• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Fachklinik Aukrug

Talkback
Image

Tönsheide
24613 Aukrug-Tönsheide
Schleswig-Holstein

82 von 127 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Eigene Bewertung abgeben

177 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr zufrieden

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rauchentwöhnungsseminar und auch Gruppe Angstbewältigung fand ich sehr gut und habe für mich einiges mitnehmen können)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (An- und Abreise hat super geklappt. Teilweise zuwenig Anwendungen am Tag und dann zuviel Zeit dazwischen)
Pro:
Sehr freundliches kompetentes Personal
Kontra:
Handyempfang
Krankheitsbild:
Angstzustände
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr schön gelegene Klinik mitten im Wald. Würde aber jedem raten mit dem Auto anzureisen oder sich jemandem anzuschliessen mit Auto ansonsten kein Shoppen... :-) Wunderschönes Naturgebiet und auch super tolle Ausflugsziele in näherer Umgebung. Das Personal ist super freundlich und kompetent. Mein Dank gilt Herrn Schween, der mir doch tatsächlich gezeigt hat das Sport auch spaß machen kann :-), Herrn Grailich für die tollen Gespräche und das man immer ein offenes Ohr bekommen hat wenn man es mal dringend brauchte, ganz dickes Dankeschön nochmal, Frau Gesing die es sicherlich nicht immer einfach mit mir hatte aber die es tatsächlich geschafft hat das ich mich künstlerisch betätige und es auch noch einigermaßen hinbekommen habe, lach, der Pförtner der immer gut drauf war, die Damen aus dem Cafe und und und. Mein Zimmer war sauber und zweckmässig ausgestattet und da ich es eh nur zum schlafen und duschen genutzt habe völlig ok. Das Freizeitangebot war ok, ganz besonders spaß hat mir das Federballspielen gemacht was ich schon gefühlte Jahrzehnte nicht mehr gemacht habe. Was nicht so schön war, war das man nur zu bestimmten Zeiten ins Schwimmbad konnte und das Essen war nicht ganz so nach meinem Geschmack aber es war reichhaltig und man konnte aus drei Menüs wählen. Ich für meinen Teil habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt auch wenn ich eine Woche verkürzt habe aber nur weil ich Heimweh zu meinem Kind hatte. Ich habe sehr tolle Menschen kennengelernt und bin sehr dankbar dafür. Liebe Grüsse aus Zimmer 823 :-)

Es war SPITZE!!!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Waren alle sehr freundlich
Kontra:
Der Terminplan oft unlogisch
Krankheitsbild:
burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ja was soll ich sagen -- es war S U P E R --
Ich hatte ein sehr schönes Zimmer im Neubau,
immer alles sehr sauber,habe mich dort sehr wohl gefühlt.

Das Essen immer schmackhaft immer reichlich,sowie abwechslungsreich,das Personal war immer bemüht alle gerecht zu werden,nicht immer leicht,
ich war zufrieden mit allem.

Das Haus und die Umgebung sehr ruhig,liegt sehr schön im grünen.

Die Therapeuten: kann ich nur Dankeschön sagen.
einen ganz besonderen Dank an Fr.Ebeling,
Fr.Jürgensen,Fr.Brandt,Fr.Feddersen,Herr Kutz,sowie Herr Steffin ihr seit Spitze,
auch ein ganz besonderen Dank an meine liebe Ärztin Fr.Dr.Gärtner.

Das einzige was zu bemängeln ist,ist der Terminplan.
Oft hat man kaum Zeit zum Frühstücken und man hatte an einem Tag nur Gespräche so das der Kopf brummt und den anderen Tag nur Sport,so das man Muskelkater bekam.


Herzlichen Dank an alle Klinikmitarbeiter
Lieben Gruß aus Bremerhaven.

Nie wieder!

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Schöne Parkanlage
Kontra:
Unterbringung
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Reha selbst nicht bewerten, da die geplante Unterbringung so katastrophal war, dass ich die Reha nicht angetreten habe.

2 Kommentare

Eisi57 am 13.08.2014

Das ist aber eine merkwürdige Bewertung und für Außenstehende bestimmt verwirrend.
Ich war selbst vor Kurzem dort und alle Patienten, mit denen ich Kontakt hatte, waren relativ zufrieden. Es gibt zwar Unterschiede zwischen Haupthaus und Nebengebäuden wie den Heidhof, die älter sind. Aber es ist alles vorhanden und ich fahre ja zur Reha und nicht ins Wellnesshotel.

  • Alle Kommentare anzeigen

Erste Reha für uns

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit der Ärzte und Physiotherapeuten
Kontra:
Unfreundlichekeit des Servicepersonals im Speisesaal
Krankheitsbild:
Orthopädie und Lungenkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann (Lungenpatient) und ich waren gleich nach Ostern gemeinsam für 3 Wochen in Aukrug. Insgesamt gesehen hat es uns gut gefallen. Die Ärzte und Physiotherapeuten waren immer freundlich und kompetent. Wir hatten als Ehepaar ein schönes großes Zimmer. Wir waren jeden Abend zum Freien Schwimmen im Bewegungsbad. Einziger Kritikpunkt war das Servicepersonal im Speisesaal, das etwas freundlicher sein könnte. Und über das Essen kann man sich ja auch bekanntlich immer streiten. Also wir fühlten uns gut aufgehoben und haben gesundheitlich von allen Behandlungen und sportlichen Angeboten profitiert. Die Lage der Klinik ist schön, aber man braucht ein Auto.
Im Vorfeld unserer ersten Rehabilitation hatten wir natürlich viele Fragen und auch im Internet fanden sich nicht alle Antworten. Habe jetzt bei Amazon einen kleinen Ratgeber entdeckt "Das erste Mal zur Reha?", der extra für Reha-Neulinge geschrieben wurde.

Wer hier her darf, sollte sich glücklich schätzen !

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Mir ging es hinterher um 100 % besser !
Kontra:
Wer hier was zu nörgeln hat, ist selber Schuld !
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war letztes Jahr für sechs Wochen dort.
Die besten sechs Wochen meines Lebens.
Die Klinik liegt mitten im Wald, Ruhe pur.
Super freundliche Therapeuten, tolle Ärzte, großartiges Angebot an Therapien.
Nebenbei gibt es dort noch eine Ernährungsberatung mit Versuchsküche.
Das Essen schmeckt sehr gut und ist abwechslungsreich.
Auch das Sportangebot ist groß, Nordic Walking, Fahrrad Touren, Fitnessraum, schwimmen Aqua Jogging.
Gut gefallen haben mir auch die verschiedenen Entspannungsübungen, unter anderem Qi Gong .
Ich könnte hier jetzt einen Roman verfassen, so begeistert bin ich immer noch.
Ganz wichtig noch zu erwähnen sind die Psychologen dieser Klinik, einfach TOP !
Ich hoffe , das ich dort mal wieder hin darf . Habe mir sogar das Logo der Klinik tätowieren lassen.

1 Kommentar

KleinB03 am 17.08.2014

Wanhsinn du hast dir echt das Logo tätowieren lassen? Toll

Auch ich habe mich da Sau wohl gefühlt,war im Mai bis Juni 2014 dort und schwärme,würde am liebsten sofort wieder hin Fahren.Ich wünsche dir alles Gute.Liebe grüße Birgit

Leider nur 6 Wochen Aufenthalt

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
EINFACH ALLES
Kontra:
zu wenig Leihräder, kein Saft zum Frühstück
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ganze 6 Wochen in der Klinik untergebracht. Es war die beste Zeit meines Lebens. Egal für welches Alter, die Klinik ist für jeden perfekt. Mir ist noch nie so ein gut geschultes und vor allem nettes Personal begegnet. Es wurde viel Freizeitprogramm angeboten und in den 6 Wochen hat sich das Mittagessen nicht einmal wiederholt. Die Küche war einfach genial. Da die Klinik jedoch weit außerhalb liegt, ist es empfehlenswert mit Auto anzureisen. Schwimmhalle, Aussenbecken, Kegelbahn, Minigolfplatz, Beachvolleyballplatz, Wassertretbecken (draußen und drinnen), Tischkicker, Tischtennis, Dart, Federball, Radtouren, Billiard, Nordic Walking (Stöcker werden verliehen) und das alles absolut KOSTENFREI !!! Die gute Atmosphäre überträgt sich schnell auf die Gäste, sodass man wirklich merkt das sich jeder wohlfühlt, was es einem leicht macht Leute kennen zulernen und Anschluss zu finden. Zu meinem Programm gehörte: (bei Depression) Kneippgüsse, Qi Gong, Entspannung, Sportgruppe, Nordic Walking, Bewegungsbad, Einzeltherapie, Gruppentherapie, Ergotherapie.

