• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Klinikum Leverkusen

Talkback
Foto - Klinikum Leverkusen

Am Gesundheitspark 11
51375 Leverkusen
Nordrhein-Westfalen

115 von 185 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

187 Bewertungen

Sortierung
Filter

Miserable Umstände sowie fachlich unzureichende Beratung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schöne Website, die jedoch weder der Realität noch der Qualität der Versorgung entspricht.
Schlecht koordinierte Abläufe, die zu langen sowie unnötigen Wartezeiten führen (bis zu 6 Stunden).
Fachlich unzureichende Beratung sowie Versorgung von Kindern.
Unterbringung der Kinder auch auf Stationen, die nicht den Sicherheitsanforderungen für die Unterbringung von Kindern entsprechen.
Heruntergekommene Zimmer, die den Hygienestandarts ebenso nicht entsprechen.
Einige Stationen sehen wie Sterbehilfestationen aus, wo Kinder zusammen mit alten erkranken Menschen WC, Bad und andere Räume teilen sollten.

Würde medizinisch und pflegerisch bestens betreut

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gutes Personal
Kontra:
Mir fällt nichts ein
Krankheitsbild:
Handgelenksbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetentes und gut gelauntes Personal. Ärzte und Schwestern. Schönes neues und Großes Krankenzimmer. Station sehr hell und freundlich.

Hygiene

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Unsaubere Sanitäranlagen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die hygienischen Zustände sind unhaltbar. Die Toiletten der Patienten sind sehr unhygienisch und schmutzig. Man sollte den reinigungskräften mal auf die Finger schauen.
Es hing zb. tagelang an der gleichen Stelle in der Dusche ein Haar. Es wird nicht ordentlich und sauber gewischt. Und das geht gar nicht in einem Krankenhaus!!!
Keime haben dort ein leichtes Spiel

Kaiserschnitt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Panik Verbreitung im Bezug auf das Baby
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hebammen super nett und freundlich. Stationsschwestern hilfsbereit und nett. Entlassung entfand ich als zu früh nach einen Kaiserschnitt. Die Betten sind teilweise alle nicht elektrisch was nach einem Kaiserschnitt nicht von Vorteil ist um relativ schmerzfrei aufzustehen. Die Schwestern auf Station haben einen Drang zur Panik Verbreitung, im Bezug auf die Babys. Für erst Gebärende nicht von Vorteil. Stillkissen sind nur 3 im Stillzimmer kenne es aus anderen KH ,dass jede Frau eins bekommt. Da dort viel Wert aufs Stillen gelegt wird,sollte jede eins bekommen.
Das Badezimmer musste mit 2 Zimmer auf den Flure geteilt werden. Einige Besucher gehen dort auch auf WC. Dadurch ist es mit der Hygiene nicht so wie ich es mir gewünscht habe.

Gutes D1 Team

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (es hätte schneller gehen können, wurde oft weiter geschickt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Zuständigkeiten sind nicht gut geklärt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Mitarbeiter der Statio
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn kam morgends in die Ambulanz weil er starke Schmerzen hatte.
Nachdem alles geklärt war und klar war, das er notoperiert werden mußte, ging alles ganz schnell und unbürokratisch.
Unbürokratisch, weil wir in Holland waren und keine Einwilligung unterschreiben konnten.
Er wurde sehr gut Operiert un auf der Station D1 weiter versorgt.
Die Mitarbeiter dort waren sehr nett und freundlich und darum auf diesem Weg ein großes Danke an die Mitarbeiter dort.
Im gr0ßen und ganzen war mein Sohn dort sehr gut aufgehoben und bis auf das Essen war alles Super.

Gehe nie an Feiertagen oder Wochenenden in dieses Krankenhaus

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte gut
Kontra:
Kommunikation zwischen Ärzten und Pflegepersonal mangelhaft
Krankheitsbild:
Prostataentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufnahme an einem Feiertag um 13 Uhr.
Ab 16 Uhr sollten Mittel zur Abführung gereicht werden, da am nächsten morgen um 8 Uhr Prostata-Operation.
Auch der Bettnachbar musste abführen, da am nächsten Tag Nierenoperation.
Pfleger ward nicht mehr gesehen.
Um 18 Uhr auf dem Gang einzige Pflegerin angesprochen wo die Abführmittel bleiben.
Aussage: "Da bin ich nicht für zuständig, das müssen sie mit dem Pfleger regeln!"
Um 19 Uhr wieder das Gleiche!!!!
Um 20 Uhr die Pflegerin angewiesen, den Pfleger telefonisch aufzuspüren.
Daraufhin bekam sie vom Pfleger telefonisch den Auftrag, uns das Abführmittel zu verabreichen.
Die Darmentleerung ging bis morgens um 7 Uhr.

Wäre die Operation verschoben worden, wenn wir nicht ständig gedrängt hätten?

Der Pfleger hat sich in der einen Woche Krankenhausaufenthalt nicht mehr in unser Zimmer getraut.

Unzufriedenheit

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal ist super
Kontra:
Ärzte scheinen unwissend/überfordert zu sein
Krankheitsbild:
Ca. alle 14 tage starker Schwindel mit Übelkeit + sich übergeben.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte gehen nicht auf die geschilderten Symptome des Patienten ein. Medikamente wurden bereits am ersten Tag verändert (Blutdruckmedikamente) obwohl der Blutdruck zu Hause fast perfekt ist...im Krankenhaus war er jeden Morgen zu hoch (195). Deswegen wurden bereits 2 Behandlungstermine kurzfristig verschoben.
Patient wird mit seinen "Problem" auf die "sehr lange Wartebank" geschoben. Das verursacht beim Patienten Verunsicherung und Unzufriedenheit und dadurch wird der Patient auch nicht gesünder....ganz im Gegenteil. Das Pflegepersonal ist im Gegenteil freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit.

