Universitätsklinikum Essen

Talkback
Image

Hufelandstraße 55
45147 Essen
Nordrhein-Westfalen

416 von 677 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

681 Bewertungen

Sortierung
Filter

Rückenschmerzzentrum

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Konpetente unaufgeregte Koordination bei den Untersuchungen in verschiedenen Klinikbereichen.
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 2,5 Jahren mit z.T. heftigen Rücken- und Beinschmerzen (und einer Rückenoperation nach ca. zwei Jahren) wechselte ich zum Rückenschmerzzentrum der Uniklinik Essen.
Nach gründlichen Untersuchungen begann eine Therapie, die mir nach ca drei Wochen eine seither schmerzfreie Bewegung bescherte.

Sarkomzentrum der Universitätsklinik Essen, Operateur Oberarzt PD Dr. Kaths

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hervorragende Operationsqualität, sehr menschliches Team
Kontra:
Keine relevanten
Krankheitsbild:
Liposarkom retroperitoneal
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Sarkomzentrum der Universitätsklinik Essen und insbesondere der Oberarzt Herr PD Dr. Kaths haben mir während meiner Sarkomerkrankung und der damit verbundenen großen Bauchoperation sehr geholfen. Meine mehrstündige komplexe Bauchoperation durchlief ich ohne Komplikationen und nicht einmal Bluttransfusionen waren erforderlich. Auch die Nachsorge und Folgevisiten durch Dr. Kaths waren stets informativ und sehr menschlich. Auch bei Rückfragen durch meine Angehörigen war er stets erreichbar. Dies hat mir und meiner Familie in dieser schweren Zeit viel Sicherheit gegeben. Herr Dr. Kaths genießt mein vollstes Vertrauen, ich möchte mich herzlich bedanken!

1 Kommentar

UKEssen am 28.11.2022

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für Ihr positives Feedback.
Wir freuen uns, dass die sorgfältige und umfassende Diagnostik des Behandlungsteams zu einem guten Ergebnis geführt hat.
Ihre Zufriedenheit geben wir gerne an die Mitarbeitenden der angesprochenen Klinik weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nicht jeder Bereich ist gut

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Pflege und Ärzte auf NC1
Kontra:
Schlechte Pflege und Ärzte auf Stroke
Krankheitsbild:
Missempfindungen, starke Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 20 Jahre jung und wurde von meinem Neurologen notfallmäßig eingewiesen über die ZNA.
Dort verlief alles reibungslos, die ärztliche sowie pflegerische Betreuung war sehr gut, informativ und empathisch.
Ich wurde von dort auf die Stroke Unit verlegt und musste dort nicht so schöne Erfahrungen machen.
Die assistenzärztliche Versorgung war gut, allerdings fand ich die oberärztliche Versorgung eher erschreckend.
Ich hatte das Gefühl nicht ernst genommen zu werden und dass der Arzt mich schnellst möglichst los werden wollte. Er hat sich nichtmals meinen Verlauf meiner Symptome richtig anhören wollen, er war sich sicher ich habe nur Migräne, allerdings meinte er dass ich auch keine Migränetherapie anfangen könnte, da man sich ja noch gar nicht sicher sei, was es mit den Missempfindungen auf sich habe.
Ich habe mich schließlich entschieden doch dort zu bleiben um meine, für mich, beunruhigende Symptome abzuklären.
Tagsüber wurde ich von der Pflege der Stroke Unit ignoriert. Auf Fragen nach einem Schmerzmittel kam die Antwort „sie müssen auch mal Ihre Schmerzen aushalten“
Ich war schockiert, da ich solche Antworten nicht angemessen finde in einem Haus, wo es um die Akutversorgung geht.
Die Nachtschwester hat sich wiederum sehr lieb um mich gekümmert und musste dann mit Ärzten irgendwie ein Mittel finden was gegen meine Schmerzen hilft, da sie am Abend kaum noch erträglich waren. Das zum Thema „schmerzen aushalten“
Nachts wurde ich auf die NC1, eine andere Überwachungsstation verlegt, dort durfte ich gegenteilige Erfahrungen machen. Ich wirde oberärztlich hervorragend und auch pflegerisch hervorragend behandelt. Wirklich ein großes Lob, auch an meinen behandelnden Assistenzarzt, der sich viel Zeit für Gespräche und Behandlung genommen hat.
Ich hoffe, dass die Bewertungen die Personen bekommen, die sie auch lesen sollen.
Auch besonderes Dankeschön an die Ergotherapie, die mich bessonders seelisch unterstützt hat.

1 Kommentar

UKEssen am 28.11.2022

Sehr geehrter Patient,

wir bedauern sehr, dass Sie nicht mit allen Behandlungsabläufen in der Klinik für Neurologie zufrieden waren.

Seien Sie versichert, dass wir sowohl Lob als auch Kritik an den verantwortlichen Bereich der Klinik weiterleiten, damit dies innerhalb des Behandlungsteams besprochen werden kann.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Gesundheit und Ihre Zukunft alles Gute.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Alleine gelassen und angeschrieben

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Pankreaskarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im September 2021 wurde bei meinem Mann 40 Jahre alt ein pankreaskarzinom entfernt. Es wurde restlos entfernt , wundränder sauber… keine Krebs mehr da. Bereits im Mai 2022 wurde im ct eine Raumforderung entdeckt. Seit Februar verlor mein Mann unaufhörlich Gewicht und war alle 2 Wochen im Krankenhaus mit der Bitte um Ursachenforschung, da starke Schmerzen, erbrechen , dauerdurchfall .Endlich im Oktober 2022 hat die onkologin bei einem
Gewicht von nur noch 49 kg ambulante künstliche Ernährung angeordnet. Eine Woche später innere Blutungen. Ein erneutes ct wurde gemacht - die Raumforderung aus Mai 2022 immer noch unverändert da. Die Ärzte der inneren haben diese dann endlich biopsiert und ein rezidiv diagnostiziert. Die onkologin hatte dies in den 6 Monaten seit ersten ct und aufgrund 15 kg Gewichtsverlust nicht für nötig gehalten.was nun? Ab zur Uniklinik essen , ein Wechsel des onkolgen wurde gewünscht, das das Vertrauen verständlicherweise weg war. Dieser ordnet nun Palliative schmerztherapie , Chemo und künstliche Ernährung an sowie Aufnahme auf Station wegen der schmerzeinstellung und erster Chemo. Die Aufnahme soll nächste Woche erfolgen. Nach 2 fachen anrufen in der Klinik : Mittwochabend Freitag… kein Rückruf keine Information.heute Arzt ist im
Urlaub . Niemand ist zuständig, mein Mann soll
Zur Palliativen Chemo zu seiner alten Onkologie. Von Ernährung , schmerztherapie und Aufnahme auf Station weiß niemand mehr was. Ggf Montag wieder!unglaublich wie soll ein schwerkranker Mensch die Kraft zur Therapie finden wenn niemand zuständig ist. Das Gewicht fällt weiter, die Schmerzen sind stark. Niemand ist zuständig.ich frage mich wozu es überhaupt Ärzte gibt… der Mensch steht hier sicher nicht im Fokus. Ständig wird man vergessen uns vertröstet .

