• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Universitätsklinikum Köln

Talkback
Image

Kerpener Strasse 62
50924 Köln
Nordrhein-Westfalen

178 von 325 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

331 Bewertungen

Sortierung
Filter

Medizinisch super

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Versorgung, Pflegepersonal und Physiotherapie waren super.
Die „Casemanagerin“ war eine Katastrophe- keinerlei Motivation Lösungen zu finden.

1 Kommentar

UKK19 am 10.10.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Unfallchirurgie,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Über Ihr Lob (ärztlicher Dienst, Pflegekräfte und Physiotherapeuten) haben wir uns sehr gefreut.
Gerne würden wir Ihrem kritischen Hinweis zu der Arbeitsweise des Case Managements näher nachgehen und bieten Ihnen an, uns persönlich unter lobundbeschwerden@uk-koeln.de zu kontaktieren.
Freundliche Grüße
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Prostatakrebs

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Keine konkrete Ansprechpartner, unfreundliche Krankenschwester (nur die ältere)
Krankheitsbild:
Verdacht auf Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 29.-31. Mai 2018 in der Urologie zu einer Biopsie in stationärer Behandlung. Obwohl der Termin bereits 2 Monate vereinbart wurde hatte man zuerst kein Zimmer für mich, ich sollte ggfs. die erste Nacht im Hotel übernachten, da der tatsächliche Eingriff am Folgetag durchgeführt werden soll. Nach einigem hin und her hatte man dann am Nachmittag ein Zimmer für mich. Die Krankenschwestern , vornehmlich eine ältere, war ausgesprochen unfreundlich und in keiner Weise hilfsbereit. Die Biopsie war okay, lediglich auf den Bericht musste ich trotz Nachfrage ca. 10 Tage warten. Da im nächsten Jahr wieder ein Eingriff dieser Art vorgesehen ist, werde ich diesen nicht nochmal in der Uniklinik Köln durchführen lassen.

1 Kommentar

UKK20 am 01.10.2018

Sehr geehrter Herr Brenner,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Urologie der Uniklinik Köln.
Dass Sie negative Erfahrungen in unserer Klinik gemacht haben, tut uns leid.
Wir würden Ihrer Kritik gerne nachgehen und bieten Ihnen an, uns persönlich zu kontaktieren (lobundbeschwerden@uk-koeln.de).
Für Ihre weitere Behandlung wünschen wir Ihnen alles Gute und verbleiben mit freundlichem Gruß
Ihr Lob-und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln.

100% nicht zu empfehlen, Null Empathie für Menschen/Patienten

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kam nicht dazu)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (kam nicht dazu)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich bin einfach nur schockiert und sauer über meinen Erstkontakt mit der Dermatologie in dieser Uniklinik. Ich habe eine Überweisung von unserem Hautarzt für meine Tochter bekommen. Es handelt sich hier um ein sehr unangenehmes Hautproblem für meine Tochter und hofften auf baldige Behandlungsmöglichkeit. Wir sind schon ein paar Jahre damit in Behandlung (inkl. 2 Ops). Laut Angaben der Chirurgen handelt es sich um Viruswarzen. Wie gesagt, ich habe telefonisch (nach sehr langer Wartezeit, was jetzt auch für mich nicht dramatisch war...) eine Schwester (heutiges Datum, Anrufuhrzeit 10:47 Uhr) am Telefon gehabt. Nach Erläuterung meines Anliegens wurde ich extrem unfreundlich behandelt. Sie unterbrach mich sehr oft und gab nur schroffe und abwertende Bemerkungen, zum Ende hin, hieß es nur: Ich rate Ihnen in unsere Akutsprechstunde zu kommen, um 7:30 hier sein (nicht AB, SONDERN UM!!!! hat sie dann nochmals sehr deutlich betont) und ich sollte mit meiner Tochter (7 Jahre alt) sehr sehr sehr lange Wartezeit einplanen"!! HALLOOO ist das die Art wie man mit Patienten umgeht. Hinzu kommt noch, dass man auf meine Nachfragen sehr frech reagiert und mir das Gefühl gegeben hat, dass wir mit unserem Anliegen eigentlich nicht sehr willkommen sind. Ich habe mich sofort an eine andere Uniklinik gewendet, bei der wir freundlich einen festen Termin erhalten haben.

Ich bin einfach nur schockiert und enttäuscht, dass es anscheinend geduldet wird so mit Menschen und vorallem Kinder(!!!!) umgegangen wird.

1 Kommentar

UKK20 am 25.09.2018

Sehr geehrte(r) Angehörige(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem telefonischen Kontakt mit der Dermatologie der Uniklinik Köln.
Dass Sie hierbei negative Erfahrungen mit der Freundlichkeit einer Mitarbeiterin gemacht haben, tut uns leid.
Wir möchten Ihrer Kritik gerne näher nachgehen und bieten Ihnen an, uns persönlich unter folgender Adresse zu kontaktieren (lobundbeschwerden@uk-koeln.de)
Freundliche Grüße
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln.

Kind mit Tumor und schmerzen , wird nicht behandelt sondern nur kontrolliert.

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Da stationär, innerhalb einer Woche Termin bekommen
Kontra:
Bei jedem Termin wechselnder Arzt, der sich mit dem Krankheitsbild nicht auskennt.
Krankheitsbild:
Schlimmste Schmerzen, Tumor und Wasseransammlung im Oberschenkelknochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Tochter wurde hier bereits operiert und ist nun seit 2016 zum wiederholten Male wegen der selben Probleme vorställig. Mittlerweile haben wir 2018 und unsere Tochter läuft seit Wochen bzw. Monaten an Krücken und bekommt Morphine gegen ihre kaum erträglichen Schmerzen. Wir haben ein aktuelles MRT Bild mitgebracht, auf dem man klar erkennt, das wieder an der gleichen Stelle ein Tumor gewachsen ist und sich Flüssigkeit im Knochen gebildet hat. Zur Zeit liegt sie für 2 Wochen stationär auf der Kinderklinik . Wir hatten heute wieder einen Termin zur Besprechung der weiteren Behandlung in der Orthpädie . Wieder ist es ein anderer Arzt , der wieder mit dem Fall nicht vertraut ist und uns mitteileilte , das sie erst mal abwarten wollten ( wie oben beschrieben , es wird seit 2016 beobachtet und gewartet) und sie ihr Bein schönen möge. Der Hohn an der Sache , sie schont ihr Bein seit Monaten, denn sie läuft ja , wie bekannt, nur noch auf Krücken seit Wochen!! Auf die Frage wieviel mehr schonen denn ginge ,wusste er natürlich keine Antwort. Unsere Tochter nimmt mittlerweile 3 x täglich Morphine und ernährt sich überhaupt seit 2 Jahren von Schmerztabletten um überhaupt ihren täglichen Schulbesuch zu schaffen. Sie ist gerade dabei Ihren Führerschein zu machen und dieses Schuljahr ihr Abitur zu schaffen , was natürlich unter Morphinen sehr schwierig werden könnte. Natürlich wusste der heute behandelnde Arzt auch von ihrer Medikation nichts. Das ist wohl das größte Problem in der Abteilung, es weiß der eine nicht , was der andere tut. Es wird nicht vollständig informiert , zugehört, weitergeleitet oder dokumentiert!, Unsere Tochter wurde nun wieder hilflos weggeschickt, mit der Information , sie solle in 8 Wochen mit einer erneuten Überweisung zu einer Verlaufskontrolle kommen und wir sehen was sich geändert hat?. Sie fragt sich mit Recht, was bitte soll sich in 8 Wochen ändern was sich in 2 Jahren nicht gebessert hat. Es ist ist nicht in Worte zu fassen, und macht fassungslos, wie man hier sogar ,mit sehr kranken verzweifelten Kindern umgeht .

1 Kommentar

UKK19 am 14.09.2018

Sehr geehrte(r) Angehörige(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu dem Aufenthalt Ihrer Tochter in der Orthopädie der Uniklinik Köln.
Es tut uns leid, wenn bei Ihnen der Eindruck entstanden ist, dass die Organisation und Kommunikation innerhalb der Klinik unzureichend ist.
Gerne möchten wir Ihrer kritischen Rückmeldung näher nachgehen und bieten Ihnen hierfür an uns persönlich unter folgender E-Mail Adresse zu kontaktieren (lobundbeschwerden@uk-koeln.de).
Für die Zeit und Mühe, die Sie aufgewandt haben, um uns von Ihren Erfahrungen zu berichten, danken wir Ihnen sehr herzlich.
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Rundum sehr gut versorgt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung, Nachsorge und Babypflege auf Station
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt per Kaiserschnitt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein tolles Team sowohl im Kreissaal als auch auf der Wöchnerinnensration! Sehr souverän und hilfsbereit und fachlich kompetent! Obwohl es viele Geburten gibt, wird ständig nach Wohlbefinden gefragt und, ob man noch Hilfe braucht. Bei der Babypflege und beim Stillen bekommt man viel Hilfe und Tipps bzw. wird das Wickeln auch einfach so übernommen, wenn man nicht kann. Das Kind kann auch im Kinderzimmer bleiben, wenn man eine Untersuchung hat oder sich mal ausruhen muss. Dann werden die Kleinen ganz lieb auf dem Arm geschuckelt. Also menschlich und medizinisch wird man rundum versorgt! Herzlichen Dank an das Kreißsaalteam und das Team von Station 1!!!!

