

CäLimes am 08.11.2016

Sehr geehrter Knallerjupp, herzlichen Dank für die wunderbare Rückmeldung. Das gesamte Limes-Team wünscht Ihnen alles Gute!
Ihre
Alexandra Dippel
Ärztliche Direktorin

Rundum sorglos Paket

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patientenbetreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen und Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Umfangreiches Therapieangebot in wunderschöner Umgebung. Fachlich kompetentes Personal, welches auf jeden Patienten individuell eingeht. Das Essen ist hervorragend, genauso die Zimmer und das Freizeitangebot.
Die Klinik bietet einem ein rundum Sorglospaket. Von der Regelung der Kostenübernahme bis zur Abreise wird alles übernommen und sorgt damit für den Patienten von Anfang an für Entspannung!
Eine Klinik, die es sich lohnt weiterzuempfehlen!

1 Kommentar

CäLimes am 08.11.2016

Sehr geehrter Golfen2016,
wir haben uns über Ihre Bewertung sehr gefreut-denn auch Therapeuten brauchen Feedback und Anregungen. Vielen Dank! Wir wünschen Ihnen alles Gute und freuen uns darauf, wieder von Ihnen zu hören.
Ihre
Alexandra Dippel
Ärztliche Direktorin