Universitätsklinikum Essen

Talkback
Image

Hufelandstraße 55
45147 Essen
Nordrhein-Westfalen

388 von 615 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

619 Bewertungen

Sortierung
Filter

Super Team

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer erschwerten Nasenatmung wurde ich vom Professor operiert.
Ich wurde als Patient sehr gut behandelt und habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.
Die ärztliche Betreuung von Herrn Prof. Dr. med. Stephan Lang und sein Team war Spitze.
Ich kann die HNO Klinik nur empfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 22.07.2021

Sehr geehrter Patient,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich.

Ihr Lob senden wir gerne an die genannten Mitarbeiter weiter.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Erfolgreiche Operation in voroperiertem Bereich mit freiliegendem Nerv

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Operationsergebnis, Eingehen auf den Patienten
Kontra:
ggf. Prozedere zum Erwerb einer Fernsehkarte, hab ich aber nicht genutzt
Krankheitsbild:
Rezidiv eines pleomorphen Adenoms
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Juni 2021 bin ich vom Professor im Bereich der Ohrspeicheldrüse operiert wurden (Diagnose s.o.), die mir bereits vor vielen Jahren bei der Erstoperation in diesem Bereich entfernt wurde. Eine schwierige und für alle Beteiligten nervenaufreibende Operation, da der Gesichtsnerv nicht mehr durch die Ohrspeicheldrüse geschützt war und unklar war, wo dieser nun langläuft (Operation unter Einsatz von Neuromonitoring). Die Operation ist erfolgreich verlaufen, alle Tumore wurden entfernt und patologisch untersucht. Der Gesichtsnerv wurde nicht beschädigt, obwohl er dicht an den Tumoren entlanglief, sodass ich keinerlei Einschränkungen in der Mimik habe.
Teile der alten, etwas schwulstigen Narbe wurden entfernt und auch bei der neuen Narbe wurde viel Wert auf sauberes Vernähen gelegt, da sie ja doch recht sichtbar über den Hals verläuft. Bereits jetzt, einen Monat nach der OP, ist sie trotz ihrer Größe recht unauffällig, so dass Personen, die nicht wissen, dass ich kürzlich operiert wurde, sie nicht bemerken bzw. mich nicht darauf ansprechen.

Ich habe mich von Beginn an gut in der Uniklinik aufgehoben gefühlt. Alle Mitarbeiter waren freundlich und kompetent. Alle haben sich ausreichend Zeit genommen, um mich zu untersuchen und zu beraten. Sie haben mir jederzeit ein gutes Gefühl gegeben und mir vermittelt dass sie die Situation im Griff haben, so dass ich trotz der riskanten OP keine Bedenken hatte, dass etwas nicht klappen könnte.

Das Essen war lecker und reichlich.
Die Corona-Maßnahmen waren ausreichend. Besuch war nicht erlaubt, was aber völlig in Ordnung ist.

Bester Patientenservice

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Transplantiert
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin seit geraumer Zeit in Behandlung an der Uniklinik, da ich eine neue Leber erhalten habe. Die ärztliche Behandlung in der LTX Ambulanz ist exzellent und ich fühle mich äußerst wohl. Wäre toll, wenn der Rest der Ärzteschaft sich in den Punkten Behandlungsqualität, Serviceorientierung und Gewissenhaftigkeit ähnlich verhalten würde. Bitte weiter so ????!

1 Kommentar

UKEssen am 09.07.2021

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Unfreundlich Ltx Ambulamz

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Unfreundlichen Verhalten
Krankheitsbild:
Ltx
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam heute in die LTX Ambulanz,weil ich keine Tabletten mehr habe für mein organ.Daher dass ich meine medis um 14.00uhr nehme bin ich um 14.00uhr anwesend wegen der Blutabnahme. Da sagte die Dame am Empfang Sie müsste mit der Ärztin reden.Habe dann gewartet bis die Dame wiederkam.Sie sagte sie könnte mir nicht helfen ich könnte für morgen ein Termin bekommen.Ich sagte ihr ausdrücklich das ich keine Medikamente mehr habe und das es gefährlich wäre für mich ein tag nicht die medis zu nehmen das mein organ abgestoßen werden könnte.Der Ärztin und die Dame war es herzlich egal.Da habe ich der Dame gesagt ist ja nicht ihr Organ was abgestoßen wird.Wo ich rausging hörte ich die Dame am Empfang wie sie mich nachplapperte ist ja nicht ihr organ was abgestoßen wird zu ihren Kollegen. Ich muss echt sagen das ist echt eine Frechheit was da abgeht vorallem die Dame am Empfang.Ich kann die ltx Ambulanz nicht empfehlen ist echt das letzte.Ich werde mich noch bei meiner Krankenkasse beschweren.

1 Kommentar

UKEssen am 08.07.2021

Sehr geehrte Patientin,

möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären?

Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Kompetenz UK Essen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Langer Aufnahmeprozess)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (neuer OP aber altes Bettenhaus, wieso kein komplett neuer Bau?)
Pro:
pflegerische Versorgung super
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich bin häufiger im Krankenhaus. Auch mein Beruf hat immer wieder Schnittstellen zu diversen Gruppen von Krankenhausmitarbeitern, daher kenne ich den Stress den alle aushalten müssen. Alle Mitarbeiter aus der HNO leisten tolle Arbeit- besonders die Pflege. Sie bekommt jeden Stress ab und ist dabei immer noch höflich und zeigt Verständnis. Top. Ist nicht immer so. Ich kenne nicht alle Namen, daher einfach mal DANKE. Und auch an die tolle Schwester Anni die alle mit Essen, Trinken versorgt. Ihr habt einen tollen Job, haltet durch :)

1 Kommentar

UKEssen am 05.07.2021

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Ausgesprochen kompetentes Team um einen sehr menschlichen Professor

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Verdunkelung der Patientenzimmer des nachts nicht möglich)
Pro:
Sehr angenehme Atmosphäre im Ambulanzbereich.
Kontra:
Die Ambulanz ist oft nur sehr schwer zu erreichen.
Krankheitsbild:
Revision einer bestehenden Radikalhöhle im linken Ohr
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Ambulanzbereich ist sehr modern gestaltet und wirkt einladend. Die Aufnahme erfolgt von sehr freundlichen Damen, die einen mit einem Tablet ausstatten, auf dem dann der "Amnamnesebogen" ausgefüllt und wohl direkt in das System eingespeist werden kann. Die Behandlung durch den Professor erfolgte zielgerichtet mit großer Höflichkeit aber auch der nötigen Prise Humor. Der Professor ist sehr kompetent, hat alle meine Fragen beantwortet und sich die nötige Zeit genommen. Weil ich selbst nicht in mein Ohr schauen kann, hat er Fotos gemacht, die er mir dann gezeigt hat.
Am OP-Tag haben mich alle beteiligten Ärzte zuvor noch gesehen und beruhigt. Die OP ist zu meiner vollsten Zufriedenheit verlaufen. Obwohl zunächst von 4 bis 5 Krankenhaustagen gesprochen wurde, konnte ich die Klinik schon am übernächsten Tag nach der OP verlassen.
Ich bin sehr zufrieden, würde bei Problemen jederzeit diese Klinik wieder aufsuchen und kann sie uneingeschränkt empfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 05.07.2021

Sehr geehrte Patientin,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.
Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie stetig weiterzuentwickeln, damit wir zukünftig noch mehr Menschen helfen können.
Ihre motivierenden Worte geben wir gerne an die genannten Mitarbeiter weiter.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Stapesplastik Op

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gutes Op Ergebnis
Kontra:
Krankheitsbild:
Otosklerose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich bin am 15.06.2021 am rechten Ohr operiert worden.

Mir wurde eine Stapesplastik implantiert.

Am 01.07.2021 wurde die Tamponade entfernt und ein erneuter Hörtest durchgeführt. Das Ergebnis war für mich schon deutlich besser und es soll, wenn die Schwellung um Ohr abgeklungen ist, noch besser werden.

Ich bin jetzt schon schwer begeistert.

Die HNO Abteilung und das Team von Herrn Professor Lang sind sind absolut empfehlenswert.

Wer eine Otosklerose hat und operiert werden soll, dem kann ich Professor Lang nur empfehlen.

Vielen Dank für alles und ich freue mich schon darauf wenn das linke Ohr an die Reihe kommt.

Liebe Grüße

1 Kommentar

UKEssen am 02.07.2021

Sehr geehrter Patient,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie stetig weiterzuentwickeln, damit wir zukünftig noch mehr Menschen helfen können.
Ihre motivierenden Worte geben wir gerne weiter an das behandelnde Team.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Team super, Ärzte sind ok, Hebamme Michelle super nett
Kontra:
Essen war nicht lecker, jedes mal fast das gleiche, keine hat gefragt was möchte man gerne essen!
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter ist am 22.05.21 in der Uniklinik zur Welt gekommen. Ich habe dort viele positive Erfahrungen gemacht und kann sie nur weiter empfehlen! Hebamme Michelle ist die beste Hebamme sie hat mich gut durch die Geburt begleitet und meine Geburtswünsche berücksichtigt. Sie hatte richtig viel Geduld mit mir,eine sehr menschliche Person,ich kann sie weiter nur empfehlen.Ich wollte eine möglichst natürliche Geburt ohne Medikamente und Interventionen. Das haben sie mir ermöglicht,und alles hat perfekt gelaufen. Ich war zudem sehr froh, dass mein Mann – nachdem uns ein Corona-Test gemacht wurde – mit mir in Kreißsaal durfte. Auch die Betreuung nach der Geburt durch die Station, das Pflegepersonal, die Kinderkrankenschwestern waren super.Dankeschön!

1 Kommentar

UKEssen am 23.06.2021

Sehr geehrte Patientin,

wir danken Ihnen für das positive Feedback.

Gerne geben wir Ihre Nachricht der Zufriedenheit an das Team der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe weiter.
Die Ärzte, das Pflegepersonal und die Hebammen wissen dies sehr zu schätzen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer jungen Familie für die Zukunft alles Gute, vor allem aber Gesundheit.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Meine Frau die tapfere Kämpferin

Hämatologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Silke hat aller sehr gern gehabt.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nett und ausdauernd
Kontra:
Meine Frau hatte eine Fischalergie und ihr wude Fisch seviert, zum Glück war ich da.
Krankheitsbild:
B Zell Lymphom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau war vom 4, Januar bis zum 20 Juni Hauptsächlich im WTZ 1. Einen Gruß an Schwester Heike. Meine Frau fühlt sich sehr gut aufgehoben un auch ich möchte hier einen Gruß an das Team senden. Meine Frau ist leider verstorben, aber sie nahm auch jede Komplikation mit die es gab. Ich danke ihnen dafür das ich bei meiner Frau bleiben durfte. Die ganze Zeit war ich da, und versuchte das Team so gut zu unterstützen wie es nur ging. Aber leider hat meine Frau es nicht geschafft. Mein Herz tut weh aber das Team war super. Danke Joachim Dräger der Man von Silke.

1 Kommentar

UKEssen am 22.06.2021

Sehr geehrter Angehöriger,

zuerst möchten wir Ihnen unser aufrichtig empfundenes Mitgefühl aussprechen.

Wir werden Ihr Lob gerne an das entsprechende Team weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen für diese schwere Zeit viel Kraft und Zuversicht.

Ihr
Qualitätsmanagement-Team

Ein super Team, geniale Arbeit

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfach genial)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wirklich super kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gezielt und erfolgreich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (man musste auf dem Gang warten)
Pro:
Behandlungsleistung
Kontra:
Räumlichkeiten könnten verändert werden
Krankheitsbild:
Arthrose Halswirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich bin 55 Jahre alt, ehemalige Krankenschwester und leide schon seit ca.20 Jahren unter chronischen Rückenschmerzen. Vor ca.2 Jahren verschlimmerte sich die Situation dahingehend, dass ich täglich unter starken Schmerzen litt, meinen Kopf nur stark eingeschränkt bewegen konnte. Nach einer Odyssee über 4 verschiedene Ärzte ( Orthopäden und Neurochirurgen ) kam ich als Patient in das Rückenschmerzzentrum des Universitätsklinikums Essen. Ich war schon sehr resigniert und desillusioniert was den Einsatz von Ärzten anging. Aber hier war ich von der ersten Minute an sehr gut aufgehoben. Dr. Müller nahm sich sehr viel Zeit für die erste Untersuchung und hinterfragte die Anamnese sehr genau. Auch in der Folgezeit stand er jederzeit zur Verfügung, um den Verlauf der Behandlung zu besprechen. Er veranlasste den Start der Behandlung in der Abteilung für Physiotherapie des Klinikums. Diese wurde medikamentös unterstützt. In der Abteilung für Physiotherapie erfolgte nochmals eine super gründliche Untersuchung und mit mir wurde das weitere Prozedere abgesprochen. Nach Rücksprache des Physiotherapeuten mit dem Arzt konnte meine Therapie beginnen. Meine mich behandelnde Physiotherapeutin leistete einfach hervorragende Arbeit. Durch ihre freundliche und empathische Art und ihr fachliches Wissen hat sie mir sehr gut den Weg weisen können, mit meinen Beschwerden umzugehen. Ich erlernte Übungen, die meine Schmerzen in verhältnismäßig kurzer Zeit stark linderten, so dass ich wieder voll am Leben Teil haben kann. Ich wurde als Mensch und nicht als Fall wahrgenommen. Ich kann diese Klinik mit vollster Überzeugung weiterempfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 18.06.2021

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Sehr zufrieden!!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Team
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Allergie-Provokationstestung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Termin über die Aufnahme (Station H2) bis zur Entlassung ist alles super und entspannt verlaufen.

Die Ärzte und das Pflegeteam waren einfach super. Es wurden alle Abläufe sehr ausführlich erklärt und alle Fragen gerne beantwortet.

Durch die super Arbeit der Ärzte und der Pflege habe ich mich jeder Zeit wohlfühlen können.

Ich kann diese Abteilung nur weiterempfehlen!

1 Kommentar

UKEssen am 14.06.2021

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Empehlenswert!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Absolute Fachkompetenz
Kontra:
Die Koordination innerhalb des Stations-Schwestern-Teams könnte etwas verbessert werden.
Krankheitsbild:
invert. Papillom
Erfahrungsbericht:

Kompetente Betreuung durch die Fachärzte!
Ich fühlte mich zu jeder Zeit durch die Fachkompetenz in der Abteilung HNO sehr gut aufgehoben.
Mir wurde alles freundlich und leicht verständlich erklärt.

Meine OP ist super verlaufen und auch im Nachhinein gab es keine Probleme bzw. besondere Schmerzen.

1 Kommentar

UKEssen am 10.06.2021

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für Ihr positives Feedback.

Wir freuen uns, dass die sorgfältige und umfassende Diagnostik des Behandlungsteams zu einem guten Ergebnis geführt hat.
Ihre Zufriedenheit geben wir gerne an das Team der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde weiter.
Für Ihre Gesundheit und Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Wir sind einfach nur dankbar

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
Nichts negatives!
Krankheitsbild:
Extrem Frühchen 27 ssw 730 Gramm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter kam in der 27 ssw mit 730 gramm zur Welt.

Ich wurde seit der 23 Ssw betreut.
Betreut,begleitet und liebevoll behandelt.
Mein Mann und ich haben selbst vor der Geburt Rückhalt durch die wundervollen Ärzte und Schwestern bekommen.

Ich kann keine, wirklich keine schlechte Bewertung hier nachvollziehen.

Unsere Tochter würde heute nicht leben. Und dafür sind wir dankbar.

Die Schwestern sind soooo liebevoll zu den kleinen Kindern und behandeln sie wie ihre eigenen.
Man kann nicht über Monate 24/7 in der Klinik sein, aber die Zeit, die man nicht da ist, weiss man gewiss, das Baby wird mit sehr viel Liebe versorgt.

Ein besonderer Dank an die Schwestern des PZ und K4.
An die Elternberatung und die Stillberaterin!

1 Kommentar

UKEssen am 09.06.2021

Sehr geehrte Angehörige,

es freut uns, dass Sie so positive Erfahrungen in unserem Haus gemacht haben.

Ihr Lob geben wir gerne an das behandelnde Team der genannten Klinik weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Schnelle und gute Diagnose

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnell und unkompliziert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Verständlich ausgedrückt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Untersuchen statt nur quatschen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erster Termin - Direkte Behandlung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Modern)
Pro:
Gute Untersuchung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schlafapnoe, Atemschwierigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

Ich habe seit einigen Jahren Atembeschwerden (ein- bis zweimal jährlich untersucht), die sich speziell in der Nacht bemerkbar machten.

Mein Hausarzt hat mir andere HNO-Ärzte empfohlen, die mein Problem zu unterschiedlichen Terminen nicht diagnostizierten: "Es sei nicht so schlimm".

Nach einem Termin in der HNO Abteilung des Uniklinikums Essen wurden direkt stärkere Polypen in den Atemwegen gefunden und nach einer Übernacht-Messung konnte eine mittelstarke Schlafapnoe festgestellt.

Ich fühle mich bei Dr. K. sehr gut aufgehoben und bin mir sicher, dass nun etwas gegen meine Tagmüdigkeit und Atemschwierigkeit in der Allergiezeit gemacht wird.

Sehr zu empfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 07.06.2021

Sehr geehrter Patient,
wir danken Ihnen für das positive Feedback.

Gerne geben wir Ihre Nachricht der Zufriedenheit an das Team der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde weiter.

Die Ärzte und das Pflegepersonal wissen dies sehr zu schätzen.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute, vor allem aber Gesundheit.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Kompetentes, freundliches und patientenorientiertes Team in der Ambulanz und auf der Station.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man fühlt sich trotz der Situation sehr wohl.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fragen werden freundlich und verständlich beantwortet.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente und trotzdem freundliche Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfach und unkompliziert. Sehr freundliche, hilfsbereite und lösungsorientierte Mitarbeiter.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hell, freundlich, frisch.)
Pro:
Sehr gut durchorganisiert, alle Mitarbeiter freundlich und hilfsbereit, egal ob in der Ambulanz oder auf der Station
Kontra:
Krankheitsbild:
Cholesteatom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient im Dezember 2020 ( OP mit 7 Tagen Aufenthalt) und im Mai 2021 (OP mit 4 Tagen Aufenthalt)

Erste Vorstellung im Oktober 2020 verlief total unkompliziert und freundlich in der Ambulanz.
Nach 2 Stunden hatte ich alle Untersuchungen hinter mir, das Gespräch mit dem Oberarzt und sogar einen detaillierten Arztbrief für meinen Arzt.
Meine Sorge wegen der Entfernung und den voroperativen Untersuchungen waren sehr schnell verflogen.
Man kann ein sehr komfortables und günstiges Zimmer im Gästehaus mieten um sich mehrfaches hin und herfahren zu ersparen.

Die OP verlief planmäßig und ich hab mich auf der Station sehr gut aufgehoben gefühlt.
Wahnsinn mit was für einem Verständnis, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft die Schwestern und Ärzte für die Patienten da waren.
Und das zu einem Corona Lockdown Zeitpunkt.

2 OP und der anschließende Aufenthalt war wie der Erste.

Egal welche Probleme auftreten, man trifft immer auf freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter. Sowohl in der Ambulanz wie auf der Station und im Casemanagement.

Teamarbeit mit absolutem Vorbild Charakter.

3 Kommentare

UKEssen am 31.05.2021

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.
Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Vorgabe der Betreuungsperson eines Kleinkindes

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kinderstation K5
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die betreuende Ärztin (K5) schreibt einer hochschwangeren Mutter- dessen Kleinkind nun für 2 Wochen stationär behandelt werden soll- vor, das Kind für mindestens 5Tage am Stück betreuen zu müssen, eh der Kindesvater sie ablösen kann und selbst bei dem Kind übernachten darf. Dies, obwohl die Kindesmutter zunächst nur mit einer Behandlungs-/Betreuungdauer von 1bis 2 Tagen rechnete, der 5-Tagesregelung zunächst unbekannt war und an einem Bandscheibenvorfall leidet. Als beide Elternteile den Sachverhalt deutlich schildern und an Verständnis für Nichteignung der Kindesmutter als 24Stunden-Betreuerin eines aktiven Kleinkindes aufgrund ihrer körperlichen Verfassung der Kindesmutter appellieren, wird seitens der Kindesstation auf die Kontaktdaten des Beschwerdemanagements verwiesen.

1 Kommentar

UKEssen am 31.05.2021

Sehr geehrte Eltern,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern.
Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten.
Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Fachl. hochqualifizierte Kliniken

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wie schon beschrieben: Sehr gutes Klinikum
Kontra:
Einmal haben die Schwestern im CT in der Hektik vergessen, den Fahrdienst zu bestellen.
Krankheitsbild:
Bronchialkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon mehrfach im UKE.
Schwestern und Pfleger gehen auf die Patienten ein und sind auch fachlich kompetent. Aber auch angefangen von den Reinigungskräften über den Leuten vom Fahrdienst, jeder gibt sein Bestes und trägt zum Wohlbefinden und Heilung der Patienten bei.
Auch die Ärzte gehen trotz Zeitmangels und Hektik auf jeden Patienten ein. Meiner Meinung nach fachlich und hoch kompetent, widmen sie sich den Patienten.
Meine Erfahrungen betreffen das WTZ Ambulanz/WTZ3, die Strahlenklinik und die Endokrinologie.

1 Kommentar

UKEssen am 25.05.2021

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für die motivierenden Worte.

Den Ärzten und Pflegekräften ist es sehr wichtig, dass sich unsere Patienten hier im Universitätsklinikum Essen wohl fühlen und gut versorgt sind. Umso mehr freut es sie, eine so positive Rückmeldung zu erhalten.

Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Super, immer wieder gerne

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Op und die Nachsorge waren echt Klasse
Kontra:
Verwaltung und Organisation ist optimierungswürdig
Krankheitsbild:
Sinitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Op Anmeldung war echt zäh bis man mit dem Narkose Arzt, Oberarzt, Verwaltung durch war war der Tag schon gelaufen, habe 6,5 Std. In der Klinik verbracht und am nächsten Tag dürfte ich dann zur OP kommen.
Aber ansonsten war alles top die OP, die Schwestern, die Verpflegung... würde die Klinik ohne Wimpernzucken weiterempfehlen!!!

1 Kommentar

UKEssen am 17.05.2021

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Kompetentes Team

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent, Freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Paukenerguss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren bei unseren 5 Besuchen bislang immer sehr zufrieden mit der Betreuung. Die Ärzte wirken kompetent und nehmen sich ausreichend Zeit für die Untersuchungen und bei der Beantwortung unserer Fragen.

1 Kommentar

UKEssen am 10.05.2021

Sehr geehrter Angehöriger,

wir danken Ihnen für das positive Feedback.

Gerne geben wir Ihre Nachricht der Zufriedenheit an das Team der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde weiter.

Die Ärzte und das Pflegepersonal wissen dies sehr zu schätzen.
Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute, vor allem aber Gesundheit.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

schlechtre Patienten-anbindung-betreuung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Schlechter Info-fluss, Entwicklung,. neue Therapien, ect...)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Sehr schlecht zu erreichen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlich kompetent
Kontra:
schlechtre Patienten-anbindung-betreuung, Arzt und MFA
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit mehreren Jahren Patient in der MS-
Ambulanz. Von anfänglicher relativer Zufriedenheit, hat sich diese über die letzten Jahre allmählich zu einer massiven Unzufriedenheit entwickelt. Ich informiere mich gerne auf der DMSG-Internetseite, wenn ich dort dann immer wieder lese, wie wichtig eine enge Anbindung des MS-Patienten zu dessen Neurologen und dem Fachpersonal ist, dann frage ich mich was ist das hier für eine schlechte Betreuung geworden. Ich habe dort schon viele Ärzte kennengelernt, aktuell weiß ich nicht welcher Arzt für mich zuständig wäre. Eine ambulante Vorstellung findet bei mir einmal im Jahr statt.Telefonisch ist es fast unmöglich jemanden in der Ambulanz zu erreichen, schreibt man eine Mail meldet sich irgendwann mal jemand zurück. Eine schnelle Auskunft zu bekommen ist fast nicht möglich. Fachlich wird die MS-Ambulanz Ihren Anspruch einer Universitären Medizin wohl gerecht.

Ich hoffe auf Besserung der allgemeinen Situation.

1 Kommentar

UKEssen am 05.05.2021

Sehr geehrter Patient,

die von Ihnen geschilderten Abläufe/Probleme werden in der kommenden Teambesprechung des genannten Bereiches mit aufgenommen und besprochen.

Wir danken Ihnen für die Transparenz, die es uns ermöglicht, entsprechend Verbesserungen vorzunehmen.

Herzlichen Dank dafür.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Fachlich und Menschlich zu empfehlen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz, Liebevolle Behandlung, Immer ein offenes Ohr für Patienten und Anghörige
Kontra:
Krankheitsbild:
Schädel-Hirn-Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine bessere Versorgung können wir uns nicht vorstellen . Fachlich und auch menschlich geht es nicht besser , sowohl auf der Intensivstation als auch auf der Station NC2. Danke für alles

1 Kommentar

UKEssen am 03.05.2021

Sehr geehrte Angehörige,

wir freuen uns, dass Sie mit der ärztlichen und der pflegerischen Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement Team

Perfekt!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Professor ist einsame Spitze
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Basedow / hashimoto
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit einem Satz gesagt ich hätte es nicht besser treffen können! Von der Aufnahme, über das neue große Gespräch bis hin zum Chirurgen hätte ich mir keinen besseren Ablauf wünschen können. Der Professor der endokrinen Chirurgie ist fantastisch fachlich top, menschlich und es wurden alle meine Fragen beantwortet!!!

Das hätte besser für mich nicht laufen können das OP Ergebnis ist top und der Aufenthalt war so angenehm wie möglich trotz Corona

1 Kommentar

UKEssen am 03.05.2021

Sehr geehrter Patient,

wir danken Ihnen für das positive Feedback.

Gerne geben wir Ihre Nachricht der Zufriedenheit an das Team der Klinik für Endokrinologie weiter.

Die Ärzte und das Pflegepersonal wissen dies sehr zu schätzen.
Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute, vor allem aber Gesundheit.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Viel Nachbesserungsbedarf!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Frau Dr. Henze
Kontra:
siehe Kommentar
Krankheitsbild:
Radiusfraktur beidseits
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinisch habe ich nichts auszusetzen.
Die Pflege ist jedoch mangelhaft bis ungenügend! In den 5 Tagen, die ich dort verbracht habe, wurden die Betten nicht einmal gemacht, meiner Bettnachbarin - sie hatte ein Bein zweifach gebrochen und durfte nicht aufstehen - nicht einmal eine Waschschüssel gebracht. Ich hatte Radiusfrakturen an beiden Armen, konnte zwar ins Bad laufen, jedoch nichts machen. Auch beim Essen
keine Hilfe. Wasserflaschen wurden nur hingestellt, jedoch nicht aufgedreht. Ich könnte noch mehr Unaufmerksamkeiten aufzählen, die ich dann hingenommen habe. Man will ja auch nicht dauernd klingeln. Wegen Corona bestand ja auch Besuchsverbot, so dass Angehörige auch nicht helfen konnten.
Zudem wurde ich mit zwei bandagierten Armen ohne Begleitung zum Röntgen/CT geschickt, obwohl ich sehr unsicher war und noch traumatisiert durch meinen Sturz. Als ehemalige Mitarbeiterin des UK weiß ich, dass dies aus Versicherungsgründen nicht zulässig ist.
Es besteht hier also noch viel Nachbesserungsbedarf

1 Kommentar

UKEssen am 26.04.2021

Sehr geehrter Patient,

wir bedauern außerordentlich die von Ihnen geschilderten Vorkommnisse und haben Ihre Nachricht direkt an die genannte Klinik weitergeleitet.

Um den Vorfall gut aufarbeiten zu können, wäre es von Vorteil, wenn Sie sich bei uns unter der Telefonnummer 0201 / 723-85399 oder per Email unter [email protected] melden würden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Zusagen werden nicht eingehalten_keinerlei Rückmeldung

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aussagekräftige Untersuchungen
Kontra:
Schlechte Erreichbarkeit, Keine Rückmeldung. Zusagen werden nicht eingehalten
Krankheitsbild:
Makuladegeneration
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich schreibe als Pflegeperson für meine Mutter,
Ich war vor einigen Jahren bereits mit meiner Mutter in Ihrer Augenklinik. Lange Wartezeiten hatten wir immer in Kauf genommen.
Meine Mutter hatte dann auch an einer Studie zur Entwicklung einer „elektr. Lesebrille“, in Zusammenarbeit mit der Fa. Fuji (???) in der Abteilung von Fr. Dr. Eckstein teilgenommen.
Mit dem Prototyp der entwickelten Brille konnte meine Mutter ohne Probleme vorlesen, was ich ohne diese Brille nie gelang.
Daher waren die Erwartungen meiner Mutter an diese Entwicklung sehr groß-
Die Studie war dann für die Erkrankung meiner Mutter ohne weitere Rückmeldung beendet worden, obwohl mit der damals entwickelte Sehbrille bei meiner Mutter hervorragende Ergebnisse erzielt wurden.
Mir wurde damals (ca. 2015) zugesagt, dass meine Mutter eine Rückmeldung von Fr. Dr. Eckstein erhält, sobald die Brille Serienreif wäre.
Meine Mutter würde dann eingeladen, um die Brille auszuprobieren.
Leider hatten wir bisher diese mehrfach zugesicherte Rückmeldung nie erhalten.
Dass es dann gar keine Rückmeldung gab, belastete meine Mutter bis heute psychisch sehr.

Da die Erkrankung (Makuladegeneration) meiner Mutter immer weiter fortschreitet, hätte ich zudem gerne einen Untersuchungstermin.
Eine Überweisung von Augenarzt erhalten wir.
Mehrere schriftliche Anfragen in den letzten Jahren bliben leider ergebnislos.

Der Leidensdruck bei meiner Mutter ist sehr groß, da sie durch die Sehschwäche stark eingeschränkt ist und sich im Alltag immer weniger zurechtfindet.
Zudem versteht sie bis heute nicht, warum sie aus der Studie genommen wurde und warum sie keine Rückmeldung, wie zugesagt, erhalten hatte.

DIE ERREICHBARKEI UND RÜCKMELDUNG WÜRDE ICH MIT UNGENÜGEND BEWERTEN!
IM NACHHINEIN HAT MAN DAS GEFÜHL, DASS MAN ALS EINZELNER KASSEN-PATIENT BEI DEM STRESS IM TAGESGESCHÄGT VÖLLIG UNINTERESSANT IST! "DIE RECHTE HAND WEI? NICHT, WAS DIE LINKE TUT" - SCHADE - da wir im Vorfeld eineg guten Eindruck hatten.

1 Kommentar

UKEssen am 12.04.2021

Sehr geehrter Angehöriger,

herzlichen Dank für Ihre offen geäußerte Kritik.

Bitte geben Sie uns die Möglichkeit, den Ablauf Ihrer Behandlung zu prüfen, um ggf. Verbesserungen einleiten zu können.
Hierfür benötigen wir Ihre Hilfe.

Bitte wenden Sie sich unter Angabe Ihres Namens und Ihres Geburtsdatums an folgende Mailadresse: [email protected]
Gerne können Sie uns auch telefonisch unter 0201 / 723-85399 kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Begleitpersonen von alten Patienten in Zeiten von Corona

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bis auf diesmal)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung super
Kontra:
Langen Wartezeit bei Untersuchungen
Krankheitsbild:
Aderhautmelanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter 84 Jahre alt wurde 2019 wegen eines Aderhautmelanom bei Ihnen erstmals behandelt. Durch die Bestrahlung ist das Auge blind und auf den anderen Auge kaum noch Sehkraft. Muste jetzt wieder nach 6 Monaten zur Nachuntersuchung (Anfahrt 175 Km). Mir wurde zugesagt, das ich Sie auf Grund ihres Alters und der Sehbehinderung begleiten darf. Im Oktober war es auch kein Problem. Diesmal dufte ich nicht mit zu den Untersuchungen. Sollte warten und könnte zum Arztgespräch dann dabei sein.
Kein Warteraum oder Sitzmöglichkeiten in der Augenklinik. Also habe ich 5 1/2 Stunden im kalten Haupthaus gewartet. Dann kam der Anruf das meine Mutter fertig sei.Nix mit Arztgespräch. Ich war also nur Reisebegleiter für 350 km und habe 1 Urlaubstag vergeudet.

Bei allen Verständnis wegen Corona, aber so geht man nicht mit alten Menschen die durch ihre Krankheit schon arg verunsichert sind um.
Zur Anmerkung: Mutter 2x geimpft und ich hatte einen negativen Test.

Das soll keine Beschwerde sein, da wir immer sehr Zufrieden waren.

1 Kommentar

UKEssen am 09.04.2021

Sehr geehrte Angehörige,

wir bedauern sehr, dass Sie mit den Behandlungsabläufen in der Klinik für Augenheilkunde nicht zufrieden waren.

Wir bitten Sie, uns die Möglichkeit zu geben, den Ablauf Ihres Aufenthaltes zu prüfen. Hierfür benötigen wir weitere Informationen.

Gerne erreichen Sie uns unter der Mailadresse [email protected]n.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0201 / 723-85399.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nieren OP

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das Personal
Kontra:
Die Planung und Abläufe auf der Station
Krankheitsbild:
Nierenresktomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war als Patient auf der Station U1. Wegen eines Krankenhauskeims musste ich Isoliert werden. Alleine auf einem Zimmer ohne Toilette. Da ich ein Stoma habe konnte ich in einen Beutel entleeren und hatte eine Urinflasche. Kaum Kontakt zu dem Pflegepersonal. Teures schlechtes Fernsehen. Altes Zimmer. Ich fühlte mich nicht gut aufgehoben. Wurde manchmal vergessen. Keine Blutdruckmessung usw.

2 Kommentare

UKEssen am 08.04.2021

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für Ihre offen geäußerte Kritik.

Bitte geben Sie uns die Möglichkeit, den Ablauf Ihrer Behandlung zu prüfen, um ggf. Verbesserungen einleiten zu können. Hierfür benötigen wir Ihre Hilfe.

Bitte wenden Sie sich unter Angabe Ihres Namens und Ihres Geburtsdatums an folgende Mailadresse: [email protected]
Gerne können Sie uns auch telefonisch unter 0201 / 723-85399 kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Super Behandlung

Hämatologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Eigentlich alles
Kontra:
Eigentlich nichts
Krankheitsbild:
Stammzelltransplantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war v. 24.2. - 30.3.21 stationär in der KMT 1 zur Stammzelltransplantation.
Ich war sehr sehr zufrieden mit meiner Behandlung, mit dem gesamten Ärzte- und auch Pflegeteam. Immer hilfsbereit und
immer offen für meine Anliegen.
Ich kann diese Abteilung nur loben und werde sie auf jeden Fall weiter empfehlen!

