Simssee Klinik

Talkback
Image

Postfach 264
83093 Bad Endorf
Bayern

143 von 180 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

180 Bewertungen

Sortierung
Filter

Aufenthalt in der Frühreha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
durchweg freundliches Personal
Kontra:
mehr Abwechslung beim Essen
Krankheitsbild:
Brüche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einem Motorradunfall dort 9 Wochen auf Station C6 in Früh Reha. Mir wurde dort sehr geholfen. Das durchgehend freundliche und kompetente Personal hat mir den langen Aufenthalt sehr erleichtert. Das Gebäude ist zwar schon etwas älter aber gepflegt und sauber. Mein Zimmer war geräumig und das Bad auch. Das Essen auf der Station war gut aber nach 9 Wochen war der Döner ein Hochgenuss.

Eine Klinik mit großartigem Konzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erfahrene Therapeuten, durchdachte Therapien
Kontra:
Leider wird vieles extra berechnet ( WLAN, Parkplätze,etc.) Öffnungszeiten Kiosk (ab 15 Uhr keine Einkaufsmöglichkeit im Haus), nur 2 Waschmaschinen
Krankheitsbild:
PTBS, mittelgradige Depression, Angst-/Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun sechs Wochen in dieser Klinik gewesen und ich kann nur positives berichten. Angefangen von den Ärzten bis hin zum Reinigungspersonal, alle sind sehr freundlich und sehr bemüht. Sicherlich gibt es bedingt durch Corona einige Einschränkungen, aber das weiß ich bereits vor dem Aufenthalt.
Es waren für mich schöne, aber auch anstrengende Wochen, wovon ich aber keine der Einzelnen Therapien missen möchte. Jederzeit wird man professionell betreut und jeder Patient geht die Dinge in seinem eigenen Tempo an. Auszeiten wenn es einem zuviel wird, sind ausdrücklich erwünscht. Jederzeit kann man sich Hilfe in der Co-Therapie holen. Es gibt 5 Haupt-Gruppen die nach unterschiedlichen Krankheitsbildern aufgegliedert sind. Einmal wöchentlich trifft sich die gesamte jeweilige Haupt-Gruppe zur Willkommens- und Abschiedsrunde, hier findet ein kurzer Austausch in der gesamten Gruppe statt, die ansonsten in Untergruppen nochmals gegliedert sind.
Allein schon das Miteinander unter den Patienten von Verständnis bis hilfsbereit, macht das Ankommen und den Aufenthalt zu einer positiven Erfahrung.
Danke für diese aufschluss- und lehrreiche Zeit der Stabilisierung, ich komme wieder.

schreckliche Ärztin

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 201   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
der Rest von der Klinik
Krankheitsbild:
chronische Rückenschmerzen
Erfahrungsbericht:

leider ist meine Ärztin (Orthopädie) sehr unhöflich, arrogant und behandelt die Leute wie den letzten Dreck. Eine der Schwestern genau so!!! Ich kann diese Klinik NICHT weiterempfehlen!!!!

Wenn man noch andere beschwerden hat, werden diese von der Ärztin komplett ignoriert.

Wenn man dort neu ankommt, wird einem NIX erklärt wie man sich dort zu recht finden kann!!!

Die Therapeuten sind dafür sehr verständnisvoll, einzig positive an der Klinik

Danke für all die Hilfe und Unterstützung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich-unterstuetzende Atmosphäre, therapeutische Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS, Depression, Schmerzstoerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik wärmstens empfehlen, so eine Unterstützung habe ich nirgends sonst erfahren. Ärzt*innen, Therapeut*innen, Co-Therapeut*innen, Pfleger*innen, Verwaltungsangestellte, Diätassistentin*innen, Küchenmitarbeiter*innen, Haustechnik, alle ziehen an einem Strang: zum Wohl der Patient*innen. Danke für die allseitige, professionelle Hilfe, mir geht es nach dem Klinikaufenthalt viel besser.

1 Kommentar

Vita77 am 31.10.2021

Könntest Du mir bitte mitteilen, wie es sich aktuell mit den Corona-Schutzmaßnahmen verhält?

Darf man das Klinikgelände verlassen oder Besuch empfangen?
Besteht die Möglichkeit zur Heimreise an den Wochenenden?

Vielen lieben Dank im Voraus für Deine Antwort :-)

Schlecht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Landschaft
Kontra:
Umgang
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik aus eigener Erfahrung leider nur schlecht bewerten.
Der Umgang mit Patienten ist nicht respektvoll genug und auch sehr impulsiv wie zum Beispiel dass die Türe vor der Nase zugehauen wird. Und allerschlimmste für mich dass die oft gar nicht kritikfähig sind, keiner fühlt sich für was verantwortlich und es wird alles nur weitergegeben. Meine eigenen Probleme die mein Leben so beeinträchtigen, wurden nicht ernst genommen und fühlte mich oft allein gelassen. Die Psychologen sind nicht einfühlsam genug und fühlte mich nie richtig verstanden. Im Speisesaal arbeiten meist unfreundliche und respektlose Küchenpersonal die sogar den Teller aus der Hand weg ziehen bevor die angegebene Esszeit überhaupt abgelaufen ist.. Ich möchte und werde nie mehr zu dieser Klinik.

1 Kommentar

RB282 am 09.10.2021

Hallo, also ich war bereit mehrfach in der Klinik, auch wegen Depressionen und Angststörungen. Jeder nimmt das bemühen der Angestellten vielleicht anders wahr. Aber ich kann mich über das Personal im Speisesaal nicht beschweren. Klar ist es zu Coronazeiten alles etwas hektisch. Die Essensregeln werden ja nicht vom Personal gemacht. Sie sind sehr höflich und auch zuvorkommend. Wenn es mal ruhiger ist, hören sie einem auch gerne zu. Dasselbe trifft auch auf die Therapeuten zu. Ich fühlte mich jederzeit verstanden. Ich komme Ende Oktober wieder in die Klinik und freue mich schon darauf, auch wenn hafrte Arbeit auf mich wartet.

