• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Krankenhaus Rummelsberg

Talkback
Foto - Krankenhaus Rummelsberg

Rummelsberg 71
90592 Schwarzenbruck
Bayern

236 von 284 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

299 Bewertungen

Sortierung
Filter

Profis am Werk

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein Spitzenhaus
Kontra:
Krankheitsbild:
Humeruskopf Trümmerfarktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Humeruskopf Trümmerfraktur Nachsorge

Pre OP Hervorragende Aufklärung über Optionen und Risiken.

Sehr guter Teamgeist und Effizienz in der Notaufnahme

Optimales OP Ergebnis

Ausnehmend angenehmes Pflegepersonal

Gehirnerschütterung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehirnerschütterung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr professionelle und freundliche Hilfe nach einer Gehirnerschütterung inkl. 2 Tage Aufenthalt.

Erfahrungen mit einer Hüftoperation im Krankenhaus Rummelsberg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr professionelle Operation und Nachsorge im Krankenhaus
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftoperation links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Operation mit Einsatz einer künstlichen Hüfte
verlief problemlos und ich konnte nach 7 Tagen bereits das Krankenhaus verlassen. Der Chefarzt,
der die Operation durchgeführt hatte kümmerte sich intensiv um mich. Das Klinikpersonal war freundlich und hilfsbereit. Mit der Verpflegung
war ich auch zufrieden.
Ich kann die Klinik nur empfehlen!

Tolle Fachabteilung für Fuß-und Sprunggelenkchirurgie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird sich viel Zeit genommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnell und unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (2-Bett Zimmer mit ausreichend Platz)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Re-Korrekturarthrodese OSG unf USG links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich sicher absolut kaum zu überbieten .
Schnelle und unkomplizierte Terminvergabe.
Nettes, kompetenten und emphatisches Team in allen Bereichen.
Anfang März musste ich mich,aufgrund einer (man darf wohl sagen mächtig in die Hose gegangenen) Nagelarthrodese,einer RE - Korrekturarthrodese unterziehen.
Alle Mitarbeiter dieses Krankenhauses haben mich freundlich und Wertachätzend behandelt.
Ich fühlte mich als Patient mit meinen Problemen und Beschwerden ernstgenommen.
Die Fachabteilung für Fuß -und Sprunggelenkchirurgie werde ich ausnahmslos weiter empfehlen.
Wenn nötig nehme ich die weite Anreise (500km) jederzeit gerne auf mich,um mich in Rummelsberg behandeln zu lassen.
Vielen Dank !!!

Unglaublich liebevolles Pflege und Servicepersonal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Operateur war ein Meister seines Faches!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die einfühlsame Behandlung durch die Pflege und Servicekräfte auf der Station war beispielgebend und habe ich in dieser Form noch nicht erlebt.
Kontra:
Der starre Verwaltungsapparat. Unhöflich, unflexibel und leider teilweise auch sehr inkompetent.
Krankheitsbild:
Defekt am Sprunggelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vor kurzem Patient in der Klinik mit einem großen Defekt am OSG sowie einer Rekonstruktion der Aussenbänder.

Keine Kurzterminvergabe trotz Infektionsverdachtes

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (bei Nachbehandlung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Terminvergabe miserabel bei Nachbehandlung)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (bei OP und Nachbehandlung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (4-5 Stunden Wartezeit sind obligatorisch in dieser Klinik, auch mit Termin)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (4 Bett Zimmer nach OP)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

3 Wochen postoperativ sollen die Klammern des OP-Schnittes am Vorderfuß entfernt werden.
Hausarzt empfiehlt, dies solle in meinem Falle nach finaler Begutachtung durch Operateur doch in der Rummelsberger Klinik erfolgen?!
Die OP-Stelle ist leicht gerötet und leicht geschwollen. Die Klammern zerren an der Haut, die bereits teils eingeschnitten und ausgerissen ist, die Klammern sind deutlich "knochennah" zu spüren und schmerzen.
Kurzum, es besteht der Verdacht auf eine mögliche Wundinfektion. Der von der Klinik empfohlene Termin der Klammernentfernung war taggenau gegeben.
Telefonisch wird mit Hinweis auf die Umstände ein (erwarteter unmittelbarer) ambulanter Termin für die Klammernentfernung erfragt.
Die ernüchternde Antwort des Terminmanagements lautet:
In 9 Tagen wäre ein Termin frei, vorher nicht. In 9 Tagen bei der Diagnose!! Auch Hinweis auf die Umstände und Protest helfen nicht weiter. Weiter erhielt ich die Antwort, ich solle es halt sonst bei der Notaufnahme v e r s u c h e n.
Ich habe mich deshalb umgehend hilfesuchend bei der Notaufnahme der Klinik vorgestellt. Dort wurde ein Endzündungstest durchgeführt (war negativ), die Klammern entfernt und die Wunde endversorgt. Wohl insgesamt 30min. Zeitbedarf overall.
Für mein Verständnis ein miserables Patienten- und Terminmanagement, hier gibt es m. M. n. erhebliches Verbesserungspotential.
Ach ja, mir wurde bei der tel. Terminerfragung als wichtigstes gesagt, dass diese ambulante Hilfe privat bezahlt werden müsse. Bin privatversichert und kenne das Prozedere hierzu zur Genüge.
Bin verärgert und enttäuscht und fühle mich im Stich gelassen, mit meinem akuten gesundheitlichem Problem.
Hatte Klinik von einem früheren Aufenthalt (vor 23 Jahren) in weitaus besserer Erinnerung.