Traumgeburt und perfekte Babyhoneymoon - Woche

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundlich, sehr kompetent, ich wurde ernst genommen
Kontra:
Es gibt nichts auszusetzen
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten 2 Traumgeburten und Aufenthalte im Klinikum Leverkusen. Sowohl bei unserer Tochter vor 2 Jahren und auch jetzt bei unserem Sohn am 28.05.2018 waren es geplante Kaiserschnitte. Aus persönlichen Gründen war das genau unser Weg und nicht die Spontangeburt. Wir wurden ausschliesslich positiv angesprochen, an die Hand genommen und auf unserem gewünschten Weg begleitet. Von der ersten Sekunde an, hatten wir ein gutes Gefühl, was bis zum Tag der Entlassung anhielt. Der Empfang unten im Kreisssaal war schon ein Fest! Frau S. nahm uns als Hebamme in Empfang und betreute uns bis wir auf die Station kamen. Ein riesen großes Lob an sie! Sie hat alles möglich gemacht, mir jegliche Wünsche in dieser besonderen Lebenslage zu erfüllen. Sie hatte zum richtigen Zeitpunkt, die tröstenden und aufmunternden Worte, genau den richtigen Witz dabei und vor allem, hat sie meine Hand gehalten! Ich konnte mich ab der ersten Sek. bei ihr fallen lassen und ihr vertrauen! Es waren ausnahmslos alle herzlich zu mir, jeder hat mir einen guten Morgen gewünscht, mir das Gefühl gegeben, dass wir das alle zusammen gut schaffen werden. Das macht in so einer „ausgelieferten Situation“ die Welt aus! Von meinem vorherigen Kaiserschnitt hatte ich ein paar Probleme mit der Narbe. Fr.Dr.I. hat mich ernst genommen und ist extra nach der OP noch mal zu mir gekommen und hat mir erklärt, wie sie nun meine neue Naht ganz sorgfälltig gesetzt hat, so dass ich nun ein richtig tolles Ergebnis habe. Auch alle anderen Hebammen, das gesamte OP Team, das gesamte Personal auf der Station - sind gigantisch! Die Woche oben auf der Station war so genial, dass ich obwohl ich einen Tag hätte früher gehen dürfen noch blieb! Ich fühlte mich dort sicher, gut betreut, bekam alle Fragen beantwortet, die richtige Schmerztherapie und Stillberatung. Alles solange, bis ich sicher war es von nun an auch alleine zu schaffen! Die erste so wichtige Woche ‚Kennenlernen‘ mit meinem Baby wird für immer in guter Erinnerung bleiben!

Sättigung war auf 70

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich ist das team
Kontra:
Zu lange Wartezeiten, Visite kommt sagt mann und mann wartet über 5 stunden
Krankheitsbild:
Lügen problem und bronchitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bloß nicht hin Ärzte Team und pfleger Team total unter qualifiziert und am Wochenende, wenn du glück hast ist vielleicht ein richtiger Chefarzt da, sonst Student / in eh keine ahnung.

Enttäuschung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ein zwei gute Krankenschwester
Kontra:
Hygiene und Sauberkeit
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schicken eine Frau, die kurz vor der Geburt ist, alleine von der 2.Etage um 6Uhr runter zum Kreissaal... Hatte starke Schmerzen und war kurz davor bewusstlos zu werden... Unverschämt und eine Frechheit! Krankenschwester übwrmitteln durch auftreten und verhalten schlechten Arbeitklima und sich wohl auch nicht bewusst das Sie hier mit Menschen zu tuhen. Schlebusch Klinikum nie wieder!!!

Nachbehandlung

Urologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Am falschen Ende wird gespart und das zu Lasten des Patienten)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Aber nur in der Beckenbodensprechstunde)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zu einer OP gehört immer ein abschließendes Gespräch)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Da klappt es wenigstens)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Inkontinenz . Ein Bändchen wurde gelegt.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde ein sogenanntes Bändchen gelegt, weil ich eine Inkontinenz habe. Nach der OP kam ich auf die Urologie zur weiteren Betreuung. Kurz für mich war das Ganze ein einziger Horror. Ich kam mir vor wie falsch geparkt. Hatte man eine Frage bekam man immer zu hören: Ich habe keine Ahnung von der Gyn....Gäbe es einen Orden für Unfreundlichkeit, die meisten Schwestern von Station A5 haben ihn verdient (meine Entschuldigung an die 2 netten). Das Ganze hat wohl aber mit der Gesamtsituation zu tun. Man hat auf dieser Station Belegbetten für ca. 3 Tage und man wird als Gyn Patient, ich denke mal aus Kostengründen dort abgelegt. Visite, was ist denn eine Visite? Ich hatte so schlimme Schmerzen, dass mir die Schw. Morphium gespritzt hat (7:00 Uhr am Morgen). Ein Arzt (vielleicht auch nur einer der in der Ausbildung war) kam dann um 17:30 Uhr und fragte: Sie haben Schmerzen? Knaller oder??? Meine Untersuchung war dann am nächsten Tag um 13:00 Uhr. Für weitere fällige Gespräche und Untersuchungen musste ich mit meiner Akte unterm Arm meinen Arzt suchen. Gehen sie.. und dann..
Hier sollte die Klinik-Leitung mal 5 Min überlegen. Ist das zum Wohl des Patienten? Ist unser Plakat, das bestimm 1000 mal in unserem Klinikum hängt - Im Umgang mit unserem Patienten stehen FREUNDLICHKEIT, RESPEKT und VERTRAUEN im Vordergund - wirklich richtig gewählt.
Ich finde nicht. Man hatte keinen Respekt und keine Freundlichkeit für mich. Wem bitte sollte ich da noch Vertrauen. Kein Wort über die weitere Behandlung, nein! nicht einmal Entlassungspapiere waren fertig. Ich musste 6 mal anrufen und um ein Fax bitten, damit mein Arzt mich weiter krank schreiben konnte.Ich denke mal, wenn man die Patienten aus der Beckenbodenbehandlung ordentlich auf der GYN nachbehandeln würde, liefe wohl alles besser. Aber so! Mag ja sein das viele Frauen einen Tag nach der OP nach hause gehen und gut ist. Bei mir war es nicht so. Ich habe noch immer Probleme.... Wie auch immer: Hinterher ist man immer schlauer.

