Johannesbad Fachklinik, Gesundheits- & Rehazentrum Saarschleife

Talkback
Foto - Johannesbad Fachklinik, Gesundheits- & Rehazentrum Saarschleife

Cloefstr. 1a
66693 Mettlach
Saarland

156 von 207 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

210 Bewertungen

Sortierung
Filter

Mittelmaß

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Zu wenig Anwendungen
Krankheitsbild:
Hüft- OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Anwendungen waren gut, aber zu wenige. An mehreren Tagen hatte ich nur eine oder zwei Anwendungen. Auch wechselten die Therapeuten ständig, und jedem musste man dann seine Beschwerden neu schildern. Das Personal ist sehr freundlich, bis auf einige wenige im Speiseraum. Im Kiosk wird man sehr unfreundlich und genervt bedient. Das Essen ist mittelmäßig. Kartoffeln waren immer hart.Man machte ein Riesenaufhebens bezüglich der Coronaregeln: Maskenpflicht im Gebäude, nur 1 Stunde angemeldeter Besuch und trotzdem trafen sich etliche Patienten vor der Klinik mit mehreren Angehörigen oder ließen sich mit dem Auto abholen. Das hat auch das Personal gesehen.Schlecht war die Reha nicht, aber ich hatte besseres erwartet.

Nie mehr diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
der medizinische Bereich gab sich Mühe und behandelte uns menschlich
Kontra:
Unmöglicher Umgang mit den Patienten.
Krankheitsbild:
Hüfte TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nie wieder ORSCHOLZ 1 Stern ist Zuviel, Erwachsene Menschen müßten hier Duldungsgeld erhalten.. Nach insgesamt 2 1/2 Wochen Aufenthalt in diesem Knast bin ich froh wieder zu Hause sein zu dürfen. Ich wäre auch keinen Tag länger dort geblieben. Als Haupt Aufenthaltsraum dient die Eingangshalle (gut gelüftet und saukalt), bewacht von diversen Damen (die intern Rottweiler oder Gruppenführer) genannt wurden. Maske schief gab anpfiff. Vor der Tür treffen mit Angehörigen mit 4 Meter Abstand wurde sofort unterbunden, Pizzafahrer in Orscholz sind offensichtlich Corona immun, denn diese durften Hausgäste draussen empfangen und ein Schwätzchen halten. An der Rezeption, Maskenfrei, dort ist Corona freie Zone, arbeiteten Leute mit komischen Namen, „weiss ich nicht“ „bin ich nicht zuständig“ oder sie tönten nur laut ins Telefon Rezeption . Nur als ich die Rechnung verlangte hatte „Frau Rezeption“ ein verkniffenes Lächeln um den Mund. Essenszeiten in 3 Gruppen, ich war in Gruppe A / Frühstück 6,15 Uhr Mittagessen 11,15 Uhr/ Abendessen 17,15 Uhr. Dauer des abfüttern 45 Minuten. vor der Tür der Essensausgabe mussten die Hungrigen in engen Schlangen aufeinander stehen und warten obwohl zum Teil schwerst gehbehindert. Im Fütterungssaal hingegen wurde eiserne Disziplin gefordert, Abstand Maske und an die Disziplin in der Reihe . Das Essen, billiger und phantasieloser gehts nicht. Abends (jeden Abend) Brote mit Wurst und Käse ALDI Qualität ist Sterneküche dagegen. Nun die medizinische Seite; die Ärzte, ich sah nur einen jungen syrischen Assistenzarzt, machten Ihren Job mehr recht als schlecht. Herausragend freundlich und kompetent waren die Schwestern und Pflegekräfte, hier kann ich nur in höchsten Tönen loben. Das gilt auch für die Physiotherapeuten und Fitness Betreuer. Da könnte sich die Direktion dieses Hauses (die niemand zu Gesicht bekam) mal was absehen. Das Zimmer war ok, nur lag es direkt über dem Raucherplatz, das heisst nachts bis 23 Uhr Terror und um 6 in der früh ging es wieder los. Obwohl dies der Direktion bekannt, war ihr das wohl völlig egal. Da ich dort 5 Kilo abgenommen habe werde ich erst mal eine Aufbaukur machen. dann eine ambulante REHA. Hier in Saarbrücken werden in der REHA am Tag soviel Anwendungen gemacht wie in Orscholz in der Woche. Ich werde wohl die nächsten Jahr einen Bogen um dieses Alptraum Gebäude machen.

Saarschleife Sommer 2021

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Bewertung: TOP!!!
Kontra:
Freundlichkeit der Servicemitarbeiter ist suboptimal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juli/August habe ich fünf Wochen in der geographisch sehr schön gelegenen der Klinik an der Saarschleife verbracht.

Die Auswahl und Anzahl der Therapien und Anwendungen waren umfangreich und sehr gut auf meine gesundheitlichen Bedürfnisse abgestimmt. Insbesondere die Gruppen- und Einzeltherapien im Bereich der Psychotherapie wurden durch sehr professionelle, fachlich kompetente und empathische Ärzte geleitet. Dadurch bedingt konnte ich jedes Mal neue Impulse und Denkanstöße gewinnen und hierüber – auch im Nachgang - reflektieren; ebenso waren die angebotenen Therapien wie Kunst- /Tanztherapie sowie verschiedene Therapien hinsichtlich Entspannungstechniken sehr gewinnbringend. Des Weiteren habe ich das Angebot im Bereich der physikalischen Therapien als sehr positiv empfunden und entsprechend gerne hieran teilgenommen. Daher mein Fazit im medizinischen Hinblick: TOP!!!

Eine weniger gute Bewertung gebe ich für den Bereich Service ab. Insbesondere im Speisesaal war bei fast jeder Mahlzeit zu beobachten, dass die Mitarbeiter sich ungerechtfertigt unfreundlich gegenüber Mitpatienten verhielten. Dies mag u.a. der aktuellen Corona-Situation geschuldet sein. Die Servicemitarbeiter sollten jedoch Bedenken, dass aufgrund der aktuellen Vorschriften auch die Patienten mit Einschränkungen z.B. hinsichtlich Essenszeiten, Sitzordnung, Essensauswahl, Ausgangsvorschriften etc. konfrontiert sind und daher häufig selbst verunsichert sind oder unter Stress stehen.

Auch sieht man der Klinik an diversen Stellen an, dass sie ein wenig "in die Jahre" gekommen ist. Hier wäre die ein oder andere Renovierungsmaßnahme sicherlich wünschenswert, um auch weiterhin "up to date" zu sein.

Zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen da, kann die Therapeuten nur empfehlen. Mir haben die Gruppengespräche und die Einzelgespräche sehr viel gebracht. Tanz- und Kunsttherapie kann ich nur empfehlen. Das gesamte Personal war nett und hilfsbereit.

Psychsomatik und Stressbewältigung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2121   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (zu viele Wege zw. Behandl.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Es wird auf die Patienten eingegangen.
Kontra:
Max. Besucherzeit 1h je Tag; nur eine Person.
Krankheitsbild:
Stress und dadurch körperl. Einschränkungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches Personal,
kompetenter Facharzt;
Coronabedingt nur eingeschränkte Aktivitäten außerhalb möglich;
Essen Abwechslungsreich, pro Tag zwei Menüs zur Auswahl;
Trainingsgeräte unter medizinischer Anleitung jederzeit nutzbar;
Erholungsbereich "Palmengarten" als Relaxzone;
zwei zentrale Wasserspender kostenfrei zugänglich;
WLAN im gesamten Haus verfügbar;
Schwimmbad nutzbar ohne Aufpreis.
Insgesamt gut.

Bewertung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten super
Kontra:
Pfleger(innen)
Krankheitsbild:
orthopädie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Müsste vieles mal renoviert und sauber gemacht werden (Balkone!!)
Geputz werden zimmer mit gleichen Lappen als vorige Zimmer sodas man Haare findet die einem nicht gehören. Gut gereinigt wird auch nicht.
Palmgarten kann njcht befahren werden von Rollstuhlfahrer (Grindsteine!!) oder Patienten die mit Krücken gehen.
Draussen vir der Tür 4 uralte verdreckte Bänke für 300 Patienten.
Pflegedienst total unterbesetz und einige wissen nichtmal welches Krankheitsbild jemand hat!!