1 Kommentar

UKK20 am 03.09.2018

Sehr geehrte Patientin der Frauenklinik,
vielen Dank für die positive Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Abteilung für Geburtshilfe der Uniklinik Köln.
Es freut uns sehr, dass Sie sich in unserer Klinik gut betreut gefühlt haben und mit der Arbeit der Pflegekräfte der Wöchnerinnenstation und dem Kreißsaal Team sehr zufrieden waren.
Gerne haben wir die verantwortlichen Mitarbeiter über Ihre Anerkennung informiert.
Für die Zeit und Mühe die Sie aufgewendet haben, um uns über Ihre Erfahrungen zu berichten, danken wir Ihnen herzlich.
Freundliche Grüße,
Ihr Lob-und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln ( lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

TOP! Absolut empfehlenswert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlich, einfühlsam, freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Frühchengeburt + Meningitis bei Säugling
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Frauenklinik ist absolut empfehlenswert! Ich hatte die beste Behandlung, die man sich wünschen kann! Ich bin Ende Juni mit vorzeitig geplatzter Fruchtblase in den Kreißsaal der Uniklinik gekommen und wurde super betreut, obwohl die Geburt mitten in der Nacht war und mit mir weitere 6 Frauen im Minutentakt entbunden haben! An dieser Stelle kann ich mich nur bei den beiden zuständigen Hebammen herzlich bedanken, die trotz diesen Stress immer super nett und freundlich waren! Vor allem die Hebamme M. war bei der Geburt eine große Hilfe! Ebenfalls der anschließende Aufenthalt auf der Säuglingsstation war super! Diese müssten wir leider wegen einer Meningitis, zum Glück, viralen 3 Wochen nach Geburt erneut aufsuchen und waren super zufrieden! Alle Ärzte und Schwestern auch auf der Kardiologie Station waren wirklich super! Wir sind zufrieden und glücklich und durften mit unserem Sohn bald die Klinik verlassen und das Beste ist, dass wir weiterhin vom SPZ betreut werden! Ich bin wirklich dankbar für alles was die Ärzte und Schwestern für uns getan haben!

1 Kommentar

UKK19 am 04.09.2018

Sehr geehrte Patientin der Frauenklinik,
vielen Dank für Ihren positiven Bericht zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Dass Sie mit der Betreuung während und nach der Geburt Ihres Sohnes zufrieden waren, freut uns sehr. Gerne werden wir Ihre Anerkennung an die verantwortlichen Mitarbeiter des ärztlichen Dienstes, der Pflegekräfte und der Hebammen weiterleiten.
Auch freuen wir uns, dass sich dieser gute Eindruck während Ihres zweiten Aufenthalts bestätigt hat.
Wir wünschen Ihrem Sohn weiterhin eine rasche Genesung und danken Ihnen für die Zeit und Mühe, die Sie aufgewandt haben, um uns von Ihren Eindrücken zu berichten.
Freundliche Grüße,
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Sehr sehr sehr lange Wartezeiten und keine,Informationen

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gesichtsfeldeinschränkung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man sollte für diese Klinik ein Sichtfenster gleich Wartezeit von 6 bis 8 Stunden einkalkulieren, was nicht zumutbar ist.

1 Kommentar

UKK18 am 27.08.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Augenklinik,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung, in der Sie die Organisation und Wartezeit in der Augenklinik kritisieren.
Durch eine Vielzahl verschiedener Untersuchungen und Diagnostikeinheiten ist die Terminkoordination sehr komplex, sodass es zu längeren Wartezeiten kommen kann. Wir sind dennoch bemüht die Zeit zwischen den Untersuchungen so kurz wie möglich zu halten und bedauern sehr, dass uns dies in Ihrem Fall nicht gelungen ist.
Wir wünschen Ihnen für Ihre weitere Behandlung alles Gute und verbleiben mit
Freundlichem Gruß
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Super Zufriedenheit auf allen Bereichen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP ,komplettes Persnal Note 1
Kontra:
Krankheitsbild:
Neue Herzklappe (Tavi)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Höchste Punktzahl
auf allen Bereichen

1 Kommentar

UKK18 am 17.08.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) des Herzzentrums,
vielen Dank für Ihre positive Bewertung Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik. Wir freuen uns, dass die Behandlung zu Ihrer vollen Zufriedenheit erfolgt ist.
Für Ihre weitere Genesung wünschen wir Ihnen alles Gute!
Freundliche Grüße
Ihr Lob -und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Geld verdienen und Zeit klauen bei völliger Ahnungslosigkeit

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Ahnungslosigkeit zumindest, was den Zungenschrittmacher angeht, lange Wartezeiten, falsche Abrechnung
Krankheitsbild:
Schlafabnoe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte Fragen bezüglich eines Zungenschrittmachers, da ich unter Schlafabnoe leide. Da mir mein Hausarzt diese nicht beantworten konnte, überwies er mich an den HNO-Bereich der Uniklinik Köln und vereinbarte für mich einen Termin bei dem Chefarzt. Trotz Termin verbrachte ich mehrere Stunden in der Klinik. Zunächst wurde ich zu einem Assistenz- oder Stationsarzt (???) gerufen. Dieser schaute sich meine Nase an und schickte mich weiter zu einer Helferin, die Riechtests mit mir machte. Meine Fragen zum Zungenschrittmacher werde dann der Herr Professor anschließend mit mir besprechen. Als ich von den Test wiederkam, bekam ich mit, dass der Chefazt einen seiner "Helfer" fragte, in welchen Hörsaal er denn jetzt gehen solle. Nach einer weiteren 3/4-Stunde wurde ich wieder in den Behandlungsraum geführt, wo man mir sagte, dass der Chefarzt leider zu einem dringenden Notfall gerufen worden wäre - eine glatte Lüge, wie ich ja wusste. Ein Oberarzt nahm jetzt den Termin für den Chef wahr. Leider wusste er offensichtlich noch weniger als ich von dem Zungenschrittmacher!!! Ich hatte mir vorab einiges im Internet durchgelesen. Eine Kollegin - ebenfalls Oberärztin würde mich, so versprach man mir, die kommende Woche anrufen. Der Anruf erfolgte auch - allerdings 7 Wochen später! Stattdessen erhielt ich inzwischen eine Rechnung, auf der mit der "Messung von Hirnpotentialen" eine Position steht, die gar nicht bei mir gemacht wurde.

Ich frage mich,
a) warum vereinbart man einen Termin mit dem Patienten, wenn man keine Ahnung von der Materie hat, weil dies im eigenen Klinikum nicht gemacht wird?
b) warum ist man bei einem vereinbarten Termin abwesend / wie schlecht muss man seinen Terminkalender pflegen?
c) warum lügt man den Patienten an?
d) warum macht man Untersuchungen, die nicht gewünscht waren (Riechtest)?
e) wieso verlangt man sogar Geld für nicht erbrachte Leistungen?

Konsequenz nachdem ich nach ca. 4 Stunden wieder zuhause war:

NIE WIEDER IN DER UNIKLINIK KÖLN-BEREICH HNO!!!

1 Kommentar

UKK18 am 17.08.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der HNO-Klinik,
dass der Untersuchungstermin wie beschrieben verlaufen ist, tut uns leid.
Sollten Ihrerseits noch offenen Fragen bestehen oder weitere Klärung gewünscht sein, dürfen Sie sich gerne direkt an uns wenden (lobundbeschwerden@uk-koeln.de).
Ansonsten wünschen wir Ihnen alles Gute für die weitere Behandlung.
Freundliche Grüße
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Ärzte sind auch keine Götter

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Med. Betreuung und Pflege)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Informationen waren immer da)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer sehr eng)
Pro:
Intensive Betreuung und Freundlichkeit
Kontra:
Ausweichmenü Maggisuppen, wie sollte er da Kraft bekommen?
Krankheitsbild:
AML
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unser Sohn war 5 Monate auf der Onkologie mit AML,
nicht nur eine der aggressivsten, sogar noch eine seltene Unterordnung.

Er bekam Blutkonserven, Chemos, Bestrahlungen und letztendlich eine Knochenmark Spende, die auch sehr gut passte.

Die Nebenwirkungen haben ihn voll getroffen, fast alles was möglich war.