Danke an das Klinikum Leverkusen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir haben uns mehrere Geburtskliniken angeschaut und uns bewusst für das Klinikum Leverkusen entschiedenen und wurden in keiner Weise enttäuscht.
Alles begann mit der klassischen Kreissaalführung, drei Wocjhen später dann ein Termin bei einer jungen und sehr kompetenten Oberärztin, welche mit viel Hingebung zu ihrem Beruf, auf all unsere Fragen einging. Danke dafür vielmals
Dann kam der Tag des geplanten Kaiserschnitts, sehr nettes, zuvorkommendes Personal im Kreißsaal, doch auch diese geballte Kompetenz konnte unsere Angst nicht gänzlich nehmen.
Die Operation stand an und mein Partner machte während dessen ein wenig schlapp, fing sich dann aber wieder.
Nach perfekter Geburt unserer Tochter wurden wir perfekt und sehr liebevoll von dem ganzen Team des Kreißsaals, betreut. Danke Danke Danke
Auf der Station D2 dann angekommen, konnte unserem Wunsch nach einem Familienzimmer zunächst , aufgrund der vielen Geburten nicht nachgekommen werden, doch dann klappe es doch noch, für uns ein Segen.
Auch hier ist das gesamte Team der Station D2 mit viel Hingabe bei der Arbeit, die Fachkompetenz und das Verständnis für einen nicht so geschickten Vater wird mit
Verständnis, neben dem alltäglichen Berufsstress, ohne Mühe erledigt.
Viel viel Lieben Dank an Allle, ob Krankenschwester, Hebammen, Ärzte, Reinigungsteam und auch das Cateringteam., alle tragen dazu bei, dass wir uns rundherum Wohl und geborgen fühlen und gefühlt haben.
Ein Manko hat das Klinikim allerdings, kostenfreies Parken ist nur bedingt möglich, das kamn man aber sicherlich ertragen.
Danke sagen die Familie Volke und besonders Zoe, die hier das Licht der Welt erblickt hat.
Zoe, Sabrina und Frank

Für OP und Pflege Bestnote

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflege und medizinische Kompetenz hervorragend
Kontra:
das Verwaltungsprozedere ist nicht zu unterschätzen - besser mit 1 h Wartezeit rechnen
Krankheitsbild:
TUR
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr verständliche Aufklärung und umfangreiche Voruntersuchung. Äußerst freundliche Aufnahme und Versorgung. Nach OP beste Betreuung von Pflegepersonal. Man spürt, dass alle ein Team sind. Keine Ärzte-Hierarchie erkennbar. Auch hier spürt man viel kollegiale Atmosphäre. Visiten sind kurz, kompetent und ebenfalls in sehr freundlicher Begegnung. Nachwirkung nach OP überraschend gering bis nahezu schmerzfrei.
Genesung schritt so schnell voran, dass ich voll des Lobes bin - Danke.

Formulare: Bei der Patienten-Anmeldung sind derart viele
Dokumente zu unterschreiben, die man nie und nimmer alle lesen könnte. Der Bumerang des Datenschutzes! Letzter muss immer wieder durch Einwilligung aufgehoben werden.
Meines Erachtens ein kaum zu rechtfertigender Verwaltungsaufwand. Das gilt einmal für die Aufnahme zur Voruntersuchung und wenige Tage später dann auch nochmal das gleiche Prozedere vor der OP. Geduld hilft.

Fehldiagnose ohne Reue

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Assistenzärztin
Kontra:
Handchirurgie, Oberarzt Notfallambulanz
Krankheitsbild:
Skidaumen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz OP Empfehlung eines Ertversorgenden Krankenhauses hielt man es nicht für notwendig eine ulnare Seitenbandruptur zu operieren. Im Gegenteil das Klinikum stellte noch nichtmal die richtige Diagnose.Man entschied sich für eine konservative Behandlung da es sich nicht um eine vollständige Ruptur handeln sollte.
Nach herrschender Meinung muss eine vollständige Ruptur des Daumen Innenbands operativ versorgt werden da sonst die volle Funktionalität des Daumens nicht wieder hergestellt werden kann.
Die OP wurde in einem 3 Krankenhaus durchgeführt in dem die richtige Diagnose gestellt wurde. Das ulnare seitenband war komplette gerissen am Daumengrundgelenk.