Therapeuten super, auch im Wasserbereich. Einzigstes PRO in diesem Haus.

Badeneister sehr engagiert, behilfsam und freundlich.

Übriges Personal im Haus nett nach Laune.

Coronaregeln werden überhaupt nicht ruchtig eingehalten. Gruppen verlassen das Haus um in Mettlach oder Eßlokale Zeit zu verbringen. Sogar mit Gruppentaxi! Andere gehen in Gruppen zur Musikparties. (Alles im Haus bekannt!! Wird nichts unternommen)
Anderen halten sich dran um nur einmal Besuch zu bekommen von nur 2 gemeldete Personen an verschiedene Tagen für nur 1 std (lächerlich wenn das Besuch erst min eine std fahren muss). Draussen und am Parkplätze wird sich heimlich mit mehrere Personen getroffen, ohne Maske, ohne negativem Test. Abends bis spät lauter Balawer im Park von Patienten.

Chef Ärzte gucken sich kaum betr Wunden /Narben an alles flüchtig.
Geröngt werden geht nicht weil eine im Urlaub ist und die andere krank! Muss man wianders hin zum röntgen!

Überal verdreckte Teppichboden. Da muss dringend was geändert werden, auch in den Zimmern Teppichboden raus, ekelhaft und nicht hygienisch! Für Rollstuhlfahrer unmöglich längere Wege zu machen.

Nie wieder Orscholz

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Dr. Junk, Therapeuten bei KG, Lymphe, Motorschiene, MTT
Kontra:
Unfreundlichkeit bei einigen Mitarbeitern, Sauberkeit trotz Corona unzureichend
Krankheitsbild:
HüftTEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr in die Jahre gekommen. Zimmer/ Flure mit (altem) Teppich!boden (eklig), Bäder aus den 80ern(?), hoher Einstieg, für frischoper. Hüft-Patienten total ungeeignet. Weiter zur Einrichtung: Großteil der Patienten sind Hüftpatienten. Warum befindet sich im Foyer kein einziger !! Stuhl mit erhöhter Sitzfläche? Warum sind in den Gängen keine oder nur sehr niedrige Bänke aufgebaut? Im Palmengarten: nur 4 (!) erhöhte Stühle. Diese sind - wie fast die Bestuhlung im ganzen Haus - mit Stoffen bezogen, die nicht abwaschbar sind. Das ist eklig, die Stühle sind verdreckt.
Und nun zum Corona-"Konzept", das diesen Namen leider nicht verträgt. Allein am Vierertisch essen, den ganzen Tag im Haus - auch bei den Anwendungen - Maske tragen. Besuch darf man nur von 2 vorher definierten Personen erhalten (bitte beachten: die dürfen auch nur an unterschiedlichen Tagen kommen; der Sinn hierzu erschließt sich einem nur schwer...). Einkäufe im Supermarkt sind verboten, ebenso das Besuchen einer Außengastronomie. Aber: einige Patienten sind - mit Duldung der Klinikleitung !!!! - in Gruppe zum Einkauf ins nahe Villeroy-Outlet gefahren. Da komme ich mir unter meiner Maske aber doch veralbert vor. Im hauseigenen Kiosk bekommt man zwar Alkohol, zig Zeitschriften und Bekleidung, aber z. B. leider keine Dinge wie z. B. Zahnpasta. Nachts tgl im Raucherpavillon Party bis in die Nacht. Wird ignoriert.
Zur Corona-Sauberkeit: kein einziges Mal habe ich gesehen, dass Aufzugknöpfe oder Geländer gereinigt wurden. Im Fitnessstudio gibt es lächerliche 3 Desinf.geräte (eines leider etliche Tage defekt), es wird nicht auf Händedesinfektion verpflichtend hingewiesen. Aufzug (1 von 4) und Waschmaschine (1 von 2) seit langer Zeit defekt.
Unfreundlichkeit an der Rezeption und Kiosk; Restaurant: eine ältere Mitarbeiterin hat noch nicht verstanden, wie man mit kranken Menschen spricht. Draußen 5 Sitzbänke (ur-alt) für 300 (?) Patienten. Weiteres Highlight: Frühstück um 6:30 Uhr. Auch am Wochenend

1 Kommentar

Saarschleife am 20.08.2021

Sehr geehrte/er Nutzer/in „Saarland 2021“,

besten Dank für Ihre differenzierte Kritik. Die Einhaltung der stets aktuellen Vorgaben der saarländische Allgemeinverfügung und des Gesundheitsamtes führen wie von Ihnen geschilderten aktuell zu einigen Einschränkungen während des Aufenthaltes. Diese dienen jedoch zum Schutz all unserer Patienten:innen während des Aufenthaltes. Wir legen selbstverständlich einen großen Wert auf die Einhaltung der Regelungen und des Hygienekonzeptes. Das Fehlverhalten der Patienten wurde keineswegs von der Klinikleitung geduldet und hatte für die betroffenen Patienten Konsequenzen. Wir haben die zuständigen Verantwortlichen nochmals für die von Ihnen angesprochenen Punkte sensibilisiert und werden in Zukunft das Einhalten der Maßnahmen noch stärker kontrollieren.

Wenn Interesse Ihrerseits besteht, können wir gerne nochmals persönlich darüber sprechen. Sie erreichen mich unter: Tel. 06865 901905

Ellen Backes
Beschwerdemanagement

oh je !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Fazit für meine Gesundheit, bzw. einen Reha Erfolg,dafür kann die Einrichtung sicher fast Nichts)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Verlängerung ging schnell, beim Sozialdienst passiert recht wenig)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (keine orthopädische Mitbetreuung, selbst kleinste allgemein medizinische Erkrankungen werden nicht hier im Haus behandelt, ich muss mir "draußen " einen Termin machen und selber hinfahren)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Mitarbeiter, bzw. Chefin Kiosk, Rezeption, selten fröhlich, immmer ungehalten , Security behandelt erwachsene Menschen wie Verbrecher, geht gar nicht)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (geräumige Zimmer, aber überwiegend defekt, kein Kalt Wasser, abfallende Schranktüren ungepflegte Balkone und Anlagen, etc.etc.)
Pro:
bemühte Mitarbeiter, gute Physiotherapie, engagierte Einzelpersonen
Kontra:
meist unfreundliche Beschäftigte ohne Benimmregeln und Respekt vor den Patienten
Krankheitsbild:
Schäden an der Wirbelsäule , Psychosomatische Leiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich verbrachte 4 Wochen in Orscholz.
Wir wurden hier nach Plan der Rehaklinik, "kaserniert",bedeutete de facto, das wir das Gelände nicht mit unserem Fahrzeug verlassen durften, außer für Arzt, Apotheken und Bankbesuche, denn da gibt es wohl keine Covid 19 Viren ??? Besuche in Restaurants, auch Außenbereich und Grundbedarfseinkäufe sind verboten, da sie sicher ein hohes Risiko in sich tragen. Alkohol ist in der Einrichtung verboten,wird aber hier verkauft. Die Ärzte in der Orthopädie sind fachlich kompetent, haben aber Sprach Defizite und keinen Schimmer von mitteleuropäischen Höfflichkeits-floskeln,ein "bitte", oder gar "was kann ich für Sie tun" wird mann hier kaum hören. Den Chefarzt und die Mitarbeiter der Psychosomatik Dr. Becker, Frau K. Jager (Psychologen),Mitarbeiter der Physiotherapie, machen hier eindeutig positive Ausnahmen, vielen Dank für die gute Behandlung.
Zu den Anwendungen/Therapieplänen ist zu sagen, dass sie schlecht koordiniert sind, sie kollidieren oft mit den Mahlzeiten und untereinander, verursachen unnötigen Stress, den ich gerade hier vermeiden wollte.
Manche Mitarbeiter u.A. Chefin Kiosk sollte man igno-rieren, selten freundlich, die Security Mitarbeiter
vor Allem H. Glöckner, sollte man hier entfernen, der
Mensch ist eine Schande für die ganze Branche. Obwohl wir Samstag Nachts draußen im Hof absolut still saßen, wurden wir von 3 Sicherheitsbeamten, angetreten, wie zum Duell, unfreundlich aufgefordert,
sofort in unsere Zimmer zu gehen; " Freigang...... augenscheinlich beendet. Dann wird noch ( in "Stasi "
Manier) nach der Zimmernummer und Namen gefragt und eine vorzeitige Entlassung angekündigt, diese Nötigung und die angedrohten Repressalien, verstoßen u.A. gegen meine Freiheitsrechte und ich werde diese
strafrechtlich verfolgen lassen.
Man fühlt sich hier permanent schikaniert und von oben herab behandelt, das gefährdet unnötigerweise den Heilerfolg in ihrer Einrichtung und wird ihrem bisher guten Ruf nachhaltig massiv
Schaden !

