Johanniter-Klinik am Rombergpark

Talkback
Image

Am Rombergpark 42
44225 Dortmund
Nordrhein-Westfalen

26 von 47 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

47 Bewertungen

Sortierung
Filter

Freundlichkeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Hüft-Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang Januar 2020 nach Hüft-Tep OP in dieser Reha Klinik.Das waren für mich 3 verlorene Wochen.Es fand keine spezielle Hüft Anwendung statt.Ich hatte die erste Woche nur MTT Anwendungen.Als ich Knie und Rücken Probleme bekam,wurde nur noch Physio(Narben Behandlung)durchgeführt.Das Pflegepersonal auf der Station zum größten Teil unfreundlich.Als ich nach Wasser(Flaschen)fragte wurde mir geantwortet:Ich solle mir doch eine Tasche um den Hals wickeln und mir Wasser hole das Pflegepersonal sei kein Wasserträger für die PatientenZu diesem Zeitpunkt ging ich noch an 2 Unterarmgehstützen..Wenn ich die Klingel betätigte(was ich schon nicht oft tat)dauerte bis zu 20Minuten bis entlich einer erschienen ist,dann bekam ich die Belehrung das das doch eine Not Klingel sei.So passierten in den 3 Wochen die ich da war noch einige solcher Dinge.Die Klinikleitung sollte dringend sich um diese Dinge kümmern,sonst haben sie bald keine Patienten mehr.

Positive Erfahrung mit der der Klinik als ambulanter Patient

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ärztliche Betreuung sowie sehr gute Physio- und Ergotherapeuten
Kontra:
Mittagessen sollte gesundheitsfördernder gestaltet werden
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach erfolgter Hüft-OP für 3 Wochen zur ambulanten Reha in der Klinik und kann über die ärztliche Betreuung sowie die erfolgten Anwendungen nur Positives berichten. Sowohl die Physio- als auch die Ergotherapeuten waren qualifiziert und sind auf meine persönlichen Bedürfnisse eingegangen. Alle Therapeuten waren freundlich und hilfsbereit. Am Ende der Reha habe ich die Klinik ohne Gehilfe bzw. Stock verlassen können.
Mein einziger Kritikpunkt betrifft das angebotene Mittagessen in der Klinik. Hier könnte mehr auf gesundheitsfördernde Gerichte geachtet werden.

Hervorragend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Nichts negatives
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1000 mal Dank für die hervorragende Betreuung in der Reha. Selten ein derartig freundliches und hilfsbereites Personal erlebt. Ärzte top, kann ich jedem nur weiter empfehlen.

Dortmund 15.10.2019
Betzer

Notwendige Beschwerden

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ausreichende Parkplätze
Kontra:
Personalsituation, Schulung und Motivation des Personals
Krankheitsbild:
Rehabilitation nach erfolgter Hüft TeP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei dieser Klinik mangelt es an Personal und der notwendigen Motivation desselben. Meine Frau muss nach einer rechtsseitigen Hüft TeP Gehilfen benutzen und so sind beide Hände besetzt. Auf ihr Bitten hin bei den Mahlzeiten ihre Speisen doch bitte an einen Tisch zu bringen, wird unwirsch oder überhaupt nicht reagiert.
Auf den Stationen tritt zuständiges Personal selten und freundlich in Erscheinung.
Bei allem kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, in Ihrem Haus ist der Patient ein nptwendiges Übel.

Unzufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rombergpark
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

8 personen Tische ohne festen Sitzplatz finde ich nicht passend. Dadurch das es nicht nötig ist sein Geschirr weg zu bringen dadurch sehen die Tische auch dementsprechend aus. Ich fühle mich mich hier nicht gut Aufgehoben da auf meine Person überhaupt nicht eingegangen wird. Ich habe kaum Anwendungen und Langweile mich sehr.Ich würde gerne mehr machen aber ich werde überall mich selbst überlassen. Ich habe den Eindruck das es wichtiger ist mehr Ambulante Patienten hierdurch zuschicken um mehr Geld zu bekommen wie auf due Stationären einzugehen! Egal wo ich bin oder Sitze höre ich nur Beschwerden oder unzufrieden Gäste. Das Haus macht von Außen einen guten Eindruck das Zimmer für mich auch. Das zählt für mich aber nicht da mein Augenmerk mehr auf die Ärztliche und Therapoltische Meinung liegt. Die ich hier aber in keiner Weise bekomme oder habe.

Unzufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Planung und die Ausführung der Anwendungen in keiner Weise nachvollziehen oder gar verstehen. Ohne eigenen Einsatz oder ohne Nach zufragen passiert nichts. Essen ist gut aber so wie die Patienten in der Reihe stehen oder sich selbst versorgen sollen unterste Schuhsole.man kommt sich in der Klinik sehr vernachlässigt vor Soziale Kontakte kann man kaum herstellen. Ich fühle mich auch nicht gut Versorgt und beobachtet auf meine Person wird in keiner Weise eingegangen. Alle Übungen muß ich nach einer kurzen Einweisung alleine machen Ansprechpartner sind mit Privatgesprächen beschäftigt.

Ein großer Schritt in die richtige Richtung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Freundlich und hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ein Spint für die Zeit in der Tagesklinik wäre schön! Im Sommer ausreichend Ruhemöglichkeiten, aber im Winter??)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
SGP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit meinen verschiedensten Therapien. Das neue Sprunggelenk hat deutlich an Beweglichkeit und Kraft zugenommen. Die Ergotherapie war besonders effektiv. Leider fiel sie ein paarmal aus. Viel Aquagymnastik und Muckibude haben den Prozess sehr unterstützt.

Auch die durch vorherige Schonhaltung entstandenen Schmerzen wurden einbezogen und behandelt.

