• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

MediClin Kraichgau Klinik

Talkback
Image

Fritz-Hagner-Promenade 15
74906 Bad Rappenau
Baden-Württemberg

108 von 120 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

148 Bewertungen

Sortierung
Filter

Angenehmer Aufenthalt

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Atmosphähre, sehr freundliches/hilfsbereites/kompetentes Personal
Kontra:
Keine ausreichende Kennzeichnung der Zutatenliste beim Essen. Wichtig, wenn man einer bestimmten Ernährungsweise folgt.
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter (>70 Jahre), war im September für 3 Wochen zur AHB nach Brustkrebs OP in der Kraichgau Klinik. Im Vorfeld hatte ich mich über diese Seite über verschiedene Kliniken informiert. Ich selber war häufiger zu Besuch in der Klinik und konnte mir einen Eindruck verschaffen.

Mein erster Kontakt mit der Klinik war telefonischer Natur. Ich wollte mich im Vorfeld nach einem barrierefreien Zimmer erkundigen und hatte Frage bzgl. des veget. Essensangebots. Schon dieser erste Kontakt war sehr freundlich und hilfsbereit, ich wurde sogar mit der Küche verbunden, um dort mein Anliegen direkt vorzutragen.
Diese Freundlichkeit des Klinikpersonals habe ich dann später auch bei meinen vor-Ort-Besuchen erlebt. Letztlich trägt das zu einer positiven Grundatmosphäre und somit zu einem angenehmen Aufenthalt bei.

Zum Therapieangebot und Arztgesprächen kann ich wenig sagen, da ich daran offensichtlich nicht selber teilgenommen hatte. Die Rückmeldung meiner Mutter war jedoch, dass diese ebenfalls gut waren.

Zu den Rehamaßnamhen gehören auch Fachvorträge. Hier wäre ein Verbesserungsvorschlag, diese nicht nach dem Mittagessen stattfinden zu lassen, da man dann doch häufig müde und weniger aufnahmefähig ist.

Ein weiterer Verbesserungsvorschlag wäre, die Essen im Ausgabebereich zu kennzeichnen (da nicht immer erkennbar ist, um was es sich handelt) und die Zutaten aufzulisten. Das sollte eigentlich ohne größeren Aufwand möglich sein und würde zu mehr Transparenz führen.

Weitere Punkte:
Direkt an die Klinik schließt sich ein schöner Kurpark mit Teich an, der zum Spazierengehen einlädt. Daran schließt das Kurhaus mit Kulturprogramm an. Im Gebäude gibt es Gemeinschaftsträume, z.B. für Gesellschaftsspiele. Ebenso gibt es eine Cafeteria. Es gibt kostenpflichtiges WLAN für Internetzugang. Das WLAN hatte im Haupthaus im 3.Stock noch eine sehr gute Signalstärke.
Das Hauptgebäude ist nicht mehr hypermodern, aber sauber und ordentlich.

Fazit: Ein schöner Aufenthalt.Gerne wieder.

Chefarzt mit Alleinstellunsmerkmal

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
asugesprochen menschlich angehmes Klima
Kontra:
nicht der Rede wert
Krankheitsbild:
Prostata Krebs-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

4 Wochen nach einer Prostata OP mit DaVinci System, kam ich sehr müde und erschöpft nach Bad Rappenau in die Kraichgau-Reha-Klinik.
Nach 4 Wochen war ich rundum fit und kann nur das höchste Lob aussprechen. Nach Knie- und Hüft OP's hatte ich einige Erfahrungen mit Rehakliniken.

Von der Verwaltung, ärztliche Betreuung, Therapeuten, Küche bis hin zu den Zimmer war
alles sehr professionell und bestens. Die angebotenen Vorträge sind ausgesprochen hilfreich.

En besonderes Alleinstellungsmerkmal ist der Chefarzt. Er lässt es sich nicht nehmen auch mal mit der Gitarre beim Abendessen die Patienten aufzumuntern. Ich habe dabei erlebt,
das sehr kranke Patienten seit langen wieder einmal lachen konnten und ihre Sorgen vergessen haben. Diese Therapie steht in keinem Ärztehandbuch, ist aber für den Heilungsverlauf erfolgreicher, als viele Tabletten und Pillen.

Die Klinik liegt wunderbar in einem sehr schönen, ehemaligen Gartenschaugelände mit
vielen Möglichkeiten zum laufen, erholen und genießen. Also sehr empfehlenswert Albert B.

Empfehlenswerte Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlich sehr gutes, freundliches Personal in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28. Juni bis 22. Juli 2017 in der Medi-Clin Klinik. Ich habe hier sehr, sehr positive Schmerztherapie erfahren dürfen. Jahrelang leide ich schon an Fibromyalgie und war diesbezüglich beim Eintreffen in der Klinik körperlich sehr eingeschränkt.
Schon der freundliche Empfang durch die Verwaltung war für mich der positive Beginn von fast 4 Wochen Hilfe und Unterstützung zur Besserung meiner Schmerzen.

Alle Therapeuten kann ich durchweg als sehr kompetent bezeichnen. Mir hat sehr gut gefallen, dass immer auf meine tagesformabhängigen Schmerzen eingegangen wurde.

Im gesamten Konzept zeigte sich deutlich,dass der Patient ganzheitlich betrachtet wurde. In allen Bereichen durfte ich als Betroffener immer mitentscheiden. Alle Behandlungen wurden wenn nötig täglich mit mir abgestimmt.

Ein großes Lob auch an das Küchenpersonal. Dieses war stets bemüht ihre Hilfe und Unterstützung bei
der Essensausgabe anzubieten.
Das Essen hat mir sehr gut geschmeckt und ich habe es für eine Großküche als abwechlungsreich empfunden.
Das Essensgeschirr mußte ab 01.07.beim Abräumen selbst sortiert werden.Ich fand das nicht so schlimm, da ich mich gut bewegen konnte. Ich denke aber, dass hier das Küchenpersonal sehr gefordert ist, da sie hier vielen Schmerz- Patienten geholfen haben.

Mir hat der Aufenthalt in der Klinik sehr gut gefallen und geholfen. Ich komme sicher wieder.

Vielen Dank an alle diese tollen Mitarbeiter!

Christa Günther

Wir kommen wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Service Personal, Therapeuten, Aufnahmeteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik nur empfehlen, war vom 3.5. bis 24.5.zur 2. Reha in der Klinik,von Therapeuten und vor allem dem Servicepersonal wurde man wieder erkannt und herzlich empfangen und das nach 9 Monaten. Auch meine Mitstreiter waren zum 2. mal da und ziehen das gleiche Resueme. Auch das Personal vom Empfang super nett.Das Essen ist abwechslungsreich, incl. dem reichhaltigen Salatbufett, ebenso reichhaltiges Frühstücksbufett, das bietet manches Hotel nicht. Kann so manchen nicht verstehen bezüglich des Essens.
Einziges Manko immer noch kein kosteloses Wlan, aber man arbeitet wohl daran.
Die Vorträge könnten von manchen besser vorbereitet werden im Bezug auf Powerpoint. Powerpoint ist ja kein Hexenwerk. Der Overheadprojektor ist nicht mehr zeitgemäß.
Wir kommen definitiv wieder.

Gute Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gutes medizinisches Personal und Therapeuten, sehr schöne Lage direkt am Kurpark
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt direkt am Rand des Kurpark, sehr schön.
Ich wurde vom sehr guten und sympathischen Chefarzt behandelt. Die Behandlung wurde direkt auf mich abgestimmt. Die Klinik hat sehr gute Sport- und Physiotherapeuten. Das Personal (Verwaltung, Service, Pflegekräfte, etc.) ist nett und hilfsbereit und man fühlt sich schnell wohl in der Klinik.
Das Essen ist für eine Klinik noch ganz ok, es ist ja auch kein Sternehotel. Mein Einzelzimmer war von Größe und Beschaffenheit absolut ok, sauber und die Dusch/Toilettenbereich ebenso.
Ich kann die Klinik nur empfehlen. Macht weiter so !

