Klinikzentrum Lindenallee GmbH

Talkback
Image

Martha von Opel Weg 42-46
65307 Bad Schwalbach
Hessen

79 von 127 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

130 Bewertungen

Sortierung
Filter

für Allergiker nicht geeignet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (jeden Tag ärger mit der Küche hilft nicht in einer Reha)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (die Hilfe zur Selbsthilfe bei Anträgen ist toll)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (die Visiten waren mit knapp 3-5 Minuten zu kurz)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Kommunikation klappt sehr gut)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (den Charme einer Jugendherberge aus den 70ern)
Pro:
überwiegend nettes Personal
Kontra:
auf Allergiker beim Essen schlecht bis gar nicht eingestellt
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Zimmer werden gerade renoviert, sehr viele sind jedoch noch mit Teppich ausgestattet, obwohl auf der Webseite nur die neuen Zimmer abgebildet sind. Die Möbel, auch in den renovierten Zimmern, sind alt. Der Gebäudekomplex ist in die Jahre gekommen, wirkt ungepflegt auch wenn hier und da "aufgehübscht" wird. Stolperfallen und unbequeme Liegestühle auf den Terrassen, was gerade bei Ortho-Patienten verwundert.
Nicht für Allergiker geeignet!!!!! Die Küche ist definitiv überfordert im Speiseplan auf Allergien rücksicht zu nehmen. Im Vorfeld wird man gebeten "Kleinigkeiten" schon mitzubringen - es gibt aber nur einen kleinen Patientenkühlschrank für 3 Stockwerke. Ich musste mich jeden Tag aufs neue mit dem Speiseplan und dem Personal auseinandersetzen und selbst ein bestelltes Essen war oft nicht verfügbar. Ich bin schließlich mehrmals die Woche in die Stadt gelaufen um Lebensmittel für Frühstück und Abendessen für mich zu haben. Allergie-Kennzeichung für das Essen funktioniert nicht immer, oft ist auch gar nicht erkenntlich was als Allergenen im Essen ist. 95% aller Speisen werden mit Milchprodukten hergestellt oder extra damit verfeinert. Es musste immer das Personal gefragt werden. Insgesamt ist die Verpflegung (wird geliefert) eher Kantine als gesund. Die Salate waren sehr sauer, wenig Blattsalate fast immer Rettich, Zuchini, Karottensalat. Keine Obstauswahl. Durch Corona wird in Schichten gegessen, 30 Minuten hat man dafür Zeit. Ab der zweiten Schicht war sehr oft ein Menü bereits vergriffen, obwohl man einen Tag vorher sein Menü bestellen muss. Nachschlag war sehr oft nicht möglich. Insgesamt ist der Klinikeindruck der einer Jugendherberge aus den 70ern.
Die Pfleger, Therapeuten, Angestellte in der Verwaltung und ein Großteil der Ärzte sind sehr nett. Für Patienten der Psychosomatik gibt es nur sehr wenige Physio-Anwendungen - diese sind der Orthopädie und der Neurologie vorenthalten. Das Personal war (Sommer 2020) stark dezimiert und dadurch extrem überlastet.

Jederzeit wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Speisesaal sehr laut
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin in der Klinik Lindenallee Haus 2 von Anfang März - Anfang April dieses Jahres. Fühlte mich dort sehr gut aufgehoben. Die Zimmer sind sauber. Therapeuten und Pflegepersonl top!!!! Immer freundlich und hilfsbereit!!! Auch die ärztliche Versorgung war okay! Trotz Corona fühlte ich mich gut aufgehoben. Das Essen war für eine Klinik sehr gut.

Eine Reha in Klinik Lindenallee nur noch ohne mich.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (von oben herab und selbstherrlich)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (keine Massagen und Patientenwünsche interessieren nicht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Anwesenheitskontrolle und Essensplanung, keine Antwort bei Mailkommunikation)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Gestaltung könnte bei vorhandener Ausstattung besser sein)
Pro:
Physio-Anwendungen ok
Kontra:
Service, Anwendungsangebot, Essen, Freundlichkeit des Personals, außer Nachtschicht
Krankheitsbild:
Reha Hüftprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für Patienten mit Reha am Bewegungsapparat (Beine/Füße) nicht empfehlenswerte Lage. Die Klinik liegt am Steilhang und der Shuttle Service ist nur in Zeiträumen nutzbar, wenn Anwendungen laufen (bis ca. 17:00).
Massagen und Bewegungsbäder wurden mir als Hüftpatient überhaupt nicht angeboten, was mir absolut unverständlich ist.

Eine Kommunikation per Mail war nicht möglich, da diese nicht beantwortet worden sind, auch nicht bei erneuter Nachfrage.
Ein teilweise nicht zutreffender Arztbrief wurde nicht korrigiert, obwohl angefordert.

Sehr seltsame Anwesenheitskontrolle, die organisatorisch ein Essen abends außer Haus unnötig erschwert.

Eine sehr empfehlenswerte Einrichtung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1997   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe vom Klinikzentrum Lindenallee in Bad Schwalbach nur allerbeste Eindrücke gewonnen.
Nach einer fünfwöchigen Reha dort, fiel es mir fast schwer wieder abzureisen.

Ausschließlich freundliches, hilfsbereites Personal, ausgesprochen gutes, reichhaltiges Essen und sehr schöne Zimmer.
Schön und gepflegt ist im übrigen die gesamte Klinikanlage.

Auch mein Befinden verbesserte sich während und durch den Aufenthalt in diesem Haus deutlich.

Vielleicht ist dies nicht der richtige Ort, dennoch möchte ich dem gesamten Personal meinen ehrlich empfundenen Dank aussprechen!

Erwähnen sollte man vielleicht, dass die Klinik auf einem ordentlichen Hügel liegt. Wer also nicht mit einem eigenen Fahrzeug anreist und nicht gut zu Fuß ist, der könnte bei Ausflügen mit dem Berg ein Problem bekommen.

Ich habe nichts, aber auch gar nichts zu kritisieren. Und wenn sich manche Menschen beim Schreiben ihrer Bewertung über ein paar Kaffeeflecke im Teppichboden aufregen, dann kann ich nur milde lächeln.

Gute Mischung, aber die Jahreszeit spielt eine Rolle

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fast alles
Kontra:
Schwimmbad und Fitnessraum zu klein
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Herbst 2015 Patientin in der Klinik Lindenallee gewesen, von sehr weit entfernt angereist, habe mit großen Interesse die bisher abgegebenen Bewertungen gelesen und möchte gern etwas dazu beitragen.
Meine Erinnerung ist sehr positiv, ich habe fast ausschließlich sehr freundliche Begegnungen im Hause gehabt. Das Zimmer - das muss ich zugeben - war ein wenig altbacken, aber für mich völlig unwichtig! Ich hatte einen wunderschönen Ausblick auf Schwalbach, meine Ruhe, meinen Duschraum, mein Bett, meinen Schreibtisch, sogar einen Tresor im Schrank und ausreichend Platz - für mich war das Luxus. Sogar eine Teeküche war im Stockwerk darüber, mit Kühlschrank für gemeinsame Nutzung, ich konnte mir mal einen Tee kochen oder Obst im Kühlschrank lagern. Ich gebe meinem Vorredner recht, das die Sportmöglichkeiten eher minimalistisch sind für so eine große Einrichtung, aber es läuft sich alles zurecht! Meine therapeutische Betreuung war hervorragend, die ärztliche ebenfalls (der iranische Arzt war sehr zugewandt und freundlich).
Ich muss zugeben, mein Highlight ist und bleibt der Wald vor der Tür, meine Zusatztherapie, die ich über alles schätzte.
Es ist nett, dass die Zimmer nun mit neuen Flachbildfernsehern ausgestattet werden, darauf könnte ich aber gut verzichten. Mir wäre die Ausstattung mit W-Lan viel lieber, in einer Zeit mit WhatsApp und Streaming viel realistischer, das TV-Programm ist eh nur langweilig.
Also alles in allem - eine positive Bewertung und Sehnsucht nach Wiederholung.

Nun habe ich es tatsächlich geschafft, eine erneute Genehmigung für eine Maßnahme durch die RV bekommen, die Klinik hat mir den Aufnahmetermin mitgeteilt und ich war furchtbar enttäuscht! Ich soll am 1. Dezember kommen, über Weihnachten und Silvester, für mich bedeutet das, keine Chance auf echte Rehabilitation, Advent und Weihnachten ohne Familie, Kinder und Enkel, in der dunklen Jahreszeit - mir bleibt die Luft weg....
Schade.

