• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Universitätsklinikum Köln

Talkback
Image

Kerpener Strasse 62
50924 Köln
Nordrhein-Westfalen

172 von 311 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

391 Bewertungen

Sortierung
Filter

Uni Köln? Nie Wieder

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
verkehrstechnisch einfach zu erreichen. Mehr fällt mir nicht ein
Kontra:
Alles Weitere, besonders das Medizinische
Krankheitsbild:
Abklärung neurologischer Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

OMG!!
So schlecht ist selten ein (geplanter) Krankenhausaufenthalt abgelaufen. Und das von A bis Z.
Bei der Ankunft weiss niemand Bescheid, man wird 2x in verschiedene, falsche Gebäude geschickt. Auf der Etage kommt man wie ein Bittsteller an und wird wegen Verspätung angemacht.
Essenswunsch wird abgefragt, dann aber erst 6!! Stunden später abgeholt, leider zu spät für den gesamten Tag und den Darauffolgenden.
Urinprobe wird angefragt und während des gesamten Aunfenthaltes von 52 Stunden einfach stehengelassen. Trotz mehrfachem, höflichem Darauf -Aufmerksammachen.
Pfleger wecken morgens um 06h30 und rattern einen Text runter, von dem der verschlafene Patient nur irgendwas von "runter gehen" versteht. Danach geht dann die panische Suche nach "Hilfe, was wollen Sie von mir" über den Flur los um zu verstehen, was denn los ist und wo man bitte hin soll.
Untersuchungen werden gemacht ohne zu erklären, worum es geht und was eigentlich lost ist (super für die Angststimmung der Patienten). Dann plötzliche Entlassung nach Hause ohne Vorwarung. 6x !! anrunfen nötig, um eine Kopie des Arztberichtes zu erhalten. Telefon-Hotline / Sekretariat sollte mal das Wort "Höflichkeit" im Lexikon nachschlagen. Vom Rest wie "Servicegedanken" etc. sprechen wir besser gar nicht.

Fazit: Wer die Möglichkeit hat, woanders hinzugehen -- LAUFT!!

Durchweg positiv, sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführlich und mit Zeit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Gestaltung könnte moderner sein)
Pro:
Ärzte und sämtliches Personal
Kontra:
Die Fernseher :-)
Krankheitsbild:
Umstellungsosteotomie Knie + Kreuzband
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit dem 16.04.18 in stationärer Behandlung und liege gerade noch in meinem Zimmer auf Station 1 der Orthopädie. Ich kann nur positiv über diese Klinik berichten. Vom ersten Gespräch an bei Prof. Dargel, über die Terminfindung, die Aufnahme, der OP und dem Aufenthalt habe ich mich in guten Händen gefühlt. Alles ist sehr strukturiert und organisiert, auf jede Frage oder jeden Wunsch wird eingegangen ohne das Gefühl zu haben zu nerven. Man bekommt immer das Gefühl derjenige macht dies gerade für jemanden oder seinen Job gerne. Besonders hervorheben möchte ich die Aufklärung, die Operationstechnik und genommene Zeit durch Herrn Professor Dargel. Dies hat mich sofort überzeugt und mir die Entscheidung zur OP leichter fallen lassen. Auch an das Team der Station und an den Patientenservice ein großes DANKE. Ihr macht das super... weiter so. Danke auch an die Schmerztherapie, zum Glück gibt es heute diese Möglichkeiten, die hier auch sofort zum Einsatz kommen... ich habe das schon anders erlebt. Die negativen Bewertungen zum Essen kann ich nicht nachvollziehen. Das Essen war schmackhaft, gut gewürzt und lecker.

Nicht Negativ, aber verbesserungswürdig finde ich die Aufmachung der Station und der Zimmer. Dies könnte etwas moderner am Zahn der Zeit sein. Bilder, Gardinen etc. Sehr altbacken finde ich die Fernseher und das Telefon. Aaaaber, ich denke auch da kommt es bei einer stationären Krankenhausbehandlung nicht sehr drauf an. Dem Wohlfühlfaktor würde es allerdings zu Gute kommen.

Meine klare Entscheidung ist, bei jeder orthopädischen Angelegenheit werde ich hier wieder vorstellig.

Vielen Dank...

1 Kommentar

UKK19 am 25.04.2018

Sehr geehrter Patient der Orthopädie,
vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns sehr über Ihre Anerkennung zu dem ärztlichen Dienst, dem Pflegepersonal und dem Patientenservice. Gerne haben wir die entsprechenden Mitarbeiter darüber informiert.
Ihren kritischen Hinweis zur der Ausstattung des Zimmers haben wir dokumentiert und werden prüfen, welche Verbesserungen hier möglich sind.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Dermatologie

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Assistenzärzte auf der derma, Pflegepersonal!!
Kontra:
Die Damen an der Info. Mehr als unfreundlich
Krankheitsbild:
Hautkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich sehe hier zahlreiche negative Bewertungen und muss mich mal zu dieser Klinik äußern.
Ich habe mit meiner Hautkrankheit „acne inversa“ ziemlich viel zu kämpfen gehabt und habe es immer noch.
Ich wurde zu Beginn meiner Krankheit in anderen Krankenhäusern behandelt, es war katastrophal. Leider ist es bei dieser Krankheit üblich, dass Ärzte erst diverse Fehldiagnosen aufstellen. So war es auch bei mir. Die anderen Krankenhäuser haben diverse Fehldiagnosen zu meiner Krankheit aufgestellt. Es wurde abgestempelt als etwas sehr kleines, ich wurde mehrfach operiert ohne (!) das man wusste was ich habe, dementsprechend sah das Endergebnis dann auch aus. Irgendwann habe ich meinen Weg in diese Klinik gefunden, meine Diagnose wurde innerhalb von zwei Terminen richtig aufgestellt. Es wurde sich ordentlich um mich gekümmert. Es wurde anschließend ein op Termin vereinbart, leider darf man hier keine Namen nennen aber ein großes Lob an den Arzt der mich operiert hat. Ich kann ihm nur danken! Bei meiner ersten op hatte ich direkt wieder Symptome meiner Krankheit an entsprechenden Stellen! Bei ihm nicht. Der stationäre Aufenthalt war angenehm. Die Pfleger mehr als nett! Die Assistenzärzte auf der Dermatologie sind sehr freundlich und zuvorkommend. Sie haben mir immer zugehört und mir weitergeholfen genau wie das Pflegepersonal! Solche Aussagen wie das man lange auf den Arzt warten musste sind mehr als respektlos! Diese Ärzte geben alles dafür, machen Überstunden rücken ihr eigenes privates Leben in den Hintergrund für UNS, genau wie die Pfleger/innen, und kriegen dafür noch Kritik! Bei diesen leuten kommt das eigene Leben zu kurz um unser Leben zu retten, und dann gibts noch Leute die sich beschweren über Wartezeiten. Unfassbar!
Ein großes Lob an die dermatologie und das gesamte Team. Ich wurde immer informiert über alles und es sie haben sich immer Zeit für mich genommen und tun es immer noch. Danke dafür, ihr macht alles super!

1 Kommentar

UKK17 am 17.04.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Dermatologie,
vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns, dass Sie mit der Betreuung durch die Mitarbeiter des ärztlichen und pflegerischen Dienst sehr zufrieden gewesen sind. Gerne leiten wir Ihre Anerkennung an die zuständigen Mitarbeiter weiter.
Für die Zeit und Mühe, die Sie aufgewendet haben, um uns Ihre Erfahrungen mitzuteilen, danken wir Ihnen sehr herzlich und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Medizinische Kompetenz und Professionalität mit guter Betreuung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführlich und kompetent. Man nimmt sich Zeit.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut hervorragend im Ergebnis.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zügig und freundlich. Hilfsbereit und menschlich.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sauberkeit wird groß geschrieben. Beachtlich: Eine Kit mit Waschutensilien/Bademantel usw. / Gute Verpflegung.)
Pro:
Kompetenz, Professionalität, Sicherheit, sorgfältige Pflege
Kontra:
--------
Krankheitsbild:
Entfernung Mundspeicheldrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durch einen praktizierenden HNO- Arzt wurde bei mir eine Vergrößerung der Mundspeicheldrüse festgestellt, deren Ursache auch durch ein MRT nicht eindeutig diagnostiziert werden konnte. Mir wurde zur Entfernung geraten, wobei aber ausdrücklich auf die Gefahr einer partiellen Gesichtsnervverletzung hingewiesen wurde. Um dieses Risiko weitmöglichst auszuschließen, war für mich die Entscheidung für das Mundspeicheldrüsenzentrum an der HNO Klinik/Universitätsklinik Köln erste Wahl.
Vom medizinischen Team der Poliklinik wurde ich im Vorfeld der Operatiom detailliert hinsichtlich der Diagnose und über die operative Vorgehensweise informiert und beraten.
Ich erhielt sehr schnell einen OP-Termin und bin mit dem Ablauf sehr zufrieden, was auch die sorgfältigen histologischen Untersuchungen und die postoperative Betreuung betrifft
Ich fühlte mich fachlich sehr kompetent ebenso wie menschlich im Bereich der Pflege sehr gut aufgehoben.

