• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Klinik Höhenried

Talkback
Image

keine Angaben
82347 Bernried
Bayern

142 von 213 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Eigene Bewertung abgeben

244 Bewertungen

Sortierung
Filter

Personal und Umgebung SUPER!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes und freundliches Pesonal
Kontra:
Sauberkeit und Verpflegung
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist eine wunderschöne Umgebung, in der man lange Spaziergänge am See, oder zum Museum unternehmen kann. Der schönste Platz ist bei Sonnenschein im Arkadengang am kleinen Schloß. Das Haus D ist leider sehr "geräuschintensiv", da hier auch Mütter mit Kindern untergebracht sind. Das störte nicht nur die Patienten, sondern auch die Mütter. Der Geräuschpegel beim Essen war oft unerträglich. Das Personal ist einfach SUPER, besonders hervorzuheben ist Frau Huber ... sie unterstützte wo sie konnte, auch mal mit lebenspraktischen Tipps und Humor. Die vorweihnachtliche Gymnastik (Engelsflug) war einfach eine Erfahrrung wert. Die Klinik ist zu empfehlen. Man sollte sich in der Rehazeit Ziele setzen, dann sind störende Aspekte wie Sauberkeit und Speisenangebot erträglich.

Top klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Keine Beanstandung
Kontra:
Fitnessraum sollte auch Sonntags offen sein.
Krankheitsbild:
Bandscheibe,Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
Ich war im September2015 für 4 Wochen in dieser Klinik.
Kann sie nur weiter empfehlen,von Zimmer über die Ärzte Den Fitnessraum die Therapeuten allen waren und zu vor kommend.
Das Essen war in Ordnung,auch der Musikabend am Freitag.
Ebenso die Vorträge es hat alles gepasst.
Gerne wieder in diese Klinik.

bin echt enttäuscht

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (kenne es von anderen Kliniken her besser)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (wenn man denn eine Beratung bekommt)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Arztkompetenz??)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Planänderungen dauern....)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Schmutzig!! ungemütliche Zimmer, kein gemütlicher Treffpunkt)
Pro:
Essen, Geräte im MTT-Raum, Kiosk, Pflegepersonal
Kontra:
Abzocke, Sauberkeit, Speisesaal, Zimmer, Organisatorisches
Krankheitsbild:
Reha nach Herz-Op, Depressionen und vieles mehr
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Zimmer sind klein, wenig gemütlich. Und werden nicht ordentlich sauber gemacht. Fernsehen: kostenlos nur die öffentlich-rechtl. Sender. Für 1alle Privatsender muss man bezahlen. Radio: nur BR 1-5, alle anderen Sender: bezahlen. Wasser kostenlos, aber die Flaschen dazu: kostenpflichtig.
Parkplatz weit entfernt, kostenfrei, unbewacht. Ein Parkplatz in Eingangsnähe: kostenpflichtig.
Essen: schmackhaft und gut, aber es gibt nur eine Sorte Tee zum Abendessen und mittags nur Wasser. Keinen Saft (außer im Automaten, den es übrigens schon gibt). Aber der Speisesaal mit ca. 500 Patienten viel zu laut. Oft Therapien während der Essenszeiten, daher kaum Zeit zum Essen. Stationsarzt war vollkommen unvorbereitet. Psychologin, Oberärztin ebenfalls, obwohl alle Arztberichte seit Monaten in der Klinik waren! Wer einzelne Therapien nicht mag, kann sicher sein, dass sie in der Folgewoche auf dem Plan stehen. Ein Termin bei der Sozialberatung: nur mit viel Glück! Und dann erst am Ende der Reha. W-Lan teuer und viele Seiten (nein, nicht nur Gewalt- und Porno) gesperrt, Whatsapp über das W-Lan nicht möglich. War in der Psychokardiologie- habe aber viele weitere Krankheiten. Diese passten nicht ins "Programm", wurden daher komplett ignoriert. Brauchte teilweise andere Therapien- diese kommen zum normalen Programm dazu: daher viel zu voller Therapieplan! Und oft zum Essen nur 5 Minuten Zeit. Auf dem Plan steht nicht, wie lange die einzelnen Therapien dauern, außerdem beginnt und endet es nicht immer pünktlich, so dass es oft sehr hektisch ist.
Positiv: der tolle Park. Geräte im MTT-Raum. Belastungs-EKG bekam ich erst in der 3. Woche, ein CT vom Herz wurde gar nicht gemacht - bei einer Herz-Patientin.
Handtuchwechsel: Mo. + Do., Fußmatte im Bad nur Mo. Bettwäsche wird 14-tägig gewechselt. Staubsaugen im Zimmer: 2 x in 5 Wochen! Badreinigung in 30 Sekunden, oft wurde weder Abfalleimer geleert noch das Bett gemacht. Chaotisch: die Termin-Koordination

1 Kommentar

karla65 am 21.01.2016

ach ja, vergessen: War in Station C3.
Kaffee war zu dünn- und oft nur lauwarm.
Tee am Abend: 4 mal pro Woche Pfefferminztee, 2 mal Früchtetee, 1 mal Kamillentee.

Es stimmt, dass überall im Haus Geräte zum Hände-Desinfizieren sind. Auch vor dem Speisesaal- und eigentlich sollte sich jeder vor Betreten die Hände desinfizieren (so steht es dort)- macht nicht mal ein Viertel der Patienten.

Was mir abging: ein gemütlicher Aufenthalts- oder Fernsehraum (mit "Wohnzimmer-Atmosphäre" und gemütlichen Sofas)- einfach um abends mit der Gruppe gemütlich zusammen zu sitzen und gemeinsam fernzusehen.

Toll wäre, wenn man auch Samstag Nachmittag und sonntags die Geräte im MTT-Raum oder die Ergometer nutzen könnte. Oder mehr Freizeitprogramm am Wochenende wäre.

Fazit: es gäbe viele Möglichkeiten, mit wenig Aufwand Etliches zu verbessern!

Gut und Schlecht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Zimmer Speisesaal Reinigung
Krankheitsbild:
Schwere bis mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sauberkeit und Hygiene lässt sehr zu wünschen übrig. Auch wenn Feiertage sind in dieser Berufssparte erwischt es halt jeden mal, meint man, in Haus D sah man 4 Tage kein Reinigungspersonal. Den Mülleimer leerte man halt selber und die Staubwolken nahm man auch noch mit. Der Speisesaal viel zu eng der Geräuschpegel viel zu hoch. Das Besteck manchmal schmutzig. An den Tischabfallbehälter klebten Speisereste vom Abendessen am Vortag. In den Zimmern viel zu kleine Schränke keine Abstellflächen keine Schubladen absolut kein Platz für einen 5-6 wöchigen Aufenthalt. Nichts gegen Kinder, der Flur ist keine Rennstrecke am Abend wenn man seine Ruhe haben möchte. Ein Getränkeautomat wäre auch nicht schlecht, denn immer nur Wasser Tee Kaffee, na ja. Manche Patienten haben nicht die Möglichkeit sich selber was zu kaufen.
Jetzt zum erfreulichen, die Therapeuten waren super in Ordnung ob das Fr. Mock für Seele oder Fr. Heisig für den Körper war. Ganz ganz toll..
Hat mir sehr geholfen, konnte am Anfang ohne Sitzpause nicht mal ins Haupthaus runter gehen, ab der Hälfte meines Aufenthaltes klappte das schon gut. Das ganze Personal in Haus D war sehr freundlich und außer gewöhnlich hilfsbereit. Wem ist es aufgefallen der bei Frau Mock in Therapie war ? Kein einziger Satz von mir mit dem Wort
A B E R. Gut gelernt oder?

