• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

NESCURE® Privatklinik am See

Talkback
Image

Am Kurpark 5
82435 Bad Bayersoien
Bayern

35 von 36 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
beste Erfahrung
Qualität der Beratung
beste Beratung
Medizinische Behandlung
beste Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

37 Bewertungen

Sortierung
Filter

Endlich raus aus der Abhängigkeit

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Endgültig weg vom GIFT
Kontra:
Für Kassenpatienten leider kaum zugänglich.
Krankheitsbild:
Alkohol
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mit NESCURE die ideale Suchttherapie für mich gefunden und ausgewählt. In nur 3 Wochen komplett weg vom Gift!
Ärztliche Betreuung, Therapie, Unterbringung und Verpflegung absolut top.
Ich kann dieses Konzept jedem weiterempfehlen, der einen Weg aus der Abhängigkeit sucht.

Es geht voran...

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Familiärer Umgang, Organisation, Hilfsbereitschaft, Privat-therapeutische Gespräche
Kontra:
Zu viel Fleisch und Salz am Essen, zuwenig Kreativitätsfördrung
Krankheitsbild:
Alkoholmisbrauch, Borderline
Erfahrungsbericht:

Ich habe Nescure über´s Internet gefunden und sehr schnell und unbürokratisch "online" meine Therapie "gebucht". Das fand ich schon mal sehr praktisch und professionell.
Da ich aus dem EU-Ausland angereist bin hatte ich einige Tage vor und nach-Freizeit in Bad Bayersoin und Bad Kohlgrub. Beide Orte sehr schön, gerade im Schnee!!
DasKurhaus an sich hat mir sehr gut gefallen. Tolle großzügige Zimmer, wie eine kleine Wohnung mit Naturholzmöbeln (gutes Raumklima). Sehr schön. Das Personal ob Therapeutisch, Service, Ärtzlich o.a. sehr professionell und ganz ohne "Ich habe jetzt Feierabend-Allüren". Also ich kam mir nie ALLEINE vor. Man hatte (fast)immer für alles einen kompetenten Ansprechpartner. Die Therapie an sich ist ausgefeilt, gut organisiert, mit NES sehr zufrieden, einfach AUSGEWOGEN.
Die Gruppe hat es sehr viel leichter,dadurch das alle gemeinsam starten und enden. Das verbindet ungemein und schweißt zusammen. Familie PUR.
Das Essen gut für Otto-Normal-Esser. Für mich als Rohköstler/Veganer etwas schwieriger, aber durch die Mitarbeiter, alles relisierbar.
Nun war ich wegen Alkoholmisbrauch dort, bin jedoch auch Borderlinerin mit Eßstörungen und anderen Substanziengebrauch. Und da lautet mein offenes, ehrliches Fazit: Diese Klinik ist gut um den Akoholmißbrauch in den Griff zu bekommen. Aber Nescure ist nicht geeignet für Borderliner. Ich bin zu Hause stetig aber unaufhaltsam Rückfällig geworden. Nun mache ich eine holistische Therapie und bekomme mein Leben wieder sehr viel besser in den Griff.
Nescure hat mir jedoch, wie viele andere Kliniken davor, therapeutisch unendlich viel gebracht. Und das alleine war das Geld schon wert. Weil die Erfahrungen die man während einer Therapie macht, bringen immer Erkenntnisse. Und die kann einem keiner nehmen! Man selber kann jedoch täglich mit Ihnen arbeiten.
Schade finde ich die nicht stattfindende Nachsorge. Denn das ist mit 3-Monatsmails nicht getan.
Ganz liebe Grüße an Betti, Volker, Alois, und die restlichen Mitstreiter. Leider habe ich ausser von Betti keine Kontaktdaten. Schade.
Es grüßt euch Sabine naturkind69@yahoo.de

Die wertvollsten Wochen meines Lebens

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meine Erwartungen wurden übertroffen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reingard Herbst nahm sich alle Zeit der Welt, kein Problem war ihr zu groß.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Irene Höhlein geht unbürokratisch, freundlich und mit viel Humor mit jedem einzelnen um)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne, geräume Appartements, mit Balkon und Blick ins Grüne)
Pro:
Herzlichkeit, Kompetenz, Geduld und Fürsorge
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Alkoholmissbrauch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich viele gute Bewertungen über NESCURE gelesen hatte, bin ich für drei Wochen in der Klinik gewesen, um meine Alkoholsucht zu besiegen.

ALLE meine Erwartungen wurden dabei übertroffen.

Vom ersten Tag an begegneten mir unglaubliche Freundlichkeit, Kompetenz, Geduld und Verständnis. Die Gruppe von zehn Patienten wuchs sehr schnell zusammen, unterstützte sich gegenseitig, ließ jedem aber auch seinen persönlichen Freiraum. In den schönen Appartements fühlt man sich sehr schnell wohl.
Dank der neuro-elektrischen Stimulation (problemlos hinter dem Ohr anzukleben, jederzeit abnehm- und austauschbar, kleines Gerät, an das man sich so gewöhnt, als wäre es ein Walkman) hatten weder ich noch die anderen Patienten Suchtdruck und schafften es sehr leicht, die ersten Tage problemlos zu überstehen.
Tägliches Programm, viele Gespräche, therapeutische Behandlungen, gutes Essen und eine äußerst harmonische Atmosphäre erlaubten es mir, mich in den Einzelsitzungen und auch in der Gruppe zu öffnen. Meine Therapeutin Monika war einfach großartig. Sie erkannte schnell, wo und wie tief meine Probleme und Suchtauslöser verborgen waren und half mir unglaublich dabei, Dinge zu erkennen und zu verändern.
Besonders toll fand ich auch, dass es jederzeit Ansprechpartner gab, die sehr schnell zu Vertrauten wurden. Das Verhältnis war extrem freundschaftlich-fürsorglich und zugleich sehr professionell.

Als ich nach drei Wochen die Klinik verließ, fiel es mir richtig schwer, Abschied zu nehmen, obwohl ich mich unglaublich auf meine Frau und mein Zuhause freute.
Für mich waren es die wertvollsten Wochen meines Lebens, der Alkohol spielt keine Rolle mehr, und ich habe endlich die Freiheit und Entspannung gefunden, die ich seit langem gesucht habe.
Wer seine Sucht wirkungsvoll bekämpfen möchte, wird in dieser Klinik Erfolg haben. Ich wünsche jedem, der in der Teufelsspirale des Alkohols festsitzt, den Mut, den Schritt nach Bad Bayersoien zu NESCURE zu wagen.
Es wird sich lohnen!

Nutze den Tag

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
menschliches Miteinander
Kontra:
keine wesentlichen Kritikpunkte
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Wesentlichen ist alles gesagt und ich kann die positiven Merkmale der Klinik ausnahmslos bestätigen. Ich habe absichtlich ein wenig mit der Beurteilung gewartet, um nicht in erster Euphorie zu berichten. Grundsätzlich gilt ein ganz großes Lob, vor allem der stets sensible und achtungsvolle Umgang der Verantwortlichen mit dem Patienten als Mensch auf Augenhöhe. Auch die damit verbundene Gewährung persönlicher Freiheiten, das "nicht eingesperrt" und ständig beobachtet sein, trägt meiner Meinung nach zu mehr Verantwortungsbewusstsein der Patienten bei. Das fürsorgliche und ehrliche Miteinander gibt einem das Gefühl, in einer Familie angekommen zu sein, die zielstrebig und behutsam den Weg zum gemeinsamen Erfolg sucht und letztendlich auch findet. Schade nur, dass es leider nur einem kleinen Kreis von Privatversicherten und Selbstzahlern (eine Frage des möglichen Budgets) vorbehalten ist, diese professionelle und sehr Erfolg versprechende Klinik in Anspruch zu nehmen. Hier wäre der Gedanke an die Gründung einer entsprechenden Stiftung durchaus eine Überlegung wert. In diesem Sinne wünsche ich weiterhin viel Erfolg und allerbesten Dank an das gesamte Team!

