St. Elisabeth-Hospital Herten

Talkback
Image

Im Schloßpark 12
45699 Herten
Nordrhein-Westfalen

67 von 91 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

91 Bewertungen

Sortierung
Filter

Ein Krankenhaus, dass Vertrauen beim Patienten schafft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ich bekam eine neue Hüfte links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bekam am 04.11.2021 eine neue Hüfte links.
Die OP und auch die anschließende Zeit auf der Station
verliefen zu meiner vollsten Zufriedenheit.
Ärzte und das Pflegepersonal waren freundlich und hilfsbereit. Ich hatte auch zu keinem Zeitpunkt Schmerzen nach der OP.
Ich kann dieses Krankenhaus (Orthopädie) mit bestem Gewissen nur empfehlen.

Stationärer Aufenthalt und OP verliefen sehr gut - aber mit erneuten Beschwerden wird man alleine gelassen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Auch wenn ich mit OP und Stationären Aufnethalt sehr zufrieden war, so zieht die schlechte Nachbetreuung meine Gesamt Bewertung nach unten)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (auch hier zieht die Nachbetreuung die eigentlich gute Beratung während des Stationären Aufenthalts nach unten)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (auch hier: Stationäre Behandlung super, Nachbehandlung ungenügend)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut organisierte Abläufe, trotz Corona)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (die Zimmer für Privat-Versicherte sind einfach nur toll und auch die Verpflegung ist 5***** wert!)
Pro:
Ausstattung des Zimmers, Verpflegung, Physiotherapie während des Aufenthalts, Betreuung während Stationärer Behandlung
Kontra:
ambulante Betreuung nach der OP
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam Anfang September zu einer geplanten Schmerz- und Spritzentherapie meines Bandscheibenvorfalls. Die Behandlung verlief super, der Chefarzt/ Vertreter, waren sehr bemüht.Der Aufenthalt wurde verlängert.in der gesamten Zeit gab es ein Physiotherapie-Programm.Das ist echt klasse, fast wie in einer Reha! Als ich akut neurologische Ausfälle bekam wurde sofort reagiert, und umgehend die Notfall-OP durchgeführt.Sofort ging es mir bedeutend besser. Sehr zufrieden wurde ich wenige Tage nach der OP entlassen. Für die ersten 2 Wochen nach OP ging es mir besser.

Aber dann: fingen die gleichen schlimmen Beschwerden wie vor der OP wieder an. Es waren genau die gleichen Schmerzen, und weil sich dieses nicht besserte, eher im Gegenteil wurde ich von meinem Orthopäden wieder zum Operateur geschickt. Dieser nahm meine Beschwerden jedoch nicht ernst, mein Orthopäde lies trotzdem ein neues MRT machen, Befund eindeutig: Rezidiv. Wieder zum Operateur: dieser bestritt den Befund und lies mich ziemlich erschüttert zurück. Ich fühlte mich sehr unfair behandelt. Die Ärztin die dabei war bot mir an mit dem Chefarzt sprechen zu können und besorgte mir obwohl ambulant die private KV fehlt ein Termin wenige Tage später. Ich nahm dies an, wollte gerne dem Chefarzt von der unfairen Behandlung berichten und seine Meinung hören. Nachdem ich jedoch gestern geschlagene 3,5 h gewartet habe, erfuhr ich von anderen Patienten, der Chef komme nicht mehr. Man hielt es nicht für nötig mich darüber zu informieren. Völlig enttäuscht fuhr ich nach Hause und werde mich kommende Woche schweren Herzens in einem anderen Krankenhaus stationär behandeln lassen und nach weiteren Untersuchungen wohl erneut operiert. Ich finde das schade, da ich mit der Betreuung in Herten sehr zufrieden war, bis nach der OP meine Beschwerden nicht mehr ernst genommen wurden.

Ich kann und will nichts gegen die OP sagen, denn die wurde exzellent durchgeführt und für die erneuten Beschwerden kann niemand etwas.

Empfehlenswertes Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kann man besser organisieren)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Meniskusriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin wegen einer Arthroskopie stationär aufgenommen worden. Ich bin immer noch sprachlos was das Personal für eine Ruhe, Kompetenz und dem respektvollen Miteinander umgehen. Immer ein freundliches Wort und ein Lachen! Morgens um 7.30h nach der OP ein Gespräch mit dem OA und um 7.45h schon die Arztberichte in der Hand. Ich kann nur sagen: Weiter so! Da ist man als Patient keine Nummer!