Dankbar

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Chaotisch)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer klein Essensraum sehr beengt)
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
Psychotherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Pysiomatische Behandlung ist gerade in Bezug auf Kompetenz und freundlichkeit der ausführenden Mitarbeiter besondere hervorzuheben

Ich würde wiederkommen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Persönlich, transparent, fachlich kompetente Mitarbeiter)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte, Sozialdienst, Therapeuten und Pflege sehr gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles in Allem gut , engagierten Stationsarzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Datenschutz wird beachtet - das ist nicht immer selbstverständlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne saubere Zimmer, gute Gestaltung der Flure mit Kunst)
Pro:
Kompetenz der Therapeuten, Pflege und Ärzte
Kontra:
Unwesentlich
Krankheitsbild:
Teilersatz Schultergelenkkopf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Schultergelenk Op - Teilersatz der Gelenkkugel - hatte ich auch nach 14 Tagen noch starke anhaltende Schmerzen mit entsprechenden Bewegungseinschränkungen.

Bei Ankunft kam ich in eine baulich großzügige, moderne, helle und freundliche Umgebung. Am Empfang wurde ich freundlich weitergeleitet.

Der Empfang durch die Pflege war sehr persönlich und warmherzig. Einer kurzen Erklärung des heutigen Tagesverlaufs folgte die Zimmereinweisung und Erläuterung der nächsten Tage. Ich fühlte mich bei meinem Aufenthalt jederzeit gut informiert.

Arztbesuch - Meine Aussagen wurden wahr genommen, die Vorerkrankungen, die jetzigen Beschwerden und Erwartungen mit mir ausführlich besprochen und ein Behandlungskonzept erstellt. Die medizinische Untersuchung war genau und differenziert.
Der Stationsarzt hatte zunächst Urlaub, hat aber die letzten beiden Visiten durchgeführt. War sehr engagiert, offen, verständlich, entgegenkommend und hat alles ausführlich erläutert.

Therapeuten - Alle kompetent,freundlich und persönlich zugewand. Die Behandlungen wurden zielorientiert angeglichen und stets mit mir vorher abgesprochen. Eigeninitiative und Erledigung der "Hausaufgaben" wurde erwartet.

Mahlzeiten - auch wenn immer wieder gesagt wird, die Behandlung sei wichtig, das Essen nicht vorrangig - stimmt dies nur zum Teil.
Leckere Nahrungsaufnahme ist für Patienten sehr wohl wichtig. Das Essen war gut, ausreichend und schmackhaft, lediglich das Wurst- und Käseangebot etwas eintönig. Sehr gute Salatbar. Am Abend wurde auch eine kleine warme Speise angeboten. Das Personal im Speiseraum freundlich und hilfsbereit.

Cafe und Shop in der Halle hatten ein großes Warenangebot.

Die Ausschilderung war sehr gut, ich habe meine verschiedenen Behandlungsräume gut gefunden.

Auf Hygien wurde sehr geachtet, im ganzen Komplex gab es viele Desinfektionspender.

Der Aufenthalt war für mich sehr erfolgreich.

(Ich bin seit 41 Jahren Krankenpfleger und sehe die Begebenheiten aus dieser Warte.)

1 Kommentar

Sirigel am 02.12.2015

Ich vergaß die Station zu benennen. Ich war auf Station A1

MfG Sirigel

Toptherapie und märchenhaftes Therapiegelände

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (am Stützpunkt sind manche grantig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Essen und Sauberkeit
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen und Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen bei überwiegend traumhaftem Wetter in der Klinik Höhenried.

Völlig unvoreingenommen und offen begann ich meine Therapie. Eine sehr freundliche Frau vom Stützpunkt zeigte mir mein Zimmer, das nun für die nächsten Wochen mein Zuhause sein sollte.

Kurz darauf hatte ich das erste Gespräch mit einem Arzt und Psychotherapeuten. Seine unkonventionelle Art machte es mir sehr leicht, mich ganz schnell wohlzufühlen. In den nächsten drei Wochen begeisterte er durch ungewöhnliche Therapien. Den " Berater der Königin " werde ich für immer in bester Erinnerung behalten, denn er hat nicht nur mir , sondern der ganzen Gruppe gezeigt, wie wir wieder herzhaft lachen und vertrauen können. DANKE dem Indianer und Medizinmann.

Die Therapeutin die dann kam hat mir ebenso gelernt, mit dem Leben besser zurechtzukommen. Etwas theoretischer zwar aber durchaus ergänzend.

Völlig begeistert hat mich die Kunsttherapie, bei der ich meine Schmerzen vergessen konnte. Auch die Physio- und Sporttherapie war sehr einfühlsam und rücksichtsvoll wegen meiner Schmerzen, vor allem aber sehr kompetent. Alle Therapeuten waren gut vernetzt und nahmen teilweise bei ihren Kollegenstunden teil.

Die Stationsärztin war noch jung aber engagiert und einfühlsam. Der Chef der Station ist ein sehr freundlicher, kompetenter Mensch, zu dem ich sofort Vertrauen hatte.

Das Klinikgelände rundete das Ganze ab. Es ist unbeschreiblich schön und trägt zum Heilen der Seele bei.
Die Gruppe war super und ich habe sehr viel Spaß mit ihnen gehabt. Auch die Tischnachbarn haben mich oft ( tgl. ) zum Lachen gebracht.
Bei soviel Lob, jetzt noch etwas nicht so Schönes : die Sauberkeit lässt zu wünschen übrig und das Essen ist teilweise nur noch langweilig. Das liegt, denke ich, an Sparmaßnahmen insbesondere beim Personal. Schmackhafte Gerichte ließen sich günstig zubereiten mit ein paar Leuten mehr in der Küche.
Sauber war`s 6 Wochen nicht.
FAZIT: scheeee war`s!!!!

1 Kommentar

Theresia11 am 12.01.2016

... mit Sehnsucht nach Bernried habe ich den Kommentar gelesen. Ich war 2014 auch 6 Wochen in der Klinik und habe den Aufenthalt nur positiv in Erinnerung. In dieser schönen Klinik mit freundlichem Peronal auf dem tollen Gelände in dieser wunderschönen Gegend, sind alle Voraussetzungen gegeben, gesund zu werden. Ich habe mich sehr, sehr wohl gefühlt und kann die Klinik nur empfehlen.

sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das war eine Reha die Spaß gemacht hat und auch geholfen hat)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Therapeuten waren spitze und gehen auf jeden ein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Umgebung, sehr freundliches und kompetentes Personal, super Therapien
Kontra:
Gebühr für TV
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWS + BWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits in zwei weiteren Rehakliniken und mit Abstand war Höhenried die beste.

Alles passt perfekt zusammen. Die traumhafte Umgebung mit dem gigantischen Park. Super Therapeuten mit perfekt abgestimmten und individuellen Programmen. Alle Kursinhalte kann man ohne Probleme Zuhause nachmachen. Die Therapien mit dem tollen Personal haben richtig Spaß gemacht!
Von den Reinigungsdamen bis hin zum Arzt war jeder sehr zuvorkommend, nett, freundlich und man konnte mit jedem Problem zu Ihnen kommen.

Das Essen war für die hohe Personenanzahl vollkommen in Ordnung. Wenn jemand in der Gastronomie aufgewachsen ist, dann weiß man, dass viele Patienten auf hohem Niveau jammern (es ist zu wenig, es schmeckt nach nichts, es gibt keine Abwechslung). Völliger Humbug!
In den vier Wochen Aufenthalt hatte ich NIE ein Essen doppelt, es gab täglich was anderes. Es gibt Salat soviel man will und so oft man will. Wenn jemand mit Hunger raus geht, dann hat er was falsch gemacht. Nachwürzen muss man Zuhause auch, denn schließlich haben nicht alle den gleichen Geschmack. Frühstück und Abendessen waren vollkommen ausreichend. Zuhause isst man auch nicht jeden Tag anderes Brot, andere Aufstriche etc.
Ich war wirklich komplett zufrieden und wenn jemand was anderes sagt, dann soll er sich in einem *****Hotel anmelden und selbst die Kosten tragen.

Diese Klinik ist wirklich empfehlenswert und ich würde immer wieder dort hingehen.