Die zukunftweisende Suchttherapie

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2016 bei NESCURE.
meine Erwartungen waren hoch, sind aber deutlich übertroffen worden. Es war einfach nur genial!
Die Entgiftung duch die Elektrostimulation relativ problemlos und sehr kurz (3-4 Tage) Wobei die therapeutische Arbeit bereits am 2. Tag begonnen hat.
Die Ärztin, die Therapeuten (ob Psycho oder Physio) waren allesamt hervorragend.
Alle begegneten sich auf Augenhöhe. Das private "DU" für alle und die gemeinsamen Essen, Wanderungen und Spaziergänge schafften sehr schnell eine vertraute Atmosphäre.
So wurden aus den 3 Stunden Einzeltherapie für manchen schnell mal (nach Bedarf) die doppelte Anzahl, weil beim Laufen und Wandern auch die Therapeuten meist dabei waren. Auch die tägliche Gruppenstunde hat bei mir viele Knoten gelöst.
Weil die Gruppe von Anfang bis Ende zusammen war und alle ihre Sucht überwinden wollten, alle auf dem gleich Level waren entstand eine Offenheit, die so nicht hätte stattfinden können, wenn Patienten-Wechsel während der Therapiezeit gewesen wäre.
Das Zimmer war sehr großzügig,
das Essen hervorragend,
bei den Freizeitangebote war für jeden etwas dabei.
Superorganisation!!
Was die Homepage und der Prospekt von NESCURE zeigen, habe ich genau so vorgefunden.

3 Wochen, die sich anfühlten wie betreuter Selbstfindungs-Urlaub.

Sehr zufrieden

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reingard war sehr kompetent und hatte immer ein offenes Ohr !!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundherum zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Alkohol
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unsere Gruppe bestand aus 10 Personen.
Ich fand den gemeinsamen Beginn von großem Vorteil.

Tägliche Gruppengespräche ( außer Wochenende ), sowie 4 Einzelgespräche pro Woche fand ich sehr hilfreich.

Mehrere Sportangebote und Ausflüge fand ich ganz toll !

Sehr schöne Einzelzimmer und genügend Freizeit.

Traumhafte Lage der Klinik. Das Essen in Buffetform
schmeckt sehr gut.

Das gesamte Personal ist sehr freundlich !!

Und noch das Wichtigste: Seit meinem Aufenthalt
in Bad Bayersoin habe ich keinen Tropfen Alkohol
mehr getrunken ! ! !

Die beste Entscheidung meines Lebens

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einmalig)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hoher Standart)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung mit NES ohne Medikamente
Kontra:
Krankheitsbild:
Alkohol
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr überracht ,positiv
Alle duzen sich vom Geschäftsführer über die Ärztin , Therapeutinnen bis zur Servicekraft .
Top Lage der Klinik am Bayersoiensee .
Kein Krankenhaus , sondern eher Ferienhotel in einer Idylle .
Einzelunterkunft in großzügigen Appartements .
Sehr gute Verpflegung mit ausgewogenem Ernährungskonzept .Es gibt alles(außer Alkohol)
Gemeinsame Mahlzeiten mit Klinikpersonal und Therapeutinnen .
Maximal 12 Patienten , bei mir waren es 10 .
Gemeinsamer Beginn und Ende der Therapie .
Bei mir null Suchtdruck und sehr hohe Motivation , keine Nervosität .
Pysio- ,Phys.Gefäß- , Entspannungstherapie , Yoga , Walken , ohne Zusatzkosten .
Gruppenstunden mit Therapeutinnen und allen Patienten .
Offenheit zeigen , keine Hemmungen haben .
Nachfragen bei Nichtverstehen ist sehr erwünscht .Maximal 4 Einzelpatienten pro Therapeut / -in .

Einzeltherapie mit Profietherapeutin .
Für mich der Kernschlüssel in ein neues Leben .
Die Therapeutin versetzt sich in deine Lage , du mußt nur dein Herz ausschütten , zuhören , annehmen und umsetzen .
Ich hatte mit meiner Therapeutin Stephanie einen Sechser mit Zusatzzahl , wie im Lotto .

Man braucht eigentlich nichts , außer Kleidung und eine richtige Einstellung mit Willen zu dieser Therapie .
Motivation , Fleiß am Umsetzen , an sich arbeiten , gute Beiträge in der Gruppe , mehr ist es nicht .
Durchdachter , täglicher Therapieplan mit Uhrzeitangabe .
Genügend Pausen zwischen den Therapiestunden .
Ausreichende Freizeit .
Kein Eingesperrtsein .
Jederzeit Zugang zur Klinik durch eigenen Haustür- / Appartementschlüssel .
Gemeinsame Ausflüge , Spaziergänge und viel Sport

Nach 3 Wochen NESCURE bin ich ein anderer Mensch geworden .Die Lockerheit und Fröhlichkeit ist
wieder zurückgekommrn .
Achtsamer Umgang mit sich selbst , sich Gutes tun , besser mit Gefühlen und Bedürfnissen umgehen sind die Ziele für die Zukunft .
Wenn die Arbeit mit dir der Therapeutin Spaß macht , hat man alles richtig gemacht .
Bei mir war das der Fall .

Danke für die neue Perspektive

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum stimmiges Konzept
Kontra:
Absolut nichts
Krankheitsbild:
Alkoholismus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragend geführtes Haus. Sehr freundliche Betreuung, angefangen vom Servicepersonal bis zum Chef. Ausgesprochen kompetente Ärztin, Therapeuten und Sportbetreuer. Hervorzuheben -aus meiner Sicht- insbesondere die Klangmassage und die klassische Massage.
Trotz meiner anfänglichen Skepsis bin ich von dem Konzept voll und ganz überzeugt. Ich habe wieder die Hoffnung auf ein erfülltes,alkoholfreies Leben gewonnen.

Lebensfreude und Lebenskraft wiedergefunden

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnelle und effektive Hilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Alkoholabhängigkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Entscheidung, in eine Suchtklinik zu gehen, ist mir nicht leichtgefallen. Ich war in schlechtem Gesundheitszustand, wurde aber so liebevoll aufgenommen, dass ich mich ganz schnell wohlfühlte und erholte.

Das therapeutische Konzept der Nescure-Klinik ist sehr effektiv. Optimal war der Einstieg mithilfe der Elektrostimulation, durch die der Suchtdruck umgehend abgebaut wurde.Sehr hilfreich war, dass die (kleine) Gruppe von Anfang an zusammenwachsen konnte, wodurch viel Vertrauen entstand.

Die hervorragenden Therapeuten mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten begleiten ihre Klienten äußerst professionell und sehr einfühlsam. Die vielfältigen Angebote (Spaziergänge, Yoga, Klangmassagen etc.) neben den täglichen Gruppen und engmaschigen Einzelsitzungen sind wunderbare Ergänzungen zur Entspannung nach konzentrierter therapeutischer Arbeit.

Auch die Rahmenbedingungen (das Ambiente der Klinik, die geräumigen Zimmer, das abwechslungsreiche Essen, die schöne Umgebung) sind optimal.

