Simssee Klinik

Talkback
Image

Postfach 264
83093 Bad Endorf
Bayern

112 von 149 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

151 Bewertungen

Sortierung
Filter

Für Senioren mit Knie-/Hüftersatz sicher gut, für Frakturen weniger

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physio
Kontra:
Standardtherapie ohne individuelle Anpassung
Krankheitsbild:
Tibiakopffraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha für Knie- und Hüftersatz bei Senioren gut, zur Reha einer Fraktur würde ich sicher nicht mehr kommen. Für junge, sportliche Menschen ungeeignet, da Standardtherapie auf Senioren ausgelegt.

Pflegepersonal auf der Station A2 unfreundlich erlebt mit Ausnahme einer netten Pflegerin. Qualität der Therapien sehr unterschiedlich (Physio top, Gruppentherapie meist auf Senioren und Alltagsfähigkeit ausgelegt). Aufgrund von Corona sehr fragwürdige Besucher-/Ausgangsregelung (Orthopädie kein Ausgang bzw. Besuch nur auf dem Aussengelände vs. völlige Ausgangsfreiheit in der Psychosomatik, sitzen im gleichen Speisesaal). Direkt zu Beginn wurde Möglichkeit der Verlängerung in Aussicht gestellt.

Klinik ist komplett auf Senioren ausgelegt, was für das persönliche Wohlempfinden sehr limitierend sein kann.

Spitzenklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man nahm sich immer genügend Zeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (WLAN ist etwasüberteuert. zumindest funktionierte es einwandfrei)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (im Speisesaal "Wintergarten" hatte man eine tolle Aussicht)
Pro:
tolle Therapeuten
Kontra:
nichts :-)))
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meiner Meinung nach ist die Simssee-Klinik eine super Klinik- allerdings war ich vorher noch nie auf Reha. Wenn man sich auf die Behandlungen einlässt und das Ganze nicht als Urlaub sieht, hat man dort auf jeden Fall immense Behandlungserfolge! Ein ganz großes Lob unter anderem an Frau Meier, Herrn Parthum und nicht zuletzt an Frau Dr. Faltermeier (eine sehr einfühlsame und kompetente Ärztin!)
Das Essen schmeckte hervorragend; die Auswahl war reichlich (ich vermisse jetzt schon die Sonntags-Croissants) Die Mahlzeiten erfolgten im 30-Minuten-Takt (coronabedingt) Mein Zimmer war im Dachgeschoss- der Ausblick über das Chiemgau war einfach unbeschreiblich schön. WLAN kostet für 20 Tage 25,- Euro; TV war gratis! Der Behandlungsplan verlief ziemlich straff- von 7.00 Uhr bis teilweise 16.30 Uhr- aber wie gesagt; man ist ja nicht zum Urlaub machen dort! Samstag, Sonntag war "frei"- man konnte die Zeit gut zum Wandern nutzen. Die Therme habe ich nicht genutzt (10,75 Euro Eintritt)- mir persönlich war das Wetter zu schön um die Zeit dort zu verbringen (aber das ist Ansichtssache)

Na ja!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Küche, Reinigung
Kontra:
Siehe Text
Krankheitsbild:
Schmerztherapie
Erfahrungsbericht:

Ich war von April bis Mitte Mai zurSchmerztherapie dort. Hatte ein Prima Komfort Zimmer. Gute Ausstattung, Getränke und Kaffee/Tee Spezialitäten direkt auf dem Vorflur.
Gruppentherapie sehr gut ,Einzeltherapie bei einer Blutjungen Therapeutin war nicht berauschend. Musste sie darauf hinweisen das mir das so nichts bringt. Kam vieles hoch und ich war hilflos dem ausgesetzt. Ärztliche Betreuung gut , nur das ich immer mich selber darum kümmern musste. Da wäre eine regelmäßige Vorstellung , um das therapieangebot anzupassen besser.
Physio nur wenn Kapazität. 2x bei mir.
Kg 4x in 7 Wochen .
Mtt nur in kleinem Raum im ug. Enttäuschend!
Durch dieses Miniangebot wird natürlich das Zusatzangebot für 180€ mtt in der Therme und thermeneintritt gepuscht! Kein gutes Gebaren!
Küche und Essensangebot gut.
Reinigung sehr gut.
Medizinische Zentrale war ok für mich. Co-Therapie war bei einer Person sehr gut, die Zeiten habe ich mir dann ausgesucht.
Alles in allem für mich kein Erfolg!

6 Wochen psychische Arbeit mit Erfolg

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Kein kostenfreies Internet
Krankheitsbild:
Chronischer Schmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durfte 6 Wochen in der Siemsee Klinik, Abteilung Schmerz verbringen.
Möchte allen danken, die sich um mich gekümmert haben, von der Reinigungsfee bis zum Chefarzt. Es waren anstrengende Wochen, die es mir nun ermöglichen, wieder einigermaßen im Leben zu stehen. Daran zu arbeiten liegt nun an mir.
Danke danke danke????
Es ist eine Klinik und kein Hotel, wie manche wohl etwas missverstanden haben.

Eine sehr menschenfreundliche Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die PsychotherpheutInnen
Kontra:
siehe oben im Bericht
Krankheitsbild:
Depressionen und Angstzustände
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir ist klar, dass ein Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik kein Erholungsurlaub ist. Vieles ist mir, besonders am Anfang, sehr, sehr schwergefallen.
Die Athmosphäre dieses Hauses macht einem die Sache leichter. Vom Küchenpersonal, über die Damen an der Rezeption und natürlich auch die Thearpheut(innen) sind alle stets freundlich und hilfsbereit.
Ich war bereits zweimal stationär in solchen Kliniken, aber was die TherapheutInnen anbelangt, hatte ich hier das beste Angebot.
Zum Wochenende hin hätte ich mir gern mehr Therapieangebote gewünscht, aber man kann nicht alles haben.
Insgesamt finde ich diese Klinik sehr zu empfehlen. Mir ist, in einer schweren Lebenssituation, wirklich sehr geholfen worden.

Bewertung meines Aufenthaltes, alles super

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
manchmal das Essen
Krankheitsbild:
Iliosakralgelenksblokade
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab Ende Juni 2022, 14 Tage in der Schmerzklinik auf Station C6 wunderbar aufgehoben. Das Essen war nicht mehr so gut. Besonders aber möchte ich mich bei meinen
beiden wahnsinnig netten und freundlichen Therapeutinnen
Frau Grünwald, bei der ich die Massage genossen habe, und die mich dadurch wieder auf die Beine brachte, und Frau Bahlke, die mir mit Übungen und gekonnten Griffen an meinen Körper die Schmerzen weitesgehends nahm. Frau Bahlke hat mir durch intensive Gehübungen zu einer besseren Haltung verholfen. Auch hervorheben möchte ich Herrn Peters,mit seinen lustigen Sprüche und seine fachliche Kompetenz beim Krafttraining, haben die Übungen sehr viel Spaß gemacht. Kommen wir nun zur ärztlichen Betreuung. Da möchte ich meine behandeln gute Ärrztin Frau Dr. Strähler hervorheben. Sie nimmt sich sehr viel Zeit für den Patienten und kann sich sehr gut in den Patienten reinversetzen. Zum Schluss möchte ich mich nochmals herzlich bei den immer freundlich und hilfsbereiten Schwestern und Pflegern bedanken. Würde immer wieder gerne in diese Schmerzklinik kommen.