Alles wunderbar - rundum zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich, kompetent, vielseitig
Kontra:
Krankheitsbild:
Patient in Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach toll. Ein genau auf meinen Bedarf abgestimmtes Therapieprogramm. Ich konnte viel lernen und in den Alltag mitnehmen. Habe zum ersten Mal keine Angst vor dem Wiederauftauchen meiner Schmerzen in der Brustwirbelsäule: Ich mache dann meine Übungen und die Muskulatur bleibt entspannt. Auch menschlich rundum ein Glücksgriff: Ärzte, Therapeuten, Reinigungspersonal - nette und immer engagierte Menschen haben wesentlich dazu beigetragen, dass ich mich erholen konnte.Danke!

Das Essen war ok, teils richtig super lecker (Germknödel!). Beim Brot und Aufschnitt hätte ich mir nach 2 Wochen dann irgendwann mehr Abwechslung gewünscht. Die Vorsuppen mittags waren das Einzige, das mir wirklich nicht geschmeckt hat. Hier gibt es Verbesserungspotential. Toll: Jeden Mittag und Abend Salat.

Ein extra Lob an den netten Kiosk mit seinem schönen Angebot und dem leckeren Kaffee.

Der Park ist etwas Besonderes, optisch und durch seine interessante Geschichte (einfach mal Wilhelmina Busch-Woods googeln).

FAZIT: EMPFEHLENSWERT

1 Kommentar

karla65 am 21.01.2016

Jedem schmeckt etwas Anderes.. ich fand die Suppen meistens sehr lecker. Bei Wurst und Käse: das stimmt, dass da zu wenig Abwechslung ist. Bei den Hauptgerichten kann man aus drei Gerichten wählen. Ich fand die auch immer gut. Bei mir am Tisch saßen Leute, denen das Essen nicht schmeckte. Salz und Pfeffer stehen am Tisch- man kann also nachwürzen. Abends gab es nicht immer ein zusätzliches warmes Essen- aber jeden Abend "etwas Besonderes", das eben von Wurst und Käse und Salat abweicht...z.B. Wurstsalat, Käsesalat, Nudelsalat, Eiersalat, Frikadellen, Pellkartoffeln, Hähnchenschenkel, Gemüsesuppe, Nudeln mit Tomatensoße und vieles mehr. So viel Abwechslung habe ich zu Hause nicht. Wer hier meckert, der motzt auf hohem Niveau. Und wem das Essen zu wenig ist, kann jederzeit nochmal eine Portion nachbestellen. War nie ein Problem. Für mich waren die Portionen aber wirklich ausreichend. Suppe, Salat, Hauptgericht und eine kleine Nachspeise (mal ein kleines Eis, ein Pudding, ein Kompott oder Obst). Mal ehrlich - wer hat das täglich zu Hause? Über das Essen konnte ich ganz sicher nicht meckern. Allerdings finde ich die Organisation im Speisesaal umständlich.

REHA-Klinik mit Luxuspark

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage und sehr freundliche Mitarbeiter der Klinik
Kontra:
hohe Telefongebühren
Krankheitsbild:
Örthopädie nach einem Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Haus A untergebracht und habe mich in Höhenried sehr wohl gefühlt. Die Schwestern, die Putzfee, Ärzte und Therapeuten sind sehr freundlich und kompetent.
Ja, das Zimmer war relativ klein, doch es hatte alles was man braucht! Besonders hervorzuheben war das barrierefreie Bad, das man nicht immer in einer orthopädischen Klinik vorfindet. Allerdings könnte der Duschvorhang etwas länger sein, Überschwemmungsgefahr!
Die Wege in der Klinik sind für geheingeschränkte Patienten relativ lang, jedoch ist die Anordnung der einzelnen Bereiche nach kurzer Zeit klar.
Der wundervolle Park von Höhenried ist einzigartig und jeder Patient, der ihn nicht, nach seinen Möglichkeiten nutzt, verpasst diese wertvollen Eindrücke. Freier Zugang zum Starnberger See, unbezahlbar!
Verbesserungsfähig ist die Küche, oft lauwarmes bis kaltes Mittagessen, nicht durchgegarte Hülsenfrüchte, halbrohe Bohnen und der sehr dünne Kaffee.
Die Telefongebühren sind in der heutigen Flatrate-Zeit horrend. Am Empfang bekommt man beim Einchecken zwar einen Flyer über Telefon und Internet, doch einen Plan für den Park muss man erfragen? Der Computerplatz hinter dem Kiosk wurde während der vier Wochen, die ich da war, nicht einmal geputzt? Auch kämpft man an diesen Computern immer wieder mit einer übertriebenen Sicherheitssoftware, die schon bei
absolut normalen Seiten, Jugend gefährdent(!!) anzeigt, und deswegen ständig stockt und Geld frisst, 1 Std. kostet 2 Euro?!
Allerdings muss ich auch sagen, dass das mit dem Essen und Telefon etc. zwar nicht optimal ist, doch vier Wochen kann man damit leben! Hauptsache die anderen wichtigeren Faktoren stimmen! Alles in allem war ich sehr gut aufgehoben und wünsche den Mitarbeitern der Klinik Höhenried alles Gute!

sehr zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sind sehr klein)
Pro:
alle Therapien / Therapeuten
Kontra:
Größe des Zimmers
Krankheitsbild:
chronische Nackenschmerzen / Migräne / Angststörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in allem betrachtet hat mir der Aufenthalt in Höhenried sehr gut gefallen und gut getan.
Die Art und die Zusammenstellung der Behandlungen finde ich wirklich professionell und gelungen, auch meine Therapeuten waren richtig gut ! +++
Währen der fünf Wochen Aufenthalt war das Mittagessen sehr abwechslungsreich und gut, es war für jeden etwas dabei. Das Abendessen - immer die gleichen Wurst und Käseplatten und eine kleine warme Speise / Salat - war soweit i.O.
Wenn man wirklich etwas Negatives finden möchte, so ist das die Größe der Zimmer, da hätte ich mir den ein oder anderen qm mehr gewünscht.

6 Wochen in Höhenried

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zu wenig auf Beschwerden reagiert)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten sehr gut
Kontra:
Küche ,Sauberkeit
Krankheitsbild:
Schmerzpatient Bandscheibenvorfalle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

6 Wochen in Höhenried . Eine Lange Zeit dachte ich . War sie lang !?wie schnell verging die Zeit . Es gibt ein grosses Freizeitangebot .Unter der Woche volles Programm. Ich war als Schmerzpatient darauf wurde eingegangen.die Therapeuten tun ihr bestes. Ein Problem war nicht so schön. Nach einer Woche hatte ich eine Lehmung im rechten Bein und in 5 Wochen war es nicht möglich das ein Orthopäde darauf schaut.Danke Frau Link sie tat alles das es mir etwas gut ging.
Wir waren die Gruppe K die der Luis sehr gut therapierte . DANKE Auch ein Dankeschön an Frau Hans-
Mann und den anderen.Frau Drese .
Die Sauberkeit muss sich noch sehr ändern .vor allem die Tiere in den Zimmern . Auch die Küche sollte an sich arbeiten .
Das Fernsehen sollte kostenlos sein . Das ist heutzutage kein Luxus mehr .
Ich hatte mir die Klinik selbst ausgesucht. Im ganzen war es eine schöne Zeit. Ich habe viel mitgenommen. LG Simone Schonnop
Zum Schluss das Personal in der Cafeteria etwas freundlicher ????statt eine Eisschokolade um 18.50 Uhr bekam man dumme antworten ????wie "wir brauchen den Umsatz nicht" das ist nicht schön ????

Habe mein Rehaziel Erreicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Bewegung wesentlich gesteigert
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter Op.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Klinik war sehr zufriedenstellend. Mein Stationsarzt und Oberarzt waren sehr freundlich u. Kompetent. Die Terapeuten waren freundlich u. Kompetent
Das Reinigungspersonal war immer freundlich u. zuvorkomment. Auch am Empfang u. Rezeption waren sie immer freundlich.
Ich war im Haus A3

Tolle Klinik mit sehr kompetentem Fachpersonal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
-Therapeuten, Gelände-
Kontra:
-nichts-
Krankheitsbild:
Spondylolistthesis L5/S1 ( Versteifung in 2 Operationen )
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es wurde immer mit Absprache des Arztes und Therapeuten ein perfektes "Programm" für mein Krankheitsbild ausgearbeitet, das auch zu meiner vollen Zufriedenheit umgesetzt wurde. Alle Therapeuten waren sehr freundlich, kompetent & zuvorkommend. Ich war im "A-Haus" in einem sehr schönen und sauberen Zimmer untergebracht. Absolutes Lob verdient auch das Team vom "MTT, der Arzt Dr. De Mester und ganz besonders die Stationsschwester Daniela von der Station AE!!!