1 Kommentar

UKEssen am 28.11.2022

Sehr geehrter Angehöriger,

dieser Vorgang ist uns bereits bekannt und wurde zwischenzeitlich fertig bearbeitet.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nasen-OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nettes Team
Kontra:
Siehe Text unten
Krankheitsbild:
Schiefe Nasenscheidewand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anfang November wurde meine Nase operiert da ich eine schiefe Nasenscheidewand hatte und kaum schwer atmen konnte. Ich wurde sehr gut behandelt und die Schwestern und Ärzte waren sehr höflich und nett gewesen. Für jede Frage hat man sich Zeit genommen.
Leider muss ich aber bemängeln dass eine Schwester nicht auf mein Problem mit einer Schmerztablette eingegangen ist. Habe an diesem Tag bemerkt dass ich diese nicht vertragen kann und bemerkte das ich keine Luft bekam und mir sehr warm wurde auf einmal. Sie ist nicht drauf eingegangen und ich fühlte mich in diesem Moment „im Stich gelassen“ da mir nicht ausreichend in diesem Moment geholfen wurde.
Sonst Super freundliches Personal. Danke an den Professor für das tolle Ergebnis nach der OP und ein großes Dankeschön an die Schwestern.

1 Kommentar

UKEssen am 25.11.2022

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel unserer täglichen Arbeit .

Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Tolle Behandlung.

Strahlentherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Im Bedarsfalle komme ich gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Mitarbeitenden sind freundlich und kompetent.
Kontra:
Lange Wartezeiten.
Krankheitsbild:
Metastasierter Brustkrebs, Herzinsuffizienz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war heute als Ambulantpatientin in der med. Klinik CT 5. Es hat alles gut geklappt. Ich bin rundherum zufrieden. Wartezeiten hat man ja immer. Aber die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren sehr freundlich und hilfsbereit (bis auf die Dame in der Anmeldung. Sie hatte wohl einfach nur einen schlechten Tag). Ich sage herzlich Dankeschön.

1 Kommentar

UKEssen am 17.11.2022

Sehr geehrter Patientin,

wir danken Ihnen für das positive Feedback.

Gerne geben wir Ihre Nachricht der Zufriedenheit an das Team der Klinik für Strahlenheilkunde weiter.

Die Ärzte und das Pflegepersonal wissen dies sehr zu schätzen.
Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute, vor allem aber Gesundheit.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Ich bin zufrieden......

Strahlentherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Behandlung. Freundliche und hilfsbereite Menschen.
Kontra:
Extrem lange Wartezeit.
Krankheitsbild:
Metastasierter Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war heute als Ambulantpatientin in der Radiologie (OPZ 2, Ebene A2). Wie in jedem Krankenhaus war die Wartezeit extrem lang. Ich verbrachte für ein CT insgesamt über vier Stunden in der Abteilung. Aber, wenn zuwenig Personal vorhanden ist, kommt genau das dabei heraus. Zum Ärger der, wie ich, schwerkranken Patienten. Die Mitarbeitenden haben sich sehr um mich bemüht. Zwar bin ich jetzt ziemlich "zerstochen", aber dafür können die Mitarbeitenden nichts. Es liegt an meinen Venen. Durch die Krebstherapie verändern sich eben auch die Venen. Man hat sehr gut darauf geachtet, dass die Schmerzen durch das Legen des Zugangs nicht zu arg werden. In der Summe bin ich zufrieden.

Wo bleibt die Aufklärung

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Noch ganz am Anfang)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Pflegepersonal sehr nett
Kontra:
Die Ärzte zu wenig Aufklärung
Krankheitsbild:
Mandelkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Schwester hat Mandelkrebs.Die Aufklärung ist nicht gut,sie ist zweimal operiert worden hatte Schmerzen ohne Ende .Keiner hat ihr ein Rezept ausgestellt....dabei musste sie Novalgin und Ipoprofen einnehmen.Sehr traurig,
Nun bekommt sie Bestrahlung und auch einmal in der Woche eine Chemo,die Aufklärung wieder sehr wenig...
Abgesehen von der Wartezeit ...2Stunden und länger.
Die Klinik soll sehr gut sein aber das menschliche bleibt auf der Strecke.Ich hoffe so sehr das es alles gut wird und das die Ärzte mit mehr Herz arbeiten werden

1 Kommentar

UKEssen am 14.11.2022

Sehr geehrter Angehöriger,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten. Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Klasse

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschliches Krankenhaus
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Mitralklappenrekonstruktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist super.

Danke für meine Herzoperation.
Ich hatte nie Angst weil ich wusste ich bewege mich in die Hände von Vollprofis.

1 Kommentar

UKEssen am 14.11.2022

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für Ihr positives Feedback.

Wir freuen uns, dass die sorgfältige und umfassende Diagnostik des Behandlungsteams zu einem guten Ergebnis geführt hat.
Ihre Zufriedenheit geben wir gerne an das Team der Klinik für Thorax- und Kardiovaskuläre Chirurgie weiter.

Für Ihre Gesundheit und Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nach Entbindung und Aufenthalt Trauma und Depressionen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Menschenunwürdiges Verhalten,kaum einer hat das Zimmer betreten,aber eine Putzfrau,die den Dreck überall nur verteilt ,ist jeden Tag gekommen und hatte keine Scheu ihre Arbeit sehr laut zu verrichten,so dass das Baby jedes Mal aufwachte und weinte)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (es gab kaum Beratung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (es gab eine der wenigen Mitarbeiterin,die sich um mein Wohlergehen und meines Kindes gekümmert hat,aber sie war nur selten und kurz da,danke trotzdem,wenigstens Ihr für Ihre Leistung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wegen Corona,keine Geburtsanmeldung möglich,obwohl mein Mann genesen war,durfte er nicht aus dem Zimmer raus und keine Dokumente vor anmelden oder was zu essen kaufen,wenn wir am verhungern waren)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Geburtstation und keine Wärmelampe fürs Baby,nach solchen Kälteschock,könnten wir noch zwei Monate danach nicht das Baby ohne weinen und schreien umziehen)
Pro:
ein paar Mitarbeiter waren sehr hilfsbereit und zeigten Mitgefühl
Kontra:
der Rest der Mitarbeiter,hat einen wie einen Knasti behandelt und keine oder sehr verlangsamt Hilfe geleistet
Krankheitsbild:
Geburt mit Corona
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Teil 2 als Mustermann-7
Nach der Entbindung wurde ich einfach in ein Zimmer geschoben und alleine gelassen,nach einem Hilferuf,damit einer mein Baby hält oder darauf aufpasst,damit ich auf die Toilette gehen kann,wurde die Tür nur einspalt geöffnet und gesagt,ich solle das tun und schon war die Tür wieder zu und es wurde keine Hilfe geleistet.Meinen Mann,der schon Corona genesen war,wurde gesagt,er dürfte mich nicht mehr im Krankenhaus besuchen und nicht mit mir bleiben dürfen,obwohl ich als Corona Patientin sowieso alleine im Raum wäre.Nach langer Diskussionen durfte er doch bleiben,aber genauso wie ich nicht den Raum verlassen.Das heißt wir konnten uns nichts zu essen kaufen,nicht an die Frische Luft,nichts..erst nach einer Nachfrage,hatten wir erst am Abend was zu essen und trinken bekommen.Die erste Kinderärztin die die U-Untersuchung bei uns gemacht hat,ist die gefühlloseste Person,die ich je getroffen habe,nicht nur das diese auch so tolle Krankenhaus keine Wärmelampe besitzt,als die kleine vor Kälte schrie und ich mit weinen musste,weil die Ärztin die so lange nackt liegen gelassen hatte,weil sie nicht im Stande war eine Ultraschalluntersuchung zu machen,weil ihr die kleine zu laut und unruhig war und die kleine sich sogar danach übergab,hat sie noch dumme Sprüche abgegeben,dass sie nicht verstehe,wo mein Problem wäre.Als unser Baby auf einmal Fruchtwasser aus dem Mund lief,als sei sie am Ertrinken und wir nach Hilfe riefen,weil wir nicht wussten,was das ist,haben die Mitarbeiter sich Zeit gelassen sich noch extra an zu kleiden,um nach 15 min erst den Raum zu betreten.Hätte mein Mann nicht selber reagiert und das Baby hochgehalten,weiß ich nicht ob wir noch ein Baby hätten.Mitten in der Nacht,ist man einfach ins Zimmer reinspaziert und hat den Baby die Ferse aufgerieben um Blut zu nehmen und Gehör untersucht.Wenn Mal ein Arztbesuch da war,dann genau dann,wenn das essen gebracht wurde,somit haben wir fast immer kalt gegessen.Und das essen war unter aller Sau.