Hier sind Sie GUT untergebracht!

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Sozialbereich ist Ausbaufähig!)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Anwendungen und medizinische Versorgung
Kontra:
Gewöhnungsbedürftiges einfaches Essen!
Krankheitsbild:
Nierenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau hat Nierenkrebs und wurde in der MMH Hannover kurzum operiert.

Dann wurde eine Anschlussheilbehandlung verordnet.

Ich habe versucht über das Medium Internet für meine Frau eine möglichst gute Klinik für die Anschlussheilbehandlung zu finden und wurde im Internet fündig.

Die MEDICLIN Klinik in Bad Rappenau verfügte über die besten Bewertungen!

Aufgrund der vielen positiven Bewertungen war ich sehr misstrauisch und habe mich sehr intensiv in alle Richtungen über die Klinik im Internet erkundigt.

Meine Frau stand zu diesem Zeitpunkt -Verständlicher Weise - neben der Spur und war aufgrund der Schockdiagnose nicht richtig aufnahmefähig.

Wir haben uns dann für die o.a. Klinik entschieden und haben das der zuständigen Rentenversicherung LVA mitgeteilt.

Diese fand unsere Entscheidung nicht gut und wir mussten die LVA erst auf das Patientenwahlrecht und die rechtliche Widerspruchsmöglichkeit schriftlich hinweisen. Letztlich durfte meine Frau dann doch in die MEDICLIN reisen!

Der Klinikaufenthalt war vom Beginn bis zum Ende ausgezeichnet gut ????.

Meine Frau ist gestärkt entlassen worden und wir können die Klinik nur jedem empfehlen!

Sämtliche Anwedungen waren mehr als gut und die ärztliche Behandlungen TOP!!!

Weniger gut allerdings war das eintönige Essen, die Anrichtung des Essens und deren Auswahl. Hier wäre aus meiner Sicht eine erhebliche Verbesserung sehr anzuraten.

Allerdings war das Küchenpersonal stehts freundlich und sehr bemüht.

Auch der Chefarzt war auf seine Weise sehr lustig und was sehr wichtig ist- Kompetent.


Viele Mitarbeiter der Klinik sind mehr als MOTIVIERT und sehr hilfsbereit!



Vielen Dank an das gesamte Team!!!

Mit freundlichen Grüßen

Ralf-Günther Pien
-Betriebswirt-

Bewertung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit sämtliche Personen auf alle Ebene
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
AHB
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pat. Nr.: 3561 / DRV-Bund / Zimmer Nr.: 134 / Vollkost
Aufenthalts: 15.02.17 bis 08.03.2017
Gesamtzufriedenheit: sehr zufrieden
Qualität der Beratung: sehr zufrieden
Medizinische Behandlung: sehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe: sehr zufrieden
Ausstattung: zufrieden, aber sanierungsbedürftig
Krankheitsbild: AHB
Pro: Freundlichkeit sämtlicher Personen auf alle Ebene
Kontra: Keine
Rezeption:
Die Damen waren immer freundlich, immer hilfsbereit, immer nett.
Ärzte:
Insbesondere der Chefarzt, der mit seiner E-Gitarre Musik spielte, zusammen mit Elvis und Sigmund & Sigmund. Danke für die tolle Unterhaltung, mit der sie mit Witz und Humor uns den Schmerz
für 2 Stunden vertreiben konnten.
Der Saal war mit weit über 100 Personen voll belegt. Ein gelungener Abend. Alle waren begeistert. Auch ein Dank für die Schmerz-Therapie, die mir sehr gut geholfen hat.
Schwester & Pfleger:
Immer da, wenn man sie brauchte. Freundlich und hilfsbereit,
auch zu später Nachtzeit.
Männer und Frauen von den Therapie-Abteilungen:
Ein sehr junges Team. Fachlich und kompetent. Nahmen sich Zeit, alles genau zu erklären. Weiter so.
Putzfrauen:
Immer ein Lachen und sehr freundlich. Begrüßten uns im Flur mit „Einen guten Morgen und einen schönen Tag noch“.
Küchenpersonal:
Speisesaal, immer alles sauber, reichliches Essen. Das Salat-Buffet war tadellos, immer 1A. Uns allen hat es super gut geschmeckt. Auch andere Patienten mit Schonkost und Diabetisches Essen waren sehr zufrieden.
Hausmeister:
Freundlich, grüßte immer, immer auf Achse. Mir hat er u.a. eine Kiste Wasser auf das Zimmer gebracht. Danke.
Erfahrungsbericht:
Dies war meine erste Reha und ich wusste nicht, was mich erwartet.
Dort wurde ich sehr freundlich aufgenommen und nach einem Tag fand ich mich gut zurecht.
An die Klinik Leitung meine vollste Zufriedenheiten.
Sehr gerne komme ich wieder, die Klinik ist zu empfehlen.

Ich würde wieder kommen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Klinik in manchen Teilen renovierungsbedürftig)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (man konnte sich schnell zurecht finden)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (war in Ordnung)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Fragen wurden prompt erledigt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Durch Renovierung der Abwasserleitungen etwas Hektik und Unruhe)
Pro:
Absolute Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Bad renovierungsbedürftig, ziemlich veraltet
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom/Strahlenproktitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.12.16 bis zum 10.01.17 mit meiner Ehefrau als Begleitperson zum zweiten mal in der Klinik. Das DZ im vierten Stock war renoviert (Laminatboden) und sehr groß. Bad und Dusche müssten ebenfalls renoviert werden. Der Flachbildschirm hätte gut und gerne eine Nummer größer sein können.
Durch die Feiertage und der Renovierung der Abwasserleitungen war die Klinik nur etwa zur Hälfte belegt, was zur Folge hatte, dass bei den Essenszeiten keine Hektik aufkam.
Das Essen war in Ordnung, kann man nicht kritisieren. Das Service Personal war immer freundlich und hilfsbereit. Portionen könnten für Männer etwas größer sein. Wir wurden an einen Vierer Tisch platziert und hatten mit den beiden Mitpatienten, die einen Tag später kamen,viel Spaß.
Kritikpunkte:
W-lan nur im Cafeteria-Bereich und Aufenthaltsraum, und sehr teuer, Standard heute-Wlan überall kostenlos.
Die Öffnungszeiten der Cafeteria, nur noch nachmittags von 14.00 bis 16.30 Uhr, sind viel zu kurz. Vom 24.12. bis zum 26.12. ließ sich der Safe nicht mehr öffnen, sodass wir über die Feiertage ohne Geld waren, auch weil kein Hausmeister zur Verfügung stand.
Schwimmbad ist in Ordnung und stand immer zur Verfügung, allerdings ist der Bereich Umkleide, wenn mann aus der Schwimmhalle kommt eisig kalt, da sollte Abhilfe geschaffen werden. Auch die Duschen hätten eine Generalüberholung dringend nötig.
Ansonsten ein guter Aufenthalt.

Gesundheitsmaschine die auf Gewinn orientiert ist.

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich war froh, als es vorbei war)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Es gab keine indivituelle Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gab nur die 08/15 Behandlungt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Viel durcheinander)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Alt und sbgewirtschaftet)
Pro:
Sehr, sehr freundliches Personal
Kontra:
Indivituelle Betreuung gleich null
Krankheitsbild:
Anschlußheilbehandlung nach Prostataoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine große Gesundheitsmaschine, die extrem
auf Gewinnorientierung aufgebaut ist.
Eine individuelle Behandlung ist ausgeschlossen.
Die Ausstattung der Klinik ist eher einfach und
offensichtlich langzeitbewährt.
Viel zu viele Patienten mit zu wenig Therapeuten und aus Ausstattung.
Bewegungstherapie in der uralten Sporthalle mit
mehr als 20 Teilnehmern und einer zweiten Gruppe im Raum sind normal.
Die Verpflegung kommt aus dem Eiskanal und
wird völlig lieblos serviert.
Der Aufenthaltsraum hat den Charme eines
Bahnhofswartesaal der 80er Jahre.
Die Klinik ist nicht zu empfehlen.