Die Ärzte und Pfleger waren sehr aufmerksam und versuchten seine Qualen zu minimieren, was auch gelang.
Unsere strahlender bis dato "gesunder" Sohn, 38 Jahre
mutierte immer mehr zum Pflegefall, was auf die wohl leider nicht zu vermeidenden Nebenwirkungen zurück zu führen war.
Dann gab es noch eine O.P. am Po mit chirurgischem Eingriff.. Nach der Knochenmarkspende sah es gut aus.
Von einem Tag auf den anderen kippte das Ganze, die Leukämie war komplett zurück und alle Hoffnung und die 5 Monate lange Leidensperiode umsonst...
Die Ärzte konnten nichts mehr machen, alles was vorher versucht wurde hat bei seinem komplizierten Fall wohl nicht geklappt.
Wir waren die letzten 3 Tage bei ihm rund um die Uhr, wir haben uns abgelöst.
Der einzige Trost, wir konnten uns verabschieden, seine Hände halten und ihn streicheln, ihm schöne Sachen erzählen.
Er war sediert, dürfte aber im Unterbewusstsein noch
vieles verstanden haben.
Trotzdem ein Lob den Ärzten, Schwestern und Pfleger
auf der 11a und der KMT, haben sicher alles getan.
Wir sind so tieftraurig, die Welt hat ihren Glanz verloren......

1 Kommentar

UKK19 am 06.08.2018

Liebe Angehörige,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu dem Aufenthalt Ihres Sohnes in der Onkologie der Uniklinik Köln.
Zunächst möchten wir Ihnen unser tiefempfundenes Mitgefühl zum Verlust Ihres Sohnes aussprechen.
Wir freuen uns sehr, dass Sie das Gefühl hatten in dieser schweren Zeit von unserem ärztlichen und pflegerischen Dienst gut unterstützt und betreut zu werden.
In dieser schweren Zeit, wünschen wir Ihnen und allen Angehörigen viel Kraft.
Freundliche Grüße
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Keine Vertrauensbasis -> Hauptfokus Kommerz und Abrechnung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Notfall Ambulanz super
Kontra:
Kurz vor OP heftige Diskussion über Wahlleistubgen
Krankheitsbild:
Entfernen diverser Atherome
Erfahrungsbericht:

Was ich in diesem Klinikum erlebte, ist schrecklich. Da ich einen erfahrenen Arzt gewünscht habe, hat man mir ein OP Termin gegeben, an dem eine Oberärztin anwesend sein sollte. Bei der Anmeldung hat man mit nahe gelegt, eine Chef-Arzt Behandlung als zusätzliche Wahlleistung zu wählen. Ich habe diese gewählt, nachdem man mir bestätigt hat, dass über die Krankenkasse abgerechnet, aber die zusätzliche Wahlleistungen privat zu tragen sein. Dann kam der Termin zur Besprechung mit dem Anästhesisten. Hier wollte man mir auch unbedingt eine Chef-Arzt Behandlung verpflichten. Ich habe dankend abgelehnt und erwähnt, dass ich für die Anästhesie keine Wahlleistung in Anspruch nehmen möchte. Der Arzt war besorgt über meine Wahl und meinte, ich sollte diese aber unbedingt nehmen. Dennoch bin ich bei meiner Entscheidubg geblieben.

Am nächsten Tag kam endlich der Zeitpunkt der OP. Mental war ich schon auf die OP eingestellt. Als man mich in das Anästhesie Zimmer schon und letzte Fragen zu meiner Person abgefragt wurde, geschah das schlimmste, was man einem Patienten zumutet, der sich in wenigen Minuten in die Hände dieser Ärzte und somit sein Leben in dieselbe legt.
Der Anästhesist- Assi kam mit der Akte um die Ecke und meinte, dass aus Versehen hier keine Wahlleistung ausgewählt sei und ich doch kurz unterschreiben soll, dass ich Hier auch eine Chef Arzt Behandlung möchte. Ich antwortete, dass ich das aber bewusst das nicht unterschreiben möchte. Dann meinte er, dass er die Chef Arzt Vertretung dazu hole. Diese machte massiven Druck, dass ich unterschreiben solle. Diese sowie zwei Assistenzärzte machten Druck und das ein paar Minuten vor der OP. Ich war so aufgeregt durch diesen psychischen Druck, dass ich mein Vertrauen schwindete. Dann kam die Oberärztin dazu und stellte mich vor die Wahl, entweder das zu unterschreiben oder ich werde von einem Assistenzarzt operiert. Das nahm mir den Rest an Vertrauen. Habe dann alles abgebrochen. Nie wieder. Keine Vertrauensbasis. Unfassbar

1 Kommentar

UKK19 am 06.08.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in),
wir möchten Ihnen danken, dass Sie uns von Ihrem Aufenthalt in der plastischen Chirurgie der Uniklinik Köln berichtet haben.
Dass Sie negative Erfahrung mit der Klinik gemacht haben und dies zu einem Vertrauensverlust Ihrerseits führte, tut uns leid.
Wir möchten Ihrer Kritik gerne näher nachgehen. Dafür bieten wir Ihnen an, uns persönlich unter folgender Adresse (lobundbeschwerden@uk-koeln.de)zu kontaktieren.
Freundliche Grüße
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Nach 9 Tagen tot

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pflege Personal
Kontra:
Ärtzte
Krankheitsbild:
Hoden Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir werden keinen diese Klinik empfehlen. Mein Mann sollten die lympdrüsen raus genommen werden wegen Krebs. Geplant war ein ct ,was nicht gemacht würde. Bei der 1 Untersuchung würde nicht das Wasser im Bauch bemerkt und er auf gut Glück aufgeschnitten..
Vor der op war einiger massen alles ok . Alle Organe funktionierten. Wir hatten die Hoffnung das sein Leben verlängert wurde dadurch .
Danach ging es nur noch Berg ab und er Stab nach 9 Tagen Mann hatte uns jeden Tag was anderes gesagt . Hoffnung gemacht. Mann hat uns nie ganz die Wahrheit gesagt und uns nicht richtig aufgeklärt . Ich denke mein Mann ist an eine sepsis gestorben ohne das Mann uns das gesagt hat ..Ich wollte ihn die ganze Zeit verlegen lassen aber auch das würde immer wieder abgelehnt ..Ich verstehe nicht wieso er nicht auf intensiv kam wenn Mann doch weiß es geht Berg ab . Die haben ihn einfach sterben lassen
Er hinterließ mit seinen 33 Jahren 1 Frau und 3 Kinder Familie und Freunde..Die alle trauern .

1 Kommentar

UKK18 am 31.07.2018

Liebe Angehörige,
der schicksalhafte Krankheitsverlauf Ihres schwerkranken Ehemannes macht uns sehr betroffen und wir möchten Ihnen und Ihrer Familie unser tiefempfundenes Beileid aussprechen. Wie bereits persönlich mitgeteilt, bieten wir Ihnen gerne unsere Unterstützung bei der Trauerbewältigung an und bitten Sie daher persönlich mit uns Kontakt aufzunehmen.
Wir wünschen Ihnen und allen Angehörigen, in dieser schweren Zeit viel Kraft,um mit dem schmerzlichen Verlust umzugehen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Nie wieder

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nicht's
Kontra:
Die Zustände
Krankheitsbild:
Multizystische nierendysplasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme erfolgte gegen 10 Uhr es wurde ein blasenkatheter gelegt um ihren urin zu untersuchen ein Zugang gelegt sowie eine Ultraschall Untersuchung durch geführt diese Untersuchungen waren gegen 12 Uhr erledigt dann mussten wir uns ins Wartezimmer setzten und mit einem 4 Monate alten baby bis 19 Uhr auf ein Zimmer warten ich musste mit Sack und Pack und einem baby allein durch die halbe Uni rennen ohne das auch nur irgendwer der Pfleger Hilfe angeboten hat
Die nächsten Tage hat meine Tochter sich 4 mal den Zugang gezogen weil er nie richtig verklebt war in der Visite wurde uns immer nur gesagt das alles in Ordnung sei wir haben aber erst nach 6 Tagen ein Facharzt zu Gesicht bekommen aber eigentlich nur um uns zu sagen das wir verlegt werden weil sie Platz Mangel haben dann wurden wir in Gefühl eine abstellkammer gelegt für mich war ein Stuhl da abends hätte ich mir ein klappbett aus dem Keller holen dürfen und morgen es wieder runter bringen und Tagsüber mit einem baby auf einem Plastik Stuhl verbringen
Auf mein verlangen entlassen zu werden wurde ich nur angepampt und mir gesagt das ich es dann schuld wäre wenn meine Tochter stirbt wegen einer angeblichen Sepsis die auftreten könnte und daraufhin das ich auch noch ein anderes Kind habe das versorgt werden muss wurde mir nur entgegnet tja manchmal ist das Leben des einen Kindes wichtiger als das des anderen Kindes und mir wurde verboten mit meiner Tochter sie Station zu verlassen weil sie Angst hatten das ich mit ihr nach Hause fahre ( das bin ich auch um 22 Uhr) ich fühlte mich definitiv nicht gut aufgehoben mit meiner Tochter und keiner hat mich verstanden dort und alle wollten mir verbieten mit meiner Tochter nach Hause zu gehen
Genauso schlimm die Ärzte redeten nicht miteinander über meine Tochter
Zu dem hat meine Tochter sich 4x den Zugang gezogen sie ist 4 Monate also war es nicht mit Absicht da waren die Ärzte dann noch sauer weil sie es neu machen mussten

1 Kommentar

UKK19 am 30.07.2018

Sehr geehrte(r)Patient(in),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt mit Ihrer Tochter in der Kinderklinik der Uniklinik Köln.
Dass Sie negative Erfahrung mit der Kinderklinik gemacht haben, tut uns leid.
Wir möchten gerne Ihrer Kritik näher nachgehen und Ihnen anbieten uns persönlich unter folgender Adresse zu kontaktieren(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)
Freundliche Grüße
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Beste Beratung und Ausführung

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum beste Versorgung
Kontra:
Null
Krankheitsbild:
Grauer Star
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich eine erfolgreiche OP einer Netzhautablösung im Januar 2018 hinter mich gebracht habe, ist jetzt im Juli 2018 eine Catarak-OP in stationärer Behandlung durchgeführt worden. Ich kann hier nur empfehlen, sich den erfahrenen Spezialisten der Uni Köln anzuvertrauen.
Hatte hier von Anfang an das Gefühl nur von erfahrenen Kräften in jeglichem Bereich versorgt zu werden.
Würde jeder Zeit wieder den gleichen Weg machen.

