• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Klinik Dangast

Talkback
Image

Dauenser Straße 19 ff.
26316 Varel
Niedersachsen

19 von 26 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

26 Bewertungen

Sortierung
Filter

Klinik für Diskriminierung

Kindermedizin
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Muskelerkrankung
Erfahrungsbericht:

Andere sollten erfahren dass die Klinik Menschen bzw.Kinder mit Handicaps wie eine Gehbehinderung oder æhnliches nicht aufnimmt.Hatte den Platz schon gehabt,doch als sie erfuhren dass mein Sohn eine Muskelerkrankung hat haben sie einen Rückzieher gemacht mit einer plumpen Ausrede.Fakt ist dass sie einfach keine Lust haben sich mit etwas komplizierteren Fällen zu befassen.Sowas soll ein Therapiezentrum sein.Ich nenne das Diskriminierung von Menschen mit Handicap.Mein Sohn besucht eine ganz normale Kita und angeblich kønnen sie ihn dort nicht betreuen.Von wegen,es ist unbequem für sie.Echt armselig.

Immer wieder gerne nach Dangast!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (ärztl.Aufnahmegespräch recht oberflächlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (War genau auf uns abgestimmt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anfangs ziemlich viele Infos auf einmal, dann aber super)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles da, was man brauchte.)
Pro:
Die Athmosphäre, die Vorträge v.Fr.Janßen!!!, die Anwendungen, die Freundlichkeit
Kontra:
Leider keine richtige indoor- Spielmöglichkeit für die Kinder bei schlechtem Wetter.
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom, Knie-, Schulter- und Wirbelsäulenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dangast ist wie ein Dorf angelegt,so daß man immer wieder an d.frischen Luft ist.Das Personal,egal ob Patientenbegl.o.mediz.Dienst ist sehr freundlich u.wenn man mit gleicher Freundlichkeit fragt,versuchen sie jeden Wunsch zu erfüllen.Das ärztl.Erstgespräch fand ich recht oberflächl,dennoch hatte ich genau die Anwendungen(Physio,Vorträge,Fango,Wassergymn...),die mir wirkl.gut taten.Man kann aber auch bei nicht Gefallen jederzeit den Plan anpassen lassen.Man muss halt nur freundl.fragen.;o) Auch mein gesund.Begleitkind wurde sofort behandelt,als er Husten u.Halsweh bekam. Natürlich gibt es Regeln(z.B.Besucherreglung,Quarantäne),die nicht jdm schmecken.Aber diese Regeln haben einen Sinn u.ich fand sie daher vollkommen i.O.
Das d.Handyempf.dort n.so gut ist,hat mich nur anfangs gestört.Es gibt wichtigeres im Leben!
Wir waren in Haus Mellum (wo auch der med.Dienst ist). Die Appartements sind hell u.freunlich. Besonders gut fand ich,daß die Kinder ein eigenes Zimmer hatten. So konnte ich abends,ohne sie zu stören,fernsehen.In jedem Zimmer steht ein Wäscheständer und Wäscheklammern bereit,so daß man diese nicht mitbringen muss.Waschmarken gibt's für 1,50€ an d.Patientenbegl.,Trockner sind kostenlos.Zur weiteren Ausstattung d.Appartments gehört eine Pantriküche m.Kühlschrank,2Kochpl.,Spüle u.Wasserkocher.Handtücher u.Bettwäsche werden gestellt,Waschlappen u.Badelaken(z.B. fürs Quellbad)sollte man mitnehmen.Einziges Manko.Da es im Februar noch recht kalt war, hätte ich gerne so wie in dem anderem Haus(Seestern?)Fußbodenheizung gehabt.Aber wir haben dann abends einfach die Heizung etwas höher gestellt.

Essen:sehr lecker u.ausgewogen.Man muss sich allerdings auch ein bisschen darauf einlassen.Denn in Dangast wird Mediteran u.m.nur wenig Salz gekocht.Ach ja u.es gibt bewusst kein Nutella!Man hat feste Essenszeiten,kann sich aber in diesen auch Essen mitnehmen aufs Zi.

Den KiGa haben meine Kinder geliebt. Die Betreuer sind sehr lieb.Es wird viel gebastelt u.draußen gespielt.

1 Kommentar

Chrissi_Be am 08.04.2016

Ach ja...eines meiner Kinder (5) hat Typ1 Diabetes.
Dennoch konnte ich es mit nach Dangast nehmen. Das Diabetesmanagement während der Kinderbetreuung übernahmen die super lieben und sehr engagierten Krankenschwestern des med.Dienstes! Sie sind zwar nicht auf Diabetes spezialisiert, haben es aber dennoch super gehändelt. Und waren doch mal Fragen, haben sie einfach im Computer geschaut, welche Anwendung ich gerade habe und haben mich dort oder alternativ auf Handy oder auf dem Zimmer kontaktiert.

Sehr positiv

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe mich beschwert und dann wurde es geändert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hautbild wurde besser, erholt und entspannt
Kontra:
Smartphones bei den Seeräubern
Krankheitsbild:
Chronische Sinusitis, chronischen Magenschleimhaut Entzündung, schwaches Immunsystem,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 14.10.15 - 04.11.15 mit meinen zwei Töchtern ( 4 und 11 Jahre) in Dangast.

Am Anfang war ich auch nicht so positiv überrascht. Aber das hat sich schnell gelegt.

Gleich zu Anfang der Kur musste ich zur Rezeption, weil das Schlafzimmer( ich hatte ein Appartement im Haus Seestern mit 3 Zimmern und Doppelbett) nur auf ca. 16 ° war. Der Hausmeister war innerhalb von 30 Minute da und hat die Fußboden Heizung an gemacht.