1 Kommentar

Rummelsberg am 14.03.2017

Sehr geehrter Patient,

wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrer Behandlung in unserer Klinik nicht einverstanden waren und möchten Sie bitten, sich mit uns in Verbindung zu setzen unter
sabine.kastner@sana.de.
Vielen Dank

Notaufnahme Rummelsberg Teil 1

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (hatte ich bisher nicht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Liege hinter der Notaufnahme war angenehm)
Pro:
freundliche Mitarbeiterin beim Röntgen
Kontra:
Krankheitsbild:
Fuß geschwollen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Erfahrungsbericht bezieht sich auf den Bereich Notaufnahme:

Nach einem Sportunfall wurde ich mit Schmerzen und stark geschwollenen Fuß von einem Sanitätswagen in der Notaufnahme in Rummelsberg eingeliefert. Nachdem sich die beiden BRK - Mitarbeiter von mir verabschiedet hatten lag ich im Bereich hinter dem Notaufnahmezimmer auf einer Liege. Und dort lag ich dann, ohne jegliche Kontaktaufnahme einer der Mitarbeiter aus dem Bereich der Notaufnahme... und lag und lag. Nach 1,5 Stunden mit mehr oder weniger starken Schmerzen sprach ich dann eine der zahlreich an meinem Bett vorbeilaufenden Personen an. Mit der Bitte um eine kurze Info bezüglich der weiteren Wartezeit etc.

Kurz nach meiner Frage war aus dem Notaufnahmezimmer hörbar zu vernehmen:
Zitat: "... dann soll er halt aufstehen und gehen."
--> Nachdem ich offenbar der Einzige liegende Patient im Bereich der Notaufnahme war beziehe ich diese Aussage somit auf mich.

Weitere? 30 Minuten später kam für etwa 2 Minuten ein Arzt zu mir, der nach einem kurzen Blick auf den Knöchel feststellte, dass da erstmal geröntgt werden müsste. Ironie: "Na sowas. Ehrlich."

Der Fuß wurde daraufhin geröntgt und eine weitere Wartezeit von ...

1 Kommentar

Rummelsberg am 13.03.2017

Sehr geehrter Patient,

wir bedauern sehr, dass Sie mit unserer Notaufnahme nicht zufrieden waren und möchten Ihren Kritikpunkten gerne nachgehen.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Beschwerdemanagement sabine.kastner@sana.de auf.

Mit freundlichen Grüßen
Krankenhaus Rummelsberg

Schulterverletzung nach Skiunfall, Knochenbruch

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wartezeiten in der Notaufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kurzfristig einen OP-Termin bekommen
Kontra:
Wartezeiten in Notaufnahme und am Tage der Operation
Krankheitsbild:
Schulterverletzung nach Skiunfall, Knochenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wartezeiten in der Notaufnahme und am Tage der OP sind verbesserungsfähig. OP gut verlaufen. Betreuung durch Ärzte und Krankenhauspersonal professionell und sehr freundlich.

Rundum zufrieden bei bestem Behandlungserfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die kompetente medizinische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-OP wegen Arthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Haus hat nach meinem Empfinden eine gute und routinierte Organisation der Abläufe. Von der Aufnahme über die Operation bis zur Entlassung hat alles bestens geklappt.
Das Personal war kompetent und sehr freundlich, das Essen reichlich und schmackhaft, mein Zimmer hell und geräumig.
Die medizinische Betreuung durch Prof. Dr. Dr. Drescher und sein Team war in jeder Phase für mich, der noch nie als Patient im Krankenhaus war, beruhigend und Vertrauen einflößend. Der Verlauf von Operation und Heilung genau wie vorhergesagt und mit bestem Ergebnis.

Zimmermanagement glatte 6

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Meine OP Spitze, fachlich gesehen
Kontra:
Zimmer- bzw. Bettenmanagement
Krankheitsbild:
Hallo rigidus, Grosszeh Gelenk Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

4Bett Zimmer! Ein frischoperierter kommt samt Privatbegleitung hier um 22:30 ins Zimmer. Ein Blutspuckender wird ins Zimmer zur Beobachtung verlegt. Ein anderer benoetigt nachts Flutlicht.An Schlaf und in die Flasche pullern ist nicht zu denken! Note 6, geht mal gar nicht.

2 Kommentare

GeGl am 22.02.2017

Eigenkommentar von GeGl:Kommentar bzw. Bewertung
gestern wohl noch unter Drogeneinfluss abgegeben. Heute sieht alles weit weniger schlimm aus. Kk Rummelsberg kann uneingeschränkt bestens empfohlen werden

  • Alle Kommentare anzeigen

Top OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
neue Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Betreuung war 1A. Prof. Dr.Dr. Drescher hat eine sehr gute OP hingelegt :-)
Konnte nach 6 Tagen frei laufen und Treppen steigen. Bin selbst nach Hause gefahren.
Die Betreuung auf der Station war sehr gut. Alle haben sich sehr bemüht und waren ausgesprochen freundlich.

Einziger Wermutstropfen war das Essen.

Prima

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gut
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Hüfte Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im November 2016 eine Hüft OP im Krankenhaus Rummelsberg. Alles lief prima und genau wie vorher besprochen, ich bin sehr zufrieden.