Fazit nach drei Wochen:

Ich spüre Freude, ich spüre Kraft
und brauch´jetzt nur noch Apfelsaft.

Seerose4

Der kurze und erfolgreiche Weg zum Erfolg

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Intesive Betreuung und kleine Gruppen.
Kontra:
----
Krankheitsbild:
Alkoholsucht
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich mich entschlossen hatte, gegen meine Alkoholsucht anzugehen, habe ich mich im Internet über verschiedene Kliniken informiert. Durch negative Erfahrungen in der Vergangenheit, habe ich mich schnell für das Angebot der Nescure Klinik entschieden und mich spontan angemeldet. Innerhalb einer Stunde hatte ich bereits eine telefonische Antwort erhalten und konnte kurzfristig am Therapieprogramm teilnehmen.
Der Empfang durch das Klinikpersonal und den Mitpaptienten war herzlich und sehr verständnißvoll. Ich fühlte mich sofort gut aufgehoben.
Gleich die ersten Gespräche mit den Therapeuten führten zu einen entspannten Vertrauensverhältniss, in dem man offen und ehrlich über seine Krankheit sprechen konnte.
Dadurch das wir nur eine kleine Gruppe von Patienten waren, konnten wir uns stets in engem Dialog über unserer Erfahrungen,Probleme und Sorgen austauschen. Was zusätzlich sehr hilfreich war.
Die Therapiezeit betrug nur drei Wochen. Durch die untershciedlichen und sehr konzentriert stattfindenden Angebote (sowohl Gruppen- als auch intensive Einzeltherapie) fühlte ich mich sehr schnell in der Lage auf den Alkohol zu verzichten und mein Leben mit neuem Schwung und neuem Mut anzugehen.
Hierfür möchte ich mich nochmals beim ganzen Nescure-Team bedanken.

Nebenbei möchte ich nocht erwähnen, das die Unterkunft, die Lage der Klinik, die Verpflegung und das angebotene Rahmenprogramm keine Wünsche offen ließ.

Alkohol und Tabletten

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtkonzept
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Sucht
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als ich auf Anraten meiner Frau die Nescure Privatklinik am See aufsuchte, war ich auf Grund von Alkohol und Benzos körperlich und psychisch völlig am Ende. Ich war der festen Überzeugung, dass ich nie wieder aus diesem tiefen Tal herauskommen könnte. Auf Grund der besonderen elektrischen Behandlungsmethoden, der erstklassigen ärztlichen Betreuung und der großartigen Therapeuten bin ich heute voller Lebensfreude und energiegeladen. Das Konzept der kleinen Gruppen von jeweils 12 Patienten, die alle gleichzeitig die Therapie beginnen ist einzigartig und fördert das gegenseitige Vertrauen. Ich kam mir wie in einer italienischen Großfamilie vor. So wurden auch die Mahlzeiten immer gemeinsam mit Therapeuten und Ärztin eingenommen. Heute bin ich in einer großartigen Verfassung und werde auch nicht mehr rückfällig.

Aufgefangen vor dem Totalabsturz

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Empfang und Beginn waren unklar)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Teppiche sollten erneuert werden)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Alkohol und Burnout
Erfahrungsbericht:

In ruhiger Lage war es möglich, ganz zu sich zu kommen. Unterstützung durch die homogene Gruppe und die z.T. sehr guten Therapeuten, ließen die Zeit wie im Flug vergehen. Gestärkt durch richtig gutes Essen, konnten wir Berge besteigen, was ich zuvor nie gemacht habe. Es gab zu keiner Zeit Suchtdruck zurückführend auf die NES. Ich werde die Klinik auf jeden Fall weiter empfehlen. Das komplette Personal, auch kueche und Service, macht einen tollen Job. Danke für Alles

Eine der besten Entscheidungen meines Lebens

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
eine Gruppe von Anfang bis Ende
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Alkohol- und Drogenmissbrauch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf Grund von Alkohol- und Drogenmissbrauch bei Nescure. Die 3-Wochen Therapie war genau das Richtige für mich. Die ganze Therapie ist perfekt aufgebaut. Die Themen in der Gruppentherapie bauen aufeinander auf, so dass man nach den 3 Wochen alle nötigen Instrumente zur Hand hat um seine Zukunft erfolgreich zu starten.
Die verschiedenen sportlichen Angebote runden die Therapie ab.
Sehr gute Therapeuten stehen für Einzelgespräche zur Verfügung. Die Klinik befindet sich in einer wunderschönen Gegend, so dass man die Möglichkeit hat mal so richtig vom Alltag abzuschalten.
Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Therapie ist selbstverständlich der eigene Wille sein Problem in Griff zu bekommen. Hat man diesen und ist man bereit dazu sich zu öffnen und die Tipps der Therapeuten umzusetzen sind die Erfolgschancen sehr hoch.

Wie geht es mir nach NesCure ?

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (liegt mit Sicherheit auch an der Gruppe)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man merkt das das Team Ihre Arbeit lebt.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reingard liebt und lebt Ihre Aufgaben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (vielleicht noch zu früh für eine Aussage, habe noch nicht alle Unterlagen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (hatte keine Vorstellung über eine Suchtklinik)
Pro:
Ich habe durch die Therapie meine Energie und meinen Weg neu endeckt.
Kontra:
Der Anreisetag bzw. der Empfang war für mich nciht ausreichend organisiert.
Krankheitsbild:
Alkohol und Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein herzliches Hallo an alle diejenigen die sich für NesCure interessieren.
Ich nehm mal mein persönliches Ergebnis vorneweg:
Ich bin trocken und das werde ich auch bleiben! Fühle mich blendend und habe meine alte Energie wieder zurück.
Ich war vom 14.03.- 05.04.2016 bei NesCure, Grund; ein diagnostizierter Burnout mit massivem Alkoholmißbrauch.Ein Hamsterrad aus dem man nicht alleine raus kommt.Zusammen mit meiner Frau habe ich im Dezember 2015 die Reißleine gezogen und mich über das Verfahren der Elektrostimulation informiert, und mich bei Nescure um einen Termin bemüht.Ich kann jedem Betroffenen dieses Verfahren und die Klinik bestens weiterempfehlen ! Angst vor dem Entzug,vor dem Suchtdruck und Fragen wie: wie kann ich 8 Wochen oder länger von meinem Betrieb wegbleiben? haben mich sehr beschäftigt. Die Kompensation auf drei Wochen waren mit ausschlaggebend für meine Entscheidung diesen Weg zu gehen.
Durch die Eloktrostimulation hatte ich weder Entzugserscheinungen noch jedweden Suchtdruck,die freundliche und familiäre Aufnahme begleitet durch perfekte ärzliche und therapeutische Betreuung über den gesamten Zeitraum hinweg, gaben mir Sicherheit, Zuversicht und Einsicht in meinen Lebensweg mit Alkohol. Meine Zukunft heißt Abstinenz und einen großen Anteil für diese Erkenntnis trägt die Gruppe! Wir waren 10 total unterschiedliche sich fremde Personen die sich schon innerhalb der ersten Woche zu einem super Team entwickelt hat. Der gemeinsame Beginn der Therapie und die daraus resultierende Gruppendynamik ist ein unersetzlicher Baustein dieser Therapie.
Im Nachhinein waren das wie 3 Wochen Urlaub mit tiefem Hintergrund in einem 3Sterne Hotel. Essen und Trinken sind gut bürgerlich, Unterbringung alpenländisch in großzügigen Einzelzimmern.
Das Vetrauen das das Therapeutenteam den Patienten entgegen bringt hat mir sehr imponiert,Ihr könnt euch frei bewegen und es steht euren sportlichen Aktivitäten nichts im Wege, ob organisiert oder frei gewählt.
Chapeu NesCure

NESCURE "Für mich genau die richtige Entscheidung"

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr schöne Klinik am See, Erfolgreiche und Kompetente Therapie, sehr familiär was einen Entzug leicht macht.
Kontra:
Krankheitsbild:
Alkoholsucht
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich als erstes bei allen Therapeuten/Ärzte bedanken, ohne Euch hätte ich meine Alkoholsucht nicht so schnell besiegen können. Auch an die Gruppe meinen Dank. Wir waren und sind ein cooles Team.

