Klinikzentrum Lindenallee GmbH

Talkback
Image

Martha von Opel Weg 42-46
65307 Bad Schwalbach
Hessen

84 von 149 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

151 Bewertungen

Sortierung
Filter

jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles prima
Kontra:
Geschmacksverstärker
Krankheitsbild:
TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

schöne Klinik, gemütliches, sauberes Zimmer,
sehr gute, engagierte, freundliche und hilfsbereite Therapeuten und Angestellte
abwechslungsreicher Speiseplan (für mich etwas problematisch, da ich keine Geschmacksverstärker vertrage, ist aber mein Problem)
Ich würde jederzeit wieder in dieser Klinik meine Rehazeit verbringen.

Tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Personal,super Leistung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super schön gelegen und gut aufgestellte Rehaklinik.
Sehr nettes Personal, freundlich und zuvorkommend. Jeder Hinweis zur Besserung wird dankend aufgenommen.

Leider nicht den erhofften Erfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Mein Zimmer
Kontra:
Lage der Klinik,
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2023 / 5 Wochen in dieser Klinik. Leider ohne Erfolg. Ich hatte leider Pech mit der Psychologin. Ich hatte solche große Hoffnung, nach dem durchlesen der WEB Seite. Meine Einzeltherapie, sofern sie dann mal ordnungsgemäß stattfand, war ein Desaster. Ich sah meine Therapeutin in den 5 Wochen insgesamt, sage und schreibe, zusammengerechnet nur eine Stunde!!! Sie ging auch in keinster Weise auf meine Probleme ein. Mit der Aussage, wenn ihnen meine Beurteilung nicht passt, könnte ich ja angeben, dass ich nicht damit einverstanden bin, wurde ich dann entlassen. Auch meine ganzen Bögen, die ich im Vorfeld, teils mühevoll ausfüllen musste, hat sie bis zum Schluss nicht gelesen. Es gab sehr wohl Therapeuten dort, die die von mir benötigte Therapie absolvieren. Ich hatte einfach nur Pech. Mein Oberärztin war auch nur so lange nett, bis ich Beschwerden hatte. Sie war dann mit dieser Situation sichtlich überfordert.
Das Personal war bis auf eine Küchendame sehr, sehr nett. Da die Klinik eine spezielle Lage hat, nämlich ganz oben auf einem Berg, wo ist rechts und links nur noch steil bergab geht, ist die Parksituation auch sehr kritisch. Am besten mit dem Zug anreisen.
So, dass waren die negativen Erlebnisse. Es gab aber auch positive. Ich hatte ein super Zimmer mit einer gigantischer Aussicht. Die Therapeutin mit ihrem Hund, hatte ich 2mal in der Gruppentherapie. Hätte ich sie als meine Psychologin gehabt, wäre es mir bestimmt besser ergangen und die Reha wäre erfolgreicher gewesen.

Verlorende Zeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physoterapie
Kontra:
Arztbegleitung und sontige Terapien
Krankheitsbild:
Gelenkerneuerung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die kinik nicht empfehlen . Sehr abgelegen , teilweise sehr unfreundliche Bedienung im Speisesaal , Abendessen 17 Uhr , Brot zum abgewöhnen . Schlechte Therapie , au0er Physo , sonst mangelhaft . Es waren 3 verschenkte und verlorende Wochen die mir nichts gebracht haben .

Orthopädie. 5stock

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ergotherapie der Hammer)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28August bis zum 2 Oktober 2023 dort zur Reha.Manche Aussagen und Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen.Habe zb dem Koch mitgeteilt das ich keine Käseprodukte vertrage und habe immer etwas anderes bekommen.Danke dafür.Beim Arztgespräch gesagt hätte gerne bestimmte Anwendungen mehr,hieß es kein Problem mehr geht immer.Auch durfte man sich bei den Gruppen Anwendungen immer dazu gesellen.Es wurde auch darauf geachtet das man nur das macht was man kann und sich nicht überfordert.Einmal locker durch den Gang geschlendert kam von hinten der Ruf Schulter und zack ist man direkt wieder gerade gegangen.Die Zimmer sind zwar älter aber ausreichend.Ich war dort zur Genesung und nicht zum feiern.Es gibt nichts zu meckern.Vielen Dank an alle aus der Lindenallee Klinik
.

Gute Reha Klinik mit Ausbaureserven

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (TV-GERÄT, Kühlschrank)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapieangebote, Freizeitaktivitäten
Kontra:
Kühlschrank, TV-GERÄT
Krankheitsbild:
Chron. Schmerzsyndrom, Bandscheiben Vorfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Kühlschrank im Zimmer für die warme Jahreszeit bietet sich sehr an. Eine Kaution zum Schutz von Verschmutzung bzw. Zerstörung wäre angemessen.
Ebenfalls gehört ein TV-Gerät ohne Bezahlung als Standard in die Patientenzimmer, gerne auch gegen eine Kaution, die einbehalten wird bei Schäden oder unsachgemäßem Umgang. Besonders in den Fachdisziplinen Orthopädie und Neurochirurgie über die Psychosomatik, lässt sich streiten und ein TV im Zimmer fördert den sozialen Rückzug.
Zimmer sind in Jahre gekommen, jedoch sauber.
Das Essen ist ausbaufähig, eine abwechslungsreiche Kost ist wünschenswert. Das Personal ist freundlich, hilfsbereit und sehr bemüht.
Die Physiotherapeuten sind komplett, engagiert und freundlich im Umgang mit den Patienten.
Aufnahme, Pflege und ärztlicher Dienst sind trotz Zeitdruck bemüht, jedem Patienten eine optimale Versorgung zu gewährleisten.

Erlebnis

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Allgemein
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vor ein 3 Wochen dort.Bekam keine Bewertung und nun machen wir sie so..Therapeuten war nett,verständnisvoll und hilfsbereit.Ärztin war auch gut.Speisesaal Mitarbeiter man unfreundlich und manche nett.Essen nicht besonders und mal schlechte Wurst,Tisch nicht richtig gesäubert,nur mit klarem Wasser,Stuhllehnen bappig und klebrig..Hygiene lässt zu wünschen übrig.Zimmer Reinigung auch nicht besser,nicht abgestaubt,Bett vier Wochen lang nicht frisch bezogen und Bad wurde mit einem Lappen kurz und schmerzlos gereinigt.Im anderen Haus gab es bei einer Patientin Bettwanzen im Bett,hatte ein großen Ausschlag davon.,bei ihr wurde alles schön geredet.Stuhl in der Lobby war kaputt..Aussage an der Rezeption war dicke Menschen sollten sich nicht auf Stühle sitzen..In den Ebenen wo Teppiche Boden lag roch streng nach Urin und Baustelle im Haus wo man sich nicht ausruhen konnte..Ich könnte noch viel mehr schreiben..Anwendungen waren gut und hilfsbereit..

