Spessart-Klinik Bad Orb GmbH

Talkback
Foto - Spessart-Klinik Bad Orb GmbH

Würzburger Straße 7-13
63619 Bad Orb
Hessen

107 von 151 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

153 Bewertungen

Sortierung
Filter

TOPP organisiert und coronaconforme Abläufe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (wohnte im Neubau, Haus B)
Pro:
Freundlichkeit, Begegnung auf Augenhöhe, Bademantelverleih auch in 7XXL,
Kontra:
Lärm von der Strasse, manchmal auch spät abends vom Raucherbereich
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

unglaublich freundliches Infopersonal
Willkommensgruß mit Tasche, Flasche
guter Ablauf- coronaconform
guter Mix an erfahrenen und jungen Therapeuten
Begegnung auf Augenhöhe
mehrfach am Tag medizinische und psychotherpeutische
zusätzliches Terminangebot
tolles, abwechslungsreiches Therapieangebot, das frau mitbestimmen kann.
motivierte Sporttherapeuten
großes Schwimmbad
Zeitslots um alleine schwimmen zu können
Trinkbrunnen vorhanden
Teekanne und heißes Wasser verfügbar
Tageszeitung liegt aus

Eine super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einzeltherapie, Sporttherapie, Ergotherapie, Physio
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatisch und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Rehaklinik nur weiterempfehlen. Die Therapie war für mich genau richtig. Alle Therapeuten waren sehr nett und verständnisvoll.
Hervorheben möchte ich meinen Einzeltherapeuten. Sehr nett und empathisch. Weiter so.
Die nächste Reha mache ich mit Sicherheit in dieser Klinik.

Enttäuschende Reha Erfahrungsbericht zu kurz!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10-11.21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
enttäuscht über die nicht Einhaltung der Gesundheitlichen Aspekte der Kita
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An der Tür der Kita steht, dass Kinder mit Erkältungssymptomen nicht in die Kita dürfen. Das Personal ist sehr freundlich und versucht natürlich alle Kinder zu betreuen, damit die Therapien wahrgenommen werden können.
Ich finde es unmöglich, dass Eltern ihre kranken Kinder in die Kita bringen und es ihnen egal ist, dass dadurch andere Eltern/Kinder ihre Therapien, wegen Erkrankung, nicht wahrnehmen können. Den Betreuern wünsche ich mehr Durchsetzungsvermögen solche Kinder nicht zu betreuen.

Die Planung der Therapien/Kindergarten (Begleitkind) bleiben trotz Beschwerde unverändert.
Die Essensaufteilung ist wegen den Corona Bestimmungen eine Katastrophe. Wir haben es kaum geschafft, sich in 30 Minuten anzustellen und in Ruhe zu essen.

Wir haben uns riesig gefreut über das geöffnete Schwimmbad. Aber leider nur von kurzer Dauer, denn nun musste das Schwimmbad renoviert werden.
Der Spielplatz ist wegen Erneuerungen geschlossen. Spielzimmer im Haus sind an den WE geschlossen. Diesen Zustand finde ich sehr traurig.
Meine behandelnde Thp. und Arzt waren sehr gut. Schade, dass man diese nur 1. in der Woche sieht. Die Gruppentherapien erzielen kaum einen Erfolg. Die Gruppen sind zu groß und die Zeit zu kurz. Krankheitsbedingt kommt die Vertretung oder sogar die Vertretung der Vertretung.

Vom orthopädischen/sportlichen Teil bin ich nicht zufrieden. Kein Aufwärmen. Keine Dehnübungen. Keine Bearbeitung der Faszien.

Sehr gut sind die verschiedenen Angebote zur Entspannung und Achtsamkeit. Probieren geht über Studieren.

Logopäden super, der Rest mangelhaft

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Logopäden sind super!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Logopäden - fachlich kompetent und immer freundlich
Kontra:
Terminplanung, Sauberkeit und Essen
Krankheitsbild:
Sprachstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als erstes muss gesagt werden, dass die Logopäden eine fantastische Arbeit mit viel Liebe leisten!! Ansonsten passt es in allen Bereichen nicht... Therapien fallen immer wieder aus, das Essen ist nicht kindgerecht und die Küche geht nicht auf Kompromisse ein... Die Zimmer sind funktionell aber in die Jahre gekommen. Sauberkeit ist auch nicht immer vorhanden. Die Beschäftigung für Kinder außerhalb der Betreuung zeiten lässt zu wünschen übrig, Spielplatz ist auf unbekannte Dauer gesperrt und das Hallenbad ist geschlossen... In den Spielzimmer sind die Spiele teilweise nicht komplett... Die Mitarbeiter im Kindergarten und in der Begleitkindergruppe sind herzlich, immer gut gelaunt und haben stets ein offenes Ohr...
Die ärztlichen Visite sind stark oberflächlich...

Nicht empfehlenswert

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Keine Hilfe
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In 07./08.2021 waren mein Sohn u. ich beide mit eigenem Heilverfahren in der Klinik. Eingangs mit einem betretenen Blick, teilte mir der körperl. Arzt mit, dass mir nicht so sehr geholfen werden kann, wie ich es mir erhoffe. Denn, Eltern mit Kindern, werden in ein Korsett gepresst (Stressgruppe Eltern) und alle weiteren Therapien waren sehr dünn angesetzt. Max. 2 Therapien (Max 45 Min.) im Durchschnitt am Tag. Viele Ausreden hierzu wurden gefunden; Einige brachen die Reha ab oder verkürzten, da das Verhalten der Klinik unhaltbar war. Das Problem war, daß wurde auch ganz offen kommuniziert, wenn man ohne Kind anreist, erhält man alle notwendigen Therapien, mit Kind, obwohl Betreuung vorhanden ist,"schafft" es die Klinik nicht die Pläne zu erstellen. Das Problem ist seit langem bekannt (so Ärzte und Therapeuten).

Meinem Sohn ging es super dort. Eine Auszeit von Zuhause; Therapien waren gut. Die Therapeuten waren ganz nett zu ihm. Leider hat sich kein Arzt vorher wirklich mal die Krankenakte durchgelesen, das merkte man recht schnell. Besonders die Kinderpsychologin wusste nichts von seinem Krankheitsbild.


Die Klinik kann ich KEINEM weiterempfehlen.