Besser geht einfach nicht! 10 von 5 möglichen Sternen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Der Aperitif an der Schaukelliege fehlte :-)
Krankheitsbild:
Wirbelsäulen OP & Psyche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

10 von 5 möglichen Punkten! Liebes Simssee Team! Vielen Dank, dass ich hier sein durfte. Von der Reinigungskraft über Servicemitarbeiter, Küche, Therapeuten, Ärzte, einfach alles TOPP! Ihr habt meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Ich wurde hier nicht nur körperlich nach einer Wirbelsäulen OP wieder topp fit gemacht, Ihr habt auch meinem Geist Flügel verliehen. Ich erkenne mich selbst kaum wieder und kann mich in den letzten 20 Jahren nicht daran erinnern, dass es mir mal ähnlich gut ging. Die unglaublich schöne Umgebung und die Therme waren das Tüpfelchen auf dem i. Am liebsten würde ich hier bleiben...Nochmal Danke an Alle für diese tollen 5 Wochen!

Liebe Grüße

Bettina Steinkamp

Hervorragende Behandlung durch alle Therapeuten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fast alles
Kontra:
nur 2 Personen in der med. Zentrale
Krankheitsbild:
Angstzustände, Panik, Depression, chronische Schmerzpatientin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang Mai bis 09. Juni 2022 auf der psychosomatischen Station untergebracht. Ich habe ein PRIMA Einzelzimmer für mich gebucht. Ich hatte Glück und bekam ein Eckzimmer mit wunderbarer Aussicht. Ich habe mich in dem Zimmer sehr wohl gefühlt. Sehr viel Glück hatte ich auch mit meiner Psychologin. Ich habe schon einige Psychologen-innen kennengelernt, aber so ein Vertrauen und damit eine hervorragende Behandlung habe ich vorher noch nicht erlebt. Ein bisschen schade ist, dass für Physiobehandlungen kein Kontingent vorhanden ist. Alle anderen Termine/Gruppen sind tiptop. Ganz empathische Therapeuten. Hier kann ich nichts negatives schreiben. Für alle Sorgen, egal wann, war ein Ansprechpartner vorhanden. Ein ganz kleiner Wermutstropfen waren zwei Personen in der Medizinischen Zentrale auf B6. Diese Erfahrungen bzw. dieser Umgang mit mir, war nicht schön. Aber alle anderen Personen in der Medizinischen Zentrale waren sehr und immer freundlich und haben mir sehr geholfen. Ja, die Verpflegung, für eine Klinik, man kann wirklich nicht meckern. Es ist ja kein 5* Hotel. Ich konnte mich wirklich stabilisieren und komme, wenn es nötig wird, gerne wieder. Vielen herzlichen Dank an alle!

Hervorragende Klinik und Betreuung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Multimodale Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Multimodale Schmerztherapie im Haus C für 17 Tage ab Mitte Mai 2022.Hervorragende individuelle Betreuung und Therapien.Alle Ärzte und Therapeuten sind fürsorglich auf meine Befindlichkeiten eingegangen. In einer Kleingruppe lernten wir in Seminaren und Therapien mit dem Schmerz durch Entspannung und Bewegung auch im Alltag umzugehen:Mein Therapieangebot war u.A.Therapeutisches Klettern,Wassergymnastik,
Nordic Walking,Qigong autogenes Training,Kunsttherapie;
Sehr hilfreiche Unterstützung,mit Schmerzen zukünftig umzugehen.Einiges werde ich in Zukunft in meinen Alltag einbauen und mir dafür Zeit nehmen.Wertvoll finde ich die therapeutischen Videos,so kann ich zu Hause gut weiter üben.
Die Verpflegung mit Menüwahl war köstlich und abwechslungsreich, erfolgte Coronabedingt im Haus C im Zimmer. Im Nachhinein für mich sehr angenehm,der Trubel und coronabedingt vorgeschriebene Essenszeiten/Dauer im Speisesaal wäre mir persönlich zu unruhig gewesen.Die Alleinbenutzung eines grossen Zweibettzimmers mit Balkon hat entschieden zu meinem Wohlbefinden ,ruhigem Schlaf und Linderung der Schmerzen beigetragen,ebenso die Möglichkeit des Thermen und Saunabesuches. Vielen Dank an Alle,ich habe mich wirklich gut aufgehoben und bestens betreut gefühlt !

Behandlungen gibt es hier nicht wer einen schönen Urlaub sucht ist hier richtig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mit Einschränkung es fanden ja keine statt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (das Wort Chaos ist hier eine vollkommene Untertreibung)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
das essen ist ganz gut
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorweg:
Ich kann die guten Bewertungen Überhaupt nicht nachvollziehen hier Details

Unterkunft, es ist alles im Stile der 70iger/80iger Jahre in vielen Bädern gibt es Schimmel positiv ist, dass es nur Einzelzimmer gibt.

Essen: Das Essen ist für Krankenhausverhältnisse recht gut

Behandlungen: Hier ein "Wochenplan von mir"
09.05
07:00 Frühtsück
12:50 Mittagessen
17:50 Abendessen

10.05.
07:40 Frühstück
12:10 Mittagessen
17:10 Abendessen

11.05.
07:40 Frühstück
12;10 Mittagessen
14:00 Musiktherapie
17:50 Abendessen

12.05.
07:40 Frühstück
10:00 Gruppentherapie
12:50 Mittagessen
17:50 Abendessen

13.05.
07:00 Frühstück
12:50 Mittagessen
17:50 Abendessen

14.05
07:00 Frühstück
10:00 Gruppentherapie (Unter Anleitung der Patienten)
12:10 Mittagessen
17:50 Abendessen

15.05.
07;40 Frühstück
12;10 Mittagessen
17:20 Abendessen


Eine Einzelpsychterhapie hatte ich in den ganzen zwei Wochen meines Aufenthaltes nicht die mir zugeteilte Therapeuten hatte Urlaub somit wurde dies ersatzlos gestrichen. Die "Gruppentherapie" unter Anleitung der Patienten hingehen unterschreiben gehen.
Auch bei anderen Therapien ist die Anwesenheit nur theoretisch Pflicht, erscheint man nicht hat dies kein Konsequenzen

Freizeitmöglichkeiten sie können spazieren gehen alles andere auch Sport ist kostenpflichtig so kosten z.B 1 Woche Sport 30 Euro die von anderen Patienten vielbgerühmte Therme kostet 180 Euro für 4 Wochen. Fernsehen Internet Telefon 18 Euro/Tag.

Wer wie ich Probleme mit dem zugehen auf Menschen hat und dies gerne lernen will (hatte ich auch in der Anmeldung angegeben) hat Pech gehabt, da es keine Möglichkeit gibt andere Patienten zwanglos kennen zu lernen
Erwähnenswert sind die 16 Co Therapeuten (diese sollen bei Fragen helfen)
Leider habe ich in 14 Tagen Aufenthalt keinen jemals gesehen.

Als ich dann die Therapie abgebrochen hatte, war das Geheule groß und ich wurde noch beschimpft. Man hätte ja was sagen müssen.

