• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Krankenhaus Rummelsberg

Talkback
Foto - Krankenhaus Rummelsberg

Rummelsberg 71
90592 Schwarzenbruck
Bayern

385 von 455 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

458 Bewertungen

Sortierung
Filter

Termin war ein Reinfall

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichtärztliches Personal sehr freundlich
Kontra:
Ärzte überheblich und von oben herab
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben unser Kind für eine zweite Meinung in der orthopädischen Kinderambulanz vorgestellt.
Erhofft haben wir uns innovative Behandlungsansätze, die die Beschwerden unseres Kindes nachhaltig bessern.
Wenn man die Fachartikel auf der Klinikhomepage liest, wird dort der Eindruck vermittelt, dass hier Ärzte arbeiten, die Ahnung haben.

Ergebnis:
Die körperliche Untersuchung war oberflächlich. Dafür wurde die orthopädische Problematik psychologisiert (und das nach 5 Minuten!).
Ein eindeutiger MRT-Befund lag vor und wurde abgetan.
Unserem Kind wurde vorgeworfen, nicht genug den Fuß zu belasten und zu wenig zu trainieren.
Allerdings hat unser Kind immer(!!!) genau nach Arztanweisung gehandelt und die Physiotherapeuten auch. Aufgrund des aktuellen Befundes (schmerzhafte Knochenmarködeme in fast jedem Fußknochen!) sollte sie momentan entlasten. Sie hat bis dahin voll belastet!
Unterstellt wurde übermäßige Schonung. Dass das nicht stimmt, wollten die Ärzte nicht hören/ wahrhaben.

Aufgrund von mehrfach übersehenen Verletzungen bei einem einzigen Umknicktrauma ist unser Kind ohnehin schon skeptisch gegenüber Ärzten.
Dieser Termin hat absolut kein Vertrauen geschaffen.

Wirklich schade.

Es ist für uns nicht nachvollziehbar, dass Ärzte so mit Eltern und ihren Kindern umgehen.

Vielleicht wäre es besser gewesen , wenn unser Kind bei einem Fußspezialisten in ihrer Klinik gewesen wären, statt bei "selbsternannten Psychologen".

1 Kommentar

KRU_UK am 06.11.2018

Sehr geehrter User "King.jr68",

wir möchten, dass sich unsere Patienten und deren Angehörige in unserem Krankenhaus gut aufgehoben fühlen und mit der Behandlung und Betreuung zufrieden sind. Ihre Kritik nehmen wir sehr ernst und sind an einer Aufklärung Ihres geschilderten Sachverhaltes interessiert. Leider ist es uns auf Grund der Anonymität des Forums nicht möglich, den Fall ohne Ihre aktive Mithilfe zu beleuchten.

Als Beschwerdemanager des Hauses möchte ich Ihnen deshalb gern anbieten, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie die interne Benachrichtigungsfunktion des Forums nutzen oder Sie rufen uns an unter 09128/5043331.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Krankenhaus Rummelsberg (dk)

Klinikbeurteilung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Elenbogenfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

-Sehr schnelles Behandlungsvorgehen
-Sehr kompetentes Ärtzepersonal
-Versorgung war sehr gut, vielfältig und ausreichend
- Chefarzt Prof. Dr. Stangl ist extra nachts in die Klinik gefahren um meinen komplizierten Bruch sofort zu operieren, was mir gezeigt hat das er Arzt mit Leib und Seele ist. Herzlichen Dank an Prof. Dr. Stangl und seine Mitarbeiter!

wie bei Freunden...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, sich wohl fühlen, sich Zeit nehmen
Kontra:
Krankheitsbild:
RückenmarkErgo und Pschlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im Frühjahr 2018 in der Klinik Rummelsberg für 5 Wochen stationär untergebracht. Mir gefiel von Anfang an die Freundlichkeit, die Herzlichkeit mit der man dort empfangen und betreut wurde, egal ob Ärzte oder Pfleger. Mir kam es vor, als wäre ich unter Freunden.
Die Ergo und Physio taten es gleichermaßen.

Immer wieder gerne nach Rummelsberg!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das freundliche Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Biopsie wg. Histologiebestimmung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Trotz einer notfallmäßigen Behandlung erlebte ich sehr freundliche und zugewandte MitarbeiterInnen, sowohl an der Aufnahme, im Sekretariat und Prof. Dr. Stangl persönlich. Ich fühlte mich rundum geborgen und sehr gut versorgt.

Hüft OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Großartig)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Begeistert bin ich von Personal und der Organisation der Klinik und ganz besonders begeistert von der fantastischen OP Technik von Professor Drescher und du noch begeisterter von dem ausgezeichneten nach operativen Ergebnis meiner Hüft OP. Herzlichen Dank und weiter so.

Fühlte mich nicht gut aufgehoben

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Noch keine Beurteilung möglich)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Unstrukturiert)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Veraltet)
Pro:
Personal Top
Kontra:
Keine gute Arztbetreuung nach der OP, veraltete Klinik
Krankheitsbild:
Haglundferse, Achillodynie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.-17.10.18 in der Klinik wegen einer Haglundferse, Plantarfaszie, Achillodynie.
Am 12.10.18 war nochmals das Vorgespräch mit dem Oberarzt,bei dem mir alles gut erklärt wurde.
Am 15.10. dann die OP.
Wurde allerdings nicht von dem Arzt operiert, was im August besprochen war.
Vorbereitung war super, die Beruhigungstablette hat so gut gewirkt,das ich nur noch das Setzen des Zugangs und kurze Wartezeit mitbekommen habe.
Anästhesist habe ich gar nicht mehr bemerkt.
Danach fürchterliche Schmerzen, wurde aber sehr gut mit Opiaten versorgt.
Auch auf der Station war das Personal Top.
Der Chefarzt bei der Visite, 1 Tag nach der OP, war untragbar.
Arrogant, unfreundlich, er packte meine Krücken und meinte, die können sie gleich wegschmeißen, na ja, ein paar Tage dürfen sie sie nehmen.
Hallo geht's noch, Knochen abgemeißelt, Achillessehne abgetragen und neu angeschraubt , Wadensehne verlängert, Plantarfaszie gerichtet.
Das sollte er mir mal vormachen, noch dazu mit dem Vacupad.
Die Assistenzärztin und auch mein überweisender Arzt, der Chirurg ist, haben nur den Kopf geschüttelt.
Der operierende Arzt kam nochmals für 2 Minuten, das war's.
Werde die Nachbehandlung von meinem Arzt vornehmen lassen.
War darüber sehr enttäuscht.
Was außerdem sehr negativ war, ich war auf Station 13 untergebracht.
Es waren 2 Patienten, die Tag und Nacht geschrien haben.
Diese Leute können zwar nichts dafür, aber auch wir hätten unsere Ruhe gebraucht, zumal das Zimmer 162 ein Ausweichzimmer ist.
Das sollte man schon anders regeln.
Teppich gehört sich nicht in eine Klinik.
In die Toilette wurde ein Besucherstuhl gestellt, da gehört sich ein Hocker hin.
Handtuchhalter am anderen Ende vom Waschbecken.
Keine Halterungen für Gehhilfen am Bett.
Das ist schwach für eine Orth.Klinik.
Über das OP Ergebnis kann ich noch nichts sagen, zu frisch.