Die Zimmer sind sehr hellhörig, was mich aber nicht so gestört hat.

Mein Wochenplan war für die 3 Wochen sehr voll. Das lag daran das meine Kinder auch Behandlungs Kinder waren.

Meine Kleine Tochter ging in die Gruppe der Kraken und meine Tochter hat die Erzieherin Jill, Mareen und Hille geliebt. Sie vermisst sie immer noch.

Meine Große Tochter war bei den Seeräuber. Sie hat sich dort immer sehr kreativ mit den Erzieherin beschäftigt. Es gab allerdings dort viele Kinder/ Teenager die Regel auf dem Flur waren und sich mit ihren Smartphones beschäftigt hat. Denn leider dürfen die dort das. Ich habe meiner Tochter verboten ihr Handy mit zu nehmen.

Das Essen war fast immer sehr lecker. Nur Samstags fand ich es nicht so lecker, da es dann dort immer Suppe gibt. Was ich sehr klasse finde, das die Einrichtung auf jede Unverträglichkeit eingeht.

Die Vorträge von Frau Janßen war immer sehr lustig und haben mir in einigen Sachen, eine anderen Blickwinkel gezeigt.

Von der Psychologin wurde mir empfohlen in 1. Jahr wieder zu kommen. Deshalb werden ich für dieses Herbstferien wieder eine beantragen.

Der Edeka ist nur 5 Minuten entfernt. Das war sehr praktisch, denn ich habe öfters mit meinen Kindern auf dem Appartement gefrühstückt. Da es dort auch ein Kühlschrank gibt um Wurst/Käse aufzubewahren.

Ich kann die Kur Einrichtungen nur empfehlen.

Mit Kleinkind nicht noch mal!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung, Klima
Kontra:
med. Dienst
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem 2-jährigen Sohn im Januar 2016 in Dangast.
Direkt in der ersten Woche waren wir in Quarantäne wegen Magen-Darm-Virus. Die Klinik kann absolut nichts für eingeschleppte Krankheiten. Es handelte sich um den sogenannten 24 Std. - Virus und nicht etwa um eine bakterielle Infektion. Was ich sehr merkwürdig fand, war der med. Umgang mit der Erkrankung. Weder zur Feststellung noch nach ausgestandener Erkrankung wurden wir ärztl. untersucht. Ich klagte anschl. über starke Nierenschmerzen und bekam nur Tee und Salmiakpastillen, ohne dass mich ein Arzt untersucht hätte.
Die Kinderbetreuung war für meinen Sohn der Horror. Keine Eingewöhnung und dann in fremder Umgebung mit fremden Menschen.... Das war wirklich schlimm. Bei uns kam ja die Quarantäne in der Zeit, in der eigentlich die kurze Eingewöhnung hätte stattfinden sollen.
Mein Sohn mochte im Speisesaal nicht essen. Es war zu laut und zu rummelig und die umher rennenden Kinder wohl interessanter, als das Essen auf dem Teller. Über das Essen an sich kann ich nicht klagen. Immer frisch, immer vollwertig und immer Salat dazu. Wer hat das schon Zuhause?
Die Zimmer sind ok, aber sehr hellhörig. Es war immer Action auf den Fluren und das fing morgens um 07.00 Uhr an und endete, wenn man Glück hatte, um 21.30 Uhr. Mittagsschlaf fast unmöglich, da sich nicht an die Ruhezeiten gehalten wurde. Aber auch dafür kann die Klinik nichts. Die Matratze ist im Übrigen in der gesamten Zeit nicht meine Freundin geworden. Max. 5 Std. Schlaf wegen Rückenschmerzen waren das Resultat.
Wir sind dann auch nach zwei Wochen vorz. abgereist, weil man uns ein 2. Mal in Quarantäne stecken wollte. Auch wieder ohne ärztl. Untersuchung.
Ich bin wegen Psychosomatik zur Kur gefahren und hatte lediglich ein Gespräch mit der Psychologin. Das ist eindeutig zu wenig, wenn doch dort der Schwerpunkt liegt. Ein weiteres, geplantes Gespräch wurde wegen Erkrankung der Psych. abgesagt.
Fazit:Umgebung,Meer und Klima haben uns sehr gut getan. Mit einem so kleinen Kind würde ich aber nicht noch einmal zur Kur fahren. Das war im Ergebnis stressiger, als Zuhause.

Unzufrieden

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich war jetzt vor einer Woche in Dangast und war so unzufrieden,dass wir die Kur nach nur 3 Tagen abgebrochen haben. Ich war wegen Rückeschmerzen, Blase - und Nierenproblemen und Erschöpfung dort. Bei den Untersuchungen wurde nicht einmal der Urin untersucht. Dann war ich auch noch unzufrieden das ich in den 3 Wochen nur 3x Krankengymnastik gehabt hätte,ansonsten hätte ich nur irgendwelche Vorträge besuchen müssen. Das kann ja nicht sein. Zu Hause erhalte ich 6x Krankengymnastik von einem Rezept. Ich habe mir unter einer Kur vorgestellt,dass man dort viel Sport treiben kann und sich mal auf sich konzentrieren kann. Doch dies war gar nicht der Fall. Alles was man zusätzlich zu seinem Plan machen wollen würde,müsste man noch zusätzlich selbst zahlen.

Besuch darf man NUR in der Cafeteria empfangen. Der Besuch wird unmöglich dort behandelt. Mein Mann hat uns besucht und wir durften nicht mal auf den Spielplatz gehen. Doch mit einer einjährigen Tochter kann man sich nicht den ganzen Tag in einer Cafeteria aufhalten wo es nichts zum spielen gibt.