1 Kommentar

Saarschleife am 20.08.2021

Sehr geehrte/er Nutzer/in „haui21“,

zunächst möchten wir uns recht herzlich für Ihre Rückmeldung bedanken. Unser oberstes Ziel in diesen schwierigen Zeiten ist es unseren Patienten:innen trotz aller Einschränkungen, die die Umsetzung der stets aktuellen Vorgaben der saarländischen Allgemeinverfügung und des Gesundheitsamtes mit sich bringen, eine gesundheitsfördernde Rehabilitation zu ermöglichen und die Gesundheit unserer Patienten:innen zu schützen und keinesfalls zu gefährden. Dabei ist es uns selbstverständlich ein großes Anliegen, dass sich unsere Patienten:innen bei uns wohlfühlen. Wir bedauern deshalb sehr, dass wir Ihre Erwartungen nicht erfüllen konnten. Wir können Ihren Unmut bezüglich des von Ihnen geschilderten zum Teil unfreundlichen Umgangston gut verstehen und wir haben die Verantwortlichen unverzüglich darüber informiert. Für die entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung.
Für ein persönliches Gespräch stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie erreichen mich unter Tel. 06865 901905

Ellen Backes
Beschwerdemanagement

Rehaerfahrungen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Keine Tischnachbarn während des Essens
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Wochen Reha 6/7 2021
Milieuwechsel und Abstand vom Arbeitsplatz standen für mich im Vordergrund.Sonst hatte ich keine allzu großen Erwartungen.Ärzten und Therapeuten stehe ich, bedingt durch berufliche und eigene Erfahrungen,kritisch gegenüber.
Doch durch das Team Alzette wurde ich eines Besseren belehrt.Ich erlebte sehr kompetente,einfühlsame,aufmerksame Menschen, die ich annehmen konnte. (Frau Küper, Frau Leinen, Frau Rings, Dr. Scholten).
Besonders Dr. Scholtens Herangehensweise in seiner Gruppe war für mich sehr wohltuend. Er ist ein aufmerksamer,lebendiger,kreativer Therapeut, dem es sehr wichtig ist, dass sich jeder Teilnehmer gesehen und angenommen fühlt. Dr. Scholten ist bestrebt, dass die Gruppenmitglieder ihre Problematiken richtig erkennen, sie annehmen und dann jeweils zu ihren individuellen Lösungsansätzen finden können.
Ich war wirklich sehr überrascht über dieses phantastische Alzetteteam und sehr dankbar, dass ich dort sein konnte.
Dem Therapeutenteam wünsche ich viel Kraft und Freude für die weitere Arbeit.

Ich fühle mich gestärkt und motiviert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal und Patienenten sind alle freundlich und entspannt
Kontra:
Krankheitsbild:
Migräne, Schlafstörung, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während meines 5-wöchigen Aufenthalts habe ich verschiedene Techniken (z.B. autogenes Training, Qi Gong usw.) zur Entspannung gelernt, die mir später auch von Alltagstress zur Ruhe bringen werden.

Mir hat auch die Gruppentherapie sehr gut gefallen. Der erfahrene Therapeut eröffnete die Diskussionen mal mit einem Lied, mal mit einem Bild. Es fiel einem leicht, sich zu öffnen und mit anderen Teilnehmern auszutauschen. Die Zeit ging immer zu schnell rum.

Alle Personal sind freundlich und hilfsbereit, wir sind wirklich sehr gut aufgehoben.

Nicht zuletzt ist die Lage der Rehaklinik an der Saarschleife einmalig! Man wird die schöne Aussicht an der Cloef nie vergessen.

Was zu verbessern? Momentan werden viele Pappbecher zur Verfügung gestellt. Vielleicht können sie nach Corona mit wiederverwendbaren Tassen ersetzt werden - umweltfreundlicher.

Fünf Wochen gut behandelt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (zu papierlastig, Onlinelösung wäre besser)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (fehlender EC-Automat, Im Kiosk nur Barzahlung mgl.)
Pro:
Vielfältiges Reha-Programm, kompetente und freundliche Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
beruflich bedingte Stressauswirkungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlung

Großes Lob an das Team der Gruppe Ahr

Die Anamnese durch den Aufnahmearzt war professionell und es wurde bei der Aufnahme gut zugehört.

Die Damen im Schwesternzimmer halfen stets weiter und blieben auch bei Hochbetrieb immer freundlich.

Die Gruppen-/Einzelgespräche durch Dr. Sch. und Dr. K. waren fundiert und abwechslungsreich und zeigten neue Perspektiven zur Verbesserung der eigenen Situation auf. Die Themenauswahl ermöglichte interessante Diskussionen mit und zwischen den TeilnehmerInnen.

Bewegungs-und Tanztherapie bei Frau L., Kunsttherapie bei Frau K. und Qi Gong bei Hr. P. ermöglichten neue, positive Erfahrungen. Ich kann auch diese Veranstaltungen empfehlen, ebenso die Kurse zur Sporttherapie, autogenem Training und Muskelrelaxion von Frau R.. Wer offen für Neues ist, hat seine Freude.

In der physikalischen Therapie gefielen mir besonders Hydrojet und Wassergymnastik. Besonders entspannend waren die Massageanwendungen von Frau Ki. und Mme Kl..

Kraft- und Ausdauertraining konnte zeitlich flexibel im Fitnessstudio durchgeführt werden. Die Auswahl der Trimmgeräte war sehr groß und abwechslungsreich für alle Muskelbereiche.

Organisatorisches

ALLE MitarbeiterInnen waren stets freundlich und hilfsbereit!

Empfang durch Rezeptionsmitarbeiterinnen lief strukturiert und routiniert ab.

Das Zimmer war großzügig (DZ als EZ) mit Dachterrasse, in gepflegtem Zustand, hell, freundlich und funktionell möbliert mit Schreibtisch, Sitzgarnitur, vielen Ablagemöglichkeiten. Sehr nette Dame des Reinigungsdienstes.

WLAN-Verbindung im Zimmer war kostenfrei verfügbar. LED-TV und Telefon waren optional buchbar.

Essen war stets geschmackvoll, abwechslungsreich, appetitlich angerichtet und mehr als ausreichend.

Verbesserungsbedarf

An den Wochenenden tagsüber Motorradlärm auf der Hauptstraße, Klinik sollte intervenieren.

Die Kommunikation mit Patienten ist insgesamt m.E. zu papierlastig und sollte wahlweise auch papierlos per Webseite oder Smartphone-App möglich sein.

Bei 40 TV-Kanälen werden mehr öffentlich-rechtliche Programme gewünscht.

Fazit

Ich habe mich jederzeit während meines Aufenthaltes wohl gefühlt und kompetent betreut. Herzlichen Dank an das komplette Klinikteam, das es trotz der Corona-Einschränkungen geschafft hat, mir so ein abwechslungsreiches Reha-Programm zu bieten und so zu meiner Genesung beizutragen. Ich werde die Klinik deshalb jederzeit weiterempfehlen.