1 Kommentar

UKEssen am 07.04.2021

Sehr geehrte Patientin,

wir danken Ihnen für das positive Feedback.

Gerne geben wir Ihre Nachricht der Zufriedenheit an das Team der Klinik für Hämatologie weiter.

Die Ärzte und das Pflegepersonal wissen dies sehr zu schätzen.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute, vor allem aber Gesundheit.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Als Durchgangspatient nicht gern gesehen !

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Krankenschwester
Kontra:
!!!
Krankheitsbild:
Krebstumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind mit unserer Tochter 2 1/4 leider in zweiwöchiger Behandlung gewesen!
Leider muss man sagen, denn wir sind auch wirklich eben als Durchgang und nicht als ihre Patienten angesehen worden. Es wurde sich nur um das nötigste von Seiten der Ärzte gekümmert. Auch solche Sätze vom Chase-Managment dafür das sie eigentlich nicht unsere Patienten sind legen wir uns richtig ins Zeug für sie.

Das KH ist veraltet, vieles kaputt, viel zu kleine Räume für 2Kinder + 2 Erwachsene.

Wir sind froh weg zu sein !

1 Kommentar

UKEssen am 06.04.2021

Sehr geehrte Eltern,

wir bedauern sehr, dass Sie mit dem Behandlungsablauf in der Klinik für Kinderheilkunde nicht vollständig zufrieden waren.

Seien Sie versichert, dass wir sowohl Lob als auch Kritik an den verantwortlichen Bereich der Klinik weiterleiten, damit dies innerhalb des Behandlungsteams besprochen werden kann.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind weiterhin alles Gute.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nicht in der Lage in 1,5 Jahren einen OP Termin zu vergeben

Urologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mann zur Frau TS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich vor 1, 5 Jahren für meine GAOP von Mann zur Frau angemeldet und seitdem Funkstille. Man ist in dieser Zeit nicht in der Lage mir einen OP Termin zu geben.

Ich weiß nicht mehr was man machen soll. Es ist zum kotzen.

1 Kommentar

UKEssen am 29.03.2021

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für Ihre offen geäußerte Kritik.

Bitte geben Sie uns die Möglichkeit, den Ablauf Ihrer Behandlung zu prüfen, um ggf. Verbesserungen einleiten zu können.

Hierfür benötigen wir Ihre Hilfe.

Bitte wenden Sie sich unter Angabe Ihres Namens und Ihres Geburtsdatums an folgende Mailadresse: [email protected]
Gerne können Sie uns auch telefonisch unter 0201 / 723-85399 kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Würdelos

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019-2021
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
-
Kontra:
inkompetent, lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Neuronkologie - Katastrophe

So behandelt man keine Hirntumor Patienten und lässt Sie für eine „5 min“ Behandlung“ stundenlang warten! Die Anreise und langes Warten schwächt sie zusätzlich und dann kommen Ausreden wie „habe gerade einen Notfall“ ja kann man haben, aber dann fragt man einen Kollegen der sich um den Patienten kümmern könnte.

Der Patient ist da ganz und gar nicht wichtig. Entweder ist das Personal unterbesetzt oder inkompetent. Der Patient ist doch kein „Versuchskaninchen“, jede Sekunde des Lebens ist kostbar! Die besprochene Behandlung, Umstellung auf neue Medikamente zeigten kaum Wirkung. Vom Doktor bekommt man zu hören, -ja was machen wir jetzt?
Entschuldigung habe ich mich gerade verhört?

Lange Wartezeiten für eine einfache 5 min Kontrolle, wenn man nach stundenlangen Warten nochmal nachfragt wird man genervt angeguckt, unverschämt so ein Verhalten.

Bewertung: armselig- würdelos.

1 Kommentar

UKEssen am 29.03.2021

Sehr geehrter Angehöriger,

herzlichen Dank für Ihre offen geäußerte Kritik.
Wir würden gerne die von Ihnen beschriebenen Vorkommnisse aufarbeiten. Dazu benötigen wir aber Ihre Mithilfe.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf unter 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Besser hätte es nicht laufen können! Ein riesen Dankeschön an die Neurochirurgie!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde sich viel Zeit genommen, mir den Eingriff sehr ausführlich zu erklären.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Durchführung der Operation
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Raumforderung der rechten Felsenbeinspitze
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 28.01.2021 wurde mir eine fibrohistiozytäre Kapsel an der Felsenbeinspitze mikrochirurgisch durch einen lateral-subokzipitalen Zugang entfernt. Ich bin Herrn PD Dr. Wrede, dem operierenden Neurochirurgen, und Herrn Prof. Dr. Mattheis, dem HNO, unglaublich dankbar für ihre hervorragende Arbeit!
Ich kann alle Teams, die mich vor, während und nach der Operation begleitet haben, nur loben. Die Schwestern auf Station NC2 (dort war ich eine Nacht vor der OP untergebracht) waren sehr freundlich und darum bemüht, dass es mir an nichts fehlte. Das Team der Anästhesie nahm mich freundlich in Empfang und bereitete alles für meine Operation vor. Ebenso freundlich wurde ich nach dem Aufwachen auf der Intensivstation empfangen. Pfleger Ulf hat sich sehr gut darum gekümmert, dass es mir gut geht und ich zügig auf die normale Station konnte. Auf dieser (Station NC4) war auch alles top. Die Qualität des Essens war sehr gut und es hat immer gut geschmeckt. In den schön gestalteten Zimmern (mit Farbe an den Wänden und einem Blumenbild an der Wand) konnte man sich sehr gut erholen. Natürlich sind dies keine essentiellen Punkte, jedoch ist es schön, wenn das Haus Wert darauf legt, dass der Patient sich wohlfühlt. Die Krankenschwestern waren fast alle immer freundlich und bemüht. Natürlich habe ich vollstes Verständnis, dass man nicht immer einen guten Tag hat, wem geht es da nicht so?! Gerade, wenn man am Anfang nach so einer Kopfoperation noch für jede Kleinigkeit schellen muss:). Eine schnelle Mobilität hat das Team der Physiotherapie mit mir erarbeitet. So konnte ich flott aufstehen und das Krankenhaus nach einer Woche wieder verlassen. Zur täglichen Visite kamen verschiedene Assistenz- und Fachärzte, auch wenn diese natürlich nur wenig Zeit pro Patient hatten und leicht hektisch wirkten, haben sie versucht auf alle Fragen so ausführlich wie möglich zu antworten. Besonders ist mir Herr Dr. Darkwah Oppong im Gedächtnis geblieben, der sich, nachdem ich kreislaufbedingt gestürzt war, sehr rührend um mich gekümmert hat. Auch vor meiner Entlassung hat er sich ausgiebig Zeit eingeräumt um mir meine Sorgen zu nehmen und alle Fragen, die ich hatte, beantwortet. Dank der tollen Arbeit von Herr Dr. Wrede habe ich keinerlei Schäden zurück behalten und das trotz der vielen Risiken, die bei solch einem Eingriff erwähnt werden müssen. Im Vorfeld habe ich mir viele Häuser angeschaut und hatte das beste Bauchgefühl hier. Alles richtig gemacht!

1 Kommentar

UKEssen am 29.03.2021

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Im Unglück doch Glück zu haben

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich fühlte mich so gut aufgehoben und auch von den Krankenschwestern sehr umsorgt
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor im Hals am Übergang
Erfahrungsbericht:

2018 bekam mein Mann die Diagnose Tumor im Hals.
Professor Lang hat es bei der ersten Untersuchung schon erkennen können.
Vorab war mein Mann in einer anderen großen Klinik in Düsseldorf und wurde als gesund entlassen.
OP, Chemotherapie, Bestrahlung, ein langer schwerer Gang und wir sind so super betreut worden in der HNO Uniklinik Essen.
Professor Lang und sein Spitzenteam war unser Glück! Zwei Jahre später wurde ein Tumor in der Nase diagnostiziert. Nicht ganz im Anfangsstadium und die Nase stand auf der Kippe.
Professor Lang hat es geschafft die Nase zu erhalten.

Seit Jahren bekomme ich schlecht Luft durch die Nase und war auch aus kosmetischen Gründen bei zwei Schönheitschirurgen in Düsseldorf.
Das jeweilige Ergebnis war nicht zufriedenstellend und ich bin nicht sehr anspruchsvoll.
Dieses Jahr nahm ich meinen Mut zusammen und zeigte Professor Lang meine Nase.
Direkt nach der OP konnte ich trotz Röhrchen in der Nase atmen wie noch nie zuvor.
Vom optischen Resultat ganz zu schweigen.
Ich bin glücklich Professor Lang getroffen zu haben. Ohne ihn wäre mein Mann vielleicht auch nicht mehr da. DANKE

1 Kommentar

UKEssen am 29.03.2021

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für die motivierenden Worte.

Den Ärzten und Pflegekräften ist es sehr wichtig, dass sich unsere Patienten hier im Universitätsklinikum Essen wohl fühlen und gut versorgt sind. Umso mehr freut es sie, eine so positive Rückmeldung zu erhalten.

Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege weiterhin gute Genesung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Lob an Herrn PD Dr. med. Radtke

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Guter Arzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Nierenzellkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde vor zehn Tagen eine Nierenteilresektion durchgeführt. Diese Operation führte Herr PD Dr.med Radtke durch. Auf diesem Wege möchte ich mich nochmals für die super gute Aufklärung und Betreuung nach der OP. bedanken. Super Arzt.

1 Kommentar

UKEssen am 25.03.2021

Sehr geehrter Patient,

wir danken Ihnen für das positive Feedback.
Gerne geben wir Ihre Nachricht der Zufriedenheit an das Team der Klinik für Urologie weiter.
Die Ärzte und das Pflegepersonal wissen dies sehr zu schätzen.
Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute, vor allem aber Gesundheit.

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Lob an den Assistenzarzt der U 1 Dr.Al Nada

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Guter Arzt
Kontra:
Teilweise schlechtes Zeitmanangement
Krankheitsbild:
Nierenzellkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 12.3.21 wurde bei mir eine Nierenreilresektion wg.eines Carcinom durchgeführt. Ich hatte allerdings noch eine zweite " Baustelle".Ein vergrößerte kalter Knoten der Schilddrüse mit suspekt Befund lt. Sono sollte punktiert werden. Hatte furchtbare Angst davor. Bei der amb. lernte ich Herrn Dr.Al Nada kenen. Die Aufklärung war sehr gut. Ich stellte dann die Frage, ob die Punktion der SD nicht während der Narkose durchgeführt werden könnte? Herr Dr. Al Nada hat sich sofort darum gekümmert und mit den Kollegen der Endokrinologie telefoniert. Das Vorgespräch für die stat. Aufnahme führte wieder Herr Dr.Al Nada durch. An diesem Tag war ein hohes Patienten Aufkommen. Trotzdem wurde sich Zeit genommen,auch wurde nochmals wegen der Punktion telefoniert. Ich ging dann mit einem beruhigten Gefühl das alles klappt nachhause. Ein super Arzt. Das sollte auch mal erwähnt werden und nicht immer nur negatives!!!!.
Ich möchte allerdings noch zwei Punkte anmerken: Nach der doch schweren Operation war das Liegen im Bett natürlich nicht so gut, was aber auch an der recht ausgelegten Matratze lag. Da gibt es Verbesserungsbedarf. Am Tag der Entlassung hatte ich das Gefühl ich werde rausgeschmissen. Das Zimmer/Bett wurde dringend gebraucht. Durch ein besseres Zeimanagment ließe das vermeiden. Da tat mir die Krankenschwester leid die mir das an dem Morgen vermitteln musste.

1 Kommentar

UKEssen am 24.03.2021

Sehr geehrter Patient,

wir danken Ihnen für Ihr freundliches Feedback.

Gerne haben wir Ihr Lob für die gute Kommunikationsbereitschaft und die medizinische Versorgung an die Klinik für Urologie weitergegeben.

Auch die von Ihnen genannten Kritikpunkte haben wir an entsprechender Stelle im Universitätsklinikum Essen platziert.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihre Gesundheit!
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Fühlen uns gut aufgehoben

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Mitarbeiter, der Ablauf
Kontra:
Den Op-Bereich vielleicht mit Spielzeug bestücken
Krankheitsbild:
Retinoblastom
Erfahrungsbericht:

Wir sind mit unserem Sohn in Behandlung in der Augenklinik Essen. Alle paar Wochen müssen wir zur Augenuntersuchung. Alle sind super nett und wir fühlen uns gut aufgehoben von Anfang an. Besonderen Dank an Fr. Rapisadi, die immer bemüht ist und uns weiterhilft bei Fragen.
Vielen lieben Dank

1 Kommentar

UKEssen am 22.03.2021

Sehr geehrte Eltern,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden sind und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Top Behandlung und Betreuung

Strahlentherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen zur Bestrahlung. Das Team ist sehr sehr freundlich und menschlich. Meine Unsicherheit wurde mir täglich genommen und Hilfe angeboten. Jederzeit werde ich diese Klinik weiter empfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 17.03.2021

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Super Therapiekonzept und Umsetzung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Psychologen,Therapeuten und Sekretariat
Kontra:
Räumliche Unterbringung
Krankheitsbild:
Chronische Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich in der Zeit vom 10.02. bis zum 24.02. 2021 zur multimodalen Schmerztherapie im Klinikum in Essen.

Ich bin selten in einer Klinik so freundlich und warmherzig aufgenommen worden.

Ich zitiere aus einer veröffentlichte Bewertung aus dem Jahr 2018 und kann dem eigentlich nicht mehr hinzufügen:

„Hervorzuheben ist die Qualität , Kompetenz und Freundlichkeit der Ärzte , Psychologen und Physiotherapeuten. Alle sind den Patienten stets zugewandt, geduldig und empathisch, man fühlt sich als Patient gut aufgehoben.Durch die multimodale Therapie erlangte ich fundiertes Wissen um Entstehung und Manifestation von chronischem Schmerz, die Sporteinheiten brachten neue Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit“


Auch für die Nachhaltigkeit wird gesorgt: Übungen für zu Hause, Empfehlungen für das Leben nach der Therapie. Vorort-Termine mit den Neurologen für in 3 Monaten sind vereinbart.

Nach einer Woche wurde ich seitens der Psychologin kontaktiert und die Klinik hat sich nach dem Befinden im „HomeOffice“ erkundigt.

Inzwischen schleiche ich das Opiat aus und hoffe, dass es so bleibt. Voraussetzung ist natürlich, dass das Erlernte weiterhin umgesetzt wird. Wer rastet, der rostest.....aber alles mit Liebe.

Ok, die Infrastruktur auf der Station ist renovierungsbedürftig. Ich habe noch das Glück gehabt, mit 3 Mitstreitern ein Badezimmer zu teilen. Ansonsten waren Etagenduschen -und Toiletten angesagt. Das ist aber das einige Manko.


Nochmals herzlichen Dank an das gesamte Team und an die Schwestern von der N3. Beruf stammt vom dem Wort Berufung ab... hier wird das gelebt.
Ich hätte gerne noch eine weitere Woche dort verbracht

1 Kommentar

UKEssen am 15.03.2021

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Unterkiefer links:Tumorentfernung.Übertragung von Haut und Muskelgewebe.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nach der Zeitlich langen OP,eine gute Nachversorgung!
Kontra:
1Tag Intensivstation leider nicht auf der HNO Station.
Krankheitsbild:
Tumorentfernung linker Unterkiefer,Haut und Muskelgewebe Übertragung aus dem linken Brustbereich
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Rahmen der Corona-Sicherung,eine etwas aufwendige u.
für mich umständliche Vorgehensweise.(Meine Meinung)
Das Personal,im Tag-und Nachtdienst,sehr freundlich und aufmerksam.
Die Ärzte,freundlich,auskunftsbereit u.sehr kompetent!
Bericht erstellt 12Tage nach dem OP Eingriff.

1 Kommentar

UKEssen am 08.03.2021

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht.

Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Pansinusitis-Op

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
s.o.
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Pansinusitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

fühlte mich gut beraten vor dem Eingriff
kurzer Aufenthalt stationär
Anästhesie und Eingriff tadellos
weniger Bürokratie bei der Aufnahme in der Ambulanz
einmal schriftlich, dann auf tablet dann noch einmal mündlich wäre m.E. auch machbar

1 Kommentar

UKEssen am 03.03.2021

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Neonatologie

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schwestern sind liebevoll
Kontra:
Keine Beratung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Neonatologie/Neugeborenenintensiv. Mangelnde Beratung. Ärzte teilen die Befunde nicht mit den Eltern. Man muss immer hinterher rennen, als ob die alles für sich behalten wollen würden, wie ein Geheimnis..
Fachärtze wollen ihre Fähigkeiten ausprobieren, auch wenn kein Bedarf an einem medizinischen Eingriff ist. Man muss hartnäckig sein gegenüber den Ärzten, sonst machen die einfach alles mit den Kindern

1 Kommentar

UKEssen am 03.03.2021

Sehr geehrte Eltern,

möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Herz 2 Abteilung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Voruntersuchungen ,sehr ,sehr gewissenhaft
Kontra:
Katheteruntersuchung war abgrundtief schlecht erst der OA.hat es gerichtet !!
Krankheitsbild:
Hochgradige Aortenklappenstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erfahrungsbericht
Patient vom 14.01.2021 Station Herz 2
Einweisung vom Hausarzt.
Am 14.01.2021 wurden alle Voruntersuchungen sehr gründlich und zu meiner Zufriedenheit durchgeführt.
Am 15.01.2021 wurde eine Herzkatheteruntersuchung von einem ASSISTENSARZT ca. 20 min.ohne Erfolg durchgeführt.Erst als meine Schmerzenschreie so groß waren kam ein Oberarzt schnell herbei und sagte zum Assistensarzt ,das müssen wir aber noch üben!! Der Eingiff dauerte dann noch eine Minute!Danke!!
Die 20 minütige Sucherei bereicherte mich mit einem faustdicken Hämatom in der rechten Leiste!
Eine Entschuldigung kam bis heute nicht!
Personal ist OK. Aufklärung über die Behandlung erfolgte nicht.
Am 01.02.21 habe ich mich selber entlassen.
Ich war nervlich am Ende.
Eine Weiterempfehlung bekommt die Herz 2 Kardiologie nicht. Nie wieder.
Jetzt versteh ich auch warum man anschließend eine REHA braucht !!

1 Kommentar

UKEssen am 01.03.2021

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten. Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Ärzte- und Stationspersonal topp

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles topp verlaufen: OP-Nachbehandlung/Stationsbetreuung
Kontra:
OP-Anreise - zu langer Leerlauf//Mittagessenkoordination
Krankheitsbild:
Wasserzyste im Bereich Halsschlagader
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

HNO-Essen wurde mir als beste Klinik in NRW empfohlen.
Dieses kann ich nur bestätigen:
Ärzte/Stationspersonal - haben meine OP: Bereich -Halsschlagader sehr gut durchgeführt, auch nur eine kleine Narbe noch vorhanden, auch eine gute Nachbetreuung. Vielen Dank
Was ich monieren:
am OP-Tag, wurde ich für 07 Uhr bestellt - habe dann bis 09Uhr im Wartebereich rumgesessen. Hatte vorher noch eine Anreise von circa 1 1/2 Std.

Essen war gut - aber erst ab dem 4.Tag habe ich das von mir angegebene Essen - wirklich und wahrhaftig bekommen. Das sind nur Kleinigkeiten - aber als Patient!!nervig.
Im Grund gab es nicht zu beklagen - alles andere ist toll verlaufen.

1 Kommentar

UKEssen am 22.02.2021

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob und die Kritik gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Sehr nette kompetente Ärzte und Pflegepersonal

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nett und hilfsbereit
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Schädelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Ärzte und Arzthelfer und Pflegepersonal waren sehr nett und hilfsbereit wir haben uns dort sehr wohl gefühlt und meinem Sohn wurde nach seinem Unfall sofort geholfen und die OP ist super verlaufen wir sind sehr zufrieden und überaus dankbar danke danke danke an das ganze Team

1 Kommentar

UKEssen am 17.02.2021

Sehr geehrter Angehöriger,

herzlichen Dank für die motivierenden Worte.

Den Ärzten und Pflegekräften ist es sehr wichtig, dass sich unsere Patienten hier im Universitätsklinikum Essen wohl fühlen und gut versorgt sind. Umso mehr freut es sie, eine so positive Rückmeldung zu erhalten.

Wir wünschen Ihrem Sohn auf diesem Wege weiterhin gute Genesung und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

HORRORKLINIK

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Einfach nur schlimm
Krankheitsbild:
Thymektomie
Erfahrungsbericht:

Horrorklinik. Wurde vor dem falschen OP abgestellt dann wusste niemand wo ich überhaupt hin musste. Wurde von einem Gang in den nächsten geschoben,nach mehreren Telefonaten musste ich in einen anderen trackt gefahren werden, was für mich ein Viehtransporter war. Wurde mit meinem Bett durch die kälte zum Viehtransporter gefahren,Laderampe runter,Bett rein,Laderampe zu...... In der OP schläuse wurde die braunüle nicht richtig gesetzt und die vorbetäubung ergoss sich über den Tisch. Die eigentliche betäubung wurde direkt für mich sehr schmerzhaft hinterher geschoben mit den Worten : Och das merkt die gleich nicht mehr. Für mich traumatisierend und wird noch ein nachspiel haben....

1 Kommentar

UKEssen am 16.02.2021

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten. Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Bewertungen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Non-Hodgin Lymphon
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt zum wiederholten Mal in der Ambulanz des WTZ Essen.

Beim ersten Mal dachte ich mir auch die Wartezeit ist vielleicht nicht optimal, aber es gehen auch einfach viele Patienten durch.
Heute war die Wartezeit aber wirklich okay.

Allerdings nehmen sich die Ärzte auch einfach mal Zeit für ihre Patienten und dann muss der nächste auch mal etwas länger warten.

Ich bin bei Frau Dr. Patricia Johansson in Behandlung und habe noch nie eine so kompetente aber auch menschliche Ärztin gehabt. Dafür warte ich dann auch mal ein paar Minuten länger.

Vielen Dank

Astrid Schneider

1 Kommentar

UKEssen am 10.02.2021

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden sind und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Tolle Klinik!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super kompetent und sofort da, wenn man was hat!
Kontra:
Krankheitsbild:
Wölbung im Gehörgang
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Klinikpersonal war super! Von Coronapandemie hat man bei dem kompletten Team nichts gemerkt(sie haben sich total super um einen gekümmert, ohne "Angst" haben zu müssen, bezüglich Corona! Sie haben so professionell gearbeitet und waren so aufmerksam und man musste kaum warten! Wenn ich wieder was habe, würde ich immer wieder das Krankenhaus empfehlen! Ich habe mich so gut aufgehoben dort gefühlt!

1 Kommentar

UKEssen am 09.02.2021

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Absolut professionell

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zugewandt, professionell und menschlich
Kontra:
bisher nichts
Krankheitsbild:
Menigiome in der Wirbelsäule
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Gattin ist bereits zweimal von Prof. Sure operiert worden. Wir haben vor der ersten OP 2012 mehrere Kliniken aufgesucht und uns dann für Essen entschieden. Diese Entscheidungen haben wir nicht bereut. Leider gibt es nun ein weiteres Menigeom in der Wirbelsäule und meine Gattin hat keine Sekunde gezögert und sich wieder für Essen und Prof. Sure entschieden.
Angefangen bei der jährlichen Untersuchung bis hin zur Aufnahme, Operation und Betreuung läuft alles sehr professionell, patientenbezogen und zugewandt ab. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.
Wir sind sicher, dass auch bei der bevorstehenden OP alles getan wird, um meiner Gattin zu helfen.

3 Kommentare

UKEssen am 08.02.2021

Sehr geehrter Angehöriger,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen. Wir freuen uns, dass sich Ihre Gattin bei uns wohlgefühlt hat – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Wir wünschen Ihrer Gattin alles Gute für die bevorstehende Operation und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Klinikbeurteilung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
V.a. Epilepsie
Erfahrungsbericht:

Ich lag 4 Tage auf der Neurologischen Station mit dem Schwerpunkt Epilepsie Zentrum.

Ich war sehr zufrieden während des gesamten Aufenthaltes.
Sehr nettes Personal auch die Reinigungskräfte, immer sehr zuvorkommend.

Die Ärzte waren auch super. Sehr angenehm mit den zwei Visiten am Tag. Man wurde immer auf den Laufenden gehalten über Befunde oder Ähnliches.

Würde die Klinik sofort wieder Aufsuchen und auch weiterempfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 08.02.2021

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Danke für alles!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinsuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebe Herz2-Station, liebe Intensivstation und sehr geehrte Herren Dr. Lind und Dr. Lanz,

meine 86jährige Mutter Elisabeth P. war 14 Tage bei Ihnen und hatte hintereinander 4 Eingriffe am Herzen. Trotz der schwierigen Umstände und des hohen Alters, soll ich in ihrem Auftrag diese überaus positive Bewertung übermitteln.

Meine Mutter hat sich zu jedem Zeitpunkt gut aufgehoben gefühlt. Die Pflegekräfte Jenny, Jasmin und Stefan auf der Intensivstation bekommen ausdrücklich ein dickes Lob.

Nicht, dass sie unbedingt zurückkommen möchte, aber vielen Dank an die gute Versorgung und die fachkundig durchgeführten Eingriffe. Auch die beiden Ärzte sind Spitzenkräfte!

Vielen Dank für alles!

Der Sohn aus Berlin

1 Kommentar

UKEssen am 02.02.2021

Sehr geehrter Angehöriger,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht die Gesundheit und Zufriedenheit unserer Patienten im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung werden wir gerne an die genannten Mitarbeitenden weiterleiten.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Fast erstickt - erschreckend!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Keine Qualität - Keine Kompetenz
Krankheitsbild:
Aortenstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist schrecklich! Meine Mutter wäre nach 6 Tagen Klinikaufenthalt beinahe erstickt.

Sie sollte am 04.02.2021 operiert werden, ist aber wegen akuter Atemprobleme bereits 25.01.2021 in die Notaufnahme gekommen. Nach einem Tag auf der Intensivstation und drei Tage Untersuchungsmarathon, befand sich nach wie vor Wasser in ihrem Körper, dass aber nicht entfernt wurde. Stattdessen hat sie auch noch eine zusätzliche Harnblasenentzündung durch das Legen eines Blasenkatheters. Nach sechs Tagen war es dann endlich soweit und sie konnte dank dem vielen Wasser im Körper (was nicht punktiert worden ist) nicht mehr atmen. Unter Ankündigung von Selbstmord wurde ihr schließlich gestern Abend geholfen.

Hoffentlich operieren die Ärzte nicht so schlecht, wie das restliche Personal arbeitet!

Meine Mutter hat eine Fruktose- und Laktoseunverträglichkeit und es gibt kein spezielles Essen für solche Patienten. Als Privatpatient hat man nicht einmal ein Zimmer mit TV und Handtüchern!!!
Geschweige denn ein Einzelzimmer.

Unfassbar, dass wir in Deutschland leben und arbeiten!

1 Kommentar

UKEssen am 01.02.2021

Sehr geehrte Angehörige,

wir sind bestürzt über Ihre Rückmeldung und über die von Ihnen dort beschriebenen Abläufe.

Gerne würden wir diese genannten Abläufe/Ereignisse analysieren und klären, um zukünftig eine Verbesserung/bessere Versorgung für unsere Patienten zu erzielen.
Hierfür benötigen wir Ihre Hilfe.

Bitte melden Sie sich bei uns unter 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Glubschaugen sind weg

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Basedow
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Frau Professor Eckstein hat meine Augen die aufgrund einer Basedow Erkrankung stark hervorqollen ganz phantastisch operiert.
Ich sehe wieder normal aus und bin ihr unendlich dankbar.
Tolle Ärztin!!!

1 Kommentar

UKEssen am 28.01.2021

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team der Klinik für Augenheilkunde weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Markwardt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Operation an der Halswirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke an das Team der Neurochirurgie auf Station NC3 für die liebevolle Betreuung.Ich kann es nur weiter empfehlen. Für mich persönlich hat sich die lange Anreise (450 km) gelohnt.

1 Kommentar

UKEssen am 25.01.2021

Sehr geehrter Patient,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns. Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie stetig weiterzuentwickeln, damit wir zukünftig noch mehr Menschen helfen können.
Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

NICHT ZU EMPFEHLEN HINTERLÄSST MEHR PROBLEME ALS VORHER

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Dame die das Essen verteilt
Kontra:
Vieles
Krankheitsbild:
Transgender
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte sind nicht kompetent. Man sagt ihnen man hat schmerzen, die pumpen einen nur mit Medikamenten voll. Zwei mal innere Blutungen bekommen , über 7 Wochen Katheter , insgesamt 3 mal operiert wurden innerhalb von 3 Wochen , was nicht geschehen dürfte. Bei der Frage woran es liegt , wird auf andere Ärzte die schuld verschoben. Bei Nervenzusammenbrüchen wird man zusammen geschissen, man soll sich doch zusammenreißen. Mir wurde gesagt die hätten Erfahrungen aber in Gespräch von Krankenschwester habe ich gehört ich war sowas wie ein Testlauf. Nicht zu empfehlen.. Krankenpfleger war sehr top , lieb und hilfsbereit. Zu den Krankenschwestern einige super aber es gabs 2-3 die sehr unfreundlich waren. Ich lag nach 12 std nach Op im Bett durch innere Blutungen und aufgehen der Nähte im Blutigem Bett wollte keiner wechseln. Oder nach 3-4 Tagen nach Op habe ich die Krankenschwester gebeten Bettwäsche zu wechseln, sie brachte die bettwäsche und meinte machen sie es selbst obwohl ich noch Bettruhe hatte.

Die beste war die Dame die essen verteilt! Super lieb und fürsorglich!!

FAZIT ÜBERLEGT ES EUCH GUT!

2 Kommentare

UKEssen am 18.01.2021

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für Ihre offen geäußerte Kritik.
Wir würden gerne die von Ihnen beschriebenen Vorkommnisse aufarbeiten. Dazu benötigen wir aber Ihre Mithilfe.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf unter 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Tolles Team

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
In jeglicher Hinsicht meine Ängste genommen
Kontra:
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 5.1.2021 meinen Sohn per Kaiserschnitt dort zur Welt gebracht. Ich muss einfach ein ganz großes Lob und Dankeschön aussprechen, an wirklich jeden der mich dort betreut hat! Ich bin im ganzen etwas empfindlicher und es wurde in jeglicher Hinsicht auf mein Befinden eingegangen. Ich habe mich so sicher und toll aufgehoben gefühlt. Jederzeit wieder würde ich dort entbinden. Ich habe nichts negatives zu berichten. Möchte einfach nur Danke sagen!

1 Kommentar

UKEssen am 11.01.2021

Sehr geehrter Patientin,

es freut uns, dass Sie so positive Erfahrungen in unserem Haus gemacht haben.
Ihr Lob geben wir gerne an das behandelnde Team der Frauenklinik weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Unterbringung & Service könnte besser sein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Für Privatpatienten zu wenig an Leistung)
Pro:
Gute medizinische Leistungen
Kontra:
Unterbringung
Krankheitsbild:
Hautkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fachlich vermutlich unumstritten, gute, erklärende Ärzte.
Unterbringung unbefriedigend. Tagespatient, welcher sich nachts im Gelände der Klinik mit anderen Patienten treffen (Keine Kontrolle?)-
Schwerbehinderter Patient wird zu mir als operiertem gelegt in der Erwartung, dass man diesen Patienten unterstützt und hilft, was aber leider garnicht möglich war, da selbst gerade operiert.

1 Kommentar

UKEssen am 08.01.2021

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten.
Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Armselig

Onkologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Karzinome
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unstrukturiert, unverschämt,unfreundlich...wtz...ist eine absolute Katastrophe....5std warten mit einem über 90jaehrigen....mit Termin....da scheint die Kompetenz wohl auch nicht besonders groß sein.... meine Bewertung... armselig.

2 Kommentare

UKEssen am 07.01.2021

Sehr geehrter Nutzer, sehr geehrte Nutzerin,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten. Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Kavernom

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr.Uerschels und alle Krankenpfleger
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Kavernom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, bei mir wurde mit 23 Jahren ein aufgeplatzter karvenom festgestellt, viele Krankenhäuser und Ärzte wollten mich nicht operieren.meine letzte Hoffnung somit auch die letzte Klinik im Umkreis die eine neurologische Abteilung hatte war die Uniklinik Essen . Frau Dr.Uerschels hat mich motivierte und sich bereit erklärte mich zu operieren, und führte die op durch !!!! Mit vielen Risiken verbunden, alles super gelaufen. Mir geht es super, ich habe keine Einschränkungen und kann mein Leben weiter leben ohne Angst und Sorge. Ich danke frau Dr.Uerschels und kann sie weiter empfehlen. ( mein Post dient den Menschen die einen kavernom haben aber keine Berichte dazu finden können, weil keiner darüber berichtet. Es ist sehr selten. )

1 Kommentar

UKEssen am 30.12.2020

Sehr geehrter Patient,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns. Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie stetig weiterzuentwickeln, damit wir zukünftig noch mehr Menschen helfen können.
Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Danke während Corona-Warn

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die kompetente freundliche Betreuung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war während corona 4 Tage auf neuro 2. Das gesamte Personal war großartig. Mein besonderer Dank gilt den jungen Männern an der Information,die so hilfsbereit und freundlich waren. Einfach nur an alle herzlichen Dank. Bleiben Sie gesund!

1 Kommentar

UKEssen am 28.12.2020

Sehr geehrte Angehörige,

die Gesundheit und Zufriedenheit steht im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns. Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie stetig weiterzuentwickeln, damit wir zukünftig noch mehr Menschen helfen können.
Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Verleugnungen auf Kosten anderer, um sich zu profilieren.

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Meine Frau und ich hatten viel Theater mit diesem fragwürdigen Kreis "Bunter Kreis" Essen UK gehabt, Intrigen,falsche Spiele und juristische Auseinandersetzungen und alles nur deswegen, weil eine "Frau" unbedingt im Mittelpunkt stehen wollte,"Aufmerksamkeitssyndrom", Verleugnungen auf Kosten anderer, um sich zu profilieren.

Sehr kompetent und verantwortungsvoll

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gelassenheit
Kontra:
Krankheitsbild:
Naevus
Erfahrungsbericht:

Mein Mann hatte in der Augenambulanz einen Untersuchungstermin.

Wir wurden nett und freundlich bedient.
Alle Untersuchungen und das abschließende Arztgespräch verliefen in angenehmer Atmosphäre.

1 Kommentar

UKEssen am 21.12.2020

Sehr geehrte Angehörige,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Schwarzschimmel im Bad

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schwestern und Pfleger Top
Kontra:
Arzt und Kollegen sind nicht empfehlenswert
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schimmel und Dreck auf der Station ist wohl nichts neues.