Sehr gute klinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (keine)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Keine hilfe)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Handy empfang sehr slecht!!
Krankheitsbild:
psychomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo.Also meinen zweiten bericht.
Bin nun (leider) wieder zuhause.
Die zeit im Klinik Aukrug wahr super.Hab viele nette Menschen kennen gelernt und werde die zeit mit euch sehr vermissen!! Das essen schmeckte eigentlich immer gut.Die Therapeuten waren auch sehr net und hilfsbereit.Einzige große Mangel ist die medizinische Dienst leistung.Ich hatte Ohren schmerzen und die hatten es noch garnicht mall nötig eben nach zu schauen.Das ist noch Verbesserungs würdig.Sonst gibt es nichts zu meckern.Zimmer immer sauber !! Für die 4wochen hatte ich von der Telekom Hotspot gekauft.30 Euro arsch teuer und empfang sehr slecht!! Jedermann müßen sie sich neu anmelden usw.Ein reines abzocken!! Also zuhause verabschieden weil Empfang Handy super slecht.Aber nochmals vielen dank KLINIK AUKRUG.FÜR ALLES!!

1 Kommentar

Strandgänger am 15.06.2014

Hallo, hab mal ne Frage zum Hotspot.

Reicht der auch bis zur Unterkunft oder nur in direkter Nähe ?

Eine sehr empfehlenswerte Klinik mit TOP-Team!!!

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meckern nur aus Sympathie zu den Meckerköppen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Bei Fragen und Problemen gab es immer eine Antwort!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke Stationsarzt Dr. S.I. und OA Dr. Kü.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Seht struckturiert und professionell, auch wenn mal ein Therapeut krank wurde!)
Pro:
Lage, Versorgung, Therapie, Personal, Patienten(der überwiegende Teil)
Kontra:
Zeiten für das Freischwimmen (das fehlt Morgens ab 6.00Uhr)
Krankheitsbild:
HWS OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte in Aukrug eine super tolle Zeit und kann diese Klinik mit bestem Gewissen weiter empfehlen!
Hatte mir im Vorfeld auch die Kommentare hier durch gelesen und musste bei dem Einen oder Anderen schon im Vorfeld lachen!
Das ist eine REHA-Klinik und kein 5 Sterne Hotel!
Leider musste auch ich während meiner REHA feststellen, das manche Patienten nicht wissen warum sie dort sind!
Da wurde von Früh bis Spät gemeckert und gemosert.
Da gibt es Samstag (also einmal die Woche) Suppe in allen drei Kategorien!
Da brach für manchen die Welt zusammen!
Bitte, was essen diese Leute denn zu Hause???

Die Klinik und ihre Mitarbeiter sind absolut spitze und können einem manchmal auch Leid tun, wenn sie auf solche Patienten treffen müssen!

Aber die meisten, die ich kennen lernen durfte, waren eher zufrieden und wir hatten auch nach den Anwendungen unseren Spaß!
Möglichkeiten gibt es eine ganze Menge,
nur die müssen auch genutzt werden.
- Kegelbahn
- Billard
- Kicker
- Tischtennis
- Minigolf
- Darts
- Fahrrad Verleih
- Schwimmen, Sauna
- Nordic Walking
usw.
Also es gibt ein gutes Angebot und dann ist da noch diese herrliche und waldreiche Gegend!
Einfach super zum entspannen!

Nutzt die Zeit und sprecht eure Probleme offen bei den Ärzten und Therapeuten an! Auch wenn einem etwas nicht gut tut oder man lieber eine Alternative zu einer bestimmten Therapie möchte!
Nur so kann man die Zeit in vollen Zügen genießen!
Man kann mit jeder / jedem dort reden!

Eine gute Klinik die trotz Sparmaßnahmen das beste daraus macht

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in Aukrug und es war das Beste was mir passieren konnte.
Ich wäre gerne noch ein wenig geblieben. Aber wie heißt es so schön"alles hat mal ein Ende".
Das Essen war gut
Am Anfang fand ich es etwas fad, aber nach ca.2 Wochen sah das ganz anders aus. Ich habe viel gelernt, mitgenommen und aber auch da gelassen :-) wie ein paar Kilo und mein Monster auf dem monsterfriedhof.
Super Idee!
Liebe Menschen kennen gelernt. Den einen oder anderen werde ich echt vermissen!
Viel sport gemacht, vorallem schwimmen. Leider in diesem Maße zu hause nicht möglich.
Tolle Therapeuten und Personal.
Eine Ärztin die zuhört und sich viel Zeit nimmt, Frau Appelt die nie um einen Spruch verlegen ist und den Nagel dabei immer auf den Kopf trifft. Frau Haß die super toll mit uns gekocht hat und viele leckere Rezepte abgegeben hat, die Reinigungsfrauen und und und.
Ich hoffe ich komme irgendwann noch einmal da hin.
Danke für die tolle Zeit! !!

Sehr gute klinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (keine)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Außenanlage ein wenig veraltet.
Krankheitsbild:
psychomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich bin am 28.04 angereist.Uns bin immer noch vor Ort.Also ich bin nun etwa 1.5woche hier und bis jetzt hat mir das hier super gut gefallen.Ärtzte usw sind alle sehr freundlich und mann findet sehr schnell kontakt!! Ein Lob bekommt auch die Küche.Essen schmeckt Topp und immer gibt es was anderes zu essen.Sogar kann mann ein wenig nachslag holen.Auch meinen Lob an die Putzfrauen.Jeder zweiten tag neue Handtücher und das Zimmer immer sauber.Also die hier Negativ schreiben die sind selbst negativ!! Bis jetzt gefällt mir es sehr gut.Hoffendlich bleibt das so.P.S. Nächste Woche gibt es sogar eine grillabend.Danke Klinik Aukrug.

1 Kommentar

harley73 am 28.05.2014

hallo kaaskop,
ich hoffe der Rest deiner Reha war auch gut.
Ich war zur gleichen Zeit dort und kann alles nur positiv bewerten.
Es kommt immer auf einen selber an was man aus so einer Reha macht und welche Erwartungen man hat mir hat sie sehr gut getan.
Leider gibt es immer und überall die ewigen Meckerpötte.
Ich hoffe das ich in 4 Jahren wieder dort hin darf.

Superzeit und Superteam

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Samstagssuppe
Krankheitsbild:
Panikatacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ging mit einem unwohlem Gefühl nach Aukrug.Dieses Gefühl änderte sich nach 2 Tagen.Am ersten Tag hiess es erstmal ankommen,als ich mein Zimmer im Altbau sah,war ich sehr Erschrocken über die Aufteilung,Tv und Telefon standen sehr weit abseits vom Bett (nicht wie Zu Hause)..Internetempfang war Schwach(dachte wie halte ich es hier 5 Wochen aus)....Dann ging ich zur Rezeption fragte nach neuer Matratze und diversen Kabeln um meine Räumlichkeiten mir zu gunsten umzustellen,nach 10 min kam der Hausmeister und erledigte ALLES zu meiner vollsten zufriedenheit...So kann es weitergehen;-))...Am 2.Tag gab es dann die ersten Bekanntschaften die ich nie mehr missen möchte...Absolut Genial...DANKE AN STE...,JE..,Ric..,LE..,hoffe der Kontakt bleibt bestehen,war eine Super Zeit.Dann nochmal einen Riesen Dank an die Therapeuten und Schwestern die einen in allen belangen geholfen haben (Superteam)...Sportangebote können freiwillig genutzt werden auch Super....im Grossen und Ganzen nur weiter zu empfehlen...Bin mit einem Guten und motiviertem Gefühl nach Hause!!!!!

2 Kommentare

KleinB03 am 21.04.2014

Hallöchen,

ich hoffe du liest diesen Kommentar,
würde mich echt freuen wenn du mir ein paar Infos geben könntest.
Ich fahre am 27.Mai nach Aukrug.
Was mich Interessiert,wären die Zimmer,
was es mit den Altbau und Neubau auf sich hat
und was ist mit dem Reetdach Haus wohnen dort auch Patienten?
Es grüßt KleinB03

PS.: Freue mich das dir die Reha geholfen und gefallen hat und es dir prima geht.

  • Alle Kommentare anzeigen

Toller Aufenthalt mit Hund

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
die Anlage incl.Umgebung,
Kontra:
Ausfall einiger Kurse, durch Krankheit der Therapeuten
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha/Kur mit Hund, deshalb mal einige Worte dazu...
Entweder mit Hund, oder gar nicht...war mein Standpunkt, als mir mein Arzt eine Kur empfahl.
Ich brauchte Ruhe zum Runterkommen, also eigentlich eine psychosomatische Kur.
Das wäre aber mit Hund unmöglich gewesen.
Also fuhr ich aufgrund meines HWS-Problems als orthopädischer Patient nach Aukrug.