1 Kommentar

URi8 am 26.10.2021

inhaltliche Richtigstellung der Familien-Reha-Leistung in der Spessart-Klinik im Portal "Klinikbewertungen"

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Spessart Klinik wird von sämtlichen Kostenträgern aus dem bundesweiten Einzugsgebiet insbesondere mit Rehabilitanden belegt, die an einem Kombinationsheilverfahren teilnehmen. Das heißt Elternteil(e) und Kind(er) absolvieren parallel ihr Heilverfahren.
Die Spessart Klinik besitzt damit gewisse Alleinstellungsmerkmale, da nur sehr wenige Rehabilitationseinrichtungen derartige Kombinationsheilverfahren anbieten.
Wir stellen dafür u.a. diverse Appartements zur Verfügung, in denen bis zu 5 Personen wohnen können. Dies sind im Regelfall 2 Therapieeltern und 3 Therapiekinder.
An dieser Stelle wird deutlich, welchen logistischen als auch therapeutischen Aufwand wir betreiben, um dieser speziellen Klientel (5 gleichzeitig therapeutisch zu betreuende Personen aus einer Familie) gerecht zu werden. Aber auch bei nur 2 Therapiepersonen, wie im hier beschriebenen Fall, besteht in der Betreuung ein deutlich höherer logistischer als auch therapeutischer Aufwand im Vergleich zu Rehabilitanden, die als Einzelperson an einem Heilverfahren partizipieren.
Es sei erwähnt, dass die Durchführung unseres multimodalen Therapieangebots für die Eltern den gültigen Leitlinien der DRV entspricht. Alle evidenzbasierten Therapiemodule (ETM) werden leitlinien- und leistungsgerecht abgebildet. Die Heilverfahren der Eltern unterliegen der gleichen therapeutischen Qualität wie der Rehabilitanden ohne Kinder.
Was in diesem Erfahrungsbericht als „Korsett“ beschrieben wird, stellt unser Basisprogramm dar, das durch weitere individuelle Therapien, ergänzt werden kann.
Bei der Klinik-Einführung weisen unsere Mitarbeiter auf unser internes Rückmeldesystem hin, das die Rehabilitanden nutzen können, um Ihre Wünsche und Anliegen vorzubringen.
Des Weiteren werden in den wöchentlichen Visiten-Gesprächen erforderliche Therapieanpassungen mit dem Rehabilitanden abgestimmt und verordnet.
Wir bedauern sehr, dass die vom Vater hier vorgebrachte Unzufriedenheit nicht schon während der Reha-Maßnahme angemessen besprochen wurde und wünschen Vater und Sohn für die weitere Genesung alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Tim Wagemann
Chefarzt Psychosomatik und Psychotherapie

Ich bin total zufrieden!!!!!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Therapeuten arbeiten zusammen um das bestmögliche Ziel zu erreichen
Kontra:
Am Empfang sind die meisten Damen nett... Bis auf eine... Die kennt jeder am Ende..
Krankheitsbild:
Logopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind seit 3 Wochen in der Klinik und fahren nächste Woche nach Hause. Ich muss sagen, dass ich die negativen Bewertungen in keinster Weise verstehen kann. Ich bin mit 2 Kids hier. 1 Kind bekommt Logo. Das andere Kind und ich sind nur Begleitung. Die Therapeuten von der Logo, ganz besonders Frau Belz ist spitze. Die Sportlehrer sind auch super. Zur Schule kann ich auch nur positives berichten!! Die arbeiten mit Leidenschaft in dieser Klinik. Meinem Sohn hat schon jetzt die Kur so gut geholfen, dass er vermutlich keine Logo mehr benötigt. Ich bin froh und dankbar hier zu sein. Das Essen ist ok. Man ist nicht im Hotel.... Die Zimmer sind nützlich ausgestattet. Die Reinigungskräfte sind sehr zu vorkommend. Ich bin kein Fan von einer Reha, aber hätte ich nochmal die Wahl - wäre es wieder diese Klinik.

Ärzte und Psychotherapeuten sehr gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16.07.2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ins Krankenhaus Umgebung war laut Garten auch
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gut ich kann nur weiter empfehlen Ärzte sind sehr gut Physiotherapeuten Einzel geschprechE Sehr sehr gut war und Menschlich sind sie.????nur war bei Klinik ungebung draußen war laut !!

Das Beste rausholen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Team, Service und Hilfsbereitschaft
Kontra:
Die Häuser sind in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Beste was man aus einer Reha machen kann.

In den sechs Wochen habe ich viel gelernt.
Das ist auch das Ziel denke ich, die Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.
Die Mitarbeiter sind ausgesprochen nett und besonders die Sporttherapeuten sind besonders zu loben.
Die Einrichtung ist an vielen Stellen renovierungsbedürftig.
Das Essen ist okay und man kann wählen, was man möchte. Nur das Abendessen könnte etwas Abwechslung vertragen.

Das Angebot an Hilfe ist umfangreich und man kann sich überall auf die Anwendungen einlassen. An dieser Stelle dickes Lob an die Psychologen und die Kurse in Achtsamkeit und Hilfe für Helfer.

Die Ärzte geben sich Mühe und es ist immer jemand da.

Auch die Pfarrerin, die an einem Tag in der Woche da ist, ist eine hervorragende Ratgeberin in allen Lebenslagen.

Meine Werte haben sich unglaublich verbessert und ich habe nun die Chance, was ich gelernt habe in den Alltag mitzunehmen.

Vielen Dank dafür

Rundum zufrieden!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas und Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt 5 Wochen in der Klinik mit dem Behandlungsschwerpunkt Adipositas und Psychosomatik und bin in den 5 Wochen sehr gut betreut worden. Angefangen von den netten Damen an der Rezeption, über das Restaurant-Personal, die Therapeuten (inkl. Sporttherapeuthen), Pflegepersonal (mega lieb) und auch die Ärzte.
Einige wenige Ausnahmen gibt es immer, aber richtet man den Blick auf die positiven Dinge des Lebens, fallen die negativen nicht nennenswert ins Gewicht.

Hier erhält man viel Unterstützung und Hilfe zur Selbsthilfe und es liegt an jedem selbst, was er daraus macht und machen kann. Auf körperliche Beeinträchtigungen wird beim Sport Rücksicht genommen.
Beim Essen wird mit den vorhandenen finanziellen Mitteln das Bestmöglichste angeboten und abwechslungsreich serviert. So kann man täglich zB beim Mittag aus 3 verschiedenen Menüs wählen und gut gewürzt ist es ebenfalls. Die Fettpunkte sind immer angegeben.

Die Klinik liegt wirklich schön und hat Potential. Leider ist die Einrichtung sehr in die Jahre gekommen und die Flecken auf dem Teppich im Zimmer und an den Vorhängen lassen sich nicht verbergen.

Alles in allem, ein gelungener , erfolgreicher Aufenthalt mit viel Input für zu Hause.

meine erfahrung

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
mansche betreuer
Kontra:
mansnsche regeln
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Negative Sachen in der Klinik Waren : der Arzt war sehr unfreundlich und man hat ihn kaum verstanden wegen seinen sehr schlechten Deutschkenntnisse


Die Positive Sachen in der Klinik : das Essen war sehr Lecker, die Einrichtung die Patientenzimmer und Gruppenräumen waren sehr schön


Die Betreuer:
Nach meiner Meinung gab es nur 5 Nette und Hilfs- bereite Betreuer die sich wirklich um uns gekümmert haben die AG's waren gut und mit manschen Betreuer waren sie sehr Lustig. eine Betreuerin die etwas kleiner war hat immer lustige Witze und Kommetare gemacht über ihre Größe die mich immer zum Lachen gebracht hat. Die Betreuer haben immer versucht aus uns das Beste raus zu holen. Eine Betreuerin hat sich immer wen sie Dienst hatte Zeit für mich genommen auch am sehr späten Abend was mir immer geholfen hat.