2 Kommentare

UKEssen am 23.11.2020

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten. Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Super Klinik - Super Ärtze

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Ärtze, super nettes Personal, Wohlfühlatmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Septumplastik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin begeistert von der HNO Klinik. Die Mitarbeiter (Krankenschwestern, Ärtze) sind alle super nett und kompetent. Ich kann sie wirklich nur weiter empfehlen.
Auch wenn es bei mir anfangs „Startschwierigkeiten“ gab und meine OP zweimal verschoben wurde, bin ich froh, dass es genau so gelaufen ist. Die Ärtze haben genau richtig entschieden und das Ergebnis ist wirklich traumhaft.
Alle Mitarbeiter und Ärtze haben sich um jeden einzelnen Patienten gekümmert und sich auch wirklich Zeit genommen.
Das Essen war wirklich super lecker, was man von den meisten Kliniken nicht sagen kann. Ich war rund um zufrieden und bedanke mich nochmal bei allen Ärtzen und Krankenschwestern für diese tolle Behandlung.
Ich würde diese OP jederzeit wieder in dieser Klinik machen lassen.
Und ich kann wirklich nur jedem empfehlen, der mit der Atmung Probleme hat - machen Sie diese Operation in der Uni Klinik Essen. Sie werden sich dort wohlfühlen und werden mit dem Ergebnis eine neue Lebensqualität verspüren.

1 Kommentar

UKEssen am 23.11.2020

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für die motivierenden Worte.
Den Ärzten und Pflegekräften ist es sehr wichtig, dass sich unsere Patienten hier im Universitätsklinikum Essen wohl fühlen und gut versorgt sind. Umso mehr freut es sie, eine so positive Rückmeldung zu erhalten.

Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege weiterhin gute Genesung und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Neurologie

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erypisel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Versorgung durch die Pflege. Das Essen ist auch ganz schmackhaft!
Zu den Untersuchungen wird man durch Extra Personal transportiert.

1 Kommentar

UKEssen am 23.11.2020

Sehr geehrter Patient,

es freut uns, dass Sie so positive Erfahrungen in unserem Haus gemacht haben.
Ihr Lob geben wir gerne an das behandelnde Team der genannten Klinik weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Sehr unzufrieden

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Ohne testung auf Covid wurde eine Andere Mutter mit baby auf unser Zimmer gelegt unfreundliche Kinderärzte
Krankheitsbild:
Blut erbrechen
Erfahrungsbericht:

Kinderärzte dort waren unfreundlich sehr hektisch nicht auf mein baby eingegangen haben meine Tochter über 5 std warten lassen konnten nix zu essen und trinken besorgen durften nicht aus dem Zimmer raus Corona test wurde sehr grob gemacht auf dem Zimmer von meiner Tochter wurde ein baby mit Mutter drauf gelegt ohne negativen Corona test die Mutter durfte trotz ohne negativen corona test die Station verlassen klinik sehr dreckig keine wickelkommode kaum Behandlungen wir sind mit der Diagnose die wir eingewiesen wurden auch wieder gegangen Ärzte haben kaum Untersuchungen gemacht Schwestern auf station sehr unfreundlich lieber Kaffee trinken anstatt zu reagieren wenn man klingelt also diese Kinderklinik nie wieder

1 Kommentar

UKEssen am 19.11.2020

Sehr geehrte Angehörige,

es tut uns leid, dass Sie Anlass zur Kritik sahen. Wir möchten die Abläufe in unseren Kliniken und die medizinische Diagnostik stets weiterentwickeln. Daher würden wir gerne intern Ihre Schilderungen nachvollziehen und mit den Personen, die an der Behandlung beteiligt waren, besprechen.

Entsprechend würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected] Kontakt aufnehmen oder uns ihre Rückrufnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

empfehlenswert für jeden Betroffenen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rinophym
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Rinophym Operation

Ich habe jahrelang mit mir gekämpft, ob ich mich operieren lassen soll.
Irgendwann wurde das Rinophym immer unansehnlicher und ich entschloss mich zu einem Beratungsgespräch in der Uni Essen. Das war der beste Entschluss meines Lebens!
Nach dem Beratungsgespräch bekam ich binnen 14 Tagen einen OP Termin. Am Tag vor der OP wurde mit mir noch ein ausführliches Vorgespräch geführt, in dem mir die OP Technik erklärt und ich über mögliche Nebenwirkungen der OP informiert wurde. Ich war anhaltend ein wenig beunruhigt, ob ich nach der OP Schmerzen haben und wie meine Nase nach dem Eingriff aussehen würde. Bereits nach dem Aufwachen versicherte man mir, die OP sei sehr gut verlaufen, die Nase in einem sehr guten Zustand. Das Personal rund um den OP und auch Station begleitete mich professionell und gut durch die Zeit bis zum ersten Verbandwechsel. Ich hatte tatsächlich ab dem ersten wachen Moment nach dem Eingriff keine Schmerzen, bereits zwei tage nach dem Eingriff konnte ich meine Nase betrachten und war begeistert! Keine Wucherungen mehr, die mein Gesicht unangenehm veränderten. Meine Nase war nach einer Woche bereits ohne sichtbare Spuren einer OP, lediglich an der Nasenspitze war noch Schorf zu sehen. Ich kann nur jedem Betroffenen empfehlen, seine Nase in der Uniklinik in Essen operieren zu lassen. Wie gesagt, diese OP war die beste Entscheidung ever!

1 Kommentar

UKEssen am 12.11.2020

Sehr geehrter Patient,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung geben wir gerne an das Team der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde weiter.
Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Hervorragende Ärzte

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Mediziner, sehr gute Uniklinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Operation verlief sehr gut und hat mir das Leben gerettet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles unkompliziert und Reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Top Intensivstation, klasse Patienten Zimmer)
Pro:
Spitzen Ärzte, Top Pflegekräfte, sehr gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Aneurysma geplatzt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einem geplatzten Aneurysma von 13x7 mm eingeliefert worden und habe die Notoperation sehr gut überstanden. Die Ärzte haben eine super Arbeit geleistet, die Pflege auf der Intensivstation und Normalstation war sehr gut. Täglich kamen die Ärzte zur Visite und haben sich sehr gut verhalten. Die Nachuntersuchungen waren gut vorbereitet, trotz der erschwerten Umstände wegen dem Coronavirus. Ich bin hoch zufrieden und kann die Klinik nur bestens empfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 09.11.2020

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Hals Nasen Operation

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Administrativen Ablauf
Krankheitsbild:
Abzess Spaltung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute und kompetente Ärzte.Super OP Team. Nettes Pflegepersonal. Administrativ wurde jedoch keine Anamnese durchgeführt. Keine Nachfrage nach Kontakten oder Nahrungsunverträglichkeiten. Mein eigentlicher Versicherungsstatus (Chefarzt) wurde übergangen. Dennoch gerne wieder aufgrund der ärztlichen Betreuung.

1 Kommentar

UKEssen am 04.11.2020

Sehr geehrter Patient,

das von Ihnen ausgesprochene Lob geben wir gerne weiter. Aber auch die von Ihnen geschilderten Probleme haben wir direkt an die entsprechende Klinik zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet.

Herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Super Klinik, super Ärzte u Pflegepersonal

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (TV sollte umsonst sein)
Pro:
Freundlichkeit u liebevolle Pflege v. Patienten
Kontra:
Nix negatives erlebt
Krankheitsbild:
HWS Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 15.10.2020 am HWS Bandscheibenvorfall operiert worden. Von der Aufnahme bis zu meiner Entlassung war alles gut organisiert. Ich möchte mich bei den Ärzten und dem gesamten Pflegepersonal ganz herzlich bedanken. Wir alle sollten viel mehr zu schätzen wissen was für eine großartige Arbeit diese Menschen leisten Tag für Tag. Vielen Dank nochmal für alles.

1 Kommentar

UKEssen am 02.11.2020

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Natürliche Geburt im Krankenhaus

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Meine Geburtswünsche wurden berücksichtigt!
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn ist in der Uniklinik zur Welt gekommen. Ich habe dort viele positive Erfahrungen gemacht und kann sie nur weiter empfehlen! Hebamme Joyce, Oberarzt Dr. Schwenk und sein Team haben mich gut durch die Geburt begleitet und meine Geburtswünsche berücksichtigt. Ich wollte eine möglichst natürliche Geburt ohne Medikamente und Interventionen. Das haben sie mir ermöglicht, obwohl ich eine Risiko-Patientin war. Ich war zudem sehr froh, dass mein Mann – nachdem bei uns ein Corona-Test gemacht wurde – mit ins Familienzimmer durfte. Auch die Betreuung nach der Geburt durch die Station, das Pflegepersonal, die Kinderkrankenschwestern und den Physiotherapeuten waren super. Ich bekam sogar noch zu Hause per Video-Chat eine kostenlose Beratung durch eine Stillberaterin. Mein nächstes Kind werde ich wieder dort zur Welt bringen!

1 Kommentar

UKEssen am 27.10.2020

Sehr geehrte Patientin,

es freut uns, dass Sie so positive Erfahrungen in unserem Haus gemacht haben.

Ihr Lob geben wir sehr gerne an das behandelnde Team der genannten Klinik weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Frei Atmen, nach vielen Jahren

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das Ärzteteam
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Alter Nasenbruch, krumme, Atmungsbehinderung Nasenbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine angenehme Klinik, mit einem sehr kompetenten und engagiertem Team, das mehr für mich getan als, als ich zu hoffen glaubte. Die Betreuung war während des gesamten Zeitraums immer super. Vor und nach der Operation war ich von einem netten Team umgeben, die mir die mir eine gute Heilung ermöglicht haben.
Der behandelnde Arzt und seine Kolleginnen und Kollegen haben mir jegliche Ängste genommen und mich mental gut auf alles vorbereitet.
Nach 4 Monaten tut die Nasenspitze zwar noch etwas weh, aber das Ergebnis ist super. Meine Atmung konnte durch die Nase wieder hergestellt werden und optisch macht die Nase ohne Krümmung nun auch mehr her, für das Ergebnis sowohl medizinisch und optisch danke ich dem Team.

Die negativste Erfahrung war das Fäden ziehen, da es schmerzhaft war und man aufgrund der Corona Regeln niemanden mit in das Behandlungszimmer nehmen durfte. Der behandelnde Arzt und die Schwestern haben mir aber genug Zeit gelassen und sich gut um mich gekümmert.

1 Kommentar

UKEssen am 27.10.2020

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Lieber woanders behandeln lassen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pfleger
Kontra:
Medizinische Expertise
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Beitrag von vor 5 Tagen (siehe dort) geht nicht in die Klinikbewertung ein.
Der Beitrag war offensichtlich (zu) pikant formuliert.
Mea culpa.


Gleichwohl wiederhole ich hier meine Kritik,
ein Mediziner der Onkologie
- ein Blutbild lesen können muss
- mit Werten (hier: Eosinophile) etwas anfangen muss

weil uns eben dieser Bluttest über die hausärztliche Versorgung von der Onkologie der UK Essen aufgetragen wurde, um die Werte durch den Onkologiemediziner zu analysieren und bewerten zu lassen.

Der Wert lag zwischenzeitlich bei 0.0.
Der Wert gibt Hinweise auf eine eosinophile Leukopenie.
Wegen eben einer Leukopenie (Leukozytenschwäche/Immunschwäche) kann die Patientin wegen kritischer Werte (800 weiße Blutzellen pro Deziliter/normal sind 4.000 bis 10.000) aktuell entgegen der Planung die UK Essen nicht verlassen.

Kritik bezieht sich hier nicht an den Werten und einer diesbezüglichen Behandlung, sondern an der Aussage des Mediziners gegenüber dem Verfasser:

"Eosinophile kenne ich nicht."

Dies schafft kein Vertrauen in die Regie führende Behandlung dieses Mediziners.

2 Kommentare

[email protected] am 11.10.2020

Der Beitrag fliesst nicht in die Sterne der Klinik ein weil MEHRFACHBEWERTUNG. Der Text selbst erscheint ja.

  • Alle Kommentare anzeigen

DANKBAR

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich fande alles und jeden super lieb
Kontra:
Krankheitsbild:
Meningeom mit schädelknochenersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallöchen!
Ich wurde im Juni wegen meines meningeoms operiert leider musste auch der Linke schädelknochen entnommen werden....die op dauerte 9 Stunden und ich bin dem Oberarzt und dem Chefarzt sooo mega Dankbar das kann man nicht in Worte fassen; auf der Überwachungsstation und auf der normalen Station alle sind wirklich sehr herzlich und ich habe mich sehr wohl gefühlt. danke danke danke

1 Kommentar

UKEssen am 27.10.2020

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für die motivierenden Worte.
Den Ärzten und Pflegekräften ist es sehr wichtig, dass sich unsere Patienten hier im Universitätsklinikum Essen wohl fühlen und gut versorgt sind. Umso mehr freut es sie, eine so positive Rückmeldung zu erhalten.
Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege weiterhin gute Genesung und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Lieber woanders behandeln lassen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (... aber Pfleger sind gut)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (... Gespräche mit Oberarzt kann man sich schenken)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (,,, Expertise ist erforderlich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (... es lebe das Chaos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Universitätsniveau)
Pro:
Patient - kann freiwillig die Klinik verlassen
Kontra:
Mediziner - bleiben Expertise schuldig
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eosinophile versus Expertise,
--- oder warum man sich ein Fachgespräch auch mit Oberärzten sparen kann

Fundstück der Woche:
Was sagt ein Oberarzt auf die Frage zu "Eosinophilen"?
Na?
Richtig:
"Kenn ich nicht."

Wikipedia ist da in Sachen Blutbild ganz offensichtlich dem promovierten Onkologen meilenweit voraus:

Eosinophile Granulozyten – kurz auch Eosinophile oder "Eos" genannt – gehören zu den Leukozyten. Sie machen etwa 1–5 % der Leukozyten im Differentialblutbild aus und sind an der zellulären Immunabwehr beteiligt. Ihren Namen beziehen sie vom Farbstoff Eosin, mit dem sie angefärbt werden können.

Was bitte schon soll man da noch sagen???
oder mit dem WTZ3-Experten noch bereden???

... und an die netten Kollegen von der "Patientenrückmeldung" (,die sich hier immer noch so herzlich für die vernichtenden Anmerkungen bedanken und in Mails brav das Aufklärungsgespräch anbieten) ergeht die Bitte den Oberarzt mit der besonderen Expertise zu Weiterbildungszwecken die Wikipedia-Adresse zuzustecken zu den Begriffen:

EOSINOPHILE! und
MARMOR!
(weil Marmor keine Unterart des TUMORS ist)
... siehe Wikipedia....

Kompetent Aufklärung Respekt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Sanitäreanlagen stark veraltet und außerhalb der Zimmer
Krankheitsbild:
Keine Kontrolle über die Rechte Körperhälfte, Zuckungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente, verständnisvolle Ärzte, die meine Meinung respektiert haben. Ich wurde jederzeit freundlich und respektvoll behandelt. Über die Behandlungsmethoden und die Diagnose wurde ich ausführlich aufgeklärt. Hier wird man als Patient noch ernst genommen.

1 Kommentar

UKEssen am 07.10.2020

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Sehr empfehlenswerte HNO-Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Organisation der Zimmerbelegung litt etwas unter hohem "Patientendruck".)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Empathie des Chefarztes und seines gesamten Teams
Kontra:
Krankheitsbild:
Operation der Nasenscheidewand/Nasennebenhöhlen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Risikopatient fühlte ich mich vom ersten Kontakt an bestens betreut und aufgehoben. Dies setzte sich in der gesamten Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge meines (kurzen) Klinik-Aufenthaltes fort.
Neben der fachlichen und persönlichen Kompetenz des Chefarztes, seiner Assistenzen und des weiteren Teams überzeugten auch die notwendiger Weise einbezogenen anderen Fachbereiche. Aussagen/Bewertungen im Vorfeld der Operation trafen letztlich vollinhaltlich zu. Die Operation (inkl. Vollnarkose) habe ich bisher ohne besondere "Nachwehen" überstanden, das bisherige Ergebnis entspricht in Gänze meinen Erwartungen.

1 Kommentar

UKEssen am 05.10.2020

Sehr geehrter Patient,
herzlichen Dank für die motivierenden Worte.
Den Ärzten und Pflegekräften ist es sehr wichtig, dass sich unsere Patienten hier im Universitätsklinikum Essen wohl fühlen und gut versorgt sind. Umso mehr freut es sie, eine so positive Rückmeldung zu erhalten.
Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege weiterhin gute Genesung und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Unzufriedener Patient

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Frühstück war gut
Kontra:
War froh das ich die Klinik verlassen konnte
Krankheitsbild:
Augenmuskelverkürzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über ein Jahr Wartezeit mit mehreren OP Terminverschiebungen finde ich unmöglich.Unverschämt lange wartezeiten bei voruntersuchungen. 7.00 Uhr Termin aber erst zwischen 11.00 und 11.30 Uhr drangekommen( mehrmals)und dann erst nach 15.00 Uhr fertig. OP vorbereitung sehr schmerzhaft, 4 Fehlversuche beim Zugang legen. Nachdem ich mich sehr laut und unhöflich beschwert habe, legte eine andere Person den Zugang und das klappte schmerzfrei beim ersten mal.Die op selber ist gut verlaufen. Für die nächste Augen OP suche ich mir eine andere Klinik und werde die Uni Klinik Essen keinesfalls weiterempfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 01.10.2020

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten. Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Eincremen

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
ohne Worte
Krankheitsbild:
Hände dünne trockene ablösende Haut
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich per Telefon als Privatpatient
telefonisch gemeldet und um einen Termin gebeten.
Ich habe Probleme seid 4 Monaten mit meiner Haut und finde keine kompetente Behandlung .
Die Dame am Telefon war sehr kurz angebunden.
Einen Termin könne Sie mir nicht anbieten und auf meine Frage was ich nun tun könne sagte Sie wörtlich :

Eincremen.



Sehr gute Beratung, hätte ich auch in der Apotekte erhalten können.

1 Kommentar

UKEssen am 30.09.2020

Sehr geehrter Patient,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten. Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Vergeudete Zeit

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nie wieder)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (grauenhaft)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (absolut Inkompetent)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (extrem unfreundliches Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
das Gesamtbild
Krankheitsbild:
Allergie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es fing mit der Anmeldung an. Die Damen sind die mit Abstand unfreundlichsten, welche mir jemals begegnet sind. Ihre zickige Art zog sich über alle Patienten (egal ob jung oder alt). Dies kann ich mit absoluter Sicherheit sagen, immerhin habe ich gute 5 Stunden auf das Arztgespräch gewartet. Und auch das hätte ich mir sparen können. Ich hatte eine Einweisung vom Hautarzt, da ich seit mehreren Wochen von immer wieder auftretenden allergischen Anfällen incl. extremer Atemnot geplagt werde und bisher keine Ursache gefunden wurde. Die Diagnose, welche für meine Internistin und meinen Hautarzt nicht möglich war, schien für die Ärztin heute früh kein Problem zu sein. Ohne meine mitgebrachten Blutwerte anzuschauen oder mal den Arztbericht der anderen zu lesen, war für Sie sofort klar, das es sich um Nesselsucht handelt. 4x Aerius täglich ist die Lösung..... Bin gespannt wann ich das nächste mal in der Notaufnahme liege..... Da bekommt man doch echtes Vertrauen in die Medizin. Und vor allem die 5 Stunden Wartezeit haben sich ungemein gelohnt. Besten Dank also für die hervorragende Betreuung.

1 Kommentar

UKEssen am 14.09.2020

Sehr sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die transparente und ausführliche Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum. Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthaltes bei uns.

Möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Thoraxchirurgie an der Uniklinik Essen - eine wahre Herzensangelegenheit

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aus meiner Sicht die erste Adresse in NRW bei Herzproblemen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Umfassende Beratung vor und nach der OP)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich kann mir keine bessere vorstellen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für ein Haus dieser Größenordnung beeindruckend gut)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Höchste fachliche und menschliche Kompetenz, reibungslose Abläufe, hingebungsvolle Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
Mitralklappen-Insuffizienz
Erfahrungsbericht:

Im Vorfeld wurde bei mir in einer anderen Klinik Mitralklappen-Insuffizienz diagnostiziert und man empfahl mir, dies operativ beheben zu lassen. Auf mein intensives Nachfragen und Drängen hin, welches DIE Fachklinik mit der größten Expertise auf diesem Gebiet sei, wurde mir die Uniklinik Essen empfohlen, um es genau zu sagen: die dort ansässige Abteilung für Thorax-Chirurgie. Bin ich froh, dass ich dieser Empfehlung gefolgt bin! Wohl eine der besten Entscheidungen meines Lebens.
Dem OP-Team gelang es, die Mitralklappe ohne Einsatz von Fremdmaterial (biologische Klappe, künstliche Klappe) zu rekonstruieren. Da im Vorfeld im Rahmen einer Herzkatheter-Untersuchung auch noch eine Verkalkung eines Herzkranzgefäßes entdeckt wurde, wurde der erforderliche Bypass in einem Rutsch direkt mit gelegt.
Die Gespräche im Vorfeld der OP und auch danach waren außergewöhnlich informativ. Ich fühlte mich in jeder Sekunde in den allerbesten Händen.
Nicht unerwähnt lassen möchte ich die geleistete "Zuarbeit" in der Angiologie, die auch sehr aufschlussreich war und mir als Patient etliche wichtige Informationen bezüglich meines allgemeinen Gesundheitszustandes geliefert hat.
Was wirklich außergewöhnlich ist: dass es einem Haus dieser Größenordnung gelingt, erforderliche nachsorgende Untersuchungen wie Röntgen, Herz-Echo etc. quasi ohne Wartezeiten für den Patienten in den Tagesablauf zu integrieren. Eine organisatorische Meisterleistung! Ich habe schon kleinere Kliniken erlebt, wo man trotz Termins 1,5 Stunden aufs Röntgen warten musste. Ein besonders fettes Lob an das zugewandte Pflegepersonal. Man muss diesen Job und vor allem die Menschen schon sehr lieben, um diese Arbeit so hingebungsvoll und geduldig ausüben zu können. das war auf beiden Stationen so, auf denen ich untergebracht war. Klar, es läuft auch mal was schief. Aber das waren alles nur belanglose Kleinigkeiten - und dass wegen Corona Besuch erst ab dem 7. Tag gestattet war, da kann die Klinik nichts für.

1 Kommentar

UKEssen am 10.09.2020

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer Mitarbeiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Herzlichen Dank.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Entfernung von Nasenpolypen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (da z.Zt. Umbaumaßnahmen)
Pro:
Kompetente Beratung durch Prof. Dr. Lang und seinem Team
Kontra:
z.Zt. Umbaumaßnahmen in der Klinik
Krankheitsbild:
Polyposis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes Personal. Prf. Dr. Lang mit seinen Assistenzärzten machen einen tollen Job. Fühlte mich bestens aufgehoben. OP ohne Komplikationen. Sehr gutes OP Ergebnis. Jederzeit weiter zu empfehlen

1 Kommentar

UKEssen am 07.09.2020

Sehr geehrte Patientin,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie stetig weiterzuentwickeln, damit wir zukünftig noch mehr Menschen helfen können.

Ihr Lob wird an die Mitarbeiter weitergeleitet.
Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Chaotisches Zeitmanagement

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (hatte ich nicht)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hatte ein Termin zur Nachuntersung und nach 3 1/2
Stunden Wartezeit bin ich gegangen.
Nach mehrmaligen Anfragen bei den Schwestern,wie lange ich noch warten muss, wurde ich immer vertröstet mit den Worten:
Weiß ich nicht.Darauf hin hatte ich angemerkt, das mittlerweise beide Wartezimmer die voll waren, alle die nach mir kamen wieder weg sind.Von anderen Patienten hörte ich, das sich viele über diese langen Wartezeiten aufgeregt haben.

1 Kommentar

UKEssen am 07.09.2020

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten.

Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Mit negativen Erfahrungen wieder heim gegangen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
der Ausgang
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Morton Neurom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Empfehlung eines Schmerztherapeuten war ich dort nach einem vorher festgelegtem Termin. Dieser wurde zeitlich (WZ: 9o Min.) nicht eingehalten. Im Ärztezimmer dann war ich natürlich aufgeregt und erregt. Die Ärztin -sehr arrogant- nahm dieses wohl als Anlass meinen Bsuchsgrund als psyhisch krank abzuwerten. Da ich bereits schon vorher eine Schmerzbehandlung hatte, wollte sie mir einen Aufenthalt dort "verkaufen". Sie schaute sich noch nicht einmal meine mehrfach voroperierte Stelle an. Sie plapperte und laberte genau das Gleiche, was ich schon zuvor x-mal gehört hatte. Ein Hilfe war diese Ärztin nicht und ich war froh, dass ich dort wieder raus war. Da ich aus einer anderen Stadt kam waren für mich über 5 Std. Lebenszeit einfach verpufft.
Ich war schon 3x in diesem Klinikum. Und alles war dort negetiv.
Fazit: Hier jedenfalls nimmer.

2 Kommentare

UKEssen am 07.09.2020

Sehr geehrter Patient,

es tut uns leid, dass Sie Anlass zur Kritik sahen.

Wir möchten die Abläufe in unseren Kliniken und die medizinische Diagnostik stets weiterentwickeln. Daher würden wir gerne intern Ihre Schilderungen nachvollziehen und mit den Personen, die an der Behandlung beteiligt waren, besprechen.

Entsprechend würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected] Kontakt aufnehmen oder uns ihre Rückrufnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Immer wieder UK Essen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles passt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufklärung vor und nach der OP)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Zuhören und antworten.
Kontra:
Ich fand nichts
Krankheitsbild:
Lipom Sarkom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen im Klinikum Essen. Was ich dort erfahren habe hat mich total begeistert. Das Pflegepersonal und die Ärzte sind große klasse. Jeden Tag egal ob Samstag oder Sonntag kam der Oberarzt ans Bett hat Verbände und Pflaster eigenhändig gewechselt. Ich habe es auch schon anders erfahren. In UK ist man Patient und vor allem Mensch. Alle kümmern sich das es einem an nichts fehlt. Die Freundlichkeit ist zehn Sterne wert. Das Essen wer gut lecker und immer frisch. Fragen wurden immer beantwortet und das Personal hatte immer Zeit und hörte zu. Die Zimmer waren groß und sauber. Es gab nur zwei Bett Zimmer. Es war eine sehr gute Idee meines Onkologen mich nach Essen zu schicken. Sollte ich noch mal in eine Klinik müssen dann nur in das Uni Klinikum Essen. Ich bin so Dankbar.

1 Kommentar

UKEssen am 01.09.2020

Sehr geehrter Patient,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie stetig weiterzuentwickeln, damit wir zukünftig noch mehr Menschen helfen können.

Vielen Dank!

Ihr Lob geben wir gerne an die Mitarbeiter weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Menschenunwürdig!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich hätte es in Deutschland für unmöglich gehalten)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Qualität ist eigenlich gut, nur mit 1 Monat Verzögerung wertet das ganze ab)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Sind leider nicht in der Lage dem Patienten die Schmerzen zu nehmen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Verwaltung? Welche Abläufe)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kompetenz von Dr.Eberhardt
Kontra:
Der ganze Rest
Krankheitsbild:
Bronchialkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

WTZ Ambulanz ist Chaos!
In Corona Zeiten großes Chaos und Patienten unwürdig!

Bevor man zur Anmeldung kommt, wartet man dichgedrängt im Flur und Treppenhaus, natürlich ohne Sitzgelegenheiten. Nach ca. 2 Std. hat man es dann bis zur Anmeldung geschafft. Ab hier wird auch auf Corona Schutzvorschriften geachtet.

Nach ca 1-2 weiteren Stunden schafft man es nach dem man zwischenzeitlich Blut abgenommen bekommen hat, endlich zum Arzt.
Dr.Eberhardt nimmt sich sogar ausgesprochen viel Zeit für seine Patienten, doch ist er mit der schieren Masse an Patienten überfordert und kann seine sehr große Kompetenz, leider nicht immer für seine Patienten zu Einsatz bringen. Die Blutergebnisse werden gerne mit 1 Monat Verzögerung besprochen, was relativ unkritisch ist, wenn die Werte in Ordnung sind, leider passiert es auch wenn die Werte nicht in Ordnung sind und da hat der Patient schon mal 1 Monat verloren.

Das Dr.Eberhardt seine Patienten natürlich liebend gerne in die Ruhlandklinik steckt, ist, wenn es denn dem Patientenwohl dient, noch zu verstehen. Doch auch hier, ist es wieder so Behandlung in der Ruhlandklinik, bei Problemen nach der Entlassung, Ambulanz im WTZ! Die Umstände die dort sind habe ich ja oben ausfürhrlich beschrieben.

Ein todkranken Patient steht 2 Std alleine im Flur herum, da Begleitpersonen nicht mit in die Ambulanz dürfen

1 Kommentar

UKEssen am 31.08.2020

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten. Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Super Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Ärzte
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Ms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte hier sind super freundlich besonders Herr Erdlenbruch. Zwar noch ganz frisch mit der Arbeit angefangen aber ein super lieber Arzt.

1 Kommentar

UKEssen am 31.08.2020

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Lieber woanders behandeln lassen -

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nur die Pfleger kümmern sich)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unteriirdisch)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kreisliga)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (im Höchstmaß unorganisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Universitätsniveau)
Pro:
Pflegerinnen und Pfleger - Spitze
Kontra:
Mediziner - bleiben Expertise schuldig
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Erfahrungsbericht:

Das Universitätsklinikum Essen verkörpert keine Spitzenmedizin! - ausgenommen ist die Leistung der Krankenpflerger/innen!
Die medizinische Betreuung und Beratung lässt zu wünschen übrig/findet nicht statt.
Eine Organisation im Sinne eines Therapieplans ist schwer erkennbar. Beratung hierzu Mangelware.
Über Behandlungsalternativen wird unzureichend aufgeklärt, spezielle Nachfragen hierzu abgewürgt (vermutlich mangels Expertise).
Nicht einmal über die auf dem Klinikgelände der UK Essen selbst gelegene Ambulanz zur Protonentherapie wurde informiert.
Die angesprochene schnellstmögliche Parallelbehandlung neben der systemischen Therapie eine Strahlenbehandlung zu beginnen/zu organisieren vermasselt.
Eine behandelnde Ärztin arbeitet sich mühsam am B2-Sprachstandart ab und kann sich Patienten kaum verständlich machen.
Der Medikamentenplan für die heimische Therapiefortführung führt nicht alle Medikamente auf, ist hinsichtlich Listung Wirkstoff/Handelsname unvollständig. Über die Einnahme eines Medikaments wurde nicht beraten.
Die Patientenrückmeldung sagt Antworten auf Beschwerden zu,bleibt sie schuldig, präsentiert sich hier auf dem Forum als eifriger Zuhörer und Aufklärer ohne ihrer Rolle gerecht zu werden.
Auf die Auszeichnung auf der Website eines "renomierten" Instituts sollte man nicht zuviel Wert legen. Jede dritte in Betracht kommende Klinik wurde ausgezeichnet und kann gegen 10.000 Euro "Gage" mit dem Siegel werben. Im Bereich der Unikliniken werden ca. 40 Auszeichnungen vergeben, wobei Wikipedia ca 35 Unikliniken listet. Respektabel, dass die UK Essen dabei ist; vermutlich auf dem 35. Platz von 35 (sicher mit sicherem Vorsprung vor den Wald und Wiesenkrankenhäusern, weil schon durch die Größe eine bessere Ausstattung vorzuweisen war.
In der fachlichen Qualität ist dann noch Luft, zumindest nach diesseitigen Erfahrungen.
Gegenüber den Erfahrungen mit der Ruhrlandklinik mit einer Spitzenoberärztin (10 Punkte) gebühren der UK-Essen/WTZ3 maximal 2 Punkte.

1 Kommentar

UKEssen am 27.08.2020

Sehr geehrter Angehöriger,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten. Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

erste Adresse für HNO-OP's

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super Beratung/Betreuung, OP 100% erfolgreich
Kontra:
wenn überhaupt: altes Gebäude, nicht mehr auf aktuellem Stand
Krankheitsbild:
OP Nasenscheidewand, Nebenhöhlen, Nasenmuscheln und Polypen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

erstklassige fachärztliche Beratung im Vorfeld zu OP, ohne Druck auf Patienten auszuüben. Nach Beratung ist man in der Lage, eine vernünftige Entscheidung zu treffen. Die Durchführung der gesamten Maßnahme von OP über Pflege bis Nachsorge ist sehr professionell und gründlich.
Die vorher zugesagten Veränderungen nach der OP sind zu 100% erfüllt worden. Ich bin sehr zufrieden!

1 Kommentar

UKEssen am 14.08.2020

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Kreisssaaal Top, Kinderzimmer Flop

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bis zur Entbidung war es tadellos, danach muss man sich selbst gut belesen haben)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Hebammen, Ärzte, Physiotherapie
Kontra:
Kinderzimmer, Essen, Ablauf des Informationsaustausches
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam Anfang Juli zur Einleitung ins Klinikum. Mit den ausgewählten Methoden war ich sehr zufrieden. Erstmal physikalisch und mild beginnen. Die Entbidung erfolgte am nächsten Tag spontan. Ich war mit der Betreuung im Kreisssal sehr zufrieden und die Hebammen verdienen einen großen Lob! Alle die ich kennengelernt habe waren freundlich und haben meine Fragen ernst genommen und sachlich und geduldig beantwortet. Besonderen Dank geht an V. die meine Entbindung betreut hat und mir die pda empfohlen hat und mich ohne Stress hat entbinden lassen. Der Chefarzt war stets freundlich und hatte ein empathisches auftreten, mehr Berührungspunkte hatte ich nicht. Ich habe mit meinem Mann ein Familienzimmer bekommen, so konnte er mir von vornherein trotz Corona beistehen. Das Zimmer war geräumig und zweckmäßig eingerichtet. Das Wahlleistungsangebot war dürftig, weder Tageszeitung noch Handtücher oder eine essenkarte fanden ihren Weg zu mir. War mir persön allerdings bei diesem Aufenthalt weniger wichtig, dennoch wird dafür bezahlt und da sollte etwas aufgerüstet werden. Die Physiotherapeutin war ausgesprochen nett und die Übungen für die erste Zeit zuhause konnte ich super nachmachen. Ein dickes Minus gibt es für das Kinderzimmer. Damit war ich sehr unzufrieden. Keinerlei Hilfestellung beim stillstart, schlimmer noch drängen auf Flaschenernährung weil das 2 Stunden alte Baby ja so schreit weil es so Hunger hat und von mir nicht ausreichend ernährt werden kann (hat im Verlauf 70gramm abgenommen nach 3 Tagen) ich bin mir auch sicher das die Nachtschwester ihr heimlich die Flasche gab, da sich meine Tochter zurück im Zimmer übergeben hat und überhaupt kein mucks mehr machte. Drängen auf Schnuller. wickelhilfe zwecks erst wickeln und breitwickeln wurden immer wieder vertröstet. Eine Schwester rät das Baby feste zu kneifen, wenn Es beim stillen einschläft. Schlimm, wäre ich nicht so entsetzt und fertig gewesen hätte ich anders handeln müssen. Schade. Vom Kreißsaal her 5 Sterne

2 Kommentare

UKEssen am 14.08.2020

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die transparente und ausführliche Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum.

Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthaltes bei uns und werden uns mit der zuständigen Klinik in Verbindung setzen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer kleinen Familie alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Organisationsdefizite führt zu Unzufriedenheit

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pflegepersonal, Essen
Kontra:
Ärztliche Betreuung, langes warten auf Termine, alte Zimmer
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Leider kein gutes Beispiel für eine Universitätsmedizinische Patientenversorgung. Mit einem Arbeitsauftrag zur Klärung einer Diagnose zugewiesen. Der Erstkontakt telefonisch versprach vieles (offenbar hatte man einen Plan), den man aber bei der Aufnahme wieder über Bord geworfen hatte. Untersuchungen fanden nicht statt oder ließen Lange auf sich warten (obwohl zuvor bereits Termine gemacht wurden). Am Ende dann ad hoc Entlassung mit unzufriedenem Patienten. Das Pflegepersonal und das Essen sind allerdings sehr positiv hervorzuheben.

2 Kommentare

UKEssen am 13.08.2020

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten. Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Haben sich die Abteilungen untereinander Ausgetauscht ???

Onkologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ganz heftig enttäuscht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die Rückrufe kamen allerdings ziemlich schnell)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Behandlung wurde abgelehnt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Kann ich nicht beurteilen)
Pro:
Kann ich noch nicht sagen
Kontra:
Siehe meine Meinung
Krankheitsbild:
Operierter Tumor in der Speiseröhre
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Problem: Ich bin in einer anderen Klinik wegen eines Tumors in der Speiseröhre operiert worden. Nach einem halben Jahr wollte ich einen Termin zur Magenspiegelung. Wegen minimalem Vertrauensverlust zu den anderen Ärzten, wollte ich diese Untersuchung im UK-Essen vornehmen lassen, mit eventueller Weiterbehandlung in Essen.
Aussage: Sie sind nicht hier operiert worden, deshalb Ablehnung. Nach mehreren Telefonaten mit verschiedenen Stellen, wurde mir die Gastro angeraten. Anruf bei der Gastro, und ohne auch nur eine Frage zu stellen, wurde sofort wegen zu viel Arbeit abgesagt. Mein Gefühl: Mein Name und meine Telefonnummer ist zu den Abteilungen gewandert - wenn der Anruft, den behandeln wir nicht. Mein Verdacht: An dem können wir nichts verdienen. Wie gesagt, das ist mein persöhnlicher Eindruck. Schade, ich dachte, das Wohl des Patienten steht immer im Vordergrund. So kann man sich irren.

2 Kommentare

UKEssen am 11.08.2020

Sehr geehrter Patient,

falls Sie es wünschen, recherchieren wir Ihre Beschwerde konkret und erarbeiten nach Möglichkeit einen Lösungsvorschlag.

Bitte setzen Sie sich dazu mit uns unter 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected] in Verbindung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Vollkommen Zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gutes Personal
Kontra:
Wartezeiten bei OP-Vorgesprächen
Krankheitsbild:
Nasenseptumdeviation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vorstellig in der HNO Poliklinik wegen einer Nasenseptumdeviation. Diese wurde vom Arzt dann auch festgestellt und promt ein OP Termin vereinbart.

Die Voruntersuchungen zu dieser OP waren am Vortag der OP. Die Wartezeiten waren hierbei verkraftbar, jedoch wurde auch teilweise in der Organisation etwas geschlafen, weshalb ich eine halbe Stunde oder etwas mehr vor dem Narkosegespräch vergessen wurde. Das war aber auch der einzige Negativpunkt.

Die OP an sich verlief reibungslos. Ich wurde für 3 Tage inklusive OP Tag stationär aufgenommen.
Das Pflegepersonal war sehr freundlich und es wurde sich gut um mich gekümmert. Es kamen auch immer wieder mal Ärtze/Ärzteteams um nach dem rechten zu sehen und ob es Probleme/Schmerzen gäbe.

Die Nachuntersuchung verlief auch problemlos. Ich bekam 7 Tage nach der OP der Termin zur Sprechstunde beim Chefarzt und wurde sogar 3 Minuten vor dem Termin hereingebeten.

Es wurde Fäden gezogen und nach dem rechten gesehen, nichts zu beanstanden. Chefarzt war zuvorkommend und sehr freundlich und sichtlich auch froh über das Operationsergebnis.

Ich kann diese Abteilung nur empfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 06.08.2020

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Sehr enttäuscht!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich stehe mit meinem Problem alleine dar.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Aufklärung war voll i.O.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Dadurch das nichtmal erfordertes gemacht wurde)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Da keinerlei Konsequenz folgte die mir helfen konnte)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Scheinbar inkompetenter Arzt
Krankheitsbild:
ÖGD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorbereitend für eine Op, habe ich einen Termin zur ÖGD vereinbart. Es lief zunächst reibungslos. Der Arzt machte mit mir das Aufklärungsgespräch, ich erklärte meine Indikation, welche Op stattfinden sollte.
Die Untersuchung selbst war vollkommen in Ordnung, die Mitarbeiter durchweg freundlich.
Doch dann kam der Oberknaller!!
Ich habe nun knapp 4 Wochen auf einen Befund gewartet, um dann zu hören das die benötigten Gewebeproben nicht abgenommen wurden!!
Ich bin sowas von sauer!
Das nennt sich Körperverletzung!

Und bei dem Anruf wurde ich dann bloß abgetan, dass eben keine Proben genommen wurden. Wäre eben so!

2 Kommentare

UKEssen am 03.08.2020

Sehr geehrte Patientin,

wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung in unserem Haus unzufrieden waren.

Wir möchten die Ereignisse gern nachvollziehen und aufarbeiten können. Gerne stehen wir für ein Gespräch über die geschilderten Ereignisse zur Verfügung.

Sie erreichen uns telefonisch unter 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected]

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Termindesaster

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (X)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (X)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (X)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (X)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (X)
Pro:
Nichts
Kontra:
70 Min Sitzzeit
Krankheitsbild:
Keratose Fuss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

020358 am 28.07.2020

Termin um 11:30 und siebzig min. angegebene Wartezeit = 12:40
Ich habe diesen Beitrag um 12.11 gelesen. Liegt Essen in einer anderen Zeitzone oder kann hier jemand die Uhr nicht lesen?

Hier ist man gut aufgehoben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine Heerschar von Ärzten hat sich um mein Problem gekümmert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Immer freundlich und kompetent
Kontra:
Das Essen ist nicht immer jedermanns Geschmack, da können die Mitarbeiter auf der Station nichts dafür
Krankheitsbild:
Osteosarkom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Betreuung durch die Ärzte und Schwestern über den gesamten Aufenthalt von 14 Tagen,

1 Kommentar

UKEssen am 21.07.2020

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Personal ist eine Katastrophe

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Mai 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Ärzte
Kontra:
Das Kinderzimmer
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom fachlichen her sind die Ärzte top. Leider sieht man die Ärzte nur bei der Morgenvisite.
Der Kreissaal lädt nicht gerade ein. Man wird wie eine Nummer behandelt und es ist eher unpersönlich.
Es gibt ein bis zwei Hebammen wo man merkt das diese ihren Beruf aus Leidenschaft machen.
Das Kinderzimmer ist eine Katastrophe.
Man wird z.b. noch nicht einmal gefragt ob das eigene Kind überhaupt einen Schnuller haben soll.Stattdessen wird dieser einfach immer in das Kind hineingestopft auch wenn es ruhig ist.
Als Erstgebährende wird man behandelt als sei man dumm bzw. unfähig zumindest von der einen oder anderen Schwester aus dem Kinderzimmer sodass man verunsichert wird. Wehrt man sich dagegen wird das Fachpersonal schnell zickig und unfreundlich.
Kritik können die vom Kinderzimmer nicht ab.
Als jemand der Stillen möchte bekommt man nur Sprüche jedoch keine Hilfe vom Personal.
Auch direkt nach dem Kaiserschnitt bekommt man das Kind zwar in den Arm jedoch nicht auf die Haut gelegt für den Körperkontakt. Zudem war der Kaiserschnitt für mich eine Schreckliche Erfahrung es fing schon damit an das die Spinalanästesie erst beim 3. Mal saß und damit erst wirkte. Dann im Überwachungsraum wird man lange alleine gelassen und bekommt erst nach dem 5. Mal fragen was zu trinken weil man vergessen wird.
Alles in allem würde ich hier wegen dem Personal nicht mehr entbinden. Ich denke da gibt es durchaus freundlichere Krankenhäuser wenn es um die Entbindung geht.
Schade das ich ins Uniklinikum musste und es mir nicht aussuchen konnte aufgrund der medizinischen Indikation.

1 Kommentar

UKEssen am 17.07.2020

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die transparente und ausführliche Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum. Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthaltes bei uns und werden uns mit der zuständigen Klinik in Verbindung setzen.

Möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

NIE wieder die Urologie in der Uniklinik Essen!!!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Nierenbeckenkarzinom
Erfahrungsbericht:

Vor ca 20 Monate wurde ein Urothelkarzinom bei mir im rechten Harnleiter zur Öffnung zur Niere entdeckt. Laut ärztlicher Leitlinie wird dann eine radikale Nephrektomie durchgeführt. Das heißt es wird die komplette rechte Niere entfernt + der komplette rechte Harnleiter und ein Stück von der oberen rechten Harnblase, das nennt man offene Blasenmanschette. Das macht man um alle potentiellen Tumor Gefahren zu entfernen, die in Verbindung mit dem Urothelkarzinom im Harnleiter waren. Die Urologie der Essener Uniklinik hat das dann ein paar Wochen später bei mir durch geführt und operiert.

Nur leider haben Sie ca 1cm rechten Harnleiter drin gelassen, vergessen oder übersehen. In diesem hat sich nun ein neuer Tumor gebildet der getropft hat und in der Harnblase zwei weitere Tumore produziert hat. Bei einer normalen Nachsorge die man zwei Jahre lang nach der OP macht und zwar alle drei Monate: die ambulante Blasenspiegelung, bei dieser normalen Blasenspiegelung kann man diesen Harnleiter nicht erkennen und schon gar nicht reingucken. Das ist technisch nicht möglich.

Zum Glück für mich wurde vor drei Wochen von meinem Haus Urologen in der ambulanten Blasenspiegelung ein Tumor in der Harnblase entdeckt. Daraufhin wurde ich in eine andere Klinik eingewiesen weil ich nicht mehr nach Essen wollte und dort wurde dann bei der OP festgestellt dass es noch zwei andere Tumore in der Harnblase gibt und die Quelle dessen in dem von Uniklinik Essen vergessenen Harnleiterstumpf war. Alle drei Tumore wurden dann durch die Harnröhre entfernt. Das Problem ist dass dieser von der Uniklinik vergessene rechter Harnleiter Stumpf eine potentielle weitere Gefahr für Tumore ist, so lange er drin bleibt.

Dieser kann nur über eine offene Bauch-OP entfernt werden(ein neuer 7cm Schnitt quer zum alten 7cm Schnitt). Also der ganze Horror von 2018 mit Intensivstation, Reha& Co noch mal. Wenn die Uniklinik die OP korrekt durchgeführt hätte, hätte ich diese ganzen Probleme gar nicht gehabt.

2 Kommentare

MichaelSz am 08.07.2020

Aber ich möchte auch noch mal kurz was sagen zu meiner Erfahrung auf Station und mit dem dortigen Professor. Erstmal wurde aus der geplanten 2 Stunden OP eine 8 Stunden op bin auf der Intensivstation wach geworden mit dem Schlauch im Hals. Minimalinvasiv wie es geplant war war es auch nicht, ich habe einen 7 cm Schnitt unter dem Bauchnabel und 4 weitere 2cm Schnitte. Durch die vielen Opionate nach der OP wegen der brutalen Schmerzen habe ich am halben Körper Ausschlag bekommen, ich hatte durch die OP total viel Luft im Bauch was die nicht abgesaugt hatte, wie im 30 Monaten schwanger, ich war durchweg tagelang nur am Erbrechen und konnte nichts essen und könnte keinen Stuhlgang machen. Jeden Tag zur Visite kam der Professor in mein Zimmer und fragte Sie sind ja immer noch da, ihm hat gar nicht interessiert wie es mir gegangen ist und hat gesagt: das ist eine kleine OP gewesen, nach 5 Tagen sollte man das Krankenhaus verlassen, das wäre ja nichts gewesen und hat mich dann am achten Tag gezwungen am nächsten Tag nach Hause zu gehen oder mir eine Klinik zu suchen in die ich verlegt werden konnte. Diese Klinik habe ich dann zum Glück gefunden mit dem St Josef Hospital in Bochum, die mich schon wegen meiner neurologischen Erkrankung seit Jahren kennt, in Bochum war ich dann nochmal 14 Tage stationär und von da aus in Reha. das muss man sich mal reinziehen, und die Urologie der Essener Uniklinik und dessen Professor wollten mich schon nach 5 Tagen rausschmeißen.

Auch schockierend: bei diversen Schriftverkehr zu diesem Behandlungsfehler mit der Uniklinik Essen ist sogar raus gekommen, das die Essener Uniklinik für Behandlungsfehler, sogar extra eine Abteilung hat die nennt sich Stabstelle Recht, also kommen Behandlungsfehler in dieser Essener UniKlinik wohl sehr häufig vor...

  • Alle Kommentare anzeigen

Keine Empfehlung, jedes Kreiskrankenhaus ist besser als UKE

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beschwerdemanagment nicht brauchbar)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Fürs Fernsehen muss man bezahlen,)
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Oberärzte/Ärztinnen
Krankheitsbild:
Bronchial karzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater ist von der Ruhrland- Klinik zu Bestrahlung bei einem noch Kurativen bronchial ca in die Uni-Klinik essen geschickt worden. Die Ruhrlandklinik war super, zwar haben die immer schlecht gelaunte Oberärzte, jedoch machen die netten Assistenzärzte dies wett. Dann kamen wir in Uni Klinik Essen, hier waren zwar Pflegepersonal sehr nett und sehr kompetent, die waren besser informiert als der betreuende Assistenzarzt und auch Oberarzt und Ärztin. Wir wurden in der Ruhrlandklinik mit der geplanten Therapie ausführlich informiert, jedoch wurde in der Uniklinik Essen eine andere Therapie bei meinem Vater eingeleitet. Wir hatten keine Gelegenheit mit den Ärzten in ruhrlandklinikm zu sprechen und uns erneut zu informieren. Das Ergebnis war, dass mein Vater nach 8 Monaten ein rezidiv hatte und nun Palliativ war. Eine Antikörper Therapie wurde eingeleitet. Aber d tumorzentrum ist einfach unmöglich.die gehen da nie ans Telefon wenn man mal fragen hat oder Termine nachfragen möchte und wenn man mal Glück hat und jemand erreicht sind diese Personen an Unfreundlichkeit nicht zu überbieten. Das man dann solche Menschen an z.t. Todkranke Menschen loslässt geht gar nicht. Die vergessen gerne mal auch Patienten neue Termine mitzugeben. Da ich telefonisch nie jemanden erreichen konnte bin ich aus Recklinghausen immer nach Essen gefahren um vor Ort alles zu klären. Was machen wohl Menschen, die ein gewisses Alter erreicht haben, eine Tumorerkrankung haben und alleine sind und keine Kinder oder Verwandte haben, die solche Erledigung nicht machen können.Auch war eine Therapie Besprechung oder alternativ Therapie oder erneutes Gespräch mit dem Chef oder Oberarzt nicht möglich. Als ich dann im Internet reachiert habe, habe ich eine Ärztin kennengelernt, die das gleiche mit ihrem Vater in der Uni Klinik essen durchgemacht hat. Sie haben sich dann in der Schweiz eine zweitmeinung eingeholt und dort wurde der Vater wohl operiert. Teilkosten wurde sogar von der Krankenkasse übernommen,So dass wir auch in die Schweiz gefahren sind, einmal Universätsspital Zürich und St. Gallen. Wir haben uns aufgrund der Kosten dann für St.Gallen entschieden. Eine Lunge wurde entfernt und aktuell ist keine Therapie nötig. Wir fliegen dann auch immer in die Schweiz zu unseren Kontrollen alle 6 Monate. Seit 1,5 Jahren ist nichts neues aufgetreten. Und anscheint kann man auch mit einer Lunge sehr gut leben, zwar ist man limitiert aber bisher ist keine Sauerstoffther

2 Kommentare

UKEssen am 01.07.2020

Sehr geehrter Angehöriger,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten. Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Neurochirugie Station NC

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS Bandscheibenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 17.06.2020 zur HWS Bandscheibenoperation in der Neurochirurgie.
Das Vorabgespräch am 12.06.20 von Dr. Reuscher
fachlich , kompetent, freundlich und alles erklärt, da gebe ich 5 Sterne.
Dann ein paar Tage später bei der Patientenaufnahme am 17.06.20 eine sehr freundliche Dame die mir alle erklärt hat gebe ich 5 Sterne.
Danach bei der Aufnahme am Empfang der Neurochirurge Ambulanz eine ältere Dame mit grauen Haare am Empfang , arrogant und spielte sich so etwas als Chefin auf...
1 Stern.
Danach ging es auf Station NC 4 der Neurochirugie und es wurden Vorabuntersuchungen gemacht wo ich mich auch dabei sehr wohl fühlte durch kompetentes Personal
5 Sterne.
Nach der Operation am 18.06.20 wurde ich wach im Aufwachraum.
Es war sehr laut da .
Die Lautstärke ergab sich durch lachendes und kicherndes, Personal die mit sich eher selbst beschäftigt waren als mit den Patienten.
Mir wurde die Schmerzmittel Zufuhr per Infusion einfach abgedreht ohne Grund bis es nach 15 Minuten eine andere Krankenschwester bemerkte und diese wieder aufdrehte und mich fragte wer es war?
Ich habe ihr auch diese Person gezeigt
1 Stern.

Danach habe ich einige Tage auf der Station NC 4 verbracht.

Und da habe ich wirklich tolle Pflegekräfte erlebt die auf dieser Station arbeiten.
Freundlich, nett , hilfsbereit, kompetent.
Ich habe mich da sehr wohl gefühlt und aufgehoben gefühlt und gebe ein grosses "Danke schön" ab an diese Mitarbeiter der NC 4 was diese täglich leisten müssen

STATION NC 4 10 Sterne
und sage Danke

Wolfram Vetter

1 Kommentar

UKEssen am 24.06.2020

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für die motivierenden Worte.
Den Ärzten und Pflegekräften ist es sehr wichtig, dass sich unsere Patienten hier im Universitätsklinikum Essen wohl fühlen und gut versorgt sind. Umso mehr freut es sie, eine so positive Rückmeldung zu erhalten.
Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege weiterhin gute Genesung und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Neuroradiologie top, Station NC4 toll

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (TV leider nur gegen Aufpreis)
Pro:
Das ganze Team!
Kontra:
nichts!
Krankheitsbild:
Durchführung Angiographie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles hat ein wenig chaotisch begonnen. Mir wurde leider nie gesagt, dass ich zuerst zur Patientenaufnahme muss, sondern, dass ich direkt auf die Station kann. Dem war nicht so. Also musste ich ein wenig hin und her. Das war aber natürlich kein Weltuntergang.
Ich war zwei Nächte auf der Station NC4. Das ganze Team war wahnsinnig lieb zu mir, ganz gleich ob Auszubildende, Schwestern, Nachtpfleger, Essensdienst (m/w/d). Ich habe mich extrem wohl gefühlt. Auch, wenn ich hin und wieder die Nerven verloren habe, haben sich alle einfühlsam gekümmert. Die Operation wurde von der Neuroradiologie durchgeführt. Auch hier war die Ärztin äußerst kompetent, das ganze Team sehr verständnisvoll gegenüber meiner Ängste.
Es gibt dort nur Zweibettzimmer. Leider kam ich auf ein Zimmer mit einer Dame, die sehr laut schnarchte. Dafür kann die Station aber natürlich nichts.
Ich kann die Klinik - hinsichtlich der Neuroradiologie und der Nachversorgung auf Station NC4 - bedingungslos empfehlen. Vielen Dank.

1 Kommentar

UKEssen am 24.06.2020

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Gutes Herzzentrum

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte nehmen sich Zeit für Erklärungen)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetentes Team)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Keine Einzelzimmer/Teueres TV)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War auf Station Herz 2 wg.Ablation und wurde super gepflegt und behandelt.
Sehr nette und kompetente Ärzte und Pflegepersonal.
Die Stationsärztin nahm sich Zeit für Ihre Patienten.

Manko: Es gibt keine Einzelzimmer wenn jemand zuzahlen will und Ruhe haben möchte.

1 Kommentar

UKEssen am 08.06.2020

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Fachliche Kompetenz ist unbestritten

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Schiel-Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch die räumliche Nähe meines Wohnortes konnte ich mich auf eine Warteliste setzen lassen. Eine auch aufschiebbare OP konnte so 4 Wochen nach Erstvorstellung durchgeführt werden, geplant war eine Wartezeit von 8 Monaten.
-Erstklassiges OP-Ergebnis
-Kompetente OP-Aufklärung
-Fachlich bestens aufgestelltes Team
-Organisierte Abläufe
-Persönliche, kompetente und nette Betreuung in allen Phasen
-Keine Zweifel an der Richtigkeit und Durchführbarkeit des Eingriffs

Danke an das Team der Augenklinik/Sehschule/Station A3

Nette Mitarbeiter

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachkompetentes und freundliche Mitarbeiter. Ihnen macht der Beruf Spaß und das spürt man.

1 Kommentar

UKEssen am 19.05.2020

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Gut aufgehoben

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wäre identisch mit meiner Behandlung vor Ort)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche und verständliche Beratung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Metastasierendes Prostata-Karzinom
Erfahrungsbericht:

Ich habe um eine zweite Meinung bezüglich meiner Erkrankung gebeten.Nach kürzester Zeit erfolgte eine Rückmeldung der Klinik, um einen Termin zu vereinbaren.
Die Beratung war sehr ausführlich und ging auf mögliche Nebenwirkungen der verschiedenen Therapieoptionen ein. Weiterhin wurden zahlreiche Tipps gegeben, welche Fachärzte zusätzlich aufgesucht werden sollten und welche Therapie darüberhinaus zu empfehlen sei. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben!

1 Kommentar

UKEssen am 05.05.2020

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die entsprechenden Mitarbeiter weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

nie mehr Uni-Klinik Essen

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
freundliches Pflegepersonal
Kontra:
unmögliche Wartezeiten und schlechtes OP-Ergebnis
Krankheitsbild:
neue Linsen / grauer Star / grüner Star / Macular
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich möchte hier nicht alle Schreiben der letzten Monate an die Uni-Klinik veröffentlichen – ich habe bis heute keine Antwort bekommen – nur Mahnungen!!
Im August 2019 wurde ich am linken Auge und im Dezember 2019 am rechten Auge operiert. Allein die Tage der Voruntersuchungen waren unverschämt: Trotz angegebener Termine um 9:00 habe ich jeweils den ganzen Tag in der Klinik verbracht, es wurden aber höchsten vier (4) Untersuchungen zu je 10 min. gemacht. Spät nachmittags durfte mich dann die Anästhesie beraten für eine Unterschrift. Trotz wochenlanger vorheriger Terminabsprache für Dezember habe ich dann danach erfahren, dass die Operation aus „Zeitgründen“ nicht stattfinden könne. Andere Patienten sind teilweise wieder nach Hause gegangen und es gab nur Diskussionen über die Wartezeiten ohne Begründungen.
Beim zweiten Termin gab es plötzlich kein Zweibettzimmer mehr. Ich könnte ja nach Hause gehen oder im Dreibettzimmer schlafen (was auch mit netten Patienten kein Problem war). Berechnet wurde „natürlich“ ein Zweibettzimmer!!! Das Dreibettzimmer war eine Zumutung. In meinen „Krankenhausbetten-Leben“ habe ich so etwas noch nicht erlebt. Keine Dusche, keine Möglichkeiten die Füße zu waschen, ein Waschbecken für drei Patienten, drei uralte Kleiderschränke mit Kleiderbügel vom 1. Weltkrieg. Kein mal wurden die Betten gemacht.
Da wohl aus verständlichen Übungszwecken jeder angehende Arzt und dann die Oberärzte mal in die Augen sehen und alle Fragen wiederholen und seitenlange Notizen machen ist wohl einiges falsch gelaufen. Es wurden mir trotz vorheriger Besprechung links und rechts zwei verschieden starke Linsen eingesetzt. (normal spricht sich wohl die Klinik mit dem Hausaugenarzt über die Linsen ab) So das ich in verschiedenen Entfernungen mal mit dem linken Auge, mal mit dem rechten lesen kann. Der angebl. Nachstar links ist trotz Nachlaserns nicht weg, bzw. ist jetzt wohl die falsch behandelte Makular schuld. Das rechte Auge bleibt wohl immer blutunterlaufen mit dementsprechenden Nachfragen von Bekannten.
Das alles hier nur kurz gefasst. Das „frechste“ und „patientenfreundlichste“ ist aber wohl, dass ich bis heute keine Antwort / Begründung erhalten habe – aber fette Rechnungen!!!!

Ich werde die Uni-Klinik Essen nicht weiterempfehlen können!!!

Engagierte Pfleger und kompetente Ärzte

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Engagiertes und Kompetentes Personal in schwieriger Situation
Kontra:
Krankheitsbild:
COVID-19
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anfang April war ich mit COVID-19 -Diagnose eine Woche auf der Station M-INF2 und kann nur Gutes berichten. Die Ärzte waren durchweg sehr kompetent und ich fühlte mich überwiegend sehr gut betreut und beraten. Auch die Pflegekräfte waren leisten gemeinsam mit den Ärzten eine wirklich gute Arbeit und ich ziehe den Hut vor ihnen und deren Engagement in diesen schwierigen Tagen.
Mir wurde empfohlen mich in meiner schwierigen Situation direkt an die Uniklinik Essen zu wenden und ich muss sagen, beginnend bei der Notaufnahme bis hin zur Station alles sehr sehr gut organisiert, es war die richtige Entscheidung.
Vielen Dank!

1 Kommentar

UKEssen am 22.04.2020

Sehr geehrter Patient,

über Ihr Lob freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit, auch in Zeiten der Corona Pandemie, im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns. Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie stetig weiterzuentwickeln, damit wir zukünftig noch mehr Menschen helfen können.
Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Berndt

Strahlentherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ÄrztInnen Team
Kontra:
Krankheitsbild:
lokal fortgeschirittene Tumorerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich von ganzem Herzen dem Strahlenklinik Team bedanken: Sozialdienst, Physio- und Pflege-Team, MRTA-Team, Ärzt(e)Innen! Meiner ganzen Familie wurde trotz der aktuellen Krisenzeit sehr gut geholfen. Jetzt wissen wir , wie wir den weiteren Weg bestreiten können und müssen, in diesen schweren Zeiten. Wir wollen uns bedanken: für die Geduld, Know-How, Wissen, Empathie und soziale Kompetenz! Chapeau! Herzlichen Dank! hg

2 Kommentare

UKEssen am 14.04.2020

Sehr geehrter Patient, sehr geehrter Angehöriger,

herzlichen Dank für die motivierenden Worte.

Den Ärzten und Pflegekräften ist es sehr wichtig, dass sich unsere Patienten hier im Universitätsklinikum Essen wohl fühlen und gut versorgt sind. Umso mehr freut es sie, eine so positive Rückmeldung zu erhalten.

Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege alles Gute und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Multiple sklerose

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Profisionelltät)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erfahrungen Kreavität selbstbewußt
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin aus dem Baugewerbe und wurde vor 2 Jahren nach der Winter Pause vom Bau mit eigenartige sensible empfinden im Uni klinik Stadionnär eingeliefert und mir hat der dt. Müller und nette Frau bohllman sehr weitergeholfen und mich weiter bekannt gemacht mit Herr Pull und her dr. Klein. Chef mir ist sehr geholfen worden und in profisionelle Behandlung mit octrevus VIELEN DANK FÜR EURE BEMÜHUNGEN

1 Kommentar

UKEssen am 06.04.2020

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Licht und Schatten......Pflegepersonl und OA des WTZ einfach Toll.

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal, OA
Kontra:
Krankheitsbild:
CUP Karzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tante war dort zur stationären Chemotherapie bei einem CUP Karzinom.
Die Oberärtzliche Betreuung im WTZ3 und die pflegerische Betreuung war toll. Wir fühlten uns immer gut aufgehoben und empathisch betreut. Leider ist aufgrund der Corona Situation nach der letzten Chemo ,unseres Erachtens, eine verfrühte Entlassung im kompletten Immuntief veranlasst worden. Ebenso wurde Sie gemäß Entlassungbericht im Wortlauf "guter Allgemeinzustand" der tatsächliche Zustand war aber leider nicht so.
Dies wurde auch von den Pflegekräften aus dem Heim so bestätigt.
Wir als Angehörige haben dann alles getan um unsere Schwerstkranke Tante gut untergebracht zu wissen. Natürlich kann ich verstehen, dass gerade in dieser Corona Zeit auch die Kliniken unter Druck stehen, aber eine schwerkranke Frau mit einem offensichtlich falschen Entlassungsbericht auf die Strasse zu setzen um die Möglichkeiten des neuen Covid Krankenhausgesetz auszuschöpfen, finde ich menschlich eine Katastrophe. Ich erwarte von einem Spitzenmediziner auch Empathie.

1 Kommentar

UKEssen am 01.04.2020

Sehr geehrte Angehörige,

wir bedauern sehr, dass Sie mit den Behandlungsabläufen in unserem Haus unzufrieden waren.

Wir möchten die Ereignisse gern nachvollziehen und aufarbeiten können. Gerne stehen wir für ein Gespräch über die geschilderten Ereignisse zur Verfügung.

Sie erreichen uns telefonisch unter 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected]

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Kompetentes Krankenhaus im Bereich Nephrologie

Nephrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgang mit Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Niereninsuffizienz
Erfahrungsbericht:

In der Uni Klinik Essen bekam ich eine Nierentransplantation Lebendspende. Ich kann nur positives berichten. Vorbereitung, OP sowie Nachsorge sind bzw. verlaufen einwandfrei.

1 Kommentar

UKEssen am 30.03.2020

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Grundsätzlich zufrieden -aber ....

Strahlentherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Pfleger +Ärzte taten ihr Möglichstes)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Pfleger u d Ärzte taten ihr Möglichstes,
Kontra:
Wertsachen in den eingenässten Sachen des Verstorbenen suchen müssen
Krankheitsbild:
Erst Schlaganfall / dann Coronavirus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater lag auf der Infektstation, da er den Coronavirus hatte. Er war 92 Jahre und hat die Krankheit nicht überlebt. Die Versorgung war gut , ich durfte stets anrufen und wurde auch informiert , wenn es wichtig war! Als mein Vater verstorben war, sollte ich seine Sachen abholen. Mit der Ärztin war telefonisch vereinbart, dass ich nur die Wertsachen wie Uhr, Krankenkassenkarte und Schlüssel abholen würde. Als ich zur Klinik kam, wurde mir ein großer Müllsack mit den kompletten Sachen meines Vaters hin gehalten. Man sagte mir , es ginge nicht anders. Nachdem ich mich geweigert hatte, diesen Beutel mitzunehmen, wurde mir zugestanden, die o.g. Sachen aus diesem Sack zu fischen. Ich finde es unverschämt, dass ich in dem Sack nach der Karte , der Ihr und dem Schlüssel suchen musste, zudem diese vielleicht mit dem Virus in Kontakt waren. Kann man solche Sachen nicht in einen eigenen kleinen Beutel packen und dem Angehörigen davor bewahren in der Wäsche (die noch eingenässt war) rumzusuchen? Vielleicht malnehme Überlegung wert!

1 Kommentar

UKEssen am 30.03.2020

Sehr geehrte Angehörige,

wir möchten Ihnen zunächst unser Beileid zum Tode ihres Vaters aussprechen.

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben für die transparente und ausführliche Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum.

Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten und werden uns mit der zuständigen Klinik in Verbindung setzen.

Möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Enttäuscht!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Unsympathisch, Arrogant, Herablassend
Krankheitsbild:
Septumrinoplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe seit einem Unfall in der Kindheit eine schiefe Nasenscheidewand und eine Höckernase, die mich bereits seit meiner Jugend gestört hat. Nachdem ich endlich den Termin im Februar für die Operation erhalten habe war ich überglücklich. Ich war sehr nervös , aber war mir trotz Aufklärung der Ärzte sicher diesen Eingriff zu machen. Die Operation verlief gut, aber das Endergebnis ist eine Katastrophe. Die Nasen Scheidewand ist gerade geworden und ich kriege auch besser Luft. Aber der Höcker ist immer noch da ! Nach der Gips Abnahme habe ich das Krankenhaus heulend verlassen. Der Arzt sagte mir das wäre die Schwellung die einige Monate anhalten wird. Aber auch Von Freunden und Familie sowie meinem HNO Arzt habe ich die Bestätigung erhalten, dass dies keine Schwellung sein kann. Da ich vor der Operation Bilder von meinem seitlichen Profil gemacht habe kann ich vergleichen. Ich bin einfach so enttäuscht und hätte lieber 4000-5000€ ausgegeben aber dafür ein richtiges Ergebnis gesehen. Kann ich definitiv nicht weiter empfehlen! Das Personal war ok. Es gab nette Schwestern und welche, die eher beim Metzger arbeiten sollten. Das Ärzte Personal war auch dementsprechend. Bei der Frage einer jungen blonden Ärztin wie ich denn gerne meine Nase hätte habe ich meine ehrliche Wunsch Vorstellung erzählt. Sie lachte mich anschließend aus und sagte wir sind keine Schönheitschirurgie. Entschuldige mal wieso fragt man dann? Am entlassungstag wurde ich quasi raus gedrängt. Obwohl ich alleine in einem 3 Bett Zimmer war. Mein Faszit nie wieder mehr in meinem Leben.

1 Kommentar

UKEssen am 30.03.2020

Sehr geehrte Patientin,

es tut uns leid, dass Sie Anlass zur Kritik sahen. Wir möchten die Abläufe in unseren Kliniken und die medizinische Diagnostik stets weiterentwickeln. Daher würden wir gerne intern Ihre Schilderungen nachvollziehen und mit den Personen, die an der Behandlung beteiligt waren, besprechen.