Die Diagnose in Leverkusen wurde vom leitenden Oberarzt der Notfallambulanz gestellt und vom Prof. Der Handchirurgie bestätigt.

Ich würde dieses Krankenhaus nie wieder bei vollständiger geistiger Gesundheit als Patient betreten.

1 Kommentar

ElliElli2 am 29.09.2018

Guten Abend, ich habe gerade das gleiche Problem mit dem Skidaumen allerdings mit dem Krankenhaus Merheim und soll in Leverkusen vorstellug werden. Welches Krankenhaus hat Sie operiert? Ich kämpfe bereits seit 5 Wochen ohne Besserung.

Unfreundlichkeit

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
meine Cousine hat vor ein paar Tagen entbunden.
Das Personal auf ihrer Station, sind sehr unfreundlich.
Ich komme auch aus der Pflege und weiß, das man viel mit Unterbesetzung zu kämpfen hat, aber in den ganzen Jahren war ich nie unfreundlich zu Angehörigen oder zu den Patienten! Entweder sollte man sich Hilfe holen, einen anderen Job aussuchen oder einfach mal lernen freundlich und positiv umzugehen! Weder die Patienten können etwas dafür oder die Angehörigen!
Ich finde es sehr schade, nach der Entbindung wo die Eltern voller Glück sind, Ihnen dieses Glück auf eine Art und weiße verderben!
An das Krankenhaus: betreut eure Mitarbeiter intensiver und sorgt dafür das eine gewisse Freundlichkeit und Höflichkeit herrscht, sonst kommt bald niemand angemeldet zur entbindung! Natürlich gibt es auch sehr freundliche Schwestern! Das ist aber selten der Fall gewesen!
Und ich bin mir sicher das hören sie nicht zum ersten Mal!
Haben genug andere ähnliche Meinungen und Erfahrungen anderer Patienten mitbekommen.

Kreißsaal sehr zu empfehlen

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kreißsaal, Organisation, Sauberkeit, Hebammen
Kontra:
Aufklärung Ernährung auf Station, Untersuchungen mitten in der Nacht
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Letzte Woche haben wir unsere kleine Tochter zur welt gebracht. Vielen lieben Dank an das Kreißsaal Team. Hohe Fachkompetenz und nettes Personal. Wir haben uns auch nach Stunden gut aufgehoben gefühlt. Während der Geburt war eine Hebamme und Ärztin begleitend dabei. Wir waren sehr zufrieden. Danach auf Station D2 gut empfangen. Wir haben ein Familienzimmer nehmen können gegen Aufpreis. Zimmer war top. Organisation und Sauberkeit auch super. Personal sehr bemüht und nett.

2 Kritikpunkte. Wir wurden bezüglich der Nahrungsaufnahme bei stillen sowie danach per Flasche nicht gut beraten. Das Baby wurde nicht eingestellt und sie bekam zu wenig milch. Zum Abstillen wurden wir nicht aufgeklärt.

Weitere kritik. Untersuchungen erfolgen immer 24 bzw 48 Stunden nach der geburt. Wir mussten um 1.30 Uhr zum wiegen und hörtest. Warum mitten in der Nacht?

Sonst alles super gelaufen und nach 3 Tagen durften wir nach der U2 nach Hause

Vielen lieben Dank an das ganze Team vom Klinikum. Wir können das Klinikum sehr weiter empfehlen.

Für die Entbindung empfehlenswert

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die kompetenten Menschen, die dort arbeiten
Kontra:
Personalmangel, Zimmermangel
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich im Klinikum Leverkusen schon in der Schwangerschaft durch die Pränataldiagnostik bestens begleitet. Vom gesamten Team der Pränataldiagnostik wurde ich kompetent und fachlich fundiert aufgeklärt und unterstützt.

Während der Entbindung wurden wir grandios von der Hebamme begleitet. Sie war an unsere Seite und hat die Geburt zu einem sicheren und sehr intimen Augenblick werden lassen. Wir sind ihr dafür unser Leben lang dankbar.
Darüber hinaus möchten wir uns bei den Hebammen im Kreißsaal bedanken, die uns jederzeit freundlich und fröhlich begegnet sind. Es sei darauf hingewiesen, dass sie sich für jede Patientin die nötige Zeit genommen haben. Man fühlt sich nicht wie eine Nummer sondern man hatte jederzeit einen Namen.
Zum Schluss möchte ich die Station D2 positiv hervorheben. Dort arbeiten Schwestern, die sich mit Leib und Seele den kleinen Menschen verschrieben haben. Sie haben aber auch die Mamas und Papas im Blick und stehen 24 Stunden mit Rat und Tat zur Seite! Wir haben uns sehr, sehr wohl gefühlt und würden jederzeit wieder die D2 als Station wählen.
In Summe können wir das Klinikum Leverkusen zum Thema Schwangerschaft und Geburt nur empfehlen. Dies liegt aber weniger am System und den Standards des Krankenhauses sondern an den tollen Menschen, die dort arbeiten.