Es gab immer gutes abwechslungsreiches Essen mittags mit täglich drei verschiedenen Hauptgerichten zur Auswahl, Frühstück und Abendessen wurde als Buffet serviert

Das Umfeld der Klinik ist atemberaubend schön. Im weitläufigen und wunderschönem Park sollte man die Schönheit der alten Bäume auf sich einwirken lassen. Der Weg am Starnberger-See entlang war bei jedem Wetter ein Erlebnis.

Ich habe gestärkt und mit vielen Erfahrungen insbesondere Tipp's für den Alltag die Klinik verlassen. Der Aufenthalt in der Klinik Höhenried hat mir sehr gut getan und würde die Klinik jederzeit wieder aufsuchen.

Reha hat mir geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten top, Personal und Ärzte sehr nett)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (hätte etwas besser sein können, in Punkto Erkältung)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Hatte keine Probleme, immer alle sehr hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Lief alles gut, hat gepasst)
Pro:
Anwendungen, tolle Therapeuten, schönes Gelände
Kontra:
Mutter/Kind-Unterbringung im Haus D,mangelnde Sicherheit
Krankheitsbild:
Burnout/Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war vom 25.8-7.10.15 als Patient im Haus D der Psycjosomatik.
Krankheitsbild: Burnout und mittegradige depressive Episode. Mir geht es besser als vor der Reha. Man muss an sich arbeiten und es auch wollen und seine Ziele Schritt für Schritt angehen. Jedoch darf man sich nicht selbst unter Deuck setzen.
Die Therapeuten waren sehr gut und die verschiedenen Anwendungen haben gut getan. Dafür möchebich mich noch bedanken.Das Klinikgelände ist sehr schön und lädt zum Spazierengehen ein, wo man auch die Ruhe für sich findet. Konnte noch die 1 Woche bei herrlichem Sommerwetter im Starnberger See baden. Auch konnte ich sehr gute Freunde gewinnen.

Negativ fand ich:
im Haus D Psychosomatik waren auch Mütter mit Ihren Kindern untergebracht. Bei allem Verständnis müssten düse extra zusammen untergebracht sein. Der Lärmpegel beim Essen in dem engen Speisesaal war sehr oft zu hoch. Somit konnte man eigentlich nicht so die Ruhe erwarten, die hätte sein sollen. Bitte nicht falsch verstehen, es gab auch viele andere Patienten, die so dachten; auch Mütter.
Weiterhin ist der Sicherheitsfaktor der Klinik und des Arials sehr schlecht. Es kann sich jede beliebige Person zu jeder Tages-und Nachtzeit Zutritt verschaffen.
Bei meinem Aufenthalt wurden 2 komische Gestalten von der Polizei erfasst; eine hielt sich beim Haus D auf und belästigte sogar elne junge Frau aus unserer Gruppe. Das geht überhaupt nicht. Auch ich habe eine der beiden Petdonen (vermummt mit Kapuze) in der Cafeteria gesehen. Hier muss die Klinik- und Geschäftsleitung handeln!!!, dass kann nicht angehen, dass sich Angst verbreitet.
Hier müssen die Sicherungsvorkehrungen deutlich verschärft werden!!

Abschließend ist zu erwähnen, dass mit der Aufenthslt persönlich gut getan hat.

1 Kommentar

Pense67 am 18.10.2015

Zum Kommentar:
es sind mir leider beim Verfassen ein paar flüchtige Rechtschreibfehler unterlaufen, die ich hierdurch berichtigen möchte- wie

Psychosomatik an Anfang des Kommentars falsch

Deuck sollte Druck heißen

möchebich sollte möchte ich heißen

Petdonen soll Personen heiißen

Mit soll mir heißen

Aufenthslt soll Aufenthalt heißen (am Ende des Kommentars)

Bitte um Entschuldigung. Pense67

Im Grossen und Ganzen sehr zufrieden!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alle Angestellten sehr freundlich und hilfsbereit und meist sehr kompetent
Kontra:
das Frühstück und Abendessen lässt zu wünschen übrig.. Mittag war dafür immer genügend und für jeden Geschmack etwas dabei
Krankheitsbild:
minimale Herzfunktion durch Herzsarkoidose mit Herzstillstand, Defi...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr weitläufig... Für Herzkanke sind meiner Meinung nach die Wege sehr lang, allerdings stehen überall Sitzmöglichkeiten für kleine Pausen zur Verfügung! Der umliegende Park ist wunderschön mit seinem Hirschgehege, dem Schloss, Museum usw. Die Lage ein Traum zum Seele baumeln lassen! Man findet sich auch nach kurzer Zeit überall schnell zurecht!!!

1 Kommentar

Mimi112 am 18.10.2015

klinikgelände ist wunderschön,Essen war ok,leider beim Frühsück u Abendessen keine Abwechslung,sowie keine reinen Vollkornprodukte besonders fürs abnehmen. Therapeuten sind sehr nett und zuvorkommend. Ärtzliche Kompetenz für Kardiologie könnte besser sein. Ansonsten schließe ich mich der Meinung von Kathrin77 an.

Rundum Zufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ernährungsberatung absolut Klasse)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Schmerzen unverändert)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Angebot an Therapie
Kontra:
Zusatzkosten
Krankheitsbild:
Kardio - Psycho
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Klinik Höhenried .

Ich hatte das Pech in der Urlaubszeit in der Klinik zu sein , und der behandelnde Arzt war von den 5 Wochen 2,5 Wochen in Urlaub .
Die geplante Medikamentenumstellung musste somit warten ..
Trotz der Verzögerung war ich sehr zufrieden mit der Klinik .
Stationsschwestern waren ok.

Die Klinik ist traumhaft gelegen und der Park sehr gepflegt und schön .

Das Schwimmbad wird renoviert , und konnte von mir nicht genutzt werden ( traurig aber irgendwann muss es eben mal sein ).

Das Essen war ok , und ich habe jederzeit etwas zum Essen gefunden .
Bei 5 Wochen Aufenthalt wiederholen sich die Wurstsorten und Mahlzeiten dann allerdings .

Fernsehen , Parken und W-Lan kosten Geld .

Für Pro 7 und RTL 1,60 am Tag zu verlangen finde ich eine Frechheit .
Parken auf dem Unteren Parkplatz für 3 Euro am Tag ist auch übertrieben. ( Man kann auch au?erhalb parken , muss dann aber weit zu Fuß laufen). Was für Personen mit Problemen bei weiteren Strecken sehr blöd ist .

Tolle Klinik , zum teil Traumhafte Therapeuten.
liebe Grüße an die beste Therapeutin der Welt Frau Schick und Herrn Schwarzer , Frau Tschampa deren Art und Weise einfach unbeschreiblich positiv gewirkt hat .
Die Klinik kann ich ohne Probleme weiterempfehlen , obwohl meine Schmerzen nach wie vor nicht gelindert werden konnten.

Angebotene Behandlungen waren Gut , Abstände zwischen den einzelnen Terminen ok .

1 Kommentar

almira13 am 30.10.2015

Bei Frau Schick und Herrn Schwarzer kann ich mich anschließen! Die andere Dame habe ich nicht kennengelernt...