Rudum gut versorgt.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles sehr sauber und gepflegt, sehr freundliches Personal.
Kontra:
Parkplatzsituation für Besucher.
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik befindet in einem ruhigen, grünen Umfeld oberhalb Bad Schwalbachs. Von den Terrassen hat man einen tollen Blick in den Taunus. Das Haus ist hell, freundlich und sehr gepflegt. Mein Einzelzimmer war geräumig und das Bad ausreichend bemessen und komfortabel. Die Essensauswahl war für eine Klinik recht gut, Qualität und Geschmack ebenso, die Portinonen reichlich.
Ich hatte umfangreiche Anwendungen und die Behandler waren alle sehr freundlich und fachkompetent, so dass ich in den drei Wochen gute Fortschritte gemacht habe. Auch das Pflegepersonal war verständnisvoll und zuvorkommend.
Ich würde mich wieder für diese Reha-Klinik entscheiden.

Perfekte Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich leide an Parkinson und habe mich fünf Wochen lang in dieser Klinik sehr wohlgefühlt. Die Ärzte und das Pflegepersonal waren perfekt für mich. Ich wurde medikamentös optimal eingestellt. Ausserdem haben mir die Therapien (Ergo- und Physiotherapie) sehr gut getan. Die sympathischen Mitpatienten sorgten auch für viel Harmonie bei mir. Ich habe diese Klinik wesentlich mobiler und mit positiver Lebenseinstellung verlassen. Tausend Dank an alle Mitarbeiter,die diesen Wandel vollbracht haben.
Susanne Horne, Niedernhausen

Erfolgreicher Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06/2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ernährungsberatung sehr Gut)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Arztgespräche für mich Ausreichend gewesen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches Personal, gute Therapeuten, schöne Lage
Kontra:
Speisesaal sehr laut und ungemütlich
Krankheitsbild:
Depression Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni/Juli 2023 für 6 Wochen Patient der psychosomatischen Abteilung, Haus 2 in dieser Klinik.

Der Aufenthalt war für mich ein Erfolg!
Ausstattung der Klinik ist gut, Renovierung ist im Gang.
Parkplatzsituation nicht optimal.
Ich hatte ein renoviertes, geräumiges Zimmer mit tollem Ausblick über den Ort. Zimmerservice Reinigung perfekt.
Highlight, die Dachterrasse zum Entspannen.
Frühstück und Mittagessen gut, Abendessen ein wenig Langweilig, wenig Abwechslung. Die Öffnungszeiten des "Cafes Berlin" könnten ein wenig verlängert sein.

Rezeption sehr Aufmerksam und Hilfsbereit.
Arztgespräche bei mir Ausreichend.
Therapeuten durchweg gut.
Besonders die Sporttherapeuten, sage nur mal "Shakiar", haben mir sehr geholfen, tolle Therapien.
Ernährungsberatung ebenfalls sehr kompetent, tolles Angebot der Therapieküche erlebt.
Alles in allem, hatte ich einen guten Aufenthalt, würde diese Klinik wieder wählen.

2 Kommentare

Pappnasse77. am 30.07.2023

Guten Abend, was heißt denn die Parkplatz Situation war nicht optimal? Würde mich über eine Antwort freuen da ich am 8.8 mit dem Auto anreisen werde.
Lg

  • Alle Kommentare anzeigen

Ich würde gerne wiederkommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerz- und Erschöpfungszustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schöne Zimmer, sauber, tolle Terrassen mit Ausblick im 7. oder 8. Stock über Bad Schwalbach, Dachterrasse, Schwimmbad und Sauna nutzbar, gutes Essen, freundliches Personal, Fachvorträge und Therapeuten recht gut.

Gelungene Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter/Ärzte /Therapeuten
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 3.Mai - 7.Juni 2023 als Patientin in der Psychosomatik im Haus 2. Das war meine 2.Reha in der Klinik. Ich kann mich nur bedanken für die Zeit die ich dort verbringen durfte. Meine Stationsärztin, Pflegekräfte und Reinigungskräfte waren durch die Bank sehr nett und Hilfsbereit. Auch die Mitarbeiter im Speisesaal. Das gleiche gilt für die Therapeuten. Vielen Dank dafür. Die Zimmer sind sauber und man kann sich dort wohlfühlen. Die meisten sind schön renoviert. Die Ärzte und Therapeuten sind alle sehr aufmerksam und gehen auf einem ein. Mir wurde geholfen und vieles mit mir abgesprochen. Das Essen ist abwechslungsreich und gut. Keine Wiederholungen beim Mittagessen. Frühstück und Abendessen auch vollkommen in Ordnung. Deshalb kann ich auch das gemotze nicht nachvollziehen. Es ist kein 5 Sterne Hotel sondern eine Rehaklinik. Doch wer sucht der findet. Es gibt genügend Freizeitangebote, ein Bus der die Patienten nach Bad Schwalbach fährt zum Einkaufen. Ausflüge werden angeboten. Sollte mir nochmal eine Reha genehmigt werden, würde ich sie jederzeit wieder in der Lindenallee machen wollen. Vielen Dank nochmal an alle Mitarbeiter im Haus 2.

Traurig aber leider wahr!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich wünschte, ich könnte etwas positives anmerken!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zusagen, die nicht gehalten wurden!)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wenn es sich als medizinische Behandlung bezeichnen lässt.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ein drunter und drüber!)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Einfach grauenhaft!)
Pro:
Das menschliche Verhalten einer Pflegekraft und eines Pflegers auf der Station 3
Kontra:
der Rest
Krankheitsbild:
orthopäsche Erkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind auch jetzt mit ganzem Herzen für Sie da.

Dieser Slogan des Klinikzentrum Lindenallee in Bad Schwalbach wirkt beeindruckend und verlockt, seine Gesundheit medizinischen Hampelmännern anzuvertrauen. So beurteile ich diese Rehaklinik nach dreiwöchigem Reha Aufenthalt. Nach dieser Zeitdauer war mir bewusst, es ist ein rein kommerzieller Betrieb in dem ein hilfesuchender Patient nur weitere Schädigung seines angegriffenen Gesundheitszustands erfährt. Es gibt zahlreiches pseudo-medizinisches Personal, darunter Pflegepersonal und auch Ärzte, das an Selbstüberschätzung leidet.

Persönliche gemachte Erfahrung

Objektive Bewertung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal haut vieles wieder raus
Kontra:
Kosteneinsparung spürbar
Krankheitsbild:
Psychosomatische
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier ein neutraler Bericht. Zimmer sind schon in die Jahre gekommen, Kühlschrank fehlt im Zimmer. Ebenerdige Dusche und Bad ist zweckmäßig. Eine Renovierung ist jedoch gerade im Gang. Bettwäschetausch, Bett machen ist dem Patient überlassen. Service Personal und Schwesternzimmer absolut Top. Reisst sehr viel raus was an anderer Stelle verbesserungsbedürftig ist. Ärzte sehr kompetent und gehen auch intensiv auf die Probleme der Patienten ein. Ebenfalls sehr positiv. Lage der Klinik ist auf einer höher gelegenen Stelle was ein Nachteil für Leute mit einem Handicap bzw. Geh Probleme ist. Die Möglichkeit runter in die Stadtmitte, hier wird ein Shuttle Bus angeboten. Parkplätze sind begrenzt. Aber durchaus ausreichend. Anwendungen sind Standart und nicht unbedingt erwähnenswert. Freizeitangebote gibt es ausreichend.
Der Preisdruck mit Einsparungspotential ist hier jedoch stark zu spüren. Besonders bei der Abwechslung des Essen. Frühstück und Abends sehr eintönig.