Ich war im Februar 2016 wegen Alkoholsucht in der NESCURE Privatklinik. Am meisten hatte ich Sorge, dass eine solche Therapie für mich nichts nützt und ich von der Sucht nicht wegkomme. Nach nur einem Tag in der Klinik wurde mir dieses Gefühl, dank der sehr kompetenten Therapeuten und dem Verständnis „He, Du stehst nicht allein da, wir helfen Dir“, genommen.

Die Aufnahme und der Empfang waren sehr herzlich und familiär und man hatte nicht das Gefühl, in einer Klinik zu sein, sondern in einer Familie aufgenommen zu werden. Die therapeutische und ärztliche Betreuung war tadellos und sehr kompetent. Ich hatte immer das Gefühl, dass sich jeder, aber auch wirklich jeder von der ersten Sekunde an, um einen kümmert, egal mit welchem Problem man ankommt.

Dank der Elektrostimulation (Dauer 5 Tage) die überhaupt nicht wehtut sondern nur ein wenig kitzelt ließ der Suchtdruck schnell nach. Ich habe dank dieser Methode noch nicht einmal Tabletten gegen die Sucht gebraucht und dies bei 1 bis 2 Flaschen Wein am Tag, die ich vor der Therapie weggeputzt habe.

Auch die organisatorischen Abläufe wie Essen und Freizeit waren TOP geplant. Das Essen ist übrigens verdammt gut, also aufpassen, man könnte ein paar Kilos zunehmen in den drei Wochen.

Es ist ein großer Vorteil, dass die Gruppe von Beginn an zusammen ist. Dies macht es noch einfacher weil man nicht ständig neue Leute in der Gruppe hat die bei null starten.

Die Lage der Klinik ist super schön, sie liegt direkt an einem schönen See und man hat einen wundervollen Ausblick auf die Voralpen. Die gemeinsamen Spaziergänge in die Berge oder am See sind sehr beruhigend und helfen das Leben wieder zu genießen.

Ich kann diese Klinik absolut weiterempfehlen, die Kombi aus Elektrostimulation sowie der intensiven Therapie und Einzelgespräche haben mir geholfen meine Alkoholsucht zu besiegen.

Viele Grüße an das NESCURE Team

V. aus D.
"The the next Level ....Willkommen"

Empfehlenswerte Alternative

Suchttherapie
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Persönliches Therapieangebot in angenehmem Ambiente
Kontra:
kann auch ein Plus sein: vergleichsweise kurzer Aufenthalt
Krankheitsbild:
Alkoholabhängigkeit
Erfahrungsbericht:

Im Februar war ich im Rahmen eines Honorarauftrages in der Klinik Nescure in Bad Bayersoien als Therapeut tätig. An dem Block nahmen acht PatientInnen teil. Nachdem ich bereits in verschiedenen Bereichen der Suchtkrankenhilfe gearbeitet habe, hatte ich zu Beginn erhebliche Fragen und Zweifel bezüglich der NES-Behandlung. Überrascht hat mich daher, daß die PatientInnen berichteten, es gehe ihnen körperlich und stimmungsmäßig gut bzw. sie würden keine Entzugssymptome verspüren. In der ersten Woche, aber auch nach dem Ablegen der Geräte waren keine oder allenfalls sehr geringfügige Entzugszeichen zu verzeichnen. Ausnahme war hier ein Patient im Medikamentenentzug - allerdings ist hier die verlängerte Entzugsproblematik medizinisch bekannt.
Für die Therapie bedeutet das einen enormen Zeitgewinn: Von Beginn an ist die innere Arbeit an dem eigenen Weg aus der Sucht, an Wurzeln und "Stolpersteinen" nach Therapie-Ende möglich, weil der anstrengende und kraftzehrende Entzug praktisch entfällt.
Das Team habe ich sehr zugewandt erlebt. Durch die individuelle und aufmerksame Begleitung durch Ärztin und Therapeuten-Team sowie die kleine Gruppengröße sind die drei Wochen des Aufenthaltes geprägt von einer stützenden und tragenden therapeutischen Gemeinschaft. Die angebotenen Therapieformen ergänzen sich gut und ermöglichen das innere Arbeiten.
Insgesamt war ich positiv überrascht von dem problemlosen körperlichen Entzug durch NES und die intensiven persönlichen Prozesse, die durch das theraputische Setting und den Austausch innerhalb der Peergroup möglich sind. Aufgrund der dreiwöchigen Dauer können vor allem PatientInnen gut profitieren, die wieder ihre Möglichkeiten zur Integration in Alltag und Beruf nutzen möchten.

Erstaunlich

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Alkoholsucht
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 2016 in Behandlung un­d einer von 12 Patienten. Ich war vorher in mehreren privaten Klini­ken, und kann nur sagen: das ­ist das beste Konzept, das es derzeit f­ür Suchtbehandlungen gibt.

Vielleicht lags an den Teilnehmern der Gruppe, aber weil alle am gle­ichen Tag starten, sind alle 12 ziemlich­ schnell zusammengewachsen und es herrs­chte eine angenehme Atmosphäre.
Ich kann mich nicht erinnern, wann ich mich zuletz so wohlgefühlt habe, u­nd das über mehrere Tage.
Ärztin und Therapeuten arbeiten sehr pr­ofessionell ohne auf einen runterzuschau­en. Das tut richtig gut.
Das Stimulationsgerät ist verblüffend. ­Ich habe nicht viel erwartet, aber es war bei all­en zu sehen, dass der Suchtdruck gan­z gering war. In meinen früheren Klinike­n liefen die Patienten die ersten Tage w­ie Zombies rum, hier gab es bereits am 2­. Tag freundliche Gesichter. Das Ding bringts!
Beim NESCURE Team spürt man schon ein gutes Klima und richtig angenehmen Umgang untereinander, und das üb­erträgt sich sofort auf die Patienten.

Die Therapie an sich ist schon intensiv­ und ich hab mich gewundert, wie ich das alles bewä­ltigt und verarbeitet habe.
Ich hatte fast jeden Tag ein Einzelgesp­räch, und selbst an den Wochenenden konn­te ich jederzeit die Ärztin oder einen T­herapeuten ansprechen.
Ganz toll fand ich den Vortrag vom Ex-Fußballer und Alkoholiker ­Borowka. Alle waren fasziniert, wie tief man ­fallen kann und trotzdem wieder auf die ­Beine kommen. Wahnsinn wie der Mann den A­lkohol heute sieht. Das hat mir schon geholfe­n.

Haus, Essen und Umgebung sind super. Nur das Bad war e­twas klein und verträgt eine Modernisierun­g.
Eigentlich sollte man das Konzept klone­n und an mehreren Standorten anbieten (B­ei uns war sogar ein Patient aus Florida­ dabei).
Der Abschied ist fast allen schwer gefa­llen und das ist vielleicht ein kleiner Nac­hteil. Man kommt aus der Harmonieblase z­urück in den grauen Alltag. Dieser "Urla­ubsblues" hat auch mir zu schaffen gem­acht, aber nach nem kleinen Rückfall bin i­ch gerade wieder gut dabei und hoffe, dass es lange so bleibt.
Ans Nescure Team auf jeden Fall ein dickes Danke!