Freundlicher, hilfsbereiter Umgang beim gesamten Persomnal.

nach vier wochen reha zum pflegefall

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
der hol- und bringdienst
Kontra:
(besonders negativ) alles ausser s.o.
Krankheitsbild:
ms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bekam vier wochen lang nicht eine benötigte therapie, die gesamte zeit habe ich in der hauptsache ausschließlich im bett oder im rollstuhl verbracht. auf anfrage nach einem bestimmten gerät wurde ewig überlegt und am ende wurde nichts daraus. die physiotherapeuten gehen hier nur den leichtesten weg, bitte keine patienten wo es zu anstrengend wird. die ergortherapeuten, größtenteils berufsanfänger, sind ein witz. nach den besagten vier wochen konnte ich endlich nach hause, als rollstuhl/bett- und pflegepatient. ich weiß nicht, warum diese klinik neurologisch erkrankte patienten aufnehmen darf. man kann oder will diesen patienten definitiv nicht helfen.

Sehr gute Rehaklinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Atmosphäre
Kontra:
Lautstärke der strassen
Krankheitsbild:
Ms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein sehr angenehmer Aufenthalt.
Ich war für 4wochen in der Klinik und bin hellauf begeistert.

Die Reha an sich Das Personal die Anwendungen die Atmosphäre waren super.
Ich werde meine zukünftigen Reha's nur dort machen wollen.

Danke an alle für die super Erfahrungen.

Zufrieden, aber besser geht immer

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Geht besser)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt in der Klinik Ende Januar bis März 2019
Bei der Ankunft wurden wir nett empfangen und konnten zeitnah das Zimmer beziehen. Internet Fernsehen und Telefon wurden mit 4 €/pro Tag berechnet.
Leider war die Internetverbindung schlecht. Als ich mit meinem Partner in den Speisesaal gegangen bin habe ich gedacht ich bin in einer Bahnhofshalle. Acht Personen-Tische, keine festen Plätze. Das Essen sah nicht nett angerichtet aus. Wie es geschmeckt hat kann ich nicht sagen, da ich dort nicht gegessen habe. Mein Partner sagte, man kann es essen. Es wäre schön wenn es für die Patienten,die ihr Tablett selber abräumen könnten ,ein Wagen zu Verfügung gestellt würde,wo es eingeräumt werden kann. Ich fand es nicht schön das die Tabletts der Patienten die vorher am Tisch gesessen haben dort stehenblieben, bis die Zeit da war,um sie abzuräumen. Die Zimmer sind groß und geräumig. Das Bad ist behindertengerecht. Leider gibt es in den Zimmern nur einen Stuhl. Es wäre schön wenn dort noch ein Sessel ständ, wo man sich zum ausruhen hineinsetzen könnte. Wenn man sich Ausruhen möchte ist man gezwungen sich ins Bett zu legen. Das Personal war sehr freundlich und auch über die erfolgten Anwendungen können wir uns nicht beschweren. Wir haben in anderen Bewertungen gelesen das man zu wenig Anwendungen hat. Das können wir nicht bestätigen. Der Therapietag war meist bis 17:00 Uhr gefüllt.
Was uns gefehlt hat war ein Abschlussgespräch. Das wäre unserer Meinung nach wichtig gewesen.

Ich bin zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ausgeklügelter Therapieplan für mich und meine Erkrankung
Kontra:
ich hätte mir eine größere Auswahl der Speisen gewünscht- es gab oft Wiederholungen
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik gefiel mir gut- alles sehr hell und freundlich - Personal freundlich und immer hilfsbereit. Therapien auf mich und meine Erkrankung abgestimmt.
ich bin gut behandelt worden und habe alles sehr dankbar angenommen. ja--- ich kann die Klinik am Rombergpark weiterempfehlen. Ich bin sehr zufrieden und froh- das ich dort meine Reha gemacht habe.

Hilfe im Krankheitsfall..

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Mehr Plangenauhigkeit der tägl. Abläufe.. Gehgruppe im Park.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Bis auf den fehlenden Aufenthtsraum..)
Pro:
Klasse Personal, sehr gute Zimmer,
Kontra:
Fehlender gemeinsamer Aufenthaltsraum
Krankheitsbild:
Herzinfarkt mit Schlaganfällen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe in der Reha viel Leid gesehen. Menschen ohne Kraft in Rollstühlen, Schlaganfall mit ?Infarkt Patienten.., Menschen, die halbseitig oder ganz gelähmt sind. Das tat mir weh.
Der Kelch ging diesbezüglich gottlob mal wieder an mir vorbei. Unsere Tischgruppe war trotz allen Leidens stark.
Ich danke dem Personal in der Reha. Ihr seid so richtig TÖFFTE und sehr hilfsbereit und unermüdlich stark sowie freundlich. Ort.... REHA ZENTRUM DORTMUND AM ROMBERGPARK.
ICH danke auch DIR, mein Sohn ????
... der Du mir oft zur Seite standst und stehst.. Ich danke all den Freunden und Familienangehörigen, die das Gleiche Taten und tun.
Jede/er kann die/der NÄCHSTE sein.. Ich werde nichts vergessen
WIR SIND NICHT ALLEIN????
PS. Ein Extralob geht an das Personal im Restaurant sowie an die unermüdchen gelben Helfer, die die Patienten in Rollstühle beförderten und Patienten zu den Behandlungsräumen führten.

Keine professionelle qualifizierte Versorgung eines Patienten im Wachkoma

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Der Kontakt mit dem Sozialdienst war gut.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Zimmer war sehr hell, groß und sauber)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
bilaterale Hirninfarkte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 36-jähriger Sohn wurde nach bilateralen Hirninfarkte als Verlegung, zu weiteren therapeutischen Maßnahmen, in die Johanniter Reha-Klinik nach Dortmund gebracht.
Die weitere rehabilitierende Versorgung meines Sohne`s zeigte sich für mich als Mutter und unsere ganzen Familie als eine reine Katastrophe.
Unser, vorher voll im Leben stehender Sohn, lag mehrfach fixiert in dem Bett. Er war nicht ansprechbar, konnte nichts sehen, nicht sprechen, hatte eine rechtsseitige körperliche Spastik und musste künstlich ernährt werden, da eine Schluckstörung vorlag. Da er sich unruhig im Bett bewegte, und er sich den Port (Zugang für die künstl. Ernährung) rausgezogen hatte, wurde entschieden ihn zu fixieren. (Oftmals 5-fach, das heißt: beide Hände, Bauchgurt und beide Füße.)