1 Kommentar

Chefmed am 13.01.2017

Sehr geehrter Herr Trikerwalter, eine so extreme Negativkritik haben wir noch nie erhalten. Schade, dass Sie mein Angebot, mich bei Unzufriedenheit direkt anzusprechen (Begrüßungsvortrag!, nicht wahrnahmen. Eine individuelle Beratung und Behandlung ist mein oberstes Ziel und es wäre mir wichtig gewesen, zu erfahren, ob und inwiefern dies bei Ihnen nicht erfolgt ist, dann hätten wir reagieren können. Die gesamte Leistung meines Teams so negativ bewertet zu bekommen, überrascht mich sehr. Was ist da passiert? Wenn Sie möchten, teilen Sie es mir, dem Chefarzt, doch noch einmal konkret mit.

Sehr gute Klinik bei Krebs Erkrankungen

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Top)
Pro:
Kontra:
gibt es nichts
Krankheitsbild:
Nieren Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin das zweite mal schon da kann nichts anderes sagen wie beim ersten mal

Ware vom 18.10.2016 - 15.11.2016 in der Klinik. War sehr zufrieden angefangen von dem Empfangsdamen - Hausmeister - Krankenschwester - Therapeuten - Klinikleiter. Alles hat gepasst, das Essen ist sehr gut gibt es nichts zu meckern. Die Klinik ist Empfelenswert

Einen besonderten Lob an die Service kräfte sehr netter Umgang mit den Patienten

sehr zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Mitarbeiter gaben hilfreiche Tipps und hatten stets ein offenes Ohr)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurde sehr individuell behandelt und auf Wünsche/Sorgen eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Organisation, reibungslose Abläufe)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ausstattungsmängel werden durch gute Qualität der Behandlung aufgewogen)
Pro:
außerordentlich freundliches Personal
Kontra:
einige Zimmer und Funktionsbereiche sind renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Brustkrebs OP habe ich 4 Wochen hier verbracht und beurteile die Reha als sehr erfolgreich.

Ausstattung:
Zimmer in unterschiedlicher Ausstattung (zum Teil modernisiert und in einwandfreiem Zustand, zum Teil renovierungsbedürftig - schmutzige Teppichböden und Vorhänge, Bad abgewohnt), TV mit Radioempfang in jedem Zimmer
Schwimmbad (außerhalb der Therapiezeiten immer geöffnet bis 21 Uhr)
Sauna und Dampfbad, Ruheraum, kleiner Außenbereich (in den Abendstunden geöffnet bis 22 Uhr)
Turnhalle (außerhalb der Therapiezeiten für private Trainingseinheiten zugänglich)
Aufenthaltsraum mit TV, Büchern, Spielen, Sitzmöglichkeiten
Fitness-Studio mit diversen Geräten und Ergometer-Trainingsraum (leider nur zu geplanten Therapiezeiten zugänglich)
Raum der Stille
Waschküche
Gästehaus
ruhige Lage direkt am Kurpark

Insgesamt ist die Einrichtung der Klinik ist nicht wirklich modern und in einigen Bereichen (z. B. Duschen im Schwimmbad) dringend renovierungsbedürftig.

Therapien:
spezielle Gymnastikangebote für brustoperierte Frauen im Trockenen und im Bewegungsbad
Walking, Yoga (Schnupperkurs), Progress. Muskelentspannung, Krankengymnastik und Marnitz-Therapie, Stretching, Gelenkschule, Ergometertraining, Gerätetraining, diverse Gesundheits- und Informationsseminare, Möglichkeit der psycholog. Einzel- oder Gruppentherapie

Verpflegung:
sehr abwechslungsreiche, wohlschmeckende Kost
Frühstück in Büffetform (Brötchen, Butter, Käse, Wurst, Marmelade, Honig, Müsli, diverse Kerne, Leinsamen, Joghurt, Quark, Frühstücksbrei, frisches Obst)
Mittagessen als Tellergericht (3 Menüs zur Auswahl, davon eins vegetarisch, zusätzlich Suppe, Salatbuffet und Nachtisch)
Abendessen: Brotzeit und immer ein zusätzliches kleines Gericht
Tee und Wasser stehen den ganzen Tag zur Verfügung

Auffallend in der Klinik ist, dass ALLE Mitarbeiter außerordentlich freundlich und kompetent sind. Man fühlt sich willkommen und einer guten Erholung steht nichts im Wege.

Ich würde jederzeit wiederkommen!

Gut erholt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (sanierungsbedürftiges Badezimmer)
Pro:
Freundlichkeit sämtlicher Personen
Kontra:
in die Jahre gekommenes Badezimmer
Krankheitsbild:
Prostatakrebs-Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach überstandener Prostataoperation kam ich nach Bad Rappenau zur Anschlussreha. Dies war meine erste Reha und ich wußte nicht was mich erwartet.Dort wurde ich sehr freundlich aufgenommen und nach einem Tag fand ich mich gut zurecht. Das gesamte Team ( Ärzte, Pflegepersonal,sämtliche Therapeuten, die Damen der Rezeption, die Damen im Speisesaal, in der Küche--alle waren sehr freundlich und hatten immer ein offenes Ohr für meine Anliegen . Sehr positiv war auch, dass meine Ehefrau übers Wochenende immer ein Zimmer im Gästehaus bzw. in der Klinik bekommen hatte und den Tag einschl. der Mahlzeiten mit mir verbringen konnte. Auch meine Frau fühlte sich sehr wohl und hat gerne das Hallenbad benützt, welches den Gästen ja kostenlos zur Verfügung steht. Insgesamt habe ich mich in den 3 Wochen meiner Reha gut erholt, mein Zustand hat sich verbessert und ich bin mit guten Anleitungen und einer erworbenen Beckenbodengymnastik DVD wieder nach Hause gefahren. Jetzt bin ich seit 4 Wochen wieder zu Hause und es geht weiter aufwärts . Ich denke, dass ich in Kürze meine Berufstätigkeit wieder aufnehmen kann. Da ich im neuen Jahr nochmal eine Reha in Anspruch nehmen kann, werde ich sicherlich nochmals nach Bad Rappenau reisen.Die Klinik liegt übrigens direkt am Park, wo man wunderbar spazieren gehen kann.

Klinik zu empfehlen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (5 ?????)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetente Behandlungen
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits der 1.telefonische Kontakt hat mich bestärkt,die richtige Klinik für mich ausgesucht zu haben.
Von der Reinigungskraft is zum Chefarzt waren alle!!!Mitarbeiter freundlich,kompetent und zuvorkommend.
Die Unterkunft völlig ok und das Essen abwechslungsreich und gut bis sehr gut.
Dazu noch eine tolle Truppe von Mitpatienten und diese Reha war für mich ein voller Erfolg.
Ich denke fern an diese 4 Wochen,die ich dort verbringen durfte und hoffe,dass ich in 4 Jahren wieder dort verbringen darf.
Viele,liebe Grüße

von Doris Röver

auch die Strickliesel genannt

Reha

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Service
Kontra:
Zimmer,Cafe, Terrasse
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin vier Wochen in der Klinik gewesen.Ich wurde in keiner Rehaklinik so individuell betreut. Meine Ärztin war sehr menschlich und genau so wie der Chefarzt nicht abgehoben. Die Damen im Speisesaal und Herrn Schifler muss ich besonders loben: Immer ein nettes Wort,nie schlecht gelaunt.Die Pflegekräfte könnten sich da etwas abschauen.Sie wirkten oft gestresst. Grüßen war nicht ihre Stärke. Leider hatte ich ein sehr abgewohntes Zimmer.In der Dusche ekelte es mich. Das war der einzige stsrke Negativpunkt.