Unzufriedenheit

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Einige Therapeuten und Statiospersonal
Kontra:
Essen, viels der Organsation
Krankheitsbild:
2 Schlaganfälle und Polyneuropatie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe lange gebraucht, um mich nach dem Aufenthalt in dieser Klinik u verarbeiten. Ich war dort vom 01.03 - 26.03.2023.

Ich kam am o.g. Termin ungefähr gegen 13:00 Uhr an. Ich hatte weder eine Einführung noch eine Erklärung. Man gab mir bei der Anmeldung lediglich den Schlüssel für mein Zimmer und den Weg erklärt.
Mein erster Eindruck war entsetzlich. Die Möbel waren komplett abgenutzt. Dann habe ich im Badezimmer festgestellt, dass der Wasserhahn vom Waschbecken total verrostet war. Ich habe das Personal darauf angesprochen, das es ein Irrtum sein müsste. Ich bin aus Krankheitsgründen in die Klinik gekommen, um zu versuchen gesund zu werden aber nicht um eventuell mehr Krankheiten z.B. aus hygienischen Gründen zu bekommen. Allein über den Rost am Wasserhahn. Die Antwort war, das Zimmer wäre noch nicht renoviert worden. Ich habe Fotos gemacht.

Dann kamen die normalen Aufnamegespräche, anschließend hatte ich ein Gespräch mit der Stationsärztin. Ihr habe ich das gleiche gesagt, und, dass ich nicht in diesem Zimmer bleiben würde. Sie gab mir das gleiche Kommentar. Dieses ergänzte sie mit dem Hinweis, sie würde gucken, was man daran macht kann. Auch das Gespräch mit der Hausdame war ähnlich.
Nun, am nächsten Morgen bekam ich ein neues, gutes Zimmer.

Das Essen. Ich bin Vegetarier und Diabetiker und natürlich habe ich das direkt mitgeteilt.
In den 4 Wochen hat es hauptsächlich Suppen mit Fleisch gegeben.Die Mahlzeiten waren sehr häufig mit Mehlsaucen.  
Aufgrund meiner Erfahrungen in den ersten Tage und auf Empfehlung der Mitarbeiterinnen der Anmeldung, habe ich eine E-Mail an einem Herrn Clos geschrieben, Verantwortlicher für Küche/Speisesaal, auf die ich nie eine Antwort bekam und für mich das Problem mit dem Essen bis auf den letzten Tag bestand.
Das ist m. E. keine gesunde Ernährung gewesen.
Das positive waren einige TherapeutInnen und die Pflegekräfte auf der Station. ?Die Organisation ist zum Teil eine Katastrophe gewesen. Therapiepläne wurden ständig erneuert und Absagen dieser Therapien wurden an den Türen angebracht. Ich hatte nicht immer die Möglichkeit es zeitlich zu erfahren. Es gab selten oder keine Möglichkeit sich ausführlich mit den Therapeuten zu sprechen
.........Ich kann diese Klinik nicht empfehlen.

Diese Klinik ist nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegekräfte
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Rehaklinik ist nicht zu empfehlen.
Ich war Patientin und bin über Weihnachten und Silvester dort gewesen.
Viele Therapien sind ausgefallen, weil Dir Therapeuten krank waren oder Urlaub hatten.
Das einzig positive waren, bis auf eine, die Pflegekräfte auf der Station 6.
Die Organisation ist eine Katastrophe gewesen. Therapiepläne wurden ständig erneuert und Absagen dieser Therapien wurden an den Türen angebracht. Sodas man sich 5x am Tag umziehen musste.
Das Essen war reichlich, aber gesund ist was anderes.
Die Ärzte der Psychosomatik waren durch die Bank, nicht kompetent. Arztgespräche gab es nicht, man war nicht länger als 5 Minuten im Arztzimmer.
Alles in allem waren die 5 Wochen für die Füße ????
DRV Mitarbeiter hatten sich ein Bild gemacht. Mal sehen, wie lange es diese Klinik noch gibt.

Enttäuschte Patientin

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Gespräche mit Mitpatienten
Kontra:
Es wurde sich für Patienten viel zu wenig Zeit genommen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen zur Reha und bin sehr entäuscht nach Hause gefahren.
In den 5 Wochen wurde mir bis zu dreimal am Tag Sport verordnet,den ich nicht mitmachen konnte. Darauf wurde nicht eingegangen.
Ich war nicht orthopädisch, sondern psychosomatisch in dieser Reha.
Einzelgespräche fanden nur einmal die Woche, 15-20 Minuten,was viel zu wenig war, statt.Es wurde mit Urlaub und Krankenstand entschuldigt.Dann sollte man Patienten nicht über Weihnachten und Silvester einbestellen.
Die meiste Zeit habe ich in meinem Zimmer, alleine verbracht. Das hätte ich auch zu Hause haben können.
Arztgespäche fanden einmal die Woche,für 2- 5 Minuten statt. Und diese Ärzte entscheiden dann über dich.
Nach viereinhalb Wochen bin ich enttäuscht nach Hause gefahren.

Beschwerden,so habe ich das Gefühl, werden nicht ernst genommen. Nach 7 Wochen, keine Antwort.

Nichts erwarten!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlechte Organisation, schlechter Informationsfluss)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einzelzimmer)
Pro:
Einzelzimmer
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 09/2022 in dieser Klinik:

- Beispiel zur Organisation:
Ein Therapieplan wurde mir erst am 3. Tag ausgehändigt (zeitgleich angereiste Patienten erhielten diesen am Anreisetag). Dadurch verpasste ich das ärztliche Aufnahmegespräch (was erst nach einer Woche bei der Visite auffiel...).

- Da mir die Organisation und auch sonst so einige Gegebenheiten nicht gut taten und sich mein Zustand deswegen verschlechterte, habe ich im Therapie-Einzelgespräch die mir zugewiesene Therapeutin darauf angesprochen. Die Therapeutin ging meines Erachtens nicht auf mein Problem ein! Ihr ging es eher darum, eine Checkliste für das therapeutische Erstgespräch abzuhacken.

- Das ich mit einer covid-infizierten Person Kontakt hatte und mich ab sofort in Softquarantäne befände, erfuhr ich nicht vom Pflegepersonal, sondern von einem Küchenangestellten, in einem voll besetzten Speisesaal.

Und so könnte ich endlos weiter erzählen...

Das größte Glück hatte ich wohl, als ich aufgrund einer eigenen Covid-Infektion, diese Klinik verlassen und abreisen durfte!

Ich stehe mittlerweile wieder mitten im Berufsleben und habe dies` ohne Hilfe dieses Unternehmens geschafft. Ich möchte mir gar nicht ausdenken, wo ich heute wäre, wenn ich die Reha dort ordnungsgemäß beenden hätte müssen. Ich hoffe sehr, dass ich diese Klinik nie wieder betreten muß!