Wir haben erlebt, dass die Sondenkost des öfteren vergessen wurde, auch die Flüssigkeitszufuhr wurde nicht regelmäßig durchgeführt. Durch die Urininkontinenz trug mein Sohn eine Schutzhose die nicht regelmäßig ausgetauscht wurde. Duschen und Mundpflege fanden gar nicht statt.

Eine Kommunikation und Informationen über den Zustand meines Sohnes mit den Ärzten und Pflegenden fand nicht statt. Nachdem wir unser Entsetzen und Hilflosigkeit darüber weitergaben, kam es zu einem (einzigen) Gespräch mit einer Stationsärztin, die meinen Mann und mich fragte, "was wir als Eltern denn eigentlich erwarten würden, bei dem Zustand in dem sich unser Sohn befindet". Das Gespräch haben wir als reines Desaster erlebt. Rehabilitierende Maßnahmen hatten bis dato nicht stattgefunden, unser Sohn wurde täglich mit 4mg Tavor und Diazepam versorgt - .. in unseren Augen `abgeschossen`. Nachdem wir das Gespräch mit der Ärztin hatten, hat er täglich insgesamt ca. 1 1/2 Std. Therapie erhalten.

Nach 4 Wochen Aufenthalt konnten wir ihn nach Unna verlegen. Er ist seit knapp 4 Wochen dort. Er spricht, kann schluckweise trinken und sich alleine im Rollstuhl fortbewegen.
Er ist endlich therapeutisch und medizinisch gut versorgt!

Orthopädie - Empfehlenswert!!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ganzheitich, effektiv, vielschichtig, echtes Trainingslager!
Kontra:
zu wenig Personal
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall - ISG - Lähmungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Konzept der Klinik in dem Bereich Orthopädie ist sehr gut.
Es wird eine ganzheitliche Beurteilung vorgenommen! Endlich eine Klinik, die diesen sehr wichtigen Aspekt für eine Rekonvalesenz beachtet und lebt! Weiter so!!!!
Schade, dass hier so viel Unzufriedenheit lesbar ist.
Der Empfang der Tagesklinik zeichnet sich, trotz mancher Stressmomente (patientenseitig) stets durch Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aus.
Mein 4wöchiger ambulanter Aufenthalt war hervorragend. Überall gibt es freundliche Hilfestellung durch die "Gelben Engel".
Das Therapeutenteam (Physio, Ergo usw.) zeichnet sich durch hervorragende Qualitfikationen aus. Es werden nicht nur viele verschiedene Thereapieformen durchgeführt, es gibt auch viele Infos/Tipps/Übungen für Zuhause, um weitere Fortschritte in dem eigenen privaten Rahmen erzielen zu können.
Der sinnvolle und effektive Therapieplan konnte mir nicht nur gesundheitlich weiter helfen, er gibt jedem Patienten zudem die Möglichkeit für sich selbst herauszufinden, was man später selbständig weiter trainieren kann (sofern Patient dies wünscht).
Ärzte stehen durchaus auch ohne Termin für ein Gespräch zur Verfügung, sofern dies gewünscht wird.
Es besteht 2x tägl.die Möglichkeit, Therapien (falls nötig) zu ändern oder anpassen zu lassen.
Verpflegung: 1 Vegetarisches und 2 Fleischmenue, große, täglich wechselnde Salatangebote, frisches Obst - Diätkost auf Wunsch - da gibt es nichts zu meckern. Das Küchenpersonal: Freundlich und hilfsbereit!
Für Rollstuhlfahrer und alle, die ihr Tablett nicht selbst tragen können, wird das Essen durch eigens dafür bereitgestellte Mitarbeiter an den Tisch gebracht und wieder abgräumt.
Einziger Schachpunkt der Klinik: Die Personaldecke/Therapeuten ist definitiv zu dünn. Daran sollte seitens der Leitung dringend gearbeitet werden.
Fazit: Die Klinik ist aus meiner Sicht orthopädisch definitiv zu empfehlen!

Die Sauberkeit ,

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Freizeitangebot)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten waren fast alle okay
Kontra:
die Sauberkeit im allgemeinen
Krankheitsbild:
neues Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme vor Ort ging Reibungslos von statten,freundlich und zügig.Der erste Eindruck
vom Zimmer war okay.Das änderte sich leider im laufe
der folgenden Tage.Der sanitäre Bereich wurde so gut
wie nie geputzt (Spiegel,Waschbecken,Toilette)Die
letzte Woche hatte mein Zimmer auf dem Boden kein Wasser gesehen.Der Faden
der Unsauberkeit zog sich durch bis auf die Flure
bis in die Umkleidekabinen der Frauen.Man könnte das ausschmücken,doch davon möchte ich Abstand halten.
Es wäre wohl ratsam sich darüber Gedanken zumachen die
Reinigungsfirma zuwechseln.
Ansonsten war ich mit fast allen Therapeuten wirklich zufrieden.Die Mahlzeiten Früh,Mittag und Abend hätten
schon etwas Abwechslungsreicher sein dürfen. Doch was allen die
Krone aufgesetzt hat war,die Freizeitgestaltung den die
war gleich Null.Nichts wurde angeboten.Im Außenbereich
waren gerademal 8 Bänke für so ein großes Haus zur
Verfügung gestanden davon haben 4 die Raucher in Beschlag gehabt.