Die Hygiene lässt auch zu Wünschen übrig. In den Appartements sind Teppiche ausgelegt was nicht gerade so hygienisch war. Ich habe ständig mit einem Handfeger fegen müssen da meine Tochter auch gern mal einen Keks gegessen hat. Die Putzfrauen kommen nur jeden zweiten Tag und dann werfen die auch noch einen Zettel auf den Boden wo drauf steht das man stark beschmutzt Schuhe draußen ausziehen soll,obwohl wir die Schuhe vor dem Appartement auszogen und auch da stehen ließen. Somit hat die Putzfrau auch nicht gesaugt bei uns :(

Das schlimmste war eigentlich das 13 Familien auf einmal an Magen Darm erkrankten und die Haushaltshilfen es nicht für nötig hielten die Bettwäsche wegzuräumen wo erbrochenes drauf war. Wir sollten alles in dem Hausflur oder auf die Terasse werfen. Kinder fassen gern Dinge an und so konnten sich immer mehr Familien anstecken.

Also ich war mehr als unzufrieden und bin froh das ich frühzeitig abreisen konnte.

Das einzig positive war wirklich die Umgebung dort,vor allem das das Meer direkt hinter der Klinik ist.

1 Kommentar

Manu1266 am 21.03.2016

ich finde nach 3 tagen zu entscheiden abzureisen war völlig falsch! insbesondere sind mutter-kind-kliniken nicht mit einem 6*hotel vergleichbar...abstriche zu machen, sollten einem schon zuhause klar sein...schade für eine mami die gerne diesen platz belegt
hätte...und im übrigen wer im januar febr. oder märz fährt dem sollte klar sein das auch dort krankheiten gravieren....zuhause ist es nicht anders....und alles nur schlecht in der klinik ist schwer zu glauben

Das ging gar nicht!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
tolle Umgebung
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Erschöpft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man sich erholen möchte dann ist das hier leider die falsche Adresse! Nachts bekommt man von lauter Lärm kein Auge zu... 2-3 Std Schlaf die Nacht waren uns zu wenig!! Zimmer waren ok jedoch viel zu hellhörig!! In 3 Wochen auch nur 1x die Woche Physio zu bekommen und jeden Tag einen Vortrag zu besuchen kann doch nicht alles sein? Das Essen ist leider sehr spatanisch... Kinder werden einem nur in der Zeit der Behandlung abgenommen. Als wir da waren sind wir mit vielen anderen Familien vorzeitig und freiwillig abgereist!

11 Kommentare

MamaEla2 am 24.01.2016

Dann müssen die sich aber massiv verschlechtert haben.

Ich war 2012 dort und sehr zufrieden. Im März darf ich wieder dort hin und ich freue ich schon genauso wie meine Kinder auch.

  • Alle Kommentare anzeigen

EINMAL DANGAST - IMMER DANGAST :-)

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfach eine tolle Klinik
Kontra:
---------------
Krankheitsbild:
Allergien, HWS Probleme, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Klink und nur zu empfehlen!

Apartment sind toll ausgestattet mit kleiner Küche, TV, Balkon und extra Kinderzimmer.

Das ganze Personal ist super freundlich und immer hilfsbereit.

Die Küche ist top, stellen sich auch super auf "Multiallergiker" ein. Ich habe neue Sachen die ich essen kann :-)

Umgebung ist traumhaft, der Strand, ein Hallenbad und ein Edeka sind jeweils in 5 Gehminuten erreichbar.

Ärzte sind sehr freundlich, die Vorträge von Frau J. Gold wert. Ich hatte auch psychologische Einzelgespräche, aber die haben mir leider nicht weiter geholfen. Da habe ich mehr aus den Vorträgen mit genommen.

Kinderbetreuung ist echt toll, meine Tochter ist da echt gerne hingegangen. Sie ist teilweise sogar hin gegangen wenn ich keine Anwendung hatte, weil sie es da so toll fand. Sie haben da viel gebastelt und 2 Ausflüge gemacht.

Ganz toll ist auch, sich da Massagen zu buchen (15 €). Die HOT STONE Massage lohnt sich.

Wir hatten eine tolle Zeit und kommen mit Sicherheit wieder!

EINMAL DANGAST, IMMER DANGAST ????

Unvergesslich, Danke danke Danke !!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
100 % alles super
Kontra:
Krankheitsbild:
Stress; Überforderung; Atemwegserkrankungen, Lebensmittelunverträglichkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir wollen sofort zurück !
Es war eine wunderschöne Zeit in Dangast und ich bedanke mich bei allen, die die Zeit so unvergesslich machen.Ich war im August`15 mit meinen Kindern (2 und7) dort.Ich selbst richte mich gern an Erfahrungsberichte, deshalb versuch ich es mal so ausführlich wie möglich.

Ankunft:Man muss sich vorstellen,es reisen 110 Frauen im Durchschnitt 2 Kinder pro Frau alle am gleichen Tag an - dass es hier ein wenig durcheinander geht ist verständlich.Dennoch wurden wir sehr herzlich empfangen und haben uns direkt wohl gefühlt.

Unterkunft:Ich hatte großes Glück ins Haus Windrose zu kommen.Ich hatte 2 Schlafzimmer;ein Bad,ein Wohnzimmer und eine kleine Küche.Ein Balkon mit Blick auf den kleinen Spielplatz hat das ganze perfekt gemacht.Die Wohnung war sauber und ganz gemütlich - die schönen Bilder haben dazu beigetragen.