1 Kommentar

UKK17 am 17.04.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der HNO-Klinik,
vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns, dass Sie mit der Betreuung durch die Mitarbeiter des ärztlichen und pflegerischen Dienst und im Allgemeinen sehr zufrieden gewesen sind. Gerne informieren wir die zuständigen Mitarbeiter über Ihre Anerkennung.
Für die Zeit und Mühe, die Sie aufgewendet haben, um uns Ihre Erfahrungen mitzuteilen, danken wir Ihnen sehr herzlich und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Sehr empfehlenswerte Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles!
Kontra:
Krankheitsbild:
Hodgkin Lymphom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beste Klinik, die ich mir hätte aussuchen können. Nette und vor allem sehr kompetente Ärzte und Pfleger. Man ist dort keine Nummer, so wie ich es in einer derart großen Klinik erwartet hätte. Ich konnte immer anrufen, wenn ich eine Frage hatte und die Ärzte wussten direkt mit wem sie sprachen.

1 Kommentar

UKK19 am 05.04.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Onkologie,
vielen Dank für Ihre positiven Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik.
Wir freuen uns sehr über Ihre Anerkennung. Gerne haben wir die entsprechende Mitarbeiter darüber informiert.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Meine eigenen Erfahrungen mit der Herzklinik

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Man bekommt den Aufklärungsbogen unausfüllt hingehalten und hört, dass kennen sie ja alles nun unterschreibe mal. Auf mein Drängen bekam ich dann von einem Arzt im Praktium, der solchem Eingriff noch nie beigewohnt hat, kurze Erklärung)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltungstechnisch war es ok auch wenn mein Narkoseausweis verschlampt wurde und nicht wieder aufzufinden war.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Supergrosse Zimmer. Heizung im Bad und im Zimmer nicht warm genug)
Pro:
Außer dass das Pflegepersonal freundlich war, gibt es nichts positives. Im übrigen bekam ich in der Zeit weder einen Chefarzt noch einen Oberarzt zusehen.
Kontra:
Man ist eine Nummer in diesem Hause.ich war in dieser Klinik gegangen, weil ich einen der Chefärzte als gute Arzt kenne, der war aber nicht da
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern Verödung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 3 Jahren habe ich Vorhofflimmern. Das Krankenhaus was ich sonst immer damit aufsuche, hat voriges Jahr in Ihrem Hause eine Verödung gemacht. Leider war die nicht erfolgreich sodass eine 2. Verödung notwendig war. Konnte aber dort nicht gemacht werden da bestimmte Gerätschaften fehlten also musste auf die Herzklinik ausgewichen werden. Das Personal ist nett und freundlich, aber total überfordert. Ärzte sind nicht wirklich präsent und das meiste wird von Ärzten im Prakitum gemacht. Ich habe mich nicht gut aufgehoben gefühlt und hoffe nie wieder dort hin zu müssen.

1 Kommentar

UKK19 am 28.03.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Herzklinik,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln. Wir bedauern, dass Sie sich während Ihres Aufenthalts nicht gut aufgehoben gefühlt haben. Gerne möchten wir Ihrer kritischen Rückmeldung näher nachgehen und Ihnen Unterstützung bei der Suche Ihres Narkoseausweises anbieten. Hierfür können Sie uns gerne persönlich kontaktieren (lobundbeschwerden@uk-koeln.de)
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Unwürdige Zustände

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Musste 8 Std auf einen Arzt warten der mir einen Zugang legte
Krankheitsbild:
lup. Fundoplication
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam Ende Februar 2018 morgens zur OP. Obwohl ich als erstes operiert wurde war kein Bett frei. Ich musste auf Station 18 um mich da auf einer Behindertentoilette umziehen.Nachdem ich das Op-Hemd und die Trombosestrümpfe anhatte bekam ich eine Tablette. Dann wartete ich auf dem Klo das ein Bett kam. Schliesslich klopfte es an der Türe und ich musste in diesem Outfit auf den Flur vor den Fahrstühlen ins Bett krabbeln. Meinen Slip musste ich dann auch noch vor dem Lift ausziehen. Das war das erniedrigste was mir je passiert ist !!! Die OP dauerte knapp eine Stunde aber da immer noch kein Zimmer frei war lies man mich unten bis um 16 Uhr warten bis ich endlich auf die Station kam. Ich wurde am 4 Tag nach der OP quasi Rausgeschmissen weil andere Patienten auf mein Bett bzw. meinen Platz im Zimmer warteten. Zu dem Zeitpunkt konnte ich weder essen noch trinken und wäre auf Infusionen angewiesen gewesen. Ich musste mich also weitere 4 Tage tgl. zu meinem Hausarzt schleppen der mir den Tropf anlegte. Sonst wäre ich ausgetrocknet ! Mein Arzt konnte die Entscheidung meiner Entlassung nicht nachvollziehen und möchte nun keinen weiteren Patienten mehr an die Uni überweisen.
Auch meiner Zimmernachbarin wurde übel mitgespielt. Sie(76)hatte als Nebenwirkung einer Antibiotikumtherapie Durchfall. Da die Putzfrau sich trotz ihrer Bitte sich zu beeilen nicht das Bad räumte, war es dann zu spät und die Dame machte in die Hose. Sie hat sich geschämt und bitterlich geweint. Da sie noch durch ihre Lebertranplatation geschwächt war klingelte sie und bat die Schwester um Hilfe. Als sie endlich kam und sah was passiert war hatte sie es plötzlich eilig. Sie gab der Frau nur eine neue Unterhose aus dem Schrank und sagte ihr sie könne sich Zeit lassen mit dem anziehen und dem sauber machen. Sie müsse sich wegen der chronichen Unterbesetzung um andere Patienten kümmern und lies sie weinend zurück obwohl sie bei jeder Bewegung schmerzen hatte. Eine Frechheit !

1 Kommentar

UKK18 am 26.03.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Viszeralchirurgie,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu dem Aufenthalt in der Uniklinik Köln. Wir bedauern, dass es bei Ihrer Operation zu organisatorischen Mängeln gekommen ist. Gerne dürfen Sie uns zur näheren Klärung persönlich kontaktieren (lobundbeschwerden@uk-koeln.de).
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Gute Betreuung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Schwester
Kontra:
Kurz angebundene Ärzte
Krankheitsbild:
Infektion nach Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir wurden sehr liebevoll auf der Säuglingsstation mit unserem 1-wöchigen Sohn betreut.
Besonders die Schwestern leisten wirklich viel, sind immer freundlich und schnell zur Stelle.
Die emotionale Sonderstellung der Eltern ist hier jedem bewusst und das Team gibt einem das Gefühl, dass sie auch die Eltern mit im Blick haben.

Die Zimmer sind recht klein, aber gut ausgestattet. Pflege kann viel durch die Eltern übernommen werden.

Schade, dass man am Wochenende keinen Arzt sieht....