Das Haustierhaus (Nr. 1) steht etwas abgesetzt vom Haupthaus. Es ist von dort aber schneller zu erreichen, als einige andere Häuser auf dem weitläufigen Gelände.

Drei Zimmer unten, eins oben, hinter dem Haus ein kleiner eingezäunter "Garten"....ideal....

Natürlich ist auf dem Gelände Leinenzwang, was sich auch schon wegen des erheblichen Wildbestandes im gesamten Waldgelände drumherum anbietet. Die Rehe stehen morgens auch schon mal am niedrigen Zaun des Gartens.

Wir hatte das Glück, dass sich die in diesem Haus anwesenden Hunde gegenseitig akzeptierten.

Alles in allem haben mir die drei Wochen sehr gut gefallen. Tolle Therapeuten, ein insgesamt nettes Team und auch das Essen war genießbar.
Ich konnte mich sehr gut erholen.

Nicht zuletzt, weil ich kein I-net Empfang hatte und somit auch nicht in Versuchung kam, alle die ach-so-wichtigen Mails, etc zu bearbeiten...
Drei Wochen mit wenig Handy und ohne I-net...
pure Erholung :-)

Ich hatte einen ausgewogenen Therapieplan, mit sehr viel Zeit für die Spaziergänge/ Radtouren mit meinem Hund.
Aufgrund der Tatsache, dass ich täglich stundenlang mit dem Hund unterwegs war, konnte ich Bewegungstherapien, wir Nordic-Walking aus dem Plan herausnehmen lassen.

Fazit:

Sofort wieder, wenn mein Hund bis zum nächstmöglichen Termin noch bei ist.

Perfekte Reha-Maßnahme erhalten

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03.2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Persönliche Erwartung übertroffen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetente engagierte Therapeuten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetente Ärztin, jeder Zeit ansprechbar)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hilfsbereitschaft und Flexibilität)
Pro:
Therapeuten und Therapien
Kontra:
Internet und Handyempfang
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden.
Das Wichtigste, nämlich die Therapien, waren sehr hilfreich, für jede Person individuell und ließen sich auch bei Bedarf ändern. Alle TherapeutInnen waren sehr engagiert und immer deutlich auf das Wohl der PatientInnen bedacht!
Die Unterkunft und Verpflegung war prima. Das Essen war abwechselungsreich und schmackhaft. Auch für Allergiker, Vegetarier und Muslime wurde genügend angeboten, bzw. individuell erstellt. Bei der Ernährungsberatung und Menüzusammenstellung sah ich Entwicklungspotential.
Es gibt ein großes Freizeitangebot und einen schönen Wald für herrliche Sparziergänge.
Mein Zimmer im Altbau hatte einen sauberen 3-Sterne-Standard und war groß. Besonders die Ruhe im Haus war sehr wohltuend. Größter Minuspunkt war und ist der Internet- und Handy-Empfang!(E-Plus) Das ging nur bei schönem Wetter am offenen Fenster. Allerdings: Die daraus resultierende Ruhe war wohltuend und es gab ja ein Festnetz-Telefon.
Verbesserungsvorschläge wurden gerne angenommen und wenn möglich, schnell umgesetzt.
Mein herzlicher Dank gilt besonders Frau Appelt und Herrn Eischeid!

Klinik für Arme

Klinischer Fachbereich: Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Natur, Zimmer
Kontra:
Niedriges Niveau
Krankheitsbild:
Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in Aukrug war eine Milieustudie. Sehr viele schlichte Gemüter, die auch direkt aus einer Trash-TV-Sendung hätten kommen können. Am eindrucksvollsten war die Wolke von Dummheit, die über dem Raucherpavillon schwebte. Ausgemergelte Gestalten mit wässrigen Augen und einer Haut wie Pergamentpapier, die wie blökende Schafe über Innenpolitik diskutieren.
Alkoholgeruch schon am Morgen im Speisesaal und Flachmänner im Gebüsch...die Klinik ist absolut nichts für Menschen, die einigermaßen geradeaus denken können. Wer therapieerfahren ist wird mit diesem niedrigschwelligen Niveau nichts anfangen können. Ärzte, Sport-und Physiotherapeuten sind sehr bemüht und freundlich (ich hatte aber auch Glück!!). Das Konzept kam mir vor, wie aus den 80er Jahren. Ich denke es ist bei dem Publikum aber auch nicht möglich mehr in die Tiefe zu gehen. Das Essen ist teilweise eine Frechheit. Der Koch muss seine Mutter sehr hassen. Gemüse bis zur Unkenntlichkeit verkocht, Fertigsossen und vor allem - fehlende Liebe zum Beruf schmeckt man deutlich. Die Zimmer sind toll, die Reinigungskräfte absolut top, die Klinik ist sehr sauber, die Natur ein Traum und die Möglichkeit sich zu bewegen ist immer gegeben.
Wem es ausreicht, dass er mal raus ist aus seinem Alltag, dem wird es gefallen. Wer andere Kliniken kennt, Erfahrungen hat mit Körpertherapie, Ernährung und fähig ist zur Selbstreflexion, der wird dort nicht glücklich werden.
I

1 Kommentar

hamburg14 am 18.04.2014

Hallo,

ich habe Deine Bewertung gelesen und bin über Deine Beschreibung anderer Patienten gestolpert.
Ich muss sagen, es ist klasse beschrieben. Ich hätte keine besseren Worte finden können und stimme zu diesem Thema voll zu.
Aber mit Ausnahme !!! Ich habe auch (ein paar wenige) nette, gebildete und welche mit Tischmanieren kennen gelernt. Aber der größte Teil, naja, wie am Anfang beschrieben.

Gegen das Essen konnte ich nie etwas sagen. Ich fand es immer gut. Aber auch hier, Personen die beim Essen, aufgrund ihres Umfanges, mal an der Reduzierungskost hätten teilnehmen sollen, die Teller die voll genug bekommen konnten. Sah nicht immer appetitlich aus.

Mir haben 6 Wochen dort sehr gut getan, beim nächsten Mal möchte ich aber woanders hin. ;-)

Gruß aus Hamburg

Mit (und ohne) Hund nur zu empfehlen

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meine beste Reha bisher)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir gefiel der ganzheitliche Ansatz besonders gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super nett und reibungslose Abläufe)
Pro:
Mitarbeiter, Lage, Ausstattung, Aktivitäten, Therapien,
Kontra:
Internetverbindung (aber ohne tut auch mal gut)
Krankheitsbild:
HWS/LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.02-03.03.in der Klinik und kann nur Positives berichten. Ich habe den Aufenthalt sehr genossen, konnte mich erholen und habe einiges für mein "Leben danach" mitgenommen. Ich war mit meinen beiden Hunden dort und es war einfach Klasse. Wir haben uns rundum wohl gefühlt. Alle waren super nett, angefangen von den Verwaltungsmitarbeitern, über das medizinische Personal, die ganz tollen Therapeuten bis hin zu den Küchenmitarbeiten und den absolut tollen Putzfeen. Die mussten schon mal richtig Dreck wegwischen, den ich durch meine Spaziergänge im tollen angrenzenden Wald mitgeschleppt hatte. Aber kein Wort der Beschwerde im Gegenteil, super nett und verständnisvoll und echt lieb zu den Hunden. Die haben sich immer auf das tägliche Leckerchen gefreut.
Ich war bereits öfter auf Reha und habe mich noch nie so gut aufgehoben gefühlt wie in dieser Klinik. Ganz toll finde ich den "dualen Ansatz", dass eben Körper und Geist zusammenspielen und beides auch behandelt gehört.
Auch das Essen war wirklich gut, auch wenn ich zweimal dachte der Koch muss verliebt sein. Es gab täglich drei Menüs zur Auswahl und es war eigentlich immer was dabei, auch für meinen wählerischen Gaumen.
Besonderer Dank geht an die Therapeuten die immer gut gelaunt waren und sich wirklich Mühe gegeben haben.
Und zu guter Letzt natürlich die tollen Mitpatienten. So viele nette und liebenswürdige Menschen. Obwohl ich aufgrund der Hunde außer Haus wohnte hatte ich gerade zu den Mahlzeiten super viel Spass mit meinen Haus- und Tischnachbarn.
Alles in allem eine Rund um gelungene Reha für mich. Ich wäre gerne noch ein bisschen geblieben. Aber wer weiss, vielleicht sehen wir uns ja spätestens in 4 Jahren wieder.