Nicht Empfehlenswert ausser Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
ÄRZTE ORTHOPÄDIE
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall mit Bruch der Deckplatte ausserdem Knie und Schulterschmerzen nach mehreren Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann der Klinik leider nur 2 Sterne geben 5 für die Therapeuten!Aber nur 2 für die Küsche da das Essen leider meistens nicht lecker ist Mittags!Abends zu einseitig und sehr trockenes Brot!Die Ärzte bekommen von mir minus 5 Sterne da sie ihren Beruf leider verfehlt haben!Anstatt einem zu helfen stellen sie falsche Diaknosen! Sie wollten mir einrede das ich Tablettensüchtig wäre,obwohl ich vom Schmerzzentrum und Hausarzt zusammen eingestellt bin! Sie weigerten sich mich zu behandeln ohne das ich in Suchtklink war und beim Psyschologe! Habe sehr viel Hoffnung in die Reha gesetzt um Schmerzfrei zu werden und wurde enttäucht????????????!Egal werde mich nicht unterkriegen lassen und einen anderen Weg einschlagen! Überlegt euch drei mal ob ihr da hin gehen wollt wen ihr die Wahl habt und wen nicht viel Glück...????????????

Sehr empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles sehr rund und stimmig)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Aufklärung und jederzeit die Möglichkeit Kontakt aufzunehmen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Professionell)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr verlässlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Manche Sachen waren in die Jahre gekommen. Aber ich war dort zur Reha und nicht im Luxusurlaub.)
Pro:
Menschlich, authentisch
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich im August/September 2019 für 5 Wochen dort in Behandlung war und immer wieder positiv an die Zeit zurückdenke, möchte ich ein paar Zeilen hier lassen. Ich war sehr zufrieden mit dem Aufenthalt. Man wird von Anfang an gut informiert. Ob in Vorträgen, u.a. von Herrn Dr. Borsani, als auch von den jeweiligen zugeteilten Ansprechpartner. Ob Ärzte, Therapeuten, Pfleger, alle haben einen ganz individuell gesehen und wusste Bescheid. Für mich war auch die Sozialbetreuung sehr wichtig, um auch nach dem Klinikaufenthalt zu wissen wie es weitergeht.
Ich habe nie das Gefühl gehabt, man wird nur als reiner Patient gesehen. Beim professionellem Umgang ist der Spaß und menschliche Umgang nicht auf der Strecke geblieben. Die Beratung und Unterstützung war jederzeit verlässlich und besonders möchte ich die Pflegerinnen und Pfleger erwähnen, die zu jederzeit einen Platz für einen kurzen Austausch frei hatten und mit einer angenehmen und aufgeschlossenen Art, einem sofort das Gefühl gegeben haben, willkommen zu sein.
Liebes Lindenallee-Team, macht weiter so! Danke!

Die Klinik ist nicht zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (alte Möbel alte Technik alte Geräte)
Pro:
nette Raumpflegerinnen
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Erfahrungsbericht:

Die Zimmer sind veraltet und unzumutbar.Die Sauberkeit lies zu wünschen übrig - Bettlaken wurden während meines 2 Wöchigen Aufenthaltes nicht gewechselt.Im Bad war Schimmel.Das Personal war unfreundlich,nicht kritikfähig und drohte mit Einstellung der Reha, wenn ich nicht Daten meiner Erkrankung (Diabetes) weitergebe. Der Umgangston war bevormundent und barsch und etwaigige Beschwerden wurden wegdiskutiert, mit einer erneuten Androhung des Rehaabbruchs.Die Therapien waren nicht optimal - wenig Anleitung an alten, abgenutzen Geräten.Nach der Therapie, waren meine Schmerzen stärker als vorher.Das Essen war miserabel.Keine Auswahl.Getränke wie Kaffee waren nur morgens verfügbar.Nachschlag war für einen Patienten nicht möglich, da nach Aussage des Küchenpersonals alles abgezählt ist.Das Klinikpersonal hat soviel Nachschlag bekommen, wie es wollte.Kosten für TV, kein Internetanschluss verfügbar. Angehörige mussten zur Kontaktaufnahme eine 0800 Nummer anrufen.Der Klinikbereich ist für Patienten die gehbehindert sind, nicht zu empfehlen da alles am Berg liegt.Da meine Schmerzen sich extrem verschlimmert haben musste ich in ein anderes Krankenhaus verlegt werden.Selbst der Krankentransport konnte von der Klinik nicht realisiert werden.Ich musste somit privat in das andere krankenhaus transportiert werden.

Herzlichen Dank ????

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Angebot war während der Corona Zeit eingeschränkt)
Pro:
besonders positiv ist Die Freundlichkeit der ganzen Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23. März bis zum 25. April in der Klinik Lindenallee in Bad Schwalbach in der Abteilung für Orthopädie. Die Klinik verfügt über sehr gute Ärzte und sehr gute Therapeuten. Ich habe nicht rechnet, dass mir die Reha so viel bringen kann wie sie mir gebracht hat. Ich bin von meinen fürchterlichen und schrecklichen Schmerzattacken fast völlig befreit worden. Dafür bin ich ganz besonders der ergo Therapeuten dankbar die ihnen den Einzelbehandlungen die Trigger Methode angewendet hat. Hier habe ich es zu verdanken dass ich nach einem schrecklichen
und schmerzvollen Jahr endlich wieder schlafen kann. Bedingt durch die Corona Zeit war die Klinik sehr leer, einige Behandlungsangebote Gründen daher nicht angeboten werden, aber wir wurden behandelt wie die Könige. Jeder Zeit waren die Ärzte und Therapeuten für uns ansprechbar. Ich bedanke mich noch einmal für die sehr schöne und vor allem erfolgreiche Zeit in der Klinik. Und auch einen herzlichen Dank für die freundliche Art von allen Ärzten, Therapeuten, und einfach dem gesamten Personal. Herzliche Grüße aus Mülheim Broich.

DANKE für die Zeit in der Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Patientenzimmer sehr veraltet, Speiseraum sehr laut)
Pro:
Sehr gute Therapeuten, Ärzte, Pflegekräfte
Kontra:
Räumlichkeiten sehr veraltet und abgelebt
Krankheitsbild:
Psychosomatische Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während meines 5 wöchigen Aufenthaltes in der psychosomatischen Abteilung der Klinik habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Für mich war das Therapieangebot passend. Gerade die Balance zwischen Therapie und Freizeit war für mich ideal, da ich immer mal wieder die Möglichkeit hatte, selber noch eine große Runde laufen zu gehen. Besonders gut getan hat mir die Gestaltungstherapie, die Therapeutischen Einzelgespräche (DANKE!), das Sportangebot, aber auch alle anderen Angebote die ich "verordnet" bekam. Von ärztlicher Seite wurde ich gut aufgefangen, als es mir mal schlechter ging und dann war natürlich noch das tolle Pflegeteam, welches immer ein offenes Ohr für einen hatte. Okay - die Räumlichkeiten sind sehr "abgelebt" und benötigen dringend eine Renovierung. Aber letztendlich habe ich mich wohlgefühlt und habe für mich das Beste aus dieser Zeit mitgenommen. Ich habe nette Menschen kennengelernt, konnte mir Zeit für mich nehmen und habe es einfach als Luxus empfunden, dass ich 5 Wochen jeden Tag etwas Gutes für mich tun konnte, dass ich 5 Wochen eine Auszeit vom Alltag/der Arbeit hatte und Unterstützung bekam mit Anregungen, was ich selber ändern kann, damit es mir gesundheitlich etwas besser geht.
Und alles in allem bin ich wirklich gestärkt nach Hause gekommen und profitiere von dem "Gelernten".
DANKE dem Team der Lindenallee!

Und wenn es mal etwas zu beanstanden gab, habe ich es gleich angesprochen und es wurde für jedes Problem eine Lösung gefunden.

Okay, das Schwimmbad ist wirklich etwas "muffig" gewesen und die Umkleide im Winter sehr eng - aber ich fand die Wassergymnastik immer toll und habe somit das Positive im Vordergrund gesehen.

Sparen zu Lasten der Therapien

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Psychotherapeuten
Kontra:
Gesamtzustand der Klinik
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer sind verwohnt, das Mobiliar defekt, verdreckt und völlig abgenutzt. Unerträglicher Lärmpegel im Speisesaal, Foyer und Cafe. Keine Rückzugsmöglichkeiten in der Klinik, da in jeder Aufenthaltsecke ein Fernseher läuft. Einige Patienten können sich die Gebühren für das Fernsehen im Zimmer nicht leisten, die Klinik scheint aber dringend auf Gebühreneinnahmen angewiesen zu sein.
Obwohl die Zimmer nach und nach renoviert werden, ist es eine Zumutung in den alten Räumen zu hausen.
Bei den Therapien merkt man massiv die Sparmaßnahmen. Öffnungszeiten Bad und Sauna zu unmöglichen Zeiten (direkt nach dem Abendessen) und viel zu kurz. Das Bad ist bereits mit 8 Personen überfüllt und auch als Freizeitangebot für 150 Patienten völlig unterdimensioniert. Die Sportgeräte (z.B. Ergometer) völlig veraltet und teilweise defekt. Allen Patienten werden die gleichen Übungen gezeigt.
Bei den Sporttherapien ebenfalls immer der gleiche Ablauf. Entspannung findet mit 20 anderen in Korbstühlen statt.
Die Therapeuten leisten gute Arbeit. Diese ist aber aufgrund der gravierenden Mängel und Sparmaßnahmen in der Klinik nicht von Erfolg gekrönt.
Mir ging es nach dem Klinikaufenthalt schlechter als vor der Reha.
Eine vor 5 Jahren durchgeführte Reha war das positive Gegenteil von diesem Klinikaufenthalt.