Fachlich und plegerische einwandfrei

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Abläufe könnten für Patienten transparenter gestaltet werden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen langjähriger Kniebeschwerden( O-Bein) entschloss ich mich endlich doch zur Op. Ich hatte eigentlich die Idee mehrere Kliniken aufzusuchen, um mir selbst einen Eindruck von Klinik und Operateuren zu verschaffen. Zufällig begann ich mit Rummelsberg.

Der erste Eindruck desKrankenhauses:Angenehm ruhig und nicht hektisch. Der freundliche Empfang in der Kniesprechstunde überraschte. Im Gespräch mit Prof. Dr. Drescher überzeugte seine zugewandte Art und seine fachliche Kompetenz. Er vermittelte soviel Vertrauen, dass ich spontan beschloss die Op hier durchführen zu lassen.

Die sorgfältige Voruntersuchung (Krankenhauskeime incl.) bestätigte meinen Entschluss. Organisatorisch hätte diese es ja etwas flüssiger ablaufen können, da gibt es noch Verbesserungs-potential, aber das ist ja auch nicht die Kernaufgabe.

Die Op begann ruhig und harmonisch, Keine Aufregung, auf die „Panikpille“ konnte ich gut verzichten. Das Team war ok und dann war ich weg. Aufgewacht bin ich auf Station 19. Schmerzen keine, Betreuung durch die Pflegekräfte wunderbar. Prof Drescher überprüfte ständig den Heilungsprozess und ich konnte bereits am Tag nach der Op selbständig das Bett verlassen. Donnerstag operiert, Dienstag ab in die Reha. Die Operation war gutgelungen, absetzen der Schmerzmittel und intensives Tranig dort war schnell möglich.

Prof Dr Drescher, seinen Ärzten und seinen Pflegekräften herzlichen Dank!

Geldmacherei und nur Umsatz ist der Klinik wichtig

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Personalmangel und nicht ausreichnd deutsch sprechende Ärzte)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (zusatzkosten die selbst bezahlt werden müssen wurden verschwiegen)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (hier werden OP`s verkauft die nicht sein müssten - Wirtschaftsunternehmen , die Zahlen müssen stimmen sonst nicts)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (als Privatpatient wäre es mir hier besser gegangen - leiden bin ich nur Pflichtversichert und somit Patient 2. Klasse)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (nur zu wenig Betten und Personal - die leute sind gnadenlos überlastet !!)
Pro:
freundlichkeit des Pflegepersonals
Kontra:
sehr sehr viel - leider langt diese Zeile nicht aus
Krankheitsbild:
Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen Personalmangel musste ich mein Bein selbst Rasieren .OP mehrmalig verschoben.
Zugang legen im OP mangels schlechten Personal beim 6. mal erfolgreich.
Nach OP in Intensivstation auf-ein Pfleger, sagte es gab Komplikationen was der Arzt energisch abwehrte_es ging mir wirklich extrem schlecht und habe kollabiert - Blutdruck von 40 zu 80 !! ein Arzt nichteshr verspätet und gab mir Medikamente.U.a. Tropfen die Alkohol enthalten haben (trockener Alkoholiker)!
Richtige Hilfe sieht wesentlich anders aus !
Auf Station keinZimmer frei und ich musste am Gang liegen.
Später 4-Bettzimmer das voll belegt war. Mein Bett wurde zwischen die Toiletten gestellt mit
Tag 2,Verbansdwechsel,plötzlich musste der Arzt zwei stunden weg.2.Tag auf Allgemeinmedizinische Station verbracht.Hier kein Arzt der für mich zuständig ist.Es ging mir sehr schlecht,Arzt kommt nach drei stunden und schickt mich nach hause,keine Bewegung oder aufstehen mit Personal. Ich wurde in eine Rollstuhl gesetz und in den Haupteingagn gestellt bis mein Sohn nach 3 stundenAnfahrt später abgeholt hat.
Im großen und Ganzen hat es nichts mehr mit Menschlichkeit zu tun sondern nur noch darum Dass der Umsatz der Klinik stimmt .
Wie es Patienten geht ist dabei Nebensache.
Weitere Ambulante Behandlungen nach OP mussen selbst bezahlt werden , da dies Klinik keiene Vertrag mit Krankenkassen dazu hat .
Rönten , Artzberatung und was alles anfällt ist aaus eigener Tasche zu bezahlen !!
Im Vorfeld wurde ich nicht darauf hingewiesen - eine bodenlose Frechheit !!
Es gäbe noch viel negatives zu schreiben , jedoch ist der Text hier begrenzt .

Von den Schmerzen befreit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Personalmangel.
Krankheitsbild:
Lumbalgie: Druckschmerz über LWS5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 11.10.18 wurde mir in Rummelsberg, an den LWK3/5 ein Implantat eingesetzt die OP verlief ohne Komplikationen.
Die pflegerische Leistung der Schwestern auf der Station ist trotz Personal Mangel lobenswert.
Zur Entlassung nach 9Tagen konnte ich schon selbst laufen und bekam die Medikamente bis zur weider Versorgung noch mit.

Danke noch an das Ärzteteam, den Schwestern und dem ganzen Pflegepersonal.

LG. Willi

Endlich kompetente Hile

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung mit Herz und Verstand, die wirklich effektiv ist
Kontra:
Krankheitsbild:
infantile Cerebralparese seit Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund meiner infantilen Cerebralparese nun das 3. mal im Querschnittszentrum des Krankenhaus.