2 Kommentare

Bodo163 am 09.03.2014

Das liest ja richtig toll!
Ich bin voll in der Vorbereitung! Meine REHA beginnt am 01.04. nach HWS OP im November und LWS (noch ohne OP). Freu mich schon das ich dann nach der REHA endlich wieder arbeiten kann! Aber natürlich auch auf die Zeit dort! Hatte vor zwei Jahren eine in Bad Soden und war auch voll zufrieden! Und das wichtigste, es hat super geholfen! Gibt natürlich immer eine gewisse Anzahl an Patienten, bei denen nichts hilft, aber das sind die, die schon an der Eingangstür beim betreten der Klinik meckern! Dann wünsch ich Dir weiterhin gute Besserung!
LG
Bodo

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr heilsam

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser kanns nicht sein.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hatte auf alle meine Probleme Antworten.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärztin hatte zwischendurch immer Zeit für die Patienten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super organisiert.Alles lief reibungslos.Beachtlich bei der Patientenanzahl)
Pro:
War so ziemlich alles.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depressionen. Trauerbewältigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war insgesamt 4 Wochen in der Fachklinik Aukrug.habe dort sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich empfand es als Luxus, so gut aufgehoben zu sein, mich um nichts weiter als meine Termine zu kümmern, und an dem reichlichen Angebot der Klinik zur Genesung teilzunehmen. Das Personal war ohne Ausnahme sehr freundlich und herzlich. Überall herrschte ein sehr freundlicher Ton. Die Psychologen fand ich sehr gut, ebenfalls die anderen Therapeuten, die stets bemüht waren, an uns Patienten etwas weiter zu geben. Aber es ist ja so, dass man selbst bereit sein muss, sich auf die Dinge einzulassen, und für sich selbst etwas Positives rauszuziehen. es waren Patienten dort, die ständig unzufrieden waren. Leider lag es nur an ihnen selber. Ich bin von Anfang an mit der Einstellung hingegangen, mir helfen zu lassen, und nur das Positive zu sehen. Der Aufenthalt war eine echte Erholung. Der Naturpark ist wunderbar. Man kommt zur Ruhe. Es wird an Sport alles angeboten, auch Freizeitaktivitäten. Besonders toll fand ich das Seminar über Trauerbewältigung, das von Herrn Harling geleitet wurde. Es war sehr heilsam.
Für jemanden, der es selber mit seiner Genesung ernst meint, ist die Fachklinik Aukrug spitze.
Das Essen war ebenfalls gut. Wie es auch bei jeder Hausfrau auch ist,wurde vielleicht mal der Geschmack nicht getroffen. Das ist völlig akzeptabel. An besonderen Tagen gab es sogar ein sehr extravagantes Büffet.Z.B. das Wildbüffet. Vom allerfeinsten. Sollte ich nochmal in eine Reha müssen, werde ich diese Klinik bevorzugen. Es war sehr heilsam für mich.Seitdem geht's mir sehr gut. Danke an das Team Aukrug.

Objektiver Bericht

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Einrichtung, Freizeitgestaltung,Personal
Kontra:
Medizinische Betreuung bei Unfällen/ Internetzugang (HotSpot)
Krankheitsbild:
Psychsomatik - leichte Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist eine moderne Einrichtung. Therapeuten sind absolut Spitze! Das Essen ist nicht gerade der Hit, aber für nicht Verwöhnte ok. Therapieräume und Sportanlagen sind super. Zimmer groß und hell. Fernseher und Radiowecker sind inklusive. Zimmertelefon gegen Gebühr, Hotspot für Internet buchbar, allerdings immens teuer, dafür ungesichert und elendig langsam. Handyempfang mangelhaft, wenn man es denn braucht.
Sämtliche Therapien waren spitze, auch wenn die Termine teilweise sehr eng gelegt waren. Super Seminare zu psychosomatischen Themen, Ernährung, etc. . Freizeitangebot absolut Top!! Kegelbahn, Tischtennis, Billard, Krökeln, Dart, Schwimmen, Sauna, Kraftraum, Ergo- Raum etc. Wochenenden Ausflugsangebot gegen kleines Geld. Heinrich (der Pförtner) ein super Typ, lustig und immer ansprechbereit! Viel Wald rings herum, einladend zum Nordic Walking, spazieren, joggen... Shuttle Service nach Aukrug- Innien zum Einkaufen (Supermarkt).Cafeteria mit Bibliothek und Spieleverleih, Fernsehraum mit großem Flachbildschirm und Sky Receiver für Fußballfans.
Fazit:
Ich war 4 Wochen in der Klinik (psychosomatisch) und bin total zufrieden!! Einzig allein die medizinische Betreuung war mangelhaft! Nachdem ich mich beim Sport nicht unerheblich verletzt hatte, musste ich mit Nachdruck darauf dringen, ins Krankenhaus gefahren zu werden. Erste Hilfe bestand lediglich aus Sportsalbe... ein gängiges Allheilmittel der Klinik scheinbar. Wenn man sich verletzt, ist man schlicht weg verloren, wenn man nicht den Mund aufmacht und Druck aufbaut. Viele Patienten hatten das Problem... ein großer Mangel in der Klinik!!! Alles andere war absolute Spitze!!!

Tolle Klinik mit tollen Mitarbeitern

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (nur die Terminplanung nicht immer logisch)
Pro:
Fachlich tolle Klink mit netten Mitarbeitern
Kontra:
Schlechtes und teures sowie ungesichtertes W-Lan internet
Krankheitsbild:
Depression, Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine schöne moderne Klinik mit sehr Engagiertem Personal.
Ich war vom 10.12.2013 bis zum 20.01.2014 über die Feiertage in der Klinik und muß ehrlich sagen das sich alle dort echt Mühe gegeben haben um den Patienten zufrieden zu stellen. Es gab ein schönes Menü an Weihnachten sowie Sylvester (klar nur Alkoholfreie Getränke ;-)) und es wurde gelegentlich ein Tanzabend gemacht.
Medizinisch gesehen habe ich echt Glück gehabt das ich dort Therapeuten kennenlernen durfte die mich echt sehr weiter gebracht haben.
Jeder der dort auf die Psychosomatische kommt braucht echt keine Angst vor den Psychologen oder Ärzten zu haben, die sind alle durchweg Verständnisvoll, von der Schwester bis zum Arzt!

Ich habe hier für mich festgestellt das die "Therapie unter den Patienten" für mich sehr wertvoll war,
an dieser Stelle meinen Dank an: Jo, Norbert, Daniela, Ernst, Gunnar, Joachim, Heidi, Jürgen, und die ganzen anderen Verrückten ;-)

Negativ wäre leider zu erwähnen das der Kostendruck auch vor dieser Klinik kein halt macht und man dies leider auch am Essen merkt.
Die Mitarbeiter müssen wohl nach einem Zeitschema arbeiten was sich leider auch manchmal nicht schön anfühlt.
Das Internet in der Klinik ist echt Sch... teurer ungesicherter Hotspot der für sensible Daten der E-Mail Accounts usw. wenig geeignet ist (Ungesichert halt). Handyempfang im Heidhaus gut, sonst eher schlecht(E-Plus).


Fazit von mir

ich würde wieder hinfahren ;-)

besonderem Gruß gilt dem immer netten Pförtner der immer ein offenes Ohr hatte, Danke Kollege ;-)


macht was draus denn die Zeit geht schnell vorbei............

sprachlos :-)