1 Kommentar

UKEssen am 14.11.2022

Sehr geehrter Patientin,

wir bedauern sehr, dass Sie mit dem Behandlungsablauf in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe nicht zufrieden waren.
Seien Sie versichert, dass wir Ihre Kritik an den verantwortlichen Bereich weiterleiten, damit dies innerhalb des Behandlungsteams besprochen werden kann.

Selbstverständlich bezieht sich dieser Kommentar auf beide Teile Ihrer Veröffentlichung.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie für die Zukunft alles Gute.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nach Entbindung und Aufenthalt Trauma und Depressionen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (es gab kaum Beratung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ich wurde professionell und sauber zugenäht und mir wurde mit der Entbindung geholfen,sonst war die Behandlung gefühllos)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
ein paar Mitarbeiter waren sehr hilfsbereit und zeigten Mitgefühl
Kontra:
der Rest der Mitarbeiter,hat einen wie einen Knasti behandelt und keine oder sehr verlangsamt Hilfe geleistet
Krankheitsbild:
Geburt mit Corona
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Entbindung und Aufenthalt dort,Trauma und Depression.Bei Entbindung Corona gehabt.Trotz starker Schmerzen,wurde ich nicht ernst genommen,der Arzt hat mich fast regelrecht angeschrien,ich solle nicht so schreien und mich auf die Atmung konzentrieren,obwohl ich innerhalb von ca 1 Std von 1cm auf 10cm öffnung gekommen bin.Ich hatte keine Schmerzlindernde Medikamente oder sonstiges bekommen,weil keiner es geschafft hat,mir den Zugang zu legen,mir sind an 5 stellen meines Armes an den Einstich stellen die Wehen aufgeplatzt und Blut rausgekommen...obwohl ich starke Schmerzen hatte und kaum Luft bekommen habe,musste ich noch zusätzliche Kleidung oben drauf anziehen und über die Maske noch eine Haube tragen und durfte es erst ablegen,als ich von der Möglichkeit in Unmacht zu fallen sprach.Trotz starken Wehenschmerzen und schon bestandener Karantene,die durch positiven PCR Test veranlasst wurde ,musste ich im Krankenhaus noch einen PCR Test über mich ergehen lassen,obwohl ich alle Unterlagen vorgezeigt hatte.Bei der Geburt,hat sich keiner mir vorgestellt,man ist einfach in das Entbindungsraum rein und raus gekommen,als ob es für einen selbstverständlich wäre nackt mit gespreizten Beinen,vor allen zu liegen .. mir wurde,ohne meine Absprache,bei der Geburt auf den Bauch mehrmals gedrückt.Ich habe keine Ersatzkleidung,die man im Krankenhaus bekommt erhalten und musste in meinen
Oberteil entbinden,die danach voller Blut war.Da ich in weniger als einer Stunde Entbindung hatte,hatte ich nicht die Zeit gehabt,meine silberne Ohrringe ab zu nehmen und da ich wegen Corona noch eine Kopfbedeckung bekommen hatte und bei der Geburt es abgenommen wurde,sind mir paar Ohrringe abgefallen, obwohl ich alle darauf aufmerksam machte,wurde ich noch angemacht,das das gerade nicht das wichtigste sei und nach Geburt wurden die Lacken ohne kontrolle,einfach entsorgt.Ich wurde dazu gedrängt eine Urin-Tasse zu benutzen,obwohl ich Kraft hatte zur Toilette zu gehen und es auch wollte,war es egal.

wieder gesund

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021-2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles top
Kontra:
Krankheitsbild:
hüfte schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einzige Ärzte die haben mir geholfen mit meine Hüfte Probleme die jetzt weg sind. Große Empfehlung ????

1 Kommentar

UKEssen am 09.11.2022

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Top Kardiologie

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal und Betreuung spitze
Kontra:
Organisation könnte nich etwas dran gearbeitet werden
Krankheitsbild:
Bypassoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute Abteilung,egal ob Intensiv oder die Station selbst. Sehr fähiges Personal,so dass man sich sehr sicher und gut aufgehoben fühlte.

1 Kommentar

UKEssen am 09.11.2022

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für die motivierenden Worte.

Den Ärzten und Pflegekräften ist es sehr wichtig, dass sich unsere Patienten hier im Universitätsklinikum Essen wohl fühlen und gut versorgt sind. Umso mehr freut es sie, eine so positive Rückmeldung zu erhalten.

Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege weiterhin gute Genesung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nein Danke

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein Arzt auf station)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unübersichtlich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Selbst entlassung)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Sehr kalt)
Pro:
Nein
Kontra:
Krankheitsbild:
Neugeborene
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wie telefonisch schon besprochen hier nocheinmal der vorfall
ich habe am 08.02.22 in der frauenklinik entbunden da meine tochter in der 32 ssw zur welt kam war sie zuerst auf der neo und später dann auf der sation k4 der kinder und jugendklinik.
Da ich noch andere kinder habe bin ich meist täglich ins krankenhaus gefahren um muttermilch abzugeben die ich zuhause abgepumpt habe ,am 14.03.22 wurde meine tochter entlassen
um von der krankenkasse die fahrtkosten zurück zu bekommen muss ich ein schreiben vom arzt haben das ich aus medizinischen gründen oder ebend wegen der muttermilch ins krankenhaus gefahren werden musste.
Also rief ich im krankenhaus an frau ...,hat mein telefonat in die sation k4 zugestellt ,schwester .. war am apparat ich schilderte ihr kurz den grund meines anrufes sie sagte ich soll einen moment warten legte den hörer so hin das ich das gespräch von ihr und der anderen schwester mithören konnte und das war wie fogt.."Du n...das ist die o.......blllaaa bla bla ..aok..blaa blaa ...milch blaa...die lücht doch"!
ich war so perplext das eine Ältere Dame so redet!
sie kam zurück nahm den hörer und meinte ,jaaa rufen sie später an frau o.,dann meinte ich schwerster haben sie grade über mich gesprochen und auch noch gesagt die LÜGT ??
sie sagte nur ganz trocken ja hab ich ! muttermilch haben sie hier nie nie abgegeben !wirklich unverschämt ich habe das letzte mal am 07.03.22 mich abgegeben ;zum glück habe ich noch ein foto gefunden von meiner gefrorernen muttermilch,danach ist meine mich leider versiegt.
Ich sagte noch zu ihr sagen die was ist ihr problem mit mir ?
weil es davor am 11.03.22 und ca.eine woche vorher schon einmal um insgesamt 2 vorfällen kam an dem schwester sich von einer koran rezitation die ich wirklich ganz leise laufen lies ,sich gestört fühlte und mich als lügnerin da stellte nach dem ich verneint hsbe mein handy aus zu machen wie sie es verlangt hatte .
ich werde wegen Schwester c. keine stationären untersuchungen an der uni klinik für meine tochter machen lassen lieber gehe ich in ein anderes krankenhaus wo ich nicht so unverschämt behandelt werde.