Danke, hier meine bewetung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Anwendungen waren sehr gut
Kontra:
Das Essen könnte qualitativ besser sein
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapeuten und das andere Fachpersonal sind sehr zuvorkommend, freundlich und erledigen Ihre Aufgaben sehr professionell. Ich habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt. Das Gesamtklima in Verbindung mit den Anwendungen hat gut zu meiner Heilung beigetragen. Die Einrichtung und Geräte sind noch fast neu und in einem guten Zustand, was für mich auch wichtig war. Vielen Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Ihre gute Unterstützung.

Nicht noch einmal

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Sozialdienst)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sozialdienst, Bringdienst,
Kontra:
Verhalten der Ärzte
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Schwiegervater wurde nach der Akutbehandlung nach Schlaganfall zur Reha aufgenommen. Erster Eindruck: groß und hell. Der Bringdienst funktioniert gut. Telefon und Fernsehen viel zu teuer. Zimmer OK, Bad sehr gut. Pflege für einen 86 jährigen Schlaganfallpatienten absolut unzureichend. Erlebbarer Pflegenotstand. Ärztliche Betreuung unzureichend. Keine Kommunikation der Behandler untereinander. Telefonische Anfragen fast unmöglich. Der Sozialdienst war freundlich und hilfsbereit. Ansonsten chaotische Zustände in der Verwaltung. Es war fast unmöglich an Informationen zu kommen. Wir mussten häufig anreisen, um Dinge abklären zu können (Verordnungen, Entlassung, usw.). Ergotherapie und Logotherapie gut, aber selten. Die Übernachtungsmöglichkeit für die Ehefrau war gut. Nach den Erfahrungen in der Klinik hat meine Schwiegermutter sofort ihre Mitgliedschaft bei den Johannitern gekündigt.

Nur aus Liebe zur Wirtschaftlichkeit,zum (Geld)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten sind Klasse,
Kontra:
zum teil mieser Umgang des Pflegepersonal mit den Patienten
Krankheitsbild:
Hüft-Tep Revision
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 3. Aufenthalt nach 2016 und Februar 2017nach wiederholter Hüft-Tep Revision.Die Einteilung der Annwendungen sind oftmals ein Lotteriespiel. mit viel Glück hatte ich 2-4 Anwendungen am Tag,Vorträge mal ausgenommen, da sie meinen Heilungsprozess nicht unterstützt haben.Keine Reinigung im Haus möglich. Kein Aufenthaltsraum für Stationäre Patienten in der Freizeit. Fernsehgebühren von 1,50€ amTag für eingeschränkte Programme. W-lan kostenpflichtig und oftmals instabil. Eine kompetente med. Grundversorgung an Wochenenden ist fragwürdig.Nach dem mir die Hüfte Samstags morgen rausgesprungen ist, wurde ich mit Magnesiumdragees versorgt, mit dem Hinweis der Ärztin, es sei nur ein Krampf. Ich wurde erst am Montag Abend in eine Klinik transportiert, wo nach großem Erstaunen und Kopfschütteln die Hüfte unter Narkose wieder eingerengt wurde.Von rechtlichen Schritten habe ich abgesehen, da ich genug mit meiner Krankheit beschäftigt bin. Thrombose Stützstrümpfe wurden nach gescheiterten Versuch sie mir anzuziehen, von dem Pfleger aufs Bett geworfen, mit dem Hinweis die bekomme ich nicht an. Da ich unter einer akkuten Venenthrombose leide,war ich schokiert. Die Arbeit der Therapeuten kann ich nur loben!!Die Ausgabe der Mahlzeiten erinnert an Bundeswehrkantine. Der Orhopädische Oberarzt sowie der Chefarzt machen einen sehr freundlichen und kompetenten Eindruck. Lobenwert ist auch der Abhol- und Bringdienst für unmobile Patienten im Haus,die gelben Engel sind freundlich gegenüber den Patienten und immer gut gelaunt. Nennenswert ist der Angestellte ,der morgens und mittags in der med. Trainingstherapie für Fragen und Änderungen zu den Therapiepläne zuständig ist. Unhöfflich, Arrogantes herablassendes Auftreten gegenüber Patienten. Fazit: fehlende soziale Kompetenz und fehl am Platz. Ein wiederholter Aufenthalt in dieser Klinik,kommt für mich aus vorbenannten Erfahrungen nicht mehr in Frage
Mein Fazit zu den Betreibern:nicht aus Liebe am Leben, sondern aus Liebe am Geld.

Heilsam

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Noch nicht ganz ausgebaute Freizeitmöglichkeiten am Wochenende
Krankheitsbild:
Hirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!

Die Therapie hat mich weit nach vorne gebracht. Sie waren meinem Krankheitsbild angepasst und haben sogar Spaß gemacht.

Das Personal, egal ob von therapeutischer oder medizinischer Seite, war freundlich und kompetent! Als Patient stand ich mit meinen Problemen und Fähigkeiten mit Ängsten und Hoffnungen im Mittelpunkt.

Hervorragende orthopädische Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten; Vielzahl der unterschiedlichen Anwendungen Zimmer
Kontra:
Fehlen von Gemeinschaftsräumen
Krankheitsbild:
Hüft Tep links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3 Wochen Reha nach Hüft Tep links im Dezember 2017. Vom Einchecken bis zur Entlassung alles gut durchorganisiert, einschliesslich Transport durch den Fahrservice. Zimmer sauber und zweckmässig; großes Duschbad. Sehr freundliches Personal auf Station( 3d) und freundliche kompetente Therapeuten. Essen gut, immer genug Auswahl. Bin nach 3 Wochen intensiver Anwendungen ohne Unterarmgehsützen entlassen worden. Ein großes Danke an das gesamte Personal. Nur schade, dass es so viele negative Stimmen und Nörgler von Patientenseite gibt. Kann die Klinik jedem nur empfehlen.

Sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall am Halswirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Klinik und habe mich sehr wohl gefühlt! Alle waren sehr nett und die Behandlungen haben mir sehr gut getan. Was mich besonders beeindruckt hat, ist die Atmosphäre im Haus: Man merkt, dass die Leute gerne hier arbeiten. Alle waren stets froh gelaunt und haben sich und die Patienten stets respektiert.