Fazit Wer einen schönen Urlaub sucht ist hier richtig

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer, essen, Psychotherapeuten , kunsttherapeuten .
Kontra:
Fehlendes mtt, viel zu wenig physio
Krankheitsbild:
Chr. Schmerz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Bereich P3 Schmerz . Aufnahme erfolgte relativ schnell. Gute Behandlung , man lernt das Thema Schmerz kennen. Am Beginn werden die Behandlungen festgelegt und das Tempo kann dann gesteigert werden. Ich war im Bereich Komfort Lounge. Zimmer und Bad sehr ansprechend, Leistungen wie Getränke - Kaffee - Obst sehr angenehm.
Essen kann ich für eine Klinik als gut bezeichnen. Essen in 3 Schichten mit jeweils 30 Minuten. Man kann sich sein Essen auch mit aufs Zimmer nehmen. Das einzigste was ich schade fand war das Massagen und physio Mangelware waren. Durch c…..und Urlaub immer wieder Ausfälle von Therapien. Hielt sich aber in Grenzen.
Mtt fand auch nicht statt, nur wenn man im Promeo eine 6- wöchige Mitgliedschaft aufnahm ( für 178€ ) hatte man mtt. Da war dann auch der thermeneintritt gedeckelt. Ansonsten bei Nutzung der Therme ein Tagessatz von 10,50€. Auch absolut top. Ich kann nur sagen das ich hier jederzeit wieder mich in Behandlung begeben würde.

Vielen Dank

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einzelzimmer, Sehr wohlwollendes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hab mich sicher und geborgen gefühlt in der Psychosomatik. Sehr freundlich und wohlwollendes Team von Anfang an. Das ganze Personal dort ist mega Freundlich, dass hat mich sehr geflasht. Ich hatte so Angst vor dem Aufenthalt, bin aber so froh und dankbar, dass ich dort sein durfte.

Empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle sehr freundlich
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Angst und Panikattaken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Kinikaufenthalt.
Ärzt°innen und Therapeut°innen waren sehr nett und kompetent.
Zimmer und Essen war auch gut.
Ich bin sehr gestärkt nach Hause gegangen und würde die Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen.

Hier kann man sich Erholen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal, zielorientierte Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Frühreha nach Autounfall, mehrere Frakturen, Stoma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt seit fast drei Wochen zur Frühreha hier und kann diese Klinik nur empfehlen. Es wird einem hier so viel Freundlichkeit, Verständnis und Hilfsbereitschaft entgegen gebracht das einer guten Erholung nichts im Weg steht. Es ist egal wer bei der Tür rein kommt ob es die Reinigungskraft ist oder der Chefarzt bzw Chefärztin. Die Grundstimmung hier ist positiv und sehr Kollegial. Ich finde selbst wenn jemand mal einen Tag hat wo er etwas ruhiger ist oder vielleicht bedrückt, darf das auch mal sein. Schließlich ist das menschlich und wir als Patienten haben auch gute und schlechte Tage. Die Therapeutinnen und Therapeuten sind auch alle sehr freundlich und sind auf mich als Patient und meine Ziele eingegangen. Für mich gehört gutes Essen zur Genesung dazu und das ist hier gegeben. Sollte ich nochmal zu einer Frühreha müssen, komme ich gerne wieder hier her.

Sehr empfehlenswerte Klinik in toller Umgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Burnout, mittelgradige Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin von Ende Januar bis Mitte März 2022 stationär in der Psychosomatik der Simssee-Klinik gewesen und kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen.
Das gesamte Personal, angefangen von den Therapeuten über das medizinische Team bis zu den guten Geistern an der Rezeption, in der Küche, im Restaurant und der Zimmerpflege, war stets freundlich und hilfsbereit.
Die Patienten werden, je nach individueller Diagnose, in eine von fünf Gruppen eingeteilt. Das hat sich, gerade für die Gruppentherapien, als sehr hilfreich erwiesen, weil man sich dadurch mit seinen Mitpatienten in der Gruppe gut austauschen und von Ihren Erfahrungen und Entwicklungen sehr profitieren kann. Besonders gefallen hat mir das System der Co-Therapie. Als Patient hat man dadurch jederzeit einen kompetenten und einfühlsamen Ansprechpartner. Der Therapieplan wurde mit dem Bezugstherapeuten entwickelt. Meine Wünsche wurden, soweit es ging, berücksichtigt und die Anzahl an Terminen pro Tag war genau richtig, nicht zu viel und auch nicht zu wenig.
Ich hatte ein Superior-Zimmer (hierfür habe ich pro Tag 38 € zugezahlt), das ich als sehr gemütlich und komfortabel empfunden habe. Es glich eher einem Hotel- als einem Klinikzimmer. Das Bad war nach neuestem Standard modernisiert.
Das Essen war vollkommen in Ordnung, morgens Buffet und mittags und abends jeweils drei Gerichte zur Auswahl. Die (coronabedingten) jeweils 30 Minuten pro Mahlzeit im Restaurant haben mir immer ausgereicht. Angenehm war auch, dass ich mir die Mahlzeiten jederzeit auf einem Tablett mit in mein Zimmer nehmen konnte, wenn mir danach war.
Ich habe die sechs Wochen in der Klinik mit der Fürsorge, die mir dort zuteil wurde, sehr genossen. Ich bin zwar nicht wie durch ein Wunder vollständig genesen entlassen worden, aber der Aufenthalt in der Simssee-Klinik hat mich seelisch gestärkt und ich habe Anleitung und Werkzeug in die Hand bekommen, meinen Weg zuhause weiterzugehen.
Vielen, vielen Dank dafür!!

Super Reha-Klinik!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
durchwegs freundliche, kompetente Menschen!
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Hüft-TEP war ich hier drei Wochen in Reha. Ich kann nur Gutes berichten: jede/r Therapeuth/in versteht sein Handwerk,und ist immer gut auf mich eingegangen. Die Therapien waren sehr gut und haben mir sehr geholfen.
Der Gesamt-Ablauf hat gut funktioniert, trotz der Einschränkungen durch Covid19.
Das Essen war immer lecker und frisch gekocht, zum Frühstück gab es ein reichhaltiges Buffet. Die Servicekräfte waren durchwegs sehr freundlich und hilfsbereit, auch Sonderwünsche wie z.B. Nachschlag wurden erfüllt. Mittags konnte man aus drei verschiedenen Gerichten auswählen, eines immer vegetarisch. Abends gab es kalte Küche mit der gleichen Auswahl.
Mein Zimmer war sauber, sonnig, alles hat funktioniert. Auch hier war nichts zu beanstanden.
Ich konnte auf Wunsch jede Woche eine psychologische Einzelberatung in Anspruch nehmen, die mir ebenfalls weitergeholfen hat.
Alles in allem hat es mir rundum gefallen, und die drei Wochen haben mir sehr geholfen!

sehr zufrieden mit der Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr nette Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Therapien und gute empatische Therapeuten

Rundum empfehlenswerte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Manchmal etwas chaotisch.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Trotzdem das Gebäude schon "etwas in die Jahre gekommen" ist, würde ich sagen, es wird das beste daraus gemacht.)
Pro:
Therapiekonzept / Aufteilung der Gruppen nach Schwerpunkt der Diagnose /Problematik
Kontra:
Klinikgebäude ist veraltet, deshalb sind die Zimmer etwas hellhörig. Nichts für Menschen die sehr geräuschempfindlich sind.
Krankheitsbild:
Burnout, Depression
Erfahrungsbericht:

Das ganzheitliche Konzept hat mich auf allen Ebenen weiter gebracht. Auch wenn nicht alles neu war, was ich aus der Klinik an Erkenntnissen gewonnen habe, so war dennoch die Erfahrung eine neue. Ich bereue keine Minute des 6 Wochen Aufenthalts.