Für Patienten mit psychischen Beschwerden, welche für Ihre Genesung Ordnung sowie Ruhe brauchen und mit Chaos nicht zurecht kommen, empfehle ich diese Klinik nicht weiter!

kostenloser Wellnessurlaub

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sport,-Ernährungs- und Gestaltungstherapeuten haben es herausgerissen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Organisatorische Verbesserungen im Speisesaal würden mir einfallen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Dachterrasse, ich liebe sie mit dicker Jacke und Handschuhen)
Pro:
Therapeuten und Personal am Patienten
Kontra:
Distanz der Psychotherapeuten wirkt teils ignorant
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand, Streßbelastung, Zustand nach Corona
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war eine Reha, keine Kur. Für mich hat es sich aber angefühlt wie eine kostenlose Wellnesskur. Die Psychotherapeuten waren professionell distanziert. Das Personal am Patienten (Sporttherapeuten, Ernährungsberater, Ergotherapeuten, Pflegepersonal, Zuständige für Freizeitangebote, Empfang, war kompetent, hilfsbereit und überdurchschnittlich engagiert. Lediglich durch Personalumstrukturierungen, die zum Quartalsende (Wechsel März/April) leider anstanden, Coronaausfälle und Urlaubsabwesenheiten waren Therapeutenwechsel in den Gruppensitzungen unvermeidbar. Diesem Umstand konnte ich aber durchaus Positives abgewinnen. So war für jedes Gruppenmitglied ein passender Ansprechpartner zu finden und meines Erachtens erhielten wir dadurch auch mehr Input von Therapeutenseite als normal. Die Gruppe an sich war eine große Hilfe, da nach den Sitzungen von eineinhalb Stunden oft noch von dem ein oder anderen Redebedarf bestand und er sich ein Gruppenmitglied seiner Wahl zum Waldspaziergang o.ä. Gesprächsrahmen greifen konnte. Ein Geschenk von sechs Wochen in meinem Fall, dessen Wert ich nicht ausrechnen kann, müsste ich es aus dem eigenen Portemonnaie zahlen. Von dem freundlichen Empfang bei der Ankunft bis zum Essen war für mich alles bestens. Auf Unverträglichkeiten wurde Seitens der Küche mit Bedacht eingegangen, wobei man nicht alle Speisesaalmitarbeiter fragen konnte, sondern sich besser an den Küchenchef persönlich hielt. Ich hätte noch bleiben können.... wenn es nach mir ginge.

Gute Zeit gehabt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles super freundlich
Kontra:
Lager der Klinik oben auf dem Berg
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann viele negative Bewertungen hier leider nicht nachvollziehen.
Wenn man will, findet man sicherlich immer ein Haar in der Suppe. Ich bin mit gemischten Gefühlen dort hin gegangen, aber unterm Strich war es eine gute Zeit.
Das gesamte Personal (egal in welcher Abteilung) war super freundlich und Hilfsbereit. Das wir, auf Grund der anstehenden Umstrukturierungen und Personalwechsel, leider 4 verschiedene Psychologen bei 8 Gruppensitzungen hatten war blöd, aber unsere Gruppe war super und das hat vieles aufgefangen.
Das Essen schmeckt nun mal nicht wie zu Hause und kommt aus der Großküche, aber es war immer was für einen dabei und es war ausreichen. Auf Unverträglichkeiten wurde sofort eingegangen. Zimmer sind geräumig und ausreichend ausgestattet (ein kleiner Kühlschrank im Zimmer wäre schön, aber das ist klagen auf hohem Niveau). Auch das sonstige Angebot an Verordnungen war o.k. hätte ab und zu etwas umfangreicher sein dürfen gerade im Sportbereich, aber man konnte sich immer der einen oder anderen Gruppe anschließen und mitmachen.
Die Kompetenz der meisten Mitarbeiter im Haus ist sehr hoch gewesen, egal in welchem Bereich.
Ich habe mich sehr wohl geführt und komme gerne nochmal wieder wenn ich darf.

Therapeuten gut, Ärzte und Bürokratie schlecht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärzte sollten kompetent sein)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Ich wurde von den Therapeuten gut beraten)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Ärzte hören nicht zu)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Sozialdienst wälzt Aufgaben auf Patienten ab, Entlassbrief braucht viel zu lange)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Schöne Zimmer, gute Freizeitangebote)
Pro:
Gute Therapeuten
Kontra:
Ärzte und Bürokratie im Haus nicht gut
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.Dez. 2022 bis 01.Feb.2023 Patientin der Psychosomatik. Die Therapeuten waren sehr freundlich, einfühlsam und kompetent. Die Ärzte empfand ich eher oberflächlich und desinteressiert. Mein Entlassbrief, den ich bis zum 08.März 2023 noch immer nicht habe, wird von einem Arzt geschrieben, mit dem ich kein einziges Wort gewechselt habe, den ich nie gesehen habe. Er schreibt den Entlassbrief anhand der Berichte der Therapeuten. Das finde ich sehr eigenartig. In die Klinik Lindenallee würde ich nicht noch einmal gehen wollen.

Positive Reha Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Op, Hallux
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 09.02.2023 bis zum 01.03.2023zur Reha. Da es meine erste Reha war, war ich mehr als Überrascht von dem Komplett Positiven Ablauf. Alle Mitarbeiter im Hause waren Freundlich und zuvorkommend. Die Therapeuten Schwestern Und Ärzte sind 100% Fachleute.

Mir wurde in der Zeit mehr geholfen als ich erwartet hatte.
Die Erkrankung ist zwar da aber die Behandlungen haben bei mir einer sehr Positiven Verbesserung geführt.

Das Essen war sehr gut.

Insgesamt habe ich sehr viel Positives mit nach Hause genommen.

Sehr gut!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022/2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war im September 2022 für 4 Wochen in Haus 1, musste wegen Corona abbrechen und habe dann noch mal 5 Wochen Reha genehmigt bekommen, die ich im Januar/Februar 2023 in Haus 2 verbringen durfte. Ich habe beide Male eine wunderschöne Zeit gehabt. Das gesamte Personal (von A-Z) ist sehr freundlich, immer hilfsbereit und verständnisvoll, sie geben sich Alle soviel Mühe, uns den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, auch wenn es personalbedingt (wie überall!) schon mal eng werden kann. Die Verpflegung fand ich mehr als ausreichend und es war immer sooo lecker!! Das Zimmer war sehr schön renoviert, gemütlich! Bei den Angeboten an Freizeitgestaltungen konnte jeder was für sich finden.
Mir hat es rundum sehr gut gefallen, ich konnte aus vielen guten Gesprächen einige Erkenntnisse mit nach Hause nehmen, dafür bin ich sehr dankbar!
Jeder muss sich sein eigenes Bild machen, was ich nur nicht mag, sind ständige Mäckereien über dies und das... das ist so überflüssig ... einfach das Beste aus allem machen und dankbar sein für so eine geschenkte Zeit!
Ich sage noch mal ganz herzlich DANKE für alles all den lieben Menschen in der Lindenallee!!!