Stammzellentransplantation in Essen- eine Katastrophe!

Hämatologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (No)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leukämie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich rate als Angehöriger dringend davon ab, sich am Uniklinikum in Essen einer Stammzellentransplantation zu unterziehen. Mein Vater ist gestern hier verstorben, da die intensivmedizinische Betreuung vollends inkompetent war. Zudem wurde er viel zu spät auf die Intensivstation verbracht. Leider kann mir mein Vater niemand zurückholen! Gleichwohl möchte ich allen Betroffenen raten, die sich dieser intensiven Maßnahme unterziehen müssen, ein anderes Krankenhaus aufzusuchen.

1 Kommentar

UKEssen am 03.11.2022

Sehr geehrter Angehöriger,

erst einmal möchten wir Ihnen unser aufrichtiges Beileid zum Versterben Ihres Vaters ausdrücken. Wir wünschen Ihnen für diese schwere Zeit sehr viel Kraft und Zuversicht.

Möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nichts zu beanstanden!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Es müssten 1 Bett-Zimmer zur Verfügung stehen,nicht jeder kommt mit 2 Bett-Zimmern zurecht,und braucht Ruhe!)
Pro:
Sehr nettes,und hilfsbereites Team
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gleichgewichtsorganausfall rechtes Ohr
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im August 2022 wurde ich mit dem RTW in die Uniklinik Essen,HNO eingewiesen.Es wurde sich sehr gut um mich gekümmert,sehr freundliche Schwestern,die einem zur Seite standen wenn man Hilfe benötigte,ohne gestresst und genervt zu sein,obwohl Personalmangel war!
Ich fühlte mich auf der Station unter der Leitung von Herrn Prof. Dr.Lang sehr gut aufgehoben,und konnte die Klinik nach 4 Tagen entlassen

1 Kommentar

UKEssen am 02.11.2022

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.
Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Keine Bilder

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erhöhter PSA-Wert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Pesonal. Aber das nützt mir so wenig wenn meine Bilder vom PET-CD nicht zu meinen Ärzten kommen. Seit 18 Tagen warten wir. Das ist doch wohl das letzte mit dem Leben und den Nerven von Patienten so umzugehen.

1 Kommentar

UKEssen am 02.11.2022

Sehr geehrter Patient,

falls Sie es wünschen, recherchieren wir Ihre Beschwerde konkret.

Hierfür benötigen wir jedoch Ihren vollständigen Namen und das Geburtsdatum. Bitte setzen Sie sich diesbezüglich mit uns unter 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected] in Verbindung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Alles super und danke

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Pyoderma gangränosum
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Großes Lob an die Station H2. Ich wurde vor gut 14. Tagen als Notfallpatienten eingeliefert. Von der ersten bis zur letzten Behandlung fühlte ich mich dort gut aufgehoben und behandelt. Jeder nahm sich für mich Zeit und erklärte es alles sehr verständlich. Das Zimmer war schön und sauber. Auch bei weniger Personal, hatten sie alles im Griff und waren sehr freundlich. Ich kann mich nur bedanken, bei allen .

1 Kommentar

UKEssen am 26.10.2022

Sehr geehrter Patient,

wir danken Ihnen für das positive Feedback.
Gerne geben wir Ihre Nachricht der Zufriedenheit an das Team der Klinik für Dermatologie weiter.
Die Ärzte und das Pflegepersonal wissen dies sehr zu schätzen.
Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute, vor allem aber Gesundheit.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Hautklinik Essen - such besser eine Alternative!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Haut
Erfahrungsbericht:

Die Mitarbeiter an der Rezeption und der Terminvergabe sind sehr unfreundlich, teilweise wirken sie schon überheblich. Ich konnte spüren und beobachten, dass sie genervt sind von ihrer Arbeit bzw Patientenkontakten. Wenn es eine Alternative gegeben hätte, würde ich diese im Nachhinein lieber genommen haben! Das ganze Konzept ist mittelalterlich: Anstehen vor der Tür ab morgens 6:30h für die Erstaufnahme. Der Eindruck drängt sich auf, dass sie noch viel lernen müssen bezüglich guten Umgang miteinander.

1 Kommentar

UKEssen am 24.10.2022

Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin,

herzlichen Dank für Ihre offen geäußerte Kritik. Wir würden gerne die von Ihnen beschriebenen Vorkommnisse aufarbeiten. Dazu benötigen wir aber Ihre Mithilfe.

Gerne können Sie unter 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected] Kontakt zu uns aufnehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nasen OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzteteam & Stationsteam
Kontra:
Management
Krankheitsbild:
Nasenatmungsbehinderung bei äußeren Nasenschiefstand, Septumdeviation und Nasenmuschelhyperplasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Überweisung vom HNO u bekam Zeitnah einen Termin. Die Wartezeiten in der Ambulanz sind völlig in Ordnung.
Ich habe mich jederzeit sehr gut beraten und aufgehoben gefühlt. Alle fragen wurden beantwortet und es wurde sich Zeit genommen.
Auch beim Stationären Aufenthalt, waren alle immer sehr freundlich.
Ich hätte mir keinen besseren Operateur vorstellen können. Dr. K. ist immer sehr freundlich u strahlt eine Ruhe aus, seine Kompetenzen sind der Wahnsinn.
Auch das gesamte Op Personal, sowie alle behandelnde Ärzte/Ärztinnen sind super freundlich gewesen.
Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden!