Im Feb. diesen Jahres wurde bei mir nach langer Ursachensuche in München von Dr. med. Ponfick im Krankenhaus Rummelsberg (Querschnittszentrum)eine Blasenfunktionsstörung aufgrund meiner stärker werdende Spastik festgestellt.

Ich habe mich dort sehr gut betreut gefühlt. Sowohl Herr Dr. med. Ponfick als auch das Pflegeteam war sehr einfühlsam und bemüht, dass ich mich mit der neuen Situation zurecht finde.

Das Zentrum ist seit langem die erste med. Abteilung, in der ich mich verstanden fühle und wirklich Hilfe erhalten haben.
Daher nehme ich den Weg von München auf mich, mich auch weiterhin dort behandeln zu lassen.

Hilfsbereite Fachkräfte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Athmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
querschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nette und hilfsbereite Betreuung.
Kompetente Beratung und Pflege.

Rundum zufrieden.

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals. Sehr gute plastische Rekonstruktion nach Unfall.
Kontra:
Krankheitsbild:
Teilabtrennung Großzehe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von der Aufnahme bis zur Entlassung sehr freundlich und kompetent versorgt.
Besonders hilfreich war die nette und fürsorgliche Aufnahme in der Ambulanz.
Auch das Personal auf den Stationen, in der Anästhesie und im Op war sehr zuvorkommend.
Von ärztlicher Seite wurde ich bestens versorgt
(sehr gutes Op-Ergebniss)und auch sehr freundlich über alles Wichtige aufgeklärt. Von Zeitmangel war nichts zu spüren.
Ich kann nur sagen "Großes Dankeschön" für alles.
Jederzeit würde ich mich dort wieder in Behandlung begeben (was hoffentlich nicht mehr nötig ist).

Enlastungspunktion

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Super nette Pflegekräfte mit herzblut dabei
Kontra:
Zu wenig Pflegekräfte für die station.geht garnicht.
Krankheitsbild:
Pseudotumor cerebri
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf empfehlung meines neurologen wechsel der klinik zur regelmässigen entlastungspuktion
War soweit zufrieden.lp ist gut gelaufen.
Etwas geschpckt war ich von meiner unterbringung als privat patientin.
Der Prospekt zeigt mir ein völlig anderes zimmer. Fake??
Das zimmer war ungepflegt.
Hätte geputzt,wenn ich gekonnt hätte. Geht nicht.
Bei der nächsten terminierung werde ich das ansprechen.

1 Kommentar

KRU_UK am 06.11.2018

Sehr geehrter User "R2d22",

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Schön, dass Sie sich in unserem Hause sehr gut aufgehoben gefühlt haben. Zu dem Zimmerprospekt sei gesagt, dass derzeit alle PKV-Zimmer auf einen einheitlichen Standard angehoben werden. Gut möglich, dass Sie ein Zimmer erwischt haben, was noch nicht umgebaut war. Ab dem zweiten Quartal in 2019 werden alle PKV-Zimmer einheitlich aussehen, so wie auf dem Prospekt abgebildet.

Freundliche Grüße, Ihr Krankenhaus Rummelsberg (dk)

aus Parkplatz Goldgrube für die Preußen

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (fand keine statt - Computer will trotzdem Antwort)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
aus Parkplatz Goldgrube für die Preußen
Krankheitsbild:
Skoliosis juvenilis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Skoliose-Korsetts für unsere Neunjährige in den Orthopäd. Werkstätten gefertigt. Zufrieden.

A B E R : Die Klinik liegt mitten im Dschungel, fernab jeglicher menschlicher Behausung. Fährt man also mit eigenem mobilem Untersatze hin und passt nicht H O E L L I S C H auf, so erhält man alsbalde von den Preußen aus Berlin eine gesalzene Rechnung über 85 1/2 Euro.

Wir halten es für Raubritter-Methoden, die arglosen Nutzer des traditionell leeren Parkplatzes den Preußen aus Wickede bei Essen zum Fraße vorzuwerfen und denselben den Preußen zur Goldgrube auszugestalten - wohl deshalb, weil sich in Mittelfranken niemand für derlei Machenschaften hergiebt.
Tag der Deutschen Einheit 2018 Myszka

1 Kommentar

KRU_UK am 15.10.2018

Sehr geehrter User "angel.garcia2001",

vielen Dank für Ihren Eintrag bei Klinikbewertungen.de. Allerdings können wir Ihre Kritik bezüglich der Parkgebühren nicht nachvollziehen. Ein Tagesticket auf dem Krankenhauseigenem Parkplatz kostet für 24-Stunden drei Euro. Falls Sie ohne Ticket parken, sind maximal 20 Euro als Ordnungswidrigkeit fällig. Sie schreiben, dass Sie am Tag der deutschen Einheit hier waren. Wenn dem so ist, hätten Sie an diesem Tag gar nichts bezahlen müssen, da Sie an Feiertagen hier kostenlos parken. Insofern können wir nicht nachvollziehen, wie Ihnen Kosten in Höhen von über 85 Euro entstanden sein sollen. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir sind an der Aufklärung dieses Sachverhaltes sehr interessiert! Am besten telefonisch unter 09128/5043331.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Krankenhaus Rummelsberg (dk)

Einfach großartig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kann ich nur weiterempfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Geschmacklicheres Essen und Bügel über dem Bett wären wünschenswert)
Pro:
Kompetentes und sympathisches Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Doppelter Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Notfall mit Schmerzen im linken Bein ins Krankenhaus Rummelsberg gegangen und konnte nur unter immensen Schmerzen laufen, sitzen oder liegen.
Schon an der Information wurde ich kompetent empfangen und sofort auf schnellstem Wege in die Notaufnahme gebracht.
Dort hat man sich sehr nett und einfühlsam um mich gekümmert. Die Anamnese war perfekt und führte sehr schnell zur korrekten Diagnose: Bandscheibenvorfall!
Trotz Bettenmangel wurde ein Bettplatz für mich gefunden und selbst am vorangeschrittenen Abend wurde alles perfekt für einen stationären Aufenthalt organisiert.
Am darauffolgenden Tag kam ich bereits zum MRT, bei dem sogar ein doppelter Bandscheibenvorfall diagnostiziert wurde.
Kurz darauf kam der zuständige Dr., der mich gut und kompetent über eine OP, alternativen Methoden und Heilungschancen aufklärte. Ich bekam auf wirklich jede Frage eine kompetente und hilfreiche Antwort. Die Folge war dennoch eine OP.
Obwohl ich generell wirklich sehr Angst vor OPs habe, war ich durch die netten und kompetenten Menschen hier relativ entspannt.
Die OP habe ich sehr gut überstanden, die Schmerzen waren weg und ich konnte am Folgetag bereits selbständig auf die Toilette.
Ich kann mich nur von ganzem Herzen bei allen Schwestern und Pflegern bedanken, denn die Betreuung war bis zum Schluss einfach hervorragend! Von Freundlichkeit über Verfügbarkeit bis hin zu guter Laune und natürlich Kompetenz. Echt großartig!
Selbst jetzt, eineinhalb Wochen nach meiner OP hatte ich noch Fragen zur Weiterbehandlung und konnte mich wieder auf das Personal, von Schwester bis hin zum zuständigen Arzt für die Station, verlassen und bekam hilfreiche und kompetente Auskunft auf meine Fragen.