Mahlzeiten und Essen:Regelmäßige Mahlzeiten waren ungewohnt,ich hatte fast nie Hunger, da es aber immer so lecker war hab ich jede Mahlzeit (8 Uhr; 11.30 Uhr; 17.30 Uhr)voll genutzt. Ich habe eine Glutenunverträglichkeit und bin jetzt noch begeistert wie damit umgegangen wurde.Es wurde alles genau gekennzeichnet und es gab immer Alternativen für mich u.a. Pizza und Pfannkuchen - sehr lecker.Allgemein fand ich das Essen super.

Kinderbetreuung: Auch hier absolut toll, alle sehr engagiert, viel gebastelt, spaziert, Ausflüge gemacht - einfach super !

Medizinischen Anwendungen: Nach dem ich zum Aufnahmegespräch war wurde mir ein Plan erstellt.Ich hatte einige Vorträge bei Frau Jansen ( 1,5 Std vergehen da wie 15 Minuten); diese Frau muss man erlebt haben!; osteopathische Behandlungen; psychologische Einzelgespäche; Entspannungstraining und Wirbelsäulengym.; es gab noch viel mehr - aber das wollte ich gar nicht. So hatte ich auch noch Zeit nur für mich.

Dangast: ...ist niedlich, alles ist zu Fuß schnell erreichbar,die tollen Spielplätze;das Sahnehäubchen;das Quellbad und natürlich der Strand sind ein Highlight.

Danke Danke Danke auch an die lieben Frauen die ich kennenlernen durfte !

Richtig gut!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Arzthelferinnen sehr lieb, Ärztin könnte netter sein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Verordnungen, gesamte Personal, Apartment, Essen
Kontra:
Kein kostenfreies W-Lan
Krankheitsbild:
Angst- und Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich (38) war im Juni 2015 mit meinen beiden Kindern (8, 13) in Dangast. Es war eine absolut richtige Entscheidung für eine Kur in dieser Klinik. Alle Mitarbeiter sind stets freundlich und bemüht uns jede Frage zu beantworten und Wünsche zu erfüllen. Diese Einrichtung ist sehr gut organisiert man merkt sofort das hier im Team gearbeitet wird. Begeistert war ich von meinem Stundenplan, ich habe vieles mitgemacht, wie Yoga, Walken, Wirbelsäulengymnastik und Atemtherapie. Es gab hervorragende Vorträge von Frau Janßen zu Angst, Partnerschaft oder Stress. Hier konnte jeder etwas für sich mitnehmen und auch so manches über sich selbst in Erfahrung bringen. Die Mahlzeiten konnte ich mit meinen Kindern einnehmen-das Essen war gesund und schmeckte auch - alles auch frisch zubereitet. Meine Kinder waren "Begleitkinder" und haben dort auch Unterricht erhalten - großes Lob an Stephan und Doris (Lehrer/in), die sich ständig auf neue Kinder einstellen müssen und ihren Job lt. meinen Kids richtig gut machen. Die Betreuung der Kinder war auch super (in Gruppen nach Alter)- es wurde gebastelt, gespielt oder ein Ausflug gemacht. Das Apartment war sauber und nett eingerichtet - für uns 3 völlig ausreichend.Einzig negativ - kein kostenfreies W-Lan und der Papabesuch darf nicht mit auf das Apartment (es hatte seine Gründe die ich verstehe- es m.e. aber eine andere Lösung für den Besuch geben muss). Wir haben uns sehr wohl gefühlt und hatten kein Heimweh. 3 erholsame Wochen liegen hinter uns. Die Kids und ich haben tolle Mamis und deren Kinder kennengelernt. Wir werden oft an die Kur zurückdenken und hoffen das wir noch lange davon zehren können.

3 Wochen, die sich lohnen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die Leute sind sehr nett und super hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Extra Kinderzimmer, Kühlschrank, angenehme Größe)
Pro:
Tolle Anlage und super nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung, Stress abbauen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn (4 Jahre) und ich (30 Jahre) waren vom 08.04.-29.04.2015 in der Klinik in Dangast zu Gast.
Diese 3 Wochen waren echt toll und erholsam, was zum Teil auch an dem tollen Wetter lag, dass zu der Zeit herrschte.

Die Anlage
Ist schön, wie ein kleines Feriendorf angesiedelt, direkt hinter dem Deich und ist in einem Top-Zustand und gepflegt. Es gibt 2 schöne Spielplätze (einer davon gehört zur Kinderbetreuung und kann nur außerhalb der Betreuungszeiten genutzt werden) und eine Cafeteria mit humanen Preisen.

Die Zimmer
Es handelt sich um kleine Appartments mit EXTRA Kinderzimmer von angenehmer Größe. Sie sind zweckmäßig eingerichtet und meines hatte eine kleine Pantryküche mit Kühlschrank. Ich war sehr positiv überrascht und man konnte es sich in der Zeit wirklich gemütlich machen.
Bei Reklamierung wird umgehend reagiert.

Kinderbetreuung
Mein Sohn ging leider nicht so gerne hin, aber die Betreuerinnen waren allesamt sehr nett und in den Gruppen wurde viel gemacht und gebastelt.

Behandlung
Ich hatte Wirbelsäulengymnastik, Wassergymnastik und Entspannung. Die Kursleiter sind motiviert und Muskelkater ist garantiert, gerade nach den 1. Einheiten.
Aufgrund meiner psychischen Verfassung hatte ich ebenfalls 1x pro Woche ein psychologisches Gespräch. Hier hat die Klinik ein kleines Manko. Da die Psyche kein Schwerpunkt ist, ist diese Abteilung leider nicht mit einem großen Personalschlüssel bestückt, was bedeutet, dass es hauptsächlich auf max. 1Gespräch pro Woche herausläuft. Meine Therapeutin war super und ich konnte gute Fortschritte während der Kur machen.