Schmerztherapie konnte nicht durchgeführt werden

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hilfsbereit und freundlich auf ganzer Linie)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Im Vorgespräch hätte vieles geklärt werden müssen, war vielleicht auch mein verschulden)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Das kann ich nicht beurteilen da keine Behandlung stattgefunden hat)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von Anfang bis Ende mehr als sehr gut)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der gesamte Ablauf war sehr gut organisiert
Kontra:
Als Patient mit einer Angst und Panikstörung wurde mir leider keine Alternative zur Spritzentherapie angeboten.
Krankheitsbild:
Portrosion LWS Aktivierte Spondylarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Aufnahmetag konnte ich sofort auf die Station da im Vorfeld schon alles geregelt wurde. Ein freundliches Personal nahm mich auf der Station in Empfang .
Nachdem einige organisatorische Dinge besprochen wurden erhielt ich auch gleich die Info das ich gleich zur Spritzentherapie angerufen werde.
Für mich als Patient mit einer Angst und Panikstörung eine riesige Herausforderung.
Kurze Zeit später war es dann soweit und ich sollte zur Spritze kommen. Im Wartebereich angekommen wurde ich immer nervöser und konnte kaum noch klar denken. Ich wurde aufgerufen und in einer Behandlungskabiene in Empfang genommen. Als ich dann die riesigen Spritzen gesehen habe überkam mich die Angst , ich geriet in Panik und bin geflüchtet. Zurück auf meiner Station habe ich den Vorfall mit einer Schwester besprochen. Ich bin dann in Begleitung nochmals in die Abteilung der Schmerztherapie gegangen um wenigstens mal mit dem Arzt zu sprechen. Das ging dann so einigermaßen. Ich habe erklärt das ich ein großes psychisches Problem mit den Spritzen habe worauf mir gesagt wurde das dies aber der Bestandteil der Therapie sei. Ok, mir war nicht klar das ich in 10 Tagen 40 Spritzen in den Rücken bekommen soll......
Kurz um möchte ich sagen, daß der Umgang mit meiner Angst und Panikstörung leider nicht berücksichtigt wurde.
Ich hätte mir durchaus vorstellen können das man mir ein Beruhigungsmittel gibt um die Spritzentherapie durchzuführen. Doch auch auf Nachfrage gab es keine Alternative für mich. Schade das man überhaupt nicht auf meine Panikstörung eingegangen ist. Man hat mir somit nahegelegt das ich dann auch keine Berechtigung habe weiter im Krankenhaus zu bleiben, ich habe dann meine Sachen gepackt und bin erfolglos nach Hause gefahren.....

Organisation ungenügend in der orthopädischen Ambulanz aber man ist bwmüht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (kann ich noch nichts zu sagen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (kann ich noch nichts zu sagen)
Pro:
Am 19.10 die Damen und Herren bei der Aufnahme waren nett auch das Personal auf der Station 7 B.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftop
Erfahrungsbericht:

Sehr unzufrieden mit Abläufe vor OP.
Eigentlich sollte ich am 21.10.21 Hüftpfanne und Gelenk erneuert bekomnen aber der Termin wurde heute verschoben. Dadurch das noch am 04.10 Bakterien in der Leiste festgestellt wurden, das ist auch verständlich, aber die Umstände die dazu führten, nicht. Anfang September war ich in der Ambulanz und alles lief bis dahin gut. Erster Leistenabstrich gemacht. Dann 2 Folgetermine erhalten und den OP Termin. Info an Arbeitgeber gegeben. Nachdem ich dann eine Woche später angerufen habe, teilte man mir mit das etwas nicht in Ordnung ist mit dem Abstrich, ich würde Waschhandschuhe zugesendet bekommen und sollte mich dann 1 Tag vor Termin 2 am 04.10. damit waschen. Bis zum 03.10 war aber immer noch keine Post da. Am 04.10 teilte ich dieses im Rahmen des 2 ten Abstrichs mit. Man drückte mir ein Paket in die Hand und meinte ich sollte mich dann das Wochenende vor dem neuen Termin Haupuntersuchung 19.10. damit waschen. Gesagt getan 16 10. angefangen damit zu waschen. Termin 19.10. alle Untersuchungen gemacht 3 Std. und dann teilte man mir mit ich sollte doch nochmal am 20.10 wiederkommen da der Leistenabstrich vom 04.10. auch nicht okay gewesen sei. Ich erklärte dies dem Orthopäden, das ich bis dato keine Waschhandschuhe hatte aber man könnte ja dann heute noch einen Abstich machen. Er teilte mit das dies jetzt nicht gehen würde da das Ergebniss bis 20.10 nicht da sei. Am 20.10 erneut ins Krankenhaus. Hier wurde nun doch noch ein Leistenabstrich gemacht und der Professer meknte dann, das meine OP am 21.10 nicht stattfinden kann und ich sollte weiter mit den Handschuhen waschen. Ich erklärte ihm den vorherigen Verlauf. Darauf bekam ich erneut ein Paket Waschhandschuhe und mit Anleitung wie ich zu waschen habe (diese habe ich am 04.10 auch nicht erhalten)mit und einen neuen Termin zum erneuten Leistenabsteich am 26.10. Sollte dieser dann negativ sein bekomme ich eine neuen OP Termin. Gesetz dem Fall, man ruft mich am 27.10 an. Dann geht wohl wieder alles von vorne los. PCR Abstrich Blutabnahme usw. und das alles weil die Mitarbeiterinnen die versprochenen Waschhandschuhe Anfang September nicht zu gesendet haben und man am 19.10 nicht in der Lage war einen erneuten Abstrich zu machen denn dann hätte man heute sehen könnenn ob die OP hätte stattfinden können. Organisation bisher ungenügend und jetzt bekomme ich schon Angst wegen der OP. Geht das genauso unorganiesiert weiter dann sehe ich echt schwarz.