Die Rettung schlechthin

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das kurzfristige Ausschalten des Suchtdrucks
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Depression, Schlafstörungen, Alkohol
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr persönlicher Empfang.
Fürsorglicher netter Umgang durch Ärzte und Therapeuten von der ersten Minute an.
Durchgeplanter Tages- bzw. Wochenablauf mit Wahlmöglichkeiten z.B vor dem Frühstück Spaziergang um den See oder Frühsport im Haus.
Flexible Gestaltung der gemeinsamen Unternehmungen auch nach Wetterlage. Sehr viel Verständnis und Freiraum für den einzelnen Patienten. Feste Gruppentherapiezeiten, flexible Einzeltherapien. Interessante Gastvorträge. Perfekte Unterkunft vergleichbar mit einem Ferienappartement für zwei Personen.
Perfekte Verpflegung in Buffetform mit freier Wahl des Hauptganges. Und vor allem erstklassiges Personal. Das Ambiente und die ärztliche bzw. therapeutische Versorgung lässt keine Wünsche offen. Wer in dieser Klinik keinen Erfolg hat, der hat wirklich ein Problem. Ich hätte niemals gedacht, in der kurzen Zeit so ins Leben zurück zu kommen. Ich habe mehr gelernt, über mich erfahren und mitgenommen als ich jemals gedacht hätte. Die feste überschaubare Gruppe bleibt als Hilfe für die Zukunft in Verbindung.

Nicht empfehlenswert !!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Krankheitsbild:
Alkoholismus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute gebe ich meine Bewertung als Angehörige ab. Mein Exlebensgefährte befand sich im Januar 3 Wochen in dieser Klinik. Hier sollen die Leute von ihrem Alkoholproblem befreit werden. Leider ist dies missglückt. Nach 1 Woche wurde mir von 2 Rückfällen berichtet und nach 2 Wochen trink auch mein Lebensgefährte wieder. Alles wie gehabt. Nichts hat sich geändert. 12.000 Euro wurden gerade mal zum Fenster rausgeworfen. Die Klinik bietet hässliche Appartements, Bauernstil. Ziemlich unstruktiert. Kümmert sich mehr um Spazieren gehen und wandern, als aktive Suchtprävention. Ich kann jeden nur warnen, in diese Klinik zu gehen. Hilft nichts. Auch die Elektrostimmulation ist Hokus Pokus und keinen Pfifferling wert. Spart Euch Euer Geld. Von mir die Note 6. Absolut keine Empfehlung.

7 Kommentare

jana1101 am 18.02.2016

Das ist schade wenn Sie das so sehen. Auch ich bin Angehörige und bin im therapeutischen Sektor tätig, so das ich schon in der Vergangenheit viel gesehen habe wie therapiert wird. Ich glaube das nicht nur eine Klinik für den Erfolg oder Misserfolg verantwortlich ist. Es muss Klick machen bei jedem einzelnen und es spielen auch jahrelange Erlebnisse und Muster eine Rolle ob man stabil wird oder nicht. Die Spaziergänge gehören unter anderem auch dazu die Mitte zu finden und aus alten Mustern raus zu kommen, Bewegung egal in welcher Form ist auch eine Art des Druckabbau jedoch sicherlich gesünder. Als Angehörige weiß ich auch das man viele Verletzungen und Probleme mitgeschleppt hat, vielleicht fehlt da auch das Auffangen. Es ist keine Einbahnstraße für einen der Betroffenen. Ich war selbst in den 3 Wochen in denen mein Mann in der Klinik war ein Wochenende dort. Es kam zu Spannungen aber dafür ist nicht die Klinik verantwortlich gewesen sondern unsere Muster, unsere Ängste und das teilweise zerstörte Vertrauen. Hier war allerdings dann eine Therapeutin zur Stelle die auch mich aufgefangen und betreut hat. Sie hat vermittelt und mir hat das vollkommen gereicht. Wir waren gleich nach dem Aufenthalt Samstags gemeinsam bei einem Therapeuten und das war gut so. Die neuen Termine einzeln sind für jeden geplant. Ich wusste zum Beispiel das es für uns nur 3 Möglichkeiten gibt. Entweder er schafft es nicht, oder er schafft es mit mir oder ohne mich. Alte Muster zu durchbrechen heißt ein NEUES Leben zu beginnen ... mit dem alten Partner ( wenn er bereit ist sich darauf einzulassen) oder ohne ihn. Warum trinkt man? Die Elektrostimmulations Methode fand ich eine sehr gute, kein Entzug keine Medis und nach 35 Jahre täglichem Alkohol"genuss" schon eine reife Leistung. Das einige rückfällig werden ist nicht ungewöhnlich oder schlimm auch das gehört bei so langen eingefahren Muster leider dazu. Aber ich glaube das Nescure eine gute Sache ist und es kaum Alternativen dazu gibt. Jeder muss das für sich ausmachen, ich finde es war das Geld allemal wert.

  • Alle Kommentare anzeigen

Schöne Entwicklung - weiter so

Suchttherapie
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: keine   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schnell und wirksam
Kontra:
leider keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen
Krankheitsbild:
Sucht
Erfahrungsbericht:

Seit mehreren Jahrzehnten verfolge ich als Suchtmediziner, wie die Idee von Meg Patterson, mit neuroelektrischen Impulsen Entzugsbehandlungen zu unterstützen, weiter getragen wird. Nachdem Keith Richards, Eric Clapton und andere Rockstars von Patterson erfolgreich behandelt wurden, ist es schön zu sehen, dass NESCURE diese Idee aufgegriffen hat und wie sich NESCURE weiter entwickelt.
Weiter so, die Patienten danken es Euch!
Dr. Keppler

In kürzester Zeit raus aus der Sucht

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Maximale Gruppendynamik durch gleichzeitigen Start
Kontra:
Krankheitsbild:
Alkoholmissbrauch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes Team, familiäre Umgebung, überzeugendes Konzept!

Top Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kleine Patienten Anzahl
Kontra:
Krankheitsbild:
Alkohol Burn out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 07.01. 2016 bis 29.01.2016 in der Nescure Privatklinik am See
Sehr persönliche und fachmännische Betreuung in Gruppen und Einzelgesprächen. Jeden Tag Gruppengespräche und 4 mal die Woche Einzel. Auch wenn Probleme da waren haben die Therapeuten sich immer Zeit für ein Gespräch genommen. Maximale Teilnehmerzahl der Gruppe von 12 Personen. Die Gruppe fängt zusammen mit der Therapie an und beendet diese auch gemeinsam.
Durch die Elektrostimulation ist kein Entzug zu spüren! Auch ein Durchschlafen ist somit von Anfang an möglich. Viele Möglichkeiten der sportlichen Betätigung Im benachbarten Parkhotel Sauna Schwimmbad und Fitnessraum gegen Gebühr zu nutzen. Nette Einzelunterbringung und genügend Freizeit zwischen den Themenblöcken. Wahrung der Privatsphäre.
Traumhafte Umgebung, gutes Essen, freundschaftliches Verhältnis zwischen Therapeuten und Patienten.

Das muss sein - für die eigene Gesundheit!