Bewertung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Kraichgau Klinik fühlt man sich einfach wohl, man hat Vertrauen zum gesamten Team. Die Klinik liegt am See und hat einen sehr schönen Park,einen Schritt nach draussen und man ist in der Natur. Zum Zentrum sind es nur 10 Minuten. Ein großes Lob an das gesamte Team.

kompetente und individuelle Betreuung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
familiäre Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata carcinom Nachsorgereha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Relativ überschaubare Klinik, die schnell eine familiäre Atmosphäre aufkommen lässt.
Die Klinik liegt inmitten des Kurparks. Zum "Zentrum" von Bad Rappenau benötigte ich zu Fuß ca. 10 Minuten.
Die Größe und Gestaltung der Patientenzimmer ist zweckmäßig, versprüht allerdings den Charme der Siebziger. Auf diesem Standard befinden sich auch die Kommunikationseinrichtungen (keine WLAN-Möglichkeit auf dem Zimmer).
Für meine Eingangsuntersuchung sowie die weiteren Arzttermine nahm sich die betreuende Ärztin sehr viel Zeit so dass ein individueller Behandlungsplan erstellt wurde der alle Bereiche (urologische, seelische sowie orthopädische ) intensiv abdeckte.
Die Behandlung in den entsprechenden Abteilungen Physikalische Therapie, Physiotherapie, psychologische Betreuung hat auf mich einen sehr kompetenten Eindruck gemacht. Auch hier wurde wert auf individuelle Einschränkungen und Bedürfnisse gelegt.
Die Kraftgeräte für die MTT sind etwas angejahrt. Hier ließe sich durch moderne (chipgesteuerte) Geräte eine Effizienzsteigerung sowie eine Entlastung des betreuenden Personals erreichen.
Positiv hervorheben möchte ich das Schwimmbad (17,5 m) das den Patienten über weite Strecken des Tages frei zur Verfügung steht.
Das Essen fand ich mit wenigen Ausnahmen schmackhaft und über die vorhandenen Auswahlmöglichkeiten konnte ich mir eine abwechslungsreiche Kost zusammenstellen.
Hervorheben möchte ich noch die herzliche Freundlichkeit in allen Bereichen des Hauses herrscht.
Zur Freizeitgestaltung werden diverse Vorträge und Aktivitäten angeboten. Wochenendaktivitäten wie Wanderungen, Radtouren und Führungen werden durch das örtliche Tourismusbüro angeboten. Das könnte aus meiner Sicht noch ein bisschen ausgebaut werden (z.B. Ausflug zur LaGa nach Öhringen, Besuch des Salzbergwerks Bad Friedrichshall...).
Fazit:
Familiäre Klinik mit kompetentem und freundlichen Personal, zwar etwas angejahrt aber sehr liebenswert.
Vielen Dank!!

Sehr zu empfehlen

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer radikalen Prostataektomie wurde mir dringend geraten, eine Rehaklinik aufzusuchen. Da in der Mediclin Kraichgau Klinik kurzfristig ein Termin frei war, entschied ich mich für diese Klinik. Habe diese Entscheidung nie bereut.
Ich kam an als ziemlich erschlagener, frisch operierter Mann mit dem Gefühl jetzt doch eher ein "ehemaliger Mann" zu sein. Der Urinfluss nicht oder nur sehr schwer zu kontrollieren und natürlich noch mehrere andere Nebenwirkungen. Erektionsfähigkeit gleich null, wie soll das Arbeitsleben zukünftig aussehen usw.
Ich schreibe diesen Bericht, während ich noch in der Klinik die letzten Tage verbringe.
Die Inkontinenz habe ich zu fast 100% im Griff, und auch sonst fühle im deutlich besser.
Gut, keine falschen Hoffnungen wecken, an der Erektionsfähigkeit hat sich noch nichts zum positiven verändert.
Der Tagesplan mit den unterschiedlichsten Therapien von Einzelgesprächen über Gymnastik usw. ist eng gestrickt, aber dies ist gut so.
Trotzdem ist es kein "Kasernenleben" man wird intensiv und verständlich aufgeklärt was und warum etwas getan wird. Ich fühle mich nach 2 Wochen Reha schon deutlich besser und kann daher diese Klinik mit ihrem kompetenten, freundlichen Personal nur empfehlen.
Noch eine Bemerkung zu einigen Vorrednern: Wer sich an Geräuschen der Natur wie quakende Frösche oder Enten, Gänse stört, der sollte vielleicht mal über seinen Platz als Teil der Natur nachdenken.
Da ich immer noch keinen Appetit habe, lasse ich das Mittagessen ausfallen, kann daher zur Qualität nichts aussagen. Morgens und Abends gibt es ausreichend Vollkornprodukte zur Auswahl und dies empfinde ich als angenehm.
Ohnehin, wer von einer Küche die für 200 Personen kochen muss, eine Sterneleistung erwartet, sollte über seine Ansprüche mal nachdenken.

engagierte Mitarbeiter und nette Atmosphäre im Haus

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle meine Fragen wurden für mich verständlich beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mir geht es nach der AHB gesundheitlich besser als vorher)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (geht nicht gibt es hier nicht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (hatte ein Zimmer ohne Teppichboden im Anbau)
Pro:
familiär geführtes Haus, die Mitarbeiter kennen sehr schnell die Patienten mit Namen
Kontra:
Mahlzeiten gut aber das Gemüse ist häufig zu weich gekocht
Krankheitsbild:
Mamm-Ca.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr engagierte und freundliche Mitarbeiter/innen bereiten ab der ersten Minuten einen angenehmen Aufenthalt. Therapiemöglichkeiten waren gut und die wunderschöne Lage der Klinik ergänzte den Aufenthalt zu einer sehr angenehmen und vor allem kräftigenden und stabilisierenden Angelegenheit. Die sehr nette Tischgemeinschaft zeugt von einem glücklichen Händchen bei der Platzvergabe im Speisesaal. Das Haus ist kein Neubau aber laufende Verbesserungen (während meiner Zeit wurden die alten Röhrenmonitore gegen moderne Flachbildschirme ausgetauscht) verhelfen der Klinik zu Ihrem guten Erscheinungsbild. Auf ernährungsbedingte Einschränkungen wird sehr gut eingegangen und ggfs. auch speziell geschult. Das Hallenbad und der Saunabereich sind Highlights (für die Patienten die es nutzen können).
Entspannungstechniken kommen derzeit etwas zu kurz, grundsätzlich will die Klinik den Patienten neue Impulse geben und das ist defintitv gelungen.

Empfehlenswerte Klinik mit leichten Abstrichen in der "B-Note"

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (empfehlenswerte Klinik)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sowohl Ärzte und Therapeuten hinterlassen einen positiven Eindruck)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bei der Ausstattung gibt es Verbesserungspotenzial)
Pro:
Reha-Maßnahmen, med. Betreuung, Therapien
Kontra:
Freizeitangebot, Sozialräume
Krankheitsbild:
Nachsorge-Reha nach Prostatakarzinom, Fatigue-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März 2016 zu einer onkologischen Nachsorge-Reha in der Kraichgau-Klinik. Der Gesamteindruck ist positiv, wenngleich nicht uneingeschränkt. Positiv zu erwähnen sind die Anwendungen (Physiotherapeuten, Sporttherapeuten), die Ärztin (Dr. Mazo)sowie die angenehme Atmosphäre. Verbesserungsfähig sind die Freizeiträume (es fehlt ein "Treffpunkt" für gesellige Runden etc.), die Öffnungszeiten der Cafeteria, außerdem sind einige Bereiche recht "abgenutzt" (z. B. der eigentlich schöne Wintergarten, der leider recht zugig ist). Meine Unterkunft (im Anbau) war gut, die nicht renovierten Zimmer im Hauptgebäude könnten eine Auffrischung vertragen. Der Vortragsraum im 4. OG ist m. E. nicht einladend und könnte mit geringem Aufwand aufgewertet werden. Der "Overhead-Projektor" gehört heutzutage in den wohlverdienten Ruhestand, zumal ein Beamer vorhanden ist. Da der Hauptzweck des Aufenthaltes jedoch die Rehabilitierung ist, und diese nach meinem Dafürhalten sehr gut gelungen ist, kann ich die Kraichgau-Klinik mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