Sehr zufrieden.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nette pflegerische und ärztliche Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Plica mediopatellaris linkes Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr zufrieden. Sehr nette ärztliche und pflegerische Behandlung.

Neuroorthopädie auf Top-Niveau - fachlich und menschlich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Spitzzenmedizin, empathische Ärzte, Freundlichkeit, gute Organisation
Kontra:
Krankheitsbild:
ICP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in den letzten 30 Jahren viel Erfahrung mit Orthopädischen / Neuroorthopädischen Kliniken gesammelt. Weil ich diesen Vergleich habe - von der Uniklinik bis zu kleinen Krankenhäusern -, kann ich das Krankenhaus Rummelsberg jedem wärmstens empfehlen!

Was macht Rummelsberg für mich besonders?

1. Medizin auf Top-Niveau: In Rummelsberg gibt es ein Ganganalyse-Labor modernsten Standards. Ich kenne verschiedene solcher Einrichtungen, aber keines, dass so exakte Bilder und Messwerte liefert. So konnte meine OP optimal vorbereitet werden.

2. Empathische Ärzte die sich Zeit nehmen: Der größte und schönste Unterschied zu anderen Kliniken ist die Art der Behandlung: Prof. Strobl hat sich sehr viel Zeit für die Diagnostik genommen und einen klaren Weg aufgezeigt, das Gangbild zu verbessern. Er hat sehr offen und empathischen erklärt, was möglich ist - und was nicht. Diese Ehrlichkeit und die ganz konkreten Tipps für das selbstständige Training schaffen Vertrauen. Ich hatte das Gefühl, dass Prof. Strobl wirklich an meinen Zielen und dem besten Ergebnis interessiert ist - und diesen Weg auch begleitet.

Schließlich hat er mir mit einer minimalinvasiven OP sehr geholfen. Und: Prof. Strobl hat nicht nur erfolgreich operiert, sondern die Genesung vom ersten Tag an bis zur Entlassung begleitet.

3. Organisation: Aufgefallen sind mir die gute Organisation und die Freundlichkeit - von der Terminvereinbarung, über die OP-Planung bis zur Entlassung. Hier greifen die Abläufe ineinander.

4. Krankenhausaufenthalt und Essen: Bisher habe ich in Krankenhäusern immer eine Schwachstelle entdeckt: das Essen. Auch hier hebt sich Rummelsberg positiv ab. Man kann täglich zwischen 8 (!) Abendessen wählen und das Essen schmeckt wirklich gut. Auch die Portionen sind so groß, dass man satt wird. Das Pflegepersonal war auch sehr hilfsbereit.

Am besten, man ist gesund. Falls nicht, ab nach Rummelsberg: super Ärzte, engagierte Physiotherapeuten, nettes Pflegepersonal. Klare Empfehlung!

Verpflegung einpacken hier kann man campen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Extrem lange Wartezeit
Krankheitsbild:
Knieverletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich sitze seit 14:30 Uhr hier in der Notaufnahme - 3 Patienten vor mir jetzt ist es 18:30 Uhr und ich warte immernoch in meinem Rollstuhl mit entsetzlichen Schmerzen.

1 Kommentar

KRU_UK am 08.02.2017

Sehr geehrter Patient,

es tut uns sehr leid, dass Sie lange auf Ihre Behandlung warten mussten. Aufgrund der sehr hohen Zahl an Anfahrten durch die Rettungsdienste kann es derzeit zu erhöhten Wartezeiten für anderen Patienten in der Notaufnahme kommen. Wir bitten in dieser Situation um Ihr Verständnis. Selbstverständlich können Sie sich zur weiteren Klärung gerne an unser Beschwerdemanagement richten. Sabine Kastner, 09128-5043331, sabine.kastner@sana.de.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Krankenhaus Rummelsberg

Vkb und knorpeltransplantation sehr gute Erfahrungen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Saubere und gute Arbeit.
Kontra:
Krankheitsbild:
Vorderkreuzbandriss mit knorpeltransplantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sehr ausführlich und fachlich über op und Nachbehandlung aufgeklärt. Bin auch sehr zufrieden mit den Ergebnissen

glücklicher wenn auch kranker Patient in der richtigen Klinik gelandet

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung durch sämtliche Instanzen ideal
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde als Schmerzpatient über die Notaufnahme Nacht
am 25.12. aufgenommen und hatte innerhalb von 2 Tagen meine Diagnose und Behandlungsablauf.

Im Gegensatz zu einem anderem Notraufnahme-Krankenhaus zu dem ich dreimal umsonst gefahren bin und nur mit Tabletten nach Hause geschickt wurde

Die ärztliche Betreuung war ideal und vor allem das Personal auf der Station möchte ich besonders als entgegenkommend und auch unter Druck immer freundlich und kompetend arbeitend erwähnen