Rücksichtsloses Verhalten gibt den Ton an

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Während Corona Pandemie oder ähnlichen Ereignissen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht Kritikfähig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einzeltherapie
Kontra:
Kritikunfähig
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Vortrag des Klinikleiters ließ vermuten , dass er Corona nicht so ernst nimmt. Sogar eine Fachärztin die den sozialen Schaden in der Gesellschaft höher einstufte, als den Vorteil der Maßnahmen gegen die Pandemie wollte mir bei der Verabschiedung die Hand geben was ich ablehnte.
Obwohl das verpflichtende, negative PCR Ergebnis noch nicht vorlag, durften sich alle Patienten ihre Zimmer verlassen und zu Terminen gehen.
Die meisten Patienten hielten sich außer an das Tragen von Mund-Nasenschutz weder an die Abstandsregeln, noch an die vorgegebene Laufrichtung am Buffet im Speisesaal. Selbst im kleinsten Aufzug fuhren 3-4 Personen, obwohl nur 2 erlaubt waren. Darauf angesprochen, reagierten die Mitpatienten entweder mit Unverständnis oder gaben eine unflätige Antwort. Treffen von mehreren Patienten in deren Zimmern fanden ohne Mund-Nasenschutz zu tragen statt.
Auch dass jeder Patient sich vor Betreten eines Gruppenraumes die Hände desinfizieren musste, wurde von über 90 Prozent der Teilnehmer ignoriert und es wurde von den Therapeuten nicht eingefordert.
Im wöchentlichen Begegnungsforum und in der Willkommens- und Abschiedsrunde kamen sich Patienten immer sehr nah, umarmten sich regelmäßig sehr innig, obwohl jeder körperliche Kontakt verboten war. Die anwesende Oberärztin und Therapeuten ließen die Patienten ohne Kommentar oder zu versuchen dies zu unterbinden gewähren.
Meine Hinweise darauf, wurden von den verantwortlichen der Klinik ignoriert oder darauf mit Unverständnis und Ausflüchten reagiert.
Die Behandlung als solche litt somit für mich unter diesen täglichen Stress Situationen und war entsprechend erfolglos.
Es gab keine konzentrierte Bewegungstherapie.
Lediglich von der Einzeltherapie und einer anderen Gruppentherapie konnte ich positive Impulse mitnehmen.
Wer sich nicht an die von der Klinik vorgeschriebenen Maßnahmen halten möchte und auch nichts von den geltenden Corona Regeln hält oder der Meinung ist, dass es Corona nicht gibt, fühlt sich in dieser Klinik bestimmt sehr wohl. Andere Patienten mögen genau überlegen, ob sie sich darauf einlassen wollen und müssen sich auch klar darüber sein, dass konstruktive Kritik in dieser Klinik unerwünscht ist und eher Sanktionen nach sich ziehen wie z.B. einen längerfristigen Wiederaufnahmestopp.

1 Kommentar

RB282 am 26.09.2021

Ich war auch schon zu Coronazeiten in der Klinik und kann ihre Ansichten nicht teilen. Es wurde alles getan um einen sicheren Umgang zu gewährleisten. Aber klar, wenn man nach negativen Punkten sucht, wird man auch fündig

Reha für ältere jüngere und psychisch erkrankte sind hier falsch

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Essen , Sauberkeit , Internet , Zimmer , Personal
Krankheitsbild:
Zwänge Essstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut Nicjt zu empfehlen essen ist wirklich Nicjt gut dann wird man nach 30 min einfach ab geräumt egal wie weit man ist . Sauberkeit ist auch sehr mangelhaft und das wlan funktioniert nicht. Alter 65+ eher eine Reha als psychosomatisch . Wer eine Klinik sucht für die Psyche ist hier falsch . Außerdem ist das Personal sehr genervt und man kommt hier nicht an auch mitpatienten gehen ihren eigenen Weg kein Zusammenhalt oder Gemeinschaft . Ich werde morgen wieder ab reisen .

1 Kommentar

RB282 am 26.09.2021

Hallo Steffi, ich war bereits ein paar Mal in der Simsseeklinik und hatte nie Anlass mich übers "Personal" zu beschweren. Auch das Essen ist längst nicht so schlecht wie sie es darstellen, kann es denn sein das es wegen ihrer Essstörung ist? Ich war immer zufrieden mit der Klinik und den Therapeuten. Aber das mag sicher daran liegen weil ich schon Ende 50 bin. Ich wünsche ihnen eine Klinik die besser auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Top Klinik auch lt Focus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Interne Zusammenarbeit
Kontra:
Der Kaffee:-)
Krankheitsbild:
Wirbelgleiten Bandscheibenvorfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin aktuell auf der akut Station zur orthopädischen Krankenhausbehandlung Station 6 Zimmer 3665 ( angenehm sonnige Lage ab dem späten Nachmittag) und gebe mal einen Zwischenbericht ab:

Wer mit dem Zug anreist,wird am Bahnhof kostenlos abgeholt, aus dem Zug raus, 10 Meter zum Bus
( und der Fahrer kümmert sich sofort um dein Gepäck . )
Klasse !!!

Ich bin mit meiner Behandlung sehr zufrieden, vor 9 Tagen noch, konnte ich maximal 3 min stehen, und das geht jetzt schon länger.
Meine Schmerzen sind reduziert.
Die Anwendungen sind alle aufeinander abgestimmt und man merkt die Kommunikation untereinander.
Ein riesen Lob an das Pflegepersonal der Station 6 u meiner behandelnden Stationsärztin Fr. DR.St....
( man soll ja keine kompletten Nachnahme erwähnen )

Ich habe noch nie so einen respektvollen und fast schon freundschaftlichen Umgang mit Patienten erlebt, auch das trägt zur Verbesserung des Gesundheitszustandes bei.
Danke Sr.Sabrina, Pfleger Nico, Sr.Claudia um nur einige zu nennen.

Das Essen ist gut, ( bitte nicht vergessen, es ist ein Krankenhaus!!!) Und man merkt, das selber gekocht wird, nur der Kaffee geht gar nicht :-)


Auch die einzelnen Therapeuten leisten hervorragende Arbeit.

Für die anschließende AHB habe ich natürlich diese Klinik als Wunschklinik angegeben. Das spricht für sich .

Auch die Hygienevorschriften bezug auf Covid19 werden sehr gut umgesetzt und man fühlt sich sicher, es gibt zwar immer wieder Patienten die über den Mundschutz schimpfen, aber ganz ehrlich, nach 12 Monaten sollte man sich etwas dran gewöhnt haben.

Einzelzimmer sind modern u hell eingerichtet mit Flachbildfernseher , Kühlschrank Telefon, Balkon, Schreibtisch große Schränke und Safe.

Tipp: eigenes Kopfkissen mitbringen und im Hochsommer Autan Mückenspray wer empfindlich ist.