Erstklassige Hüft O.P. super Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hervorragende Ärzte.Super Krankenpfleger/innen
Kontra:
Krankheitsbild:
Rechte Hüfte O.P.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der erste Eindruck ist der beste,sagt man.Das trifft auf diese Klinik zu.Am Empfang eine Freundlichkeit kein Schlange stehen und diese Ruhe.Und das zieht sich durchs ganze Krankenhaus,einfach wunderbar!!!
Und dann das Essen,unbeschreiblich gut.

Wir haben einen Fehler gemacht

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfähige Ärzte und der Oberarzt wird nur telefonisch um Rat gefragt
Krankheitsbild:
Unklar
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mutter wird Notfall eingeliefert. Als ich in die Notaufnahme kam eine Assistenzärztin lange Haare ohne Zopf erklärte mir ihre Mutter ist stabil alle Werte in der normalbereich . Auf Anfrage warum meine Mutter im Delirium ist das können wir auch nicht erklären es folgen noch Untersuchungen . Meine Mutter ist dialysepflichtig mir scheint das sie eine notfallmässige Dialyse braucht. Nein wir haben telefonisch mit dem Oberarzt Rücksprache gehalten alles gut . Sonntag ich wieder mit einer Assistenzärztin gesprochen meine Mutter braucht eine Dialyse nein alles gut. Montag habe ich den Arzt angerufen der mir nichts sagen konnte er hätte meine Mutter noch nicht gesehen . 1 Stunde später der Anruf wir haben einen Fehler gemacht sie hätte am Samstag schon an die Dialyse gemusst Verlegung ins prosper . Dort bekam sie einen herzstillstand und musste reanimiert werden . Nach einer Woche ist sie verstorben. Wir haben einen Fehler gemacht ! Ich betrete diesen Laden nie wieder behalte mir rechtliche Schritte vor.

Bloß nicht hingehen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopädie
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Orthopäde-Ambulanz mit einer Überweisung meines Orthopäden vorgestellt. Im Vorfeld hatte ich mir bei 2 weiteren Orthopäden eine Zweit- und Drittmeinung, auf Anraten meines behandelnden Orthopäden geholt. Alle 3 waren sich einig, dass mich nur eine Teilprothese (Schlitten) von meinen Schmerzen befreien könnte, da die Beschwerden durch einen vor 10 Jahren operierten Meniskus hervorgerufen werden. Ich hatte alle meine Krankenunterlagen (MRT, Röntgenbilder etc.) dabei. Nach langer Wartezeit kam Ichsucht einem Arzt, der hat sich nur die Röntgenbilder angesehen. Nach meiner Nachfrage erklärte er mir, dass das MRT nicht gebraucht würdest er auf dem Röntgenbild sehen könnte dass ich im Innenknie eine Arthrose habe, er hat sich nicht dafür interessiert wie der Schaden entstanden ist. Dann holte er den Oberarzt, der mir nach Begutachtung des Röntgenbildes erklärte, in meinem Alter (66 Jahre) sollte man warten bis die Arthrose so weit fortgeschritten ist um dann ein komplett künstliches Kniegelenk einzusetzen, Teilprothesen würden sie nicht machen, da der Chef nichts davon hält. Ich fühlte mich wirklich sehr schlecht aufgehoben. Diese Klinik ist eine Katastrophe, bloß nicht hingehen.

Super Ärzte Super Personal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es gibt für mich nur pro
Kontra:
Und kein Kontra
Krankheitsbild:
Ständige Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Ärzte alle nett und hören einem zu.
Der Aufenthalt im Krankenhaus ähnelt einer Kur !!!
einfach nur Klassen!!!!