1 Kommentar

UKK19 am 30.07.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in),
vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Augenklinik der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit den Leistungen der Augenklinik zufrieden sind und sich von unseren Spezialisten gut versorgt gefühlt haben.
Gerne informieren wir die zuständigen Mitarbeiter über Ihre lobenden Worte.
Für die Zeit und Mühe die Sie aufgewendet haben um uns Ihre Erfahrungen mitzuteilen, danken wir Ihnen sehr herzlich.
Freundliche Grüße
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Blasenschrittmacher

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Überaktive Blase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich sollte einen Blasenschrittmacher bekommen und wurde jetzt um vierten Male schon verschoben oder abgesagt . Zur Zeit habe ich einen Dauerkatheter mit dem ich nur noch schmerzen habe. Ich hatte mir so große Hoffnungen gemacht mit diesem Blasenschrittmacher. Diese sind jetzt wie geplatzt ,dank den dauernden absagen und es wird noch nicht Mal genau gesagt warum und weshalb. Warum dann die stationäre Aufnahme wenn doch die versprochene OP nicht stattfindet.

1 Kommentar

UKK19 am 26.07.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zur Urologie der Uniklinik Köln.
Es tut uns leid, dass Ihr Operationstermin mehrfach abgesagt wurde und Sie somit schlechte Erfahrung mit unserer Klinik gemacht haben.
Gerne möchten wir Ihrer kritischen Rückmeldung näher nachgehen. Hierfür bieten wir Ihnen an uns gerne persönlich zu kontaktieren
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)
Freundliche Grüße
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Hervorragend

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07.2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Organisation und Zeitökonomie
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde stationär zwecks weiterer Diagnostik meiner MS auf der Station 4 der Neurologie behandelt. Insgesamt habe ich die Mitarbeiter der Station 4 als stets sehr kompetent und professionell erlebt.

Mein besonderer Dank gilt den Pflegekräften und behandelnden Neurologen, welche professionell und beispielhaft zusammen arbeiteten. Trotz vermutlich hohem Arbeitsaufkommen habe ich eine sehr patientenorientierte Arbeit beobachten können und mich in einer angenehmen Atmosphäre wieder gefunden, sodass ich mich während meines kurzen Aufenthalts, entgegen meiner ursprünglichen Erwartungen, äußerst wohlgefühlt habe.

Ich arbeite selbst als Krankenschwester und begeistere mich daher umso mehr für die fortschrittliche und professionelle Zusammenarbeit aller Mitwirkenden.

Insgesamt legen die Mitarbeiter der Uniklinik großen Wert auf eine organisierte, systematische Arbeit, sodass mein Aufenthalt nicht unnötig in die Länge gezogen wurde.

Hervorzuheben ist auch die vorbildliche Arbeit der Casemanager, welche ich so bisher in keiner anderen Klinik erlebt habe!

1 Kommentar

UKK19 am 19.07.2018

Sehr geehrte Patienten der Neurologie,
vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Es freut uns sehr, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes gut betreut gefühlt haben und mit der Arbeit des ärztlichen Dienstes, der Pflegekräfte und des Case Managements zufrieden waren. Gerne haben wir den zuständigen Klinikdirektor über Ihre Anerkennung informiert.
Wir danken Ihnen herzlich für die Zeit und Mühe, die Sie aufgewandt haben, um uns von Ihren Erfahrungen zu berichten und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Sehr zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Keine Toilette in den Zimmern)
Pro:
Personal, Ärzte, Behandlung
Kontra:
Personalmangel
Krankheitsbild:
Cervixinsuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

insgesamt habe ich alle Angestellten, Schwestern, Hebammen und Ärzte als sehr kompetent und Vor allem freundlich erlebt. Nur waren alle Stationen sehr schusselig was aus einer Überforderung zu entstehen schien. Zu viele Patienten zu wenig Personal. Mehrfach wurde meine Akte nicht gefunden oder ICH nicht!
Dennoch bin ich sehr! Zufrieden. Ich wurde stehst freundlich behandelt und alle meine Fragen beantwortet. An keiner Stelle haben die Schwestern ihren Sress auf mich übertragen, sondern waren immer ruhig. Untersuchungen waren hervorragend (ambulant im Kreißsaal und auf Station) und Beratung immer kompetent und zugewand.

Bei Beschwerden in der Schwangerschaft würde ich immer wieder zur Frauenklinik kommen.

1 Kommentar

UKK19 am 09.07.2018

Sehr geehrte Patientin der Frauenklinik,
vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht zur Uniklinik Köln.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Betreuung durch unsere Mitarbeiter (ärztlicher Dienst, Pflegekräfte, Hebammen) sehr zufrieden gewesen sind. Gerne werden wir die zuständigen Mitarbeiter über Ihre lobenden Worte informieren. Ihren Hinweis zu der Organisation der Stationsabläufe werden wir dokumentieren und überprüfen, welche Verbesserungen hier möglich sind.
Für die Zeit und Mühe, die Sie aufgewandt haben, um uns von Ihrem Klinikaufenthalt zu berichten, danken wir Ihnen nochmals herzlich und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Danke Station 1

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Case Management)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gut organisiert
Kontra:
Sauberkeit Dusch,- und Toiletten läßt zu wünschen übrig
Krankheitsbild:
Sprach,-und Motorikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte fachlich kompetent, Diagnosen wurden verständlich erklärt. Die Betreung durch Schwetern und Pfleger intensiv und freundlich.Essen gut. Die Nassräume, Toiletten und Duschen müßten intensiver gereinigt werden. Ich möchte mich hiermit bei dem Team, der Station 1 bedanken.

1 Kommentar

UKK19 am 03.07.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Neurologie,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zur Uniklinik Köln.
Über Ihre Anerkennung zu dem ärztlichen Dienst und den Pflegekräften haben wir uns sehr gefreut. Ihren kritischen Hinweis zu der Sauberkeit der Badezimmer haben wir dokumentiert und werden prüfen, welche Verbesserungen hier möglich sind.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben,
mit freundlichen Grüßen,
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Behandlung in der Notaufnahme

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Durch Pflegepersonal)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (4,5h gewartet bis sich jemand das EKG anguckt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärtztliche Behandlung
Kontra:
Vorherige Abfertigung durch Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam um ca. 22:00 fußläufig in die Notaufnahme, da ich seit einer halben Stunde gefühlte Herzrhythmusstörungen hatte. In der Notaufnahme angekommen, bat ich an der Rezeption darum, dass ein Notfall EKG aufgezeichnet wird, um die Episode auch festzuhalten. Daraufhin wurde mir von der „Chefschwester“ gesagt, ich solle mich anmelden, wie jeder andere auch und dann gucken Sie mal weiter. Das Rhythmusstörungen meistens kurze Episoden sind, die man aufzeichnen sollte, wenn aktuell vorhanden, interessierte sie reichlich wenig und ich wurde mit den Worten „ich solle mal nicht das ganze Krankenhaus verrückt machen“ abgespeist. Ein zufällig vorbeikommender Arzt, wies die Schwester dann an, sofort ein EKG zu schreiben, was sie dann widerwillig tat. Insgesamt bin ich mit der späteren ärztlichen Behandlung und Aufklärung sehr zufrieden, aber dass man sich, wenn man subjektiv gefühlt „wirklich krank“ ist, so behandeln lassen muss, ist mehr als nur ein „Unding“, besonders wenn eine Schwester die Diagnose „nicht schlimm“, durch angucken feststellt.

1 Kommentar

UKK19 am 03.07.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu der Zentralen Notaufnahme der Uniklinik Köln. Wenn Sie bei der Aufnahme unhöflich behandelt wurden und Sie das Gefühl hatten, dass Ihre Beschwerden nicht ernst genommen werden, tut uns dies leid. Wir möchten Ihrem kritischen Hinweis gerne genauer nachgehen und bieten Ihnen an, uns unter lobundbeschwerden@uk-koeln.de persönlich zu kontaktieren.
Über Ihre lobenden Worte zu der ärztlichen Behandlung haben wir uns sehr gefreut.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Arroganz und Geldschinderei stehen hier im Vordergrund

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Herr Professor war schlecht gelaunt und herrisch.Die Beratung zur Wirbelsäulenversteifung war falsch und unnötig. Glücklicherweise haben wir von dem OP Angebot Abstand genommen!