Exzellente Medizin.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Insgesamt äußerst positive Erfahrung, die ich jedem Patienten mit ähnlichem Krankheitsbild oder Bedarf einer orthopädischer Expertise jederzeit empfehlen würde.
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Schwere sekundäre Coxarthrose links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein junges Alter machte den geplanten Eingriff aus meiner Sicht besonders. Dennoch wurde ich von Prof. Drescher und Kollegen von Anfang an exzellent beraten. Nach einer langjährigen Suche nach der richtigen Klinik und erwünschtem Operateur konnten Prof. Drescher und sein Team das benötigte Vertrauen aufbauen, um mir den wichtigen Schritt zur OP zu erleichtern. Die Gespräche waren stets ehrlich, professionell und aufmerksam. Dabei konnte ich als Patient und zugleich ärztlicher Kollege sowohl sachlich als auch persönlich über die Pathologie, persönlichen Wünsche sowie langfristigen persönlichen Ziele offen und verständnisvoll sprechen. Die Operation verlief reibungslos und der postoperative Verlauf komplikationslos, so dass ich nach wenigen Tagen entlassen werden konnte. Zur Zeit befinde ich mich in der Rehabilitation, welche als Erfolg zu bewerten ist, bei dem ich täglich Fortschritte feststellen kann. Darüber hinaus ist die OP-Narbe dank der von Prof. Drescher angewendeten OP-Technik bereits nach 3 Wochen ästhetisch äußerst zufriedenstellend.
Rückblickend hat sich für mich das Warten auf den richtigen Moment, Operateur und die richtige Klinik gelohnt. Aus dieser Erkenntnis heraus würde ich die Orthopädie unter der Leitung von Prof. Drescher sowohl als Patient aber auch ärztlicher Kollege jedem, der eine professionelle orthopädische Expertise benötigt empfehlen. Ich behalte diese sicher in meinem jungen Leben wichtigen Tage als sehr positiv in Erinnerung und bedanke mich an der Stelle ganz herzlich bei dem ärztlichen und nicht ärztlichen Personal.

Sehr gut betreut seit 2010

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010 ff   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
große fachliche Kompetenz, angenehmes Umfeld
Kontra:
seit der Übernahme durch die Sana-Gruppe nicht mehr so persönlich
Krankheitsbild:
Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 2010 das erste Mal in der Klinik und erhielt dort direkt die Diagnose Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), ohne die Odysse durch zahlreiche Ärzte und Kliniken durchmachen zu müssen, von denen andere Patienten berichten.

Seit der Diagnose wurde ich vom Chefarzt in mehreren ambulanten und stationären Aufenthalten optimal betreut und durch die verschiedenen Stufen dieser Krankheit begleitet.

Die Lage und Größe der Klinik unterscheidet sich positiv von den anonymeren Großkliniken. Besonders günstig hat sich in meinem Fall natürlich ergeben, dass der Chefarzt der Neurologie ein Spezialist gerade auf dem Gebiet der neuromuskulären Erkrankungen ist und mich so bei der Bewältigung meiner Krankenheit unterstützen und in allen Phasen der Krankheit entsprechend beraten konnte.

Sicher ist ein Krankenhaus kein Hotel, aber ich habe mich in Rummelsberg immer "gut aufgehoben" gefühlt.

Leider ist durch die Übernahme der Klinik durch die Sana-Gruppe einiges an Individualität und Flexibilität verloren gegangen - vor allem bzgl. Verwaltung und Management - andererseits wurden auch Verbesserungen, wie z.B. das Telefon-, Fernseh- und Internet-System im Laufe der letzten sechs Jahre realisiert.

Beste Zufriedenheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2ß16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor vier Jahren wurde ich bereits schon an der rechten Hüfte in Rummelsberg operiert,
die Dank durch das Können des Chefarztes Herrn Professor
Dr.Stangl zu meiner besten Zufriedenheit verlief.

Anfangs Dezember 2016 musste ich mich wieder einer Hüft OP an der linken Seite unterziehen,und wählte ohne wenn und aber wieder die Klinik Rummelsberg aus.Die OP führte wiederum Herr Professor Stangl aus, alles ist genau so gut verlaufen wie vor 4 Jahren. Nach drei Wochen Reha hatte ich keinerlei Beschwerden mehr und konnte bereits schon nach der dritten Woche ohne Krücken mich selbst ständig bewegen.
Ich fühlte mich in der Klinik richtig gut aufgehoben,
und möchte hiermit ein herzliches - Danke - sagen an Herrn Professeor Stangl, an Frau Galster sowie an das ganze freundliche, nette Personal das zu meiner Genesung dazu beigetragen hat.

Mit freundlichen Grüßen
Anni Trautner

hervorragende Hilfe

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit, Fürsorge
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulen-Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Schwiegervater kam nach Rummelsberg auf Reha, nachdem bei ihm zuvor eine WS-Operation durchgeführt wurde. Zu Beginn war er noch schwach und konnte nur mit der Krankengymnastin und einem Gehwagen wenig laufen. Er bekam täglich mehrmals Krankengymnastik. Dank der einfühlsamen Art der Therapeuten und des Pflegepersonals konnte er immer wieder gut motiviert werden. Zuletzt konnte er wieder alleine laufen und sogar Treppensteigen. Er konnte sich auch wieder selbst versorgen. Mein Schwiegervater ist zudem herzkrank und zuckerkrank. Die behandelnden Ärzte haben sich hervorragend um ihn gekümmert. Er kommt zu Hause wieder sehr gut zurecht und fühlt sich wirklich gut.
Vielen Dank an Alle, die an seiner Genesung beteiligt waren.
Man kann die Reha-Abteilung nur weiter empfehlen.

schnelle Hilfe

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
zu hoher Blutdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Oma kam in diesem Jahr schon zum zweiten Mal ins Krankenhaus wegen einem viel zu hohen Blutdruck. Die Ärzte haben sehr rasch und kompetent den Blutdruck wieder in den Griff bekommen. Meine Oma wurde in kurzer Zeit völlig durch untersucht. Trotz erkennbarem Personalmangel waren die Pflegekräfte immer freundlich und zuvorkommend. Nach wenigen Tagen Aufenthalt, konnte meine Oma wieder nach Hause entlassen werden. Sie hat sich in Rummelsberg wieder gut aufgehoben gefühlt.
Vielen Dank.