Unzumutbar

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Engagierte Pfleger/Schwestern
Kontra:
Einrichtung, Atmosphäre, Ausstattung, Therapie, Sauberkeit, Heizung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieses war mein erster Aufenthalt in einer Reha-Klinik und der dritte Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik. Die Klinik wurde mir zugeteilt, da sie angeblich auf psychosomatische Erkrankungen (unter anderem des Magen-Darm-Traktes) spezialisiert sei. Davon merkte ich jedoch nichts in der Behandlung bzw. dem Therapieangebot. Zwar waren einzelne Ärzte und Therapeuten sehr bemüht, alles in allem war die Behandlung jedoch unzumutbar. Obwohl ich mit einer Magen-Darm-Erkrankung in die Klinik kam, war es in 5 Wochen nicht möglich, Essen zur Verfügung zu stellen, das nährstoffreich und gesundheitsfördernd war. Das Zimmer war gammelig, der Teppich schwarz vor Dreck. Vor dem Zimmer war eine Großbaustelle, auf der vor allem in der therapiefreien Zeit, also am Wochenende, von früh morgens an gebaut wurde. Das größere Schwimmbad hatte einen so ekel erregenden Geruch, dass mir schwimmen nicht möglich war. Der Eingangsbereich war nicht nur ungemütlich, sondern durch eine offensichtlich nicht regulierbare Fußbodenheizung heiß wie eine Sauna. Ich musste den Aufenthalt leider verkürzen, da ich in der Klinik nur noch kränker wurde.

Loben möchte ich allerdings Frau Dr. Prause, eine großartige und lebenskluge Ärztin, und die Pflege. Bis auf ein paar wenig einfühlsame Schwestern war die Pflege mein Zufluchtsort, ohne den ich die Zeit in der Klinik nicht durchgestanden hätte. Ich danke Caro und Stefan für ihre tolle Arbeit, ihren Humor und ihre Herzlichkeit. In jedem Schlamm kann man Perlen finden :)

Ein dickes Dankeschön

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Planänderungen mitunter zu kurzfristig)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Bitte mehr Hakenleisten und Trockenmöglichkeiten bieten)
Pro:
Fachgerechte, nette Behandlungen und Hilfestellungen
Kontra:
Siehe Bericht
Krankheitsbild:
Hauptsächlich Orthopädische Leiden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider ist die Zeit gefühlt schon ewig lange her, dass ich Patientin in dieser Klinik (Orthopädie) war. Ich war von 4. Februar 2020 bis 25. Februar 2020 als im der Krankenkasse pflichtversicherte Patientin im Haus II. Ich habe mich jeden Tag dort gut aufgehoben gefühlt. Neben zahlreichen tollen Anwendungen wie Ergo- und Physiotherapie, Bewegungstherapien, vielzeitigen Entspannungsbehandlungensportlichen Aktivitäten, Ernährungsberatungen und Beratungs- und Arztbehandlungen war es eine Stärkung für die Zeit, die nach der Reha folgte. Mein Dank gilt auch den sehr freundlichen und hilfsbereiten und Frauen an der Rezeption, der herzlichen und supernetten Frau vom Infopoint und ihren Mitstreitern bei der Freizeitgestaltung und der Hausdame, den Küchen- und Reinigungsfeen und den Mitarbeitern der Krankenstation und Verwaltung. Ich habe auch neue Freunde unter den Patienten gefunden. Leider kann ich nicht jeden Helfer einer schönen Zeit in Bad Schwalbach einzeln aufführen. Aber ich danke Ihnen und Euch allen, dass mir eine so schöne Zeit geschenkt wurde. Ich danke Ihnen allen, die dazu beigetragen haben, dass Schmerzen merklich reduziert wurden.
Die Zimmer haben ein unterschiedliches Niveau, sind aber weitestgehend sehr gut. Empfehlenswert wäre die Anschaffung von mehr Hakenleisten und anderen Trocknungsmöglichkeiten.
Etwas verbesserungswürdig wäre, wenn es möglich ist, die Abendbrotesszeit und Gestaltung der Freizeit am Wochenende. Aber ich weiß, dass dies schwer zu verwirklichen ist und wenn es möglich ist, realisiert wird.
Ich komme gerne wieder, wenn ich es kann.
Vielen Dank nochmal für alles und herzliche Grüße aus Berlin. :)

Gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Wichtige Unterlagen wurden nicht weitergeleitet)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (In die Jahre gekommen müsste renoviert werden und die Möbel zum Teil ausgetauscht werden)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Hausdame
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 5 Wochen Reha kann ich sagen das es mir psychisch besser geht körperlich allerdings schlechter als vorher, dass liegt wahrscheinlich an der Lage der Klinik auf einem Berg. Die Ärzte, Therapeuten und das Pflegepersonal sind Top. Die Hausdame hingegen ist im Umgang mit Patienten frech und anmassend. Was das Essen betrifft es war in Ordnung und es ist für jeden was dabei. Im großen und ganzen habe ich mich wohlgefühlt und viele nette Menschen kennen gelernt!

1 Kommentar

Kokett am 27.03.2020

Das Verhalten der Hausdame kann ich bestätigen.

Sie behandelt die Patienten von oben herab und besitzt keine Emphatischen Eigenschaften.

Für mich die unfreundlichste Person in den ganzen Häusern.

Alle anderen super nett und zuvorkommend

sehr zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose, WS-Schäden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich von Anfang an in der Klinik willkommen. Die Ärzte, alle Therapeuten und die Schwestern waren immer freundlich und sehr um mein Wohlbefinden bemüht.
Die Therapie war gut organisiert und der Therapieplan gut abgestimmt und meine Erwartungen wurden erfüllt.Ich fühlte mich sehr wohl. Das war mein 1. Aufenthalt in einer Reha-Klinik. Ich kann die Lindenalleeklinik empfehlen. Vielen Dank an alle

War eine schöne Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles war möglich ,nur reden drüber muss man)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Betreuung durch Ärzte und auch Pfleger
Kontra:
Teppiche sind nicht mehr schön
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin gerade entlassen worden.War über Weihnachten und
und Silvester vor Ort.Kann von mir aus sagen die Zeit war für mich sehr entspannend.
Das Pflegepersonal immer freundlich.Zu jeder Tages und Nachtzeit waren sie für ein da.
Meine Ärztin Frau Bischofberger hörte mir zu und nahm mein Problem, meine schmerzen immer ernst.Ihre freundliche art ihr lächeln war schon eine Therapie.
Die Gruppentherapie waren sehr offen,wer sich nicht öffnen konnte oder wollte hörte halt nur zu.Nach einer weile öffneten sich aber selbst die sich zurück hielten.
Ein DANKESCHÖN auch an Pfarrer Hans Karl Müller! Das Gespräch war sehr hilfreich.
Mein Psychologe Herr Hausmann auch vielen lieben dank!
Werde das Angebot wenn nötig ernst nehmen.

Klar liegt die lage oben am Berg aber Bus steht vor der Tür.Durch die Kontakte hat man sich gegenseitig auch was mitbringen lassen können oder auch mitfahren.
Jetzt zum Haus und Zimmer : Sauber war es immer,klar Teppiche waren nicht mehr neu.Aber mein Ausblick vom Zimmer Fenster über ganz Bad Schwalbach wunderschön.Das es Internet nur in der Lobby kostenfrei gibt, fand ich zu meinem teil gar nicht schlimm.Sonst würden alle nur im Zimmer hängen und kontakte würden nicht stattfinden.Die Gespräche außerhalb der Gruppen über einzelne Probleme sind ja auch Therapien.Essen war 6 Wochen top.Alles konnte angesprochen werden und Tischplatz Änderungen mit absprache mit Personal war auch möglich. Dr.Borsani und sein ganzes Team wünsche ich weiterhin alles gute.