Sehr zufrieden

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachdienste arbeiten sehr effektiv zusammen
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Diagnose war ein akuter Bandscheibenvorfall. Ich wurde von meinem Orthopäden zur Schmerztherapie in die Klinik Bad Simssee eingewiesen.
Vom Tag 1 bis zum Ende des Aufenthalts (2 Wochen) fühlte ich mich bestens betreut und umsorgt. Ich musste genau 1x ein Anamnesegespräch führen und von da an wussten alle Therapeuten stets über meine Diagnose und die bereits erfolgten Therapien bescheid. Die Therapien bauten sinnvoll aufeinander auf, ich hatte stets das Gefühl, dass alle Fachdienste miteinander im intensiven Austausch standen und on top waren alle Mitarbeiter - von der Reinigungsfachkraft bis hin zum Chefarzt - sehr freundlich, hilfsbereit, offen für Fragen und geduldig!
Ich bin sehr dankbar, dass ich hier betreut werden konnte und kann diese Klinik zu 100 % empfehlen! Sogar das Essen war abwechslungsreich und es gab eine große Auswahl an Variationen. Vielen Dank!

Bewertung meines Aufenthaltes, alles tipp topp

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (in die Jahre gekommen)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
ZwBei Spinalkanastenosen und Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Klinik war ausgezeichnet. Essen
gut und die pflegerische Betreuung war hervorragend.Am
besten war für mich die medizinische Betreuung durch
Frau Dr. Katrin Stähler. Sie ging auf mich ein und hat
sehr gut gespritzt und mich immer äußerst zuvorkommen
behandelt. Sehr angenehm war die zuvorkommende Behandlung der Therapeuthen, im speziellen Frau Grün-
wald, Massage und Frau Schmitz, Physiotherapie.Im groen und ganzen war ich mit meinem Aufenthalt äußerst zufrieden und diese Klinik werde ich weiter empfehlen

1 Kommentar

Bipse am 06.08.2021

Hallo beeti,
viiielen Dank für Deine öffentliche Bewertung meiner Arbeit,die ich liebe und vielleicht spürt man und Frau das auch...
Ich hoffe, Du triffst die richtige Entscheidung für Dich!
Würde mich freuen, von Dir zu hören oder lesen! LG,Petra

Beste Klinik weit und breit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle freundlich und immer besorgt und bemüht
Kontra:
Abendessen
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen
Meine Erfahrung ist durchwegs positiv. Von der Ankunft bis zur Abreise. Das gesamte Personal ist überdurchschnittlich freundlich und zuvorkommend. Ich bedanke mich ganz besonders bei allen Schwestern und Pflegern der A3. Auch bei allen Therapeuten die mich so schnell auf die Beine gestellt haben.

Gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fast alles.
Kontra:
Zimmer vor der Lüftungsanlage,
Krankheitsbild:
PTBS,.Angststörung,chronische Hws,Vestbularisparoxysmie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 8 Wochen in der Simsee Klinik.Da mich auf Grund körperlich schwerer Erkrankung eingentlich keine Klinik mehr nehmen wollte gab man mir hier nach mehreren Absagen andere Kliniken endlich eine Chance.
Ich beginne von Anfang.
Zimmer.Da hatte ich Pech....neben der Kapelle,davor ein Lüftungsschacht.Aussicht Gebüsch,Fahrradständer und das Nachbargebäude.Egal,es war Herbst wer sitzt da schon raus..Bei offenem Fenster ist es echt übel.Ansonsten waren die Zimmer toll.Kühlschrank Tresor Tv alles da.
Was die Ärzt und Therapeuten betrifft kann ich mich nicht beschweren.Co Therapie ist ebenfalls Spitze.Ich fühlte mich gut aufgehoben auch in der med.Zentrale.
Das Programm wurde meinem Zustand angepaßt.
Das Essen fand ich gut und die Mitarbeiter im Essensraum waren sehr nett.Ein streicheln über den Rücken wenn sie mal wieder sah das mir das essen zwecks Panik schwer fiel,tat gut.Auch die Sozialberatung war gut,so hab ich nun endlich meine Pflegestufe.
Die Klinik ist sehr weitläufig,unterirdisch.Ich brauchte lange Zeit mich zurecht zu finden,und geriet oft der langen Wege wegen in Stress.
Physio war spitze.Auch hier versucht man zu helfen wo man konnte.Ich fand alle Mitarbeiter sehr motiviert angaschiert und emphatisch.Wer körperlich fit ist für den ist die Klinik wärmstens zu empfehlen.Ich würde gerne wiederkommen,wenn es mein körperlicher Zustand erlaubt.Danke an alle!

Mancher ist gleicher als gleich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Co-Therapie,Physiotherapie, Qi Gong,
Kontra:
Oberärztin, Chefarzt, Unrecht bei der Leistungszuteilung, Essen
Krankheitsbild:
PTBS, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der theoretische Ansatz der Klinik ist gut.
In der Praxis erlebt man erschreckende Widersprüche.
Meine Krankenkasse teilte mir mit, dass die Klinik für Kassenpatienten eine einheitliche Fallpauschale erhält. Die Leistungen sollten nach dem Schweregrad der Erkrankung u. der persönlichen Geschichte verteilt werden. In dieser Klink habe ich das Gegenteil erlebt.
Hilfreich waren die Physiotherapie, Qi Gong, Haltungsschulung, Sozialberatung u. die Co-Therapie. An der Basis wird Engagagement gezeigt. Nicht so bei der Klinikleitung.
Ablehnendes Verhalten bei der Oberärztin und dem Chefarzt, die letztlich über die Anzahl der individuellen Anwendungen entscheiden.
Auf Nahrungsunverträglichkeiten wurde zunächst keine Rücksicht genommen. "Wir sind hier eine Klinik und kein Hotel".
Als Asthmatikerin bekam ich ein Zimmer mit Lösemitteldämpfen (Bodenverlegearbeiten). Nach jahrelanger Beschwerdefreiheit hatte ich wieder jede Nacht schwere Asthmaanfälle bekommen. Antwort: „Irgendjemand trifft es immer mit den schlechten Zimmern".
Einen Zimmerwechsel für 50 Euro hätte ich zugestimmt. Man wollte mir ein Zimmer zuweisen, bei dem 24 Stunden die Lüftung zu hören war. Eine Mitpatientin war dort deshalb bereits ausgezogen.
Aufgrund eines Terminierungsfehlers einer Ärztin hat man mich verdächtigt, psychotisch zu sein. Meine Therapeutin unterstellte mir, dass ich mich auf eine Terminliste mit verstellter Schrift eingetragen habe u. mich daran nicht mehr erinnern könne. Sie rief bei meiner Therapeutin im Wohnort an u. fragte sie, ob ich psychotisch sei. Eine Entschuldigung gab es nach der Aufklärung der Angelegenheit nicht.
Ganz anders lief es bei einem Kassenpatienten am Tisch, dem es nach eigenen Angaben ganz gut ging u. der schon mehrfach in der Klinik war.
Kurz nach der Anreise bekam er sofort 8 Wochen Aufenthalt angeboten.
Ihm wurde ein Kühlschank aufs Zimmer gestellt ohne Zimmerwechsel.
Für ihn gab es 3 Einzeltherapiestunden pro Woche u. jede Woche Physiotherapie, Massage u. Wärme.
An anderen Patienten, die Schmerzen hatten, wurde gespart u. man erklärte ihnen, die Kasse würde nur 3x Physiotherapie während des Aufenthalts übernehmen.
Mir wurde am letzten Tag von der Therapeutin gesagt, ich müsse mich an die Ungerechtigkeiten gewöhnen. Wenn mir das gelungen sei, könnte ich wiederkommen.
Patienten, die eine sehr schwere Vorgeschichte haben sei dringend abgeraten von dieser Klinik. Das Trauma wird hier vergrößert.