Immer wieder gerne

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundlich und kompetent
Kontra:
auf den Messern kann man nach Rom reiten ;-)
Krankheitsbild:
follikuläres Schilddrüsenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rundwegs positiv: Die Klinik macht einen gepflegten Eindruck und unser Zimmer - mein Mann hat mich begleitet - war zweckmäßig und sauber mit abgeteiltem Schlafraum. Es lag im 5. Stock und hatte einen großen Balkon nach Süden mit Blick auf den See.
Die Platzverteilung im Speisesaal wird so gehandhabt, dass Paare immer zusammensitzen. Die Verpflegung war durchwegs abwechslungsreich und schmackhaft. Die Diätasistenten sind stets bemüht, für jeden Ausnahmefall eine Lösung zu finden. Es empfiehlt sich aber, ein scharfes Messer zum Schälen von Obst und eventuell auch eigene Marmelade mitzubringen. Das Personal ist überaus herzlich und zuvorkommend. Ein
"das können wir nicht" gibt es nicht.
Die ärztliche Betreuung ist so, wie man sie sich wünscht, die Reha-Maßnahmen vielseitig und erfolgversprechend. Man wird überall freundlich aufgenommen und der Wohlfühlfaktor ist sehr hoch.
Man sollte bei der Abgabe einer Bewertung aber auf jeden Fall daran denken, dass es sich hier um eine Klinik und nicht um ein Hotel handelt und die Betreiber keinen Einfluss auf die Umgebung (See mit Fröschen, singende Vögel) haben.
Ich würde jederzeit wieder eine AGM in dieser Klinik beantragen.

Tolle Klinik, gerne wieder (aber nur wenn nötig)

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fast alles TOP
Kontra:
wenig Parkplätze für Patienten, die mit eigenem PKW kommen
Krankheitsbild:
Prostata CA, offene Bauch-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Januar 2016, einen Tag nach meinem 15 tägigem Krankenhausaufenthalt in der Klinik angekommen, körperlich komplett am Ende. Da das meine erste Reha war, war ich sehr gespannt, was mich dort erwartet. Ich wurde sehr freundlich empfangen. Diese Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft wird von allen Mitarbeitern der Klinik gelebt und wirkt in keiner Weise aufgesetzt, egal ob Ärzte, Pflege-, Service-, Verwaltungs- oder Therapie-personal.
Die Anwendungen, Vorträge und Gespräche waren für mich genau richtig, nicht zuviel oder zu wenig.
So blieb genügend Zeit für Spaziergänge durch den direkt an der Klinik liegenden Kurpark oder in die Stadt oder einfach mal nichts tun. Leider durfte ICH das schöne Klinikschwimmbad nicht benutzen.
Mein Zimmer im Anbau, ca. 20Jahre alt, war sauber, gut eingerichtet auch wenn der Fernseher noch ein altes Röhrengerät war.
Das Internetangebot der Klinik habe ich nicht genutzt, sondern hatte meinen Laptop mit einem Mobilfunkstick eines Discounters betrieben und dadurch auch noch Kosten gespart.
Ich hatte von meinem Zimmer einen schönen Ausblick auf den Kurteich und Park.
Das Essen(Frühstück, Mittag- und Abendessen) war nicht besonders abwechselungsreich, aber trotzdem gut. Hungern musste man nicht.
Die freien Wochenenden habe ich für Ausflüge nach Heidelberg, Heilbronn, Stuttgart und das Technikmuseum Sinsheim genutzt. Alle Orte sind mit der Bahn gut erreichbar. Gut gefallen hat mir, obwohl totaler Karnevalmuffel, die Humortherapieveranstaltung die vom Chefarzt und etlichen Patienten gestaltet wurde.
In meiner Reha-Zeit habe ich tolle Menschen kennengelernt, wir haben viel gelacht, was für die Genesung optimal war.
Ich bin nach vier Wochen fast so fit, wie vor der OP, nach Hause gefahren.
Ich habe mich in der Klinik und Bad Rappenau sehr wohl gefühlt! ... und wenn es nicht gerade Winter gewesen wäre, sicherlich noch besser.

jederzeit in guter Behandlung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gerne wieder nächstes Jahr)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hohes Niveau der Physiotherapeuten, Masseure)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Onkologe/Hämatologe hervorragend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr individueller Plan)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr schönes Zimmer)
Pro:
gutes Team, sehr breit gefächertes Therapieprogramm
Kontra:
zu wenig Programm am Wochenende z.B. Kochen
Krankheitsbild:
Brustkrebs, orthopädische Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gut ausgestattete Klinik mit großem Therapieangebot.Hervorragende Ärzte (hätte ich in einer Rehaklinik, so nicht erwartet), diese hielten auch für ihr Fachgebiet gute Vorträge und haben Spezialgebiete z.B. Lymphsprechstunde, Schmerztherapie, Hypnotherapie) Gute psychologische Betreuung im Einzelgespräch und in den Gruppen. Termine werden auch nach persönlicher Situation angepasst. Sehr gut ausgestattete Physiotherapieabteilung (mit Physioherapeuten und Masseuren) und physikalische Therapie (Bäder, Strom, Vierzellenbad,Moorpackung, usw.), sehr schönes Schwimmbad und ordentliche Sauna.Einzelanwendungen bei Notwendigkeit oder auch auf Wunsch möglich. Physiotherapeuten in den Gruppen sehr motivierend, hervorragende Neuropathiegruppe und gute Stimulation auch in der Ergotherapie. Sehr vielfältiges Angebot (z.B.allein 3 verschiedene Angebote für Entspannung nach Jacobsen, Biofeedback, Hypnotherapie). Besonders viel Spaß hat das Biofeedback, die Tanztherapie und das Gedächntistraining gemacht. Die anderen Tischnachbarn waren sehr nett und man hat mal gerne etwas zusammen gemacht. Da scheint jemand ein Händchen für gute Tischkombinationen zu haben. Alle Mitarbeiter sind um Problemlösung bemüht und immer freundlich.
Zimmer sind zum Teil noch nicht renoviert, meines war sehr schön zum See gelegen und renoviert.
Morgens gutes Frühstücksbuffet, mittags und abends Salatbuffet.Chefarzt hat an Fasching zusammen mit Patienten eine Humortherapie durchgeführt, diese kam besonders gut an.

Super Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Eigentlich war fast alles klasse
Kontra:
Das Mittagessen war nicht so zufrieden stellend
Krankheitsbild:
Mamma CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar d. J. in der Klinik und bin super zufrieden. Mein Ziel, wieder fit zu werden, habe ich, dank der klasse Therapeuten (großer Dank an Herrn Schiffler und das Team um Frau Beck)erreicht. Außerdem habe ich tolle Menschen kennenlernen dürfen(Tisch 27?). Ich bin dort ziemlich erschöpft angereist und nach den drei Wochen wie ausgewechselt nach Hause gefahren. Da ich sehr gerne tanze, fand ich das Angebot mit dem Linedance total spitze und es hat super viel Spaß gemacht. Komme gerne nochmal wieder.