linkskonvexe Skoliose

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
massive Schmerzen im rechten Bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beschwerden seit Monaten im rechten Bein
war bei der Skolioseambulanz in Rummelsberg
sehr gute Aufklärung und Beratung
stationäre Aufnahme zur Infiltration der LWS
um eine OP zu vermeiden
sehr kompetente und nette Ärzte...sowie Personal

Leider musste ich mich doch zur OP entscheiden.
19.09.18 OP meiner linkskonvexen Skoliose
minimalinvasive Fusion mit Platte in XLIFtechnik L2/3
von der Seite operiert
konnte am OP Tag abends mit Hilfe schon aufstehen
Schmerz im rechten Bein war weg.....Lebensqualität zurück
Chefarzt Dr.Viewg und sein Team haben mich operiert
Ich würde sofort wieder in diese Klinik gehen.
Am 22.09.18 wurde ich relativ schmerzfrei entlassen.
jetzt folgt AHB

Hüft TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Reha Beratung !)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen einer Hüft TEP in Rummelsberg.
Bis auf die Reha Beratung ist diese klinik sehr zu empfehlen !
Beginnend mit der Aufnahme bis zur Entlassung.

Rundherum zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die immer sehr freundlichen Pflegekräfte
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

als Privatpatient würde ich sehr gut betreut, sowohl aus medizinischer als auch pflegerischer Sicht.

Die Pflegekräfte waren durchwegs sehr freundlich, geduldig und einfühlsam.
Die Verpflegung war sehr abwechslungsreich und schmackhaft, man konnte je Mahlzeit aus mindestens 6 Möglichkeiten wählen.

Die Zimmer waren hell, funktionell, sauber und modern mit Balkon. Perfekt ausgestattet

Unglaublich

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Furchtbar
Krankheitsbild:
Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute in der Notfallaufnahme in der Klinik in Rummelsberg, wie dort mit Patienten umgegangen wird ist einfach unglaublich.....

Ich würde dort behandelt wie ein unmündiges Kind, hatte nur einen kleinen Gartenunfall der sehr blutig war.
Diesen wollte ich vorsichtshalber anschauen und verbinden lassen.

Nach knapp 3 Stunden, hat sich eine Ärztin herabgelassen mich zu behandeln.... was ich da erleben musste glaubt man nicht.
Ich würde behandelt wie der größte Vollpfosten auf der Welt, hatte eine Frage gestellt und sie hat mehrfach der MFA erzählt der Patient (ich ) versteht es einfach nicht.

Ich habe mich gegenüber ihr beschwert und sie hat es als Witz abgeben.

Kurz vor mir hat diese Dame einen über 80 Jahre alten Mann massiv bedrängt und unter Druck gesetzt.

Wie kann so eine Fachkraft in der Notaufnahme beschäftigt sein?

Sehr ernüchternd das ganze.

Ein Patient der sehr enttäuscht ist.

3 Kommentare

Nai-Rolf am 16.09.2018

Unabhängig davon gehört man mit einem kleinen Gartenunfall auch nicht in die Notaufnahme. Dafür gibt es in Nürnberg und Neumarkt Bereitschaftspraxen, die den ganzen Tag offen haben.

  • Alle Kommentare anzeigen

Fehldiagnose

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen in beiden Beinen nach Sturz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Sturz von der Treppe hat mich mein Mann in die Klinik gefahren. Mein rechter Fuß war dick angeschwollen, beide Beine taten weh...
In der Notaufnahme wurden von beiden Beinen ein Röntgenbild gemacht.
Diagnose:OSG Distorsion rechts
Prox. Fibula Fraktur links
Anordnung:Kühlung,Weiterbehandlung bei niedergelaassenen Kollegen, Vollbelastung erlaubt!

Ich hatte starke Schmerzen, ich hatte meine Tasche dabei und gedacht, das ich stationär aufgenommen werde. Aber davon war keine Rede...
Der Arzt meinte nur: "Vor Ihnen liegen lustige 6 Wochen!"
Ich habe mich daheim die Treppen hoch gequält,
war froh um jeden Schritt den ich nicht machen musste. Mein Orthopäde hat nochmals Röntgenaufnahmen gemacht weil mir nur der Arztbrief aber keine CD mitgegeben wurde. Er schickte mich zum MRT, dabei wurde festgestellt das der rechte Fuß 3* gebrochen ist.
Die Diagnose kam eine Woche nach dem Sturz!
Ich frage mich, warum ich in eine Fachklinik gehe,
wenn die dort die Röntgenbilder nicht lesen können.

1 Kommentar

KRU_UK am 18.09.2018

Sehr geehrte Mary-Lu,

wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung in unserer Notaufnahme unzufrieden waren.

Die Behandlung in der Notaufnahme zielt auf die Erkennung von akuten Verletzungen oder Verletzungsfolgen. Da auf den Röntgenbildern keine Fraktur im Bereich des rechten Fußes festgestellt wurde, wurde zunächst eine konservative Behandlung und eine Weiterbehandlung beim niedergelassenen Kollegen in Auftrag gegeben. Eine anhaltende Befundevaluation auch beim niedergelassenen Kollegen gehört zur üblichen Praxis der Nachbehandlung. Der Aspekt, dass im Verlauf im Rahmen einer Kernspintomographie knöcherne Veränderungen diagnostiziert wurden, erscheint möglich, da es durchaus Fälle gibt, bei denen in der Röntgenaufnahme eine Fraktur nicht zu erkennen ist und im Kernspin dann ein vermehrter Bone bruise diagnostiziert wird. Dies entspricht jedoch formal nicht den Kriterien einer Fraktur, da diesbezüglich eine Unterbrechung der Kortikalis des Knochens gefordert ist. Ich möchte daher betonen, dass eine Diskrepanz zwischen Röntgen und Kernspinbefund somit resultieren kann und der Schluss, dass die Röntgenbilder nicht richtig gelesen wurden, so nicht gezogen werden kann.