Vor allem die erlebnisbasierten Therapien empfand ich als besonders unterstützend; auch das Sportangebot oder die ergänzenden & unterstützenden physiotherapeutischen Behandlungen waren hilfreich. Alles zusammen mit Einzel- & Gruppentherapie ergab umfangreiche Möglichkeiten sich mit den Problemen auseinander zu setzen und Veränderungen selbstwirksam anzugehen.

Ich bat schon bei Anreise, die Tage nicht zu sehr zu füllen und betreuende Psychotherapeutin und Arzt gingen auf meinen Wunsch ein. So hatte ich stets auch viel Zeit für mich sein zu können, um zu reflektieren.

Die schöne Gegend. die Spaziergänge sowie die nahe liegende Therme haben auch zu einem Teil dazu beigetragen den Heilprozess anzukurbeln.

Aufgefallen sind mir auch die Freundlichkeit aller Mitarbeiter. Nicht nur Therapeut'innen, Co-Therapeut'innen und Ärzt'innen & Pflegepersonal, auch Reinigungskräfte und das Personal im Speisesaal & an der Rezeption waren stets hilfsbereit und zeigten ein Lächeln (auch wenn dies gar nicht immer so leicht erkennbar war durch die Masken).

Apropos, mit der Pandemie wurde sehr gut umgegangen. Sie stand nicht im Vordergrund. Ich denke, das Personal versucht eine entspannte Atmosphäre zu ermöglichen, so dass sich jede/r sicher, geschützt und gleichzeitig frei und nicht durch die vielen Maßnahmen, (die nun mal da sind) eingeengt oder gegängelt fühlt.

Das Essen in der Simseeklinik ist bekömmlich & gut. Die 30 Minuten Taktung - den Corona-Maßnahmen geschuldet - war etwas anstrengend. Dafür war die Platzwahl frei und es gab die Möglichkeit, wenn gewollt, täglich mit neuen Mitpatienten während des Essens ins Gespräch zu kommen.

Ich habe gestärkt die Klinik verlassen & schau mit Freude in die Zukunft, was vorher nicht so war.

Sehr eingeschränkte, zu wenige Therapieanwendungen

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
keine, zu wenige Anwendungskapazitäten
Krankheitsbild:
Oberschenkelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter, 91, wurde nach einem Oberschenkelbruch zur Reha in die Simsseeklinik überstellt.
Sie war im Bereich geriatrische Orthopädie untergebracht.
Die Reha sollte eigentlich zur Wiederherstellung der Mobilität dienen.
Anwendungen wurden nur minimalistisch durchgeführt, nach Aussage des Klinikpersonals waren keine ausreichenden Kapazitäten vorhanden.
Nach 5 Wochen Aufenthalt war die Mobilität nicht wieder hergestellt.
Der Aufenthalt war völlig nutzlos. Den Klinikaufenthalt hätte sich die Krankenkasse sparen können.
Zum Personal: es gibt sehr engagierte und motivierte Pfleger/innen und aber zum Teil auch lustlose, unmotivierte Pfleger/innen, die es sogar schaffen, durch wirklich dumme Sprüche Patienten zu demotivieren.
z.B.: „wenn der Arzt es möchte, dass Sie aus dem Bett aufstehen und sich bewegen, dann soll er das selbst machen“, oder Sie bleiben im Bett, ich habe keine Zeit mehr für Sie.

Die Klinikleitung ist telefonisch nicht erreichbar, auf eine schriftliche Beschwerde vom 17.12.21 habe ich bis zum heutigen Tag keinerlei Antwort erhalten.

Meine Mutter war anscheinend der Bettenfüller für die Weihnacht-Neujahrszeit.

DIESE KLINIK KANN ICH AUF KEINEN FALL EMPFEHLEN!

Wie die goldenene FOKUS-Empfehlung zustande gekommen ist, bleibt mir ein Rätsel. Man kann da nur Vermutungen anstellen.

1 Kommentar

Daniela301079 am 31.03.2022

Hallo liebe Inge,

ich habe deinen Bericht gelesen von deiner Mama. Ich hoffe es geht ihr einigermaßen gut. Ich war zur Frühreha bei denen. Schrecklich wie Du schon schriebst. War auch so ein "Lückenfüller".

Magst Du Dich vielleicht mal per PN melden?

Liebe Grüsse
Daniela

einmal und nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (absoluter Hygenemangel)
Pro:
habe ich nichts gefunden
Kontra:
ich kann Bilder des grauens anbieten
Krankheitsbild:
Knie TEP wechsel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt Patienten, die da öfters schon waren. Für mich unerklärlich.
Ich bin im Haus B im 5. Stock aufgenommen wurden.
Schon auf dem Weg zum Zimmer ist mir trotz FFP2 Maske ein muffiger Geruch aufgefallen. Zimmer einfach, altbacken eingerichtet. Blick ins Bad = mich schüttelt es immer noch. Also die Dusche, sie lebte. Wer möchte, dem kann ich Bilder zuschicken.
Sofort runter an die Rezeption und mein Anliegen geschildert. Die Antwort - sie können für 55,-€ pro Tag auf ein Superior umbuchen. Wie BITTE???? nur weil das Bad Lebt soll ich für 21 Tage 55,-€ zahlen???
Nach langen hin und her dann Wechsel in das Nachbarzimmer und was soll ich sagen - auch da lebt das Bad. Aber man hat sich vorher Mühe gegeben es zu reinigen, denn es stank noch stark nach CHLOR!!!
Diese ganze Einrichtung weist einen massiven Hygenemangel auf.
Für mich ist eine Rehaeinrichtung da, das ich mich aufgrund der OP wieder auf die Beine komme. Darunter sollte auch das Wohlfühlen an obere Stelle stehen.
Selbst bei Ankunft sollte ich eine Trinkflasche erwerben. Warum? Weil es auf den Zimmer nichts gibt.
Der nächste Wasserspender war im 4. Stock - ich aber war im 5. Stock. Eigentlich sollte es doch vom Haus aus sein, bei Ankunft eines Patienten eine Trinkflasche zu stellen. Achso vergessen, habe ja kein Superior gebucht.
Du als Patient sollst zahlen. Freies Internet. Fehlanzeige - bitte zahlen Sie. Ich kann froh sein, das ich in Coronazeit da war, sonst hätte ich für den TV auch zahlen müssen. Ja Corona - gab/gibt es dort nicht. Keine Kontrolle am Eingang. Es kann dort jeder ein und ausgehen. Tests - was für Tests.
Die Rezeption ist nur da, bzw. anwesend - aber für was. Fühlt sich für ALLE Anliegen nicht zuständig.
Einzig positives sind die Anwendungen. Ich hatte das Glück, freundliche und nette Mitarbeiter zu bekommen.
Alles im allem - ich persönlich kann diese Einrichtung nicht empfehlen - aber jeder soll doch sein eigene Bild machen können.

Aufenthalt in der Frühreha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
durchweg freundliches Personal
Kontra:
mehr Abwechslung beim Essen
Krankheitsbild:
Brüche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einem Motorradunfall dort 9 Wochen auf Station C6 in Früh Reha. Mir wurde dort sehr geholfen. Das durchgehend freundliche und kompetente Personal hat mir den langen Aufenthalt sehr erleichtert. Das Gebäude ist zwar schon etwas älter aber gepflegt und sauber. Mein Zimmer war geräumig und das Bad auch. Das Essen auf der Station war gut aber nach 9 Wochen war der Döner ein Hochgenuss.