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (die flure könnten etwas freundlicher gestaltet werden...z.b. mit neuen bildern)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (viele informative seminare und beratungsgespräche, wo ich immer das eine oder andere für mich habe mitnehmen können und der kochkurs hat viel spaß gemacht...es war super lecker was wir da auf den tisch gebracht haben :-))))
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (ein paar neue ansätze, wie ich mit meinen problemen besser zurecht kommen kann, habe ich mitbekommen...die lungenfunktion hat sich sogar mit neuem medikament verbessert...und mit stimme bin ich nach hause gefahren ;-))
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (es lief alles wie am schnürchen...von der aufnahme bis zur entlassung)
Pro:
freundliche, hilfsbereite, engagierte mitarbeiter , ruhe, tolles zimmer
Kontra:
heißes wasser zu bekommen, war schon mal etwas schwieriger, wenn der automat wieder kaputt war...da war auch schon mal der eine oder andere mitarbeiter etwas unfreundlich...während andere mitarbeiter sich dann nach lösungen bemüht haben...danke :-)))
Krankheitsbild:
wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

oh schreck, einen tag vor weihnachten habe ich mitgeteilt bekommen, dass ich anfang januar nach aukrug zur reha müsste & meinen hund nicht mitnehmen könnte, da so kurzfristig kein zimmer mit hund frei wäre...aber dank frau ufermann von www.hundkatze-tierbetreuung.de in aukrug absolut kein problem...wer also seinen hund nicht mitnehmen kann, ihn aber gerne in der nähe haben möchte, dem kann ich diese hundepension nur wärmstens empfehlen, da es dort keine zwingerhaltung gibt, sondern die hunde mit in der wohnung sein dürfen & liebevoll, aber konsequent betreut werden...meine süße hat sich dort super wohl gefühlt

aber jetzt zur klinik bewertung...mir hat es im wahrsten sinne des wortes die stimme verschlagen, als ich dort ankam...aber alles kein problem...jeder war sehr aufmerksam & geduldig, wenn ich versuchte etwas zu sagen...selbst mein arzt hat sich alle mühe gegeben mich beim aufnahmegespräch zu verstehen...ich glaube es hat mir noch nie ein arzt so gut & geduldig zugehört, wie dr. dix ;-)
ich war sehr schnell als "die frau ohne stimme" in der klinik bekannt...eigentlich hätten sie alle sehr gemein, ungeduldig & unfreundlich sein können, da ich mich ja nicht lautstark hätte beschweren können, aber dem war nicht so...fast jeder klinikmitarbeiter war gut gelaunt, freundlich, geduldig & sehr bemüht mir zu helfen...ich hätte nur ein wort sagen müssen & mir wäre sofort geholfen worden ;-)

die ärzte waren bei problemen immer ansprechbar & wenn sie mal keine zeit hatten, dann konnte man sich einen termin geben lassen
die therapeuten & sozialarbeiter waren immer gut gelaunt, hatten viele aufmunternde worte übrig, waren sehr engagiert & bei problemen immer ansprechbar
auch die putzfee war immer gut gelaunt & sehr gründlich mit der reinigung meines zimmers
die küche & ihre mitarbeiter kann ich auch nur loben & ich habe viel für zu hause an guten tipps mitnehmen können

lieben dank an ALLE klinikmitarbeiter für das angenehme klima & die gute arbeit :-)

Klinik der Langeweile

Klinischer Fachbereich: Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer,Klinik,Park
Kontra:
alles Andere
Krankheitsbild:
Lungenfibrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der äussere Gesamteindruck ist sehr gut,das Essen eher schlecht(Einfalltslos),die Motivation der meisten Mitarbeiter gleich null,der Speiseraum und das Cafe eine Zumutung,

Die Räumlichkeiten sehr gut,an den Wochenenden und zu den Feiertagen kaum Behandlung(verlorende Zeit)

Danke an das Team in Aukrug!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es hängt davon ab, was man selber dazu beiträgt!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Therapeuten der Sport- und Psychotherapie - SUPER!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wenig Kontakt mit den Ärzten gehabt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kollegen der Terminplanung könnten freundlicher sein....)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Darstellung Terminplan
Krankheitsbild:
Psychosomatisch (Trauer)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann dieser Klinik nur eine positive Bewertung geben! Etwas ängstlich, aufgrund der vorherigen Berichte, bin ich am 30.09. in Aukug angekommen und habe mich dort sofort sehr wohl gefühlt. Ein ganz besonderer Dank geht an meine Therapeuten Frau Feddersen, Frau Hermes, Frau Gottlob, Frau Grunert, Frau Schulz und Frau Wenzel. Ich war bei Ihnen genau richtig augehoben! Ganz vielen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!!!!!

Der Terminplan war zum Teil sehr straff, aber wir haben uns ja nicht im Urlaub befunden sondern in einer Rehabiliationsmaßnahme. Dieses darf nicht vergessen werden.
Die freiwilligen Sportangebote habe ich möglichst alle wahrgenommen, so es hat z.B. riesigen Spaß gemacht mal wieder Federball zu spielen! Es gibt sicherlich noch Verbesserungsbedarf im Ablauf - aber dafür können die "Lob- und Tadel" Zettel sowie das Abschlussfeedback genutzt werden.
Ich habe es genossen, in dieser absoluten Ruhe in der Natur wieder zu mir zu kommen, ohne von Leuchtreklame oder sonstigen Irritationen abgelenkt zu werden. Mir geht es wieder gut und ich hoffe, dass dieser Zustand dank der tollen Unterstützung der Therapeuten dauerhaft anhält!
Zu guter Letzt habe ich sehr liebe Mitpatienten kennengelernt und bedanke mich für die schöne Zeit bei allen, die wir dort miteinander hatten!

Wer jetzt noch psychosomatisch nach Aukrug fährt: macht Euch Euer eigenes Bild, nehmt aktiv an den Veranstaltungen teil - dann werdet Ihr diesen Aufenthalt positiv in Erinnerung behalten! Ich persönlich kann die negativen Beurteilungen nicht teilen!

Danke an alle in Aukrug!
Birgit

Mit Wehmut Klinik verlassen

Klinischer Fachbereich: Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
keine Angabe
Krankheitsbild:
Asthma
Erfahrungsbericht:

Ich war im Frühherbst in dieser Klinik. Sie ist mitten im Wald gelegen (sehr ruhig). Wenn man die weitere Umgebung am Wochenende (da sind meistens keine Anwendungen) erkunden will, empfiehlt es sich, mit dem Auto anzureisen. Man muß allerdings ca. 500m vom Parkplatz zum Hauptgebäude gehen.Die Klinik ist straff organisiert und auf Effizienz bedacht (Kostendruck). Die Zeit in der Klinik war für mich positiv anstrengend. Man kommt aus seinem Trott heraus und wird animiert, aktiv an der Genesung mit zu wirken. Auch wenn der Terminplan der Anwendungen sehr eng ist, man gewöhnt sich daran. Nach einer Woche fand ich mich im weitläufigen Hauptgebäude ( über 200 Patienten) einigermaßen zurecht.Die ärztliche Betreung bei mir war o.k. Habe aber von diversen Mitpatienten auch negatives über Behandlungsmethoden bzw. ärtzliche Kompetenz, ärtzliches Verhalten mitbekommen.Das Essen im Speisesaal war auch in Ordnung. Was Mittags an Obst-Gemüse nicht verzehrt wurde, gab es dann teilweise nochmal abends. Für Langschläfer ist die Klinik nicht zu empfehlen, da bei dem straff angesetzten Anwendungsplan auch schon mal vor dem Frühstück ein Termin war( z.B.Kneippgüsse). Dafür ist meistens gegen 16Uhr freie Zeit zur eigenen Verwendung angesagt. Habe viel Sport betrieben( es gibt genügend Möglichkeiten). Die Reha hat mir körperlich gut getan, bin belastbarer geworden und habe auch einige Kilos da gelassen. Habe viele nette Mitpatienten kennen gelernt und es viel schon schwer, sich am Ende zu verabschieden. Zum Schluß noch ein Wort zu den Therapeuten ( bei mir Physio). Trotz Termindrucks zwischen den Anwendungen waren sie immer gut gelaunt und haben aufopferungsvoll und kompetent mit uns zusammen gearbeitet. Ich möchte hier einen ganz speziellen und liebevollen Dank an Frau Grunert richten. Ich kann und werde sie niemals vergessen. LG !!!!!!!!!!!

Hilfreich

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Psy
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In den 5. Wochen habe ich sehr sehr viel gelernt , dazu gewonnen und immer " Hilfe " erfahren !!!!
Ich möchte mich von ganzem Herzen bei meinen Therapeuten Frau Brand , Frau Gesing und Frau Stürmer bedanken !!!! Vielen Dank für alles !!!
Hier noch eine kleine Anregung; nicht jeder Patient kann es sich erlauben täglich ( am Nachmittag ) ins Cafe zu gehen um einen Kaffee zu trinken! Könnte der Speisesaal nicht in der Zeit, zB. von 14 - 15 Uhr dafür geöffnet werden ??? ( Mich hat diese " Kaffeezeit in den 5. Wochen bestimmt über 200 Euro gekostet)

Ein GANZ DICKES DANKE gehört meinen " MITPATIENTEN" !!! :-)
Ich habe so super tolle Menschen kennen und lieben gelernt, danke das ihr es mit mir" ausgehalten" habt !!!

Ich kann nur für mich sprechen und die Zeit war auch bestimmt nicht immer nur schön, nein , sie war auch sehr hart manchmal, aber wer sich darauf einlassen kann hat schon einen grossen Schritt gemacht und ist auf dem besten Weg!!!

Macht das beste daraus !!!!

LG Silke

Hart aber herzlich..