1 Kommentar

UKK19 am 25.06.2018

Sehr geehrte(r) Angehörige(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zur Orthopädie der Uniklinik Köln.
Es tut uns leid, wenn Sie bei uns negative Erfahrungen machen mussten. Auch wenn sich Ihre Rückmeldung auf das Jahr 2016 bezieht, bieten wir Ihnen gerne an, uns unter lobundbeschwerden@uk-koeln.de persönlich zu kontaktieren.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Schock in der Nacht

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte kompetent
Kontra:
Patientenschutz
Krankheitsbild:
Karzinom an der prostata
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Aufklärung und die folgende Behandlung mehr als zufriedenstellend. Stationspersonal freundlich, kompetent und auch neben den pflegerischen Leistungen ausgesprochen hilfsbereit.

Am gestrigen Abend wurde ein neuer Patient in mein Zimmer geschoben, alles gut werde in der Nacht wach und eine weibliche Person läuft im Zimmer auf und ab. Erst nachdem ich mit Nachdruck die Nachtschwester dazu aufgefordert habe, hat sie dann die Besucherin des Raumes verwiesen. Was leider nicht allzu lange anhielt. Ich muss zu meiner Person sagen, das ich selber erst nach einer ausgeprägten abklingenden Lungenentzündung nach totaler Prostarektomie erst am selbigen Tag von der ITS auf Normalstation zurückverlegt wurde. Die Angst vor einem erneuten Infekt durch Bakterien oder Keimen ist da wohl selbstverständlich.

1 Kommentar

UKK20 am 25.06.2018

Sehr geehrter Patient der Uniklinik Köln,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Urologischen Abteilung der Uniklinik Köln. Über Ihr Lob zu der Behandlung durch den ärztlichen Dienst und der Versorgung durch das Pflegepersonal haben wir uns sehr gefreut. Ihre kritische Bemerkung zur Besucherregelung haben wir dokumentiert und prüfen welche Verbesserungen hier möglich sind. Für die Zeit und Mühe die Sie aufgewandt haben, um uns über Ihren Aufenthalt in unserer Klinik zu berichten, danken wir Ihnen ganz herzlich.
Wir wünschen Ihnen für Ihre weitere Genesung alles Gute und verbleiben mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob-und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln (lobundbeschwerden@uk-koeln.de).

Eine Nummer unter vielen, bis man nichts mehr behandeln kann

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Wenn auch niemand auf einen Tumor kam, den man bis zum Schluss nicht gefunden hat... hab Mutter mit der Diagnose der Metastasen aus der Klinik geholt. Sie sollte dort nicht sterben)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Innerhalb der Klinik wurde verlegt, und niemand wusste wohin)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die letzte Ärztin in der Neurologie, die Ärzte im Herzzentrum waren zumindest immer im Gespräch mit mir
Kontra:
Überfordertes Pflegepersonal, verlorene Tasche, die ich als Tochter selbst suchen sollte, Zahnprothese am Ende weg, Tumor nach fünf Monaten durch Metastasen erkannt, vorher mehrere OPs und Untersuchungen, die zu nichts geführt haben, außer zu Geld
Krankheitsbild:
Herzklappen, Schlaganfall, Pleuraerguss, Hirnblutungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war von November 2017 bis März 2018 im Krankenhaus.
November bis Dezember 2017 Herzzentrum, danach Frühreha und Reha.
Rückverlegung aus der Reha auf die Neurologie im Januar 2018 mit der Vermutung „Hirnblutung“.
Plötzlich gab es ein Problem im Lungenbereich, also Verlegung ins Herzzentrum. Zustände wurden der Pflegedienstleitung per Mail berichtet. Sie meldete sich prompt und versprach, mir in Kürze eine Rückmeldung zu geben. Die Tasche meiner Mutter war verschwunden, dann wusste niemand, wohin meine Mutter verlegt wurde, Zahnprothese war fest in den Haaren in der Hasrbürste verankert (meine Mutter war zwischenzeitlich pflegebedürftig geworden)...
Dann wurde sie in eine Lungenfachklinik verlegt mit einem multiresistenten Keim. Von dort wurde sie im März 2018 wieder auf die Neurologie verlegt.
Eine Assistenzärztin hat sich dann mal die Zeit genommen und mich über Veränderungen meiner Mutter zu informieren, letztlich am 20.03. die Diagnose Metastasen in Hirn und Nieren. Mutter wurde am 22.03. in die Kurzzeitpflege entlassen, wo die dann am 04.04. verstarb.
Ärzte machten überwiegend einen kompetenten Eindruck, wenn auch in fünf Monaten kein Tumor diagnostiziert wurde. Pflegepersonal ist teilweise überfordert und der deutschen Sprache nicht immer mächtig. Angehörige müssen sich um verlorene Taschen kümmern. Beim Verlegen in die Kurzzeitpflege fehlten Medikamente und Ihre Zahnprothese. Leider war die diesmal nicht in der Hasrbürste verflochten. Auf mein Schreiben diesbezüglich erhielt ich von der Versicherung der Klinik ein Schreiben, ich sollte darlegen, welches Verschulden die Klinik hätte. Zum Glück brauchte der Bestatter nicht mehr die Zahnprothese meiner Mutter, um sie aufzubahren. Das teilte ich der Versicherung mit. Man sprach mir kein Beileid aus. Ok, wenn man nur eine Nummer ist, mit der man nun nichts mehr verdienen kann, dann scheint das normal zu sein.
Ich bin hoffentlich zu weit weg als dass ich jemals dort landen würde

1 Kommentar

UKK18 am 18.06.2018

Sehr geehrte(r) Angehörige(r),
vielen herzlichen Dank Ihren Erfahrungsbericht.
Wir möchten Ihnen gerne unser tief empfundenes Beileid zum Tod Ihrer Mutter aussprechen.
Ihrer Kritik möchten wir natürlich nachgehen. Gerne können Sie uns hierfür persönlich kontaktieren (lobundbeschwerden@uk-koeln.de).
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Prostata

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine eigene Diagnostik durchgeführt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundliches Stationspersonal
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Harnverhalt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ohne eingehende Untersuchung und Diagnostik Angaben von externem FA übernommen und OP anberaumt.

Lasertechnik wie in Youtube vorgestellt aktuell nicht etabliert.

Auf Grund weiterer sonderbarer Vorkommnisse Klinik verlassen.

1 Kommentar

UKK20 am 18.06.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Urologie,
vielen Dank für die Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Urologischen Abteilung der Uniklinik Köln. Dass Sie negative Erfahrungen mit der Uniklinik gemacht haben tut uns leid. Da wir Ihrer Kritik gerne nachgehen würden, möchten wir Ihnen anbieten uns persönlich zu kontaktieren (lobundbeschwerden@uk-koeln.de)
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Super Hilfe und Unterstützung, sehr fachkompetent

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die Zimmer sind viel zu trist ohne Bilder auf St. 17)
Pro:
Scheuen keine Zeit und Mühe um zu heilen
Kontra:
Stationen sind unterbesetzt bei so vielen schwer Operierten und Intensivpatienten
Krankheitsbild:
Perforation def Speiseröhre mit Mediastinitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte hier auf Stat. 17 und in der Endoskopie sind sehr fachkompetent und sehrfreundlich, das Besondere: Sie arbeiten im Team und überlegen sich neue Wege bei schwerwiegenden Verletzungen wie der meinen. Vielen Dank für Ihre viele Mühe über 4 Monate und dass Sie mein Leben gerettet haben! Auch den Schwestern und Pflegern auf Stat. 17 ein riesengroßes Lob! Ihr habt mich aufgebaut und sehr gut betreut, vielen Dank für alles! Ich habe mich sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt. Auch die vielen schwierigen Ops in Kombination mit der Wirbelsäule und dem Fachbereich Orthopädie haben insgesamt prima geklappt.

1 Kommentar

UKK19 am 11.06.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Chirurgie,
vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Über Ihre lobenden Worte zu der interdisziplinären Zusammenarbeit des ärztlichen Dienstes, der Freundlichkeit der Pflegekräfte und der guten Betreuung durch alle Mitarbeiter, haben wir uns sehr gefreut. Gerne werden wir Ihre Anerkennung an die zuständigen Klinikdirektoren weiterleiten.
Für die Zeit und Mühe, die Sie aufgewandt haben, um uns von Ihren Erfahrungen zu berichten, bedanken wir uns sehr herzlich.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Menschenverachtend

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

unterlassene Hilfeleistung, Gefährdung durch VRE Keim, mangelnde Hygiene, falsche Medikamentengabe, Returkutsche des Personals wg Beschwerde über div. Vorkommnisse....Verweigerung notwendiger Behandlungen, schnelle Entlassfreudigkeit bei Einschaltung der Beschwerdestelle....