Gerne erörtert Ihnen Prof. Dr. Stangl den Sachverhalt bei Vorlage der Bilder. Wenn Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten, vereinbaren Sie bitte einen Termin über das Chefarztsekretariat.

Freundliche Grüße, Ihr Krankenhaus Rummelsberg (dk)

Geniale Hüftoperation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Blitzschnelle Genesung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft - OP
Erfahrungsbericht:

Hüft-Totalendoprothese rechts am 03.08.18 vormittag operiert.
Am selbigen Nachmittag erste Gehversuche mit Hilfe der Therapeutin, nachts selbstständiger Toilettenbesuch mit Gehhilfen.
Keine Schläuche, keine Drainage und keine Schmerzen!
Am 06.08.18 das Krankenhaus verlassen.
Vom 14.08. bis 03.09 ambulante Reha im Rehazentrum Wöhrderwiese (auch sehr empfehlenswert).
Da bereits vollkommen schmerzfrei und ohne Gehhilfen mobil konnte ich sämtliche Anwendungen in der Volllast Gruppe mitmachen. Laufe ab 27.08.18 ohne Gehhilfen zwar vorsichtig aber völlig normal.

1 Kommentar

KRU_UK am 07.09.2018

Sehr geehrter "HJK5",

mit Freude nehmen wir zur Kenntnis, dass Sie sich während Ihres Krankenhausaufenthaltes im Krankenhaus Rummelsberg sehr wohl gefühlt haben. Das Lob an unseren Chefarzt leiten wir gerne weiter! Positive Kritiken stärken uns in unseren Bemühungen und zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Ihnen weiterhin alles Gute!

Ihr Krankenhaus Rummelsberg (dk)

Man ist nur ne Nummer

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Frische Luft wenn man die Klinik verlässt
Kontra:
Alles andere ist nicht gut
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlechteste Klinik die ich je erlebt habe. Personal unfähig, unfreundlich und haben keine Lust zu arbeiten. Krankengymnastik ist lächerlich. Wenn sie am Fuß operiert wurden und nicht auftreten können, bekommen sie gesagt, treten sie auf, wie wenn sie auf eine Monceri laufen und sie dabei nicht kaputt machen. Also ich kann nicht fliegen oder schweben. Man liegt 3 Tage im Bett alles voll Blut interessiert keinen. Angehörige bezieht Bett letztendlich. Nachsorge kann man vergessen. Abspeißung innerhalb 2 Minuten, Klärung von Problemen, gleich null. Es gibt bessere Kliniken auf dieser Erde, aber hier kann man abraten.

1 Kommentar

KRU_UK am 07.09.2018

Sehr geehrter "Gast35",

mit Bedauern haben wir Ihren Erfahrungsbericht gelesen. Wir nehmen Ihre Rückmeldung sehr ernst und möchten gerne die Hintergründe aufklären. Leider ist dies aufgrund der Anonymität des Forums nicht möglich. Ich möchte Ihnen deswegen anbieten, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen.

Freundliche Grüße, Ihr Krankenhaus Rummelsberg (dk)

War schon besser!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Keine Rücksicht auf ältere Patienten
Krankheitsbild:
Fortgeschrittene Demenz
Erfahrungsbericht:

Eigentlich geht man ins Krankenhaus, um gesund zu werden. Unser Vater war nach dem Krankenhausbesuch sehr geschwächt und nervlich am Ende.
Die Neurologie des Krankenhauses können wir deshalb keineswegs empfehlen.

1 Kommentar

Rummelsberg am 31.08.2018

Wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung Ihres Vaters nicht zufrieden waren. Um der Sache nachgehen zu können, bitten wir um Kontaktaufnahme unter
sabine.kastner@sana.de oder telefonisch 09128 50 43331

Arzt: Genie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinisches Können
Kontra:
Essen nicht gerade genial
Krankheitsbild:
TEP Hüfte rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am 19.06.2018 eine TEP Hüft OP rechts mit Knochen Transplantation . Eine schwierige OP. Diese OP wurde von meinem Operateur ausgeführt. Dieser Arzt ist kein Arzt, sondern ein Genie. Ich hatte nach der OP keinerlei Probleme bis heute. Weder Krankenhauskeime noch Bluterguß, noch Wundeiterung oder Wässerung.
Dieser Professor ist einsame spitze ein Talent seines Faches. Ich kann ihn nur weiterempfehlen, dieser Arzt verdient allerhöchsten Respekt.
Nochmal Vielen Dank für diese sehr gelungene OP Herr Professor. Nicht zu vergessen das Personal, das auch sehr gut funktionierte. An das ganze OP Team und Pflegern nochmals Herzlichen Dank !

1 Kommentar

Nai-Rolf am 30.08.2018

Sie loben ernsthaft einen Arzt in den Himmel, weil sie keine Krankenhauskeime und keine Wundeiterung bekommen haben? Das ist und sollte Standard sein.

Extrem Verbesserungswürdig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Dusche. Wasserschutz für die OP-Stelle. Rollstuhl ohne Beinunterstützung. Galgen überm Bett fehlte)
Pro:
Kontra:
Galgen über dem Bett fehlt. Dusche fehlt. Personalmangel. Rollstuhl ohne Beinunterstützung.
Krankheitsbild:
Achskorrektur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Teils unfreundliche Krankenschwestern, wenn man nach Wasser gefragt hatte um 21 Uhr rum.

Dusche fehlte komplett.

Keine Klimatisierung im Zimmer.

Rollstuhl ohne Beinunterstützung.

Personal komplett unterbesetzt.

Galgen über dem Bett fehlt komplett.

TV nur gegen Bezahlung.

Problem um einen Krankenbeförderungsschein zu bekommen. Beratung mies diesbezüglich.