Alle Miarbeiter und Ärzte Top

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde alles super erklärt und behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Super Zimmer)
Pro:
Super Ärzte Therapeuten und Pflegepersonal 5B
Kontra:
Wenig Unterhaltung nach 18Uhr
Krankheitsbild:
Hirninfakt Apoplex und Aneyrysma Clipping
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 mal in der Reha dort 2015 nach Hirninfakt 2016 nach Apoplex Schlaganfall und von / Dezember 2016 bis Februar 2017 nach Hirn Aneyrysma OP. Durch die kompetenten Ärzte und Therapeuten kam ich nach den Anamnesen gut weg. Kann wieder laufen zwar nicht schnell und n nicht lange aber ich kann es .Als ich vor Ort war wurde ich sehr gut von der Psuchoterapeutin behandelt da ich nicht Verstand warum gerade ich.Alles super essen gut Zimmer Top .Wochenende konnte mann in die Mukibude und auch schwimmen . Wenn ich wieder in die Reha müsste dann nur dort .Macht weiter so .????????????????

sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachlich gute Betreuung
Kontra:
Verpflegung befriedigend
Krankheitsbild:
Spinalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Schuttleservice war immer pünktlich !
Fragen wurden bei Bedarf am Information Point immer zufriedenstellend beantwortet .
Therapeuten waren sehr kompetent und sehr freundlich . Fragen wurden auch immer beantwortet . Auch gab es tolleTips und Verhaltensregeln für die Zeit nach der Reha .
Die Gespräche mit den Ärzten waren sehr angenehm und hilfreich , man gab sich große Mühe und vermittelte ein gutes Vertrauensverhältnis .
Man wurde sogar von den Medizinern mit dem Namen angesprochen , wenn man sich zufällig z.B. auf dem Flur begegnete .

Abschließend kann ich sagen das diese Ambulante Reha in dieser Klinik mir für die Zukunft eine gute Basis mit auf den Weg gegeben hat .

Nicht nochmal Johanniterklinik Am Rombergpark

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten super toll
Kontra:
Pflege stark verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ersteindruck sehr kühl und steril.Eher Krankenhauscharakter.Das Zimmer zweckmäßig das Bad sehr gut.Pflegepersonal stellte sich nicht vor und war auch nicht sonderlich hilfsbereit da man zu den Mobilen Pat. zählte.Nach 6 Tagen kam erstmal morgens eine Schwester rein.Pflegepersonal restlos überfordert mit Schwerstpflegen daher für Andere keine Zeit.Man fühlte sich allein gelassen.Trotz Beschwerde keine deutliche Verbesserung .Erst nach Beschwerde bei PDL kam morgens jemand ins Zimmer und fragte nach dem Befinden und kontrolierte den Blutdruck.Keine Gemeinschaftsräume.Man ist auf sich selbst gestellt.TV+WLan mit je 1.50€ am Tag viel zu teuer.Früh+Abendbuffet wenig Abwechslung ca 8Sorten Wurst+Käse aber dafür immer die selben Sorten.Wenn leer dann weg .Brot ähnlich.Mittagessen 3 Sorten zur Auswahl Normal,Veget.,Salat.
Geschmacklich ,Naja...Hauskeeping top.Mo/Mi/Fr.frische Handtücher.Immer sehr nett.Alle Therapeuten machen einen super tollen Job.Vielen Dank dafür.Ihr wart der Grund warum ich geblieben bin .

Gut

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Ärtzte
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen schweren Schlaganfall, mit linksseitiger Lähmung, und einer verknöchernd der linken Hüfte, wodurch ich nicht mehr laufen konnte. Nach meiner Entlassung fahre ich wieder Pkw. Das Essen ist gut, die Therapeuten sing gut, die Ärzte ...... Naja.alles in allem sehr zu empfehlen.

Ärztliche Visiten fehlten

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Cluster Kopfschmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dem Aufnahmegespräch erfolgte in den nächsten 10 Tagen keine ärztliche Visite.Auf meinem Behandlungsplan wurden Visiten geplant ,die nicht eingehalten wurden. Der Patient wurde darüber nicht informiert.
Trotz Anmerkung das der Therapieplan für mich nicht passend zutrifft, wurde ich auf die ärztlichen Visiten zurück gewiesen.Denn ohne ärztliche Anordnung keine Therapie Änderung. Leider war nie ein Arzt zu sprechen.Folge war, Gelenkschmerzen die ich noch nie hatte .Die ursprüngliche Erkrankung interessierte keinen Neurologen.Nach mehrmaligen Aufforderungen einen Arzt zu sprechen, da sonst der Kostenträger mit eingeschaltet wird ,erfolgte eine Visite. Habe danach die Reha Einrichtung verlassen.
Essen war in Ordnung . Geschultes Küchenpersonal gab sich mühe ,bei Nahrungsprobleme die passende Mahlzeit zu erstellen.Soweit sie konnten.
Therapeuten ,Personal hatten wenig Mitsprache recht. War sehr schade.Ich hatte das Gefühl: hier gilt"Dienst nach Vorschrift"
Einige Therapien vielen aus ,aufgrund Krankheit von Mitarbeitern.
Zimmer ok.Reinigungsfrauen taten mir leid.

Könnte besser sein.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Die linke Hand wußte manchmal nicht, was die rechte Hand wollte (verschrieben hatte).)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
-
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Bandscheibe L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer - Rollstuhlgerecht.
Sauberkeit - könnte besser sein.
Handtücher - gibt es Mo/Mi/Fr ungefragt.
Verpflegung -Morgens & Abends entspricht das Bufett einer Pension oder einem 1*Hotel.Mittags gibt es 3Menüs (normal, vegetarisch, Saletbufett) zur Auswahl.
Therapiemöglichkeiten - hätte bei mir mehr sein können...
Pflegepersonal - überlastet.
Ärzte - da sage ich nichts zu...