Mein Aufenthalt in der Rehaklinik Johannesbad Juli 2021

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronisches Schmerzsyndrom und Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war fünf Wochen in der Klinik und würde die Klinik jederzeit empfehlen.Ärzte und Therapeuten sind sehr freundlich und kompetent.Die Therapie mit Dr.Scholten war abwechslungsreich und für mich sehr hilfreich.Meine Psychologin Frau Raumer hat mich vom ersten Moment an gut betreut.In der Kunsttherapie fühlte ich mich durch Frau Küper sehr inspiriert .Bei der Therapie durch Frau Rohr:Autogenes Training, Muskelrelaxation konnte ich für die Zukunft sehr hilfreiche Übungen erfahren.Der Soziale Dienst (Frau Lex) war sehr freundlich ,kompetent und hilfreich.Mein Zimmer war sehr groß mit Balkon der aber leider für keine Privatsphäre sorgte.Das Essen war abwechslungsreich und gut.Ich möchte mich herzlich für den tollen Aufenthalt bei allen Ärzten und Therapeuten bedanken.

Wohlbefinden für Körper und Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
offene Balkone
Krankheitsbild:
chron Schmerzen, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine psychosomatische Reha im Reha-Zentrum Saarschleife in Orscholz.
Die Dauer belief sich auf 5 Wochen.
Der Empfang war schon sehr freundlich, nach ein paar Tagen fand ich mich sehr gut im Haus zurecht.
Zu meinen Highlights zählten die 2x wöchtl.statt findenden Gruppentherapien.Dr. Scholten macht das wirklich gut. Ich habe viele Denkanstöße mit nach Hause genommen.
Das Essen war immer schmackhaft, und bei der Auswahl war immer etwas für meinen Geschmack dabei.Alle im Haus waren immer freundlich und hilfsbereit.
Der einzige Kritikpunkt ( Jammern auf hohem Niveau)
waren die zum Nachbarn offenen Balkone. Mir hat da die Privatsphäre gefehlt.Nachts war es mir nicht möglich die Balkontüre offen zu lassen.
Sonst war ich aber sehr zufrieden.

Super Klinik, Ärzte, Pfleger, Physio- und Ergotherapeuten - katastrophale Logopädin

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (schlechte/keine logopädische Beratung)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (schlechte/keine logopädische Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pfleger, Ärzte, Physio- und Ergotherapeuten
Kontra:
Logopädin (inkompetent, unpünktlich, unzuverlässig, bei schweren Schluckstörungen unqualifiziert)
Krankheitsbild:
Schweres Schädel-Hirn-Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde mit einem schweren Schädel-Hirn-Trauma aus der neurologischen Frühreha in diese neurologische Reha Phase C verlegt. Angekommen ist mein Vater mit zahlreichen schweren Diagnosen und Beschwerden. Die Ärzte, Pfleger und Therapeuten haben tolle Arbeit geleistet für meinen Vater und unsere Familie. Sowohl körperlich als auch geistig und kognitiv konnte mein Vater Fortschritte machen. Nachdem mein Vater 4 Monate lang ununterbrochen ein zentrales Übelkeitsproblem hatte und deshalb sein Gewicht in der Zeit zuvor halbiert hatte, hat es die Reha geschafft, seine Sondennahrung so umzustellen, dass er sie tatsächlich verträgt und nicht mehr brechen muss seither.
Ein großes Lob an die Pfleger, Ärzte, Physio- und Ergotherapeuten innerhalb der fast 3 Monate Aufenthalt!!

Ein sehr großes MINUS: die Logopädin Fr. S.Gr.
Mein Vater leidet an einem massiven Schlucksproblem und hat Sprechstörungen. Die Logopädin prophezeite ihm bereits im ersten Termin, dass er nie wieder etwas schlucken werde und sie es auch niemals versuchen werde mit ihm.
Von 3-4 Terminen in der Woche erschien sie durchschnittlich zwei mal (krank gemeldet war sie auf unsere Nachfrage beim Personal nicht). Die Therapien dauerten zwischen 5 und 10 Minuten anstatt der geplanten 30 Minuten. Auf Beschwerden und Nachfragen reagierte sie imkompetent.
Angekommen in der Reha, konnte mein Vater zumindest sein Speichel schlucken, da er in der Frühreha zuvor schon mit Pudding schlucken angefangen hatte. Verlassen hat er die Reha mit extremen Speichelfluss und dauerhaftem Husten wegen ständigem Verschlucken. Zwei Tage nach seinem Rehaaufenthalt durfte er mit seinem Logopäden im häuslichen Umfeld schon wieder Pudding essen und ist bereits nach zwei Wochen schon bei passierter Kost, die er schluckt und nach fast 8 Monaten genießen darf!
Da die Logopädin das Schlucken bereits im ersten Termin aufgegeben hatte, haben wir gehofft, dass sie seine Sprechstörung zumindest therapiert - vergeblich!

1 Kommentar

Saarschleife am 29.07.2021

Sehr geehrte/er Nutzer/in "Z.A.",

auch wir freuen uns, dass ihr Vater durch die Therapien in unserem Hause Fortschritte machen konnte und danken für die positive Rückmeldung.

Es ist gut zu erfahren, dass durch die Fortschritte, die ihr Vater durch die logopädische Therapie in unserer Klinik erreichen konnte, nun auch eine weitere Verbesserung eingetreten ist und der Kostaufbau stattfinden kann.
Die höchste Priorität zu Beginn der Therapie bei Schluckstörungen hat immer die Verhinderung von eventuellen ernsthaften Komplikationen, die auftreten können, wenn zu früh mit einem Kostaufbau begonnen wird.

Gerne stehe ich Ihnen zu einem weiteren Gespräch hierüber zur Verfügung.

Wir wünschen ihrem Vater weiterhin eine gute Besserung.

Andrea Schmid
Chefärztin Neurologie

Reha positv

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten, Ärzte und Personal
Kontra:
Einschränkungen Coronabedingt
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war hier zum ersten Mal in Reha. Die Anlage ist sehr schön und ansprechend.
Besonders hervorheben möchte ich die Arbeit der Therapeuten und-innen im MTT sowie im unteren Bereich der Anwendungen (Massage,Lymphdrainage,Hydrojet,Wärmebehandlung,KG etc.).
Hier wird mit viel Fachkompetenz und Einsatz gearbeitet. Der Erfolg ist aber nur dann gesichert, wenn man selbst kräftig mitarbeitet.
Auch das Pflegepersonal und die Ärzte der Orthopädie sind kompetent und hilfsbereit. Die Servicemitarbeitern waren nett und freundlich.
Das Essensangebot war gut, da ist noch Luft nach oben.
Die drei Wochen Reha waren gut, würde jederzeit wiederkommen und die Klinik weiter empfehlen!

Reha in Corona

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwimmbad + Fitness
Kontra:
Ausgangssperre, Personal Rezeption
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt schön. Da ich vorher einen Aufenthalt im Krankenhaus hatte und dort noch nicht einmal die Station verlassen durfte, war mir GRüN sehr wichtig.
Leider gab es hier im Haus, so lange ich da war, keine Lockerungen ( Corona). In anderen Häusern im Saarland schon. Das war sehr ärgerlich!
Ich könnte jetzt ausführen und mitteilen was auch wirklich alles keinen Sinn ergab, aber das bringt auch keinen weiter. Sie können als privatgeführtes Haus entscheiden wie Sie möchten.

Essen war ok.
Personal an der Rezeption unmöglich.
Personal / Pforte unmöglich
Therapeuten/ Ärzte toll
Fitnessstudio / Schwimmbad gut

Zum Thema Matratze:
- sie ist sehr hart.
- die Möglichkeit des wendens hat mir eine Patientin erzählt und da war’s dann auch schon zu spät.
Dies könnte man am Anfang gesagt bekommen.

Freud und Leid der Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kplt. Therapeuten-innen sehr fachkompetent
Kontra:
Unfreundlich an der Rezeption
Krankheitsbild:
Hws , Lws
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war hier zum ersten Mal überhaupt in einer Reha. Die Anlage ist sehr schön und ruhig.
Besonders hervorheben möchte ich die Arbeit der Therapeuten und-innen im MTT sowie im unteren Bereich der Anwendungen (Massage,Hydrojet,Wärmebehandlung,KG etc.).
Hier wird mit viel Fachkompetenz und Herzblut gearbeitet.
Leider kann man dies nicht von den Servicemitarbeitern sowie Küchencrew als auch Rezeption behaupten.
Speziell Rezeption gibt es viele unfreundliche Worte gegenüber vielen Patienten.
Das Essen ist im großen und ganzen in Ordnung, nur bekommt es der Koch nicht hin,Kartoffeln komplett zu garen. Ich hatte in 5 Wochen kein einziges Mal fertig gekochte Kartoffeln.