Essen
einfach nur lecker. Es gibt 2 Essenszeiten und wir hatten das Glück in einer kleinen Gruppe zu sein, so dass man nicht wirklich anstehen muss.

Umgebung/Freizeit
Mit dem Auto ist man flexibler.
Dangast ist auch sehr nett (Kurhaus am WE!!!)
Toller Spielplatz am Strand
TIPP
Jaderberg-Freizeitpark
Internet/Handyempfang ist mau. WLan gibt's nur in der Cafeteria! und Handy geht am besten am Strand :)

Sehr empfehlenswert!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
Krankheitsbild:
Stress, Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurdaten 8.-29.4.2015

Wir können (Sohn 4 Jahre und ich 33 Jahre) die Einrichtung sehr empfehlen. Wir haben uns gut aufgehoben gefühlt.

Ich denke, dass man mit dem Auto flexibeler ist, jedoch haben wir auch die angebotenen Busfahrten genutzt.

Wir hatten in den 3 Wochen lediglich 2 x Regen. Wetterfeste Kleidung ist auf alle Fälle von Nöten, da der Wind einen sehr schnell auskühlen lässt (bis zu 5 Grad kälter).

Frau Janssen und Ihre Vorträge waren supertoll.

Desweiteren schließe ich mich auch den Mitstreitern an, die positiv bewertet haben.

Vielen Dank für die umsorgte Zeit, die ich mit meinem Kind verbringen durfte.

Tolle Mutter-Kind-Einrichtung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist ohne Einschränkung empfehlenswert! Es ist einfach nur toll dort.

Unser Appartement umfasste 3 Zimmer mit Bad und Küchenzeile. Die Zimmer sind alle mit Fernseher und total gemütlich und sauber.

Das Personal aller Abteilungen war immer hilfsbereit und freundlich.

Die Kinderbetreuung ist tadellos. Bei den älteren Kindern gab es jeden Tag ein anderes Angebot im Kreativbereich. Wir haben eine ganze Tasche voll "Gebasteltes" mit nach Hause genommen.

Auch die angebotenen Anwendungen sind top. Man kann sich zu Beginn der Kur selbst entscheiden, an was man teilnehmen möchte. Man wird zu nichts gezwungen.

In 5minütiger Entfernung gibt es einen Edeka-Markt, Pizzeria, Eisdiele und vieles mehr. Man ist also nicht dringend auf ein Auto angewiesen.

Besonders positiv hervorzuheben sind auch die Vorträge von Frau Jannßen. Die darf man nicht verpassen.

Durch die Kinderbetreuung hat man auch viel Zeit für sich. Ich konnte sehr viel für mich aus der Kur mitnehmen, bin total entspannt und ausgeruht in den Alltag zurück gekehrt.

Ansonsten schließe ich mich meinen drei Vorschreiberinnen in vollem Umfang an.

Ich hoffe, ich kann nochmals wieder kommen.

DAUMEN HOCH!!!

Einfach alles positiv

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
psychische und körperliche Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dangast hat mir sehr sehr gut getan und wirklich neue Kraft für den Alltag gegeben.

Das Personal vom Empfang über die Kinderbetreuung, ärztliche Betreuung bis zu den Reinigungsfrauen war super freundlich und hatte immer ein offenes Ohr für alle Wünsche der Patienten.

Die Vorträge von Frau Janßen waren hammermäßig. Ich habe jeden Einzelnen genossen bis zur letzten Minute.

Das Essen war klasse, viel Auswahl und für jeden etwas dabei (auch für Vegetarier oder Familien, die kein Schweinefleisch essen).

Die Umgebung ist klasse. Die Klinik liegt wie in einem kleinen Dorf für sich und das macht das Ganze so gemütlich. Es sind zwar viele Familien dort, aber durch die einzelnen Häuser, fällt das nicht so ins Gewicht.

Die Appartments sind super, mit allem ausgestattet, was man braucht. Die Kinder haben ein eigenes Zimmer (das habe ich noch nicht erlebt). Dies ist von großem Vorteil, denn so können sie sich auch mal richtig beschäftigen und auftragen nach Lust und Laune.

Auch ohne Auto kann man stundenlang am Strand entlangwandern und auch die Wildvögel beobachten, was uns das Genießen der Natur noch erfreulicher machte.

Ich kann diese Klinik nur empfehlen. Meiner Tochter und mir hat sie sehr gut getan.

Absolut empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles toll!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die drei Wochen in der Klinik waren absolut fantastisch, erholsam und einfach nur herrlich.
Ich möchte mich in aller Deutlichkeit für den tollen Empfang, unendliche Freundlichkeit, perfekte Organsation, ein großes, helles und schönes Appartement mit Garten (!) extra Kinderzimmer, TV und unsichtbaren Putzteams, gutes und leckeres Essen mit köstlichen vegetarischen Varianten, hingebungsvolle Kinderbetreuung, sehr gute ärztliche Bertreuung, guttuende und hilfreiche Anwendungen, tolles Programm und inspirierende Vorträge BEDANKEN!

Ich hoffe, ich darf irgendwann noch einmal wiederkommen.

DANKESCHÖN an diese tolle Klinik!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression und Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

die Friesenhörn Klinik ist einfach super!

Es gibt nichts, aber wirklich gar nichts an dieser Klinik auszusetzen.

Leute die z. B. das Essen bemängeln, die Apartments kritisieren (wegen einem zu lautem Kühlschrank?????), oder den Weg zum Edeka zu weit oder den Laden zu überteuert finden, sollten doch lieber zu Hause bleiben und anderen den Kurplatz überlassen.
Diese "Kurtouristen" verwechseln so einen Aufenthalt in der Klinik anscheinend mit einem "All-Inclusive-Urlaub"?!?