Sehr gute medizinische und therapeutische Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Zimmer Planung nicht hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute medizinische und therapeutische Betreuung
Kontra:
Zimmer Planung nicht hilfsbereit
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreuung durch das medizinische und therapeutische Team

Einfach prima

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Große Hilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte Glück zum 2.Mal meine Reha in Höhenried verbringen zu dürfen. Okt. 2014 und Sept.2015 jeweils Hüft TEP. Die Ärzte stehen immer zur Verfügung, ebenso wie das Pflegepersonal. Ich fühlte mich nie allein gelassen. Dort habe ich wirklich große Hilfe erfahren. Man muss natürlich schon mitmachen, dass die OP ein Erfolg wird. Mittlerweile sind einige Wochen vergangen und es geht mir gut. Danke dass es diese Klinik gibt und Menschen, die dort ihren Dienst am Menschen verrichten.

Fr. Calamante ein Profi

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das weitleufige Gelände,
Kontra:
Krankheitsbild:
Deppresionen (nicht verarbeitete Ereignisse)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War im Juni 2015 in dieser Klinik,
nach dem ich schon vieles gegen meine immer
wiederkehrenden Deppresionen unternommen hatte.
Bei meinen bisherigen Behandlungen hatte ich schon
sehr viel Wissen über das Wesen Mensch sammeln können. Dies bedeutet das für mich bei dem Klinkaufenthalt in Höhenried vieles eine Wiederholung war.
Aber ich muß auf Grund meiner Erfahrung sagen,
nirgends war der Psychologische Teil der Behandlung
so Profesionell wie in Höhenried.
Die unserer Gruppe zugeordnette Psychologin,
die Fr. Calamante war nach meiner Meinung absolut
Profesionel, die beste auf diesem Gebiet.

Und Leute die immer Meckern finden natürlich auch etwas zum meckern. Diese Leute zeigen aber der Öffentlichkeit das Sie Hilfe benötigen.

Höhenried hat mir sehr gutgetan!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ich hätte mir eine frühere verbindliche Terminbestätigung für die Aufnahme gewünscht.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und erkennbar hohe Motivation aller Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von Beginn an haben mir alle Mitarbeiter der Klinik ihre volle Aufmerksamkeit geschenkt. Kompetent, freundlich und zuvorkommend wurden meine Anliegen aufgenommen.
Die Unterbringung in Haus D war komfortabel, hell und geräumig.
Aus den therapeutischen Einzelgesprächen ergab sich eine Fülle von guten Impulsen und Anregungen, die ich für den Alltag mitgenommen habe.
Bewegungstherapien, Übungen zur Körperwahrnehmung und Morgenübungen waren in jeder Hinsicht eine Bereicherung. Vom ersten Tag an hat die Therapeutin mit ihrer liebenswürdigen Art so manchen Morgenmuffel (wie mich) bereits vor dem Frühstück aktiviert und mit sehr viel Charme zum Mitmachen bei Übungen wie „Jung und schön“ motiviert. Unvergesslich!
Auch die Kunsttherapie war aus meiner Sicht ein Volltreffer. Die Stunden hier bescherten mir Momente tiefster Entspannung und ließen mich eine längst vergessene Kreativität wiederentdecken.
Die Verpflegung war abwechslungsreich und bot bei möglicher Auswahl unter 3 Mittagsmenüs genügend Vielfalt. Der Geschmack war aber teilweise etwas fad.

Das Umfeld der Klinik ist atemberaubend schön. Im weitläufigen Park verlangsamt man automatisch seinen Gang und muss die Schönheit der alten Bäume auf sich einwirken lassen. Schon allein die gepflegte Parklandschaft hatte für mich einen hohen therapeutischen Wert. Der Weg am See entlang zum Horn war bei jedem Wetter ein Erlebnis.

Ich habe gestärkt und durch sehr viele angenehme Erfahrungen bereichert die Klinik verlassen. Der Aufenthalt in der Klinik Höhenried hat mir sehr gut getan.

Trotzdem verbesserungswürdig:
- Die Enge zwischen den Stuhlreihen im Speisesaal Haus D ist teilweise nervig.
- Für die Portionierung von Milch, Marmelade und Butter sollte man zu nachhaltigeren
Methoden wechseln; der Abfallberg von Einwegverpackungen ist erschreckend.
- Das angebotene Obst bedurfte meist einer Nachreifezeit von 2 – 3 Tagen, bevor es genießbar wurde.

sehr große Zufriedenheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (weniger für mich bedeutend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr schöne Lage, stimmiges Gesamtkonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer, zur schönsten Jahreszeit in der Klinik. Ausgelagert im D-Haus bewohnte ich als Privatpatient ein sehr geräumiges, freundliches Zimmer. Als einen Teil der dortigen Therapie betrachtete ich den wunderschönen, am See gelegenen Park. In den verbliebenen freien Zeiten konnte man sich stets ein geeignetes Plätzchen auf einem der angebotenen Liegestühle aussuchen und die friedliche, ruhige Stimmung des Parks genießen. Jegliches Personal, egal welcher Sparte, bemühte sich stets um mein Wohl. Als Perle meiner Therapie möchte ich vor allem Frau Huber hervorheben, die sich stets um mein Wohlbefinden kümmerte und mir mit Rat und Tat zu Seite stand. Nochmals vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Gewöhnungsbedürftig waren für mich die Therapiegespräche, vor allem bei denen in der Gruppe vermisste ich manchmal einen gewinnbringenden Inhalt für alle TN.

Da wurde mir nicht! geholfen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Keine Fachübergreifende Zusammenarbeit
Krankheitsbild:
Schmerzsyndrom nach Bandscheibenvorfall L4
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die enge Zusammenarbeit wie auf der Homepage an gepriesen findet garnicht satt. Die Therapeuten und die Ärzte bekommen mangelhaft. Zuwenig zielgerichtete Therapie. Ich musste 2.5 Wochen auf ein Orthopäden Termin warten und den habe ich nur bekommen weil ich ständig gefordert habe.
Ich bekam einen schweren Bandscheibenvorfall ende Januar mit starken neuropathischen Schmerzen.Den ich mit Hilfe von Ibu/Lyrika/Morphium im Mai im Griff hatte. Leider erlitt ich im August einen Rückfall. Habe dann zuhause nichts unternommen da ich Mitte August in diese Reha Einrichtung ging.
80% meiner Befunde sind orthopädisch. Leider hat wohl niemand hier in der Reha Klinik die aktuellen Befunde angesehen.
Dumm gelaufen für mich. Ich fahre untherapiert nachHause.
Schei....Schade!

1 Kommentar

MarcoWR am 04.09.2015

Die mangelnde Inderdisziplinäre Zusammenarbeit kann ich bestätigen. Das man als Patient förmlich um Untersuchungen und Behandlungen kämpfen muss, kanns ja wohl nicht sein. Sei froh, wenns dir nach der Reha nicht schlechter geht als vorher, so wies bei mir der Fall war ;-)
Gute Besserung!