Super gemütlich aber ein bisschen altbacken

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut, nur Essen bisschen langweilig. Schöne Bilder überall.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Bereiche top.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Ärzte super.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Disposition manchmal terminlich ungünstig.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer super, Aufenthaltsräume, Treppenhäuser und Cardio altbacken.)
Pro:
Ärztliche und therapeutische Betreuung
Kontra:
Essen und Cardiogeräte
Krankheitsbild:
Mamma-Karzinom, Strahlentherapie, Fatigue
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zum 1. mal nach vielen verunsichernden Behandlungen und dem Gefühl, Pflegepersonal und Ärzten lästig zu sein,traf ich auf kompetente und freundliche Menschen in allen Bereichen. Das Engagement reicht von der Reinigungskraft über Küchenpersonal und Therapeuten bis zum Chefarzt. Unter vielen wertvollen und die Genesung unterstützenden Angeboten fanden wir gemeinsam heraus was für mich das Beste war. Mein Gesundheitszustand hat sich physisch und psychisch in den 3 Wochen Reha deutlich verbessert. Ich hatte Glück mit meinem sehr gut ausgestatteten und ruhigen Zimmer mit Seeblick, es gab da große Unterschiede. Der Cardiobereich beinhaltet lediglich altbackene Ergometer, die nur zu bestimmten Zeiten und nur für 20 Minuten benutzt werden dürfen wenn der Arzt das verordnet. Das ist ein deutliches Manquo und führte dazu, dass meine Fitness abnahm. Der Hallenbadbereich ist sehr angenehm, bis auf die renovierungsbedürftigen Duschen und Toiletten. Zum Essen gab es viele Fertigprodukte - Kartoffelsalat aus dem großen Eimer und grellorangener Lachsersatz, im chinesischen Säurebad geschälte Mandarinen, Soßen, Beilagen und Dosenobst. Laut Ernährungsberatung sollte ich das eher meiden. Die Zeit zwischen Mittag- und Abendessen beträgt 5 Stunden, ich nahm zunächst Obst vom Frühstück mit. Doch als es jeden Tag nur Äpfel und Grapefruits in ausreichender Menge gab, manchmal in sehr begrenzter Anzahl Bananen, ab und zu ein paar wenige Orangen, immer mal wieder Birnen und Kiwis, allerdings nur für die Ersten am Büffet, kaufte ich mir selbst Obst und anderes. Das Frühstück bestand jeden Morgen aus der einen Sorte Müsli und 4 Samenarten, einem Frischkornmüsli, das sehr lecker war, immer denselben Backwaren und Aufstrichen, Joghurt, manchmal Käse und Wurst, auch ohne Abwechslung. Der spinat war totgekocht und gestreckt, der Schinken Pressschinken. Es gab mehrere Salate, allerdings immer diese und immer auf die selbe Art zubereitet, mit der selben Soße, rote Bete und anderes nicht sehr schmackhaft. Einige Salate waren sehr gut, aber nach 2 Wochen konnte ich sie nicht mehr sehen. Das Hauptessen und das Büffet abends waren meistens sehr lecker. Die Cafeteria hat nur kurz offen und es gibt oft Stau. An freiwilliger Bewegung in der Gruppe gibt es nur Line Dance, dieser aber richtig toll. W-Lan gibt es nur teuer in einem sehr kleinen Bereich.

Die Beste!!!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Polyneuropathie, Arthrose, Ödeme, ...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in August 2014 in der Klinik. Danach hatte ich 2 Operationen und war 2 Mal in den Rehakliniken, in denen auch nicht schlecht war, aber die Kraichgau-Klinik ist die Beste!!!
So tolle Ärzte, die immer ansprechbar sind, und so eine gute Zusammenarbeit zwischen allen, die für uns da waren, habe ich anderswo nicht angetroffen.
Vielen Dank!!!

Ein Hoch auf die Kraichgau Klinik!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser hätte es nicht sein können.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (interessante hilfreiche Vorträge)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Beratung, sehr kompetente Ärztin)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles sehr stimmig, es fielen keine Termine aus)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (gute Freizeitangebote)
Pro:
Freundliches, hilfsbereites Team, tolle gut abgestimmte Therapien
Kontra:
Es gab nichts Negatives.
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, chronisches BWS- Und LWS-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 4.11. - 28.11.2015 in der Kraichgau Klinik und bin total begeistert! Ich habe soviel Hilfe bei meiner Erkrankung erfahren wie nie zuvor in meinem Leben, dafür ein ganz großes Dankeschön!

Es war einfach schön so ernstgenommen zu werden und so viele neue Dinge auszuprobieren die mir weitergeholfen und richtig gutgetan haben. Ich wusste gar nicht was es für Möglichkeiten gibt Schmerzen effektiv zu behandeln.

Das gesamte Team der Klinik war sehr nett, freundlich und hilfsbereit, das Essen war Spitze und mein Zimmer sehr hell und sonnig mit Blick auf den See.

Anfangs war ich sehr resigniert weil ich schon so lange unter meinen Schmerzen und der Erschöpfung gelitten und so vieles ohne Erfolg ausprobiert habe. Es hat sich in der Klinik für mich sehr vieles zum Positiven verändert, ich bin fast schmerzfrei nach Hause gefahren und die Besserung hält auch im Alltag an, ich führe das weiter was ich gelernt habe und es klappt. Das von der Klinik angeordnete Tensgerät leistet mir nach wie vor sehr gute Dienste.

Die Therapien waren sehr gut abgestimmt daß es nie zu viel war oder zu langweilig wurde, ich wurde zu nichts gezwungen was mir nicht gefallen hat oder nicht gutgetan hat, ich fand die Vorträge sehr interessant und lehrreich. Es war alles sehr gut aufeinander abgestimmt.

Danke an Fr. Dr. T.-K. für die kleine aber sehr hilfreiche Atemübung die sie mir beim Abschlussgespräch gezeigt hat, "ich atme positive Dinge ein und negative Dinge aus" einfach genial und sehr wirksam.

Falls es die Rentenkasse will und ich nochmal in den Genuss einer Reha komme möchte ich nur noch in die Kraichgau-Klinik.

Ich blicke wieder positiv in die Zukunft und werde meine neu gewonnene Lebensqualität mit beiden Händen festhalten.

Jederzeit wieder zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich kann das Team nur empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke Herr Dr. Trunzer und Team)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Herzlichkeit
Kontra:
Zimmerausstattung
Krankheitsbild:
seltener Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von der ersten Minute an herzlich aufgenommen.
Die Ärztin und das medizinische Personal waren sehr einfühlsam und verständnisvoll. Alle Anwendungen, Therapien etc. wurden mit mir abgesprochen.
Sicherlich könnten manche Ärzte/innen auch grüßen oder freundlicher im Gang sein, aber das ist auch menschlich.

Besonders möchte ich den Chefarzt hervorheben, der immer ein offenes Ohr und Interesse an den Patienten hat was mir auch andere Patienten bestätigt haben. Das Adventskonzert und die Weihnachtsfeier war wirklich ein Erlebnis und Ablenkung für alle Beteiligten. Danke an alle Beteiligten.

Die herzliche und freundliche Art vom Servicepersonal (einschließlich Kiosk bzw. Kaffeebar) und an der Rezeption soll an dieser Stelle besonders hervor gehoben werden.

Die Therapeuten machen einen sehr guten Job und versuchen die einzelnen Probleme der Patienten in den Übungen zu berücksichtigen.
Atmen und Lächeln nicht vergessen - Ein Ausspruch, der mir immer ein Lächeln hervorgerufen hat und den ich so schnell nicht vergessen werde.

Das Angebot an Essen (Auswahl innerhalb dreier Hauptgerichte) und viererlei Salaten, hat niemand daheim. Und es darf nicht vergessen werden, es ist Reha und kein Urlaub. Natürlich ist das Essen gesund hergestellt und schmeckt anders wie daheim, aber wer kann sagen, dass er drei oder vier Wochen keine Wiederholung hat?!

Die Zimmer waren groß genug, zweckmäßige ältere Ausstattung und durch das Reinigungspersonal auch sauber gehalten.
Verbesserungsvorschlag:
bequemere Stühle im Zimmer, bessere Fernseher - funktionierendes Internet (die Servicefirma hat es in knapp 1 1/2 Wochen nicht geschafft es wieder zum laufen zu bringen) über eine Firma vor Ort. Vielleicht auch im ganzen Haus kostenfrei oder preisgünstiger wie bisher möglich?
Im Gemeinschaftsraum oder Sporthalle einen Kicker und besser eingestellten Fernseher im Gemeinschaftsraum.
Line-Dance, Bildervorführung und vieles mehr, bietet auch Abwechslung.
Ansonsten kann ich nur sagen: DANKE an das ganze Team vor Ort, ich brauche zwar noch etwas, aber ich kann das Haus zu empfehlen.