Tolle Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
neues Knie
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen vom 12.09.2017 - 17.10.2017 zur Reha in der Johanniter Klinik am Rombergspark und habe eine Super tolle Reha genossen. Ich habe ein neues Knie am 05.09.2017 in Hagen Volmarstein bekommen . Ärzte Schwestern Pfleger Therapeuten in allen Abteilungen überzeugten mich mit in ihren Allgemeinwissen zu 100 %.
Jeden Tag habe ich mich zwischen 20 und 25 km Körperlich bewegt. Es gibt so viele Möglichkeiten die man nutzen konnte. Man muss nur wollen. Und nicht immer die Fehler bei dem Personal suchen.
Zimmer wurde jeden Tag sehr gründlich geputzt und Täglich gab es frische Handtücher. Ein Kompliment auch an die Küche .Da ich mich Vegan ernähre musste ich auf nichts Verzichten. Es gab Vegan Brotaufstrich und viel Obst und Frischen Salat. Eine Beanstandung habe ich doch . Am Wochenende ist man auf sich allein gestellt.
Schade das man das Schwimmbad nicht allein nutzen durfte

Danke danke danke

Rolf Grondke 62 Jahre

sehr guter Service - Belegungsdichte grenzwertig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wer schnell gesund werden will, hat hier alle Möglichkeiten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (der aktive Patient ist gefordert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gut abgestimmt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gut gelaunte und flexibele Therapeuten
Kontra:
am Wochenende sind Schwimmbad und Muckibude geschlossen
Krankheitsbild:
LWS / Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik wurde 2015 eröffnet. Mittlerweile war ich zum zweiten Mal wegen unterschiedlicher Gebrechen in dieser Einrichtung und würde mich wieder in die Hände von fachkompetenten, hilfsbereiten und freundlichen Therapeuten begeben. Der orthopädische Bereich ist geeignet für Patienten, die schnell wieder auf die Beine und ins Arbeitsleben zurückkommen möchten. Die Therapiepläne werden individuell angepasst, man sollte nur sagen was mal will und was einem nicht so gut tut.
Je nach Belegung wird es im Speisesaal etwas eng und es könnten vermehrt Vorrichtungen zur Befestigung von Gehstützen installiert werden.
Wer allerdings am Wochenende „laufeingeschränkt“ im Haus bleiben muss, kann das Schwimmbad und die „Muckibude“ nicht benutzen. Dazu sollte es Lösungen geben!!
Generell ist wohl beim Pflegepersonal, wie in anderen Kliniken auch, die Personaldecke eher dünn.
Ein freundliches Wort kann jedoch Wunder wirken ...

Warum werden behinderte Menschen in unserer Gesellschaft wie Abschaum behandelt

Orthopädie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: September   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
garnichts
Krankheitsbild:
körperliche Behinderung
Erfahrungsbericht:

Guten morgen die Reha Klinik am Rombergpark da sind die Zustände Menschen unwürdig . Es gibt Patienten die da liegen und behandelt werden wie der letzte Abschaum der Menschheit . Ein Patient wurde nach zwei Tagen erst die Medikamente gegeben , und nach einer Woche haben die den erst den Liner für die Prothese dran gemacht , und die Prothese passte nicht mehr da die schraube zu kurz war , dann wurde eine neue schraube gebracht . Und dann bekam er eine Allergie gegen den liner , und kann dadurch die Prothese nicht tragen . Er wurde vor anderen Patienten bloß gestellt , da er angeblich die Therapien nicht mit machen würde . Er wurde nicht aufgeklärt wo die Therapien stattfinden , obwohl er oft gefragt hatte wo es stattfindet . Ihn wurde von Patienten erklärt wo die Therapien stattfinden . Er hatte sich beim sozialen dienst ein Termin geholt , und hatte da erzählt , das er sich nur in Krankenhaus und in der Reha waschen kann . Und das er zu hause nichts machen kann da er in keine Räume rein kann . Die Sozialarbeiterin hat ein falschen Bericht rein geschrieben , ihn wird da nicht geholfen . Er ist ohne behinderten gerechte Unterkunft entlassen worden . Es wurde ein fahr Dienst organisiert , der erste fahr Dienst hat ihn nicht mit genommen . Dann wurde ein anderer fahr Dienst organisiert , die uns auch mit genommen haben , der Fahrer hat sich als erstes ein Überblick von der Wohnung gemacht , da er von fach ist , und es bestätigt hat das die Wohnung unzumutbar ist , da er da nichts machen kann und in keine Räume rein kommt . Und dann hat er sein Chef angerufen und es gesagt . Der Chef hat bei der Reha angerufen , wir sollten wieder zu der Reha gebracht werden . Wir durften nicht mehr in das klinik Gebäude rein . Nach Stunden langen Gesprächen war dann plötzlich noch ein Platz in ein Zimmer frei , und durften in Gebäude wieder rein . Und am Montag wird er raus geschmissen . Und wir sind immer noch hilflos und wissen nicht weiter .

Orthopädie hier fehl am Platz

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
Umgang mit Patienten
Krankheitsbild:
Knie Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist nicht empfehlenswert aus orthopädischer Sicht für Knie- und Hüft-Reha-Patienten.
Keine erhöhten Toiletten -nur auf mehrmaligem Drängen eine Sitzerhöhung bekommen,
Keine Sitzkissen zur Erhöhung der normalen Stühle in allen Räumen der Klinik
Sehr lange Wege
Teilweise unfreundliches Personal
Schwestern und einige Ärzte
Patientin wurde mit ihren Beschwerden nicht ernst genommen
Physiotherapeut hervorragend !!

Hilfe

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Plfege)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

26.8.2017

30 Minuten warten bis die Schwester kommt und die Patientin auf die Toilette bringt.

Auf die Frage der einmaligen wöchentliches samstägliches Duschen wurde Stumpf verneint, und auch nicht durchgeführt.