Großes Lob ans Team

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Hebamme
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein herzliches Dankeschön an das Hebammenteam und die Ärztin vom 29.06. 2018 und ein besonders großes Lob an die Hebamme die unseren kleinen Sonnenschein Tiana Lucia wohl behütet gemeinsam mit uns auf die Welt gebracht hat . Wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt . Ganz tolle Arbeit macht weiter so !!! Ganz liebe Grüße Melanie , Sascha und Tiana Lucia ;-)

Mehr als zufrieden!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich sehr wohl gefühlt.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird einem ruhig und verständlich alles erklärt.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rücksichtvoll und es wird sich Zeit genommen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr modern)
Pro:
Moderne Zimmer super Ärtze und Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose , Pseudotumor Cerebri
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik hat dass geschafft was davor das Krankenhaus in über einem Jahr nicht geschafft hat eine endgültige Diagnose die mehr als offensichtlich ist zu bestätigen und dass nur innerhalb von ein paar Stunden. Die Ärtze sowie das Pflegepersonal sind meiner Meinung nach hoch kompetent sowie verständnisvoll,einfühlsam und sehr sehr freundlich. Die Ausstattung der Neurologie ist top,modern und garnicht typisch Krankenhaus. Ich habe mich in meinem Zimmer fast schon wie ein Privatpatient gefühlt. Das Zimmer ist sehr groß genau wie das Bad was man auf seinem Zimmer hat. Es ist sehr sauber und ordentlich. Das Essen ist halt typisch Krankenhaus wobei ich sagen muss dass ich da schon weitaus schlimmeres hatte und dieses durchaus genießbar war, zumal kann man sich unten an den Automaten mit Snacks und Getränken zusätzlich versorgen Kioske gibt es auch ganz in der nähe. Ich habe mich sehr wohl auf der Neurologie gefühlt und kann daher aus persönlicher sicht diese wärmstens empfehlen.

Nicht zu empfehlen

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Das Krankenhaus ist der reinste Müll jeden Tag wird ein was anderes gesagt wir mussten auf Blut Ergebnisse 5 Tage warten und jedesmal kam eine andere Ausrede leider erst morgen leider erst morgen . Das Krankenhaus kann ich niemanden empfehlen

Zufriedenheit

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1918   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Blasentumore
Erfahrungsbericht:

Ärztliche und stationäre Betreuung in jeder Hinsicht für mich als Patient ohne jegliche Beanstandung. Die Betreuung war ohne gleichen und das nach mehreren Krankenhausaufenthalten auch in anderen Kliniken. "Danke"!!!!

Top Krankenhaus

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 5/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sh. unten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Gallenblase entfernt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beste Erfahrungen mit dieser Klinik gemacht, habe mir die Gallenblase entfernen lassen müssen. Der erste Eindruck von der Organisation und dem Ablauf beim neuen Patienten war großartig, Habe nicht länger als 5 Minuten bei den 3 Anlaufstationen gewartet. Auch die erste Begegnung mit dem Chirurg war sehr freundlich und sympatisch. Schwestern in der Tages-OP (übrigens ein sehr schöner Komplex, modern und licht) habe meinen ersten Eindruck verstärkt. Nach der OP habe ich die Station A5 kennen lernen dürfen. Auch hier war ich von der Freundlichkeit und der Professionalität angenehm überrascht.
Ich kann dieses Krankenhaus nur empfehlen und möchte mich herzlich bedanken

Hier wird der Mensch wahrgenommen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich habe alle Ärzte als den Patienten sehr zugewandt empfunden
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in der Neurologie mit seit Wochen andauernden, chronischen Kopfschmerzen aufgenommen. Im Unterschied zu einem vorherigen Aufenthalt in einer anderen Klinik habe ich mich sehr gut behandelt gefühlt.
In angemessener Ruhe und Genauigkeit hat man sich meiner Symptomatik und meinen Beschwerden angenommen. Ich habe alle Ärzte als den Patienten sehr zugewandt empfunden und konnte zu jeder Zeit jegliche Frage stellen. Die Behandlung ging auch mit alternativen Anwendungen über die bei chronischen Kopfschmerzen klassischerweise angewandte, reine Schmerzbehandlung, hinaus.

Notaufnahme

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles negativ
Kontra:
Sorry
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War heute in der Notaufnahme mit Schmerzen in Hüfte und Knie
Die Ärztin meinte Wirbelsäule die Neurologin meinte Bandscheibe und dann ist ein junger Arzt gekommen weil die Ärztin Feierabend hatte und hat ohne mich zu untersuchen die Diagnose Nerv eingeklemmt gesagt getan haben sie nichts außer mir Betäubungsmittel zu verschreiben bin entsetzt !!!!
Der Orthopäde bei dem ich letzte Woche war meinte Knochen entzündet
Was ist mit den Ärzten los ?

Empfehlenswert, fachlich qualifiziertes Ärzteteam mit guter Koordination und eine außergewöhnliche Empathie

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Behandlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführliche Aufklärung, alle Fragen wurden beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zwei Operationen sind gut verlaufen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell und hilfreich, besonders auch bei der Sozialstation)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Saubere gepflegte Zimmer und einwandfreies Essen)
Pro:
Empathisches Verhalten der Ärzte und des Pflegepersonals
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Metastasiertes Mammakarzinom rechts und multiple Wirbelsäulenmetastasen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Ehefrau befand sich für ca. 2 Monate mit Brustkrebs und mit Metastasen im Becken- und Wirbelsäulenbereich zur Behandlung im Klinikum Leverkusen. Es wurde die operative Entfernung der rechten Brust vorgenommen. Danach fand die Operation an der Wirbelsäule statt. Beide Operationen waren schwierig und komplex.

Anschließend wurde meine Frau zur Festigung ihres Zustandes und zur onkologischen Behandlung auf die Palliativstation/Onkologie verlegt und dort zusammen mit der Physiotherapie „aufgepäppelt“. Danach in recht stabiler Verfassung nach Hause entlassen. Die weitere Strahlen- und onkologische Behandlung findet ambulant durch Besuche im Klinikum Leverkusen statt.