Volle Zufriedenheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Trotz Corona Zeiten alles in Ordnung
Kontra:
Krankheitsbild:
Neues Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 26,07 bekam ich ein neues Kniegelenk .Ich lag auf der Station 4a alles bestens das gesamte Team ein großes Dankeschön. Die Küche war hervorragend .Der Operation Team und Dr. Tzivra ein Dankeschön am 05.08 2021 bin ich mit meiner Frau nach Bad Seebruck gefahren .eine Empfehlung vom sozialen Dienst es war ein voller Erfolg. Nach herten ins Krankenhaus würde ich jederzeit wieder gehen .Auch nach Bad Seebruck . Ich habe kaum noch Beschwerden

Verständnisvoll

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Liebevoll mit alten Menschen und besorgten Angehörigen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Exsikkose, Herpes Zoster
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute Morgen..am 27.05. um 1.00 , habe ich mit meiner fast 92 jährigen Mutter die Notfallambulanz des Krankenhauses aufgesucht.Auf diesem Wege möchte ich mich noch einmal für die hervorragende Betreung und das Verständnis beim Leitenden Arzt Oberarzt und beim diensthabenden Pflegepersonal bedanken.

Hüftprothese

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 8.2.2021 bekam ich eine Hüftprothese,es ist alles gut verlaufen.1 Woche nach der OP kam ich in die Reha nach Bad Sassendorf am Lindenplatz, alles von Krankenhaus organisiert ( Sozialerdienst ) Ich würde diese Klinik aufjedenfall weiter empfehlen.Ärzte,Pflegepersonal,Physiotherapeuten sehr gut ????

Danke Tanja Pohl

gutes Krankenhaus

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Lob gilt den Stationen Innere, Kardiologie und Röntgen.Und auch der Küche, das Essen ist abwechslungsreich. Lachs auf Kartoffelstampf mit Rote Beetesoße, super, auch optisch.
Das Personal, Schwestern und Pfleger, Ärzte und Ärztinnen sind professinell, machen ihren Beruf gerne, sind gut gelaunt.Ich gehe natürlich nicht gerne ins Krankenhaus, aber ich fühle mich dort gut aufgehoben.

Beste ärztliche und pflegerische Versorgung

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Einfühlungsvermögen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin Angehörige eines hoch betagten, blinden Patienten. Professor Heuer hat mich stets in die Behandlung mit einbezogen, mir geplante Behandlungsschritte aufgezeigt und erläutert. Es ist spürbar dass ihm das Wohl seiner Patienten und deren Angehörigen am Herzen liegt. Auch das Pflegeteam hat sich bestens gekümmert. Besser geht es nicht. Vielen Dank dafür.

TOP !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer sind nicht neuester Standard, aber es fehlt an nichts.)
Pro:
Die Freundlichkeit der Ärzte und Mitarbeiter
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
ISG-Syndrom / Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Rahmen einer 5-tägigen Schmerztherapie in diesem Krankenhaus, das mir im Vorfeld durch die positiven Bewertungen aufgefallen war und dessen Orthopädie unter dem leitenden Arzt weit über die Grenzen bekannt ist.
Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Die mich behandelnde Ärztin ist auf meine individuellen Probleme eingegangen, war sehr zugewandt und nahm sich Zeit für Erklärungen. Die Abteilung Physiotherapie ist top! Sehr nette, fähige Mitarbeiter, gute Abläufe ohne Wartezeiten und ein grosses Spektrum an Angeboten, inklusive Hydrojet und Bewegungsbad.
Ich war auf der Station 6 b untergebracht und kann nur sagen: herzlichen Dank für alles! So ein nettes Personal habe ich selten erlebt. Mein Zimmer lag direkt gegenüber dem Schwesternzimmer, und man hörte schon morgens bei Schichtbeginn, wie die Kollegen sich begrüssten und erst einmal ein kleines Schwätzchen hielten. Wohlgemerkt in Corona-Zeiten.Das positive Betriebsklima ist überall gegenwärtig und man kann als Patient nur davon profitieren. Ich habe mich wirklich umsorgt gefühlt.
Das Essen ist gut und die Klinik liegt wunderschön im Schlosspark Herten, wenn man also in der wärmeren Jahreszeit dort ist, bekommt man noch mehr fürs Herz dazu.
Leider hat meine Therapie nicht den erhofften schnellen Erfolg gebracht, aber wohl eher, weil ich mich an der Grenze zur Chronifizierung befinde und vor 2 Monaten in einem anderen Krankenhaus falsch behandelt wurde.
Ich würde dieses Krankenhaus immer wieder aufsuchen und uneingeschränkt weiterempfehlen!