1 Kommentar

UKK19 am 11.06.2018

Sehr geehrte(r) Angehörige(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zur Orthopädie der Uniklinik Köln.
Wir bedauern es sehr, dass Sie bei uns negative Erfahrungen machen mussten und Ihr Eindruck von unserer Klinik auch nicht durch persönliche Gespräche oder das Engagement unserer Mitarbeit verbessert werden konnte.
Wir wünschen Ihnen und Ihrer/Ihrem Angehörigen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Freundlichkeit tut nicht weh

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hornhauttransplantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erst einmal möchte ich zur telefonischen Terminvergabe etwas sagen..., es ist schade wenn es ein- zwei Damen gibt, die nicht wissen was Freundlichkeit bedeutet und man als Patient am anderen Ende denen hilflos ausgeliefert ist! Dazu möchte ich aber auch erwähnen, dass mir ein Name in sehr, sehr guter Erinnerung geblieben ist..., danke dass man mit ihnen so toll kommunizieren kann. Da müssten sich manche Damen eine oder auch zwei Scheiben von ihr abschneiden! Freundlichkeit tut doch nicht weh! Es müsste mehr solche kompetenten Mitarbeiter an der Telefonzentrale geben! Von den Ärzten kann ich zwei sehr empfehlen!

2 Kommentare

UKK19 am 11.06.2018

Sehr geehrte(r) Angehörige(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zur Augenklinik der Uniklinik Köln.
Es tut uns leid, wenn Sie negative Erfahrungen mit der Freundlichkeit zweier Mitarbeiterinnen der telefonischen Terminvergabe machen mussten.
Über Ihr Lob zu einer Mitarbeiterin der Terminvergabe und dem ärztlichen Dienst haben wir uns sehr gefreut.
Wir danken Ihnen für die Zeit und Mühe, die Sie aufgewandt haben, um uns von Ihren Erfahrungen zu berichten und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

  • Alle Kommentare anzeigen

Professionell und dennoch fast wie im Geburtshaus

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebammengeburt
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im April 2018 mein drittes Kind in der Uniklinik nach einem Blasensprung in der 40.SSW spontan entbunden und kann es jeder Frau nur ans Herz legen, sich in die professionellen Hände des dortigen Personals zu begeben. Es werden alle Wünsche, sofern sie nicht medizinisch bedenklich sind, berücksichtigt. Bei mir war es z.B. eine ruhige und entspannte Geburt mit meinem Mann und einer Hebamme. Nach 90 Minuten war das Kind da und wir hatten danach ebenfalls eine tolle, unaufdringliche Begleitung durch unsere nette Hebamme und stellvertr. Kreissaalleitung und viel Zeit zum Bonding. Das Wahlmenü, das man auf der Wochenbettstation als Privatpatient bestellen kann, habe ich nicht genutzt, da auch das „normale“ Buffet super ist. Die Betreuung durch das Pflegepersonal und die Phyisiotherapeutin war ebenfalls top. Man kann z.B. das Baby zur Betreuung im Schwesternzimmer abgeben, um in Ruhe duschen zu gehen.

1 Kommentar

UKK17 am 14.05.2018

Sehr geehrte Patientin der Frauenklinik,
vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns, dass Sie mit der Betreuung durch die Mitarbeiter des ärztlichen und pflegerischen Dienst, die Hebammen und Therapeuten und im Allgemeinen sehr zufrieden gewesen sind. Gerne informieren wir die zuständigen Mitarbeiter über Ihre Anerkennung.
Für die Zeit und Mühe, die Sie aufgewendet haben, um uns Ihre Erfahrungen mitzuteilen, danken wir Ihnen sehr herzlich und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

NIE WIEDER

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Intensivstation vom Personal sehr kompetent und menschlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Granulosazelltumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Chirurgie??Einmal und NIE WIEDER....Ärztliche sowie stationäre und pflegerische Leistungen,lassen mehr als zu wünschen übrig.
Inkompetentes und unmenschliches Personal auf der Station.Man wird oft mit den Worten: da bin ich nicht zuständig oder wir haben gerade keine Zeit abgespeist und allein gelassen...Wenn überhaupt wer auf die Klingel reagiert nach ewiger Zeit....
Vom behandelten Arzt absolut im Stich gelassen,als Patient 2ter Wahl behandelt worden....Ich glaube dies bedarf keinerlei weiteren Worte oder Ausführungen.
So behandelt man keinen Menschen und erst recht keinen Krebspatienten...!!!!!!!

1 Kommentar

UKK17 am 14.05.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Chirurgie,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir bedauern, dass Sie negative Erfahrungen in unserer Klinik gemacht haben. Wir würden Ihrer Kritik gerne nachgehen und möchten Ihnen anbieten, uns persönlich zu kontaktieren (lobundbeschwerden@uk-koeln.de).
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Gesunde Kost

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte und Personal Station13
Kontra:
Essen Katastrophe
Krankheitsbild:
Kiefer OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin mit einer Kiefer OP.auf Station 13.
Ärzte und Pflegepersonal sehr freundlich,gute Aufklärung.
Leider ist das Essen nicht zu genießen.
Klar das man nicht in einem 5*Hotel ist.
Man kann bei dieser OP nur Suppen essen,aber wenn man den Teller öffnet und man aus Entfernung schon riecht das die Suppe angebrannt war und dann pürriert
wurde,oder man nur ein Geschmackloses etwas bekommt.:-(
das ist einfach nur....
Man bekommt püriertes Obst,welches Kalorien sein soll,aber nur aus Zucker besteht.

1 Kommentar

UKK19 am 30.04.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie,
vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns, dass Sie mit der Betreuung durch unsere Mitarbeiter zufrieden gewesen sind.
Ihre kritischen Anmerkungen zu der Speisenversorgung werden wir dokumentieren und überprüfen, welche Verbesserungen hier möglich sind.
Für die Zeit und Mühe, die Sie aufgewendet haben, um uns Ihre Erfahrungen mitzuteilen, danken wir Ihnen nochmals herzlich und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Uni Köln? Nie Wieder

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
verkehrstechnisch einfach zu erreichen. Mehr fällt mir nicht ein
Kontra:
Alles Weitere, besonders das Medizinische
Krankheitsbild:
Abklärung neurologischer Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

OMG!!
So schlecht ist selten ein (geplanter) Krankenhausaufenthalt abgelaufen. Und das von A bis Z.
Bei der Ankunft weiss niemand Bescheid, man wird 2x in verschiedene, falsche Gebäude geschickt. Auf der Etage kommt man wie ein Bittsteller an und wird wegen Verspätung angemacht.
Essenswunsch wird abgefragt, dann aber erst 6!! Stunden später abgeholt, leider zu spät für den gesamten Tag und den Darauffolgenden.
Urinprobe wird angefragt und während des gesamten Aunfenthaltes von 52 Stunden einfach stehengelassen. Trotz mehrfachem, höflichem Darauf -Aufmerksammachen.
Pfleger wecken morgens um 06h30 und rattern einen Text runter, von dem der verschlafene Patient nur irgendwas von "runter gehen" versteht. Danach geht dann die panische Suche nach "Hilfe, was wollen Sie von mir" über den Flur los um zu verstehen, was denn los ist und wo man bitte hin soll.
Untersuchungen werden gemacht ohne zu erklären, worum es geht und was eigentlich lost ist (super für die Angststimmung der Patienten). Dann plötzliche Entlassung nach Hause ohne Vorwarung. 6x !! anrunfen nötig, um eine Kopie des Arztberichtes zu erhalten. Telefon-Hotline / Sekretariat sollte mal das Wort "Höflichkeit" im Lexikon nachschlagen. Vom Rest wie "Servicegedanken" etc. sprechen wir besser gar nicht.

Fazit: Wer die Möglichkeit hat, woanders hinzugehen -- LAUFT!!

1 Kommentar

UKK19 am 30.04.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Neurologie,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln, die Sie auch per E-Mail an uns weitergeleitet haben. Wir bedauern, dass Sie sich während Ihres Aufenthalts nicht gut aufgehoben gefühlt haben.
Ihre kritischen Hinweise haben wir an die verantwortlichen Mitarbeiter weitergeleitet und gehen diesen intern nach. Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Durchweg positiv, sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführlich und mit Zeit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Gestaltung könnte moderner sein)
Pro:
Ärzte und sämtliches Personal
Kontra:
Die Fernseher :-)
Krankheitsbild:
Umstellungsosteotomie Knie + Kreuzband
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit dem 16.04.18 in stationärer Behandlung und liege gerade noch in meinem Zimmer auf Station 1 der Orthopädie. Ich kann nur positiv über diese Klinik berichten. Vom ersten Gespräch an bei Prof. Dargel, über die Terminfindung, die Aufnahme, der OP und dem Aufenthalt habe ich mich in guten Händen gefühlt. Alles ist sehr strukturiert und organisiert, auf jede Frage oder jeden Wunsch wird eingegangen ohne das Gefühl zu haben zu nerven. Man bekommt immer das Gefühl derjenige macht dies gerade für jemanden oder seinen Job gerne. Besonders hervorheben möchte ich die Aufklärung, die Operationstechnik und genommene Zeit durch Herrn Professor Dargel. Dies hat mich sofort überzeugt und mir die Entscheidung zur OP leichter fallen lassen. Auch an das Team der Station und an den Patientenservice ein großes DANKE. Ihr macht das super... weiter so. Danke auch an die Schmerztherapie, zum Glück gibt es heute diese Möglichkeiten, die hier auch sofort zum Einsatz kommen... ich habe das schon anders erlebt. Die negativen Bewertungen zum Essen kann ich nicht nachvollziehen. Das Essen war schmackhaft, gut gewürzt und lecker.