Tolles Team

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Betreuung durch Ärzte und Pflege
Kontra:
Zimmer Renovierung dringend erforderlich. Briefmarke als Fernseher.
Krankheitsbild:
Psychosomatisch familiär
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu aller erst einen lieben Dank an das nette und hilfreiche Pflegepersonal. Man könnte zu jeder Tages und Nacht Zeit kommen, Problem besprechen, und ist voller Freude heraus gegangen. Meiner Psychotherapeutin Frau Liebetrau einen besonderen Dank.
Ja das Haus und die Zimmer sind in die Jahre gekommen, aber man hält sich auch nicht den ganzen Tag dort auf. Alles war sehr zweckmässig.
Über das Essen ist zu sagen Top. In den 5 Wochen Aufenthalt nicht eine einzige Wiederholung. Geschmacklich gut. Mittags und abends immer frische Salate. Es ist in meiner Zeit niemand verhungert. Auch beweisen die Servicekräfte ein gutes händchen bei der Tischeinteilung.
Wir hatten mit Tisch 10 immer etwas zu Lachen, zu ratschen, und auch Probleme wurden angegangen.
Dr. Borsani und seinem gesamten Team wünsche ich weiterhin viel Erfolg und ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Was für ein Glück mit den netten Menschen die ich getroffen habe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Eine Dame an der Rezeption ist wirklich unmöglich und sehr genervt bei Fragen ,)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (kommt in die Jahre)
Pro:
Gute Gruppentherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Erfahrungsbericht:

Da bin ich wieder zurück nach 5 Wochen
es war eine Herausforderung mit der Lage der Klinik
Berg rauf Berg runter mit Arthrose und Asthma .
Zimmer zwar alt aber sauber, Essen gut, Anwendungen okay Zeitpläne mit ausreichend frei zum Erholen.
Nette Therapeuten in unserer Gruppe auf alle Fälle
und das beste "Ich habe so wundervolle nette Menschen kennengelernt sei es in der Gruppe oder dazwischen", nochmals dank an die "Roten Nasen"
Der Ort selbst ist nicht gut für Rheagäste nichts los nix für das Seelenleben, keine schönen Läden die zum bummeln einladen, da sind Wiesbaden und Eltville richtig schön (gute Busverbindung)
Im ganzen war es gut doch muss man sich selbst das beste zusammen stellen damit es so langsam vorwärts geht.
Aber wiederkommen möchte ich nicht da die Lage der Klinik meinen Somatischen Beschwerden nicht förderlich ist

Ich würde wieder kommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Atmosphäre der Ruhe und Gelassenheit.
Kontra:
?
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient fühlt man sich hier willkommen, gut betreut und medizinisch gut unterstützt. Sicherlich ist die Klinik kein Neubau, aber man befindet sich ja in einer Reha und nicht in einem Wellness-Urlaub. Das Personal ist kompetent und jederzeit hilfsbereit. Die Zimmer sind zweckmäßig und sauber, das Essen auf einem anständigen Niveau. Alles in allem haben mir die 5 Wochen gefallen und haben mir auch weitergeholfen.

Diese Klinik ist absolut nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Auf konkreten Probleme wurde nicht eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die Terminplanung ist ein absoluter Witz!)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Alt, abgegriffen, verwohnt, ekelig)
Pro:
Einige engagierte aber leider ausgebremste Therapeuten
Kontra:
Drohungen, schlechter baulicher und fachlicher Zustand. Viele Therapeutenwechsel
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hochmotiviert war ich im September 2019 angereist. Ich war bereit mich auf die Dinge einzulassen, die mir die Klinik anbieten würde.
Mit der Post hatte ich einige Fragebögen erhalten, welche ich selbstverständlich ausgefüllt mitgebracht hatte. In den ersten Tagen fanden Gespräche mit der Stationsärztin und dem Chefarzt statt, welche der medizinischen Aufnahme dienten. Dort bin ich den medizinischen Fragebogen "losgeworden". Auf gesundheitliche Probleme wurde mehrheitlich nicht eingegangen. Die therapeutische Aufnahme erfolgte erst in der zweiten Woche. Man wird als Versuchskaninchen bezeichnet. Ich empfand es als schwierig, mit dem Gedanken umgehen zu müssen, dass die psychische Belastung in 20% der Reha - Zeit keine Rolle spielte.
In den Einführungsvorträgen wurde immer wieder das selbe erzählt. Die Einführung in den Sport war mehr als deprimierend. Therapeuten, die uns Patienten gegenüber den Unmut über den jeweils anderen Therapeuten äußerten. Trainigspläne gab es faktisch keine, da der eine Therapeut den Plan des Anderen über den Haufen warf. Die Gestaltungstherapie wurde von einem hoch motivierten Trainer geleitet. Leider wurde dieser in seinen Möglichkeiten stark ausgebremst.
Der Gruppentherapeut verstand sich nicht im geringsten als Moderator sondern sah zu, wie die Patienten sich gegenseitig verbal "zerfleischten". Es war nicht selten, dass rund die Hälfte der Patienten die Gruppenstunden verließen.
Die im Internet so schön dargestellte Klinik zeigt, wie gut Marketing funktionieren kann. Real ist das aber nicht. Die Klinik ist insgesamt ein verbrauchter Funktionsbau. Die Teppiche in den Zimmern sind übersät mit Flecken. Ich habe immer gesorgt, dass ich was an den Füßen hatte - auch unter der Dusche. Die Möbel sind mehrheitlich in nicht besserem Zustand.
Unterschwellige Drohungen in den Vorträgen und ein unstrukturierter Durchlauf sowie teils gravierende Baumängel machten die Reha für mich zu einer verlorenen Zeit. Ich kann nur dringend von der Klinik abraten!

2 Kommentare

KZL_Verwaltungsdirektion am 27.11.2019

Sehr geehrter Herr Bleschinski,
wir danken Ihnen für Ihre ausführliche Rückmeldung zum Rehaufenthalt in unserem Klinikzentrum. Zu Ihren aufgeworfenen Kritiken nehmen wir wie folgt Stellung:
1. Medizinische Beratung
Nach Rücksprache mit dem Chefarzt Ihrer betreffenden Fachabteilung wurde auf Ihren medizinischen Beratungsbedarf ausführlich eingegangen. Die Aufnahmeuntersuchung erfolgte wenige Stunden nach Ihrer Anreise. In dieser wurde das Ihnen gemäß Reha-Therapiestandard zustehende Psychotherapieangebot vollumfänglich mit Ihnen besprochen & geplant.
2. Therapieplanung
Die Planung Ihrer Therapien erfolgte exakt nach den Vorgaben Ihres Kostenträgers. Basis sind hierbei die Reha-Therapiestandards, nach denen Sie eine lückenlose Therapieplanung erhielten. Auf besondere Wünsche Ihrerseits wurde dabei eingegangen.
3. Gruppentherapie
In den Gruppenpsychotherapien geht es u. a. auch um den Umgang mit Konflikten, so dass durchaus kontroverse Meinungsverschiedenheiten stattfinden können.
4. Zimmer
Nach Ihrer Anreise beanstandeten Sie das Ihnen zugeteilte Zimmer, woraufhin Ihnen zwei Alternativ-zimmer zum Umzug angeboten wurden. Sie lehnten einen Umzug in ein anderes Patientenzimmer ab.Zudem möchten wir betonen, dass alle unsere Patientenzimmer keinerlei gesundheitliche oder hygienetechnische Beeinträch-tigungen aufweisen & sich vollumfänglich in einem absolut unbedenklichen Zustand befinden. Alle Zimmer werden vor Ankunft der Patienten grundgereinigt. Erst nach einer eingehenden & intensiven Zimmerkontrolle durch die Hausdame anhand einer detaillierten Checkliste werden diese zur Belegung freigegeben! Während des Patientenaufenthaltes erfolgt die Säuberung des Zimmers nach einem festgelegten Reinigungsturnus, den Sie einer Infokarte in Ihrem Zimmer entnehmen können, nämlich 3x wöchentlich; die Bäder werden 5x wöchentlich gereinigt. Zudem ist die Darstellung unserer Zimmer auf unserer Homepage keine Marketing-Manipulation. Alle Patientenzimmer in unserem Klinikzentrum werden sorgfältig allen erforderlichen Instandsetzungen unterzogen. Jährlich finden sukzessive Renovierungsarbeiten statt. So wurden u. a. im letzten Jahr alle Patientenzimmer mit orthopädisch gerechter Bestuhlung neu ausgestattet. Eine komplette Station wurde modernisiert; weitere Modernisierungen der Patientenzimmer folgen.

Für Ihre weitere Genesung wünschen wir Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Klinikzentrum Lindenallee GmbH - Verwaltungsdirektion

  • Alle Kommentare anzeigen

Abzocke beim Telefon

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht relevant)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht relevant)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (nicht relevant)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Als Angehöriger möchte man gerne mit dem Familienmitglied, welches als Patient in der Rehaklinik für mehrere Wochen stationär aufgenommen
ist, Kontakt halten. Üblicherweise kann man das ganz gut über das Telefon machen.Wenn man einen Patienten
in der Klinik Lindenallee anrufen möchte, muss man das über eine 0180 Nummer tun und muss 14 Cent pro Minute zahlen. Das ist für meine Begriffe eine un-
schämte Abzocke.Man nutzt die Notlage von Angehörigen schamlos aus.

2 Kommentare

Bleschinski am 03.11.2019

Nicht nur das ist Abzocke. Auch viele Angebote können nur nach teilweise massiver Zuzahlung wahrgenommen werden.

  • Alle Kommentare anzeigen

wer braucht schon perfekt???