1 Kommentar

UKK18 am 23.03.2018

Sehr geehrte Patientin der Frauenklinik,
vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns, dass Sie mit der Betreuung durch unsere Mitarbeiter zufrieden gewesen sind.
Ihre kritischen Anmerkungen werden wir dokumentieren und überprüfen, welche Verbesserungen hier möglich sind.
Für die Zeit und Mühe, die Sie aufgewendet haben, um uns Ihre Erfahrungen mitzuteilen, danken wir Ihnen nochmals herzlich und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

OP rechtes Knie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Schlittenprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liege gerade noch im Bett der Station1 Zimmer12 und werde heute entlassen.
Ich möchte mich bei allen in diesem Hause bedanken.
Vom Empfang bis zur Station
.Ich wurde vom Ärzteteam freundlich,menschlich und fachlich sehr sehr gut betreut und beraten und natürlich operiert,so wie man sich das wünscht.Und dieses gilt auch für das ganze Pflege Personal,nur halt ohne OP ;-)sowie das Physioteam.Danke auch an das immer freundliche und Hilfsbereite Verpfegungs Personal.
Und selbst herzlich gelacht wurde bei den Ärzten angefangen;-)
Sollte ich nochmal einen orthopädischen Eingriff haben,ist dieses hier meine erste Adresse.
Danke und einen freundlichen Gruß
J.G

1 Kommentar

UKK17 am 16.03.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in),
vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in der Klinik für Orthopädie. Wir freuen uns sehr über Ihre Anerkennung zu dem ärztlichen und pflegerischen Dienst, sowie zu der Physiotherapie. Gerne haben wir die entsprechende Mitarbeiter darüber informiert.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Gut aufgehoben

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Insbesondere die Damen vom Case Management waren sehr bemüht dass alles gut organiziert war)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Adenokarzinom der Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 25.2.2018 bis 4.3.2018 als Patient auf der Urologischen Station und kann nur positives sowohl von Ärzten, Pflegepersonal und Sozialdienst berichten. Insbesondere das Pflegepersonal war freundlich, kompetent und immer positive gestimmt, was ich als enorm hilfreich empfand. Ich bin allen sehr dankbar und würde die Klinik jederzeit weiter empfehlen.

1 Kommentar

UKK17 am 13.03.2018

Sehr geehrter Patient,
vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in der Klinik für Urologie. Wir freuen uns sehr über Ihre Anerkennung. Gerne haben wir die entsprechende Mitarbeiter darüber informiert.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Glück gehabt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnelle Reaktionen
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Oktober 2016 meinen 3 Sohn in der 36 SSW in der Uni zur Welt gebracht. Die Geburt war aber dramatisch für mich und meinen Mann das hat aber nichts mit den Ärzten zu tun. Morgens um 8 bekam ich plötzlich Wehen rief meinen Mann an der kam von der Arbeit und wir führen sofort los. Ich hatte schon sehr starke Wehen. Da angekommen wurde ich zunächt komisch empfangen weil ich durch die geöffnete Tür kamm und nicht geklingelt habe. Sofort wurde ich ins Entbindungszimmer gebracht. Ich zog mich aus legte mich hin die Schwester untersuchte und sagte oh bald können Sie pressen. Ztg angelegt und plötzlich waren die Herztöne vom Kind nicht aufzufinden oder nur schlecht. Es kam sofort eine Ärztin mit Ultraschallgerät und hat geschallt. Da ich total Schmerzen hatte weis ich nicht mehr was die gesagt hat. Plötzlich kommt ein Arzt im Operationskittel mit blütigen Handschuhen (anscheinend von einer anderen Operation gekommen) zieht die Handschuhe um nimmt die Saugglocke schneidet mich und dann muss ich pressen Hebamme drück auf mein Bauch und endlich kommt mein Baby raus. Er hatte mehrmals die Nabelschnur um den Hals und deswegen Probleme mit Herzschlag. Mein Kind wurde sofort zu den Kinderärzten gebracht und erstmal dort geblieben. Ich wurde zuerst von einer sehr netten Ärztin gut genäht wo ich bis heute nicht weis wo, da so gut gemacht. Dann wurde ich mit dem Bett zu ihm gefahren mein Mann war schon die ganze Zeit bei ihm. Er war an Geräte angeschlossen antmetete aber selber. Dann wurde er verlegt in die andere Kinderklinik verlegt, da die Uni überfüllt war. Ich bin allen sehr dankbar dass alle so schnell gehandelt haben. Ich liebe meinen Sohn so sehr dass ich lieber nicht drüber nachdenken möchte was alles passieren hätte können. Also vielen Dank nochmal an alle im Kreissal die an dem 07.10.16 morgens da waren.

1 Kommentar

UKK17 am 08.03.2018

Sehr geehrte Patientin der Frauenklinik,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung durch den ärztlichen und pflegerischen Dienst der Frauen- und Kinderklinik zufrieden war. Wir werden die verantwortlichen Mitarbeiter gerne über Ihre Anerkennung informieren.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Unzumutbare Zustände

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Kinderpflegerin Station 1 nachts
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehirnerschütterung beim Kind
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe heute Nacht diese Klinik gegen ärztlichen Rat verlassen! Mein fünfjähriger Sohn wurde am Sonntag als Notfall aus der Klinik Hohenlind in die zentrale Notaufnahme der Uniklinik überführt! Die erste negative Erfahrung war, dass ich als Mutter nicht zu meinem Kind durchgelassen wurde!!!! Mein Partner ist im Krankenwagen mitgefahren und ich musste im eigenen PKW hinterherfahren. Das war in Ordnung aber als ich dann in der Notaufnahme stand, hat man mir gesagt, ich solle warten! Ich bin schwanger und sicherlich emotional gewesen, aber das finde ich unzumutbar! Jede Mutter sollte jederzeit zu ihrem Kind gehen können! Nach 4 stündigen Aufenthalt in der Notaufnahme und einem wirklich nettem Neurologen würden wir in die Notaufnahme der Kinderklinik versetzt! Dort hatte uns auch eine ebenfalls nette Ärztin empfangen und erklärt, dass mein Sohn mindestens 2 Tage zur Beobachtung stationär bleiben müsse! Dann fing das Disaster an, über 5 Stunden warteten wir dort auf ein Zimmer und bekamen keins! Wir verbrachten die Nacht im Flur auf der Kinderärztin 1! Zumindest die Nachtschichtschwester war sehr freundlich und hilfsbereit! Man versprach uns am nächsten Tag ein Zimmer! Bis 18:30 Uhr tat sich in dieser Frage nichts!!! Auf mehrfaches nachfragen, immer ausweichende Antworten! Hatte mich mit dem Gedanken abgefunden die Nacht auf dem Flur zu verbringen, als gegen 19 Uhr eine Krankenschwester kam und uns auf die Kinderonkologie verlegen wollte! Dort sei ein Zimmer frei! Ich bot an, da der Arzt uns zuvor zusicherte dass wir das KH am nächsten Morgen verlassen können, im Flur zu bleiben! Das verneinte die Krankenschwester also würden wir in die Onkologie verlegt um von dort mitten in der Nacht geweckt zu werden und in eine andere Klinik verlegt zu werden, die dich auf dem Gelände befand! Dies sollte ich alleine mit einem schlafenden Kind und schwanger managen und tragen! Der Arzt war unmöglich und hierüber werd ich Ihnen gesondert schreiben! Katastrophale Umstände!!!

1 Kommentar

UKK17 am 23.02.2018

Sehr geehrte Angehörige,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu dem Aufenthalt Ihres Sohnes in der Kinderklinik der Uniklinik Köln.
Wir bedauern, dass Sie negative Erfahrungen in unserer Klinik gemacht haben. Wir würden Ihrer Kritik gerne nachgehen und möchten Ihnen anbieten, uns persönlich zu kontaktieren (lobundbeschwerden@uk-koeln.de).
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Da ist man noch ein Mensch und nicht nur eine Nummer

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 30.01.2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Künstliches Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als kassen Patient in der Uniklinik Köln, bin sehr überrascht, begeistert dass man noch als Mensch und nicht als eine Nummer behandelt und betreut wird.ich habe mich sehr gut betreut und aufgehoben gefühlt. Die Mitarbeiter ob Professor, Ärzte, Pflegepersonal oder Physiotherapeuten sind sehr ongagiert, zuvorkommend, sehr bemüht,haben Einfühlungsvermögen und sehr freundlich.

1 Kommentar

UKK17 am 19.02.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in),
vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in der Klinik für Orthopädie. Wir freuen uns sehr über Ihre Anerkennung. Gerne haben wir die entsprechende Mitarbeiter darüber informiert.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Inkompetente darüber hinaus lügende Ärztin

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schnelle Abwicklung
Kontra:
Desolate Ärztin in der Notaufnahme Neurologie
Krankheitsbild:
Gehirnschläge
Erfahrungsbericht:

Die Ärztin ist ein nogo. Sie schickt einen Patienten in eine ambulante Versorgung, 3 Tage später Gehirnschläge und dann noch im Nachhinein frech und unverschämt werden. Der Gipfel ist dann, dass ihrerseits darüberhinaus schlichtweg gelogen wird/die Unwahrheit gesagt wird, die Patientin hätte eine stationäre Aufnahme abgelehnt, was eine unglaubliche Lüge darstellt. Ihre Worte bei dem Besuch in der Notaufnahme: „ich sehe jetzt akut keine große Gefahr.“ 3 Tage später mit Notarzt in ein KH, in dem 3 Gehirnschläge festgestellt wurden. Wie bereits erwähnt, im Anschluss bei Kontaktaufnahme frech und unverschämt, der Gipfel, dann noch dreist zu lügen.