Keine interdisziplinäre Rehaklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Laut Eigenwerbung der Klinik ist dies eine interdisziplinäre Rehabilitationszentrum für Psychosomatik, Orthopädie und Neurologie.
Leider findet die Zusammenarbeit der verschiedenen Abteilungen nur auf dem Papier statt.
Wer in der psychosomatischen Abteilung untergebracht ist, hört dort sehr häufig, dass orthopädische Behandlungen nur selten durchgeführt wurden. Leider musste ich dies selbst dort erfahren. Ich bin orthopädisch stark eingeschränkt und hoffte auf manuelle, individuelle und orthopädische Anwendungen. Bis auf 4x Hydrojet und 4x Elektrotherapie innerhalb von 5 Wochen war dies alles an „individueller“ Behandlung.
Bei meinen mündlichen Nachfragen bei meinem Stationsarzt wurde mir mittgeteilt, das dies bereits schon überhalb der Norm liegt und außerdem keine freien Kapazitäten vorhanden sind. Ich sollte dies mit dem Oberarzt besprechen.
Mein kompletter Therapieplan sah recht mager aus, an vielen Tagen hatte ich nur 1-2 Anwendungen pro Tag. Auf meine orthopädischen Leiden wurde kaum eingegangen. Durch meine bisherigen Reha-Aufenthalte (dies war meine 5. Reha) und meinen beruflichen Vorerfahrungen konnte ich einen guten Vergleich erstellen. Die sehr wenigen Anwendungen und kaum orthopädische Behandlungen habe ich dann nach der Hälfte des Aufenthaltes, als Beschwerde an das Beschwerdemanagement der Klinik schriftlich mitgeteilt und um Änderung, Prüfung des Therapieplans hinsichtlich mehr orthopädischer (manueller) Behandlungen gebeten. Der Eingang wurde mir bestätigt. Ich warte noch heute auf eine Stellungnahme, Rückmeldung von der Klinik.
Das wöchentliche Arztgespräch, wo ich immer wieder daraufhin gewiesen habe, hatte auch keine Wirkung gezeigt. Ich wurde immer wieder auf den Oberarzt verwiesen. Auch hier fielen die Termine 2x aus, sodass ich nur 1 Gespräch am Ende der Reha mit ihm hatte.
Es wurde uns immer wieder von allen Seiten der Klinik mitgeteilt, es herrsche Personalmangel.
Die o. g. Situation, kann ja nicht zu Lasten der Rehapatienten gehen, die alle 4 Jahre vielleicht eine Reha genehmigt bekommen und Ihre Rehaziele nicht erreichen können.
Durch die nicht stattgefundene interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen, die nicht stattgefundene Kommunikation oder Rückmeldungen, das Ignorieren von Beschwerden, die wenigen Einzeltherapien, die mangelnde ärztliche Unterstützung, die fehlende Individualisierung der Rehapatienten, kann ich diese Klinik nicht weiterempfehlen.

Klinik unbedingt ablehnen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer
Kontra:
fast alles
Krankheitsbild:
Psychosomatik und Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur jeden abraten diese Rehaklinik zu nutzen!
Mit meinem Mann (Fachbereich Orthopädie) waren wir im Januar 2023 4 Wochen dort.
Zimmer ok, Essen ist eine Großküche und wenig gesundes Essen.
Wenige Therapien in beiden Fachbereichen.
Oberarzt (er hat auch ein Buch geschrieben) ist unmöglich.
Gruppentherapie bringt den einzelnen Patienten nichts.
Die Sozialberatung druckt nur Zettel aus und übernimmt sonst keine Aufgaben.
Die Hausdame versucht alles möglich zu machen, leider kann sie nicht alles regeln.
Fazit: Unbedingt diese Klinik ablegen!

Unterirdisch

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Positiv gibt es absolut nichts, ok,die wenigen Mitarbeiter waren immer freundlich und bemüht
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sorry für meine Ausdrücke, aber diese Klinik ist der letzte Laden und ich kann nur jedem abraten, diese Klinik in Anspruch zu nehmen. Hier scheint es nur um Zuschüsse der DRV zu gehen, der Patient spielt wohl keine Rolle. Ich warte nun seit 4!!!!! Monaten auf meinen Abschlussbericht, habe zigfach reklamiert, aber diese Klinik spiegelt perfekt unser System wider. Es ist einfach unterirdisch, was dort an Leistungen geboten wird. Allein das Wort „Leistung „ ist völlig unangebracht. Ich bitte jeden, der Probleme hat und auf Hilfe angewiesen ist, definitiv NICHT in diese Klinik zu gehen. Da kommt jeder kränker raus, als vorher. Ich kann nur an die DRV appellieren, diese Klinik SOFORT zu schließen

Nicht immer dem ersten Eindruck trauen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 08/2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Leider zu wenige Therapeuten, gute ärztliche Versorgung, guter Mix im therapieplan)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Bei der Anreise war alles etwas unstrukturiert, macht leider zunächst einen schlechten Eindruck auf das Haus.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ich war in Haus 2 in einem noch nicht renovierten Zimmer… diese werden jetzt aber alle nach und nach renoviert)
Pro:
Sehr nettes Personal, super tolle Freizeitangebote, gute ärztliche Versorgung,
Kontra:
Leider zu wenige Therapeuten
Krankheitsbild:
Chronisches Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jeder sollte sich sein eigenes Bild machen…. Ich war auch, wie viele andere durch die Bewertungen hier, sehr abgeschreckt und mir graute es vor dem vier wöchigen Aufenthalt. Der erste Tag war dann auch etwas holprig… aber okay der geht auch vorbei.
Direkt am zweiten Tag hatte ich einen gut gefüllten therapieplan und es gibt viele
Zusatzangebote die ich gerne wahrgenommen haben.
Das essen war vollkommen okay. Es war immer sauber im Zimmer.
Da ich soweit fit bin, war die Lage der Klinik für mich kein Problem. Aber auch aus dem Grund, dass ich mit dem Auto angereist bin. Wenn möglich würde ich das jedem empfehlen.
Ich war dort von August bis September und konnte mehrmals das schöne Freibad in Bad Schwalbach genießen oder einen Ausflug machen.

Leider hatte ich sehr wenige einzeltherapien in der physio. Und wenn dann bei einem Praktikanten…. Der hat seine Arbeit gut gemacht, leider konnten meine Beschwerden dadurch nur wenig gelindert werden. Alle waren sehr nett und auch mal zu Späßen aufgelegt… sie sind einfach nur komplett unterbesetzt.

Die Freizeitangebote fande ich super und habe diese gerne genutzt. Wenn man etwas Eigeninitiative zeigt kann man trotz voller Listen trotzdem daraus teilnehmen
Man kann für eine Kaution walking Stöcke uä ausleihen.


Aufgrund der wenigen einzeltherapien konnten meine Erwartungen leider nicht erfüllt werden. Dennoch hatte ich eine super schöne und gut tuende Zeit in der Klinik. Die Zeit verging wie im Fluge, auch durch die schöne dachterrasse und die schöne Terasse mit tollen
Blick auf die Wälder.