Beste Reha

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles hat gepasst)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr freundlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Arzt war klasse hat sich sehr bemüht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gut organiesiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (passt alles)
Pro:
sehr zufreiden
Kontra:
gibts nix
Krankheitsbild:
Nierentumor entfernung rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach klasse

Absolute Hilfe in einer schwierigen Zeit

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfach alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer dieses Jahr zum zweiten Mal nach meiner Brustkrebs-OP in dieser Reha-Klinik.
Für mich war es die absolute Hilfe überhaupt!Ich hätte nicht gedacht, dass es mir danach wieder so gut geht. Mein Leben hat eine tolle neue Wendung genommen. Ich fühlte mich mit einem Mal nicht mehr krank. Ob Ärzte, Pflegepersonal, Rezeption, oder die absolut netten Damen, die im Essensbereich und auch im Cafe beschäftigt waren - so freundlich und zuvorkommend, da kann man lange suchen, um so etwas zu finden.
Die Qualität der Behandlungen, die Betreuung meiner Ärztin, die immer ansprechbar war!!!!!, einfach einzigartig. Das gibt es sonst nicht.
Ich kann die Kraichgau-Klinik in Bad Rappenau nur aus vollem Herzen empfehlen!

Mir geht es deutlich besser als vor der Reha!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schön, dass man ernst genommen wird!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (hatte ein tolles Zimmer im Anbau)
Pro:
Alle haben sich extrem bemüht, mich wieder fit zu bekommen. Sooo nette Leute!
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als chronischer Schmerzpatient habe ich natürlich nicht damit gerechnet, "geheilt" nach Hause zu gehen. Mir geht es aber doch wesentlich besser als zu Beginn der Reha.
Das ganze Personal hat an einem Strang gezogen, ich wurde immer ernst genommen (als Schmerzpatient ist das nicht immer so!), alle Abteilungen haben zusammengearbeitet und ich wurde immer wieder gefragt, ob die Behandlung gut/ erfolgreich verläuft. Ob ich weniger/ mehr/ andere Anwendungen möchte.
Die Küche war unglaublich, ich bekam immer meine spezielle Kost, das war gar kein Problem. Verhungern muss auch keiner, am Buffet gibt es immer noch Salate/ Brot/ Obst etc. Das Essen ist sehr fettarm und gesund, viel Roh- und Frischkost. Wer hier meckert, ist selbst schuld.
Hervorheben kann ich auch noch Physiotherapie (hätte ich am liebsten mit nach Hause genommen), Werktherapie und Sporttherapie. Alles hat Spaß gemacht und mir wurde beigebracht, noch besser auf meinen Körper zu hören.
Meine behandelnde Ärztin hat tatsächlich meinen riesigen, fetten Krankenakten-Ordner durchgelesen und alles mit einbezogen!

Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich nun aber trotzdem noch:
Ich würde mir noch Angebote aus der Alternativmedizin wünschen: Homöopathie, Naturheilkunde, chinesische Medizin, Akupunktur oder Ähnliches.

Alles in Ordnung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Anwendungen unter einem Dach.
Kontra:
Keine negativen Erfahrungen.
Krankheitsbild:
Mama-Ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Behandlung, Unterbringung, Essen, Mitarbeiter sehr freundlich.

Gerne wieder

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte u.Therapeuten
Kontra:
in Sommer viel Lärm v.aussen (Kurhausmusik u.Schwimmbad)
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war diesen Sommer zum ersten mal in der Kraichgau-Klinik und ich kam nicht wegen dem Essen oder der Zimmer hierher,sonder weil ich Chronisch schmerzkrank bin und in der Hoffnung,dass ich Hilfe erfahre.Ich muss sagen,der Aufenthalt war vom ersten Moment an erfolgreich!Man wird hier sehr ernst genommen und die Ärzte sind sehr einfülsam und verständnisvoll.Die Therapie war sehr gut auf meinen Gesundheitszustand abgestimmt und bis zum Ende der Reha hatten sich die Schmerzen deutlich reduziert.
Zum ersten mal seit ich an Fibromyalgie erkrankt bin fühlte ich mich ernst genommen und nicht als "psycho"abgestempelt!
Mein Fazit:nächste Reha ? Wieder Bad Rappenau !

Eine vorbildliche Klinik in allen Bereichen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Terminstelle nicht immer zugänglich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten,Super Essen,freunliches Personal.
Kontra:
Sehr alte Zimmer mit abgewohntem Mobilar
Krankheitsbild:
Entfernung Nirentumor und Niere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.8.bis 10.9.8n der AHB.Ausser dem sehr veraltertem zimmer gbts nichts zu meckern.Super Therapeuten,sehr gutes Essen,sehr freundliches Personal in allen Bereichen.Einige der Schwestern könnten etwas freundlicher sein.Eine sehr saubere Klinik in toller Lage.Ich komme wieder.Meine Frau hat mich Zweimal besucht und war auch sehr gut in der Klinik untergebracht.Sie bekam sogar ein Zimmer direkt neben mir.Ein Dank an meinen behandelten Oberarzt,der sich immer bemühte.Das war meine 8.Reha und mit Abstand die Beste.vielen Dank.

Freundliche Klinik mit kleinen Schwächen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr persönliche Betreuung
Kontra:
Schwache Küche, teilweise renovierungsbedürftige Zimmer
Krankheitsbild:
Onkologienachsorge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Betreuung in allen Bereichen:
Verwaltung, ärztliche Betreuung,Service. In diesem Haus steht das Wohl des Patienten im Focus.
Durch die sehr schöne Lage direkt am Kurpark ist es ein sehr guter Ort, um Kraft zu gewinnen für die Zeit nach der Maßnahme.
Einige Kritikpunkte:
nicht alle Zimmer sind modernisiert, bei der Auswahl sollte man um ein neues Zimmer bitten.
Auch unter dem Gesichtspunkt,in einer Klinik und nicht in einem Hotel zu sein:
die Küche ist verbesserungsfähig. Die Speisen werden lieblos angeboten, Frühstück und Abendessen sind wenig abwechslungsreich. Die Zubereitung der Mittagsmahlzeit ergibt häufig sehr ausgetrocknetes Fleisch, Fischgerichte sind teilweise 'totgekocht', manche Beilagen sind ebenfalls sehr trocken. Die Suppen sind dagegen sehr schmackhaft, Salat wird reichlich angeboten.

Immer wieder sehr gerne!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war das zweite Mal in der Kraichgau Klinik und war auch dieses Mal wieder rundum zufrieden! Das Personal - von der Reinemachefrau bis hin zum Chef Dr. Trunzer - waren alle super freundlich. Nun ja, die Ärzte gingen schon mal etwas sehr vergeistigt durch die Gänge, aber mit den ganzen unterschiedlichen Fällen in der Klinik ist es schon etwas nachvollziehbar, dass bei einem Gang über den Flur die Gedanken eher bei dem letzten oder bei dem nächsten Patienten sind, als bei denen die einem auf dem Flur begegnen - dennoch ein kleiner Tip (bei einigen Ärzten funktioniert es ja) ein kleines Lächeln und "Hallo" auf dem Gang kommt super an!
Ich hatte dieses Mal echt super Glück mit meiner Ärztin - da war sofort eine Grundsympathie vorhanden.
Zu der Ausstattung - ich hatte ein Zimmer im Anbau. Die Größe des Zimmers ist vollkommen ausreichend - ich will ja nicht Urlaub im Zimmer machen - Bett in Ordnung - ich hatte dieses Mal jedoch mein eigenes Kopfkissen mit gebracht. Da schlief ich viel besser als letztes Jahr! Das Bad mit begehbarer Dusche ist sehr groß.
Das Essen - ich habe mich freiwillig auf eine halbe Portion setzen lassen. Und es hat gereicht! Zusammen mit dem Salatbuffet und der täglichen Suppe vorneweg, wurde ich jeden Tag richtig satt! Und mir hat es geschmeckt!
Die Therapeuten in der Klinik sind richtig super - immer freundlich und ansprechbar - vielen Dank an jeden Einzelnen für die tollen Anwendungen bzw. Sportangebote.
An den Wochenenden liegen Angebote der Gemeinde Bad Rappenau aus bzw. man kann auf eigene Faust z.B. nach Bad Wimpfen spazieren gehen. Hier ist man dann halt mal selbst gefordert.
Mein Resümé - wenn ich wieder mal eine Kur bewilligt bekomme - nur in der Kraichgau Klinik.