Entsprechend würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected] Kontakt aufnehmen oder uns ihre Rückrufnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

KEINE PATIENTENBETREUUNG VON MAMMA-KARZINOM PATIENTEN

Strahlentherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (KEINE AUSSAGE MÖGLICH)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (KEINE AUSSAGE MÖGLICH)
Pro:
Kontra:
KEINE INFORMATION, KONTAKTAUFNAHME ERST NACH MEHRFACHER ANFORDERUNG
Krankheitsbild:
STRAHLENTHERAPIE NACH POSTOPERATIVEN MAMMA-KARZINOM
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ES FINDET KEINE PATIENTINBETREUUNG STATT. TROTZ WIEDERHOLTER BITTE UM RÜCKRUF ZWECKS TERMINVEREINBARUNG ERFOLGTE KEIN RÜCKRUF. EINE TELEFONISCHE ZUSAGE AM NÄCHSTEN TAG DEN CT-TERMIN BEKANNTZUGEBEN VERLIEF IM SANDE. ICH WURDE VOM AKH AN DIE STRAHLENTHERAPIE ÜBERW IESEN UND SEIT CA 3 WOCHEN WARTE ICH AUF EINE WEITERBEHANDLUNG BZW. AUF EINE PLANUNG DES WEITEREN BEHANDLUNGSVERLAUFS. WENN MAN ES VERMEIDEN KANN, BITTE SICH NICHT AN DIE STRAHLENKLINIK DES UNIVERSITÄTSKLINIKUM ESSEN WENDEN!!!!!!KATHASTROPHAL!!!!!

1 Kommentar

UKEssen am 20.03.2020

Sehr geehrter Patient,

möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären?

Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Danke für die Lebensrettung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18-20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Immer ein offenes Ohr für Probleme
Kontra:
Manchmal sehr lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Mammakarzinom, osteoblastische Knochenmetastasen,ulzerierendes Magenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Januar 2018 mit einem Magenkarzinom (Metastase von Brustkarzinom) im WTZ eingeliefert und bin seitdem dort in Behandlung. Das Karzimom sollte inoperabel sein, aber wegen einer Magenperforation wurde ich doch operiert und mit 2/3 Magenresektion geht es mir mit Hilfe meiner behandelnden Ärztin gut. Ich fühle mich sehr gut aufgehoben und bin sehr dankbar für die lebenserhaltenden Maßnahmen, die mir bisher ermöglicht wurden.
Danke

1 Kommentar

UKEssen am 17.03.2020

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Danke an die Mitarbeiter der Sarkomchirurgie

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Trotz Zeitdruck immer ein offenes Ohr
Kontra:
Krankheitsbild:
Sarkom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind jetzt schon über 1 Jahr in der Sarkomchirurgie in Behandlung. Ich kann nur positives über das Ärzteteam berichten! Auch das Sekreteriat ist stets freundlich und hat uns immer angenommen auch ohne Termin! Ich möchte mich einfach mal bedanken und großes Lob aussprechen! Ihr macht einen tollen Job!

1 Kommentar

UKEssen am 06.03.2020

Sehr geehrter Angehöriger eines Patienten,

wir freuen uns, dass Sie und der Patient mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Sehr kompetente und überaus freundliche Ärzte in Essen

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragende Ärzte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man nimmt sich Zeit)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Behandlung braucht halt Zeit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Ärzte
Kontra:
Die stationäre Unterbringung
Krankheitsbild:
Aderhautmelanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit Herbst 2019 letzten Jahres Patient der Augenklinik Essen, da ich ein Aderhautmelanom habe.
Ich bin hochzufrieden mit dieser Klinik. Die meisten Fach- und Oberärzte sind sehr qualifiziert und freundlich. Der Chefarzt Prof.Dr Bechrakis ist ein überaus kompetenter und freundlicher Arzt,der mir sehr geholfen hat.
Diese Klinik ist stark frequentiert und deshalb sollte man Verständnis haben, dass man Wartezeit mitbringen muss.
Die stationäre Unterbringung ist sicher nicht optimal,aber mir sind kompetente Ärzte wichtiger als schicke Krankenzimmer.
Alles in allem kann ich bei vor allem komplizierten Augenkrankheiten Essen uneingeschränkt empfehlen und ich fühle mich dort extrem gut betreut und bin froh, dass es diese Klinik gibt.

1 Kommentar

UKEssen am 03.03.2020

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit der Augenheilkunde im Universitätsklinikum Essen.

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und dass Sie mit dem Klinik-Direktor und seinem Team zufrieden waren.

Das Lob geben wir gerne weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Ein Danke an Professor Gabry

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Biologische Aortenklappe, Mitralklappenrekonstruktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2017 hatte ich heimatnah bei einer Aortenklappeninsuffizienz eine Rekonstruktion der Klappe.
Sechs Monate später bei der kardiologischen Untersuchung wurde festgestellt das die Klappe nach wie vor undicht war.
Im Januar 2018 eine Woche in Essen verschiedene Untersuchungen.
Am 6 April 2018 bekam ich eine biologische Aortenklappe und die Mitralklappe wurde rekonstruiert.
Das Op ergab sich als sehr schwierig.
Nach der Op viele Komplikationen Herzstillstand Lungenentzündung usw.
Vier Wochen vollintensiv!
Trotz allem den besten Dank an Prof. Gabry der mein Op machte!!

1 Kommentar

UKEssen am 02.03.2020

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an den behandelnden Arzt und an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Organisationsform kostet Menschenleben

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wen mir ein Arzt beim Erstgespräch sagt, man solle zum Ende kommen, dann geht das garnicht!)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Gebäude ist neu und hübsch
Kontra:
Die Organisation lässt keine gute Behnadlung zu
Krankheitsbild:
Colitis Ulcerose, PSC, Polyp Gallenblase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gastroambulanz
Leider ist die Klinik eine Katastrophe und kostet Menschenleben! Ich war hier, weil mich ein anderes KH in diese Spezialklinik überwiesen hatte.
1. Man kann keinen telefonischen Termin machen, sondern muss seine Unterlagen einschicken und bekommt einen Termin in ca. sechs Monaten zugewiesen. (Obwohl ein Polyp in der Gallenblase diagnostiziert wurde)
2. Man kommt zum Erstgespräch. Die eingesendeten Unterlagen waren nicht mehr auffindbar, nur ein Bericht von 1989, aber nicht der aktuelle Krankenhausbefund. Wenn man dann 40 Jahre komplexe Krankengeschichte erklären will, wird man nach 10 Minuten unterbrochen und es wird gesagt, dass man zum Ende kommen soll, es würden noch mehr Patienten warten. Dadurch konnte nur die Hälte kommuniziert werden.
3. Blutentnahme und Stuhlprobe: Es soll ein neuer Termin gemacht werden. Erster Terminvorschlag nach vier Monaten, der wurde dann auf sechs Monate verschoben. Natürlich alles nur per Zettelchen per Post.
4. Auf die Frage, ob die Galle denn nicht schnell wegen eines Polypen entfert werden sollte, sagte man "sollte man machen". Auf die Frage, ob man es hier machen sollte, kam ein Egal. Ergo: Geh woanders hin.
Ergebnis ist, dass ein offensichtlicher Tumor gestreut hat und nur noch palliativ behandelbar ist. Hätte man direkt nach dem KH Aufenthalt reagiert, wäre die Sache vielleicht noch gut ausgegangen.
Insgesamt überfordertes, unfreundliches Personal mit Arbeitsabläufen, bei denen man nicht zeitkritisch krank sein sollte.
PS: Ich wollte nicht über meine KK Abrechnen, sondern als Selbstzahler mit Chefarztbehandlung und Komfortzimmer. Das ist abgelehnt worden weil man das mit diesen Erkrankungen nicht mache?

1 Kommentar

UKEssen am 26.02.2020

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die transparente und ausführliche Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum. Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthaltes bei uns.

Möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Der Wille ist da - die Umsetzung fehlt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (leider überschattet das negative die guten Aspekte)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Tatsächlich sehr gut)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Post Op Gespräch noch unter Einfluss der Narkose, keine Wundpflege)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bis heute kein Arztbericht oder Krankenunterlagen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Triste Zimmer, Essen ebenfalls weit von schmackhaft entfernt)
Pro:
Pflegepersonal trotz Stress freundlich
Kontra:
Wundpflege vergessen, Entlassungsgespräch eine Katastrophe
Krankheitsbild:
Hysterektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

vorweg sei gesagt, dass die wenigen Fachpflegekräfte bemüht waren, sich um alle Patienten zu kümmern. Man kann ihnen keinen Vorwurf machen, dieser geht an die Verwaltung, Aufsichtsräte und sonstige Gremien der Personalverwaltung.

1. keine Wundpflege nach der OP. Die hat mein LG gemacht, nachdem sich bereits eine schwere Entzündung gebildet hatte

2. Nachdem Samstag Mittag Fieber festgestellt wurde, hat es tatsächlich mehr als 24 Stunden gedauert, um einen Arzt zu finden, der einen Zugang für die Biose legen durfte.

3. Im Entlassungsgespräch habe ich mitgeteilt, dass ich noch Fieber mit über 38 Grad habe. Dies wurde ignoriert und ich wurde entlassen (vielleicht auch besser so)

4. Bereits vor der OP hatte ich mitgeteilt, dass ich von der OP Bildmaterial wünsche. Mir wurde vom OA versichert, dass dies möglich sei. --- Ich warte noch heute darauf.

5. Bislang haben weder ich, noch mein Hausarzt noch meine Gynäkologin den abschliessenden Bericht erhalten. ...

Zwar gab es wenige Wochen nach der Entlassung aufgrund meiner Beschwerde ein vermeintlich positives Gespräch mit dem OA, dem QM und weiteren Personen, aber tatsächlich ist das ganze ergebnislos verlaufen.

Schade.....

1 Kommentar

UKEssen am 21.02.2020

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir bedauern, dass Sie trotz der von Ihnen genannten Gespräche noch nicht die angeforderten Unterlagen erhalten haben.

Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten, damit wir die Anfrage für Sie weiter leiten können.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Ich bin fest von der Versorgung seitens der Ärzte und der Pflege überzeugt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
bereits alles gesagt
Kontra:
dto.
Krankheitsbild:
Subdurales Hämatom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im August 2019 wurde ich infolge eines Rad-Unfalls mit Schädel-Hirn-Trauma aufgenommen in der Notaufnahme, dann Schockraum, Not-OP. Subduralhämatom - das kann innerhalb des Gehirns hinbluten, wo es will. Es wurde u. a. die halbe Schädeldecke entfernt. 1. Lebensrettung!
1 Woche Intensivstation, während derer eine "Apathie" bei mir bemerkt wurde. Ich selbst war wach, habe aber weder meine Symptome noch meine Umwelt wirklich wahr genommen. Bluttransfusion!2. Lebensrettung
Es folgten 2 Wochen Normalstation, dann Entlassung in die Reha. Aber ich war nicht rehabilitierbar aufgrund eines Sinking-Flap-Syndroms, das sich bei jedem anders auswirkt. Das Gehirn war eingesunken, das verursachte mir bei jeder Reha-Bewegung Wahnsinns-Kopfschmerzen
Also zurück in die Uni-Klinik. Die haben mich erneut - wie einen Notfall aufgenommen. 3. Lebensrettung. Und hier habe ich das erste Mal Chaos gespürt - in 5 Tagen 4 verschiedene Station mit 5 Bettenwechseln. Ich wurde aber erneut an dem vereinbarten Montags-OP-Termin operiert zur Re-Implantation meiner Schädeldecke. 3. Lebensrettung
3 Tage später zurück in die Reha-Klinik Essen-Kettwig (die sind auch richtig klasse).
Dass solche Fälle einfach vorgehen, dass das Case-Management vielleicht bei der Größe des Hauses nicht mitkommt, was an der Front los ist. Dass auch das Pflegepersonal Priorität auf die akuten Notfälle legt, ist doch normal.
Ich habe all das überstanden, ohne bemerkbare Nachfolge-Komplikationen - ich bin gesund und kann mein Leben wieder in Angriff nehmen.
Das habe ich dem Top-Job der Ärzte und der Pflege des Uni-Klinikums Essen zu verdanken.Und genau das-und nur das - ist deren Aufgabe. Und die waren auch nicht immer nur lieb zu mir.
Desweiteren bedanke ich mich bei dem Sozialdienst, der mir auch absolut zuverlässig bei meiner privaten Situation zur Seite stand.
Wer 5 Sterne-Unterbringung sucht, soll 1 Woche für 300 EURO All-inclusive-woauchimmer buchen. Die Krankenkasse nimmt für einen KH-Aufenthalt lediglich 10 € am Tag.

1 Kommentar

UKEssen am 05.02.2020

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Kaiserschnitt in der Frauenklinik

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Fachkompetenz, Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe in der Frauenklinik per Kaiserschnitt entbunden und bin sehr zufrieden mit der medizinischen und pflegerischen Betreuung auf der Station und im Kreißsaal. Besonderer Dank geht an Frau Dr. Köninger, die sich - fachlich und menschlich herausragend - immer Zeit genommen hat, auch außerhalb ihrer Dienstzeit. Ich würde mich bei jeder weiteren Schwangerschaft wieder von ihr betreuen lassen!

1 Kommentar

UKEssen am 30.01.2020

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team und die von Ihnen benannte Ärztin weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Abgestellt und nicht abgeholt

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Basedow
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Radiojodtherapie

Die Mitarbeiter scheinen sehr in ihrer alltäglichen Routine gefangen zu sein. Es ist schwer zu beschreiben. Bei Fragen wird schon mal mit den Augen gerollt und mit der Zunge geschnalzt. Informationen bekommt man auch nur sehr schwer. Ich sollte zwei bis drei Tage bleiben. Da die Tablette zu spät kam verlängerte sich der Aufenthalt schonmal um eine Nacht. Keine Ahnung warum ich nicht zwischendurch nach Hause durft ich musste in jedem Fall in der Klinik schlafen. Und hab dann erst 3 Tage später eine wage Vermutung erhalten darüber wann ich rauskommen könnte. Jetzt warte ich bereits seit über zwei Stunden auf die Visite die um 8 Uhr angedacht war. Ich bin ziemlich sauer und frustriert. Vielleicht ist es auch möglich Rauchern mitzuteilen (im Vorfeld und nicht erst wenn man auf der Station landet), dass es keinen Raucherraum gibt. Dann kann man sich nämlich für eine andere Klinik entscheiden. Oder Nikotinpflaster einpacken.
Ich war halt jetzt fünf Tage ohne Zigaretten in einem Einzelzimmer und hab Kortisonschutz erhalten, was auch nochmal ganz schön aufkratzt. Ich frag mich ob ich als Mensch und Patient einmal in den Überlegungen des Personals vorgekommen bin.
Alles in allem einfach nur ärgerlich.

1 Kommentar

UKEssen am 30.01.2020

Sehr geehrter Patient,

es tut uns leid, dass Sie Anlass zur Kritik sahen.

Wir würden gerne intern Ihre Schilderungen nachvollziehen und mit den Personen, die an der Behandlung beteiligt waren, besprechen.

Entsprechend würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected] Kontakt aufnehmen oder uns ihre Rückrufnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Ambulanz Multiple Sklerose

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Oberarzt
Kontra:
Keins
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 78 und habe Multiple Sklerose.

War vorher in vielen anderen Kliniken,wo man mir keine gute Behandlung angeboten hat. Ich bin der Patient und meine Sorgen sind doch im Mittelpunkt oder???So viele schlechte Ärzte.

Hatte bereits Hoffnung aufgegeben,aber ich bin Herrn Dr.R. Pul leitender Oberarzt der MS Ambulanz total dankbar!!!!
Eine wirklich kompetenter und dazu sympathischer Arzt.

Danke Ihnen und Ihrem Team Herr Dr. R. Pul.

Nach Umstellung der medikamentösen Therapie geht es mir wieder sehr gut und ich habe an Lebensqualität gewonnen.

Einfach nur Top!!!!

1 Kommentar

UKEssen am 10.01.2020

Sehr geehrter Patient,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie stetig weiterzuentwickeln, damit wir zukünftig noch mehr Menschen helfen können.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Total Unfreundlich

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Kontakt mit Eichenprozessionsspinner
Erfahrungsbericht:

Ich war in Juli 2019 abends in der Hautklinik der Uniklinik nach dem ich mit Eichenprozessionsspinner in Berührung kam. Ich hatte am Gesicht, an den Armen und Beinen heftigen Hautausschlag und heftigen Juckreiz und war am durchdrehen. In der Hautklinik wusste ich erstmal nicht wohin ich musste und bin erstmal auf Station 2 gefahren, wo ich Schwester Emine bzw Mine traf. Habe ihr erzählt was ich habe. Daraufhin meinte die Schwester sie hätte selber auch Juckreiz. Ich dachte ich höre da nicht richtig. Ich bin am durchdrehen wegen Juckreiz und Hautausschlag und musste mir noch so einen Spruch von ihr hören. Eine absolute Frechheit. Ich wurde weggeschickt weil es ja kein Notfall war. Ich sollte mir Fenstil aus der Notfall Apotheke holen. Fenstil bei Eichenprozessionsspinner? Was für einen Quatsch. War dann am nächsten Morgen bei meinem Hautarzt und musste die Nacht aushalten mit Juckreiz und Hautausschlag mit 2 kleinen Kindern. Also die Hautklinik kann ich niemanden weiterempfehlen. Total unfreundlich.

1 Kommentar

UKEssen am 09.01.2020

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die transparente und ausführliche Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum.

Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthaltes bei uns.

Wir werden uns mit der zuständigen Klinik in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Retinoblastom Kontrollen

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Seit Ende 2019 kaum noch Wartezeiten
Kontra:
Kein Spielzimmer für wartende Kinder im OP Bereich
Krankheitsbild:
Retinoblastom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dr. Kiefer und sein Team sind einsame Spitze! Unser kleiner Sohn ist schon Jahre lang in Essen in Behandlung und ich kann nur sagen,dass wir uns super augehoben fühlen. Die Anästhesie ist absolut Top,super einfühlsam und begibt sich auf Augenhöhe der Kinder. Unser kleiner hat keine Angst mehr und erzählt immer Tage lang von seinen Besuchen in Essen. Danke für so viel Menschlichkeit!

1 Kommentar

UKEssen am 09.01.2020

Sehr geehrte Eltern,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich. Ihre motivierenden Worte werden wir gerne an die Mitarbeiter weiter leiten.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

MS-Ambulanz

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Oberarzt der MS-Ambulanz
Kontra:
Anmeldung der UK-Essen
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 2019 Patient in der MS-Ambulanz und unter der Betreuung von dem oberärztlichen Leiter der MS-Ambulanz, welcher wirklich einen ausgezeichneten Job leistet und dabei sehr ruhig und unheimlich kompetent ist. Ein Arzt, der sich die Zeit nimmt für seine Patient und vor allem gute Behandlungen anbietet.

Ich war zuvor im Krupp-Krankenhaus und wurde dort sehr schlecht behandelt ohne weiter darauf einzugehen.

Will sagen, dass ich 100% die MS-Ambulanz weiter empfehlen kann!! Dies nur wegen dem Leiter der MS-Ambulanz. Ein Segen, dass ein solcher Arzt in Essen tätig ist!!! Ein sehr struktuierter und organisierter Oberarzt.

Ein dickes Lob an die Neurologie!!!

Dank der Behandlung geht es mir besser.

1 Kommentar

UKEssen am 07.01.2020

Sehr geehrte Patientin,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie stetig weiterzuentwickeln, damit wir zukünftig noch mehr Menschen helfen können.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

So darf es in einer Uni-Klinik laufen

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das Personal ist sehr freundlich.
Kontra:
Das System ist unterirdisch und das seit über 10 Jahren
Krankheitsbild:
Glaukom - Tumor - Feuchte Makuladegeneration
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist unglaublich wie mit Patienten und Angehörigen umgegangen wird.
Wahrscheinlich trifft das auch für die Mitarbeiter zu.

ich hatte mittlerweile in einen Zeitraum von über zehn Jahren mehrmals mit dieser Fachabteilung als Angehöriger zu tun.

Das betraf die Abteilung "Tumorsprechstunde" und die Stationen.

Im November 2019 mußte meine 84 jährige, fast Blinde und gehbehinderte Mutter nach der Tumorsprechstunde zur stationären Aufnahme. Dadurch konnte Sie keinen neuen Kontrolltermin vereinbaren.

Jetzt versuche ich bereits seit Tagen telefonisch einen neuen Termin zu bekommen. Es ist unmöglich in dieser Abteilung jemanden telefonisch zu erreichen.

Während des Klinikaufenthaltes im November 2019, es waren zum Glück nur ein paar Tage (Do. bis So.) wurde meine Mutter täglich verlegt. Von Station A2 auf H2, Von H2 auf A3 und wäre sie nicht am Sonntag entlassen worden, wäre sie am So. wieder verlegt worden.

Sie müssen nicht glauben das das Personal in der Hautklinik geschult wären Patienten mit Augenleiden zu behandeln.

Als Angehöriger kommen Sie am Samstag auf eine total verweist Station und suchen ihren Angehörigen. Die Station ist geschlossen. Die Patienten sind verlegt worden.

Die Krönung des Ganzen. Am Sonntag wollte ich meine Mutter in der Klinik besuchen.
Gerade als ich meine Jacke anzog, klingelte das Telefon und mich rief ein freundlicher Pfleger aus dem Pflegeheim in dem meine Mutter wohnt an.
"Ihr Mutter ist gerade auf dem Flur an mir vorbei gegangen."

Da konnte ich mich nur bei dem Mann bedanken, sonst wäre ich umsonst nach Essen gefahren.
Dabei hatte ich mit der Schwester in derKlinik besprochen, das sie mich anruft, damit ich meine Mutter abhole.

Fehlanzeige.

Das Personal kann für die ganzen Umstände kaum etwas. Die Leute sind alle sehr freundlich aber total überlastet.

Das dürfte in einer so renommierten Uni-Klinik nicht passieren.

Eine Ausweichmöglichkeit ist auch kaum gegeben. Es gibt ja nur vier oder fünf
solcher Kliniken in Deutschland.

1 Kommentar

UKEssen am 07.01.2020

Sehr geehrter Angehöriger,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern.

Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten.

Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Unfassbar unfreundlicher Pfleger!!!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mit dem Umgang der menschen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man muss alles aus den Ohren rausziehen keine Infos)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Top Ärzte tolle Möglichkeiten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Abläufe na ja aber die Verwaltung macht einen super Job)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Ärzte
Kontra:
Überfordertes Personal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit ein paar Tagen auf der Gastro 1 da die Endokrinologie über die Feiertage geschlossen ist. Die Kommunikation zwischen Patient und Arzt findet kaum statt. Es werden Dinge unterstellt nicht der Wahrheit entsprechen.
Die Pfleger bis auf ein Ausfall sehr nett. Er meint er ist der große Held. Nachdem man ihn mittags etwas mitgeteilt hat wurde dieses bis abends nicht umgesetzt. Dann geht man irgendwann auf die Klingel und wird als Dank angeschrieen es wäre jetzt Übergabe. Man sollte sich mal zusammenreißen und es wäre Nachtruhe. Er verließ das Zimmer mit den Worten jetzt wäre Ruhe und schmiss die Tür zu. Der einzige der hier schlechte Laune versprüht und respektlos mit Patienten umgeht ist er!!!
Sowas ist mir noch nie untergekommen. Ein gerade mal ausgelernter Pfleger meint er kann erwachsene Hilfsbedürftige Patienten erziehen. Ganz klar hat er den Beruf verfehlt.
Ich verstehe das der Pflegenotstand hoch ist aber wenn man als Patient betteln muss um behandelt zu werden seinen Unterlagen und Hilfsmitteln nachrennen muss.
Und zu guter letzt dann noch abwertend behandelt wird läuft eindeutig etwas falsch!!!

1 Kommentar

UKEssen am 07.01.2020

Sehr geehrte Patientin,

wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung in unserem Haus unzufrieden waren.

Wir möchten die Ereignisse gern nachvollziehen und aufarbeiten können. Gerne stehen wir für ein Gespräch über die geschilderten Ereignisse zur Verfügung.

Sie erreichen uns telefonisch unter 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected]

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Neurochirurgie ist Top!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirnblutung durch geplatztes Aneurisma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam als Notfall Anfang September 2019 in die Uniklinik. Die meiste Zeit war ich auf Intensiv und der Überwachung. Dort wurde ich sehr gut betreut vom Pflegepersonal und den Ärzten. Großen Dank an Frau Dr. Müller, Herr Dinger und Herr Barthel! Sie haben mir die schwere Zeit erleichtert! Auch das Personal der Neurochirurgischen Intensivstation ist toll und gibt sich die größte Mühe!
Das Personal im OP ist ebenso Klasse und nimmt einem die Ängste. Tolle Betreuung im Aufwachraum!
Die Reinigung der Zimmer lässt allerdings zu wünschen übrig. Das Essen ist auch nicht besonders.

1 Kommentar

UKEssen am 07.01.2020

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Das svhlimmste was man einem Mensvhen antun kann

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (da gibt es keine Worte mehr für)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hier wird man in ein abstellraum vergessen , Nachrschwester ist nicht dafür zzstäbdig schwerst pflegebedürftige zu pfkegen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wundschlauch vergessen hups dadurch 8 Operationen .So erhält man sich seine kunden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nach besvhwerde gehen Schwestern auf Patient lis und schüchtern sie ein)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Nach 5 Monaten fehlt einem jeglicher überkebenswille)
Pro:
hier werden patienten in abstellräume vergessen
Kontra:
Sorry wenn es da etwas gibt dann wird es durch soviel unkompetenz zunichte gemacht
Krankheitsbild:
Krebs in dee Hüfte und durch einen vergessenen wundschlauvh einen krankenhauskeim
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter ist jetzt seit 5 Monaten dort und da passieren soviele Menschenunwürdige dinge und da haben so viele Menschen ihren Beruf verfehlt und am schlimmsten ist die Notaufnahme . Da war meine Mutter mal 1 tag hingebracht worden nachdem sie in einem Pflegeheim abgeschoben wurde . Sue kam dort nach nur 1 tag in dem pflegeheim hin weil sie starke schmerzen in dem Bein hatte und vor lauter schmerzen immer wieder brechen musste . Dort war sie 5 stunden und wurde nicht untersucht . Um 21:30 schickte sie meinen vater heim der mich mittlerweile jeden abend weinend anrief und mir erzählte das sie in der notaufnahme noch nichtmal ein bett hat und darauf warten muss. Ich rief daraufhin in dem krankenhaus an und der zuständige Arzt an dem abend sagte mir wörtlich : ihre Mutter hat doch eunem freien willen und kanm nach hause gehek wenn sie will .
Ich hatte die teänen in den Augen da von meiner Mutter das Rechte bein sozusagen nicht mit ihrem Körper verbunden ist . Er sagte mir aber das sie ha gleich ein bett bekommt.
Was danach kam da fehlen mir die worte für.
Dieser Arzt ging zu meiner Mutter riß ihr die Sonde aus dem Hals und plözlich gingen 7 Menschen auf meine Mutter los und beachten sie wieder in den krankenwagen und zurück in dieses pflegeheim und das abends um 10 .
Am anderen tag schickte das pfkegeheim meine Mutter wueder zzrück in dieses krankenhaus eo dann festgestelkt wurde das der platzhalter in ihrem bein verutsvht ist und sie wurde zum 7 mal operiett .
Gerade hat mich meun Vater angerufen , natürlich weinend das sie morgen zum 8 mal opetiert wird.
Jetzt Reicht es mur am Montag werde ich bei der AOK erzähken was bis jetzt alkes passiert ist und da ist nichts aufgebauscht sobdern das ist für mich körperverletzung und ich werde einen revhtsanwalt einschalten damit es aufhört das meibe mutter gequält wird .

1 Kommentar

UKEssen am 07.01.2020

Sehr geehrte Angehörige,

wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung in unserem Haus unzufrieden waren.

Wir möchten die Ereignisse gern nachvollziehen und aufarbeiten können. Gerne stehen wir für ein Gespräch über die geschilderten Ereignisse zur Verfügung.

Sie erreichen uns telefonisch unter 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected]

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Zwiespältige Erfahrungen

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
medizinisches Niveau
Kontra:
Ausstattung und Abläufe gefühlt wie vor 40 Jahren
Krankheitsbild:
Prostatatumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- gute medizinische Versorgung auf hohem Niveau,
- engagiertes Pflegepersonal,
- räumliche Unterbringung schlecht,
- Essen mäßig,
- Hygieneanforderungen durch Personal nicht regelmäßig eingehalten,
- organisatorische Abläufe umständlich und ineffizient oder positiv: Es kann kein übergreifendes EDV-System abstürzen, da kein solches genutzt wird.

1 Kommentar

UKEssen am 07.01.2020

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die transparente und ausführliche Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum.

Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthaltes bei uns.

Wir werden uns mit der zuständigen Klinik in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Gute und schnelle kompetente Behandlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zu viel Bürokratie)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Narkose Ärzte
Kontra:
Lange Wartezeiten bei PET CT
Krankheitsbild:
Tumor am Hals
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich in der HNO von Anfang bis Ende der Behandlung gut aufgehoben gefühlt. Die OP ist gut gelaufen und die Narkose
war hervorragend. Genau auf den Punkt! Ärzte sind kompetent und beantworten jede Frage. Schwestern sind freundlich und nett.

1 Kommentar

UKEssen am 18.12.2019

Sehr geehrter Patient,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie stetig weiterzuentwickeln, damit wir zukünftig noch mehr Menschen helfen können.
Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Ungenügende weitere Informationen

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
nach der OP ungenügende Informationen über Hygiene
Krankheitsbild:
Angleichende OP Mann zu Frau
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die OP ist gut verlaufen. Es wurde zu wenig Informationen nach der OP bzw nach entfernen von dem Druckverband auf Hygenische Handhabung vorbereitet.
Ein Katheter musste in der entfernten Wohnort angelegt werden, weil die Schwellungen zu stark waren und das Wasserlassen zu stark eingeschränkt war. Über eine regelmäßige Wundkontrolle fehlte jede Information.

1 Kommentar

UKEssen am 18.12.2019

Sehr geehrte Patientin,

möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Sehr liebenswürdig, nett und kompetent.

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Ärzte, tolles Pflegepersonal.
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall in den Spinalkanal.Eine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 10.12.2019 hier operiert. Eine kaputte Bandscheibe wurde
entfernt und durch ein Implantat ersetzt. Natürlich hatte ich Angst, die wurde aber durch die kometenten und liebenswerten Ärzte gemildert. Op verlief super, ich durfte die Klinik nach 6 Tagen verlassen. Die Ärzte und das Pflegepersonal waren ALLE Super nett und liebenswürdig. Ich habe mich super gut aufgehoben gefühlt, die Ärzte und das Pflegepersonal haben sich jeden Tag mehrmals um das wohlergehen der Patienten gekümmert. Eine wirklich super NC 4.

1 Kommentar

UKEssen am 18.12.2019

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

5 Stunden Wartezeit ZUMUTUNG

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
BESCHWERDESTELLE geht nicht ans Telefon
Krankheitsbild:
Angiologie
Erfahrungsbericht:

5 Stunden WARTEZEIT bei Angiologie und Kardiologie..
Sind eine Zumutung, als Herzpatient mit hohem Blutdruck ohne Essen so lange warten zu müssen, auch wenn man Hunger leidet, darum geht es nicht ABER 5 STUNDEN!!!!!! BEACHWERDESTELLE GEHT NICHT ANS TELEFON!! DRITTE WELT UMSTÄNDE!! NIE WIEDER!

1 Kommentar

UKEssen am 02.12.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die transparente und ausführliche Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum.
Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthaltes bei uns. Wir werden uns mit der zuständigen Klinik in Verbindung setzen.

Möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

mit fester Uhrzeit geplante OP erfolgte nicht, obwohl man seit Stunden im Bett drauf wartet

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Für uns waren 3 Vorab Termine für Untersuchungen und OP Vorbereitung völlig sinnlose Zeitverschwendung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (es erfolgte keine, außer Blutabnahme)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (OP Termin wurde nicht eingehalten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (es wird modernisiert, die Klinik ist auch da bemüht....)
Pro:
freundliches Personal in der HNO Aufnahme, man bekommt Kaffee und Schokolade zur Begrüßung
Kontra:
Extrem lange Wartezeiten, trotz Termin
Krankheitsbild:
Ohrspeicheldrüsentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der eine Stern ist nur für das freundliche Personal in der HNO Klinik.
Entfernung Ohrspeicheldrüsentumor
Erster Termin vor 2 Wochen.... Wartezeit mehrere Stunden... Ok
Dann gestern 2.ter Termin Voruntersuchung und Schreibkram... Zeiten insgesamt von 9.30 bis 16.30
Exakte Angabe des heutigen OP Termins erfuhren wir gestern Abend um 19.30 Uhr per Telefon.
Heute früh hätte der Termin um 9.00 Uhr sein sollen.
Meine Frau war pünktlich da... Erstmal wieder warten, bestimmt 2 Stunden.
Dann gab es ein Patienten Bändchen und es wurde ein Bett im Zimmer zugeteilt.
Warten.... Jetzt geschah für Stunden nichts.

Gegen 15.00 Uhr teilte man der Patientin mit, sie könne ihre Sachen wieder einpacken, denn mit der OP würde es heute und in den nächsten Tagen! nichts mehr.
Sie könne aber einen neuen Termin, wenn sie Glück hat, in den nächsten 2 Wochen erhalten, somit würden ihr die dann eventuell nötigen neuerlichen Voruntersuchungen erspart.

Logisch hat man vor einer OP gewisse Ängste und durchlebt somit eine bange Wartezeit.

Als ob das nicht bereits gestern Abend am Telefon nicht ersichtlich war.
Spätestens doch heute nach Bezug des Zimmers, hätte doch jemandem auffallen müssen, dass es keine OP Möglichkeit mehr gab. Für die nächsten Tage.

Fazit: nettes Personal, aber in unserem Fall pure Zeitverschwendung, vorallendingen wenn man aus einer anderen Stadt anreist.

Außerdem doppelte Kosten für die Kasse durch die nun nötigen, neuerlichen Untersuchungen in einer anderen Einrichtung.

Nicht zu empfehlen, unprofessionell, leider.

1 Kommentar

UKEssen am 02.12.2019

Sehr geehrter Angehöriger,

es tut uns leid, dass Sie Anlass zur Kritik sahen. Wir möchten die Abläufe in unseren Kliniken und die medizinische Diagnostik stets weiterentwickeln. Daher würden wir gerne intern Ihre Schilderungen nachvollziehen und mit den Personen, die an der Behandlung beteiligt waren, besprechen.