2 Kommentare

UKK17 am 16.02.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in),
vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in der Klinik für Neurologie.
Wir haben Ihre kritischen Hinweise zum ärztlichen Dienst an die zuständigen Mitarbeiter der Klinik weitergeleitet und gehen diesen intern nach. Gerne bieten wir Ihnen an, sich jederzeit erneut an uns wenden zu können.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen,
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

  • Alle Kommentare anzeigen

Operation gut verlaufen

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe nur Gutes zu berichten. Mein Mann lag auf 3.1 und später auf 3.2. Auf beiden Abteilungen wurde er gut versorgt. Sehr gut fand ich, dass sein Operateur ihm vorher ganz ausführlich den OP-Vorgang erklärte und nach der OP mehrmals nach ihm schaute.
Das Pflegepersonal hatte immer Zeit und offene Ohren.
Ich kenne Krankenhäuser, da ist selten ein Stationsarzt zu treffen. Hier im Herzzentrum war es nicht so.
Wir sind besonders dem Operateur sehr dankbar: “man hat ja nur ein Herz“

1 Kommentar

UKK18 am 13.02.2018

Sehr geehrte Angehörige,
vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht zu dem Aufenthalt Ihres Ehemannes in unserem Herzzentrum.
Wir freuen uns sehr über Ihre Anerkennung. Gerne haben wir die entsprechende Mitarbeiter darüber informiert.
Wir wünschen Ihnen und Ihrem Ehemann alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Freundlich, kompetent, empfehlenswert!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017-18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gründliche Behandlung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Brustkrebs linksseitig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin von meiner Frauenärztin zur Biopsie ins Brustzentrum der Frauenklinik überwiesen worden. Die behandelnde Ärztin, PD Dr. H., die mit mir auch das abschließende Diagnosegespräch geführt hat, war klasse. Ihre Behandlung war (soweit ich das beurteilen kann) super, sie hat alles erklärt und wirkte sehr kompetent. Außerdem hat sie mir durch ihre Art und ihre beruhigenden Worte 90 % meiner Angst genommen, so dass ich mich danach um einiges besser fühlte.
Die Ärzte u. Schwestern in der Chemoambulanz waren alle sehr freundlich, kompetent und hilfsbereit.
Herr Dr. M., der bei mir die abschließende Brust-OP durchgeführt hat, ist ein Meister seines Fachs. Ich habe hinterher keinerlei Beschwerden gehabt.
Die Station 4 war okay, nette Schwestern, 2-Bett-Zimmer.
Das Essen könnte besser sein, aber schließlich ist man hier in einem Krankenhaus und nicht in einem Wellness-Tempel...
Insgesamt bin ich sehr zufrieden, dem medizinischen Personal sehr dankbar und würde das Brustzentrum jederzeit weiter empfehlen.

1 Kommentar

UKK19 am 13.02.2018

Sehr geehrte Patientin der Frauenklinik,
vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik.
Über Ihr Lob des ärztlichen Dienstes (Behandlung, Umgang und OP) und der Chemoabulanz haben wir uns sehr gefreut und dieses gerne an die entsprechenden Mitarbeiter weitergeleitet.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Professionell, empathisch und einfühlsam

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche Ärzte und Hebammen
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwangerschaft/Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin von meinem Aufenthalt in der Frauenklinik so positiv überrascht, dass ich meine Erfahrungen gerne mit anderen, die noch auf der Suche nach einer Entbindungsklinik sind, teilen möchte.

Ich bin am 21.1. mit einem vorzeitigen Blasensprung in SSW 40+5 in der Frauenklinik vorstellig geworden.
Nachdem noch nicht völlig klar war, ob ich spontan oder per Sectio entbinden werde, wurde ich im Kreissaal in Empfang genommen und auch rasch von einem jungen und sehr freundlichen Arzt untersucht. Dieser nahm sich, trotz vollem Wartezimmer, viel Zeit für mich und beriet mich äußerst kompetent und einfühlsam. Nachdem ich klar und deutlich geäußert habe, dass ich per Sectio entbinden möchte, wurde ich noch für den gleichen Tag eingeplant. Was mir dennoch besonders gefallen hat, ist die Tatsache, dass man hier enorm viel Wert auf eine natürliche Entbindung legt und keinerlei (wirtschaftliches) Interesse an einer Sectio hat, wie es oft üblich ist. Ich wurde in diesem Gespräch mehrfach nach meinen Beweggründen gefragt (großes,kräftiges Kind/ traumatische erste Geburt) und auf alle möglichen Risiken ausführlich hingewiesen.
Schließlich ging es am frühen Abend los, ich wurde für den Op vorbereitet und dort kümmerten sich eine junge, freundliche Ärztin und ein netter, junger Pfleger um mich.
Die Sectio wurde sehr professionell und schnell durchgegeführt, um kurz nach 19 Uhr kam mein wunderschöner Sohn auf die Welt. Eine sympathische, erfahrene Hebamme kümmerte sich sofort um meinen Winzling und nach kurzer Untersuchung durften wir mehrere Stunden in einem Einzelzimmer kuscheln.
Die anschließenden 4 Tage auf der Wochenbett-Station (1.OG) waren genauso klasse - Freundliche Hebammen/Schwestern, gutes Essen (Buffet), kleine aber komfortable Zimmer mit eigenem Bad.
Ich war rundum zufrieden und kann die Frauenklinik uneingeschränkt weiter empfehlen.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Mitarbeiter, die ich kennenlernen durfte.
Ihr leistet wirklich Großartiges.
N.B.

1 Kommentar

UKK17 am 01.02.2018

Sehr geehrte Patientin der Frauenklinik,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung durch den ärztlichen und pflegerischen Dienst, sowie mit der räumlichen Ausstattung und der Speisenversorgung sehr zufrieden gewesen sind. Wir werden die verantwortlichen Mitarbeiter gerne über Ihre Anerkennung informieren.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Gerne immer wieder

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal, Aufklärung OP
Kontra:
Krankheitsbild:
CI OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Klar ist das Gebäude alt und die Toiletten und Duschen befinden sich auf dem Flur. Die Toiletten sind sauber (das ist ja nicht überall so) und auch die Duschen können sich sehen lassen. Das Waschbecken ist im Zimmer. Die Betten sind modern und das Kopfende kann elektrisch verstellt werden (das ist ja auch nicht überall so). Man muss anerkennen, dass man dort mit einfachen Mitteln eine optische Verschönerung der Klinik erreicht hat.
Auf Station 4 gab es ein hervorragendes Pflegepersonal, die sehr führsorglich waren. Das Essen war hervorragend. Frühstück und Abendessen konnte ich selbst zusammenstellen. Mittags konnte man aus 3 Gerichten auswählen.
Die Aufklärung vor meiner OP war sehr umfangreich und aufklärend. Ich wusste auf was ich mich einlasse. Die OP ist hervorragend gelungen. Keine Probleme, Glück gehabt und/oder Fachkompetenz der OP Ärzte. Bei den Nachbehandlungen (Anpassung, Audiologie und Sprachtherapie) wurde auch auf meine Wünsche eingegangen, soweit dies möglich war. Es gab Tipps wie man sich im Alltag verhalten kann und sollte, damit die Verständlichkeit mit dem CI schnell erreicht werden konnte. Heute 7 Monate nach der Erstanpassung bin ich froh die OP in dieser Klinik gemacht zu haben.

1 Kommentar

UKK17 am 26.01.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der HNO-Klinik,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung durch den ärztlichen und pflegerischen Dienst, sowie mit der räumlichen Ausstattung und im Allgemeinen sehr zufrieden gewesen sind. Wir werden die verantwortlichen Mitarbeiter gerne über Ihre Anerkennung informieren.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Unglaublich

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nichts funktionierte wie geplant)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte heute Termin zur Lidstraffung beim Professor mit einer Nacht Aufenthalt bei privater Zusatzversicherung. Erstmal am Empfang sollte ich auf die normale Augenstation (3), nicht die für Privatpatienten (1), obwohl die 1 schon auf der Anmeldung stand. Angekreuzt wurde 2 BettZimmer mit Kuli "auf Wunsch" noch draufgeschrieben, was ich nie gesagt hatte, aber das ginge halt nicht anders.Ich sollte dann aber noch auf die Privatstation gehen, um mit dem Professor zu sprechen. Nach 1,5 Std. warten und Frage, ob man mich vergessen habe, bekam ich die Antwort, dass ich dort falsch wäre und auf die Station 3 müsse. Als ich dann fragte, ob ich jetzt hier meine Zeit völlig umsonst verbracht hätte, bekam ich als Antwort, dass ich ja jetzt um eine Erkenntnis reicher sei !Ich, immer noch geduldig, hoch auf die 3, wieder eine Wartemarke gezogen ! Dann wurde ich rein gerufen und mir wurde mitgeteilt, dass der Professor mich nicht operieren würde. Entweder ich ließe mich von Herrn Dr... operieren oder ich müsse einen neuen Termin machen !!! So, das war für mich das Zeichen, dass ich hier total falsch war !!! Ich bin entsetzt über soviel Unverschämtheit und Gleichgültigkeit von allen Seiten !