FB Psychosomatik Höhenried........hier werden Sie geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top-Leistung in Gesamtheit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Professionel und stimmig - Das gesamte Team agierte abgestimmt und individuell i.S. meiner Problematiken)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (War nicht Inhalt / Zielrichtung meines Aufenthaltes)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Verwaltung war wirklich nebensächlich - jedwede Last wurde mir abgenommen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Neu und sauber - Raum, um sich mit sich selbst zu beschäftigen)
Pro:
Gruppendynamisch stimmiger Ansatz - Thearpeutenteam hilft !!!
Kontra:
- keine -
Krankheitsbild:
Burnout i.V.m. chronischen Beschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zunächst beeindruckt das weitläufige und schöne Parkareal, das den Patienten bei der Ankunft empfängt. Sämtliche Mitarbeiter sind freundlich und empfangen in einer Art und Weise, die eher an ein Sporthotel als an eine Klinik denken lassen. Diese Freundlichkeit zog sich später durch meinen gesamten Aufenthalt.
Die Unterbringung im ausgelagerten Haus D gibt ebenfalls keinerlei Anlass zur Beschwerde - die sauberen und hell eingerichteten, modernen Patientenzimmer lassen Raum zum erhohlen und wohlfühlen. Die meisten Anwendungen finden ebenfalls hier im Haus D statt, was kurze Wege ermöglicht. Dass zu einigen Anwendungen wie dem MTT oder den Chefarztbehandlungen im Haupthaus ein längerer Weg führt - war für mich willkommene Abwechslung.
Der Therapieplan (6 wöchiger Aufenthalt) erschloss sich zunächst nicht ganz - das "runterkommen" wollte nicht soooo schnell gelingen - jedoch halfen Ärzte/Therapeuten und Pflegepersonal mit professioneller Zurückhaltung und kleinen Denkanstößen aufs Pferd... ;-)) In Gänze wird ein auf das individuelle Bedürfnis / Problematiken zugeschnittenes stimmiges Gesamtkonzept angeboten - das ich dankbar annehmen wollte und konnte und ich will mich dafür noch einmal herzlichst bedanken. Das Ärzte- und Therapeutenteam hatte in den einzelnen Stunden nicht nur ein Ohr für meine Probleme sondern half mir mit Ihrer reellen und ehrlichen Bewertung auf einen guten Weg in die Zukunft, dessen erste Schritte bereits gemeinsam gegangen wurde. Die Kunsttherapie war eine angenehme Abwechslung meiner Kreativität Ausdruck zu verleihen. Das Ausflugsprogramm, z.B. gemeinsames Rudern mit Picknick zum nahen Bernrieder Strandbad soll hier mit seinem Durchführenden exemplarisch benannt werden. Schließlich will ich der Bewegungstherapeutin für Ihr täglich hohes Engagement und auch Ihre fachliche und sachliche Art von Herzen danken, mit der Sie sich für mich als Führsprecherin in Sinne einer stimmigen Diagnostik bewiesen hat.

1 Kommentar

almira13 am 30.10.2015

Leider hatte ich in der kardiologischen Abteilung nicht das Gefühl, in einem Sporthotel angekommen zu sein, oder mich dort aufzuhalten. Gerade mal zwei Mitarbeiter könnte ich als "freundlich" bezeichnen! Bei ca. 500 Patienten ist keine Zeit und kein Platz für Freundlichkeit!

bin zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin mit der Gesammtleistung zufrieden.
Manches ist natürlich schwer gefallen,
aber das ist kein Kuraufenthalt.
Und viel Arbeit ist nötig um wieder
aufrecht gehen zu können, un da wurde
viel geleistet. Kann nur sagen,
VIELEN DANK

Immer wieder gern - Erholung pur !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik in Höhenried ist wurderschön gelegen.Sie ist eingerahmt von See und tollen Parkanlagen.
Das Fachpersonal ist gut ausgebildet und kompetent. Sie sind sehr freundlich und hilfsbereit.
Bei Bedarf würde die Wahl der Klinik wieder Höhenried bedeuten.

Eine gute Gruppe ist Gold wert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Therapeuten, wunderschöne Lage
Kontra:
wenig Zeit für Einzelgespräche, lange Wege im Haus
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 27.05. bis 07.07. war ich auf der psychosomatischen Station C4 sechs Wochen lang in sehr guten Händen.

Das Zimmer war klein, aber ausreichend. Internet, Telefon und Privatfernsehen nutzte ich nicht, nahm mir bewusst eine Auszeit davon und hatte somit auch keine Scherereien damit, wie andere Mitpatienten.

Ein besonderes Lob gilt den Therapeuten - vor allem unseren Bewegungstherapeuten Frau Sieber und Herrn Werner(urlaubsbedingt hatten wir einen Wechsel, was aber kein Nachteil war). Diese hatten einen guten Blick auf uns, konnten uns motivieren und gingen auch auf Wünsche ein. Ein Highlight war für mich die Kunsttherapie. Frau Budde verstand es wunderbar, uns für verschiedene Angebote zu begeistern und Ungeahntes aus uns herauszuholen. In der Bäderabteilung, wo ich Wannenbäder und Druckstrahlmassage bekam, tat die Fröhlichkeit von Frau Brundobler sehr gut. Insgesamt konnte ich einen sehr wertschätzenden Umgang beobachten.

Die psychologische Betreuung könnte für mich noch ausgebaut werden. Einzelgespräche fanden nur 1x wöchentlich für 45 Minuten statt, wobei sich meine Psychologin auch schon mal mehr Zeit nahm. Zur Unterstützung suchte ich mir auch die Unterstützung der Klinikseelsorgerin und das tat mir sehr gut.
Die Gruppentherapie (3x wöchentlich) hätte unter kompetenterer Anleitung sicher noch mehr bringen können.
Manchmal musste man Informationen einfordern, z.B. über die Nachsorge.

Ich hatte das Glück, Teil der guten Gruppe "i "zu sein. Die Atmosphäre bei den Gruppenangeboten war locker und offen und auch in der Freizeit unternahmen wir einiges miteinander: in der Cafeteria sitzen, Tischtennis spielen, Minigolfen, zum Essen gehen, am Strand liegen und viel lachen. Es entstanden sehr unterstützende Kontakte und Freundschaften.
Es war aber auch ok, wenn man sich Zeit für sich selber nahm.

Ich fand in diesen sechs Wochen wieder zu mehr Energie und Lebensfreude und konnte eine neue berufliche Perspektive entwickeln.

Höhenried - jederzeit gerne wieder!

Sehr zum Empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Muss sagen war super schön Personal sehr zuvorkommend und Hilfsbereit
Kontra:
weite wege,fernsehen zu teuer
Krankheitsbild:
KHK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war wegen herzinfarkt vom 26.6-17.7.2015 in Höhenried.Alles passte wunderbar.Essen schmeckte gut,war für jeden was dabei.Landschaft ist sehr schön.Das einzige was mich gestört hat waren die Betrunkenen und das Gegröhle von denen ,manche meinten sie sind in Urlaub dort.

1 Kommentar

Zuckerro am 21.07.2015

Zunächst einmal herzlichen Dank für Ihre objektive und differenzierte Rückmeldung.
Es tut mir sehr leid, dass Sie durch feiernde und grölende Patienten gestört wurden. Das Problem tritt, trotz der in den Patientenbegrüßungen angesprochenen Regeln zur Nachtruhe und dem Alkoholkonsum, leider in der Sommerzeit gelegentlich wieder auf. Daher haben wir einen Wachdienst beauftragt der die Einhaltung der Hausordnung sicher stellen soll. Wir sind sicher, damit zukünftig Störungen der Patienten vermeiden zu können.
Mit freundlichen Grüßen
Robert Zucker
Geschäftsführer

Meine Erfahrungen in der Reha-Klinik Höhenried

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Therapeuten/innen, die Landschaft, das Essen
Kontra:
Stationsärzte/innen, Pflegepersonal, Verwaltung, Planung
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18. 06. bis 16. 07. 2015 zur Reha in Höhenried, und habe einiges zu beanstanden:
1. Der erhöhte Toilettensitz im Badezimmer war lediglich aufgesetzt, nicht festgeschraubt, ich wäre mit dem Teil beim Aufstehen ums Haar zu Boden gestürzt.
2. Während des Aufnahmegesprächs führte die Stationsärztin ein ausführliches privates Telefonat, ich saß da wie bestellt und nicht abgeholt.
3. Vier Tage lang besahen sich weder Ärzte noch das Pflegepersonal meine OP-Narbe, auch nicht, als ich am Samstag, 20. 06., den diensthabenden Pfleger ausdrücklich darum gebeten hatte, ich musste vom 22. bis 25. 06. noch einmal zurück ins Isar-Klinikum, wo die Entzündung der Narbe mit deutlich sichtbaren Schwellungen und Vereiterungen behandelt werden musste.
4. In der zweiten Woche wollte man die sehr kompetente Physiotherapeutin, die für meine Krankengymnastik zuständig war, gegen einen Praktikanten austauschen, was einen enormen Rückschritt in meinem Genesungsprozess bedeutet hätte.
5. Es bedurfte die telefonische Intervention von drei Ärzten/innen, einer Stationsschwester und meiner Physiotherapeutin, um die Verantwortlichen der Planungsabteilung nach insgesamt drei Wochen davon zu überzeugen, dass ich mit einer Hüft-TEP mit 20 bzw. 50 kg Teilbelastung nicht an der Anwendung "Heimübungsprogramm" teilnehmen kann und darf, die mir immer wieder drei- bis viermal in den Wochenplan geschrieben worden ist, dafür hatte ich bis zu den letzten Tagen meines Aufenthalts fast keine Gehschule.
6. Ich wurde bei der Abschlußvisite nicht darauf hingewiesen, dass ich mich als Alleinstehende mittels Taxischein auf Kosten der Krankenkasse von der Klinik nach Hause transportieren lassen könnte.
Fazit: Die Landschaft rund um die Klinik ist wunderschön, die Therapeuten/innen sehr gut, und großenteils mit dem Herzen dabei. Was die bürokratischen Abläufe, das Pflegepersonal und die Ärzte/innen anbelangt, muss ich aufgrund meiner Erfahrungen der Klinik Höhenried leider ein "mangelhaft" bescheinigen.