Anständig Zähne putzen , was ist das?

27.8. 2027

120 Minuten warten bist die Schwester nach dem Klingen die Patientin auf die Toilette bringt.

Dies ist nur einer kleiner Auszug der Pflege.

Der Pflegedienst ist eine einzige Katastrophe.
Hier ist man nur eine Nummer Zuwendung , Führsorge sind Fremdwörter.

Die Fortschritte aus der guten Reha Maßnahmen
wird durch die Pflege zur Nichte gemacht.

Nörgler

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Trainer
Kontra:
Koch ?
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Ambulanter Patient nach zwei Schlaganfällen werde nur für mich einen Eindruck weitergeben,super
Kopftraining sowie Körpertraining es gibt immer Nörgler mag sein ich bin auch einer ( Küche Koch gebe dem Essen etwas Liebe zum Beruf ) aber ohne eure Hilfe und den Kirchlindern Teams wäre ich nicht in der lage diesen Kommentar zu Schreiben
also macht so weiter

Eine absolute Katastrophe !!! ...kein Personal, gefährliche Pflege

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte, Pflegepersonal nicht erreichbar oder unwissent)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (totales Chaos)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Austattung der Zimmer
Kontra:
zu wenig Personal, Therapien zu wenig /kurz
Krankheitsbild:
Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut nicht zu empfehlen !!!
Diese Klinik ist eine absolute Katastrophe. Meine Lebenspartnerin war dort nach einer Hirnblutung und wurde kaum bis gar nicht versorgt. Es herrscht dort ein absoluter Pflegenotstand. Für eine Station mit ca. 40 Betten (meist halbseitig gelähmte Patienten)waren oft nur 2 bis 3 Pflegekräfte da. Duschen oder Mundpflege fand gar nicht statt. Die Sonden kost wurde des Öfteren vergessen und oft drohte der Urinbeutel zu platzen. Wenn man die Klingel betätigte dauerte es sehr lange (mehr als eine Stunde ) bis jemand ins Zimmer kam. Das Personal ist dort mit der Situation überfordert. Wo in anderen Reha - Einrichtungen Therapien 45 Minuten dauern ....hier nur 10 bis 20 Minuten, wenn sie nicht ausfallen und auf dem Plan trotzdem abgezeichnet werden. Ich hatte es bis dahin nicht vermutet, dass solche Zustände in der heutigen Zeit überhaupt noch möglich sind. Beschwerden haben die Situation nicht verbessert, hier wurde aus Angst vor der Krankenkasse gelogen sowie Verbesserungen angekündigt die nicht stattfanden. Ich habe ein Tagebuch geführt und Beweise gesammelt und werde diesbezüglich weiter darum kämpfen, dass diese Zustände abgeschaltet werden. Da bekommt man ja echt Angst. Ein Fall für die Presse.

Knie OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Haus war neu
Kontra:
Medizinisch schlecht
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 4.4.-24.4. 2017 Rehapatient in der Klinik.Ich hatte am 24.3.2017 eine Schlittenprothese ins linke Knie bekommen. Als ich in die Reha Klinik kam war ich weitgehend schmerzfrei. Nach 4-5 Tagen wurden meine Schmerzen im linken Unterschenkel immer schlimmer. Am 6. Tag habe ich den Stationsarzt darauf angesprochen, sei Kommentar: Die OP ist ja noch nicht so lange her.
2 Tage später war Visite und ich habe meine Schmerzen noch mal angesprochen, aber weder den Stationsarzt noch den Oberarzt haben das interessiert. Im gegenteil Massae und Lympdrainage wurden gestrichen, dafür sollte ich ich irgentwelche sretchbänder ans Bein bekommen. Ist aber nicht passiert.Ich habe viel zu viel Geräte Anwendungen bekommen, und dadurch war eine Überlastung gegeben. Den Stationsarzt bei der Abschlussuntersuchung darauf angesprochen. Kommentar: Das sollte nicht passieren aber wir hatten sehr viel zu tun. Frage: Bin ich für den Arzt da oder er für mich? Außerdem hat Ihn bei der Abschlussuntersuchung nur interessiert, das ich sagte ich wäre zufrieden, sonst wäre ich da nicht rausgekommen. Fazit: Als Orthopädiepatient nie wieder. Essen war OK. Fernsehen und W-Lan je 1,50€ pro Tag zu teuer.

Reha 2017

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Habe lange warten müssen bis Anwendungen bekommen habe)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wie gesagt gemeinschaftsraum unterhaltungsraum)
Pro:
Alles gut !! Gemeinschaftsraum und W-LAN Verbindung
Kontra:
Gemeinschaftsraum und essen ab und zu ist ja kein Hilton Hotel aber ab und zu ging garnicht
Krankheitsbild:
Schlag/Hirninf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik top!! Therapeuten Top!! Pflegepersonal Überlastet!!
Na ja Fernsehen teuer 1,50 am Tag Internet W-LAN sorry Katastrophe!!!!!! 1,50 am Tag zu teuer
Essen hmmmm mal so mal so !!!!


Ein Gemeinschaftseinrichtung fehlt ja ist eineKlinik aber es gibt au Patienten die laufen und und und können damit die nach 18 Uhr beschäftigt sind !!!!
Muss ja nicht sein das rudelbildung im einganbereich ist ????


Empfehlenswert rauchfrei Seminar!!!! Es kommen Sachen vor das weis ich doch alles ja ja stimmt aber nie mit beschäftigt ich habe seit mein 12 Lebensjahr geraucht ja doof bin jetzt 36 nach der Entlassung Wochenende überstanden und seit dem rauchfrei 10 Tage jetzt ist schwer auf keinen Fall aber rauchfrei semi hat mich rauchfrei gemacht Danke Frau..........