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Reha hat gutgetan & geholfen..)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr viel
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich meinem Vorgänger nicht anschließen. Allerdings war ich in Aukrug auch Psychosomatisch. Ich hab eine sehr liebevolle Betreuung erfahren. Therapeuthen, Schwestern, Reinigungskräfte sowie Diätassistenten mit "Anhang" (liebvoll gemeint) waren super kompetent, hilfreich & sehr menschlich!!!!! Hab mich immer bestens aufgehoben gefühlt, & dabei viel gelernt... Es war für mich hart aber herzlich!!! Zusätzlich hat man soooooo liebe Menschen kennengelernt!!! Fazit: Mein Leben hat sich verändert, ich arbeite auch hart daran & werde die Zeit in der Fachklinik Aukrug niiiiiiiieeee vergessen!!!!!

Massenbeschäftigung

Klinischer Fachbereich: Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Zimmer, der Herr am Empfang
Kontra:
ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit sehr niedrigen Erwartungen in die Klinik gefahren, nachdem ich die Bewertungen hier gelesen hatte.

Die Aufnahme war etwas chaotisch. Dafür sind die Zimmer sehr geräumig, haben viel Stauraum und wurden regelmäßig gereinigt.

Leider hat man vor Ort das Gefühl, dass es sich eher um Beschäftigungstherapie handelt, denn man wird vor allem in der 1. Woche von Seminar zu Seminar geschickt, auch wenn man diese von vorher schon kennt/überflüssig sind.

Versch. Therapeuten sind sehr nett, dafür hat man bei einigen das Gefühl, dass sie ihren Job nicht mehr mögen.

Das Essen an sich ist sehr lecker, nur war es bei uns sehr Kartoffellastig. In 3 Wochen gab es genau 2x Reis und nur 1x Nudeln. Man wird aber auch mit 1.500 Kalorien satt. Schade fand ich die Organisation in der Kantine, denn Änderungen die über die Diätassistentinnen genannt wurden, weil man sich auf Grund Erkrankungen anders ernähren muss wurden in 1,5 Wochen genau 1x umgesetzt. Und zudem wurde ich beim Mittag noch 4x Vergessen (in 1 Woche).

Die ärztliche Betreuung empfand ich persönlich als mehr als unzureichend, bei Patienten mit bekannten Störungen wurde trotzdem nur 1x Blut abgenommen und trotz bekanntem und genannte Bluthochdruck nur 1x pro Woche Blutdruck gemessen.

Den Shuttle konnte man in der Regel nur dienstags nutzen, da dieser dann um 16h fährt und an allen anderen Tagen um 13.45h. Um diese Zeit hatte ich aber jeden Tag noch Anwendungen.

Das Gelände ist sehr weitläufig, ruhig und man hat auch in der Freizeit vor Ort Möglichkeit die angebotenen Freizeitaktivitäten zu nutzen.

W-Lan vor Ort gibt es nur über den teuren Hot Spot. Handy- und Stick-Empfang war bei mir (D1 und E-Plus) nicht vorhanden.

Alles in allem würde ich diese Klinik nicht weiterempfehlen, vor allem nicht Patienten mit Nierenfunktionsstörungen oder die bereits Dialysepflichtig sind. Außerdem sollte man dort nicht ohne Auto hinfahren, es sei denn man möchte ins nächste Dorf ca. 3 km laufen und zurück mit den Einkäufen.

Sehr gute Fachklinik Aukrug

Klinischer Fachbereich: Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon im Juni in dieser Fachklinik schon zum 2. Mal. Ich kann nur positives berichten. Das Ärzteteam, Physiotherapeuten,das gesammte übrige Personal einfach spitze. Vor allem sehr nettes Personal.An Freizeiaktivitäten mangelt es nicht.

Alles Prima

Klinischer Fachbereich: Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sportangebote
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Astma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Unterkunft war super alles neu renoviert. Ich war vor 5 Jahren schon einmal in Aukrug. Es hat sich in den 5 Jahren viel verändert. Die Zimmer neu. Ein neuer Chefarzt. Ein veränderter Speisesaal. Damals wurde einem noch das Essen an den Tisch serviert. Die Qualität im Speisesaal in bezug auf das Essen hat nachgelassen. Weniger auswahl. Allerdings ist jetzt das Fachpersonal besser ( Frau Hüttner, Frau Junge, Frau Haß ).
Die Sporttheapeuten sind sehr gut. Besonders Frau Gottlob, die einen Patienten aus dem Bewegungsbad retten mußte.
Alles im allem würde ich auch in 4 Jahren wieder zurück hierher kommen !

"Es ist, was Du draus machst ;-)"

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Personal und die Klinik
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einen großen DANK an die Fachklinik Aukrug, an die Therapeuten, an die Damen (und Herren) im medizinischen Bereich sowie der Diätberatung, in der Kantine und im Café, am Empfang, in der Verwaltung und alle Personen im Hintergrund, die einen tollen und (hoffentlich) nachhaltigen Aufenthalt ermöglicht haben. Jeder einzelne war stets ansprechbar und stand mit Rat und Tat zur Seite.

Eine ordentliche, gepflegte und stets saubere „Anlage“ (Fachklinik, Anstalt, Einrichtung) hat zu der Genesung ihr übriges getan. Die vielfältigen Möglichkeiten, z.B. Nordic Walking, schwimmen, Sauna, „MukiBude“ (MTT), Fahrradfahren (Ergometer), Einzelgespräche, Gruppengespräche, Ergotherapie usw., haben den Aufenthalt durchaus zu einer neuen, guten Erfahrung werden lassen.

Auch einen besonderen DANK den MitPatienten. Selten so viele aufgeschlossene, freundliche Menschen kennengelernt wie in der Fachklinik Aukrug in Schleswig-Holstein.

Da das Wetter auch noch mal so richtig sommerlich war, konnte dies auch noch als besonderes Glück gewertet werden.

Die Menschen, denen „die Paprika eh immer zu Rot ist“, möchte ich zu bedenken geben: Weder die AIDA noch der Club Robinson warten auf Sie, sondern ein Ort der Besinnung und Heilung.

Nutzen Sie ebenfalls Ihren Aufenthalt ;-)
„Es ist, was Du draus machst“

1 Kommentar

ichundhund am 24.09.2013

hast völlig recht...ENGELCHEN
dem kann ich nur in ALLEN punkten beipflichten!!!!

Eine gute Erfahrung

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Ärzte, tolle Lage
Kontra:
/
Krankheitsbild:
posttraumatische Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 09.07.-13.08.2013 in Aukrug. Auf Grund der negativen Bewertungen
bin ich mit gemischten Gefühlen angereist. Ich hatte also nicht sehr hohe Erwartungen, vorallem über die Einzel-bzw. Gruppengespräche und die Ausstattung der Zimmer machte ich mir Gedanken. Da ich längere Zeit im Krankenhaus war, machen mir Zimmer die eine Klinikatmosphäre haben Panik. Ich hatte zwar kein renoviertes Zimmer, aber dafür einen wunderschönen Blick in den Park. Nachdem ich das Zimmer mit meiner eigenen Bettwäsche und einigen privaten Dingen von zu Hause ausgestattet hatte, war es für mich in Ordnung. Von Anfang an hatte ich einen positiven Eindruck und der ist auch über die Zeit der Reha geblieben. Nach wenigen Tagen habe ich mich gut zurecht gefunden, habe mir die Wege zu den Therapien auf meinem Plan notiert. Es kommt schon mal vor das die Therapiezeiten etwas ungüstig beieinander liegen, aber nicht verrückt machen. Dann geht man mal etwas eher oder kommt ein paar min. Später. Es ist bestimmt nicht immer einfach für so viele Leute die Pläne zu koordinieren. Da gibt es doch tatsächlich Leute, die sich darüber aufregen das die Klinik wunderschön im Wald liegt. Ich habe die Ruhe und die Natur einfach nur genossen. Habe nach ein paar Tagen einen lieben Menschen kennengelernt und wir haben in den 5 Wochen viel Zeit miteinander verbracht. Wir haben geredet, gelacht und geweint. Dann waren noch die vielen Mitpatienten mit den man einen lockeren aber herzlichen Kontakt hatte. Das Essen war total in Ordnung, es war nicht immer alles nach meinem Geschmack, aber das hat man im Alltag auch nicht. Es gab genug Auswahl. Ich war offen für Neues und habe mich auf die Reha und die Therapien eingelassen. Ich hatte tolle Therapeuten an meiner Seite u.a. Fr. Stürmer, Fr. Gesing, Herr Harling, Vielen Dank! Ich empfehle, macht Eure eigene Erfahrung und gebt der Klinik eine Chance!

nicht zu empfehlen

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Lage und Gelände
Kontra:
schlecht abgestimmte Therapiepläne
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Erfahrungsbericht:

schlechte ärztliche Betreuung

-empfehlenswert

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
100%
Kontra:
0%
Krankheitsbild:
psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat alles sehr gut gefallen. Vom Reinigungspersonal, Ärztin, Einzeltherapeutin, Ergotherapeut, Gruppentherapeuten und Mitpatienten über das Empfangspersonal und das Küchenpersonal. Das Sport- und Entspannungspersonal und auch Frau Wentzel, die uns die Kneippgüsse verpasst hat :-) Und auch Frau Richter. Ich habe bestimmt ein paar Menschen vergessen. Aber allen Mitwirkenden recht herzlichen Dank!!!
Mir hat das Essen immer geschmeckt. Egal ob vegetarisch oder Fleischgerichte. Auch wurden Wünsche, wenn machbar, berücksichtigt.
Mein Zimmer fand ich super. Das Außengelände eine Ruhe-Oase schlechthin. Ich weiß schon warum so viele ehemalige Patienten gern auch als Gast wiederkommen.