Das was die Friesenhörn Klinik bietet ist enorm. Die Mitarbeiter der Klinik sind allesamt sehr freundlich, einfühlsam und haben immer ein offenes Ohr.

Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich drei Wochen in der Friesenhörn Klinik verbringen durfte.

Ein ganz großes Dankeschön geht an Frau Wilken (Psychotherapeutin), die mir wirklich geholfen hat und einfach nur eine tolle Therapeutin ist und noch ein dickes Dankeschön geht an "Schwester Gabi", die immer da war, wenn wir sie brauchten und ich dank ihr durchgehalten habe.

Birgit

Zu viele kontras - werde hier nie mehr hinfahren

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Frau Janßen Vorträge
Kontra:
Frau Fröhling,Speisesaal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt mit meiner Tochter dort. Die Klinik kann ich nur bedingt weiterempfehlen. Was gut ist sind die Appartements. Es ist genug Platz vorhanden. Der Kühlschrank ist nachts etwas laut. Es fehlt hier ein Raum,eo die Kinder sich bei schlechtem Wetter aufhalten können. Ich empfehle auch die Anreise mit dem Auto, da hier weit und breit nichts ist außer einem überteuerten Edeka. Die Eingangsuntersuchung verläuft wie am Fließband; sehr oberflächlich gehalten! Die Kinderbezreuumg ist ...naja sagen wir mal ok. Meine Tochter war bei den Seeräubern und wenn man schüchtern ist wird sich nicht großartig drum gekümmert. Kurz vor Weihnachten wurde nichts gebastelt.Das musste man dann selbst auf dem Zimmer tun. Haben wir uns anders vorgestellt. Das übelste aber war der Dienst von Frau Fröhling im Speisesaal. Sie meckert an allrm rum, und setzt eunen unter Druck beim Essen. Es sind 2 Gruppen zum Essen eingeteilt. Wir waren die erste und als ich 20min. vor der zweiten Gruppe ankam zeigte sie mir schon den hochgehobenen Finger und sagte ich hätte nur 10min. Zeit. Dann folgten Sätze wie: Ich bin der Feldwebel und sorge für Ordnung! Sie steht teilweise immer vorne hinter dem Buffet und ist alles am beobachten. Ich habe das Gespräch mit ihr gesucht und bekam bloß freche Antworten zurück. Diese Frau war vielen Mitpatienten ein Dorn im Auge. Vorsicht! Ich würde hier nicht meht hinfahren. Zu viele kontras! Leider!!!

Eine Klinik die ich Empfehlen kann :-)

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung *****, Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle, Asthma, Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten im Oktober/November das Glück eine Mutter-Kind-Kur in dieser Klinik machen zu dürfen.

Sehr positiv war die Kinderbetreuung, so dass ich ganz entspannt zu meinen Anwendungen gehen konnte! Vielen Dank noch einmal dafür liebe Froschgruppe und liebe Seeräuber.

Das Zimmer war ausreichend groß, nicht hellhörig und gut ausgestattet.

Die Anwendungen waren durch die Bank weg gut, die Therapeuten nett und kompetent. Die zeitliche Einteilung war allerdings nicht immer gelungen. An manchen Tagen waren viele Anwendungen an anderen Tagen sehr wenig.

Das Essen war abwechslungsreich und gut.

Alle Vorträge, die ich besuchen durfte waren Klasse.

Die ärztlichen Untersuchungen waren bei uns leider sehr oberflächlich.


Alles in allem: diese Klinik ist super.

Schöne Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Wir hatten viele und gute Therapien
Kontra:
War leider immer über ganzen Tag verteilt , so das man unter der Woche wenig Freizeit mit einander hatte!
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik liegt sehr schön, direkt am Deich ! Der Empfang war sehr freundlich !

Gut, aber nicht bei Schlafstörungen

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Patientenbegleitung ist wirklich super!)
Pro:
Patienbegleitung, Kinderbetreuung, Vorträge
Kontra:
ärztliche Beratung
Krankheitsbild:
Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Zeit vom 21.05. bis 11.06.2014 bin ich mit meinem fast 3 jährigen Sohn in der Klinik gewesen. Mein Hauptproblem sind seit Jahren !!! erhebliche Schlafstörungen.
Die Unterkunft ist gut, die Kinderbetreuung super, das Organisatorische und das Personal ist ebenfalls sehr gut. Das Essen ist auch in Ordnung.
Was leider fehlt ist eine Art Spielscheune, denn bei schlechtem Wetter gibt es rund um das Klinikgelände nicht viele Möglichkeiten mit Kind den Tag "rumzukriegen", wenn man keine Anwendungen hat.
Hinsichtlich der ärztlichen Betreuung muss ich leider sagen, dass diese bei meiner Aufnahmediagnose eher schlecht war. Es hat sich keiner wirklich mit meinen Schlafstörungen auseinandergesetzt, sodass ich diesbezüglich sagen muss, dass die Kur "am Thmea vorbei geschrabbt ist".
Natürlich konnte ich mich erholen, wenn mein Sohn in der Betreuung war und ich keine Anwendungen hatte. Und die dadurch freie Zeit ist sicherlich ein großes Geschenk. Auch die intensive Zeit mit meinem Sohn ohne Altagskram ist unbezahlbar.
Auch die Anwendungen von der Rückenschule, Ergometertraining und Wassergymnastik waren gut angeleitet und haben Spaß gemacht.
Dennoch bin ich enttäuscht, dass auch nach mehrmaligem Nachfragen keine Therapie/Anwendungen/Típps bezüglich meines Problems durchgeführt bzw. erteilt wurden.

Daher kann ich die Klinik bei der Diagnose Schlafstörung nicht empfehlen.