Eine wirklich gute Einrichtung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle/s freundlich, nett und gut eingerichtet)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführliche Beratungen und Beantwortung v. Fragen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetente Ärzte und therapeutisches Personal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnelle Abwicklung und Hilfestellungen bei Fragen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer funktionell, kein Gemeinschaftsraum)
Pro:
Freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter, Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Kein Gemeinschaftsraum, Kopfkissen zu klein :-)
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall L4/L5 mit OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal, die Ärzte und die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich und hilfsbereit. Fachlich waren alle kompetent und die Anwendungen waren erfolgreich. Von Wassergymnastik über Physiotherapie, Sportgeräteanwendungen bis zu Elektrotherapie war alles dabei, um einen vorhandenen und operierten Bandscheibenvorfall in seine Schranken zu verweisen.

Das Essen gabe es morgens und abends in reichhaltiger Buffetform und mittags als eines von drei wählbaren Menues. Es war sehr lecker und abwechslungsreich.

Einziges Manko ist, dass kein Gemeinschaftsraum vorhanden ist, in dem man seine Zeit (spielen, TV gucken, o.ä.) gemeinsam verbringen kann. Nach dem Abendessen ging es dann meistens aufs Zimmer.

Diese sind funktionell ausgestattet.

Alles in allem eine Einrichtung, die viel Anwendungen und freundliche und hilfesbereite Mitarbeiter bietet.

1 Kommentar

zimtschnecke am 30.05.2017

Hi, hat man dort ein Einzelzimmer ? Danke vorab für die Antwort :-)

Keine IRENA beantragen...

Orthopädie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Habe ich ja nicht gehabt..)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Weiß ich nicht, da ich keine Termine bekam)
Pro:
Kontra:
Unfreundlichjeit
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich habe nach meiner Reha eine sogenannte IRENA ( intensive Reha Nachsorge ) von der RV In dieser Klinik verschrieben bekommen..
Leider konnte ich es nicht in Anspruch nehmen , da man mich 1/2 Jahr vertröstete... kein Termin , obwohl im Haus bekannt ist , das nach 1/2 Jahr der Anspruch der IRENA erlischt !!! Da ich des Öfteren mich in
Der Klinik bezüglich eines Termins gemeldet habe , wurde ich sehr unfreundlich behandelt. Über - das schaffen wir --bis hin zur Terminverschiebung --- war alles enthalten,
Fazit: ich gehe leer aus - keine IRENA- RV nicht mehr zuständig und ich bin mit meinen Problemen , welche nach der Reha erfolgreich waren , wieder am Anfang ????
Eine Entschuldigung von der Klinik per Telefon .... damit ist für Sie die Sache erledigt... bitte hier keine IRENA beantragen .... man ist hier nur überflüssig.... wer will schon Arbeit .....

Kompetent und freundlich

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sh. oben; Kompetenz zu Freundlichkeit
Kontra:
Kosten für Internet und TV in Höhe von jeweils 1,50 €/Tg. sind überzogen
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal, fachlich und auch menschlich top.
Sowohl physische als auch psychologische Therapien mit einer enormen Bandbreite.
Das Sportangebot mit Fitnessraum, Bädern, Massagen, Zirkeltrainigs usw. ist gut, die Therapeuten für diesen Bereich sind sehr gut geschult und hilfsbereit.
Die psychologische/neurologische Abteilung und hervorragend qualifiziert und vielschichtig (Stressbewältigungsseminare, Entspannungstherapien, Logopädie, div. Coachings für die Zeit nach der Reha, u.a. zur Fahrtüchtigkeit,Einzelgespräche, etc.)
Die Ärzte dort sind sehr kompetent, einmal wöchtentlich turnusmäßige Visite. Die Klinik existiert seit ca. 1 Jahr, demzufolge sind Bausubstanz, Einrichtungen und Geräte in einem hervorragenden Zustand.
Das Essen ist sehr gut, man kann täglich zwischen 3 Gerichten wählen, auch die Organisation bei der Essensausgabe ist reibungslos.
Die Zimmer sind geräumig und komfortabel; große Nasszelle mit ebenerdiger Dusche etc.
Die Lage der Klinik ist exzellent, direkte Anbindung an die Autobahn sowie in unmittelbarer Nähe zum Naherholungsgebiet Rombergpark mit seinen unzähligen Wegen, Themengärten, Bänken, Teichen usw.
Das Ziel der Reha zur vollsten Zufriedenheit erreicht. Danke!
Fazit: Wer sich in dieser Klinik nicht wohlfühlt, hat aus meiner Sicht eine falsche Erwartungshaltung, was eine Reha betrifft. Das eigene Dazutun ist konstruktive Mitarbeiten sind unablässig. Weiter so!!

Alles gut!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ich musste zu lange auf einen Platz dort warten.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Kreuzbandriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zum Zeitpunkt meiner Aufnahme war die Klinik erst ein Jahr alt, dementsprechend neu war die Einrichtung. Über die Qualität der stationären Einrichtung kann ich nichts sagen, da ich ambulant war. Die Mitarbeiterin an der Anmeldung ist immer sehr freundlich gewesen. Dort erhielt man jeden Tag seinen aktuellen Plan der Therapieeinheiten. Die Physio- und Sporttherapeuten in der Einrichtung sind gut geschult und ebenfalls sehr freundlich. Das Essen war gut. Insgesamt herrscht dort eine lockere und freundliche Atmosphäre. Man versucht dort ebenfalls, den Wünschen der Patienten gerecht zu werden. Wie so oft ist es auch hier so, dass nur sprechenden Menschen geholfen werden kann. Man sollte also auch mitteilen, wenn eine Therapieeinheit (z. B. Schwimmen) einem gut getan hat und man daher mehr dieser Einheiten wünscht. Diesen Wünschen wird gerne nachgekommen. Natürlich wird es gerne gesehen, wenn Patienten ein hohes Engagement am Gesundungsprozess an den Tag legen. Ich habe mich dort wohl gefühlt und fand den Aufenthalt dort sehr angenehm und anstrengend, was meiner Genesung gut getan hat.

Weitere Bewertungen anzeigen...