Bei geringem Anspruch als "Sonderurlaub" brauchbar; als Reha ein Reinfall

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Klinik hat die besten Jahre hinter sich; Behandlung passt sich dem an)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Sozialberatung engagiert; medizinische Beratung = Komplettausfall)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (desinteressierte Ärzte; kaum psychologische Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kaum Behandlungstermine, von denen noch mehrere ausfallen; späte bis keine Info bei Ausfall)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer, Essen, Sportgeräte = Jugendherbergsniveau / Reinigung nur oberflächlich)
Pro:
Abteilungen Pflege, Sport, Ernährungsberatung
Kontra:
Ausstattung, Essen, medizinische Betreuung
Krankheitsbild:
Spannungskopfschmerz, Konzentrationsprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen im Sommer 2022 im Haus 1 / Psychosomatik. Nach mehrjähriger Leidensgeschichte war ich hochmotiviert und gespannt auf neue und/oder innovative Behandlungsansätze. Vorab: Ich wurde diesbezüglich auf ganzer Front enttäuscht. Aber von Beginn an:
Haus/Zimmer: Ich war in Haus 1 (Haus 2 ist wohl etwas besser, kann ich aber nicht objektiv beurteilen). Das Haus ist sehr altbacken. Zimmer mit uraltem (Schmuddel)Teppich, Möbel "Gelsenkirchener Barock", kleine Duschtasse mit Vorhang, Speisesaal eng + laut, Essen geschmackarm.
Personal: Pflege, Sport und Ernährungsberatung reißen die Sache etwas raus. Motivierte, kompetente Mitarbeiter. Zu Ärzten und Psychologen kann ich leider wenig gutes sagen. Als Patient der Psychosomatik habe ich in 5 Wochen 2 1/4-stündige Psychologentermine gehabt. Die Rentenkasse fordert angeblich v.a. Gruppentherapie. Die Gruppe war aber willkürlich zusammengesetzt und ich konnte trotz Einlassen auf die Situation wenig von den anderen lernen, die z.T. völlig andere Probleme mitbrachten. 4 Arzttermine á 10 Minuten mit gering interessierten Ärzten. 0815-Aussagen á la "sie sollten ein paar Kilo abnehmen" waren im Kern der Sache nicht hilfreich (weil nachgewiesenermaßen nicht ursächlich für die Reha-relevante Erkrankung). Der Grund meiner Reha wurde weder adressiert, noch im geringsten mit neuen Ansätzen versehen. Der Entlassbericht setzt sich im Wesentlichen aus dem von mir selbst erstellten Aufnahmefragebogen + Plattitüden zusammen, die wenig auf meine Situation eingehen.
Orga: Ich war mit der Vorstellung gekommen, hier einen ordentlichen, erfüllten Tag zu haben. Sehr viele Tage bestanden nur aus den Terminen "Essenszeiten" + Selbst-Sport. Tage mit nur 1 Termin waren auch oft. Zudem gab es viele Ausfälle (klar Urlaubszeit + Corona ... aber beides war ja nicht unerwartet). Ich hatte den Eindruck, dass personaltechnisch auf minimalstem Niveau gearbeitet wird.
Gesamteinschätzung: Kommerzieller Klinikerfolg geht ganz klar vor Patientenerfolg.

1 Kommentar

Bine2402 am 09.01.2023

Hallo Bambi,
habe telefonische Zusage von der KK für Reha erhalten. Habe MS und Psychosomatisch. Jetzt warte ich noch auf einen Termin für die Anreise von der Reha. Da ich mit dem Zug anreise ca. 6 Std, hoffe ich das der Ablauf bei Ankunft gut geht.
Wie ist das mit den Anwendungen, sind diese von Montag bis Samstag oder Montag bis Freitag und wie ist das morgens, starten die gleich um 7 oder erst gegen 8 Uhr.
Über Antworten würde ich mich freuen.
L. G. Sabine

kein Guter Ort

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Verständigung Porbleme, unzurechende deutsch Kenntnisse bei den ÄRZTEN !!!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
die Krankenschwestern .
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin zur Zeit Gast in dieser Einrichtung, ich kann das beim besten Willen nicht Rehaklinik nennen.Bin untergebracht im Haus 2. Schon bei der ersten Begegnug mit einem Oberarzt würde mir von diesem mitgeteilt, dass er nur 15 min.Zeit hat, in den 15 Minuten habe ich 7 Minuten draussen warten weil der Herr telefonieren musste.Meine Zweite Begegnug mit einer Oberärztin dauerte 10 Minuten.Einzelgespräche werden seit zwei Wochen nicht mehr angeboten, ( ob die Rentenkasse das weiß ????? ).wenn man sich so den Therapieplan ansiehst gewinnt man den Eindruck in einer Sportreha zu sein, Sport schein hier die Wunderwaffe zu sein, keine Gesprächtsterpien, dafür sehr viel Sport.Aber gut, die Verständigung erweißt sich auch etwas schwierig, da die Ärzte hier kaum deutsch sprechen, da fragt man sich doch was suchen solche Leute in einer Psychosomatischen Klinik, wo es doch auf Gespräche ankommt.Es ist ein Alptraum, zur Zeit werden hier sehr viele Corona Fälle bekannt. Die KlinikLeitung reagiert nicht, ganz im Gegenteil es werden Busausflüge nach Mainz usw .. angeboten.Alles was ich bis jetzt über diesen Ort in Erfahrung gebracht habe ist einfach nur Schockierend. Die Klinikleitung ist nur am Geld intressiert, der Mensch zählt hier nicht.Es ist absolut traurig, man soll hier zu Ruhe kommen und Stress Abbauen, das ist hier leider nicht möglich, ganz im Gegenteil hier gibt es zwar keine einzeltherapie aber dafür noch mehr Stress.