Ich kann die Klinik nur weiter

Mangelhafte Zustände Restaurant

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kalte bzw. nur lauwarme Hauptmalzeiten)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal, Therapeuten, Ärzte
Kontra:
Verwaltung, Führung, Küche
Krankheitsbild:
innere Medizin
Erfahrungsbericht:

Ich war vor 1 Woche für 3 Wochen als Patient (innere)
in dieser Klinik und Kann weder für das Personal noch für die Unterbringung etwas negatives berichten.
Einzig und allein ist das Speisenangebot sehr sehr bescheiden.
Frühstück und Abendessen: immer das gleiche Angebot.
Mittagessen: wird zu 90% lauwarm oder fast kalt besonders bei der letzten Gruppe serviert.
Auch nach wiederholten Beschwerden wurde dieser Missstand während meines Aufenthaltes nicht ausgeräumt.
Allein dieser Zustand ist sehr unangenehm, deshalb kann und möchte ich diese Klinik nicht weiterempfehlen

Für Familien nicht empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 01-02.2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Familien werden diskriminiert)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine Ãnderung durchzusetzen)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Sehr gute Psychotherapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kaum Therapiezeiten, keine ind. Anpassung)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Einige Gebäuden Renovierungsbedürftig)
Pro:
Sehr gute Psycho- und Sporttherapeuten, sehr nettes Personal
Kontra:
Siehe Bericht
Krankheitsbild:
Depression/ psych. Überlastung, Kind Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Therapeuten helfen nicht wenn man die nicht auf dem Plan bekommt!

War mit 2 Kindern (Therapiekind und Begleitkind) in der Klinik.

Wenig los, aber Klinik voll!
Therapiezeiten weder bei mir noch bei Tochter. Oft 1 Therapie Vor- und Nachmittag oder sogar ganze Tage frei.
Feste Behandlungspläne bei Familien. Anpassungen kaum durchzusetzen weder bei Kind noch Elternteil!
Schwimmtherapie nur als Begleitung für Therapiertes Kind.
Schlechtes fettes essen, mit langen Wartezeiten. Organisation sehr schlecht!

Begleitkinder betreut nur während Therapiezeiten - also kaum! Keine Auszeit für Eltern.
Spielplatz mit Klinik-Gelãnde abgesperrt, Spielräume abgeschlossen. Kaum Beschäftigungsmöglichkeit bei schlechtem Wetter.

Schade da sehr schöne gegend.
Sehr gute Therapeuten - wenn man die auf dem Plan bekommt. Sehr nettes Personal.

Schade um die Zeit- man könnte so viel mehr tun!

1 Kommentar

andritti am 12.03.2021

Schönen guten Tag ich bin in der Zeit vom 11.02.21 bis zum 11.03.21 auch in dieser Klinik gewesen und das schon zum 2. mal seit 2019. Die Klinik arbeitet nach dem Fettpunkte System und daher das Essen fettig zu nennen ist voll Quatsch.Mann hat die Möglichkeit aus drei Menüs zu wählen diese haben unterschiedliche Fettpunkte. Das Küchenpersonal macht eine super tolle Arbeit und wenn ein Kind mal etwas nicht mag ist es möglich auch mal etwas zu verändern. Die Leitung der Küche und die anderen Mitarbeiten lesen einem jeden Wunsch von den Lippen ab. Besonders anmerken möchte ich die Leitung der Küche die gute Frau mach eine Top Arbeit ist freundlich und muss es sich sogar gefallen lassen beleidigt zu werden obwohl es keinen Grund dafür gibt. Aus meiner Sicht ist das eine klare 1.

Immer wieder gerne *******

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super nettes kompetentes personal
Kontra:
Zimmer bisschen oll
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Januar 2020_februar2020 für 5wochen da. War ziemlich am Ende.... Nach den 5 Wochen bin ich total gestärkt und mit neuem Lebensmut zurück. Alle waren sehr hilfsbereit und freundlich ohne Ausnahme....Vermisse die Zeit. Hat mir sehr gut getan. Kann ich nur weiterempfehlen.

Fazit nach 4 Wochen

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Essen gibt Punktabzug)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin mit der Klinik im Großen und Ganzen zufrieden. Die Ausstattung gehört überholt. Zimmer etwas in die Jahre gekommen.
Betreuung und Beratung absolut in Ordnung.
Corona bedingt war die Mobilität leider etwas eingeschränkt, was besonders meine Tochter zu spüren bekam. Allerdings ist dies natürlich kein Problem der Klinik.
Wenn man etwas zu bemängeln hat, dann die unterschiedliche Qualität des Essens. Ich hatte noch nie zuvor saures Rotkraut gegessen. War an unserem letzten Wochenende besonders schlimm. Montags und Dienstag dann wieder eine ganz andere Qualität. Anscheinend wechselt die Küche ständig.
Als Fazit kann ich sagen, dass ich meine Tochter wieder hinschicken würde, vielleicht ändert man ja mal die Menueauswahl.

Jederzeit wieder

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kann ich nur empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr informativ und aufschlussreich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestens, Arzt und vorallem die Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Helfen wo und wie es nur geht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Erfüllen Ihren Zweck und durchdacht)
Pro:
Sehr gute Lage, top Therapeuten, Essen gut, Zimmer ausreichend für eine Reha, hat mir viel gebracht
Kontra:
Nervige Handybenutzer beim essen, Raucher die meinen überall rauchen zu müssen
Krankheitsbild:
Adipositas / Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Adipositas und Diabetes in der Spessartklinik. Nach wenigen Tagen wurden meine Medikamente umgestellt, seitdem liegt mein Zuckerwert konstant im grünen Bereich und mir geht es rundum besser! Natürlich gehört auch reichlich Bewegung und eine gesunde Ernährung dazu! Positiv auch, das ich von heute auf morgen, nach über 40 Jahren, mit dem rauchen aufgehört habe!
Die Anwendungen waren alle auf mich abgestimmt und haben mich dazu beflügelt, mir selber mehr Bewegung zuzumuten! Sämtliche Theorie - Schulungen waren sehr aufschlussreich! Abgenommen habe ich leider nur 5 kg, aber durch den ganzen Sport (Muskelaufbau), auch völlig normal! Schwimmbad ist z.Zt. nur für Anwendungen geöffnet!
Gerne wäre ich etwas länger geblieben, aber nun muss ich alles zuhause umsetzen!
Zur Klinik selber, die Zimmer sind ausreichend möbliert (Safe, TV, Balkon) und sehr sauber (Danke an das Reinigungsteam!). Die komplette Physio- u. Ergo - Mannschaft machen einen hervorragenden Job! Freundlichkeit wird groß geschrieben und wenn es mal nicht so sein sollte, jeder hat mal einen schlechten Tag!
Zum Essen, morgens und abends ähnelt es sich, wobei es abends auch mal eine Suppe, Pizza oder Nudeln extra gibt. Mittags 3 verschiedene Gerichte, plus Salat u. Nachtisch, da ist für jeden etwas dabei! Samstags ist Suppentag, auch jedesmal lecker! Zur Not gibt es Salz & Pfeffer zum nachwürzen! Wasser und Obst gibt es täglich satt u. genug!
Die Klinik liegt genau gegenüber der Altstadt von Bad Orb, alles zu Fuß erreichbar. Ein kleiner Supermarkt, ca. 150 m entfernt und ringsrum Wälder, zum wandern!
Abschließend vielen Dank noch an meinen behandelnden Arzt, der es verstand, mich 3 Wochen lang bei Laune zu halten! Alles andere liegt an jedem selbst, aus allem das Beste zu machen! Reha ist schließlich kein 5* - Urlaub, das sollte jedem, der unzufrieden ist oder etwas zu meckern hat, bewußt sein!
Fazit: ich persönlich kann die Klinik nur wärmstens empfehlen und würde jederzeit wiederkommen!!!