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschen in der Klinik (Angestellte und Mitpatienten)
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,

um bei einem meiner Vorredner zu bleiben... klar, werde ich hier eine Fakebewertung hinterlassen, habe ja nichts besseres zu tun ;-)
Nein, im Ernst:
Ich war bis 01.10.19 Patient in Haus 1 der Klinik und kann überwiegend positives berichten.
Sicher kommt es darauf an, mit welchen Erwartungen man solch eine Reha angeht.
Wenn man ein 5-Sterne-Hotel erwartet mit Haute Cuisine, dann sollte man gar nicht erst anreisen.
Wenn man aber in die Lindenallee kommt, um seine Beschwerden zu lindern, dann ist man hier genau richtig.
Angefangen von der Rezeption (danke Frau Sinan), über die Pfleger und Pflegerinnen, über die Sporttherapeuten (Uli und Siegrid), bis hin zu den Therapeuten (Herr Leuterer und Herr Dietsch). Alle waren sehr freundlich und locker. Menschlichkeit wird hier groß geschrieben, aber wie überall "Wie es in den Wald ruft, so schallt es zurück".
Die Anwendungen und Therapien waren allesamt gut. Natürlich kann man keine Spontanheilung erwarten, aber ich konnte sehr viele Ideen und Techniken in meinen Alltag übernehmen, die mir bei der weiteren Genesung helfen werden.
Wie gesagt, man muss sich einfach auf die Reha einlassen, dann kann man hier eine Menge mitnehmen.
Über Zimmer und Essen möchte ich nicht viel schreiben. 5 Wochen kann man beides locker aushalten und jeder hat eh einen anderen Anspruch. Für mich war beides vollkommen ok.

Fazit: tolle Menschen von Klinikseite und vor allem tolle Mitpatienten.

1 Kommentar

KZL_Verwaltungsdirektion am 19.11.2019

Sehr geehrter "OliHa",

wir danken Ihnen für die Stellungnahme zu Ihrem Aufenthalt in unserem Klinikzentrum und die überwiegend positiven Rückmeldungen hierzu.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Genesung und alles Gute!

Ihr Klinikzentrum Lindenallee GmbH

Kann ich nicht empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich die Reha nun 5 Wochen hinter mir habe und mich über den Abschlussbericht ärgern musste hier mein Fazit.
Ich kann diese Klinik nicht empfehlen.
Die Zimmer sind in einem miserablen Zustand, ich wohnte Haus 1 im 4.Stock.
Leider erfuhr ich zu spät das es auch andere Zimmer gibt.
Kopfkissen und Bettzeug gehören auf den Müll. Das Bettgestell war mit einem Brett abgedeckt da es kaputt war.
Die Dusche samt Vorhang total schmutzig. Ich bat dann darum wenigstens die Haare meiner Vorgänger aus dem Abfluss zu entfernen.
Reinigung des Zimmers war miserabel.

Die ärztliche Betreuung durch einen iranischen Arzt war ziemlich oberflächlich. Auf meine Probleme und Fragen wurde nicht eingegangen, nur auf das nächste Mal verwiesen. Er zeigte sein Desinteresse auch indem er mich beim sprechen nicht ansah.

Die Gesprächsterapie war auch durch Oberflächlichkeit gezeichnet, die Therapeuten wechselten ständig. Das spiegelt sic im Entlassungsbericht wieder. Er bestand aus vorgefertigten Sätzen und teilweise Dingen die ich nicht oder so nicht gesagt hatte. Eine individuelle Behandlung fand nicht statt. Alles nur nach Schema. Ich bat um eine Diagnose und warte heute noch drauf, trotz ständiger Nachfrage. Die Ergebnisse der letzten Blutentnahme habe ich auch nicht bekommen.

Es ging wohl auch darum die Tage auszufüllen um dann etwas abrechnen zu können.
Mitnehmen für die Zukunft konnte ich jedenfalls nichts.
Auch die seichten ins lustige gehenden Vorträge des Chefarztes haben mir nichts gegeben, bei anderen kam das Theater ganz gut an.

Ich muss aber auch sagen das es dort doch ein paar engagierte und sehr freundliche Mitarbeiter gibt, leider zu wenige.

1 Kommentar

KZL_Verwaltungsdirektion am 19.11.2019

Sehr geehrte/r "Uri7",

zunächst möchten wir Ihnen für Ihren Erfahrungsbericht in unserem Klinikzentrum danken.

Ihre Kritikpunkte haben wir selbstverständlich aufgenommen und werden diese an die betreffenden Stellen weiterleiten.

Hinsichtlich der Thematik "Patientenzimmer" möchten wir wie folgt Stellung nehmen:

Unsere Zimmer nebst Einrichtung sind zwar zum Teil in die Jahre gekommen, jedoch nicht von minderwertiger Qualität oder gar von Sperrmüllcharakter. Weiterhin sind wir sukzessive dabei diese zu renovieren bzw. zu erneuern.

Vor Anreise neuer Patienten werden die Zimmer einer Vollreinigung unterzogen und im Anschluss durch die Hausdame entsprechend abgenommen und freigegeben.Die Bäder der Patientenzimmer werden 5x in der Woche gereinigt. Zudem erfolgt während des Aufenthaltes 3x wöchentlich eine Vollreinigung der Zimmer.

Bei Beanstandungen stehen Ihnen während Ihres Aufenthaltes selbstverständlich gerne unsere Hausdame oder unser Servicemanager zur Verfügung. Beispielsweise im Hinblick auf das von Ihnen angesprochene Kissen und die Decke wäre Ihnen vor Ort so schnell wie möglich Abhilfe bzw. eine Alternative angeboten worden. Leider lässt sich im Nachgang für uns nicht nachvollziehen ob Sie sich entsprechend an uns gewandt haben.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikzentrum Lindenallee GmbH

Es war Mega

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Klinik und rund um sehr zufrieden. Der Therapieplan war auf meine Bedürfnisse abgestimmt. Änderungen und Wünsche würden immer berücksichtigt. Das Pflegepersonal war sehr freundlich und immer ansprechbar, großes Danke an Stefan und Schwester Caro. Unsere Grupen-Therapie wurde von Frau Jüchtern-Büer geleitet und war ein voller Erfolg. Die Vorträge von Dr. Borsani waren sehr spannend, informativ und unterhaltsam gestaltet. Ein besonderer Dank an den Seelsorger Herr Müller für den schönen Waldspaziergang und das tolle Gespräch. Ausflugsmöglichkeiten gibt es in der Umgebung jede Menge. Insgesamt hat die Reha mir sehr geholfen und ich hoffe das ich vieles mit in den Alltag nehme.

"Her mit dem schönen Leben"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Behandlungsziel erreicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vorträge von Herrn Dr. Borsani
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Wochen war ich als Patienten in der Klinik. Freundlich aufgenommen wurde ich schon an der Rezeption und dann im Schwesternzimmer. Das ganze Behandlungsteam, Reinigungspersonal oder Servicepersonal immer freundlich und zuvorkommend, diese freundliche Atmosphäre erlebte ich in der ganzen Klinik.
Die Therapiepläne waren auf mich zugeschnitten, Wünsche konnten jederzeit geäußert werden und wurden umgesetzt. Da ich mich auf alle Therapien und Freizeitaktivitäten eingelassen habe, bin ich entspannt und mit viel "Werkzeug" nach Hause entlassen worden.
In Bad Schwalbach und Umgebung gibt es schöne Wander-/Joggingstrecken, Wiesbaden, Rüdesheim, Eltville und Limburg waren ein Erlebnis.
Bedanken möchte ich mich bei allen in der Klinik - ob Behandlungsteam oder Mitpatienten, vor allem aber bei Herrn Dr. Borsani und Herrn Seelsorger Müller.

Nur 1mal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pfleger Stefan und Frau Scheller
Kontra:
Kuechenpersonal
Krankheitsbild:
Psychische Anpassung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich warvom17.7 bis 21.8.2019 im Haus 1 in der Lindenalleklinik Alles war sehr angenehm.bis auf einige Damen vom Kuechenpersonal.Die etwas muffig waren. Das Pflegepersonal und die Therapeuten sehr nett.Ruhe und Entspannung konnte man sehrgutfinden.Da der therapieplan.viel Zeit übrig liess.wir waren eine gute Truppe.Die viel unternommen haben.

1 Kommentar

KZL_Verwaltungsdirektion am 19.11.2019

Sehr geehrte/r "KUR20192",

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zum Aufenthalt in unserem Klinikzentrum.

Ihr Lob aber auch gerade Ihre Kritik am Servicepersonal haben wir aufgenommen. Diese haben wir an entsprechender Stelle weitergegeben und dient uns stetig weiterzuentwickeln und uns natürlich zu verbessern.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikzentrum Lindenallee GmbH

Immer wieder gern!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Überlastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Selbst mit einem halben Jahr Abstand (ich war März dort) bleibt mir der Aufenthalt im Klinikzentrum in sehr guter Erinnerung. ALLE Mitarbeiter, angefangen vom Chefarzt bis zur Reinigungskraft, waren sehr nett, wie auch kompetent. Bei Problemen wurde sofort geholfen. Insbesondere waren die Therapien (Einzel und Gruppe) sehr gut. Zugegebenermaßen habe ich den "esotherischen Weinkreis" erwartet, angetroffen habe ich eine bestens aufgestellte Therapeutin (Frau Rother), die uns verschiedene Sichtweisen auf unsere Probleme, wie auch Lösungsansätze (für die Zukunft) an die Hand gab. Mir hilft es heute noch weiter!!! Man muss sich allerdings auf die Therapien auch einlassen!!! Die "Tastatur-Nörgeler" verstehe ich allerdings nicht: wenn ich davon ausgehe, in einem 5-Sterne-Hotel untergebracht zu werden und mir wird der Allerwerteste gepudert, bin ich dort falsch (wie in jeder anderen Klinik auch). Selbst aktiv werden (erst Recht in der freien Zeit) und mitmachen hilft einem selbst, enorm. Ich kann die Klinik nur empfehlen!!!!