Traumhaft

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf Wünsche wird jederzeit eingegangen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Benachrichtigungskarte suboptimal)
Pro:
gute Betreuung, schöne Zimmer, tolle Umgebung
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen und Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Kind vom 11.06. bis 02.07.2014 in Dangast/Varel. Die 2-Personenbelegung erfolgt in kleinen netten Dachgeschosswohnungen mit Teeküche (wenn man Glück hat mit Blick Richtung Sonnenuntergang!). Die größeren Personenbelegungen erfolgen in der 1. Etage (mit Balkon) oder im Erdgeschoss (mit Terrasse). Teilweise Fußbodenheizung vorhanden (z.B. Haus Seestern). Bügeleisen, Wasserkocher, etc. können bei der Patientenbegleitung kostenlos ausgeliehen werden. Ausreichend Waschmaschinen und Trockner vorhanden! Der Kühlschrank ist mitunter nachts etwas laut. Die Anlage hat Dorfcharakter. Ein kleines Schwimmbad ist vorhanden. Dort können die Kinder auch nach dem Abendbrot noch bis 20 Uhr schwimmen gehen. Es werden gute Freizeitaktvitäten angeboten. Die Lage ist sehr schön. Auf dem Gelände gibt es zwei Spielplätze und gleich hinter dem Gelände ein supermoderner Spielplatz am Deich. Insbesondere das Walking morgens am Deich ist zu empfehlen! Ein Edeka-Supermarkt und kleine Geschenkeläden vorhanden. Gewöhnungsbedürftig ist die Speisesaalsituation. Dies liegt aber hauptsächlich an den Egomüttern, die teilweise mehr Lärm machen als ihre Kinder! Mit dem Auto lassen sich noch weitere schöne Plätze in der Umgebung erkunden! Besonders empfehlenswert: Quellbad Dangast (2 mal Eintritt frei!) gleich vor der Tür! Wirbelsäulengymnastik und Aquafitness ebenfalls zu empfehlen! Am Strand lässt es sich gut aushalten. Entweder im Strandkorb oder in der Beach-Bar! Wer Frau J. (Vorträge) nicht kennenlernt, hat etwas verpasst! Bemerkenswerte Frau! Dangast ist nicht zu einsam aber auch nicht zu hektisch. Die Patientenbegleitung ist bemüht, alle Wünsche zu erfüllen. Die Klinik ist absolut zu empfehlen! Man kann sich zurückziehen; man kann sich aber auch zu vielen Anlässen mit den anderen Frauen treffen. Wer mobil ist, sollte den Tierpark Jaderberg nicht versäumen! Das Wetter spielt an der Nordsee eine große Rolle. Im Sommer ist es daher natürlich schöner als im Winter.

Alles super, tolle Klinik (Zeitraum 21.05.-11.06)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer hilfsbereit und freundlich)
Pro:
alles, Therapien, Betreuung, Essen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Rückenbeschwerden, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles super, wir kommen gerne wieder.

Diese Klinik ist ein Glücksfall für mich gewesen. Die Mitarbeiter/innen in allen Bereichen, von der Klinikleitung bis zur Putzfrau sind nett, kompetent und stets hilfsbereit.
Auf meine Wünsche hinsichtlich Therapien wurde sehr gut eingegangen, soweit das organisatorisch möglich war. Die Klinik verfolgt ein tolles Konzept, statt Massagen gibt es gezielte Bewegung und Muskelaufbau, so waren die meisten Beschwerden deutlich verringert und es gab einfache und kurze Programme für zuhause, die sich mit etwas gutem Willen in den Alltag einbauen lassen. Das Hygienemanagement ist durchdacht, zum Glück waren wir sicher auch aufgrund des guten Wetters von "Seuchen" verschont geblieben.
Essen sehr gut, mediterran und fettarm und immer Salat oder Obst dazu. Wer wollte (!!!) konnte hier in 3 Wochen seine Ernährungsgewohnheiten ohne Schwierigkeiten und großen Entbehrungen umstellen. Ich merke den Effekt auch noch jetzt zuhause.
Die Vorträge, die je nach Krankheit- bzw. Problemschwerpunkt verordnet werden, sind sehr informativ und lehrreich. Für die Vorträge und die Begrüßungs- und Abschiedsworte von der Klinikleitung Frau Janssen gibt es nochmal 3 Sterne extra. Hier hat sie sicher fast alle zum Nachdenken, Lachen und auch Schlucken gebracht.
Toll fand ich, dass die Klinik eben nicht wie eine Klinik rüber kommt, sondern eher wie ein kleines Dorf, da sich die Appartements und die Anwendungsbereiche auf verschiedene Häuser verteilen. Es gibt viele Spielplätze, auch direkt am Deich. Dass es leider keinen superschönen Sandstrand dort gibt, sondern groben Sand und Schlick, kann man der Klinik nicht anlasten... . Es ist ja schließlich kein Badeurlaub. Aber bei schönem Wetter ist ein Besuch des "Sonnendecks" (Beachbar) ein Genuss. Der Ort ist nett, der kleine Edeka ist gut sortiert für kleine Extrawünsche etc., Fahrradverleih an der Klinik sehr günstig (für 3 Wochen nur 30€).
Wir kommen gerne in ein paar Jahren wieder zum "Auftanken"!!!!

Tolle Klinik aber es geht auch besser

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Tolle Zimmer , super Lage
Kontra:
Psychologische Abteilung, essen
Krankheitsbild:
Stressbewältigung, Verspannungen, Trauerarbeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr sauber , übersichtlich, gut und ruhig gelegen,tolle Zimmer!Es lohnt sich ein Besuch im Kurhaus dort gibt es super leckeren Kuchen ,auch die Pizzeria im Ort ist zu empfehlen! Das essen in der Klinik ist gut aber mir hing es irgendwann zum Hals raus...bin aber auc ne Fleischfressende Pflanze und kanm nur schwer auf jeden Tag Fleisch verzichten!Tolle Kinderbetreuung! Lieder am Sonntag nur die Ärzte und nicht die Psychologen zu erreichen!Die Vorträge der Klinikleitung sind hammer gut!