Eine Klinik mit großartigem Konzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erfahrene Therapeuten, durchdachte Therapien
Kontra:
Leider wird vieles extra berechnet ( WLAN, Parkplätze,etc.) Öffnungszeiten Kiosk (ab 15 Uhr keine Einkaufsmöglichkeit im Haus), nur 2 Waschmaschinen
Krankheitsbild:
PTBS, mittelgradige Depression, Angst-/Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun sechs Wochen in dieser Klinik gewesen und ich kann nur positives berichten. Angefangen von den Ärzten bis hin zum Reinigungspersonal, alle sind sehr freundlich und sehr bemüht. Sicherlich gibt es bedingt durch Corona einige Einschränkungen, aber das weiß ich bereits vor dem Aufenthalt.
Es waren für mich schöne, aber auch anstrengende Wochen, wovon ich aber keine der Einzelnen Therapien missen möchte. Jederzeit wird man professionell betreut und jeder Patient geht die Dinge in seinem eigenen Tempo an. Auszeiten wenn es einem zuviel wird, sind ausdrücklich erwünscht. Jederzeit kann man sich Hilfe in der Co-Therapie holen. Es gibt 5 Haupt-Gruppen die nach unterschiedlichen Krankheitsbildern aufgegliedert sind. Einmal wöchentlich trifft sich die gesamte jeweilige Haupt-Gruppe zur Willkommens- und Abschiedsrunde, hier findet ein kurzer Austausch in der gesamten Gruppe statt, die ansonsten in Untergruppen nochmals gegliedert sind.
Allein schon das Miteinander unter den Patienten von Verständnis bis hilfsbereit, macht das Ankommen und den Aufenthalt zu einer positiven Erfahrung.
Danke für diese aufschluss- und lehrreiche Zeit der Stabilisierung, ich komme wieder.

schreckliche Ärztin

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 201   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
der Rest von der Klinik
Krankheitsbild:
chronische Rückenschmerzen
Erfahrungsbericht:

leider ist meine Ärztin (Orthopädie) sehr unhöflich, arrogant und behandelt die Leute wie den letzten Dreck. Eine der Schwestern genau so!!! Ich kann diese Klinik NICHT weiterempfehlen!!!!

Wenn man noch andere beschwerden hat, werden diese von der Ärztin komplett ignoriert.

Wenn man dort neu ankommt, wird einem NIX erklärt wie man sich dort zu recht finden kann!!!

Die Therapeuten sind dafür sehr verständnisvoll, einzig positive an der Klinik

Danke für all die Hilfe und Unterstützung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich-unterstuetzende Atmosphäre, therapeutische Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS, Depression, Schmerzstoerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik wärmstens empfehlen, so eine Unterstützung habe ich nirgends sonst erfahren. Ärzt*innen, Therapeut*innen, Co-Therapeut*innen, Pfleger*innen, Verwaltungsangestellte, Diätassistentin*innen, Küchenmitarbeiter*innen, Haustechnik, alle ziehen an einem Strang: zum Wohl der Patient*innen. Danke für die allseitige, professionelle Hilfe, mir geht es nach dem Klinikaufenthalt viel besser.

1 Kommentar

Vita77 am 31.10.2021

Könntest Du mir bitte mitteilen, wie es sich aktuell mit den Corona-Schutzmaßnahmen verhält?

Darf man das Klinikgelände verlassen oder Besuch empfangen?
Besteht die Möglichkeit zur Heimreise an den Wochenenden?

Vielen lieben Dank im Voraus für Deine Antwort :-)

Schlecht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Landschaft
Kontra:
Umgang
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik aus eigener Erfahrung leider nur schlecht bewerten.
Der Umgang mit Patienten ist nicht respektvoll genug und auch sehr impulsiv wie zum Beispiel dass die Türe vor der Nase zugehauen wird. Und allerschlimmste für mich dass die oft gar nicht kritikfähig sind, keiner fühlt sich für was verantwortlich und es wird alles nur weitergegeben. Meine eigenen Probleme die mein Leben so beeinträchtigen, wurden nicht ernst genommen und fühlte mich oft allein gelassen. Die Psychologen sind nicht einfühlsam genug und fühlte mich nie richtig verstanden. Im Speisesaal arbeiten meist unfreundliche und respektlose Küchenpersonal die sogar den Teller aus der Hand weg ziehen bevor die angegebene Esszeit überhaupt abgelaufen ist.. Ich möchte und werde nie mehr zu dieser Klinik.

2 Kommentare

RB282 am 09.10.2021

Hallo, also ich war bereit mehrfach in der Klinik, auch wegen Depressionen und Angststörungen. Jeder nimmt das bemühen der Angestellten vielleicht anders wahr. Aber ich kann mich über das Personal im Speisesaal nicht beschweren. Klar ist es zu Coronazeiten alles etwas hektisch. Die Essensregeln werden ja nicht vom Personal gemacht. Sie sind sehr höflich und auch zuvorkommend. Wenn es mal ruhiger ist, hören sie einem auch gerne zu. Dasselbe trifft auch auf die Therapeuten zu. Ich fühlte mich jederzeit verstanden. Ich komme Ende Oktober wieder in die Klinik und freue mich schon darauf, auch wenn hafrte Arbeit auf mich wartet.

  • Alle Kommentare anzeigen

Rücksichtsloses Verhalten gibt den Ton an

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Während Corona Pandemie oder ähnlichen Ereignissen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht Kritikfähig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einzeltherapie
Kontra:
Kritikunfähig
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Vortrag des Klinikleiters ließ vermuten , dass er Corona nicht so ernst nimmt. Sogar eine Fachärztin die den sozialen Schaden in der Gesellschaft höher einstufte, als den Vorteil der Maßnahmen gegen die Pandemie wollte mir bei der Verabschiedung die Hand geben was ich ablehnte.
Obwohl das verpflichtende, negative PCR Ergebnis noch nicht vorlag, durften sich alle Patienten ihre Zimmer verlassen und zu Terminen gehen.
Die meisten Patienten hielten sich außer an das Tragen von Mund-Nasenschutz weder an die Abstandsregeln, noch an die vorgegebene Laufrichtung am Buffet im Speisesaal. Selbst im kleinsten Aufzug fuhren 3-4 Personen, obwohl nur 2 erlaubt waren. Darauf angesprochen, reagierten die Mitpatienten entweder mit Unverständnis oder gaben eine unflätige Antwort. Treffen von mehreren Patienten in deren Zimmern fanden ohne Mund-Nasenschutz zu tragen statt.
Auch dass jeder Patient sich vor Betreten eines Gruppenraumes die Hände desinfizieren musste, wurde von über 90 Prozent der Teilnehmer ignoriert und es wurde von den Therapeuten nicht eingefordert.
Im wöchentlichen Begegnungsforum und in der Willkommens- und Abschiedsrunde kamen sich Patienten immer sehr nah, umarmten sich regelmäßig sehr innig, obwohl jeder körperliche Kontakt verboten war. Die anwesende Oberärztin und Therapeuten ließen die Patienten ohne Kommentar oder zu versuchen dies zu unterbinden gewähren.
Meine Hinweise darauf, wurden von den verantwortlichen der Klinik ignoriert oder darauf mit Unverständnis und Ausflüchten reagiert.
Die Behandlung als solche litt somit für mich unter diesen täglichen Stress Situationen und war entsprechend erfolglos.
Es gab keine konzentrierte Bewegungstherapie.
Lediglich von der Einzeltherapie und einer anderen Gruppentherapie konnte ich positive Impulse mitnehmen.
Wer sich nicht an die von der Klinik vorgeschriebenen Maßnahmen halten möchte und auch nichts von den geltenden Corona Regeln hält oder der Meinung ist, dass es Corona nicht gibt, fühlt sich in dieser Klinik bestimmt sehr wohl. Andere Patienten mögen genau überlegen, ob sie sich darauf einlassen wollen und müssen sich auch klar darüber sein, dass konstruktive Kritik in dieser Klinik unerwünscht ist und eher Sanktionen nach sich ziehen wie z.B. einen längerfristigen Wiederaufnahmestopp.