Nicht Negativ, aber verbesserungswürdig finde ich die Aufmachung der Station und der Zimmer. Dies könnte etwas moderner am Zahn der Zeit sein. Bilder, Gardinen etc. Sehr altbacken finde ich die Fernseher und das Telefon. Aaaaber, ich denke auch da kommt es bei einer stationären Krankenhausbehandlung nicht sehr drauf an. Dem Wohlfühlfaktor würde es allerdings zu Gute kommen.

Meine klare Entscheidung ist, bei jeder orthopädischen Angelegenheit werde ich hier wieder vorstellig.

Vielen Dank...

1 Kommentar

UKK19 am 25.04.2018

Sehr geehrter Patient der Orthopädie,
vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns sehr über Ihre Anerkennung zu dem ärztlichen Dienst, dem Pflegepersonal und dem Patientenservice. Gerne haben wir die entsprechenden Mitarbeiter darüber informiert.
Ihren kritischen Hinweis zur der Ausstattung des Zimmers haben wir dokumentiert und werden prüfen, welche Verbesserungen hier möglich sind.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Dermatologie

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Assistenzärzte auf der derma, Pflegepersonal!!
Kontra:
Die Damen an der Info. Mehr als unfreundlich
Krankheitsbild:
Hautkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich sehe hier zahlreiche negative Bewertungen und muss mich mal zu dieser Klinik äußern.
Ich habe mit meiner Hautkrankheit „acne inversa“ ziemlich viel zu kämpfen gehabt und habe es immer noch.
Ich wurde zu Beginn meiner Krankheit in anderen Krankenhäusern behandelt, es war katastrophal. Leider ist es bei dieser Krankheit üblich, dass Ärzte erst diverse Fehldiagnosen aufstellen. So war es auch bei mir. Die anderen Krankenhäuser haben diverse Fehldiagnosen zu meiner Krankheit aufgestellt. Es wurde abgestempelt als etwas sehr kleines, ich wurde mehrfach operiert ohne (!) das man wusste was ich habe, dementsprechend sah das Endergebnis dann auch aus. Irgendwann habe ich meinen Weg in diese Klinik gefunden, meine Diagnose wurde innerhalb von zwei Terminen richtig aufgestellt. Es wurde sich ordentlich um mich gekümmert. Es wurde anschließend ein op Termin vereinbart, leider darf man hier keine Namen nennen aber ein großes Lob an den Arzt der mich operiert hat. Ich kann ihm nur danken! Bei meiner ersten op hatte ich direkt wieder Symptome meiner Krankheit an entsprechenden Stellen! Bei ihm nicht. Der stationäre Aufenthalt war angenehm. Die Pfleger mehr als nett! Die Assistenzärzte auf der Dermatologie sind sehr freundlich und zuvorkommend. Sie haben mir immer zugehört und mir weitergeholfen genau wie das Pflegepersonal! Solche Aussagen wie das man lange auf den Arzt warten musste sind mehr als respektlos! Diese Ärzte geben alles dafür, machen Überstunden rücken ihr eigenes privates Leben in den Hintergrund für UNS, genau wie die Pfleger/innen, und kriegen dafür noch Kritik! Bei diesen leuten kommt das eigene Leben zu kurz um unser Leben zu retten, und dann gibts noch Leute die sich beschweren über Wartezeiten. Unfassbar!
Ein großes Lob an die dermatologie und das gesamte Team. Ich wurde immer informiert über alles und es sie haben sich immer Zeit für mich genommen und tun es immer noch. Danke dafür, ihr macht alles super!

1 Kommentar

UKK17 am 17.04.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Dermatologie,
vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns, dass Sie mit der Betreuung durch die Mitarbeiter des ärztlichen und pflegerischen Dienst sehr zufrieden gewesen sind. Gerne leiten wir Ihre Anerkennung an die zuständigen Mitarbeiter weiter.
Für die Zeit und Mühe, die Sie aufgewendet haben, um uns Ihre Erfahrungen mitzuteilen, danken wir Ihnen sehr herzlich und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Medizinische Kompetenz und Professionalität mit guter Betreuung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführlich und kompetent. Man nimmt sich Zeit.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut hervorragend im Ergebnis.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zügig und freundlich. Hilfsbereit und menschlich.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sauberkeit wird groß geschrieben. Beachtlich: Eine Kit mit Waschutensilien/Bademantel usw. / Gute Verpflegung.)
Pro:
Kompetenz, Professionalität, Sicherheit, sorgfältige Pflege
Kontra:
--------
Krankheitsbild:
Entfernung Mundspeicheldrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durch einen praktizierenden HNO- Arzt wurde bei mir eine Vergrößerung der Mundspeicheldrüse festgestellt, deren Ursache auch durch ein MRT nicht eindeutig diagnostiziert werden konnte. Mir wurde zur Entfernung geraten, wobei aber ausdrücklich auf die Gefahr einer partiellen Gesichtsnervverletzung hingewiesen wurde. Um dieses Risiko weitmöglichst auszuschließen, war für mich die Entscheidung für das Mundspeicheldrüsenzentrum an der HNO Klinik/Universitätsklinik Köln erste Wahl.
Vom medizinischen Team der Poliklinik wurde ich im Vorfeld der Operatiom detailliert hinsichtlich der Diagnose und über die operative Vorgehensweise informiert und beraten.
Ich erhielt sehr schnell einen OP-Termin und bin mit dem Ablauf sehr zufrieden, was auch die sorgfältigen histologischen Untersuchungen und die postoperative Betreuung betrifft
Ich fühlte mich fachlich sehr kompetent ebenso wie menschlich im Bereich der Pflege sehr gut aufgehoben.

1 Kommentar

UKK17 am 17.04.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der HNO-Klinik,
vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns, dass Sie mit der Betreuung durch die Mitarbeiter des ärztlichen und pflegerischen Dienst und im Allgemeinen sehr zufrieden gewesen sind. Gerne informieren wir die zuständigen Mitarbeiter über Ihre Anerkennung.
Für die Zeit und Mühe, die Sie aufgewendet haben, um uns Ihre Erfahrungen mitzuteilen, danken wir Ihnen sehr herzlich und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Sehr empfehlenswerte Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles!
Kontra:
Krankheitsbild:
Hodgkin Lymphom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beste Klinik, die ich mir hätte aussuchen können. Nette und vor allem sehr kompetente Ärzte und Pfleger. Man ist dort keine Nummer, so wie ich es in einer derart großen Klinik erwartet hätte. Ich konnte immer anrufen, wenn ich eine Frage hatte und die Ärzte wussten direkt mit wem sie sprachen.

1 Kommentar

UKK19 am 05.04.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Onkologie,
vielen Dank für Ihre positiven Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik.
Wir freuen uns sehr über Ihre Anerkennung. Gerne haben wir die entsprechende Mitarbeiter darüber informiert.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Meine eigenen Erfahrungen mit der Herzklinik

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Man bekommt den Aufklärungsbogen unausfüllt hingehalten und hört, dass kennen sie ja alles nun unterschreibe mal. Auf mein Drängen bekam ich dann von einem Arzt im Praktium, der solchem Eingriff noch nie beigewohnt hat, kurze Erklärung)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltungstechnisch war es ok auch wenn mein Narkoseausweis verschlampt wurde und nicht wieder aufzufinden war.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Supergrosse Zimmer. Heizung im Bad und im Zimmer nicht warm genug)
Pro:
Außer dass das Pflegepersonal freundlich war, gibt es nichts positives. Im übrigen bekam ich in der Zeit weder einen Chefarzt noch einen Oberarzt zusehen.
Kontra:
Man ist eine Nummer in diesem Hause.ich war in dieser Klinik gegangen, weil ich einen der Chefärzte als gute Arzt kenne, der war aber nicht da
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern Verödung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 3 Jahren habe ich Vorhofflimmern. Das Krankenhaus was ich sonst immer damit aufsuche, hat voriges Jahr in Ihrem Hause eine Verödung gemacht. Leider war die nicht erfolgreich sodass eine 2. Verödung notwendig war. Konnte aber dort nicht gemacht werden da bestimmte Gerätschaften fehlten also musste auf die Herzklinik ausgewichen werden. Das Personal ist nett und freundlich, aber total überfordert. Ärzte sind nicht wirklich präsent und das meiste wird von Ärzten im Prakitum gemacht. Ich habe mich nicht gut aufgehoben gefühlt und hoffe nie wieder dort hin zu müssen.