1 Kommentar

KRU_UK am 07.09.2018

Sehr geehrter Tom1234567,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Es tut uns leid, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt nicht zufrieden waren.

Für ein Upgrade der Zimmerausstattung stehen Ihnen unsere umfassenden Wahlleistungen zur Verfügung.

Die fehlenden Haltegriffe/Bettgalgen rüsten wir derzeit an allen Betten nach, so dass diese Problematik in Zukunft nicht mehr auftaucht.

In Sachen Krankenbeförderungsschein möchte ich anmerken, dass alles im G-BA nach §92 SGB V geregelt ist. In Kurzform ist hier zu entnehmen, dass der niedergelassene Arzt die Verordnung ausstellen muss. Wenn keine Hin- und Rückfahrt genehmigt ist, stellt das Krankenhaus nur bei zwingend medizinisch erforderlichen Gründen oder wenn ein Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen aG, HI oder H vorliegt, einen Beförderungsschein aus.

Ich hoffe, dass durch diese Erklärung manches klarer wird. Gerne stehen wir Ihnen telefonisch unter 09128/5043331 zur Verfügung.
Ihr Krankenhaus Rummelsberg (dk)

Völlig verunsichert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Anästhesistin
Kontra:
Aufklärungsgespräch
Krankheitsbild:
Tuberositas tibiae Abrissfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juli dieses Jahres (2018) wurde bei mir in der Ambulanz eine alte Abrissfrakur des Tuberositas tibia mit disloziertem freiem Fragment rechts diagnostiziert. Darauf hin sollte ich mich in der Kniesprechstunde vorstellen, dort wurde die Diagnose durch einen Funktionsoberarzt in Abstimmung mit dem Chefarzt bestätigt und eine Schraubenosteosynthese in ITN vorgeschlagen. Leider verschob sich der OB-Termin auf Grund einer Nierenkolik kurzfristig, so das ein neuer OP-Termin anberaumt wurde.
Im Rahmen des OP-Vorgesprächs(22.08.18) ging die Funktionsoberärztin nicht auf die eigentliche Ursache der Beschwerden ein, sondern schlug neben einer Arthroskopie des Kniegelenkes auch u.a. eine Meniskusnaht, eine Menikusteilentfernung sowie eine Knorpeltransplantation vor*. Wie gesagt, es handelt sich bei mir um einen Abriss des Tuberositas tibiae, und der liegt recht deutlich ausserhalb des Gelenks, nämlich am oberen Ende des Schienbeinknochens. Die Schraubenosteosynthese war somit aus ihrer Sicht zweitrangig. Insgesamt machte die Ärztin wegen der doch recht komplexen Fraktur auf mich einen überforderten Eindruck. Noch interessanter wurde das Ganze als sie nicht wie eigentlich erwartet ihren Chefarzt, sondern einen Oberarzt hinzuzog. Dieser sah meine Beschwerden offenbar in meinen Übergewicht begründet und Griff deswegen auch meine als Zeugin anwesende Partnerin an und unterstellte uns quasi eine Essstörung ("nicht mehr so viele fette Schäufele essen..."). Was die genaue Diagnose anging, wollte er sich nicht festlegen und bat bei der (geplanten) OB um freie Hand. Noch nie habe ich solch eine, von beiden Ärzten absolut unprofessionelle und menschlich nicht zu tolerierende Vorgehensweise erlebt. Die beim Aufklärungsgespräch ebenfalls anwesende Arzthelferin/Krankenschwester surfte währenddessen in aller Seelenruhe im Internet, was ebenfalls nicht tolerierbar ist.
Wenn OP, dann ganz sicher nicht in diesem Krankenhaus!

Ich behalte mir deswegen vor, den Fall an den ärztlichen Dienst der Krankenkassen und eventuell an einen Anwalt für Medizinrecht weiterzuleiten

*schriftlich dokumentiert in Aufklärungsbogen, dieser liegt mir in Kopie vor.

2 Kommentare

Gladivs65 am 24.08.2018

Mittlerweile liegt mir auch der Klinikbericht vom 13.07.18 in Kopie vor. Dort wird im Rahmen einer Kniegelenksarthroskopie vorgeschlagen, das Knochenframgment anzufrischen und mittels 2 Schrauben zu fixieren. Unterschrieben vom Chefarzt der Orthopädie persönlich.

  • Alle Kommentare anzeigen

Würde notwendige OP wieder in Rummelsberg machen lassen.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Narkose u. OP Supper
Kontra:
gibt es für mich nicht
Krankheitsbild:
Hüft-Prothese li
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Voruntersuchung problemlos und sehr exakt. Am Tag der OP Aufnahme und Vorbereitung durch sehr freundliches und kundiges Personal. OP Vorbereitung sehr freundlich ohne Versprechen oder andere Aufreger. OP sehr erfolgreich. Super Narkose. Keine Schmerzen, konnte am gleichen Tag schon aufstehen. Auf Station sehr hilfreiche Schwestern, wenn auch total überlastet. Erste Bett-Ausflüge mit Betreuer verliefen sehr positiv. Reha ist abgeschlossen. Jetzt muß ich alleine trainieren.
Herzlichen Dank Heiner

OP linke Hüfte

Ärzte bestimmt super aber der Rest nicht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mit der Organisation der Station zu wenig Personal)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mittelbaus Korrektur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider waren die Schwestern auf Grund hohen Arbeitsaufwand überfordert.Station 17 2 Schwestern und 36 Patienten sorry zu wenig Personal
nach OP am Fuss hatte ich 4 Tage Bettruhe,es war nicht möglich bei 34 Grad (OP am 30.07.18) das man eine Schüssel bekam um sich frisch zu machen.
Es war nicht möglich das die Kiste ausgeräumt wird wo die persönlichen Sachen drin waren,der Koffer auch nicht.
Ich bin alleinstehend ,hatte also kein Besuch.
Essen war teilweise Kalt und hat nicht immer geschmeckt.
Ärzte waren gut,nun der Oberarzt hatte etwas angewiesen aber die Assistenzärzte haben es nicht umgesetzt,muss das sein.
Es muss insgesamt gesagt werden Teppich gehört nicht ins Krankenzimmer.
Ich kann die Kinik nicht weiterempfehlen.