2 Kommentare

Michaela43 am 07.05.2021

Huhu Insa.Och das liest sich ja nicht gut.Ich war im Herbst 8Wochen und zufrieden.War aber und bin es immer noch auf Grund von chronischer Erkrankung in schlechtem Zustand.Ich konnte das erlernte nicht umsetzen..Leider.Was hattest du denn als KKPatient mit dem Ober-Chefarzt zu tun?Also ich nix.Und das Essen war doch gut.Da hab ich schon furchtbares erlebt.Was das Zimmer betrifft,ja das kann mir vorstellen,war zu Umbaumaßnahmen da ,das wäre für mich auch nix gewesen(Allergisches Asthma),allerdings hatte ich das gehasstete zimmer überhaupt.(direkt neben der Kapelle)Davor eben diese Lüftungsanlage.In der dunklen kalten Jahreszeit ging es eigentlich man gewöhnte sich daran,im Sommer hätte ich auch ein anderes Zimmer verlangt.auch der Blick auf eine Gebüsch dem Lüfter und den Fahrradständer war natürlich nicht so doll.Aber wenn man nicht raus sitzen kann,dann oki.Auch im Sommer würde ich da nicht die Tür auflassen...gruselig. Was die Verlängerung betrifft.Das mußte man selbst ansprechen.Ich hab es getan und es wurde genemigt.Mir sagte man von alleine würde man das nicht ansprechen.Ich hab durch die Bank durch nach Gesprächen mit meinem Arzt und Therapeuten Kg bekommen.Man muß es ansprechen,das mußte ich auch erst lernen.Ich hoffe es geht dir einigermaßen.Alles Liebe Michi

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr enttäuschend

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Pflegepersonal ist sehr nett und empathisch
Kontra:
Therapeuten und Ärzte machen einen genervten Eindruck
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

"*Zuerst führen wir eine interdisziplinäre Schmerzdiagnostik durch, um Ihren wesentlichen Schlüsselbefund zu erheben, um danach die Weichen für die weitere, gezielte Behandlung zu stellen.*"

Das hört sich doch vielversprechend an, oder? Aber leider wurde bei mir weder eine Diagnostik durchgeführt, noch wurde ich als Patientin mitgenommen um in einem Gespräch, aufgrund meiner Symptomatik, die Ursache zu erforschen.
Es kam noch viel schlimmer. Ich sollte Therapien über mich ergehen lassen, die meine Schmerzen verstärkten und diese mit vielen Tabletten ???? deckeln.
Daraufhin habe ich meinen Aufenthalt abgebrochen. Eine Woche später wurde ich an der Halswirbelsäule operiert und konnte dadurch einen Komplettausfall meines gesamten rechten Armes verhindern. Jetzt geht es mir wieder gut. ????

Ich wünsche mir sehr, dass sich auch andere Patienten auf ihr eigenes Körpergefühl besinnen, sich selbst glauben, und manchen "Göttern in Weiß" nicht blind vertrauen. Aber es gibt zum Glück auch andere Ärzte, man muss sie nur finden.

Besser geht´s nicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
leider gibt es an der Rezeption jemanden, der seinen Job vermutlich nicht gerne macht
Krankheitsbild:
rezidivierende depressive Störung, Myalgie im Hals-Nacken Bereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang 2021 für 6 Wochen in der Simssee Klinik in der Psychosomatik. Trotz Corona fühlte ich mich ab dem ersten Tag sehr gut aufgehoben. Ich war in P4 und kann von allen Therapeuten und Co-Therapeuten nur Positives berichten. Mit Frau Übelhör, Frau Schmeer und Herrn Wälde hatte ich am meisten zu tun. Alle drei haben mich meinem Ziel ein großes Stück weiter gebracht. Auch mit meinen Mitpatienten hatte ich sehr großes Glück. Wir konnten in allen Gruppen gut arbeiten und auch zwischenmenschlich hat es einfach gepasst. Ich hatte ein sonniges, neu renoviertes Zimmer, in dem ich mich sehr wohl gefühlt habe. Das Essen hat mir sehr gut geschmeckt, die Servicekräfte waren freundlich und hilfsbereit und ich habe es extrem genossen, mich nur an den gedeckten Tisch setzen zu müssen. Durch Corona wurden wir in drei Schichten aufgeteilt und hatten jeweils 30 Minuten Zeit zu essen. Für mich war es ausreichend und dafür habe ich es als sehr angenehm empfunden, dass der Speisesaal aufgrunddessen nicht so voll war. Jeder in der Klinik ist extrem bemüht darum, es uns so angenehm wie möglich zu gestalten. Vom Reinigungsdienst über Medizinischen Dienst bis zu Warmpackung, Massagen, Physio, Cafeteria usw. alle sind sehr freundlich und nett. Ich möchte mich nochmal ganz herzlich bei allen bedanken und ich würde auf jeden Fall wiederkommen.