1 Kommentar

MarthaFrei am 18.07.2015

Der Oberhammer war allerdings am vorletzten (!!) Reha-Tag das sogenannte psychotherapeutische Erstgespräch, zu dem die Stationsärztin mich "verdonnert" hatte, weil ich am ersten Tag in Höhenried sehr nahem am Wasser gebaut hatte und immer wieder in Tränen ausgebrochen war. Der junge Psychotherapeut stellte mir im Laufe der einstündigen Unterhaltung mehrere Fragen über mein Sexualleben und riss zum guten Schluß eine uralte, längst vernarbte, seelische Wunde wieder auf. Was das für einen "therapeutischen Nutzen" gehabt haben soll, entzieht sich meiner Vorstellungskraft und meinem Verständnis. Ich verließ dieses "Psychotherapeutische Erstgespräch" mit Tränen in den Augen, und meine seelische Verfassung befand sich für den Rest der Reha auf einem absoluten Tiefpunkt.

Meine Erwartungen wurden übertroffen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Landschaft mit riesigem Park und Seezugang
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulterleiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einer Schulteroperation in der Klinik.
Die Einrichtung besticht durch die herrliche Lage mit eigenem Seezugang.
Die Zimmer sind schön und top gepflegt, alles funktioniert.
Je nach individueller Bewegungseinschränkung stehen auch unterschiedliche
Raumprogramme zur Verfügung.
Das Personal geht bestmöglich auf die jeweilige Bedürftigkeit ein und schöpft alle Terapiemöglichkeiten aus.
Es gibt gutes abwechslungsreiches Essen mit täglich drei verschiedenen Hauptgerichten zur Auswahl, Frühstück und Abendessen wird als Buffet serviert.
Wem das gehen schwerfällt, dem wird das Essen an den Tisch oder auch bis vor das Zimmer serviert.
Das Haus bietet auch Unterhaltung durch Grillabende, Busausflüge, Tanzmusik
und lehrreiche Vorträge.
In der anwendungsfreien Zeit kann man die Caffeeteria aufsuchen oder zu Fuß, mit dem Fahrrad die Umgebung erkunden.
Mein Dank an die stets freundlichen Mitarbeiter.
Ich habe meinen dreiwöchigen Aufenthalt in sehr guter Erinnerung und
würde gerne wieder diese Einrichtung aufsuchen.
Danke

Rundum zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr effektives Programm wie ich es mir gewünscht habe mit entspreched positivem Resultat.
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage ist phantastisch in einem riesigen Park am See. Die Klinik ist sehr modern, sauber und gepflegt mit jungem, gut ausgebildetem und engagiertem Personal das versteht zu motivieren.
Das Essen ist sehr gut und abwechslungsreich.
Anregungen werden wenn sie sinnvoll sind sofort aufgenommen.
Viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung im Park am See und mit dem Rad in der Umgebung.
Tolles Ausflugsprogramm der Klinik, Führungen und Vorträge am Wochenende, das man nicht versäumen sollte.
Wenn man ein gutes Resultat erreichen will und selber bereit ist seinen Teil dazu beizutragen, dann ist man hier richtig.

Genesung nach großer Lendenwirbel OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Pysiotherapeuten
Kontra:
Wassergymnastik könnte länger sein.
Krankheitsbild:
Lendenwirbel Versteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von mitte Mai bis mitte Juni für vier Wochen in der orthopädischen Abteilung in Hoehenried Haus AE .
War mit der gesamten Einrichtung und Versorgung bestens zufrieden.Ein besonderes Lob geht an meine Krankengymnastin Frau Ziegler die sich sehr liebevoll und total kompetent um mich gekümmert hatte.
Auch die Aerzte und Schwestern auf AE sind spitze sowie das Reinigungspersonal.
Die Anlage befindet sich auf einem traumhaften Gelaende mit Zugang zum Starnberger See.
Das Essen hat mir auch wunderbar geschmeckt. Auch wenn viele Mitpatienten wegen der kleinen Auswahl am Frueh und Abendessen gemeckert haben.
Mann darf halt nicht vergessen,das die Reha kein Urlaub im fünf Sterne Hotel ist!
Wuerde jederzeit wieder (wenn nötig) in diese Reha gehen.
Vielen Dank.......

Immer wieder

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Landschaft, Fachkompetenz
Kontra:
Wlan teuer, Fahrradleihgebühr, Parkplatzgebühr
Krankheitsbild:
Hypertonie (Bluthochdruck)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Äußerst schön gelegene Klinik. Insgesamt ist mein Eindruck zufriedenstellend bis sehr zufriedenstellend.

Wenige Nachteile:

Die Zimmer sind zweckmäßig aber doch sehr klein.

Die Gruppen z.B. beim Nordic Walking sind zu groß gewählt, daher ist eine notwendige Korrektur durch die Therapeuten kaum möglich (anzumerken ist, dass die Therapeuten dennoch sehr bemüht sind).

Essen ist o.k. aber leider Mittags vom Ablauf her sehr unorganisiert.

Nicht zu verstehen ist, warum Privatpatienten den inneren Parkplatz kostenlos benutzen dürfen, während andere Patienten bezahlen müssen.
Wlan ist sehr teuer, die Kantine ebenfalls.

Insgesamt überwiegen aber die positiven Dinge weitaus mehr, als die wenigen Nachteile.

Vor allem die medizinische und therapeutische Betreuung ist gut. Die Lage der Klinik und die Landschaft sind traumhaft.

Fazit:

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, See, Park, Freizeitangebot
Kontra:
überteuert: fernsehen, Internet, Essen.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem 6-wöchigen Aufenthalt in der psychosamatischen Abteilung hat sich mein Zustand nicht gebessert. Die Therapien sind meines Erachtens nur oberflächlich und gehen nicht in die Tiefe. Meine Erwartung, gestärkt aus der Klinik in den Alltag zurück zu kehren, hat sich nicht erfüllt. Es gilt die Devise hilf dir selbst, Tipps dazu habe ich erhalten, das Umsetzen ist nicht einfach. Dafür wäre m.E. mehr Betreuung durch Einzelgespräche erforderlich. Auch die Gruppen -Gespräche brachten mich nicht wirklich weiter, so dass ich sagen könnte, sie haben mir geholfen. Leider waren urlaubs- und krankheitsbedingt einige Therapeuten Wechsel, die eine erfolgreiche Behandlung erschweren.
Und... Patienten die nicht gesund sind sollten auch nicht als gesund entlassen werden.
Rückblickend hatte ich 6 Wochen eine besondere Form von Auszeit, die ich natürlich auch so gut es ging, dankbar angenommen habe, allerdings habe ich in bezug auf meine psychische Stabilisierung mehr erwartet.