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (intensiv und personenbezogen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ausnahmslos alles
Kontra:
Trennungsschmerz nach drei intensiven gemeinsamen Wochen
Krankheitsbild:
Alkoholiker
Erfahrungsbericht:

Peter Januar 2016
Wer eine intensive und persönliche Betreuung während der Behandlung rund um die Uhr und an 7 Tagen die Woche benötigt ist hier bestens aufgehoben. Vorteile: freundliche Begrüßung als, wenn auch kranker Mensch ohne Vorurteile, feste Gruppe über drei Woche mit gleichzeitigem Beginn und Ende, beste medizinische Betreuung, Einzelgespräche mindestens 4 mal die Woche a 60 Minuten, sehr großzügige Unterkunft bei gutem Essen, gutes Freizeitangebot (Sport = Bewegung, Unterhaltung etc.). Hier kann man Mensch sein und/oder werden, auch Dank einer Einzelunterbringung. Das Klinikangebot ist preiswert, d. h. seinen Preis absolut wert!
Nachteil: nach drei Wochen Zusammensein mit intensiven Gesprächen und der daraus entstandenen engen Verbindung fiel allen der Abschied schwer, daher Gründung eines eigenen Infoportals und eines Wiedersehenstreffen. Dies sind meine eigenen Erfahrungen aus drei Wochen Aufenthalt.

Gelungener Therapieaufenthalt

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Exzelente Betreuung und Umgebung
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Alkoholentwoehnung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Besondere, individuelle, persoenliche Fuersorge
seitens der Therapeuten und der aerztlichen wie
auch der physischen Betreuung. Tiefschuerfende
Einzeltherapie und wirksame Gruppenarbeit. Das
Zusammenwachsen der Gruppe und die gegenseitige
Unterstuetzung war bereits innerhalb der ersten
48 Stunden etabliert, nicht zuletzt wegen der
vertauenserweckenden Umgebung und Anleitung durch
die Therapeuten.
Die grosszuegig ausgestatteten Zimmer (separater
Schlaf- und Wohnbereich/Bad), mit Blick ins Freie, trugen zu der komfortablen und gemuet-lichen Athmosphere im bayerischen Landhausstil bei.
Das gemeinsame Essen, I'm grosszuegigen Speise-raum, beim Fruehstueck, Mittags und Abends,
war ausnahmslos reichlich, vielfaeltig und von hervorragender Qualitaet und Geschmack.

Taegliche Morgenwanderungen oder Sport, sowie
Ausfluege in die Umgebung rundeten ein allgemei-
nes Wohlgefuehl ab.

Alles in Allem ein zielstrebig gefuehrter und
erfolgreicher Aufenthalt.

Man fühlt sich wieder rundum wohl !

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufenthalt wie ein Urlaub
Kontra:
Zu wenig huptberuflich angestellte Therapeuten
Krankheitsbild:
Alkohol und "Burnout"
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr persönliche und fachmännische Betreuung in Gruppen und Einzelgesprächen. Sehr von Vorteil : Maximale Teinehmerzahl der Gruppe von 12 Personen. Die Gruppe fängt zusammen mit der Therapie an und beendet diese auch gemeinsam.
Keine Entzugserscheinungen durch Elektrostimulation ! Durchschlafen ist somit von Anfang an wieder möglich. Viele Möglichkeiten der sportlichen Betätigung, somit wohltuend für Körper und Geist. Nette Einzelunterbringung und genügend Freizeit zwischen den Themenblöcken. Wahrung der Privatsphäre.
Traumhafte Umgebung, gutes Essen, freundschaftliches Verhältnis zwischen Therapeuten und Patienten.

Ich bin begeistert

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erstklassische Behandlung und Betruung
Kontra:
Krankheitsbild:
Alkoholismus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Anmeldung erfolgte unkompliziert über die Nescure Webseite. Bei der Ankunft (ich reiste mit Bahn und Bus an) wurde ich binnen weniger Minuten mit dem Auto abgeholt - toller Service!)
Mich haben vor allem zwei Konzepte überzeugt, dass Nescure die für mich beste Hilfe bietet: die Elektrostimulation und die Therappie in einer Gruppe, die am selben Tag anreist und wieder abreist. Keine Störfeuer durch Fluktuation.
Ich wurde sehr freundlich empfangen, und nach Bezug des Zimmers erhielt ich das Stimulaionsgerät. Bereits nach etwas mehr als einem Tag war das Händezittern vollkommen verschwunden (noch am Abend des Anreisetags zitterte ich die Hälfte dessen, was ich auf der Gabel hatte, zurück in den Teller), Entzugserscheinungen waren nur mild und waren nach 2 Tagen vollkommen verschwunden.
Die psychologische Betreuung war das beste, was ich bisher gesehen habe, mit einer tollen Balance von Gruppenarbeit und Einzelgesprächen. Ärztin und Therapeuten begegneten mir wirklich auf Augenhöhe, ich konnte mir nicht nur meinen Frust von der Seele reden, sondern erhielt viele wertvolle Tips, Anregungen und Werkzeuge, besser mit meiner Sucht umzugehen.
Die Verpflegung war abwechlungsreich und gut, Obst gab es 24 Stunden am Tag.
Zahlreche Spaziergänge und Wanderungen in traumhaft schöner Landschaft sowie Sport -und Massageangebote rundeten das Bild ab.
Richtig beeindruckt war ich von der Unterstützung des Teams bei der Korrespondenz mit meiner Krankenversicherung. Diese hatte zunächst eine "freiwillige Kostenbeteiligung" in Aussicht gestellt, nach dem Schreiben von Nescure kam die Zusage, 100% aller Kosten zu übernehmen.
Das Nescure Team hat mir den Weg gezeigt, trocken zu werden, und zwar nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern in Freundschaft. Herzlichen Dank hierfür.
Auch aus der Gruppe habe ich Freundschaften geschlossen (und nicht nur ich), alles in allem eine Erfahrung, die ich guten Gewissens jedem ans Herz legen kann, der von der Flasche loskommen will.

erträglicher Entzug

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Elektrostimulation, relative Freiheit
Kontra:
Krankheitsbild:
übermäßiger Alkoholkonsum
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Nov. 2015 zur Therapie. Die Auswahl der Klinik wurde wesentlich durch den Einsatz der Elektrostimulation beeinflußt, da dadurch der Suchtdruck wesentlich minimiert werde. Das hat sich dann auch bestätigt.
Dazu gab es eine sehr gute ärztliche und psychologische Betreuung, letzteres in der Gruppe und in Einzelgesprächen.
Hier wurden mir einige Dinge klar, weshalb ich getrunken habe, im persönlichen Bereich, in der Vergangenheit liegend, was sind meine Stärken, wer oder was kann mir bei der " Trockenheit " helfen. Das ist für die Aufarbeitung der Problematik sehr wichtig. Und die läuft ja auch noch danach.
Die Mischung zwischen Arztgesprächen, Gruppen- und Einzelgesprächen, den Angeboten (kein Zwang) von Frühsport, Massage, Entspannungsübungen, Freizeitgestaltung in der Gruppe und allein fand ich sehr gut.
Unterkunft und Verpflegung waren gut, die Lage am See sehr gut.

22 Tage -grosse Gemeinschaft

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
22 Tage gleiche >Patienten ohne Wechsel
Kontra:
Krankheitsbild:
Alkoholabhängigkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Haus bietet eine persönliche Atmosphäre ohne Anonym zu wirken.Die Mitarbeiter begegnen uns auf Augenhöhe , das vertraute "Du" trägt dazu beiDie 21 Tage Therapie ist anspruchsvoll ,es wird der sanfte Entzug praktiziert .-
Um diesen Weg zu gehen , verlangt es an gefestigte Charaktere.