Allerdings muss an der Kommunikation einiger Schnittstellen gearbeitet werden. Die Abläufe müssen dringend überdacht werden bzw das ganze Management.
Wegen meiner Gerinnungsstörung, brauchte ich aktuelle Befunde aus dem GZ. Am Tag als die Befunde kamen, hatte ich die Befunde in die Ambulanz und an das Management gefaxt. Einen Tag vor der Op, musste ich zum PCR und zur BE. Als mein zweiter Termin durch das Case-M. abgesagt wurde, sagte man mir, dass ich nicht nochmal zur Voruntersuchung müsste, da schon alles vorliegt. Als ich nochmal auf die Station musste, sagte die Schwester mir, dass der Termin evtl. abgesagt werden müsste, weil die Voruntersuchung zu lange her wäre, da bin ich fast von allen Wolken gefallen. Nach einigen Minuten kam die Schwester u bestätigte mir den Termin dann doch. Am Abend rief mich ein Arzt an u sagte mir, dass er die Befunde nicht hat u mich nicht operieren kann. Am Morgen als ich in der Ambulanz war, hatte ich nochmal Kopien da gelassen u gebeten diese Befunde, in meine Akte zu legen oder dem Arzt zu geben. Ich weiß nicht wo meine ganzen Befunde sind, auf jeden Fall nicht da, wo sie sein sollten. Am Tag der OP hatte ich nochmal eine Kopie mit u hatte dem Arzt die Befunde persönlich gegeben. Ich hatte das Gefühl, dass jeder was anderes sagt u keiner weiß was der andere macht.

Trotz dessen kann ich die HNO weiterempfehlen!

1 Kommentar

UKEssen am 18.10.2022

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für Ihr positives Feedback. Wir freuen uns, dass die sorgfältige und umfassende Diagnostik des Behandlungsteams zu einem guten Ergebnis geführt hat.
Ihre Zufriedenheit geben wir gerne an die Mitarbeitenden der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde weiter.

Die von Ihnen angesprochene Kritik bezüglich der Kommunikation zwischen den Schnittstellen werden wir in einer unserer nächsten Teambesprechungen aufarbeiten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Reinfall2

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichts!!!!!
Kontra:
Unprofessionelles Verhalten
Krankheitsbild:
MEN 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 04.07.22 habe ich mich darüber beschwert, dass ich trotz Aufnahmetermin abgewiesen wurde, weil gestreikt wurde. Ich sollte in der Endokrinologie zu Kontrolluntersuchungen stationär kommen, wie seit 20 Jahren. Angeblich wurde der Sachverhalt der Station mitgeteilt,und diese würden sich bei mir melden. IST BIS HEUTE NICHT GESCHEHEN!!!!! WIE LANGE SOLL ICH NOCH WARTEN? Geht man so mit Patienten um. Ich finde das dermaßen erschreckend, wie mit Patienten umgegangen wird. Ich warte in stiller Geduld, in der Hoffnung, dass irgendjemand sich bei mir meldet, wann die nächsten Untersuchungen statt finden. Oder gibt es keine mehr???

1 Kommentar

UKEssen am 18.10.2022

Sehr geehrte Patientin,

das Case Management wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Sollten Sie bis dahin noch Fragen haben, können Sie uns gerne unter der Telefonnummer 0201 / 723-85399 kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Besprechungstermine

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21/22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Man sitzt wie in einer Wartehalle im Bahnhof!)
Pro:
Operation sind bisher sehr gut,und ohne Komplikationen verlaufen!Es wurde sich um mich auf der Station sehr gut gekümmert!
Kontra:
Krankheitsbild:
malignes melanom
Erfahrungsbericht:

Ich bin Patientin in der Hautklinik seit Nov.2021
Die Gespräche in der privat-Ambulanz,sind so stressig,und immer dieser Termindruck,wenn es um Therapien geht.Ob es geht oder nicht,man wird regelrecht dazu gezwungen jetzt oder nie!So schlimm! Manchmal wird mit einem geredet als wäre man ein Schulkind!Ich gehe ganz normal zum Gespräch völlig entspannt,und gehe mit 190/100 Blutdruck nach Hause!Manchmal reden 2-3 Assistenzärzte (sehr junge)auf einen ein,wie in einem Kreuzverhör.Kommt man dann endlich auch mal zu Wort,wird einem die Frage arrogant beantwortet.
Feinfühligkeit,und Emphatie fehlen!

1 Kommentar

UKEssen am 18.10.2022

Sehr geehrter Patient,

die von Ihnen geschilderten Probleme werden in der kommenden Teambesprechung des genannten Bereiches mit aufgenommen und besprochen.

Wir danken Ihnen für die Transparenz, die es uns ermöglicht, entsprechend Verbesserungen vorzunehmen.
Herzlichen Dank dafür.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Aortenbogenaneurysma

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflege, Intensivstation, Sekretärin
Kontra:
TV 3,90 am Tag, Kommunikation zum neuen Termin nach Absage
Krankheitsbild:
Aortenbogenaneurysma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinisch und fachlich sind wir mit dem Aortenbogenaneurysma meines Vaters bestens versorgt worden. Organisatorisch und kommunikativ könnte man evtl an 2 bis 3 Schrauben drehen, andererseits ist es bei einer Uniklinik mit überregionaler Präsenz und Versorgung schwerst Kranker und komplizierten Notfällen auch verständlich, dass einiges etwas anders läuft... Von mir eine klare Empfehlung für die Aortenchirurgie

1 Kommentar

UKEssen am 04.10.2022

Sehr geehrter Angehöriger,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht die Gesundheit und Zufriedenheit unserer Patienten im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie stetig weiterzuentwickeln, damit wir zukünftig noch mehr Menschen helfen können.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Einleitung ohne Erfolg

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebammenteam, Betreuung im Kreißsaal, Betreuung auf F1
Kontra:
Kinderzimmer !!!
Krankheitsbild:
Einleitung+Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 10.07.22 meinen Sohn zur Welt gebracht .
Ich wurde ab ET ( 05.07.22 ) bis zum ( 09.07.22 ) mit verschiedenen Methoden eingeleitet . Wehen waren hin und wieder mal da, und das auch nicht ohne. Nach 3 Tagen merkte ich aber das die Einleitung nicht wirklich was bewirkt. Ich habe den Ärzten dies geschildert, nur leider wurde meiner Meinung nach nicht wirklich drauf eingegangen . Als ich den Ballon abgelehnt hatte ( hatte ich schon ) wurde mir wieder Gel gegeben. Dann wurde mir von der Ärztin gesagt, wenn er heute nicht kommt, wird es morgen zu 100% ein Kaiserschnitt. Hab dann plötzlich so starke Wehen bekommen,das diese gar nicht mehr aufhörten. Dann ging es für mich in den Kreißsaal, und ich war voller Hoffnung, dass es endlich losgeht .. Im Kreißsaal angekommen, die Enttäuschung... Muttermund immer noch auf 4cm .
Im Endeffekt hatte ich die ganze Zeit Recht gehabt, dass es nicht voran ging. Am nächsten Tag wurde mein kleiner Schatz um 14:08uhr per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht.. Mir hat leider zwecks meines Gefühl's etwas das einfühlsame gefehlt ..
Hebammen aber ALLE Top .

Kinderzimmer war ich überhaupt nicht zufrieden. Die Nachtschwester war teilweise gar nicht dort, als man Milch holen wollte . Über mich wurde dort geredet, weil ich "Jung" ( 20 ) Mama geworden bin.
Zudem wusste man dort das ich einen Kaiserschnitt hatte und nicht so schnell war, und trotzdem wurde die U2 ohne mich angefangen. Als ich dort hingegangen bin, lag mein Kind ohne nichts dort und war am schreien. Die Kinderärztin am telefonieren und die ganze Zeit ihren Finger in den Mund meines Sohnes gesteckt.