lohnender Aufenthalt trotz kleinerer baulicher Mängel

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20202/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und alle Mitarbeiter helfen und unterstützen die Patienten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführliche Beratungen fanden statt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich hätte mir noch mehr therapeutische Sitzungen gewünscht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles lief reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (es muss baulich etwas getan werden)
Pro:
alle Mitarbeiter sind fachlich Top und immer freundlich
Kontra:
kleine bauliche Mängel könnten leicht behoben werden
Krankheitsbild:
Depressionen, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Dezember 2020 bis Mitte Januar 2021 in der Spessartklinik zur Behandlung. Ich wurde trotz Corona Maßnahmen freundlich begrüßt und aufgenommen.
Meine Aufnahme Ärztin war sehr gründlich und dabei stets sehr freundlich, danach wurde mir ein Zimmer zugewiesen. Das Zimmer hatte auch einen Fernseher und einen kleinen Kühlschrank. Das Zimmer war einfach und das Bad klein jedoch trotzdem ausreichend. An vielen Stellen im Haus nagt der Zahn der Zeit, abgeplatzte Farbe an Türrahmen und Heizungen, durchgelaufener Teppich im Treppenhaus, Fliesenschäden im Flur vor dem Schwimmbad um nur einige Beispiele zu nennen.
Die Zimmer werden regelmäßig und gründlich gereinigt ( extra ein Lob für die Reinigungskraft ). Frühstück u. Abendessen sind einfach, das Mittagessen abwechslungsreich , das einzige Manko - das einzige Mittagessen das heiß serviert wurde waren die Eintöpfe - schade.
Alle Mitarbeiter waren immer sehr freundlich und hilfsbereit, dafür ein grpßes Lob an die Klinik.
Meine Therapeutin war einfach Top, sie führte mich an meine Grenzen, gab mir viele Denk - Anstöße und hat mir sehr geholfen.
Die Corona Maßnahmen waren sehr gut durchdacht und konsequent durchgeführt u, durchgesetzt. Leider versuchten einige Patienten diese zu umgehen.
Fazit:
Der Aufenthalt hat sich für mich sehr gelohnt durch die Unterstützung sämtlicher Mitarbeiter. Die Ärzte, die Pflegekräfte, die Therapeuten, die Service Mitarbeiter, de Reinigungskräfte, die Handwerker, die Empfangsdamen und die Sozialarbeiter bilden ein klasse Team, darauf kann die Klinik stolz sein, sogar an allen Feiertagen gab es therapeutische Maßnahmen, das fand ich klasse.
Trotz der baulichen Mängel kann ich die Klinik empfehlen.

Danke für alles

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
komplettes Team im Haus A und das Hirnleistungstraining
Kontra:
Krankheitsbild:
Kardiologie, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke für meine Genesung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Ärzteteam
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Herz Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausgesprochen kompetentes und freundliches Personal.
Erstklassige Ärzte. Der Chefarzt Dr. Haag kümmert sich auch persönlich mit um die Patienten und hat bei seit Wochen bestehenden Schmerzen im Bauch endlich die Ursache gefunden, was schon 2 Ärzten vor ihm nicht gelungen ist.
Sehr freundliche, hilfsbereite Schwestern.
Trotz Corona konnte meine Gesundheit wieder hergestellt werden.

Absolut nicht zufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das Essen war spitze
Kontra:
die Therapie und eine ordentlilche Vorgehensweise.
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach einem Herzinfarkt war ich in dieser Klinik für 3Wochen angemeldet und man hat sich von Anfang an bemüht, eine Verbesserung meines Zustandes herbeizuführen. Da es mir schwer fiel 10 Meter am Stück zu laufen, hat man medikamentös Änderungen vorgenommen. Am 5 Tag rief ich den dortigen Notarzt wegen Atemnot. Standartuntersuchen wie EKG usw. wurden durchgeführt . Die üblichen Anwendungen , Bälle hin und her werfen , Atemübungen usw. verbesserten meinen Zustand nicht. Am 11. Tag schließlich wurde ich mit dem Rettungswagen nach Gelnhausen gebracht, wo ich mich am 3. Tag richtig gut fühlte. In der MKK Klinik wurde ich entwässert, worauf ich 15 Kg abnahm . Vor meinem Infarkt hatte ich 77 Kg , nach meinem Infarkt nahm ich trotz wenig Nahrung derart zu, dass ich 88,5 Kg. wog. Übrigens bin ich 1,82 m groß.
Was ich zu beanstanden habe, ist die Tatsache, dass man im Entlassungsbericht schrieb, ich sei sehr zufrieden gewesen.
Mit der Betreuung war ich zufrieden, wenn sie auch ergebnislos war. Dass man meine Symptome nicht in den Griff bekam , sehe ich im Nachhinein als schwach an.

Das Beste war das Essen , man war auch bemüht , das wars auch schon. Von Zufriedenheit kann nicht die Rede sein. Die Zimmer sind eine Zumutung, die Toilette war derart eng , dass man nicht umfallen konnte. Auf den Prospekten sieht alles super aus.
Man war auch anfangs nicht bereit, meine persönlichen Dinge 6 km zur Klinik nach Gelnhausen zu bringen.