Das Beste, was mir passieren konnte

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Entzug ist nur ein bisschen Körper - die Seele muss vor allem mit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reingard und Erwin kümmerten sich sehr um mich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die kleinen Pannen (Internet) taten der Gruppe gut :-))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (die Zimmer sind groß, hell und schön, Lage klasse)
Pro:
Gesamtatmosphäre und respektvoller Umgang miteinander
Kontra:
Krankheitsbild:
Alkohol, Tremor, Polyneuropathie, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich als Kassenpatient war die Entscheidung nicht leicht. Nicht nur dass ich alles selbst bezahlen sollte sondern meine Krankenkasse warnte mich auch vor in ihren Augen nicht geprüften Häusern und sowieso: "in 3 Wochen schafft niemand einen Entzug". Es gab auch keine Bewertung - niemand kannte die Nescure Methode und niemand dieses Haus. Nur ich fühlte, es ist richtig und für mich Zeit, etwas zu unternehmen. Und so nahm ich Urlaub, meldete mich an (und bei meiner Familie ab) und fuhr einfach los.

Heute gibt es schon 8 Bewertungen zu diesem Haus und ich stimme diesen voll und ganz zu. Ich habe diese 3 Wochen in solch guter Erinnerung. Es war wirklich die Hilfe zur Selbsthilfe sowohl seelisch als auch körperlich, kulinarisch und menschlich. Ich bin als zittriges, ausgebranntes Wrack dort angekommen und wurde Stück für Stück wieder zusammen gesetzt. Ich konnte wieder schlafen, mir schmeckte das Essen am gemeinsamen Tisch, ich genoss die Gruppe und konnte seit langem mal wieder lachen und albern sein.

Heute weiß ich erst, wie schlecht es mir vorher ging.

Es sind nun fast 4 Monate rum, dass ich nichts mehr trinke (erst?) und jeden Tag genieße ich mein neues Leben, probiere die Dinge, die mir in den 3 Wochen empfohlen wurden, erfinde mich ein bisschen neu und das Allerbeste: ich muss mir morgens nicht mehr überlegen, wie und wo ich heute zu Alkohol komme.

Dafür danke ich dem ganzen Nescure Team aber auch meiner kleinen aber feinen Gruppe, die wir waren.

Es war mein erster Aufenthalt in einer Entzugsklinik und so fehlt mir der Vergleich aber mir ist es wichtig zum Schluss noch hinzuzufügen, dass ich es sehr beachtlich und wohltuend empfand, dass die meisten Betreuer wirklich mit uns lebten. Sie wanderten mit uns, schliefen im selben Haus, aßen mit uns und wir kniffelten gemeinsam mit viel Spass. Es gab kein wir und ihr. Auch hierfür großen Dank.

Wieder Kontrolle über sich selber gewinnen

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe Text)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Disziplin)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gruppe sehr konstruktiv und auf Gemeinsamkeit ausgerichtet
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Alkohohl - Übergenuß
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenhalt war sehr gut und problemlos - die Betreuung -Monika - Reingard und Steven war hervorragend - sowohl die Behandlung als auch die Planung der "Freizeit" - der Bergwanderungen und der Trainings.Die individuellen Gesprächen waren sehr offen und hilfsreich. Es gelang den Betreuern sogar mir das "controlled" drinking auszureden.
Das Personal in der Küche und die gute Verpflegung war sehr in Ordnung.
Der Start mit der Elektrostimulation war sehr positiv und hat zu einem schnellen positiven Start geführt.
Die Lage der Klinik ist hervorragend und die Möglichkeit den See zu umrunden war eine super Möglichkeit

Die Auswahl des Hauses war sehr positiv - Direktbesuch und Gespräch mit Herbert und echte Realisierung des gesagten.

Die Gruppe war nach einer kurzen Zeit - ca. eine Woche- sehr verständig untereinander und ich werde auch einen Kontakt mit Claudius - Nachbar in Lindau- aufnehmen

Nescure ist eine echte Alternative

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (s.o.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Familienathmosphäre, Persönlicher Einsatz der Mitarbeiter
Kontra:
Komplettzahlung im voraus erforderlich, bürokratisches nicht zufriedenstellend (Krankenkasse)
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Nescure Privatklinik ist eine tolle Alternative zu Suchtkliniken, die es in Deutschland seit langer Zeit gibt.

Das Konzept, nur drei Wochen, Gruppenstart zusammen und bis zum Ende des Blocks, ist sehr schlüssig, da zum einen die Teilnehmer nicht durch eine endlos lange Therapeizeit schon im voraus abgeschreckt werden und das gemeinsame Programm ohne ständiges an- und abreisen von Leuten intensiver durchgeführt werden kann.

Die Atmosphäre ist sehr familiär und behaglich, so dass man nicht glaubt sich in einer Klinik zu befinden. Die Gegend ist wunderschön und die Verantwortlichen bemühen sich auch stets, Ausflüge und Wanderungen in der näheren und weiteren Umgebung zu veranstalten.

Da die Klinik in der jetzigen Form noch nicht sehr lange besteht, kommt es hin und wieder zu technischen und organisatorischen Defiziten (Heizung geht fünf Tage nicht, Abwicklung im voraus mit den Kranken Versicherungen ist nicht zufriedenstellend)

Das die leitende Ärztin nach weniger als einer Woche ins Ausland abreiste, und uns davon im Vorfeld nichts mitteilte, war überraschend und auch ärgerlich

Abschliessend möchte ich sagen, dass ich froh bin, dass es Einrichtungen wie die Nescure gibt, da die Menschlichkeit und Begegnung auf Augenhöhe hier eine größere Rolle spielt als in anderen Kliniken.

Den sanften Entzug gibt es wirklich

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Elektrostimulation ist genial
Kontra:
Krankheitsbild:
Alkoholabhängigkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 7.10.2015 bis 28.10.2015 wegen Alkoholentzugs als Patient in der Klinik.

Vorher habe ich viel negatives über den Verlauf eines Entzuges und insbesondere über die Phase der Entgiftung gehört und gelesen.Ich war skeptisch bezüglich des "sanften Entzugs"mit dem Nescure wirbt.
Schon in den ersten drei Tagen wich diese Skepsis total und ich durfte erfahren, dass es wirklich einen sanften Entzug gibt.
Die Elektostimulation hat bei mir bewirkt, dass ich zu keinem Zeitpunkt Entzugserscheinungen oder Suchtdruck verspürte.

Die Atmosphäre im Haus war sehr herzlich und hat sich auf alle Patienten übertragen,so dass Ärzte,Therapeuten,Mitarbeiter und Patienten zu einem harmonischen Team zusammenwuchsen.

Die ärzliche und therapeutische Betreuung war ausgezeichnet, auf jeden der 9 Patienten wurde sehr individuell eingegangen.

Die Tagesabläufe ließen weder Langeweile noch Stress aufkommen. Mir haben vor allem die zahlreichen und abwechslungsreichen sportlichen Aktivitäten sehr gut getan.

Die Unterbringung in einem sehr geräumigen Einzelapartement war mit besten Ferienhotels vergleichbar.

Dass die 9 Patienten von Anfang an zusammen waren, war ein großer Vorteil, weil die Gruppe so zusammenwachsen und jeder vom anderen etwas lernen konnte.

Vor 5 Jahren habe ich schon einmal einen Entzug in einer Klinik durchgemacht und dabei schlechte Erfahrungen gemacht. Mir ging es über Monate körperlich sehr schlecht und der Suchtduck wich eigentlich nie.