In allen drei Abteilungen (Frauenklinik/Brustzentrum, Unfallchirurgie, Palliativ/Onkologie) wurde meine Frau mit großer Sorgfalt und Freundlichkeit gepflegt. Die behandelnden Chefärzte, Oberärzte und Ärzte der Frauenklinik D1 (Leitung Prof. Dr. Ertan), der Unfallchirurgie C5 (Leitung Prof. Dr. Bastian), der Anästhesie (Leitung Prof. Dr. Molter) und der Onkologie (Leitung Prof. Dr. Krug) befanden sich in ständig enger Abstimmung über die notwendigen medizinischen Maßnahmen. Diese Abstimmungen waren professionell und sachgerecht. Die beiden Operationen (Brust und Wirbelsäule) verliefen gut und ordnungsgemäß. Danach schritt der Heilungsprozess der OP-Wunden gut voran.

Insgesamt zeichneten sich das beteiligte Ärzteteam und die pflegenden Krankenschwestern sowohl durch eine hohe fachliche Qualifikation als auch durch eine außergewöhnliche Empathie aus. Dieser Bericht ist auch deshalb etwas länger gefasst, weil damit die Mühewaltung der beteiligten Mitarbeiter des Klinikums Leverkusen (Frauenklinik/Brustzentrum, Unfallchirurgie, Anästhesie, Palliativ/Onkologie, Physiotherapie, Sozialstation, Hausgeistliche und Verwaltung) entsprechend gewürdigt werden soll.

Meine Frau und ich sind den vielen beteiligten Mitarbeitern, die hier nicht alle genannt werden können, zu großem Dank verpflichtet.

Nicht zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nur Negativ
Kontra:
Krankheitsbild:
Fuß schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist unter jeder Gürtellinie was im Ambulatzaufname vorgeht.
Patienten werden nach Nase vogezogen, die Aufnamebedienung ist frech und unfähig den Job zu machen.

Magen-OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal im Klinikum Leverkusen ist unglaublich freundlich und sehr zuvorkommend.
Vor allem Frau Dr. Alfes muss ich ein großes Lob aussprechen.
Für sie ist man nicht nur irgendeine Zahl, sondern wirklich ein Mensch, dessen Namen sie selbst nach Monaten noch kennt, wenn man ihr mal zufällig über den Weg läuft.
Ich habe mich IMMER kompetent beraten und super betreut gefühlt!

Nicht zu empfehlen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung gut
Kontra:
Pflege/Versorgung
Krankheitsbild:
Oberschenkelnruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutte (84 Jahre) wurde wegen eines Oberschenkelbruchs ins Klinikum Leverkusen eingeliefert. OP mit Nagel und Schraube. Alles,so wie man mir mitgeteilt hat, gut gelaufen.
Aber dann kam sie auf die Station A1.Total überfordertes, unfreundliches Personal,das mit alten,kranken Menschen respektlos umgeht. Man traut sich nicht zu klingeln, weil man dann nur beschimpft wird. Diesen unwürdigen Zustand wünscht sich niemand für seine Angehörigen.
Und...wer sich für diesen Beruf entscheidet, weiß heutzutage, was auf ihn zukommt und sollte sich vorher damit auseinandersetzen. Wir müssen jeden Tag unserer Mutter helfen, da das Personal für die normale Versorgt keine Zeit hat
Ich kann nur jedem der ältere Angehörige hat,von diesem Krankenhaus abraten

Auf Station wird der Wort „Patient“ neu definiert oder mit was anderem Verwechselt! Freundlichkeit muss an der Tür abgegeben werden!

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Die Schwestern auf Station haben den falschen Beruf und/oder das Krankenhaus das falschen Schwerpunkte/Leitbild/Philosophie!
Krankheitsbild:
Darm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Behandlungen meiner Frau waren seit OK. Die Ärzte sind Nett und geben auch Antworten zu Fragen.
Auf Station wünscht man sich hier nicht. Das Personal ist gestresst und überarbeitet, das Arbeitsklima ist unter aller Sau. Das schlimmste daran ist, dass man das als Patent zu spüren bekommt und man hier nicht Professionell arbeiten kann oder will.
Achtung, Bitte nicht den Notrufknopf drücken. Denn du bist ja nicht wegen 38,6 Gad mit Schüttelfrost da! (Keine Angst wenn es am nächsten Morgen immer noch so ist und du nicht schlafen konntest, dann bekommst du dann doch noch was….)

Mein Vorschlag an mögliche Patzenten die auf Leiden, Erniedrigungen stehen, lasst euch auf Station aufnehmen. Ist billiger als bei einer Domina beschimpft und Erniedrigt zu werden.

Meine Frau versucht, seit dem trotz schmerzen, dass Krankenhaus zu vermeiden und bedankt sich beim Gesundheit System. Ich weiß das es aber auch besser gehen kann (war selber in einem anderen Krankenhaus und wurde positiv überrascht!)