1 Kommentar

UKK18 am 24.01.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Augenklinik,
wir möchten Ihnen danken, dass Sie uns von Ihrem Aufenthalt berichtet haben. Es tut uns leid, dass Sie negative Erfahrungen gemacht haben.
Zur näheren Klärung, dürfen Sie uns gerne kontaktieren (lobundbeschwerden@uk-koeln.de).
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

100 Prozent Weiterempfehlung

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Engagiertes Ärzte- und Pflegepersonal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
TAVI Op bei hochgradiger Aortenstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich nur positiv über den Aufenthalt meiner Mutter im Herzentrum äußern.
Angefangen von den Terminen zur Voruntersuchung über die Op bis hin zur Entlassung hat alles immer sehr gut funktioniert und was sehr gut aufeinander abgestimmt.
Die Aufklärung über die Op war klar und gut verständlich, alle Fragen wurden von den Ärzten beantwortet.
Nach der Op konnte ich mich auch auf der Intensivstation über den Zustand meiner Mutter jederzeit telefonisch informieren, was mich sehr beruhigte.
Zu den Terminen sollte man immer ausreichend Wartezeit einplanen, da immer ein Notfall dazwischen kommen kann und dies nunmal auch der beste Orgaplan nicht einplanen kann.

1 Kommentar

UKK17 am 19.01.2018

Sehr geehrte(r) Angehörige(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu dem Aufenthalt Ihrer Mutter in der Klinik für Kardiologie der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung durch den pflegerischen und ärztlichen Dienst, sowie im Allgemeinen zufrieden waren. Wir werden die verantwortlichen Mitarbeiter gerne über Ihre Anerkennung informieren.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln (lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Dank an das Herzzentrum

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Herzschwäche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen seit Jahren im Herzzentrum sind alle positiv.
Die Ärzte kümmern sich vorbildlich,erklären alles bis ins Detail.
Alle Mitarbeiter versuchen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.Zudem herscht eine positive Freundlichkeit von seiten der Mitarbeiter.
Die Zimmer sind Hell,freundlich und sauber.
Die Speiseauswahl ist völlig ausreichend,da wir hier über ein Krankenhaus berichten und nicht vom Urlaub!!!!
Dies ist meine persönliche Meinung,man sollte nicht immer das negative suchen,sondern die Dinge positiv sehen.
Alle Mitarbeiter kümmern sich um meine Gesundheit und das es mir gut geht.

Ich danke den Herzzentrum.

1 Kommentar

UKK17 am 15.01.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Kardiologie,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung, sowie mit den Räumlichkeiten und Speisen zufrieden gewesen sind. Wir werden die verantwortlichen Mitarbeiter gerne über Ihre Anerkennung informieren.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Wiedergewonnene Lebensqualität

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Abstriche nur wegen Putzkolonne)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Empathische Ärzte)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonders Case Management)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gelungene Operation
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose dritten bis vierten Grades im Kniegelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte der Orthopädie, hier Prof.Dr. Eysel und sein Team, klären umfassend auf. Sie haben sich erfolgreich bemüht, mir meine Ängste vor der OP zu nehmen. Diese ist ausgesprochen positiv verlaufen. Es war nach der Diagnose nicht zu erwarten, dass ich bereits nach zehn Wochen wieder in der Lage sein würde, meinen Dienst anzutreten. Ich wurde gut eingestellt, sodass ich zu keiner Zeit Schmerzen hatte. Es waren hauptsächlich zwei Ärzte, die mich sehr gut betreut und beraten haben. Was die Station angeht, so ist das in hohem Maße engagierte und freundliche Pflegepersonal zu nennen. Die Putzkolonne ließ zu wünschen übrig. Ich würde mich jederzeit wieder in dieser Klinik operieren lassen.

1 Kommentar

UKK17 am 15.01.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Orthopädie,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung durch den ärztlichen und pflegerischen Dienst, sowie im Allgemeinen sehr zufrieden gewesen sind. Wir werden die verantwortlichen Mitarbeiter gerne über Ihre Anerkennung informieren.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Kritik unerwünscht, Rausschmiss droht

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Assistenzärzte
Kontra:
Chefärztin und Betreuung
Krankheitsbild:
malignes Melanom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine durchaus berechtigte Kritik am Führungsstil gab Anlass, uns hinauszuwerfen mit dem Rat, uns ein anderes Krankenhaus zu suchen.
Nachdem mein Mann - metastasierter schwarzer Hautkrebs - im Dezember letzten Jahres in die Neurologe eingewiesen wurde (starke Nebewirkungen einer Antikörpertherapie) , funktionnierte die Kommunikation zwischen den beiden Abteilungen überhaupt nicht, eine verwies auf die andere. Aus diesem Grunde beschwerte ich mich.
2. Anlass- Mitte des Jahres wieder Nebenwirkungen,
bei Anruf wurde geraten, nächstliegendes Krankenhaus oder Hausarzt. (Anscheinend ist in der Dermatologie nie ein Bett frei - mein Mann ist Privatpatient). Nachdem das aufnehmende Krankenhaus stundenlang versucht hatte, Kontakt zu der behandelnden Ärztin in Köln zu bekommen und mir wörtlich erklärte, die Uni ließe ihre Patienten hängen, kam nach meinen Protesten endlich der Arztbrief. Dankbar nahm ich die Aufforderung zu einem persönlichen Gespräch an.
Bei der nächsten Verlaufskontrolle saß zu unserm Erstaunen die Prof. anstatt der behandelnden Ärztin schon im Raum. Ohne alles zu besprechen und die Mails zu kommentieren, wurde uns geraten, wegen getrübten Vertrauensverhältnisses ein anderes Krankenhaus zu suchen. Sie sei froh über jeden, der abwandere, sie habe ca. 2000 Patienten zu betreuen. So wurden wir abgeschoben.
Ich beschwerte mich bei der Geschäftsführung der Uni Köln - Antwort natürlich - nach Gespräch getrübtes Vertrauensverhältnis.

Fazit: sie mag eine Kapazität betr. Melanomforschung sein, sie ist absolut kritikresistent, sieht keine Fehler ein. Die Betreuung in der Dermatologie ist denkbar schlecht, interessant sind nur die Medikamentation und die damit verbundenen Nebenwirkungen, die dann aber gerne an andere Krankenhäuser weitergegeben werden. Zitat der Neurologie " Wir müssen ausbaden, was die Dermatologie versaubeutelt hat".

1 Kommentar

UKK18 am 09.01.2018

Sehr geehrte Beschwerdeführerin,
wir haben Ihren Eintrag aufmerksam gelesen und mit den behandelnden Ärzten besprochen.
Im Laufe der Behandlung und der Gespräche mit Ihnen, mussten unsere Ärzte leider ein zerrüttetes Vertrauensverhältnis feststellen.
Gegenseitiges Vertrauen ist die Basis einer erfolgreichen Behandlung. Da dieses leider nachhaltig gestört ist, lehnen wir die elektive Weiterbehandlung ab.
Wir bedauern diesen Verlauf außerordentlich und wünschen Ihnen und Ihrem Ehemann alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob-und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Nein danke

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen gut
Kontra:
Untersuchung schlecht
Krankheitsbild:
Beinschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ende Oktober hab ich mich in die Klinik begeben weil ich heftig starke beinschmeezen hatte.
Anstelle mich zu untersuchen hat man mich auf die Neurologie geschickt mrt gemacht und mir erzählt das mein Gehirn angeblich nicht in ordnung sei.


Nach 5 Tagen in dieser klinik würde ich entlassen ohne das 1 mal nach meinem bein geguckt wurde.
Bein Schmerzen hat nix mit Gehirn zu tun.

Der Service könnte wirklich verbessert werden.