3 Kommentare

RB282 am 26.09.2021

Ich war auch schon zu Coronazeiten in der Klinik und kann ihre Ansichten nicht teilen. Es wurde alles getan um einen sicheren Umgang zu gewährleisten. Aber klar, wenn man nach negativen Punkten sucht, wird man auch fündig

  • Alle Kommentare anzeigen

Reha für ältere jüngere und psychisch erkrankte sind hier falsch

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Essen , Sauberkeit , Internet , Zimmer , Personal
Krankheitsbild:
Zwänge Essstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut Nicjt zu empfehlen essen ist wirklich Nicjt gut dann wird man nach 30 min einfach ab geräumt egal wie weit man ist . Sauberkeit ist auch sehr mangelhaft und das wlan funktioniert nicht. Alter 65+ eher eine Reha als psychosomatisch . Wer eine Klinik sucht für die Psyche ist hier falsch . Außerdem ist das Personal sehr genervt und man kommt hier nicht an auch mitpatienten gehen ihren eigenen Weg kein Zusammenhalt oder Gemeinschaft . Ich werde morgen wieder ab reisen .

1 Kommentar

RB282 am 26.09.2021

Hallo Steffi, ich war bereits ein paar Mal in der Simsseeklinik und hatte nie Anlass mich übers "Personal" zu beschweren. Auch das Essen ist längst nicht so schlecht wie sie es darstellen, kann es denn sein das es wegen ihrer Essstörung ist? Ich war immer zufrieden mit der Klinik und den Therapeuten. Aber das mag sicher daran liegen weil ich schon Ende 50 bin. Ich wünsche ihnen eine Klinik die besser auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Top Klinik auch lt Focus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Interne Zusammenarbeit
Kontra:
Der Kaffee:-)
Krankheitsbild:
Wirbelgleiten Bandscheibenvorfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin aktuell auf der akut Station zur orthopädischen Krankenhausbehandlung Station 6 Zimmer 3665 ( angenehm sonnige Lage ab dem späten Nachmittag) und gebe mal einen Zwischenbericht ab:

Wer mit dem Zug anreist,wird am Bahnhof kostenlos abgeholt, aus dem Zug raus, 10 Meter zum Bus
( und der Fahrer kümmert sich sofort um dein Gepäck . )
Klasse !!!

Ich bin mit meiner Behandlung sehr zufrieden, vor 9 Tagen noch, konnte ich maximal 3 min stehen, und das geht jetzt schon länger.
Meine Schmerzen sind reduziert.
Die Anwendungen sind alle aufeinander abgestimmt und man merkt die Kommunikation untereinander.
Ein riesen Lob an das Pflegepersonal der Station 6 u meiner behandelnden Stationsärztin Fr. DR.St....
( man soll ja keine kompletten Nachnahme erwähnen )

Ich habe noch nie so einen respektvollen und fast schon freundschaftlichen Umgang mit Patienten erlebt, auch das trägt zur Verbesserung des Gesundheitszustandes bei.
Danke Sr.Sabrina, Pfleger Nico, Sr.Claudia um nur einige zu nennen.

Das Essen ist gut, ( bitte nicht vergessen, es ist ein Krankenhaus!!!) Und man merkt, das selber gekocht wird, nur der Kaffee geht gar nicht :-)


Auch die einzelnen Therapeuten leisten hervorragende Arbeit.

Für die anschließende AHB habe ich natürlich diese Klinik als Wunschklinik angegeben. Das spricht für sich .

Auch die Hygienevorschriften bezug auf Covid19 werden sehr gut umgesetzt und man fühlt sich sicher, es gibt zwar immer wieder Patienten die über den Mundschutz schimpfen, aber ganz ehrlich, nach 12 Monaten sollte man sich etwas dran gewöhnt haben.

Einzelzimmer sind modern u hell eingerichtet mit Flachbildfernseher , Kühlschrank Telefon, Balkon, Schreibtisch große Schränke und Safe.

Tipp: eigenes Kopfkissen mitbringen und im Hochsommer Autan Mückenspray wer empfindlich ist.

Sehr zufrieden

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachdienste arbeiten sehr effektiv zusammen
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Diagnose war ein akuter Bandscheibenvorfall. Ich wurde von meinem Orthopäden zur Schmerztherapie in die Klinik Bad Simssee eingewiesen.
Vom Tag 1 bis zum Ende des Aufenthalts (2 Wochen) fühlte ich mich bestens betreut und umsorgt. Ich musste genau 1x ein Anamnesegespräch führen und von da an wussten alle Therapeuten stets über meine Diagnose und die bereits erfolgten Therapien bescheid. Die Therapien bauten sinnvoll aufeinander auf, ich hatte stets das Gefühl, dass alle Fachdienste miteinander im intensiven Austausch standen und on top waren alle Mitarbeiter - von der Reinigungsfachkraft bis hin zum Chefarzt - sehr freundlich, hilfsbereit, offen für Fragen und geduldig!
Ich bin sehr dankbar, dass ich hier betreut werden konnte und kann diese Klinik zu 100 % empfehlen! Sogar das Essen war abwechslungsreich und es gab eine große Auswahl an Variationen. Vielen Dank!

Bewertung meines Aufenthaltes, alles tipp topp

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (in die Jahre gekommen)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
ZwBei Spinalkanastenosen und Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Klinik war ausgezeichnet. Essen
gut und die pflegerische Betreuung war hervorragend.Am
besten war für mich die medizinische Betreuung durch
Frau Dr. Katrin Stähler. Sie ging auf mich ein und hat
sehr gut gespritzt und mich immer äußerst zuvorkommen
behandelt. Sehr angenehm war die zuvorkommende Behandlung der Therapeuthen, im speziellen Frau Grün-
wald, Massage und Frau Schmitz, Physiotherapie.Im groen und ganzen war ich mit meinem Aufenthalt äußerst zufrieden und diese Klinik werde ich weiter empfehlen

1 Kommentar

Bipse am 06.08.2021

Hallo beeti,
viiielen Dank für Deine öffentliche Bewertung meiner Arbeit,die ich liebe und vielleicht spürt man und Frau das auch...
Ich hoffe, Du triffst die richtige Entscheidung für Dich!
Würde mich freuen, von Dir zu hören oder lesen! LG,Petra

Beste Klinik weit und breit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle freundlich und immer besorgt und bemüht
Kontra:
Abendessen
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen
Meine Erfahrung ist durchwegs positiv. Von der Ankunft bis zur Abreise. Das gesamte Personal ist überdurchschnittlich freundlich und zuvorkommend. Ich bedanke mich ganz besonders bei allen Schwestern und Pflegern der A3. Auch bei allen Therapeuten die mich so schnell auf die Beine gestellt haben.

Gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fast alles.
Kontra:
Zimmer vor der Lüftungsanlage,
Krankheitsbild:
PTBS,.Angststörung,chronische Hws,Vestbularisparoxysmie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 8 Wochen in der Simsee Klinik.Da mich auf Grund körperlich schwerer Erkrankung eingentlich keine Klinik mehr nehmen wollte gab man mir hier nach mehreren Absagen andere Kliniken endlich eine Chance.
Ich beginne von Anfang.
Zimmer.Da hatte ich Pech....neben der Kapelle,davor ein Lüftungsschacht.Aussicht Gebüsch,Fahrradständer und das Nachbargebäude.Egal,es war Herbst wer sitzt da schon raus..Bei offenem Fenster ist es echt übel.Ansonsten waren die Zimmer toll.Kühlschrank Tresor Tv alles da.
Was die Ärzt und Therapeuten betrifft kann ich mich nicht beschweren.Co Therapie ist ebenfalls Spitze.Ich fühlte mich gut aufgehoben auch in der med.Zentrale.
Das Programm wurde meinem Zustand angepaßt.
Das Essen fand ich gut und die Mitarbeiter im Essensraum waren sehr nett.Ein streicheln über den Rücken wenn sie mal wieder sah das mir das essen zwecks Panik schwer fiel,tat gut.Auch die Sozialberatung war gut,so hab ich nun endlich meine Pflegestufe.
Die Klinik ist sehr weitläufig,unterirdisch.Ich brauchte lange Zeit mich zurecht zu finden,und geriet oft der langen Wege wegen in Stress.
Physio war spitze.Auch hier versucht man zu helfen wo man konnte.Ich fand alle Mitarbeiter sehr motiviert angaschiert und emphatisch.Wer körperlich fit ist für den ist die Klinik wärmstens zu empfehlen.Ich würde gerne wiederkommen,wenn es mein körperlicher Zustand erlaubt.Danke an alle!

Mancher ist gleicher als gleich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Co-Therapie,Physiotherapie, Qi Gong,
Kontra:
Oberärztin, Chefarzt, Unrecht bei der Leistungszuteilung, Essen
Krankheitsbild:
PTBS, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der theoretische Ansatz der Klinik ist gut.
In der Praxis erlebt man erschreckende Widersprüche.
Meine Krankenkasse teilte mir mit, dass die Klinik für Kassenpatienten eine einheitliche Fallpauschale erhält. Die Leistungen sollten nach dem Schweregrad der Erkrankung u. der persönlichen Geschichte verteilt werden. In dieser Klink habe ich das Gegenteil erlebt.
Hilfreich waren die Physiotherapie, Qi Gong, Haltungsschulung, Sozialberatung u. die Co-Therapie. An der Basis wird Engagagement gezeigt. Nicht so bei der Klinikleitung.
Ablehnendes Verhalten bei der Oberärztin und dem Chefarzt, die letztlich über die Anzahl der individuellen Anwendungen entscheiden.
Auf Nahrungsunverträglichkeiten wurde zunächst keine Rücksicht genommen. "Wir sind hier eine Klinik und kein Hotel".
Als Asthmatikerin bekam ich ein Zimmer mit Lösemitteldämpfen (Bodenverlegearbeiten). Nach jahrelanger Beschwerdefreiheit hatte ich wieder jede Nacht schwere Asthmaanfälle bekommen. Antwort: „Irgendjemand trifft es immer mit den schlechten Zimmern".
Einen Zimmerwechsel für 50 Euro hätte ich zugestimmt. Man wollte mir ein Zimmer zuweisen, bei dem 24 Stunden die Lüftung zu hören war. Eine Mitpatientin war dort deshalb bereits ausgezogen.
Aufgrund eines Terminierungsfehlers einer Ärztin hat man mich verdächtigt, psychotisch zu sein. Meine Therapeutin unterstellte mir, dass ich mich auf eine Terminliste mit verstellter Schrift eingetragen habe u. mich daran nicht mehr erinnern könne. Sie rief bei meiner Therapeutin im Wohnort an u. fragte sie, ob ich psychotisch sei. Eine Entschuldigung gab es nach der Aufklärung der Angelegenheit nicht.
Ganz anders lief es bei einem Kassenpatienten am Tisch, dem es nach eigenen Angaben ganz gut ging u. der schon mehrfach in der Klinik war.
Kurz nach der Anreise bekam er sofort 8 Wochen Aufenthalt angeboten.
Ihm wurde ein Kühlschank aufs Zimmer gestellt ohne Zimmerwechsel.
Für ihn gab es 3 Einzeltherapiestunden pro Woche u. jede Woche Physiotherapie, Massage u. Wärme.
An anderen Patienten, die Schmerzen hatten, wurde gespart u. man erklärte ihnen, die Kasse würde nur 3x Physiotherapie während des Aufenthalts übernehmen.
Mir wurde am letzten Tag von der Therapeutin gesagt, ich müsse mich an die Ungerechtigkeiten gewöhnen. Wenn mir das gelungen sei, könnte ich wiederkommen.
Patienten, die eine sehr schwere Vorgeschichte haben sei dringend abgeraten von dieser Klinik. Das Trauma wird hier vergrößert.

2 Kommentare

Michaela43 am 07.05.2021

Huhu Insa.Och das liest sich ja nicht gut.Ich war im Herbst 8Wochen und zufrieden.War aber und bin es immer noch auf Grund von chronischer Erkrankung in schlechtem Zustand.Ich konnte das erlernte nicht umsetzen..Leider.Was hattest du denn als KKPatient mit dem Ober-Chefarzt zu tun?Also ich nix.Und das Essen war doch gut.Da hab ich schon furchtbares erlebt.Was das Zimmer betrifft,ja das kann mir vorstellen,war zu Umbaumaßnahmen da ,das wäre für mich auch nix gewesen(Allergisches Asthma),allerdings hatte ich das gehasstete zimmer überhaupt.(direkt neben der Kapelle)Davor eben diese Lüftungsanlage.In der dunklen kalten Jahreszeit ging es eigentlich man gewöhnte sich daran,im Sommer hätte ich auch ein anderes Zimmer verlangt.auch der Blick auf eine Gebüsch dem Lüfter und den Fahrradständer war natürlich nicht so doll.Aber wenn man nicht raus sitzen kann,dann oki.Auch im Sommer würde ich da nicht die Tür auflassen...gruselig. Was die Verlängerung betrifft.Das mußte man selbst ansprechen.Ich hab es getan und es wurde genemigt.Mir sagte man von alleine würde man das nicht ansprechen.Ich hab durch die Bank durch nach Gesprächen mit meinem Arzt und Therapeuten Kg bekommen.Man muß es ansprechen,das mußte ich auch erst lernen.Ich hoffe es geht dir einigermaßen.Alles Liebe Michi

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr enttäuschend

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Pflegepersonal ist sehr nett und empathisch
Kontra:
Therapeuten und Ärzte machen einen genervten Eindruck
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

"*Zuerst führen wir eine interdisziplinäre Schmerzdiagnostik durch, um Ihren wesentlichen Schlüsselbefund zu erheben, um danach die Weichen für die weitere, gezielte Behandlung zu stellen.*"

Das hört sich doch vielversprechend an, oder? Aber leider wurde bei mir weder eine Diagnostik durchgeführt, noch wurde ich als Patientin mitgenommen um in einem Gespräch, aufgrund meiner Symptomatik, die Ursache zu erforschen.
Es kam noch viel schlimmer. Ich sollte Therapien über mich ergehen lassen, die meine Schmerzen verstärkten und diese mit vielen Tabletten ???? deckeln.
Daraufhin habe ich meinen Aufenthalt abgebrochen. Eine Woche später wurde ich an der Halswirbelsäule operiert und konnte dadurch einen Komplettausfall meines gesamten rechten Armes verhindern. Jetzt geht es mir wieder gut. ????