Besser nicht Stationier aufnehmen lassen!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Frag nicht nach Essen nach der Aufnahme, die Schwestern haben wichtigeres zu tun!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Keine Aufenthalts-/Besucherräume verfügbar)
Pro:
Notaufnahme war bemüht und freundlich
Kontra:
Auf Station sind keine Patienten erwünscht!
Krankheitsbild:
Herzschmerzen mit auffälligen EKG
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Notaufnahme hat super funktioniert, es wurde auch die Dinglichkeit beim Warten berücksichtigt. Nach Behandlung wurde die Aufnahme auf Station Organisiert, dass hatte dann aber leider etwas gedauert aber die Wartezeit war noch erträglich.
Als ich dann auf die Station kam, ging das Ärgernis los. Hier wurde mann mal ohne große Anrede ins Zimmer abgestellt. Mit vielen Fragen stand ich nun an meinen zugewiesen Bett ohne Kopfkissen oder weiteren Informationen. Da ich nun seit dem ersten kleinen Frühstück (ein Toast) nichts mehr essen konnte, Fragte ich auf meine (überall geschätzte) besondere Freundlichen Art, ob es möglich wäre eine Kleinigkeit zum Essen zu bekommen oder wo ich mir was Organisieren könnte. Die Antwort war nicht nur unfreundlich, nein, sie war so aggressiv das ich mir für meine Anwesenheit entschuldigte! Und so ging es die ganze Zeit während meines Aufenthalts weiter. Wobei es nicht immer so extrem Unfreundlich war. Es gab auch eine Schwester, die ich 1,5 Std (gegen mittlerweile 23:00 Uhr), später angesprochen habe, die scheinbar eine Ausnahme darstellte, Sie hat nach meine Frage freundlich geantwortet und mir innerhalb von 10min was zu essen gebracht (Danke ????).

Beim nächsten Herzproblem, zwei Wochen später, habe ich mich vom Krankenwagen dann zu einem anderen Krankenhaus fahren lassen. Auch die Spätere OP wurde nicht in diesem Krankenhaus gemacht.

Wer keine Patenten haben möchte… ich hab ja Gott sein dank noch das Wahlrecht!

Mein Bein gerettet!!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Plastische Chirurgie
Kontra:
Krankheitsbild:
Bakterien in Wunde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Dezember 2015 bis April 2016 auf der chirurgischen Station A1
Ich konnte von den beiden neuen plastischen Chirurgen nur profitieren.
Ich war dort Ihre erste Patientin mit Bakterien im Bein, die ich mir durch eine kleine Wunde zugezogen hatte. Es mussten 14 Op stattfinden. Ich bin sooo dankbar, denn andernfalls wäre mein Bein heute nicht mehr!!!!
Und das Stations Personal war freundlich und hilfsbereit.
Ich kann diese Station und ihre Ärzte nur weiter empfehlen.

Magenbypass

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe sehr gute Erfahrung. Alle Schwester sehr freundlich und lieb. Wirklich kann ich nur gut Schreiben.

Nabelbruch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!! hatte einen kleinen Nabelbruch und musste in die Tages op ich kann nur sagen bin begeistert ob es die Zimmer für die 2.Std War oder auch die Betreuung super Narkose war genau abgestimmt keine Nebenwirkungen die es lohnt an zusprechen selbst das Essen war gut war morgens da also Frühstück auch wenn Tv und Ladestation für Handy wie ein Tresor vorhanden ist das Gefühl was vermittelt wird Überwiegt dass ist was man soll sich Wohlfühlen so warmherzig danke an das Team. Kann es nur empfehlen für Tages OP's

Beste Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: immer   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besser als eduardus und klinik merheim in köln
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle die mit dieser Klinik nicht zufrieden sind haben einfach null ahnung was der unterschied zwischen einem Notfall und erkältung sind die zu Notaufnahme gehen und sich dann beschweren das die länger warten müssen die sollten sich mal lieber zum hausarzt bewegen und nicht andauernd sich beschweren und die Klinik schlecht machen ............!!!!!!!!!

Liebes Personal Ihr arbeitet mit Menschen nicht mit Produkten im Lager!!!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Nur Ärzte sind in Ordnung)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte selbst sind freundlich
Kontra:
Schwestern, sind genervte Unfreundlich inkompetent
Krankheitsbild:
Darm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist sehr unfreundlich, sodass man sich nicht traut etwas zu fragen. Rauer Ton ist da die Regel. Kaum bittet man um etwas schon wird tiefgeschnauft und genervt reagiert. Teilweise werden falsche Infos über Entlassungstermine raus gegeben, oder Informationen die der Arzt angeblich angeordnet haben soll, wovon der Arzt selbst aber leider nichts weiß bei der Visite!

Ich würde hier jederzeit erneut entbinden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebammen, Schwestern, Ärzte, Kommunikation
Kontra:
Absolut nichts
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt nach Komplikationen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich über nichts beschweren. Bin von meinem FA in die Klinik eingewiesen wurden da der Verdacht einer Ss-Vergiftung bestand (39+4 ssw). Ich wurde mega freundlich im Kreißsaal empfangen und jeder Schritt wurde mir genaustens erklärt. Bei mir sollte die Geburt eingeleitet werden und wurde mit allen eventualitäten vertraut gemacht.Jede Hebamme als auch das Ärzteteam war freundlich und souverän. Ein Top Team. Leider lief die Einleitung nicht so wie sie laufen sollte und ich entschied mich für einen Kaiserschnitt. Die Op verlief wirklich toll und ich wurde klasse betreut die ganze Zeit über. Ich danke dem gesamten Team für diese wirklich lobenswerte Betreuung.

Sehr Zufrieden

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kompotentes Ärzteteam sehr gutes Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Colitis ulcerosa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin eingewiesen worden mit einem akuten Schub von Colitis ulcerose.
Bei mir wurde eine Magen und eine Darmspiegelung vorgenommen.Nach dem Ergebniss eine Therapie mit Medikamenten.
Hat bei mir sehr gut angeschlagen ,ich bin mit der Behandlung sehr zufrieden.