1 Kommentar

UKK17 am 04.01.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Klinik für Neurologie,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir bedauern, dass Sie negative Erfahrungen in unserer Klinik gemacht haben. Wir würden Ihrer Kritik zu der medizinischen Behandlung gerne nachgehen und möchten Ihnen anbieten, uns persönlich zu kontaktieren (lobundbeschwerden@uk-koeln.de).
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Empfehlenswert

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viel Zeit für einen genommen,
Kontra:
Krankheitsbild:
Strabismus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2017 in der Klinik zur Vorsorgeuntersuchung. Die Empfangsdame fanden wir total unsympathisch. Das gab sofort ein ungutes Gefühl und ich dachte noch wenn die Mitarbeiter auch so sind werde ich mich dort nicht operieren. Aber die Kollegen und die Oberärztin waren super nett und freundlich. Im Januar werde ich mich dort operieren lassen und gehe mit einem guten Gefühl hin.
Die Wartezeit an dem Tag war auch echt nicht lang womit ich nicht gerechnet hätte.

1 Kommentar

UKK17 am 29.12.2017

Sehr geehrte Patientin der Augenklinik,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Augenklinik der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung durch den ärztlichen Dienst, sowie mit der Wartezeit und im Allgemeinen sehr zufrieden gewesen sind. Wir werden die verantwortlichen Mitarbeiter gerne über Ihre Anerkennung informieren. Für Ihre weitere Behandlung in unserer Klinik wünschen wir Ihnen alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

TOP BEHANDLUNG

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (alles zu kahl)
Pro:
freundliches Personal und freundliche Ärzte
Kontra:
viel zu wenig Sitzmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Keratokornus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am 14.12.17 um 8.00 Uhr einen Termin in der Augenklinik.Alles lief Problemlos nette Empfangsdame der Herr in der Anmeldung auch sehr freundlich genauso wie die Ärzte und Mitarbeiter im Fotolabor.Die Wartezeit incl.aller Untersuchungen dauerten 3 Stunden.Ich würde diese Klinik jederzeit wieder aufsuchen.

1 Kommentar

UKK17 am 27.12.2017

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Augenklinik,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung durch den ärztlichen und pflegerischen Dienst, sowie im Allgemeinen sehr zufrieden gewesen sind. Wir werden die verantwortlichen Mitarbeiter gerne über Ihre Anerkennung informieren.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Top Klinik!!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr ausführlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (im Text beschrieben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (nur bei Anmeldung ein kleines Problem (Einweisung oder Überweisung))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Mitralklappenrekonstruktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles perfekt!
-Sehr nettes Ärzteteam (von Chef der Klinik bis Studenten)! über Kompetenz kann ich nur so viel sagen: nach 6 Tagen nach OP könnte ich nach Hause entlassen werden(ohne jegliche Probleme)
-Pflegepersonal: kompetent, nett,mit Engelsgeduld.
-Hygiene: Top .
Nur empfehlenswert !!

1 Kommentar

UKK17 am 18.12.2017

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Kardiologie,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung durch den ärztlichen und pflegerischen Dienst zufrieden gewesen sind. Wir werden die verantwortlichen Mitarbeiter gerne über Ihre Anerkennung informieren.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Blasen-OP mit schweren Komplikationen

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Blasen-Anhebung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde in der Gynäkologischen Abteilung der Uniklinik versorgt und hatte dort vor 3 Jahren eine Blasen-OP. Leider führt der weiße Kittel wohl bei manchen Ärzten dazu, sich für Gott zu halten. So kam mir der "Auftritt" des behandelnden Professors jedesmal vor. Gottgleich war in diesem Zusammenhang jedoch leider nichts. Wenn man vor der OP bei einer Marcumar-Patientin vergisst den Quick-Wert zu nehmen und diese dann so viel Blut verliert, dass sie danach Konserven erhalten muss, dann ist das kein Anfängerfehler sondern eine unfassbare Schlamperei.

Im Anschluss an die OP folgten jeden Tag weitere "Katastrophen", die mich um das Leben meiner Mama bangen ließen. Sie benötigte z.B. aufgrund eines Herzproblems ein EKG. Als ich ins Zimmer kam standen 2 Ärzte sowie 2 Pflegerinnen im Raum, die rätselten, wie das Gerät zu bedienen sei. Nach einer halben Stunde wurde ich dann ungeduldig und fragte, wann man soweit ist das EKG zu schreiben, denn meiner Mama ging es immer schlechter. Die Entschuldigung brachte mich dann komplett vom Glauben ab. Da man in der Gynäkologie nicht oft ein EKG benötigen würde, wäre man mit dem Gerät nicht vertraut. Unfassbar!!!

Wir haben eine Woche lang jeden Tag gekämpft. Als ich um ein Gespräch mit der Schwester bat und diese dann deutlich jedoch höflich um eine Änderung der unhaltbaren Situation bat, erzählte sie meiner Mutter, ich hätte sie angebrüllt und zur Schnecke gemacht, was definitiv nicht der Wahrheit entspricht. Meine Mama brach sofort in Tränen aus, was sicherlich auch der Gesamtsituation geschuldet war, jedoch die Inkompetenz des Personals nochmal auf den Punkt bringt.

Abgesehen davon, dass sie sich diese OP hätte sparen können, da sie weiterhin Probleme mit der Blase hat, würden wir nur im Notfall je wieder einen Fuß in diese Klinik setzen. Da hilft auch ein süß-säuselnder Professor nicht, der sich bis heute nicht für all diese Umstände entschuldigt hat. Wäre meine Mutter gestorben, hätte ich rechtliche Schritte unternommen. Ich bin einfach unendlich dankbar, dass sie überlebt hat und es ihr heute gut geht.

1 Kommentar

UKK17 am 18.12.2017

Sehr geehrte(r) Angehörige(r) der Frauenklinik,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu dem Aufenthalt Ihrer Mutter in der Frauenklinik der Uniklinik Köln.
Wir bedauern, dass Sie negative Erfahrungen bei uns gemacht haben. Auch wenn sich Ihre Kritik auf das Jahr 2014 bezieht, bieten wir Ihnen gerne an, uns unter lobundbeschwerden@uk-koeln.de persönlich zu kontaktieren.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Danke für alles

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ablauf und Organisation
Kontra:
Krankheitsbild:
Inadäquate Sinustachykardie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende November für eine Ablationsbehandlung stationär im Herzentrum Köln. Ich kann nur sagen dass ich es nicht bereut habe. Die Wartezeit auf diesen Termin war zwar recht lang, aber dafür war dann die Organisation und der Ablauf entsprechend gut organisiert. Keine lange Wartezeit am Tag der Ablation, war aufhrund der notwendigen Nüchternheit auch gut war. Im Herzkatheterlabor wurde jeder Schritt erklärt was während der Vorbereitung mit mir geschieht. Das kenne ich aus einem anderen Krankenhaus auch ganz anders. Auch das Pflegepersonal habe ich immer nett und freundlich erlebt.

1 Kommentar

UKK18 am 11.12.2017

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Kardiologie,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserem Herzzentrum.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung zufrieden gewesen sind. Wir werden die verantwortlichen Mitarbeiter gerne über Ihre Anerkennung informieren.
Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit! Kommen Sie gut ins neue Jahr!
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Gute Mandel-OP bei einem Kind mit stationärem Aufenthalt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mandeln wurden bei unserem Kind verkleinert. Wir haben uns den Umständen entsprechend wohl gefühlt. Kompetente Ärzte und Pflegekräfte. Erstaunlich großes Einfühlungsvermögen gegenüber unserem Kind.

Das Ergebnis ist laut unserem Kinderarzt super. Die Probleme unseres Kindes weg.

1 Kommentar

UKK17 am 08.12.2017

Sehr geehrte(r) Angehörige(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu dem Aufenthalt Ihres Kindes in der HNO-Klinik der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns, dass Sie mit den Leistungen der Ärzte und Pflegekräfte und im Allgemeinen sehr zufrieden gewesen sind. Gerne werden wir die entsprechenden Mitarbeiter über Ihre positive Bewertung informieren.
Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdenmanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Sichere und angenehme Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetent, empathisch und sicher.