Trotz alledem, war ich mit dem Hebammenteam völlig zufrieden, und würde dort wieder entbinden.

1 Kommentar

UKEssen am 30.09.2022

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht.

Ihre Kritikpunkte nehmen wir sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthaltes bei uns.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob und Ihre Kritik an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Tonsillenkarzinom Operation

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr erfahrene Ärzte / echte Profis
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Tumor auf der rechten Mandel / Tonsillenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde ein bösartiger Tumor auf der rechten Mandel festgestellt — nun hatte ich die Wahl zwischen einer sehr komplexen Operation oder eine reine Chemotherapie + Strahlentherapie . Als Patient ist solcher Entscheidung nicht leicht zu fällen. Meine behandelnder Oberarzt hat mich umfangreich über die Vorgehensweise , Dauer sowie Risiken aufgeklärt . 10,5 Stunden soll die OP andauern - mit einem Sack voll Risiken . Ich holte mit an der Uni Münster eine Zweitmeinung und entschied mich schlussendlich für die Operation - nach dem Motto was weg ist - ist weg !
Ein TOP Ärzteteam stand mir zur Seite - ich hatte keine Sekunde bedenken und ich wurde nicht enttäuscht. Die Neck Dissection wurde sehr gut durchgeführt 90 Lymphknoten inkl. Mandel entfernt und Einsatz eines Hautlappens im Rachen !
Ich kam Tumorfrei aus der OP! Danke an das Team - TOP Job alles absolute Profis mit einer hohen Empathie

Vielen Dank ????

1 Kommentar

UKEssen am 29.09.2022

Sehr geehrter Patient,

wir danken Ihnen für das positive Feedback.

Gerne geben wir Ihre Nachricht der Zufriedenheit an das Team der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde weiter.

Die Ärzte und das Pflegepersonal wissen dies sehr zu schätzen.
Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute, vor allem aber Gesundheit.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Katastrophe!!!!!

Strahlentherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das positive an dem Krankenhaus ist der ausgang!
Kontra:
Personal, ÄRZTE- die sich als Ärzte wirklich ansehen.
Krankheitsbild:
Probleme mit der Niere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Zumutung für den Patienten!!!!
Meine Symptome habe ich innerhalb 1 Woche geschafft den Ärzten endlich erklären. Bei dem wechselnden Ärzte und Inkompetenzer Organisation untereinanderhat das ne Weiler gedauert nach dem man dann soweit war wurde man wie ein Stück dreck behandelt! Falsche Medikamenten wurden verabreicht, Proben wurden verloren, Termine wurden nicht eingehalten. Man kann zuhause besser behandelt werden als man dieses Krankenhaus betritt!!!!

1 Kommentar

UKEssen am 05.09.2022

Sehr geehrter Patientin,

möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Uneingeschränkte Empfehlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Exzellente medizinische Betreuung und menschlicher Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
Loch im Trommelfell, Zyste in der Nase, Erweiterung Gehörgang
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich schon fast in einer anderen Klinik operiert worden wäre, was nur an meinem zu hohen Blutdruck scheiterte, habe ich in Abstimmung mit meinem HNO Arzt eine zweite Meinung in Essen eingeholt.
Mein HNO Arzt hat die Klinik in Essen uneingeschänkt empfohlen.
Ergebnis war, dass auch in Essen eine klare Empfehlung für die OP war, anders als in der anderen Klinik jedoch von Anfang an versucht werden sollte, die OP durch das Ohr durchzuführen. In der anderen Klinik hätte ich einen Schnitt hinterm Ohr gehabt.
Die Abläufe in Essen sind optimal, hier möchte ich ein großes Kompliment aussprechen. Alle vorbereitenden Untersuchungen und Gespräche verliefen bestens koordiniert. Alle sind bemüht, Wartezeiten zu vermeiden.
Jede Frage wurde bestens beantwortet, auf Nachfrage auch so, dass ein medizinischer Laie dies verstehen kann.
Medizinisch arbeitet das Team um Prof. Lang herum auf höchstem Niveau.
In der Klinik spürt man an allen Stellen, dass die Menschlichkeit jedem wichtig ist.
Ich wurde nicht wie eine Nummer behandelt, sondern wie ein Mensch.
Neben all diesen positiven Aspekten hat die OP auch noch bestens geklappt. Alles ist so eingetreten, wie Prof. Lang und sein fantastisches Team mir dies vorab vermittelt hatten.
Großes Kompliment und großes Danke schön!

1 Kommentar

UKEssen am 30.08.2022

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für Ihr positives Feedback.

Wir freuen uns, dass die sorgfältige und umfassende Diagnostik des Behandlungsteams zu einem guten Ergebnis geführt hat.

Ihre Zufriedenheit geben wir gerne an das Team der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde weiter.

Für Ihre Gesundheit und Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

FEHLENDE FACHKOMPETENZ

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Die Schwestern und Pfleger waren nett)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Inkompetenz, Fahrlässigkeit
Krankheitsbild:
Wirbelbruch BWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kann man hier keine NOTAUFNAHME ankreuzen, weswegen ich den Bereich nahm, der zuerst von mir vermutet wurde. Ich kam nämlich mit wahnsinnigen Schmerzen im Brustbereich in die Notaufnahme. Diese wurden im Laufe des Aufenthaltes schlimmer, auch fing es auf einmal an, im Rücken weh zu tun. Und dort gab es eine taube Stelle, in die man eine Nadel stechen konnte, ich habe nichts gespürt.
Auf Herzbeschwerden festgelegt führte man mir vor Augen, dass ich keinen Infarkt habe und daher kein Notfall sei, dies würden die Blutwerte ergeben. Meine Schmerzen und eine konstante Sättigung von 78 ignorierte die freundliche, stets nickende junge Ärztin. Die Schmerzen und der taube Rücken kämen wohl von einem eingeklemmten Nerv. Heulend saß ich vor ihr und fragte sie, was ich denn nun machen solle,denn sie schickte mich nach Hause mit der Information, doch bei der Polikinik für Kardiologie vorstellig zu werden. Ich sei kein Notfall und nicht als solcher zu behandeln. Ein Anruf am nächsten Tag dort ergab, dass ich einen Termin für den 31.10. bekommen könnte.
Gottseidank suchte ich am Tag danach einen Orthopäden auf - aus Eigenantrieb. Und was soll ich sagen? Habe einen Wirbelbruch erster Güte! Es ist unverantwortlich gewesen, jemanden damit nach Hause zu schicken. Und ihn noch schwere Taschen schleppen zulassen. Unfassbar!!!! Nie wieder werde ich den dortigen Ärzten mich oder jemanden anderen anvertrauen. Ich bin zutiefst ebttäuscht und hoffe und bete, dass man noch schlimmeres abwenden kann. Dieser Besuch hat gezeigt, wie fachlich konzentriert und nicht übergreifend denkend Ärzte doch sind - zumindest diese hier.

1 Kommentar

UKEssen am 30.08.2022

Sehr geehrter Patient,

wir bedauern außerordentlich die von Ihnen geschilderten Vorkommnisse und haben Ihre Nachricht direkt an die genannte Klinik weitergeleitet.

Um den Vorfall gut aufarbeiten zu können, wäre es von Vorteil, wenn Sie sich bei uns unter der Telefonnummer 0201 / 723-85399 oder per Email unter [email protected] melden würden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Tolles Team!