Kompetenz - Motivation - Freundlichkeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr professionell)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr professionell)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr professionell)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ist eben kein Neubau)
Pro:
Sympathisch-kompetentes professionelles Team
Kontra:
keine Parkplätze für alle direkt neben dem Haupteingang ;-)
Krankheitsbild:
Schultern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der orthopädische Bereich der Simssee Klinik musste - wie alle ähnlichen Einrichtungen - ihr Angebot an Corona-Vorgaben anpassen (Nov. 2020). So rechnete ich mit einer deutlichen Einschränkung der Angebote, vor allem was die Wassergymnastik angeht. Aber: Diese für mich wichtige und motivierende Anwendung war möglich (5x pro Woche). So erhielt ich 4-5 Anwendungen pro Tag, eingeteilt in kleinen Gruppen.
Die Anleiter*innen sind zwischen Mitte zwanzig und ca. 60 Jahre alt, und arbeiten durchgehend auf sehr hohem Niveau.
Ich bin bezüglich der Art und Weise, wie Vorgaben zu "heilsamen" Bewegungen und Bewegungsabläufen gegeben werden, ziemlich anspruchsvoll, muss ich zugeben, und ich kann sagen, dass 9 von 10 Physiotherapeut*innen, Trainer*innen etc. überdurchschnittlich klar, einfühlsam, kompetent und motivierend an die Bewegungsprobleme heran gegangen sind (bei einer Person war's a weng zäh). Sie kontrollierten aufmerksam, was wir da stehend, gehend, auf der Matte oder auf dem Stuhl anstellten und korrigierten aufmerksam, je nach individueller Einschränkung. Das kann man nicht überall erwarten.
Die Therapeut*innen schafften dadurch auch unter den Patient*innen ein lockeres, fröhliches Klima (keine einzige "Mecker-Runde" bei den Mahlzeiten).
Die Ärzte: Am 2. Tag überholt mich ein Arzt mit wehendem Kittel und bleibt plötzlich nach 10m stehen, um eine neue Patientin, die stirnrunzelnd auf die Wegweiser schaut, zu fragen, wohin sie denn wolle. Hm, eine solche Hilfsbereitschaft kenne ich so nicht.
Der Chefarzt der Orthopädie ist ruhig, freundlich, aufmerksam und stellt die Behandlungen sehr sorgfältig auf das Krankheitsbild und den Verlauf der Heilung ein.
Und das Personal? Hilfreich, freundlich, oft mit einem Scherz auf den Lippen, so, wie die Therapeut*innen.
Und das Essen: gut. Für eine Großküche überdurchschnittlich gut.
Was kann man da - als kritischer Geist - zusammenfassend sagen?
Die Simssee-Klinik ist eine rundum empfehlenswerter Ort der Rehabilitation. Ich habe mich 3,5 Wochen sehr, sehr wohl gefühlt.

Hervorragende Psychosomatische Klinik mit Herz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besonders wohlwollende und fürsorgliche Atmosphäre
Kontra:
Absolut nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer krank wird hat verloren

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bericht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beticht)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bericht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Siehe oben
Krankheitsbild:
Neues Knie Gelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man dort krank wird zb Magen Darm Virus dann hat man verloren es kümmert sich keiner um einen man muss mehrmals nachfragen ob man etwas zu essen bekommt zb Suppe wenn sie dann kommt, ist diese kalt. Beim übergeben war Blut dabei hat auch keinen interessiert war Samstag auf Sonntag erst am Montag kam ein Arzt. Hätte Magenschonende Kost bekommen sollen war Salat dabei, der war schon schmierig. Habe um vorzeitige Beendigung gebeten, das muss der Oberarzt machen, der allerdings schon schreiend in mein Zimmer kam und meinte,,, er habe keine Zeit für mich, ich steh nicht in seinem Terminkalender " war nur unfreundlich fast schon beleidigend und das ganze immer sehr, sehr laut. Also alles zusammen gefasst nicht zu empfehlen diese Reha Klinik

Toll und voll zufrieden

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Das äußere Erscheinungsbild
Krankheitsbild:
Kreuzschmerzen durch die Nerven
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur einen ganz großen Dank aussprechen an jede einzelne Person die ich während meines Aufenthaltes kennengelernt habe. Ein wirklich tolles Team auf C6. Ich fühlte mich bei jeder einzelnen Person richtig gut aufgehoben. Danke. Auch die ganzen Therapeuten waren sehr sehr gut und sehr verständnisvoll.

Gute Klinik mit Wohlfühlklima

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr engagierte Teams
Kontra:
Patientenraum (Zeitungen, Spiele etc.) recht ungemütlich
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr hilfsbereite und gute Therapeuten. Klinik liegt in schöner Umgebung. Radtouren und Spaziergänge sind für den Heilungsprozess sehr fördernd.

fast wie im hotel

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
wenn was ist ,das sehr freundliche frollein teresa kurz fragen,kümmert sich um alles
Kontra:
gibts nix
Krankheitsbild:
hws,schwindel nach unfall
Erfahrungsbericht:

sehr freundlich,sehr kompetent,sehr sauber,gutes essen schöne landschaft

1. Aufenthalt in der Psy-Soma: 6 intensive, zum Teil harte Wochen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Note 2)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ausnahme: Eine Person in der Rezeption die unfreundlich ist)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (einfache Zimmer - aber Fokus soll auf Krankheit liegen)
Pro:
Einzel- & Gruppengespräche, Kunsttherapie, IGT, Aufstellung, Sozialberatung
Kontra:
wg. Corona kein MTT
Krankheitsbild:
Depressionen, Angst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War in P3 bei Fr. MG. Urlaubs- und Krankheitsbedingt z.T. nicht volles Programm. z.B. Co-Therapie fast nur mit einer Person besetzt (Gut CF). Allgemein: Die MitarbeiterInnen waren kundenorientiert. z.B. Speisesaal-Personal nach Sonderwunsch gefragt, konnte erfüllt werden. Die Gruppen- und Erlebnistherapien hängt auch von Mitpatienten ab. Wenn man einen Stinkstiefel hat... Hilt sich in Grenzen. Einzeltherapie mit MG waren z.T. hart (inhaltlich), aber für mich gut. In Kunst ist mir zuviel Erklärerei, würde mehr malen (Ablenkung). Man kann auch Samstag in seiner Freizeit malen. Am Samstag: Auch Gruppentherapie in Eigenregie. Mehr IGT wünschenswert. Mehr Praxis. Wie setze ich Themen aus der Therapie im Alltag um.
War fast jeden Tag in der Therme (3,5 €). Am WE Radtouren Simssee/Umgebung Endorf/Chiemsee. Optimal für mich zum Abschalten. Zimmer einfach, aber für mich passend. Keine Ablenkung. TV/WLAN frei während Corona. TV nicht genutzt - lenkt nur ab. Zuwenig Fahrradstellplätze in TG. Eigener Bereich wünschenswert. Räumlichkeiten zum Gedankenaustausch mit Mitpatienten auf Station wünschenswert. akt. Gespräche beim Essenscomputer, wo jeder mithören kann. Wünschenswert: Bei Reduzierung aktiv auf pat. zu gehen. Man fühlt sich als Pat. 2. Klasse, wenn andere volles Programm haben und selbst nur ein reduziertes Progr. Gewisse Kurse/Termine nicht nachvollziehbar. Warum nur 2x Qi Gong (1x mit Ortho, 1x mit Psycho) konnte mir nicht erklärt werden. Was micht ärgert, war dass ich Formulare wie z.B. Ziele ausfüllte, die aber erst auf 2. Nachfrage dann auch mal zum Teil besprochen wurde. Warum, wenn es offensichtl keine Bedeutung hat. Von Mitpat. erfuhr ich, dass die OberÄ auf Kritik an den Therap./MA empfindl reagiert. Fazit: In & um Endorf ist es schön und angenehm. Die 6 Wochen waren trotz der Schlussdiagnose ein Erkenntnisgewinn. Wenn ich auch leider nicht das Erfolgserlebnis vieler Pat. hatte, da sich bei mir kein gr. Fortschritt ergab aufgrund der Krankheit. ich komme wieder