Klinik mit dem Prädikat Wertvoll

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr strukturierte Abläufe.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schon beim Eingang wird mann nett begrüßt und das zieht sich durch alle Abteilungen.
Kontra:
Krankheitsbild:
OP linke Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schulterschmerzen. Ich habe lange Zeit Physio, Spritzen, training hinter mir. Dann habe ich mir 4 auf Schulter OP spezialisierte Krankenhäuser angeschaut und mir die Meinungen zu meiner Schulter eingeholt. Hier in Herten habe ich mich sofort wohl und verstanden gefühlt. Bin gestern Morgen operiert worden und kann heute mein Arm ohne große Schmerzen heben, drehen usw. Die operierende Ärztin hat mit mir kurz vor der OP alles besprochen und jede erdenkliche Frage in Ruhe und sachlich beantwortet. Auch nach der OP hat sie mich auf der Station 6b über die Maßnahme aufgeklärt. Auch findet umgehend die Physio Behandlung statt. Das ist super!!! Und ich möchte erwähnen, daß alle Mitarbeiter mit denen ich zu tun habe äußerst nett und hilfsbereit sind. Station 6b. Super nette Mitarbeiter. Ich habe schon das eine oder andere Krankenhaus kennengelernt. Aber das St. ELISABETH übertrifft alles was ich kenne um längen. Ich würde, wenn es um eine OP geht jedesmal hier her zurück kommen.

Schulteroperation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte,Pfleger
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schulteroperation, Rotatorenmanschette
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 11.01.2021 bis zum 15.01.2021 zu einer schwierigen Schulteroperation in der Orthopädische Abteilung Station 6a. Ich war bin mit der ärztlichen und pflegerischen Leistung sehr zufrieden. Ärzte und Pflegepersonal hatten immer Zeit und waren sehr kompetent.
Ich kann die Orthopädische Abteilung nur weiter empfehlen.

Hilflos nach OP.durch Narkose und starke Schmerzmittel danach etwas verwirrt.patient wurde sofort als dement bezeichnet.was nicht ein bißchen der Wahrheit entspricht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Narkose für ältere Patienten besonders gefährlich
Kontra:
Zu wenig oder gar nicht aufgeklärt bei Aufnahme.
Krankheitsbild:
Hüft OP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Termine werden laufend langfristig verlegt obwohl kurzfristige angesagt werden
Nach Hüft OP keine Physiotherapie darum keine schnelle Genesung und keine reha.da nicht aufgepaßt auf Patienten noch ein oberschenkelhalsbruch.und weiterhin keine physiotherapie.wie soll ein Patient alleine auf die Beine kommen.

Unzufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Zu wenig Hygiene
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachtrag zur Bewertung von Herbst 9
Zur Entlassung hatte der Patient auch noch ein Krankenhauskeim.

Als hilfloser Patient allein gelassen ohne Hilfeleistung.

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schlecht behandelt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft OP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es wird nicht genügend beraten.als kranker hilfsloser Patient wird man nicht genügend betreut und einfach liegen gelassen .wenn Hilfe benötigt wurde zb etwas zum trinken wurde nicht reagiert.auf Station 2 und 6b.

SEHR GUTE ÄRZTE UND PERSONAL AUF DER STATION 6B

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2920   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Immer freundlich und Hilfsbereit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüfte und Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im Juni 2020 eine Hüft OP und am 14.12.2020 eine Schulter OP. Bei beiden Operationen lag ich auf der Station 6B und kann mich über nichts beschweren.Die Schwestern haben es möglich gemacht das ich ein Einbett Zimmer bekam. Für beide Optionen würde ich gut aufgeklärt.Mit den Ärzten konnte ich jeden Tag bei der Visite sprech en sie hatten immer Zeit.So fort nach meinen OP kam der Arzt und erklärte mir was gemacht wurde und das keine Komplikationen aufgetreten sind.Vielen Dank an die Ärzte und Schwestern auf der Station 6B.

.

Nicht zögern

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlungsablauf
Kontra:
Krankheitsbild:
2 Hüftoperationen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 60 Jahre alt. Im November 2019 bekam ich rechts eine neue Hüfte. Die OP ist sehr gut verlaufen. Auf der Station 6b fühlte ich mich gut aufgehoben. Im Juli 2020 hab ich dann die linke Hüfte auch operieren lassen.Meine grösste Besorgnis galt der Beinlängen. Aber hier wurde so präzise gearbeitet,das diese unbegründet war. Auch als ich später wegen einer Unklarheit schriftlich angefragt habe, wurde zeitnah und ausführlich geantwortet. Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen!