1 Kommentar

UKK19 am 28.03.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Herzklinik,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln. Wir bedauern, dass Sie sich während Ihres Aufenthalts nicht gut aufgehoben gefühlt haben. Gerne möchten wir Ihrer kritischen Rückmeldung näher nachgehen und Ihnen Unterstützung bei der Suche Ihres Narkoseausweises anbieten. Hierfür können Sie uns gerne persönlich kontaktieren (lobundbeschwerden@uk-koeln.de)
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Unwürdige Zustände

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Musste 8 Std auf einen Arzt warten der mir einen Zugang legte
Krankheitsbild:
lup. Fundoplication
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam Ende Februar 2018 morgens zur OP. Obwohl ich als erstes operiert wurde war kein Bett frei. Ich musste auf Station 18 um mich da auf einer Behindertentoilette umziehen.Nachdem ich das Op-Hemd und die Trombosestrümpfe anhatte bekam ich eine Tablette. Dann wartete ich auf dem Klo das ein Bett kam. Schliesslich klopfte es an der Türe und ich musste in diesem Outfit auf den Flur vor den Fahrstühlen ins Bett krabbeln. Meinen Slip musste ich dann auch noch vor dem Lift ausziehen. Das war das erniedrigste was mir je passiert ist !!! Die OP dauerte knapp eine Stunde aber da immer noch kein Zimmer frei war lies man mich unten bis um 16 Uhr warten bis ich endlich auf die Station kam. Ich wurde am 4 Tag nach der OP quasi Rausgeschmissen weil andere Patienten auf mein Bett bzw. meinen Platz im Zimmer warteten. Zu dem Zeitpunkt konnte ich weder essen noch trinken und wäre auf Infusionen angewiesen gewesen. Ich musste mich also weitere 4 Tage tgl. zu meinem Hausarzt schleppen der mir den Tropf anlegte. Sonst wäre ich ausgetrocknet ! Mein Arzt konnte die Entscheidung meiner Entlassung nicht nachvollziehen und möchte nun keinen weiteren Patienten mehr an die Uni überweisen.
Auch meiner Zimmernachbarin wurde übel mitgespielt. Sie(76)hatte als Nebenwirkung einer Antibiotikumtherapie Durchfall. Da die Putzfrau sich trotz ihrer Bitte sich zu beeilen nicht das Bad räumte, war es dann zu spät und die Dame machte in die Hose. Sie hat sich geschämt und bitterlich geweint. Da sie noch durch ihre Lebertranplatation geschwächt war klingelte sie und bat die Schwester um Hilfe. Als sie endlich kam und sah was passiert war hatte sie es plötzlich eilig. Sie gab der Frau nur eine neue Unterhose aus dem Schrank und sagte ihr sie könne sich Zeit lassen mit dem anziehen und dem sauber machen. Sie müsse sich wegen der chronichen Unterbesetzung um andere Patienten kümmern und lies sie weinend zurück obwohl sie bei jeder Bewegung schmerzen hatte. Eine Frechheit !

1 Kommentar

UKK18 am 26.03.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in) der Viszeralchirurgie,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu dem Aufenthalt in der Uniklinik Köln. Wir bedauern, dass es bei Ihrer Operation zu organisatorischen Mängeln gekommen ist. Gerne dürfen Sie uns zur näheren Klärung persönlich kontaktieren (lobundbeschwerden@uk-koeln.de).
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln

Gute Betreuung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Schwester
Kontra:
Kurz angebundene Ärzte
Krankheitsbild:
Infektion nach Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir wurden sehr liebevoll auf der Säuglingsstation mit unserem 1-wöchigen Sohn betreut.
Besonders die Schwestern leisten wirklich viel, sind immer freundlich und schnell zur Stelle.
Die emotionale Sonderstellung der Eltern ist hier jedem bewusst und das Team gibt einem das Gefühl, dass sie auch die Eltern mit im Blick haben.

Die Zimmer sind recht klein, aber gut ausgestattet. Pflege kann viel durch die Eltern übernommen werden.

Schade, dass man am Wochenende keinen Arzt sieht....

1 Kommentar

UKK18 am 23.03.2018

Sehr geehrte Patientin der Frauenklinik,
vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns, dass Sie mit der Betreuung durch unsere Mitarbeiter zufrieden gewesen sind.
Ihre kritischen Anmerkungen werden wir dokumentieren und überprüfen, welche Verbesserungen hier möglich sind.
Für die Zeit und Mühe, die Sie aufgewendet haben, um uns Ihre Erfahrungen mitzuteilen, danken wir Ihnen nochmals herzlich und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

OP rechtes Knie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Schlittenprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liege gerade noch im Bett der Station1 Zimmer12 und werde heute entlassen.
Ich möchte mich bei allen in diesem Hause bedanken.
Vom Empfang bis zur Station
.Ich wurde vom Ärzteteam freundlich,menschlich und fachlich sehr sehr gut betreut und beraten und natürlich operiert,so wie man sich das wünscht.Und dieses gilt auch für das ganze Pflege Personal,nur halt ohne OP ;-)sowie das Physioteam.Danke auch an das immer freundliche und Hilfsbereite Verpfegungs Personal.
Und selbst herzlich gelacht wurde bei den Ärzten angefangen;-)
Sollte ich nochmal einen orthopädischen Eingriff haben,ist dieses hier meine erste Adresse.
Danke und einen freundlichen Gruß
J.G

1 Kommentar

UKK17 am 16.03.2018

Sehr geehrte(r) Patient(in),
vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in der Klinik für Orthopädie. Wir freuen uns sehr über Ihre Anerkennung zu dem ärztlichen und pflegerischen Dienst, sowie zu der Physiotherapie. Gerne haben wir die entsprechende Mitarbeiter darüber informiert.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Gut aufgehoben

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Insbesondere die Damen vom Case Management waren sehr bemüht dass alles gut organiziert war)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Adenokarzinom der Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 25.2.2018 bis 4.3.2018 als Patient auf der Urologischen Station und kann nur positives sowohl von Ärzten, Pflegepersonal und Sozialdienst berichten. Insbesondere das Pflegepersonal war freundlich, kompetent und immer positive gestimmt, was ich als enorm hilfreich empfand. Ich bin allen sehr dankbar und würde die Klinik jederzeit weiter empfehlen.

1 Kommentar

UKK17 am 13.03.2018

Sehr geehrter Patient,
vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in der Klinik für Urologie. Wir freuen uns sehr über Ihre Anerkennung. Gerne haben wir die entsprechende Mitarbeiter darüber informiert.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Glück gehabt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnelle Reaktionen
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Oktober 2016 meinen 3 Sohn in der 36 SSW in der Uni zur Welt gebracht. Die Geburt war aber dramatisch für mich und meinen Mann das hat aber nichts mit den Ärzten zu tun. Morgens um 8 bekam ich plötzlich Wehen rief meinen Mann an der kam von der Arbeit und wir führen sofort los. Ich hatte schon sehr starke Wehen. Da angekommen wurde ich zunächt komisch empfangen weil ich durch die geöffnete Tür kamm und nicht geklingelt habe. Sofort wurde ich ins Entbindungszimmer gebracht. Ich zog mich aus legte mich hin die Schwester untersuchte und sagte oh bald können Sie pressen. Ztg angelegt und plötzlich waren die Herztöne vom Kind nicht aufzufinden oder nur schlecht. Es kam sofort eine Ärztin mit Ultraschallgerät und hat geschallt. Da ich total Schmerzen hatte weis ich nicht mehr was die gesagt hat. Plötzlich kommt ein Arzt im Operationskittel mit blütigen Handschuhen (anscheinend von einer anderen Operation gekommen) zieht die Handschuhe um nimmt die Saugglocke schneidet mich und dann muss ich pressen Hebamme drück auf mein Bauch und endlich kommt mein Baby raus. Er hatte mehrmals die Nabelschnur um den Hals und deswegen Probleme mit Herzschlag. Mein Kind wurde sofort zu den Kinderärzten gebracht und erstmal dort geblieben. Ich wurde zuerst von einer sehr netten Ärztin gut genäht wo ich bis heute nicht weis wo, da so gut gemacht. Dann wurde ich mit dem Bett zu ihm gefahren mein Mann war schon die ganze Zeit bei ihm. Er war an Geräte angeschlossen antmetete aber selber. Dann wurde er verlegt in die andere Kinderklinik verlegt, da die Uni überfüllt war. Ich bin allen sehr dankbar dass alle so schnell gehandelt haben. Ich liebe meinen Sohn so sehr dass ich lieber nicht drüber nachdenken möchte was alles passieren hätte können. Also vielen Dank nochmal an alle im Kreissal die an dem 07.10.16 morgens da waren.

1 Kommentar

UKK17 am 08.03.2018

Sehr geehrte Patientin der Frauenklinik,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Uniklinik Köln.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung durch den ärztlichen und pflegerischen Dienst der Frauen- und Kinderklinik zufrieden war. Wir werden die verantwortlichen Mitarbeiter gerne über Ihre Anerkennung informieren.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement der Uniklinik Köln
(lobundbeschwerden@uk-koeln.de)

Weitere Bewertungen anzeigen...