Reha-Klinik Saarschleife - gute Wahl für mich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (leider getrübt durch lärmende, rücksichtslose Raucher und -innen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (immer wieder gute Tips der Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr schöne Anlage, leichte Wanderung zur Saarschleife/herrlicher Ausblick, schöner tropischer Palmengarten,)
Pro:
Gelungene Architektur, der Saarschleife nachgebildet, schöne, naturbelassene Oase im Innenbereich, viele Bäume und Vögel, Vogelkonzert morgens und abends, freundliches, hilfsbereites Personal und Therapeuten, breites Spektrum an Therapieangeboten
Kontra:
sehr starke Belästigung durch rücksichtslose Raucher, vor allem Raucherinnnen in Innenbereich unterhalb der Patientenzimmer, Ruhestörung durch "Ballermann"-Gehabe bis in den späten Abend, Abhilfe ist dringend geboten zum Wohl der anderen Patienten
Krankheitsbild:
TEP Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik Saarschleife liegt landschaftlich schön in Orscholz/ Nordsaarland. Die Gebäude sind der in unmittelbarer Nähe gelegenen Saarschleife, zu der ein kurzer Wanderweg führt,nachgebildet. In Inneren der Klinik befindet sich ein naturbelassener Park mit vielen Bäumen und einer Grünfläche. Die Klinik selbst verfügt über ein breites Angebot von Therapiemöglichkeiten. Die Betreuung durch die Therapeuten ist gut weiterführend für die Reha nach einer orthopäd.OP. Die Zimmer sind ansprechend und in gutem Zustand, meist mit Balkon. Die Verpflegung ist abwechslungsreich und es gibt am Mittag 2. Gerichte zur Auswahl. Frühstück und Abendessen sind reichlich in Form eines Büffets (derzeit wegen Corona allerdings nicht). Leider war mein 3-wöchiger Aufenthalt erheblich beeinträchtigt durch zur gleichen Zeit anwesende, rücksichtlose und lärmende Raucher bzw. in der Mehrzahl Raucherinnen, die in ihrem "Ballermann-Gehabe" im Innenhof die dorthin ausgerichteten Zimmer/Balkone verqualmten und oft bis in den späten Abend Party machten. Leider wurde der Raucherunterstand seitens der Klinik unterhalb der zum Innenhof liegenden Zimmer eingerichtet. Hier besteht dringender Verlegungsbedarf an den Rand des Parks. Eine kurze Wegstrecke könnte der Gesundheit der Raucher sicher dienlich sein und andere Patienten entlasten. Die Klinikleitung sagte eine künftige Änderung zu. Es wäre für die Klinik als solche sehr positiv, sodass künftige Patienten in der Klinik Saarschleife gute Erholung finden. Nach erfolgter Beseitigung des geschilderten Raucher-Problems würde ich diese Klinik, falls nötig, wieder wählen.

Empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tanztherapie und Kunstherapie sowie Einzeltherapien und Physiotherapeuten
Kontra:
Essen ist eintönig
Krankheitsbild:
Depressionen , Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in einer schönen Umgebung! Natur pur! Absolut wunderschöne Lage- an der Saarschleife !
Die Klinik hatte sehr guten Corona - Konzept.
Als Patient habe ich mich dort zu Coronazeiten sicher gefühlt.
Es gibt eine große Auswahl an Therapien. Man muss aber auch selbst aktiv werden, die Wünsche an Therapien zu äußern. In der Reha gibt es Schwimmbad mit mehreren Becken und Fitnessstudio sowie eine Turnhalle. Das Essen ist zwar ein wenig eintönig, dafür aber frisch.
Es gibt sehr gute Therapeuten! Ich fühlte mich wohl und gut aufgehoben.
Ich konnte von den Therapien gut profitieren und bin entspannt und zufrieden nach Reha zurück nach Hause gefahren.

1 Kommentar

Saarschleife am 21.06.2021

Sehr geehrte Nutzerin "Elisabeth2021",

schön, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben.
Wir bedanken uns für die positive Bewertung.

Ihr Team der Johannesbad Fachklinik
Gesundheits- & Rehazentrum Saarschleife

Alles Super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sprunggelenk und Scheinbein rechts Gebrochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo hier Lieben,
habe mir heute entlich mal Zeit genommen eine Bewertung
über meinen 2. Rehaaufenthalt zu schreiben.
Mein Leistungsträger BG hat mir nach kurzer Zeit eine
2. Reha in Orscholz genehmigt,war schon im Oktober-November
2020 für 7 1/2 Wochen hier.Weiß zwar nicht was ich damals hier angestellt habe,aber mir hat man ein 2 Bettzimmer im
5. Stock verpasst , aller erste Sahne , vielen Dank.
Konnte wieder die Therapien voll ausschopfen.
Ansonsten Personal immer noch sehr nett und behilflich trotz CORONA.
Mir wurde es hier nie langweilig,habe die Wassertherapie
sehr hilfreich für meine Genesung empfunden.Wasserfee und
Kollegin (weis schon wer gemeint ist)haben ganze Arbeit geleistet.Nochmals vielen Dank.
Ach ja über die Mahlzeiten wird hier ja viel berichtet,
postiv und noch negativ,kann dazu nur sagen das die Mahlzeiten hier Lahme zum Gehen bringen,müssen Sie zur
Therapie vom Pflegedienst noch gebracht werden,wird zum Essen selbständig grausam geeilt,unglaublich aber war.
Ich sage es nochmal wie schon bei meiner letzten Bewertung
KEINE MACHT DEN NÖGLERN !!
Macht alle weiter so ,freue mich schon auf den nächsten Aufenthalt bei Euch
Bis dann.

Großartig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Therapeuten geben ihr bestes um zu helfen
Kontra:
ein paar wenige Kleinigkeiten die durch Corona leider sein mussten
Krankheitsbild:
Depression und PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Zimmer war hell, sauber, großzügig mit Balkon und Nachmittag/Abendsonne.
Viele beschwerten sich über die harte Matratze, was ich aber richtig super fand. Aber kleiner Tipp für diejenigen die keine harte Matratze wollen, man kann sie umdrehen da sie 2 Härtegrade hat. Das Zimmer wurde täglich bis auf Wochenende gereinigt. Ich war sehr zufrieden mit meiner Reinigungskraft.

Grundsätzlich gilt für die gesamte Rehaeinrichtung, wer redet dem kann geholfen werden. Es gab nichts was das Personal nicht versucht hat möglich zu machen. Man muss einfach nur mal nett nachfragen.

Im Speisesaal gab es wegen Corona 3 Essenszeiten damit die Hygieneregeln eingehalten werden konnten. Leider gab es dadurch keine Selbstbedienung am Buffet, aber es gibt wirklich schlimmeres. Nur bildet sich dadurch eine Warteschlange was manchmal etwas nervig ist, gerade wenn man einen Termin im Anschluss auf seinem Therapieplan stehen hat. Das Essen war fast immer nach meinem Geschmack. Da man es nicht jedem Gaumen recht machen kann, kann es nicht immer jedem schmecken. Es gab zwei Mittagsmenüs zur Auswahl. Leider gibt es immer Meckerer und die armen Speisesaal Mitarbeiter werden oft unhöflich behandelt. Da kann man verstehen das diese nicht immer so gut gelaunt waren. Die Mitarbeiter geben echt ihr bestes in dieser Zeit.