Hüft OP rechts

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Klinik,besser geht es nicht
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Hüft Tep rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 10.9.2020 an meiner rechten Hüfte operiert.
Hüft-Tep
Ich kann diese Klinik nur empfehlen.
Tolle Aufklärung schon bei den Voruntersuchungen.
Meine Angst wurde mir von Anfang an genommen.
Tolle Ärzte und ein erstklassiges Pflegepersonal.
Nach einer Woche wurde ich vom Krankenhaus
direkt in die Rehaklinik nach Bad Sassendorf verlegt.
Besser konnte es nicht gehen.Bin jetzt eine Woche
wieder Zuhause, und mir gehts wunderbar. Ich laufe
4 km zur Physioterpie,bin danach geschafft,aber vollkommen schmerzfrei.
Ich kann nur meine besten Empfehlungen für dieses Krankenhaus
aussprechen.
Rosemarie Wey

beide Hüften

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
erfolgreiche OP
Kontra:
Krankheitsbild:
neues Hüftgelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin heute 62 Jahre und ich habe 2019 und 2020 jeweils im Sommer ein neues Hüftgelenk erhalten. Ich bin von dem Erfolg der OP begeistert nach ca. 1 Woche habe ich keine Schmerzmittel mehr gebraucht. Nach ca. 4-5 Wochen keine Gehilfen. Aktuell ist die letzte OP 8 Wochen her und ich bin bereits wieder arbeiten und kann ca. 8 km am Stück laufen.
Das Pflegepersonal war engagiert und sehr freundlich und hilfsbereit. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und bin froh, dass ich die Entscheidung zur OP relativ schnell getroffen habe.

Ich möchte jedem Mut machen, die Entscheidung schnell zu treffen, bevor weitere Gelenke betroffen sind.
Vielen Dank für alles

Top Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Behandlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Aufklärung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Ärzte
Kontra:
Keine Dusche im Zimmer
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beste Klinik in der ich stationär war

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Eine Dusche im Bad wäre schön gewesen)
Pro:
Allesamt freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Kalkschulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 29.7.20 bis 3.8.20 stationär wegen meiner Kalkschulter im Elisabeth K.H. Die beste Betreuung angefangen vom Ärzteteam bis zur Pflege der Schwestern der Station 4a. Allen sage ich nochmals vielen Dank für alles. Meiner Schulter geht es gut eine Woche nach der OP bestens. Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen. Top

Klare Empfelung!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sauber, Nett, hilfsbereit, man fühlt sich gut aufgehoben und immer gut versorgt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte die sich Zeit nehmen und sich jeden Tag um einen kümmern.
Pflegepersonal nett und immer hilfsbereit.
Sauber und gutes Essen.
Ich würde mich jederzeit wieder in dieser Klinik vorstellen.

Erfolgreiche OP und Anästhesie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Krankenhaus und die Zimmer haben schon einige Jahre hinter sich. Aber unterm Strich, alles sauber und hygienisch.)
Pro:
Große Fachkompetenz, hilfsbereites Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Achillessehnenriß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Dienstag Nachmittag knickte ich mit lauten Knall schmerzhaft um, Verdacht auf Achillessehnenriß. Mittwoch früh suchte ich die Ambulanz in St. Elisabeth auf. Nach kurzer Wartezeit, Untersuchung mit Röntgenbilder, wurde der Verdacht bestätigt. Mit einer Gipsschiene wurde ich für den nächsten Tag zur stationären Aufnahme und OP erneut einbestellt.
Das Gespräch mit der Anästhesie verlief vielversprechend, hatte ich doch bei meinen letzten Operationen, u. a. Herzklappe Ersatz OP, in anderen Krankenhäusern sehr schlechte Erfahrungen machen müssen. Habe panische Angst vor Narkose. Als Marcumar Patient wurde ich auf Heparin umgestellt.
Nicht nur die OP verlief absolut problemlos, auch die Narkose konnte ich ohne Nebenwirkungen und Panik als positiv feststellen.
Der Aufenthalt im St Elisabeth werde ich in guter Erinnerung behalten.
Einen Dank an die Orthopädie, Anästhesisten und das Pflegepersonal.

Hüftimplantat

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Es stimmt hier ALLES
Kontra:
Krankheitsbild:
Neue Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Besser geht es nicht. Zwar keine super modernen neuen Zimmer, da das Haus schon älter ist,fühlte mich aber immer sehr wohl. Meine Angst wurde mir genommen, von Anfang an. Konnte alles erfragen. Bekam immer gute Auskünfte. Schwestern, Ärzte total bemüht. Es stimmt hier alles!

Bloß nicht in die Ambulanz

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es hat keine stattgefunden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Die Ambulanz musste man erst mal suchen und finden)
Pro:
OP für künstliche Hüfte etc. = super
Kontra:
Ambulanz = Katastrophe
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen mit Austrahlungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Ambulanz und vor allen Dingen der Arzt der Orthopädie waren am heutigen Tag unter aller Sau.
Der diensthabende Arzt der Orthopädie (heute von 18-21 Uhr)war äußerst respektlos, sprach von Oben herab, hörte nicht richtig zu, hatte keinerlei Mitgefühl. Die gesamte Organisation bekommt eine glatte 6.
Es ist eine bodenlose Frechheit jemanden mit starken Schmerzen drei Stunden warten zu lassen, dafür, dass man zu keinem Ergebnis kommt.
Hätte ich nicht eine gute Erziehung genossen, hätte ich diesen Arzt den Marsch geblasen.