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zuvorkommend, ruhig und sachlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles verständlich,)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zeitweilig sehr voll, liegt wohl auch an den Patienten die außerhalb ihrer Termine kommen...)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Normale Klinik)
Pro:
Engagiert
Kontra:
Manche Patienten die überall etwas zu meckern haben
Krankheitsbild:
Aderhautmelanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich bei dem gesamten Poliklinik Team nach meinem heutigen Kontrolltermin bedanken.

Erstens für die kompetenten Aussagen von einer PJ' lerin die der Facharzt allesamt bestätigt hat,
Zweitens die aufmunternden Worte zum vermuteten weiteren Verlauf und nicht zuletzt
für die zügige, kompetente und ruhige Abarbeitung -selbst der "Problemfälle"- durch sämtliche Mitarbeiter der Poliklinik.

Negative Bewertungen die im Netz kursieren kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

Prof. Bechrakis hat ein tolles Team

1 Kommentar

UKEssen am 25.08.2022

Sehr geehrter Patient,

wir danken Ihnen für das positive Feedback.

Gerne geben wir Ihre Nachricht der Zufriedenheit an das Team der Klinik für Augenheilkunde weiter.
Die Ärzte und das Pflegepersonal wissen dies sehr zu schätzen.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute, vor allem aber Gesundheit.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Zum Glück gibt es die Uni Essen

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 4   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenzzentrum für NET, alles gut arrangiert, kurze Wege, man fühlt sich gut aufgehoben
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Neuroendokriner Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach denkbar schlechten Erfahrungen mit der Uni Ddf bin ich froh, seit schon fast 4 Jahren mit meiner NET Erkrankung in der Uni Essen in Behandlung zu sein. Die MA der endokrinologische Ambulanz sind immer freundliche und kompetente Ansprechpartner und auch fürs immer wieder anstehende PET-CT in der Nuklearmedizinz ist alles bestens arrangiert. So kann ich inzwischen wesentlich gelassener mit meiner Erkrankung umgehen. Danke dafür!

1 Kommentar

UKEssen am 25.08.2022

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden sind und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Top zufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1922   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hab mich am 18.08 in der neurochirurgischen Sprechstunde zum Beratungsgespräch vorgestellt.War gleich angenehm überrascht über den reibungslosen Ablauf und der Freundlichkeit der Mitarbeiter.
Ich hatte gleich vertrauen zu der Ärztin die mich gründlich untersuchte . Sie besprach mit mir die mitgebrachten MRT Bilder. Und klärte mich über die anstehende OP auf. Habe mich gleich am selben Tag entschieden mich dort operieren zu lassen. Diese Entscheidung hab ich nicht bereut. Alle Pfleger und Ärzte geben gerade ihr bestes und helfen mir gesund zu werden. Danke

1 Kommentar

UKEssen am 24.08.2022

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.
Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Medizinisch gut, Organisatorisch Katastrophe

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Sehr gute medizinische und pflegerische Betreuung
Kontra:
Unzumutbare Wartezeiten, schlechte Organisation
Krankheitsbild:
Strabismus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe von August 2020 bis Februar 2022 auf einen Termin zur Schiel- OP gewartet. In der Sehschule hatte ich trotz Termin jedes Mal mehrstündige Wartezeiten. Am Tag der OP Vorbereitung war ich von morgens Früh bis um 16 Uhr in der Klinik und habe ebenfalls größtenteils gewartet. Die Augenklinik ist in dieser Hinsicht leider sehr schlecht organisiert und die endlosen Wartezeiten eine Zumutung.
Mit dem Ergebnis der Operation selbst und der Operateurin bin ich hingegen sehr zufrieden. Trotz Wahlleistungen hatte ich leider nicht mal ein Handtuch auf dem Patientenzimmer zur Verfügung gestellt bekommen. Diesbezüglich hätte ich etwas mehr erwartet. Fazit: Die medizinische Betreuung ist hervorragend und auch die Pflegekräfte haben trotz hohem Arbeitsaufkommen alles gegeben und sehr gute Arbeit geleistet. Die organisatorischen Abläufe hingegen sind eine echte Katastrophe.

1 Kommentar

UKEssen am 24.08.2022

Sehr geehrter Patient,

die von Ihnen geschilderten Probleme haben wir direkt an die entsprechende Klinik zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet.

Ihr Lob bezüglich der medizinischen Versorgung werden wir dem Behandlungsteam gerne ausrichten.

Herzlichen Dank für Ihre Schilderung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Termine werden nicht eingehalten.

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Da keine stattgefunden hat.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr lange Aufenthalt in der Klinik für nichts)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
-
Kontra:
Lange Wartezeiten trotz Termin
Krankheitsbild:
Morbus Dupuytren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

OP wird verschoben, ok Anruf 4 Tage vorher, kann ja passieren.
1 Woche später, alle Voruntersuchung erledigt, ( corona test 1 Stunde anstehen, Sonntags)
Montag vor op Untersuchung und Narkose Gespräch im klinikum von 8.30 Uhr bis 16,30 Uhr auch das läßt man über sich ergehen.
OP Tag, 6,45 Uhr muss man nüchtern da sein, dann muss man 8 Stunden im Wartebereich sitzen, Bei 30 Grad ohne etwas zu trinken um gegen 15 Uhr zu erfahren, dass die OP abgesagt wurde.
Wie geht das klinikum mit Menschen um?
Ich denke, nur wer Privat versichert oder eine zusatz Versicherung hat, wird dort noch anständig behandelt.

1 Kommentar

UKEssen am 17.08.2022

Sehr geehrter Patient,

falls Sie es wünschen, recherchieren wir Ihre Beschwerde konkret und erarbeiten nach Möglichkeit einen Lösungsvorschlag. Bitte setzen Sie sich dazu mit uns unter 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected] in Verbindung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Universität Krankenhaus Essen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Ein wirtschaftlich funktionierendes Unternehmen abgestumpft dem Menschen gegenüber
Krankheitsbild:
Hirntumor
Erfahrungsbericht:

Hallo ich möchte kurz schildern was mir und meiner Frau dort widerfahren ist,also wir sind dort auf die Intensivstation gekommen weil die Diagnose Hirntumor gewesen ist wir wurden kurz aufgeklärt und dann aber auch schon schnell zu einer Unterschrift gezwungen oder eher manipuliert das ging über drei Tage sogar ich als Ehemann wurde kurz vor Mitternacht angerufen und da zu gedrengt werbal manipuliert meine Frau zu überreden die OP Zustimmung zu unterschreiben obwohl sie nur einen Tag heraszögern wollte um sich eine zweite Meinung einholen zu wollen,
Das Personal auf der Intensivstation war teilweise grausam unhöflich arrogant abgestumpft, für diesen Beruf nicht geeignet vielleicht bei Aldi an der Kasse und sogar dort wird man Freundlicher behandelt es waren aber auch nette Pfleger da nur leider darf ich keine Namen nennen.