Herzlichst

Astrid Frese

Macht weiter so!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sportangebote
Kontra:
gibt es nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.07.13 bis 21.08.13 wegen Depressionen in der Klinik.Vom ersten bis letzten Tag kann ich nur sagen das ich dort sehr gut aufgehoben war.Die Therapeuten,Ärzte,Reinigungs und Küchenpersonal sowie die gesamte Vervaltung sind sehr freundlich,hilfsbereit und entgegenkommend.Ich hatte das Glück dort am Anfang drei sehr liebe Mitpatienten kennen zu lernen die mir den Aufenthalt sehr erleichtert haben.Danke an U.C.A.
Die Therapeuten haben mir einen Weg gezeigt meine Altlasten aufzuarbeiten und zufrieden in die Zukunft zu sehen.Auf dem Monsterfriedhof konnte ich meine schlimmsten Erfahrungen zurücklassen.Ich schaue jetzt positiv in die Zukunft.Ich kann nur jedem raten die Zeit dort so zu nutzen indem man sich auf die Therapien einlässt und sich öffnet.Dann hat man auch den erwünschten Erfolg.Ich wünsche allen zukünftigen Patienten alles gute.Diese Klinik kann ich nur weiterempfehlen.Schreckt nicht vor einer Verlängerung zurück.

Weiter So !

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Reinigungspersonal
Kontra:
Nichts Negatives !
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 08.07.-19.08.2013 war ich zur Behandlung in Aukrug,und kann nur sehr viel Positieves über diese Klinik sagen.Von der Aufnahme bis zur Entlassung lief alles sehr gut, und es wurde mir immer mit sehr viel Freundlichkeit entgegen gekommen. Die Ärzte und Therapeuten geben sich sehr viel Mühe,und haben immer ein offenes Ohr für die Patienten.ich glaube aber für mich selbst sagen zu können,das mir persönlich die Mitpatienten und die Gruppengespräche am meisten geholfen haben. Ich war in der sehr glücklichen Lage das ich vom ersten Tag an dort 3 Menschen kennen zu lernen, die mir in der für mich so schwierigen Zeit sehr viel Hilfe gegeben haben,und mich immer wieder aufgefangen haben,und mir Mut gemacht haben mich selbst wieder in einem anderen Licht zu sehen. Dieses Kennen lernen ging sogar soweit das meine Schranken durch diese Mitpatienten jetzt für meine Zukunft im positieven Sinn gestellt wurden, Dafür kann ich nur Danke nochmal an C. K. und A. sagen. An alle Patienten die sich zur Behandlung dort ab jetzt einfinden,kann ich nur sagen habt den Mut dazu euch dort helfen zu lassen,aber man muss dafür bereit sein,und es ist mit sehr viel Arbeit an sich selbst verbunden. Etwas Positieves noch. Ich kann nur jedem dort empfehlen seine Vergangenheit und seine Probleme dort auf dem sogenannten Monsterfriedhof für immer von sich zu geben,mir hat es sehr geholfen,und ich habe dadurch gelernt das es wieder eine Zukunft gibt. Also macht etwas darauss !

In 4 Jahren sehr gern wieder!

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 24.07.-21.08.2013 in der Fachklinik Aukrug und kann überwiegend Gutes berichten. Natürlich gibt es immer mal eine Kleinigkeit, über die man sich ärgert oder ein Essen, welches man nicht so mag, aber die Leute, die hier nur Kritik äußern, kann ich in keinster Weise verstehen. Ich wüsste gern, wie deren Verpflegung zu Haus aussieht bzw. ob sie sich nie über Kollegen, Familienmitglieder o.ä. ärgern.
Ich war zufrieden mit der Unterbringung (Heidhof - sehr schön gelegen und absolut ruhig), der Verpflegung (bei mir zu Hause gibt es auch nicht täglich wechselnden Aufschnitt, Salate usw.), mit der Betreuung durch Ärzte, Therapeuten (besonders hervorheben möchte ich Herrn Collenburg und Frau Wentzel), mit den Anwendungen und dem Sportprogramm.
Sicherlich ist es ärgerlich in der heutigen Zeit teilweise keinen Internetanschluss zu haben (bzw. nur über relativ teuren Hotspot), aber auch das ist zu verkraften.
Und man sollte sich darüber im klaren sein, dass man zur Reha ist und nicht im Urlaub! Man sollte es viel mehr wertschätzen, dass man sich mehrere Wochen um nichts, außer sich selbst kümmern muss.

Mitmachen...Erfolg ernten...viel Glück

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In 4 Jahren bin ich gerne wieder dort...)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles wunderbar gelaufen...)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Ärzte und Psychologen, Probleme erkannt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zügiger, reibungsloser Ablauf)
Pro:
Personal, Essen, Angebote, Therapien
Kontra:
Die zeitlich begrenzten Sportmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 15. Juli 2013 bis zum 12. August 2013 war ich in der Fachklinik Aukrug untergebracht. Mir hat der Aufenthalt sehr gut getan und ich bin dort sehr gerne gewesen. Die Ärzte sind kompetent...ich fühlte mich verstanden. In Aukrug werden mehrere Fachbereiche abgedeckt. Meine langanhaltende Atemwegserkrankung bin ich nach 3 Wochen losgeworden.
Die Anwendungen und das Reizklima haben gut geholfen.
Die Schmerzen in den Gelenken nahmen von Woche zu Woche
ab. Hab jedes Therapieangebot dankend angenommen und so
griffen die gesamten Therapien. Allerdings hab ich auch eine Menge selbst mitgearbeitet, bzw. zusätzlich Sport betrieben. Die schöne Natur in Aukrug war da sehr beflügelnd. Ich empfehle jedem, wenn er die Möglichkeit dazu hat, die geführten Radwanderungen ( nach Einweisung ) mitzumachen. Man bekommt dort sehr schnell die reizvolle Gegend in den Griff und kann dann auch alleine die Gegend erkunden. Tolle Aussicht auf dem Boxberg...sagenhaft.
Alle Anwendungen waren gut auf meine diversen Problematiken zugeschnitten. Besonders das Personal möchte ich hervorheben, ich bin stets auf sehr freundliche und zugewandte Menschen getroffen. Die Zimmer, welche ich ansehen konnte, waren sehr sauber, praktisch eingerichtet und hatten sehr oft eine schöne Aussicht in den Park. Es kam
richtige Urlaubsstimmung auf...
Zum Essen möchte ich nur eins sagen: Großes Lob an die Küche!!! Ich hab so eine Auswahl nicht zu Hause und bin, obwohl auf Reduktion 1500 kcal, immer satt geworden und habe nicht gehungert. Ein für alle Mal, lasst Euch durch die ewigen Nörgler hier nicht verrückt machen. Wenn ziemlich Übergewichtige abends noch 2 Paar Würstchen oder leckere
Sahneschnitzel einwerfen, dürfen sie sich nicht wundern, wenn die Therapien nicht greifen und sie ( oh Wunder ) einfach nicht abnehmen. Ich bin auch übergewichtig und habe dort über 8 kg in 4 Wochen zurückgelassen und bin mit meinem Weg noch nicht zu Ende. Bleibe am Ball !
Fazit: Mitmachen, Angebote nutzen, dann klapps auch.