Absolut NICHT zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gruppen die sich gebildet haben waren die Therapie
Kontra:
Ärzte und Therapeuten
Krankheitsbild:
Depressionen und Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der psychosomatischen Klinik, wegen Depressionen/ Panikattacken.
Leider hat die Reha nichts gebracht hat. Wurde nicht viel geboten. 2x in der Woche Gruppentherapie, war durch Psychologin sehr sinnvoll und 1x in der Woche ein Einzelgespräch für 30 Minuten /viel zu kurz. Für meine Beschwerden gab es Kneippgüsse und Wassertreten.
Die Ärzte und Therapeuten waren ständig krank oder hatten Urlaub. Zum größten Teil hatte ich (und auch andere Patienten) an manchen Tagen evt. eine einzige Anwendung oder irgendeinen Vortrag, der nur Geld kostete!
Auf die Allergien haben (z.B. Hausstauballergie oder Lebensmittelallergien) wurde nicht eingegangen. Sehr traurig, denn die Patienten sind selbst einkaufen gegangen und wegen Hausstauballergie war Wartezeit von 2 Wochen um ein Zimmer OHNE Teppich zu bekommen. Teppich ist eh das letzte was in einer Klinik verwendet werden sollte!
Über die Auswahl und Qualität der Speisen, Sauberkeit im Speisesaal und die Zimmer werde ich mich nicht äußern! Es reisten Patienten an, die total falsch dort waren und denen wurde gesagt: sie könnten sofort abreisen oder 5 Wochen doch einfach nur Urlaub machen (und das waren einige). Ein einziger Witz wie dies abgelaufen ist !
Der Chefarzt war dann erstmal die erste Anlaufstelle und dieser ist einfach nur eine Lachnummer, inkompetent und eine Witzfigur.
Also, mein Fazit ist :
- Träger ist nur auf Geld aus
- diese Klinik sollte nicht mehr vermittelt werden!
- Pflegepersonal super – da sollte sich der ein oder andere Arzt/Therapeut eine Scheibe von abschneiden
- Gruppen die sich gefunden haben waren toll und therapieren sich selbst – brauchen keinen Arzt /Therapeut oder Chefarzt
Sehr positiv war der Pfleger und die Schwestern in Haus I. Waren immer für einen da.
Ich kann und werde diese Klinik (auch nicht meinem schlimmsten Feind) weiterempfehlen.
Die DRV sollte sich selbst mal ein Bild machen und KEINE Patienten, die wirklich Hilfe brauchen, in diese Klinik vermitteln.

Reha ist nicht das richtige Wort

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, Pflegepersonal
Kontra:
Therapie
Krankheitsbild:
Depri und Mobbing
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin seit 14.9.22 zur Reha. Die Stationsärztin hat verschiedene Anordnung weitergegeben. Leider habe ich nicht mal die Hälfte der Verordnungen erhalten und wenn ja ist es meistens ausgefallen. Von 5 Einzelgespräche hatte ich bis heute nur 1 einziges
Am besten man macht nur die freiwilligen Angebote dann ist man besser bedient und fühlt sich etwas besser und schlägt sich nicht so durch den Tag. Die Zimmer in Haus 1 sind keineswegs Allergiker freundlich. Überall Teppichboden
Die Zimmer durch die Reinigungskräfte sind immer sauber.
Das Essen ist für eine Reha abwechslungsreich und gut

Klinik ungeeignet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Veraltet)
Pro:
Haus1 das Pflegepersonal
Kontra:
Sie preisen auf der Internetseite zusammen Arbeit in allen 3 Bereichen. Nichts ist passiert
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin da. Pychologisch und Schmerzen. Ich wurde nicht behandelt weswegen ich da war.Durch meine Kreuzallergien war oder ist es sehr schwierig wg dem essen. Gespräch mit der Ernährungsberaterin gehabt. Leider wurde über 14 Tage nichts dran geändert. Musste mein essen selber kaufen. Therapeuten und Psychologen wurden such immer weniger. Es ist super viel ausgefallen. Die versprochen Therapien wurden zu 80% gar nicht angeboten.

Das einzigste Pro ist in Haus 1 das Pflegepersonal. Top

Reha in Bad Schwalbach für mich ein Geschenk

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zeitweise gab es täglich neue Therapiepläne)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wohlfühlatmosphäre
Kontra:
Kritik der Patienten an allem, viele sehen Reha wohl als Urlaub
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Bedenken fuhr ich Juli 2022 nach Bad Schwalbach, da viele Erfahrungsberichte die ich gelesen hatte nicht sehr positiv ausfielen.
Ich bekam ein neu renoviertes, schönes, großes Zimmer, in dem ich mich sehr wohl gefühlt habe.
Das Essen war gut. Mittags und abends gab es außer am Samstag Salatbuffet. Auch als Vegetarierin hatte ich immer Auswahl. Beilagen konnte man mittags variabel wählen.
Das Personal der Station war sehr freundlich und hilfsbereit. Ich hatte einen sehr netten, kompetenten Stationsarzt und mit meiner Psychotherapeutin war ich auch sehr zufrieden.
Leider fielen ab und zu Therapien aufgrund von Krankheit aus, die bei mir zum Großteil nachgeholt wurden.
Mir haben meine Termine gereicht. Falls sportlich etwas ausfiel konnte man jederzeit schauen ob man in einer anderen Gruppe mitmachen kann, was bei mir immer möglich war.
Es gibt einen Sportraum mit ganz neuen Geräten den man nach Einweisung täglich nutzen kann, was mir sehr gut gefallen hat.
Auch gibt es ein Schwimmbad in dem man täglich nach Anmeldung schwimmen konnte, was ich sehr oft und gerne genutzt habe.
Die Klinik hat eine große Dachterrasse mit Stühlen, Sonnenschirmen und Liegen. Diese habe ich Dank des guten Wetters auch sehr häufig genutzt.
Die Klinik liegt oben an einem Hügel und man ist nach ein paar Gehminuten direkt im Wald.
Am Anfang war jeder Spaziergang und jede Wanderung schon anstrengend, mit der Zeit fiel mir die Bewegung aber immer leichter, hat mir sehr gut getan und mir dabei geholfen mich besser zu fühlen.
Abends wurde abwechselnd Zumbalance, Yoga, Kaha, Bingo, verschiedene Handarbeiten und Workshops angeboten. Zumbalance und die Workshops darum waren super! Yoga war auch gut. Mir wäre ein bisschen mehr sportliche Auswahl lieber gewesen, da die Teilnehmerzahl durch Corona beschränkt war und die Plätze schnell belegt waren.
Die Mitarbeiter der Klinik waren trotz vielen Krankheitsfällen und Personalmangel zum größten Teil sehr freundlich. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt.

Zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr kompetente und einfühlsames Pflegeteam, TherapeutInnen und ÄrztInnen.
Kontra:
Küche und Hygiene
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt auf dem Heimweg von der 4wöchigen Reha und möchte gleich die noch frischen Eindrücke niederschreiben. Mit der Reha war ich sehr zufrieden, da die TherapeutInnen, Ärztinnen und das Pflegeteam (aus meiner Sicht) sehr zugewandt, freundlich und kompetent waren. Ich habe mich jederzeit gut aufgehoben gefühlt.
Es ist wirklich Luxus (wie bereits von einer früheren Bewerterin erwähnt) 4 Wochen ohne Verpflichtungen sich nur um das eigene Wohlbefinden zu kümmern. Im Gesamtergebnis bin ich sehr zufrieden.
Allerdings ist bei mir der Eindruck entstanden, dass am Essen und der Hygiene "gespart" wird. Ich möchte nicht wissen, welche Vorgaben die dortigen MitarbeiterInnen haben... Den Tagessatz der DRV kenne ich nicht. Nehme an, dass er hoch genug ist, um eine gesündere Verpflegung (wie in den Ernährungsvorträgen in der Reha angeregt) anzubieten und angemessene hygienisch Standards einzuhalten.
Ein Schreiben zu diesen Umständen wird noch an die DRV gehen.
Vielen Dank an die lustige Zeit mit der Tischgemeinschaft von Tisch 12. Wir haben immer versucht, das Gute zu sehen und das Beste daraus zu machen.