Gute Betreuung ...... schlechte , herruntergekommene Gebäude!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Alte, schmuddelige Zimmer, kalter, häßlicher Speisesaal)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Gute Ärzte, freundliches Personal, gute Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Wenig Sport,wenig Anwendungen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Schlechte Zimmer, schlechte Mahlzeiten)
Pro:
Ärzte ,Personal und Therapeuten
Kontra:
Zimmer, Organisation, Mahlzeiten
Krankheitsbild:
Psychosomatik und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eigentlich hätte es so schön sein können!
Eine Klinik, die sehr schön gelegen liegt, im kleinen Ort mit Wald und vielen Möglichkeiten, sich wohl zu fühlen. Bad Orb liegt tollund ist ein kleiner , hübscher Ort.
Die Klinik ist sehr in die Jahre gekommen ,stark renovierungsbedürftig ,außer das Haus, in dem die Kinder und die Eltern untergebracht sind. Da war es erträglich.
In dem Haus , in dem ich untergebracht war,war sehr schmuddelig und der Teppich im Zimmer war total voller fieser Flecken. Das Zimmer war uralt und abgeranzt,der Balkon auch voller Flecken. Ein bisschen Farbe hätte da einiges schöner gemacht.
Die Ärzte und Therapeuten waren sehr gut und haben mir sehr viel geholfen, ich habe 10kg abgenommen und bin voll zufrieden. Auch das gesamte Personal war freundlich und immer zuvorkommend.
Sehr schlecht waren die Mahlzeiten! Das Billigste vom Billigen! Angefangen von sehr schlechten Kaffee und den trockenen Billigbrötchen/Billigbrot ,bis hin zum schlechten Mittagessen! Auflauf mit Mehlpampe fiesem Käse, Nachtisch bestehend aus Geschmacksverstärker und künstlichen Aromen! Matschige Nudeln und der Beilagensalat war alles andere als knackig und frisch! Steinhartes Obst Marmelade mit viel Zucker! Das nennt man dann *Adipositasklinik*! Schade....es hätte echt super werden können!

Ein ganz besonderer Dank geht an die Ernährungsberatung , die Sozialberatung und die Psychologin! Sie haben hervorragende Arbeit geleistet! :)

Gute Überlegung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Fehlende Aufklärung)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Fehlende Aufklärung, wird man als Lügner hingestellt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Das Haus darf man ja nicht betreten)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jundliche unter 18 Jahren dürfen nicht selber Wäsche waschen gehen.
Kleidungsstücke müssen mit Namen versehen sein.
Momentane Zimmerbelegung nur 4 Wochen trotz längerer Genehmigung des Kostenträgers.
Passt auf, was man sagt, es werden die Worte umgedreht, vom Klinkpersonal.
Es gibt aber auch sehr weinge nett.
Zimmerkontrolle bei nicht anwesender Personen, nur Zettel auf dem Bett.

Gemisches Gefühl

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2020?
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich stehe noch vor der Behandlung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kann noch nichts dazu sagen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Noch keine Angaben möglich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Noch keine Angaben möglich)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Auch noch keine Ehrliche Angabe möglich)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

QMSpessart-Klinik am 18.08.2020

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

die Bewertungen für unsere Klinik sind von einzelnen Gästen abgegeben worden. Diese sind sicherlich eine Mischung aus objektiven Sachverhalten und subjektiven Wahrnehmungen.

Wenn konkrete medizinische Fragestellungen im Vorfeld bestehen empfehlen wir Ihnen, sich mit den Fachleuten in unserer Klinik in Verbindung zu setzen.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Mit freundlichen Grüßen


Martin Rapp
Geschäftsführer
Spessart-Klinik Bad Orb GmbH

Für ADHS Kinder ungeeignet, Keine individuelle Therapie

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Bober ist super)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Cafeteria, ärztliche Versorgung, Schule,
Kontra:
Betreuung, Therapie Konzept
Krankheitsbild:
ADHS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen mit meinem Sohn als Begleitperson hier. Diagnose ADHS.
Die Zimmer sind sauber, die junge Dame in der Cafeteria ein echter Sonnenschein und immer zuvorkommend und freundlich.
Das Reinigungspersonal in Haus H immer freundlich und hilfsbereit.
Ein riesen Dank geht auch an Frau Bober, sie ist eine absolut kompetente und verständnisvolle Ärztin.
Ebenso der Chefarzt Dr. Claußnitzer und Dr. Wagner, der bei meinem Sohn eine Medikamentenumstellung gemacht hat.
Danke an Frau Jakob. Eine Psychologin, die empathischer nicht sein könnte.
Frau Aytac ist eine wunderbare Lehrerin. Mein Sohn kam prima mit ihr zurecht.

Leider ist das Therapie Angebot sehr standartisiert.
Es wird nicht richtig individuell auf die Kinder eingegangen.
Rückmeldung bekommt man kaum, Elterngespräche finden nur selten statt. Eigentlich läuft man als Elternteil nur nebenher. Ich hätte mir mehr Gespräche und Unterstützung für den Alltag gewünscht auch wenn man NUR Begleitperson ist.
Das findet man hier nicht.
Aber so macht eine Reha absolut keinen Sinn wenn man als Elternteil nicht richtig einbezogen wird.

Die Betreuung war unterirdisch.
Seit Januar werden Kinder mit Begleiteltern nur noch 3x die Woche für 2 Stunden betreut.
In der Einladung stand allerdings ganztags. Die Aufklärung über die Umstellung erfolgte erst vor Ort.
Zu den möglichen Betreuungszeiten war dann eigentlich immer Therapie.
Die Erzieherinnen sind schnippig und reden mit den Kindern oft wie beim Militär.
Wenig Empathie. Für mich sehr erschreckend.
Insgesamt eine unorganisierte Klinik, für ADHS Kinder ungeeignet, da man hier ein Standard Programm genießt und als Begleitperson keine Zeit hat mal durchzuatmen.

Ich hatte mir so viel erhofft, stattdessen drehen wir uns immernoch im Kreis.
Statt einem Kind mit ADHS sein Fehlverhalten zu erklären, wird es aus der Gruppe geschmissen.
Super!

Wir würden hier nicht mehr her kommen.
Auch wenn wir tolle Menschen kennenlernen durften.
Gebracht hat es uns nichts.

Die Klinik ist für Patienten zum abnehmen

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aktivitäten im Jugendhaus
Kontra:
Therapien nur zum abnehmen
Krankheitsbild:
Spontanpneumothorax
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist eine gute Klinik. Die Therapien sind leider eher für Adipositas Patienten abgestimmt und man macht eher weniger was für die eigene Krankheit.
Das Mittagessen ist erst auf mehrfacher nachfrage verdoppelt worden (es sind zu kleine Portionen für jemandem der nicht zum abnehmen in diese Klinik gegangen ist). Das Jugendhaus ist super, man macht viele Aktivitäten und man hat 2 Gruppenräume (Gameroom mit Billard und Tischkicker/ und einen "Chillroom" mit TV und Sofa und Tische für Spiele).
Therapien unter der Woche nur zum abnehmen und am Samstag 2 Therapien für die Lunge (Atemgymnastik und Asthmaschwimmen).