1 Kommentar

UKK17 am 08.12.2017

Sehr geehrte Patientin der Frauenklinik,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns, dass Sie mit der Geburt und im Allgemeinen sehr zufrieden gewesen sind. Gerne werden wir die entsprechenden Mitarbeiter über Ihre positive Bewertung informieren.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdenmanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Arterienverletzung nach Herzkatheter

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Hat sich entscheidend verbessertt)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nun ein schönes Doppelzimmer mit viel Platz)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Um nicht ungerecht zu sein, möchte ich meinen negativen Bericht vom 27.11. ergänzen, da sich seitdem die Situation eindeutig positiv verändert hat.
Der Chefarzt hat sich seitdem regelmäßig nach dem Befinden meines Mannes erkundigt und mich auch telefonisch informiert, als vor 2 Tagen eine erneute OP wegen Blutungen an der Arterie notwendig war. Ich habe die lange Wartezeit in der Klinik verbracht, da ich befürchtete, zu Hause nicht über den Zustand meines Mannes informiert zu werden. Dabei war das Verhalten der Ärzte und des Pflegepersonals ausgesprochen empathisch, was ich in meiner Angst als sehr wohltuend empfand.
Nun ist er wieder auf der Normalstation, der Gefäßchirurg kommt jeden Tag zur Visite und sagte meinem Mann auch, welcher Arzt sich am Wochenende um ihn kümmern wird. Ein großer Unterschied zum letzten Wochenende, an dem wir uns regelrecht im Stich gelassen fühlten. Auch die ihn jetzt betreuenden Pflegerinnen verdienen wirklich ein Lob!
Insgesamt: So geht es auch!

1 Kommentar

UKK17 am 08.12.2017

Sehr geehrte Angehörige,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung vom 27.11. und 02.12.2017 zu dem Aufenthalt Ihres Mannes in der Klinik für Kardiologie.
Wir bedauern, dass Ihr Mann zunächst negative Erfahrungen bei seinem Aufenthalt gemacht hat (Eintrag vom 27.11.2017). Umso mehr freut es uns, dass er nun zufrieden mit seiner Behandlung ist. Sollte weiterhin Klärungsbedarf bestehen, bietet die Klinik für Kardiologie Ihnen gerne einen Gesprächstermin an. Hierzu wenden Sie sich bitte an unsere Email-Adresse: lobundbeschwerden@uk-koeln.de.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Schlechteste Klinik Europas

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dreckig, inkompetenten Personal, Behandlungsfehler ohne Ende

1 Kommentar

UKK18 am 07.12.2017

Sehr geehrter Patient der Kardiologie,
leider ist dies eine sehr unspezifische Bewertung, der wir nicht detailliert nachgehen können.
Gerne dürfen Sie uns konkrete und sachliche Informationen zu Ihrer Kritik zukommen lassen (lobundbeschwerden@uk-koeln.de.
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Falsche Diagnose - 11 Monate alter Sohn tot!!!!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmeinstülpung nicht erkannt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser 11 Monate alter Sohn ist wegen falscher Diagnose gestorben. Wir kamen als Notfall an unser Sohn hatte blutigen Durchfall, nicht zu senkendes Fieber, extrem hohen Puls und niedrigen Blutdruck. Er hat sich vor Schmerzen Haare ausgerissen, nach unzähligen Zäpfchen keine Verbesserung der Schmerzen oder des Fiebers. Es wurde keinerlei Diagnostik betrieben, ausser Blutabnahme. Nach 5 Std in der Notaufnahme kamen wir in ein ungereinigtes Zimmer- Handtücher vom vorpatient, tupfer kanülen auf dem Boden etc volle Mülleimer.
Zu keinem Zeitpunkt am Monitor (Puls über 200). Der Zugang am Kopf war schon dicht- die Infusion lief am Kopf entlang. Verdacht: fieberhafter Darminfekt. Kein Ultraschall nichts... wir wurden mit unserem Sohn alleine gelassen der Arzt wollte gegen Mitternacht nochmal den Bauch abtasten. Wir entschieden uns die klinik zu verlassen- haben durch viele Klinikaufenthalte mit unserem Sohn (von Geburt an Dialysepflichtig und Stent in der Aorta) viele Kliniken gesehen aber noch nie so etwas. Zu Hause haben wir wenigstens einen Monitor, auf dem Weg in unsere Klinik ging es unserem Sohn zunehmend schlechter. (Entlassungsbericht von Köln: Allgemeinzustand gut, fieberhafter Darminfekt) 4 Std später war unser Sohn tot! Er hatte eine Darmeinstülpung, dadurch perforierte der Darm, es kam zur Bauchfellentzündung mit septischen Schock und multiplen Organversagen! Das war 4 std vorher nicht zu sehen? Ein kind mit blutigen Durchfall hohem Fieber und sich vor Schmerzen Haare rausreisst????

Er wurde in der anderen Klinik noch über Stunden versucht zu reanimieren und zu retten aber es kam jede Hilfe zu spät!

Die Uniklinik hat unseren geliebten Sohn auf dem Gewissen! Er muss furchtbare Schmerzen gehabt haben und hat sich bis zum septischen Schock gequält...

1 Kommentar

UKK18 am 08.12.2017

Liebe Eltern,
wie Ihnen auch unsere Ärzte im persönlichen Gespräch zum Ausdruck gebracht haben, macht uns der schicksalhafte Krankheitsverlauf Ihres schwer kranken Kindes, der schließlich zum Tod geführt hat, sehr betroffen und tut uns sehr leid.
Leider haben Sie gegen den ärztlichen Rat unser Haus verlassen, so dass nach unserer Diagnostik keine Weiterbehandlung Ihres Kindes durch uns mehr möglich gewesen ist. Dies bedauern wir immer noch sehr.
Wir wünschen Ihnen, angesichts dieser schwierigen Situation viel Kraft und stehen Ihnen natürlich auch zukünftig gerne für ein Gespräch zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Katastrophale Bedingungen in der (zumindest) Nachtschicht

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wirklich gutes Essen
Kontra:
Wenig Personal in der Nachtschicht, schlechte Betten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also für eine Geburt würde ich diese Klinik ganz klar nicht Empfehlen! Wir kamen gegen 23:30 in die UK, ich wurde sofort an CTG angeschlossen und im Anschluss darauf wurde der Ultraschal gemacht. So weit so gut.
Als ich in den Wehen lag und eine PDA haben wollte, wurde mit gesagt, dass ALLE in einer OP sind und keiner kommen kann. Bei mir war eine einzige Hebamme, die auch zwischen mehreren Frauen herum gelaufen ist. Gegen 3h morgens wollte ich, dass zumindest irgendeiner kommt und nachschaut wie weit ich bin, weil ich fast schon Presswehen hatte. Ich habe geklingelt und erst nach einer Stunde kam die gleiche Hebamme und sagte mir, dass wir in den Kreissal gehen können. Ich habe noch mal nach PDA gefragt -> alle sind immer noch in OP, aber es dauert jetzt nicht mehr lange. Nach ca. 20-30 min sagte mir die Hebamme ich kann jetzt pressen, wenn ich pressen will. Also keine PDA.Das Kind kam kurz nach 5h morgens zur Welt. Gott sei Dank ohne Komplikationen. Und immer noch war keiner der Ärzte da. Erst kurz vor 6h kam der Oberarzt, um meine Geburtsverletzungen anzuschauen und danach wurde ich sofort genäht.
Bei meinem ersten Kind (Geburt in der UK Essen), gab es Komplikationen und das Kind musste geholt werden. Da waren ALLE Ärzte sofort da, die Oberärztin auch, PDA habe ich rechtzeitig bekommen. Die Betreuung nach KS war auch super.
Was mich am Meisten stört, warum sind die denn so unterbesetzt, dass nur eine einzige Hebamme kommen kann und kein Arzt schaut sich die Patientin an??? Was sollte ich dann bitte schön machen, wenn das Kind falsch liegen würde (wie das erste Kind- Hintere Hinterkopf Lage und noch mit der Nabelschnur umwickelt)??? Ich bin mir nicht sicher, dass die Ärzte schnell genug da sein könnten, vor allem, wenn jemand aus dem Bett geholt werden sollte...
Ich kann nur hoffen, dass es am Tag besser läuft und mehr Personal da ist.
Die Betten sind den Zimmern sind extrem schlecht. Das sind nur ca. 5-8 cm dicke Matratzen, nur die Rückenlehre verstellbar.