Nicht zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal nett
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man wird nicht ernst genommen so wenig therapieren vierter Tag und kein Arzt Gespräch sehr schlecht

Psychologische Betreuung kann nicht gewährleistet werden.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Inventar ist zwar veraltet, hat aber angenehme Ausstrahlung)
Pro:
Pfleger und Schwester in Haus 1
Kontra:
Psychologische Betreuung
Krankheitsbild:
Depression und Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider wurde meine Reha aufgrund nicht Rehafähig nach 2 Wochen vom Chefarzt abgebrochen. Was mich daran am meisten ärgert ist, dass sich mein Zustand vorher immer mehr verschlechtert hat, ich aber keine psychologische Hilfe bekommen habe! Also die Ärztliche Betreuung auf psychologischer Ebene in keinster Weise gewährleistet wurde!

Sehr positiv herausheben möchte ich den Pfleger und die Oberschwester aus Haus 1! Diese zwei waren sehr tolle Ansprechpartner und haben mir immer wieder geholfen "runterzukommen". DANKE!

Jederzeit wieder gern

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal alle sehr nett
Kontra:
Zu wenig Kühlschränke
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen von Juli bis September in Haus 2.
Die Angestelten, seien es Küche, Rezeption, Bäderabteilung, Ärzte, Therapeuten, Schwestern oder Reinigung waren alle sehr nett und freundlich. Mein Zimmer war renoviert und sauber. Das Essen im Speisesaal fand ich ok es war für jeden was dabei verhungern musste keiner. Mein Terminplan war abwechslungsreich, meine Therapien haben mich weiter gebracht und die Arzt Gespräche haben auch stattgefunden. Ich habe jede freie Minute genossen um auf der Dachterasse zu chillen und die Zeit für mich zu nutzen. Viele Patienten haben sehr negativ über die Klinik und ihren Terminplan geredet das fand ich sehr belastend. Man sollte froh sein das man diese Auszeit bekommt in der man 6 Wochen nicht putzen,kochen oder arbeiten muss um an sich selbst zu arbeiten.
Die Umgebung ist toll, der Waldsee, der Barfußpfad das Moor alles zu Fuß erreichbar.Ausflüge nach Limburg, Idstein oder Rüdesheim kann ich auch nur empfehlen. Ich war mit dem Auto dort was schon von Vorteil ist. Besonders erwähnen möchte ich noch meine Lieben von Tisch 7 die meinen Aufenthalt perfekt gemacht haben.

Macht euch ein eigenes Bild von der Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegeteam super
Kontra:
Zu wenig Anwendung
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als erstes...Aufgrund der sehr negativen Rezessionen hier, wollte ich auf keinen Fall in diese Klinik!!
Ich bin froh,dass ich doch gefahren bin.

Ich bin mit Rollator angereist, was wohl vorher nicht bekannt war, aber kein Problem.
Schon an der Rezeption beim "einchecken" wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt, um es mir so angenehm wie möglich zu machen...Danke dafür

Das Essen ist gut und das Service Personal sehr liebevoll und hilfsbereit.

Das Pflegeteam ist Spitze. Sie helfen wo sie können und sind immer ansprechbar.

Die Hausdame ist auch sehr nett und versetzt Berge, wenn es sein muss.

Das Ärzteteam ist, aus meiner Sicht, sehr kompetent.

Leider gibt es auch ein paar nicht ganz so schöne Seiten:
Zum Einen, Aufgrund erheblichen Personalmangels gibt es kaum Physio Anwendungen....sehr schade
Patienten mit Gehbehinderungen sind aufgeschmissen, da die Klinik am Hang liegt und man hier nicht weg kommt.

Die Klinik ist im Holdingbesitz, diese sollte sich vllt mal überlegen die Mitarbeiter vernünftig zu entlohnen und nicht nur Geld aus der Klinik zu ziehen.

Fazit: mir hat der Aufenthalt gut getan und es sollte sich jeder wirklich selbst ein Bild machen. Falls man unzufrieden ist, gibt es immer noch die Möglichkeit diese hier in der Klinik anzusprechen oder sich bei der Rentenversicherung zu melden.

S.G.

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Stations Pfleger/innen waren freundlich
Kontra:
Man wird nicht ernst genommen
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Stations-Pfleger & Schwestern waren ganz nett.
Es gab jedoch viiiel zu wenig Physiotherapie/ Einzeltherapie.
Es wurde kaum auf die eigenen Defizite eingegangen.( wie auch in Gruppen? )
Die Außenbereiche waren absolut nicht Behinderten/Rollstuhlgerecht!
Die Pflege ließ teilweise zu wünschen übrig! Wenn man selbst nicht so selbstständig konnte,musste man gelegendlich drum bitten,geholfen zu bekommen.

Kein Mensch ist gerne auf Hilfe angewiesen!

Die Therapeuten waren alle super nett & hilsbereit ( bis auf Eine )

Ärzte haben einen nicht immer sehr ernst genommen,leider.

Das Entlass Management war eine Katastrophe! Keinerlei Unterstützung, wie es weiter gehen soll

Macht euch ein eigenes Bild! - ich fand es gut in der Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
s.o.
Kontra:
die Klinik arbeitet nicht interdisziplinär, obwohl sie sich als solche angekündigt
Krankheitsbild:
Stress aufgrund von Herpes Zoster, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 2 Tagen aus der Klinik zurück und möchte an alle, die in diese Klinik gehen, appellieren, sich ein eigenes Bild zu machen! Ich war so abgeschreckt von den Bewertungen, dass ich befürchtete, meine Lage würde sich noch verschlimmern und regelrecht Angst vor dem Aufenthalt hatte. In meinem Fall trafen die Befürchtungen überhaupt nicht zu!
Es gibt so Vieles, was wir genießen können: 3 mal am Tag leckeres Essen, motivierende und freundliche Therapeut*innen in Anwendungen, die mir Spaß gemacht haben: Wassergymnastik, Wandertraining, Gestaltungstherapie, Event-Kochen ..; es gibt immer Ansprechpartner im Stationszimmer oder bei den zuständigen Ärzten, so dass ich mich auch endlich getraut habe, ein neues Antidepressivum zu versuchen. Ich habe mich auch auf Gruppentherapie eingelassen und konnte davon profitieren. Die "Hausdamen" sind sehr nett und kümmern sich um alle Fragen und ums Haus. Abends habe ich an Zusatzangeboten wie KAHA, Yoga und Zumba/ Qi Gong teilgenommen, auch mal was mit Klangschalen und Heilsteinen probiert und eine Kräuterwanderung mitgemacht. Da war immer eine sehr schöne Atmosphäre, die ich heilsam fand.
Und dann hatte ich so nette Mit-Patient*innen, mit denen ich zum Moor und zum Waldsee gewandert bin, abends ins Schwimmbad gegangen, Kneipp-Wassertreten; in Bad Schwalbach gibt es eine Flohmarkthalle und ein bemerkenswertes Antiquariat zum Stöbern.. und "nebenbei", meinen Stress und die Depression konnte ich gut bearbeiten. Es geht mir besser und ich bin sehr froh, dass ich diese Reha bekommen habe.

Weitere Bewertungen anzeigen...