Rasche Hilfe

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches und hilfsbereites Personal, nette Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Zuckerkrankheit und Bluthochdruck, Stürze
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Tante kam ins Krankenhaus, weil sie Zuhause immer gestürzt ist. Sie wohnt alleine. Sie wurde auf die Innere Abteilung verlegt. Die Ärzte haben bei meiner Tante eine Frühreha durchgeführt. Als Grund fand man einen schlecht eingestellten Blutzucker und -druck. Nachdem die Medikamente geändert wurden, waren die Werte wieder gut. In der Reha wurde viel Krankengymnastik gemacht. Zusätzlich wurden ihr Hilfsmittel verschrieben und für Zuhause ein ambulanter Pflegedienst organisiert. Seit sie wieder Zuhause ist, kommt sie damit gut zurecht.

Vielen Dank!

Endlich kann ich wieder laufen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19.12.16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein Himmel auf Erden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sprachlos glücklich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnell und liebevoll)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich liebe das)
Pro:
So viel Kompetenz und Liebe habe ich nicht erwartet
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäule,l4-5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich in dieses Krankenhaus gekommen bin wurde ich von Anfang an herzlich empfangen. Das Personal war überaus freundlich und kompetent.
Ich wurde sofort in Station 16 in Behandlung aufgenommen .
Von den Ärzten bis hin zum Reinigungspersonal waren alle sehr nett zu mir und unterstützten mich.
Das Essen hatte super geschmeckt.

Ich möchte nochmal meinem Lebensretter Dr. Uwe Vieweg danken, der die Operation durchgeführt hatte.
Er hatte unmögliches möglich gemacht.

Herzliche Grüße

Lina Otto

Sehr gut behandelt und betreut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (rechtzeitig und deutlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Team der Kinderstation
Kontra:
Krankheitsbild:
Einsetzen einer künstlichen Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für eine TEP der Hüfte war ich in Rummelsberg. Information, Beratung, Voruntersuchungen und wichtige Hinweise waren gründlich, direkt und ehrlich. Während des Aufenthalts wurde ich stets freundlich, hilfsbereit und geduldig behandelt. In die Handwerkskunst der Ärzte und Verantwortlich hatte ich jederzeit Vertrauen. Trotz als Erwachsener wurde ich auf der Kinderstation untergebracht und fühlte mich dort sehr wohl und wurde liebvoll von einem tollen harmonischen Team versorgt. Jederzeit gerne wieder.
Ein Verbesserungsvorschlag: Um die Verdauung nach einer OP in Schwung zu bringen wäre Buttermilch sinnvoll; die gabs leider nirgends im ganzen Krankenhaus und musste sie mir mitbringen lassen.

fehlende Kommunikation

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Borreliose, Verrdacht auf MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 4-jähriger Borreliosebehandlung (20 Antibiosen) stellte ich mich mit chronischen Augenschmerzen und Verdacht auf PNP vor. Bereits nach der Anamnese wechselte die Zuständigkeit der Assistenzärztin. Diverse Untersuchungen wie Schädel-MRT, SEP und MEP folgten. VEP ? Axonale PNP wurde bestätigt, Diabetes ausgeschlossen. Leider fand in den 3 Tagen meines Aufenthaltes niemand die Zeit, mir das Vorgehen oder die vorgesehenen Untersuchungen zu erläutern. PD Dr. Winterholler habe ich nicht zu Gesicht bekommen. Erst nach mehrmaligem Nachfragen und bereits auf dem Nachhauseweg war es möglich, nochmals unterbrochen durch ein längeres Telefonat der Ärztin, einige Eckdaten zu erfragen.
Kann man erwarten, dass sich der Patient so verstanden und mit seinen Problemen angenommen fühlt, oder spielt das heute keine Rolle mehr ?
Eine Frist von 7 Wochen bis zur Wiedervorstellung mit Bekanntgabe der Befunde ist nicht nachvollziehbar und im Widerspruchsverfahren mit GKV und Versorgungsamt völlig inakzeptabel!

Super Klinik, sehr freundliches Personal

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Da es sich um einen Altbau handelt ist manches nicht auf dem modernsten Stand)
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Dezember 2016 an den Knieen operiert. Nach der OP war ich auf der Kinderstation 13 untergebracht.
Ich bin sehr zufrieden. Besonders möchte ich erwähnen, dass das Personal überaus freundlich ist und immer ein offenes Ohr für die Patienten und die Angehörigen hat.
Ich habe mich rund um die Uhr sehr gut versorgt gefühlt.