1 Kommentar

UKEssen am 17.08.2022

Sehr geehrter Angehöriger,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern.
Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten.
Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nasen OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Empfehlung!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle sehr geduldig und freundlich, saubere Arbeit!
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Nasenatmungsbehinderung bei Septumdeviation..
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Letzte Woche hatte ich meine Nasen OP(gesundheitlich und nach Absprache auch verschönert). Ich muss persönlich sagen, dass ich sehr sehr zufrieden bin! Während ich die 3 Tage dort bleiben musste, wurde auf mich sehr stark beachtet, ob alles gut ist und ob ich schmerzen hätte. Mein OP Arzt auch sehr sehr Top! Er kam auch vorbei um zuschauen, ob alles gut sei.
Heute mussten Fäden, Doyle-Folien entfernt werden. Ich war sehr unruhig, die hatten alle sehr Verständnis und haben mich oft beruhigt. Es wurde sehr konzentriert und vernünftig gearbeitet. Alle sehr freundlich und geduldig! Auch mein
OP Arzt der auch rein kam wieder megafreundlich und sehr Humorvoll! Der Ärzte haben mich sehr gut auf die op vorbereitet und aufgeklärt.
Die Nase wurde so schön operiert.Unfassbar! Ganz unerwartet von einer höckernase zu einer Schwungnase und zudem kann ich wieder atmen! Wirklich nur empfehlenswert! Habe wirklich sehr sehr positive Erfahrungen gesammelt!

1 Kommentar

UKEssen am 17.08.2022

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit dem Ergebnis Ihrer Operation / Behandlung zufrieden sind.
Auch die Informationen von ärztlicher Seite und der Ablauf der Behandlung und Nachversorgung waren zu Ihrer Zufriedenheit. Dies geben wir gerne an das behandelnde Team der Klinik für Hals- , Nasen- und Ohrenheilkunde weiter.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Gesundheit und Ihre Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nasenpolypen, Begradigung der Nasenscheidewand

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz
Kontra:
Wartezeiten am Vorstellungstag, ein Tag vor der OP
Krankheitsbild:
Nasenpolypen, Nasenscheidewand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war in dieser Klinik bei Professor Dr. med. Stephan
Lang in Behandlung. Bei mir wurden sämtliche Nasenpolypen entfernt und direkt auf Anraten vom
Professor die Nasenscheidewand begradigt. Ich habe mich
sehr gut beraten gefühlt und die Operation verlief
sehr gut. Ich würde die Operation jederzeit wieder in
dieser Klinik machen lassen! (Allerdings hoffe ich das
dies noch sehr lange dauern wird!:)
Viele Grü0e

1 Kommentar

UKEssen am 15.08.2022

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Unglaublich

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
?
Kontra:
Unmögliches Verhalten
Krankheitsbild:
Herzinsuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist ein absolutes Unding. Mein Vater (90) wurde nach einem Herzklappeneingriff erneut eingewiesen da es ihm sehr schlecht geht und er immer weiter abbaut.Zum wiederholten Male befindet er sich auf der Herz 2,und zum wiederholten Male ist die Behandlung des Pflegepersonals absolut grenzwertig. Nicht mein Vater selbst sondern der Zimmernachbar hat uns angesprochen und uns darüber informiert,wie schlimm mit meinem Vater umgegangen wird. Wir haben bis heute keinerlei Informationen erhalten was überhaupt unternommen wird hinsichtlich seines Zustandes, noch wird der Mann in irgendeiner Form gepflegt.Weder wurde bis heute einmal rasiert obwohl er es allein nicht mehr schafft,noch hat man ihn mal geduscht oder grundpflegerisch versorgt.Er bekommt bösartige Sprüche, freche Antworten und ob er etwas ißt oder nicht interessiert niemanden dort.Mein Vater ist kognitiv völlig auf der Höhe,nicht dement und auch kein Pflegefall.Ich arbeite selbst in dr Pflege und bin entsetzt über die Zustände und das Pflegepersonal in diesem Haus,unfassbar.Das Alles hatten wir in genau dieser Klinik schon einmal,damals wurde uns versichert,dass so etwas nicht der Alltag dort ist und nicht erneut vorkommen wird.Es ist ein Trauerspiel wenn man sieht,wie mit alten Menschen, die sich nicht mehr wehren können, dort umgegangen wird.Diese Klinik kann man definitiv nicht weiter empfehlen denn auch die Ärzte scheinen es nicht für notwendig zu halten,sich mit Angehörigen in Verbindung zu setzen obwohl man selbst keine Möglichkeit hat,an sie heranzukommen.Mehrfach haben wir um einen Rückruf gebeten der bis heute nicht erfolgt ist.Wir haben keinerlei Info über die medizinische Versorgung sprich,Untersuchungen oder Ergebnisse,noch über den korrekten Gesundheitszustand meines Vaters.Wir sehen nur,dass es dem Mann von Tag zu Tag schlechter geht und er zusehends abbaut.Wir werden uns jetzt kümmern,dass wir den Mann in eine andere Klinik verlegt bekommen,dieses Haus scheint tatsächlich unzumutbar.

1 Kommentar

UKEssen am 10.08.2022

Sehr geehrter Angehörige,

wir bedauern außerordentlich die von Ihnen geschilderten Vorkommnisse und haben Ihre Nachricht direkt an die genannte Klinik weitergeleitet.

Um den Vorfall gut aufarbeiten zu können, wäre es von Vorteil, wenn Sie sich bei uns unter der Telefonnummer 0201 / 723-85399 oder per Email unter [email protected] melden würden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Assistenzärzte Katastrophe

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts positives
Kontra:
Genügend
Krankheitsbild:
Augenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausländische Assistenzärzte sollten vor ihrer Einstellung auf genügend Deutschkenntnisse überprüft werden.
Absolut inakzeptabel und Arrogant bis zum geht nicht mehr.
Nie wieder.
Absolut nicht weiterzuempfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 08.08.2022

Sehr geehrter Patient,

möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Stationärer Aufenthalt Neuro 3

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wenn mir die Behandlung helfen sollte, ansonsten hat es mir nichts gebracht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal empathisch und freundlich, alles sauber und hell, Essen schmeckt gut
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal war immer empathisch und freundlich. Das habe ich so noch in keinem KH erlebt.
Die Zimmer/Station war sauber, hell und freundlich.
Das Essen war gut, die Auswahl ausreichend.
Die Ärzte waren nett, ob sie mir helfen konnten wird sich noch herausstellen.
Auch wenn ich mir bzgl.der Behandlung noch nicht sicher bin, ob mir der Aufenthalt etwas gebracht hat, kann ich trotzdem nichts negatives berichten.

1 Kommentar

UKEssen am 03.08.2022

Sehr geehrter Patient,

es freut uns, dass Sie so positive Erfahrungen in unserem Haus gemacht haben und sich bereits auf dem Wege der Besserung befinden.

Ihr Lob geben wir gerne an das behandelnde Team der genannten Klinik weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nie wieder!

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Grauer Star mit Hornhautverkrümmung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kontaklinsen Labor unfähig nicht vorbereitet und unfreundlich. Organisatorisch absolutes Chaos. Laute und überfüllte Räumlichkeiten. Mäßige Aufklärung und Beratung. Ärztliche Aufklärung und Behandlung max ausreichend.

1 Kommentar

UKEssen am 03.08.2022

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten. Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.


Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Weitere Bewertungen anzeigen...