1 Kommentar

Galaktika79 am 09.10.2020

Hallo.
Findet die Bewegungstherapie im Freien statt?
Und gibt es momentan die Verkaufsstände im Eingangsbereich?
Essen ist in 2 Gruppen aufgeteilt oder?
Vielen Dank

LG

Wiederspruch nicht erwünscht.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenprolaps
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer nicht bedingungslos alle Behandlungen der Abteilung für orthopädische konservative Akutbehandlung akzeptiert und z.B. Injektionen der Infiltrationstherapie ablehnt der wird sofort wieder nach Hause geschickt.
Eine Linderung der Schmerzen allein durch manuelle Medizin z.B. Osteopathie usw. wird nicht versucht, außerdem kommen extreme Schmerzmittel zum Einsatz.

Im Speisesaal funktioniert keine Corona Hygiene

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal und Arzt bemüht
Kontra:
Verpflegung im Speisesaal sehr einfach und wenig, Frühstück z.B. am Buffet abholen ohne Hygieneregeln und Besteck direkt weiterreichen, kein Abstandgro
Krankheitsbild:
Osteoporose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Corona-Hygiene im Speisesaal gibt es nicht.
Alle 30 Minuten stürmen in 3 Schichten die Patienten zum Frühstück.
Es gibt Theken, um sich das sehr einfache Frühstück abzuholen
Überhaupt kein Abstand, ohne Handschuhe reicht man das Besteck an den Nächsten, der schon ungeduldig auf Körperkontakt warten, da sind 30 Minuten schnell vorbei. Nie wieder!

Sehr zu empfehlen.

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliches Personal, moderne Ausstattung, fast wie Hotel
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Unfall. Sturz aus dem Fenster
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und hilfsbereites Personal,
Die Zimmer sind sauber und großzügig eingerichtet.
Wlan und Fernsehen waren bei mir kostenlos.
Missverständnisse (Anzahl 1) konnten geklärt werden. Daher kein Abzug.
Es gibt einen Kiosk, wo man einiges nachkaufen kann, allerdings sehr teuer.

trotz Coronaauflagen sehr hilfreiche Therapieangebote

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (bedingt durch Corona gab es Kühlschränke in den Räumen und kostenfreies WLAN.)
Pro:
Gruppenarbeit, Einzelgespräche
Kontra:
Corona-Auflagen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz Corona-Auflagen durch das Gesundheitsamt, die z.B. verhinderten, dass die Therme benutzt werden konnte, war die Behandlung sehr gut. Anfangs gab es zwei Erlebnistherapiegruppen, die man bei der Aufnahme auswählen konnte (z.B. Kunsttherapie / KBT), nach einiger Zeit wurde leider wegen Corona nur noch eine Gruppe angeboten. Trotz dieser Einschränkungen war die Therapie in der Gruppe wie auch im Einzelgespräch sehr erfolgreich. Mir halfen die 6 Wochen, eine schwere Krise in meinem Leben zu überwinden.
Danke an das gesamte Team.

Früh-Reha Aufenthalt sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Könnte mal eine Modernisierung vertragen, WLAN und Fernseh gebühren)
Pro:
Personal, Therapie, Ambiente
Kontra:
WLAN und Fernseh gebühren
Krankheitsbild:
Polytraumata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient in der Früh-Reha Station C6 in der Coronavirus Sperr-Zeit.
Ab der Aufnahme fühlte ich mich wohl aufgehoben. Die Ärztin hat auf meine Fieber-Schübe und den Entzündungswert Anstieg richtig reagiert und mich extern verlegt und auf Corona testen lassen. Da ich negativ war, wurde ich wieder in C6 aufgenommen, und die früh-Reha wurde neu gestartet.
Das Zimmer und die gesamte C Station sind 90er Stil, großzügig von den Ausmaßen, und voll ausreichend. Alles ist barrierefrei (ich war anfangs nur im Rollstuhl unterwegs) und erreichbar. Lediglich zwischen den Stationen sind Rampen Zum Höhenausgleich, die mit dem Rollstuhl fast Grenzwerten sind.
Das gesamte Personal war nett, zuvorkommend, hilfsbereit und immer schnell da, wenn man sie brauchte.
Die Anwendungen fanden im Zimmer statt, und waren gut auf meine Bedürfnisse abgestimmt.
Es fand täglich eine Arzt-Visite statt, bei der die Therapie abgestimmt werden konnte. Auch wünsche konnten angebracht werden und wurden auch nach Möglichkeit berücksichtigt.
Das Essen war genießbar, die normale Menge war für mich zu wenig, konnte aber durch das Personal erhöht werden. Vorsicht: zu hohe Ansprüche braucht man an die Küche nicht stellen! Man kann es essen, man wird auch meistens satt. Aber nicht mehr! Zur Not kann man aber ins Klinik Kaffee und dort kleine Mahlzeiten oder leckere Torten essen. Billig ist es da aber nicht.