Etwas außergewöhnliches

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles vorhanden)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hirnverletzung nach schwerem Sturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Monnomder, eine ganz tolle Einrichtung, bin jetzt 66 Jahre alt und habe so etwas, sauberes, schönes auch was am wichtigsten ist kompetentes noch nicht erleben dürfen!! Das ganze Personal angefangen von den Reinemachekraeften, Haustechnik, Servicepersonal, Haus, Küche u. alle, eingeschlossen die Trainer, Trainerinnen, vom ganzen Fachpersonal, bis hin zu allen Ärzten ganz,nein Mega!! u. ausnahmslos hilfsbereit u. nett, sehr nett!! Kann dieses nur betonen,u. nur weiterempfehlen, mir wurde nach meinem schweren Unfall absolut geholfen, mir geht es heute blendend, nochmals danke an alle dort!!! Das Essen war abwechselnd u. Sehr gut, ich bin schon verwöhnt, ich weiß was ich schreibe. Gut es gibt immer Leute die meckern, deren Küche möchte ich nicht unbedingt sehen! Auch Freizeitangebote u. Kurse wie z. B. Kreuterwanderung, u.u.u.ganz toll, nochmal Danke, habe bestimmt etwasvergessen, also es war alles klasse.
Man merke sich!!! Unzufriedene Meckerer wird es immer geben, wenn es berechtigt ist OK, aber wie hier unbegründet, nein!! Da sind meine Leute die ich dort kennengelernt habe derselben Meinung, wir hatten uns da auch drüber unterhalten. Also!! Macht alle, alle so weiter u. Danke M. f. G. Guido Sachadae!!!

Super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
einfühlsame Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Mobiliar erneuerungswürdig
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch ich habe vor meiner Anreise die negativen Berichte gelesen, bin mit sehr gemischten Gefühlen angereist.
Mein Aufenthalt begann am 19.06. und ich habe dort Tischnachbarn gefunden, die zu Freunden wurden. Die Therapeuten waren große Klasse, haben mir wieder Spaß an der Bewegung gemacht.....Vielen Dank Uli, Sigrid, Christine! Die Gruppen- und Einzeltherapien wurden mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl geleitet. Großes Lob an die Küche...wer hier nicht satt wird ist selbst schuld! Nicht zu vergessen, das Pflegeteam in Haus 1, immer erreichbar, immer freundlich und zu Späßen aufgelegt. DANKE Stephan!
Die Lage am BERG ist schon gewöhnungsbedürftig, aber nach 5 viel zu kurzen Wochen ist man gut konditioniert.
Ich wäre gerne länger geblieben.

Zu guter Letzt ganz liebe Grüße an Dr. Borsani:

Sie können auf Ihr gesamtes Team sehr stolz sein.

Ihre Vorträge haben uns immer wieder aufs köstlichste amüsiert!!!!!!

Therapie nach Tiefenhirnstiumlation

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Therapien waren nicht ganz so vielfältig für sein Krankheitsbild
Krankheitsbild:
Essentieller Tremor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann ist nach einer Tiefenhirnstimulation an der Uni Mainz mit etwas Skepsis in die Rehaklinik Lindenalle und wurde rundum eines Besseren belehrt. Die Bemühungen des gesamten Personals, sowohl pflegerisch als auch verwaltungstechnisch waren vorbildlich. Die Klinik selbst liegt zwar etwas abseits in der Natur, für Flexibilität in die Innenstadt ist jedoch gesorgt. Die Ruhe ist gewährleistet und die Therapien wurden minutiös und exakt geplant und durchgeführt, immer mit Freundlichkeit und Hilfestellung. Als kleiner Schwachpunkt ist hier die nicht so große Erfahrung mit der Einstellung des Gerätes bei seinem Krankheitsbild.
Einzige kleine Kritik ist die Parkmöglichkeit für Angehörige.

Edeltraut Appel für
Wolfgang Appel

DANKE für eine tolle Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
großartige Therapeuten in allen Bereichen
Kontra:
...das die 5 Wochen so schnell vorbei waren...
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen Patientin in der Klinik Lindenallee und bin dankbar für die wirklich schöne Zeit. Die Reha habe ich bekommen wegen Migräne, Depression und als Präventivmaßnahme gegen drohenden Burnout.
Das Team aus Ärzten und Therapeuten war einfach großartig. Es gab ein reichhaltiges Angebot an Sporttherapien (großes DANKE an Uli Cnyrim, der die Einheiten sowohl humorvoll als auch individuell, fordernd und fördernd gestaltet hat), darüber hinaus konnte ein schönes großes Schwimmbad sowie ein Fitnessraum täglich genutzt werden und die Sauna immerhin dreimal die Woche.
Auch die psychotherapeutischen Anwendungen gefielen mir sehr gut, die Therapeutinnen waren sehr einfühlsam, sowohl in der Gruppentherapie als auch in der Einzeltherapie.
Es gab an den Abenden ein umfangreiches Freizeitangebot, an welchem man teilnehmen konnte, jedoch nicht musste.
Interessante Vorträge rundeten das Gesamtpaket ab.
Die ärztliche Betreuung war einfach hervorragend, die Pfleger und Pflegerinnen auf Station 6 supernett (allen voran Herr Lirette, der immer ein Lächeln für die Patienten hatte).
Über das Essen beschweren sich zwar viele, für eine Großküche war es jedoch lecker, ich bin immer satt geworden und selbst meine Weizenallergie wurde berücksichtigt. Wir sind halt nicht im 5-Sterne-Hotel, und für das vorhandene Budget war es wirklich gut.
Die Zimmer sind geräumig und gemütlich eingerichtet. Es werden derzeit Zimmer renoviert. Ich hatte noch ein nicht renoviertes Zimmer und habe mich trotzdem sehr wohl gefühlt. Das Haus verfügt über eine riesige Dachterrasse mit Sesseln und Liegen, wo ich viele schöne Stunden verbracht habe.
Der Wald beginnt gleich hinter dem Haus, die Rezeption bietet Wanderkarten an und die Gegend ist unglaublich schön.
Danke für eine wirklich tolle Zeit! Ich bin sehr erholt wieder nach Hause gefahren, der Aufenthalt hat mir viel gebracht, und ich habe viele großartige Menschen kennenlernen dürfen.

Positiv

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Klima
Krankheitsbild:
neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 14.6.-2.07 als Rehaptient (neue Hüfte)in ihrem Haus.angefangen über den Abholservice ,Empfang, Behandlung kann ich nur Positves berichten.Negativ waren nur die Temperaturen,DA es keine Klimaanlage gibt waren die Temperaturen zum Teil unerträglich.Damit mussten aber alle leben.Ich bin in dieser Klinik meiner Genesung ein großes Stück näher gekommen.Das sollte auch der Zweck des Aufenthalts sein.Danke an Alle

Es liegt alles im Auge des Betrachters!! ;-)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Läge die Klinik in einem flacheren Umfeld, wäre ich "sehr" zufrieden!)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bekam sogar ganz unverhofft eine Untersuchung von einer Neurologin, welche mich sehr weiterbrachte!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Schon die Terminabsprache im Vorfeld begann mit viel Humor u. Entgegenkommen! Keinerlei Verzögerungen bei irgendetwas!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Eine Generalüberholung des Gesamten Komplexes wäre wünschenswert.)
Pro:
Menschlichkeit, Fürsorge des gesamten Personals
Kontra:
veraltetes Gebäude/Einrichtung
Krankheitsbild:
Erschöpfung nach langer Medikamenteneinnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch ich bin mit sehr gemischten Gefühlen in diese Reha-Klinik gefahren, aufgrund der vielen schlechten Bewertungen hier, die ich ebenfalls nicht nachvollziehen kann!! OK. Die Klinik ist im Gesamtzustand in die Jahre gekommen, aber die Qualität der Kurse/Vorträge/Behandlungen und die Menschlichkeit aller dort Beteiligten und Verantwortlichen ist einfach unschlagbar. Ich bewohnte ein geräumiges, sehr sauberes Zimmer in Haus 1 und fühlte mich unheimlich geborgen dort! 2 x wöchentlich Handtuchwechsel, Reinigen/Staubsaugen und tägliche Badreinigung/ "Müllentsorgung". Unser 3 köpfiges (Tages-)Pflegepersonal: unübertroffen! Die kleinste Bitte wurde einem - nach Möglichkeit- sofort erfüllt. Man war dort besorgt, aufmerksam und superlieb! Die Dame am Empfang ... unschlagbar an Freundlichkeit und Empathie! Meine 2 Ärztinnen: kompetent und fürsorglich! Essen: in 5 Wochen keine Wiederholung und für eine Großküche vollkommen in Ordnung. (Auch hier wieder der Hinweis: wir sind nicht im All-In Hotel!) Küchenpersonal ebenfalls sehr, sehr nett, aufmerksam und bemüht. Und für die Lautstärke im Speisesaal sind wir alle schließlich selbst verantwortlich! Für mich ein gelungener Aufenthalt, denn ich kam von einem sehr starken Medikament weg und konnte endlich wieder "wachwerden" und am Leben teilnehmen, außerdem habe ich fast gar keine Schmerzen mehr (Trigeminus). Mit ein bisschen gutem Willen kann man über die wenigen negativen Sachen (Gebäude/veraltete Einrichtung/steile Hanglage/viel Lauferei zu den Anwendungen) hinwegsehen und dort wirklich "ankommen" und für sich das Beste draus machen! Am 3.6. fuhr ich mit ganz viel Tränen in den Augen wieder nach Hause und vermisse meine "Parkplatzkolleginnen" schon jetzt! Ganz abgesehen von anderen wertvollen Freundschaften, die ich dort schließen durfte! Und unser Abschluß (Mittwoch) im C. .... megaunschlagbar! ;-)