1 Kommentar

KRU_UK am 16.08.2018

Sehr geehrter Stephan633,
es freut uns, dass Sie mit der medizinischen Behandlung in unserem Haus sehr zufrieden sind. Vielen Dank für Ihren Eintrag und die Schilderung Ihrer Erlebnisse. Wir bedauern, dass bei Ihrem Aufenthalt aus pflegerischer Seite nur das Nötigste gemacht werden konnte. Der Teppich auf Station 17 gehört bald der Vergangenheit an - der Termin zum Austausch des Bodens steht bereits.

Freundliche Grüße, Ihr Krankenhaus Rummelsberg (dk)

Danke Krankenhaus Rummelsberg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich werde Herrn Prof. Drescher, sein Team und die Klinik Rummelsberg weiterempfehlen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte TEP
Erfahrungsbericht:

Das Vorbereitungsgespräch wurde durch freundliches und kompetentes Personal durchgeführt. Alle Fragen wurden ausführlich beantwortet. Ich fühlte mich gleich gut aufgehoben und meine Angst vor der OP wurde geringer.
Kurz vor der Operation hätte ich nicht einmal die Beruhigungstablette gebraucht, ich war total relaxed.
Die Operation verlief zu meiner vollsten Zufriedenheit. Keine Schmerzen mehr. Das gesamte Personal war stets bemüht, den Klinikaufenthalt einem so angenehm wie möglich zu machen. Danke an die Krankenschwestern, deren HelferInnen und natürlich den Physiotherapeuten.
Mein besonderer Dank gilt allerdings dem Operateur.
Ich wurde vor 10 Tagen operiert, hatte seitdem nie wirklich Schmerzen und befinde mich nun in der AHB. Das Reha-Team war erstaunt über die außergewöhnliche Bewegungsbreite meiner frisch operierten Hüfte.
Ein kleine Kritik muss ich allerdings anbringen. Vegetarier haben es nicht leicht. Es gibt nur eine kleine Auswahl an fleischlosem Essen in Rummelsberg.

Nur zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ergebnisse, Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Abnutzung Knie
Erfahrungsbericht:

Klasse Ergebnis, klasse Behandlung
Ich bekam ein neues Knie, durch den Prof. Nach 5 Tagen habe ich die Klinik wieder verlassen, super vielen Dank! . Von Aufnahme bis zur Entlassung hatte ich eine Ärztin. Vielen Dank an diese Frau. Da hatte man das Gefühl, man wird ernst genommen. Als Patient ist das sehr sehr wichtig. Ich kann mich nicht genug bedanken. Weil ich eben weiss, dass es auch andere Ärzte gibt. Der Umgangston in dieser Klinik ist sehr angenehm. Auch wie Frau Doktor mit den Schwestern spricht. Nur zu empfehlen!!!

Kompetentes Krankenhaus in allen Bereichen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in allen Bereichen sehr kompetent.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine übermäßigen Wartezeiten.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Chefarzt/Funktionsärztin
Kontra:
Krankheitsbild:
Grundgliedspiralfraktur D4 rechts und knöcherner Bandausriss D3 rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann dieses Krankenhaus uneingeschränkt empfehlen. Nicht nur in allen Bereichen sehr kompetentes Personal, sondern auch immer freundlich, ein Lächeln auf den Lippen und für die vielen Belange der Patienten da. Ich habe mich zwei Operationen an meiner rechten Hand unterziehen müssen und bin mehr als zufrieden. Es wurde sich Zeit genommen, die Wartezeiten hielten sich in Grenzen. Auch als ich einige Fragen nach meiner 1. OP hatte wurde ich telefonisch sofort an den zuständigen Arzt weitergeleitet, der sich Zeit für mein Anliegen nahm. Ich bin Angst Patientin und habe Panik vor Spritzen. Auch darauf wurde super eingegangen, wie noch in keinem Krankenhaus zuvor. Ich wurde zweimal operiert.

Organisation null, Ärztin top

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Neues gelenk
Erfahrungsbericht:

Das gleiche ist mir auch passiert. Ich musste 4 Std warten. Bis ich endlich zum Aufnahme Gespräch dran kam.warum legt man Termine so, wenn die Mitarbeiter im op stehen?? Wenn dann nicht die Frau Doktor Bernreuther (habe mir extra den Namen Gemerkt) die zuständige Ärztin gewesen wäre, wäre ich gegangen!! Hut hab vor soviel Geduld und Freundlichkeit. Ohne solchen Mitarbeiter wäre das nicht haltbar. Auch bei der Narkose wurde ich freundlich behandelt. Danke. Aber die Wartezeit ist nicht tragbar!!

1 Kommentar

KRU_UK am 07.08.2018

Sehr geehrte Lissy772,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir bedauern es sehr, dass Sie bei Ihrem Termin lange Wartezeiten in Kauf nehmen mussten. Wie bereits beim vorherigen Eintrag geschildert, bestand aufgrund von kurzfristigen Personal-Ausfalls in der Tat am betreffenden Tag ein Personalengpass, so dass außerhalb des Operations-Saals in dieser Abteilung niemand zur Verfügung stand. Dies tut uns sehr leid. Dennoch freut es uns, dass Sie mit der Behandlung von Dr. Bernreuther zufrieden waren. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Krankenhaus Rummelsberg (dk)

SAUER!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Geduldige und freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Viel zu lange Wartezeiten und unterbesetztes Personal
Krankheitsbild:
Coxa Saltan
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich im Jahr 2015 in der Rummelsberger Klink war aufgrund einer Hüftsehnen Operation war ich völligst zu frieden.

Aber was mir gestern geschehen ist war und ist unverschämt!
Ganze 5 Stunden Wartezeit für ein einiges Vorgespräch für eine Operation!!!
Das kann einfach nicht sein! ich hatte früh um 09 uhr den Termin und kam erst um 15 uhr aus der Klinik raus.
Es gibt nämlich auch Leute wie mich die in einem 3-Schichtsystem arbeiten und dann sich die Termine Vormittags legen um nachmittags auf der Arbeit zu stehen.
Auch ist es absolut eine Frechheit nur eine Narkoseärtzin für 40 Patienten einzustellen die den ganzen Tag über allein ist? Oder das die Ärztin im OP-Saal noch steht obwohl Vorgespräche laufen sollen!? Was soll das? Ich musste gestern meiner Chefin sagen das ich nicht weiß wann ich auf Arbeit erscheinen werde. Das ist schon ziemlich krass und ich bin gestern total genervt dann aus der Klinik gegangen!!!
Auch möchte man nicht an seinem freien Tag den halben davon im Krankenhaus verbringen!!