Eine sehr gute Klinik für Psychosomatik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Atmosphäre
Kontra:
Gebäude C renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2020 für 6 Wochen in der Spessartklinik und habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Mein Arzt und meine Therapeutin hatten immer ein offenes Ohr für meine Probleme und Anliegen. Nach ca. 14 Tagen war ich gut runter gekommen und konnte mich aktiv an den Therapiegruppen beteiligen, welche mir auch sehr gut bei der Bewältigung meiner Probleme geholfen haben.Das Angebot an täglichen Maßnahmen war völlig ausreichend und abwechslungsreich. Bei meiner Entlassung hatte ich wieder ein gutes Gefühl und einen guten Zukunftsplan, den ich auch mit der Bezugsgruppe und meiner Therapeutin erarbeitet hatte.
Das Freizeitangebot sollte noch etwas ausgebaut werden, wobei die Jahreszeit auch eine große Rolle spielt. Im Sommer kann man natürlich die Angebote in der Umgebung viel besser nutzen.
Ich hatte eine gute Zeit in der Klinik und kann diese nur weiterempfehlen.

Sehr hilfreich, wenn man sich drauf einlässt! Jederzeit wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kombination des Rund-um-Paketes passt einfach
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Psychosomatik/familiäre Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind rundum zufrieden mit unserem Aufenthalt. Sowohl mein Mann als auch die Kids und ich waren als Rehabilitanten in der Klinik. Anfangs waren wir skeptisch, ob es gut ist zusammen zu fahren, da auch Eheprobleme mit im Raum standen. Nach nun 4 Wochen Aufenthalt können wir sagen "Ja, die Entscheidung war grundrichtig". Gerade die Gruppengespräche taten uns sehr gut, obwohl wir die ursprünglich gar nicht so prickelnd fanden. Die Kombination mit Einzelgesprächen ist sehr effektiv. Auch Kritik wird sehr offen gegenüber gestanden. Man erhält eine Nachricht, dass es eingegangen ist und sich umgehend drum gekümmert wird.
Das Essen ist sehr lecker. Täglich hat man mittags die Auswahl zwischen 3 Gerichten. Zusätzlich gibt es eine Salatbar, Suppe und Nachspeise. Auch das Frühstück und Abendessen ist völlig ausreichend. Der eine oder andere mag darüber schimpfen, dass die Auflage immer sehr ähnlich ist, aber wer hat schon Zuhause ständig 6 Wurst- und diverse Käsesorten zur Auswahl?!
Die Betreuung der Kids war auch gut, mag daran liegen, dass sie auch ein Heilverfahren hatten.
Wir haben mit dem Personal egal ob Reinigungskräfte, Servicekraft in der Kantine, Therapeuten, Ärzte, Betreuer und wer hier noch so arbeitet nur positive Erfahrungen sammeln können. Als Verbesserungsvorschlag würde ich es begrüßen, wenn auf den Therapieplänen nicht nur der Beginn sondern auch die Dauer vermerkt wäre.
Klar hat es erstmal etwas gedauert, bis wir hier "angekommen" sind, aber spätestens Ende der 2./Anfang der 3. Woche war es bei uns so. Man muss sich einfach auf alles einlassen und ausprobieren. Wenn einem eine Verordung nicht zusagt, ist auch ein Wechsrl völlig unkompliziert.
Wir gehen hier nach 5 bzw. 6 Wochen auf jeden Fall gestärkt und mit neuer Kraft nach Hause. Da möchten wir auch am Ball bleiben und unsere Rehaziele umsetzen - auch bei der Rehanachsorge wird man schon von der Klinik unterstützt und erhält Infos. Wir würden jederzeit wieder die Spessart Klinik aufsuchen!

Jederzeit und sofort wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Dau. und Frau Schw. DANKE!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Hirnleistungstraning hätte ich mir mehr Anfangsinfo gewünscht)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Viele Ärzte. Noch mehr Meinungen. Hier sollte man mitdenken)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kur- und Reha eben und kein 5*Hotel. Muss auch nicht!)
Pro:
Darauf einlassen, die wissen was sie tun
Kontra:
Begleitkinder kommen zu kurz
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin durch die Bewertungen voreingenommen in der Klinik angekommen und muss genau das Gegenteil behaupten.

Schade, dass das Schwimmbad gerade renoviert wurde, allerdings profitieren alle nachfolgenden Patienten davon.

Mein Erfolg war mehr als 100% und ich werde noch Jahre davon zehren. Mir war gar nicht klar, wie sehr meine Seele krank war.

Ich bekam alles, wirklich alles, was ich gebraucht habe, um wieder gesund zu werden. Danke Frau Schw., die mich so sehr verstand und zu gut wusste, was ich brauche. Eine wirklich tolle Therapeutin, die so authentisch und kompetent war.

Unvorstellbar, welche Wirkung die Gruppengespräche, auf die ich wirklich keinen "Bock" hatte, geholfen haben. Bitte lasst Euch genauso darauf ein wie ich. Die Fachleute dort haben es wirklich drauf.

Ergotherapie und Hirnleistungstraining hörten sich zunächst schrecklich an. Allerdings ist mein Kopf jetzt wieder 100 % Leistungsfähig und Fit, wie Jahre nicht mehr zuvor!! Was die Psyche mit einem anstellt, das ist einem erst danach bewusst, wenn man wieder gesund ist.

Abnehmen ging von alleine, nachdem seel. Barriere erst einmal weg war. Zu Sport habe ich lernen müssen: manchmal ist weniger auch mehr und bringt einen an das gleiche Ziel.

Theater-AG: Ich wollte auf keinen Fall, habe aber dort gelernt wieder aus tiefsten Herzen heraus zu lachen. Was in meiner Situation schier undenkbar war. Danke

Meine Tochter war Begleitkind und kam leider zu kurz. Die Betreuung ist leider eine "Aufbewahrungsstätte für Kinder". Begleitkinder sind mit Patienten gemischt, was nicht schlimm wäre, wenn man die Kinder auch betreut oder zumindest mit diesen regelmäßig raus gehen würde. Wirklich: 1x die Woche Wandertag. Sonst werden die Kinder draußen nicht beaufsichtigt oder gar bespaßt. Sollten die Kinder nicht lernen, dass der Aufenthalt an der frischen Luft in der Gruppe neue Anreize aufzeigt, anstatt nur am Handy und co zu sitzen? Danke an die Lehrerin, die meine Tochter mit in die AG´s nahm.

1 Kommentar

susselchen2 am 08.04.2021

Inzwischen 04/2021: Ich danke noch immer der Klinik und die Reha wirkt noch immer positiv nach. Ich bin 100 % fit und ich lasse mich trotz Niederlagen nicht mehr umhauen. Ich weiß um meine Selbstheilungskräfte, die man mir in der Klinik wieder weckte. Bin jetzt 50 Jahre und geistig und mental stark wie nie. Dank der REHA!!

empfehlenswert

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vorträge von Frau Roht sind authentisch und nachvollziehbar
Kontra:
Schwimmbad stand 8 Tage nicht zur Verfügung
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir waren als Ehepaar im September 2019 , drei Wochen zur Ernährungsumstellung in der Spessartklinik in Bad Orb. Wir haben uns nicht für eine weitere Kreuzfahrt und damit , mit einer weiteren Gewichtszunahme entschieden , sondern für diese Kur in Bad Orb. Die Ernährung Umstellung nach der "Fettpunkte Methode" funktioniert sehr gut und ist auch nach der Kur ,im Alltag , gut anwendbar. Wir haben beide in 12 Wochen 12 Kilo abgenommen. Das Klinik Personalist sehr freundlich und die ärztliche Betreuung sehr fachkompetent. Die Zimmer sin einfach aber ausreichend ausgestattet , die medizinische Anwendungen sind allumfassend .Besonders die fachlichen Vorträge von Frau Roth haben uns begeistert und motiviert.
Wer ernsthaft abnehmen möchte , den kann man diese Klinik nur empfehlen.