Krankenhaus mit sehr hohem Standart

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hygiene wird groß geschrieben, freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Impingementsyndrom, Bizepssehnentenotomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist in verschiedenste Fachbereich gegliedert und mit versierten Ärzten ausgestattet.In der Orthopädie kann ich folgendes anmerken: Ich kam wegen unerträglicher Schmerzen in der rechten Schulter und habe Herrn Prof. Stange wegen seiner guten Bewertungen und auch aufgrund seiner Lehrtätigkeit an der FAU Erlangen ausgewählt. Ich bin nicht untergegangen. Er hat bereits in einer ersten manuellen Untersuchung die Diagnose der eingeklemmten Bizepssehne gestellt. Diese wurde mit der anschließenden Röntgen- und MRT-Untersuchung bestätigt. Er riet mir eigentlich zu manueller Therapie, die ich jedoch ablehnte. Die Schmerzen waren mir zu unerträglich. Prof. Stange wies mich nun auf die OP hin und erläuterte diese bis ins Detail. Auf die Anästesie kann man auch nur Lob aussprechen. Die Narkose war ebenfalls professionell und in einer Art, dass ich drei Stunden nach OP wieder essen konne. Die OP wurde am 12.12.2016 professionell von ihm durchgeführt (Minimalinvasiv). Die Nachsorge am Bett übernahm Herr Prof. Stange persönlich. Seine menschliche, einfühlende Art und Weise kann man nur loben. Ich kann ihn nur weiterempfehlen. Vielen Dank an Sie und ihr Team, Herr Prof. Dr. med Stange."
Dies zu meinem Aufenthalt.
Speziell zum Krankenhaus ist noch zu sagen, dass es hier eine Präoperative Station (15a) gibt. Diese nimmt die Patienten am Tag der OP am Vormittag auf, weist ein Bett zu und bereitet den Patienten auf die OP vor. Hier hat jeder Patient bereits vormittag sein eigenes Bett und muss nicht warten, bis auf Station das zugehörige Zimmer oder Bett frei wird. TOLL !!

Sensationel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnelle OP,sehr schnell fit und mobil
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Versorgung und Betreung,operative Versorgung sehr gut,weiter so!!!

Sehr gute Fachklinik für Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wartezeiten zu lang)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Wartezeiten
Krankheitsbild:
Knickfüße
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches Personal,Sehr gute und freundlich Ärzte, ......ein manko gibt es ....wenn mann einen Termin hat sollte man wartezeit von 30-60 min einrechnen,ansonsten in der klinik alles Top !!!

Gute Betreuung in gutem Krankenhaus

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
hoher Blutdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreuung meiner Oma, die wegen einem hohen Blutdruck im Krankenhaus Rummelsberg war. Die Ärzte und Schwestern waren sehr kompetent und freundlich. Meiner Oma geht es wieder gut. Ich kann das Krankenhaus (innere Abteilung) nur weiterempfehlen.

Bein gerettet!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr fähige Ärzte, freundliches Personal, gute Atmosphäre, nahe zur Natur
Kontra:
Krankheitsbild:
Motorrad-Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Sommer 2016 erlitt ich einen schweren Motorrad Unfall im Ausland, bei dem ich unter anderem schwerste Verletzung an einem Bein davon trug. Nach einigen kritischen Tagen in der besten Klinik dort, liess ich mich nach Rummelsberg transportieren, wo es den Ärzten und dem Pflege-team gelang mein Bein zu stabilisieren und innerhalb eines Monats Keimfrei zu bekommen. Hierdurch konnte die Amputation in letzter Minute verhindert und weitere Heilungsmassnahmen eingeleitet werden. Weitere Operationen erfolgten an Schulter und Ellenbogen, welche zu meiner vollständigen Zufriedenheit verliefen.

Bei den Ärzten fühlte ich mich von Anfang bestens aufgehoben, auf der Station herrschte sehr angenehme Atmosphäre, und mit den Pflegern hatte ich ausnahmslos sehr gute Erfahrungen.
Die Ruhe und Nähe zur Natur im Umfeld des Krankenhauses war ebenfalls ein wichtiger Punkt in meiner Genesung.

Ich hoffe die restlichen Krankenhaus-Aufenthalte, die in meiner weiteren Genesung nötig sind, in Rummelsberg absolvieren zu können.

Perfekte medizinische Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (zu lange Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
International führendes Medizinwissen
Kontra:
Etwas schleppende Klinikorganisation - lange Wartezeiten an den verschiedenen Untersuchungsstationen
Krankheitsbild:
Sprunggelenksarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Medizinisch perfekte Beratung und Versorgung auf höchstem und aktuellstem Niveau durch Prof. Dr. Martinus Richter - internationaler Experte auf dem Gebiet Fuß- und Sprunggelenkchirurgie

Rummelsberg - hervorragende Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Engagement
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Gangataxie unklarer Diagnose
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wg. Gangataxie unklarer Diagnose fünf Tage (21. bis 25. November 2016) stationär untersucht.

Mein Gesamteindruck ist äußerst positiv. Ich würde mich jederzeit wieder dort anmelden und kann die Abteilung Neurologie jedem mit ähnlicher Symptomatik uneingeschränkt empfehlen.
Die Ärzte und das gesamte weitere Personal (einschließlich IT und sozialer Dienst) kompetent, hilfsbereit, freundlich, im menschlichen Umgang einfühlsam - schlicht äußerst nett.
Die Ausstattung zeitgemäß, der Service ließ nichts zu wünschen übrig.
Ein klitzekleiner Schwachpunkt war das WLAN-Netz, was aber nur manchmal zu kurzen Unterbrechungen der Verfügbarkeit führte.
Auch wer Wert auf eine emphatische Seelsorge legt, scheint mir in Rummelsberg gut aufgehoben.
Ein 58jähriger Patient aus Schwabach.