Ich wünsche mir sehr, dass sich auch andere Patienten auf ihr eigenes Körpergefühl besinnen, sich selbst glauben, und manchen "Göttern in Weiß" nicht blind vertrauen. Aber es gibt zum Glück auch andere Ärzte, man muss sie nur finden.

Besser geht´s nicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
leider gibt es an der Rezeption jemanden, der seinen Job vermutlich nicht gerne macht
Krankheitsbild:
rezidivierende depressive Störung, Myalgie im Hals-Nacken Bereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang 2021 für 6 Wochen in der Simssee Klinik in der Psychosomatik. Trotz Corona fühlte ich mich ab dem ersten Tag sehr gut aufgehoben. Ich war in P4 und kann von allen Therapeuten und Co-Therapeuten nur Positives berichten. Mit Frau Übelhör, Frau Schmeer und Herrn Wälde hatte ich am meisten zu tun. Alle drei haben mich meinem Ziel ein großes Stück weiter gebracht. Auch mit meinen Mitpatienten hatte ich sehr großes Glück. Wir konnten in allen Gruppen gut arbeiten und auch zwischenmenschlich hat es einfach gepasst. Ich hatte ein sonniges, neu renoviertes Zimmer, in dem ich mich sehr wohl gefühlt habe. Das Essen hat mir sehr gut geschmeckt, die Servicekräfte waren freundlich und hilfsbereit und ich habe es extrem genossen, mich nur an den gedeckten Tisch setzen zu müssen. Durch Corona wurden wir in drei Schichten aufgeteilt und hatten jeweils 30 Minuten Zeit zu essen. Für mich war es ausreichend und dafür habe ich es als sehr angenehm empfunden, dass der Speisesaal aufgrunddessen nicht so voll war. Jeder in der Klinik ist extrem bemüht darum, es uns so angenehm wie möglich zu gestalten. Vom Reinigungsdienst über Medizinischen Dienst bis zu Warmpackung, Massagen, Physio, Cafeteria usw. alle sind sehr freundlich und nett. Ich möchte mich nochmal ganz herzlich bei allen bedanken und ich würde auf jeden Fall wiederkommen.

Kompetenz - Motivation - Freundlichkeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr professionell)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr professionell)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr professionell)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ist eben kein Neubau)
Pro:
Sympathisch-kompetentes professionelles Team
Kontra:
keine Parkplätze für alle direkt neben dem Haupteingang ;-)
Krankheitsbild:
Schultern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der orthopädische Bereich der Simssee Klinik musste - wie alle ähnlichen Einrichtungen - ihr Angebot an Corona-Vorgaben anpassen (Nov. 2020). So rechnete ich mit einer deutlichen Einschränkung der Angebote, vor allem was die Wassergymnastik angeht. Aber: Diese für mich wichtige und motivierende Anwendung war möglich (5x pro Woche). So erhielt ich 4-5 Anwendungen pro Tag, eingeteilt in kleinen Gruppen.
Die Anleiter*innen sind zwischen Mitte zwanzig und ca. 60 Jahre alt, und arbeiten durchgehend auf sehr hohem Niveau.
Ich bin bezüglich der Art und Weise, wie Vorgaben zu "heilsamen" Bewegungen und Bewegungsabläufen gegeben werden, ziemlich anspruchsvoll, muss ich zugeben, und ich kann sagen, dass 9 von 10 Physiotherapeut*innen, Trainer*innen etc. überdurchschnittlich klar, einfühlsam, kompetent und motivierend an die Bewegungsprobleme heran gegangen sind (bei einer Person war's a weng zäh). Sie kontrollierten aufmerksam, was wir da stehend, gehend, auf der Matte oder auf dem Stuhl anstellten und korrigierten aufmerksam, je nach individueller Einschränkung. Das kann man nicht überall erwarten.
Die Therapeut*innen schafften dadurch auch unter den Patient*innen ein lockeres, fröhliches Klima (keine einzige "Mecker-Runde" bei den Mahlzeiten).
Die Ärzte: Am 2. Tag überholt mich ein Arzt mit wehendem Kittel und bleibt plötzlich nach 10m stehen, um eine neue Patientin, die stirnrunzelnd auf die Wegweiser schaut, zu fragen, wohin sie denn wolle. Hm, eine solche Hilfsbereitschaft kenne ich so nicht.
Der Chefarzt der Orthopädie ist ruhig, freundlich, aufmerksam und stellt die Behandlungen sehr sorgfältig auf das Krankheitsbild und den Verlauf der Heilung ein.
Und das Personal? Hilfreich, freundlich, oft mit einem Scherz auf den Lippen, so, wie die Therapeut*innen.
Und das Essen: gut. Für eine Großküche überdurchschnittlich gut.
Was kann man da - als kritischer Geist - zusammenfassend sagen?
Die Simssee-Klinik ist eine rundum empfehlenswerter Ort der Rehabilitation. Ich habe mich 3,5 Wochen sehr, sehr wohl gefühlt.

Hervorragende Psychosomatische Klinik mit Herz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besonders wohlwollende und fürsorgliche Atmosphäre
Kontra:
Absolut nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer krank wird hat verloren

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bericht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beticht)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bericht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Siehe oben
Krankheitsbild:
Neues Knie Gelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man dort krank wird zb Magen Darm Virus dann hat man verloren es kümmert sich keiner um einen man muss mehrmals nachfragen ob man etwas zu essen bekommt zb Suppe wenn sie dann kommt, ist diese kalt. Beim übergeben war Blut dabei hat auch keinen interessiert war Samstag auf Sonntag erst am Montag kam ein Arzt. Hätte Magenschonende Kost bekommen sollen war Salat dabei, der war schon schmierig. Habe um vorzeitige Beendigung gebeten, das muss der Oberarzt machen, der allerdings schon schreiend in mein Zimmer kam und meinte,,, er habe keine Zeit für mich, ich steh nicht in seinem Terminkalender " war nur unfreundlich fast schon beleidigend und das ganze immer sehr, sehr laut. Also alles zusammen gefasst nicht zu empfehlen diese Reha Klinik

Toll und voll zufrieden

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Das äußere Erscheinungsbild
Krankheitsbild:
Kreuzschmerzen durch die Nerven
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur einen ganz großen Dank aussprechen an jede einzelne Person die ich während meines Aufenthaltes kennengelernt habe. Ein wirklich tolles Team auf C6. Ich fühlte mich bei jeder einzelnen Person richtig gut aufgehoben. Danke. Auch die ganzen Therapeuten waren sehr sehr gut und sehr verständnisvoll.

Gute Klinik mit Wohlfühlklima

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr engagierte Teams
Kontra:
Patientenraum (Zeitungen, Spiele etc.) recht ungemütlich
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr hilfsbereite und gute Therapeuten. Klinik liegt in schöner Umgebung. Radtouren und Spaziergänge sind für den Heilungsprozess sehr fördernd.

Weitere Bewertungen anzeigen...