Sehr zufrieden!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr viel Angebot
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schlaflosigkeit, Depressionen, Grübeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in der Spessart-Klinik 6 Wochen in Behandlung gewesen. Meine Ärzte waren alle sehr kompetent und freundlich. Die Vielzahl von Angeboten (Nordic Walking, Wassertherapie, Atemgymnastik, Progressive Muskelentspannung, Krankengymnastik, Sporttherapie und vieles andere) haben mir sehr geholfen, von dem Grübeln wegzukommen. In den Gruppensitzungen hat man unter Anleitung einer Phychotherapeutin Erfahrungen ausgetauscht, die einem selber sehr geholfen haben. Ebenfalls war das ganze Personal sehr nett und zuvorkommend, was den Aufenthalt als sehr angenehm gemacht hat. Das neu renovierte Zimmer war gut ausgestattet mit neuen hellen Möbeln und wurde gut sauber gehalten.

Der Ort Bad Orb ist ein schönes kleines altes Städtchen mit vielen Sehenswürdigkeiten, der für Spaziergänge z.B. im Kurpark einlädt.

Ich möchte mich bei den behandelnden Ärzten sehr bedanken, dass ich durch den Aufenthalt sehr viel gelernt und mitgenommen habe.

Sehr sehr nett, kompetent und immer hilfsbereit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fast alles
Kontra:
Für mich nichts
Krankheitsbild:
Depression, Morbus Cron
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit meiner ärztlichen Bezugsperson Frau B. Und meiner psychosomatischen Bezugsperson Frau N. Überaus zufrieden. Beide haben sich sehr kompetent und belesen vom ersten Tag an um mich gekümmert. Es war kein großes Erklären notwendig, da beide voll im Thema waren. Hierfür nochmal ein besonderer Dank. Ich möchte aber auf keinen Fall meine Physiotherapeutin Frau K. vergessen. Sie hat goldene Hände und ist absolut nett.
Des Weiteren sind hier noch die Anmeldung, die Mitarbeiterinnen des Restaurant und die sehr fleißigen Reinigungskräfte zu nennen. In diesen Bereichen gab es überhaupt nicht zu meckern, sondern nur Lob zu verteilen.
Mein Fazit lautet: Mit diesen beschriebenen Personen immer wieder gerne, wobei ich aber auch von den anderen Personen nur gutes gehört habe. Also alles in allem kann ich der Sprssartklinik ein überaus gutes Zeignis ausstellen.

Sehr zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte,Therapeuten,Personal
Kontra:
Einrichtung
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen Patientin in der Rhea
Die Klinik ist sehr schön gelegen. Nahe an der Altstadt und an dem wunderschönen Park.
War sehr zufrieden . Obwohl zum teil sehr junge Therapeuten ,waren sie alle
nett und kompetent.
Die Einzel und Gruppentherapien waren sehr gut, habe vieles Mittnehmen
können. Es wird viel geboten an Anwendungen, Psychische sowie Physische.
Zusätzlich wurde Yoga, Line Dancing, Zumba und Schwimmen angeboten.
Sehr freundliches Service und Reinigungspersonal.
Essen war lecker und abwechslungsreich.Jeden Mittag konnte man aus drei
Menüs wählen.
Einziger Nachteil sind die zum Teil veraltete Einrichtungen.Es wird viel renoviert und man darf nicht vergessen das man in einer Rhea ist und nicht im Urlaub im 5***** Hotel.
Danke an alle Ärzte und Therapeuten.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlungen, Ärzte, das gesamte Team eben
Kontra:
Freizeitbreiche
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann als Patient nach 6 Wochen für mich viele Dinge Positiv mitnehmen, Dank der guten Betreuung durch das Rehateam.

Das Essen, die Zimmer sind gut. Man muss sich eben auch bewusst sein, man ist in einer Klinik und nicht im Urlaub!!!

Luft nach oben ist im Freizeitbereich, aber das ist jammern auf hohem Niveau.

Dankbar

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hausmeister der die Grünanlagen betreut, freundlich kompetent und fleissig
Kontra:
Krankheitsbild:
Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden. Die Ärzte waren freundlich,
kompetent und hatten immer ein offenes Ohr.
Es wurde ein Programm für mich zugeschnitten
was für meinen Erfolg Optimal war. Die Geräte im Hause waren in einem sehr guten Zustand und waren leicht zu bedienen. Das Essen war sehr lecker, ausgewogen und abwechslungsreich. Trotz Diät hatte ich kein Hungergefühl. Zimmer waren in einem guten Zustand. Der Ort ist gut gelegen und mann kann dort viel Unternehmen.
Mit dem Erfolg der Reha war ich mehr als zufrieden. Die Kurse waren Informativ und sehr Lehrreich. Noch mal besten Dank an die Spessart Klink und das gesamte Team.

Deutliche Besserung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Danke!!
Kontra:
etwas längere Sport - Therapien - Einheiten wären gut.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen im Juni / Juli in der Klinik anwesend.
leider fielen 3 Feiertage in meinen Aufenthalt, dadurch sind einige Therapien ausgefallen.... jaja, die geliebten Brückentage...
aber ansonsten war ich sowohl mit meiner Unterbringung, ich hatte ein Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Balkon im Haus B ( sehr zu empfehlen), als auch mit den Therapeuten, Ärzten und auch mit dem Essen sehr zufrieden.

Großen Dank an Herrn Richard Schumann und Frau Grasmück!!!!! Ihr seid Spitze!!!!

Die Lage der Klinik entsprach mir sehr, da man in ein paar Minuten zu Fuß im Kurpark und auch in der "Stadt" war. hier war immer etwas los und wenn nicht, gibt es schöne Eiscafes .

Ich habe mich sehr wohl gefühlt und hatte auch das Gefühl, dass die Therapeuten und Ärzte immer ein offenes Ohr hatten.

Mit ging es definiv nach der Reha viel besser!!
Danke!!!!

Leider ganz schlecht

Diabetes
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Geräumige Zimmer
Kontra:
Essen, Betreuung, Behandlung, das organisatorische
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn für 4 Wochen in der Spessart-Kinderklinik. Mein Kind ist leider in der Gruppe durch die Betreuerin(Janina)gemobbt und von den anderen Kindern geschlagen worden. Er hat sich gar nicht mehr getraut vom Zimmer raus zu gehen. Ich habe die mehreren Vorfälle gleich gemeldet, habe aber diesbezüglich keine Rückmeldung erhalten. Schade finde ich einfach, dass man dort die Kinder mit verschiedenen Störungen in einer gemeinsamen Gruppe zusammenfassen. Eig. sollten sie nach Indikationen getrennt und behandelt werden.