Negativ sind die Gebühren für Fernsehen und WLAN. Während des Corona-Besuchsverbot war die Nutzung von Fernseher und WLAN zwar kostenlos, aber normalerweise muss man dafür zahlen, und das nicht zu wenig!


Alles in allem kann ich die früh-Reha in Bad Endorf sehr empfehlen.

Menschlichkeit und Freundlichkiet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
"immer Zeit für ein persönliches Wort"
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörungen, Erschöpfungsdepression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sechs Wochen von Ende Januar 2020 bis Mitte März 2020 zum stationären Aufenthalt in der Psychosomatischen Klinik. Da es mein 1. Aufenthalt in einer solchen Einrichtung war, habe ich keinerlei Vergleichsmöglichkeiten. Von meiner Seite kann ich nur sagen, für mich war die Klinik perfekt, vorallem da es grundsätzlich "Einzelzimmer" auf der Psychosomatik gibt.
Es begann schon beim freundlichen und hilfsreichen Empfang am Klinikeingang durch Herrn K.B., die freundliche Aufnahme in der Verwaltung, die medizinische Aufnahme und dieeinfühlsame Einführung durch die Co-Therapie in den ersten Stunden.
Ich war auch P1 zugeordnet und habe mich in der ganzen Zeit gut aufgehoben und um mich besorgt gefühlt.
Die Therapien waren sehr persönlich auf mich eingestellt und wurden regelmäßig angepasst und besprochen. Bei kurzfristigen Problemen fand sich immer ein offenes Ohr und eine Lösung. Darüber hinaus wurden aber auch genügend "freie" Zeiten für Spaziergänge und Thermenbesuche eingeräumt. Abgerundet wurde das Ganze für mich, durch eine überaus schmackhafte Küche und ein freundliches und zuvorkommendes Personal im Restaurant, wie auch im ganzen Haus.

Ich bin überaus dankbar, dass ich in der Simsseeklinik sein durfte und ich auch noch vor den "Corona"-Maßnahmen nach Hause konnte.

Da wurde schnell geholfen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlicher Empfang)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wie im guten Hotel)
Pro:
Freundliches und kompetentes Team!
Kontra:
Gesucht und nichts gefunden
Krankheitsbild:
Starke Rückenschmerzen, Spastik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War bereits 2 Mal als Akutfall in der Simsee-Klinik auf Station 6 C. Freundlichkeit wo man hinsieht, Stationsärztin sehr kompetent und hat wieder schnell geholfen. Personal sehr hilfsbereit, alles sehr sauber und gepflegt. Besonders gut waren alle Therapeuten, sehr 
wirkungsvoll besonders die Physiotherapie auf C 4 und die Einzelbehandlung im Trainingsbecken Chiemgautherme! Man kann die Klinik mit dem kompetenten Team bestens empfehlen! Sollte ich nochmal dringend eine Notfallklinik brauchen dann nur mehr die Simsee-Klinik! Hier wird einem wirklich schnell geholfen! Kein Unterschied zwischen Privat- und Kassenpatient!

Danke für die prägendsten sechs Wochen meines Lebens!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Co-Therapie P1
Kontra:
nichts.
Krankheitsbild:
Trauma, Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke für die prägendsten sechs Wochen meines Lebens! Der Aufenthalt hat mein Leben verändert! Ich bin heute wieder sehr gesund. Außergewöhnliches Engagement der Therapeuten und aller Mitarbeiter. Sie wissen, was sie tun. Die eigentliche Arbeit muss aber selbst tun, vor allem, wenn man wieder "draußen in der normalen Welt ist".
Dies verstehen nicht alle und das ist aus meiner Sicht der Grund für negative Bewertungen hier.

Immer wieder gerne

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Umstellungsosteotomie OS, Kniearthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Jahre 1994 war ich das erste Mal Patientin in der Simssee-Klinik in Bad Endorf.
Seitdem hat mich der Charme dieser „Genesungsstätte“ nicht mehr losgelassen.
Ich habe schon einige Aufenthalte dort hinter mir und käme gar nicht auf die Idee woanders hinzugehen.
Auch mein diesjähriger Aufenthalt hat sich wieder voll und ganz rentiert.
Durch die ganz individuell auf jeden Patienten abgestimmten Therapien kann man nur gewinnen. Man muss sich halt darauf einlassen, selbst mitarbeiten und sein Eigenes, Bestes dazu beitragen.
Ärzte sind sehr menschlich und nehmen sich immer viel Zeit.
Ich persönlich komme immer wieder hierher und werde mich immer wieder sehr darauf freuen und die Zeit genießen.
Die angrenzende Therme ist natürlich das Highlight jedes Aufenthaltes.

Hervorragende Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erfolg der Therapien, Freundlichkeit im Haus
Kontra:
Krankheitsbild:
Umstellungsosteotomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte im Zeitraum 19.11.2019 - 24.12.2019 nach einer OP (Umstellungsosteotomie) Patientin und Gast der Simsseeklimik sein. Die Therapien waren sowohl von der Vielzahl, als auch von der Vielfältigkeit und der Durchführung hervorragend, die Fortschritte für mich täglich spürbar. Hierfür kann ich meinen behandelnden Therapeuten und den Ärzten dieser Klinik nur meinen größten Dank aussprechen.
Besonders hervorzuheben ist die Freundlichkeit in dieser Klinik, die einem als Patienten sehr gut tut und einem das Gefühl gibt, dass man Gast ist und nicht nur als Patient "abgearbeitet" werden muss. Diese Freundlichkeit war im gesamten Haus und auch auf allen Ebenen tagtäglich spürbar. Hierfür sprach z.B. auch die Patientenweihnachtsfeier, bei der selbst die Klinikleitung ausführend beteiligt war, was sehr sympathisch wirkte.
Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. Da in dieser Klinik noch selbst gekocht wird, ließ auch das Essen keine Wünsche offen.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass diese Klinik wirklich hervorragend ist. Sollte ich irgendwann eine erneute Reha etc. benötigen, gibt es für mich nur die Option Simsseeklinik.
Vielen Dank nochmal an das gesamte Klinikteam und ganz liebe Grüße aus Augsburg