Angeblich ist es den Ärzten dort untersagt Spritzen zu setzten, es "lohnt" sich also nicht aus Gründen der Schmerzlinderung im Rücken dorthin zu fahren.

Leider unzufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bewegungsdefizit mit Gonalgie, Polyneuropathie mit massiven phobischen Komponenten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es erfolgte so gut wie keine Visite auf der Station/im Krankenzimmer.
Visiten wurden wenn, dann häufig nur vom Oberarzt durchgeführt.
Der Chefarzt war häufig nur kurz während der Spritzenbehandlung anwesend.
In der Rechnung waren eine Vielzahl von Behandlungen ausgewiesen, die nie ausgeführt wurden.

92 Jährige in Fäkalien liegen lassen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Enttäuscht keine Hilfe an eine 92 jährige)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Station Personal unfreundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station 2B liegt meine 92jährige oma die Demenz im Endstadium hat die lassen meine Oma ganzen Tag vollgeschissen im Bett liegen menschlichkein wird hier nicht groß geschrieben,man sieht die halt oft Kaffeetrinken,steht auf Klo mit ihre Tochter um es sauber zu machen weil die dazu nicht in der Lage sind klingelt weil sie ne neue Pampers braucht nach 3 mal klingeln und 30min warten kam endlich eine mit pampers stellen ihr ne Wasserflasche hin und gehen meine Oma kriegt noch nicht mal ne Flasche auf um was zu trinken kann selbst kaum essen weil sie keine kraft hat ich bin ehrlich die lassen die auf deutsch gesagt verrecken können keine stuhlgangprobe machen weil die zu flüssig ist muss fest sein hatte ein Arzt im anderen Krankenhaus gefragt sagt das es auch geht ich werde noch eine Sache sehen werde ich damit an die Öffentlichkeit gehen ob es Bild oder waz ist isst mir egal aber das ich in meinen Augen unterlassene Hilfeleistung

Nachsorgen mit vielen Mängeln

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
keiner hat Zeit, teilweise nur Fließbandabfertigung
Krankheitsbild:
Sehnenabriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gut war das sich der Arzt in der Notaufnahme sehr um einen OP Termin gekümmert hat.
Ärztlich Vorgespräche gab es dann jedoch nur sehr unzureichend. Alles was man nicht eingefordert hat ist auch nicht angesprochen worden.

Die OP verlief gut.

Die Betreuung durch den Stations(Ober-)Arzt war ein Katastrophe.
Das erste Gespräch nach der OP begann mit den Worten "in zwei Tagen entlassen wir sie dann". Und mehr hat ihn auch nicht interessiert.

Er hatte keine Ahnung vom OP verlauf. Fragen wie es am besten weiterbehandelt werden soll wurden nur mit der Antwort "das muss ihnen ihr Orthopäde beantworten" erwidert.

Die Schwestern waren sehr nett. Aber auch hier musste man alles einfordern. Von sich aus hat sich niemand um Maßnahmen gekümmert.


Fazit:

wenn du dich als Patient nicht um alles selbst kümmerst, nicht alles selbst einforderst und den Leuten auf den Sack gehst, bekommst du gar nicht.

Krankenfürsorgen und Unterstützung sieht anders aus.

Hier darf man noch Patient sein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte, gut ausgebildete Pflegekräfte
Kontra:
Essen könnte "leichter" sein, Zimmer könnten Renovierung gebrauchen, hellhörig
Krankheitsbild:
Akuter Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hektik gibt es hier nicht! Jeder Arzt, Physio oder Pflegekraft nimmt sich Zeit, Wünsche werden berücksichtigt. Habe mich von der 1. Minute der Aufnahme gut aufgehoben gefühlt.Gründliche Voruntersuchungen, im OP keine Nummer sondern Mensch!
Von der Reinigungskraft, Verwaltungsangestellte,Pflegekräfte bis hin zu den Ärzten alle freundlich

Mit gutem Gewissen zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 09.09.2019 wurde bei mir rechts eine Hüft TEP OP durchgeführt.Bereits am Abend des OP Tages konnte ich völlig schmerzfrei mit Unterstützung einer sehr freundlichen Physiotherapeutin erste Schritte mit Gehhilfen durchführen.Am dritten Tag nach der OP konnte ich an Gehhilfen alleine zur Physio gehen und dort unter Anleitung und ständiger Kontrolle auf einem Fahrrad 10 Minuten "strampeln". Ich hatte zu keinem Zeitpunkt Schmerzen und habe mich auf der Station 6b sehr gut betreut gefühlt.Vier Tage nach der Entlassung habe ich die Reha durchgeführt. Seit Abschluss der Reha mache ich jeden Morgen meine "Hunderunde" von ca. 8 Km und fühle mich bestens.Auch das Versprechen des Chefarztes ab 1.2.2020 wieder Skifahren zu können, werde ich in Kürze in die Tat umsetzen.
Die Ärzte und das Pflegepersonal waren stets freundlich und ansprechbar.
Ich kann nur meine besten Empfehlungen für dieses Krankenhaus aussprechen.