Jetzt zu meinen medizinischen Behandlungen. Ich kann wirklich nur lobend über sämtliche Ärzte und Therapeuten sprechen. Egal in welchen Bereichen.
Trotz Corona durften die Patienten das Schwimmbad und den Fitnessraum benutzen. Meine behandelnde Ärztin ließ mir auch sehr viele entspannende Behandlungen zukommen, wie Massage, Hydrojet, Wärmebehandlung, Autogenes Training ect.
Alles in einem gilt, man sollte sich auf alle Therapien mal einlassen, auch wenn man skeptisch ist. Oft wurde ich total überrascht.
Ich bedanke mich vielmals für 7 Wochen zwar anstrengende aber sehr hilfreiche Therapiezeiten. Mir wurde dort ein Schritt in ein normales Leben ermöglicht.
Vielen Dank

1 Kommentar

Saarschleife am 21.06.2021

Sehr geehrte Nutzerin "Cleo78",

wir freuen sehr, dass es Ihnen bei uns sehr gut gefallen hat und Sie sich Zeit für eine positive Rückmeldung genommen haben.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und würden uns über eine Weiterempfehlung freuen.

Ihr Team der Johannesbad Fachklinik
Gesundheits-& Rehazentrum

Erholsame Zeit und Entspannung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Verständnis von allen Seiten
Kontra:
das Gelände durfte nicht verlassen werden
Krankheitsbild:
Krankheitsbewältigumg, Depressionen, Antrieblosigkeit und Müdigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich im ruhigen, sauberen Zimmer mit Balkon sehr wohl gefühlt.

Bei der Aufnahme bin ich eingehend untersucht und verständnisvoll empfangen worden. Alle waren sehr freundlich und zuvorkommend.
Während des 5 wöchigen Aufenthalts konnte ich sehr gut entspannen. Allen Therapeuten ohne Ausnahme sage ich ein herzliches Dankeschön. Die beste Therapie für mich war das Verständnis der Therapeuten, einschließlich Bademeister.
Der Chefärztin ebenfalls ein herzliches Dankschön für die Hilfe und das Verständnis.

Im Fittnessraum war man sehr flexibel und ich konnte mir noch weitere Übungen aussuchen.
Aquafitness war auch sehr lustig und hat gut getan.

Warum man allerdings in der "Sparziergruppe" nicht mit einem Therapeuten das Gelände verlassen durfte, war mir nicht klar. Mit Therapeut kann doch sichergestellt werden, dass man Niemanden trifft. Dies war für mich der einzig negative Aspekt. Auch wenn es nicht immer einfach ist, eine coronakonforme Lösung zu finden.

Aufenthalt in der Rehaklinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Coronasituation, Zimmer- besonders Bett
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen Patientin in der Rehaklinik Saarschleife und empfehle die Klinik im großen und ganzen gerne weiter.
Beim leidigen Thema Corona kann ich nur sagen, dass es einige Verbesserungsvorschläge z.B. im Bezug auf den "Wachdienst" an der Pforte gibt. Es ist für Patienten sehr schwierig die Regeln konsequent zu befolgen, wenn jeder "Wachdienst"- Mitarbeiter andere aufstellt. Z.B. darf ich eine bestellte Pizza (meistens) persönlich in Empfang nehmen, meinem Partner die Wäsche aber nicht geben. Dies erfolgte (meistens) über den Wachdienst. Diese Logik war schwer nachzuvollziehen.

Dem Küchenteam und Bistroteam möchte ich im großen und ganzen ein Lob aussprechen. Es ist eine logistische Meisterleistung so viele Patienten, eingteilt in 3 Essensgruppen, zu verköstigen. Leider gibt es einen Punkt Abzug im Bezug auf das ein oder andere Gericht. Klar, es schmeckt anders als zuhause, aber BITTE nutzt mehr verschiedene Öle in z.B. den Salaten. Ihr nennt euch "Gesundheitszentrum", also werdet bitte noch regionaler und bietet bitte wechselnde Obstsorten an; vielleicht bekommt ihr dann den "run auf Bananen" in den Griff ;-).

Zum Schluss muss ich einigen Therapeuten ein dickes Dankeschön aussprechen. Diese sind schließlich das Herz des Aufenthaltes und ich kann ganz viele da nur sehr loben. Ihr macht einen tollen Job, gerade in dieser schwierigen Zeit:
Danke an:
- Ergotherapeutin: M.K. (tolle Therapiestunden gehabt bei Ihnen)
- Neuropsychologie: S.G., A.S. (Ich habe sehr gute Gespräche mit Ihnen beiden geführt!)
- Sozialberatung A.K. (vielen Dank)
-Neurotests N.Sch.(war anstrengend, aber gut)
-Wasser-KG: D.H.,S.B.,M.K. (super effektiv und spaßig)
- MTT: S.K., A.M.-P. (vielen Dank fürs wieder Fit-machen)
-Physikalische Therapie: B.G.,H.Sch.(es war sooo entspannend)
Entspannungsverfahren: R.R.(Danke für alles)

1 Kommentar

Saarschleife am 21.06.2021

Sehr geehrte:er Nutzer:in "JuS31",

vielen Dank für Ihr umfangreiches Feedback. Es freut uns sehr, dass es Ihnen bei uns gefallen hat. Gerne geben wir Ihre Anregung und Kritik bezüglich des Essens an die Küchenleitung weiter.
Unsere Mitarbeiter:innen freuen sich sehr über ihr Lob.
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Ihr Team der Johannesbad Fachklinik
Gesundheits- & Rehazentrum Saarschleife.

Hervorragend

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapie, Personal, Ausstattung super
Kontra:
Aussenanlagen fehlt regelmäßige Pflege
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sehr gut aufgenommen, meine Situation wurde umfassend wahrgenommen und berücksichtigt. Das gesamte Personal war immer super freundlich, immer sehr hilfsbereit. Alle Therapien waren hervorragend - ich war 6 Std. am Tag in Therapien. Auch die Ausstattung und das Essen war sehr gut. ich war 2020 im Sommer 5 Wochen vorragend betreut und empfehle dieses Rehazentrum für Neurologie sehr gerne !!

3 Wochen gute Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
neues Schultergelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Personal, gute Rehabetreuung, schöne Zimmer, Schwimmbad

alles in allem, eine Note 2

Trotz Corona, war es eine gute Rehamaßnahme

Ärzte und Therapeuten topp

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
behandelnde Ärzte und Therapeuten
Kontra:
leider das Essen
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom Februar-März Patient der Neurologie in Orscholz. Eingewiesen wurde ich wegen einem Schlaganfall . Schon beim Aufnahmegespräch durch den Oberarzt äußerte dieser den Verdacht einer Parkinson Erkrankung. Mein Behandlungsplan wurde direkt an diese Diagnose Angepasst Ich hatte jeden Tag 7-8 Therapien die mir unheimlich viel geholfen haben und ich bereits nach kurzer Zeit eine Verbesserung meiner Mobilität feststellen konnte. Besonders hervorheben möchte ich meinen Oberarzt, meine Neuropsychologin und meinen Psychologen und die ganzen Therapeuten. Ich kann die Reha in Orscholz fachlich weiterempfehlen. Einziger Negativer Punkt war das Essen. Die Kreativität des Kochs tendierte gegen 0.Morgens und Abends eine identische Wurstauswahl, Meist trockenes Brot.In der A und B Gruppe große Portionen so dass in der C Gruppe gespart wurde was die Portionsgröße betraf. Auch ist es fragwürdig warum ich einen überbackenen Fisch in Sauce ertränken muss. Es gibt auch noch mehr Beilagen um Abwechslungsreicher zu sein. Bitte in Zukunft nicht mehr so viel Fertigprodukte verwenden, werdet regionaler. Gute und gesunde Ernährung gehört zum Gesammtpaket.

1 Kommentar

Saarschleife am 09.04.2021

Sehr geehrter Nutzer "mischa70",

vielen Dank für die freundlichen Worte.
Gerne geben wir Ihre Kritik bezüglich des Essens an die Küche weiter um hier Abhilfe zu schaffen.
Trotz allem würden wir uns über eine Weiterempfehlung freuen.
Alles Gute für Sie.