Was jedoch positiv ist ist das alle Mitarbeiter sei es die Ärzte oder die Arzthelferinnen super nett und geduldig sind.

1 Kommentar

KRU_UK am 07.08.2018

Sehr geehrte Pia94,
es tut uns sehr leid, dass Sie bei Ihrem Termin lange Wartezeiten in Kauf nehmen mussten. Aufgrund von kurzfristigen Personal-Ausfalls bestand in der Tat am betreffenden Tag ein Personalengpass, so dass außerhalb des Operations-Saals in dieser Abteilung niemand zur Verfügung stand. Diesen Sachverhalt bedauern wir sehr! Mit freundlichen Grüßen, Ihr Krankenhaus Rummelsberg (dk)

Absolute Zufriedenheit mit meiner orthopädischen Operation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Kompetenz und der aufmerksame sowie empathische Umgang mit den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke Verkrümmung des Beines zu einem X-Bein mit Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Orthopäde empfahl mir diese Klinik, aufgrund meiner starken Schmerzen in meinem Sprunggelenk und Bein, welches seit 25 Jahren stark verkrümmt ist.
In der Klinik fühlte mich sehr gut aufgehoben und ausführlich beraten.
Sehr begeistert bin ich von meinem Operateur, der mir noch kurz vor der Operation ausführlich den Verlauf schilderte und Mut zusprach. Die komplizierte Operation verlief mit zwei Eingriffen erfolgreich ab und das Ergebnis ist sehr gut geworden. Ich bin überaus zufrieden mit der kompetenten ärztlichen Versorgung, der Hygiene des Krankenhauses, sowie der Betreuung während meines Aufenthaltes und kann das Klinikum absolut weiter empfehlen.

1 A OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Können und Wissen des Arztes
Kontra:
Kein
Krankheitsbild:
TEP Hüfte rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine TEP Hüft OP, aber sehr umfangreich mit Knochentransplation . Ich wurde vom Chef selbst operiert. Dieser Arzt ist ein Genie und weiter zu empfehlen. Was dieser Arzt bei mir voll brachte und dies ohne große Schmerzen, ohne Krankenhauskeime und keine Wundeiterung oder Wässerung bzw. Bluterguß. Mein größter Respekt und Anerkennung vor diesem Arzt.
Die OP dauerte fast 4 Stunden. Nochmals ein ganz großes Lob!

Sehr zu empfehlen rundum gelungen OP durch ausgezeichneten Chirurgen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es ist so eingetroffen wie geplant kurz und schmerzlos
Kontra:
Krankheitsbild:
Neues Hüftgelenk Minimal- invasive Hüft OP
Erfahrungsbericht:

Es gibt sehr gute Informationen über sein Krankheitsbild und den Verlauf der Behandlung vor der Aufnahme und während des Aufenthalts vom behandelten Professor, Doktor,Am Tag der OP fühlte ich mich vor und nach der OP sehr gut aufgehoben, hatte keine Ängste und brauchte keine Beruhigungsmittel. Chirurg ist ausgezeichnet.Während des Klinikaufenthalts bekam ich immer von dem behandelt Professor und Doktor Besuch. Das gesamte Personal war immer sehr kompetent und freundlichen. Informationen wurden ausreichend gegeben. Physiotherapeuten gingen sehr auf den Patienten ein und halfen bei der Mobilisierung. Sehr wenig Schmerzen durch die gute und richtige Behandlung. Die anschließende Rehabilitation war auch geplant.
Die Menge und die Auswahl des Essens war ausreichend und sehr gut, regionale Erzeuger ( Bäckerei) finden Berücksichtigung. Die Sauberkeit ist gegeben.

Gut aufgehoben....

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sturz vom Pferd - schwere Gehirnerschütterung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein sehr nettes Team. Tolle Organisation!
Aber leider wieder zu wenig Personal!

Top

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Neues Hüftgelenk
Erfahrungsbericht:

Ich bin rundum zufrieden. Gleich am nächsten Tag konnte ich aufstehen. OP verlief ohne Probleme. Mein besonderer Dank gilt der behandelten Ärztin. Sie nahm mir bei dem Aufklärungsgespräch meine Ängste, war auf Station immer da. Und hatte immer ein nettes Wort.Bei Entlassung verlief ebenfalls alles super. Wenn ich mir die zweite Hüfte machen lasse, dann wieder diese Klinik und hoffentlich wieder mit der gleichen Besetzung!

Lange Wartezeit einplanen

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Nach 6 Stunden Wartezeit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kinder Bereiche könnten liebevoller sein)
Pro:
Freundlich
Kontra:
Organisation in Wartezimmer
Krankheitsbild:
Gebrochener Zeh
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Organisation der Klinik ist sehr verbesserungswürdig,als Patient muss man da 6 Std Wartezeit mind einplanen leider bekommt man auch keine Antwort auf die Frage wie lange noch. Noch da a zu werden in allen Wartezimmer Namen ausgerufen so kann man sich auch nicht vom Platz entfernen weil man weiss ja nicht wann man dran ist. Da ären wartenummern besser wo man sich denken kann zwei sind noch vor mir. Freundlich sind dennoch alle. Klinik macht einen sauberen Eindruck aber Zeit muss man haben
????

1 Kommentar

KRU_UK am 12.07.2018

Sehr geehrte Anne307,

wir bedauern sehr, dass Sie lange Wartezeiten in Kauf nehmen mussten. Leider können wir das Patientenaufkommen in der Notaufnahme nicht vorhersehen und planen. Hinzu kommt, dass personelle, technische und räumliche Ressourcen nur begrenzt zur Verfügung stehen.

Wir arbeiten nach dem Manchester Triage System in der Notaufnahme. Dahinter verbirgt sich eine Methode, bei der der Schweregrad der Erkrankung bzw. Verletzung innerhalb kurzer Zeit erkannt und kategorisiert wird. Im Anschluss wird dann eine Einstufung der Behandlungsdringlichkeit vorgenommen. Deshalb kann es durchaus sein, dass sich die Reihenfolge der zu behandelnden Personen verändert und schwerverletzte und bewusstlose Menschen zuerst behandelt werden. Wir hoffen, dass Ihrem Kind trotz Wartezeit geholfen werden konnte!

S.P

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 5 tage   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin's zu frieden

Weitere Bewertungen anzeigen...