Reha nur in der Kraichgau-Klinik! Sehr empfehlenswert!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mehr gemütliche Sitzgruppen wären schön.)
Pro:
Das Verständnis für die Krankheit.
Kontra:
Ich habe nicht negatives dort erlebt.
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende letzten Jahres in der Kraichgau Klinik.
Mein Aufenthalt dort war einfach nur Spitze!!!!
Die Ärzte, Schwestern, Therapeuten, Küchenpersonal Reinigungspersonal und die Damen von der Rezeption waren alle sehr, sehr nett und hilfbereit.
Die Adventszeit war super schön. Die Nikolausfeier und das Weihnachtsessen waren bombastisch. Der singende und musizierende Klinikchef Dr. Trunzer hat uns durch ein tolles Unterhaltungsprogramm geführt.
Über das Essen, die Auswahl und Frische kann man überhaupt nicht meckert.
Ich kann die Personen die dies tun leider nicht verstehen!
Ich habe zu Hause nicht jeden Tag 14 verschiedene Salate und 3 Menü zur Auswahl.

Ich habe wieder eine Reha beantrag und darf bereits Mitte Juli 2015 in die Kraichgau-Klinik.

Bad Rappenau ich komme!!!!!!!! :-) :-)

Fast wie " Urlaub"

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keinem MA war eine Frage o.ä. zuviel)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal / Behandlungen / Anwendungen / Verpflegung
Kontra:
- ohne -
Krankheitsbild:
Prostata-Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das g e s a m t e Personal war freundlich und zuvorkommend. Es wurde bei den einzelnen Behandlungen und Anwendungen der Eindruck vermittelt Privatpatient zu sein. Auch das Essen war super; frage mich, was manche Menschen zu Hause essen, wenn hier die Mahlzeiten kritisiert werden ! Den Tagesablauf haben die Klinik-MA so gestaltet,dass auch zwischendurch die eine oder andere Erholungspause möglich war.
Werde versuchen, die 2. Nachsorge-Reha auch in der Kraichgau-Klinik zu verbringen !

Tolle 4 Wochen Aufenthalt

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Fibromyalgie in der Kraichgau Klinik.
Die Lage der Klinik ist top ........am Kurpark und an einem kleinen See mit vielen Fröschen, die schon ziemlich laut werden können, was mich allerdings nicht störte!
Mein Zimmer war noch nicht renoviert, hatte noch die alten Möbeln drin aber der schöne Blick auf den Kurpark und See war genial!!

Das Essen war abwechslungsreich.........Mittags konnte man zwischen 3 Menüs wählen und Frühstück und Abendessen gabs vom Buffet.
Die Frauen vom Service im Speisesaal waren sehr freundlich und aufgeschlossen!
Ebenso an der Rezeption ( hier hat Frau Sonnenschein ihren Namen wirklich zu Recht:-) )

Die Frauen, die mein Zimmer gereinigt haben, waren ebenfalls sehr zuvorkommend und immer freundlich.

Die Anwendungen und Therapien, die ich hatte, waren prima.
Man wird auch zu nix "verdonnert", wenn einem eine Anwendung oder Therapie nicht wirklich zusagt, kann man mit dem Arzt drüber sprechen oder in der Therapieplanung Bescheid geben.

Die Therapeuten, die ich hatte, waren alle ganz locker, freundlich und kompetent..........und lustig war's auch oft bei den Gruppentherapien :-))
Da gabs auch jede Menge Spaß!
Da ich nicht aus dem "Schwabenland" komme, kannte ich bisher das "schwäbische Schwimmen" nicht, jetzt weiß ich was das ist........DANKE Herr Schiffler :-)

Besonders erwähnen möchte ich die Marnitz Therapie bei Frau Hentzsch......einfach klasse!!!
Ebenso die KG bei Frau Kappler!
Wärmepackung und teils Ultraschall bei Frau Bernhard....ich mochte ihre direkte Art !

Das Gespräch zur Visite mit Chefarzt Dr. Trunzer war sehr angenehm, dieser Arzt ist einfach klasse, bodenständig und der Humor und Lachen kommt bei ihm nicht zu kurz - im Gegenteil!!!
Die Einweihung des Barfuß Pfades mit seinem Programm - er sang Schlager (besonders gern Schlager aus den 70ern ;-) auf seinem kleinen Anhänger vom Traktor :-)) war der Hammer!
Wir hatten so Spasssssssss dabei .....eine Humortherapie sozusagen!!
Es war eine tolle Zeit dort!!

Super Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 16.04-14.05.2015 in Reha in der Kraichgauklinik und kann diese Klinik nur jedem der an Fibromyalgie leidet empfehlen. Bei Dr.Matthäus- Schubert und Dr. Wagner hatte ich das Gefühl, diese Ärzte kennen diese Krankheit wirklich gut, sie wollen mir helfen, und sie gehen auch auf meine Bedenken wegen der Medikamentation ein.
Die Therapeuten, hier ganz besonders Fr. Hentsch und Fr. Rendler, sind super und gehen individuell auf die Bedürfnisse der einzelnen Patienten ein. Auch das Essen war gut und abwechslungsreich. Ein dickes Lob auch an das Servicpersonal im Essbereich. Die Leute waren immer sehr freundlich und überhaupt nicht hektisch, obwohl jede Menge Patienten innerhalb einer Stunde ihr Essen serviert bekommen wollen.
Das Zimmer war einfach, aber sauber und mit einem wunderschönen Blick auf den See des Kurparks.
Ich hatte sehr viele Anwendungen von der Ärztin verordnet bekommen. Es war manchmal etwas anstrengend, aber man konnte jeder Zeit sagen, wenn es zu viel wurde oder man gerne eine andere Anwendung haben wollte.
Besonders gut getan hat mir die Marnitz- Therapie und die Magnetfeld- Therapie, die ich vorher überhaupt nicht kannte.
Die Schwestern, besonders Schwester Silke, waren sehr freundlich .
Das Freizeitangebot am Abend fand ich auch abwechslungsreich und gut.
Auch die Angebote der Stadt Bad Rappenau am Wochenende sind gut.
Also wenn ich wieder eine Reha bekomme, werde ich mit Sicherheit wieder in diese Klinik gehen.

Mein Erfahrungsbericht

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gute Terapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
prostata OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
vor einigen Monaten war ich für 3 Wochen Patient in der Kraichgauklink.
Was mir dort gefallen hat war der Umgang der Therapeuten mit den Patienten. Ebenso die Damen an der Rezeption. Sie sind locker, freundlich und immer gut aufgelegt. Das ist wichtig und gut für einen gelungenen Aufenthalt. Bei den Schwestern und Ärzten fehlt diese Einstellung oft. Ein lokkerer und freundlicher Umgang mit den Patienten wäre hier meiner Meinung nach oft hilfreich, nicht nur Dienst nach Vorschrift.(Meine Erfahrung)

Das Frühstück wäre gut wenn die Brötchen (aufgetaut) und das Obst frisch bzw. nicht hart und geschmacklos wäre.
Das Mittagessen ist gut, oft sind aber die Portionen(für Männer?)zu klein.
Das Abendessen ist gut aber die Wurst eher etwas für Diabetiker. Hier fehlt oft die Würze.
Das Küchenpersonal ist freundlich und in Ordnung.Ebenso die Damen die die Zimmer täglich reinigen.

Die Zimmer sind von der Ausstattung her eher mager eingerichtet. Hier fehlt ein ordentlicher Tisch auf dem man Zeitung lesen bzw auch mal etwas schreiben kann. Der kleine, niedrige Tisch mit dem hohen Stuhl in der mitte des Zimmers ist nicht passend.


Vieleicht kann die Klinikleitung trotz Sparmasnahmen das eine oder andere ändern.
Ansonsten ist der Aufenthalt ned schlecht. In einem Jahr werde ich wieder in die Klinik gehen. Hoffentlich hat sich das eine oder andere zum positiven verändert.

Erich

Weitere Bewertungen anzeigen...