Ihr Team der Johannesbad Fachklinik
Gesundheits- & Rehazentrum Saarschleife

Absolute Weiterempfehlung!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar-April Patientin der Neurologie in Orscholz. Als junge Patientin mit einer akuten seltenen Autoimmunerkrankung (1-2/100.000) hatte ich bereits schon lange Krankenhausaufenthalte und eine Reha, in einem anderen Haus, hinter mir. Ich wurde in den sechs Wochen in allen Eben gefordert und gefördert. Ich hatte jeden Tag 7-8 Therapien die mir unheimlich viel geholfen haben und ich bereits nach einer Woche eine Verbesserung meiner Mobilität feststellen konnte. Besonders hervorheben möchte ich meinen Oberarzt, meine Neuropsychologin und meinen Psychologen, die mir in den sechs Wochen stets zur Seite standen. Ich kann die Reha in Orscholz zu 100% weiterempfehlen. Ich habe unheimlich viel an Lebensqualität dazugewonnen. Als Patientin mit einer "unsichtbaren Krankheit" die man von außen nicht sieht, wurde ich absolut ernst genommen und es wurde auf meine Bedürfnisse und Wünsche eingegangen. Ich wurde als Mensch angesehen und nicht als seltene Erkrankung. Vielen Dank dafür!

DANKE

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sozialdienst)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HÜFT OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches & super nettes Personal am Empfang - das vieles möglich macht!
Zimmer hell sonnig, sauber & für einen REHA Aufenthalt perfekt geeignet.
Ein junger motivierter Arzt der mich durch meine Reha begleitet hat & dem nix zu viel war!!!
Pflegepersonal immer ansprechbar & durchgehend anwesend.
Therapeuten verlangen einiges, aber dafür war ich da!
Lymphdrainage, die waren richtig gud - Danke an alle Mädels, die Hand an mich gelegt haben...

Essen:
Eine logistische Herausforderung für alle, aber auch hier haben wurden Lösungen gefunden, die Hand & Fuß haben.
Die Mitarbeiter bei der Essensausgabe sind alle sehr hilfsbereit & zuvorkommend!
Ein Lob an die Küchenmannschaft!!!

In einer Zeit -in der nix ist wie es einmal war- pflegen & helfen & therapieren hier hilfsbereite Menschen an leider oft schlechtgelaunten & undankbaren & unmotivierten Mitmenschen rum.

Ein herzliches Dankeschön an ALLE Mitarbeiter in Orschholz

1 Kommentar

Saarschleife am 09.04.2021

Sehr geehrter Nutzer:in "Pelzpony",

vielen Dank, dass Sie sich Zeit für das umfassende Feedback genommen haben. Wir freuen uns sehr, dass Ihnen der Aufenthalt bei uns gut getan hat und wünschen weiterhin alles Gute.

Ihr Team der Johannesbad Fachklinik
Gesundheits- & Rehazentrum Saarschleife

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sogar das Schwimmbad war geöffnet)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bis auf eine Ausnahme sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Im Fachbereich Psychosomatik sehr zu enpfehlen
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Krankheitsbewältigumg, Depressionen, Antrieblosigkeit und Müdigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Großes Lob an das gesamte Klinikpersonal. Bis auf einzelne Ausnahmen war das Personal immer freundlich und hilfsbereit, ob im Speisesaal, Zimmerservice, Rezeption, Therapeuten oder Ärzte.

Die Zimmer waren ordentlich und sauber. Die Therapie war gut auf die Bedürfnisse und Beschwerden abgestimmt und auf persönliche Wünsche wurde so gut es ging Rücksicht genommen.

Keine Namen zu nennen fällt mir schwer, besonders wenn man ein Lob aussprechen möchte.
Der Psychotherapeutin Frau Görgen und den Chefarzt der Psychosomatik Herrn Dr. M. Scholten möchte ich ein besonderes Lob aussprechen.

In der Gruppe hat Herr Dr. Scholten es verstanden, auf die Bedürfnisse der Gruppe einzugehen und danach sein Konzept in den Besprechungen anzupassen. Besonders gefallen hat mir, dass er dies in eiener ansprechenden, lockeren Art getan hat ohne zu verletzen. Am Ende der Stunde ist man immer mit einem positiven Gefühl gegangen.

Alles in Allem kann ich die Klinik sehr empfehlen und würde jederzeit wieder hier her kommen.

Sehr gut aufgehoben.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Pflegepersonal ist erscheint sehr kompetent, freundlich und zuvorkommend.
Kontra:
Durch Corona bedingt darf man das Klinikgelände nicht verlassen, Dadurch sind Spaziergänge und Bewegung in den angrenzenden Wäldern nicht möglich. Dadurch ist auch die therapiefreie Zeit am Wochenende oft langweilig.e
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfääle LWS und HWS, Taubheitsgefühle in beiden Füßen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist in einem guten Zustand, die Zimmer sind sauber, alle mit Balkon und die Lage ist traumhaft.
Zur Klink gehört auch ein Schwimmbad mit Außenbecken, das auch in Nicht-Corona-Zeit der Öffentlichkeit zur Verfügung steht. Das Personal ist durchweg sehr freundlich und kompetent, man kann mit Problemen oder Anliegen jederzeit zu ihnen kommen.
Das Essen ist sehr gut und abwechslungsreich.
Für mich ist der Aufenthalt eine runde Sache und ich würde (nach Corona) dieses Haus nochmal in Anspruch nehmen.

Diese Klinik war für mich die Beste überhaupt.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Therapeuten, tolles Therapieprogramm
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen und Polyneuroparthie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Klinik,sehr sauber und gepflegt,freundliches Personal,geräumige Zimmer mit Balkon.Leckere Mahlzeiten,täglich frisches Obst. Trotz Corona hatte ich täglich volles Programm mit vielen hilfreichen Therapien und Verwöhnprogramm.Sogar die grosse Badelandschaft war für uns geöffnet. Grosses Lob an meine Ärztin und Therapeutin. Hervorragende Gruppenarbeit hat auch Herr Dr.Scholten der Gruppe A,Alzette geleistet,er besprach die Themen des Lebens und konnte sie verständlich rüber bringen.
In der Freizeit besteht die Möglichkeit sich in dem schönen Palmengarten aufzuhalten. Das schöne Bistro bleibt während Corona geschlossen, für mich gar kein Problem. Ich fühlte mich hier sehr gut aufgehoben,schade das die Zeit so schnell verging.

1 Kommentar

Saarschleife am 09.04.2021

Sehr geehrte Nutzerin "KerstinPe",

schön, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben. Wir freuen uns sehr über das Lob und werden es an unsere Mitarbeiter weitergeben.

Ihr Team der Johannesbad Fachklinik
Gesundheits- & Rehazentrum Saarschleife

Beste Empfehlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter sind fachlich Klasse
Kontra:
kleine Einschränkungen der Abläufe wegen Corona
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nett empfangen worden und war während meinem Aufenthalt sehr zufrieden.
Ärzte, Therapeuten, Pflege-und Küchenpersonal waren sehr aufmerksam und hilfsbereit.
Das Essen war gut und abwechslungsreich.
Ich hatte ein schönes großes Zimmer mit Balkon und eine super Aussicht. Das Bett war bequem und die gesamte Ausstattung des Zimmers war sehr gut.
Der Aufenthalt in der Johannesbad Klinik hat mir sehr gut getan.
Ich kann einen Aufenthalt in dieser Klinik nur empfehlen

Sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der gesamte Aufenthalt
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war während meinem Aufenthalt sehr zufrieden.
Ärzte, Therapeuten und Pflegepersonal waren sehr aufmerksam und hilfsbereit.
Das Essen war sehr gut, das Service und Küchenpersonal macht auch in Corona Zeiten einen tollen Job.
Das Zimmer war gross und geräumig und sehr sauber. Das Bett war bequem und die gesamte Ausstattung des Zimmers war sehr gut.
Der Aufenthalt in der Johannesbad Klinik hat maßgeblich zu meiner Genesung beigetragen.
Es hat mir an nichts gefehlt.
Ich kann einen Aufenthalt in dieser Klinik nur empfehlen.