Stationär Aufenthalt im Dezember 2019

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von den Ärzten bin ich sehr gut beraten worden und aufgeklärt worden.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Fernsehen muss man nicht bezahlen in der heutigen Zeit. Machen andere Kliniken auch nicht.)
Pro:
Sehr gute Betreuung Pflegepersonal, Ärzte.
Kontra:
Fernsehen besser organisieren.
Krankheitsbild:
Wirbelsäule OPERIERT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Stationär Orthopädisch in der Klinik. Im Vorfeld bin ich zweimal Ambulant dagewesen. Sehr guter Eindruck und der Ablauf in der Ambulanz war schon eigentlich entspannt. Ich war schon vorher in einer anderen Klinik da hat man gedacht es ist eine Massenabfertigung (Schlachthof). War da zur Schmerztherapie. Aber egal habe jetzt für mich die richtige Klinik gefunden. War und bin total zufrieden . Pflegepersonal und Ärzte Top. Marion Pietsch

Nein Danke

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Schnelldienst Klinik
Krankheitsbild:
Hüfte, Rücken wochenlange Schmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unpersönlich, unfreundlich, uninteressiert
Alles schnell schnell sind völlig überfordert
Erstmal in alle teuren Maschinen und dann fragen die Ärzte
( jedesmal ein anderer ) was ich denn hätte

Wie 5 Sterne Hotel

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sekretärin vom Chef super freundlich und hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professor Heuer schiebt sogar Patienten Betten. Tolles Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmerkrankung
Erfahrungsbericht:

Professor Mathias Heuer ist besonders kompetent und freundlich,
nimmt sich viel Zeit für seine Patienten.
Immer wieder gern

Neu gewonnene Lebensqualität!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte und erstklassiges herzliches Pflegepersonal
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Prothese linke Hüfte.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 11.12.2019 an der linken Hüfte operiert.Ich hatte vorher sehr starke Schmerzen und konnte nur noch mit Gehilfe laufen.Nach der OP, bereits am selben Tag,durfte ich aufstehen und die ersten Schritte gehen und das Schmerzfrei!!!!Vielen Dank an die Ärzte und das liebe und sehr aufmerksame
Personal auf Station 6b.Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt! Das Essen war ebenfalls erstklassig! (Auswahl aus verschiedenen Gerichten).Auf dem schönen Zweibettzimmer mit Aussicht auf die Schalke 04 Arena und Fernseher mit vielen Programmen und Sky Bundesliga war alles Perfekt.

Zufrieden

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in allen Bereichen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (der Arzt hatte immer Zeit für Fragen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Physiotherapeuten haben einen SEHR guten Blick für ihre Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang November für 10 Tage zur Schmerztherapie. Vor 4 Jahren war ich schon einmal ,damals nur 5 Tage(die KK genehmigt beim ersten mal immer nur 5 Tage)dort. Die Behandlung besteht nicht nur aus Spritzen und Tabletten, sondern vor allem auch Gymnastik, Krafttraining Wassergymnastik und Massagen. Des weiteren gibt es ein Gespräch mit einem Psychotherapeuten und Entspannungsübungen.
Die Ärzte waren immer freundlich ,haben sich bei jeder Behandlung Zeit genommen für Fragen und Aufklärung über eventuelle Nebenwirkungen gegeben.
Das Pflegepersonal war freundlich und hilfsbereit. Meine Bettnachbarin durfte nicht alleine aufstehen und war somit öfter am Tag auf Hilfe (auch nachts)angewiesen. Bei einem Notfall war die Nachtschwester und der Arzt schnell da. Im Nebenzimmer war ein älterer, stark dementer Herr untergebracht, der öfter mal ausgebüxt ist. Er wurde immer liebevoll ins Zimmer zurück gebracht. Das ist nicht überall der Fall.
Egal wem man begegnete (Ärzte, Pflegepersonal, Verwaltungsmitarbeiter oder Reinigungskräften)alle grüßten.
Das Essen war sehr gut ,liegt auch wohl zum Teil daran, dass es dort noch eine eigene Küche gibt.
Ich kann das Krankenhaus auf jeden Fall empfehlen.

Weitere Bewertungen anzeigen...