Viel Anwedungen, Sport und gute Ehrfahrungen

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Insgesamt eine schöne Zeit)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (kommt drauf an, an wen man gerät)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (kommt drauf an , an wen man gerät)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut)
Pro:
Therapeuten, Im Wald, Freundlichkeit , gute Zimmer
Kontra:
kein Internet
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich war wichtig wieder Zeit zu finden und auch mal an mich selbst zu denken. Diese 6 Wochen waren für mich genau richtig, auch wenn das Programm an manchen Tagen recht vollgepackt war. Das Sportprogramm war gut, so wie die Therapeuten. Bei den Psychologen kommt es drauf an an wen man kommt und mit was für einer Diagnose es in die Gespräche geht. Ich hatte das Glück gleich 2 Ärzte zu bekommen, so hatte ich einen Vergleich. Die 2. kam näher an meine Geschichte heran und ich war sehr zufrieden.Bei den Gruppengesprächen sollte man schon offen sein und mitmachen, sonst wird man nichts mitnehmen können. Ich habe mich voll drauf eingelassen und konnte für mich viel neue Erfahrungen machen.
Von Anfang an wurde einem gesagt das es bald Internetanschluss gibt. Gab es aber nicht, wahrscheinlich bis Heute nicht. Das Essen war ingesamt gut. Das alles im Wald liegt gab mir viel Ruhe die ich auch brauchte. Das beste aber sind die vielen Kontakte die man findet und der rege Austausch. Insgesamt war ich sehr zufrieden, man muß aber bedenken wegen welcher Diagnose man hier her kommt, denn davon hängt vieles ab. Da meine Erwartungen sehr niedrig waren , konnte ich auch nicht enttäuscht werden. Also laßt euch Überraschen und schraubt eure Erwartungen nicht so hoch.

Im Sommer super, im Winter weiss ich nicht

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten,Anlage
Kontra:
schlechtes Essen,kein Internet
Krankheitsbild:
chronische Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Anlage, guter, netter Orthopäde und kompetente, umsichtige Therapeuten, nette Schwestern, unkomplizierte Verwaltungsabläufe, gute Ernährungsberatung, Sauna mehrmals die Woche möglich ,Mittagessen okay, Frühstück und Abendessen miserabel, immer die gleichen wenigen Wurst- und Käsesorten , kaum Salat, es wird einfach nicht nachgelegt

Na ja.........

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Medizinische Versorgung eine glatte 6)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten,Mitpatienten
Kontra:
Ärzte,Psychologen,Terminzusammenstellung
Krankheitsbild:
Depressionen,Totale Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund von Depressionen und totaler Erschöpfung in der Zeit vom 7.05-11.06.13 in der Klinik.Die Aufnahme verlief zu Anfang recht Reibungslos.Man wurde nett empfangen und von der netten Hausdame aufs Zimmer gebracht.Danach die Ärztliche Untersuchung usw...Was mir dann, nachdem ich meinen ersten Therapieplan erhalten habe, negativ aufgefallen ist, das ich den darauffolgenden Tag wirklich voll hatte.Von morgens um 6.45-17.00 Uhr,ok ist ja auch kein Urlaub.Die folgenden Tage waren so dermaßen blöd zusammengestellt das man nicht wusste was der Kopf zuerst machen soll.Zuerst hat man Sport,danach Gruppe,dann Entspannung,danach wieder Gruppe dann wieder ne Gruppe und dazwischen vielleicht noch mal Sport.Wenn man mit Depressionen und Erschöpfung da ist, ist das nicht immer angenehm.Das heißt man musste sich darum kümmern einen anders zusammengestellten Plan zu bekommen.
Zudem darf man In der Klinik nicht krank werden, denn hier werden sie nicht geholfen.Egal ob Erkältung, Durchfall oder Kreislaufzusammenbruch,man soll sich nicht so anstellen geht schon wieder weg.Mit Medikamenten darf man da nicht rechnen,außer mit Voltaren Salbe...die gibt's immer.Medizinische Versorgung ist wirklich eine glatte 6.Mein großes Glück war das ich wirklich tolle Leute kennen gelernt habe, die mir immer zur Seite standen.Die Therapeuten waren eigentlich sehr gut,besonders Herr Kutz der für die Entspannung zuständig war.Sie haben sich auf jeden Fall alle sehr bemüht.Die Psychologen hingegen...na ja...war nicht wirklich toll,bis auf ein oder zwei Ausnahmen.Wer hier Frau Feddersen bekommt kann sich glücklich schätzen.
Also ich muss das nicht unbedingt nochmal in dieser Klinik haben.

1 Kommentar

kal am 24.06.2013

Hallo ich war bis zum 12.6 dort und alles was du geschrieben hast ist richtig,ich hatte auch nur schlechte erfahrung dort.
Muß ich nicht mehr haben.

Schlechte Reha

Klinischer Fachbereich: Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nein
Kontra:
Schlecht
Krankheitsbild:
Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine schlimmste Reha.
Von den Ärzten lieber nicht viel erwarten,denn die haben ihren Dockter titel im Kaufhaus erworben.
Mein Arzt lief lieber mit kinderoberbekleidung rum,und sein
Sprechzimmer glich das gleiche.
Er war durch ein Privaten Unfall in seinem Garten, verletzt am Rücken,auf meiner frage ob er nicht lieber zu Hause hätte bleiben solln gab er mir zu antwort da würde er auch nur liegen,so emfing er mich zu Untersuchung liegend auf seiner liege und klagte bei mir als Patient über seine schmerzen.
Er war nicht in der lage mich zu Untersuchen,ich bin mit einer schlimmen Copd stufe 2 Gold dort hin,mein Sauerstoff und Lungenfungs waren immer schlecht dort.Aber bin Gesund Entlassenworden.Also ich kann euch da draußen nur Sagen das ich mir das nicht Gefallen lasse und werde dagegen angehen,den dieser Arzt Gehört dort nicht hin.
Ich kann euch nur Raten sucht euch eine Bessere Reha Einrichtung Mitfreundlichen Gruß Renate

Ohne Psychologen eine gute Klinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (mir geht es nun schlechter als zuvor)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Gruppe Thema wird zur Pflicht erhoben)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (soma - gut ---psycho - sehr schlecht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Organisation von An - bis Abfahrt)
Pro:
Gesamteindruck-Mitarbeiter-Organisation
Kontra:
Psychologen - Gruppe Thema ohne Thema
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Gesamteindruck ohne Psychologen ist gut.
Die Therapeuten sind durchweg gut zu bewerten. Die echten Psychologen sind eher die Therapeuten der Ergo- und der Sporttherapie. Diese haben mir das durchhalten ermöglicht.
Bei den ausgewiesenen Psychologen habe ich so meine Zweifel. Die Leiterin dieser in sich selbst überschätzenden Truppe schafft es nicht einmal ein einfaches Seminar über psychische Gesundheit im Griff zu behalten.
Ihre Mitarbeiter stehen in nichts nach und wirken mit der anmutenden falschen Arroganz schon abstoßend. Das hohle Bla Bla wird nur noch durch penetrantes nachbohren übertroffen. Eigener Wille wird total unterdrückt und mißachtet.
Die Gruppen werden wohl nach dem Zufallsprinzip und nicht nach den Bedürfnissen zusammengestellt. So ist es häufig der Fall, dass "Unterdrückte" und "Unterdrücker" sich gegenseitig therapieren sollen. Bei Themen wie das Berufsleben mag dies ja noch erträglich sein. Doch bei sexuellen Mißhandlungen ist das nicht mehr tragbar.
Eine Bekundung von Unwohlsein in der Gruppe oder gar eine Ablehnung dieser wird mit sehr zweifelhaften Reaktionen beantwortet. Mir wurde im Einzelgespräch die Erinnerung an die Mitwirkungspflicht oder Abbruch der Reha offenbart. Im Klartext - weiter foltern lassen oder kostenpflichtig abbrechen! Das süffisante Grinsen der Psychologin hat mich bis in den Traum verfolgt. Ein Termin beim Chefarzt konnte mich auch nicht befreien. Das Konzept ist dann wohl doch wichtiger als das Ergebnis oder das Wohlbefinden der Patienten. Andere Gleichgeschädigte wurden zum weiteren Verbleib in der Gruppe ohne Thema mit ähnlichen Mitteln genötigt, gepresst oder gezwungen.
Wer sein Unwohlsein in der Gruppe zum Ausdruck bringt, darf aber auch mit einer "Läuterung" im Einzelgespräch rechnen. Diese entschuldigen sich dann beim nächsten Termin.
Fazit: Nie wieder - und nicht zu empfehlen!
Ich bin nun krank geschrieben. Vorschlag: alle Psychologen einmal in der Woche zur Ergotherapie - die wissen was sie tun.

3 Kommentare

kal am 15.06.2013

Hallo
Alles was du Beschrieben hast stimme ich dir voll zu.
Und noch viel schlimmer.
Mein tipp an alle,sucht euch eine vernümpftige Klinik für eure krankheit und meidet das Kaffe,dort werden unterschidliche preise genommen abzocke.Lieben gruß Renate

  • Alle Kommentare anzeigen

Weitere Bewertungen anzeigen...