Hervorragende Betreuung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Frau Petry
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Psychische Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 06.02. - 20.03.2019 Rehabilitandin. Ich kann die Spessart Klinik aus voller Überzeugung 100 % empfehlen. Es hat einfach alles gestimmt. Ob es die psychische Betreuung durch Frau Petry war, ob es die Behandlungskurse waren, ob es die Verpflegung war, ob es die Reinigungskräfte waren, ob es das Zimmer war, ob es die Betreuungsgruppe für meine mitgereisten Tochter war, es hat als Gesamtpaket alles wunderbar geklappt. Ich habe mich rundum gut betreut und aufgehoben gefühlt. Dickes Lob an alle!

Leider weder leidensgerecht, noch wahrheitsgetreu

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Therpieinhalte
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach fünfwöchigem Aufenthalt keine Verbesserung meiner Erkrankung. Therapiepläne werden nicht eingehalten, Fehlzeiten nicht berücksichtigt. Mit starken Depressionen ist man hier verloren. Leider keine ernsthafte Betreuung. Pro Woche 10 Min Oberarztgespräch, 45 Min Einzeltherapie und einige Sportgruppen.

Wer Hilfe sucht und aus der Krise heraus möchte, ist hier nicht gut aufgehoben.

Am Ende wird ein standardisierter Entlassungsberiucht erstellt, welcher in meinem Fall völlig fehlerhaft und widersprüchlich ist. Nach meinem Eindruck will die Klinik dem Kostenträger ( Rentenversicherung ) in der Zielsetzung gerecht werden, alle Patienten als geheilt zu entlassen.

Die Unterbringung an sich ist ganz ok, man wird ordentlich ernährt. Zweckmäßige Zimmer, die je nach Lage mal besser, mal schlechter sind.

1 Kommentar

Katrin1505 am 06.02.2019

Sehr geehrter Rehabilitand,

wir bedauern sehr, dass Sie bezüglich Ihrer Rehabilitationsbehandlung in unserer Klinik eine so negative Bilanz ziehen.

Alle Rehabilitanden der Psychosomatik erhalten ein auf ihr jeweiliges Krankheitsbild abgestimmtes Behandlungsprogramm. Diese unterschiedlichen Behandlungsprogramme wurden durch den Kostenträger (in der Regel die Deutsche Rentenversicherung) geprüft und für geeignet bzw. angemessen beurteilt.

Die Menge der abgegebenen therapeutischen Leistungen entspricht den Vorgaben der Kostenträger.
Jeder Reha–Aufenthalt wird mit einem standardisierten Entlassungsbericht abgeschlossen.
Ein wesentlicher Teil dieses Entlassungsberichtes ist die sozialmedizinische Beurteilung durch den Facharzt.
Hierbei wird in jedem Einzelfall individuell festgestellt, inwieweit eine weitere Leistungsfähigkeit für den Beruf gegeben ist.
Die Spessart-Klinik ist vollkommen unabhängig in der Frage der sozialen Beurteilung; diese wird ausschließlich auf Basis medizinischer Sachverhalte erstellt.
Sofern ein Rehabilitand Fehler im Entlassungsbericht bemerkt, was trotz sorgfältiger Bearbeitung leider nie ganz auszuschließen ist, erfolgt eine interne Revision des Vorganges. Bestätigte Fehler werden entsprechend korrigiert.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Stähle
Chefarzt der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Naturheilverfahren
Ärztlicher Direktor



i. A.

Katrin Seitz
Assistenz der Geschäftsführung
Spessart-Klinik Bad Orb GmbH

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie, Ärzte, Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychsomatische Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Klink, bestens therapeutisch betreut und versorgt worden. Sehr gutes Essen, super freundliches Personal in allen Klinkbereichen. Wenn man sich auf die Reha einlässt, so ist man hier bestens aufgehoben und kann für sich erfolgreich neue Wege kennen lernen. Schön wäre es, wenn die Deutsche Rentenversicherung, bzgl. des zu genehmigen Zeitraumes etwas großzügiger wäre um die gewonnenen Erkenntnisse zu festigen.

Gefährlich für depressive

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal im Restaurant
Kontra:
Unprofessionelle psychiatrische Betreuung und gefährliches Alleinlassen
Krankheitsbild:
Suizidalität
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in etwas hügeliger, durchaus netter Natur. Der Ort Bad Orb bietet nicht viel. Man ist ist schon ziemlich im Nirgendwo.

Zur Ausstattung kann ich sagen, dass das Notwendigste vorhanden ist. Die Zimmer sind sehr einfach, teilweise klein und nicht modern. Die angrenzende Strasse stört nachts, je nach Ausrichtung, sehr.

Das Essen ist gut und durchaus abwechslungsreich, wenn auch sehr einfach.

Die Therapien sind leider völlig veraltet und nicht individuell zugeschnitten. Ein großer Teil der Therapeuten und Ärzte arbeitet hier ganz offensichtlich schon zu lange und macht nur Dienst nach Vorschrift.

Rehabilitanden, welche sich unwohl fühlen, bleiben einfach alleine gelassen. Bei stark depressiver Erkrankung also besser eine andere Einrichtung wählen.

In der Erstellung der Gutachten wird ein Standardverfahren der Deutschen Rentenversicherung angewandt, welches sich in keiner Weise an den Zielen der Rehabilitanden orientiert. Hier gilt der Leitsatz : Bei uns geht JEDER gesund, ob das stimmt, oder nicht....

In meinem Entlassungsbericht wurden beispielsweise Therapien beschrieben, welche ich nie besucht hatte. Ergebnisse dokumentiert, welche es nicht gibt und Diagnosen gestellt, zu denen es nie eine Konsultation gab. ( hätte ich bei der Aufnahme mehrere Krankheiten berichtet, wären diese nun einfach in das Gutachten eingeflossen ).

Aus diesem Grund musste ich anwaltlich dagegen vorgehen.

Schwergewicht trift Spiegel

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Bewegungsbad
Kontra:
Zimmer
Krankheitsbild:
Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe eine drei Wochen REHA hinter mir konnte
5 Kilo abnehmen. Viel Information, viele Anwendungen, war anstrengend. Mein Zimmer war Renovierungsbedürftig, Leider keine liste für die Programmbelegung im TV, Kanäle auf 1200 Sendern verteilt, wenn man entlassen wird weiß man ungefähr wo die Programme zu finden sind Ha,Ha! Zauberhände der Krankengymnastin haben jeden schmerz beseitigt. Ärzte kompetent.
Viel gelacht. Essen Gut. Mitpatienten unterschiedlich wie im richtigen leben, wurde in den letzten drei Jahren nicht so häufig Gegrüßt als in den Drei Wochen. Konnte meine Grundumsatz entscheidend erhöhen und somit zuhause weitermachen.

Weitere Bewertungen anzeigen...