Im Vergleich dazu war mein Aufenhalt bei Nescure
ein Erholungsurlaub.

Ich bin körperlich, geistig und seelsch gestärkt
aus der Behandlung nach Hause gekommen und bin zuversichtlich dauerhaft abstinent zu bleiben.

Ich kann Nescure aus voller Überzeugung weiterempfehlen

Die Nescure Privatklinik ist einzigartig in Deutschland.

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Gruppe der Patienten war klein (acht Personen), der Therapieerfolg (die Dauer der Therapie beträgt lediglich drei Wochen) herausragend.
Kontra:
Es gibt nichts zu beanstanden.
Krankheitsbild:
Alkoholabhängigkeit & Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 7.10. - 29.10.2015 wegen Alkoholabhängigkeit und Burnout in der Nescure Privatklinik in Bad Bayersoien. Ich habe mich vom ersten Augenblick an wohl gefühlt. Der Suchtdruck war dank der Neuroelektrischen Stimulation von Anfang an äußerst gering, nach wenigen Tagen schlicht nicht mehr existent - und das ist bis heute so geblieben . Die Unterbringung in der Klinik, die in absoluter Abgeschiedenheit in einer traumhaften Landschaft liegt, war sehr angenehm. Das Team aus kompetenten Ärzten und Therapeuten stellt sich auf jeden einzelnen Patienten individuell ein. Sport, Yoga, Meditation, Bergwanderungen und gemeinsame Ausflüge gehören zum festen Bestandteil der Therapie. Die "Küchenfeen" sorgen wunderbar für das leibliche Wohl der Patienten. Meine Erwartungen an den Therapiererfolg, die in meinen Augen nicht gering waren, wurden übertroffen. Ich kann die Nescure Privatklinik nur jeden, der mit ähnlichen Problemen wie ich zu tun hat, nur aus vollem Herzen empfehlen.

Besser als erwartet - hier sind Profis am Werk

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bitte weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke Monika)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke Reingard)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Manchmal wurde zuviel auf den Einzelnen Rücksicht genommen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Tolles Haus in wunderschöner Umgebung)
Pro:
Keine Entzugserscheinungen, tolle Atmosphäre, 3 Wochen Intensivtherapie
Kontra:
Musste 6 Wochen auf Platz warten
Krankheitsbild:
Alkohol- und Tablettenabhängigkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war schon sehr skeptisch, weil ich von der Neuro-Elektrischen Stimulation vorher nie gehört hatte und trotz Wikipedia nicht so recht schlau daraus wurde.
Um es kurz zu machen: nicht nur bei mir, sondern bei allen Mitpatienten (alle Alkohol), war der Entzug fast ohne Entzugserscheinungen. Das Gerät scheint also wirklich zu funktionieren. Interessant war auch, dass ich seit langer Zeit mal wieder richtig durchschlafen konnte.
Die Ärztin und das Therapeutenteam fand ich sehr einfühlsam und professionell.
Unsere Gruppe und das Nescure Team waren so schnell zusammen gewachsen, dass mir der 3 Wochen Aufenthalt fast wie ein kleiner Urlaub vorgekommen ist.
Dieses Urlaubsfeeling wird durch das komfortable Haus und die ruhige, wunderschöne Umgebung noch unterstützt. Es fühlt sich gar nicht wie eine Klinik an. Das sollte für die Entscheidung einer Klinik zwar nicht ausschlaggebend sein, aber es trägt zur guten Stimmung bei.

Ich bin jetzt seit 2 Monaten trocken und hoffe, es auch weiterhin zu bleiben.

Danke, vor allem an meine Therapeutin Monika, aber auch dem Rest des Nescure Team

Eine revolutionäre Methode

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche und therapeutische Betreuung
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zuerst skeptisch, was die NESCURE-Methode angeht. Ich durfte aber sehr schnell feststellen, dass die beschriebenen Effekte wirklich eintraten, bei mir und auch bei meinen Mitpatienten. Aber nicht nur die Therapie an sich, auch das Ambiente waren ideal für eine schnelle Regeneration. Besonders positiv hervorzuheben sind:

- die individuelle Betreuung, sowohl ärztlich wie auch therapeutisch
- die Größe der Gruppe, max. 10 Teinehmer
- der gemeinsame Weg den wir als Gruppe gehen konnten
- die revolutionäre Methode (Elektrostimulanz), die die üblichen Entzugssymptome stark reduziert und den Suchtdruck minimiert hat.

Ich kann die Klinik vorbehaltlos weiterempfehlen!

Entgiftung durch Elektrostimulation

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kurze Therapiedauer, schmerzlos, nachhaltig.
Kontra:
stattliche Kosten
Krankheitsbild:
Alkoholmissbrauch wegen Tremor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach jahrelangem zunehmend stärker werdendem Tremor und zur Beruhigung immer höherem Alkohol-
Konsum habe ich mich im Mai 2015 in Abstimmung
mit meiner Hausärztin und meiner Familie dazu entschlossen, erstmals eine stationäre Entwöhnung anzugehen.
Nach mehreren Angeboten im Internet war mir, (von Beruf Funkelektroniker), die sog. Elektrostimulation zur Entgiftung aufgefallen und ich habe mich für die 3-wöchige Therapie bei Nescure entschieden.
Empfangen wurde ich am Anreisetag rein zufällig und unbekannterweise gleich von der leitenden
Ärztin Frau Dr. Reingard Herbst, die mich wie auch alle Therapeuten über die gesamte Zeit fürsorglich betreuten.
Ich hatte schon einige Zeit vor Beginn der Therapie meinen Alko-Konsum stark reduziert, somit war für mich der Suchtdruck nicht besonders groß, zumal ich in einem gemütlich eingerichteten kl. Apartment in ruhiger Lage bestens untergebracht wurde. Allmälich fand sich eine kleine Gruppe von 7 Personenen ein und es entwickelte sich bald eine sehr persönliche und stimmungsvolle Runde.

Der wöchentliche Therapieplan wurde zusammen mit der Leitung, den Therapeuten und den Patienten recht flexibel gestaltet, was gut ankam.
Hervorheben möchte ich die täglichen Einzel- u.
Gruppengespräche die sehr zum gegenseitigen Verstehen und zur Verarbeitung unserer Probleme
beigetragen haben.
Ein großes Lob gilt der Küche die stet's bemüht war auch mal auf individuelle Wünsche einzugehen (Abnehmen Fehlanzeige)!

Mein Fazit:
Ich persönlich war sehr zufrieden, bin seit nunmehr 3 Monaten absolut clean und habe bislang keine Probleme!

Mein größter Erfolg:
Mein Tremor ist vollends verschwunden!

Aus meiner Sicht kann ich die "NESCURE-Privatklinik" nur weiter empfehlen!

Mein neues Leben!

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe noch niemals eine so kompetente und angenehme Therapie erlebt!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Beste, was ich bisher kenne!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es hätte ein wenig mehr sportliche Betätigung sein können.)
Pro:
Alles hat sich für mich zum Guten verändert!
Kontra:
Krankheitsbild:
ausgeprägte Alhoholsucht
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte große Bedenken, in die Klinik zu fahren. Das hat sich gleich nach dem Eintreffen dort geändert. Das Umfeld ist einfach traumhaft, sehr schön abgeschieden und sehr angenehme Räumlichkeiten. Ich wurde ganz herzlich aufgenommen, habe mich mehr in Familie gefühlt als zu Hause! Keiner hat mir ein schlechtes Gewissen gemacht, endlich wurde ich wieder akzeptiert.