Sehr hohe Qualität und sehr hohe Kompetenz im medizinischen Bereich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wenn ich Corona mal nicht bewerte, hat es größtenteils gepasst.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Hatte keine Probleme)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Man kann es nur noch besser machen, wenn die Anwendungsbereiche saniert werden.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Buchhaltung ist klasse. Personal sehr hilfsbereit und freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Das komplette Haus incl. Außenbereich müsste saniert werden.)
Pro:
Medizinischer Bereich sehr gut!
Kontra:
Das komplette Haus incl. Schwimmbad bedarf dringend einer Erneuerung
Krankheitsbild:
Schlittenprothese Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der medizinische Bereich ist sehr gut! Mein zuständiger Arzt ist auf alle meine Probleme eingegangen, war ausgesprochen unterstützend, hilfsbereit und freundlich. Die Anwendungen waren ausreichend. Man sollte dies mit seinem zuständigen Arzt immer besprechen wenn Probleme irgendwelcher Art bestehen. Der Arzt braucht die Rückmeldung. Ohne dies geht alles nach Plan! Die Therapeuten der verschiedenen Bereiche sind sehr motiviert, hoch qualifiziert und sehr freundlich. Vielen Dank hierfür.

Die Unterkunft (Zimmer) ist doch sehr in die Jahre gekommen. Vor allem die Bäder. Der hohe Einstieg in die Dusche (ca. 25 cm hohe Stufe) war anfangs ein Problem, weil ich mein operiertes Bein schwerlich heben konnte. Schlimmer war noch der Ausstieg aus der Dusche, da kein Griff vorhanden ist und man sich nur an der beweglichen Duschkabine festhalten konnte. Das Zimmer an sich war geräumig, aber komplett "abgewohnt". Die Einrichtung entspricht leider seinem Alter aus 1993, ist teilweise beschädigt und unbequem. Die uralten Heizkörperthermostate lassen sich nur mit viel Kraft noch bewegen. Das Licht ist m.E. nicht ausreichend hell. Die Matratzen sehr hart. Ich musste mir einen Topper geben lassen.

Der Servicebereich ist größtenteils in Ordnung. Bis auf zwei Personen im Speisesaal und an der Rezeption sind alle sehr freundlich und hilfsbereit. Das Essen war abwechslungsreich, aber leider auch nicht immer sehr schmackhaft. Beim Essen sollte generell mehr auf die in den Ernährungsvorträgen gemachten Empfehlungen geachtet werden, vor allem beim Abendessen.

Der Außenbereich wurde schon seit Jahren nicht mehr gepflegt. Bäume und Sträucher nicht geschnitten, Wege, die teilweise unter Wasser standen, sind zugewuchert mit Unkraut und Gestrüpp. Spazieren gehen war nur im Bereich der Parkplätze möglich. Das große Pavillon an den Wasserspielen sollte dringend überprüft werden. Die Grundpfosten sind schon arg angefault.

Der komplette Innenbereich incl. mein Zimmer war insgesamt sehr sauber.

Empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (manchmal etwas Zeitknapp von Termin zu Termin)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (super Zimmer!)
Pro:
Man wird gesehen und dementsprechend behandelt nicht 0815
Kontra:
Corona...
Krankheitsbild:
Depression / Traumata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Auswahl an Behandlungsmöglichkeiten.
Angefangen von QiGong bis hin zur Massage, Wellnessbad und alle gängige Psychosomatische Behandlungen.
Ärzteteam, Pflegepersnonal, Reinigunskräfte sehr nett und zuvorkommend!
Mit Abstand bester Chefarzt dem ich begegnet bin!
ein besonderes Lob an die Psychologische Betreuung (Gruppe als auch EINZEL!) und an die Therapeuten/innen der MTT und Physio-Abteilung.

vielen lieben Dank an alle!

Das Essen in in der Kantine ist sehr lecker und abwechslungsreich!

Alles super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wie schon geschrieben alles in Ordnung. Keine macht den Nörglern
Kontra:
Krankheitsbild:
Sprunggelenk rechts und Schienbein gebrochen.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gut ausgestattetes REHA-Zentrum,Personal sehr nett,zu vorkommend,war 7 1/2 Wochen dort,habe mich sehr wohlgefühlt trotz CORONAZEIT.

2 Kommentare

Saarschleife am 04.01.2021

Sehr geehrte/er Nutzer/in "Pebu9701",

wir wünschen Ihnen noch ein gutes neues Jahr.

Es freut uns sehr, dass es Ihnen bei uns gefallen hat und wir möchten uns für die positive Bewertung bedanken!

Bleiben Sie gesund.

Ihr Team der Johannesbad Fachklinik
Gesundheits-& Rehazentrum Saarschleife

  • Alle Kommentare anzeigen

Chronische Kopfschmerzen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Corona
Krankheitsbild:
Arthropathie Kiefergelenk ,chronische Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik mit tollen Leuten.
Trotz Corona haben sie es hier gut umgesetzt. Ärzte und Therapeuten sind echt gut und super nett

sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Leider wegen Corona viele Einschränkungen, aber nicht zu ändern)
Pro:
gute Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
BSV LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist in einem gepflegten Zustand, Zimmer mit Balkon auch gut+
Die Corona Beschränkungen wurden gut umgesetzt, leider waren aber, bedingt durch diese Beschränkungen, außertherapeutische Maßnahmen nur sehr eingeschränkt möglich (Bistro geschlossen, Besuchsverbot etc.).

Die Therapeuten sind durchweg gut, nett und hilfsbereit, es scheint ein gutes Arbeitsklima zu existieren.

Ich würde jederzeit wieder in diese Einrichtung gehen, es hat mir sehr geholfen

super klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (für mich war es fast wie URLAUB)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (personal sehr kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle anwendungen haben geholfen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (bis auf kleinigkeiten, alles gut geregelt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (habe noch nie etwas besseres erlebt)
Pro:
tolle klinik, hier passt alles.
Kontra:
wegen CORONA einige bereiche geschlossen
Krankheitsbild:
bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich kann diese klinik nur empfehlen.
sehr nettes personal und reinigungskräfte.
bedingt durch CORONA waren einige bereiche nicht nutzbar, aber die anwendungen und das schwimmbad ,sind wirklich sehr gut.
das essen ist reichhaltig, nur die langen schlangen,bei der essensausgabe,waren etwas nervig, aber auch wieder nur, wegen CORONA mussen 3 gruppen, getrennt von einander,zum essen....
ich habe eine "suite" zugewissen bekommen, einfach nur SUPER.
leider geht mein aufenthalt bald zuende,die drei wochen haben mir sehr geholfen und werde zuhause weiter,an dem gelernten,arbeiten... :-)
schaut euch mal diese klinik an, (internet) mehr kann eine klinik nicht bieten. (hoffentlich bald ohne corona-einschränkungen)
wünsche einen super aufenthalt...

Alle Bereiche sehr zufriedenstellend

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Personal war sehr professionell und sehr engagiert
Kontra:
Corona-Beschränkungen (wofür die Klinik nicht verantwortlich ist) und das Abendessen
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Corona bedingt sind dies bestimmt keine leichten Zeiten für die Klinik. Trotzdem waren alle Verantwortlichen sehr engagiert und gewissenhaft. Die verschieden Therapien waren sehr wirkungsvoll und haben mir sehr geholfen. Besonders bedanken möchte ich mich bei dem sehr kompetenten Dr. Scholten dessen Gruppentherapien richtige Lehrstunden waren. Er verstand es jeden aus der Gruppe mitzunehmen und die Therapiestunden haben mich immer vorangebracht.Man freute sich letzendlich auf sie.
Auch fand ich die Tanztherapie sowie die Kunsttherapie sehr hilfreich. Beide wurden von sehr emphatischen und kompetenten Therapeuten geleitet.
Alle Mitarbeiter mit denen ich zu tun hatte, waren sehr hilfreich.
Die Einzelgespräche mit der fachkundigen Psychotherapeutin waren ebenfalls sehr hilfreich und ich fühlte mich dort richtig.
Erwähnen möchte ich noch die TCM Abteilung der Klinik die unter Leitung von Herrn Dr. Pan sehr bemüht war und auch erfolgreich war durch Akupunktur Schmerzen zu lindern und auch einen Einblick in die Kunst des Qi Gong gab.
Ich danke allen, für ihre Unterstützung die mich letzendlich die Reha gestärkt und mit dem nötigen Werkzeug zu Ende bringen liess.

Weitere Bewertungen anzeigen...