Danke für die schöne Zeit :-)

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kinderbetreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Überlastung, Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik in Dangast kann ich nur empfehlen.
Mein Sohn (20 Monate) und ich (38 Jahre) haben uns von Anfang an sehr wohl gefühlt.

Er kannte keine KiTa von zu Hause, aber die Erzieherinnen aus seiner Gruppe waren sooo toll, das er von Anfang an ohne weinen und wirklich gerne dort hin gegangen ist. Das hat mir die Zeit dort schon alleine sehr erleichtert, da ich vorher wirklich Bedenken hatte. Ein riesiges Lob an die Kinderbetreuung. Wir werden euch vermissen!

Desweiteren möchte ich noch ein dickes Lob für die Patientenbegleitung loswerden. Egal mit welchem Anliegen man dort hinkam, die echt netten Damen hatten immer Hilfe und Ratschläge parat.

Das Essen war im großen und ganzen auch gut, nur nach drei Wochen hätte man gerne mal anderes Brot gegessen. Aber man hat ansonsten wirklich viel Auswahl, auch immer frische Sachen, wie Salate und Obst. An dem Obst konnte man sich immer für den ganzen Tag eindecken, was wirklich toll war.

Vom medizinischen Dienst kann ich auch nur gutes berichten. Mein Sohn war nur als Begleitkind mit, aber es wurde sich fürsorglich um ihn gekümmert. Auch mein Infekt wurde mit allem erdenklichen kostenlos behandelt. Als ich Kopfschmerzen hatte fragte ich nach Tabletten, selbst die bekommt man ohne Bezahlung. Ich habe mich auch dort gut aufgehoben gefühlt.

Erwähnen möchte ich auch noch die Vorträge der Klinikleitung, welche wirklich interessant waren und nicht langweilig.

Die Gruppe "Stressmanagement mit Kleinstkind" kann ich nur empfehlen, war wirklich toll und von einer sehr netten Therapeutin geleitet.

Die Freizeit kann man in Dangast gut mit spazieren gehen oder auch Fahrrad fahren verbringen. Fahrräder kann man sich dort mieten, fand ich aber relativ teuer, habe es trotzdem gemacht, und es hat sich gelohnt. Wer mit dem Auto da ist, kann auch gut zum Tierpark Jaderberg fahren.

Für mich steht fest, wenn ich noch mal eine Mu-Ki Kur bekomme, sind wir auf jeden Fall wieder in Dangast.

Vielen Dank für die schöne Zeit!

Gerne wieder !!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2005   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2mal in Dangast zur Kur und es war wunderschön !!! Selten habe ich mich irgendwo so aufgehoben gefühlt. Die Klinikleitung sowie das gesamte Personal sind 1a !
Geräumige Zimmer mi Balkon, Meerblick, tolles Essen...Wir haben uns dort sehr gut erholt !!!

Gesamtpaket: gut, schöne Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2005   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
schöne Lage, ruhige Umgebung und Appartements
Kontra:
medizinische Untersuchung etwas lapidar
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in allem gutes Gesamtpaket, prima Essen, nettes Küchenpersonal.

Angebote Gruppentherapien: super
Medizinische Betreuung: etwas lapidar, Ultraschallgerät war defekt, Eingehen auf den Einzelnen: zu allgemein

Lage: sehr schön am Jadebusen, jedoch einsam

1A-Gesamtpaket

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mehr geht nicht!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Individuelle Behandlung, Wünsche werden berücksichtigt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Organisation!)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Gesamtpaket!
Essen abwechslungsreich und lecker! Es gibt verschieden Kostformen bzw. "Diäten". Personal superlieb!
Es gibt einen Patientenservice, der aus freundlichen Mitarbeiterinnen besteht, die auch am Wochende als Ansprechpartner im Dienst sind. Somit hängt man nie in der Luft,, egal was passiert ist oder was man benötigt!
Medizinische Abteilung super! Freundliches Personal, individuelle Behandlung, Wünsche werden auf jeden Fall berücksichtigt!
Psychologische Abteilung organisiert geführt, die Therapeuten sind stets bemüht. Die Therapien sind auf jeden Fall erfolgversprechend. Vorträge sind interessant und nicht zu lang.
Aufgrund der Lage der Klinik kann man sien Freizeitprogramm gut selbst gestalten (obwohl einiges angeboten wird). Ein öffentliches Schwimmbad liegt direkt vor der Nase, genau so wie der Strand. (Alles in 2-5 Gehminuten erreichbar). Fahrradverleih. Bistro in unmittelbarer Nähe.
Der Ort ist klein, hat dennoch kleine Geschäfte, in denen man gut bummeln kann.
Ein Auto ist hier nicht notwendig!
Es handelt sich um eine Klinikanlage, in der man sich prima aus dem Weg gehen kann--wenn man möchte--. ! Schwimmbad, Ergometerraum, 2 Saunen.
Die Zimmer haben alle eine kleine Küchenzeile, sind geräumig und sauber, separates Kinderzimmer, Bad.
Männerbesuch auf den Zimmern ist nicht gestattet! Ich finde es richtig. Ist schließlich eine Kur und kein RobinsonClub. Die Traumatisierten profitieren davon!
Ich würde jederzeit wieder hinfahren. Wem es da nicht passt, der ist selbst Schuld.