Empfehlenswerte Klinik

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
vertrauensvoll
Kontra:
Krankheitsbild:
Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Pflege. Alle nehmen sich viel Zeit, beantworten alle Fragen und geben einem die nötige Sicherheit.

Man fühlt sich trotz der Verletzung sehr wohl.

KLeine Anmerkung: Betten mit "Galgen", um das Aufstehen zu erleichtern, bitte nicht abschaffen. WLAN sollte für Patienten frei sein.

Vielen Dank an die Pflegerinnen, Pfleger und Ärzte.

Fachlich und menschlich in guten Händen

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
mehrere Baustellen auf einmal beseitigt
Kontra:
Krankheitsbild:
neurogene Knick-Plattfüße bds., Plattenentfernung nach Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kinder-Orthopädie Rummelsberg, Station 13, OP-Termin Februar 2016:

Bei unserem Sohn standen mehrere operative Eingriffe an. Glücklicherweise fanden wir durch Empfehlung diese Klinik mit dem Ärzteteam von Prof. Strobl. Schon beim Erstgespräch wurden wir von Prof. Strobl sehr gut und ausführlich beraten, auch zu unserem Sohn fand er einen guten Draht, was diesem die Angst nahm. Uns wurde in Aussicht gestellt, dass die anliegenden Baustellen während einer OP in Angriff genommen werden können. Andere Kliniken hätten die Eingriffe einzeln durchgeführt.

Die OP- Vor-und Nachsorge verlief problemlos.
Mein Sohn und ich waren eine Woche stationär in Rummelsberg, während dieser Zeit schauten Prof.Strobl und sein Ärzteteam täglich vorbei, erkundigten sich nach dem Patienten und informierten über den Verlauf.
Auch das Pflegepersonal war freundlich und immer ansprechbar für Probleme, Wünsche und Bedürfnisse.

Auch die Physiotherapie- Behandlung und die Sozialberatung von Frau Pitz war sehr engagiert und kompetent.

Zur Nachsorge waren wir dann noch einmal 5 Tage in der Klinik und wurden wieder umfassend durch das Ärzteteam betreut, selbst bei der Anpassung der Hilfsmittel waren sie jeden Morgen um 8.00 Uhr dabei.

Wir haben unseren Entschluss nicht bereut und hoffen, dass das Team noch lange so erhalten bleibt.
Vielen Dank für alles!

Immer wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Tolle Ärzte, tolle Pflegkräfte
Kontra:
schlechte Sanitärräume. Übles Essen
Krankheitsbild:
Haglundferse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.10-31.10.16 wegen einer Operation an dee Haglundferse mit Achilles Rekonstruktion in der Klinik. Die Klinik selbst ist wirklich furchtbar, die sanitären Anlagen sprich "Nasszellen"sind ekelig. Der Nadelfilz der teilweise ausliegt ist auch nicht prickelnd. Das Essen aber ist wirklich eine Zumutung, wenn man om Krankenhaus liegt es einem schon schlecht geht und dann noch nicht mal was genießbares zu essen bekommt hilft das nicht beim gesund werden. Glück haben diejenigen, denen jemand etwas zi essen bringen kann. Absolut positiv sind die Ärzte, wirklich kompetent freundlich und geduldig. Ebenso das gesamte Pflegepersonal von Station 17. Die haben den Aufenthalt erträglich gemacht. Verbesserungswürdig wäre, wenn am Tag der Entlassung alles etwas zügiger ginge ebenso was genau mitgebracht werden soll.Ich wohne 200km entfernt und mir wurde nicht vorher gesagt, dass ich einen vernünftigen Schuh mitbringen soll auf den eine Erhöhung angebracht werden muss als Ausgleich zum Vacoped.Jetzt habe ich den Ärger mit der Krankenkasse weil ich einen zweiten Schuh brauche in dem ich vernünftig laufen kann. Abschließend würde ich mich jederzeit wieder dort operieren lassen allerdings mit eigenem Essen .

Pflegepersonalmangel, wenig Anteilnahme von den Ärzten

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte wenig Erfahrung mit Demenz)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personalmangel, wenig Anteilnahme
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Geriatrische Reha auf gar keinen Fall empfehlen. Meine 84 jährige Mutter war nach einem Oberschenkelhalsbruch dort zur Reha. Wenig Pflegepersonal, konnten sich viel zu wenig um sie kümmern. Sie war dement und körperlich sehr beeinträchtigt. Meine Familie und ich überlegten, ob wir sie früher aus der Einrichtung nehmen würden. Leider verstarb sie plötzlich nach einer Woche Reha. Uns wurde angeboten sich von ihr zu verabschieden, was auch sehr kalt von Seiten der Klinik ablief. Es wurde keine Kerze angezündet, auch das hinzuziehen eines Pfarrers wurde nicht für nötig befunden. Beim nachfragen was nun mit meiner Mutter passiert, konnte mir der Arzt (Der sehr schlecht deutsch sprach) keine Antwort geben. Er müsste erst den Chefarzt fragen und würde mir dann telef. Bescheid geben. Ein Anruf kam nicht. Niemals Rummelsberg!!!!!

1 Kommentar

KRU_UK am 07.11.2016

Sehr geehrte Angehörige, sehr geehrter Angehöriger,

es tut uns sehr leid, dass Ihre Mutter verstorben ist! Wir nehmen Ihre Rückmeldung ernst und es ist uns sehr wichtig, die Hintergründe aufklären. Leider ist es uns aufgrund der Anonymität des Forums nicht möglich, die Situation ohne Ihre aktive Mithilfe unter allen Gesichtspunkten zu beleuchten.