1 Kommentar

joffrey2002 am 04.06.2019

Eine kleine Anmerkung sei noch erlaubt: Es wäre toll, wenn im Speisesaal von Haus 1 mehr "Luft" reinkäme! Die letzten 3 Tage wurden mit den steigenden Aussentemperturen fast unerträglich dort. Leider geht eine der beiden Schiebetüren anscheinend nicht zu öffnen, so daß wir - die genau dort in der Ecke saßen - sehr mit der Hitze zu kämpfen hatten. Auf meine Frage bezüglich der Schiebetüre dort, bekam ich eine sehr nette Antwort, daß es leider nicht anders ginge, aber man wolle versuchen, mit Standventilatoren für wenigstens etwas Luft zu sorgen. Gesagt und auch umgehend getan .... nur ging es leider bei uns in der Ecke wieder nicht, wegen eines fehlenden Stromanschlusses ..... aber was ich damit sagen möchte .... hier kommt wieder die überaus hohe Freundlichkeit des Personals zur Geltung und die nie aufhörende Bemühung, es uns Recht zu machen!!!

Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05-06/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung durch die Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Zustand des Gebäudes, Lautstärke im Speisesaal
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor meiner Anreise habe ich sehr viele negative Bewertung hier gelesen. Ich bin auch mit sehr gemischten Gefühlen hier angereist.Ich wurde eines besseren belehrt. Ich war hier von Anfang bis zum Ende voll zufrieden. Ich kann die negativen Beurteilungen nicht nachvollziehen. Ich bin hier zur Rehabilitation und nicht in einem Hotel. Viele Menschen vergessen wahrscheinlich auch das solche Kliniken zum sparen gezwungen werden, leider. Die Ärzte und Therapeuten haben ihr möglichstes getan. Besonderer Dank an Frau Scheller, Frau Kraienhöfner, Frau Ahmet, Frau Baum,Frau Schneider, Herr Cnyrim,Herr Borsani.Ganz lieben Dank an die Pflegerinnen und Pfleger von Station 6.Ihr seit alle top. Ihr alle habt das Wort Menschlichkeit voll gelebt. Danke.
Diese Klinik hätte mal eine komplette Sanierung verdient, nur leider gibt es in Deutschland für viele Dinge Geld nur für die Gesundheit der eigenen Bevölkerung reicht es nicht mehr.Na ja, der liebe Herr Spahn wird es schon richten.

Positive Erfahrung einer Anschlussheilbehandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (transparent, plausibel und reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gutes Behandlungskonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-Tep-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Anschlussheilbehandlung (AHB) nach Knie-Tep-OP in der Klinik und wurde wenige Tage nach OP dorthin verlegt. Der Ankunftstag und der zweite Tag gestaltete sich für mich etwas schwierig, da es bis zum Abend des zweiten Tages dauerte bis ich ärztlich aufgenommen wurde und ich zwischen den Anwendungen, die am zweiten Tag begannen, immer wieder auf meinem Zimmer warten musste. Aber wie so oft im Leben, was lange währt wird endlich gut, so war es dann auch.
Ärzte, Physiotherapeuten, das gesamte Pflegeteam auf der Station, haben sich sehr kompetent, achtsam und zugewandt gezeigt. Das Service-personal, sowohl an der Rezeption, als auch in der Verwaltung und nicht zu vergessen im Speisesaal ist freundlich, professionell und hilfsbereit.
Insgesamt hat mir diese stationäre AHB sehr weitergeholfen und den Heilungsverlauf positiv beeinflusst.
Da spielt die geographische Lage und das in die Jahre gekommene Mobiliar der Klinik keine Rolle.

1 Kommentar

KZL_Verwaltungsdirektion am 19.11.2019

Sehr geehrte "Elisa195",

wir danken Ihnen für Ihre Bewertung zu Ihrem Rehaaufenthalt in unserem Klinikzentrum Erfahrungen.

Ihren Kritikpunkt hinsichtlich der verspäteten Aufhahme haben wir aufgenommen. Dieser dient uns zur stetigen Verbesserung und Weiterentwicklung der internen Abläufe.

Es freut uns jedoch zu hören, dass die Reha für Sie in unserem Klinikzentrum erfolgreich war.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Genesung und alles Gute!

Ihr Klinikzentrum Lindenallee GmbH

schöne Auszeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute Unterstützung bei meiner Krankheit
Kontra:
b
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Erstkontakt mit der Klinik war sehr hilfreich und bezüglich einer Terminverschiebung habe ich sofort eine Rückmeldung erhalten.
Die Anreise und der damit verbundene Kontakt war sehr gut und unterstützend, so dass ich mich auf Anhieb sehr wohl gefühlt habe. Die Zimmer sind verschieden eingerichtet, einfach, was mir sehr entgegen kam, habe ich mich in den fünf Wochen sehr gut aufgehoben gefühlt. Das Pflegepersonal stand mir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und ich konnte mit allen Fragen zu Ihnen kommen.
Der Therapieplan war zwar punktuell gut getaktet, aber auf Wunsch meinerseits wurde das berücksichtigt. Die Ärzte waren sehr aufmerksam und die Therapeuten ebenfalls.
Die Umgebung, die Nähe zum Wald war unschlagbar. Auch wenn die Klinik am Berg liegt, gewöhnt man sich mit der Zeit an die Steigung.
In den ganzen fünf Wochen habe ich auf dem Essensplan nichts doppelt gehabt und es war sehr abwechslungsreich, was ich als Vegetarier sehr selten erlebe. Und auf Nachfrage und Wunsch gab es auch "Extrawürste".

Alles in allem: ich habe mich wohlgefühlt und das Ambiente sehr genossen.

1 Kommentar

KZL_Verwaltungsdirektion am 19.11.2019

Sehr geehrte/r "Adler23",

wir danken Ihnen für Ihre Bewertung zu Ihrem Rehaaufenthalt in unserem Klinikzentrum und den durchweg positiven Erfahrungen. Dies freut uns zu hören.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Genesung und alles Gute!

Ihr Klinikzentrum Lindenallee GmbH

die Lindenalleeklinik ist zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärtzliche Betreuung und Freundlichkeit
Kontra:
der Speisesaal könnte akustisch gedämmt werden
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lindenalleeklinik mag auf den ersten Blick nicht sehr modern wirken - aber darum geht es letztlich nicht. Die Ausstattung der Klinik war sicher mal sehr gut und ist nun einfach ein wenig in die Jahre gekommen.

Die Klinik ist in 2 Häuser unterteilt - das Haus 1 ist die Psychosomatik und ist kleiner und alles in allem gemütlicher.

Ärzte und auch Therapeuten habe ich als sehr gut empfunden und das ist sicher das Allerwichtigste wenn man in Reha geht.

Vor allem die Sporttherapeuten möchte ich an dieser Stelle nochmals dankend erwähnen - Achtsamkeit, Walken, Schwimmen - all das hat unendlich gut getan und ich bin froh, dass ich so viel für mich tun konnte und so gut betreut war.

Ergotherapie könnte besser sein-.

Die Therapiepläne waren manchmal etwas eng aber auch damit kann man zurechtkommen und es vor allem auch in den wöchentlichen Gesprächen mit den Ärzten adressieren.

Auch das Essen fand ich für eine Grossküche völlig ok.
Das Servicepersonal war sehr bemüht und freundlich.

Gleiches gilt generell bis auf eine Ausnahme auch für das Pflegepersonal.

Danke auch der umsichtigen Rezeption, die persönlich bemüht ist, allem gerecht zu werden.

Auch ich hatte die negativen Kommentare vorab gelesen, kann mich diesen jedoch nicht anschliessen.