Entsprechend würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected] Kontakt aufnehmen oder uns ihre Rückrufnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Vieles marode

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Fachlich gut
Kontra:
Verfallenes Gebäude
Krankheitsbild:
Onkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

November 2019

Aufenthalt KiK3 ehemals Kik7 im 8. Stock des HNO Gebäudes.

Es zieht dermaßen durch die maroden Fenster, dass mir die Augen weh tun. Der Vorhang wackelt vom Wind, trotz geschlossenem Fenster.
Das geht zu weit, wie kann man so sehr auf Kosten der Patienten sparen?

Strengere Besucherregelung wünschenswert. Zimmeraufenthalt von 3 Erwachsenen Begleitpersonen um 22.30 Uhr wird toleriert. Auf einer Kinderstation?!

Auch die Informationspolitik seitens der Ärzte ist sehr spärlich.
Wenn ein Arzt verhindert ist, werden wichtige Behandlungs-Entscheidungen teilweise wochenlang verschoben, der Arzt wird nicht automatisch vertreten. Vorgehen erscheint teilweise wie Gießkannenprinzip.


Außerdem muss man bei Terminen meist stundenlang warten oder sie fallen aus.

Chirugie ist hingegen top, fachlich und menschlich.

Auch die Schwestern der Kik3 sind überwiegend sehr freundlich und besonders schnell.

1 Kommentar

UKEssen am 26.11.2019

Sehr geehrter Angehöriger,

vielen Dank für die transparente und ausführliche Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum. Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten während des Aufenthaltes Ihres Kindes bei uns. Wir werden dies an die zuständige Klinik weiter leiten.

Möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Gebärmutterentfernung ( Totalhyst.)

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Uteruss. Myome
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Frauen Klinik der Uniklinik Essen nur empfehlen !!

Super kompetente und nette Ärzte, Schwestern und Pflegepersonal!

Eine vernünftige Betreuung und Aufklärung vor und nach der Operation.

Ein Kompliment an das gesamte Team der Station F2 !! Alle spitze ;-)

Ein Lob auch an die Narkoseärztin, die Leute im Aufwachraum.
Soviel Menschlichkeit und Freundlichleit ist bei dem heutigen Personalmangel und Zeitdruck nicht mehr selbstverständlich.

DANKE Dafür !!

1 Kommentar

UKEssen am 26.11.2019

Sehr geehrte Patientin,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung geben wir gerne an das behandelnde Team weiter.
Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Die Hautklinik ist TOP

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Mediziner nehmen sich sehr viel Zeit)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Perfektes Case Management
Kontra:
Wartezeiten Ambulanz
Krankheitsbild:
Akne inversa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit Jahren an einer Akne Inversa leidend, habe ich mich in diesem Jahr an die Hautklinik der UK Essen gewandt.
Mit dem bisherigen Ablauf der Behandlung bin ich sehr zufrieden, ich erhalte derzeit Humira und werde sehr engmaschig überwacht. Die Ärzte nehmen sich viel Zeit, sind kompetent, freundlich und empathisch, ebenso das Pflegepersonal. Das Case Management funktioniert perfekt, Termine werden pünktlich eingehalten, das Rezept liegt bereit, die Mediziner kontaktieren mich sofort telefonisch, falls Probleme auftauchen.
Einziger Wermutstropfen können die langen Wartezeiten in der Ambulanz sein,wenn man ohne Termin hingeht. Ist man einmal als Patient aufgenommen, kann man mit festem Termin an der Schlange vorbeigehen und wird pünktlich behandelt.
Einziger Nachteil war die Tatsache, das man kein Einzelzimmer gegen Zuzahlung bekommt, obwohl Zimmer leer stehen.
Auf Anraten meines Hausarztes habe ich mir in der UK Bochum eine 2. Meinung eingeholt, da der hier praktizierende Dermatochirurg als Koryphäe gilt und musste leider feststellen, das der Arzt sicherlich hochkompetent ist und auch andere, neue Behandlungsmethoden geboten werden (neue Studien), der Rest aber katastrophal ist (kein Case-Management, Humira soll der Hausarzt verordnen)
Ich werde die Behandlung in Essen fortführen, fühle mich sehr gut aufgehoben

1 Kommentar

UKEssen am 21.11.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen. Wir freuen uns, dass Sie zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Lebensqualität deutlich verbessert durch OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (sehr lange Wartezeit über den Tag verteilt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wird aber modernisiert)
Pro:
Kompetentes Team
Kontra:
Lange Wartezeiten bei der Premedikation
Krankheitsbild:
Septumrinoplastik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte vor vier Wochen eine OP „Septumrinoplastik“ in dieser wurde die Nasenscheidewand begradigt und ein Höcker auf der Nase abgetragen.
Des Weiteren habe ich mich auf der Station O2/O4 jederzeit in besten Händen gefühlt.
Ich kann diese Klinik mit gutem Gewissen an jeden weiter empfehlen der unter einem ähnlichen Krankheitsbild leidet.

Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden.
Ich kann sagen, dass sich meine Lebensqualität durch die OP sehr verbessert hat.

Mein großer Dank geht an Herrn Prof. Dr. Lang und seinem Team.

1 Kommentar

UKEssen am 21.11.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Weiterempfehlung.
Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns in der HNO wohlgefühlt haben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nasen OP erfolgreich überstanden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Klasse Ärzteteam
Kontra:
Baulicher Zustand HNO-Gebäude nicht mehr zeitgemäß
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen beruhen auf einer OP zur Korrektur der Nasenscheidewand.
Im Zuge der Voruntersuchung wurde ich über alle Risiken und möglichen Komplikationen aufgeklärt, ohne die Chancen der OP dabei zu vernachlässigen.
Die OP verlief dann völlig komplikationslos. Das Ärzteteam ist kompetent, freundlich und hilfsbereit.
Ich kann die Klinik nur jedem Patienten mit ähnlichen Problemen empfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 08.11.2019

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für die motivierenden Worte.
Den Ärzten und Pflegekräften ist es sehr wichtig, dass sich unsere Patienten hier im Universitätsklinikum Essen wohl fühlen und gut versorgt sind. Umso mehr freut es sie, eine so positive Rückmeldung zu erhalten.
Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege weiterhin gute Genesung und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Ihr Qualitätsmanagement-Team

Sehr gute Behandlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Ergebnisse, tolle Fürsorge
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenscheidewände und Ästhetik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute HNO-Station. Von den Schwestern bis zu den Assistenzärzten waren alle top.

Ich hatte keinerlei größeren Probleme und würden jedem eine Behandlung bei Herrn Prof. Dr. Lang empfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 05.11.2019

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Unzumutbare Verhältnisse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gibt es bei Bestem Willen nicht
Kontra:
Inkompetente Belegschaft
Krankheitsbild:
Querschnittlähmung (Spina Bifida)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit einem Dekubitus Grad 2 bis 3 in der Ambulanz. Da sagte man mir, man müsse das nicht operieren, weil die Wunde oberflächlich ist. Stattdessen müsse ich 5-6 Monate nur liegen, damit die Wunde abheilt. Und wenn man die Wunde doch operieren würde, müsste man eine sogenannte Verschiebeplastik machen, so,dass ich letztendlich zwei große Flächen hätte, die heilen müssen. Und genau diese Aussage zeigt mir eindeutig, dass die Herrschaften den Horizont einer knienden Ameise haben und absolut keine Ahnung von dem Ganzen haben. Bei großen aber oberflächlichen Wunden macht man keine Verschiebeplastik, sondern Spalthaut. Absolut inkompetent und auf keinen Fall zu empfehlen der Saftladen.

Hoch kompetentes Ärzteteam

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fühlte mich sehr gut behandelt
Kontra:
Krankheitsbild:
Multizentrisches Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente und menschlich ungewöhnlich positive fachärztliche Behandlung.Namen sollen nicht genannt werden. Aber die Menschen sind ausschlaggebend, meine ich.
Ich bin sehr begeistert und überzeugt von Frau Dr. Bittner und Herrn Dr.Hoffmann. Kann nur jeder Frau mit Mammakarzinom oder ähnlicher Diagnose empfehlen , sich hier behandeln zu lassen. Schnelle und sichere Befundung ebenso wie hoch kompetentes Operationsteam.

1 Kommentar

UKEssen am 21.10.2019

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Unzureichende Behandlung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine intensive Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Lange Wartezeiten trotz Termin)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
lange Wartezeit trotz Termin, schnelle Abfertigung
Krankheitsbild:
KHK, 4 Stents
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich musste nach 4 Stents 2016/2017 zur Kontrolle in die Kardiologie.
Von früherern Untersuchungen kenne ich es so, dass immer ein Herzecho- Herz Ultraschall, Balastungs EKG gemacht wurde.
Am gestrigen Tag, habe ich 2,5 Stunden trotz Termin warten müssen und war dann innerhalb von 10 Min. wieder aus dem Behandlungszimmer. Es wurde lediglich kurz der Ultraschall angesetzt (2 Min.) wegen einer undichten Herzklappe, sonst nichts. Es wurde nicht mal nachgeschaut ob die Stents ok sind.
Für mich war diese Untersuchung nicht zufriedenstellend, zumal ich von ständigem Schindel, zeitweise Druck auf der Brust berichtetet habe. Beim Schwindel verwies man mich sofort auf die HNO.

1 Kommentar

UKEssen am 17.10.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern.

Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten.

Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Frau Dr. Bittner

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Ärztin
Kontra:
Krankheitsbild:
Brust
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Frau Dr. Bittner ist eine hervorragende fachlich kompetente Ärztin, die dabei sehr herzlich ist.in Kürze konnte sie umfassende Diagnosen erstellen und alle Untersuchungen sofort in die Wege leiten. Meine Frau fühlte sich in sehr guten Händen. Dabei bedanken wir uns auch bei Herrn Dr. Hoffmann, den wir fachlich und menschlich zu schätzen gelernt haben. Die Menschen machen die Einrichtungen aus.
Der lange Weg aus Niedersachsen hat sich gelohnt.
Vom Bovert und Gün

1 Kommentar

UKEssen am 14.10.2019

Sehr geehrter Angehöriger,

wir freuen uns, dass Sie und Ihre Frau mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Schlechter Ablauf u. korrupt wirtschaftliches handeln!!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
schlechtes Personal und Organisation, wirtschaftliche Interessen im Vordergrund, korrupten handeln verschiedener Instanzen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlechter Ablauf, obwohl versicherungstechnisch nicht erlaubt, habe ich bei meiner Frau bei der Geburt geholfen, weil eine Person fehlte, habe ich das Bein meiner Frau angehoben, Schwester fand das Desinfektionsspray nicht mehr im Raum, Personal schlecht organisiert, machen viel Fehler, fragt man zuviel, wegen Anpassungsschwierigkeiten des Babys, wird man als dumm dargestellt, dann mischt sich ein Bunter Kreis ein, der für Frage- und Hilfestellungen angeblich helfen will, lügen einen nur an und behaupten, man bräuchte ambulante Hilfe und das in den ersten Tagen, haben das Baby an medizinische Geräte angeschlossen, waren keine Auffälligkeiten da, wahrscheinlich um die kommerzielle Geldmaschine zu erhalten,handeln nur wirtschaftlich,Patient steht im Hintergrund, Vorsicht ist geboten vor so einem korrupten und nur wirtschaftlich denkenden Universitätskrankenhaus

1 Kommentar

UKEssen am 14.10.2019

Sehr geehrter Angehöriger,

Ihre Kritik wurde bereits an die entsprechende Klinik weiter geleitet.

Möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären?
Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nicht zu empfehlen!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht zu empfehlen. Anstatt es besser wird machen die das dort noch viel schlimmer.
Immer noch Probleme mit der Atmung, und dank den Oberarzt, der sein können nicht beherrscht hab ich nach der Operation einen Höcker bekommen, dazu noch ist jetzt meine Nase schief.
Ich würde keinen empfehlen in Uni Klinikum Essen sich behandeln zu lassen.

1 Kommentar

UKEssen am 14.10.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern.
Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten.
Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Denken nur wirtschaftlich

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fast nichts
Kontra:
schlechtes Personal u. Abläufe, nur wirtschaftlich denkenden Interessen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlechter Ablauf, obwohl versicherungstechnisch nicht erlaubt, habe ich bei meiner Frau bei der Geburt geholfen, weil eine Person fehlte, habe ich das Bein meiner Frau angehoben, Schwester fand das Desinfektionsspray nicht mehr im Raum, Personal schlecht organisiert, machen viel Fehler, fragt man zuviel, wegen Anpassungsschwierigkeiten des Babys, wird man als dumm dargestellt, dann mischt sich ein Bunter Kreis ein, der für Fragen- und Hilfestellung en angeblich helfen will, lügen einen nur an und behaupten, man bräuchte ambulante Hilfe und das in den ersten Tagen, haben das Baby an medizinische Geräte angeschlossen, waren keine Auffälligkeiten da, wahrscheinlich um die kommerzielle Geldmaschine zu erhalten,handeln nur wirtschaftlich,Patient steht im Hintergrund, Vorsicht ist geboten vor so einen korrupten und nur wirtschaftlich denkenden Universität skrankenhaus.

1 Kommentar

UKEssen am 07.10.2019

Sehr geehrter Angehöriger,

wir bedauern sehr, dass Sie und Ihre Gattin mit der Behandlung in unserem Haus unzufrieden waren.

Wir möchten die Ereignisse gern nachvollziehen und aufarbeiten können.

Gerne stehen wir für ein Gespräch über die geschilderten Ereignisse zur Verfügung. Sie erreichen uns telefonisch unter 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected]

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Kompetente Behandlung und schlechte Organisation.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Behandlung
Kontra:
Sehr lange Wartezeiten und Misorganisation
Krankheitsbild:
Otosklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am Ohr operiert, da ich mit dem Op Ergebnis vor 4 Jahren zufrieden war.
Ein erfahrener und kompetenter Arzt.
Das Problem mit der Organisation und die Wartezeiten ist irgendwie katastrophal!. Wenn man geplant kommt und trotzdem 5 Stunden wartet oder wegen eines Hörtestes 4 Stunden zu warten und es werden einige persönliche Wünsche nicht berücksichtigt.

1 Kommentar

UKEssen am 01.10.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum. Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthaltes bei uns und werden uns mit der zuständigen Klinik in Verbindung setzen.

Möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Eine sehr gute Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.09. bis zum 20.09.2019 in der Klinik für Neurologie . Die Aufnahme im EG erfolgte problemlos ohne viel Wartezeit im EG. Anschließend ging es dann zur Normalstation Neuro 1.Dort hat es einiges an Wartezeit im Aufenthaltsraum gebraucht, bevor ich das Zimmer beziehen konnte. Gut war das hier bereits die Untersuchungen begonnen haben. Auch alle anderen Untersuchungen erfolgten während meines Aufenthaltes zügig. Jeder Arzt, jeder MTA und das gesamte Pflegepersonal waren in Ihrer jeweiligen Eigenschaft sehr gründlich und freundlich.
Die Unterbringung erfolgte in einem Zweitbettzimmer. Zur Vorbereitung des Aufenthaltes empfehle ich einen Blick auf die Internetseiten der UK-Essen.

1 Kommentar

UKEssen am 25.09.2019

Sehr geehrte(r) Patient(in),

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Sehr unzufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich hatte letztes Jahr eine Nasen OP da ich schlecht atmen konnte und eine schiefe Nasenscheidewand hatte. Leider wurde es auch Monate nach der OP nicht besser die selben Beschwerden sind immer noch da, daher vereinbarte ich vor kurzem ein erneuten Kontrolltermin. Leider nahm der damalige Operateur mich nicht ernst, hielt meine Beschwerden für irrelevant, vertröstete mich und schickte mich nach Hause.
Ich bin sehr traurig und enttäuscht darüber.

1 Kommentar

UKEssen am 18.09.2019

Sehr geehrter Patient,

falls Sie es wünschen, recherchieren wir Ihre Beschwerde konkret und erarbeiten nach Möglichkeit einen Lösungsvorschlag.

Bitte setzen Sie sich dazu mit uns unter 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected] in Verbindung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Wohlfühlen Atmosphäre

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Top Oberarzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Mitarbeiter
Kontra:
Räumlichkeiten
Krankheitsbild:
Offene Rhinoplastik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ende August fand meine offenen Rhinoplastik in der HNO-Abteilung des Universitätsklinikums statt. Ich hatte große Angst vor der OP und zitterte am ganzen Leib als ich in den Op-Saal geschoben wurde. Und hier möchte ich ein unfassbar großen Dank an das OP-Team aussprechen. Sie konnten mich von der ersten Sekunde an beruhigen. Begrüßten mich mit den Worten, „heute machen wir eine Reise nach Aruba Frau...“ und schafften es mir meine Angst zu nehmen. Man merkt Ihnen die Leidenschaft für ihren Beruf an und auch die Versorgung im Aufwachraum war 1A. Ich kann diese Abteilung durchweg Empfehlen!

1 Kommentar

UKEssen am 18.09.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht – denn das ist das Ziel der täglichen Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nervenleiden in den Beinen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Kompetenz und dazu unglaubliche Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.
Kontra:
Manchmal braucht es etwas Geduld
Krankheitsbild:
Verdach auf Friedreich-Ataxie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Direkt bei meiner ersten Behandlung fühlte ich mich gut aufgehoben. Zum ersten Mal wurden meine Beschwerden ernst genommen und wirklich untersucht.
Die Ergebnisse wurden ausführlich mit mir besprochen und erklärt. Ich bin weiterhin in Behandlung und unter Beobachtung, was mir ein gutes Gefühl vermittelt und ich mich nicht alleine gelassen fühle.
Terminabsprachen erfolgen durch die Neurologie, indem ich angerufen werde, wann ein Termin möglich ist. Das ist außerordentlich angenehm. weil man nicht ständig dort anrufen muss, um einen Termin zu bekommen.
Ich bin sehr froh, dass ich mich seinerzeit für diese Klinik entschieden habe.

1 Kommentar

UKEssen am 18.09.2019

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden sind und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Inkompetenter HNO arzt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Demütigend
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor einpaar Monaten war ich mit meiner Tochter (4 Jahre alt und entwicklungsverzögert vorallem im Bereich der Sprache) in der HNO Klinik der Uniklinik in essen. Mal wieder sollte ein hör Test durchgeführt werden um zu prüfen ob sie schlecht hört und es daran liegt das sie noch nicht spricht. Der Test ist leider glücklicherweise gut verlaufen (leider weil ich immer noch keine Erklärung für ihr problem hab). Mit ihren ohren ist alles in Ordnung. Anschließend wurden wir von einem Arzt empfangen. Zu allererst, ich bin leider langsam echt ratlos was ich mit ihr noch alles machen soll um ihr zu helfen,bin wirklich verzweifelt und fühle mich im allgemeinen von den Ärzten allein gelassen den ständig heisst es wir sehen sie in 6 Monaten wieder dann schauen wir weiter, und das schon seit 3jahren. Naja wir wurden von einem Arzt empfangen der mich zutiefst Enttäuscht und traurig und wütend gemacht hat. Er hat sich die Ergebnisse des hör Tests angeschaut und mir bestätigt das mit den Ohren alles in Ordnung ist ABER danach versuchte er mir weiß zu machen das manche Kinder einfach nicht intelligent sind und das meine Tochter dazu gehöre. Die Kinder würden nicht mehr lernen als ihre Intelligenz hergibt egal wieviel man fördert. Er nannte seinen 3jährigen Sohn als Beispiel. Bei ihm wäre er sich jetzt schon sicher das es ein Hauptschüler wird und kein Professor. Er wäre nicht so intelligent wie seine Geschwister und damit hätte er sich abgefunden und das sollte ich auch tun den dass wäre meistens das beste für Die Kinder. Ich bin heute noch über so eine Aussage schockiert vorallem von einem Arzt. Ich werde noch Beschwerde einreichen bei der Klinik denn sowas kann doch echt nicht sein! Also zu diesem Arzt gehe ich nie wieder mit meinem Kind.

1 Kommentar

UKEssen am 18.09.2019

Sehr geehrte Mutter der kleinen Patientin,

vielen Dank für die transparente und ausführliche Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum.

Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthaltes bei uns. Wir werden uns mit der zuständigen Klinik in Verbindung setzen.

Möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Grosses Klinikum mit Top Chirugen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (besser Fünf Sterne Ärzte als 5 Sterne Restaurant)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Chirugen und Anästhesie, Personal alle freundlich
Kontra:
Personalmangel wie alle, den man aber nicht so merkt aufgrund der Grösse
Krankheitsbild:
Aorten Aneuyrsma thorax
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Ende April an einem gedeckt perforiertem Thorax-Aneuyrsma operiert wurden . Dr. Alexander Janosi
absoluter Top Chirug. Gutes Team! Versorgung mit Gore-Tex Stent und Stents in die Herzkranzgefässe. Das ganze
minimalversiv. Sehr gute Arbeit, und das Personal sehr
freundlich. Da auch meine Bauchaorta operiert werden muss, werde ich auch im nächsten Jahr mit gutem Gefühl wieder in die Uniklinik Essen gehen. Trotz Personalmangel , ist jeder bemüht dem Patienten gegenüber , freundlich zu sein. Trotz der Grösse, oder gerade deswegen empfehlenswert. Fühle mich dort sicher.
Claus Kandelhardt

1 Kommentar

UKEssen am 18.09.2019

Sehr geehrter Patient,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihr Lob geben wir gerne an das behandelnde Team weiter.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nach 18 Tagen kein Befund, kein Arzttermin

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Mangelhafter Service
Krankheitsbild:
Aneurisma 4,9cm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war am 08.08.19 zur CT-Untersuchung in dieem KH wegen eines Aneurisma. Bis heute keinen Befund erhalten, auch keinen Termin für eine Arztbesprechung. Die Rechnung ist aber bereits eingetroffen. Ich hatte mich schon telefonisch beschwert, aber es ist nichts passiert. Die folgenden Untersuchungen werde ich in diesem KH als Privatpatient nicht mehr vornehmen lassen.

1 Kommentar

UKEssen am 26.08.2019

Sehr geehrter Patient,

möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären?

Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Neurodermitis

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Unfreundliches und freches Personal
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langer Wartezeit von 5 Stunden in Beandlungszimmer 5 - 8 Minuten. Untersuchung kurzer Blick auf die Kopfhaut keine Mikroskopische Unterschung der Haut kein Abstrich?
Der überweisende Hautarzt hat mich nur deswegen zu Uniklinikum geschickt.

Aber wenigstens war bei mir Blut zu Untersuchung abgenommen.
Nach der Blutabnahme wurde mir eine Telefonnummer gegeben wo ich mich melden sollte um die Ergebnisse zu erfahren.
Nur leider erfuhr ich heute, dass mir telefonisch nichts mitgeteilt wird. Dann habe ich gebeten mir die Ergebnisse postalisch zuschicken. Antwort -geht nicht sie brauchen ein Termin.

Nach der Untersuchung wurde vom Termin nichts gesagt.

Warum sollte ich anrufen wenn man keine Auskunft bekommen kann.
Ich war Untersucht also dachte ich, ich habe auch Recht die Ergebnisse zu erfahren. Oder muss ich bis 23 10. warten um eine Diagnose zu erfahren. Untersuchung war am 20.08 also für mich eine sehr sehr sehr lange Wartezeit.
Bin nicht aus Spaß und Zeitvertreib gekommen nur brauchte eine Dignose und geggebenfalls auch Hilfe.
Weil die Krankenkasse nur einen Pauschalen Beitrag für Kassenpatienten zahlt werden die auch nicht ernst genommen.

1 Kommentar

UKEssen am 26.08.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die transparente und ausführliche Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum. Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthaltes bei uns und werden uns mit der zuständigen Klinik in Verbindung setzen.

Möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Unmögliche Wartezeiten auf Befunde

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nette/s ÄrztInnen und Pflegepersonal. Reibungsloser Ablauf bei Terminen.
Kontra:
Wartezeiten der Befundausstellung und Testergebnisse. Wartezeiten auf Ersttermin.
Krankheitsbild:
PCOS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im März 2019 bei der Endokrinologie vorstellig aufgrund PCOS. Nach dem Erstgespräch sollten dann, bei anderen Terminen, die Untersuchungen folgen. Soweit so gut, die Schwestern waren bei jeder Blutabnahme und jedem Test sehr freundlich und zuvorkommend. Nach dem letzten Test Mitte Mai sollten dann die Ergebnisse und die Auswertung, an meinen Hausarzt zur Weiterbehandlung, gesendet werden. Nach ca.4 Wochen, man hatte mir nicht gesagt wie lange es dauern würde, erkundigte ich mich das erste mal telefonisch. Nach einem genervten "es kann noch 3-4 Wochen dauern" übte ich mich natürlich in Geduld. Mir ist schon klar, dass viel zu tun ist und nicht immer alles zügig gehen kann. Nach weiteren 4 Wochen erkundigte ich mich aber dann nach mal weil ja nun immerhin 2 Monate vergangen waren. Man gab mir kaum Auskunft sondern wiegelte mich wieder total entnervt und unfreundlich ab, dass es halt noch 3 Wochen dauern könnte.

In der Zwischenzeit hat auch mein Frauenarzt selbst sich nach den Ergebnissen erkundigt und wieder war nichts in Bearbeitung, noch war absehbar wann diese erfolgen würde.

Seit meiner letzten Untersuchung/Test sind nun 3 Monate vergangen, ohne Ergebnisse oder sonstige Auskünfte. Ich weiß ja nicht ob diese Zeiten normal sind, wenn dem so ist wurde ich darüber weder informiert noch habe ich mittlerweile Verständnis dafür.
Ich habe mehrere Symptome aufgrund derer ich auf die Testauswertung angewiesen bin, um mit meinem Arzt weiteres vorgehen besprechen zu können.

Ich bin absolut unzufrieden obwohl ich mit dem Klinikpersonal vor Ort gute Erfahrungen gemacht habe.

1 Kommentar

UKEssen am 14.08.2019

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die transparente und ausführliche Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum.

Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten.

Ihre Anfrage haben wir bereits an die zuständige Klinik weiter geleitet.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Schlechte Erreichbarkeit

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute, gründliche Untersuchung, nettes Personal
Kontra:
Schlechte Erreichbarkeit
Krankheitsbild:
Aderhauthämangiom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ende Mai 2019 hatte mein Mann einen Termin zur Brachytherapie wegen eines Aderhautmelanoms. Während der Untersuchung vor der OP stellte sich, Gott sei Dank, kein Aderhautmelanom sondern ein Aderhauthämangiom heraus. Der untersuchende Arzt wollte eine OP vermeiden, da hier die Auswirkungen und Spätfolgen doch enorm sein können (z. B. Entwicklung eines Grauen Star). Der angenommene Tumor liegt direkt an der Makula und es ginge bei der Brachytherapie nicht nur Tumorgewebe sondern auch gesundes Gewebe kaputt. Man empfahl meinem Mann eine PDT mit Verteporfin, welches keine Kassenleistung ist. Der behandelnde Arzt erklärte meinem Mann, er werde versuchen trotzdem eine Genehmigung zu bekommen um diese Therpie durchzuführen (bei feuchter Makuladegeneration ist dies eine Kassenleistung). Ende Juni bekamen wir wir erwartet die Ablehnung der KK mit einem Gutachten des MDK. Da der behandelnde Arzt aber bereits mit dieser Ablehnung gerechnet hatte wurde mein Mann darauf hingewiesen, sich gleich nach der Ablehnung wieder mit ihm in Verbindung zu setzen. Wir haben am gleichen Tag noch das Gutachten per Mail nach Essen gesendet. Leider wussten wir nicht ob sich in Essen weiterhin etwas getan hat, sodaß wir letzte Woche ein Schreiben unserer KK erhalten haben, mit Fristsetzung auf den 15.8.2019 Sollten bis dahin nicht weitere Untersuchungsergebnisse vorliegen werden die bisherigen genommen, was ja schon durch den medizinischen Dienst abgelehnt wurde. Telefonisch kommt man in Essen nicht durch, selbst wenn das Freizeichen kommt und auf Mails, die eine Lesebestätigung hatten, wird nicht reagiert. Die Zeit sitzt uns im Nacken und wir wissen nicht ob sich in Essen was tut oder nicht.

2 Kommentare

UKEssen am 06.08.2019

Sehr geehrte Angehörige, sehr geehrter Patient,

leider konnte ich aufgrund eines technischen Defekts erst jetzt Ihre Anfrage sehen.

Möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu besprechen und zu klären? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

fachlich und human kompetente Behandlung

Nephrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nierenversagen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die Kommunikation mit der Stationsärztin und Oberärztin war sehr gut . Sie sind Fachlich kompetent, kurzfristig ansprechbar, sowohl dem Patienten, als auch dem Angehörigen zugewandt.
Sie können sowohl zuhören, als auch für Laien verständlich erläutern.
Es wurden auch keine dem Alter des Patienten unnötigen Untersuchungen durchgeführt, die den Körper des Patienten nur belastet hätten.

1 Kommentar

UKEssen am 06.08.2019

Sehr geehrter Angehöriger,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Ich will sagen wie dankbar ich bin -

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einsatz von Pflegern, Krankenschwestern und Medizinern -
Kontra:
Krankheitsbild:
Augenärtzlicher Notfall: Akute Durchblutungsstörung im Auge -
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Notfall in die Augenklinik eingeliefert und dann an die Neurologie weitergeleitet worden.

Wir müssen uns darüber im Klaren sein, wie gut wir versorgt sind. Deshalb will ich sagen, wie dankbar ich bin.

Ich bin dankbar für den Einsatz von Pflegern, Krankenschwestern und Medizinern, die sich um mich gekümmert haben. Ich habe in diesem Krankenhaus Mediziner erlebt, die alles getan haben, was möglich war. Schwestern und Pfleger, die sich fürsorglich um mich gekümmert haben. Ich wollte, dass man Ihnen einfach mal dankt.

1 Kommentar

UKEssen am 23.07.2019

Sehr geehrte*r Patient*in,

vielen herzlichen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Uniklinikum Essen.
Wir werden Ihr Lob an die entsprechenden Abteilungen weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute,

mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016-2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Aderhautmelanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, bin gerade wieder von der Augenklinik war am 17.07.19 zur Kontrolle des Aderhautmelanom da seid es im April 2016 erste mal entdeckt wurde Bestrahlung bekam, danach noch 5 Op. Hier mit möchte ich mich bei allen Ärzten und Schwestern bedanken die einen Tollen Job machen. Vielen Vielen Dank.

1 Kommentar

UKEssen am 23.07.2019

Sehr geehrte*r Patient*in,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Uniklinikum Essen.
Wir werden Ihr Lob und Ihre Kritik an die entsprechende Abteilung weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute,

mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Wir sind sehr dankbar

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr schnelle, effektive Hilfe bekommen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schwere Mittelohr und Gehörgangentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn (8 Jahre), hatte eine schwere Mittelohr,- und Gehörgangentzündung. Der Kinderarzt wusste nicht mehr weiter. Der niedergelasse HNO bei dem wir daraufhin waren, war schon gar nicht in der Lage ihm zu helfen. Bzw. hat er es, rückblickend gesehen, auch nicht versucht. Er hat das Ohr angesehen und lediglich gesagt,dass er aufgrund der Schwellung des Gehörgangs nichts sieht. Außerdem war er sehr rabiat. 3 Tage lang hatte mein Sohn starke Schmerzen und Fieber. Als er die Schmerzen nicht mehr aushalten konnte, sind wir in die HNO Klinik gefahren. Dort hat er eine antibiotische Salbe in den Gehörgang bekommen. Am nächsten Tag ging es ihm deutlich besser und er wurde abermals dort behandelt. An beiden Tagen waren alle Beteiligten super nett und bemüht. Obwohl mein Sohn bei der Behandlung jeweils die ganze Etage zusammen geschrien hat. Nach der 2. Behandlung war mein Sohn schmerzfrei. Wir sind unheimlich dankbar und würden jeder Zeit wieder dort hingehen. Vielen Dank für alles.

1 Kommentar

UKEssen am 23.07.2019

Sehr geehrte Angehörige,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen im Universitätsklinikum Essen.
Wir werden Ihr Lob und Ihre Kritik an die entsprechende Klinik weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Sohn alles Gute,

mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Kompetente Ärzte

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Frust der Pfleger
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte die mich operiert haben, haben super Arbeit geleistet. Im Gespräch wurde ich gut informiert und meine Fragen wurden beantwortet.
Bis ich im OP Raum lag, ging es mir auch sehr gut, ich lehnte sogar die Beruhgungstablette ab.
Leider hatte ich von der Assistenz der Anästhesistin einen genervten Eindruck, der sich später bestätigt hat. Ich lag ganz ruhig auf dem OP Tisch während die Assistenz die Vorbereitungen mit der Verkabelung traf. Ich sagte kein Wort und ließ die junge Dame ihre Arbeit machen. Aber als ich mitbekam wie sie das machte und welche Gesichtsausrücke sie hatte, bekam ich ein schlechtes Gefühl. Als ich wach wurde, hatte ich leider eine angeschwollene Lippe und einen Abdruck. Meine Lippe war wohl während der gesamten OP falsch eingeklemmt. Das war meine insgesamt 6. Vollnarkose in meinem Leben, das war das erste Mal, dass ich so danach aufgewacht bin. Mir ist bewusst, dass nicht immer alles perfekt werden kann, aber da hab ich eindeutig den Frust des Personals gespürt. Im Aufwachrsum der Herr lästerte Lautstark über mich weil ich nach Schmerzmittel fragte. Ich hab keinen Kaffee erwartet, ich wollte lediglich etwas gegen Schmerzen. Wenn man seinen Beruf nicht mag, dann soll man wechseln. Der Unterschied zwischen Patient und Behandler ist, dass Patienten es sich nicht aussuchen krank zu werden. Ich arbeite selbst in der Pflege und mir gefällt der Beruf auch unter Stress, deshalb ist für mich diese Empathislosigkeit unverständlich. Ich weiß, dass es anstrengende Patienten gibt, aber das ist trotzdem kein Grund, den Frust Grundsätzlich an jedem auszulassen. Wie schon weiter oben geschrieben, bin ich der Meinung, dass jeder der seinen Beruf nicht mag, doch einfach was anderes lernen sollte. Die Verwaltung finde ich dort nicht so schlecht. Habe schon in kleineren Krankenhäusern, schlimmeres erlebt was fehlende Unterlagen etc. anging. Die Uniklinik Essen ist sehr groß und ich finde, dass die meisten dort ihr bestes geben.

1 Kommentar

UKEssen am 08.07.2019

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum.
Wir werden Ihr Lob und auch Ihre Kritik an die entsprechende Klinik weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen alles Gute,

mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Lästernde Schwestern

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Weichteil Sarkom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

UKEssen am 08.07.2019

Sehr geehrter Angehöriger,

vielen Dank für die transparente und ausführliche Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum.

Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthaltes bei uns. Wir werden uns mit der zuständigen Klinik in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Totale Hysterektomie mittels Da Vinci

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Personal
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
Mymone, vergrößerte Gebärmutter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Totale Hysterektomie mittels Da Vinci

Das Klinikum ist leider nicht sehr gut organisiert, Abläufe der unterschiedlichen Fachbereiche nicht untereinander abgestimmt, allerdings muss ich nach meiner Meinung Erfahrung sagen, dass es die beste Entscheidung war, mich hier minimalinvasiv operieren zu lassen.

Sehr kompetente Ärzte (egal ob Oberärzte, Fachärzte oder Assistenzärzte), sehr nette Schwestern und Pfleger (hier ein besonderer Dank an das gesamte Team der F2)

Und auch ein besonderen Dank an Günther vom Aufwachraum, der mich wirklich super überwacht und begleitet hat! So möchte man als Patient behandelt werden!

Also, klare Empfehlung für alle Frauen, die eine gynäkologische OP vor such haben, das UKE inkl. dem Ärtzteteam um Professor Kimmig in Betracht zu ziehen!

1 Kommentar

UKEssen am 08.07.2019

Sehr geehrte Patientin,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihr Lob geben wir sehr gerne an die betreffenden Mitarbeiter weiter.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Patientenabzocke

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Medizinische Patientenversorgung
Kontra:
Service
Krankheitsbild:
Neurologische Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte hier nicht die Ärzte oder die Behandlung kritisieren, sondern die meiner Meinung nach 'Patientenabzocke' im Bereich TV und WLAN. In der heutigen Zeit, in der in fast jedem Krankenhaus die TV-Nutzung kostenfrei ist und es auch ein freies WLAN gibt, bezahlt man hier sage und schreibe 3,90 € am Tag fürs TV und 2,50 € am Tag für die Nutzung des WLAN's. Patientenfreundlichkeit sieht anders aus!

Tolle Klinik

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fachkompetente Betreung
Kontra:
zum Teil lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Abszess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam als Notfalleinweisung vom Hausarzt mit V.a. periappendizärem Abszess. Entgegen meiner Erwartungen wurde ich nicht operiert, sondern über mehrere Tage konservativ behandelt. Die Ärzte waren ausnahmslos hochkompetent, haben Risiken und Nutzen einer OP abgewägt und die richtige Entscheidung getroffen. Vielen Dank für die sehr gute Behandlung!

1 Kommentar

UKEssen am 27.06.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.
Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Beste ärztliche Versorgung

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
engagierte und fachlich sehr kompetente und freundliche Ärzte
Kontra:
der Verwaltungsablauf wäre verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Aderhautmelanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute hatte mein Mann die dritte Tumor Nachsorgeuntersuchung nach erfolgreich verlaufener Strahlentherapie im März 2018. Das Ärzteteam hat wieder kompetent und freundlich untersucht, gut aufgeklärt und war sichtlich zufrieden mit der Behandlung. Zwar sind die organisatorischen Abläufe immer noch verbesserungswürdig, aber als Patient ist mir die ärztliche Fachkompetenz das Wichtigste. Die ist in der Augenklinik Essen vorbildlich. Wir fühlen uns einfach gut versorgt und nehmen dafür den weiten Weg mit langen Wartezeiten auf uns..... weiter so, und vielen Dank für die Hilfe!

1 Kommentar

UKEssen am 27.06.2019

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum.
Wir werden Ihr Lob und auch Ihre Kritik an die entsprechende Klinik weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen alles Gute,

mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Optimaler Aufenthalt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung war optimal, Verpflegung hervorragend
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin von meinem HNO für eine Septum-Plastik eingewiesen worden. Der Gesamtprozess war simpel und wurde freundlich erklärt. Die behandelten Ärzte waren sehr entgegenkommend und beantworteten auch intensivere Nachfragen geduldig und gut. Der Operateur hat trotz herausfordernde Aufgabe eine hervorragende Leistung erbracht. Der Gesamteindruck ist abschließend gesagt optimal.

1 Kommentar

UKEssen am 27.06.2019

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Herzlichen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Super Krankenhaus

Strahlentherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nette Ärzte und sehr nettes Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Cervix uteri
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte von Anfang April bis Ende Mai 2018 täglich Bestrahlung und einmal wöchentlich hatte ich meine Chemo dort stationär.Von den Ärzten bis zum Pflegepersonal kann ich nur sagen "top",jederzeit war jemand für mich und meine Kinder da wenn wir Fragen hatten.Ich habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt.Nochmal ein herzliches Dankeschön an die Professoren,Ärzte,Pfleger und Schwestern der Station S 1 von der Strahlenklinik und auch an die Schwestern unten in der Strahlenabteilung,sie leisten alle einen großartigen Job dort.

Leider keine Hilfe!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
kaum Bemühungen eine Diagnose zu finden
Krankheitsbild:
Hautekzem
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach mehrmonatiger erfolgloser Behandlung durch den niedergelassenen Hautarzt mit einem offenen Hautekzem in der Ambulanz der Hautklinik vorstellig. Meine Vorstellung von einer Uniklinik war ein kompetente Diagnosesuche. Im ersten Termin wurde Aktionismus an den Tag gelegt und eine Blutentnahme und eine Hautbiopsie durchgeführt (selbst diese musste inzwischen wiederholt werden, da wegen Durchführung unter Cortisonbehandlung offenbar nicht aussagekräftig). Nachdem diese beiden Untersuchungen keine eindeutige Diagnose ergeben hatten, wurde ich ohne Diagnose und mit einer Tube Cortisonsalbe nach Hause geschickt. Da ich die Abrechnung als Privatpatient gesehen habe, ist die Krönung dass das teuerste an dem Termin ein Digitalfoto des Ekzems für die Akte war!
Ich habe den Glauben an Ärzte inzwischen verloren und bin traurig, denn wer soll einem noch helfen, wenn selbst eine Uniklinik ambitionslos ist...

1 Kommentar

UKEssen am 23.05.2019

Sehr geehrter Patient,

die von Ihnen geschilderten Probleme haben wir direkt an die entsprechende Klinik zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet. Herzlichen Dank für Ihre ausführliche Schilderung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Empathie und Kompetenz

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Empathie,Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft von Prof. Paul und seinem Team.
Kontra:
Keiner der Ärzte hat sich namentlich vorgestellt. Gäbe es die Namensschilder am Kittel nicht, wüßte ich nicht, über wen ich mich so lobend äußere.
Krankheitsbild:
Leber-Ca.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Schwiegervater (86) ist an Leber-Ca erkrankt. Er wurde vom behandelnden Krankenhaus in der Uniklinik Essen (Viszeralchirurgie)vorgestellt. Um ihn beim Gespräch mit den Ärzten zu unterstützen, wurde der Patient von seinem Bruder und mir begleitet.
Herr Prof. Paul hat sich sehr viel Zeit genommen und war sehr einfühlsam. Er hat uns die CT-Aufnahmen am PC gezeigt und erklärt. Und hat uns dann von einer OP abgeraten, da diese sehr schwierig sei und der Patient den Eingriff seiner Meinung nach nicht überleben würde.
Wir hatten "befürchtet", dass, auch wenn die OP schwierig wäre und wenig erfolgsversprechend, in eine Uniklinik schneller zum Skalpell gegriffen würde. Schließlich handelt es sich um ein Lehrkrankenhaus.
Glücklicherweise haben sich unsere Befürchtungen nicht bewahrheitet. Mein Schwiegervater hat, auch wenn es immer noch eine schlimme Diagnose ist, die die Lebenserwartung drastisch verkürzen wird, jetzt eine Last weniger, denn er muss sich nicht für oder gegen eine OP entscheiden.
Herr Prof. Paul hat sogar noch persönlich mit dem Onkologen telefoniert und uns ins Tumorzentrum geschickt, damit wir erfahren, ob eine Chemo möglich ist.
Wir werden alles dafür tun, dass die Lebensqualität meines Schwiegervaters so lange, wie möglich erhalten bleibt.
Vielen Dank Herr Prof. Paul, Frau Dr. Husen und dem Pflegeteam

Den Tag hätte ich mir sparen können!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
DIESE Ärztin
Krankheitsbild:
PTC z.n shunt op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bisher war ich immer mehr als zufrieden mit der Nc. War des öfteren schon in der nc Ambulanz& mehrfach auch stationär in der NC!
Heute war ich erneut da mit einer Überweisung meiner Augenärztin & auf Anraten einer Ärztin der NC & meines Neurologen. Hatte vor 9 Wochen meine Revisions OP dort & seit dem haben sich mein GF verschlechtert, mein visus verschlechtert & die Papillen Schwellung bds. Unverändert.
Ich wurde aufgerufen hatte die GF von nov.18 bis letzte Woche alle mit zum Vergleich, habe alles geschildert daraufhin wurde mir von der Ärztin einmal in die Augen geleuchtet, mit den Worten "Papillen Schwellung ist kaum zu erkennen" dann kamen die Worte "das mit den GF ist übrigens reine konzentrationssache" Daraufhin hat sie mich in die Augenklinik geschickt. Dort der gleiche Befund wie bei meiner Augenärztin mit der bitte ein MRT zu machen & eine erneute LP. nach erneuter Wartezeit in der NC Ambulanz wieder zur gleichen Ärztin rein gerufen worden mit den Worten "ich halte es nicht für notwendig", daraufhin habe ich gesagt "doch es ist notwendig es kann doch nicht normal sein mein Neurologe möchte mich auch stationär aufnehmen weil er ein MRT
& eine LP möchte er hat aber gesagt ich soll vorher hierhin weil es dann schneller geht" daraufhin sagt sie "dann soll er sich darum kümmern ich werde ihn telefonisch informieren ich weiß sowieso nicht was sie hier wollen an ihren shunt gehen wir sowieso nicht nochmal dran",damit wurde ich zur Tür gebeten. Ich war so sprachlos.. Dann schaut sie mich an "sie sehen nicht sehr zufrieden aus was haben sie denn gedacht" darauf habe ich nur geantwortet "das man die Untersuchungen ziemlich zügig hier abarbeitet um zu wissen was los ist". Daraufhin hat sie nur noch klar und deutlich gesagt "ich sehe es nicht als notwendig kommen sie in einem Monat oder so wieder" 4 Ärzte sagen es ist notwendig und eine Ärztin sagt es ist nicht notwendig und schickt mich nach Hause?! Da ist wohl etwas schief gelaufen!
Den kompletten tag in der UKE verbracht, für NICHTS.
Ich bin enttäuscht & sauer zu gleich! Sowas wie heute habe ich dort noch NIE erlebt!

1 Kommentar

UKEssen am 23.05.2019

Sehr geehrter Patient,

die von Ihnen geschilderten Probleme haben wir direkt an die entsprechende Klinik zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet. Herzlichen Dank für Ihre ausführliche Schilderung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Sehr schlechte Organisation

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ultraschallpersonal hatte wenig Ahnung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Arzt
Kontra:
Unfreundliche Schwestern, Organisation
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die gesamte Organisation und Koordination in der Kinderklinik lief sehr schlecht ab.
Für eine Untersuchung mussten wir insgesamt fast 4 Stunden Wartezeit mitbringen und das mit einem Säugling. Die Unterlagen von der Kinderurologie waren nicht da und die Dame, die das Ultraschall gemacht hat wusste garnicht richtig was sie auf dem Bildschirm erkennen konnte...

Das einzig Positive daran war, dass sich der Arzt Zeit für uns genommen hat und auch recht kompetent wirkte.

1 Kommentar

UKEssen am 23.05.2019

Sehr geehrter Angehöriger,

die von Ihnen geschilderten Probleme haben wir direkt an die entsprechende Klinik zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet. Herzlichen Dank für Ihre ausführliche Schilderung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Hüft- TEP

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde als Patient von einer anderen Klinik zur Unniversitätsklinik weitergeleitet! Durch meine Voerkrankung(Morbus Bechtew) konnte mir in der Unniklinik ohne Probleme geholfen werden. Nach erfolgreicher Anästhesie durch die Nase habe ich eine neue Hüfte eingesetzt bekommen. Ich habe schon einige Kliniken durchlaufen, aber diese Operationscenter 2 war wirklich ein Volltreffer!! Phantastische Ärzte, sehr nettes Personal(man hatte immer das Gefühl alle machen ihren Job gerne) ich hatte sehr wenig Schmerzen und konnte schon am 3 Tag auf der Bettkante sitzen! Die Wunde ist nu ca 5 cm... ich weiß gar nicht wie die das ganze Material durch so eine kleine Öffnung bekommen und dann noch operieren und dabei fast nichts beschädigt haben... ich bin sehr zufrieden und versuche natürlich bei neuen Fällen immer wiederzukommen. Vielen Dank für alles.

1 Kommentar

UKEssen am 23.05.2019

Sehr geehrter Patient,

es freut uns, dass Sie so positive Erfahrungen in unserem Haus gemacht haben und sich bereits auf dem Wege der Besserung befinden.
Ihr Lob geben wir gerne an das behandelnde Team der genannten Klinik weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Überall Raucher

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Überall auf dem Klinikgelände stehen Raucher herum. Entweder man muss an ihnen vorbei gehen, oder der Rauch zieht nach oben in die geöffneten Patientenzimmer, oder noch schlimmer: der Arzt oder Schwester/Pfleger kommen nach der Raucherpause in das Patientenzimmer.

Ich fordere absolutes Rauchverbot auf dem gesamten Klinikgelände

Steigbügel-Implantat bei Otosklerose

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Aber es wird ja renoviert :))
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Steigbügel OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich im März 2019 für 4 Tage in der UK.
Die Steigbügel-Operation ist perfekt verlaufen und das Ergebnis ist mehr als perfekt :)

Medizinische Versorgung sehr vorbildlich, vorallem Prof. Lang und sein Team sind sehr kompetent .

Das einzig negative: Die Wartezeit zum Hörtest dauert einfach zu lange (ca. 2 Stunden), wobei die Mädel´s alles geben.

TV- und Telefonkosten finde ich ein bisschen zu hoch.

1 Kommentar

UKEssen am 27.06.2019

Sehr geehrter Patient,
es freut uns, dass Sie so positive Erfahrungen in unserem Haus gemacht haben.
Ihr Lob geben wir gerne an das behandelnde Team der genannten Klinik weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Zur Behandlung kam es trotz offensichtlicher Schmerzen nicht

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
---
Kontra:
siehe oben
Krankheitsbild:
Ulcus Ventriculi
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich von meinem Hausarzt eine Einweisung ins KH bekam, entschied ich mich dafür in die Uniklinik Essen zu gehen.

Ich rief dort in der Zentrale an um zu erfragen wie der Ablauf sei.
Ob ich einen Termin brauche oder einfach so hingehen kann.

Der Mensch am Telefon (ich weiss nicht ob Mann oder Frau war extrem genervt/ gelangweiltgelangweilt.
Es wurde gefragt was ich genau für einen Zettel bekommen habe.
Ich sagte es sei eine Einweisung für die Klinik.

Die Person wiederholte die Frage in einem sehr unhöflichen, herablassenden Ton "WAS DA AUF DEM ZETTEL STEHT MUSS ICH WISSEN!"

Ich wiederholte den genauen Wortlaut "Verordnung von Krankenhausbehandlung"

Als Antwort kam nur "Haben sie Internet?"

Ich: "Ja..."

Gehen Sie auf die Seite der Uniklinik dann auf Gastro... da is 'ne Nummer die rufen Sie an, da läuft ein Band, die sagt dasselbe wie ich Ihnen gerade gesagt habe..." *klick* aufgelegt...

Okay...

Die Dame die ans Telefon ging, nein kein Band ^^" sagte mir ich könne einfach in die Notaufnahme gehen mit dem Zettel, das wäre kein Problem.

Ich war dort und wurde trotz starken Schmerzen und Übelkeit wieder weggeschickt mit den Worten "Ja, können wir jetzt auch nix machen" Mit einer Telefonnummer wo ich doch mal 'nen Termin machen soll, die auf meine Einweisung gekritzelt wurde... sehr seriös.

Ihre Mitarbeiter in der Notaufnahme gleichen im übrigen einem Kindergarten.

Es waren Patienten an der Theke und es kamen Aussagen wie "Oh man, die hat schon wieder geklingelt, die kotzt bestimmt schon wieder!"

Und die Dame am Telefon zu einer Kollegin "Boah ich hab echt keinen Bock ey! Frag doch XY!"

Finden Sie so ein Auftreten seriös?

Als Patient fühle ich mich in so einem Kindergarten indem Patienten öffentlich denunziert werden, wirklich nicht wohl.
Ich werde mir eine andere Klinik suchen!

Danke

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
metastasiertes Pankreascarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bald nähert sich das Todesjahr meines Mannes zum ersten Mal.
Vom Tag der Diagnose an, blieb uns ein Jahr.
Ein Jahr, in dem wir uns immer wieder an das stationäre WTZ wenden mussten, oft auch nachts. Immer riefen uns diensthanbende Ärztinnen und Ärzte zurück, waren rasch im Bilde und berieten uns individuell. Nicht selten musste mein Mann stationär aufgenommen werden. Dann konnten wir immer darauf zählen, dass er sich unter der medizinisch kompetenten und menschlich zugewandten Behandlung körperlich und seelisch stabilisieren würde.
Nach seinem letzten Aufenthalt blieben uns noch fünf gute gemeinsame Tage zu Hause, mit einem palliativen Pflegedienst, den die Klinik für uns organisiert hatte.

Die Gewissheit, dass wir uns j e d e r z e i t
an diese Klinik wenden können, gab uns in der ganzen Zeit große Sicherheit und Lebensqualität.
Mein Mann sprach dankbar und mit Wärme von den Schwestern, Pflegern und Ärztinnen, die er namentlich kannte - und die auch mit ihm scherzen konnten.
Und wo alles gesagt war, tat meinem Mann eine herzliche Umarmung von seinem hoch geschätzten Prof. Dr. Siveke sehr sehr gut.
Mein Dank gilt ihm und dem gesamten WTZ - Team

Toll

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erfahrung mit Aderhautmelanom
Kontra:
Ambulanz Wartezeit
Krankheitsbild:
Aderhautmelanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit der Diagnose Aderhautmelanom im April in der Ambulanz untersucht. Ich war sehr niedergeschlagen und psychisch fertig. Die behandelnden Ärzte, zu denen ich Kontakt hatte, waren alle einfühlsam. Es fand eine ausführliche Aufklärung in einem Arztgespräch statt. Ich sollte einen stationären Termin
zur Bestrahlungstherapie bekommen.
Ich war beim Case Management
bei Fr.Jahren. Ich war fertig mit der Diagnose.Ich
hatte tausende fragen .Fr Jahren beantworte mir alles
mit viel Geduld und Einfühlsamkeit.
Sie hat mir das Gespräch mit der Seelsorge auf der Stelle
organisiert. Wirklich toll,das in der Augenklinik im Case Management,so eine nette ,tolle, kompetente und freundliche Angestellte?sitzt.Danke
Habe einen kurzfristigen Termin zur Aufnahme bekommen.
Werde danach wieder berichten.

Schöne Kaisergeburt, sehr stressige Anästhesie

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Volle Punktzahl für den Kaiserschnitt, wenige Punkte für die Anästhesie)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Frauenärztin und Arzt bei der Entbindung
Kontra:
Überlastetes Anästhesie-Team
Krankheitsbild:
Entbindung Sectio
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Jetzt ist es nun fast ein Jahr her, dass unsere Tochter auf die Welt geholt wurde und ich möchte meine schönen Erfahrungen teilen.

Leider hatte ich vorzeitige Wähen und eine Plazenta Prävia, so dass unsere Kleine 6 Wochen vor ET per Kaiserschnitt geholt werden musste. Was sehr positiv war, durch die verfrühte Geburt konnte unsere Lieblingsärztin den KS durchführen. Bei dem geplanten KS wäre der Chefarzt der Operateur.

Der Kaiserschnitt bzw. die Kaisergeburt war wundervoll!
Die Ärzte waren entstannt, ruhig und gut gelaunt und ich ebenso, da ich wusste in guten Händen zu sein. Frau Dr. Köninger ist die beste Ärztin, die man sich für eine Entbindung wünschen kann! Ich würde jeder Zeit wieder im Uniklinikum entbinden, wenn sicher wäre, von ihr betreut zu werden. Wobei auch die anderen Ärzte auf der Entbindungsstation toll sind.
Ich durfte trotz Plazenta prävia eine Kaisergeburt miterleben und kann dies nur jeder KS Patientin empfehlen! Nachdem der Bauch geöffnet wurde und das Köpfchen rausschaut, wird der Op-Vorhang runtergezogen und die Eltern dürfen zusehen, wie das Baby aus dem Bauch gezogen wird. Das Ganze ist völlig unblutig und - für mich zumindest - überhaupt nicht beängstigend. Auch mein Mann,der vorher große Bedenken hatte, fand es super. Danach wird der Vorhang wieder hochgezogen und die Frau vernäht.

Soweit der tolle Kaiserschnitt ansich.

Was nicht so toll verlief, war die Anästhesie.
Ich war sehr aufgeregt, als ich in den OP kam. Erstes Kind und dann noch zu früh.
Blöderweise fand gerade ein Schichtwechsel statt und die neue Ärztin hatte unfassbar viel Stress. Ständig klingelte eines der DREI! Telefone, die sie und ihre Assistenten mit im OP hatten. Sie hatte also fast die ganze Zeit während sie mir eigentlich die Spinal setzten sollte irgendeins der Telefone am Ohr. Währenddessen haben ihre Assistentärzte versucht mir einen Zugang zu legen und mir mehrere schmerzhafte Schwellungen und blaue Flecken verpasst! Dann hat die Oberärztin es endlich geschafft ihr Telefon wegzugeben und mir die Spinal gesetzt. Die Spinal wirkte super und wurde sehr gut gesetzt ( überhaupt nicht schmerzhaft) Einen derartigen Stress mit in den OP zu einer Erstgebärenden zu bringen geht allerdings überhaupt nicht! Dafür gebe ich nur zwei Sterne. Obwohl die Anästhesie während der Op sehr gut wirkte und punktgenau getimt wurde. Fachlich super.

Die Geburt an sich haut den Anästhesie-Stress aber raus.

Top pflege

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nett freundlich hilfsbereit top
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Öl kopf
Erfahrungsbericht:

Ob Ärzte oder Pflege Personal haben immer ihr bestes gegeben und mir jede Frage die ich hatte immer so beantworte Spitze

Schmerztherapeutisches Zentrum

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin sehr froh das mein Hausarzt mich zur Schmerztherapie an dieses Krankenhaus überwiesen hat.Ich leide unter Nervenschmerzen und war zuvor bei einem anderen Neurologen. Leider konnte er mir auch nicht so wirklich helfen.

Dank meines Hausarztes bin ich jetzt im Klinikum beim Neurologen Dr. Müller in Behandlung. Er machte eine umfangreiche und intensive Beratung. Was mir auch wirklich wichtig war, er hat sich Zeit genommen. Dr. Müller hat mir alles genau erklärt, mir andere Medikamente verordnet und mir geht es schon etwas besser. Er macht einen freundlichen Eindruck. Wie gesagt, ich kann nur Gutes ihn nur empfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 23.05.2019

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für die motivierenden Worte.
Den Ärzten und Pflegekräften ist es sehr wichtig, dass sich unsere Patienten hier im Universitätsklinikum Essen wohl fühlen und gut versorgt sind. Umso mehr freut es sie, eine so positive Rückmeldung zu erhalten.

Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege weiterhin gute Genesung und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Muss nicht sein

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Fr. Doktor hatte es sehr eilig)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte sind bisher wirklich sehr gut und geben sich sehr viel Mühe. Der Rest des Personals lässt bis auf eine Schwester sehr zu wünschen übrig.
In diesem Bereich sieht es eher aus wie Dienst nach Vorschrift. Besonders ein dunkelhäutiger Mitarbeiter ist sehr arrogant und unfreundlich.
Standardspruch beim Personal ist, sehr viele Krankenscheine und deshalb keine Zeit. Es ist alles sauber und ordentlich und das Gebäude ist ordentlich ausgestattet. Eine Frechheit ist es 3,90 Euro pro Tag fürs Fernsehgucken zu verlangen.
Weiterhin wurden alle Behindertenparkplätze auf dem Gelände entfernt. Mein Mann kann mich durch seine Gehbehinderung kaum besuchen da ich vormittags Behandlungen habe und der Klinikschuttelservice um 16 Uhr Feierabend macht. Unterm Strich möchte ich bewerten, wer sehr ernsthaft erkrankt ist sollte ruhigen Gewissens diese Klinik besuchen. Wer eher eine Standarderkrankung hat sollte sich eine Patientenfreundlichere Klinik suchen. Gerade hier im Pott gibt es dort einiges an Alternativen.

1 Kommentar

UKEssen am 23.05.2019

Sehr geehrter Patient,

die von Ihnen geschilderten Probleme haben wir direkt an die entsprechende Klinik zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet.
Herzlichen Dank für Ihre ausführliche Schilderung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Neurochirurgie NC 4 & Dr. Dammann TOP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr umfangreiche und intensive Beratung besonders bei eigener Initiative und Engagement. Sehr hohe fachliche und soziale Kompetenz. Sehr großes Engagement.
Kontra:
Unzufriedenheit der Mitarbeiter über zu geringe Bezahlung, zu wenig Personal war besonders bei den Pflegekräften wahrnehmbar, speziell bei sehr motivierten Pflegekräften
Krankheitsbild:
Kavernom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr umfangreiche und intensive Beratung bei eigener Initiative und Engagement.
Sehr hohe fachliche und soziale Kompetenz.
Sehr hohe Problemlösungskompetenz.
Sehr großes Engagement.

1 Kommentar

UKEssen am 23.05.2019

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für die motivierenden Worte.
Den Ärzten und Pflegekräften ist es sehr wichtig, dass sich unsere Patienten hier im Universitätsklinikum Essen wohl fühlen und gut versorgt sind. Umso mehr freut es sie, eine so positive Rückmeldung zu erhalten.

Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege weiterhin gute Genesung und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Arzt Geburtshilfe

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jetzt endlich komme ich dazu, diese tolle Ärztin zu bewerten.

Ich begab mich mit meiner dritten Schwangerschaft in ihre Hände. Ich hatte bereits zwei Kaiserschnitte hinter mir und mein eindringlichster Wunsch war es diesmal spontan zu entbinden. Keine Klinik und kein Arzt in Essen und Umgebung lies alleine den gedanken zu. Frau Dr Köninger allerdings war da anders. Sie gab dieses Urgeil erst nach Untersuchung ab. Und das war ganz klar anders. Sie wagte den Versuch. Da alle Zeichen gut dafür standen. Ich habe noch nie eine so kompetente, leidenschaftliche Ärztin erlebt. Sie war immer für mich da. Nahm sich immer Zeit. Tag und Nacht. Stand während der Geburt an meiner Seite. Stunde für Stunde. Sie hat alles gegeben. Ich würde immer aber immer !!! Wieder zu ihr gehen. Sie ist nicht nur eine tolle Ärztin sondern auch ein toller Mensch!!!

1 Kommentar

UKEssen am 09.04.2019

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team und die genannte Ärztin weiter.

Herzlichen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Notaufnahme Augenklinik

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nettes Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente Ärztin)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Augenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe heute die Notaufnahme der Augenklinik Uni Essen aufsuchen müssen. Trotz Wartezeit bin ich sehr zufrieden. Die Schwester hat mich gleich bei der Anmeldung über eine evtl. Wartzeit informiert(auch den Grund gesagt).Fande ich korrekt.Die Ärztin gab mir während der Wartezeit ebenfalls nochmal die Info.Die Schwestern haben sich trotz ihrer Arbeit um mich gekümmert. Anschließende Behandlung war gut.
Kann nur positives sagen, kenne lange Wartezeiten mit ungeduldiegen Pat.,da ich selber in einer ZNA arbeite.
Mit freundlichem Gruß
F.P.

1 Kommentar

UKEssen am 08.04.2019

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht.

Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Neues Leben nach Unfall

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012-heute   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verkehrsunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
Ich bin nach einem schweren Verkehrsunfall über mehre Wege in der Sprechstunde bei Prof. Dr. Lang vorstellig geworden.
Durch den Airbag wurde mir meine Nase nach innen gedrückt und sie war total schief. Grund hierfür war, eine vorherige Tumorerkrankung.
Ich war in mehreren Kliniken und keiner konnte/wollte mich operieren.
Bis ich auf meinen fränkischen Professor getroffen bin (ich selbst bin Fränkin) :)
Es war eine sehr schwierige und aufwendige OP!
ABER, ich hab wieder mein Leben zurück!! Es sieht besser aus, als vor dem Unfall!!!
Inzwischen lasse ich meine Nachuntersuchungen wegen dem Tumor auch immer in der HNO machen und fühle mich da bestens aufgehoben.
Vielen Dank Professor Dr. Lang für mein neues Leben!!

1 Kommentar

UKEssen am 08.04.2019

Sehr geehrte Patientin,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie stetig weiterzuentwickeln, damit wir zukünftig noch mehr Menschen helfen können.

Ihr Lob geben wir gerne an den Professor und das Team weiter.
Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Super Zufrieden

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Keine lange Wartezeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärztin war sehr nett und hat mich motiviert mit zu machen und auch zum lachen gebracht. Sie hat viel mit meinen Eltern gesprochen und auch mich gefragt, wie es mir geht. Sie hat sich viel Zeit für unsere Fragen genommen und mir, als Kind alles gut erklärt.

1 Kommentar

UKEssen am 08.04.2019

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie und Ihre Eltern mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Kompetenz, Freundlichkeit und Einfühlungsvermögen auf höchstem Niveau !!!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht !!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Übertraf jegliche Erwartung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfekt von der Aufnahme bis zur Entlassung !!!
Kontra:
NICHTS
Krankheitsbild:
Z.n. Plexuspapilliom, Liqourfistel...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach unbeschreiblich gut!!!

Nachdem es meiner Tochter, nach einer fehlerhaft ausgeführten Hirn-Op in einer anderen Klinik fast drei Monate sehr sehr schlecht ging, Sie Tag und Nacht immer wieder erbrochen hat, wahnsinnige Schmerzen, Übelkeit und Schwindel Sie bis zum Zusammenbruch brachte und dies nach mehrfacher Wiedervorstellung in der operierenden Klinik als normal und nicht handlungsbedürftig abgetan wurde, obwohl ein MRT, ein Liqourleck mit Kissen zeigte, suchten wir Hilfe in der Neurochirurgie der Uniklinik Essen.
Was uns hier an Kompetenz, Freundlichkeit und Fingerspitzengefühl begegnete, ist unbeschreiblich.
Vom ersten Gespräch, über die Aufklärung, die Revisions OP, bis zur Nachbehandlung und dem stationären Aufenthalt, können wir unsere Dankbarkeit und Begeisterung kaum in Worte fassen.
Hier fühlten wir uns vom ersten Moment an in besten Händen und hätte wir vor der ersten OP die Wahl gehabt, wäre meiner Tochter so viel Leid erspart geblieben.
Unser Dank gilt besonders Herrn Dr. P.D. und seinem gesamten Team, einschl. des fantaschtischen Pflegeteams der Station NC4/ B2.
Es geht Ihr eine Woche nach Entlassung sehr sehr gut, keine Beschwerden und Medikation mehr.
Sie haben meiner Tochter das Leben zurückgegeben und uns unser Kind.Macht weiter so !!! Danke ???

1 Kommentar

UKEssen am 03.04.2019

Sehr geehrte Mutter der Patientin,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht die Gesundheit und Zufriedenheit unserer Patienten im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie stetig weiterzuentwickeln, damit wir zukünftig noch mehr Menschen helfen können.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Verdacht auf Schlaganfall

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
-
Kontra:
Das war lebensgefährlich
Krankheitsbild:
Halbseitige Gesichtslähmung, Kopfschmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Partner wurde am Montag mit einer massiven, halbseitigen Gesichtslähmung, einseitigem Kopfschmerz und Sprachstörungen satte 12.!!! Stunden (ich würde es beim Lesen selbst nicht glauben, war aber so), in der Notaufnahme sitzen gelassen. Das Zeitfenster zur Behandlung eines Schlaganfalls liegt bei 4,5 Stunden! Das war mehr als grob fahrlässig. Er liegt jetzt stationär in einer anderen Klinik.

3 Kommentare

Bestia2018 am 20.03.2019

ich hoffe sehr dass es ihrem Partner schon wieder etwas besser geht und wünsche ihm weiterhin gute Genesung.

Was ich natürlich bei Ihnen nicht verstehe,wenn Sie wissen das spätestens nach viereinhalb Stunden etwas passiert sein muss,dass sie dann 12 Stunden dort ausharren.
Egal in welches Krankenhaus ich gehe, warte ch niemals länger als eine Stunde.
Im Universitätsklinikum Essen sah ich einmal, was ich dort erlebt habe,von anderen Patientinnen erfahren habe wie mit denen umgegangen wurde,wird das Klinikum mich in meinem Leben niemals wiedersehen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Kompetentes HNO Team

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Operateur
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 5.3.bis 07.03.2019 stationär im Uniklinikum Essen in der HNO Abteilung.Ich fühlte mich von Anfang an sehr gut aufgehoben und kann nur positives berichten. Angefangen von seiner Sekretärin bis hin zum Assistenzarzt Dr. Aydth war ich sehr zufrieden. Professor Lang ist ein sehr kompetenter und netter Arzt. Er erklärt genau gemacht wird und versteht bestens sein Handwerk. Ich bin superzufrieden mit dem Ergebnis und hatte keine Schmerzen.
Als Klinikdirektor sieht man ihn von morgens bis abends entweder im OP, bei der Sprechstunde oder er unterrichtet angehende Ärzte. Er hat immer gute Laune gehabt und wirkte nie genervt.
Das finde ich schon bewundernswert.Ich kann ihn und sein Team uneingeschränkt weiter empfehlen!

1 Kommentar

UKEssen am 20.03.2019

Sehr geehrter Patient,
es freut uns, dass Sie so positive Erfahrungen in unserem Haus gemacht haben und sich bereits auf dem Wege der Besserung befinden.
Ihr Lob geben wir gerne an das behandelnde Team der genannten Klinik weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Termin Chaos

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Bis jetzt fällt mir nchts ein
Kontra:
Krankheitsbild:
Polyneurophatie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor 2 Monaten Termin vom Case Management erhalten.
2 aufeinanderfolgende Tage.

Am ersten Tag findet eine Besprechung statt. Am zweiten Tag dann der ambulante Eingriff.

Habe darauf hin meine private und berufliche Planung gemacht.