Wir möchten Ihnen deswegen anbieten, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie die interne Benachrichtigungsfunktion des Forums nutzen, oder Sie wenden sich direkt an Sabine Kastner (sabine.kastner@sana.de; 09128-5043331).

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Krankenhaus Rummelsberg

Viel Positives mit einem Wermutstropfen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Versorgung in der Unfallambulanz, Versorgung und Verpflegung auf Station 1
Kontra:
Organisation des Aufnahmeverfahrens
Krankheitsbild:
Bruch der Kniescheibe sowie des Handgelenks mit OP des Handgelenks
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war nach meiner Hand-OP in der Station 1 untergebracht. Die äußerst fürsorgliche Versorgung und Verpflegung auf dieser Station ist vorbildlich. Das betrifft sowohl das Pflegepersonal, das Personal, welches das Essen austeilt, als auch das Reinigungspersonal. Ebenso umfassend und einfühlsam ist die ärztliche Versorgung und Aufklärung.
Was von meiner Seite zu kritisieren ist, ist die lange Wartezeit in der Unfallambulanz. Dort musste ich vier Stunden von ca. 16 Uhr bis ca. 20 Uhr warten, bis ich an die Reihe kam. Wohlgemerkt, es handelte sich nicht wirklich um eine Bagatelle, ich hatte mir bei einem Sturz beim Wandern sowohl die Kniescheibe, als auch das Handgelenk gebrochen. Die Versorgung war optimal, die zeitliche Verzögerung lag nicht an dem Team, das bis zur Erschöpfung arbeitete, sondern daran, dass nur ein Arzt vor Ort war.
Sehr kritisch war auch die Aufnahme in die Klinik am folgenden Dienstag. Ich wurde zuerst in der Unfallambulanz aufgenommen, durfte dann aber wieder nach Hause, da ich erst am Mittwoch operiert werden sollte. Danach musste ich alle Aufnahmeformalitäten nochmals im Zi. 76 (?) durchlaufen und dann bei der offiziellen Anmeldung noch einmal. Gott sei Dank begleitete mich meine Freundin, die dies für mich übernahm. Da ich wahnsinnige Schmerzen im Knie hatte und nicht mehr stehen konnte, wäre ich ansonsten sicher umgekippt mit nicht absehbaren weiteren Folgen. Dieses Anmeldevorgehen verlangt nach einer Evaluation und Vereinfachung.

Hüft-Totalendoprothese (TEP) mit 5 Tagen Krankenhausaufenthalt! Schneller und besser geht nicht!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch durch die Assistenzärzte und den Oberarzt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich war mit Zusatzversicherung für Zweibettzimmer, also privat untergebracht)
Pro:
Höchstprofessionelle Arbeit, sehr gute Unterbringung und Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
Massiv einsteifend Koxarthrose im Hüftgelenk rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durch die Vortragstätigkeit des Prof. Dr. Dr. Drescher und die Berichte in der Tagespresse darüber bin ich auf dessen minimal invasive Operationstechnik aufmerksam geworden. Die Diagnose des einweisenden Orthopäden lautete "massiv einsteifende Koxarthrose rechts". Diese wurde bei der Aufnahmeuntersuchung im Krankenhaus bestätigt.
Seitens Prof. Dr. Dr. Drescher wurde mir bei dem vorliegendem Stadium zu einer Hüftprothese (Hüft TEP) geraten.
Die OP in Vollnarkose verlief reibungslos. Morgens operiert stand ich am frühen Nachmittag im Beisein der Physiotherapeutin neben meinem Bett und konnte am Abend mit dem Rollator zur Toilette! Täglich wurde ich durch die Phsyiotherapeutin geschult und trainiert und Herr Prof. Drescher ließ es sich nicht nehmen, den Verband täglich persönlich zu wechseln und nach der Wunde zu sehen. Nach 5 Tagen wurde ich entlassen (Sonntag). Am 7. Tag trat ich die ambulante Reha (3 Wochen) an, wo die schrittweise Mobilisierung der Muskeln und Gelenke vorgenommen wurde und meine Beweglichkeit sich täglich besserte. Auch die Wunde wurde dort fachmännisch versorgt sowie die Klammern am 14. Tag post-OP entfernt. Ende der zweiten Reha-Woche konnte ich die vorher schon reduzierte Schmerzmedikation absetzen. Etwa nach 5 Wochen begann ich die Stützen skuzessive zur Seite zu stellen und in der 6. Woche erprobte ich mit Erfolg das Autofahren. 6 Wochen nach der OP konnte ich die Arbeit (Büro- und Außendiensttätigkeit) wieder aufnehmen.
Der liebe Gott hat sicher dazu beigetragen, aber die hoch professionelle Arbeit von Prof. Dr. Dr. Wolf Drescher und seinem Team war wohl doch maßgeblich. Auch im Pflegbereich auf der Station fühlte ich mich sehr gut versorgt.
Mein herzlicher Dank an Herrn Professor Drescher und das gesamte Team für die wieder gewonnene Lebensqualität!
Bei den administrativen Aufgaben gäbe es noch ein wenig Verbesserungspotenzial. So bekam ich die AUB erst bei der Entlassung und der Prothesenpass wurde nachgereicht.

Weitere Bewertungen anzeigen...