Die Umgebung der Klinik ist fantastisch - Wald direkt vor der Tür und viele Wege, die man erkunden kann.

Bad Schwalbach selber ist im Sommer sicher reizvoller.

1 Kommentar

KZL_Verwaltungsdirektion am 23.04.2019

Sehr geehrte/r Frau/Herr "Reha32019",

wir danken Ihnen für Ihre Bewertung zu Ihrem Rehaaufenthalt in unserem Klinikzentrum und den durchweg positiven Erfahrungen. Dies freut uns zu hören. Auch haben wir Ihre Kritikpunkte aufgenommen um uns stetig zu verbessern.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Genesung und alles Gute!

Ihr Klinikzentrum Lindenallee GmbH

Klinikzentum Lindenallee für 5 Wochen mein Zuhause

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegekräfte, Therapeuten und Ärzte fachkompetent und empathisch
Kontra:
Raumakustik im Speiseraum
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinikzentrum Lindenallee in Bad Schwalbach

Ich habe in dem mehrwöchigem Aufenthalt durchweg positive Erfahrungen gemacht.
Der Empfang am Anreisetag war sehr herzlich, der Check-in schnell und unproblematisch.
Mein Zimmer war sehr geräumig und mit allem ausgestattet was ich brauchte um mich 5 Wochen wohl zu fühlen.
Pflegekräfte, Therapeuten und Ärzte waren sehr fachkompetent, empathisch und interessiert.
Beim ganzem Team hatte ich das Gefühl gut aufgehoben zu sein und das man Zeit für mich hat.
Das Servicepersonal und das Hauskeeping waren stets freundlich und zuvorkommend.
Der Therapieplan war abwechslungsreich und individuell auf mich zugeschnitten.
Die Mahlzeiten reichhaltig und lecker, allerdings war die Raumakustik im Speiseraum unerträglich laut.
Die Freizeitangebote waren ausreichend und abwechslungsreich.
Landschaftlich liegt die Kurklinik mitten in einem wunderschönen Waldgebiet,auf einen Berg.
Wer nicht in der Lage war den Berg zu bewältigen konnte auf einen Shuttleverkehr zurückgreifen der einen regelmäßig von der Klinik in den Ort gebracht hat und umgekehrt.
Ich war rundum zufrieden und habe mich sehr wohl gefühlt. Ich nehme aus den 5 Wochen viele neue Erfahrungen und Wissen mit.
Mir hat die medizinische Reha im Klinikzentrum Lindenallee sehr gut getan und ich kann sie nur weiterempfehlen.

2 Kommentare

joffrey2002 am 15.04.2019

das gibt mir hoffnung!! vielen dank für diesen bericht! ich werde auch bald in diese klinik gehen und hatte schon ganz komische gedanken, bei den ganzen negativ kommentaren hier.

  • Alle Kommentare anzeigen

Katastrophe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gute und freundliche Physiotherapeuten*, die renovierten Zimmer sind sehr schön geworden.
Kontra:
Kein Ersatz für Krankheitsfälle beim Personal, schlechtes Essen, schlechte Organisation bei der Erstellung der Therapiepläne und deren Durchführung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im November 2018 hatte ich meine erste Reha und zählte jeden Tag, bis zu ihrem Ende.
Die Klinik,und besonders ihr Umfeld,befanden sich in einem herunter gekommenen Zustand. Dem konnte man leider selten entfliehen,da die Klinik ziemlich hoch gelegen ist und es keine ebenen Wege gibt.Schlecht für Menschen mit orthopädischen Beschwerden.Der Ort Bad Schwalbach hatte auch schon bessere Zeiten gesehen und hatte keine kulturellen Angebote.
Bei der Ankunft gab es weder Begrüßung,noch Führung durch das Haus,was dazu führte,daß man alle Therapieräume während des gesamten Aufenthaltes suchen musste.Den Weg zur Sauna konnte uns niemand vom Personal erklären, nach 2 Std hatten wir sie gefunden, um dann festzustellen, daß sie an diesem Tag geschlossen war. Infos darüber und über einige ausgefallene Therapie-Veranstaltungen gab es nicht. Oft standen wir mit einer Gruppe wartend vor einem Raum, um dann festzustellen, daß kein Dozent erschien.
Therapien sind ständig mangels Personal ausgefallen und die benötigte psychologische Unterstützung bekam ich nach mehreren Bitten nur wenig.
Freizeitangebote am Wochenende gab es erst, nachdem wir mit mehreren Patienten bei der Geschäftsführung vorgesprochen hatten. Das Musikangebot Trommeln war kostenpflichtig. Die Mitpatienten aus der Psychosomatik waren durch ihre kreativen Therapien gut beschäftigt,wir aus der Orthopädie harrten der Langeweile. Das morgendliche Schwimm-Angebot konnte zeitlich leider nur von den Leuten genutzt werden,die in die zweite Essgruppe eingeteilt wurden.
Obst gab es nur dreimal die Woche, anstatt Nachtisch.Auswählen konnte man nicht und es gab 1 Stück pro Person. Kaffee am Nachmittag holte man vom Automaten im anderen Gebäude oder Restaurant, Zwischenmahlzeiten gab es keine.

1 Kommentar

KZL_Verwaltungsdirektion am 16.04.2019

Sehr geehrte/r Frau/Herr "Jannah",

gerne möchten wir auf Ihre Bewertung zu Ihrem Aufenthalt in unserem Klinikzentrum Stellung nehmen.

Lage der Klinik:
Auch wenn unsere Klinik oberhalb der Stadt Bad Schwalbach gelegen ist, bieten wir unseren Patienten mehrmals am Tag (Montags-Freitags) mittels unseres Klinikbusses sogenannte "Pendelfahrten" zum Kurhaus/ Busbahnhof und retour an. Ebenso haben unsere Patienten zudem, zweimal wöchentlich die Möglichkeit, sich für Fahrten ins Gewerbegebiet (Lidl, Edeka, Aldi, Rossmann, KIK etc.) anzumelden.

Hausführung:
Für Patienten der Orthopädie/Neurologie bieten wir wöchentlich eine Hausführung an (Mittwochs Morgens). Hier kann es natürlich im November letzten Jahres krankheitsbedingt leider zu Ausfällen gekommen sein.

Therapieausfälle:
Wir bedauern sehr, dass während Ihres Rehaaufenthaltes es zu Therapieausfällen gekommen ist, die nicht ausreichend kommuniziert wurden. Dies sollte selbstverständlich nicht der "Regelfall" sein, sondern ist im Ausnahmefall krankheitsbedingten Ausfällen geschuldet.

Freizeitangebote:
Wir bieten unseren Patienten eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten an, welche sich über die Woche verteilen. Generell bieten wir 1x im Monat samstags einen Busausflug zu wechselnden Zielen, sowie Wassergymnastik an. Für die ein oder andere Aktivität ist jedoch ein Unkostenbeitrag zu entrichten.

Verpflegung:
Patienten in unserem Klinikzentrum bekommen zum Mittagessen ein täglich wechselndes Dessert. Zudem haben Sie die Möglichkeit im "Café Berlin" ein großes Angebot fürs leibliche Wohl (Heiß-/Kaltgetränke, div. Kuchen/Gebäck, Eis und Süßigkeiten)in Anspruch zu nehmen. Darüber hinaus finden Sie diverse Getränke-automaten in den Häusern.

Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Ihr Klinikzentrum Lindenallee GmbH

Schlimmer geht immer

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapien und Termine gab es erst gar nicht oder fielen aus)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Grosses Kompliment an meine stationsärztin)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Auf jeden Fall die Pflegekräfte und die reinigungsdame auf Station 1
Kontra:
Parkmöglichkeiten , Sport, Essen , etc
Krankheitsbild:
Psychosomatik , Schmerzen, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik wirkt beim betreten ein wenig veraltet , kleiner Schreck am Anfang sozusagen . Schnell wird man eines besseren belehrt, an der Rezeption , die leider in Haus 1 zu selten besetzt ist , trifft man auf eine freundliche Dame. Das Pflegepersonal ist auch sehr nett und manchmal etwas schlacksig in der Hilfe . Die Zimmer ist ok . W LAN im Zimmer wäre wünschenswert , gibbet aber nicht . Das Essen ist halt Kantine ,,,, so schmeckt es und genau so wird es in einer langen Warteschlange einem auch auf den Teller geklatscht , leider .Die Lage der Klinik ist unmöglich für schmerzbehaftete Gehbehinderte Menschen und Wege zu Therapien sind manchmal kaum zu schaffen.
Es war eine Erfahrung wert , aber nochmal brauche ich die Klinik nicht .

1 Kommentar

joffrey2002 am 07.04.2019

hallo wibi22. ich fahre in 3,5 wochen ebenfalls in diese klinik und wollte mal fragen, wieviel und welche behandlungen in welcher zeit/wochen denn ausgefallen sind. waren es massagen/anwendungen u.ä. oder eher gespräche o.ä.? gruß joffrey2002

Weitere Bewertungen anzeigen...