Geburtstrauma

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwestern station D2, Kinderärzte super!
Kontra:
Aufklärung, hygiene
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit Blasensprung ins Klinikum, das Team im Kreißsaal war ziemlich gestresst, ich war eine Stunde am CTG statt einer halben Stunde. Als es dann irgendwann in den Kreißsaal ging, wieder am CTG angeschlossen. Hebammen waren leider so gut wie gar nicht anwesend und schauten nur hin und wieder mal vorbei. Leider wurde bei der Klinik Besichtigung mehr versprochen als letztlich eingehalten wurde. Bewegen durfte ich mich nicht, wie ich wollte, außer von links nach rechts drehen. Ich hatte vier schichtwechsel in der Zeit und leider nur eine kompetente Hebamme und diese leider zum Schluss, bei ihr durfte ich mich bewegen, trotz pda, die nicht mal richtig saß, sofort ging es mir besser. Wenn es zu lange dauert, wird auch gerne was wehen förderndes gegeben. Ausserdem soll man im Kreißsaal während der wehen noch allerhand papierkram ausfüllen, geht gar nicht! Wusste hinterher nicht mehr was ich da unterschrieben hatte, mein Mann auch nicht. Keinerlei Aufklärung was saugglocke angeht. Wochenbett auf Station d2 war super, alle Schwestern! Die Kinderärzte top! Hygiene war OK, Boden wird wischi waschi gewischt, Bad jeden Tag geputzt, an einem Bild im Zimmer waren Blutspritzer!

Top Team, tolle Betreuung, angenehmer Aufenthalt!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ist nunmal ein Krankenhaus und kein Hotel, man hat jedoch alles, was man braucht)
Pro:
Tolle Ärzte, Krankenschwestern, Hebammen
Kontra:
Tatsächlich nichts zu beanstanden
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im November meinen (Wunsch-)Kaiserschnitt (übrigens der 2te, 3 Jahre zuvor habe ich ebenfalls hier im Klinikum per Kaiserschnitt unseren Sohn zur Welt gebracht). Ich würde immer wieder das Klinikum Lev für ein Geburt bevorzugen! Wirklich klasse OP-Team, allesamt super freundlich und ruhig, verbreiten keine Hektik und keinen Stress, im Gegenteil, ich empfand sie alle als sehr beruhigend. Jede Frage wird ernstgenommen und vernünftig beantwortet. Auch der Kaiserschnitt an sich ist super verlaufen. Wunderschöne Narbe (wenn man das so sagen darf ;-) ) und perfekter Ablauf im OP. Ich habe keinerlei Schmerzen oder sonstige unangenehmen Gefühle verspüren können. Auch nach der OP beste Betreuung durch die Hebammen und anschließend auf Station D2. Ich war wirklich positiv beeindruckt, wie toll sich um einen gekümmert wird. Die Zimmer sind tiptop saubergehalten (was mich als kleinen Hygienefreak sehr gefreut hat ;-) ) überall hat man die Möglichkeit, sich und alle Flächen um sich herum zu desinfizieren (sowohl im Zimmer als auch auf den zimmereigenen Toiletten und auch auf den Gängen). Ich verstehe meine Vorredner nicht, wenn sie sich darüber beschweren, dass angeblich Hygienmängel bestehen und die Zimmer zu unmodern ausgestattet seien. Hygienetechnisch würde ich die Zimmer und Bäder mit sehr gut bewerten. Da habe ich schon ganz Anderes in einem anderen KH erlebt. Und unmodern... man sollte sich nunmal im Klaren darüber sein, dass es sich hier um ein Krankenhaus handet und nicht um ein Hotel! Die Krankenschwestern und Ärzte auf Station D2 sind spitze! Jede einzelne Schwester, die ich während unseres Aufenthaltes kennenlernte, war total lieb und fürsorglich! Wirklich jede! Und alle haben sich Zeit genommen und alles toll erklärt. Sowohl Dinge, den eigenen Säugling betreffend als auch Dinge, die einen selbst betrafen. Ich habe mich wirklich 100% wohl gefühlt und könnte mir keine bessere Betreuung vorstellen! Vielen Dank dafür und weiter so!

Op gelungen

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
vergrösserte Prostata
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freitags operiert, TURP. Sonntagsnachmittags entlassen. Hatte zwar noch Schmerzen. Ich bekam aber von der Ärztin entsprechende Medikamente mit nach Hause. Im Internet liest man viele Horrorberichte über die Nachwirkung einer TURP. Bei mir waren es noch 2 schmerzhafte Tage nach der Op, die ich aber mit Medikamenten gut im Griff hatte. Danach hatte ich auch kein Blut mehr m Urin. Seit einigen Tagen habe ich gar keine Schmerzen mehr. Ich kann wieder pinkeln wie ein 25jähriger und die Intervallle des starken Harndrangs werden auch immer grösser. Ich hoffe das der Heilungsprozess weiterhin so positiv verläuft und kann mich bei den operierenden Ärzten nur bedanken. Auch die Pflege und der Service auf der urologischen Station habe ich nur positiv wahrgenommen. Die Zimmer sind sehr schön gemacht und allesind sehr freundlich. Für mich hat sich gelohnt, die OP ca. 100 km v. meinem Wohnort durchführen zu lassen. denn in Leverkusen wird diese Art der OP 3 mal so viel gemacht wie in den Krankenhäusern in meinem Heimatort. Es sind halt in der Urologie Leverkusen richtig gute Spezialisten.

Weitere Bewertungen anzeigen...