6 Wochen Urlaub - mehr auch nicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Parkanlagen, Lage der Klinik
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen, teils psychisch, teils physisch bedingt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 7 Monaten wegen psychosomatischer Rückenschmerzen arbeitsunfähig, kam ich in diese Klinik.
Ich freute mich sehr, da, wie auf der Homepage beschrieben, sie die Bereiche Psychosomatik und Orthopädie führt und angeblich auch die Bereiche ineinandergreifen können. Wer das hier erwartet, wird bitter enttäuscht werden.
Auch eine ordentliche, körperliche Diagnostik wurde nicht durchgeführt, da in der psychosomatik schwerpunktmäßig die psychischen Faktoren beachtet werden. Physische Therapien, wie sie auch bei Rückenschmerzen (egal welcher Herkunft) nötig sind, werden teils verwehrt, teils müssen sie "erkämpft" werden.

Wer in 6 Wochen eine tiefenpsychologische Aufarbeitung seiner Probleme erwartet wird ebenso enttäuscht werden. Zum einen reicht die Zeit der Einzelgespräche (1 x Woche, dreiviertel Stunde) nicht aus, zum anderen wird nur verhaltenstherapeutisch an der Oberfläche gekratzt. In tiefere Schichten wird nicht vorgedrungen.

Auch die Gruppengespräche waren ein Reinfall. Bestenfalls konnte ich Tipps mitnehmen, die ich auch aus der Apothekenumschau hätte entnehmen können. Psychologie auf Grundschulniveau, sehr schade. (Habe Vergleich zu anderen Gruppentherapien)

Mein persönliches Fazit:

Um 6 Wochen Abstand vom Alltag zu bekommen und bezahlten Urlaub in einer wunderschönen Gegend zu machen ist die Klinik absolut okay.

Mit verschlechterter Symptomatik trotz aller Diskussionen "arbeitsfähig" entlassen, obwohl ich bereits arbeitsunfähig angereist bin.

Kaum psychologische Kompetenz, keine Kooperation zwischen Orthopädie und Psychosomatik.

1 Kommentar

MarcoWR am 07.07.2015

Entspricht meiner Erfahrung aus 2012: Eine Zusammenarbeit der einzelnen Abteilungen findet nicht statt. Wer noch andere Krankheiten hat als die, wegen der er eingewiesen wurde, hat Pech gehabt und muss damit rechnen, dass es ihm hinterher insgesamt schlechter geht.

Eine erfolgreiche Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nur zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (absolut professionell)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (hat auch menschlichkeit)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (gibts nichts auszusetzen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (sehr weite Wege)
Pro:
Anwendungen, Psychologin, Ärztin, Fr. Vollmer, Fr. Hartwig
Kontra:
Mangelhafte Küche, kleine Zimmer
Krankheitsbild:
Mittelgradige Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 15.4.15. - 27.5.15. in dieser Klinik
und war auf C 4 untergebracht.
Die Aufnahme auf C 4 war einfach sagenhaft gut, Fr. Hartwig strahlte absolute Ruhe aus und man fühlte sich einfach gut versorgt so stelle ich mir
die perfekte Stationsleitung vor.
Also der Start war super leider ging es nicht so weiter, ich eckte bei der Ärztin sowie Bewegungs-
therapeuten sehr an, doch ich zolle Ihnen meinen Respekt denn durch klärende Gespräche wurden diese
Meinungsverschiedenheiten schnell und sehr profisionell geklärt.
Natürlich war ich wegen Depressionen hier, nur ich
habe auch eine schwere COPD-Lungenerkrankung, wofür eigentlich dieses Haus nicht predestiniert ist, trotzdem hat man alles mögliche getan um mir auch hierbei gerecht zu werden, hierfür noch mal meinen Dank.
Mit unserer Psychologin Fr. Weidler haben wir natürlich auch einen Glücksgriff getan, die Chemie passte von Anfang an.
Natürlich gibt es auch negatives zu berichten,
die Zimmer sind einfach zu klein.
die Küche lässt meiner Meinung nach sehr zu wünschen übrig, manchmal meint man der Koch habe das Lebensmittel regelrecht vergewaltigt.
Aber es kann nicht alles perfekt sein, doch man kann aus konstruktiver Kritik vieles ändern.
Die Gruppenmitglieder haben sehr gut zusammen-
gepasst, das erleichtert vieles.
Wie versprochen werde ich bei positiven Verlauf
meiner COPD ein Buch schreiben und dann natürlich auch diese Zeit mit einbinden.

Jederzeit gerne wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gegend, Klinik, Mitarbeiter, Organisation, Therapien
Kontra:
Gebühren Telefon, Internet und TV
Krankheitsbild:
Rückenprobleme mit HWS, BWS und LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Gegend direkt am Starnberger See. Sehr gepflegte und weitläufige Anlage und Klinik. Auf Sauberkeit wird großen Wert gelegt. Freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter. Tolle Therapeuten und Anwendungen. Sehr gute Organisation und Abläufe. Haus A ist klasse und sehr zum empfehlen. Hier sind Profis am Werk und jederzeit wieder gerne.

Nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physioterapeuten sehr freundlich
Kontra:
Zimmer, Essen zusätzliche Preise für Fernseher und Internet
Krankheitsbild:
Knie-Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für einen gehbehinderten Orthopädiepatienten ist diese Anstalt ein absolutes Tabu.

Weite Wege, immer gleiches Frühstück und Abendessen. Kein gutes frisches
Essen, Billigwurstsorten und Billigsthartkäse
jeden Tag. Abends Resteverwertung.

Kommt kein Wohlfühlgefühl auf, und das wirkt sich auf den ganzen Aufenthalt auf.

Zimmer wurden nicht sauber geputzt, im Bad nur der Abfalleimer geleert Boden selten gewischt und nur 2 mal die Woche frische Handtücher.

Preise für internet und Fernseher total überteuert.....

Am Abreisetag kam ich um 20 min nach 8 Uhr auf mein Zimmer zurück, da war mein Gepäck nicht mehr da, als ich aus dem Zimmer ging lag alles auf dem Flur ....mein Geldbeutel das Laptop.....ganz oben drauf, das fand ich schon mehr als unverschämt!!!

1 Kommentar

MarcoWR am 07.07.2015

Du hast 2 mal die Woche frische Handtücher bekommen? Donnerwetter, ich 2012 nur 2 mal in drei Wochen!

Ich kann Höhenried mit bestem Gewissen weiterempfehlen.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beste Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.04.2015 bis 02.06.2015 in Höhenried in Haus D.
Verpflegung, Zimmer und Service waren sehr gut.
Die Lage am Starberger See ist einmalig schön.

Allen Therapeuten möchte ich Danken, Ihr seid Spitze.
Besonders bedanken möchte ich mich bei Frau Huber, die mir Antrieb gab und mir meine Schulter so gut therapierte, dass ich wieder Schwimmen und Motorrad fahren kann und bei Herrn Prof. Dr. Martius der mich mit seinen Worten aufgebaut hat und mir das Gefühl gab, dass mein Entscheidungen die richtigen sind.
Auch unsere Gruppe C war top, ich vermisse euch alle.

Viele Grüße
Xare

Patient Haus D, Es war eine sehr tolle Zeit.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Geniale Therapeuten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr schöne und ruhige Gegend. Sehr tolle Therapeuten
Kontra:
Telefon, Internet und TV
Krankheitsbild:
Rezidivierende depressive mittelgradige Störung, generalisierte Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In Höhenried war ich vom 22.04 bis 02.06.2015.
Es war eine sehr schöne, erfahrungsreiche und lehrreiche Zeit.
Mit der Gruppe C war es eine schöne Zeit. Wir sind fast wie eine Familie zusammengewachsen.
Besonderen Dank an Pfleger Martin, Frau Mock, Frau Huber, Frau Kux und Frau Marten. Ihr wart die tollsten Therapeuten.
Frau Mock und Frau Huber, danke für ihre Fürsorge, welche ich zum Ende der Zeit gut annehmen konnte.
Ich habe mich sehr wohl bei Ihnen gefühlt und war auch in den besten Händen.
Die 6 Wochen gingen total schnell um.
Ich vermisse Höhenried jetzt schon.
Falls nochmal eine Reha ansteht, komme ich bestimmt wieder.
Vielen Dank auch an die tolle Kinderbetreuung.

Macht weiter so in Höhenried.
Es war super!!!
Danke für Alles. ;-)

Weitere Bewertungen anzeigen...