Tag 1.
Termin 07:30 Uhr
Letztendlich war ich um 13:10 Uhr fertig um zu erfahren, daß am Folgetag kein Eingriff vorgenommen wird. Persönliche und berufliche Planung somit hinfällig.
Neuer Termin eineinhalb Wochen später. Dann ist aber der Bluttest des Hausarztes nicht mehr aktuell. Also heute noch einen neuen gemacht. Vene nich gefunden, Kollegin war dann erst erfolgreich. Man glaubt es nicht.
Am Parkhaus dann der Schock.
10,50 € und der Tag war gelaufen.

Bin auf kommende Woche gespannt.

Zu der ganzen Geschichte gibt es noch Historie, die auch nicht gerade glänzt. Würde hier aber zu weit führen.

1 Kommentar

UKEssen am 19.03.2019

Sehr geehrter Patient,
herzlichen Dank für Ihre offen geäußerte Kritik. Wir würden gerne die von Ihnen beschriebenen Vorkommnisse aufarbeiten. Dazu benötigen wir aber Ihre Mithilfe.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt per E-Mail unter [email protected] auf.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Der Absolute Hammer!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vom Chefarzt bis zur Pflege Alles TOP
Kontra:
Zimmer Renovieren (zieht an den Fenstern)
Krankheitsbild:
Schiefe Nasenscheidewand, Nasenmuscheln zu groß
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Folgendes Problem: Schlechte Luft
durch die Nase bekommen! Ständig Erkältet

Op: Septum Derivation (Nasenscheidewand gerichtet und Nasenmuscheln verkleinert)

Ablauf: Also der ganzen Sache auf den Grund zu gehen hat sich über mehrere Wochen gezogen. Von erster Untersuchung, schlafen mit Schlafgerät bis hin zur Feststellung.
Ich entschloss mich dazu die Op in angriff zunehmen..
Morgens Op 9 uhr Nakose
11uhr wach!
Keine Schmerzen (was wahrscheinlich jeder anders wahrnimmt)
Einzig das atmen durch den Mund war echt nicht toll... allerdings waren die schwestern/pfleger rund um die uhr da! Nett!!
Einziges Manko war das zimmer welches am fenster gezogen hat.....und mit tesacrep versucht worden ist abzudichten... Zimmer 708

Nach einer Woche hieß es Schienen raus. Auch das vllt ein wenig unangenehm, aber voll okay!!! Von jetzt auf gleich Atmen wie ich es zuvor 27jahre nicht konnte!!!! Ein Traum

Fazit: Wenn Mann Probleme in der Richtung hat, war ich für meinen Teil super aufgehoben und kann es nur Befürworten dorthin zu gehen!
Besonderer Dank geht an:
-Prof. Dr. Lang und seinem Team der Super Symphatisch und Kompetend ist und in meinem Fall super Arbeit geleistet hat !!!
-Annie die Frau die den ganzen morgen bis mittags auf der Station wie ein HB Männchen hin und her rennt
-Dr. ..... ich meine Feldhase oder so ähnlich (Anasthesie) lockeres team und ich war permanent abgelenkt bis ich noch 2mal Luftholen durfte ;)

In diesem Sinne Danke für alle

2 Kommentare

UKEssen am 15.03.2019

Sehr geehrter Patient,

über Ihr Lob freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung geben wir gerne an das behandelnde Team weiter. Vielen Dank!

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen,

Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Eine tolle Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte / Ärztinnen haben sehr viel Zeit genommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Liposarkom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente und freundliche Ärzte und Ärztinnen. Kompetente und freundliche Schwestern und Pfleger der Stationen NC 4, NC 1 und NC 2. Mein besonderer Dank an Professor Dr. Steinhau und sein Team.
Ich habe im Operativen Zentrum (Tumor Zentrum 2) gelegen und fand den Teil der Klinik, den ich kennengelernt habe, sauber und übersichtlich.
Das Essen war für ein Krankenhaus überdurchschnittlich gut.
Alles in allem, Bestnote 1.
Danke noch einmal.

Op nach Mammakarzinom bds ohne Angst

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fühlte mich sehr aufgehoben! Totales Vertrauen
Kontra:
Krankheitsbild:
Mammakarzinom re. u.li.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Herrvoragende Arbeit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungentransplantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 10.02.2019 bekam ich den erlösenden Anruf, dass es für mich eine "neue" Lunge gibt. In den frühen Morgenstunden des 11.02.2019 wurde ich in der Uni Klinik Essen operiert.

Es ist zwar alles noch ganz frisch, aber ich möchte es nicht versäumen, mich zu bedanken.

Danke - an die Ärtze die fantastische Arbeit geleistet haben.

Danke - an die Schwestern,Pfleger und Physiotherpeuten der Intensiv 1+2, die durch ihre freundlich und nette Art sehr dazu beigetragen haben, dass die ersten Tage meines "neuen" Lebens so gut verlaufen sind.

Ich weiß, dass noch ein langer Weg vor mir liegt, aber ich bin Ihnen allen unendlich dankbar und habe mich bei Ihnen sehr gut aufgehoben gefühlt.


Viele Grüße
R. Herden

1 Kommentar

UKEssen am 01.03.2019

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben und es Ihnen nach diesem schweren Eingriff wieder besser geht.

Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Danke

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Krankenschwestern, casemanagement, Ärztin
Kontra:
Krankheitsbild:
Weißer Hautkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe eine wunderbare Ärztin gehabt, die nachdem 3 Operationen von anderen Ärzten , die leider nicht erfolgreich waren, endlich den weißen Hautkrebs eleminiert hat. Darüber hinaus hatte ich von Anfang an das Gefühl, hier richtig zu sein. Danke liebe Frau Professor Dr. Eckstein!

1 Kommentar

UKEssen am 01.03.2019

Sehr geehrter Patient,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung geben wir gerne an das behandelnde Team weiter.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Unterlassene hilfeleistung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Verweigerung von Schmerzmitteln
Krankheitsbild:
Mandel Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war eine absolute Katastrophe, Schmerzmittel werden verweigert, obwohl der Arzt bedarfsmedikation verordnet. Höchstens 1-2 Schwestern machen ihren Job gerne. Der Rest tut alles dafür, um Dir deinen Aufenthalt zur Hölle zu machen. Niemand hat darauf geachtet, dass ich in 4 Tagen nichts gegessen habe, weil die Schmerzen zu stark waren. Anzeige geht raus. Das Uni Klinikum gehört geschlossen. Mein Hausarzt hat das Rezept als Beweis behalten, das wird folgen haben. Das war Missbrauch. Habe mich jeden Morgen beim Arzt beschwert, aber da die Schwestern Medikamente in die Kurve eintragen, die ich angeblich bekommen haben soll, aber nie gesehen habe, konnte der Arzt nichts ändern, außer feste medikation verschreiben, das hat leider auch nicht geholfen.

2 Kommentare

Bestia2018 am 09.02.2019

Ihr seid nicht die einzigen, das ist an der Tagesordnung des gesamten Klinikums.
Ich selbst habe auch schlimmes erfahren müssen aber durch die Ärzte und sogar durch den Direktor der Urologischen Abteilung.
Sind halt Götter in weiß.

  • Alle Kommentare anzeigen

Gut Aufgehoben

Strahlentherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr Gutes Personal unf Catering
Kontra:
--------------
Krankheitsbild:
Metastase Platenepithelkarzinom rechte Ohrspeicheldrüse u.Gesichtshälfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und hilfsbereites Personal ,die Ärzte vieleicht ein wenig zurückhaltend.
Humane Pflegekräfte ,die alles tun ,um den Patienten den aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestallten.
Danke nochmals.

1 Kommentar

UKEssen am 07.02.2019

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Patientenaufklärung/ -gespräch

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Wahlleistungsangebot fehlte)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Gespräch des/ der Arzte(s) fehlte)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (keine Komplikationen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (sehr lange Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tlw freundliches Pfllegepersonal
Kontra:
keine Patientenaufklärung
Krankheitsbild:
Netzhautablösung/grauer Star
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Ausführung der OP war gut. Es gab keine Komplikationen. Aber: Die Pflege war verbesserungswürdig. Das Pflegepersonal sollte besser geschult werden, um die Patienten bzgl ihres Krankheitsbildes informieren zu können.
Beratungsgespräch fehlte total.
Verbesserungsvorschlag: Ein Beratungspapier mit Verhaltensmaßregeln für die Zeit nach der OP.
Besser wäre ein ausführliches Gespräch des Arztes mit dem Patienten.
Sollte die Möglichkeit bestehen Wahlleistungen in Anspruch nehmen zu können, sollten diese auch benannt werden.Über die Möglichkeit eine andere Linse eingesetzt zu bekommen, wurde keine Information erteilt.

1 Kommentar

UKEssen am 07.02.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die transparente und ausführliche Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum.

Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthaltes bei uns und werden uns mit der zuständigen Klinik in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Odyssee im Totenhemd - Teil 2

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nun war es wieder mal soweit. Mein Vater war bereits im Novemer in der Uniklinik Essen. Wie bereits bereichtet, wurde er dort mehrere Stunden vergessen. Es gab auch eine Rückmeldung vom Qualitätsmanagement-Team, die dann darüber mit den entsprechenden Leuten reden wollten, damit so etwas nicht mehr vorkommt.

Nun wahr mein Vater im Januar wieder in der Uniklinik, um seine Werte nochmals zu überprüfen. Mit allem Zipp und Zapp wurde er untersucht, musste dafür ein paar Tage im Krankenhaus bleiben.

Als er dann entlassen wurde, hat man Ihm den Katheder zum Blutabnehmen nicht entfernt und Ihn so nach Hause geschickt. Im November ist meinem Vater dieser Kathede schon mal beim Schlafen rausgegangen und wäre fast verblutet. Da mein Vater starke Herztabletten nimmt, gerinnt sein Blut nicht mehr so gut und keiner traute sich, die Nadel einfach so rauszuziehen.

Er hat es dann doch selbst gemacht. Nichts ist passiert.

Er muss nochmal in die Uniklinik, es wird eine Zyste entfernt. Kommt er da wieder lebendig raus??

2 Kommentare

Bestia2018 am 06.02.2019

Es gibt so viele und wesentlich bessere Kliniken.
Ich hätte es ihm nicht mal ein zweites Mal angetan und erst recht würde ich es ihm kein 3. Mal antun wenn ich meinen Vater liebe und noch viele tolle Jahre mit Ihm verbringen möchte.

  • Alle Kommentare anzeigen

Hilfe bekommen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Migräne
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super Abteilung! Ich leide seit Jahren an Kopfschmerzen und einer Migräne und im Kopfschmerzzentrum der Neurologie wurde mir endlich geholfen. Die Ärzte haben ganz neue Medikamente eingesetzt. Bin sehr dankbar.

1 Kommentar

UKEssen am 07.02.2019

Sehr geehrter Patient,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihr Lob geben wir gerne an die Mitarbeiter der Klinik für Neurologie weiter.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Abwarten

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bindegewebetumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Woche nach der erfolgreichen Tumorentfernung hat mein Vater seinen Strahlenträger bekommen, und jetzt zwei Tage später wurde er heute wieder entfernt. Wenn es jetzt auch noch klappt, dass er bis Freitag entlassen wird, dann wäre der zweite Aufenthalt in der Klinik ja einigermaßen problemlos vonstatten gegangen. Aber warten wir es ab!

1 Kommentar

UKEssen am 07.02.2019

Sehr geehrte Angehörige,

herzlichen Dank für die positive Rückmeldung.

Wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung Ihres Vaters im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team der Augenheilkunde weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Ambulante Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Hebammen und Kinderkrankenschwestern waren alle sehr zuvorkommend
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine Tochter am 14.01.2019 ambulant entbunden.
Es wurde auf jeden meiner Wünsche eingegangen. Es wurde gemeinsam überlegt ob dies sinnvoll erscheint (PDA könnte zu dem Zeitpunkt Wehen hemmen; Möglichkeit eines Wehenverstärkungsmittels; Versuch von Homöopathie; Einlauf wenn gewünscht).
Ich fühlte mich gleichzeitig gut betreut und in Ruhe gelassen.

Auch nach der Geburt, würden wir nach genau 4 Stunden entlassen.
Im Vorfeld wirdem sowohl alle Untersuchungen an mir und meiner Tochter durch geführt.
Auch ein bewusster Wunsch nicht zu stillen wurde respektiert.
Gute Aufklärung über die noch durchzuführenden Screenings.

Rundum zufrieden.

1 Kommentar

UKEssen am 22.01.2019

Sehr geehrte Patientin,
es freut uns, dass Sie so positive Erfahrungen in unserem Haus gemacht haben. Ihr Lob geben wir gerne an das behandelnde Team der genannten Klinik weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nie wieder

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir können die Kinderklinik K1 sowie die K6 nicht weiterempfehlen. Eine absolute Katastrophe. Unser Kind wäre heute nicht mehr am Leben. Es war die schlimmste Zeit in unsrem Leben. Nur weil man mein Kind nicht ernst genommen hat. Eine Entschuldigung haben wir bis heute von der Klinik nicht erhalten. Stattdessen schildert die Klinik den Ablauf total anders. Eine Unverschämtheit und Frechheit.

2 Kommentare

UKEssen am 22.01.2019

Sehr geehrter Angehöriger,
wir sind bestürzt über Ihre Rückmeldung und über die von Ihnen dort beschriebenen Abläufe.
Gerne würden wir diese genannten Ereignisse analysieren und klären, um zukünftig eine Verbesserung für unsere Patienten zu erzielen.
Hierfür benötigen wir Ihre Hilfe.
Bitte melden Sie sich bei uns unter 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected]
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Ob es noch weitergeht?

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bindegewebetumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Morgen,
gestern habe ich die 300 km Fahrt auf mich genommen und habe meinen Vater besucht, der bereits wieder seit einer Woche in der Augenklinik liegt. Am 14.01.19 wurde er stationär aufgenommen und, oh Wunder, am 15.01.19 wurde auch sein Tumor operativ entfernt. So weit, so gut! Doch danach ist bis auf ein paar Nachkontrolle nichts passiert. Er soll noch einen Strahlenträger bekommen, damit man sicher ist das auch alle Tumorzellen beseitigt sind. Das ist eine sehr gute Sache, wenn es dann auch passiert. Auf meine Nachfrage wann dies geschehe, würde mir gesagt, wenn ein Strahlenträger frei ist. Da frage ich mich, hat ein Universitätsklinikum nicht genügend Strahlenträger zur Verfügung um seinen Patienten eine zügige Behandlung zu garantieren? Mein Vater hat ab dem 28.01.19 hier in Kassel zwei weitere Termine im ortsansässigen Krankenhaus, auf die wir mehr als 3 Monate gewartet haben. Diese werden wir auf jeden Fall wahrnehmen. Am kommenden Sonntag muss er also entlassen sein. Ob nun mit oder ohne Strahlentherapie ist uns dann egal. Mal sehen ob das Ärzteteam das organisatorisch hinkriegt. Ist schon eine Herausforderung, aber Zeit genug hatte man.

1 Kommentar

UKEssen am 21.01.2019

Sehr geehrte Angehörige,
die von Ihnen geschilderten Probleme haben wir direkt an die entsprechende Klinik zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet. Herzlichen Dank für Ihre ausführliche Schilderung.
Gerne würden wir diese genannten Ereignisse analysieren und klären.
Hierfür benötigen wir Ihre Hilfe.
Bitte melden Sie sich bei uns per E-Mail unter [email protected]
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Mal sehen ob diesmal etwas passiert

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018/19
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Da weiß die eine Hand nicht was die anderen tut.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es könnte allerdings mal alles renoviert werden.)
Pro:
Das Stationpersonal auf der A2 ist superfreundlich und kompetent.
Kontra:
Krankheitsbild:
Bindehautmelanom, Melanose mit Atypien, Cataracta
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe gestern (14.01.2019) meinen Vater nach drei Monaten Wartezeit wieder in die Augenklinik gebracht. Bei seiner vorläufigen Entlassung am 12.10.2018 wurde im gesagt, dass er innerhalb der nächsten zwei Wochen seinen OP-Termin mitgeteilt bekommt. Wenn ich als Tochter nicht im November 2018 ein Einschreiben hingeschickt hätte, hätten wir bis heute nichts mehr von der Augenklinik gehört. Gestern wurden wir dann doch ernsthaft gefragt warum wir nicht früher gekommen sind! Da frage ich mich doch ehrlich, ob die überhaupt wissen was die ihren Patienten sagen bzw. zusagen. Dann wollte man gestern wieder anfangen und alle Untersuchungen durchführen, die aber bereits gemacht wurden und nicht mehr nötig sind. Und das obwohl die Patientenakte vor dem Arzt liegt. Das muss man doch sehen wenn man diese durchblättert. Einen definitive OP - Zusage für heute, so wie es vereinbart war, haben wir gestern nicht erhalten und bis heute Mittag ist auch noch nichts passiert. Ursprünglich hieß es, dass er am kommenden Freitag wieder nach Hause kann. Sollte bis Freitag (18.01.2019) nichts geschehen sein, werde ich ihn wieder nach Hause holen und dann ist das Thema Augenklinik Essen für uns erledigt. Dann werden wir woanders hingehen. Zur Info noch, mein Vater ist 84 Jahre alt und wir wohnen 300 km entfernt. Demzufolge ist er da ganz alleine. Der einzige positive Punkt ist das sehr nette Pflegepersonal auf der Station A2.

1 Kommentar

UKEssen am 16.01.2019

Sehr geehrte Angehörige,

vielen Dank für die transparente und ausführliche Schilderung Ihrer Erfahrungen mit unserem Klinikum.

Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die von Ihnen geschilderten Unannehmlichkeiten.

Um die Anfrage besser bearbeiten zu können, möchten wir Sie bitten, sich mit uns in Verbindung setzen.

Melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail an [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Hautklinik nicht zu empfehlen!!!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kam nach 7 Stunden nicht Zu Stande)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Unfreundliches Personal, unverschämte Wartezeit
Krankheitsbild:
Alopezia areata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 09.01.2018 sind wir früh morgens um 8:00 Uhr zur Hautklinik gefahren. Dort angekommen wurden wir sehr patzig und unfreundlich (Alle 3 Empfangsdamen) darauf hingewiesen, dass die Wartezeit ca. 3 Stunden beträgt.
Wir haben dann bis 12:00 Uhr gewartet bis wir nachgefragt haben. Dann hieß es ca. noch eine Stunde. Der Wartebereich war aber auch nicht so voll. Nach einer Stunde wurden 2 aufgerufen.
Nach einer weiteren Stunde passierte einfach gar nichts mehr. Es ist auch klar, dass ein normaler Mensch nach 6 Stunden Hunger bekommt und so langsam auch die Geduld verliert.
Wenn aber nach einer weiteren Stunde nichts passiert und noch 5 Leute vor einem sind, ist das echt unverschämt. Schlussendlich haben wir die Klinik mit schlechter Laune verlassen. Diese Klinik ist nicht zu empfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 16.01.2019

Sehr geehrter Angehöriger,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten.

Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

18 Jahre "Nasentragödie"

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionelles Engagement und hohe Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bis 2018 wurde ich vier Mal an der Nase operiert - dabei wurde mir einmal der Schädel gebrochen. Trotz der zahlreichen chirurgischen Eingriffen blieben die Ursachen bestehen: Verformungen der Nase von innen und außen, ich bekam kaum Luft, wiederholte Entzündungen bis zur Verwesung in der Nase, zum Schluss nahm ich Antibiotika mit ein paar Tagen Pause dazwischen ein.

Das war der Gesundheitszustand, in dem ich mich bei Prof. Dr. Lang in Essen vorstellte. Er hat die Ernsthaftigkeit meiner Lage sofort erkannt. Seine Kompetenz und Erfahrung konnte man in jedem Wort wahrnehmen, das Vertrauen war bereits nach wenigen Minuten hergestellt.
In dem Beratungsgespräch erklärte er mir sehr freundlich und ausführlich, in welchem gesundheitlichen Zustand ich mich befand und was gemacht werden sollte. Die neue Operation an der Nase war unausweichlich. Bakterien hatten sich in den eingesetzten Implantaten angesiedelt. Diese lösten die ständigen Entzündungen in der Nase aus. Ich bekam kurzfristig einen OP-Termin, Prof. Dr. Lang operierte selbst.

Er konstruierte mir eine komplett neue Nase - von innen und außen. Der Heilungsprozess war sehr verkürzt. Die Resultate fühlen sich großartig an: ich kann wieder atmen; meine Mimik ist viel intensiver und schmerzfrei geworden; ich kaue wieder ohne Schmerzen und lache ohne Bedenken, beiße und bewege Mund und Gesicht frei.

An dieser Stelle möchte ich Herrn Prof. Dr. Lang meinen Dank für seine hervorragende Arbeit aussprechen. Eines steht fest, dank seines Könnens als Chirurg, professionellen Engagements und seiner hohen Kompetenz hat er mir neue Lebensqualität und -freude geschenkt, da er mich nicht als "hoffnungsloser Fall" abgestempelt hat sondern mein Problem als neue Herausforderung angenommen und eine neue Lösung für den Neuaufbau meiner Nase geschaffen hat.

Ich wünsche Prof. Dr. Lang alles Gute und hoffe mit meiner Geschichte, jedem Vertrauen zuzusprechen und ihn zu einer Diagnostik und Behandlung bei Prof. Dr. Lang zu bewegen.

1 Kommentar

UKEssen am 16.01.2019

Sehr geehrte Patientin,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie stetig weiterzuentwickeln, damit wir zukünftig noch mehr Menschen helfen können.

Ihre motivierenden Worte geben wir gerne an das Team der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde weiter.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Unzufrieden und sehr Enttäuscht

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zentralkanalerweiterung / Syrinx / Syringomyelie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zentralkanalerweiterung / Syrinx / Syringomyelie

Leider keine gute Beratung und sehr unfreudlich, ich hatte das Gefühl das die Ärtzin nicht zuhörte und sich Ihre Meinung vorab gebildet hatte. Die Berichte wurden nicht richtig gelesen und ging überhaupt nicht auf mich ein. Die Untersuchtung erfolgte in einer sehr schnell Abfolge. Es wurden nicht auf meine Symtome eingegangen. Sie wimmelte mich regelrecht ab.

Ein Patientgespräch fand nicht ausführlich statt.

1 Kommentar

UKEssen am 30.11.2018

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern. Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten.

Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Odyssee im Totenhemd

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (was ist das, eine Aufbewahrungsklinik)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Arbeitet überhaupt jemand da)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
-
Kontra:
entwürdigend - wo ist das Personal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

diese Klinik kann überhaupt nicht empfohlen werden.

Mein 86-jähriger Vater wurde mit starken Schmerzen und Atemnot per Notarzt auf seinen Wunsch hin in die Uniklinik gebracht.

In der Notaufnahme musste er an diesem Tag ca. 5 Stunden warten bis überhaupt mal Jemand kam (Arzt, Pfleger oder sonst wer). Dann wurden erst einmal die normalen Untersuchungen gemacht, Blut abnehmen, Röntgen. usw. Am nächsten Tag sollten die Ergebnisse vorliegen.

Die Ergebnisse an nächsten Tag waren nicht eindeutig, alles wies auf eine Lungenentzündung hin. Also nochmal röntgen.

Er wurde von einem Pfleger in die Röntgenabteilung gebracht dort wurde alles erledigt und man teilte ihm am Ende mit, dass er gleich abgeholt würde.

Mein Vater saß also dort und wartete und wartete und wartete nach ca. 1 Stunde wurde das Licht ausgemacht und mein Vater wartete immer noch. Im Dunkeln wurde er skeptisch und ging dann los, wohlgemerkt im "Totenhemdchen", hinten offen, und auf Socken, auf der Suche nach Hilfe oder um den Weg zurück ins Zimmer zu finden.

Da mein Vater leicht dement ist wusste er die Zimmernummer nicht, geschweige denn auf welcher Etage er das Zimmer hatte. Auch hier irrte er dann Stunden rum, bis er Jemanden ansprechen konnte der ihm helfen konnte.

Vermisst wurde er nicht

1 Kommentar

UKEssen am 28.11.2018

Sehr geehrter Angehöriger,

es tut uns leid, dass der Patient eine negative Erfahrung gemacht hat. Wir möchten die Abläufe in unseren Kliniken stets weiterentwickeln.

Daher würden wir gerne intern Ihre Schilderungen nachvollziehen und mit den Personen, die an der Behandlung beteiligt waren, besprechen.

Entsprechend würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail unter [email protected] Kontakt aufnehmen oder uns ihre Rückrufnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Organisation und Prozesse sind eine Zumutung

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Professionelle Ärzte, Freundliches Personal, gute Behandlung
Kontra:
Prozesse, Organisation, Zustand der Räumlichkeiten, Zusatzkosten für das TV, schlechte Qualität der warmen Mahlzeiten
Krankheitsbild:
Carzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vorweg ist zu sagen, dass Ärzte und Pflegepersonal sehr freundlich und kompetent sind. Die medizinische Versorgung war sehr gut.

Was wirklich sehr negativ ist, sind die Abläufe und die Organisation. Was da passiert ist eine echte Zumutung für Patienten und Angehörige. In Vorbereitung auf eine Carzinom-OP wurde mein 77-jähriger, dementer und nicht mehr mobiler Vater für über acht (!!!!) Stunden dort hinzitiert. Morgens um 8:00h der erste Termin, dann passierte viele Stunden absolut nichts. Insgesamt knapp sieben Stunden reine Wartezeit, die zum großen Teil in einem lieblosen und kalten Wartebereich im Gang (!) verbracht wurde, der absolut nicht für Wartezeiten diesen Umfangs gedacht ist. Die meiste Zeit saß man auf harten Metallstühlen und starrte ins Leere.

Auch Angehörige haben sich dem zu unterwerfen und werden genötigt, die ganze Zeit mit dort zu bleiben, da für die Untersuchungen keine Termine kommuniziert werden. Man sitzt auf Abruf stundenlang herum. Meine Aufgabe war es dann auch, als Frau mit knapp über 50kg meinen 125 kg schweren Vater im Rollstuhl zwischen den Instituten hin- und her zu schieben.

Patientendaten werden offensichtlich nicht korrekt in die Akten erfasst - einen anderen Grund, warum ich bei jedem Gesprächspartner die Frage nach Größe und Gewicht meines Vaters neu beantworten musste, oder warum eine Ultraschall-Untersuchung doppelt durchgeführt wurde, kann ich mir nicht vorstellen.

Alles in allem einfach ärgerlich und ein bisschen würdelos. Immerhin aber fair - selbst als Privatpatient wird man wie ein Ding behandelt.

Die Räumlichkeiten sind schmucklos und ungemütlich, die Einrichtung veraltert - nichts zum wohlfühlen.

Letztendlich zählt natürlich der medizinische Erfolg, aber es ist einfach eine hässliche Erfahrung, das miese Prozessmanagement in dieser Klinik ausbaden zu müssen.

1 Kommentar

UKEssen am 19.11.2018

Sehr geehrte Angehörige,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir bemühen uns, die Qualität der Versorgung in unserem Hause ständig zu überprüfen und zu verbessern.

Daher bieten wir Ihnen an, mit uns über die Adresse [email protected] oder unter der Rufnummer 0201/723-85399 in Kontakt zu treten. Sie würden uns damit helfen, die dargestellten Vorgänge zurückverfolgen und besser nachvollziehen zu können.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Top zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Abszess linke Mandel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war rundum zufrieden und hatte einen sehr guten Eindruck vom Team. Das übliche unterbesetzt sein von Krankenschwestern etc. konnte ich hier absolut nicht erkennen. Man hat sich gut gekümmert, das Essen war gut, der Chefarzt kam mehrmals am Tag und mein Wohlbefinden war den Ärzten sehr wichtig. Ich hoffe zwar nicht dass ich noch mal hierhin muss aber falls ich nochmal was am Hals, Nase oder Ohr habe wird meine Wahl wieder hierhin führen ( da ich auch erst 24 Jahre bin ist es nicht ganz unwahrscheinlich ).
Das Team am OP- Tisch ist übrigens auch echt gut drauf und humorvoll hat mir gut gefallen, weil ich auch ein wenig ängstlich vor der ersten Vollnarkose in meinem Leben war..

1 Kommentar

[email protected] am 08.05.2019

Dies ist ein Test des Kommentarsystems. Bitte ignorieren.

[email protected]

Besser gehts nicht

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Team
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Schläfenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung nur positive Erfahrungen gemacht.

Dank an alle Beteiligten für die nette, entspannte und freundliche Art.

Besonderen dank an den älteren netten OP-Helfer der mich mit seiner besonderen netten und immer erklärenden Art zu verschieden Vorgehensweisen aufgefangen hat.

1 Kommentar

UKEssen am 16.11.2018

Sehr geehrter Patient,

über Ihr Lob freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung geben wir gerne an das behandelnde Team weiter.

Herzlichen Dank.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Hohe Fachkompetenz

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Perfektes Ergebnis, hohe Fachkompetenz, freundliches Klinikpersonal
Kontra:
manchmal etwas chaotische Abläufe/Organisation
Krankheitsbild:
Otosklerose, Sinusitis-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin von meiner HNO-Ärztin aufgrund vieler positiver Erfahrungen und der sehr guten fachlichen Qualifikation im HNO-Bereich zur Uni Klinik Essen weiterempfohlen worden. Die Operationen sind sehr gut verlaufen und das Ergebnis der Stapedektomie war absolut pefekt. Vielen Dank nochmal dafür!
Die Schwestern auf der Station waren sehr freundlich und hilfsbereit.
Das Gebäude und die Zimmer sind sicherlich nicht im besten Zustand, aber ehrlich gesagt interessiert mich das eher weniger.
Ich kann die HNO Abteilung wirklich vorbehaltos weiterempfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 14.11.2018

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und es Ihnen wieder besser geht.

Wir wünschen Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Weiter so

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Gebäude
Krankheitsbild:
Keilbeinmeningeom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im September 2018 wurde bei mir eine Teilentfernung eines Keilbeinmeningeoms vorgenommen.
Auf die OP wurde ich gut vorbereitet und kompetent aufgeklärt.
Die OP selber verlief gut, ich wurde auf Station sehr gut und kompetent betreut.
Neben der Freundlichkeit der Ärzte und des Pflegepersonals habe ich den menschlichen Umgang sehr geschätzt. Man hat sich Zeit genommen und mich als Patienten auf Augenhöhe behandelt.
Gepaart mit ausgezeichneter ärztlicher Kompetenz möchte ich hier einmal danke sagen.

1 Kommentar

UKEssen am 12.11.2018

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Universitätsklinikum Essen zufrieden waren und geben Ihr Lob gerne an das behandelnde Team weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

keinerlei Rückmeldung auf eine dringende Frage

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rezept persönlich abgeholt diese Mitarbeiterin war sehr hilfsbereit
Kontra:
keiner hat geantwortet oder sich mal bei mir gemeldet
Krankheitsbild:
Astrozytom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Befinde mich in einer kombinierten Strahlen und Chemo Therapie. Man sollte bei Fragen oder Hilfe per E-Mail kommunizieren. Das habe ich getan da ein Medikamenten Rezept fehlte und ein Termin nicht klar war. Es haben aus der Abteilung mehrere Mitarbeiter/innen in das E-Mail gesehen, aber keiner hat auch nach 1,5 Wochen nicht drauf geantwortet. Das ist ein großes Minus für mich, da ich im Moment andere Sorgen habe.

1 Kommentar

UKEssen am 09.11.2018

Sehr geehrter Patient,

es tut uns leid, dass Sie Anlass zur Kritik sahen.

Wir möchten die Abläufe in unseren Kliniken und die medizinische Diagnostik stets weiterentwickeln. Daher würden wir gerne intern Ihre Schilderungen nachvollziehen und mit den Personen, die an den Abläufen beteiligt waren, besprechen.

Entsprechend würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns unter der Rufnummer 0201/723-85399 oder per E-Mail unter patien[email protected] Kontakt aufnehmen oder uns ihre Rückrufnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Sehr empfehlenswert

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung, Anästhesie, Physiotherapie, Sauberkeit
Kontra:
Stillen
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir haben im August per geplanter Sectio im UKE entbunden und waren sehr zufrieden. Trotz Streik war die Betreuung bestens. Insbesondere die medizinische Behandlung, Anästhesie und Physiotherapie haben uns sehr geholfen. Weiterhin positiv war das sehr saubere Zimmer und gute Essen.
Das „Kinderzimmer“ war jederzeit ansprechbar und in der ersten Nacht sehr hilfreich. Leider wurde uns zum Fläschchen geraten und in der Nacht ungefragt ein Schnuller gegeben, was mir das Stillen im Nachhinein sehr erschwert hat. Eine Stillberatung wäre schön gewesen (IBLC).
Die Kinderärzte waren ebenfalls hervorragend. Die Geburtsvorbereitung lief gut.
Insgesamt können wir das UKE zur Entbindung empfehlen.

1 Kommentar

UKEssen am 07.11.2018

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen mit dem Universitätsklinikum Essen.

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind alles Gute – vor allem Gesundheit – und geben Ihr Lob gerne an die betreffenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Best Team Gefäßchirurgie

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013-2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Essen ist sehr schlecht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Aufklärung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Ärzte, und hervorragendes Pflegepersonal.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Telefonieren und Internet sind zu teuer, ( 3.90€ ) pro Tag)
Pro:
Kontra:
Schlechte Essenversorgung,und schlechte Organisation der Essens Damen.
Krankheitsbild:
Amputation, Oberschenkel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag, ich bin seit,2012 Patient an der Uniklinik Essen, und ich weiß selber, niemand ist perfekt, aber die Gefäßchirurgie, besonders die Station AG, und die Gefäßchirurgie mit der Ambulanz, ist das beste was ich erlebt habe.
Super Ärzte Team, drei Oberärzte die immer, und ich meine wirklich immer für den Patienten da sind.
Erstklassige Schwestern und Pfleger, die sich immer wenn möglich die Zeit nehmen.
Klar der Tagesablauf ist auch hier sehr festgelegt, anders würde es ja nicht funktionieren.
Ich weiß nicht in wie vielen OPs, man mir das Leben gerettet hat, ich würde keinen Moment zögern diesen Menschen,(und hier ist man Mensch) mein Leben wieder anzuvertrauen.
Dankeschön dem gesamten Team.

1 Kommentar

UKEssen am 06.11.2018

Sehr geehrter Patient,

über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr – schließlich steht Ihre Gesundheit und Zufriedenheit im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns.

Ihre positive Rückmeldung geben wir gerne an das behandelnde Team weiter.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Kompetent

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetentes und patentes Fachpersonal, freundlich und hilfsbereit.
Ich hatte eine Hirnop (tumorteilentfernung) im wachzustand, darauf würde ich sehr gut vorbereitet und die meiste Angst wurde mir genommen.
Trotz Streick des Pflegepersonals merkte man die Mehrbelastung niemandem an.
Danke!

1 Kommentar