1 Kommentar

UKK18 am 07.12.2017

Sehr geehrte Patientin der Frauenklinik,
vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht.
Ihre Kritik nehmen wir natürlich sehr ernst und werden dieser nachgehen.
Wir hoffen dass Sie und Ihre Familie wohlauf sind und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Arterienverletzung bei Herzkatheter

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man hat das Gefühl, dass keiner weiß, was der anderre tut.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wird seit dem 15. 11. in der Herzklinik behandelt. Nachdem zunächst das Wasser, dass zu Herzproblemen geführt hatte, ausgeschwemmt worden war, fand am 22. 11 eine Untersuchung per Herzkatheter statt. Am folgenden Freitag sollte er entlassen werden, spürte aber Druck in der Leiste. Eine auf der Station durchgeführte Ultraschalluntersuchung ergab, dass die Arterie verletzt worden war. Dass bedeutete, dass zwei PJs starken Druck auf die Stelle ausüben mussten (für meinen Mann äußerst schmerzhaft), ein erneuter Druckverband und ein Sandsack eingesetzt wurden. Ihm wurde erklärt, dass eine erneute Ultraschalluntersuchung am nächsten MORGEN Klärung bringen sollte, ob die Blutung gestillt sei. Als ich am nächsten Mittag (einem Samstag) in die Klinik kam, war die Station von einem Arzt besetzt. Er erklärte, dass der Ultraschall erst am Spätnachmittag in der Notaufnahme durchgeführt würde. Auf meinen Hinweis, auf der Station gäbe es doch ein transportables Gerät, sagte er, er könne leider damit nicht umgehen. Gegen 18 Uhr war es endlich soweit: immer noch Blutaustritt, Druckverband, Sandsack. Im Laufe des Abends schwoll der Oberschenkel immer mehr an, färbte sich blau, mein Mann hatte starke Schmerzen. Gegen Mitternacht wurde er dann von Gefäßchirurgen operiert, liegt nun auf der Wachstation. Ein Nerv im Oberschenkel ist taub, weitere Folgen sind ungewiss und wir sind in großer Sorge. Vom Chefarzt, der die Katheter-Untersuchung durchgeführt hatte, kam dann der Satz: Sie sind schwer krank! Das dauert bestimmt 2 Wochen.
Meine einzige Hoffnung ist, dass mein Mann möglichst schnell entlassen wird, so dass er sich zu Hause davon erholen kann, im Krankenhaus erst richtig krank geworden zu sein. Meine Überlegung dagegen ist, ob die Operation durch eine zu der angekündigten Zeit erfolgte Untersuchung hätte verhindert werden können.
Anzumerken ist noch, dass der 1. Schritt beim Ankommen in der Klinik die Unterschrift war, dass mein Mann Chefarztbehandlung wünschte. Diesen hat er in nunmehr 13 Tagen genau 3 Mal gesehen, einmal nur, weil ich ihn angesprochen habe.

Danke

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die engagierten Mitarbeiter der Pflege und Therapeuten
Kontra:
Personalmangel
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

Mit etwas Abstand, meine liebe Frau ist leider gestorben, möchte ich mich hiermit für die Zeit in der Stroke Unit und dem anschließenden Aufenthalt im Bereich der Früh Reha bei dem gesamten Pflegepersonal und allen Therapeuten für ihre Arbeit bedanken. Trotz aller Probleme im Pflegebereich waren alle immer freundlich, jederzeit hilfsbereit und sehr geduldig. Ebenso die Unterstützung für mich um mit der ganzen Situation klar zu kommen, die Vorbereitung für zu Hause, Hilfsmittel, Pflegebett, hilfe beim Transfer, der Pflege selbst usw. haben in der weiteren Zeit sehr geholfen.
Nochmal vielen Dank für alles

1 Kommentar

UKK17 am 23.11.2017

Sehr geehrter Angehöriger,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu dem Aufenthalt Ihrer Frau in der Klinik für Neurologie der Uniklinik Köln.
Zunächst wollen wir Ihnen unser aufrichtiges Beileid zum Tod Ihrer Frau aussprechen.
Wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung durch die Pflegekräfte und die Therapeuten, sowie mit der Unterstützung sehr zufrieden gewesen sind. Gerne werden wir die entsprechenden Mitarbeiter über Ihre positive Bewertung informieren.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Schlechter service

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Extrem unfreundlich
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super unfreundlich zu Angehörigen unfassbar!!

1 Kommentar

UKK17 am 21.11.2017

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Kardiologie,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Klinik für Kardiologie der Uniklinik Köln.
Wir bedauern, dass Sie negative Erfahrungen bei uns gemacht haben. Wir würden Ihrer Kritik gerne nachgehen und möchten Ihnen anbieten, uns persönlich zu kontaktieren (lobundbeschwerden@uk-koeln.de).
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Unhöfliches Kollegium

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute Abend/früh morgen der 10./11.11. war ich in der Notfall-Ambulanz für Augenheilkunde und wurde aus meiner Sicht schlecht behandelt. Ich habe große Irritationen, Schmerzen und Eiter in meinem linken Auge und war zuerst bei St. Vincent-Hospital Notaufnahme, um eine Entzündung auszuschließen, nachdem ich schon bei einem Apotheker war. Die Kollegen dort haben mich sofort an die Notfall-Ambulanz für Augenheilkunde, Uniklinik Köln zugewiesen.

Der Krankenpfleger am Empfang der Notfall-Ambulanz für Augenheilkunde (mit schwarzen Haaren und einem rosa Hemd) war äußerst unhöflich und unprofessional, als er meine Informationen aufgenommen und später nach meiner Unterschrift gefragt hatte. Er war mir sofort herablassend und reagierte wütend, weil ich bei der falschen Stelle sein sollte. Die Augenärztin war auch eher unhöflich und hatte mit mir in einem ähnlichen Ton angesprochen.
Der Grund warum ich da war - weil ich hinzugewiesen wurde- war den beiden egal.

Ich fühlte mich peinlich berührt. Es war klar, dass sie mich weg wollten und sich auf meine Verabschiedung nicht reagiert haben. Zu dem Zeitpunkt gab es nur zwei weitere Patienten und ich war der erste; d.h. sie waren nicht überfordert oder voll mit einer langen Schlange.

Ich bin neu in Köln und als Besucher aus Kanada, ich habe keine Erfahrung mit deutschen Krankenhäusern ganz zu schweigen von den verschiedenen Abteilungen Ihres Krankenhauses. Ich habe halt dem Rat meiner ersten Kontaktstelle gefolgt und wurde von den zwei Mitarbeitern öffentlich dafür beurteilt.

Ich hoffe, dass vor allem der Empfangskrankenpfleger eine Ausnahme zu Ihrem Kollegium ist. So sollte Patienten, die natürlich nicht das gesamte gesundheitlichen Wissen eines Krankenpflegers oder einer Ärztin haben, nicht behandelt werden! Bisher wurde ich weder in Kanada noch in Deutschland so unsympathisch von medizinischen Fachkräften behandelt.

1 Kommentar

UKK17 am 13.11.2017

Sehr geehrter Patient der Augenklinik,
vielen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Augenklinik der Uniklinik Köln.
Wir haben Ihre Rückmeldung ebenfalls über unser Kontaktformular erhalten. Wir bedauern, dass Sie in unserer Klinik negative Erfahrungen gemacht haben. Wir haben Ihre kritischen Hinweise an die verantwortlichen Mitarbeiter weitergeleitet und intern um Klärung gebeten.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Lob- und Beschwerdenmanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

sehr gute Erfahrung bei Geburt per Kaiserschnitt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das gesamte Team ist kompetent und freundlich
Kontra:
große Klinik = ständig wechselnde Ansprechpartner
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 2.11. nachts per (Wunsch)Kaiserschnitt entbunden. Da die Wehen bereits eingesezt hatten, fand er einen Tag vor dem eigentlich geplanten Termin statt. Wir wurden sofort im Kreißsaal in Empfang genommen und ich durfte mich zwischen spontaner Geburt und Kaiserschnitt entscheiden, der wurde dann unkomplizier und kompetent durchgeführt. Das OP-Team war routiniert und freundlich, besonders der Anästhesist hat versucht mir die Angst vor der Spinalanästhesie zu nehmen. Die anschließende Betreuung duch die Hebamme war herzlich und professionell. Auch auf der Station habe ich mich gut aufgehoben gefühlt. Sämtliche Schwestern waren stets freundlich und hilfsbereit. Besonders muss ich aber die unglaublich Zuvorkommenheit des Serviceteams am Buffet erwähnen, die war wirklich außergewöhnlich. Die Klinik ist kein Wellnesshotel und aufgrund der Größe auch entsprechend unpersönlich, aber meine Erwartungen wurden übertroffen und ich bin sehr zufrieden gewesen. Würde jederzeit wieder dort entbinden. Dankeschön!

1 Kommentar

UKK17 am 13.11.2017

Sehr geehrte Patientin der Frauenklinik,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung und im Allgemeinen sehr zufrieden gewesen sind. Gerne werden wir die entsprechenden Mitarbeiter über Ihre positive Bewertung informieren.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdenmanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Weitere Bewertungen anzeigen...