Prima Behandlung, entspannter Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Lage etwas ungünstig/ Anlieferung)
Pro:
Therapeuten und Organisation prima
Kontra:
TV teuer
Krankheitsbild:
RM Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach Schulter OP 4 Wochen in der Simsseeklinik und weitestgehend zufrieden. Bei der Anzahl von Patienten kann auch mal etwas nicht so gut klappen, da sollten Patienten auch mal nachsichtig sein. Prima war die Benutzung der Therme. Die Therapeuten und Ärzte hatten immer ein offenes Ohr und waren sehr nett. Wer Hilfe brauchte musste sich nur melden.
Schade dass manche doch wegen jeder Kleinigkeit meckern. Klar sind nicht alle Therapeuten gleich freundlich, was man manchmal auch gut verstehen kann. Leute, seht euch auch mal die Patienten an !
Ich bin ein großes Stück voran gekommen, jetzt gehts ambulant weiter :))
Danke an die Klinik, ich würde jederzeit wiederkommen.
Ein Dank auch an Klaus der immer hilfsbereit da war :))

Absolut tolle Klinik mit sehr empathischen Personal !!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten und Co Therapie P1
Kontra:
Nichts!!!!
Krankheitsbild:
PTBS,depressive Episode,Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut empfehlenswerte Klinik. In allen Bereichen sehr freundliches und kompetentes Personal. Guter Austausch zwischen den Therapeuten, so dass die Therapien super ineinander greifen.
Ich hatte wirklich das Gefühl als individueller Mensch und nicht als eine von Vielen gesehen zu werden.
Mir haben die sechs Wochen in der Simsseeklinik sehr viel gebracht!

Ins Leben zurückgekehrt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr freundliche Behandlung
Kontra:
Wlan, Fernseher zu teuer
Krankheitsbild:
Mehrere Frakturen Wirbel, Brust, Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit ein paar Sätzen stelle ich hier meine Sichtweise zur Simsee Klinik dar.
Krankheitsbedingt musste ich zweimal zwischen Früh Reha und Reha wechseln, wodurch sich mein Aufenthalt über fast 3 Monate erstreckte.
In der Früh Reha wurde ich vom guten Geist des Hauses sehr warmherzig aufgenommen. Aber auch alle anderen Pflegekräfte waren immer sehr freundlich und kompetent und stets um mein Wohlergehen überaus bemüht. Die ärztliche Versorgung insbesondere durch die Stationsärztin und die Oberärztin ist hervorragend. Zweimal wurde ich von Ihnen nach einem Aufenthalt im UKR zu meiner vollsten Zufriedenheit weiterbehandelt.Ihr Umgang mit mir als Patient gab mir das Gefühl nicht als Nummer abgearbeitet zu werden, sondern als Mensch welchem Gehör geschenkt wird, wahrgenommen zu werden. Gemeinsam strebte man anschließend eine genau zugeschnittene Rehabilitation an.
Die Station C6 (Früh Reha) kann ich deshalb aus meinen Erfahrungen auf das Wärmste weiterempfehlen.

Eine jeweils darauf folgende Reha im Haus A übertraf ebenfalls meine Erwartungen. Das Stationspersonal ist hier durchweg überaus freundlich und hilfsbereit. Alle Ärzte berücksichtigen die vorausgegangene Behandlung, und nehmen die krankheitsbedingten Anliegen der Patienten aktiv wahr.
Die Therapeuten sind stets auf den Fortschritt der Genesung bedacht, und beziehen die ständige Rückmeldung des Patienten gut in ihre Anwendungen mit ein.
Mit der Küche war ich stets zufrieden, ebenfalls ist hier das Personal überaus zuvorkommend.
Der Aufenthalt in Bad Endorf brachte mir gesundheitlich große Fortschritte, und das ganze Umfeld empfand ich sehr angenehm. Die zahlreichen positiven Erfahrungen ergeben in meiner Bewertung nur Bestnoten. Aus diesen Gründen empfehle ich guten Gewissens einen Aufenthalt in der Simsee Klinik.

Diese Klinik verdient den Namen Psychosomatik nicht!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS ,Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf meinen Antrag auf eine Wiederaufnahme nach 5 Jahren bekam ich folgende Antwort,ich sei aus versicherungstechnischen Gründen zu übergewichtig. Einfach lächerlich die 2 Mal die ich schon mit gutem Erfolg in der Klinik war hat es niemanden gestört.
Man tut gut daran als übergewichtiger Mensch keine Depression zu bekommen und nicht an einer PTBS zu erkranken.
Also aufgepasst ,vor Anmeldung wiegen.

3 Kommentare

Daniela301079 am 18.11.2019

Wie Bitte. Da geht einem doch die Galle über. Also was Du zu hören bekommen hast, ist ja wohl mehr als unter der Gürtellinie. Ich würde nie wieder die Klinik betreten. Warst Du denn inzwischen nochmal dort? Lg. Daniela

  • Alle Kommentare anzeigen

Wie Urlaub ,mit gewissen Vorzügen !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Preise für Fernseher
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Zusammen .
Ich durfte 3Wochen lang eine AnchlussHeilBehandlung in Bad Endorf,nach meiner Bandscheiben Op machen.
Ich kann nur positives berichten .Bei der Menge an Patienten ist es für mich ein Rätsel wie alles so reibungslos und effektiv funktioniert. Dafür ein großes Lob !

Die Parkplätze im Parkhaus kosten pro Tag fast 5 Euro , und somit etwas teuer, man kann aber cca 200m weiter kostenlos parken .
Für Fernsehen zahlt man 49 Euro ...für Internet 22 für 2 Wochen.
Sehr störend fand ich den excessiven Alkoholkonsum einiger Mitpatientem. Ich würde mir wünschen dass die Klinik etwas mehr drauf achtet .

Uneingeschränkt Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute therapeutische Betreuung in toller Lage mit Thermen-Anschluss

Glück gehabt, hier die Reha machen zu dürfen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das Zusammenspiel der Therapien, die akkurate Wundversorgung, sehr kompetentes Personal
Kontra:
-
Krankheitsbild:
TEP Knie mit Wundheilungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundlich, fachgerecht und sehr kompetent, egal ob Pflegepersonal, Therapeuten oder Ärzte, ich hatte jederzeit das Gefühl, dass jeder weiß, was er (oder sie) tut. Man bekommt auch Erklärungen, was welche Übungen für einen Sinn machen. Das Essen ist auch lobend zu erwähnen, angefangen vom Frühstücksbuffet über das Mittagessen bis hin zum Abendessen - jeder kann etwas für sich finden. Hätte mir jemand zu Beginn meiner Reha gesagt, dass ich nach gut 4 Wochen so gebessert nach Hause gehe, ich hätte es nicht geglaubt.

Weitere Bewertungen anzeigen...